Page 1

Spezial | Juli 2017

KAUFBEUREN Wirtschaft | Branchen-News | Kultur | Soziales


NEUGESTALTUNG DER FUSSGÄNGERZONE Alle Geschäfte erreichbar

Alle Geschäfte erreichbar Alle Parkplätze erreichbar Alle Parkplätze erreichbar Aktionen & Veranstaltungen

Aktionen & Veranstaltungen

NEUGESTALTUNG DER FUSSGÄNGERZONE www.kaufbeuren-baut.de Alle Geschäfte erreichbar Alle Parkplätze erreichbar Freuen Sie sich auf ein neues Einkaufserlebnis der Kaufbeurer Altstadt, Aktionen &inVeranstaltungen denn für hohe Absätze gibt es künftig ein flaches Pflaster!

www.kaufbeuren-baut.de


Editorial | Kaufbeuren Spezial

TITELBILDER: HARALD LANGER, ERDGAS SCHWABEN, IMES GMBH, KUNSTSTOFFTECHNIK BERNT GMBH

Liebe Leserinnen und Leser des Allgäuer Wirtschaftsmagazins, Kaufbeuren im Allgäu als Teil der Europäischen Metropolregion München wird in einem aktuellen Immobilienmarktbericht als „Rising Star“ tituliert. Dafür gibt es gute Gründe und der jahrelange Einsatz vieler Akteure zeigt Wirkung. Kaufbeuren und die gesamte Region profitieren von einem bevorstehenden vierspurigen Ausbau der Bundesstraße 12 durchgehend von der A 96 bis zur A 7. Kaufbeuren erhält in den nächsten 5 Jahren zwei zusätzliche Bahnhalte und auf der Datenautobahn sind wir schon länger unterwegs mit einem flächendeckenden Breitbandausbau im gesamten Stadtgebiet. In den nächsten Monaten werden wir freies öffentliches WLAN im Herzen von Neugablonz und in der Kaufbeurer Altstadt installieren. Mit mir freuen sich viele Menschen auf Spiele des ESVK im neuen modernen Eisstadion Kaufbeuren. Sicherlich hat die meiste Aufmerksamkeit in diesem Jahr die lange ersehnte Sanierung der Fußgängerzone, der „guten Stube“ der Kaufbeurer Altstadt. Nach über 40 Jahren ist das kein Luxus mehr. Die Planungen erfolgten in engem Dialog mit den Betroffenen und Bürgern der Stadt. Im Frühjahr 2017 rückten die Bagger an. Wenn alles nach Plan läuft, könnten die Arbeiten bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. Um dieses ambitionierte Ziel zu erreichen, wird an mehreren Stellen parallel gearbeitet. Die einzelnen Abschnitte sind nicht länger als 30 Meter, damit Feuerwehr und Rettungsdienst jederzeit jeden Ort in der Altstadt erreichen können und auch die Belieferung des Einzelhandels in der Stadt gewährleistet ist.

Allgäu Wirtschaftsmagazin | Kaufbeuren

Machen Sie sich gerne ein Bild von den Meilensteinen, dem aktuellen Projektstand und Bauablaufplan unter www.kaufbeuren-baut.de. Für Kunden und Besucher der Altstadt habe ich drei Botschaften: • Alle Geschäfte sind immer für Sie erreichbar • Alle Parkplätze in der Innenstadt stehen Ihnen zur Verfügung • Viele Sonderaktion sollen gerade während der Bauphase zum Erlebniseinkauf in der Altstadt beitragen Ich freue mich, dass der TT Verlag mit seinem Allgäuer Wirtschaftsmagazin dies und noch viele weitere Themen in einem Regio-Spezial-Kaufbeuren aufgreift. Ihr

Stefan Bosse

3


Inhalt | Kaufbeuren Spezial

6

20 Mountain Biking BikeNGuide – Mountainbike-Touren anders

22  Oberflächenveredelung Oberflächenveredeler Ander mit seiner Galvanik „Made in Bayern“.

24 Industrielle Kommunikation Günther ContolTechnik - industrielle Kommunikation, Diagnose und Alarmmanagement

26 Wirtschaft Rund um den Fünfknopfturm

6

Kaufbeuren Ein mittelalterliches Stadtbild und moderne Industriebetriebe prägen die ehemals freie Reichsstadt Kaufbeuren

8

Versicherungen 60 Jahre Subdirektion Haumayr & Sohn GmbH in Kaufbeuren.

32 Holzbau-Konstruktion hsbcad: 3D-Planungssoftware für Handwerker, Holzbauunternehmen und Architekten

34 Bank 150 Jahre VR Bank - 150 Jahre Erfolgsgeschichte

18

28 Energieberatung EnerSan GbR berät Gewerbe- und Privatkunden zur energetischen Gebäudequalität.

30 Bausanierung Firma Jörg GmbH - spezialisiert auf Bauwerksabdichtung und Bausanierung.

13  Schmuckindustrie Kaufbeurens Stadtteil Neugablonz ist das Modeschmuck-Zentrum der Bundesrepublik Deutschland.

14 Maschinen & Anlagen

20

HECKEL ist ein Fertigungsoptimierer mit kundenspezifischen Maschinen-, Handlings- und Fertigungsanlagen.

16 Hochbau Bauunternehmen Kreuzer – Industrieund Gewerbebau und Experte im Bereich Sichtbetonbau.

18 Eventzentrum 20 Jahre Corona KinoPlex - einen Steinwurf entfernt Action pur auf der Allgäuer Hallenkartbahn.

4

Kaufbeuren | Allgäu Wirtschaftsmagazin


Inhalt | Kaufbeuren Spezial

36 Energieversorger Neue erdgas schwaben Betriebsstelle bietet 1828 m2 für Service, Innovation und Klimaschutz.

42

38 Wohnträume Linara steht für Licht, Natur und Raum.

40 Sensorik Die IMES GmbH präsentiert sich als attraktiver Arbeitgeber im Bereich Sensorik.

42 Kunststofftechnik Die Kunststofftechnik Bernt GmbH entwickelt und produziert hochwertige Artikel für die Automobilindustrie.

44 Haustechnik varmenco steht für Heizungstechnik und das Erwärmen von Trinkwasser.

46 Elektronik Die ETL Lauter GmbH Lauter GmbH hat sich auf die Entwicklung und Produktion elektronischer Baugruppen spezialisiert.

48 Sport Oberbürgermeister Stefan Bosse honoriert die sportlichen Höchstleistungen der Sportler und Vereine.

46

51 Schlusswort

48

Allgäu Wirtschaftsmagazin | Kaufbeuren

5


Kaufbeuren | Stadt

Uralter Handelsplatz

Kreisfreie Stadt mit bewegter Geschichte Ein mittelalterliches Stadtbild und moderne Industriebetriebe prägen die ehemals freie Reichsstadt Kaufbeuren. Sie glänzt mit spätgotischen Baudenkmälern, berühmten Persönlichkeiten und dem ältesten historischen Kinderfest Bayerns – Kaufbeurens fünfter Jahreszeit.

allmählich setzt sich auch ihr heutiger Name Kaufbeuren als Bezeichnung für einen Ort durch, in dem regelmäßig gehandelt, eingekauft und verkauft wird. Die Reichsstadt Kaufbeuren – beliebter Handelsplatz und teures Pflaster. Im Spätmittelalter bereits gelangte Kaufbeuren jedenfalls zu beachtlichem Wohlstand. Davon zeugen heute noch imposante Bauten wie die Stadtmauer und die Kirchen St. Martin und St. Blasius.

„Buron“ oder „Beuren“ bezeichneten die Menschen einstmals die Ansiedlung am Ufer der Wertach, die um 1112 erstmals urkundlich erwähnt wird. Im 13. Jahrhundert wird Beuren Reichsstadt und

Stadtmauer und St. Blasius Kirche Einst war die wehrhaft Stadt Kaufbeuren mit einer 1,5 Kilometer langen Stadtmauer umgeben. Heute ist diese in Teilen im Bauzustand des Spätmittelalters erhal-

6

ten und kann entlang des überdachten Wehrgangs (aus dem 15. Jahrhundert) auch begangen werden. Die spätgotische St. Blasius Kirche ist gemeinsam mit dem Blasiusturm Teil der Stadtmauer und gilt als eines der bedeutendsten mittelalterlichen Sakralbauten Schwabens.

Oberbürgermeister Stefan Bosse

Kaufbeuren | Allgäu Wirtschaftsmagazin


Der Fünfknopfturm ist ein Wehrturm innerhalb der Stadtmauer und zugleich das Wahrzeichen der Stadt. Der im Jahr 1420 erbaute, fünfgiebelige Turm ist für die Gotik typisch und fungierte als Sitz der städtischen Brandwache. Von der Anhöhe aus konnte die Altstadt überblickt und die Bevölkerung bei ersten Anzeichen von Feuer oder anderer Gefahr durch eine Glocke im Turm gewarnt werden.

Berühmte Kaufbeurer Im 19. Jahrhundert bayerisch, ist Kaufbeuren seit 1948 wieder unabhängig und kreisfrei.Die Stadt beherbergt fünf verschiedene Stadtteile, Kaufbeuren, Hirschzell, Oberbeuren, Kleinkemnat sowie Neugablonz. Und insgesamt 44.000 Menschen unterschiedlichster Nationen. Berühmte Persönlichkeiten wie die heilige Crescentia von Kaufbeuren, Ludwig Ganghofer, Sophie von La Roche und Hans Magnus Enzensberger stammen aus Kaufbeuren.

Das Tänzelfest Es ist Kaufbeurens fünfte Jahreszeit: Das Tänzelfest, Bayerns ältestes Kinderfest, ist ein lebendiges, buntes Geschichtsbuch, das mitten in Kaufbeuren spielt. Die vielen Besuche Kaiser Maximilians in seiner geliebten Stadt werden alljährlich am vorletzten Wochenende vor den

Allgäu Wirtschaftsmagazin | Kaufbeuren

Sommerferien für Kaufbeurens Kinder zum Anlass genommen, die Geschichte ihrer Stadt vom ausgehenden Mittelalter bis zur Biedermeierzeit mit Begeisterung nachzuempfinden. Dafür zieht es jedes Jahr Tausende von Besucher in die historisch verzauberte Wertachstadt. Rund 1650 Mädchen und Buben in stilreinen Gewändern spielen dann die Geschichte ihrer Stadt nach. In diesem Jahr findet das Tänzelfest vom 13. bis 24. Juli statt, Höhepunkt ist traditionell am 16. und 17. Juli der Einzug Kaiser Maximilians mit einem großen historischen Festumzug.

BILDER: STEFAN GÜNTER, STADT KAUFBEUREN

Das „fünfköpfige“ Wahrzeichen

Fit und aktiv in Kaufbeuren Eingebettet in die sanfte Voralpenlandschaft bietet die Stadt Kaufbeuren Gästen und Bürgern ein vielseitiges Freizeitangebot. Ganzjähriger Wasserspaß ist in Kaufbeuren garantiert, denn die Stadt betreibt im Jordan-Badepark ein Hallenund ein Freibad. Über die Stadtgrenzen hinaus ist ein weiterer Kaufbeurer Turm bekannt, den der Deutsche Alpenverein errichtet hat und der Vertikalartisten den Ausblick auf Kaufbeurens Norden eröffnet. Wer die Faszination des Auto-Rennsports hautnah erleben will, findet mit der All-Kart Bahn Kaufbeuren eine der renommiertesten Kartbahnen Deutschlands. Angelika Hirschberg

7


Kaufbeuren | Versicherungen

„Qualität macht uns erfolgreich“ 60 Jahre Subdirektion Haumayr & Sohn in Kaufbeuren Über Jahrzehnte hinweg hat sich die Agentur Haumayr zu einer festen Marke etabliert. Sie ist die größte Agentur der Versicherungskammer Bayern in Schwaben. Der Name Haumayr ist in und rund um Kaufbeuren bekannt, auch aufgrund des Engagements im sportlichen und sozialen Bereich.

8

Die Anfänge der Versicherungskammer Bayern gehen bis ins Jahr 1811 zurück. Der damalige König Max I. regierte. Seine Idee: die Gründung einer Versicherung als besondere Fürsorge. Denn dem König lag der Schutz der Menschen besonders am Herzen. Die Idee „Versicherung“ wurde umgesetzt. Die Versicherungskammer Bayern entwickelte sich bis heute zu einem großen Konzern. Über 200 Jahre Erfahrung im Versicherungsmarkt bedeuten Überzeugung und Verpflichtung zugleich. Mit

rund 3,9 Millionen Privatkunden ist die Versicherungskammer Bayern der größte öffentliche Versicherer. Sie ist Marktführer in Bayern und der Pfalz. Rund 48 Milliarden an Kundenvermögen werden verwaltet. Die Aufmerksamkeit gilt dem Kunden und seinem Wohlergehen.

Eine Erfolgsgeschichte in Kaufbeuren Nachdem schon Josef Haumayr, der Großvater des heutigen Inhabers Hans Haumayr, im Vertrieb der Versicherungskammer Bayern tätig war, trat 1957

Kaufbeuren | Allgäu Wirtschaftsmagazin


Hans Haumayr (Agenturinhaber)

Hans, Manfred und Josef Haumayr

sein Sohn Manfred Haumayr ebenfalls in den Dienst der Versicherungskammer Bayern und gründete die Agentur Haumayr und spezialisierte sich als Fachmann für Sachversicherungen. Er arbeitete damals eng mit der Sparkasse zusammen und wurde zum ersten Bezirksleiter und Sachinspektor der Bayern-Versicherung ernannt. Dort betreute er die Sparten Lebens- und Sachversicherung. Zusammen mit seiner Gattin, Ingeborg Haumayr, eröffnete er im Jahr 1975 in der Görlitzer Straße in Kaufbeuren ein eigenes Büro. Ende der 1970er Jahre trat Hans Haumayr in den Dienst der Bayern-Versicherung in München ein. Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung zum Versicherungskaufmann unterstützte er seinen Vater bei der Weiterentwicklung der Agentur. „Wir konnten durch die Bürogemeinschaft nun noch effektiver arbeiten und die Zahlen sprachen für sich“ erinnert sich Hans Haumayr. Schließlich wurde der aufstrebende Betrieb erstmals auch durch weitere Büroangestellte im Innendienst verstärkt. Ende der 1980er Jahre zog die Haumayr & Sohn GmbH in ein größeres Büro. Damit waren die Voraussetzungen geschaffen, um den Anforderungen einer modernen Versicherungsagentur zu genügen und die erfolgreiche Entwicklung fortzusetzen. In der Folge konnte man sich über Jahre hinweg immer wieder einen Platz unter den besten Agenturen der Bayern-Versicherung sichern. Mehrmals wurden Manfred und Hans Haumayr in den damaligen „Ehrenclub“ berufen.

Großer Einschnitt in der Agentur Mitte der 1990er Jahre folgte für die Agentur Haumayr & Sohn eine einschneidende Änderung. Die Zusammenarbeit mit der Sparkasse Kaufbeuren wurde beendet. „Für uns war es zwar ein großer

Allgäu Wirtschaftsmagazin | Kaufbeuren

Einschnitt, doch konnten wir dies überraschend schnell verkraften“, erzählt Hans Haumayr, „da wir in den folgenden Jahren eine rasante Bestandsentwicklung erreichen konnten“. Bereits im ersten Jahr nach der Trennung gehörte die Agentur Haumayr wieder zur Spitze des Vertriebs der Versicherungskammer Bayern und wurde zur Subdirektion ernannt. 1998 trat Manfred Haumayr von seinem Posten als Geschäftsführer zurück. Fortan leitet Hans Haumayr die Subdirektion als Alleingeschäftsführer.

Neue Räumlichkeiten Im Jahr 2015 bezog die Subdirektion Haumayr & Sohn GmbH neue Räume im Zentrum der Stadt Kaufbeuren, im Ringweg 23, nicht weit entfernt steht das Kriegerdenkmal „Nackter Mann“. Auch hier lebt die Agentur den königlichen Schutzauftrag vor Ort weiter. Der Erfolg der Subdirektion Haumayr & Sohn ist auf vier Säulen aufgebaut: der persönliche Kontakt zum Kunden, das überdurchschnittliche Engagement, die Verankerung in der Region und das Dach der Versicherungskammer Bayern. Ein hervorragend ausgebildetes Team steht Hans Haumayr und seiner Frau Elke zur Verfügung. „Wir haben zwölf Angestellte, einige von ihnen sind schon seit über 20 Jahren bei uns im Unternehmen“, schätzt der Chef das Engagement und die Leistungsbereitschaft seiner Mitarbeiter. Schließlich muss der große Kundenstamm mit knapp 9.000 Privat- und Geschäftskunden betreut werden. „Unsere Qualität macht uns erfolgreich“, sagt Hans Haumayr. Dies belegen auch die regelmäßigen Berufungen in den „Eliteclub“. Dort treffen sich die erfolgreichsten Agenturen der Versicherungskammer Bayern. Jahrelang war Hans Haumayr parallel zu seinem Beruf auf Funktionärsebene tätig.

Markus Wahmhoff (Leiter der Agentur Germaringen)

Peter Schießl (Agenturbeauftragter)

Dennis Hoffmann (Agenturbeauftragter)

Miriam Kufer (Agenturbeauftragte)

9


Rita Bader (Zertifizierte Vertriebsassistentin)

Katharina Kotz (Auszubildende)

Die Liebe zum Sport ist geblieben. „Ich unterstütze gerne Sportvereine, da mir die Integration und die Inklusion von Jugendlichen sehr am Herzen liegen.“ Auch soziales und caritatives Engagement wird regelmäßig unterstützt.

Perfekter Service auf den Kunden abgestimmt Elke Haumayr (Zertifizierte Vertriebsassistentin und Assistenz der Geschäftsleitung)

Die Subdirektion Haumayr & Sohn GmbH bietet passgenaue Versicherungslösungen für Privat-, Gewerbe- und Industriekunden. Die Agenturmitarbeiter zeichnen sich durch eine hohe Beratungsqualität aus und weisen zudem Sonderqualifikationen in vielen Bereichen auf. „Weiterbildung, Qualifikation und Service stehen bei uns an erster Stelle“, macht Hans Haumayr deutlich. So hat er selbst die TÜV-Zertifizierungen für den Altersvorsorge- und Krankenversicherungsberater erworben. Zusätzlich hat er sich insbesondere mit Blick auf seine Gewerbe- und Industriekunden zum Risk-

Petra Elflein (Zertifizierte Vertriebsassistentin)

manager CRM nach ISO 31000 weitergebildet. Auf die Weiterbildung seiner Mitarbeiter, die zum Teil ebenfalls zertifiziert sind, legt er großen Wert. Zur Abrundung des Kundenservices besteht in Germaringen die von Markus Wahmhoff geleitete Außenstelle. Auch er hat sich Zusatzqualifikationen erworben und legt großen Wert auf Weiterbildung und höchst qualifizierte Kundenberatung. Er ist ebenfalls zertifizierter Altersvorsorgeberater. Die innovativen Apps der Versicherungskammer Bayern zu „Schaden“, „RundumGesund“ und „Hausmanager“ sollen den Kundenservice unterstützen. Darüber hinaus bietet der gemeinsame Internetauftritt der Versicherungskammer Bayern und der Agentur eine breite Palette an nützlichen Tipps. Außerhalb der Bürozeiten der Subdirektion Haumayr & Sohn GmbH steht eine Schadenshotline der Versicherungskammer Bayern für Sach-, Kraftfahrt- und Haftpflichtversicherungen zur Verfügung.

Empfang Agentur Haumayr & Sohn GmbH

10

Kaufbeuren | Allgäu Wirtschaftsmagazin


Das Team der Haumayr & Sohn GmbH

Wichtige Versicherungen Rente, Krankheit und Unfallfolgen werden von jungen Menschen nur selten thematisiert. Vielen ist nicht bewusst, dass eine schwere Krankheit oder ein Unfall sehr viel verändern kann. Wenn ein Pflegefall oder eine Berufsunfähigkeit eintritt, ändert sich oft das gesamte Leben. Aktuell gibt es 2,7 Millionen Pflegefälle in Deutschland. Im Jahr 2050 erwarten Experten doppelt so viele. Eine private Pflegezusatzversicherung hilft und unterstützt insbesondere die Angehöri-

gen. Auch das eigene Zuhause ist für viele mehr als nur eine Immobilie. Sie dient auch als Teil der Altersvorsorge. Umso wichtiger ist es, das Eigenheim ganz individuell abzusichern. Die neue Wohngebäude Vario bietet maßgeschneiderten Schutz rund um das Zuhause.

Wanted: Versicherungsprofis Die Subdirektion Haumayr & Sohn GmbH sucht zur Sicherstellung der eigenen hohen Serviceansprüche weitere Verkaufsprofis. Dabei werden zielori-

entiertes Arbeiten, ein offenes Ohr und das Interesse, sich stets weiterbilden zu wollen, vorausgesetzt. Eine fertige Ausbildung als Versicherungsfachmann/-kaufmann oder im Finanzdienstleistungsbereich ist gewünscht. Als Berater sollte der Bewerber den Umgang mit Menschen schätzen. Auch engagierte Quereinsteiger mit der entsprechenden Qualifikation können ihre Chance nutzen. Elke Haumayr steht für weitere Informationen gerne zur Verfügung. Über die E-Mail-Adresse elke_haumayr@ haumayr.vkb.de oder auf dem Postweg können sich Interessierte bewerben.

Subdirektion Haumayr & Sohn GmbH

Klaus G. Leyh (Vertriebsvorstand), Hans Haumayr (Agenturinhaber), Elke Haumayr (Vertriebsassistentin), Dr. Frank Walthes (Vorstandsvorsitzender)

Allgäu Wirtschaftsmagazin | Kaufbeuren

Ringweg 23 87600 Kaufbeuren Telefon (08341) 33 30 und (08341) 9047-0 info@haumayr.vkb.de www.haumayr.vkb.de

11

BILDER: GÜNTER STEFAN UND HAUMAYR & SOHN

Stefan Günter


Glück Wünsche. 60 Jahre Subdirektion Haumayr & Sohn GmbH. Die Versicherungskammer Bayern gratuliert zum Betriebsjubiläum! Wir freuen uns auf eine weiterhin gute und erfolgreiche Zusammenarbeit!

Ihr starker Partner in allen Versicherungsfragen Subdirektion Haumayr & Sohn GmbH Ringweg 23 87600 Kaufbeuren Tel. (0 83 41) 90 47-0 Fax (0 83 41) 90 47-47

Kaufbeurer Straße 30 87656 Germaringen Tel. (0 83 41) 9 66 66 67 Fax (0 83 41) 9 66 66 68

E-Mail info@haumayr.vkb.de · www.haumayr.vkb.de


Neugablonz | Schmuckindustrie

Wie Phönix aus der Asche Neugablonz’ Aufstieg zum Modeschmuckzentrum der Republik

Eine Geschichte wie im Märchen, denn Neugablonz steht gleichsam einzigartig für die Kraft und den Erfolg des Wiederaufbaus nach Flucht und Vertreibung. Der Kaufbeurer Stadtteil mit rund 14.000 Einwohnern, ungefähr 130 Betrieben der Gablonzer Industrie und etwa 1.300 Mitarbeitern ist bis heute das Mode-

schmuckmekka Deutschlands und Kompetenzzentrum für die Herstellung hochwertiger Präzisionsteile und kompletter Baugruppen. Mit einem Gesamtumsatz von rund 250 Millionen Euro (im Jahr 2015) ist die Gablonzer Industrie ein bedeutender Faktor im touristisch und landwirtschaftlich geprägten Allgäu.

Sonderschauen präsentieren die scheinbar zahllosen Facetten der Gablonzer Industrie.

Aus dem Nichts bauten die Gablonzer mit viel Geschick, handwerklicher und kaufmännischer Erfahrung ihre Industrie wieder auf, nahmen bestehende Kundenbeziehungen auf und knüpften neue. Gablonzer Schmuck wurde seit jeher in alle Welt exportiert – bis heute. Rund 40 Prozent der Erzeugnisse aus Neugablonz werden außerhalb Deutschlands abgesetzt. Insbesondere die Nachfrage aus China steigt beständig, weitere bedeutende Märkte sind das europäische Ausland und die USA. Der Bundesverband der Gablonzer Industrie mit Sitz in Kaufbeuren verzeichnete für das Jahr 2015 ein Umsatzplus von 9,1 Prozent und sieht optimistischen Auges in die Zukunft.

Allgäu Wirtschaftsmagazin | Kaufbeuren

Auch um den Nachwuchs braucht es dem Arbeitgeberverband der Gablonzer Industrie nicht bang sein. Bereits 1947 wurde in Neugablonz der Grundstein für die Staatliche Berufsfachschule für Glas und Schmuck gelegt, wo sich auch heute junge Menschen zum Glas- und Porzellanmaler, zum Gold- und Silberschmied sowie zum Graveur ausbilden lassen können. Enorme Flexibilität und eine große Produktvielfalt zeichnet die Gablonzer Industrie aus. Exklusiver Modeschmuck ist nur ein Teil davon: In jüngster Zeit haben sich Neugablonzer Unternehmen mit der Herstellung von anspruchsvollen technischen Produkten, kompletter Systemkomponenten und ihrer Veredelung neue Geschäftsfelder in der Auto-, Elektronik- und Sanitärindustrie erschlossen. Und damit den Weg geebnet, um im weltweiten Wettbewerb auch in Zukunft Bestand zu haben. Angelika Hirschberg

13

BILDER: BUNDESVERBAND DER GABLONZER INDUSTRIE E.V, DIETER SCHAURICH, KAUFBEUREN MARKETING, ANGELIKA HIRSCHBERG

Modeschmuck und mehr aus den Schatzkammern der Gablonzer Industrie.

Gablonz an der Neiße war einst Drehscheibe und Angelpunkt der Schmuckindustrie Europas. Glasperlen, Strass, Cabouchons, Colliers, Broschen und Ohrbehänge gingen von Nordböhmen aus in die ganze Welt. Doch mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurden die Menschen der Gablonzer Industrie vertrieben. Eine Zuflucht fanden viele von ihnen in Kaufbeuren, wo sie in den Trümmern einer Munitionsfabrik ihre Industrie neu gründeten und dem Stadtteil, den sie fortan bewohnten, den Namen ihrer alten Heimat verliehen: Neugablonz.


Kaufbeuren | Maschinen & Anlagen

Spirit im Unternehmen – oder haben Maschinen eine Seele? Warum sind manche Unternehmen und Führungspersönlichkeiten in der Lage zu inspirieren und andere nicht? Warum fühlen sich Mitarbeiter in manchen Unternehmen motiviert und erkennen einen Sinn in ihrer Arbeit und in anderen nicht? Biologen sagen, das ist abhängig von der Art, wie wir denken, handeln und kommunizieren, denn dadurch sprechen wir die entsprechenden, unterschiedlichen Gehirnregionen an. In den meisten Fällen kommunizieren wir von außen nach innen. Wir beschreiben besondere Merkmale unseres Produktes, den Nutzen und die technischen Daten, aber selten unsere Motivation und wie wir zusammen arbeiten. Inspirierte Führungspersönlichkeiten und Unternehmen, unabhängig von ihrer Größe oder ihrem Geschäft, denken, handeln und kommunizieren aber alle von innen nach außen.

14

Sie sehen einen Sinn in ihrem Wirken, wissen, was ihr Anliegen ist, was sie antreibt, warum sie morgens aufstehen. Und warum sich jemand für ihr Anliegen interessieren sollte. Darüber reden sie. Denn sie wissen, Menschen kaufen nicht was wir tun, sondern warum wir es tun. Und wenn wir darüber reden, was wir glauben, werden wir die anziehen, die glauben, was wir glauben. Das ist so, denn nach quantenphysikalischen Gesetzen ziehen wir uns Gelegenheiten und Einladungen an, die im Quantenfeld als Potentiale liegen und die mit unserer Ausstrahlung in Resonanz treten. Das tun wir immer, ob bewusst oder unbewusst. Das ist wie mit der Schwerkraft. Sie wirkt auch immer, egal ob wir von diesem physikalischen Gesetz wissen oder nicht. Max Planck sagt als Ergebnis seiner Erforschung des Atoms: „Es gibt keine Materie an sich. Kaufbeuren | Allgäu Wirtschaftsmagazin


Verbinde die 9 Punkte mit 4 Strichen

Jede Materie entsteht und besteht nur durch eine Kraft, welche die Atomteilchen in Schwingung bringt.“ Sein Nachfolger als Direktor des Max-Planck-Instituts, Hans-Peter Dürr, formulierte es so: „Quanten konstellieren sich erst zu etwas, wenn wir sie anschauen, wenn wir unsere Aufmerksamkeit auf sie richten – so lange ist die Welt in einem Schwebezustand der Potenzialität. Erst wenn ich hinschaue, entscheidet sich, was gerinnt. Die Welle kollabiert und wird zum Teil. Die Schöpfung ist nicht abgeschlossen, sie vollzieht sich in jedem Augenblick neu“. Das heißt: die Wirklichkeit ist nicht unabhängig vom Beobachter und wir sind Mitschöpfer. Wir senden immer ins Quantenfeld und empfangen immer aus ihm die entsprechende Antwort.

HECKEL rationalisiert Kunden bezogen im besten Sinn des Wortes Übertragen auf unser Unternehmen heißt das, wir bauen unsere Maschinen und Anlagen nicht nur mit unseren Händen und Köpfen, sondern auch – nun noch bewusster – mit unserem Spirit, unserer Leidenschaft und Begeisterung, unserer Fröhlichkeit, Freude und Liebe zu unserer Arbeit und unserem Werk.

Entsprechend zu unseren Schwingungen schwingt eben auch unser Werk mit den Schwingungen, die wir als Unternehmer und Kopf- und Handwerker einbringen. Und wir sind uns bewusst, diese sind umso kräftiger und wirksamer, je synchroner wir als ganzes Team wirken. Das ist zum Beispiel das Prinzip des Lasers, bei dem gebündelte und ausgerichtete Lichtwellen sogar Stahl zum Schmelzen bringen. Unsere Kunden spüren die Wirkung in der Performance der Anlage, ihrer „schnurrenden“ Betriebsbereitschaft der zugedachten Funktionen. Von der Stradivari spricht man, das Außergewöhnliche an ihr sei ihre Seele, die ihr den besonderen Klang verleihe. Ähnliches wollen wir unseren Maschinen mitgeben. Aber selbstverständlich ist auch unser Kunde Mitschöpfer. Auch er beeinflusst ständig das „Schnurren“ der Maschine. Das beginnt mit der Wertschätzung unserer Arbeit und endet noch nicht bei der vorbeugenden, fürsorglichen Instandhaltung und Pflege der Anlage. Es kommt einfach auf das Miteinander an – aber das ist nichts Neues. Wenn Sie aber interessiert, was wir für Sie tun können, warum und wie wir arbeiten, wenn Sie interessiert, was wir glauben, dann lassen Sie uns darüber reden.

Nimm dir bewusst Auszeiten, denn die ermöglichen dir, Dinge über den normalen Rahmen hinaus zu erkennen und dich dann auf das Wesentliche zu besinnen – möglichst mit allen Sinnen.

Eine automatisierte Fertigungseinheit mit Roboterhandling übernimmt wiederkehrende, monotone Arbeitsabläufe in einer Qualität und Geschwindigkeit, die kein Mensch erreichen könnte.

Verleimte Verpackungsrahmen für MIELE-Haushaltsmaschinen werden automatisch gefertigt, gestapelt und verpackt.

HECKEL GmbH & Co. KG Anlagen, Maschinen & Phantasie

Allgäu Wirtschaftsmagazin | Kaufbeuren

BILDER: HECKEL

Wolfgang Heckel

Im Hart 1 87600 Kaufbeuren Telefon (08341) 96625-0 Telefax (08341) 96625-25 info@wheckel.de wheckel.de www.wheckel.de

15


Mauerstetten | Hochbau

„Sichtbeton

Der Sitz der Kreuzer Bauunternehmung in Bad Wörishofen.

ist unser Steckenpferd“ ... und Teil des Erfolgs der Bauunternehmung Kreuzer Mit Beton und Stahl wissen die Mitarbeiter der Bauunternehmung Kreuzer umzugehen. Sie meistern jährlich rund zwei Dutzend Großprojekte im Industrie- und Gewerbebau und gelten als Experten im Bereich Sichtbeton. Ein architektonisches Wagnis? Ein Projekt, an das sich kaum einer herantraut? Der moderne Gebäudekomplex, den die Firma Mayr Antriebstechnik in Mauerstetten jüngst in Angriff nahm, ist tatsächlich alles andere als von alltäglicher Geometrie. In dem aus zylindrischen Körpern bestehenden Rundbau soll auf 3.500 Quadratmetern das Kommunikationsherz des Unternehmens schlagen. „Auch wir haben uns die baulichen Vorgaben mit der nötigen Akribie angeschaut“, sagt Jürgen Wölfle, technischer Leiter und Prokurist der Kreuzer GmbH Bauunternehmung in Bad Wörishofen. Dann schmunzelt er: „Doch wir haben

16

festgestellt, dass wir das durchaus bauen können.“ In der Tat hat das Bauunternehmen Kreuzer bewiesen, dass es einen

KREUZER BAUUNTERNEHMUNG LEISTUNGEN - Abwicklung von Hochbauprojekten vom Einfamilienhaus bis zum Großprojekt in vollem Umfang(z.B. Schulen, Bürogebäude, Kliniken, Wohnanlagen) - Ausführung anspruchsvoller Sichtbetonbauten

solch anspruchsvollen Rohbau meistern kann. „Dank unserer Köpfe“ fügt Wölfle hinzu, „sprich unserer Bauleiter und Poliere, die sich mit Wissen, Erfahrung und Hingabe eines solchen Projekts annehmen.“ Musterbaustellen der Firma Kreuzer gibt es derer viele in der Region. Der Rohbau des neuen ESVK-Eisstadions in Kaufbeuren war nicht nur aufgrund seiner Statik ein herausforderndes Projekt. Auch die Bauzeit war straff terminiert: In nur fünf Monaten sollten die Rohbauarbeiten abgeschlossen sein. „Haben wir geschafft“, lächelt Jürgen Wölfle bescheiden. Kaufbeuren | Allgäu Wirtschaftsmagazin


Mit aufwendigen Rohbau-Arbeiten war Kreuzer Bau auch am neuen Eisstadion Kaufbeuren beteiligt.

Der Neubau des Bezirksklinikums Schwaben in Kaufbeuren.

Ein weiteres großes Allgäuer Projekt ist darüber hinaus der Rohbau des künftigen Luxushotels in Hohenschwangau im Auftrag des Wittelsbacher Ausgleichfonds. Bei diesem Vorhaben sticht insbesondere die Anforderung an großflächige Sichtbetonelemente hervor. Im Wellnessbereich soll beispielsweise in haptisch hochwertiger Brettstruktur verschalt werden.

Bauwerk gleich Kunstwerk Denn Rohbau ist nicht gleich Rohbau, vor allem nicht, wenn anspruchsvolle Sichtbetonelemente integriert sein wollen. Gerade Sichtbeton gehört zu den schwierigsten Rohbauarbeiten: Er verlangt eine aufwendige Schalung, Schalungsvorbereitung und -verarbeitung, insbesondere was die Anschlüsse, Fugen und die perfekte Oberfläche anbelangt. Im Sichtbetonbau gibt es wenige, die an die Erfahrung und Spezialkenntnisse der Bauunternehmung Kreuzer heranreichen. „Es stimmt, dass wir uns in diesem Bereich einen sehr guten Ruf erarbeitet haben. Und dass gerade anspruchsvolle Architekten und Bauherren aufgrund von Empfehlungen an uns herantreten“, sagt Jürgen Wölfle. „Sichtbeton ist Allgäu Wirtschaftsmagazin | Kaufbeuren

unser Steckenpferd.“ Was leichthin gesagt scheint, fußt auf handfesten Projekten, speziell geschulten Mitarbeitern und einer ausgefeilten Infrastruktur im Bereich Betonbau. „Wir sind allesamt Betonspezialisten“, erklärt es Jürgen Wölfle, „die der schönen Oberfläche bis ins letzte Detail nachgehen.“ Außerdem kann die Bauunternehmung Kreuzer auf eine breit aufgestellte Infrastruktur zurückgreifen. Seit der Gründung im Jahre 1955 hat die Bauunternehmung Kreuzer für Rohbauarbeiten bis hin zum Großprojekt etabliert. Dabei werden im Großraum München unter anderem ein neuer Produktionsstandort von ARRI AG (produziert digitale und mechanische Geräte zur Filmherstellung) mit 16.000m² Tiefgarage und 24.000 m² Büro - und Produktionsfläche erstellt. Auch gelingt es der Bauunternehmung als Generalunternehmer schlüsselfertige Industriebauten, wie beispielsweise den Neubau eines Laborgebäudes in Planegg bei München, anzubieten. „Unsere Leistungen erstrecken sich breit auf viele Gebiete des Bauens mit den Schwerpunkten Industriebau, allgemeiner Hochbau und Schlüsselfertigbau,“ erklärt Wölfle.

Rund 20 bis 25 Bauvorhaben kommen jedes Jahr hinzu. Prokurist Jürgen Wölfle macht keinen Hehl daraus, dass der Erfolg der Projekte den Mitarbeitern und dem Geist der Mannschaft zu verdanken ist. „Wir haben ein nettes, respektvolles und rücksichtsvolles Miteinander etabliert“, erklärt es der Chef und betont: „Auch unter Termindruck.“ Das Unternehmen ist Ausbildungsbetrieb und bietet zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten. Angelika Hirschberg

Kreuzer GmbH Co. KG Bauunternehmung

BILDER: FA. KREUZER BAUUNTERNEHMEN

Neubau einer Grundschule in Aubing bei München.

Auch den anspruchsvollen Rundbau aus Glas, Beton und Stahl der Firma Mayr Antriebstechnik aus Mauerstetten meisterte das Bauunternehmen Kreuzer erfolgreich.

Rudolf-Diesel-Straße 20 86825 Bad Wörishofen Telefon (08247) 992-00 Telefax (08247) 992-100 info@kreuzer-bw.de www.kreuzer-bw.de

17


Kaufbeuren | Eventzentrum

Eventzentrum im Gewerbepark Kaufbeuren Im Jahr 2018 feiert das Corona KinoPlex sein 20-jähriges Jubiläum. Als erstes und ältestes Multiplex-Kino im Allgäu bietet es seinem Publikum viele erstklassige Events und Höhepunkte an. Einen Steinwurf entfernt gibt es Action pur auf der Allgäuer Hallenkartbahn.

Es hat bereits Kultstatus erreicht, das Corona KinoPlex. Insgesamt gibt es auf einer Ebene acht Kinosäle mit 1404 Plätzen und zahlreiche kostenlose Parkmöglichkeiten rund um den großen Komplex. Das Corona ist zudem barrierefrei zugänglich und vollständig klimatisiert. Die CineBar lädt mit einem vielfältigen Getränkeangebot und kleinen Snacks in amerikanischem Ambiente zum Verweilen ein. Seit einiger Zeit bietet das Kino seinen Gästen auch kostenloses W-Lan an. „Wir haben vor unseren Sälen eine Einlasskontrolle. Da wird geprüft, ob der Gast ein gültiges Ticket hat und auch ob er altersbedingt diesen Film auch anschauen darf“, legt Geschäftsführer Günter Sobeck sehr viel Wert auf den Jugendschutz. Um das Anstehen an der Kasse zu vermeiden, können die Tickets auch online über das Portal Kinoheld gekauft werden.

Mehr als nur Kino Das Corona zeigt nicht nur die großen Blockbuster, sondern auch Live-Events via Satellit wie zum Beispiel die MET Opera aus New York oder Aufführungen aus dem Royal Opera House London. „Es

18

ist ein besonderes Konzerthighlight, weil man hautnah dabei ist“, so Sobeck. Schon jetzt können Tickets für das Programm 2017/2018 erworben werden. Hinzu kommt, dass das Corona auch große Sportereignisse wie die Fußball-WM und EM überträgt. Ein Schauplatz besonderer Filme sind die Arthausvorstellungen. Hier ist Theaterleiter Daniel Fiedler seit sechs Jahren ganz in seinem Element. „Wir bieten hier jeden Mittwoch anspruchsvolle Streifen mit Prädikat, Klassikerfilme, Independent- und Oscar-nominierte Produktionen an“. Darüber hinaus dürfen sich Kinogäste auf Besuche von Regisseuren oder Schauspielern freuen. Mit Kinderfilmen zum ermäßigten Preis und Geburtstagsfeiern am Wochenende kommen auch die kleinen Kinobesucher voll auf Ihre Kosten. Das gesamte Kino ist technisch auf dem aktuellsten Stand. Jeder Saal ist mit Dolby Digital-Sound 7.1 ausgestattet, Kino eins, zwei und neun auch mit 3D. Von Anfang an hat das Corona in seinen beiden größten Sälen eine THX-Lizenz, was ein besonders Klangerlebnis bedeutet.

Corona KinoPlex Daniel-Kohler-Str. 1 87600 Kaufbeuren info@corona-kinoplex.de www.corona-kinoplex.de Ticket-Hotline (08341) 99 48 99 Kinoprogramm und Kartenreservierung auch auf facebook.com/coronakinoplex

Kaufbeuren | Allgäu Wirtschaftsmagazin


Wer das besondere Etwas sucht, ist in der Allgäuer Hallenkartbahn goldrichtig. Auf einer Fläche von 6000 Quadratmetern erwartet Rennsportbegeisterte und Adrenalin suchende eine der größten Indoor-Kartanlagen in Deutschland. Denn Gebäude und Belag wurden speziell auf die Ansprüche der Rennkarts abgestimmt, die Streckenführung flexibel gestaltet. Über 20 Jahre ist es seit der Eröffnung der All-Kart-Bahn schon her, die Investition in hohe technische Standards hat sich bezahlt gemacht. „Von Beginn an haben wir den größten Wert auf Qualität und Sicherheit gelegt“, berichtet Josef Scheibel, Inhaber und Geschäftsführer. Mit über 50 Karts können Neulinge,

„Diese besondere Mischung aus Motorsport, Erlebnisgastronomie und Multimedia gibt es nirgendwo sonst.“ Josef Scheibel, Inhaber und Geschäftsführer Fans und Altmeister ihre Runden heizen. Die Sicherheitsbestimmungen sind auf dem aktuellsten Stand. Es herrschen beste Rennbedingungen an sieben Tagen die Woche, fast 365 Tage im Jahr. So bietet die All-Kart-Bahn in Kaufbeuren unter anderem Firmen die Möglichkeit, die Strecke und den passenden Rahmen für ein eigenes Event zu buchen. „Wir verbinden damit Emotionen“, macht Scheibel deutlich. Nichts fördere mehr den Teamspirit und die Teamarbeit. „Kartfahren begeistert Kunden wie auch Geschäftspartner.“

Über das Formel-1-Feeling hinaus, kommt auch die Gastlichkeit in keinster Weise zu kurz. Ob Firmenfeier, Team-Schulung, Produktvorstellung oder Tagung, Josef Scheibel und sein Team von rund 35 Mitarbeitern lassen keine Wünsche unerfüllt. Im angeschlossenen Restaurant werden nicht nur einfache Snacks serviert, sondern auch warme und kalte Buffets bis hin zum Drei-Gänge-Menü. Zusätzlich gibt es verschiedene Tagungs- und Schulungsräume, selbstverständlich mit der entsprechenden Seminartechnik.

Doch das ist noch längst nicht alles: Jährlich stehen in der All-KART-Bahn im Gewerbepark größere Veranstaltungen wie Messen und Konzerte auf dem Programm. Rund 50.000 bis 80.000 Besucher verbringen somit unvergessliche Stunden in diesem einzigartigen Eventgebäude, die unzähligen begeisterten Kartfahrer noch nicht mit inbegriffen. „Diese besondere Mischung aus Motorsport, Erlebnisgastronomie und Mulitmedia gibt es nirgendwo sonst“, betont Josef Scheibel. Stefan Günter

BILDER: STEFAN GÜNTER / ALL-KART KAUFBEUREN

All-Kart Allgäuer Hallenkartbahn Kaufbeuren Daniel-Kohler-Straße 2 Telefon (08341) 94959 Telefax (08341) 94994 info@all-kart.de www.all-kart.de

Allgäu Wirtschaftsmagazin | Kaufbeuren

19


Kaufbeuren | Mountainbike Molveno See, Brenta

Wer bi(k)st Du? Gruppensprung

Dies könnte ein ganz normaler Artikel über ein stinknormales Allgäuer Unternehmen sein. Wir könnten erzählen, dass ein Radguide mit Leuten on Tour geht: Auf dem Bike, mit oder ohne Motor, durch malerisch schöne Landschaft, Himmel weiß und blau. Hinterher gehen alle heim und der Alltag hat sie wieder. Aber BikeNGuide ist anders.

20

Mike Laimer ist ein Radfreak, der mehr bietet, seine Augen leuchten, wenn er vom Radeln erzählt und noch mehr, wenn er von denen redet, die hinterher „andere Menschen“ sind und sagen: „Ich hab‘ ganz schön was gelernt – das kann ich übertragen auf meinen Job, meine Beziehung, meine Führungsrolle, mein Teamwork!“ Mike ist Sport-Mentalcoach. Arbeitsgerät: Bike. Einsatzgebiet: Firmenkunden. Privatkunden. Abteilungen: Gruppen. Paare. Einzelne.

Vor mir ein mörderisch steiler Trail, das Adrenalin schießt wie eine Rakete in den Kopf, die Knie schlottern. „Hier komm ich nie lebend runter…“, denkt man sich. Umkehren? Absteigen? Was sagen die anderen? Wir schlucken. Das sind wir gewohnt, unerwünschte Gefühle – weg damit! Wenn wir genug davon in uns begraben, drohen Panikattacken, Burnout – eben die nette Palette psychischer Probleme unserer Zeit. Für Mike ist das nichts Neues. „Mut tut gut“ heißt das Kaufbeuren | Allgäu Wirtschaftsmagazin


Köpfchen ins Wasser ... Mike

„In dem, wie jemand eine Tour angeht, zeigt er viel von sich.“ Wer will, zieht Parallelen und das seine daraus. Aber nix ist ein Muss bei BikeNGuide. „Bewegung und Erlebnisse draußen zeigen, wie ich ticke, wenn ich unter Druck gerate, zu hohe Anforderungen an mich stelle, oder mal hinten dran bin.“ Und dann bietet Mike Techniken, die man am eigenen Leib spüren kann, die sich einbrennen ins Bewusstsein. Bürostuhl und Schlips sind nur andere Requisiten, die Lösung ist wie auf dem Trail: Großer Berg, ich so klein mit Hut. „Dennoch kein rührselig-säuselndes Probleme-Wälzen…“, grinst er: „Das geht anders…“

Schöner Ausblick

Sofort wird klar: Spaß, Auftanken, sich spüren, die eigenen Gefühle als Wegweiser nutzen, (Selbst-)Akzeptanz entwickeln und das Überwundene feiern, sind Elemente von Mikes Arbeit. Johlen und Lachen, besonders nach einer gemeisterten Abfahrt von 400 Höhenmetern, sind weithin hörbar. Und die Gesichter sprechen Bände.

Jeder für sich oder als Gruppe. Menschen, die einander mit dem Bike durch einen reißenden Gebirgsbach geholfen haben, sehen sich an der Kaffeemaschine zurück in der Firma mit anderen Augen. „Herr Maier, wir wussten gar nicht, dass sie so ein draufgängerischer Abfahrer sind!“ Der als ehemals schüchtern geltende Maier wird nach BikeNGuide eine andere Position in der Firma einnehmen, weil ihn die ganze Abteilung dreckverspritzt voller Bewunderung den Mörder-Trail hat meistern sehen. Oder wenn ein Mann mal einen ganzen Anstieg hinter seiner Frau bleiben muss und sieht, wie sie geschickt den glitschigen Wurzeln ausweicht, während er einfach drüberschlittert, lernt er viel über sich und seine Beziehung. Mike bikt mit überschaubaren Gruppen am liebsten in schöner Umgebung. Touren voller Abwechslung und satten Bildern, die einem das Herz nicht nur vor Anstrengung höher schlagen lassen. Wie Zauberei erscheint uns die Weißwurst aus der Thermoskanne und wir riechen definitiv anders, nachdem wir durch einen Kuhstall gefahren sind. Besonders auch das Allgäu mag er spürbar machen und entwickelt gerade ein neues Programm, die neue Internetseite geht im August online. Aber natürlich gibt

Allgäu Wirtschaftsmagazin | Kaufbeuren

er auch Touren je nach Routen- und Lernziel-Wunsch für seine Kunden. Mike macht‘s uns unterschiedlich schwer und somit passend für jeden. Na klar, das eBike bietet eine neue Welt für viele, die vorher nicht wirklich Radfreunde waren. Aber sicher ist, dass auch hier mehr Spaß drin ist, wenn man a) mit dem Bike und b) mit sich selbst auf dem Gefährt umgehen kann. Und c) gibt‘s auch hier die mentale Komponente und d) neue Altersgruppen. Teamgeist, Stärke & Erkenntnisgewinn haben noch niemandem geschadet. BikeNGuide ist die andere Möglichkeit, die Firma auf Vordermann zu bringen. Man braucht nicht mal ein Problem zu haben, um mit Mike zu biken: Es ist einfach persönlich, besonders und sauschön. Claudia Stegmann

Team Work

Bike-n-Guide Michael (Mike) Laimer Angerweg 68 87600 Kaufbeuren Telefon (08341) 93 49 405 info@bike-n-guide.de www.bike-n-guide.de

BILDER: BIKENGUIDE

von der Snowboard-Weltmeisterin Petra Müssig entwickelte Mentalprogramm, Mike ist einer der handverlesenen Trainer. Er hilft auf den Berg, wieder herunter und in den Schuh hinein, wenn‘s sein muss – oder manchmal auch – den leichten Weg zu nehmen.

21


Mauerstetten | Oberflächenveredelung

Veredelte Oberflächen Zinkdruckguss-Spezialist macht Materialien haltbar und schön Die Schmuckindustrie braucht seine Dienste ebenso wie der Maschinenbau oder die Elektroindustrie. Sogar medizinischen Materialien verhilft Markus Ander zu mehr Lebensdauer – und zu einem ästhetisch schöneren Äußeren.

Beständigkeit und Erhalt der Eigenschaften sind für viele Produkte unabdingbar. So müssen Bauteile in den Branchen Maschinenbau und Elektroindustrie genauso korrosionsbeständig sein wie Geschmeide und Accessoires der Schmuckindustrie. Dabei hilft Markus Ander mit seinem Galvanikbetrieb. Er veredelt die Oberflächen unterschiedlichster Materialien. Spezialisiert hat er sich auf Zinkdruckguss. Vereinfacht gesagt wird dabei das eigentlich grobporige Zink an der Oberfläche quasi geglättet. Und wird damit beispielsweise dauerhaft geschützt vor Korrosion, erhält eine erhöhte Oberflächenhärte, wird besser elektrisch leitfähig, veredelt dekorativ Schmuck und schützt vor aggressiven Flüssigkeiten.

22

Zur Oberflächenbehandlung steht eine umfangreiche Palette an Materialien zur Verfügung. So verhilft Verkupfern und Verzinnen neben vielen weiteren Vorteilen besonders gegen Korrosion. Die Produkte der Schmuckindustrie erhalten durch das galvanische Verkupfern ihren Glanz. Die Produktpalette der Firma Ander umfasst folgende Metalle: Gold, Silber, Weißbronze, Nickel, Zinn, Kupfer, Messing sowie diverse Alt- und Antikfärbungen.Vergoldet werden häufig in der Elektroindustrie die Steckverbindungen und elektrische Leiter.

Kaufbeuren | Allgäu Wirtschaftsmagazin


„Made in Bayern“

Sollen Produkte besonders verschleißfest und beständig sein gegen Säuren und Laugen, so bietet sich das Vernickeln an. Diese Art der Metallveredelung wird häufig genutzt im Maschinenbau und in der Elektroindustrie. Selbst der medizinische Bereich verwendet diese Bearbeitung, beispielsweise um Pinzetten zu behandeln. Kommt Vernickeln aus gesundheitlichen Gründen nicht in Frage, so bietet Weißbronze die geeignete Alternative. Es ist antiallergisch und nichtmagnetisch, aber trotzdem qualitativ hoch schützend für die Produkte. Daher findet Weißbronze Verwendung in der Schmuckindustrie, beispielsweise für Gürtelschnallen, Ketten, Ringe, Ohrringe, Knöpfe und vieles mehr. Außerdem werden technische Teile in der Elektroindustrie mit Weißbronze bearbeitet. Wo besonderer Wert auf ein dekoratives Erscheinungsbild gelegt wird, kommt auch Beizen und Altfärben in Betracht: „Alt-Färbungen, auf antik trimmen: das machen sonst auch nicht so viele“.

Die Zusammenarbeit mit den Neugablonzern und Betrieben aus dem Allgäu, aber auch Unternehmen in ganz Deutschland, reicht weit zurück. Im Jahr 1952 hatte der Großvater Herbert Ander die Firma gegründet. Er begann mit Aluveredelung, machte dann auch die Kunststoffgalvanik. Beides wich den heutigen Verfahren. Bereits damals gründete er sein Unternehmen im Mauerstettener Ortsteil Steinholz, wo der Betrieb sich heute noch befindet. Vater Helmut Ander hatte 1991 übernommen, und Markus arbeitet seit 2000 im elterlichen Betrieb. Den übernahm er 2014 und blieb dem großväterlichen Standort in der Isergebirgsstraße 3 treu. Markus Ander hat eine Ausbildung als Kfz-Meister („ich kann auch mal schnell meine Anlage selbst reparieren“) und hat dann den Meister in Galvanotechnik erworben.

Markus Ander kann aber auch Arbeiten ausführen, über die sich andere Betriebe nicht drüber trauen. Damit seien auch akzeptable Preise erzielbar, wie Ander seine Spezialisierung - vor allem auf Zinkdruckguss - beschreibt. Sein Betrieb ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und BG Sicherheit mit System. Zudem bilden sich er und seine Mitarbeiter ständig weiter in Sachen Qualitätssicherung und Verfahrenstechnik. Bei der Prüfung von Überzügen und Schichtdicken verwendet das Unternehmen das Röntgenfluoreszenz-Verfahren (konform mit DIN EN ISO 3497).

Allgäu Wirtschaftsmagazin | Kaufbeuren

Hier hat er im Vorjahr die Software komplett erneuert. Heuer wird er die Anlagen Generalsanieren. Die alte Anlage im Erdgeschoß wurde demontiert, dies ergibt große Erweiterungsmöglichkeiten. Generell stellt er fest: Vielen Kunden sei es wichtig, dass die Bearbeitung ihrer Produkte von hier kommt, aus dem Allgäu, frei nach dem Motto „Made in Bayern.“ Ob das die bereits vierte Generation weiter führt, ist noch nicht abzusehen. Schließlich ist Sohn Sidney erst zweieinhalb Jahre alt. Anton Reichart

Ander Oberflächenveredelung GmbH BILDER: ANTON REICHART

Auf antik trimmen

Isergebirgsstraße 3 D-87665 Mauerstetten/Steinholz Telefon (08341) 62400 info@ander-gmbh.de www.ander-gmbh.de

23


Kaufbeuren | Industrielle Kommunikation

Systeme mit

Köpfchen! Es ist die tägliche Herausforderung: Die Kontrolle über alle eigenen Daten und Schutz unseres geistigen Eigentums. Warum bei Firmen und Unternehmen die Alarmglocken läuten sollten. Günther ControlTechnik - GCT - aus Kaufbeuren steht für innovative Lösungen bei Fernwartung, industrieller Kommunikation, Diagnose und Alarmmanagement.

Horst Günther hat viel erlebt. Als Vertriebsingenieur im Bereich für Sensorik und industrielle Kommunikation im Werkzeugmaschinen- und Anlagenbau stellte er schon früh die Weichen für seinen späteren Erfolg. Im Jahr 1996 führte er das erste Störmeldesystem callipso auf dem internationalen Markt ein. Damit wurden beispielsweise Klimaanlagen, Pumpstationen, Wasserversorgungen, Kläranlagen und sogar eine Bewässerungsanlage von Weinstöcken in Spanien überwacht. Trat also eine Fehlermeldung im System auf, gab es sofort umgehend eine Nachricht per SMS oder Fax.

24

Günther gründete im Jahr 2002, zusammen mit seiner Frau Birgit, in Kaufbeuren sein heutiges Unternehmen. Vier Jahre später schaffte er eine Innovation, als Günther ControlTechnik es schaffte, erstmals Maschinen und Anlagen weltweit über Analog/ISDN-Festnetze bzw. Funknetze zu verbinden. Nach zwei weiteren Jahren erfolgte die erste M2M-Kommunikation über das Internet. M2M bedeutet Machine-to-Machine und steht für den automatisierten Informationsaustausch zwischen Menschen, Maschinen und Prozessen. Es war der Einstieg in die digitale Fernwartung. Als Pilotprojekt

bezeichnet Horst Günther die erste Präsentation bei LIEBHERR GmbH in Kempten, einem der weltgrößten Konzerne. In enger Zusammenarbeit entstand die erste globale digitale Fernwartung mit eigenem UTM-Server und eigener zentralen Verwaltung aller weltweiten Verbindungen bis zum Endpunkt über VPN-Router. Sowohl in der Verzahn- als auch die Mischtechnik GmbH partizipieren heute durch die erheblichen Reduzierung der Kosten und die Optimierung der Serviceeinsätze.

Kaufbeuren | Allgäu Wirtschaftsmagazin


Verblüffend einfache Sicherheitslösungen auf hohem Niveau Doch was macht Günther ControlTechnik so einzigartig? „Ich biete den Entscheidern eine sichere Kommunikation zwischen Menschen, Prozessen und Maschinen“, so der Allgäuer Unternehmer. „Das Spannende an meiner Aufgabe ist die alltägliche Herausforderung in meiner Branche.“ Egal ob bei einem neuen Projekt oder der Umstellung bereits vorhandener Systeme, GCT analysiert und bietet dem Kunden auf sie zugeschnittene Lösungen an. Die Wartung und die Pflege von IT-Sicherheit ist hier selbstverständlich. Denn immer mehr Endgeräte werden über die Datenautobahn verbunden. Endian und eWon, zwei führende Anbieter von Sicherheitslösungen, haben die passende Antwort auf die wachsenden Risiken der Industrie 4.0. Sie hat nämlich das Ziel, IT-Technologien mit Produktionstechnologien zu verschmel-

Allgäu Wirtschaftsmagazin | Kaufbeuren

„Das Spannende an meiner Aufgabe ist die alltägliche Herausforderung in meiner Branche.“ Horst Günther, Inhaber der Günther ControlTechnik zen. So können neue Produkte und Leistungen ermöglicht werden. GCT ist zudem der Partner für einfache und sichere VPN-Lösungen. „Dank der bedienbaren Benutzeroberfläche ist die Einrichtung unserer VPN-Router ein Leichtes“, so Horst Günther. Die firmeneigene globale Sicherheitslösung könne vor Ort und gleich online präsentiert werden. Durch die Fernwartung Industrie 4.0 ist man unabhängig von vorhandenen Netzwerkstrukturen. Nötig ist nur ein Internetanschluss. Damit können sich zugangsberechtigte Benutzer, über Serviceportal von das firmeneigene jedem Ort der Welt aus geschützt mit den Maschinen, oder Industrieanlagen verbinden lassen. Stefan Günter

BILDER: Rawpixel/Shutterstock, Tzido Sun/Shutterstock, everything possible/Shutterstock

Die PMG Holding in Füssen gehört ebenfalls zu den Kunden von Günther ControlTechnik. Hier werden alle Fernwartungsverbindungen in den weltweiten Produktionsanlagen zentral überwacht, verwaltet und nur Berechtigte bekommen somit einen direkten Gastzugang.

Günther ControlTechnik Blattneiweg 6 87600 Kaufbeuren www.g-c-t.de info@g-c-t.de

25


Kaufbeuren | Wirtschaft

ade iet

m

Kaufbeuren strebt

nach oben

Der Wirtschaftsraum rund um den Fünfknopfturm Ein neues, modernes Eisstadion, die lang ersehnte Sanierung der Fußgängerzone und der flächendeckende Ausbau des Breitbandnetzes im gesamten Stadtgebiet markieren nur Etappen einer auch wirtschaftlich aufstrebenden freien Kreisstadt Kaufbeuren. Es gibt viele gute Gründe, sich den Wirtschaftsraum rund um den Fünfknopfturm genauer anzusehen.

26

Nicht immer hat es Kaufbeuren, die freie Reichsstadt im Nordosten des Allgäus leicht gehabt. So richtete der 30-jährige Krieg (1618 bis 1648) Kaufbeuren mit seinen Belagerungen, Besetzungen, Brandschatzungen und Plünderungen fast vollständig zugrunde, die Bevölkerung schmolz auf ein paar jämmerliche Hundert zusammen. Knapp 400 Jahre später erscheinen die Sorgen der Stadtherren kleiner, und doch: In heutiger Zeit machte der Stadt beispielsweise die im Allgäu vergleichsweise hohe Arbeitslosenquote von über fünf Prozent, die Schließung des Bundeswehrstandorts und die unzureichende Verkehrsanbindung immer wieder zu schaffen.

Doch Kaufbeuren zeigt sich kämpferisch, damals wie heute, und das mit Erfolg. Die Arbeitslosenquote hat sich innerhalb nur eines Jahres auf aktuell 4,3 Prozent verbessert. Die Konversion bietet ungeahnte wirtschaftliche Möglichkeiten und auch der lang schon tot geglaubte vierspurige Ausbau der B12 und damit die Anbindung an die Verkehrsachsen A7 und A96 wird in naher Zukunft kommen. Das kreisfreie Kaufbeuren, fünftgrößte Stadt in Schwaben strebt nach oben.

Kaufbeuren | Allgäu Wirtschaftsmagazin


Chefsache

Qualifikation vor Ort

Kaufbeuren lohnt sich!

Die Wirtschaft brummt, auch in Kaufbeuren, wo Wirtschaftsförderung Chefsache ist. Oberbürgermeister Stefan Bosse selbst ist Ansprechpartner für Wirtschaftstreibende und ihre Belange. Er wirbt dafür, Unternehmen bei der Ansiedlung und Expansion auf Kaufbeurer Stadtgebiet tatkräftig zu unterstützen und Genehmigungsverfahren zügig zu bearbeiten. „90 Prozent der Genehmigungsverfahren für Gewerbebauten werden innerhalb von 15 Tagen nach Vorlage der vollständigen Unterlagen abgeschlossen“, heißt es von der Stadt. Auch die Gewerbesteuer ist in Kaufbeuren vergleichsweise niedrig: ihr Hebesatz liegt in der kreisfreien Stadt bei 330 Prozent. Dies ist für eine Stadt der Größenordnung von Kaufbeuren ein weit unter dem Landesdurchschnitt liegender und damit für Unternehmen sehr günstiger Wert.

Hinzu kommt, dass die Stadt die heimische Wirtschaft mit dem Angebot qualifizierter Fort- und Weiterbildungen für Mitarbeiter unterstützt. Die Schwerpunkte liegen in der Elektrotechnik, im Maschinenbau und bei computerunterstützten Verfahren. Bei den weiterführenden Schulen wartet Kaufbeuren mit einer Fachhochschule für Finanzen, einer Fachoberschule, Berufsfachschulen und einer Berufsschule mit Schwerpunkt Wirtschaft und Technik auf. Denn immer mehr spielt gerade das Angebot qualifizierter Nachwuchskräfte eine Rolle bei der Ansiedlung von Unternehmen. Ein Kriterium, das sicher auch den rund 100 Millionen Euro starken Neubau des HAWE-Hydraulik-Werks auf Kaufbeurer Flur begünstigt hat – eine der spektakulärsten Ansiedlungen im Allgäu der letzten Jahre.

Mit etwa 44.000 Einwohnern ist Kaufbeuren Zentrum und Versorgungsmittelpunkt für ein großes, ländlich und touristisch geprägtes Umland. Gleichzeitig liegt die kreisfreie Stadt innerhalb der europäischen Metropolregion München. Seit Jahrhunderten wird im Zentrum Kaufbeurens Markt gehalten. In den Cafés und Gasthäusern herrscht reges Treiben. Kaufbeuren präsentiert sich ebenso als lohnende Einkaufsstadt wie als bedeutendes touristisches Ziel im Allgäu. Die einzelhandelsrelevante Kaufkraft lag im Jahr 2014 bei 722,6 Millionen Euro. Ein vielseitiges Handelsangebot unterstreicht die Bedeutung Kaufbeurens als lohnende Einkaufsstadt. Angelika Hirschberg

Referat Wirtschaft und Finanzen

Allgäu Wirtschaftsmagazin | Kaufbeuren

BILDER: STADT KAUFBEUREN

im Rathaus Kaufbeuren Kaiser-Max-Straße 1 87600 Kaufbeuren Telefon (08341) 437-200 Telefax (08341) 437-664 wifoe@kaufbeuren.de www.kaufbeuren.de/wirtschaft

27


Germaringen | Energieberatung Luftleckagen an einem Sektionaltor mittels Thermografie.

Energetische Maßnahmen sollen die Umwelt entlasten Seit etwa zehn Jahren berät EnerSan GbR Gewerbe- und Privatkunden. Walter Götzfried ist freier und unabhängiger Gebäude-Energieberater. Täglich stellt er sich den Herausforderungen. Denn seine Projekte sind nie gleich.

Das Team von EnerSan GbR: Michael Filser, Walter Götzfried, Martin Götzfried.

28

Wer mit seinem eigenen Auto unterwegs ist, weiß in der Regel wie viel Kraftstoff sein fahrbarer Untersatz verbraucht. Selbst vor dem Kauf eines Kühlschranks oder einer Gefriertruhe geht der prüfende Blick auf die Energieeffizienzklasse. Die wenigsten wissen aber, wie es um die energetische Gebäudequalität bestellt ist, falls das Wunschobjekt gemietet oder gekauft werden sollte. Ein Energieausweis liefert da wertvolle Daten über den energetischen Ist-Zustand. EnerSan GbR hat die offizielle Berechtigung ein solches Zertifikat für Wohn- und Firmengebäude auszustellen. Das ist aber nur ein Bruchteil, was Walter Götzfried

Kaufbeuren | Allgäu Wirtschaftsmagazin


„Ich arbeite in einem spannenden Berufszweig. Jeden Tag gibt es für mich eine neue Herausforderung, weil kein Projekt, welches ich betreue, gleich ist.“

und sein Team leisten. „Ich arbeite in einem spannenden Berufszweig. Jeden Tag gibt es für mich eine neue Herausforderung, weil kein Projekt, welches ich betreue, gleich ist.“ Bei der Energieberatung wird zwischen den Bereichen Neubau und Bestandsgebäude grundsätzlich unterschieden. Im Fall einer Modernisierungsmaßnahme, die etwas umfassender ausfallen kann, ist eine Energieberatung unabdingbar. „Hier wird der Gebäudebestand energetisch bewertet und mögliche Sanierungsmaß-

Aufbau der Blower-Door_Anlage bei Großgebäuden mit einer Gebläseleistung bis 42.000 m³/h.

nahmen mit dem Kunden durchgespielt“, erzählt Walter Götzfried und fügt hinzu: „Er bekommt dann ein konkretes Bild, welchen Energiestandard das Gebäude später haben wird.“ Das gleiche erfolgt auch, wenn ein Dach mit einer Wärmedämmung versehen oder an der Fassade

Allgäu Wirtschaftsmagazin | Kaufbeuren

ein Wärmeverbundsystem angebracht wird, neue Fenster eingebaut oder ein anderes Heizungssystem empfohlen wird. Hier ist ein Wärmeschutznachweis erforderlich. Dabei spricht der Experte von einem EnEV-Nachweis. Selbst die genauen Kosten werden aufgezählt. Über mögliche Zuschüsse informiert EnerSan auch. In erster Linie geben die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) und die BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) finanzielle Mittel, beispielsweise für eine erneuerbare Energieanlagentechnik. Selbst der Freistaat Bayern unterstützt mit seinem 10.000-Häuser-Programm, energieeffiziente Maßnahmen in Wohngebäuden umzusetzen. Das sind die Vorteile für Privatkunden. Bei Gewerbekunden gibt es auch eine finanzielle Zuwendung. Sie beschränkt sich aber nur auf die KfW. Jedes Mal wird aber die Zielsetzung mit dem Bauherren abgestimmt. Eine wichtige Messtechnik ist der Blower-Door-Test. Dabei sollen Einsparmöglichkeiten durch kleine Verbesserungen an der Gebäudehülle vorgenommen werden. Diese besondere Messtechnik wird vorwiegend bei Wohn- und Großgebäuden, Kühlhäusern, Verbrauchermärkten, Lager-, Logistik und Industriehallen angewendet. „Hier machen wir mit ganzen simplen Mitteln sichtbar, wo die Energie eigentlich verloren geht“, erklärt Walter

Hier werden Defekte der PV-Anlage mittels Thermografie sichtbar.

Götzfried. „Bei diesem Test wird nach einem festgelegten Verfahren festgestellt, ob der Leckagestrom bzw. die Luftwechselrate innerhalb der zulässigen Grenzwerte liegt. Mit Hilfe des Gutachtens können eventuell erforderliche Nachbesserungen leicht benannt und durchgesetzt werden“, ergänzt der EffizienzhausExperte und KfW-Sachverständige. Denn bei einem positiven Testergebnis könne man sicher sein, dass das Gebäude keine versteckten Mängel aufweise, die auf Undichtheiten zurückzuführen seien und später nur mit großem Aufwand beseitigt werden können. Der BlowerDoor-Test wird zur Sichtbarmachung von Luftleckagen durch Thermografie und Nebelgeräte unterstützt. Gleichgültig ob sich der Kunde für eine Einzelmaßnahme oder eine Komplettsanierung entscheidet, Walter Götzfried und sein Team nehmen den Kunden an der Hand, damit gewährleistet wird, welche Bedingungen erfüllt werden müssen, um auch Fördermaßnahmen zu erhalten. Ein Rund-um-Sorglospaket ist dem Kunden dabei sicher. Stefan Günter

EnerSan GbR Gebäude-Energieberater Anemonenweg 13 87656 Germaringen Telefon (08344) 92 29 59 Telefax (08344) 92 29 69 info@EnerSan-GbR.de www.enersan-gbr.de

BILDER: ENERSAN GBR

Walter Götzfried, Effizienzhaus-Experte und KfW-Sachverständiger

29


Eggenthal | Bausanierung

Spezialisten in der Bausanierung

Die Firma Jörg GmbH aus Eggenthal im Ostallgäu hat sich besonders im Bereich der Bauwerksabdichtungen und Bausanierung spezialisiert. Als Marktführer in Deutschland für einzelne Mauertrockenlegungstechniken machte sich das Unternehmen schon längst einen Namen. Alfred Jörg junior setzt das Lebenswerk seines Vaters in zweiter Generation erfolgreich fort.

Alfred Jörg junior

30

Die Gründung der Holz- und Bautenschutzfirma erfolgte im Jahr 1984 durch Alfred Jörg senior und seinem damaligen Partner Rolf Bader. Damals war noch die Sanierung von Balkonen fest im Firmenprofil verankert, doch schon längst hat sich das Aufgaben- und Leistungsspektrum um ein Vielfaches erweitert. Neben Gebäudeuntersuchung, Bauwerksabdichtung im Bestand, Kellerabdichtung und -sanierung, Spezialund Bausanierung, sind sie auch Experten für Umbauarbeiten, Betonsanierung, Sanierputzarbeiten und Schimmelbe-

„Nur wer die Schadensursache kennt, wird deren Herr.“ Alfred Jörg junior, Geschäftsführer der Jörg GmbH aus Eggenthal

kämpfung, Hausschwammbekämpfung und Balkonsanierung. „Unser Familienunternehmen ist dafür bekannt, zuverlässig, kompetent und transparent die beste Lösung für den Kunden zu finden.“ Seit 2001 ist Alfred Jörg junior alleiniger Geschäftsführer der Firma Jörg GmbH.

Kaufbeuren | Allgäu Wirtschaftsmagazin


Als Maurer- und Betonbauermeister, Betriebswirt und Sachverständiger für Bauschäden kann der 42-Jährige ausgezeichnete Qualifikationen vorweisen, die auch schon honoriert wurden.

Staatspreis für besondere technische Leistungen Im Jahr 2009 zeichnete der Landkreis Ostallgäu Alfred Jörg junior für die Sanierung und den Umbaus des ehemaligen Bauernhauses mit dem Denkmalpreis aus. Noch immer ist das Gebäude Geschäftshaus des Unternehmers. Eine herausragende Ehre kam ihm im Jahr 2014 zuteil, als er am Rande der Internationalen Handwerksmesse aus den Händen von Ministerin Ilse Aigner den Bayerischen Staatspreis verliehen bekam. Jörg beeindruckte die Jury von der Entwicklung seiner speziellen Mauersägetechnik, um dicke Wände abschneiden zu können, und der Mauertrockenlegung. Die Firma Jörg war einer von insgesamt 21 Preisträgern. Vorwiegend im südbayerischen Raum hat das Ostallgäuer Unternehmen seine Aufträge. Es ist erste Adresse für Privat-

Das Team von Jörg GmbH Bauunternehmen & Bautenschutz mit und um Alfred Jörg.

und Geschäftskunden sowie die Diözese. Alfred Jörg junior beschäftigt sechs Mitarbeiter. „Fachleute, die für diesen Job gewonnen werden, müssen natürlich gepflegt werden“, so der Firmenchef. Es sei die Abwechslung, die seinen Beruf zu einer spannenden Angelegenheit macht. „Jedes Objekt ist anders, auch jedes Mauerwerk ist anders zu schneiden“, kommt er dabei ins Schwärmen.

Kohlefasergurt zur Bauteilverstärkung Als Experte hat sich die Firma Jörg auch auf weitere Themen spezialisiert: so werden Gebäude, Dachgauben und Türme extra mit Kohlefasern umwickelt, um die statische Sicherung zu gewährleisten. „Bildlich kann man es sich so vorstellen, als wenn einem ein Gipsverband angelegt wird“, erzählt Jörg und verweist auf das frühere Amtsgebäude in Irsee. Hier drohte nämlich die Giebelwand einzustürzen. Ein Gurt aus Kunstharz und Kohlenfasergewebe wurde um die Mauer gezogen, in einem weiteren Arbeitsschritt die Risse mit einem speziellen Mörtel verpresst. Das Verfahren wurde auch an der Kapelle in Krumbach angewendet.

„Unser Familienunternehmen ist dafür bekannt, zuverlässig, kompetent und transparent die beste Lösung für den Kunden zu finden.“ Alfred Jörg junior, Geschäftsführer der Jörg GmbH aus Eggenthal Allgäu Wirtschaftsmagazin | Kaufbeuren

Erfolgreich durchgeführt wird ein weiteres Spektrum der Firma Jörg, nämlich die Rissverpressung. Die Klosterkirche Irsee, St. Pankratius Wiggensbach, St. Ulrich Aitrang und St. Colomann Schwangau sind hier erfolgreich genannte Beispiele für eine exzellente und hochprofessionelle Arbeit. Denn Risse an Gemäuern können verschiedene Ursachen haben. Sie führen zu Bauschäden an Betonteilen, Putz und Klinkerfassaden. „Grundsätzlich sind sichtbare Risse nicht eine Gefahr für die Standsicherheit oder die Dauerhaftigkeit einer Konstruktion“, macht Alfred Jörg deutlich. Vielmehr seien die Analyse und die Bewertung immer Voraussetzung für eine Sanierungsmaßnahme. „Nur wer die Schadensursache kennt, wird deren Herr.“ Im Schnitt kommen auf das Unternehmen im Jahr zwischen sieben und zwölf Kirchen, je nach Umfang und Dauer. Vorwiegend werden Kirchtürme zusammengespannt, Gewölbe gesichert und Simse rückverankert. Stefan Günter

Jörg GmbH Bauunternehmen & Bautenschutz Alfred Jörg jun. BILDER: ALFRED JÖRG JUNIOR

Bayerischer Staatspreis 2014 für besondere technische Leistungen im Handwerk aus den Händen von Wirtschaftsministerin Ilse Aigner.

Mühlbach 11 87653 Eggenthal Telefon (08347) 1394 Telefax (08347) 981956 info@joerg-bausanierung.de www.joerg-bausanierung.de

31


Kaufbeuren | Holzbau-Konstruktions-Software

Lösungen aus einer Hand zur Konstruktion und Arbeitsvorbereitung für den Holz- und Fertighausbau Innovative 3D-Planungssoftware für alle Bereiche des Holzbaus auf Basis von AutoCAD Architecture, der Basis von hsbcad.

Was im Holzbau heute alles möglich ist, das beweist das Unternehmen hsbcad GmbH bereits seit 1999 an dem deutschen Standort in Kaufbeuren, welches von Gottfried Jäger als Geschäftsführer seit dem erfolgreich geleitet wird. Mit seinen derzeit 7 Mitarbeitern wird täglich an „dem Werkzeug“ für die individuellen Wünsche im Holzbau gefeilt. Die innovative 3D-Software für Holzbaubetriebe, Zimmereien, Fertighaushersteller, Ingenieurholzbau und den Brettsperrholzbau

32

hat seinen Urpsprung im Jahr 1987, wird seit dem kontinuierlich in enger Zusammenarbeit von und mit dem belgischen Mutterhaus weiterentwickelt und an die Kundenwünsche sowie die jeweiligen Märkte angepasst. Die Hauptzielmärkte von hsbcad Deutschland liegen neben dem regionalen Gebiet, hauptsächlich im deutschsprachigen Raum. So finden sich Kunden in Österreich, in Südtirol und in der Schweiz, wobei aber auf Anfrage auch Unternehmen aus Russland, der Türkei, Estland oder Slowenien die passenden Lösungen geliefert bekommen. Per Fernwartung kann sich ein Kunde auch aus diesen Ländern ebenso auf einen ganzheitlichen Service verlassen, so wie es auch die regionalen Kunden tun. Dabei hilft die 3D-Software von hsbcad besonders Zimmerei- und Holzbaubetrieben sowie den Fertighausherstellern bei der technischen Planung ihrer Holzbauprojekte. So ist beispielsweise Firma Bau-Fritz aus Erkheim als renommierter Fertigbauhausanbieter im oberen

Qualitätssegment schon sehr lange zufriedener Kunde bei hsbcad. Die Referenzliste weist darüber hinaus alle vorstellbaren Unternehmensgrößen auf, national sowie international.

Warum hsbcad? Es gibt einige gute Gründe, warum sich der Einsatz von hsbcad lohnt! Denn eines haben alle Unternehmen auf der Agenda: „Zeit ist Geld“! Gerade in der heutigen Baubranche sind Partner gefragt, die durch intelligente Lösungen zu besserer Effizienz und damit zur Senkung der Kosten beitragen. Dies ist mit AutoCAD Architecture- und den CAD/CAM-Lösungen von hsbcad gewährleistet. Denn mit dem flexiblen und intelligenten 3D-Gebäudemodell vereint hsbcad sämtliche Planungsphasen des Holz- und Fertighausbaus in einem klaren sowie durchgängigen Konzept und bietet somit Datenfluss ohne Informationsverlust über den gesamten Planungsprozess hinweg – vom Entwurf bis zur CNC-Datenausgabe. Kaufbeuren | Allgäu Wirtschaftsmagazin


Dabei helfen parametrische und dynamische Werkzeuge, das 3D-Modell u.a. exakt zu planen und auf Änderungen flexibel zu reagieren. Dazu kommt, dass umfassende und transparente Informationen aus dem 3D-Modell dafür sorgen, dass der Kunde stets zu einer zuverlässigen Auswertung seiner Daten kommt. Maßgebend hierfür ist die vollständige Verwaltung der 3D-Modell-Informationen in einer offenen XML-Struktur. Da hsbcad auf dem weltweiten CAD-Branchen-Standardfor-

sämtliche Informationen in einer gesicherten Cloud zu hinterlegen und so den Zugriff für alle Teilnehmer zu ermöglichen. Darüber hinaus kann ein mit hsbShare eingestelltes Projekt jederzeit mit weiteren Informationen erweitert werden. So lassen sich auch 3D-Projekte verwalten und mit Metadaten wie Anmerkungen und Fotos verknüpfen. Das Ganze ermöglicht es allen Projektbeteiligten, Informationen in Echtzeit auszutauschen und erhöht somit die Produktivität und Effizienz. Die Zusammenarbeit zwischen Baustelle und Planern wird durch die Online-Kommunikation um ein Vielfaches verbessert, was am Ende wieder zur Senkung von Kosten und Zeiteinsparungen führt.

Trendwerkstoff: Brettsperrholz (BSP) Ein aktuelles und immer mehr im Trend liegendes Baumaterial ist das sogenannte

„Kundenzufriedenheit steht bei uns an erster Stelle“ „Nachhaltigkeit geht vor kurzfristigem Erfolg“ Gottfried Jäger mat DWG basiert, bietet dies dem Kunden einen ganz entscheidenden Vorteil beim Datenaustausch mit Architekten und Planern. Die Basis von AutoCAD Architecture ist übrigens eines der Alleinstellungsmerkmale von hsbcad.

werden neben ganzen Gebäuden auch Einzelteile wie Wände oder Decken aus BSP geplant und hergestellt. Das Produkt BSP ist im Besonderen sehr maßhaltig und hat spezielle statische Eigenschaften. Zimmereien oder Verarbeiter erstellen damit vorab die 3D-Planung indem sie sämtliche Materialkennwerte, die von hsbcad berücksichtigt werden, an die Hersteller übermitteln. Auf dieser Basis werden die Rohplatten produziert und Einzelplatten auf CNC-Anlagen maßgenau zugeschnitten, bearbeitet und direkt an die Baustellen geliefert. Seit einigen Jahren wird so z.B. auch bei der Firma Holzbau Espermüller in Kaufbeuren hsbcad erfolgreich bei der Planung von BSP-Projekten eingesetzt. hsbcad ist der ideale Partner für die 3D-Software-Lösungen im Bereich des Holzbaus. Hier bekommt der Kunde von der nachhaltigen Lösung bis zum qualitativ und technisch hochwertigen Service, alles aus einer Hand. Das beweisen Gottfried Jäger und sein Team in Kaufbeuren jeden Tag aufs Neue. Stefan Günter

Innovative Denkfabrik

Allgäu Wirtschaftsmagazin | Kaufbeuren

Brettsperrholz (BSP). Die massiven Holzplatten halten zunehmend Einzug im Bau von Einfamilienhäusern aber auch beim Bau von Gewerbebauten. Aktuelle Zahlen dazu sprechen für sich. So werden jährlich ca. 500.000 m³, vornehmlich in Österreich, produziert, wobei 280.000 m³ davon bei der Herstellung über hsbcad laufen. Das sind knapp 56% der Gesamtmenge und zeigt, dass hsbcad in diesem Segment die Marktführung für sich in Anspruch nehmen kann. Die Bauweise benötigt vorab ein sehr spezielles Engeneering. Hier

hsbcad GmbH Bavariaring 14 im House of Energy 87600 Kaufbeuren Telefon (08341) 908100 Telefax (08341) 9081020 info@hsbcad.de www.hsbcad.com

BILDER: MIKA ATES

Bei hsbcad denkt man aber auch stets innovativ und zukunftsgerichtet. In der eigenen Denkfabrik werden von den Mitarbeitern auf einer eigens eingerichteten Plattform (hsbLabs) für Innovationen und Entwicklungen Ideen zum Bauen von Morgen eingebracht. Hierbei macht man sich über zukünftige Trends sowie kostengünstiges, effizientes und qualitativ hochwertiges, auf holzbasiertem Bauen Gedanken und sucht dabei nach den besten Lösungen. Ein Beispiel für die Ergebnisse aus hsbLabs ist das neu entwickelte Programm hsbShare. Mit hsbShare wird es allen Projektbeteiligten ermöglicht,

33


Kaufbeuren-Ostallgäu | Bank

Am Puls der Zeit

und nah am Kunden

– die VR Bank Kaufbeuren-Ostallgäu blickt auf eine 150-jährige Erfolgsgeschichte zurück Neue Wege beschreiten und gleichzeitig das Gute bewahren. Die VR Bank Kaufbeuren-Ostallgäu beherrscht dieses Kunststück meisterlich. Mehrfach ausgezeichnet als Top-Beraterbank, stark und erfahren im Bereich Firmenkunden, sympathisch und nah – das sind nur ein paar Schlagworte, die die VR Bank beschreiben. 2017 feiert die VR Bank ihr 150-jähriges Jubiläum und damit 150 Jahre Erfolgsgeschichte. Feiern Sie mit! Beim VR Tag am 23. September im Festspielhaus in Füssen. Vorstände: Christoph Huber, Helmuth Geppert, Dr. Hermann Starnecker (Vorstandssprecher), Xaver Schelle

34

Kaufbeuren | Allgäu Wirtschaftsmagazin


Kompetenz und Service unter einem Dach In der Kaufbeurer Hauptgeschäftsstelle in der Gutenbergstraße finden Sie alle Services konzentriert in einem Haus: Von der Privatkundenberatung über die Vermögensverwaltung und Firmenkundenberatung, bis hin zu Baufinanzierung, Immobilienverkauf oder Versicherungen und Vorsorge. Die Experten der VR Bank haben dabei vor allem eines im Blick: Ihre Bedürfnisse.

Nah am Kunden Überhaupt dreht sich bei der VR Bank alles um ihre Kunden und deren Bedürfnisse. Das beweist auch der Umzug der Kaufbeurer SB-Geschäftsstelle vom Breiten Bach in die Kaiser-Max-Straße im März 2017. Nah am Zentrum und nah am Kunden – für den Vorstandssprecher der VR Bank Kaufbeuren-Ostallgäu Dr. Hermann Starnecker ist eines ganz klar: „Es ist unsere Aufgabe, für unsere Kunden dort zu sein, wo auch sie sind.“ Deshalb wird die VR Bank auch Geldautomaten im neuen Fachmarktzentrum am Forettle und im Märzenpark aufstellen.

Kennen Sie schon Ihren Zukunftsmanager? Großen Wert legt die VR Bank auf Weiterbildung und Schulung ihrer Mitarbeiter. So wurden im Verlauf der letzten Jahre sogenannte Vorsorgespezialisten

Allgäu Wirtschaftsmagazin | Kaufbeuren

Geschäftsstelle in der Gutenbergstraße 4, in Kaufbeuren

ausgebildet. Diese „Zukunftsmanager“, wie sie auch genannt werden, unterstützen und begleiten Sie bei der Auswahl der besten Altersvorsorge, planen individuelle Vorsorgemöglichkeiten und bringen Licht in die oftmals verwirrenden Möglichkeiten, sich fürs Alter abzusichern. Haben Sie Ihren persönlichen Zukunftsmanager schon kennen gelernt?

Neu: Die Vermögensverwaltung Ergänzend bietet die VR Bank seit Anfang 2017 auch eine neue Beratungsleistung im Privatkundenbereich an: Die Vermögensverwaltung. Das bedeutet passgenaue Lösungen und angepasste Strategien, die exakt auf die individuellen Bedürfnisse und Wünsche vermögender Privatkunden zugeschnitten sind, die ihr Zeit lieber mit der Familie oder Freunden verbringen, als sich um Fragen der Geldanlage zu kümmern. Transparenz, Risikokontrolle, Verlässlichkeit und umfassende Information stehen dabei stets im Mittelpunkt.

Starker Partner für den Mittelstand Aber auch für den Mittelstand ist die VR Bank Kaufbeuren-Ostallgäu ein verlässlicher und starker Partner. Von der fundierten Finanz- und Kapitalanalyse über Investition und Finanzierung bis hin zu Angeboten zur betrieblichen Altersvorsorge für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – die Experten der VR Bank finden stets die optimale Lösung.

Modernste Übertragungsverfahren und höchste Sicherheitsstandards garantieren zudem eine reibungslose Abwicklung des Zahlungsverkehrs.

150 Jahre Erfolgsgeschichte – feiern Sie mit uns! Ein spannendes Erlebnis für die gesamte Familie, mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm vor der atemberaubenden Kulisse des Forggensee – das ist der 1. VR Tag der VR Bank. Für Kunden, Geschäftspartner und Freunde der VR Bank (die kulinarische Meile ab 12 Uhr ist für jedermann geöffnet). Highlight ist die Kochshow mit dem berühmten TVund Sternekoch Nelson Müller ab 18 Uhr. Mehr Infos zum VR Tag unter www.vrbank-kf-oal.de. Karten für die Kochshow und das Musical „Die Zeit steht niemals still“ erhalten Sie bei Ihrem Berater. Seien Sie dabei! Simone Wintergerst

VR Bank Kaufbeuren-Ostallgäu eG Gutenbergstr. 4 87600 Kaufbeuren Telefon 08363 906-0 www.vrbank-kf-oal.de Sitz der Bank ist in Marktoberdorf

35

BILDER: VR BANK KAUFBEUREN-OSTALLGÄU

Seit ihrer Gründung im Jahr 1867 als „Landwirtschaftlicher Credit-Verein-Auerberg“ hat sich die VR Bank Kaufbeuren-Ostallgäu zu einem verlässlichen Partner für Privat- und Firmenkunden aus Kaufbeuren und dem gesamten Ostallgäuer Raum gemausert. Die Kunden aus der Region – und auch darüber hinaus – schätzen vor allem die Nähe und die ausgezeichnete Beratung der VR Bank. Nicht umsonst gehört die VR Bank zu den TOP-Banken in ganz Deutschland. Dies beweisen die Spitzenplätze beim City Contest 2016, beim 7. Kaufbeurer Kundenspiegel und bei TNS Infratest, die sich die VR Bank zum wiederholten Male sichern konnte.


Kaufbeuren-Ostallgäu | Energieversorger Von außen erinnert die neu gebaute Betriebsstelle von erdgas schwaben in Kaufbeuren an den historischen Gaskessel, der hier einmal stand.

Kaufbeuren ist neu! Neue erdgas schwaben Betriebsstelle bietet 1828 m² für Service, Innovation und Klimaschutz.

In den oberen Stockwerken der Rotunde befinden sich die hellen Büros der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Modernste Technik Im Inneren des markanten Gebäudes ist modernste Technik verbaut. Ein Blockheizkraftwerk (BHKW) betreibt mit Bio-Erdgas die Heizung und erzeugt zugleich den benötigten Strom. Wird mehr Strom erzeugt als verbraucht, wird das Mehrfamilienhaus, das hinter der Betriebsstelle entstanden ist, mitversorgt. Die Photovoltaik-Anlage auf dem Flach-

36

dach erzeugt Strom, der einen hochmodernen Batteriespeicher im Keller auflädt.

Information und Beratung In der neuen erdgas schwaben Betriebsstelle sollen sich Kundinnen und Kunden sowie Besucherinnen und Besucher über effizienten und umweltschonenden Energieeinsatz informieren und die innovative Technik ansehen und anfassen können. Die Energiesparprofis freuen sich auf Ihren Besuch. Erdgas Schwaben

erdgas schwaben gmbh Betriebsstelle Kaufbeuren Mindelheimer Straße 6 87600 Kaufbeuren Telefon (08341) 82950 info@erdgas-schwaben.de www.erdgasschwaben.de Die Betriebsstelle ist geöffnet von Montag bis Donnerstag von 8 bis 16:30 Uhr und am Freitag von 8 bis 13 Uhr.

Kaufbeuren | Allgäu Wirtschaftsmagazin

ERDGAS SCHWABEN

„Wir bekommen sehr viel positives Feedback von unseren Kunden”, sagt Oliver Ottow, Vertriebsleiter Region Süd, erdgas schwaben. „Und natürlich freuen auch wir Mitarbeiter uns über das angenehme Arbeitsumfeld. “

Ein modernes und helles neues Domizil haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von erdgas schwaben in Kaufbeuren bezogen. Am Stammplatz der Betriebsstelle, in der Mindelheimer Straße 6, ist das neue Gebäude errichtet geworden. Von außen erinnert es an den historischen Gaskessel, der hier einmal stand. Im großzügigen Erdgeschoss kommen die Gäste, Kundinnen und Kunden mit den Energieberater von erdgas schwaben ins Gespräch.


UNSER ABOUNSER

Allgäu er UNSER ABO Allgäuer Noch nicht frei zur Reinzeichnung • Ebene gelöscht • Bilder umgewandelt

Hiermit bestelle ich das Allgäuer Wirtschaftsmagazin ab der nächsten Ausgabe für 1 Jahr (6 Ausgaben) zum Preis von 39,90 €/Jahr inkl. MwSt. und Versand Hiermit bestelle(Ausland: ich das Allgäuer Wirtschaftsmagazin 50,40 €/Jahr inkl. Versand). Kündigungsfrist: ab der nächsten Ausgabe für 1 Jahr (6 Ausgaben) 6 Wochen vor MwSt. Ablaufunddes Abonnements. zum Preis von 39,90 €/Jahr inkl. Versand

(Ausland: 50,40 €/Jahr inkl. Versand). Kündigungsfrist: 6 Wochen vor Ablauf des Abonnements.

Fax: +49 (0) 8 31 -96 01 51-29

a

Hiermit bestelle ich das Allgäuer Wirtschaftsmagazin ab der nächsten Ausgabe für 1 Jahr (6 Ausgaben) zum Preis von 39,90 €/Jahr inkl. MwSt. und Versand (Ausland: 50,40 €/Jahr inkl. Versand). Kündigungsfrist: 6 Wochen vor Ablauf des Abonnements.

Allgäuer

Wirtschaftsmagazin

Hiermit bestelle ich das Allgäuer Wirtschaftsmagazin Wirtschaftsmagazin ab der nächsten Ausgabe für 1 Jahr (6 Ausgaben) zum Preis von 39,90 €/Jahr inkl. MwSt. und Versand (Ausland: 50,40 €/Jahr inkl. Versand). Kündigungsfrist: 6 Wochen vor Ablauf des Abonnements.

Wirtschaftsmagazin

Firma

Bequem abbuchen von IBAN

Name, Vorname

BIC

Straße, Hausnummer

Stempel

PLZ / Ort

Ort, Datum

Unterschrift

www.erdgas-schwaben.de

Energie für Kaufbeuren – seit über 150 Jahren Allgäu Wirtschaftsmagazin | Kaufbeuren

37


Kaufbeuren | Wohnträume

Management: Robert Bitz, Leif Würtz, Stefan Reid

Linara: Wir bleiben Wir,

nur noch besser!

Bei Fenster, Wintergärten und Türen

Linara steht für Licht, Natur und Raum. Seit 30 Jahren lebt das Team aus Management, Monteuren und Servicemitarbeitern diese Philosophie tagtäglich für Ihre Kunden neu. Ein erstklassiger Beratungsservice, nachhaltige Produkte und modernste Montageausstattung garantieren stets individuelle Lösungen und beste Servicequalität. Als am 01.01.2016 das traditionsreiche Familienunternehmen Solarlux GmbH aus dem niedersächsische Melle bei Osnabrück, die JOAS - Fenster GmbH als Gesellschafter übernommen hatte, war schnell klar, dass man mit der neu gegründeten Linara GmbH in Sachen Qualität, hochwertigem Service am Kunden und mit einer Firmenphilosophie, die

38

für individuelle Lösungen bei Glas und Wintergärten steht, eine perfekte und 100% Tochterfirma am Standort Kaufbeuren gefunden hat . So findet der Kunde bei Linara, in den neu gestalteten Ausstellungsräume am Innovapark 21, ein ausgewähltes und sehr hochwertiges Produktportfolio, welches durch Solarlux gewährleistet wird. Egal ob es um Kaufbeuren | Allgäu Wirtschaftsmagazin


Unsere Teams stellen sich vor:

Gemeinsam zum Erfolg Hinter allem steht ein erfolgreiches, erfahrenes und eingespieltes Team. Offene Kommunikation, Transparenz aber auch fairer Umgang, Vertrauen und Verantwortung werden - nicht nur vom Management- täglich aktiv gelebt. „Was für unsere Kunden zählt, gilt auch für unsere Mitarbeiter“, so Leif Würtz, Projekt- und Prozessmanager der Linara GmbH. Neben Leif Würtz und Stefan Ried, der als Schreinermeister, Holztechniker, zertifizierter Gutachter für Fenster und Türen und als zertifizierter Fachmann für Beund Entlüftungstechnik die leitende Verantwortung für die Montage trägt, hat sich nun ein weiterer Verantwortlicher dazugesellt. Seit Kurzem komplettiert Robert Bitz als Vertriebsleiter das Managementteam. Robert Bitz bringt hierzu 15 Jahre Vertriebserfahrung im Baugewerbe und aus der aktiven Kundenberatung mit. Alle Drei harmonieren und sind stolze Familienväter, die die vorgelebten Werte teilen. Doch auch ein harmonisches und eingespieltes Management ist nichts, ohne die richtigen Mitarbeiter! Egal ob es um das Vertriebs-, Marketing und Serviceteam oder um das Montageund Handwerksteam geht, hier leben alle die gleichen Standards. Termintreue, Montagequalität und höchste Beratungsqualität gehen bei Linara Hand in Hand. Für die individuellen Komplettlösungen stehen insgesamt 54 Mitarbeiter für die Kunden zur Verfügung. In der Montage kümmern sich 20 Monteure und Servicetechniker, die ständig auf dem neuesten Stand geschult sind und so eine hohe Fachkompetenz besitzen, um einen reibungslosen Ablauf und Aufbau der Kundenaufträge zu geAllgäu Wirtschaftsmagazin | Kaufbeuren

währleisten. Dazu kommt eine hochmoderne technische Ausstattung, so dass man für alle Montageanforderungen bestens gewappnet ist. Auch für die Zukunft ist Linara gut gerüstet: Derzeit absolvieren 7 Auszubildende im kaufmännischen und im handwerklichen Bereich ihre Ausbildung. Das starke Team um Management und Montage, wird aber erst durch die Mitarbeiter im Service und in der Beratung komplett: Hier kümmern sich weitere 27 Mitarbeiter um die optimale Betreuung und Beratung. „Bei uns wird nicht nur individuell gebaut, sondern auch individuell betreut“, so Robert Bitz der stolz auf seine Mitarbeiter verweist. Was alle drei Bereiche im Management, Vertrieb, Montage und Service verbindet ist die Maxime „Alles jeden Tag zu hinterfragen um es dann wieder ein Stückchen besser zu machen.“

Technische Objektleitung

Vertriebsinnendienst

Empfangs- und Organisationsteam

Wohnräume erweitern, vom Wunsch zur Wirklichkeit Neben hochwertigen Fenstern, Türen und Faltanlagen gehören gerade die Wintergärten und Glashäuser zu den Spezialitäten der Linara GmbH. Hier wird die Firmenphilosophie: Licht, Natur und Raum perfekt umgesetzt. Höchste Qualität, außergewöhnliche Wohnideen, Eleganz und naturnahe Lösungen sind dabei selbstverständlich. „Bei uns wird kein Wintergarten zweimal gebaut, das heißt jeder fertige Bau ist ein Unikat“, erläutert Stefan Ried. In enger Zusammenarbeit mit der Firma Solarlux wird für jeden Kunden die passende Lösung gefunden. Sämtliche Produkte werden zudem bei Solarlux entwickelt, getestet und auch produziert. So kann jeder Kunde darauf bauen, dass er eine optimale Fachberatung, Betreuung und die besten Produkte für seine Anbauideen und Wünsche bekommt. Simone Wintergerst

Technische Kundenberater

Technischer Kundendienst

Linara GmbH BILDER: MIKAIL ATES / LINARA

Wintergärten, Glashäuser, Terrassendächer, Glas-Faltwänden, Cero-Schiebeanlagen, Fenster und Haustüren geht, hier ist alles aus einer Hand und auf höchstem Qualitätsstandard „Made in Germany“!

Innovapark 21 87600 Kaufbeuren Telefon (08341) 9366-0 Telefax (08341) 9366-30 info@linara-gmbh.de www.linara-gmbh.de

39


Mauerstetten | Sensorik

Aus den Bergen für das weite

„Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Holz zu sammeln, Aufgaben zu verteilen und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem großen, weiten Meer.“ Antoine de Saint Exupéry

40

Meer

Hochseefrachter, Kreuzfahrtschiffe, Fähren und Schleppkähne - mehr als 2000 der größten Schiffe weltweit sind mit Hightech-Sensoren aus Kaufbeuren ausgestattet. Seit über 20 Jahren stellt die Firma IMES um ihren Gründer und Geschäftsführer Stefan Neumann Zylinderdrucksensoren, elektronische Indiziergeräte und Überwachungssysteme für große Gas- und Dieselmotoren her. Sie kommen in Schiffen, Lokomotiven, Kraftwerken und Kompressorstationen zum Einsatz. Das ist Hightech aus den Bergen für das weite Meer.

Stefan Neumann und seine „Intelligent Measuring Systems“ – kurz IMES - haben sich auf dem Markt längst etabliert. Gerade im Schiffsbau, wo immer strengere Umweltauflagen gelten und optimal eingestellte Motoren große Einsparungen bringen, dienen seine Sensoren und Geräte der notwendigen Motorüberwachung und -regelung. Sie sorgen dafür, dass ein Motor langlebiger ist, sich Kraftstoffverbrauch und Reparaturen verringern.

Kaufbeuren | Allgäu Wirtschaftsmagazin


In der Branche ist IMES zwar ein bekannter Zulieferer, im Allgäu ist die Firma eher ein so genannter hidden champion, den niemand am Rand des Gewerbeparks Kaufbeuren vermuten würde. Und doch beliefert Stefan Neumann mit seinen Produkten die ganze Welt: 90 Prozent gehen in den Export, zu Kunden wie beispielsweise den namhaften Motorenherstellern Kawasaki, Hyundai oder Caterpillar. Ein großes Plus des Sensorexperten ist die Tatsache, dass IMES heute alle wichtigen Produktionsschritte von der Entwicklung bis zu Produktion und Verkauf im eigenen Haus bündelt. „Alle Abteilungen arbeiten eng miteinander zusammen“, sagt der Unternehmenschef. „Damit garantieren wir ein Portfolio von höchster Qualität.“

Erfolgreiches Arbeitsumfeld Das bedeutet auch, dass die IMES-Entwickler ihre Sensoren von der Konzeptphase über den Prototypenbau bis zur

Serienproduktion im Auge behalten und dass sich sowohl die Software- als auch die Hardwareentwicklung in ihren Händen befindet. Erst die eigentlichen Testphasen oder die Inbetriebnahme von IMES-Produkten findet vor Ort, das heißt z.B. bei Kunden in Asien oder der USA statt. Stefan Neumann erklärt: „So fährt beispielsweise einer unserer Enwickler auf der Route des Hochseefrachters Hedda Schulte von Houston nach Mexiko mit, um sechs Testsensoren sowie das Überwachungssystem CCM zu überprüfen und auszuwerten.“ Selbständiges Arbeiten ist auch in der Produktion gefragt. Die Tätigkeit ist ab-

„Longlife cylinder pressure sensors made in Kaufbeuren“

Stefan Neumann und Produktionsmitarbeiterin Bettina Wotapek im Gespräch. Der Chef schätzt die Eigenständigkeit seiner Mitarbeiter.

letzten Jahr wurde der Anbau für mehr Produktionsfläche und eine freundliche Cafeteria fertiggestellt. „Wir bieten flexible Arbeitszeiten, ein modernes, sympathisches Arbeitsumfeld, eine bezahlte Frühstückspause, jährliche Weihnachtsfeier, Firmenevents und eine offene Kommunikation auf allen Hierarchieebenen“, beschreibt es Uta Neumann, die sich im Unternehmen für ein vertrauensvolles Betriebsklima einsetzt. Der Druck ist hoch, auf dem Arbeitsmarkt wie in den Zylindern großer Motoren. So dass sich IMES nicht nur in der Drucksensortechnik, sondern

An der modernen Schweißmaschine wird u.a. das Sensorgehäuse auf das Vorsatzteil geschweißt.

Stefan Neumann Gründer und Inhaber der Firma IMES mit seiner Frau Uta

Sensortest im IMES Blockheizkraftwerk

Allgäu Wirtschaftsmagazin | Kaufbeuren

auch in der Personalführung einem Ziel verschrieben hat – der Qualität auf höchstem Niveau. Angelika Hirschberg BILDER: HIRSCHBERG, ATES, FA. IMES

Der Motor des Hochseefrachters Hedda Schulte, in dem IMES-Testsensoren aus Kaufbeuren wirken.

wechslungsreich, denn kein Mitarbeiter ist nur in einen Prozess eingebunden. Bonden, Löten, Schweißen und Crimpen, an hochwertigen Maschinen und unter strengen Qualitätsstandards, gehören zum Alltagsgeschäft. Momentan zählt das Unternehmen 25 Mitarbeiter. Wie viele erfolgreich wachsende Unternehmen der Region ist jedoch auch IMES auf der Suche nach versierten Fachkräften sowie motivierten und qualifizierten Mitarbeitern, vor allem im Bereich Soft- und Hardware-Entwicklung. „Wir können Unterstützung gebrauchen“, sagt Stefan Neumann. Denn IMES wächst. Erst im

IMES GmbH Dr.-Herbert-Kittel-Straße 2 87600 Kaufbeuren Telefon (08341) 9661730 info@imes.de www.imes.de

41


Kaufbeuren | Kunststofftechnik Eine der modernsten Kunststoffgalvaniken. Europas

Kompetenz auf höchstem Niveau Die Kunststofftechnik Bernt GmbH entwickelt und produziert ausschließlich am Standort Kaufbeuren hochwertige Artikel für die Automobilindustrie. Das Leistungsspektrum reicht von präzisen technischen Funktionsteilen bis hin zur Oberflächenveredelung. Sie umfasst aber häufig auch die Fertigung kompletter Baugruppen. Der Gewerbepark, im Nordosten der Stadt Kaufbeuren, ist ein idealer Standort. Mittelständische Unternehmen aus Industrie, Handel und Handwerk haben bedingt durch die Infrastruktur und kurzen Wege zur Bundesstraße 12 Hochwertige Chromteile in der Mittelkonsole.

perfekte Bedingungen. Kunststofftechnik Bernt GmbH (KTB) ist aus einem Neugablonzer Unternehmen hervorgegangen. Der Fokus lag einst auf der Produktion von Modeschmuck. Dank umfangreicher Modernisierungs- und Patentierte Lasertechnologie ermöglicht Tag-/Nachtdesign auf Chromteilen.

Erweiterungsinvestitionen bietet die heutige Fabrik am jetzigen Standort rund 300 Mitarbeitern einen sicheren Arbeitsplatz. „Ein Umzug weg aus Kaufbeuren kam für uns damals überhaupt nicht in Frage. Wir wollten da sein, wo unsere Mitarbeiter sind“, macht Geschäftsführer Dr. Carsten Brockmann deutlich. Lichtdurchflutete helle Räume und modern ausgestattete Arbeitsplätze sorgen im Bereich des Projektmanagements und der Produktion für ein angenehmes Arbeitsklima. Alle Anlagen und Maschinen sind hoch modern. KTB ist in erster Linie ein kompetenter und zuverlässiger

42

Kaufbeuren | Allgäu Wirtschaftsmagazin


Azubis diskutieren eine Werkzeugreparatur.

Entwicklungspartner und Lieferant für Kunststoffteile, vorwiegend mit galvanischer Beschichtung. Diese Produkte werden umweltfreundlich hergestellt. Sie verbinden Leichtbau und hohe Funktionsintegration mit der wertvollen Anmutung von metallischen Oberflächen. „95 Prozent des gesamten Umsatzes machen wir in der Automobilbranche“, sagt Brockmann stolz und verweist auf die

Entwicklung einer Beschichtung in der Galvanik.

Zu den rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gehören auch knapp 20 Auszubildende in allen Lehrjahren, die ebenfalls ihren wichtigen Beitrag leisten, um so die Zukunft und Weiterentwicklung zu sichern. „Wir haben überhaupt eine sehr geringe Fluktuation in unserer Firma“, sagt Brockmann stolz. Als wachsendes Unternehmen übernehme man die Azubis nach ihrer Ausbildung, weil

„Meine Tür ist immer und für jeden Mitarbeiter offen.“ Dr.-Ing. Carsten Brockmann, Geschäftsführer der Kunststofftechnik Bernt GmbH unterschiedlichen verchromten Kunststoffteile, wie den Start-/Stop-Knopf, den Fensterheberschalter oder auch die Lenkradblenden. Sie alle werden präzise in Kaufbeuren hergestellt und durchlaufen verschiedenste Schritte bis zur Fertigstellung. „Unsere Produkte oder Artikel sind in fast allen deutschen Premiumfahrzeugen vertreten“, hebt der Geschäftsführer die Marken Audi, Porsche, Daimler, BMW, Opel, Ford und Volvo hervor. KTB produziert seine hochwertigen Artikel nur am Standort Kaufbeuren. „Es gibt keine verlängerte Werkbank beispielsweise im Ausland“, betont Brockmann. Allgäu Wirtschaftsmagazin | Kaufbeuren

wir nur so unser besonderes Knowhow weiterentwickeln können. KTB sei immer auf der Suche nach Nachwuchs. Das Unternehmen bildet zur Fachkraft für Lagerlogistik, Industriekauffrau/-mann, Oberflächenbeschichter, Verfahrensmechaniker/in Kunststoff und Kautschuk und Werkzeugmechaniker aus. Bereits vom ersten Tag an werden die Lehrlinge an die Hand genommen. „Wir haben hervorragende Arbeitsbedingungen und ein gutes Betriebsklima. Darüber hinaus sorgen wir mit einer jährlicher Azubifahrt, beispielsweise zu einer Automobilfabrik, und Azubi-Projekten für ein harmoni-

sches Miteinander“, sagt Brockmann und betont außerdem: „Meine Tür ist immer und für jeden Mitarbeiter offen.“ Flache Hierarchien und kurze Entscheidungsprozesse sorgen für einen stets wachsenden Erfolg bei KTB. Zudem sind die Arbeitszeiten flexibel. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden gefordert und gefördert. Auch zahlreiche Weiterbildungsmaßnahmen im Hause ebenso wie bei externen Firmen stehen im Fokus der Geschäftsleitung. Hinzu kommen unterschiedliche Trainingsprogramme für Team- und Schichtleiter. Ein besonderes Motivationstraining für das Projektmanagement runden die Fördermaßnahmen ab. In Zusammenarbeit mit der Stadt Kaufbeuren wurde vor kurzem ein Rufbussystem eingerichtet, das sich nach den Arbeitszeiten richtet. Somit ist auch der Anbindung an den ÖPNV Rechnung getragen. Stefan Günter BILDER: KUNSTSTOFFTECHNIK BERNT GMBH

Abstimmung der Produktionsplanung im Spritzguss.

Kunststofftechnik Bernt GmbH Dr.-Herbert-Kittel-Straße 10 87600 Kaufbeuren Telefon (08341) 966 128 300 Telefax (08341) 966 128 360 info@ktbernt.de www.ktbernt.de

43


Kaufbeuren | Haustechnik

Pionier der Frischwassertechnik

varmeco steht für innovative Lösungen für die Heizungssystemtechnik und das Erwärmen von Trinkwasser. Der Name ist Programm: varmeco – wärme.nutzen. Seit zehn Jahren firmiert das Kaufbeurer Unternehmen unter varmeco und wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Es ist eine bahnbrechende Idee: Verschiedene Wärmequellen über ein intelligent geregeltes Heizungssystem ganz einfach und individuell im Wohn- oder Firmengebäude nutzbar zu machen. varmeco erreichte schon in den 1980er Jahren Meilensteine in der Frischwassertechnik. So wurde 1985 die Durchfluss-Trinkwassererwärmung auf Basis des hydraulischen Aufbaus konzipiert. Vier Jahre später diente ein elektronischer PID-Regler zur Temperatursteuerung und sorgt für eine optimierte Ausnutzung der Speicherenergie. Der Begriff „Frischwassertechnik“ wurde von varmeco 1990 offiziell eingeführt. Er steht für die Durchfluss-Trinkwassererwärmung – heute eine branchenweit übliche Bezeichnung. Zehn Jahre später

44

wird das Summenlinienverfahren zur Dimensionierung der Frischwassertechnik nutzbar gemacht. In der Folge entwickelte varmeco den speichermontierten Frischwassererwärmer und optimierte 2015 den Einsatz von Hocheffizienzpumpen im Gesamtsystem. varmeco setzt sich seit seiner Firmengründung für eine effiziente, wirtschaftliche sowie klimaschonende Heizungstechnik und Warmwasserbereitstellung ein. Dazu gehört die Integration thermischer Solarkollektoren und anderer erneuerbarer Energien in die Heizungssystemtechnik – möglich durch Wärmespeicher und die selbstlernende Heizungssystemregelung, die den Einsatz erneuerbarer Energien bevorzugt.

Jahrzehntelange Erfolgsgeschichte Frischwassertechnik von varmeco hat eine über 30-jährige Erfolgsgeschichte und ermöglicht die hygienische, energiesparende Trinkwarmwasserbereitung. Denn hierbei wird Trinkwasser nicht im warmen Zustand gespeichert, sondern bei Bedarf einfach erhitzt. Das bedeutet: Es handelt sich dabei um einen Wasser-Wasser-Durchlauferhitzer. Durch diese ausgereifte Technik können sich beispielsweise Legionellen kaum vermehren. So sind auch die Warmwasser-Verweilzeiten gegenüber konventionellen Systemen um bis zu 85 Prozent geringer. Ein energieintensives Erhitzen über 65 °C ist bei Frischwassererwärmern also nicht erforderlich.

Kaufbeuren | Allgäu Wirtschaftsmagazin


„Bei uns gibt es alles aus einer Hand. Wer sich für ein varmeco-System entscheidet ist klug und wählt für sich mehr Lebensqualität.“ Siegfried Schmölz, Kaufmännischer Geschäftsführer der varmeco GmbH & Co. KG Siegfried Schmölz, kaufmännischer Geschäftsführer

Innovative Produkte

In der Region wird varmeco Frischwassertechnik seit Jahren beispielsweise in Schulen (Jakob-Brucker-Gymnasium Kaufbeuren, Gymnasium Buchloe) und Krankenhäusern (Klinikum Ostallgäu, Bezirkskliniken Ostallgäu) eingesetzt, ab 2017 auch im neuen Kaufbeurer Eisstadion. Allgäu Wirtschaftsmagazin | Kaufbeuren

Produktion

„Von der Zentrale und den Vertriebsniederlassungen aus unterstützen wir Planer und Installateure durch Schulungen, helfen bei der Auslegung komplexer Systeme und begleiten auf Wunsch auch die Installation“, fasst Schmölz zusammen.

Mehrfach ausgezeichnet Das Unternehmen ist für seine bahnbrechenden Technologien mehrfach ausgezeichnet worden: Zweimal mit dem Bundesinnovationspreis, mit dem Bayerischen Innovationspreis und mit der Bayerischen Staatsmedaille für Verdienste um Umwelt und Gesundheit. Entscheidend dazu beigetragen haben die etwa 60 Mitarbeiter des Kaufbeurer Unternehmens. Aufgrund des Wachstums werden weitere Arbeitsplätze geschaffen. Ende dieses Jahres soll der Anbau an das bereits bestehende Gebäude fertig sein. Stefan Günter

Martin Reckziegel, technischer Geschäftsführer

varmeco GmbH & Co. KG Johann-Georg-Weinhart-Str. 1 87600 Kaufbeuren Telefon (08341) 90 22-0 info@varmeco.de www.varmeco.de

BILDER: VARMECO

varmeco bietet nicht nur Lösungen für die Heizungsystemtechnik, sondern auch für die Warmwasserbereitung. Mit der Frischwassersystemtechnik VARIO fresh-nova wird frisches Trinkwasser hygienisch im Durchlaufprinzip erwärmt. Beim VARIO fresh-comfort versorgen elektronische Regler einzelne Wohnungen mit Heizungswärme sowie mit warmem und kaltem Trinkwasser. „Bei uns gibt es alles aus einer Hand. Wer sich für ein varmeco-System entscheidet, wählt für sich mehr Lebensqualität“, sagt Siegfried Schmölz, Kaufmännischer Geschäftsführer von varmeco. „Wir bieten Lösungen für quasi jede Art und Größe von Objekten an.“ Die Referenzen reichen von Ein- und Mehrfamilienhäuser über Gewerbebetriebe und Krankenhäuser bis hin zum Hochhaus und der Industrie.

45


Mauerstetten | Elektronik

Leidenschaft für Elektronik

In Mauerstetten hat sich Elektrotechnik Lauter GmbH auf die Entwicklung und Produktion elektronischer Baugruppen spezialisiert. Der moderne Maschinenpark mit neuesten Technologien liegt im Herzen des Allgäus. Das Familienunternehmen expandiert und ist immer auf der Suche nach qualifizierten Facharbeitern. Im Jahr 1979 wurde das Unternehmen durch Bernhard Lauter in Thalhofen aus der Taufe gehoben. Der Umzug nach Mauerstetten erfolgte im Jahr 2001. Jetzt, 38 Jahre später, wird ETL in zweiter Generation durch die beiden Söhne geführt. Als Familienunternehmen legen die beiden Geschäftsführer Marc und Jürgen Lauter ihre Schwerpunkte auf langfristige Beziehungen zu Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern. Darüber hinaus sind in der Geschäftspolitik nachhaltige Ziele wie Umweltschutz, ökonomisches und soziales Engagement fest verankert. „Wir sind stets am Puls der Zeit“, macht Jürgen Lauter deutlich. Denn ETL ist ein Komplettanbieter im Bereich der Fertigung elektronischer Baugruppen.

46

Es deckt die Bereiche Entwicklung, Materialmanagement, Produktion, Logistik und After Sales Service ab. 160 Mitarbeiter setzen sich Tag für Tag mit voller Hingabe und Leidenschaft für die Elektronik ein. „Sie lieben es, neue Ideen auszutüfteln und die Produkte besser zu machen“, lobt Jürgen Lauter. Denn ETL investiere ständig und halte somit seine technologischen Möglichkeiten auf dem neuestem

Stand. Einen nicht unerheblichen Anteil des Umsatzes investiert das Ostallgäuer Unternehmen Jahr für Jahr in seine Produktionsanlagen. Und der mittelständische Betrieb platzt aus allen Nähten, plant derzeit akribisch seinen Neubau. 1600 Quadratmeter Fläche stehen ihnen dann mehr zur Verfügung. Die Bagger werden in den nächsten Wochen anrollen. Mit welchen Produkten sich die Profis von ETL auch beschäftigen, die Verantwortlichen geben ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Freiheiten in der Informations- und Produktionstechnologie. „Daher suchen wir auch bewusst Beschäftigte, die sich nicht nur mit unseren spannenden Produkten aus der Medizin,

Kaufbeuren | Allgäu Wirtschaftsmagazin


„Wir setzen uns persönlich dafür ein, dass Sie erstklassigen Service bekommen.“ Marc und Jürgen Lauter, Geschäftsführer der ETL

Automatisierung und Sicherheit identifizieren, sondern auch die innovativen Unternehmensprozesse vorantreiben“, sagt Lauter und betont außerdem: „Bei uns gibt es keinen Stillstand. Es geht immer vorwärts.“ Daher seien Köpfe gesucht, die selbständig arbeiten, Ideen kreieren und sie auch in die Tat umsetzen.

Selbst der Chef packt mit an So ist es auch nicht verwunderlich, dass selbst die Chefs mit anpacken. „Unsere beiden Geschäftsführer sind nicht nur bei Problemen für ihre Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten da, sie hören sich auch Lösungsvorschläge an und haben auch keine Scheu an allen Maschinen mit Hand anzulegen“, betont Projektleiter Helmut Weber. Daher gäbe es bei ETL keine strenge Rangordnung. „Wir sind von der Hierarchie her sehr flach aufgestellt.“ Aufstiegsmöglichkeiten innerhalb des Unternehmens sind keine Seltenheit. Ein wichtiges Kriterium stellen die erstklassigen Aus- und Weiterbildungen auf allen verschiedenen Ebenen dar. Für die Produktionsmitarbeiter werden unter anderem Elektronik-Fortbildungen nach international anerkannten, bescheinig-

ten Verfahren angeboten. Das gilt auch für Auszubildende. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase werden auch sie durch die erfahrenen Kolleginnen und Kollegen in die laufenden Prozesse mit eingebunden. Derzeit hat ETL fünf Lehrlinge. Die Ausbildung zum Elektroniker/ innen und Fachinformatiker/innen erfolgt im technischen Bereich des Unternehmens, während im kaufmännischen Sektor des Betriebs Mitarbeiter die Ausbildung zur Industriekauffrau bzw. zum Industriekaufmann verfolgen können. Eine Besonderheit ist das duale Studium im Wirtschaftsingenieurwesen. Hier werden betriebswirtschaftliche Grundlagen mit der technischen Komponente verbunden. „Wir betreuen zudem auch Bachelorund Masterarbeiten im kaufmännischen Bereich“, hebt Firmenchef Lauter hervor.

Mitarbeiter stehen im Mittelpunkt Elektrotechnik Lauter liegt auch das persönliche Wohlergehen seiner Angestellten stets am Herzen. Nicht nur, dass eine Kantine für die 160 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vorhanden ist, gibt es auch immer wieder kleine Firmenfeste, um so das Zusammengehörigkeitsgefühl untereinander zu stärken und zu festigen. Zudem sind alle Heißgetränke wie Kaffee und Cappuccino kostenlos. Für die Firmenleitung sei dies ein besonderes Zeichen der Wertschätzung an ihre Mitarbeiter. Stefan Günter

BILDER: GÜNTER STEFAN / ETL ELEKTROTECHNIK LAUTER

ETL Elektrotechnik Lauter GmbH Konrad-Zuse-Straße 2 87665 Mauerstetten Telefon (08341) 966145-72 Telefax (08341) 966145-46 info@elektrotechnik-lauter.de www.elektrotechnik-lauter.de

Allgäu Wirtschaftsmagazin | Kaufbeuren

47


Kaufbeuren | Sport

Sportstadt Kaufbeuren

In und um die kreisfreie Stadt zeigen Vereine sowie Sportlerinnen und Sportler absolute Höchstleistungen. Die sportliche Vielfalt ist sehr groß, ganz zur Freude des Oberbürgermeisters Stefan Bosse, der die Leistungen einmal im Jahr mit einer großen Sportlerehrung honoriert In der Wertachstadt selbst dominiert ein Vorzeigeverein, der weit über die Grenzen Allgäus einen exzellenten Ruf genießt. Die Eishockey-Cracks des ESV Kaufbeuren ziehen ihre Fans in den Bann. Mit dem Halbfinaleinzug in der DEL2 in der vergangenen Saison 2016/2017 feierte Andreas Brockmann zusammen mit seiner Mannschaft die erfolgreichste Saison seit 26 Jahren. Der Headcoach wird auch in der neuen Spielzeit wieder an der

Bande stehen, dann allerdings in der neuen Erdgas-Schwaben-Arena. Auch der erfolgreiche Nachwuchs des ESVK packt seine Koffer, um künftig im neuen Domizil seine Partien zu absolvieren. Derweil schreitet der Neubau des Stadions planmäßig voran. Die Eröffnung soll im Herbst dieses Jahres stattfinden. Zur Eröffnung am 7. Oktober wird es einen Tag der offenen Tür, eine Eisrevue und das erste Heimspiel in der DEL2 geben.

Einmal im Jahr rückt die Stadt ihre erfolgreichen Sportler in den Vordergrund. Im Mai wurden die „Sportler des Jahres“ ausgezeichnet. Mit Omid Safdari (Thaiboxen), Regina Slobodyanikov (Boxen), Evelyn Buntusch (Taekwondo) und dem Team Buron Kaufbeuren (Schwimmen) wählte eine Jury die besten unter den Besten aus. „Wir haben eine tolle und große sportliche Vielfalt in unserer Stadt. Unsere Athletinnen und Athleten repräsentieren in hervorragender Weise Kaufbeuren auf regionaler, nationaler und sogar internationaler Ebene. Als Oberbürgermeister bin ich natürlich sehr stolz, dass auch der ESV Kaufbeuren, der BSK Olympia Neugablonz und die SpVgg Kaufbeuren

Portrait: Die Firma Erich Rössler wurde im Jahr 1955 als Handelsunternehmen für Metallwaren und Werkzeuge gegründet. Seit 1993 sind wir eine Tochtergesellschaft der Wieland-Werke AG in Ulm, einem der weltweit führenden Hersteller von Halbfabrikaten aus Kupferwerkstoffen. Wir bieten mit 18 Mitarbeitern hohe Qualität und zuverlässigen Service, und das bei stetig wachsenden Anforderungen.

Erich Rössler GmbH – Ein Unternehmen der Wieland-Gruppe Erich Rössler GmbH, Josefsthaler Str. 4 87600 Kaufbeuren-Neugablonz Telefon +49 (0)8341 9798-0 Fax +49 (0)8341 9798-40 www.roessler-metalle.de

Kaufbeuren | Allgäu Wirtschaftsmagazin info@roessler-metalle.de


Stefan Bosse, Kaufbeurens Oberbürgermeister

als Mannschaft die Farben unserer Stadt nach Außen tragen und so auch einen besonderen Beitrag dazu leisten“, betont Oberbürgermeister Stefan Bosse.

SVK ist mehr als nur ein Verein Wenn in Kaufbeuren über König Fußball gesprochen wird, stechen gleich

BSK klopfte an die Landesliga-Tür In Neugablonz, dem größten Stadtteil von Kaufbeuren, ist der BSK zuhause. Ließen die Fußballer im vergangenen Jahr noch ihre Wirkungsstätte, das Waldstadion, beim 60. Geburtstag hochleben, gibt es 2018 bereits die nächsten Feierlichkeiten: 100 Jahre BSK Neugablonz. „Wir sind an

Es ist eine Erfolgsgeschichte, die der TSV Westendorf, bei Kaufbeuren, bisher geschrieben hat und das Kapital ist noch längst nicht beendet. Die Ostallgäuer sind eine von insgesamt 21 gemeldeten Vereinen in der neu strukturierten DRB-Bundesliga. Ein Ringerdorf steht jetzt schon Kopf. Und das, obwohl die neue Saison noch nicht einmal begonnen hat. Auch in der kommenden Wettkampfzeit, die ab dem 2. September mit dem Duell gegen den RV Lübtheen beginnt, werden es die Zuschauer und Fans den Ringern mit frenetischem Applaus und einer einmaligen Stimmung in der Sparkassenarena im Bürgerhaus Alpenblick danken. Stefan Günter

BAUUNTERNEHMER KREUZER, STEFAN GÜNTER

„Wir haben eine tolle und große sportliche Vielfalt in unserer Stadt. Als Oberbürgermeister bin ich natürlich sehr stolz, dass auch der ESV Kaufbeuren, der BSK Olympia Neugablonz und die SpVgg Kaufbeuren als Mannschaft die Farben unserer Stadt nach Außen tragen und so auch einen besonderen Beitrag dazu leisten.“

zwei Traditionsvereine besonders hervor: Der BSK Olympia Neugablonz und die SpVgg Kaufbeuren. Durch die 17 Jugendmannschaften, einem Frauen- sowie zwei Herrenteams und einer Integrationsmannschaft, die im Spielbetrieb sind, hat die Spielvereinigung eine enorme Verantwortung gegenüber den Aktiven zu leisten. Auch soziale Themen spielen heutzutage eine immer größere werdende Rolle. „1.0 Willkommen“ und „Demokratie Leben“ sind wichtige Projekte. Bedingt durch die neue Eishockey-Arena will der Verein im Stadtteil Haken sein Vereinsleben neu aufblühen lassen. Neben zwei Rasenplätzen und einem großen Kunstrasenplatz, soll ein weiterer Kabinentrakt mit einer kleinen Gymnastikhalle entstehen. So können auch sportliche Aktivitäten im Innenbereich stattfinden.

Mannschaften mit großen Namen für ein besonderes Spiel dran“, sagt Vereinsboss Peter Seidel. Was den BSK auszeichnet, ist der große Zusammenhalt. So wurden vor zwei Jahren die Umkleidekabinen renoviert und umgestaltet, dass die Spieler profihafte Bedingungen vorfinden. Es entstand eine richtige Wohlfühloase mit Regenerationsbecken. Mit dem Gewinn der Vizemeisterschaft in der Bezirksliga-Süd klopfte Neugablonz mit seinem Cheftrainer Günter Bayer Anfang Juni auch an die Tür zur Landesliga an. Doch im letzten und entscheidenden Relegationsspiel in Oberweikertshofen wurde der geschichtsträchtige Aufstieg sehr unglücklich verpasst.

IHR WOHLFÜHLCLUB IM MALERISCHEN ALLGÄU - GOLF UNTER FREUNDEN

SCHNUPPERGOLFKURSE MITGLIEDSCHAFTEN HAPPY GOLF (SONNTAGS GRATIS) AUF UNSERER TRAUMHAFTEN CLUBTERRASSE UND RESTAURANT SIND AUCH NICHT-GOLFER HERZLICH WILLKOMMEN. Allgäuer Golf- & Landclub e.V. Allgäu Wirtschaftsmagazin Boschach 3| Kaufbeuren 87724 Ottobeuren

Telefon 0 83 32 / 92 51 0 info@aglc.de www.golfclub-ottobeuren.de


TTVERLAG

Gesundheit in besten Händen TT VERLAG

Impressum Verlag: TT VERLAG GmbH St.-Mang-Platz 1 87435 Kempten Telefon (08 31) 96 01 51-0 Telefax (08 31) 96 01 51-29 info@tt-verlag.de www.tt-verlag.de

Geschäftsinhaber/-leitung Thomas Tänzel (gesamtverantwortlich)

Chefredaktion Kaufbeuren Spezial: Angelika Hirschberg, Stefan Günter

Redaktion:

Betriebliche Gesundheitsförderung

Anton Reichart, Simone Wintergerst

Ein Gewinn für alle

Medienberatung:

Damit Ihre Mitarbeiter fit und leistungsfähig bleiben, bietet die AOK Bayern passgenaue Angebote. BGF lohnt sich – für jedes Unternehmen.

omas Tänzel ......................... (0831) 960 151-10 Mikail Ates.................................. (0831) 960 151-14 Karin Huber................................ (0831) 960151-12 Simone Kaneider...................... (0831) 960 151-13

Gesundheit in besten Händen

www.aok-bgf.de/bayern www.aok-bgf.de/bayern

Druckvorstufe und Druck: Holzer Druck und Medien GmbH 88171 Weiler im Allgäu www.druckerei-holzer.de

Magazin-Layout: 3 hoch K Werbeagentur AG Brecherspitzstraße 8 81541 München www.3hochk.de

Bankverbindung: Sparkasse Allgäu IBAN: DE94 7335 0000 0514 2694 06 BIC: BYLADEM1ALG

Abbonement/Bezugspreis: Einzelheft 4,90 Euro Per anno/sechs Ausgaben Inland ........................................................... 39,90 € Ausland ....................................................... 50,40 € Jeweils inclusive Versand Jahresabonnements können nur bei Einhaltung der Frist (drei Monate vor Ablauf des Bezugsraumes) schriftlich beim Verlag gekündigt werden.

Ihr Morgen hat nur ein Frühstück Wir verwöhnen Sie mit Qualität und Frische 7 Tage die Woche.

Liegnitzer Str. 35 - Kaufbeuren - 08341/3831 Körber‘s Backstube 1/4 90 x 130 mm.indd 1

16.06.17 21:48

Urheber- und Verlagsrecht: © 2017.........................................TT Verlag GmbH © Layout und Konzept..........TT Verlag GmbH © für Logo..................................TT Verlag GmbH Nachdruck – auch auszugsweise – nur mit Genehmigung des Verlages. Für unverlangt eingesandte Manuskripte wird keine Haftung übernommen. Namentlich gekennzeichnete Beiträge kennzeichnen nicht die Ansicht der TT Verlag Redaktion.


Schlusswort | Kaufbeuren Spezial

Was in Kempten die Allgäuer Festwoche, in Mindelheim das Frundsbergfest, ist in Kaufbeuren das alljährliche Tänzelfest. Es lockt(e) im Juli zig-tausende Besucher aus nah und fern in die ehemals freie Reichsstadt. Gemeinsam feiern wir das älteste Kinderfest Bayerns. Das Besondere ist die tolle und für mich einzigartige Atmosphäre in der Altstadt. Auch als ich für viele Jahre Kaufbeuren beruflich hinter mich ließ, das Tänzelfest bringt uns alle zusammen, egal wie weit man weg wohnt. Kaufbeuren hat zwar als einzige kreisfreie Stadt keinen eigenen Autobahnanschluss, doch der vierspurige Ausbau der Bundesstraße 12 dürfte die Attraktivität dann in der Zukunft deutlich steigern. Kaufbeuren ist nicht nur Familienziel, sondern auch Fairtrade- und Sportstadt. Bei vielen Eishockeyanhängern des ESVK ist die Vorfreude auf die neue Arena besonders groß. Mit dem Märzenpark und dem Forettle-Center bekommt unsere Stadt zwei neue attraktive Anziehungspunkte. Beide Projekte werden aktuell gebaut. Es ist faszinierend wie sich das Gesamtbild doch verändert. Die Wirtschaft wird weiterhin angekurbelt, große mittelständische Unternehmen im Gewerbepark sorgen für Wachstum und bieten insbesondere sichere Arbeitsplätze. Wer dann doch ei-

ne Ruheoase aufsucht, ist im Jordanpark genau richtig. In den nächsten Jahren soll das rund 2,7 Hektar große Areal Stück für Stück aufgewertet werden. Vor großen Herausforderungen stehen derzeit Einzelhandel und Kunden: das Herzstück der Kaufbeurer Innenstadt, die Fußgängerzone, wird gerade saniert. Nach 40 Jahren gibt es also ein neues Pflaster für unsere gute Stube. Ich bin überzeugt, dass die Fußgängerzone nach ihrer Fertigstellung auch hier Anziehungspunkt sein wird. Es wird auch für mich wieder einmal Zeit, durch viele Straßen und Gassen zu schlendern, um Neues zu entdecken. Ich lade Sie herzlich ein. Denn Kaufbeuren hat Charme. Ihr Stefan Günter


WINTERGÄRTEN, FENSTER, HAUSTÜREN „Lassen Sie sich inspirieren von Licht, Natur und Raum: Unsere neu gestaltete Ausstellung bietet viele Möglichkeiten, Ideen für Ihr eigenes Zuhause zu sammeln. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.“ Innovapark 21 | 87600 Kaufbeuren |  08341 9366-0 | linara-gmbh.de

Spezialausgabe Kaubeuren Juli 2017  

Zusätzlich zu den sechs Hauptmagazinen pro Kalenderjahr beleuchtet das Allgäuer Wirtschaftsmagazin im Speziellen lokale Wirtschaftsräume im...