Page 1

TRENDGUIDE H A H N E N K A M M R E N N E N


HERZLICH WILLKOMMEN BEIM A C H T UNDSECHZIGSTEN HAHNENK A M M -


Interviews

Hahnenkammrennen 2008 Programm und Informationen Neuerungen, Geschichtliches und Wissenswertes rund um das 68. Hahnenkammrennen

Es ist uns gelungen namhafte Skicracks für ein Trendguide-Interview zu gewinnen. Lesen Sie was Manfred Pranger, Reinfried Herbst, Marc Gini über den Weltcup, Kitzbühel & Co zu sagen haben.

ab Seite_04

ab Seite_44

Hahnenkamm Legenden Toni Sailer, Ernst Hinterseer, Anderl Molterer und Hias Leitner – das sind die großen Namen, die Kitzbüheler SkiGeschichte geschrieben haben. ab Seite_18

Side Events Hotels & Restaurants wichtige Telefonnummern

Die Streif mal etwas anders Mit einem Augenzwinkern versehen, stellen wir hier die wichtigsten Schlüsselstellen der Streif-Abfahrt vor.

ab Seite_24

Genuss pur Wer gerne gut isst, dem empfehlen wir 3 ganz besondere ab Seite_32 Restaurants – ausZeit, Hallerwirt und Steuerberg.

4

Fotografen auf der Pirsch ab Seite_57

Prominente vor der Linse _

_ _

ab Seite_60 ab Seite_64 ab Seite_69

impressum Herausgeber: G-publishing GmbH, Medien- und Verlagshaus, Kitzbühel/München e-mail: kontakt@g-publishing.eu, www.g-publishing.eu, Geschäftsführung: Anneliese Gassner, Konzept: Kurt F. Gassner; Redaktion: Scriboline; Anzeigenverkauf und Koordination: Barbara Horngacher, e-mail: horngacher@g-publishing.eu; Tel.: +43(0)5356 71333-13, Inserate & Text: G-publishing GmbH; Layout, Gestaltung & Illustrationen: Uli Thielemann, Fotos: G-Publishing Bildarchiv, Inserenten, KITZBÜHELER SKI CLUB K.S.C, pro.media kommunikation, MMPR - Martina Müllner, BLIZZARD, Tiroler Versicherung, Rössl Wirt, Photopress AG Swissski; Druck: Bosch Druck GmbH Für die Richtigkeit von Terminen, Daten und Angaben in Kundenanzeigen, Preise, redaktionellen Inhalten sowie Adressen und Telefonnummern wird nicht gehaftet. Redaktionsschluss für die 12. Ausgabe, Sommer 08, ist der 1. April 2008. Vorraussichtlicher Erscheinungstermin: Anfang Mai 2008 Special THX to: Katrin H., Jennifer Bertsch vom Kitzbüheler Ski Club, Luis Trenker, Michi & Martin,dem lustigen kleinen Kobold und dem Präsidenten des Aschauer Heimat-Theaters Hannes Horngacher

5


Willkommen, Welcome, Bien Venue , добро пожаловать

Z

um ersten Mal erscheint der Trendguide heuer mit einer speziellen Hahnenkamm-Ausgabe. Neben allen wichtigen Informationen rund um das härteste Abfahrtswochenende der Welt, vom Programm über die besten Zuschauerplätze bis hin zu den heißesten Parties, haben wir auch mit den wagemutigen Skistars gesprochen und sie unter anderem gefragt, was Kitzbühel denn so besonders macht? Natürlich haben wir auch wieder jede Menge Nützliches zusammengefasst, damit Ihnen in Kitzbühel garantiert Nichts entgeht.

Hahnenkammrennen 08 P r o G r a m m Dienstag, 15. Jänner:

Samstag, 19. Jänner:

11.30 Uhr: 1. Abfahrtstraining

11.30 Uhr: Hahnenkamm Abfahrt 14.00 Uhr: Kitz Charity Trophy, Rasmusleiten

Mittwoch, 16. Jänner:

18.30 Uhr: Preisverteilung Hahnenkamm

11.30 Uhr: 2. Abfahrtstraining

Abfahrt & Startnummernverlosung HahnenHahnen kamm Slalom, beim Zielhaus

Donnerstag, 17. Jänner: 11.30 Uhr: 3. Abfahrtstraining

Sonntag, 20. Jänner: 10.00 Uhr: Hahnenkamm Slalom 1. DG

Freitag, 18. Jänner:

13.00 Uhr: Hahnenkamm Slalom 2. DG

11.30 Uhr: Hahnenkamm Super-G

anschließend Preisverteilung Hahnenkamm

18.30 Uhr: Preisverteilung Hahnenkamm

Slalom und Hahnenkamm Kombination,

Super-G & Startnummernauslosung

im Zielgelände Slalom

Hahnenkamm Abfahrt, beim Zielhaus

Viel Spaß, wünscht das Trendguide Team.

6

7


Abfahrt „ S t r e if “ Start: 1.665 m Ziel: 805 m Höhendifferenz: 860 m Streckenlänge: 3.312 m Durchschnittliche Neigung: 27% Max./Min. Neigung: 85%/2% Der Start der Streif befindet sich auf 1.665 m Höhe. Er gewinnt seine Besonderheit durch den steil abfallenden Startschuss und die darauffolgende berüchtigte „Mausefalle“. Bereits hier werden Mut und Selbstvertrauen der Rennläufer im extremen Maß gefordert. Die Kante der Mausefalle zwingt die Athleten zu Sprüngen von 50 m bis zu 80 m. Auch die anschließende „Kompression“ verlangt den Läufern einiges ab. Der Übergang setzt den Körper enormen Fliehkräften aus und wurde schon Favoriten zum Verhängnis. Das „Karusell“ als S-Kurvenkombination von der Steilhangeinfahrt und vor allem der langgezogene Rechts-Schwung der Ausfahrt entscheiden in gro-

8

ßem Maße über Sieg oder Niederlage. Der nachfolgende „Steilhang“ zählt zu den technischen Gustostücken im Weltcupzirkus. Nur perfekte Kanten und exaktes Timing können hier zum Sieg führen. Im Anschluss an den Steilhang kommen die Gleitstücke „Brückenschuss“ und „Gschöss“ , die neben gutem Gleitvermögen und Kondition auch einen schnellen Ski verlangen. Nach dieser Schussfahrt kommen die Läufer über die riskante Schrägfahrt entlang der „Alten Schneise“ wieder zu einem technischen Teil. Der Seidlalmsprung ergänzt seit 1994 als zusätzliche Streckenführung den Mittelteil. Wenn die Rennläufer schon am Ende ihrer Kräfte sind, folgt auf der Streif das dramatische Finale: die „Hausbergkante“ – ein Sprung – dann ein schwieriger Links-Schwung über große Bodenwellen, die „Querfahrt“, schließlich Zielschusskante und Zielschusskompression, wo Spitzengeschwindigkeiten bis 140 km/h erreicht werden. Über die „Rasmusleitn“ werden die Läufer dann von den Anfeuerungsrufen der Zuschauermassen ins Ziel getragen, wo sie vom Publikum begeistert empfangen werden.

9


Super G „STRE I FA LM “ Start: 1.388 m Ziel: 805 m Höhendifferenz: 583 m Streckenlänge: 2.280 m Durchschnittliche Neigung: 26% Max./Min. Neigung: 69%/8% Der erste Super-G Bewerb auf der Streif wurde beim Hahnenkamm-Rennen 1995 ausgesteckt. Der selektive Lauf über die Streifalm steht seit dem im Ruf, eine der schwierigsten Super-G Strecken der Welt zu sein. Der Start befindet sich auf dem Seidlalmkopf. Der 250 m lange Starthang lässt die Rennläufer durch sein 50%iges Gefälle gleich von Beginn weg katapultartig beschleunigen. Mit hoher Geschwindigkeit kommen die Athleten zum ersten Kriterium, einer scharfen „Rechts-Links-S-Kombination“ über die Geländekante bei der „Neuen Schneise“ und gelangen dann über den Seidlalmsprung auf die klassische Abfahrtsstrecke.

10

Am schwierigsten zu bewältigen sind die Hausbergkante und die folgende Querfahrt, die jeden Rennläufer an die Grenzen seiner Belastbarkeit bringen. Wegen der Steilheit des Geländes müssen die Läufer die Rechtsschwünge extrem kurz halten, wogegen ihnen das Halten der Fliehkräfte in den Linksschwüngen die letzten Kraftreserven abverlangt. Zum Zielschuss hin bzw. in der Rasmusleitn verläuft der Super-G dann wieder mit vollem Tempo in der Falllinie. Hier kommen die Rennläufer in den Sog der Anfeuerungsrufe der Zuschauermassen, der sie bis ins Ziel begleitet.

Slalom „ G A N S L ER N “ Start: 991 m Ziel: 794 m Höhendifferenz: 197 m Streckenlänge: 660 m Durchschnittliche Neigung: 29% Max./Min. Neigung: 53%/20%

Mittelteil bei der Einfahrt in die Kompression gilt es vor allem die Geschwindkeit zu halten. Mit der letzten Torkombination wird die Konzentrationsfähigkeit des Läufers noch einmal gefordert. Nur wer hier die richtige Kombination aus Tempo, Technik und Wagemut beweist, hat eine Chance auf den Sieg.

Auf den Zuschauer übt beim Slalom der Kampf des Athleten mit der Geschwindigkeit zwischen den Toren eine besondere Faszination aus. Nach den positiven Erfahrungen im Jänner 2007 wird der Slalom 2008 wieder auf der neuen Strecke gefahren. Diese Streckenführung bietet mehr Spannung durch kupierten Geländewechsel und höhere Geschwindigkeit. Mit einer Höhendifferenz von zusätzlichen 17 Metern gegenüber dem alten Ganslernhang und einer Wettkampfzeit von über 50 Sekunden pro Lauf passt sie sich perfekt an die wettbewerbsspezifischen Erfordernisse an. Nach dem Start beim Hinterganslern muss der Rennläufer die Geländekante in das Steilstück gezielt angehen, um kein Tor zu verpassen. Im

11


Neue Streckenführung für die rennen 08 Die kommenden Rennen 2008 stehen im Zeichen einer großen Erneuerung. Nach den positiven Erfahrungen im Jänner des vergangenen Winters wird es in Kitzbühel für Slalom und Abfahrt wieder dieselbe Zieleinfahrt geben. Diese Lösung ermöglicht eine modernisierte Infrastruktur und beste Streckenbedingungen. Drei Rennen, ein Ziel. Die große HahnenkammWettkampfarena als einheitliches Zielstadion bietet eine leichtere Erreichbarkeit und Einsicht, mit idealer Beschallung und Videoübertragung für die Fans vor Ort. Durch spektakuläre Kamerapositionen des ORF profitieren auch die TV Zuseher von der „Ein-Ziel-Lösung“. Insgesamt kann das Hahnenkamm-Rennen den Medienvertretern nun bei allen drei Wettkämpfen

12

Abfahrt Streif Super G Streifalm Slalom Ganslern

erstklassige Arbeitsbedingungen bieten. Die neue Streckenführung bedeutet einen entscheidenden Schritt in die Slalomzukunft und stellt keinen Traditionsbruch dar. In den Anfangsjahren der Hahnenkamm-Rennen wurde der Slalom bereits in das Abfahrtsziel geführt. Erst als der Start vom ehemaligen GanslernBauernhaus zur derzeitigen Startposition verlegt wurde, musste die Streckenführung geändert werden. Für die Veranstaltung bedeutet die Erneuerung eine Weiterentwicklung in allen Bereichen um den zukünftig zu erwartenden modernisierten Anforderungen gerecht zu werden. 2009 erfolgt mit der Erneuerung der Lift-Infrastruktur der nächste Schritt.

WC

WC

KitzCharityTrophy

Ziel VIP-Lounge

WC VIP-Zone

Ziel

VIP-Tribünen Zugang Süd

VIP-Café Lost & Found Familien Treff

WC Sponsorenzelt

Zugang Ost

Rennbüro Pressezentrum

Streifalm Lift

Rasmushof

Hahnenkamm Talstation

Bahnhof Hahnenkamm

WC

Kartenbüro Infopoint

Kitzbühel Zentrum

Zugang West


Bei unS leRnen Die HaHnenKaMM-CHaMpiOnS DeR zuKunFT Den ganzen Tag lang Spiel unD SpaSS Kinderbetreuung ab 2 Jahren im beheizten Zelt mit geprüfter Kindergärtnerin direkt beim Kinderland. Die Skischule Reith steht mit 40 geprüften Ski-, Snowboard- und Langlauflehrern für Sie bereit, um Ihnen noch mehr Können, Freude und Spaß am Skifahren, Snowboarden, Langlaufen und Schneeschuhwandern zu vermitteln. Das Gelände in Reith eignet sich hervorragend für Kinder und Anfänger. Unsere Beschneiungsanlage garantiert Skivergnügen bei jeder Schneelage. Mit den Fortgeschrittenen und Profis geht’s natürlich in das Skigebiet Kitzbühel, das für alle Ansprüche seine besonderen Reize bietet.

Skischule • Skiverleih • Josef Dagn

www.kinder-skiwelt.at

Kirchweg 7, 6370 Reith bei Kitzbühel Tel. 05356/65496


Wussten Sie, dass... Wissenswertes zum Kitzbüheler Ski Club und Hahnenkammrennen ... die Abkürzung „HKR“ Hahnenkamm-Rennen heißt? ... der Organisator des HKR seit den ersten Rennen 1931 der Kitzbüheler Ski Club ist? ... der Kitzbüheler Ski Club (K.S.C.) als Skiverein seit 1902 besteht und mit über 4.700 Mitgliedern als einer der ältesten, traditionsreichsten und erfolgreichsten Skiclubs Österreichs sich präsentiert? ... die Spitzensportler des Kitzbüheler Ski Club bislang genau 50 Medaillen bei Olympischen Winterspielen und Weltmeisterschaften erzielen konnten? ... als wirklicher „Hahnenkamm-Sieger“ immer der Gewinner der klassischen Kombinationswertung (Abfahrt und Slalom) zählt?

16

... diese berühmteste Abfahrtsrennstrecke der Welt bei 1665 m am Hahnenkamm beginnt und nach 3.312 spektakulären Metern bei 802 m Seehöhe auf der „Rasmusleitn“ in direkter Nähe der Stadt endet? ... die höchste Steilheit am Beginn der Mausefalle mit 85 % erreicht wird – die weitesten Sprünge in der Mausefalle mit 80 m gestanden und die Höchstgeschwindigkeiten in der Zielschusskompression mit über 140 km/h gefahren werden? ... das HKR erst vier Mal wegen Schneemangel abgesagt werden musste; und zwar im Jahre 1964, 1988 und 1993? ... an den Renntagen mehr als 1400 Personen rund um den Hahnenkamm direkt und indirekt für die Veranstaltung tätig sind?

Hot Spot aus Eis & Schnee ALPENIGLU® Dorf Kitzbühel: das neue Eisdorado für Schneeweltenbummler, Rentier-Freunde und Liebhaber extravaganter Events. Kurzum für alle, die das Besondere lieben. Das ALPENIGLU® Dorf Kitzbühel kann exklusiv angemietet werden. Übenachtungsplätze bis 28 Personen, Aktionsfläche für bis zu 3000 Gäste.

Mehr Infos, Reservierungen & Preise:

www.alpeniglu.com info@alpeniglu.com Tel. +43 676 424 8566


1966 Ein weiteres Kapitel der Skigeschichte wurde

Die der Hahnenkammrennen

1930/31 Erstes Internationales Hahnenkamm-Rennen. 1938-1945 Der 2. Weltkrieg unterbricht die Rennfolge des Hahnenkamm-Rennens 30er Jahre Verschiedene Rennstrecken im Hahnenkamm Skigebiet kommen zur Austragung der 40er Jahre Hahnenkamm-Rennen zum Einsatz Streif und Ganslern etablieren sich als „die“ Rennstrecken für das Hahnenkamm-Rennen 1934-1961 Durchführung von Damenrennen im Rahmen 50er Jahre des Hahnenkamm-Rennens

1935 Im Streckenverlauf der Abfahrt kommt es zur Errichtung des „Brückenschusses“

Ausbau von „Startschuss“, „Mausefalle“ und „Steilhang Einfahrt“ für die rennmäßige Befahrung

60er Jahre Ausbau des Streckenabschnittes der Abfahrt „Alte Schneise“

Karl Koller

18

eitner Hias L

entlang der Streif am 20. Jänner 1966 geschrieben, als auf der „Seidlalm“ die Idee des Weltcups geboren wurde

1967 Die erste Hahnenkamm-Weltcupveranstaltung fand statt

70er Jahre Ausbau des Streckenabschnitts „Hausberg“ 80er Jahre Intensiver Ausbau der Streckensicherheit auf der Streif

1990 Durchführung der ersten Sprintabfahrt in zwei Durch-gängen beim 50. Jubiläums-rennen „Kitz-Kiri-Ski“

1993 Nach den schneebedingten Ab-

sagen des Hahnenkamm-Rennens 1964, 1988 und 1993 kommt

es zum Bau einer Beschneiungsanlage durch die Bergbahn AG Kitzbühel zur vollständigen maschinellen Schnee-Erzeugung entlang Streif und Ganslern. Errichtung des Seidlalmsprunges.

90er Jahre Weiterer intensiver Ausbau der Streckensicherheit

und Pisten von Streif und Ganslern sowie laufende Neuerungen für den Zuschauerservice. Durchführung von Sprint-Abfahrt bzw. Super-G als dritten Bewerb im Rahmen des Hahnenkamm-Rennens.

Heute Das Hahnenkamm-Rennen präsentiert sich durch intensive Bemühungen des Veranstalters reif für das 20. Jahrhundert. Der K.S.C. wird weiterhin vorwärts streben, in Zusammenarbeit mit allen beteiligten Organisationspartnern die Veranstaltung als „DAS RENNEN“ im internationalen Skizirkus durchzuführen. 19


r e l e h ü b z t Ki HAHNENKAMM

L E G E N D E N TONI SAILER (Der schwarze Blitz aus Kitz) ls Toni Sailer am 17. November 1935 in Kitzbühel das Licht der Welt erblickte, erahnt wohl noch niemand, welch großes Skitalent in diesem Junge steckt. Während seiner aktiven Karriere, die von 1946 bis 1958 dauerte, erreichte er über 170 Siege, darunter die wichtigsten Rennen der damaligen Zeit: Lauberhornund Hahnenkamm-Abfahrt. Doch nicht nur als Skifahrer feierte Toni Sailer große Erfolge. Als Schauspieler wirkte er in über 25 Spielfilmen mit und veröffentlichte ca. 18 Schallplattenaufnahmen. Der gelernte Glaserund Spenglergeselle machte sich auch einen Namen als Technischer Direktor des ÖSV und Leiter der Kinderskischule Kitzbühel. Auch im Kitzbüheler Ski Club ist Toni Sailer seit jeher aktiv, von 1967 bis 1976 sogar als Präsident. Für seine Verdienste wurde er nicht nur mit der Ehrennadel in Gold und Brillanten vom K.S.C. ausgezeichnet, sondern unter anderem auch mit dem Olympischen Orden, verliehen durch das IOC.

A

20

ERNST HINTERSEER SEN.

G

eboren am 27. Februar 1932 in Kitzbühel wuchs Ernst Hinterseer als echter Bauernbub am Hof Lebenberg auf der Seidlalm, direkt neben der berühmten Streif, auf. Wie sein Vater begann auch er eine Lehre als Zimmerer. Doch seine große Leidenschaft galt schon damals dem Skifahren und so kehrte er seinem Beruf den Rücken und verdiente sich im Sommer als Senner auf dem elterlichen Anwesen ein Taschengeld. Ernst Hinterseers aktive Karriere dauerte von 1952 bis 1960, ehe ihn sein Weg in die USA führte, wo er im Profi-Skisport Geschichte schrieb. Zu seinen größten Erfolgen zählen unter anderem der Sieg im Gornergrat-Rennen – hier gab es auch das erste Preisgeld – sowie der erste Platz im damals schwersten Riesenslalom der Welt, dem Hohe-Mut-Rennen in Obergurgel 1955. Bei den Olympischen Winterspielen 1960 holte Ernst Hinterseer außerdem Gold im Slalom. Neben dem Sport galt das Interesse Ernst Hinterseers vor allem seiner Heimatstadt Kitzbühel. Er machte sich nicht nur als Vorstand im Tourismusverband einen Namen, sondern errichtete auch die erste und einzige Tennishalle von Kitzbühel. Sein Wirken wurde mit zahlreichen Auszeichnungen gewürdigt, unter anderem durch das Goldene Ehrenzeichen der Republik Österreich.

21


ANDERL MOLTERER

HIAS LEITNER

E

E

in weiteres Mitglied im sogenannten Kitzbüheler Wunderteam war Anderl Molterer. Am 8. Oktober 1931 in Kitzbühel geboren, entdeckte auch er schon als kleiner Junge seine Liebe zum Skisport. Im Alter von 21 Jahren schaffte er seinen ersten großen Erfolg. Er holte sich beim damaligen Hahnenkamm-Rennen nicht nur den Sieg im Slalom, auch in der Kombination war er von niemandem zu schlagen. Zu seinen weiteren großen Erfolgen zählte unter anderem der Sieg in der sogenannten Kandahar-Abfahrt 1954 sowie der Gewinn des Profi-Weltmeister-Titels sowohl im Slalom, Riesenslalom und Abfahrt. Über Jahre hinweg hat Anderl Molterer den heimischen Ski-Zirkus geprägt. Nicht umsonst wurde der gelernte Zimmerer vom Kitzbüheler Ski Club mit dem Goldenen Leistungsabzeichen geehrt. Vom ASVÖ erhielt er 1953 die Goldene Ehrennadel überreicht und das Land Tirol dankte dem unverwüstlichen Skipionier für seine Verdienste mit dem Tiroler Sportehrenzeichen.

22

iner, der auch heute noch ganz tief mit dem Skisport verwurzelt ist, ist Hias Leitner. Der heute 72-Jährige war von 1954 bis 1964 Mitglied des österreichischen Nationalteams und feierte während dieser Zeit eine Reihe großer Erfolge. 1959 gelang ihm unter anderem der Gewinn des sogenannten „Weißen Bandes“ in St. Moritz. Bei den Olympischen Spielen 1960 in Squaw Valley reichte es nur knapp nicht für den Sieg. Doch die Freude über Silber im Slalom war dennoch groß. Gleich drei Mal hintereinander sicherte sich Hias Leitner in den Jahren 1966, 1967 und 1968 den Gesamtsieg in der Profi-Weltmeisterschaft. Angesprochen auf die Veränderungen im Skisport, meint Hias Leitner: „Die Entwicklung vom reinen Amateur bis zum heutigen Profisport schlägt sich vor allem in der Kameradschaft von heute nieder.“ Zu Leitners größten Wünschen zählt eine Welt ohne Krieg und Elend. Außerdem: Gesundheit und Zufriedenheit in der Familie, damit er noch lange seinen liebsten Hobbies nachgehen kann. Neben dem Skifahren sind das vor allem Golfen und Wandern. Für seine Verdienste bekam Hias Leitner unter anderem 1995 das Goldene Ehrenzeichen vom Österreichischen Skiverband sowie das Ehrenzeichen in Gold mit Diamant vom Tourismusverband Kitzbühel verliehen.

23


Anreise & Parken Vermeiden Sie eine zeitlich knappe Anreise! Durch Staus können Verzögerungen bei der Anreise auftreten. In und rund um Kitzbühel sind alle Parkplätze ausgebucht. Benützen Sie deshalb die kostenlosen Großparkplätze in Kirchberg und Oberndorf. Von dort aus erreichen Sie das Renngelände bequem mit den gratis Shuttlezügen der ÖBB. Die Züge werden am Samstag und Sonntag im 15-Minuten-Sondertakt fahren. Außerdem halten alle anderen fahrplanmäßigen internationalen Züge an diesen Tagen zusätzlich am Bahnhof Kitzbühel Hahnenkamm.

Essen & Trinken Zahlreiche Stände im Veranstaltungsgelände bieten Snacks sowie warme und kalte Getränke an. Das Mitbringen von Speisen und Getränken aller Art in das Veranstaltungsgelände, insbesondere Alkoholika, ist verboten.

Zuschauen Der Hauptzuschauerbereich für alle Bewerbe befindet sich im Zielstadion Rasmusleiten. Die besten Zuschauerplätze entlang der Abfahrtsrennstrecke sind im Startbereich und bei der Mausefalle (am besten man nimmt die Hahnenkammbahn).

Skifahrer Eine Talfahrt mit Skiern entlang der Rennstrecke ist während der Hahnenkamm-Woche nur sehr eingeschränkt möglich. Es wird daher empfohlen entweder die sogenannte Asten-Abfahrt, Nr. 20, oder die beschneite Kampen-Abfahrt, Nr. 22, zu benützen, um mit den Skiern sicher ins Tal zu gelangen.

24

Normalkarten Karten können direkt am Eingang in das Veranstaltungsgelände erworben werden. Der Zutritt in das Zielgelände zu den Bereichen entlang der gesamten Rennstrecke ist nur mit einer gültigen Eintrittskarte möglich.

MI 16.1. - SO 20.1.2008

HOUSTON, WE‘VE GOT A PROBLEM

(ohne Stamperl wär‘ Kitz für die Katz‘)

Franz-Reisch-Straße 7, Kitzbühel, Tel. 0660 3000033

tipps für die Zuschauer

D I E L EG E N D Ä R E

HAHNENKAMM SKI-WELTCUP-PARTY IM STAMPERL


Auf den nächsten Seiten führen wir Sie durch die wichtigsten Stationen entlang der berühmtesten Abfahrt der Welt. Looking for some action? Turn over on the next pages and enjoy an amazing journey through worlds‘ most famous downhill slope.

26

27


M AU SE FA L L E

KO M PRESSION Liebe Läufer, schnallt eure Bindungen fester und die Gürtel enger – jetzt kommt die Kompression. Nach einem 50 m bis zu 80 m weiten Sprung über die Kante der Mausefalle, zieht die Fliehkraft den Läufern nicht nur die Schibrillen aus. Die Damen unter den Zuschauern platzieren sich am besten an dieser Stelle...

Der Start der Streif befindet sich auf 1.665 m Höhe. Gleich hier werden die mutigen Läufer auf die Probe gestellt: sofort nach dem steil abfallenden Startschuss ist Konzentration gefragt – sonst schnappt sie zu – die berühmt-berüchtigte Mausefalle.

28

Dear racers, please check your bindings are closed securely and your belt is tightened. Ready? – So here we go to „Compression“: After jumps of 50 m to 80 m at the sharp edge into „Mousetrap“, the centrifugal force doesn’t only take off the athlethes’ goggles. So ladies, this might maybe be the best place for you to watch the race...

The start of the „Streif“ downhill race course is at 1,665 m altitude. Straight from the beginning on, the racers are put to the test. Immediately after the steep terrain right from the starting gate concentration is in big demand – otherwise the notorious „mousetrap“ might grap them.

29


STE IL HAN G

B RÜ C K ENSCHU SS & GSC HÖSS

Der nachfolgende Steilhang verlangt den Läufern alles ab. An diesem Streckenabschnitt werden Sie keine Zuschauer finden – hier werden sogar die Kameras am Boden montiert, schließlich muss die Schwerkraft erstmal überwunden werden.

Im Anschluss an den Steilhang ist die Kondition gefragt: Die Gleitstücke „Brückenschuss“ und „Gschöss“ verlangen den Fahrern so einiges ab: Hier muss die Jury genau aufpassen! Es soll hier schon mal vorgekommen sein, dass einzelne Läufer – um die Tortur der schon vorprogrammierten Wadenkrämpfen zu verkürzen – mit unlauteren Mitteln etwas nachgeholfen haben...

After succeeding „Steilhang“ the muscles have to be in a real good shape. It is important to carry maximum speed through the flats „Brückenschuss“ and „Gschöss“. The judges have to keep a close eye on the racers at this section because according to rumours it has happened that athletes have already helped themselves with unfair means here...

The „Steilhang“ demands a great deal of the brave racers. On this section of the run you won’t find any audience and even the cameras have to be fixed on the floor. The racers have to get over the force of gravity first.

30

31


HAU S BER GK A N T E

Z IE L Im Zielraum wird es nach den ganzen Strapazen endlich Zeit für die beeindruckenden Bremsschwünge und das obligatorische „Siegerlächeln“ – auch wenn man nur auf Platz 30 gefahren ist. Finally arrived – after all the stresses and strains – it’s time for the awesome brake turns and the obligatory „winnersmile“ – even though you only finished 30th.

Bis jetzt konnten sich die Rennfahrer wenigstens noch auf ihr Material verlassen, aber hier bei der weltbekannten Hausbergkante kann sich durch den warmen Luftstrom des Kamins schon einmal das Wachs von den Belägen lösen und den Fahrern jeglichen Speed nehmen.

32

SIEG!

The racers could at least rely on their equipment until now. But here, in a bad luckmoment the warm airflow of the chimney at the worldfamous „Hausbergkante“ (house-mountain-edge) can melt the wax off the skis and take away all the speed for the further run.

33


3 x Genuss pur

Auf den folgenden Seiten

Und nAch dEn REnnEn ERst mAl EtwAs schönEs EssEn

taurants vor, in denen Sie

stellen wir Ihnen 3 Ressich nach einem anstrengenden

Hahnenkamm-

Tag so richtig verwöhnen und in gemütlicher Atmosphäre den Tag Revue passieren lassen können. Das Restaurant ausZeit im Sportpark Kitzbühel, der altehrwürdige

Hallerwirt

in Aurach und das Traditions-Wirtshaus

Steuer-

berg sind dafür die idealen Orte. Wir wünschen Ihnen ein paar nette und

Sie brauchen eine Auszeit von Sport oder Beruf und wollen neue Kräfte tanken, sich unterhalten und plaudern? ausZeit ist der Ort im Sportpark Kitzbühel, an dem man sich trifft und in dem Geselligkeit eine große Rolle spielt. Genießen Sie in geselliger Runde eine kurze Auszeit – dann sind Sie wieder fit für Sport und Arbeit.

gesellige Stunden.

34

Sportfeld 1 • 6370 Kitzbühel • Tel.: +43 / (0) 5356 /20 220 • E-Mail: auszeit@kitz.net


Der HAllerWirT dAs wiRtshAUs mit tRAdition

G

e m üt lic h v on K i tzbühe l na c h Aurach spazieren, Ruhe finden, Freunde treffen und beisammen sitzen im gemütlichen Ambiente des Hallerwirts. Schon einst Alfons Walde wusste das typische Tiroler Gasthaus zu schätzen. Oftmals hat er unter dem Nussbaum gesessen und sein Lieblingsmotiv, das kleine Auracher Kirchlein gemalt. Nach getaner Arbeit kehrte er hier ein. Der Hallerwirt und der malerische Ortskern von Oberaurach dienten sowohl in früheren Zeiten als auch heute bei zahlreichen Filmen als perfekte Kulisse. Im 17. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnt, ist der alte Erbhof seit jeher im Besitz der Familie Filzer. Heute sorgen Monika und Jürgen (Stelzhammer-Filzer) dafür, dass die alte Tradition fortgesetzt wird.

Ein gern gesehener Gast beim Hallerwirt – Ski-Ass Michi Walchhofer

Auf Regionalität der Produkte wird dabei ebenso Wert gelegt, wie auf die ausgezeichnete Qualität der Zutaten. Das Angebot richtet sich nach der Saision. Manches stammt sogar aus der eigenen Landwirtschaft. Die Liebhaber der typisch österreichischen Küche kommen beim Hallerwirt auf ihre Kosten. Wie wär’s etwa mit einer pochierten Kalbsnuss im Kräutergelée mit Speck-Sauer-

rahmdressing, einem Tafelspitzsülzerl mit Kürbiskernöl oder einem geschmorten Schulterscherzel vom Kalb mit Selleriepüree und Erdäpfel? Lassen Sie sich doch einfach überraschen. Made in Austria lautet das Motto auch im hauseigenen Weinkeller. Nur persönlich ausgesuchte und beim Winzer direkt vor Ort verkostete Weine werden hier gelagert. Jede Flasche mit Sorgfalt und Herzblut erzeugt, das schmeckt man. Auch für Hochzeitsfeiern und Feste bietet der Hallerwirt einen einzigartigen Rahmen. Schon so manches Paar genoss hier den schönsten Tag des Lebens und feierte im bäuerlichen Saal. Ob im Angesicht des Auracher Kirchleins, auf der sonnigen Terrasse oder in einer der gemütlichen Stuben – einen Besuch werden Sie sicher nicht so schnell vergessen. Dafür steht der Name Hallerwirt seit Generationen... Hallerwirt in Aurach • Oberaurach 4 6 3 7 0 A u r a c h • Te l . 0 5 3 5 6 / 6 4 5 0 2 Mail: willkommen@hallerwirt.at w w w. h a l l e r w i r t . a t

37


STeuerBerG wAs FÜR Ein wiRtshAUs

S

eit fünf Jahren heißen Barbara und wolfgang obernauer nun schon ihre Gäste am steuerberg willkommen und punkten mit kulinarischer Finesse und gemütlichem Ambiente. Freundliche Farben, warme holztöne und liebevoll eingerichtete stuben machen das wirtshaus zu einem ort zum wohlfühlen. traditionell in dirndl und lederhose kümmern sich Barbara und ihr team um ihre wünsche. t Täglich, außer mittwochs, erwartet Sie ein wahres kulinarisches Feuerwerk. Tiroler Schmankerl, internationale Gerichte und Deftig-Traditionelles – hier findet jeder das passende für seinen Geschmack. Weinbergschnecken, Gambas, Fischersalat, Tacos Picadillo, Dim Sum, Surf & Turf, Kalbstafelspitz, Filetsteak vom argentinischen MaredoRind... Oder soll’s vielleicht doch eine Ofenkartoffel aus dem 100 Jahre alten „potatoe oven“ sein? Zum Abschluss steht noch eine

schwere Entscheidung an: süß oder bodenständig? Kaiserschmarren, Eisvariationen in hausgemachten Waffeln oder doch lieber eine Käseplatte nach Art des Hauses. Dazu kredenzt Ihnen Barbara gerne einen edlen Tropfen aus dem hauseigenen Weinkeller. Aber am besten wird es wohl sein, wenn Sie sich selbst von der Gastfreundschaft im Wirtshaus Steuerberg überzeugen.

Wirtshaus Steuerberg • Bichlachweg 78 6 3 7 0 K i t z b ü h e l • Te l . 0 5 3 5 6 / 6 4 8 8 7 Mail: steuerberg@kitz.net w w w. s t e u e r b e r g . c o m

39


Skilift am Ganslernhang kann kommen K.s.c. Und BERGBAhn AG mit GEmEinsAmEm liFt- Und PistEnPRoJEKt Seit 10 Jahren ist die Erneuerung des Streifalmliftes bereits im Gespräch. Jetzt steht das neue Lift- und Pistenprojekt, das im Sommer 2008 realisiert wird, fest. 1996 war die Modernisierung des Streifalmliftes bereits zum ersten Mal im Gespräch. Das Hauptproblem schlechthin lag seither vor allem in der Finanzierung. Das und die Frage, ob eine lange oder eine kurze Liftlösung sinnvoller sei, haben die Umsetzung des Projekts bisher immer wieder verzögert. Doch nun scheinen alle Probleme geklärt.

können, wie der alte Streifalmlift. Direkt vom Liftausstieg führt eine neue Piste ins Tal. Sie bietet nicht nur Nachwuchsathleten die Möglichkeit, auf einer bestens präparierten Übungsstrecke zu trainieren, sondern kann auch als Nachtpiste, wie es sie bereits vor einigen Jahren in Kitzbühel gegeben hat, genützt werden.

Finanziert wird das Projekt vom Kitzbüheler Ski Club und der Bergbahn AG gemeinsam. Für die Hahnenkamm-Rennen bedeutet der neue Lift mit einer Austiegsmöglichkeit direkt neben der Starthütte, einen enormen Schritt für die Zukunft. Die nun geplante 4er Kuppelsesselbahn wird mit einer Beförderungskapazität von 1.400 Personen pro Stunde, viermal so viele Leute transportieren

WWW.KITZ.NET LIVE DABEI BEIM HAHNENKAMM-START

Live Web-Cams rund um‘s HahnenkammGelände Web-Cams bei: • Starthütte • Vorderstadt

Dr. Georg Hechenberger (Bergbahn AG Kitzbühel) und Dr. Michael Huber (K.S.C.) bei der Präsentation der Pläne für den Neubau des Lifts und den Ausbau der Piste

• Hinterstadt • Hahnenkamm Panorama


KitzCharityTrophy Am Samstag, 19.1.2008, 14:00 Uhr, ist es wieder soweit: Bei der KitzCharityTrophy werden sich Stars, Politiker und Sportfunktionäre mit Skiern oder im Schlitten den alten Ganslernhang hinunterstürzen. Und das alles für einen guten Zweck. Der Erlös dieser Veranstaltung geht an Bergbauernfamilien im Raum Tirol und Südtirol, die durch die verschiedensten Umstände in finanzielle Not geraten sind.

42

43


Wir wünschen Ihnen und uns einen entspannten Winter. Zwischen den Rennen zumindest ...

So residieren die Ski-Asse Vorjahres-SLALOM-GEWINNER JENS BYGGMARK FÜHLT SICH IM

Jens Byggmark und die Rösslwirte Marion und Heinz Schießl

RÖSSLWIRT IN KIRCHBERG WIE ZUHAUSE In der familiären und entspannten Atmosphäre des Hotel Rösslwirt in Kirchberg, fühlte sich der 22-jährige SlalomSpezialist und Gewinner des „Ganslern“-Slalom 2007 besonders wohl – so wohl, dass er auch dieses Jahr wieder bei der Familie Schießl eingecheckt hat. Die Wirtsleute Marion und Heinz freuen sich natürlich wieder ganz besonders auf den netten Schweden.

ZRW-Logos:Đ Đ 2c + 1c, Positiv: 2c + 1c, Negativ: www.raiffeisen.at

Hermann ist wieder unterwegs, auf der Jagd nach Siegen im Weltcup. Mit ein Grund, warum der Winter auch heuer nicht unbedingt die stillste Zeit im Jahr sein wird.

44

Am 27. Januar 2007 gewann er sein erstes Weltcuprennen, den Slalom von Kitzbühel. Nur 24 Stunden später konnte er diesen Erfolg mit dem zweiten Sieg in Kitzbühel bestätigen. Am 30. Januar 2007 erreichte der den zweiten Rang im Nachtslalom von Schladming. Weitere Erfolge sind der 3. Platz im Slalomweltcup 2007 und der 15. Platz im Gesamtweltcup 2007.

Jens im Kreise fescher Damen u.a. Seniorchefin Anna Schießl

Natürlich gehört „a guats Schnapserl“ zu Heinz Schießls besonderer Byggmark-Betreuung

45


GER BEIM MANFRED PRAN LEIDER HAT SICH ZBAND GEEU KR S TA BADIA DA SLALOM VON AL MM-RENNEN BEIM HAHNENKA RISSEN UND WIRD R PARTIE SEIN. NICHT MIT VON DE SEM WEGE IHM ABER AUF DIE WIR WÜNSCHEN NESUNG. GE HE SC D EINE RA ALLES GUTE UN

Das trendguide Interview mit manfred Pranger trendguide: Manfred, wie bist du mit dem heurigen Saisonauftakt zufrieden? Manfred Pranger: Teils, teils. Ich war bei den ersten Rennen zwei Mal unter die Top Ten, womit ich natürlich sehr zufrieden bin. Der Sprung nach vorne ist mir leider noch nicht gelungen. trendguide: Was Spitzenplatz?

fehlt

derzeit

noch

zum

absoluten

Manfred Pranger: Die Dichte im Slalom ist sehr groß, deshalb muss man sehr am Limit fahren. Das traue ich mir zur Zeit noch nicht ganz zu. trendguide: Das Kitzbühel-Wochenende rückt näher. Vor zwei Jahren hast du mit deinem Sieg im Slalom für Furore gesorgt. Wie stehen die Chancen heuer? Liegt dir Kitzbühel? Manfred Pranger: Es wäre schön wenn ich bis dort meine Top-Form habe. Meine besten Ergebnisse in Kitzbühel waren

46

47


Stolzer Papa:

Auch für Freude gibt es einen Rhythmus.

Manfred Pranger mit Frau Karin und Tochter Laura

Schiller

H

annes und sein Team sind stets darum bemüht

Ihnen einen angenehmen und ein 5. Platz und ein Sieg, aber ich bin auch schon oft ausgeschieden. Kitzbühel ist ganz was besonderes und es hängt natürlich immer von der gegenwärtigen Form ab.

trendguide: Was hältst du von den vielen Side-Events und Promitreffs, die an diesem Wochenende zu Kitzbühel beinahe ebenso wichtig sind, wie das sportliche Ereignis?

lustigen Abend zu gestalten.

trendguide: Was ist deiner Meinung nach das Besondere am Ganslern. Wie präsentiert sich Kitzbühel generell für dich?

Manfred Pranger: Das gehört zum KitzbühelRennen dazu und es profitieren alle davon.

persönlicher Einsatz und der

Manfred Pranger: Der Ganslern-Hang war immer sehr schwer, aber was ich weiß, fahren wir heuer so wie im letzten Jahr, über eine andere Strecke. Der neue Hang bietet auch sehr viel und ist sehr schwierig zu fahren. Der Slalom wird sicher wieder sehr interessant werden.

Die professionelle Bedienung,

lockere Schmäh erzeugen ein trendguide: Was wünscht du dir persönlich für die Zukunft?

Klima, in dem sich jeder wohl fühlt und willkommen ist.

Manfred Pranger: Gesundheit für meine Familie und mich und dass ich wieder einmal am Stockerl stehen kann. trendguide: Wir danken dir für das Interview. Das Jimmy‘s hat den Top-of-the-Mountains Touristic Award gewonnen

48

Jimmy‘s, Vorderstadt 31, 6370 Kitzbühel, Telefon +43 (5356) 64409


Das Trendguide Interview mit Marc Gini trendguide: Marc, auf der Reiteralm hast du heuer deinen ersten Slalom gewonnen. Warum läuft’s heuer so gut? Marc Gini: Das ist nun meine dritte Weltcup Saison. Ich habe mich von Saison zu Saison gesteigert und jetzt bin ich soweit, dass ich auch Rennen gewinnen kann. Ein ausschlaggebender Punkt denke ich ist auch, dass ich seit meinem Kreuzbandriss 2003 zum ersten Mal die Sommervorbereitung ohne Knieschmerzen absolvieren konnte. trendguide: Welche Ziele hast du dir nun für diese Saison gesteckt? Marc Gini: Ich versuche Rennen um Rennen zu nehmen. Das Ziel ist in jedem Rennen das bestmögliche heraus zu holen und noch einige Top-Platzierungen zu erreichen. trendguide: Das Kitzbühel-Wochenende steht vor der Tür. Liegt dir der Slalom hier? Marc Gini: Im letzten Jahr war ja ein Doppelslalom und ich wurde zwei Mal Zehnter. Das waren bis zu dem Zeitpunkt meine besten

Resultate. Ich denke also schon, dass mir der Slalom in Kitzbühel sehr gut liegt. Mir gefällt auch die Atmosphäre in Kitz. Es ist eines der Topereignisse der Saison. trendguide: Auch diesmal werden wieder viele Schweizer Fans mit ihren Kuhglocken zu den Rennen anreisen. Hast du zu einigen von ihnen auch Kontakt? Wie wichtig sind Fans für dich? Marc Gini: Ein Teil meines Fanclubs wird auch anwesend sein. Die meisten kenne ich sehr gut. Sie haben mich bereits von klein auf unterstützt. Ich bin in einem 250 Seelendorf aufgewachsen und da kennt jeder jeden. Die ganze Gemeinde

51


Marc Gini mit Fans

Bivio steht hinter mir. Das bedeutet mir schon sehr viel.

trendguide: Was wünscht persönlich für die Zukunft?

trendguide: In Kitzbühel dreht sich nicht alles um’s Skifahren. Eine Party jagt die andere. Wird man dich bei der einen oder anderen auch sehen?

Marc Gini: Das Wichtigste für mich ist, dass ich glücklich bin. Dafür brauche ich Gesundheit, meine Familie, meine Freundin, meine Freunde, Herausforderungen und Erfolg.

Marc Gini: Vor dem Rennen, sieht man mich nie auf Parties. Ich brauche meine ganze Energie fürs Rennen. Wenn ich in Kitz ein gutes Resultat erziele werde ich am Sonntag nach dem Rennen aber bestimmt auf einer Party anzutreffen sein.

52

du

dir

trendguide: Marc, wir danken dir für das Gespräch.


Das Trendguide Interview mit Reinfried Herbst trendguide: Reinfried Herbst, wie sind Sie mit Ihrem bisherigen Saisonverlauf zufrieden? Reinfried Herbst: Ich hatte keinen guten Start auf der Reiteralm mit Rang 25. Da lief wirklich alles schief, aber die Form ist eigentlich sehr gut. In der einmonatigen Pause im Slalom fuhr ich dann einen Europacup Slalom in Aare und habe dort gewonnen. Mit dem Selbstvertrauen und der nötigen Sicherheit habe ich dann in Bad Kleinkirchheim ein gutes Ergebnis als 6ter und zweit bester Österreicher eingefahren und bin somit schon zufrieden, aber als Sportler ist man erst ganz zufrieden, wenn man ganz oben steht. trendguide: Das Hahnenkamm-Wochenende steht bald vor der Tür. Welche Chancen rechnen Sie sich in Kitzbühel aus? Reinfried Herbst: Mein Ziel ist natürlich am Stockerl zu stehen und umso weiter oben,

54

umso besser, aber jeder weiß auch, dass dies andere 30 Fahrer auch wollen und es somit ein harter Kampf wird. Ich werde auf jeden Fall alles geben um ganz oben zu stehen. trendguide: Was bedeutet das Rennen in Kitzbühel für Sie? Ist es etwas Besonderes? Reinfried Herbst: Ich habe natürlich eine schöne Erinnerung an Kitzbühel, da ich dort am Ganslernhang meinen ersten Stockerlplatz vor heimischem Publikum einfuhr und für mich der zweite Platz wie ein Sieg war. Im letzten Winter hatte ich nach meiner schweren Knieverletzung nach nur 6 Monaten Pause mein gelungenes Comeback in Kitzbühel

55


Drinks: Exklusive ellini Mix B i Ciprian hot Da Vinci S

gefeiert. Bei Heimrennen mit vielen Fans ist man als Sportler noch motivierter und ich hoffe, dass viele Fans kommen und mich unterstützen.

sehr prominenten Leuten. Ich denke schon, da mein Kopfsponsor A1 in Kitzbühel immer eine Party veranstaltet und ich da natürlich vertreten sein werde.

trendguide: Kitzbühel ist mehr als nur Sport. Wird man Sie auch bei dem ein oder anderen Sideevent sehen?

trendguide: Was wünschen Sie sich ganz privat von der Zukunft?

Reinfried Herbst: Natürlich macht Kitzbühel aus, dass rund um den Sport sehr viele Veranstaltungen und Partys stattfinden mit

56

Reinfried Herbst: Gesundheit und meine sportlichen sowie privaten Ziele zu erreichen trendguide: Herzlichen Dank für das Interview.

Öffnungszeiten: 8.00 bis 20.00 Uhr eine der größten Champagnerauswahlen Kitzbühels großes Kaffeeangebot mit vielen verschiedenen Flavours heiße Snacks für den schnellen Hunger Shots und mehr an der Après-Ski-Eisbar lockeres, stilvolles Ambiente Ronny und Team heißen Sie herzlich im neuen In-Lokal Kitzbühels willkommen.

Da Vinci! Cafe - Lounge - Avant Ski Direkt an der Hahnekammbahn Hahnenkammstraße 1a 6370 Kitzbühel Tel.: 0676 41 57 777 Email: ronny.k@inode.at


IN&

Passionierte Luis Trenker Träger: Gerry Friedle und Armin Assinger

SMIRNOFF Kontakt DIAGEO Austria GmbH Patrick Liebhart Salesmanager Teinfaltstraße 8 A-1010 Wien

Fotos von Kitzbühelern und Nicht-Kitzbühelern in Kitzbühel und um Kitzbühel herum

Tel. +43 (0) 676 84 555 5720 Enjoy alcohol responsibly

patrick.liebhart@diageo.com

Antonia ist gut gebettet

59


IN &

IN &

Cracks on Ice

Brigitte und Michael Sinnesberger, mit Adam Saaks (m.) Die üblichen Verdächtigen beim Kneissl Charity Cup, der dieses Jahr wieder im Februar stattfindet.

“Kann mir jemand sagen was ich hier eigentlich mache?”

Christian Ghedina mit seinen Bodyguards:-)

60

Scherenkünstler Adam Saaks mit Romana Hinterseer und Tochter Laura Ferrari. Was wohl der Hansi dazu sagt?

Daron Rhalves mit Begleitung

Wenn hier nichts los ist, dann wissen wir auch nicht...

61


S I D E EVENTS Schöllerbank Rasmushof 17. Jänner 2008 Bereits am Donnerstag lädt die Schöllerbank ganz zünftig in die gemütliche „Barr‘m Stubn“ im Rasmushof zur „Après-Ski-Party“ in Lederhosen und Dirndl. Stars aus dem Skizirkus treffen sich hier, um sich auf das bevorstehende Wochenende einzustimmen.

Kitz Ice Grand Prix 18. Jänner 2008 Im Mercedes-Benz Sportpark steigt heuer erstmals der Kitz Ice Grand Prix zu dem sich bereits zahlreiche Promis gemeldet haben. Hier geht es zu, wie bei einem echten Formel 1 Rennen, nur der Untergrund ist etwas rutschiger. Trotz allen Ernstes steht bei dieser Veranstaltung der Spaß im Vordergrund. Nach der Fahrerbesprechung fällt um ca. 14.30 Uhr der Startschuss zum

62

Qualifying. Bevor die Rennen richtig los gehen, heizt DJ Ötzi um ca. 15.30 Uhr den Zuschauern und Fahrern noch einmal so richtig ein. Um 16 Uhr steigt die Spannung. Die Preisverteilung findet um 17.30 Uhr statt.

17. WeiSSwurstparty 18. Jänner 2008 Die Stanglwirt-Weißwurstparty bleibt der Klassiker unter den Hahnenkamm-Events. Sie reiht sich nahtlos in eine Kette der namhaftesten Side-Events Europas ein. Acht Wochen vor ihrer bereits 17. Auflage am 18. Jänner 2008 laufen hinter den Kulissen die Vorbereitungen für die maximal 2.000 Besucher fassende Großveranstaltung auf Hochtouren. Neben der sensationellen Verpflichtung von US-Soul-PopDiva Gloria Gaynor („I Will

Parties am laufenden Band gibt’s natürlich auch für normalsterbliche Kitzbühel-Besucher. Hahnenkamm-Wochenende ausklingen lässt, oder auf den Straßen der Innenstadt – an

Survive“, „Never Can Say Goodbye“, „Reach Out, I‘ll Be There“, „I Am What I Am“) als Stargast der 17. Stanglwirt-Weißwurstparty erwartet die Besucher ein höchst kontrastreiches Showprogramm von internationalem Format: Präsentiert und moderiert von ORF-Lady Isabella Krassnitzer, treten im Laufe der langen Weißwurstnacht die renommierte Showband Gerry Vesterberg und – passend zum Thema – die legendäre Oktoberfesttruppe „Die Sumpfkröten“ als Live-Acts auf. Auch an der lukullischen Front sind zwei prominente StanglFans wieder mit an Bord: Starkoch Alfons Schuhbeck tüftelt bereits gemeinsam mit dem Miesbacher „Weißwurst- Papst“ Toni Holnburger an neuen Variationen auf die wohl berühmteste bayerische Mahlzeit. Unter ande-

rem verfolgen die beiden heuer das ehrgeizige Vorhaben, die berühmt-berüchtige „ Currywurst“ zu kultivieren und in der edlen Gesellschaft salonfähig zu machen. Über prominente Besucher der Stanglwirt-Weißwurstparty wird derzeit noch Stillschweigen gehalten. Lassen wir uns überraschen!

Audi-Night im Hotel Zur Tenne 18. Jänner 2008 Legendär ist auch die AudiNight im Hotel Zur Tenne. Wer hier rein darf zählt wirklich zum Who is Who der Kitzbüheler Society. Mit edlen Audi Q7 fahren Skistars und Promis aus Wirtschaft, Kultur und Unterhaltung vor. In elegante Roben gekleidet erwartet Sie eine Partynacht mit zahlreichen Höhepunkten.

Hahnenkamm-Party im Casino 18. Jänner 2008 Alle Jahre wieder begrüßt das Casino Kitzbühel Fahrer, Betreuer und Fans zur legendären Hahnenkamm-Party. Für beste Stimmung sorgt heuer Soulsängerin Betty S. Sie stand schon mit Größen wie Eric Clapton, Chris DeBurgh, Supermax und vielen anderen auf der Bühne. Ausweis nicht vergessen!

„A1-Kitz Night“ in der Sonnbergstub‘n 18. Jänner 2008 Auch heuer lädt Rosi Schipflinger, die singende Wirtin von der Sonnbergstub’n wieder Stars und Sternchen zu einer besonderen Partynacht. Auch hier entscheidet der Promistatus ob einem der Eintritt gewährt wird oder nicht. Einmal drinnen, wird gefeiert bis in die frühen Morgenstunden...

Ob im Ecco, Stamperl, Jimmy‘s, Take Five oder im Londoner, wo meist auch Bode Miller sein diesem Wochenende wird die Gamsstadt zum Mekka für alle Partytiger und Nachtschwärmer.

63


Hotels Kitzbühel (05356-)

-Sterne Harisch Hotel Weißes Rössl Tennerhof, Relais&Châteaux

Tel. 71900 Tel. 63181

-Sterne Alpenhotel Kitzbühel Tel. 642540 A-ROSA Kitzbühel Tel. 65660-992 Bichlhof Tel. 64022 Ehrenbachhöhe Tel. 62151 Erika, Garten-Wellnesshotel Tel. 64885 Goldener Greif Tel. 64311 Hahnenhof Tel. 62582 Jägerwirt Tel. 6981 Kaiserhof, Best Western Premier Tel. 75503 Kitzhof, Ski- & Golfresort Tel. 632110 Lebenberg, Hotel Schloss Tel. 6901 Ludwig, Hotel Garni Tel. 75300 Maria Theresia Tel. 64711 Rasmushof, Golfhotel Tel. 65252 Reisch, Sporthotel Tel. 633660 Schweizerhof Tel. 62735 Schwarzer Adler, Wellness-Spa Tel. 6911 Steinbichl, Golf- & Schi Landhaus Tel. 0664.2000756 Sonnbergstub‘n Rosi Tel. 64652 Tiefenbrunner Tel. 66680 Tirolerhof, Landhotel Tel. 62767 Zur Tenne Tel. 644440 -Sterne Bruggerhof Christophorus Hotel Garni Edelweiss

66

Tel. 62806 Tel. 62783 Tel. 75252

Eggerwirt Flairhotel Kitzbühel Haselsberger Hinterbräu Hofer Oberaigen Resch Seebichl Strasshofer Villa Licht Villa Mellon Vordergrub, Landhotel

Tel. 62455 Tel. 62136 Tel. 62866 Tel. 62166 Tel. 63013 Tel. 62351 Tel. 62294 Tel. 62525 Tel. 62285 Tel. 62293 Tel. 66821 Tel. 62306

Kirchberg (05357-)

-Sterne Activ Sunny Hotel Sonne Alexander Alpenresidenz Adler Cordial Elisabeth Klausen Metzgerwirt Sonnalp Sportalm Sporthotel Tyrol Tyroler Hof Villa Lisa, Pension Zentral

-Sterne Almhof Alpenhof Alpina, Pension Aschauer Hof Bechlwirt Eva, Landhotel-Pension

Tel. 2402 Tel. 2222 Tel. 2327 Tel. 2842 Tel. 2277 Tel. 2128 Tel. 2325 Tel. 2741 Tel. 2778 Tel. 2787 Tel. 2666 Tel. 2342 Tel. 2535

Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel.

2973 2389 2258 8222 2205 2353

Hahnenkamm, Pension Kirchberger Hof Kirchenwirt Landhaus Brauns Landhaus Küchl Lifthotel Parkhotel Rösslwirt Seehof Spertendorf Taxacher Traube Traublingerhof Willms

Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel.

2345 2397 2852 2545 2776 2421 2383 2262 2228 2538 2527 2279 3925 2365

Aurach (05356-) -Sterne Alpenhof Hotel Aurach Hotel Wiesenegg

Tel. 66375 Tel. 62876 Tel. 64026

Jochberg (05355-)

-Sterne Holzer, Sport- & Golfhotel Jochbergerhof

Tel. 06562.8405 Tel. 5224

Reith bei KitzbüheL (05356-)

-Sterne Cordial Golf + Wellness

Tel. 66477

-Sterne Florian Jagdhof Hubertus Reitherwirt

Tel. 65242 Tel. 65418 Tel. 65418

Essen & Trinken Kitzbühel (05356-)

Berggasthaus Alpenhaus Kitzbüheler Horn Tel. 64761 Hagstein Tel. 65216 Hochkitzbühel Tel. 6957230 Melkalm Tel. 62119 Oberaigen Tel. 62351 Sonnbergstub‘n Tel. 64652 Sonnbühel Tel. 62776 Café/Konditorei/Imbiss Ali Babas Imbiss Aquarena Oase Bistro am See Business Cafe Domicil Cooking Ecco Gallo Hummer Imbissstube Josef Huber Iss a Bissal La Fonda Mc Donalds Peters Tschecherl Red Bull Seppi‘s Pub Stamperl Streiferl Tennisstüberl

Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel.

64813 643853 642540 75149 0676.4296196 713002 65862 62813 62480 74229 73673 71430 666807 62700 64662 62555 67013 6440017

Chinesisch/Thailändisch/Asiatisch Asia Markt Tel. 75461 Asia Restaurant Tel. 71731

67


Jade Lanna Thai Imbiß & Shop Shanghai Chinese

Tel. 62573 Tel. 0680 12 05 878 Tel. 62178

Gasthof Bruggerhof Tel. 62806 Eggerwirt Tel. 62455 Eisenbad Tel. 62684 Gletscherwirt Tel. 71704 Hahnenhof Tel. 62582 Herzerl Tel. 67242 Hornplatzl Tel. 73749 Huberbräu Stüberl Tel. 65677 Kitz Tel. 75326 Landhäusl Tel. 64007 Möllinger Tel. 62669 Rosshimmel/Goldene Gams Tiefenbrunner Tel. 66680 Seebichl Tel. 625250 Steuerberg Tel. 64887 Streifalm Tel. 64690 Zinnkrug Tel. 62613 Haubenküche Neuwirt Schwedenkapelle Tennerhof

Tel. 691158 Tel. 65870 Tel. 63181

KIRCHBERG (05357-)

Italienisch Barrique Il Gusto Rossini

Tel. 62658 Tel. 72790 Tel. 64033

Restaurant Alpenhotel Kitzbühel Alt Kitzbühel Auszeit - Restaurant im Sportpark Bichlhof Chizzo Gallo Goldener Greif Golfrestaurant Schwarzsee Hinterstadt 24 Casino Rest. Jägerwirt Hotel Kaiserstuben Klausner Flairhotel Lebenberg, Hotel Schloss Lobsterdock Rasmushof Schwarzer Adler Schwarzsee Bärchen Stern, Lois Tirolerhof Zum Rehkitz Zur Tenne

Tel. 64254 Tel. 62350 Tel. 20220 Tel. 64022 Tel. 62475 Tel. 65862 Tel. 64311 Tel. 72555 Tel. 62300 Tel. 69810 Tel. 63366 Tel. 62136 Tel. 6901 Tel. 66698 Tel. 65252 Tel. 6911 Tel. 66588 Tel. 74882 Tel. 62767 Tel. 66122 Tel. 64444

WOK SPEZIALITÄTEN & Asia Markt Mo. - Fr. 9.00 -19.00 Uhr durchgängig geöffnet, warme Küche ab 11.00 Uhr Im Kolpinghaus • Josef-Pirchl-Str. 16 • Kitzbühel • Tel. Bestellung 05356/75461

68

Berggasthof Bärstättalm Bergschenke Krin Filzerhof Fleckalm Gaisbergstüberl Hirzeggalm Hochbrunn Kobinger Hütte Labalm Maierl Obergaisberg Ochsalm Rohrerstadl Ruetzen Schialm Schroll Sonnleitstadl Staudachstub‘n Usterwies

Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel.

3605 2878 2587 2078 35555 0664.2215359 62330 0664.3218553 215821 2109 3709 2986 0699.10228822 2855 3282 2344 0664.2841630 2084 0699.10228822

Café/Konditorei/Imbiss Adele‘s Hühnergrill Café-Pub Boomerang Café Heim Café/Bar Kaffeehäusl Café Klaus Café Rigoletto Ephesus Imbiss Konditorei Lorenzoni Mc Hansi Maierlift-Buffet Schiwiesenbuffet Servus

Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel.

4172 4127 2442 0664.4412535 0664.3324422 20096 20049 2202 0664.4412535 3025 0664.1300880 4970

Chinesisch/Asiatisch Chinarestaurant Aurora

Tel. 35005

Gasthof Bechlwirt Brandseitstub‘n Bräuwirt Falkenstein Fritzhof s‘Gasthäusl Gredwirt Kalswirt Kirchenwirt Oberlandhütte Obwiesen Rösslwirt Skirast Spertendorf Unterm Rain

Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel.

Haubenküche Genießerrestaurant Rosengarten

Tel. 2527

Italienisch Da Stefano Daxer Krug Nabucco Per Tutti

Tel. Tel. Tel. Tel.

2240 3612 35099 35033

Restaurant Activ Sunny Hotel Sonne Alt Kirchberg Asado‘s Steakhouse Brixentaler Stub‘n Cordial Hotel Kirchberg

Tel. Tel. Tel. Tel. Tel.

24020 35540 2973 3903 2842

2205 3280 2229 8116 8119 2278 8193 2216 2852 8113 35349 2262 2248 2538 2298

69


Hochland Café, Restaurant Hotel Alpenhof Hotel Elisabeth Hotel Klausen Hotel Metzgerwirt Hotel Sonnalp Hotel Taxacher Hotel Tyroler Hof Kaminstube Willms Kitzalm Kupferstub‘n Lifthotel Peter Brünndl Stüberl Pfeffermühle Residenz Adler Seefeldstub‘n Tennishallenrestaurant

Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel.

8183 2389 2277 2128 2325 2741 2527 2666 2365 2222 2335 2421 0664.12 81 083 2222 2327 2158 2964

Jochberg (05355-)

Berggasthaus Bärenbadalm

70

Tel. 0664.8557994

Café Dorfcafe Petra Café Zardini

Tel. 5338 Tel. 5249

Gasthof Alpenland Alte Wacht Bärenbichl Hausleiten Stub‘n Jochberger Dorfstube Jodlbühel Schwarzer Adler Tiroler Stub‘n

Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel.

5166 5222 5347 5342 5338 5270 5215 5220

Waldwirt Zum Postinger

Tel. 5983 Tel. 20063

Italienisch Ta Pasta

Tel. 20007

Restaurant Jochbergerhof Saukaserstub‘n

Tel. 5224 Tel. 5327

Aurach (05356-) Gasthof Alpenhof Auwirt Branderhofstube Hallerwirt

Tel. Tel. Tel. Tel.

66375 64512 65251 64502

Tel. 64888

Imbiss Grillstation Kebab 92

Tel. 73110

Restaurant Aurach Hotel Eichenheim Wiesenegg

Tel. 62876 Tel. 66615 Tel. 64026

Reith (05356-)

Gasthof Achenstüberl Dorfstube

Tel. 71730

Tel. 65270

Tel. 65270 Tel. 65295

Tel. 73651 Tel. 65418

Restaurant Cordial Hotel S‘Pfandl Tischlerwirt

Tel. 66477 Tel. 62271 Tel. 65416

ST. JOHANN (05352-) Berggasthof Grander Schupf

Tel. 63925

Taxis

Tel. 516136

Kitzbühel (05356-) Andi‘s Taxi Taxi Brandstätter Peter Taxi Egger Taxi Entstrasser Taxi Exclusiv Taxi Gerda Taxi Hanna Taxi Kollreider Taxi König Taxi Monitzer Taxi Peter Taxi Silver Star Taxi-Kitz Taxizentrale Kitzbühel

Tel. 66222 Tel. 66150 Tel. 72542 Tel. 62328 Tel. 67200 Tel. 66130 Tel. 0664.5400708 Tel. 63061 Tel. 64040 Tel. 1712 Tel. 0664.4132425 Tel. 63500 Tel. 1718 Tel. 73030

Kitzbühel (05356-) Rosenapotheke Stadtapotheke

Tel. 62207 Tel. 62415

Kirchberg (05357-) First Class Flughafentransfer Taxi Aschaber Taxi Hias Taxi Mariacher Taxi Schipflinger

Tel. 35535 Tel. 23330 Tel. 2711 Tel. 0676.322410 Tel. 2552 Tel. 3333

Kirchberg (05357-) St. Georgs Apotheke

Tel. 2210

Aurach (05356-) Taxi Aufschnaiter

Tel. 6969

Reith (05356-) Dr. Schwentner (Hausapotheke)

Tel. 63424

Reith (05356-) Taxi Hauser

Tel. 65402

JOCHBERG (05355-) Dr. Plattner (Hausapotheke)

Tel. 20071

JOCHBERG (05355-) Taxi Filzer

Tel. 5381

SÖLL (05333-)

Restaurant Schindlhaus

Haubenküche Gigglingstube

Berggasthof Hennleiten

Reitherl Reitherwirt Italienisch La Piccola

Apotheken

71


72

Praktische Ärzte

Fachärzte (05356-)

Zahnärzte

Kitzbühel (05356-) Dr. Bartl, Eva Dr. Gasser, Clemens Dr. Halten, Hans Dr. Härting, Gerold Dr. Koprowski, Michael Dr. Mitteregger, Reinhold Dr. Obermoser, Helmuth Dr. Reisch, Elke Dr. Roithinger, Fritz Dr. Seng, Michael Dr. Truschnowitz, Heinz

Augenärzte Dr. Breitfuss, Fred Dr. Schidlbauer, Axel

Tel. 73045 Tel. 75095

HNO Dr. Bodner, Helmut

Tel. 66676

Internisten Dr. Eichbaumer-Sturm, Gabriela Dr. Hengl, Gunter DDr. Piehler, Petja Dr. Schwaiger, Andrea

Tel. 0664.5463045 Tel. 66600 Tel. 0664.3909633 Tel. 73656

Kinderärzte Dr. Fuchs, Walter

Kitzbühel (05356-) Dr. Bauder, Robert Dr. Cordt, Kristin Dr. Fuchs-Martschitz, Andreas Dr. Gröbner, Martin Dent. Hartmann, Anton Dr. Hengl, Astrid Dr. Henrici-Hösl, Eva Dr. Kleinlercher, B. & B. Dr. Laggner, Marc Dr. Mandl, Anton DDr. Mueller-Schelken, H. Dr. Petz, Friedrich Dent. Rollinger, Franz

Tel. 66669 Tel. 64644 Tel. 66669 Tel. 74847 Tel. 62545 Tel. 62215 Tel. 74490 Tel. 62065 Tel. 63064 Tel. 63306 Tel. 63263 Tel. 63184 Tel. 62146

Tel. 64779

KIRCHBERG (05357-) Dr. Abermann, Michael Dr. Sanger, Rajinder

Tel. 2695 Tel. 35310

Tel. 63009 Tel. 64851 Tel. 66465 Tel. 7121311 Tel. 62416 Tel. 71144 Tel. 63333 Tel. 73512 Tel. 66860 Tel. 66555 Tel. 64594

Tierärzte

Kirchberg (05357-) Dr. Berger, Franz Dr. Fischer, Horst Dr. Tassenbacher, Josef Dr. Zoller, Peter

Tel. 4541 Tel. 3325 Tel. 3757 Tel. 2803

Jochberg (05355-) Dr. Michael Plattner

Tel. 20071

Orthopäden Dr. Golla, Harald Tel. 74001 Univ. Doz. Dr. Ogon, Michael Tel. 601146 Dr. Schmidt, Wolfram Tel. 71213 Dr. Tschallener, Hans-Peter Tel. 66555

Aurach (05356-) Dr. Schmid, Gertrude

Tel. 72326

Plastische Chirurgen Dr. Wolff, Wilhelm

Tel. 67288

Reith (05356-) Dr. Schwentner, Christiane

Tel. 63424

Radiologen Dr. Partl, Eberhard

Tel. 66166

Kitzbühel (05356-) Balance-Zentrum f. Physiotherapie Tel. 66669 Physiotherapie und Rehabilitationszentrum Kitzbühel Tel. 66866-13

Unfallchirurgen Dr. Topay, Sandor

Tel. 66866

Reith (05356-) Physiotherapie Reith

Kitzbühel (05356-) Mag. Briem-Feichtner, Ruth Mag. Steinlechner, H. Dr. Z’berg, Cornelia

Tel. 62370 Tel. 71721 Tel. 20230

Notrufe RETTUNG TEL. 144 POLIZEI TEL. 133 FEUERWEHR TEL. 122

Physiotherapie

BERGRETTUNG TEL. 140 ÖAMTC PANNENHILFE TEL. 120 ARBÖ PANNENHILFE TEL. 123

Tel. 0664.5400730

73


Trendguide Quicky mit „der Stimme des HahnenkammRennens“ Mag. Michael Horn

Hahnenkamm-Sprecher Michael Horn tritt zurück. 45 Jahre lang war er Sprecher bei den HahnenkammRennen in Kitzbühel, nun macht der 67-Jährige Platz für seinen Nachfolger. Heuer wird er noch Super-G und Abfahrt ansagen, beim Slalom am Sonntag sitzt bereits der Neue im Sessel. Insgesamt 51 Abfahrten, 45 Slaloms, 8 Super-G und einen Riesenslalom hat Michael Horn in Kitzbühel erfolgreich moderiert. Herr Horn, was verbinden Sie spontan mit den folgenden fünf Begriffen?

Kitzbühel...

... Der schönste Ort der Welt. Die vier Jahreszeiten bewusst genießen.

Hahnenkammrennen...

... Bedeutenstes alpines Skirennen der Welt, Treffen der echten Skifans und des Jet Sets.

Rücktritt...

... Es wird Zeit für die Jugend Platz zu machen. Ich wünsche meinem Nachfolger viel Erfolg und dass er die super Leistungen der Sportler in den Vordergrund stellt.

Zukunft...

...Ich freue mich schon darauf das HahnenkammenRennen als Zuschauer erleben zu können.

2008...

...Gute Gesundheit, nettes Familienleben und dass man mich möglichst oft auf dem Golfplatz antrifft. Herr Horn, herzlichen Dank für das Gespräch!


ERFOLG IST AM SCHÖNSTEN,

WENN MAN IHN TEILT.

ROSINA WALCHHOFER OMA

MICHAEL WALCHHOFER GESAMTWELTCUPSIEGER ABFAHRT 2004/05, 2005/06

Sport verbindet Wettkampf und Leidenschaft. Sport verbindet Anfänge und Ziele. Sport verbindet Menschen. Deshalb unterstützen wir den ÖSV. Wir verbinden, was Sie verbindet.

HAUPTSPONSOR DES ÖSV.

trendguide Hahnenkamm 08  

Sonderausgabe des Trendguide zum Hahnenkammrennen 2008

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you