Issuu on Google+

Bergamo und seine Umgebung


Scalve Tal

Die Stadt Bergamo Brembana Tal

Seriana Tal

Imagna Tal

Lovere

See von Endine Bergamos Flußland

Geschichte, Kunst und Kultur

Bergamo

Orio al Serio

Flughafen

Iseosee

Cavallina Tal Calepio Tal Sarnico

Bergamos Ebene

Orobie - Berge zum Erleben Seen und Flüsse Sport - ein großes Fest für alle Küche und Keller Thermen und Wellness

Glaube und Tradition, die Kraft der eigenen Wurzeln


Bergamo und seine Umgebung Bergamo und seine Umgebung laden Sie ein, unser großartiges künstlerisches, kulturelles und landschaftliches Erbe kennenzulernen. Bergamo präsentiert sich dem Besucher aus acht verschiedenen Blickwinkeln: die Stadt Bergamo, ein echtes architektonisches Juwel, das sich auf einem grünen Hügel erhebt; Geschichte, Kunst und Kultur, die das reichhaltige touristische Angebot unserer historischen Dörfer widerspiegeln; Berge, Seen und Flüsse, welche die natürliche Schönheit unserer Erde präsentieren; der Geschmack unserer traditionalen Gerichte und unsere Rezepte; Sport, Thermen und Wellness für Momente purer Entspannung; und schließlich der Glaube und die spirituelle Tradition, um die religiösen Orte und Volksfeste zu entdecken. Um die wirklich große Palette an Angeboten wahrzunehmen, steht eine ganze Reihe an Unterkünften und touristischen Dienstleistungen auf hohem Niveau bereit. Wir laden Sie zu uns nach Hause ein und begleiten Sie auf einer Reise durch die Geschichte, die Traditionen und die Schönheit von Bergamo und seiner Umgebung. Unsere Region mit ihren tausend Vorzügen wird Sie gastfreundlich empfangen und Sie unvergessliche Urlaube erleben lassen.

Wenn Sie mit Ihrem Handy jeweils den QR-Code auf den folgenden Seiten QR Code

fotografieren, erhalten Sie Zugang zu einer Reihe von Multimedia-Inhalten (Video, Internet-Seiten, V-Card, Texte und vieles mehr).


Scalve Tal

Brembana Tal

Seriana Tal

Imagna Tal

Lovere

See von Endine Bergamos Flußland

Bergamo

Orio al Serio

Flughafen

Iseosee

Cavallina Tal Calepio Tal Sarnico

Bergamos Ebene

Die Stadt Bergamo Bergamo, die Stadt auf dem HÜgel zwischen Kunst und Geschichte Italiens Maggiore

Der Aufstieg per Seilbahn

Piazza Vecchia, eine der schönsten Plätze

Piazza Duomo (Domplatz), das spirituelle Zentrum Das sollten Sie nicht verpassen

gaetano donizetti

Spaziergang

Die Mauern

Veranstaltungen in Bergamo

Basilika Santa Maria Das moderne Bergamo


Bergamo, die Stadt auf dem Hügel Der Name Bergamo stammt angeblich aus dem Keltischen: Berg-heim war, wie im Deutschen auch, die Heimstätte auf einem Berg. Die Bezeichnung passt nur allzu gut zur charakteristischen Lage der antiken Stadt, die sich umgeben von ihren Mauern auf einem Hügel zwischen Tälern und Bergen erhebt. Die Mauern, im 16. Jahrhundert von Venedig erbaut, bilden das unverwechselbare Stadtbild des Bergamos auf dem Hügel, das als Città Alta (Oberstadt) bekannt ist. Innerhalb der mächtigen Befestigungsmauern, die sich über eine Länge von fast sechs Kilometer erstrecken, konzentriert sich die Mehrzahl der Sehenswürdigkeiten und historischen Denkmäler.

Der Aufstieg per Seilbahn Die Seilbahn („funicolare“) ist unter allen möglichen Zugängen von der Unter- zur Oberstadt sicherlich der einzigartigste und faszinierendste. Mit der Bahn gelangt man auf einer Strecke mit wechselnden Aussichten direkt ins Herz der Altstadt. Vom Bahnhof an der Viale Vittorio Emanuele bis zur Ankunft ist die Fahrt kurz, aber ergreifend. Kaum der Gondel entstiegen, hat der Ankommende den Eindruck, die antike Stadt liege wie in einer Nussschale vor ihm. Der Besuch wird zu einem Wechselspiel von Eindrücken, sobald man den Hauptweg verlässt und in das Wirrwarr der mittelalterlichen Gassen und Plätze eindringt.

Auf der Vorderseite: Ansicht der Piazza Duomo von oben. Auf dieser Seite: Die weiße Porta San Giacomo und die unverwechselbare Skyline der Stadt auf dem Hügel.


VIA SA N

VIG ILIO

FUNICOLARE SAN VIGILIO PIAZZA CITTADELLA

VI A

A M RO

VIA S. ALE SSAN DRO

VIA NUL LO VIA L APAC ANO

M AS ON E

VIA PA G. LE D’A O LZ CA AN O PA

VIA SP AVENTA

VI A

PA GL IA

A VI

SC OT TI

I GH EN AR QU

A IL LM PA

ROTONDA BUTTINONE

VIA

RO NZ ON I VI A ZE NA VIA LE CA RD UC CI

B. GO

VI A

VI A

PA LA ZZ OL O

ZI EN UD GA

HIO CC VE

der Seilbahn tritt, öffnet sich der Blick auf das

P

I LL ME NO BO

STAZIONE

VIA CARDUCCI

S. LE ON AR DO

VIA

historische Zentrum mit dem „Platz des SchuhVIA

VI A

F.L LI CA LV I

VIA

NO BO VIA

III XX

VIA

VIA S. LA ZZ AR O VIA MO RO NI VIA S. BERN ARDINO

VIA ZAMBONATE

I FE AF M

J MA VIA

die Oberstadt (Bergamo Alta) angenehm zu Fuß entdecken. Sobald man aus der Bergstation

VIA WOLFGANG GOETHE

I ZZ MO CA

NI AN OV GI

PIAZZA PONTIDA

VIA

A VI

PORTA NUOVA

O SS TA

LLI ME RA TA VIA

VIA LE GIONA RI IN PO LONIA

A VI

PA PA

VIA BROSETA

PIG NO LO

P

NE RO IE NT SE

A VI

P

VIA

I NN VA IO NG SA

VIA

ZA AZ E PI ANT D

BO RF UR O

RE MB TE ET XS X VIA

P

GAMEC

NI IA IG RT A P

Dank seiner überschaubaren Größe lässt sich

VIA COGHETTI

VIA PIG NO LO

SO MA TO

I RD VE

A VI

VIA SANT’OR SOLA

N SA

VI A

S. ALESSANDRO VIA

VIA NUL LO

E AL VI

NOV EMB RE

P.ZZA DELLA LIBERTA’

COMUNE VIA GIUSEPPE GARIBALDI DI BERGAMO Palazzo Frizzoni

P

A VI

P

II

VIA IV

AL BI NI ZA M BI AN CH I

Spaziergang zwischen Kunst und Geschichte VIA

VI A

I LL TE CA LO

A AT IG BR P

LE UE AN EM V.

A VI

VI A

PI LU

A VI

E AL VI

SA NT A

LU CI A

VI A

D. CH IE SA

GR AT AR OL I

I LL TE CA LO

CARLO

VIA DIAZ

N SA

VIA MAZZINI

ST AT UT O VIA NEG RI

A VI

FUNICOLARE

LETTA CA IS L D GALLERIA SA CONCA D’ORO

VICOLO

VI A

VIA RISM OND O

Accademia Carrara

VIA ROCCA A NT PI DI PIAZZA VIA PORTA A E MUR MERCATO DELL LE IA DELLE SCARPE V

V.

FARA

A VI

VI A

VIA

I RM EA TR

VIA S TATU TO

PIAZZA VECCHIA

AR EN A MU RA

VIA DEL

DISO PARA

VIA GO MB ITO

VI A

LU PO

DE LL E

VIA

VI AL E

VIALE DELLA

VIA DEL VAG INE VIA CO LLE ON I

VIA SOLA TA

PIAZZA MASCHERONI

marktes“ (Piazza Mercato delle Scarpe). Genau

VI A

F.L LI RO SS I

AL FI ER I

gegenüber beginnt die Via Gombito, die zu einem

VI A

VI A

I LL ME NO BO

schlanken Turm führt. Der mittelalterliche Torre CE RA SO LI

VIA

Gombito erhebt sich zur Linken einer engen Kreuzung von vier Gassen. Nach dieser Weggabelung erhebt sich wie auf einer Theaterbühne der Vorhang zur magischen Piazza Vecchia (Alter Platz). Dieser außergewöhnliche Platz gilt als einer der schönsten Italiens. Der Weg führt weiter vorbei an Gebäuden, die alle ihre Geschichte zu erzählen Linken haben, zum Beginn der Via Colleoni. ZurCENTRO CITTA’ erscheint die Fassade des Teatro Sociale, ein Werk des Architekten Leopold Pollak (1803), zur

VAL SERIANA VAL BREMBANA

Rechten, unter der Hausnummer 9, ein MarmorLECCO portal aus dem 15. Jahrhundert, COMO hinter dem sich

CIRCONVALLAZIONE POMPINIANO

CIRCONVALLAZIONE

die Reste des Hauses des Heerführers BartoAUTOSTRADA lomeo Colleoni finden. Der Weg mündet in die

Licht durchflutete Piazza Mascheroni, die im 16. Jahrhundert erbaut wurde, um den Markt zu beherbergen. Der Turm erhebt sich im Hof der Zitadelle, durch den hindurch der Besucher den Colle Aperto erreicht. Von hier fahren die Autobusse Richtung Bergamo Bassa (Unterstadt).

LOVERE SARNICO

AEROPORTO


Piazza Vecchia, eine der schönsten Plätze Italiens Piazza Vecchia stellt das wahre Zentrum der Stadt dar. Ihre Schönheit, die harmonischen Proportionen von Fülle und Linien, die sie unvergesslich machen, sind nicht das Werk des Genies eines Architekten. Sie wurde von Generationen von Einwohner Bergamos geschaffen, im Wechsel von Kunst und Geschichte. Die Blicken ruhen in der Mitte sofort auf der schönen weißen Fontana Contarini (Contarini Brunnen). Sie gleiten weiter entlang den Gebäuden auf beiden Hauptseiten des Platzes in Richtung des Palazzo della Ragione (Palast der Vernunft), der die Piazza am Ende abschließt. Die Fassade des im 12. Jahrhundert gegründeten Palazzo dominiert ein Löwe, der Venedig symbolisiert und an die der Jahrhunderte alten kulturellen und wirtschaftlichen Beziehungen zwischen beiden Städten erinnert. In einer Ecke erhebt sich der Torre del Comune (Stadtturm), auch Torre del Campanone (Turm der großen Glocke) genannt. Die Glocke, ein Wahrzeichen des Gemeinsinns, läßt jeden Abend in Erinnerung an die alte Ausgangssperre 180 Schläge erklingen. Der Platz war bis zum 19. Jahrhundert Sitz der politischen und administrativen Macht. Daran erinnern der Palazzo des venezianischen Podestà (Bürgermeisters) und das Rathaus. Es besticht durch seine imposante Marmorfassade, hinter der sich heute die städtische Bibliothek verbirgt.

Piazza Duomo, das spirituelle Zentrum Durch den Säulengang unterhalb des Palazzo della Ragione öffnet sich der Blick auf einen weiteren städtischen Raum: die Piazza del Duomo (Domplatz). Er ist nicht weniger bedeutungsschwer, hier verdichten sich Werte und religiöse Geschichte des Landes von Bergamo. Dem Platz zugewandt ist die Kathedrale, die dem Schutzpatron, dem Heiligen Alexander, gewidmet ist. Unter ihr wurden die Reste zweier alter Basiliken gefunden, darunter einer vorchristlichen. Ebenfalls auf den Domplatz blickt die Basilica di Santa Maria Maggiore, eine nüchterne romanische Hülle, die ihren prächtigen barocken Schmuck wie einen Schrein umschließt. Auch die Cappella Colleoni (Colleoni Kapelle) findet sich hier, ein Meisterwerk der lombardischen Renaissance, das Giovanni Antonio Amadeo errichtete. Auftraggeber war der Große Kapitän, der in einer glücklichen szenischen Fügung neben dem Grab der Tochter Medea und der Taufkapelle liegt.

Auf den vorhergehenden Seiten: Piazza Vecchia, das wahre historische Herz der Città Alta (Oberstadt). Unten: das Licht durchflutete Innere des Doms, eine weitere Ansicht von Piazza Vecchia in einem berühmten Gemälde von G.B. Moroni, das in de Pinakothek Carrara in Bergamo aufbewahrt wird. Rechts: Teilansicht der Kathedrale Sant Alessandro, gesehen vom nördlichen Portal der Basilika Santa Maria Maggiore.


1. Cappela Colleoni; im Inneren Fresken aus dem 18. Jahrhundert von Tiepolo 2. Nördliches Portal mit Löwen als Säulenbasis 3. Fiorentinische und flämische Gobelins, Grab von G. Donizetti, barocker Beichtstuhl von Fantoni

4. 5. 6. 7.

Einlegearbeit und Kruzefix aus Holz Portal von Giovanni da Campione Zentrale Absis Barocke Dekoration

7

1

3 6

4

5

2


Basilika SANTA MARIA MAGGIORE Die Kunstschätze, die sich in acht Jahrhunderten in der Basilika angesammelt haben, lassen selbst den anspruchvollsten Besucher erstaunen. Außen empfängt uns die nördliche Vorhalle, auch Vorhalle der roten Löwen genannt, oder jene südliche, deren Kolonnen hingegen von weißen Marmorlöwen gestützt werden. Beide sind das Werk von Giovanni da Campione. Im Inneren wandert das Auge des Betrachters von den Fresken, die einst den gesamten Tempel bedeckten, zu den Gobelins und dem Chor mit seinen berühmten Einlegearbeiten, die auf Zeichnungen von Lorenzo Lotto zurückgehen. Nicht zu verpassen ist der Besuch in der angrenzenden Colleoni Kapelle, die in ihrem Inneren Fresken von Tiepolo enthält.

Virtuelle Tour in Santa Maria Maggiore

Unten: Äußere Teilansichten der Basilika Santa Maria Maggiore und der Capella Colleoni, eine Einlegearbeit von Lorenzo Lotto und das Taufbecken. Rechts: Die Capella Colleoni aus der Renaissance.


Das sollten Sie nicht verpassen Es gibt drei privilegierte Aussichtspunkte, um die antike Stadt von oben zu beobachten - wir wollen sie Ihnen zeigen. Der Torrione della Rocca (Hauptturm der Burg) wurde im 4. Jahrhundert dort erbaut, wo sich damals ein hochmittelalterliches Schloss erhob. Der Turm bietet- neben bester Sicht auf die Berge - einen einzigartigen Blick auf die Wehr- und Glockentürme sowie Kuppeln der alten Stadt.

12

Zum anderen ist es der Torre Civica (Bürgerturm), der von der Piazza Vecchia mit einem modernen Aufzug erreichbar ist. Der Turm erlaubt einen 360 Grad-Panoramablick über den gesamten Ort mit den wichtigsten Bauwerken. Schließlich bietet sich der Colle San Virgilio an, der die Stadt überragt. Nicht zu verpassen ist der Aufstieg mit der Funicolare (Seilbahn), deren untere Station sich unweit des Colle Aperto findet, nur kurz hinter der Porta Sant’Alessandro. Oben angekommen kann man das Schloss erreichen, das eine außergewöhnliche Aussicht über die Stadt, das Tal und die Berge bietet. Man kann natürlich auch über kleine Pfade und Stufen die wunderschöne Hanglage erkunden, die sich zwischen Blumen- und Obstgärten, eleganten Wohnungen Kirchen und Wallfahrtskirchen erstreckt.


Die Mauern Von Colle Aperto aus beginnt ein angenehmer Rundgang entlang der alten Stadtmauern. Es scheint, als wandele man auf einem frei schwebenden Balkon mit wechselnden Aussichten auf die alte Stadt und das moderne Bergamo, das sich im Tal ausbreitet. Man kann in den Spaziergang auch einen Besuch der großartigen unterirdischen Gänge einschließen, die am Schutzwall von San Giovanni das Tageslicht erblicken. Wer das monumentale Stadttor Porta Sant’Agostino erreicht, sollte auch die paar Schritte zum Piazzale della Fara weitergehen. An dieser prächtigen Naturbühne liegt die frühere Kirche von Sant’Agostino mit dem Kloster, das heute die Universität beherbergt. Geht man die wenigen Schritte auf der Via Fara zurück, erreicht man die Kirche San Michele al Pozzo Bianco mit Fresken von Lorenzo Lotto.

Links: Die majestätische Burg von Bergamo. Unten: Der grüne Hügel von Bergamo Alta (Oberstadt) mit den venezianischen Mauern und Treppen, dem Eingangstor des früheren Klosters Sant’Agostino und dem Inneren der Kirche San Michele al Pozzo Biancho, die Fresken vom 13. bis zum 16. Jahrhundert aufbewahren. Von besonderer Bedeutung sind die von Lorenzo Lotto in der Krypta links.


Das moderne Bergamo Am besten könnte man die enge Beziehung zwischen dem modernen Bergamo im Tal und dem alten Bergamo mit seinen antiken Dörfern aus der Vogelperspektive erkennen. Die Dörfer entstanden entlang der Hauptverbindungswege zwischen der Oberstadt und dem Umland. Die geschichtlich und künstlerisch wichtigsten sind Borgo Pignolo, Borgo Palazzo, Borgo Sant’Alessandro. Das Herzstück des Borgo Pignolo sind zwei außergewöhnliche Kunstmuseen: zum einen das Museum für sakrale Kunst, Bernareggi, zum anderen die berühmte Pinakothek Carrara in der Via San Tomaso. Neben der Pinakothek liegt die Galerie für moderne und zeitgenössische Kunst Gamec. Zwischen den Stadtteilen Borgo Pignolo und Borgo Sant’Alessandro hat sich ab dem 19. Jahrhundert die moderne Stadt Bergamo entwickelt. Der Sentierone (großer Weg), der traditionelle Spaziergang der Einwohner von Bergamo, ist neben dem Torre dei Caduti (Turm der Gefallenen) der auffallendste Teil des neuen Bergamos. Am Sentierone liegen das Teatro Donizetti (Donizetti Theater), daneben das dem Meister gewidmete romantische Denkmal, sowie die Kirche San Bartolomeo mit dem großen Altarbild „Madonna mit dem Kind auf dem Thron und Heiligen“ von Lorenzo Lotto. Besucher, die zum Abschied von Bergamo ein letztes Foto schießen wollen, seien die Propyläen von Porta Nuova empfohlen, die beiden neoklassischen Gebäude am Rande der Viale Vittorio Emanuele. Mit dem Rücken dem Bahnhof zugewandt, sind die Propyläen zur Linken das ideale Fotomotiv zusammen mit dem Sentierone und der Città Alta (Oberstadt) im Hintergrund. Klick! Schon geschafft! Sie tragen das Foto einer unvergesslichen Stadt mit nach Hause neben den Bildern in der Erinnerung und im Herzen.

Teilansichten von Bergamo Bassa (Untere Stadt). Oben: Die elegante Piazza Dante Alighieri, der einzige faszinierende Rest des alten Marktes der Stadt, gezeichnet 1740 von G.B. Caniana.


GAETANO Donizetti Der berühmte Komponist Gaetano Donizetti, dem wir unsterbliche Stücke wie „Lucia di Lammermoor“ oder „L‘elisir d‘Amore“ verdanken, kam in Bergamo in der Via Borgo Canale zur Welt. Sein Geburtshaus, knapp außerhalb der Stadtmauer, ist heute ein Museum. Aber unter den Museen, die ihm gewidmet sind, ist das „Museum Donizettiano“ sicherlich das wichtigste. Es enthält seltene Ausstellungsstücke und Zeugnisse. Das Museum liegt entlang der Via Arena, einer Verlängerung der Via Donizetti. Die beiden faszinierenden Gassen sind eng mit dem Leben des Komponisten verbunden: Er starb in der Via Donizetti (siehe auch die Gedenktafel am Palazzo Scotti), während er in der Via Arena seine ersten musikalischen Studien unternahm. Das letzte Zeugnis, das uns von dem berühmten Einwohner Bergamos bleibt, ist sein Grab. Es ruht im Mittelschiff der Basilica S. Maria Maggiore, neben dem seines geliebten Lehrmeisters Simon Mayr.

Unten: Der Largo Porta Nuova mit den neoklassischen Propyläen, Piazza della Libertà und Via S. Alessandro. Es folgen Piazza Vittorio Veneto und seine Torre dei Caduti (Turm der Gefallenen), die Kirche San Bartolomeo und das Theater Donizetti, das 1791 eingeweiht wurde. Das Theater hieß ursprünglich Riccardi und wurde zum 100. Jahrestag seiner Geburt nach dem Komponisten Gaetano Donazetti benannt.


Veranstaltungen in Bergamo März

BERGAMO JAZZ Teatro Donizetti Große Abendkonzerte im Zeichen des zeitgenössischen Jazz.

März

BERGAMO FILM MEETING Bergamo Große Schau des italienischen und ausländischen Kinos.

April

Internationales Kulturfestival BergamO Wanderer in Bergamo Eine Reise durch die Welt der Kultur am Beispiel der sieben Künste.

Mai - Juni

Internationales Klavierfestival von Brescia und Bergamo Teatro Donizetti Eines der wichtigsten Klavierfestivals der Welt.

Juli

Internationales Festival der Kinokunst Bergamo Alta (Oberstadt) Das Festival widmet sich dem Kino und seinen verschiedenen Ausdrucksformen.


August - September

Nächte des Lichts An verschiedenen Orten in Bergamo Zu Gast sind die große Musik und fantastische Theateraufführungen, die an den schönsten und ad hoc erleuchteten Orten Bergamos stattfinden.

September - Oktober

Internationales Orgel - Festival “Stadt Bergamo” Bergamo Das Festival ist international anerkannt.

September - Dezember

Bergamo Musik - Festival Gaetano Donizetti Teatro Donizetti Festival der lyrischen Oper, das dem Komponisten Gaetano Donizetti aus Bergamo gewidmet ist.

Oktober

Bergamo Wissenschaft An verschiedenen Orten in Bergamo Internationales Festival der Wissenschaft mit Vorführungen, Konferenzen, Workshops.

Oktober

Kaufleute auf der Messe Sentierone - Bergamo Bassa (Bergamo Unterstadt) Eine Mischung von Farben, Düften und typischen Produkten aus ganz Europa.


Scalve Tal

Brembana Tal

Seriana Tal

Imagna Tal

Lovere

See von Endine Bergamos Flußland

Bergamo

Orio al Serio

Flughafen

Iseosee

Cavallina Tal Calepio Tal Sarnico

Bergamos Ebene

Geschichte, Kunst und Kultur Im Zeichen von San Marco

Lorenzo Lotto in Bergamo

Harlekin und sein Haus

Die Dörfer, verborgene Schätze und Bergamos Täler Colleoni Industriezeit

Der romanische Stil

Die Museen und die Archäologie der frühen

Das Arbeiterdorf von Crespi D’Adda

Kunst und Kultur

Die Schlösser von

Veranstaltungen, Geschichte,


Im Zeichen von San Marco Wer Bergamo Alta (Oberstadt) durch das Tor Porta Sant’Agostino, einen monumentalen Durchgang aus nüchternem Sandstein, betritt, wird auf dem Giebelfeld oberhalb der Fassade von einer Löwenstatur begrüßt. Es ist der Löwe von San Marco, die Symbolfigur Venedigs. Die Jahrhunderte alten Beziehungen zwischen Bergamo und Venedig, die sich von 1427 bis 1797 hinzogen, haben Bergamo und seine Umgebung nachhaltig geprägt. Viele Einwohner Bergamos, vor allem aus den Tälern, zogen nach Venedig, um sich als Arbeiter, oft als Angestellte, in den Häusern der großen Kaufleute und Adeligen zu verdingen. Dies förderte den regen kulturellen Austausch, der beide Städte bereicherte. Seither heißt es, dass einige berühmte Masken der Commedia dell‘Arte, wie der Hanswurst, ihre Vorbilder in diesen Personen hätten. Angeblich stammen Figuren wie der Harlekin aus dem Brembana Tal und die Brighella aus Bergamo Alta (Oberstadt).

Lorenzo Lotto in Bergamo Dem engen Austausch mit Venedig verdankt Bergamo auch seine Bekanntschaft mit Lorenzo Lotto, der hier von 1513 bis 1523 lebte. Er sah Bergamo als seine zweite Heimatstadt an. Diesem Aufenthalt verdankt Bergamo zahlreiche künstlerische Meisterwerke wie das Altarbild Martinengo in der Kirche San Bartolomeo, während in der Provinz die Altarbilder von Ponteranica und Celana oder die Fresken mit der Geschichte der Heiligen Barbara in Trescore Balneario hervorstechen.

Auf der Vorderseite: „Stendardo della Visitazione“ von G.B. Moroni (ca. 1545), das in der Sakristei der Kirche San Giuliano in Albino aufbewahrt wird. Rechts: Harlekin. Unten: Der Löwe von San Marco, eine Einlegearbeit und der Christo Arbor Vitä von Lorenzo Lotto, aufbewahrt in Trescore Balneario, sowie Fresken in der Kirche von Costa Serina im Brembana Tal.


Harlekin und sein Haus

Eine freundliche Legende will, dass der berühmte Harlekin in einem Haus in dem malerischen mittelalterlichen Dorf Oneta geboren sei, im Herzen des Brembana Tals. Das angebliche Geburtshaus ist ein Gebäude aus dem 15. Jahrhundert, bekannt als Casa di Arlecchino, in dem Veranstaltungen, Treffen und Theateraufführungen stattfinden. Bergamo hat sich zur Tourismusförderung ganz dem Harlekin verschrieben, nicht nur wegen der Entstehungslegende, sondern auch weil das vielschichtige Kostüm des Harlekin so wunderbar zur Vielfalt von Bergamos Landstrich passt.


22


Die Dörfer, verborgene Schätze und Bergamos Täler Das Dorf Cornello, oder Cornello dei Tasso, im Brembana Tal ist nach der Familie Tasso benannt, deren Geschichte eng mit der Europas verbunden ist, und zwar dank der Postkuriere, mit denen sie den ganzen Kontinent durchquerte. Die Tasso gelten als die Erfinder der modernen Post. Wer in Cornello verweilt, findet nicht nur Museen über die Geschichte der Postlinien und der Tasso, sondern auch ein noch intaktes, malerisches Dorf wie im Mittelalter. Auffallend ist die Straße „Strada Porticata“, in deren Schutz die Reisekarawanen ausruhten, welche die antiken Strecken entlang den Flüssen nutzten. Interessant ist auch die „Strada Porticata“ von Averara, die sich auf der gleichen Reiseroute befand. Averara ist zudem bekannt als Geburtsort der Malerdynastie der Baschenis. Sie wirkten über Generationen nicht nur in Bergamo und seiner Umgebung, sondern kamen von Tal zu Tal bis nach Südtirol, wo sie Kirchen und Kapellen mit Fresken bemalten. Das Brembana Tal ist nicht nur Ursprung vieler großartiger Künstler. Hier und in den Nebentälern finden sich viele Zeugnisse von bedeutender Kunst und Architektur. San Giovanni Bianco und Serina gehören zu den Orten, deren antike Dorfstruktur unverändert geblieben ist. Das Gleiche gilt für das Seriana Tal. Hier sei stellvertretend für viele der berühmte Porträtist G. Battista Moroni genannt, dessen Werke

23

Museen in der ganzen Welt schmücken. Bekannt ist auch die Familie von Schnitzern und Bildhauern Fantoni, unter denen Andrea heraussticht. Ein Museum zu seinen Ehren steht in seinem Geburtsort Rovetta. Meisterwerk der Familie sind die berühmten Sakristeien der Basilika von Alzano Lombardo. In der Bedeutung und Wertschätzung der historischen Orte steht das Seriana Tal dem Brembana Tal in nichts nach. Erwähnenswert sind: Clusone mit seinem Turm mit der planetarischen Uhr und dem faszinierenden Fresko „Danza Macabra nell’„Oratorio dei Disciplini“ (Grausiger Tanz im Betsaal); Gromo und sein mittelalterlicher Kern, der von einem Schloss beherrscht wird; Gandino, wo die Pracht der Basilika, des Museums und vieler Gebäude an den intensiven Austausch der örtlichen Weber und Stoffproduzenten mit Zentraleuropa erinnern. Erwähnenswert ist auch das Cavallina Tal, das durch die Familie der Grafen Suardo geprägt ist. Sie bauten Schlösser wie in Monasterolo und in Bianzano, sowie prächtige Unterkünfte wie die Villa in Trescore Balneario.

Links: Nächtliche Ansicht von San Giovanni Bianco im Brembana Tal. Oben: Planetarische Uhr von Clusone im Seriana Tal; Mittelalterliches Tor von Cornello dei Tasso im Brembana Tal, das zur Auswahl der „schönsten Dörfer Italiens“ gehört; Basilika von Gandino im Seriana Tal.


Die Schlösser von Colleoni Die große Ebene Bergamos wird von der Figur Bartolomeo Colleoni beherrscht. Der berühmte General wurde 1395 in dem Dorf Solza geboren wurde, in dem bis heute die bescheidene Burg der Familie steht. Er spielte eine wichtige Rolle in der Auseinandersetzung zwischen Venedig und den Grafen von Mailand. Colleoni wurde zum Befehlshaber aller republikanischen Truppen ernannt und ließ sich im Schloss von Malpaga nieder, das er in eine prächtige Residenz verwandelte. In der Umgebung haben sich Schlösser und befestigte Dörfer von beachtlichem Interesse erhalten, wie zum Beispiel Martinengo und Romano. Weitere Schlösser erbauten die Visconti wie

24

das von Pagazzano, das als einziges noch den Wassergraben aufweist.

Der romanische Stil Der romanische Stil hat ebenfalls Bergamo und seine Umgebung sehr bereichert. Wichtige Beispiele finden sich im Cavallina Tal und im Calepio Tal, insbesondere in Spinone, in Villongo und in Credaro. Aber die bedeutendsten Baudenkmäler finden sich wenige Kilometer von Bergamo entfernt im Parco del Romanico di Almenno (Romanischer Park von Almenno). Dazu zählen romanische Kirchen von großer Bedeutung, die gut erhaltene Brücke von Clanezzo oder der außergewöhnliche Tempel von San Tomè.


Auf der vorigen Seite: Das Schloss Pagazzano, der Glockenturm von Urgnano, die SchlÜsser von Cavernago und Martinengo sowie die spezielle romanische Kirche von San Tomè. Auf dieser Seite: Das Schloss von Romano di Lombardia, wo Colleonis Frau von Filippo Maria Visconti als Geisel gefangen gehalten worden ist; das Schloss von Malpaga, das Festung und elegante Residenz zugleich war mit romanischen Fresken.

Virtuelle Tour des Schlosses von Romano di Lombardia

25


Die Museen und die Archäologie der frühen Industriezeit Bergamo und seine Umgebung sind Heimat vieler Museen. Neben den berühmten städtischen Museen hat fast jeder größere Ort ein Museum oder eine Kunstsammlung. Es gibt dutzende. Hinzu kommen Völkerkundemuseen wie das herausragende Museum des Zogno Tals. Jedes Tal hat seine eigene Ausstellung, die Zeugnisse der Vergangenheit und verschwundener Traditionen aufbewahrt. Daneben sind die zahlreichen Naturmuseen erwähnenswert, welche die Natur, die regionale Geschichte und ihre Schätze aufgreifen. Es gibt viele archäologische Beispiele der frühindustriellen Epoche. In Crespi d’Adda entstand ab 1877 eines der besterhaltenen Beispiele eines Arbeiterdorfes, das seit 1995 zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt.

Eine Aufzählung der Museen: Die Akademie Carrara, Gamec, Museum religioser Kunst Bernareggi und Museum Archälogie in Bergamo. Unten: Landwirtschaftliche Werkzeuge im Museum des Zogno Tals; Innenansicht des Holzfällermuseums in Almenno San Salvatore und des Museums von Gandino sowie der Akademie Tadini in Lovere am Iseosee.


Das Arbeiterdorf von Crespi D’Adda Es ist das einzige Beispiel frühindustrieller Archäologie, das zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Die Siedlung gilt als das „ideale Arbeiterdorf“ vom Ende des 19. Jahrhunderts, dessen Bau die lombardische Industriellenfamilie der Crespi veranlasste. Das Dorf ist eine richtige kleine Stadt, die der Fabrikbesitzer für seine Arbeiter und ihre Familien errichtete. Die Beschäftigen erhielten ein Haus mit Gemüsegarten und allen notwendigen Ausstattungen. Der Besitzer kümmerte sich innerhalb und außerhalb der Fabrik um die Bedürfnisse seiner Arbeiter und nahm damit die spätere Fürsorge des Sozialstaates vorweg. Zu der Siedlung gehörten die Weberei, das in verschiedenen Baustilen errichtete Schloss des Besitzers, die Häuser der Arbeiter, der Friedhof, die Wäscherei und die Kirche. Ein Tag in Crespi d’Adda ist nicht nur ein kulturgeschichtlich interessanter Besuch, sondern auch ein Sprung zurück in das 19. Jahrhundert mit seinen Bräuchen.

Virtuelle Tour von Crespi D’Adda

Vorne auf dem Bild das Arbeiterdorf von Crispi D’Adda. Unten: Ansichten des berühmten UNESCO-Weltkulturerbes, darunter der Eingang und die Umgebung der Fabrik, das Schloss des Fabrikbesitzers sowie die Wallfahrtskirche. Außerdem: Der Deich von Gleno, das Naturmuseum von Valtorta, die Fähre auf dem Adda Fluss und das Naturmuseum des Taleggio Tals.


Veranstaltungen, Geschichte, Kunst und Kultur April

Magie im Dorf San Giorgio Costa di Mezzate - Cavallina Tal Musik, Straßentheater, Tanz und zeitgenössischer Zirkus sind die Hauptattraktionen des Festivals.

Mai - Juni

Der Geist des Planeten Messezentrum von Chiuduno - Cavallina Tal Festival der Urstämme und der Ureinwohner der Erde.

Juni - August

Mit der Musik gehen Überall in der Provinz Bergamo Internationales Treffen des zeitgenössischen Folk mit Beiträgen von Künstlern der ganzen Welt.

Juli

TREVIGLIO BLÜS-FESTIVAL Treviglio Bedeutendes Treffen, das dem besten internationalen Blüs gewidmet ist.

August

Am Hofe der Suardo Bianzano - See von Endine See Große Mittelalter-Inszenierung mit Darbietungen, Flaggenschwenkern, singenden Geschichtenerzählern, Musikanten und den Grafen von Suardo.


Scalve Tal

Brembana Tal

Seriana Tal

Imagna Tal

Lovere

See von Endine Bergamos FluĂ&#x;land

Bergamo

Orio al Serio

Flughafen

Iseosee

Cavallina Tal Calepio Tal Sarnico

Bergamos Ebene

Orobie, Berge zum Erleben Die Berge von Bergamo Orobie

Die Gipfel

Der Wanderweg der Orobie

Der Orobie-Park von Bergamo und seine Naturpfade Priula) und die historischen Pfade Geschichte

Das Imagna Tal, ein grĂźnes Herz voller

DAS SOLLTEN SIE NICHT VERPASSEN

OROBIE ski resort

Der Priula Weg (Via

Bergveranstaltungen

Die Schnee bedeckten Gipfel


Die Berge von Bergamo Orobie In einem Umkreis von 80 Kilometern wechseln sich Berge, Täler, Wiesen, Wälder ab und hier und da ein Dorf, ein Landhaus, eine Hütte oder ein Unterstand. Diese Landschaft umfasst Gipfel, die eine Höhe von bis zu 3000 Metern erreichen, und weite Hügelketten, die sich vor das Tal schieben. Die Berge, die seit je her zur Geschichte und Kultur der Einwohner von Bergamo gehören, sind einer der großen Schätze dieser Region. Das Gebirge von Bergamo, auch als „Orobie“ bekannt, bedeckt die Hälfte der Oberfläche der Provinz. Es ist ein Naturgebiet von großer Bedeutung, das sich vor allem in dem Park „Parco delle Orobie Bergamasche“ erstreckt. Diese grüne Lunge suchen die Einwohner von Bergamo und der ganzen Lombardei als idealen Ort für Freizeit, Erholung, Sport sowohl im Sommer wie im Winter gerne auf.

Die Gipfel Ein enges Netz von gut markierten Wanderwegen führt heutzutage auf alle Gipfel der OrobieBerge. Es sind mehr oder weniger bedeutende Erhebungen, die alle ihre alpinistische Geschichte haben. Je tiefer man in das Herz der Berge vordringt, je höher die Wege führen, desto rauer und wilder wird die Natur, zeigen sich Steinböcke, Gemsen und der majestätische Adler. Im hohen Seriana Tal stechen die Gruppen Coca, Redorta und Scais hervor, die 3000 Meter Höhe und mehr erreichen. Diese Gipfel sind geübten Alpinisten vorbehalten, während die übrigen Berge der Orobie auch für jeden Wanderer mit ein bisschen Übung zugänglich sind.

In der Aufmachung: Die majestätische Spitze des Presolana-Gebirges, der Königin der Orobie; rechts: Ansicht des grünen Corna Piana Berges, der sich zwischen dem Brembana und dem Seriana Tal erhebt. Unten: Sommerliche Alle Ansicht der Täler von Bergamo – das Taleggio Tal und der Rotondo See in der Nähe der Calvi Hütte im Brembana Tal; die Conca della Presolana und der Fregabolgia See im Brembana Tal. All diese Ziele sind dank der von der Alpenvereinssektion Bergamo (CAI di Bergamo) gepflegten Wanderwege erreichbar.


Der Wanderweg der Orobie Der Pfad (Sentiero delle Orobie) schlängelt sich zwischen strategisch glänzend gelegenen Hütten mit wunderbarer Aussicht entlang. Der sehr schöne Höhenweg durchzieht das gesamte Gebirge von Ost nach West auf einer Höhe von 1500 bis 2200 Metern. Die Strecke kann in 14 Abschnitten zurück gelegt werden, allerdings nicht hintereinander. Man kann die Wanderung dank leichter Auf- und Abstiegsmöglichkeiten aus den Taldörfern fast überall beginnen oder unterbrechen. Auf dem 84 Kilometer langen Weg findet jedes Jahr ein inzwischen berühmter Mannschaftswettlauf statt (Skirunner).


Der Orobie-Park von Bergamo und seine Naturpfade Der Orobie-Park von Bergamo erstreckt sich auf einer Fläche von 70 000 Hektaren und soll die Natur, die Landschaft und die biologische Vielfalt bewahren. Es ist nur eine Autostunde von der Stadt entfernt ein wichtiges Signal für die Rückgewinnung der Natur. Unzählige Naturpfade wie der Sentiero delle Orobie oder – am Rande des Gebiets - der Sentiero dei Fiori (Blumenpfad) bieten sich dem Wanderer an. Beeindruckend ist auch der Sentiero naturalistico Curò (Naturpfad von Curò), der sich durch die Berge des Scalve Tals zieht. Sehr bekannt ist zudem der Wanderweg, der von Valbondione zum Amphitheater aus Felsen führt, wo die Besucher nach einem festgelegten Kalender den Wasserfall des Serio Flusses, des höchsten in Europa, bestaunen können.

Der Priula Weg (Via Priula) und die historischen Pfade Neben den traditionellen Wanderpfaden gibt es mehrere historische Wege. Der bekannteste ist der Priula Weg, den gegen Ende des 16. Jahrhunderts der venezianische Podestà (Bürgermeister) Alvise Priuli bauen ließ, um den Warenfluss zwischen Bergamo und dem Valtellina zu ordnen. Der pittoreske Weg mit außergewöhnlicher Aussicht führt auf seinem antiken Abschnitt auch an der historischen Hütte Ca’ San Marco vorbei, die im 16. Jahrhundert errichtet wurde, um Wanderern und Karawanen Schutz zu bieten. Weiter interessante Ausflugsziele sind die Gräben und die Befestigungen der so genannten Cadorna Linie. Dieser Wall stammt aus dem Ersten Weltkrieg und umfasst praktisch die gesamt Gipfellinie der Orobie entlang der Wasserscheiden.

Das Imagna Tal, ein grünes Herz voller Geschichte Das Imagna Tal, ein Nebental im Schatten des Resegone, präsentiert sich mit einer überbordenden Vegetation und einem intensiven Grün. Das kleine Tal, reich an Wasser und Geschichte, verbindet Natur und Umweltschutz. Während der vergangenen Jahrhunderte markierte es die Grenze der Grafschaft von Mailand. Das Dorf Arnosto, der Vorposten der Grafschaft, ist eine winzige Siedlung aus dem 17. Jahrhundert, die noch intakt ist. Sie war der alte Sitz des Zolls zwischen Venedig und Mailand, wo von 1428 bis 1797 eine venezianische Garnison stationiert war.


DAS SOLLTEN SIE NICHT VERPASSEN Ein Ereignis, das man nicht verpassen sollte, wiederholt sich jedes Jahr in Valbondione (oberes Seriana Tal): die Öffnung des Wasserfalls des Serio Flusses. Das gewaltig schäumende Wasser fällt in drei Stufen über eine Höhe von 315 Metern und bietet ein großartiges und ergreifendes Naturschauspiel. Dank seiner bemerkenswerten Höhe ist es die größte Kaskade in Italien und die zweitgrößte in Europa. Der Wasserfall kann nur im Sommer und nur zu festgelegten Terminen bewundert werden. Sehr beeindruckend ist das Schauspiel auch bei Nacht.

Auf der vorigen Seiten: Der Barbellino See am Fuße des Pizzo Torena im Seriana Tal; rechts der Pizzo Arera im Brembana Tal und eine Reihe von Hütten der Voralpen von Orobie. Oben: Der dreifache Fall des Serio Flusses in Valbondione. Unten: Das schöne Hochland von Clusone, einem historischen Dorf im Seriana Tal und der Corna Imagna im Imagna Tal.


Die Schnee bedeckten Gipfel Im Winter treten die Schneeschuhgeher an die Stelle der sommerlichen Wanderer. Auch Skitouren, die den Menschen mit unberührter Natur in Kontakt bringen, werden immer populärer. Die Nähe zu den großen Städten im Tal und die leichte Erreichbarkeit hat dazu geführt, dass sich durch die Orobie-Berge eine ganze Reihe von Wintersport-Stationen entwickelt hat. Einer der bekanntesten Orte ist Foppolo. Die Ski-Anlagen von Carona und San Simone haben sich zum „Brembo Super Ski“ zusammengeschlossen. Das Gebiet verfügt über moderne Lifte, Hotels und Dienstleistungen. Im Brembana Tal können sich Wintersportler außerdem auf den Hängen von Piazzatorre, von Piani Dell’Avaro di Cusio, von Oltre il Colle, von Branzi und Valtorta vergnügen. Vom Letzteren führt auch ein Sessellift zu den Pisten von Piani di Bobbio in Richtung Lecco. Im Seriana Tal gibt es einen weiteren Skizirkus: den „Orobie Ski Pass“. Zu den herausragenden Gebieten zählen die Orte am Presolana Pass. Dieser wunderschöne Berg, der an die Dolomiten erinnert, wird daher die „Königin der Orobie“ genannt. Zum dem Ski Pass gehören auch die Anlagen von Monte Pora, von Spiazzi di Gromo und von Lizzola sowie die Pisten von Colere im Scalve Tal, wo Wettläufe von internationalem Niveau stattfinden.

Die Orobie-Alpen von Bergamo bieten den Liebhabern des Wintersports zahlreiche Möglichkeiten. Eine Gruppe von Skifahrern auf dem Sprung auf die Pisten von Foppolo. Unten einige Vorschläge, wie man die Winterberge im Brembana Tal als


Ruhepause erleben kann; eine Runde mit dem Motorschlitten in Colere im Scalve Tal; Schneeschuhwanderer am FuĂ&#x;e des Monte Zuccone und schlieĂ&#x;lich Snowboarder in Foppolo und Skifahrer auf den Gipfeln des Presolana.


OROBIE ski resort Die Skiresorts der Provinz Bergamo sind vielfältig und gut erreichbar. Hier die Details der verschiedenen Gebiete, um einen unvergesslichen Aufenthalt auf dem Schnee zu organisieren. VALLE BREMBANA Skigebiete: Foppolo; Carona; San Simone - Valleve; Piazzatorre; Valtorta - Piani di Bobbio; Oltre il Colle - Zambla - Alpe Arera. Gesamte Pistenlänge: 171; Anspruchsvolle Pisten 13; Mittlere Pisten 36; Leichte Pisten 27. Langtlauf: Loipen von 1,5 bis 16

40

km Länge. Gesamtlänge; 72.km. Anzahl der Lifte: 35. Höchste Skipiste: 2163 Meter (Foppolo) VALLE SERIANA UND VALLE DI SCALVE Skigebiete: Monte Pora - Castione della Presolana; Passo della Presolana; Lizzola - Valbondione; Selvino - Aviatico; Gromo - Spiazzi - Timogno; Schilpario; Colere. Gesamte Pistenlänge: 106; Anspruchsvolle Pisten 6; Mittlere Pisten 24; Leichte Pisten 17. Langlauf: Loipen von 3 bis 10 km Länge. Gesamtlänge: 44 km. Anzahl der Lifte: 35. Höchste Skipiste: 2250 Meter (Colere).


Für den Skilangläufer findet sich die bekannteste Loipe in Schilpario im Scalve Tal, die durch einen wunderbaren Pinienwald hinter der Ortschaft führt. Die Loipe, die viele Athleten nutzen, ist Austragungsort von Rennen von hohem Niveau. Weitere, zum Teil verbundene Loipen mit unterschiedlicher Länge finden sich praktisch überall, wo auch Abfahrtski gefahren wird. Für die Liebhaber des Snowboards bietet das Orobie-Gebirge verschiedene Schneeparks, um ungestört zu trainieren. Es gibt Snowboard-Areale mit Rail, Jump, Pipe, Superpipe, Kicker und Terrassen. Die Schneeparks in den Tälern um Bergamo eignen sich bestens für Anfänger und Profis. Nicht verpassen sollte Besucher auch die nächtlichen Öffnungen und das lebhafte

Après-Ski am Berg und im Tal mit viel Musik und Spaß.

Links: Die Spitze des Presolana im Seriana Tal in seiner winterlichen Variante. Auf dieser Seite: Verschneites Panorama im Brembana Tal in der Nähe von Foppolo. Unten: Eine Votivkapelle in Valbondione im Seriana Tal.


Bergveranstaltungen Februar

ALPINER SKI-EUROPACUP Monte Pora - Seriana Tal Das berühmte Ski-Alpinrennen auf den sonnigen Hängen des Monte Pora sollten Sie nicht verpassen.

April

TROFEO PARRAVICINI Rifugio Calvi, Carona - Brembana Tal Historischer Ski-Wettbewerb, der auch dieses Jahr ein packendes Rennen verspricht.

Mai - September

I RIFUGI DEI SAPORI OROBICI Schutzhütten in der Region von Bergamo Sommerliche Öffnung der Berghütten mit leckerer Verkostung typischer Produkte aus Bergamo.

Juni - September

CASCATE DEL SERIO Valbondione - Oberes Seriana Tal Die beeindruckende sommerliche Öffnung des Wasserfalls des Serio-Flusses sollten Sie nicht verpassen. Der Fall in drei Stufen über 315 Meter kann auch nachts bestaunt werden.

Juli

Italienische Lieder Casinò von San Pellegrino Terme - Brembana Tal Junge aufstrebende Künstler, italienische CoverVersionen und namhafte italienische Gäste.

Juli

OROBIE SKY RAID Castione della Presolana - Seriana Tal Internationaler Skyrunning-Wettbewerb (Besteigung auf Zeit im Hochgebirge). Der Parcour im faszinierenden Presolana-Massiv hat eine Länge von 25 km.


Scalve Tal

Brembana Tal

Seriana Tal

Imagna Tal

Lovere

See von Endine Bergamos Flußland

Bergamo

Orio al Serio

Flughafen

Iseosee

Cavallina Tal Calepio Tal Sarnico

Bergamos Ebene

Seen und Flüsse Klare, frische und kostbare Wasser Serio und der Brembo

Adda, der Fluss von Leonardo da Vinci

Der Iseosee , auch „Sebino“ genannt

Der

Was Sie nicht verpassen

sollten Fahrten ins Blaue Der Endine See Die kleinen Alpenseen Veranstaltungen rund um die Seen


Klare, frische und kostbare Wasser Einer der größten Reichtümer des Gebiets um Bergamo ist die Wasserfülle. Die großen Flüsse Adda, Oglio, Serio und Brembo, die Seen Endine und Iseo sowie die wunderschönen Wasserreflexe auf den Gipfeln der Orobie-Alpen bilden eine farbenprächtige Landschaft, die Besucher bewundern und durch die vielen Sportmöglichkeiten hautnah erleben können.

Adda, der Fluss von Leonardo da Vinci Sogar Leonardo da Vinci ließ sich von der großartigen Landschaft um den Adda-Fluss zu einem Bild inspirieren, als er bei der Familie Sforza in der Nähe von Paderno wohnte. In dem Gebiet der vielen Stromschnellen treten zahlreichen Felsen hervor, auch „Hörner der Jungfrau“ genannt, die der große Künstler im Hintergrund seines Gemäldes „Vergine delle Rocce“ wiedergegeben zu haben scheint. Der Fluss Adda und seine Ufer bieten ideale Wege für Ausflüge zu Fuß, zu Pferd oder mit dem Fahrrad. In dem Flussabschnitt in der Region um Bergamo geizt der Adda nicht mit großartigen Blickfängen: Von der Fähre der Villa d’Adda, die noch immer in Betrieb ist und durch eine Zeichnung von Leonardo da Vinci berühmt wurde, bis zur Eisenbrücke von San Michele in Paderno, einem Meisterwerk der Industriearchäologie aus der Zeit, als der Eifelturm erbaut wurde. Es ist bemerkenswert, dass ausgerechnet an den Ufer des Adda im Gebiet um Bergamo zwischen 1890 und 1910 das Dorf Crespi d’Adda entstand. Die Arbeitersiedlung ist eine der interessantesten und am besten erhaltenen und gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO. Heutzutage kann man ganz ungewöhnliche Einblicke von wunderschönen Dörfern und den natürlichen Oasen des Adda-Parks gewinnen, indem man den Fluss mit dem Elektroboot Addarella entlang fährt.

Auf der vorhergehenden Seite: Die Insel Loreto im Iseosee. Links: Das ökologische Boot auf dem Adda-Fluss, das nicht von einem Motor, sondern von einem Uferkabel und der Strömung angetrieben wird. Unten: Die Landschaften des Adda-Flusses mit der Brücke von Paderno und dem ufernahen Fahrradweg.

Virtuelle Tour der Brücke von Calusco d‘Adda


Der Serio und der Brembo Der Serio-Fluss entspringt in 2500 Metern Höhe zwischen den Hängen des Monte Torena. Der Strom ist 174 km lang und durchzieht das gesamte Tal von Bergamo, bevor er sich in den Adda ergießt. Im Sommer wird an einigen vorher festgelegten Tagen der große Damm des Barbellino geöffnet, so dass die Zuschauer den Fall der Wassermassen in drei Stufen über eine Gesamtlänge von 315 Metern bewundern können. Wesentlich kürzer als der Serio ist mit einer Länge von 74 km der andere Fluss der Region um Bergamo, der Brembo. Dank seines wilden Charakters als Bergfluss gilt er als besonders geeignet für den Kanusport. Der ideale Abschnitt für Kanufahrer liegt zwischen den Dörfern Lenna und Ubiale. Hier wechseln sich ruhige Flussläufe zwischen grünen Ufern mit schnellen Abfahrten mit Aussichten auf spektakuläre Felswände und Gipfeln ab.

Links: Eine Ansicht des Serio-Flusses. Rechts die Brücke von Briolo über den Brembo-Fluss. In den kleinen Bildern: Die spektakulären Fälle des Serio in Valbondione; ein Schleuse am Brembo und Wanderungen am Ufer sowie die Wasserfälle vom Barbellino-See in den Serio-Fluss. Unten: Das historische Dorf San Giovanni Bianco am Brembo im Brembana Tal.


Der Iseosee , auch „Sebino“ genannt Der Fluss Oglio, ein weiterer Wasserlauf, bildet zwischen den Provinzen Bergamo und Brescia den Sebino See. Er ist rund 25 Kilometer lang. Seine Form ähnelt einem großen „S“, in dessen Mitte die Montisola liegt, die größte Insel in einem europäischen See. Das Gewässer, das auch als Iseosee bekannt ist, zieht als idealer Ort für Urlaub, Entspannung und Sport seine Besucher an. Hier lassen sich schöne Tage mit allerlei Aktivitäten verbringen – von Spaziergängen über Mountainbike-Touren auf Panoramawegen bis hin zu Segelsport und aussichtsreichen Motorbootfahrten. Das ideale Verkehrsmittel, um den See in seiner ganzen Größe zu erkunden, bleiben aber die bequemen Fähren, die verschiedene Orte, darunter Montisola, miteinander verbinden. Dazu kommt das reiche Kultur- und Geschichtserbe entlang der Seeufer. Die wichtigsten Orte auf dem Gebiet der Provinz von Bergamo sind zwei Städte. Zum einen Sarnico, am untersten Südzipfel des Sees, mit seinem schönen historischen Zentrum und seiner luftigen Uferpromenade sowie Lovere am Nordrand mit der Akademie Tadini und seiner wertvollen Pinakothek. Hier, wie auch in allen anderen Seeorten, gibt es eine große Auswahl an hochwertigen Restaurants und gemütlichen Gasthäusern, die frisch gefangene Fische wie die Renke und den Saibling anbieten.

Im Vordergrund: Die kleine Insel Loreto in der Mitte des Iseosees, die neben der überbordenden Vegetation eine zinnengekrönte Villa auf dem frühen 20. Jahrhundert beherbergt.


Was Sie nicht verpassen sollten Eine weitere Attraktion sind die zahlreichen Feste mit typischen Produkten, die entlang beider Seen stattfinden. Viel besucht am Sebino-See ist die Veranstaltung „Naècc d’or“,

zu

der

zahlreiche

Wettbewerbe am Seeufer gehören. „Naècc“ ist das schlank gebaute, traditionelle Ruderboot, das die Fischer benutzten. Das Finale bildet ein lebhafter Wettbewerb mit anschließendem wunderschönen Feuerwerk, das sich auf dem See widerspiegelt.

Oben: Die Tadini Akademie und der Hafen von Lovere; einige Aussichten von dem Dorf Predore in der Nähe der Stadt Sarnico; Montisola und die Uferpromenade von Lovere im Norden des Iseosees. Unten: Panorama des Sebino-Sees.


Fahrten ins Blaue Die Schönheit des Sees lässt sich zu jeder Jahreszeit genießen, aber keine eignet sich mehr als der Sommer. Hier kann man eindrucksvolle Fahrten mit den Schiffen unternehmen, welche die ruhigen Gewässer des Sees durchziehen und den Blick auf versteckte alte Dörfer eröffnen. Alle Reiseführer empfehlen die Insel Montisola, von der Autos verbannt sind. Sie ist das ideale Ziel für Wanderungen oder Fahrradtouren und bietet sich vor allem für Familien und Gruppen mit Kindern an. Fahrräder sind auf den Fähren willkommen. Daneben sind die kleinen Inseln Loreto und San Paolo mit ihrer reichhaltigen Geschichte und Vegetation erwähnenswert. Nicht verpassen sollten Sie eine Nachtfahrt mit einem Schiff. Während Sie an Bord zu Abend speisen, ziehen am Ufer beleuchtete Dörfer vorbei. Dazu gehört die spektakuläre Sicht bei Mondschein auf die „Bogn“, eine schwindelerregende Felswand, die sich bei Riva di Solto aus dem Wasser erhebt.


54


Der Endine See Unweit des Iseosees liegt der Endine See. Es ist ein authentischer Ort der Entspannung in Berührung mit der Natur. Die überschaubare Ausdehnung des Sees, das intensive Grün und die Weiler an seinen Ufern machen ihn zum idealen Ziel für ruhige Spaziergänge. Zwischen Monasterolo del Castello und Endine Gaiano bieten sich auch Fahrradtouren an. Auf dem Endine See ist es nicht gestattet, mit Motorbooten zu fahren, was die natürliche Ruhe des Sees bewahren hilft. Sie wird gerade im Sommer zu seinem Markenzeichen, wenn sich seine Oberfläche mit bunten Tretbooten füllt. Der Endine See, der im Herzen des Cavallina Tals und nur wenige Kilometer von Bergamo entfernt liegt, ist nicht nur für seine natürlichen Vorzüge bekannt. Auch eine Reihe von bedeutenden Gebäuden, darunter die kleine romanische Kirche von San Pietro in Vincoli, die Schlösser von Monasterolo und Bianzano, die mit ihren dominanten Gemäuern von oben Tal und See beherrschen.

Die kleinen Alpenseen Die Orobie-Alpen zählen fast 200 kleinere Seen. Sie liegen meist zwischen 1800 und 2200 Metern Höhe und treten oft erst mit der Schneeschmelze hervor. Die reizenden Seen laden den Wanderer zu einem Picknick an ihren Ufern ein.

Im Vordergrund: Der eindrucksvolle Endine See im Herbst und im Winter. Unten. Die zahlreichen Seen der Orobie-Voralpen. Zu den wichtigsten zählen: Der Barbellino See in Valbondione im Seriana Tal, der Gemelli See und der Ponteranica See in Cusio im Brembana Tal sowie die Gleno Talsperre im Scalve Tal.


Veranstaltungen rund um die Seen April und Oktober

SPECCHIATI NEI LAGHI An verschiedenen Orten in den Gemeinden des Endine- und des Iseosees Viele Museen sind bis spät abends geöffnet, kostenlose Führungen und Verkostungen von Produkten der Jahreszeit. Die großartige Veranstaltung findet im Frühling und im Herbst statt.

Juni - September

Wettbewerb der drei Inseln des Sebino mit Naècc-Booten Sulzano, Sarnico, Endine, Pisogne, Riva di Solto, Peschiera, Iseo, Sale Marasino, Monteisola - Iseosee Begeisternder Wettbewerb mit den typischen Fischerbooten des Iseosees (Naècc). Die schlanke Käne treten in verschiedenen Ruderdisziplinen auf dem Sebino See gegeneinander an. Die Veranstaltung im Zeichen der Tradition und der Unterhaltung sollten Sie nicht verpassen.

Juli

SARNICO BUSKER FESTIVAL Sarnico und Paratico - Iseosee Großes Festival der nationalen und internationalen Straßenkünstler.

August

Nacht unter den Sternen Internationales Festival der Musik, des Theaters an den Ufern des Endine Sees An der Uferpromenade Marinai d’Italia von Spinone al Lago - Endine See Die “Nacht der Sterne” bietet nicht nur internationale Musik, sondern verbindet Musik, Theater, Kino mit Küche und Weinkeller.

August

Gedenken an Mario Stoppani Lovere - Iseosee Spektakuläres Flugtreffen in Erinnerung an den Piloten Mario Stoppani aus Lovere.


Scalve Tal

Brembana Tal

Seriana Tal

Imagna Tal

Lovere

See von Endine Bergamos Flußland

Bergamo

Orio al Serio

Flughafen

Iseosee

Cavallina Tal Calepio Tal Sarnico

Bergamos Ebene

Sport, ein großes Fest für alle Den Radsport haben die Einwohner von Bergamo im Blut Seriana und im Brembana Tal

- Berge - ein Fitnessstudio unter freiem Himmel radies

Aktiv am See

Golf

Die Fahrradwege im

Im Sattel durch das Land von Bergamo

Die Orobie

Die Berge - ein sommerliches Sportpa-

Die Leidenschaft fürs Green

SPORTVERANSTALTUNGEN


Den Radsport haben die Einwohner von Bergamo im Blut Für die Menschen in Bergamo ist das Rad eine echte Leidenschaft. Jedes Jahr entstehen daher neue Fahrradwege und ausgearbeitete Tourenvorschläge. Bis heute bringt die Region viele Champions auf zwei Rädern hervor, die auf den Spuren des großen Felice Gimondi wandeln. Und es ist bekannt, dass fast jedes Jahr der Giro d’Italia durch das Gebiet um Bergamo führt und dabei auf begeisterte Menschentrauben entlang der Wegstrecke trifft, die den Teilnehmern Flügel verleihen und die Rundfahrt in ein Spektakel verwandeln.

Die Fahrradwege im Seriana und im Brembana Tal Das Gebiet um Bergamo ist bestens mit Fahrradwegen ausgestattet, die abwechslungsreiche und landschaftlich interessante Strecken anbieten. Dazu zählen insbesondere die Radwege im Seriana und im Brembana Tal, die an den Trassen still gelegter Gleisstrecken entlang führen. Im Seriana Tal zieht sich vor den Toren Bergamos ein Radweg von Alzano Lombardo das gesamte Tal hoch. Je weiter der Radfahrer in die Höhen vordringt, desto schönere Aussichten bieten sich auf Flüsse und Dörfer. Nicht minder faszinierend präsentiert sich der Radweg, der bei Zogno im Brembana Tal beginnt und hinauf durch beeindruckende Landschaften, durch Tunnel und über Flüsse führt, wo einst die Eisenbahn fuhr.

Auf dem großen Bild: Ein Athlet während des berühmten Wettbewerbs Orobie Skyraid auf dem Monte Simal. Der Berg ist mit seiner Höhe von 2714 Metern die höchste Spitze des Orobie-Wegs (Sentiero delle Orobie). Darunter: Einige Abschnitte des viel befahrenen Fahrradweges im Seriana Tal. Rechts: Mit dem Mountainbike durch das wunderschöne Brembana Tal: der Sentiero degli Stradini.

Virtuelle Tour Fahrradwege der südlichen Seen


Im Sattel durch das Land von Bergamo Das Netz von Radwegen ist im flachen Tal besonders dicht. Ausgehend von den Strecken, die sich durch das Grün des Regionalparks von Serio ziehen, stößt man auf ein Rundweg, auf dem sich das Schloss von Malapaga erreichen lässt. Dort lebte einst der Heerführer Bartolomeo Colleoni. Von Romano di Lombardia führt ein Fahrradweg durch das gesamte Tal in Richtung des Regionalparks von Oglio Nord. Eine weitere interessante Strecke verläuft im unteren Teil der Provinz zwischen Fara d’Adda, Treviglio und Caravaggio an. Von dort kann man entlang den alten Kanälen weiterfahren, die seit der Antike im Gebrauch sind, um die umliegenden Felder zu bewässern. Ins Schwärmen geraten Radfans auch, wenn sie von Bergamo durch das für seine hervorragenden Weine berühmte Calepio Tal bis Sarnico am Sebinosee strampeln. In der Gegenrichtung lässt sich dagegen zum Adda Fluß radeln, wobei man an bekannten Orten wie Sotto il Monte vorbei kommt. Viel befahren ist schließlich auch der Bürgerweg am Fuße der venezianischen Mauern und weiter durch reizvolle Naturlandschaften ins Herz des Parco dei Colli.


Die Orobie-Berge ein Fitnessstudio unter freiem Himmel Das Orobie-Gebirge ist ein idealer Schauplatz für viele Sportarten. Im Winter dominiert das Skifahren, ob Alpinski, Langlauf oder Höhenlanglauf. Letzteres findet seine Krönung in dem Mannschaftswettbewerb Trofeo Parravicini, der seit 1936 im Oberen Brembana Tal ausgetragen wird. Weitere beliebte Winteraktivitäten sind das Schneeschuhgehen, Snowboard-Fahren und das Eisklettern, das viele Anhänger hat. Sehr bekannt ist die 40 Meter hohe Eissäule „Damokles“, die sich ideal für das Ice-climbing eignet. Wenn sich die Säule in Valleve im Oberen Brembana Tal bildet, strömen Profis aus ganz Europa herbei.

Die Berge - ein sommerliches Sportparadies Nach der Winterkälte sind die schönen Sommertage ideal, um die Kletterwände zu erobern. Die bekannteste ist die große Wand von Cornalba im Seriana Tal. Dort findet jedes Jahr eine wichtige, internationale Kletterveranstaltung statt. Das Klettern erfreut sich immer größerer Beliebtheit. In der Gegend um Bergamo wurden viele neue Kletteranlagen eingerichtet, um der wachsenden Nachfrage zu begegnen. Im weiteren Sinne zählt auch die Höhlenkunde zum Klettersport, auch wenn die Fans nicht nach oben, sondern nach unten vorstoßen: Die Entdeckung unter der Erde bieten mehrere Vereinigungen den Besuchern an. Die Orobie-Berge verfügen über viele natürliche Höhlen, von denen einige sehr tief und überaus faszinierend sind. Ebenfalls im Orobie-Gebiet kommt auch der Kanusport zu seinem Recht. Die wilden und oft nur schwer zugänglichen Flussläufen begeistern viele Kanufahrer. Von den Höhlen und entlegenen Flüssen zum freien Himmel: Die Höhen der Umgebung von Bergamo, die auf die Taler mit ihren reißenden Strömen hinab blicken, sind ideal für Gleitschirme und Deltagleiter. Es gibt viele Gleitschirm-Schulen und bekannte Abflugplätze wie Valcava, die Hügel von San Fermo und den Monte Bronzone. Der historische Flugplatz für Segelflieger liegt in Valbrembo. Segelliebhaber aus allen Regionen kommen hier her. König des Bergsport bleibt allerdings das Trekking. Aber auch das Reiten bietet die Möglicheit, auf interessanten und abenteuerlichen Wegen die Natur zu erleben.

Hörst auch Du den Ruf der Berge? Es warten die Loipe “Pista degli Abeti” in Schilipario, die Lifte von Colere im Sclave Tal, die Motorschlitten und Ski-Kurse für Kinder in Foppolo im Brembana Tal oder die Snowboard-Angebote in Presolana im Seriana Tal. Rechts eine Höhlenforscher in einer Grotte des Monte Arera im Brembana Tal.


Aktiv am See Segeln, Rudern, Wasserski – der Sebino hat nicht nur Bootshäfen, sondern auch modernste Sportanlagen. Segeln ist heutzutage der am meisten ausgeübte Wassersport und es gibt viele Vereine und Schulen, die europäische Meister stellen. Viele von Ihnen haben an Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen teilgenommen. Ein weiterer beliebter Sport ist Windsurfing. In einigen Bereichen des Sees weht eine steife Brise, die es erlaubt, diesen Sport auf hohem Niveau auszuüben. Wer es entspannter mag, der findet am Endine-See reichhaltige Fischbestände und diverse Fischerei-Wettbewerbe. Seine ruhigen Wasser eignen sich zudem perfekt für das anspruchsvolle Rudern auf Wettkampf-Niveau.

Golf Wer diesen Sport praktiziert und große Grünflächen mag, findet am Fuße der Hügel um Bergamo hervorragende Golfplätze, die sich bestens in die Landschaft einfügen. Es gibt die verschiedensten Angebote, vom einfachen Übungsplatz bis zur 27 LochAnlage. Und bei schlechtem Wetter, lockt in der Nähe von Bergamo ein Indoor-Platz.

Die Seen und Berge erlauben zahlreiche Aktivitäten an der frischen Luft. Auf dieser Seite Windsurf und Angeln am Endine-See. Eine Ausfahrt mit dem Segelboot und Wasserski (Wakeboard) am Iseosee. Rechts: Der Golfplatz Albenza in Almenno S. Bartolomeo, Ausflüge zu Fuß und auf dem Pferd in den Wäldern der Täler um Bergamo.


Die Leidenschaft fürs Green In der Gegend um Bergamo finden Golfsportler viele bekannte Golfplätze. Der berühmteste ist der Albenza Golf Club, der im romanischen Teil von Almenno S. Bartolomeo liegt. Dieser historische Platz ist eingebettet in dichte Nadel- und Laubwälder und hat ein anspruchsvolles und landschaftlich schönes Areal. Der Golf Club bietet einen 27 LochParcours, der auf ein Projekt des englischen Architektenbüros Cotton & Sutton zurückgeht. Charakteristisch sind die kleinen und von Bäumen und Wasserläufen wohl geschützten Puttflächen. Der Golf Club Rossera liegt dagegen in einer bezaubernden Landschaft zwischen den Wein- und Obstgärten von Chiuduno. Der weitläufige, hügelige Parcours gilt trotz der nur neun Löcher dank seiner ausgefallenen Puttflächen als höchst anspruchsvoll. Außerdem gibt es den Golf Club Parco dei Colli, der direkt an den Hügeln der Oberstadt Bergamos liegt und ein einmaliges Panorama bietet. Das Areal hat zwar nur neun Löcher, verfügt aber über Bunker, See und ausgesetzte Greens. Nicht zu vergessen ist der Golf Club Presolana. Der Übungsplatz liegt auf 1200 Höhenmetern in einem Kessel zwischen dem dolomitenartigen Presolana-Massiv und den Skipisten des Monte Pora. Ganzjährig steht dagegen der Indoor-Platz von Mozzo, ganz in der Nähe von Bergamo, bereit.


SPORTVERANSTALTUNGEN Mai

FELICE GIMONDI Bergamo und Provinz Historisches Radrennen durch die Täler von Bergamo.

Mai

GIRO D’ITALIA Bergamo und Provinz Seit Jahren führt der Giro d’Italia durch das Gebiet von Bergamo. Das Etappen-Rennen ist international von höchster Bedeutung.

Mai

BERGAMO HISTORIC GRAN PRIX Rundfahrt um die Mauern von Bergamo Alta (Oberstadt) Historisches Formel 1-Rennen auf der einzigen existierenden mittelalterlichen Strecke.

Juni

WeiSSe Nacht des Sports Bergamo Bassa (Unterstadt) Die ganze Stadt wird zu einer nächtlichen Sportstätte, wo sich Profis und Herausforderer messen.

Juli

Fest des Wassers Sport, Kultur und SpaSS im Wasser und auf dem Wasser Schwimmbad Italcementi von Bergamo Kunstspringen mit Abendveranstaltungen, die auch das Publikum einbeziehen.

September

Internationaler Marathon von Bergamo Bergamo Marathon, Halbmarathon und ein Lauf ohne Leistungsdruck. Bergamo öffnet sich für die Liebhaber des Laufsports und der frischen Luft.


Scalve Tal

Brembana Tal

Seriana Tal

Imagna Tal

Lovere

See von Endine Bergamos Flußland

Bergamo

Orio al Serio

Flughafen

Iseosee

Cavallina Tal Calepio Tal Sarnico

Bergamos Ebene

Küche und Keller Aus Bergen, Seen und der Stadt - die typischen Geschmäcker Bergamos Küche mit antiken Wurzeln ten

Das Qualitätssiegel von Bergamo

Der Muskatwein von Scanzo - ein königliches Geschenk

„Der Kenner genieSSt…“ nellen Gerichte

Das Olivenöl

Die typischen Süßspeise

KULINARISCHE VERANSTALTUNGEN

Eine

Die KäsesorDie Weine Die traditio-


Aus Bergen, Seen und der Stadt die typischen Geschmäcker Bergamos Die Kultur von Essen und Wein (Önogastronomie) ist in Bergamo nicht nur von Tradition und Geschichte geprägt, sondern vor allem von seiner besonderen Landschaft. Gebirge, Seen, Flachland und Hügel stellen eine einzigartige Vielfalt an Produkten bereit. Die Küche Bergamos respektiert die Speisen, geht mit den Zutaten sorgfältig um und bereitet sie mit Engagement sowie Ernsthaftigkeit zu. Es heißt, zusammen mit einer gewissen Zurückhaltung, die Rezepte bekannt zu machen, spiegele sich hier der Charakter der Einwohner von Bergamo wider.

Eine Küche mit antiken Wurzeln Die Ursprünge der Küche Bergamos reichen weit zurück. Sie liegen in der Zeit zwischen dem Ende des 17. und dem Anfang des 18. Jahrhunderts. Die Rezeptsammlung „Cocho bergamasco alla casalinga”: In dem Manuskript sehen die Fachleute eine Küche beschrieben, die nicht auf Bankette zurückgeht, sondern auf die tägliche Praxis eines leidenschaftlichen Kochs, der offen ist für neue Entdeckungen. Es ist eine häusliche Küche, durch die viele Produkte der Region auch die Tafeln des Bürgertums und des Adels eroberten.

Das Qualitätssiegel von Bergamo Es gibt inzwischen mehr als 20 traditionelle Lebensmittel aus Bergamo, die das Qualitätssiegel „Bergamo città dei mille… sapori” (Stadt der 1000 Geschmäcker”) tragen. Es wurde 1997 von der Handelskammer eingeführt und bedeutet, dass die Produktion einer Reihe von Kontrollen unterworfen ist. Tatsächlich ist die Zahl solcher Produkte viel größer.

Eine gedeckte Tafel mit typischem Käse aus Bergamo, darunter Ziegenkäse, Formai de Mut, Taleggo, Formagelle, Stracchino (Weichkäse) und Agrì. Sie werden von typischen Wurstwaren der Gegend begleitet.


Die Käsesorten Neun Käsesorten haben die begehrte Auszeichnung für die geschützte Herkunft „Denominazione d’Origine Protetta” (DOP) erhalten. Das jüngste Beispiel ist der „Strachitunt“, ein antiker Käse, der erstmals 1380 auf einem Pergament erwähnt wurde und heute international bekannt ist. Das DOP-Label ist der Hartnäckigkeit der wenigen verbliebenen Hersteller im Taleggio Tal zu verdanken. Die Region um Bergamo ist heute die mit den meisten DOP-geschützten Käsesorten in ganz Italien. Die noch aktiven Almbetriebe werden auf rund 150 geschätzt. Beachtenswert ist auch die Ziegenzucht und der wachsende Zuspruch, den die verschiedenen Ziegenkäse genießen.


Der Muskatwein von Scanzo ein königliches Geschenk Schon im 18. Jahrhundert war der „Moscato di Scanzo“, eine seltene rote Trockenbeereauslese, in ganz Europa bekannt. Der Wein wurde sogar an der Londoner Börse gehandelt. Der Architekt Giacomo Quarenghi aus Bergamo, der zu seiner Zeit in Sankt Petersburg prächtige Paläste wie das Theater der berühmten Eremitage mit erbaute, führte den edlen Tropfen am Hofe der Zarin Katharina ein. Er übergab ihr einige Fläschchen, die aus seinen Weinhügeln in Scanzo stammten. Der Muskatwein von Scanzo ist heute in Italien die kleinste „Kontrollierte und garantierte Ursprungsbezeichnung» DOCG (Denominazione d’Origine Controllata e Garantita). Man kann sich auf den Weinstraßen zwischen den lieblichen Hügeln Scanzos auf ihre Suche begeben.


Die Weine Das Land um Bergamo war einst für seine Weinproduktion bekannt. Doch während früher die Menge im Vordergrund stand, zählt heute die vorzügliche Qualität, die vor allem vom Rot- und Weißwein Valcalepio Doc repräsentiert wird. Seine Trauben stammen aus den sonnigen Hügeln zwischen 300 und 600 Meter Höhe. Die Gegend des Valcalepio ist auch landschaftlich sehr reizvoll. Zu Recht berühmt ist der Muskatwein „Moscato di Scanzo Docg“, dessen Rebstöcke von den Römer oder vielleicht sogar von den Etruskern eingeführt worden seinen sollen.

Auf dieser Seite können Sie typische Besonderheiten aus Bergamo bewundern: Die Weingärten von Scanzorosciate und an den Hügeln von Bergamo; die weißen und die roten Trauben des Muskatwein von Scanzo DOCG, einige Flaschen Valcalepio DOCG sowie Fässer einer Essigfabrik. In den Hügeln von Bergamo stellt ein kleiner Familienbetrieb den renommierten Balsamico Essig in einem antiken Turm her. Temperatur und Lichtverhältnisse sind hier ideal für die Produktion des Balsamico aus dem Gebiet von Carobbio degli Angeli.

Verkostung von Spezialitäten auf Video


„Der Kenner genieSSt…“ Es gibt viele verschiedene Rebsorten in den Hügel rund um Bergamo, wo auch die Wiege des Valcalepio DOC steht. Die wichtigsten sind: - Für Rotweine: Merlot, Cabernet Sauvignon, Barbera, Incrocio Terzi n.1, Franconia, Marzemino, Schiava lombarda, Schiava meranese, Moscato di Scanzo - Für die Weißweine: Pinot bianco, Pinot grigio, Chardonnay, Manzoni bianco, Moscato giallo. Der „Valcalepio Rosso Doc“ wird aus der Cabernet Sauvignon-Traube mit einem variablen prozentualen Anteil von 25 bis 60% hergestellt, wobei der Rest auf Merlot entfällt. Der geschätzte „Valcalepio Bianco Doc“ wird dagegen aus Trauben von Pinot Bianco und Chardonnay mit einem Prozentanteil von 55 bis 80% gekeltert, den Rest steuert Pinot Grigio bei. Der „Valcalepio Moscato Doc Passito“ ist eine der wenigen Trockenbeereauslese in Italiens, die von aromatischen roten Beeren gewonnen wird. Dieser Muskatwein von Scanzo ist eine heimische Spezialität der Provinz von Bergamo.


Das Olivenöl Von hohem landschaftlichen Wert sind auch die Olivenplantagen, die das “Olio extravergine Sebino DOP” ergeben. Vor Jahrzehnten schmückten Olivenbäume einige Uferabschnitte des Sebino-Sees, vor allem zwischen Sarnico und Lovere. Dann dente sich die Olivenplantagen auch auf die Hügelgebiete des Calepio Tals aus. Das “Extravergine Sebino Dop” ist ein Öl mit äußerst niedrigem Säuregehalt; reich an Vitaminen und Aromen und damit ideal für für eine ausgewogene mediterrane Ernährung.

Die typischen Süßspeisen Eine Mahlzeit kann nicht als abgerundet betrachtet werden, wenn sie nicht eine leckere Süßspeise abschließt. Auch wenn die schmackhafte Süßspeise “Polenta e Osei” (Polenta mit Singvögeln) viele begeistert, wird in Bergamo gern die Donizetti Torte (torta Donizetti) oder die Treviglio Torte (torta di Treviglio) empfohlen. Aus den Tälern bieten sich dagegen die köstlichen Kekse von San Pellegrino an. Aus Bergamo wiederum soll das berühmte Stracciatella-Eis stammen, daher sollten man sich die hervorragenden selbstgemachten Eissorten nicht entgehen lassen.

Neben den Weingärten und -kellern des Calepio Tals finden auch der Iseosee und seine Olivenbäume ihren Platz. Unten: Die typische Süßspeise “Polenta mit Singvögeln” sowie Kekse.


Die traditionellen Gerichte Die Liebhaber einer guten Küche, die sich auf die kulinarischen Wege durch den Landstrich von Bergamo begeben, kommen an einem gemütlichen Besuch in einer der vielen Lokale der Region nicht vorbei. Sobald man am Tisch Platz nimmt, ist der Moment für die typischen Produkte dieser sehr vielfältigen Gegend gekommen. Das beginnt bei den Wurstwaren, die nach der Art von Bergamo hergestellt werden, und den Käsesorten, die wir bereits erwähnten. Beim ersten Gang (“primi piatti”) wetteifern zwei Spezialitäten gefüllter Pasta: die “Casonsèi” und die “Scarpinocc de Parr”, benannt nach dem Ursprungdorf Parre im Seriana Tal. Und für den Hauptgang (“secondo”)? Man hat die Qual der Wahl: Ob Röst-oder Schmorbraten, stets von zertifiziertem Rinderfleisch, ob Wildbret oder Fische wie die hervorragenden Exemplare aus dem Sebino-See. Natürlich bietet sich als Bergleiterin der verschiedenen lokalen Produkte die Polenta an. Sie war einst Grundlage der Ernährung der Familien und ist bis heute in der klassischen Zubereitung oder in der Variante “taragna” (mit alpinem Bergkäse) ein Synonym für das typische Gericht aus Bergamos Tradition. Selbstverständlich gehört dazu der exzellente Wein Valcalepio Doc oder einfach eines der 13 Mineralwasser, die aus den Quellen unserer Täler entspringen.

Wurstwaren, Polenta, und Scarpinocc und Casoncelli: Diese Gerichte schmücken unvermeidlich jede Tafel in Bergamo. Und für alle, die mehr darüber erfahren möchten: Die “Casonsèi” gefüllt mit Salami, Röstfleisch, Knoblauch, Petersilie, Parmesan und manchmal auch mit zerbröckelten Mandelmakrone und Rosinen, werden mit zerlassener Butter, mit Speck (“Pancetta”) und Salbei serviert - ein Genuss für den Gaumen!


KULINARISCHE VERANSTALTUNGEN Mai - Juni

ERBE DEL CASARO Kräuter und Käse aus dem Brembana Tal Oberes Brembana Tal Fest der frei gewachsenen Kräuter und der typische Käsesorten nach lokaler Tradition.

September

FUNGOLANDIA Fest (“Sagra”) des Pilzes im Brembana Tal Oberes Brembana Tal Pilzkundliche Ausflüge und Ausstellungen, Verkostungen von Pilzen und typischen Produkten aus dem Brembana Tal, Veranstaltungen in historischen Dörfern, Wanderungen und Spaziergänge, handwerkliche Märkte und musikalische Abende – ein Fest für alle Sinne!

Dritter Sonntag im September, Oktober und November

ANDAR PER VIGNE Die Weinbetriebe des Valcalepio Eine Gelegenheit , um die Weine und die typischen Produkte aus der Region von Bergamo zu verkoste, verbunden mit interessanten Besuchen in Weinbergen und Weinkellern.

September - Dezember

AUTUNNO IN TAVOLA Die Jahreszeit lädt zu Tische Endine und Iseosee Die agrartouristischen Betriebe und Restaurants bereiten für ihre Besucher typische Gerichte und lokale Produkte vor mit Ad hoc-Menüs.

Oktober

EMOZIONI DAL MONDO: Merlot und Cabernet zusammen Valcalepio Ein begeisterndes Duell zwischen Merlot- und Cabernet-Weinen, bei dem Besucher mit verkosten und probieren können.


Scalve Tal

Brembana Tal

Seriana Tal

Imagna Tal

Lovere

See von Endine Bergamos Flußland

Bergamo

Orio al Serio

Flughafen

Iseosee

Cavallina Tal Calepio Tal Sarnico

Bergamos Ebene

Thermen und Wellness San Pellegrino - zwischen Thermen und raffiniertem Jugendstil Luxus, Königinnen und Prinzen Die modernen Spa

Seine Wasser

Der Badeort Trescore und sein Heilzentrum

Thermen und Entspannung

Geschichten von

Das Mineralwasser S.Pellegrino Sant’Omobono -


San Pellegrino - zwischen Thermen und raffiniertem Jugendstil Der bedeutendste, für die exzellente Qualität seines Wassers berühmte Thermal-Ort ist San Pellegrino Terme. Es liegt nur 25 Kilometer von Bergamo entfernt, mitten im Brembana Tal. Sein Aufstieg zu einem viel besuchten Modeort begann in der unwiederbringlichen Belle Epoque. Schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts bot San Pellegrino Therme Einrichtungen und Behandlungen, die seine Besucher überraschten und seinen Ruf begründeten. Von 1904 stammt der Casino-Komplex mit einem großzügigen Eingang, einer monumentalen Treppe und wunderschönen Räumen wie dem Festsaal. Daneben liegen mitten im Grünen die Thermen mit ihren Sälen, Bogengängen und avantgardistischen Sanitäreinrichtungen, in denen sich die neuesten Behandlungen zwischen Marmor, Mosaiken und prächtigen Fenstern abspielten. Weiter unten liegt mit einer 128 Meter langen Fassade zum Brembo-Fluss hin das kolossale Grand Hotel, das 1905 errichtet wurde. Hier verband sich der Jugendstil mit der Lebenslust einer kosmopoliten Gesellschaft.

Geschichten von Luxus, Königinnen und Prinzen San Pellegrino war zum Beginn des 20. Jahrhunderts das Ziel der gehobenen Gesellschaft und bot Luxus und Bequemlichkeit der Spitzenklasse. Hier stiegen aus ganz Europa Künstler, Politiker, Großunternehmer, Prinzen und Zöglinge diverser Königshäuser ab. Das Gästebuch des Grand Hotel führt Namen wie den der Königin Margerite von Savoyen, der Königin Helena, des Prinzen Umberto oder der Prinzessin Maria. Die Kuren dienten nur als Vorwand, die Hauptattraktion waren das schöne Leben und die Belustigungen, vor allem an den Spieltischen des Kasinos. Die Tage verflogen sorgenfrei im Zeichen der Eleganz und der Bella Vita zwischen Festen, Theateraufführungen, Operetten, Konzerten, Spaziergängen im Grünen, einladenden Cafés und Konditoreien. Das Kasino diente bis 1917 als Spielstätte und wurde dann geschlossen, auch wenn hier später noch Veranstaltungen und Aufführungen stattfanden.

Seine Wasser Die Quellen von San Pellegrino, die sich hervorragend eignen, um Nierensteine, Lebererkrankungen und Verdauungsbeschwerden zu kurieren, waren seit dem Mittelalter bekannt. Aber erst im 18. Jahrhundert begann man, ihre therapeutischen Wirkungen zu nutzen. Am Ende des 18. und zu Beginn des 19. Jahrhunderts stieg der Ort zu einem Thermalzentrum erster Güte auf. Der Erste Weltkrieg markierte den Niedergang der Thermen, während die Nutzung der hervorragenden Trinkquellen zunahm. Das San Pellegrino Mineralwasser steht heute auf der ganzen Welt auf der Tafel.


Das Mineralwasser S.Pellegrino Das Mineralwasser S.Pellegrino wird auf den Tafeln der Welt über den QR Handy-Code, der mit einem Werbevideo über Bergamo und seine Provinz verbindet, interaktiv und zeigt die Schönheiten unseres Landstrichs. Das Projekt, das zusammen mit dem Tourismusverband der Provinz von Bergamo realisiert wurde, erzählt in Bildern den Erfolg des Wassers mit dem roten Stern, dessen Faszination ohne Zweifel auf der einzigartigen Historie und den Landschaften der Täler von Bergamo beruht.

Eine Fotoreihe, die San Pellegrino Terme gewidmet ist: Außen und Innen des Kasinos, Erinnerungen an die Belle Epoque in zeitgenössischen Anzügen des Adels. Nicht fehlen darf das imposante Grand Hotel. Das Gebäude im Jugendstil, hat sieben Stockwerke und beherbergt einst Prinzen und Königinnen. Der charakteristische Fluss Brembo, der durch den schönen Thermal-Ort strömt und ein ständiger Begleiter ist auf den Spaziergängen zwischen Cafés, Konditoreien und Hotel.

Virtuelle Tour S. Pellegrino Therme


Die modernen Spa In Bergamo und Umgebung entstehen immer elegantere und qualifizierte Wellness- Einrichtungen. Erholung, Entspannung und ein gesundes Leben an der frischen Luft gehören zu einer Sommerfrische in den touristischen Orten quer durch die grünen Täler und Seen der Orobie-Berge. Eine wachsende Zahl von Hotels hat sich mit modernen Spa-Bereichen auf den Wunsch der Kunden nach Gesundheit und Entspannung eingestellt. Die Qualität und wohltuende Wirkung der Umwelt verstärken die zahlreichen Quellen mit bestem Mineralwasser, die in den Tälern Bergamos genutzt und abgefüllt werden.


Der Badeort Trescore und sein Heilzentrum Sicherlich noch älteren Ursprungs ist das sehr bekannte Thermalzentrum Trescore Balneario, das im Cavallina Tal, einer wichtigen Verbindung zwischen Bergamo und dem Iseosee, liegt. Wahrscheinlich entdeckten schon die Römer die Heilwirkung der Schwefelquellen, die im Herzen des Tal sprudelten. Die Vorzüge der Quellen wurden auch nach dem Fall Roms weiter genutzt. Einer der illustren Besucher war der berühmte Heerführer Bartolomeo Colleoni, der die Thermen in dem mittelalterlichen Kloster an der antiken, römischen Verbindungsstraße zwischen dem Flachland Padana, dem See und dem Camonica Tal wieder errichten ließ. Im 19. Jahrhundert zog der Ruhm, den bekannte Persönlichkeiten wie Giuseppe Garibaldi dem Ort verliehen, immer mehr Besucher an. Der Thermal-Komplex, der in der Mitte eines weitläufigen Parks liegt, wird heute zur Heilung des Atemapparats sowie von Kreislauf- und Hauterkrankungen aufgesucht. Nicht verpassen sollten Sie in der Nähe die von Lorenzo Lotto mit Fresken bemalte „Cappella di Villa Suardi“.

Sant’Omobono, Thermen und Entspannung Den Kurort Sant’Omobono Terme erreicht man dagegen durch das Imagna Tal, das in die Orobie-Alpen vordringt. Die Wirkungen seiner Thermal-Wasser sind erstmals 1772 in einer Monographie erwähnt. Die Schwefelquellen galten im folgenden Jahrhundert als die besten damals bekannten. Der Wiederaufstieg der Thermen begann mit der Neueröffnung und Aufwertung eines nahe gelegenen, eleganten Hotels aus dem Ende des 19. Jahrhunderts. Heute ist es das Wellness-Zentrum der Thermen, das Gäste auf der Suche nach Gesundheit und Entspannung anzieht. In dieser interessanten, karstigen Landschaft entstanden Grotten seltener Schönheit, wie die „Tomba die Polacchi“ (Grab der Polen) mit ihren Spuren aus der Bronzezeit.

Wellness-Oasen in der Gegend von Bergamo: Neben dem Kurzentrum von Trescore Balneario gibt es die neuen und bestens ausgestatteten Spa der Hotels. Sie bieten nicht nur Momente der Entspannung im Wasser, in der Sauna oder im türkischen Bad, sondern auch ästhetische Behandlungen wie Massagen und kleine Schönheitskorrekturen. Für die ganze Familie gibt es die Family Spa.


Scalve Tal

Brembana Tal

Seriana Tal

Imagna Tal

Lovere

See von Endine Bergamos Flußland

Bergamo

Orio al Serio

Flughafen

Iseosee

Cavallina Tal Calepio Tal Sarnico

Bergamos Ebene

Glaube und Traditionen, die Kraft der eigenen Wurzeln Die traditionellen Feste von Bergamo (Festa delle Candele)

Das Kerzenfest in Almenno San Salvatore

Der heilige Dorn (Sacra Spina) von San Giovanni Bianco

Kleine Keime der Spiritualität Die Wallfahrtsorte um Bergamo: Cornabusa im Imagna Tal

Der Wallfahrtsort von Caravaggio

Traditionen

Die Erde des „guten Papstes“

Veranstaltungen: Glauben und Tradition

Unvergessene


Die traditionellen Feste von Bergamo Es gibt dutzende Wallfahrtsorte in der Provinz von Bergamo. Dieses reichhaltige Erbe des Glaubens und der Tradition ist fest mit der Region und seinen Menschen verankert. Die wiederkehrenden religiösen Feiern werden oft von traditionellen Volksfesten und ihren Verkaufsbänken mit Süßspeisen und typischen Spezialitäten begleitet, die viele Kirchplätze erobern. Fast überall werden dann Kochstände mit traditionellen Gerichten errichtet.

Das Kerzenfest in Almenno San Salvatore (Festa delle Candele) Am 2. Februar lässt die ursprüngliche Festa della Candelora (delle Candele), die sich allem Wandel erfolgreich widersetzt, die Vergangenheit wieder auferstehen. Der antike Ritus am Sanktuarium der Madonna des Schlosses von Almenno San Salvator wiederholt sich jedes Jahr, wenn eine große Menschenmenge in die von Kerzenschein erleuchtete Kirche drängt. Es heißt, an dem Ort habe früher ein Schloss gestanden, das oberhalb des BremboUfers den Fluss und die nahe gelegene, nach der lombardischen Königin Teodolinda benannte Brücke (Ponte della Regina) kontrollierte.

Der heilige Dorn (Sacra Spina) von San Giovanni Bianco Das Fest in San Giovanni Bianco im Brembana Tal, das auf eine sehr alte Frömmigkeit zurückgeht, wird am Pas-

86

sionssonntag, 15 Tage vor Ostern gefeiert. In der Gemeindekirche ruht die Reliquie des heiligen Dorns, die der Ritter Vistallo Zignoni 1495 nach San Giovanni Bianco brachte, nachdem er an der Schlacht von Fornivo sul Taro teilgenommen hatte. Jedes Jahr ist eine große Menschenmenge dabei, wenn die Reliquie in einer Prozession durch das Dorf getragen wird. Am Vorabend werden charakteristische Freudenfeuer entzündet. Ein Feuerwerk brennt ab und ein Meer von Lichtern leuchtet über den Dächern.

In der Aufmachung: „La Trinità di G.B. Moroni“, zu besichtigen in der Kirche San Giuliano ad Albino im Seriana Tal. Auf diesen Seiten: Eindrucksvolle Wallfahrtsorte zwischen den Bergen des Seriana Tals, in der historischen Gegend des Romanischen oder am unteren Iseosee. Von links: Die Madonna del Castello in Almenno, die Abtei von Pontida, das Heiligtum von San Fermo in Credaro am Iseosee, die Madonna della Castagna in Bergamo, die Kirche von San Pantaleone in Grumello del Monte und der Kirchplatz der Basilica Santa Maria Assunta in Clusone.


Kleine Keime der Spiritualität Es gibt viele Wallfahrtsorte in der Region von Bergamo. Zu den faszinierendsten und mit bedeutenden Kunstwerken ausgestatteten zählt die Madonna delle Grazie im historischen Zentrum von Ardesio im oberen Seriana Tal. Sie ist für ihr prächtiges Dekor berühmt. Eine weitere eindrucksvolle Kultstätte ist das Sanktuarium von San Patrizio, das sich auf einem Felssporn bei Colzate erhebt. Um das Gebäude, das eine kleine antike Kirche aus dem 13. Jahrhundert umschließt, ranken volkstümliche Erzählungen und Legenden. Sie kreisen um die Existenz eines sehr tiefen Brunnens, der von dem Ort bis zum Fluss Serio hinunter führt. Reich an Spiritualität und Geschichte ist auch die Abtei von Pontida. In dem prächtigen Benediktinerkloster, das Alberto da Prezzate im 11. Jahrhundert gründete, ereignete sich 1167 der historische Schwur zur Gründung des Lombardenbundes. Ausgefallenere Reliquien finden wir in der Wallfahrtskirche von Nostra Signora delle Lacrime in Ponte Nossa. In ihrem Inneren hängt ein einbalsamiertes Krokodil als Zeichen eines früheren Gelübdes. Im Wallfahrtsort von Sombreno auf den Hügeln Bergamos ist die Hüfte eines Mammuts aufbewahrt, die hier im Lehmboden entdeckt und anfänglich als Reliquie verehrt wurde.


Die Wallfahrtsorte um Bergamo: Cornabusa im Imagna Tal Einige Wallfahrtsorte sind so berühmt, dass die Gläubigen das ganze Jahr hindurch herbei strömen. Der bekannteste in den Orobie-Bergen ist das Sanktuarium von Cornabusa im Imagna Tal, das in einer großen Höhle liegt (Cornabusa heißt im Dialekt von Bergamo durchlöcherter Fels). Die Wände sind mit vergangenen Gelübden bedeckt. An diesem sehr beeindruckende Ort ist es unter anderem Brauch, dass sich Emigranten treffen.

Der Wallfahrtsort von Caravaggio Die bekannteste Heiligenstätte der Gegend von Bergamo und eine der meist besuchten Italiens ist die von Caravaggio im Herzen der Ebene von Bergamo. Jedes Jahr kommen mehr als zwei Millionen Pilger hier her. Am Ende einervon Bäumen beschatteten Allee nimmt sie ein großartiges Gebäude auf, das an jenem Ort errichtet wurde, an dem 1432 eine junge Frau die Madonna erblickte. An der Stelle begann ein Quell reinen Wassers zu sprudeln. Die Heilige Quelle unter dem Hauptaltar ist bis heute im Zentrum der Aufmerksamkeit. Sie füllt auch zwei große Becken auf dem von Säulen umgebenen Zugangsplatz, auf dem die Pilger ausharren.


Die Erde des „guten Papstes“ Sotto il Monte, der Geburtsort von Giovanni XXIII, ist ebenfalls Ziel der Pilger. Der große Pontefix des Vatika-

Unvergessene Traditionen Die Traditionen und antiken Werte der Landbewohner von Bergamo sind die Protagonisten des Films „L’albero degli zoccoli“

nischen Konzils ist auch als „Papa buono“ („der gute

(„Der Baum der Holzschuhe“). Das Meis-

Papst“) bekannt. Die wichtigsten Attraktionen in dem

terwerk des Regisseurs

Dorf sind: Der einfache Bauernhof, in der Angelo Ron-

gewann 1978 beim Festival von Cannes die

calli zur Welt kam und aufwuchs; das Museum in Ca’ Maitino, wo sich der spätere Pontefix gerne aufhielt und wohin er ein letztes Mal am Vorabend der Konkla-

Ermanno Olmi

Goldene Palme. Der Film zeichnet ein authentisches Bild des volkstümlichen Lebens

ve zurückkehrte, die ihn zum Papst wählte. Beliebt sind

und der Traditionen, die man bis heute le-

auch die Schauplätze seiner Kindheit. Viele Pilger reisen

bend und pulsierend vorfinden kann. Es gibt

schließlich bis zur Abtei von Sant’ Egidio.

keinen Ort in der Ebene oder den Tälern von Bergamo, an dem dieses wertvolle Erbe der Vergangenheit nicht bewahrt und gepflegt

Virtuelle Tour Caravaggio und Sotto il Monte

würde. Dies geschieht auch mithilfe von völkerkundlichen Museen, zu denen sich neuerdings verschiedene Ökomuseen gesellen.

Seitlich: Der majestätische Wallfahrtsort von Caravaggio und die romanische Abtei von Sant‘ Egidio in Fontanella. In dem Ortsteil von Sotto il Monte wird der Sarg der mittelalterlichen Prinzessin Teoperga aufbewahrt. Unten: Der Wallfahrtsort der Cornabusa inmitten der Felsen.


Veranstaltungen Glauben und Tradition Mittlere Fastensonntag

UMZUG AM MITTLEREN FASTENSONNTAG In Bergamo Umzug allegorischer Wagen mit dem traditionellen “Rogo della Vecchia” (Scheiterhaufen der Alten), einer symbolischen Darstellung des Bösen, das verbrannt wird, um es zu besiegen.

Am Sonntag 15 Tage vor Ostern

FEST DES HEILIGEN DORNS (SACRA SPINA) San Giovanni Bianco im Brembana Tal Ein traditionelles religiöses Fest zur Erinnerung an einen Dorn der Heiligen Krone, den der Ritter Zignoni 1495 mitbrachte. Auf die Messe folgt eine Prozession und ein Volksfest mt brennenden Freudenfeuern, die den Frühling begrüßen.

Juli

PROZESSION DER MADONNA STELLA MARIS BEGLEITET VON BELEUCHTETEN BOOTEN Iseosee Tradizionelle Prozession mit eindrucksvollen beleuchteten Booten auf dem See und Feuerwerk.

August

INTERNATIONALES FESTIVAL DER FOLKLORE In Bergamo Treffen verschiedener Kulturen und Traditionen von Völkern aus aller Welt.


August

FEST DES HEILIGEN ALEXANDER Bergamo ZU Ehren des Schutzpatronen von Bergamo finden geführte Stadtbesichtigungen, Konzerte und kleine Märkte statt, die diese religiöse Feier einrahmen.

Erstes Wochenende im September

FOLK AUF DER INSEL Isola bergamasca Folk-Gesang und -Tanz aus ganz Italien, die Bergamos Straßen erfüllen, verabschieden im großen Stil den Sommer.

Ende November - Ende Dezember

Weihnachtsdorf In Bergamo Bassa (Unterstadt) Essensspezialitäten, Kunsthandwerk, Süßwaren und viele Geschenksideen zum Weihnachts- und zum Befana-Fest (Dreikönigsfest).

Dezember

DAS FEST DER HEILIGEN LUCIA Sentierone - Bergamo Bassa (Zone Sentierone in der Unterstadt) Die Freude der Kinder erleuchtet die ganze Stadt: Die Tradition will, dass während des Festes die Heilige Lucia den braven Kindern Spiele und Süßes schenkt.


Messen und Kongresse Bergamo ist eine Stadt mit menschlichen Dimensionen, die sich hervorragend eignet, um Kongresse und Veranstaltungen durchzuführen. Die Stadt und ihre Provinz bieten zahlreiche, auch für Geschäftsleute geeignete Empfangsstrukturen auf hohem Niveau. Bergamos Messegelände liegt strategisch zwischen der Stadt, dem Flughafen in Orio al Serio und der Autobahnausfahrt. Hier finden Kongresse, Messen, Veranstaltungen, Konzerte und Aufführungen statt. Das Kongresszentrum innerhalb der Messe verfügt über vollständig ausgestattete Säle, die bis zu 440 Personen aufnehmen können. Das vielfältig nutzbare, multifunktionale Ausstellungsgelände erstreckt sich auf einer Hallenfläche von 16 000 Quadratmetern. Die Leitung hat die Messegesellschaft Ente Fiera Promoberg inne, die auch die wichtigsten Ausstellungen in Bergamo organisiert.

Weiterführende Informationen über die Messegesellschaft Promoberg


Die wichtigsten Tourismusmessen in Bergamo sind: Tourismusmesse NO FRILLS Zweite Septemberhälfte Die Messe ist auf die neuesten Trend des Tourismus-Marktes spezialisiert und richtet sich nur an Fachbesucher. Bergmesse ALTA QUOTA Anfang Oktober Im Fokus der Messe stehen die Berge mit ihren tausend Spielarten – von Reiseangeboten bis zu der neuesten Spezialausrüstung. Für das Publikum geöffnet. Eine weitere Einrichtung, die sich für Meetings und Veranstaltungen anbietet, ist das Kongresszentrum Giovanni XXIII. Es liegt im Stadtzentrum und verfügt über zwöf multifunktionale Räumlichkeiten, die bis zu 1600 Personen aufnehmen können. Aus der gemeinsamen Erfahrung des Kongresszentrums Giovanni XXIII und der Messegesellschaft Ente Fiera Promoberg ist das Bergamo Convention Bureau entstanden. Der gemeinnützige Verein berät Kunden bei der Organisation von Kongressen und Veranstaltungen, national wie international. Neben den beiden genannten Einrichtungen Promoberg und Kongresszentrum gibt es in Bergamo und Umgebung zahlreiche weitere Empfangsstrukturen mit Sälen unterschiedlicher Größe.


Hotels und Qualitätssiegel Bergamo - ein Qualitätsurlaub Bergamo ist eine gastfreundliche Region, deren Unterkünfte die Anforderungen jedes Besuchers erfüllen. Wir bieten das Passende für jeden Geschmack – ob Bed & Breakfast oder Hotels, Jugendherbergen oder Campingplätze, Privatzimmer oder Ferienhäuser. Alle Unterkünfte sind gastfreundlich und vor allem zertifiziert, seitdem die Handelskammer Bergamos mehrere Qualitätssiegel verleiht. Die drei Initiativen, welche die Unterbringung von Touristen in und um Bergamo verbessern sollen, heißen Hotel di Qualità, Q-Ospitalità Italiana und Bergamo Charme. Das Siegel Hotel di Qualità zeichnet zur Sicherheit und als Garantie für den Gast all jene Betriebe aus, die einen hohen Service-Standard bieten. Alle Hotels, die in der Stadt und der Provinz Bergamo das Siegel Hotel di Qualità tragen, sind direkt von der Handelskammer ausgewählt und werden jedes Jahr von ihr überprüft. Die Auszeichnung wird dadurch für die Kunden zum Symbol für Qualität im Gastgewerbe. Das Gütezeichen Bergamo Charme verdient besondere Beachtung: Es wurde geschaffen, um die Qualität von Unterkünften und zugleich die architektonischen Schätze vor Ort hervorzuheben. Es zeichnet vor allem Kleinbetriebe in besonderen Häusern aus: Einrichtungen in faszinierender Umgebung, antike Landhäuser, historische Villen, Appartements in architektonisch bedeutsamen Gebäuden oder solche, die sich städtebaulich in wertvolle Ensembles einfügen. Das dritte Siegel, Q-Ospitalità Italiana, widmet sich hingegen ländlichen Unterkünften („Urlaub auf dem Bauernhof“). Das Markenzeichen haben die Landhäuser der Lombardei freiwillig übernommen, um die Güte ihrer Produkte und Dienstleistungen nachzuweisen. All diese heraus ragenden Gastbetriebe sind nur einen Klick entfernt! Auf dem Internet-Portal von Bergamo Tourismus (www.turismo.bergamo.it) können Sie über ein einheitliches Reservierungssystem Ihre Unterkunft schnell, sicher und bequem buchen. Neben Hotels oder anderen Gastbetrieben lassen sich dort auch komplette Reiseangebote auswählen. Dank der einfachen und direkten Online-Buchung ist Bergamo führend in moderner Gastfreundlichkeit.


bergamo card QR CODE Kultur und Tourismus: ein besonderer WillkommensgruSS Bergamo verfügt über interessante Museen in der ganzen Provinz - von den reichhaltigen Kunstausstellungen über die vielen historischen und ethnografischen Museen bis zu den neuesten Umweltthemen. Das kulturelle Angebot ist breit gefächert und bietet etwas für jeden Geschmack. Wer sich eine genauere Vorstellung machen will, findet alle Museen der Provinz auf dem Portal www.turismo.bergamo.it. Seit Januar gibt es zudem eine unverzichtbare Hilfe, für alle die Bergamo und seine Umgebung besuchen möchten: die Bergamo Card. Diese erstmals eingeführte Karte ist mehr als nur der übliche Touristenausweis, sondern ein einzigartiger Pass, der Ihren Aufenthalt in Bergamo und Umgebung angenehm und dynamisch macht. Bergamo Card vereint in einem einzelnen Angebot eine ganze Reihe von Vorteilen, die innerhalb der Gültigkeit (48 oder 72 Stunden) in Anspruch genommen werden können. Dazu zählen: Unbegrenzte Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel von ATB und TEB sowie der kostenlose (oder ermäßigte) Eintritt zu allen wichtigen Museen in Stadt und Provinz. Nicht zu vergessen sind die exklusiven Ermäßigungen, die angeschlossene Geschäfte und Partner bei Vorlage der Karte bis zu einem Jahr nach der Gültigkeit gewähren. Alles Weitere finden Sie auf der Internet-Seite www.bergamocard.it, wo Sie die Karte auch online erwerben können!

was ist ein QR-Code? Hinter dem Kürzel verbirgt sich die Abkürzung für die englische Bezeichnung „quick respon-

se“ (schnelle Antwort). Mit dem zweidimensionalen Code können Sie mit Ihrem Handy rasch Multimedia-Inhalte aufrufen. Wie funktioniert es? Sie müssen nur mit der Kamera Ihres Mobiltelefons den Code einfangen und fotografieren, schon werden Sie sofort mit den hinterlegten Inhalten verbunden. Das können Videos, Internet-Seiten, V-Card, Texten oder vieles mehr sein. Was brauchen Sie dazu? Ein Internet-fähiges Mobiltelefon (Smartphone) mit Fotokamera;. Einen im Handy installierten Software Reader (wenn dieser nicht vorab eingerichtet ist, lässt er sich gratis aus dem Netz herunterladen); Eine Internet-Verbindung, für die entsprechend Ihres Mobilfunkvertrages Gebühren anfallen. Der QR-Dienst selbst ist dagegen kostenlos.

Entdecken Sie die Neuigkeiten der Bergamo Card


Informationen Turismo Bergamo ist der Name der Agentur für die Entwicklung und Förderung des Fremdenverkehrs der Provinz Bergamo. Es ist außerdem die Behörde, welche die touristischen Angebote von Bergamo und seiner Umgebung koordiniert. Wegen seiner Rolle in der operativen Betreuung des Incoming-Tourismus ist es zentrale Ansprechpartner für alle Reiseveranstalter in dem Bereich.

TOURISMUSBÜROS BERGAMO FILIALE FLUGHAFEN Via Aeroporto,13 - 24050 - Orio al Serio (BG) Tel. +39 035 320402 - Fax +39 035 312369 orio@turismo.bergamo.it www.turismo.bergamo.it ZENTRALE V.le Papa Giovanni XXIII, 57 c/o Urban Center - 24121 Bergamo Tel +39 035 230640 - Fax +39 035 230960 info@turismo.bergamo.it - www.turismo.bergamo.it

TOURISTENINFORMATIONEN: I.A.T. BÜRO BERGAMO CITTÀ BASSA (Unterstadt) V.le Papa Giovanni XXIII, 57 c/o Urban Center - 24121 Bergamo Tel. +39 035 210204 - Fax +39 035 230184 turismo1@comune.bg.it - www.comune.bergamo.it I.A.T. BÜRO BERGAMO CITTÀ ALTA (Oberstadt) Torre del Gombito, Via Gombito, 13 24129 - Bergamo Tel. +39 035 242226 - Fax +39 035 242994 turismo@comune.bg.it - www.comune.bergamo.it

I.A.T. BÜRO DEGLI ALMENNO Via Papa Giovanni XXIII 24030 - Almenno San Bartolomeo (BG) Tel. +39 035 548634 - Fax +39 035 548634 info@iatvalleimagna.com - www.iatvalleimagna.com I.A.T.BÜRO ALTO SEBINO Piazza XIII Martiri - 24065 - Lovere (BG) Tel. +39 035 962178 - Fax +39 035 962525 iat.altosebino@tiscali.it - www.comune.lovere.bg.it I.A.T. BÜRO MARTINENGO Via Tadino,1 - 24057 - Martinengo (BG) Tel. +39 0363 986031- Fax +39 0363 986031 info@iatmartinengo.it - www.iatmartinengo.it I.A.T. BÜRO Brembana Tal Via S. Carlo, 4 - 24016 - San Pellegrino Terme (BG) Tel. +39 0345 21020 - Fax +39 0345 23344 ufficioturistico@vallebrembana.bg.it www.vallebrembana.bg.it I.A.T. BÜRO BASSO SEBINO Via Lantieri, 6 - 24067 - Sarnico (BG) Tel. +39 035 910900 - Fax +39 035 4261334 info@prolocosarnico.it - www.prolocosarnico.it

I.A.T. BÜRO ALTOPIANO DI SELVINO - AVIATICO Corso Milano, 19 - 24020 - Selvino (BG) Tel. +39 035 764250 - Fax +39 035 765928 apt@comunediselvino.it - www.comunediselvino.it I.A.T.BÜRO SOTTO IL MONTE Bergamos FluSSland Via IV Novembre, 1 - 24039 - Sotto il Monte (BG) Tel. +39 035 790902 - Fax +39 035 790902 info@iatsottoilmonte.it - www.iatsottoilmonte.it I.A.T.BÜRO Cavallina Tal Via Suardi, 20 - 24069 - Trescore Balneario (BG) Tel. +39 035 944777 - Fax +39 035 8364548 info@prolocotrescore.it - www.prolocotrescore.it I.A.T.BÜRO TREVIGLIO Via Piazza Cameroni, 3 - 24047 - Treviglio (BG) Tel. +39 0363 45466 - Fax +39 0363 595559 info@prolocotreviglio.it - www.prolocotreviglio.it TOURISTENBÜRO Oberstadt Seriana Tal UND Scalve Tal Via Europa 111/c - 24028 - Ponte Nossa (BG) Tel +39 035 704063 - Fax +39 035 704063 info@valseriana.bg.it - www.valseriana.bg.it

Nachweise Texte: Pino Capellini und Turismo Bergamo. Übersetzung: www.italia-promozioni.com Fotos: Sisterscom.com; Turismo Bergamo; D. Salvi; Carlo Riva; M. Mazzoleni; Lapi; Accademia Carrara; J.Rüdiger; P.Ardiani; K.Snelgrove; Circolo Fotografico Marianese; B. Avogadri; J.Stolzenburg; J.Nolla Borrell; E.Cirulli; A.Carpenter; B.Caurant; U.Martinez Vicente; V.Fidanza; M.Patelli; Proloco Trescore; R.Belotti; M.Mazzoleni; Gamec; Fondazione Bergamo e storia; Museo Archeologico; Museo Bernareggi; Gherardi; Ecomuseo Val Taleggio; Ecomuseo Valtorta; Strada Verde; Promoisola; Fondazione Polli-Stoppani; Museo Gandino; Artemisi; N.Permpunya; U.Franchini; Agripromo; Cascina del Francès; M. Rosenberg; Silva; Consorzio Tutela Moscato di Scanzo; M.Quaranta; G. Giupponi; Bremboski; Golf Club “L’Albenza”; G.S.B. Le Nottole; Max Barro; Hotel Milano Alpen Spa; Terme di Trescore; Tata-o Family Spa; G. Bonomelli; Navigazione Lago d’Iseo; www.cartoguide.it; Cometa Press; CA I Bergamo; Linoolmostudio; Cooraltur; M.Bellini.

www.turismo.bergamo.it


Scalve Tal

Brembana Tal

Seriana Tal

Imagna Tal

Lovere

See von Endine Bergamos Flußland

Bergamo

Orio al Serio

Flughafen

Iseosee

Cavallina Tal Calepio Tal Sarnico

BERGAMO

Bergamos Ebene

Geschichte, Überlieferung, Kunst, Kultur, Sport, kulinarische Tradition, Wellness, Flüsse, Seen und Berge – das ist die Vielseitigkeit, die Bergamo zu einem faszinierendsten Orte der Lombardei und Italiens macht. Das sollten Sie auf keinen Fall verpassen!


Catalogo Unico Tedesco