Issuu on Google+

Sonderausgabe 2013

Wedding GUIDE


www.internationalwedding.de

Hochzeitsfotografie & Hochzeitsvideo aus einer Hand!

Christian Strohmayr 路 Holzweg 24 路 86156 Augsburg 路 0151/23008137 路 info@internationalwedding.de Weitere Foto- und Videobeispiele finden Sie im Internet unter www.internationalwedding.de


3

Editorial Liebe Leserinnen, liebe Leser und vor allem liebe Ehepaare in Spe,

Heiraten ist groß in Mode. Grund genug, dass sich auch Augsburgs trendigstes und beliebtestes Regionalmagazin* – TRENDYone – diesem romantischen Thema widmet. Nachdem unsere Hochzeitsspecials im Magazin immer großen Anklang finden, hatten wir uns entschieden diese Sonderveröffentlichung aufzulegen und präsentieren Ihnen hier nun die zweite Ausgabe. Wir wollen Ihnen in kompaktem Format und hochwertiger Aufmachung Wissenswertes und Interessantes für den schönsten Tag Ihres Lebens präsentieren. Ob Hochzeitsplanung, -feier, -kleidung oder die großen und kleinen Veränderungen danach – der TRENDYone Wedding Guide liefert zu den wichtigsten Themen rund ums Heiraten praktische Tipps und Angebote. Wir freuen uns, wenn wir Ihnen mit dieser Sonderausgabe kleine Anregungen, Hilfestellung oder den fehlenden Einfall bieten können und wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen sowie natürlich alles Gute, viel Glück und Gesundheit für Ihre Hochzeit und Ihr Eheleben. Herzlichst Ihr TRENDYone Team

*Lt. einer Studie der Hochschule Augsburg, siehe TRENDYone Augsburg – Ausgabe Februar 2012.

Impressum Verlag: Ad can do GmbH & Co. KG Wernher-von-Braun-Str. 2 86368 Gersthofen Tel. 0821 / 45 54 54 - 0 Fax 0821 / 45 54 54 - 10 info@trendyone.de Geschäftsführer: Jürgen Windisch

Umsetzung: 4creations.de | Christian Strohmayr

4 Bankverbindung: Stadtsparkasse Augsburg Konto Nr. 94441 BLZ 72050000

4

Druck: Vogl.Druck GmbH (Meitingen) Auflage: 10.000 Exemplare Die namentlich gekennzeichneten Beiträge stellen die Meinung des Verfassers, nicht eine Stellungnahme von TRENDYone dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos wird keine Haftung übernommen. Honorierte Beiträge und Fotos gehen in den Besitz von TRENDYone über. Höhere Gewalt entbindet Ad can do GmbH & Co. KG von der Lieferungspflicht.


4

Der (Kurz-)Zeitplan Eine Hochzeit bedarf sehr viel strukturierter Vorbereitungszeit. Schön ist natürlich, wenn Sie sich in aller Ruhe überlegen können, wo Sie wie heiraten möchten, welches Menü serviert wird und welches Kleid bzw. welchen Anzug Sie tragen. Allen, die es etwas eiliger haben, hilft der von uns zusammengestellter Wedding-Kalender, der Ihnen in drei Monaten den Weg zur Traumhochzeit erleichtern soll.

3 Monate

• Falls er nicht eh schon längst steht: Termin für die Hochzeit festlegen (Ganz wichtig: Feiertage und Urlaub beachten – auch der Geburtstag eines Elternteils oder sehr guten Freundes sollte berücksichtig werden) • Anmeldung der standesamtlichen und kirchlichen Eheschließung • Nötige Unterlagen fürs Standesamt und für die Kirche zusammenstellen (Was genau Sie benötigen, erfahren Sie direkt beim Standesamt) • Vorläufige Gästeliste festlegen • Trauzeugen aussuchen und diese über ihre Aufgabe informieren • Budgetplan erstellen • Brautkleid aussuchen • Zwei bis drei mögliche Veranstaltungsorte auswählen und zum Vergleichen jeweils Probeessen gehen • Falls die Lokalität über keine Bewirtung verfügt, Cateringservices suchen und ebenfalls testen

2 ½ Monate

• Die gewählte Lokalität buchen, gegebenenfalls den Cateringservice beauftragen • Musikalische Umrahmung festlegen und buchen (Sänger, Chor, Band, DJ) • Brautkleid bestellen oder kaufen • Infos über mögliche Hochzeitsfotografen (-videografen) sammeln, im

Freundeskreis oder via sozialer Netzwerke Erfahrungen austauschen • Trauringe aussuchen, Details wie Gravur festlegen

2 Monate

• Ablauf der kirchlichen Feier mit dem Pfarrer besprechen • Ablaufplan für die Feier erstellen • Geschenkliste/Hochzeitstisch zusammenstellen und Gäste darüber informieren • Einladungskarten drucken lassen und versenden • Kleidung für den Bräutigam aussuchen und kaufen • Accessoires zum Kleid suchen, Schneider für eventuelle Änderungen am Brautkleid suchen

1 ½ Monate

• Budget überschlagen • Brautstrauß/Blumenschmuck bestellen • Hochzeitsauto reservieren • Hochzeitstorte bestellen

1 Monat

• Beratungstermin beim Friseur/Kosmetiker machen • Festmenü bestimmen • Sitz- bzw. Tischordnung festlegen • evtl. Nachtquartiere für ortsfremde Gäste buchen

• Datum mit dem Fotografen/Videografen abklären • Zeremonienmeister bestimmen, der für einen problemlosen Ablauf sorgt

2 Wochen

• Hochzeitsoutfit vollständig anprobieren (kleine Modifikationen sind noch machbar, eventuelle Diäten oder Extra-Sportstunden einplanen) • Hochzeitsanzeige in die Zeitung setzen • Wirte der Lokalität bzw. Cateringservice über die definitive Gästezahl in Kenntnis setzen

1 Woche

• Friseurbesuch für den Bräutigam • Probe für kirchliche Zeremonie mit Blumenkindern • Kleines Dankeschön für Blumenkinder besorgen (z. B. Buntstifte und Bücher)

1 Tag

• Papiere und Trauringe bereitlegen • Kleingeld für Kollekte und Geschenkboten bereithalten • Ausruhen • Zeitig schlafen gehen oder den Junggesellenabschied feiern Noch ein kleiner Tipp: Falls Sie Ihre Hochzeit ohne die Hilfe eines Weddingplaners organisieren, können Sie sich viele Anregungen und Checklisten im Internet ansehen. In diversen Foren teilen Heiratswillige oder bereits verheiratete Pärchen gerne ihre Erfahrungen mit frisch Verliebten. Nehmen Sie sich einfach etwas Zeit und recherchieren Sie ein wenig, Sie werden sicherlich fündig.


5

Die Hochzeitstorte Sie ist die süßeste Verführung, seit es Hochzeiten gibt

Die Hochzeitstorte bildet den Mittelpunkt eines jeden Kuchenbuffets und besticht meist vor allem durch mehrere Stockwerke und jede Menge Zuckerguss. Oder aber durch besonders süße und vor allem essbare Dekorationen in Form von Röschen, Herzen oder Tauben – vorwiegend aus Marzipan. Und oben auf der Torte darf natürlich auch der klassische Tortenaufsatz nicht fehlen. Hier gibt es witzige Varianten mit dicklichen Figürchen aber auch klassische filigrane PorzellanFiguren, die meist ein tanzendes oder lachendes Brautpaar darstellen. Aber auch die Tauben oder verschiedene Formen von Herzen und eben alles, was für Liebe und die Ehe steht, kann auf der Torte thronen.

E

ine schöne Alternative oder zusätzliche Verzierung stellt auch das essbare Foto dar: es gibt die Möglichkeit ein mit Lebensmitteltinte bedrucktes Esspapier auf die Torte aufzubringen. Diese außergewöhnliche Form der Individualisierung lässt sich über Angebote im Internet oder über den modernen Konditor verwirklichen. Ein alter Brauch ist es für das frisch vermählte Brautpaar, die Hochzeitstorte gemeinsam anzuschneiden und damit das Kuchenbuffet zu eröffnen. Hier gibt es allerdings einen kleinen Aberglauben: angeblich hat derjenige in der Ehe die Hosen an, der die Hand beim Anschneiden der Torte oben hat. Meist entsteht also kurz vor den Anschneiden eine kleine und witzige Rangelei, wer die Hand wo am Messer anlegen darf. Die Geschichte der Hochzeitstorte geht zurück bis ins antike Rom. Aus dem Mittelalter sind hingegen keinerlei Hinweise auf Hochzeitstorten geblieben. Die Hochzeitstorte, die wir heute kennen, ist vermutlich im 19. Jahrhundert in England entstanden. Hier boomte die Zuckerbäckerindustrie und vor allem in Adelskreisen war es sehr verbreitet, zu festlichen Anlässen spezielle und aufwendige Torten zu servieren. Im Jahre 1859 wurde die dreistöckige Hochzeitstorte zur Vermählung einer Tochter von Königin Viktoria berühmt und vielfach kopiert. Damals war allerdings nur die un-

terste der drei Schichten eine wirkliche Torte, die auch gegessen werden konnte. Die beiden oberen Teile der Hochzeitstorte bestanden damals aus reinem Zuckerguss. Erst seit der Hochzeit von Prinz Edward im Jahre 1882 bestehen alle drei Teile aus Torte. Überzogen sind die drei Etagen mit einer ganz harten Schicht Zuckerguss, die den Namen Royal Icing trägt. Wie die eigene Hochzeitstorte aussehen wird, haben viele Paare sicherlich schon vor ihrem inneren Auge. Falls aber noch ein paar Ideen gefällig sind, hilft der Konditor des Vertrauens gerne weiter. Er kann sicherlich ein umfangreiches Portfolio an Vorschlägen präsentieren und dann in Größe, Form, Farbe und Geschmack genau die Torte für das Brautpaar kreieren, die es sich schon immer erträumt hat. Nun muss das Paar nur noch ausmachen, wer die Hand beim Anschneiden der Torte oben haben darf, denn wie schon erwähnt, wer die Hand oben hat, hat auch in der Beziehung die Hosen an... Oder aber der Klügere gibt nach...


6

Der Weddingplaner Garantiert eine perfekte Hochzeit

Eine Hochzeit bedarf einer langen Vorbereitung und verlangt nach vielen Entscheidungen, die besprochen und gefällt werden müssen. Wer dafür keine Nerven oder keine Zeit hat, kann die Dienste professioneller Wedding- bzw. Hochzeitsplaner in Anspruch nehmen. Eine Berufsgruppe, der sogar schon Hollywoodfilme und Doku-Soaps gewidmet wurden und die den scheinbar schönsten Job der Welt machen. Doch ob sie Spaß bei der Sache haben, ist eigentlich unerheblich, denn Weddingplaner haben vor allem ein Ziel: das Brautpaar rundum glücklich zu machen. Und wer auf einen wahren Profi vertraut, wird jeden Cent gerne ausgeben, den der Hochzeitsplaner kostet. Ein Schnäppchen sind diese Herren oder Damen leider nur selten. Aber Qualität und Komfort haben eben ihren Preis.

D

er richtige Weddingplaner sollte über viel Erfahrung verfügen und gute Referenzen vorweisen können. Und er oder sie sollte vor allem eines sein: offen für Ihre persönlichen Wünsche, Vorlieben und Abneigungen. Er sollte zuhören können, und die richtigen Fragen zur richtigen Zeit stellen. Der Weddingplaner sollte jedes kleinste Detail kennen. Angefangen von der Einladung über den Hochzeitstisch, die Dekoration, das Essen, die Farbe der

Kerzen und Servietten bis hin zur perfekten Location, dem richtigen Auto und dem Taxiunternehmen, das Ihre Gäste sicher nach Hause bringt und vieles mehr. Ein Weddingplaner denkt im Idealfall an alles und wird Ihren schönsten Tag wirklich unvergesslich machen. Das gibt Ihnen Sicherheit und bringt etwas Ruhe in die aufregenden Tage vor und am Tag der Hochzeit. So können auch Braut und Bräutigam die Hochzeit besser genießen.

Ihre perfekte Hochzeit auf einen Klick

Es geht aber auch anders, und zwar ohne Kosten – mit dem Online-Weddingplaner. Das ist eine Internetplattform, die beide Gruppen zusammenbringt: Hochzeitspaare und Anbieter für alle Dinge rund um die Heirat. Der zweite Teil vereinigt die B2B-Kunden mit den Endkunden, also den Hochzeitspaaren. Diese können auf www.perfektehochzeit-augsburg.de über ein Jahr im Voraus die Hochzeit planen und vorbereiten. Mit Galerien, Checklisten und Timeschedules, mit einem Etatkalkulator und vielem mehr. Die Hochzeitsleute können kostenlos eine eigene Hochzeitspage generieren und Blogs erstellen. Sie können Gästelisten führen, Einladungen verschicken und nur einem berufenen Freundeskreis Zugang zu dieser Seite gewähren. Natürlich wird dies alles auch vom Smartphone aus abrufbar sein, so kann der Hochzeitsplaner auch von unterwegs synchronisiert werden. „Für Hochzeitspaare ist dieser Service absolut kostenfrei!“ erläutern die Macher. Klicken Sie doch einfach mal rein!


7

Anzeige Neue Szene Hochzeitsguide RZ_132 x 95 Neue Szene 24.10.12 16:53 Seite 1

Alles rund um Ihren schönsten Tag

❤ Sitecreator Kinderleicht… erstellen Sie Ihre eigene Weddingpage, Schritt für Schritt — ganz einfach! Für Sie absolut kostenlos!

❤ Checklisten

Helfen einen perfekten Ablauf zu planen

❤ Blog

Erstellen Sie Ihren eigenen Blog

❤ Wichtige Adressen

Hier finden Sie Dienstleister rund um Ihre Hochzeit www.perfektehochzeit-augsburg.de


8

Hochzeitsbräuche Heiraten wird immer wieder zum Anlass genommen, das Brautpaar mit alten Bräuchen und Traditionen zu necken oder die Liebe der Frischvermählten zu stärken oder gar zu testen. Einige der gängigsten haben wir für Sie zusammengetragen.

Etwas Altes, etwas Blaues...

Getreu dem Spruch „Something old, something new, something borrowed, something blue and a lucky six-pence in your shoe.“ („Etwas Altes, etwas Neues, etwas Geliehenes, etwas Blaues und einen Glückspfennig im Schuh.“) sind auch heute noch viele Heiratswütige auf der Suche nach besagten Gegenständen, um die Vorzeichen ihrer Ehe möglichst positiv zu beeinflussen. Sie brauchen dabei keine Angst haben, dass Sie Ihr Traumkleid durch bestimmte Gegenstände oder Elemente verschandeln. Die geliehenen, alten, neuen oder blauen Elemente dürfen durchaus versteckt getragen werden. Besonders beliebt ist das blaue Strumpfband. Das sieht in der Regel außer dem Bräutigam niemand, ist aber ein nettes „i-Tüpfelchen“ unter dem Kleid. Die geliehenen und alten Dinge sind meist Familienschmuck oder Bänder, die in das Kleid integriert

werden. Sicher fällt Ihnen dazu etwas Nettes ein, wie Sie für sich den Spruch komplettieren und den Brauch erfüllen. Doch eines ist wichtig: Es ist tatsächlich der Glückspfennig und nicht der Glücks-Cent! Er soll für ausreichend finanzielle Mittel während der Ehe stehen.

Die letzte Nacht allein

Ein Brauch ist weit verbreitet und soll die Vorfreude auf die Hochzeit steigern. Um die Sehnsucht des Brautpaares aufeinander anzuheizen, sollten sie die Nacht vor der Trauung getrennt verbringen. Was früher dazu diente, die Unberührtheit der Braut vor der Hochzeit zu gewährleisten, ist heute zwar eher harmlos, aber es versinnbildlicht auf besondere Weise die Trennung zwischen neuem und altem Leben. Und am schönsten ist es vor allem für die Braut, wenn sie die Nacht zuvor mit ihren Freundinnen verbringt. Hier kann noch einmal ausführlich über die Hochzeit und den perfekten Zeitplan geplaudert werden.

Der fliegende Reis

Besonders beliebt ist der Brauch, das frisch vermählte Paar noch vor der Kirche oder vor dem Standesamt mit Reis zu bewerfen. Der Reis steht hier als Symbol der Fruchtbarkeit und soll Kindersegen bescheren. Allerdings verbieten etliche Standesämter die Reis-Aktion, weil sich nach dem Werfen kaum einer für die Entsorgung des Reises verantwort-

lich fühlt. Das sollte auch im Vorfeld geklärt und den Gästen bekannt sein.

Der Polterabend

Vermutlich noch aus vorchristlicher Zeit stammt der Brauch des Polterabends. Hier wird Steingut und Porzellan massenweise zerschlagen. Ganze Kloschüsseln, aber auch altes Geschirr und angeschlagene Tassen fallen hier dem Brauch zum Opfer. Doch er soll nur Gutes bewirken. Durch das Zerschlagen und den Lärm sollen böse Geister vertrieben werden. Und durch das gemeinschaftliche Aufräumen der Scherben wird die Gemeinschaft des Paares gestärkt. Ein schöner Brauch, der auch gleich noch alle Freunde zusammenkommen lässt.

Der Tortenanschnitt

Keine Hochzeit ohne große Torte! Am schönsten Tag im Leben darf gerne ausgiebig geschlemmt und kulinarisch gesündigt werden. Das Anschneiden der Torte ist die exklusive Aufgabe des Brautpaares. Und hier gilt es, auf die Kleinigkeiten zu achten: Angeblich hat derjenige in der Ehe die Hosen an, der die Hand beim Anschnitt oben hat. Bei manchen Paaren ist dabei ein kleiner Kampf zu beobachten. Eines kommt nicht in Frage: die Hände hintereinander zu platzieren, das tun nur Feiglinge. Und wir alle kennen ja den Spruch „Der Klügere gibt nach“. Sobald sich die Ehe-


9 leute dann gegenseitig mit einem Stück Hochzeitstorte gefüttert haben, dürfen auch endlich die Gäste über den süßen Traum herfallen.

Brautentführung

Bei diesem Brauch scheiden sich die Geister. Für viele gehört die Brautentführung unbedingt dazu. Die Braut wird von ihrer eigenen Hochzeitsfeier verschleppt und muss vom Ehemann gesucht, ausgelöst und zurückgebracht werden. Für die Entführer ist dies sicherlich eine nette Geschichte. Doch die meisten Hochzeitsgäste sitzen dann einfach ohne die Protagonisten des Abends da und warten unter Umständen sehr lange, bis sie wieder zurück sind. Schließlich wollen sie ja mit den Eheleuten feiern. Trotzdem hält sich die Brautentführung als Brauch hartnäckig: Sie wird schon seit dem Mittelalter praktiziert.

Restaurant und Weinstube Köhl Ob Hochzeit, Taufe, Kommunion, Geburtstag oder Firmenfeier – das Restaurant mit Wein- und Jagdstube bietet für Ihren Anlass die richtige Atmosphäre. Auch für Schulungen und Seminare finden insbesondere in unserer Jagdstube im separierten Bereich 40 Personen Platz. Wir bieten neben internationalen Gerichten insbesondere regionale österreichische Spezialitäten und Schmankerl. Mit österreichischen Weinen, vor allem aus der Steiermark, sowie einer Auswahl italienischer und deutscher Weine verwöhnen wir Ihren Gaumen.

Wernher-von-Braun-Str. 20 86368 Gersthofen

Um Ihnen ein hohes Maß an Genuss und Qualität bieten zu können, werden unsere Speisen aus sorgfältig ausgesuchten Rohstoffen und besten Zutaten von Spitzenköchen stets frisch für Sie zubereitet. Im Mittelpunkt unseres Denkens und Handelns steht unser Gast.

Telefon 08 21 - 44 01 71 90 Telefax 08 21 - 50 89 57 48

Mittagsbuffett in der Weinstube: r Mo - Fr 11 - 14 Uh Nur 6,50 Euro

www.restaurant-koehl.de info@restaurant-koehl.de


10

Hochzeitseinladungen Sie ist der Vorbote Ihres großen Tages und sollte daher mit Bedacht und ganz viel Liebe ausgewählt werden: die Einladung. Gestaltungsmöglichkeiten dafür gibt es viele. Klassische Vordrucke finden sich schon im Bürobedarf, doch hier steckt eher wenig Liebe drin. Gestalten Sie Ihre Einladung doch am besten selbst und personalisieren Sie diese mit einem Foto von sich und Ihrem zukünftigen Ehepartner. Je nach Alter darf es hier auch lustig zugehen, Ihrer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, und im Internet finden sich haufenweise tolle Ideen für ganz außergewöhnliche Einladungskarten. Denn eines ist klar: Eingeladen wird auch im Zeitalter von SMS und E-Mail nicht in digitaler Form. Eine Einladung zur Hochzeit landet im Briefkasten und vielleicht sogar gerahmt auf dem Kaminsims, also nehmen Sie sich Zeit und lassen Sie sich etwas Nettes einfallen.

W

er sicher sein will, dass seine Einladungskarten bzw. alle Hochzeitsdrucksachen, wie beispielsweise Tischkarten, eine professionelle und ansprechende Wirkung haben, sollte die Gestaltung in die Hände eines Fachmanns geben. Es gibt daneben auch zahlreiche Anbieter, bei denen Sie ganz gemütlich von zuhause aus Ihre Einladungskarten im Internet konfigurieren und bestellen können. Verschiedene Tools helfen Ihnen, sich zwischen verschiedenen Farben, Designs und Gestaltungselementen zu entscheiden. Manchmal bieten solche Firmen oder auch Ihre Druckerei vor Ort an, dass Sie ihnen lediglich die gewünschten Bilder zukommen lassen, ein Profi kümmert sich dann ums Arrangement und die Bearbeitung. Die fertigen Einladungen werden direkt zu Ihnen nach Hause geliefert. Ein toller Service, der in der Regel auch preisgünstig ist. Wer es besonders perfekt möchte, lässt gleich auch noch die passenden Umschläge zur Einladung mit den Empfänger-Adressen bedrucken. Da können zwar ein paar Euro zusammenkommen, doch es hinterlässt bei den Adressaten sicherlich einen besonderen Eindruck. Günstiger und mit einer persönlichen Note ist selbstverständlich die handgeschriebene Adresse. Mit einer hübschen Briefmarke versehen, macht die Einladung so Lust auf Ihre Hochzeit. Achten Sie beim Kauf der Marken besser auf eine selbstklebende Rückseite – je nachdem wie viele Gäste Sie einladen, kann das sonst für Ihre Zunge anstrengend werden und schmeckt nicht besonders.

Wichtig ist, die Einladungen rechtzeitig zu verschicken – spätestens zwei bis drei Monate vor der Hochzeit. Nichts ist schlimmer als eine lange Gästeliste, die sich selbst kürzt, weil die Freunde oder

Verwandten schon andere Termine haben. Und vor allem Gäste mit einer gewissen Anreisedauer sollten so bald wie möglich informiert werden, damit sie sich den Termin freihalten und die Reise organisieren bzw. planen können. Hier bietet sich die sogenannte „Save the date“-Nachricht an. Die kann auch beispielsweise per E-Mail oder SMS erfolgen. Schöner ist allerdings ein Anruf oder eine kleine Postkarte, die an sich noch nicht hochzeitlich anmutet, aber schon auf das tolle Ereignis hinweist. Außerdem darf in einer guten Einladung der Hinweis nicht fehlen, dass sich die Gäste doch bitte über die angegebenen Kontaktdaten rückmelden sollen, damit Sie detailgenau planen können. Dazu noch die genaue Uhrzeit und Adresse inklusive Wegbeschreibung zu Standesamt, Kirche oder Location. Die gute Organisation im Vorfeld ist die Voraussetzung, dass Brautpaar und Gäste eine schöne und unvergessliche Hochzeit erleben.


11

Sonnenuntergangs-

Feeling

Im Seehaus Friedberg sind Sie abseits vom Trubel der Großstadt und dennoch verkehrsgünstig gelegen. Mit großer Sonnenterrasse und toller Aussicht sowie edlem Ambiente und kompletter Technik bietet das Seehaus Friedberg direkt am Friedberger See den idealen Rahmen für Ihre Hochzeitsfeier. Denkbar ist vieles – von der Musik- und Lichtanlage mit DJ über Wasserfontänen und Lichtshow bis hin zur Nachtwasserski-Show und Feuerwerk – das Seehaus erfüllt Ihnen außergewöhnliche Vorstellungen. Das Seehaus ermöglicht Sommerveranstaltungen für 450 Gäste, im Winter finden 160 Personen ausreichend Platz. Bis zu 800 Parkplätze stehen Ihnen dabei zur Verfügung – auf Wunsch auch bewacht. Jeden Sonntag von 10 bis 14 Uhr bietet das Seehaus den großen Sonntagsbrunch an. Auch für Verliebte. Die Erfahrungen und Ansprüche sprechen für sich. Seien Sie Königspaar im Seehaus am vielleicht wichtigsten Tag Ihres Lebens!

Seehaus Friedberg GmbH Seestraße 25 86316 Friedberg Telefon: 0821/6503022 Telefax: 0821/6503021 Email: info@seehaus-friedberg.de Internet: www.seehaus-friedberg.de

Im Seehaus Friedberg


12

Herzlichen Glückwunsch

zur Hochzeit!

Sie heiraten – es wird der schönste Tag in Ihrem Leben. Überraschen Sie doch Ihre Verwandten und Freunde mit der guten Nachricht ansprechend verpackt in einer individuellen, professionellen Einladung.

M

it unserer flexiblen Digitaldruckmaschine sind wir auf dem neuesten Stand der Technik um Ihre Wünsche erfüllen zu können. Ob eigenes Foto, eine Zeichnung oder ein individuelles Signet, wir bringen Ihre Idee auf die Karte. Alternativ zur eigenen Gestaltung bietet Vogl. Druck eine schier endlose Auswahl von schönen, eleganten und geschmackvollen Karten für die Ankündigungen, Einladungen, Danksagungen, Tisch- und Menükarten. Die Kollektionen sind von schlicht bis zur aufwändigsten Prägung mit vielen verschiedenen Motiven erhältlich. Darauf abgestimmt sind auch die Kuverts. Bei dieser Auswahl ist für jeden Geschmack etwas dabei. Sprechen Sie mit uns als Ihrem Partner und Berater oder besuchen Sie unsere attraktive Homepage „Weddingprinter.de“.

Ewa und Peter Vogl (Geschäftsführer von Vogl.Druck) Wir verstehen uns als innovative Druckerei mit neuen, guten und frischen Ideen. Im Sinne des Kunden mitzudenken und die ideale Lösung zu erarbeiten, ist unser vorrangiges Ziel. Gern sind wir Ihr Ansprechpartner von der Druckvorstufe bis zum fertigen Produkt.

Unsere Kunden sind Werbeagenturen, Verlage und Großbetriebe, die wir mit allen Dienstleistungen des grafischen Gewerbes beliefern. Auch Kunden mit kleinen Druckaufträgen werden von uns geschätzt. Wir legen höchsten Wert auf gute Beratung und überzeugen durch Qualität und Termintreue. Sprechen Sie uns bei Ihrem nächsten Druckauftrag an.

www.vogldruck.de www.weddingprinter.de


14

Schick, schicker,

Bräutigam Klassisch oder gewagt: erlaubt ist, was gefällt

Alle Augen sind am Tag der Hochzeit nur auf sie gerichtet: die strahlende Braut. Das ist allerdings ein bisschen unfair, denn auch der Bräutigam ist Teil des Brautpaares und somit mindestens genauso wichtig wie die Braut. Und wenn man einmal ganz genau hinsieht, merkt man schnell: Auch der Bräutigam hat sich für seine Hochzeit so richtig herausgeputzt. Der Anzug ist neu, vielleicht sogar maßgeschneidert. Und in einem kleinen Detail findet sich vielleicht sogar ein Stück Stoff, das dem Material des Brautkleides sehr ähnelt, wenn nicht sogar mit ihm identisch ist.

U

nd auch wenn es scheint, als hätte der Bräutigam nicht so viele Wahlmöglichkeiten wie die Braut, muss das nicht stimmen. Die Herren der Schöpfung haben zur Hochzeit ebenfalls die Qual der Wahl, was zum Beispiel die Farbe des Anzugs angeht. Die Klassiker sind in Schwarz oder Braun gehaltene Anzüge. Doch auch beige oder gar weiße Anzüge sind beliebt, erfordern aber etwas Mut und sollten zum restlichen Stil der Hochzeit passen. Wer sehr mutig ist und auch als Bräutigam richtig auffallen möchte, kann es machen wie Jamie Hince, der Ehemann von Topmodel Kate Moss. Er heiratete seine Traumfrau in einem Traum aus taubenblauem Stoff. Ein klassischer Zweireiher aus edelstem Zwirn, dazu ein zart gestreiftes Hemd mit Manschettenknöpfen und dunkelblaue Wildlederschuhe. Ein Traumoutfit für eine Traumhochzeit. Aber auch sehr extravagant. Wer sich traut, wird damit der Braut zwar nicht die Show stehlen, aber viele anerkennende Blicke einheimsen.

Doch auch wer es in Sachen Farbe deutlich ruhiger angehen lassen möchte und sich für einen unauffälligen Klassiker entscheidet, hat immer noch ausreichend Möglichkeiten, den Hochzeitsan-

zug mittels toller Accessoires zu einem ganz besonderen Outfit zu machen. Angefangen bei der Krawatte, die farblich vorzugsweise zum Kleid der Braut passt. Hier hat der Bräutigam die Wahl zwischen vielen verschiedenen Farben und Mustern, aber auch Breiten sowie Qualitäten bzw. Materialien. Neben der Krawatte sind aber auch Manschettenknöpfe eine tolle Möglichkeit, kleine Akzente zu setzen. Hemden mit Manschetten wirken edel und Manschettenknöpfe bringen gleich einen persönlichen Touch ins Outfit. Eine Weste kann dazu die Eleganz noch unterstreichen. Auch der klassische Smoking mit Fliege, Kummerbund und Einstecktuch ist immer angesagt, genau wie Cut, Stresemann und Frack mit passender Weste und jeweiligem Kragenschmuck. Bei diesen Anzügen gibt es jedoch relativ strenge Regeln, wann und wie sie getragen werden dürfen. Grundsätzlich gilt: erlaubt ist, was gefällt. Wer es aber mit der Etikette genau nimmt, darf einen Frack oder Smoking beispielsweise frühestens am späten Nachmittag tragen, da beides Abendanzüge sind. Der Herrenschneider oder -ausstatter berät zur passenden Bekleidung und leistet Hilfe, zum Beispiel wie die Accessoires perfekt miteinander kombiniert werden.


15

Die Ringe Individuell versus Standard – Goldschmiede versus Internet

Jede Liebe ist einzigartig. Was liegt also näher, als dieser Einzigartigkeit mit dem Symbol für die Ehe, dem Ring, besondere Bedeutung zu verleihen? Individuell gefertigte Trauringe spiegeln im Idealfall Eigenschaften der Beziehung und der Partner wider.

Individuelle Unikate vom Goldschmied

Bei den Ringen ergeben Farben, Metalllegierungen, Formen, Einfassungen und selbstverständlich die Gravur ein Zusammenspiel, das die Verbindung des Paares repräsentiert. Der Goldschmiedemeister hilft dabei, die für das Paar passenden Materiali-

en, Formen und Designs zu finden und veredelt diese zu wertvollen Unikaten. Oft übernimmt er die gesamte Verarbeitung des Materials. So sind beispielsweise auch individuelle Legierungen, Mischungen, Juweleneinfassungen und Intarsien möglich.

Standards aus dem Internet

Auch wenn im Internet Angebote zu finden sind, die vermeintlich individualisiert werden können, lohnt sich der Gang zum Goldschmied. Im Internet wählt das Paar in der Regel aus einem Katalog unterschiedlicher Designs, Materialien und Preiskategorien. Mit einem Trauringgenerator hat das Paar zwar die Möglichkeit, die individuelle Gestaltung vorzunehmen, aber es gibt

keine Beratung. Auf der sicheren Seite sind diejenigen, die sich bei der Auswahl und Entscheidung vom Fachmann leiten und inspirieren lassen. Darüber kann der Goldschmied die Ringe im Bedarfsfall auch nachbearbeiten oder kleinere Änderungen vornehmen.

Lohnender Aufwand für den schönsten Tag

Schon das gemeinsame Erlebnis beim Probieren, Anfassen, Testen und Schauen verspricht Romantik. Die individuelle Beratung ist persönlich und auf Fragen weiß der kompetente Goldschmied rasch eine Antwort. Kein standardisierter Bestellvorgang im Internet kann dabei auch nur ansatzweise mithalten. Für einige mag der Weg über das Internet bequem und schnell die passende Lösung bringen. Wer jedoch Wert darauf legt, dass alles für den wichtigsten Tag im Leben beider Partner optimal vorbereitet ist und keine Wünsche offen bleiben, investiert besser etwas mehr Zeit (möglicherweise auch mehr Geld) und wendet sich an den Goldschmiedemeister seines Vertrauens.

Goldschmiedekunst – modern oder traditionell. Profitieren Sie von über 30 Jahren Erfahrung:

Goldschmiedemeister Karl-Johann Knieler

Ulmer Straße 152, 86156 Augsburg Tel: 0821 / 4 44 41 01 Fax: 0821 / 4 44 41 03 E-Mail: Gold-Galerie@t-online.de

• Gravuren aller Art, mit neuestem computergestützten Verfahren • Spezialisierung auf Handunterschriften (z. B. bei Freundschafts- und Trauringen) • Anfertigungen nach Wunsch • Reparaturen und Umarbeitungen • modernstes Laserschweißverfahren und vieles mehr Wir beraten Sie gerne individuell und freuen uns auf Ihren Besuch!


16


Das Kleid ...das Wichtigste für die Braut

Die Wahl des richtigen Brautkleids – mit das Wichtigste und Schönste bei einer Hochzeit – stellt wohl jede Braut vor eine große Herausforderung. Schließlich wird sie ihr Leben lang die Hochzeitsbilder ansehen wollen, ohne mit einem optischen Fehltritt konfrontiert zu werden. Das Brautkleid sollte also mit viel Muße und Ruhe ausgesucht werden. Keineswegs sollte sich die Braut modischen Trends unterwerfen, sondern darauf achten, dass das Kleid die Persönlichkeit unterstreicht und die Braut nicht „verkleidet“ wirken lässt. Es empfiehlt sich, frühzeitig Orientierung über Fachmagazine einzuholen und dann zum Beispiel mit der Mutter und/oder der besten Freundin nach einem passenden Kleid suchen.

D

as klingt – so betrachtet – möglicherweise einfacher, als es oft tatsächlich ist. Ein Brautkleid ist schließlich kein normales Kleid, daher kann die Suche manchmal etwas länger dauern. Doch bitte lassen Sie sich von ein paar Fehlschlägen nicht gleich entmutigen. Suchen Sie sich ein Braut-

fachgeschäft in Ihrer Nähe und lassen Sie sich umfassend beraten. Was für eine Braut möchten Sie sein? Was muss das Kleid alles aushalten? Natürlich kann auch der Preis eine Rolle für die Entscheidung spielen. Denn die Grenze nach oben ist offen. Das sollte schon bedacht werden, insbesondere, weil die-

ses Kleid nur ein einziges Mal getragen wird. Aber für den schönsten Tag des Lebens wollen die meisten nicht an der falschen Stelle sparen. Das perfekte Kleid kann durchaus soviel kosten wie ein Kleinwagen oder ein Luxus-Urlaub. Lassen Sie sich also ausgiebig beraten und probieren Sie viele verschiedene Modelle an. Vielleicht gefällt Ihnen ein Kleid auf dem Bügel gar nicht, sieht an Ihnen aber umwerfend aus. Vertrauen Sie Ihren Begleiterinnen und scheuen Sie sich auch nicht, das eine oder andere Modell mehrfach anzuziehen. Auch einige Tage Bedenkzeit können hilfreich sein. Zwar berechnen manche Brautmodengeschäfte die Beratung, ziehen im Falle des Kaufs den Betrag aber wieder von der Rechnung ab. Hier lohnt es sich in der Regel etwas zu investieren. Bedenken Sie bei der Suche nach Ihrem Traumkleid auch, dass Ihr Wunschmodell möglicherweise nicht vorrätig ist und bestellt werden muss. Dabei können die Lieferzeiten schon mal bei sechs bis zehn Wochen liegen. Also gehen Sie unbedingt rechtzeitig auf die Suche, nicht dass Sie aus Zeitgründen auf Ihr Traumbrautkleid verzichten müssen. Und auch etwas Zeit für die Änderung des Kleides sollte eingeplant werden. Und wenn Sie dann das Kleid Ihrer Träume gefunden und geordert haben, sind noch längst nicht alle Fragen geklärt. Wie sieht es denn mit Accessoires aus? Wollen Sie einen Schleier tragen? Oder doch lieber ein schickes Hütchen? Welche Frisur eignet sich an Ihrem schönsten Tag am besten? Und wie soll das Make-up aussehen? Welche Schuhe passen dazu und brauchen Sie ein kleines Täschchen für Taschentücher, Wimperntusche, Lippenstift und weitere Utensilien? Die Liste der Dinge, die es zu bedenken gilt, scheint endlos. Aber Sie heiraten ja auch nur einmal im Leben. Also keine Panik!

17


18

Ja, i mog… Heiraten mit Hochzeitsdirndl und Tracht Der schönste Tag im Leben sollte etwas ganz Besonderes sein. Eine Trachtenhochzeit ist immer etwas Außergewöhnliches und sehr Individuelles. Sich an Traditionen zu halten, heißt nicht spießig und altbacken zu sein, sondern sich der Werte bewusst zu sein, die Generationen geschaffen haben. Und ein Hauch Nostalgie bei der Hochzeit bringt noch ein zusätzliches Quäntchen Romantik.

W

er ein Hochzeitsdirndl wählt, sollte den Landhochzeitsgedanken wie einen roten Faden durch den gesamten Hochzeitstag ziehen. So sollte auch der Bräutigam passend dazu einen Hochzeitstrachtenanzug wählen und der Dresscode an die Gäste sollte Tracht oder „wer mog in Lederhosen“, lauten.

Das Hochzeitsdirndl

Lange Zeit wurde das traditionelle Kleidungsstück mit der bayerischen Bauersfrau oder mit alten Landleuten und langweiligen Trachtenvereinen assoziiert. In diesem Jahr erlebt das weiblichste Kleidungsstück Deutschlands eine weltweite Hochkonjunktur – und das auch außerhalb des Oktoberfestes. Das perfekte Kleid für die Hochzeit zu finden, ist gar nicht so einfach. Unzählige Modelle in den verschiedensten Farben und Formen stehen zur Auswahl, um am großen Tag eine gute Figur zu machen. Doch kaum ein Kleidungsstück unterstreicht die weibliche Silhouette besser als ein Dirndl. Das schmale Mieder zaubert eine schlanke Taille, und abwärts fließt der weite Rock sehr vorteilhaft über die weiblichen Beine. Manche Problemzone wird geschickt

kaschiert. Das schöne Dekolleté wird durch einen so genannten BalconetteBH gezaubert, dieser hebt ansprechend den Busen, und der BH blitzt nicht unschön hervor. Trachtenkleider gibt es in einer großen Auswahl für jeden Geschmack. Sie können wahlweise in Weiß, aber auch in jedem anderen Farbton gewählt werden. Die Dirndl werden in den unterschiedlichsten Stoffen hergestellt: aus Leinen, Satinseide, Seidentaft oder auch aus Brokat. Man trägt sie lang oder

kurz, reich verziert oder lieber klassisch dezent. Um das Erscheinungsbild korrekt abzurunden, sollte sich die Braut auch an Trachtenschuhe mit einem kleinem Blockabsatz halten.

Das Dirndl vermittelt Bodenhaftung, Glaubwürdigkeit und Natürlichkeit

Trachtenoutfits für unter 1.000 Euro

Preislich gibt es bei einem Dirndl große Unterschiede. Je nach Herstellung und Material können die Hochzeitsdirndl genauso teuer sein wie ein durchschnittliches Brautkleid. Hier werden dann meistens Unikate gefertigt. Bei Sedlmeir’s Leder- und Trachtenhof in Schwabaich bei Landsberg gibt es zum Beispiel Trachtenoutfits von Kopf bis Fuß für unter 1.000 Euro – und das für beide, die Braut und den Bräutigam. Für Heiratswillige gibt es dort wunderschöne, klassische Kollektionen ausgesuchter Marken. Hier werden Sie in aller Ruhe beraten und können sich Ihre komplette Hochzeitsgarderobe und die passenden Schuhe und Accessoires auswählen. Falls das gewünschte Modell noch nicht richtig sitzt, wird es in der hauseigenen Schneiderei auf die passenden Maße abgeändert. Anders als bei einem klassischen Brautkleid, kann das Dirndl auch noch nach der Hochzeit wieder mal getragen werden. Mit verschiedenen Accessoires wie Schürzen, Tüchern und Schmuck passt es sich zu vielen Gelegenheiten an und gerät nicht auf dem Dachboden in Vergessenheit. – Ein Grund mehr, sich für ein schickes Dirndl zu entscheiden.


Sedlmeir‘s Leder & Trachtenhof

Heiraten in Tracht ist der absolute Renner! Brautdirndl, traditionelle und modische Dirndl, Anzüge, Lederhosen, Janker und alles, was dazu gehört finden Sie in großer Auswahl bei uns auf über 700 m2 Verkaufsfläche. Unsere Änderungsschneiderei passt alles nach Ihren Wünschen an.

Krüger-Dirndl ab Feb. 2013 erhältlich

Leder & Trachtenhof

Schwabaich 3 bei Schwabmühlhausen 86853 Langerringen

Tel. 0 82 48/13 06 www.sedlmeir-trachtenhof.de Fax 0 82 48/71 44

Unsere Öffnungszeiten: Mo-Mi 9-18 · Do, Fr 9-19 Uhr Sa 9-15 · langer Sa 9-16 Uhr


20

Oben hui, unten..? Edle Unterwäsche für den schönsten Tag Was wäre eine Hochzeitsnacht ohne verführerische Dessous. Von raffiniert-trägerlos über Push-up-Funktion bis zur formgebenden Korsage: Brautunterwäsche gibt es in vielen verschiedenen Schnitten und Kombinationsmöglichkeiten. Je nach Dekolleté, Stoff und Rockform des Brautkleides sollte die perfekte Unterbekleidung für den besonderen Tag gewählt werden. So kann schon mal schnell das „Untendrunter“ zu einer modischen Schlüsselqualifikation werden.

Es gibt Unterwäsche und es gibt Brautunterwäsche

Brautunterwäsche ist keine gewöhnliche Unterwäsche, sondern wurde

speziell für das Tragen unter Brautkleidern entworfen - Ist die richtige Passform gefunden, sorgt diese für frauliche Konturen und komplettiert die Ausstrahlung des Brautkleids und der Braut. Gute Brautunterwäsche muss einigen besonderen technischen Anforderungen genügen. Gerade durch diese technischen Eigenschaften wird die berühmte Passform erreicht, mit der sich Brautunterwäsche von „normaler“ Unterwäsche unterscheidet. Es wird empfohlen, zuerst das Brautkleid und dann dazu passend die Unterwäsche zu kaufen. Denn durch diese Reihenfolge ist gewährleistet, dass alles gut zusammen harmoniert, dass kein BH-Träger blitzt oder sich unschön unter dem Brautkleid abbildet.

Ein perfekter Sitz garantiert

An keinem Tag möchte man perfekter aussehen als am Tag der Hochzeit. Korsagen garantieren eine optimale Passform und haben eine Figur korrigierende Wirkung. Tiefe Dekolletés, sowie tief geschnittene Rücken, benötigen auch spezielle Unterwäsche. Trägerlos sind Torseletts, Bustiers oder BHs. Es bietet sich an zu den BH´s oder Korsagen auch die dazu passenden Höschen auszuwählen. Die Farbe sollte jeweils auch dem Brautkleid angepasst sein und niemals in einer dunkleren Farbe als das Kleid ist, gewählt werden. Nach dem alten englischen Brauch: „Something old, something new, something borrowed, something blue“, ist es meist das Strumpfband, das den blauen Akzent setzen darf. Die Farbe Blau stand früher für Reinheit und Treue.

Was Man(n) drunter trägt

Die Zeiten in der sich allein die Braut in Schale für die Hochzeitsnacht geworfen hat sind vorbei. Edle Shorts in verschiedensten Schnitt- und Farbkreationen lassen jeden Bräutigam erstrahlen. Zu empfehlen sind feine Boxershorts aus edler Baumwolle und ein schlichtes Unterhemd in Weiß oder in Hemdfarbe.


21

Qual der Wahl für Ja-Sager Standesamtlich oder kirchlich – konventionell oder ausgefallen?

In den Hafen der Ehe einfahren kann man unterschiedlich. Grundvoraussetzung ist – natürlich neben dem gemeinschaftlichen Wunsch diesen Schritt zu gehen – der Besuch des Standesamtes. Ob Sie sich danach kirchlich trauen lassen oder einen freien Theologen nehmen, bleibt Ihnen überlassen.

D

och ohne Standesamt geht es in Deutschland nicht. Nur wenn Sie vor einem Standesbeamten „Ja“ zueinander gesagt haben, gelten Sie offiziell als Ehepaar. Sie müssen das Aufgebot bestellen, und im Standesamt die Eheschließung vollziehen. Es gibt Standesbeamte, die das wirklich klasse machen. Es gibt aber auch Alternativen. In Augsburg kann von April bis Oktober an jedem dritten Donnerstag im Monat auch im Botanischen Garten geheiratet werden. Hier gibt es einen kleinen Seminarraum, der direkt in den schönen Botanischen Garten führt. Und wem das noch zu normal ist, der kann sich auch in Deutschland am Strand trauen lassen. Die Gemeinde Uplengen in Ostfriesland

traut Sie auch in einer alten Mühle, in Berlin können Sie auf dem Fernsehturm, in der S-Bahn oder sogar im gläsernen Aufzug des Sea Life-Aquariums heiraten. Wer es lieber romantisch und lichtarm mag, ist in der Saalfelder Feengrotte richtig aufgehoben. Eine standesamtliche Trauung muss also nicht langweilig sein. Neben dem offiziellen Teil der Eheschließung dürfen Sie sich auch gleich noch Gedanken darüber machen, ob Sie Gottes Segen möchten. Kirchlich heiraten ist in Deutschland kein Muss. Wobei kirchlich auch hier nicht unbedingt dafür steht, dass Sie auch wirklich in einer Kirche „Ja“ sagen. Denn die Kirche richtet sich immer öfter nach den Wünschen der

Brautpaare und ermöglicht den göttlichen Segen zum Beispiel auch unter Wasser – ja, es gibt tatsächlich Taucher-Hochzeiten, wie diverse Medienberichte belegen – zwischen Himmel und Erde in einem Heißluftballon oder aber auf einer bunten Blumenwiese, an einem Strand oder auf einer Waldlichtung. Hier sind Ihrer Phantasie kaum Grenzen gesetzt.

Freie Trauungen

Ist man konfessionslos oder aus der Kirche ausgetreten und wünscht sich trotzdem gerne eine feierliche Zeremonie, der sollte sich für eine freie Trauung entscheiden. Unter „Traumhochzeit“ versteht jeder etwas anderes. Warum also nicht die individuellen Wünsche in die Realität umsetzen? Freie Theologen gestalten Ihre HochzeitsZeremonie nach Ihren Vorstellungen. Sie kommen an den Ort Ihrer Wahl – ob auf dem Gipfel eines Berges, zu der alten Eiche im Tal oder zur Mühle unten am Fluss. Auf Wunsch werden hier auch religiöse Formeln und Rituale eingebaut.

Freie Trauungen und Zeremonien

Hochzeiten – Kindersegnungen – Jubiläen Ralf Elcheroth ◊ Grabenfeld 4a ◊ 86420 Diedorf ◊ www.hochzeitstheologe.de Telefon: (0 82 38) 90 94 35 ◊ Telefax: (08 21) 88 58 80-89 ◊ info@elcheroth.de


22

Der Fotograf Der schönste Tag in Bildern

Die Hochzeit findet im Idealfall nur einmal im Leben statt und ist ein sehr besonderes Ereignis. Daher sollten so viele Impressionen wie möglich für die Ewigkeit festgehalten werden. Viele wählen einen Fotograf, der das Brautpaar den ganzen Tag über begleitet und die einmaligen Augenblicke auf tollen Fotos festhält.

Kreativität ist gefragt

Die Glocke ertönt, die Hochzeitsgäste erheben sich, die Braut schreitet an der Seite ihres Vaters vor zum Altar. Alle bewundern das wunderschöne weiße Kleid. Um diesen Moment und den ganzen Tag der Hochzeit in allen Facetten so schön wie möglich in Erinnerung zu behalten und für die Ewigkeit festzuhalten, bucht man am besten einen professionellen Fotografen. Denn nur so ist garantiert, dass das Brautpaar mit Sicherheit wunderschöne Bilder bekommt, die diesen Tag nie vergessen lassen. Erst später ärgert man sich, wenn wichtige Aufnahmen fehlen, oder die schnell gemachten Schnappschüsse wackelig oder unscharf sind. Das Gleiche gilt für ein professionell gemachtes Video vom wichtigsten Tag des Lebens.

Fotos vom Profi

Heutzutage ist Kreativität gefragt. Der Fotograf kann auf Ihrer Hochzeit die klassischen Porträt- und Gruppenfotos mit Ihren Liebsten machen, doch wo bleibt da die Individualität? Sie kön-

nen sich vorher schon überlegen, was Sie gerne für Fotos haben möchten und Ihre Wünsche mit ihrem Fotografen besprechen.

„Trash your dress“

Ein neuer Trend, der jetzt von Amerika nach Europa übergreift, ist „Trash your dress“. Dabei werden gezielt spektakuläre und gegensätzliche Umgebungen im

Kontrast zur Brautmode ausgesucht. Es können ganz individuelle und zum Teil auch verrückte Ideen sein, wie zum Beispiel in einem Freizeitpark auf einem Riesenrad oder sogar auf einem Schrottplatz oder im Schnee. Visuell könnte man sogar das Kleid in Flammen setzen! Sie sehen, der Kreativität sind auch hier so gut wie keine Grenzen gesetzt. Alles sollte ganz genau mit dem Fotografen besprochen werden, das ist wichtig. Bitte machen Sie keine Experimente! Nur so können Sie nach der Hochzeit Ihre Traumbilder in Händen halten. Bitte nehmen Sie keine Handykamera und erwarten dann tolle Bilder! Suchen Sie sich einen erfahrenen Fotograf ihres


23 Vertrauens. Am besten jemanden, dessen Arbeit Sie kennen oder empfohlen bekommen haben. Sehen Sie sich auch die Referenzen an. Er ist der Spezialist und weiß genau, welche Objektive und Tools er verwenden muss, um qualitativ hochwertige Bilder zu erzeugen. Sparen Sie auch nicht an der falschen Stelle. Die Impressionen dieses schönsten Tages können Sie schließlich nur einmal festhalten. Deshalb sollte die Investition in einen guten Fotografen fester Bestandteil Ihrer Planung sein. Nach der Hochzeit erhält man heute in der Regel alle Bilder komplett auf einer CD oder DVD. Diese Bilder kann man dann in den unterschiedlichsten Bildqualitäten vervielfältigen lassen. Die Bildrechte werden hier mitgekauft, viele Fotografen machen Pauschalpreise. Sinnvoll ist es, gleich einen ganzen Tag lang den Fotografen zu buchen. Dann kann das Brautpaar ihren Tag auch wirklich genießen und muss sich nicht darum kümmern, wann und welche Fotos geschossen werden. Das übernimmt dann der Fotograf.

Sonst geben Sie sich doch auch nicht mit Mittelmäßigem zufrieden! Überlassen Sie Ihre Hochzeit nicht dem Zufall. fotografie holger weiß investiert ständig in Know How und Equipment, um Ihnen das Maximum an Service und Qualität liefern zu können. Vertrauen Sie den Berufsfotografen aus einem der größten Fotostudios in Deutschland!

Am Plattenberg 2a/b 86551 Aichach www.fotografie-weiss.de 08251/ 204 36 20


24

Die Krönung der Hochzeit:

Die Flitterwochen! Nach einer anstrengenden Phase der Vorbereitung und einer ausgelassenen Hochzeitsfeier haben sich Brautpaare eine Auszeit verdient: die Flitterwochen. Und die sollten sie natürlich in vollen Zügen genießen. Aber bitte nur im übertragenen Sinne. Denn Stress und Enge sollten so ziemlich das Letzte sein, was sie in diesen Tagen erleben. Romantik, Erholung, gutes Essen und viel Liebe sollten auf dem Programm stehen. Um das perfekte Honeymoon-Paket zu schnüren, sollten Paare sich in die Hände eines erfahrenen Reisefachmanns oder Reisebüros begeben. Hier erfahren Paare, wie sie all ihre Wünsche in einen Urlaub packen können. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

D

ie Klassiker unter den Hochzeitsreisen sind sicherlich Traumstrände wie die auf den Malediven, den Seychellen oder in der Karibik. Hier gibt es spezielle Suiten und Angebote von traumhaften Hotels, die genau wissen, was frisch vermählte Paare wünschen und brauchen. Hier können sie ganz entspannt die Seele baumeln lassen und romantisch den Anfang ihrer Ehe genie-


25 ßen. Egal, ob sie tauchen möchten oder doch lieber ganz in Ruhe am Strand die neue Zweisamkeit genießen möchten: es gibt individuelle Lösungen für Frischvermählte. Aber es gibt auch andere Möglichkeiten als am Strand auf- und abzulaufen, sich in der Sonne zu räkeln oder im Pool Bahnen zu ziehen. Wie wäre es zum Beispiel mit Flitterwochen am Kraterrand? Klingt vielleicht gefährlich, ist es aber gar nicht. Im Gegenteil: die Hochzeitsreise zum Kraterrand Santorins in Griechenland bietet Luxus pur und eine einmalige Aussicht auf ein Naturspektakel.

big genossen werden, schließlich ist diese Zeit der Beginn einer Ehe. Dabei sollten auch viele schöne Fotos geschossen werden, die auf ewig an die Hochzeitsreise erinnern. Und falls sich die Finanzierung der Flitterwochen schwierig darstellt, gibt es auch da diverse Mög-

lichkeiten: Oft werden auf Hochzeitsfeiern Sparschweine herumgegeben, in denen Spenden für die Hochzeitsreise gesammelt werden. Oder das Brautpaar entscheidet sich gegen Geschenke und wünscht sich stattdessen Bargeld für die Begleichung der Reisekosten.

Indischer Ozean

Manch ein angehendes Brautpaar möchte aber auch gleich die Hochzeit und die Hochzeitsreise mit einander verbinden. Es gibt inzwischen unzählige Möglichkeiten, im Urlaub zu heiraten. Ja sagen am Strand von Südafrika? Kein Problem! Den Bund der Ehe in Tansania eingehen und direkt in die strahlend blauen Fluten springen? Ein Leichtes! Am Besten sollten Paare schon eine gewisse Vorstellung haben, wie und wo sie heiraten möchten, sonst besteht möglicherweise die Gefahr, dass sie sich bei den vielen Möglichkeiten verzetteln.

Mauritius

Beachcomber Le Canonnier |||| Das Resort verdankt seinen Namen einem alten Fort, auf dessen Ruinen es errichtet wurde und ist umgeben von einem üppigen tropischen Garten. 7 Nächte inkl. Halbpension, deutschsprechende Gästebetreuung

Wie und wo auch immer die schönste Zeit des Lebens nach dem schönsten Tag des Lebens verbracht wird: Sie sollte ausgie-

Pro Person im DZ ab º

578

Sri Lanka

Busreise Sri Lanka Classic Rundreise ab/bis Colombo, Transfers vor Ort, 7 Nächte inkl. Frühstück, 6x Abendessen, Aktivitäten (z.B. Stadtrundfahrten, Besichtigungen, Abendveranstaltungen), deutschsprechende Reiseleitung

Änderung und Irrtum vorbehalten

Pro Person im DZ ab º

Seychellen

Kempinski Seychelles Resort – Baie Lazare ||||| Das Resort feierte Anfang 2012 seine Eröffnung und bietet einen entspannenden Urlaub im stilvollen Ambiente. Die Anlage ist an einem langen Sandstrand gelegen. 7 Nächte inkl. Frühstück, deutschsprechende Gästebetreuung Pro Person im DZ ab º

867

Kombinieren Sie dazu unsere günstigen Flugangebote

739

Vielfältige Urlaubserlebnisse vor Ort, weitere Informationen und Buchung:

Travel Overland Flugreisen Zeuggasse 5 86150 Augsburg

TRAVEL OVERLAND

Tel +49 821 343 270 Fax +49 821 313 253 augsburg@travel-overland.de


26

Die Party … in ein neues Leben

Die ganze Vorbereitung, Planung, Organisation und Spannung im Vorfeld der Hochzeit gipfelt schließlich in jenem emotionalen und aufregenden Moment, dem Ja-sagen – auf dem Standesamt oder in der Kirche vor vielen Freunden und Verwandten. In den meisten Fällen spürbar befreit, schreitet das Brautpaar danach dem entgegen, worauf auch die meisten Gäste nach der Zeremonie schon warten: die Hochzeitsfeier. Für diesen entspannten Teil des Tages ist es vorher wichtig, einen passenden Ort mit der passenden Atmosphäre zu finden.

A

lso sollten Sie möglichst frühzeitig nach einer Location suchen, die groß genug ist, Ihre Gästeschar zu beherbergen. Wenn Sie sich für eine Hochzeitsfeier unter freiem Himmel entschieden haben, sollten Sie auch über einen Plan B verfügen, falls Ihnen das Wetter einen Strich durch die Rechnung macht. Es eignet sich zum Beispiel ein großes Partyzelt, in dem die Hochzeitsgesellschaft Schutz vor Regen und Kälte findet. Und auch wenn ein Zelt auf den ersten Blick nur wenig Schönes haben


27

mag, lässt sich daraus ein echter Ballsaal zaubern. Mit ein bisschen Tischdeko, ein paar Blumen und Kerzen, etwas Liebe und einigen Luftballons wird selbst aus dem neutralsten Zelt eine romantische Hochzeitslocation. Auch das Abhängen von Decke und Wänden mit dekorativen, wallenden Stoffen, kann für die richtige Atmosphäre sorgen. Für laue Sommernächte empfiehlt sich auch die Einplanung einer Heizung. Ein Holzboden bildet dann das perfekte Tanzparkett.

mit einer außergewöhnlichen Location? Mieten Sie doch Ihr komplettes Lieblingsrestaurant und feiern dort mit Ihren Freunden und Ihrer Familie. Oder packen Sie all Ihre Lieben ein und feiern mit ihnen ganz romantisch in einem Schloss oder auf einer Burg. Gerne können Sie auch den festen Boden verlassen und auf dem Wasser feiern. Viele Schiffe und Boote lassen sich für Hochzeiten mieten und bescheren Ihren Gästen auch noch etwas Sightseeing mit frischer Seeluft.

Doch es muss nicht unbedingt die Hochzeit im Freien sein. In so ziemlich jeder Stadt gibt es tolle Säle und andere Räumlichkeiten, in denen Sie entspannt und stimmungsvoll in Ihr neues Leben tanzen können. Wie wäre es denn mal

Denken Sie auch hier an den richtigen Caterer Ihrer Wahl, der für ein leckeres Essen und die Bewirtung sorgt. Ob mit Fingerfood, einem tollen Buffet oder einem 5-Gänge-Menü, hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Viele Res-

taurants bieten inzwischen Catering an den unterschiedlichsten Orten, ganz wie Sie wünschen. Zu welcher Musik möchten Sie denn durch die Nacht tanzen? Soll es eine Live-Band sein oder doch lieber ein DJ? DJs gibt es viele, übers Internet oder Empfehlung bekommen Sie Angebote von Menschen, die sich mit Musik bestens auskennen und je nach Anforderung auch noch ausreichend Equipment wie eine Licht- und Tonanlage mitbringen. Und wenn Sie sich dann auch noch dazu entscheiden, eine Hochzeit mit den klassischen Sketchen, Spielen und Co. zu feiern, steht einer rauschenden Hochzeits-Partynacht nichts mehr im Wege.

ERLEBEN SIE KULINARIK Wir organisieren für Sie:  Private Feiern s-landhaus.de www.kuehner  Firmenfeierlichkeiten  Gala-Abende  Seminar- und Tagungsbegleitung, … Wir freuen uns auf Ihre Anfrage! 86438 Kissing · F 08233 20 005 www.kuehners-catering.de Kuehner_ANZ_AJ_184x65_RZ.indd 1

09.09.2011 10:52:20 Uhr


28

Hochzeits-DJ MarkusDJ mitSchuh Leib und Seele Hochzeits-DJ Markus Schuh ist seit über 20 Jahren als DJ tätig. Angefangen hat er in der Diskothek SuperMäx und dem Pflaumenbaum Augsburg. Vor 12 Jahren hat er sich auf Hochzeiten spezialisiert und ist inzwischen hauptberuflich als Hochzeits- und Party-DJ sehr erfolgreich. Markus’ Verantwortung geht weit über die eines DJs hinaus. Beispielsweise kümmert er sich um die gesamte Organisation des Abendprogramms. Dabei plant er die Beiträge von Gästen ein und stimmt mit der Küche das richtige Timing ab, damit die Gäste in ruhiger Atmosphäre essen können. Auf diese Weise werden das Brautpaar und auch die Trauzeugen, die sich in der Regel um den Ablauf kümmern entlastet und können eine entspannte Feier genießen.

I

n seinem Repertoire bietet DJ Markus zusätzlich Entertainment in Form von Tischzauberei oder dem klassischen Brautverziehen, die hinzugebucht werden können. Während er die Hochzeitsgesellschaft hervorragend unterhält, hat er auch immer einen Blick

auf das Geschehen im Saal. So kann er perfekt auf die Stimmung der Gäste reagieren und konnte auch schon das ein oder andere Malheur verhindern oder beheben. Sei es ein kleinerer Tischbrand oder eine Sicherheitsnadel aus seinem „Braut-Notfallkoffer“, die zur rechten Zeit das Schlimmste verhindert. Einträge in Markus Gästebuch belegen seinen Erfolg sowie die Begeisterung und Zufriedenheit der Brautleute, hier ein Beispiel: „Hallo DJ Markus, wir möchten uns nochmals bei dir bedanken. Du hast unsere Hochzeitsfeier echt zu einer super Party gemacht. Genau so hatten wir uns das vorgestellt.

Dich kann man nur für jede Feier weiter empfehlen. Die Musikauswahl war riesengroß und zu jeder Zeit passend. Was bei dir so Spaß gemacht hat, war dass du sichtbar mit Leib und Seele DJ bist. Einfach große Klasse. Bleib so wie du bist. Gruß Erika und Uwe“ Unter www.der-hochzeits-dj.de finden Sie alle Informationen zu Leistungen und zur Buchung sowie weitere, aussagekräftige Einträge im Gästebuch. Oder fragen Sie einfach direkt an unter Telefon: 0172-8478240. Auch für Geburtstag, Vereinsfeier, Weihnachts- oder Firmenfeier. Mit DJ Markus wird jede Party ein Erfolg.


30

Hochzeitsmessen

Wichtige Informations- und Kontaktquellen

Für eine gelungene Hochzeit – immerhin eines der wichtigsten Ereignisse im Leben – steht und fällt alles mit einer guten Vorbereitung und Planung. Neben vielen literarischen Informationsquellen, wie beispielsweise dem TRENDYone WeddingGuide, sowie Portalen und Foren im Internet, bieten Hochzeitsmessen eine Fülle von Anregungen, Kontakten und Angeboten. Im Überblick finden Sie eine Auswahl der Messen und Ausstellungen im südöstlichen Raum. Schwerpunkt bilden hier die Monate Oktober bis Februar. Die Termine für die Herbstmessen 2013 standen bis Redaktionsschluss noch nicht fest. Eventname

Location

Straße

PLZ

Ort

Termin

Traumtage 2013

SGL Arena VIP Area

BürgermeisterUlrich-Straße 90

86199

Augsburg

05. und 06.01.13

Rund ums Heiraten

Congress Centrum

Basteistraße 40

89073

Ulm

06.01.13

Ewig Dein

Oberschwabenhalle

Bleichstraße 20

88212

Ravensburg

12. und 13.01.13

Hochzeitstage

M, O, C Veranstaltungscenter

Lilienthalallee 40

80939

München

12. und 13.01.13

EvWed

Reichswaldhalle Feucht

Brauhausgasse 13

90537

Feucht

13.01.13

Ulmer Hochzeitstag

Donauhalle Ulm

Böfinger Straße 50

89073

Ulm

13.01.13

Hochzeitstag auf dem Auerberg

Auf dem Auerberg

Auerberg 2

86975

Bernbeuren

13.01.13

Ingolstätter Hochzeitsmesse

Westpark Einkaufzentrum

Am Westpark 6

85057

Ingolstadt

20.01.13

EvWed

Stadthalle Gunzenhausen

Isle-Platz 1

91710

Gunzenhausen

17.02.13

Hochzeitsmesse Schongau

Jakob-Pfeiffer-Haus

Jakob-PfeifferStraße

86956

Schongau

17.02.13

Die Aichacher Hochzeitsmesse

Sisi-Schloss

Klausenweg 1

86551

Aichach-Unterwittelsbach

24.02.13

ABC Salon

M, O, C Veranstaltungscenter

Lilienthalallee 40

80939

München

24. und 25.02.13

Ja, ich will! Die Hochzeitsmesse

Messe Friedrichshafen GmbH

Neu Messe 1

88046

Friedrichshafen

09. und 10.11.13

Just Married

Edwin-Scharff-Haus

Silcherstraße 40

89231

Neu-Ulm

17.11.13



TRENDYone | Wedding Guide Herbst 2012