Page 1

apply.ING. 2013/2014. Richtig bewerben. Das Bewerbungsmagazin für Technikerinnen & Techniker.

Corporate Social Responsibility Motor für Wachstum, Innovation und wirtschaftliche Stabilität?! Arbeitsmarkt

Schöne neue Arbeitswelt – quo vadis? Seite 14

Richtig bewerben

Social Media Recruiting Seite 24

Bewerbung

Das kleine ABC der Bewerbung Seite 41

www.tucareer.com


INNOVATION IS CALLING! Join Infineon Austria Für Visionäre (w/m) mit naturwissenschaftlichtechnischen Ausbildungsund Studienrichtungen

Innovative Halbleiterlösungen für mehr Energieeffizienz, Mobilität und Sicherheit. Wollen Sie die Herausforderungen der modernen Gesellschaft meistern und zu mehr Nachhaltigkeit beitragen? Dann starten Sie bei Infineon! Unser internationales Team mit ca. 26.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verbessert die Energieeffizienz, ermöglicht neue Mobilitätskonzepte und sorgt für Sicherheit in digitalen Welten. Mit innovativen Halbleiter- und Systemlösungen, die uns in eine bessere, nachhaltige Zukunft steuern. Was es dafür braucht? Große Leidenschaft. Tolle Ideen. Erstklassiges Können. Sie.

NEUGIERIG AUF DIE HIGHTECH-SPITZE? Wenn Sie in einem internationalen und dynamischen Team mitarbeiten und am Puls der Technik Innovationen entwickeln und vorantreiben wollen, dann sind Sie bei uns genau richtig! Wir setzen auf Ihre Fähigkeiten und Talente und darauf, dass Sie Ihren Blickwinkel verändern. Ob als Praktikant/in, Diplomand/in oder Absolvent/in – in unseren internationalen Teams lernen Sie, Antworten für die Halbleitertechnologie von übermorgen zu finden. WIR BIETEN IHNEN einen Mix aus herausfordernden Aufgaben, einem spannenden Umfeld, vielfältigen Karrierewegen, flexiblen Arbeitszeitmodellen und einer attraktiven Entlohnung in einem international erfolgreichen Unternehmen. LERNEN SIE UNS KENNEN! Bewerben Sie sich am besten noch heute online für eine interessante Stelle in Villach, Graz, Klagenfurt oder Linz. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! www.infineon-jobs.com/students – offene Stellen für Schüler/innen und Student/innen www.infineon.com/austria – offene Stellen für Absolvent/innen und Erfahrungsträger/innen aus der (Halbleiter-)Industrie Infineon Technologies Austria AG Human Resources • Siemensstraße 2 • 9500 Villach E-Mail: Recruiting.Austria@infineon.com Tel.: +43 (0) 676 8205 4444

www.infineon.com/austria


Editorial Liebe Leserin, lieber Leser! Wenn man derzeit über die Grenzen in Länder wie Italien, Spanien oder Portugal schaut, stellt man fest, dass der Arbeitsmarkt dort für junge Menschen, alles andere als rosig ist. Die Jugendarbeitslosigkeit liegt zwischen 40 und 60 % (in Österreich sind es im Vergleich dazu 8,7 %) und betrifft auch sehr gut ausgebildete und qualifizierte Jugendliche. In Österreich sind Absolvent/inn/en technischer und naturwissenschaftlicher Studienrichtungen nach wie vor stark nachgefragt, ja das Angebot an offenen Stellen übersteigt in manchen Bereichen sogar die verfügbaren Arbeitskräfte. Es ist zu erwarten, dass Unternehmen daher zunehmend Ihren Bedarf auch auf internationaler Ebene decken werden (müssen).

Inhaltsverzeichnis

Trotzdem oder vielleicht gerade deswegen ist es empfehlenswert, sich inten-

Corporate Social Responsibility

siv auf den Berufseinstieg vorzubereiten. Das TU Career Center begleitet Sie

Seite 6

dabei professionell, persönlich und individuell. Als ersten Schritt finden Sie auf den folgenden Seiten wertvolle Tipps für die Planung Ihrer Karriere, die Vorbe-

Arbeitsmarkt

reitung Ihres Bewerbungsprozesses, sowie interessante Informationen über

Seite 14

Tendenzen am Arbeitsmarkt.

Karriereplanung Unser Anliegen ist es nicht nur, Sie optimal auf die Bewerbungsphase vorzu-

Seite 20

bereiten, sondern Sie auch in Ihrer persönlichen Entwicklung zu fördern. Wir haben uns heuer für das Schwerpunktthema „Corporate Social Responsibili-

Richtig bewerben

ty“ entschieden, weil wir überzeugt sind, dass gerade Sie es sind, die die Zu-

Seite 24

kunft aktiv mitgestalten werden und es wichtig ist, auch über den sprichwörtlichen Tellerrand zu blicken. CSR wird in den Unternehmen zunehmend ein

Bewerbungsunterlagen

wichtiges Thema. Wie engagiert sich ein Unternehmen damit auseinander-

Seite 28

setzt, spielt auch immer öfter eine große Rolle bei der Wahl des Arbeitgebers.

Bewerbungsgespräch & AC Ich wünsche Ihnen, dass Sie den Job finden, der Sie erfüllt, in dem Sie Ihr Po-

Seite 41

tential voll entfalten können und ein Unternehmen, das seine Verantwortung in ökonomischer, ökologischer und sozialer Hinsicht ernst nimmt.

Gehalt Seite 47

Alles Gute,

Career Events Seite 50

Gastkommentare Ihre Helene Czanba

Seite 54

Geschäftsführerin TU Career Center Impressum: apply.ING. 2013/14 – Richtig bewerben. Das Bewerbungsmagazin für Technikerinnen und Techniker Herausgeber, Medieninhaber und Redaktion: TU Career Center GmbH, www.tucareer.com Autor/inn/en: Karin Bauer, Christina Weidinger, Mag. Helene Czanba, Dr. Sabine Seidler, Mag. Daniela Haiden-Schroll, Mag. Birgit Hauck, Mag. Claudia Kitzmüller, Claudia Szauter, BA, Kerstin Semmelmeyer, BSc, Mag. Stefan Binder, Karin Wittmann Grafik & Layout: Andares Werbeagentur OG, www.andares.at Druck: Ferdinand Berger & Söhne GmbH, www.berger.at / Auflage: 15.000 Stück

apply.ING. 2013/2014

Vorwort

3


Vorwort

Dr. Sabine Seidler, Rektorin der TU Wien

Liebe Leserin, lieber Leser! Die Europäische Union hat die soziale Verant-

pflichtung lässt sich im TU-Mission Statement

Komponente fließt in verschiedenen Ebenen

wortung von Unternehmen zu ihrem Anliegen

„Technik für Menschen“ nachvollziehen. Es geht

in den TU-Alltag ein. Vom gelebten Umgang

gemacht und im Grünbuch „Europäische Rah-

um echtes Engagement und das Bestreben ge-

und gebotenen Fördermaßnahmen für Stu-

menbedingungen für die soziale Verantwor-

sellschaftlich relevante Beiträge zu leisten, fern-

dierende und Mitarbeiter/innen bis zur wis-

tung der Unternehmen“ festgehalten. Hin-

ab von Greenwashing und Alibi-Aktionen.

senschaftlichen Auseinandersetzung im Studien- und Forschungsbetrieb.

tergedanke hierfür war die Verwirklichung des Lissabon-Ziels, die EU zum „wettbewerbsfä-

Als Forschungsuniversität mit hohem Inno-

higsten und dynamischsten wissensbasierten

vationspotential leistet die TU Wien perma-

Die universitären Kernaufgaben Forschung

Wirtschaftsraum der Welt zu machen – einem

nent ihren Beitrag zum Fortschritt. Diesen

und Lehre sind keine isolierten Bereiche. Die

Wirtschaftsraum, der fähig ist, ein dauer-

unter Einhaltung aller CSR-Überlegungen

Interdependenzen

haftes Wirtschaftswachstum mit mehr und

verantwortungsvoll voranzutreiben, ist keine

technischer und ökonomischer Systeme neh-

besseren Arbeitsplätzen und einen größeren

reine Managementaufgabe, sondern muss Be-

men immer mehr zu. Diese Zusammenhänge

sozialen Zusammenhalt zu erzielen“.

standteil der Corporate Identity sein.

richtig zu analysieren und zu interpretieren

Neben dem nachgewiesenen volkswirtschaft-

um nachhaltige Entscheidungsgrundlagen zu

Auch die TU Wien stellt sich dieser Heraus-

lichen Beitrag den Techniker/innen leisten,

erlangen, ist die Herausforderung.

forderung. Corporate Social Responsibility ist

liefert unsere Forschung auch die Basis für

im Wesentlichen die freiwillige Verpflichtung

ökologische Entlastungen und Verbesserun-

CSR als reines Konzept ist wirkungslos, CSR

gesellschaftliche Verantwortung zu überneh-

gen, die wir in unseren Bauvorhaben, z.B. dem

muss gelebt werden. In diesem Sinne werden

men - und zwar im sozialen, ökologischen und

entstehenden Energie-Plus-Haus am Getrei-

wir uns weiter dafür einsetzen, dem Claim

ökonomischen Bereich. Diese grundlegende Ver-

demarkt, auch aktiv umsetzen. Die soziale

„Technik für Menschen“ gerecht zu werden.

verschiedener

sozialer,

© buchachon - Fotolia.com

4

Vorwort

apply.ING. 2013/2014


Nachhaltigkeit – warum ich? Karin Bauer, DER STANDARD

5:15 Uhr, Alte Donau, Wien-Donaustadt. Der Hund ist superhappy: Wiesenflecken und Stege voller halber Pizzen, angebrochener Kekspackungen, halber Ripperlreihen in Alu. Paradiesisch, denkt sich die Gute wohl und weiß gar nicht, wo sie zuerst hin ziehen soll. Die halb ausgetrunkenen Bierdosen, Alkopops und Riesenplastikflaschen mit Süßsäften sind dem Hund minder interessant, liegen gelassene Badetücher, -hosen und -schlapfen ebenso. Insgesamt aber wie jeden Morgen nach einem Badetag an der Alten Donau: ein perfekter Hundemorgen. Schlaraffenland. Maximal die Krähen stören und sehen den Hund aufgeregt als Konkurrenz beim Schlemmen. Das geht so bis 6.00 Uhr, dann kommen die

dass es nicht zukunftsfähig sein kann, das

Extra-Müllwägen und klauben auf. Tonnen-

Ökosystem zu zerstören, auf Müllbergen unter

weise. Meine Stimmung ist jener des Hundes

Dunstglocken zu leben und nahezu die Hälfte

diametral entgegengesetzt. Ich halte den An-

der Menschen ohne angemessene Lebens-

blick schlecht aus. Mir tut die Achtlosigkeit

und Bildungsmöglichkeit zu belassen. Dass es

weh. Schlecht geschlafen? Emotional unaus-

nicht nachhaltig richtig sein kann, Produktion

gelastet? Bloß Befindlichkeitsstörungen einer

zu exportieren, um (westliche) Märkte mit bil-

mittelalterlichen Journalistin, Spaßverderbe-

ligeren Produkten zu fluten und im Headquar-

rin, Verzichtsprophetin, die glaubt, dass eine

ter Umweltbilanzen testiert zu kriegen. Dass

halbe Pizza von den Stegplanken in Wien-Do-

Nachhaltigkeit erst dann wirkungsvoll sein

naustadt etwas mit Verteilungsgerechtigkeit

kann, wenn alle davon profitieren dürfen. Es

und Nachhaltigkeit zu tun hat? Und radikale

sich nicht nur um erhoffte Wettbewerbsvor-

Moral die Welt verändert?

teile europäischer Unternehmen handelt, wie

Karin Bauer ist seit 1989 bei der Tageszeitung „DER STANDARD“ in der Wirtschaftsredaktion als Journalistin tätig – seit 2005 leitet sie die Karrierenredaktion. Weiters war sie TV-Börsenkorrespondentin für den deutschen Wirtschaftssender n-tv. Studium der Publizistik und Kommunikationswissenschaft; Buchautorin und Moderatorin. Fotograf Christian Fischer

die (wohl verdienten) Ambitionen der politiIch glaube nicht an simple Lösungen in einer

schen Vertretung in Europa sagen.

interdependenten Welt, deren Dynamiken weitgehend außer Kontrolle geraten sind und Wir-

Und ja, so habe ich doch das Gefühl, dass

kungszusammenhänge sich kaum berechnen

diese weg-geworfene halbe Pizza auf Kosten

lassen. Aber ich erwarte (wie viele), dass wir vor

zweier anderer Menschen hier in der Wiese im

sehr, sehr großen Veränderungen stehen. Ent-

Sonnenaufgang liegt. Und durchaus dazu her-

weder gestalteten oder erzwungenen Verände-

halten darf, Asymmetrien zu symbolisieren.

rungen. Wir leben hier noch relativ unberührt da-

Auch wenn gerade diese Pizza möglicherweise

von und können im TV zusehen. Und diskutieren.

sogar aus nachhaltiger Verpackung kommt. Es ist halt alles sehr komplex. Fraktal lässt sich

Im Wust all der Prophezeiungen, Berechnun-

dem schwer näher kommen. Wie kann ich es

gen und Studien geht es mir so wie vermutlich

da verstehen? Kleiner Abwertungsaufsatz ge-

vielen interessierten Laien: Ich weiß nicht, wie

gen die „Wegschmeißer“ und „Überkonsumie-

viele Milliarden Menschen die Erde wie ernäh-

rer“? Doof, weil schließlich reden wir von Jobs

ren kann. Ich weiß nicht genau, welche Statis-

in einer Welt quantitativer Wachstumsimpe-

tiken die richtigen sind, wenn die Endlichkeit

rative, jetzt endlich, wo das Euroland aus der

der Ressourcen hochgerechnet wird. Ich lese

Rezession wankt? Vielleicht auch. Da verteidi-

Klimastudien und sehe Erwärmungskurven

ge ich mich gar nicht.

und kann nicht abschätzen, was was dazu

Mein Punkt ist aber eher meine Überzeugung,

beiträgt. Mein Hausverstand sagt mir aber,

dass radikale Moral doch die Welt rettet. Wenn

6

Corporate Social Responsibility

apply.ING. 2013/2014


bei der Gala-Veranstaltung gut zum Essen

tung und zerstörerischer Konsum nicht mehr

passt. Wenn sie nicht nur Zusatzgeschäft für

abstrakte Themen bleiben, sondern angekom-

Wirtschaftsprüfer ist und nicht nur jene, die es

men sind. Auch wenn 400.000 Menschen in

sich leisten können, in designte Passivhäuser

Österreich armutsgefährdet sind respektive in

setzt, in denen kommunale Köstlichkeiten der

Armut leben, sind die multiplen Krisen über-

Saison verzehrt werden.

wiegend noch abstrakt. Zeitungsschlagzeilen.

Sondern wenn begonnen wird, Wirtschaft,

Das Spürbarwerden passiert aber auch schon,

Gesellschaft, Umwelt wirklich neu zu denken.

dafür ist auch eine Sprache, „Wording“ heißt

Dass das grauslich und grau sein muss und

es gerne im Business, gefunden: share, Co.

mit der Drohung von „radikalem Verzicht“

Share Economy, Co-Creation. Teilen, Wieder-

einhergehen muss, stimmt da sicher genauso

verwenden, Recyceln, zum besseren Ganzen

wenig wie die berühmten Sätze Arnie Schwar-

gemeinsam beitragen. Natürlich ist das größte

zeneggers aus seinem SUV heraus, der immer

Schlagwort Nachhaltigkeit. Aber nicht nur als

proklamiert, dass Jacuzzi und Geländewagen

solches - wenn sie sich nicht darin erschöpft,

für jeden auch nachhaltig möglich seien – üb-

was nur der Firma und ihrem Image nützt oder

rigens: „I am a happy camper.“

© momius - Fotolia.com

die Endlichkeit der Ressourcen, wenn Ausbeu-

Es sind immer wieder die Fragen nach den Handlungsspielräumen, die uns als Einzelne mit dem Thema der Nachhaltigkeit – und im besten Sinn heißt sie für mich Zukunftsfähigkeit, ist also perspektivisch – verbinden, betreffen. Als privilegiertes Mitglied des Systems (inklusive Arbeitsplatz und bester Grundversorgung) kann ich wählen. Was ich teilen will. Was ich kaufen will. Welche Haltungen ich in meinen vielen Rollen als Radfahrerin, Autofahrerin, Mutter, Journalistin, Hundebesitzerin, Vegetarierin, einnehmen und mit anderen teilen möchte. Wem ich helfen will. Wo ich wegschauen will. Ich kann wählen, was ich von Unternehmen verlange – hier droht mir keine Gefahr für Leib & Leben, wenn ich kritikfähig bin, extensive Unmoral und Bereicherung nicht schweigend hinnehme. Wenn ich versuche, mir in meinem erweiterten Mikrokosmos permanent Fragen zu Lebensstil und Glückserwartung zu stellen. (Dass alle Studien zu Glück ausnahmslos ergeben, dass ab einem gewissen Wohlstands- und Einkommensniveau nicht mehr Glück durch mehr Kon-

apply.ING. 2013/2014

© lassedesignen - Fotolia.com

sum und Geld entsteht, ist ja bekannt, sei hier nur eine Randnotiz.)

Corporate Social Responsibility

7


und in wissenschaftlichen Arbeiten im Bogen aufgespannt. Ja, selbst die Hochschulen als eigentlicher Hort gesellschaftlicher Reflexion schreiben erst sehr langsam und bedächtig ihre Curricula in Sachen Nachhaltigkeit um und viel zu viele Absolventinnen und Absolventen verlassen ihre Unis ohne fundiertes Nachhaltigkeitswissen. In den Schulen ist Nachhaltigkeit weitestgehend unbesetzt. Ja, die Politik hat sich den Finanzmärkten unterworfen und diese diktieren über weite Strecken, was nachhaltig sei in der Wirtschaft. Die Systeme sind mächtig und wir wissentlich und unwissentlich Teil davon. Aber die Gegenkräfte sind auch da. Im Unternehmertum, in Innovationen, lokalen Initiativen, globalen Shitstorms – die zwar kurzlebig sind, aber in ihrer Häufigkeit zunehmen und als Ein- respektive Widerspruch wachsen. © vladgrin - Fotolia.com

Vor allem ökologische, aber auch soziale Debatten sind oft von großem Pessimismus geprägt. Das könnte auch daran liegen, dass Entwicklungen zu linear extrapoliert werden. Dass Innovationen, die vom Himmel fallen, da keine Ich kann, ich soll und darf bewusst hinschau-

bedarf eines tiefen Gefühls der Solidarität. Des

Variable darstellen. Es könnte aber auch an der

en auf mich in Bezug zur Welt. Ansatzpunkte

Teilen-Wollens statt des Haben-Wollens.

Bequemlichkeit von Ohnmachtsgefühlen lie-

und Initiativen Gleichgesonnener sind gar nicht

Naiv? Auch möglicherweise. Wie sollte ich

gen. Ist doch furchtbar unangenehm, so viel Ex-

mehr rar. Die heiß begehrten gut ausgebildeten

mich da verteidigen? Selbst die Mülltrennung

posure, und so viel gegen Ströme schwimmen

Jungen der Generation Y (nach 1980 geboren) le-

in Österreich macht die ganze Welt nicht bes-

ist zudem anstrengend. Dann lieber ein wenig

gen den Befragungen zufolge auch recht sensi-

ser. Zu tun gibt es auch hier genug – ich denke

Ablenkung – Dan Brown bietet sich derzeit noch

bel Wert darauf, wie sich die Unternehmen, die

jetzt gar nicht zuerst an die täglich verflamm-

an mit seinem „Inferno“, bestsellerische Exege-

sie als Target für ihre Arbeit wählen, aufgestellt

ten Backwaren … (nur ein bisschen…)

se zu Moral, Ethik und Überbevölkerung. Man

sind in Sachen Corporate Social Responsibility.

Ja, sogar wir haben hier nicht einmal einen

kann abstrakt im Thrill bleiben. Obwohl, Dan

Tricksen geht da kaum mehr. Glaubwürdigkeit

nationalen Aktionsplan, also Rahmenbedin-

Brown erschnüffelt meisterlich Plots. Dass also

schlägt gutes Prospektmaterial.

gungen für die freiwillige Corporate Social Re-

eine der bestverdienenden Schreibindustrien

sponsibility (CSR), die etwa durch die öffent-

der Welt sich diesem Thema widmet, spricht

Ich bin überzeugt, dass Nachhaltigkeit so be-

lichen Ausschreibungen relativ mächtig und

für mich dafür, dass zumindest latentes Unbe-

ginnt. Nicht auf einem anderen Planeten. Son-

leicht gelenkt werden könnte. Heuer hätte er

hagen im globalen Gefüge herrscht.

dern in der Erkenntnis, dass „mehr“ nicht glück-

den Ministersegen erhalten sollen. Noch ruht

licher und besser heißen muss. Weniger aber

er als Diskussionsfragment in Schubladen.

Kümmert den Hund auch nicht. Er frisst happy

auch nicht unbedingt nachhaltiger. Es geht um

Sanktionen für Non-CSR haben wir sowieso

die Pizza, bevor ich ihn ganz wegziehen kann.

„bewusst“. Um die Erkenntnis des eigenen Bei-

nicht – außer jene des so genannten Marktes.

Hoffentlich waren die mit Gewürzen sparsam.

trags. Der lässt sich nicht delegieren. Schon gar

Ja, wir hocken auch hier in heterogenem Stück-

nicht nach „oben“, wo die dort halt endlich was

werk vom Greenwashing bis zum engagierten

Um hier abzukürzen: Welche Alternative gibt

machen sollen. Alleine, als Einzelne/r, vermag

sozialen Unternehmertum und auch heraus-

es zur Nachhaltigkeit? Welche zum Optimis-

man hier aber auch nicht viel ausrichten – es

ragenden Leistungen in zivilem Engagement

mus? Ich kann keine erkennen.

8

Corporate Social Responsibility

apply.ING. 2013/2014


Unibail-Rodamco wurde 1968 gegründet und ist Europas führendes börsennotiertes Immobilienunternehmen mit einem Portfolio von 30,5 Mrd. € per 30. Juni 2013. Das Unternehmen führt 82 Shopping Center in zwölf Ländern Europas, 56 davon verzeichnen jährlich mehr als sechs Millionen Besucher. Mit den Einkaufszentren Shopping City Süd (rund 23,2 Millionen Besucher pro Jahr) und Donau Zentrum (rund 18 Millionen Besucher pro Jahr) ist Unibail-Rodamco einer der Marktführer in Österreich. In der angrenzenden Slowakei verzeichnet das Unternehmen rund 12,5 Millionen jährliche Besucher im Aupark in Bratislava. www.unibail-rodamco.com – A different perspective on your career

©photo – Lasse Clason / Andi Bruckner / Andreas Buchberger

Passion for excellence


Sustainable Entrepreneurship als Innovationsmotor Christina Weidinger

In den letzten Jahrzehnten sind die gesellschaftlichen und unternehmerischen Herausforderungen größer geworden, die Welt steht vor dynamischen Entwicklungssprüngen. Wir leben in einem Zeitalter des Wandels, der große Chancen aber auch Risiken mit sich bringt. Um die Probleme wie Ressourcenknappheit, Klimawandel oder Demografie zu lösen, müssen wir unser Handeln mehr denn je an ökologischer, sozialer, vor allem auch mehr ökonomischer Nachhaltigkeit ausrichten. Gerade Unternehmen – sie sind der Motor der Wirtschaft - können einen wesentlichen Beitrag leisten, um nachhaltig etwas zu verändern. Sie können Teil der Lösung und nicht Teil des Problems sein.

Christina Weidinger ist Geschäftsführerin des diabla media Verlags, u.a. Herausgeberin des Europäischen Wirtschaftsmagazins SUCCEED sowie des Magazins „UNTERNEHMER“ und einigen anderen Corporate Publishing Titeln. 2011 hat sie den Sustainable Entrepreneurship Award, den ersten internationalen Award für nachhaltiges Wirtschaften gegründet, mittlerweile einer der größten Nachhaltigkeitspreise Europas. Foto © Copyright by sea

Mittlerweile haben viele Unternehmer ver-

knüpfen und damit einen Mehrwert für Gesell-

Und Management- und Unternehmenspro-

standen, dass eindimensionales Wachstum

schaft UND Wirtschaft zu schaffen.

zesse so auszurichten, dass nachhaltige Innovationen und geschäftlicher Erfolg perfekt

alleine nicht mehr reicht, um zukünftige Krisen zu bewältigen und sich auf die nächsten

Also eine perfekte Verbindung von „Nachhal-

miteinander verbunden werden. Sustainable

Jahrzehnte abzusichern. Die Zeit ist daher reif

tigkeit“ UND wirtschaftlichem Erfolg. Das ist

Entrepreneurship ist damit keineswegs eine

für eine neue Unternehmensethik. Unter-

die Zukunft!

bloße Frage des Umweltschutzes, sondern hat viele Facetten. Ökonomie, Ökologie und

nehmen, die in diesem dynamischen Umfeld zukunftsfähig bleiben wollen, müssen ihre

So kann es gelingen, Nachhaltigkeit als Mo-

Soziales stehen gleichberechtigt Seite an

Geschäftsmodelle überdenken bzw. neue Lö-

tor für Wachstum, Gewinn und Innovation zu

Seite. Gefragt sind Durchbruchstechnologien

sungsansätze und Innovationen entwickeln.

nutzen, und wichtiger noch ein ganz neues

und Managementkonzepte, die Lösungen für

Das gelingt aber nur, wenn Nachhaltigkeit

Verständnis zur Rolle der Wirtschaft in der Ge-

vermeintliche Gegensätze generieren. Zum

richtig verstanden und eingesetzt wird. Das

sellschaft zu schaffen.

Beispiel neue Mobilitäts-, Energie, Finanzkonzepte. Das ist die Zukunft!

Thema darf nicht – wie bisher oftmals üblich sondern sollte vielmehr zum essenziellen

Nachhaltigkeit als Treiber für Wachstum und Innovation

Unternehmensgegenstand gemacht werden,

Wir brauchen mehr echtes innovatives Unter-

Sustainable Entrepreneurs Die Unternehmer der Zukunft

also tief im Kern des Unternehmens und der

nehmertum und nicht complianceorientierte

Während CSR (Corporate Social Responsibili-

Unternehmens-DNA verankert sein.

CSR-Diskussionen. Dieser dringend benötigte

ty) bisher oft nur von großen Firmen und oft

Paradigmenwechsel hält nun Einzug in die

nur als reine defensive Reaktion auf Druck der

Sustainable Entrepreneurship – Geschäftsmodell der Zukunft

Nachhaltigkeitsdebatte. Nicht umsonst hat

Stakeholder umgesetzt wurde, ist Sustainable

sich der defensiv-reaktive CSR-Ansatz immer

Entrepreneurship eine große Chance für alle

Sustainable Entrepreneurship – übersetzt

mehr in Richtung proaktiver Managementan-

Unternehmer – besonders für die Klein- und

so viel wie der unternehmerische Beitrag zu

satz entwickelt. Sustainable Entrepreneurship

Mittelbetriebe. So können Unternehmer sich

nachhaltigem Handeln – heißt das Konzept,

ist der Schlüssel zur Förderung sozialer, tech-

von der Konkurrenz absetzen, einen klaren

das genau diesem Gedanken Rechnung trägt

nischer und wirtschaftlicher Innovationen.

Wettbewerbsvorteil am Markt generieren, den

und sich derzeit zum anerkanntesten Ma-

Dieses Modell ist der treibende Gedanke hin-

wirtschaftlichen Erfolg stärken und die Inno-

nagement-Konzept der Zukunft entwickelt.

ter der Neuausrichtung ganzer Unternehmen

vationskraft wieder ankurbeln. Sustainable

Vereinfacht gesagt, geht es darum, aktuelle

bzw. Branchen. Es geht darum, das unterneh-

Entrepreneurship ist also DAS gewinnbringen-

Probleme unserer Zeit zu lösen, mit gewinn-

merische und auch kreative Potenzial sehr viel

de Geschäftsmodell der Nachhaltigkeit!

bringenden Wirtschaftsstrategien zu ver-

stärker zu nutzen.

Es ist mehr als nur eine Idee – es ist, bei ge-

– am Unternehmensrand platziert werden,

10

Corporate Social Responsibility

apply.ING. 2013/2014


nauer Betrachtung, eine Art von Lifestyle, eine

auch Nachhaltigkeit den Rang ab. Schon lange

Europas - Unternehmen immer besonders wich-

neue Lebensweise, die Nachhaltigkeit nicht

sind China und Korea nicht mehr mit Kopieren

tige Innovatoren: neue technische Lösungen,

als Verzicht, sondern als Mehrwert begreift;

und Nachmachen beschäftigt, sondern mit Ent-

neue Medikamente, neue Wege der Mobilität

Wenn nachhaltige Produkte und Innovationen

wicklung, Forschung und Innovation. Asien hat

sowie weltweite Kommunikation wurden von

sexy, cool und hip werden, kann das ein ganz

zum Beispiel längst erkannt, dass Sustainabi-

Unternehmen vorangetrieben, die nicht an die

neues Bewusstsein in der Gesellschaft und der

lity und Entrepreneurship die Motoren zu wirt-

alten Grenzen glaubten und so neue Spielräume

Wirtschaft aufbauen.

schaftlichen Wohlstand und Innovationsfähig-

für sich und die Gesellschaft geschaffen haben. Diese Innovationskraft ist auch jetzt mehr denn

ist Sustainable Entrepreneurship umso mehr der

je gefragt, um die gegenwärtigen Herausforde-

Weg, um die Krise zu überwinden und unserem

rungen zu lösen und Europa als „Innovation Lea-

Jene Unternehmen, die ihre Strategien und Ziele

Kontinent wieder jene Innovationskraft wieder-

der“ zu positionieren.

danach ausrichten, werden künftig die führen-

zugeben, über die er jahrhundertelang verfügte.

den sein. So wird es Europa und den Unterneh-

Wir müssen „Innovation Leader“ und nicht „In-

men gelingen, die Krise zu überwinden, wieder

novation Follower“ oder gar Nachzügler werden.

Nachhaltigkeit und Innovation in der Unternehmens-DNA

die Vorreiterrolle bei diesem Thema zu überneh-

Die Voraussetzungen für eine Veränderung sind

Bis es so weit ist, liegt aber noch viel Arbeit

men und zum „Innovation Leader“ zu werden.

gegeben, die Zeichen stehen im wahrsten Sin-

vor uns. Neue Ideen und Strategien ebenso

Denn realistisch betrachtet, laufen uns derzeit

ne des Wortes auf „grün“. Gerade in Zeiten des

wie neue Produkte und Dienstleistungen im

andere Nationen in punkto Innovation, aber

Wandels waren – und das zeigt die Geschichte

Bereich der Nachhaltigkeit werden benötigt.

© apops - Fotolia.com

keit sind. Für Europa und unsere Unternehmen

Vom „Innovation Follower“ zum „Innovation Leader“

apply.ING. 2013/2014

Corporate Social Responsibility

11


Und Innovation betrifft mehr als nur Produkte,

auszahlen. Daher ist Sustainable Entrepre-

sondern die gesamte Unternehmensstrategie

neurship ein individueller Prozess, der für

und alle Geschäftsprozesse. Uns Europäern

jedes Unternehmen anders gestaltet wird.

wird immer wieder vorgeworfen, in der Kon-

Immerhin sind die Herausforderungen in der

zeptionierung von innovativen Ideen führend

Chemie- oder Automobilindustrie andere als

zu sein, aber in der Umsetzung nicht konse-

etwa in der Freizeitwirtschaft oder im Dienst-

quent genug. Sustainable Entrepreneurship

leistungssektor.

schafft Abhilfe. Indem nachhaltiges Handeln und die damit verbundenen Innovationen als

Gibt es Rezepte dafür, wie sich der ökono-

Unternehmenswert verstanden und von An-

mische und soziale Wert gleichzeitig mit der

fang an in der DNA von Unternehmern ver-

Integration von Nachhaltigkeit in die Kern-

Tipp

ankert werden. So wird Nachhaltigkeit zum

prozesse eines Unternehmens steigern lässt?

Das Buch „Sustainable

Innovationsmotor. Und Innovation zur besten

Diese Frage kann leider nur jeder einzelne Un-

Entrepreneurship. Business Success

Strategie, um den angeblichen Gegensatz von

ternehmer für sich selbst beantworten. Eines

through Sustainability” ist im Sprin-

Wirtschaft und sozialen/ökologischen Her-

ist aber gewiss: Sustainable Entrepreneurship

ger Verlag erschienen und ab sofort im

ausforderungen so aufzulösen, dass alle be-

wird eine entscheidende Rolle spielen, um Ge-

Buchhandel erhältlich.

teiligten Seiten davon profitieren.

schäftserfolg und Nachhaltigkeit miteinander zu verknüpfen. Um die dringend benötigten

Titel: „Sustainable Entrepreneurship.

Sustainable Entrepreneurship als „Sweetspot“

Innovationen zum Leben zu erwecken, braucht

Business Success through

es Führungskräfte, die Zeit und Ressourcen

Sustainability“

Eine Kultur der Innovation aufzubauen, stellt

investieren in die Entwicklung neuer Manage-

für die meisten großen Unternehmen eine gro-

mentprozesse, Produkte und Dienstleistun-

Verlag: Springer Verlag

ße Herausforderung dar. Dazu ist es notwendig,

gen, die zu einer nachhaltigen Entwicklung

Preis: 87,99 EUR (Österreich)

neue Ansätze zu entwickeln, vor allem aber

unserer Gesellschaft beitragen.

Herausgeber: Franz Fischler, René Schmidpeter,

auch die individuellen Unterschiede zu verstehen und zu nutzen, um ein vertrauensvolles

Eine solche Haltung ist notwendig, um bahn-

Umfeld und „weiche“ Werte zu fördern. Sus-

brechende Technologien in den Bereichen Er-

tainable Entrepreneurship kann als ein „Sweet-

nährung, Energie, Gesundheit, Mobilität etc.

spot“ beschrieben werden, um einen Begriff

zu entwickeln. Die Perspektive ist nicht 2015

aus dem Innovationsmanagement zu verwen-

sondern 2040! Eine realistische Sicht ist ge-

den. Im „Sweetspot“ treffen wirtschaftliche

fragt und es hat wenig Sinn, zu viel in zu kur-

Interessen auf Nachhaltigkeitsbedürfnisse. So

zer Zeit zu verlangen.

Christina Weidinger

sind Unternehmen in der Lage neue Produkte, Dienstleistungen und Verfahren zu entwickeln

Eines steht jedenfalls fest: Sustainable Entre-

und neue Märkte sowie neue Geschäfts- und

preneurship kann für jeden Unternehmer zum

Managementmodelle zu forcieren.

Motor für Wachstum und Innovation werden und dazu beitragen, unsere Zukunft und die

Unterm Strich muss sich Sustainable Entre-

unserer Kinder und Enkelkinder nachhaltig zu

preneurship natürlich für die Unternehmen

verbessern. Sustainability is in our hands!

12

Corporate Social Responsibility

apply.ING. 2013/2014


Richtig, es gibt zwei Möglichkeiten, sich zu verändern.

Die besten Jobs in der Tasche:

Mit der neuen Job STANDARD App.

Für iPhone und Android-Smartphones.

JobStandard

Frau Birgit Weissgerber M.A. ist Human Capital Consultant bei Deloitte Consulting GmbH. Ob sie ihren Job im Internet oder am Samstag in der Zeitung gefunden hat, kann sie gar nicht mehr sagen. Fest steht, dass sie ihren Job aus dem STANDARD hat. Dort sind sie nämlich: Die Jobs, die einen verändern.


Schöne neue Arbeitswelt – Arbeitsmarkt, quo vadis? Mag. Birgit Hauck

Der Arbeitsmarkt der Zukunft ist geprägt von verschiedenen Trends und Entwicklungen, in deren Spannungsfeld sich die Generation Y befindet. Während die globalen Trends alle Generationen gleichermaßen betreffen, stellen die Wünsche und Vorstellungen der Absolvent/inn/en und jungen Arbeitnehmer/innen Unternehmen vor völlig neue Herausforderungen, mit denen ältere Kolleg/inn/en und Führungskräfte erst umzugehen lernen müssen. Technologischer, ökologischer und sozialer

Machtverhältnisse hängt die Macht von Staa-

über rein wissensbasierten Dienstleistungen

Wandel prägt den Beginn des 21. Jahrhunderts

ten zunehmend von ihrer Fähigkeit ab, Ar-

an Bedeutung. Während also die zunehmende

und verändert die Arbeitswelt in immer schnel-

beitsplätze und damit Wohlstand zu schaffen.

Technologisierung viele Jobs auf der mittleren

lerem Tempo. Der technologische Fortschritt

In Anbetracht dieser Entwicklungen lautet die

Qualifikationsebene bereits „verschluckt“ hat,

ist nicht nur Wegbereiter zunehmender Glo-

These von Jim Clifton, Chef des Gallup-Insti-

sind in Forschung, Produktentwicklung oder

balisierung der Arbeitsmärkte, sondern bringt

tuts, in seinem Buch „Der Kampf um die Ar-

Design vor allem menschliche Kreativität und

auch neue Möglichkeiten der Gestaltung von

beitsplätze von morgen“: „Der nächste Krieg,

Erfindergeist gefragt.

Arbeit mit sich. Normalarbeitsverhältnisse

der uns bevorsteht, ist ein globaler Kampf

Viele Wissenschaftler sehen in der Gen-, Bio-,

und konventionelle Arbeitsstrukturen werden

um gute Arbeitsplätze. Wenn es den einzel-

Nano- und Informationstechnik die Schlüssel-

zunehmend durch neue, atypische Beschäfti-

nen Ländern nicht gelingt, Arbeitsplätze zu

technologien der Zukunft. In der Informations-

gungsmodelle ersetzt. Jüngere und ältere Ar-

schaffen, brechen ihre Gesellschaftssysteme

technologie machen immer kleinere Bauweisen

beitnehmer/innen fordern (aus unterschied-

auseinander.“ Diese Analyse basiert auf einer

neue Einsatzgebiete möglich, gerade in der Au-

lichen Gründen) flexiblere Arbeitszeitmodelle.

Studie des Gallup-Instituts in 150 Ländern.

tomatisierung der Medizin, der Landwirtschaft

Der demographische Wandel birgt für Unter-

Dabei wurde untersucht, wie wichtig den Men-

und des Verkehrs. Die Frage nach „grüner“

nehmen neue Herausforderungen im Genera-

schen Sicherheit, ein gutes Gesundheitswesen

Mobilität gewinnt zunehmend an Bedeutung.

tionenmanagement. Work-Life-Balance, sinn-

oder eine intakte Umwelt sind. Am Ende stand

Das wachsende Umweltbewusstsein zwingt

stiftende Aufgaben und Spaß an der Arbeit

fest, dass überall der Wunsch nach guten Ar-

die Unternehmen zu Energieeffizienz und zur

werden in der Wissensgesellschaft zu zentra-

beitsplätzen dominiert.

Entwicklung neuer Technologien. Der US-Wissenschaftler Jeremy Rifkin postuliert gar die

len Aspekten erfüllter beruflicher Tätigkeit.

Trend 2: Tertiärisierung und technologischer Fortschritt

Notwendigkeit einer „Dritten Industriellen Re-

Der Wandel von der Produktions- zur Wis-

grünen Energien und Nachhaltigkeit, um die

Die Internationalisierung der Wirtschaft wird

sensgesellschaft wird sich weltweit weiter

wirtschaftlichen und gesellschaftlichen He-

sich weiter beschleunigen. Doch die USA werden

verstärken. Die Bedeutung des Servicesektors

rausforderungen bewältigen zu können. Ange-

zunehmend ihre Rolle als dominierende Wirt-

für Wertschöpfung und Beschäftigung wird

sichts dieser Prognosen verwundert es kaum,

schaftsmacht an Asien verlieren, das seine Wirt-

weiterhin zunehmen. Österreich ist schon

dass Expert/inn/en die besten Jobaussichten in

schaftskraft bis 2030 mehr als verdoppeln wird.

heute eine Dienstleistungsgesellschaft: Bei

Umweltberufen und den Bereichen „erneuerbare

Während die Schwellenländer Lateinamerikas

den Männern sind 57% im Dienstleistungssek-

Energien“ und „neue Technologien“ verorten.

und Afrikas langsam an Bedeutung gewinnen,

tor tätig, bei den Frauen sind es sogar 83%.

verliert Europa zunehmend an Relevanz.

Insgesamt bietet dieser Bereich rund 69% der

Trend 3: Wissen als Wettbewerbsfaktor

Die fortschreitende Globalisierung und die ver-

Erwerbstätigen Arbeit. Auf die einst so bedeu-

Die Wissensintensität in Systemen, Prozessen

stärkte Liberalisierung der Wirtschafts- und So-

tende Land- und Forstwirtschaft entfallen nur

und Strukturen wird weiter wachsen. Der Zu-

zialpolitik tragen zum Entstehen eines globalen

noch 5%, auf den produzierenden Bereich (In-

gang zu Information wird ständig größer, die

Arbeitsmarktes bei, immer mehr Jobs werden

dustrie und Gewerbe einschließlich Bauwirt-

Wahlmöglichkeiten erweitern sich und in Folge

ortsunabhängig erledigt. Im globalen Wettbe-

schaft) 26% der Erwerbstätigen.

ist eine zunehmende Differenzierung der Ar-

werb konkurrieren Menschen mittlerweile auf

Innerhalb des Dienstleistungssektors findet

beitswelt zu beobachten. Die steigende Kom-

der ganzen Welt um Jobs – und Unternehmen

ein Strukturwandel statt: Jene Dienstlei-

plexität der Anforderungen am Arbeitsmarkt

darum, die Besten von ihnen zu rekrutieren.

stungen, die in Verbindung mit der Produktion

und die wachsende Veränderungsgeschwindig-

Angesichts der veränderten internationalen

von Gütern erbracht werden, verlieren gegen-

keit erfordern von den Arbeitnehmer/inne/n

Trend 1: Internationalisierung und Globalisierung

14

Arbeitsmarkt

volution“, getragen von neuen Technologien,

apply.ING. 2013/2014


zunehmende Qualifikation und Bildung. In den

eröffnet neue Möglichkeiten in Bezug auf Ar-

Die Tendenzen auf dem Arbeitsmarkt gehen in

industrialisierten Ländern gewinnen „Infor-

beitszeitmodelle und geographisch ungebun-

Richtung Flexibilisierung und höherer Selbst-

mations- und Knowledge-Worker“ an Bedeu-

dene Arbeitseinsätze – vom Home-Office über

ständigkeit der Arbeitnehmer/innen. Auch bei

tung: Diese zeichnen sich durch ihren Umgang

die Parkbank neben der Sandkiste bis hin zur

fixen Arbeitsverhältnissen gewinnt Projektar-

mit Technologie und sozialen Netzwerken („di-

Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Kon-

beit an Bedeutung, von den unselbstständig

gital natives”), neuen Sichtweisen und neuen

tinenten und Zeitzonen. Die Grenzen zwischen

Beschäftigten wird immer stärker Eigenverant-

Arbeitsformen aus. Waren früher extreme

Freizeit und Arbeit verschwimmen zusehends

wortung und unternehmerisches Denken ein-

Spezialisierungen nicht unbedingt gewünscht,

und eröffnen ein Spannungsfeld zwischen

gefordert. Die Zahl atypischer Beschäftigungs-

so haben das Internet und die damit verbun-

Leistungsorientierung und Lebensgenuss. So

verhältnisse steigt, Brüche und Lücken im

dene Ortsunabhängigkeit zu Veränderungen

kommt der Unternehmenskultur in Zukunft

Lebenslauf werden zunehmend zur Normalität.

geführt und hochspezialisierten Fachkräften

eine noch stärkere Bedeutung zu – wichtige

Projekttätigkeit, temporäre Erwerbslosigkeit,

neue Möglichkeiten eröffnet. Die Nachfrage

Stichworte hierzu sind Vertrauensarbeitszeit,

Elternzeiten, freiwillige berufliche Auszeiten

nach kurzfristig verfügbaren Spezialisten wird

Kernarbeitszeiten ergänzt durch flexible Ar-

(Sabbaticals) und häufigere Jobwechsel sorgen

sich in allen Bereichen weiter erhöhen.

beitszeiten und die Möglichkeit einer individu-

dafür, dass sich die Erwerbsbiographien – auch

Generell ist eine Entwicklung hin zum zweige-

ellen Einteilung von Berufs- und Privatleben.

von Männern – immer diskontinuierlicher ent-

teilten Arbeitsmarkt zu beobachten, wo die hohe

Die Kehrseite der Medaille: In einer Welt, in

wickeln. Während Unternehmen vorrangig die

Nachfrage nach hoch qualifizierten Arbeitskräf-

der wir permanent von technischen Gadgets

Vorteile von Befristungen, Teilzeitjobs, Zeitar-

ten einem Überangebot an wenig qualifizierten

umgeben sind, fällt es schwer, im doppelten

beit oder freier Mitarbeit sehen, bewerten die

Arbeitskräften gegenübersteht. Durch diese

Sinne „abzuschalten“. Wenn die Arbeit keinen

Betroffenen ihre Situation äußerst differen-

Spaltung des Arbeitsmarkts werden Aus- und

konkreten Anfang und kein klares Ende mehr

ziert: So steht mangelnde Sicherheit einer hö-

Weiterbildung in Zukunft noch mehr an Bedeu-

hat, sind körperlichem und psychischem Raub-

heren persönlichen Freiheit und Selbstverant-

tung gewinnen, da jedes Talent zählt. Gleichzei-

bau Tür und Tor geöffnet – bis hin zur „Modeer-

wortung gegenüber.

tig wird der Zugang zu Bildung heiß umkämpft

scheinung“ Burn-out. Auch individuelle Isolati-

Die Entwicklung, sich die Lebensgrundlage

sein, da vor allem eine gute Ausbildung über die

on kann zum Thema werden, wenn Menschen

mit mehreren Jobs zu verdienen, macht auch

Lebenschancen entscheidet, und permanente

ohne jeglichen Kontakt zu Kolleg/inn/en von

vor Österreich nicht Halt. Viele Menschen bau-

Weiterqualifikation zu einer Art Versicherung

zuhause aus arbeiten, es in einer Familie keinen

en sich neben ihrem Hauptberuf ein zweites

gegen Arbeitslosigkeit wird. Die Kluft zwischen

gemeinsamen freien Tag mehr gibt – oder wenn

Standbein auf oder beziehen mehrere Ein-

Bildungsschichten wird noch größer werden und

für den Job im Ausland der/die Partner/in in der

kommen aus sogenannten „Mini-Jobs“. Was

die Bevölkerung in Bildungsgewinner/innen und

Heimat zurückgelassen werden muss.

die Flexibilisierung noch mit sich bringt: Die

-verlierer/innen teilen. Die Herausforderung für © Stuart Miles - Fotolia.com

Unternehmen und Politik liegt darin, auch das Bildungsniveau der „Routine Worker“ zu erhöhen und ein lernförderliches Umfeld zu schaffen.

Trend 4: Flexibilisierung und Work-Life-Balance Technologische Entwicklungen bringen mehr Mobilität und Flexibilität in die Arbeitswelt. Ein klarer Trend liegt in der Telearbeit und damit in der verstärkten Verlagerung von Arbeitsplätzen ins Web. Dank Smartphone, Laptop und mobilem Internetzugang lässt sich in vielen Branchen geographische Unabhängigkeit verwirklichen und von überall aus arbeiten. Das

apply.ING. 2013/2014

Arbeitsmarkt

15


Bindung an ein Unternehmen nimmt ab und

Generationen. Einerseits müssen Ältere von

um Jobchancen auch auf internationaler Ebe-

Jobs werden immer öfter gewechselt.

alterskritischen Tätigkeiten (z.B. Nachtarbeit,

ne wahrzunehmen. Das Ergebnis: Namhafte

regelmäßigen Überstunden oder Zeitdruck) ent-

Unternehmen buhlen um die Top-Elite der

Trend 5: Demographische Entwicklung und Generationen-Management

lastet werden, andererseits müssen ihre sozia-

Nachwuchsarbeitskräfte – und die kann sich

len und kommunikativen Potenziale eingesetzt

aussuchen, für wen sie arbeiten will.

Die meisten Industrieländer sind vom demo-

und ihre Erfahrung systematisch an die Jüngeren

graphischen Wandel betroffen. Steigende Le-

transferiert werden.

Persönlicher Optimismus und gesellschaftlicher Pessimismus

Generation Y – die „Digital Natives“ erobern den Arbeitsmarkt

Entsprechend optimistisch präsentieren sich

schaft kontinuierlich: Während der Anteil jüngerer Menschen sinkt, wächst die Zahl älterer.

Bei den Personalist/inn/en steht derzeit jedoch

Zukunft: 65% der jungen Österreicher/innen

Der Bevölkerungszuwachs in Österreich basiert

eine ganz andere Generation im Mittelpunkt

schauen persönlich optimistisch in die Zukunft,

hauptsächlich auf einem positiven Wanderungs-

der Aufmerksamkeit: die Generation Y. Damit

wie Ergebnisse einer aktuellen Studie der

saldo – ohne Zuwanderung würde die österrei-

sind all jene gemeint, die ab 1980/81 geboren

Marktforschungsinstitute Integral und T-Fac-

chische Bevölkerung stagnieren bzw. mittel- bis

wurden und mit Handy, Computer und teilweise

tory zeigen. Ganz anders werden allerdings die

langfristig schrumpfen. Diese „stille Revolution“

Internet groß geworden sind. Die „Millenials“

gesellschaftlichen Entwicklungen eingeschätzt

stellt nicht nur die Sozialsysteme vor eine Bela-

oder „Digital Natives“, wie sie auch bezeich-

– nur 23% der österreichischen Jugend sind in

stungsprobe, sondern hat auch weitreichende

net werden, sind jung, gut ausgebildet und

Bezug auf die gesellschaftliche Zukunft opti-

Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt.

vernetzt – sie chatten, schreiben ihre eigenen

mistisch. Während der persönliche Optimismus

Unternehmen werden vom demographischen

Blogs und arbeiten völlig selbstverständlich mit

quasi „Programm“ ist, spiegeln sich im gesell-

Wandel in vielfacher Weise beeinflusst und müs-

elektronischem Equipment aller Art.

schaftlichen Pessimismus die allgemeinen Kla-

sen sich auf veränderte Belegschaftsstrukturen

Die „Ypsilons“ sind oft als Einzelkinder wohl-

gen über wachsende Komplexität, wirtschaft-

einstellen – der Anteil älterer Erwerbstätiger

behütet in materiell abgesicherten Verhält-

liche Krisen, Korruption etc. wider.

wird steigen, während sich die Akquirierung jün-

nissen aufgewachsen. Ihre Eltern haben ver-

Besonders interessant sind in diesem Zusam-

gerer Mitarbeiter/innen zunehmend schwierig

sucht, ihnen nur das Allerbeste zu bieten und

menhang die milieuspezifischen Differen-

gestaltet. In Zukunft wird es notwendig sein,

mitzugeben. Daraus resultiert ein sehr ausge-

zierungen. So ergab die detaillierte Untersu-

das gesamte Erwerbspotenzial verstärkt zu nut-

prägtes Selbstwertgefühl, starker Ehrgeiz und

chung jugendlicher Lebenswelten auf Basis

zen. Das betrifft insbesondere Frauen, ältere Be-

der Wunsch nach persönlicher Erfüllung. In

der Sinus-Milieus, die Menschen aufgrund ge-

völkerungsschichten und Personen mit Migrati-

Unternehmen wollen die Arbeitnehmer/innen

meinsamer Lebensstile und Werte in Gruppen

onshintergrund. Möchte man für Fachkräfte aus

der Generation Y sich einbringen und verwirk-

fassen, dass insgesamt sechs Jugendmilieus

dem Ausland attraktiver werden, werden auch

lichen können, sie bevorzugen authentische

unterschieden werden müssen:

die Zuwanderungsgesetze zu diskutieren sein.

Kommunikation und ein offenes Gesprächskli-

Während man die „Generation 50plus“ als kauf-

ma – formelle Autoritäten werden nicht einfach

ˁˁ Dabei reagieren karriereorientierte Perfor-

kräftige Zielgruppe bereits entdeckt hat, wird

hingenommen, sondern kritisch hinterfragt.

mer (15% der Befragten) auf krisenhafte Ge-

ihr Potenzial für Unternehmen und Gesellschaft

Und nicht selten sorgt gerade dieses selbstbe-

schehnisse mit Optimismus, da sie sich gute

noch zu wenig erkannt. Die personalpolitischen

wusste und kommunikationsorientierte Ver-

Konsequenzen der demographischen Entwick-

halten bei Führungskräften aus anderen Gene-

lung und der daraus resultierende Handlungs-

rationen für Erstaunen und Irritationen.

oft aus benachteiligten sozialen Schichten

druck werden unterschätzt. Angesichts des

Doch woher kommt der Mut der jungen Ar-

stammen, sehen dagegen nur geringe Chan-

Fachkräftemangels ist Österreichs Wirtschaft

beitnehmer/innen, Freiheiten wie Home-Of-

benserwartung und niedrige Geburtenziffern verschieben die Altersstruktur unserer Gesell-

14- bis 29-Jährige in Bezug auf ihre persönliche

Chancen am Arbeitsmarkt ausrechnen. ˁˁ Die spaßorientierten Hedonisten (21%), die

cen für ihre Zukunft.

in den nächsten Jahren auf qualifizierte ältere

fice, Projektmitarbeit oder Stundenredukti-

ˁˁ Die digitalen Individualisten (18%) stürzen

Arbeitskräfte angewiesen, um wettbewerbsfä-

onen fürs Studium einzufordern, oder sich gar

sich in offensives Experimentieren und kreati-

hig zu bleiben. Gerade in der von Dienstleistung

nicht erst an eine Firma binden zu wollen? Die

ve Welterkundung und verspüren die Gewiss-

und Informationsarbeit geprägten Arbeitswelt

Antwort liegt vermutlich in den vorhandenen,

heit, aufgrund ihrer guten Ausbildung und der

von heute profitieren Unternehmen vom Wissen

beinahe unbegrenzten Möglichkeiten. Den

sozialen Kontakte ihrer Eltern schon einen gu-

und der Erfahrung älterer Arbeitnehmer/innen.

gut gebildeten jungen Erwachsenen von heu-

ten Platz in der Gesellschaft zu finden.

Die Herausforderung für Unternehmen lautet:

te steht nach Ausbildung, Auslandsaufent-

ˁˁ Die Konservativ-Bürgerlichen (17%) setzen auf

Generationen-Management – es geht also um

halten und erster Arbeitserfahrung die Welt

alte Werte wie Heimat und Familie und folgen

einen für die jeweilige Firma optimalen Mix der

offen – und die Generation Y ist mobil genug,

unverdrossen ihrem traditionellen Weg.

16

Arbeitsmarkt

apply.ING. 2013/2014


ˁˁ Die Adaptiv-Pragmatischen (18%) sind an-

eigene berufliche Zukunft machen, sind es bei

Broterwerb macht sich dann auch die „Quarter-

passungswillig, fleißig und reagieren auf

den Absolvent/inn/en technischer Studienrich-

life-Crisis“ breit.

unsichere Verhältnisse mit wenig optimis-

tungen nur 27%. In anderen europäischen Län-

Nicht unerwähnt soll bleiben, dass nicht alle

tischer Einstellung und defensivem Sicher-

dern liegen diese Werte etwa doppelt so hoch!

Jugendlichen von der Flexibilisierung am Ar-

heitsstreben.

Generell gilt: Je höher der Bildungsabschluss,

beitsmarkt gleichermaßen profitieren und ge-

ˁˁ Die Postmateriellen (10%), für die vor allem

desto kürzer dauert die Jobsuche. 46% aller Uni-

rade Personen bildungsferner Herkunft zu den

Gerechtigkeit, Selbstverwirklichung und Tole-

oder FH-Absolvent/inn/en finden innerhalb der

„Modernisierungsverlierer/inne/n“ zählen. Ju-

ranz wichtig sind, sind zwar persönlich relativ

ersten drei Monate nach dem Abschluss einen

gendarbeitslosigkeit und die damit verbundene

optimistisch, aber bezüglich der gesellschaft-

Job. Die besten Karten haben dabei Absolvent/

Ausgrenzung vom Arbeitsmarkt wiegen in der

lichen Entwicklung noch deutlich negativer

inn/en technischer Studienrichtungen – etwa

heutigen Konsumgesellschaft umso schwerer,

gestimmt als die anderen Jugendlichen.

65% finden innerhalb der ersten drei Monate

da Erwerbsarbeit geradezu Voraussetzung für

nach dem Abschluss einen Job, mehr als ein Jahr

die Partizipation an dieser Gesellschaft ist.

Auch aus Europas größter Absolvent/inn/

nach dem Abschluss suchen weniger als 4%

en-Befragung, dem „trendence Graduate Baro-

von ihnen noch immer nach Arbeit.

meter“, geht hervor, dass sich im Vergleich zu

Trotz aller Zuversicht stoßen auch die Millenials

Erwartungen der Generation Y an den Arbeitsmarkt

anderen Ländern Österreichs Absolvent/inn/

hin und wieder an ihre Grenzen: Angesichts der

Doch was erwarten die Millenials vom Arbeits-

en nur wenig Sorgen um ihre berufliche Zu-

Vielzahl an Wahlmöglichkeiten fühlt sich man-

leben? Laut aktueller „trendence“-Umfrage

kunft machen. Besonders die heimischen In-

che/r überfordert und verharrt in einer wenig

unter österreichischen Technik- und Wirt-

genieur/innen und IT-Spezialist/inn/en zeigen

zufriedenstellenden Situation – aus Angst, eine

schaftsstudierenden sind ihnen im Job inte-

sich optimistisch: Während sich von den Wirt-

falsche Entscheidung zu treffen, die den kom-

ressante Aufgaben am wichtigsten, gefolgt

schaftswissenschafter/inne/n (die in den letz-

pletten Karriereweg ruinieren könnte. In der

von persönlicher Weiterentwicklung, Aner-

ten Jahren deutlich pessimistischer geworden

Zerrissenheit zwischen Chancen und Sicherheit,

kennung, netten Kolleg/inn/en, Aufstiegs-

sind) knapp 40% der Befragten Sorgen um die

Karriere und Familie, Selbstverwirklichung und

möglichkeiten, Weiterbildung und einer aus-

ZKW Group

PerfekTe SIcHT beI nAcHT IST nIcHT nur eIne frAGe der Gene Herausforderungen für viele helle köpfe Mit intelligenten Lichtsystemen und moderner Elektronik für den Automotive-Sektor setzen wir im Premium-Segment Akzente. Das Erfolgsrezept: innovative Technik und eine engagierte, qualifizierte Belegschaft mit Freude an der Sache und dem Blick für das Wesentliche. Wer unsere Leidenschaft teilt, findet bei ZKW viele Möglichkeiten durchzustarten. Für die Bereiche Forschung und Entwicklung sowie Process Engineering suchen wir versierte Fachkräfte. TU Absolventen u.a. in den Bereichen Elektrotechnik, Maschinenbau, Physik, Mathematik bieten wir hervorragende Perspektiven zur persönlichen Entwicklung und individuelle Karriere-Chancen in Österreich und international.

ZIZALA Lichtsysteme GmbH Scheibbser Straße 17 • Postfach 9 • A-3250 Wieselburg Tel.: +43 (0) 7416/505-0 • www.zkw-group.com

apply.ING. 2013/2014

Arbeitsmarkt

17


geglichenen Work-Life-Balance. Auf ein hohes

Vereinbarkeit von Beruf und Familie nachkommt.

Kompromisse hinsichtlich Bezahlung, flexibler Ar-

Einstiegseinkommen, Status und Prestige le-

Mit starren Strukturen tun sich junge Arbeitneh-

beitszeiten und Standort des Arbeitgebers einge-

gen die österreichischen Absolvent/inn/en im

mer/innen eher schwer, strenge Hierarchien und

hen. Mehr als die Hälfte der befragten Personen

europäischen Vergleich wenig Wert.

autoritäre Führungskräfte sind nicht gefragt.

gab an, dass aktuell keine passgenaue Überein-

Vor allem wenn Kultur und Image eines Unterneh-

Führung funktioniert für die Jungen zunehmend

stimmung zwischen den persönlichen Erwar-

mens mit den eigenen Werten übereinstimmen,

nur mehr kraft Persönlichkeit, nicht kraft Po-

tungen an den Arbeitsplatz und den tatsächlich

wird das Gehalt nur zu einem Faktor von vielen.

sition. Wer junge Menschen führen will, muss

vorhandenen Angeboten im Unternehmensum-

Wer mit Image nicht punkten kann, muss mit

Vorbild sein, nachvollziehbare und rasche Ent-

feld besteht. Besonders groß war die Diskrepanz

Gehalt kompensieren: Weniger beliebte Firmen

scheidungen treffen und trotzdem bereit sein,

bei Faktoren wie Karrieremöglichkeiten oder

müssen daher tiefer in die Tasche greifen, um Ab-

diese zu diskutieren. Die Generation Y möchte ihr

Anerkennung und Wertschätzung der eigenen

solvent/inn/en anzulocken. Zu den Top Ten der at-

Arbeitsumfeld selbst gestalten, akzeptiert keine

Leistung. Die höchste Wechselbereitschaft er-

traktivsten Arbeitgeber für Techniker/innen zäh-

„historisch gewachsenen“ Lösungen und hat ei-

zeugt eine als zu gering empfundene Vergütung.

len laut „trendence“ Google, Microsoft, Siemens,

nen hohen Tatendrang, Missstände aufzuzeigen

Unternehmen sind also gefordert, ihre Verspre-

Red Bull, Apple, IBM, Bayer, Baxter, Andritz und

und zu ändern.

chen an die Bewerber/innen frühzeitig einzulösen.

Infineon. Unternehmen aus der Energiebranche

Freiheit und Unabhängigkeit sind für viele Ver-

Dabei stehen sie vor großen organisatorischen

konnten im Ranking zulegen – Verbund schaffte

treter/innen der Generation Y das Wichtigste

Herausforderungen: Es gilt flexible Arbeitszeit-

es auf Platz 14 statt 31, OMV sprang von Platz 35

– der Weg in die Selbstständigkeit ist damit oft

modelle, mobiles Arbeiten, Auszeitenregelungen

auf Platz 15. Das Thema „Sicherheit“ hat für die

alles andere als ein Schreckgespenst oder eine

und familienfreundliche Maßnahmen zu generie-

Millenials nach wie vor einen hohen Stellenwert.

Notlösung. Kein Wirtschaftsbereich ist in den

ren und umzusetzen. Der kulturelle Wandel, den

Doch im Vergleich zu früheren Generationen glau-

letzten Jahren so gewachsen wie der der Ein-Per-

diese Veränderungen in vielen Firmen mit sich

ben sie kaum mehr daran, dass ein Unternehmen

sonen-Unternehmen: In Österreich sind etwa

bringen, ist nicht zu unterschätzen. Hinzu kommt

ihnen diese Sicherheit geben kann. Zu oft haben

400.000 Menschen ihr/e eigene/r Chef/in und le-

die Notwendigkeit, auch ältere Arbeitnehmer/in-

sie miterlebt, wie Menschen aus nicht immer

ben so eine neue Form der Selbstverwirklichung,

nen länger ins Erwerbsleben einzubinden – gelun-

nachvollziehbaren Gründen von einem Tag auf

die für frühere Generationen unvorstellbar war.

genes Generationen-Management gleicht einem

den anderen ihren Job verloren haben. Sich mehre-

Ein nicht unerheblicher Faktor hierbei sind die

Spagat, der am besten mithilfe einer offenen

re Standbeine zu schaffen und sprichwörtlich „auf

technologischen Möglichkeiten, die den Einstieg

Kommunikations- und Feedbackkultur, einem

verschiedenen Hochzeiten zu tanzen“, ist daher

in die Selbstständigkeit oder den Start eines eige-

klaren Unternehmensleitbild und individuellen

für junge Menschen Selbstverständlichkeit und

nen Projekts massiv erleichtern können – mit der

Karriereplänen gelingt. All das verlangt nach Füh-

Notwendigkeit zugleich – ganz abgesehen vom

richtigen Idee kommt man rasch ins Geschäft.

rungspersönlichkeiten, die sich nicht nur durch hierarchische Strukturen definieren, sondern

Spaß-Faktor, den die Beschäftigung mit verschiedenen Themen mit sich bringt. Die Vorstellung,

Fazit und Ausblick

konsequent kreative Konzepte umsetzen und das

ein Leben lang den gleichen Beruf auszuüben, ist

Betrachtet man die aktuellen demographischen

Geschäft flexibilisieren, ohne dabei Produktivi-

für die Generation Y mehr abschreckend als wün-

Entwicklungen, so zeigt sich deutlich, welch

tätseinbußen zu riskieren. Auch der Gesetzgeber

schenswert. Viel attraktiver erscheint es da, alle

bedeutende Rolle die Generation Y am Arbeits-

wird sich intensiver mit den neuen Arbeitsformen

5-10 Jahre etwas ganz anderes zu tun. Berufliche

markt einnimmt – im Jahr 2020 wird weltweit je-

auseinandersetzen und die notwendigen Rah-

Wechsel werden in Zukunft auch verstärkt kom-

de/r zweite Erwerbstätige aus dieser Generation

menbedingungen für eine moderne Arbeitswelt

plette Branchenwechsel sein, d.h. ein 40-jähriger

kommen. Zwangsläufig damit verbunden ist die

mit all ihren Ausprägungen schaffen müssen. Auf

Ingenieur wechselt in einen Gesundheitsberuf

Frage, welche Unternehmen es schaffen werden,

die Arbeitnehmer/innen und Arbeitgeber/innen

oder eine 35-jährige Mutter macht sich mit einem

die gut ausgebildeten und ambitionierten „High

kommen jedenfalls interessante Jahre zu – es

Online-Shop für kreatives Design selbstständig.

Potentials“ zu rekrutieren und zu halten. Denn

bleibt spannend, wie sich die Arbeitswelt entwi-

gerade Letzteres ist aufgrund der gering ausge-

ckeln wird und wie wir diese neuen Herausforde-

Die „neuen“ Selbstständigen?

prägten Loyalität zum Unternehmen eine beson-

rungen meistern werden!

Die Freizeit darf trotz Arbeit nicht zu kurz kom-

ders große Herausforderung. Wie schwierig es ist,

men – die Millenials wollen keine Karriere um je-

die Erwartungen der Millenials zu erfüllen, zeigt

den Preis, die Work-Life-Balance muss stimmen.

eine Umfrage von Accenture unter 600 Verteter/

Quellen

Das eigene Familienleben ist ihnen wichtig und

inne/n der Generation Y in Deutschland, Öster-

ˁˁ www.ams.at

von der/dem Arbeitgeber/in wird erwartet, dass

reich und der Schweiz, die bereits die ersten Jahre

er/sie durch entsprechende Angebote (Home-Of-

im Job hinter sich haben. So mussten die jungen

ˁˁ www.hrweb.at ˁˁ www.diepresse.com ˁˁ www.kurier.at ˁˁ www.karriere.at

fice, individuelle Auszeiten) dem Wunsch nach

Arbeitnehmer/innen bereits beim Berufseinstieg

ˁˁ www.wko.at

18

Arbeitsmarkt

ˁˁ www.derstandard.at

ˁˁ www.statistik.at

apply.ING. 2013/2014


Erfolgswachstum.

DER KARRIERENSTANDARD

Sich stets weiter entwickeln, an neuen Aufgaben wachsen: Jeden Samstag im STANDARD.

Quellen www.ams.at, www.derstandard.at, www.diepresse.com, www. hrweb.at, www.karriere.at, www.kurier.at , www.statistik.at, www.wko.at

4 Wochen gratis lesen: derStandard.at/Abo oder 0810/20 30 40

Die Zeitung f端r Leser


Karriereplanung leicht gemacht mit dem TU Career Center Mag. Claudia Kitzmüller

Man wählt das Traumstudium, beginnt zu studieren, hat ein Berufsziel vor Augen, das man nach Studienabschluss erreichen möchte, und startet sofort nach Ende der Ausbildung im Wunschjob beim Traumunternehmen durch. Dass diese Wunschvorstellung leider oft nicht eintritt, wissen die Mitarbeiter/innen des TU Career Centers. In Einzelberatungen und Gruppentrainings unterstützen sie Studierende und Absolvent/inn/ en bei der Karriereplanung und Jobsuche. Bereits nach der Matura oder nach erfolgrei-

ˁˁ Wie sehen meine eigenen persönlichen Zie-

Studiums ein Bild darüber zu machen, welche

cher Absolvierung der Studienberechtigungs-

le aus? Welchen Lebensstil erwarte ich mir

Möglichkeiten es nach dem jeweiligen Studi-

nach meinem Studium?

um gibt. Je mehr Informationen man bereits

prüfung hat man zu entscheiden, in welche Richtung es gehen soll. Die Wahl für eine bestimmte Studienrichtung wird meist gut über-

ˁˁ Wie lassen sich meine beruflichen und privaten

während des Studiums sammelt, desto fun-

Zielvorstellungen miteinander vereinbaren?

dierter kann man die Entscheidungen zur rich-

legt und bewusst getroffen: Man hört sich im

ˁˁ Wo liegen meine Interessen?

Freundes- und Bekanntenkreis um, befragt

ˁˁ Was sind meine Stärken und wo kann ich mich

die Familie, recherchiert im Internet, holt sich

noch verbessern? Was mache ich sehr gerne

Informationen direkt von den Universitäten,

und was möchte ich lieber nicht machen?

tigen Berufswahl treffen!

Karriereplanung während der Studienzeit

Fachhochschulen oder anderen Institutionen,

ˁˁ Welche Erwartungen habe ich an meinen

Welche Möglichkeiten gibt es nun während

die Beratungen für den Studieneintritt/-be-

zukünftigen Job? (Dabei macht es Sinn, sich

des Studiums, Informationen und Erfahrun-

ginn anbieten – und inskribiert schließlich das

nicht nur Gedanken über die Tätigkeiten zu

gen zu sammeln, die später den Einstieg in die

gewünschte Studium. Das Studium beginnt

machen, die man in einer Position ausübt,

Berufswelt erleichtern?

und bevor es einem/r selbst bewusst wird, sind

sondern auch darüber, wie die Firma sein soll-

schon die ersten Semester, ja vielleicht sogar

te, in der man arbeiten möchte. Soll es ein

Eine der besten Varianten, um Einsicht in die

Jahre, vergangen. Bei den ganzen Vorlesungen,

internationales Unternehmen sein, das es mir

unterschiedlichen Berufsbilder zu erhalten und

Seminaren und Prüfungen soll man dann auch

ermöglicht, auch Auslandsreisen zu machen?

dadurch die richtigen Entscheidungen zu treffen,

noch daran denken, seine Karriere zu planen?

Oder ist es mir wichtig, in einem Unternehmen

sind praktische Erfahrungen: egal, ob man ein

tätig zu sein, in dem Mitarbeiterförderung

paar Monate in einem Praktikum oder in einem

und -entwicklung an erster Stelle stehen?)

Ferialjob tätig ist oder längerfristig als freie/r

Es macht jedenfalls Sinn, nicht nur drauflos zu studieren, sondern sich immer wieder Gedanken

Dienstnehmer/in oder Werkstudent/in arbeitet.

darüber zu machen, was man eigentlich errei-

Durch die Beantwortung dieser Fragen ist es

Es ist wichtig, auch während der Studienzeit

chen möchte. Um dies festzustellen, sollte man

möglich, sich ein klareres Bild darüber zu ver-

bereits Berufserfahrung zu sammeln! Man lernt

sich bereits im Vorfeld überlegen, wie die eige-

schaffen, was man erreichen möchte. Die Pla-

nicht nur die Aufgaben, den Verantwortungsbe-

nen Ziele und Vorstellungen aussehen und wel-

nung, wie Sie dieses Ziel erreichen, wird Ihnen

reich und die Entscheidungsbefugnisse in einer

che Erwartungen man an den künftigen Beruf

dadurch bestimmt leichter fallen!

Position kennen, sondern auch die Abläufe und

stellt. Folgende Fragen sollten im Rahmen der

internen Prozesse eines Unternehmens. Auch

persönlichen Karriereplanung behandelt werden:

Der richtige Zeitpunkt für die Karriereplanung

das im Studium angeeignete Wissen kann nun

ˁˁ Was sind meine eigenen beruflichen Ziele?

Wann sollte man nun mit der Karriereplanung

den. Durch Beobachten und eigenes Mitwirken

Möchte ich mich eher zum/zur Spezialis-

beginnen? Am besten so früh wie möglich!

kann man am besten feststellen, ob man sich

ten/in entwickeln (also Experte/in mit de-

Doch nicht jede/r weiß bereits zu Beginn des

für sich selbst einen bestimmten Beruf vorstel-

tailliertem Fachwissen in einem bestimm-

Studiums, in welchem Bereich er/sie später

len kann oder nicht. Empfehlenswert ist es, nicht

ten Bereich sein) oder gefällt es mir mehr,

tätig sein möchte.

nur einen (kurzen) Ausflug in das Berufsleben zu machen, sondern sich verschiedene Tätigkeiten

als Generalist/in tätig zu sein, und möchte

20

angewendet und in die Praxis umgesetzt wer-

ich (später) auch Führungs- bzw. Leitungs-

Um das eigene Ziel zu finden, schlägt das TU

anzusehen, also beispielsweise mehrere Berufs-

funktionen übernehmen?

Career Center vor, sich schon während des

praktika zu absolvieren. Somit kann man die

Karriereplanung

apply.ING. 2013/2014


© JiSIGN - Fotolia.com

formationen dazu finden Sie unter www.tuday.

Abschluss des Studiums vor der Frage steht:

at. Um Studierende bei der Vorbereitung auf die

„Und was mache ich jetzt?“

Messe zu unterstützen, bietet das TU Career

Nach einem breitgefächerten, technischen

Center kostenlose Vorbereitungsworkshops an.

Studium ist es nicht immer einfach, die richti-

Dabei erfahren Sie nicht nur, wie Sie sich am

ge Wahl zu treffen. Viele Jobsuchende stehen

Messetag kleiden oder gegenüber den Firmen-

vor der großen Herausforderung der Berufs-

vertreter/inne/n verhalten sollten, sondern Sie

wahl. In Beratungsgesprächen unterstützen

erhalten im Rahmen von CV-Checks auch kon-

die Mitarbeiter/innen des TU Career Centers

krete Tipps von erfahrenen Recruiter/inne/n

Studierende und Absolvent/inn/en techni-

des TU Career Centers, wie Sie bereits im Vorfeld

scher und naturwissenschaftlicher Studien-

Ihren Lebenslauf optimal gestalten können.

richtungen zum Beispiel bei folgenden Fragen:

Um als Bewerber/in aus der Masse hervorzuste-

ˁˁ Welche Möglichkeiten stehen mir nach dem

chen, ist es sinnvoll, sich nicht nur auf jene Lehr-

ˁˁ Welche Berufsbilder gibt es?

enplan vorgeschrieben sind. Besuchen Sie auch

ˁˁ Wo soll ich mit der Suche beginnen?

weitere Kurse, in denen Sie sich zusätzliche Soft unterschiedlichen Wege, die einem/r nach dem

Studium offen?

veranstaltungen zu konzentrieren, die im Studi-

Skills aneignen können –denn durch Zusatzqua-

Welche Jobplattformen sind zur Suche geeignet? ˁˁ Welche Unternehmen suchen nach Bewer-

Studium offenstehen, besser vergleichen und

lifikationen kann man sich von der Menge der

Entscheidungen sicherer treffen.

Bewerber/innen abheben und Pluspunkte bei

ber/inne/n mit meinen Qualifikationen?

der Jobsuche sammeln! Gefragte Zusatzkennt-

ˁˁ Wo kann ich meine Interessen am besten

Ein weiteres Schlagwort, um sich ins Berufsle-

nisse, die Berufseinsteiger/innen mitbringen

ben leichter einfügen zu können, ist „Networ-

sollten, sind Sprachkenntnisse und Kommuni-

king“. Durch den Besuch von Firmenveranstal-

kationskompetenz, im technischen Bereich wer-

Im Rahmen von Einzelberatungen können die

tungen und Podiumsdiskussionen kann man

den auch Projektmanagement-Skills sehr gerne

Berater/innen des TU Career Centers gezielt

bereits während des Studiums Unternehmen

gesehen. Wenn man diese Fähigkeiten auch mit

auf die individuellen Frage- und Problemstel-

kennenlernen und Kontakte knüpfen, die ei-

einem Zertifikat belegen kann, beeindruckt man

lungen der Studierenden und Absolvent/inn/

nem/r beim späteren Berufseinstieg nützlich

beim Bewerbungsverfahren noch mehr.

en eingehen.

den bietet auch das TU Career Center zahlreiche

Zusammenfassend kann man sagen, dass

Neben Einzelberatungen bietet das TU Career

Veranstaltungen an, bei denen eine ausgewählte

nicht nur das Studium zum späteren Traumjob

Center Gruppentrainings rund um das Thema

Teilnehmer/innengruppe an Workshops teilneh-

führt, sondern dass man durch Berufserfah-

„Bewerbung“ an. In diesen Workshops erfahren

men und dabei Vertreter/innen eines bestimm-

rungen, Networking, Zusatzqualifikationen

die Teilnehmer/innen beispielsweise, wie man

ten Unternehmens persönlich kennenlernen

und das Einholen von Firmeninformationen

sich am besten auf ein Vorstellungsgespräch

kann. Aktuelle Termine und nähere Informatio-

(Homepage, Internetrecherche) ein klareres

vorbereitet – oder man führt mit erfahre-

nen zu diesen Veranstaltungen finden Sie unter

Bild davon bekommt, in welcher Position bzw.

nen Trainer/inne/n aus dem Human-Resour-

events.tucareer.com.

in welchem Unternehmen man sich voraus-

ces-Umfeld Interviewsimulationen durch. Das

sichtlich später wohlfühlen wird.

gesamte Workshop-Angebot finden Sie unter

einsetzen?

sein können. Zur Unterstützung der Studieren-

Auch der Besuch von Firmenmessen stellt ei-

events.tucareer.com.

Kontakte zu knüpfen. Einmal jährlich im April

Karriereplanung am Ende des Studiums

findet im Freihaus und der Bibliothek die TU-

Wie wichtig es ist, seine berufliche Karriere zu

day - Die Jobmesse der TU Wien statt. Mehr In-

planen, zeigt sich spätestens, wenn man nach

nen einfachen Weg dar, um erste berufliche

apply.ING. 2013/2014

Karriereplanung

21


Karriereplanung nach dem Berufseinstieg

Tipp

Auch in dieser Phase des Berufslebens sollten Sie an Ihre berufliche Zu-

Empfehlungen des TU Career Centers für Ihre Karriereplanung

kunft denken und Aufstiegschancen nutzen. Aus- und Fortbildungen sowie Aufbauseminare bieten den idealen Weg zur Weiterentwicklung

Wie Sie Ihre Zukunft selbst in die Hand nehmen können, fassen

auf Ihrem Karriereweg. Für Young Professionals mit einigen Jahren Be-

die folgenden Tipps zusammen:

rufserfahrung bietet das TU Career Center Beratungen für die berufli-

ˁ Überlegen und planen Sie schon während des Studiums, in

che Weiterentwicklung an. Dabei können Themen wie das Verhalten bei Gehaltsverhandlungen, bei Mitarbeiter/innen- und Zielvereinbarungsgesprächen oder andere berufsrelevante Fragestellungen behandelt

welche Richtung Sie sich beruflich entwickeln möchten! ˁ Knüpfen Sie bereits während Ihrer Studienzeit Kontakte und

nutzen Sie diese bei der Jobsuche!

werden.

ˁ Absolvieren Sie mehrere Praktika, um Einblick in Unternehmen

Besonders interessant für die bereits Berufstätigen sind die Suchaufträ-

ˁ Besuchen Sie Firmenveranstaltungen und Jobmessen, um sich

und verschiedene Berufsbilder zu erhalten! ge für offene Positionen, die das TU Career Center laufend für namhafte Unternehmen durchführt. Nicht nur den Studierenden, sondern auch berufserfahrenen Personen steht die Möglichkeit offen, sich in der Bewer-

ein besseres Bild über den Arbeitsmarkt verschaffen zu können! ˁ Machen Sie Zusatzausbildungen und besuchen Sie Soft-Skills-

Trainings, um Ihre Persönlichkeit zu stärken!

ber/innen-Datenbank des TU Career Centers unter www.tucareer.com zu registrieren. So erhalten geeignete Kandidat/inn/en passende Stellenausschreibungen automatisch in ihr E-Mail-Postfach und können sich bei Interesse direkt an die Consultants des TU Career Centers wenden.

Karriereplanung mit dem TU Career Center Natürlich kann der Weg zum Wunschjob vielfältig gestaltet sein. Aber

Welche Kurse waren für Sie am nützlichsten? Wovon haben Sie am

warum sollten Sie sich diesen Weg nicht etwas erleichtern und sich Un-

meisten profitiert?

terstützung von professionellen Berater/inne/n aus dem HR-Umfeld

Vor allem die Trainings mit aktiven Übungen (Simulationen) wie Assessment

holen? Die Erfahrungsberichte einiger Teilnehmer/innen unserer Bera-

Center Training und Gesprächssimulation waren für mich sehr nützlich.

tungen und Trainings geben Ihnen einen kleinen Einblick in die Möglichkeiten, wie Sie das TU Career Center bei der Jobsuche und Karrierepla-

Würden Sie die Leistungen des TU Career Centers weiterempfehlen?

nung unterstützen kann.

Warum? Ich würde die Leistungen jederzeit weiterempfehlen, es gibt ein breites

Herr Dipl.-Ing. Rudolf Bauer (seit April 2013 tä-

Kursangebot und eine professionelle Betreuung.

tig bei KPMG Austria AG Wirtschaftsprüfungsund Steuerberatungsgesellschaft) berichtet

Wann und wie haben Sie begonnen, Ihre Karriere zu planen?

über seine Erfahrungen mit dem TU Career

Mein Studium der Finanz- und Versicherungsmathematik habe ich auf-

Center und wie er sich auf den Einstieg in das

grund meines Interesses für Mathematik und Finanzwirtschaft einge-

Berufsleben vorbereitet hat:

schlagen. Meine konkretere Karriereplanung hat sich dann im Laufe des Studiums vor allem durch die gesammelten Erfahrungen bei Praktika

Warum haben Sie sich an das TU Career Center gewandt?

und auch Jobmessen ergeben.

Welche Erwartungen hatten Sie? Ich habe mich an das TU Career Center gewandt, um professionelle Un-

Welche Möglichkeiten haben Sie genützt, um attraktiv für den künfti-

terstützung im Bewerbungsverfahren zu erhalten. Erhofft habe ich mir

gen Arbeitsmarkt zu sein (Zusatzausbildungen, Kurse, Weiterbildungen,

hilfreiche Tipps, um mit einer gewissen Routine in Bewerbungsinter-

Praktika, erworbene Zusatzkenntnisse, …)?

views beziehungsweise Assessment Center zu gehen.

Zahlreiche Praktika im In- und Ausland, Austauschsemester.

Welche Leistungen des TU Career Centers haben Sie in Anspruch

Was würden Sie Student/inn/en empfehlen, die gerade auf Jobsuche sind?

genommen?

Professionelle Checks der Bewerbungsunterlagen, keine Massenbewerbun-

Erstberatung, individuelle Betreuung, Assessment Center Training, Be-

gen, Trainings zu Bewerbungsinterviews und Assessment Center besuchen.

werbungsinterview-Gesprächssimulation.

Generell gut vorbereitet in Interviews gehen: Research oder Information über Kontakte zu Unternehmen einholen, Interviewpartner, Position, …

22

Karriereplanung

apply.ING. 2013/2014


Auch andere Absolventinnen und Absolventen, die die Services des TU

aktuellen Arbeitsmarkt erhalten, sondern konnte auch Ihre Bewerbungs-

Career Centers bei der Karriereplanung und Jobsuche in Anspruch ge-

unterlagen optimieren und Übung im Bewerbungsverfahren bekommen.

nommen haben, empfanden vor allem die individuell abgestimmte Be-

Durch die zahlreichen Übungen konnte sie außerdem Selbstbewusstsein

ratung und die geringe Gruppengröße in den Workshops als sehr positiv.

in der Kommunikation ihrer Wertvorstellungen gewinnen. Inzwischen hat Frau Koch ihren Wunschjob in Göteborg gefunden und empfiehlt den Student/inn/en: „Nicht gleich den erstbesten Job annehmen, nicht unter-

Herr Dr. Maximilian Ebner, Absolvent der Physik

kriegen lassen, genau recherchieren und Karrierevorstellungen planen, nur

an der Universität Wien, profitierte seiner Ein-

durchschnittliche Angebote ablehnen und … Geduld!“

schätzung nach am meisten von den Workshops „Vorbereitung zum Bewerbungsinterview“ und

Nehmen Sie Ihre Karriere selbst in die Hand!

„Assessment Center Basic Training“. Ob er die

Betrachtet man das Thema „Karriereplanung“ mit allen seinen Facetten

Leistungen des TU Career Centers weiteremp-

aus einer umfassenden Gesamtperspektive heraus, so lässt sich abschlie-

fehlen würde? „Ja, weil das Thema gut vorgestellt

ßend zusammenfassen: Nicht nur diejenigen, die hoch hinaus wollen,

wurde und es eine gefahrlose Chance ist zu üben!“

sollten die eigene Karriere planen, sondern vor allem all jene, die in ihrem zukünftigen Job glücklich sein wollen. Unabhängig davon, wie weit Sie bereits in Ihrer Karriereplanung fortgeschritten sind – wichtig ist es, sich gut

Auch für Frau Dipl.-Ing. Sabrina Koch, Absol-

vorzubereiten und die Möglichkeiten der Unterstützung wahrzunehmen,

ventin des Diplomstudiums der Technischen

um sich schließlich mit Freude im richtigen Beruf engagieren zu können.

Chemie an der TU Wien, steht fest, dass man vor allem als Berufseinsteiger/in sehr von den Angeboten des TU Career Centers profitieren kann. Während der Betreuung am TU Career Center hat sie nicht nur Informationen über den

YOUR LIFE. YOUR GAME. YOUR CAREER.

In den vergangenen Jahren ist bet-at-home.com zu einer starken Marke mit hohem Bekanntheitsgrad herangereift. Das Unternehmen ist dynamisch, zukunftsorientiert und agiert international. Werden auch Sie Teil unseres internationalen Teams und gestalten Sie gemeinsam mit uns die Zukunft der Online-Gaming-Branche. Wir bieten Ihnen unternehmerische Herausforderungen in einem der am schnellsten wachsenden Märkte der Welt. Wir suchen für unseren Standort Linz unter anderem in folgenden Bereichen: Senior/Junior Developer C#/.NET (m/w) Senior/Junior Developer ASP.NET (m/w) Senior/Junior Mobile Website Developer C#/ASP.NET (m/w) QA Engineer (m/w)

Test Automation Engineer (m/w) Digital Media Designer (m/w) Berufspraktika

Diese und viele weitere spannende Karrieremöglichkeiten finden Sie auf jobs.bet-at-home.com

apply.ING. 2013/2014

Karriereplanung

23


Social Media Recruiting – Jobsuche via XING, Facebook & Co Claudia Szauter, BA

Social Media Recruiting – ein Begriff, der in den Personalbüros mehrmals täglich in den Mund genommen wird. Wie suchen Unternehmen im Web nach neuen Mitarbeiter/inne/n und wie geht im Gegensatz dazu die Generation Y bei der Jobsuche vor? Generation Y: Jobsuche mittels Social Media

akzeptabel bewertet. Allerdings nutzen die

FactBox

IT-affinen User/innen die privaten Netzwer-

Begriffserklärung

Die Generation Y (= die zwischen 1980 und

ke auch gerne dafür, um sich über potenzielle

Social Media Recruiting ist eine auf so-

2000 Geborenen, auch Ypsiloner genannt)

Arbeitgeber zu informieren, indem sie deren

zialen Netzwerken basierende Methode

nutzt das Internet intensiver als manch an-

Firmenprofile auf Facebook, Twitter und Co

der Personalbeschaffung. In der Regel

dere Generation davor. Arbeitgeber, die in so-

besuchen.

wird Social Media Recruiting als das Verwenden von Daten aus sozialen Netz-

zialen Netzwerken präsent sind und dort ihre Inhalte gut präsentieren, haben daher klare

Eine weitere Studie („Empirische Studie zu Soci-

werken zur zielgerichteten Platzierung

Vorteile gegenüber anderen Unternehmen.

al Media Recruiting aus Kandidatenperspektive“,

von Werbemaßnahmen durch Arbeitge-

Der Online-Auftritt (Machart und Inhalt von

Hochschule für Ökonomie und Management in

ber und Personalvermittler bezeichnet.

Blogs, Umfragen, Videos, Fotos, Apps und Fir-

Essen) analysiert das Verhalten der Generation

Hierbei werden die Inhalte von Wer-

menevents) wird von potenziellen Bewerber/

Y bei der Nutzung privater Netzwerke. Facebook

bemaßnahmen an den Interessen der

inne/n allerdings auch sehr genau betrachtet.

ist zielgruppenübergreifend das am meisten

Zielpersonen ausgerichtet. Dies ist auf

Aus der Studie „Talent E-Recruiting im deutsch-

genutzte Netzwerk – ca. 90 % geben an, das

zwei Arten möglich: einerseits durch das

sprachigen Web“ vom Electronic Business In-

Netzwerk zu nutzen. YouTube nutzen 57,4 % und

direkte Anschreiben des/r Kandidaten/

stitute der Hochschule Heilbronn kann man

Twitter von 16,7 %. Insgesamt weniger interes-

in (Social Distribution) oder anderer-

folgende Ergebnisse in Bezug auf Social Media

sant sind die Netzwerke Experteer, kununu und

seits durch das passive Einblenden von

Recruiting - die Zielgruppe der Studierenden

LinkedIn. Bei den anderen Netzwerken lassen

Werbemaßnahmen (Internet Sourcing/

und Absolvent/inn/en betreffend - ableiten:

sich unterschiedliche Nutzungsgewohnheiten

Social Profiling). Beispiele für Social-Me-

der einzelnen Zielgruppen beobachten:

dia-Plattformen: XING, LinkedIn, Twitter,

ˁˁ Businessnetzwerke wie XING oder LinkedIn,

Facebook, Studi/MeinVZ, YouTube, etc.

in denen vorwiegend Akademiker/innen und

ˁˁ Studierende nutzen hauptsächlich Facebook,

Führungskräfte miteinander vernetzt sind,

gefolgt von YouTube, Studi/MeinVZ und

werden als Kommunikationsmedium für ge-

Twitter. Auf XING sind bereits 11,5 % aktiv.

schäftliche Kontakte mit der Chance, zusätzliche Karrieremöglichkeiten aufgezeigt zu

ˁˁ Arbeitnehmer/innen und dual Studierende

bekommen, genutzt. Auch werden Business-

zeigen andere Präferenzen: Nach Facebook

netzwerke als gute Gelegenheit betrachtet,

wird im Wesentlichen XING genutzt, Studi/

um sich potenzielle Arbeitgeber genauer

MeinVZ und YouTube.

anzuschauen und mehr Informationen über diese Unternehmen einzuholen (Mitarbeiter/

Bei der Betrachtung beider Studien kann zu-

innenprofile, Unternehmensprofile, etc.).

sammengefasst gesagt werden, dass Facebook, YouTube, Studi/MeinVZ und XING die zentralen

ˁˁ Private Netzwerke wie Studi/MeinVZ, Fa-

Plattformen für Social-Media-Recruiting von

cebook, Twitter oder YouTube werden von

Studierenden und Absolvent/inn/en der Ge-

Studierenden und Absolvent/inn/en vor-

neration Y sind. Auch LinkedIn wird mit zuneh-

wiegend privat genutzt. Auf diesen privaten

mender Berufserfahrung stärker genutzt – wenn

Netzwerken werden Jobempfehlungen von

auch insgesamt nur in sehr geringem Umfang.

Fremden, als auch von Unternehmen, als in-

24

Richtig bewerben in Social Media

apply.ING. 2013/2014


Wie funktioniert Social Media Recruiting aus Unternehmenssicht?

schule Koblenz und Gero Hesse von embrace)

ˁˁ LinkedIn kommt, Kununu auch: LinkedIn wird

zeigt, dass Unternehmen Social Media Recru-

von 66,5 % aller untersuchten Unternehmen

Die Studie „Recruiting Trends 2012“ vom Centre

iting leider zu halbherzig durchführen. Aus der

genutzt und auch auf Kununu haben 65,2 %

of Human Resources Information Systems der

Studie ergeben sich folgende Ergebnisse:

dieser Unternehmen ein Profil. ˁˁ YouTube: 74,3 % aller analysierten Unterneh-

Universitäten Bamberg und Frankfurt am Main in Zusammenarbeit mit dem Online-Karriere-

ˁˁ Kaum Fanpages: 86,5 % aller analysierten

men haben Videos auf YouTube eingestellt,

portal Monster Worldwide Austria (monster.

Unternehmen sind zwar auf Facebook prä-

allerdings haben nur 21,7 % spezielle Karrie-

at), in welcher die 500 größten Unternehmen

sent, jedoch haben nur 8,3 % davon eine

revideos auf dieser Social-Media-Plattform.

Österreichs befragt wurden, zeigt die fol-

eigene Karriere-Fanpage. Die meisten Fir-

genden Ergebnisse in Bezug auf Social Media

menprofile auf Facebook enthalten oft nur

Recruiting aus Unternehmenssicht. 42,1 % der

den Firmennamen, allerdings ohne Firmen-

befragten Unternehmen betrachten Social-Me-

beschreibung oder nur mit einer kargen Be-

FactBox

dia-Anwendungen generell als positiv. Dennoch

schreibung aus Wikipedia.

Begriffserklärung

setzen sie Kanäle wie Xing, Facebook, Twitter,

ˁˁ Noch weniger Twitter: Nur 6,5 % der Unter-

User Generated Content steht für Me-

LinkedIn oder YouTube noch verhalten ein.

nehmen sind mit einem Karriere-Account auf

dieninhalte, die nicht vom Anbieter

Facebook wird von den 500 österreichischen

Twitter aktiv.

eines Webangebots, sondern von des-

Top-Unternehmen für Image-Werbezwecke

ˁˁ Kaum interaktiv: Die Einbindung von Social

sen Nutzer/inne/n erstellt werden.

genützt. Ansonsten spielt lediglich XING bei

Media auf den Karriere-Websites in Form

Beispiele dafür sind Blogs, Videoportale

der Suche nach identifizierten Kandidat/inn/en

von „User Generated Content“ oder „Tell a

oder Wikis.

(24,5 %), bei der aktiven Suche nach Kandidat/

Friend“ (Begriffsdefinitionen siehe FactBox)

inn/en (20,8 %) und zur Schaltung von Inseraten (17,5 %) eine große Rolle.

erfolgt nur durch 27,4 % aller Unternehmen. ˁˁ XING ist obenauf: XING ist die Plattform,

auf der die meisten Unternehmen vertreten

satz von Social Media für Personalmarketing und

sind. Immerhin 93,5 % aller untersuchten

Recruting von Christoph Beck von der Fachhoch-

Unternehmen sind bei XING präsent.

ternehmenswebsite an eine/n Freund/in.

© peshkova - Fotolia.com

Auch eine weitere Studie (Studie über den Ein-

Tell a Friend: Weiterempfehlung einer Un-

apply.ING. 2013/2014

Richtig bewerben

25


Ausblick Wie könnte Social Media Recruiting in Zukunft in Österreich funktionieren? Um diese Frage zu beantworten, werfen wir einen kurzen Blick in die USA. Aus den USA kommen bekanntlich viele Trends zu uns – vielleicht wird das auch in Bezug auf Social Media in den nächsten Jahren der Fall sein? In den USA ist Social Media Recruiting bereits heute ein „Mega-Trend“. Im Zeitraum 2009 bis 2011 stieg dort der Anteil derjenigen Unternehmen, die über das Social Web rekrutieren, von 68 % auf 80,2 %. Amerikanische Netzwerker/innen der Generation Y lassen sich vornehm© Torbz - Fotolia.com

lich über Business-Netzwerke wie LinkedIn (94,5 %), aber auch schon über soziale Netzwerke wie Facebook (24,2 %), Twitter (15,9 %) sowie über Blogs (3,1 %) von Unternehmen ansprechen.

Fazit Wenn junge Talente rar werden, bewerben sich – und nicht mehr, wie bislang üblich, umgekehrt.

Das perfekte Profil im Business-Netzwerk (z.B. XING)

Soziale Netzwerke und elektronische Medien ge-

ˁˁ Legen Sie Ihren Account unter Ihrem vollen Namen inklusive akademischer Titel an!

winnen dabei an Bedeutung. Die Generation Y ist

ˁˁ Verwenden Sie ein professionelles Bewerbungsfoto!

schon sehr aktiv in diversen „Social Networks“

ˁˁ Beschreiben Sie detailliert Ihren Werdegang (Berufspraxis, Ausbildung, etc.), wie Sie es auch

Unternehmen bei ihren Wunschkandidat/inn/en

präsent. Mit einem gewinnenden Online-Profil

in Ihrem Lebenslauf machen!

beispielsweise auf XING oder LinkedIn können

ˁˁ Versuchen Sie, das Profil mit allen notwendigen Informationen (Kontaktdaten, Kompe-

Bewerber/innen auf jeden Fall punkten. Um die

tenzen, etc.) zu befüllen. Schreiben Sie, dass Sie aktiv auf der Suche nach einer neuen

potenziellen neuen Mitarbeiter/innen der Gene-

beruflichen Herausforderung sind!

ration Y für sich zu gewinnen, müssen Unteronline präsent sein, Erfahrungen sammeln und

Vorsicht bei privaten Netzwerken (z.B. Facebook)

sich zukünftig proaktiv auf „Talente-Fang“ ins

Auch Personalverantwortliche können Bewerber/innen in privaten Netzwerken suchen und fin-

Social Web begeben.

den. Beachten Sie daher folgende Ratschläge in Bezug auf Ihr Profil in einem privaten Netzwerk:

nehmen jedoch selbst aktiver werden, verstärkt

ˁˁ Posten Sie keine negativen Anmerkungen in Bezug auf ein Unternehmen – Sie wissen nie,

wer nicht über mehrere Ecken diese Information lesen kann! ˁˁ Laden Sie keine Fotos von exzessiven Partyabenden oder zu freizügige Fotos auf Ihr Profil! ˁˁ Kontrollieren Sie generell Ihre Privatsphäre-Einstellungen! ˁˁ Werden Sie „Fan“ einer Unternehmenswebsite, sofern Sie Interesse an Positionen in diesem

Unternehmen haben! ˁˁ Wenn Sie einen Job suchen, posten Sie das ruhig auf Ihrer privaten Seite – vielleicht ergibt sich

durch Ihr privates Netzwerk eine spannende Möglichkeit für Sie!

Quellen ˁˁ http://derstandard.at/karriere ˁˁ http://kurier.at/karrieren ˁˁ http://form.de 26

Richtig bewerben in Social Media

ˁˁ personalmanager – Zeitschrift für Human

Resources, Ausgabe 4, Juli/August 2012 ˁˁ personalmanager – Zeitschrift für Human

Resources, Ausgabe 3, Mai/Juni 2013 apply.ING. 2013/2014


    

IT-Consultants & IT-Software Developer MIT DEN SCHWERPUNKTEN ANFORDERUNGSANALYSE BZW. ENTWICKLUNG VON ORACLE DATENBANKLÖSUNGEN. Die IT der REWE International AG erstellt mit rund 200 Mitarbeiter/innen maßgeschneiderte IT-Lösungen für alle Bereiche unseres Konzerns und betreut unsere Handelsfirmen BILLA, MERKUR, PENNY, BIPA und ADEG in Österreich, Italien und weiteren 7 Ländern in Zentral- und Osteuropa in allen Belangen der IT.

IHRE AUFGABEN: In diesen abwechslungsreichen Tätigkeiten betreuen Sie, in Zusammenarbeit mit mehrköpfigen und hochmotivierten Teams, Teilbereiche der Warenwirtschaft. Sie haben die Chance Ihre fachlichen und persönlichen Fähigkeiten aktiv einfließen zu lassen. Je nach Position gehören entweder die qualifizierte Beratung unserer Fachabteilungen sowie die Analyse und Dokumentation von Anforderungen oder die Konzipierung von Neu- und Weiterentwicklungen unserer Softwarelösungen zu Ihrem Aufgabengebiet. Die Tätigkeitsschwerpunkte des IT-Consultants liegen vorwiegend in der Durchführung und Konzipierung von Anforderungsanalysen, der Schnittstellenfunktion im Sinne von Beratung und Interaktion zwischen Fachabteilung und IT im Oracle Umfeld sowie der Schulung von AnwenderInnen. Als Software-Developer verantworten Sie vor allem die Programmierung und das Customizing des Systems nach internen Kundenanforderungen und die Durchführung von Problemanalysen sowie den 2nd level support.

IHR PROFIL: • • • • • • •

Erfolgreich abgeschlossene IT-Ausbildung (EDV-HTL, Universität, FH, o.ä.) Fundierte Erfahrung im relationalen Datenbankumfeld Fundierte SQL- und PL/SQL-Kenntnisse Oracle-Forms und Kenntnis von Linux / Unix Betriebssystemen von Vorteil Basiskenntnisse im Projektmanagement Ausgeprägte konzeptionelle und analytische Fähigkeiten sowie lösungsorientiertes Denken und Handeln Selbständige und strukturierte Arbeitsweise

WIR BIETEN IHNEN: • • • •

Ein Jahresbruttogehalt ab € 30.000,00; Die Höhe des tatsächlichen Gehalts richtet sich nach der vorhandenen Qualifikation sowie den Vordienstzeiten. Interessante und herausfordernde Tätigkeit in einem engagierten Team und angenehmen Arbeitsklima Individuelle und kontinuierliche Fort- und Weiterbildungsprogramme Starkes Unternehmenswachstum und damit verbundene Entwicklungsmöglichkeiten

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung unter Angabe der von Ihnen bevorzugten Position! www.rewe-group.at/karriere


Professionelle Bewerbungsunterlagen – so klappt’s bestimmt! Kerstin Semmelmeyer, BSc

Mit professionellen Bewerbungsunterlagen können Sie – sofern Sie ein geschicktes Händchen beweisen und einige Richtlinien beachten – Ihren potentiellen Arbeitgeber innerhalb weniger Augenblicke beeindrucken. Wir zeigen Ihnen, wie’s gemacht wird! Um Ihre Bewerbungsunterlagen optimal zu

Je mehr Gedanken Sie sich in dieser Phase des

sition anzupassen. Bedenken Sie auch, dass

gestalten, gibt es einige Tricks und Kniffe, die

Bewerbungsprozesses machen, umso passge-

Personalist/inn/en oftmals keine Spezialist/

es zu beachten gilt. Führen Sie sich vor Augen,

nauer können Sie Ihre Bewerbungsmappe auf

inn/en auf dem naturwissenschaftlichen Ge-

dass die Bewerbungsunterlagen den ersten

die gewünschte Position abstimmen und sich

biet sind und die Einzelheiten Ihres Studiums

Eindruck prägen, den ein Unternehmen von

selbst präsentieren.

nicht kennen. Beschreiben Sie daher Ihre Ausbildung gegebenenfalls etwas genauer bzw.

Ihnen gewinnt. Zahlreiche wissenschaftliche Ergebnisse belegen die Bedeutung des „ersten

Gestalten Sie Ihre Unterlagen klar, selbster-

führen Sie vertiefende Studieninhalte oder

Eindrucks“ und zeigen, dass dieser keineswegs

klärend und positiv mit dem Gedanken, dass

Schwerpunkte an.

bloß ein laienhaftes Phänomen darstellt.

für den ersten „Scan“ der Bewerbungen meist nicht mehr als ein paar Sekunden Zeit aufge-

Wichtig ist, dass Sie ein Darstellungsformat

Besonderes Augenmerk sollte neben der gu-

wendet wird. Um hier zu punkten – und nicht

finden, das Sie durchgängig verwenden – ein

ten, strukturierten und genauen Darstellung

auf dem Stoß der uninteressanten und abge-

Wechsel macht hier eher einen unordentlichen

des Inhalts auch auf die optische Inszenierung

lehnten Bewerbungen zu landen –, müssen

Eindruck. Vor allem folgende Form erfreut sich

Ihres „Werbeauftritts“ gelegt werden. „Ein

die wichtigsten und relevanten Informationen

großer Beliebtheit: 10/2010 bis 03/2013, also

Bild sagt mehr als tausend Worte“ – dieser

optimal in Szene gesetzt werden.

Monat und Jahr.

lauf, dem sich die Personalverantwortlichen

Der Lebenslauf

Die Berufserfahrung und die Ausbildung stel-

in Ihrem Wunschunternehmen mit höchster

Dem Lebenslauf (CV) – das wichtigste Dokument

len bei Absolvent/inn/en die interessantesten

Wahrscheinlichkeit zuallererst widmen wer-

Ihrer Bewerbungsunterlagen – sollten Sie be-

Punkte im CV dar. Dabei ist es besonders wich-

den. So sollten Sie sich vor allem mit dem

sondere Aufmerksamkeit schenken. Das Bewer-

tig, dass Sie keine positiven Informationen

Thema Bewerbungsfoto eingehend ausein-

bungsfoto nimmt dabei eine zentrale Rolle ein,

vorenthalten: Haben Sie Ihre Ausbildung mit

andersetzen, aber zudem auch dem generel-

da dies in der Regel das erste ist, das Ihr zukünf-

einem „ausgezeichnetem Erfolg“ abgeschlos-

len Layout Ihrer Unterlagen viel Beachtung

tiger Arbeitgeber von Ihnen wahrnimmt. Achten

sen, so sollte das unbedingt auch erwähnt

schenken. Das Gesamtbild soll beeindrucken

Sie auf einen offenen und freundlichen Blick, ein

werden! Ihre bisherigen Berufserfahrungen

und Ihre Persönlichkeit widerspiegeln, was

sympathisches Lächeln, eine ordentliche Frisur

sollten Sie ebenfalls an die ausgeschriebene

durch einen gekonnten Mix aus übersichtlicher

und professionelle Kleidung.

Stelle anpassen und relevante Tätigkeiten

Spruch gilt ganz besonders für Ihren Lebens-

anführen. Geben Sie mit genauen Daten an,

Gliederung, sparsam eingesetzten Farben sowie wohlüberlegter Wahl von Schriftart und

Um auch mit dem Inhalt Ihres Lebenslaufes

wann Sie wo tätig waren, und beschreiben Sie

Schriftgröße erzielbar ist.

punkten zu können, ist es wichtig, alle rele-

die Tätigkeiten, die Sie ausgeübt haben. Hier

vanten Informationen über sich zu sammeln,

können Sie auch besondere Verantwortungs-

Bevor Sie sich an die Erstellung Ihrer aussage-

um diese anschließend in eine ansprechende

bereiche oder den Einsatz bestimmter Tools

kräftigen Unterlagen machen, sollten Sie sich

und strukturierte Form zu bringen. Ihr zukünf-

unterbringen.

eingehend mit dem beworbenen „Produkt“

tiger Arbeitgeber muss Ihren Werdegang und

auseinandersetzen – Ihnen selbst. Stellen Sie

Ihre bisherigen Erfolge gut nachvollziehen

Sie können Ihre bisherigen Erfahrungen auch

sich die Frage, was Sie dazu bewogen hat, sich

können, was durch eine Gestaltung in tabella-

in Berufserfahrung und Praktika oder in studi-

für diese Stelle zu bewerben. Welche Erwar-

rischer Form und umgekehrt chronologischer

enrelevante (fachspezifische) Erfahrung und

tungen haben Sie an den Job? Welche Vorzüge

Reihenfolge erfahrungsgemäß am besten

weitere Berufserfahrung aufteilen.

und Qualifikationen bringen Sie mit, die für

gelingt. Besonders wichtig hierbei ist es, Ihre

Überlegen Sie sich genau, was Sie besonders

das Unternehmen interessant sein könnten?

Angaben stets an die ausgeschriebene Po-

auszeichnet und welche Informationen für

28

Bewerbungsunterlagen

apply.ING. 2013/2014


© contrastwerkstatt - Fotolia.com

Ihren zukünftigen Arbeitgeber wichtig sind.

gungskraft widerspiegeln. Das Schreiben soll-

in Textform sein, vielmehr sollten Sie dadurch

Vergessen Sie nicht auf die Angabe Ihrer

te die Form eines Geschäftsbriefes haben und

Ihre Motivation ausdrücken und den/die Le-

Sprachkenntnisse, EDV-Kenntnisse und Wei-

maximal eine Seite lang sein. Sie sollten sich

ser/in animieren, einen genaueren Blick auf

terbildungen, denn auch damit können Sie

in dem Bewerbungsschreiben bestmöglich

Ihren CV zu werfen. Da das Anschreiben einen

Eindruck machen. In vielen Unternehmen wird

präsentieren und den/die Leser/in neugierig

wichtigen Teil Ihrer Bewerbungsunterlagen

dem Punkt „Außeruniversitäres Engagement“

machen.

darstellt, aber vorrangig dem Lebenslauf Beachtung geschenkt wird, ist es wichtig, im Mo-

besondere Wichtigkeit zugemessen, also machen Sie sich auch darüber Gedanken.

Erläutern Sie in einigen Sätzen, warum Sie

tivationsschreiben keine Fakten zu nennen,

Für einen aussagekräftigen Lebenslauf reicht

sich für das Unternehmen bewerben und wa-

die nicht auch im CV zu finden sind.

oftmals eine Seite nicht aus. Ihr CV darf ruhig

rum Sie der/die geeignete Kandidat/in für die

zwei oder evtl. auch drei Seiten haben, sofern

ausgeschriebene Stelle sind. Wichtig dabei ist

Achten Sie darauf, den Konjunktiv nur äußerst

dies der Übersichtlichkeit und Klarheit dient.

vor allem, dass Sie die angegebenen Fähigkei-

sparsam zu verwenden (am besten streichen

ten und Kenntnisse mit der Position in Verbin-

Sie Ihn komplett) und schließen Sie mit einem

Das Anschreiben

dung bringen und Ihre Angaben durch Beispie-

überzeugenden Schlusssatz, der Ihr Bewer-

Das Anschreiben, auch Bewerbungs- oder

le untermauern. Erzählen Sie von Erfahrungen

bungsschreiben abrundet.

Motivationsschreiben genannt, muss Ihr In-

und Erfolgen, die Sie verbuchen können. Dabei

teresse, Ihr Engagement und Ihre Überzeu-

sollte das Anschreiben nicht der Lebenslauf

apply.ING. 2013/2014

Bewerbungsunterlagen

29


Onlinebewerbungen Da die neuen Medien heutzutage aus kaum ei-

Tipp

hilft Ihnen das TU Career Center gerne

nem Lebensbereich mehr wegzudenken sind,

Planen Sie für die Erstellung Ihrer Be-

weiter. Besuchen Sie zum Beispiel unse-

haben diese – Sie ahnen es wahrscheinlich –

werbungsunterlagen genügend Zeit ein!

ren Workshop „Bewerbungsunterlagen: Anschreiben und CV“.

auch im Recruitingbereich längst Einzug gehalten. Bewerbungen werden fast ausschließlich

Wenn Sie sich noch nicht ganz sicher

über E-Mail oder Onlineportale abgewickelt. Je-

fühlen oder bei der Optimierung Ihrer

Mehr Details dazu finden Sie unter

doch sollten Sie sich nicht dazu verleiten lassen,

Unterlagen Unterstützung benötigen,

events.tucareer.com.

die höfliche Form zugunsten der Zweckmäßigkeit aufzugeben. Achten Sie stets auf die richtige Anrede und verfassen Sie Texte niemals nur in Stichworten. Für die Bewerbung per E-Mail gilt: Verfassen Sie einen kurzen Mailtext, der darauf hinweist, dass Ihre Bewerbungsunterlagen im Anhang zu finden sind, und fügen Sie Ihre Kontaktdaten an. Fast jedes E-Mail-Programm bietet die Möglichkeit, eine Signatur mit allen Kontaktdaten anzulegen. Ihre Bewerbungsunterlagen versenden Sie idealerweise als PDF-File, wobei dieses nicht größer als maximal 2 MB sein sollte.

30

Bewerbungsunterlagen

apply.ING. 2013/2014


Musteranschreiben

Mathilda Musterfrau, MSc. mathilda.musterfrau@muster.at +43 (0)664/60 588 78 21

Technik AG Dr. Sabine Technikum Turbinenstraße 15 6789 Tudorf

Wofür bewerben Sie sich? Machen Sie in der Betreffzeile möglichst konkrete Angaben zu Positionsbezeichnung/Jobtitle und führen Sie, wenn vorhanWien, 12. Juli 2013

den, die Referenz- oder Jobnummer an.

Bewerbung für die Stelle als „Junior Consultant“ (Referenz-Nr. 123456)

Sehr geehrte Frau Dr. Technikum, Ich habe Ihr Stellenangebot für den Job als „Junior Consultant“ auf www.tucareer.com gelesen und war sofort von der Stelle begeistert. Die Technik AG fasziniert mich bereits seit längerer Zeit und sticht vor allem durch ihre internationale Unternehmenskultur hervor. Nun möchte ich die Chance nutzen, Teil Ihres Unternehmens zu werden. Für die ausgeschriebene Stelle bringe ich umfassende IT-Kenntnisse mit, die ich sowohl in meinem Studium als auch während meiner Tätigkeit als IT-Consultant erworben habe. Meine sehr guten analytisch-lösungsorientierten und konzeptionellen Fähigkeiten, die sich u.a. im ausgezeichneten Abschluss meines Studiums widerspiegeln, werde ich als Consultant in Ihrem Unternehmen sicherlich sehr gut einsetzen können. Untermauern Sie die Angaben zu Ihren Qualifikationen mit Fakten, nachweisbaren Erfolgen und konkreten Argumenten. Im Projekt XY konnte ich bereits meine Projektmanagementkenntnisse mit großem Erfolg unter Beweis stellen. In diesem Projekt konnte ich meine Kenntnisse in … vertiefen und zudem mein Verantwortungsbewusstsein sowie meine Einsatzbereitschaft beweisen. Ich verfüge über jahrelange praktische Erfahrung mit …, die für Ihr Team in der Ausübung von… sicher von Vorteil ist. Die Aufzählung der Stärken und Qualifikationen soll unbedingt in Zusammenhang mit dem Anforderungskatalog der konkreten Position stehen und möglichst anschaulich sein (konkrete Beispiele, Situationen). Ich freue mich auf ein persönliches Gespräch und stehe Ihnen gerne für weitere Fragen zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen

Konjunktive (würde freuen) vermeiden; wenn gefordert: möglichen Eintrittstermin und Gehaltsvorstellung angeben.

Mathilda Musterfrau

Anlagen

Unterlagen, die der Bewerbung beigelegt werden:

Curriculum Vitae

Zeugnisse, Nachweise, Zertifikate.

Kopie des Arbeitszeugnisses

apply.ING. 2013/2014

Bewerbungsunterlagen

31


Musterdeckblatt

Mathilda Musterfrau, MSc. Technikerstraße 52, 1234 Wien

Finden Sie ein Layout, das zu Ihnen passt, und verwenden Sie dieses Layout

mathilda.musterfrau@muster.at +43 (0)664/60 588 78 21

einheitlich für Ihre gesamten Bewerbungsunterlagen.

Bewerbungsmappe als Junior Consultant (Ref. Nr. 123456)

Verwenden Sie ein professionelles Foto. Wichtig dabei sind: seriöse Kleidung, freundlicher und offener Blick, gute Auflösung, passende Frisur.

Mathilda Musterfrau, MSc. Technikerstraße 52 Die Angabe akademischer Titel ist

1234 Wien

in Österreich üblich, international allerdings oft nicht. Informieren Sie sich vorab über länderspezifische

Telefon: +43 (0)664/60 588 78 21 E-Mail: mathilda.musterfrau@muster.at

Standards.

32

Bewerbungsunterlagen

apply.ING. 2013/2014


Musterlebenslauf

Mathilda Musterfrau, MSc. Technikerstraße 52, 1234 Wien mathilda.musterfrau@muster.at +43 (0)664/60 588 78 21

Persönliche Daten Geburtsdatum:

25. Jänner 1987

Geburtsort: Wien Staatsangehörigkeit: Österreich

Angaben zum Familienstand in den Bewerbungsun-

Familienstand: Lebensgemeinschaft

terlagen sind optional und immer seltener zu finden.

Ausbildung 10/2010 - 05/2013

TU Wien, 1040 Wien

Ihren zukünftigen Arbeitgeber in-

Masterstudium Wirtschaftsinformatik

teressiert nicht nur der Name bzw.

- Schwerpunkte: IT Security und Qualitätsmanagement

Titel Ihrer Ausbildung, sondern vor

- Masterthesis zum Thema: „Titel der Masterarbeit“ in

allem auch, welche Inhalte, Spe-

Kooperation mit der Modern Technologies AG

zialisierungen und Schwerpunkte Sie gewählt haben.

10/2011 - 02/2012

KTH Royal Institute of Technology, Stockholm, Schweden

- Auslandssemester

10/2007 - 06/2010

TU Wien, 1040 Wien

Bachelorstudium Medizinische Informatik

- Bachelorarbeit zum Thema: „Titel der Bachelorarbeit“

06/2006

HTL, 1220 Wien

Matura mit Auszeichnung

Fachrichtung Technische Informatik

Berufserfahrung

Nennen Sie Ihren Arbeitgeber und Ihre Funktion und beschreiben Sie Ihre Aufgabengebiete anschaulich, sodass Ihr

03/2012 - laufend

UAB Technology, Wien

künftiger Arbeitgeber eine Vorstellung bekommt, welche

12/2009 - 09/2011

IT-Consultant

Tätigkeiten Sie bereits ausgeübt haben.

Teilzeit, 20h/Woche

- Kundensupport und Troubleshooting

- Programmierung und Erweiterung einer webbasierten Java-Applikation

- Pflichtenheft, Dokumentation und Reporting

- Technische Beratung und Betreuung von Bestandskunden

06/2009 - 09/2009

Rotes Kreuz, Wien

EDV-Support 07/2006 - 08/2007

IT Pro, München, Deutschland

Praktikantin

- Datenintegration in ein Datawarehouse

- DB-Reporting

apply.ING. 2013/2014

Bewerbungsunterlagen

33


07/2004 - 08/2004

Stadtgemeinde Wien

Praktikantin, EDV-Abteilung

Datenbankbereinigung und -reporting

07/2004 - 08/2004

Stadtgemeinde Wien

Praktikantin, EDV-Abteilung

Datenbankbereinigung und -reporting

Ehrenamtliches Engagement seit 2007

ehrenamtliche Mitarbeiterin beim Roten Kreuz:

Urlaubsvertretungen im Bereich Krankentransporte,

Rettungs- und Notfallsanitäterin mit regelmäßigen Einsatzfahrten

Sprachkenntnisse Deutsch:

Muttersprache

Englisch:

fließend in Wort und Schrift (Abschlussarbeit in englischer Sprache)

Schwedisch: Grundkenntnisse Geben Sie unbedingt die Qualität Ihrer Sprachkenntnisse an: Grundkenntnisse, gute/sehr gute Kenntnisse, fließend, verhandlungssicher. Auslandsaufenthalte und abgelegte Prüfungen untermauern diese Angaben.

EDV-Kenntnisse Programmierung:

C/C++, VB, Java, Perl, VBA

Internet Security:

Spezialisierung im Masterstudium

Netzwerk- und Datenbankadministration:

Oracle, MS SQL Server, MySQL

Interessen & Hobbies Volleyball - in einer Hobbymannschaft Schifahren - Schilehrerinnenausbildung Interesse an Medizin und „Erste Hilfe“ Interesse an künstlerischen Tätigkeiten und Malen Diese Angabe ist nicht verpflichtend, sondern optional. Sie bietet Ihnen aber eine gute Gelegenheit, das Bild Ihrer Persönlichkeit abzurunden.

34

Bewerbungsunterlagen

Wien, 12. Juli 2013

apply.ING. 2013/2014


Wissenschaftliches Musterdeckblatt

Mathilda Musterfrau, MSc. Technikerstraße 52, 1234 Wien mathilda.musterfrau@muster.at +43 (0)664/60 588 78 21 Finden Sie ein Layout, das zu Ihnen passt und verwenden Sie dieses Layout einheitlich für Ihre gesamten Bewerbungsunterlagen.

Bewerbungsmappe als Junior Consultant (Ref. Nr. 123456)

Verwenden Sie ein professionelles Foto. Wichtig dabei sind: seriöse Kleidung, freundlicher und offener Blick, gute Auflösung, passende Frisur.

Mathilda Musterfrau, MSc. Technikerstraße 52 1234 Wien Telefon: +43 (0)664/60 588 78 21 E-Mail: mathilda.musterfrau@muster.at

Achtung: Für internationale Bewerbungen gelten die Richtlinien des jeweiligen Landes; z.B. wird im englischsprachigen Raum kein Foto angefügt. Informieren Sie sich genau, nach welchen Kriterien Ihr Lebenslauf gestaltet sein sollte. Die Angabe des akademischen Titels ist in Österreich üblich, international können die Standards anders sein. Auch mit den persönlichen Daten wird international sparsamer umgegangen. Erkundigen Sie sich auch hier nach den länderspezifischen Standards.

apply.ING. 2013/2014

Bewerbungsunterlagen

35


Wissenschaftlicher Musterlebenslauf

Mathilda Musterfrau, MSc. Technikerstraße 52, 1234 Wien mathilda.musterfrau@muster.at +43 (0)664/60 588 78 21

Persönliche Daten Geburtsdatum:

23. Juni 1984

Beschreiben Sie Ihre Tätigkeit, das Projekt und evtl.

Geburtsort: Wien

auch, von wem das Projekt betreut wurde. Führen

Staatsangehörigkeit: Österreich

Sie an, ob es sich um eine Kooperation mit einem

Familienstand: Lebensgemeinschaft

anderen Institut oder einem Unternehmen handelt.

Ausbildung 10/2009 - 02/2013

Doktoratsstudium Mikroelektronik

an der TU Wien/Österreich und Michigan State University/USA

- Dissertation über „Photonische und elektromagnetische … in …“ betreut von Prof. DDr. Einstein

- Abschluss mit ausgezeichnetem Erfolg

- 2 Semester an der Michigan State University, Forschungsgruppe von Prof. Dr. Clever,

Projekt in direkter Zusammenarbeit mit der NASA

10/2006 - 06/2009

Masterstudium Mikroelektronik

an der TU Wien

- Masterthesis: „Anonymity, integrity and …“ unter der Leitung von Prof. Dr. Wiener

in Zusammenarbeit mit der Modern Technolgies AG

- Auslandssemester, Frühjahr 2007: Georgia Institute of Technology/USA

10/2003 - 06/2006

Bachelorstudium Elektrotechnik

an der TU Wien

- Abschlussarbeit zum Thema: „Titel der Bachelorarbeit“

- Abschluss mit Auszeichnung

05/2003

Neusprachliches Gymnasium, Lilienfeld, NÖ

Matura mit Auszeichnung

Berufserfahrung 10/2009 - laufend

TU Wien/Österreich

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Dissertantin

- Mitarbeit in der Forschungsgruppe von Prof. DDr. Einstein, experimentelle … von …

in Zusammenarbeit der Forschungseinrichtung ABB und dem Institute of Technology in Georgia

09/2010 - 06/2011

Michigan State University/USA

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

- Forschungsgruppe von Prof. Dr. Clever in Zusammenarbeit mit der NASA

02/2008 - 09/2009

TU Wien/Österreich

Forschungsassistentin

- 2007 Projekt „Technical Future“ unter der Leitung von Prof. Dr. Heidi und Prof. Dr. Peter,

Industriekooperation mit der Firma Mastermind (Patentanmeldung 08/2008)

06/2007 - 009/2007

Georgia Institute of Technology/USA

Forschungsaufenthalt; School of Phoenix Engineering

36

Bewerbungsunterlagen

apply.ING. 2013/2014


Berufserfahrung - Lehre 08/2011

Institute of Technology/USA

Summer School of Electrical Engineering

02/2009 - 06/2009

TU Wien/Österreich

Studienassistentin am Institut für Elektrotechnik

10/2007 - 12/2007

Universität Wien/Österreich

Tutorin

Stipendien und Preise 2012

Leistungsstipendium der TU Wien, Fakultät für Elektrotechnik

2009

Auszeichnung für innovatives wissenschaftliches Arbeiten mit dem „Innovation Award 2009“

Publikationen

Führen Sie sämtliche Publikationen an. Wenn Ihre Publikationsliste sehr lange ist, können Sie diese auch ans Ende Ihres Lebenslaufs stellen oder als separate Datei versenden.

Journalpublikationen (peer-reviewed) 2011

M. Musterfrau, S. Semann, B. Bemann, „Titel des Beitrags“, „Journal“, Seite

2009

M. Musterfrau, O. Ostermann, „Titel des Beitrags“, „Journal“, Seite

Konferenzbeiträge 2012

Wien/Österreich: Name der Tagung und Beitrag

2010

New York/USA: Name der Tagung und Beitrag

Ehrenamtliches Engagement seit 2003

Ehrenamtliche Mitarbeiterin beim Roten Kreuz: Rettungs- und Notfallsanitäterin

mit regelmäßigen Einsatzfahrten Geben Sie unbedingt die Qualität Ihrer Sprachkenntnisse an: Grundkenntnisse, gute/sehr gute Kenntnisse,

Sprachkenntnisse

fließend, verhandlungssicher. Auslandsaufenthalte und abgelegte Prüfungen untermauern diese Angaben.

Deutsch:

Muttersprache

Englisch:

verhandlungssicher (Studien- und Forschungsaufenthalte im Ausland)

Spanisch:

sehr gute Kenntnisse

Interessen & Hobbies

Diese Angabe ist kein „Muss“, sondern optional. Sie bietet Ihnen aber eine gute Gelegenheit, das

Schifahren – Schilehrerinnen-

Bild Ihrer Persönlichkeit abzurundeng.

ausbildung, Interesse an Medizin und „Erste Hilfe“

Referenzen

Im wissenschaftlichen Bereich ist es üblich, Referenzen anzuführen. Wichtig ist, dass die Personen, die Sie anführen, Ihnen ihr Einverständnis dafür gegeben haben.

Prof. DDr. Einstein: Universität, Fakultät/Institut, Zuständigkeitsbereich, Kontaktdaten Dr. Spaceshuttle: NASA/USA, Zuständigkeitsbereich, Dissertationsbetreuer, Kontaktdaten

Wien, 12. Juli 2013

apply.ING. 2013/2014

Bewerbungsunterlagen

37


Englische Bewerbungsunterlagen Mag. Claudia Kitzmüller

Das A und O einer erfolgreichen Bewerbung im Ausland ist eine gute Vorbereitung! Das TU Career Center zeigt Ihnen, wie es funktioniert. In jedem Land herrschen etwas andere Regeln,

Wie finden Sie nun Ihren idealen Job im Aus-

wichtig ist es, sich vorab über die Handhabung

was Bewerbungen betrifft. Wenn Sie sich im

land? In vielen Ländern bieten Unternehmen

von Bewerbungsunterlagen und -prozessen in

Ausland bewerben, werden Personalverantwort-

Online-Jobportale, in denen Sie die meisten

dem jeweiligen Land so gut wie möglich zu in-

liche bestimmt nicht jedes kleine Detail auf die

ausgeschriebenen Positionen finden können.

formieren. Damit ist der Grundstein für eine

Waagschale legen und geringe Abweichungen

Auch auf einschlägigen Online-Jobbörsen für

erfolgreiche Bewerbung gelegt und Sie können

zum länderspezifischen Standard negativ be-

spezielle Fachbereiche (z.B. IT-Bereich, Bio-

sich auf eine spannende Zeit im Ausland freuen!

urteilen. Jedoch gibt es einige wichtige Punkte,

technologie) werden regelmäßig internatio-

die Sie jedenfalls beachten sollten. Immerhin

nale Positionen inseriert. Diese Portale bieten

bewerben Sie sich ja bewusst für eine Position

oft auch Tipps zu den Bewerbungsunterlagen

in einem anderen Land und können durch die

– recherchieren Sie ein wenig!

Adaption Ihrer Bewerbungsunterlagen bereits

TIPP tion documents in English: CV and Letter

chigen Raum werden häufig englische Be-

of Motivation“ und erhalten Sie von un-

Je nach Region, in der Sie gerne Arbeitserfah-

werbungsunterlagen benötigt – vor allem bei

seren Trainer/inne/n umfangreiche Infor-

rung sammeln möchten, sollten Sie unter-

internationalen Firmen. Am besten fragen

mationen und Tipps für Inhalt, Layout und

schiedlich viel Zeit für die Bewerbungsphase

Sie direkt beim Unternehmen nach, welchen

Struktur Ihrer englischsprachigen Bewer-

einplanen. Bewerben Sie sich in einem Land, in

Standard die Bewerbungsunterlagen erfüllen

bungsunterlagen.

dem Sie beispielsweise Visa oder eine Arbeits-

sollten: Dem deutschsprachigen Standard

genehmigung beantragen müssen, sollten Sie

entspricht ein Lebenslauf mit Foto, Angabe

Mehr Details zu diesem Workshop finden

sich vorab auch über diese Prozesse erkundi-

von Geburtsdatum und Co; im englischspra-

Sie unter events.tucareer.com.

gen, damit Sie bei Interesse bzw. positiver Zu-

chigen Format werden persönliche Daten

sage einer Firma im Ausland bereits über den

nicht angeführt (kein Foto, keine Angaben zu

Ablauf informiert sind und dem Unternehmen

Geburtsdatum, Religionsbekenntnis, …).

die Abwicklung erleichtern.

Unabhängig davon, wo Sie sich bewerben –

38

Bewerbungsunterlagen

apply.ING. 2013/2014

© Pixsooz - Fotolia.com

Besuchen Sie unseren Workshop „ApplicaNicht nur im Ausland, auch im deutschspra-

zeigen, wie anpassungsfähig Sie sind.


ˁˁ Umgekehrt chronologisch: Aktuelles zuerst, dann das weiter

Englischer Musterlebenslauf

Zurückliegende („last job first“) ˁˁ Maßgeschneidert und selektiv in Bezug auf die Position ˁˁ Keine vollständigen Sätze, nur Stichworte ˁˁ Keine Unterschrift, kein Datum ˁˁ Unbedingt persönlich Kontakt aufnehmen ˁˁ Bezeichnung „Covering Letter“ wird in Europa verwendet, „Cover

Letter“ in den USA und im übrigen englischsprachigen Raum.

Resume/Curriculum Vitae

Im amerikanischen Raum CV nur für Bewerbungen im wissenschaftlichen Bereich, ansonsten Resume.

Max MUSTERMANN Kontaktinformation im internationalen

Technikerstraße 1 A-1234 Technikerstadt, Austria m: +43 (0)664/60 588 78 21 m: mathilda.musterfrau@muster.at

Format, keine Angaben über Familienstand, Geburtsort, kein Foto. Im amerikanischen Raum auch kein Geburtsdatum.

Career Objective An IT Position in software design, development and testing that will use my experience promoting software products. Oder CAREER TARGET: die angestrebte Position kurz dargestellt. Gibt dem Resume einen Fokus (optional).

Education Master of Software Engineering & Internet, Degree expected June 2013

ˁˁ GPA (Notendurchschnitt) besonders im technischen Bereich anführen.

Bachelor of Software & Information Engineering, September 2011

ˁˁ Dissertations- und Diplomarbeitsthema anführen.

Technical University of Vienna, Austria

ˁˁ Korrekte Übersetzung der Abschlüsse: Die Matura ist vergleichbar

mit dem britischen/irischen A-Level. ˁˁ „Diploma“ hat im Englischen eine viel geringere Bedeutung ˁˁ USA & Australien: Abkürzungspunkte verwenden, z.B. M.B.Ag.

Related Course Work Software Engineering and Project Management

Sie können unter diesem Punkt Studienschwerpunkte und relevante Spezi-

Advanced Software Engineering

alisierungen anführen, v.a. wenn Sie wenig Berufserfahrung haben. Ansons-

Internet Computing

ten wird dieser Punkt mit QUALIFICATION SUMMARY oder QUALIFICATION

Software Quality Engineering

PROFILE benannt und die Highlights für die Position sind enthalten.

Semi-Automatic Information and Knowledge Systems

apply.ING. 2013/2014

Bewerbungsunterlagen

39


Professional Experience

Priorität entsprechend der ausgeschriebenen Stelle. D.h. die beruflichen Er-

Datawarehousing/Software Engineering

fahrungen, die für die Stelle relevant sind zuerst erwähnen. Kann auch RELE-

August 2010 to April 2013

VANT EXPERIENCE, RELEVANT EMPLOYMENT oder EMPLOYMENT HISTORY

Techniker AG, Vienna, Austria

genannt werden. Keine falsche Bescheidenheit, rücken Sie sich ins beste

ˁˁ Developing Applications using .NET technologies

Licht, besonders im amerikanischen Raum. Achten Sie auf aussagekräftige

ˁˁ Software Development: Requirements Analysis,

und v.a. richtige Positionsbezeichnungen. „Executive“ beschreibt generell

Software Design & Coding, Software Testing and

jemanden, der einen eigenen Verantwortungsbereich hat, aber weisungsge-

Software Maintenance

bunden unter einem Entscheidungsträger steht.

Language Skills German: mother tongue SKILLS / ABILITIES: Was können Sie dem Arbeitgeber bieten.

English: fluent (spoken and written)

Spezialisierte oder allgemeine Fähigkeiten, die für die Position nützlich sind (z.B. auch BUSINESS SKILLS, COMMUNICATION SKILLS, LABORATORY SKILLS). Sprachni-

Computer Knowledge

veau: excellent, fluent, good knowlegde, intermediate, basic knowledge.

ˁˁ MS SQL Server 7-2008, Oracle 8i ˁˁ Microsoft .NET (C#, ASP.NET, ADO.NET) ˁˁ Visual C++ (MFC/ATL) ˁˁ Visual Basic 6.0, VBA 6.0, VBS ˁˁ HTML, Macromedia Dreamweaver, Active Server

Pages (ASP), PHP, Java Script ˁˁ MS Office, PowerPoint, Visio

Oder EXTRACURRICULAR ACTIVITIES, um eigene Interessen und soziale Kompetenzen zu

Activities and Interests

betonen. Keine Aktivitäten anführen, die mit der Position oder Firmenphilosophie nicht vereinbar sind.

Webdesign, cycling and reading.

References

Zum persönlichen Gespräch sollte man immer eine separate Referenzliste mitbringen, die folgende

References provided on request.

Informationen enthält: Name der Person, Position, Unternehmen, Telefonnummer, E-Mail-Adresse. Wenn möglich (vor allem in den USA), gleich 2-3 Referenzkontakte im Resume anführen.

Weitere Punkte, die im Resume enthalten sein können, wenn diese für die Position relevant sind: ˁˁ CERTIFICATIONS / LICENSES

ˁˁ AWARDS

ˁˁ ACHIEVEMENT

ˁˁ MILITARY

ˁˁ HONORS

ˁˁ ACCOMPLISHMENTS

ˁˁ PUBLICATIONS

ˁˁ LEADERSHIP

ˁˁ CITIZENSHIP

ˁˁ MEMBERSHIPS

40

Bewerbungsunterlagen

apply.ING. 2013/2014


Bewerbungsgespräch – Chance oder Hindernis? Mag. Stefan Binder

Nach Momenten des bangen Wartens haben Sie es geschafft: Ihre Bewerbungsunterlagen haben überzeugt und Sie haben somit die erste Bewerbungshürde überwunden – Sie wurden zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Herzliche Gratulation! Doch was jetzt? Entspannt dem Tag „X“ entgegenblicken und sich in meditativer Gelassenheit üben? Oder doch unter Hochspannung Informationen sammeln, um die aufkommende Unsicherheit zu bekämpfen? Mit den folgenden Hinweisen und Tipps im Gepäck haben Sie auf alle Fälle die Trümpfe in Ihrer Hand. „Der Zufall begünstigt nur den vorbereiteten Geist!“

Mitarbeiter/innen dort präsentieren, gibt Ih-

stellungsgespräch eingeladen zu werden, bedeutet, zu den TOP-Bewerber/inne/n zu zählen:

Schon der französische Chemiker Louis Pasteur

für das Vorstellungsgespräch kleiden sollten.

In der Regel werden bloß etwa vier oder fünf

war von einer gezielten Vorbereitung über-

Prinzipiell gilt – besonders beim Erstkontakt

Kandidat/inn/en für eine offene Position im Un-

zeugt. Nutzen Sie deshalb die Möglichkeit,

– gepflegte und ordentliche Business-Klei-

ternehmen zu einem Erstgespräch eingeladen.

sich im Vorfeld über das Unternehmen, dessen

dung in eher dunklen und dezenten Farben als

Sie haben somit das Interesse des möglichen

Geschäftsfelder, Produkte und Dienstleistun-

angemessen. Dennoch sollten Sie sich für ein

zukünftigen Arbeitgebers geweckt! Nun liegt es

gen zu informieren. Viele diesbezügliche Infor-

Outfit entscheiden, in dem Sie sich auch wohl-

an Ihnen, sowohl fachlich als auch persönlich zu

mationen werden Sie auf der Firmen-Website

fühlen – dadurch tanken Sie nochmals eine

überzeugen, um letztendlich als neue/r Mitar-

bzw. bei einer ausgiebigen Internetrecherche

Extraportion Selbstbewusstsein!

beiter/in im Unternehmen begrüßt zu werden.

finden. Wie sich das Unternehmen und die

Aber zuallererst: Freuen Sie sich! Zu einem Vor-

nen auch schon Hinweise darauf, wie Sie sich

Wir, als erfolgreiches, international tätiges Unternehmen, zählen zu den weltweiten Marktführern im Bereich von 3D Laserscannern für terrestrische, mobile, luftgestützte und industrielle Anwendungen. Für das weitere Wachstum unseres Unternehmens suchen wir derzeit zum ehest möglichen Eintritt Mitarbeiter für folgende Tätigkeitsbereiche:

» Produktmanager Mobiles Laser Scanning (m/w) In dieser herausfordernden Position erwartet Sie ein umfangreiches, projektorientiertes Aufgabengebiet auf dem Gebiet des mobilen Laserscanning. Sie sind für die bestehende Produktpalette in diesem Segment (technische Betreuung, Vermarktung, Dokumentation, Schulung, Support), aber auch für die kontinuierliche Weiterentwicklung des Produktportfolios verantwortlich.

» Embedded Linux Software-Entwickler (m/w) In dieser Funktion erweitern Sie unser Firmware-Entwicklungsteam zur Programmierung von Embedded Linuxsystemen im Bereich 3D Laserscanner.

Detaillierte Angaben zu diesen aber auch zu weiteren offenen Stellen finden Sie auf: www.riegl.com/company/career

Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann schicken Sie uns Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen sowie Ihre Gehaltsvorstellungen vorzugsweise per e-mail. RIEGL Laser Measurement Systems GmbH Riedenburgstraße 48, 3580 Horn

apply.ING. 2013/2014

Telefon: +43 2982 4211, Fax: +43 2982 4210 e-mail: bewerbung@riegl.com

Bewerbungsgespräch & AC

41


Ihr Auftreten – Punkt für Sie! Der erste Eindruck bleibt fast immer im Ge-

Vorfeld optimal auf die Situation einstellen zu

dächtnis und ist nur schwer wieder zu ändern:

können, fragen Sie am besten schon im Zuge

Eine Vielzahl an psychologischen Untersuchun-

der Einladung nach dem Namen und der Funk-

gen kommt dahingehend zum selben Ergebnis.

tion Ihrer Gesprächspartner/innen.

ˁˁ dem künftigen Aufgaben- und

Verantwortungsbereich ˁˁ den Entscheidungsbefugnissen und

Zuständigkeiten ˁˁ der Zusammenarbeit mit anderen

Deshalb ist es besonders wichtig, als Bewerber/ in vom ersten Moment an zu überzeugen. Mit

Der Ablauf des Gesprächs folgt in der Regel einer

einem gepflegten Auftreten, einem festen

klaren Struktur, in der die Teilschritte aufeinan-

Händedruck, einer aufrechten und entspann-

der abgestimmt sind (nähere Informationen zu

ˁˁ Umfang, Ort und Art der Einschulung

ten Körpersprache, einer klaren Stimme und

den Phasen eines Bewerbungsgesprächs finden

ˁˁ dem gewünschten Starttermin

einer positiven und freundlichen Ausstrahlung

Sie in der „Fact Box“). Ein wesentlicher Teil des

ˁˁ Weiterbildungsmöglichkeiten im

werden Sie die Unternehmensvertreter/innen

Gesprächs wird dazu verwendet, Ihre Motivation

für sich gewinnen. All diese genannten Fakto-

zu hinterfragen, Ihre Persönlichkeit und Ihren

ˁˁ der Abteilungs- und Unternehmensstruktur

ren führen dazu, dass Sie als sympathische/r

Arbeitsstil besser kennenzulernen und Ihre Pro-

ˁˁ Arbeitszeitregelungen (z.B. Gleitzeitregelung)

Kandidat/in beurteilt werden. Der Clou: Sym-

blemlösefertigkeiten bzw. Ihr fachliches Know-

ˁˁ Art des Dienstvertrags (un-/befristet,

pathischen Personen wird automatisch mehr

how zu überprüfen. Aber auch Ihre (finanziellen)

Probezeit, freier Dienstvertrag)

Kompetenz zugesprochen!

Erwartungen und Ihre Verfügbarkeit sind übli-

ˁˁ dem Umfang der Reisetätigkeit

cherweise Themen eines Bewerbungsgesprächs,

ˁˁ Zeitplan und Ablauf des weiteren

Abteilungen, Personen oder Kooperationspartnern

Unternehmen

Erstellen Sie Ihr persönliches Qualifikationsprofil!

auf die Sie sich vorbereiten sollten.

Nehmen Sie sich ein Beispiel an den Unterneh-

Auch Sie haben etwas zu sagen!

Letztendlich sind immer mehrere der genannten

men, die bereits im Vorfeld ein klares Profil von

Im Bewerbungsgespräch haben auch Sie die

Faktoren ausschlaggebend, ob Sie das Bewer-

der zu besetzenden Stelle anfertigen – setzen

Möglichkeit, selbst Fragen zu stellen, sofern

bungsgespräch positiv beenden. Bei Berücksich-

auch Sie sich mit der ausgeschriebenen Position

diese Themen nicht ohnehin von dem/der Ge-

tigung dieser Tipps und Tricks wird es jedoch kei-

intensiv auseinander: Welche Aufgaben, Anfor-

sprächspartner/in schon detailliert ausgeführt

ne unüberwindbare Hürde mehr darstellen.

derungen und Ziele bringt diese Stelle mit sich?

wurden. Hier empfehlen sich Fragen zu:

Auswahlprozesses

Wo könnten die Schnittstellen liegen? Welche Erfahrungen und welches Know-how können Sie anbieten, um die Ansprüche des Unternehmens zu erfüllen? Bringen Sie Beispiele aus Ihrem bisherigen studentischen oder beruflichen Werdegang, erzählen Sie von Projekten oder Tätigkeiten und schlagen Sie somit eine Brücke zwischen Ihren persönlichen Kompetenzen und den Anforderungen im Stelleninserat. Kommunizieren Sie dem Unternehmen auch Ihre Ideen und Zielvorstellungen, wie Sie sich bei der Erfüllung Ihrer möglichen künftigen Rolle einbringen möchten.

Jetzt geht’s los! Als Interviewpartner/in erwarten Sie ein/e oder mehrere Vertreter/innen des Unternehmens. In bzw. Standortes und der Gestaltung des Bewerbungsprozesses handelt es sich dabei zumeist um Vertreter/innen der Personalabteilung und/ oder der jeweiligen Fachabteilung. Um sich im

42

Bewerbungsgespräch & AC

© pressmaster - Fotolia.com

Abhängigkeit von der Größe des Unternehmens

apply.ING. 2013/2014


© contrastwerkstatt - Fotolia.com

Tipp

FactBox

Workshops zur Vorbereitung auf das Bewerbungsgespräch

Die typischen Phasen eines Bewerbungsgesprächs

In zwei aufeinander aufbauenden Workshops vermittelt Ihnen

In der Regel verläuft das Gespräch wie folgt:

das TU Career Center das Know-how zur optimalen Vorbereitung

1. Begrüßung und Einleitung (Vorstellung der Gesprächspartner/

auf Ihre Bewerbungsgespräche. Im ersten Teil erfahren Sie alles

innen, Small-Talk, Darstellung des Gesprächsverlaufs)

über Aufbau und Ablauf eines Vorstellungsgespräches, Sie ler-

2. Vorstellung des Bewerbers/der Bewerberin (Darstellung des

nen die Dos and Don’ts kennen und bekommen Tipps, wie Sie

bisherigen Werdegangs sowie Eingehen auf wesentliche

Ihre Kernkompetenzen und Stärken ideal präsentieren. Im zwei-

biographische Eckpunkte)

ten Teil heißt es dann: „Üben, üben, üben!“ In einer Kleingruppe werden Bewerbungsgespräche simuliert und praktisch durchgespielt. Wesentliches Element dieses Workshops ist dabei das di-

3. Detaillierte Fragen zu Fachkompetenz, Motivation und

Persönlichkeit 4. Informationen über das Unternehmen, die zu besetzende

rekte, persönliche Feedback, das Sie in den praktischen Übungen

Position und die Rahmenbedingungen (Arbeitszeit,

unmittelbar umsetzen können.

Vertragsart, Reisetätigkeit, usw.) durch die Unternehmensvertreter/innen

Weitere Informationen sowie die nächsten Termine finden Sie

5. Klärung offener Fragen des Bewerbers/der Bewerberin

unter events.tucareer.com.

6. Abschluss, Festlegen der nächsten Schritte und Verabschiedung

apply.ING. 2013/2014

Bewerbungsgespräch & AC

43


Phasen im

Intention: Warum werden diese

Empfehlung: So beantworten Sie diese

Fragen gestellt?

Fragen überzeugend!

Geben Sie mir bitte einen Überblick über

… welche praktischen Erfahrungen Sie bis-

Arbeiten Sie den „roten Faden“ in Ihrer bisheri-

Ihren bisherigen Lebenslauf!

her konkret gesammelt haben und ob Sie

gen Laufbahn heraus. Lassen Sie Ihr Gegenüber

In welchen Bereichen konnten Sie sich in

diese schlüssig wiedergeben können.

an Ihrer Begeisterung und Faszination für Ihr

Typische Fragen

Bewerbungsgespräch Biographisches Interview

dieser Position fachlich und persönlich am

Fachgebiet teilhaben. Beschreiben Sie Ihre Er-

stärksten weiterentwickeln?

fahrungen in Ausbildung und Berufstätigkeit

Welches waren/sind die wichtigsten Grün-

möglichst konkret und verständlich, am besten

de für den Jobwechsel?

mit Beispielen.

Fragen zu fachlichen

Diese Fragen unterscheiden sich naturge-

… wie hoch Ihre Fach- und Methodenkom-

Antworten Sie auf fachliche Fragen möglichst

Kompetenzen und

mäß in Abhängigkeit von Position, Fach-

petenz sind.

konkret und spezifisch! Stellen Sie einen direkten

Qualifikationen

richtung und Berufsfeld. Sie zielen aber

… wie vertraut Sie im Umgang mit rele-

Bezug zu Ihrer Ausbildung und praktischen Erfah-

in jedem Fall auf das Fachwissen und die

vanten Programmen, Methoden, Geräten

rung her: Wann, wo und wie umfangreich haben

Methodenkompetenz ab.

und Tools sind.

Sie sich mit den jeweiligen Methoden, Programmen, Modellen, etc. auseinandergesetzt?

Fragen zu Ihrer Persönlichkeit und Ihrem Arbeitsstil

Was war Ihr größter beruflicher Erfolg?

… wie Ihre Persönlichkeit und Ihre Selbst-

Bringen Sie Beispiele aus der Vergangenheit und

Was war Ihr größter beruflicher Misser-

einschätzung ist.

beschreiben Sie Stärken, Schwächen, Erfolge

folg? Wie kam es dazu?

… ob Sie Ihre eigenen Stärken und Schwä-

und Misserfolge anhand konkreter Situationen.

Wie beschreiben Sie Ihren Arbeitsstil?

chen kennen?

Vermeiden Sie die klassischen Schwächen aus

Was sind Ihre größten Stärken?

… ob Sie eher zu Selbstüberschätzung oder

den Lehrbüchern (ungeduldig, zu genau). Zeigen

In welchen Bereichen möchten Sie sich

falscher Bescheidenheit tendieren. Natürlich

Sie bei diesen Fragen deutlich Ihre Bereitschaft,

gerne noch weiterentwickeln, fachlich und

geht es aber auch darum festzustellen, ob

an sich zu arbeiten, die Verantwortung für Fehler

persönlich? Was würden Sie an Ihrem bis-

Sie von Ihrer Persönlichkeit her ins Unter-

zu übernehmen und daraus zu lernen. Bleiben

herigen Werdegang gerne ändern?

nehmen und ins bestehende Team passen!

Sie in jedem Fall authentisch und ehrlich.

Fragen zum

Wie gehen Sie in Situationen mit hohem

… wie reflektiert und flexibel Sie agieren,

Antworten Sie auf diese Fragen konkret und mit

Vorgehen bei

Zeit- und Termindruck vor? Welche Ver-

welches Ihre bevorzugten Verhaltens- und

anschaulichen Beispielen aus Ihrem bisherigen

konkreten Situationen

besserungsvorschläge oder Ideen haben

Problemlösungsstrategien sind und ob Sie

Werdegang. Nennen Sie auch die Vor- und Nach-

oder Problemen

Sie in jüngster Zeit Ihrem/Ihrer Vorge-

auch alternative Strategien haben.

teile Ihres Verhaltens und Ihrer Strategien und

im Arbeitsalltag

setzten präsentiert? Was wurde daraus?

… ob Sie aus Fehlern der Vergangenheit

beschreiben Sie, welche Überlegungen und Ziele

Beschreiben Sie eine Situation, in der Sie

lernen, Verantwortung dafür übernehmen

Ihrem Verhalten zu Grunde liegen. Bedenken Sie,

schnell eine wichtige Entscheidung tref-

und über die Bereitschaft verfügen, sich

dass Ihr Verhalten immer Auswirkungen auf an-

fen mussten, obwohl Sie noch mehr Infor-

weiterzuentwickeln.

dere hat. Reflektieren Sie diese Konsequenzen

mationen gebraucht hätten. Wie schnell

für andere Personen (Kund/inn/en, Kolleg/inn/

entschieden Sie? Woran haben Sie sich

en, Vorgesetzte, Projektpartner/innen).

orientiert? Was war das Ergebnis? Fragen zu Ihren Erwartungen für die berufliche Zukunft

Welche Erwartungen haben Sie an Ihren

… inwieweit Sie sich Gedanken über Ihre

Wichtig ist, dass Sie bereits im Vorfeld Ihre ei-

künftigen Arbeitgeber?

berufliche Zukunft gemacht haben und

genen Erwartungen hinsichtlich der beruflichen

Unter welchen Arbeitsbedingungen kön-

wie realistisch diese sind.

Tätigkeit, der Rahmenbedingungen und der

nen Sie die besten Leistungen erbringen?

… ob Sie selbst die Rahmenbedingungen

weiteren Ziele geklärt haben. Beschreiben Sie

Welche Ziele möchten Sie in Ihrem Be-

kennen, unter denen Sie am besten/er-

die Arbeitsbedingungen und Aufgaben, die Sie

rufsleben erreichen?

folgreichsten/liebsten arbeiten.

persönlich zu Bestleistungen motivieren und Ih-

Wenn Sie ein Anforderungsprofil für Ihren

… inwieweit Ihre Vorstellungen mit den

nen Freude am Arbeiten bereiten.

künftigen Aufgabenbereich erstellen könn-

tatsächlichen Rahmenbedingungen der

Antworten Sie auf diese Fragen so konkret wie

ten, was wäre Ihnen besonders wichtig?

Position übereinstimmen.

möglich. Zu allgemeine Antworten sind in Wirklichkeit nichtssagende Worthülsen.

44

Bewerbungsgespräch & AC

apply.ING. 2013/2014


Das kleine ABC des „Assessment Centers“ Eine Einladung zu einem Assessment Center ist für viele Bewerber/innen mit großer Unsicherheit und zahlreichen Fragen verbunden: Was erwartet mich dort – und wie kann ich mich darauf vorbereiten? Das TU Career Center verrät Ihnen die wesentlichen Facts und hilft Ihnen bei der optimalen Vorbereitung auf ein Assessment Center. Unter einem Assessment Center versteht man

teten (Sozial- und Problemlöse-)Verhaltens der

die von etwa vier bis sechs Assessor/inn/en be-

ein Personalauswahlverfahren, das – aufgrund

Kandidat/inn/en wird abgeleitet, inwieweit sie/

obachtet und anhand eines zuvor festgelegten

des Aufwands und der Komplexität – in der

er für die offene Position geeignet ist.

Anforderungsprofils bzw. Bewertungsbogens

Regel eher von großen bzw. internationalen Un-

Die Dauer eines Assessment Centers variiert

beurteilt werden. Um möglichst hohe Objekti-

ternehmen eingesetzt wird. Konkret handelt es

zwischen einem halben Tag und zwei Tagen.

vität zu gewährleisten, werden die Kandidat/

sich dabei um ein (Gruppen-)Auswahlverfahren

Dementsprechend unterschiedlich viele Einzel-

inn/en stets von mindestens zwei Assessor/

zur Feststellung der beruflichen Eignung von

und/oder Gruppenübungen können zum Ein-

inn/en bewertet, damit es zu keinen Urteilsver-

Bewerber/inne/n. Meist werden berufsnahe Si-

satz kommen. Die Gruppengröße wird zumeist

zerrungen aufgrund von Sympathie, subjektiver

tuationen vorgegeben und anhand des beobach-

auf acht bis zwölf Bewerber/innen festgelegt,

Wahrnehmung o.Ä. kommt.

Der Knorr-Bremse Konzern ist weltweit der führende Hersteller von Brems- und Sicherheitssystemen für Schienen- und Nutzfahrzeuge. Als technologischer Schrittmacher treibt das Unternehmen seit über 100 Jahren maßgeblich die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb modernster Bremssysteme voran.

Fortschritt bewegt Sie? High-Tech-Lösungen faszinieren Sie? Sie legen Wert auf neue Herausforderungen und persönlichen Gestaltungsspielraum? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Knorr-Bremse Österreich mit den Standorten Mödling und Kematen/Ybbs bietet engagierten Studierenden und Young Professionals optimale Voraussetzungen für den erfolgreichen Einstieg. Engagieren Sie sich in unserem global agierenden Unternehmen als:

 Praktikant/in  Diplomand/in  Werkstudent/in  Bachelor- und  Berufseinsteiger/in Masterstudent/in Interessiert? Mehr Infos finden Sie unter www.knorr-bremse.at, www.zelisko.at und www.ife-doors.com. www.ife-doors.com KNORR-BREMSE GmbH Frau Theresa Schönberger, A-2340 Mödling, Beethovengasse 43-45, bewerbung.at@knorr-bremse.com

apply.ING. 2013/2014

Bewerbungsgespräch & AC

45


Zahlreiche Varianten und Möglichkeiten

Tipp

Je nach zu besetzender Position und Dauer des

1. Informieren Sie sich über das Unternehmen, dessen Produkte und Dienstleistungen!

Assessment Centers werden verschiedene und

2. Die im Stelleninserat ausgeschriebenen Anforderungen und Fähigkeiten bieten auch die

unterschiedlich viele Übungen herangezogen,

Grundlage für die Bewertungskriterien im Assessment Center. Legen Sie keinen Blind-

wobei die Reihenfolge vom jeweiligen Unternehmen festgelegt wird. Zu den üblichen Übungen zählen beispielsweise:

So können Sie sich vorbereiten!

flug hin und versuchen Sie, diese geforderten Kompetenzen auch zu zeigen! 3. Rechnen Sie mit einer Selbstpräsentation oder einem biographischen Interview und

überlegen Sie sich bereits im Vorfeld eine inhaltliche Struktur! 4. Bleiben Sie authentisch und verstellen Sie sich nicht!

ˁˁ Selbstpräsentation ˁˁ Gruppendiskussion bzw.

gruppendynamische Übungen ˁˁ Konflikt- bzw. Reklamationsgespräch ˁˁ Fallstudie bzw. Business-Case

5. Richten Sie sich nach dem Ablaufplan und lesen Sie die jeweiligen Angaben/Beschrei-

bungen genau durch! 6. Bleiben sie in der Selbstreflexion ehrlich zu sich selbst und seien Sie sich Ihrer Stärken

und Schwächen bewusst! 7. Nehmen Sie an einem Vorbereitungstraining teil!

ˁˁ Biographisches Interview oder

Selbstreflexion ˁˁ Persönlichkeitstests

Tipp

ˁˁ Potentialanalysen

Assessment-Center-Training am TU Career Center

ˁˁ Postkorbübung bzw. Stresssimulationen

Sie haben noch nie etwas von einem Assessment Center gehört oder können sich darunter nur wenig vorstellen? Oder wollten Sie schon immer einmal konkrete Übungen eines As-

Ein abschließender Tipp: Meistens wird den

sessment Centers kennenlernen und selbst ausprobieren? Das TU Career Center bietet Ih-

Kandidat/inn/en– unabhängig vom Ergebnis

nen die Möglichkeit dazu! In unseren Workshops eignen Sie sich die notwendige Sicherheit

des Assessment Centers – ein persönliches

für dieses Auswahlverfahren an und erhalten dabei nicht nur theoretisches Hintergrund-

Feedback angeboten. Nutzen Sie diese einma-

wissen, sondern auch jede Menge praktischer Tipps!

lige Gelegenheit, professionelles Feedback von Expert/inn/en zu Ihren Leistungen und zur Wir-

Weitere Informationen sowie die nächsten Termine finden Sie unter events.tucareer.com.

kung Ihrer Persönlichkeit zu erhalten!

© contrastwerkstatt - Foto lia.com

46

Bewerbungsgespräch & AC

apply.ING. 2013/2014


It´s all about the money?! – Gehalt erfolgreich verhandeln Mag. Daniela Haiden-Schroll

„Über Geld spricht man nicht, man hat es!“ meinte zumindest Jean Paul Getty, ein amerikanischer Ölindustrieller und Milliardär. Das können sich allerdings nur jene von uns leisten, die Zugriff auf Dagobert Ducks Geldspeicher haben. Der große Rest der Bevölkerung muss das Schweigen rund ums Geld spätestens dann brechen, wenn es um das eigene Gehalt geht. Denn egal, ob beim Berufseinstieg, beim Umstieg in ein neues Unternehmen, beim Aufstieg in eine andere Position oder bei der stetigen Weiterentwicklung im Berufsleben – um die Gehaltsfrage kann, will und sollte man keinen großen Bogen machen. © benjaminnolte - Fotolia.com

Gerade das Thema Gehalt wird aber – und zwar unabhängig von Berufserfahrung und Karrierelevel – von vielen als heikel und schwierig angesehen. Wie viel darf ich verlangen, ohne zu übertreiben? Verkaufe ich mich unter Marktwert? Wann ist der richtige Zeitpunkt, um über das Gehalt zu sprechen? Welches Gehalt ist im Unternehmen oder in der Branche üblich? Mit wem kann ich über eine Gehaltserhöhung sprechen? Wie kann ich meine Gehaltsvorstellung argumentieren? – Das ist nur eine kleine Auswahl der Fragen, die rund um das Thema Gehalt bei Bewerber/inne/n und Mitarbeiter/inne/n oft Unsicherheit auslösen.

Nur gut vorbereitet und mit einem klaren Ziel meistert man die Gehaltsverhandlung! Wie in vielen Bereichen führen auch bei der Gehaltsverhandlung die richtige Vorbereitung, ein klar definiertes Ziel und eine gut überlegte Verhandlungsstrategie zum Erfolg. Was aber gehört zu einer guten Vorbereitung auf die Gehaltsfrage handlung mit dem/der Vorgesetzten?

ˁˁ Wie viel „Luxus“ möchte ich mir darüber hi-

naus leisten können? ˁˁ Welche Angebote oder Zusatzleistungen

2. Ihr aktuelles Zielgehalt: Das ist jener (realis-

tische) Betrag, den Sie als attraktives Gehalt definieren und mit dem Sie zufrieden sind.

Der wichtigste Schritt und der Anfang jeder

des Unternehmens sind mir wichtig? Wel-

3. Ihre künftiges Zielgehalt: Das ist jenes Ge-

Vorbereitung ist die intensive Selbstreflexion.

che können ein niedrigeres Gehaltsangebot

halt, das Sie in Ihrer beruflichen Zukunft

Denn wer, wenn nicht Sie selbst, kann die fol-

ausgleichen?

(z.B. nach einer entsprechenden Einarbei-

genden Fragen beantworten?

tungsphase) anstreben und zu dem Sie sich Resultat dieser Überlegungen ist die Festlegung

ˁˁ Wie wichtig ist mir mein Gehalt bzw. Geld

von drei Zielwerten für die Gehaltsverhandlung: Diese Zielwerte sollten Sie natürlich mit der

im Allgemeinen? ˁˁ Welchen Stellenwert hat das Gehalt in mei-

ner beruflichen Erfolgsdefinition? ˁˁ Wie viel Gehalt ist notwendig, um meine

Lebenshaltungskosten zu decken?

apply.ING. 2013/2014

„hin-“entwickeln möchten.

1. Ihre untere Schmerzgrenze: Das ist jener Be-

aktuellen Marktlage abgleichen. Denn Ihre

trag, den Sie als Ihr absolutes Minimum defi-

Gehaltsvorstellungen sollten auch realistisch

nieren, – eine Grenze, die Sie bei der Gehalts-

sein, also angepasst an den Arbeitsmarkt im

verhandlung nicht unterschreiten wollen.

Allgemeinen, die Branche, das Fachgebiet

Gehalt

47

© benjaminnolte - Fotolia.com

im Bewerbungsinterview oder die Gehaltsver-


und das konkrete Unternehmen (z.B. Größe,

Denn entscheidend für den Arbeitgeber ist

sich auf die wesentlichen Punkte zu konzen-

Standort). Mögliche Quellen für Ihre diesbe-

es, was Sie als künftige/r oder bestehende/r

trieren, in einen Austausch zu treten und den

züglichen Recherchen sind

Mitarbeiter/in zu bieten haben und was sich

anderen wirklich von sich und seinen Fähigkei-

das Unternehmen von Ihnen erwarten kann.

ten zu überzeugen.

ˁˁ im Internet frei zugängliche oder bei ent-

Genau diese Fragen sollten Sie mit Ihren Ar-

Bedenken Sie bei der Gehaltsfrage immer

sprechenden Institutionen (z.B. Career

gumenten in der Gehaltsverhandlung beant-

auch, dass der Arbeitgeber vor dem Hinter-

Center oder Arbeitsmarktservice) einzuse-

worten. Treffen Sie eine kluge Auswahl und

grund wirtschaftlicher Rahmenbedingungen

hende Gehaltsstudien

führen Sie bei der Gehaltsfrage genau jene

und Prognosen sowie eines bestimmten Bud-

Kompetenzen und Fähigkeiten an, die für das

getrahmens für Personalkosten agieren muss.

Unternehmen bzw. die Position besonders re-

Niedrigere Gehaltsangebote beim Einstieg in

levant sind. Dazu gehören:

ein Unternehmen und auch abgelehnte Ge-

ˁˁ Gehaltsrechner unter

www.gehaltsrechner.gv.at ˁˁ Ihr persönliches Netzwerk an Kolleg/inn/en

haltserhöhungen sind keinesfalls ein persön-

und Bekannten aus der Branche bzw. Ihrem Fachgebiet ˁˁ Stelleninserate, da in diesen seit 01.01.2012

die Gehaltsangabe verpflichtend ist (zumindest die Angabe des Mindestgehalts laut Kollektivvertrag) ˁˁ Kollektivverträge für die jeweilige Branche

(Gehaltseinstufungen nach Verwendungsgruppen)

ˁˁ Ihre Schwerpunkte in Aus- und Weiterbil-

licher Angriff und auch keine Kritik an Ihren

dung und das erworbene fachspezifische

beruflichen Leistungen, sondern oft ein not-

Know-how

wendiges Resultat wirtschaftlicher Gegeben-

ˁˁ Ihre Berufspraxis, Aufgabenschwerpunkte

und berufliche Erfolge

heiten. Bleiben Sie bei der Gehaltsfrage in jedem Fall

ˁˁ Ihre Expertise im Fachgebiet

professionell, sachlich und ruhig. Treten Sie

ˁˁ Für die Position relevante Zusatzqualifika-

selbstbewusst, aber auch diplomatisch und

tionen oder Weiterbildungen in Fach- und

verhandlungsbereit auf. Signalisieren Sie Fle-

Methodenkompetenz

xibilität und Verhandlungsbereitschaft! Denn

Mit guten Argumenten und Strategie zum Verhandlungserfolg!

ˁˁ Ihre persönlichen Stärken im Soft Skills-Bereich

auch wenn das Gehalt ein relevantes Kriterium

ˁˁ Ihre Beiträge zum Erfolg von Projekten, Ih-

ist, so ist es selten das Einzige oder das Wich-

Um Ihre Strategie für die Gehaltsverhandlung

rer Abteilung bzw. Ihres Bereiches oder des

tigste. Schließlich führt ein (zu) niedriges Ge-

zu definieren, ist es wichtig, sich nicht nur

Unternehmens insgesamt

halt zwar bekanntlich zu beruflicher Unzufriedenheit, andererseits kann auch ein noch so

mit der eigenen Perspektive zu beschäftigen, sondern sich auch mit jener des Arbeitgebers

Wählen Sie aus diesen Überlegungen jene

hohes Gehalt nicht dafür entschädigen, dass

bzw. des Unternehmens intensiv auseinan-

3-4 Argumente aus, die für den Arbeitgeber

die Tätigkeit selbst keinen Spaß macht. Denn

derzusetzen. Dadurch wird es Ihnen gelingen,

und die Position in der aktuellen Situation am

richtige Begeisterung entsteht doch schlus-

überzeugende und glaubwürdige Argumente

wichtigsten sind. Denn es geht nicht darum,

sendlich durch die Tätigkeit, die Freude an den

für Ihre Gehaltsvorstellung zu entwickeln und

das Gegenüber mit einem wahren Wortschwall

beruflichen Aufgaben, die Unternehmenskul-

vorzubringen.

„in den Boden“ zu reden. Viel wichtiger ist es,

tur und das Betriebsklima!

© Torbz - Fotolia.com

Tipp Ihr TU Career Center unterstützt Sie mit maßgeschneiderten Trainings zu den Themen Bewerbung, Berufseinstieg und Karriere. Unsere nächsten Trainingstermine zum Thema „Die Gehaltsfrage“ sowie weitere Informationen zu den Inhalten des Trainings und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf unserer Website unter events.tucareer.com.

48

Gehalt

apply.ING. 2013/2014


FREQUENTIS AG HEADQUARTER

FOR A SAFER WORLD

Nach dem Studium ist vor der Karriere. Wenn Sie sich im Studium erfolgreich mit

Software-Entwicklung, IT-Netzwerktechnik und Telekommunikation auseinandergesetzt haben, können Sie bei FREQUENTIS Projekte – und sich selbst – in Bewegung bringen. Implementieren Sie bei uns sicherheits-kritische ITLösungen, mit denen Menschen, Dienstleistungen und Waren ihre Ziele schneller, sicherer und effizienter erreichen. Frequentis bietet die optimale Startposition für Ihre berufliche Karriere: mit einem Einstieg in eines unserer Trainee-

Programme oder andere spannende Herausforderungen für Young Professionals. Bewerben Sie sich online unter: www.frequentis.com/karriere FREQUENTIS AG


Kontakte knüpfen für den Karriere-Kickstart Karin Wittmann

Das Ziel lautet „Traumjob“. Am Start stehen viele qualifizierte Konkurrent/inn/en – und Sie. Auf dem Weg zum Erfolg bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, um auf der Überholspur richtig durchzustarten und auf dem Weg zum Wunschjob eine Nasenlänge voraus zu sein. Eine Form dieser Karriere-Booster sind CareerEvents: Es ist kaum irgendwo einfacher, in ungezwungener Atmosphäre interessante Unternehmen näher kennenzulernen, wertvolle Kontakte zu knüpfen und Einblicke in die Berufswelt zu erhalten. Jobmessen: Zahlreiche Möglichkeiten auf einmal

rend man konkrete Informationen zum Unter-

die Chance, sich auf dem Spielfeld „Arbeitsmarkt“ einen Startvorteil zu sichern: Sie holen

„Klassische“ Jobmessen bieten die seltene

werbungsmodalitäten einholt, kann man sich

sich vor dem eigentlichen Start ins Berufsleben

Gelegenheit, an einem Tag und an einem Ort

im persönlichen Gespräch außerdem gleich als

oder dem Wechsel in ein neues Tätigkeitsfeld

gleich mehrere renommierte nationale und

engagierte/r Bewerber/in präsentieren.

Informationen über den zukünftigen Arbeitge-

internationale Unternehmen kennenzulernen

ber bei Jobmessen und anderen Career-Events.

und mit den Personalverantwortlichen ins

Bei solchen Veranstaltungen beantworten

Gespräch zu kommen. Zusätzliche exklusive

Vorbereitung: Das Um und Auf für Ihren Messebesuch

Expert/inn/en alle Fragen zu Karrieremög-

Einblicke in die Arbeitswelt bietet dabei das

Essentiell für den Besuch eines jeden Karrie-

lichkeiten, Aufstiegschancen, Rahmenbedin-

Rahmenprogramm, das beispielsweise Work-

re-Events ist die optimale Vorbereitung. Gepaart

gungen, gefragten Qualifikationen und Zusat-

shops, Firmenpräsentation oder Bühnentalks

mit einem ansprechenden Auftreten starten Sie

zausbildungen, die für Absolvent/inn/en und

umfasst. Der Besuch eines solchen vermit-

Ihren Messebesuch so gleich in der Pole-Position

Berufsumsteiger/innen auf dem Weg zu ihrem

telt einen realistischeren und lebendigeren

– egal, ob das Ziel nun lautet, erste persönliche

Karriereziel gleichermaßen relevant sind. Egal,

Eindruck von dem potentiellen Arbeitgeber,

Kontakte zu potentiellen Arbeitgebern herzu-

ob bei klassischen Karrieremessen oder im Zuge

als die üblichen Firmenunterlagen oder Infor-

stellen, hilfreiche Informationen über Prakti-

interaktiver Workshops einzelner Unternehmen:

mationen im Internet es können. Die beste

kumsmöglichkeiten oder Berufseinstieg zu sam-

Bewerber/innen können aus einem breiten An-

Möglichkeit, wertvolle Kontakte zu knüpfen,

meln oder sich nur einen groben Überblick über

gebot an Formaten diejenigen wählen, in deren

liefert natürlich das direkte Gespräch mit den

die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt in den

Rahmen sie sich am wohlsten fühlen.

Unternehmensvertreter/inne/n vor Ort. Wäh-

verschiedenen Branchen zu verschaffen.

Jahr für Jahr ergreifen unzählige Interessierte

nehmen, über Karriereperspektiven oder Be-

© alphaspirit - Fotolia.com

Ein heißer Tipp: Durchstöbern Sie bereits vorab Ausstellerlisten und Messepläne und wählen Sie gezielt jene Unternehmen aus, die Sie besonders interessieren. Bei den Vertreter/ inne/n der Unternehmen punkten Sie zusätzlich, wenn Sie bereits Infos über den Betrieb eingeholt haben und dadurch Ihr Interesse zeigen. Informieren Sie sich auch über ausgeschriebene Jobs, um sich gegebenenfalls gleich direkt mit Ihren Bewerbungsunterlagen dafür vorstellen zu können. Am Messetag hilft Ihnen ein grober Zeitplan dabei, Ihre Zwischen- und Boxenstopps bei den Unternehmen zu timen, welche Sie unbedingt kennenlernen möchten, und Zeit für interessante Veranstaltungen aus dem Rahmenprogramm einzuplanen.

50

Career Events

apply.ING. 2013/2014


Workshops: Informationen und Interaktivität

vom TU Career Center veranstaltet wird. Hier

Wert auf Business-Kleidung gelegt) sowie

können Studierende und Absolvent/inn/en

einer ordentlichen Frisur. Wer die Unterneh-

Der Besuch von Firmenpräsentationen oder

der TU Wien Firmenvertreter/innen in einem

mensvertreter/innen direkt ansprechen möch-

Workshops sei all jenen ans Herz gelegt, die

persönlichen Rahmen kennenlernen. Beim

te, sollte dies alleine tun und dabei besonders

sich speziell für ein konkretes Unternehmen

Austausch während eines köstlichen Menüs

auf eine höfliche und freundliche Begrüßung

interessieren, ein bestimmtes Berufsbild ins

kann man sich in entspannter Atmosphäre

achten. Für den Gesprächseinstieg eignet sich

Auge gefasst haben oder an Erfahrungsbe-

über mögliche Karrierewege in einem Top-Un-

ein positives Eingangsstatement, in dem man

richten aus der Welt der Wirtschaft und Tech-

ternehmen informieren.

sich vorstellt und das Interesse am jeweiligen Unternehmen unterstreicht:

nik interessiert sind. HR-Spezialist/inn/en, Fachabteilungen geben Ihnen im kleinen Rah-

Auftreten: Zeigen Sie Kompetenz und Professionalität

men Einblicke in deren Arbeitsalltag, welche

Dass der erste Eindruck zählt, ist allgemein

Abschlussphase meines Studiums und

Prozesse zu berücksichtigen sind und welche

bekannt – dass dies auch und ganz beson-

überlege, in Ihrem Unternehmen meine

Ein- und Aufstiegsmöglichkeiten angeboten

ders zum Tragen kommt, wenn man sich bei

Young-Professionals und Expert/inn/en aus

ˁˁ Guten Tag, mein Name ist …, ich bin in der

berufliche Laufbahn zu starten …

werden. Interaktivität ist gewünscht, interes-

den Firmenvertreter/inne/n vorstellt, sollte

ˁˁ Ich habe mich immer schon für … inter-

sierte Fragen sind herzlich willkommen.

sich von selbst verstehen. Unerlässlich für ein

essiert und mich daher auch in meiner

professionelles Auftreten sind unter anderem

Ausbildung darauf spezialisiert …

Ausgefallener und persönlicher kommt man

ein ansprechendes Erscheinungsbild mit ge-

ˁˁ … da Sie ein Unternehmen dieser Branche

mit Recruiter/inne/n beispielsweise beim

pflegter, sauberer und ordentlicher Bekleidung

sind, möchte ich Sie fragen, welche Lauf-

Cross Table Dinner ins Gespräch, das jedes Jahr

(je nach Branche wird zum Teil auch großer

bahn in Ihrem Unternehmen typisch ist …

Die ANDRITZ-GRUPPE bietet internationale Jobs im Maschinen- und Anlagenbau

www.andritz.com/careers

apply.ING. 2013/2014

Career Events

51


Machen Sie sich bereits im Vorfeld Ihre Stärken und Fähigkeiten bewusst und bereiten Sie Fragen vor, die Sie mit den Vertreter/inne/n des jeweiligen Unternehmens klären möchten (z.B. zu Anforderungskriterien, Bewerbungsund Eintrittszeitpunkt, Aufnahmeverfahren oder Entwicklungsmöglichkeiten). Vollständige Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf, Motivationsschreiben, Zeugnissen und dergleichen – am besten in einer Bewerbungsmappe – runden das professionelle Auftreten

Tipp

ab. Die Expert/inn/en des TU Career Centers

Von TUday bis meet.ING.: Die Karriere-Events an der TU Wien

helfen Ihnen gerne dabei, Ihre Bewerbungsunterlagen optimal zu gestalten.

Interessierten bietet das TU Career Center das ganze Jahr über eine Vielzahl an verschiedenen Veranstaltungen, die Einblicke in renommierte Unternehmen bieten:

Nachbereitung: Bleiben Sie dran! Eine gezielte Nachbereitung kann erheblich zum

ˁˁ TUday14 – Die Jobmesse der TU Wien am 10. April 2014: Auch dieses Mal erwarten die

erfolgreichen Ausgang Ihrer Teilnahme an einem

Besucher/innen rund 100 Ausstellerunternehmen, hunderte Stellenausschreibungen

Career-Event beitragen. In den darauffolgenden Tagen können die gesammelten Informationen zusammengefasst und dadurch der Eindruck von den jeweiligen Unternehmen abgerundet werden. Wenn konkrete Vereinbarungen mit

und ein spannendes Rahmenprogramm: www.tuday.at ˁˁ Cross Table Dinner: Meet & eat! Lernen Sie in angenehmer Atmosphäre bei kulinari-

schen Köstlichkeiten bis zu drei Unternehmen kennen. ˁˁ meet.ING.: Nationale und internationale Unternehmen aus allen Branchen ermöglichen

exklusive Einblicke in deren Fachabteilungen.

den Unternehmensvertreter/inne/n getroffen wurden (telefonisches Nachfassen, Versand der

Mehr Informationen über diese und alle weiteren Veranstaltungen des TU Career Centers

Bewerbungsunterlagen, etc.), sollten diese auf

finden Sie auf events.tucareer.com!

jeden Fall eingehalten werden. Optimal und gezielt vorbereitet steht dem erfolgreichen Besuch eines Karriere-Events also fast nichts mehr im Wege! Wer sich den Unternehmen interessiert und kompetent präsentiert und sich bereits im Vorfeld umfassend informiert, hat möglicherweise bereits das Funda-

© mirpic - Fotolia.com

ment für eine vielversprechende Karriere gelegt.

52

Career Events

apply.ING. 2013/2014


Visionen neue Energie geben: Das schaffen wir bei VERBUND.

VERBUND ist Österreichs führendes Stromunternehmen und einer der größten Stromerzeuger aus Wasserkraft in Europa. Mehr als vier Fünftel seines Stroms erzeugt das Unternehmen aus Wasserkraft, ergänzt durch Wärme- und Windkraft. VERBUND betreut inklusive seiner Beteiligungen mehr als 4 Millionen Stromkunden und handelt in 18 Ländern mit Strom. 2012 wurde mit rund 3.100 MitarbeiterInnen ein Jahresumsatz von 3,2 Milliarden Euro erzielt. Mit Tochterunternehmen und Partnern ist VERBUND von der Stromerzeugung über den Transport und die Verteilung bis zum internationalen Handel und Vertrieb aktiv. Entsprechend vielfältig und spannend, aber auch herausfordernd sind die möglichen Beschäftigungsfelder im Unternehmen. Wir setzen auf die Erfahrung und glauben an die Veränderung: Dafür suchen wir laufend nach motivierten und zukunftsorientierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Starten Sie jetzt mit uns voll Energie in die Zukunft! Informieren Sie sich über unser Unternehmen und unsere offenen Positionen: www.verbund.com/karriere. Für Fragen stehen wir Ihnen gerne unter +43 (0)50 313-54 155 zur Verfügung.


Ihre Karriere „powered by PORR“ Mit rund 10.700 Mitarbeiter/innen und einer Produktionsleistung von

Affinität zur Baubranche und Interesse an technischen und wirtschaft-

rd. 2,9 Mrd. (2012) ist die PORR-Gruppe eines der größten Bauunterneh-

lichen Zusammenhängen sind für uns die Basis. Neben einer fundierten

men Österreichs und neben den Heimmärkten Österreich, Deutschland,

Ausbildung und guten Fachkenntnissen schätzen wir besonders Teamfä-

Schweiz, Polen und Tschechien auch in vielen weiteren Märkten der CEE/

higkeit, unternehmerisches und lösungsorientiertes Denken sowie eine

SEE-Region vertreten. International liegt der Schwerpunkt auf den Ländern

hohe Eigenmotivation. Sehr gute Fremdsprachenkenntnisse, Auslandser-

Katar, Oman, Saudi-Arabien und Türkei. Die Aufgabengebiete bei uns sind

fahrung und eine hohe Mobilität und Flexibilität runden Ihr Profil ab.

sehr vielfältig und reichen vom Hoch-, Tief- und Infrastrukturbau über die Umwelttechnik bis zur Projektentwicklung und zum Immobilienmanagement. Ob U-Bahnbau in Katar, der Bau einer Brücke in Belgrad oder eines

Werden Sie Teil der PORR-Gruppe!

Hotels in Warschau – auch im internationalen Umfeld steht einer Karriere

Auf unserer Karriereseite www.karriere.porr.at finden Sie viele

„powered by PORR“ nichts im Wege. Unseren Mitarbeiter/innen bieten

Informationen rund um Ihre Karrieremöglichkeiten bei PORR.

wir neben Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten auch beispielhafte Ar-

Informieren Sie sich über aktuelle Stellenangebote der gesam-

beitsbedingungen, Benefits sowie Entwicklungsperspektiven innerhalb

ten PORR-Gruppe im In- und Ausland oder nutzen Sie die Mög-

eines internationalen Unternehmens.

lichkeit einer Initiativbewerbung.

PORR baut auf Sie!

Wir freuen uns auf Sie!

Für unseren Erfolg suchen wir Studierende, Absolvent/innen und Young

Weitere Informationen finden Sie unter www.karriere.porr.at oder

Professionals, die gerne Teil der PORR-Gruppe werden möchten! Eine hohe

www.porr-group.com!

Gemeinsam bauen wir Ihre Zukunft

PORR AG 1100 Wien, Absberggasse 47 T +43 (0)50 626-0 personalmanagement@porr.at karriere.porr.at

Die PORR-Gruppe verfügt über hohe Kompetenz in allen Sparten der Bauwirtschaft. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erfüllen mit vollem Einsatz und großem Know-how ihre Aufgaben und garantieren so den nachhaltigen Erfolg. Wir suchen daher heute die Besten von morgen – denn wir bauen auf unser Team.

54

Gastkommentare

apply.ING. 2013/2014


© BAWAG P.S.K.

Die BAWAG P.S.K. setzt auf die Entwicklung ihrer MitarbeiterInnen BAWAG PSK als attraktiver Arbeitgeber Als führende Privatkundenbank für 1,6 Millionen Privat- und 60.000 Firmenkunden sind wir Spezialist für alle Themen rund um Ihr Geld – von der Finanzierung übers Sparen, bis zur Veranlagung, Versicherung und Leasing. Gemeinsam mit unserem Partner, der Österreich-

„Training-on-the-job“ bedeutet dabei auch Jobrotationen sowie die

ischen Post, bauen wir unser Filialnetz in Österreich weiter aus

Mitarbeit in und Leitung von ausgewählten Projekten.

und kommen somit Land und Leuten noch einen Schritt näher. An

Der Ablauf des Programms ist deshalb für jeden Trainee sehr indivi-

über 500 Standorten können wir unseren Kunden mit umfassender

duell.

Produkten,

ˁ Im Programm wird ein großer Fokus auf die Weiterentwicklung der

erweiterten Öffnungszeiten und dem Service der Post mit ihren Dienst-

„soft skills“ gelegt: Alle Trainees besuchen gemeinsam persönlich-

leistungen zur Verfügung stehen.

keitsbildende Workshops.

Beratung,

persönlicher

Betreuung,

attraktiven

Dabei konzentriert sich die BAWAG P.S.K. nicht nur auf ihre Kern-

Die BAWAG PSK bekennt sich auch zur Entwicklung von Füh-

kompetenzen am heimischen Markt – sondern auch auf die Erweiter-

rungskräften, dem sogenannten Leadership Development. Das

ung der Kompetenzen ihrer MitarbeiterInnen: Talent Management und

Mittragen

Leadership Development stellen dabei wesentliche Säulen dar.

Führungskompetenz

Talent Management heißt für die BAWAG P.S.K. die richtigen Mit-

unterstützen

arbeiterInnen mit den bestmöglichen Fähigkeiten zur richtigen Zeit

Vorbereitung auf Führungsfunktionen sowie junge Führungskräfte mit

am richtigen Ort im Unternehmen einzusetzen. Der Fokus liegt

Führungsverantwortung in der Ausübung ihrer Tätigkeit.

der

Führungskultur sind

Programme

dabei junge

und

Vermittlung

wesentliche Talente

des

praktischer

Eckpfeiler. Hauses

in

Hier der

hier klar in der Platzierung & Förderung (bankinterner) Talente und der Förderung eines bankweiten Verständnisses von Potenzial, Kompetenz und (Top-) Performance. Ein guter Banken-Einstieg für junge Talente mit akademischer Ausbildung ist das BAWAG P.S.K. Trainee Programm „Start & Move“. Dies

Infos

unterscheidet sich im gesamten Prozess wesentlich von jenem anderer

Weitere Infos finden Sie auf der BAWAG P.S.K. Home-

Banken:

page. Bewerbungen für das nächste Traineeprogramm ab

ˁ Die Trainees werden für bestimmte Fachbereiche gesucht:

März

Ein mehrstufiger Auswahlprozess mit Interviews, Assessment

2014

unter

www.bawagpsk.com/Stellenangebote.

Wir freuen uns auf Sie!

Center sowie Fachgespräche garantieren die optimale Auswahl von JungakademikerInnen mit hoher fachlicher, kommunikativer und sozialer Kompetenz. ˁ Der/die Trainee verbringt den Großteil des einjährigen

Programms im ausgewählten „Heimatbereich“:

apply.ING. 2013/2014

Gastkommentare

55


IT im ÖBB-Konzern: Mehr als BusinessHardware und Standard-Software Der ÖBB-Konzern ist Österreichs Mobilitätsanbieter Nummer eins. Jährlich befördern die ÖBB österreichweit rund 464 Mio. Personen und über 113 Mio. Tonnen Güter umweltfreundlich auf der Schiene. Mit konzernweit rund 39.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei Bahn und Bus ist der ÖBB-Konzern einer der größten Arbeitgeber und ein wirtschaftlicher Impulsgeber des Landes. Der ÖBB-Konzern verfügt darüber hinaus über eine komplexe und innovative IT-Landschaft. Wir haben zwei IT-Mitarbeiter aus unterschiedlichen Bereichen des ÖBB-Konzerns zu ihren Aufgaben und Herausforderungen befragt. DI Martin Zöhrer, Software Developer, ÖBB-IKT GmbH Was genau sind Ihre Aufgaben? Was ist dabei Ihre größte Herausforderung?

Mag. Gerald Bail, IT Business Consultant, ÖBB-Personenverkehr AG. Was genau sind Ihre Aufgaben? Was ist dabei Ihre größte Herausforderung?

Ich bin Projektleiter im Bereich Business

Bei der ÖBB-Personenverkehr AG bin ich

Application Services der ÖBB-IKT GmbH,

für das EDV-System zur Disposition und

dem Anbieter von Gesamtlösungen im

Instandhaltung von Reisezugwagen ver-

IT-Bereich mit konzernweitem Wissen. Wir

antwortlich. Budgetplanung, Anforderungs-

betreuen unter anderem rund 45 Webauf-

management und die Abstimmung mit der

tritte. Alleine die www.oebb.at kommt auf

Systembetriebsführung bei der ÖBB-IKT

7,5 Mio. Hits/Monat. Ich persönlich komme

GmbH sind meine Hauptaufgaben. Die zent-

dort zum Einsatz, wo es keine Standardsoftware-Lösungen gibt. Das

rale Herausforderung ist, durch Innovationen die Kolleginnen und Kollegen

heißt, ich kümmere mich um die Entwicklung und Wartung von indivi-

in der Disposition und Instandhaltung bei ihrer Arbeit zu unterstützen.

duell auf den Auftraggeber zugeschnittener Software. Um den Zustand der Anlagen der ÖBB-Infrastruktur mobil leicht erfassen zu können,

Was gefällt Ihnen am besten in Ihrem Job?

habe ich zum Beispiel eine App zur Unterstützung bei der Anlagenin-

Die Begleitung des Prozesses von der IT-Anforderung bis hin zum Ein-

spektion entwickelt, mit der derzeit 1.272 Personen arbeiten. Gemein-

satz der IT-Lösungen im Tagesgeschäft. Dabei setze ich in der Praxis

sam mit dem Auftraggeber analysieren wir die Anforderungen, um die

um, was mir auch in meinem Wirtschaftsinformatik-Studium vermittelt

beste Lösung für die Anwender zu erarbeiten. Wir entwickeln im Haus

wurde. Die bestmögliche Abstimmung mit allen Partnern entlang dieses

und unterstützen über Wartungsverträge auch den Betrieb der von uns

Prozesses ist für mich die ideale Arbeitsgrundlage.

entwickelten Applikationen. Die größte Herausforderung ist herauszuerarbeiten, die den größten Mehrwert im Rahmen des zur Verfügung

Wie würden Sie die ÖBB in wenigen Worten beschreiben? Was ist für Sie das Besondere an Ihrem Arbeitgeber?

stehenden Budgets bringt.

Die ÖBB sind weit mehr als ein Unternehmen, das Fahrkarten verkauft

arbeiten, was der Auftraggeber tatsächlich braucht und eine Lösung zu

oder Güter befördert. Die tägliche, erfolgreiche Durchführung von Zug-

Was gefällt Ihnen am besten in Ihrem Job?

fahrten als Basis für die Wirtschaftsleistung des Landes zeigt deutlich

Wir setzen Lösungen für den gesamten Konzern um und lernen dabei

auf, welche Rolle dieses Unternehmen spielt. Die ÖBB bieten mir die

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterschiedlichster Abteilungen sowie

Möglichkeit die unterschiedlichsten Prozesse zu begleiten und mich in-

deren Aufgaben kennen, die wir mit unseren Software-Lösungen un-

nerhalb dieser Arbeitswelt weiterentwickeln zu können.

terstützen. In der Zusammenarbeit gefällt mir besonders das gute und enge Verhältnis zwischen den Fachbereichen der Auftraggeber und den IT-Expertinnen und IT-Experten.

Wo kann man sich über IT-Jobs im ÖBB-Konzern informieren und sich bewerben? Sämtliche Informationen rund um das Thema Arbeiten im ÖBB-Konzern und aktuelle Jobausschreibungen findet man tagesaktuell auf unserer Karriereseite oebb.at/bb.

56

Gastkommentare

apply.ING. 2013/2014


Karriere auf Schiene!

Österreichs größter Mobilitätsanbieter setzt auf Menschen mit Verantwortung. Sie wollen die mobile Zukunft des Landes mit innovativen Beiträgen mitgestalten und bei spannenden Projekten im Infrastruktur- und IT-Bereich Ihr Fachwissen einbringen: TechnikerInnen sind bei den ÖBB immer gefragt. Steigen Sie ein unter: oebb.at/bb


Als Informatiker in die Unternehmensberatung Boris Kopinitsch, Absolvent der Technischen Universität Wien, ist Consultant bei The Boston Consulting Group (BCG), einer der weltweit führenden Managementberatungen. Im folgenden Interview erzählt er, warum er sich als Informatiker für eine Karriere in der strategischen Unternehmensberatung entschied und weshalb man als TU-Absolvent beste Voraussetzungen für die Beratung mitbringt. Sie haben Informatik an der TU Wien studiert. Was hat Sie nach Ihrem Studienabschluss dazu bewogen in die Beratung zu gehen?

Kann ich mich bereits als Bachelor-Absolvent bei BCG bewerben?

Ich wollte nach dem Studium meinen Horizont erweitern und Erfahrun-

ten, in dem Berufseinstieg mit akademischer Weiterbildung verbun-

gen außerhalb der Informatik sammeln. Die Möglichkeit international in

den werden kann. Nach rund 2,5 bis 3 Jahren gehen unsere Junior-

unterschiedlichen Industrien und auch in verschiedenen Unternehmens-

Associates zurück an die Universität und absolvieren ihren Master.

bereichen zu arbeiten, hat mein Interesse geweckt. Zusätzlich begeis-

Dieser Karriereweg gewinnt zusätzliche Attraktivität, da das Master-

terte mich das dynamische Arbeitsumfeld – kurze Projektlaufzeiten,

studium von BCG finanziell unterstütz wird.

Ja, es gibt ein Einstiegsprogramm speziell für Bachelor-Absolven-

steile Lernkurven sowie eine offene und hilfsbereite Kultur. Für ProbleEntwicklung jedes einzelnen Mitarbeiters ist sehr wichtig. Diese indivi-

Welche Tipps können Sie Studierenden geben, die sich für die Unternehmensberatung interessieren?

duelle Wertschätzung spürt man jeden Tag.

Der Einstieg in das Berufsleben ist für jeden eine entscheidende Weichen-

me, Fragen und Feedback nimmt man sich bei BCG sehr viel Zeit – die

stellung. Insofern sollte man sich bereits vorab ein genaues Bild von sei-

Wie sieht Ihr Arbeitsalltag als Consultant bei BCG aus?

nem zukünftigen Arbeitgeber machen. BCG bietet hierfür eine Reihe von

Eine typische Arbeitswoche beginnt montags früh morgens mit der

Möglichkeiten – Unternehmenspräsentationen an der TU Wien, speziell

Fahrt zum Flughafen. Bis Donnerstag arbeiten wir vor Ort bei und ge-

für Techniker zugeschnittene Events/Workshops oder auch ein Prakti-

meinsam mit unserem Kunden. Tätigkeiten und Arbeitszeiten sind je

kum, bei welchem man die Möglichkeit hat für die Dauer von 8-12 Wochen

nach Projekt und Phase unterschiedlich, wobei es auch schon mal länger

vollintegriert an einem Projekt direkt beim Kunden mitzuarbeiten.

werden kann. Dennoch kommt der Spaß bei BCG nicht zu kurz. In Form von gemeinsamen Team-Dinners erforscht man beispielsweise die lokalen Restaurants, „duelliert“ sich beim Tischfußball oder lässt den Abend einfach nur mit einem Cocktail an der Hotelbar ausklingen. Den Freitag

Ihr Einstieg bei BCG

verbringt man in seinem jeweiligen Home-Office.

Wir suchen für Deutschland und Österreich im laufenden und

Benötige ich als Techniker spezielles Vorwissen, z.B. in BWL, um bei BCG arbeiten zu können?

kommenden Jahr 220 Nachwuchsberater und ermöglichen 130 „Visiting Associates“ im Rahmen eines Praktikums erste ErGrundver-

fahrung in der Beratung zu sammeln. Sie verfügen über her-

ständnis unentbehrlich. Genauso wichtig sind allerdings ana-

vorragende Hochschulleistungen, gleich welcher Fachrichtung,

lytische Fähigkeiten, also eine strukturierte Arbeitsweise und

sowie erste Praxis- und Auslandserfahrung? Bewerben Sie sich

schnelles Verstehen abstrakter und komplexer Zusammenhänge. Als Ab-

bei uns und lernen Sie die Welt der Strategieberatung kennen!

solvent eines technischen Studiums bringt man also die besten Voraus-

Weitere Informationen zu Workshops, Karriere- und Einstiegs-

setzungen für die Arbeit in der Strategieberatung mit. Die wirtschaft-

möglichkeiten finden Sie unter www.bcg.at

Grundsätzlich

ist

ein

wirtschaftswissenschaftliches

lichen Grundlagen, z. B. in Kostenrechnung und Bilanzanalyse werden für Einsteiger ohne Wirtschaftsstudium in einem speziellen Training vor

Kontakt: Sabine Baresch

dem ersten Projekt konzentriert vermittelt. Generell ist unterschiedli-

baresch.sabine@bcg.com

ches Expertenwissen bei BCG sehr wichtig, rund die Hälfte aller Berater

Telefon: +43 1 537 56 8142

sind Nicht-BWLer.

Adresse: Am Hof 8, 1010 Wien

58

Gastkommentare

apply.ING. 2013/2014


S&F

Grow Further.

ENTWERFEN SIE DIE ZUKUNFT. Als Ingenieur bzw. Wirtschaftsingenieur haben Sie nicht nur brillante Ideen, sondern wollen diese auch Wirklichkeit werden lassen? Dann bringen Sie Ihren Erfindergeist bei der weltweit führenden Strategieberatung ein. Und setzen Sie mit Ihrem technischen Know-how zukunftsweisende Lösungen für unsere Kunden um. Wir suchen herausragende Universitätsstudentinnen und -studenten, Doktoranden und Professionals der Ingenieur- und Wirtschaftsingenieurwissenschaften. Mehr Informationen erhalten Sie von Sabine Baresch, Telefon: ()  - , oder unter karriere.bcg.at


Kapsch Group

Studend? Wer nach dem Studium einen erfolgreichen Karriereweg einschlagen will, ist bei Kapsch genau richtig. Als weltweit führendes Technologieunternehmen sind wir ständig auf der Suche nach qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – und vielleicht genau nach Ihnen. Machen Sie den ersten Schritt: Alle aktuellen Jobangebote finden Sie auf onestepahead.kapsch.net

always one step ahead

apply.ING. - Das Bewerbungsmagazin 2013/14  

Mit einer Auflage von 15.000 Stück gilt das apply.ING. als Kompendium für den/die Techniker/in beim Start ins Berufsleben. Das einmal jährli...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you