Page 11

Bau am Romberg geht in großen Schritten voran Mit der ersten großen Ausräumaktion wurde am 18. Septemberg 2010 mit dem Umbau des ehemaligen Wirtschaftsgebäudes des Hofs Kaldeway zu Kabinen und Duschen für unsere Fußballer begonnen. Es folgten viele Tage, an denen unter Anleitung der Firma Grenzland-Bau Beckmann Abbrucharbeiten von Mitgliedern unserer Fußballabteilung vorgenommen wurden. Dann kamen die Maurer und innerhalb von rund vier Wochen mit Unterbrechnungen waren alle Innenwände der neuen Kabinen und Duschen erstellt. Jetzt sind die vielen Elektriker in unserer Fußballabteilung unter Leitung von Volker Frobel gefragt, die Leitungen für die Beleuchtung, Steckdosen und Abluftanlagen zu installieren. Fa. Niehues wird dann die Duschanlagen errichten bevor der Fliesenleger ans Werk geht. Schön ist es, dass wir in Zukunft auch das Obergeschoss dieses Gebäudes nutzen können. Im Zuge der laufenden Bauarbeiten wird die gesamte Balkenlage der Decke verstärkt und ergänzt und eine Plattenlage oben angebracht, die das Obergeschoss begehbar und als Bodenraum oder für späteren Ausbau nutzbar macht. Vor der Westseite des Gebäudes wird eine verzinkte Treppe zum Giebel führen, in den eine Tür eingelassen wird. Wichtig ist uns bei dieser Baumaßnahme auch der Erhalt und die Aufarbeitung dieses Gebäudes. Die Windfedern werden erneuert und im Frühjahr die Giebel gestrichen, so dass das Gebäude auch von außen einen renovierten Zustand erhält. Wir freuen uns sehr, dass diese Maßnahme wieder von so vielen mitgetragen wird. Neben den vielen Einzelhelfern und den Unterstützern unserer Sponsorentafel ist die Unterstützung von Heinrich Beckmann wieder einmalig. Sein Herz für den TuS ist riesengroß und das lässt er uns immer wieder merken. Seine Ideen, seine Bauumsetzung uns sein

Mühlenberg-Echo Winter 2010  

Mühlenberg-Echo Winter 2010

Mühlenberg-Echo Winter 2010  

Mühlenberg-Echo Winter 2010

Advertisement