Page 70

Kaum zu halten Mit Kampfgeist und Leidenschaft arbeitete sich Kevin Volland in der Fußballwelt nach oben. Heute ist der Marktoberdorfer aus der Bundesliga nicht mehr wegzudenken.

Als „immer freundlicher bayerischer Schwabe“ und „mit vorbildlichem Charakter“ wurde Kevin Volland in der Vergangenheit häufig charakterisiert. Doch wer steckt hinter dem mittlerweile berühmten Spieler von Bayer04 Leverkusen? Der Traum so vieler kleiner Jungs wurde für Kevin Volland Wirklichkeit. Als dreijähriger begann er 1995 beim FC Thalhofen zu kicken. Der nächste Schritt war der FC Memmingen, von da an ging es steil bergauf: Er spielte in allen Junioren-Nationalmannschaften des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) bevor er beim Zweitligisten TSV Münschen 1860 zum Profi ausgebildet wurde. Als junger hochbegabter Spieler landete er schließlich in Hoffenheim. Sein hochkarätiger Transfer nach Leverkusen hatte fast etwas Legendäres.

Der Vater als Vorbild Doch in die Wiege gelegt bekam der 25jährige sein Talent zum Fußball nicht unbedingt – dafür aber die Gene zum Sportprofi:

70

2 | 2017 Allgäu Wirtschaftsmagazin

Allgäuer Wirtschaftsmagazin 2/2017  

Mit einer Auflage von 11.900 Exemplaren erreicht das Allgäuer Wirtschaftsmagazin ca. 54.000 Leser pro Ausgabe im bayerischen und württemberg...

Advertisement