Page 1

TSV WEYHE-LAHAUSEN von 1949 e.V.

KREIS L I G A

SPORTSCHAU 1. HERREN

TSV WEYHE-LAHAUSEN vs. KREISLIGA TSV NEUBRUCHHAUSEN AM SAMSTAG, 24.09.2011, 16.00 UHR Zentral - Sportanlage Weyhe

WIR FREUEN UNS AUF IHREN BESUCH! Danke an unsere Sponsoren:

Peppermint Print ... mehr Druck im Spiel!

wittrock

Ihr Partner für Fuß und Schuh

Abakus Logistik GmbH

Grenzenlose Transportlösungen

VGH-Vertretung Marco Loosen

R.Mink GmbH

Karosserie- & Lackierfachbetrieb

Bei uns sind Sie in guten Händen!

Detlef Rauer

Fleischerfachgeschäft &Partyservice


8.Punktspiel in der Kreisliga-Saison 2011/12

TSV Neubruchhausen Trainer

Peter Hische Letzte Saison

5.Platz Unser Tipp:

11. Platz

Vor der Saison wurde Neubruchhausen bei vielen als Geheimfavorit gehandelt, allerdings konnte die Mannschaft diesem Anspruch bisher nicht gerecht werden. Es reichte zu einem Unentschieden und einem Sieg, den aber am letzten Wochenenden gegen den TuS Syke. Sollte der Knoten jetzt geplatzt sein? Auf jeden Fall erwartet uns ein heißer Fight, denn Neubruchhausen ist eine eingespielte Mannschaft, die immer über den Kampf ins Spiel findet. So leicht, wie beim Vorbereitungsturnier in Gessel wird es bestimmt nicht, dort konnten wir deutlich mit 6:1 gewinnen. In Neubruchhausen ist die Mannschaft der Star, d.h für uns, wir müssen von Beginn an wieder Vollgas geben und jeden Zweikampf annehmen. Internet:www.tsvneubruchhausen.de Tipp: 3:1 Lothar Hentschel (Ex-Betreuer und Edel-Fan) letztes Spiel: 3:2 gewonnen gegen den TuS Syke

TSVWL – TV Neuenkirchen 3:1 Wieder eine tolle Mannschaftsleistung, und das, obwohl man zahlreiche Ausfälle zu verzeichnen hatte. Wir kamen von Anfang an besser mit dem Wetter (sehr warm und schwül) und dem Platz (doch noch sehr weich und tief) zurecht. Neuenkirchen unterliefen immer wieder Abspielfehler, die uns die Balleroberung erleichterte. In der 10. Minute profitierte Haß von einem zu kurzem Rückpass von Jahn, doch er wollte das Geschenk einfach nicht annehmen und schoss den Ball über das Tor. 4 Minuten später tauchte der wieder sehr starke Dirksen zum ersten Mal vor dem Gästetor auf, auch er scheiterte, noch! Denn in der 25. Minute war es so weit, Haß flankt mustergültig von halb rechts, Dirksen verwandelt per Flugkopfball. Der agile Haß erzielte auch in der 35. Minute das 2:0, nach Balleroberung im Mittelfeld tanzte er zwei Gegenspieler aus und zog aus 16 Metern mit links ab, der Ball schlug genau im Winkel unhaltbar ein. Neuenkirchen blieb weiterhin blass in der Offensive, man merkte deutlich das Fehlen des verletzten Geisler. Mit dem Pausenpfiff schlug dann wieder Tobi Wiegmann zu, er zog einfach mal aus 20 Metern ab (da war doch was, Punktspiel in Syke...) und tatsächlich, der Ball senkt sich wieder ins Tor. Doch diesmal hat der Gästetorwart etwas mitgeholfen, beim Vorlaufen rutschte er aus und konnte so den Ball nicht mehr halten. Nach der Pause verflachte das Spiel, interessant wurde es erst in der 54. Minute, DiephausBorchers sah Gelb/Rot wegen groben Foulspiel. Die Party wurde jetzt etwas hektisch, doch die erste richtige Torchance hatte Neuenkirchen durch einen Hildebrand Freistoß in der 82.Minute, doch Potthoff lenkte den Ball über die Latte. In dieser Phase hätten wir eigentlich das 4:0 machen müssen, es fehlte leider der zielstrebige Torabschluss. In der 83. Minute sah dann auch Asmus nach wiederholtem Foulspiel die Gelb/Rote Karte. Neuenkirchen schaffte dann trotz doppelter Unterzahl noch das 3:1 durch Hildebrand, da einige Spieler bei uns schon abgeschaltet hatten. Ein ganz besonderer Dank geht an die Leihgaben aus der 2.Herren, Mario Rösner und Kai Ruhe!


Extrablatt

Trainer Marco Evers

Aktueller Spendenstand: 22 Tore = 96€

Unsere C-Mädchen Nachdem unsere D-Juniorinnen 2 Jahre hintereinander ungeschlagen und überlegen Kreismeister (Gesamt 237:9 Tore bei nur 2 Unentschieden) und am Ende der letzten Saison sogar 3ter der Bezirksmeisterschaften geworden sind, haben sich die Verantwortlichen für das Projekt Bezirksliga 2011/2012 entschieden. Aufgrund des regen Zulaufes an Spielerinnen ist nunmehr ein fast 30 Spielerinnen starker Kader zu verwalten. Folglich wurde noch ein 7er Team auf Kreisebene angemeldet, um allen Spielerinnen die nötigen Einsatzzeiten zu verschaffen. Ein 11er Team auf Bezirksebene und ein 7er Team auf Kreisebene - dass schafft kein anderer Verein in Niedersachsen! Insgesamt 9 Teams nehmen auf Bezirksebene in diesem Jahr teil. Zudem wird eine Bezirkspokal und eine Bezirkshallenrunde gespielt. Auf Kreisebene nehmen 8 Teams teil bei entsprechenden Wettbewerben. Viel zu tun also für das Trainer -und Betreuerteam bestehend aus Ecki Böhnke (Co-Trainer), Anika Braunschweiger, Kathrin Drieschner, Marco Evers, Marcus Pieprzyk (Torhüterinnentrainer) und Elke Schiebahn (TeamSportphysiotherapeutin) Auch in diesem Jahr haben wir wieder hochkarätige Neuzugänge zu verzeichnen. Joana Bruhnhorn/Jahrgang 99 (Teilbereichsauswahl) aus Bassum, Julia Frank/Jahrgang 98 (Kreisauswahl) aus Stuhr und Alena Wiederhold/Jahrgang 97 (Teilbereichsauswahl) aus Syke haben das sportlich hohe Niveau nochmals deutlich angehoben. Damit haben die Trainer, wenn alle Spielerinnen an Board sind, zwischenzeitlich bei der Aufstellung die Qual der Wahl. Insgesamt stehen zu den vielen vom Verband unentdeckten Spielerinnen 10 Auswahlspielerinnen (Kreisauswahl, Teilbereichsauswahl und Bereichsauswahl) im Kader. Joana Schierenbeck/Jahrgang 98 hat es bereits in die Bereichsauswahl geschafft und klopft an der Tür zur Niedersachsenauswahl. Das ist mal abgesehen von dem anderen Verein an der Weser weit und breit einmalig! An das hohe Niveau der Bezirksliga mußten sich die Mädchen erst gewöhnen. Neu war für die Spielerinnen weiterhin, dass Spiele durch nur einen individuellen Fehler entschieden werden, sprich Unkonzentriertheiten auf diesem Niveau sofort von den Gegnerinnen bestraft werden. Darüber hinaus haben einige Spielerinnen insbesondere aus dem Jahrgang 1997 sich erst an die veränderten läuferischen Anforderungen gewöhnen müssen. Verletzungen aus Überbelastungen konnten allerdings zwischenzeitlich durch Unterstützung unserer Team-Sportphysiotherapeutin Elke Schiebahn überwunden werden. Die Auswärtsspiele bei der SG Achtum/Einum und bei der SG Sebbenhausen-Balge gingen mit 1:3 und 3:4 aufgrund der zuvor beschriebenen Gründe verloren. Das deutlich jüngere und bessere Team waren allerdings stet's unsere Mädchen. ►


Extrablatt Fortsetzung Unsere C-Mädchen Beim ersten Heimspiel wurde dann deutlich, wie gut unsere Mädchen wirklich sind. Trotz Ausfall 3er Stammkräfte gelang ein 1:0 Sieg gegen den HCS Hannover. Das Team hat 70 Minuten völlig überlegen ohne eine Torchance der Gegnerinnen zuzulassen das gesamte Spiel beherscht. Leider nur ein Tor geschossen. Hierbei ist zu berücksichtigen, das der HSC seit Jahren zu den "Marktführern" in Hannover zählt. Auf jeden Fall ist klar, unsere Mädchen können auf höchstem Mädchenfussballniveau mithalten. Viel bessere Teams gibt es nicht mehr! Unser Kreisligateam startete ebenfalls erfolgreich und holte 6 Punkte aus 3 Spielen und steht bereits nach einen 2:10 bei der SG Diepholz im Halbfinale um die Kreismeisterschaft. Besonders erfreulich ist, dass aufgrund der Festspielregel zwar langsam 2 Teams entstehen, trotzdem das große Team weiterhin gemeinsam mit viel Spaß trainiert und als große Gruppe mit allen Vorteilen funktioniert. Das ist wirklich nicht selbstverständlich. Der Kader: Katrin Becker, Cane Boche, Janina Böhnke, Julia Brown, Joana Brunhorn, Maja Diersen, Christin Engler, Sarah-May Evers, Chiara Feldmann, Julia Frank, Juliane Garbade, Sandra Hauptmann, Sarah Kraft, Benita Lehmann, Madlen Nahrmann, Anna-Lena Pieprzyk, Lytricia Reich, Christin Sagemann, Lene Schiebahn, Joana Schierenbeck, Miriam Schmidt, Julia Schönfelder, Dominika Schröder, Fabienne Seidel, Nina Siebrands, Alina Seufert, Sabrina Spanier, Alena Wiederhold und Jana Wolter.

Vielen Dank auch noch an unsere Sponsoren Ayten Gizli (Aytens "Flotte Schere) für den schicken Trikotsatz und an Holger Siebrands (HRL Eurocargo GmbH & Co. KG) für die vielen Trainingsanzüge. Vielen Dank auch an unseren Abteilungsleiter Rainer Dismer, der die nötigen Rahmenbedingungen, wie z.B. die Nutzung des Vereinsbusses usw. für uns geschaffen hat.


Spielervorstellung 1. 2. 3.

Tobias Wiegmann Alter: 21

4.

Seit wann bist du im TSVWL? 1998 Was gefällt dir besonders gut am TSVWL? Der Zusammenhalt im Verein und die familiäre Atmosphäre. Wie bist du zum Fußball gekommen? Mein Bruder hat damals gespielt und ich bin dann einfach mal mitgegangen. Wer war dein erster Trainer? Reinhard Ohlmann vom Tus Syke

5.

Auf welcher Position spielst du am liebsten? Warum? In der Abwehr, da ich dort meine beste Leistung abrufen kann und den meisten Spaß habe. 6. Was sind deine fußballerischen Stärken/Schwächen? Meine Stärken sind der Zweikampf und meine Kondition. Meine Schwäche war schon immer die Technik am Ball. 7. An welches Spiel erinnerst du dich am liebsten? Das Spiel in Drentwede vergangene Saison, wo wir durch Kampf ein Spiel in Unterzahl gedreht haben. 8. Und welches möchtest du aus deinem Gedächtnis streichen? Da gibt es eigentlich keins. (Vielleicht das Heimspiel gegen Ehrenburg, 86. min, die Redaktion) 9. Was machst du, wenn du nicht für den TSVWL im Einsatz bist? Mit Freunden was unternehmen oder sich einfach mal auf die faule Haut legen. 10. Was erwartest du von dieser Saison? Von dieser Saison kann ich persönlich leider nicht mehr viel erwarten. Da ich ab Oktober auswärts studieren werde, kann ich für unser Team nicht mehr gegen den Ball treten. Daher kann ich meinen Jungs nur viel Glück für die weitere Saison wünschen.

11. Wer wird Meister in der Kreisliga? TuS Wagenfeld 12. Drei Dinge, die dir zu Tim Arnebold (Trainer ) einfallen... Der Mann weiß, wie er uns für ein Spiel heiß machen muss. Dazu kommt eine tolle Bindung zur Mannschaft und wenn er selbst mal spielt eine große Hilfe. 13. Was du schon immer mal sagen wolltest... Jungs...ich werde euch vermissen! Tobi viel Glück im Studium! Die 1.Herren Impressum: 1.Herren TSV Weyhe-Lahausen, Im Bruch 1, 28844 Weyhe


Die Zahlen 7.Spieltag Die Tabelle Mannschaft

Diff. 1 TuS Wagenfeld 23 2 TuS St.Hülfe-Heede 21 3 SC Twistringen 16 4 TV Neuenkirchen 9 5 SV Heiligenfelde 5 6 TSV Weyhe-Lahausen 9 7 TuS Syke 5 8 SV Lessen -1 9 SV Mörsen-Scharrendorf -3 10 TuS Kirchdorf -7 11 FC Sulingen II -7 12 FC AS Hachetal -11 13 SV Bruchhausen-Vilsen -15 14 TSV Neubruchhausen -6 15 TuS Sudweyhe -15 16 TSV Schwarme -15

Pkt. 18 18 18 14 14 13 13 10 9 8 6 6 6 4 1 0

Die Torschützen Sidney Stünkel

4

Tim Arnebold

3

Dominik Jacobi

3

Tobias Marquardt

2

Torben Liebich

2

Tobias Wiegmann

2

Gerrit Dirksen

2

Christian Haß

2

Die nächsten Termine Sonntag, 02.10.2011 15:00 Uhr TuS Wagenfeld – TSVWL Samstag, 08.10.2011 16:00 Uhr TSVWL - TuS St. Hülfe-Heede

SC Twistringen – TSV Weyhe-Lahausen 1:0 In einem fahrigen Spiel auf beiden Seiten, reichte Twistringen am Ende eine schöne Flanke, um das Tor des Tages zu erzielen. In der 78. Minute flankte Timo Rathkamp von rechts auf den am langen Pfosten wartenden Kuhangel und dieser kann ungehindert einköpfen. Das Spiel begann sehr schleppend, allerdings hatte Dirksen bereits in der 3. Minute eine riesen Chance, doch er köpfte den Ball direkt in die Arme des Torhüters. Auch Twistringen hatte früh eine Kopfballmöglichkeit durch Kuhangel, doch dieser scheiterte am gut aufgelegten Potthoff. Twistringen war zwar überlegen in der 1.Halbzeit, blieb aber immer wieder in der Abwehr, die bereits früh durch den verletzungsbedingten Ausfall von Lars Bock umgestellt werden musste, hängen oder Benny Potthoff konnte klären. Denn schönsten Spielzug in Halbzeit eins, wurde von Sebastian Mömkes durch ein Doppelpass mit Tobi Marquardt eingeleitet, dieser bediente dann Dirksen, der aus 12 Metern direkt abzog, leider aber das Tor knapp verfehlte. Nach dem Wechsel hatten wir unsere beste Phase, leider blieb der Torerfolg aus. Zweitherren Leihgabe Ali Hussein setzte sich auf rechts durch und flankte scharf nach innen, Jacobi flog in den Ball hinein, scheiterte aber am guten Twistringer Torwart. In der 62. Minute konnte Potthoff noch einen Schuss von Rathkamp abwehren, doch in der 78. war er dann machtlos. Fast im Gegenzug hätte Basti Böttjer den Ausgleich erzielen können, nachdem er sich den Ball energisch im Mittelfeld erkämpft hatte und aus vollem Lauf den Torwart überlupfen wollte, der Ball aber knapp am Tor vorbei rollte. Es blieb dann leider bei der zweiten Niederlage.

Heimspielzeitung Nr.4  

Heimspiel der 1.Herren des TSV Weyhe-Lahausen gegen den TSV Neubruchhausen am 24.9.2011 um 16:00 Uhr auf der ZSA in Weyhe

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you