Page 64

Hausleitner (15:10; 15:8) gewannen ihre Einzel. Leider konnten hier Tobias Kistler (7:15; 4:15), Leo Hausleitner in seiner zweiten Partie (4:15; 2:15), Krystian Harazny (4:15; 8:15), Konstantin Merkhoffer (11:15; 10:15) und Katharina Heine (12:15; 8:15) nicht punkten, sodass es nach den Einzeln 3:5 stand. In den Doppeln behielten Kistler/Holzmayr mit 15:9 und 15:3 klar die Oberhand, während die Ertürks die Punkte mit 2:15 und 7:15 abgeben mussten. Grün-Rot Mainburg – TSV Bad Abbach II 6:4 Gegen die zweite Mannschaft der Donaustädter gelang den Mainburgern ihr erster Sieg in der laufenden Runde. Dennis Winter gewann seine beiden Begegnungen souverän, während Tobias Kistler eine ausgeglichene Matchbilanz aufwies. Eins verloren, eins gewonnen. Max Goetz, Krystian Harazny und Lea Wahl überzeugten ebenso mit klaren Siegen. Nur Lea Wahl musste in den dritten Satz und verlor unglücklich. In den Doppeln zogen Kistler/Goetz in zwei Sätzen den Kürzeren, während Harazny/Winter in ebenfalls zwei Sätzen die Oberhand behielten. TC Abensberg – Grün-Rot Mainburg 8:2 Ein bisschen zu hoch fiel diese Niederlage beim TC Abensberg aus, wurden doch drei Spiele erst im dritten Satz abgegeben. Korbinian Haid musste zwei unglückliche Niederlagen einstecken. Marie Winkelmaier gewann ein Match und gab das andere im dritten Satz ab. Leo Hausleitner, Tobias Kistler und Katharina Heine verloren nach großer Gegenwehr. Lea Wahl schließlich konnte sich im dritten Satz durchsetzen. Leider gingen die beiden Doppel Kistler/Haid (15:12; 1:15; 9:15) und Wahl/Winklmaier (8:15; 4:15) an Abensberg. Somit rangieren die GrünRoten derzeit auf dem 6. Platz der Tabelle. Bambini 12, Kreisklasse 2 Grün-Rot Mainburg – TSV Rottenburg 2 3:3 Mit einem Unentschieden starteten die Bambini 12 in der Kreisklasse 2 gegen die Laaberstädter. In den Einzeln verloren Konstantin Daser (1:6; 4:6) und Georg Zierer (1:6; 1:6) relativ deutlich. Michael Kistler behielt im Match-TieBreak mit 10:8 knapp die Oberhand, während Sefer Göksu mit 6:3 und 7:5 souverän siegte.

Grün-Rot Mainburg – TC Laberweinting 8:0 Wie ein Orkan fegten die Buben der Grün-Roten über ihre Kontrahenten aus Laberweinting hinweg. Lediglich Georg Zierer und das Doppel Göksu/Zierer mussten je ein Spiel abgeben. Konstantin Daser, Michael Kistler, Gefer Köksu und das Doppel Daser /Kistler bezwangen ihre Gegner mit dem höchstmöglichen aller Ergebnisse. Junioren 18, Kreisklasse 2 SC Buch am Erlbach – Grün-Rot Mainburg 1:5 Sehr souverän fegten die Junioren 18 ihre Gegner aus Buch am Erlbach vom heimischen roten Sandplatz. Julius Schröder (6:3; 6:0), Jakob Stuber (7:6; 6:3) und Maxi Amberger (6:2; 6:3) waren ihren Kontrahenten in allen Belangen überlegen. Nur Simon Dasch verlor etwas unglücklich mit 5:7 und 2:6. Nichts anbrennen mehr ließ man dagegen in den Doppeln. Die Mainburger Paarungen Schröder/Stuber (4:6; 6:4; 10:3) und Amberger/Dasch (2:6; 7:6; 10:5) bewiesen jeweils im Match-Tie-Break große Nervenstärke. Grün-Rot Mainburg – SV Frauenbiburg 6:0 Wenig Mühe hatten die Junioren mit dem SV Frauenbiburg. Julius Schröder, Julian Dumsky, Alexander Schlamminger und Max Amberger rangen ihre Gegner jeweils in zwei Sätzen nieder und gaben dabei nur acht Spiele ab. Nachdem auch die Doppel klar an die Grün-Roten gingen, Schröder/Schlamminger siegten mit 6:3 und 6:1, Dumski/Amberger gar 6:0; 6:1, ist nun der Lohn die Tabellenführung. TC Schierling – Grün-Rot Mainburg 1:5 Als Tabellenführer präsentieren sich die Mainburger Twens nach dem dritten Spieltag. Nur das Einserdoppel Schröder/Dasch musste sich mit 5:7; 3:6 geschlagen geben. Das Zweierdoppel mit Dumsky/Amberger (6:0; 6:0) war hochüberlegen. Zu den Einzeln, sie gingen allesamt klar an Grün-Rot. Julius Schröder (6:3; 6:0), Julian Dumsky (6:3; 6:2), Maxi Amberger (6:1; 6:0) und Simon Dasch (6:0; 6:0) ließen nie Zweifel an ihrer deutlichen Überlegenheit aufkommen.

Im Doppel gewannen Konstantin Daser und Michael Kistler deutlich mit 6:1 und 6:1. Georg Zierer und Sefer Göksu schafften es trotz starker Leistung nicht, die Partie für sich zu entscheiden (6:7; 3:6). Das Unentschieden war insgesamt gerecht. TSV Pfaffenberg – Grün-Rot Mainburg 1:5 Sefer Göksu war mit einem 6:4 und 6:1 Sieg seinem Gegner klar überlegen. Etwas mehr Mühe hatte Robin Koegler mit 7:6 und 6:3. Sehr anstrengen musste sich Konstantin Daser, ehe er mit 6:4; 5:7 und 10:5 im Match-Tie-Break die Oberhand behielt. Weniger Glück hatte Michael Kistler. Er verlor nach hartem Kampf mit 6:7; 6:0 und 7:10 ebenfalls im Match-Tie-Break. Die Doppel waren dann wieder eine klare Mainburger Angelegenheit. Daser/Kistler siegten ebenso deutlich (6:3; 6:2) wie Koegler/Göksu (6:4; 6:4) 64

Junioren 18, Kreisklasse 2. Von links nach rechts: Julian Dumsky, Maxi Amberger, Alexander Schlamminger und Julius Schröder.

Profile for tsvmainburg

TSV-Nachrichten 3/2019  

Berichte und Neuigkeiten aus den Sportabteilungen des TSV Mainburg.

TSV-Nachrichten 3/2019  

Berichte und Neuigkeiten aus den Sportabteilungen des TSV Mainburg.

Advertisement