Page 1

Dezember 2012 | Nr. 138 | kostenlos

Christmas Rock mit Terry Hoax gerockt I Seite 8

Nackt auf Tahiti in der Kaiserpassage getanzt I Seite 9


KLEINE GESCHENKE, GROSSE ERLEBNISSE.

POPSA. MEETS CLASSIC 20.04.2013 / BS / VW HALLE

SEEED TOUR 2013 FR. 01.03.2013 BS • VW HALLE

MOTHER AFRICA “UMLINGO“ - TOUR 2013

REA GARVEY

FR. 01.02.2013 / BS / STADTHALLE

“CAN‘T STAND THE SILENCE - THE ENCORE“ 22.01.2013 / BS / STADTHALLE

ROCK THE BALLET TOUR 2013

SUNRISE AVENUE “BIG BAND THEORY“

13.03.2013 / BS / STADTHALLE

05.03.2013 / BS / STADTHALLE

HARLEM GLOBETROTTERS FR. 22.03.2013 / BS / VW HALLE

BÜLENT CEYLAN “WILDE KREATÜRKEN“ FR. 22.02.2013 / BS / VW HALLE

WEITERE HIGHLIGHTS

COMEDY

MARIO BARTH

PRINZESSIN LILLIFEE

MÄNNER SIND SCHULD, SAGEN DIE FRAUEN! 13.12.2012 / BS / VW HALLE

UND DIE VERWUNSCHENE INSEL • DAS MUSICAL 05.12.2012 / BS / STADTHALLE

ROCK/POP / BS / MEIER MUSIC HALL

MARTIN RÜTTER DER TUT NIX! 23.01.2013 / BS / VW HALLE

FR. 16.08.2013 OPEN AIR AUF DER VOLKSBANK BRAWO BÜHNE

OLLI SCHULZ 13.12.2012

THE BUSTERS

PAUL PANZER HART BACKBORD - NOCH IST DIE WELT ZU RETTEN! 14.04.2013 / BS / STADTHALLE Fr. 15.02.2013 / WOB / CONGRESS PARK

RUSSISCHES STAATSBALLETT SCHWANENSEE 30.01.2013 / BS / STADTHALLE

02.02.2013

WISHBONE ASH 17.02.2013

TIEMO HAUER & BAND KAYA YANAR

SALUT SALON

ALL INCLUSIVE 02.05.2013 / BS / STADTHALLE

DAS BESTE AUS 10 JAHREN SA. 02.02.2013 / BS / STAATSTHEATER

07.03.2013

JOHANNES OERDING 11.04.2013

MONSTERS OF LIEDERMACHING

OLAF SCHUBERT

ONE NIGHT OF QUEEN

SO! 26.05.2013 / BS / STADTHALLE

PERFORMED BY GARY MULLEN & THE WORKS 06.02.2013 / BS / STADTHALLE

17.04.2013

ROCK/POP / BS / HANSA KULTUR-CLUB

TOM LÜNEBURGER

OTTO GEBOREN UM ZU BLÖDELN SA. 28.09.2013 / BS / STADTHALLE 29.09.2013 / WOB / CONGRESS PARK

ROLAND KAISER AFFÄREN - DIE JUBILÄUMSTOURNEE 2013 FR. 22.03.2013 / BS / STADTHALLE

15.02.2013

HARMFUL 16.03.2013

COMEDY / BS / BRUNSVIGA

NIGHTWASH

HORST LICHTER

LIVE TOUR 2013 14.03.2013 / WOB / HALLENBAD

JETZT KOCHT ER AUCH NOCH FR. 22.02.2013 / BS / STADTHALLE

DIETMAR WISCHMEYER 21.03.2013

BUDDY OGÜN 25.04.2013

LALELU A CAPELLA COMEDY

GREGORIAN

WEIHNACHTEN MIT LALELU 06.12.2012 / SZ / AULA GYM. AM FREDENBERG

EPIC CHANTS 2013 17.04.2013 / BS / STADTHALLE

Tickets: undercover.de & unter: 0531 - 310 55 310 sowie an den bekannten Vorverkaufsstellen

DJANGO ASÜL 24.10.2013


inhalt

inhalt gefeiert Die Partypics des Monats

4+5

gesucht „Gesicht 2012“: Die Gewinner

6

gerockt 25. Christmas Rock in Seesen

8

geatmet Winterbreeze Vol. 6 in Goslar

8

getanzt Nackt auf Tahiti in der Kaiserpassage

9

gemeldet Der große trend-Terminkalender

Janice ist das „Gesicht 2012“ 25. Christmas Rock in Seesen Die Resonanz auf unseren Titelseiten-Modelcontest war groß und die trend-Freunde haben sich für Janice Creutzig entschieden. Doch sie ist nicht die einzige Gewinnerin, wie Ihr sehen könnt, wenn Ihr auf Seite 6 nachschaut.

Mit der Rockband Terry Hoax aus Hannover und den Special Guests Don’t, Bedevilment und Loraine startet der Musicpoint Seesen am 15. Dezember in sein Jubiläumsfestival. Mehr zum Programm gibt’s auf Seite 8.

6. Winterbreeze im JuZ B 6

Nackt auf Tahiti in der City

Am 21. und 22. Dezember pilgern Rock-, Punk-, und Akustikfans ins Goslarer Jugendzentrum, um mit insgesamt sieben Bands ordentlich zu feiern (nicht nur den Weltuntergang, auch die Aftershow...) Seite 8

Endlich gibt es mal wieder eine große Party in der Goslarer Innenstadt. „Nackt auf Tahiti“ geht in die Kaiserpassage und lässt die Feiernden auf zwei Floors zu Electro, House und erstmals auch zu HipHop tanzen. Seite 9

10-17

gehört Klang: die CDs des Monats

18

gesehen Sicht: Die DVDs und Blu-Rays des Monats

19

gesichtet Die trend-Kinovorschau

20

genug Achel und der parallele Heiland

21

gefunden Ausgeh-Adressen

22

dezember 12 Dezember 2012

3


gefeiert

www.sfc-evers.de Deine Harzer Fitn

esswel t - fam iliär und fair.

Sport- und Fitnesscenter Rolf Evers Breite Straße 132 38667 Bad Harzburg

Eve, Madita und Tina

Don’t mosh into the merch Der Wikinger

Jan und Kristin

Böse Horrorfratzen und blutverschmierte Kostüme prägten das Bild beim Konzert der USA-Metaller „Halloween“ im JUZ B6. Halloween

Grusel im Foyer

Louisa und Jennifer

Jenniffer, Alina, Amanda

4

Yolanda und Marina

Arek und Jenny

Chris, Jessi, Ronny und Jenny

Ulli

Halloween

Jigsaw

Tales of Horror

Batman und Jan


gefeiert

Anna-Isabelle und Missy

Konä und Ender

Thee Outlets

Der dicke Dieter und Hoffel

Hans und Marc

The Rusty Robots are Chris, Salmi and Rusti Die Rusty Robots feierten ihre ReleaseParty im IM:PULS und bekamen Unterstützung von Thee Outlets aus St. Pauli.

Thee Outlets

Salmi und Torge

Basti und Jenny

Rusty Robots

Proppenvoll war’s: Einen Mix aus Rock, Metal und Punk zu deutschen Texten bliesen die Blutsbrüder ihrem Publikum im HOOK um die Ohren. Nadine und Marko

Blutsbrüder

Dezember 2012

Marcel, Tomek, Benni, Claudi, Lena und Dennis

Christian und Nina

Ruven, Dani und Dome

trend-Fotografen: wod, sve

Blutsbrüder

Bianca und Lars

5


gesucht

Gesicht 2012

Das Making-Of für Janice: Vom Contestbild über den Friseurbesuch und das Make-Up zum Titelshooting.

Das ist sie also, die Gewinnerin unseres Wettbewerbs für die Titelseite. Ihr habt mit einer eindeutigen Mehrheit Janice Creutzig als Kandidatin auf dem Dezembertitel haben wollen und hier ist sie (und vorne drauf, natürlich). „Ich hab damit überhaupt nicht gerechnet und freu mich total“, sagt die 18-jährige Bad Harzburgerin. Viele hundert von Euch haben beim Voting mitgemacht, und das hat uns total geflasht, vielen Dank dafür. Zunächst sah es nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen mit Nadine Reitz aus, doch schließlich war Janice nicht mehr einzuholen. Stefanie Henk landete übrigens auf einem verdienten dritten Platz. Ebenfalls total begeistert waren wir, wie viele von Euch am Gewinnspiel teilgenommen haben. Wir hätten selbstverständlich gerne jedem von Euch ein iPad von „expert Riedel & Neumann“ spendiert, aber es soll bei einem Gewinnspiel ja möglichst nur einen Gewinner geben. Und gewonnen haaaaaaaaaaaaaaaat (Trommelwirbel): Vera Pfannkuche aus Clausthal-Zellerfeld! Leider musste sie überraschend ins Krankenhaus. Stellvertretend besuchte ihr Mann die trend-Redaktion und nahm den Preis im Wert von 400 Euro aus den Händen von trend-Objektleiter Lutz Scheibel in Empfang (Foto unten). Er erzählte, dass sie hin und weg gewesen sei: „Mehr als ein Dreier im Lotto war bisher nicht.“ Das trend-Team und expert wünschen gute Besserung und natürlich viel Spaß mit dem Tablet!

Unsere Partner:

6


Durch Berufung zum Erfolg

Anzeige genossen

Osteroder Musiker Markus Funke lebt seine Begeisterung zur Musik

Markus Funke ist inzwischen überregional bekannt, er tritt sowohl solo auf, als auch mit seiner Band „AcousticAffair“, mit der er bereits mehrere CDs veröffentlicht hat. Seine Schwester Melanie Funke ist Bandmitglied, weiterhin Bassist Rüdiger Beyer aus Goslar und Schlagzeuger Uwe Schmidt aus dem Bad Harzburger Raum. Wenn Markus Funke die Gitarre in die Hand nimmt, dauert es nie lange, bis der Funke überspringt. Seine ausdrucksstarke Stimme und das Einswerden mit seiner Gitarre, reißt immer wieder das Publikum mit. Eigene englischsprachige Songs fließen hin und wieder ein, sein Herz gilt jedoch dem Interpretieren seiner persönlichen Stars, wie zum Beispiel Peter Gabriel, Phil Collins oder Robbie Williams. Unter „AcousticAffair“ findet man das aktuelle Album seiner Band mit dem Titel „Live and in a blue funk“ bei itunes mit Hörproben. Auch bei „amazon.de“ kann man die CD mit vielen tollen Live-Titeln erwerben. Kein Wunder also, dass Markus Funke z. B. schon mit Rockgröße Wolf Maahn auf der Bühne stand oder als Vorgruppe von „FairportConvention“ spielte, die unter anderem Dave Pegg, ehemals „Jethro Tull“, im Gepäck haben.

Foto: Burkhard Brömme

Um das Lebensmotto von Markus Funke zu beschreiben, könnte man an dieser Stelle gut John Miles zitieren: „Music was my first love, and it will be my last.“ Schon als Kind, kaum auf zwei Beinen unterwegs, schnallte er sich die Gitarre um und sang lautstark dazu. Diese Begeisterung für Musik zieht sich bis heute durch sein tägliches Leben.

Der Musiker hat seine Leidenschaft zum Beruf gemacht und eröffnete 2006 einen Musikalienfachhandel in Osterode am Harz. Im November 2012 vergrößerte er sein Geschäft und zog innerhalb von Osterode damit um (www.musikhausfunke.de). Damit bietet er im gesamten Harz die größte Auswahl an Instrumenten, unter anderem auch Schmuckstücke, wie „Martin“ oder „Sigma“-Gitarren.

Dezember 2012

7


gerockt/geatmet

rocknacht zum jubiläum Christmas Rock feiert 25. Auflage in Seesener Aula am 15. Dezember Mitten im Dezember verwandelt sich die Aula im Seesener Schulzentrum in eine Arena für Rockbands aus der Region und der Ferne, wenn die 25. Auflage des Christmas Rock ansteht. Für das JubiläumsKonzert am Faithful Enemy Samstag, 15. Dezember, hat der Verein Musicpoint Seesen ein gar feines LineUp zusammengebastelt. Den Anfang machen um 18 Uhr Ufoporno aus dem Seesener Raum, die mit amüsanten und kritischem Punkrock Dinge aussprechen wird, die sonst sicher niemand in dieser Form sagt. Die Band rund um David Kozniewski, ehemali-

ger Drummer von Exit Inside und 16 Hertz, verfügt über Terry Hoax viele Jahre Bühnenerfahrung und stellt zusammen mit seinen Musikerkollegen ein unterhaltsames Programm zusammen. Danach ist es Zeit für Faithful Enemy. Die fünf Jungs aus Seesen und Osterode wollen mit ihrem melodischen Mix aus Punkrock und Metal eine Show im Stil der Bands Rise Against und System of a Down abliefern. Kürzlich belegten sie den dritten Platz beim Seesener Bandcontest. Im Anschluss ist es Zeit, die Holzfällerhemden anzuziehen und die Kettensäge aus dem Rucksack zu holen: Die Urgesteine von Lumberjack rund um Bassist Charly „Spannkraftmaster“ Jung haben hunderte Konzerte auf dem Buckel und sind dabei scheinbar kein Jahr gealtert, denn die Gitarrenriffs kommen noch so frisch daher wie am ersten Tag. Nicht weniger legendär geht es weiter: Zeppelin lebt! Mit ihren wortgewandten Texten ist die Seesener

Band sicher noch vielen jungen und älteren Semestern in den Ohren. Nach einigen Jahren der kreativen Schaffenspause möchte Zeppelin nun in Originalbesetzung die Aula zum Toben bringen. Headliner des Abends sind die Hannoveraner Rocker Terry Hoax, die bereits mit Fury and the Slaughterhouse und Reamonn auf der Bühne standen. Als Special Guests haben sich Don’t, Bedevilment und Loraine angekündigt. Der Eintritt kostet an der Abendkasse 7 Euro und 5 Euro im Vorverkauf bei der JFS Seesen, dem La Plaza und Getränkestall Reinecke. Aula im Schulzentrum Seesen, Samstag, 15. Dezember, 18 Uhr. Fotos: Eichler, Privat

festival zum weltuntergang Winterbreeze Vol. 6 steigt am 21. und 22. Dezember im Jugendzentrum B6 und Songwriter Schlaffke Wolff, zuvor Sänger bei der Punkrockband Schließmuskel, und seine Jungs kurze, melodische Lieder mit zumeist einprägsamen Refrains. Ihr Sound bewegt sich in unterschiedlichen Genres, zu den bekanntesten Hits gehören „Mein Nachbar hängt schon wieder an der Flasche“und „Augenfick“. Vogelfrey Premiere feiern Casz and the Stripes, eine neue Johnny-Cash-Coverband aus Unter dem Motto „Mit Akustik und Punk in Goslar, mit ihrem Auftritt im B 6. den Weltuntergang“ startet Part I des sechsUfoporno aus Seesen beschreiben sich als irditen Winterbreeze am Freitag, 21. Dezember, sche, deutschsprachige und rituelle modernium 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr) mit der Gossierte Astro-Punkband ohne außerirdische, larer Band Voice2Bass im Jugendzentrum B 6. oder pornografische Astroelemente, aber mit Das Duo nimmt bekannte Songs, stellt sie auf deutschsprachigen Kritik- und Unterhaltungsden Kopf und schüttelt alles Überflüssige her- texten. aus. Was bleibt, sind eine Frauenstimme, ein „Für die Überlebenden geht’s erst richtig los“ Bass und Musik, reduziert auf das Wesentliche. – und zwar am Samstag, 22. Dezember, zum Klassiker oder Aktuelles, fast alles geht: Rock, sechsten Winterbreeze Part II. Den Auftakt Pop, Funk, Soul, Metal – but no Jazz stehen bestreiten um 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr) Dear auf dem Programm der Formation. Mit Lieder- Coroner aus der Kaiserstadt mit ihrem eingänmachern aus Hamburg geht der Abend fröhlich gigen Heavy-Rocksound, bevor Paddy’s Funeral weiter: Als Zwakkelmann machen Produzent alle Folkpunk-Fans begeistern wollen. Die Göt-

8

tinger Combo wurde 2008 gegründet und kann trotz zahlreicher Besetzungswechsel auf eine erfolgreiche Live-Chronik zurückblicken. Mittelalter-Metal haben Vogelfrey aus Hamburg-Bergedorf im Gepäck und dürften nach Auftritten auf großen Festivals wie Wacken (2012) und als Vorband von Ingrimm (2010) eine professionelle Show abliefern. Eintrittskarten für Freitag gibt es nur an der Abendkasse und kosten 6 Euro, für Samstag gibt’s Tickets im Vorverkauf für 10, an der Abendkasse für 12 Euro. Kombikarten kosten 12 , an der Abendkasse 14 Euro). JuZ B 6, Freitag, 21. und Samstag, 22. Dezember, Paddy’s Funeral je 20 Uhr.


getanzt

nackt auf tahiti in der city „Nackt auf Tahiti“ feiert die „Nächstenliebe“ in der Goslarer Kaiserpassage am 22. Dezember Da weiß man eigentlich gar nicht, worauf man mehr hinfiebern soll: Auf Weihnachten oder eine Party, die diese Stadt noch nicht gesehen hat. „Nackt auf Tahiti“ goes „Nächstenliebe“ – und das passiert erstmals in der Goslarer Kaiserpassage. Termin ist Samstag, 22. Dezember, los geht es um 22 Uhr. „Nackt auf Tahiti“ heißt die Partyreihe, die Christian Frenzel (21) und Giulio Grasso (20) ins Leben gerufen haben. Christian: „Es wurde viel genörgelt, dass Goslar tot ist, dass hier nichts los ist. Und was die Club-Kultur anging, stimmte das auch bis dato. Allerdings wollten wir nicht nörgeln, sondern selber etwas auf die Beine stellen.“ Seit 2011 stellten sie diverse Partys auf die Beine, anfänglich in Clubs wie der Musicbox oder dem Charleston, mit einem Mix aus House, Tec House, Deep House, Electro, Minimal und ähnliches vom DJ-Pult. Und das mit einem Erfolg, der die Beiden selbst überrascht hat. Giulio: „Zu unserer ersten Party kamen bereits rund 300 Leute, bei der Konfetti-Schlacht in der Music Box waren es dann schon 900.“ Daher wurde es in den Clubs etwas zu eng. Außerdem waren Christian und Giulio sowieso auf der Suche nach ungewöhnlichen Party-Locations. Die dann auch mit dem Segelflugplatz am Bollrich gefunden wurde. „Nackt auf Tahiti – Highfly“ ging in diesem Sommer über die Bühne und war mit rund 1500 Feiernden die bisher größte Party der Beiden. Was outdoor großartig funktionierte, soll nun auch indoor klappen. Und hier kommt nicht nur die Kaiserpassage ins Spiel, sondern auch das dort angesiedelte Tim’s 5 Tageszeiten und

Dezember 2012

damit dessen Chef Alex Scharf und sein Assistent Maik Jankowsky. Alex: „Die beiden sind einfach coole Jungs mit tollen Ideen, die ich gerne unterstütze.“ Man kannte sich bereits vom „Highfly“ wo das Tim’s als Sponsor mit im Boot war. Und gemeinsam entwickelte man die Idee, eine „Nackt auf Tahiti“-Party in der Kaiserpassage zu machen. Maik: „Wir wollten einfach in der Innenstadt einmal etwas Größeres auf die Beine stellen. Und trotz zahlreicher Auflagen ist es eine sehr wohlwollende Zusammenarbeit mit Stadtverwaltung und den Behörden.“ Das Thema der Party: „Nächstenliebe“ – ein etwas augenzwinkernder Hinweis auf das, was Weihnachten auch inmitten eines Konsumtempels ausmacht. Zwei Floors, drei Theken und spektakuläre Lichtideen sind angedacht. „Wir fürchten uns auch nicht vor unrentablen

Giulio Grasso, Maik Jankowsky, Christian Frenzel und Alex Scharf (v.li.) wuppen die Party in der Innenstadt. Fotos: Eichler

Entscheidungen. Wir wollen, dass es cool aussieht – Authentizität steht vor Kommerz“, so Christian schmunzelnd. Als DJs haben unter anderem Szene-Größen wie Spanks. aka Roman, You And Alex und Tonarmee zugesagt. Und mit Tivi Da Kid von den Cutcannibalz gibt es erstmals bei „Nackt auf Tahiti“ neben dem elektronischen Sound auch HipHop auf die Ohren – allerdings fernab des Mainstream. „Nackt auf Tahiti“ ist ein Lebensgefühl, sagen die beiden Macher, mit dem Ziel, ein Harmonie-Erlebnis zu transportieren mit schrägen, verrückten, neuen Ideen. Giulio: „Die Menschen sollen am Ende mit einem Lächeln die Partys verlassen.“ – und so soll es auch in der Kaiserpassage passieren. sve Nackt auf Tahiti – „Nächstenliebe“ in der Kaiserpassage in Goslar, 22. Dezember, 22 Uhr.


gemeldet

1 Samstag

wintermarkt im mittelalter Auf dem Schulhof des GerhartHauptmann-Gymnasiums und einem Teil des Oberpfarrkirchofes in Wernigerode gibt es erstmalig einen mittelalterlichen Wintermarkt in der Zeit vom 21. Dezember bis 6. Januar. Neben musikalischen Highlights wie der Band Schabernack, Cellarts und dem Barden warten auch duftende Gaumenfreuden, leckere Heißgetränke, Händler und der Gaukler Immer-

10

nochfrank auf ein zahlreiches Publikum. Der Sonntag, 23. Dezember, wird zudem ein echtes Highlight für Kinder. Sie können Bogenschießen und eine eigene kleine Holzeisenbahn basteln. Es startet ein Fackel- und Lampionumzug und zurück auf dem Markt wartet dann bereits der Weihnachtsmann auf die Kleinen. Er nimmt „Last-Minute-Wünsche“ entgegen und verteilt süße Kleinigkeiten. Neben dem eigentlichen Eintritt kann man auch Kombitickets kaufen. Zum Beispiel gibt es eine Karte inklusive „Wegezoll“ zum Harzmuseum. Kinder bis 6 Jahre haben generell freien Eintritt. Wintermarkt vom 21. Dezember bis 6. Januar auf dem Schulhof des Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums und einem Teil des Oberpfarrkirchofes. Infos unter www.wintermarktwernigerode.de.

Musik: 19.30 Uhr: Adventskonzert mit dem Philharmonischen Kammerorchester, St. Johanniskirche, Wernigerode 20 Uhr: The Keltics, Kniestedter Kirche, Salzgitter-Bad 20 Uhr: Seeed, Tui Arena, Hannover 20 Uhr: Fiddler’s Green, Musikzentrum, Hannover 20.30 Uhr: The Sensational Knecht Ruprecht Band, Heaven’s Door, Goslar 20.30 Uhr: Normahl + Ramonskis + Motorsägenservice, Hans Club, Braunschweig 21 Uhr: Gypsy Dave, Celtic Inn, Goslar 21 Uhr: Claptonmania (Eric Clapton Tribute), KuBa Halle, Wolfenbüttel 21 Uhr: Dampfmaschine + Dyse, Béi Chéz Heinz, Hannover Bühne: 14.30 Uhr: Die Braunschweiger Weihnachtsgeschichte, Spiegelzelt an der Martinikirche, Braunschweig (auch 19 Uhr) 20 Uhr: Kabarett-Bundesliga: Peter Vollmer vs. Ecco Meinecke, Kulturkraftwerk, Goslar 20 Uhr: Gernot Hassknecht als Heinz Erhardt, Kulturscheune, Salzgitter-Lebenstedt 20 Uhr: Tina Teubner „Stille Nacht, bis es kracht“, Brunsviga, Braunschweig 20 Uhr: Pigor & Eichhorn, Aula im Schulzentrum, Seesen Party: 18 Uhr: Christmas-Party mit DJ Robin, Innenhof, Henry’s, Goslar 20 Uhr: Let’s Dance feat. Jörn Schlönvoigt, Stadthalle, Northeim 21 Uhr: Brockenbowl Aftershow-Party, Napoleon, Wernigerode 21 Uhr: Ü-30 Party, Asse-Sport-Center, Wolfenbüttel 21 Uhr: Metal Abend mit DJ Dome, Hook, Goslar 22 Uhr: Black Attack, Nachtschicht, Goslar 22 Uhr: Club Sound Party, Tiffany’s, Goslar 22 Uhr: Stößchen, Klima Club Lounge, Ilsenburg 22 Uhr: Eraser die Party, Weltkugel, Schladen 22 Uhr: Men Dance, Meier Music Hall, Braunschweig 22.30 Uhr: Black meets House, Fun Factory, Bad Harzburg

23 Uhr: Pleasure Park, Nexus, Braunschweig 23 Uhr: 100 Hertz, Brain, Braunschweig 23 Uhr: London Underground, Kulturfabrik Lösecke, Hildesheim Sonstiges: 10 Uhr: Brockenbowl – Hallen-Football-Turnier, Harzlandhalle, Ilsenburg

2 Sonntag Musik: 17 Uhr: Mario und Christoph, Stadthalle, Osterode 20 Uhr: Steakknife, Béi Chéz Heinz, Hannover Bühne: 14.30 Uhr: Die Braunschweiger Weihnachtsgeschichte, Spiegelzelt an der Martinikirche, Braunschweig (auch 19 Uhr) 20 Uhr: Intensiv-Station (NDR Satire-Show), Stadthalle, Braunschweig

3 Montag Musik: 18 Uhr: [osterloh], Brunsviga, Braunschweig 20 Uhr: The Dubliners, Stadthalle, Braunschweig 20 Uhr: Street Dogs + Downtown Struts, Béi Chéz Heinz, Hannover

4 Dienstag Musik: 19 Uhr: Motörhead + Anthrax, AWD Hall, Hannover 20 Uhr: Völkerball (Rammstein-Tribute), Capitol, Hannover


gemeldet

Seeed, 1. Dezember, Tui Arena, Hannover Bühne: 19 Uhr: Die Braunschweiger Weihnachtsgeschichte, Spiegelzelt an der Martinikirche, Braunschweig Party: 22 Uhr: Nice Price, Capitol, Braunschweig Sonstiges: 21 Uhr: Kellerquiz, Kellerclub im StuZ, Clausthal-Zellerfeld

5 Mittwoch Musik: 20 Uhr: Basta, Theater am Aegi, Hannover 21.30 Uhr: The Sons, Kulturfabrik Lösecke, Hildesheim Bühne: 17.30 Uhr: Prinzessin Lillifee und die verwunschene Insel, Stadthalle, Braunschweig 19 Uhr: Die Braunschweiger Weihnachtsgeschichte, Spiegelzelt an der Martinikirche, Braunschweig 19.45 Uhr: Jochen Malmsheimer und das Tiffany-Ensemble, Lindenhalle, Wolfenbüttel Sonstiges: 19 Uhr: Kunst am Abend, Mönchehaus Museum am Rosentor, Goslar 20 Uhr: Romantic Night – Kuschelsongs und Kerzenschein am Pool, Stadtbad, Braunschweig 20.15 Uhr: Christoph Maria Herbst und Timur Vermes lesen aus „er ist wieder da“, C1 Cinema, Braunschweig

6 Donnerstag Musik: 20 Uhr: Trailerpark, Meier Music Hall, Braunschweig 20 Uhr: Hangmänz, Kulturfabrik Lösecke, Hildesheim 20 Uhr: Seafog + Tugana, Musikzentrum, Hannover 21 Uhr: Atari Collage, Riptide, Braunschweig 21 Uhr: Ski King, Exil, Göttingen Bühne: 19 Uhr: Die Braunschweiger Weihnachtsgeschichte, Spiegelzelt an der Martinikirche, Braunschweig 20 Uhr: Desimos Spezial Club, Bündheimer Schloss, Bad Harzburg 20 Uhr: Caveman, Pavillon, Hannover Party: 21 Uhr: Nikolaus Karaoke, Kellerclub im StuZ, Clausthal-Zellerfeld

Dezember 2012

21 Uhr: Doppeldecker Party, Green Monkey, Wernigerode 24 Uhr: Nikolaus XXX, Brain, Braunschweig

7 Freitag Musik: 19.30 Uhr: Falk & Sons, Stadthalle, Braunschweig 20 Uhr: Zed Mitchell Band, Kniestedter Kirche, Salzgitter-Bad 20 Uhr: Laas Unltd., Meier Music Hall, Braunschweig 21 Uhr: Phil Roberts, Celtic Inn, Goslar 21 Uhr: Manuel Richter, Napoleon, Wernigerode 21 Uhr: Diving for Sunken Treasure, Nexus, Braunschweig 21 Uhr: Más Shake + Thee Pounders, Kulturfabrik Lösecke, Hildesheim 21 Uhr: Blumentopf, Faust, Hannover Bühne: 19 Uhr: Die Braunschweiger Weihnachtsgeschichte, Spiegelzelt an der Martinikirche, Braunschweig 19.45 Uhr: Auszeit – ein musikalischer Seelenritt, Lindenhalle, Wolfenbüttel 20 Uhr: The King’s Speech (u.a. mit Götz Otto), Aula Gymnasium, Salzgitter-Bad 20 Uhr: Baumann & Clausen „Im Himmel ist der Teufel los“, Stadthalle, Braunschweig 20 Uhr: Caveman, Pavillon, Hannover Party: 18 Uhr: Christmas-Party mit DJ Robin, Innenhof, Henry’s, Goslar 21 Uhr: Schwarzer Freitag, Domizil, Bad Harzburg 22 Uhr: Viva Bacardi, Nachtschicht, Goslar 22 Uhr: Ein-Euro-Party, Weltkugel, Schladen 22.30 Uhr: Fun 1x1 Special, Fun Factory, Bad Harzburg 23 Uhr: Gegen den Strom, Meier Music Hall, Braunschweig 23 Uhr: Drum and Bass Bundesliga, Brain, Braunschweig 23.30 Uhr: The great Rock’n’Roll Swindle, Hansa Club, Braunschweig

8 Samstag

the dark side of the moon Eine fabulöse Pink Floyd-CoverShow gibt es am Samstag, 8. Dezember, im Beat Club in Langelsheim mit The Blue Flames zu sehen. Die Band kommt aus der Region Braunschweig und kann trotz eines Altersschnitts von etwa 24 Jahren schon auf ein über zehnjähriges Bestehen zurückschauen. Die fünf Musiker präsentieren live eine souveräne Show der Pink Floyd-Meisterwerke „Dark Side of the Moon“ und „The Wall“. Sie werden dabei durch mehrstimmige Backing-Vocals und Saxophon sowie durch Visualisierungen und eine atmosphärische Licht-Show unterstützt. The Blue Flames haben den BS ENERGY Rockwettbewerb 2004 gewonnen und ihre Pink-Floyd-Covershow in der Braunschweiger Meier Music Hall sowie einem Flugzeughangar des

Harzer Kultur- & Kongresszentrum WERNIGERODE

Flughafens Braunschweig gezeigt. Die Formation ist durch ihre lange Bühnenerfahrung bestens abgestimmt und hat sich mit dem Vorhaben, das Meisterwerk „Dark Side of the Moon“ adäquat umzuset-

zen, keinesfalls eine zu hohe Hürde gesetzt. Beat Club in Langelsheim, 8. Dezember, 20.30 Uhr. Karten im Vorverkauf: Telefon (05326) 2381 Fax: (05326) 3637 Mail: info@wenne.de

Veranstaltungen: www.kik-wernigerode.de

Kultur im Kongresszentrum

Ticket-Hotline: Tel. 03943- 19433 www.eventim.de www.ProTicket.de

im HKK-Hotel Wernigerode - Eingang: Albert-Bartels-Straße

07.12.12 08.12.12 - 16:00 Uhr 10.+11.12.12 21.12.12 - 16:00 Uhr 22.01.13 - 19:30 Uhr

Pasion de Buena Vista - fällt leider aus! Weihnachtskonzert der KMS Harz FELICITAS KUNTERBUNT, Kindermusical SCHNEEWITTCHEN- das Musical LIVING LEGENDS OF BRITISH JAZZ

Chris Barber, Mr. Acker Bilk und Kenny Ball und ihre Bands

26.01.13 - 20:00 Uhr 17th TRADITIONAL IRISH FOLK NIGHT

Musik: 19 Uhr: Wise Guys, Volkswagen Halle, Braunschweig 20 Uhr: The Blue Flames (Pink Floyd-Tribute), Beat Club, Langelsheim

11


gemeldet

glocken-harte christmas „Härter die Glocken nie klingen...“ – Heavy Traffic laden für den 25. Dezember zur dritten Auflage ihres ChristmasRocks in den Goslarer Lindenhof ein. Das Event hat sich innerhalb von nur drei Jahren zu einer Institution entwickelt. Zur Weihnachtszeit im Kreise der Familie beisammen sein, anschließend mit dem bekannten ClassicHardrock-Sound der Goslarer Band „Heavy Traffic“ richtig abfeiern und viele Freunde treffen. Was gibt es Neues zu vermelden von einer Band, die auf Konstan-

ten im Rock aufbaut und bei deren Konzerten die meisten Besucher hoffen, dass sich eben nicht so viel ändert? Am Programm für den ChristmasRock 2012 wird gerade kräftig geschraubt, wobei häufig der Begriff „Vintage“ fällt – retro, altehrwürdig, klassisch – natürlich im Sinne von Klassikern Die Toten Hosen, 11. und 12. Dezember, Tui Arena, Hannover aus 40 Jahren Rockgeschichte von „Aerosmith“ über „Deep Purple“, 20 Uhr: Sweety Glitter & the Sweethearts, Hotel Kulturkraftwerk, Goslar (auch 17 Uhr) 19 Uhr: Rote Lippen „Zuckerpuppe Vol. 2“, Wilhelmsbad, Seesen „Foo Fighters“, „Thin Lizzy“ und Brunsviga, Braunschweig 20 Uhr: Glorreiche Halunken (Onkelz-Tribute), Kulturarena, Wernigerode „The Who“ bis zu „ZZ Top“. 20 Uhr: Moneybrother, Faust, Hannover Auch in diesem Jahr wird es na20.30 Uhr: Harzbuerger Themenbrueder, türlich musikalische Gäste geben. Heaven’s Door, Goslar 21 Uhr: Rigs and Jeels, Celtic Inn, Goslar Hierzu und über weitere 21 Uhr: The Fog Joggers, Kellerclub im StuZ, Neuigkeiten bis zum Clausthal-Zellerfeld ChristmasRock informiert 21 Uhr: Voodoo Lounge (Rolling Stones Montag Tribute), KuBa Halle, Wolfenbüttel die bandeigene Face21 Uhr: Hi-Tecc Sound + The Company, Musik: book-Seite www.faceKulturfabrik Lösecke, Hildesheim 19 Uhr: Decapitated + Encephalopathy + Dead Bühne: book.de/heavytraffic.

10

Lindenhof in Goslar, 25. Dezember. Einlass: 18.30 Uhr Beginn: 19.30 Uhr Infos und Tickets: Tel. (05322) 5532365

14.30 Uhr: Die Braunschweiger Weihnachtsgeschichte, Spiegelzelt an der Martinikirche, Braunschweig (auch 19 Uhr) 16 Uhr: Rapunzel – Märchenspiel, Stadthalle, Osterode 19.30 Uhr: Tom van Hasselt „Im Anhang war das Wort“, Remise, Wernigerode Party: 16 Uhr: Schwimm-Disco, Silberbornbad, Bad Harzburg 18 Uhr: Christmas-Party mit DJ Robin, Innenhof, Henry’s, Goslar 20 Uhr: TimTim und die Goldenen Zwanziger, Green Monkey, Wernigerode 21 Uhr: Metal Nacht, Hansa Club, Braunschweig 22 Uhr: High Energy Saturday, Nachtschicht, Goslar 22 Uhr: Flying high, Klima Club Lounge, Ilsenburg 22 Uhr: 44 Jahre Weltkugel Birthday Party, Weltkugel, Schladen 22 Uhr: Don’t stop the 80s, Meier Music Hall, Braunschweig 22 Uhr: Traumatanz, Nörgelbuff, Göttingen 22.30 Uhr: Sidney King, Fun Factory, Bad Harzburg 23 Uhr: Stil vor Talent Labelnacht feat. Oliver Koletzki + Sascha Braemer + Channel X, Brain, Braunschweig 23 Uhr: White X-mas LaMu meets Electronic Playground, Kulturfabrik Lösecke, Hildesheim

9 Sonntag

Augenoptik

Falkenau

Petersilienstraße 32 • 38640 Goslar Telefon (0 53 21) 2 43 44 • www.falkenau-optik.de

12

Musik: 18.45 Uhr: And One, Capitol, Hannover 19 Uhr: Rio the Voice of Elvis mit Band & Chor „Christmas & Gospel Special“, St. Jacobi-Kirche, Braunschweig Bühne: 14.30 Uhr: Die Braunschweiger Weihnachtsgeschichte, Spiegelzelt an der Martinikirche, Braunschweig (auch 19 Uhr) 15 Uhr: Familien-Sonntag: Kirschkern & Compes „Tri Tra Trullala, Kasperl, Melchior Balthasar“,

End Future + Don’t mosh into the Merch, Hansa Club, Braunschweig Bühne: 8.30 Uhr: Meister Eder und sein Pumuckl, Lindenhalle, Wolfenbüttel (auch 10.30 Uhr) 19 Uhr: Clara & Robert, Spiegelzelt an der Martinikirche, Braunschweig Sonstiges: 21 Uhr: Kellerkino: The Artist, Kellerclub im StuZ, Clausthal-Zellerfeld

11 Dienstag Musik: 20 Uhr: Die Toten Hosen, Tui Arena, Hannover Bühne: 16 Uhr: Familiemusical: Eine Woche voller Samstage, Lindenhalle, Wolfenbüttel 19 Uhr: Die Braunschweiger Weihnachtsgeschichte, Spiegelzelt an der Martinikirche, Braunschweig 20 Uhr: Blue Moon Mix – Die Sternschnuppern Show mit Marc Aurel (Zauberei), Buttpetter (Visuelle Comedy), Carl (Slam Poetry), Beate Pröttel (Songs) und andere, Kulturfabrik Lösecke, Hildesheim 20 Uhr: Matze Knop „Platzhirsche“, Theater am Aegi, Hannover Party: 22 Uhr: Nice Price, Capitol, Braunschweig

12 Mittwoch Musik: 20 Uhr: Midge Ure, Meier Music Hall, Braunschweig 20 Uhr: Meisterkonzerte: Alison Balsom (Trompete), Stadthalle, Braunschweig 20 Uhr: Die Toten Hosen, Tui Arena, Hannover


gemeldet

ein weltstar in osterwieck

Motörhead, 4. Dezember, AWD Hall, Hannover 20 Uhr: Dota und das neue Quartett, Pavillon, Hannover 21 Uhr: PanneBierhorst, Kellerclub im StuZ, Clausthal-Zellerfeld Bühne: 19 Uhr: Die Braunschweiger Weihnachtsgeschichte, Spiegelzelt an der Martinikirche, Braunschweig 20 Uhr: Sascha Grammel „Hetz mich nicht“, Lindenhalle, Wolfenbüttel Party: 21 Uhr: Brainstorm, Brain, Braunschweig

13 Donnerstag Musik: 20 Uhr: Olli Schulz, Meier Music Hall, Braunschweig Bühne: 19 Uhr: Die Braunschweiger Weihnachtsgeschichte, Spiegelzelt an der Martinikirche, Braunschweig

MARKTSTRASSE 2 · 38640 GOSLAR Z (0 53 21) 2 29 04 · FAX 2 29 06 WWW.KUNZE-GOSLAR.DE

Dezember 2012

20 Uhr: Desimos Spezial Club, Brunsviga, Braunschweig 20 Uhr: Mario Barth „Männer sind Schuld, sagen die Frauen“, Stadthalle, Braunschweig 20 Uhr: The Kings Speech (mit Götz Otto, Steffen Wink u.a.), Stadthalle, Osterode 20 Uhr: Bodo Wartke „Klaviersdelikte“, Theater am Aegi, Hannover Party: 21 Uhr: Doppeldecker Party, Green Monkey, Wernigerode 23 Uhr: Nitro Ballroom, Hansa Club, Braunschweig 24 Uhr: DJ J.N.S., Brain, Braunschweig

14 Freitag Musik: 20 Uhr: Fools Garden, Kulturkraftwerk, Goslar 20 Uhr: The Mix + No Mercy + Mind the Gap, KuBa Halle, Wolfenbüttel 20 Uhr: Bluegrass Jamboree feat. Audie Blaylock & Redline + Bearfoot + Caleb Klauder & Reeb Willms + Two U, Kulturfabrik Lösecke, Hildesheim 20 Uhr: Dagefoer, Kultur im Esel, Einbeck 20 Uhr: Terry Hoax + Liquid Lightning + Kneeless Moose, Musikzentrum, Hannover 20 Uhr: Osssy, Capitol, Hannover 20.30 Uhr: Magna Mortalis + Headshot, Hansa Club, Braunschweig 20.30 Uhr: Pilots Project feat. Jassin Sabbagh + MisterGiven, Kulturfabrik Lösecke, Hildesheim 21 Uhr: Paddy Schmidt, Celtic Inn, Goslar 21.30 Uhr: Hate2Lose + Green Machine, Nörgelbuff, Göttingen Bühne: 19 Uhr: Die Braunschweiger Weihnachtsgeschichte, Spiegelzelt an der Martinikirche, Braunschweig 20 Uhr: Der blaue Engel – musikalisches Schauspiel, Kursaal, Bad Harzburg 20 Uhr: Mario Barth „Männer sind Schuld, sagen die Frauen“, Stadthalle, Braunschweig 20 Uhr: Ingolf Lück „Lück im Glück“, Brunsviga, Braunschweig 20 Uhr: Sascha Korf „Comedy-Impro“, Theater am Aegi, Hannover Party: 18 Uhr: Christmas-Party mit DJ Robin, Innenhof, Henry’s, Goslar 21 Uhr: Feuerzangenbowle-Party, Kellerclub im StuZ, Clausthal-Zellerfeld 22 Uhr: Viva Bacardi, Nachtschicht, Goslar 22 Uhr: Ein-Euro-Party, Weltkugel, Schladen 22 Uhr: United Underground Special: And One & Indie 80er Party, Meier Music Hall, Braunschweig 22.30 Uhr: 1,2,3,4, Fun Factory, Bad Harzburg 23 Uhr: Hometown Glory, Brain, Braunschweig

Er ist eine Gitarrenlegende, Grammy-Preisträger, viermal „Best Jazz Guitarist“, aufgenommen in die „Gallery of Greats“, mit drei goldenen Schallplatten und mehr als 6 Millionen verkaufte Tonträger seit Jahrzehnten ein Ausnahmemusiker, der mit Luciano Pavarotti, Phil Collins, Santana und Frank Zappa auf der Bühne stand. Und er kommt nach Osterwieck. Al Di Meola wird seine diesjährige Welt-Tour, die ihn nach Brüssel, Lissabon, Athen, Istanbul und nach Las Palmas führt, mit zwei intimen ClubKonzerten im E-Werk beenden. Al Di Meola zählt seit Mitte der 70er Jahre zu den populärsten Jazzund Jazzrock-Gitarristen. Gerade mal 19 Jahre alt wurde der Italo-Amerikaner nach seinen ersten Schritten im Musikgeschäft vom weltbekannten Pianisten Chick Corea entdeckt und in dessen Band Return to Forever geholt. Dort spielte er bereits als Jungspund an der Seite von Größen wie Stanley Clarke und Lenny White. Er galt lange als schnellster Gitarrist der Welt, und seine Solo-

werke „Land of the Midnight Sun“ (1976), „Elegant Gypsy“ (1977) und „Casino“ (1978) etablierten ihn endgültig in der ersten Liga des Jazz. Sein unverkennbarer Stil war geprägt von einer Fusion aus Rock, Jazz, Latin und World Music. Einen Höhepunkt seiner Karriere erlebte der „Herr der Finger“ 1981 mit dem berühmten Live-Album „Friday Night in San Francisco“, das er gemeinsam mit John McLaughlin und Paco de Lucia aufgenommen hatte. Das Album

gilt als Genre-Klassiker und hat sich bis heute über zwei Millionen Mal verkauft. E-Werk in Osterwieck, 21. Dezember, 19.30 Uhr und 22 Uhr. Infos und Kartenvorbestellung: Telefon (039421) 279883 oder (015201) 796617.

13


gemeldet

Ingo Appelt, 16. Dez., Capitol, H Kaya Yanar, 15. Dez., AWD Hall, H Megaherz, 15. Dezember, Musikzentrum, Hannover

Ritteressen

Beginn: Preis p.P.:

Termine:

18.00 Uhr Dauer: ca. 4 Stunden 54 Euro (inkl. Museumsführung, Unterhaltung & 5-Gänge Menü) [separate Termine für Gruppen ab 35 Personen auf Anfrage möglich] | 07.12.12 | 14.12.12 | 21.12.12 | 19.01.13 |

Begrüßungssekt - Party-DJ großes Silvester-Spezialitätenbüffet (kalt & warm) Mitternachtssuppe Preis:

89 Euro p.P. inkl. aller Speisen & Getränke

Beginn: 19:30 Uhr Info unter: www.erlebnis-schmaus.de Ansprechpartner: Lutz Borchers Telefon: 0 50 67 / 917 604 # Telefax: 0 50 67 / 917 651 Mobil : 01 60 / 1 422 223 # lutz.borchers@erlebnis-schmaus.de

Unser Geschenktipp für Sie:

ein Erlebnis-Schmaus Gutschein! 14

15 Samstag Musik: 17 Uhr: Music meets Art, Mönchehaus Museum am Rosentor, Goslar 18 Uhr: Christmas Rock feat. Fear of the Dawn + Zeppelin + Lumberjack + Faithful Enemy u.a., Aula im Schulzentrum, Seesen 19 Uhr: Jazz in der Remise mit Nina Leni & Nanorange, Remise, Wernigerode 19.45 Uhr: Viva Voce, Lindenhalle, Wolfenbüttel 20 Uhr: Abba-Fever (Abba-Tribute), Meier Music Hall, Braunschweig 20 Uhr: Hardrock before Christmas feat. Reset to Zero + Neoton + Betonengel, Schuntille, Braunschweig 20 Uhr: Megaherz + Unzucht, Musikzentrum, Hannover 20 Uhr: Olli Schulz, Faust, Hannover 20.30 Uhr: BSTB-Hardcore feat. Reduction + Five Hits for Rio u.a, Kufa Lösecke, Hildesheim 21 Uhr: Jez King, Celtic Inn, Goslar 21 Uhr: Messer + The Offenders, Nexus, Braunschweig Bühne: 14.30 Uhr: Die Braunschweiger Weihnachtsgeschichte, Spiegelzelt an der Martinikirche, Braunschweig (auch 19 Uhr) 20 Uhr: Kaya Yanar „All inclusive“, AWD Hall, Hannover Party: 18 Uhr: Christmas-Party mit DJ Robin, Innenhof, Henry’s, Goslar 22 Uhr: Holiday Night, Nachtschicht, Goslar 22 Uhr: Beck’s Nacht, Klima Club Lounge, Ilsenburg 22 Uhr: Trash-Pop & Schlager Party, Meier Music Hall, Braunschweig 22 Uhr: TheBigMusicStone, Hansa Club, Braunschweig 22 Uhr: Dance on Cookies, Kulturfabrik Lösecke, Hildesheim 22.30 Uhr: 13 Jahre Fun Factory meets DJ Bomba, Fun Factory, Bad Harzburg 23 Uhr: Raven!, Brain, Braunschweig Sonstiges: 14 Uhr: Weihnachtlicher Rammelsberg, Weltkulturerbe Rammelsberg, Goslar

Bühne: 14.30 Uhr: Die Braunschweiger Weihnachtsgeschichte, Spiegelzelt an der Martinikirche, Braunschweig (auch 19 Uhr) 18 Uhr: Baumann & Clausen „Im Himmel ist der Teufel los“, Stadthalle, Braunschweig 20 Uhr: Ingo Appelt „Göttinnen“, Capitol, Hannover Sonstiges: 11 Uhr: Weihnachtlicher Rammelsberg, Weltkulturerbe Rammelsberg, Goslar

17 Montag Musik: 19 Uhr: Silent Radio, Spiegelzelt an der Martinikirche, Braunschweig 20 Uhr: 4. Sinfoniekonzert, Stadthalle, Braunschweig Sonstiges: 20 Uhr: Wladimir Kaminer liest „Onkel Wanja kommt. Eine Reise durch die Nacht“, Pavillon, Hannover

18 Dienstag Musik: 19 Uhr: Silent Radio, Spiegelzelt an der Martinikirche, Braunschweig Bühne: 19.30 Uhr: Der Bettelstudent (Operette), Großes Haus, Staatstheater,Braunschweig Party: 22 Uhr: Nice Price, Capitol, Braunschweig

19 Mittwoch

16 Sonntag Musik: 18 Uhr: The Gospel People, Theater am Aegi, Hannover

Musik: 19 Uhr: Silent Radio, Spiegelzelt an der Martinikirche, Braunschweig 20 Uhr: Tony Carey Band, Meier Music Hall, Braunschweig 20 Uhr: Stanfour, Capitol, Hannover 21.30 Uhr: Organice, Kulturfabrik Lösecke, Hildesheim Bühne: 11 Uhr: Spuk im Händelhaus (musikalischer


gemeldet

» Musik - Pub « Blumentopf, 7. Dezember, Faust, Hannover Kriminalfall), Achtermann, Goslar (auch 15 Uhr) 20 Uhr: Ehrlich Brothers „Magie-Träume erleben“, Stadthalle, Braunschweig

20 Donnerstag Musik: 17.45 Uhr: Kreator + Morbid Angel + Nile + Fueled by Fire, Capitol, Hannover 20 Uhr: RAF 3.0, Meier Music Hall, Braunschweig 20 Uhr: Aida Night of the Proms feat. Mick Hucknall + Anastacia + Jupiter Jones + Naturally 7 + Orchester Il Novecento, Tui Arena, Hannover 20 Uhr: Maybebop, Theater am Aegi, Hannover 20.30 Uhr: The Twang, Faust, Hannover Bühne: 20 Uhr: Alfons’ Geschichten: Der letzte Wunsch vom Rentner Heinz, Pavillon, Hannover Party: 21 Uhr: Doppeldecker Party, Green Monkey, Wernigerode 23 Uhr: Nitro Ballroom, Hansa Club, Braunschweig 24 Uhr: Ahoi Boi, Brain, Braunschweig

21 Freitag Musik: 15.30 Uhr: Maybebop, Theater am Aegi, Hannover (auch 19 Uhr) 19.30 Uhr: Al Di Meola + Peo Alfonsi, E-Werk, Osterwieck (auch 22 Uhr) 20 Uhr: Winterbreeze feat. Voice2Bass + Zwakkelmann + Casz and the Stripes + Ufoporno, Jugendzentrum B6, Goslar 20 Uhr: Sham 69 + Suizid Queenz + Small Town Riot, Béi Chéz Heinz, Hannover 21 Uhr: Lèger, Celtic Inn, Goslar 21 Uhr: Weltraum Biwak + GOD, Kulturfabrik Lösecke, Hildesheim Bühne: 20.15 Uhr: Wolfenbütteler Late Night Show „on air tonight“ – Weltuntergangsausgabe, Lindenhalle, Wolfenbüttel Party: 18 Uhr: Christmas-Party mit DJ Robin, Innenhof, Henry’s, Goslar 21 Uhr: Weltuntergangsparty Atomic Swindle, Hansa Club, Braunschweig 22 Uhr: Viva Bacardi, Nachtschicht, Goslar 22 Uhr: Ein-Euro-Party, Weltkugel, Schladen 22 Uhr: Gegen den Strom, Meier Music Hall,

Dezember 2012

Braunschweig 22.30 Uhr: Qual der Wahl, Fun Factory, Bad Harzburg 23 Uhr: Headliner Mag Resident Night, Brain, Braunschweig 23 Uhr: Alle Tanzen bis zum Schluss – die Weltuntergangsparty, Kulturfabrik Lösecke, Hildesheim

22 Samstag Musik: 20 Uhr: Winterbreeze feat. Paddy’s Funeral + Vogelfrey u.a., Jugendzentrum B6, Goslar 20 Uhr: Anna Likhacheva, E-Werk, Osterwieck 20 Uhr: The Lion Band, KuBa Halle, Wolfenbüttel 20 Uhr: Silbermond, Tui Arena, Hannover 20.30 Uhr: X-mas Hardcore Show feat. Stand your Ground u.a., Café am Heizhaus, Ilsenburg 21 Uhr: Lèger-Weihnachts-Party, Celtic Inn, Goslar 21 Uhr: The Twang, Hansa Club, Braunschweig Bühne: 15 Uhr: Ballet Classique de Paris „Der Nussknacker für Kinder“, Stadthalle, Braunschweig 20 Uhr: Ballet Classique de Paris „Schwanensee“, Stadthalle, Braunschweig 20.30 Uhr: Schmidt’s Katzen „Mix it, Baby! Das Christmas Special,“, Kulturfabrik Lösecke, Hildesheim Party: 18 Uhr: Christmas-Party mit DJ Robin, Innenhof, Henry’s, Goslar 22 Uhr: Nackt auf Tahiti – „Nächstenliebe“, Kaiserpassage, Goslar 22 Uhr: Sekt oder Selters – Single Party, Nachtschicht, Goslar 22 Uhr: Bacardi Oakheart Kumpeltour, Klima Club Lounge, Ilsenburg 22 Uhr: Ü30 Fete, Meier Music Hall, Braunschweig 22 Uhr: Tanz der Töne feat. Stefan Biniak + Terence Phil u.a., Musikzentrum, Hannover 22.30 Uhr: Kling Glöckchen Singlelingeling, Fun Factory, Bad Harzburg 23 Uhr: Transistor, Brain, Braunschweig

Brüggemannstraße 14 - 38640 Goslar Telefon (01 71) 8 75 35 33 www.heavens-door-goslar.de Sonntag bis Donnerstag 17.00 bis 2.00 Uhr Freitag und Samstag 17.00 bis 6.00 Uhr

The sensational

,,KNECHT RUPRECHT BAND‘‘ - kompromissloser Ruprecht-Rock Samstag, 1. 12., 2012, 20.30 Uhr

,,HARZBUERGER THEMENBRUEDER‘‘ Samstag, 8. 12. 2012, 20.30 Uhr

,,DIE SCHMIDT‘S‘‘ - Jazz und Rockcover Dienstag, 25. 12. 2012, 20.30 Uhr

,,FROM THE BELLY‘‘ - Rock- und Popcover Mittwoch, 26. 12. 2011, 20.30 Uhr

23 Sonntag Musik: 20 Uhr: Harzbuerger Themenbrueder, Oldie am Bündheimer Schloss, Bad Harzburg

15


gemeldet L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L L

¢Õ®žÕµÒ¢ÕžžÑL ¡]lŠtjmˆLâL¢ŽmIjmˆŠmL­km&Lù÷LŽL L

01. Dez. 21. Dez. 25. Dez. 30. Dez. 04. Jan. 25. Jan. 26. Jan. 02. Feb. 03. Feb. 09. Feb.

Brockenbowl – Hallen-Football-Turnier Sportsfun Weltuntergangs Gaudi Ilsenburger Weihnachtsparty Silvestergala mit dem KOW Ernst Hutter & Egerländer Musikanten „Magic of the Dance“ Der Chinesische Nationalcircus Nachtflohmarkt – Antik- u. Trödelmarkt „Damals“ – Oldie-Show „Die Nacht der Musicals“

Info-Hotline und Ticketversand: 039452/19433 Gutscheinservice - www.harzlandhalle.de

präsentiert

5.1.,19 Uhr, Hotel Der Achtermann, Goslar

Buddy IN CONCERT,

die Rock’n’Roll-Show mit den Original-Stars aus dem Musical „BuddyDie BuddyHolly-Story“

Stanfour, 19. Dezember, Capitol, Hannover 20 Uhr: Anna Likhacheva, E-Werk, Osterwieck Bühne: 11 Uhr: Dornröschen oder Das Märchen vom Erwachen, Großes Haus, Staatstheater, Braunschweig 19.30 Uhr: Sunset Bulevard (Musical), Großes Haus, Staatstheater, Braunschweig

24 Montag Party: 22 Uhr: Heiligabend @ Klima Club, Ilsenburg 22.30 Uhr: Heiligabend-Doppeldecker-Party, Fun Factory, Bad Harzburg 23 Uhr: X-Mas Doppeldecker, Nachtschicht, Goslar 23 Uhr: X-Mas Mega Party, Kulturarena, Wernigerode

25 Dienstag Musik: 19.30 Uhr: Heavy Traffic, Lindenhof, Goslar 20 Uhr: Torfrock „Bagaluten Wiehnacht“, Capitol, Hannover 20.30 Uhr: Die Schmidt’s, Heaven’s Door, Goslar Party: 18 Uhr: Christmas-Party mit DJ Robin, Innenhof, Henry’s, Goslar 20 Uhr: 13. Ilsenburger Weihnachtsparty, Harzlandhalle, Ilsenburg 21 Uhr: „Kris kindl“ – Wichteln einmal anders, Celtic Inn, Goslar 22 Uhr: X-Mas Weltreise, Nachtschicht, Goslar 22 Uhr: Depeche Mode Party, Meier Music Hall, Braunschweig 22 Uhr: X-Mas mit dem Doktor, Hansa Club, Braunschweig 22.30 Uhr: Murano meets Toka, Fun Factory, Bad Harzburg 23 Uhr: XXX-Mas Pt. 1, Brain, Braunschweig

26 Mittwoch Kartenvorverkauf in unseren Geschäftsstellen sowie an der Kasse des Odeon-Theaters

16

Musik: 19 Uhr: The Christmas Ball Festivals feat. Eisbrecher + Project Pitchfork + The

Crüxshadows + The Wars, Capitol, Hannover 19.30 Uhr: Con Aglio, Stadthalle, Osterode 20.30 Uhr: From the Belly, Heaven’s Door, Goslar 21 Uhr: The Busters, Faust, Hannover Bühne: 18 Uhr: The Original Cuban Circus, Stadthalle, Braunschweig 19 Uhr: Black or White – A Tribute to Michael Jackson, Theater am Aegi, Hannover Party: 21 Uhr: Kultnacht-Party und Ehemaligentreffen, Tiffany’s, Goslar 23 Uhr: Turbo X-mas, Kulturfabrik Lösecke, Hildesheim

27 Donnerstag Musik: 20 Uhr: End of Green, Meier Music Hall, Braunschweig 20 Uhr: Frank Wesemann Duo, Kulturfabrik Lösecke, Hildesheim 20 Uhr: Frei.Wild, AWD Hall, Hannover 20 Uhr: Lenny van Homan & Company, Pavillon, Hannover 21 Uhr: Das Pack, Exil, Göttingen Bühne: 20 Uhr: Baumann & Clausen „Im Himmel ist der Teufel los“, Theater am Aegi, Hannover Party: 21 Uhr: Doppeldecker Party, Green Monkey, Wernigerode 23 Uhr: Nitro Ballroom, Hansa Club, Braunschweig 24 Uhr: DJ J.N.S., Brain, Braunschweig Sonstiges: 19.30 Uhr: Pokern für jedermann, Celtic Inn, Goslar

28 Freitag Musik: 19 Uhr: Dark Star Festival feat. Steinkind + Oberer Totpunkt + Vreiraum + Lisa Morgenstern + Der Fluch, Faust, Hannover 20.30 Uhr: Zwischen den Jahren feat. Jakob Neugebauer und Band + Pflegestufe Gold + Siggi Stern & Die Nachbarschaftshilfe, Kulturfabrik Lösecke, Hildesheim 21 Uhr: Patenbrigade Wolff, Hansa Club, Braunschweig Bühne: 19.30 Uhr: Sunset Boulevard (Musical), Großes


gemeldet

Olli Schulz, 13. Dez., Meier, BS Silbermond, 22. Dezember, Tui Arena, Hannover Haus, Staatstheater, Braunschweig 20 Uhr: Hair (Musical), Theater am Aegi, Hannover Party: 21 Uhr: Karaoke Party, Celtic Inn, Goslar 22 Uhr: Viva Bacardi, Nachtschicht, Goslar 22 Uhr: Ein-Euro-Party, Weltkugel, Schladen 22 Uhr: N8flug, Meier Music Hall, Braunschweig 23 Uhr: tanzen., Kulturfabrik Lösecke, Hildesheim

29 Samstag Musik: 21 Uhr: Paul & Tec, Celtic Inn, Goslar Bühne: 20 Uhr: AutoAuto! „Baby you can play my Car“, Pavillon, Hannover Party: 22 Uhr: Magic Ladys Night, Nachtschicht, Goslar 22 Uhr: Mixery Promo, Klima Club Lounge, Ilsenburg 22 Uhr: Fantastisch Feiern, Meier Music Hall, Braunschweig 22 Uhr: Party*Zani, Hansa Club, Braunschweig 23 Uhr: Pleasure Park, Nexus, Braunschweig 23 Uhr: Groove Boot, Kulturfabrik Lösecke, Hildesheim Sonstiges: 10 Uhr: Fußballturnier um die Milchkanne, Sporthalle Deilich, Bad Harzburg

30 Sonntag Musik: 20 Uhr: Hammerhai, Béi Chéz Heinz, Hannover 21 Uhr: Two Voices in Company, Brauhaus, Goslar Bühne: 18 Uhr: Chinesischer Nationalcircus „Feng Shui – Balance des Lebens“, Halle 39, Hildesheim 20 Uhr: Silvestergala mit buntem Operettenprogramm, Harzlandhalle, Ilsenburg

31 Montag Musik: 19.30 Uhr: Monarch, Nexus, Braunschweig 20.30 Uhr: Fritz Kösters Bluestime feat. Gisa Flake, Brunsviga, Braunschweig Bühne: 14.30 Uhr: Sunset Boulevard (Musical), Großes Haus, Staatstheater, Braunschweig 17.45 Uhr: Landeier oder Bauern suchen Frauen – Lustspiel, Lindenhalle, Wolfenbüttel 18 Uhr: Musical Night, Aula des Gymnasiums, Salzgitter-Bad

19.30 Uhr: Sunset Boulevard (Musical), Großes Haus, Staatstheater, Braunschweig 20.45 Uhr: Landeier oder Bauern suchen Frauen – Lustspiel, Lindenhalle, Wolfenbüttel Party: 20 Uhr: Sylvester-Party mit Gypsy Dave, Celtic Inn, Goslar 20 Uhr: Silvesterball, Kurhaus, Hahnenklee 20 Uhr: Silvester Party mit DJ El Favorito, KuBa Halle, Wolfenbüttel 20 Uhr: Silvester City Beat, Stadthalle, Osterode 21 Uhr: Silvesterparty mit DJ Robin, Innenhof, Henry’s, Goslar 21 Uhr: Silvester, Kellerclub im StuZ, Clausthal-Zellerfeld 21 Uhr: NDR 2 Silvester Partydrom, Stadthalle, Braunschweig 22 Uhr: Fette Silvester-Party, Im.Puls, Goslar 22 Uhr: Silvester-Party, Tiffany’s, Goslar 22 Uhr: Silvester Party Flight, Nachtschicht, Goslar 22 Uhr: Silvester-Party, Kulturarena, Wernigerode 22 Uhr: Silvester Party, Meier Music Hall, Braunschweig 22 Uhr: Happy New Year @ Turm Party, Capitol, Pfau, Soleil, Schwansee, Braunschweig 22 Uhr: Silvester, Hansa Club, Braunschweig 22 Uhr: Silvester Sause, Riptide, Braunschweig 22 Uhr: Brunsviga-Silvester-Party, Brunsviga, Braunschweig 22.30 Uhr: Silvesterparty, Staatstheater, Braunschweig 23 Uhr: Silvester Apparat Vol. III, Kulturfabrik Lösecke, Hildesheim 25 Uhr: New Year’s Morning, Brain, Braunschweig

geblitztdingst studio titus bomberg photografie

www.harzer-fitnesswelt.de

Deine Harzer Fitn

esswel t - fam iliär und fair.

Schüler + Studenten trainieren schon für (bis 23 Jahre bei Abschluss einer Mitgliedschaft von min. 12 Monate)

19,90

pro M € onat

Mi., 19. Dez. 2012, 11 und 15 Uhr:

„Spuk im Händelhaus“ - ein musikalischer Kriminalfall“ Eine spannende Kinderoper von Eberhard Streul mit Musik der Oper „Alcina“ von Georg Friedrich Händel Hotel im Achtermann (Musikforum Niedersachsen e. V.) Für Kinder ab 5 Jahren, Dauer ca. 60 Min.

Samstag, 5. Januar 2013, 19 Uhr::

„BUDDY in concert“ die Rock ’n‘ Roll-Show“ Mit den original Stars aus dem Buddy Holly-Musical Hotel im Achtermann

wir verwirklichen ihre fotoidee, auch noch vor weihnachten termine nur nach vereinbarung trifftstraße 27, eingang links, 38723 seesen, tel.: 0151-17347069 www.geblitztdingst.de

Dezember 2012

17


gehört ROBBIE WILLIAMS - TAKE THE CROWN Universal Music Nach seinem Take-That-Reunion-Ausflug ist der britische Superstar nun wieder Solo unterwegs. Mit Titel und Cover suggeriert Robbie den Griff nach der Pop-Krone wie weiland Michael Jackson. Dafür reicht der aktuelle Longplayer allerdings nicht. Dem ehemaligen enfant terrible geht es ohrenscheinlich sehr gut mit seinem derzeitigen Leben, und das hört man dem Album an. Gefälliger Pop, massentauglich, radiokompatibel, gut zum Durchhören ist das, was aus den Boxen kommt. Einzig die hu morige Nummer „Hey Wow Wow Yeah“ bringt etwas rotzigere Töne. . ohl GREEN DAY - DOS Warner Part 2 des Green Day-Album Triumvirats ist da. Wir erinnern uns: Die Jungs um Billy Joe Armstrong rotzen gleich drei brandneue Studioalben in nur vier Monaten raus. Nach „Uno“ kommt „Dos“ und macht ebenso Laune. Green Day schalten zwar ein ums andere Mal einen kleinen Gang zurück, aber die Attitüde geht wieder Richtung partyesken Pop-Punk der oldschooligen Art. Und einmal greift der Reggae-Geist mit weiblichem Sprechgesang ein. Es geht sicher noch schnodderiger, aber gute Laune sve  macht „Dos“ allemal. Mal schauen, was „Tres“ so bringt. HOW TO DESTROY ANGELS - AN OMEN Columbia How to destroy Angels ist ein Sideproject, das Nine Inch Nails-Mastermind Trent Reznor gemeinsam mit seiner Frau Mariqueen Maanding-Reznor und Atticus Ross 2010 ins Leben gerufen und nun die zweite EP veröffentlicht hat. Die sechs ziemlich experimentellen Tracks von „An Omen“ transportieren verstörende Albtraumsequenzen. Hypnotisch wälzen sich monotone elektronische Strukturen durch die Boxen. Die EP ist eher düsterer Ambient als brachialer Industrial, aber schwer in Ordnung. Man darf sich auf den sve  ersten für 2013 angekündigten Longplayer freuen. THE AVETT BROTHERS - THE CARPENTER Universal Republic Records Für die Art von Musik, die die Avett Brothers fabrizieren, muss man eindeutig ein Faible haben, denn der große Geist des Country schwebt über dem siebten Studioalbum. Nennen wir den Stil Neo-Folk mit BluegrassElementen. Im harmonischen Duettgesang jammern sie wehklagende Weise mit Akustikgitarre und Klavier. Bei den Up-Tempo-Nummern spielt das unvermeidliche Banjo die erste Geige, Geigen spielen ab und zu übrigens auch eine Rolle. Wer mit Nashville so gar nichts anfangen kann, sve  sollte auch hiervon die Finger lassen. Fans wird es aber gefallen. FRAKTUS - MILLENNIUM EDITION Staatsakt (Rough Trade) Mit der „Millennium Edition“ setzt man Fraktus, den Elektronikpionieren der frühen 80er, dem „Missing Link zwischen Kraut-Rock und NDW“ (Westbam) endlich ein musikalisches Denkmal. Im dadaistischen Minimalismus konterkarieren die Godfather of E-Punk den Zeitgeist der technikgläubigen Gesellschaft und nutzen einen sterilen elektronischen Sound, entwickelt im anarchistischen Forschungstrakt nach dem Motto „Was geht? Alles.“ Fraktus ist eine Fake-Band, aber Studio Braun gehen mit viel Liebe zum Detail ans Werk und präsentieren sve  Songs im Stile von Grauzone und Kraftwerk. Zum Lachen und Tanzen.

18

trend-Album des Monats DEFTONES - KOI NO YOKAN Warner Große innovative Sprünge machen Deftones auf ihrer neuen Scheibe mit dem komischen japanischen Namen nicht. Müssen sie aber auch nicht, denn der unverwechselbare Stil der Band ist einfach ein Brett. Fette Riffs und treibende Dynamik treffen auf den mal wehklagenden, mal zornigen Gesang von Chino Moreno. Tempo wechsel und Synthie-Teppiche komplettieren den Sound. Alternative-Rock at its best. sve

EVE’S FRUIT - NOT THAT EASY TimeZone

VÖ: 7. Dezember

Eve’s Fruit kommen aus dem Westen Österreichs, ihr Sound allerdings ist irgendwo in den Vereinigten Staaten verwurzelt. Die Jungs nehmen sich zweifelsohne Grunge-Veteranen wie Alice in Chains, Pearl Jam oder Soundgarden sowie die aktuellen Heroen von Kings of Leon zum Vorbild. Und einige Songs reichen sogar ziemlich nahe an die genannten Bands heran. Andere Tracks können sich aber irgendwie nicht zwischen Selig und Incubus entscheiden und driften dann ziellos vor sich hin. Insgesve  samt aber nicht schlecht, wenn auch kein Meilenstein. SPLEEN UNITED - SCHOOL OF EUPHORIA Tyger Nation Diese Scheibe muss man laut hören. Hier knarzt und ächzt und wummst es aus allen Ecken. Die dänische Formation Spleen United kombiniert gelassen Brit Pop mit ätzendem Acid-House und modelliert damit eine zuckende und sich windende Klangwelt. Synthies, Keyboards und Drum-Machines sind das Handwerkszeug des Quartetts. Und trotzdem findet man in dem elektronischen Gebilde Strukturen des modernen Rock. „School of Euphoria“ ist schweißtreibend wie sphärisch, bizarr wie eingängig – einsve  fallsreich wie MGMT nur tanzbarer und mit Dampf aus den Boxen. PORCUPINE TREE - OCTANE TWISTED Kscope/Edel

VÖ: 30. November

Damit den Fans das Warten auf ein neues Studioalbum der Prog-Helden nicht zu lang wird, hat sich das britische Quartett kurzerhand entschieden, ein Live-Doppelalbum herauszubringen. Auf den beiden Silberlingen befindet sich das Konzert aus Chicago, aufgenommen während der Tournee zum noch aktuellen Album „The Incident“. Das Konzeptwerk steht im Mittelpunkt der Aufführung und zeigt, warum die Band besonders live so beliebt ist: Spielfreude und Akkuratesse gehen Hand in Hand und ma chen den Gig zum Erlebnis. Ein Genuss nicht nur für Prog-Anhänger. ohl


gesehen

! GRAMM LLE PRO DAS VO

IK gen? T I R K , Lob Anregun

rgosla @ n o i t redak

THE AMAZING SPIDERMAN Sony Pictures Home Entertainment Peter Parker wird als Kind von seinen Eltern verlassen und wächst bei Onkel Ben und Tante May auf. Als Jugendlicher führt ihn seine Neugier zu Oscorp Industries und Dr. Connors, einst Forschungspartner von Peters Vater. Nach dem Biss einer Spinne entwickelt der Junge Superkräfte und führt nicht nur den Polizeichef, gleichzeitig Vater seines Schwarms Gwen, an der Nase herum. Als Dr. Connors’ Experimente aus dem Ruder laufen, muss Peter alias Spiderman eingreifen... Andere Story, andere Schauspieler, neue Interpretation des ComicheldenEpos: Zügige Erzählweise, starke Charaktere und beeindruckende Effekte lassen keine Langeweile aufkommen. Die Verfilmung ist sehr gut gelun gen und hat alles, was ein solcher Film braucht. wod SLEEP TIGHT Universum Film

VÖ: 30. November

César ist ein depressiver Hauswart in einem spanischen Wohnkomplex und beobachtet die Mieter. Die junge, hübsche, lebenslustige Clara hat es ihm besonders angetan. Er kann nur weiterleben, wenn er ihr Glück vollkommen zerstört hat. Also entwirft er einen perfiden Plan, der von Tag zu Tag größeren Horror bereithält. Bis ihm die Lage zu entgleiten droht… Dieser spanische Thriller spielt mit einer kindlichen Urangst: dem Monster unter dem Bett. Dieses Motiv erhält eine ganz neue Dimension und sorgt für Gänsehaut oder auch angewidertes Kopfschütteln. Die Spannung steigert sich unmerklich bis zum gemeinen Ende und man lernt einen Charakter kennen, für den der Begriff „Psychopath“ erfunden  wurde. Sparsam inszeniert, aber eindrücklich. ohl

de trend.

trend-Film des Monats PROMETHEUS VÖ: 7. Dezember Twentieth Century Fox Home Entertainment Wo kommen wir her? Die Antwort auf diese Frage beschäftigt seit Generationen Wissenschaftler wie Kirchenvertreter. Nun hat sich Ridley Scott dieser Frage angenommen und damit gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Die Suche nach der Wiege der Menschheit ist zum einen ein spannender Sci-Fi-Trip und zum anderen die Vorgeschichte zum Klassiker „Alien“. Forscher finden auf der Erde in Höhlenmalereien Hinweise auf ein bestimmtes Sonnensystem. 2091 erreicht das Forschungsschiff „Prometheus“ den  angegebenen Planeten. Die Wissenschaftler hoffen, die Ursprünge menschlichen Lebens zu finden, setzten aber eine Kette von Ereignissen in Gang, die das Aus der Menschheit bedeuten könnten… Scott ist ein Meister seines Fachs. Das merkt man auch hier ganz deutlich. Der Erzählstil ist ein ganz anderer als bei „Alien“, die Bilder erinnern eher an „2001“. Er lässt sich und dem Film Zeit, sich zu entwickeln. Klugerweise gibt er keine Antworten, deutet aber Vieles an. Da kann man ihm auch manchen logischen Fehlgriff verzeihen. Episches Zukunftskino, sehenswert! ohl

COLDPLAY LIVE 2012 VÖ: 6. Dezember EMI Music

FREELANCERS Constantin Film

Malo und seine beiden Kumpels werden beim Dealen erwischt und müssen in den Knast. Doch plötzlich sind sie begnadigt und werden in die Polizeiakademie gesteckt. Nach ihrem Abschluss kommt Malo in die Einheit des korrupten Cops Sarcone, der Partner seines Vaters war. Nach und nach lernt er alle Methoden dieser Einheit kennen und in ihm keimt ein Verdacht, wer hinter dem Tod seines Vaters vor 15 Jahren stecken könnte… Ein Cop-Thriller mit Starbesetzung: Robert de Niro und Forest Witaker geben sich hier die Ehre, richtig fiese Drecksäcke spielen zu dürfen. Dass die Story doch eher lahm ist und mit einer undefinierbaren Atmosphäre aufwartet, kostet den Streifen ein paar Punkte. Nichtsdestotrotz  ist er ganz gut anzuschauen. ohl

Britische Bands und Mega-Shows gehören irgendwie zusammen. Pink Floyd waren Vorreiter, U2 haben definitiv Maßstäbe gesetzt, aber auch die Britpoprocker von Coldplay brauchen sich mit der aktuellen Tour zum Album „Mylo Xyloto“ nicht zu verstecken. Der Konzertfilm zeigt das in eindrucksvoller Weise und dürfte auch diejenigen begeistern, die die Band nicht live sehen konnten. Chris Martin und Co. haben sich bewusst für dieses Filmformat entschieden, das Konzertteile verschiedener Orte mit dokumentarischen Passagen mischt. So bekommt man gleich noch einen Einblick in das Seelenleben der Superstars, vom Touralltag bis zur Banddynamik. Und die Bilder von den Konzerten sind einfach nur groß artig, jedenfalls wenn man auf Licht, Konfetti und Feuerwerk steht. ohl

AXED Sunfilm Entertainment Nachdem Kurt gefeuert wurde, schnappt er sich seine Frau und die Kinder und unternimmt mit ihnen einen spontanen Ausflug zu einem abgeschiedenen Haus im Wald. Doch ein entspannter Kurzurlaub sieht anders aus: Kurt scheint wie von Sinnen und terrorisiert seine Familie aufs Schärfste, schreckt selbst vor brutaler Gewalt nicht zurück. Auch sein Ex-Chef bleibt nicht verschont... Die Story wird schön aufgebaut, die Dialoge sind köstlich. Wie der Familienvater zunehmend außer Kontrolle gerät, kommt glaubhaft rüber und auch schauspielerisch gibt es nichts zu meckern. ABER: Je weiter der Film voranschreitet, desto einfallsloser wird das Geschehen und wird zum 08/15-Verfolgungshorror. Die Charaktere verhalten  sich zudem plötzlich einfach dämlich. Schade, das macht es kaputt. wod ICE AGE - VOLL VERSCHOBEN Twentieth Century Fox Home Entertainment

VÖ: 26. November

Manny, Diego und Sid sind auch im vierten Teil der Reihe im Mittelpunkt des Geschehens. Die (herrlich durch Scrat ausgelöste) Kontinentalverschiebung ist Schuld, dass Manny von Frau und Tochter getrennt wird und mit seinen beiden Kumpanen auf einer Eisscholle treibend versucht, wieder zurückzukommen. Auf diesem Weg trifft die kleinste Herde der Welt auf allerlei Freunde und Feinde, darunter einen Piratenkapitän samt Crew… Naja, hält man dem Film zugute, dass die Slapstick-Einwürfe immer noch zünden und die Hauptfiguren immer noch funktionieren, ist das neue Kapitel der Saga durchaus unterhaltsam. Die eingeflochtene Piratengeschichte, die doch sehr an den „Fluch der Karibik“ erinnert, ist zu  offensichtlich draufgeschraubt. So eben noch okayer Durchschnitt. ohl

Dezember 2012

19


gesichtet

Kinostart: 6. Dezember P ANNA KARENINA (Drama) mit Keira Knightley, Jude Law, Matthew McFadyen und Kelly McDonald. Regie: Joe Wright

Kinostart: 13. Dezember P DER HOBBIT (Fantasy-Abenteuer) mit Martin Freeman, Andy Serkis und Ian McKellen. Regie: Peter Jackson

Kinostart: 20. Dezember PSAMMY‘S ABENTEUER 2 (Animation) mit den Stimmen von Detlev Buck, Axel Stein. Regie: Ben Stassen/Vincent Kesteloot.

Kinostart: 27. Dezember P RED DAWN (Action-Kriegsfilm) mit Chris Hemsworth, Josh Peck und Adrianne Palicki. Regie: Dan Bradley

Der Film basiert auf dem gleichnamigen russischen Romanklassiker von Leo Tolstoi: Drei Adelsgeschlechter, die durch unterschiedliche Verwandtschaftsverhältnisse miteinander verbunden sind, reiben sich an der Moral und der Institution Ehe in der russischen Gesellschaft des 19. Jahrhunderts. Alles ist dem äußeren Schein untergeordnet. Anna Karenina ist unglücklich mit dem deutlich älteren, gefühllosen Regierungsbeamten Alexei Alexandrowitsch Karenina verheiratet und stürzt sich Hals über Kopf in eine Affäre mit dem Grafen Vronskij. Ihr Bruder, Fürst Oblonski, betrügt seine Frau Dolly mit einer ehemaligen Prostituierten. Der Gutsbesitzer Levin hält derweil um die Hand von Dollys jüngerer Schwester Kitty an, die sich ihrerseits aber einen Antrag von Graf Vronskij erhofft...

Mittelerde, 60 Jahre vor den Ereignissen aus der „Herr der Ringe“-Trilogie: Bilbo Beutlin ist ein angesehener Hobbit. Das heißt auch, dass er nichts lieber hat als gemütliche Ruhe und guten Tabak für seine Pfeife. Dass Zauberer Gandalf der Graue mit 13 Zwergen in sein Haus einfällt, passt ihm da gar nicht. Aber Erebor, das Zuhause der Zwerge, wird von dem Drachen Smaug bedroht und Gandalf bittet den Hobbit um Hilfe. So kommt es, dass der kleine Mann die von dem legendären Krieger Thorin Eichenschild angeführten Zwerge auf ihrer gefährlichen Reise begleitet. In den Goblin-Tunneln begegnet Bilbo einem Wesen, das sein Leben für immer verändern wird: Gollum, der einen Ring besitzt, der über außergewöhnliche Kräfte verfügt...

Nachdem die beiden Schildkröten Sammy und sein Freund Ray um die ganze Welt gereist sind, wollen sie endlich ihren wohlverdienten Urlaub genießen und einfach nur faulenzen. Doch ihr Ruhestand wird zunichte gemacht, als ein bösartiger Fischer beide Schildkröten einfängt und verkauft. Weit weg von Zuhause finden sich Sammy und Ray in einem Aquarium wieder. Hinter dem Glas gefangen müssen sie feststellen, dass sie zu einer Touristenattraktion geworden sind und Zuschauer belustigen sollen. Während der Gefangenschaft lernen sie den Karpfen Jimbo und den Hummer Lulu kennen. Gemeinsam schmieden sie einen genialen Fluchtplan. Auch von außerhalb rückt derweil Unterstützung an, denn die Enkelkröten Ricky und Ella sind bereits auf dem Weg zu ihnen...

Remake des Originals „Die rote Flut“ von „Conan“-Regisseur John Milius aus dem Jahr 1984: Eine US-Stadt wird über Nacht von nordkoreanischen Invasoren besetzt und die Bevölkerung interniert. Wie die Bewohner feststellen müssen, ist ihre Heimatstadt das Hauptziel der Nordkoreaner. Die Einwohner werden gefangen gehalten und weggesperrt. Nur eine Gruppe von jungen Patrioten kann entkommen und beginnt sich zu wehren. Die Jugendlichen verschanzen sich in den umliegenden Wäldern und starten Guerilla-Aktionen, um die Freiheit der Amerikaner zu verteidigen. Inspiriert von ihrem Highschool-Maskottchen nennen sie sich die „Wolverines“. Zusammen versuchen sie zu überleben, ihre Stadt zu retten und ihre Freiheit zurückzuerobern...

Aus der Reihe tanzen...

...mit professionellen Lösungen aus den Bereichen Print-Werbung,

Online-Marketing & PR. Harzer Medien GmbH Bäckerstraße 31-35 38640 Goslar

20

Web www.hcmedia.de E-Mail info@hcmedia.de Fon (0 53 21) 33 33 00


genug

des achels blick auf die welt Über Befreiungskommandos, Jesus und eine andere Zeitschiene Eigentlich habe ich ja schon alles gesagt. Eigentlich sind bereits sämtliche Wörter aus meinen Synapsen direkt in die Tastatur und damit durch ein höchst kompliziertes Arbeitsverfahren, das im speziellen mit Bits und Bytes und Server sowie im allgemeinen mit Papier und Druckerfarbe sowie persönlichen Interessen und daraus resultierenden Abneigungen nur am Rande zu tun hat, in dieses Machwerk namens trend geflossen ist. Und trotzdem stelle ich mir die Frage, ob gerade irgendjemand bemerkt, dass ich den Mund voller Kekse habe – Weihnachtskekse, um das mal präzise einzugrenzen. Wobei die tannenbaumförmigen Lebkuchendinger kleben und nach Banane schmecken. Macht aber auch nichts. Denn es stand bereits geschrieben, etwas weiter oben, dass alles schon gesagt wurde. Daher war mein Plan so etwas wie „So long, Suckers“ oder so zu rufen und kichernd aus dem Haus zu rennen. Ärgerlicherweise hat man das bereits geahnt, eine perfide Falle mit Keksen aufgebaut, mich wieder eingefangen und hier an den Schreibtischstuhl gefesselt. Wenn das hier also jemand liest, könnte er/sie/es vielleicht mal bitte ein Befreiungskommando auf die Beine stellen und mich hier raus holen, das wäre sehr nett. So ein Befreiungskommando ist übrigens generell ganz nett. Damit hätte man historisch gesehen das eine oder andere verhindern können. Jesus zum Beispiel. Beziehungsweise was am Ende daraus wurde, nämlich der Papst, die Kirche und die den Freuden des Lebens tendenziell eher gespaltene Einstellung gegenüber. So gesehen könnte man den ganzen Kreuzigungskladderadatsch schon als traumatisches Geburtserlebnis für die Christenkirche sehen. Und so gesehen ist es dann auch nicht weiter verwunderlich, was sich daraus entwickelt hat. Schließlich werden gerade in der zweiten Staffel der Bibel (vulgo Neues Testament) praktisch alle umgebracht, die irgendwas mit den Jusos, äh, nein, mit Jesus zu tun hatten. Und Obacht, jetzt kommt das oben erwähnte Befreiungskommando ins Spiel. Also, Jesus hängt am Kreuz, leidet, blutet dramatisch und hält einen herzergreifenden Monolog. Plötzlich tauchen diverse ApacheHubschrauber auf, ein Befreiungskommando seilt sich ab, spektakulär gefilmt als Silhouette vor der untergehenden Sonne über der angrenzenden Wüste, erschießt ohne irgendwelche Kollateralschäden die fie-

Dezember 2012

sen Römer und sonstiges Jesus-unfreundliches Geschmeiß, befreit den Heiland, stürmt den Palast und setzt Christus I als König von Jerusalem ein – jubelnde Menschen, Jesus küsst Maria Magdalena, die auch spontan schwanger wird, die Jünger freuen sich, Gott winkt gnädig vom Himmel, Feierstimmung, tragende Musik, Blende, Abspann, Ende. Damit hätte die Kirche einen irgendwie freundlicheren Start ins Weltgeschehen gehabt und vielleicht den einen oder anderen Blutrausch weniger vollzogen. Hätten ja nichts mehr zu kompensieren gehabt, wenn der Heiland glücklich bis zum seligen Ende seiner Tage lebte, was laut erster Staffel der Bibel (vulgo Altes Testament) im Durchschnitt runde 500 Jahre gewesen wären, und noch diverse nette Botschaften in die Welt hinaus getragen hätte. Gut, anstelle von Ostern hätte man etwas anderes erfinden müssen, vielleicht die Geburt seines ersten Kindes, so eine Art Weihnachten II. Andererseits, was wäre, wenn Jesus als alleinherrschender König von väterlichen Gottesgnaden irgendwann komplett durchgeknallt, so ein echter Freak geworden wäre – mit überdimensionierter Krone mit drei albernen Federn und verspiegelter Sonnenbrille? Vielleicht hätte er aus irgendwelchen noch zu erfindenden religiösen Gründen das Schwarze Meer mit Kaffee nachgebaut. Oder er lässt eine unendliche Rolltreppe bauen, da er unbedingt seinen Daddy mal sehen möchte. Oder er marschiert in Ägypten ein und dreht sämtliche Pyramiden um. Oder er zwingt aus purer Gehässigkeit sein Volk, an Weihnachten I, einen Tannenbaum zu fällen und zu schmücken, was in einem Land mit geringen Nadelwaldvorkommen ein recht mühseliges Unterfangen darstellt. Oder er hätte den Lustige-Hüte-Tag mit Kreispferdkehr ins Leben gerufen, an dem alle seine Untertanen zu des Heilands Belustigung alberne Mützen tragen und verkehrt im Kreis laufende Pferde bejubeln müssten. Wer weiß das schon in so einer hypothetischen Zeitschiene. Und ein, zwei Sachen haben sich ja tatsächlich in unsere reale Zeitschiene eingeschlichen. Aber was wäre dann aus der allseits beliebten Institution namens Kirche geworden? Man hätte sicherlich statt des niederschmetternden Kreuzes eine überdimensionierte Krone mit albernen Federn als Symbol. Auf den Christen-Autos würde anstelle des unsinnigen Fischs eine Sonnenbrille kleben. Und statt Amen ruft die Gemeinde „Mann, ein echter Freak.“ Und Weihnachten würde man mit Tannenbäumen in Verbindung bringen – gruselige Vorstellung. Aber andererseits doch ein bisschen fideler und lebensbejahender als die Wirklichkeit.

21


gefunden

ausgehen? hier! Bad Harzburg

Seesen und Rhüden

Bündheimer Schloss I Gestütstraße 8 I Tel. 05322/987584 Freizeitpark Krodoland I Fasanenstraße 21 I Tel. 05322/ 877332 I www.krodoland.de Fun Factory I Goedeckekamp 4 I Tel. 05322/8789001 I www.discothek-fun-factory.de Jugendtreff Stadt Bad Harzburg I Jugendförderung I Gestütstraße 12 I Tel. 05322/87677 I www.förderverein-jugendtreff.de Kursaal I Kurhausstraße 11 I Tel. 05322/1888 Spielbank Bad Harzburg I Herzog-Julius-Straße 64 b I Tel. 05322/96010 Thrun’s Domizil I Hindenburgring 34 I Tel. 05322/3377 I www.domizil-bad-harzburg.de

Aula im Schulzentrum I St.-AnnenStraße 30 I Tel. 05381/9800 Bowling Freizeit Center I Hermann-Löns Str. 1A I Tel. 05381/490668 I www.freizeitcenter-seesen.de Jugendfreizeitstätte Seesen I Jacobsonplatz 1 I Tel. 05381/947423 I www.jfs-seesen.de Zum Nachtwächter I Wilhelm-Busch-Straße 26 I Rhüden I Tel. 0160/92600381

Clausthal-Zellerfeld anno tobak I Osteröder Straße 4 I Tel. 05323/78107 I www.anno-tobak.de Café Sti(e)lbruch I Bornhardtstr. 11 I Tel. 05323/82077 Iwww.cafe-stilbruch.harz.de Kellerclub im StuZ I Silberstraße 1 I Tel. 05323/722111 I www.kellerclubimstuz.de

Goslar Bowling Center Baßgeige I Bornhardstraße 10 I Tel. 05321/388877 I www.bowling-goslar.de Brauhaus Goslar I Marktkirchhof 2 I Tel. 05321/685804 I www.brauhaus-goslar.de Celtic Inn – Irish Pub I Hildesheimer Str. 53 (im Bahnhof) I Tel. 05321/685822 I www.celtic-inn-goslar.de Club Charleston I Marstallstraße 15 I www.club-charleston.de Gecko I Schilderstraße 6 I Tel. 05321/685412 Heaven’s Door Musik Pub I Brüggemannstraße 14 I Tel. 0171/8753533 Hook I Marktstraße 16 I Tel. 05321/7451005 I www.hook-goslar.de Im:Puls I Gemeindehof 6 I Tel. 05321/676747 Jugendzentrum B6 I Heinrich-Pieper-Straße 1c I Tel. 05321/20392 I www.myspace.com/juzb6 Kaiserpfalz Goslar I Kaiserbleek 6 I Tel. 05321/3119693 Kö Musikkneipe I Marktstraße 30 I Tel. 05321/26810 I www.musikkneipe-koe.de Köpi zwanzig 12 I Worthstraße 10 I Tel. 05321/7479067 I www.koepi-2012.de Kulturkraftwerk Harz-Energie I Hildesheimer Straße 21 I Tel. 0177/2899760 I www.kulturkraftwerk.de Minna’s Alte Liebe I Marstallstraße 1 I www.minnas-alte-liebe.de Mönchehaus Museum I Mönchstraße 1d I Tel. 05321/29570 I www.moenchehaus.de Nachtschicht I Carl-Zeiß-Straße 1b I Tel. 05321/352232 I www.goslar-nachtschicht.de Odeon Theater I Bismarckstraße 1 I Tel. 05321/319840 I www.odeon-theater.de Pep’ Inn I Worthstraße 11 I Tel. 05321/394139 Tiffany’s Club I Marktkirchhof 3 I Tel. 05321/22886 I www.tiffanys-club.de Weltkulturerbe Rammelsberg I Bergtal 19 I Tel. 05321/750-122 I www.rammelsberg.de

Braunlage blabla café/bar I Harzburger Straße 16 I Tel. 05520/993831 I www.dein-hotel-braunlage.de Grimbart’s I Herzog-Wilhelm-Straße 2 I Tel. 05520/943120 Rockgarden Nachtcafé I Bahnhofstraße 9 I Tel. 0171/6322744 Jaspers Bar Lounge I Heinrich-Jasper-Platz 4a I Tel. 05520/804865

Ilsenburg Harzlandhalle Ilsenburg I Harzburger Straße 24a I Tel. 039452/84-127 I www.harzlandhalle.de Das Ilsenburger Kneipchen I Marienhöfer Str. 9b I Tel. 039452/482180 I www.daskneipchen.npage.de Klima Club Lounge I Hochofenstr. 22f I www.klima-club-lounge.de

Salzgitter Kniestedter Kirche Kleinkunstbühne I Braunschweiger Straße 133 I Tel. 05341/36572 I www.kniki.de

Schladen Weltkugel I Hermann Müller Straße 19 I Tel. 05335/462 I www.weltkugel.de

22

Wernigerode Ars Vivendi Party Club Lounge I Bahnhofstraße 33 I Tel. 0177/3054576 I www.community-ars-vivendi-bar.de Blue – der Studentenclub I Friedrichstr. 123 Green Monkey I Salzbergstr. 1 I Tel. 0170/3192061 I www.mein-greenmonkey.de Das Napoleon I Westernstr. 38 I Tel. 0172/6019419 I www.dasnapoleon.de Kulturarena I Zaunwiese 2 I Tel. 0172/3464194 Malzmühle I Malzmühle 1a I Tel. 0172/3464194 Kultur- und Kongresszentrum Wernigerode I Schlachthofstraße 6 I trend, Nr. 138,Dezember 2012, Tel. 03943-654414 I 10. Jahrgang www.kik-wernigerode.de

IMPRESSUM

Kinos Cineplex I Carl-Zeiß-Straße 1 I 38644 Goslar I Tel. 05321/3773-77 I www.cineplex.de Goslarer Theater I Breite Straße 86 I 38640 Goslar I Tel. 05321/2855 I www.cineplex.de

Vorverkaufsstellen Buchhandlung Beier I Jacobsenstraße I 38723 Seesen I Tel. 05381/70822 DER Reisebüro Goslar I Klubgartenstraße 15 I 38640 Goslar I Tel. 05321/7579-0 Geschäftsstellen Goslarsche Zeitung I Bäckerstraße 31-35 I 38640 Goslar I Tel. 05321/333-447 I www.goslarsche.de Gross’sche Buchhandlung I Adolph-Roemer-Straße 12 I 38678 Clausthal-Zellerfeld I Tel. 05323/9390-0 Kulturklub Bad Harzburg e. V. I Herzog-Wilhelm-Straße 65 I 38667 Bad Harzburg I Tel. 05322/1888 I www.kulturklub-bad-harzburg.de Kulturforum Seesen I Lautenthaler Straße 39 I 38723 Seesen I Tel. 05381/5817 I www.kulturforum-seesen.de KartenForum Goslar GmbH I Rosentorstraße 20 I 38640 Goslar I 05321/29961 I www.kartenforum.com

Das Veranstaltungsmagazin trend erscheint im Verlag GOSLARSCHE ZEITUNG, Karl Krause GmbH & Co. KG, Bäckerstr. 31-35, 38640 Goslar, Postfach 1580, 38605 Goslar Objektleitung: Lutz Scheibel Redaktion: Claus Kohlmann (ohl), Sven Eichler (sve), Nina Wodicka (wod) Tel. (0 53 21) 3 33-1 50, -152, -154 E-Mail: redaktion@goslar-trend.de www.goslar-trend.de Anzeigen: Sven Ociepka, Sandra Schmelzer, Birgit Thom, Manfred Grond, Ann-Christin Barthelmie Tel. (0 53 21) 3 33-1 40, -1 42, -131 verantwortlich: Lutz Scheibel anzeigen@goslarsche-zeitung.de Grafische Gestaltung: Thomas Velte, Bernd Raasch Druck: Quensen Druck + Verlag GmbH & Co. KG Auflage: 5700 Exemplare Redaktions- u. Anzeigenschluss für die nächste Ausgabe ist Montag, 17. Dezember 2012. Der nächste trend erscheint am Montag, 31. Dezember 2012. Namentlich gekennzeichnete Beiträge verantworten die Verfasser selbst. Für Inhalt der Anzeigen und Promotionen sind unsere Inserenten verantwortlich. Anzeigen, die von uns gestaltet wurden, unterliegen dem Urheberrecht. Der trend übernimmt keinerlei Haftung. Keine Gewähr für uns überlassene Dokumente. Alle Ausgaben ohne Gewähr. Bei Verlosungen ist der Rechtsweg ausgeschlossen. Gerichtsstand Goslar.


Konzertkarten das ideale Geschenk!

09.12.

12.12.

26.01. 27.01.

06.01.

Braunschweig Stadthalle 18h

22.12.

22.12. 06.01. 21.01. 26.01.

Ilsenburg Harzlandhalle 20h

The “no. 1 Beatles Tributeband� (Mark Lamaar) - live from Liverpool -

24.01.

15.02.

03.03. Braunschweig Stadthalle 20h

www.paulis.de Karten an allen Vorverkaufsstellen Ticket Hotline 0531 34 63 72

QR-App-Code

24.01.

16.04. 21.05.


Die PT-Lounge: Hier erreichen Sie bei einem kurzen, effektiven und vollständig betreuten Training durch unsere Spezialisten endlich Ihre Ziele!

Personal Fitness Training an 365 Tagen und rund um die Uhr ...

Zweimal die Woche 15 Minuten an modernsten Geräten reichen aus. Durch unsere persönlichen Terminabsprachen sind Ihnen freie Geräte immer garantiert. Und das alles in einer Wohlfühlatmosphäre!

Besonderheiten der PT-Lounge:

Ab Mitte Dezember

neu in Goslar

Training in kurzer Zeit mit dem Ziel … • zurück zur Wunschfigur • Leistungsfähigkeit für den Alltag • Figurformung • Vibrationstraining mit Power Plate • Anti Cellulite Training • EMS Training mila bodytec • Konzentrationsverbesserung • Stoffwechselanalyse mit Aeroman • Schmerzfreie Gelenke • Schlingtraining für stabile Gelenke • Ausgleich und Wohlbefinden z. B. mit dem TRX oder SlingTrainer durch … • Gesundheitskurse wie Rückenfit, Bauch – Beine – Po u. a. • Rückenschule • Ernährungsberatung

Jetzt informieren unter 0172/7874753

www.ppt-christianbrink.de Bäringerstraße 21 • 38640 Goslar

trend Dezember 2012  

Die Jahresendausgabe mit der Siegerin unseres Titelseiten-Contests sowie vielen anderen schönen Dingen zum Lesen.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you