Issuu on Google+


Mode Trends für 2008/09 Kleid Bottega Veneta Lammfell-Jacke und Lederlegging Goldschmuck Dries van Noten

CRUISE 08/09

Tasche Zagliani

WOMEN

HELMUT EDER DAMEN BICHLSTRASSE 5 A-6370 KITZBÜHEL TEL. +43 5356 66607 HELMUT.EDER.MODE@AON.AT WWW.HELMUTEDER.COM


Neueste Sakkotrends Klassisch grau Neil Barrett Leicht wie ein Hemd Bottega Veneta Ledersakkos

Tasche Bottega Veneta

MEN

HELMUT EDER HERREN STERZINGERPLATZ 5 A-6370 KITZBÜHEL TEL. +43 5356 75361 HELMUT.EDER.MODE@AON.AT WWW.HELMUTEDER.COM


Fashion-News Gebetsschal Sir Alistair Rai „The Boyfriend“ Jeans Current/Elliot Ledergilet mit Fransen Cartoon Shirts Outpost

FASHION

Tasche Barbara Riehl

HELMUT EDER FASHION STERZINGERPLATZ 3 A-6370 KITZBÜHEL TEL. +43 5356 62656 HELMUT.EDER.MODE@AON.AT WWW.HELMUTEDER.COM


>>> Trendguide Editorial

Das intelligente Haus

Willkommen, Welcome, добро пожаловать Manchmal ist man eingesperrt – nicht im Büro oder in den eigenen 4 Wänden, sondern im eigenen Denken. Für viele Menschen bedeutet Freiheit das Brett / die Bretter einzupacken, rauf auf den Berg zu fahren und sich rein ins winterliche Vergnügenzu stürzen. Wem aber der Schnee alleine nicht reicht, der findet hier im Trendguide die besten Insider-Tipps für individuelle Freizeitgestaltung, Genuss, Spaß und Entspannung. Jeder interpretiert Freiheit anders, aber damit die weiße Pracht in dieser Jahreszeit noch lange genossen werden kann, sollte etwas Rücksicht auf die Umwelt genommen werden! Auch in Zukunft sollten die Menschen das Privileg genießen dür dürfen, durch frischen Pulverschnee zu fahren – und einfach „frei“ zu sein. Unser Ziel ist es 4 Mal im Jahr eine erfrischende Abwechslung in die Gamsstadt zu bringen. Wieder einmal haben wir alle Zutaten, die das Leben in Kitzbühel lebenswerter machen, vermengt und sie mit etwas Humor gewürzt. Das hochwertige Ergebnis halten Sie nun in den Händen – es soll Wegbegleiter und Infoquelle sein, zum Zeitver Zeitvertreib und auch der Unterhaltung dienen! Viel Spaß und einen schönen Winter wünscht das Trendguide-Team!

8

Sometimes you are caged – neither in the office nor in the own four walls but in your own thinking. For many people freedom is to take their board / skis, get up the mountain and enjoy the winterly pleasure. For those who are not satisfied with snow only we have prepared the best insider tips for individual leisure time activities, enjoyment, fun and relaxation. Everybody might interpret freedom differently but for the reason that the ‚white wonder‘ can be enjoyed for a long time it should be taken care of our environment! Even in the future people should have the priviledge to ride through powder snow – just to be „free“. Our aim is to spice up Kitzbühel four times a year. Again we mixed up all ingredients that make life more livable and flavoured it with some humour. Right now you are holding the high-quality result in your hands – it should be companion, source of information, used as a pastime or even for amusement.

www.elektrostrobl.at

Elektro-Installationen und Gesamtlösungen der Haustechnik • EIB-Installationen • Musik-Konzepte • Heizungs-Steuerungen • Alarmanlagen/Sicherheitstechnik • Komplette Haustechniksysteme Über Referenzprojekte und einer sinnvollen Ausarbeitung eines Elektrokonzeptes informieren wir Sie gerne persönlich. Elektro Strobl ist Partner von:

Have fun and enjoy the winter, yours Trendguide team!

E l e k t r o S t r o b l G e s m b H | D o r f s t r. 4 1 | A - 6 3 6 4 B r i x e n i m T h a l e Tel.: +43 (0) 53 34 / 81 12 -0 | Fax: +43 (0) 53 34 / 82 22 | office@elektrostrobl.at 9


B

obby Bräuers Stil basiert auf der klassisch französischen Küche, die er mit mediterranen Einflüssen auflockert. Dabei stehen aber immer die Produkte im Vordergrund. Aromen und Gewürze unterstützen kreativ den Eigengeschmack des jeweiligen Hauptproduktes, seine Kompositionen „lösen sich in Wohlgeschmack“ auf, wie ein bekannter Gourmetkritiker schreibt. Bräuer bezieht den Großteil seiner Produkte aus der Region. „Frische und Geschmack sind in jeder Region unschlagbar und bieten – auch in Kombination mit klassisch französischen Produkten – immer wieder neue Inspiration“, so Bräuer. Viele interessante Geschichten rund ums Essen und Genießen – die „Culinary Stories“ – erwarten im Grand Tirolia Golf & Ski Resort die Gäste in

art gallery 27 .Feb.09

Bernhard Prinz

KITZBÜHEL, VORDERSTADT 21 GOING, HOTEL STANGLWIRT, KAISERWEG 1 INNSBRUCK, BURGGRABEN 2 WIEN, KOHLMARKT 12 SALZBURG, EUROPARK PASCHING, PLUS CITY GRAZ, SHOPPING CITY SEIERSBERG TOMMY.COM

Hah

Mehr Infos: Grand Tirolia Golf & Ski Resort Restaurant „Petit Tirolia“ Eichenheim 8 , 6370 Kitzbühel Tel.: +43 5356 66615-810 www.grand-tirolia.com

Die neusten Modetrends im Winter 08/09 ab Seite_12 „the secret“

Die beliebte Schauspielerin im Trendguide-Interview ab Seite_34

Kunst & Kultur

nen

kam

Öffnungszeiten: 20. mS Jan pec .09 ial Mi - So und an Feiertagen von 18.30 - 21.30 Uhr Sa, So und Feiertage 12.00 - 14.30 Uhr vorschau: Geschlossen vom 14. April bis 5. Mai 2009 „schockwellen_effekte“ 30.Jan. 09

Andrea L‘Arronge

künstlerpaar jj+rr 27.März. 09

Glacial

Jürgen Jaumann

„lonely together“

Kitzbühel Fashion

Dominik Schuberth

der Gamsstadt. Jeder Monat wird ausgewählten Schwerpunkten gewidmet. So dürfen wir uns beispielsweise im Dezember auf einen „romantischen Winteranfang“ und im Februar auf das „Champagnermenü“ und das „Valentinstag-Special“ freuen.

Marina Sailer

12.Dez.08

Mike Keilbach

Seit 30. November 08 wird in Kitzbühel neue Gourmetgeschichte geschrieben. Der gebürtige Münchener, „Berliner Meisterkoch 2007“ und mehrfach ausgezeichnete Sternekoch Bobby Bräuer verwöhnt als Küchenchef im Restaurant „Petit Tirolia“ des neuen Grand Tirolia Golf & Ski Resort die Gäste.

Rauschen“

Beastiestylez“

ERöFFnunG „PETIT TIRoLIA“ AM 30. novEMbER 2008

Stefan Heide Stefanie Speermann

Bobby Bräuer Küchenchef in Kitzbühel „Hintergrund

13.Feb. 09

03 .Jan. 09

Ab 12. Dezember 2008 Neue Öffnungszeiten:

Künstler, Musiker und Di.+Don. 10.00 /18.00 Uhr, Mitw. 10.00 / 13.00 Uhr Multitalente Fr.15.00 / 20.00 Uhr Samstag: 11.00 /15.00 Uhr u. nach abVereinbarung Seite_40

Im I Gries 27 - 6370 K Kitzbühel b hel ¦Tel. 05356 - 73 522 ¦ Mobil - 0664 - 15 75 266

Einrichten & Wohnen

mail: chapter1art@aol.com ¦www.chapter1-artgallery.at ¦.com ¦.mobi

Alles rund um Immobilien und wie man sie einrichtet ab Seite_71

Info

Aktivprogramm _____ Termine _ Hotels & Restaurants wichtige Telefonnummern

Sport & Freizeit Rund ums Skifahren, Snowkiten und Schlittenhunde ab Seite_50

Restaurantguide & Barcheck ab Seite_112 _____ _ _ _

ab Seite_152 ab Seite_156 ab Seite_164 ab Seite_171

Impressum Herausgeber: Gassner Creativ Agentur für Markenwerbung GmbH & Co KEG, www.gca.de Geschäftsführung: Anneliese Gassner Konzept: Kurt F. Gassner Redaktion: Barbara Horngacher, Katrin Hager, Uli Thielemann Anzeigenverkauf und Koordination: Barbara Horngacher, e-mail: horngacher@gca.de, Tel.: +43(0)5356 71333-13 Inserate & Text: GCA Layout, Gestaltung & Illustrationen: Uli Thielemann Fotos: GCA Bildarchiv, Inserenten, Tirol Werbung, Archiv: Kitzbühel Tourismus, fotolia.de, snowfly, Nicole und Martin Eigentler, Kitzbüheler Ski Klub, Stefan Stau, Archiv: Kitzbüheler Alpen-Brixental, Martin Lugger, Albin Niederstrasser, Ballooning Tyrol, beofilmproduktion, Shanti Naturprodukte GmbH, WWP Weirather-Wenzel & Partner GmbH, Euro Newsroom: Andy Schaad / Stefan Aufschnaiter, Red Bull Photofiles: Samo Vidic, Privat Archive Druck: Bosch Druck GmbH Für die Richtigkeit von Terminen, Daten und Angaben in Kundenanzeigen, Preise, redaktionellen Inhalten sowie Adressen und Telefonnummern wird nicht gehaftet. Redaktionsschluss für die 16. Ausgabe, Frühjahr 09, ist der 30. Januar 2009. Vorraussichtlicher Erscheinungstermin: Ende Februar 2009 Special THX to: wir danken uns diesmal ausnahmsweise selber und herzlichen Dank an alle Anzeigenkunden, Fans und Supporter


KITZBÜHEL FASHION WINTER 08/09 Der Winter in Kitzbühel kann kalt werden – da heißt es sich warm anziehen! Damit niemand friert, haben wir hier die besten Stücke für Sie rausgesucht: Das unverzichtbare Winter-Accessoire ist auf jeden Fall der Schal – egal aus welchem Material, mit welchem Muster oder welcher Farbe, ein Schal um Hals oder Hüften sollte immer getragen werden. In diesem Winter kann der gesamte Schmuck, der daheim liegt, wieder so richtig präsentiert werden. Nicht nur Ringe, Armbänder und Ketten, sondern auch riesige Gürtelschnallen sind ein Must-Have. Tweed und viel Wolle sind die immer gern gesehenen Gäste. Auch ein kleiner Filzhut auf dem Kopf ist eine willkommene Abwechslung. Der Trend geht von Violetttönen über Naturfarben, bis hin zu Gold und Silber. Teile in Schwarz und Weiß werden mit bunten Accessoires aufgepeppt. Auf den nächsten Seiten ist mit Sicherheit auch etwas für Sie dabei: Viel Spaß beim Durchblättern und Entdecken.

12

Boutique Culture Kirchgasse 1 6370 Kitzbühel Te l : ( 0 5 3 5 6 ) 6 2 8 6 0 culture-kitz@web.de

13


Trendige Unterwäsche von Vive Maria – gesehen bei Culture

Modisches Herrenhemd von Scotch & Soda – gesehen bei Culture

Kurzarm-Pullover von Guess Jeans – gesehen bei Culture

Flauschige Hauspatschen von Paul Frank – gesehen bei Culture

Lässige Jeans von Fornarina – gesehen bei Culture

Lustige Affenjacke & Kinderpatschen von Paul Frank –

14

gesehen bei Culture

"

Trendfrisuren aus Paris, London und Barcelona | Star und Glamour Styles | typgerechte Beratung | eigene Visagistin | Joico von Shiseido | Seidenproteine | Make-up | lebendige Schöpfungen mit Herz und Seele | Haarpflege | elegante und festliche Hochsteckfrisuren | Hair Styles Winter 2008/2009 | Beauty | Topstyling

Coole handgefertigte Filzhandtasche – gesehen bei Culture

Öffnungszeiten Mo-Fr 09:30 - 18:00 Uhr | Sa 09:30 - 14:00 Uhr Friseur Brunner Susanne | Im Gries 2c | 6370 Kitzbühel | Tel. 0676 / 72 27 433

15


Kitzbühel Schon seit Beginn wird die Geschichte der Kleidermanufaktur Habsburg von einem einzigen Gedanken bestimmt: mit der nobelsten Jagd- und Gesellschaftsgarderobe das Leben der werten Kunden zu veredeln.

Karin Eder-Scarano Vorderstadt 22 A-6370 Kitzbühel Telefon: 05356 ⁄ 62299 Fax: 05356 ⁄ 62299-22 www.trachten-eder.at


KITZBÜHEL, VORDERSTADT 21 GOING, HOTEL STANGLWIRT, KAISERWEG 1 INNSBRUCK, BURGGRABEN 2 WIEN, KOHLMARKT 12 SALZBURG, EUROPARK PASCHING, PLUS CITY GRAZ, SHOPPING CITY SEIERSBERG TOMMY.COM


Sweatshirt mit Querstreifen und Applikation –

Peacoat – gesehen

gesehen bei Tommy Hilfiger

bei Tommy Hilfiger

Edle Kombination – gesehen bei Stajan

Herrliche Damenjacke – gesehen bei Stajan

Damenjacke – gesehen bei Stajan

Kleid – gesehen bei Tommy Hilfiger

Lässiges Cord-Sakko – gesehen bei Luis Trenker

Damenjacke – gesehen bei Kleid –

Luis Trenker

gesehen bei Tommy Hilfiger

Hose mit Trägern – gesehen bei Luis Trenker Lederjacke von Class Roberto Cashmere Schals von Arte Cashmere– gesehen bei Gentlemens Couture

20

Wunderbare Herrenjacke –

Cavalli – gesehen bei Gentlemens Couture

Damenjacke – gesehen bei Habsburg

gesehen bei Habsburg

Damenjacke – gesehen bei Habsburg

21


Die Designerin holte sich Inspirationen für Ihre Mode-Kollektion auf den Spuren Erzherzog Johanns in ihrer steirischen Heimat.

LUXURY LIFESTYLE

STAJAN KUNST & MODE

Kollektion Erzherzog Johann und Anna Plochl

Designerin Brigitte Stajan

Für Liebhaber exklusiver Lebensart. Treffpunkt für Menschen, die das Besondere lieben. Ob eleganter, englischer oder mediterraner Landhausstil, Tradition in Form und Farbe. Exzellente Schnitte unserer schönen modernen Zeit. Die kommenden Trends der Haute Couture und das Traditionelle, für die Sehnsucht der Städter nach dem Leben auf dem Lande.

Unsere fabelhaften Jacken und Blazermäntel sind über mehrere Saison´s tragbar. Moden sind flüchtig, wir produzieren Klassiker in Manufakturqualität. Für Damen und Herren. Alles in den Werkstätten von STAJAN Kunst & Mode in traditioneller Handarbeit mit größter Perfektion gefertigt.

Brigitte Stajan startet mit aufregender Kollektion in den Winter. Ein Hauch von Romantik, eine Spur von Verwegenheit und viel ursprüngliche Sinnlichkeit.

STAJAN Boutique: Graz, Sackstraße 22/1, Tel.: +43 (0)316 82 40 71 STAJAN Boutique: Kitzbühel, Malinggasse 2, Tel.: +43 (0)5356 72 9 19


Tradition und edles Design Lassen Sie sich entführen in die Trachtenwelt des Salzburger Traditionsunternehmens, welches Qualität und hochqualitative Handwerkskunst mit zeitgemäßem Design vereint. Michael Nagele heißt Sie mit seinem Team herzlich willkommen.

GUT BEHÜTET. Für jedes Wetter ist dieser „Lieserl“-Hut mit Kordel. BERGUND CITYTAUGLICH. Best Basic für exclusiv und business: Dieser Rock aus leichtem Schladminger-Loden mit seitlicher Lampasse verziert passt immer.

Vorderstadt 26 6370 Kitzbühel Tel. 05356/75168 kitzbuehel@goessl.com

IMMER STATTLICH. Eine gute Figur macht diese Gamsbart-Jacke immer, detailverliebt verziert mit geflochtenen Schulterspangen und Kragenstepperei. MUT ZUM MIX. Die Männerjeans mit perfekter Passform passt zu jedem Stil.

www.goessl.com


Cashmere Twinsets der Eigenmarke „People‘s Fashion“ sind ab sofort wieder in den neuesten Trendfarben erhältlich. People‘s Fashion – das sind exklusive Marken wie:

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 9:30 bis 18:00 Uhr People‘s Fashion, Ehrenbachgasse 2 – gegenüber vom Hotel Schwarzer Adler 6370 Kitzbühel, Tel.: 05356 72 166


Festliches Dirndl – gesehen bei Gössl Trendige Adler-Pullover – gesehen bei Gössl

Sneaker von D&G – Stiefel von Paciotti –

gesehen bei Max

gesehen bei Max Handtasche von D&G – gesehen bei Max Schuh Bottega Veneta aus

Cashmere Mütze, Hand-

der neuen Pre-Collection –

schuhe & Schal –

gesehen bei Helmut Eder

gesehen bei Cashmere

Women

House Kitzbühel

Top Seidenstretch der österreichischen Designerin

Cashmere Handstrickjacke –

Nikola Fechter –

gesehen bei Cashmere

gesehen bei Helmut Eder

House Kitzbühel

Tasche Patchwork-Flecht

Women

von Bottega Veneta –

Herrenjacke – gesehen bei Gössl

gesehen bei Helmut Eder Women

28

29

29


Cesare Paciotti

Celine

René Caovilla | Casadei Marc Jacobs | Givenchy Emilio Pucci | Car Shoe D&G | Moreschi Barrett

D&G Marc Jacobs

Cesare Paciotti | A.Testoni Santoni | Love Sex Money Jacob Cohén | Porsche Design

Santoni

E x k l u s i v

b e i

M a x

Santoni

www.max-calzature.com

Max Schuhe • Hinterstadt 21 • 6370 Kitzbühel • Tel.: 0 5356 / 67 217


Exklusiv bei

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 9:30 bis 18:00 Uhr People‘s Fashion Ehrenbachgasse 2 – gegenüber vom Hotel Schwarzer Adler 6370 Kitzbühel Tel.: 05356 72 166

Alle abgebildeten Artikel von Burberry sind bei People‘s Fashion erhältlich


>>> Schauspielerin & Unternehmerin

ANDREA TG: In der erfolgreichen Serie „SoKo Kitzbühel“ spielen Sie als Gräfin Schönberg ein Mitglied der Kitzbüheler High Society. oftmals können Sie mit wichtigem Insider-Wissen den beiden Kommissaren bei der Aufklärung der Fälle auf die Sprünge helfen. Sind Sie denn auch im Privatleben ein oft gesehener Gast bei den zahlreichen Society-Events in der Gamsstadt? AL: Ich kenne Kirchberg und Kitzbühel schon seit meiner Kindheit und Jugend Jugendzeit. Zu dieser Zeit habe ich

34

L‘ARRONGE das Partyleben natürlich ausgenützt und im vollen Umfang miterlebt. Heute genieße ich die Ruhe, das gute Essen und Treffen mit Freunden und Familie. TG: In „SoKo Kitzbühel“ sind Sie den Kochkünsten von Haubenkoch Hannes Kofler (gespielt von Heinz Marecek) gerade zu verfallen. Legen Sie privat auch hohen Wert auf gutes, gesundes Essen? AL: Ja, das ist mir sogar sehr wichtig. Ich habe auch selbst ein Kochbuch geschrieben und koche dementsprechend gerne. In meiner Ayurvedaausbildung habe ich gelernt, besonderen Wert auf

die drei Schlüsselfaktoren Ernährung, Bewegung und Körperpflege zu legen. Bei den Dreharbeiten kann ich das zwar nicht immer alles umsetzen, da es oft nicht die optimalen Speisen gibt, aber der Körper ist wie ein Konto: Wenn man genügend einzahlt, kann man öfters abheben. TG: Abseits vom Fernsehen haben Sie sich nun ein zweites Standbein geschaffen: Shanti ist Ihre eigene Kosmetiklinie. Shanti ist das indische Wort für „Das höchste Glück – innere Zufriedenheit“... AL: Für viele Menschen ist das höchste Ziel fröhlich und glücklich zu sein. Vor allem zu heutigen Zeiten werden wieder Werte wie Familie und Freunde wichtiger. Der Buddhismus sagt aber auch, dass man die richtige Balance zwischen Besitz, Geld und Familie finden muss. Wichtig ist, dass man am Boden bleibt. Als Schauspielerin ist man immer sehr fremdbestimmt – Eitelkeit, Hektik und schlechtes Essen kommen hinzu. Ich habe also schon früh angefangen mich für Yoga, Ayurveda und Homöopathie zu interessieren.

zeit. Durch den Ayurvedakurs und die bereits erwähnten Er Erfahrungen aus der Drehzeit habe ich angefangen mich für Naturkosmetik, also auch für hochwertige Öle zu interessieren. Vor sieben Jahren fing ich bereits an Shanti zu entwickeln und seit einem Jahr sind wir nun auf dem Markt. Obwohl es Öle schon sehr viel früher gab, war es bis vor drei bis vier Jahren kaum möglich hochwertige, kalt- und handgepresste Öle zu kaufen. Dabei hat dieses Produkt ffür die Kosmetik nur Vorteile: Öl hat keinen Die Schöne und der Narr – Andrea L’Arronge mit Heinz Marecek

TG: und in Folge dessen kamen Sie auch auf die Idee Shanti zu entwickeln? AL: Ja, ich war schon immer ein Visionär. Die Cremen sind eigentlich ein Produkt der Neu-

35


Wasseranteil und kann so zu keinem Austrocknen der Haut führen, es hat auch keine Emulgatoren. Es ist natürlich, also nicht chemisch und wird von der Haut schön aufgenommen – so brauche ich zum Beispiel nur noch ganz wenig Puder. Die Shanti Produkte sind ehrlich – sie versprechen keine Wunder, aber Sie bekommen dadurch eine widerstandsfähigere, gesündere und schönere Haut. Alle Produkte sind rein pflanzlich und natürlich achte ich auch besonders auf die Richtlinien des Tierschutzbundes. TG: Wo kann man Ihre Produkte erwerben? AL: In ausgewählten Spas und Hotels, wie zum Beispiel beim Biohotel Stanglwirt in Going am Wilden Kaiser und natürlich auch online unter www.shanti-cosmetics.com Andrea L’Arronge wie sie viele kennen – mit Christina Sprenger, Andreas Kiendl und Heinz Marecek in Soko Kitzbühel

TG: Auf welche Projekte von Ihnen dürfen wir uns denn in der Zukunft freuen? AL: Im Jahr 2009 werden wieder zwei bis vier neue Shanti-Produkte auf den Markt kommen, dann werde ich in der neuen Serie „Geld Macht Liebe“ zu sehen sein und ein neuer Film von Inga Lindström wurde auch gerade gedreht, der ebenso im Jahr 2009 im ZDF ausgestrahlt wird. TG: Was schätzen Sie ganz besonders an Kitzbühel? AL: Es ist für mich ein sehr vertrautes Areal, da ich ja in meiner Kindheit schon so viel Zeit hier verbracht habe. Als meine Tochter dann in ein gewisses Skifahrer-Alter kam suchten wir uns hier ein gemütliches Heim. Kitzbühel ist wie mein zweites Zuhause. Es hat mich natürlich auch sehr gefreut, dass ich auch durch die Dreharbeiten wieder vermehrt hierher kam. Heute genieße ich vor allem die ruhigen Sommermonate in Kitzbühel, denn da gehört Kitzbühel wieder den Einheimischen. TG: Liebe Frau L‘Arronge, herzlichen Dank für das Gespräch und weiterhin viel Erfolg bei Ihren Aktivitäten.

36

www.austria-trend.at

hoTeL schLoss LEBENBERG

Kitzbühels neuer Kristall • 150 Zimmer & Suiten • 5 Tagungsräume Restaurant „Residenz“ • Panorama Wellness Oase • Wintergarten, Sonnenterrasse • Beauty- und Vitalturm • Lobby mit Bar & offenem Kamin Parkhaus, Parkplätze Information und Buchung: Tel.: +43/5356/69 01-0 oder schloss.lebenberg@austria-trend.at

37


Grand SPA Resort A-ROSA Kitzbühel L u x u s i n Österrei c hs b estem H o tel 2 0 0 8

SPA-ROSA. EinES dER ExkluSivStEn ERhOlungSgEbiEtE dER WElt. Gekürt zum besten Hotel Österreichs 2008 (Bertelsmann Verlag) und ausgezeichnet mit dem SPA Diamond 2008 (Busche Verlag) lässt das Grand SPA Resort A-ROSA Kitzbühel das Herz der Alpen höherschlagen. Informationen unter Tel. +43 (0) 53 56–65 66 0–986

38

www. a - ro s a . d e

Lightstyle-Menüs für Jedermann Im Grand SPA Resort AROSA wird ganz gemäß dem Motto „Genuss statt Verzicht“ gekocht. Haubenkoch Edi Hitzberger verwöhnt auch externe Gäste – köstlich und effizient. Die zauberhaft angerichteten Gourmet-Menüs bringen pro Gang höchstens 300 Kalorien auf den Teller. Die keineswegs kleinen Portionen helfen dabei fit zu bleiben oder zu werden. Mit Edi Hitzberger hat das Grand SPA Resort A-ROSA einen der renommiertesten Spitzenköche verpflichtet: Er wurde drei Mal zum „Koch des Jahres“ in der Schweiz gewählt, und das Feinschmeckerrestaurant wurde unter seiner Leitung mit zwei Michelin-Sternen und 18 Punkten im Gault Millau ausgezeichnet. SPA-ROSA Verwöhnangebote Sie sind auf der Suche nach Entspannung und Behandlung mit nachhaltig positiver Wirkung auf Körper, Geist und Seele? Im SPA-ROSA werden Sie fündig. Auf 3.000 m2 erwartet Sie alles was das Herz und die Seele

begehren: ein lichtdurchfluteter Pool mit ganzjährig beheiztem Außenbecken, Sport- und Gerätebereich mit modernsten sportdiagnostischen Geräten, sieben verschiedene Saunen und Dampfbäder. Sie können je nach persönlicher Ambition zwischen sportlichen, ausgleichenden und hautvitalisierenden Paketen, orientalischen, exotischen und fernöstlichen Treatments wählen. Unvergesslich ist auch der entspannende Ausblick in die unberührte Alpenlandschaft vom Wilden Kaiser bis zum Pass Thurn. Ayurvedische Koch-Workshops mit Kati Dinkel Ayurveda ist populär wie nie und ist doch eine jahrtausendalte Lebensweisheit. Sie verleiht Kontrolle über Gesundheit und Wohlbefinden. „Wenn Sie Ihre Eigenschaften verstehen und sie im Gleichgewicht halten, können Sie gesünder, ausgeglichener und fröhlicher werden“, so Kati Dinkel. Ab sofort vermittelt die ayurvedische Ernährungsberaterin ein Mal pro Woche ihr Fachwissen in einem 4-stündigen Koch-Workshop. Tipp: Die Koch-Workshops können mit ayurvedischen Behandlungen im großen SPA-ROSA kombiniert werden – auch von externen Gästen.

39


>>> Künstlerfenster

Contemporary Photoart D R . K AT R I n o L L E c H

„Häufig ist der Gegensatz bereits im Motiv

Seit 2003 ist Dr. Katrin Ollech freischaffende

durch das Objektiv der Kamera, unberührt von

selbst verborgen oder entsteht durch die un-

Künstlerin. Ihr künstlerisches Spektrum um-

der kosmetischen Chirurgie der digitalen Bildbe-

terschiedlichen blickwinkel der betrachter. In

fasst vor allem die Fotografie und Acrylmalerei.

arbeitung – verschmolzen mit dem Medium der

manchen Momenten erschließt sich das ver v -

Der Schwerpunkt Ihres Schaffens liegt zuneh-

Farbe zu einer einzigartigen Momentaufnahme

borgene erst durch den Auftrag von Farbe un-

mend auf der Kombination beider Techniken:

– in exakt dieser Ausprägung nicht mehr repro-

seren Augen.“

„Entscheidend ist der Moment – festgehalten

duzierbar.“

Dr. Katrin ollech contemporary Photoart katrin.ollech@aon.at

40

41


Hah

Mike Keilbach

Jan

Marina Sailer

„the secret“ 03.Jan. 09

nen

20.

art gallery

27 .Feb.09

Bernhard Prinz

„lonely together“

30.Jan. 09

„approxima“

Dominik Schuberth

12.Dez.08

Chapter 1

kam

.09

mS

pec

ial vorschau:

„schockwellen_effekte“

künstlerpaar jj+rr 27.März. 09

Glacial

Jürgen Jaumann

Beastiestylez“

„all about the

Rauschen“

Stefan Heide Stefanie Speermann

„Hintergrund

13.Feb. 09

Ab 12. Dezember 2008 Neue Öffnungszeiten:

Di.+Don. 10.00 /18.00 Uhr, Mitw. 10.00 / 13.00 Uhr Fr.15.00 / 20.00 Uhr Samstag: 11.00 /15.00 Uhr u. nach Vereinbarung

Im I Gries 27 - 6370 Kitzbühel K b hel ¦Tel. 05356 - 73 522 ¦ Mobil - 0664 - 15 75 266 mail: chapter1art@aol.com ¦www.chapter1-artgallery.at ¦.com ¦.mobi


>>> Er beobachtet Kitzbühel

H ors t Ebe r s b e rg S P o R T L E R – F o T o G R A F – M o D E R AT o R – S c H A u S P I E L E R – v E R L E G E R

Z

iemlich jeder kennt ihn hier in Kitz und FAST jeder schätzt ihn: Den “Kitzbüheler beobachter“ – eine unabhängige, kritische und faire kleine Zeitung, die nun seit über 30 Ausgaben erfolgreich erscheint. Erfolgreich deshalb, weil sie rein durch Inserate und Spenden finanziert wird. Wir haben uns mit dem Herausgeber unterhalten. TG: Horst, du bist völlig unabhängig von politischen Parteien oder anderen Interessensvertretungen. Du lässt dir keinen Maulkorb verpassen und versuchst mit deiner Zeitung nicht nur aufzudecken, sondern willst auch dazu beitragen Kitzbühel für ALLE liebensund lebenswerter zu machen. Wie kamst du auf die Idee für dieses Projekt? HE: Ich fühle mich noch immer jung und frisch – ich befinde mich immer noch in der Pubertät (lacht). Ich habe 6 oder 7 Jahre beim Kitzbüheler Anzeiger gearbeitet und hatte dort wirklich einen Maulkorb. Als meine Karriere dort endete, habe ich den Beobachter ins Leben gerufen. Früher, im Jahre 1990, noch bevor ich bei den großen Zeitungen gearbeitet habe, veröffentlichte ich den „Der Kitzbüheler“ – dieser beschäftigte sich inhaltlich mehr oder weniger mit den schönen und erfreulichen Aspekten unseres Berglebens. TG: Du hast eine sehr interessante journalistische Laufbahn hinter dir. bis zur Matura

44

warst du in österreich und anschließend hast du in Denver Journalistik und Theaterwissenschaften studiert – mit einem Sportstipendium. Wie lief das damals ab und welche Sportart hat dir das ermöglicht? HE: Ich war damals schon begeisterter Skirennläufer. Eigentlich wollte ich Zimmerer werden – ich hätte dann im Sommer arbeiten und im Winter Ski fahren können, doch es kam alles anders. Heinrich Harrer war nach seiner Tibet-Reise Gast bei uns und hatte mich an Willy Schäffler (Trainer der legendären Skimannschaft an der Universität) weiterempfohlen. Unser Skiteam war der Stolz dieser Uni. Wir waren ein total internationales Team und ich konnte damals kein Englisch. Ich stand jeden Tag um 4 Uhr auf um 100 Vokabeln zu büffeln. TG: Deine Karriere führte dich nicht nur vom Reporter zum Reisefotograf, du warst ja auch Moderator und hast in Hollywood und new York dein Können als Schauspieler in über 130 Rollen unter beweis gestellt. Erzähl uns doch bitte etwas aus dieser Zeit. HE: Beim größten Fotowettbewerb in den USA gewann ich den 2. Preis. Anschließend ging ich als Reporter und Reisefotograf auf Reisen. Als ich wieder zurück kam, wurde ich zum Tourismusdirektor von Kitzbühel gewählt, habe den Job

45


Ebersberg als Schauspieler...

...als Fotograf...

aber abgelehnt. Ich war dann als Regieassistent in München und nahm dort auch Schauspielunterricht. Im Winter 1961/62 war ich dann Skilehrer in Kitzbühel. Danach kehrte ich wieder nach Amerika zurück – dort sah ich eines Tages einen wirklich unsagbar schlechten Moderator im Fernsehen: Sein Gast war Willy Schäffler. Als ich Willy traf fragte ich ihn, wer denn der furchtbar schlechte Interviewer war und er antwortete nur, ich solle mich nicht beklagen, nächste Woche sei ich sein Gast. Für die Sendung habe ich dann einen Film der „Roten Teufel“ vorbereitet und einfach die ganze Sendung umgekrempelt. Alle waren dann so begeistert, dass ich von dort an der Moderator der „Colorado Ski Times“, der ersten wöchentlichen Ski-Sendung war. Anschließend ging ich als Fotograf nach Kalifornien. Eines Tages lud mich Lowell Thomas ein, mit ihm nach Hollywood zu kommen. Die Einladung galt für das Haus von Merian C. Cooper (Produzent von King Kong) und eigentlich sollte unser Aufenthalt nur ein paar Tage dauern. Weil sich der Angestellte von Cooper aber das Bein brach, wurde ein Chauffeur benötigt und ich blieb länger. Über Merian Cooper lernte ich dann einen Agenten kennen – zu der Zeit war mein Typ

46

...und auf Skiern

gefragt. Es wurden viele Filme über den zweiten Weltkrieg gedreht und ich habe mich einfach bestens für die Rolle als „deutscher Nazi“ geeignet. Damit es original klingt, mussten wir auch immer deutsch sprechen. „Combat“ war noch nicht einmal fertig gedreht und da kamen schon wieder neue Angebote für immer mehr Rollen. Meine wichtigste Rolle spielte ich in „Bob & Carol & Ted & Alice“ – ich war der Tennislehrer und heimliche Liebhaber von Natalie Wood. Das war zwar nur eine kleine Nebenrolle, ein paar Minuten war ich zu sehen, aber eben in einer wichtigen Schlüsselszene. Ich durfte neben den vier Hauptdarstellern sogar mit zum New York Film Festival. Ich hab dann noch in über 130 Rollen in Hollywood und New York mitgewirkt. Das hat mir gereicht. Ich wollte nie ein Weltstar werden, da verkauft man seine Seele und hat absolut kein Privatleben mehr. „Dabei sein ist alles“ war immer meine Einstellung, ich wollte immer Freude haben, an dem was ich mache und die Dinge einfach dem Zufall überlassen. TG: Bekanntlich warst du gerne und viel unterwegs. Wo haben dich deine ausge-

dehnten Reisen hingeführt? Wo hat es dir am Besten gefallen und wie konntest du das finanzieren? HE: Kitzbühel in den 60er Jahren sowie auch Aspen und St. Thomas waren toll. Die Karibik war wirklich schön: Das war in der Zeit wo noch kein Massentourismus herrschte. Auch habe ich eine Pazifik-Überquerung mit einer Yacht hinter mir. Die beste Reise war jedoch die Wanderung mit meinem Esel – das war für mich wirklich wie eine Neugeburt. Mein Esel und ich sind 4 Monate lang, durch die Rocky Mountains gewandert, 1.000 Meilen haben wir zu Fuß zurückgelegt. Mein exzessives Leben in Hollywood und New York hatte seine Spuren hinterlassen. Ich war Alkoholiker. Dann habe ich mich 5 Monate lang in eine Berghütte in Colorado zurückgezogen. Anschließend, nach einer Therapie in einem Reha-Zentrum habe ich nie wieder im Showbiz gearbeitet. TG: Du hast ja mit deiner jetzigen Frau Sabine 2 Töchter – Hannah hat gerade begonnen in die Schule zu gehen und Miriam unterstützt dich bei der Gestaltung und Schlussredaktion des „Kitzbüheler Beobachters“. Bist du nun quasi „sesshaft“ geworden oder reist du noch immer so viel? HE: Nach meiner Reise durch die Rockys bin ich zurückgekehrt nach Kitzbühel. Habe meine Mutter betreut und gepflegt und da lernte ich endlich Verantwortung zu übernehmen. Ich habe meine

Frau kennen gelernt und uns wurden zwei Kinder geschenkt. Ich bin also nun seit 18 Jahren in Kitzbühel und hätte nie geglaubt, dass es mir hier so gut gefallen könnte. Ich organisiere auch die „Kitzbüheler Gespräche“, denn es ist sehr wichtig, dass die Leute miteinander reden. So wie es jetzt ist, sind viele nur unzufrieden und stecken den Kopf in den Sand. TG: Du bist ja überzeugter Verfechter der Meinungsfreiheit und hältst nichts von Zensur. Du schreibst was du denkst und vermutlich bereitet das nicht immer jedem große Freude. Hast du dir damit auch Feinde gemacht? HE: Daher sitze ich auch lieber mit dem Rücken zur Wand! (lacht). Bei uns wird man da eigentlich nicht wirklich angesprochen. Man zahlt doch nur drauf wenn man einen alten Mann schlägt. Und es wäre dann auch peinlich wenn man von einem Greis geschlagen werden würde. Das zahlt sich nicht aus. Ich denke, dass es bei uns eine gewisse Narrenfreiheit gibt. Oft wird einem nur ein schaler, ungewürzter Brei serviert – die Leute haben Angst davor anderen auf die Füße zu steigen. Das ist einfach unser Kommerzdenken. Aber es ist auch schwieriger jemanden zu loben, als Kritik zu üben. TG: Lieber Horst, wir bedanken uns für das interessante Gespräch! Wir freuen uns auf deine nächsten Ausgaben und wünschen dir auch in Zukunft viele Unterstützer!

47


Das Besondere kann man nicht beschreiben, man muss es erleben …

>>> Bandvorstellung

Chaotic sind: Andreas Joham (voc, guitar, harp, cajon), Patrick Pletzenauer (piano, voc, cajon), Barbara Pletzenauer (voc, bass), Markus Winkler (guitar, voc)

CHAOTIC D

ie vier Musiker aus der Region Pillersee - St. Johann in Tirol stehen für anspruchsvolle Musik mit Niveau. Zum umfassenden Repertoire der Band zählen vor allem PopKlassiker von den 1960er Jahren bis herauf zu den Top-Titeln unserer Tage. Songs von U2, den Beatles, Sting oder Alanis Morissette stehen genauso auf dem Programm wie Swing-Nummern und Hits mit Tiefe, Wert und Bestand. Eigenständige Interpretationen mit Gefühl und einem hohen Anspruch auf Echtheit machen den typischen Charakter und den unverwechselbaren Sound der Band aus. Die Musik von Chaotic reicht von gemütlich-ruhigen Nummern bis hin zu schwungvollen Titeln und ist passend für Festlichkeiten jeglicher Art: seien es Eröffnungsfeiern, Vernissagen, Geburtstage, Firmenfeiern oder einfach nur entspannende Abende an einer Bar.

48

unPLuGGED unD AuTHEnTIScH unplugged and genuine

T

he four musicians from the region Pillersee - St. Johann in Tirol stand for ambitious music at the highest stage. Included in the broad repertoire of the band are above all pop classics from the nineteensixties but as well the actual top music. Songs from U2, the Beatles, Sting or Alanis Morissette are as well on the programme as swing-tracks and songs with depth, quality and constancy. Independent interpretations with emotions and high claim to authenticity create the typical character and distinctive sound of the band. Music by Chaotic ranges from calm tracks to full of verve-titles and matches to all types of festivities: opening ceremonies, vernissages, birthday parties, corporate events or just laid-back evenings in a bar. Kontakt: Markus Winkler, Tel.: +43 (0)664 1230542, E-Mail: wearechaotic@gmx.at, www.chaotic.co.at

rungen

&Reservie

nen Informatio

00

-625 TEL. 05356

350 qualifizierte Skilehrer & Skilehrerinnen, Berg- & Skiführer, Snowboard- & Langlauflehrer freuen sich auf Sie: Als Privatlehrer, in Gruppenkursen für Kinder und Erwachsene, Jugendgruppen, Rennkursen, Alpin- und Tiefschneetouren, Snowboard, New School usw. Leitung: Rudi Sailer • e-mail: info@rote-teufel.at • www.rote-teufel.at

49


>>> Power aus dem Brixental

M ARI A H OL AuS DIE SYMPATHIScHE PoWERFRAu AuS bRIXEn IM THALE

50

D

ie 24-jährige Tirolerin hat bereits große Erfolge zu verbuchen. Sie stand schon mit 3 Jahren auf den Skiern und kann auch heute immer noch nicht genug davon bekommen. Der Trendguide hat mit der sympathischen Weltcupsiegerin, 4-fachen Europacup-Siegerin, vize-Juniorenweltmeisterin und nachwuchshoffnung des österreichischen Alpinsports gesprochen. TG: Maria, vielen Dank, dass du dir für uns Zeit genommen hast. Wie war dein Sommer? Hast du viel trainiert, oder kann man sich als Profi-Skifahrerin auch mal eine Sommerpause gönnen? Hast du eigentlich neben deinem strengen Trainings- und Rennplan auch noch Freizeit? MH: Nach der Wintersaison hatten wir bis Mitte Mai frei – da war ich auf Sardinien und konnte die Wärme, das Meer und das gute Essen genießen. Einfach Mal weg sein vom Schnee – das tat schon sehr gut. Danach ging das Training wieder los. Wir arbeiten in einem monatlichen Zyklus. Bis Ende Juli wurde die Kondition wieder aufgebaut und im Anschluss waren wir dann eine Woche in Zermatt zum Ski fahren. Den ganzen August verbrachten wir dann in Neuseeland zum Trainieren – zusammen mit den norwegischen Burschen. Im Großen und Ganzen wird der Sommer schon vom Training dominiert und ich muss schon konsequent sein, da ich mir den vorgegebenen Trainingsplan selbst einteilen kann, aber andererseits bin ich größtenteils in der Heimat und kann hier die freie Zeit genießen.

TG: Du hast eine wirklich große und internationale Fangemeinde, was auch ein blick ins Gästebuch deiner Website bestätigt. Hast du eigentlich Kontakt zu deinen Fans?

MH: Oooohhh – meine Homepage – die müsste ich auch wieder Mal warten (lacht). Ja, bei den Rennen habe ich oft die Möglichkeit mit meinen Fans zu sprechen. Vor allem der Brixener Fanclub kommt zu vielen Rennen. Am Ende der Saison gehe ich immer mit meinen Fans essen – da kann jeder kommen – meistens ist’s dann aber nur die Familie (lacht). Ich bekomme auch regelmäßig Fanpost – das motiviert mich und da freu ich mich immer sehr darüber. TG: Du startest hauptsächlich in den Disziplinen Abfahrt und Super-G. Hat dich Slalom nie interessiert oder macht dir die hohe Geschwindigkeit einfach mehr Spaß? MH: Ja wahrscheinlich macht mir die Geschwindigkeit mehr Spaß. Ich mag Slalom schon gerne, aber es ist nicht so das meine. Slalom ist ganz anders als Super-G und Abfahrt. Ich müsste ganz viel Slalom trainieren um mithalten zu können. Ich hatte zu viele Verletzungen, um konsequent auch Slalom trainieren zu können. Abfahrt, Super-G und die langen Ski haben mir einfach immer schon besser gefallen. TG: Trotz der vielen verletzungen bist du immer sofort mit guten Ergebnissen in den Rennzirkus zurückgekehrt. Woher nimmst du immer die Kraft und die Motivation für die Rehas und Therapien? MH: Ich wollte einfach immer Ski fahren und als ich mich dann im Vergleich zu den anderen sah, bemerkte ich, dass es Sinn macht, weiter zu machen. Das viele Training hat sich einfach bezahlt gemacht.

Dazu kam natürlich auch die Unter Unterstützung von meiner Familie und Freunden. TG: Welche Ziele hast du dir für den kommenden Winter gesteckt? MH: Bei der Abfahrt und beim Super-G möchte ich ganz vorne mitfahren. Bisher sind die Trainings gut verlaufen. Beim Riesenslalom, den wir hauptsächlich trainieren, denn auf den wird alles aufgebaut, werde ich auch versuchen die 500 Punkte zu erreichen, um eine Top 30 Platzierung erreichen zu können. TG: Was wünscht du dir ganz privat für die Zukunft? MH: Eine liebe Familie mit 2 bis 3 Kindern und Gesundheit. Ich bin wahnsinnig gerne mit Menschen zusammen. Ich könnte mir z. B. gut vorstellen in einem Café Maria ohne ihre “Rüstung” zu kellnern. Ich habe auch einen – ganz schön fesch Massagekurs gemacht, als ich bei einer Verletzung pausieren musste. Wir werden’s eh sehen, aber Sport und Kinder sind für mich ganz wichtig und es wäre schön wenn ich beides irgendwann Mal kombinieren könnte. TG: Liebe Maria, wir wünschen dir für die kommende Saison viel Erfolg, eine verletzungsfreie Karriere und viele liebe Kinder.


15.-19.12.2008 & 12.-16.1.2009

KindersKiKurs zum halben Preis

D e n g a n z e n Ta g l a n g S p i e l u n D S pa S S

RAILS

Kinderbetreuung ab 2 Jahren im beheizten Zelt mit geprüfter Kindergärtnerin direkt beim Kinderland.

FUN PARK

RENNSTRECKE Die Skischule Reith steht mit 40 geprüften Ski-, Snowboard- und Langlauflehrern für Sie bereit, um Ihnen noch mehr Können, Freude und Spaß am Skifahren, Snowboarden, Langlaufen, Snowbiken und Schneeschuhwandern zu vermitteln.

BAMBINI CLUB OFFICE

BOBO ARENA

Das Gelände in Reith eignet sich hervorragend für Kinder und Anfänger. Unsere Beschneiungsanlage garantiert Skivergnügen bei jeder Schneelage. Mit den Fortgeschrittenen und Profis geht’s natürlich in das Skigebiet Kitzbühel, das für alle Ansprüche seine besonderen Reize bietet. Family night: Jeden Freitag nachtskilauf von 19.30 - 21.30 uhr bei Flutlicht

RESTAURANT

www.kinder-skiwelt.at TIERE DES WINTERWALDES

Skischule • Skiverleih • Josef Dagn Kirchweg 7, 6370 Reith bei Kitzbühel, Tel. 05356/65496, office@skischule-reith.at, www.kinder-skiwelt.at


>>> Multitalent und Moderator

S

tefan Steinacher, Moderator bei Ski-, biathlonund Skiflugweltcups, beim Hahnekammrennen und bei Großveranstaltungen, bei Arabella, Kronehit-Radio und Kitz-Tv, v, Sportjournalist, organisator v und Initiator von v veranstaltungen und Empfängen, Ideenschmied von Standortmarketing-Konzepten, Pressesprecher, Speaker’s coordinator und seit 18. August 2008 Familienvater. Der junge Fieberbrunner hat schon viel erreicht und will noch viel mehr. In den vergangen Jahren musste er aber eine harte Schule durchmachen – er musste lernen mit seinen Energien sorgsam umzugehen und sie wieder aufzuladen.

S TEFAN S TEINACH ER

54

TG: Stefan, wie fing alles an? Wolltest du immer schon Sportjournalist werden? SS: Es war im Jahr 1984: Ich war 8 Jahre alt und war begeisteter Schifahrer. Ich durfte als einziger Volksschüler mit den Hauptschülern zum Hahnenkammrennen mitfahren. Es war so toll. Franz Klammer gewann das Rennen und Michael Horn moderierte es. Zu diesem Zeitpunkt beschloss ich, dass ich eines Tages wie Franz Klammer fahren möchte und sollte ich das nicht schaffen, so werde ich zumindest ein kleiner Sprecher. Mit 15 flog ich dann aus dem Kader raus. Aber das machte nichts, denn gleich darauf wurde mir ein anderer großer Wunsch erfüllt: Ich durfte das Snowboardrennen in Fieberbrunn – Lord of the boards – moderieren. Irgendwie hat sich dann mein Stil zu moderieren herumgesprochen, denn ich war der erste, der nicht nur sprach, sondern auch Musik dazu spielte, und so-

mit bekam ich nach und nach die ersten Aufträge. In Kranjska Gora habe ich dann den ersten Skiweltcup moderiert und so gings dann weiter... „In KITZbüHEL HAbE IcH ScHAcH SPIELEn GELERnT: ZuERST, WEnn MAn AnFänGT, IST MAn nuR EInE FIGuR, AbER IRGEnDWAnn MuSS MAn AnFAnGEn SELbST Zu SPIELEn unD DIE FIGuREn bEWEGEn.“ TG: Was war eines deiner schönsten Erlebnisse während deiner beruflichen Karriere? SS: Ein besonders schönes Erlebnis hatte ich am 16. April 2004: Es war die Abschiedsfeier von Stephan Eberharter vom Skizirkus und ich war dort um zu moderieren. Karl Koller, der älteste noch lebende Hahnenkammsieger, hatte an diesem Tag seinen 85. Geburtstag, aber ich bat ihn trotzdem zur Feier zu kommen, um dort eine Rede zu halten. Du kannst dir nicht vorstellen wie toll das war: Er begeisterte mit seinen Geschichten und feurig strahlenden Augen die 3.000 Gäste, wie kein anderer. Wenn er erzählt, dann glühen seine Augen direkt, er lebt seine Erzählungen und alle Zuhörer sind wie gebannt. Nach der Veranstaltung rief mich Karl noch an und sagte mir, dass das einer seiner schönsten Momente in seinem Leben war. Zuhörer und Redner bildeten ein so harmonisches Ganzes, dass es besser nicht sein hätte können (strahlt direkt und ist stolz).

TG: Während deiner Zeit in Kitzbühel hast du natürlich viele Einheimische kennengelernt. Wer hat dir besonders imponiert? SS: Ja, es gibt hier einige Menschen, denen ich viel zu verdanken habe und die mich geprägt haben. Sei es Hansi Hinterseer, der die Menschen so sehr begeistern kann und die schönen Seiten des Lebens versteht zu zeigen, Cory Priglinger, die mich faszinierte, da sie mit jedermann gleich gut konnte – egal, ob es sich um Politiker, VIPs oder um alte Menschen handelte, Axel Naglich, der es versteht, einerseits hervorragender Architekt zu sein und andererseits sein Leben als Sportler zu genießen um dort an seine Grenzen zu gehen, Dieter Toth, der es schaffte durch viele gute Ideen von Null auf Hundert zu kommen – und das nicht in Amerika, sondern bei uns in Kitzbühel, Bergbahnvorstand Georg Hechenberger, ein extrem netter, intelligenter loyaler und kreativer Mensch, der seinen Beruf vorbildhaft lebt, oder Harald Mair, der jedes Ziel erreicht, das er sich steckt, der mir die Türen beim Arabella öffnete und der es wagte mit uns Greenhorns diesen Radiosender aufzubauen. TG: In den letzten Jahren musstest du die Härte deines business erfahren. Erzähl uns ein bisschen aus dieser Zeit. Wie ist es dir ergangen und was hast du daraus gelernt? SS: Beim Generali 2005 fing alles an: Ich hatte

55


total starke Kopfschmerzen und es bestand sogar der Verdacht auf Gehirnblutung. Ich habe nichts mehr gesehen und habe Stefan mit Thomas Rohregger mir auch nichts mehr gemerkt, ich habe kaum mehr geschlafen und fand keine Erholung. Das schlimmste war, dass ich dann sogar 23 Tage lang durchaus nicht schlafen konnte – keine Sekunde lang. Ohne Schlaf fängt man an zu verzweifeln. Ich habe Schlaftabletten genommen, aber es hat nichts genützt. Ich war einfach total ausgebrannt. Zwei Jahre lang war ich regelrecht auf der Suche nach Ruhe. Im April 2007 ging ich dann zu Frau Dr. Elke Benedetto-Reisch – sie konnte mir dann Gott sei Dank helfen. Von April 08 bis Juni 08 war ich dann in einer Klinik, in der ich wieder aufgebaut wurde. Heute muss ich akzeptieren, dass ich einfach nicht mehr so viel Energie habe. Ein Problem war auch immer, dass ich es einfach jedem Recht machen wollte. Ich wollte immer und jederzeit zu jedem gut und freundlich sein. Ich habe immer mit jedem geredet und vor allem fing ich an mit jedem gleich zu reden – egal, ob Freund und Fremder. Wenn ich moderiert habe und es waren 10.000 Menschen im Publikum, konnte ich im Nachhinein jedem einzelnen sagen wo er saß – so nahe ließ ich die Leute an mich ran – irgendwann war dann

56

einfach Aufnahmestopp und es musste wohl soweit kommen. In der Klinik habe ich dann gelernt damit umzugehen – ich wurde mental gestärkt, ich musste lernen egoistischer zu werden und auf mich selbst zu schauen. TG: Seit August bist du nun auch Vater. Ein Seelenglück für dich? SS: Ja absolut. Meine Freundin Karin, ihre Tochter Romy und ich sind überglücklich über unseren Nachwuchs Vito Maximilian Johann. Karin unterstützt mich auch sonst sehr und ist meine Energiequelle. Das Familienleben genieße ich nun natürlich umso mehr – so kann ich jetzt endlich richtig abschalten.

Im Trend: Den Durchblick bewahren.

TG: Stichwort „Sportstadt Kitzbühel“ – was fällt dir spontan dazu ein? SS: Mir gefällt es sehr gut, dass die Sportstart von der Spitze weg gelebt wird. Sei es Peter Marko, Klaus Winkler oder Christian Harisch – sie sind begeisterte Sportler und leben und lieben einfach ihre Stadt. Besser könnte es nicht sein. TG: Stefan, herzlichen Dank für das sehr persönliche und offene Gespräch. Alles Gute für dich und deine Familie.

dr. med. eberhard partl facharzt für radiologie hornweg 28__6370 kitzbühel tel_0 5356 _ 66166__praxis @ roekitz.at

57


Die Abenteuer von

Fritz Kitz d as

Fritz und die Streif

E

s ist Winter in Kitzbühel und die Zeit des Hahnkamm-Rennens. Fritz das Kitz war auf der Suche nach den letzten Grashalmen. Plötzlich hörte es ein komisches zischendes Geräusch. Fritz wunderte sich und just in dem Moment als er nachschauen wollte woher das Geräusch kam...

I

t’s winter in Kitzbühel and the Hahnenkamm race is just taking place. Fritz the Kitz was in search of the last blade of grass, when he suddenly heard a weird sizzling sound. Fritz was surprised and just in that moment when he wanted to turn around to find out where the noise was coming from,... r! t r! weite

58

59


BEkA NN

t AuS

tV & F Ilm

LERN DIE TIERISCHEN STARS VON „DA WO DIE BERGE SIND“ PERSÖNLICH KENNEN! WI lD Fü tt ER uN G UM 14.30 UHR

...wurde er von irgendetwas mit wahnwitziger Geschwindigkeit gestreift. Durch die enorme Reibungshitze fing der Schwanz von Fritz Feuer. Dies beobachteten die Zuschauer im Zielraum und einer rief: „Der Robert vom „Stamperl“ hat die Gams g‘streift...“ Seit diesem Tag heißt die härteste Abfahrt der Welt „Streif“. Das war Fritz in diesem Moment allerdings so was von Wurscht – er löschte sein Hinterteil in einem kühlenden Schneehaufen. Anmerkung der Redaktion: Wir machen darauf aufmerksam, dass bei dieser Geschichte keinerlei Gamskitze noch Robert Mayrhofer zu Schaden gekommen sind. Fritz verfrisst gerade sein Honorar und der Robert feiert seinen 87. Platz.

60

...he was grazed (means „streifen“ in German) by something with ludicrous speed. Through the enormous frictional heat Fritz’s tail caught fire. This was noted by the audience in the target area and one of the viewers shouted: „Robert of the „Stamperl“ (Bar in Kitzbuehel) grazed the chamois...“ Since that day the world’s toughest downhill run is called „Streif“ (graze). But at this very moment of course Fritz didn’t give a shit about this – he tried to extinguish his backside in the pleasurable cold snow. Editor’s note: We want to point out that in this story neither any chamois nor Robert Mayrhofer suffered. Fritz is in good health and is just eating his fee while Robert celebrates position 87.

61


>>> Wauwauwuffwuff

Zu Gast bei den

Das einMaliGe erleBnis

Huskys

Ballon fahren in Den alPen

„FüR GäSTE AuF DER RAncH IST ES EInE ToLLE ERFAHRunG, MAL SELbST EInEn HunDEScHLITTEn Zu LEnKEn.“

kleine/Große alpenfahrt • kaiserfahrt • alpenüberquerung

„FOR GUESTS AT THE RANCH IT IS ALWAYS AN AMAZING ExPERIENCE TO DRIVE A DOG-SLEDGE ON THEIR OWN.“

E

in Erlebnis für die ganze Familie ist ein besuch auf der Husky Ranch. Der amtierende Europameister höchstpersönlich gibt einen Einblick ins Leben als Musher. Schnupperkurse, abenteuerliche Geburtstagsfeiern, Ausflüge mit den Hunden und sogar Übernachtungen in Tepees sind hier möglich. Die Schlittenhunde kann man vom 31.1. - 1.2. in Angerberg beim 2. Internationalen Schlittenhunderennen in Action erleben. Nähere Infos gibt’s unter www.husky.co.at – Nicole und Martin Eigentler, und ihre 17 Hunde freuen sich auf Sie!

62

A

n adventure for the whole family is a visit at the Husky Ranch. The current europee an Champion himself delivers insight into a musher’s life. Trial courses, adventurous birthday parties, tours with the dogs and even overnight stays in tepees are possible. Sledge dogs can be seen in action in Angerberg at the 2nd international sledge dogs race from 31 January to 1 February. For further information check out www.husky.co.at – Nicole and Martin Eigentler and their 17 dogs are looking forward to meeting you!

• seit über 18 Jahren Erfahrung im Ballonsport • Startplätze in ganz Österreich und Bayern • lizenziertes Luftfahrtunter- nehmen

Ballooning tyrol • more then 18 years experience Bahnhofstraße 23 / logistikpark in ballooning 6380 st. Johann • starting points in Austria tel. 05352/65666, 0664/3420115 o. and Bavaria 0664/5050571 www.ballooningtyrol.com • licensed aviation company e-Mail: office@ballooningtyrol.com

Die GeschenkiDee – ein Gutschein für eine Ballonfahrt 63


>>> Etwas Wind und los geht‘s / A light wind and let‘s go

Snowkite

„unTER FAcHLIcHER AnLEITunG IST SnoWKITEn AucH bEI WEnIG WInD unD MIT KLEInEM ScHIRM LEIcHT Zu LERnEn.“ „UNDER PROFESSIONAL INSTRUCTION SNOWKITING IS EASY TO LEARN EVEN AT LOW WIND AND WITH A SMALL KITE.“

photo by snowfly

S

nowkiting ist eine neue Wintersportart: atemberaubende Dynamik, absoluter Speed und ein großer Spaßfaktor. Alles was man braucht sind ein Lenkdrachen, dazu Snowboard oder Ski angeschnallt und eine brise Wind – von dem man sich auf der Schneefläche ziehen lässt. Neugierig geworden? Die erste Snowkiteschule der Kitzbüheler Alpen hat seinen Sitz in Fieberbrunn/ Hochfilzen: Snowfly Kiteboarding Pillerseetal. Das Kiteinstructor-Team um Josef Würtl bringt Ihnen alles bei was Sie wissen müssen!

64

S

nowkiting is a new winter sport: heartstopping dynamics, absolute speed and the extra fun factor. all you need is a stunt kite, a snowboard or a pair of skis and a breeze of wind. Curious? The first snowkite-school in the Kitzbühel Alps is based in Fieberbrunn/Hochfilzen: Snowfly Kiteboarding Pillerseetal. Josef Würtl’s kiteinstructors give you excellent schooling! WWW.SNOWKITE. WWW SNOWKITE EU

65


>>> Der legendäre „Rote Teufel“

DIE KITZBÜHELER SK I-LEGENDE KARL KoLLER übER SEIn LEbEn Karl Koller (geb. 16.4.1919 in Kitzbühel) ein auszug seiner leistungen: -

1946 Sieger des Hahnenkamm-Rennen ab 1950 Leiter der Skischule Kitzbühel-Rote Teufel 1951 Erfinder des Kurzski – Einführung in den Unterricht 1953 Einführung des goldenen Skibuches 1953 Obmann des Kitzbüheler Skiclub 1954 Einführung Neujahrs-Falkellauf 1960 Wedelskikurse am Horn 1968 Obmann des Fremdenverkehrsverbandes Kitzbühel 1969 Präsident des österreichischen Skilehrer Verbandes 1973 Senioren Skikurse 1976 Kollerland „Kinder lernen spielend“ – Skiunterricht ohne Stemmschule!

Karl Koller schrieb Bücher, war Initiator von Skifilmen, Sprecher bei internationalen Ski-Kongressen und organisierte zahlreiche, für Kitzbühel wertvolle Veranstaltungen. Veranstaltungen

66

D

ie Roten Teufel von Kitz wur wurden nicht nur so genannt, weil sie rote Pullover trugen und teuflisch gut Ski fuhren, das Lob galt auch ihren Leistungen als Animateure bei sportlichen veranstal v tungen, Festen und Ausflügen. nach wie vor ist die Skischule Kitzbühel-Rote Teufel, eine der größten Skischulen in österreich. Karl Koller (89) hat für den guten Ruf der Skischule einen wesentlichen beitrag geleistet. Wir haben mit dem legendären „Roten Teufel“ gesprochen. TG: nach dem Krieg, 1946 stand wieder ein Hahnenkammrennen am Kalender. Die Mittel waren aber noch sehr beschränkt – Improvisation war gefragt. vergleiche zu den heutigen Rennen gibt es wohl keine? KK: Vergleiche gibt es nicht. Es gab bei der Abfahrt weder Fangnetze noch Richtungstore. Jeder Rennläufer musste seine Linie finden. Auch eine Pistenpräparierung gab es nicht. Unter solchen Verhältnissen würde heute wohl kein Skirennen mehr möglich sein. Auch bei der Ausrüstung gab es Schwierigkeiten. Für Abfahrt und Slalom musste das gleiche Paar Skier ver verwendet werden. Da sich zu dieser Zeit kaum ein Läufer ein zweites Paar Skier leisten konnte – auch ich musste für den Kauf meiner Skier zwei Jahre sparen – war diese Lösung vernünftig.

TG: Gab es viele verletzungen? KK: Zu viele! Es gab ja noch keine Sicherheits-Bindungen. Ich kann mich nicht erinnern, dass es zu meiner Zeit einen Rennläufer gab, der unverletzt blieb. TG: Trotz schlechter Sicht, eisiger Piste und einem kapitalen Sturz am Tag vorher haben Sie beim Rennen Ruhe bewahrt und sind der erste Hahnenkamm-Sieger nach dem Krieg geworden. Denken Sie, dass es ein vorteil war, dass Sie die Strecke schon gut kannten? oder macht es beim Rennen keinen unterschied? KK: Ich war zu dieser Zeit im Hotel Ehrenbachhöhe bei den Amerikanern als Skilehrer tätig. Für die beiden Renntage hatte ich frei bekommen. Mein Abfahrtstraining bestand darin, dass ich täglich nach dem Skikurs über die Streif nach Hause fuhr. Leider war es dabei meistens schon ziemlich dunkel. Für mich war es insofern ein Vorteil, dass ich mich ans Tempo gewöhnen konnte, was tagsüber beim Skiunterricht – mein Schüler war Anfänger – nicht möglich war. Beim Rennen, am Tag der Wahrheit, war sowieso alles anders. Die Piste eisig, buckelig, verspurt und dazu ein Nebel, dass man kaum zwanzig Meter weit sehen konnte. Die Zuschauer konnten die Rennläufer nur durch Geräusch – kratzen der Skier auf eisiger Piste – wahrnehmen. In ähnlicher Weise

67


gings tags danach beim Slalom durch die Tore. Man musste halt durch! Den HahnenkammSieger gabs damals ja nur in der Kombination Abfahrt-Slalom! TG: In der Wintersaison 1949/50 haben Sie von Sepp Sailer (Onkel von Toni Sailer) die Skischule Kitzbühel übernommen. Wie kam es dazu? KK: Ich hatte immer eine eigene Meinung. Auch im Krieg hatte ich stets daran denken müssen, warum ich fremde Leute, in ihrem Land lebend, erschießen soll. Auch der „Feind“ will schließlich so wie ich, nach Hause zu seiner Familie. Solche Gedanken und Äußerungen waren äußerst gefährlich. Nur mein Vorgesetzter, Oberjäger Huber, der meine aufwieglerische Meinung stillschweigend hinnahm, rettete mich vor einer Strafkompanie. Wen wundert es, dass Karl Koller, dieser kleine Revolutionär, auch mit den Gegebenheiten der Skischule Kitzbühel nicht einverstanden war? Ich hatte es mit der Generation von Skilehrern zu tun, die vor meiner Zeit unterrichteten. Es war die Zeit, wo der Skilauf als schönster Wintersport entdeckt und verbreitet wurde. Die Skilehrer wurden bestaunt und als „kleine Götter“ des weißen Sports verehrt. Dagegen hatte ich nichts einzuwenden. Dass aber diese „Götter“ des Skilaufes wesentlich besser bezahlt wurden, als wir jungen „Hupfer“, obwohl die „Alten“ die zum Teil schon rasant fahrende Skischüler nicht mehr unterrichten konnten, damit war ich nicht einverstanden.

68

Zudem gab es den für Kitzbühels Wintersport unguten Streit zwischen der Skischule und den Berg- und Skiführern. Laut Gesetz durfte nämlich ein Skilehrer mit Schüler nur in Begleitung eines Berg- oder Skiführers eine Abfahrt machen. Täglich gingen bei der Bezirkshauptmannschaft Anzeigen wegen Missbrauch des Gesetzes ein. Dieses Problem löste ich, indem ich den Verein der Kitzbüheler Skilehrer und Bergführer gründete und als Obmann um die Konzession zur Führung einer Skischule ansuchte. Dem Leiter der Skischule, Sepp Sailer, sagte ich zu, dass er drei Jahre dasselbe Gehalt bekommen werde wie ich. Sepp willigte ein. Wir bekamen die Konzession und ich wurde zum Leiter der Skischule gewählt. TG: Wie haben Sie die Schwierigkeit einer gerechten Entlohnung gelöst? KK: Es war sicher eine meiner schwierigsten Aufgaben. Ich wollte meine Mitarbeiter zufrieden stellen und trotzdem die Leistung jedes Skilehrers steigern. Meine Idee war weltweit für Skischulen einmalig: Der Gewinn wurde unter den Stammskilehrern aufgeteilt. Bewertungsprinzip, nach Punkten berechnet. Leistungspunkte gab’s für: Skifahren, die Sieger bedeutender Skirennen, Fremdsprachen, pädagogische Fähigkeiten, Betreuung der Schüler, Praxiszeit. Hatte sich ein Skilehrer auf einem Gebiet verbessert, konnte er sich melden, bzw. einer Überprüfung stellen. Mir, als Leiter der Skischule, gewährte ich das doppelte an Gehalt des bestbezahlten Skileh-

rers. Weil sie Angst hatten, dass diese Art von Bezahlung Schule machen könnte – schließlich verdiente ein Skischulleiter einer kleinen Skischule ein Vielfaches von mir – wurde ich von meinen Berufskollegen wegen dieser dummen, sozialen Einstellung ausgelacht und bekämpft. TG: Sie sind auch für die weltbekannte, rote Skilehrer-Uniform verantwortlich. Durch Ihre Zähigkeit trug jeder Skilehrer rote Zipfelmützen, einen roten Pullover und schwarze Hosen. Wie haben Sie es geschafft, dass alle einverstanden waren? KK: Speziell die alten Skilehrer, sie waren anfangs in der Mehrzahl, waren dagegen. Sie wollten nicht als „Kasperl“ auftreten. Für mich war die Farbe Rot wichtig. Man sollte den Skilehrer sehen. Zudem ist Rot ein hübscher Kontrast auf weißem Schnee. Das Aussehen der Skilehrer und Ansehen der Skischule, vieles wollte ich ändern. Aber von meinen Mitarbeitern wurde vieles nicht akzeptiert. Das machte mich mürbe. So konnte es nicht weitergehen. Ich brauchte ein zweites Standbein. Ich mietete in der Grauggaugasse eine Garage, die vom berühmten Maler und Architekten Walde geformt und eingerichtet wurde: das „Kollerstübl“. Nach vier Jahren Skischule hatte ich genug, zog mich ins Kollerstübl zurück. Schon nach einigen Tagen kam eine Abordnung der Skilehrer mit einem Buch – von den Lehrern und Skiführern der Skischule Kitzbühel – mit Fotos und Unterschrift, womit sie die Zufriedenheit

mit meiner Führung und das Versprechen einer guten Zusammenarbeit bezeugten. Ich ging in die Skischule zurück und bestellte umgehend rote Pullover für die Skilehrer! TG: Sie hatten die Idee den berühmten Maler für die Skischule zu gewinnen. Wie kam es dazu? Karl Koller porträtiert von KK: Was viele nicht Skilehrer Peter Erler wissen. Walde war ein begeisterer Skifahrer. Er hatte mit Herold intensive Gespräche bezüglich einer Seilbahn auf den Hahnenkamm und baute als Architekt später die Seilbahnstationen in völlig neuer Art. Wir verstanden uns blendend. Auf meine Bitte mich zu unterstützen war er sofort bereit dies zu tun und sogar gratis. Seine Bilder über die „Roten Teufel“ waren eine großartige Werbung und zählen zu meinen schönsten Erinnerungen vergangener Zeiten. TG: Es wurden auch Filme über die Skischule gedreht, sogar ein Lied über die „Roten Teufel“ komponiert. War Ihnen damals bewusst, dass Sie schon weit über die Grenzen hinaus bekannt waren? KK: Mein Bekanntheitsgrad hat mich nie interes-

69


siert. Ich habe nur an die Skischule gedacht. Was könnte ich noch tun, bzw. besser machen? Auch die Skifilme gehörten dazu. Das Lied der „Roten Teufel“ komponierte Skilehrer Sepp Möllinger, ich schrieb den Text. TG: Generationen haben bei Ihnen das Skifahren gelernt und Sie haben eine völlig neue Art für den Kinder-Skiunterricht entwickelt und eingeführt. Wie sah der aus? KK: Mein Motto lautet: „Kinder lernen spielend!“ Dazu erfand ich die Skispielwiese und den Geländegarten. Spielen erzeugt Freude am tun. Die Spielwiese glich einem Märchenland. Verschiedene Figuren begleiteten die Kinder auf ihren Fahrten. Die aus Schnee gestalteten verschiedenen Bahnen waren bespickt mit Aufgaben und Hindernissen, sodass Beweglichkeit und Reaktion auf Skiern spielerisch gefordert wurden. Auch das Spiel mit Bällen fand großen Anklang. Es zählte aufgrund der Begeisterung und der Hingabe mit welcher die Spiele ausgeführt wurden zu meinen pädagogischen Finessen. Kein anderes Spiel forderte solche Beweglichkeit auf Skiern, wie das Spiel mit Bällen. TG: Sie haben die Skischule Kitzbühel Rote Teufel verlassen und die Kinderskischule „Kollerland“ gegründet. Warum? KK: Dass ich die Skischule verließ hatte verschiedene Gründe. Ausschlaggebend aber war mein sehnlicher Wunsch die Kinderskischule so

70

zu gestalten, wie ich sie mir vorstellte. Ein Unterricht ohne Stemmschule – die Art wie wir Skizwerge uns das Skifahren selbst beibrachten. Ich wusste, dass ich damit einen völlig anderen Weg des Unterrichts beschreiten musste und war mir bewusst, dass ich diesen nur mit neuen Mitarbeitern, unbelastet mit alten Gepflogenheiten, gehen konnte. Ich gründete die Kinderskischule „Kollerland“. Nach schwierigem Anfang – ehemalige Mitarbeiter wollten mir den Start vermasseln – wurde das Kollerland zu einem meiner größten Erfolgserlebnisse. Sogar in Japan wurde mein Kollerland kopiert. TG: Schauen Sie sich auch heute noch die Hahnenkammrennen an? Sind Sie mit der Entwicklung im Rennzirkus zufrieden? KK: Der Skisport war und ist mein Leben. Auch noch in meinem neunzigsten Lebensjahr. Ich schaue mir jedes Rennen und jeden Läufer genau an. Im Laufe der Jahre hat sich im Skirennsport gewaltig viel verändert. Ausrüstung, Skitechnik, Pistenpräparierung usw. Dank der Carving-Skier wurden auch die von mir in den fünfziger Jahren propagierten Kurzskier (leichteres Drehen) renntauglich. Ich habe keinen Favoriten. Der Beste wird gewinnen! TG: Sein Weg war zielstrebig, aber nicht immer leicht. Wir bedanken uns mit einem „SkiHeil“ für das Gespräch mit einem ganz besonderen Mann.

Wohlfühlräume.

Tischlerei Harald Maier GmbH Auwinkl 10 – A-6352 Ellmau i. Tirol – Tel. +43 (0)5358 2260 email: maier@tirol.com – www.holzdesign-maier.com

71


LIFESTYLE LIFESTYLE KONZEPTE KONZEPTE WOHNRÄUME WOHNRÄUME

i innt teerri ioorr

••

ddeessi iggnn

••

f fuurrnni it tuurree

KÜCHENAMBIENTE KÜCHENAMBIENTE OUTDOOR OUTDOOR WELLNESS WELLNESS INNENARCHITEKTUR INNENARCHITEKTUR PRIVATHÄUSER PRIVATHÄUSER SHOPDESIGN SHOPDESIGN GASTRONOMIE GASTRONOMIE // HOTELLERIE HOTELLERIE OFFICEDESIGN OFFICEDESIGN PRAXIS PRAXIS // KANZLEI KANZLEI

Looking Good - Feeling Great! BG BG HANNESHOF HANNESHOF 6370 6370 kitzbühel-aurach kitzbühel-aurach · ·austria austria passthurnstraße passthurnstraße 88 tel.: tel.: +43 +43 (0)5356 (0)5356 71101-0 71101-0

BG BG BASICS BASICS A-6370 A-6370 kitzbühel-aurach kitzbühel-aurach passthurnstraße passthurnstraße 64 64 www.bernd-gruber.at www.bernd-gruber.at

BG BG PRODUKTION PRODUKTION 5724 5724 stuhlfelden stuhlfelden · ·austria austria innerdorf innerdorf 28 28

custom custom made made ·· making making room room for for personality personality

K KI T I TZ ZB BÜ ÜHHE EL L · · A AU UR RA ACCHH · · S ST TU UHHL LF FE EL LD DE ENN


PROJEKT B E L L AV I S TA HAHNENKAMM

D

ie Idee für den Entwurf des Projektes Bellavista Hahnenkamm entstand schon bei der ersten Besichtigung der bestehenden Gebäudestruktur.

Von Anfang an war klar, dass das bestehende Gebäude erhalten bleiben soll und sich eine großzügige Villenanlage durch die Angliederung von verschiedenen Baukörpern zu einem Gesamtensemble ergeben wird. Durch die Gliederung in verschiedene Bereiche wurde es möglich, die unterschiedlichen Nutzungsanforderungen großzügig abzudecken. Ein weiterer, ausschlaggebender Punkt bei der Erstellung des Projektes war es, die aufregenden Blickbeziehungen aufzunehmen und in den Entwurf einfließen zu lassen. Da es einerseits den Blick ins Tal und nach Kitzbühel gibt und andererseits den Blick zum Wilden Kaiser, wurden diese Aussichten als grundlegende Gestaltungsachsen herangezogen. Durch die Verbindung der beiden Baukörper durch eine Terrassen- bzw. Balkonlösung würde es möglich großzügige Außenbereiche zu schaffen, die einerseits geschützt sind und doch den freien Blick erlauben. Die innere Gestaltung der Villa folgt ebenfalls der Prämisse, einen traditionellen, gemütlichen Charakter mit großzügigem Platzangebot zu verbinden. Im Untergeschoss bietet eine geräumige

74

75


Bild Mitte links & oben / A.L. Obernauer

Tiefgarage Platz für alle Anforderungen und der riesige Wellnessbereich mit Schwimmbad und Sauna lädt zum Verweilen und Entspannen ein. Der Eingangsbereich mit seinem großzügigen Entree und der Halle laden die Besucher ein, näher zu kommen und den Rest des Hauses zu erleben. Die oberen Geschosse bieten viel Platz und Raum für die Bewohner und auch für Gäste und Personal. Das Ziel von Atelier Plan4 war es bei diesem Entwurf die Gesamtheit des Objektes zu erfassen und daraus einen Wohntraum für seine Bewohner zu schaffen, in dem sich jeder wohlfühlen kann und wird. Ein Aspekt unserer Planung, den wir bisher noch nicht erwähnt haben, der uns aber sehr wichtig erscheint, ist die Einbeziehung der Himmelsrichtungen und Sonnenstände über die vier Jahreszeiten, bei der Konzeption der Lage des Gebäudes und der Grundrisse. Durch diese Orientierungen kommt es zu einer positiven Wechselwirkung zwischen Außenund Innenwelt bzw. deren Bewohnern. Wir sind bestrebt, mit unserer Arbeit ein Gesamtkonzept für jedes Objekt zu erstellen, das auf die Wünsche der Bauherrschaft eingeht und von außen und auch im Inneren stimmig ist. Daher wird auch ein sehr großes Augenmerk auf die Innenarchitektur gelegt, welche ebenfalls durch Erwin Dallarosa und sein Atelier Plan 4 entworfen wird und dem Gesamtwerk auch im inneren Bereich Stil und Klasse verleiht. Wir nehmen uns die Zeit, die es braucht, um mit viel Einfühlungsvermögen aus jedem Objekt ein Gesamtkunstwerk zu machen.

VILLA-TIROL NOVIQUITÄTEN showroom – wohnaccessoires kitzbühel franz erler straße 1 tel +43 5356 66276 einrichtungswerkstätte – planung christian friedl gmbh erpfendorf mühlau 1/3 tel +43 5352 8121 mobil 0664 3420024 office@friedl-living.com

planungs gesmbh Hornweg 15 • A-6370 Kitzbühel Tel.: +43 (0)5356 72 0 77 Fax: +43 (0)5356 73 7 95 e-mail: atelier-plan4@kitz.net

Individuelle Planung/Innenarchitektur/ traditionelle und moderne Raumkonzepte/eigeneTischlerei/ original alte Bauernstuben/ alte Baustoffe und Materialien/ Antiquitäten/moderne und Landhausküchen/exklusive Gasund Holzherde/Gesamtbetreuung von Objekten von Grundstücksbeschaffung bis Schlüsselübergabe/ private und betriebliche Bereiche/ Hotellerie und Gastronomie

Neues Wohnatelier! Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


TISCHLEREI SEPP HOFER, OBERNDORF FAMILIE HOFER, SETZEN, 1! Kunden der Bau- und Möbeltischlerei Sepp Hofer in Oberndorf sind nachweislich glücklich und zufrieden. Ein kleiner Ausflug in die Schulzeit: Für schlechte Schüler waren Zeugnisse der reinste Horror, für die guten Schüler ein Freudenfest. Zur Belohnung wurde das Taschengeld erhöht und der Kopf getätschelt. In der Arbeitswelt geben Kunden die Noten – und sind dabei strenger als der strengste Herr Oberstudienrat. Anonyme Befragungen können also durchaus in die Hose gehen. Nicht für Sepp Hofer. Der Tischler par excellence ist schon ein kleiner Streber – nach höchster Qualität, absoluter Termintreue, 1a-Beratung und nach individuellen Optimallösungen jenseits von 0815. So viel Engagement wird mit zufriedenen Kunden belohnt. Bei einer bundesweiten Umfrage heimsten Sepp Hofer und sein Team durchwegs Bestnoten ein. Setzen, 1! Doch eigentlich überraschte den Holzspezialisten das Ergebnis nicht wirklich. Schließlich erweisen

sich pro Jahr 80% seiner Stammkunden als eifrige Wiederholungstäter. Schauen Sie doch einfach vorbei – nicht zum Kopftätscheln, sondern zum Handschütteln. Rosmarie und Sepp Hofer freuen sich auf Sie!

A-6372 Oberndorf/Tirol · Paß-Thurn-Straße 3 Tel. 05356/62994 · www.sepp-hofer.com

Beratung, Planung, Ausführung, Koordination: Sepp Hofer macht aus Räumen ein Zuhause.


Luxusdomizil – Kitzbühel

Der Name Leitner ist seit Jahrzehnten in der Immobilienbranche in Kitzbühel ein Begriff. Nikolaus Leitner gründete die LebenbergImmobilien und als 2001 seine Tochter Dr. Corinna Leitner als promovierte Juristin und ebenfalls staatlich geprüfte Immobilienmaklerin dem Familienunternehmen beitrat, setzte sie die „Familientradition“ in der dritten Generation fort. „Wir nützen mit großer Freude unseren umfangreichen Erfahrungsschatz für unsere Kunden und engagieren uns für sie mit größtmöglicher Sorgfalt. Wir sehen unsere Fachkompetenz in Verbindung mit den von uns gelebten Grundwerten

Lebenberg-Immobilien Nikolaus Leitner KEG

wie absolute Diskretion, Seriosität und „Handschlagqualität“ als die aussichtsreichsten Grundlagen einer vertrauensvollen und erfolgreichen Zusammenarbeit. Nicht ohne Stolz können wir unseren heimischen Kunden und auch all jenen, die planen an diesem wunderschönen Ort heimisch zu werden, ein uns zur Vermarktung überantwortetes mehrere 100te Objekte umfassendes Portfolio vorstellen. Und selbst wenn darunter nicht Ihr absolutes Traumobjekt sein sollte – es ist uns eine Freude und unser Ehrgeiz für all unsere Kunden das Wunschdomizil zu finden. Lassen Sie uns Ihr Ziel gemeinsam verwirklichen: die Villa, das Haus, die Wohnung, das Grundstück, den Bauernhof, die Jagd, die Land- und Forstwirtschaft oder den Gewerbebetrieb Ihrer Wünsche in und um Kitzbühel, in Tirol, in ganz Österreich oder im Ausland zu finden.“

Lebenbergstr. 11, A- 6370 Kitzbühel Tel: +43-5356-64695, Fax:+43-5356-64695-16 Mobil: +43-664-4238563 (n. Leitner), +43-664-1440001 (Dr. c. Leitner) e-mail: office@lebenberg-immobilien.com, www.lebenberg-immobilien.com

Diese Villa wurde im Herbst 2007 mit viel Liebe zum Detail baulich vollendet und liegt harmonisch eingebettet in ruhiger Randlage des Bichlalmgebietes. Lassen Sie sich als künftiger Eigentümer von der großzügigen und luxuriösen Gestaltung in modernem, gediegenem Landhausstil ebenso verzaubern wie auch von der Hightech-Konzeption faszinieren.

Gesamtwohnnutzfläche ca. 440 m² Grundstücksgröße ca. 1000 m² u.a. Gästeappartement, Altholzausstattung, Weinkeller, luxuriöse Bädergestaltung, Sauna, BUS-System, modernste Haustechnik, Lift, Doppelgarage und mehrere Stellplätze Kaufpreis auf Anfrage! Tel: +43-5356-64695


Einzigartige Luxuswohnung – Kitzbühel

Herrschaftliches Anwesen – Jochberg

Dieser Wohntraum wurde in einem der den Altstadtkern Kitzbühels begrenzenden Häuser durch die völlige Entkernung und architektonische Neugestaltung des Altbestandes geschaffen. Sie sehen von beiden Ebenen der Wohnung aus über die Dächer Kitzbühels und auf das herrliche Alpenpanorama. Sehen Sie die Vorzüge einer Zentrumswohnung vereint mit dem Luxus und der großflächigen Raumaufteilung einer Villa.

Dieses beeindruckende Landhaus liegt „sonnseitig“ in leicht erhöhter Lage mit einem traumhaften Blick in die Berge. Die Villa wurde 1987 errichtet und überzeugt durch ihre erlesene Ausstattung, die elegante Einrichtung und die hervorragende Bauausführung. Neben dem großzügigen Hauptwohnbereich finden sich u.a. 3 weitere Appartements, allesamt in elegantem Landhausstil gehalten. Der romantisch angelegte Garten mit seinem Biotop und dem Gartenhäuschen rundet das Bild ab – ein herrlich entspannender und harmonischer Ort für all jene, die ungestörte Erholung suchen.

Gesamtwohnnutzfläche ca. 340 m² u.a. 3 Schlafzimmer (exklusive Bäder ensuite), moderne Holzgestaltung, Wellness, Dachterrasse Kaufpreis auf Anfrage! www.lebenberg-immobilien.com

Gesamtwohnnutzfläche ca. 700 m² Grundausmaß ca. 1740 m² u.a. mehrere Gästeappartements, Altholzausstattung, luxuriöse Bädergestaltung, Sauna, Biotop, Gartenhäuschen, Doppelgarage und mehrere Stellplätze Kaufpreis auf Anfrage! Tel: +43-5356-64695


Großzügiges Einfamilienhaus – Kitzbühel

Landhausvilla – Jochberg

Dieses Haus wurde im Laufe der Zeit liebevoll und detailbewusst renoviert, umgebaut und erweitert. Genießen Sie die kalte Jahreszeit am offenen Kamin oder im Fitnessbereich mit Sauna, Solarium, Dampfbad und Whirlpool oder schwimmen Sie im Sommer Ihre Bahnen durch den herrlichen Swimmingpool im schön angelegten großen Garten. Einzigartig jedoch bleibt bei diesem Anwesen: Wenn der künftige Eigentümer seinen Garten durchquert liegt der Schwarzsee nur noch ca. 150 m weit entfernt! Welch Traumlage in völliger Ruhe.

Diese charmante Villa wurde kürzlich baulich fertig gestellt und beeindruckt nicht zuletzt durch die imposanten Holzgestaltungen im Hauptwohnbereich. Genießen Sie Ihren Aufenthalt in den behaglichen Räumlichkeiten und exquisiten Bädern. Die Großzügigkeit der Raumausführung schafft ein grandioses Wohngefühl. Der umfassende und unverbaute Blick unterstreicht die Exklusivität dieser „Villa in den Bergen“.

Gesamtwohnnutzfläche ca. 380 m² zzgl. 80 m² Grundstücksgröße ca. 3200 m² u.a. mehrere Schlafzimmer, Gästeappartement, Fitnessbereich, Sauna, Whirlpool, Solarium, Swimmingpool, Doppelgarage und mehrere Stellplätze Kaufpreis auf Anfrage! www.lebenberg-immobilien.com

Gesamtwohnnutzfläche ca. 400 m² Grundstücksgröße ca. 669 m² u.a. bis zu 7 Schlafzimmer, offener Kamin, freie Dachuntersicht mit beeindruckendem Sichtdachstuhl, Anschlüsse für Wellness – Spa vorbereitet, Doppelgarage und mehrere Stellplätze Kaufpreis auf Anfrage! Tel: +43-5356-64695


Landhausvilla – Reith

Herrschaftliche Villa – Kitzbühel

Atelier Plan 4 Vorplanung & Entwurf, Stand November 2008

Diese Villa wurde im Sommer 2008 baulich vollendet und kann ab sofort erstmals bezogen werden. Lassen Sie sich von der hochwertigen Ausstattung, der harmonischen Raumkonzeption und dem gediegenem Landhausstil begeistern. Erleben Sie die Annehmlichkeit Ruhe und Sonne bei schöner Aussicht zu genießen und trotzdem innerhalb nur weniger Autominuten nach Reith bei Kitzbühel, in den Kitzbüheler Ortskern, an die „Fleckalmbahn“ oder an den „Golfplatz Schwarzsee“ zu gelangen.

Gesamtwohnnutzfläche ca. 275 m² Grundstücksgröße ca. 563 m² u.a. 4 Schlafzimmer, Altholzausstattung, exquisite Bäder (ensuite), Sauna, modernste Haustechnik, Lift, Doppelgarage und mehrere Stellplätze Kaufpreis auf Anfrage! www.lebenberg-immobilien.com

An einem der schönsten und sonnigsten Plätze Kitzbühels, mit herrlichem Blick auf das Stadtzentrum, den Hahnenkamm und die umliegende Landschaft wird im Laufe des Jahres 2009 eine Landhausvilla der Extraklasse geschaffen und voraussichtlich erstmals ab Ende 2009 beziehbar sein. Der künftige Eigentümer wird von der Bauausführung, dem exklusiven Ideenreichtum und der gediegenen Ausstattung in allen denkbaren Facetten des modernen Tiroler Bausstils der gehobensten Klasse begeistert sein. Luxuriöses Wohnambiente kombiniert mit der Möglichkeit zu Fuß in nur wenigen Minuten den Kitzbüheler Ortskern zu erreichen.

Gesamtwohnnutzfläche ca. 700 m² Grundstücksgröße ca. 2090 m² u.a. 6 Schlafzimmer und 1 Einliegerwohnung, Altholzgestaltungen, Luxusbäder, Sauna, Hallenbad, Garage für bis zu 6 PKWs und mehrere Stellplätze Kaufpreis auf Anfrage! Tel: +43-5356-64695


Kitzbühel zieht nach wie vor an! Finanz- und Wirtschaftskrisen mögen in weiten Teilen der Welt einen Konjunkturabschwung bewirken – der Kitzbüheler Immobilienmarkt ist davon oder gerade deswegen unberührt! Private Ferienimmobilien werden meistens aus Eigenmitteln finanziert, daher gibt es keine Kreditprobleme oder übertriebene, kommerzielle Renditeüberlegungen. Besondere Gegenden, wie es der Bezirk Kitzbühel darstellt, finden immer mehr Interesse für eine seriöse Geldanlage in Form schöner Wohnungen oder Landhäuser. Wegen der hohen Wertbeständigkeit gelten Kitzbüheler Immobilien europaweit

als optimale Kapitalanlage. Daneben ist der hohe Wohnkomfort in unserer Bergwelt und die generelle Sicherheit in Österreich ausschlaggebend für diese Investitionen. Die Attraktivität von Kitzbühel als Urlaubs- und Erholungsort wie auch als Veranstaltungs- und Party Hot Spot ist unbestritten. Die Mischung aus alpenländischem Charme und internationaler Topdestination wirkt eben unwiderstehlich. Umso wichtiger ist deshalb die seriöse, qualifizierte Betreuung bei Kauf, Verkauf und Management von Immobilien. Unser Unternehmen wirkt bereits seit 1987 und besitzt eine große und zufriedene Stammkundschaft. Seriosität, Qualität und Diskretion sind seit jeher unsere Stärken und haben uns zu einem der bedeutendsten Ansprechpartner für Immobilien in und um Kitzbühel gemacht. Wir wollen daher gerne auch für Sie „ ...der Schlüssel zu Ihrer Immobilie“ sein! Herzlichst Ihre Karin Gornik

Inge Meise & Karin Gornik Immobilien GmbH Aschbachfeld 5 • A-6370 Kitzbühel • Telefon: +43 (0) 5356 72160 • Mobil: +43 (0) 676 5 355 355 Fax: +43 (0) 5356 62032 • Mail: office@immobilien-kitz.com • Web: www.immobilien-kitz.com

Kitzbühel – Sehr gepflegtes Landhaus mit großem Grund in Seenähe Wohnfläche: ca. 260m² Grund: ca. 2000m² Kaufpreis: EUR 2,750.000 Nur einen Steinwurf vom Schwarzsee entfernt präsentiert sich dieses Landhaus in erstklassigem Zustand. Der herrliche Duft des Zirbenholzes strömt dezent durch das Haus. Die Wohnräume sind fließend aneinander gefügt, sodass ein gutes Wohngefühl entsteht. Drei Schlafzimmer jeweils mit Bad, ein gediegenes Büro, die Sauna mit Fitnessraum, die nette Küche mit direktem Ausgang zum überdachten Freisitz, die Doppelgarage sowie der große professionell angelegte Garten runden diese Liegenschaft harmonisch ab.

+43 (0) 5356 72160 office@immobilien-kitz.com


Aurach – Große Landhausvilla – neuwertig

Reith – Exklusives Landhaus in Sonnenlage

Wohnfläche: ca. 635m² Grund: ca. 1000m²

Wohnfläche: ca. 260m² Grund: ca. 675m²

Kaufpreis: auf Anfrage

Kaufpreis: auf Anfrage

Diese neuwertige Villa präsentiert sich in Bestform! Großzügige Wohnräume, exklusivste Ausstattung und perfekte Verarbeitung aller verwendeten Materialien sind die Garanten einer wertbeständigen Investition. Insgesamt 6 Schlafzimmer bieten Platz für eine große Familie, bei Zusammenführung mehrerer Generationen unter einem Dach ist das Haus für eine Teilung bereits vorbereitet. Die Lage ist ideal für das winterliche Freizeitvergnügen direkt vor der Haustüre!

Dieses exklusive Landhaus wurde mit viel Liebe zu schönen Materialien 2005 fertiggestellt. Die offene Bauweise mit fließenden Übergängen ist harmonisch vereint mit Tiroler Tradition. Die gemütliche Stube, die handbemalte Küche und das lichtdurchflutete Wohnzimmer mit Sichtgiebel und Kamin sind ein wahrer Blickfang. Von der teils überdachten Terrasse genießt man einen schönen Ausblick in die Bergwelt. Ein Gästeappartement, der Wellnessbereich, die Doppelgarage und modernste Haustechnik sind hier selbstverständlich!

+43 (0) 5356 72160 office@immobilien-kitz.com

+43 (0) 5356 72160 office@immobilien-kitz.com


Kitzbühel – Chalet mit Traumblick

Aschau – Neuwertige Wohnung in sonniger Aussichtslage

Wohnfläche: ca. 500m² Grund: ca. 950m²

Wohnfläche: ca. 190m² plus Balkon und Terrasse

Kaufpreis: auf Anfrage

Kaufpreis: auf Anfrage

Die Lage ist unbeschreiblich schön, der Blick ein Traum! Großzügiges Wohnen über insgesamt 4 Etagen verspricht nicht nur ausreichend Raum zum genussvollen Leben, sondern auch höchste Qualität und Technik vom Feinsten. Die private Zufahrt mündet in einem Atrium vor den Garagen – sobald sich das Einfahrtstor schließt, ist absolute Privatsphäre gesichert. Neugierig auf MEHR? Ihre persönliche Präsentationsmappe mit allen Details liegt zum Versand bereit – wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Über zwei Ebenen führt diese großzügige, charmante Wohnung in einem Dreifamilienhaus. Der Blick in die umgebenden Berge ist faszinierend schön, jener auf den Ort reizvoll. Insgesamt stehen 3 SZ/3 Bäder zur Verfügung, weiters eine Diele, Garderobe, Gästetoilette, eine Galerie (Büro oder TV-Raum), die perfekte Küche mit Essecke, das Wohn-Esszimmer mit Kamin, Balkon, Terrasse mit Grillkamin, eine Garage und weitere Stellplätze im Freien. Ein Top-Objekt in Traumlage.

+43 (0) 5356 72160 office@immobilien-kitz.com

+43 (0) 5356 72160 office@immobilien-kitz.com


Aurach – Charmante Villa mit Freizeitwohnsitzwidmung

Jochberg – Landhaus mit Einliegerwohnung - Freizeitwohnsitz

Wohnfläche: ca. 220m² erweiterbar Grund: ca. 1530m²

Wohnfläche: ca. 510m² Grund: ca. 1100m²

Kaufpreis: auf Anfrage

Kaufpreis: auf Anfrage

Diese einzigartige Villa ist eingebettet in einer großzügigen Gartenlandschaft und befindet sich in ruhiger und sonniger Lage mit einem herrlichen Blick in die umgebenden Berge. Die Holzfassade, welche mit Säulen und Kapitellen ausgestattet ist, entspricht einem Kunstwerk. Insgesamt verfügt dieses Objekt über drei Schlafzimmer jeweils mit Bad, bei Bedarf kann die Wohnfläche erweitert werden, eine rechtsgültige Baugenehmigung dafür liegt bereits vor!

In einer der begehrtesten Wohngegenden von Jochberg befindet sich dieses großzügige, nach Süden ausgerichtete Landhaus in ruhiger, sonniger Lage mit einem schönen Blick. Ideal für eine Großfamilie oder auch gern gesehene Freunde ist die Geräumigkeit dieser Immobilie. Im Haupthaus wie auch in der Einliegerwohnung gibt es je drei Schlafzimmer mit Bädern en suite, der Wellnessbereich mit Indoorpool und Sauna bietet Erholung nach anstrengenden Schiausflügen oder Wanderungen.

+43 (0) 5356 72160 office@immobilien-kitz.com

+43 (0) 5356 72160 office@immobilien-kitz.com


Antiques Antiques Accessoires Accessoires Innenausbau Innenausbau „rustikal „rustikal oder oder modern“ individuelle individuelle Gestaltung

„exclusiverInnenausbau“ Innenausbau“ „exclusiver mitNaturstein Naturstein&&Holz Holz mit

Planung-Ausführung-Design Planung-Ausführung-Design

Home Homestyle style große große Auswahl Auswahl im imShop Shop

Handmade Handmadebyby Helmut HelmutKraschansky Kraschansky

Jochbergerstr. 8 8 Jochbergerstr. A-6370 Kitzbühel A-6370 Kitzbühel Tel.: 0699-17 1616 1515 1414 Tel.: 0699-17 www.kreativbau.info www.kreativbau.info office@kreativbau.info office@kreativbau.info


2 Jahre

Capital Bank in Kitzbühel TG: Hr. Pirchl, seit mehr als 2 Jahren gibt es nun die Capital Bank in Kitzbühel, viele kennen die Capital Bank noch nicht, wer steht hinter der Capital Bank?

Links oben: Kerstin Repolust, Anton Bellinger, Reinhard Pirchl, Bettina Opperer (v.l.n.r.) Links unten: Reinhard Pirchl, Abteilungsdirektor, Private Banking Kitzbühel

RP: Die Capital Bank ist die Privat- und Investmentbank in der Finanzgruppe der Grazer Wechselseitigen Versicherung. Die GRAWE blickt auf mehr als 180 erfolgreiche Jahre zurück und gilt als konservativer und substanzstarker, vor allem aber finanziell unabhängiger, Konzern.

Kitzbühler Hof

Franz Reisch Str. 1

A-6370 Kitzbühel

TG: Hr. Pirchl, wodurch zeichnet sich das Private Banking der Capital Bank aus? RP: Das Private Banking der Capital Bank hebt sich von anderen speziell durch die Unabhängigkeit ab. Diese Unabhängigkeit gibt uns die Möglichkeit rein im Interesse unserer Kunden zu handeln. Mein Team und ich sind spezialisiert auf den Bereich Vermögensverwaltung. Diskretion ist selbstverständlich und durch unser Know-How und durch unsere Vernetzung (Steuerberater, Immobilienmakler, Rechtsanwälte etc.) können wir unseren Kunden ein komplettes Rundum-Service anbieten. TG: Worin liegen die Unterschiede zu anderen Banken? RP: Der Unterschied liegt, wie bereits erwähnt, in unserer Unabhängigkeit. Unsere nicht wie bei anderen Banken, durch Eigenprodukte geprägte Produktpalette, und durch den „Absolute-Return-Ansatz“ heben wir uns deutlich von unseren Mitbewerbern ab. Unsere Ziele sind kontinuierliche Erträge in jeder Marktsituation zu erwirtschaften, sowie Verluste bestmöglichst zu vermeiden. Als „Koinvestor“ der Grazer Wechselseitigen Versicherung haben unsere Kunden Zugang zu Anlagemöglichkeiten, welche oft nur institutionellen Anlegern vorbehalten sind z.B. Infrastrukturbeteiligungen, Alternative Investments, Private Equity, welche großes Know How erfordern, das bei uns in der Capital Bank neben den Abteilungen Private Banking auch durch unsere Abteilung Family Office–Wealth Management abgedeckt werden. Sie können sich gerne durch einen unabhängigen, kostenlosen Depotcheck bei uns informieren. TG: Wo ist die Capital Bank in Kitzbühel zu finden? RP: Die Filiale der Capital Bank finden Sie im ehemaligen Kitzbühler Hof in der Franz Reisch Straße 1 im 1. Stock. Telefonisch sind wir unter der Rufnummer +43 5356 66309 2650 erreichbar.


31-metre 31-metre 31-metre motor-yachts motor-yachts motor-yachts 40,5-metre 40,5-metre 40,5-metre launched launched launched 2006 2006 2006 4 sisterships 4 sisterships 4 sisterships launched launched launched between between between 2002 2002 and 2002 and 2005 and 2005 2005 nominated nominated nominated BEST BEST BEST YACHT YACHT YACHT IN IN THE THE INWORLD THE WORLD WORLD

Built Built Built entirely entirely entirely in in Bavaria Bavaria in Bavaria (Germany) (Germany) (Germany)

sisterchip sisterchip sisterchip launched launched launched 2007 2007 2007

sistership sistership sistership launch launch launch Feb Feb 2009 Feb 2009 2009

42-metre 42-metre 42-metre launching launching launching early early 2010 early 2010 2010

www.kaiserwerft.de www.kaiserwerft.de www.kaiserwerft.de Tel.: Tel.: +49 Tel.: +49 9441 +49 9441 1767 9441 1767 77 1767 77 77


Leben beginnt zu Hause

H

ektik, Zeit- und Leistungsdruck begleiten den Alltag der Menschen in der heutigen Zeit und als Ausgleich dazu brauchen wir alle eine „Insel der Ruhe und Entspannung“ – ein zu Hause zum Wohlfühlen. Gemütlichkeit in den eigenen 4 Wänden ist die v voraussetzung, die uns hilft voller Energie in den nächsten Tag zu starten. und damit man sich nach einem anstrengenden Tag endlich daheim entspannen kann – ohne Angst vor hohen Strom- und Heizkostenrechnungen – gibt es einen Ansprechpartner: Stefan Hetzenauer.

Zwischen hohem Komfort und geringem Energiebedarf gibt es keinen Konflikt. Stefan Hetzenauer setzt auf die Verbindung von jahrhunderte alter Bautradition – er setzt auf Holz – mit neuesten High-TechMaterialien. Mit guter Architektur und zeitgemäßer Dämmung kann der Energiebedarf um 80% eingespart werden.

Bauen heißt vertrauen – alles aus einer Hand „Gutes Handwerk ist mir wichtig, und viele Handwerker unter einem Dach zu vereinen, das war schon immer mein Ziel“, so Stefan Hetzenauer. Und was er verspricht, das hält er auch: alle Gewerke der Firma Hetzenauer sind ISO-zertifiziert – ein Zeichen von höchster Qualität. Weiters bietet er eine hier einzigartige Komplettbetreuung an – von Planung und Bau, über Zimmerei, Tischlerei, bis hin zur Spenglerei und Dachdeckerei, werden alle Leistungen mit größter Sorgfalt erledigt. Stefan Hetzenauer ist international bekannt und gefragt. Verlässlichkeit, Diskretion und Qualität

AAArt foundation in Kirchberg

Stefan Hetzenauer –

Stefan Hetzenauer liebt Herausforderungen – er setzt die Wünsche der Kunden verlässlich um, ist innovativ, hat viele neue Ideen und verwendet recyclebare Materialien. Eine Spezialität von ihm sind etwa die intelligent geplanten Schwimmbäder: Keine Energieverschwendung durch ein Blockkraftwerk, dafür ein preiswertes und vor allem gesundes Vergnügen – die erzeugte Wärme ist dann nämlich im eigentlichen Sinn nur ein Abfallprodukt der Stromerzeugung.

AAArt foundation in Kirchberg

>>> Der Bau- & Zimmermeister der Zukunft


zeichnen ihn aus. Er setzt auch in Zukunft ganz besonders auf Holz, den biologischen, nachwachsenden Baustoff. Außerdem hat die Tiroler Handwerkskunst weltweit einen ausgezeichneten Ruf. Vielseitigkeit ist ein weiterer Begriff, der Stefan Hetzenauer gut beschreibt: er ist gelernter Tischler, Zimmermann, Dachdecker, Spengler, Baumeister und hat ganz nebenbei auch noch die Handelsschule abgeschlossen. Mit 28 Jahren gründete er dann sein eigenes Unternehmen „Holzbau Hetzenauer“ – und das

war der Beginn seiner Erfolgsgeschichte. „Gute Mitarbeiter sind mein größtes Kapital“, und damit das so bleibt, sind laufend Schulungen und regelmäßige Fortbildungsmaßnahmen eine Selbstverständlichkeit. Stefan Hetzenauers Verständnis für nachhaltige Energiehaushalte, gute Handwerksarbeit, Innovationen und Verlässlichkeit werden belohnt – das beweisen seine internationalen Aufträge.

HEtzenauer-Facts Gründung: 1984 Mitarbeiter: 100, davon 30 in der Zimmerei, 15 in der Tischlerei, 15 in der Spenglerei und Dachdeckerei, 35 am Bau, Verwaltung und Planung; Tochterfirmen sowie zahlreiche Firmenbeteiligungen (Mitarbeiterstand insg. 360); Gesamtumsatz: rd. 70 Mio. Euro/Jahr; Besondere Leistungen: Generalunternehmer, Bau, Holzbau, Innenausbau, Wellnessbereiche, Spenglerei, Dachdeckerei, Aufträge aus ganz Europa. Holzbau Hetzenauer GmbH & Co. KG Brixentalerstr. 60, A-6361 Hopfgarten Tel.: 05335/2790, Fax: 05335/2790-30 E-Mail: office@hetzenauer.at www.hetzenauer.at


Zu jeder Jahreszeit sind Blumen Symbole für die Vielfalt des Lebens. Doch besonders an grauen Herbst- und Wintertagen bringen sie mehr Farbe, Wärme und Freude in unsere Räume. Schnittblumen, die länger strahlen und lächeln sind lebendiges Zeugnis floraler Poesie. Hinter diesem „Geheimnis“ stehen ganz harte Fakten: nur persönlich ausgele-

sene Blumen, sorgfältige Klimatisierung und die behutsame Pflege in energetisch aufgeladenem Wasser. Was ist schöner als ein Strahlen, das länger hält? In unseren Fachgeschäften in Kitzbühel, Kirchberg und Brixen erwartet Sie eine vielfältige Auswahl ausgesuchter Schnittblumen, Topfpflanzen sowie lebendiger Dekorations- und Geschenkideen.

Florale Poesie - Josef Pöll Kitzbühel • Kirchberg • Brixen www.florale-poesie.at Josef P. Pöll • Florale Poesie • A-6370 Kitzbühel • Rathausplatz • Tel.: +43(0)5356/73188 A-6364 Brixen im Thale • Dorfstraße 6 • Tel.: +43(0)5334/8188 • Fax: +43(0)5334/8805 A-6365 Kirchberg in Tirol • im MPREIS • Brixentalerstraße 19 • Tel.: +43(0)5357/35302 e-mail: info@florale-poesie.at • www.florale-poesie.at


BEGEBEN SIE SICH MIT uNS AuF EINE KuLINARISCHE ENTDECKuNGSREISE durcH KiTzbüHel und uMgebung.

... in Töpfe & Pfannen g‘sch

aut

E

TRENDGUID

RESTAURANT GUIDE

Es ist ein echter Mix aus typisch tirolerischen Schmankerln und internationaler Küche, der Sie auf den folgenden Seiten erwartet. Wir starten unseren kulinarischen Spaziergang in Aurach, hier befindet sich direkt neben der Kirche der altehrwürdige Hallerwirt. Weiter geht es nach Kitzbühel, wo das Traditionshaus Maria Theresia mit kulinarischen Finessen aufwartet. Rustikal und dennoch international geht es im Chizzo und am Steuerberg zu. Wir setzten die Reise schließlich in Kirchberg fort. Dort ist das Steakhouse Asado‘s bis weit über dir Ortsgrenzen hinaus für seine kulinarischen Highlights bekannt. Ebenfalls in Kirchberg befindet sich auf 1.300 m Seehöhe das Gaisbergstüberl. Auf der Grander Schupf in St. Johann regiert wieder die Tiroler Küche, ehe wir uns auf machen, zum Schindlhaus nach Söll. Haubenköche verwöhnen dort die Gäste mit Luxusmenüs der Extraklasse. Aber nicht nur in Söll kann sich der Gourmet so richtig wohl fühlen. Die Residenz Heinz Winkler ist längst kein GeheimTipp mehr – Luxus, Charme und Perfektion Heinz Winklers sind weltbekannt. Nach dieser abwechslungsreichen Runde kehren wir wieder in die Gamsstadt zurück, wo sich das Restaurant Lobsterdock seit einem Jahr zum wahren Treffpunkt für Hummerfans entwickelt hat.

Hallerwirt

S.114

Hotel Maria Theresia

S.116

Chizzo

S.118

Steuerberg

S.120

Asado‘s

S.122

Gaisbergstüberl

S.124

Grander Schupf

S.126

Schindlhaus

S.128

Residenz Heinz Winkler S.130 Lobsterdock

S.132

113


Der HALLERWIRT

G

emütlich von Kitzbühel nach Aurach spazieren, Ruhe finden, Freunde treffen und beisammen sitzen im gemütlichen Ambiente des Hallerwirts. Schon einst Alfons Walde wusste das typische Tiroler Gasthaus zu schätzen. Oftmals hat er unter dem Nussbaum gesessen und sein Lieblingsmotiv, das kleine Auracher Kirchlein, gemalt. Nach getaner Arbeit kehrte er hier ein. Der Hallerwirt und der malerische Ortskern von Oberaurach dienten sowohl in früheren Zeiten, als auch heute bei zahlreichen Filmen, als perfekte Kulisse. Im 17. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnt, ist der alte Erbhof seit jeher im Besitz der Familie Filzer. Heute sorgen Monika und Jürgen (Stelzhammer-Filzer) dafür, dass die alte Tradition fortgesetzt wird. Auf Regionalität der Produkte wird dabei ebenso Wert gelegt, wie auf die ausgezeichnete Qualität der Zutaten. Das Angebot richtet sich nach der Saison. Manches stammt sogar aus der eigenen Landwirtschaft. Die Liebhaber der

österreichischen Küche kommen beim Hallerwirt auf ihre Kosten. Im Winter setzen Küchenchef Andi Lechner und sein Team zum Beispiel auf gebackenen Kalbskopf mit Erdäpfelsalat, Karotten-Ingwerschaumsuppe, Entenbrust mit Serviettenknödel und Rokraut oder wie wäre es mit einem Rehrücken mit Rotweintrauben und Selleriepürée. Lassen Sie sich doch einfach überraschen. Made in Austria lautet das Motto auch im hauseigenen Weinkeller. Nur persönlich ausgesuchte und beim Winzer direkt vor Ort verkostete Weine werden hier gelagert. Jede Flasche mit Sorgfalt und Herzblut erzeugt, das schmeckt man. Auch für Hochzeitsfeiern und Feste bietet der Hallerwirt einen einzigartigen Rahmen. Schon so manches Paar genoss hier den schönsten Tag des Lebens und feierte im bäuerlichen Saal. Ob im Angesicht des Auracher Kirchleins, auf der sonnigen Terrasse oder in einer der gemütlichen Stuben – einen Besuch werden Sie sicher nicht so schnell vergessen. Dafür steht der Name Hallerwirt seit Generationen...

Hallerwirt in Aurach • Oberaurach 4 • 6370 Aurach Te l . 0 5 3 5 6 / 6 4 5 0 2 • w i l l k o m m e n @ h a l l e r w i r t . a t • w w w. h a l l e r w i r t . a t

Das Wirtshaus mit Tradition


Eintreten und Wohlfühlen

G

aumenfreuden Das Hotel Maria Theresia ist eines der zentral gelegensten Häuser Kitzbühels. In den traditionellen und gleichzeitig modernen Räumlichkeiten werden Haus- und à-la-carte-Gäste gleichermaßen mit kulinarischen und musikalischen Leckerbissen verwöhnt. Der junge ambitionierte Küchenchef Manfred Toth überzeugt mittags und abends mit seinen gustatorischen Kreationen und das zuvorkommende Serviceteam berät Sie kompetent über Speisen und Weine. Genüssliches Verweilen Doch bevor Sie sich vom Ambiente der Jägerstube verzaubern lassen, sollten Sie sich in der gemütlichen Lounge einen Aperitiv gönnen und sich so auf den Abend oder das Mittagessen einstimmen. Sie werden gleich bemerken, dass die stimmige Färbung und das einmalige Flair besonders

angenehm auf Sie wirken. Dieses Ambiente ist optimal zum Abschalten und zum Seele baumeln lassen – auch tagsüber zum Kaffee trinken oder am Abend vor dem Ausgehen – denn die zuvorkommenden Mitarbeiter verwöhnen Sie den ganzen Tag über mit Snacks, Brötchen, ausgesuchten Weinen und klassischen sowie exotischen Cocktails. Für unvergessliche Momente Das Hotel Maria Theresia bietet auch die optimale Kulisse für Ihr Fest. Zeitlose Eleganz und Tiroler Gastlichkeit lassen Hochzeiten, Geburtstage, Firmenfeiern und Jubiläen unvergesslich werden. • Täglich: Langschläferfrühstück für alle • Dienstag Abend: Zither Musik in der Stuben • Mittwoch Abend: Jimmy Roggers in der Lounge Bar

117

Hotel Maria Theresia • Bichlstraße 15 • 6370 Kitzbühel Tel. +43 5356/64711 • Mail: info@hotel-maria-theresia.at • www.hotel-maria-theresia.at

Hotel Maria Theresia


CHIZZO RESTAURANT

D

as „Chizzo“ ist wohl jenes Restaurant mit der ältesten Geschichte. Immerhin hat der Name den selben Ursprung wie die Stadt Kitzbühel selbst. Auch wenn das Haus erst vor kurzem ganz neu errichtet wurde, hat das gediegene Ambiente auch heute seine Wirkung. Seit April 2006 wird dieser Spagat zwischen Tradition und Moderne von Evelyn und Horst Holzer und ihrem Team perfekt gemeistert. Mit ihrem Ideenreichtum ermöglichen sie den Gästen nicht nur einen Einblick in die typische Tiroler Küche, sondern auch eine kulinarische Reise um die ganze Welt. Den Anspruch, den man im Chizzo an die dabei verarbeiteten Zutaten, aber auch an die Mitarbeiter stellt, ist hoch. Freundlichkeit und Disziplin haben dabei ebenso oberste Priorität wie der persönliche Bezug zu den Lieferanten. Lust auf mehr bekommt man spätestens beim Durchblättern der Speisekarte. Auf dem Weg vom thailändischen „Chizzo“-Fingerfood als Vorspeise, bis zum Schokoladenfondue mit Toblerone & frischen Früchten zum Dessert, wird

dem Gast die Entscheidung nicht gerade leicht gemacht. Ein gebratenes Lachstournedo in der Rucolakruste auf Marktgemüse, dazu Heurigenkartoffeln und Safransauce – oder doch besser eine rosa gebratene Lammkrone in der Kräuterkruste? Sie sehen, wer im Chizzo weilt, sitzt nicht einfach nur in einem Gasthaus, sondern dringt in eine ganz besondere, kulinarische Erlebniswelt ein. Eigentlich genau das Richtige für Feiern aller Art. Mit Raum für 180 Personen ist hier sicher genügend Platz vorhanden. Darüber hinaus steht natürlich auch die hauseigene „Chizzo“-Bar allen Gästen zur Verfügung. Doch im „Chizzo“ sorgt man nicht einfach nur für das passende Menü, hier wird der Ablauf Ihrer Veranstaltung auf Wunsch bis ins kleinste Detail geplant und organisiert. Geht nicht, gibt’s bei den Holzers und ihrem Team nicht.

Chizzo • Josef-Herold-Straße 2 • 6370 Kitzbühel Te l . 0 5 3 5 6 / 6 2 4 7 5 • M a i l : g a s t h a u s @ c h i z z o . e u • w w w . c h i z z o . e u

Essen, trinken & lifestyle


STEuERBERG

S

eit sechs Jahren heißen barbara und Wolfgang obernauer nun schon ihre Gäste am Steuer Steuerberg willkommen und punkten mit kulinarischer Finesse und gemütlichem Ambiente. Freundliche Farben, warme Holztöne und liebevoll eingerichtete Stuben machen das Wirtshaus zu einem ort zum Wohlfühlen. Traditionell in Dirndl und Lederhose kümmern sich barbara und ihr Team um Ihre Wünsche.

bodenständig? Kaiserschmarren, Eisvariationen in hausgemachten Waffeln oder doch lieber eine Käseplatte nach Art des Hauses? Dazu kredenzt Ihnen Barbara gerne einen edlen Tropfen aus dem hauseigenen Weinkeller. Aber am besten wird es wohl sein, wenn Sie sich selbst von der Gastfreundschaft im Wirtshaus Steuerberg überzeugen.

Auf dem Steuerberg erwartet Sie ein wahres kulinarisches Feuerwerk. Tiroler Schmankerl, internationale Gerichte und Deftig-Traditionelles – hier findet jeder das passende für seinen Geschmack. Weinbergschnecken, Gambas, Fischersalat, Tacos Picadillo, Dim Sum, Surf & Turf, Kalbstafelspitz, Filetsteak vom argentinischen Rind... Oder soll’s vielleicht doch eine Ofenkartoffel aus dem 100 Jahre alten „potatoe oven“ sein? Zum Abschluss steht noch eine schwere Entscheidung an: süß oder

121

W i r t s h a u s S t e u e r b e rg • B i c h l a c h w e g 7 8 • 6 3 7 0 K i t z b ü h e l Te l . 0 5 3 5 6 / 6 4 8 8 7 • M a i l : s t e u e r b e rg @ k i t z . n e t • w w w. s t e u e r b e rg . c o m

W WAS FüR EIN WIRTSHAUS


Prime-Steakhouse, Colonial Bar & Lounge

N

ur 6 km von Kitzbühel über rascht das Asado’s Steakhouse in Kirchberg mit seinem grandiosen Ambiente und der ausgezeichneten Küche. In einer Mischung aus mediterranem Landhaus-Stil und Tiroler Almstube verwöhnt Gastgeber Marcel Soré seine Gäste mit unglaublich zarten Prime-Cut-HochweidenSteaks aus argentinischem Eigenimport und anderen kulinarischen Raffinessen wie knackigen Salaten, frischen Fisch, exquisiten Krustentieren bis hin zu vegetarischen Köstlichkeiten. Täglich von 16:00 Uhr – 18:00 Uhr ist in der Asado’s Aprés-Ski-Bar eine Riesenstimmung. Das Barteam versorgt die Gäste mit Glühwein, Jägertee, Shots und mehr… Abends genießen die internationalen Gäste nicht nur edle Malt Whiskys, Brandies und Kubanische Zigarren, sondern auch guten Kaffee, Longdrinks und Cocktails.

Bei Einheimischen und Urlaubsgästen gleichermaßen beliebt sind die täglichen Aktionen im Asado’s: • Montag: Asado’s Haxe – Haxenpfanne mit Beilagen 12,90 e • Dienstag: XXL-Spieß – gemischter Spieß mit Beilage & Schnaps 13,90 e • Mittwoch: BIG-Steak – 300gr Angus-Rump steak mit Baked Potatoe & Salatbüffet € 16,90 e • Donnerstag: Spare-Ribs-No-Limit – essen so viel man will 12,90 e • Freitag: romantisches Candle-light-Dinner • Samstag: romantisches Candle-light-Dinner • Sonntag: Riesenschnitzel – tellergroßes, zartes Schnitzel mit Beilage 11,90 e Tipp der Redaktion: Es lohnt sich die 10 Minuten in die Fahrt von Kitzbühel nach Kirchberg zu investieren um das Asado’s zu erleben. Täglich ab 16:00 Uhr geöffnet. Reservierungen erbeten. Kein Ruhetag. Tel. 05357-2973

123

Asado‘s • Aschauer Straße 28 • 6365 Kirchberg • Richtung Pengelsteinbahn/Aschau Tel. +43 5357/2973 • Mail: asados@almhof-kirchberg.com • www.almhof-kirchberg.com

ASADO‘S STEAKHOUSE


GaisberGstüberl

D

er Geheimtipp in Kirchberg: Ursprünglich und dennoch zeitgemäß – ein Motto dem das Gaisbergstüberl auf 1.300 m Seehöhe treu bleibt. Seit 2003 lädt Sie das Gaisbergstüberl mit kulinarischen Köstlichkeiten und original Tiroler Schmankerln in einer gemütlichen Atmosphäre zum Verweilen ein.

Eine besondere Attraktion ist das Nachtskifahren und Nachtrodeln am Gaisberg. Zuerst ein herzhaftes Mahl beim gemütlichen Beisammensein im Gaisbergstüberl genießen und dann ab auf die beleuchtete Skipiste oder Rodelbahn. Das reichhaltige Angebot und der traumhafte Ausblick machen den Besuch hier einfach unvergesslich.

Hier werden internationale und Tiroler Spezialitäten zusammen mit ausgesuchten österreichischen und italienischen Weinen serviert. Die Lagerung bzw. der Service der kostbaren Weine werden nicht dem Zufall überlassen: Der hauseigene Weinkeller ist der ideale Ort für Weinverkostungen und beherbergt ein Sortiment aus über 150 verschiedenen Qualitätsweinen. Das ganze Jahr über ist für Attraktionen gesorgt: Live-Musik, „Kunst am Berg“ mit wunderschönen Bildern und Skulpturen, „Gourmet am Berg“ mit den besten Köchen der Region und vieles mehr, bringen frischen Wind ins Gaisbergstüberl.

Der gut sortierte Weinkeller des Gaisbergstüberl

125

Gaisbergstüberl • Am Gaisberg • 6365 Kirchberg Tel. +43 5357/35 555 • Mail: info@gaisbergalm.com • www.gaisbergalm.com

Ein wunderschönes Almgefühl


LUXUS, TRADiTiON UND GeNUSS

er hier einkehrt, atmet dreihundert Jahre altes Holz und duftendes Leinen. Man entdeckt das Miteinander von W zünftiger Kost und aufmerksamen Personal. Herzlich Willkommen.

S

eit vielen Jahren begrüßt die Familie Reiter ihre Gäste im Berggasthaus Grander Schupf, direkt am Fuße des Kitzbüheler Horns gelegen. Neben einem typisch tirolerischen Ambiente erwarten die Besucher auch kulinarische Schmankerln. Ursprünglich aber dennoch zeitgemäß lautet das Motto in diesem Wirtshaus. Daher kommen hier auch viele Produkte aus der eigenen Landwirtschaft auf den Tisch. Die große Gastfreundschaft der Familie Reiter haben auch schon viele Hochzeitspaare kennen gelernt und ihren schönsten Tag im urigen Ambiente der Grander Schupf gefeiert. Die Atmosphäre, festlich gedeckte Tische und die kreative, individuelle Küche tragen ihren Teil dazu bei, dass dieser Tag für Hochzeitspaare und Gäste ein unvergessliches Erlebnis bleibt.

Aber auch für Versammlungen, Club-Abende und Betriebsfeiern ist der großzügige Rahmen der Grander Schupf ein idealer Ort. Hansi, Maria, Hans Peter und Annelies sind stets um Sie bemüht und freuen sich auf Ihren Besuch. Kinder werden den großen Spielplatz lieben und wer auf seine Gesundheit Wert legt, kann auf dem Gesundheits-Waldweg einen kleinen Spaziergang machen. öffnungszeiten Winter: Montag bis Dienstag 9 bis 18 uhr Mittwoch bis Sonntag 9 bis 23 uhr

127

B e rg g a s t h a u s G r a n d e r S c h u p f • W i n k l S c h a t t s e i t e 6 • 6 3 8 0 S t . J o h a n n Te l . 0 5 3 5 2 / 6 3 9 2 5 • M a i l : i n f o @ e i c h e n h o f - l i f t e . a t • w w w. g r a n d e r s c h u p f . a t

GRANDER SCHuPF


Schindlhaus • Dorf 134 • A-6306 Söll • Te l . + 4 3 ( 0 ) 5 3 3 3 / 5 1 6 1 3 6 o . 5 9 0 6 Mail: restaurant.schindlhaus@aon.at • w w w . s c h i n d l h a u s . c o m

SCHINDLHAUS

Vier Hände, ZWEI Köpfe, eine küche Den Genuss fühlen – das Besondere riechen – Einzigartiges kosten – die hohe Kunst des Kochens erleben – kulinarische Augenblicke genießen – den Zauber erfahren – Neues kenn e n l e r n e n – s i n n l i c h e Ve r f ü h r u n g – geschmackvolles Söll – genießen mit Stil – Geheimtipp auf dem Weg nach Kitzbühel – perfektes Zusammenspiel

hemmungslose

Koch-

kunst – Gourmet-Höhepunkte – zurück zur Natur – Kochen als Passion – schöne Momente genießen – Newc o m e r o f t h e Ye a r – G a u l t M i l l a u – M i c h e l i n S t e r n – Tr o p h e e G o u r m e t

129


Auch im neuen Jahr möchte wir Sie mit zahlreichen Köstlichkeiten aus Heinz Winkler‘s Cuisine Vitale verwöhnen. Lassen Sie sich begeistern von den kulinarischen Möglichkeiten die Sinnenfreude stiften sowie Körper und Seele umsorgen.

Gourmetzauber-Arrangement

3 Übernachtungen inklusive Frühstück, einen Residenz-Cocktail zur Begrüßung, am ersten Abend ein 5-gängiges GourmetDiner, am zweiten Abend 3 Gänge aus der Cuisine Vitale und am dritten Abend ein 8-gängiges Sterne-Gala-Diner. Preis ab € 625,- pro Person bei Übernachtung im Doppelzimmer. Gültigkeit des Arrangements: 2.1. bis 20.3.2009.

Valentinstag-Arrangement 14.2.2009

1 Übernachtung inklusive Frühstück, eine Rose zur Begrüßung, einen Residenz-Cocktail sowie ein 5-gängiges Valentins-Menu. Preis ab € 275,- pro Person bei Übernachtung im Doppelzimmer. Aufpreis für das 8-Gang Menu € 23,- pro Person.

Arrangement für Faschings-Muffel

2 Übernachtungen inklusive Frühstück, am ersten Abend ein 5-gängiges Gourmet-Diner und am zweiten Abend ein 8-gängiges Sterne-Gala-Diner. Preis ab € 443,- pro Person bei Übernachtung im Doppelzimmer. Buchbar von Anreise 23.2. bis Abreise 25.2.2009.

Aschermittwoch 25.2.2009

Einen Aperitif sowie ein 5-/oder 8-gängiges Menu von Edelfischen & Krustentieren. Preis pro Person für das 5-Gang Arrangement € 150,Preis pro Person für das 8-Gang Arrangement € 173,Bei der Buchung des Aschermittwoch-Menus bieten wir Ihnen die Übernachtung zum Spezialpreis von € 150,- pro Zimmer inklusive Frühstück an.

RESIDENZ HEINZ WINKLER FESTSPIELoRT FüR DIE KUNST DES LEBENS

L

uxus und Charme Eingebettet in der traumhaften Landschaft zwischen Chiemsee und Chiemgauer Bergen, unter den Felsen der Kampenwand, eine knappe Autostunde von Kitzbühel entfernt, findet man die Genüsse einer der besten Küchen weltweit. Lassen Sie sich von Heinz Winkler, der schon seit mehr als zwei Jahrzehnten zu den besten Köchen der Welt zählt, verzaubern. Als erster Koch erhielt Heinz Winkler das Bundesverdienstkreuz in Deutschland. Er ist Autor von bereits 10 Kochbüchern und die Liste seiner Auszeichnungen scheint unendlich. Drei-Sterne-Küche, Perfektion und vollendeter Service 1991 eröffnete die Residenz Heinz Winkler seine Türen und verwöhnt seit dem die

Gäste mit außergewöhnlichen Spitzenleistungen. Das Restaurant wurde zum 21. Mal mit drei Sternen des Guide Michelin ausgezeichnet und gilt als Pilgerstätte für Gourmets. Auch leitet der Hausherr das Hotel mit seinen 32 Zimmern und Suiten und schafft hier ein einzigartiges Ambiente – einen Festspielort für die Kunst des Lebens. Die Residenz Heinz Winkler ist optimaler Kompromiss zwischen Luxus und lokalem Charme. In der supermodernen Küche kreieren der Meister und seine Küchenbrigarde die Gerichte, die seinen Genießer-Gästen auf der Zunge zergehen. Im Weinkeller ist Platz für rund 25.000 Flaschen, darunter auch edle und rare Château-Tropfen von „Latour“ bis „Lafitte“, hinunter bis zum Jahrgang 1874.

Residenz Heinz Winkler • Kirchplatz 1 • D-83229 Aschau im Chiemgau Tel. +49 (0)8052/1799-0 • Mail: info@residenz-heinz-winkler.de • www.residenz-heinz-winkler.de

Winterliche Gourmet-Arrangements


Barcheck Kitzbühel sponsored by

N GSZEITE ÖFFNUN n o v h Täglic r :00 Uh bis 02 0 0 : 7 1

RESERVIERUNGEN UNTER: 05356-66698 o. lobsterdock@speed.at L o b s t e rd o c k • i m G r i e s 6 • 6 3 7 0 K i t z b ü h e l • w w w. l o b s t e rd o c k . a t

JiMMY‘S

S.134

STAMPerl

S.136

dA Vinci!

S.138

belunA

S.140

bergSinn

S.142

cHizzO ScHirMbAr

S.144

cHizzO-club-lOunge S.145


...sorgt für Loungefeeling

JIMMY‘S Zu GAST bEI FREunDEn Im Jimmy‘s ist das ganze Jahr über was los. Hier treffen sich Einheimische und Gäste – manchmal nur auf ein kleines Bier, ein anderes Mal, um bis in die frühen Morgenstunden hinein zu feiern. Hannes und sein Team freuen sich über jeden Besucher. Bereits um zehn Uhr morgens gehts los. Den ganzen Tag über und in der Nacht können alle möglichen Kaffeesorten

Barcheck Kitzbühel und Getränke konsumiert werden und auch für Hungrige gibt es mit Bestimmtheit eine Lösung. Immer mit einem lockeren Spruch auf der Zunge lesen Hannes & Co. ihren Gästen beinahe jeden Wunsch von den Lippen. Egal ob Moët, Dom Pérignon, Veuve Clicquot oder doch lieber ein Gläschen Wein – serviert wird, was das Herz begehrt. Seit diesem Winter kann man diese edlen Tropfen auch in der neuen Jimmy‘s Lounge genießen.

Ambiente: modern, stylisch u. lässig In-Drink: Caipirinha Musik: Softhouse & Partymusik Altersdurchschnitt: von 25-99 Besonderheiten: Lange Bar, Jimmy‘s Lounge, lockerer Schmäh und Party-Stimmung Cowbar im 1. Stock (auch mietbar für geschlossene Gesellschaften)

134

Jimmy‘s, Vorderstadt 31, 6370 Kitzbühel, Telefon +43 (5356) 64409

135


Legendäre

Hahnenkamm Ski-Weltcup-Party Franz-Reisch-Straße 7, Kitzbühel, Tel. 0660 30 000 33

im Stamperl Mi 21.1. - So 25.1.2009

HOUSTON, WE‘VE GOT A PROBLEM

STAMPERL KITZbüHEL oHnE STAMPERL – unDEnKbAR

Barcheck Kitzbühel

In Kitzbühel kennt es jeder: das Stamperl. Seit über

Stamperl-Schnaps mit streng geheimer Rezeptur.

30 Jahren treffen sich hier Partytiger aus aller Welt –

Doch nicht nur gegen den „Durscht“ kennen Jenny,

die Nacht wird zum Tag. Feiern bis zum Abwinken ist

Mike, Markus, Heiko und Robert die beste Medi-

angesagt. ob auf der großen Terrasse oder in der neu

zin, auch Hungrige werden im Stamperl fündig.

gestalteten Champagner Lounge – die Stimmung im

österreichische Schmankerl stehen ebenso auf der

Stamperl ist nicht zu toppen und ans nach Hause ge-

Speisekarte wie internationale Gerichte und kleine

hen denkt hier niemand. Vom Kuuuschz’n bis zur

Häppchen für den „G’lust“ zwischendurch. Und das

Nebukadnezar gibts alles – sogar einen eigenen

alles ab 16 Uhr. Am Abend gehts dann stimmungsvoll weiter: Live-Bands und DJs sorgen für den passenden Sound, die Stamperl-Crew für den richtigen

(ohne Stamperl wär‘ Kitz für die Katz‘)

Schmäh’. Also, herzlich willkommen im Stamperl.

Ambiente: rustikal, tirolerisch In-Drink: Kuuuschze, Havanna Club Musik: Querbeet – von Abba bis Zappa Altersdurchschnitt: 20-99 Besonderheiten: Champagner Lounge

136

137


DA VINCI! ...EInFAcH WoHLFüHLEn Seit letztem Winter ist das Da Vinci! aus Kitzbühel nicht mehr wegzudenken. Direkt in der Hahnenkamm-Talstation liegt dieses Juwel versteckt und ist gleichermaßen Anziehungspunkt von Einheimischen und Gästen, die vor oder nach einem aufregenden Tag am Berg noch ein bisschen entspannen wollen. Egal, ob Sie Lust auf italienischen Kaffee haben oder in der gemütlichen Lounge sanfte Klänge genießen und einmal so richtig abschalten wollen, im Da Vinci! können Sie beides. Durch die kluge ar architektonische Gestaltung haben die Betreiber quasi für jede Stimmungslage vorgesorgt.

Öffnungszeiten: 9.00 bis 22.00 uhr eine der größten Champagnerauswahlen Kitzbühels großes Kaffeeangebot mit vielen verschiedenen flavours heiße Snacks für den schnellen hunger Shots und mehr an der Après-Ski-Bar lockeres, stilvolles Ambiente mit Sonnenterrasse ronny und Team heißen Sie herzlich im neuen In-lokal Kitzbühels willkommen. 138

Da Vinci! Cafe - Lounge - Avant Ski Direkt an der Hahnenkammbahn Hahnenkammstraße 1a 6370 Kitzbühel Tel.: 0676 41 57 777 Email: ronny.k@inode.at

Das Da Vinci! hat täglich von 9 bis 22 Uhr geöffnet. Das gemütliche Ambiente wird Sie schnell in Ihren Bann ziehen. Im Winter warten zudem besondere Highlights auf die Gäste. Hier wird nicht nur der beste Glühwein von Kitzbühel angeboten, nein, am Abend spielt auch öfters mal eine Live Band. Zudem gibt es auch Vernissagen von bekannten Kitzbüheler Künstlern. Doch es gibt auch reichlich Angebote für den kleinen und großen Hunger. Von Kuchen bis zu Carpaccio und Mozzarella reicht die Palette. Auch Sport-Fans kommen im Da Vinci! nicht zu kurz. Neben den regelmäßig stattfindenden Poker- und

Barcheck Kitzbühel Backgammonturnieren steht diesen Winter natürlich Skifahren ganz hoch im Kurs. Auf drei Flatscreens werden alle Skirennen übertragen. Nicht nur bei schönem Wetter können Sie es sich auf der gemütlichen Terrasse bequem machen und das eine oder andere Fläschchen Beck‘s Ice oder Beck‘s Green Lemon genießen, denn die neue beheizte Après-Ski-Bar lädt auch bei niedrigen Temperaturen zum Feiern und Verweilen ein.

Ambiente: stylish, alpin In-Drink: Twinni Shot Musik: Lounge Altersdurchschnitt: 0-99 Besonderheiten: kultige, beheizte Eisbar

139


BELUNA BAR-CAFE Wo sich Promis treffen

Barcheck Kitzbühel

Ob Ralf Schuhmacher, Karl-Heinz Grasser, Fiona

Ab 20 Uhr abends verwöhnt Sie die Beluna Crew

Swarovski oder Heinz Marecek – in der Beluna

im Winter mit edlen Weinen, prickelndem Cham-

Bar hat schon so mancher Promi die Nacht in

pagner und exotischen Cocktails. Je dunkler es

Kitzbühel zum Tag werden lassen. Wer es nicht

wird, desto höher steigt das Stimmungsbarome-

glaubt, kann sich in einer kleinen Ecke der Bar

ter. Wenn DJ Joe die Hits der vergangenen Jahre

selbst davon überzeugen, wen Barchef Gerhard

auflegt und Gerhard und Elfi zu shaken beginnen

schon alles hier begrüßen durfte. Legendär sind

denkt hier bestimmt noch niemand ans nach

nicht nur die Gäste der Beluna Bar, sondern auch

Hause gehen. Let‘s Party bis die Hähne krähen,

die regelmäßigen Oldie Nights zu denen natürlich

lautet das Motto im Beluna. Wer sich nicht daran

ausgelassen gefeiert werden darf.

hält, ist selber schuld...

Bergsinn Hinterstadt – A-6370 Kitzbühel café - bar -17panoramalounge Tel. +43 664 532 5621 88 vorderstadt

6370 Kitzbühel Fax +43 5356 650 34 tel.e-mail: +43cafe-bar@beluna.at 5356 66 8 18 www.beluna.at

140

141


BERGSINN COCKTAILS FÜR JEDEN GESCHMACK Barcheck Kitzbühel

Bergsinn café - bar - panoramalounge vorderstadt 21 6370 Kitzbühel tel. +43 5356 66 8 18

Das Bergsinn ist die In-Bar für all jene, die stilgerechtes Ambiente lieben. Ob beim legendären Langschläfer-Frühstück, das am Sonntag den ganzen Tag über zelebriert wird, der Ladies Night am Mittwoch (Damen erhalten hier 50% auf alle offenen Getränke ex. Cocktails und Champagner) oder der stimmungsvollen Live-Musik – im Bergsinn erwartet die Besucher täglich ein anderes Highlight. Doch bekannt wurde die einzige Panoramalounge Kitzbühels durch ihre unzähligen Cocktail-Variationen. Da kann die Entscheidung schon einmal schwer fallen, vor allem wenn es schnell gehen muss, weil in wenigen Sekunden wieder einmal die Happy Hour zu Ende geht – im Bergsinn kein Problem, denn die professionellen

Barkeeper treffen bestimmt auch so Ihren Geschmack. Ob süß, sauer oder bitter, mit viel oder wenig Alkohol, heiß oder kalt - es gibt nichts was es nicht gibt. Unsere Empfehlung: der „Caribbean Romance“. Aber auch die Männer kommen hier auf ihre Kosten. Wie wärs einmal mit einem edlen Whiskey und dazu vielleicht eine original kubanische Zigarre? Und noch ein Tipp: Nirgendwo anders kann man so viele Leute treffen. Mit dem Lift landen die Partytiger direkt im Bergsinn, wenn sie sich auf den Weg machen, um sich ins Kitzbüheler Nachtleben zu stürzen.

Ambiente: modern & stylisch In-Drink: Monaco Spritzer Musik: von 9-21 Uhr Lounge, danach Chill House, Funky, Party

Altersdurchschnitt: von 20-40 Besonderheiten: Mi: Ladies Night ab 20 h, So: Happy Sunday 19-0 h Cocktail Happy Hour

142

143


CHIZZO SCHIRMBAR

CHIZZO-CLUB-LOUNGE

Barcheck Kitzbühel APRès SKI BEI WOODY – MITTEN IN KITZ...

...und danach in die Lounge

Auf dem Weg von der HahnenkammbahnTalstation in die Kitzbüheler Innenstadt kommt man an einer Bar garantiert nicht vorbei. Egal ob ein kurzer Absacker bevor es zurück geht ins Hotel oder ein kleiner Aperitiv vor dem Abendessen – bei Woody’s Schirmbar direkt vor dem Restaurant Chizzo sind alle gern gesehen. Ski und Stöcke ins Eck gestellt, die Schuhschnallen gelockert und den Anorak auf: die Party kann losgehen. Heizstrahler sorgen dafür, dass man

...im Keller des Chizzo wartet nämlich ein ganz besonderer Club auf alle Nachtschwärmer. Im letzten Winter neu eröffnet gilt die Bar als echtes Highlight in und um Kitzbühel. Regelmäßig sorgen professionelle DJs für den richtigen Sound, coole Drinks und nette Leute lassen die Nacht zum Tag werden. Täglich von 22 Uhr bis 5 Uhr früh wird hier so richtig abgefeiert – und natürlich auch getanzt. Wer es lieber ein bisschen ruhiger mag, der kann sich auch auf eine der gemütlichen Couchen

auch bei kalten Temperaturen nicht friert. Den Rest besorgen heiße Rythmen aus den Musikboxen und wärmender Glühwein. Genau die richtige Einstimmung auf den bevorstehenden Abend. Doch Vorsicht: Die Zeit bei Woody vergeht wie im Flug... Josef-Herold-Str. 2 • 6370 Kitzbühel Tel.: 05356 / 62 475 • www.chizzo.eu

Barcheck Kitzbühel verziehen und den Trubel aus sicherer Entfernung beobachten. Auf jeden Fall richtig sind Sie in der Chizzo-Club-Lounge wenn Sie coole Burschen und hübsche Mädels kennen lernen wollen. Von ihnen gibt es hier nämlich jede Menge. Ein kleiner Tipp: Bei einem prickelnden Gläschen Prosecco oder einem eiskalten Bier findet sich meist schnell der richtige Gesprächsstoff... Josef-Herold-Str. 2 • 6370 Kitzbühel Tel.: 05356 / 62 475 • www.chizzo.eu

Ambiente: winterliche Après Ski Stimmung, direkt am Jochberger Tor gelegen

Ambiente: stylish-rustikal, mit gemütlichen Couchen

In-Drink: Prosecco Rosé Musik: Pop&Rock, Hitparaden-Klassiker Altersdurchschnitt: von 21-60 Besonderheiten: großer Barschirm

In-Drink: Mojito, Caipirinha Musik: RNB, Vocal House, Funk und Soul Altersdurchschnitt: von 25-65 Besonderheiten: Lounge-Ambiente mit Tanzfläche

144

145


>>> KitzCharityTrophy

Bruuuuuuummmmmm....der Nikki kann’s nicht lassen....

Immer für einen guten Zweck zu haben: Gerry Friedle alias DJ Ötzi

IN&

SMIRNOFF Kontakt DIAGEO Austria GmbH Werner Promberger Salesmanager Teinfaltstraße 8 A-1010 Wien Tel. +43 (0)676/ 84 55 55 710 Enjoy alcohol responsibly

werner.promberger@diageo.com

So eine schöne Barttracht... Boris Nemsic und Bernd Pischetsrieder

Fotos von Kitzbühelern und Nicht-Kitzbühelern in Kitzbühel und um Kitzbühel herum


IN &

IN &

Dj Ötzi mit Frau Sonja

Rosenkavalier Gerhard Renner

Striezel Stuck mit Edelschneider Josef Prader Luis Trenker Chef Michi Klemera mit Damenanhang

Backflip-Meister Sven Küenle mit Bewunderer Hansi Hinterseer.

“Immobilien Streifzügler” Walter Taferner und “Tourbilloner” Günther Rieder

Die Hinterseers und Petra Zamek

Rosi und Vicky Leandros


IN &

IN &

Hans Dobersberger, Ferfried von Hohenzollern und Joschi Lamm

G.G. Anderson mit Trixie Berger und Gerald Unterberger

Maria Schaeffler und Pfarrer Michael Struzynski

Alice oder Ellen Kessler zwischen J. Prader und A. Aigner

Es lebe der Zentralfriedhof – Wolfgang Ambross

Helga Rodenstock zu Besuch im Wildpark Aurach bei Ossi Pletzer und Lisi Ehrlich

Hubertus von Hohenlohe

Siegfried Rauch umarmt schon Mal gerne Theresa Wallner


SCHWIMMEN/SWIMMING Kitzbühel Aquarena Badezentrum Klostergasse 2 ST. JOHANN Panorama Badewelt Paß-Thurn-Straße. 3 KIRCHBERG Badesee, Seestraße 50 GOING Badesee, Dorfstraße 10

05356.64385 05352.62625 05357.2464 05358.2553

REITEN/HORSEBACK RIDING

Freizeit& Fitness Kitzbühel und Umgebung laden zur vielfältigen Freizeitgestaltung ein. Von der Ballonfahrt bis zum Pferdeschlitten wird einiges geboten. Auf geht’s...

152

KITZBÜHEL Mauring, Mauringweg 7 Henntalhof, Unterbrunnweg 21 KIRCHBERG Hubert Eberl, Innerstaudach 58 GOING Bio-Hotel Stanglwirt, Kaiserweg 1 reith Gut Kohlhofen, Kohlhofen 2 ST. JOHANN Adventure Center, Dorfstr. 17

05356.64389 05356.64624 05357.66380 05358.2000 0676.6831472 05352.62101

SQUASH

KIRCHBERG Squashhalle, Sportplatzweg 39 GOING Bio-Hotel Stanglwirt, Kaiserweg 1

05357.2964 05358.2000

PFERDESCHLITTEN/HORSE SLEDGE

FITNESS KITZBÜHEL Fitness for fun, Jochbergerstr. 98 05356.63412 REITH Fitnesscenter der Physio05356.62116 theraphie Reith, Kaiserstr. 38 KIRCHBERG Easy Fitness, Sportplatzweg 39 05357.4990

Outdoor KITZBÜHEL Element3, Klostergasse 8 Mag. Heinz Bédé-Kraut, Jochberger Str. 98 TOP 7 Alpin-Experts Rote Teufel

0664.1000580 0676.4098393 05356.63177

TENNIS KITZBÜHEL Tennisclub Kitzbühel, Sportfeld 2 05356.64320 Sporthotel Bichlhof, Bichlnweg 153 05356.64022 Tenniscenter Monitzer, Jochberger Str. 05356.62355 KIRCHBERG Tennishalle Sportplatzweg 39 05357.2964 Tennisclub Seestraße 37 05357.3332 GOING Bio-Hotel Stanglwirt 05358.2000 Kaiserweg 1 OBERNDORF Tennisclub, Am Schwimmbad 05352.62114

BALLONFAHREN/BALLOONING ST. JOHANN Ballooning Tyrol, Bahnhofstraße 23

05352.65666

KITZBÜHEL Henntalhof, Unterbrunnweg 21 Eberl, Innerstaudach 58 KIRCHBERG Scheiblhof, Rettenbach 26 ST. JOHANN Gasthof Hinterkaiser JOCHBERG Landhaus Klotz, Kitzb. Str.

05356.64624 05356.66380 05357.3214 05352.63325 05355.5471

PARAGLEITEN&FallschirM/ PARAGLIDING&PARACHUTE

KITZBÜHEL Tandemflights Kitzbühel, Winklernfeld 1

0664.1000580

Klettern/CLIMBING KITZBÜHEL Salewa Kletter Kitz, Sportfeld 1

05356.20225

KEGELN/BOWLING KITZBÜHEL Sportpark, Sportfeld 1 05356.20220 KIRCHBERG Gasthof Unterm Rain, 05357.2298 Kitzbühelerstr. 8 Brixentaler Stub’n, 05357.3903 Brixentalerstr. 23 GOING Bio-Hotel Stanglwirt, Kaiserweg 1 05358.2000 REITH BEI KITZBÜHEL Kegelbahn u. K&K, Kitzbühelerstr. 2 0664.3082119

153


TERMINE WINTER 2008/09

TERMINE Weihnachtsausstellung

30. Nov. - 3. Dezember 2008 Die junge diplomierte Dekorateurin Jasmin Gratt präsentiert weihnachtliche Gestecke und ideenreiche Dekomöglichkeiten in ihrem neuen Geschäft in Kirchbichl, von 10 bis 18 Uhr. JG Deco, Oberndorfer Str. 49, 6322 Kirchbichl, www.jgdecor.at

Advent in den Bergen – Kitzbüheler Christkindlmarkt

Das 69. Hahnenkamm-Rennen

1. - 24. Dezember 2008 Wenn durch das verschneite Städtchen Kitzbühel der Duft von Glühwein und Lebkuchen zieht und Kinderaugen im Kerzenschein glänzen, dann ist es wieder so weit: Kitzbühel eröffnet feierlich den „Advent in den Bergen“ und den „Kitzbüheler Christkindlmarkt“. Immer von

Donnerstag bis Sonntag ab 14.00 Uhr.

Winterstart

5. - 8. Dezember 2008 Winterstart im Skigebiet Kitzbühel mit vergünstigten Skipässen, gratis Skitests, Après-Ski uvm.

Curling Nikolo-Turnier

6. Dezember 2008 Am 6. Dezember findet ab 14.30 das Nikolo-Turnier im Mercedes-Benz Sportpark Kitzbühel statt.

Weltelite beim Biathlon WC Hochfilzen

11. - 14. Dezember 2008 und 18. - 21. Dezember 2008 An zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden finden die „e.on Ruhrgas IBU Weltcup“- Rennen statt. Biathlongrößen von Ole

Einar Björndalen über Michael Greis bis zu Andrea Henkel garantieren auch 2008 spannende Wettkämpfe in Hochfilzen im Pillerseetal.

Gregor Glanz in concert Im Casino

12. Dezember 2008 Beginn 21.00 Uhr, Einlass 20.30 Uhr. Preis EUR 25,- inkl. Begrüßungsjetons im Wert von EUR 15,-

Chapter 1 art gallery

12. Dezember 2008 Vernissage zur Ausstellung „Hintergrund-Rauschen“ mit Künstlern der Galerie von Jürgen Jaumann in Kitzbühel – Beginn: 19.00 Uhr.

Weihnachtsfeier und Ausstellung im Atelier Insam 20. Dezember 2008

Am Samstag, dem 20. Dezember findet von 11.00 bis 15.00 Uhr im Atelier Insam, Hinterstadt 4, die traditionelle Weihnachtsfeier statt. In gemütlicher Atmosphäre können Sie erstmals Stillleben-Bilder des bekannten Künstlers betrachten und dabei die frisch vor Ort gebackenen Kekse von Frau Resi aus Brixen genießen.

Sakraldinner „Mord in der Abtei Benifizus“

20. Dezember 2008 Crime Dinner Theater inkl. 4-Gänge-Menü im Hotel Maria Theresia, Einlass um 18:45, Beginn um 19:30, Kartenvorverkauf: 05356 64 711

Musik in der Tenne

24. - 27. Dezember 2008 Am Heiligabend erwarten Sie Stubenmusik, Harfenmusik und Kitzbüheler Weisenbläser im Hotel

Zur Tenne. In den Tagen danach, vom 25. - 27., geht es hier etwas fetziger zu: ab 22.00 Uhr gibt sich die hinreißende Gail Anderson mit Band die Ehre.

Pferdesport pur

26. Dezember 2008 Am 26. Dezember 2008 findet bereits die 54. Auflage dieses traditionsreichen Rennens in St. Johann in Tirol auf der Lafferbahn statt. Der Stefanipreis wird seit 1955 jedes Jahr mit gleichem Datum, Stefanitag, 26. Dezember, anlässlich des Pferdeschlittenrennens an die Sieger überreicht.

Igluzauber Nacht

26. Dez. 2008 bis 30. März 2009 Stille, kristallklare Luft und verschneite Landschaft – genießen Sie einen einmaligen Abend in

Dekorat i on en, Kunst pf l anzen & Sei denbl um en

B e s u c h e n S i e u n s e r e We b s i t e w w w. j g d e c o r. a t

Ober ndor f s t r aß e 4 9 , 6 3 2 2 Kir chbichl Tel.: 0 6 5 0 5 0 6 0 5 3 5 , Em ail: info@ jgdecor.at

156

157


TERMINE einer zauberhaften Welt aus Licht und Eis. Jeden Mittwoch werden Ihnen ein Dinner am Eistisch und ein Glühwein an der Eisbar serviert. Transfer, Führung, Winternachtwanderung und Lagerfeuer sind im Preis inkludiert. Erleben Sie das Alpeniglu Dorf Kitzbühel bei Nacht, denn in der Dunkelheit

158

verwandelt sich das Dorf in eine mystische Kulisse aus effektvoller Beleuchtung, Schatten und funkelnden Kristallen.

CURLING HENKELL SEKTTURNIER

27. - 28. Dezember 2008 Am Samstag findet von 15.00 21.00 Uhr und am Sonntag 16.00

TERMINE - 18.00 Uhr das Henkell Sektturnier im Mercedes-Benz Sportpark Kitzbühel statt.

SILVESTER WARM UP PARTy

29. Dezember 2008 Das Highlight der Partyszene vor Silvester, die Silvester Warm Up Party. Sie hat sich zu einem fixen Party-

se 8 ergas / klostement3.at l e h ü b .el in kitz www le enter356.72301 / c e r tureischucenti entu l: +43 (0) 5 n v d e a te & sk p in hule ena) / adv skisceben aquar sho es n (

iv

event beim internationalen Publikum sowie den vielen Einheimischen aus dem ganzen Bezirk entwickelt. In der Fußgängerzone am Hauptplatz in St. Johann in Tirol.

SILVESTERFEIER MIT FEUERWERK

31. Dezember 2008 Traditionell am 31. Dezember

findet die St. Johanner Silvester Show an der Bergbahn Harschbichl Talstation statt.

FEUER UND MUSIK

1. Jänner 2009 Um 18:00 Uhr erwarten Sie auf der Kitzbüheler Skiwiese ein gigantisches Neujahrsfeuerwerk mit Musik, ein Fackellauf der Skischu-

le Kitzbühel „Rote Teufel“ und eine Hexenverbrennung. Jeder sollte dieses gigantische Ereignis ein Mal gesehen haben.

MOSCOW CIRCUS ON ICE

2. Jänner 2009 Attraktion und Akrobatik auf Eis! Moskauer Eiszirkus im MercedesBenz Sportpark Kitzbühel. Die

sse 8 stergant3.at o l k / hel me w.ele kitzbü ter in .72301 / ww e n e c 56 re hul c g entu l: +43 (0) 53 v s d a i e k din s i ule &uarena) / t s l h c g s i a sk eben aq ve p (n par enti159 sho

c


TERMINE außergewöhnlichen Akrobaten, Jongleure, Hochseilkünstler und Clowns begeistern Groß und Klein.

STEINBACH BOOGIE WOOGIE GALA

3. Jänner 2009 Die Steinbach Boogie Woogie Gala findet im Hotel Zur Tenne statt.

CHAPTER 1 ART GALLERy

3. Jänner 2009 Vernissage zur Bilderausstellung „The Secret“ der Künstlerin Marina Sailer – Beginn: 19.00 Uhr.

ADRENALIN PUR BEIM ERSTEN SKIERCROSS WELTCUP

5. Jänner 2009 Die wohl spektakulärste Veranstaltung im Alpinzirkus, der 1. Skiercross Weltcup, findet am 5. Jänner in St. Johann in Tirol statt. Am Penzinghang in Oberndorf trifft sich die Weltelite im Skiercross beim spektakulären Nightrace.

160

DREIKÖNIGSRENNEN DER TRABER

6. Jänner 2009 Das Dreikönigs-Rennen der Traber mit seinen spannenden Wettkämpfen ist seit Jahrzehnten ein Highlight im Veranstaltungskalender der Region. Schnaubende Pferde vor der prächtigen Kulisse des Wilden Kaiser Gebirges ziehen Jahr für Jahr zahlreiche Zuseher in den Bann. Ab 13.30 Uhr auf der Münichauer Wiese in Reith.

HyPO LIECHTENSTEIN SNOW POLO EMPFANG

15. Jänner 2009 Eröffnungsabend der Spieler, VIPs, Officials und Presse im Casino Kitzbühel.

HyPO LIECHTENSTEIN SNOW ARENA POLO WORLD CUP

16. - 18. Jänner 2009 Kitzbühel beginnt 2009 wieder mit einem actiongeladenen SchneeSpektakel: Die Vorbereitungen zum 7. Hypo Liechtenstein Snow Arena Polo World Cup laufen auf Hochtouren. Drei Tage lang

galoppieren die Polo-Ponys vor den Toren Kitzbühels über die Münichauer Wiese und bieten ein exklusives WeltklassesportSpektakel für Jedermann.

SHRED DAyS & PARTy NIGHTS

17. Jänner 2009 In Westendorf findet am Boarders Playground Shredheadz Clubsession mit Foto + Filmshooting, Coaching und BBQ statt. Ein Muss für jeden Boarder.

CHAPTER 1 ART GALLERy

20. Jänner 2009 Vernissage Ausstellung „Hahnenkamm-Special“ mit Künstlern der Galerie – Beginn: 19.00 Uhr.

FIS RENNEN AM GAISBERG

20. - 21. Jänner 2009 Der Gaisberg in Kirchberg flößt den meisten Rennläufern Respekt ein. Am 20. und 21. Jänner finden ab 10.00 Uhr die Rennen am Gaisberg statt. Weltcupläufer bestätigen, der Gaisberg ist neben Alta Badia die schwerste und interessanteste Riesentor-

WWW.kitZ.net LIVE DABEI IM KITZBÜHELER WINTER UND BEIM HAHNENKAMM-RENNEN

live Web-cams in und rund um

kitzbühel Web-cams bei: • Vorderstadt • Hinterstadt • Zoom Kaisergebirge • Hahnenkamm Brixental • Schwarzsee • Schmalegg Panorama

+ aktuelle Wetterwerte aus kitzbühel

161


TERMINE laufstrecke der Welt.

KLÖPFLNACHT

21. Jänner 2009 Erleben Sie einen gemütlichen, adventlichen Abend im 250 Jahre alten Stanglwirt, mit „echter“ Volksmusik und Tradition, die seit Jahren die Zuhörer begeistert.

FIS - NACHTSLALOM

22. Jänner 2009 Slalomsport der Extraklasse und Skistars aus nächster Nähe – das bietet der „Hahnenkamm WarmUp-Nachtslalom“ am Zieplhang in Westendorf. Bei diesem wohl am stärksten besetzten „normalen“ FIS-Rennen der Welt nehmen die besten Slalomläufer der Welt teil. Am 22. Jänner ab 18.00 Uhr.

69. INTERNATIONALES HAHNENKAMMRENNEN 23. - 25. Jänner 2009

Das Gewinner-Gen treibt die besten Skirennläufer der Welt die ganze Saison über an: So ist für sie der zweite Platz schon eine Niederlage. Nur an einem Skiort gilt diese Regel nicht: Bei härtesten Skirennen der Welt, der berühmten Abfahrt auf der Streif. Hier ist tatsächlich der Weg das Ziel. Drei spannende Tage, wie in den Jahren zuvor, garantiert auch das 69. Hahnenkamm-Rennen: erstklassigen Sport und Unterhaltung.

KITZ ICE GRAND PRIx UND PROMI-EISHOCKEy-SPIEL

23. - 25. Jänner 2009 Vom 23. - 25. Jänner finden der Kitz Ice Grand Prix und das Promi-Eishockey-Spiel im Mercedes-Benz Sportpark Kitzbühel statt. Zahlreiche VIPs werden hier wieder erwartet.

Kulinarischer hochgenuss in Brixen i. Th.

TERMINE KITZ’N’GLAMOUR PARTy

23. Jänner 2009 Im Grand Tirolia Golfclub Eichenheim findet ab 21.00 Uhr die legendäre Party statt.

STANGLWIRT WEISSWURSTPARTy

23. Jänner 2009 Am Freitag, den 23. Jänner 09 steigt sie wieder, die legendäre Stanglwirt-Weißwurstparty, im Rahmen des HahnenkammRennens. Das mit Abstand größte Side-Event am Rande des Rennens findet heuer zum 18. Mal statt. Zahlreiche Promis stehen auch heuer wieder auf der Gästeliste.

AFTER-RACE CLUB

24. Jänner 2009 Am Hahnenkamm-Samstag findet ab 21.00 Uhr die After-Race-Party im Hotel Zur Tenne und im Club Take five statt.

Restaurant

Lassen Sie sich von Annelies und Klaus Wallner mit Herzlichkeit, Charme und vor allem mit erlesenen Köstlichkeiten aus Küche und Keller verwöhnen. Der Thalhof – raffiniert und ehrlich zugleich. A N N E L I E S U N D K L A U S WA L L N E R | A - 6 36 4 B R I X E N I . T H . | SC H W I M M B A DW EG 8 | T E L . : + 4 3 ( 0 ) 5334 8 4 6 8 | W W W. T H A L H o f. AT

162

CHAPTER 1 ART GALLERy

30. Jänner 2009 Vernissage zur Bilderausstellung „lonely-together“ des Künstlers Mike Keilbach – Beginn: 19.00 Uhr.

2. INTERNATIONALES SCHLITTENHUNDERENNEN

31. Jänner - 1. Februar 2009 In Angerberg treffen sich die besten Musher Mitteleuropas. Mit ihren Huskys und Schlitten kämpfen sie um jede Sekunde. Schlittenhunderennen sind echte Publikumsmagneten und wirklich sehenswert.

SNOWFEVER – SPyDER BIG MOUNTAIN FIEBERBRUNN

6. - 22. Februar 2009 Die Creme de la Creme der internationalen Freerideszene trifft sich wieder zum Snowfever Event der Superlative in Fieberbrunn.

JUMP & FREEZE

6. Februar 2009 300.000 Liter Eiswasser, eine Schanze, eine Hundertschaft von Teilnehmern aus aller Herren

Länder, jede Menge verrückter Ideen, tausende Zuschauer vor Ort und Millionen TV-Konsumenten. Das sind die alljährlichen Zutaten des „Jump & Freeze“ in Westendorf.

INTERNATIONALER TIROLER HERVIS KOASALAUF

7. - 8. Februar 2009 Bereits zum 37. Mal findet der „Internationale Tiroler Koasalauf“ vor der majestätischen Kulisse des Wilden Kaisers statt. Der „Koasa“, wie die Bergsteiger das Bergmassiv „Wilder Kaiser“ liebevoll nennen, zählt zu den schönsten und abwechslungsreichsten Landstrichen Tirols.

CHAPTER 1 ART GALLERy

13. Februar 2009 Vernissage zur Bilder- & Skulpturenausstellung „All about the Beastiestylez“ mit der Künstlerin Beastiestylez – Beginn: 19.00 Uhr.

RUFFINO WINE & DINE

14. Februar 2009 Italienisches Menü mit Weinbe-

gleitung aus dem Hause Ruffino, ab 19.00 Uhr im Casino Kitzbühel.

VALENTINSTAGSKONZERT

14. Februar 2009 Valentinstagskonzert der Stadtmusik Kitzbühel im Golf & Landclub Rasmushof in Kitzbühel.

LORD OF THE WIND

13. - 15. Februar 2009 Hochfilzen wird zum Schauplatz des zweiten Snowkite-Events im Pillerseetal.

CASINO KITZBüHEL – WINTERAUSSTELLUNG

20. Februar 2009 Vernissage zur Winterausstellung mit dem Künstler Peter Unterweissacher im Casino Kitzbühel – Beginn: 19.00 Uhr.

CHAPTER 1 ART GALLERy

27. Februar 2009 Vernissage zur Bilder-, Fotografie-, & Skulpturenausstellung „Approxima“ des Künstlers Dominik Schubert – Beginn: 19.00 Uhr.

163


Hotels

Villa Licht Villa Mellon Vordergrub, Landhotel

KiTzbüHel (05356-) -Sterne Harisch Hotel Weißes Rössl Tennerhof, Relais&Châteaux

Tel. 71900 Tel. 63181

-Sterne Alpenhotel Kitzbühel A-ROSA Kitzbühel Bichlhof Ehrenbachhöhe Erika, Garten-Wellnesshotel Goldener Greif Hahnenhof Jägerwirt Kaiserhof, Best Western Premier Kitzhof, Ski- & Golfresort Lebenberg, Hotel Schloss Ludwig, Hotel Garni Maria Theresia Rasmushof, Golfhotel Reisch, Sporthotel Schweizerhof Schwarzer Adler, Wellness-Spa Steinbichl, Golf- & Schi Landhaus Sonnbergstub‘n Rosi Tiefenbrunner Tirolerhof, Landhotel Zur Tenne

Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel.

642540 65660 64022 62151 64885 64311 62582 6981 75503 63211 6901 75300 64711 65252 633660 62735 6911 74852 64652 66680 62767 644440

-Sterne Bruggerhof Christophorus Hotel Garni Edelweiss Eggerwirt Flairhotel Kitzbühel Haselsberger Hinterbräu Hofer Oberaigen Resch Seebichl Strasshofer

Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel.

62806 62783 75252 62455 62136 62866 62166 63013 62351 62294 62525 62285

164

Tel. 62293 Tel. 66821 Tel. 62306

C H AB E R AS

KircHberg (05357-) -Sterne Activ Sunny Hotel Sonne Alexander Alpenresidenz Adler Elisabeth Klausen Kroneck Aschaber Metzgerwirt Sonnalp Sportalm Sporthotel Tyrol Tyroler Hof Villa Lisa, Pension Zentral

Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel.

2402 2222 2327 2277 2128 2842 2325 2741 2778 2787 2665 2342 2535

-Sterne Almhof Alpenhof Alpina, Pension Aschauer Hof Bechlwirt Eva, Landhotel-Pension Hahnenkamm, Pension Kirchberger Hof Kirchenwirt Landhaus Brauns Landhaus Küchl Lifthotel Aschaber Parkhotel Rösslwirt Seehof Spertendorf Taxacher Traube Traublingerhof Willms

Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel.

2973 2389 2258 8222 2205 2353 2345 2397 2852 2545 2776 2421 2383 2262 2228 2538 2527 2279 3925 2365

AurAcH (05356-) -Sterne Alpenhof Hotel

Willkommen in den Aschaber Hotels

Tel. 66375

LIFTHOTEL

In unseren Restaurants verwöhnen wir Sie mit kulinarischen Genüssen und auch Familien- & Weihnachtsfeiern sind bei uns herzlich willkommen. Aschaber Hotels H o t e l K r o n e c k A s c h a b e r | A s c h a u e r s t r. 4 5 | A - 6 3 6 5 K i r c h b e r g i n T i r o l | Te l . + 4 3 ( 0 ) 5 3 5 7 - 2 8 4 2 - 0 Fa x + 4 3 ( 0 ) 5 3 5 7 - 2 8 4 2 - 4 0 6 | e M a i l : k r o n e c k @ a s c h a b e r - h o t e l s . a t | w w w. a s c h a b e r - h o t e l s . a t L i f t h o t e l A s c h a b e r | A s c h a u e r s t r. 3 9 | A - 6 3 6 5 K i r c h b e r g i n T i r o l | Te l . + 4 3 ( 0 ) 5 3 5 7 - 2 4 2 1 - 0 Fa x + 4 3 ( 0 ) 5 3 5 7 - 2 4 2 1 - 4 4 | e M a i l : l i f t h o t e l . k i r c h b e r g @ a o n . a t | w w w. a s c h a b e r - h o t e l s . a t

165


Aurach Hotel Wiesenegg

Tel. 62876 Tel. 64026

Jochberg (05355-) -Sterne Holzer, Sport- & Golfhotel Jochbergerhof

Tel. 06562.8405 Tel. 5224

Reith bei KitzbüheL (05356-) -Sterne Cordial Golf + Wellness

Tel. 66477

-Sterne Florian Jagdhof Hubertus Reitherwirt Gasthof

Tel. 65242 Tel. 65418 Tel. 65418

Essen & Trinken Kitzbühel (05356-) Berggasthaus Alpenhaus Kitzbüheler Horn Hagstein Hochbrunn Hochkitzbühel Melkalm Oberaigen Sonnbergstub‘n Sonnbühel

Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel.

Café/Konditorei/Imbiss Ali Babas Imbiss Aquarena Oase

Tel. 64813 Tel. 643853

64761 65216 62330 6951230 62119 62351 64652 62776

Business Cafe Caffe Beluna Centro Domicil Cooking Hummer Il Gelato Imbissstube Josef Huber Iss a Bissal Mc Donalds Melange Praxmair Red Bull Streiferl Tennisstüberl

Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel.

75149 73216 65862 0676.4296196 62813 64 079 62480 74229 71430 62643 62646 62700 67013 64320

Chinesisch/Thailändisch/Asiatisch Asia Markt Tel. 75461 o. 0676/5442843 Asia Restaurant Tel. 71731 Jade Tel. 62573 Lanna Thai Imbiß & Shop Tel. 0680.1205878 Shanghai Chinese Tel. 62178 Gasthof Bruggerhof Eggerwirt Eisenbad Hahnenhof Herz‘l Hornplatzl Huberbräu Stüberl Landhäusl Möllinger Rosshimmel/Goldene Gams Tiefenbrunner

Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel.

62806 62455 62684 62582 67275 73749 65677 64007 62669

Tel. 66680

IL GELATO Gelati & Caffe Das „Il Gelato“ ist der Treffpunkt für Freunde italienischer Gelati, Caffé und Lebensart. Besuchen Sie unser Cafe und genießen Sie italienische Eisspezialitäten in angenehmer Atmosphäre im Zentrum von Kitzbühel. Gelati e Caf fé Il Gelato, Hinterstadt 12, Tel.: 05356 64 079

166

167


Seebichl Steuerberg Streifalm Zinnkrug

Tel. Tel. Tel. Tel.

625250 64887 64690 62613

Stern, Lois Tirolerhof Zum Rehkitz Zur Tenne

Tel. Tel. Tel. Tel.

74882 62767 66122 64444

Haubenküche Petit Tirolia Neuwirt Schwedenkapelle Tennerhof

Tel. Tel. Tel. Tel.

66615-810 6911 65870 63181

Italienisch Barrique Il Gelato Il Gusto Rossini

Tel. Tel. Tel. Tel.

62658 64079 72790 64823

KircHberg (05357-) Berggasthof Bärstättalm Bergschenke Krin Filzerhof Fleckalm Gaisbergstüberl Hirzeggalm Kobinger Hütte Labalm Maierl Obergaisberg Ochsalm Rohrerstadl Ruetzen-Hof Schialm Schroll Sonnleitstadl Staudachstub‘n Usterwies

Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel.

3605 2878 2587 2078 35555 0664.2215359 0664.3218553 215821 2109 3709 2986 0699.10228822 2855 3282 2344 0664.2841630 2084 0699.10228822

Café/Konditorei/Imbiss Adele‘s Hühnergrill Café-Pub Boomerang Café Heim Café/Bar Kaffeehäusl Café Klaus Café Rigoletto Ephesus Imbiss

Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel.

4172 4127 2442 0664.4412535 0664.3324422 20096 20049

Restaurant Alpenhotel Kitzbühel Alt Kitzbühel Auszeit - Restaurant i. Sportpark Bichlhof Chizzo Centro Goldener Greif Golfrestaurant Schwarzsee Hinterstadt 24 Casino Rest. Jägerwirt Hotel Kaiserstuben Klausner Flairhotel Lebenberg, Hotel Schloss Lobsterdock Rasmushof Schwarzer Adler See 4

Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel.

64254 62350 20220 64022 62475 65862 64311 72555 62300 69810 63366 62136 6901 66698 65252 6911 66584

WOK SPEZIALITÄTEN & Asia Markt Mo. - Fr. 9.00 - 18.00 Uhr, Sa. 11.00 - 14.00 Uhr, warme Küche ab 11.00 Uhr Im Kolpinghaus • Josef-Pirchl-Str. 16 • Kitzbühel • Tel. Bestellung 05356/75461 o. Handy 0676/5442843

168

Konditorei Lorenzoni Mc Hansi Maierlift-Buffet Schiwiesenbuffet Servus

Tel. Tel. Tel. Tel. Tel.

2202 0664.4412535 3025 0664.1300880 4970

Chinesisch/Asiatisch Chinarestaurant Aurora

Tel. 35005

Gasthof Bechlwirt Brandseitstub‘n Bräuwirt Falkenstein Fritzhof Herurigenstadl‘s Gasthäusl Gredwirt Kalswirt Kirchenwirt Oberlandhütte Obwiesen Rößlwirt Skirast Spertendorf Unterm Rain

Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel.

Haubenküche Genießerrestaurant Rosengarten

Tel. 2527

Italienisch Da Stefano Daxer Krug Nabucco Per Tutti

Tel. Tel. Tel. Tel.

2240 3612 35099 35033

Restaurant Activ Sunny Hotel Sonne Alt Kirchberg Asado‘s Steakhouse Brixentaler Stub‘n Kroneck Aschaber Hochland Café, Restaurant Hotel Alpenhof Hotel Elisabeth Hotel Klausen Hotel Metzgerwirt

Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel.

24020 35540 2973 3903 2842 8183 2389 2277 2128 2325

2205 3280 2229 8116 8119 2278 8193 2216 2852 8113 35349 2262 2248 2538 2298

Hotel Sonnalp Hotel Taxacher Hotel Tyroler Hof Kaminstube Willms Kitzalm Kupferstub‘n Lifthotel Aschaber Peter Brünndl Stüberl Pfeffermühle Residenz Adler Seefeldstub‘n Tennishallenrestaurant

Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel.

2741 2527 2665 2365 2222 2335 2421 0664.1281083 2222 2327 2158 2964

JOcHberg (05355-) Berggasthaus Bärenbadalm

Tel. 50271

Café Dorfcafe Petra Café Zardini

Tel. 5338 Tel. 5249

Gasthof Alpenland Alte Wacht Bärenbichl Hausleiten Stub‘n Jochberger Dorfstube Jodlbühel Schwarzer Adler Tiroler Stub‘n Waldwirt Zum Postinger

Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel. Tel.

Italienisch Ta Pasta

Tel. 20007

Restaurant Jochbergerhof Saukaserstub‘n

Tel. 5224 Tel. 5327

AurAcH (05356-) Gasthof Alpenhof Auwirt Branderhofstube

Tel. 66375 Tel. 64512 Tel. 65251

5166 5222 5347 5342 5338 5270 5215 5220 5983 20063

169


Hallerwirt Haubenküche Gigglingstube Imbiss Grillstation Kebab 92

Tel. 64502 Tel. 64888 Tel. 73110

Restaurant Aurach Hotel Petit Tirolia Wiesenegg

Tel. 62876 Tel. 66615-810 Tel. 64026

Reith (05356-) Berggasthof Hennleiten

Tel. 65270

Gasthof Achenstüberl Dorfstube Reitherl Reitherwirt Italienisch La Piccola

Tel. Tel. Tel. Tel.

65270 65295 73651 65418

Tel. 71730

Restaurant Cordial Hotel S‘Pfandl Tischlerwirt

Tel. 66477 Tel. 62271 Tel. 65416

ST. JOHANN (05352-) Berggasthof Grander Schupf

Tel. 63925

Montag: Asado’s Haxenpfanne Dienstag: XXL-Riesenspieß Mittwoch: Big-Steak-Night Donnerstag: Spare-Ribs-No-Limit Freitag: Candle-Light-Dinner

170

SÖLL (05333-) Restaurant Schindlhaus

Tel. 516136

Bars & Discos Kitzbühel (05356-) Barrique Beluna Bar Cafe Bergsinn Chizzo Club Da Vinci! Cafe - Lounge Ecco Fünferl Gallo Hahnenkamm Pavillon Highways Jimmy‘s Kitzhof La Fonda Lichtl Pub Maiale/Phyton Mangoes O‘Flannigans Schirmbar Sporthotel Reisch Sigi‘s Sportsbar Stadtcafé Stamperl Streifalm Testa Rossa The Londoner Pub Tiafinga Sitz Turmbar Tennerhof Ursprung Bar

Tel. 62658 Tel. 72127 Tel. 66818 Tel. 62475 Tel. 0676.4157777 Tel. 713002 Tel. 713005 Tel. 65862 Tel. 0664.4026950 Tel. 0664.2105823 Tel. 64409 Tel. 632110 Tel. 73673 Tel. 0676.3541465 Tel. 63001 Tel. 626467 Tel. 63237 Tel. 63366 Tel. 69810 Tel. 67260 Tel. 62555 Tel. 64690 Tel. 67017 Tel. 71427 Tel. 66680 Tel. 631810 Tel. 62508

Samstag: Candle-Light-Dinner Sonntag: Riesenschnitzel Täglich: Après-Ski-Party € 1,00 Bier Aschauer Str. 28 I Kirchberg I Tel.05357-2973 www.almhof-kirchberg.com

Apotheken

Praktische Ärzte

Kitzbühel (05356-) Rosenapotheke Stadtapotheke

Tel. 62207 Tel. 62415

Kirchberg (05357-) St. Georgs Apotheke

Tel. 2210

Reith (05356-) Dr. Schwentner (Hausapotheke)

Tel. 63424

JOCHBERG (05355-) Dr. Plattner (Hausapotheke)

Tel. 20071

Taxis

Kitzbühel (05356-) Dr. Bartl, Eva Dr. Benedetto-Reisch, Elke Dr. Gasser, Clemens Dr. Halten, Hans Dr. Härting, Gerold Dr. Koprowski, Michael Dr. Mitteregger, Reinhold Dr. Obermoser, Helmuth Dr. Roithinger, Fritz Dr. Seng, Michael Dr. Truschnowitz, Heinz

Tel. 63009 Tel. 73512 Tel. 64851 Tel. 66465 Tel. 7121311 Tel. 62416 Tel. 71144 Tel. 63333 Tel. 66860 Tel. 66555 Tel. 64594

Kirchberg (05357-) Dr. Berger, Franz Dr. Fischer, Horst Dr. Tassenbacher, Josef Dr. Zoller, Peter

Tel. 4541 Tel. 3325 Tel. 3757 Tel. 2803

Jochberg (05355-) Dr. Michael Plattner

Tel. 20071

Aurach (05356-) Dr. Schmid, Gertrude

Tel. 72326

Reith (05356-) Dr. Schwentner, Christiane

Tel. 63424

Kitzbühel (05356-) Andi‘s Taxi Taxi Brandstätter Peter Taxi Egger Taxi Entstrasser Taxi Exclusiv Taxi Hanna Taxi Kollreider Taxi König Taxi Peter Taxi Silver Star Taxi-Kitz Taxizentrale Kitzbühel

Tel. 66222 Tel. 66150 Tel. 72542 Tel. 62328 Tel. 67200 Tel. 0664.5400708 Tel. 63061 Tel. 64040 Tel. 0664.4132425 Tel. 63500 Tel. 1718 Tel. 73030

Kirchberg (05357-) First Class Flughafentransfer Taxi Aschaber Taxi Hias Taxi Mariacher Taxi Schipflinger

Tel. 35535 Tel. 23330 Tel. 2711 Tel. 0676.322410 Tel. 2552 Tel. 3333

Augenärzte Dr. Breitfuss, Fred Dr. Schidlbauer, Axel

Tel. 73450 Tel. 75095

Aurach (05356-) Taxi Aufschnaiter

Tel. 6969

HNO Dr. Bodner, Helmut

Tel. 66676

Internisten Dr. Eichbaumer-Sturm, Gabriela Dr. Hengl, Gunter DDr. Piehler, Petja Dr. Schwaiger, Andrea

Tel. 0664.5463045 Tel. 66600 Tel. 0664.3909633 Tel. 73656

Reith (05356-) Taxi Hauser

Tel. 65402

JOCHBERG (05355-) Taxi Filzer

Tel. 5381

Fachärzte (05356-)

171


Kinderärzte Dr. Fuchs, Walter

Tel. 64779

Orthopäden Dr. Golla, Harald Univ. Doz. Dr. Ogon, Michael Dr. Schmidt, Wolfram Dr. Tschallener, Hans-Peter

Tel. 74001 Tel. 601146 Tel. 71213 Tel. 66555

Plastische Chirurgen Dr. Wolff, Wilhelm

Tel. 67288

Radiologen Dr. Partl, Eberhard

Tel. 66166

Kitzbühel (05356-) Balance-Zentrum f. Physiotherapie Physiotherapie und Rehabilitationszentrum Kitzbühel

Unfallchirurgen Dr. Topay, Sandor

Tel. 66866

Reith (05356-) Physiotherapie Reith

Zahnärzte

Dr. Petz, Friedrich Dent. Rollinger, Franz

Tel. 63184 Tel. 62146

KIRCHBERG (05357-) Dr. Abermann, Michael Dr. Sanger, Rajinder

Tel. 2695 Tel. 35310

Mausefalle mit einem Backflip bezwang – Sven Küenle.

Physiotherapie Tel. 66536 Tel. 66866-13 Tel. 0664.5400730

Tierärzte

Kitzbühel (05356-) Dr. Bauder, Robert Dr. Cordt, Kristin Dr. Fuchs-Martschitz, Andreas Dr. Gröbner, Martin Dent. Hartmann, Anton Dr. Hengl, Astrid Dr. Henrici-Hösl, Eva Dr. Kleinlercher, B. & B. Dr. Laggner, Marc Dr. Mandl, Anton

Tel. 66669 Tel. 64644 Tel. 66669 Tel. 74847 Tel. 62545 Tel. 62215 Tel. 74490 Tel. 62065 Tel. 63064 Tel. 63306

Kitzbühel (05356-) Mag. Briem-Feichtner, Ruth Mag. Steinlechner, H. Dr. Z’berg, Cornelia

Tel. 62370 Tel. 71721 Tel. 20230

Private Banking Kitzbühel (05356-) Capital Bank Villa Tagwerker

Trendguide Quicky mit dem deutschen Freerider, der die

Der Münchener Sven Küenle, der zu den internationalen Größen im Freeriding zählt, hat sich letztes Jahr in der Hahnenkammwoche eine „kleine Schanze“ gebaut und ist mit einem Backflip in den Eishang gesegelt. Beim ersten Mal hatte sich die Bindung geöffnet, aber beim zweiten Mal konnte er sicher landen. Ein Talent mit Zukunft!

Sven, was verbindest du spontan mit den folgenden fünf Begriffen?

Hahnenkamm...

...härtestes Abfahrtsrennen der Welt

45 Grad steil und plankes Eis...

...nicht von Vorteil um Backflips zu springen Tel. 66 309 Tel. 67 676-0

NOTRUFE: FEUERWEHR TEL. 122 • POLIZEI TEL. 133 • RETTUNG TEL. 144 • BERGRETTUNG TEL. 140

Mut...

...hilft bei Extremsport

Grenzen...

...sollte man kennen

Zukunft...

...sieht schlecht aus für Wintersport

dr. med. eberhard partl____facharzt für radiologie hornweg 28___6370 kitzbühel___tel_05356 _ 66166___praxis @ roekitz.at

172

Vielen Dank Sven, und viel Erfolg für deine weiteren Projekte!

173


Mic h i K l e m e r a –

>>> Der Luis Trenker Chef persönlich...

über seinen Alpinen Lifestyle

I

m oktober 2008 hat in Kitzbühel erstmals ein Luis Trenker-Store sei seine Türen geöffnet. „Luis Trenker“ ist die Symbolfigur für b berge, erge, Alpen und Alpinismus. Michi Klemera ist Gründer und Geschäfts Geschäftsführer der Luis Trenker-Modelinie. In der Marke Luis Trenker verschmilzt Altes und neues eues zu einer lässigen Retro-LifestyleFashion. Wir haben mit dem sympa sympathischen Südtiroler über seine Mode, Zu Zukunft und vergangenheit gesprochen.

174

Michi Klemera mit Luis Trenker Shop Kitzbühel Chefin Andrea Arnold

TG: Herr Klemera, Ihre zeitlos-zeitgemäße Mode spricht alle Generationen an. Ihre Inspirationsquelle kann man schon am namen der Marke erkennen. Was hat Sie an Luis Trenker so beeindruckt und wie sind Sie auf die Idee gekommen Kleidung in seinem KultStil zu machen?

MK: Das liegt in den Genen. Meine ganze Familie kommt aus der Modebranche. Bei einem zufälligen Treffen mit der Familie Trenker ist diese Idee gemeinsam entstanden. Seine Per Persönlichkeit hat mich schon immer begeistert und inspiriert. Er war sehr kosmopolitisch und polyglott – also sehr weltoffen. Er hat seine kleine Südtiroler Heimat verlassen, um Erfolg in der ganzen Welt zu erzielen. Unser Konzept ist es, seine Stilsicherheit zu verfolgen, zu interpretieren und auf die heutige Wirklichkeit umzusetzen. TG: Sind Sie denn selber auch so ein passionierter bergfex und Gipfelstürmer wie Luis Trenker es war oder bevorzugen Sie eher den Lift? MK: Ja, ich bin ein Bergfex! Alles was ich mache, mache ich mit Leidenschaft – aber ohne zu übertreiben. Das heißt, dass ich natürlich auch den Lift benütze. (lacht)

175


TG: Luis Trenker und seine Frau hatten ja zu Kitzbühel vielfältige Beziehungen. Freundschaften mit Kitzbüheler Größen wie Alfons Walde, Toni Sailer, Dr. Lothar Ebersberg uvm. haben ihn mit der Gamsstadt verbunden. Der Theaterdramaturg Fritz Best schrieb in das Kitzbüheler Gästebuch Trenkers einmal „Kitzbühel ohne Trenker, für mich undenkbar“. War diese Verbindung zwischen Luis Trenker und Kitzbühel denn ein Grund für die Standortwahl des Shops? MK: Auf jeden Fall! Natürlich wurde in Südtirol vieles aus seinem Leben verschwiegen. Aber bekannt sind seine Ursprungsorte: eben Berlin, wo nach seiner Flucht aus Südtirol im ersten Weltkrieg seine vier Kinder geboren wurden. Auch ist bekannt, dass er in Kitzbühel lebte. Auch ich als Südtiroler habe eine sehr enge Beziehung zu Kitzbühel – das war für mich schon immer die Hochburg des Skifahrens. TG: Ihr Konzept ist wirklich durchgängig und es ist wie ein kleines Abenteuer wenn man einen Ihrer Shops betritt, weil es da einfach so viel zu entdecken gibt. Sie legen viel Wert auf Details, bei der Einrichtung der Läden sowie

176

bei Ihrer Mode. Sind das alles Ihre Ideen oder erhalten Sie Unterstützung von einem Team? MK: Jedes Unternehmen braucht ein Herz, eine Seele, einen Initiator und zum Glück darf ich das hier sein. Die Umsetzung kann aber nur durch die Unterstützung von einem guten Team und guten Partnern im Verkauf stattfinden. Nur mit den besten Kunden, die die Konzepte verstehen, den Ursprung kennen und auch mich akzeptieren, hat man Erfolg – sonst ist es sehr schwer, das erfolgreich umzusetzen. Viele Elemente müssen zu einer Kette zusammen gefügt werden, um ein erfolgreiches Gesamtes zu ergeben.

“Ganz besonders wichtig sind uns unsere Slogans “Life is won‐ derful“ und „“Nice to meet you“. Denn das Leben ist wunderbar und wir freuen uns immer wieder Menschen auf der ganzen Welt zu treffen und kennen zu lernen!“

TG: Dass das was Sie tun viele Menschen begeistert wurde spätestens im Jahr 2006 offiziell bestätigt. Sie haben bei den Global Sportstyle Awards der ISPOVISION Messe gleich in 5 von insgesamt 7 Kategorien gewonnen und in einer sechsten Kategorie noch den 2ten Platz belegt – und dort wurden immerhin die Gewinner-Outfits von 59 Händlern aus 6 Länder gewählt! Was sind Ihre Pläne oder Ziele für die Zukunft? MK: Preise sind eine sehr schöne Anerkennung – sie sind wohltuend und bestätigen, dass man insgesamt auf einem guten Weg ist. Preise allein sind aber sinnlos, wenn man es nicht in Gewinn oder Umsatz umlegen kann. Daher ist es logisch, dass man ein gutes Grundkonzept braucht, welches wir für die nächsten 5 Jahre definiert haben. Ziel ist es, diese Lifestylegeschichte vom Berg runter in die Stadt zu bringen und dort einfach die Umsetzung dieser Philosophie ins Business durchzuführen.

TG: Können Sie uns die Winter-Must-Haves verraten? Welche Stücke sollte jeder daheim im Schrank haben? MK: Zum Glück gibt es da sehr viele. Ein Must-Have sind unsere handgearbeiteten, italienischen, modischen Bergstiefel. Das Beste ist aber unsere Weihnachts-Kollektion, die ab November in den Schaufenstern in allen Zentralalpengeschäften hängen wird. Wir haben aus dem Film „Liebesbriefe aus dem Engadin“ (1938), wo Luis Trenker bei einem Skirennen die Startnummer 42 hatte, welches er natürlich gewonnen hat und wo er auch das Herz seiner Angebeteten erobert hat – natürlich mit einem Happy end – eine kleine Flashkollektion entwickelt, mit der wir weltweit Ansehen und auch Aufmerksamkeit in der Presse gewinnen wollen. TG: Herr Klemera, vielen Dank für das Gespräch und weiterhin viel Erfolg!

177



trendguide Kitzbühel Winter 08/09