Page 35

Hightech aus den Bergen für das weite Meer Bis heute wurden weltweit mehr als 50.000 Sensoren, elektronische Indiziergeräte und Messsysteme ausgeliefert, die an Gas- und Dieselmotoren auf Schiffen, Lokomotiven, Kraftwerken und Kompressor-Stationen zum Einsatz kommen. Sie optimieren die Motoreneinstellung, reduzieren Kraftstoffverbrauch und Schadstoffausstoß und sorgen für einen geringeren Motorverschleiß. Hohe Genauigkeit und leichte Handhabung haben Neumanns Produkte zu weltweiten Bestsellern gemacht. „Mittlerweile ist der Name IMES im Bereich Marine wie auch bei allen bekannten Motorenherstellern ein Begriff“, lacht Stefan Neumann, dessen Vertrieb sich auf ein weltweites Netz stützt.

Die „Montebello“ war 1998 das erste Containerschiff, das Stefan Neumann mit einem eigens entwickelten Zylinderdrucküberwachungssystem für die Fahrten übers weite Meer ausgestattet hat. Heute sind es über 2000 der größten Schiffe weltweit - Hochseefrachter, Kreuzfahrtschiffe, Fähren und Schleppkähne - die mit Messgeräten von Stefan Neumann und seiner 1997 gegründeten Firma IMES GmbH ausgerüstet sind. Das Unternehmen IMES, die Abkürzung für „Intelligent Measuring Systems“, liegt nun aber nicht etwa irgendwo am Meer, wo die großen Reedereien ankern, sondern in Kaufbeuren, unweit der Allgäuer Alpen. Allgäu Wirtschaftsmagazin

2 | 2017

IMES-Zylinderdrucksensoren sowie elektronische Indiziergeräte und Überwachungssysteme von IMES führen umfängliche Messungen durch, die wichtige Informationen über den Motorzustand, die elektronische Steuerung und die Regelungssysteme dem Anwender übermitteln. So lassen sich zur weiteren Optimierung Daten erfassen, auswerten und verbessern. Es herrscht weltweiter Bedarf nach ausgeklügelten Messinstrumenten. Entscheidend für die Reedereien und Motorenhersteller ist dabei, dass Produkte über die nötigen Marinezulassungen verfügen. Die Imes Produkte wurden von allen wichtigen Klassifizierungsgesellschaften weltweit zertifiziert. – von der DNV GL bis hin zur China Classification Society. „Damit erfüllen wir die Anforderungen der verschiedenen Märkte“, sagt Stefan Neumann.

Aus einer Hand Schaut der Geschäftsführer auf die Anfänge von IMES vor 20 Jahren zurück, wirkt der 54-Jährige immer noch fast ein bisschen erstaunt, dass sich seine Firma von einem Ein-Mann-Betrieb zu einem etablierten Mittelständler mit mehr als 20 Mitarbeitern entwickelt hat. „Damals“, so Neumann schmunzelnd, „arbeiteten wir fast ein bisschen wie bei Jugend forscht.“ Er selbst ist Diplom-Ingenieur für Wärme- und Energietechnik und hat sich früh auf die Zylinderdruckmessung an Großmotoren spezialisiert. Heute bündelt IMES alle wichtigen

35

Allgäuer Wirtschaftsmagazin 2/2017  

Mit einer Auflage von 11.900 Exemplaren erreicht das Allgäuer Wirtschaftsmagazin ca. 54.000 Leser pro Ausgabe im bayerischen und württemberg...