Page 66

Was machen Schüttorfer, die Interesse an Leichtathletik haben, aber in Ihrer Stadt keinen Verein finden, der diese abwechslungreiche Sportart anbietet? Sie fahren nach Gildehaus. Derzeit finden zwei junge Leichtathleten, die sich auch bei Wettkämpfen gut präsentieren, regelmäßig den Weg zum Mühlenbergstadion, nämlich Noah Verwold (rechts, 10 Jahre) und Philip Mattern (links, 15 Jahre)

Foto 27

(Foto 1)

Noah scheint derzeit auf zweite Plätze bei Kreismeisterschaften abonniert zu sein: Das ist ihm in 50-Meter-Sprint, im Weitsprung und im Dreikampf gelungen. Philip dagegen schaffte bei den Kreismeisterschaften nach dem zweiten Platz im 100-Meter-Sprint die Spitzenposition im Weitsprung, Hochsprung und Kugelstoß, ferner wurde er bei den Regionsmeisterschaften Zweiter im Hochsprung, Dritter im Weitsprung und Fünfter im 100-Meter-Sprint. Ein großer Dank gebührt den Eltern, die fleißig und regelmäßig die Jungen nach Gildehaus bringen und damit auch einiges an Zeit und Geld investieren. (Clemens Kanne)

Kletterwald Ibbenbüren Nach der Premiere im letzten Jahr sind die 7 – 10jährigen Kinder auch in diesem Jahr wieder zum Kletterwald nach Ibbenbüren gefahren. Auch wenn weniger Kinder als im letzten Jahr teilgenommen haben, war die Fahrt wieder ein gelungenes Ereignis, weil die Kinder eine ganze Menge lernen. Sie sind hochkonzentriert bei der Sache, lernen Vorsicht und

Mühlenberg-Echo Winter 2010  

Mühlenberg-Echo Winter 2010

Mühlenberg-Echo Winter 2010  

Mühlenberg-Echo Winter 2010

Advertisement