Issuu on Google+

...erfrischend, leise, allergienfrei – AirVital. Einraumlüftung mit Wärmerückgewinnung Beste Lebensqualität im Einzelraum

Trivent AG Gruabastrasse 10 LI-9497 Triesenberg Tel. +423 265 42 42 Fax +423 265 42 52 airvital@trivent.com www.trivent.com


Inhalt

Der kompak

Inhalt Kontrolliertes Lüften ..........................................................................................................................................................3 Einbaumasse.....................................................................................................................................................................4 Technische Daten ..............................................................................................................................................................5 Steuerungsmöglichkeiten .................................................................................................................................................5 Montagearten ....................................................................................................................................................................6 Unterputz-Styroporkörper .................................................................................................................................................6 2-Wegerohr .......................................................................................................................................................................7 Zubehör/Ersatzteile ...........................................................................................................................................................7

2


kte Einraumlüfter

kontrolliert Lüften

mit Wärmerückgewinnung

Weshalb man Wohnräume mit kontrollierten Lüftungssystemen ausstattet Dichte Bauweise und Lärmschutz

Unter kontrollierter Wohnraumlüftung versteht man, dass in Wohnräumen die Zu- und Abluft kontrolliert, in Menge und Platzierung zu- bzw. abgeführt wird. Dies ist notwendig, da einerseits durch die moderne Bauweise die Gebäudehülle immer dichter wird und deshalb keine natürliche Be- und Entlüftung in den Wohnräumen stattfinden kann. Andererseits wird in den Städten das Verkehrsaufkommen immer grösser und dadurch steigt die Lärmbelästigung. In exponierten Lagen ist es daher nicht mehr möglich zu jeder Tagesund Nachtzeit die Fenster zu öffnen um die Räume mit Frischluft zu versorgen.

Allergien mindern die Lebensqualität

Millionen von Bürgern leiden unter Allergien und Erkrankungen der Atemwege und sind meistens den ganzen Tag und auch bei Nacht dem Pollenflug ungeschützt ausgesetzt. Um sich davor zu schützen, schliessen viele Betroffene ihre Fenster und nehmen dadurch schlecht durchlüftete Räume bzw. Wohnungen in Kauf. AirVital die ideale Lösung Durch den Einbau eines dezentralen AirVital Einraumlüftungsgerätes zur kontrollierten Be- und Entlüftung von Wohnräumen mit Wärmerückgewinnung erfüllt man sämtliche Anforderungen an eine moderne Wohnraumlüftung. Dieses Lüftungsgerät zeichnet sich durch viele positive Eigenschaften aus. • Pollengefilterte Frischluftzufuhr durch spezielle Zuluftfilter der Klasse F7 • Niedriges Eigengeräusch ermöglicht den Einsatz in Schlaf- und Wohnräumen • Heizkostenersparnis in den Wintermonaten durch effektive Wärmerückgewinnung bis zu 73% • Kondensat wird über Aussenwand abgeführt. • Frischluftzufuhr bei geschlossenem Fenster und Schallschutz durch im Gerät integrierte Schalldämmung • Integrierte Verschlussklappen um nicht gewünschten Luftaustausch bei abgeschaltetem Gerät zu verhindern • Komfortsteuerung (10 Stufen) mittels Funkfernbedienung • LCD-Anzeige von Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit am Gerät • Einfache Montage bei Renovation und nachträglichem Einbau in die Aussenwand • Stabile Unterputzschale für Rohmontage bei Neubauten

3


LIMODOR

Einraumlüftung

besticht durch den einfach

AirVital-Einraumlüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung AirVital Lüftungsgerät Abluftventilatoren Lüfterfixierung Pollenfilter Zuluftventilatoren Lüfterabdeckung

Das Einraumlüftungsgerät LIMODOR AirVital besteht aus einem Kunststoffkasten mit einem 2-Wege Zu-/ Abluftstutzen mit einem Innendurchmesser von 100 mm. Der Elektroanschluss des AirVital-Lüftungsgerätes erfolgt entweder über einer neben dem Gerät platzierten Steckdose (in der Regel bei Aufputzmontage) oder über eine direkte Verdrahtung (in der Regel bei Unterputzmontage). Das Gerät verfügt über zwei handbetätigte Verschlusselemente mit denen die Zu- und Abluftöffnung bei ausgeschaltetem Lüftungsgerät verschlossen werden kann. Dies ist insbesondere dann von Nöten, wenn kein Luftaustausch mit der Aussenluft gewünscht wird. Die körperschallgedämmten Gebläseeinheiten sind mit Energiesparmotoren ausgestattet und werden durch einen vorgeschalteten Filter vor Verschmutzung geschützt. Die Luftmenge kann von 25 m3/h bis 70 m3/h in 10 Stufen mittels Funkfernsteuerung geregelt werden.

Abmessungen AirVital bei Montage des AirVital Lüftungsgerätes bis Geräteoberkante = max. 1800 mm über Fussboden

AirVital-V bei Montage des AirVital Lüftungsgerätes ab Geräteoberkante > 1800 mm über Fussboden Gerät wird mit Display nach unten montiert

78

60

490

78

467 60

ca. 180

fl 110

66,5

4

66,5

fl 110

467

490

ca. 180


AirVital

Technische Daten

hen und raschen Einbau

Technische Daten: Nennspannung:

230 VAC / 50 Hz

Leistungsaufnahme:

8 – 29 Watt

Stromaufnahme:

max. 0,17 A

Elektroanschluss: Kabelaustritt an Geräterückseite Luftleistung:

10 Stufig 25 – 70 m3/h

Eigengeräusch:

21 – 41 DB(A)

Schalldämmung: Dn,e,w = 52 dB Filtertyp:

dreilagig, synthetischer Kompositfilter

Filterklasse:

F7

AirVital Steuerung

Das AirVital Einraumlüftungsgerät ist serienmässig mit einer Funkfernsteuerung ausgestattet. Es kann zwischen 3 verschiedenen Lüftungsprogrammen gewählt werden. Die Luftmenge ist in 10 Stufen regelbar.

Das Display

Fernsteuerung

Lüftersteuerungstaste +/-

Programmwahltasten

Raumtemperatur Raumluftfeuchtigkeit Lüfterdrehzahlstufe Programm

Lüftungsprogramme P1 ................... P2 ................... P3 ...................

Standard Lüftungsbetrieb - manuelles Ein- und Ausschalten des Lüftungsgerätes Entfeuchtungsprogramm - bei Überschreiten der eingestellten Raumluftfeuchte wird das Lüftungs- gerät in Betrieb genommen. Zu beachten ist, dass nur dann frische Luft zugeführt wird, wenn die Aussenluftfeuchte geringer ist als die Raumluftfeuchtigkeit. Raumtemperatur/-feuchteprogramm – bei Überschreitung der eingestellten Raumluftfeuchtigkeit oder Raumtemperatur oder beides, wird das Lüftungsgerät in Betrieb genommen. Jedoch nur, wenn die Aussenluftfeuchtigkeit geringer ist als die Raumluftfeuchtigkeit.

5


Gesunde

Montagearten

durch

Styroporkörper AirVital (Unterputzmontage) Für die Neuinstallation in Neubauten ist der Unterputz-Styroporkörper ein wichtiges Zubehör um das AirVitalEinraumlüftungsgerät passgenau in die Aussenwand zu integrieren. Der Styroporkörper hilft dabei, dass das Gerät ordnungsgemäß in die Fassade eingepasst wird und das Lüftungsgerät erst nach sämtlichen Mauer- und Verputzarbeiten sauber in den Styroporkörper eingesetzt werden kann. Damit werden Geräteverunreinigungen und Beschädigungen am Gerät verhindert. Zusätzlich kann das Gerät für eventuelle Wartungsarbeiten problemlos demontiert werden. Der Styroporkörper wird einfach beim Aufstellen der Aussenwand in die Wand eingemauert und innen wie aussen mittels beiliegenden Putzdeckeln dicht ver-schlossen.

Putzdeckel Aussenabdeckung Putzdeckel Innenabdeckung Styroporkörper 454

450

534

123

215,5

509

429

62,5

Abmessungen

215,5

Komplettierung

Nach Verlegung der Elektrozuleitung und Abschluss der Innen- und Aussenputzarbeiten werden die Putzdeckel entfernt und das Gerät kann montiert werden. Dabei wird zuerst der Trennsteg in das Zu-/Abluftrohr eingeschoben und auf die entsprechende Länge gekürzt. Anschliessend können sowohl das Gerät als auch die Aussenfassadenabdeckung montiert werden.

Aussenwandgitter

6

Trennsteg

Styroporkörper

AirVital Lüftungsgerät

Filtereinsatz F7


Frischluftzufuhr

Ersatzteile

Pollenfilter im Zuluftkanal

2-Wegerohr AirVital (Aufputzmontage) 395 mm lg., für Wandstärken bis 430 mm 895 mm lg., für Wandstärken bis 930 mm

Für die Renovation (nachträglicher Einbau) bietet sich die einfache Montage des AirVital-Lüftungsgerätes in Aufputzausführung an. Es wird ein Bohrloch mit 125mm Durchmesser mit leichtem Gefälle nach Aussen in das Aussenmauerwerk gebohrt. Das 2-Wegerohr wird mit dem Lüftungsgerät verbunden und in das Bohrloch eingeschoben. Das Gerät an der Wand anschrauben, das 2-Wegerohr an der Aussenfassade bündig abschneiden und die Aussenfassadenabdeckung montieren.

Aussenwandgitter

2-Wegerohr

AirVital Lüftungsgerät

Filtereinsatz F7

AirVital Pollenfilter F7 Um auch für Allergiker den bestmöglichen Schutz zu bieten, ist das AirVital-Einraumlüftungsgerät mit einem Pollenfilter der Filterklasse F7 ausgestattet. Ein echter Schutz besteht jedoch nur, wenn der Filter in regelmässigen Intervallen überprüft und wenn nötig durch einen neuen Filter ersetzt wird. Die integrierte Filterverschmutzungsanzeige (Display) unterstützt den Benutzer bei der Überwachung des Filters. Das Austauschen des Filtereinsatzes ist einfach und kann vom Anwender selbständig durchgeführt werden. Einfach Abdeckung abnehmen, Wärmetauscher mit Filter herausschwenken und den Filter durch einen neuen Filter ersetzen. Filter mit Wärmetauscher wieder ins Gerät einschwenken, Abdeckung aufdrücken, fertig.

Ersatzfilter AirVital (Packungsinhalt 2 Stück)

7


Dichte Gebäudehüllen verlangen ein kontrolliertes Lüftungssystem.

AirVital verwirklicht positive Eigenschaften: -

Pollengefilterte Luft Schalldämpfung Kein Innenkondesat Heizkostenersparnis Niedriges Eigengeräusch

www.zweidler.com I Version D I X’000 I 06.12

Deshalb Wohnräume mit kontrollierten AirVital Lüftungssystem ausstatten.

Trivent AG Gruabastrasse 10 LI-9497 Triesenberg Tel. +423 265 42 42 Fax +423 265 42 52 airvital@trivent.com www.trivent.com


LIMODOR AirVital