Issuu on Google+

VereinsMagazin des TuS Helmlingen

Spielzeit 2011/12

Südbaden Liga

inside Samstag, 26. November 2011

Ausgabe

4

Mit Aufwind zum Derby: Team-Infos auf Seite 39

Samstag, 10. Dezember 2011

Letztes Derby im “alten” Jahr:

TV Oberkirch Team-Infos auf Seite 40

10. Dezember 2011

Nach dem Spiel gegen Oberkirch ist es wieder soweit:

Winterparty 2011

Für ihn hat der Endspurt als Interimstrainer begonnen... Manfred Kress steht Rede und Antwort.

© BGTmedia

inside – Das Vereinsmagazin des TuS Helmlingen | Wir danken unseren Sponsoren für die Unterstützung

TuS Schutterwald


Xoxoxoxoxooxo TuS inside 2011/2012

Schon wieder ein Jahr vorbei! Liebe Handballfreunde, liebe Mitglieder. Ja – schon wieder neigt sich das Jahr dem Ende. Ein Jahr, durch die TuS-Brille betrachtet, das ganz und gar nicht einfach war. Viele schwierige Situationen mussten gemeistert werden. Viel Einsatz war nötig, um das Schiff über Wasser zu halten. Hierfür darf ich allen die mitgeholfen haben danken! Herausheben möchte ich aber zwei Bereits am 6. Januar 2012 geht’s beim TuS Personen – Markus Herrmann, der trotz sei- wieder weiter. Auch dieser Tag gehört der ner kurzen Amtszeit als Handballabteilungs- Jugend mit der TuS-Olympiade, bevor es leiter einen wahnsinns Job gemacht hat und dann am 14.01. wieder richtig los geht. Ich Manfred Kreß, der das Traineramt der hoffe, Sie alle dann wieder begrüßen zu dür„Ersten“ nach der überraschenden Ent- fen - wenn es wieder heißt „hewe se“! wicklung zu Rundenbeginn interimsmäßig Vorstandsvorsitzender übernommen hat. Nach unserem letzten Reiner Lauppe Heimspiel in diesem Jahr wird er dieses Amt an den neuen Trainer übergeben. Ein herzliches Willkommen gilt dann Günther Sinz, der ab diesem Tag für die erste Mannschaft zuständig ist. inside 3 - 2011/12 Mit dem C-Jugendcup des Bezirks Rastatt klingt das Jahr aus. Der Aus dem Vorstand S. 03 letzte Spieltag gehört der Jugend. Interessante Spiele bei diesem A-Jugend S. 11 hochklassig besetzten Turnier Interview Mathias Behrle S. 32 garantieren noch einmal einen Im Gespräch mit Manfred Kress S. 34 handballerischen Leckerbissen, bevor wir es dann etwas ruhiger Gast: TuS Schutterwald S. 39 angehen lassen können. Gast: TV Oberkirch S. 40 In dieser ruhigen, vorweihnachtlichen Zeit wünschen wir Ihnen Player of the Match S. 61 schöne, besinnliche WeihnachtsLeute Heute: Thomas Hartmann S. 68 feiertage und einen guten Rutsch Foto der Woche S. 70 ins neue Jahr 2012.

Inhalt

Impressum: Herausgeber: TuS Werbung Redaktionsanschrift: insideRedaktion, BGTmedia Katharinenstr. 6b, 77839 Lichtenau eMail: info@bgt-media.de V.i.S.d.P.: Marita Peter, Axel Klimek

Anzeigenpreisliste: Nr. 9 / Juli 2009 Ausgabe: Nr. 4 / 19. Jahrgang zu dem Heimspiel am 26.11. und 10.12.2011 Alle inside-Ausgaben erscheinen auch online unter: www.tus-helmlingen.org

TuS Helmlingen – Südbadenliga

|3


Jugendcup 2011

140 Jugendliche bestreiten den Vergleichskampf beim Handballturnier in Helmlingen Schon traditionell findet jedes Jahr der Jugendcup des Handallbezirks Rastatt statt. Teilnehmen können weibliche und männliche Jugendliche im C-Jugend-Alter. Der Cup wird an zwei Orten ausgetragen. Die männliche Jugend trifft sich zum zweiten Mal in Folge in der Rhein-Rench-Halle in Helmlingen. dieses Turniers bei der männlichen Jugend Bei dem mit 10 Mannschaften hochklassig ist die Fa. Schöck Bauelemente aus besetzten Turnier sind tolle Handballspiele Steinbach, die es sich auf die Fahne zu erwarten, auch wenn gerade diese geschrieben hat, den Jugendhandball in der Altersgruppe eine ganz kritische Phase Region zu fördern. durchläuft. Die Jugendcups sind für Trainer Zuschauer sind natürlich herzlich willkomund Verantwortliche eine gute Möglichkeit, men, der Eintritt zu diesen Spielen ist frei. den Leistungsstand anderer Mannschaften Die Turnierabwicklung erfolgt online und ist kennen zu lernen, Informationen und über die Internetsite vom TuS Helmlingen Anregungen auszutauschen und auch über abrufbar. das eigene Revier hinauszuschauen. Reiner Lauppe 140 Jugendliche allein in Helmlingen werden für einen krönenden Abschluss des Jahres sorgen. 140 Jugendliche, die auch verpflegt und verköstigt werden wollen. Hierfür ist einmal mehr die Bewirtungsabteilung des TuS unter Leitung von Astrid Zimpfer zuständig. Schiris, Turnierleitung, Zeitnehmer werden ebenfalls vom TuS gestellt. Mit den Auswahlteams von Rastatt und Offenburg, den derzeitigen Spitzenmannschaften aus Baden und Südbaden, sowie weiteren Mannschaften aus der Südbadenliga hat dieses Turnier ein sehr hohes Niveau erreicht. 24 Spiele werden an diesem Tag absolviert bis gegen 17.00 Uhr der Sieger ermittelt ist. Bei der abschließenden Siegerehrung wird allen teilnehmenden Mannschaften ein Spielball Die Ergebnisse immer im Blick. Beim Jugendcup überreicht. Hauptsponsor erwartet uns ein spannendes Turnier.

4| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|5


6| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|7


8| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|9


A-Jugend

Helmlinger sind die beste A-JugendMannschaft der Handballbezirkes Rastatt. Mit derzeit 4:8 Punkten hat die A-Jugend die nach 6 Spielen objektiv betrachtet maximal mögliche Punktezahl erreicht. Das Auftaktspiel gegen TuS Schutterwald bestimmten die Helmlinger lange Zeit bis zum 17:15, ehe sich die Routine der Gäste durchsetzte, und weil auch die Fehlerquote des TuS zu hoch war. welcher auf der bisherigen Trainerarbeit von Nach der durchwachsenen Vorbereitung gab Kalman Fenyö, aber auch auf den mittlerweidiese Leistung durchaus Hoffnung auf eine le auf A-Jugendebene herausragenden gute Runde, denn die Mannschaft präsentierLeistungen eines Mike Reichenberger te sich als geschlossene Einheit. In den basiert. Neben ihm sind mit Dario König, Spielen gegen Köndringen, Hofweier und St. Marius Wagner und Lukas Graf drei weitere Georgen hatten die Helmlinger allerdings Talente im Team, welche für höhere Aufgaben keine Siegchance. Die TuS-Jungs konnten durchaus bestimmt sind und die auch im ihre Leistungen von Saisonbeginn nicht wieTraining guten Einsatz bringen. Eine der bestätigen. Entwicklung nach vorne haben auch Sven So gibt es leider den Wermutstropfen: die Brunner und Andreas Walther gemacht. Mannschaft könnte noch viel mehr. Die Potential steckt in den weiteren Spielern: Gründe hierfür sind vielschichtig. Noch nie war die Mannschaft komplett im Training, das Engagement in den Übungseinheiten lässt bei so manchem Spieler zu wünschen übrig und die Einsätze der Doppelspielberechtigten bei den Aktivenmannschaften stehen vermehrt im Vordergrund. Somit wird sich im für viele Spieler letzten AJugendjahr kaum eine mannschaftliche Weiterentwicklung ergeben. Speziell auf den Außenpositionen, im Tor und am Kreis ist der TuS Nicht zuletzt durch das Doppelspielrecht einiger gegenüber dem Gegner Spieler bleibt der große Erfolg noch aus. meistens qualitativ schleJonas und Nicolas Graf, Sebastian König, chter besetzt. Prinzipiell schade, denn eine Markus Clemens, Axel Ratey, Jannis tolle Platzierung wird ebenso wie evtl. eine Böttcher, Simon Huber und Dirk Jäkel. Direktqualifikation für die nächste A-JugendFazit: die Mannschaft spielt in der höchsten saison leichtfertig vergeben. Klasse des Handballverbandes und kann mit Nun aber das Positive: mit den beiden Siegen den renommierten Mannschaften mithalten. über Sinzheim (40:39) und die HSG Hardt Vielleicht gibt es sogar die eine oder andere (28:20) ist der TuS beim Jahrgang 93/94 die Überraschung gegen einen Favoriten beste Mannschaft des Handballbezirks Rastatt. Ein schöner Erfolg der Mannschaft , Thomas Bantel TuS Helmlingen – Südbadenliga

|11


SposorenTreffen am 10.Dezember 2011 um 18:30 Uhr

12| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|13


14| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|15


16| inside

– das TuS Magazin


18| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|19


20| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|21


22| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|23


24| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|25


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|27


28| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|29


30| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|31


32| inside

– das TuS Magazin


Im Gespräch

Interview mit Mathias Behrle 1) Wann und wo bist du geboren ?

Am 20. Oktober 1979 in Achern

2) Wie und durch wen kamst du nach Helmlingen und seit wann spielst du Handball überhaupt ?

Handball spiele ich seit 1987. Zum Tus kam ich durch Markus Herrmann.

15) Was kannst du zur momentanen Trainersituation sagen ? Manfred macht bis

jetzt einen super Job….und ab Mitte Dezember kann Günther Sinz dann eine gefestigte Truppe übernehmen….

Ich studiere an der PH Freiburg Lehramt für Realschule mit der Fächerkombination Mathematik, Biologie und Religion.

Lieber Matze, wir alle vom TuS Helmlingen heißen dich unter uns herzlich willkommen, wünschen dir eine „glückliche Hand“ und natürlich Gesundheit und keine Verletzungen.

4) Wie gefällt es dir als Stammspieler in der ersten Mannschaft ?

Marita Peter

3) Was machst du beruflich ?

Sehr gut.

5) Was meinst du Matze, an welchem Tabellenplatz werden wir zu Rundenende stehen?

Ich hoffe irgendwo zwischen Tabellenplatz 5-8.

6) Was sagst du zur jetzigen Situation?

Es gibt immer wieder mal Hochs und Tiefs. 7) Du trainierst auch die Damen. Bist du mit deinen Mädels zufrieden ? Sind sie anständig zu dir ?

Ja sicher. Auch hier ist das Ziel mit einem Mittelfeldplatz abzuschneiden und junge, talentierte Spielerinnen aus den A-Mädchen zu integrieren. 8) Jetzt noch so ein paar ganz persönliche Fragen, die man einfach fragen muss ? 9) Was ist dein Lieblingsessen ? Oh da

gibt es vieles… ich esse gerne italienisch, chinesisch usw. 10) Was ist dein Lieblingsgetränk ?

Spezi/Colaweizen

11) Wer ist dein Liebling ? Momentan

gibt es da niemand…..:(

12) Wer ist dein Vorbild ? Man sollte lieber selber ein Vorbild sein… 13) Was machst du am liebsten in deiner Freizeit, wenn du nicht Handball spielst ?

Gemütlich nen Kaffee trinken gehen…..

14) Was ist deine Lieblingsmusik ? Höre so ziemlich alles von Abba bis Zappa

TuS Helmlingen – Südbadenliga

|33


Im Gespräch...

...mit Interimscoach Manfred Kress! John, mit dem heutigen Heimspiel gegen Schutterwald geht’s zum Endspurt in deiner Amtszeit als Interims-Trainer bei der 1. Mannschaft. Was kannst du zu den letzten, für dich mit Sicherheit sehr turbulenten Wochen, sagen ?

Ich denke, dass die Situation in der ich die Mannschaft übernommen habe, für alle Beteiligten, Verein, Mannschaft und Trainer nicht gerade einfach waren, galt es doch in kurzer Zeit aus der misslichen Lage das beste für alle Beteiligten zu erreichen. Ich bin der Meinung dass wir in der kurzen Zeit einen großen Schritt weitergekommen sind. Rückschläge wie im letzten Heimspiel zeigen auf, dass die Mannschaft noch Zeit braucht um sich zu festigen. Man bedenke, dass eine völlig neue Mannschaft geformt werden muss. Deshalb kann ich auch die überzogene Kritik ehemaliger Verwaltungsmitglieder nach dem Heimspiel gegen Sinzheim nicht nachvollziehen. Wie konntest du deinen Trainerjob, deinen Beruf, die ganzen anderen Ämter die du so nebenbei auch noch betreust, unter einen Hut bringen ?

Es war nicht einfach die vielen Termine die sich zu Jahresende auch häufen zu koordinieren, damit alles einigermaßen reibungslos weiterlief. Das war schon mit sehr viel Arbeit und Zeitaufwand verbunden, denn wenn ich etwas mache, dann richtig oder gar nicht. 2 -3 Monate geht das schon aber länger bestimmt nicht.

Hat dir die Zeit wenigstens auch noch ein bissel Spaß gemacht ? Oder besser gesagt, macht sie noch Spaß?

Wie oben gesagt war die Situation in der ich die Mannschaft übernommen habe, eine schwierige Mission, aber mit Fortschritten die wir gemeinsam gemacht haben kommt auch Spaß auf und die Arbeit fällt einem leichter. Bereust du es nicht, seinerzeit nach dem plötzlichen Weggang von Frederic Beker, diesen Job so schnell übernommen zu haben?

Ich habe mich ja im Vorfeld der Saison schon mit Reiner Lauppe und Markus Herrmann besprochen, um einen neuen Trainer zu finden, des weiteren hatten wir ja auch noch keine Mannschaft. Dies kann ich heute noch nicht ganz nachvollziehen, wusste man doch schon im Februar dass man einen neuen Trainer

34| inside

– das TuS Magazin

braucht, und einige Spieler nach Rundenende nicht mehr zur Verfügung stehen. Als mich Reiner Lauppe nach dem Abgang von Frederic Beker noch am gleichen Abend fragte, habe ich spontan zugesagt um dem Verein zu helfen. Dass dies nicht nur eine Woche dauert war mir schon bewusst. Aber ich bin der festen Überzeugung dass wir mit Günther Sinz den richtigen Trainer nun gefunden haben. Bereut habe meine schnellen Entschluss nicht. An dieser Stelle möchte ich mich recht herzlich bei meiner Frau Inge bedanken, die mich in dieser Zeit toll unterstützt hat und mir in vielen Dingen den Rücken frei gehalten hat. Was willst du deinem Nachfolger, Günther Sinz, nach deinem letzten Heimspiel am 10.12.2011 gegen Oberkirch mit auf den Weg geben?

Wir haben uns im Vorfeld schon ausgetauscht, so dass wir in den letzten 2 Wochen einen guten Übergang schaffen, und er dann die Zeit hat die Mannschaft bis zur Rückrunde vorzubereiten. Ich bin fest davon überzeugt dass er die Mannschaft weiterentwickelt. Ich wünsche unserem neuen Trainer Günter Sinz alles Gute und viel sportlichen Erfolg. Zum Schluss möchte ich mich noch bei der Mannschaft, den Fans und vor allem bei Markus Herrmann und Reiner Lauppe bedanken,für die gute Zusammenarbeit in den zurückliegenden Monaten. Viel Erfolg wünscht dem TUS Euer Manfred Kreß Lieber John, nochmals, ein herzliches Dankeschön für all die Mühe und Arbeit, die du dir gemacht hast. Ich glaube, ich darf hier auch für meine Vorstandskolleginnen-und Kollegen, für die Spieler, für die Fans usw. sprechen. Ich kann da nur sagen „Respekt“ ! Unser Dank gilt auch deiner Familie, die dich mit Sicherheit hier mit allen Mitteln unterstützt hat und jetzt wünsche ich dir von ganzem Herzen heute gegen Schutterwald und zum letzten Heimspiel gegen Oberkirch viel Glück und Erfolg! Marita Peter


Vorstellung Erste Mannschaft Saison 2011/2012

1 | Christopher

Bildner

geb. 28.10.1990 Pos.: Tor

NEU

NEU

12 | Robi

8 | Edi

Kovacs

geb. 19.05.1986 Pos.: Tor

Barisas

geb. 20.02.1983 Pos.: RL/RR

NEU

13 | Marcus

91 | Denis

geb. 25.02.1983 Pos.: RA

geb. 11.02.1991 Pos.: LA/RM

Helm

Eisele

4 | Michael

Zimmer-Zimpfer

geb. 21.06.1992 Pos.: KR

NEU

23 | Mike

10 | Bruno

75 | Jens

geb. 26.07.1993 Pos.: LA/RM

geb. 12.03.1975 Pos.: LA/RL

geb. 30.03.1992 Pos: RR/RA

Reichenberger

N’Tikala

Schoch


38| inside

– das TuS Magazin


Sa, 26.11. 2011

TuS : TuS Schutterwald

Schutterwald mit starkem Aufwind und allen Chancen auf Sieg! Rechtzeitig zum Derby in der Rhein-Rench-Halle, hat sich der TuS Schutterwald zurückgemeldet. Gegen die überforderte Mannschaft von Mimmenhausen-Mühlhofen landete Schutterwald einen glatten 40:26 Heimsieg. Damit reisen die Gäste als Tabellendritter nach Helmlingen. Vor allem Linkshänder Dominik Höll, der vor der Saison von Sinzheim nach Schutterwald wechselte, hielt den TuS auf Kurs. Elf Tore markierte er im rechten Rückraum. Dies war bereits die halbe Miete, um letztlich ungefährdet gegen kaum gleichwertige Mimmenhausener, das Torverhältnis aufzupolieren. Trainer Timo Heuberger liegt mit Schutterwald in Lauerstellung. Denn in den Derbys gegen Altenheim und Hofweier bekam seine Mannschaft die Grenzen aufgezeigt. Mit jeweils drei Niederlagen rangiert

Schutterwald punktgleich mit Elgersweier schon mit etwas Abstand zu Altenheim und Steißlingen auf den Plätzen drei und vier in der Südbadenliga. In der vergangenen Saison blieben die Punkte in Helmlingen. Bei der 33:31 Niederlage verspielte Schutterwald dabei seine letzte Chance auf den Aufstieg in die Oberliga Baden-Württemberg. Durch zu viele Punktverluste in fremden Hallen, blieb Schutterwald letztlich nur der dritte Platz in der Endabrechnung. Thomas Hartmann

hinten von links: Andreas Huck (Sportlicher Leiter), Michael Herzog, Marius Angrick, Tobias Kaiser, Valentino Kopf, Tim Heuberger, Dominik Höll, Timo Armbruster, Fabian Huck, David Salameh (Team-Manager) mitte von links: Timo Heuberger (Trainer), Julian Goss, David Körkel, David Ürek, Fabian Schindler, Daniel Stöcklin, Christian Fischer (Co-Trainer), Sven Heuberger (Betreuer) vorne von links: Dominik Bartz, Raphael Herrmann, Felix Heuberger, David Bindner, Patrick Wegner, Andreas Bachmann

TuS Helmlingen – Südbadenliga

|39


Sa, 10. 12. 2011

TuS : TV Oberkirch

Und wieder einer der Top-Favoriten zu Gast zum Derby in Helmlingen. Der TV Oberkirch ist die Überraschungsmannschaft in der Südbadenliga. Der Aufsteiger spielt frech auf und hat bisher positiv überrascht. Immerhin war es die Mannschaft von Trainer Manfred Derr, die dem Tabellenführer Altenheim den einzigen Punktverlust beigebracht hat. Beim 32:32 in Altenheim war Oberkirch knapp dran an der Sensation. Der TV Oberkirch zählt zu den führenden Mannschaften der Südbadenliga. Durch das deutliche positive Punktekonto liegen unsere Gäste noch in Lauerstellung hinter dem Führungsduo Altenheim und Steißlingen. Kurz vor Abschluss der Hinrunde hat sich ein komfortables Punktepolster zu den eher abstiegsbedrohten Mannschaften aufgebaut. Trainer Manfred Derr kann auf eine Mannschaft zurückgreifen, die ohne echten

40| inside

– das TuS Magazin

Torjäger auskommt. Die Verantwortung ist auf viele Schultern verteilt. Dadurch ist Oberkirch für die Gegner nur schwer auszurechnen. Im Verfolgerduell mit Steißlingen war es Timo Roll, der stolze 13 Tore markierte. Über 20 Jahre sind vergangen, seit sich Helmlingen und Oberkirch damals in der Landesliga gegenüberstanden. Beide Vereine erlebten zwischenzeitlich Höhen und Tiefen und treffen nun im südbadischen Oberhaus wieder aufeinander. Thomas Hartmann


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|41


42| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|43


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|45


46| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|49


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|51


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|53


54| inside

– das TuS Magazin


Vorstellung Erste Mannschaft Saison 2011/2012 NEU

6 | Frantz

Champagne

geb. 21.12.1977 Pos: RL/RM/RR

NEU

81 | Patrik

11 | Peter

geb. 29.05.1981 Pos: RL/RR

geb. 20.10.1983 Pos: RM/RL

Kress

NEU

5 | Matthias

NEU

7 | Dejan

Behrle

9 | Dario

Petrovic

geb. 20.10.1979 Pos: LA/KR/RA

König

geb. 25.04.1992 Pos: RL

V | Robert

Posavec

TuS-Vorstand Sport

56| inside

Kerkapoly

– das TuS Magazin

geb. 30.09.1993 Pos: RA/RM

A | Markus

Herrmann

TuS-Abteilungsleiter


58| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|59


60| inside

– das TuS Magazin


PoM

“Player of the Match” in Helmlinger Reihen!

Nach dem überragenden Heimspiel gegen Steißlingen konnten wir sogar zwei "Player of the Match" gratulieren. Es waren Mike Reichenberger und Robi Kovac, die beide eine hervorragende Leistung zeigten. Herzlichen Glückwunsch. Nationalmannschaft

Was hat Bundestrainer Heuberger mit dem TuS Helmlingen zu tun? Auch wir vom TuS Helmlingen gratulieren Martin Heuberger zu seinem neuen Amt als Bundestrainer und wünschen ihm viel Erfolg dabei!

Im einem aktuellen Interview in der Mittelbadischen Presse wird auch der TuS angesprochen: s.u.

TuS Helmlingen – Südbadenliga

|61


C-Jugend

C-Jugend in der Südbadenliga! Nachdem die letzte Saison der C-Jugend in der Südbadenliga in einem Fiasko endete fiel die Entscheidung für die neue Saison sehr schwer, zumal der wohl beste Spieler auf Grund dieser Entwicklung auch noch zum Konkurrenten nach Kappelwindeck wechselte. gende englische Woche wurde den ErwarDer Kern der Mannschaft würde überdies tungen nicht gerecht. Mit teilweise deutliaus den letztjährigen D-Jugendspielern chen Auswärtsniederlagen wurden so gebildet, was bedeutet, dass die sechs Punkte abgegeben. Überraschend Mannschaft hauptsächlich aus den dafür aber der nächste Punktgewinn gegen Jahrgängen 1999 und 1998 besteht, also die SG Meißenheim/Nonnenweier. Zwar gerade für die C-Jugend sehr jung und körwurde es zum Schluss noch einmal richtig perlich eher unterdurchschnittlich ausgeknapp, trotzdem blieben die Punkte verstattet ist. Die Mannschaft mit dem neuen dient in Helmlingen. Trainer Dragi Paunovic zeigte sich aber sehr Wenn man bedenkt, dass die Gegner prakoptimistisch und sprach sich einstimmig für tisch ausschließlich aus Spielgemeindie Südbadenliga aus. Damit war klar, dass schaften bestehen und durchweg körperdie Qualifikation gespielt und die Herausforderung angenommen wurde. Die Qualifikationsrunde fand auf Bezirksebene statt. Drei von vier Mannschaften konnten sich für die Südbadenliga qualifizieren. Die junge Truppe legte einen super Start hin, gewann die ersten beiden Spiele und war somit bereits vorzeitig für die Südbadenliga qualifiziert. Während der Sommerpause stieß dann mit David Keßler ein weiterer 97er zur Mannschaft, der auch körperlich ein Gewinn ist. Zwei Niederlagen zum Kein Zuckerschlecken in der Südbadenliga. Unser Auftakt zeigten dann den C-Jugendlichen schlagen sich dennoch tapfer! Helmlingern gleich die lich teilweise deutlich überlegen sind, Grenzen auf, allerdings war gerade im Spiel macht die junge Truppe einen super Job. gegen Elgersweier zu erkennen, dass die Dragi Paunovic ist sich auch sicher, dass Ligazugehörigkeit durchaus berechtigt ist. sich die Jungs bis zum Ende der Runde auf Im dritten Spiel wurde dies dann auch Grund der körperlichen Weiterentwicklung gegen die Spielgemeinschaft aus Hugsnoch erheblich steigern werden. Als weier/Lahr/Sulz eindrucksvoll unter Beweis Saisonziel hat er 10 Punkte ausgegeben – gestellt. Mit dem unerwarteten 29:21 Sieg nach heutigem Stand durchaus realistisch. wurden die ersten Punkte in der C-JugendSüdbadenliga eingefahren. Die darauffolReiner Lauppe

62| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|63


64| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Südbadenliga

|65


66| inside

– das TuS Magazin


68| inside

– das TuS Magazin


Leute Heute

Thomas Hartmann... als kleiner Junge angefangen mit dem Handballspielen, über die Senioren, dann einige Zeit aktiv in der Vorstandschaft und bis zum heutigen Tag aktiv als Berichterstatter für den TuS Helmlingen. Sein Engagement bringt er schon eine sehr lange Zeit in unseren Verein ein. Thomas hatte zum vorherigen Saisonende bereits angekündigt, dass er kürzer treten wolle; will ein bissel mehr Zeit für sich haben, was wir leider so hinnehmen müssen. Seine Dienste als Schreiber stehen uns somit nur noch bis zum Jahresende zur Verfügung. Seine spannenden erwartungsvollen Vorberichte für die 1. Mannschaft des TuS, sowie letztendlich die Spielberichte gestaltet er nie und zu keiner Zeit durch eine blau-weiße Brille, was unsere jeweiligen Gegner auch sehr an ihm schätzen. Weit über die Zeitungsgrenzen hinaus sind seine Sportberichte zu lesen, da diese ja auf unserer vielgelesenen Homepage und auch im inside zu finden sind. Wird ein Spiel gewonnen, freue ich mich auf die Zeitung am Montag Morgen. Mit Sicherheit ist ein ausführlicher Bericht, sowie ein tolles Bild über den TuS-Helmlingen zu finden. Seine Zeilen sind klar, schnörkellos, lobend, aber auch kritisch und vor allem ehrlich. Wird ein Spiel verloren, freue ich mich

weniger auf die Zeitung am Montag...nämlich... da ist er wieder, sein Bericht; nüchterner, kritischer und wieder grundehrlich :-) Oft schon habe ich sogar seine Berichte auf der Homepage des Gegners gefunden, die wahrscheinlich es besser nicht schreiben konnten. Kompliment Thomas! Seine Feder sollte er aber ab dem Jahresende nicht ganz austrocknen lassen, hat er mir doch versprochen, dass er bei Personalnot mal aushelfen würde. Auf das kommen wir dann natürlich gerne zurück. Ach ja....Thomas....wenn dir mal langweilig wird, bist du in unserem großen "Workshop" (Definiton: ein Geschäft, in dem man "kostenlos" einen Job erhält) ganz herzlich willkommen. Wir würden uns echt freuen! DANKE TEMMLER Im Namen der TuS-Verwaltung Marita Peter

So kennt man ihn. Immer im Einsatz als aufmerksamer Zuhörer bei den Konferenzen! TuS Helmlingen – Südbadenliga

|69


Foto der Woche

Der neue “Hexenstand” lockt schnell die Seinesgleichen! Na dann Prost! TuS Winterparty am 10. Dezemebr 2011

70| inside

– das TuS Magazin



inside 04 Saison 2011/2012