turi2 edition #14 Social Media

Page 114

Network Guide: Twitch

Chancen für Marken

Spenden sammeln

Der Chemiekonzern Merck veranstaltet zusammen mit Twitch 2020 einen Multiple-Sklerose-Tag: Acht Stunden lang moderieren Influencerinnen einen Livestream zum Thema. 1,2 Millionen schauen zu und spenden rund 13.000 US-Dollar für MS-Patientinnen

»Hier spielt das Leben« Der „kicker“ kann mehr als Fußball: Auf Twitch beweist die Traditionsmarke Kompetenz im E-Sport

Zielgruppen erschließen

Aldi verkauft nicht nur GamingStühle, sondern will sich auch einen Platz in der Szene sichern: auf dem Twitch-Kanal Aldi_Gaming_TV werden Turniere, Gewinnspiele und Livestreams laufen. In den Chats bekannter Streamerinnen fachsimpelt Aldi auch fleißig mit

Live-Kooperationen

Auf Twitch längst ein Klassiker: Das Licht flackert, als Lara Loft live mit ihren Followerinnen plaudert. Schleim tropft von der Decke, eine Tentakel schiebt sich ins Bild. Dann plötzlich ein riesiges Maul, der Screen wird schwarz. Es folgt: Werbung für den neuesten Alien-Film

D

as Jahr 2020 ist hart für Sportfans. Keine EM, kein Olympia, Fußballspiele finden in leeren Stadien statt. Das trifft auch den „kicker“. Als Medienmarke ist er stark abhängig vom Livesport, von der Vorfreude aufs Spiel, vom Mietfiebern währenddessen, vom Diskutieren danach. Was viele nicht wissen: Der „kicker“ macht auch E-Sport zum Thema, seit sieben Jahren schon. Und besetzt damit eine Nische, die während der Pandemie boomt. Naheliegend ist da also die Formatidee, den Fußball und den E-Fußball zusammenzubringen: Beim Heimspiel-Cup lässt der „kicker“ Hobbysportlerinnen in der Fußball-Simulation FIFA21 gegeneinander antreten und um einen Satz Trikots für ihren Verein spielen. Und hat so die Möglichkeit, Livesport zu übertragen. Für Nicole Lange, Produktmanagerin E-Sport, ist klar, dass das nicht nur auf der eigenen Website geschehen darf, sondern auch auf Twitch zu sehen sein muss. „Wenn ein Medium im Bereich E-Sport ernstgenommen werden will, führt auf Dauer kein Weg an Twitch vorbei“, sagt sie, „hier sind die Fans, hier spielt das Leben.“ Überlegungen, den „kicker“ auf Twitch zu bringen, habe es schon vorher gegeben. Aber erst die richtigen Formatideen haben die „Umsetzungspower“ gebracht, sagt Lange. Neben dem Heimspielcup, der inzwischen schon dreimal ausgespielt worden ist, testet der „kicker“ auch ein weiteres neues E-Sport-Format via Twitch auf Zielgruppentauglichkeit: 2020 vergibt die Traditionsmarke nicht nur die Torjägerkanone, sondern kürt erstmals auch den „eFootballer des Jahres“ – und streamt die Preisverleihung auf Twitch. Nicole Lange hat Erfahrung im E-Sport, sie weiß, wie aufwändig Turniere sind, wie wichtig kompetente Expertinnen, wie entscheidend Authentizität: „Du musst Leute da sitzen haben, die wissen, wovon sie reden.“ Das gilt auch für Werbepartnerinnen: Für diese entsteht durch den neuen „kicker“Auftritt ein zusätzliches Werbeumfeld, in dem sich Formate von Website und App verlängern lassen – vorausgesetzt, ihre Produkte passen zur Zielgruppe. Der scheint bis jetzt zu gefallen, was der „kicker“ da streamt. Und der will seine Aktivität ausbauen: Weitere Livestream-Formate für Twitch sind in Planung.

114 · turi2 edition #14 · Social Media