Issuu on Google+

Sonja A. Sackmann

Organisationsentwicklung als Leidenschaft

Anfang der 1980er Jahre: Hollywood Hills, Cedarhurst … Fred Massarik hatte in seine »Study« eingeladen – ein Mansion mit ca. 123 MGM Löwenköpfen, das er erworben hatte und in dem u.a. auch Easy Rider gedreht wurde. Seine Bibliothek diente in dem Film anscheinend als Horehouse in Texas. Fred verwies auf seine wienerischen Wurzeln, wenn er eine bunte Akademikerrunde zu Sekt und Kuchen einlud – in der Regel Professoren der UCLA und USC, Ph.D Studenten sowie akademische »Durchreisende« – in der Regel aus Europa – , um dabei angeregt über neue Entwicklungen der Organisationsentwicklung zu diskutieren. Bei einem dieser Anlässe traf ich Gerhard Fatzer. Das sich entwickelnde Gespräch war spannend und nachhaltig und war der Auftakt zu einer langjährigen Arbeitsbeziehung, die auf dem gemeinsamen Interesse der Organisationsentwicklung basierte. Freds regelmäßige Treffen gaben die Möglichkeit für weitere vertiefende Dialoge und gemeinsame Arbeit. So motivierte mich Gerhard, ein Paper, das ich im Rahmen eines Seminars zum ganz neuen und noch wenig erforschten Thema Unternehmenskultur geschrieben hatte, bei der Gruppendynamik einzureichen. Es schlossen sich gemeinsame Seminare und Workshops im Krankenhausbereich und am IAP in Zürich an. Gemeinsam planten wir eine berufsbegleitende Weiterbildung in Organisationsentwicklung, die wir im Rahmen meiner Tätigkeit am Management Zentrum St. Gallen über mehrere Jahre durchführten. Spannend waren die einwöchigen OutdoorProgramme, die wir in England und Frankreich zur Persönlichkeits- und Teamentwicklung im Rahmen einer groß angelegten Organisationsentwicklung eines globalen Konzerns durchführten. All diese Tätigkeiten waren begleitet durch kritische Reflexionen und wurden von uns auch wissenschaftlich aufgearbeitet – z.T. in Form von Buchbeiträgen und Büchern. Die Erkenntnisse fanden aber auch Eingang in Forschung und Lehre. Sollte ich die verschiedenen Facetten von Gerhard charakterisieren, so würde ich zunächst seine ausgezeichnete Fähigkeit des Netzwerkens hervorheben, mit der er über all die Jahre seine Verbindungen zu den Kollegen in den USA und Europa nicht nur aufrechterhalten, sondern auch regelmäßig gepflegt hat. Eine zweite Stärke liegt im Aufgreifen und Bearbeiten von Themen, die sich als äußerst relevant im Kontext von Organisationen zeigen. Weiter prägt ihn eine Ambition, seine Erkenntnisse in akademischen Settings an Wissbegierige weiterzugeben, aber auch in schriftlicher Form in Büchern und Beiträgen sowie durch die Herausgabe der Reihe EHP und der Zeitschrift Profile. Auch hat ihn sein frühes Interesse an Erwachsenenbildung nie losgelassen, sei es im Kontext von Coaching, Seminaren oder in Workshops im Rahmen von Unternehmen oder Unversitäten. Seine wirkliche Passion würde ich jedoch in der ganzheitlichen Organisationsentwicklung sehen, zu der ja auch die Entwicklung von Einzelpersonen und Teams gehören und bei deren Ausübung er dann am Abend auch seiner privaten Passion für guten Wein und gutes Essen bei spannenden Gesprächen nachgehen kann.

SONJA A. SACKMANN, Prof. Ph.D.; Organisationspsychologin; Institut für Entwicklung zukunftsfähiger Organisationen / Forschungszentrum für Strategie, Führung, Unternehmenskultur und Personalmanagement an der Fakultät für Wirtschafts- und Organisationswissenschaften der Universität der Bundeswehr München; Schwerpunkte in Forschung, Lehre und Beratung: Führung, Unternehmenskultur, Organisationsentwicklung und interkulturelles Management; Lehrtätigkeiten u. a. an der Graduate School of Management UCLA, in St. Gallen, an der Wirtschaftsuniversität Wien sowie in Shanghai aus; war Partner und Managing Partner am Management Zentrum St. Gallen; nach einer Lehrstuhlvertretung an der Universität Konstanz ist sie seit 1993 Professorin für Arbeits- und Organisationspsychologie in der Fakultät für Wirtschafts- und Organisationswissenschaften der Universität der Bundeswehr München; Mitglied in verschiedenen Expertenkommissionen und Editorial Boards; Herausgeberin verschiedener Fachzeitschriften und Autorin von Fachbüchern und Artikeln; sonja. sackmann@unibw.de / http:// www.unibw.de/wow1_2/

................................................................................................. profile 22 · 11

Profile22.indd Abs1:33

basics

Reflexionen zu einer langjährigen und bereichernden Zusammenarbeit

33

03.02.2012 5:53:46 Uhr


Organisationsentwicklung als Leidenschaft