turi2 edition #14 Social Media

Page 78

Network Guide: Instagram

Vom Like zur Lovebrand Mode, Essen, Schmuck: Instagram kann auch unbekannte Marken groß machen

@nuinfashion

zieht Influencerinnen an Influencerin Stefanie Giesinger als Gründerin, Nachhaltigkeit als Firmenphilosophie und diverse Models im Markenfeed – da ist Erfolg als Modemarke vorprogrammiert. Und die Community fiebert bei jedem Entwicklungsschritt mit

Mädchen mit Autos

Fast neun Millionen Followerinnen sehen Alexandra Hirschi alias @supercarblondie dabei zu, wie sie schnelle Autos fährt und vor der Luxus-Kulisse ihrer Wahlheimat Dubai mit den neuesten Sportwagen posiert. Marken wie BMW haben das Potenzial von „that girl with the cars“, wie sie sich selbst nennt, erkannt und lassen sie ihre neuesten Modelle prüfen und präsentieren. Anders als klassische Autotesterinnen findet Hirschi nur sehr selten Schwachstellen, sondern ist meist einfach nur sehr, sehr begeistert

@koro_de

füttert Followerinnen Der Online-Shop aus Berlin verkauft Trockenfrüchte, Couscous und Co in Großpackungen. Von Beginn an setzt die Marke als eine der ersten in Deutschland fast nur auf Influencerinnen-Marketing. 2020 macht sie mehr als 20 Millionen Umsatz

30 Prozent

der deutschen Nutzerinnen folgen auf Instagram einer Marke – so viele wie in keinem anderen sozialen Netzwerk

@purelei

schmückt den Feed Schmuck in Hawaii-Optik lässt sich gut in Bildern inszenieren. Das hat die Firma aus Mannheim erkannt und setzt auf Influencerinnen, LaunchEvents in Social Media und einen sorgfältig gepflegten eigenen Feed mit 600.000 Followerinnen

Mehr als die Hälfte

der 16- bis 24-Jährigen findet Influencerinnen glaubwürdiger als Fernsehwerbung. Etwa genauso viele haben schon einmal ein Produkt gekauft, weil sie es bei einer Influencerin gesehen haben

78 · turi2 edition #14 · Social Media