__MAIN_TEXT__

Page 1

Nr. 07_08.2012 ISSN 2192-5402

LKW-Fahrer bald überflüssig?

s i t Gra ng tu i e Z

Zum allerersten Mal hat ein Volvo Lkw auf einer normal befahrenen Autobahn einen so genannten Straßenzug ange-

Fallen ab 9. 2014 LKWS. 6 Transporte aus?

(Fast) vergessene Marken

S. 18

Klartext...

S. 11

führt. Dabei handelt es sich um einen Fahrzeugverband aus Lkw und Pkw, dessen Teilnehmer automatisch einem Führungsfahrzeug folgen. Bedroht diese

Ausbildungs-

Hannes re-

spezialist

det Klartext.

Achim

Warum

Daniels hat

Fahrer über

ausgerech-

Fahrer

net, das die

Technologie die Arbeitsplätze

Rückstände bei

von LKW-Fahrern?

der Fahrerweiterbildung nicht Seite 4

mehr aufgeholt werden können.

schreiben Wie Magirus Deutz mit der langen Schnauze auf die Nase fiel

sollten. Der

und schließlich zu einem Teil des IVECO-Konzern wurde

Fachmann nimmt bei seinen

Gefahrgut- und AusbildungsThemen kein Blatt vor den Mund!

Das kostenlose Magazin für Profi-Kraftfahrer/innen


LKW-KOMFORT & SICHERHEIT MIT REGEN- UND WINDABWEISERN VON CLIMAIR

SONNENBLENDEN • Blendfreies Fahren • UV-Schutz • Weniger Ermüdung WINDABWEISER • Regenwasserschutz • Optimale Luftzirkulation • Minimiert den Hitzestau

Sie finden uns auf der

QR-Code scannen für Imagefilm

Besuchen Sie uns!

ClimAir PLAVA Kunststoffe GmbH D-6118 4 Karben-Okarben Fon: +49(0) 60 39 / 91 63 - 0 www.climair.de

Hier fehlt der Sie wollen den

BOXENSTOPP. Lilia Birkheim · A7 Hamburg – Hannover · Ausfahrt Soltau Süd

Telefon (0 51 91) 60 66 55 · Fax (0 51 91) 9 73 95 08

?

künftig auch an Ihrem bevorzugten Autohof, an einer Raststätte oder Tankstelle erhalten?

Teilen Sie uns einfach die Adresse mit! Für jede erfolgreiche Empfehlung für eine neue Auslegestelle bedanken wir uns mit einer aktuellen Autobahnrabattkarte. Damit sparen Sie und Ihre Familie bei 1.800 Rabattpartnern rechts und links der Autobahn jeden Tag bares Geld. Senden Sie Ihren Tipp per-Email an auslegen@truck-xpress.eu oder rufen Sie unser Serviceteam an: 0 67 04 - 20 92 00 1

direkt an der A7 Ausfahrt Soltau-Süd – AKTUELLE TAGESGERICHTE – REGIONALES + SAISONALES – DURCHGEHEND WARME KÜCHE – BEI GUTEM WETTER WIRD AM WOCHENENDE GEGRILLT

aus hochwertig gegossenem Acryl-Glas

IAA Hannover 2012 Halle 13 • A24

B O X E N STOPP. DAS 24 h Restaurant


editorial

Nr. 7_08.2012 In dieser Ausgabe finden Sie:

Fahrermangel als Chance begreifen

titelthema

Elektronischer Konvoi Sind LKW-Fahrer bald überflüssig?

S. 4

aus der praxis

Fahrermangel gefährdet Verkehrssicherheit TÜV Rheinland warnt

S. 6

Unternehmen sollen Zustellfahrer anstellen ver.di fordert Tarifleistungen für Zustellfahrer

S. 7

Die Scheinheiligen BGL kontra „Bahnfreunde“

S. 9

Unternehmer mit einem Bein im Gefängnis Darauf müssen Sie bei LaSi achten....

S. 10

Klartext Gefahrgut und andere Ärgernisse

S. 11

Aufwachen und zwar schnell... Kennziffer „95“ tritt 2014 in Kraft

S. 13

te…. Volvo). Einmal mehr wird aber klar, welche Dimensionen das Problem des mangelnden Nachwuchses angenommen hat: Die Betriebe im Straßengüterverkehr werden künftig weniger um Ladungen als um qualifizierte Fahrer und Fahrerinnen konkurrieren. Für Fahrer und Fahrerinnen liegt in der beschriebenen Situation auch eine Chance. Wer sein Wissen aktuell hält und vielleicht ein bisschen mehr als nur die gesetzlichen Weiterbildungen nachweisen kann, gewinnt nicht nur einen sicheren Arbeitsplatz, sondern hat auch gute Argumente im nächsten Gehaltsgespräch. Die Tendenz bei den Fahrerlöhnen zeigt klar nach

technik

Mercedes-Benz Antos Spezialist für den schweren Verteilerverkehr

S. 14

Effizientes Erfolgsmodell: Der 10 000ste MAN TGX EfficientLine

S. 16

es war einmal

(Fast) vergessene Marken: Magirus Deutz Out of scope 2

lohnend wie heute. Ganz nebenbei wird auch die Öffentlichkeit dann begreifen müssen, dass

S. 23

LKW-Fahrer eben keine Hilfsarbeiter mit Führerschein sind, sondern qualifizierte Spezialisten und echte Facharbeiter.

soziales

Trucker Church

oben, für besonders qualifizierte Fahrer und Fahrerinnen kann der Zuschlag aber deutlich höher ausfallen und früher kommen. Auch für erfahrene Chauffeure gilt: Man lernt nie aus. Und noch nie war die Investition in die eigene Ausbildung für Fahrer und Fahrerinnen so

S. 18

sammler

S. 24

unterhaltung

Jupp - der gerettete Retter Kreuzworträtsel LKW-Fahrer-Horoskop stellenanzeigen

Das Ergebnis der neuesten Studie des TÜV Rheinland (siehe Seite …) überrascht nicht: Fahrer sind knapp und werden künftig noch knapper. Auch neue Technologien können LKW-Fahrer nicht ersetzen (siehe Sei-

S. 25 S. 26 S. 27

Herzlichst Ihr Bernd Albrecht Redakteur truck-Xpress

S. 8, 12, 20, 22, 28

Impressum TruckXpress Herausgeber Job-Inform Personal-Service-Beratung GmbH Hintergasse 19 55450 Langenlonsheim Telefon 06704-209 2001 Telefax 06704-209 9002 viSdP Ulrike Mahr, Bernd Albrecht Redaktion Bernd Albrecht, Kraftverkehrsmeister Martin Hesse 58119 Hagen | Wesselbachstraße 47 a Telefon 02334-3775 RA Herbert Gawrisch Hohe Straße 28 | 4139 Dortmund Telefon 0231-95 2 97 662 Anzeigenberatung Stellenanzeigen Alte Bundesländer: Veronika Neu Telefon 06704-209 7001 neu@truck-xpress.eu Titel: Volvo

Neue Bundesländer: Claus-Dieter Müller Telefon 0361-60 26 785 mueller@truck-xpress.eu Anzeigenberatung Industrie Meike Swoboda Telefon 089-2351 9738 swoboda@truck-express.eu Gestaltung Lennert Design Text Konzept Ernst-Reuter-Str. 58 55130 Mainz Telefon/Telefax 06131-986663 Druck Dresdner Verlagshaus Druck GmbH Meinholdstraße 2 01129 Dresden Telefon 0351-4864-2588 Telefax 0351-4864-2546

3


titelthema

Elektronischer „Konvoi“: Sind LKW-Fahrer bald überflüssig?

Zum allerersten Mal hat ein Volvo Lkw auf einer normal befahrenen Autobahn einen so genannten Straßenzug angeführt. Dabei handelt es sich um einen Fahrzeugverband aus Lkw und Pkw, dessen Teilnehmer automatisch einem Führungsfahrzeug folgen. Bedroht diese Technologie die Arbeitsplätze von LKW-Fahrern?

Die im Rahmen des von der EU durchgeführten Straßenzug-Versuche gehen voran. SARTRE (Safe Road Trains for the Environment) ist ein Gemeinschaftsprojekt, an dem sieben europäische Partner beteiligt sind, zu denen auch Volvo Trucks gehört. Ein wichtiger Schritt wurde gerade auf einer Autobahn vor den Toren Barcelonas unternommen: Die erste Testfahrt eines aus Lkw und Pkw bestehenden Straßenzugs unter normalen Verkehrsbedingungen. Dabei legte der Testkonvoi an einem Tag 200 Kilometer zurück. „Die Lkw haben sich genau wie erwartet verhalten. Die nachfolgenden

4

Fahrzeuge haben exakt so reagiert, wie es geplant war. Es war großartig, bei diesem wegweisenden Ereignis dabei zu sein“, so Andreas Ekfjorden, Volvo Trucks Projektmanager für das SARTREProjekt und Testfahrer des Führungsfahrzeugs in Spanien. Ein Straßenzug besteht aus einem Führungsfahrzeug, dem mehrere Fahrzeuge folgen. Beim SARTRE-Projekt nutzen die nachfolgenden Fahrzeuge bestehende Fahrzeugsicherheitssysteme wie etwa Kameras und Radar, um sowohl den Führungs-Lkw als auch andere Fahrzeuge in unmittelbarer Nähe zu überwachen.

Hinzu kommt ein Datenaustausch per Funk, mit dessen Hilfe die Fahrzeuge im Verband den führenden Lkw „imitieren“, indem sie genauso beschleunigen, bremsen und lenken wie er. Bei dem aktuellen Versuch in Spanien folgten dem Volvo FührungsLkw drei Volvo Pkw und ein weiterer Volvo Lkw, wobei der Abstand zwischen den einzelnen Fahrzeugen bei einem Tempo von 85 km/h nur sechs Meter betrug. Der Fahrer des Führungsfahrzeugs spielt beim SARTRE-Projekt eine Schlüsselrolle. In der Projektbeschreibung heißt es, dass der Fahrer des Führungs-Lkw


...das Gratis-Magazin von www.top-trucker.de titelthema

ein Berufskraftfahrer sein muss, der eigens für diese Aufgabe geschult wurde. Was die Fahrer der nachfolgenden Fahrzeuge anbelangt, besteht das Ziel darin, ihnen mehr Entspannung zu ermöglichen, da sie fortlaufend unterstützt werden und sogar das Lenkrad loslassen können. Für den professionellen Fahrer des Führungsfahrzeugs ist es allerdings eine große Verantwortung, an der Spitze eines Fahrzeugverbands zu stehen. Und deshalb wird er von mehreren Sicherheitssystemen wie dem Spurhalteassistenten, dem Fahrerwarnsystem und der Alkoholsperre von Volvo Trucks unterstützt.

VOLVOs neue Technik ist eine

„Die Konzentration auf das Fahrerumfeld steht im Zentrum der Forschungs- und Entwicklungsbemühungen von Volvo Trucks. Den Lkw zu einem sichereren Arbeitsplatz zu machen und den Fahrer zu unterstützen ist in unseren Augen eines der wirkungsvollsten Mittel zur Verbesserung der Verkehrssicherheit. Außerdem dient es unserer Hauptzielsetzung: Null Unfälle mit Lkw von Volvo. Unsere Beteiligung am SARTREProjekt ist die logische Konsequenz dieser Philosophie“, so Carl Johan Almqvist, Leiter des Bereichs Verkehrs- und Produktsicherheit bei Volvo Trucks.

Fahrzeugtechnik abverlangt.

Aber das SARTRE-Projekt verfolgt auch Umweltziele. Die Umweltauswirkungen eines Straßenzugs sind geringer als die des heute üblichen Verkehrssystems, da die nachfolgenden Fahrzeuge in dichtem Abstand zueinander fahren und so vom geringeren Luftwiderstand profitieren. Außerdem ermöglicht ein verbesserter Verkehrsfluss eine effizientere Auslastung der vorhandenen Straßenkapazitäten.

interessante Lösung für weniger Spritverbrauch und weniger Streß auf langen Strecken. LKW werden aber auch künftig nicht alleine fahren, ohne Fahrer oder Fahrerin geht es nicht. Im Gegenteil: Sollten Straßenzüge wie die hier getesteten eines Tages tatsächlich zum Straßenbild gehören, wird den Fahrern einmal mehr technisches Wissen und genaue Kenntnis der

Für den Fahrer des Führungsfahrzeuges gilt das ganz besonders. Arbeitsplätze von LKWFahrern sind also auch künftig sicher, wir können uns also auf die neuen Entwicklungen freuen, die die Hersteller künftig für uns parat haben.

In der Transportbranche (für die der Kraftstoffverbrauch äußerst erfolgsentscheidend ist) fragt man sich angesichts dieser Ergebnisse bereits, wie die Einsparungen aufzuteilen sind. Die Analyse von Geschäftsmodellen für Straßenzüge ist fester Bestandteil des SARTRE-Projekts. „Transportfirmen dürften von Fahrzeugverbänden profitieren, aber noch lässt sich nicht sagen, wie ein funktionierendes Geschäftsmodell aussehen wird“, sagt Frida Ramde, Manager für intelligente Fahrzeugtechnologien bei Volvo Trucks. Bilder: VOLVO

Carl Johan Almqvist, Leiter des Bereichs Verkehrs- und Produktsicherheit bei Volvo Trucks

5


. . . a u s d e r p ra x i s

TÜV:

Fahrermangel gefährdet Verkehrssicherheit

Mobilität TÜV Rheinland, bei der Vorstellung der Erhebung im Rahmen des siebten TÜV RheinlandFahrern. Die Rekrutierung von TruckSymposiums am 13. Juli auf geeignetem Fahrpersonal stellt dem Nürburgring. „Wenn die Situation weiter eskaliert, die Unternehmen der Transportund es spricht vieles dafür, steht und Logistikbranche vor immer auch die Verkehrssicherheit auf größere Probleme. Und die Lage dem Spiel“, befürchtet Prof. Brauckmann. Denn verstärkter Stress spitzt sich dramatisch zu. und Überlastung der Fahrer durch Das weist die aktuelle, repräsen- Personalmangel erhöhe die Unfalltative Studie von TÜV Rheinland gefahr. Schon heute fahren viele „Wer fährt die Trucks von morgen Lkw-Lenker am physischen und – Nachwuchs- und Fahrermangel psychischen Limit. in der Bundesrepublik Deutschland“ erstmals eindeutig nach. Bei der Auch die Politik müsse handeln, forStudie wurden bundesweit Spedi- dert Prof. Brauckmann als Konsequenz aus der Studie. teure befragt. So seien etwa Ausbildungsvergü„Rund 84 Prozent der befragten tungen für Betriebe, die den FahBetriebe bestätigen, dass es in den rernachwuchs fördern, denkbar. letzten Jahren einen spürbaren Zudem könnten entsprechende Mangel an qualifizierten Berufs- Rahmenbedingungen für einen quakraftfahrern gibt“, erklärte Prof. Dr.- lifizierten Lehrberuf inklusive schuliIng. Jürgen Brauckmann, Vorstand scher Begeleitung den Job für junge In Deutschland herrscht ein eklatanter Mangel an Lkw-

6

Leute attraktiver machen. „Man sollte nicht hoffen, dass ausländische Speditionen oder aber Lang-Lkw hier eine spürbare Entlastung im Fahrerbedarf bringen“, sagt Prof. Brauckmann.

körperlichen Belastung einher. Die extremem Anforderungen und der Leistungsdruck machen den Beruf für viele potenzielle Arbeitnehmer beziehungsweise aus Sicht des Nachwuchses uninteressant.

„Es ist viel schwieriger geworden, gute Fahrer zu finden. Ein Mangel ist definitiv da“ (Befragter)

Die Bezahlung ist im Vergleich zur erbrachten Leistung als zu gering einzustufen. In anderen Branchen kann bei gleicher Leistung deutlich mehr verdient werden. Zudem genießt kaum eine Berufsgruppe in der Öffentlichkeit ein so schlechtes Image wie die Berufskraftfahrer.

Etwa die Hälfte (47 Prozent) aller befragten Unternehmen ist laut der TÜV Rheinland-Studie aktuell direkt vom Fahrermangel betroffen. Knapp drei Viertel geben an, dass ihnen ein bis drei Fahrer fehlen. Bei mehr als jedem vierten Logistikbetrieb fehlen sogar mehr als fünf LkwChauffeure. Gründe für den Mangel an qualifiziertem Fahrpersonal Der Job des Berufskraftfahrers geht mit einer hohen psychischen und

„Die Entlohnung ist der Leistung nicht angemessen“ (Befragter) Außerdem ist durch den Wegfall der Wehrpflicht die Anzahl an jungen Erwachsenen mit einem Lkw-Führerschein rapide gesunken. Für die Unternehmen der Transportund Logistikbranche hat sich somit


...das Gratis-Magazin von www.top-trucker.de . . . a u s d e r p ra x i s

der Bewerberpool deutlich eingeschränkt. Da der Führerschein eine Grundvorrausetzung für den Beruf des LkwFahrers sowie für den Abschluss der Berufsausbildung ist, entstehen den potenziellen Absolventen und den ausbildenden Unternehmen hohe zusätzliche Kosten.

Qualifikation und Anforderung an das Fahrpersonal

Erfahrungen bei der Ladungssicherung sowie der Koordination des Be- und Entladens sind für über drei Viertel sehr wichtig. Rund die Hälfte der Unternehmen fordert Erfahrungen mit bestimmten Fahrzeugtypen, 44 Prozent eine Als Hauptgrund für den Fahrerman- abgeschlossene Ausbildung als Begel sieht rund ein Drittel die unat- rufskraftfahrer und 36 Prozent einen ADR-Gefahrgutschein. traktiven Arbeitsbedingungen. Jeweils etwa 18 Prozent nennen zu hohe Führerscheinkosten und Darüber hinaus sehen alle Unternehmen ein gutes Zeit- und Stressschlechtes Image des Berufs. Knapp acht Prozent machen den management sowie Flexibilität als Wegfall der Bundeswehr für den die wichtigsten Grundeigenschaften Führerscheinerwerb als Ursache eines Berufskraftfahrers. verantwortlich, knapp vier Prozent Aber auch serviceorientierter Ummonieren zu wenig Ausbildungsstel- gang mit Kunden (96 Prozent) sowie Fremdsprachenkenntnisse (95 len für den Nachwuchs. Prozent) sind wichtig, gefolgt von Bei der direkten Abfrage nach den sauberem Auftreten und gepflegtem Gründen für den Fahrermangel Fahrzeug (90 Prozent) sowie Pünkt(Mehrfachnennung möglich) landet lichkeit (78 Prozent). die Zu wenig Ausbildung ■ niedrige Attraktivität der Nur rund jedes dritte Unternehmen Berufsgruppe mit über 70 % bildet selbst Berufskraftfahrer aus auf Platz eins. oder bietet NachwuchsförderproEs folgen gramme beziehungsweise Ausbil■ zu geringe Entlohnung (66 %), dungsinitiativen an. ■ schlechte ArbeitsbedingunKnapp ein Viertel führt andere Maßgen (59 %), nahmen durch – ist auf Jobmessen ■ zu geringe Qualifikation der präsent oder nimmt an InformatiBewerber (55 %), onsveranstaltungen in Schulen oder ■ hoher Altersdurchschnitt am Tag der offenen Tür teil. (46 %) und Von diesen Betrieben setzten je■ gesundheitliche doch nur 15 Prozent auf Social MeKonsequenzen (25 %). dia-Plattformen als Rekrutierungsinstrument. „Manche Bewerber haben keine Vorstellung vom Berufsalltag eines Gleichwohl bieten zahlreiche Arbeitgeber ihren Fahrern zusätzliche Lkw-Fahrers“ (Befragter) Anreize: Auf die Frage „Was ist das größte Mehr als 90 Prozent zahlen SchuProblem bei der Gewinnung von lungen oder überlassen ihnen ein neuen Fahrern?“ antworteten 54 „eigenes“ Fahrzeug. Prozent die geringe Anzahl an qua- Über 80 Prozent kommen für die Arbeitskleidung auf, rund drei Viertel lifizierten Arbeitnehmern. Knapp ein Viertel sieht in den un- bietet einen überdurchschnittlichen attraktiven Arbeitsbedingungen das Lohn, die Hälfte lockt mit ErfolgspräHauptproblem. Nur rund sechs Pro- mien und rund 44 Prozent übernehzent nennen zu hohe Gehaltsvor- men die Führerscheinkosten. stellungen. (Quelle: TÜV, Bild: Mercedes-Benz)

ver.di: Unternehmen sollen Zustellfahrer anstellen

Angesichts der skandalösen Arbeitsbedingungen der Zusteller in der Kurier-, Express- und Paketdienstebranche (KEP) fordert die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) die betreffenden Unternehmen auf, die ausgelagerten Arbeitnehmer künftig selbst anzustellen. Das Outsourcing von Verantwortung ist gescheitert“, sagte die stellvertretende ver.di-Vorsitzende Andrea Kocsis. „Den ausbeuterischen Praktiken im Gewerbe kann nur begegnet werden, indem die großen Unternehmen zu ihrer Verantwortung stehen und die Zustellerinnen und Zusteller einstellen. Hermes, DPD und UPS sind über die Flächentarifverträge und die Deutsche Post DHL ist über Haustarifverträge in der Tarifbindung. Eine Eigenbeschäftigung stellt damit die tarifliche Bezahlung der Zusteller sicher“, so die ver.di-Vize.

entstehenden oder bereits vorhandenen Einrichtungen der betrieblichen Mitbestimmung zu profitieren.

Eine Festanstellung ermögliche den Beschäftigten außerdem, von neu

(Quelle: ver.di, Bild Fotolia)

Beim ‚Knochenjob Zustellung‘ komme es besonders auf die Einhaltung von Arbeitszeiten und die Beachtung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes an. „Nur die Eigenbeschäftigung im großen Stil eröffnet entsprechende Mitwirkungsrechte der Betriebsräte“, sagte Kocsis. Für das Unternehmen GLS, das bislang gänzlich tariflos ist, fordert ver. di überdies, dass es sich einer Tarifbindung unterwirft.

7


stellenangebote Bei Arnholdt & Sohn in Stuttgart werden Sie als Fahrer/ -in Klasse 2 CE Mitglied in einem starken Team!

Fahren ist die Seele unseres Geschäfts. E-b-trans ist spezialisiert auf den Transport von Gefahrengütern für die Petrochemische- und Gasindustrie und ist eines der führenden Speditionsunternehmen in Europa. Wir expandieren und suchen deshalb ab sofort noch weitere

Wir sind im Umzugsverkehr tätig, für Motorsportevents und Messen führen wir Möbeltransporte durch. Und eines ist sicher: Am Ende haben wir unseren Kunden einen perfekten Service geliefert. Erfolge, die uns jeden Tag freuen!

Fahrer CE (m/w) für ADR-Tanktransporte im Fernverkehr

Ihnen liegt eine abwechslungsreiche Tätigkeit und Kontakt mit Kunden und Kollegen? Dann kommen Sie als

Fahrer/-in C/C1E im Umzugsverkehr

Wir bieten:

• • • • •

einen top-modernen Fuhrpark fest zugeordnete Fahrzeuge Fernverkehrseinsatz Montag - Freitag Aus- und Weiterbildung faire Entlohnung plus Spesen

Wir bieten: • Leistungsgerechte Bezahlung • Einsatz haupsächlich im Tagestourenbereich • topmoderne Fahrzeuge • ein gutes Betriebsklima und nette Kollegen!

Sie haben:

• • • • •

einen Führerschein CE möglichst Erfahrung mit ADR-Tanktransporten möglichst einen ADR-Schein (Tank) gute Umgangsformen und Deutschkenntnisse ein gepflegtes Äußeres

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Bitte bewerben Sie sich bei Interesse gern per Post oder per Email unter k.rotthove@umziehen.com

Standorte:

Stuttgart, Straßburg, Saarbrücken und Kehl/Freiburg

zu Arnholdt und Sohn nach Stuttgart!

Arnholdt und Sohn GmbH Frau Rotthove Mittnachtstraße 21-25 70191 Stuttgart Telefon: 0711 259442-11 E-Mail: k.rotthove@umziehen.com Internet: www.umziehen.com

Willkommen im Daxxa-Fahrerteam! Wir sind die Spezialisten für die perfekte Durchführung von LKW-Transporten im Nah- und Fernverkehr. Unsere Fahrer und Fahrerinnen sind gesuchte Profis am LKW-Lenkrad. Wir lösen auch Ihre Personalprobleme im Fuhrpark. Unseren Fahrern und Fahrerinnen bieten wir attraktive Konditionen über dem Durchschnitt. Zur Erweiterung unseres Teams suchen wir bundesweit:

Kraftfahrer CE (m/w) für Sattel- und Anhängerzüge

Wir freuen und auf Ihre Bewerbung! Bitte per E-Mail an mf-mineraloel@fahrerhotline.de oder über das Portal von Top-Trucker. Schriftliche Bewerbungen per Post sind unerwünscht und werden nicht beachtet.

MF Mineralöllogistik GmbH Herr Hans-Joachim Bloch 10589 Berlin Telefon: 0162 5645416

Wir sind ein inhabergeführtes Logistikunternehmen mit Schwerpunkt auf nationalen und EU-Relationen. Wir suchen per sofort mehrere

Fahrer/-innen CE für nationalen Fernverkehr mit Sattelzug

Mit modernen Anhänger- oder Sattelzügen sind Sie im Fernverkehr unterwegs. Wir bieten: • Ein Gehalt über dem Durchschnitt plus Spesen • Interessante Prämien • Ein gutes Betriebsklima • Bezahlte Weiterbildung und Führerscheinverlängerung Sie bieten: • einen Führerschein Klasse 2/CE • Erfahrung mit Anhänger-/Sattelzügen • ein gepflegtes Äußeres • eine sichere Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Bitte keine Bewerbungen per Post! DAXXA Deutschland GmbH Tel. 08362 9899640 fahrer@daxxa-fahrerteam.de Interesse geweckt? Dann scheuen Sie sich nicht sich zu bewerben. Wir freuen uns auf Sie!

8

Ihr Einsatz: Mit unseren topmodernen Sattelzügen fahren Sie nationale und EU-weite Fernverkehre. ADR-Schein (Stückgut) ist erforderlich. Wir bieten: • eine interessante Entlohnung, • leistungsgerechte und pünktliche Bezahlung. • Spesen je nach Land • topmoderne und gepflegte Fahrzeuge • 99% Wochenende zuhause Bewerben Sie sich bitte per email unter Helmut Dellemann Spedition & Logistik AP: Frau Mahr E-Mail: dellemann@fahrerhotline.de


...das Gratis-Magazin von www.top-trucker.de . . . a u s d e r p ra x i s

Der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V. wendet sich gegen eine scheinheilige Umweltdiskussion, mit der der Straßengüterverkehr in der Bundesrepublik Deutschland verteuert werden soll. Nicht der Umweltschutz stehe im Vordergrund der so genannten „Bahnfreunde“, sondern die Erhöhung des Wettbewerbsschutzzauns um das System Schiene. Die „Krone der Scheinheiligkeit“ in Sachen Umweltschutz und Bemautung des Lkw hat sich nunmehr die Allianz Pro Schiene aufgesetzt, indem sie jüngst zur Einführung der Bundesstraßenmaut auch die Anlastung der Lärmkosten und Luftverschmutzungskosten selbstverständlich nur im Straßengüterverkehr fordert. Heuchlerisch ist die Forderung zur Anlastung der Lärmkosten bei Straßennutzern vor allem deshalb, weil das Lärmproblem der Schiene zwischenzeitlich so gravierend ist, dass

Die Scheinheiligen

Bild: Fotolia

damit der Schienenausbau zum Hauptproblem einer netzbildenden Verkehrspolitik avanciert. Die Menschen fühlen sich durch die Verlärmung ganzer Landstriche durch den Schienenverkehr in ihren Lebensgrundlagen angegriffen. So erreichen durchfahrende Güterzüge im Rheingraben Lärmspitzenwerte direkt an der Wohnbebauung, die den Lärmpegel für startende und landende Flugzeuge am Flughafen Frankfurt am Main weit übertreffen. Die Schienenvertreter fordern allerdings nicht, die externen Lärmkosten den Schienennutzern anzulasten,

sondern verlangen Steuermittel für die Lärmsanierung von Waggons! Wo bleibt eigentlich das Verursacherprinzip bei dieser doppelbödigen Argumentation? Wer darüber hinaus dem Straßengüterverkehr gerne Luftverschmutzungskosten anlasten möchte, der muss sich auch die Frage gefallen lassen, wie ist es mit der Luftverschmutzung und anderen externen Kosten im Schienenverkehr aussieht. Solange Atom- und auch konventionelle Kraftwerke den Strom erzeugen, gibt es ebenfalls Luftverschmutzungskosten, zusätzlich

fallen die ökologischen Kosten einer „strahlenden Zukunft“ an. Dafür muss die Öffentlichkeit bis heute aufkommen - man denke nur an die Kosten von Atommülltransporten und die ungeklärten Endlagerungskosten. Wer immer wieder Fairness im Wettbewerb fordert, aber in Wahrheit nur die Belastung der mittelständischen Verkehrswirtschaft im Auge hat, der sollte besser nicht den Unrat vor der eigenen Tür vergessen. Das deutsche Transportlogistikgewerbe hat gemeinsam mit der Nutzfahrzeugindustrie seine umweltpolitischen Aufgaben niemals aus den Augen verloren. Die Umweltbilanz moderner Nutzfahrzeuggenerationen, gerade bei Energieverbräuchen und bei der Reduzierung der Luftverschmutzung und Lärmemissionen belegt, dass viel getan wurde, auch wenn immer wieder der Lkw in die Schmuddelecke gerückt wird. Die wahren Handlungsmotive dieser Art Lkw-Kritiker gelten somit nicht dem Umwelt-, sondern dem Wettbewerbsschutz der eigenen Klientel.

WIR LIEFERN IHNEN 100.000 SPEZIALITÄTEN.

(Quelle: BGL)

TruckScou t24 ist jetzt AutoScou t2 Nutzfahrz 4 euge.

Besuchen Sie Europas großen Nutzfahrzeugmarkt von AutoScout24. Hier nden Sie mit Sicherheit das perfekte Fahrzeug: ob kleiner Transporter oder großer LKW, ob SZM, Auieger oder Anhänger. Egal welche Marke, egal welches Modell, egal welches Alter. Unter 100.000 Nutzfahrzeugen ist bestimmt genau das passende für Sie dabei. Gehen Sie jetzt auf Entdeckungstour:

www.autoscout24.de

Berger Baader Hermes

9


. . . a u s d e r p ra x i s

Der Unternehmer mit einem Bein im Gefängnis! Das Schlimmste, was einem Unternehmer passieren kann, ist der Unfall eines Lkw wegen mangelhaft gesicherter Ladung und es kommt zu Personenschäden mit Todesfolge.

gen unterwiesen werden. Das trifft auch für Mitarbeiter von Fremdfirmen und Leiharbeitnehmern zu. Beladeanweisungen 5. Für die Mitarbeiter sind Beladeanweisungen zu erstellen. Mit leicht verständlichen Texten, Skizzen und Bildern verdeutlichen sie, welche Ladungssicherungsmaßnahmen bei welchem Fahrzeugtyp und welcher Ladung notwendig sind.

Denn dann bekommt der Verantwortliche Besuch von der Kriminalpolizei, dem Staatsanwalt und der Berufsgenossenschaft. Hat ein Unternehmen keine Beauftragte Person für Ladungssicherung oder einen Leiter der Ladearbeiten benannt, wird nach dem Geschäfts- Schulungen führer verlangt und eine Vielzahl von 6. Das Verladepersonal, dass mit Ladungssicherung beauftragt ist, Punkten werden überprüft... muss vor Aufnahme der Tätigkeit entsprechend der VDI 2700 a geVerantwortung schult sein. Eine Auffrischung hat 1. Die Verantwortung für die Plamindestens alle 3 Jahre zu erfolnung, Durchführung und Optimiegen. rung der Ladungssicherung muss Die Inhalte sind insbesondere die vom Unternehmer personell und rechtlichen Grundlagen, mit den betriebsspezifisch klar geregelt daraus abzuleitenden Verantwortund schriftlich festgelegt sein. lichkeiten, physikalische GrundDer Unternehmer hat eine für die lagen, Anforderungen an das Verladung verantwortliche PerTransportfahrzeug, Einführung son, den sogenannten Leiter der in Ladungssicherungsverfahren Ladearbeiten auszubilden und zu sowie eine ganzheitliche Betrachbenennen. tung der Zusammenhänge des „Systems Ladungssicherung“. 2. Der Leiter der Ladearbeiten muss Diese Schulung ersetzt nicht die für seine Aufgaben und den Verregelmäßige Unterweisung nach antwortungsbereich nach VDI UVV. 2700 a entsprechend ausgebildet werden. Betriebsanweisungen 3. Für die Mitarbeiter sind Betriebsanweisungen zur sicheren Durchführung der Ladungssicherung und dem sicheren Be- und Entladen zu erstellen. Unterweisung nach UVV 4. Mitarbeiter müssen vor Aufnahme der Tätigkeit und danach, regelmäßig über die Gefahren bei der Durchführung der Ladungssicherung und der Be- und Entladung anhand von Betriebsanweisun-

10

schuhe und Sicherheitsschuhe sein. Das Tragen der PSA sollte regelmäßig überprüft werden. Sauberkeit und Ordnung 9. Für Sauberkeit und Ordnung im Bereich der Verladung sollten nachhaltige Regelungen getroffen sein. 10. Leere Paletten dürfen nicht senkrecht abgestellt werden. Beschädigte Paletten sind aus dem Verladeprozess zu entfernen.

Maßnahmen zur Ladungssicherung nötig. Transportfahrzeuge auswählen/ ausschließen 16. Die Eignung von Fahrzeugen ist im Hinblick auf die zu erwartenden Güter und die durchzuführenden Ladungssicherungsmaßnahmen - ggf. gemeinsam mit dem Transportunternehmen zu prüfen. Kühlfahrzeuge und Kofferfahrzeuge sind je nach Ladegut auszuschließen.

11. Der Verladebereich sollte über 17. Es ist festzulegen, mit welchen ausreichend Stellplätze verfügen. Hilfsmitteln und Zurrpunkten abMaterial, das nicht zeitnah verlaholende Fahrzeuge ausgestattet den wird, ist aus dem Verladeprosein müssen. zess zu entfernen. Ladung, Gewicht und Maße Hilfsmittel zur Ladungssicherung 18. Bereits bei der Auftragserteilung festlegen ist der Spediteur über das Ge12. Hilfsmittel und Zurrmittel sind wicht, die Maße, die Anzahl der entsprechend den LadungssicheLadungsträger, die Art der Belarungsmaßnahmen festzulegen. dung und die Art der Entladung Für den eigenen Transport sind beim Kunden zu informieren. siein ausreichender Anzahl vorNur so kann der Disponent ein gezuhalten. Beschädigte Hilfsmittel eignetes Fahrzeug für die jeweilisind auszusondern. ge Ladung zur Verfügung stellen. 13. Eigene Zurrmittel sind regelmäßig auf den ordnungsgemäßen Zustand zuprüfen. Die Prüfung hat der Leiter der Ladearbeiten vorzunehmen und in Prüfbüchern zu dokumentieren.

Lastenverteilungsplan 19. Der Lastenverteilungsplan ist ein Hilfsmittel zur Bestimmung der optimalen Lastenverteilung bei Fahrzeugen. Damit wird bei der Beladung des Fahrzeuges gewährleistet, damit die zulässige Gesamtmasse (40 To) und die zulässigen Achslasten eingehalten werden.

Informationsaustausch 7. Durch organisatorische Maßnah- 14. Zum Ausfüllen von Zwischenräumen (Ladelücken) eignen sich men ist für einen regelmäßigen Hilfsmittel, die die Ladung gegen Erfahrungsaustausch für alle mit Bewegung sichern. der Ladungssicherung im UnterDies sind z.B. Leerpaletten, Hart- Kompakte stabile Ladeeinheit nehmen betrauten Personen zu schaumpolster und Stausäcke. sorgen. 20. Eine kompakte stabile Ladeeinheit ist nur dann transportsicher, 15. Antirutschmatten erhöhen den Persönliche Schutzausrüstung wenn das Ladegut fest mit der Gleit-Reibbeiwert zwischen der (PSA) Palette verbunden ist. Diese VerLadefläche und dem Ladungs8. Die persönliche Schutzausrüsbindung muss allen Transportbeträger. In Kombination mit einer tung ist individuell für die Mitarbeianspruchungen im Straßenverformschlüssigen Verladung und ter und die Bereiche festzulegen. kehr standhalten. dem entsprechenden FahrzeugEin Standard für Fahr- und VerlaDer Einsatz von Stretch- und aufbau sind häufig keine weiteren depersonal sollten SchutzhandSchrumpffolien ist kein geeigne-


...das Gratis-Magazin von www.top-trucker.de . . . a u s d e r p ra x i s

tes Mittel zur Ladungssicherung. 21. Die Anzahl der Umreifungen aus Kunststoff oder Stahlband sind je nach Gewicht, Maßen und der Art der Verpackung festzulegen. Die Ladungssicherung der Ladeeinheiten hat gesondert zu erfolgen.

Klartext: Gefahrgut und andere Ärgernisse

Fahrzeugkontrolle 22. Vor der Beladung sind die Fahrzeuge auf Eignung anhand einer Checkliste zu überprüfen.

Als Fahrer oder Fahrerin zuverlässig und

23. Die Ladefläche darf keine Beschädigungen aufweisen. Sie muss sauber, trocken und besenrein sein. Reste von Sand, Ölen und Fetten reduzieren den Reibbeiwert.

leistung, die leider kaum Beachtung findet.

professionell LKW-Transporte durchzuführen ist schon eine bemerkenswerte Meister-

Ich bin selbst aktiver LKW-Fahrer und Ausbilder und finde ein bisschen Eigenlob überhaupt nicht schlimm, sonst tut es ja

keiner. Auch ansonsten rede ich gerne 24. Nach erfolgter Beladung und Durchführung der Ladungssiche- Klartext. rungsmaßnahmen überprüft der Leiter der Ladearbeiten die Ladungssicherung auf Vollständigkeit und die richtige Ausführung. Anhand von digitalen Fotos und einer Checkliste werden diese Daten dokumentiert und archiviert. Wenn diese Punkte beachtet werden, sind alle am Transport beteiligten Personen auf der sicheren Seite. Bei Fragen und näheren Informationen stehe ich gerne zur Verfügung.

Im Laufe meiner Tätigkeit musste ich feststellen, dass diese zwei Worte: „Achtung Gefahrgut!“ alles verändern, einen an sich schönen Beruf zum Bürokratenjob degradieren. Reglements, Bestimmungen, Eigenschaften, Pflichten, Verantwortlichkeiten, Maßnahmen, Durchführungsverordnungen… Geht´s noch? Trotzdem habe ich diese Monster-Vorschriften im Laufe der Jahre zu meinem Hobby gemacht. Die heißesten Themen will ich hier nach und nach besprechen, und zwar so, dass jeder draußen in der Praxis etwas davon hat. Wer Fragen hat: unten steht meine E-Mail Adresse. Euer Hannes (Johann Bermudez Ven)

e Martin Hess de www.lasi-hesse. n ge Ha D - 58119 ße 47 a Wesselbachstra 75 Tel: 0 23 34 - 37 81 74 67 Fax: 0 23 34 si-mobil.de E-Mail: info@la 52 - 33 53 28 66 Lasi-Notruf: 01

auf ihre persönliche Autobahn-FreiIn den kommenden Ausgaben des heit sehen. truck-Xpress will ich ein wenig aus Schluss damit, das machen wir jetzt dem Nähkästchen, und hoffentlich selbst! auch aus dem Herzen meiner Kollegen und Kolleginnen auf den LKW Achtung - Gefahrgut! draußen auf der Straße schreiben. So oder so ähnlich lautet der AlbIch finde nämlich, es wird viel zu viel traum vieler Fahrer, Transportunterüber unseren Job von Leuten ge- nehmer, Logistiker, Behörden, letztschrieben, die LKW und deren Fah- lich aller am Transport beteiligten rer für nichts weiter als einen Angriff Personen und Institutionen.

„Hannes“ udez Ven Johann Berm , ist 53 Jahre alt eister und sm hr Kraftverke Ausbilder für hrer. d Berufskraftfa Staplerfahrer un le Jahre Er schaut auf vie rufskraftfahrer Erfahrung als Be zurück. eu @truck-xpress. Kontakt: hannes

11


stellenangebote

Unser Auftraggeber organisiert die Betriebs- und Kraftstoffversorgung in US-amerikanischen Militäreinrichtungen im süddeutschen Raum. Die Arbeitsbeitsbedingungen sind sehr gut. Hier lohnt auch ein Umzug! Nutzen Sie die Chance auf einen interessanten und gut bezahlten Arbeitsplatz im Nahverkehr, kommen Sie zu uns als:

Kraftfahrer/in (CE) im Nahverkehr/2-Schichteinsatz zu besten Bedingungen Der Job:

in 92366 Hohenfels Ihre Aufgabe ist es, einen Tankwagen auf einem Flugfeld zu bewegen.

Bei Arnholdt & Sohn in Stuttgart werden Sie als Fahrer/ -in Klasse 2 CE Mitglied in einem starken Team! Unsere top-ausgestatteten und neuwertigen Fahrzeuge der Marke Daimler-Benz sorgen auch auf weiten Touren für Komfort. Auch im europaweiten und internationalen Umzugsverkehr sind wir tätig, für Motorsportevents und Messen führen wir Möbeltransporte durch. Und eines ist sicher: Am Ende haben wir unseren Kunden einen perfekten Service geliefert. Erfolge, die uns jeden Tag freuen! Ihnen liegt eine abwechslungsreiche Tätigkeit und Kontakt mit Kunden und Kollegen? Dann kommen Sie als

Fahrer/-in CE im Umzugsverkehr

Die Fahrerlaubnis der Klasse C Schwere LKW (alt: FS 2) sowie der Gefahrgutschein Tankwagen (ADR) sind erforderlich. Gefahrgutschein Tankwagen (ADR) kann über Arbeitgeber gefördert werden. Ihre Reisebereitschaft z.B. während Ausbildungsvorhaben der US-Army auf Truppenübungsplätzen innerhalb Süddeutschlands wird zeitweise vorausgesetzt wie auch Grundkenntnisse der englischen Sprache. Sie arbeiten selbständig und zuverlässig, Sorgfalt und Genauigkeit gehören zudem zu Ihren persönlichen Stärken. Wir bieten mehr: Die Verteilung der Arbeitsstunden erfolgt im Schichtbetrieb zu folgenden Uhrzeiten: 06.00 - 14.00 Uhr und 14.00 - 20.00 Uhr. Mögliche, anfallende Überstunden können per Auszahlung oder Freizeit ausgeglichen werden. Sie haben eine 40-Stundenwoche, das Gehalt ist überdurchschnittlich.

zu Arnholdt und Sohn nach Stuttgart! Wir bieten: • Leistungsgerechte Bezahlung • topmoderne Fahrzeuge • 3 von 4 Wochenenden zuhause • ein gutes Betriebsklima und nette Kollegen! Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Bitte bewerben Sie sich bei Interesse gern per Post oder per Email unter k.rotthove@umziehen.com Arnholdt und Sohn GmbH Frau Rotthove Mittnachtstraße 21-25 70191 Stuttgart Telefon: 0711 259442-11 E-Mail: k.rotthove@umziehen.com Internet: www.umziehen.com

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Bitte legen Sie den üblichen Bewerbungsunterlagen wie Lebenslauf und Zeugnissen ein aktuelles Polizeiliches Führungszeugnis bei. Dieses ist aufgrund der hohen Sicherheitsansprüche an die Tätigkeit erforderlich. Bitte per E-Mail an airtank@fahrerhotline.de oder über das Portal von Top-Trucker.de. Schriftliche Bewerbungen per Post sind unerwünscht und werden nicht beachtet.

MUDE

Seit mehr als 20 Jahren sind wir im Großraum Stuttgart zuverlässiger Partner namhafter Industriekunden und Systemlogistiker. Bei aller Präzision und Schnelligkeit unseres Geschäftes haben wir uns ein familiäres und kollegiales Arbeitsklima bewahrt. Als Fahrer sind Sie bei uns Teil eines Teams, das mit Begeisterung und Engagement bei der Sache ist. Natürlich ist auch die finanzielle Seite zeitgemäß geregelt.

TRANSPORTE

Kraftfahrer/innen für Sattelzug Standort Karlsruhe Das bringen Sie mit:

Das bieten wir:

• Führerschein CE • Fahrerklarte • ADR-Schein/Stückgut • Deutsch in Wort und Schrift • Kundenorientiertes Verhalten • Teamfähigkeit • Verantwortungsbewußtsein • selbständige Arbeitsweise • leistungsgerechter Lohn • gutes Betriebsklima

Wir freuen uns auf Sie! Bewerbungen bitte per E-Mail an: Mude-Transporte mude-trans@fahrerhotline.de Interesse geweckt?

Dann scheuen Sie sich nicht sich zu bewerben. Wir freuen uns auf Sie!

Wir wachsen weiter und suchen deshalb am Standort 71272 Renningen noch weitere:

Kraftfahrer/in (CE) im Nahverkehr

Als Wechselbrückenfahrer im Tageseinsatz wickeln Sie Abholungen und Zustellungen ab. Wir bieten:

• • • • • • •

moderne Fahrzeuge gutes Gehalt bezahlte Überstunden Weihnachtsgeld Urlaubsgeld interessante Zusatzprämien familiäres Betriebsklima

Sie arbeiten selbständig und zuverlässig, Sorgfalt und Genauigkeit gehören zudem zu Ihren persönlichen Stärken. Sie haben keinen ADR-Schein? Kein Problem, wir unterstützen Sie dabei! Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Bitte per E-Mail an ramo@fahrerhotline.de oder über das Portal von Top-Trucker. Schriftliche Bewerbungen per Post sind unerwünscht und werden nicht beachtet. Ramo-Transporte 71272 Renningen Bewerberbüro Frau Mahr Telefon: 06704 2097001 E-Mail: ramo@fahrerhotline.de Interesse geweckt? Dann scheuen Sie sich nicht sich zu bewerben. Wir freuen uns auf Sie!

12


...das Gratis-Magazin von www.top-trucker.de . . . a u s d e r p ra x i s

Aufwachen, und zwar schnell... Ab September 2014 bleiben in ganz Deutschland und vielen EU Ländern Transporte einfach stehen. Das sagt Achim Daniels von inocom Training in Neuss voraus. Die Unternehmen in Deutschland haben die vorgeschriebene Fahrerweiterbildung einfach zu lange herausgeschoben. Der Ausbildungspezialist hat ausgerechnet, dass die vorhandenenen Ausbildungskapazitäten nicht ausreichen, um den Rückstand noch rechtzeitig aufzuholen. Was nun? Es hagelt Bußgelder, und viele Transporte können mangels qualifizierter Fahrer nicht mehr durchgeführt werden. Der Grund: Viele Transportunternehmen haben die Verpflichtung zur Fahrerweiterbildung schlicht und einfach verschlafen. Wirklichkeit könnte dieses Schreckensszenario am 11. September 2014 werden, dem Tag nach dem Stichtag für die gesetzlich vorgeschriebene Fahrerweiterbildung. Denn es fehlen Fahrer und besonders Fahrer mit der beruflichen Qualifikation, sprich EU Weiterbildung, welche seit 2009 gemacht werden kann. So wird der einfache Fahrerjob in Kürze verschwinden. Und leider stellt sich in ganz Deutschland immer wieder die Frage, was ist mit der EU Berufskraftfahrer Weiterbildung, wer muss diese haben, und bis wann muss diese erledigt sein? Dazu gibt es viele hartnäckige Gerüchte und gefährliches Halbwissen. So wurde von einem Unternehmer fest behauptet, dass die EU Weiterbildung nur für Fahrer ab 50 Jahren gilt. Auch benötigten seine Fahrer diese Weiterbildung nicht, da diese ja keine 40-Tonner fahren. Doch kommen wir zu den Fakten: Es wurde für alle EU Mitgliedsstatten eine EU Verordnung erlassen, welche von allen EU Mitgliedstaaten in

nationales Recht umgesetzt werden musste. Diese EU Verordnung ist für alle EU Mitgliedstaaten verpflichtend und hat folgende Grundsätze:

1.Betroffen

sind alle Kraftfahrer von gewerblich genutzten Nutzfahrzeugen ab einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3,5 t (Ausnahmen gibt es immer wieder). 2.Alle betroffene Kraftfahrer müssen bis zum Stichtag (in Deutschland der 10. September 2014 für den LKW Bereich und in Frankreich zum Beispiel schon ab 2012) in seinem Kartenführerschein die Kennziffer „95“ eingetragen haben. 3.Diese kann der Kraftfahrer in Form von sogenannten „fünf Modulen“ bei anerkannten Bildungsträgern innerhalb von 35 Zeitstunden (= 5 Tage mit jeweils 7 Zeitstunden) erlangen. 4.Neue Kraftfahrer, welche nach September 2009 den Führerschein z.B. der Klasse C/CE gemacht haben und nicht den Führerschein der Klasse C1/C1E hatten, müssen 140 Zeitstunden Unterricht nachweisen und eine schriftliche Prüfung bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) ablegen. 5.Die Kennziffer „95“ im Führerschein ist dann für FÜNF Jahre gültig und muss danach erneuert werden. Da nun über die Hälfte des Schulungszeitraumes vorbei ist, sollte man meinen, dass zu mindestens 50% der Kraftfahrer diese Schulungen besucht hat. Aber weit gefehlt: Nach vielen Aussagen unter anderem des BAG (Bundesamt für Güterkraftverkehr), stehen wir vor einem großen Problem, welches nicht verschoben werden kann. Aussagen wie, „ich hab doch noch Zeit bis 2014“, oder „das ist nicht das Problem des Unternehmers, da muss der Fahrer selbst für sorgen“, sind da nur ein kleiner Ausschnitt. Wenn nicht mehr alle Kraftfahrer geschult werden können, und das

ist schon jetzt klar, stehen wir vor einem viel größeren Problem, welches neben stark ansteigenden Dieselpreisen und drohendem Fahrermangel die Presse und die Unternehmen noch stärker beschäftigen wird.

Besser scheint es beispielsweise in Polen zu laufen. Laut Aussage eines Polizeibeamten hat die Mehrzahl der Wenn wir so weitermachen, stehen polnischen Fahrer ihrem „95“-Einwir vor dem Aus des Fahrerjobs trag bereits im Führerschein. und haben keine Fahrer, die unsere Was nun die EU Weiterbildung für Transporte durchführen können. Denn ohne die Kennziffer „95“ im Sie als Kraftfahrer bedeutet, und Führerschein darf ein Kraftfahrer wer von dieser EU Verordnung ausgenommen ist, wo man bei der nicht mehr gewerblich fahren. Hier drohen hohe Strafen - und dies EU Weiterbildung noch etwas lersogar in der ganzen EU, denn auch nen kann und wo nicht, lesen Sie in hier gibt es in vielen Staaten ein Pro- den nächsten Ausgaben des Truck blem der Akzeptanz der EU Weiter- Xpress. bildung. Achim Daniels Geboren 1965 Wohnhaft: im Rheinland Unternehmer seit 1994 www.CompanyCare.de die Internetseite für den Transport-Unternehmer Email: Info@Profi95.de Dozent für die EU Berufskraftfahrer Weiterbildung LKW und BUS, für die beschleunigte Grundqualifikation LKW und BUS, Gabelstapler Ausbilder, Personalberater in der Logistik und im Transportbereich, Kraftverkehrsmeister, und Wirtschafts- Diplom Informatik Betriebswirt (VWA), www.Profi95.de - die Internetseite für Infos zur Fort- und Weiterbildung im Transportbereich

13


technik

Mercedes-Benz Antos:

Weltpremiere für den ersten Lkw speziell für den schweren Verteilerverkehr Daimler präsentierte Anfang der Woche den neuen MercedesBenz Antos, die erste spezialisierte Fahrzeugbaureihe für den Einsatz im schweren Verteilerverkehr. Die Publikums¬premiere wird auf der Nutzfahrzeug IAA im September in Hannover gefeiert.

Die Fahrzeuginstrumente sind übersichtlich angeordnet und ergonomisch gut zu bedienen. Zusätzlich erleichtern das moderne Multifunktionslenkrad sowie die großzügige Sitzverstellung den Arbeitsalltag des Fahrers. Breite Palette an SicherheitsAssistenzsystemen

Erstmals sind alle aus dem Actros Ob Lebensmittel-, Heizöl-, Baustoff- bekannten Sicherheits-Assistenzsysteme auch für den Verteilerveroder Kommunalverkehr: Der Antos mit 18 t bis 26 t zulässi- kehr verfügbar. Serienmäßig sind gem Gesamtgewicht ist im Regio- folgende Systeme enthalten: Das elektronisch geregelte Bremsnalverkehr zu Hause. Besondere Akzente setzt der er mit system EBS mit Scheibenbremsen seinem Design, auch wenn sein Äu- rundum, die hochwirksame Motorßeres die Verwandtschaft zum neu- bremse, das Antiblockiersystem en Actros unverkennbar erkennen ABS, die Antriebs-Schlupfregelung ASR sowie der Stabilitätsregel-Aslässt. sistent. Das durchgängig 2,30 Meter breite Bis hin zum Active Brake Assist der Fahrerhaus ist als ClassicSpace in dritten Generation schnürt Mercekurzer (S) und mittellanger Ausfüh- des-Benz für den Antos mit vielen rung (M) erhältlich. Die mittellange zusätzlich optionalen AssistenzsysVariante gibt es auch als superfla- temen ein Sicherheitspaket ohne ches CompactSpace Haus, zum Kompromisse. Beispiel für Lkw mit Kühlaggregat Der neue ABA 3 leitet jetzt auch auf stehende Hindernisse automatisch am Aufbau. Das Premium-Cockpit dient dem eine Vollbremsung ein. Fahrer als ergonomischer Arbeitsplatz:

14

Euro-VI-Motoren von 175 kW (238 PS) bis 375 kW (510 PS) Der Antos geht mit einem außergewöhnlich breiten Angebot an Euro VI-Dieselmotoren an den Start. Dabei umfasst die Spanne drei Reihensechszylinder mit 7,7 Liter, 10,7 Liter und 12,8 Liter Hubraum. Die Leistung reicht von 175 kW (238 PS) für leichtere Einsätze als Solofahrzeug bis zu 375 kW (510 PS) für schwere Last- und Sattelzüge unter sehr anspruchsvollen topografischen Bedingungen. Alle Motoren entsprechen der Abgasstufe Euro VI. Sie verfügen über Common-Rail-Einspritzung und Abgasrückführung. Die Reinigung der Abgase erfolgt durch SCR-Technik mit AdBlue-Einspritzung sowie einen nachgeschalteten Oxidationskatalysator und einen Partikelfilter. Vollautomatisiertes Getriebe für alle Varianten Die Kraftübertragung erfolgt durchweg über vollautomatisierte und schnell schaltende Mercedes PowerShift 3-Getriebe mit acht und zwölf Gängen.

Eine Besonderheit des neuen Antos ist die Kombinationsmöglichkeit sehr kompakter Motoren wie dem OM 936 mit vielstufigen Getrieben. Daraus resultieren günstige Fahrleistungen auch bei nur gelegentlich voll ausgelasteten Last- und Sattelzügen mit entsprechend nutzlastoptimierten Triebwerken. Der Kriechmodus ist speziell im Verteilerverkehr mit seinem hohen Anteil an urbanen Strecken und Rangiermanövern an engen Abladestellen von großem Vorteil: Bei eingelegtem Anfahr- oder Rückwärtsgang kann der Fahrer die Geschwindigkeit des neuen Antos allein über das Bremspedal steuern. Loader/Volumer: Erstmals einsatzspezifizierte Modelle Für besondere Einsatzgebiete stellt Mercedes-Benz für den Antos im schweren Verteilerverkehr sowie für den Actros im Fernverkehr erstmals einsatzspezifizierte Modelle vor. Unter dem Begriff Loader fasst Mercedes-Benz nutzlastoptimierte Varianten zusammen, die Rekordwerte bei Leergewicht und Nutzlast erreichen. Der Volumer bietet durch seine La-


hr

...das Gratis-Magazin von www.top-trucker.de technik

derauminnenhöhe von drei Metern, maximales Ladevolumen. Antos Loader: Nutzlastrekord für Sattelzugmaschinen Der Antos Loader unterschreitet als erste Sattelzugmaschine für 40-Tonnen-Züge die Grenze von sechs Tonnen Leergewicht – und das sogar mit Motor nach Abgasstufe Euro VI. Selbst mit dem größeren Reihensechszylinder OM 470 nach Abgasstufe Euro VI und bis zu 315 kW (428 PS) Leistung wiegt die Sattelzugmaschine ca. 6.400 kg. Mit diesem Gewicht nimmt der Antos eine sehr gute Position im Wettbewerberumfeld ein, und selbst im Vergleich zu Lkw in Euro V platziert sich der neue Antos Loader im Vorderfeld. Voraussetzung dafür ist eine konsequente Auslegung auf niedriges Gewicht. Dies umfasst beim Antos Loader Einstiegsträger aus Aluminium, gewichtsoptimierte Frontscheiben und Bodenbeläge, Batterien mit reduzierter Kapazität, einen kombinierten Tank für Kraftstoff und AdBlue und zahlreiche weitere Maßnahmen. Antos Volumer für Einsätze mit niedriger Ladekante Zu den Vorzügen des Antos Volumer gehört eine 80 mm niedrigere Ladekante als bisher verfügbar. Die Rauminnenhöhe von bis zu drei Metern bietet dem Kunden außerdem erweiterte Lademöglichkeiten, was in der Praxis eine zusätzliche Palette Transportgüter bedeuten kann. Neben einem breiten FahrerhausAngebot hat der Kunde die Wahl, sich zwischen unterschiedlich großen Kraftstofftanks zu entscheiden – je nachdem, ob Nutzlast oder Reichweite im Vordergrund steht. links außen: Top-Komfort jetzt auch im Nahverkehr. Sogar eine Liege für längere Pausen ist möglich. links: Die Ähnlichkeit zum „großen Bruder“ ACTROS ist augenfällig. oben: Edel und bullig: So schön kann Verteilerverkehr sein!

Bilder: Mercdes-Benz

15


technik

Effizientes Erfolgsmodell: Der 10 000ste MAN TGX EfficientLine rollt in München vom Band

schonend unterwegs zu sein, sehr gut erfüllen. Wir haben nachgewiesen, dass unExemplar des MAN TGX Efficisere Effizienztechnologien im Fernverkehrs-Alltag greifen. Sie senken entLine – eine besonders umden Verbrauch um bis zu drei Liter weltfreundliche Modellvariante pro 100 Kilometer, also um bis zu zehn Prozent. für den Lkw-Fernverkehr – die Jeder TGX EfficientLine, der einen konventionellen Fernverkehrs-Lkw Produktionshallen verlassen. ersetzt, spart bis zu 4.500 Liter Diesel oder zwölf Tonnen CO2 pro Das konsequent auf Kraftstoffeffizi- Jahr ein. Dies spornt uns an, unser enz ausgelegte Modell für den Fern- EfficientLine Angebot weiter auszuverkehr ist seit knapp zwei Jahren bauen. auf dem Markt und weltweit nachge- Zur IAA 2012 stellen wir beispielsfragt. weise einen besonders kraftstoffeffizienten Reisebus vor: Den MAN Dr. Frank Hiller, Vorstand Marketing, Lion’s Coach EfficientLine.” Sales & Services von MAN Truck & Bus, sieht darin eine Bestätigung MAN bietet weltweit EfficientLine der MAN-Modellstrategie: Technologie „Der Markterfolg der MAN EfficientLine-Modelle zeigt, dass wir die Transporteffizienz nimmt auch in Anforderung unserer Kunden, be- Märkten außerhalb Europas einen sonders effizient und damit umwelt- stetig steigenden Stellenwert ein, In München hat das 10 000ste

16

unter anderem, weil in den Schwellenländern die Dieselpreise spürbar steigen. Für MAN ist das EfficientLine Konzept daher von weltweiter Bedeutung. Ein Beispiel ist Südkorea, ein Markt, auf dem der MAN TGX EfficientLine 2012 Premiere feierte, und auf dem mit Europa vergleichbare Ansprüche an Transporteffizienz erfüllt werden müssen. MAN bietet weltweit auch für Märkte mit schlechten Straßenverhältnissen und erschwerten Einsatzbedingungen kraftstoffeffiziente Fernverkehrs-Lkw mit EfficientLine Technologie. Dies schließt verfügbare Sicherheitssysteme wie den Spurhalteassistenten LGS und den abstandsgeregelten Tempomat ACC ein. Auch in diesen Märkten ist eine Fahrerschulung durch MAN ProfiDrive®

Teil des Effizienzkonzeptes. Der TGS EfficientLine mit besonderen Ausstattungsmerkmalen für harte Einsatzbedingungen kommt in den Märkten Afrikas und Asiens, im Mittleren Osten sowie in Lateinamerika und Russland zum Einsatz. Auf Abruf: MAN bietet den TGX EfficientLine auch zur Miete an Für Kunden, die besonders flexibel bleiben möchten, stellt der TruckVermieter MAN Rental in Europa ein breites Angebot an Lkw mit oder ohne Trailer bereit. Um Fernverkehrs-Mietkunden optimal zu bedienen, hat MAN Rental eine der größten Einzelflotten von MAN TGX EfficientLine Fahrzeugen im Fuhrpark. Kurzmiete ab einem Tag, Mitteloder Langzeitmiete bis zu mehreren Monaten bieten maximale Flexibilität für kurzfristige Auftragsspitzen und eine Alternative zu Kauf oder


...das Gratis-Magazin von www.top-trucker.de technik

Die Effizienzfaktoren: MAN hat die Faktoren analysiert, die für besonders effizientes Transportieren ausschlaggebend sind. Im MAN TGX EfficientLine hat MAN als erster Fahrzeughersteller konsequent die bekannten physikalischen Zusammenhänge konsequent mit einem vorkonfigurierten Fahrzeug umgesetzt.

Ausgefeilte Ausgefeilte Aerodynamik Aerodynamik spart spart Kraftstoff: Kraftstoff: Da im Fernverkehr der Luftwiderstand maßgeblich für den Kraftstoffverbrauch verantwortlich ist, gibt es den MAN EfficientLine nur ■ ohne Anbauten wie Sonnenblende oder Luftdruckhörner. ■ Gleichzeitig gehört eine aerodynamische Seitenverkleidung zum Paket. Der MAN TGX EfficientLine steht für eine weitere Konsequenz aus der Aerodynamik: ■ Er fährt statt der maximal tolerierten 89 km/h nur 85 km/h schnell und setzt so den Fahrwiderstand um zehn Prozent herab. Die entscheidenden Prozente mehr an Effizienz sind nicht allein durch die Verbesserung von Einzelkomponenten zu erreichen, sondern Ergebnis der hohen MAN-Entwicklungskompetenz bei der

Optimierung des gesamten Antriebsstrangs: Optimierung des gesamten Antriebsstrangs: ■ Common-Rail-Motoren, ■ verlustarme Antriebsstrangkomponenten und Leasing mit maximaler Kostentrans■ die intelligente Schaltstrategie der MAN TipMatic® parenz. Flexible Pakete für unterschiedliche Kundenanforderungen Das EfficientLine Angebot lässt sich flexibel den Kundenanforderungen anpassen. Neben dem Grundmodell, der zweiachsigen Sattelzugmaschine mit XLX-Kabine, sind auch TGS- und TGX-Modelle mit drei Achsen, größeren oder kleineren Kabinen und verschiedenen Federungsvarianten mit EfficientLine Paketen erhältlich. Auch für den Fernverkehrseinsatz des TGS bietet MAN EfficientLine Pakete an. So können beispielsweise Tank-Sattelzüge mit einer aerodynamisch optimalen Zugmaschine kombiniert werden.

sind so aufeinander eingestellt, dass sie optimal zusammenwirken. ■ Ein weiterentwickelter Drehstromgenerator bringt einen um vier Prozent höheren Wirkungsgrad und gleichzeitig eine höhere Generatorleistung. ■ Das Tagfahrlicht kommt mit etwa einem Viertel der Leistung eines Halogen-Abblendlichts aus. ■ Das MAN Air-Pressure-Management APM verringert im EfficientLine die Verlustleistung bei der Drucklufterzeugung.

Leichtbau sorgt für mehr Nutzlast: Beim TGX EfficientLine kommt ■ eine besonders leichte Vorder- und Hinterachsaufhängung zum Einsatz, mitinsgesamt rund 80 kg weniger Gewicht. ■ Druckluftbehälter, Tank und Felgen aus Aluminium tragen ebenfalls dazu bei, ein leichtes Fahrzeug auf die Waage zu stellen.

Bild: MAN Truck & Bus AG

17


e s wa r e i n m a l . . .

(Fast) vergessene Marken:

einige Kilogramm leichter als wassergekühlte, weil auf den Wasserkreislauf verzichtet werden konnte. Auch bei langsamer Fahrt, z.B. bei Luftgekühlte Motoren waren außer- der Müllabfuhr oder auf unwegsadem auch deswegen langlebiger als mem Gelände wie etwa auf Bauwassergekühlte, weil sie weniger stellen sowie im Stand – also in Siausfallgefährdete Bauteile aufwie- tuationen ohne Fahrtwind – war die ausreichende Kühlung des Motors aber auch für ein charakteristisches sen. Einer der häufigsten Gründe für Mo- durch das Lüftergebläse sichergeGeräuschbild. Damals hatte die Luftkühlung ge- torschäden von wassergekühlten stellt. genüber der Wasserkühlung klare Motoren war beispielsweise eine Somit hatte Magirus-Deutz mit seidefekte Zylinderkopfdichtung zwi- nen luftgekühlten Motoren einen Vorteile: Damit das Kühlwasser in kalten Win- schen Kühlmittelkreislauf und Ver- klaren Wettbewerbsvorteil gegenüber den wassergekühlten Konkurternächten nicht einfror, musste es brennungsraum. renzprodukten. aus wassergekühlten Motoren bei Frostgefahr häufig abgelassen und Bei Kälte erreichten luftgekühlte Mo- Auch beim Export in heiße Länder, vor Inbetriebnahme der Fahrzeuge toren ihre optimale Betriebstempe- denn wo kein Kühlwasser ist, kann ratur schneller als wassergekühlte, auch keines kochen. wieder eingefüllt werden. Die ersten Frostschutzmittel waren und luftgekühlte Motoren waren um Allerdings waren die mit luftgekühl-

Magirus Deutz 1936 übernahm der Motorenhersteller Humboldt-Deutz aus Köln die Fahrzeug- und Feuerwehrgerätefabrik C. D. Magirus AG in Ulm. Die beiden Unternehmen ergänzten sich gut: Magirus produzierte seit 1864 Feuerlöschgeräte, seit 1916 Lastkraftwagen und seit 1919 Omnibusse, benötigte für seine traditionell mit Benzinmotoren ausgestatteten Nutzfahrzeuge jedoch dringend seinerzeit von den Kunden verstärkt verlangte Dieselmotoren. Humboldt-Deutz fertigte solche Motoren, stellte aber selber keine kompletten Nutzfahrzeuge her. Die Fusion ermöglichte so den Bau von vollständigen Lkw, Bussen und Feuerwehrfahrzeugen. Der Raupenschlepper Ost, die Lizenzproduktion eines Steyr Militärschleppers, war das erste Fahrzeug, das ab 1944 mit den damals neu entwickelten luftgekühlten Motoren ausgestattet wurde, die zum Markenzeichen von KHD und Magirus-Deutz werden sollten. Die Marke mit Luftkühlung Die ersten Nutzfahrzeuge nach dem Zweiten Weltkrieg wurden noch mit herkömmlichen wassergekühlten Dieselmotoren ausgerüstet, diese wurden aber ab 1948 zunehmend von den neuen luftgekühlten Maschinen abgelöst. Statt eines Wasserkühlers befand sich vor dem Motor ein großes Lüfterrad, das einerseits für die Kühlung des Motors sorgte, andererseits

18

Die ersten Anfänge - noch lokal begrenztmit landwirtschaftlichen Maschinen.

außerdem relativ aggressiv, was der Haltbarkeit der wassergekühlten Motoren abträglich war.

Der luftgekühlte Dieselmotor - jahrzehntelang ein Verkaufsschlager in Gegenden mit extremen Temperaturbedingungen.


...das Gratis-Magazin von www.top-trucker.de e s wa r e i n m a l . . .

ten Motoren ausgestatteten Magi- „Runde“ Sache rus-Deutz Fahrzeuge auch lauter als vergleichbare Fahrzeuge mit 1951 stellte Magirus-Deutz vollkomWasserkühlung. men neu gestaltete Lkw vor, für die sich der Name Rundhauber einge1948 stellte man in Ulm das erste bürgert hat. wirklich neue Fahrzeug nach dem Die Konstruktion der kugeligen Krieg vor: Unter Modifizierung der „Schnauze“ hob sich deutlich von Kriegskonstruktionen und unter den Lkw-Modellen der Konkurrenz Verwendung des neuen luftgekühl- ab und war nur möglich, weil sich ten Motors erschien der neue Typ S kein großer kastenförmiger Wasser3000 auf dem Markt, der 1949 auf kühler vor dem Motorblock befand. 3,5 Tonnen Nutzlast verbessert und in Folge dessen als S 3500 bezeich- Im Geländeeinsatz kam es bei den net wurde. runden Hauben zu nicht tolerierbaren Verwindungen. Aus diesem Modell entwickelte sich Daher erhielten die Fahrzeuge mit die erste Nachkriegsserie von Last- Allradantrieb ein anderes Design wagen, die heute als Eckhauber der mit eckiger Motorhaube, das vom 1. Generation bekannt ist. eleganten Erscheinungsbild der Die „Rundhauber“ der 50er Jahre verdankten ihre einzigartige Karosserieform ebenfalls der Tatsache, dass sie keinen Wasserkühler hatten. Der Wechsel von Rundhauber auf Eckhauber war durch die höhere Verwindungsfestigkeit der eckigen Variante begründet, optische Aspekte waren kein Beweggrund.

Rundhauber deutlich abwich. Es handelte sich bei diesen Eckhaubern der 2. Generation um eine kantige, wuchtige Konstruktion mit freistehenden, eckigen Kotflügeln. 1955 und damit lange vor der deutschen Konkurrenz stellte MagirusDeutz auf der Frankfurter IAA einen Frontlenker-Prototyp mit kippbarer Fahrerkabine vor. Dieser stieß trotz besserer Erreichbarkeit des Motors für Wartungsund Reparaturarbeiten im Vergleich zur bis dahin üblichen fest installierten Kabine beim Publikum auf große Skepsis und ging nicht in Serie. Die Angst, ungewollt während der Fahrt nach vorne zu kippen, überwog die Vorteile der erleichterten Wartung.

dem Zweiten Weltkrieg kam Mitte der 1960er bis Anfang der 1970er Jahre. Die Marke Magirus-Deutz war jedoch zunächst noch stark genug, um diese Krise zu überstehen und profitierte dabei in erster Linie von ihrer guten Marktposition bei Allradfahrzeugen für die Bauwirtschaft, aber auch vom Verschwinden von inländischen Konkurrenten. Mitte der 1960er Jahre kam in Form der Umstellung vom bis dahin üblichen Wirbelkammerverfahren auf Direkteinspritzung eine bedeutende Innovation auf der Motorenseite, die zu höheren Leistungen und einem besseren Beschleunigungsverhalten führte. Das Ende einer Technologie

Man entschied, stattdessen Frontlenker mit rundlich gestalteter, aber fest installierter Kabine auf den Markt zu bringen. Diese Modelle waren ab 1957 erhältlich. Zurück zur kantigen Front Ab 1962 hatte man auch die runden Hauben der nicht-allradgetriebenen Hauben-Lkw schrittweise durch die Eckhaube ersetzt, was (abgesehen von einer bis 1971 weitergebauten Sonderserie für die Deutsche Bundespost) zur Einstellung der Rundhauberfertigung bis 1967 führte. Die Fahrerhäuser der Rundhauber und der Eckhauber waren von je her identisch gewesen. 1963 wurde das Angebot an Frontlenkern weiter ausgebaut, indem neu gestaltete und dem Stil der Zeit entsprechend kubische FrontlenkerFahrerhäuser aus Pressstahl angeboten wurden, die von dem bekannten Industriedesigner Louis Lucien Lepoix gestaltet wurden. 1971 brachte Magirus-Deutz den Eckhauber der 3. Generation auf den Markt. Krisenzeiten Die schwierigste Zeit für die deutsche Nutzfahrzeugindustrie nach

1971 wurde die betagte Konstruktion der mittelschweren bis schweren Haubenfahrzeuge erneuert. Und obwohl die meisten anderen Lkw-Hersteller in Europa seinerzeit längst zu Kurzhaubern und Frontlenkern übergegangen waren, hielt man bei Magirus-Deutz in Form des Eckhaubers der 3. Generation am Konzept des Langhaubers fest. Bis Mitte der 1970er Jahre hatte sich die Lage aus Sicht von Magirus-Deutz verschlechtert: Hohe Investitionen in die Entwicklung der Fahrzeuge und der Eckhauber der 3. Generation sowie in den Bau eines neuen Werkes in Ulm zwischen 1971 und 1973 (Werk Donautal, damals die modernste Lkw-Fabrik Europas) hatten den Mutterkonzern KHD finanziell geschwächt. Die Eckhauber der 3. Generation dagegen waren zwar eine relativ neue aber dennoch keine moderne Konstruktion, denn der Trend im Nutzfahrzeugbereich ging klar zum Frontlenker. Weiterhin zeichnete sich ab, dass auch der luftgekühlte Dieselmotor nicht mehr zeitgemäß war, da die Konkurrenz die Nachteile der Wasserkühlung durch technische

19


stellenangebote

Die Emde Speditions GmbH ist kompetenter Partner für die Bereiche Mode Transport und Mode Logistik. Wir sind für bekannte Kaufhauskonzerne und für namhafte Logistik-Unternehmen tätig. Viele unserer Kunden nehmen seit mehr als 60 Jahren unsere Mode Transport- und Logistik-Dienstleistungen in Anspruch

Transport von professionellem Medientechnik Equipment: Road Shows, Werbekampagnen, Messen, Events und Sportveranstaltungen. Europaweit - ein interessanter Job für Fahrer/innen mit Herz und Hand. Wir suchen erfahrene

Kraftfahrer/innen CE für den nationalen und internationalen Fernverkehr

Wir suchen:

LKW-Fahrer im Regionalverkehr auf Sattel- oder Wechselbrückenzügen - Standort Rade/Mienenbüttel • 15 to Gliederzug, keine Sattelauflieger • Regionalverkehre (täglich oder jeden zweiten Tag zu Hause) - Standort Mönchengladbach/Düsseldorf • 15 to Gliederzug und Sattelauflieger • Regionalverkehre (täglich oder jeden zweiten Tag zu Hause)

Wir bieten vielfältige Einsatzmöglichkeiten: ...auf Sattel- oder ...Wechselbrückenzügen ...unbedingte Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten Ein faires Gehalt plus Spesen ist für uns selbstverständlich! Sie bieten:

- Standort München • 15 to Gliederzug, keine Sattelauflieger • Regionalverkehre (täglich oder jeden zweiten Tag zu Hause) Wir bieten: • ein faires, Ihrer Verantwortung entsprechendes Gehalt plus Spesen • neuwertige, top-gepflegte Fahrzeuge • einen „eigenen“, fest zugeordneten LKW • LKW am Wochenende zuhause (bei passender Disposition) Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Bitte ausschließlich per E-Mail an emde@fahrerhotline.de oder nutzen Sie unser Online-Berwerbungsformular. Schriftliche Bewerbungen und Bewerbungen per Post sind uner wünscht und werden nicht bearbeitet. Interesse geweckt? Dann scheuen Sie sich nicht sich zu bewerben. Wir freuen uns auf Sie!

Wir suchen für die Standorte Augsburg // München // Ulm // Ibbenbüren // Großraum Osnabrück // Oldenburg

KRAFTFAHRER CE (m / w) Tag- / Nachtschicht mit täglicher Wiederkehr

>> gutes Gehalt plus Bonussystem >> Top-Moderner und sauberer Fuhrpark >> sicherer Arbeitsplatz >> gutes, familiäres Arbeitsklima >> für nicht ortsansässige Fahrer kann eine Unterkunft unentgeltlich zur Verfügung gestellt werden WIR FREUEN UNS AUF IHRE BEWERBUNG: MAIL: BEWERBUNG@FORSTMANN-TRANSPORTE.DE TELEFON: 054 59 / 90 678 23 ONLINE: WWW.FORSTMANN-TRANSPORTE.DE WWW.TRANSPORTKULTUR.DE

20

...einen Führerschein CE / Fahrerkarte ...möglichst ADR-Schein / Staplerschein ...möglichst Kenntnisse in der Verzollung ...gutes Deutsch in Wort und Schrift ...Englischkenntnisse von Vorteil ...gepflegtes Äußeres ...Arbeiten auf hohem Qualitätsniveau

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Bitte bewerben Sie sich bei Interesse gern über den Bewerbungslink am Ende der Anzeige oder per Email unter lsr@top-trucker.de LSR LOGISTIK-SERVICE-REUTLINGEN GmbH Bewerbercenter Frau Mahr Telefon: 06704 2097001 E-Mail: lsr@top-trucker.de

Die Mitarbeiter sind Herz und Verstand unserer Firma. Durch die permanente Förderung und Forderung von Engagement, Verantwortungsbewusstsein, Kreativität, Mut und Motivation dieser Menschen ist es uns möglich, Tag für Tag hochwertige Leistungen zu erbringen und weiter zu verbessern. Wir suchen Spezialisten zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Fahrer/Monteur (m/w) zum Transport von High-Tech Ware und Tresoren an die Verwendungsstelle. Wir bieten eine abwechslungsreiche und interessante Arbeit, gute Bezahlung, 2 Mann Besatzung, Tagestouren in Baden-Württemberg oder Wochentouren nach Österreich und der Schweiz. Von Vorteil sind handwerkliches Geschick und Montagekenntnisse Erkennen Sie sich wieder? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung, gerne per E-Mail oder per Formular mit dem unten stehenden Link. Gailing GmbH Thomas Gandt | Motorstraße 8 | 70499 Stuttgart Telefon: 0711 16922 - 2524 E-Mail: Thomas.Gandt@gailing.org Internet: www.gailing.de Interesse geweckt? Dann scheuen Sie sich nicht sich zu bewerben. Wir freuen uns auf Sie!


...das Gratis-Magazin von www.top-trucker.de e s wa r e i n m a l . . .

(Fast) vergessene Marken: Magirus Deutz Verbesserungen im Laufe der Zeit weitgehend beseitigt hatte, so dass die Vorteile des wassergekühlten Motors für die Kunden inzwischen in der Regel diejenigen des luftgekühlten Motors überwogen. Hauptmanko der luftgekühlten Motoren war ihr Geräuschpegel, der zwar durch entsprechende Weiterentwicklungen geringer geworden war als noch in den 1950er Jahren, aber immer noch über dem eines wassergekühlten Motors lag. Auch die Abgaswerte von luftgekühlten Motoren waren schlechter als die von wassergekühlten Konstruktionen, was in Anbetracht der in den 1970er Jahren an Bedeutung gewinnenden Umweltbewegung von Nachteil war. Magirus Deutz wird Iveco Im Zuge der beginnenden europäischen Integration nahm außerdem der internationale Konkurrenzdruck auf Magirus-Deutz spürbar zu. Schließlich brachte die erste Ölkrise ab 1973 einen deutlichen und dauerhaften konjunkturellen Rückgang in Deutschland und eine dementsprechend sinkende Nachfrage nach Nutzfahrzeugen mit sich, die auch Magirus-Deutz traf.

einen Partner für das Nutzfahrzeuggeschäft. Nach gescheiterten Verhandlungen mit Daimler-Benz gründete KHD seine Nutzfahrzeugsparte zum 1. Januar des Jahres 1975 in eine neue Gesellschaft mit dem Namen Magirus-Deutz AG aus und brachte diese im November desselben Jahres in die von FIAT Mitte 1974 neu gegründete Firma Iveco (Industrial Vehicles Corporation) ein. Iveco war ein Zusammenschluss mehrerer europäischer Nutzfahrzeughersteller, an dem KHD ab 1975 zu 20 % beteiligt war. Die restlichen Anteile besaß FIAT. KHD konzentrierte sich indessen wieder auf den Bau von Motoren. So witterte man ein großes Geschäft in den USA und versuchte, luftgekühlte Dieselmotoren an das amerikanische Militär zu verkaufen. Um finanzielle Mittel für diesen Kraftakt zu erhalten, veräußerte KHD die restlichen Iveco-Anteile 1980 an FIAT. Iveco und damit die unter das Iveco-Dach geschlüpfte Magirus-Deutz AG befanden sich ab diesem Zeitpunkt zu 100 % in der Hand des FIAT-Konzerns.

Ab 1983, nachdem die in Iveco eingegliederte Magirus-Deutz AG in Eine „Atempause“ konnte sich die Iveco Magirus AG umbenannt worKonzernmutter KHD 1974 durch ei- den war, rückte der Name Iveco in nen Auftrag zur Lieferung von rund die Mitte der Fahrzeugfront, und nur 9500 Magirus-Deutz Lkw in die ein kleines Magirus-Schildchen daSowjetunion verschaffen, die in Sibi- neben erinnerte noch eine Weile an rien zur Erschließung von Ölfeldern den Ulmer Hersteller. und beim Bau der Baikal-Amur- Schließlich verschwand auch dieMagistrale eingesetzt wurden (das ses. Delta-Projekt). Die luftgekühlten Dieselmotoren Der ehemals so klangvolle Name von KHD hatten im Dauerfrost im- Magirus-Deutz war damit vom Markt mer noch einen entscheidenden für Neufahrzeuge ein für allemal verschwunden. Wettbewerbsvorteil. Im Ulmer Werk werden auch heute Aufgrund der beschriebenen Pro- noch Lkw und Feuerwehrfahrzeuge bleme suchte KHD aber dennoch entwickelt und produziert, es handelt sich dabei jedoch nur noch um eines von vielen Werken des Iveco„Eckhauber“ hatte es direkt nach dem Krieg schon bei Magirus Deutz gegeben - in den 60er und 70er Jahren zeigten dem Konzerns. Zeitgeschmack entsprechende Modelle der 2. und 3. Generation wieder Kanten statt Rundungen! Beim technischen Hilfswerk (THW) und einigen Feuerwehren sind noch heute Magirus-Eckhauber im Einsatz

Bilder Wikipedia / truck-Xpress

21


stellenangebote

In Großbeeren, im GVZ Berlin-Süd, arbeiten wir mit motiviertem Personal schwerpunktmäßig in den Segmenten nationale und internationale, systemgeführte Sammelgutverkehre, Teil- und Komplettladungen, Jumbotransporte, Beschaffungslogistik, Lagerlogistik, Lebensmittellogistik. Wir suchen schnellstmöglich im Raum Lehrte / Hannover:

LKW-Fahrer/innen im Nahverkehr für Sattelauflieger - als auch Hänger-

Ihr Einsatz: Schichtbetrieb für Handelslogistik, Lebensmittelbelieferung mit Kühlfahrzeugen, Be-/Entladung von Waren auf Lademitteln. Notwendig ist die Bereitschaft zum wechselnden Wochenendeinsatz (Samstag) und gute Deutschkenntnisse.

Berufskraftfahrer/in CE FS.-KL. CE / Sattelzug am Standort Mannheim - 48 Stunden Woche - Linienverkehre - Fernverkehrstouren / Nahverkehrstouren - Kein Wochenenddienst - Bedingung: ADR-Schein

Wir bieten: • eine interessante Entlohnung, • leistungsgerechte und pünktliche Bezahlung. Sie fahren entweder Solofahrzeuge, Sattel- oder Hängerzüge. Bewerben Sie sich bitte per email unter

Sie sind interessiert? Dann bewerben Sie sich bitte mit einem vollständigen Online-Profil über das Portal von www.Top-Trucker.de Bewerbungen auf anderem Wege (Telefon, Post oder E-Mail) können leider nicht berücksichtigt werden.

SPETRA Spedition & Logistik GmbH 17979 Großbeeren E-Mail: spetra@fahrerhotline.de

TTM Trucking GmbH & Co. KG ttm@fahrerhotline.de 68535 Edingen-Neckarhausen

Interesse geweckt? Dann scheuen Sie sich nicht sich zu bewerben. Wir freuen uns auf Sie! Wir sind ein dynamisches, mittelständisches LogistikUnternehmen mit derzeit 12 Standorten in Deutschland und Firmensitz in Unna.

Josef Strunk Agrarhandel

Wir sind ein inhabergeführtes Logistikunternehmen mit Schwerpunkt auf nationalen und EU-Relationen. Unsere Stärke sind branchenorientierte Logistik-Konzepte, die ganz auf die individuellen Bedürfnisse und Wünsche unserer Kunden ausgerichtet sind.

Dafür steht unser Team mit 240 Mitarbeitern. Für unsere Stahlauslieferungen im Nahverkehr im Raum Bremen suchen wir:

Fahrer/-in CE im Nahverkehr mit Sattelzug Wir bieten:

• Leistungsgerechte Bezahlung • Einsatz im Tagestourenbereich • topmoderne Fahrzeuge • ein gutes Betriebsklima und nette Kollegen!

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! per Email unter steden@fahrerhotline.de Steden Logistik GmbH Bewerberhotline Frau Mahr 06704-2097001 E-Mail: steden@fahrerhotline.de Interesse geweckt? Dann scheuen Sie sich nicht sich zu bewerben. Wir freuen uns auf Sie !

22

Wir suchen per sofort mehrere

Fahrer/-innen CE für nationalen Fernverkehr mit Sattelzug Ihr Einsatz:

Mit unseren topmodernen Sattelzügen fahren Sie nationale und EU-weite Fernverkehre..

Wir bieten:

• • • •

eine interessante Entlohnung, leistungsgerechte und pünktliche Bezahlung. Spesen je nach Land topmoderne und gepflegte Fahrzeuge

Bewerben Sie sich bitte per email unter Ansprechpartnerin Frau Mahr strunk@fahrerhotline.de 49491 Holdorf Interesse geweckt? Dann scheuen Sie sich nicht sich zu bewerben. Wir freuen uns auf Sie!


...das Gratis-Magazin von www.top-trucker.de re c h t s a n wa l t

„Out of scope“

(Teil 2)

Wann müssen Lenkzeiten nicht aufgezeichnet werden? Hannes: … und wie ist das beim Andreas? Wenn der bei dem heißen Wetter den Rappel kriegt, fährt er samstags zum Abkühlen mit seinem Sattelschlepper an den Baggerteich.

heißt dann aber auch, dass der Fahrer die Fahrerkarte benutzen muss und die Lenk- und Ruhezeiten zu beachten hat. Das solltest du besser dem Andreas mal mitteilen.

Ich: ??

Hannes: Und wenn ich mir einen 7,5-Tonner von meinem Chef miete, weil ich für meine Tochter Desirée den Umzug mache?

Hannes: Na, er will halt auch bei den Mädels ein bisschen punkten.

Ich: Ich: Und was ist mit seiner Wochenlenk- Dann kommt es noch darauf zeit und der Wochenruhezeit? an, ob die Fahrt gewerblich oder nichtgewerblich ist. Hannes: Gewerblich heißt im JuristenWieso? Er fährt doch in seiner deutsch: planmäßige und fortgeFreizeit! setzte Tätigkeit mit Gewinnstreben, also mit Bezahlung. Ich: Wenn du also deiner Tochter nur eiDas hab ich mir gedacht! Sicher, nen Gefallen tust, ist die Fahrt nicht das ist eine private Fahrt. Aber gewerbsmäßig. Folge: Du brauchst trotzdem muss er die Lenk- und die Fahrerkarte dann nicht. Ruhezeiten beachten. Hannes: Hannes: Moment! Der LKW wird doch aber Wo steht das denn? Ist das neu? sonst immer geschäftlich benutzt. Nur für meine Umzugsfahrt nicht. Ich: Spielt das denn keine Rolle? Das ist im Europarecht vorgeschrieben. Zwar nicht ausdrücklich. Ich: Aber es ergibt sich aus einem so Nein. Es kommt nicht darauf an, genannten logischen Umkehrzu welchem Zweck das Fahrzeug schluss. Genauer gesagt: In der sonst im Allgemeinen im Einsatz EG-Verordnung 561 von 2006 ist. Entscheidend ist allein die einsteht nur, dass für Fahrzeuge und zelne Beförderungsfahrt. So hat es Fahrzeugkombinationen, die nicht jedenfalls das Oberlandesgericht mehr als 7,50 Tonnen zulässigen Köln entschieden. Gesamtgewichts haben, die Verordnung dann nicht gilt, wenn das Rechtsvorschriften: Fahrzeug oder die Kombination zu Artikel 3 nichtgewerblicher GüterbefördeBuchstabe h der Verordnung (EG) rung benutzt wird. Nr. 561 / 2006 Daraus folgt dann umgekehrt: Ist § 1 Absatz 2 Nr. 2 das zulässige Gesamtgewicht Fahrpersonalverordnung höher als 7,50 Tonnen, dann gilt in § 57 a jedem Fall die Verordnung; egal, Straßenverkehrszulassungsordnung ob das Fahrzeug zu gewerblichen Oberlandesgericht Köln vom oder nichtgewerblichen Zwecken 17.10.1989, Aktenzeichen Ss 315 / gefahren wird, also immer. Das 89 B – 238 B

Rechtsanwalt Herbert Gawrisch kontakt@ra-gawrisch.de www.lkw-anwalt.de www.trucker-treff.de Hohe Straße 28 4139 Dortmund Tel. 0231 / 95 2 97 662 Fax 0231/95 2 97 664

23


soziales

Manchmal kommt es anders als man denkt:

...zum Schmökern:

„Beten hilft“ Mein Vater hat mir während unserer schen sie uns wünschen und erGespräche miteinander berichtet, dass auch die härtesten Männer im warten. Gott ist Schützengraben angefangen haben kein Kaugummiautomat. Bei dem zu beten, als er mir die wenigen Male von seiner Erfahrung und Zeit Kaugummiautomat, in dem ich als Kind einen Groschen in den im zweiten Weltkrieg erzählt hat. Automatenschlitz steckte, wusste ich genau, was da raus kommt. Ich Ja, wer hat nicht schon einmal in der Not ein Stoßgebet zum Himmel wollte einen Kaugummi, den habe ich auch sofort bekommen. geschickt? Da sieht man plötzlich, dass die In Bezug auf mein Gebet zu Gott Lücke nicht mehr passt, und es würde das ja heißen: Ich bete, und droht der LKW aufzufahren. dann muss am Ende auch genau Da bekommt man einen Anruf undas herauskommen, was ich (!) will terwegs, weil das Kind krank ist, und worum ich bitte. und man ist nicht da, kann nicht Aber mit Gott und dem Gebet ist helfen oder einfach nur die Hand das doch anders. Gottes Antwort halten. Da erzählt der Kollege während der auf das Gebet eines Menschen zeigt sich nicht immer in einer diRast, dass er von seiner Frau verrekten Wunsch-Erfüllung. Auch lassen wurde, weil sie den Druck viele meiner Gebete blieben unerdes Alleinseins nicht mehr aushält füllt oder bis jetzt noch unerfüllt. und man denkt plötzlich an seine Dennoch glaube ich, dass keines eigene Ehe. meiner Gebete unerhört und verHäufig höre ich auf meinen Touren: geblich war, und wenn ich da-rüber nachdenke, dann kann ich sehen, „Da hat mein Schutzengel aber wie Gott einen viel besseren Übermächtig eingreifen müssen.“ blick über mein Leben hat. Auch Menschen, die sonst eher nicht auf Gott vertrauen oder gar an Das Gebet wurde anders und für ihn glauben, ertappen sich hin und mich mit einem besseren Ergebnis wieder dabei, und das ist absolut in erhört, und ich kann nur staunen. Ordnung. Für mich ist das Beten kein GeDenn wie für uns alle gilt auch für schäft an einem Automaten. Für sie, was in der Bibel im 50. Psalm mich ist Beten (übrigens, Beten ist steht: „Rufe mich an in der Not, so nicht nur bitten) Teil meiner Beziewill ich Dich erretten.“ hung zu Gott. Es ist wie mit dem Ich nenne diese Stelle in der Bibel Partner Gemeinschaft haben, gern auch die „die Telefonnummer reden, kuscheln und sich wohlfühoder Notrufnummer Gottes.“ len. Ich kann zu Gott reden wie zu Gott hat ein offenes Ohr für uns Menschen. Er kennt keine Öffnungs- einem Vater, einer Mutter oder wie zu seinem besten Freund. Weißt zeiten, gibt keine Termine vor und du, Gott möchte dein bester Freund verlangt kein Honorar. sein! Allerdings sieht Gottes Rettung nicht immer so aus, wie wir Men-

24

Im Gebet trage ich Gott vor, was mir auf der Seele liegt, aber auch was er mir bedeutet und kann mich auf das Wesentliche konzentrieren, werde im Gebet still und offen für das, was Gottes Wort mir zu sagen hat. Dann erlebe ich, wie hilfreich es ist, mit Gott im Gespräch zu sein. Plötzlich spüre ich eine innere Ruhe vor wichtigen Entscheidungen, habe den Kopf frei von Sorgen und kann mich auf eine Lösung konzentrieren, die ich vorher noch gar nicht gesehen habe. Ich bleibe dran, auch wenn ich manchmal enttäuscht und traurig bin, dass Gott mir einen innigen Wunsch bis heute noch nicht erfüllt hat oder erfüllen wird. Mittlerweise weiß ich, Er weiß es besser! Beten hilft – wenn auch manchmal ganz anders, als ich es mir denke! Herzlichst Euer Truckerpastor Ekkehart info@trucker-church.org

Meine Lungen schmerzten und brannten, mein Hals schnürte sich zu, ließ mir keine Möglichkeit zu atmen. Ich muss atmen, und es geht nicht, ich brauche doch Luft… Mein Kopf schmerzte so stark, dass es mir beinahe die Sinne raubte, Blitze spielten vor meinen Augen ein Feuerwerk bunter Farben ab, ich hatte das Gefühl, hunderte Hände griffen nach mir. Sie sind überall an den Füssen, Beinen, Armen, Hüfte und um die Brust, überall, sie Autor: K. halten mich fest. Ich muss atmen… so langsam realisierte ich, dass ich in einem See oder Fluss treibe, die Hände, das sind UnterwasserPflanzen. Also kann ich mich retten, muss nur hoch an die Oberfläche, dort kann ich atmen und Luft holen. Dort gibt es Sauerstoff…

Ju

de

So fing alles an: Alles fängt damit an, dass ich mit einem kleinen Lieferwagen Pyrotechnik nach Mainz bringen soll, die Lieferung geht in die Rheingoldhalle, sie ist Bestandteil des Konzert am selbigen Abend. Angekommen herrscht ein Durcheinander, denn die Vorbereitung der Show ist schon in vollem Gang. Natürlich weiß ich, wessen Show da heute abend über die Bühne geht, es handelt sich nicht minder um die so bekannten „Seven Sisters“. Eine schöner als die andere - wow, besonders hat es mir die LeadSängerin angetan, wirklich die Reinkarnation der Weiblichkeit. Durch einen Trick schmuggele ich mich ganz dicht an sie ran, auf der Bühne stehe ich kaum zehn Schritte von ihr weg. Es werden noch Einzelheiten für die Show besprochen. Die Bühnenarbeit legen ihr ein Gurtsystem an, das wird dazu benutzt, um die Sängerin an sehr dünnen Seilen über der Bühne schweben zu lassen. Mit gekonnten Handgriffen erhält sie noch ein mit Klettband


...das Gratis-Magazin von www.top-trucker.de

Bild: Fotolia unterhaltung

Jupp

der gerettete Retter Autor: K.-H. Heitmüller

präpariertes Kleid über das Gurtgeschirr: Die Diva ist bereit. Von unsichtbarerer Hand straffen sich die Seile und mein Sexidol schwebt auf mich zu, nun brauch ich nur noch die Arme ausbreiten und sie gehört für einen Moment mir. Ich tue es … doch bevor sie in meinen Armen landet, schwebt sie in den Bühnenhimmel ganz nach oben. Noch benebelt von dem Gedanken, sie in meinen Armen halten zu können, kommt Unruhe auf. Die Bühnenarbeiter schreien und laufen durcheinander. So langsam begreife ich: Diese Aktion ist nicht geplant. Oben im Bühnenhimmel nehmen kräftige Männerarme die Sängerin in Empfang, befreien sie von den Seilen und verschwinden mit der nun schon sehr laut und schrill schreienden

Sängerin im Dunkel der Nacht. Instinktiv renne ich nach draußen, während alle anderen versuchen, nach oben zu eilen. Wenn man sie entführt, dann muss es nach draußen zu einem Fluchtfahrzeug gehen, also raus. Vor der Halle angekommen suche ich die Umgebung ab, nichts Ungewöhnliches. Vielleicht am Lieferanteneingang, dort steht auch mein Wagen. Also zurück durch das ganze Gebäude - ich schnaufe wie eine altersschwache Dampflok auf ihrer letzten Fahrt. Völlig außer Atem gelange ich nach einer gefühlten Ewigkeit am Hintereingang an. Wieder suchen meine Augen nach einem Fahrzeug, das verdächtig wirkt: Dort steht ein Wagen mit laufendem Motor an der Ecke, die Türen weit geöffnet, der Fahrer steht

daneben ... mit meiner letzten Kraft renne ich auf ihn zu... noch zwei Schritte, und ich werde ihn überraschen, so mein Plan, ... stürze mich auf ihn, doch der Kerl dreht sich zu mir um, und ich seh‘ nur noch seine Faust auf mich zukommen. Der Schmerz, der mir durch den Körper fährt, kann nie von einer Faust sein ... ich ringe nach Luft, und mit Schmerzen im ganzen Körper schlage ich auf den Boden.

Wagen biegt ab und beschleunigt, ich natürlich hinterher… am Hafenbecken will er drehen. Das ist meine letzte Chance, in voller Fahrt treffe ich ihn genau auf die Hinterachse. Ich erkenne, dass sie aus der Karosserie gerissen wird, und mein Transporter macht einen Salto vorwärts über die Limousine… Von oben sehe ich das Hafenbecken und das Wasser wie in Zeitlupe näherkommen, bis ich aufschlage.

Aus dem Augenwinkel sehe ich, dass die Entführer meine Traumfrau schreiend über die Straße ziehen und in die Limousine zwingen. Alle drei verschwinden im Auto, und weg sind sie. Auf allen Vieren, auf dem Asphalt kauernd, komme ich mir wie ein Häufchen Elend vor. Ich höre schon die anderen hinter meinem Rücken tuscheln: „Der Jupp, der hätte sie retten können, der Jupp hat versagt, er hat die Chance seines Lebens verpasst.“

Die Frontscheibe zerbirst, und sofort dringt Wasser in die Fahrerkabine und drückt mich in den Sitz, der Wagen setzt auf dem Grund auf, und ich befreie mich aus dem Inneren ... Atmen… !!!!!! „Jupp Du brauchst endlich Luft, Du musst nach oben Du alter Sack“ schießt es mir durch den Kopf. Mit der letzten Energie, die noch in meinem schmerzenden Körper war, erreiche ich die Wasseroberfläche. Meine Lungen saugen den Sauerstoff auf… ich war gerettet! Mit letzter Kraft komme ich an der Kaimauer an und klammere mich an der Leiter fest. „Was ist mit ihr??“ ich muss hoch, will sie retten.

Dieser Gedanke setzt in mir noch nie da gewesene Kräfte frei. Ich taumele zu meinem Lieferwagen, starte und nehme die Verfolgung auf. Der Wagen gibt alle sein PS frei… jetzt musste ich mich entscheiden: Die Rheinallee oder die Theodor-HeussBrücke - „Jupp, schneller Du musst Dich entscheiden“ schrei‘ ich mich selber an. Bevor ich mich entscheide, rase ich auch schon die Rheinallee Richtung Autobahn dahin. Mal überhole ich links, mal rechts, getrieben von den Schmerzen und der Blamage, mich zum Gespött zu machen stadtauswärts. Kurz vor der Kunsthalle seh‘ ich ihn. Er fährt ganz ruhig. Fällt im Verkehr nicht auf, nur ich weiß, was er wirklich im Schilde führt. Jetzt setze ich mich langsam an seine rechte Seite: „Jupp, was machst du denn jetzt?“ schießt es mir durch den Kopf, da kommt sie, die Lösung: Mit einem energischen Rammstoß zwinge ich den Wagen in die Abzweigung zum Zollhafen. Der

Da klatscht neben mir ein Rettungsring ins Wasser und eine Stimme schreit: “Ich komme runter und helfe Ihnen“. Völlig am Ende meiner Kräfte klammere ich mich an den Ring und da klettert sie in ihrem KonzertKleid die Leiter herunter. Sie greift meine Hand und hilft mir hoch. Oben angekommen wimmelt es schon von Polizei, Feuerwehr und Rettungswagen… viele Hände wollen nach mir greifen und mir helfen, doch IHRE Hand, die ließ ich einfach nicht los. An diesem Abend hatte ich einen Logenplatz auf der Bühne und konnte das Konzert aus nächster Nähe verfolgen, sie sah mich immer wieder an und lächelte zu mir herüber, meine Retterin!

Fotomontage: Lennert

25


unterhaltung

Unter den Einsendern des richtigen Lösungswortes verlosen wir Einsendeschluss ist der 18.09.2012 Das Lösungswort bitte per Post, Fax oder E-mail schicken: „truckXpress“ Job-Inform personal-service-beratung GmbH Hintergasse 19 55450 Langenlonsheim E-mail: Kreuzwort@truck-xpress.eu Fax: 0 67 04 - 20 99 00 2 Absender: Vor- und Nachname Straße, Haus-Nr. PLZ, Wohnort Handy-Nr.

26

1. Preis: Eine Autobahnrabattkarte 2. Preis: Ein Jahresabo „Truck-Xpress“ 3. Preis: Ein Jahresabo „Truck-Xpress“ 12 x

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Das Lösungswort im Juli lautete: FERIENFAHRVERBOT Die Gewinner des Rätsels aus der Juli-Zeitung: 1. Preis: Eine Autobahnrabattkarte Alex Stumpf, Remagen 2. Preis: Ein Jahresabo „Truck-Xpress“ Rainer Klues, Norderstedt 3. Preis: Ein Jahresabo „Truck-Xpress“ Melanie Ritter, Pirna


...das Gratis-Magazin von www.top-trucker.de unterhaltung Senkrecht 1 Disposition, Kurzform 2 Engl. für Zeit 4 Kraft, mit der ein Körper von der Erde angezogen wird 5 Steht im Garten oder bewahrt Geld auf 6 Hier wird der Reifen aufgezogen 7 Mannschaft 8 Schriftliche Nachricht 14 Autokennzeichen Ludwigshafen 17 Kreuzung A8/A93 19 Sorgt für Sicht nach hinten 20 Kurzform Turbolader 21 Übergang D-A 23 Fernstraße mit 100 km/h Höchstgeschwindigkeit 25 Stimmung in der Firma 27 Autokennzeichen Mainz 30 Abk. Medizinisch-psychologische Untersuchung 33 Abk. Kombinierter Landungsverkehr 34 Großer Automobilclub 39 Autokennzeichen Dortmund 40 Anzahl der Takte moderner LKW-Motoren 43 Gibt Hinweis auf zulässige Zurrkraft 47 Autokennzeichen Dresden 48 Verhindert Blockieren der Bremse 49 Fracht (engl.) 50 Autokennzeichen Rostock 54 Zeigt den Weg (Kurzform) 55 Erzeugnis, Produkt, Sache 57 Abk. Zentraler Umschlag (engl.) 60 Abk. zulässige Zugkraft (engl.) 62 Autokennzeichen Heidelberg Waagerecht 1 Tankkarte 3 Kontrolliert LKW-Fahrer 9 Hauptstadt Frankreich 10 Profis können ohne 11 Nordamerika ohne Kanada 12 Abk. Rollende Landstraße 13 Kurzform Ladungssicherung 14 Ort der Vorratshaltung 15 Hauptstadt Schleswig-Holstein 16 Abk. Kraftverkehrsmeister 18 Hauptstadt Italien 22 Bezahlt Schäden 24 Farbe der Vorratsleitung der Druckluft bremsanlage 26 Wird in Batterien gespeichert 28 Endung Internetseiten aus Deutschland 29 Länderkürzel Holland 31 Kolli, Einzahl 32 Finnischer LKW-Hersteller 35 Endung Internetseiten aus Frankreich 36 Nutzfahrzeugmesse Karlsruhe 37 Markiert Fahrstreifen hilfsweise 38 Kurzmitteilung 41 Ausbildungsinstitut für LKW-Fahrer 42 Einheit fuer elektrische Spannung 44 Endung Internetseiten aus Österreich 45 Nutzfahrzeugmesse Hannover 46 LKW-Baureihe von MAN 50 Benzinmotor plus Elektromotor 51 Länderkürzel Dänemark 52 Deutsche Benzinmarke 53 Abgabe für Wareneinfuhr / -ausfuhr 56 Länderkürzel Schweiz 58 Schwedische LKW-Marke 59 Schmierstoff im Motor 61 Möbeltransport 63 Zahlen LKW ab 12 Tonnen

LKW-Fahrer Horoskop September 2012 Himmelskonstellationen halten für Fahrer und Fahrerinnen besondere Hinweise bereit, aber nur das TruckXpress Fahrerhoroskop druckt sie auch ab. Auch wer nicht an die Macht der Sterne glaubt, wird erstaunliche Wahrheiten entdecken. Verzichten Sie deshalb nicht auf diesen himmlischen Ratgeber! Bedenken Sie aber, dass Sie Ihr Schicksal am Ende selbst bestimmen.

Jungfrau 24.08. – 23.09. Was knirscht wie Blech, ist auch welches. Achten Sie also auf Widerstände und Geräusche beim Rangieren. Wenn es plötzlich schwerer geht, bitte nicht noch mehr Gas geben, sondern aussteigen und nachsehen. Manche PKW-Fahrer haben keine Hemmungen, sich direkt hinter einen rangierenden Truck hinzustellen. Rechnen Sie damit vor allem in Innenstädten!

Waage 24.09 – 23.10 Wieder einmal begegnen Sie dem Thema Paletten. Ein paar ganz Oberschlaue wollen sich auf Ihre Kosten sanieren und versuchen, sich eine Unterschrift zu erschleichen. Seien Sie wachsam und zählen Sie lieber einmal mehr nach. Wie immer werden defekte und gefälschte Paletten irgendwo unten im Stapel versteckt. Lassen Sie sich deshalb nicht hinters Licht führen und sagen Sie deutlich, was Sie von solchen Spielchen halten.

Skorpion 24.10. – 22.11. Im Job sind Sie ganz vorne dabei, weil Sie einmal mehr den richtigen Riecher zur richtigen Zeit hatten. Achten Sie trotzdem ganz besonders auf saubere uns sichere Verladung, auch wenn Sie gerade sehr unter Zeitdruck stehen. Wenn ihre Ladung durch die Plane durch auf die Autobahn fliegt verlieren mehr als nur ein bisschen Zeit.

Schütze 23.11. – 21.12. Mit den Kopf durch die Wand ist schlecht, mit dem Truck durch die Leitplanke auch. Stellen Sie deshalb Ihre Geschwindigkeit schon vor der Kurve richtig ein und vergessen Sie nicht, dass es auch auf bekannten Strecken Überraschungen geben kann. Auch wenn der Feierabend ruft, ist deshalb Vorsicht angesagt. Beachten Sie das und der September wird zu Ihrem echten Glücksmonat!

Steinbock 22.12. – 20.01. Wer unter den Steinböcken gerade auf der Suche nach einem neuen Job ist, hat im September seine große Stunde. Sie erhalten ein Angebot, das Sie nicht ablehnen sollten. Trennen Sie sich aber von der Vorstellung, dass Ihr neuer Chef Ihnen unbedingt ein Auto ihrer Lieblingsmarke kaufen muss, um ihnen seine Wertschätzung zu zeigen. Auch menschliche Werte zählen!

Wassermann 21.01. – 19.02. Achten Sie bei Ihrem Fahrzeug dieses Mal ganz besonders auf Undichtigkeiten in der Bremsanlage. Auch kleine Druckverluste können großen Ärger ankündigen. Achten Sie in Baustellen auch auf den Gegenverkehr, auch von dort lauert Gefahr. Auch Ärger durch Fehlbedienung des Digitacho lauert überall, hin und wieder ein Kontrollblick zum Gerät schadet also nichts.

Fische 20.02. – 20.03. Bleiben Sie ruhig, auch wenn man Sie dumm von der Seite anquatscht. Oft ist es nur Unsicherheit oder ein schlechtes Gewissen, wenn jemand seine gute Kinderstube vergisst. Deutliche Worte dürfen Sie aber finden, wenn jemand das Rauchverbot in Ihrer Hütte missachtet und auch noch seinen Abfall liegen lässt. Irgendwo ist Schluss und das muss der Kollege deutlich spüren.

Widder 21.03. – 20.04. Überlegen Sie deshalb ganz genau, wem Sie die Schuld an Ihrem Ärger geben. In der zweiten Monatshälfte geht es steil bergauf, möglicherweise winkt ein neues Fahrzeug oder ein interessantes Zubehörteil, das Ihr Wohlbefinden im LKW spürbar erhöht. Achten Sie beim Rückwärtsfahren besonders auf Ihre rechte Seite.

Stier 21.04. – 21.05. Ihr absoluter Glücksmonat! Was zuerst wie eine Enttäuschung aussieht, ist in Wirklichkeit ein Glücksfall. Ihr Chef hat sich schon etwas dabei gedacht, als er Ihnen einen Wunsch abgeschlagen hat. Aber Sie werden entschädigt und am Ende der lachende Dritte sein. Seien Sie deshalb aber nicht übermütig beim Fahren. Stunts und Saltos sind nicht wirklich erwünscht.

Zwilling 22.05. – 21.06. Achtung in Baustellen! Die Hitze macht auch den Bauarbeiten zu schaffen und nicht jede Bake steht dort, wo Sie hingehört. Sie meistern solche Situationen leicht, manche PKW-Fahrer nicht. Denken Sie also einmal mehr für die �Kleinen� mit und genießen Sie das Gefühl, zur absoluten Elite auf der Autobahn zu gehören. Man gönnt sich ja sonst nichts und ein Leben zu retten kann sogar richtig Spaß machen!

Krebs 22.06. – 22.07. Vorsicht im Morgengrauen! Trauen Sie Ihren Augen nicht, schon gar nicht vorm ersten Pott Kaffee! Einmal öfter halten und tief durchatmen wirkt Wunder und macht den Kopf frei. Achten imSeptember besonders auf Ihre Lenk- und Ruhezeiten und nutzen Sie auch das Wochenende zur Entspannung. Die wirklich harten Monate kommen erst noch.

Löwe 23.07. – 23.08. War da nicht ein komisches Geräusch hinten am Fahrzeug? Schauen Sie im Vorbeigehen ruhig einmal auf Ihre Radmuttern, das sind schon die dümmsten Geschichten passiert. Wenn die Kiste keine Ruhe gibt, hilft nur ein Boxenstopp. Wer will schon in praller Sonne das Warndreieck aufstellen, nur weil ein 20-Cent-Teil den Geist aufgibt?

27


Vorteile

Kooperation Logistik Spedition

KoLoS EN ISO 9001 zertifiziert

Profitieren Sie als KoLoS-Netzwerkpartner gleich doppelt von Ihrer Mitgliedschaft. Zu den schon bekannten Vorteilen kommt jetzt noch die Verbundzertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2008* Alle Infos hierzu finden Sie auf Verbundzertifizierung (http://www.kolos-netzwerk.de) * Als Multisite-certification bezeichnet man diese international geregelte und anerkannte Art der Zertifizierung. Hier in Deutschland sprechen die Zertifizierungsgesellschaften von Verbund- oder Matrix-Zertifizierung im Rahmen der Norm DIN EN ISO 9001:2008.

Top-Trucker.de, der große Onlinestellen-markt für LKW-Fahrer und LKW-Fahrer/-innen. Hier finden Sie einen Auszug aus unseren aktuellen Stellenangeboten. Bewerben Sie sich gleich oder sehen Sie Detailinformationen und noch mehr Jobangebote auf www.top-trucker.de Josef Strunk AGRARHANDEL Fahrer/ -in CE für nat. Fernverkehr mit Sattelzug attraktives Fahren im Fernverkehr mit Sattelzug 49491 Holdorf, PLZ 0, 1, 2, 3 u. 4 Arnholdt & Sohn GmbH Fahrer/in C1E im Nahverkehr attraktives Arbeitsumfeld 70191 Stuttgart DAXXA Fahrerteam Kraftfahrer C/ CE (m/ w) im Nahverkehr Sattel- und Hängerzug im Nahverkehr, PLZ Bereich 31 DAXXA Fahrerteam Kraftfahrer/ -in CE im Fernverkehr Fernverkehr mit Sattel- oder Hängerzug Ulm, Stuttgart Steden Logistik GmbH Fahrer/ -in für Nahverkehr mit Sattelzug Nahverkehr Raum Bremen mit Sattelzug 28295 Bremen

Emde Speditions GmbH Fahrer (m/ w) Regionalverkehr mit Satteloder Wechselbrückenzug Regionalverkehre (täglich oder jeden zweiten Tag zu Hause) 21629 Mienenbüttel, Mönchengladbach/ Düsseldorf, München Arnholdt & Sohn GmbH Fahrer/in EU-weite Möbel- und Eventlogistik EU-weite Möbel- und Eventlogistik 70191 Stuttgart DAXXA Fahrerteam Kraftfahrer/ -in CE im Nahverkehr Nahverkehr mit Sattelzug oder Kühler Hannover, PLZ-Gebiet 31 DAXXA Fahrerteam Kraftfahrer C/ CE (m/ w) im Nahverkehr Sattel- und Anhängerzüge mit Baustoffkran bundesweit Gailing GmbH LKW-Fahrer (m/ w) mit Montagetätigkeiten Fahrer und Monteur (m/ w) im Nah- oder Fernverkehr bei guter Bezahlung 70499 Stuttgart

Sparen Sie im Gegensatz zur Einzelzertifizierung bis zu 6.000 Euro. Das können bis zu 70% Ihrer Kosten sein. Der direkte Austausch mit anderen zertifizierten KoLoS-Partnern, vor allem aber auch der gemeinsame Qualitäts-Management-Beauftragte (QMB) bringt für Ihr Unternehmen weitere unmittelbare Vorteile. Durch den zentralen QMB erübrigt sich die Einstellung und Qualifizierung eines firmeninternen Zertifizierungsexperten. Und das gebündelte Wissen des QMB steht allen Netzwerkpartner zur Verfügung.

Partner Unser Partner für die Verbundzertifizierung ist der QualitätsManagement-Beauftragte Alexander Racky und seine Auditoren. Alexander Racky befasst sich seit über zehn Jahren mit der Gründung und Betreuung von Verbundsystemen. Ein kompetenter und verlässlicher Partner an unserer Seite… Die Zertifizierungsaudits werden mit den Experten der SVG Zert durchgeführt. Hier steht dem KoLoS-Netzwerk das Team von Michael Bogner, Geschäftsführer der SVG Zert GmbH als Partner mit Rat und Tat zur Seite. Sprechen Sie uns an, wir informieren Sie gerne genauer über die Vorteile unserer gemeinsamen Verbundzertifizierung.

Spetra Spedition & Logistik GmbH LKW-Fahrer/ -in im Nahverkehr / Lebensmittel Lebensmittellogistik, Sattelzug, Hängerzug, Nahverkehr 31275 Lehrte, 30159 Hannover Helmut Dellemann Fahrer/ -in CE für nat. Fernverkehr mit Sattelzug Nationaler Fernverkehr mit Sattelzug, (ADR) 46446 Emmerich am Rhein Mude Transporte Kraftfahrer/in CE Fernverkehr, national Erfahrener Kraftfahrer/in CE nat. Fernverkehr, Sattelzug, Karlsruhe Maytag Aircraft Corp. & TK & K Services Nahverkehr mit Solo-Tankfahrzeug zu besten Konditionen Nahverkehr zu Top-Bedingungen Hohenfels Job-Inform GmbH Fahrer/ -innen CE im nationalen und internationalen Linienverkehr Wechselbrückenfahrer im Linien- und Trampverkehr zu guten Bedingungen. bundesweit DAXXA Fahrerteam Kraftfahrer C/ CE (m/ w) für Tagestouren Belieferung von Lebensmittelmärkten mit Sattel-, Tandem oder Hängerzügen bundesweit

Duvenbeck Logistics GmbH Erfahrene Kraftfahrer CE (m/ w) Megatrailer im nationalen und internationalen Fernverkehr 85445 Oberding Duvenbeck Logistics GmbH Erfahrene Kraftfahrer CE (m/ w) Nationaler und internationaler Fernverkehr mit Megatrailer 46395 Bocholt Duvenbeck Logistics GmbH Erfahrene Kraftfahrer CE (m/ w) Nationaler und internationaler Fernverkehr mit Megatrailer 28539 Bremen Duvenbeck Logistics GmbH Erfahrene Kraftfahrer CE (m/ w) Nationaler und internationaler Fernverkehr mit Megatrailer 63739 Aschaffenburg Duvenbeck Logistics GmbH Erfahrene Kraftfahrer CE (m/ w) Nationaler und internationaler Fernverkehr mit Megatrailer 48268 Greven Duvenbeck Logistics GmbH Erfahrene Kraftfahrer CE (m/ w) Nationaler und internationaler Fernverkehr 04319 Leipzig

Profile for Bernd Albrecht

Truck_Xpress_2012_08  

truck-xpress ist die kostenlose Zeitung für Trucker und LKW-Fahrer. Das Magazin erscheint monatlich.

Truck_Xpress_2012_08  

truck-xpress ist die kostenlose Zeitung für Trucker und LKW-Fahrer. Das Magazin erscheint monatlich.

Advertisement