Page 14

neut zu einem wahren Krimi entwickeln. Nach eindeutiger Führung mit 15:10 schien der erste Satz für uns schon in trockenen Tüchern zu sein, doch Stück für Stück schlichen sich Fehler ein, das gegenrische Team behielt die Nerven und brachte den ersten Satz denkbar knapp zu 19 ins Ziel. Frustriert über den unnötigen Satzverlust drehten unsere Damen noch einmal auf, durfte dieser Satz keineswegs verloren gehen! Und wie sich der Spieß umdrehte! Furios siegte das Team um Julia Bauer mit 21:11, der dritte Satz stand an. Tja, was soll man noch groß zum dritten Satz schreiben? Verschaffte uns die „Dritte-Satz-Regel“ im Spiel zuvor noch den entscheidenden Punkt, kostete uns eben diese Regel erneut das Weiterkommen. 14:15, das Spiel war aus, die Enttäuschung zwar groß, doch der Kampfeswille nicht gebrochen. Zwar konnten unsere Erwachsenen diesmal den „Altöttinger Fluch“ nicht brechen, doch wir kommen wieder und nächstes Mal holen wir uns wieder die Podestplätze!

„Badminton For Beginners“ – Felix Hoffmann und Linda Rank trainieren Mainburger Abteilung Mit O35-Vize-Europameister und dem „Spieler des Jahres 2018“ gab sich niemand Geringeres als Felix Hoffmann gemeinsam mit seiner CoTrainerin Linda Rank am 30. März die Ehre, in Mainburg sein Ein-Tages-Camp „Badminton For Beginners“ im Gabelsberger Gymnasium abzuhalten. Da ließ sich die Mainburger Badmintonabteilung natürlich nicht zweimal bitten und belegte beinahe alle limitierten Startplätze. In lockerer Atmosphäre startete das Camp mit einem badminton-typischen Aufwärmen: Lockere Laufübungen, Stabilisierung und Mobilisierung standen auf der Tagesordnung und brachten den Einen oder Anderen auch schon einmal aus dem Gleichgewicht. Schon beim ersten Einschlagen auf dem Spielfeld zeigte sich eine wesentliche Änderung zu dem bisherigen, eigenen Trainingsverhalten. So begann das Trainergespann hier bewusst mit kurzen, lockeren Distanzschlägen und Drives und erweiterte diese Stück für Stück bis nun die Reichweite des klassischen ÜberkopfClears erreicht war.

14

Spielerisch wurden die Grundsätze des Badmintons – von der korrekten Schlägerhaltung, der Unterarmrotation bis hin zur richtigen Rückhandbewegung – an alle Teilnehmer vermittelt, schnell stellten sich sichtbare Erfolge ein. Nach einem reichhaltigen Mittagessen übergab Felix Hoffmann nun das Zepter an seine Co-Trainerin Linda Rank, die sich in der Nachmittagseinheit um die typischen Doppel- und Mixedeigenheiten kümmerte. Besonders die Schulung des Feingefühles durch das Schlagen unter dem Netz ohne Bodenberührung ringte den Teilnehmern ihre volle Konzentration ab. Doch auch das Stellungsspiel und das Wechseln in und aus dem Tunnel gestaltete sich als schweißtreibende Angelegenheit. Den Abschluss machte ein klassisches Kaiserturnier, getaktet auf 7 Minuten pro Partie. Wenige Minuten an Entspannungs- und Dehnübungen später ging der Tag auch schon seinem Ende entgegen und die Teilnehmer wurden dem freien Spiel überlassen, aus dem noch das ein oder andere spannende Match entstand. Auch Linda Rank startete hier in zwei Matches. Sichtlich glücklich aber auch erledigt für diesen Tag bedankten sich die Teilnehmer bei den beiden angereisten Trainern und verabschiedeten diese standesgemäß. An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bei Felix Hoffmann und Linda Rank für diesen erlebnisreichen Trainingstag bedanken und freuen uns schon auf die nächsten gemeinsamen Aktionen!

Profile for tsvmainburg

Ausgabe 3/2019. Berichte und Neuigkeiten aus den Sportabteilungen des TSV Mainburg.  

Ausgabe 3/2019. Berichte und Neuigkeiten aus den Sportabteilungen des TSV Mainburg.  

Advertisement