turi2 edition #12 Vorbilder

Page 95

Deutschland ist unter Bundeskanzlerin Angela Merkel bisher sehr viel besser durch die CoronaKrise gekommen als andere Länder. Ändern die Erfolge weiblicher Führung etwas in unseren Köpfen? Ich glaube, da entwickelt sich etwas: Frauen in Führungsposition werden normaler und alltäglicher. Es wirkt sich positiv aus, dass jetzt an vielen Stellen Frauen in Führungspositionen sind, wie Christine Lagarde bei der EZB, Ursula von der Leyen in der EU und Angela Merkel

in Deutschland. Auch in der Wirtschaft gibt es ja immer mehr Vorstände, in denen Frauen eine große Rolle spielen. Und das ändert den Blick auf Frauen. Machen Frauen in Krisensituationen den besseren Job? Die besonnene und umsichtige Art von Angela Merkel hat geholfen, uns bisher gut durch diese Krise zu bringen. Das zeigen allein schon die Infektionszahlen, die in Deutschland deutlich niedriger sind als in anderen Ländern. Ich

bewundere Angela Merkel für ihre Klugheit, für ihre politische und persönliche Ausdauer und für die Tiefe ihrer Vorbereitung bei allen Themen. Sie paart das mit Humor, großer Menschlichkeit und einer glücklichen Hand, die Dinge ins Richtige zu drehen. Führen Frauen anders als Männer? Ich hüte mich vor Generalisierungen, denn jeder Mensch hat eine eigene Persönlichkeit und seinen eigenen Charakter. Ich beobachte aber, dass Frauen oft konsensualer