Issuu on Google+

Norwegen Schweden Baltikum Finnland Island 2012

Ihr tner Nordlandpar seit 1995

tujareisen

Ihr Nordlandpartner


NIEMAND FLIEGT ZU MEHR ZIELEN IN SKANDINAVIEN KOPENHAGEN STOCKHOLM OSLO HELSINKI MOLDE GÖTEBORG BERGEN STAVANGER AARHUS ALTA ANDENES VARDØ HELSINGBORG BERLEVAG TURKU STOKMARKNES BODØ MOSJØEN BRØNNØYSUND LULEÅ VADSØ UMEÅ FØRDE HAMMERFEST HASVIK TORP SANDEFJORD HARSTAD-NARVIK AALESUND KALMAR KIRKENES ROST KIRUNA VAASA LEKNES KRISTIANSAND SANDANE BÅTSFJORD TRONDHEIM KRISTIANSUND RØRVIK SKELLEFTEÅ KUOPIO AALBORG LAKSELV MEHAMN SKIEN SVOLVÆR NARVIK LONGYEARBYEN NAMSOS TROMSØ OULU HONNINGSVÅG MO I RANA SOGNDAL ÖSTERSUND RONNEBY ORSTA-VOLDA SANDNESSJØEN MALMÖ SØRKJOSEN SUNDSVALL TAMPERE HAUGESUND

Mit SAS nach Skandinavien

Ab sieben deutschen Flughäfen Die meisten Verbindungen innerhalb Skandinaviens Europas pünktlichste Fluggesellschaft*

*Quelle: Flightstats.com 2009 und 2010


Gemeinsam den Norden erleben Sorglos und entspannt unterwegs. Mit dem direkten Zugang zu Land und Leuten, Sprache und Kultur, den nur eine engagierte, kundige Reiseleitung vermitteln kann. Das schätzen unsere Gäste an den tuja Gruppenreisen! Im Austausch mit den Mitreisenden wird das Erleben oft intensiver und vielfältiger, und bleibende Freundschaften sind vielfach daraus entstanden.

Finnland Dänemark Schweden Norwegen Baltikum Island St. Petersburg Spitzbergen Antarktis Arktis

Foto: Jarkko Autero/Finnmark Reiseliv

Incentives | Events | Abenteuer

17 Jahre

4

Herbstwanderung in Lappland

5

Kunst am Wasser Kulturreise Stockholm

2012

Ihr Nordlandp

Hundeschlitten-Safari

Frühlingserwachen auf Hurtigruten 6-7

Nordische Länder

en tujareisartne r

Auf folgenden Reisen möchten wir Ihnen dieses besondere Erlebnis bieten:

17 Jahre

Mittsommerreise mit Nordkap und Lofoten

10-11

100 Jahre Opernfestspiele in Savonlinna

12-13

Island für Entdecker und Genießer

14-15

Große Baltikum-Rundreise

16-17

tujareisen Ihr Nordlandpar

tner

tujareisen

Ihr Nordlandpartner

tujareisen

Ihr Nordlandpartner

Individualisten finden unzählige Bausteine, Rundreisevorschläge und Arrangements in unserem Katalog "Nordische Länder 2012", die Ihren ganz persönlichen Reisetraum wahr werden lassen! Für Ihren Verein, Ihre Gruppe oder Firma erstellen wir gerne eine Reise nach Ihrer Vorstellung und Budgetvorgabe. Auch bei der Organisation und Durchführung hochwertiger Incentive-Reisen – besonders, authentisch und landestypisch – unterstützen wir Sie gerne.

8-9

Herzlich willkommen in unserem ! ReiseNorden


4-5

utnah • Wildnis ha d im Team un H d • Mensch un Leben – • einfaches mfortabel ko h ic erstaunl über dem ee hn • Eis und Sc Polarkreis

Hundeschlitten-Safari 19.-24. März 2012, Montag-Samstag

Leistungen

Reisepreis pro Person

• Transfer ab/bis Flughafen Ivalo • 2 Nächte in Gästezimmern auf der Huskyfarm • Winterausrüstung leihweise • 3 Nächte in Wildnishütten • 4-tägige HundschlittenSafari mit einer Person/ Schlitten • Vollpension

im Doppel-/Mehrbettzimmer € 1495 Flugpreis pro Person ab € 490 einschl. aller Steuern und Entgelte Min. 7, max. 11 Teilnehmer

Nur das Knirschen des Schnees unter den Kufen und das Hecheln der Hunde sind zu hören, wenn Sie Ihr eigenes Gespann durch die wunderschönen Winterlandschaften lenken. Am Abend danken Sie den vierbeinigen Gefährten ihren Einsatz durch Füttern und Pflegen. Und auf Sie selbst warten die warme Sauna und ein gemütlicher Hüttenabend. Das Abenteuer ruft! Mo 19.03. Flug von Deutschland über Helsinki nach Ivalo und Transfer zur Huskyfarm. Ein wenig Vorbereitung auf die kommenden Tage – und natürlich leckere Hausmannskost zum Abendessen warten auf Sie! Übernachtung in den Gästezimmern der Farm. Di 20.03. Nach dem Frühstück erhalten Sie "Ihr" Gespann von 4-6 Hunden, ThermoOverall, Stiefel, Handschuhe und Schlafsack. Ihr Guide weist Sie in die Kunst des Anschirrens, Steuerns und – ganz wichtig! – Bremsens ein und checkt noch kurz die Ausrüstung, dann geht es los in Richtung Wildnis! Mi 21.03. - Do 22.03. Die Tagesstrecken liegen zwischen 15 und 40 km, das Terrain ist abwechslungsreich und vielfältig: Fjellberge, Täler, Seen, Moore. Sie sorgen für Ihr eigenes Hundegespann und übernachten in Wildnishütten (Mehrbettzimmer), die eine Sauna haben und oft an einem See liegen. Die Hütten werden mit Holz geheizt, Wasser wird aus dem See geholt, nach einem erlebnisreichen Tag schlafen Sie wie ein Murmeltier in den kuscheligen Schlafsäcken. Teamwork wird großgeschrieben: Die Mahlzeiten werden gemeinsam zubereitet und an der Pflege und der Versorgung der Hunde beteiligen sich alle. Ihre persönliche Ausrüstung transportieren Sie auf Ihrem eigenen Schlitten. Fr 23.03. Heute erreichen die zwei- und vierbeinigen Expeditionsteilnehmer wieder die Tourbasis – Sie verabschieden sich von "Ihren" Hunden, die Sie bestimmt bewundert und liebgewonnen haben, und lassen bei einem stimmungsvollen, rustikalen Abend die vergangenen Tage und ihre Erlebnisse Revue passieren. Sa 24.03. Der Bus bringt Sie zurück zum Flughafen und schon heißt es "näkemiin Suomi" - auf Wiedersehen, Finnland!

Eine Kooperation mit Reiseleitung voraussichtlich Tanja Hofmeister


he • gemächlic en ng ru de an W r Standquartie es em qu be • n de in is • Naturerlebn rben schönsten Fa a una und Flor Fa e ch is kt • ar

Der Genießer, für den die Kraft in der Ruhe liegt, erlebt sicherlich die Ruska-Zeit als eigentlichen Höhepunkt des Jahres. In der Übergangsphase von der nachtlosen Zeit der Mitternachtssonne zum stimmungsvollen Halbdunkel der Polarnacht verfärben sich Sträucher und Bäume fast über Nacht, eine wahre Explosion an Farben setzt ein und breitet sich rasch aus, von den Mooren über die Birkenwälder bis hinauf auf die Fjälls. Die Landschaft hier ist geprägt von der letzten Eiszeit, die das Gestein zu sanft geschwungenen, flachen Hügeln (finn. tunturi) abgeschliffen hat. Nahe der Baumgrenze wachsen hauptsächlich die gedrungenen, strauchartigen Fjellbirken, darüber herrscht eine tundra-artige Vegetation mit Flechten, Moosen, Gräsern und Zwergsträuchern vor. Weit schweift der Blick von den Gipfeln über die weite, offene Landschaft, oft genug ohne Spuren menschlicher Besiedlung – leben doch nur etwa 186.000 Menschen auf einer Fläche von fast 100.000 Quadratkilometern. Zwischen den felsigen Höhen glitzern zahllose Seen und Flüsse, die noch reiche Fischvorkommen haben. Während der Woche besteigen wir, nur mit leichtem Tagesgepäck, verschiedene Berge, entdecken die Vielfalt der Flora und begegnen den Tieren Lapplands wie Schneehuhn, Lemming, Rentier oder sogar einem Elch.

Herbstwanderung in den Fjells Lapplands 01.-09. September 2012, Samstag-Sonntag

Leistungen

Reisepreis pro Person

• Transfer ab/bis Flughafen Kittilä • Komplettes Wanderprogramm • Übernachtungen im Ferienhof am Jerisjärvi-See • Vollpension

im Doppelzimmer im Einzelzimmer

€ 945 € 1035

Flugpreis pro Person ab € 450 einschl. aller Steuern und Entgelte Min. 10, max. 15 Teilnehmer

Sa 01.09. Flug von Deutschland über Helsinki nach Kittilä. Transfer zur Tourbasis, die idyllisch zwischen der Bergkette Ylläs-PallasOunas und dem Ufer des schönen JerisjärviSees liegt. Abendessen und Übernachtung. So 02. - Sa 08.09. Jeden Tag erwandern wir ein anderes Gebiet, teils mit kurzen Transfers von oder zur Unterkunft. Die täglichen Gehstrecken betragen etwa 15-20 km, die höchste Erhebung ist am Taivaskero mit 807 m erreicht. In den Mittagspausen sitzen wir um das gemütliche und stimmungsvolle Lagerfeuer und genießen, was der geübte Wildniskoch auch unter einfachen Bedingungen zaubern kann. Am Abend, zurück im rustikalen Ferienhof am See, lassen wir uns von den Köstlichkeiten der lappländischen Küche und täglichen Saunabesuchen verwöhnen. So 09.09. Mit dem Transfer zum Flughafen geht unsere Wander-Woche schon zu Ende!

Eine Kooperation mit Reiseleitung voraussichtlich Thomas Hofmeister


6-7

iten in • 3 Jahresze ise Re r ne ei in Trondheim om -D os ar id •N ord in den Trollfj • Abstecher ap dk or N am • Besuch und der Lofoten • Inselwelt en ål er st Ve

Die schönste Seereise der Welt Frühlingserwachen auf Hurtigruten 08.-19. April 2012, Sonntag-Donnerstag

Erleben Sie mit uns die klassische 12-Tage-Rundreise inklusive An- und Abreise als günstiges Komplettangebot! Im Preis enthalten ist ein komfortabler Charterflug ab/bis München. Im Frühling kehrt die Sonne zurück, die Temperaturen steigen und das Leben erwacht an der norwegischen Küste. Die Tage werden länger (oberhalb des Polarkreises über 15 Stunden!) und Frühlingsfarben durchziehen das Land, während sich der arktische Winter langsam verabschiedet. In den kurzen Nächten könnte das Nordlicht noch aufleuchten. In dieser Frühjahrszeit erleben Sie besonders eindrucksvoll den Kontrast zwischen dem noch winterlich anmutenden Norden und dem Süden, wo der Sommer schon allmählich Einzug hält: Während sich das warme Licht der Frühlingssonne in den nördlichen Gebieten nur zaghaft gegen die weiße Pracht durchsetzt, wird die Schneedecke im Süden ab März von einer blühenden Pracht verdrängt. Plötzlich rauschen zahlreiche Bäche durch die saftigen, grünen Wiesen, in denen das Schmelzwasser aus den höheren Lagen abfließt und die mächtigen, tosenden Wasserfälle speist. Jetzt erwachen auch die Tiere aus ihrem Winterschlaf und balzende Seevögel bevölkern die zahlreichen Felsen vor der Küste.


Reiseverlauf So 08.04. Anreise/Bergen (Gemeinsame Anreise von Stuttgart nach München wird organisiert.) NonstopCharterflug von München nach Bergen. Transfer zum Hurtigruten-Anleger und Beginn Ihrer Rundreise mit der MS Nordkapp. Mo 09.04. Ålesund Vorbei an der Vogel-Insel Runde erreichen Sie die bezaubernde Jugendstilstadt Ålesund. Di 10.04. Trondheim Während einer optionalen Stadtrundfahrt lernen Sie die alte Königsstadt mit ihren Holzbauten und der größten mittelalterlichen Kirche, dem Nidaros-Dom, sowie dem Herrenhaus Ringve kennen. Mi 11.04. Polarkreis–Bodø–Svolvær Sie überqueren den nördlichen Polarkreis. Auf der Fahrt nach Bodø passieren Sie eine Landschaft aus bildschönen Schären und Inseln, bevor sich im Norden die eindrucksvolle Lofotenwand aus der arktischen See erhebt. Do 12.04. Harstad–Tromsø Nach der Fahrt durch den malerischen Raftsund und einem kurzen Stopp in Harstad auf der Inselgruppe der Vesterålen erwartet Sie Tromsø, als ehemaliger Ausgangspunkt für Polarexpeditionen auch "Tor zum Eismeer" genannt. Fr 13.04. Hammerfest–HonningsvågNordkap Ohne Zweifel der Höhepunkt des Tages: der optionale Ausflug zum legendären NordkapPlateau, dem 307 m hohen aus dem Eismeer ragenden Schieferfelsen. Sa 14.04. Kirkenes Das "Tor nach Osten" – Wendepunkt Ihrer Reise und gleichzeitig die letzte norwegische Stadt vor der russischen Grenze. So 15.04. Hammerfest–Tromsø Nutzen Sie den Aufenthalt in Hammerfest, um Mitglied im königlichen Eisbärenclub zu werden. Später erreichen Sie Tromsø. Mo 16.04. Harstad–Svolvær Ihr Schiff nimmt Kurs auf die bezaubernde Inselwelt der Vesterålen und Lofoten. Durch den 30 km langen Raftsund erreichen Sie Svolvær. Di 17.04. Bodø–Polarkreis–Brønnøysund Sie überqueren zum zweiten Mal den Polarkreis. Nach kurzem Aufenthalt in Brønnøysund passieren Sie den 260 m hohen Torghatten – den Berg mit dem berühmten Loch in der Mitte. Mi 18.04. Trondheim–Molde Nutzen Sie den Morgen für einen Bummel durch die malerische Altstadt von Trondheim, bevor Sie die "Rosenstadt" Molde erreichen. Do 19.04. Bergen/Rückreise Genießen Sie den Vormittag an Bord – die Ausschiffung in Bergen findet um 14.30 h statt. Anschließend Transfer zum Flughafen und Charterflug nach München. (Gemeinsame Heimreise nach Stuttgart wird organisiert.)

Reisepreis pro Person bei Doppelbelegung in Innenkabine Kategorie I: Deck 3, 5, 6 bei Buchung bis 31.12.2011 € 1670 bei Buchung ab 01.01.2012 € 1815 Außenkabine mit eingeschränkter oder ohne Aussicht Kategorie L/J: Deck 2, 3, 5, 6 bei Buchung bis 31.12.2011 € 1815 bei Buchung ab 01.01.2012 € 1980 Außenkabine Kategorie N: Deck 3, 5 bei Buchung bis 31.12.2011 € 1835 bei Buchung ab 01.01.2012 € 1995 Außenkabine Kategorie P: Deck 5, 6 bei Buchung bis 31.12.2011 € 1950 bei Buchung ab 01.01.2012 € 2125 Außenkabine Kategorie U: Deck 6 bei Buchung bis 31.12.2011 € 2055 bei Buchung ab 01.01.2012 € 2245 Einzelbelegung sowie gerne auf Anfrage.

Minisuiten/Suiten

Gemeinsamer Transfer StuttgartMünchen-Stuttgart wird organisiert gegen Kostenanteil. Anreise von anderen Orten ist natürlich ebenfalls buchbar. Zahlreiche Landausflüge werden angeboten, dazu beraten wir Sie gerne. Mindestteilnehmerzahl 20 Personen

Leistungen • Charterflug von München nach Bergen und zurück einschl. Steuern und Entgelte • Hurtigruten-Seereise Bergen – Kirkenes – Bergen in der gebuchten Kabinenkategorie inkl. Vollpension auf der MS Nordkapp • Transfer in Bergen: Flughafen – Hurtigruten-Anleger – Flughafen • Eintritt in das Hurtigrutenmuseum in Stokmarknes • ein DuMont-Reiseführer pro Kabine • tuja-Reiseleitung ab/bis Stuttgart


8-9

useet • Moderna M amla Stan" • Altstadt "G ripsholm • Schloss G eum us -M • Vasa

Kunst am Wasser Kulturreise nach Stockholm 07.-10. Juni 2012, Donnerstag-Sonntag

Ohne Zweifel zählt Stockholm zu den schönsten Hauptstädten der Welt. Die Stadt der 14 Inseln und 57 Brücken wartet mit einer 750-jährigen Stadtgeschichte und einem reichhaltigen Kulturangebot auf. Die meisten Sehenswürdigkeiten sind zu Fuß gut erreichbar: Großstadtflair, Kulturgeschichte und Naturerlebnisse liegen so nahe beieinander. Der älteste Stadtteil, Gamla Stan, mit dem Königlichen Schloss und der Storkyrkan gehört zu den besterhaltenen historischen Altstädten der Welt, verwinkelte Gässchen mit Läden für Antiquitäten und Kunsthandwerk sowie Galerien und Cafés laden dort zum Flanieren und Verweilen ein. Auf der grünen Insel Djurgården finden Sie einige der beliebtesten Attraktionen Stockholms: Hier liegt das weltberühmte Kriegsschiff Vasa für immer vor Anker, außerdem befindet sich hier Skansen, das älteste Freilichtmuseum der Welt. Kunst und Design werden Sie bei geführten Besuchen mehrerer hochkarätiger Museen und Ausstellungen in konzentrierter Form erleben!

Foto Mattias Lepp


Reiseverlauf Do 07.06. Millesgården, Stadtrundfahrt Flug von Stuttgart mit Umsteigen nach Stockholm. Am Flughafen erwarten Sie schon der Bus und Ihr deutschsprechender Guide. Zur Einstimmung auf das "kunst-volle" Wochenende bringt er Sie zum Millesgården auf der Insel Lidingö: Dieses einmalige Ensemble aus Terrassen, Springbrunnen, Skulpturen, Gärtnerkunst und grandioser Aussicht geht zurück auf den Bildhauer Carl Milles, der 1906 das Grundstück kaufte, um ein Wohnhaus mit angeschlossenem Atelier erbauen zu lassen. Nach einem leichten Mittagessen geht es weiter in die Innenstadt, wo Ihnen Ihr Stadtführer die bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt nicht nur zeigt, sondern durch sein umfassendes Wissen und seine lebendige Darstellung wirklich nahebringt. Das königliche Schloss und das nationalromantische Stadshuset mit seinen prachtvollen Repräsentationsräumen werden Sie natürlich sehen, die pittoreske Altstadt und vieles mehr. Dazwischen statten Sie Bonniers Konsthall, "Schwedens spitzigster Kunsthalle", die im preisgekrönten Gebäude von Johan Celsing führende schwedische und internationale zeitgenössische Kunst bietet, einen Besuch ab. Im Künstlerund Literatenviertel Södermalm, wo Sie die nächsten drei Nächte wohnen werden, beziehen Sie dann Ihre Zimmer. Ein Abendessen im Hotelrestaurant schließt einen langen Tag würdig ab! Fr 08.06. Moderna Museet–Liljevalchs Konsthall Eine der Museums-Ikonen des Nordens steht heute auf dem Programm: Moderna Museet, eine der bedeutendsten Kunstsammlungen Europas für die Kunst des 20. Jahrhunderts, darunter Werke von Picasso, Dali und Matisse, im Gebäude des spanischen Architekten Rafael Moneo. Auch zeitgenössische Kunst, Fotografie und Grafik bilden hier starke Schwerpunkte. Nach einer geführten Tour geht es mit einer der kleinen Stadtfähren hinüber auf die Insel Djurgården. Hier findet sich eines der sch��nsten Ausstellungsgebäude Skandinaviens, Liljevalchs Konsthall, 1916 im neoklassizistischen Stil fertiggestellt. Auch hier werden Sie fachkundig durch die aktuelle Ausstellung geführt, und im bekannten Restaurant "Blå Porten" wird dann das Mittagessen serviert. Der Nachmittag steht für Ihre eigenen Unternehmungen zur Verfügung: besuchen Sie – gleich "um die Ecke" - Skansen, das älteste Freilichtmuseum der Welt mit nordischem Tierpark, oder etwas anderes aus der schier unerschöpflichen Vielfalt der Stockholmer Museumslandschaft. Ihre StockholmCard gewährt Ihnen freien Eintritt fast überall, und die öffentlichen Verkehrsmittel können Sie natürlich ebenso unbegrenzt benutzen. Sa 09.06. Mariefred-Gripsholm Nutzen Sie die Vormittagsstunden für eine kleine Shoppingrunde - Galerien und Designshops nennen wir Ihnen gerne. Am späten Vormittag fahren Sie dann mit Bahn und Bus hinaus zum malerischen Schloss Gripsholm – spätestens Kurt Tucholsky hat es mit "Gripsholm – eine Sommergeschichte" unsterblich gemacht. Eine Führung zeigt Ihnen das schöne Renaissance-Schloss. Zuvor aber erhalten Sie noch einen Einblick in die aktuelle Grafik-Szene Schwedens in "Grafikens Hus", die sich gänzlich auf die grafische

Gegenwartskunst konzentriert. Oftmals können Sie hier Künstler bei der Arbeit beobachten, da eine umfangreiche grafische Werkstatt angeschlossen ist. Nun sollen Sie einen Eindruck von der einzigartigen Wasser- und Insellandschaft bekommen, in deren Mitte die schwedische Hauptstadt liegt: das nostalgische kohlebeheizte Dampfschiff "Mariefred" wurde 1903 für die Strecke StockholmMariefred gebaut und verkehrt seither unter gleichem Namen auf dieser Strecke, mit nur geringfügigen Veränderungen an Bord und immer noch mit der ursprünglichen Dampfmaschine. Das Abendessen an Bord begleitet Ihre Fahrt zurück nach Stockholm aufs Angenehmste ...

So 10.06. NationalmuseumVasamuseum Im Nationalmuseum (Schwerpunkt Nordische und europäische Kunst des 16.19. Jhd.s und skandinavisches Design) beginnt Ihre Kunst-Tour heute mit der Führung "Die moderne Form von 1917 bis heute". Anschließend besuchen Sie das meistbesuchte Museum Stockholms, welches dem unmittelbar nach Fertigstellung im Jahre 1628 gesunkenen Kriegsschiff Vasa, gewidmet ist. Sowohl die technische Leistung der Bergung nach 333 Jahren im Schlamm als auch die gut erhaltenen Zeugnisse vom Leben der Matrosen sind enorm beeindruckend. Mit dem Expresszug geht es später vom Hauptbahnhof zum Flughafen, um den Rückflug nach Stuttgart zu erreichen.

Foto Lars Ekdahl

Foto Lars Ekdahl

Reisepreis pro Person

Leistungen € 1225 € 215

im Doppelzimmer Einzelzimmer-Zuschlag Mindestteilnehmerzahl 20 Personen

Änderungen im Besichtigungsprogramm und der Reihenfolge vorbehalten.

Eine Kooperation Ludwigsburg

Foto Ola Ericson

mit

dem

Kunstverein

• Linienflug Stuttgart-Stockholm und zurück mit Umsteigen einschl. aller Steuern und Entgelte • StockholmCard für 72 Stunden • 3 Übernachtungen mit Frühstück in gutem Mittelklasse-Hotel • 1 Abendessen Hotel • 3 Mittagessen • 1 Abendessen auf dem Dampfer • Busfahrt Flughafen-MillesgårdenStockholm-Hotel • Stadtrundfahrt am Ankunftstag mit deutschsprachigem Guide • weitere Transfers mit öffentlichen Verkehrsmitteln (eingeschlossen in der StockholmCard) • geführte Besuche Millesgården, Nationalmuseum, Liljevalchs Konsthall, Bonniers Konsthall, Grafikens Hus, Schloss Gripsholm, Vasa-Museum, Modernes Museum (deutschsprachig wo möglich, sonst englischsprachig) • Bahn-/Busfahrt nach Gripsholm, Dampferfahrt zurück • Airport-Express vom Hauptbahnhof zum Flughafen


10-11

Oslo • Maritimes ächte N se tlo ch • na Nordkap am • Frühstück drale he at rk ee sm • Ei sø om Tr in n Trollfjord • Fahrt in de Kulturerbe es ch is • Norweg Lofoten r de •Inselwelt en und Vesterål

Mittsommer-Reise mit Hurtigruten, Nordkap und Lofoten 17.-24. Juni 2012, Sonntag-Sonntag

Foto Johan Berge

Wenn Sie den nordischen Sommer "in der Nussschale" erleben möchten, dann ist dies Ihre Reise! Nordischer, typischer, heller geht es nicht … Am ersten Abend, wenn Sie in Oslo sind, wird es noch dämmrig zu später Stunde. Vom Morgen des zweiten Tags an werden Sie dann die Sonne nicht mehr untergehen sehen: nördlich des Polarkreises scheint sie dann unermüdlich und weckt ungeahnte Energie. In dieser faszinierenden Zeit erleben Sie die exotischsten Landstriche, die Nordnorwegen zu bieten hat: das Nordkap, von wo der Blick weit über das Nordmeer schweift, nur noch die Inselgruppe Spitzbergen liegt hier zwischen Ihnen und dem Nordpol. Und die Lofoten-Inseln, rau und windumtost, die doch überraschen mit vielfältigen künstlerischen und handwerklichen Aktivitäten. Hier erleben Sie auch das Mittsommerfest, zu dem Alt und Jung am Feuer zusammenkommt, um den längsten Tag des Jahres zu feiern.


Reiseverlauf So 17.06. Anreise-Oslo Von Frankfurt fliegen wir um die Mittagszeit nach Oslo. Am Nachmittag erleben wir die vielfältigen Sehenswürdigkeiten der norwegischen Hauptstadt, die malerisch zwischen Fjord und Gebirge liegt, und schließen erste Bekanntschaft mit der norwegischen Küche in einem netten Restaurant mit Blick auf das elegante neue Opernhaus. Übernachtung im Hotel am Flughafen. Mo 18.06. Oslo-Kirkenes Früh morgens geht unser Flug, und bereits gegen Mittag erreichen wir Kirkenes. Wir gehen direkt an Bord unseres HurtigrutenSchiffs, der MS Vesterålen, und umrunden das norwegische "Ostkap". Di 19.06. Honningsvåg-NordkapHammerfest-Tromsø Heute heißt es früh aufstehen, denn wir wollen schon zum Frühstück am Nordkap sein. Auf der Busfahrt nach Hammerfest, der nördlichsten Stadt der Welt, sehen wir spektakuläre Ausblicke auf den mächtigen Porsanger-Fjord, wunderschöne SchieferFormationen entlang der Straße und, wenn wir Glück haben, Rentiere! Spät am Abend erreichen wir Tromsø mit der berühmten Eismeerkathedrale.

Do 21.06. und Fr 22.06. Lofoten Die Inselgruppe der Lofoten zählt zum Exotischsten, was Norwegen zu bieten hat: karg und alpin wirkt die Landschaft, die Berge ragen bis über 1200 m auf. Durch das relativ milde Klima, das der Golfstrom der Küste beschert, ist dennoch eine erstaunliche Vielfalt an Vegetation möglich. Überall zu sehen ist, was die Wirtschaft der Inseln früher – und bis heute – prägt: der Fischfang. Die Gestelle, auf denen der Fisch getrocknet wird, bieten immer wieder schöne Fotomotive. Auf unseren Ausflügen werden wir das Wikingermuseum in Borg und die ökologisch betriebene Aalan-Farm besuchen, das mehrfach verlassene und wiederbesiedelte Nyksund, und natürlich weitere Dörfchen und Siedlungen. Aber eigentlich ist hier der Weg das Ziel … verzaubert und einer anderen Welt zugehörig erscheinen oft die Inseln – ob bei gleißendem Sonnenschein oder wenn

dramatisch-dunkle Regenwolken sich über die Gipfel senken. Sa 23.06. Mittsommer Am Vormittag lassen wir es ruhig angehen, ein Spaziergang in und um Svolvær lohnt sich auf jeden Fall. Dabei können wir vielleicht schon die Vorbereitungen für den heutigen Abend beobachten: für das große St.-Hans-Feuer, um das sich die Einwohner mehr oder minder vollzählig versammeln werden, und die dazugehörige Bewirtung und Unterhaltung. Wenn dann gegen 18 Uhr das Feuer entzündet wird, sind wir natürlich mit dabei. Land und Leute – jetzt werden Sie sie ganz aus der Nähe erleben! So 24.06. Schon neigt sich die Reise dem Ende zu … eine letzte, kurze Fahrt bringt uns zum LofotenFlughafen Evenes, wo unser Rückflug nach Frankfurt (über Oslo) beginnt.

Mi 20.06. Vesterålen-Lofoten Am Vormittag fährt unser Schiff entlang der Inselgruppe der Vesterålen und wir haben Gelegenheit, an dem schönen Ausflug auf die Halbinsel Trondenes und über die Insel Hinnøya teilzunehmen. Später erleben wir eine der spektakulärsten Szenerien der ganzen Fahrt, wenn wir den engen Raftsund passieren und der Kapitän – bei gutem Wetter – einen Abstecher in den Trollfjord macht. Am Abend erreichen wir dann den Hauptort der Lofoten, Svolvær, und gehen von Bord. Für die kommenden Nächte quartieren wir uns in einigen der sog. Rorbuern ein, den komfortabel umgebauten ehemaligen Fischerhütten in Svinøya.

Reisepreis pro Person im Doppelzimmer im Einzelzimmer Aufpreis für Außenkabine bei Doppelbelegung bei Einzelbelegung

Leistungen € 2479 € 2838 € 85 € 137

Ausflüge auf der Hurtigruten-Fahrt: Mitternachtskonzert in der Eismeerkathedrale Tromsø € 50 Inselwelt der Vesterålen € 69 Svinøya ist der älteste Teil von Svolvær, wo ab 1828 Handel betrieben wurde und es einen Laden, eine Fischannahmestelle, Bäckerei und später eine Telegrafenstation gab. Die Fischannahmestelle bildete zur Zeit der Lofotfischerei die Grundlage für die Existenz des Ortes. Die Fischer, die nach Svolvær kamen, wohnten in Fischerhütten auf Svinøya und den umliegenden Inseln. 1842 gab es 84 Fischerhütten, in denen 284 Schiffer und ihre Mannschaften wohnten. 24 Originalfischerhütten sind restauriert und gut ausgestattet. In einem Haus am alten Kai befindet sich das Restaurant "Børsen Spiseri" mit seinen arktischen Gerichten. Børsen Spiseri ist auch ein kulturgeschichtliches Erlebnis. Am gleichen Kai liegt der erste Krämerladen von Svolvær mit der ursprünglichen Einrichtung und einer Auswahl der alten Waren.

Min. 20, max. 26 Teilnehmer Rail&Fly und andere Abflughäfen gerne auf Anfrage

• Linienflug Frankfurt-Oslo/Oslo-Kirkenes/ Evenes-Oslo-Frankfurt in der economy class inkl. Steuern/Entgelte • Stadtrundfahrt/-gang in Oslo • 1 Übernachtung mit Frühstück Oslo • Transfer Flughafen-Hafen in Kirkenes • Hurtigruten-Schiffahrt 3 Tage/2 Nächte Kirkenes-Svolvær in 2-Bett-Innenkabine • Ausflug zum Nordkap einschl. Frühstück • Transfer Hafen-Unterkunft-Flughafen auf den Lofoten • 4 Übernachtungen mit Frühstück im Rorbu in Svolvær • 2 Busausflüge je ca. 6 Stunden ab/bis Svolvær • Halbpension (7x Frühstück, 6x Abendessen, 1x Mittagessen) • tuja-Reiseleitung ab/bis Stuttgart


12-13

• HelsinkiOstsee Tochter der fahrt uz re ik • Min onlinna Helsinki-Sav in ie • Festsp le Burg r he lic er mittelalt eengebiet • Saimaa-S und -Kanal

100 Jahre Opernfestspiele in Savonlinna 10.-15. Juli 2012, Dienstag-Sonntag

Im Jahr 2012 steht eine große Feier bei den Opernfestspielen in Savonlinna an: 100 Jahre sind ins Land gegangen, seit die finnische Sopranistin Aino Ackté die allerersten Festspiele in der Burg Olavinlinna ins Leben rief. Wenn man Finnen nach dem wichtigsten kulturellen Ereignis des Jahres fragt, dann werden sie sicherlich die Opernfestspiele Savonlinna nennen. Die Geburt des Festivals ist eng mit der finnischen Identität und Finnlands Streben nach Unabhängigkeit zu Beginn des 20. Jahrhunderts verbunden. Heute, genau ein Jahrhundert später, ist die mittelalterliche Burg Olavinlinna wunderbar renoviert und wurde in eine einzigartige Opernbühne verwandelt. Eine unübertroffene Atmosphäre in den altehrwürdigen Mauern, erstklassige Aufführungen und grandiose Akustik garantieren ein Opern-Erlebnis, das lange in Erinnerung bleibt. Das Jubiläumsprogramm ist ein interessanter Mix aus neu und traditionell, aus finnischen und internationalen Einflüssen. Und wenn die Sonne lange am Himmel steht und die Natur in frischen Blauund Grüntönen glänzt, dann setzt ganz Finnland dazu sein "Sommergesicht" auf. Die Finnen und ihre Gäste genießen den Sommer in vollen Zügen und die kulturellen Leckerbissen, die er bietet. Bei dieser Reise kommen also nicht nur Opernfans auf ihre Kosten. Das liebevoll zusammengestellte Rahmenprogramm zeigt Ihnen die schönsten Seiten des finnischen Sommers.


Reiseverlauf Di 10.07. Helsinki Flug nach Helsinki und Bustransfer zum zentral gelegenen Hotel. Ein Abendessen mit Spezialitäten der finnischen Küche rundet den Anreisetag ab. Mi 11.07. Schiffsreise Seengebiet Die Frühaufsteher können noch das bunte Treiben auf dem Marktplatz genießen, bevor wir mit der MS Brahe in Richtung Osten steuern. Wir erleben die Inseln im Finnischen Meerbusen und das neue wunderbare maritime Museum Vellamo in Kotka. Durch Russland führt uns der Saimaa-Kanal in das himmlische Saimaa-Seengebiet. Do 12.07. Schiffsreise, Savonlinna Früh morgens erreichen wir Lappeenranta, das Tor zum Osten. St. Petersburg liegt nur gute 200 km entfernt. Im regionalen Museum auf der Festung erfahren wir viel Interessantes zur Geschichte und Gegenwart dieser südkarelischen Region. Während das Schiff seinen Kurs zwischen den unzähligen Schären des Saimaa-Sees findet, spielt auf dem Deck finnisch- melancholische Tanzmusik. Die leckeren Gaben der Küche genießen wir und lassen es uns einfach gut gehen an diesem schönen Sommertag. Gegen Abend erreichen wir die Opernstadt Savonlinna. Diese Nacht bleiben wir noch auf dem Schiff. Oper am Abend: "Die Zauberflöte" von Wolfgang Amadeus Mozart (optional). Fr 13.07. Savonlinna, Ausflüge Mit einem Spaziergang zur besterhaltenen Burg Finnlands beginnen wir den Tag. Olavinlinna ist gleichzeitig der grandiose Schauplatz der Opernfestspiele. Während einer Besichtigung hören wir mehr über die spannende Geschichte der Burg sowie der umliegenden Region. Mehrere Jahrhunderte stand die Burg im Grenzgebiet zwischen Schweden und Russland. Anschließend holt uns der Bus ab und wir lassen unser Gepäck im Hotel, bevor wir auf dem heutigen Ausflug die weltgrößte Holzkirche in Kerimäki sehen. Über den berühmtesten Landrücken Finnlands, natürlich auch ein beliebtes Postkarten-Motiv, Punkaharju, erreichen wir das Forstmuseum Lusto und das Kunstzentrum Retretti. Oper am Abend: "Aida" von Giuseppe Verdi (optional). Sa 14.07. Savonlinna Samstag ist traditionell Markttag in Finnland - die beste Gelegenheit, die Kleinstadt Savonlinna auf einem Spaziergang kennenzulernen. Davor empfehlen wir, die morgendliche "Eröffnung des Operntages" zu besuchen: jeden Tag ist ein interessanter Gast der Operntruppe dabei. Oper am Abend: "La Fenice" von Giuseppe Verdi (optional). So 15.07. Heimreise Unsere Reise neigt sich dem Ende zu: Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Rückflug via Helsinki nach Deutschland. Oder wie wäre es mit einer individuellen Verlängerung z.B. zum größten Kammermusikfestival Europas in Kuhmo (15.-28. Juli 2012), einem Abstecher nach St. Petersburg in Russland, Tallinn in Estland oder Stockholm in Schweden, oder mit purer Entspannung in einem gemütlichen finnischen Ferienhaus? Gerne sind wir behilflich!

Leistungen

Reisepreis pro Person

• 1 Übernachtung in Helsinki im zentral gelegenen Hotel mit Frühstück • 1 Abendessen in Helsinki • 2 Übernachtungen während der Schiffsreise Helsinki-Savonlinna auf der MS Brahe in B-Doppelkabine oder C-Einzelkabine • Vollpension während der Schiffsreise, Ausflüge und Bordprogramm • 2 Übernachtungen in Savonlinna im zentral gelegenen Hotel mit Frühstück • 1 Abendessen in Savonlinna • Geführte Tour in der Burg Olavinlinna • Geführte Tour im Forstmuseum und im Kunstzentrum • Transfers wie im Programm • tuja-Reiseleitung (deutsch/englisch/ finnisch) ab/bis Helsinki

im Doppelzimmer im Einzelzimmer

€ 915 € 1098

Mindestteilnehmerzahl 15 Personen Aufpreis Superiorzimmer in Hotels in Helsinki und Savonlinna pro Person - 3 Nächte

€ 86

Kabinen "Saimaa" (C): Deck 1. 1-2 Betten, Bullauge, WC/Dusche inklusive als Einzelbelegung "Pietari" (B): Deck 2. 2-3 Betten, Bullauge, WC/Dusche inklusive als Doppelbelegung "Brahe" (A): Deck 3, Bullauge, WC/Dusche Aufpreis p P. bei Doppelbelegung € 151 bei Einzelbelegung € 156 "Kristina": Deck 4, Fenster, Doppelbett, WC/ Dusche Aufpreis p.P. (nur Doppelbelegung) € 193 Eintrittskarten 12.07. "Die Zauberflöte" (Block C/A) € 114 /147 13.07. "Aida" (Block C/A) € 126 /159 14.07. "La Fenice" (Block C) € 131 Andere Kategorien auf Anfrage Flug ab/an Stuttgart 10.07. Stuttgart-Helsinki 12.15-15.45 h 15.07. Savonlinna-Helsinki-Stuttgart 14.00-14.55+17.00-18.40 h inkl. Flughafentransfers in Helsinki und Savonlinna € 445 pro Person Rail&Fly und andere Abflughäfen gerne auf Anfrage. Ein gültiger Reisepass ist auf dieser Tour erforderlich!


14-15

• Leichte an W derungen nalparks • Drei Natio terbestätte el W osc ne •U Thingvellir und rfall Gullfoss se as W • eysir G lle ue gq Sprin • Hochland e • Myvatn-Se

Island für Entdecker und Genießer 02.-12. August 2012, Donnerstag-Sonntag

Die bekannten "Highlights" der Insel – Geysir, Gullfoss, die Gletscherlagune – natürlich sehen Sie die auf unserer Reise... doch ganz viel mehr werden Sie entdecken, das Ihnen erst den tiefen und bleibenden Eindruck von der jungen, noch immer im Wandel begriffenen Insel vermittelt: Bei der Fahrt über die berühmtberüchtigte Kjölur-Piste erleben Sie das einsame und wilde Hochland, das immer noch unbesiedelt ist und wo der Reiseleiter schaurig-schöne Geschichten von Outlaws und Elfen zu erzählen weiß. Am Mývatn-See haben Sie genug Zeit, die verschiedenen Ausdrucksformen des Vulkanismus zu bestaunen, die in dieser Gegend sich ausgeprägt haben, und die Vögel zu beobachten, die hier ein außergewöhnliches Habitat besiedeln. Die Farbharmonie der Liparitformationen von Landmannalaugar genießen Sie ausgiebig und sehen den aktivsten Vulkan Islands, die Hekla, auf einer spektakulären Wanderung. Mit einer Walbeobachtungsfahrt vom alten Hafen in Reykjavík aus geht eine vielseitige und spannende Tour zu Ende.


Reiseverlauf Do 02.08. Anreise Flug von Frankfurt nach Keflavik (14.0015.35 h), Transfer in die Stadt. Abendessen und Übernachtung im Hotel. Fr 03.08. Þingvellir–Almannagjá Fahrt via Hochthermalgebiet Nesjavellir zum alten Thingplatz Þingvellir. Dort Wanderung in der Schlucht Almannagjá. Über den Pass Lyngdalsheiði gelangen wir ins Thermalgebiet am See Laugarvatn. Übernachtung bei Laugarvatn, Freibad und Sauna im Ort. Sa 04.08. Geysir–Gullfoss-Kjölur Heute besuchen wir das Quellengebiet am Geysir, die Schlucht am Fluss Hvítá und den Wasserfall Gullfoss. Anschließend Fahrt über den Hochlandpass Kjölur, zwischen den Gletschern Langjökull und Hofsjökull hindurch. In Hveravellir machen wir einen Spaziergang bei den Quellen und haben eine Bademöglichkeit in einem natürlichen warmen Becken. Anschließend Weiterfahrt zur Nordküste ins Tal von Skagafjörður, Übernachtung mit Etagendusche/WC.

Do 09.08. Nationalpark Skaftafell und Vogelfelsen Ingólfshöfði Im Nationalpark Skaftafell unternehmen wir eine leichte Wanderung zum Wasserfall Svartifoss, berühmt für seine Basaltsäulen. Hierbei durchqueren wir die vielseitige Flora in diesem von Gletschern umrahmten Gebiet. Wir unternehmen eine abenteuerliche Fahrt auf einem Traktorkarren über die Sandergebiete zum Vogelfelsen Ingólfshöfði. Hier nisten Tausende von Meeresvögeln, beispielsweise Papageitaucher, Lummen, Alken und die große Raubmöwe. Fr 10.08. Liparitberge in Landmannalaugar und Vulkan Hekla Heute fahren wir über die vielen Gletscherflüsse und Sandergebiete in die "Feuerlava" Eldhraun. Auf der Hochlandpiste kommen wir in die gewaltige Vulkanspalte Eldgjá und in das farbenfrohe Liparitgebiet bei Landmannalaugar. Dort unternehmen wir eine leichte Wanderung im ObsidianLavafeld. Weiterfahrt an Islands aktivstem Vulkan Hekla entlang in das Tal des

Gletscherflusses Þjórsá. Am Abend haben Sie die Gelegenheit zu einem Ausritt. Übernachtung in Flúðir. Freibad, Sauna im Ort. Sa 11.08. Reykjavík Fahrt über Selfoss und den Pass Hellisheiði nach Reykjavík. Stadtrundfahrt mit Besuch der Panoramaplattform Perlan, dem Rathaus und der Kirche Hallgrímskirkja. Am späten Nachmittag Walbeobachtungsfahrt vom alten Hafen in Reykjavík, anschließend Abschieds-Abendessen in einem rustikalen Restaurant am Hafen. Übernachtung in Reykjavík. So 12.08. Abreise Vormittag in Reykjavík zur freien Verfügung. Wir empfehlen einen Besuch im neu renovierten Nationalmuseum, der Nationalgalerie oder der Handschriftenausstellung im Kulturhaus Þjóðmenningarhús, alles zu Fuß von Ihrem Hotel zu erreichen. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland (16.30-21.55 h).

So 05.08. Akureyri, Wasserfall Goðafoss und Naturparadies Mývatn Besichtigung der alten Torfhäuser im Heimatmuseum in Glaumbær. Wir bekommen einen Kontrast beim Besuch eines modernen Bauernhofs, wo Pferde gezüchtet werden, auf unserer Fahrt zur Hauptstadt Nordislands, Akureyri. Dort unternehmen wir einen Stadtrundgang mit Besuch im Botanischen Garten. Anschließend Fahrt um den Fjord Eyjafjörður zum Wasserfall Goðafoss und weiter in das Mývatngebiet. Wanderung am See und an den Pseudokratern bei Skútustaðir mit ornithologischen Beobachtungen. 2 Übernachtungen am See Mývatn. Mo 06.08. Mývatn und Aktiver Vulkanismus Spaziergang durch die Lavastrukturen der "dunklen Burgen" Dimmuborgir und Wanderung am Explosionskrater Hverfjall. Wir unternehmen eine weitere leichte Wanderung in den neuen Ausbruchsgebieten der Krafla-Caldera sowie an den solfataren Schlammquellen am Berg Námaskarð. Auf dem Rückweg zum Hotel halten wir an den Naturbädern und nehmen ein Bad in der warmen Lagune mit Aussicht über den See Mývatn. Di 07.08. Die Halbinsel am Polarkreis und Nationalpark Jökulsárgljúfur Heute geht es zum Fischerdorf Húsavík und um die Halbinsel Tjörnes in den Nationalpark Jökulsárgljúfur. Leichte Wanderungen in der gewaltigen Schlucht des Gletscherflusses Jökulsá á Fjöllum, an den "EchoFelsen" Hljóðaklettar, berühmt für ihre vielseitigen Basaltsäulenformationen, und in der Schlucht Ásbyrgi. Besichtigung von Europas gewaltigstem Wasserfall Dettifoss. Weiterfahrt in den Osten durch das Gletschertal Jökulsárdalur zur Unterkunft. Übernachtung bei Egilsstaðir. Mi 08.08. Ostfjorde und Gletscher Vatnajökull Fahrt durch die steilen und gewaltigen Ostfjorde über den Pass Öxi zum Fischerdorf Djúpivogur, wo wir bei einer kurzen Küstenwanderung nach Mineralien suchen. Fahrt an Europas größtem Gletscher Vatnajökull entlang zum Fischerdorf Höfn, wo wir das Naturkunde- und Heimatmuseum besichtigen. Weiterfahrt zu der mit Eistrümmern gefüllten Lagune Jökulsárlón, wo Sie die Möglichkeit zu einer Bootsfahrt haben. 2 Übernachtungen beim Nationalpark Skaftafell oder bei Kirkjubæjarklaustur.

Reisepreis pro Person im Doppelzimmer Einzelzimmerzuschlag Min. 20, max. 30 Teilnehmer

Leistungen € 2898 € 510

• Nonstop-Flug ab/bis Frankfurt • 10 Übernachtungen in Hotels und Gasthöfen mit Frühstück, davon 9 mit eigener DU/WC und 1 mit Etagendusche/ WC • 10 x ausgesuchtes isländisches Abendessen • Kaffee, Tee und Suppen in den Mittagspausen inbegriffen • Begleitbus und Flughafentransfers • tuja-Reiseleitung ab/bis Frankfurt sowie deutschsprachige isländische Reiseleitung • Fahrt zum Vogelfelsen Ingólfshöfði • Walbeobachtungsfahrt • Eintritte: Heimatmuseum Glaumbær, Naturkunde- und Heimatmuseum Höfn


16-17

in Riga • Jugendstil es Tallinn ch rli • mittelalte Vilnius • Türme von nalpark io at -N • Gauja Kurische d • Klaipeda un Nehrung

Große Baltikum-Rundreise 18.–28. August 2012, Samstag-Dienstag

In den Hauptstädten der drei baltisches Staaten Estland, Lettland und Litauen begegnen uns vergangene Epochen in ihren schönsten baulichen Zeugnissen: Tallinn, das frühere Reval, verfügt über eine fast vollständig erhaltene mittelalterliche Altstadt samt Befestigungsanlagen. Hier ist die Atmosphäre einer alten Hansestadt noch lebendig! Riga überrascht mit einer Vielzahl von wunderschönen, liebevoll restaurierten Jugendstilbauten. Und Vilnius, einst auch "Jerusalem des Nordens" genannt, ist mit seinen unzähligen Türmen und Dachreitern am stärksten vom Barock geprägt. In diesen alten Mauern ist der rasante Wandel unübersehbar, den die Staaten nach ihrer errungenen Unabhängigkeit erlebt haben. In den ländlichen Gebieten scheint hingegen an manchen Stellen die Zeit stillzustehen: Träumen und Erinnern haben dort ihren Platz. Ein besonderer Höhepunkt der Reise ist die Kurische Nehrung, eine der ungewöhnlichsten Landschaften Europas, die von der UNESCO zum Weltnatur- und -kulturerbe erklärt worden ist.


Reiseverlauf Sa 18.08. Anreise Flug von Stuttgart über Prag nach Riga (09.10-14.30 h). Bustransfer in die Stadt und Zimmerbezug in zentral gelegenem, sehr gutem Hotel. Abendessen und Übernachtung im Hotel. So 19.08. Riga In der kombinierten Stadt-Tour mit dem Bus und zu Fuß sind alle berühmten Sehenswürdigkeiten von Riga enthalten: der Bastionberg, der Pulver-Turm, das lettischen Nationaltheater, das Kunstmuseum, die wundervollen Jugendstil-Gebäude, die Freiheitsstatue, die Universität von Lettland, die lettische Nationaloper. Während des Spaziergangs werden Sie die Schönheit der ehemaligen Hansestadt genießen: pittoreske Altstadtstraßen mit schönen Fachwerkhäusern, die Domkirche, die Petriund die Jakobikirche, das Parlament und das alte Rigaer Schloss. Im Anschluss Besuch der berühmten Markthallen von Riga. Am Nachmittag Ausflug nach Jurmala. Mo 20.08. Riga-Pärnu-Tallinn (300 km) Fahrt nach Tallinn, der Hauptstadt Estlands mit einem Halt in Pärnu. Das Kur- und Seebad Pärnu an der estnischen Westküste präsentiert sich als Estlands “Sommerhauptstadt”. Abendessen und Unterkunft in sehr gutem Stadthotel. Di 21.08. Tallinn Stadtrundfahrt in Tallinn mit Besichtigung der Altstadt, eines beeindruckenden Beispiels der gotischen Architektur in den baltischen und nordischen Staaten. Die Tour schließt ein: das Schloß Toompea, den Dom (13. Jh.), die russisch-orthodoxe Alexander-NewskiKathedrale (19. Jh.), den Rathausplatz (15. Jh.), die Katharinenpassage, wo Künstler der Katharinen-Gilde ihre Arbeiten ausstellen und die Kirche des Hl. Olaf. Nachmittags Ausflug zum Kadriorg-Park und –Palast, am Stadtrand von Tallinn gelegen. Bei einem Spaziergang durch die weitläufige großzügige Anlage trifft man auf elegant angelegte Teppichbeete und bunte Blumengärten. Der Kadriorg-Palast ist ein barockes Prachtschloss, welches Peter der Große Anfang des 18. Jahrhunderts als seine Sommerresidenz erbauen ließ. Heute befindet sich in dem Gebäude das Kunstmuseum für ausländische Kunst, in dem deutsche, niederländische und italienische Gemälde aus dem 16. - 18. Jhd., sowie russische Werke aus dem 18. - 19. Jhd. ausgestellt sind. Abendessen in einem schönen Traditionslokal, Übernachtung wie oben.

Fr 24.08. Vilnius und Trakai (50 km) Stadtrundfahrt in Vilnius, der Hauptstadt Litauens, die mehr als 600 Jahre alt ist. Die Tour schließt folgende Sehenswürdigkeiten ein: die Peter-und-Paul-Kirche, die Gediminas-Burg, den Kathedralenplatz mit der Kathedrale und dem Glockenturm, die Anna- und die Bernhardiner Kirche, sowie die Bernsteingalerie. Auch die Kirche der Hl. Theresa, das Tor der Morgenröte mit dem Bild der Heiligen Jungfrau Maria, die russischorthodoxe Kirche des Heiligen Geistes, den Rathausplatz und die Vilniusser Universität (1579) mit der Kirche des Heiligen Johannes werden Sie sehen. Nachmittags Ausflug nach Trakai (25 km von Vilnius), in die ehemalige Hauptstadt des litauischen Großfürstentums. Besichtigung der Burg aus dem 14. Jhd., die auf einer Insel im See Galve errichtet wurde. Abendessen in stimmungsvollem Stadtlokal, Übernachtung wie oben.

Mi 22.08. Tallinn-Tartu-Sigulda (380 km) Abfahrt nach Sigulda mit einem Halt in Tartu, der zweitgrößten Stadt Estlands. Stadtrundgang in Tartu, inkl. der berühmten Universität, dem Park auf dem Domberg mit Denkmalen und Skulpturen, Brücken und den Ruinen der gotischen Domkirche, Ausblick auf das Stadtzentrum mit Johanneskirche und Rathausplatz. Weiterfahrt nach Sigulda in Lettland. Kurzer Halt im alten Städtchen Cesis. Spaziergang im Schlosspark. Ankunft in Sigulda und Zimmerbezug im landestypischen Hotel. Abendessen und Übernachtung.

So 26.08. Nida Stadtrundgang in Nida mit Besuch des Fischerhaus-Museums, des Sommerhauses des Literatur-Nobelpreisträgers Thomas Mann, des alten Kurenfriedhofs und der Bernsteingalerie. Spaziergang auf die bis zu 60 Meter hohe Parniddener Düne, von der Sie einen herrlichen Blick auf die Landschaft der Sanddünen gewinnen können.

Do 23.08. Sigulda-Vilnius (350 km) Spaziergang im Gauja-Nationalpark mit Besichtigung der Burg Turaida und der Gutmannshöhle. Bei der Besichtigung der Ruinen der Ordensburg aus dem 13. Jahrhundert spüren Sie den echten Hauch des Mittelalters... Weiterfahrt nach Vilnius. Abendessen und Übernachtung im komfortablen Stadthotel.

Sa 25.08. Vilnius-Klaipeda-Nida (380 km) Heute geht es wieder nach Nida. Mit der Fähre setzen Sie über auf die Kurische Nehrung und sind damit im NeringaNationalpark. Ankunft in Nida, Abendessen und Übernachtung in landestypischem Hotel.

Mo 27.08. Nida-Berg der KreuzeRundale-Riga (420 km) Nach einem Halt am Berg der Kreuze, einem unvergesslichen Platz mit Tausenden von Kreuzen auf zwei Hügeln, erreichen Sie Rundale mit seinem wunderschönen Barockpalast. In Riga angekommen, Abschiedsabendessen in einem historischen Stadtlokal. Übernachtung in komfortablem Stadthotel. Di 28.08. Riga-Heimreise Transfer zum Flughafen und Heimflug via Prag nach Stuttgart (15.15-18.45 h).

Reisepreis pro Person Frühbucherpreis bei Buchung bis 31.12.2011 im Doppelzimmer im Einzelzimmer

€ 1578 € 1848

Preis bei Buchung ab 01.01.2012 im Doppelzimmer € 1619 im Einzelzimmer € 1894 Mindestteilnehmerzahl 25 Personen Eine Kooperation mit Amigos Reisen. Reiseleitung voraussichtlich Rosemarie und Roland Schlichenmaier.

Leistungen • Flug Stuttgart-Riga und zurück, einschl. aller Steuern und Entgelte • 8 x Übernachtung in 4* Hotels gehobener Kategorie und 2 x Übernachtung in 3* Hotel einschließlich Frühstück • 10 x Abendessen in Hotel- bzw. Stadtrestaurants • Beförderung im Reisebus mit Klimaanlage laut Programm ab/bis Flughafen Riga • Fähre von Klaipeda auf die Kurische Nehrung und Nationalparkgebühren für Bus und Passagiere • örtliche Reiseleitung (deutschsprachig) ab/bis Flughafen Riga • Führungen: Riga, Jurmala, Tallinn, Tartu, Sigulda, Vilnius, Trakai, Klaipeda, Nida, Berg der Kreuze, Rundale • Eintritte: Rigaer Dom, Jakobi- und Maria-Magdalenen-Kirchen in Riga, Tallinner Dom und Alexander-NewskiKathedrale in Tallinn, Universität Tartu, Burg Turaida mit Museumsareal, Kathedrale, orthodoxe Kirche des Heiligen Geistes, Vilniusser Universität mit Johanneskirche und Peter-und-PaulKirche, Burg Trakai, Th.-Mann-Museum, Schloss Rundale, Kadriorg-Palast


Allgemeine Geschäftsbedingungen TUJA Reisen – Otto-Hahn-Straße 12 – 71726 Benningen (Inhaber Frau Terttu Jauss) Allgemeine Reisebedingungen 1. Abschluss eines Reisevertrages Mit der Anmeldung bietet der Kunde dem Reiseveranstalter den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an. Die Anmeldung kann schriftlich, mündlich, fernmündlich oder durch andere Fern-kommunikationsmittel vorgenommen werden. Sie erfolgt durch den Anmelder auch für alle in der Anmeldung mit aufgeführten Teilnehmer, für deren Vertragsverpflich-tungen der Anmelder wie für seine eigenen Verpflichtungen einsteht, sofern er eine entsprechende gesonderte Verpflichtung durch ausdrückliche und gesonderte Erklärung übernommen hat. Der Vertrag kommt mit der Annahme durch den Reiseveranstalter zustande. Die Annahme bedarf keiner bestimmten Form. Bei oder unverzüglich nach Vertragsabschluß wird der Reiseveranstalter dem Kunden die Reisebestätigung aushändigen. Weicht der Inhalt der Bestätigung vom Inhalt der Anmeldung ab, so liegt ein neues Angebot des Reiseveranstalters vor, an das er für die Dauer von 10 Tagen gebun-den ist. Der Vertrag kommt auf der Grundlage dieses neuen Angebotes zustande, wenn der Reisende innerhalb der Bindungsfrist die Annahme gegenüber dem Reise-veranstalter erklärt. 2. Bezahlung Zahlungen auf den Reisepreis vor der Beendigung der Reise dürfen nur gegen Aushändigung des Sicherungsscheines im Sinne von § 651 k Abs. 3 BGB verlangt werden und erfolgen. Mit Vertragsabschluss wird eine Anzahlung in Höhe von 15 v. H. des Reisepreises fällig. Weitere Zahlungen werden zu vereinbarten Terminen, Restzahlungen bei Aushändigung oder Zugang der Reiseunterlagen fällig, sofern die Reise nicht mehr aus den in Nummer 7.b) genannten Gründen abgesagt werden kann. Davon abweichend kann der volle Reisepreis auch ohne die Aushändigung eines Sicherungsscheins verlangt werden, wenn die Reise nicht länger als 24 Stunden dauert, keine Übernachtung eingeschlossen ist und der Reisepreis 75 EUR nicht übersteigt. Kommt der Kunde mit der Zahlung des Reisepreises teilweise oder vollständig in Verzug, ist der Reiseveranstalter nach Mahnung und Fristsetzung berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und Schadensersatz entsprechend Nummer 5.1 zu verlangen. 3. Leistungen und Prospektangaben Welche Leistungen vertraglich vereinbart sind, ergibt sich aus den Leistungsbeschreibungen im Prospekt, bzw. in der Reisebestätigung. Die in dem Prospekt enthaltenen Angaben sind für den Reiseveranstalter bindend. Der Reiseveranstalter behält sich jedoch ausdrücklich vor, vor Vertragsabschluß berechtigte Leistungs- und Preisänderungen zu erklären, über die der Reisende selbstverständlich informiert wird. Eine vorvertragliche Preisanpassung kann insbesondere aus folgenden Gründen notwendig werden: a) aufgrund einer Erhöhung der Beförderungskosten, der Abgaben für bestimmte Leistungen, wie Hafen- oder Flughafengebühren, oder einer Änderung der für die betreffende Reise geltenden Wechselkurse nach Veröffentlichung des Prospekts, b) wenn die vom Kunden gewünschte und im Prospekt ausgeschriebene Pauschalreise nur durch den Einkauf zusätzlicher Kontingente nach Veröffentlichung des Prospektes verfügbar ist. Abweichende Leistungen, z.B. aus anderen Prospekten der Leistungsträger, sowie Sonderwünsche, die den Umfang der vorgesehenen Leistungen verändern, sind nur verbindlich, wenn sie von dem Reiseveranstalter ausdrücklich bestätigt werden. Einzelne Fremdleistungen anderer Unternehmen, die nicht Bestandteil einer Pau-schalreise sind und die ausdrücklich im fremden Namen vermittelt werden, wie z.B. Nur-Flug, Mietwagen, Ausflüge und sonstige Veranstaltungen, sind keine eigenen Leistungen des Reiseveranstalters. 4. Leistungs- und Preisänderungen 4.1 Änderungen oder Abweichungen einzelner Reiseleistungen von dem vereinbarten Inhalt des Reisevertrages, die nach Vertragsabschluss notwendig werden und die vom Reiseveranstalter nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind nur gestattet, soweit die Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen. Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind. Der Reiseveranstalter verpflichtet sich, den Kunden über Leistungsänderungen oder –abweichungen unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Im Fall einer nachträglichen, erheblichen Änderung einer wesentlichen Reiseleistung ist der Kunde berechtigt vom Reisevertrag zurückzutreten oder die Teilnahme an einer gleichwertigen Reise zu verlangen, wenn der Reiseveranstalter eine solche Reise ohne Mehrpreis aus seinem Angebot anbieten kann. Gegebenenfalls wird dem Kunden eine kostenlose Umbuchung angeboten. 4.2 Dem Reiseveranstalter bleibt vorbehalten, den im Reisevertrag vereinbarten Reisepreis bei einer Erhöhung der Beförderungskosten oder der Abgaben für bestimmte Leistungen, wie Hafen- oder Flughafengebühren, oder einer Veränderung der für die betreffende Reise geltenden Wechselkurse nach Maßgabe der folgenden Regelungen zu ändern, sofern zwischen Vertragsschluss und Reisebeginn mehr als 4 Monate liegen und die zur Veränderung führenden Umstände bei Vertragsschluss weder eingetreten noch für den Reiseveranstalter vorhersehbar waren: Erhöhen sich die bei Abschluss des Vertrages bestehenden Beförderungskosten, insbesondere die Treibstoffkosten, so kann der Reiseveranstalter a) bei einer auf den Sitzplatz bezogenen Preiserhöhung den Erhöhungsbetrag verlangen. b) in anderen Fällen die vom Beförderungsunternehmen pro Beförderungsmittel geforderten, zusätzlichen Beförderungskosten durch die Zahl der Sitzplätze des vereinbarten Beförderungsmittels teilen und den sich so ergebenden Erhöhungsbet-rag für den Einzelplatz verlangen. Werden die bei Abschluss des Reisevertrages bestehenden Abgaben wie Hafenoder Flughafengebühren gegenüber dem Reiseveranstalter erhöht, kann der Reisepreis um den entsprechenden, anteiligen Betrag heraufgesetzt werden. Im Falle einer nachträglichen Änderung des Reisepreises hat der Reiseveranstalter den Reisenden unverzüglich, spätestens jedoch 21 Tage vor Reiseantritt, davon in Kenntnis zu setzen. Preiserhöhungen nach diesem Zeitpunkt sind nicht zulässig. Bei Preiserhöhungen um mehr als 5 v. H. ist der Kunde berechtigt vom Reisevertrag zurückzutreten oder die Teilnahme an einer gleichwertigen Reise zu verlangen, wenn der Reiseveranstalter eine solche Reise ohne Mehrpreis aus seinem Angebot anbieten kann. 4.3 Der Reisende hat die unter 4.1 und 4.2 genannten Rechte unverzüglich nach der Erklärung der Änderung der Reiseleistung oder des Reisepreises durch den Reiseveranstalter bei diesem geltend zu machen. Diesbezüglich wird Schriftform empfohlen.

5.Rücktritt durch den Kunden, Umbuchungen, Ersatzpersonen 5.1 Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Maßgeb-lich ist der Zugang der Rücktrittserklärung bei dem Reiseveranstalter. Dem Kunden wird empfohlen, den Rücktritt schriftlich zu erklären. Tritt der Kunde vom Reisevertrag zurück oder tritt er die Reise nicht an, so kann der Reiseveranstalter Ersatz für die getroffenen Reisevorkehrungen und für seine Aufwendungen fordern. Maßgeblich für die Berechnung des Ersatzes ist der Reisepreis unter Abzug der ersparten Aufwendungen und etwaigen anderweitigen Verwendungen der Reiseleistungen. Der Reiseveranstalter kann diesen Anspruch auch unter Berücksichtigung der gewöhnlich ersparten Aufwendungen sowie des gewöhnlich möglichen Erwerbs durch etwaige anderweitige Verwendungen der Reiseleistungen entsprechend der nachfolgenden Gliederung nach der Nähe des Zeitpunktes des Rücktritts zum vertraglich vereinbarten Reisebeginn in einem prozentualen Verhältnis zum Reisepreis pauschalieren. In jedem Fall bleibt es den Kunden unbenommen, den Nachweis zu führen, dass dem Reiseveranstalter im Zusammenhang mit dem Rücktritt keine oder geringere Kosten entstanden sind. Bei Flugreisen mit Charter- oder Linienfluggesellschaften werden bis 30. Tag vor Reiseantritt 20 % des Gesamtpreises bis 22. Tag vor Reiseantritt 30 % des Gesamtpreises bis 15. Tag vor Reiseantritt 50 % des Gesamtpreises bis 8. Tag vor Reiseantritt 60 % des Gesamtpreises bis 4. Tag vor Reiseantritt 70 % des Gesamtpreises ab dem 3. Tag vor Reiseantritt oder bei Nichtantritt der Reise 80 % des Gesamtpreises als Ersatzanspruch gefordert. 5.2 Werden auf Kundenwunsch nach der Buchung der Reise für einen Termin, der innerhalb des zeitlichen Geltungsbereiches der Reiseausschreibung liegt, unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit stehende Änderungen hinsichtlich des Reisetermins, des Reiseziels, des Ortes des Reiseantritts, der Unterkunft oder der Beförderungsart oder -klasse vorgenommen (Umbuchung), ist der Reiseveranstalter berechtigt, entsprechend der nachstehenden Fristen ein Umbuchungsentgelt pro Reisenden zu erheben: Flugreisen mit Charter- oder Linienfluggesellschaften bis 90. Tag vor Reiseantritt 30,00 EUR bis 30. Tag vor Reiseantritt 50,00 EUR Änderungswünsche des Kunden, die nach Ablauf der Fristen erfolgen, können, sofern ihre Durchführung überhaupt möglich ist, nur nach Rücktritt vom Reisevertrag zu den Bedingungen gemäß Nummer 5.1 und durch Neuanmeldung durchgeführt werden. 5.3 Bis zum Reisebeginn (unter Berücksichtigung des für die Organisation erforderli-chen Zeitraums) kann der Reisende verlangen, dass statt seiner Person ein Dritter in die Rechte und Pflichten aus dem Reisevertrag eintritt. Der Reiseveranstalter kann dem Eintritt des Dritten widersprechen, wenn dieser den besonderen Reiseer-fordernissen nicht genügt oder seiner Teilnahme gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen. Tritt eine dritte Person in den Vertrag ein, so haften diese und der Reisende (Anmelder) gegenüber dem Reiseveranstalter als Gesamtschuldner für den Reisepreis und die durch den Eintritt des Dritten entstehenden Mehrkosten. 6. Nicht in Anspruch genommene Leistungen Nimmt der Reisende einzelne Reiseleistungen infolge vorzeitiger Rückreise oder aus sonstigen Gründen nicht in Anspruch, so wird sich der Reiseveranstalter bei den Leistungsträgern um Erstattung der ersparten Aufwendungen bemühen. Diese Verpflichtung entfällt, wenn es sich um völlig unerhebliche Leistungen handelt oder wenn eine Erstattung nicht möglich gemacht werden kann. 7. Rücktritt und Kündigung durch Reiseveranstalter Der Reiseveranstalter kann in folgenden Fällen vor Antritt der Reise vom Reisevertrag zurücktreten oder nach Antritt der Reise den Reisevertrag kündigen: a) Ohne Einhaltung einer Frist Wenn der Reisende die Durchführung der Reise ungeachtet einer Abmahnung nachhaltig stört oder wenn er sich in solchem Maße vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. Kündigt der Reiseveranstalter deshalb den Vertrag, so behält er den Anspruch auf den Reisepreis, er muss sich jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, die er aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch genom-menen Leistung erlangt. b) Bis 2 Wochen vor Reiseantritt Bei Nichterreichen einer ausgeschriebenen oder behördlich festgelegten Mindestteil-nehmerzahl, wenn in der Reiseausschreibung für die entsprechende Reise auf eine Mindestteilnehmerzahl hingewiesen wird. In jedem Fall ist der Reiseveranstalter verpflichtet, den Kunden unverzüglich nach Eintritt der Voraussetzung für die Nichtdurchführung der Reise hiervon in Kenntnis zu setzen und ihm die Rücktrittser-klärung unverzüglich zuzuleiten. Bereits geleistete Zahlungen auf den Reisepreis erhält der Kunde zurück. 8. Aufhebung des Vertrages wegen außergewöhnlicher Umstände Wird die Reise infolge bei Vertragsschluss nicht voraussehbarer höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können sowohl der Reisever-anstalter als auch der Reisende den Vertrag kündigen. Wird der Vertrag gekündigt, so kann der Reiseveranstalter für die bereits erbrachten oder zur Beendigung der Reise noch zu erbringenden Reiseleistungen eine angemessene Entschädigung verlangen. Weiterhin ist der Reiseveranstalter verpflichtet, die notwendigen Maß-nahmen zu treffen, insbesondere, falls der Vertrag die Rückbeförderung umfasst, den Reisenden zurückzubefördern. Die Mehrkosten für die Rückbeförderung sind von beiden Parteien je zur Hälfte zu tragen. Im Übrigen fallen die Mehrkosten den Reisenden zur Last. 9. Haftung des Reiseveranstalters 9.1 Der Reiseveranstalter haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmanns für: (1) Die gewissenhafte Reisevorbereitung (2) die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger (3) die Richtigkeit der Beschreibung aller in den Prospekten angegebenen Reiseleis-tungen, sofern der Reiseveranstalter nicht gemäß Nummer 3 vor Vertragsschluss eine Änderung der Prospektangaben erklärt hat (4) die ordnungsgemäße Erbringung der vereinbarten Reiseleistungen. 9.2 Der Reiseveranstalter haftet entsprechend Nr. 11 für ein Verschulden der mit der Leistungserbringung betrauten Personen. 10. Gewährleistung a) Abhilfe Wird die Reise nicht vertragsgemäß erbracht, so kann der Reisende Abhilfe verlangen. Der Reiseveranstalter kann die Abhilfe verweigern, wenn sie einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert. Der Reiseveranstalter kann auch in der Weise


Abhilfe schaffen, dass er eine gleichwertige Ersatzleistung erbringt. b) Minderung des Reisepreises Für die Dauer einer nicht vertragsgemäßen Erbringung der Reise kann der Reisende eine entsprechende Herabsetzung des Reisepreises (Minderung) verlangen. Der Reisepreis ist in dem Verhältnis herabzusetzen, in welchem zur Zeit des Verkaufs der Wert der Reise in mangelfreiem Zustand zu dem wirklichen Wert gestanden haben würde. Die Minderung tritt nicht ein, soweit es der Reisende schuldhaft unterlässt, den Mangel anzuzeigen. c) Kündigung des Vertrages Wird eine Reise infolge eines Mangels erheblich beeinträchtigt und leistet der Reise-veranstalter innerhalb einer angemessenen Frist keine Abhilfe, so kann der Reisende im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen den Reisevertrag – in seinem eigenen Interesse und aus Beweissicherungsgründen zweckmäßig durch schriftliche Erklärung – kündigen. Dasselbe gilt, wenn dem Reisenden die Reise infolge eines Mangels aus wichtigem, dem Reiseveranstalter erkennbaren Grund nicht zuzumuten ist. Der Bestimmung einer Frist für die Abhilfe bedarf es nur dann nicht, wenn Abhilfe unmöglich ist oder vom Reiseveranstalter verweigert wird oder wenn die sofortige Kündigung des Vertrages durch ein besonderes Interesse des Reisenden gerechtfertigt wird. Der Reisende schuldet dem Reiseveranstalter den auf die in Anspruch genommenen Leistungen entfallenen anteiligen Reisepreis, es sei denn, dass die in Anspruch genommenen Leistungen für ihn ohne Interesse waren. d) Schadensersatz Der Reisende kann unbeschadet der Minderung oder der Kündigung Schadensersatz wegen Nichterfüllung verlangen, es sei denn, der Mangel der Reise beruht auf einem Umstand, den der Reiseveranstalter nicht zu vertreten hat. 11. Beschränkung der Haftung 11.1 Die vertragliche Haftung des Reiseveranstalters für Schäden, die nicht Körper-schäden sind, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, a) soweit ein Schaden des Reisenden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbei-geführt wird oder b) soweit der Reiseveranstalter für einen dem Reisenden entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist. 11.2 Für Schadensersatzansprüche des Kunden gegen den Reiseveranstalter aus unerlaubter Handlung, die nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, ist die Haftung des Reiseveranstalters bei Sachschäden je Kunde und Reise auf die Höhe des dreifachen Reisepreises beschränkt. Dem Kunden wird in diesem Zusammenhang im eigenen Interesse der Abschluss einer Reiseunfall- und Reisegepäckversicherung empfohlen. 11.4 bleibt unberührt, auch soweit die Haftung dort über die vorstehende Beschränkung hinaus geht. 11.3 Ein Schadensersatzanspruch gegen den Reiseveranstalter ist insoweit beschränkt oder ausgeschlossen, als aufgrund internationaler Übereinkommen oder auf solchen beruhenden gesetzlichen Vorschriften, die auf die vom Leistungsträger zu erbringenden Leistungen anzuwenden sind, ein Anspruch auf Schadensersatz gegen den Leistungsträger nur unter bestimmten Voraussetzungen oder Beschränkungen geltend gemacht werden kann oder unter bestimmten Voraussetzungen ausgeschlossen ist. 11.4 Kommt dem Reiseveranstalter die Stellung eines vertraglichen Luftfrachtführers zu, so regelt sich die Haftung nach den Bestimmungen des Luftverkehrsgesetzes in Verbindung mit den Internationalen Abkommen von Warschau, Den Haag, Guadalajara und dem Montrealer Übereinkommen. Diese Abkommen beschränken in der Regel die Haftung des Luftfrachtführers für Tod oder Körperverletzung sowie Verluste und Beschädigungen von Gepäck. Sofern der Reiseveranstalter in anderen Fällen Leistungsträger ist, haftet er nach den für diese geltenden Bestimmungen. Kommt dem Reiseveranstalter bei Schiffsreisen die Stellung eines vertraglichen Reeders zu, so regelt sich die Haftung auch nach den Bestimmungen des Handelsgesetzbuches und des Binnenschifffahrtgesetzes. 11.5 Für Fremdleistungen anderer Unternehmen, die nicht Bestandteil einer Pau-schalreise sind und die ausdrücklich im fremden Namen vermittelt werden (wie z.B. Nur-Flug, Mietwagen, Ausflüge, Sport- und Kulturveranstaltungen, etc.) haftet der Reiseveranstalter nur als Vermittler. Die Haftung für Vermittlungsfehler ist entspre-chend den vorstehenden unter 11.1 bis 11.4 genannten Grundsätzen beschränkt. 12. Mitwirkungspflicht Der Reisende ist verpflichtet, bei aufgetretenen Leistungsstörungen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmung mitzuwirken und eventuelle Schäden zu vermeiden oder gering zu halten. Der Reisende ist insbesondere verpflichtet, seine Beanstandungen unverzüglich der örtlichen Reiseleitung zur Kenntnis zu geben. Diese ist beauftragt, für Abhilfe zu sorgen, sofern dies möglich ist. Fehlt eine örtliche Reiseleitung, sind Mängelanzei-gen und Abhilfeverlangen an den Reiseveranstalter an dessen Sitz zu richten. Unterl��sst es der Reisende schuldhaft, einen Mangel anzuzeigen, so tritt ein Ans-pruch auf Minderung bzw. Schadensersatz nicht ein. 13. Ausschluss von Ansprüchen und Verjährung Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Reise hat der Reisende innerhalb eines Monats nach dem vertraglich vorgesehenen Ende der Reise gegenü-ber dem Reiseveranstalter geltend zu machen. Nach Ablauf der Frist kann der Reisende Ansprüche geltend machen, wenn er ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist verhindert worden ist. Abweichend davon sind Gepäckschäden innerhalb von 7 Tagen und Gepäckverspätungen innerhalb von 21 Tagen nach Aushändigung zu melden. Vertragliche Ansprüche des Reisenden nach den §§ 651c-f BGB mit Ausnahme solcher Ansprüche, die auf Ersatz eines Körper- oder Gesundheitsschadens wegen eines vom Reiseveranstalter zu vertretenden Mangels gerichtet oder auf grobes Verschulden des Reiseveranstalters oder seiner Erfüllungsgehilfen gestützt sind, verjähren in 12 Monaten. Die Verjährung beginnt mit dem Tag, an dem die Reise dem Vertrag nach enden sollte. Hat der Reisende solche Ansprüche geltend gemacht, so ist die Verjährung bis zu dem Tag gehemmt, an dem der Reiseveranstalter oder dessen Haftpflichtversicherer die Ansprüche schriftlich zurückweist. Andere Ansprüche unterliegen den gesetzlichen Verjährungsfristen. 14. Besondere Bestimmungen für Gruppenreisen Zusätzlich zu den vorstehenden Bedingungen gelten für Gruppenreisen die nachfol-genden besonderen Bestimmungen: 1. Im Reisepreis unserer Gruppenreisen sind – soweit einzelvertraglich nichts anderes vereinbart wurde – folgende Leistungen enthalten: a. Unterkunft und Verpflegung entsprechend der Ausschreibung; b. Betreuung und Reiseleitung uns ab/bis Stuttgart; c. Beförderung per Bahn, Bus, Schiff oder Flug entsprechend der Ausschreibung; d. Rundfahrten, Ausflugsprogramme und sonstige Aktivitäten entsprechend der Ausschreibung bzw. gemäß Vereinbarung. Wir behalten uns die Abweichung einzel-ner Reiseleistungen von dem vertraglich vereinbarten Inhalt des Reisevertrages vor, sofern diese Abweichungen nach Vertragsabschluss notwendig

wurden, und sie die gebuchte Reiseleistung nicht erheblich beeinträchtigen. Änderungen und Abwei-chungen einzelner Reiseleistungen von dem vereinbarten Inhalt des Reisevertrags, die nach Vertragsabschluss notwendig werden und die nicht vom Veranstalter wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind nur gestattet, soweit die Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen. 2. Nicht im Reisepreis enthalten sind a. Getränke; b. nicht genannte Verpflegungsleistungen, Ausflüge, Aktivitäten und Eintrittsgelder; c. Trinkgelder für Fahrer und Reiseleiter; d. persönliche Ausgaben (Telefon, Minibar usw.) e. Reiseversicherungen (wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung) 3. Sämtliche Namen der Reiseteilnehmer müssen spätestens 1 Monat vor Reisebe-ginn vorliegen. Wir empfehlen die Namensnennung bereits 2-3 Monate vor Reisebeginn vorzunehmen, so dass ausreichend Zeit für die Überprüfung der Gruppengröße und die Anzahl der benötigten Zimmer verbleibt. 4. Sofern Visa zu beantragen sind, müssen die Visaunterlagen spätestens 6 Wo-chen vor Reiseantritt mit einem Passbild, einem vom Antragsteller eigenhändig unterzeichneten Visumsantrag sowie dem Reisepass vorliegen. Der Reisepasse muss mindestens noch 6 Monate nach Ende der Reise gültig sein. 5. Der Anmelder der Gruppenreise erhält aus Vereinfachungsgründen Sicherungs-scheine nach § 651 k BGB entsprechend der maximalen Teilnehmerzahl mit der Bitte, diese an die Mitglieder der Reisegruppe auszuhändigen und überzählige Exemplare an uns zurückzureichen. 6. Bei Rücktritt der gesamten Gruppe bis 2 Monate vor Reisebeginn berechnen wir einen pauschalen Aufwandsersatz für die getroffenen Reisevorkehrungen und unseren Aufwand in Höhe von 200,00 €. Für den Rücktritt einzelner Teilnehmer gelten die Bestimmungen gemäß Teil II G. 1. Es bleibt dem Kunden gestattet, den Nachweis zu führen, dass uns kein oder ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist, als die von uns geforderte Pauschale. In diesem Fall hat der Kunde keinen bzw. nur den geringeren nachge-wiesenen Schaden zu ersetzen. Uns ist es jederzeit im Einzelfall gestattet, wahlwei-se und abweichend vom pauschalierten Schadensersatz auch einen höheren Scha-den nachzuweisen und vom Kunden ersetzt zu verlangen. 15. Paß-, Visa- und Gesundheitsvorschriften Der Reiseveranstalter steht dafür ein, Staatsangehörige des Staates, in dem die Reise angeboten wird, über Bestimmungen von Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften sowie deren eventuelle Änderung vor Reiseantritt zu unterrichten. Für Angehörige anderer Staaten gibt das zuständige Konsulat Auskunft. Der Reiseveranstalter haftet nicht für die rechtzeitige Erteilung und den Zugang notwendiger Visa durch die jeweilige diplomatische Vertretung, auch wenn der Reisende den Reiseveranstalter beauftragt hat, es sei denn, dass der Reiseveranstalter die Verzögerung zu vertreten hat. Der Reisende ist für die Einhaltung aller für die Durchführung der Reise wichtigen Vorschriften selbst verantwortlich. Alle Nachteile, insbesondere die Zahlung von Rücktrittskosten, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu seinen Lasten, ausgenommen, wenn sie durch eine schuldhafte Falsch- oder Nichtinformation des Reiseveranstalters bedingt sind. 16. Informationspflicht zur Identität des ausführenden Luftfahrtunternehmens Nach der EU-VO 2111/2005 ist der Reiseveranstalter verpflichtet, den Kunden bei der Buchung über die Identität der ausführenden Fluggesellschaft der im Zusammenhang mit der gebuchten Reise zu erbringenden Flugbeförderungsleistungen zu informieren. Steht die ausführende Fluggesellschaft noch nicht fest, ist zunächst die wahrscheinliche Fluggesellschaft zu benennen und der Kunde entsprechend zu informieren, sobald die ausführende Fluggesellschaft feststeht. Bei einem Wechsel der ausführenden Fluggesellschaft hat der Reiseveranstalter den Kunden unverzüg-lich hierüber zu informieren. Die Informationen über die ausführende Fluggesellschaft im Sinne der EU-VO 2111/2005 begründen keinen vertraglichen Anspruch auf die Durchführung der Luftbeförderung mit der genannten Fluggesellschaft und stellen keine Zusicherung dar, es sei denn, eine entsprechende Zusicherung ergibt sich aus dem Reisevertrag. Soweit es in zulässiger Weise vertraglich vereinbart ist, bleibt dem Veranstalter ein Wechsel der Fluggesellschaft ausdrücklich vorbehalten. Die von der EU-Kommission auf der Basis der EU-VO 2111/2005 veröffentlichte „gemeinschaftliche Liste“ unsicherer Fluggesellschaften ist auf der Internet-Seite des Veranstalters oder unter http://ec.europa.eu/transport/air-ban/list_de.htm (den dortigen Links zur jeweils aktuellen Liste folgen) abrufbar und wird Ihnen vor der Buchung auf Wunsch auch übersandt. 17. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Reisevertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge. 18. Anwendbares Recht und Gerichtsstand Vertrags- und Rechtsverhältnisse zwischen dem Reiseveranstalter und dem Reisen-den richten sich nach deutschem Recht. Der Reisende kann den Reiseveranstalter nur an dessen Sitz verklagen. Für Klagen des Reiseveranstalters gegen den Reisenden ist der Wohnsitz des Reisenden maßgebend, es sei denn, die Klage richtet sich gegen Vollkaufleute oder Personen, die nach Abschluss des Vertrages ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort ins Ausland verlegt haben, oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. In diesen Fällen ist der Sitz des Reiseveranstalters maßgebend.

Veranstalter

tujareisen

Inh. Terttu Jauss Otto-Hahn-Str. 12 D-71726 Benningen Tel. 07144/841115 Fax 07144/841114 eMail: info@tujareisen.de Internet: www.tujareisen.de Stand: 27.10.2011

Katalogdruck


MIT FINNAIR AUF

DIREKTEM WEG NACH NORDEN

Ob St채dteurlaub in Helsinki, der Welthauptstadt des Designs, oder einzigartige Winterfreuden in Lappland - Finnair bringt Sie auf bequemem Wege hin. Machen Sie Ihre Reise zu einem besonderen Erlebnis und buchen Sie noch heute bei Ihrem Reiseb체ro oder unter www.finnair.de


tujareisen Gruppenreisen 2012