Page 90

TTVERLAG

TT VERLAG

(K)eine Chance für das Birkhuhn? ten und Beschützer tun es ihnen in ihrem Tanz um ein zum Politikum ausgeartetem Thema gleich. Überhaupt interessierte sich bis dato, als der Streit um eine Skischaukel am Riedberger Horn entbrannte, niemand für dieses Gefieder und beschaffte sich erst vor kurzem googelnd (sprich gockelnd) das Wissen zum gescheiten Mitreden. Neben abtrünnigen Abfahrern, Skischuh-Wandergruppen, Freestylern, Tourengängern und Jägern lebte das Birkhuhn bisher relativ unbehelligt neben den Pisten. Obwohl es ja heißt, dass jede Störung für das im Winter kreislaufgeschwächte Tier tödlich sein könne. Aber genannte Durchquerer des Schutzgebietes achten natürlich darauf leise und unbemerkt zu bleiben. Genau wie die Befürworter des neuen Skigebietes, die den Hühnern ein alternatives Domizil in der unmittelbaren Nachbarschaft anbieten.

Kennen Sie Birkhühner? Nein, das sind keine Gesundheitslatschen tragenden, alternativ Denkenden sondern tatsächlich handelt es sich bei diesem Geflügel um eine jagdbare Wildart, die vorwiegend in Alpwiesen nahe der Baumgrenze lebt. Unter anderem am Riedberger Horn im Oberallgäu. Hier geht es dieser Tage heftig zur Sache, wenn einige gurrende Hennen von aufgeregt scharwenzelnden Hähnen bedrängt werden, die von Frühlingsgefühlen übermannt ihrer Balz frönen. Diese ist wegen des bizarren Gehabes der Männchen ein beeindruckendes Ereignis. Sie plustern sich auf, springen umher und schlagen um sich. Die Bürokraten, Beam-

90

Birkhuhn vs. Bergbahn? Oder Gämse vs. Gondel? Am Hohen Ifen etwa stehen Gäste kopfschüttelnd vor der großen Tafel, die noch weitere Bebauungen, Einkehrhütten und Lifte beschreibt. Ratlos und traurig ob der Zerstörung dieses Kleinodes am Gottesackerplateau steigen sie in die neue beheizte Olympiabahn und schießen auf Kunstschneepisten vorbei an verwirrten Gämsen. Freizeitvergnügen im Schnellverfahren. Darf der Schutz der Natur über der Weiterentwicklung und Existenzsicherung einer Region stehen? Ich erlaube mir kein Urteil. Ich erlaube mir aber, mich über eine Pseudomoral zu wundern, mit der manche vermeintlich naturschützenden Allgäuer und Möchte-gern-Allgäuer mit einer Birkhuhn-Feder oder einem Gamsbart als Trophäe am Hut, unsere einzigartige Landschaft in der Welt vertreten – oder sollte ich sagen „betreten“? Den Hühnern kann ich nur raten: Kneift die Schwanzfedern zusammen, genießt den Frühling und seht euren nun ja doch abgesegneten Umzug als Chance für einen Neuanfang. Hoffen wir für alle das Beste!

Impressum Verlag: TT VERLAG GmbH St.-Mang-Platz 1 87435 Kempten Telefon (08 31) 96 01 51-0 Telefax (08 31) 96 01 51-29 info@tt-verlag.de www.tt-verlag.de

Geschäftsinhaber/-leitung Thomas Tänzel (gesamtverantwortlich)

AWM-Chefredaktion: Susanne Pinn

AWM-Redaktion: Karin Bitsch, Florian Maucher, Angelika Hirschberg, Nadine Kerscher, Sylvia Novak, Gisela Sgier, Simone Wintergerst, Sybille Putz, Steffi Speisekorn, Anton Reichart, Christian Hauke, Annette Mayr

AWM-Medienberatung: omas Tänzel .........................(0831) 960 151-10 Mikail Ates...................................(0831) 960 151-14 Karin Huber............................(0831) 960 151-12 Simone Kaneider......................(0831) 960 151-13

Druckvorstufe und Druck: Holzer Druck und Medien GmbH 88171 Weiler im Allgäu www.druckerei-holzer.de

Magazin-Layout: 3 hoch K Werbeagentur AG Brecherspitzstraße 8 81541 München www.3hochk.de

Bankverbindung: Sparkasse Allgäu IBAN: DE94 7335 0000 0514 2694 06 BIC: BYLADEM1ALG

Abbonement/Bezugspreis: Einzelheft 4,90 Euro Per anno/sechs Ausgaben Inland ........................................................... 39,90 € Ausland ....................................................... 50,40 € Jeweils inclusive Versand Jahresabonnements können nur bei Einhaltung der Frist (drei Monate vor Ablauf des Bezugsraumes) schriftlich beim Verlag gekündigt werden.

Urheber- und Verlagsrecht: © 2017.........................................TT Verlag GmbH © Layout und Konzept..........TT Verlag GmbH © für Logo..................................TT Verlag GmbH Nachdruck – auch auszugsweise – nur mit Genehmigung des Verlages. Für unverlangt eingesandte Manuskripte wird keine Haftung übernommen. Namentlich gekennzeichnete Beiträge kennzeichnen nicht die Ansicht der TT Verlag Redaktion.

2 | 2017 Allgäu Wirtschaftsmagazin

Allgäuer Wirtschaftsmagazin 2/2017  

Mit einer Auflage von 11.900 Exemplaren erreicht das Allgäuer Wirtschaftsmagazin ca. 54.000 Leser pro Ausgabe im bayerischen und württemberg...

Advertisement