Page 1

.07 .

2018

01

69. SGV GEBIRGS FEST

m Wande rn

reunden ti F

.– 6 0 . 30

Geführte Wanderungen in und um Olsberg Kulinarische Wanderung | Radtour Wimpelwanderung Kulturprogramm Olsberg: Philippstollen, Bruchhauser Steine, Rosendorf Assinghausen, Kunst & Museen

SGV-Wander- und Familienfest

tehen nfach. ehen

fach.

Wenn man einen Wenn man einen Finanzpartner hat, Finanzpartner der die Region und hat, der die Region ihre Menschen kennt.und ihre Menschen kennt. PARTNER UND Sprechen Sie mit uns. UNTERSTÜTZER Sprechen Sie mit uns.

www.sgv.de


sfest 69. SGV-Gebirgls berg O 30.6. – 1.7.18 |

Liebe Wanderfreunde, liebe Gäste, „Wandern mit Freunden“ – das lebt der SGV tagtäglich. Nachdem wir im vergangenen Jahr mit vielen Freunden das 125-jährige Bestehen gefeiert haben, steht bereits das nächste Fest vor der Tür. Das 69. Gebirgsfest im Jahr 2018 könnte man als kleinen Bruder des Deutschen Wandertages im Jahr 2019 bezeichnen. Die Stadt Olsberg wird unter Beweis stellen, wie reizvoll das Wandern im Sauerland ist. Hier bekommen die Wanderfreunde schon einen Einblick, was die Region zu bieten hat. Freuen Sie sich auf ein abwechslungsreiches zweitägiges Wander- und Kulturangebot, bei dem Sie u.a. das beeindruckende Naturmonument „Bruchhauser Steine“, das zauberhafte Rosendorf Assinghausen oder aber den Kneipp-Erlebnispark entdecken können. Natürlich erwartet die Besucher auch in diesem Jahr ein großes Wander- und Familienfest, welches wir gemeinsam im Kurpark an der Konzerthalle mit Ihnen feiern möchten. Mein Dank gilt allen Aktiven und Sponsoren, die das Gebirgsfest 2018 ermöglichen. Im Namen des SGVs mit seinen 240 Abteilungen und rund 33.500 Mitgliedern und der Stadt Olsberg wünschen wir allen Besucherinnen und Besuchern des 69. SGV-Gebirgsfestes ganz viel Spaß und „Frisch Auf“!

19905FS1709

Dr. Andreas Hollstein, SGV-Präsident

Olsberg und Umgebung – Wandern Sie in der ersten Qualitätsregion Deutschlands Aktiv sein, draußen sein, gesund leben - das geht in der Region um Olsberg perfekt. Die Natur liefert den idealen Rahmen zum Wandern, Rad fahren, Wintersport. Das ist purer Naturgenuss. Das Sauerland mit seiner sanft geschwungenen Landschaft gehört zu den beliebtesten deutschen Urlaubszielen, überzeugt durch intakte Natur, hochwertige Aktivangebote, Gastfreundschaft, Tradition, gutes Essen und gutes Bier. Speziell das Sauerland bietet für Familien, Gesundheits- und Aktivurlauber eine unglaubliche Fülle an Möglichkeiten. Hochwertige Wander- und Radwege, Freizeitparks und zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie Schlösser und Naturdenkmäler, Bergwerke, Museen und Brauereien bilden ein randvolles Urlaubsprogramm. Und das Sommer wie Winter. Talsperren mit stillen Badebuchten, aber auch Skigebiete mit alpinen Verhältnissen liegen in unmittelbarer Nähe. Aufgrund seiner zentralen Lage ist Olsberg ein idealer Ausgangspunkt für viele Aktivitäten weit in das Sauerland hinein.

Das SGV-Wander- und Familienfest Am Sonntag, den 01. Juli, findet auf dem Gelände vor der Konzerthalle in Olsberg das SGV-Wander- und Familienfest statt. Hier wird den Besuchern einiges geboten: Zahlreiche Aussteller aus den Bereichen Touristik, Outdoor und Freizeit präsentieren ein vielfältiges Angebot. Für Spiel und Spaß sorgen zudem Crossboccia, Geocaching und Beppo der Clown. Die örtlichen SGV-Abteilungen verköstigen die Gäste mit Kaffee und Kuchen. Natürlich ist auch für herzhafte, warme Kleinigkeiten und kalte Getränke gesorgt. Um 12:00 Uhr wird das 69. SGV-Gebirgsfest mit dem traditionellen Fassanstich eröffnet. Musikalisch wird die Veranstaltung von den Luirlingen und den Kapellen des Umzuges unterstützt. Höhepunkt wird neben dem Empfang der Wimpelwandergruppe aus Bochum auch in diesem Jahr der traditionelle SGV-Festumzug sein, der um 14:30 Uhr mit der Aufstellung am Festplatz an der Konzerthalle beginnt. Im Anschluss findet die Wimpelübergabe durch die Delegation des 68. SGV-Gebirgsfestes aus Bochum statt, wodurch das Gebirgsfest offiziell übergeben wird. Gegen 18:00 Uhr findet die Veranstaltung ihr offizielles Ende. Der Eintritt ist für alle Gäste kostenfrei.


OTE WANDERANGEB

NI SAMSTAG, 30. JU

(W 01)

Kulinarischer Hochgenuss auf 4 Qualitätswegen im Sauerland Die Tageswanderung kombiniert die schönsten Fernblicke des Rothaarsteigs mit den kulinarischen Genüssen des Sauerlands. Die Genusswanderung wird von unserem Referenten der Wanderakademie und Gesundheitswanderführer, Ingobert Balkenhol, mit dem Team der Wanderführer des SGV Bezirks Oberruhr, Jutta Vorderwülbecke (ZWF), Brigitte Eilinghoff (WF), Bernd Spindeldreher (WF), Gerhard Friedhoff (WF) und Diether Schnelle (ZNL) geführt. Die Tour startet mit einem Bustransfer zur Feuereiche am Rothaarsteig. Hier wartet auch schon die erste kulinarische Überraschung. Mit viel Wissenswertem zu Natur und Geschichte geht es dann, unter fachkundiger Führung zum Frühstücksplatz. Dort wartet die zweite Stärkung auf die Teilnehmer. Die Wanderung geht weiter zum geschichtsträchtigen Borberg. Auch hier ist eine kleine Vesper bereitet. Weiter nun zur heimeligen HiebammenHütte, wo das Hauptgericht gereicht wird. Gestärkt wandert die Gruppe über den Eisenberg/Forstenberg zum Max- und Philipp-Stollen, wo im neuen Steigerhaus die letzte kulinarische Überraschung wartet. Zum Abschluss noch eine kleine Strecke ins Zentrum und zur Touristik in Olsberg zurück. Streckenlänge: Schwierigkeit: Wanderführer: Start: Teilnehmerzahl: Anmeldung bis: Kosten:

ca. 15 km / 7 Std. mittelschwer u.a. Ingo Balkenhol (ZNL) 09.00 Uhr Olsberg Touristik 100 Personen 31.03.2018 44,50 € p.P. inkl. Transfer, Wanderung und Speisen

(W 02)

Auf den höchsten Berg Eine Tour zu den Naturschätzen rund um Olsberg. Auf verschlungenen Pfaden geht es von der malerischen Niedersfelder Hochheide zum höchsten Berg NRWs und dem Naturmonument Bruchhauser Steine. Von der Olsberg Touristik startet ein Bustransfer zur Niedersfelder Hochheide, einer der größten Bergheiden Deutschlands auf 800 m üNN. Von hier aus führt die Tour über den Rothaarsteig zum Langenberg, dem höchsten Berg in NRW mit 843 m üNN. Ein Gipfelkreuz und eine schöne Raststation machen diesen markanten Punkt sichtbar. Weiter nun über wunderbare Naturpfade mit herrlicher Aussicht in das Europa-Golddorf Bruchhausen. Die Bruchhauser Steine als Naturmonument sind auf dieser Wanderung immer präsent. Im Dorf Bruchhausen kann man einkehren (11 km). Wer dann noch weiter wandern möchte, wird über einen Verbindungsweg durchs Tal nach Olsberg zurückgeführt (8 km). Der Bustransfer von Bruchhausen nach Olsberg kann im Vorfeld gebucht werden. Streckenlänge: Schwierigkeit: Wanderführerin: Start: Teilnehmerzahl:

ca. 17 km / 7 Std. schwer bis mittelschwer Gaby Klemann 10.00 Uhr Olsberg Touristik 50 Personen

(W 03)

Historisches Golddorf Elleringhausen – Wanderung mit geschichtlichem Rundgang Die Vorsitzende des Heimatbundes Olsberg, Ursula Balkenhol, führt Interessierte mit viel Wissenswertem zu seiner Geschichte durch das Golddorf Elleringhausen. Von der Olsberg Touristik startet der Bustransfer ins Golddorf Elleringhausen. Dort führt Frau Balkenhol durch die historischen Solstätten und die geschichtsträchtigen Fachwerkviertel des kleinen Dorfes. Weiter geht es, am Naturdenkmal „alte Kastanie“ vorbei, in die moderne Kirche. Auch der Skulpturenpark des Elleringhauser Künstlers Suberg ist einen Besuch wert. Abschließend wandern alle Teilnehmer durch das Tal nach Olsberg zurück. Streckenlänge: Schwierigkeit: Wanderführerin: Start: Teilnehmerzahl:

ca. 7 km / 2 Std. leicht Ursula Balkenhol (ZNL) 10.30 Uhr Olsberg Touristik 50 Personen

(W 04)

Dorfromantik und Stadtansicht – Panoramatour um die Buchhorst Die durch den SGV Olsberg geführte Wanderung geht zur Buchhorst, der „kleinen Schwester“ des Olsbergs. Auch sie verfügt über ein Gipfelkreuz. Es geht entlang der Ruhr bis zum Stausee. Von dort führt der Weg zur Umgehungsstraße und über den Kurterrainweg 6 um die Buchhorst. Das Gipfelkreuz ist über einen kleinen Trampelpfad erreichbar und auf jeden Fall einen Besuch wert. Bei einem ganz besonderen Blick auf Bigge und Olsberg genießt man eine kleine Rast. Dann geht es bergab in das kleine Dorf Helmeringhausen. Hier nun am Franziskushof vorbei zum Stausee und dann zum Ausgangsort zurück. Streckenlänge: Schwierigkeit: Wanderführer: Start: Teilnehmerzahl:

ca. 11 km / 3 Std. mittelschwer Wilfried Pape (ZNL) 10.30 Uhr, Olsberg Touristik 50 Personen

(W 05)

Stollen und Pingen – Bergbau-Geschichte erwandern Eine Wanderung mit dem Natur-, Landschafts- und Geoparkführer Günter Senger, bei der Sie viele Informationen zur Bergbaugeschichte in Olsberg und Brilon erhalten. Vom Gewerkenweg an der Kropff-Federath‘schen Stiftung vorbei, geht es in den Kurpark Dr. Grüne, dann über den Gewerkenweg weiter bis auf den Eisenberg. Unterwegs gibt es viel Wissenswertes vom Fachmann zur Bergbaugeschichte Olsbergs. Insbesondere werden die dortigen Pingen erklärt. Weiter führt die Tour dann über den Kneippweg, am Papendiek vorbei und zur Roten Brücke. Nun geht es über die Gierskopp in den Kurpark Dr. Grüne und zur Touristik zurück. Streckenlänge: Schwierigkeit: Wanderführer: Start: Teilnehmerzahl:

ca. 12 km / ca. 4 Std. mittelschwer Günter Senger (ZNL) 14.00 Uhr Olsberg Touristik unbegrenzt

(W 06)

Für Hund und Halter(in) – geführte Hundewanderung Die Hundeschule Sauerlandpfoten lädt zu einer Hundewanderung ein. Als zertifizierte Hundetrainerin führt Stephanie Greyner eine Hundewanderung auf dem Langer Berg. Es geht unter fachlicher Leitung der Hundetrainerin über den Wanderweg „Große Freiheit Siebenstern“ entlang des Langer Bergs in Richtung Bigge. Auf dem Rückweg zum Parkplatz wird der untere Wanderweg in östlicher Richtung genutzt. Bis zu 10 Hunde dürfen die Wanderung begleiten. Bei den Hunden muss Sozialverhalten vorhanden sein und die Hündinnen dürfen nicht läufig sein. Streckenlänge: Schwierigkeit: Wanderführerin: Start: Teilnehmerzahl:

ca. 5 km / ca. 2,5 Std. leicht Stephanie Greyer (Sauerlandpfoten) 15.00 Uhr, am Parkplatz auf dem Langer Berg begrenzt auf max. 10 Herrchen-/Frauchen-Hund-Teams

Wimpelwanderung Bei der traditionellen Wimpelwanderung wandert die Delegation des vormaligen Gebirgsfestgastgebers 2016 aus Bochum zum diesjährigen Veranstaltungsort. Die Wimpelübergabe findet vor dem Umzug beim Eintreffen der Wimpelwandergruppe auf dem Festplatz statt. Begleiten Sie die Gruppe auf ihrer letzten Etappe von Bestwig-Nuttlar bis zum Festgelände an der Konzerthalle. Hier angekommen wird das Gebirgsfest offiziell an die Stadt Olsberg übergeben. Die Wanderung beginnt an der katholischen Kirche St. Anna an der Kirchstraße in Bestwig und endet auf dem Festgelände an der Ruhrstraße in Olsberg. Nach dem Empfang der Wimpelwandergruppe folgt der große Festumzug. Streckenlänge:

ca. 8 km / ca. 1,5 Std.

Wanderführer:

Bernd Buttgereit

Schwierigkeit:

mittelschwer/ leicht hügelig

Start:

10.00 Uhr

Teilnehmerzahl:

unbegrenzt


TE

O WANDERANGEB

NI

SAMSTAG, 30. JU

(W 07)

Elpetal mit Höhen und Tiefen Eine geführte Wanderung mit Besichtigung der Flugschule Papillon und Informationen zur historischen Bergbaugeschichte von Heinrichsdorf und Umgebung. Die Wanderung wird geführt vom SGV Elpe. Es geht über den örtlichen Rundwanderweg Elpe 3 bis zur Flugschule „Papillon“ am Steinmarkskopf. Dort ist eine Besichtigung mit Führung vorgesehen. Der Wanderer erfährt viel Wissenswertes zum Thema „Paragliding“ und hat die Möglichkeit, das Sauerland von oben zu bewundern. Weiter geht es nun in das historische Bergwerksdorf Heinrichsdorf. Dort und anschließend im Elpetal wird den Teilnehmern die Geschichte des Erzbergbaus, der jahrhundertelang das Leben der Menschen in dieser Gegend geprägt hat, vor Augen geführt. Zurück geht es zur Wandertafel in die Dorfmitte von Elpe. Streckenlänge: Schwierigkeit: Wanderführer: Start:

Teilnehmerzahl:

ca. 11 km / 4 Std. mittelschwer Willy Judith (SGV Elpe) 13.30 Uhr an der Wandertafel Olsberg-Elpe 20 Personen

LI SONNTAG, 1. JU (W 11)

Vom Rosendorf zum Rosengarten Rock´n Rose – so könnte dieser Themenweg auch genannt werden: Steine und Rosen auf wunderbare Weise immer im Blick. Nur ein Steinwurf trennt die beiden Golddörfer Assinghausen und Bruchhausen. Und beide zeichnen sich durch ihre natürliche Schönheit aus. Eine niederländische Begleitung übersetzt die Erklärungen des Wanderführers. Die Tour startet von der Olsberg Touristik mit dem ÖPNV ins kleine Rosendorf Assinghausen. Wer möchte, kann sich auch in Assinghausen der Gruppe anschließen. Am Grimme-Denkmal, in der Dorfmitte, startet dann die Wanderung. Es geht in das Küsterland mit seiner Wallfahrtskapelle und weiter über den wunderschönen Kreuzweg bis auf die Heu. Unterwegs sind immer wieder schöne Ausblicke auf die Bruchhauser Steine oder den Strüker Stein zu genießen. Im schönen Rosengarten im Golddorf Bruchhausen erwartet die Gruppe eine Blumenpracht. Wer möchte, kann anschließend im Rosencafé einkehren. Der Taxibus fährt nach Voranmeldung zwischen 17 und 18 Uhr zurück nach Olsberg. Streckenlänge: Schwierigkeit: Wanderführerin: Start: Teilnehmerzahl:

ca. 5 km / ca. 2,5 Std. mittelschwer Mechthild Heidrich und Marloes Birkhölzer (Niederländische Begleitung) 13.15 Uhr Olsberg Touristik 20 Personen

(W 08)

Touren für jeden – auf barrierearmen Wanderwegen Ob mit der Gehhilfe oder dem Kinderwagen, diese Tour ist für jedermann. Das Plätschern der Ruhr erfreut den Besucher immer wieder. So wie das Wasser früher floss, darf es das in den renaturierten Ruhrauen wieder tun. Es geht unter fachkundiger Führung entlang der jungen Ruhr, am AquaOlsberg vorbei in den Ortsteil Bigge, dort über die Stadionstraße in die „Ruhrauen“. Ein Spaziergang durch das Naturschutzgebiet und wieder zurück in die Stadionstraße. Dann bis zur imposanten Kirche, über die Mittelstraße und durch die Schulstraße zurück, am Rathaus vorbei, zur Touristik. Streckenlänge: Schwierigkeit: Wanderführer: Start: Teilnehmerzahl:

ca. 5 km / 2,5 Std. leicht Jürgen Mies (Josefsheim) 14.30 Uhr, Olsberg Touristik unbegrenzt

(W 12)

Frisch auf – Kneippwegwanderung im Morgentau Der Gipfel des Olsbergs ist ein besonderes Wanderziel; besonders anspruchsvoll, aber auch besonders sehenswert. 350 Höhenmeter überwindet man bis zum Gipfel des 703 m hohen Bergs. Eine ausgebildete Kneipp-Animateurin führt die Gruppe und weiß viel über Olsberg und die kneippsche Lehre zu berichten. Die Tour startet an der Olsberg Touristik, führt am Stausee vorbei und über den Klippenpfad zur Luisenquelle. Während einer kleinen Pause können die Teilnehmer eine kneippsche Wasseranwendung erleben. Weiter geht es nun auf den imposanten Gipfel des Olsbergs. Hier begeistert die besondere Aussicht ins junge Ruhrtal und den Ort Olsberg. Bergab geht es durch lichte Laubwälder in den Kurpark und zur Touristik zurück. Streckenlänge: Schwierigkeit: Wanderführerin: Start: Teilnehmerzahl:

ca. 9 km / ca. 3,5 Std. mittelschwer Gudrun Hagemeister mit Kneippanimateuren 07.30 Uhr, Olsberg Touristik 20 Personen

(W 09)

Mit dem Ranger auf der Sauerland Waldroute Vom Treffpunkt fährt die Gruppe gemeinsam mit dem Bus hoch auf den Langer Berg. Von hier wandert man über den Erlebnisweg „Große Freiheit Siebenstern“ über die Waldroute bis zum Schloss Schellenstein. An sieben Naturerlebnisstationen des barrierearmen Weges „Große Freiheit Siebenstern“ wird anschaulich, wie bedeutsam die Natur für die Olsberger Wanderlandschaft ist. Der Ranger erläutert auch, was der „Siebenstern“ ist. Durch die renaturierten Ruhrauen geht es dann entlang der Ruhr zur Touristik zurück. Streckenlänge: Schwierigkeit: Wanderführer: Start: Teilnehmerzahl:

ca. 8 km / 4 Std. mittelschwer Ranger Oliver 13.45 Uhr, Olsberg Touristik unbegrenzt

(W 10)

Mit Kind und Kegel – Familienwanderung Eine Wanderung für die ganze Familie, geführt von Silke Kloock, Natur- und Landschaftsführerin und Kneipp-Animateurin. Es geht auf den Vosspfad, einen Pfad mit Walderlebnissen, Spiel und Spaß für Kinder. Der Fuchs (Voss) begleitet die kleinen Entdecker. Über Stock und Stein führt der Weg am Baumtelefon, an der Baumgitarre und am Fuchsbau in den Wald und die Wiesen um den kleinen Ort Helmeringhausen. Streckenlänge: Schwierigkeit: Wanderführerin: Start:

Teilnehmerzahl:

ca. 4 km / 2,5 Std. leicht Silke Kloock (ZNL) 15.00 Uhr, Vogelstange in Helmeringhausen 20 Personen

(W 13)

Bauwerke alt und neu – Wandertour um den Losenberg Ob das historische Schloss Schellenstein oder der Ausblick auf die neue, höchste Autobahnbrücke NRWs: Diese Wanderung zeigt viele interessante Bauwerke bei einer wunderbaren Wanderung um den Losenberg. Ausgangspunkt dieser Wandertour ist die Olsberg Touristik. Von dort aus geht es mit dem Natur- und Landschaftsführer Gerhard Friedhoff durch die Ruhrauen, am Schloss Schellenstein vorbei in Richtung Gevelinghausen. Das alte Mühlengebäude und das historische Schloss Gevelinghausen stehen direkt am Wegesrand. Um den Losenberg herum kann man einen Blick auf die sich im Bau befindliche neue Autobahn werfen. Imposant ist der Blick auf die höchste Talbrücke NRWs. Zurück geht es dann zur Touristik. Streckenlänge: Schwierigkeit: Wanderführer: Start: Teilnehmerzahl:

ca. 13 km / ca. 3,5 Std. mittelschwer Gerhard Friedhoff (WF) 09.00 Uhr; Olsberg Touristik 20 Personen

(W 14)

Auf Bergbauspuren am Eisenberg Der Natur- und Landschaftsführer Ralf Rehschwamm begleitet die Gruppe zum historischen Eisenberg und erläutert anschaulich die Bergbauaktivitäten im 18. Jahrhundert. Wunderbare Fernblicke, Schürfstellen und Meilerplätze sind genauso auf dieser Tour zu erleben wie ein alter Stollen. Bergauf zum Langer Berg und dann wieder gemütlich bergab zum Aussichtspunkt des Gewerkenwegs und abschließend zum Max - und Philippstollen.


Startpunkt dieser Wanderung ist die Olsberg Touristik. Nach einem gemeinsamen Abstecher zum Bahnhof Olsberg, um weitere Wanderer aufzunehmen, geht es um 8.40 Uhr weiter durch die Emmetstraße und das Briloner Tor in das Hellbecketal. Streckenlänge: Schwierigkeit: Wanderführer: Start: Teilnehmerzahl:

ca. 10 km / ca. 3 Std. mittelschwer Ralf Rehschwamm (ZNL) 08.00 Uhr, Olsberg Touristik 50 Personen

(W 15)

Zu den Bruchhauser Steinen – dem nationalen Naturmonument in NRW

(R1)

Samstag, 30.06.2018, 14.00 Uhr Sonntag, 01.07.2018, 09.00 Uhr

Geführte Mountainbike-Touren Mit einem ausgebildeten Guide und Fahrtechniktrainer geht es über den Radweg ins Golddorf Bruchhausen, weiter mit etwas steilerem Aufstieg zur Feuereiche am Rothaarsteig. Über wunderschöne Waldwege führt die erlebnisreiche Tour über den Borberg nach Olsberg zurück. Eine Einkehr in der urigen Hiebammen-Hütte ist auf Wunsch möglich. Streckenlänge: Schwierigkeit: Veranstalter: Start: Teilnehmerzahl:

30-35 km mit 500 Höhenmetern anspruchsvoll Meiers-Bike-Service Olsberg Touristik, Ruhrstraße 32, 59939 Olsberg 15 Personen, Kinder ab 12 Jahren dürfen mitfahren, Leihräder möglich Meiers-Bike-Service, Jörg Bebermeier Tel. (02962) 711 31 08, info@meiers-bike-service.de

Die vier Felsgiganten laden ein zum Klettern, Lernen und Staunen. Vorbei am Info-Center der Bruchhauser Steine (Eintritt gegen Gebühr) geht es steil bergab über wunderbare Pfade. An der „ewigen Quelle“ vorbei zum Bornstein und dann zum Feldstein, der beklettert werden darf. Aber auch Ravenstein und Goldstein machen die Felsriesen komplett. Über den Jägersteig geht es dann zurück in das Golddorf Bruchhausen.

Anmeldung:

Streckenlänge: Schwierigkeit: Wanderführer: Start: Teilnehmerzahl: Kosten:

Geführte Radtour RuhrtalRadweg – Immer mit der Ruhr

ca. 5 km / ca. 2,5 Std. schwer Franz Klemann 09.00 Uhr am Wanderparkplatz Ortseingang Olsberg Bruchhausen 50 Personen ggf. Eintritt für die Bruchhauser Steine (ca. 5,00 € p.P.)

Wanderbare Märchen-Tour Eine Wanderung mit „wanderbarer Begleitung“. Frau Wrede begleitet Kinder ab 4 Jahren (und auch gern ihre Eltern) und entführt die kleinen Entdecker auf dieser KurzWanderung in eine Märchenwelt entlang der Ruhr in die renaturierten Ruhrauen. Unterwegs werden an besonders schönen Rastplätzen spannende Märchen erzählt. ca. 4 km / ca. 2 Std. leicht Bernadette Wrede 10.00 Uhr, Olsberg Touristik 20 Personen

(W 17)

Mit dem Förster unterwegs – Wissenswertes zu Flora und Fauna Der Förster Thomas Wullenweber lädt ein zu einem Besuch der Flora und Fauna unserer schönen Region. Der Weg führt die Wanderer in die Hangwälder am Olsberg. Der Olsberger Forstbeauftragte weiß viel zu berichten über die Kultivierung der Hangwälder, das Wildvorkommen und die Sauerländer Natur. Streckenlänge: Schwierigkeit: Wanderführer: Start: Teilnehmerzahl:

ca. 7 km / ca. 3 Std. mittelschwer Thomas Wullenweber (Förster) 09.00 Uhr Olsberg Touristik 15 Personen

(W 18)

Olsberger Kneipp-Tradition – Rundgang zu historischen Stätten Mit vielen Geschichten zur Olsberger Kneipptradition geht es durch einen der ältesten Kneipporte Deutschlands. Von der Olsberg Touristik führt ein Kneipp-Animateur durch die Gassen und Winkel des alten, traditionsreichen Kneipp-Heilbads Olsberg auf den Spuren von Dr. Grüne, einst Schüler von Pfarrer Kneipp. Aber auch das Leben und Wirken der Ida Kropff-Ferderath hat maßgeblich die Olsberger Geschichte geprägt. Ob der Kurpark Dr. Grüne oder die Kropff-Federath‘sche-Stiftung: Diese Tour präsentiert Olsbergs historischste Schauplätze. Streckenlänge: Schwierigkeit: Wanderführer: Start: Teilnehmerzahl:

(R2)

Samstag, 30.06.2018

Einer der beliebtesten Flussradwege Deutschlands ist der RuhrtalRadweg. Einen seiner schönsten Abschnitte hat er bereits auf den ersten 25 Kilometern. Diese wunderschönen Teilstücke heißt es bei einer geführten Tour auf dem Gebirgsfest 2018 zu erleben. Treffpunkt ist die Olsberg Touristik, um gemeinsam mit dem Rad zum Bahnhof Bigge zu fahren. Mit dem Zug geht es zum Startpunkt des RuhrtalRadwegs nach Winterberg. Mit vielen interessanten Informationen führt die Radtour dann entlang der jungen Ruhr nach Olsberg zurück.

(W 16)

Streckenlänge: Schwierigkeit: Wanderführerin: Start: Teilnehmerzahl:

5,00 € p.P. / Kinder kostenfrei

Kosten:

ca. 3 km / ca. 2 Std. leicht Kneipp-Animateure 11.00 Uhr Olsberg Touristik 20 Personen

Streckenlänge: Schwierigkeit: Begleitung: Start: Teilnehmerzahl: Anmeldung:

ca. 20 km / 4 Stunden mittelschwer Friedel Trelle 09.00 Uhr, Olsberg Touristik 20 Personen Olsberg Touristik unter 02962-97370

Kosten:

3,00 € p.P. (zzgl. Bahnkosten)

Sonntag, 01. Juli 2018

BreathWalk® – Sanftes Yoga in der Natur

BreathWalk® ist ein sanftes Fitnessprogramm zur Gesundheitsförderung in der freien Natur. Elemente aus dem Yoga, bewusstes Atmen, Walking und Aufmerksamkeitsübungen werden miteinander kombiniert. Es wird nichts vorausgesetzt – jeder kann mitmachen. Es geht entspannt um den Stausee herum und man kann die Natur genießen. Streckenlänge: Schwierigkeit: Begleitung: Start: Teilnehmerzahl: Anmeldung: Kosten:

ca. 4 km leicht Elisabeth Wahle (zertifizierte BreathWalk-Anleitung) 10.30 Uhr, Olsberg Touristik 20 Personen Olsberg Touristik unter 02962-97370 3,00 € p.P. / Kinder kostenfrei (zahlbar vor Ort)

Anreise- und Übernachtungstipps Der diesjährige Hauptaustragungsort des 69. SGV-Gebirgsfestes ist der Festplatz vor der Konzerthalle im Olsberger Kurpark. A 44, Abfahrt Bad Wünnenberg, über Brilon (B 480) nach Olsberg. An der Ampelkreuzung in der Ortsmitte fahren Sie Richtung Olsberg-Bigge. Die Konzerthalle finden Sie nach 500 m auf der rechten Seite. Adresse für Ihr Navigationssystem: Touristik & Stadtmarketing Olsberg GmbH Konzerthalle Olsberg | Ruhrstraße 32 | 59939 Olsberg Bitte beachten Sie das Parkleitsystem während des Gebirgsfestes 2018.

Die SauerlandCard für Übernachtungsgäste Auf Ihr Auto können Sie in Olsberg gut verzichten. Mit unserer „SauerlandCard“ sind Sie jederzeit mobil. Mit Bus und Bahn erreichen Sie alle Ausflugsziele im Sauerland und das ganz und gar kostenfrei. Das ist nicht nur einfach und bequem, sondern auch noch umweltfreundlich. Zudem bekommen Sie mit der SauerlandCard attraktive Preisermäßigungen bei vielen Freizeiteinrichtungen im gesamten Sauerland. Fragen Sie Ihren Gastgeber nach der SauerlandCard. Sie berechtigt zur kostenlosen Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs im gesamten Hochsauerlandkreis und im Kreis Soest. Sie gilt nur für Übernachtungsgäste, ausgenommen sind die An- und Abreise.


Kulturprogramm Sa., 30. Juni & So., 01. Juli Ergänzen Sie Ihr Wochenende mit einem Kulturhighlight ... Olsberg steht für Natur, Aktivität und Gesundheit. Doch das ist längst nicht alles. Erleben Sie Kunst, Kultur und Geschichte in einer erstaunlichen Bandbreite. Wir stellen Ihnen unsere schönsten Sehenswürdigkeiten vor.

(K 3)

Rosenführungen Assinghausen Zauberhaft präsentiert sich das Bundesgolddorf Assinghausen. Über 200 Rosensorten haben die Bewohner in liebevoller Arbeit zusammengetragen. Sie machen das „Rosendorf“ zu einem sinnlichen Genuss für Augen und Nase. Zu entdecken sind viele seltene Rosensorten vor typisch Sauerländer Fachwerkkulisse. Lassen Sie sich entführen in die Rosenwelt Assinghausen. Die Damen des Rosenvereins bieten Führungen an, die die „rosige“ Vielfalt erleben lassen. Führungen:

Sa, 30.06.18: 14.00 Uhr | So, 01.07.18: 10.30 Uhr

Länge:

ca. 1- 2 km (ca. 1 Std.)

Begleitung:

Rosendamen des Rosenvereins Assinghausen

Start/Ziel:

Grimmedenkmal, Grimmestraße, 59939 Olsberg-Assinghausen

Kontakt & Anmeldung:

Touristik- und Stadtmarketing Olsberg Frau Marloes Birkhölzer, Tel. 02962-97370

Kosten:

2,00 € p.P.

(K 1)

(K 4)

Führungen durch den Philippstollen in Olsberg

Stadtführung Altstadt Brilon und Museum

Fast 100 Jahre sind seit der Schließung des „Briloner Eisenberges“ vergangen. Seit 1992 erlebt der Philippstollen eine Renaissance. Einige Bergbauinteressierte und Heimatfreunde haben den Schritt gewagt, den Stollen bis zum ehemaligen Abbau für Besucher begehbar zu machen.

Wer durch die Altstadt Brilons spaziert, wandelt durch viele Jahrhunderte, begegnet stummen Zeitzeugen, die, wenn sie erzählen könnten, bewegende Romane füllen würden. 973 erstmals erwähnt, mausert sich Brilon zu einer der bedeutendsten Hansestädte Westfalens und zu einer der flächenmäßig größten Städte Deutschlands.

Führungen:

Sa, 30.06.2018: 9.00 Uhr, 11.00 Uhr, 13.00 Uhr, 15.00 Uhr So, 01.07.2018: 10.00 Uhr, 12.00 Uhr Dauer: ca. 1 Stunde

Veranstalter:

Heimatbund

Kontakt & Anmeldung:

www.Philippstollen.de Am Eisenberg 2, 59939 Olsberg

Wir laden Sie zu einem Bummel durch die sehenswerte Altstadt der historischen Hansestadt ein. Anhand von Stadtplan, Luftbildern und nicht zuletzt aufgrund der Straßennamen ist der Verlauf der alten Briloner Stadtmauer noch gut zu erkennen. Da sich fast alle der Sehenswürdigkeiten innerhalb der alten Stadtmauer befinden, sind sie für den Besucher auf kurzen Wegen bequem zu erreichen.

Ansprechpartner: Siegfried Stahlmecke, Tel. 02962-5994 Kosten:

4,00 € p.P.

Führungen:

Sa, 30.6.18 und So, 1.7.18

Veranstalter:

Brilon Touristik und Museum Hövener

Kontakt & Anmeldung:

Brilon Touristik, Tel. 02961-96990 Museum Haus Hövener Di - So von 11.00 bis 17.00 Uhr, Tel. 02962-9639901

Kosten:

auf Anfrage Gruppenermäßigung

(K 2)

(K 5)

Führungen: Naturmonument Bruchhauser Steine

Kneipp-Park Olsberg – Kneipp gesund in Olsberg

Die vier weit sichtbaren Felsköpfe bilden das auffälligste Bergpanorama des Sauerlandes. Sie sind zugleich Zeugnis vulkanischer Aktivitäten, Refugium für seltene Arten und beeindruckendes Kulturdenkmal. Vier große Porphyrfelsen ragen bei Bruchhausen über die Kronen des Waldes. Jeder der mächtigen Vulkangesteinskegel hat einen eigenen Namen: Der südlichste Fels mit dem Gipfelkreuz ist der Feldstein (45 Meter), im Nordwesten liegt der Ravenstein (72 Meter), im Norden der tiefstgelegene Bornstein (92 Meter) und benachbart im Osten der Goldstein (60 Meter). Das Areal der Bruchhauser Steine ist trotz seiner geringen Größe ein Naturmonument, Naturschutzgebiet, FFH-Gebiet und Vogelschutzgebiet. Führungen:

Sa, 30.6.18 und So, 1.7.18

Start:

Gaugreben‘sche Verwaltung Schloßhof 1 (Rentei) 59939 Olsberg-Bruchhausen Tel. 02962-97670

Kosten:

auf Anfrage Gruppenermäßigungen

Ein Rundgang durch den neu gestalteten Kneipp-Erlebnispark mit Kneippanwendungen. Lernen Sie die fünf kneipp‘schen Elemente kennen. Ein speziell ausgebildeter KneippAnimateur führt zum AquaOlsberg und durch den Generationenpark mit Spiel- und Sportgeräten für Groß und Klein. Unterwegs erfahren Sie Wissenswertes über die fünf Säulen der Kneipp-Therapie an den jeweiligen Stationen. Nach der Säule Bewegung geht es weiter zur Säule Heilkräuter und Ernährung: Im Kurpark am Parkhotel finden Sie einen Heilkräuter- und Obstgarten. Zum Schluss folgen im Kurpark Dr. Grüne die Säulen Wasser und Innere Balance. An den Tretanlagen erhalten Sie Kneipp-Güsse und dürfen sich am Storchengang versuchen. Führungen:

Sa, 30.06.18: 11.00 Uhr und 14.00 Uhr So, 01.07.18: 11.00 Uhr

Dauer:

1 km (1,5 Std.)

Begleitung:

Kneippanimateure

Start/Ziel:

Olsberg Touristik, Ruhrstraße 32, 59939 Olsberg

Kontakt & Anmeldung:

Touristik- und Stadtmarketing Olsberg, Tel. 02962-97370


Pauschalen zum SGV-Gebirgsfest 2018 Waldhotel Schinkenwirt Leistungen: 3 Übernachtungen vom 28.06. bis 01.07.2018 inkl. Frühstücksbüfett, jeden Abend unsere Genießerhalbpension (ein Drei-Gänge-Menü mit Wahlmöglichkeiten), SauerlandCard, umfangreiches Wandersport- und Kulturprogramm des SGV-Gebirgsfestes 2018 Preis:

189,- € pro Person (Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage)

buchbar:

Waldhotel Schinkenwirt · Eisenberg 2 · 59939 Olsberg · Tel.: (02962) 97 90 50 www.schinkenwirt.com · info@schinkenwirt.com

Hotel – Restaurant Bigger Hof Leistungen: 2 Übernachtungen vom 29.06. bis 01.07.2018 mit Frühstücksbüfett, 1x herzhaftes Sauerländer 3-Gänge-Menü am Freitagabend, 1x 3-Gänge-Menü am Samstagabend, bei großen Gruppen Grillbüfett! 2x Lunchpaket, SauerlandCard, umfangreiches Wander-, Sport- und Kulturprogramm des SGV-Gebirgsfestes 2018 Preis:

145,- € pro Person im Doppelzimmer; 165,- € pro Person im Einzelzimmer (andere Pauschalen und Mehrbettzimmer auf Anfrage!)

buchbar:

Hotel Bigger Hof · Jahnplatz 1 · 59939 Olsberg · Tel. (02962) 9 79 07 - 0 www.bigger-hof.de · info@bigger-hof.de

Gasthof Susewind Leistungen: 2 Übernachtungen vom 29.06. bis 01.07.2018 mit Frühstück, 2x Lunchpaket, einen Eintritt ins AquaOlsberg (Solebad), SauerlandCard, umfangreiches Wander-, Sport- und Kulturprogramm des SGV-Gebirgsfestes 2018 Preis:

90,- € pro Person im Doppelzimmer; 110,- € pro Person im Einzelzimmer (zusätzliche Übernachtung und Mehrbettzimmer auf Anfrage)

buchbar:

Gasthof Susewind, Fam. Kreijfelt · Franz-Hoffmeister-Straße 18 · 59939 Olsberg-Antfeld Tel.: (02926) 88 08 68 + (0151) 53 56 02 79 www.gasthofsusewind.de · gasthofsusewind@googlemail.com

Weitere Unterkünfte können Sie unter www.olsberg-touristik.de oder unter Tel.: 02962 – 97370 buchen.

ANMELDEFORMULAR

de www.gebirgsfest.

Bitte füllen Sie das Anmeldeformular aus, wenn Sie an einer oder mehreren Wanderungen teilnehmen möchten. Sie können auch für mehrere Personen die Wanderungen buchen; tragen Sie dafür in die entsprechenden Kästchen die Personenzahl der zu buchenden Wanderungen ein. Die Anmeldefrist für alle Wanderungen ist der 11.05.2018. Faxen Sie das Formular anschließend an die SGV-Marketing-Stelle: (02931) 52 48-15 oder senden Sie das Formular per Post an: SGV Marketing GmbH, Hasenwinkel 4, 59821 Arnsberg.

WANDERUNGEN

Vorname

Bitte tragen Sie jeweils die Personenzahl in die entsprechenden Kästchen ein.

Nachname

W 01 W 02

W 07 W 08

W 13

Straße

W 14 PLZ und Ort

W 03

W 09

W 15 Telefonnummer

W 04

W 10

W 16 E-Mail-Adresse

W 05

W 11

W 17 Anmeldung Wanderungen: SGV Marketing GmbH, Tel. (02931) 52 48-22, E-Mail: marketing@sgv.de

W 06

W 12

W 18

Impressum Herausgeber: SGV Marketing GmbH, Hasenwinkel 4, 59821 Arnsberg, Tel. (02931) 52 48-22 Fax: (02931) 52 48-15, E-Mail: marketing@sgv.de, www.sgv.de

R1

R2

BreathWalk

Gestaltung: IDEENpool GmbH Gerichtsstraße 25 58097 Hagen

Wimpelwanderung

Fotos: SGV

Wir freuen uns auf Sie!


Verstehen ist einfach. Verstehen ist einfach.

Wenn man einen Wenn man einen Finanzpartner hat, Finanzpartner der die Region und hat, der die Region ihre Menschen kennt.und ihre Menschen kennt .t

Sprechen Sie mit uns. Sprechen Sie mit uns .s

www.sparkasse-hochsauerland.de www.facebook.com/sparkassehochsauerland

Gebirgsfest Olsberg 2018 Programm  

Wanderungen, Führungen, Familienfest vom 30.6. bis 1.7.2018

Gebirgsfest Olsberg 2018 Programm  

Wanderungen, Führungen, Familienfest vom 30.6. bis 1.7.2018

Advertisement