Page 46

BILDER: ALPINA

Weltpremiere in Genf Im Sprint in nur 3,5 Sekunden auf 100 km/h: der neue Alpina B5 Bi-Turbo feierte Premiere auf dem Autosalon in Genf.

Der neue Alpina B5 Bi-Turbo auf Autosalon vorgestellt Der feierte jüngst auf der Automobil-Messe in Genf seine Weltpremiere. Die Limousine aus der Design- und Tuningschmiede Alpina in Buchloe (Ostallgäu) vereint Sportlichkeit, Komfort und Luxus. Auf der IAA im September in Frankfurt wird dann auch die Interpretation des Kombi-Touring zu sehen sein.

Erstmalig in ihrer Geschichte setzt Fahrzeughersteller Alpina beim neuen BMW Alpina B5 Bi-Turbo auf einen performance-orientierten Allradantrieb. Auch in puncto Antrieb ist das Fahrzeug Leistungssportler durch und durch: Der 4.4 Liter V8 - Motor mit Bi-Turbo Aufladung liefert eine Höchstleistung von 447kW (608 PS)

und ein breitbandig hohes Drehmoment von 800 Nm. Laut Hersteller beschleunigt die Limousine in nur 3,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 330 km/h. ah

BILDER: TIM RECKMANN

Vorreiter in Sachen Elektro-Mobilität

Die LEW untersuchte mit ihren Partner in Buchloe das intelligente gesteuerte Laden von Elektrofahrzeugen.

46

Zwei Jahre nach Beginn der Feldtests ziehen die Lechwerke AG (LEW) und ihre Partner am Forschungsprojekt ePlanB positive Bilanz. Sie hatten sich dem Ziel verschrieben, Strom- Ladestationen für Elektro-Autos am Buchloer Bahnhof einzurichten, um die Effizienz eines intelligenten Lademanagements zu untersuchen. Das hatte geheißen, die Batterien von geparkten Elektroautos dann aufzuladen, wenn ausreichend Strom aus heimischen, erneuerbaren Energiequellen eingespeist wurde. Während des Feldtests haben insgesamt 56 Pendler für jeweils sechs Monate ein Elektrofahrzeug erhalten. Die Gesamtfahrleistung der Fahrzeuge seit Beginn des Feldtests lag bei rund 400.000 Kilometern.

Das Projekt ePlanB, das im Juni 2017 endet, beweist sich als umwelt- und netzorientiert. Die Spitze der Ladeleistung konnte verringert und die Ladeintervalle gleichmäßiger auf den Tageszeitraum verteilt werden. Die LEW will damit die dezentrale Energieversorgung in der Region stärken und ihre Netzinfrastruktur effizienter nutzen. Das Projekt ePlanB wird vom Landkreis Ostallgäu, der Stadt Buchloe, der Lechwerke AG (LEW), der LEW Verteilnetz GmbH (LVN) und der Forschungsstelle für Energiewirtschaft (FfE) durchgeführt und vom Bayerischen Wirtschaftsministerium gefördert. ah

2 | 2017 Allgäu Wirtschaftsmagazin

Allgäuer Wirtschaftsmagazin 2/2017  

Mit einer Auflage von 11.900 Exemplaren erreicht das Allgäuer Wirtschaftsmagazin ca. 54.000 Leser pro Ausgabe im bayerischen und württemberg...