Issuu on Google+

SEMINARE

2. Halbjahr 2012

Qualit채tsmanagement. Mit zertifiziertem Abschluss. Qualit채t mit System.

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 1

23.03.2012 12:14:07 Uhr


INHALT

Seminare Qualitätsmanagement Lehrgänge Qualitätsmanagement Karriereplanung Lehrgänge Qualitätsmanagement – Ein qualifizierter Beitrag zu Ihrer Karriere    5 Ihr Weg zu uns    6 Ihre Vorteile auf den Punkt gebracht    7 Ihr Weg zum Qualitätsauditor (TÜV)    8 TÜV-Zertifikate / Akkreditierte Personenzertifizierer    9 Zertifizierung zum Qualitätsauditor (TÜV) nach EOQ-Richtlinie    10 Ihr Weg bis zum Qualitätsauditor (TÜV)    11

Lehrgänge Qualitätsbeauftragter (TÜV)     12 Qualitätsmanager (TÜV)    16 Qualitätsauditor (TÜV)    18 IRCA QMS Auditor / Lead Auditor Training Course    20 Qualitätsassistent (TÜV)    22 Werden Sie Lizenzpartner    23

Seminare Qualitätsmanagement Trainings für Qualitätsbeauftragte und Auditoren Revision der DIN EN ISO 19011    24 Befähigung für Auditoren nach DIN EN ISO 19011    27 Interne Audits    28 Audit-Kompetenz für Qualitäts­verantwortliche – Praxistraining Neu!    29 Die DIN EN ISO 9001ff. im Überblick    30 QM-Dokumentation – knapp, verständlich, normenkonform    32 Prozesse messen und überwachen    34 Die Wirksamkeit von QM-Systemen    36 2

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 2

23.03.2012 12:14:08 Uhr


INHALT

Methoden und T   echniken des QM Werkzeuge und Methoden aus dem Six-Sigma-Tool    38 Fehlermöglichkeits- und Einfluss-Analyse (FMEA)    40 Prüfmittelüberwachung mit System    42 QM-Prüfmittelbeauftragter (TÜV)    44 Werker-Selbstprüfung    46 Qualitätsmanagement im Einkauf    48 Qualitätsmanagement im Wareneingang    50 QM-Lieferantenauditor (TÜV)    52 Qualitätssicherungsvereinbarungen (QSV)    54

Spezielle Anforderungen an die Automobilbranche ISO/TS 16949:2009 1st/2nd Party Auditor (TÜV)    56

Effizientes Energiemanagement Energiekosten senken in Produktion und Gebäudetechnik    58 Modulare Weiterbildung zum Energieeffizienzauditor (TÜV)    60 Energieeffizienzbeauftragter (TÜV)    63 Energieeffizienzmanager (TÜV)    65 Energieeffizienzauditor (TÜV)    67

Schweißen Anforderungen und Umsetzung der DIN EN 1090

Neu!    70

Schweißen in der TÜV Rheinland Akademie    72 Schweißfachmann (TÜV)    74 Zerstörungsfreie Prüfung – ZfP    76

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 3

3

23.03.2012 12:14:08 Uhr


INHALT

Was wir sonst noch bieten Inhouse-Seminare    26 TÜV-Abschluss und TUVdotCOM-Signet    33 Compliance-Lehrgänge    41 Management-Newsletter QM-aktuell    51 Managed Training Solutions    69

Organisatorisches Allgemeine Geschäftsbedingungen    77 Fax-Anmeldung    78 Unsere Standorte. Immer in Ihrer Nähe     79

Bei den Seminar- und Lehrgangsbezeichnungen sind immer weibliche und männliche Personen gemeint.

TUVdotCOM. Der sichtbare Unterschied.

2

3

000

00198

Die Internetplattform TUVdotCOM zeigt den Unterschied: Alle von TÜV Rheinland geprüften Produkte, Dienstleistungen, Unternehmen, Systeme und Personenzertifizierungen – bestens dokumentiert und weltweit zugänglich.

4

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 4

23.03.2012 12:14:08 Uhr


LEHRGÄNGE

Lehrgänge Qualitätsmanagement. Ein qualifizierter Beitrag zu Ihrer Karriere. Als freier Bildungsträger stellt Ihnen die TÜV Rheinland Akademie die gesamte Kompetenz eines weltweit aktiven und renommierten Unternehmens zur Verfügung. Im Vorder­grund unserer Arbeit steht die individuelle beruf­liche ­ eiterbildung und Beratung. W

Ihr Nutzen Im Hintergrund steht die TÜV Rheinland Group mit all ihrem Know-how und ihrer Erfahrung. Das bedeutet höchste Qualität bis ins kleinste Detail. Unsere Abschlüsse und Zerti­fikate sind anerkannte Qualifikationsnach­ weise in Industrie und Dienst­ leistung. Der Seminarbereich der TÜV Rheinland Akademie ist nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert und mit ihrer Personenzerti­fizier­stelle PersCert TÜV durch die Trägergemeinschaft für Akkredi­ tierung GmbH (TGA) nach ISO/IEC 17024 als Personen­ zertifizierer akkreditiert.

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 5

Unsere Trainer Unsere Trainer sind erfahrene Praktiker. Ihre branchen­über­ greifende Fachkompetenz unterstützt Sie bei der pragma­tischen Umsetzung von ManagementSystemen. Unsere Auditorenausbildung wird von anerkannten TÜV-CERT-Audito­ren oder Leadauditoren durchgeführt. Die kontinuierliche Teilnahme unserer Trainer an internen Wei­ ter­bildungs­maß­nah­men sichert den hohen Standard unserer QM-Lehrgänge und -Seminare.

5

23.03.2012 12:14:08 Uhr


GUT ZU WISSEN

Ihr Weg zu uns. Anmeldung Bitte melden Sie sich schriftlich an. Das Anmeldeformular haben wir für Sie diesem Programmheft beigefügt. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung. Ort und Übernachtung Den genauen Veranstaltungsort teilen wir Ihnen ca. zwei Wochen vor Veranstaltungs­ beginn mit. In unseren Vertragshotels steht Ihnen ein Zimmerkontingent zu Sonderkonditionen zur Verfügung. Bitte nehmen Sie Ihre Reservierung im Hotel selbst­ ständig vor. Ihre Investition Die Preise entnehmen Sie bitte jeder einzelnen Lehrgangs­ beschreibung. In unseren Lehrgangsgebühren sind die Kosten für die Erfrischungsgetränke, Mittagessen und Teilnehmer­ unterlagen bereits enthalten. Unternehmensberatung Seit vielen Jahren berät der TÜV Rheinland Unternehmen aller Branchen zum Thema Qualitäts-, Umwelt-, Arbeitsschutz- und ­Risikomanagement. Ihren Ansprechpartner vor Ort finden Sie auf Seite 79.

6

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 6

23.03.2012 12:14:08 Uhr


GUT ZU WISSEN

Ihre Vorteile. Ein bundesweit einheitliches Lehrgangskonzept ermöglicht „„ Flexibilität in der Ortswahl „„ individuelle Terminplanung

Mehr als 20.000 zertifizierte Unternehmen allein in ­Deutschland „„ suchen QM-Profis

Über 1000 QM-Experten vermitteln Erfahrungen aus der Praxis „„ zeigen aktuelle Trends auf

Durch unsere weltweite Präsenz genießen unsere Z ­ ertifi­kate höchste Anerkennung „„ in der Industrie und auf dem Dienstleistungssektor. Sichern auch Sie sich Ihren Wett­ bewerbsvorteil für Ihre persönliche Karriereplanung.

„„

Die Sommerakademie. Nach der durchweg positiven Resonanz auf die Sommerakademien der letzten Jahre möchten wir unseren Teilnehmern auch 2012 wieder die Möglichkeit geben, die „ruhigeren“ Sommer­ monate für ihre persönliche Weiterbildung zu nutzen.

Lehrgänge, die sonst in mehreren Kursblöcken durchgeführt werden, können im Rahmen unserer Sommerakademie in kompakter Form absolviert ­werden.

TÜV Rheinland – Ihr Partner. Der QM-Profi mit nationaler und internationaler Präsenz! Unser Konzept: Das gebündelte Know-how der TÜV Rheinland Akademie steht für eine innova­ tive und praxisbezogene Ausbildung. Im Rahmen unseres Schulungskonzeptes haben wir den TGA-Leitfaden für QM-Personal zu Grunde gelegt. Dies sichert Ihnen das höchste Maß an Anerkennung in Wirtschaft und Gesellschaft. Ihre Vorteile liegen dabei ganz klar auf der Hand. Im Lehrgang zum Qualitäts­ beauftragten (TÜV) erhalten Sie

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 7

umfangreiches Grundwissen. In der Veranstaltung zum Qualitäts­ manager (TÜV) werden die Grundlagen aus den vorhergehenden Schulungen aufgegriffen und vertieft. So haben Sie die Möglichkeit Ihre gesammelte Praxis­erfahrung in der Anwendung der QM-Grundlagen direkt wieder aufzugreifen und in die weiteren Lehrgänge einfließen zu lassen. Den krönenden Abschluss bildet das Seminar zum Qualitätsauditor (TÜV). Dort lernen Sie ein prozessorientiertes, umfangreiches Qualitätsmanagement­­ system in Hinblick auf Verbesserungspotenziale zu auditieren. 7

23.03.2012 12:14:08 Uhr


QM-LEHRGANG

Ihr Weg zum Qualitätsauditor (TÜV). Die genauen Zugangsvoraussetzungen für alle QM-Lehrgänge können Sie der jeweiligen Lehrgangsbeschreibung entnehmen. Für alle aufgeführten Lehrgänge erhalten Sie auf Wunsch und bei Erfüllung der Voraussetzungen auch ein Zertifikat gemäß ISO/IEC 17024.

Qualitätsbeauftragter (TÜV) (Industrie  /  Dienstleistung)

▼ Qualitätsmanager (TÜV)

▼ Qualitätsauditor (TÜV)

8

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 8

23.03.2012 12:14:08 Uhr


TÜV-ZERTIFIKATE

Der Wettbewerbsvorteil für Ihre persönliche Karriereplanung. Abschluss  /  Prüfung TÜV-Zertifikat Jeder Lehrgang im Bereich Quali­ tätsmanagement schließt mit einer Prüfung ab. Die Anmeldung zur Prüfung erfolgt zusammen mit der Kursanmeldung. Bei bestandener Prüfung erhalten Sie ein TÜV-Zerti­fikat. Dieses Zertifikat ist zeitlich unbegrenzt gültig und ist Nachweis über die im Lehrgang erworbenen Qualifikationen, ein in Industrie und Dienstleistung anerkannter Standard.

Personenzertifizierung mit Akkreditierung nach ISO/IEC 17024 Für die Lehrgänge zum „„ Qualitätsbeauftragten „„ Qualitätsmanager „„ Qualitätsauditor stellen Ihnen unsere akkreditier­ ten Personenzertifizierer ein gesondertes Zertifikat aus, wenn Sie u.a. Berufspraxis im Qualitätsmanagement nachweisen können. Das Ausstellen eines akkreditier­ ten Zertifikats ist max. 1 Jahr nach bestandener Prüfung mög­ lich. Ausführliche Informationen entnehmen Sie bitte den fach­ spezifischen Merkblättern, die Sie zusammen mit dem Antrag bei der Zertifizierstelle erhalten können.

Akkreditierte Personenzertifizierer Zertifikate im akkreditierten ­Bereich erkennen Sie am Logo des Deutschen AkkreditierungsRates.

TGA-ZP-004/94-80

Ihr Nutzen Das Zertifikat steht für die Kombination aus formalem Wissen und praktischer Erfahrung „„ Das Zertifikat steht für ständig aktuelles Wissen „„ Das Zertifikat steht für weltweite Anerkennung „„

Ihr Ansprechpartner bundesweit: TÜV Rheinland Akademie PersCert TÜV Thomas Behrends Am Grauen Stein, D-51105 Köln Telefon +49 (0) 221 806-3014 Telefax +49 (0) 221 806-3454 thomas.behrends@de.tuv.com

Das Zertifikat kann am Ende der Gültigkeit (nach 3 Jahren) erneuert werden. (Rezertifizierung).

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 9

9

23.03.2012 12:14:08 Uhr


PERSONENZERTIFZIERUNG

Zertifizierung zum Qualitäts­auditor (TÜV) nach EOQ-Richtlinie. Ihr Nutzen Für die Qualifikation des Quali­ tätsauditors (TÜV) besteht die Möglichkeit, am Verfahren der Personenzertifizierung teil­zu­ neh­men. Diese Qualifikation ist obli­gatorisch, z.B. für SystemAuditoren im Bereich der QMSystem-Zertifizierung nach VDA 6.1. Unsere Personenzertifizierer verfügen über die entsprechende Akkreditierung nach ISO / IEC 17024 und sind somit kompetent, Zertifikate auszustellen, die der international anerkannten Richtlinie der EOQ entsprechen. Inhalt Das modulare Lehrgangskonzept ist so abgestimmt, dass die Anforderungen der EOQ-Richt­ linie an Qualitätsauditoren erfüllt werden.

Voraussetzung Die Zertifizierung zum Qualitäts­ auditor setzt voraus, dass alle notwendigen Lehrgänge (s. Seite 11) mit Erfolg abgeschlossen wurden. Für die Zertifizierung ist weiterhin erforderlich: „„ Eine abgeschlossene Fachbzw. Fachhochschul- oder Hochschulausbildung „„ 4 bzw. 8 Jahre (ohne o.g. Schulausbildung) Berufserfahrung in einer Vollzeittätigkeit, davon 2 Jahre mit qualitäts­­ bezogenen Tätigkeiten „„ Die Mitwirkung an mindestens 4 Audits (auf der Seite der Auditierenden) Ihre Investition Die Zertifizierung kostet 120,– € zzgl. MwSt. für 3 Jahre. ­ Die Zertifizierung muss nach 3 Jahren wiederholt werden.

10

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 10

23.03.2012 12:14:08 Uhr


QUALITÄTSAUDITOR

Ihr Weg bis zum Qualitätsauditor nach EOQ-Richtlinie. Qualitätsbeauftragter TÜV (Industrie) 40 UE

Qualitätsbeauftragter TÜV (Dienstleistung) 40 UE

„Aufbau eines QM-Systems“

„Aufbau eines QM-Systems“

Qualitätsbeauftragter TÜV (Industrie) 38 UE

Qualitätsbeauftragter TÜV (Dienstleistung) 38 UE

„Organisation der ­Qualitätstätigkeiten“ Zertifikatsprüfung

„Organisation der Qualitätstätigkeiten“ Zertifikatsprüfung

Qualitätsmanager TÜV 40 UE „Prozessmanagement und Qualitätstechniken“

▼ Qualitätsmanager TÜV 30 UE „Qualität und Management“ Zertifikatsprüfung am 8. Lehrgangstag

▼ Qualitätsauditor TÜV 40 UE „Auditierung und Zertifizierung“ Zertifikatsprüfung am letzten Lehrgangstag

Die Zugangsvoraussetzungen für diese QM-Lehrgänge können Sie den folgenden Lehrgangsbeschreibungen entnehmen. Für alle aufgeführten Lehrgänge erhalten Sie auf Wunsch und bei Erfüllung der Voraussetzungen auch ein Zertifikat gemäß ISO / IEC 17024.

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 11

11

23.03.2012 12:14:09 Uhr


SEMINARE

Qualitätsbeauftragter (TÜV).

Aufbau und Organisation eines QM-Systems. 8 Lehrgangstage in 2 Kursblöcken. Ihr Nutzen Sie erhalten grundlegende Kenntnisse zu den Anforderungen eines Managementsystems nach DIN EN ISO 9001. Sie lernen die Schwerpunkte zur Durchführung interner Audits und bekommen Handlungshilfen zur Umsetzung sinnvoller Verbesserungsmaßnahmen. Mit den erlernten Grundlagen über Qualitätsprüfungen gewährleisten Sie die ­Prozesssicherheit in Ihrem Unternehmen. Durch viele praktische Fallbeispiele erhalten Sie Hinweise über die sinnvolle Dokumentation Ihres Managementsystems. Nach dem Besuch dieser Veranstaltung sind Sie in der Lage, Ihrer Unternehmensleitung die Notwendigkeit eines funktionierenden Managementsystems darzustellen. Sie können die Prozesse in Ihrem Unternehmen beschreiben und Ihre Kollegen zu qualitätsförderndem Handeln motivieren.

Inhalt Modul 1 ƒƒ Aufbau eines QM-Systems ƒƒ Grundlagen des Qualitäts­ managements ƒƒ Qualitätsmanagement-­ Grundsätze ƒƒ DIN EN ISO 9000 ff. ƒƒ Prozesse im Qualitäts­ management Modul 2 Organisation der Qualitätstätigkeiten und Auditierung ƒƒ Organisation und Koordination ƒƒ Messung, Prüfung, Über­ wachung von Prozessen und Produkten / Qualitätsprüfung ƒƒ Grundsätzliches zur Lenkung von Fehlern ƒƒ Akkreditierung, Zertifizierung, Auditierung Zielgruppe Mitarbeiter aus Industrieunternehmen / Handel und Dienstleistung, die sich mit den Grundlagen eines Qualitäts­ management-Systems befassen und zukünftig die Funktion eines Qualitätsbeauftragten in ihrem Hause wahrnehmen sollen.

12

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 12

23.03.2012 12:14:09 Uhr


SEMINARE

Hinweis Sie erhalten das Praxishandbuch „Der Qualitäts­managementBerater“ im Wert von 159,– €. Das Praxishandbuch liefert das komplette Rüstzeug zur Optimierung von Qualität und Prozessen. Es eignet sich sowohl für QMEinsteiger als auch für erfahrene QM-Beauftragte.

Qualitätsbeauftragter (TÜV) (Industrie) Modul 1, QB/I-TÜV

Modul 2, QB/I-TÜV

Seminar-Nr. 09621

Seminar-Nr. 09622

Hamburg Nürnberg

25.–28.06.2012* 02.–05.07.2012

Hamburg

02.–05.07.2012*

Köln

16.–19.07.2012*

Köln

09.–12.07.2012*

Nürnberg

23.–26.07.2012

Berlin-Spandau  30.07.–02.08.2012*

Berlin-Spandau 03.–08.08.2012* Berlin-Spandau

08.–11.10.2012

Stuttgart

10.–13.09.2012

Dresden

15.–18.10.2012

Berlin-Spandau

17.–20.09.2012

Stuttgart

15.–18.10.2012

Hamburg

17.–20.09.2012

Dortmund

Dortmund

24.–27.09.2012

Hamburg

Dresden

24.–27.09.2012

Köln

05.–08.11.2012

Köln

08.–11.10.2012

Nürnberg

12.–15.11.2012

Nürnberg

08.–11.10.2012

Frankfurt/M.

26.–29.11.2012

Köln

10.–13.12.2012

Frankfurt/M. Köln

29.10.–01.11.2012 05.–08.11.2012

* Sommerakademie

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 13

22.–25.10.2012 29.10.–01.11.2012

TÜV-Zertifikat-Prüfung am letzten Lehrgangstag

13

23.03.2012 12:14:09 Uhr


SEMINARE

Qualitätsbeauftragter (TÜV) (Dienstleistung) Modul 1, QB/DL-TÜV

Modul 2, QB/DL-TÜV

Seminar-Nr. 09631

Seminar-Nr. 09632

Hamburg Nürnberg

25.–28.06.2012* 02.–05.07.2012

Hamburg

02.–05.07.2012*

Köln

16.–19.07.2012*

Köln

09.–12.07.2012*

Nürnberg

23.–26.07.2012

Berlin-Spandau  30.07.–02.08.2012*

Berlin-Spandau 03.–08.08.2012* Berlin-Spandau

08.–11.10.2012

Köln

10.–13.09.2012

Dresden

15.–18.10.2012

Stuttgart

10.–13.09.2012

Köln

15.–18.10.2012

Berlin-Spandau

17.–20.09.2012

Stuttgart

15.–18.10.2012

Hamburg

17.–20.09.2012

Dortmund

Dortmund

24.–27.09.2012

Hamburg

29.10.–01.11.2012

Dresden

24.–27.09.2012

Nürnberg

12.–15.11.2012

Nürnberg

08.–11.10.2012

Frankfurt/M.

26.–29.11.2012

Köln

03.–06.12.2012

Frankfurt/M. Köln

29.10.–01.11.2012 19.–22.11.2012

* Sommerakademie

Abschluss Am letzten Lehrgangstag wird eine schriftliche Prüfung angeboten. Die Prüfung wird von der nach ISO / IEC 17024 akkreditierten Personenzertifizierstelle PersCert TÜV abgenommen. Sie erhalten ein Zertifikat der Personenzertifizierstelle und führen das Prädikat (TÜV) in Ihrer Abschlussbezeichnung. Zudem haben Sie die Möglichkeit, das TUVdotCOM-Signet zu den unter www.tuv.com/perscert dargestellten Bedingungen zu nutzen.

22.–25.10.2012

TÜV-Zertifikat-Prüfung am letzten Lehrgangstag

Hinweis Alternativ haben Sie die Möglichkeit, das Modul 1 des Qualitätsbeauftragten (TÜV) auf unserer Internetplattform zu absolvieren. E-Learning bei der TÜV Rheinland Akademie erfolgt durch umfangreiches und interaktives Online-Lernmaterial. Aufbau Modul 1 Online Dauer: ca. 10 Wochen

▼ Modul 2 Präsenzseminar Dauer: 4 Tage

▼ Zertifikatsprüfung 90 Min. 14

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 14

23.03.2012 12:14:09 Uhr


SEMINARE

Preis je Präsenz-Modul 1.145,– € zzgl. MwSt., Endpreis 1.362,55 € inkl. 19% MwSt. Preis Online-Modul 995,– € zzgl. MwSt., Endpreis 1.184,05 € inkl. 19% MwSt. Preis je Prüfung 240,– € zzgl. MwSt., Endpreis 285,60 € inkl. 19% MwSt. Preis je Personen-Zertifikat (optional, weitere Informationen siehe S. 9) 120,– € zzgl. MwSt., Endpreis 142,80 € inkl. 19% MwSt.

Ihre Vorteile Ortsunabhängiges Lernen durch Zugriff auf den Kurs über das Internet. „„ Flexibles Lernen nach freier Zeiteinteilung. „„ Wegfall von Reise- und ­Übernachtungskosten. „„ Nicht die Lerngruppe oder der Dozent, sondern Sie ­bestimmen Lerntempo und Lern­ablauf. „„ Unsere Trainer begleiten ­ Sie durch den gesamten E-Learning-Kurs. „„

741

6

1

Online-Training Am Beispiel eines virtuellen ­Unternehmens führen wir Sie durch die Inhalte. Interaktive und multimediale Übungen geben Ihnen die Möglichkeit, die Inhalte einzuüben und sich mit dem Thema auseinander­ zusetzen. Durch freie Aufgaben und Online-Events fördern wir Praxisbezug und Austausch mit Fachleuten und anderen Teil­nehmern. Sie benötigen einen PC, der über einen Internetanschluss verfügt. Die technischen Anforderungen entsprechen den Standards ­aktueller PCs.

11505

Fordern Sie weitere Informationen an: Kostenfreie Hotlines – in Deutschland Tel. 0800 84 84 006 · Fax 0800 84 84 044

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 15

15

23.03.2012 12:14:09 Uhr


SEMINARE

Qualitätsmanager (TÜV).

7 Lehrgangstage + Prüfungstag in 2 Kursblöcken. Methoden und Techniken zum Aufbau von QM-Systemen. Ihr Nutzen Sie lernen, eine unternehmensspezifische Qualitätsstrategie zu entwickeln. Sie erhalten Kenntnisse, um die Prozesse und Projekte in Ihrem Hause zu managen. Mit den entsprechenden Qualitätswerkzeugen können Sie Ihr Management-System lebendig gestalten und den kontinuierlichen Verbesserungsprozess steuern. Die Weiterentwicklung Ihres Management-Systems oder die Integration TQM-orientierter Modelle stellen wir Ihnen anhand praktischer Beispiele dar. Nach dem Besuch der Veranstaltung sind Sie in der Lage, ein modernes Managementsystem in Ihrem Hause aufzubauen und moderne Managementmodelle zu integrieren.

Modul 2 QM-TÜV Qualität und Management ƒƒ Unternehmensführungs­ modelle (EFQM, BSC) ƒƒ Mitarbeiterorientierung ƒƒ Verbesserungsprozesse ƒƒ Gesetzgebung und Regelwerke Zielgruppe Mitarbeiter aus Unternehmen,­ die die Qualifikation zum ­„Qualitätsbeauftragten (TÜV)“ erfolgreich erworben haben und an der Weiterentwicklung und Verbesserung von Geschäfts­ prozessen beteiligt sind. Voraussetzungen Abschluss Qualitätsbeauftragter TÜV (Industrie / Dienstleistung) oder vergleichbarer Abschluss eines anerkannten Bildungs­ trägers.

Inhalt Modul 1 QM-TÜV Prozessmanagement und ­Qualitätstechniken ƒƒ Management von Prozessen ƒƒ Lenkung von Fehlern ƒƒ Messung, Prüfung und Über­ wachung von Prozessen und Produkten ƒƒ Statistische Methoden und Auswertungsverfahren

16

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 16

23.03.2012 12:14:09 Uhr


SEMINARE

Qualitätsmanager (TÜV) Modul 1, QM-TÜV

Qualitätsmanager (TÜV) Modul 2, QM-TÜV

Seminar-Nr. 09641

Seminar-Nr. 09642

Hamburg

09.–12.07.2012*

Hamburg

Köln

23.–26.07.2012*

Köln

Köln

10.–13.09.2012

Frankfurt/M.

20.–23.08.2012

Nürnberg

11.–14.09.2012

Hamburg

24.–27.09.2012

Berlin-Spandau29.10.–01.11.2012

Köln

15.–18.10.2012

Dresden

05.–08.11.2012

Nürnberg

15.–18.10.2012

Köln

19.–22.11.2012

Berlin-Spandau

12.–15.11.2012

Dresden

03.–06.12.2012

Köln

03.–06.12.2012

* Sommerakademie Abschluss Am letzten Lehrgangstag wird eine schriftliche und mündliche­ Prü­fung angeboten. Die Prü­fung­ wird von der nach ISO / IEC 17024 akkreditierten­Personen­ zertifizierstelle P ­ ersCert TÜV abgenommen. Sie erhalten­ ein Zertifikat der Perso­nen­ zertifizierstelle und führen das Prädikat (TÜV) in Ihrer Abschlussbezeichnung. Zudem haben Sie die Möglichkeit, das TUVdotCOM-Signet zu den unter www.tuv.com/perscert ­dargestellten Bedingungen zu nutzen.

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 17

16.–19.07.2012* 30.07.–02.08.2012*

TÜV-Zertifikat-Prüfung am letzten Lehrgangstag Preis je Modul 1 1.325,– € zzgl. MwSt., Endpreis 1.576,75 € inkl. 19% MwSt. Preis je Modul 2 1.280,– € zzgl. MwSt., Endpreis 1.523,20 € inkl. 19% MwSt. Preis je Prüfung 330,– € zzgl. MwSt., Endpreis 392,70 € inkl. 19% MwSt. Preis je Personen-Zertifikat (optional, weitere Informationen siehe S. 9) 120,– € zzgl. MwSt., Endpreis 142,80 € inkl. 19% MwSt.

841

11505

61

17

23.03.2012 12:14:10 Uhr


SEMINARE

Qualitätsauditor (TÜV).

4 Lehrgangstage + Prüfungstag. Als Qualitätsauditor führen Sie interne und externe Audits in Unternehmen durch und prüfen QM-Systeme auf ihre Normkonformität und Effizienz.

Ihr Nutzen Sie lernen die Planung und Durchführung von internen sowie externen Audits. Sie können ein bestehendes Managementsystem mit den normativen­ Anforderungen abgleichen. In schwierigen Gesprächs­ situationen sind Sie in der Lage die erlernten Gesprächstechniken einzusetzen und führen so das Audit zum erfolgreichen Abschluss. Die Nachbereitung der Auditergebnisse mit der anschließenden Präsentation wird von Ihnen professionell und sicher vorgenommen. Nach der Veranstaltung können Sie interne und externe Audits durchführen und bewerten, ob ein eingeführtes Managementsystem den Anforderungen der DIN EN ISO 9001 entspricht. Inhalt ƒƒ Normative Auditgrundlagen DIN EN ISO 9001, VDA 6.1, QS 9000, ISO/TS 16949, 14000ff. ƒƒ Der Leitfaden für Audits von Qualitäts- und / oder Umweltmanagementsystemen – DIN EN ISO 19011

ƒƒ Auditprogramm-Planung Zielsetzung / Umfang, Verantwortlichkeiten, Ressourcen, Verfahren, Kontinuierliche Verbesserung, Teamarbeit ƒƒ Auditprogramm-Durchführung Veranlassung des Audits, Auditplan, Externes Audit, Checklisten, Teamarbeiten (Prozessabgleich auf die normativen Anforderungen) ƒƒ Kommunikation Fragetechniken, Auditeröffnung, Auditfragen, Aktives Zuhören, Kommunikationsprobleme ƒƒ Auditprogramm-Ergebnisse / Auditbericht Verdichtung, Abgleich mit den Zielen des Auditprogramms, Verbesserungspotenzial, Freigabe ƒƒ Grundlagen von Akkreditierungs- und Zertifizierungs­ verfahren ƒƒ DAkkS (Deutsche Akkreditierungsstelle)

18

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 18

23.03.2012 12:14:10 Uhr


SEMINARE

Zielgruppe Fach- und Führungskräfte, die im Rahmen ihrer Tätigkeit für die Planung und Durchführung von Qualitäts-Audits (intern und extern) zuständig sind oder diese Aufgabe zukünftig übernehmen. Voraussetzungen Abschluss Qualitätsbeauftragter­ (TÜV) bzw. vergleichbarer Abschluss eines anerkannten ­Bildungsträgers. Die Mitwirkung an mindestens vier Audits auf der Seite des Auditierenden wird empfohlen. Abschluss Am letzten Lehrgangstag wird eine schriftliche und mündliche­ Prüfung angeboten. Die Prüfung wird von der nach ISO / IEC­ 17024 akkreditierten Personenzertifizierstelle PersCert TÜV von TÜV Rheinland abgenommen. Nach bestandener Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat der Personenzertifizierstelle, das die Qualifikation als „Qualitätsauditor (TÜV)“ bescheinigt. Damit haben Sie die Möglichkeit, mit dem TUVdotCOM-Signet für Ihre Tätigkeit zu den unter www.tuv. com/perscert dargestellten Bedingungen zu werben.

Seminar-Nr. 09261 Nürnberg

16.–20.07.2012

Hamburg

23.–27.07.2012*

Köln

06.–10.08.2012*

Dresden

03.–07.09.2012

Frankfurt/M.

10.–14.09.2012

Köln

05.–09.11.2012

Nürnberg

26.–30.11.2012

Berlin-Spandau

03.–07.12.2012

Köln

10.–14.12.2012

TÜV-Zertifikat-Prüfung am letzten Lehrgangstag *Sommerakademie Preis je Kurs 1.425,– € zzgl. MwSt., Endpreis 1.695,75 € inkl. 19% MwSt. Preis je Prüfung 410,– € zzgl. MwSt., Endpreis 487,90 € inkl. 19% MwSt. Preis je Personenzertifikat (optional, weitere Informationen siehe S. 9) 120,– € zzgl. MwSt., Endpreis 142,80 € inkl. 19% MwSt.

251

11505

61

Trainer Erfahrene Fachdozenten von TÜV Rheinland aus der Praxis für die Praxis.

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 19

19

23.03.2012 12:14:10 Uhr


SEMINARE

IRCA QMS Auditor / Lead Auditor Training Course. IRCA QMS Auditor / Lead Auditor. Das International Register of Certified Auditors (IRCA) ist eine weltweit amtierende Organisation. Sie hat das Ziel, durch ihre LehrgangsRichtlinien ein einheitliches Auditoren-Niveau zu schaffen. Hierzu zählen die einheitliche Ausbildung, Zertifizierung und Zulassung der Auditoren. IRCA-Schulungen werden in über 80 Ländern veranstaltet.

Ihr Nutzen Der von der TÜV Rheinland Akademie angebotene Lehrgang zum zertifizierten „IRCA QMS Auditor / Lead Auditor Training Course“ entspricht den Richtlinien der IRCA. Er ist somit weltweit gültig und akzeptiert (AO 17216, Registriernummer A17217). Mit einem Zertifikat dieses Lehrgangs erhalten Sie als Auditor die Möglichkeit, auf internationaler Ebene zu agieren und alle Vorteile dieser weltweiten Anerkennung für Ihre Firma und sich selbst zu nutzen. Inhalt ƒƒ Begriffsdefinitionen ƒƒ Auditgrundlagen (ISO 9001:2008, ISO 17021) ƒƒ Leitfaden für Audits (ISO 19011) ƒƒ Planung, Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von Audits ƒƒ Kommunikation ƒƒ Fragetechniken, Auditeröffnung, Auditfragen, Aktives Zuhören, Kommunikationsprobleme

Zielgruppe Erfahrene Auditoren, die für international operierende Firmen Audits durchführen oder diese Aufgabe zukünftig übernehmen wollen. Qualifiziertes Qualitätsmanagementfachpersonal. Voraussetzungen Abschluss Qualitätsbeauftragter­ (TÜV) nach DIN EN ISO 9001 bzw. vergleichbarer Abschluss eines anerkannten Bildungsträgers. Es ist weiterhin notwendig, die Beantwortung von vorbereitenden Fragen zum Normenwerk ISO 9001 (Fragebogen) vor Lehrgangsbeginn nachzuweisen. Während des IRCA-Lehrganges findet eine Verlaufsbeurteilung statt (Engagement, Mitarbeit, Lernfortschritt). Fachenglisch. Trainer Erfahrene Fachdozenten von TÜV Rheinland aus der Praxis für die Praxis.

20

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 20

23.03.2012 12:14:10 Uhr


SEMINARE

Hinweis Die Lehrgangsunterlagen werden in englischer Sprache zur Verfügung gestellt. Aufgrund des besonderen Stundenumfangs dieses IRCA-Lehrgangs empfehlen wir dringend die Übernachtung im Hotel bzw. in einer Pension. Bei der Auswahl helfen Ihnen unsere Mitarbeiter/innen vor Ort gerne weiter. IRCA-Zertifikatsprüfung (2-stündige schriftliche Prüfung) am letzten Lehrgangstag.

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 21

IRCA approved training course

Seminar-Nr. 09262 Nürnberg Köln Veranstaltung

08.–12.10.2012 05.–09.11.2012 09.00–17.00 Uhr

in deutscher Sprache Preis je Lehrgang (09262) 1.665,– € zzgl. MwSt., Endpreis 1.981,35 € inkl. 19% MwSt. Preis je Prüfung (09264) 220,– € zzgl. MwSt., Endpreis 261,80 € inkl. 19% MwSt.

21

23.03.2012 12:14:10 Uhr


SEMINARE

Qualitätsassistent (TÜV).

Basiswissen Qualitätsmanagement in 3 Lehrgangstagen. Um als Qualitätsassistent Ihr Qualitätsmanagement effizient unterstützen zu können, benötigen Sie die entsprechenden Fachkenntnisse.

Ihr Nutzen Sie lernen die Grundlagen der DIN EN ISO 9001ff. kennen und sind in der Lage, beim Aufbau eines QM-Systems unterstützend mitzuwirken. Sie verfügen über Grundkenntnisse der Prüftechnik und werden befähigt, Prüfungen selbstständig durchzuführen und die Ergebnisse zu dokumentieren. Inhalt ƒƒ Grundlagen des QMs ƒƒ Einführung in Aufbau und Dokumentation von QM-Systemen ƒƒ Durchführung und Dokumentation von Qualitätsprüfungen Zielgruppe Der Lehrgang richtet sich an ­Mitarbeiter, die bei dem Aufbau eines QM-Systems und der ­Qualitätssicherung mitwirken. Abschluss Prüfung am letzten Lehrgangstag. Sie erhalten ein Zertifikat der Personenzertifizierstelle, das die Qualifikation als „Qualitätsassistent (TÜV)“ bescheinigt. Damit haben Sie die Möglichkeit, mit

dem TUVdotCOM-Signet für Ihre Tätigkeit zu den unter www.tuv. com/perscert dargestellten Bedingungen zu werben. Trainer Erfahrene Fachdozenten von TÜV Rheinland aus der Praxis für die Praxis. Seminar-Nr. 09611 Dortmund

04.–06.09.2012

Dresden

09.–11.10.2012

Köln

16.–18.10.2012

Hannover

06.–08.11.2012

Hamburg Veranstaltung

03.–05.12.2012 09.00–17.00 Uhr

Preis 1.020,– € zzgl. MwSt. Endpreis 1.213,80 € inkl. 19% MwSt. Preis je Prüfung 220,– € zzgl. MwSt. Endpreis 261,80 € inkl. 19% MwSt.

3

22

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 22

23.03.2012 12:14:10 Uhr


LIZENZPARTNER

Werden Sie Lizenzpartner.

TÜV Rheinland Akademie GmbH bietet Institutionen wie Universitäten, Fachhochschulen und Berufskollegs die Möglichkeit, unsere Qualitätsmanagement-Lehrgänge, die zu einem TÜV-Zertifikat führen, in Lizenz anzubieten.

Ihre Vorteile Sie haben in der TÜV Rheinland Akademie GmbH einen kompe­tenten und angesehenen Partner „„ Die Lehrgänge entsprechen den international anerkannten Richtlinien der EOQ „„ Die Zertifikate sind in Industrie und Dienstleistung weltweit anerkannt „„ Dadurch bieten Sie Ihren Studenten die Chance auf eine hochwertige Zusatzqualifi­ka­ tion „„ Das Zertifikat verbessert die Bewerbungschancen Ihrer Absolventen auf dem freien Markt „„ Das erweiterte Schulungsangebot bedeutet für Ihre ­Institu­tion einen deutlichen ­Image­gewinn

Ihre Ansprechpartnerin

„„

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 23

Regina Schilly Tel. +49 (0) 221 806-3017 regina.schilly@de.tuv.com

23

23.03.2012 12:14:11 Uhr


SEMINARE

Revision der DIN EN ISO 19011.

Update für Auditoren. Die DIN EN ISO 19011 ist überarbeitet worden, die endgültige Fassung ist seit Dezember 2011 gültig. Eine der wesentlichen Veränderungen in der aktuellen Revision wird die Ausweitung des Geltungsbereiches sein. War die DIN EN ISO 19011:2002 als „Leitfaden für Qualitäts- und/oder Umweltaudits“ konzipiert, soll sie zukünftig für sämtliche Managementsysteme nutzbar sein. Wie wirkt sich dies auf die Anforderungen an Auditoren und deren Qualifikation aus? Welche Herausforderungen ergeben sich für Unternehmen und was müssen Zertifizierungsgesellschaften zukünftig beachten?

Ihr Nutzen ƒƒ Sie wissen, was mit den Änderungen der DIN EN ISO 19011:2011 auf Ihr Unter­ nehmen zukommt. ƒƒ Sie kennen die zukünftig erweiterten Anforderungen an Ihre Kompetenz als Auditor. ƒƒ Sie erfahren, wie sich die Revision der Norm auf Ihre internen Audits und Lieferanten­audits sowie Zertifizierungsaudits auswirkt. ƒƒ Sie erhalten nützliche Tipps aus der Praxis im Erfahrungsaustausch mit den Dozenten und anderen Teilnehmenden.

Inhalt ƒƒ Ziele der Revision der DIN EN ISO 19011 ƒƒ Zukünftiger Anwendungs­ bereich der DIN EN ISO 19011 ƒƒ Die wesentlichen Änderungen der DIN EN ISO 19011:2011 -- Auditprinzipien -- Management von Audit­ programmen -- Audittätigkeiten -- Kompetenzen und ­Bewertung von Auditoren ƒƒ Beziehungen zur neuen ISO / IEC 17021:2011 ƒƒ Durchführung prozessorientierter Audits – Änderungen der empfohlenen Vorgehensweise auf Basis der zukünftigen DIN EN ISO 19011 ƒƒ Auditierung verschiedener Managementsysteme in einem Audit ƒƒ Erfahrungsaustausch

24

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 24

23.03.2012 12:14:11 Uhr


SEMINARE

Zielgruppe Auditoren und verantwortliche­ Mitarbeitende aus den Bereichen Qualität, Umwelt-, ArbeitsGesundheits- und Datenschutz sowie Energie- und Risiko­ management. Trainer Erfahrene Fachdozenten von TÜV Rheinland aus der Praxis für die Praxis. Hinweis Auditoren können dieses Seminar als Weiterbildungsnachweis zum Erhalt ihrer Auditoren-Personenzertifizierung nutzen. Seminar-Nr. 09095 Dresden Köln

27.09.2012 19.10.2012

Berlin-Spandau 28.11.2012 Veranstaltung 09.00–17.00 Uhr

Preis 495,– € zzgl. MwSt. Endpreis 589,05 € inkl. 19% MwSt.

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 25

25

23.03.2012 12:14:11 Uhr


INHOUSE-SEMINARE

Maßgeschneidert für Ihre Weiterbildung. Weiterbildung und Know-how-Input sind wichtige Faktoren für moderne Unternehmen und wirken besonders effizient, wenn sie direkt vor Ort, in der eigenen Firma, durchgeführt werden. Unsere Inhouse-Maßnahmen werden von Top-Trainern und -Referenten auf die in­di­viduellen Bedürf­nisse Ihres Unter­­nehmens zugeschnitten – sowohl beim Indivi­dual­­trai­ning als auch bei Seminaren und Lehr­gängen für Gruppen bis 20 Personen. Auf Wunsch organisieren wir auch ­ ge­eig­nete Seminar­räumlich­keiten sowie die notwendige Technik hierzu.

Ihre Vorteile bei betriebsinternen Seminaren und Trainings: „„ Einsparungen von reise- und organisations­be­dingten Kosten „„ Planungssicherheit durch ­indi­viduelle Termin­­absprachen „„ Fallbeispiele aus Ihrem Unternehmen erleichtern die Umsetzung in den Arbeits­ alltag und fördern den Erfahrungsaustausch. Nutzen Sie unsere Kundenberater für eine qualifizierte Beratung und persönliche Betreuung. Ihren Ansprechpartner vor Ort finden Sie auf Seite 79.

26

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 26

23.03.2012 12:14:11 Uhr


SEMINARE

Befähigung für Auditoren nach DIN EN ISO 19011. Leitfaden für Audits von Qualitätsund / oder Umweltmanagement-Systemen. Seit der ersten Veröffentlichung im Jahre 2002 bildet die Norm DIN EN ISO 19011 den internationalen Standard für das Auditieren. In unserem Seminar erwerben Sie das notwendige Kompaktwissen, wie Sie die Norm für das Auditieren von integrierten ManagementSystemen (Qualitäts- und Umweltmanagement) interpretieren und anwenden. Ziel dieses Seminars ist es, Auditoren mit Erfahrung umfassende und aktuelle Kenntnisse über den Umgang mit dieser Norm zu vermitteln. Insbesondere wird das prozessorientierte Auditieren behandelt.

Ihr Nutzen Fachliche Kompetenz in allen Fragen der Auditierung sind ­Voraussetzungen für den erfolgreichen Auditor. Sie lernen die Instrumente des gesamten Qualitätsmanagements bzw. Umweltmanagements und die Techniken der Gesprächsführung zu beherrschen. Inhalt ƒƒ Die Neuerungen der DIN EN ISO 19011 ƒƒ Vergleich zwischen DIN ISO 10011 und DIN EN ISO 19011 ƒƒ Aus zwei mach eins ƒƒ Prozessorientierte Audits von Managementsystemen gemäß DIN EN ISO 19011 ƒƒ Die wesentlichen Vorteile der Norm ƒƒ Erfahrungsaustausch

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 27

Zielgruppe Das Seminar richtet sich an Fachkräfte, die im Unternehmen für die Durchführung von Qualitäts­ audits gemäß DIN EN ISO 9000 ff. und / oder von Umwelt­ audits gemäß DIN EN ISO 14001 zuständig sind. Trainer z.B. Dipl.-Ing. Friedhelm W. Schmidt, Qualitätsfachingenieur, Fachauditor, QSB Unternehmensberatung, Lindlar. Seminar-Nr. 09104 Berlin-Spandau Köln Veranstaltung

10.09.2012 14.12.2012 09.00–17.00 Uhr

Preis 485,– € zzgl. MwSt. Endpreis 577,15 € inkl. 19% MwSt.

27

23.03.2012 12:14:11 Uhr


SEMINARE

Interne Audits.

Das Instrument zur kontinuierlichen Verbesserung Ihres QM-Systems. Systematische interne Audits ermöglichen es, Schwachstellen in QMSystemen aufzudecken. Die Ergebnisse interner Audits erlauben einerseits eine Beurteilung der Wirksamkeit des QM-Systems, andererseits sollten sie Auslöser für Korrekturen an Prozessen, Arbeitsabläufen oder dem QM-System selbst sein. Regelmäßige interne Audits sind ein fester Bestandteil von QM-Systemen. Die Durchführung dieser internen Audits stellt hohe Ansprüche an die Auditoren. Kommunikative Sensibilität und die Befähigung zur analytischen Fragestellung der Auditoren sind mitentscheidend für die Effizienz.

Ihr Nutzen Das Seminar vermittelt Ihnen Kenntnisse des formalen Audit­ ablaufs und der anzuwendenden­ Techniken in und nach dem Audit. Inhalt Sie erhalten einen Überblick über Aufbau und Dokumentation von QM-Systemen ƒƒ Der Auditrahmenplan ƒƒ Auswahl der Auditinhalte und -fragen ƒƒ Vorbereitung des Audits ƒƒ Durchführung des Audits ƒƒ Umgang mit den Audit­ ergebnissen ƒƒ Techniken zum Auffinden von Handlungsalternativen

Trainer Erfahrene Fachdozenten von TÜV Rheinland mit umfassendem praktischem Qualitäts­ management-Know-how. Seminar-Nr. 09107 Dresden

11.–12.09.2012

Frankfurt/M.

25.–26.09.2012

Köln Berlin-Spandau

01.–02.10.2012 15.–16.10.2012

Dortmund

14.–15.11.2012

Hamburg

20.–21.11.2012

Köln Veranstaltung

05.–06.12.2012 09.00–17.00 Uhr

Preis 915,– € zzgl. MwSt. Endpreis 1.088,85 € inkl. 19% MwSt.

Zielgruppe Beauftragte Mitarbeiter, die im Rahmen des Qualitätsmanagements interne Audits durch­ führen. 28

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 28

23.03.2012 12:14:11 Uhr


SEMINARE

Audit-Kompetenz für Qualitäts­ verantwortliche – Praxistraining. Interne und externe Audits sicher zum Erfolg führen.

Neu!

Das nächste Audit steht an und bringt die Verantwortlichen regel­ mäßig ins Schwitzen. Welche Fragen wird der Auditor stellen? Sind die Mindestanforderungen an die QM-Dokumentation erfüllt? Wie lenken Sie das Auditgespräch in die richtige Richtung? Mit der optimalen Vorbereitung gewinnen Sie Souveränität und Sicherheit, um Ihre Audits für sich und Ihr Unternehmen erfolgreich zu meistern.

Ihr Nutzen ƒƒ Wertvolle Tipps eines erfahrenen Auditors erleichtern Ihnen, Ihre internen und externen Audits professionell vorzubereiten. ƒƒ In praxisnahen Rollenspielen und Gruppenarbeiten trainieren Sie typische Auditsituationen und lernen, auch kritischen Situationen gewachsen zu sein. ƒƒ Sie erfahren, wie Zertifizierungsauditoren denken, können sich bei der Vorbereitung von Zertifizierungsaudits und in der Auditsituation darauf einstellen und so Ihre Audits zum Erfolg führen. Inhalt ƒƒ Aufbau und Wirksamkeit von Auditprogrammen ƒƒ Auditdurchführung vor Ort ƒƒ Prüfung von QM-Dokumenten: Was sind die Mindest­ anforderungen und was ist überflüssig? ƒƒ Kompetentes Verhalten im Audit

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 29

ƒƒ Sicherer Umgang mit schwierigen Situationen ƒƒ Auswertung von Audits ƒƒ Professionelle Vorbereitung auf das Zertifizierungsaudit Zielgruppe Qualitätsverantwortliche, die sich intensiv auf interne und externe Audits vorbereiten möchten. Voraussetzungen Abschluss Qualitätsbeauftragter (TÜV) (Sem.-Nr. 09621–22 oder 09631–32) oder vergleichbarer Abschluss. Trainer Erfahrene Fachdozenten von TÜV Rheinland aus der Praxis für die Praxis. Seminar-Nr. 09266 Köln Veranstaltung

21.–22.11.2012 09.00–17.00 Uhr

Preis 895,– € zzgl. MwSt. Endpreis 1.065,05 € inkl. 19% MwSt.

29

23.03.2012 12:14:11 Uhr


SEMINARE

Die DIN EN ISO 9001ff. im Überblick. Kompaktwissen für Entscheider. Die international erfolgreich eingeführte Normenreihe DIN EN ISO 9001 bewertet objektiv die Qualitätsfähigkeit von Unternehmen (Hersteller, Handel, Dienstleister) und Behörden. Der Aufbau eines leistungsfähigen Qualitätsmanagement-Systems ist zunehmend Voraussetzung für die Anerkennung von Lieferanten und Dienstleistern in allen Branchen. Ein zertifiziertes Qualitätsmanagement-System begründet das ­Vertrauen in die Qualitätsfähigkeit eines Unternehmens.

Ihr Nutzen ƒƒ Sie lernen die DIN EN ISO 9001ff. im Überblick kennen. ƒƒ Sie wissen welche Schritte und Veränderungen bei Einführung der DIN EN ISO 9001 auf Ihr Unternehmen zukommen. ƒƒ Sie können die Vorteile der Einführung eines Qualitätsmanagement-Systems für Ihr Unternehmen beurteilen. ƒƒ Sie profitieren vom Knowhow und der Praxiserfahrung ­unserer Referenten. Inhalt ƒƒ Veränderte Qualitätsbegriffe und deren Auswirkungen ƒƒ Der prozessorientierte Ansatz ƒƒ Aufbau eines Qualitäts­ managementsystems ƒƒ Die Struktur der Norm DIN EN ISO 9001 ƒƒ Forderungen, Umsetzung, ­Zertifizierung

ƒƒ Prozessorientierte Auditierung ƒƒ Kennziffern zur betrieblichen Bewertung ƒƒ Kontinuierliche Verbesserung­ und deren Umsetzung im Betrieb ƒƒ Kundenzufriedenheit und ­Marketing ƒƒ Zeitplan und Vorgehensweise zur Einführung der DIN EN ISO 9001ff. Zielgruppe Unternehmens- und Betriebsleiter, Qualitätsverantwortliche und alle, die sich einen Überblick über die Anforderungen der DIN EN ISO 9001ff. verschaffen wollen.

30

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 30

23.03.2012 12:14:11 Uhr


SEMINARE

Trainer Unsere Trainer der TÜV Rheinland Consulting GmbH verfügen über langjährige Trainingserfahrung im Rahmen der QM-Lehrgänge und -Seminare der TÜV Rheinland Akademie. In ihrer Funktion als Berater unterstützen sie Unternehmen beim Aufbau und der Implementierung von QM-Systemen. Seminar-Nr. 09139 Frankfurt/M. Köln Veranstaltung

25.09.2012 29.10.2012 09.00–17.00 Uhr

Preis 510,– € zzgl. MwSt. Endpreis 606,90 € inkl. 19% MwSt.

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 31

31

23.03.2012 12:14:11 Uhr


SEMINARE

QM-Dokumentation – knapp, verständlich, normenkonform. Praxistraining für Qualitätsbeauftragte – Ihr Weg zur effizienten und zertifizierfähigen QM-Dokumentation. Eine systematische QM-Dokumentation schafft Transparenz und gibt Einblick in das Unternehmensgefüge, in Strukturen, Abläufe, Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten. Doch vielen Unternehmen fällt die Erstellung der QM-Dokumentation schwer. Die eine oder andere Forderung an ein Managementsystem ist noch nicht so richtig klar und man ist unsicher, wie umfangreich die Dokumentation sein muss. Eine widersprüchliche oder unvollständige Dokumentation ist eine der häufigsten Abweichungen im Zertifizierungsaudit.

Ihr Nutzen ƒƒ Sie erfahren, wie sich der hohe Umfang Ihrer Dokumentation sinnvoll reduzieren lässt und welche Mindestanforderungen Sie erfüllen müssen. ƒƒ Sie wissen, wie Sie Ihre Prozessbeschreibungen effizient gestalten und typische Fehler bei der Erstellung von QMDokumenten vermeiden. ƒƒ In Praxisübungen gewinnen Sie Sicherheit bei der Erstellung eines schlanken QMHandbuchs. Inhalt ƒƒ Prozessbeschreibungen einfach und ergebnisorientiert darstellen ƒƒ Reduzierung von QM-Dokumenten: Was sind die Mindestanforderungen und was ist überflüssig? ƒƒ Zertifizierungsfähige Muster­ lösungen für die wichtigsten­ Verfahren und Aufzeichnungen

ƒƒ Typische Fehler bei der Erstellung von QM-Dokumenten ƒƒ Dokumentenprüfung durch den Auditor: So bestehen Sie erfolgreich Ihr Zertifizierungsaudit Zielgruppe Verantwortliche im Qualitäts­ management, die sich mit der Dokumentenlenkung befassen. Voraussetzungen Abschluss Qualitätsbeauftragter (TÜV) oder vergleichbarer Abschluss. Seminar-Nr. 09084 Dresden Köln Nürnberg Veranstaltung

17.–18.10.2012 30.–31.10.2012 19.–20.11.2012 09.00–17.00 Uhr

Preis 895,– € zzgl. MwSt. Endpreis 1.065,05 € inkl. 19% MwSt.

32

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 32

23.03.2012 12:14:11 Uhr


PERSONENZERTIFIZIERUNG

TÜV-Abschluss und TUVdotCOM-Signet. Starkes Doppel für Ihre Werbung.

Haben Sie einen Premium-Lehrgang (TÜV) der TÜV Rheinland Akademie besucht? Haben Sie die abschließende PersCert TÜV-Prüfung erfolgreich bestanden? Dann haben Sie Fachkompetenzen erworben, die sich sehen lassen können. Zeigen Sie Ihren Kunden doch, was Sie können!

Nutzen Sie die Möglichkeit der Werbung mit dem TUVdotCOMSignet. Für nur 299,– E können Sie zwei Jahre* aufmerksamkeitsstark mit Ihrer Kompetenz werben. Mehr dazu erfahren Sie in allen Premium-Lehrgängen oder im Internet unter www.tuv.com/perscert

PersCert

* Die Nutzung ist auf zwei Jahre ab Ausstellung beschränkt. Bei zeitlich befristeten Zertifikaten entspricht die Nutzungsdauer des TUVdotCOM-Signets der Gültigkeitsdauer des Zertifikates.

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 33

33

23.03.2012 12:14:12 Uhr


SEMINARE

Prozesse messen und überwachen. Effiziente Kennzahlen zur Prozessoptimierung. Seit der Einführung der DIN EN ISO 9001:2000 werden QM-Systeme prozessorientiert aufgebaut. Denn um ein Unternehmen sicher und basierend auf einer gesunden Datenbasis steuern zu können, ist es entscheidend, die Geschäftsprozesse zu kennen und zu bewerten. Die Einführung geeigneter Kennzahlen ist dabei maßgeblich. Auf dieser Grundlage lässt sich Verbesserungspotenzial ermitteln, umsetzen und auf seine Wirksamkeit hin beurteilen.

Ihr Nutzen Nach Seminarende sind Sie in der Lage ƒƒ Prozesse zu identifizieren und zu beschreiben, ƒƒ geeignete Messgrößen für Ihre Prozesse zu ermitteln – im ­produzierenden Gewerbe, wie auch im Dienstleistungs­ bereich, ƒƒ Ihre Prozesse kontinuierlich zu überwachen, Verbesserungspotenzial zu erkennen und zu realisieren.

Prozesskennzahlen, Grundlagen zu Prozesskennzahlen ƒƒ Auswahl geeigneter Prozesskennzahlen zur Prozesssteuerung und -optimierung ƒƒ Möglichkeiten der Steuerung und Bewertung über Prozesskennzahlen

Inhalt Prozessmanagement ƒƒ Prozessgrundlagen, Prozesseigner ƒƒ Unterscheidung Kernprozesse, unterstützende Prozesse und Führungsprozesse ƒƒ Übergang von abteilungsorientierten zu prozessorientierten Strukturen ƒƒ Ausrichtung der Prozesse an den Unternehmenszielen ƒƒ Hilfsmittel zur Steuerung und Regelung von Prozessen

Trainer Unsere Trainer der TÜV Rheinland Consulting GmbH verfügen über langjährige Trainingserfahrung im Rahmen der QM-Lehrgänge und -Seminare der TÜV Rheinland Akademie. In ihrer Funktion als Berater unterstützen sie Unternehmen beim Aufbau und der Implementierung von QM-Systemen.

Zielgruppe Unternehmensleitung, Fach- und Führungskräfte aus allen Bereichen der Organisation, Qualitätsmanagementbeauftragte.

34

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 34

23.03.2012 12:14:12 Uhr


SEMINARE

Hinweis Dieses Seminar ist die ideale Vorbereitung auf das Seminar „Die Wirksamkeit von QM-Systemen“ (Sem.-Nr. 09137). Seminar-Nr. 09134 Frankfurt/M.

14.09.2012

Dresden Berlin-Spandau

25.09.2012 17.10.2012

Köln Veranstaltung

07.11.2012 09.00–17.00 Uhr

Preis 565,– € zzgl. MwSt. Endpreis 672,35 € inkl. 19% MwSt.

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 35

35

23.03.2012 12:14:12 Uhr


SEMINARE

Die Wirksamkeit von QM-Systemen. Instrumente und Kennzahlen zur Messung und Bewertung. Planung, Steuerung, Messung von Prozessen, Qualitätskosten, Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit sind wesentliche Bestandteile der DIN EN ISO 9001. Zudem bindet die Norm verstärkt die Unternehmensführung in das QM-System ein. Wie können Sie jedoch detailliert und zweckmäßig die Qualitätspolitik in Ihrem Unternehmen definieren? Wie leiten Sie optimal klare und messbare Qualitätsziele ab? Wie wirksam sind die eingeführten Qualitätsmanagementmaßnahmen in Ihrem Unternehmen? Und vor allem, wie bewerten und messen Sie die Wirksamkeit Ihrer eingesetzten Qualitätsinstrumente? Verschaffen Sie sich das notwendige Know-how über Ihr QM-System, damit Sie als Entscheider wissen, was in Ihrem Betrieb umgesetzt wird. Das Seminar vermittelt Ihnen einen Überblick über die Verwendung sinnvoller Kennzahlen und Kennzahlensysteme.

Ihr Nutzen Sie erhalten ein Instrumentarium, mit dem Sie die Wirksamkeit von QM-Maßnahmen sachgerecht und objektiv messen und beurteilen können. Sie lernen Ihre Qualitätsmanagement-relevanten betrieblichen Abläufe systematisch zu erfassen und deren Output in betriebliche Steuerungsgrößen (Kennzahlen) umzuwandeln.

Inhalt ƒƒ Neue Aspekte der Verantwortung der Unternehmens­ führung im Qualitätsmanagementsystem ƒƒ Berücksichtigung gesetzlicher Rahmenbedingungen bei der Umsetzung von QM-Systemen ƒƒ Wie formuliere ich die Qualitätspolitik und messbare Qualitätsziele für mein Unter­ nehmen? ƒƒ Welche wichtige Rolle spielt die Einbeziehung der Mit­ arbeiter? ƒƒ Ermittlung von Kennzahlen­ und Frühindikatoren und ­weitere Kennzahlensysteme ƒƒ „Balanced Scorecard“ – Ansatz für ein Kennzahlensystem

36

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 36

23.03.2012 12:14:12 Uhr


SEMINARE

Zielgruppe Geschäftsführung, Verantwort­ liche aus dem QM-Bereich. Trainer Die Trainer der TÜV Rheinland Consulting GmbH verfügen über langjährige Trainingserfahrung im Rahmen der QM-Lehrgänge und -Seminare der TÜV Rheinland Akademie. In ihrer Funktion als Berater unterstützen sie Unternehmen beim Aufbau und der Implementierung von QMSystemen. Hinweis Vorbereitende Prozesskenntnisse bietet das Seminar „Prozesse ­messen und überwachen“ (Sem.-Nr. 09134). Seminar-Nr. 09137 Köln Veranstaltung

08.11.2012 09.00–17.00 Uhr

Preis 565,– € zzgl. MwSt. Endpreis 672,35 € inkl. 19% MwSt.

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 37

37

23.03.2012 12:14:12 Uhr


SEMINARE

Werkzeuge und Methoden aus dem Six-Sigma-Tool. Unternehmensprozesse erfolgreich verbessern. Unternehmensprozesse mit einem effizienten QM-System zu steuern und nachhaltig zu verbessern, wird im internationalen Wettbewerb immer wichtiger. SIX SIGMA wird seit vielen Jahren sehr erfolgreich angewandt, um Verbesserungen von Arbeitsabläufen zu erzielen. Das Seminar zeigt Ihnen in Anlehnung an diese Methode, wie Sie Ihre QM-Prozesse organisieren.

Ihr Nutzen Durch die erfolgreiche Anwendung der Six-Sigma-Methode haben Sie im Unternehmen alle Prozesse fest in der Hand. An ausgesuchten Beispielen geben wir Ihnen einen Überblick. Sie erfahren, wie Sie die am häufigsten verwendeten Werkzeuge zur Datenerfassung, -analyse und Lösungsfindung anwenden. Sie lernen, wie Sie mit dem Werkzeugkasten der Six-SigmaMethode Ihre Prozesse nachhaltig verbessern. Inhalt ƒƒ Vorstellung der fünf Phasen­ (DMAIC) zur strukturierten­ Prozessverbesserung in Anlehnung an die Six-SigmaMethode. ƒƒ Erläuterung der gebräuchlichsten Werkzeuge (z.B. IshikawaDiagramm, Histogramm, Paretodiagramm, FMEA, Korrelationsdiagramm) aus der SixSigma-Methode, die in den fünf Phasen zur Problembearbeitung genutzt werden.

ƒƒ Mittels moderierter Fallbeispiele wird in Kleingruppen die richtige Auswahl und Anwendung der Werkzeuge trainiert. Die Gruppenergebnisse werden­ unter Anleitung des Trainers diskutiert und gegebenenfalls optimiert. Zielgruppe Das Seminar richtet sich an Managementbeauftragte, Fachund Führungskräfte aus dem Qualitätsmanagement, der Produktion, der Entwicklung und den kaufmännischen Bereichen, die systematisch an der Verbesserung von Prozessen mitwirken. Das Seminar ist für das produzierende Gewerbe ebenso wie für Dienstleister geeignet.

38

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 38

23.03.2012 12:14:12 Uhr


SEMINARE

Trainer Die Trainer der TÜV Rheinland Consulting GmbH verfügen über langjährige Trainingserfahrung im Rahmen der QM-Lehrgänge und -Seminare der TÜV Rheinland Akademie. In ihrer Funktion als Berater unterstützen sie Unternehmen beim Aufbau und der Implementierung von QMSystemen. Hinweis Statistische Methoden der Großserienfertigung werden nicht behandelt. Seminar-Nr. 09141 Köln Veranstaltung

12.–13.11.2012 09.00–17.00 Uhr

Preis 915,– € zzgl. MwSt. Endpreis 1.088,85 € inkl. 19% MwSt.

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 39

39

23.03.2012 12:14:12 Uhr


SEMINARE

Fehlermöglichkeits- und Einfluss-Analyse (FMEA). Präventive Fehlervermeidung mit Methode. Hersteller und Dienstleister werden mit ständig steigenden Qualitäts­ erwartungen ihrer Kunden konfrontiert. Bereits in einem frühen Stadium des Innovationsprozesses müssen relativ gesicherte Aussagen­ getroffen werden. Im Rahmen des Qualitätsmanagements bzw. Sicherheitsmanagements wird die FMEA insbesondere in der Designbzw. Entwicklungsphase neuer Produkte oder Prozesse vorbeugend zur Fehlervermeidung angewandt.

Ihr Nutzen Sie erlernen anhand von Praxisbeispielen eine FMEA systematisch anzuwenden und auszuwerten. Sie sind in der Lage, aus den Ergebnissen Folgemaßnahmen zur Fehlervermeidung abzuleiten. Als Grundlage dienen die methodischen Ansätze nach VDA 4.2 und QS 9000. Inhalt ƒƒ Begriffsdefinition der ­Instrumente einer FMEA ƒƒ Unterscheidung Konstruktions-, Prozess- und SystemFMEA ƒƒ Anleitung zur Erstellung einer FMEA -- Potenzielle Fehler -- Potenzielle Folgen des ­Fehlers -- Potenzielle Fehlerursachen ƒƒ Risikobewertung und Ermittlung von Risikoprioritäts­ zahlen (RPZ) ƒƒ Vermeidungs- und Ent­ deckungsmaßnahmen ƒƒ Anwendungs- und Fallbeispiele aus der Praxis

Zielgruppe Mitarbeiter aus den Bereichen Entwicklung, Konstruktion und Fertigung sowie Qualität. Trainer Erfahrene Fachdozenten von TÜV Rheinland aus der Praxis für die Praxis. Seminar-Nr. 09041 Köln Dresden Veranstaltung

29.–30.10.2012 13.–14.11.2012 09.00–17.00 Uhr

Preis 915,– € zzgl. MwSt. Endpreis 1.088,85 € inkl. 19% MwSt.

40

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 40

23.03.2012 12:14:12 Uhr


compliance-lehrgänge

Corporate Compliance professionell managen. Compliance bezeichnet die Einhaltung von Gesetzen, Standards und Richtlinien. Unsere Weiterbildung qualifiziert Sie dazu, eine integre Unternehmensführung umzusetzen und damit Reputation und langfristigen Unter­nehmenserfolg zu sichern: Compliance Officer (TÜV) Zertifiziertes CompliancePersonal für Unternehmen, Organisationen und öffentliche Einrichtungen. Compliance Auditor (TÜV) Compliance im Unternehmen und in der Supply Chain sicher auditieren. Geldwäschebeauftragter (TÜV) Gesetzliche Pflichten zur

Bekämpfung der Geldwäsche rechtssicher erfüllen. Mit den Abschlusszertifikaten der unabhängigen Personenzertifizierstelle PersCert TÜV dokumentieren Sie Ihre ComplianceKompetenz. Alle Kurse wie auch einzelne Inhalte dieser können Sie – nach Ihrem Bedarf – als Inhouse-Veranstaltungen buchen.

Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen: Dr. Carmen Giese · Tel. 030 7562-3650 carmen.giese@de.tuv.com www.tuv.com/seminare-compliance

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 41

41

23.03.2012 12:14:12 Uhr


SEMINARE

Prüfmittelüberwachung mit System. Qualitätsgesicherte Prüfungen wirtschaftlich durchführen. Um die QM-Nachweisforderungen des Kunden erfüllen zu können, muss der Hersteller seine Prüfmittel überwachen, kalibrieren und instandhalten. Darüber hinaus ist der Nachweis zu erbringen, dass die Prüfmittel in vorgegebenen Intervallen kalibriert werden. Dabei sind solche Prüfmittel (Normale) zu verwenden, die an nationale Normale angeschlossen sind.

Ihr Nutzen Sie lernen, wie Sie den Gedanken­ des Total Quality Managements auch im Bereich Prüfplanung und Qualitätsprüfungen anwenden. Die Maßnahmen, die dazu beitragen, qualitätsgesicherte Prüfungen wirtschaftlich durchzuführen, sind unternehmensund produktspezifisch zu wählen. Inhalt QM-Element Prüfmittelüber­ wachung ƒƒ Was sagt die DIN EN ISO 9001? Grundbegriffe der Messtechnik ƒƒ DIN 1319 Überwachung, Kalibrierung und Instandhaltung der Prüfmittel ƒƒ Wahl der richtigen Prüf­ intervalle ƒƒ Kennzeichnung des Kalibrierstatus, Dokumentation Qualitätsgesicherte Prüfungen ƒƒ Forderungen an die Qualitätssicherung von Prüfmitteln, DIN EN ISO 10012

ƒƒ Prüfanweisungen zur Prüfmittelüberwachung, VDI / VDE / DGQ 2618 Das Kalibriersystem im Deutschen Kalibrierdienst (DKD) ƒƒ Rückverfolgbarkeit auf Bezugsnormale bekannter Genauigkeit und Stabilität ƒƒ Nationale und internationale Normale ƒƒ Hierarchie und Normale A- und B-Kalibrierstellen in Deutschland ƒƒ Die Kalibrierstelle in Ihrer Nähe DV-Verfahren und Anwenderprogramm zur Prüfmittelüberwachung ƒƒ Welches Programm ist das Richtige? QM-Standards für Kalibrier­ systeme ƒƒ AQAP 6, BS 5781, Mil Std 45662

42

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 42

23.03.2012 12:14:13 Uhr


SEMINARE

Zielgruppe Fach- und Führungskräfte aus dem Qualitätsmanagement, der Qualitätsplanung und Qualitätsprüfung, der Produktion, der Materialwirtschaft und der Betriebsleitung. Trainer z.B. Dipl.-Ing. Friedhelm W. Schmidt, Qualitätsfachingenieur, Fachauditor, QSB Unternehmensberatung, Lindlar. Seminar-Nr. 09062 Frankfurt/M.

13.08.2012

Hannover

07.09.2012

Dresden

15.10.2012

Köln Veranstaltung

05.11.2012 09.00–17.00 Uhr

Preis 565,– € zzgl. MwSt. Endpreis 672,35 € inkl. 19% MwSt.

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 43

43

23.03.2012 12:14:13 Uhr


SEMINARE

QM-Prüfmittelbeauftragter (TÜV). Mit Abschlussprüfung und TÜV-Zertifikat. Aussagefähige Prüfungen an Produkten und Prozessen erfordern eine entsprechende Mess- und Prüftechnik. Als QM-Prüfmittelbeauftragter haben Sie die fachliche Kompetenz, um Prüf- und Messmittel zu überwachen und deren Einsatz zu verwalten. Sie beherrschen die I­ nstrumente der gesamten Prüfmittelüberwachung und können ­qualitätsrelevante Prüfungen durchführen.

Ihr Nutzen Sie erlernen die Planung und Durchführung der Verwaltung, Kalibrierung und Justierung. So können Sie als QM-Prüfmittelbeauftragter für die Überwachung, Kalibrierung und Instandhaltung tätig werden. Das gilt sowohl im eigenen Unternehmen als auch bei Lieferanten.

Planung der Prüfmittel­ überwachung ƒƒ Wahl der richtigen Prüfintervalle ƒƒ Identifikation der Prüfmittel ƒƒ Kennzeichnung des Kalibrierstatus ƒƒ Dokumentationen ƒƒ Rückverfolgbarkeit auf Bezugsnormale

Inhalt Regelwerk als Grundlage ƒƒ Grundbegriffe der Messtechnik ƒƒ Nationale und internationale Regelwerke ƒƒ Vergleichsmatrix, das SI-Maßsystem

Durchführung der Prüfmittelüberwachung ƒƒ Erstellung von Prüf­ anweisungen ƒƒ Durchführung von Kalibrierungen und Justierungen ƒƒ Protokollieren und Dokumentieren

Prüfmittelüberwachungssystem ƒƒ Anforderungen, Aufbau ƒƒ Anforderungen an Prüflaboratorien EN 45000 / DIN EN ISO 17025

Zielgruppe Der Lehrgang richtet sich an Fachkräfte, die als QM-Prüfmittelbeauftragte im Unternehmen für die Überwachung von Prüfund Messmitteln zuständig sind.

44

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 44

23.03.2012 12:14:13 Uhr


SEMINARE

Trainer z.B. Dipl.-Ing. Friedhelm W. Schmidt, Qualitätsfachingenieur, Fachauditor, QSB Unternehmensberatung, Lindlar.

Seminar-Nr. 09291 Köln

25.–26.09.2012

Stuttgart

15.–16.10.2012

Berlin-Spandau

28.–29.11.2012

Köln Veranstaltung

12.–13.12.2012 09.00–17.00 Uhr

Preis 915,– € zzgl. MwSt. Endpreis 1.088,85 € inkl. 19% MwSt. Preis je Prüfung 160,– € zzgl. MwSt. Endpreis 190,40 € inkl. 19% MwSt.

000

3

1

Abschluss Am letzten Lehrgangstag wird eine schriftliche Prüfung angeboten. Die Prüfung wird von der unabhängigen Personenzertifizierstelle PersCert TÜV von TÜV Rheinland abgenommen. Nach bestandener Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat der Personenzertifizierstelle, das die Qualifikation als „QM-Prüfmittelbeauftragter (TÜV)“ bescheinigt. Damit haben Sie die Möglichkeit, mit dem TUVdotCOM-Signet für Ihre Tätigkeit zu den unter www.tuv. com/perscert dargestellten Bedingungen zu werben.

00061

Hinweis Die Teilnahme am Lehrgang „QM-Prüfmittelbeauftragter“ setzt Kenntnisse im Prüfmittelwesen voraus.

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 45

45

23.03.2012 12:14:13 Uhr


SEMINARE

Werker-Selbstprüfung.

Ihr effizientes Instrument zur Steigerung der Produktivität. Die Werker-Selbstprüfung ist kein neues Schlagwort im Bereich Qualitätswesen, sondern nur etwas in Vergessenheit geraten. Dies jedoch völlig zu Unrecht. Sie ist ein effizientes Instrument zur Steigerung der Produktion, zur Fehlervermeidung und Kostensenkung. Das Seminar befähigt, Zusammenhänge der Qualitätssicherung zu erfassen. Die Teilnehmer können dadurch eigenständig Prüfaufgaben übernehmen und sind in der Lage, Techniken der Prüfdurchführung und -bewertung zu erkennen. Die Werker-Selbstprüfung unterstützt die Entwicklung der Eigenverantwortung und Motivation der Mitarbeiter für ihren Arbeitsbereich und der von ihnen durchzuführenden ­Prüfungen.

Ihr Nutzen Im Rahmen dieses zweitägigen Seminars erfahren Sie, welche Aufgaben und Verantwortung Ihnen bzw. Ihren Mitarbeitern durch die Werker-Selbstprüfung übertragen werden. Sie lernen die damit verbundenen Vorteile kennen und bekommen Hinweise zur Minimierung der Risiken. Sie erfahren, wie die Werker-Selbstprüfung vorbereitet wird und welche Lehren aus Fehlschlägen zu ziehen sind. Inhalt Anforderungen an die WerkerSelbstprüfung ƒƒ Von der Qualitätskontrolle zur Werker-Selbstprüfung ƒƒ Voraussetzungen der WerkerSelbstprüfung ƒƒ Überwachung und Kalibrierung von Prüfmitteln

Einsatzmöglichkeiten und ­Grenzen ƒƒ Einführung und Vorgehensweise ƒƒ Mitarbeiterunterweisung und -information ƒƒ Organisationsoptimierung durch schlanke Strukturen Vorteile der Werker-Selbst­ prüfung und Abgrenzungsproblematik ƒƒ Von der Fehlerentdeckung zur Fehlervermeidung ƒƒ Motivation durch einfache Problemfindungstechniken ƒƒ Statistische Fertigungsüber­ wachung Praxisteil ƒƒ Erstellung von Prüf­ anweisungen ƒƒ Planung von Selbstprüfplätzen

46

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 46

23.03.2012 12:14:13 Uhr


SEMINARE

Zielgruppe Verantwortliche aus den ­Bereichen Fertigungsplanung und -steuerung, Produktion, Qualitätssicherung. Trainer z.B. Dipl.-Ing. Friedhelm W. Schmidt, Qualitätsfachingenieur, Fachauditor, QSB Unternehmensberatung, Lindlar. Seminar-Nr. 09140 Frankfurt/M.

27.–28.09.2012

Köln

30.–31.10.2012

Stuttgart Veranstaltung

12.–13.11.2012 09.00–17.00 Uhr

Preis 895,– € zzgl. MwSt. Endpreis 1.065,05 € inkl. 19% MwSt.

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 47

47

23.03.2012 12:14:13 Uhr


SEMINARE

Qualitätsmanagement im Einkauf. Qualitätsgesicherte Beschaffung mit System. Qualität von Anfang an heißt auch, die Qualität der Zulieferungen mitzubestimmen und zu überwachen. Die richtige Auswahl von qualifizierten und in Zukunft auch zertifizierten Lieferanten hat entscheidenden Einfluss auf die Qualität der Produkte. Welche Zertifizierung ist die richtige? Oder genügt eine Konformitätserklärung des Lieferanten? Um die Kette der QM-Maßnahmen auch zum Zulieferer hin zu stärken, werden Qualitätsmanagementvereinbarungen getroffen. Diese Qualitätsmanagementvereinbarungen beinhalten häufig aber auch Klauseln, die die Haftungsrisiken des Herstellers auf den Zulieferer verlagern.

Ihr Nutzen Ziel dieses Seminars ist es, den Gedanken des Total Quality Management in den Bereich Materialwirtschaft zu tragen. Sie lernen Maßnahmen für eine ­qualitätsgesicherte Beschaffung kennen. Inhalt QM-System nach DIN EN ISO 9001:2008 ƒƒ Begriffe und Normen ƒƒ Das durchgängige integrierte QM-System Die Wechselbeziehung ƒƒ Qualität – Kosten – Termin Einkauf mit System ƒƒ Beschaffung – ein QM-Prozess ƒƒ Beschaffungsunterlagen, Bestellung ƒƒ Wareneingang ƒƒ Lieferantenbeurteilung ­(Beurteilung, Checklisten, Liste qualifizierter Lieferanten)

Qualitätsmanagementvereinbarungen und ihr rechtlicher ­Rahmen ƒƒ Möglichkeiten und Grenzen von QM-Vereinbarungen ƒƒ Abbedingung der Wareneingangsprüfung – Verträglichkeit mit Produkthaftungs- und Handelsrecht § 377 HGB ƒƒ Integration von Zulieferern in QM-Systeme Zertifizierung von QM-Systemen ƒƒ Second Party- oder Third Party-Certifications ƒƒ Konformitätserklärung des Herstellers Zielgruppe Fach- und Führungskräfte aus Einkauf, Beschaffung, Material­ wirtschaft, Logistik und Qualitätsmanagement; Hersteller; Händler.

48

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 48

23.03.2012 12:14:13 Uhr


SEMINARE

Trainer z.B. Dipl.-Ing. Friedhelm W. Schmidt, Qualitätsfachingenieur, Fachauditor, QSB Unternehmensberatung, Lindlar. Seminar-Nr. 09061 Köln

12.–13.09.2012

Berlin-Spandau

16.–17.10.2012

Stuttgart

05.–06.12.2012

Hamburg Veranstaltung

10.–11.12.2012 09.00–17.00 Uhr

Preis 915,– € zzgl. MwSt. Endpreis 1.088,85 € inkl. 19% MwSt.

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 49

49

23.03.2012 12:14:13 Uhr


SEMINARE

Qualitätsmanagement im Wareneingang. Mit Abschlussprüfung und Zertifikat. Der Bereich des Wareneingangs und dessen Prüfung birgt ein enormes­Fehlerpotenzial. Fehler können bei der sach-, norm- und gesetzeskonformen Auszeichnung entstehen. Aber auch Unstimmigkeiten in der erforderlichen Begleitdokumentation oder eine fehlende Auszeichnung können zu Haftungsansprüchen führen. Das Seminar zeigt Ihnen, wie Sie qualitätsrelevante Merkmale prüfen.

Ihr Nutzen ƒƒ Sie lernen anhand von Praxisbeispielen konforme Produkte und Handelsware auf einen Blick zu erkennen. ƒƒ Sie erhalten das nötige Wissen um Produkt- und Warenauszeichnungen zu lesen, zu entschlüsseln und Konformitätserklärungen beurteilen zu können.

fung, Materialwirtschaft, Vertrieb, Logistik und Qualitätsmanagement insbesondere von Handelsunternehmen, Impor­ teuren und Warenhäusern.

Inhalt ƒƒ Wareneingangsprüfung ƒƒ Prüfung bzgl. Kennzeichnung der Ware (GS-Zeichen, CEKennzeichnung, VDE-Zeichen) ƒƒ Die richtige Konformitäts­ erklärung ƒƒ Rechtssicherheit bei Prüf­ siegeln ƒƒ Abbedingung der Wareneingangsprüfung – Verträglichkeit mit Produkthaftungsrecht und Handelsrecht § 377 HGB ƒƒ Normenforderungen bzgl. Wareneingangsprüfung ƒƒ Beispiele für praxisorientierte Umsetzung im Unternehmen

Trainer z.B. Dipl.-Ing. Friedhelm W. Schmidt, Qualitätsfachingenieur, Fachauditor, QSB Unternehmensberatung, Lindlar.

Zielgruppe Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Einkauf, Beschaf-

Abschluss Am letzten Lehrgangstag wird eine schriftliche Prüfung angeboten (09078). Nach erfolgreicher P­rüfung erhalten Sie ein ­Zertifikat.

Seminar-Nr. 09077 Dresden

18.–19.09.2012

Köln

01.–02.10.2012

Frankfurt/M.

21.–22.11.2012

Stuttgart Veranstaltung

17.–18.12.2012 09.00–17.00 Uhr

Preis 870,– € zzgl. MwSt. Endpreis 1.035,30 € inkl. 19% MwSt. Preis je Prüfung 160,– € zzgl. MwSt. Endpreis 190,40 € inkl. 19% MwSt.

50

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 50

23.03.2012 12:14:13 Uhr


NEWSLETTER

Top-aktuell informiert mit QM-aktuell.de Immer auf dem neuesten Stand – mit dem Management-Newsletter QM-aktuell.de Welche Neuerungen im Bereich Qualitäts-, Umwelt- und Arbeitsschutzmanagement sind für Unternehmen wichtig? Was sollte man im IT-Service- und IT-Sicherheitsmanagement sowie beim Datenschutz unbedingt beachten? Wie lassen sich Norm- und gesetzliche Anforderungen effektiv und effizient in die Praxis umsetzen? Lassen Sie sich einmal im Monat per E-Mail informieren über aktuelle Anforderungen an Managementsysteme sowie deren wirkungsvolle Umsetzung in den unternehmerischen Alltag: mit dem kostenlosen Newsletter QM-aktuell.de von TÜV Media.

QM-aktuell.de liefert Ihnen: Praxisberichte und Hinter­ grundinformationen zu Managementsystemen und Zertifizierung „„ Informationen zu den Neuerungen im Bereich Normung „„ Neuigkeiten aus dem Seminarprogramm der TÜV Rheinland Akademie „„ Hinweise auf wichtige Neu­ erscheinungen der TÜV Media GmbH. „„

Melden Sie sich an unter: www.qm-aktuell.de

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 51

51

23.03.2012 12:14:14 Uhr


SEMINARE

QM-Lieferantenauditor (TÜV).

Mit Abschlussprüfung und Zertifikat. Als erfolgreicher Lieferantenauditor haben Sie die fachliche Kompetenz in allen Fragen der Überwachung und Beurteilung der Qualität Ihrer Zulieferer. Um qualitätsgesicherte Beurteilungen durchzuführen,­ beherrschen Sie die Instrumente der gesamten QM-Systemüber­ wachung.

Ihr Nutzen Sie lernen die Planung, Durchführung und Auswertung der Lieferantenbeurteilung ebenso wie die Interview- und Gesprächstechnik. Die Übungsbeispiele im Rahmen dieses Lehrgangs optimieren die Anwendung der Audittechnik beim Lieferanten. Inhalt Regelwerke als Grundlage ƒƒ Begriffe und Normen ƒƒ Das durchgängige integrierte QM-System ƒƒ Qualität – Kosten – Termin Planung, Durchführung und ­Auswertung der Lieferanten­ beurteilung ƒƒ Auditprogramm, Audit-Checklisten ƒƒ Auswahl und Qualifikation der Auditoren ƒƒ Vorprüfung der QM-Unterlagen ƒƒ Überprüfung der QM-Maß­ nahmen vor Ort ƒƒ Auditbericht, Bewertung

QM-Vereinbarungen und ihr rechtlicher Rahmen ƒƒ Möglichkeiten und Grenzen von QM-Vereinbarungen ƒƒ Abbedingung der Wareneingangsprüfung – Verträglichkeit mit Produkthaftungs- und Handelsrecht § 377 HGB ƒƒ Integration von Zulieferern in QM-Systeme Gesprächsführung und Fragetechnik für Auditoren ƒƒ Verhaltensmuster, Besprechungsverlauf, Interview­ technik ƒƒ Beurteilungsverhalten, Systematische Beurteilungsfehler Zielgruppe Der Lehrgang richtet sich an kaufmännische und technische Fachkräfte, die als Beauftragte bei ihren Lieferanten für die Über­wachung des QM-Systems zuständig sind.

52

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 52

23.03.2012 12:14:14 Uhr


SEMINARE

Trainer z.B. Dipl.-Ing. Friedhelm W. Schmidt, Qualitätsfachingenieur, Fachauditor, QSB Unternehmensberatung, Lindlar.

Seminar-Nr. 09301 Köln

04.–05.09.2012

Berlin-Spandau

19.–20.09.2012

Köln

06.–07.11.2012

München

03.–04.12.2012

Dresden Veranstaltung

11.–13.12.2012 09.00–17.00 Uhr

Preis 915,– € zzgl. MwSt. Endpreis 1.088,85 € inkl. 19% MwSt. Preis je Prüfung 160,– € zzgl. MwSt. Endpreis 190,40 € inkl. 19% MwSt.

000

3

0

Abschluss Am letzten Lehrgangstag wird eine schriftliche Prüfung angeboten. Die Prüfung wird von der unabhängigen Personenzertifizierstelle PersCert TÜV von TÜV Rheinland abgenommen. Nach bestandener Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat der Personenzertifizierstelle, das die Qualifikation als „QM-Lieferanten­auditor (TÜV)“ bescheinigt. Damit haben Sie die Möglichkeit, mit dem TUVdotCOM-Signet für Ihre Tätigkeit zu den unter www.tuv. com/perscert dargestellten Bedingungen zu werben.

00061

Hinweis Die Teilnahme am Lehrgang „QM-Lieferantenauditor“ setzt Grundkenntnisse im Qualitätsmanagement voraus.

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 53

53

23.03.2012 12:14:14 Uhr


SEMINARE

Qualitätssicherungsvereinbarungen (QSV). Gestaltung, Risikominimierung und Haftungsverteilung. Eine Qualitätssicherungsvereinbarung (QSV) stellt die Qualität Ihres Produktes von Anfang an sicher und minimiert damit Ihre Haftungsrisiken. Sie ist ein wesentlicher Bestandteil der Geschäftsbeziehungen zwischen Hersteller und Zulieferer und daher unentbehrlich für die Gestaltung qualitätssichernder Maßnahmen, wie sie z.B. in Qualitätsmanagementsystemen gemäß der DIN EN ISO 9001:2008 oder ISO/TS 16949:2009 beschrieben sind. Obwohl in der Industrie schon seit langem Qualitätssicherungsvereinbarungen verwendet werden, enthalten diese Verträge immer wieder Bestimmungen, die Anlass zu Diskussionen und Ärger geben – nicht nur zwischen den Vertragspartnern, sondern auch mit deren Versicherungen. Erfahren Sie in diesem Seminar, wie Sie Ihre QSV rechtlich optimal gestalten und so das Haftungsrisiko zwischen Ihnen und Ihren Vertragspartnern vernünftig, rechtssicher und dennoch fair aufteilen können!

Ihr Nutzen ƒƒ Sie informieren sich umfassend über die rechtlichen Grundlagen und Gestaltungsmöglichkeiten Ihrer QSV. ƒƒ Sie hören, wie Sie Haftungsfallen vermeiden und so Ihr Risiko mindern. ƒƒ Sie erfahren, wie Sie die QSV in Ihr Qualitätsmanagementsystem verankern und so Ihre Produktqualität sichern und steigern. ƒƒ Sie bekommen Sicherheit in den spezifischen Fachbegriffen und deren rechtlicher Bedeutung. ƒƒ Sie erhalten Tipps für typische und in der Praxis umsetzbare Vertragsklausen in der QSV.

ƒƒ Sie können Ihre eigenen Qualitätssicherungskonzepte mitbringen und mit den erfahrenen Dozenten und anderen Teilnehmern diskutieren. Inhalt Das Recht der Qualitätssicherung ƒƒ Vertragliche Regelungen zur Qualitätssicherung als Allgemeine Geschäftsbedingungen ƒƒ Wesentliche Inhalte einer Qualitätssicherungsvereinbarung aus Sicht des Einkaufs ƒƒ Wesentliche Inhalte von Regressierungsvereinbarungen ƒƒ Wesentliche Inhalte von Gewährleistungsverein­ barungen

54

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 54

23.03.2012 12:14:14 Uhr


SEMINARE

Entwicklung und Bedeutung des zertifizierten Qualitätsmanagementsystems ƒƒ Der Beschaffungsprozess -- Erfüllung behördlicher ­Vorschriften -- Auswahl und Entwicklung des QM-Systems von Lieferanten -- Verifizierung von beschafften Produkten -- Lenkung der Anlieferqualität ƒƒ Analyse von Qualitätssicherungsvereinbarungen (Auf Wunsch und vorheriger Absprache kann die QSV teilnehmerbezogen sein). Zielgruppe Verantwortliche aus den ­Bereichen Qualitätswesen, Einkauf, Vertrieb, Entwicklung, ­Fertigungsplanung. Trainer Erfahrene Fachdozenten von TÜV Rheinland aus der Praxis für die Praxis. Seminar-Nr. 09299 Stuttgart

25.–26.09.2012

Dresden

23.–24.10.2012

Köln 12.–13.11.2012 Berlin-Spandau 17.–18.12.2012 Veranstaltung 09.00–17.00 Uhr

Preis 915,– € zzgl. MwSt. Endpreis 1.088,85 € inkl. 19% MwSt.

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 55

55

23.03.2012 12:14:14 Uhr


SEMINARE

ISO /  TS 16949:2009 1st / 2nd Party Auditor (TÜV). Mit Abschlussprüfung und Zertifikat. Die internationale Automobilindustrie hat sich auf den gemeinsamen Qualitätsmanagement-Standard ISO/TS 16949 geeinigt. Dieser basiert auf der DIN EN ISO 9001, enthält aber ergänzend automobilspezifische Zusatzforderungen. Kernpunkte sind ein kundenorientiertes und prozessorientiertes Managementsystem. Interne Auditoren und Lieferantenauditoren gewinnen mit diesem Seminar mehr Sicherheit beim Umgang mit den Zusatzforderungen.

Ihr Nutzen ƒƒ Sie erhalten einen Überblick über die Forderungen der ISO/TS 16949, mitgeltende Regelwerke und beispielhafte Herstelleranforderungen. ƒƒ Sie können aufgrund Ihres aktualisierten Kenntnisstands zu Normen und Auditverfahren Ihre Audits in Zukunft sicherer und selbstbewusster durchführen. Inhalt ƒƒ Qualitätsstandards in der ­Automobilindustrie ƒƒ Grundlagen der ISO/TS 16949, Anforderungen an QM-Systeme ƒƒ Erweiterte Forderungen der ISO/TS 16949 bei Anwendung der DIN EN ISO 9001

ƒƒ Bezug zu den mitgeltenden Kundenforderungen, zu den Regelwerken VDA 6.1, VDA 6.3, VDA 6.5 und den Handbüchern zum Projektmanagement (APQP, VDA 4), FMEA, Erstbemusterung (PPAP, PPF), Statistik und Messmittel­ fähigkeit ƒƒ Prozessorientierung ƒƒ Oktopus- und Turtlemodell ƒƒ Prozessorientiertes Auditieren im internen Audit und Lieferantenaudit -- Auditkommunikation -- Auditwerkzeuge -- Auditplanung -- Auditdurchführung -- Auditdokumentation ƒƒ Zertifizierung von QM-Systemen nach ISO/TS 16949 Zielgruppe Interne Auditoren, Qualitätsmanagementbeauftragte und Führungskräfte aus der Automobilindustrie und AutomobilZulieferindustrie

56

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 56

23.03.2012 12:14:14 Uhr


SEMINARE

Abschluss Am letzten Lehrgangstag wird eine schriftliche Prüfung angeboten. Die Prüfung wird von der unabhängigen Personenzertifizierstelle PersCert TÜV von TÜV Rheinland abgenommen. Nach bestandener Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat der Personenzertifizierstelle, das die Qualifikation als „ISO/TS 16949:2009 1st/2nd Party Auditor (TÜV)“ bescheinigt. Damit haben Sie die Möglichkeit, mit dem TUVdotCOMSignet für Ihre Tätigkeit zu den unter www.tuv.com/perscert­ dargestellten Bedingungen zu ­werben.

Seminar-Nr. 09049 Frankfurt/M.

11.–13.09.2012

Nürnberg

08.–10.10.2012

Köln

20.–22.11.2012

Dresden 27.–29.11.2012 Berlin-Spandau 05.–07.12.2012 Veranstaltung 09.00–17.00 Uhr

Preis 1.175,– € zzgl. MwSt. Endpreis 1.398,25 € inkl. 19% MwSt. Preis je Prüfung 220,– € zzgl. MwSt. Endpreis 261,80 € inkl. 19% MwSt.

Trainer Ihre Trainer sind erfahrene Praktiker mit Fachkompetenz im Qualitätsmanagement der Automobilindustrie. Damit haben Sie die richtigen Ansprechpartner zur Unterstützung bei der pragmatischen Umsetzung in Ihrem Unternehmen. Die kontinuier­ liche Teilnahme unserer Trainer an internen Weiterbildungsmaßnahmen sichert den hohen ­Standard unserer Seminare. Hinweis Für die Teilnahme am Seminar setzen wir Kenntnisse der Normenreihe DIN EN ISO 9000ff. voraus.

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 57

57

23.03.2012 12:14:14 Uhr


SEMINARE

Energiekosten senken in Produktion und Gebäudetechnik. Energieeffizienz-Maßnahmen einleiten mit der Erfahrung aus Best-Practice-Beispielen. Der Energieverbrauch wird zunehmend zu einem der wichtigsten Kostenfaktoren in Unternehmen. In diesem Seminar decken wir gemeinsam relevante Energiekostentreiber auf. Innerhalb nur eines Tages lernen Sie anhand von Best-Practice-Beispielen, wie Sie erste wirksame Schritte zur Einsparung von Energiekosten auch in Ihrem Unternehmen einleiten können.

Ihr Nutzen ƒƒ Sie erhalten Kenntnisse zum Energiemarkt und erfahren, welche konkreten Fördermöglichkeiten bestehen. ƒƒ Sie erfahren, was Energie­ managementsysteme zu leisten vermögen und wie Sie sie zur Steigerung der Energieeffizienz in Ihrem Unternehmen einsetzen können. ƒƒ Sie erhalten konkrete Praxisbeispiele für Einsparpotenziale­ in Produktion und Gebäudetechnik. Inhalt Energierecht / Energiemarkt ƒƒ Überblick gesetzliche Rahmenbedingungen ƒƒ Energiemarkt, Portfolio­ management ƒƒ Aktuelle Förderprogramme und Energieprojekte

Energieeffizienzmaßnahmen in der Praxis – Best Practice ƒƒ Inhalte von Energiemanagementsystemen (DIN EN ISO 50001) ƒƒ Chancen und Möglichkeiten von Energiemanagement­ systemen (EnMS) ƒƒ Ermittlung von Einsparpotenzialen in der Produktion -- Beleuchtung -- Druckluft -- Kälte -- Wärme -- Anlagen: Antriebe, Motoren, Pumpen Zielgruppe Alle, die sich grundlegend mit energieeffizienter Produktion beschäftigen, z.B. Geschäftsführer, Führungs- und Fachkräfte, Produktionsleiter, technische ­Leiter, Projektingenieure, Facility Manager, Berater.

58

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 58

23.03.2012 12:14:14 Uhr


SEMINARE

Trainer Erfahrene Fachdozenten von TÜV Rheinland aus der Praxis für die Praxis Hinweis Fragen von Teilnehmenden ­können im Vorfeld des Seminars eingereicht werden. Seminar-Nr. 06330 Leipzig München

03.07.2012 12.07.2012

Frankfurt/M.

29.08.2012

Berlin-Spandau

22.10.2012

Köln Veranstaltung

23.11.2012 09.00–17.00 Uhr

Preis 490,– € zzgl. MwSt. Endpreis 583,10 € inkl. 19% MwSt.

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 59

59

23.03.2012 12:14:15 Uhr


SEMINARE

Modulare Weiterbildung zum Energieeffizienzauditor (TÜV). Drei Abschlüsse mit einem modularen Lehrgang: Energieeffizienzbeauftragter, -manager und -auditor mit TÜV-Abschluss. In Zeiten stetig steigender Energiekosten stellt Energieeffizienz ein wesentliches Einsparpotenzial dar. Unternehmen mit einem funk­ tionierenden Energieeffizienzmanagement (EnMS) verbessern nachhaltig ihr Betriebsergebnis und steigern ihre Wettbewerbsfähigkeit. Darüber hinaus tragen energieeffizient arbeitende Unternehmen zum Klimaschutz bei und werden ihrer Umweltverantwortung gerecht. Energieeffizienzauditoren sind in der Lage, ein EnMS zu auditieren und zu optimieren.

Ihr Nutzen ƒƒ Sie können Energieverbrauch und Energiekosten nachhaltig optimieren. ƒƒ Sie sind in der Lage, Energiemanagementsysteme (EnMS) zu planen, umzusetzen und zu bewerten. ƒƒ Sie führen erfolgreich interne oder externe Audits durch und tragen zur kontinuier­lichen Weiterentwicklung von EnMS bei. Inhalt Modul 1: Energieeffizienzbeauftragter (TÜV). Seminar-Nr. 06301 ƒƒ Energierecht und Energiewirtschaft ƒƒ Energiecontrolling und Datenmanagement ƒƒ Energieeffizienz bei Gebäuden ƒƒ Energieeffizienz in der ­Produktion ƒƒ Moderierter Workshop zur betrieblichen Praxis

Modul 2: Energieeffizienzmanager (TÜV). Seminar-Nr. 06302 ƒƒ Organisatorische Anforderungen an ein Energiemanagementsystem gemäß DIN EN ISO 50001 ƒƒ Querbezüge zum Umweltmanagement DIN EN ISO 14001 und zu weiteren Managementsystemen ƒƒ Planung, Einführung und ­Zertifizierung von EnMS Modul 3: Energieeffizienzauditor (TÜV). Seminar-Nr. 06303 ƒƒ Anforderungen an interne und externe Energieeffizienzaudits nach DIN EN ISO 19011 ƒƒ Planung, Durchführung und Auswertung von Energie­ effizienzaudits ƒƒ Training von Gesprächs­ techniken / Interviews

60

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 60

23.03.2012 12:14:15 Uhr


SEMINARE

Trainer Erfahrene Fachdozenten von TÜV Rheinland aus der Praxis für die Praxis. Abschluss Am letzten Lehrgangstag eines jeden Moduls findet eine schriftliche Zertifikatsprüfung statt. Die Prüfung wird von der unabhängigen Personenzertifizierstelle PersCert TÜV abgenommen. Sie erhalten ein Zertifikat der Personenzertifizierstelle und führen das Prädikat (TÜV) in Ihrer Abschlussbezeichnung. Zudem haben Sie die Möglichkeit, das TUVdotCOM-Signet zu den unter www.tuv.com/ perscert dargestellten Bedingungen zu nutzen.

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 61

Das Zertifikat „Energieeffizienz­ auditor (TÜV)“ hat eine Gültigkeit von drei Jahren. Die Rezertifizierung ist möglich, wenn innerhalb der drei Jahre mindestens einmal die „Fortbildung für Energieeffizienzauditoren (TÜV)“ (Seminar-Nr. 06304) oder eine vergleichbare Fortbildung absolviert wurde und drei durch­ geführte Audits nachgewiesen worden sind. Je nach persönlicher Eingangsvoraussetzung können Sie einen verkürzten Ausbildungsweg einschlagen. Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.

000

5

8

Zielgruppe Fach- und Führungskräfte, angehende Auditoren, Beauftragte für EnMS, Energieberater.

00249

61

23.03.2012 12:14:15 Uhr


PERSONENZERTIFIZIERUNG

Ihr Weg zum Energieeffizienzauditor (TÜV). Für Ihr Unternehmen und für Ihre Karriere – weltweit durch Personenzertifizierung PersCert TÜV.

Modul 1 Energieeffizienzbeauftragter (TÜV) (Seminar-Nr. 06301) 5 Tage inkl. Prüfung 1.535,–* € zzgl. 240,–* € Zertifikatsgebühr

▼ Modul 2 Energieeffizienzmanager (TÜV) (Seminar-Nr. 06302) 2 Tage inkl. Prüfung 920,–* € zzgl. 240,–* € Zertifikatsgebühr

▼ Modul 3 Energieeffizienzauditor (TÜV) (Seminar-Nr. 06303) 4 Tage inkl. Prüfung 1.620,–* € zzgl. 240,–* € Zertifikatsgebühr

Fortbildung

Weiterqualifizierung

Fortbildung für Energieeffizienzauditoren (TÜV) (Seminar-Nr. 06304) 2 Tage 920,–* €

Energieeffizienz- und Umweltauditor (TÜV) Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.

* alle Preise zzgl. 19% MwSt. 62

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 62

23.03.2012 12:14:15 Uhr


SEMINARE

Energieeffizienzbeauftragter (TÜV). Modul 1 der Seminarreihe Energieeffizienzbeauftragter (TÜV) – Energieeffizienzmanager (TÜV) – Energieeffizienzauditor (TÜV). Für die Leistungsbilanz und die Wettbewerbsfähigkeit eines Betriebes ist die Steigerung der Energieeffizienz unumgänglich. Mit Hilfe eines effektiven Energiemanagements gelingt es Unternehmen, erfolgreich Schwachstellen aufzudecken und dauerhaft die Kosten der Energieversorgung zu senken. Der Energieeffizienzbeauftragte (TÜV) ist in der Lage, eine Ist-Analyse zu erstellen und Optimierungsansätze zur Kostensenkung aufzuzeigen. Damit berät er die Betriebsleitung bzw. das Management und steht als kompetenter Ansprechpartner zu dem Thema Energieeffizenz zur Verfügung.

Ihr Nutzen Nach Besuch dieses Moduls ­verfügen Sie über ƒƒ fundierte Grundlagen in allen relevanten Bereichen der nachhaltigen Energieverbrauchs­ optimierung, ƒƒ praxisnahe und konkrete Lösungsansätze für den betrieblichen Alltag, ƒƒ Praxis-Know-how durch einen umfassenden Workshop, um das Erlernte eigenständig und souverän anwenden zu ­können.

Energiecontrolling, Daten­ management ƒƒ Energiedatenerfassung und Auswertung ƒƒ Energiecontrollingsysteme ƒƒ Energieleitlinien, Energiehandbuch

Inhalt Energierecht / Energiewirtschaft ƒƒ Gesetzliche Rahmen­ bedingungen ƒƒ Energieeinkauf und -liefer­ verträge, Contracting ƒƒ Fördermöglichkeiten ƒƒ Energiemanagementsysteme DIN EN ISO 50001

Energieeffizienz bei Prozessen und Anlagen ƒƒ Klima ƒƒ Wärmeerzeugung und -verteilung ƒƒ Kälteerzeugung und -verteilung ƒƒ Druckluft- und Vakuum­ erzeugung ƒƒ Beleuchtung

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 63

Energieeffizienz bei Gebäuden ƒƒ Mindestanforderungen U- und R-Werte ƒƒ Wärmebrücken, fRsi-Werte und Dämmstoffe ƒƒ Gebäudeenergieausweis und energetische Bewertung nach DIN 18599

63

23.03.2012 12:14:15 Uhr


SEMINARE

Moderierter Workshop, Fallbeispiele aus der betrieblichen Praxis ƒƒ Energieverbrauchsermittlung ƒƒ Erhebung und Auswertung von Energiedaten ƒƒ Analyse von Energieaspekten ƒƒ Ermittlung von Energie­ einsparpotenzialen Zielgruppe Fach- und Führungskräfte, Energiebeauftragte, Umweltschutz­ beauftragte und Energieberater. Abschluss Am letzten Lehrgangstag findet eine schriftliche Zertifikats­ prüfung statt. Die Prüfung wird von der unabhängigen Personenzertifizierstelle PersCert TÜV von TÜV Rheinland abgenommen. Nach bestandener Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat der Personenzertifizierstelle, das die Qualifikation als „Energieeffizienzbeauftragter (TÜV)“ bescheinigt. Damit haben Sie die Möglichkeit, mit dem TUVdotCOM-Signet für Ihre Tätigkeit zu den unter www.tuv. com/perscert dargestellten Bedingungen zu werben.

Trainer Erfahrene Fachdozenten von TÜV Rheinland aus der Praxis für die Praxis. Hinweis Nach erfolgreicher Teilnahme an den Modulen 1 und 2 (Sem.-Nr. 06301 und 06302) und bestandener Prüfung zum Energie­ effizienzbeauftragten (TÜV) und Energieeffizienzmanager (TÜV) können Sie an dem Modul 3 (Sem.-Nr. 06303) teilnehmen und die Zertifikatsprüfung zum ­Energieeffizienzauditor (TÜV) ablegen. Seminar-Nr. 06301 Köln

09.–13.07.2012*

Leipzig Nürnberg

03.–07.09.2012 15.–19.10.2012

Berlin-Spandau

12.–16.11.2012

Köln

03.–07.12.2012

Veranstaltung

09.00–17.00 Uhr

Preis 1.535,– € zzgl. MwSt. Endpreis 1.826,65 € inkl. 19% MwSt. Prüfung 240,– € zzgl. MwSt. Endpreis 285,60 € inkl. 19% MwSt. *Sommerakademie

000

3

5

ƒƒ elektrische Antriebe und Motoren (Zerkleinerungsanlagen, Mischanlagen, Trockner, Öfen)

00270

64

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 64

23.03.2012 12:14:15 Uhr


SEMINARE

Energieeffizienzmanager (TÜV).

Modul 2 der Seminarreihe Energieeffizienzbeauftragter (TÜV) – Energieeffizienzmanager (TÜV) – Energieeffizienzauditor (TÜV). Unternehmen stehen heute vor der Herausforderung, die Kosten für Energie zu senken. Mit der europäischen Norm DIN EN ISO 50001 ist es möglich, Systeme und Prozesse in Organisationen hinsichtlich ihrer Energieeffizienz nachhaltig zu verbessern. Professionelle Managementtechniken ermöglichen eine systematische und strukturierte Vorgehensweise im vorsorgenden Umweltschutz und im effektiven Energiemanagement.

Ihr Nutzen Nach Besuch dieses Moduls ­können Sie ƒƒ Strukturen und Prozesse für ein Energiemanagement­system in Ihrem Unternehmen schaffen, ƒƒ Energiemanagementsysteme (EnMS) nach Effizienzkritieren bewerten, ƒƒ Verknüpfungsmöglichkeiten zu weiteren Managementsystemen z.B. im Bereich Umwelt oder Arbeitssicherheit her­ stellen. Inhalt ƒƒ Grundlagen eines Energie­ managementsystems (EnMS) und Verknüpfung zum Umwelt-, Qualitäts- und Arbeitssicherheitsmanagement ƒƒ Die Anforderungen gemäß DIN EN ISO 50001

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 65

ƒƒ Energiepolitische Ziele und Programme ƒƒ Bewertung von Energie­ aspekten ƒƒ Energieeffizienzprüfung: IstAnalyse als Ausgangspunkt für Verbesserungen ƒƒ Implementierungs- und ­Motivationshemmnisse bei Einführung von Energiemanagementsystemen erkennen und positiv beeinflussen ƒƒ Typische Schwachstellen und Stolpersteine umgehen ƒƒ Erfolgreiche Dokumentation von Energiemanagement­ systemen und Darstellung von Hilfsmitteln ƒƒ Umwelterklärung und Zertifizierung, Argumente und ­Erfahrungen ƒƒ Das Procedere der Zertifizierung / Validierung

65

23.03.2012 12:14:15 Uhr


SEMINARE

Voraussetzungen Teilnahme an Modul 1 – Energieeffizienzbeauftragter (TÜV) inkl. bestandener Prüfung (Sem.-Nr. 06301) oder gleichwertige Vorqualifikation. Abschluss Am letzten Lehrgangstag findet eine schriftliche Zertifikats­ prüfung statt. Die Prüfung wird von der unabhängigen Personenzertifizierstelle PersCert TÜV von TÜV Rheinland abgenommen. Nach bestandener Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat der Personenzertifizierstelle, das die Qualifikation als „Energieeffizienzmanager (TÜV)“ bescheinigt. Damit haben Sie die Möglichkeit, mit dem TUVdotCOM-Signet für Ihre Tätigkeit zu den unter www.tuv.com/perscert­ dargestellten Bedingungen zu werben. Trainer z.B. Dipl.-Ing. B. Reichel, Leiter Environment / Health / Safety / Risk der Saint-Gobain Sekurit Deutschland GmbH & Co. KG.

Hinweis Mit dem erworbenen PersCertZertifikat Energieeffizienzmanager (TÜV) können Sie an Modul 3 (Sem.-Nr. 06303) teilnehmen und im Anschluss eine schriftliche Zertifikatsprüfung zum Energie­ effizienzauditor (TÜV) ablegen. Zusätzlich erhalten Sie das Praxisheft „DIN EN ISO 50001“ von TÜV Media.

Seminar-Nr. 06302 Köln

16.–17.07.2012*

Leipzig Nürnberg

08.–09.10.2012 30.–31.10.2012

Berlin-Spandau

22.–23.11.2012

Köln

11.–12.12.2012

Veranstaltung

09.00–17.00 Uhr

Preis 920,– € zzgl. MwSt. Endpreis 1.094,80 € inkl. 19% MwSt. Prüfung 240,– € zzgl. MwSt. Endpreis 285,60 € inkl. 19% MwSt. *Sommerakademie

000

3

6

Zielgruppe Energieeffizienzbeauftragte, ­angehende Energieeffizienzauditoren, Umweltschutzauditoren, Umweltschutzbeauftragte / -referenten.

00270

66

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 66

23.03.2012 12:14:16 Uhr


SEMINARE

Energieeffizienzauditor (TÜV).

Modul 3 der Seminarreihe Energieeffizienzbeauftragter (TÜV) – Enerigeeffizienzmanager (TÜV) – Energieeffizienzauditor (TÜV). Energiemanagementsysteme (EnMS) optimieren nachhaltig die Energieeffizienz in vielen Bereichen und Prozessen. Mit Hilfe von internen oder externen Audits wird die Wirksamkeit und Vollständigkeit des eingesetzten Managementsystems geprüft. Verbesserungspoten­ ziale können erkannt und bewertet werden, um kontinuierliche ­Optimierungsprozesse herbeizuführen.

Ihr Nutzen ƒƒ Sie kennen die Anforderungen­ an Energieeffizienzaudits und können diese professionell planen, durchführen und auswerten. ƒƒ Sie erlernen Gesprächstechniken, um auch konflikthafte Auditsituationen erfolgreich zu bestehen. Inhalt ƒƒ Anforderungen an interne und externe Energieeffizienzaudits / Vorstellung der Normen DIN EN ISO 19011 ƒƒ Querbezüge zu Umwelt-, ­Qualitäts- und Arbeitssicherheitsmanagement -- Effektive Vorbereitung -- Auditprogramm, -plan -- Auswahl von Auditoren -- Erstellung von Checklisten -- Rechtskataster als Basis für Complianceaudit ƒƒ Durchführung -- Interviews als Informationsquelle -- Fragetechniken

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 67

-- Rolle des Auditleiters und der Auditierten -- Bedeutung nonverbaler ­Kommunikation -- Umgang mit konflikthaften Gesprächssituationen ƒƒ Auswertung / Nachbereitung -- Umgang mit Abweichungen -- Auditbericht -- Maßnahmenplanung und Umsetzung ƒƒ Kosten und Nutzen von integrierten Audits – Optimierungsmöglichkeiten Zielgruppe Fach- und Führungskräfte, Energieeffizienz- / Umweltschutz­ manager, angehende interne oder externe Energieeffizienzauditoren bzw. Umweltauditoren. Voraussetzungen Teilnahme an Modul 1 (Sem.Nr. 06301) und Modul 2 (Sem.Nr. 06302) jeweils inkl. bestandener Prüfung oder gleichwertige ­Vorqualifikation.

67

23.03.2012 12:14:16 Uhr


SEMINARE

Das Zertifikat „Energieeffizienz­ auditor (TÜV)“ hat eine Gültigkeit von drei Jahren. Die Rezertifizierung ist möglich, wenn innerhalb der drei Jahre mindestens einmal die „Fortbildung für Energieeffizienzauditoren (TÜV)“ (Sem.-Nr. 06304) oder eine vergleichbare Fortbildung absolviert wurde und drei durchgeführte Audits nachgewiesen worden sind.

Hinweis Im Anschluss an die erfolgreiche Energieeffizienzauditor-Prüfung haben Sie die Möglichkeit, die verkürzte Zusatzausbildung zum Umweltauditor (TÜV) zu erwerben. Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne. Seminar-Nr. 06303 Köln

18.–21.07.2012*

Leipzig Nürnberg

23.–26.10.2012 26.–29.11.2012

Berlin-Spandau 03.–06.12.2012 Köln 22.–25.01.2013 Veranstaltung 09.00–17.00 Uhr

Preis 1.620,– € zzgl. MwSt. Endpreis 1.927,80 € inkl. 19% MwSt. Prüfung 240,– € zzgl. MwSt. Endpreis 285,60 € inkl. 19% MwSt. *Sommerakademie

000

5

8

Abschluss Am letzten Lehrgangstag findet eine schriftliche Zertifikatsprüfung zum Energieeffizienzauditor (TÜV) statt. Die Prüfung wird von der unabhängigen Personenzertifizierstelle PersCert TÜV von TÜV Rheinland abgenommen. Nach bestandener Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat der Personenzertifizierstelle, das die Qualifikation als „Energieeffizienzauditor (TÜV)“ bescheinigt. Damit haben Sie die Möglichkeit, mit dem TUVdotCOM-Signet für Ihre Tätigkeit zu den unter www.tuv.com/perscert­ dargestellten Bedingungen zu werben.

00249

Trainer Erfahrene Fachdozenten von TÜV Rheinland aus der Praxis für die Praxis.

68

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 68

23.03.2012 12:14:16 Uhr


MANAGED TRAINING SOLUTIONS

Managed Training Solutions.

Weiterbildung und Trainingsorganisation aus einer Hand. Managed Training Solutions gibt Ihnen handhabbare Antworten auf alle Fragen zum Thema Personal, Weiterbildung und Trainings­ organisation. Lassen Sie sich von uns begleiten, wenn es darum geht viele Mitarbeiter, an unterschiedlichen (internationalen) Standorten, innerhalb einer festgelegten Zeitspanne weiterzubilden. Dies geschieht mit Hilfe unseres ganzheitlichen Prozesses: ƒƒ Bedarfsanalyse, Trainingskonzeption und Trainerauswahl ƒƒ Wahl der geeigneten Lern­ formen (z.B. E-Learning) ƒƒ Zentrales Projektmanagement aller Aufgaben und Arbeitspakete ƒƒ Sicherung des gesamten logistischen, organisatorischen und technischen Trainingsablaufs ƒƒ Begleitendes Change Management ƒƒ Trainingsevaluation

Ihre Vorteile: ƒƒ Kostensenkung ƒƒ Konzentration auf die Kernkompetenzen ƒƒ Senkung des Administrationsaufwands ƒƒ Zukunftsorientierte, ganzheit­ liche Weiterbildungskonzepte ƒƒ Flexible und individuelle Lösungen sowie ƒƒ Transparentes Weiterbildungscontrolling

Weitere Informationen unter: www.tuv.com/mts

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 69

69

23.03.2012 12:14:16 Uhr


SEMINARE

Anforderungen und Umsetzung der DIN EN 1090. Praxisbeispiele und Tipps für das betriebliche Arbeiten nach der neuen Normenreihe und zur Zertifizierung nach EN 1090-1.

Neu!

Die neue DIN EN 1090 (Ausführung von Stahltragwerken und Aluminiumtragwerken) mit den Teilen DIN EN 1090-1 (Konformitätsnachweisverfahren für tragende Bauteile), DIN EN 1090-2 (Technische Anforderungen an Tragwerke aus Stahl) und DIN EN 1090-3 (Technische Regeln für die Ausführung von Aluminiumtragwerken) ersetzt die zurzeit gültige DIN 18800-7 (Herstellerqualifikation für Stahlbauten) und DIN V 4113-3 (Schweißen von Aluminiumkonstruktionen). Seit Februar dieses Jahres besteht bereits die Möglichkeit, parallel mit der jetzigen Ü-Zeichen-Regelung auch Bauprodukte mit CE-Zeichen in Verkehr zu bringen. Mit dem CE-Zeichen wird die Übereinstimmung (Konformität) eines Produktes mit den jeweils maßgeblichen Richtlinien und den technischen Spezifikationen dokumentiert. Zu Ihren neuen Aufgaben als Hersteller von Bauprodukten gehört zudem die Einrichtung und Durchführung einer Werkseigenen Produktionskontrolle (WPK). Für eine Zertifizierung müssen Sie der notifizierten Stelle gegenüber nachweisen, dass Sie über das fachlich qualifizierte Personal verfügen, dokumentierte Prozesse und Ihr WPK-System anwenden sowie die erforderliche technische Ausstattung besitzen.

Ihr Nutzen ƒƒ Sie kennen die Anforderungen der DIN EN 1090 und wissen, was Sie bei der Implementierung einer Werkseigenen Produktionskontrolle beachten sollten. ƒƒ Sie erfahren, welche neuen Geschäftschancen sich mit der Umstellung auf die DIN EN 1090 ergeben. ƒƒ Sie profitieren von lang­ jährigem praxisorientiertem ­Zertifizierungs-Know-how.

Inhalt Einführung in die DIN EN 1090-1 und DIN EN 1090-2 ƒƒ Grundlagen zur betrieblichen Umsetzung der Normenreihe DIN EN 1090 ƒƒ Bauaufsichtliche Grundlagen im Zusammenhang mit der DIN EN 1090-1 bis -3 ƒƒ Geltungsbereiche und Begriffe ƒƒ Änderungen zur DIN 18800-7 Die DIN EN 1090-2 im Detail ƒƒ Aufbau und Inhalt ƒƒ Anforderungen

70

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 70

23.03.2012 12:14:16 Uhr


SEMINARE

Grundlagen der Werks­eigenen Produktionskontrolle (WPK) ƒƒ Aufbau und Anwendung der WPK ƒƒ Dokumentationsaufwand ƒƒ Praxisbeispiele Zertifizierung der Werks­eigenen Produktionskontrolle (WPK) ƒƒ Ablauf der Zertifizierung ƒƒ Dokumentationsaufwand Zielgruppe Geschäftsführer, Betriebsleiter, Technische Leiter, Abteilungs­ leiter, Schweißaufsichtspersonen, Qualitätsmanagementverantwortliche von Metallbaubetrieben sowie Mitarbeitende von Ingenieur- und Planungsbüros. Abschluss Teilnahmebescheinigung. Trainer Erfahrene Fachdozenten von TÜV Rheinland mit umfassendem Praxis-Know-how. Seminar-Nr. 10500 Dortmund

02.07.2012

Nürnberg Hamburg Berlin-Spandau

28.09.2012 19.10.2012 25.10.2012

München Veranstaltung

09.11.2012 09.00–17.00 Uhr

Preis 345,– € zzgl. MwSt. Endpreis 410,55 € inkl. 19% MwSt.

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 71

71

23.03.2012 12:14:16 Uhr


SCHWEISSen

Schweißen in der TÜV Rheinland Akademie.

Das Schweißen als Hochleistungstechnologie gewinnt in Industrie und Handwerk immer mehr an Bedeutung und ist in modernen Fertigungs- und Instandhaltungsprozessen nicht mehr wegzudenken.­ Höchste qualitative Anforderungen an die Verarbeitung von Grundund Zusatzwerkstoffen bedürfen selbstverständlich auch einer gewachsenen Kompetenz der Schweißfachkräfte. In der täglichen Praxis werden bei der Herstellung geschweißter Bauteile zunehmend höhere Sicherheits- und Qualitätsstandards gefordert. Eine rasante technische­Entwicklung stellt immer höhere Forderungen an die Qualifizierung Ihrer Mitarbeiter in der Schweißtechnik.

Anerkannte Ausbildungen in ­unseren T   ÜV RheinlandSchweißkursstätten Vertrauen Sie auf unsere Erfahrungen, wenn Sie Ihr schweißtechnisches Personal ausbilden, schulen bzw. weiter qualifizieren wollen. Die Aus- und Weiterbildung von Schweißern und Schweißfachkräften erfolgt unter Anleitung bestens qualifizierter­ Dozenten und langjährig erfahrener Lehrschweißer beim

Einsatz modernster Technik und Lehrmethoden. Mit unserer fachlichen Kompetenz garantieren wir unseren Kunden eine flexible und effektive Ausbildung, Fortbildung und Qualifizierung mit höchster Qualität. Unsere Angebote ƒƒ Ausbildung von Schweiß­ werkmeistern und Schweiß­ fachmännern/-frauen nach

72

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 72

23.03.2012 12:14:17 Uhr


ƒƒ

ƒƒ ƒƒ

ƒƒ

ƒƒ

speziellen Richtlinien IIW/ TÜV in unseren zertifizierten Schweißkursstätten Offene und Inhouse-Seminare zur schweißtechnischen Entwicklung von Mitarbeitern Grundkurse und Prüfungen zum Kunststoffschweißen Ausbildung von Gas- und Lichtbogenschweißern nach dem Modularen System (TÜV) Qualifizierung von Prüf­ personal für zerstörungsfreie Prüfungen (DIN EN 473) Anforderungen und Umsetzung der DIN EN 1090 Praxisbeispiele und Tipps

Sie bilden Schweißer aus und wollen Ihre Schweißausbildungsstätte zertifizieren lassen? Wenn Sie selbst Schweißer fachund sachgerecht ausbilden wollen, die den hohen Qualitätsanforderungen des Marktes gerecht werden, dann empfehlen wir Ihnen, eine Zertifizierung Ihrer Schweißausbildungsstätte als TÜV Rheinland-autorisierte Schweißkursstätte durchführen zu lassen. Sie dokumentieren damit Ihren Kunden gegenüber eine Ausbildung auf höchstem technischen, organisatorischen und personellen Niveau.

Fordern Sie weitere Informationen an: Kostenfreie Hotlines – in Deutschland Tel. 0800 84 84 006 · Fax 0800 84 84 044 www.tuv.com/schweissen

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 73

73

23.03.2012 12:14:17 Uhr


SEMINARE

Schweißfachmann (TÜV).

Nach Richtlinie IIW Doc. IAB 004-2000/EWF-411 und TÜV-Ausbildungsrichtlinie 121. In Industrie und Handwerk hat sich das Schweißen als eine der wichtigsten Fertigungstechnologien etabliert. Für die Fertigung der meisten schweißtechnischen Produkte sind entsprechende Qualifikationen (Ausführungsklassen) der Hersteller erforderlich. Entsprechend DIN EN 1090 benötigen die kleinen und mittelständischenn Unternehmen (Schweißfachbetriebe) mit der Ausführungsklasse EXC2, unter bestimmten Voraussetzungen bereits mit EXC1 (ehemals kleiner Eignungsnachweis), einen Schweißfachmann (SFM) zur Gewährleistung der Schweißaufsicht nach DIN EN ISO 14731. Er  verantwortet vornehmlich die Qualitätssicherung aller geschweißten Produkte.

Ihr Nutzen ƒƒ Sie erhalten alle erforderlichen­ Kenntnisse, um einfache Schweißkonstruktionen und Fertigungsabläufe selbstständig vorbereiten und überwachen zu können. ƒƒ Sie sind die kompetente Person im Unternehmen für die technische und wirtschaft­ liche Betreuung der einzelnen Phasen des Produktionsdurchlaufes. ƒƒ Sie sichern dem Unternehmen­ höchste Produktqualität bei gleichzeitiger Gewährleistung eines hohen Niveaus der Arbeitssicherheit beim Schweißen. ƒƒ Sie erschließen sich neue Tätigkeitsbereiche in Industrie und Handwerk. ƒƒ Ihr Abschluss als Schweißfachmann (TÜV) genießt n ­ ationale und internationale Anerkennung.

Zielgruppe Techniker, Meister oder erfahrene Facharbeiter und Gesellen der Metall verarbeitenden Industrie / des Metall verarbeitenden Handwerks. Abschlüsse Die Prüfung wird von der unabhängigen Personenzertifizierstelle PersCert TÜV von TÜV Rheinland abgenommen. Nach bestandener Prüfung erhalten Sie Zertifikate der Personen­ zertifizierstelle, die die Qualifi­ kation als Schweißfachmann (TÜV) bzw. als Welding Specialist (TÜV) bescheinigen. Damit haben Sie die Möglichkeit, mit dem TUVdotCOM-Signet für Ihre Tätigkeit zu den unter www. tuv.com/perscert dargestellten Bedingungen zu werben.

74

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 74

23.03.2012 12:14:17 Uhr


SEMINARE

Dozenten ƒƒ Autorisierte Fachdozenten von TÜV Rheinland ƒƒ Erfahrene Fachdozenten aus Wirtschaft und technischen Studieneinrichtungen Ort / T   ermin Termine auf Anfrage

Lehrgänge Seminar-Nr. 51400 „Vorkurs Schweißfachmann (TÜV)“ Preis: 835,– € MwSt.-frei Seminar-Nr. 51200 „Schweißfachmann (TÜV)“ Preis: 3.130,– € MwSt.-frei

Orte und Ansprechpartner Bonn Udo Strehl Tel. 0228 98864-27 301

2

1

Gera Marlies Bothe Tel. 0365 73330-22

17911

Berlin-Johannisthal Matthias Offermanns Tel. 030 639585-70 Lauchhammer Bernd Voigt Tel. 03574 7819-57 Görlitz Hartmut Hoffmann Tel. 03581 361-197

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 75

75

23.03.2012 12:14:17 Uhr


seminare in der schweisstechnik

Zerstörungsfreie Prüfung – ZfP. Qualifizierung nach DIN EN 473.

ZfP – unverzichtbares Qualitätssicherungsinstrument Ihre Auftraggeber in Metallbau und Schweißtechnik erwarten im Rahmen der Fertigungsabläufe eine lückenlose Qualitätskontrolle. Mit Hilfe von zerstörungsfreien Prüfungen können Sie Fehler in Materialien, Bauteilen und Konstruktionen bereits während der Herstellung, selbstverständlich auch in der Nutzungsphase erkennen. Damit vermeiden Sie Gefahren für Menschen, Sachwerte, Umwelt – sowie Haftungsfälle und Imageverluste für Ihr Unternehmen.

Qualifikation zahlt sich aus Mit der Qualifizierung / Zertifizierung eigenen Prüfpersonals sparen Sie Zeit und Kosten; Fremdleistungen fallen weg. Ihr Prüfpersonal können Sie fach­ gerecht und kurzfristig ausbilden lassen bei Ihnen vor Ort oder im Bildungszentrum von TÜV Rheinland am Standort Cottbus, zu den Verfahren: ƒƒ Magnetpulverprüfung (MT) ƒƒ Farbeindringprüfung (PT) ƒƒ Visuelle Prüfung (VT) ƒƒ Ultraschallprüfung (UT) jeweils in Einzelkursen (Stufe 1 oder Stufe 2) oder in Kombikursen (Stufen 1 und 2).

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen: Sabine Mudraschk · Tel. 0 35 74 7819- 63 · Fax 0 35 74 7819-23 sabine.mudraschk@de.tuv.com· www.tuv.com/schweissen

76

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 76

23.03.2012 12:14:17 Uhr


1. Geltungsbereich (1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Durchführung von Bildungsmaßnahmen wie offenen, überbetrieblichen und berufsbegleitenden Seminaren, Lehrgängen und Trainings sowie Studiengängen – im Weiteren als „Bildungsmaßnahmen“ bezeichnet – der TÜV Rheinland Akademie GmbH – nachfolgend „Veranstalter“ genannt. (2) Etwaige Allgemeine Geschäfts- oder Einkaufsbedingungen des Vertragspartners werden auch dann nicht Vertragsinhalt, wenn ihnen der Veranstalter nicht nochmals ausdrücklich widerspricht. 2. Anmeldung (1) Die Anmeldung ist verbindlich, sobald sie vom Veranstalter schriftlich bestätigt wird. (2) Ein Recht auf Teilnahme an Bildungsmaßnahmen mit begrenzter Teilnehmerzahl besteht nicht. 3. Zulassungsvoraussetzungen (1) Die Bildungsmaßnahmen des Veranstalters stehen jedem Interessenten offen, der über die von den zuständigen Prüfinstitutionen für die angestrebten Abschlüsse geforderten Qualifikationen verfügt, soweit solche in der Leistungsbeschreibung der Bildungsmaßnahme gefordert werden. (2) Soweit Zulassungsvoraussetzungen bestehen, ist der Veranstalter nicht verpflichtet, aber berechtigt, zu überprüfen, ob der Teilnehmer die notwendigen Zulassungsvoraussetzungen erfüllt. Hierzu hat der Teilnehmer auf Verlangen die erforderlichen Unterlagen vorzulegen. Macht der Veranstalter von seinem Recht auf Überprüfung der Zulassungsvoraussetzungen keinen Gebrauch, so ist der Teilnehmer auch bei Nichtvorliegen der Zulassungsvoraussetzungen zur Zahlung der Lehrgangsgebühren verpflichtet. 4. Durchführung (1) Die Bildungsmaßnahme wird entsprechend dem ver­ öffentlichten Programminhalt, den geltenden gesetzlichen Bestimmungen und den anerkannten Regeln der Technik durchgeführt. (2) Der Veranstalter behält sich den Wechsel von Refe­ renten und/oder eine Verlegung bzw. Änderung im Programmablauf vor, sofern diese das Veranstaltungsziel nicht grundlegend verändern. Ein Anspruch auf Veranstaltungsdurchführung durch einen bestimmten Referenten bzw. an einem bestimmten Veranstaltungsort besteht nicht. (3) Inhaltliche Änderungen, durch die das Lehrgangsziel verändert wird, sind zulässig, wenn sie mit Zustimmung oder auf Verlangen der Stellen erfolgen, die für die Anerkennung der angestrebten Abschlüsse zuständig sind. 5. Pflichten des Teilnehmers Der Teilnehmer verpflichtet sich, die am Unterrichtsort geltende Hausordnung zu beachten, Anweisungen der Lehr- bzw. Ausbildungskräfte sowie der Beauftragten des Veranstalters und seiner Erfüllungsgehilfen Folge zu leisten, regelmäßig an den Präsenzveranstaltungen der vertragsgegenständlichen Bildungsmaßnahme teilzunehmen sowie alles zu unterlassen, was der ordnungsgemäßen Durchführung der Bildungsmaßnahme entgegenstehen könnte. 6. Urheberrechte Die dem Teilnehmer ausgehändigten Unterlagen, Software und andere für Lehrgangszwecke überlassenen Medien sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung, Weitergabe oder anderweitige Nutzung der ausgehändigten Materialien – auch auszugsweise – ist nur nach ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung des Veranstalters gestattet. 7. Rücktritt/Kündigung/Stornokosten (1) Bei Bildungsmaßnahmen mit einer Laufzeit der Bildungs­maßnahme von bis zu 12 Monaten endet der Vertrag automatisch mit dem Ende der Bildungsmaßnahme. Eine vorzeitige ordentliche Kündigung ist nicht möglich. (2) Bildungsmaßnahmen mit einer Laufzeit von mehr als 12 Monaten haben eine Mindestlaufzeit von 12 Monaten und können ohne Angabe von Gründen mit einer Frist von 3 Monaten zum Monatsende gekündigt werden, jedoch frühestens zum Ablauf der Mindestlaufzeit. Die Mindestlaufzeit beginnt mit dem tatsächlichen Anfang der Bildungsmaßnahme, unabhängig von dem Zeitpunkt des Vertragsschlusses. (3) Für Bildungsmaßnahmen bis zu einer Dauer von 6 Monaten gilt, dass bei Abmeldungen, die später als 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn beim Veranstalter eingehen, 50  % der Teilnahmegebühr als Stornokosten fällig werden. Bei Abmeldungen, die später als 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn beim Veranstalter eingehen, bei Fernbleiben von der Veranstaltung oder bei Abbruch der Teilnahme ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten. Die Benennung eines Ersatzteilnehmers ist möglich, soweit die Bildungsmaßnahme noch nicht begonnen wurde und der Teilnehmer die Zulassungsvoraussetzungen erfüllt. Eventuelle Widerrufsrechte des Teilnehmers haben Vorrang. (4) Für Bildungsmaßnahmen mit einer Dauer von über 6 Monaten gilt, dass bei Abmeldungen, die später als 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn beim Veranstalter eingehen, 15  % der Teilnahmegebühr als Stornokosten fällig werden. Die Benennung eines Ersatzteilnehmers ist möglich, soweit die

Bildungsmaßnahme noch nicht begonnen wurde und der Teilnehmer die Zulassungsvoraussetzungen erfüllt. Eventuelle Widerrufsrechte des Teilnehmers haben Vorrang. (5) Bildungsmaßnahmen, die als Studiengang durchgeführt werden, haben eine vertragliche Mindestlaufzeit von 1 Semester und können ohne Angabe von Gründen mit einer Frist von 2 Wochen zum Semesterende gekündigt werden. Wird das Kündigungsrecht nicht fristgemäß in Anspruch genommen, verlängert sich die Vertragslaufzeit jeweils um ein weiteres Semester. Bei Kündigungen, die später als zwei Wochen vor Semesterbeginn beim Veranstalter eingehen, werden Stornokosten in Höhe von € 500,– fällig. Bei Kündigungen, die nach Semesterbeginn eingehen, ist die volle Semesterstudiengebühr zu entrichten. (6) Dem Teilnehmer steht der Nachweis offen, dass dem Veranstalter aus der Abmeldung kein oder nur ein geringer Schaden entstanden ist. (7) Das gesetzliche Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. (8) Als wichtiger Grund zur fristlosen Kündigung durch den Veranstalter gelten insbesondere – aber nicht ausschließlich – die anhaltende oder schwerwiegende Störung der Bildungsmaßnahme durch den Teilnehmer, sein wiederholtes unentschuldigtes Fernbleiben von der Bildungsmaßnahme, Zahlungsverzug mit mehr als 2 Raten oder wiederholter Zahlungsverzug trotz zweimaliger schriftlicher Mahnung sowie Entzug oder Widerruf abgetretener Leistungen durch andere Kostenträger. (9) Jede Kündigung hat schriftlich, im Falle der außer­ ordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund unter Angabe des Kündigungsgrundes, zu erfolgen. Das Fernbleiben vom Unterricht gilt in keinem Falle als Kündigung. (10) Die Kündigung des Teilnehmers hat gegenüber dem Organisationsbereich des Veranstalters zu erfolgen, der die Anmeldung des Teilnehmers bestätigt hat. Bedienstete des Veranstalters, insbesondere Lehrkräfte, sind zur Entgegennahme von Kündigungen nicht befugt. (11) Im Falle der ordentlichen Kündigung ist der Teilnehmer zur anteiligen Zahlung der Lehrgangsgebühren, die bis zum Ende der jeweiligen Kündigungsfrist berechnet werden, verpflichtet. 8. Zahlungsbedingungen/Vergütung (1) Die Teilnahmegebühr wird mit Erhalt der Rechnung ohne jeden Abzug fällig. Die Zahlung erfolgt unter Angabe der Rechnungsnummer und der Kundennummer auf das in der Rechnung genannte Konto des Veranstalters. (2) Im Falle des Verzugs sind rückständige Rechnungs­ beträge mit 4 %-Punkten über dem Basiszinssatz nach § 247 BGB zu verzinsen. (3) Der Teilnehmer kann nur mit rechtskräftig festgestellten oder vom Veranstalter unbestrittenen Ansprüchen aufrechnen. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechtes ist der Teilnehmer nur insoweit befugt, als sein Anspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht. (4) Im Falle des Verzugs des Vertragspartners kann der Veranstalter für jede Mahnung eine Bearbeitungsgebühr von € 10,– erheben. Dem Vertragspartner bleibt bezüglich der Bearbeitungsgebühr der Nachweis unbenommen, ein Schaden sei nicht entstanden oder wesentlich niedriger, als der pauschalierte Schadensersatzanspruch des Veranstalters. 9. Ratenzahlung Für Bildungsmaßnahmen mit einer Dauer von mehr als 6 Monaten kann durch gesonderte Vereinbarung Ratenzahlung vereinbart werden. 10. Terminabsage durch den Veranstalter Der Veranstalter behält sich vor, wegen mangelnder Teilnehmerzahlen oder der Erkrankung von Lehrkräften sowie sonstiger Störungen im Geschäftsbetrieb, die von ihm nicht zu vertreten sind, angekündigte oder begonnene Bildungsmaßnahmen abzusagen. Bereits bezahlte Teilnahmegebühren werden in diesem Falle erstattet. 11. Erfüllungsort/Gerichtsstand Erfüllungsort ist der dem Teilnehmer schriftlich mitgeteilte Veranstaltungsort. Der Gerichtsstand für alle aus der Buchung entstehenden Rechtsstreitigkeiten gegenüber Kaufleuten und juristischen Personen des öffentlichen Rechts bzw. öffentlich-rechtlichen Sondervermögens ist Köln. 12. Datenschutz (1) Im Hinblick auf die Bestimmungen des Bundesdaten­ schutzgesetzes weisen wir Sie darauf hin, dass die Speicherung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten zur Vertragserfüllung erfolgt. (2) Ihre geschäftlichen Kontaktdaten werden vom Veranstalter für Marketingzwecke in der Weise genutzt, Ihnen Prospekte, Programme und Seminarinformationen des Veranstalters per Post zu übersenden. (3) Sie können der Nutzung, Verarbeitung bzw. Übermittlung Ihrer Daten zu Marketingzwecken jederzeit durch Mitteilung an den Bereich Datenschutz des Veranstalters widersprechen bzw. Ihre Einwilligung widerrufen. Nach Erhalt Ihres Widerspruchs bzw. Widerrufs wird der Veranstalter die hiervon betroffenen Daten nicht mehr zu Marketingzwecken nutzen und verarbeiten bzw. die weitere Zusendung von Werbemitteln unverzüglich einstellen.

Widerrufsbelehrung. Widerrufsrecht. Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: TÜV Rheinland Akademie GmbH, Alboinstr. 56, 12103 Berlin, Fax: 0221 806 369947, E-Mail: eWiderruf@de.tuv.com Widerrufsfolgen. Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang. Besondere Hinweise. Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben. Ende der Widerrufsbelehrung.

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 77

TÜV Rheinland Akademie GmbH, Alboinstr. 56, 12103 Berlin · Stand: 01.11.2011 / Fernabsatz

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB). für seminare, lehrgänge und studiengänge.

77

23.03.2012 12:14:17 Uhr


ANMELDUNG. PER FAX an 0800

84 84 044.

Hiermit melde ich mich zu folgendem(n) Seminar(en) an: Seminar Seminar-Nr. Termin, Ort Seminar Seminar-Nr. Termin, Ort Erfrischungsgetränke, Mittagessen, Teil­nehmer­unterlagen inkl. Teilnehmeranschrift Firma USt-IdNr. Titel / akad. Grad Name, Vorname Geb.-Datum, Ort Abteilung / Funktion Straße PLZ, Ort Telefon/Fax E-Mail* Rechnungsanschrift

wie Teilnehmeranschrift

Firma USt-IdNr. evtl. Abteilung Straße PLZ, Ort Anmeldung als Verbraucher Unternehmer (Privatkunde) (Geschäftskunde) Für Verbraucher gilt die Widerrufsbelehrung, die Sie unter den umseitigen AGB finden. Die AGB des Veranstalters erkenne ich mit meiner Unterschrift an. * Mit Angabe der E-Mail-Adresse stimme ich zu, regelmäßig Informationen von TÜV Rheinland zu erhalten. Datum, Unterschrift 78

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 78

23.03.2012 12:14:17 Uhr


UNSERE STANDORTE

TÜV Rheinland – Immer in Ihrer Nähe. Kostenfreie Hotlines – in Deutschland Tel. 0800 84 84 006 • Fax 0800 84 84 044 Aachen Tel. 0241 91288-21

Frankfurt/Oder Tel. 0335 521157-52

Leipzig Tel. 0341 90040-80

Berlin-Spandau Tel. 030 7562-2174

Gelsenkirchen Tel. 0231 97615-314

Magdeburg Tel. 0391 81863-71

Berlin-Marzahn Tel. 030 934418-43

Gera Tel. 0365 73330-40

München Tel. 089 374281-75

Berlin-Johannisthal Tel. 030 639585-0

Görlitz Tel. 03581 361-344

Neubrandenburg Tel. 0395 42551-0

Bonn Tel. 0228 98864-40

Halle Tel. 0345 56658-12

Neuwied Tel. 02631 9647-25

Bornheim Tel. 02222 9669-19

Hamburg Tel. 040 3787904-150

Nürnberg Tel. 0911 655-4961

Chemnitz Tel. 0371 86617-08

Hannover Tel. 0511 820776-29

Potsdam Tel. 0331 5680-300

Cottbus Tel. 0355 35737-37

Hohen Neuendorf Tel. 03303 5372-48

Riesa Tel. 03525 6579-13

Dortmund Tel. 0231 97615-314

Kaiserslautern Tel. 0631 3545-159

Rostock Tel. 0381 778937-0

Dresden Tel. 0351 21859-16

Koblenz Tel. 0261 98451-0

Schwedt/Oder Tel. 03332 2673-50

Düsseldorf Tel. 0211 90803-25

Köln Tel. 0221 806-3000

Siegen Tel. 0271 77219-20

Erfurt Tel. 0361 541569-20

Krefeld Tel. 0211 90803-25

Stuttgart Tel. 0711 22867-134

EuroSpeedway Lausitz Tel. 03574 7819-68

Lauchhammer Tel. 03574 7819-68

Wildau Tel. 03375 217233

Frankfurt/Main Tel. 069 829700-23

Lehnitz Tel. 03301 20610-12

servicecenter@de.tuv.com

M2.2012_13_02_12_13_31.indb 79

79

23.03.2012 12:14:17 Uhr


M2.2012_13_02_12_13_31.indb 80

DK 09-2/12L ® TÜV, TUEV und TUV sind eingetragene Marken. Eine Nutzung und Verwendung bedarf der vorherigen Zustimmung.

TÜV Rheinland Akademie GmbH Am Grauen Stein 51105 Köln Tel. 0800 84 84 006 Fax 0800 84 84 044 servicecenter@de.tuv.com www.tuv.com/seminare-qm

23.03.2012 12:14:18 Uhr


Seminare QM 2/2012