Page 1

s e d n La n e g i l l i freiw r u t n age Berlin

on ti a m r Info ung t a r e B nen g a p Kam erke w z t e N olitik p t n e em Engag ation k fi i l a Qu te Projek


Sich engagieren - Verantwortung leben „Und noch etwas ist gewiss: Wer schon als Jugendlicher engagiert ist, bleibt es sehr oft. Das sagen uns alle Studien und der Blick in Ihre Lebensläufe. Wie viele Aufforderungen folgen aus dieser Erkenntnis! Eltern, lasst Eure Kinder die Erfahrung machen, wie gut es tut, für andere etwas zu tun! Schulen, lasst Eure Schülerinnen und Schüler mitgestalten, wo immer es geht! Kommunen, bietet Hilfswilligen eine Anlaufstelle, die ehrenamtliche Mitarbeit koordiniert, behandelt Bürger nicht als Bittsteller, sondern als Beteiligte!“ Bundespräsident Joachim Gauck bei der Verleihung des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland zum Tag des Ehrenamtes am 2. Dezember 2013 „Bürgerschaftliches Engagement ist nicht selbstverständlich und doch engagieren sich 23 Millionen Menschen in Deutschland. Umso wichtiger ist es, den Wert und die Bedeutung von bürgerschaftlichem Engagement ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. Denn Bürgerverantwortung, Eigeninitiative und Engagement sind die Basis einer starken und lebendigen Zivilgesellschaft”, Bundesministerin Manuela Schwesig bei der Ernennung der Engagement-Botschafter_innen am 6. August 2014. Seit dem Jahr 1988 ist die Landesfreiwilligenagentur Berlin als Entwickler und Moderator für eine lebendige Zivilgesellschaft in Berlin tätig. Sie hat deutschlandweit Pionierarbeit für diesen Bereich geleistet. Heute verfügt sie über 1000 Engagement-Angebote und ebenso viele Kontakt- und Kooperationspartner. Sie steht allen Interessierten fachkompetent und verlässlich als Partner für Engagement zur Seite. Ihre wichtigsten Service-Angebote und Projekte erfahren Sie in dieser Broschüre. Die Landesfreiwilligenagentur Berlin wird von der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales Berlin gefördert und arbeitet eng mit der Beauftragten für bürgerschaftliches Engagement in Berlin zusammen.


3

Ăœbersicht

n Verei tur n e g A nen g a p Kam erke w z t Ne ung r e i z ifi Qual orm ttf a l rs - P Disku on ti a p i z Parti a Medi

4 5 7 9 11 13 17


3

Verein Landesfreiwilligenagentur Berlin e.V. Der Verein wurde 1988 unter dem Namen Die Hilfsbereitschaft e.V. gegründet. Ihre Geschäftsstelle, der Treffpunkt Hilfsbereitschaft, gab sich in den 90er Jahren erstmalig die selbst geschaffene Bezeichnung „Freiwilligenagentur“. Ziel ist es, das bürgerschaftliche Engagement anzuregen, zu fördern und zu unterstützen sowie optimale Rahmenbedingungen dafür zu schaffen. Damit wird zivilgesellschaftliche Teilhabe in einem demokratischen Staatsgebilde ermöglicht, das integrative Zusammenleben in einer solidarischen, beteiligenden und auf Nachhaltigkeit orientierten Gesellschaft gestärkt. Seit 2013 heißen Verein und Geschäftsstelle „Landesfreiwilligenagentur Berlin“ und unterstreichen damit ihren Status als landesweites Kompetenzzentrum für bürgerschaftliches Engagement. Auf diesem Weg sind viele Netzwerke, Kampagnen, Qualifizierungsmöglichkeiten und Kommunikationswege geschaffen worden, die in dieser Broschüre vorgestellt werden. Alle diese Initiativen und Projekte haben eine strukturelle wie auch eine politische Bedeutung für das bürgerschaftliche Engagement in Berlin und leben aufgrund der vielen Engagierten und Beteiligten mit immer neuen Ideen und Ansätzen auf. Ob Vernetzung oder Kampagnen, wir engagieren uns für eine informierte, kooperative und durch Beratung gestärkte Bürgergesellschaft. Und Qualität ist uns wichtig: Wir tragen das Gütesiegel der bagfa e.V. Die Landesfreiwilligenagentur Berlin ist die kompetente Partnerin für Ihr bürgerschaftliches Engagement www.landesfreiwilligenagentur.berlin twitter.com/ZivilGes030


Agentur Unsere Kernaufgaben Beratungsleistungen für Freiwillige Erfahren Sie in unserer Landesfreiwilligenagentur Berlin, wie und wo Sie sich engagieren können, suchen Sie ein passendes Engagement heraus, stellen Sie alle wichtigen Fragen. Wir verfügen über 1000 Engagement-Angebote und arbeiten mit über 1000 Organisationen zusammen. Beratungsleistungen für Organisationen Um eine gelungene Zusammenarbeit mit Freiwilligen zu erreichen, ist es wichtig, sich über die Rahmenbedingungen des Engagements und über ein Management von und für Freiwillige Gedanken zu machen. Wir bieten eine individuelle Beratung und unterstützen Sie bei der Suche nach Freiwilligen. Matching – Unternehmen finden engagierte Partner Wirtschaftsunternehmen engagieren sich im zivilgesellschaftlichen Bereich: wir begleiten und unterstützen durch Übersicht und Vermittlung geeigneter Partner im Bereich des bürgerschaftlichen Engagements aus Berlin. Freiwilligenagenturen aufbauen Als eine der ersten ihrer Art verfügen wir über langjährige Erfahrung zum Aufbau und zur Entwicklung von Freiwilligenagenturen in allen drei Sektoren. www.freiwillig.berlin twitter.com/Freiwillig030

4


5

Kampagnen Berliner Freiwilligenbörse Von der erfolgreichen Hamburger Aktivoli-FreiwilligenBörse inspiriert, haben die Landesfreiwilligenagentur Berlin und das Landesnetzwerk Bürgerengagement Berlin im Jahr 2008 erstmals zur „Berliner Freiwilligenbörse“ als einer Berliner Fachmesse für bürgerschaftliches Engagement eingeladen. Seither hat sich die Berliner Freiwilligenbörse als fester Frühjahrs-Termin im Engagementkalender der Stadt etabliert: an über 100 Messeständen bieten Initiativen, Vereine, Verbände, Netzwerke sowie Partner aus Wirtschaft und Staat an einem Samstag von 11 – 17 Uhr die einmalige Chance, mehr als 1000 Möglichkeiten zum freiwilligen Engagement aus ganz Berlin im Roten Rathaus kennen zu lernen, sich gezielt informieren und kompetent beraten zu lassen. Auf der Berliner Freiwilligenbörse stellt sich das engagierte Berlin mit wechselndem Motto einmal im Jahr in seiner ganzen Vielfalt im Roten Rathaus vor: Ehrenamt tut gut! Engagement öffnet Welten. Vielfalt.Leben Zwischen 2000 und 3000 Besucher_innen nutzen die Berliner Freiwilligenbörse vor Ort und drei Viertel von Ihnen werden auch direkt fündig. Und übers ganze Jahr präsentiert der auch online verfügbare „Berliner EngagementKatalog“ die Mitmach-Angebote der letzten Berliner Freiwilligenbörse. www.berliner-freiwilligenboerse.de www.facebook.com/Berliner.Freiwilligenboerse


Kampagnen

6

Berliner Engagementwoche In Berlin treffen die unterschiedlichsten Menschen mit den verschiedensten Geschichten und kulturellen Hintergründen aufeinander. Sie engagieren sich in der Stadt und für die Menschen in ihr. Deshalb initiierte die Landesfreiwilligenagentur im Jahr 2001 den „Berliner Freiwilligentag” als Mit-Mach-Ereignis. Seit 2011 macht die „Berliner Engagementwoche” diese Vielfalt jedes Jahr im September sichtbar. Sie ist der Berlin weite Partner der Aktionswoche des Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement (BBE). Der Mehrwert: Im redaktionell betreuten Blog der Engagementwoche können Organisationen aller Art ihre Aktionen und Vorhaben in dieser Woche vorstellen. Sie schaffen mit dem gemeinsamen Internetauftritt vielfältigen Mehrwert. Die Landesfreiwilligenagentur Berlin sorgt zusätzlich für die klassische Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, recherchiert berlinweit die Aktivitäten, begleitet sie multimedial und legt danach den „Katalog“ der Berliner Engagementwoche des Jahres vor. Zuletzt kamen so bis zu 350 Aktionen unter der Woche zusammen. Der genaue Zeitpunkt der Woche orientiert sich an der bundesweiten Aktionswoche und wird jährlich unter dem Motto Freiwillig.Berlin neu aufgerufen. www.berliner-engagement-woche.de www.facebook.com/BerlinerEngagementWoche

Berliner-Engagementwoche


7

Netzwerke Landesnetzwerk Bürgerengagement Berlin Gegründet auf der Berliner Charta zum bürgerschaftlichen Engagement, die 2004 von 150 Organisationen als gemeinsames Leitbild entwickelt und gezeichnet wurde, kam das Landesnetzwerk Bürgerengagement Berlin bereits ein Jahr später, 2005, zustande. Die Landesfreiwilligenagentur Berlin ist Moderatorin und Wegbereiterin als auch Geschäftsstelle auf ehrenamtlicher Basis für das Landesnetzwerk Bürgerengagement Berlin. Zentrale Werte sind die Förderung von Engagement, Solidarität und Teilhabe für die rund 80 Mitgliedsorganisationen. Das Landesnetzwerk Bürgerengagement Berlin versteht sich als Diskurs- und Informationsplattform sowie Impulsgeber für die Engagementpolitik in Berlin, zugleich als größtes plurales Netzwerk von Akteuren im bürgerschaftlichen Engagement in Berlin. Seine Mitglieder treffen sich vierteljährlich zu Versammlungen, Fachaustausch und Abstimmungen. Sie wählen alle drei Jahre einen fünf-köpfigen Sprecher_innenrat aus ihrer Mitte. Das Landesnetzwerk Bürgerengagement Berlin hat einen parlamentarischen Ausschuss für bürgerschaftliches Engagement gefordert, der 2013 eingesetzt wurde. Es ist Mitglied im BBE, die Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen Berlin ist ein assoziiertes Mitglied. www.aktiv-in-berlin.info www.facebook.com/aktiv.in.Berlin twitter.com/aktiv_in_Berlin


Netzwerke

8

LAGFA Berlin Die Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen wurde auf Initiative der Landesfreiwilligenagentur Berlin 1998 gegründet. Heute umfasst sie rund 20 Freiwilligenagenturen als Mitglieder und wählt einen vier-köpfigen Sprecher- und Sprecherinnenrat Die LAGFA Berlin vertritt die gesellschaftlichen und politischen Interessen ihrer Mitglieder. Sie setzt sich für die Stärkung bürgerschaftlichen Engagements und der dafür förderlichen Rahmenbedingungen ein sowie für die Schaffung stabiler Infrastrukturen für freiwillige und ehrenamtliche Tätigkeiten in der Stadt. Die LAGFA Berlin unterstützt die öffentliche Wahrnehmung der Freiwilligenagenturen in Berlin. Sie veröffentlicht fachpolitische Positionen und entwickelt die Qualität freiwilligen und ehrenamtlichen Engagements beständig weiter. Mit zivilgesellschaftlichen Fortbildungen sowie Fachtagungen ist sie Triebfeder für eine kompetente Beratung und Unterstützung von Freiwilligen. www.lagfa-berlin.de

LA FA Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen lin Ber


9

Qualifizierung Freiwillige managen Wenn Freiwillige aktiv sind, entwickeln sie wichtige Bereiche der Gesellschaft. Sie sind so gesehen „zivilgesellschaftliche Manager_innen“. Auf der anderen Seite ist die qualifizierte und professionelle Kooperation zwischen Freiwilligen und Organisationen aller Art ausschlaggebend für den gemeinsamen Erfolg, das sog. Freiwilligenmanagement. Seit 1998 befördert die Landesfreiwilligenagentur Berlin die Entwicklung und Verbreitung des Freiwilligenmanagement im deutsch-sprachigen Raum und hat unzählige Beiträge geleistet. Viele finden sich in diesem Portal, eigene und fremde, zu beiden hier beschriebenen Seiten des Freiwilligenmanagements – auch und gerade in Freiwilligenagenturen. Außerdem stehen hier aktuelle Beiträge und Debatten zum Freiwilligenmanagement. Wer sich informieren will oder selbst gerne dazu beiträgt, ist willkommen auf www.freiwillige-managen.de twitter.com/Freilotsen


Qualifizierung Qualifizierungsoffensive für Freiwilligenagenturen in Berlin Von Oktober 2012 bis September 2015 unterstützt die Deutsche Klassenlotterie Berlin die Qualifizierungsoffensive für Freiwilligenagenturen in Berlin, entwickelt und umgesetzt von der Landesfreiwilligenagentur Berlin in Kooperation mit der LAGFA Berlin. Die Qualifizierungsoffensive trägt durch Fortbildungen zu Weiterqualifizierung und fachlichem Austausch der Berliner Freiwilligenagenturen bei, fördert die gemeinsame Qualitätsentwicklung und macht die Angebote und Leistungen der Berliner Freiwilligenagenturen und Ehrenamtsbörsen durch Öffentlichkeitsarbeit sichtbarer. Jährlich werden acht Seminartage zu ausgewählten Themen für die Berliner Freiwilligenagenturen und seit 2014 auch für Aktive im Freiwilligenmanagement von Organisationen angeboten sowie eine Jahresfachtagung. Das übergreifende Thema ist die gesellschaftliche Vielfalt, „Diversity“, deren Haltung und praktische Umsetzung für die Freiwilligenagenturen in Berlin als erstrebenswertes Ziel für ihre Arbeit ausgewählt wurde. Begleitet wird die Qualifizierungsoffensive für Freiwilligenagenturen in Berlin vom Freiwilligenmagazin, das mit den drei Rubriken „Menschen“, „Orte“ und „Themen“ das Augenmerk auf die gesellschaftliche Vielfalt und ihre Herausforderungen sowie konkrete Beispiele lenkt. Dokumentiert wird sie in Form eines Praxishandbuches. www.lagfa-berlin.de/qualifizierungsoffensive/

Q

10


11

Diskurs-Plattform Freiwilligenmagazin Eine engagierte Stadtgesellschaft lebt von aktiven Menschen, Organisationen und Debatten. Die Landesfreiwilligenagentur Berlin kann dazu viele Geschichten erzählen. Geschichten von Initiativen und Menschen, die viel bewirkt und Spuren hinterlassen haben. Das Freiwilligenmagazin zeigt unterschiedlichste Menschen in ihrem Engagement. Sie verbindet, dass sie alle in unserer spannenden Stadt aktiv sind und ihren Beitrag zu einer engagierten Stadtgesellschaft leisten. Menschen – Orte – Themen Aber häufig werden eben nicht alle gleichermaßen als Aktive gesehen: Manche Menschen werden auf Grund bestimmter Merkmale – zum Beispiel einer Behinderung, einer Krankheit, ihres sozialen oder kulturellen Hintergrundes, ihrer Religion oder anderer Faktoren wegen – in bestimmte Schubladen gesteckt, anders behandelt oder auch abgelehnt. Ihr Engagement wird anders bewertet. Sie treffen auf Barrieren – auf bauliche, aber auch solche in Köpfen und Organisationen. Um Freiwilliges Engagement und professionelles Freiwilligenmanagement aus der Perspektive einer heterogenen Stadtgesellschaft zu beleuchten, stellen wir das Magazin unter den Fokus Diversität. Es gibt drei Rubriken: Menschen, Orte, Themen. Sie spiegeln, dass die einzelnen Menschen wichtig sind, aber gerade wenn es um Inklusion und Partizipation geht, auch ein Blick auf Strukturen und Debatten nötig ist. Geschichten zum Lesen, Hören und Sehen Wir haben uns für eine Mischung aus Texten, Audiobeiträgen, Fotostrecken und Videos entschieden. Portraits, Interviews mit Expertinnen und Experten, Blicke hinter die Kulissen von Vereinen und Organisationen, Bilder aus der Stadt – so sollen unterschiedliche Stimmen und Erfahrungen hörbar und sichtbar werden. www.freiwilligen-magazin.info


12


13

Partizipation Bildung.Engagiert Ein Leitbild-Prozess des Landesnetzwerks Bürgerengagement Berlin Im Sommer 2012 fanden sich im Nachgang zur AbschlussFachtagung des Projektes „Freiwillig macht Schule“ über 40 Initiativen und Organisationen zusammen, die den vernetzten Austausch und eine systematische Weiterentwicklung für das Lernen von Kindern und Jugendlichen mit Hilfe von und im eigenen freiwilligen Engagement erreichen wollten. Sie wandten sich an das Landesnetzwerk Bürgerengagement Berlin, um dort als „Arbeitsgruppe Bildung und bürgerschaftliches Engagement“ tätig zu werden. Eine Steuerungsgruppe von 8 AG-Mitgliedern wurde für den Prozess von der AG eingesetzt. Den Diskurs führt das Landesnetzwerk Bürgerengagement Berlin als unabhängige, fachliche Plattform für zivilgesellschaftliches Handeln und als Themenanwalt. Die Koordinatorin, die Landesfreiwilligenagentur Berlin, begleitet und organisiert den Leitbildprozess Bildung.Engagiert. Die Schirmherrin ist Staatssekretärin Hella DungerLöper, Beauftragte für Bürgerschaftliches Engagement des Regierenden Bürgermeisters von Berlin. Die Förderin, die Bertelsmann Stiftung, Projekt „jungbewegt“, ermöglicht diesen berlinweiten Leitbildprozess. Von Oktober 2014 – März 2015 sind Akteure aus allen Bereichen in drei Foren und einer Abschluss-Veranstaltung mit der Entwicklung eines erweiterten Bildungsbegriffes und einer Charta Bildung.Engagiert beschäftigt, um fachlichen Konsens und Vernetzung sowie Impulse für die Praxis zu erreichen. www.bildung-engagiert.de twitter.com/FreiBilden

Bildung.Engagiert


Partizipation

14

Anerkennung.Entdecken Dies ist ein Praxisforschungsprojekt zu „Instrumenten der Anerkennung unter besonderer Berücksichtigung gesellschaftlicher Vielfalt (Diversität)“, das die Landesfreiwilligenagentur Berlin von November 2013 bis Juni 2015 durchführt. Das Projekt wird von der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales Berlin sowie vom Europäischen Sozialfonds gefördert. Neben einer Praxisstudie werden Interviews mit zivilgesellschaftlichen Organisationen, engagierten Unternehmen und Einrichtungen der öffentlichen Hand geführt, die ihre besonderen Anerkennungskulturen vorstellen und bekannt machen können. Daraus entsteht ein Katalog der Instrumente der Anerkennung. Eine Fachtagung schließt den Forschungsprozess im Juni 2015 ab und gibt Gelegenheit zur vertiefenden Diskussion. Schirmherr ist der Staatssekretär für Soziales, Dirk Gerstle. www.anerkennungskulturen.de

Anerkenn

Diverse Instrumente der Anerkenn


15

Partizipation Zivilgesellschaft.Berlin „Wir haben Forderungen an die Politik!“ Im Internationalen Jahr der Freiwilligen 2001 entstand so der Wunsch nach einem regelmäßigen Dialog zwischen Engagierten und Politik. Die Landesfreiwilligenagentur Berlin entwickelte dafür die sog. „Runden Tische zur Förderung des freiwilligen Engagements“. Drei- bis viermal im Jahr wurden Themenpatenschaften an die Sozialpolitiker_innen im Abgeordnetenhaus ausgesprochen. Auf Augenhöhe tagten Politik und Praxis unter Moderation der Landesfreiwilligenagentur Berlin im Abgeordnetenhaus. Viele strukturelle Impulse (Berliner Charta, Landesnetzwerk Bürgerengagement Berlin, Ausschuss bürgerschaftliches Engagement) wurden so formulier- und umsetzbar. Seit 2014 ist der Schwerpunkt die Kooperation von Zivilgesellschaft und Staat. Dazu veranstaltet die Landesfreiwilligenagentur Berlin die Runden Tische in Kooperation mit dem Landesnetzwerk Bürgerengagement Berlin und lädt Vertreter_innen des Parlamentarischen Ausschusses für bürgerschaftliches Engagement sowie des Senates ein. Alle Ergebnisse aus den Runden Tischen sowie Aktuelles aus der Engagementpolitik: www.zivilgesellschaft.berlin twitter.com/ZivilGes030


Partizipation

Unser Angebot als Beteiligungsagentur Wir sind als Fachreferent_innen unterwegs zu folgenden Themen: - Bürgerschaftliches Engagement heute - Freiwilligenmanagement als strategisches Instrument in Organisationen entfalten - Entwicklungen in der Zivilgesellschaft ermöglichen, gesellschaftlichen Wandel bürgerschaftlich mit gestalten: Instrumente, Prozesse, Moderationen - Freiwilligenagenturen als Entwickler für Kommunen - Bürgerbeteiligung und Bürgerdialoge - Engagementpolitik und Leitbildprozesse im bürgerschaftlichen Engagement - Öffentlichkeitsarbeit und Medien - Online-Datenadministration für Freiwilligenagenturen und Freiwilligenmanagement - Übergangsmanagement und Wissenstransfer Infos über Politiken und Praxen freiwilligen & ehrenamtlichen Engagements

16


17

Media Unser Social Media Angebot Die Landesfreiwilligenagentur Berlin versteht sich als fachliche Informations-, Beratungs- und Diskursplattform für den Bereich des bürgerschaftlichen Engagements. Wir treiben aktuelle Debatten und Entwicklungen in und um die Bürgergesellschaft voran, bieten dazu interessante Themen an und freuen uns über Ihre Mitwirkung und Beteiligung. Wir laden Sie ein, Ihre Ideen an uns heran zu tragen, uns als Entwicklungsagentur für weitere Anregungen in der engagierten Stadtlandschaft Berlins anzusprechen. Infos über Politiken und Praxen freiwilligen & ehrenamtlichen Engagements: twitter.com/ZivilGes030 Infos über Möglichkeiten freiwilligen oder ehrenamtlichen Engagements: twitter.com/Freiwillig030 Infos aus der Landesfreiwilligenagentur Berlin im Überblick: bit.ly/LFAB-informiert


Kontakt Geschäftsführung Carola Schaaf-De­richs Dipl.-So­zi­al­psy­cho­lo­gin, Gerontologin Management- und Organisationsentwicklerin schaaf-derichs@freiwillig.info Projektentwicklung, Konzepte und Publikationen Kampagnen, Netzwerkaufbau und -entwicklung Freiwilligenmanagement, Corporate Volunteering und Öffentlichkeitsarbeit Freiwilligenkoordination Susanne Eckhardt Dipl.-Sozialpädagogin, Freiwilligenmanagerin eckhardt@freiwillig.info Freiwilligenberatung Freiwilligenmanagementberatung für Organisationen Datenadministrationssysteme Bürokommunikation Regina Müller Fachfrau für Bürokommunikation mueller@freiwillig.info Bürokommunikation Finanz- und Personalverwaltung Dokumentationsverwaltung Informations- und Wissensmanagement Jo Rodejohann Dipl.-Pol., Sozialmanager rodejohann@freiwillig.info Wissenschaftliche Beratung, Projektentwicklung und -dokumentation, Online-Kommunikation Fotos: Jo Rodejohann, Gregor Baumann, Bettina Hahn, Veera Pitkänen Layout: Marcus Mazzoni, www.dezign.it

18


Kontakt

Die Berliner Freiwilligenagenturen und EhrenamtsbÜrsen sind in der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (LAGFA Berlin) zusammengeschlossen. Derzeit hat die LAGFA Berlin 20 Mitglieder, von denen einige berlinweit tätig sind und andere nur bezirklich. Manche sind in freier, andere in Üffentlicher Trägerschaft. Manche arbeiten auf rein ehrenamtlicher Basis, andere haben festangestellte Mitarbeiter_innen.

Die Qualifizierungsoffensive wird durch die Landesfreiwilligenagentur Berlin koordiniert. Der Sprecherrat der LAGFA Berlin begleitet das Projekt fachlich.

Par tne r fĂźr E n g a gemen t

Berliner FreiwilligenbÜrse wird rdert aus Mitteln des Landes Berlin e des Europäischen Sozialfonds.

Das Projekt

Ihre Ansprechpartner_innen sind: Carola Schaaf-Derichs Tel. 030 - 84 71 08 795 schaaf-derichs@freiwillig.info

ENGAGEMENTWERK Freiwilligendienste in de

Eine Stadt - Viel Engagement

Die dreijährige Qualifizierungsoffensive

- trägt durch Fortbildungen zu Weiterqualifizierung und fachlichem Austausch bei, - fÜrdert einen gemeinsamen Prozess der Qualitätsentwicklung und - macht die Angebote und Leistungen der Berliner Freiwilligenagenturen und EhrenamtsbÜrsen durch Öffentlichkeitsarbeit sichtbarer.

Gergana Vasileva (Seminare) Tel. 030 - 84 71 08 793 seminare@freiwillig.info

Das Team: Elisabeth Gregull, Jo Rodejohann, AndrĂŠ Vollrath Landesfreiwilligenagentur Berlin SchumannstraĂ&#x;e 3, 10117 Berlin www.freiwillig.info

Landesfreiwilligenagentur Berlin Treffpunkt Hilfsbereitschaft

www.lagfa-berlin.de

LA FA

Q

Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen Berlin

Qualifizierungsoffensive

fĂźr Freiwilligenagenturen in Berlin

berliner-engagement-woche Die Qualifizierungsoffensive fßr die Berliner Freiwilligenagenturen (2012-2015) ist ein Projekt der Landesfreiwilligenagentur Berlin in Kooperation mit der LAGFA Berlin, gefÜrdert durch die Stiftung Deutsche Berlin ist eine Stadt mit vielen Menschen mit eigener Geschichte und kulturellen Hintergrßnden. Eine bunte Mischung mit viel Engagement. Klassenlotterie Berlin Die berliner-engagement-woche macht das vielfältige Engagement in dieser Stadt fßr alle sichtbar! Hingehen-Mitmachen-Begeistert sein!

14. September – 03. Oktober 2012 www.berliner-engagement-woche.de Veranstalter der 2. berliner-engagement-woche:

Netzwerkpartner, UnterstĂźtzer und FĂśrderer:

Die 2. berliner-engagement-woche wird gefĂśrdert von der Senatsverwaltung fĂźr Gesundheit und Soziales Berlin

Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen Berlin

14.-28. September 2 012

Senatsverwaltung fĂźr Gesundheit und Soziales

 

fĂźr



Wir freuen uns auf alle, freiwillig engagieren!

die sich

Unverbindliches Hineinschnuppern, aktives Mitmachen und der SpaĂ&#x; am Engagement stehen an diesem Tag im Vordergrund. Mitmach-Aktionen wird es Ăźberall in Berlin geben. Schauen Sie einfach auf

www.freiwilligentag2012.de,

ob auch in Ihrer Nähe etwas dabei ist, oder starten Sie gemeinsam eine Aktion in ihrem Kiez.

gefeiert! Auf der Danke-Party wird Von 18:00 bis 23:00 Uhr Wer sich aktiv beteiligt, soll auch feiern! Das „Rote Rathaus“ am Alexanderplatz steht dafĂźr bereit mit Getränken, Snacks, Musik und zwei ganz besonderen Auftritten, die vielleicht neue Anregungen fĂźr 2013 geben – Tango und Hip-Hop. Die Anfahrt kann mit der S+U Bahn mit den Num­ mern S3, S5, S7, S75, S9 und U2, U5, U8 Ăźber die Halte­ stellen des Bahnhofs Alexanderplatz erfolgen.

Packen Sie mit an! FĂźr sich und fĂźr andere!

Veranstalter: Der PARITĂ„TISCHE LV Berlin e.V., Brandenburgische StraĂ&#x;e 80, 10713 Berlin

Koordination & Kontakt: www.engagiert­in­deutschland.de info@freiwilligentag2012.de

Kooperationspartner:

engagiert in

deutschland.de

Herausgeber: Landesfreiwilligenagentur Berlin e.V. (ehemals Die Hilfsbereitschaft e.V.) SchumannstraĂ&#x;e 3 10117 Berlin V.i.S.d.P.: C. Schaaf-Derichs veranstaltet von

In Kooperation mit

Schirmherrschaft: Der Regierende BĂźrgermeister von Berlin, Klaus Wowereit

Treffpunkt Hilfsbereitschaft Landesfreiwilligenagentur Berlin

GefĂśrdert von der Senatsverwaltung fĂźr Gesundheit und Soziales Berlin

Senatsverwaltung fĂźr Gesundheit und Soziales

agentur.berlin www.landesfreiwilligen

Profile for Landesfreiwilligenagentur Berlin

Landesfreiwilligenagentur Berlin  

Die Landesfreiwilligenagentur Berlin ist das Kompetenzzentrum für bür­ger­schaft­li­ches Engagement in Berlin. Seit 1988 fördert sie Struktu...

Landesfreiwilligenagentur Berlin  

Die Landesfreiwilligenagentur Berlin ist das Kompetenzzentrum für bür­ger­schaft­li­ches Engagement in Berlin. Seit 1988 fördert sie Struktu...

Advertisement