Page 1

Spielzeit 2009/2010

VereinsMagazin des TuS Helmlingen

BWOL

inside Ausgabe

7

Sonntag, 21. März 2010

Mit einem Sieg

SG Nußloch Team-Infos auf Seite 39

Sonntag, 11. April 2010

Der Schwaben-Express

Salamander Kornwestheim in der Favoritenrolle Team-Infos auf Seite 40

Trainerfrage ist geklärt!

Kalman Fenyö bleibt in Helmlingen! Die BALLSPENDEN sind von der Aktiv-Systemkosmetik Heidi Stöß und Ehrenvorstand Kurt Stöß + Eugen Fischer, Sinzheim

© kliPRO.de

inside – Das Vereinsmagazin des TuS Helmlingen | Wir danken unseren Sponsoren für die Unterstützung

im Rücken kommt die

Kalman Fenyö zeigt sich kämpferisch, wenn es um den Klassenerhalt geht!


F-Jugend TuS inside 2009/2010

Kalman Fenyö bleibt Cheftrainer beim TuS Die Trainerfrage beim TuS Helmlingen ist geklärt! Lange waren die Verantwortlichen des TuS Helmlingen auf Trainersuche. Das Anforderungsprofil war nur schwer zu erfüllen, oder einfach nicht finanzierbar. Besonders der Jugendbereich zeigte sich immer wieder als Hemmschwelle für Bewerber und Kandidaten. Nachdem Kalman Fenyö dem TuS signalisierte, dass er und vor allem auch seine Familie gerne in Helmlingen bleiben würden und auch die Firma Eckerle als Arbeitgeber von Kalman Fenyö Bereitschaft zeigte, den Arbeitsplatz in Deutschland zu belassen, war es für die TuS-Verantwortlichen keine Frage, mit Ihm über eine weitere Tätigkeit als Cheftrainer zu verhandeln. Letztendlich einigte man sich auf eine weitere Zusammenarbeit für zwei Jahre in ähnli-

Inhalt

chem Umfang wie bisher. Damit wird die Kontinuität gewährleistet und auch die gute Jugendarbeit fortgesetzt.

inside 7/2010

Fenyö bleibt Cheftrainer Sportpreis der Stadt Rheinau Erfolgreiche Jugendarbeit der 12-13 Jährigen TuS-A-Jugend ist Meisterklasse TuS I.— Spielerportraits Mannschafts-Poster Unsere Gäste aus Nußloch Unsere Gäste aus Kornwestheim Die B-Mädels aus Helmlingen

S. 03 S. 11 S. 12 S. 33/34 S. 35+56 S. 36 S. 39 S. 40 S. 61

Impressum: Herausgeber: TuS Werbung Redaktionsanschrift: insideRedaktion Blumenstraße 10, 77839 Lichtenau/Sch. Tel.: 07227/991314 , Fax: 07227/991316 eMail: inside@textXpress.de V.i.S.d.P.: Marita Peter, Axel Klimek

Anzeigenpreisliste: Nr.9 / Juli 2009 Ausgabe: Nr. 7, 17. Jahrgang zu den Heimspielen am 21.3. und 11.4. 2010 Alle inside-Ausgaben erscheinen auch online unter: www.tus-helmlingen.org

TuS Helmlingen – Oberliga Baden-Württemberg

|3


Sportpreis für TuS II. und B-Jugend

Sportpreis de Stadt Rheinau für den TuS Der TuS Helmlingen erhielt gleich zweimal den Sportpreis der Stadt Rheinau. Am 3. Februar dieses Jahres erhielten wir einen Brief vom Bürgermeister Michael Welsche, wo die freudige Nachricht von den Sportpreisen der Stadt Rheinau für die B-Jugend I und die Herren II, verkündigt wurde. Der Gemeinderat hatte in seiner Sitzung am 25 Januar 2010 aus den eingegangenen Vorschlägen der Turn-und Sportvereine, sowie den Privatpersonen die Preisträger für die Sportpreise 2009 ausgewählt. Die Preisverleihung fand im festlichen Rahmen der Bürgerversammlung am Mittwoch, 10 März 2010 in der Stadthalle Freistett statt. Die Pokale, sowie die einzelnen Medaillen, samt Käppi für unsere Spieler wurden vom Bürgermeister Michael Welsche mit einem festen Händedruck und dem Wunsch, weiter so erfolgreich Handball zu spielen, persönlich überreicht. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ! Argumente von den Trainern der beiden geehrten Mannschaften für das SportpreisBewerbungsschreiben an die Stadt Rheinau:

Zitat Kalman Fenyö, Trainer der B-Jugend I Saison 2008/2009 Meine Jungs von der B I wurden hochverdient Bezirksmeister und mussten anschließend eine sehr schwere Qualifikation zum Aufstieg in die Südbadenliga spielen, was leider ganz knapp verpasst wurde. Die Jungs haben durch die Bank eine sehr gute kollektive fast 100%-ige Trainingsbeteiligung. Ich bin sehr stolz auf die gesamte Mannschaft. In diesem Jahr (2009/2010) sind viele von der letztjährigen Runde mit Doppelspielrecht in der AJugend und im Seniorenbereich eingesetzt. Hier verweise ich wieder auf unser „Jugendkonzept“, das hier schon sehr gute Früchte trägt. Zitat Ralf Biwi Ludwig, Trainer der Herren II Saison 2008/2009 Meine Jungs schafften den Aufstieg in die Bezirksklasse und wurden 2009 Bezirkspokalsieger Rastatt; mussten sich gegen höherklassige Gegner durchsetzen. Die Arbeit und der Erfolg in der Herren II spricht für unser „Jugendkonzept“. Spieler der Jahrgänge 90-93 haben ein Doppelspielrecht in der A-Jugend, sowie in der II. Herrenmannschaft. Marita Peter

4| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Oberliga Baden-Württemberg

|5


6| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Oberliga Baden-Württemberg

|7


8| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Oberliga Baden-Württemberg

|9


TuS Helmlingen – Oberliga Baden-Württemberg

|13


14| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Oberliga Baden-Württemberg

|15


16| inside

– das TuS Magazin


18| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Oberliga Baden-Württemberg

|19


20| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Oberliga Baden-Württemberg

|21


22| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Oberliga Baden-Württemberg

|23


24| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Oberliga Baden-Württemberg

|25


TuS Helmlingen – Oberliga Baden-Württemberg

|27


28| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Oberliga Baden-Württemberg

|29


TuS Helmlingen – Oberliga Baden-Württemberg

|31


32| inside

– das TuS Magazin


Vorstellung Erste Mannschaft Saison 2009/2010 NEU

1 | Heiko

Vogler geb. 21.06.1976 Pos.: Tor | Seit: 1998

12 | Sven

Kreß geb. 07.06.1982 Pos.: Tor | Seit: 1990

16 | Benjamin

Boschert geb. 01.06.1985 Pos.: Tor | Seit: 2005 NEU

15 | Robert

Posavec geb. 07.10.1976 Pos.: RR/RA | Seit: 2006

18 | Ivan

Mlinarevic geb. 12.01.1980 Pos.: RM | Seit: 2007

8 | Michael

Wagner geb. 28.12.1990 Pos.: RR/RL | Seit: 1994 NEU NEU

6 | Jozsef

Szentgiörgi geb. 27.07.1984 Pos.: RR/RL | Seit: 2008

11 | Georg

Meffle geb. 19.06.1987 Pos.: RR/RL | Seit: 2009

81 | Patrick

Kreß geb. 29.05.1981 Pos: RR/RL | TuS: 2009

TuS Helmlingen – Oberliga Baden-Württemberg

|35


stehend v.li.n.re: Dragan Dragoilov (Betreuer) | Jochen Gärtner | Sven Urban |

Georg Meffle | Robert Posavec | Marius Angrick | Michael Wagner | Christian Milles | Patrick Kress | Kalman FenyĂś (Trainer)


sitzend v.li.n.re.: Philip Anthonj | Michael Zimmer-Zimpfer | Georg Jochim |

Benjamin Boschert | Heiko Vogler | Sven Kress | Ivan Mlinarevic | Jozsef Szentgiรถrgi | Peter Vass


38| inside

– das TuS Magazin


SG Nußloch | 21. März 2010

Nussloch hat Lunte gerochen Die SG Nußloch will es auf der Zielgeraden der Saison noch einmal wissen. Durch den zweiten Sieg in der Rückrunde hat der Aufsteiger den Anschluss zu den Nichtabstiegskandidaten verkürzt. Mit 15:31 Punkten bleibt zwar weiterhin nur der vorletzte Tabellenrang, aber unser Vorsprung zu den Gästen ist auf einen mageren Punkt zusammengeschmolzen. Erfahrungsgemäß tun sich die Aufsteiger in der Oberliga Baden-Württemberg immer schwer. Dieser Kelch geht auch an Nußloch nicht vorüber. Denn gleich zu Saisonbeginn bekamen die Nordbadener die Grenzen gehörig aufgezeigt. 2:14 Punkte führten nach acht Spieltagen direkt ans Tabellenende. Dann folgte unser Gastspiel in der Nußlocher Olympiahalle. Und prompt liessen wir bei der 35:33 Niederlage zwei Punkte liegen. Unserer Gäste haben sich diesen Sieg aufgrund einer ausgeglichenen Mannschaftsleistung verdient und haben die letz-

te Platzierung der Tabelle abgegeben. Nun kommen sie mit dem Rückenwind eines gewonnenen Heimspiels in unserer Rhein-Rench-Halle. Immerhin hatte der Tabellensechste Langenau/Elchingen in Nußloch keine Chance. Der 31:25 Heimsieg bedeutete gleichzeitig der höchste Sieg in dieser Saison. Trainer Admir Kalabic rechnet nun mit mehr. Durch unsere Heimniederlage gegen Sinzheim wachsen naturgemäss die Hoffnungen im Nußlocher Lager. „Wer gegen den Tabellensechsten mit sechs Torengewinnen kann, muss auch auswärts Flagge zeigen“, reisen unsere Gäste selbstbewusst an. Mit Recht, denn noch ist die Frage im Kampf um den Klassenerhalt längst nicht entschieden.

obere Reihe v.l.: Ernst Mantek (31), Matthias Häfele (25), Peter Masica (6), Sebastian Kaiser (32),

Maximilian Stucke (8), Michael Weimer (12) mittlere Reihe v.l.: Denni Djozic (23), Matthias Gutfleisch (9), Dominic Elfner (16), Christian Körner (17), Matthias Bitz (19), Dominik Durak (27) untere Reihe v.l.: Sportkoordinator Christian Fingerle, Betreuer Jürgen Wiede, Betreuerin Christel Geierhaas, Eric Erles (15), Daniel Müller (5), Benjamin Kulikowski (2), Christian Müller (21), Ingo Catak (22), Christian Heitzler (80), Phil Merbecks (14) TuS Helmlingen – Oberliga Baden-Württemberg

|39


F-Jugend SV Salamander Kornwestheim | 11. April 2010

Ein weiterer Aufsteiger in Helmlingen Mit Salamander Kornwestheim haben wir es mit dem nächsten Aufsteiger zu tun. „Mit uns ist wieder zu rechnen“, hat sich Kornwestheim nach einer Negativserie zurückgemeldet. Wie zu erwarten war, ist auch Aufsteiger Kornwestheim noch nicht aus dem Schneider, was den Klassenerhalt angeht. Anfang des Jahres hat Kornwestheim seine gute Platzierung verspielt. Sieben Spiele ohne Sieg haben den Neuling in die Abstiegszone rutschen lassen. Dann kam der Befreiungsschlag beim Nachbarn Oppenweiler. Völlig überraschend setzte Trainer Reiner Havenith auf Sieg und fuhr die volle Ernte ein. Kornwestheim entführte beim heimstarken Tabellenvierten Oppenweiler überraschend beide Punkte (28:25). Und der Aufsteiger setzte nach. Auch im nachfolgenden Heimspiel gegen Kenzingen, blieben die Punkte bei den

Salamandern. Zwar nur knapp, mit 28:27 hat sich Kornwestheim wieder eine bessere Ausgangsposition im Kampf um den Klassenerhalt geschaffen. Das Hinspiel verlief ganz nach dem Geschmack des Aufsteigers. In eigener Halle führte Kornwestheim schnell mit 5:0 und verwaltete diesen Vorsprung während der gesamten Spielzeit. Aufgrund der letzten Ergebnisse müssen wir uns mächtig steigern, wollen wir nicht ein zweites Mal den Kürzeren ziehen.

sitzend von links: Dominik Fischer, Christian Fina, Sven Nowak, Tobias Tauterat, Michael Bognar, Jakob Jungwirth, Tobias Daub, Marco Dömötör mittlere Reihe von links: Vize-

Abteilungsleiter Dieter Sturhahn, Sportlicher Leiter Bernd Holzberger, Simon Plaschke, Kevin Wolf, Dennis Zwicker, Dominic Schaffert, Thorsten Franke, Betreuer Michael Häffler, Physiotherapeutin Steffi Baumann, Physiotherapeutin Stefanie Haug, Trainer Reiner Havenith, Abteilungsleiter Jürgen Kreyer, hintere Reihe stehend von links: Christopher Tinti, Christoph Hämmerle, Tim Schopf, Denis Gabriel, Marco Güth, Alexander Haarer, Hans Jungwirth, Tonko Cikojevic, Philipp Conrad.

40| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Oberliga Baden-Württemberg

|41


42| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Oberliga Baden-Württemberg

|43


TuS Helmlingen – Oberliga Baden-Württemberg

|45


46| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Oberliga Baden-Württemberg

|49


TuS Helmlingen – Oberliga Baden-Württemberg

|51


TuS Helmlingen – Oberliga Baden-Württemberg

|53


54| inside

– das TuS Magazin


Vorstellung Erste Mannschaft Saison 2009/2010 NEU

5 | Jochim

23 | Christian

Georg

Milles

geb. 24.05.1987 Pos: LA | TuS: 2007

geb. 17.11.1989 Pos: LA | TuS: 2008

10 | Jochen

Gärtner geb. 17.01.1977 Pos: LA | TuS: immer

NEU

19 | Marius

4 | Michael

Angrick geb. 18.10.1986 Pos: KR | TuS: 2008

Zimmer-Zimpfer geb. 21.06.1992 Pos: KR | TuS: 1995

7 | Philipp

Anthonj geb. 20.03.1986 Pos: KR | TuS: immer

NEU

2 | Sven

| Peter

Urban

Vass

geb. 31.08.1976 Pos: KR | TuS: 1998

56| inside

– das TuS Magazin

geb. 30.08.1985 Pos.: LA | Seit: 2009

T | Kalman

Fenyö geb. 09.02.1971 Pos.: Trainer


TuS Helmlingen – Oberliga Baden-Württemberg

|57


58| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Oberliga Baden-Württemberg

|59


60| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Oberliga Baden-Württemberg

|63


64| inside

– das TuS Magazin


TuS Helmlingen – Oberliga Baden-Württemberg

|65


66| inside

– das TuS Magazin


68| inside

– das TuS Magazin


inside 7 Saison 2009/2010  

Vereinsmagazin des TuS Helmlingen 1920 e.V. erscheint zu jedem Heimspiel in der BWOL