__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

Februar 2021

FA FACCH HM MA AG GA AZZIIN N

www.treffpunkt-bau.com www.treffpunkt-bau.com

BKT

Spezialisierte Reifen für die Baubranche

LIVE DABEI

INTERVIEW

TECHNIK

Palfinger: 40 Millionen Euro für die Zukunft

Axicus: Online-Plattform als Tool gegen Stillstand

Caterpillar: Effiziente Fernsteuerung von Baumaschinen


BAUFORTSCHRITT VERFOLGEN – ÜBERALL IN ECHTZEIT Mit Trimble WorksOS können Sie sich alle Produktionsdaten in Echtzeit anzeigen lassen und so die Baustellenproduktivität kontrollieren und maximieren.

KONTAKTIEREN SIE UNS NOCH HEUTE!

SITECH DEUTSCHLAND GMBH WWW.SITECH.DE

IHR PARTNER FÜR PROFESSIONELLE SYSTEMLÖSUNGEN


LEISTUNG, DIE BAHNBRECHEND IST.

MEHR LEISTUNG, MEHR LAUFZEIT, MEHR PRODUKTIVITÄT. UND DAS MIT GERINGERER KOMPLEXITÄT, WENIGER GEWICHT UND WENIGER WARTUNGSAUFWAND. DER STUFE-V-KOMPATIBLE B6.7™ MOTOR VON CUMMINS BIETET SOWOHL DEN GERÄTEHERSTELLERN, ALS AUCH DEN BETREIBERN VORTEILE. DIE HÖHERE LEISTUNG ERMÖGLICHT EINE STEIGERUNG DER MASCHINENPRODUKTIVITÄT. SEIN KOMPAKTES, AGR-FREIES DESIGN IST EINFACHER UND KOSTENGÜNSTIGER ZU INSTALLIEREN. FÜR DEN BEDIENER VERLÄUFT DER BETRIEB EFFIZIENTER, ZUVERLÄSSIGER UND KOSTENGÜNSTIGER. SEHEN SIE, WIE CUMMINS B6.7 DIE MESSLATTE FÜR PERFORMANCE NEU DEFINIERT: CUMMINS.TECH/TREFFPUNKT-BAU

©2020 Cummins Inc. Box 3005, Columbus, IN 47202-3005 U.S.A.


INHALT . FEBRUAR 2021 EDITORIAL . Wege aus der Krise

6

TITELSTORY . BKT // Spezialisierte Reifen für die Baubranche

8

KURZ GESAGT . Trotz Pandemie – gebaut wird immer

LIVE DABEI . Palfinger // 40 Millionen Euro für die Zukunft Axicus // Mehr als Miete: Das Tool gegen Stillstand Schmölz // Kabelverlegen – aber fix

12 14 17

NEWSPOINT .

18 – 29

ERDBEWEGUNG . Doosan // Überarbeitete Radladermodelle bieten mehr Leistung und Fahrkomfort Hyundai // HL975A CVT mit leistungsverzweigtem Getriebe Kiesel // Familien-Duett im Natursteinbruch  Kobelco // Weiter nachhaltig wachsen Hydrema // Dumper brachten die Rettung SMP Parts // Vollautomatischer Schnellwechsler  Sitech // Mountainbike Pumptrack digital geplant Atlas Copco // Neuer Lichtmast HiLight H6+ Zeppelin/Cat // Fernsteuerung als Vorstufe zur autonomen Baumaschine Prinoth // Bindemittelstreuer im Gelände Liebherr // Neuer Bremsassistent verkürzt Anhalteweg Mecalac // Weiterentwicklung des Fahrantriebs

8 30

30 32 33 34 36 37 38 39 40 41 42 43

GEWINNUNG . BRECHEN . SIEBEN . ABBRUCHTECHNIK . RECYCLING . Rockster // Lohnbrech-Einsatz in China Zeigner Abbruchtechnik // Kraftvoller Rückbau mit der Kombi-Schere Kleemann // Verschiedene Werkzeuge für Kegelbrecher Continental // Sensorgestützter Inspektionsservice Christophel // Neue semimobile Sand- und Kiesaufbereitungsanlage Kölsch Baumaschinen // Einfach sieben, doppelt verdienen MTS // Gegenmittel für steigende Entsorgungskosten Kemroc // Diamantsäge zerschneidet Rotorblätter ITH Schraubtechnik // Bis zu 104 Schraubverbindungen vorspannen mit nur einem Akku Pucest Protect // Gegen Prallverschleiß im Erztagebau

44 45 46 47 50 51 52 53 54 55

KANALBAU . TIEFBAU . Geiger Kanaltechnik // Kanalsanierung mit großen Herausforderungen Kronobau // Glasfaserausbau ohne Ausschachten VP Groundforce // Strabag setzt auf Hydrauliksteifen Kemroc // Leitungsbau im Eiltempo

56 57 58 59

SCHALUNGEN . GERÜSTE . Altrad Plettac Assco // Schritt für Schritt: Sanierung nach Brand Mayer Schaltechnik // Erfolgreiche Werksvertretung im Osten Rümoo // Außenrüttler liefern beste Betonqualität Hünnebeck // Neue Generation: Wandschalung Manto G3

KRANE . TELESKOPEN . ARBEITSBÜHNEN .

58 [   4  ]

60 62 64 65

Bobcat // Neue Generation Roto-Teleskoplader Schmidbauer // Enorme Leistung bei gigantischem Vorhaben Manitou // Ein Spezialist für alle Fälle f e b r u a r .2 0 21

. TREFFPUNKT BAU

66 68 69 i n h a lt

.


66 Liebherr // Weltpremiere: Neues Gerät und Design Sennebogen // Spundwandarbeiten in Singapur Manitowoc // Neuzugang bei Wiesbauer  Tadano Group // Mehr Tragfähigkeit im Gelände Casar // Höchste Drehstabilität für den stärksten Turmdrehkran der Welt BBL Baumaschinen // G  roßbaustelle mit acht Kranen Böcker Maschinenwerke // A  utokran unterstützt Installation von 5G-Antennen Geda // Drei Kraftpakete für Russlands größte Erdgasförderanlage Mini & Mobile Cranes Körner // Investition in Minikranfuhrpark

www.opens.org

70 71 72 73 74 75 76 78 79

VOLLHYDRAULISCHE SCHNELLWECHSLER Front Pin Lock Sicherheitstechnik Expanderbolzen Stahlguss EEL CASTED ST

AUTOBAHN-, STRASSEN- UND WEGEBAU . Wirtgen // Tragfähige Grundlage für Gewerbegebiet Vögele // Ausziehbohle meistert enge Umgebungen Ammann // Perfekte Verdichtungswerte BPO // Langzeiterfahrung mit der Digitalisierung von Bauprozessen

80 81 82 83

ST

E E LW R I S T

NUTZFAHRZEUGE . 84

IMPRESSUM . FIRMENÜBERSICHT . IM TREFFPUNKT FINDEN .

CONNECTI TO

ST

OEM . MOTOREN . KOMPONENTEN . Grewus // Warnsystem schützt bei Rückfahrmanövern Miunske // Zwei Bordspannungen mit einem System steuern Brigade Elektronik // A  bbiegeassistenten retten Leben Hella // Intelligenter Arbeitsscheinwerfer Moog Rekofa // Innovative Schleifringübertrager Weber-Hydraulik // Hydraulikkomponenten, die Riesen bewegen

TILTROTATOR Große Drehdurchführung XControl Steuersystem Front Pin Lock AU

86 87 88 89 90 92

ON

Schmitz Cargobull // N  euerungen im Produktportfolio Fliegl Fahrzeugbau // Ideal für den Holzbau: ausziehbarer Pritschensattelauflieger Kässbohrer // Verstärkung für die Rüdebusch Flotte Palfinger // Neue Mitnahmestapler der FLC Reihe Scheuerle // 76 Tonnen schwerer High-Tech-Waggontransporter Cometto // Milliarden Jahre alte Fracht erfolgreich transportiert Humbaur // Schwerlastriesen für alle Fälle

E E LW R I S T

94 95 96 97 98 99 99 100 100

Jürgen Dietrich +43 (660) 4463493

Jürgen Dietrich +43 (660) 4463493 Dieser Ausgabe liegen Beilagen der Firmen Hoppe und Europrotec und eine Teilbeilage der Firma Hald & Grunewald bei. i n h a lt

.

Joachim Schier +49 170 1145 624 Christian Wimmer +49 173 8613 874 Alexander Koppermann +49 160 6511 984 Kai Bachschuster +49 175 6443530

www.steelwrist.com


EDITORIAL .

„Eine Möglichkeit, den Wirtschaftsmotor wieder auf Touren zu bringen, sind Investitionsprämien.“

Wege aus der Krise

S

elten war ein Ausblick auf das laufende Jahr so schwierig wie 2021. Klar ist nur, dass uns das leidige Thema der Pandemie noch etwas länger beschäftigen wird und das spiegelt sich auch im aktuellsten ifo-Geschäftsklimaindex wider: dieser ist im Januar auf 90,1 Punkte gefallen - nach 92,2 Punkten im Dezember 2020. So beurteilten die Unternehmer ihre aktuelle Lage schlechter als im Vormonat. Und auch ihre Erwartungen fielen pessimistischer aus. Spannend bleiben zudem die Fragen, welche Messen in den nächsten Monaten stattfinden können und ob sich das Konzept der klassischen Präsenzmesse zukünftig verändern wird. Die steinexpo beispielsweise, die im April 2021 hätte stattfinden sollen, wurde nun auf 2023 verschoben. Dr. Friedhelm Rese, Geschäftsführender Gesellschafter des Messeorganisators Geoplan GmbH, dazu: „Es fällt uns wahrlich nicht leicht, diesen Schritt zu gehen. Wir haben bis zuletzt gekämpft, unser Hygienekonzept immer weiter verbessert und viel Zuspruch von der Ausstellerseite erhalten. Dennoch kommen wir um eine Absage nicht herum. Es geht schließlich um die ­Sicherheit aller Beteiligten und um die der Besucher.“ Glaubt man den Zahlen des ifo-Instituts, ist die Coronakrise ein wirtschaftlicher Schock, dessen Ausmaß alles in den Schatten stellt, was die Weltwirtschaft seit dem Zweiten Weltkrieg erlebt hat. Eine Möglichkeit, den Wirtschaftsmotor wieder auf Touren zu bringen, sind Investitionsprämien. So verkündete die Palfinger AG Mitte Dezember im Rahmen einer Online-Pressekonferenz, dass man mit zehn verschiedenen Projekten am aktuellsten Förderprogramm der österreichischen Bundesregierung teilnehmen wird. „Wir bündeln diese Investitionen zu einem großen wirkungsvollen Maßnahmenpaket, um kraftvoll aus der Krise zu kommen und die Herausforderungen der Zukunft gut vorbereitet zu meistern“, so Andreas Klauser, CEO der Palfinger AG. Mehr dazu lesen Sie ab Seite 12. Bessere Chancen im Wettbewerb um lukrative Großaufträge sollen sich kleine und mittlere Unternehmen zukünftig durch die Nutzung einer Online-Vermittlungsplattform sichern können. Wie dieses Konzept funktioniert und welche Vorteile es bietet, verraten Helmut Borkowski und Christopher Rix in unserem Beitrag ab Seite 14. Viel Freude beim Entdecken dieser und weiterer Themen,

Gloria Schaffarczyk

[   6  ]

f e b r u a r .2021

. TREFFPUN K T BAU

editorial

.


Den Fortschritt erleben.

Der Schnelleinsatzkran 125 K Größter einer erfolgreichen Familie Größter Schnelleinsatzkran auf dem Markt mit bis zu 55 Meter Ausladung Auch für enge Lücken: Minimaler Drehradius von 3,2 Meter Große Nummer: Hakenhöhen bis 65,5 Meter Sicher transportiert mit den modularen LiTRAX Schnelläuferachsen Load-Plus: Auf Knopfdruck bis zu 20% mehr heben

www.liebherr.com


//

TITELSTORY .

Spezialisierte Reifen für die Baubranche BKT Die Radialreifenserie „EARTHMAX“ eignet sich ideal für Muldenkipper, Lader, Bagger, Grader sowie Bauund Nutzfahrzeuge. Die Reifen der Marke BKT sorgen für eine ausgewogene Lastenverteilung auf dem Boden und sind das Ergebnis unermüdlicher Forschung und eines Strebens nach stetiger Verbesserung. Im Laufe der Jahre ist die „EARTHMAX“ Produktfamilie immer weiter gewachsen und besteht heute aus 22 Modellen.

Der „EARTHMAX SR 41“ wird aus einem Verbundstoff der neuesten Generation gefertigt, der eine bessere Leistung und Haltbarkeit des Reifens gewährleistet.

B

alkrishna Industries Ltd. (BKT) ist einer der bedeutensten Reifenhersteller mit Sitz in Indien. Die BKT-Gruppe verfügt über ein umfangreiches und modernes Sortiment an OffHighway-Reifen, das speziell für Fahrzeuge in den Bereichen Landwirtschaft, Industrie, Erdbewegung, Bergbau, Hafen, ATV und Gartenbau entwickelt wurde. Die innovativen Lösungen von BKT sind für anspruchsvollste Anwendungsbereiche konzipiert und umfassen über 2.700 verschiedene Produkte, die in mehr als 160 Ländern weltweit verkauft werden. Hohe Investitionen in Forschung und Entwicklung, eine Inhouse-Fertigung für Formen und hochmoderne Produktionsstätten garantieren ein hochwertiges und zuverlässiges Produktportfolio. Die Earthmax-Serie Die „EARTHMAX“-Reifen von BKT wurden für Off-Highway-Einsätze auf schwierigstem Terrain entwickelt. Die Modelle dieser Produkt-

familie besitzen eine All-Steel-Struktur,

Der neue „EARTHMAX SR 41“ bietet beste Traktion und eine besonders lange Haltbarkeit. Quelle: BKT

[   8  ]

f e b r u a r .2021

. TREFFPUN K T BAU

welche der Karkasse größere Widerstandsfähigkeit gegenüber äußeren Einflüssen wie Durchstichen, Schnitten, Verschleiß, Hitze oder sonstigen widrigen Bedingungen verleiht. Das sind wesentliche Eigenschaften, wenn es darum geht, die Reifen vor Beschädigungen zu schützen. Der Profi für anspruchsvolle Einsätze Der „EARTHMAX SR 41“ ist speziell für knickgelenkte Fahrzeuge konzipiert worden. Er ist mit einem neuen Reifenprofil ausgestattet, das nicht nur tiefer ist, sondern auch mit verstärkten Verbindungsbrücken ausgestattet ist. Diese garantieren eine bessere Steifigkeit der Stollen und damit eine höhere Stabilität. Die Geometrie der Stollen wurde so angepasst, dass sie eine bestmögliche Traktion gewährleisten. Damit eignen sie sich ideal für Baumaschinen und Fahrzeuge, die in besonders schwierigem Gelände unterwegs sind. Darüber hinaus wird der „EARTHMAX SR 41“ aus einem Verdbundstoff der neuesten Gene-

Die „EARTHMAX“-Reifen besitzen eine All-Steel-Struktur, welche der Karkasse größere Wiederstandsfähigkeit gegenüber äußeren Einflüssen wie Durchstichen, Schnitten, Verschleiß, Hitze oder sonstigen widrigen Bedingungen verleiht. titelstory

.


Der Produktionsstandort Bhuj ist das Flaggschiff von BKT. Die 2015 eröffnete Fabrik ist eine der innovativsten des Konzerns.

Quelle: BKT

„Diese Zertifizierung bedeutet für BKT wirklich sehr viel. Wir sind stolz darauf, diese begehrte Auszeichnung von Caterpillar erhalten zu haben und hoffen, in den kommenden Jahren unsere hohen Standards und Leistungen bei unseren Kunden nicht nur beizubehalten, sondern durch ständige Verbesserungen noch weiter zu steigern: Der Weg von BKT ist von kontinuierlicher Evolution und Entwicklung geprägt.“ Arvind Poddar, Vorsitzender und Geschäftsführer von BKT

ration gefertigt, der eine bessere Leistung und Haltbarkeit des Reifens gewährleistet. Der SR 41 ist in zwei verschiedenen Ausführungen erhältlich: mit besonders widerstandsfähiger Schnittmasse für den Einsatz auf unwegsamen Böden in Umgebungen mit viel Staub und Schmutz und mit der „Standard“-Mischung für den Einsatz bei Anwendungen, die eine gute Leistungsbilanz erfordern. Der Reifen „EARTHMAX SR 41“ ist in den Versionen 26.5 R 25 und 29.5 R 25 und 875/65 R 29 (35/65 R 29) erhältlich. Zertifizierte Reifen Eine der jüngsten Erfolge für BKT ist eine Auszeichnung vom Unternehmen Caterpillar. Das Unternehmen hat dem BKT-Werk in Bhuj die SQEP-Zertifizierung (Supplier Quality Excellence Process) in Gold verliehen, eine wichtige Auszeichnung, die für Lieferanten reserviert ist, die sich im Laufe des Jahres durch das Erreichen höchster Standards in Bezug auf Qualität und Prozesskontrolle hervorgetan haben. Flaggschiff des Unternehmens Das ist ein großer Erfolg für den Produktionsstandort Bhuj, der bereits das Flaggschiff von BKT ist. Die 2015 eröffnete Fabrik in Bhuj ist eine der innovativsten des Konzerns: ein autonomes, hochmodernes Werk, sowohl in Bezug auf seine Produktionsanlagen als auch auf die Infrastruktur zur Unterstützung seiner Mitarbeiter. Hier werden die Radialreifen der titelstory

.

„EARTHMAX“-Reihe für Caterpillar-Fahrzeuge hergestellt. Erfolgreiche Zusammenarbeit Die von BKT erlangte SQEP-Gold-Zertifizierung belohnt nicht nur das Engagement des multinationalen Unternehmens in der Logistik und sein Angebot an innovativen, qualitativ hochwertigen Produkten, sondern ist auch eine weitere Bestätigung der erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen Caterpillar und BKT, die die Grundlage für noch stärkere Synergien und Partnerschaften in der Zukunft bildet.

Das Management von BKT: Arvind Poddar, Vorsitzender und Geschäftsführer BKT (sitzend), Rajiv Poddar, Mitglied der Geschäftsführung (l.), und Dilip Vaidya, Präsident und Direktor für Technologie bei BKT.

Kontinuierliche Weiterentwicklung „Diese Zertifizierung bedeutet für BKT wirklich sehr viel“, bestätigt Arvind Poddar, Vorsitzender und Geschäftsführer von BKT. „Wir sind stolz darauf, diese begehrte Auszeichnung von Ca-

2.700 verschiedene Produkte vertreibt BKT in mehr als 160 Ländern weltweit. terpillar erhalten zu haben und hoffen, in den kommenden Jahren unsere hohen Standards und Leistungen bei unseren Kunden nicht nur beizubehalten, sondern durch ständige Verbesserungen noch weiter zu steigern: Der Weg von BKT ist von kontinuierlicher Evolution und Entwicklung geprägt.“

Am Produktionsstandort Bhuj werden die Radialreifen der „EARTHMAX“-Reihe für Caterpillar-Fahrzeuge hergestellt. f e b r u a r . 2 0 21

. TREFFPUN K T BAU

[   9  ]


KURZ GESAGT .

Meinung im NKT TREFFPU

Trotz Pandemie – gebaut wird immer

V

„Die Politik wäre gut beraten, die Baubranche als Konjunkturlokomotive unter Dampf zu halten …“ Rainer Oschütz

on allen guten Wünschen traditionsgemäß begleitet ist der Start ins Jahr 2021 längst vollzogen. Doch war der Jahresbeginn irgendwie anders als gewohnt. Hoffnung auf bessere Zeiten ohne Masken und verschärfte Einschränkungen in allen Lebensbereichen wird uns in diesem Jahr weiter begleiten. Das gilt auch für die Baubranche – Rückgrat der deutschen Wirtschaft – die trotz Corona-Krise bisher manch Pandemie-Hürde erfolgreich gemeistert hat. Das konnte leider nichts daran ändern, dass die Wirtschaftsleistung in Deutschland im Corona-Krisenjahr massiv eingebrochen ist. So schrumpfte das Bruttoinlandsprodukt gegenüber dem Vorjahr um ganze fünf Prozent. Die Pandemie hinterließ deutliche Spuren in nahezu allen Branchen. Die Produktion war sowohl in den Dienstleistungsbereichen als auch im produzierenden Gewerbe teilweise massiv eingeschränkt. Experten hatten zuvor mit noch einem schlimmeren Absturz gerechnet – ein kleiner Trost am dunklen Konjunkturhimmel. Gebaut wird immer. Das gilt besonders für das vergangene Jahr, in dem die Branche noch mit vollen Auftragsbüchern gestartet war. Vor allem der Wohnungsbau hat sich wiederum als Motor erwiesen. Wie die Bauverbände mitteilen, seien 300.000 Wohnungen 2020 fertiggestellt worden. Der Umsatz in diesem Segment wachse allein um vier Prozent. Der Wohnungsbau boomt – auch wegen niedriger Zinsen – seit Jahren. Am Bau wird auch in den kommenden Monaten ein ähnlich positives Ergebnis erwartet. Dagegen befürchten die Bauverbände eine sinkende Investitionsbereitschaft der Kommunen. Ebenso werden fehlende Planungskapazitäten der Branche zu schaffen machen. Ein Umsatzminus wie im vergangenen Jahr erwarten die Experten für den Wirtschaftsbau. So sehen die Verbände ein weiteres Schwinden der Bereitschaft von Industrie und vor allem der Dienstleistungsbranche, in Bauprojekte zu investieren. Heute bereits kündigt sich an, dass sich das Umsatzplus von drei Prozent 2020 im öffentlichen Bau in diesem Jahr voraussichtlich nicht wiederholen lässt. Wegen unter anderem steigender Baupreise erwarten die Bauverbände sogar ein Minus von drei bis vier Prozent. Sparmaßnahmen während und nach der Pandemie kündigen sich für die Baubereiche bereits an. Deshalb auch der Appell der Bauindustrie an die Politik, nicht an der falschen Stelle zu sparen, die Investitionen mindestens beizubehalten und mehr Geld in die Infrastruktur zu stecken. Die Politik wäre gut beraten, die Baubranche als Konjunkturlokomotive unter Dampf zu halten, um die Wirtschaft „in Fahrt zu bringen“. Das wäre nicht das erste Mal …

Infografik Start ins neue Jahr mit leichter ­Entspannung Zum Start ins Jahr 2021 haben sich die Erwartungen der Unternehmen im Bauhauptgewerbe etwas aufgehellt, liegen aber insgesamt weiter klar im negativen Bereich. In der aktuellen Konjunkturerhebung betrug der Saldo aus positiven und negativen Erwartung für die Bautätigkeit in den kommenden drei Monaten - 40,3 Punkte nach - 41,1 im November. Der Saldo der Geschäftserwartungen für die nächsten sechs Monate betrug im Dezember - 31,6 und im Vormonat - 37,6 Punkte. Grafik/Text: imu-Infografik | Quelle: ifo Institut

[   1 0  ]

f e b r u a r .2021

. TREFFPUN K T BAU

kurz gesagt

.


DIE ORANGE EVOLUTION

Eine Mission. Ein Partner. Eine ganz neue Welt von Optionen. www.husqvarnacp.de Copyright Š 2021 Husqvarna AB (publ). Alle Rechte vorbehalten. Husqvarna und andere Produktmarken sind Handelsmarken der Husqvarna Group wie auf www.international.husqvarna.com angegeben.


//

LIVE DABEI .

Mitte Dezember veranstaltete die Palfinger AG eine Online-Pressekonferenz anlässlich eines Investitionspaketes in Millionenhöhe. Anwesend waren dabei (v. l.) Andreas Klauser, CEO Palfinger AG, Margarete Schramböck, Bundesministerin Österreich, Thomas Stelzer, Landeshauptmann Oberösterreich, und Hubert Palfinger, Aufsichtsratsvorsitzender der Palfinger AG. Gemeinsam setzten sie zudem den Spatenstich für den neuen „PALFINGER Campus“. Quelle: Palfinger AG

40 Millionen Euro für die Zukunft PALFINGER „Die Covid-Krise bedeutet nicht, dass die Wirtschaft komplett stillsteht. Es ist wichtig, dass unsere Unternehmen in Österreich investieren. Deshalb freue ich mich besonders über diese Investition. Sie rettet Arbeitsplätze, schafft neue Arbeitsplätze und erhöht die Wettbewerbsfähigkeit“, so Margarete Schramböck, Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort Österreich, im Rahmen einer Online-Pressekonferenz der Palfinger AG Mitte Dezember.

E

nde des Jahres 2020 hat sich die Österreichische Bundesregierung dazu entschlossen, die Covid-19 Investitionsprämie aufzustocken. Mit zehn förderfähigen Projekten in den Bereichen Standortstärkung, Ökologisierung und Digitalisierung partizipiert die Palfinger AG, einer der weltweit führenden Anbieter innovativer Kran- und Hebelösungen, an diesem Programm. Umgesetzt werden dabei zum Teil bereits geplante Investitionen wie der Ausbau des Standortes Lengau und der Bau des Ausbildungszentrums „PALFINGER Campus“. „Wir bündeln diese Investitionen zu einem

„Palfinger hat diese Investitionen schon vor der Krise geplant. Die Investitionsprämie ermöglicht es uns, dass wir jetzt mehr Projekte schneller umsetzen.“ Andreas Klauser, CEO Palfinger AG

[   1 2  ]

f e b r u a r .2 0 21

. TREFFPUNKT BAU

großen wirkungsvollen Maßnahmenpaket, um kraftvoll aus der Krise zu kommen und die Herausforderungen der Zukunft gut vorbereitet zu meistern“, so Andreas Klauser, CEO der Palfinger AG. Industriestandort stärken „Gerade jetzt sind Investitionen der stärkste Treiber für den österreichischen Wirtschaftsstandort. Die Investitionsprämie wirkt unmittelbar für den Betrieb, erzeugt Nachfrage am angespannten Markt und schafft österreichische Jobs. Mit seiner Investition in die Zukunft stärkt Palfinger den Industriestandort Österreich und sorgt für einen starken Konjunkturimpuls“, so Schramböck. Digitalisierung und Ökologisierung Seit 1. September sind beim Austria Wirtschaftsservice (aws) rund 58.000 Anträge mit einem Investitionsvolumen von knapp 22 Milliarden Euro und einem Zuschussvolumen von etwa 2,4 Milliarden Euro eingereicht live dabei

.


Der „PALFINGER Campus“ ist eines der Projekte, das die Palfinger AG mit einem Investitionspaket über 40 Millionen Euro umsetzen möchte. Der Campus ist nicht nur ein Aus-, sondern auch ein Weiterbildungszentrum.

worden. Mehr als die Hälfte weist einen Digitalisierungs- oder Ökologisierungsaspekt auf und wird mit 14 Prozent gefördert, der Rest mit sieben Prozent. „64 Prozent der Anträge stammen von Kleinstunternehmen, 18,5 Prozent von Klein-, 9,8 Prozent von Mittel- und 7,7 Prozent von Großunternehmen“, führt Schramböck aus. „Investieren, um den Wirtschaftsmotor auf Touren zu bringen“ Mehr als jeder vierte Antrag für die Covid-19 Investitionsprämie wird von oberösterreichischen Unternehmen gestellt (aktuell 14.300 oö. Anträge). Das bedeutet rund 640 Millionen Euro an finanziellen Mitteln zusätzlich, die investiert werden können. „Oberösterreich ist der Wirtschaftsmotor der Republik. Neben dem Oberösterreich-Plan ist die Investitionsprämie ein wichtiger Baustein, damit dieser Motor weiter auf Touren kommt. Mit Investitionen können wir gerade jetzt die Wirtschaft wieder in Schwung bringen, damit Arbeitsplätze und der Standort gesichert bleiben und wir gestärkt aus der Krise hervorgehen“, betont Landeshauptmann Thomas Stelzer. Ausbildung und Qualifizierung Die Palfinger AG beschäftigt aktuell rund 11.000 Mitarbeiter an 35 Fertigungsstandorten. „Palfinger hat diese Investitionen schon vor der Krise geplant. Die Investitionsprämie ermöglicht es uns, dass wir jetzt mehr Projekte schneller umsetzen“, erklärt Klauser. Das bedeutet für die Region einen unmittelbaren Konjunkturimpuls mit Beginn der Arbeiten im Februar 2021. Der Ausbau des Standorts Lengau mit einem Volumen von rund 20 Millionen Euro sichert langfristig anspruchsvolle Arbeitsplätze und der Palfinger Campus garantiert zukunftsorientierte Ausbildungsmöglichkeiten. „Allein in den Campus investieren wir 3,7 Millionen Euro“, führt Klauser aus. „Wir schaffen 200 top ausgestattete Lehrplätze, die sich auf Digitalisierung und Softwareentwicklung sowie Industrie 4.0 konzentrieren. Wir richten eine neue Lehrlingswerkstatt für additive Fertigung, Assistenzsysteme und digitale Arbeitswelten ein. Wir gestalten die Zukunft.“

mit unserem Service für Handel und Hersteller rund um Reifen und Räder von 3 bis 54 Zoll. Kompetent. Zuverlässig. Nah.

www.bohnenkamp.de

Zukunftsperspektive „Palfinger folgt immer schon dem Grundsatz ,Aus der Region, für die Region‘. Mit dem Investitionsprogramm folgt das Unternehmen auch seiner gesellschaftlichen Verantwortung“, betont Hubert Palfinger, Aufsichtsratsvorsitzender der Palfinger AG. „Indem wir die beste Ausbildung und besten Arbeitsplätze mit Per-spektive sichern, bieten wir Zukunft. Für unsere Mitarbeiter, ihre Familien, die Region und damit auch wieder für das Unternehmen.“ Gloria Schaffarczyk live dabei

.

f e b r u a r . 2 0 21

BOH-1634 AZ_EM_DE_90x180+3_R1_Treffpunkt.indd 1

. TREFFPUN K T BAU

[   1 3  ] 27.02.20 11:35


//

LIVE DABEI .

Die Vision von Helmut Borkowski (l.) und Christopher Rix: per App einfach und schnell die benötigten Baumaschinen plus Personal buchen.

Quelle: Axicus

Mehr als Miete: Das Tool gegen Stillstand AXICUS „Ein Auto, das nicht fährt, das ist sein Geld nicht wert.“ Dieser dem Anlass-Jodler von Fredl Fesl entliehene Sinnspruch gilt für teure Baumaschinen in besonderen Maße. Unproduktiver Stillstand ist dem Multiunternehmer Helmut Borkowski ein Graus, weshalb er die Online-Vermittlungsplattform Axicus gründete. „Wir verstehen uns als Uber der Baubranche. Über Axicus wird nicht nur die Maschine gebucht, sondern die komplette Dienstleistung mit qualifiziertem Personal“, sagt Helmut Borkowski und erklärt uns zusammen mit seinem Geschäftsführer Christopher Rix, warum Axicus erhebliche Vorteile gegenüber der klassischen Maschinenmiete hat.

Wie entstand die Geschäftsidee zu Axicus? Helmut Borkowski: Obgleich ich der Generation 45+ angehöre, beschäftige ich mich intensiv mit dem Thema ‚Digitale Transformation‘. Da steckt eine Menge Potential, das wir speziell in der Baubranche dramatisch unterschätzen und bislang nicht zu unserem Vorteil nutzen. Konkret entwickelte sich die Idee für Axicus während eines Südafrika-Aufenthalts. Nachdem wir mit einer Autopanne liegen geblieben waren, habe ich zum ersten Mal Uber getestet und war spontan begeistert. Ein paar Klicks am Smartphone und das Taxi war zum in der App angezeigten Festpreis gebucht. Warum gibt es so was nicht für uns in der Baubranche? Der Kunde schaut in eine App, wählt die benötigte Maschine, sieht sofort den Preis sowie die Verfügbarkeit und bucht das Gerät samt Bedienpersonal mit wenigen Klicks. Dieser Gedanke ließ mich nicht los und war letztlich die Initialzündung für alle folgenden Aktivitäten, die nun nach zweieinhalb Jahren

[   1 4  ]

f e b r u a r .2 0 21

. TREFFPUNKT BAU

intensiver Entwicklung in ein marktfähiges Produkt münden. Zusammen mit unserem IT-Partner haben wir ein äußerst leistungsfähiges Softwarefundament erstellt, das wesentlich mehr Funktionen abbilden kann, als wir anfangs nutzen. Wir sind bodenständig genug, um nicht gleich von null auf Uber starten zu wollen – das Ziel jedoch ist: Wir entwickeln uns zum Uber der Baubranche. Die Motivation liefert uns der Markt. In den letzten Jahren erleben wir verstärkt,

„Die digitale Transformation bietet ein enormes Potential, das von der Baubranche bisher dramatisch unterschätzt wird. Axicus nutzt bislang brachliegende Vorteile und generiert neue Wachstumschancen.“ Helmut Borkowski, Gründer Axicus

dass die ausgeschriebenen Bauprojekte immer größer werden. Kleineren und mittleren Unternehmen fehlt immer häufiger die nötige umfangreiche Maschinen- und Personalausstattung. Infolge können sie keine Angebote für lukrative Großaufträge abgeben. Axicus bringt gerade diese Unternehmen wieder zurück in den Wettbewerb und verschafft auch Mittelständlern dort eine Chance, wo sonst meist nur die Konzerne ihre Vorteile ausspielen. Maschinenmiete ist eine geläufige Dienstleistung. Was ist das Einzigartige an Axicus? Helmut Borkowski: Der grundlegende Unterschied zur klassischen Maschinenmiete ist, dass wir Dienstleistungen im Lohn vermitteln. Das bedeutet, über Axicus wird nicht nur die Maschine gebucht, sondern die komplette Dienstleistung mit qualifiziertem Personal. Ein Bauunternehmen bucht sich somit seine Nachunternehmerleistung. Bauunternehmen profitieren, indem sie kurzfristig entstehenlive dabei

.


Das „DispoManager“ genannte Online-Tool ist ein leistungsfähiges Werkzeug, das die Planungsarbeit von Disponenten vereinfacht und beschleunigt.

Der Maschinist ist ebenfalls eingebunden in die Axicus Informationskette. Am Tag vor dem Einsatz erhält er per SMS alle erforderlichen Details.

Kompakt, übersichtlich und vollständig: die von Axicus an den Maschinisten übermittelten Einsatzdetails.

Screenshot der Planungsansicht. Auf einen Blick informiert der DispoManager über gebuchte Einsätze und die Verfügbarkeiten des Maschinenparks.

den Bedarf auf Baustellen einfach und schnell abdecken können. Baustellen kommen nicht mehr zum Erliegen und hohe Strafzahlungen können vermieden werden. Die Nachunternehmen profitieren, indem sie eine höhere Maschinenauslastung erreichen können. Zusätzlich zu herkömmlich eingehenden Aufträgen kann durch Axicus ein zusätzlicher Auftragseingang erzielt werden und Umsätze können gesteigert werden. Die einzigartige Idee an Axicus ist also, dass wir den Ablauf einer absolut geläufigen Praxis in der Baubranche revolutionieren. Der Hauptverband der deutschen Bauindustrie beziffert den Subunternehmeranteil auf den Baustellen von Bauunternehmen mit 20–49 Angestellten auf 21 %, bei Bauunternehmen mit mehr als 500 Angestellten sogar auf 42 % (2017). Alles was Axicus macht, ist, den aktuellen Prozess zur Auswahl und Buchung eines Nachunternehmens zu digitalisieren – mit bahnbrechenden Vorteilen für alle Beteiligten. Die Unternehlive dabei

.

mensberatung Roland Berger hat in ihrer veröffentlichten Studie vor drei Jahren angegeben, dass lediglich 6 % der Bauunternehmen digitale Planungsinstrumente vollständig nutzen würden. Dies lässt auf ein enormes Potential zurückschließen, aber auch auf eine generelle geringe Akzeptanz für digitale Lösungen. Um die Hürde für den Einstieg in Axicus so gering wie möglich zu halten, haben wir den DispoManager so praxisnah wie möglich entwickelt. Er ist außerordentlich einfach und intu-

„Das Neuartige, was wir mit Axicus vollbringen, besteht darin, den aktuellen Prozess zur Auswahl und Buchung eines Nachunternehmens zu digitalisieren – mit bahnbrechenden Vorteilen für sämtliche Beteiligten.“ Christopher Rix, Geschäftsführer Axicus

itiv zu bedienen. Das System dient zur Verwaltung der Maschinen und des Bedienpersonals und kann zugleich das Angebot auf dem Marktplatz steuern. Wir bieten dem Nutzer also ein System mit allen Vorteilen. Wie setzt sich das Produkt von Axicus zusammen? Christopher Rix: Das Produkt besteht aus zwei Modulen – dem Dispositionsmanager, wir nennen ihn DispoManager, und der OnlineVermittlungsplattform. Beides ist miteinander vernetzt. Der DispoManager ist ein Online-Tool zur intuitiven Einsatzplanung von Maschinen mit Bedienpersonal, dient aber gleichzeitig auch zur Planung von Mitarbeiterabwesenheiten und ermöglicht jederzeit einen Überblick über die Auslastung und ist von überall abrufbar. Der große Vorteil des DispoManagers ist seine hervorragende Übersichtlichkeit. Mit schnellem Blick erfasst der Disponent die Auslastung seiner Maschinen und Mannschaften. f e b r u a r . 2 0 21

. TREFFPUN K T BAU

[   1 5  ]


Die Online-Vermittlungsplattform von Axicus ist ein Marktplatz, auf dem Unternehmen der Baubranche vernetzt werden. Die Nutzer des DispoManagers können unausgelastete Maschinen per Knopfdruck auf dem Marktplatz anbieten, potentielle Kunden können wiederum auf den Marktplatz zugreifen und sich die gewünschte Dienstleistung buchen. Wichtig zu wissen, ist, dass unser DispoManager auch unabhängig von der Online-Vermittlungsplattform genutzt werden kann und der Marktplatz unabhängig von der Nutzung des DispoManagers. Der DispoManager ist ein modernes leistungsfähiges Dispositionstool für die tägliche Arbeit – mit dem weiteren Vorteil der direkten Anbindung an den Axicus Marktplatz. Welche Zielgruppen spricht Axicus an? Christopher Rix: Die Zielgruppen, die wir mit dem DispoManager und der Online-Vermittlungsplattform ansprechen, unterscheiden sich grundsätzlich. Den DispoManager haben wir prinzipiell für alle Unternehmen der Baubranche geschaffen, die täglich mit der Disposition ihrer eigenen Maschinen und Mitarbeitern zu tun haben. Konkret sprechen wir vor allem kleine und mittelständische Unternehmen an. Dies betrifft Generalunternehmen sowie Nachunternehmen. Da das Programm ideal für die Disposition von Maschinen und Bedienpersonal ist, ist es vor allem für Nachunternehmen geeignet, die Dienstleistungen im Lohn für Generalunternehmen durchführen. Vor allem Spezialbaumaschinen mit Maschinisten können über Axicus eine optimale Auslastung erreichen. Das Programm ist aber auch für Handwerksbetriebe kompatibel, bei denen beispielsweise Fahrzeuge und Mitarbeiter für die nächsten Einsätze verplant werden. Die Vermittlungsplattform wendet sich an Generalunternehmen gleich welcher Größe. Bauleiter von Generalunternehmen nutzen Axicus, um kurzfristig entstehende Bedarfe auf Baustellen zu decken. Einkäufer von Generalunternehmen profitieren von unserer Plattform, indem ihnen die Angebote unterschiedlicher Dienstleister sehr transparent dargestellt werden – ideal, um Preise zu vergleichen. Welche Funktionen bietet der DispoManager? Christopher Rix: Der DispoManager ist extrem einfach und intuitiv zu bedienen. Nachdem die Maschinen und Mitarbeiter eingepflegt wurden, kann der erste Einsatz bereits geplant werden. Dazu wird in der übersichtlichen Planungsansicht auf einen Blick ersichtlich, welche Maschine für eine Kundenanfrage noch zur Verfügung steht. Nachdem die gewünschte Maschine ausgewählt wurde, kann das Bedienpersonal der Maschine zugeordnet werden. Hier bietet der DispoManager Informationen dazu, welches Personal noch zur Verfügung steht, und auf diese Verfügbarkeit

[   1 6  ]

f e b r u a r .2 0 21

. TREFFPUNKT BAU

„Wichtig zu wissen ist, dass unser DispoManager auch unabhängig von der Online-Vermittlungsplattform genutzt werden kann. Er ist ein modernes leistungsfähiges Dispositionstool für die tägliche Arbeit– mit dem weiteren Vorteil der direkten Anbindung an den Axicus Marktplatz.“ Christopher Rix, Geschäftsführer Axicus

wird auch visuell hingewiesen. Bei Fehlern in der Planung wird der Disponent also sofort darauf aufmerksam gemacht. Jeder Einsatz kann selbstverständlich mit genaueren Notizen bestückt werden, um exakt die Anforderungen der Kunden zu dokumentieren. Der dritte zentrale Bereich zur Einsatzplanung ist die Übermittlung der Auftragsdetails an den Maschinisten und den Kunden. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass Bauleiter bei der Planung ihrer Baustellen mit den ganzen Nachunternehmern auch mal durcheinanderkommen und daher öfter für Rückfragen zur gebuchten Dienstleistung beim Nachunternehmer anrufen. Durch die automatische Auftragsbestätigung hat der Bauleiter mit Axicus alle Einsatzdetails übersichtlich parat. Auch der Maschinist bekommt am Tag vor seinem Einsatz eine SMS mit allen relevanten Einsatzdetails zugeschickt und der Disponent erspart sich so viel Zeit. Außerdem können Lieferscheine mit allen relevanten Einsatzdetails per Knopfdruck für alle ausgewählten Einsätze gedruckt werden. Der DispoManager bietet zudem noch die Funktion des sogenannten Parkplatzes. Hier können Einsätze vorerst deaktiviert werden und zu einem späteren Zeitpunkt mit allen bereits zuvor eingegebenen Einsatzdetails wiederhergestellt werden. Eine integrierte Änderungshistorie lässt immer nachvollziehen, welcher Nutzer welche Änderungen durchgeführt hat. Bereits 5.000 Einsätze wurden laut Homepage erfolgreich disponiert. Gibt es Axicus doch schon länger? Helmut Borkowski: Die Idee Axicus ist aus der Borkowski GmbH entstanden und den DispoManager gibt es mittlerweile schon seit etwa eineinhalb Jahren. Seitdem ist dieser auch bei der Borkowski GmbH aktiv im Einsatz und erleichtert zentral Bereiche der alltäglichen Arbeit. Er wurde nur noch nie vermarktet. Wir haben jetzt also den Vorteil, ein komplett erprobtes Produkt vertreiben zu können. Was sind Ihre Ziele für 2021? Christopher Rix: Wir starten mit der Vermarktung des DispoManagers. Mit unserer Firmengründung Ende 2020 haben wir den Grundstein gelegt und sind bereit, das Dispo-Tool zu vertreiben. Ziel ist es, bis September 2021 200 Partnerunternehmen auf der Plattform zu registrieren. Um die Nutzer von Axicus langsam an den Marktplatz heranzuführen, ist das mittelfristige Ziel, dass Bauleiter die Möglichkeit

haben, bei bereits bekannten Nachunternehmen Maschinen online buchen zu können. Haben beide Parteien, Bauleiter und Disponenten, hier ein positives Erlebnis, ist der nächste Schritt nicht mehr weit: die Vernetzung von allen Generalunternehmen und Nachunternehmen im Baubereich. Ab Oktober 2021 ist der Markplatz so umgesetzt, dass Bauleiter auf einen Pool von Dienstleistungen unterschiedlichster Nachunternehmen zugreifen und sich die gewünschte Leistung buchen können. Das größte Potential für Wachstum sehen wir in der Vermittlung von Dienstleistungen. Durch eine transparente Gestaltung der Preise und Auflistung unterschiedlicher Nachunternehmen haben Generalunternehmer ganz neue Möglichkeiten und können Einsparpotentiale erzielen. Die Axicus Idee ist zusätzlich für den Landwirtschaftssektor ausbaufähig. Langfristig wollen wir DIE Plattform zur Vermittlung von Baudienstleistungen werden – das Uber der Baubranche eben. So etwas gibt es noch nicht und wir sehen hier ein Riesenpotential. Die Bauwirtschaft gehört zu den am wenigsten digitalisierten Wirtschaftsbranchen. Doch durch die Corona-Situation findet generell ein größeres Verständnis für eine Digitalisierung statt. Das wollen wir nutzen und gemeinsam mit Partnerunternehmen große Erfolge erzielen. Franz Nieberle und Peter Hebbeker

Die Borkowski GmbH Helmut Borkowski, Ideengeber und Initiator von Axicus, gründete 1990 zusammen mit seiner Frau Rita das Fräsunternehmen Borkowski GmbH. Gestartet ist die Firma mit einer gebrauchten Wirtgen Kleinfräse und einem Sattelzug mit 1.000.000 km auf dem Tacho. Im Frühjahr 1991 wurde der erste Mitarbeiter eingestellt, 1995 ein neues und größeres Betriebsgelände im Gewerbegebiet Langerwehe bezogen. Heute verfügt die Borkowski GmbH über eine umfangreiche Palette hochwertiger Wirtgen Kaltfräsen mit Arbeitsbreiten bis zu 2,20 m sowie Spezialfräswalzen für Sonderanwendungen oder Feinfräsarbeiten. Außerdem arbeiten die Spezialisten mit hochwertigen und leistungsstarken Lissmac Fugenschneidern. „Auf Qualität und größtmögliche Flexibilität haben wir von Anfang an großen Wert gelegt und dies ist uns und unseren Mitarbeitern auch heute noch besonders wichtig. Unser Erfolgskonzept ist einfach: Wir liefern jedem Kunden bei jedem Einsatz 100 % Qualität – seit nunmehr über 30 Jahren“, sagt Helmut Borkowski.

live dabei

.


//

LIVE DABEI .

Der offensichtliche Vorteil des KabelFIX: Der Bagger rollt die Trommel direkt über dem Graben ab. Das Kabel liegt sofort dort, wo es hingehört.  Quelle: Schmölz SchachtFIX

& Baugeräte

Kabelverlegen – aber fix SCHMÖLZ SCHACHTFIX & BAUGERÄTE SchachtFIX, HydroFIX und nun der KabelFIX – fix sein ist Programm bei dem familiengeführten Unternehmen, das sich der Steigerung der Effizienz im Kanalbau verschrieben hat. Dem Firmenmotto angemessen schnell bzw. kurz war auch der Weg von der Produktidee zu ihrer Umsetzung. Der KabelFIX entspringt einem Kundenwunsch der Firma Wolff & Müller und ist nicht von Grund auf neu kons­ truiert, sondern ein clever weitergedachter Ableger des bewährten System-Schmölz-Verbauboxgreifers.

A

nlässlich unseres Besuchs am neuen Firmenstandort in Stötten am Auerberg skizziert Florian Schmölz die Entstehungsgeschichte des KabelFIX: „Kabelverlegen per Kabeltrommelwagen ist bei genauerem Hinschauen unnötig umständlich. Warum nicht den sowieso auf der Baustelle vorhandenen Bagger nutzen? Mit diesem Vorschlag aus der Praxis kam die Firma Wolff & Müller zu mir.“ Bei Schmölz, tatkräftiger Gegner des Dashaben-wir-immer-so-gemacht-Trotts, zündete der Gedanke sofort. Der prompt umgesetzte Prototyp hat sich seine Meriten bei Wolff & Müller bereits verdient. Jetzt geht der serienreife KabelFIX in den Verkauf und ist wie alle Schmölz-Geräte auch als Mietmaschine verfügbar. Baggerarm ersetzt mühsame Handarbeit „Die Schaufel vom Bagger abkuppeln, den KabelFIX per Schnellwechsler aufnehmen, die Kabelrolle von der Fahrerkabine aus hydraulisch einspannen – und los geht’s. Bis die schwere Trommel mühsam auf den Kabelwagen bugsiert und der dann zum Kanal rangiert ist, liegt das Kabel mit unserem Gerät schon längst im

live dabei

.

Graben. Die Zeiteinsparung ist beträchtlich und auch die extra Zugmaschine für den Kabelwagen entfällt“, sagt Schmölz. Ein weiterer einzigartiger Vorteil des baggergeführten KabelFIX ist, dass er das Kabel direkt über dem Kanal abrollt und nicht seitlich daneben, wie es beim Kabelwagen notgedrungen geschieht. „Vor allem auch in Kurven und wenn es um die Ecke geht, hängt der KabelFIX den Kabelwagen hinsichtlich Geschwindigkeit und Anwenderkomfort meilenweit ab. Da der Baggerarm einfach ausschwenkt und das Kabel immer exakt über dem Kanal hält, muss niemand mehr das schwere störrische Kabel von Hand in Position zerren“, so Schmölz. Mehr Tempo – zum Beispiel für den Glasfaserausbau Der KabelFIX ist aufgrund seiner hydraulisch verstellbaren Aufnahme kompatibel zu allen gängigen Kabeltrommeln bis 4 t Gewicht. Die Trommel wird von den beiden beweglichen Armen in die Zange genommen und von einem ebenfalls hydraulisch angetriebenen Motor in Drehung versetzt. Die Drehgeschwindigkeit steuert der Fahrer feinfühlig per Joystick.

Angeboten wird der KabelFIX mit einem Oilquick oder Likufix Schnellwechsler. Als Trägergerät empfiehlt Schmölz Bagger ab ca. 18 t, um die 4-t-Trommel plus KabelFIX sicher handeln zu können. „Nicht zuletzt der immer noch dramatisch dem Bedarf hinterherhinkende Glasfaserausbau verlangt nach einer Modernisierung und Optimierung der Verlegemethode. Mit dem KabelFIX bieten wir jetzt den überfälligen technischen Fortschritt. Der Aufwand für den Nutzen ist denkbar klein: KabelFIX an den Bagger kuppeln und mit Highspeed Kabel verlegen.“ Manfred Zwick und Peter Hebbeker

Bis zu 4 t schwere Kabeltrommeln kann der hydraulisch gesteuerte KabelFIX aufnehmen. f e b r u a r . 2 0 21

. TREFFPUN K T BAU

[   1 7  ]


Seminar

1-tägige Grundausbildung nach RSA/MVAS n Innerörtliche Straßen und Landstraßen n Mit Nachweisbescheinigung

Auch als

OnlineSeminar

Die RSA fordert ebenso wie die ZTV-SA die nachweisliche Qualifikation des Verantwortlichen vor Ort bei Einrichtung und Betrieb von Arbeitsstellen im öffentlichen Verkehrsraum. Die MVAS präzisiert: Sie nennt sowohl Verantwortliche als auch Auftraggeber und anordnende Behörde als Schulungsgruppen für den Besuch einer 1-tägigen Qualifikations-Schulung zur Absicherung von Arbeitsstellen. Unser Praxisseminar vermittelt Ihnen die geforderten Kenntnisse. Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung zum Nachweis Ihrer Ausbildung und Kenntnisse. Dies berechtigt zum Empfang verkehrsrechtlicher Anordnungen zur Absicherung von Arbeitsstellen.

Ihr Nutzen:

ü Sie erhalten eine MVAS-konforme und an den Inhalten der RSA und ZTV-SA

angelehnte Ausbildung zur Arbeitsstellensicherung. ü Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung zum Nachweis Ihrer Ausbildung und Kenntnisse. ü Sie profitieren von unseren renommierten, selbst in der Praxis tätigen Referenten. Diese legen bereits im Seminar großen Wert auf die praktische Umsetzung des Erlernten.

Seminarinhalt: n Inhalte und Regelungsvorschriften der RSA inkl. Anordnungsverfahren n Verkehrsrechtliche Grundlagen: StVO und Verwaltungsvorschrift n Zuständigkeiten gem. RSA/ ZTV-SA n (Straßen-)Verkehrssicherungspflicht

Webinare März: 17.03., 24.03. Webinare April: 07.04., 21.04. 22.04. Webinar Juni: 23.06. Offene Seminare: München: Hannover: Stuttgart-Sindelfingen: Bonn: Dresden:

12.04. 27.04. 28.04. 18.05. 21.06.

Seminardauer: 1 Tag von 09:00 bis 17:00 Uhr Teilnehmerkreis: Straßen- und Tiefbauunternehmen, Baufirmen, Firmen der Straßenausstattung Straßenbehörden der Landes-, Stadt- und Gemeindeverwaltungen Ansprechpartnerin: Miriam Ziehensack Deichmann+Fuchs Akademie

n Rechtliche Folgen bei Zuwiderhandlungen n Absicherung von Arbeitsstellen

Hauptstraße 2, 86551 Aichach

n Abnahme und Kontrollen von verkehrssichernden Maßnahmen n Notmaßnahmen und Sonderrechte n Praktische Beispiele und Übungen

0941 5684-118 0941 5684-111 akademie@deichmann-fuchs.de

n Update neue RSA

Deichmann+Fuchs | Akademie

Termine & Orte 2021: Online-Seminare:

www.deichmann-fuchs.de

Hier gibt’s mehr Informationen

Konditionen 1-Tages-Seminar von 9:00 bis 17:00 Uhr Teilnahmegebühr Webinar: 159,00 EUR* n Sonderpreis für Abonnenten D+F Verlag: 149,00 EUR* * inkl. Seminarunterlagen und Teilnahmebescheinigung ; zzgl. MwSt.

Teilnahmegebühr offenes Seminar: 285,00 EUR** n Sonderpreis für Abonnenten D+F Verlag: 265,00 EUR** n 10% Frühbucherrabatt bis 8 Wochen vor Seminarbeginn! ** inkl. Fachbuch „Arbeitsstellensicherung aktuell”, Teilnahmebescheinigung sowie Tagungsgetränke und Mittagessen; zzgl. MwSt.


Seminar

Die NEUE Rechtslage zwischen ASR A 5.2 und RSA 95: Konflikte und Lösungsansätze (alle Straßen) n Verschärfte Kontrollen!

Umsetzung und Lösungen in der Praxis n Widersprüche und Konflikte erkennen n

Berufsgenossenschaften, Ämter für Arbeitsschutz und Unfallkassen kontrollieren seit einigen Monaten die Umsetzung der neuen ASR A 5.2 verschärft auf Baustellen: Baustellen wurden stillgelegt, Ordnungsgelder verhangen.

OnlineSeminar

Das bedeutet Handlungsbedarf für Baubehörden, Bauhöfe, Ordnungsämter, Straßen- und Tiefbauunternehmen, Wegebauunternehmen. Die Umsetzung der ASR A 5.2 in der Praxis bringt an vielen Stellen Konflikte zu den Inhalten der RSA 95 mit sich. Die Widersprüche zwischen beiden Regelwerken erfordern zwingend eine beidseitige Harmonisierung. Andernfalls treffen Praktiker bei der Umsetzung auf zwei nur schwer miteinander zu vereinbarende Regelungen. In unserem Praxisseminar zeigen wir Ihnen die Anforderungen der ASR A 5.2. Sie lernen die Konflikte zur RSA 95 kennen und erarbeiten wirkungsvolle Lösungen für die Umsetzung in Ihrer Arbeitspraxis. Ihr Nutzen:

ü Sie erfahren, welcher Handlungsbedarf für eine erfolgreiche Umsetzung

der technischen Regeln ASR A 5.2 besteht und welche Maßnahmen sie ergreifen müssen.

ü Sie erhalten einen kompakten Überblick zu den wesentlichen Anforderun

gen der technischen Regeln.

ü Sie bekommen kompetente, praxisorientierte Hilfestellung bei der Umsetzung. Seminarinhalt: n n n n n n

Gefahren für das Baustellenpersonal Verantwortung und Pflichten Rechtslage Verkehrssicherung: StVO, RSA 95, ZTV SA 97 Vorschriften und Regeln zum Arbeitsschutz: ArbSchG, Baustellenverordnung, Arbeitsstättenverordnung, ASR A 5.2 Schutzmaßnahmen: Sicherheitsabstände, Bewegungsfläche Vergleich RSA 95/ ASR A 5.2) Lösungsansätze mit Praxisbezug

Deichmann+Fuchs | Akademie

Hier gibt’s mehr Informationen

Auch als

Termine & Orte 2021: Online-Seminare: Webinar März: 03.03. Webinare April: 14.04., 20.04. 27.04. Webinar Juni: 23.06. Offene Seminare: Koblenz: 04.05. Dresden: 07.06. Seminardauer: 1 Tag: 09:00 bis 16:30 Uhr Teilnehmerkreis: Mitarbeiter von Baubetrieben, Bauhöfen, Verkehrsbehörden, Verkehrssicherungsfirmen Ansprechpartnerin: Miriam Ziehensack Deichmann+Fuchs Akademie Hauptstraße 2, 86551 Aichach 0941 5684-118 0941 5684-111 akademie@deichmann-fuchs.de www.deichmann-fuchs.de

Konditionen 1-Tages-Seminar von 9:00 bis 16:30 Uhr Teilnahmegebühr Webinar: 295,00 EUR* n Sonderpreis für Abonnenten D+F Verlag: 275,00 EUR* * inkl. Seminarunterlagen und Teilnahmebescheinigung ; zzgl. MwSt.

Teilnahmegebühr offenes Seminar: 320,00 EUR** n Sonderpreis für Abonnenten D+F Verlag: 288,00 EUR** n 10% Frühbucherrabatt bis 8 Wochen vor Seminarbeginn! ** inkl. Fachbuch „Arbeitsstellensicherung aktuell”, Teilnahmebescheinigung sowie Tagungsgetränke und Mittagessen; zzgl. MwSt.


//

NEWSPOINT .

Das Thema „Corona“ fordert die Unternehmen der Bauwirtschaft und baunaher Dienstleistungen besonders stark. Anders als in vielen anderen Bereichen der Wirtschaft gehen die Arbeiten im Handwerk, auf Baustellen oder in der Reinigungsbranche nahezu unvermindert weiter. Quelle: BG Bau

Sicher durch den Corona-Winter BG BAU Am 14. Januar 2021 lud die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau) zum Online-Pressegespräch mit Frank Werner, stellvertretendem Leiter der Hauptabteilung Prävention der BG Bau, im Rahmen der Messe „BAU 2021 ONLINE“ ein. Hauptthema war dabei, wie Bauwirtschaft und Reinigungsgewerbe sicher durch den Corona-Winter kommen. Das gesellschaftliche Leben in Deutschland steht still. Doch die Bauwirtschaft und die Unternehmen baunaher Dienstleistungen arbeiten seit Beginn der CoronaPandemie nahezu unvermindert weiter – und erweisen sich damit erneut als Motor der Wirtschaft und als stabilisierender Faktor in der Krise. Die BG Bau unterstützt die Bauwirtschaft weiterhin beim Infektions- und Arbeitsschutz.

Arbeits- und Gesundheitsschutz Für die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau) bedeutet die Corona-Situation: Solange auf Baustellen gearbeitet wird, ist auch ihr Außendienst in vollem Umfang vor Ort. Denn Beratung und Überwachung sind unerlässlich, um die Unternehmen bei

[   1 8  ]

f e b r u a r .2 0 21

der Umsetzung der Maßnahmen für die Arbeitssicherheit, den Gesundheits- und Infektionsschutz gerade in dieser für alle sehr schwierigen Zeit in besonderem Maße zu unterstützen. Dabei nimmt die BG Bau auch die Hygienesituation und den Infektionsschutz in den Blick. „Bauwirtschaft und Reinigungsgewerbe kennen keinen Lockdown. In dieser Zeit stehen unsere Aufsichtspersonen an der Seite unserer Unternehmen und Versicherten – denn die Pandemie zeigt wie durch ein Brennglas, wie wichtig Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz sind, gerade jetzt“, sagt Prof. Frank Werner, stellvertretender Präventionsleiter der BG Bau, anlässlich des Pressegespräches im Rahmen der digitalen Messe „BAU ONLINE“. Situation auf den Baustellen Im Zeitraum von Mitte April bis Ende Dezember 2020 wurden etwa 100.000 Unternehmen mit zusammen knapp 400.000 Beschäftigten von Aufsichtspersonen der BG Bau aufgesucht und auf den Baustellen und in den Betrieben beraten. Im besonderen Fokus der Tätigkeit der Aufsichtspersonen vor Ort steht die Beratung, um festgestellte De-

. TREFFPUNKT BAU

fizite schnellstmöglich und dauerhaft zu beseitigen und einen bestmöglichen Arbeits- und Infektionsschutz umzusetzen. Bei schwerwiegenden Verstößen wird das Weiterarbeiten in den gefährdeten Bereichen so lange untersagt, bis ein sicheres Arbeiten möglich ist. Auch Bußgelder werden verhängt. „Wie wichtig die Kontrollen sind, zeigen die gestiegene Anzahl tödlicher Arbeitsunfälle und die nach wie vor hohe Zahl der Arbeitsunfälle am Bau, auch wenn deren Gesamtzahl nach den noch vorläufigen Berechnungen leicht rückgängig ist. Wir sind noch dabei, die Ursachen auszuwerten. Es ist aber nicht auszuschließen, dass das Thema Coronavirus gerade im Frühjahr 2020 viel Aufmerksamkeit bei Unternehmen wie Versicherten gebunden hat und damit einer der Gründe sein kann“, so Werner weiter. Er warnt aber auch vor Kurzschlüssen: Bei Unfällen greifen immer mehrere Ursachen ineinander. Positiver Trend beim Thema Hygiene Im Rahmen ihrer Revisionstätigkeit bewertet die BG Bau unter anderem die vorgefundene Hygienesituation. Dabei zeigt sich, dass

sich die Bauwirtschaft inzwischen gut auf die Corona-Situation eingestellt hat. So hat sich der Anteil der Baustellen mit gravierenden Mängeln bei Sanitäreinrichtungen, zum Beispiel im Hinblick auf die Ausstattung mit Toiletten, Waschgelegenheiten und deren Reinigung, und auch bei der Umsetzung der Maßnahmen zum Infektionsschutz vom Frühjahr 2020 bis zum Ende des Jahres nahezu halbiert. Werner sagt: „Die Bauwirtschaft hat hier wirklich einen Kraftakt vollzogen, es wurden Lösungen gefunden, obwohl gerade anfangs Lieferengpässe große Probleme verursacht haben. Gemeinsam mit den Sozialpartnern der Bauwirtschaft haben wir frühzeitig praxistaugliche und einfach umsetzbare Lösungen für die Bauwirtschaft und den Bereich baunaher Dienstleistungen entwickelt. Mit den Arbeitsschutzstandards für die Bauwirtschaft und für die Gebäudereinigung haben wir als einer der ersten Wirtschaftszweige einen gemeinsamen Maßstab für einen wirksamen Infektionsschutz gesetzt und bedarfsgerecht weiterentwickelt. Die Tatsache, dass die Unternehmen frühzeitig gehandelt und Schutzmaßnahmen ergriffen sowie Arbeitsprozesse angepasst haben, hat dazu geführt, dass wir glücklicherweise keine größeren „Corona-Hotspots“ auf Baustellen zu verzeichnen hatten.“

Diplom-Bauingenieur Prof. Frank Werner ist Aufsichtsperson und neben seiner Tätigkeit als stellvertretender Präventionsleiter der BG Bau auch Leiter des Fachbereichs Persönliche Schutzausrüstungen und stellvertretender Leiter des Fachbereichs Bauwesen der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV). Quelle: S. Taheri (Hannover)

newspoint

.


Eines der sechs neuen Leitbilder. Der Deutsche Abbruchverband initiiert eine breit angelegte Imagekampagne. Quelle: Deutscher Abbruchverband

Digital mit neuem Gesicht DEUTSCHER ABBRUCHVERBAND Der Deutsche Abbruchverband (DA) hat auf Anstoß seines Arbeitskreises Junioren eine Imagekampagne gestartet. Diese wurde durch einen eigens dafür gegründeten PRLenkungsausschuss zusammen mit einer Kölner Werbeagentur erarbeitet. Ziel der Imagekampagne ist es, die gesamte Außendarstellung des Verbandes zu verjüngen und moderner zu gestalten. Zentrales grafisches Mittel der Kampagne sind sechs Leitbilder (key visuals). Diese Bilder sind der rote Faden, der sich durch alle Kommunikationskanäle und -mittel des Verbandes ziehen soll. Dabei sollen diese Leitbilder zeigen, dass die Abbruchbranche eine fortschritt-

//

GEWINNUNG . BRECHEN . SIEBEN

. ABBRUCHTECHNIK . RECYCLING

. die Lebensdauer von Dichtungen, Öl deren Hydraulikkomponenten.

International BV, steht Rede kaufmännischer Direktor bei Rotar ROTAR INTERNATIONAL Louis Broekhuizen, Anbaugerät stellen. Mit über die sich bei der Investition in ein neues und Antwort zu den wichtigsten Fragen, und machen diesen Artikel nche haben seine Ansichten Gewicht 25 Jahren Erfahrung in der Anbaugerätebra Betracht ziehen. alle, die eine solche Investition in zu einer interessanten Lektüre für RefeDas Wissen über den Hersteller und seine eine eutzutage gibt es auf dem Markt renzen ist also sehr wichtig? eine breite Palette von Anbaugeräten für stellen Louis Broekhuizen: Ja. Bei Rotar Sie Vielzahl unterschiedlicher Anwendungen. wir hochwertige hydraulische Anbaugeräte Größen sind alle in verschiedenen Formen und hauptsächlich für die Abbruch-, Recyclingerheblich erhältlich und unterscheiden sich Art der und Schrottindustrie her. Aufgrund in Qualität und Preis. Daher ist es manchmal Abder Arbeiten verlässt sich ein engagiertes für schwierig zu entscheiden, welche Geräte und bruchunternehmen stark auf die Qualität den jeweiligen Job geeignet sind. Letztendlich diesem den Zustand seiner Anbaugeräte. Aus Anbaukann die Entscheidung, in das richtige Qualidas und Vision die wichtig, es Grund ist auf gerät zu investieren, einen großen Einfluss tätsbewusstsein des Herstellers zu verstehen. die Produktivität haben. Teil Natürlich werden die Bagger, die bereits er die verWas sollte ein Käufer beachten, wenn an dieser der Flotte sind, einen großen Anteil schiedenen Hersteller vergleicht? die AusEntscheidung haben. Bei Baggern sind von DinLouis Broekhuizen: Eine Reihe te und legerkonfigurationen, Werkzeuggewich gen. Verwenden die Hersteller beispielsweise die LeisHydraulik die wichtigsten Faktoren, die für Materialien und Standards höchsten die tung des Anbaugeräts beeinflussen können. Komponenten, um eine hohe Produktivität und die zu garantieren und die Verfügbarkeit AnbaugeSollte ich die günstigste Version des zu geLebensdauer der Werkzeuge langfristig rätes wählen, das ich benötige? ist auch Louis Broekhuizen: Absolut nicht! Es zu be„Die Gesamtkosten kalkuliert wichtig, die Betriebskosten des Gerätes dies auf über die Lebensdauer eines rücksichtigen und zu prüfen, wie sich entscheiden Cashflow auswirkt. Heutzutage Anbaugerätes rechtfertigen den des anden sich zu viele Unternehmer anhand Kauf von Premium-Produkten.“ und befänglichen Kaufpreis der Anbaugeräte Louis Broekhuizen, kaufmännischer Direktor rücksichtigen die geschätzten Gesamtkosten bei Rotar International während ihrer Lebensdauer nicht.

[ 44 ]

j u l i .2020

Werkzeug währleisten? Wenn ein Hersteller ein entwirft, muss er immer zuerst die Einsatzgezum Beiräte untersuchen. Entscheidend ist spiel, mit welchen Hydraulikwerten gerechnet werden muss, also die Druck- und Durchflusskapazitäten. Neben einem leistungsstarken Anbaugerätedesign mit Stabilität, VerschleißHersteller festigkeit und Haltbarkeit muss der entwerauch eine hydraulische Infrastruktur ist eine fen. Die Leistung des Anbaugeräts der hydKombination aus der Konstruktion, und raulischen Versorgung des Anbaugeräts Hydraulik der Installation und Einstellung der wichtig, an den Baggern. Bei Rotar ist es uns als Anbaugeräts sowohl die Konstruktion des zu entauch die hydraulischen Komponenten Eilgangwickeln. Drehverbindungen, Verteiler, Haus ventile und Zylinder werden im eigenen Hydraulik entwickelt. Nur so können wir eine garantieren, die vollständig auf die eingesetzten Trägergeräte ausgelegt und abgestimmt Verenist. Das Vermeiden von Staudruck und besseren gung der Hydraulik führt zu einer Kraft Performance. Zykluszeiten und maximale Tempewerden verbessert. Neben niedrigeren h sinraturen wird auch der Kraftstoffverbrauc gen ken, was wiederum die Umweltauswirkun reduziert. Niedrigere Temperaturen verlängern

gewinnung

. TREFFPUNKT BAU

.

brechen

und an-

Wartung Was sollte der Käufer hinsichtlich der des Anbaugeräts beachten? ProLouis Broekhuizen: Um die maximale er der duktivität über die Produktlebensdau es wichAnbaugeräte zu gewährleisten, ist und zu warten zu ordnungsgemäß diese tig, mehr reparieren. Heutzutage bieten immer Hersteller von Anbaugeräten austauschbare Verschleißteile an. Dies führt zu flexibleren ZuMöglichkeiten, das Werkzeug in gutem stand zu halten. Austauschbare Verschleißteile n an den können auch die Schweißaktivitäte längeren Werkzeugen verringern, was zu einer Lebensdauer des Gerätes und einer geringeren Ausfallzeit führt. Schweißen und HartbeschichDas ten beeinflussen die Struktur des Stahls. gen Befolgen der richtigen Schweißanweisun Schweißwie Vorheizen, Verwenden korrekter drähte und -temperaturen sowie kontrollierter Abklingzeit der Struktur kann die Lebensdauwichtig, er der Konstruktion verlängern. Es ist die verwendeten hochwertigen Materialien sie diese mit solcher Sorgfalt zu bearbeiten, da spezielle Behandlungen erfordern.

Investition in ein neues Anbaugerät H

liche Branche am Puls der Zeit und auf der Höhe der Technik ist. So ist z. B. das Thema Nachhaltigkeit beim Abbruch zentral. Die Mitglieder des DA arbeiten seit Jahrzehnten nachhaltig. Sie fördern das Recycling. Viele Außenstehende wissen das nicht, es ist aber das tägliche Brot der Verbandsmitglieder und somit eine der wichtigen Botschaften, die transportiert werden sollen. Im Rahmen der Mitgliederversammlung 2020 wurden die Bilder vorgestellt. Auch die nach einem Relaunch neu online gegangene Webseite des Verbandes wurde präsentiert. Die Leitbilder haben auf der neu gestalteten Webseite eine zentrale Funktion sowie in sämtlichen Social-MediaKanälen des DA.

.

sieben

.

abbruchtechnik

.

r e c yc l i n g

.

in den auf den Trägergeräten messen, da die nicht Kabinen angegebenen Anzeigewerte immer als zuverlässig und korrekt angesehen werden können. Jede neue Inbetriebnahme sollte mit einer ordnungsgemäßen Installation korbeginnen. Zusätzlich müssen die Bediener die rekt geschult werden. Die Bediener müssen schriftlichen Anweisungen in den Bedienungsauch anleitungen beachten. Ein Händler muss Das im Notfall oder bei einer Panne reagieren. Verfügbarkeit die Techniker, der Produktwissen sind der Komponenten und die Reaktionszeit Bagfür den Kunden äußerst wichtig, wenn haben. ger, Fahrer und Werkzeug Ausfallzeiten sind oft Diese Nebenwirkungen eines Defekts und größer als nur der Ausfall von Werkzeug mehr nicht Bagger alleine. Die Baustelle läuft Aktivitärichtig, Lkw müssen storniert werden, es kann ten müssen neu geplant werden und komleicht zu Verzögerungen auf der Baustelle ist Gründen genannten oben den all men. Aus wird es sehr wichtig zu verstehen, was gekauft in einer und von wem. Ein Anbaugerät wird gesehr anspruchsvollen Umgebung intensiv die Kräfte nutzt. Die Materialien sind aggressiv, sind unsind maximal, die äußeren Einflüsse zu erwartet hoch. Daher ist es äußerst wichtig die verstehen und zu erkennen, wie wichtig Abhängigkeit von diesen Geräten ist.

ist – wie Wenn Wartung ein Schlüsselelement zu kauwichtig ist es dann, beim Fachhändler fen? MehrLouis Broekhuizen: Händler schaffen des wert. Deshalb sollten die Fähigkeiten werden. Händlers beim Kauf berücksichtigt den um sein, da Ein Händler sollte nicht nur der SerVerkauf abzuwickeln. Ein Händler ist Notfälle. viceleister und die Unterstützung für Ein Anbaugerät sollte ohne ordnungsgemäße werden. Installation nicht an Kunden geliefert Händler müssen Öldrücke und Öldurchflüsse

×

AnwenWelche weiteren Tipps haben Sie, um dern zu helfen, die richtige Kaufentscheidung zu treffen? grundLouis Broekhuizen: Das Obige soll ein verlegendes Verständnis der Überlegungen zu mitteln, die beim Kauf eines Anbaugerätes glauben, berücksichtigen sind. Wir bei Rotar dass der Kauf eines speziellen Premium-Werkguten Ruf, zeugs bei einem Händler mit einem Branchenkenntnissen und hervorragendem

.

Service die Investition in ein Premium-Anbaugesamgerät rechtfertigen wird. Während der durch ten Lebensdauer können die Kosten regelmäßige Wartungsarbeiten kontrolliert werden. Es sollten ausschließlich Originalteile die Anverwendet werden. Wichtig ist auch, zu Einstellungen baugeräte mit den richtigen und betreiben. So können Kraftstoff gespart von Ausfallzeiten reduziert werden. Ebenfalls zum großer Bedeutung ist die gute Beziehung Basis sind unterstützenden Händler. Auf dieser wir davon überzeugt, dass Premium-Anbaugeräte während ihrer gesamten Lebensdauer billiger sind als Anbaugeräte von geringerer nur ein Qualität. Der anfängliche Kaufpreis ist Ausgangspunkt, wenn man die lebenslange Tag Investition einer Maschine berücksichtigt. für Tag mit einem erstklassigen, leistungsstarProken Werkzeug zu arbeiten führt zu mehr Einduktivität, Fahrerzufriedenheit, besseren Kosten. nahmen und weniger unerwarteten

BANNER Dank der großen Bekanntheit von Duracell erschließt sich der österreichische Starterbatteriespezialist Banner Batterien mit seiner Zweitmarke weitere neue Vertriebskanäle. Seit Herbst dieses Jahres kooperiert Banner nun auch mit der Einkaufskooperation CAR, die die weltweit bekannte Batteriemarke Duracell ebenfalls ins Programm genommen hat. „Wir sind stolz auf die Exklusivrechte der weltweit bekannten Batteriemarke Duracell für Starterbatterien. In Deutschland und weiteren zahlreichen europäischen Ländern sind wir mit Duracell bereits erfolgreich unterwegs. Angesichts der hohen Resonanz auf Duracell haben wir unsere

Vertriebspower in Deutschland jedoch jetzt nochmals verstärkt. So haben wir neben unserem Partner Würth, der bereits seit August 2015 erfolgreich Duracell vertreibt, nun auch der Einkaufskooperation CAR als weiterem ‚Big Player‘ im Ersatzteilehandel die Vermarktung unserer Duracell Starterbatterien anvertraut“, sagt Günter Helmchen, Geschäftsführer von Banner Batterien Deutschland. „Die Marke Duracell ist für den Kfz-Teilehandel an der Schnittstelle zum Endverbraucher eine höchst attraktive Marke mit einem hohen Wiedererkennungswert. Daher freuen wir uns, dass wir Duracell jetzt als exklusive Starterbatteriemarke ins Sortiment aufnehmen konnten“, so CAR Einkaufsleiter Andreas Hecker.

Wir multiplizieren die Reichweite Ihrer Werbung

treffpunktBau www.treffpunkt-bau.com

URE WE PRO CES S THE FUT sind um eine smarte Die genialen BIVITEC-Spannwellensiebe BIVITEC e+ verbraucht Typenreihe erweitert worden. Die dynamischen weniger Energie, gibt nahezu keine Damit Lasten ab und lässt sich easy regeln. halten Sie Betriebskosten und Investition gering und haben auch bei geändertem Aufgabegut immer die passende Siebmaschine. www.binder-co.at

.

brechen

.

sieben

THERMISCH AU F B E R EI T E N

NASS AU F B E R EI T E N

E F F IZI E N T SIEBEN

ZUVERL ÄSSIG Z E R K L EI N E R N

gewinnung

.

abbruchtechnik

.

r e c yc l i n g

.

Interaktives E-Paper: Angereichert mit Video-Links und aktiven Web-Links besitzt das reichweitenstarke Treffpunkt.Bau E-Paper einen erheblichen Mehrwert für Leser und Werbetreibende. Beilagen werden im E-Paper eingebunden.

newspoint

Direktor bei Louis Broekhuizen ist kaufmännischer Quelle: Rotar International Rotar International.

Mit Duracell weiter auf Expansionskurs

Eine Produktfamilie mit hohem Wiedererkennungswert: Duracell Starterbatterien. Quelle: Banner

SENSORBASIERT SORTIEREN

V E R PAC K E N PA L E T T I E R E N

j u l i .2020

. TREFFPUNKT BAU

[ 45 ]

Newsletter: Der Newsletter informiert Sie neun Mal im Jahr über die neuen Ausgaben unseres Fachmagazins.

Website: Auf unserer Website finden Leser aktuelle Meldungen, ein Artikel- und MagazinArchiv sowie zusätzliche Werbeflächen.

f e b r u a r . 2 0 21

. TREFFPUN K T BAU

[   1 9  ]


Regional statt global KLÖCKNER SIEBMASCHINEN „Durchwachsen“, so beschreibt Alexander Klöckner, Geschäftsführer des gleichnamigen Unternehmens, das Jahr 2020. Der März 2020 sei „sehr spannend“ gewesen. „Wir hatten die Hallen voll mit Anlagen, die in das EU Ausland geliefert werden sollten. Niemand wusste so wirklich, wo und wie es weitergeht, und sogar wir, als relativ kleiner Betrieb, haben den teilweisen Zusammenbruch der Logistikketten bzw. Lieferprobleme aufgrund Lockdown-bedingter Betriebsruhen zu spüren bekommen.“ Selbst innerhalb Europas habe die starke Vernetzung der Vorproduktionsketten zu Problemen geführt. Als Beispiele nennt Klöckner Gussteile zur Motorenfertigung aus Polen, die zur Endmontage an den Elektromaschinenbau in Italien gegangen sind, um dann wiederum als fertige Motoren nach Deutschland geliefert zu werden. Aus diesem Grund ist man bei

„Wir wollen das, wir können das, wir kümmern uns“ lautet das Erfolgsmantra des Siebmaschinenherstellers Alexander Klöckner auch zu Corona-Zeiten. Quelle: Treffpunkt.Bau

Klöckner Siebmaschinen froh, noch eine eigene Lagerhaltung zu haben. Globalisierung kann zum Nachteil werden Für das nordrhein-westfälische Unternehmen haben sich im vergangenen Jahr die Zulieferbetriebe, die ihre Produktion und Fertigung in Europa gehalten haben, als besonders verlässliche Part-

ner erwiesen. „Die Globalisierung, so hat der Virus gezeigt, ist eben nicht das Maß aller Dinge, auch wenn es von den großen Unternehmen gerne so dargestellt wird“, so Klöckner. „Ich habe immer Wert darauf gelegt, mit Zulieferern aus dem Mittelstand zu arbeiten, die Ihre Produktion auch in Europa halten. Das kann man gerne altmodisch nennen, aber wenn ich höre, dass die Auslieferung eines Radladers sich verzögert, weil die Motorabdeckung noch in einem Container aus China unterwegs ist, dann kann ich mir etwas Schadenfreude den Großen gegenüber nicht verkneifen.“ Persönlicher Kontakt ist schwer zu ersetzen Insgesamt, so fasst er zusammen, sei die Klöckner Siebmaschinen GmbH und Co. KG mit einem blauen Auge davongekommen: Das Inlandsgeschäft sei nicht zuletzt auch durch den Anlagenbau konstant geblieben, aber im euro-

päischen Ausland habe das Unternehmen „Federn gelassen“. Da, so führt Herr Klöckner aus, hätte einfach die Möglichkeit gefehlt, direkt vor Ort Projektbesprechungen durchzuführen, und gerade bei der Neuprojektierung sei das direkte Beschnuppern des zukünftigen Geschäftspartners nach wie vor unabdingbar. Für das Jahr 2021 blickt Alexander Klöckner verhalten optimistisch in die Zukunft. „Es trennt sich, ähnlich wie bereits 2009, ein Stück weit die Spreu vom Weizen“, glaubt er. „Gesunde Unternehmen, die solide geführt werden und sich schnell an die Situation angepasst haben, werden auch durch diese Krise kommen. Für unsere Siebmaschine KS2015 als Standardprodukt haben wir bereits im Januar erste Bestellungen erhalten und für den Anlagenbau stehen, zumindest in Deutschland, ebenfalls erste Projektierungen an.“ Auch die Firma Berning in Nordwalde hat die KS2015 in ihr Vermiet- und Vertriebsprogramm aufgenommen.

Ausgezeichnete Innovationskraft DIEMIETWAESCHE.DE Für ihre wiederkehrenden Innovationen hat „diemietwaesche.de“ das TOP 100-Siegel bereits zum dritten Mal verliehen bekommen. Mit dieser Auszeichnung werden besonders innovative mittelständische Unternehmen geehrt – und das nunmehr zum 28. Mal. Zuvor hatte diemietwaesche.de in einem wissenschaftlichen Auswahlverfahren seine Innovationskraft bewiesen. Der Innovationsforscher Prof. Dr. Nikolaus Franke und sein Team untersuchten im Auftrag von Compamedia (Überlingen), dem Ausrichter des Innovationswettbewerbs TOP 100, die Innovationskraft von diemietwaesche.de. Im Kern gingen sie der Frage nach, ob Innovationen im Unternehmen das Ergebnis planvollen Vor-

[   2 0  ]

f e b r u a r .2 0 21

gehens oder ein Zufallsprodukt sind, also um die Wiederholbarkeit von Innovationsleistungen. Gleichzeitig untersuchten sie, ob und wie sich die entsprechenden Lösungen am Markt durchsetzen. Dazu legten die Forscher rund 120 Prüfkriterien aus fünf Kategorien zugrunde: Innovationsförderndes Management, Innovationsklima, Innovative Prozesse und Organisation, Außenorientierung/Open Innovation und Innovationserfolg. Aufgrund der aktuellen Situation gab es bei dieser Runde zudem einen Sonderteil, in dem die unternehmerische Reaktion auf die Coronakrise untersucht wurde. diemietwaesche.de zählt nun bereits zum dritten Mal zu den TopInnovatoren; das Unternehmen hatte den Preis zum ersten Mal im Jahr 2015 gewonnen.

. TREFFPUNKT BAU

Zum dritten Mal in Folge ist diemietwaesche.de mit dem „TOP 100-Siegel“ ausgezeichnet worden. Jüngste Innovation der Firma ist der „HiVisionizer“, mit dessen Hilfe die Schutzfunktion von hoch sichtbarer Warnkleidung überprüft wird.  Quelle: diemietwaesche.de

Über diemietwaesche.de diemietwaesche.de ist ein bundesweit tätiges Dienstleistungsunternehmen, das auf die Vermietung von Berufs- und Schutzkleidung für alle Industriesektoren, die öffentliche Hand

sowie Handwerksbereiche spezialisiert ist. Der Verbund aus mittelständischen Wäschereien hat sich vor allem durch seine innovativen Sicherheitskonzepte einen Namen als Qualitätsführer in der Textilservice-Branche gemacht. newspoint

.


w w w. h o l z m a n n - d r u c k . d e

...............................

Gewerbestraße 2 Postfach 1361 D - 86825 bad Wörishofen Telefon + 4 9 (0) 82 47 / 9 93 - 0 Telefax + 49 (0) 82 47 / 9 93 - 208 Email contact@holzmann-druck.de ETIkETTEn unD banDErolEn

...............................

FacH- unD Pr-zEITScHrIFTEn

...............................

GEScHäFTS- unD WErbEDruck

...............................

bücHEr unD broScHürEn

IN TOPFORM GEHT´S SCHNELLER NACH OBEN.


Volle Fahrt ins Jahr 2021 HS-SCHOCH GRUPPE Ein turbulentes Jahr geht auch für den Truck Trial Sport zu Ende. Völlig zu Recht wurden alle Läufe aufgrund der anhaltenden Covid-Pandemie abgesagt. Nach einer langen Durststrecke freute sich der neunfache Europameister, das HS-Schoch-Hardox Team mit seinem Fahrer Marcel Schoch und Beifahrer Johnny Stumpp, auf einen Testlauf in Langenaltheim. Zusammen mit dem BFS Trucksport Team wurden vor einigen Wochen auf dem Gelände Sponsoren und Kunden von MAN begrüßt. Der Steinbruch in Langenaltheim war ein ideales Gelände für diesen Testlauf. Steile Auf- und Abfahrten, Schrägfahrten und verschiedenste Untergründe sorgten dafür, dass bei den Beifahrern Nervenkitzel aufkam. Das Angebot, einmal beim Truck Trial mitzufahren, wurde trotzdem oder gerade

deswegen sehr gerne von den Gästen angenommen. Funfact: Dadurch kamen dreimal so viele Kilometer zusammen als bei einem „normalen“ Trial-Wochenende. Selbstverständlich wurden alle Hygienevorschriften eingehalten. Auch das HS-Schoch Team hatte Spaß und gab sprichwörtlich richtig Gas. So viel, dass es die acht neuen Reifen ziemlich schlecht überstanden haben und bis zum nächsten Lauf 2021 definitiv wieder erneuert werden müssen. Dafür haben Marcel & Co aber immerhin fünf Monate Zeit. Der erste Lauf 2021 und damit die 32. Ausgabe der Europameisterschaft startet voraussichtlich am 22.–23.05. in Montalieu-Vercieu in Frankreich. Das Finale findet dann am 04.–05.09. in Hülen-Lauchheim statt. Damit haben die amtierenden Europameister Heimspiel und hoffen umso mehr auf den zehnten Europameistertitel.

Auf dem Weg zum 10. Europameistertitel: Testlauf im Steinbruch in Langenaltheim. Quelle: HS-Schoch Gruppe

Yokohama Off-Highway Tires heißt die neue Unternehmenseinheit aus Yokohama OTR und Alliance Tire Group. Quelle: Yokohama

Neue Unternehmenseinheit: Yokohama Off-Highway Tires YOKOHAMA RUBBER COMPANY Das Unternehmen hat im Oktober 2020 angekündigt, seine unterschiedlichen Off-Highway-Geschäftsbereiche mit der Yokohama Off-Highway Tires (YOHT) in eine einzige Unternehmenseinheit zu überführen. Diese neue Unternehmenseinheit umfasst die weltweiten Aktivitäten bei OTR-Reifen von Yokohama und Alliance Tire Group (ATG) mit ihren bekannten Reifenmarken Alliance, Galaxy und Primex, die Yokohama vor vier Jahren übernommen hat. YOHT hat zusammen mit der neuen Corporate Identity auch ein neues Unternehmenslogo präsentiert, das sich auf die über 100-jährige Tradition des Unternehmens Yokohama bezieht und die prominente Stellung von YOHT im Off-Highway-Segment unterstreicht. In der Folge ist das vormalige Warenzeichen von ATG seit dem 1. Januar 2021 weltweit erloschen. Parallel zu den Ände-

rungen bei der visuellen Identität der Unternehmensgruppe wird auch die Website von ATG in die YOHT-Website umziehen. Die Änderungen betreffen außerdem die Apps der Gruppe. Der Geschäftsführer Nitin Mantri sagt dazu: „Die bereits früher angekündigte Konsolidierung der OHT-Geschäftsbereiche wird durch die neue YOHT-Identität weltweit stark unterstützt. Dies wird zu einer Integration des Markenwerts und der technologischen Expertise von Yokohama mit den Stärken der unter dem Namen ATG firmierenden Unternehmen führen – nämlich einem starken Vertriebsnetzwerk, einer diversifizierten Produktpalette und überlegener Wettbewerbsfähigkeit. Dieses Rebranding überführt die Werte unserer erfolgreichen Vergangenheit in eine vielversprechende Zukunft. Wir freuen uns darauf, unsere neue Corporate Identity unseren Stakeholdern auf der gesamten Welt präsentieren zu können.“


Neuer Markenauftritt Neue Marke mit neuem Logo.

Für Nachschub ist gesorgt. Der Yard von Ritchie Bros. in Moerdijk, NL.  Quelle: Ritchie Bros.

2020 war ein Rekord-Auktionsjahr RITCHIE BROS. Seit Beginn der Corona-Pandemie finden alle Ritchie Bros. Auktionen online statt. Dass der Verzicht auf eine öffentliche Veranstaltung und die damit ausgelöste Umstellung auf Online-Aktivitäten dem Geschäft sogar einen Schub geben kann, hat jetzt das Auktionshaus Ritchie Bros. bei seinen großen Baumaschinen-Auktionen in Moerdijk, NL, festgestellt. Bedingt durch die Hygiene-Restriktionen im Zuge der CoronaPandemie musste Ritchie Bros. neue Wege gehen und auf die beliebte Live-Auktion verzichten. Als Alternative zu einer Absage stellte Ritchie Bros. das Konzept um und führte die Auktion erstmals als eine sogenannte Online-ZeitAuktion durch. Selbstverständlich konnten die Interessenten die angebotenen Maschinen und Geräte vorab im Online-Auktionskatalog ansehen, wobei Vor-OrtBesichtigungen auch möglich sind. Mit einem dreifachen Fünf-Jahres-Rekord endete die diesjährige Ritchie-Bros. September-Auktion am niederländischen Standort in Moerdijk. Die dreitägige Auktion verzeichnete mit 2.640 Bietern aus 103 Ländern der Welt die höchste Anzahl registrierter Bieter der letzten fünf Jahre, wonewspoint

.

bei deren Anzahl gegenüber der September-Auktion 2019 sogar noch um 25 % gesteigert werden konnte. Die Anzahl an neu registrierten Bietern gegenüber der Vorjahres-Auktion stieg sogar um 64 % auf den höchsten Wert der letzten fünf Jahre. Auch auf der Verkaufsseite konnte mit 744 Käufern die höchste Zahl neuer Käufer der letzten fünf Jahre und somit ebenfalls ein neuer Rekord gemeldet werden. Ebenfalls rekordverdächtig verlief die November-Auktion 2020 in Moerdijk. Mit 2.802 registrierten Bietern aus 120 Ländern und 805 Käufern verzeichnete Ritchie Bros. erneut ein 5-Jahres-Hoch. Insgesamt wurden knapp 4.500 Lots auf der Auktion verkauft. „Mit dem Fünffach-Rekord der NovemberAuktion in Moerdijk bestätigt sich nochmals der Trend, dass der durch die aktuelle Situation erzwungene Verzicht auf öffentliche Veranstaltungen und die Umstellung auf Online-Aktivitäten unserem Geschäft insbesondere bezüglich der Internationalität einen deutlichen Schub gegeben hat“, stellte Matthias Ressel, Regional Sales Manager in der DACHRegion für Baumaschinen, heraus. Für 2021 setzt das Unternehmen auf eine Ausweitung der Auktionen, um den eingeschlagenen Weg weiter auszubauen.

EAG EINFACH AUFBEREITEN Mit dem neuem Firmennamen „Einfach Aufbereiten“ will das bisher als BHS Innovationen firmierende Unternehmen aus Dresden sein Markenprofil weiter schärfen. In der BHS Innovationen GmbH werden Eigenentwicklungen von Mitarbeitern aus der BHS Bauund Handelsgruppe Sachsen zur Marktreife geführt und vertrieben. Mit dem „Projekt Siebmaschine“ wurde in den vergangenen Jahren eine Erfolgsgeschichte geschrieben, die nun den gesamten Fokus der Tochterunternehmung auf die Aufbereitungstechnik richtet. Mit dem Ziel, Brechkosten in den eigenen Asphaltmischwerken zu senken, wurde Anfang der 2010er-Jahre eine innovativeinfache Siebanlage gebaut. Das Potenzial dieser Technik wurde erkannt und zur Marktreife geführt.

Semimobiles Baustoff-Recyclingsieb SBR 4 von Einfach Aufbereiten.  Quelle: EAG Einfach Aufbereiten

Heute ist die Einfach Aufbereiten ein etablierter Hersteller von einfachen, robusten und flexibel einsetzbaren Baustoff-Recyclingsieben. So wird das Programm zum Namen. Ab Januar 2021 lautet die offizielle Firmierung EAG Einfach Aufbereiten GmbH. In diesem Zuge wurde auch die Internetpräsenz überarbeitet und ein neues Logo entwickelt – an dem die „BHS Innovationen“ wiederzuerkennen ist.

1.000 MAL HOCH HINAUS, 1 MAL AUS-DIE-MAUS.

Jährlich werden über 100.000 Menschen bei Unfällen in der Bauwirtschaft verletzt. Sag „STOPP!“, denn jeder Unfall ist einer zu viel! Du hast es in der Hand: Du hast das Recht, kein Risiko einzugehen. Jetzt über das Präventionsprogramm der BG BAU informieren und mitmachen unter www.bau-auf-sicherheit.de.


Drei neue Mietstützpunkte BERGMANN MASCHINENBAU Das Unternehmen verstärkt seine Präsenz im Mietsegment: Neben dem firmeneigenen Mietpark im emsländischen Meppen können alle Dumpermodelle des Herstellers ab sofort auch an drei zusätzlichen Standorten im Bundesgebiet flexibel angemietet werden. Weitere Stützpunkte sind bereits in Planung. Durch die Einweihung der ersten Stützpunkte in Lübeck (Firma Hörcher), Erfurt (Firma BAW) und Nürnberg (Firma F. Henning) dezentralisiert Bergmann seinen Mietpark und weitet die bestehenden Kooperationen mit den Händlern nachhaltig aus. Mit diesem strategischen Schritt reagiert das Unternehmen auch auf die anhaltenden wirtschaftlichen Auswirkungen der Coronakrise. Bereits jetzt stellt die zeitlich begrenzte, projektbezogene Anmietung für viele Kunden eine willkommene Möglichkeit dar, hohe Investitionen zu umgehen, ohne auf die Dienste eines leistungsstarken Bergmann-Dumpers verzichten zu müssen. Für Bergmann selbst sind die Kooperationen nun ein erster, wichtiger Schritt hin zu einer noch schnelleren und flächendecken-

den Verfügbarkeit der Mietfahrzeuge. Wurde die Vermietung von Bergmann-Dumpern bislang noch zentral von Meppen aus koordiniert, sorgt die verbesserte räumliche Abdeckung für wesentlich kürzere Transportwege und somit für eine schnellere Reaktionszeit und geringere Logistik-Kosten. Und auch die Handelspartner profitieren nachhaltig von der Verstärkung für ihre bestehenden Mietparks: An allen drei Standorten wird das gesamte BergmannFahrzeugportfolio verfügbar sein. Die Überlassung der Dumper kann dabei sowohl im Namen von Bergmann als auch der Handelspartner selbst erfolgen. So ergeben sich auf beiden Seiten neue Wertschöpfungspotenziale, denn auch der Service und die Instandhaltung der Fahrzeuge werden von den jeweiligen Partnern vor Ort übernommen. So können sich die Mietkunden stets auf einen einwandfreien Zustand der Fahrzeuge und auf eine kompetente Einsatzberatung verlassen. Ein weiterer Ausbau des Netzes an Mietstützpunkten ist bereits in Arbeit: Bis zum zweiten Quartal 2021 strebt Bergmann mindestens drei weitere Kooperationen dieser Art im gesamten Bundesgebiet an.

Mit den ersten drei Mietstützpunkten baut Bergmann seine Präsenz im Mietsegment bundesweit aus.  Quelle: Bergmann Maschinenbau

[   2 4  ]

f e b r u a r .2 0 21

. TREFFPUNKT BAU

Wolfgang Vogl (50) ist seit 2012 Geschäftsführer der Rototilt GmbH mit Sitz in Regensburg. Neben dem deutschen Markt verantwortet er auch das Geschäft in Österreich und der Schweiz. Quelle: Rototilt

Schlagkraft erhöht ROTOTILT Mit der Einführung des vollhydraulischen Schnellwechslersystems QuickChange Generation II und als Mitinitiator des neuen Standards OpenS hat Rototilt auch im CoronaJahr 2020 Meilensteine gesetzt. Das Unternehmen erwartet, dass der Markt für vollhydraulische Schnellwechsler weiter wächst, und hat organisatorisch umstrukturiert, um seine hervorragende Marktstellung weiter auszubauen. Trotz schlimmster Befürchtungen zu Beginn des ersten Lockdowns im März fällt die Jahresbilanz bei Rototilt positiv aus. „Es wurden nicht die Zuwächse erzielt, die wir uns vorgenommen hatten, dass wir aber in etwa das Niveau des Vorjahres erreicht haben, ist aus unserer Sicht ein sehr gutes Ergebnis“, berichtet Wolfgang Vogl, Geschäftsführer der Rototilt GmbH mit Sitz in Regensburg. Im Zuge einer Neuorganisation wurden die Vertriebsgebiete neu ausgerichtet und der Bereich Service aufgewertet. „Dafür haben wir bereits einen zusätzlichen Techniker eingestellt und suchen noch einen weiteren. Sobald wir diese Verstärkung gefunden haben, wird unser Team mit elf Mitarbeitern noch stärker sein als vor Beginn der Pandemie“, erläutert Vogl.

Die Reaktionen auf das seit Mai 2020 in Deutschland erhältliche vollhydraulische Schnellwechslersystem QuickChange Generation II bezeichnet er als „sehr positiv – gerade auch in Verbindung mit dem neuen Open-S Standard“. Am 1. Oktober 2020 hatten Rototilt und der Mitbewerber Steelwrist mit Open-S gemeinsam den neuen Standard für vollhydraulische Schnellwechser ins Leben gerufen und damit viel Aufmerksamkeit erregt. Diverse Firmen haben sich mittlerweile um eine Mitgliedschaft beworben. Open-S wird sich nach Vogls Einschätzung sukzessive zu dem offenen Standard für Europa, insbesondere Zentraleuropa, entwickeln. Dies werde das Geschäft für vollhydraulische Schnellwechsler nochmals ankurbeln, da die Abhängigkeit an einen einzigen Hersteller aufgebrochen ist. „Letztlich bauen wir für den Kunden eine wichtige Hürde bei der Entscheidung für ein vollhydraulisches System ab“, sagt der Rototilt-Geschäftsführer. Die Produktionsstätten am Rototilt-Hauptsitz im schwedischen Vindeln sind auf eine steigende Nachfrage vorbereitet. Das Werk ist gerade um rund 4.000 m² erweitert worden, die Fertigungskapazitäten wurden dabei verdoppelt. newspoint

.


Zum Weltmarktführer gekürt TII GROUP Das Wirtschaftsmagazin Wirtschaftswoche hat die Transporter Industry International Group (TII Group) von Unternehmerfamilie Rettenmaier aus Heilbronn zum Weltmarktführer in der Kategorie Maschinen- und Anlagenbau gekürt.

Wie schon in den Vorjahren darf sich die TII Group Weltmarktführer nennen. Quelle: TII Group

Die TII Group hat einen Stammplatz in der Champions League der deutschen Unternehmen gebucht. Auch in diesem Jahr kürt die Wirtschaftswoche den Firmen-

verbund, zu dem die Fahrzeugfabrik Scheuerle, Kamag Transporttechnik, Nicolas und TII India gehören, zum Weltmarktführer. Das berichtet das Wirtschaftsmagazin in einer Anfang November erschienen Spezialausgabe. Darin ist die TII Group nach den Vorjahren einmal mehr als Weltmarktführer gelistet. Damit beweisen die Unternehmen der TII Group ihre beständige Innovations- und Technologieführerschaft sowie ihre wirtschaftliche Bedeutung im Segment der Schwerlast- und Spezialfahrzeuge weltweit. Basis für die Liste der deutschen Weltmarktführer bildet der Weltmarktführerindex der Universität St. Gallen und der Akademie Deutscher Weltmarktführer (ADWM). Dazu werten die Forscher zahlreiche Informationen über die Kandidaten wissenschaftlich aus. Als Grundlage dient eine Datenbank mit aktuell rund 1.300 Einträgen potenzieller Weltmarktführer, die fortwährend ergänzt wird.

Claudio Matà, Head of Aftersales EMEA. Quelle: Quantron

Christoph Wede, Head of Business Unit Sales Truck & Bus EMEA.

Verstärkung des Teams QUANTRON Am Anfang stand die Vision von Andreas Haller. Inzwischen hat sich die Quantron AG, seit der Gründung im Juli 2019, rasant entwickelt. Um zwei Business Units weiter gezielt zu verstärken, wurden mit Christoph Wede und Claudio Matà zwei sehr erfahrene und hochqualifizierte Führungskräfte ins Unternehmen geholt. Die Quantron AG ist nach eigenen Angaben der einzige Full-RangeAnbieter elektrifizierter Komplettlösungen bei Nutzfahrzeugen von

<3,49 bis 44 t und Bussen in Europa. „Um diese Vorreiterstellung zu halten bzw. diese weiter nachhaltig auszubauen und um unsere zukünftigen Pläne entsprechend umsetzen zu können, müssen wir die Kompetenzen erfahrener und hochkarätiger Mitarbeiter im Unternehmen bündeln“, erklärt Gründer und Vorstand Andreas Haller. Im neuen Headquarter (inkl. Produktionshallen), welches Anfang 2021 bezogen wird, sollen bis Ende 2022 ca. 200 Mitarbeiter in Vollzeit angestellt werden.


185 Jahre Firmenbestehen

Der LTM 1070 von Hermann Paule vor dem Diebstahl.

Der gleiche Kran nach der Ankunft in Alexandria. Quelle: Hermann Paule

Update zum gestohlenen Autokran HERMANN PAULE Regelmäßig fragen Kunden und Interessenten, wie es um den gestohlenen Kran steht. Bekanntlich ist das Gerät, das im März 2018 vom Betriebsgelände verschwunden war, ein LTM 1070 aus dem Hause Liebherr. „Wir staunten nicht schlecht, da man ein solches Gerät mit 48 t Gewicht ja nicht so einfach in der Hosentasche mitnehmen kann“, sagt Rainer Schmid, Geschäftsführer der Hermann Paule GmbH. Schnell war klar, dass Profis am Werk gewesen waren. Der Kran wurde in ganz Deutschland gesucht, einige Male – meist fälschlicherweise – gesichtet und blieb zunächst verschwunden. „Das Medienecho war in ganz Europa riesig und man hatte das Gefühl, alle Welt fahndet nach dem Mobilkran. Wir haben das Gerät natürlich europaweit als gestohlen

gemeldet und allen unseren Partnern, bekannten Händlern und vielen Kollegen im In- und Ausland eine Diebstahlmeldung weitergeleitet“, so Schmid. Das Gerät wurde noch in 2018 durch einen neuen und stärkeren LTM 1100 4.2 von Liebherr ersetzt, um die Kunden auch weiter in gewohnter Qualität bedienen zu können. Im Juni 2018 tauchte der Kran im Hafen Alexandria in Ägypten wieder auf, teilweise umlackiert, mit gefälschter Beschriftung und gefälschten ID-Nummern. „Ich habe den Kran persönlich in Ägypten identifiziert und anschließend haben wir versucht, dem Kran über das BKA und Interpol wieder habhaft zu werden, leider vergeblich. Es ist wohl unmöglich, dieses Gerät aus Ägypten wieder herauszubekommen und ein Gerichtsverfahren hätte mehrere Jahre gedauert“, erläutert Schmid.

AVOLA MASCHINENFABRIK Im Jahr 1836 hat Arnold Volkenborn I. das Unternehmen in Langenberg gegründet. Inzwischen in Hattingen ansässig, feiert das in der fünften Generation geführte Familienunternehmen 2021 sein 185-jähriges Firmenjubiläum. Qualität, Innovation und Zuverlässigkeit sind die Werte des Maschinenbauers Avola. Dahinter steckt die Unternehmensphilosophie der kontinuierlichen Weiterentwicklung und des vorausschauenden Handelns – zum Wohle der Kunden. Ungezählte Patente und Gebrauchsmuster, in drei verschiedenen Jahrhunderten, sind beeindruckende Indikatoren für die ungebremste Innovationskraft von Avola. Startpunkt des Unternehmens waren die Entwicklung und Fertigung von Maschinen

für die regionale Textilindustrie, später folgten landwirtschaftliche Geräte und seit über 80 Jahren hat sich Avola mit Baukreissägen und Stein-Trennsägen als auch seit fast 30 Jahren mit den Zimmereimaschinen weltweit einen Namen gemacht. Das mittelständische Unternehmen leistet sich seit jeher eine eigene Konstruktion und fertigt nach wie vor ausschließlich in Deutschland. So kann Avola auf die Anforderungen des Marktes schnell und flexibel reagieren und auch mit Sonderanfertigungen trumpfen. Avola ist bei den Baukreissägen nach eigenen Angaben seit 70 Jahren der unangefochtene Marktführer. Die Maschinen punkten mit den klassischen Werten wie Stabilität, Präzision und langlebiger Elektrik. Zudem durchleben die Maschinen ständige Innovationsprozesse.

Avolas neueste Errungenschaft zur Verbesserung der Anwendersicherheit: Der „StOp-Schalter“ besteht aus einem Magnet (rot in der Abb.) und einem Sensor, der erkennt, ob die Sicherheitsschutzhaube geschlossen ist. Quelle: Avola

CUSTOM 00

S IE

50

> Hauptsitz Niederlande | T +31 (0)72 503 93 40 | info@betonblock.com | www.betonblock.com |

S ER

IN

Das einzigartige BETONBLOCK® System, Konkurrenzlos! • Einzigartige und umfangreiche Produktpalette • Ein nachhaltiges Formsystem • Produktionstechniken sorgen für eine lange • Hochwertige Stahlformen Lebensdauer • Extrem genau dank der besten Produktionstechniken • Bestes Preis-Leistungsverhältnis • Das derzeit stabilste Stapelsystem auf dem Markt

>5 0

Formen. Stapeln. Ändern. Umstellen.

COUNT

R


20-jährige Erfolgsgeschichte SUNWARD Das Unternehmen wurde 1999 in China von He Quinghua, einem charismatischen und innovativen Professor der Central South University, gegründet. 2011 erfolgte die Umbenennung in Sunward Intelligent Equipment Co., Ltd. Unternehmenssitz ist Changsha, die Hauptstadt und bevölkerungsreichste Stadt der Provinz Hunan im südlich-zentralen Teil von China. Sunwards erstes Produkt war eine innovative Revolution: eine hydraulische feststehende Pfahlramme nach einem Patent von Professor He Quinghua. 2001 begann Sunward mit der Erforschung und Entwicklung von Minibaggern, die am damals von ausländischen Unternehmen dominierten Markt in China schließlich zu den ersten Kleinbaggern gehören sollten. Es war ein erfolgreicher Auftakt für Sunward, das noch im selben Jahr

für seinen hydraulischen Multifunktionsbagger bei der 6. BICESPreisverleihung als bestes Produkt in der Kategorie „Modellierung und Optik“ ausgezeichnet wurde. Im Jahr 2009 setzte Sunward seinen Weg als Pionier der Branche mit dem ersten intelligenten Bagger der Welt sowie dem chinaweit ersten Hybridbagger fort. An diesen Erfolg knüpfte Sunward in den Jahren nach 2009 mit einer erweiterten Produktpalette an, zu der nun auch Drehbohranlagen, Kompaktlader, Untertagebaumaschinen, Raupenkrane, Hubarbeitsbühnen, Spezialausrüstung sowie sogar Luftfahrzeuge und Gesichtsmasken gehörten. Heute umfasst das weltweite Angebot von Sunward über 200 Produkte. 2019 konnte das Unternehmen einen Umsatz von rund 1 Mrd. Dollar verzeichnen. Sunward wurde 2019 und 2020 in der Yellow Table der KHL Group als

einer der 50 besten OEM-Hersteller der Welt geführt. Im Jahr 2020 belegte Sunward im Ranking den 35. Platz. Europastrategie Europa ist im Hinblick auf die weltweite Expansion von Sunward von großer strategischer Bedeutung. Sunward nahm seine Geschäftstätigkeit in Europa erstmals Anfang der 2000er-Jahre auf. Im Jahr 2015 erfolgte dann mit der Eröffnung der europäischen Niederlassung in Beringen in Belgien der erste verstärkte Vorstoß in den Markt. Als zweiter wichtiger Schritt zum Ausbau des europäischen Marktanteils folgte 2020 die Ernennung von Arnaud Berthier zum CEO von Sunward Europe. In Deutschland hat Sunward derzeit acht aktive Händler. Ziel ist, das Händlernetz auf ca. 40 Händler und Baumaschinenvermieter aufzubauen.

Arnaud Berthier ist CEO von Sunward Europe mit Sitz in Belgien.  Quelle: Sunward

AVANT Tecno Deutschland GmbH Einsteinstraße 22 . 64859 Eppertshausen TEL 0 60 71. 98 06 55 . info@avanttecno.de leguanlifts.com

newspoint

.

f e b r u a r . 2 0 21

. TREFFPUN K T BAU

[   2 7  ]


Offizieller Spatenstich zum neuen Firmensitz Die neue Geschäftsführung v. l. Alexander Weiss, Marcus Herwarth, Stefan Schmidt-Weiss, Robert Kreß, Stef-fen Schönfeld, Dieter Straub (Vorsitzender), Christian Ott und Ralf Schmidt Quelle: Leonhard Weiss

Weichen für Nachfolge gestellt Am neuen Hauptstandort in Ergenzingen wird das Unternehmen rund 90 Mitarbeiter beschäftigen. Quelle: Hald & Grunewald

HALD & GRUNEWALD Am 04. Dezember 2020 erfolgte der offizielle Spatenstich zum Neubau der Hald & Grunewald GmbH. Der Komplettanbieter rund um den Verkauf, die Vermietung und die Übernahme von Servicearbeiten für Flurförderzeuge und Container-Raumlösungen baut in Rottenburg im benachbarten Gewerbegebiet Ergenzingen-Ost eine neue Firmenzentrale. Seit der Gründung im Jahr 1965 befindet sich der Sitz von Hald & Grunewald in Herrenberg. Aufgrund des kontinuierlichen Wachstums und der Entwicklung des Unternehmens wird das der-

zeitige Firmengelände der heutigen Größe des Unternehmens nicht mehr gerecht. Des Weiteren konnte man den Umsatz in den letzten zehn Jahren auf rund 26 Millionen Euro verdoppeln. Auf einer Fläche von 18.872 m² soll ein neues Firmenareal mit im Vergleich doppelter Raumkapazität entstehen. Die Bauzeit wird rund 18 Monate betragen. „Mit dem heutigen Spatenstich legen wir den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft“, freut sich Sabine Marquardt, Geschäftsführerin und Gesellschafterin von Hald & Grunewald. Darüber hinaus habe man gespürt, dass man in der Gemeinde Rottenburg willkommen ist.

LEONHARD WEISS Seit dem 1. Januar wird das familiengeführte Bauunternehmen Leonhard Weiss von acht Geschäftsführern geleitet. Dieter Straub, der das Unternehmen seit dem 1. August 2018 als Vorsitzender der Geschäftsführung leitet, übergab den Geschäftsbereich Ingenieur- und Schlüsselfertigbau, dem er bereits seit 1998 als Geschäftsführer vorstand, an Steffen Schönfeld. Er selbst hat weiterhin den Vorsitz inne und widmet sich nun neuen Aufgabenfeldern. „Die bereits über mehrere Monate vollzogene Überleitung des Geschäftsbereichs ist nun mit der Berufung abgeschlossen“, so Dieter Straub. „Kurze Entscheidungswege bleiben so erhalten und machen uns zusammen mit einer

modernen Organisationsstruktur zu einem äußerst flexiblen Partner für das Bauen“, ergänzt der Vorsitzende der Geschäftsführung. Steffen Schönfeld hat seinen beruflichen Grundstein mit einem Studium des Bauingenieurswesens an der Fachhochschule für Technik in Stuttgart gelegt. Er hat sich im Laufe der Jahre umfangreiche Erfahrung in der Leitung operativer Bereiche erworben und zeichnet sich durch hohe Führungsqualitäten aus. Im April 2018 begannen seine Tätigkeiten bei Leonhard Weiss. Er verantwortete bisher als Prokurist und Technischer Leiter den Bereich Ingenieurbau Göppingen, die Bauwerks-Instandsetzung und Gussasphalt sowie das Tochterunternehmen Leonhard Weiss Bau AG in der Schweiz.

Peter Wade Industriemotorentechnik Händler für RUGGERINI- / Lombardini- & Kohler Benzin Motoren Kohler Diesel Motoren Ersatzteile | Instandsetzung | Ersatzmotoren Ober Rodener Str. 8 | 63110 Rodgau Tel.: 06106 / 66 82 24 | Fax: 06106 / 66 88 66 peter-wade@t-online.de | www.peter-wade.de Unsere Partner

[   2 8  ]

f e b r u a r .2 0 21

. TREFFPUNKT BAU

newspoint

.


Strategische Neuausrichtung ARJES Das Jahr 2020 kam für die gesamte Recyclingindustrie wahrscheinlich anders als geplant. Wichtige Plattformen für den Informationsaustausch mit potentiellen Interessenten konnten aufgrund der bekannten Coronasituation nicht stattfinden und Geschäftsreisen sowie persönliche Gespräche mit Kunden mussten reduziert werden oder fanden vermehrt über Videokonferenzen statt. Thomas Hayn, Geschäftsführer Arjes, äußerte sich bereits im September bei allen nationalen und internationalen Arjes-Vertriebspartnern optimistisch über den aktuellen Stand der Dinge: „Unsere Philosophie, der Hersteller von Zerkleinerungsmaschinen mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis und der größten Anwendungsbreite am Markt zu sein, hat sich vor allem im Jahr 2020 ausgezahlt. Diese Strategie werden wir auch in Zukunft konsequent wei-

terverfolgen und die Ausrichtung des gesamten Produktportfolios an die neuen Herausforderungen und Anforderungen des Recyclingmarktes anpassen.“ Zu Beginn des Jahres 2021 wird die Firma Arjes ihre strategische Neuausrichtung vorstellen und ihre Zweiwellenzerkleinerer in drei grundlegende Produktlinien einteilen: • Impaktor – Kompaktklasse • Ekomaxx – Mittelklasse • Titan – Leistungsklasse Produktlinie Impaktor Der mobile Zweiwellenzerkleinerer Impaktor 250 evo hat seit seiner Markteinführung internationale Anerkennung gefunden und ist mittlerweile ein absolutes Muss für kleine bis mittlere Unternehmen innerhalb der Abbruch- und Aufbereitungsindustrie.

res 2021 die Vorzerkleinerer der Serie VZ 750 D/DK und VZ 850 D/ DK ersetzen. Gründe für diese Entscheidung waren vor allem technologische Fortschritte.

Produktlinie Ekomaxx Die neue Produktlinie Ekomaxx wird in der ersten Hälfte des Jah-

Produktlinie Titan Der bisher bekannte Zerkleinerer VZ 950 Titan wird in Zukunft nur

Das Arjes Management (v. l.): ­Geschäftsführer Thomas Hayn und Technischer Leiter Norbert Hammel. Quelle: Arjes

noch Titan 950 heißen. Ab der zweiten Jahreshälfte 2021 wird beim Titan 950 der 16 l Stufe II Motor durch einen 13 l Stufe V Motor ausgetauscht, der mindestens die gleiche Durchsatzleistung verspricht. Die kurze Version soll der neue Titan 900 in der zweiten Jahreshälfte ersetzen.

HiVis 2021

Sicherheit auf höchstem Niveau

HiVisionizer ® Sichere Warnschutzkleidung durch den HiVisionizer®: Geprüfte Sicherheit für perfekte Sichtbarkeit Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – Tag und Nacht.

* Mieten Sie den HiVisionizer 3 Monate lang kostenlos (nur mit einem gültigen Service-Vertrag für Berufskleidung möglich).

Jetzt kostenlos testen*


//

ERDBEWEGUNG .

Für sein neues Design hat Doosan unter anderem den IF Design Award 2020 erhalten. Quelle: Doosan

Überarbeitete Radladermodelle bieten mehr Leistung und Fahrkomfort DOOSAN Die neuen „DL-7“ Radlader gehören zu einer Maschinenbaureihe der neuesten Generation mit preisgekrönter Konzeption und kraftvollen Stufe V-konformen Motoren. Dem Hersteller Doosan zufolge bieten sie eine gesteigerte Produktivität, einen wirtschaftlicheren Kraftstoffverbrauch und geringere Gesamtbetriebskosten. Bedienern bieten sie darüber hinaus eine sichere und komfortable Arbeitsumgebung.

I

m Rahmen einer Online-Presseveranstaltung Mitte Dezember gab Doosan bekannt, dass in der ersten Einführungsphase der DL-7-Radladerserie sieben neue Modelle auf den Markt kommen: DL280-7, DL320-7, DL380-7, DL4207, DL480-7, DL550-7 sowie DL580-7. Im Laufe des Jahres 2021 folgen mit dem DL200-7, DL220-7, DL250-7 und DL420CVT-7 vier weitere Modelle. Neue preisgekrönte Konzeption Die neue DL-7-Modellreihe ist der Höhepunkt der ersten vollständigen Neuüberarbeitung der Doosan-Radlader-Modelle in den letzten zehn Jahren. Vor allem das äußere Erscheinungsbild wurde von Grund auf neu gestaltet und unterstreicht die Einheit der Produktfamilie. Die Neugestaltung erhielt weltweit bereits große Zustimmung und gewann neben dem

Die Stufe-V-konformen Motoren der DL-7-Radlader verbrauchen bis zu 5 Prozent weniger Kraftstoff als die Maschinen der Vorgängergeneration. [   3 0  ]

f e b r u a r .2021

. TREFFPUN K T BAU

IF Design Award 2020 in Deutschland, der zu den drei größten Design-Auszeichnungen zählt, auch in der Kategorie „Best of the Best“ bei den koreanischen „PIN UP Design Awards“. Ein Plus an Produktivität und Vielseitigkeit Neu gestaltete Schaufeln mit bis zu 7 % größerem Volumen und einem maximalen Schaufelvolumen von 2,8 bis 6,4 m³ gewährleisten ein einfacheres Beladen sowie mehr Produktivität. Doosan bietet zudem eine große Auswahl an Sonderausrüstungen für eine Vielzahl unterschiedlicher Anwendungen. Der Hubarm mit Z-Kinematik bietet insbesondere bei schweren Materialien große Ausbrechkräfte und Hubleistungen sowie einen großen Ausschüttwinkel, mit dem klebrige Materialien besonders effizient abgeladen werden können. Sind größere Ausschütthöhen und noch mehr Vielseitigkeit nötig, ist wahlweise auch ein langer Hubarm erhältlich. Alle neuen DL-7-Radlader besitzen als Serienausrüstung ein drittes Steuerventil mit Haltemodus und einstellbarer Ölmenge, das bei hydraulisch angetriebenen Anbaugeräten einen kontinuierlichen Fluss gewährleistet. Über

den Proportionalschalter am Joystick kann der Fahrer die Hydraulikanbaugeräte steuern. Überragende Fahrersicht Laut Hersteller hat sich das Fahrerblickfeld um ein Vielfaches verbessert. Tote Winkel im Kabinenbereich wurden verringert und die Fensterflächen sind im Vergleich zu den Vorgängermodellen der DL-5-Baureihe um 14 % größer. Für noch mehr Sicherheit sind DL-7 Radlader bei Bedarf auch mit elektrisch verstellbaren Rückspiegeln lieferbar. Durchdachte Gestaltung der Fahrerkabine Im Innern der Kabine der DL-7-Radlader wurde der Bedienkomfort mit einem verbesserten Lenksystem und modernsten elektronischen Steuerungen um ein Vielfaches gesteigert. Der Fahrer startet die Maschine mit dem neuen, auch als Diebstahlschutz fungierenden Doosan-Smart-Key-System auf dem Bedienfeld in der Fahrerkabine. Das Bedienfeld verfügt darüber hinaus über zwei USB-Ports. Der in der neuen Kabine verbaute Sitz vom Typ Grammer „Actimo XXL“ kommt in der Serienausrüstung mit vollständig horizontal und erdbewegung

.


Für noch mehr Sicherheit sind die neuen DL-7-­Radlader standardmäßig durch eine vollumfassende Dreijahres-/­5.000-StundenGewährleistung abgesichert. vertikal einstellbarer Federung, einer pneumatischen Lendenstütze und Sitzheizung. Feinfühlige und präzise Steuerung Der neue EMCV-Joystick in der Armlehne für das elektrische Hauptsteuerventil ist eine weitere Standardfunktion zur feinfühligeren und präziseren Steuerung des Hubarms und der Anbaugeräte. Über das EMCV-System verfügbare Funktionen sind unter anderem die einfache Speicherung von Schaufel- und Hubgerüst-Positionen für automatisierte Hubabläufe, Einstellung von Geschwindigkeit und Feinfühligkeit der Hydraulikbewegungen sowie Endlagendämpfung von Hub und Schaufel in beide Richtungen. Kombiniert mit dem verbesserten Lastdämpfungskonzept wurde somit der Fahrkomfort auf ein Maximum gesteigert, da Stöße besonders bei Ladespielen extrem verringert werden konnten. Damit der Fahrer mit kürzeren Hebelbewegungen präziser steuern kann und nicht so schnell ermüdet, lässt sich die Empfindlichkeit der Joystick-Steuerung über den neuen Doosan-Smart-Touch-Monitor ganz nach Fahrerwunsch einstellen und ändern. Der neue Touchscreen bündelt sämtliche wichtigen Einstellungen und Informationen, die der Fahrer benötigt, an einer Stelle. Er ist zudem sehr bedienerfreundlich und unter allen Bedingungen einfach ablesbar. Hohe Leistungsfähigkeit Das LIS (Lastdämfungssystem) sorgt nicht nur für eine ruhigere Fahrt und mehr Fahrerkomfort, sondern, dank verbesserter Fahrstabilität, auch für eine höhere Produktivität. Der Hubarm wird durch einen, mit der Hubhydraulik verbundenen, hydropneumatischen Druckspeicher gedämpft. Die Vorteile sind kürzere Arbeitstaktzeiten, mehr Leistung sowie ein wirtschaftlicherer Kraftstoffverbrauch bei Lade- und Transportanwendungen. Als Sonderausrüstung erhältliche, unabhängige Ölkühlerkreislaufsysteme für die Vorder- und Hinterachse sorgen für niedrige Öltemperaturen sowie eine gute Ölfilterung. Sie verlängern zudem, insbesondere bei anspruchsvollen Anwendungen wie etwa Ladeund Transportanwendungen auf Langstrecken bei hohen Temperaturen, die Nutzungsdauer von Achsenbauteilen. Damit Fahrern das in dieser Klasse bestmögliche Fahrverhalten geboten werden kann, wurde der gesamte Antriebsstrang verbessert, erdbewegung

.

Mit den neuen „DL-7“-Modellen strebt Doosan an die Spitze. Die vollständig überarbeiteten Radlader bieten ein neues, fahrerfreundlicheres Design und eine Reihe produktivitätssteigernder Funktionen.

der nun schnelleres Fahren ermöglicht und die 40 km/h Höchstgeschwindigkeit schnell und sicher erreicht. Eine Drosselung auf 20 km/h ist optional und ohne Aufpreis verfügbar. Geringerer Kraftstoffverbrauch DL-7-Radlader werden von den neuen Stufe V-konformen 6-Zylinder-Motoren von Doosan und Scania angetrieben. Sie verbrauchen bis zu 5 % weniger Kraftstoff als die Maschinen der Vorgängergeneration und bieten dennoch eine beeindruckende Leistung und ein fantastisches Drehmoment. Die neuen Motoren benötigen keine Abgasrückführung (EGR), denn sie erfüllen die Vorschriften der Abgasnorm Stufe V dank SCR-Katalysator, Dieseloxidationskatalysator sowie Abgasnachbehandlungsverfahren mit Dieselpartikelfilter (DPF). Die Regenerationsintervalle des DPFs konnten auf 60 bis 80 Betriebsstunden gedehnt werden. Die professionelle Reinigung muss nur noch alle 6.000 bis 8.000 Betriebsstunden erfolgen. Grund dafür ist das Nach-Einspritzungssystem, mit dem das Ausbrennen des DPFs durch umgeleiteten Diesel nicht mehr nötig ist und somit auch die negativen Effekte der Regeneration entfallen. Weiterhin kann der Fahrer den Zustand

mentsystem „Situation Awareness Technology“ (SAT2) die Maschinenarbeit und regelt die Leistungsabgabe gemäß der Echtzeitanalyse. Das Doosan Smart Guidance System (DSGS) analysiert zudem die Fahrgewohnheiten und das Fahrverhalten des Maschinenführers. Es bietet eine Bewertung (den Score-Graph) für das Fahrmuster des Maschinenführers und veranschaulicht dann Kraftstoffeinsparung, Effizienz und Widerstandsfähigkeit der entsprechenden Kategorie.

Bei der Neukonzeption der Radlader wurde viel Wert auf den Fahrerkomfort gelegt. Die Kabine ist nun geräumiger und bietet beste Rundumsicht.

14 Prozent größer sind die Fensterflächen der neuen Generation im Vergleich zu den Modellen der DL-5-Baureihe. des Dieselpartikelfilters jederzeit in einer Rußstandsanzeige auf dem neuen Touchscreen in der Kabine einsehen. Ohne Abgasrückführung (EGR) und mit einer neuen Auswahl verfügbarer Leistungsmodi überwacht das neue Leistungsmanage-

Neu gestaltete Schaufeln mit bis zu 7 % größerem Volumen ermöglichen ein einfacheres und schnelleres Beladen. f e b r u a r . 2 0 21

. TREFFPUN K T BAU

[   3 1  ]


HL975A CVT mit leistungsverzweigtem Getriebe HYUNDAI CONSTRUCTION EQUIPMENT EUROPE Der HL975A CVT (Continuously Variable Transmission) ist der erste Radlader der Marke, der die Vorteile eines traditionellen Lastschaltgetriebes und eines hydrostatischen Getriebes in einer Maschine vereint. Der neue Radlader gehört zu den preisgekrönten Hyundai-Maschinen der A-Serie, die die europäischen Emissionsgrenzwerte der Stufe V erfüllen.

Z

ahlreiche neue Technologien, die die Kraftstoffeffizienz erheblich verbessern, schädliche Emissionen auf ein Minimum reduzieren und die maximale Leistung und Performance liefern, die für anspruchsvolle Arbeiten unter schwierigen Bedingungen erforderlich sind, wurden in dieses neue Modell integriert. Neben einer daraus resultierenden höheren Produktivität können Kunden auch ein Plus an Sicherheit, mehr Komfort und ein verbessertes Betriebszeitmanagement erwarten. CVT – die neue leistungsstarke Antriebsgeneration Das hochmoderne ZF-CVT-Getriebe bietet eine optimierte Leistungsausbeute, indem es das Verhältnis von hydraulischer zu mechanischer Energie je nach Last und Geschwindigkeit kontinuierlich ändert, um den Motor im niedrigen Drehzahlbereich zu halten und eine sanfte, gleichmäßige Beschleunigung zu ermöglichen. Beim Verzögern wirkt das CVT als Bremse, wodurch der Verschleiß der Betriebsbremse deutlich verringert und die Standzeit des Achsöls verlängert wird. Im Vergleich zu konventionellen Getrieben ermöglicht das

leistungsverzweigte Getriebe je nach Anwendung Kraftstoffeinsparungen von bis zu 30 %, ohne dass dabei Abstriche bei Leistung oder Zugkraft gemacht werden müssen. Die Möglichkeit, die maximale Traktion über das Menü im Monitor einzustellen, eine intelligente Inchfunktion sowie eine automatische Steuerung der Differenzialsperre unterstützen den Bediener bei der Anpassung an unterschiedliche Einsatzbedingungen. Er erlebt eine schnelle und gleichmäßige Beschleunigung über den gesamten Geschwindigkeitsbereich und eine überlegene Traktion. Zur Optimierung der täglichen Leistung und Produktivität tragen zum einen das Hyundai eigenentwickelte, integrierte und serienmäßige Wiegesystem und zum anderen zusätzliche Steuerungs-, Ferndiagnose- und Wartungsfunktionen bei. Robust und langlebig Hyundai hat bei der Entwicklung des HL975A CVT, angefangen bei der Konstruktion über die Fertigung bis zu Qualitätskontrolle, besonderen Wert auf die Langlebigkeit gelegt. Alle Systeme wurden optimiert und in unterschied-

lichen Anwendungen rigoros getestet. Das Ergebnis ist ein robustes, zuverlässiges Arbeitstier, das Ausfallzeiten für Reparaturen und Wartung minimiert und somit den Kunden von Hyundai hilft, ihre Gewinne zu maximieren. Schaffung einer sicheren Arbeitsumgebung Die Zuverlässigkeit beim Betrieb wird durch Technologien verbessert, die eine höhere Sicherheit und Stabilität bieten. Dieser Radlader erhöht die Produktivität, indem er dazu beiträgt, eine unfallfreie Arbeitsstelle zu gewährleisten. Die Maschine kann optional mit zusätzlichen Sicherheitsfunktionen wie dem AAVM (Erweiterte Rundumsichtüberwachung) geliefert werden, das dem Betrachter neben der 360° Rundumsicht insgesamt neun verschiedene Kamerablickwinkel und damit eine optimale Sicht in alle Richtungen bietet. In dieses System ist auch die IMOD Funktion (intelligente Erkennung von beweglichen Objekten) integriert. Darüber hinaus kann der HL975A CVT auch mit einem optionalen Radarsystem ausgestattet werden, das Tag und Nacht Hindernisse hinter der Maschine erkennt, und zwar gänzlich ohne toten Winkel.

30 Prozent Kraftstoffersparnis sind laut Hersteller durch das CVT-Getriebe möglich. Der Radlader HL975A CVT ist das erste Hyundai-Modell mit leistungsverzweigtem Getriebe.

[   3 2  ]

f e b r u a r .2021

. TREFFPUN K T BAU

Quelle: Hyundai Construction Equipment Europe

erdbewegung

.


Effizientes Zusammenspiel: Der neue Radlader Hitachi ZW370-6 und der Kettenbagger Hitachi ZX490LCH auf der Halde des Natursteinbruchs bei Volkach. Quelle: Kiesel

Familien-Duett im Natursteinbruch KIESEL Das mittelständische Unternehmen Beuerlein mit Sitz im unterfränkischen Volkach-Gaibach bevorzugt zuverlässige und umweltfreundliche Baumaschinen von Hitachi und dazu den Service des Systempartners Kiesel.

U

nermüdlich bewegt sich das orangefarbene Maschinenduo auf der Halde im Natursteinbruch: Der Kettenbagger Hitachi ZX490LCH beißt tief in den Muschelkalk und füttert damit die Siebanlage. An deren Ende füllt der Radlader ZW370-6 – ebenfalls ein Premiumgerät aus der Hitachi-Familie – seine riesige Schaufel und belädt mit wenigen Takten den wartenden Lkw. Die Maschinisten Peter (Vater) und Kevin Braun (Sohn) sind sichtbar zufrieden mit dem Abräum-Zyklus und mit dem Handling ihrer Arbeitsgeräte. „Die beiden sind von ‚ihren‘ Maschinen voll überzeugt – und wir sind es auch“, sagt Steffen Beuerlein, der gemeinsam mit Vater Bruno und Bruder Jan-Felix die Geschicke der Firma leitet. Und er fügt hinzu: „Wir setzen vertrauensvoll auf die Leistung und Zuverlässigkeit der Marke Hitachi und vor allem auf den lösungsorientierten Service des Systempartners Kiesel. Wir verfügen derzeit über eine breite Range an Hitachi-Maschinen – vom Minibagger ZX10 bis hin zum Großbagger ZX490.“ Profis für Materialkreisläufe Mit ihrer Erfahrung von mehr als 50 Jahren hat sich die Firma Beuerlein als kundennaher, wirtschaftlich und nachhaltig agierender Dienstleister längst etabliert. Projekte im Erd- und Wasserbau, bei Abriss und Abbruch sowie in der Entsorgung und Bodenaufbereitung gehören genauso zum Leistungsprofil wie Bodenstabilisierung und Rekultivierung. Andreas Haager, Leiter des Bereiches Technik, erklärt die Firmenphilosophie: „Wir achten bei der Anschaffung neuer Maschinen neben Leistung und Effizienz auch auf geringen Kraftstoffverbrauch und niedrige Emissionswerte. Die Marke Hitachi entspricht dank ihrer zukunftsfähigen Technik voll unseren ökonomischen und ökologischen Ansprüchen.“ Hohe Leistung, guter Service Zwei der größten Geräte bei Beuerlein sind der Kettenbagger und der jüngst hinzugekommene Radlader der 40-t-Klasse von Hitachi. „Beide Maschinen überzeugen durch Kraft und Sicherheit, aber auch durch Ergonomie und Wartungsfreundlichkeit“, erklärt Geschäftsführer Jan-Felix Beuerlein. Der neue Radlader ZW370-6 verfügt übrigens über ein LocMatic Schnellwechselsystem und wird demnächst in einem weiteren

erdbewegung

.

Steinbruch auch mit einer Steingabel bis zu 20 t schwere Felsbrocken bewegen können. „Bei der Konfiguration und Ausstattung der Baumaschinen setzt die Firma Beuerlein stets auf neueste Technik“, erklärt Bernhard Ebner, der regionale Vertriebsleiter von Kiesel, der den Kunden seit mehreren Jahren berät und betreut. Die permanente Kundenorientierung des Systempartners Kiesel wurde vor Kurzem auch während der symbolischen Übergabe des neuen Hitachi-Radladers ZW370-6 bei Beuerlein bestätigt. In Anwesenheit der Geschäftsführer und des regionalen Vertriebsleiters erkundigte sich Kathrin Kiesel, Vertreterin der nunmehr dritten Generation der Inhaberfamilie und Geschäftsführerin der Coreum GmbH in Stockach am Rhein, vor Ort im Steinbruch nach der Zufriedenheit mit der jüngsten Maschinenanschaffung.

www.RoFLEX.ch das Schweizer Original

RoFLEX-Hochdruck-Schraubkupplungen und Hydraulikkomponenten nach Mass f e b r u a r . 2 0 21

. TREFFPUN K T BAU

[   3 3  ]


Im Latitandesit-Steinbruch Marta der Ross Bauservice GmbH & Co. KG bei Bad Kreuznach arbeitet seit Mai 2018 ein Kobelco SK500LC in der Brecher-Direktbeschickung ab Wand. Die 50-Tonnen-Maschine mit 3,0-m³-Tieflöffel und mechanisch verstellbarem Fahrwerk weist über heute 3000 Bh nur 29,0 l/h Durchschnittsverbrauch aus. Quelle: Kobelco Deutschland

Weiter nachhaltig wachsen KOBELCO „Wie eigentlich alle unsere Mitbewerber in den einzelnen Marktsegmenten der leichten bis schweren Kettenbagger traf auch uns die Coronakrise im ersten Quartal 2020 sehr unvermittelt“, urteilt Hanns Renz, als Regional Sales Manager bei Kobelco Construction Machinery Europe (KCME) verantwortlich für den deutschen Markt sowie Österreich und die Schweiz.

N

ach der ersten Schockwelle zeigte sich der Markt Kobelco zufolge sehr robust. „Wir konnten unsere ursprünglichen Verkaufsziele weitgehend erreichen und registrierten gegenüber 2019 sogar eine Steigerung der Maschinenbestellungen quer durch alle Klassen um knapp 10 %“, so Renz. Konsequenter Premiumanspruch Seit 2013, kurz nach Ende der globalen Vertriebskooperation mit CNH und dem europäischen Comeback des traditionsreichen japanischen Baggerherstellers unter eigener Marke, betreut Hanns Renz den deut-

schen Markt. Ausgehend von einer kleinen Basis langjähriger KobelcoPartner wuchs das Vertriebsnetz beständig auf heute sieben Regionalhändler mit einer deutschlandweiten Abdeckung durch insgesamt 36 eigene Vertriebs- und Servicestützpunkte bzw. Partnerbetriebe. Nach wie vor umfasst das Kobelco-Angebot ausschließlich Kettenbagger und bedient mit nahezu 40 Modellen zwischen 1.000 kg bis 85 Tonnen Betriebsgewicht alle einschlägigen Anwendungen. Im Konzert der großen Baumaschinen-Fullliner, volumenstarker Lieferanten kleinerer Baureihen oder Anbieter stark branchenspezifischer Technik (z. B. GaLaBau) positioniert sich Kobelco ganz bewusst als Premium-Hersteller. „Unsere Maschinen zeichnen sich durch Qualität und Langlebigkeit, oft klassenführende Leistungswerte, hohen Bedienkomfort und das klare

„Wie eigentlich alle unsere Mitbewerber in den ­einzelnen Marktsegmenten der leichten bis ­schweren Kettenbagger traf auch uns die Coronakrise im ersten Quartal 2020 sehr unvermittelt.“

QUALITÄT AUF RÄDERN

Hanns Renz, Regional Sales Manager bei Kobelco Construction Machinery Europe (KCME)

www.krampe.de/readyforfuture [   3 4  ]

f e b r u a r .2021 . TREFFPUN KT RZ-KRMP-Anz-ReadyFuture-90x65-HD550.indd 1

BAU

Bekenntnis zur Nachhaltigkeit im Sinne geringer Umweltbelastung und Kraftstoffeinsparung aus“, unterstreicht Hanns Renz. Trotz der globalen Präsenz in über 200 Ländern hält man für den europäischen Markt auch konsequent am „Made in Japan“ fest: „Unsere drei dortigen Fabriken mit einer Kapazität von rund 17.000 Maschinen/Jahr produzieren nach höchsten Standards – die enge Anbindung der F&E-Zentren gewährleis04.11.20 11:32

erdbewegung

.


Vertriebsleiter Hanns Renz (l.) mit Özgü Öztura. Nach vielfältigen Stationen im Wettbewerb ergänzt der erfahrene Maschinenbau-Ingenieur seit September 2020 das D-A-CH-Vertriebsteam von Kobelco.

Das neue Kobelco Kabinen-Design mit Grammer-Sitz bietet hohen Bedienkomfort und Sicherheit – der 10-Zoll-Monitor zeigt die serienmäßige Rundum-Videoüberwachung.

tet eine rasche Umsetzung technischer Innovationen bei Maschinenlösungen und Komponenten sowie die ständige Weiterentwicklung bestehender Baureihen.“ Beispiele sind hier etwa Multifunktionsgeräte für Recyclinganwendungen oder in der Erdbewegung, die „NEXT“-Wechselausleger für Abbruchbagger und die iNDr-Kühlertechnologie.

Referenzen im Feld und gerade unser Programm um den 85-TonnenBagger Kobelco SK850LC erweitert. Jetzt gilt es durch eine gezielte Kundenansprache unseren überregionalen Bekanntheitsgrad auch in dieser stationär geprägten Branche zu erhöhen“, so Renz, dessen D-A-CH-Team für den Baggerbereich seit September aus insgesamt zwei Vertriebsund zwei Aftersales-Experten besteht.

Bekanntheitsgrad steigern „Langfristig streben wir in Deutschland einen Marktanteil von 10 Prozent an“, postuliert Vertriebsexperte Renz, wohlwissend um die unterschiedlichen Perspektiven derlei Erhebungen. Bei voraussichtlich rund 6 % wird Kobelco wohl im branchenoffiziellen 2020-Absatz der Kettenbagger ab 12 Tonnen Betriebsgewicht liegen – bezieht man allerdings die volumenstarken Mini- und Midi-Klassen mit ein, verschiebt sich dieses Bild zwangsläufig. Entsprechend aussagekräftiger sind die derzeitigen Branchenschwerpunkte und ausbaufähigen Marktsegmente: „Mit branchenweit 9 % bzw. 13,5 % sind Tief- und Kanalbau sowie Abbruch und Recycling heute unsere Hauptabnehmer mit rund der Hälfte unserer platzierten Einheiten über 12 Tonnen. Hier können unsere kompakten Maschinen einerseits ihr überlegenes Handling und die hocheffiziente Leistungscharakteristik voll ausspielen, andererseits bieten wir als langjähriger Marktführer im japanischen Abbruchsektor ausgereifte Lösungen für den fachgerechten Rückbau unterschiedlichster Strukturen auch im sensiblen urbanen Bereich.“ Schwieriger gestaltet sich die Situation im Mini- und Midi-Segment: „Hier entscheidet z. B. der GaLaBauer nach sehr spezifischen Mobilitätskriterien wie Trailer-Größe oder Nutzlast. Tatsächlich orientiert sich unsere an Maschinenleistung und Bedienkomfort ausgerichtete Modellabstufung jedoch nicht unbedingt an den geforderten 100 kg mehr oder weniger.“ Ebenso spielten angesichts der Aufgabenstellungen und überschaubaren Investitionsrahmen Maximalleistung und langfristige Zuverlässigkeit nicht die entscheidende Rolle. „Ganz anders stellt sich das am

Neue Modelle und Generationen Für das laufende Jahr kündigt Kobelco zahlreiche Generationswechsel und Modellpremieren an. So werden insgesamt neun Modellreihen ab 20 Tonnen erneuert und kommen in der „11er“-Generation jetzt mit EUStage-V-gerechten Antrieben, weiter optimierten Ausleger-Geometrien und dem neuen Kobelco-Kabinenkonzept mit LED-Arbeitsbeleuchtung, noch besserer Übersichtlichkeit und ergonomisch optimierten Bedienelementen, einschließlich 10-Zoll-Statusmonitor. Als wichtige Ergänzung wird der neue 38-Tonnen-Kurzheckbagger Kobelco SK380SRLC eine bestehende Lücke im Programm schließen und kompakte Hochleistung auf engstem Raum bieten.

Unsere Technik und Erfahrung für die Sicherheit Ihres Teams

Kabinenschutzsysteme WOLF Technik für Baumaschinen Variante 1: - für Arbeiten, die keinen Frontschutz erfordern - zur einfachen Pflege der Frontscheibe

17.000 Maschinen im Jahr können in den drei Kobelco-Fabriken in Japan produziert werden. alpinen österreichischen Markt dar, wo z. B. unsere mittleren Modelle ganz vorne mitspielen“, so Renz. Mit einem flächendeckenden Ausbau der Mietkapazitäten der Regionalhändler in Deutschland will Kobelco hier mittelfristig gegensteuern und branchenübergreifend für eine stärkere Präsenz und kundenorientierte Testmöglichkeiten seiner Technologien sorgen. Das gilt langfristig auch für den Gewinnungsbereich: „Als Schlüsselgeräte im Steinbruch, Kies oder Ton überzeugen unsere Modelle ab 35 Tonnen mit großen Schaufel- und Reißkräften, schnellen, aber kontrollierten Arbeitsspielen, hoher Zuverlässigkeit und einem sehr niedrigen Kraftstoffverbrauch. Wir haben bereits zahlreiche, zum Teil langjährige erdbewegung

.

Variante 2: - für sichere und einfache Pflege der Frontscheibe

Öffnung zur Scheibenreinigung

-, Mobil- und Minibagger: Atlas, CAT, Case, Doosan, Hitachi, Hyundai, JCB, Kobelco, Komatsu, Kubota, Liebherr, Sany, Takeuchi, Volvo ... Niedernberger Str. 10 | DE - 63741 Aschaffenburg Tel.: +49 6021 4447550 | info@wolf-vt.de | www.wolf-vt.de


Der 912 FS schafft viel weg und ist dennoch leichtfüßig unterwegs.

Quelle: Hydrema

Dumper brachten die Rettung HYDREMA Das Umspannwerk Hamburg-Ost wird umgebaut und erweitert, um den steigenden Anforderungen für die Stromversorgung auch in Zukunft gerecht werden zu können. Auf einer mehr als 100.000 m² großen Baustelle in unmittelbarer Nähe zum Autobahnkreuz Hamburg-Ost werden dafür seit März 2020 durch das Großunternehmen Eurovia die entsprechenden Erdbaumaßnahmen ausgeführt.

P

rojektleiter Christoph Grenzdörfer von Eurovia kann sich noch sehr genau an die Arbeiten rund um das ursprüngliche Areal erinnern: „Der Boden hier oben im Norden ist teilweise sehr weich und extrem unwegsam gewesen. Wenn wir nicht die Dumper von Hydrema gehabt hätten, hätten wir nicht gewusst, wie wir das Material wirtschaftlich hätten herausbekommen können.“ Zwei Dumper vom Typ 912 FS befinden sich dort im Einsatz und fahren das alte Material über eine lange Baustraße zum Zwischendepot, aber auch das neue Material zwischen den eng besetzten Grundpfeilern zum Einarbeiten ein. Umbau bei laufendem Betrieb Tatsächlich ist man tief beeindruckt, wenn man auf die Baustelle kommt. Das Umspannwerk Hamburg-Ost liegt auf einem rund 18 ha großen Areal der Gemeinde Oststeinbek im äußersten Süden des Kreises Stormarn. Seit seiner Erbauung in den 1970er-Jahren wurde das Umspannwerk zu einem wichtigen Netzknotenpunkt für Hamburg und Schleswig-Holstein. Die Einspeisung von Windenergie, die

[   3 6  ]

f e b r u a r .2021

. TREFFPUN K T BAU

naturgemäß keine fest geregelte Größe ist, erfordert eine Optimierung des Umspannwerks, um zukunftsgerecht arbeiten zu können. Dafür werden vier Phasenschieber, vergleichbar mit einem Ventil, im Umspannwerk installiert, die den Stromfluss kontrollieren und bedarfsgerecht steuern können. Um Raum auf dem bestehenden Gelände des Umspannwerks zu haben, werden Teile der Bestandsanlage zurückgebaut. Parallel dazu erfolgen Fundamentarbeiten, auf denen die neue Anlage errichtet wird. Diese beinhaltet auch ein neues Betriebsgebäude. Der Umbau erfolgt während des laufenden Betriebs. Das ist immer eine Herausforderung, da auch in der Umbauzeit die Versorgungssicherheit gewährleistet werden muss. Die Anlage wird bis 2023 vollständig in Betrieb genommen. Kompakt und bodenschonend Christoph Grenzdörfer hofft, mit seinen 25 Mitarbeitern die umfangreichen Erdbauarbeiten bis Ende 2022 abgeschlossen zu haben. Dabei sind die 912 FS von Hydrema sehr wichtige Helfer. „Sich auf dem großen Areal zu bewegen und dennoch in die engen Bereiche herein-

zukommen, das zeichnet den 912 FS Dumper von Hydrema aus“, sagt der Eurovia-Projektleiter. Durch seine zentrale Knicklenkung bietet der kompakt gebaute Dumper seinem Fahrer stets ein sicheres Gefühl. Vertriebsleiter Martin Werthenbach ergänzt: „Den Hydrema aus der großen Kabine mit der tollen Rundumsicht zu steuern macht vielen Fahrern auch deshalb viel Spaß, weil sie eigentlich nicht nach hinten schauen müssen. Wenn man vorne um die Ecke herumgekommen ist, weiß man, dass der Rest der Maschine auch die enge Ecke nehmen wird, denn die Räder der Hinterachse folgen den Rädern der Vorderachse in derselben Spur. Und auch nach dem Abkippen muss der Fahrer nicht nach hinten auf die Rückführung der Mulde achten, denn das macht die Maschine vollautomatisch. Er kann also wieder mit Vollgas nach vorne fahren.“ Grenzdörfer betont: „Da die Maschine trotz der 10 Tonnen Nutzlast selbst nur 8 Tonnen Eigengewicht hat, wird der weiche Boden sehr geschont und nicht durch das Fahren beschädigt. Das ist insbesondere bei dem Befahren und Befüllen der neu gesetzten Stützfundamente für uns elementar wichtig.“ erdbewegung

.


Reparatur & Aufbereitung von Anbaugeräten

Komfortable Verbindung mit hoher Sicherheit: Das neue FOC-System von SMP bietet ein überzeugendes Kupplungskonzept für Anbaugeräte. Quelle: SMP Parts

Vollautomatischer Schnellwechsler SMP PARTS Auf der Bauma 2019 hatte das Unternehmen dem internationalen Fachpublikum als absolute Neuheit das hydraulische Schnellwechslersystem FOC vorgestellt. Jetzt sind die Geräte mit dieser Technik auf dem Markt verfügbar.

F

OC steht für Fast Oil Connection. Mit diesem System lassen sich hydraulische Anbaugeräte deutlich einfacher und schneller an einem Trägergerät anbringen, weil die Hydraulikverbindungen in einem Arbeitsgang automatisch mit der mechanischen Verbindung hergestellt werden. Selbstverständlich können FOC-Kupplungen die Medien Öl, Wasser und Fett kuppeln und leiten. Mehr Flexibilität und Effizienz Der vollautomatische Schnellwechsler ermöglicht einen zügigen und einfachen Werkzeugwechsel und reduziert den Arbeitsaufwand und die Belastung für den Fahrer, da dieser seine Kabine nicht mehr für den Werkzeugwechsel verlassen muss. FOC kann auch hervorragend mit anderen Produkten des SMP-Sortiments oder mit Werkzeugen desselben Standards verwendet werden. Sicher und bedienerfreundlich SMP hat viel Energie investiert, die Technik, die Sicherheit und die Bedienerfreundlichkeit zu optimieren. So erfüllt die Neuheit die hohen Sicherheitskriterien der Hardlock-Technologie von SMP. Das heißt, das Anbauteil wird zweifach verriegelt, und zwar vorne und hinten. Dadurch bleibt auch ein Anbaugerät, das fehlverriegelt wurde, sicher in der Aufhängung hängen und kann nochmals korrekt und sicher verriegelt werden. Dabei besteht zu keiner Zeit eine Gefahr für die Mitarbeiter auf der Baustelle. Das Anbaugerät hängt an dem zusätzlichen vorderen Sicherheitsriegel fest, auch wenn der hintere nicht korrekt verbunden wurde. Die Schnellwechsler sind derzeit als FOC 60-5 und als FOC 70 erhältlich. erdbewegung

.

AUS ALT MACH NEU! Auch die härtesten Kerle brauchen manchmal etwas Pflege

HS-Schoch GmbH & Co.KG 73466 Lauchheim Fon: 07363 9609-6 06869 Coswig Fon: 034923 700-0 www.hs-schoch.de Unternehmen der HS-Schoch Gruppe: bsg Handels GmbH 85411 Eglhausen Fon: 08166 9969-0

ZFE GmbH 77855 Achern-Gamshurst Fon: 07841 2057-0


Bürstenbesatz Ø 800 mm 3D-Niveauausgleich sehr gut geeignet für Grobschmutz Spritzschutz Markenstützräder

+49 5971 9675-0

info@tuchel.com


Die iNNovative LรถuNG, eiNe aNGepaSSte KehrMaSchiNe!

www.tuchel.com

@tuchelmaschinenbau


Mountainbike Pumptrack digital geplant SITECH DEUTSCHLAND Die Firma Aerzener Ga-La-Bau aus dem Weserbergland erhielt dieses Jahr einen spannenden Auftrag: Der Fahrradhändler Bunnyhop wünschte sich einen Mountainbike Pumptrack direkt am neuen Outlet in Hameln. Hier können Kunden ihre Mountainbikes direkt testen, für Anfänger finden hier erste Technikkurse statt. Ein Biker-Highlight in der Region.

D

ie Herausforderung bei der Planung des 200 m langen Parcours bestand darin, sowohl Mountainbike Freaks als auch ambitionierten Freizeitsportlern eine reizvolle Strecke anzubieten. Mit dem Start in 2 m Höhe und herausfordernden Geländeformen wie Rampen, Buckelpiste und Steilkurven bietet die Piste Adrenalin sowohl für Profis als auch für Anfänger. Der Aerzener Ga-La-Bau ist Kunde von Sitech Deutschland und hat den Track vom Aufmaß bis zu den Erdarbeiten komplett digital geplant und in nur einer Woche nach einem digitalen Geländemodell umgesetzt. Das Aufmaß des Urgeländes erfolgte mit GNSS-Rover, anschließend wurde das DGM mit DataFlor erstellt und mit Trimble Business Center für die 3D-Baggersteuerung Trimble Earthworks ausgegeben. Die Firma Aerzener Ga-La-Bau erstellte einen anspruchsvollen Mountainbike Track mit der 3D-Maschinensteuerung Trimble Earthworks. Quelle: Aerzener Ga-La-Bau

Auf den Zentimeter genau modellieren Für die Umsetzung hat die Aerzener Ga-La-Bau zunächst Material in der notwendigen Höhe aufgeschichtet, grob moduliert und verdichtet. Anschließend wurde die endgültige Geländeform mit vielen Details, engen Radien und Gefällewechseln mit einem Kubota 8-t-Bagger mit Trimble Earthworks in Dual GNSS-Konfiguration aus dem verdichteten Material zentimetergenau herausgearbeitet. Neben der schnellen Umsetzung mit der Maschinensteuerung in einem Zug, ohne Herantasten an die geplante Geländeform oder unnötige Nacharbeiten, bietet die digitale Umsetzung den Vorteil, dass der Plan mit dem Auftraggeber zuvor im Detail besprochen werden konnte. Entspre-

chend zufrieden waren die Bikeprofis mit der exakt nach Plan fertiggestellten Piste. Überzeugende Ergebnisse Als Ideengeber für die Projektmanagementsoftware Galawork hat der Aerzener GaLaBauBetrieb eine große Nähe zu Bausoftware und hat vor zwei Jahren mit Sitech die vollständige digitale Integration der Bauprozesse entlang der kompletten Wertschöpfungskette begonnen. Neben GNSS-Rovern und Hard- und Software für das Aufmaß wurde ein Kettenbagger beschafft und direkt mit Trimble Earthworks in Dual GNSS-Konfiguration ausgerüstet. Die Er-

gebnisse waren so überzeugend, dass direkt zwei weitere Maschinen ausgerüstet wurden. Eine Maschine wird jetzt zusätzlich mit UTSSteuerung ausgerüstet. Selbst ein skeptischer, altgedienter Baggerfahrer ist nach einer kurzen Einarbeitung begeistert, weil mit der Steuerung Fehler vermieden und exakt nach Plan gearbeitet werden kann und zeitaufwendige Nacharbeiten wegen zu viel oder zu wenig Aushub entfallen. Die positiven Erfahrungen beim Aerzener GaLaBau-Unternehmen haben sowohl die Mitarbeiter als auch die Geschäftsführer überzeugt, sodass der eingeschlagene Weg fortgesetzt werden soll.

Maßgebend Conrad.Modell Faszination.

Demnächst: Liebherr TA 230 Litronic Maßstab 1:50 Conrad GmbH

·

Birkgartenstraße 15

·

D-90562 Kalchreuth

·

www.facebook.com/ConradModelle

·

www.conrad-modelle.de


Neuer Lichtmast HiLight H6+ ATLAS COPCO Der neue Lichtmast bietet geringere Betriebskosten, einen niedrigeren Geräuschpegel und gleichzeitig eine bessere Ausleuchtung. Der „HiLight H6+“ eignet sich ideal für harte Einsatzbedingungen auf Baustellen, im Bergbau, bei Veranstaltungen und in der Maschinenvermietung. Möglich macht dies das „HardHat“ Gehäuse von Atlas Copco.

Wir haben einfach nur alles

VERÄNDERT. DL-7 Modellreihe

D

as „HardHat“ Gehäuse ist nicht aus Metall, sondern aus Polyethylen mittlerer Dichte gefertigt und schützt das Innenleben des Lichtmastes vor Außeneinflüssen. Das Gehäuse ist korrosions- und rissbeständig, umweltfreundlich und den harten Anforderungen vor Ort besser gewachsen. Es ist als einteilige Haube gegossen und lässt sich leicht auf dem Lichtmast montieren oder abnehmen. Es bietet Rundum-Zugriff auf die Technik im Innern der Einheit und damit eine hohe Wartungsfreundlichkeit. Das leistungsstarke Filtersystem reduziert wartungsbedingte Ausfallzeiten. Das „HardHat“-Gehäuse ist dank seiner UV-Stabilität und der langlebigen Antioxidationsmittel im Kunststoff sowohl niedrigen als auch hohen Einsatztemperaturen gewachsen. Die Farbgebung des „HiLight H6+“ ist nach Kundenwunsch anpassbar. Wartungs- und transportfreundlich Bei der Entwicklung des „HiLight H6+“ hatten Wartungsfreundlichkeit und Transporteffizienz Priorität. Vor allem benötigt der Lichtmast nach 600 Betriebsstunden nur eine einfache Wartung, die sich in 40 Minuten durchführen lässt. Die einstellbare Zugdeichsel am Lichtmast sorgt für Flexibilität. Sie ermöglicht Anwendern, den HiLight H6+ vor Ort einfach zu handhaben und ihn für den Transport über weitere Strecken mit Pkw, Lkw und Pritschenwagen zu ziehen. Der „HiLight H6+“ ist mit einer neuen Generation von LED-Flutern ausgerüstet. Sie arbeiten noch effizienter und bieten optimale Lichtverteilung auf einer Fläche von bis zu 6.000 m². Der neue Lichtmast von Atlas Copco verfügt über eine Dimmfunktion für die perfekte Ausleuchtung in jedem Augenblick. Die Dimmfunktion ermöglicht CO₂-Einsparungen von bis zu 40 % und verlängert die Autonomie auf mehr als 300 Stunden. Die LED-Fluter besitzen eine Lebensdauer von 50.000 Stunden und sind an einem 8 m hohen verzinkten Mast montiert.

Die nächste Generation der Doosan-Radlader ist da Die brandneue DL-7-Modellreihe ist vollkommen anders. Die Radlader der DL-7-Modellreihe wurden von Grund auf neu konzipiert, sind leistungsstärker und produktiver, verbrauchen weniger Kraftstoff und bieten ein hohes Maß an Bedienerkomfort sowie niedrige Betriebskosten – also alles, was sich unsere Kunden wünschen. Mit dem hochgradig leistungsfähigen, Kraftstoff sparenden Stufe V-konformem Motor, einem deutlich besseren Lenksystem und modernster elektronischer Steuerung sowie einer geräumigeren Kabine mit hervorragender Sicht verändern unsere DL-7-Radlader einfach alles – ganz gleich, wofür Sie sie einsetzen möchten. Weitere Informationen finden Sie hier: eu.doosanequipment.com

Der HiLight H6+ ist mit einer neuen Generation von LED-Flutern ausgerüstet, die eine optimale Lichtverteilung auf einer Fläche von bis zu 6.000 m² inklusive einer Dimmfunktion bieten. Quelle: Atlas Copco

erdbewegung

.


Die Cat Command Konsole ermöglicht dem Bediener ein sicheres und bequemes Steuern aller Maschinenfunktionen abseits der Maschine, während er in direktem Sichtkontakt mit ihr bleibt. Quelle: Zeppelin/Cat

Fernsteuerung als Vorstufe zur autonomen Baumaschine ZEPPELIN/CAT Auf der Grundlage von mehr als 30 Jahren Erfahrung in der Entwicklung autonomer Baumaschinen stellt Caterpillar die Ausweitung von Cat Command auf eine breitere Palette von Baumaschinen vor. Das Spektrum der Fernsteuerung auf der Basis einer mobilen tragbaren Konsole mit kurzer Reichweite oder einer maschinenähnlichen Bedienstation an einem beliebigen Ort reicht von der bedienergestützten Verdichtung bis hin zu ferngesteuerten Lade-, Planier- und Aushubarbeiten.

Z

um Einsatz kommen die Systeme vor allem dann, wenn eine Gefährdung des Fahrers in der Kabine ausgeschlossen werden soll oder wenn ein Bediener mehrere Maschinen steuern soll. Cat Command trägt dazu bei, die Sicherheit zu erhöhen und die Produktivität für spezielle Anwendungen zu steigern. Die Fernsteuerung bietet volle Manövrierbarkeit der Maschine aus sicherer Entfernung, wenn in potenziell gefährlichen Umgebungen gearbeitet

Die Cat Command Station bietet die Flexibilität, sich selbst kilometerweit entfernt für Anwendungen ohne Sichtverbindung zu positionieren.

[   4 0  ]

f e b r u a r .2021

. TREFFPUN K T BAU

wird. Durch die entfernte Bedienung wird auch die Rückkopplung von Maschinenvibrationen, die der Bediener spürt, eliminiert, was die Ermüdung verringert. Fördert Arbeitssicherheit und Effizienz Typische Arbeitsunfälle, wie sie beim Besteigen oder Verlassen der Maschinen immer wieder passieren, werden ebenfalls stark reduziert. Die Technologie kann auch den aktuellen und zukünftigen Fahrermangel mindern, indem sie auch Personen mit körperlichen Einschränkungen eine Arbeitsperspektive bietet und weil sie den Betrieb mehrerer Maschinen durch wenige Bediener ermöglicht. So kann ein einziger Bediener schnell und einfach mehrere Maschinen, eine nach der anderen, steuern oder den Einsatzort wechseln, ohne vom Büro zur Maschine fahren zu müssen, was die Betriebseffizienz erheblich verbessert und Fahrtzeit und -kosten reduziert. Präzise Fernsteuerung in Echtzeit Die Fernsteuersysteme auf Basis der Cat Command Console und der Station sind vollständig in die elektronischen und hydraulischen Syste-

me der Maschinen integriert, um eine schnelle Reaktion und reibungslose Bedienung zu gewährleisten. Die Betriebsbefehle werden über Funk direkt an die Elektronik der Maschine gesendet, was zu einer Echtzeit-Steuerung führt. Dazu wird durch den Händler ein Bausatz in die Maschine eingebaut. Cat Command kann aber einfach zwischen ähnlichen Maschinen gewechselt werden, um dem Kunden mehr Flexibilität zu bieten. Die mobile Cat Command-Konsole ist besonders leicht und kompakt und wird mithilfe eines Schultergurts getragen. Sie ermöglicht dem Bediener ein sicheres und bequemes Steuern aller Maschinenfunktionen abseits der Maschine, während er vor Ort und in direktem Sichtkontakt mit ihr bleibt. Diese Lösung erfordert keine Kommunikationsinfrastruktur vor Ort und eignet sich ideal für Kurzzeit- und Notfalleinsätze, wenn man auf einen potenziell gefährlichen Arbeitsbereich trifft. Die Cat Command Station bietet die Flexibilität, sich vor Ort für den Einsatz in Sichtverbindung oder kilometerweit entfernt für Anwendungen ohne Sichtverbindung zu positionieren. erdbewegung

.


Bindemittelstreuer im Gelände PRINOTH Das kanadische Unternehmen kündigt ein gemeinsames Projekt mit der in Deutschland ansässigen Firma Streumaster an, um einen Bindemittelstreuer auf Gummiketten mit der höchsten auf dem Markt verfügbaren Leistung im Hinblick auf Produktivität und Geländegängigkeit zu entwickeln. Bereits im September 2020 entwickelten Prinoth und Streumaster einen 13 m³ großen Bindemittelstreuer auf Gummiketten mit dem Fahrgestell Panther T12 als Basis. Dies ist laut Firmenangaben bisher das größte auf Gummiketten gebaute Modell auf dem Markt.

U

m diese Maschinengröße zu erreichen, nahmen die Ingenieurteams von Prinoth und Streumaster einige bedeutende Änderungen an ihren jeweiligen Basiseinheiten vor. Die Gesamthöhe musste unter 3.188 mm bleiben und die Breite durfte 2.700 mm nicht überschreiten sowie ROPS-zertifiziert bleiben. Streumaster lieferte dafür einen auf das Rau-

13 Kubikmeter fasst der Bindemittelstreuer. penfahrzeug perfekt abgestimmten Behälteraufbau mit der idealen Breite und Höhe, um dem Geländeeinsatz gerecht zu werden. Darüber hinaus verlegte Prinoth die Kabine nach vorne, um das gleiche Stabilitätsniveau, aber eine geringere Gesamthöhe zu erhalten. Durch

enge Zusammenarbeit haben die Ingenieure eine äußerst wettbewerbsfähige Lösung entwickelt, die schnell an Popularität gewinnt. „Ähnliche Raupenmodelle sind nicht in der Lage, die gleichen Volumina bei gleichbleibender Stabilität und einem extrem niedrigen Bodendruck zu erreichen. Dank dieser großartigen Zusammenarbeit zwischen Prinoth und Streumaster sind die endgültigen Lösungen um fast 60 % produktiver, und dies wird den Kunden helfen, die Böden in aller Welt mit schnelleren Zykluszeiten zu stabilisieren“, kommentierte der Verkaufsdirektor von Prinoth, Doug Little. „Die Zusammenarbeit mit Streumaster, einem Wirtgen-Systempartnerunternehmen, war sowohl für die Technik als auch für den Vertrieb anregend. Wir mussten ein wenig über den Tellerrand hinausschauen, um die Zwänge zu überwinden, die dieses Projekt zunächst aufwarf. Wir sind zuversichtlich, dass die

Streumaster bietet diesen und alle anderen Bindemittelstreuer weltweit exklusiv über das WirtgenHändlernetz an. Quelle: Prinoth

Lösung, die wir jetzt weltweit einführen, die Kapazitäten von Bauunternehmern verbessern wird, wenn es darum geht, Bindemittel im Gelände zu streuen“, fügte er hinzu.

Sunward – Ihre kluge Investition in Zuverlässigkeit, Leistung und hohen ROI.

Ô Ô Ô Ô Ô

Unsere Bagger sind hergestellt aus hochwertigen Komponenten und bekannt für ihre Zuverlässigkeit Wir bieten standardmäßig eine Vielzahl von Funktionen – Ihr bestes Preis-Leistungs-Verhältnis. Unser gesamtes Sortiment an Baggern – von 0,8 bis 21 t – bietet Ihnen genau das, was Sie benötigen. Alle unsere Bagger haben eine Garantie von bis zu 3 Jahren. Unsere Premium-Ersatzteile werden innerhalb von 24 Stunden geliefert.

Finden Sie einen Sunward-Händler in Ihrer Nähe unter www.sunwardeurope.com

Rufen Sie uns noch heute an!


Der Bremsassistent von Liebherr verzögert automatisch die Geschwindigkeit des Radladers, sobald die aktive Personenerkennung eine Gefahrenquelle im Heckbereich identifiziert. Quelle: Liebherr

Neuer Bremsassistent verkürzt Anhalteweg LIEBHERR Unfälle mit einem Radlader geschehen statistisch betrachtet am häufigsten, wenn der Maschinenführer nach einem Ladevorgang zurücksetzt. Dieses Rückwärtsfahren ist besonders risikobehaftet, wenn sich Personen im Arbeitsbereich befinden. In solchen Situationen lastet eine große Verantwortung auf dem Maschinenführer. Denn ein Unfall mit einer Baumaschine führt schnell zu schweren Verletzungen und zu großen Schäden. Für größtmögliche Sicherheit entwickelt Liebherr daher seine Assistenzsysteme laufend weiter.

E

in aktuelles Beispiel ist die aktive Personenerkennung heckseitig, bei der ab sofort eine unterstützende Bremsfunktion sowie eine Gefahrenkarte integriert sind. Bremsassistent: Automatische Geschwindigkeitsreduktion verkürzt Anhalteweg Die aktive Personenerkennung warnt den Maschinenführer optisch am Display sowie mit

Mithilfe der Gefahrenkarte kann der Betreiber des Liebherr-Radladers Risikozonen am Werksgelände erkennen und Maßnahmen zur Unfallvermeidung ergreifen.

[   4 2  ]

f e b r u a r .2021

. TREFFPUN K T BAU

akustischen Signalen vor Gefahren im Heckbereich des Radladers. Für eine gezielte Warnung vor einem drohenden Personenschaden unterscheidet das Assistenzsystem mithilfe von intelligenter Sensorik selbstständig zwischen Personen und Objekten. Bei Personen im Heckbereich des Radladers warnt die aktive Personenerkennung gezielt auf größere Entfernung als bei statischen Hindernissen wie Wänden, Säulen oder anderen Fahrzeugen. Das Assistenzsystem vermeidet dadurch unnötige Signale, was die Belastung für den Maschinenführer verringert und ihn weniger ablenkt. Sobald die aktive Personenerkennung eine Gefahrenquelle erfasst, verzögert der neue Bremsassistent die Geschwindigkeit des Radladers bis zum Stillstand. Der Bremsvorgang wird somit früher und schneller eingeleitet als beim herkömmlichen Abbremsen, weil durch den Bremsassistenten die menschliche Reaktionszeit entfällt. Als Folge verkürzt sich der Anhalteweg um wichtige Meter, was die Häufigkeit und Intensität von Unfällen verringert. Das automatisierte Verzögern der Geschwin-

digkeit beim Bremsassistenten erfolgt über die hydrostatische Komponente des Antriebsstrangs. Das bedeutet, der Maschinenführer kann weiterhin und zusätzlich zum Bremsassistenten regulär die Betriebsbremse des Radladers betätigen. Gefahrenkarte: Risikomanagement dank Visualisierung von Gefahrenzonen Neben dem Bremsassistenten ist die Gefahrenkarte eine zweite neue Funktion für die aktive Personenerkennung heckseitig. Jedes Mal, wenn das Assistenzsystem eine Gefahr erkennt und ein Warnsignal ausgibt, überträgt es ein GPS-Signal an das Liebherr-eigene Datenübertragungs- und Ortungssystem LiDAT. Darauf aufbauend stellt Liebherr für jeden Betreiber eines Radladers mit aktiver Personenerkennung in LiDAT eine Google-Maps-Karte mit diesen GPS-Punkten zur Verfügung. Das Ergebnis ist die Gefahrenkarte, die Risikozonen und mögliche Unfallquellen am Werksgelände visualisiert. Auf dieser Basis kann der Betreiber Maßnahmen zur Unfallprävention ergreifen und damit die Sicherheit erhöhen. erdbewegung

.


Weiterentwicklung des Fahrantriebs MECALAC Die Skid-Raupenbagger 6MCR, 8MCR und 10MCR sind ab sofort standardmäßig mit dem Managementsystem „Speed Control“ zur Begrenzung der Fahrgeschwindigkeit ausgestattet. Diese neue Funktion ermöglicht das Einstellen einer Maximalgeschwindigkeit im Bereich von 1 km/h bis hin zur Höchstgeschwindigkeit, unabhängig von der Motordrehzahl.

D

ie Begrenzung der Fahrgeschwindigkeit erhöht den Komfort des Bedieners – es stehen 20 Geschwindigkeitsstufen zur Verfügung – und erleichtert das Fahren mit sehr niedrigen Geschwindigkeiten für Anwendungen wie Planieren oder Mähen. Durch „Speed Control“ muss sich der Bediener nicht mehr auf die Geschwindigkeit konzentrieren und kann sich intensiver den eigentlichen Aufgaben widmen. Dies erhöht die Qualität und die Sicherheit. Es ist ein weiterer Schritt des Herstellers, die Bedienerfreundlichkeit zu erhöhen, ohne Abstriche an die Leistung der Maschine machen zu müssen.

„Speed Control“ begrenzt die maximale Fahrgeschwindigkeit unabhängig von der Motordrehzahl.  Quelle: Mecalac

Kraft und Leistung, zielgenau und schnell einsetzbar. Die vielseitigen Abbruchmaschinen von Kobelco sind mit dem bewährten NEXTSystem für Abbrucharbeiten in der Höhe wie auch im Fundamentbereich bestens gerüstet. Erhältlich sind die Modelle SK350DLC, SK400DLC & SK550DLC.

Japan's No.1

Demolition Equipment Supplier

www.kobelco-europe.com www.kobelcofanshop.com


//

GEWINNUNG . BRECHEN . SIEBEN . ABBRUCHTECHNIK . RECYCLING .

Der Rockster R1100DS in China. Aufgabematerial ist Granit mit bis zu 1.000 mm Durchmesser. Feines, erdiges Material wird durch die Vorabsiebung und das Seitenaustrageband entfernt, noch bevor es in die Brechkammer gelangt. Quelle: Rockster

Lohnbrech-Einsatz in China ROCKSTER Umgeben von smaragdgrünen Bergen ist der Prallbrecher R1100DS seit dem Sommer 2020 im Lohnbrech-Einsatz für die Firma Kebao Construction Machinery Leasing in Chongqing, China. Inmitten der Gebirgsketten Daba Shan, Wu Shan und Dalou Shan entstand die Millionenstadt Chongqing auf außerordentlich hügeligem Gelände mit teils sehr steilen Straßen, was sich im Namen „Stadt der Berge“ (Shancheng) widerspiegelt. Eben diese Gegebenheiten spielten Rockster in die Karten.

D

as Unternehmen Kebao Construction Machinery Leasing aus Wanzhou/Chongqing ist seit 10 Jahren in der Baumaschinenvermietung tätig und hat sich mit mittlerweile 20 Mitarbeitern stetig weiterentwickelt. Sie kennen die Anforderungen ihrer Kunden sehr gut und verfügen über ein breites Spektrum an Baufahrzeugen inklusive einem Backenbrecher sowie einer Grobsiebanlage.

lich der Effizienz und Langlebigkeit unserer Anlagen zugutekommt.“

Einfacher Transport als Kaufkriterium Eines war für Kebao Geschäftsführer Ran Maohe klar – der neue Brecher muss einfach zu transportieren, zuverlässig und rasch einsatzbereit sein: „Dank der Kompaktheit unseres neuen R1100DS Prallbrechers ist es uns möglich, die Maschine inklusive Siebsystem mit einem gewöhnlichen Tieflader über unsere kurvenreichen Bergstraßen zu fahren. Die Rüstzeiten der Anlage sind aufgrund der abgespeicherten Einstellungen enorm kurz und unsere Maschinisten konnten den Brecher dank des einfachen Handlings sehr rasch bedienen. Wir vermieten unsere Maschinen ausschließlich mit unserem geschulten Personal, was natür-

1.000

[   4 4  ]

f e b r u a r .2021

. TREFFPUN K T BAU

Hervorragende Leistung selbst bei hartem Granit Mit etwa 40.000 t Endmaterial pro Monat ist Firmeninhaber Maohe sehr zufrieden. „Wir brechen im Moment teils sehr harten Granit, Basalt und auch Sandstein aus umliegenden Steinbrüchen auf 0/32 mm und sieben diese Körnung noch ab auf 0–5 mm, 5–10 mm sowie 10–32 mm. Somit erhalten wir drei perfekt definierte Körnungen mit hervorragender Qualität. Unser Kunde ist höchst zufrieden.“

Hydrostatischer Antrieb in China ein Plus Dass die Handhabung dieser hydrostatisch angetriebenen Maschinen äußerst einfach ist, war für Ran Maohe ein weiteres Entscheidungskriterium für den Rockster Brecher. „Dieses Antriebssystem ist meinen Maschinisten bekannt von

Ausbau der Einsatzgebiete mit mobilem Prallbrecher Der neue Rockster Brecher wird von Kebao natürlich nicht nur für Naturstein-Aufbereitung, sondern auch für Bauschutt-Recycling eingesetzt. „China erzeugte in den letzten Jahren jährlich mehr als 1,5 Milliarden Tonnen Bauschutt, wobei die Recyclingquote noch unter 5 % liegt. Durch das Recycling mit einer Brechanlage wie unserer R1100DS könnte der größte Anteil dieser Bauabfälle wiederverwendet werden, der positive Effekt für Umwelt und Wirtschaft ist wohl selbsterklärend“, ist Ran Maohe überzeugt.

Millimeter Durchmesser haben die größten Granitbrocken, die der R1100DS auf 0–32 mm bricht. unseren Baggern und Radladern, sie kennen sich mit Hydrauliksystemen gut aus. Mir gefällt daran aber auch besonders der Brecher Überlastschutz. Der Druck des Hydrostaten passt sich immer dem Leistungsbedarf des Brechers an. Somit kommen keine Stopfer wegen mangelnder Antriebskraft zustande und die Brechleistung ist kontant hoch“, erklärt der Unternehmer. gewinnung

.

brechen

.

sieben

.

abbruchtechnik

.

r e c yc l i n g

.


Kraftvoller Rückbau mit der Kombi-Schere ZEIGNER ABBRUCHTECHNIK Der Händler von Rotar Abbruchwerkzeugen liefert im Rhein-Main-Gebiet und darüber hinaus kundengerechte Wünsche in Kombination mit Anbauplatten. Für diesen Einsatz der Kombi-Schere RDC42 beim Abbruch von Wohngebäuden wurde die Schere innen verschlaucht in Verbindung zur Adapterplatte Oilquick OQ80. So gibt es hier keine außen liegenden Schläuche, die im Einsatz beim Abbruch beschädigt werden können.

D

ie Zeigner Abbruchtechnik steht für Beratung, Verkauf von Neu- und Gebrauchtgeräten, Ersatzteilservice sowie fachkundige Wartung und Reparatur von Maschinen. Sie liefert die gesamte Palette von Rotar Abbruchwerkzeugen wie Kombi-Schere, drehbare Pulverisierer, Schrottscheren, Sortiergreifer sowie die große Palette der Hydraulikhämmer aus dem Hause FRD Furukawa Rock Drill.

4.100 Kilogramm beträgt das Eigengewicht der RDC 42S, die für Bagger mit 45–70 t ausgelegt ist. Als Adapterplatten stehen Produkte von Oilquik, Lenhoff und Likufix sowie weitere zur Auswahl. Mit dem passenden Adaptersystem kann der Kunde ganz nach seinen individuellen Wünschen beraten und beliefert werden. Somit ist ein schneller Einsatz mit guten Ergebnissen beim Kunden gewährleistet. Auch der Mietpark der Zeigner Abbruchtechnik bietet eine Fülle von Anbaugeräten verschiedener Hersteller, die nach Wunsch angeliefert oder abgeholt werden können. Features der Rotar Kombi-Schere RDC 42S Die Maulkonstruktion gewährleistet ein gutes Eindringen in das Abbruchmaterial. Nach vielen leistungsstarken Einsätzen können Zahnreihen und Schneidmesser ausgetauscht werden. Der robuste Drehkopf ist mit einem überdimensionierten doppelreihigen Drehkranz ausgerüstet. Die Hydraulikmotoren am Drehkopf erzeugen ein hohes Drehmoment, so kann die Abbruchzange immer in die gewünschte Position gebracht

GEBAUT

UM ZEIT UND GELD ZU SPAREN!

DAS SYSTEM FÜR REDUZIEREN > WIEDERVERWENDEN > RECYCELN IN VIELEN ANWENDUNGSBEREICHEN SCAN UND SCHAU i n f o @ m b c r u s h e r. d e MBCRUSHER.COM

RDC42S Rotar Kombi-Schere beim kraftvollen Abbruch von Wohngebäuden.  Quelle: Zeigner Abbruchtechnik

werden. Das Rotar Eilgangventil sorgt für schnelles Schließen der Backen. Ein Wechsel von Speed- auf Powermodus ermöglicht eine noch höhere Brechkraft. Der im Schwenkzapfen montierte Hydraulikzylinder optimiert die Bruchkraft und bietet mit einem kompakten Design außergewöhnliche Leistungen der Abbruchschere. Die RDC-Serie wird in vier Typen für Trägergeräte von 15 bis 70 t angeboten.


Kegelbrecher sind die perfekte Anlage für Anwendungen ab der zweiten Brechstufe und in Kombination mit Backenbrechern.

Quelle: Kleemann

Verschiedene Werkzeuge für Kegelbrecher KLEEMANN Um aus einem Kegelbrecher eine konstant hohe Materialmenge mit hoher Endproduktqualität zu erhalten, sollten mobile Kegelbrechanlagen im optimalen Bereich betrieben werden. Bei Kleemann Kegelbrechern ist bereits ab Werk für eine hohe Prozesssicherheit gesorgt. Mit der Anwendungsexpertise von Kleemann können Anwender den Brechprozess zusätzlich optimieren. Und zwar durch die Auswahl und Zusammensetzung des richtigen Werkzeugs, das aus Kegel und Mantel besteht.

K

leemann unterteilt sein Produktportfolio in zwei Linien: Evo und Pro. Die Mobicone Evo Anlagen sind vielseitig einsetzbar, einfach zu transportieren, haben kurze Setup-Zeiten und eine hohe Maschinenverfügbarkeit. Die Mobicone Pro Brechanlagen sind für den fordernden Einsatz im Steinbruch gemacht. Dazu sind sie besonders robust und wartungsarm, leistungsfähig und ermöglichen durch externe Stromeinspeisung einen rein elektrischen Betrieb. Eine wichtige Gemeinsamkeit der Mobicone Pro- und Evo-Line: Die Werkzeuge der Brecheinheit sind in verschiedenen Ausführungen und Qualitäten erhältlich. Denn der Einsatz des richtigen Werkzeugs ist der Schlüssel für ein qualitativ hochwertiges Endprodukt und für eine möglichst hohe Stundenleistung. Ein Kegelbrecher von Kleemann liefert je nach Einsatzfall hohe Tonnagen für den Straßenunterbau oder hochqualitative Endprodukte für die Beton- oder Asphaltindustrie. Die Brechkammer wird je nach Bedarf mit unterschiedlichen Brechwerkzeugen ausgestattet. Für Kegelbrecher der Evo- und Pro-Line stehen Standardund Short Head-Werkzeuge zur Wahl.

[   4 6  ]

f e b r u a r .2021

. TREFFPUN K T BAU

Auswahl des richtigen Werkzeugs Die Brechwerkzeuge werden entsprechend zur Aufgabegröße und dem gewünschten Endprodukt ausgewählt, damit die gesamte Verschleißoberfläche genutzt und die gewünschte Leistungsfähigkeit während der gesamten Lebensdauer erreicht wird. Die Standard-Brechwerkzeuge decken den Sekundärbereich mit Aufgabegrößen bis zu 240 mm ab. Die Short Head-Brechwerkzeuge finden ihre Verwendung im Tertiärbereich mit Aufgabegrößen bis ca. 120 mm.

• Die Mäntel beider Versionen – Standard und Short Head – sind in den drei Ausführungen „coarse“ (grob), „medium“ (mittel) und „fine“ (fein) erhältlich. Ihr Einsatz richtet sich nach der geforderten Größe des Endprodukts – technisch ausgedrückt also nach der Brechspalteinstellung, englisch „Closed Side Setting“ (CSS). Je nach Abrasivität des Brechguts bietet Kleemann auch unterschiedliche Brechwerkzeugqualitäten an: Xpert mit einem Mangananteil von 18 % oder Xtra mit 20 %. Als Daumenregel lässt sich grob Folgendes empfehlen: Xpert für mittelabrasive Anwendungen und Xtra für hochabrasive Anwendungen, wobei das Verschleißverhalten sehr stark abhängig ist von den Materialeigenschaften, der Feuchtigkeit und dem enthaltenen Feinanteil.

Tipp für die Praxis Die Anzahl der Brechstufen wird am Endprodukt festgemacht. Die Anwendung in der 2. Brechstufe umfasst Endprodukte von 25– 80 mm, die 3. Brechstufe beinhaltet grob alle Endprodukte <25 mm.

Gut zu wissen

Standard oder Short Head richtig kombinieren • Kegel und Mantel müssen jeweils in der Variante Standard oder Short Head sein und dürfen nicht untereinander kombiniert werden. gewinnung

Sind die Werkzeuge einmal eingebaut, sind sie von der Form her nicht mehr voneinander zu unterscheiden. Deshalb hat Kleemann Markierungen an den Kegeln und an den Mänteln angebracht.

.

brechen

.

sieben

.

abbruchtechnik

.

r e c yc l i n g

.


Sensorgestützter Inspektionsservice CONTINENTAL Das Technologieunternehmen Continental hat eine Servicelösung zur Überwachung von Fördergurtsystemen entwickelt, um Schwachstellen entlang einer Fördergurtstrecke frühzeitig zu identifizieren, bevor der Schadensfall einsetzt und kostenintensive Stillstandszeiten die Folge sind.

D

er neue technologiebasierte Ansatz, der im Inkubatorprogramm der unternehmenseigenen Start-up-Organisation Co-pace zum Prototypen entwickelt worden ist, bietet eine Kombination aus visueller sowie akustischer Inspektion und ermöglicht darüber hinaus eine effiziente datengestützte Planung von Wartungsintervallen. Rund 30 % der Betriebsausfälle von Fördergurtanlagen lassen sich auf Defekte an Tragrollen, die nicht rechtzeitig identifiziert werden konnten, zurückführen. Das neue Serviceangebot trägt diesem Umstand Rechnung. Es umfasst eine Hybridlösung, die unterschiedliche Anwendungsfälle und Streckenabschnitte berücksichtigt.

RG-SERIES DER PERFEKTE GREIFER EXTREM STARK, ZUVERLÄSSIG UND SERVICEFREUNDLICH Die Erkennung von Tragrollendefekten via Kamera und akustischer Signale ermöglicht eine vorausschauende Wartung und Identifikation von Schwachstellen, bevor der Schadensfall eintritt. Quelle: Continental

Zum einen erfolgt die Inspektion bei offenen Streckenabläufen über den Luftweg mittels einer mit Infrarot- und RGB-Kamera ausgestatteten Drohne, die die Fördergurtanlage beidseitig überwacht. Sobald die Drohne die zu prüfende Strecke abgeflogen hat, kehrt sie zu einer autonomen Ladestation zurück, um die gesammelten Daten während des energiebezogenen Ladeprozesses über ein IoT-Modul (Internet of Things) in die dafür vorgesehene Cloud zu transferieren. Die Bilddaten werden mittels eines KI-gestützten (Künstliche Intelligenz) Algorithmus verarbeitet und hinsichtlich detektierter Tragrollendefekte analysiert. Zum anderen erfolgt die ständige Wartung in abgeschirmten Streckenbereichen oder Untertage-Anlagen über stationäre Mikrofone, die im Abstand von 20 bis 25 m installiert werden und mögliche Frequenzabweichungen bei den zahlreichen Tragrollen erfassen – die Audioaufnahme erfolgt zweimal täglich, die Daten werden in die benannte Cloud hochgeladen. Mit Hilfe eines weiteren KI-gestützten Algorithmus werden dann Ereignisse untersucht, die auf einen Tragrollenschaden hindeuten. gewinnung

.

brechen

.

sieben

.

abbruchtechnik

.

r e c yc l i n g

.

Leistung

Komfort

Material

Modern

Stärkster Abbruchgreifer auf dem Markt

Produziert aus Hochleistungsstahl

Große langlebige Bolzenlagerungen

Der zuverlässigste Greifer, für die Ewigkeit gebaut

Neugierig auf unser gesamtes Sortiment? Entdecken Sie unsere Produkte auf www.rotar.com

f e b r u a r . 2 0 21

. TREFFPUN K T BAU

[   4 7  ]


patent

www.baumatex.de info@ baumatex.de 0 23 32 - 14 98 70 53797 Lohmar

www.hydraulik-paule.de

kontakt@hydraulik-paule.de

09607 92293-0 92706 - Luhe-Wildenau

www.tiger-tec.com lenze@tiger-tec.com 0291-2994-52 59872 - Meschede


simex.it -

www.od-handel.de info@od-handel.de 04244-91 88 661 27243 - DĂźnsen

www.kurt-koenig.de info@kurt-koenig.de 05561 79010 37574 Einbeck

www.baggerhandel.de info@Baggerhandel.de 02551 704990 48565 Steinfurt


Christophel lieferte diese „CleanWash“ Sand- und Kiesaufbereitungsanlage an die Firma Roling in Itterbeck.

Quelle: C. Christophel

Neue semimobile Sand- und Kiesaufbereitungsanlage C. CHRISTOPHEL Für die 1935 als Fuhrunternehmen gegründete Firma Roling aus Emsbüren war die Bewirtschaftung und Unterhaltung von Sand und Kiesgruben schon seit den fünfziger Jahren ein fester Bestandteil in der breit aufgestellten Unternehmensstruktur. 2014 wurde in Itterbeck eine weitere Sandgrube eröffnet. Diese Lagerstätte ist knapp 50 km vom Hauptsitz entfernt. Kundschaft, Markt und Absatz waren schwer einschätzbar. Kostenbewusst startete Matthias Roling das Werk mit gebrauchter Aufbereitungstechnik.

E

rfreulicherweise erfüllten sich die Erwartungen an den neuen Standort sehr schnell. 2019 entschloss sich Matthias Roling, in eine neue moderne Anlage zu investieren. Aus dem Betrieb mit seinen Gebrauchtanlagen wurden die Anforderungen für die Zukunft abgeleitet.

Optimierung der Betriebsabläufe Der 85-prozentige Sandanteil im Rohmaterial verfügt über einen Feinstsandanteil von ca. 25 % < 0,25 mm. Bauartbedingt gelang es dem gebrauchten Schöpfrad nicht im ausreichenden Maße, diese Anteile auszuspülen. Je nach Abbaugebiet verursachten Wurzelbestandteile Qualitätseinschränkungen. In einem Absetzbecken wurden die Feinstsandanteile rückgehalten. Die Beckenräumung erwies sich als platzintensiv, teuer und sorgte für

[   5 0  ]

f e b r u a r .2021

. TREFFPUN K T BAU

schwankende Feinstsandqualitäten. Ziel war es, die Betriebsabläufe zu optimieren, die Leistung zu erhöhen und dadurch die Kosten bei sicherer Produktion zu senken. Die langjährige Geschäftsbeziehung zum Hause Christophel, dem Spezialisten für Sieb-, Brech- und Waschtechnik aus Lübeck, mit Niederlassung Duisburg, wurde nun intensiviert. Es folgte eine genaue Analyse der Gegebenheiten vor Ort. Christophel und Roling besprachen die Aufgabenstellung und stellten die Vor- und Nachteile von Zyklontechnik, Schöpfrad und Sandschnecke zur Sandentwässerung gegenüber.

tigten aufeinander abgestimmten Komponenten. Diese werden weitgehend vormontiert auf der Baustelle angeliefert, dort in einer sehr kurzen Bauphase zusammengebaut und in Betrieb genommen. Ein entscheidender Vorteil des modularen Konzeptes „CleanWash“ von

12,5 Prozent beträgt der Feinstsandanteil im DIN-gerechten Betonsandprodukt. Christophel ist es, dass der Betreiber, je nach Lagerstätte, aus den zuvor beschriebenen Sandaufbereitungssystemen individuell wählen kann. Nicht der Betreiber passt sich dem modularen Anlagenkonzept an, sondern das Konzept passt sich dem Betreiber an.

Neues Nassaufbereitungskonzept Anfang des Jahres 2020 fiel die Entscheidung zugunsten des neuen semimobilen Nassaufbereitungskonzeptes „CleanWash“. Es besticht durch seine modulare Bauweise mit vorgefergewinnung

.

brechen

.

sieben

.

abbruchtechnik

.

r e c yc l i n g

.


Einfach sieben, doppelt verdienen KÖLSCH BAUMASCHINEN Das Deponieren von Reststoffen wird fortwährend schwieriger und teurer, neue Flächen werden in Deutschland praktisch nicht mehr ausgewiesen. Für die Aufbereitung, vor allem aber fürs Recycling bedeutet das: Alles, was an verwertbarem Material produziert und genutzt werden kann, ist doppelt verdientes Geld, denn es mindert Deponiekosten. Hinzu kommt die Umweltentlastung, denn immer mehr ­Deponieanteile müssen über weite Strecken transportiert werden.

A

ufbereitungsspezialisten wie die Jürgen Kölsch GmbH wählen und verfeinern die Maschinen ihres Programms so, dass ihre Kunden auch kritische Gewinnungs- und Aufbereitungsaufgaben effizient meistern. Vor allem wer bindiges Material sauber fraktionieren will, weiß, dass es oft nur wenige Sekunden sind, auf die es ankommt. In dem Moment, in dem das Material von der Aufgabe auf die Siebfläche trifft – und während der ersten Meter auf dem Sieb – entscheidet sich, wie hoch der Anteil an verwertbaren Bestandteilen sein wird. Maßgeschneiderte Lösung Für eine typische Aufgabe dieser Art hat Kölsch, auf Basis der Warrior 2100, mit den richtigen Siebeinsätzen und dem richtigen Feintuning eine maßgeschneiderte Problemlösung entwickelt. Ausgehend vom Abraum der Megabaustelle des neuen Stuttgarter Durchgangsbahnhofes wird maximaler Ertrag realisiert – bei minimalen Deponieanteilen. Die Warrior 2100 trennt in dieser Applikation Kalksteinblöcke von Lehmbestandteilen und Sand. Das Problem: Der Feuchtanteil des Lehms ist teilweise in den Kalkstein übergegangen. So entstanden teilweise extrem haltbare Verbindungen. Kein echtes Problem für den gewaltigen Punch, den dieses Schwerlastsieb bei Bedarf entwickelt. Im vorliegenden Fall ist die Warrior 2100 mit der Drei-Wellen-Siebtechnologie ausgerüstet, die speziell bindiges Material zuverlässig und schnell trennt. Die drei Wellen ermöglichen eine Kombination der üblichen Kreisschwin-

Anspruchsvolle Aufgabe im Rahmen der Megabaustelle des neuen Stuttgarter Durchgangsbahnhofs: Die Warrior 2100 trennt Kalksteinblöcke von Lehmbestandteilen und Sand. Quelle: Kölsch Baumaschinen

gersiebamplitude mit einer Linearbewegung. In der Summe ergibt das eine fein justierbare, elliptische Siebbewegung. Je nach Füllgewicht und Einstellung können Hübe von bis 16 mm unter 30 bis 60 Grad erreicht werden. In Anpassung an die Anwendung kommen aber auch Ein-Wellen (Freischwinger)- oder Spannwellen-Siebkästen zum Einsatz.

tels Fernsteuerung einfach und präzise über die Baustelle manövrieren. Ausgehend von der Transportposition, mit u. a. eingeklappten Förder- und Austragsbändern, ist die Warrior 2100 in 20 Minuten einsatzbereit. Wie ihre kleine Schwester, die Warrior 1400X, ist sie mit der innovativen „Screen-Raise“-Funktion ausgestattet, die einen einfachen Siebwechsel ermöglicht. Ideales Aufgabematerial vorausgesetzt, realisiert die Warrior 2100 einen Materialdurchsatz von bis zu 700 t/h. Beratung, Lieferung, Service und Ersatzteilversorgung erfolgen in Süddeutschland durch die Firma Jürgen Kölsch.

Vielfalt, Output, Flexibilität So besticht die Warrior nicht nur in bindigem Material, sondern auch als Nachsiebmaschine im Steinbruch oder im Kompost. Trotz eines Gesamtgewichtes von 37 t lässt sie sich mit-

BRACHIAL SAUBER

SO REINIGEN SIE GROSSE FLÄCHEN SCHNELL UND KRAFTVOLL: Einfach ranfahren, einhängen und „loskrusen“. Die Kruser-Technik ermöglicht dies für alle gängigen Betriebsfahrzeuge. Machen Sie den Test bei sich vor Ort mit Ihren eigenen Fahrzeugen und säubern Sie Ihre Betriebsflächen mit einem Kruser. Wir Besenschmiede zeigen Ihnen gern die neue Kehrkraft. Perfekt gegen Schottter, Sand und Kies. Jetzt testen!

ROBUSTE BLOCKBESEN · DIE BESENSCHMIEDE · 25563 QUARNSTEDT · TEL 04822 - 5753 · INFO @ DERKRUSER.DE · DERKRUSER.DE


500 m³ Aushub durchliefen vor Ort das BodenaufbereitungsVerfahren von MTS. Quelle: MTS

Gegenmittel für steigende Entsorgungskosten MTS In der Südvorstadt von Dresden entstehen Außenanlagen für eine neue Forschungseinrichtung der Fraunhofer-Gesellschaft. Dies ist einer der Orte, an denen Kampfmittel und oberflächlich abgebrochener Bauschutt aus vergangenen Zeiten das Gelände zu einer Herausforderung für jeden Tiefbauer werden lassen. Bauleiter Thomas Gottwald von der Firma Frauenrath Bauunternehmen aus Großröhrsdorf stellt sich ihnen mittels Bodenaufbereitungs-Verfahren von MTS.

A

uch die bauleitende Landschaftsplanerin Claudia Petzold ist von den Maßnahmen überzeugt: „Nicht nur im Hinblick auf den klaren Kostenvorteil, sondern auch im Hinblick auf die immer wichtiger werdende Schonung von Ressourcen.“ Bodenaufbereitung statt Bodenaustausch „In einem größeren Geländeabschnitt unserer Baustelle haben wir während des Aushubs Reste alter Bausubstanz vorgefunden, die vorrangig durch unbedenkliche Ziegelabbrüche geprägt waren“, erzählt Gottwald. „Sie stammen von Gebäuden, die seinerzeit zerstört und/oder nur oberflächlich abgerissen worden waren. Wir entschieden zusammen mit der Planerin sehr zeitig, den im Zuge des Tiefenabbruchs abzutragenden Boden nicht auszutauschen, sondern mittels Bodenaufbereitung wieder einbaufähig zu machen“, erzählt Gottwald.

[   5 2  ]

f e b r u a r .2021

. TREFFPUN K T BAU

Rund 85 % weniger Kosten Konkret handelte es sich um rund 500 m³ Aushub. „Im Zuge eines konventionellen Bodenaustauschs wären der Auftraggeberin allein für die Entsorgung Kosten von mindestens 28.000 Euro entstanden und für das Austauschmaterial noch einmal etwa 18.000 Euro, insgesamt also rund 50.000 Euro netto. Dank Aufbereitung beliefen sich die nachtragsrelevanten Kosten nur noch auf 7.000 Euro netto und das Ergebnis konnte sich trotzdem sehen lassen: Denn die erreichte Korngröße war für die geforderte Auffüllung unterhalb des Aufbauplanums sehr gut geeignet und alle bautechnischen Anforderungen wurden erfüllt“, so Gottwald. Boden als Baustoff Die bauleitende Landschaftsarchitektin Claudia Petzold hatte erst kurz vor ihrem Baustellenbesuch über ein Webseminar vom Bund Deutscher Landschaftsarchitekten von den heutigen Möglichkeiten der Bodenaufbereitung erfahren und ist begeistert: „Die Bodenaufbereitung mittels MTS-Bodenrecycler ist eine regelrechte ‚Wunderwaffe‘. Nicht nur wegen des Kostenvorteils, sondern auch, weil die Verwendung wiedereinbaufähigen Materials nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz im Prinzip ja sogar als gesetzliche Forderung verankert ist. Zumal wiedereinbaufähiger Boden ohnehin kein Abfall, sondern wertvoller Baustoff ist.“ „Wir Bauunternehmer profitieren von der Bodenaufbereitung noch in einer ganz anderen Hinsicht“, schließt sich Gottwald an. „Für uns zählt vorrangig eine möglichst ungestörte Baustellenlogistik und ein maximales Maß an Arbeitssicherheit. Im Hinblick darauf erlaubt uns die Bodenaufbereitung, viel flexibler, sicherer und effizienter arbeiten zu können und den Boden ‚just in time‘ aufzubereiten und wieder einzubauen, wenn es gerade am besten in den Bauablauf und die Baustellenbedingungen passt.“ gewinnung

.

brechen

.

sieben

.

abbruchtechnik

.

r e c yc l i n g

.


Diamantsäge zerschneidet Rotorblätter KEMROC In den nächsten Jahren müssen Tausende von Windkraftanlagen zurückgebaut und möglichst zahlreich durch Neuanlagen ersetzt werden. Der Recycling-Anbieter Eurecum hat jetzt ein schlüssiges Verfahren zum Vor- und Nachzerkleinern der Rotorblätter entwickelt. Das Restmaterial kann als Ersatzbrennstoff dienen oder auf hohem Recyclingniveau wiederverwendet werden.

zessparameter wie Drehzahl und Kühlung, um ein Optimum an Schneidfortschritt bei minimaler Geräusch- und Staubentwicklung sowie günstigen Verschleißwerten zu erreichen. Ein vollhydraulischer Schnellwechsler am Löffelstiel der Umschlagmaschine sorgt zudem für rasche Wechsel von der KDS-Diamantsäge auf einen Verladegreifer und optimiert damit die Taktung der einzelnen Arbeitsabläufe.

Einen Umschlagbagger Cat MH3024 mit einer Diamantsäge des Typs Kemroc KDS 50 verwendet Eurecum, um Windkraft-Rotorblätter zu zerkleinern.

D

ie Entsorgungskette beginnt am Standort einer ausgedienten Windkraftanlage. Hier zerkleinert ein Umschlagbagger die abmontierten Rotorblätter. Mit solchen Maschinen bewerkstelligen Recycling- und Entsorgungsfirmen normalerweise auf ihren Betriebshöfen den internen Materialumschlag. Perfekte Kombination Der neue Umschlagbagger von Eurecum ist ein Cat MH3024 (24 t), das mit dem passenden

Nach dem Vorzerkleinern werden die einzelnen Elemente in noch kleinere Stücke zerschnitten.  Quelle: Kemroc

Schneidgerät ausgerüstet ist. Es handelt sich um eine hydraulisch angetriebene Diamantsäge des Typs Kemroc KDS 50 (135 kW Nennleistung) mit einem Schneidrad-Durchmesser von 1.200 mm (austauschbar durch ein Schneidrad mit 1.000 mm Durchmesser). Bei eingehenden Vorversuchen hatte sich diese Kombination aus Trägergerät und Anbauwerkzeug als optimal herausgestellt. Die Zeppelin-Niederlassung Erfurt ermittelte für ihren Kunden auch die günstigsten Pro-

Schlammweiher war gestern – wir schliessen Ihren Wasserkreislauf

Breites Einsatzspektrum Die Diamantsägen der Serie KDS von Kemroc wurden für das Schneiden von Beton, Stahl, Stahlbeton, Naturstein, Aluminium und insbesondere auch von glasfaserverstärkten Kunststoffen wie Windradflügel konstruiert. Hohe Drehzahlen und eine große Auswahl an Schneidradtypen eröffnen den Maschinen ein breites Einsatzspektrum und große Effektivität. Im konkreten Einsatz zerschneidet der Geräteführer mit seinem Umschlagbagger und der Diamantsäge die drei 40 m langen, jeweils rund 8 t schweren Rotorblätter einer typischen 20-MW-Anlage in einem Tageseinsatz in zweckgemäß große Stücke. Der reine Schneideinsatz beträgt dabei rund fünf Stunden. Der entstehende Staub wird durch Wasserbedüsung gebunden und unter den Schnittstellen mit Vliesmatten aufgefangen, die später fachgerecht entsorgt werden. Ein praktikabler Ansatz zur Wiederverwendung des Endmaterials.


Der Hersteller ITH Schraubtechnik bietet viele hochwertige Akku-Schraubwerkzeuglösungen für die Baubranche. Die Hochdruckpumpen-Serie ITH Hydro-DAX V ist nun durch eine AkkuVersion erweitert worden (Bildmitte).  Quelle: ITH Schraubtechnik

Bis zu 104 Schraubverbindungen vorspannen mit nur einem Akku ITH SCHRAUBTECHNIK Die mit einem vertikal ausgelegten Aluminium-Multirippentank ausgelegte Hochdruckpumpen-Serie ITH Hydro-DAX V (V steht für vertikal) wird nun durch eine Akku-Version erweitert: Die Neuentwicklung ITH Hydro-DAX V18 Battery wird mit leistungsstarken 82 V Li-Ionen-Akkus betrieben, verfügbar mit Kapazitäten von 2 Ah, 4 Ah oder 5 Ah.

D

urch die optimierte Auslegung lassen sich dem Hersteller zufolge mit einem Akku 104 Schraubenverbindungen M30 bei 1.650 Nm problemlos anziehen – danach kann der Betrieb mit dem im Lieferumfang inbegriffenen Austausch-Akku fortgeführt werden.

Schnell und mobil Das Entwicklungs-Konzept der V18 Battery erfüllt die maßgeblichen Vorgaben eines AkkuWerkzeugs: hohe Leistung bei geringem Gewicht für schnellen Druckaufbau bei mobilem Transport und einfacher Handhabung. Die technischen Eckdaten des Hochleistungsaggregats umfassen ein geringes Gewicht von nur 23,5 kg, einen starken, bürstenlosen 1,5 kW-Motor sowie hohe Fördervolumina. Der maximale Arbeitsdruck von 850 bar (12.330 Psi) ist laut Hersteller der höchste im Marktsegment. Die Load-Sense Technologie erhöht die Drehzahl des Motors ab einer gewissen Last automatisch. Damit ist das mehrstufige Hochdruckaggregat optimal geeignet für Service-Einsätze oder für den Einsatz in Arbeitsbereichen, in

[   5 4  ]

f e b r u a r .2021

. TREFFPUN K T BAU

denen eine Strom- oder Druckluftversorgung gar nicht oder nur eingeschränkt verfügbar ist.

welches beim Betrieb von hydraulischen Drehmomentschraubern das aktuelle Drehmoment und den Druck anzeigt. Hierzu werden die im Menü hinterlegten ITH hydraulischen Drehmomentschrauber nach Typ ausgewählt (Modus). Für andere Fabrikate oder den Betrieb von Hubzylindern können entsprechende Betriebsmodi individuell gewählt werden.

Leistungsstarke Akkutechnologie Im Lieferumfang inbegriffen sind zwei leistungsstarke und langanhaltende 82 V Akkus, basierend auf neuester Li-Ion Akkutechnologie und mit LED-Ladestandanzeige. Je nach Anwendung und Bedarf können Nutzer wählen zwischen Kapazitäten von 2 Ah, 4 Ah oder 5 Ah.) Ein einfaches Austauschen gewährleistet das frontseitig positionierte Akku-Schubfach mit Akku-Schnell-Arretierung und Sicherungsschlüssel. Die Schnellladestation (110 V oder 230 V) mit Kühler und Diagnose-Funktion informiert Anwender über den Batterie-Status und den Ladefortschritt. Realisiert werden schnelle Ladezeiten von bis zu 30 Minuten (2 Ah). Digitales Manometer Zu den Neuentwicklungen gehört auch ein optionales Digital-Manometer (relative Messgenauigkeitsklasse ±0,5% bis hin zu ±0,1%), gewinnung

Die ITH Hydro-DAX V18 Akku ist kompatibel zu hydraulischen Drehmomentschraubern mit Einschlauch- und mit Zweischlauchsystemen bis 850 bar (12.330 Psi), unabhängig vom Fabrikat.

.

brechen

.

sieben

.

abbruchtechnik

.

r e c yc l i n g

.


Gegen Prallverschleiß im Erztagebau PUCEST PROTECT Das abgebaute Material schlägt während der Aufbereitung und des Transports gegen verschiedenste Anlagenteile. Dies führt zu vorzeitiger Materialermüdung sowie erhöhtem Verschleiß und infolgedessen zu kurzen Standzeiten und hohem Wartungsaufwand der Anlage.

I

m größten Erztagebau Mitteleuropas wird karbonatisches Eisenerz gefördert. Das Kantkorn-Material hat eine Korngröße von 30–130 mm. In der Anlage werden 250 t Material pro Stunde bei einer Fließgeschwindigkeit von 3 m/s verarbeitet. Die Anlage hat einen Produktionsrythmus von zehn Tagen je 24 Stunden. Anschließend folgt ein Revisionsstillstand von zwei Tagen. Eines der Kernelemente der Anlage stellt die Seperatortrommel dar. Um diese vor Verschleiß zu schützen, wurden in den ersten Ansätzen ein Kettenvorhang beziehungsweise Prallstäbe aus Manganhartstahl angebracht, um das ankommende Material abzubremsen. Beide Varianten führten nicht zu den gewünschten Ergebnissen, da sich die Standzeit nur um wenige Tage verlängerte. Intelligenter Materialmix Die Firma Pucest Protect konnte dem Kunden mit ihrem Pucest Systemprallbalken eine nahezu perfekte Lösung für den entstehenden Prallverschleiß aufzeigen. Hierbei werden an Stellen mit extremer Belastung Verbundblöcke aus Pucest und Hartmetall eingesetzt, an weniger beanspruchten Stellen kommen Blöcke aus Pucest 65° Shore zum Einsatz. Ein weiterer nicht zu verachtender Vorteil ist die Möglichkeit, die Blöcke einfach austauschen zu können, da sie auf einem Schienensystem montiert sind.

Der Aufbau des Systemprallbalkens. Die Blöcke sind auf einem Schienensystem montiert und einfach austauschbar. Quelle: Pucest Protect

Standzeit stark verbessert Nach etwa sechs Monaten zeigten die Verbundblöcke keine Anzeichen von Verschleiß. Die Blöcke aus Pucest waren zu 50 % verschlissen und konnten weiter eingesetzt werden. Trotz der extremen Beanspruchung wurde die Standzeit der Anlage durch die Pucest Systemprallbalken stark verbessert. Auch die einfache Montage ist ein wichtiger Aspekt bei einem Einsatz in beengten Anlagenteilen.

Klöckner Siebmaschinen jetzt auch bei Berning Nordwalde im Mietpark

www.siebwerk.de gewinnung

.

brechen

.

sieben

.

abbruchtechnik

.

r e c yc l i n g

.

f e b r u a r . 2 0 21

. TREFFPUN K T BAU

[   5 5  ]


//

KANALBAU . TIEFBAU .

„Für uns war es eine der bisher anspruchsvollsten Sanierungsarbeiten, da wir beim Liner-Einzug sehr umsichtig und besonders vorsichtig vorgehen mussten.“ Muharrem Tekin, Bauleiter Geiger Kanaltechnik

Vor der Liner-Sanierung musste eine Abwasserhaltung errichtet werden.

Quelle: Geiger Kanaltechnik

Kanalsanierung mit großen Herausforderungen GEIGER KANALTECHNIK Schier Unmögliches möglich gemacht haben die Spezialisten der Niederlassung Mainaschaff. Sie übernahmen in Bad Ems die Sanierung eines alten Kanals, der in den dreißiger Jahren gebaut worden war und eine sehr starke Krümmung über nahezu die komplette Länge aufwies. Der Krümmungswinkel des Kanals betrug fast 180 Grad, was sehr untypisch ist und eine besonders große Herausforderung darstellte.

E

inige Sanierungsteams wollten sich den damit verbundenen Risiken bewusst nicht stellen. Zudem war die Sanierung nur mittels eines grabenlosen Verfahrens möglich, da sich über dem Kanal ein Bahndamm und die Überführung einer Bundesstraße befand. Daher waren Experten gefragt, die sich mit geschlossenen Kanalsanierungen gut auskennen. Die Geiger Kanaltechnik bietet bereits seit vielen Jahren ingenieurtechnische Lösungen

Einlass des UV-Liners. Erfahrung und Geduld führten zum Erfolg.

[   5 6  ]

f e b r u a r .2021

. TREFFPUN K T BAU

und präzise Bauausführungen. Bei dieser Sanierungsmaßnahme, für die sie von der Verbandsgemeinde Bad Ems beauftragt wurde, entschied sie sich für den Einbau eines 105 m langen UV-Liners mit Ei-Profil 700/1050.

men Abwassermengen konfrontiert, die sowohl aus dem Zulauf vom Pumpwerk als auch aus dem Hauptkanal der Verbandsgemeinde kamen und erst einmal von der Geiger Kanaltechnik umgeleitet werden mussten.

Projekt mit erheblichen Risiken „Die starke Krümmung des Kanals war nicht einmal in der Kanaldatenbank ersichtlich und erforderte sehr viel Geduld und Ruhe. Es hätte zu erheblichen Material- und Anlagenschäden kommen können“, erinnert sich Bauleiter Muharrem Tekin. Um eine Verdrehung oder Beschädigung der Außenschutzfolie zu verhindern, musste der Einzug deshalb sehr vorsichtig und langsam durchgeführt werden. „Anfangs konnten wir nicht voraussehen, wie stark die Faltenbildung des Inliners durch die Krümmung sein wird. Es bestand die Gefahr, dass die Lichterquelle durch die Falten verkantet und nicht mehr durch den Kanal passt“, erklärt Tekin. Doch damit nicht genug, denn auch die nötigen Vorarbeiten waren anspruchsvoll. So wurde die Kolonne unter anderem mit enor-

Herausforderung gemeistert Damit die Liner-Sanierung durchgeführt werden konnte, mussten darüber hinaus auch einige Maßnahmen von Hand ausgeführt werden. Dazu zählten zum Beispiel auch diverse Vorabdichtungsarbeiten oder Maßnahmen wie das Abfräsen von scharfen Kanten im Innenbogen. Zudem war der Aufbau einer Wasserhaltung nötig. „Für uns war es eine der bisher anspruchsvollsten Sanierungsarbeiten, da wir beim LinerEinzug sehr umsichtig und besonders vorsichtig vorgehen mussten“, so der Bauleiter der Geiger Kanaltechnik. Sein Resümee: „Wir sind sehr stolz darauf, dass diese Maßnahme trotz der großen Herausforderungen so gut geklappt hat und wir ein optimales Ergebnis erzielen konnten.“ k analbau

.

tiefbau

.


Glasfaserausbau ohne Ausschachten KRONOBAU Der Glasfaser-Komplettanbieter nutzt ab sofort ein neues, zusätzliches Tiefbau-Verfahren: ­ orizontale Spülbohrtechnik (Horizontal Directional Drilling, HDD) ermöglicht unterirdische Kabelverlegungen H über mehrere Hundert Meter – unabhängig von der Bodenbeschaffenheit und ohne dabei die gesamte Strecke ausschachten zu müssen.

G

erade bei der Unterquerung von fließenden Gewässern, von Verkehrswegen wie Straßen oder Bahnstrecken und von innerstädtischen Bereichen bietet die innovative HDD-Technik ganz spezifische Vorteile: Weil bei der Kabelverlegung keine offenen Gräben mehr erforderlich sind, reduzieren sich Arbeitsaufwand, Bauzeiten und Kosten im Vergleich zu herkömmlichen Verfahren erheblich. Außerdem ist die Umweltbelastung geringer, weil die Eingriffe in die Bodenstruktur minimal sind. Drei Schritte Das HDD-Verfahren verläuft in drei Schritten: Zunächst wird eine Pilotbohrung von der Start- zur Endgrube durchgeführt. Dabei kommt ein steuerbarer Bohrkopf zum Einsatz, der mit Messtechnik und Sender ausgestattet ist. Am Austrittsort wird der Bohrkopf am Bohrgestänge gegen einen Aufweitkopf, auch „Räumer“ genannt, ausgetauscht und rotierend durch den Bohrkanal zurückgezogen. Der Aufweitkopf vergrößert den Durchmesser des Bohrkanals auf die gewünschte Größe. Gleichzeitig können Rohre am Aufweitkopf befestigt und durch den Kanal zur Startposition eingezogen werden. Die technische Voraussetzung für das innovative Verfahren schafft bei Kronobau ein Horizontalbohrer JT30 AT von Ditchwitch.

Kronobau bietet nun auch horizontale Spülbohrtechnik mit einem JT 30 AT von DitchWitch an. Quelle: Kronobau

Glasfaser-Komplettdienstleister Die Firma Kronobau in Großaitingen bei Augsburg begegnet den aktuellen Herausforderungen der Glasfaserbranche zum einen durch anwendungsspezifische Tiefbautechnik und zum anderen durch innovative Prozesse und Verfahren. Das 2017 gegründete Unternehmen versteht sich dabei als der Komplettdienstleister unter den Glasfaserausbau-Spezialisten und bietet alle Leistungen aus einer Hand.


Strabag setzt auf Hydrauliksteifen VP GROUNDFORCE Im Herzen der Altstadt von Salzburg entsteht zurzeit in zentraler Lage im Auftrag des Bauträgers „Planqudrat.at“ ein äußerst anspruchsvolles Wohnprojekt. Nach Fertigstellung wird die terrassenförmig geplante, dreigeschossige Anlage, die aus fünf miteinander verbundenen Häusern besteht, 38 exklusive Eigentumswohnungen und repräsentative Gewerbeflächen in unterschiedlichsten Zuschnitten bieten.

M

it der Ausführung der Bauarbeiten wurde die Strabag AG, Direktion AV-Hochbau Salzburg beauftragt. Wie Dipl. Ing. Matthias Sadrawetz berichtet, hatte man bei der Strabag zunächst einen konventionellen Stahlbau für die Baugrubensicherung in Betracht gezogen. Aufgrund der äußerst komplexen Anforderungen und der Vielzahl von unterschiedlichen Aussteifungen hat man sich dann aber für das Groundforce-System entschieden. Ausschlaggebend für den Zuschlag war neben den erheblich geringeren Ein- und Ausbauzeiten für die Hydrauliksteifen und dem einfachen Handling der Komponenten vor allem auch die hohe Flexibilität des Systems. Erhebliche Vorteile gegenüber ­verschweißten Stahlträgern Peter Richardson, Groundforce Director Major Projects Europe, führt dazu aus: „Wir haben für das Projekt Imbergplatz insgesamt 47 verschiedene Steifen in der Größenordnung MP250,

Blick über den ersten Abschnitt der Baustelle am Imbergplatz mit direktem Ausblick auf die Salzburger Altstadt, die Festung Hohensalzburg und den Unterberg.  Quelle: Strabag AG, Direktion AV-Hochbau Salzburg

MP375 und MP750 bereitgestellt. Nach Vorgabe des Bauträgers sollen die Arbeiten in drei Bauphasen durchgeführt werden, wobei die Steifen in mehreren Einbauebenen verwendet werden. Hier bietet unser System einen deutlichen Vorteil im Vergleich zu verschweißten Stahlträgern. Ein auf Maß gefertigtes Stahlbauteil muss später aufwendig abgebrannt und wieder zugerichtet werden, wenn es an anderer Stelle wiederverwendet werden soll. Möglicherweise fehlen dann ein paar Zentimeter an der benötigten Länge und das Material taugt nur noch zum Unterfüttern. Im Gegensatz dazu lassen sich unsere Hydrauliksteifen in kürzester Zeit nach Vorgabe anpassen und können so in allen Bauabschnitten mit wenigen Abstrichen problemlos wieder eingebaut werden.“ Spart Material und Zeit Groundforce General Manager Nedim Cetin sieht gerade im Aspekt der Wiederverwertbarkeit ein wichtiges zusätzliches Argument für hy-

draulische Aussteifungen: „Wenn man sich die einmalige Lage des Projektes in der Salzburger Altstadt mit Blick über die Festung Hohensalzburg und auf den Unterberg anschaut, wird schnell klar, dass dieser Standort logistisch und bautechnisch hohe Anforderungen an das aus-

47 Steifen wurden insgesamt eingesetzt. führende Unternehmen stellt. Im Vergleich zu konventionellen Stahlbauabsicherungen muss bei unserem Groundforce-System regelmäßig deutlich weniger Material bewegt werden. Unsere Steifen können in kürzester Zeit eingebaut und wieder entfernt werden, um dann an anderer Stelle erneut eingesetzt zu werden. Insofern bietet unser System einen Aspekt der Nachhaltigkeit, der Belastungen durch Transporte in eng bebauten Altstädten merklich reduziert.“


Leitungsbau im Eiltempo KEMROC Im Leitungsbau setzt die süddeutsche Firma Verbautec auf den firmeneigenen Bagger mit vollhydraulischem Schnellwechsler und einem stimmigen Werkzeugsortiment. Das Schlüsselgerät bei einem Einsatz im fränkischen Fürth war jedoch eine angemietete Kettenfräse EK 100 von Kemroc.

P

lanung, Einrichtung und Lieferung von Verbausystemen – das sind die Kernkompetenzen des Unternehmens Verbautec aus Oberhaching. Zusätzlich bieten die Spezialisten auch Komplettlösungen als Dienstleistung an. Mit einem Bagger plus Baggerführer erstellen sie Start- und Zielgruben für Bohrungen, graben Schächte für Bauwerke oder organisieren den Vortrieb von Kanalbaustellen. Spezielle Bagger-Anbaugeräte sorgen für reibungslose Abläufe und präzise Ergebnisse. Eine Woche für 400 m Leitungsgräben Lediglich eine Woche brauchte etwa im Oktober 2020 Marcel Zipfel, Baugeräteführer und Leiter der Maschinentechnik bei Verbautec, zum Erstellen von 400 m Leitungsgräben für eine zukünftige Eventhalle im fränkischen Fürth. Das Schlüsselgerät am betriebseigenen 30-t-Bagger war dabei eine angemietete Kem-

roc-Kettenfräse EK 100_700. Ihr Einsatz war notwendig, weil der Grundstücksboden vorher 80 cm tief mit Kalk stabilisiert worden war und vor dem Ausbaggern der Leitungsgräben erst wieder gelöst werden musste. Acht Stunden reine Fräszeit Die Kettenfräsen von Kemroc haben zwischen ihren seitlichen Schneidköpfen eine umlaufende Fräskette mit Hartmetallmeißeln. Damit öffnen sie Gräben so breit wie nötig und so schmal wie möglich – ohne kostspieligen Überschnitt durch seitliches Schwenken des Auslegers. Zugleich können sie in festes Gestein dringen. Wenig Widerstand brachte dem Mietgerät von Verbautec beim Erdbauprojekt in Fürth der mit Kalk stabilisierte Boden entgegen. Während dieses einwöchigen Einsatzes kam der Baugeräteführer Marcel Zipfel auf gerade einmal acht Stunden reine Fräszeit.

Die Kemroc EK 100_700 war das Schlüsselgerät am firmeneigenen 30-t-Bagger von Verbautec bei einem Leitungsbau-Projekt. Angemietet wurde die Kettenfräse beim Kemroc-Vertriebspartner B.I.V.

Handel• Dienstleistung• Vermietung

www.hdv-bavaria.de

■m■m

BAUMASCHINEN • BAUGERÄTE

Adertshausen 38 38 •· 92277 Hohenburg Hohenburg Adertshausen +49 9626Braun / 9 29 97 50 · info@hdv-bavaria.de Michael · Mobil: +49 152- 213 56 977 Ab sofort im Mietpark

Bayern Brecher, Gyro Star Schaufelseperator, Montabert + MBI Abbruchwerkzeuge k analbau

.

tiefbau

.

f e b r u a r . 2 0 21

. TREFFPUN K T BAU

[   5 9  ]


www.deichmann-fuchs.de

Arbeitsstellensicherung aktuell 2021

Neu

Entwurf der RSA RSA Teil A: Allgemeines RSA Teil B: lnnerörtliche Straßen

Dieser Handbuchklassiker gehört in jedes Baustellenfahrzeug. Klären Sie Fragen direkt auf der Baustelle – rechtssicher und schnell!

Die Überwachungs- und Kontrollpflicht liegt bei Ihnen und Ihren Mitarbeitern … … im Rahmen der Kontrolle und Wartung hat der Auftragnehmer Kontroll-, Unterhaltungs-, Instandsetzungs- und Reinigungsarbeiten an den Verkehrsschildern, Markierungen, Leitelementen, Verkehrs-, Beleuchtungs- und Schutzeinrichtungen durchzuführen.

Straßenverkehrs- und Straßenbaubehörden sind ebenso wie die Polizei gehalten, Arbeitsstellen auf Straßen hinsichtlich der Zweckmäßigkeit der angeordneten Maßnahmen zu prüfen und die planmäßige Kennzeichnung zu überwachen.

Aus dem Inhalt:

Die kompakte Schnellinformation

Inhalt RSA Teil A - Allgemeines

Grundbegriffe und Grundsätze / Verkehrszeichen / Verkehrseinrichtungen / Warnkleidung / Verkehrsführung und -regelung

Teil B – Innerörtliche Straßen

Arbeitsstellen von längerer Dauer / Verkehrsführung im Fahrbahnbereich / Verkehrsregelung / Arbeitsstellen auf Geh- und Radwegen / Arbeitsstellen im Bereich von Schienenbahnen / Arbeitsstellen von kürzerer Dauer

Teil C – Landstraßen

Arbeitsstellen von längerer Dauer / Verkehrsregelung / Arbeitsstellen von kürzerer Dauer

Teil D – Autobahnen

Arbeitsstellen von längerer Dauer / Verkehrsführung / Verkehrsregelung / Arbeitsstellen von kürzerer Dauer

Inhalte ZTV-SA Anwendung / Grundsätze / Schutzeinrichtungen / Einrichten u. Abbauen v. Arbeitsstellensicherungen / Kontrolle und Wartung an Arbeitsstellen / Abnahme / Kontrollprüfungen / Haftung

n Alles

zur Arbeitsstellensicherung und Verkehrsregelung

n Sofortige Lösung von offenen Fragen n Hohe Praxisorientierung, hohe Rechtssicherheit n Schnellsuchregister

von A wie Absperrgeräte bis Z wie Zuständigkeiten

n Handliches DIN A5 Format n Umfassende rechtliche Nachschlagequelle:

RSA 95, ZTV-SA 97, StVO/VwV-StVO

Ein MUSS in jedem Baustellenfahrzeug!

Deichmann+Fuchs Hauptstraße 2, 86551 Aichach

08251 8732-0


erwarnmarkierung“ war Die angebrachte „Contain isend ist hier unerheblich. vollkommen funktiOb linksweisend oder rechtswe zu klein und ist inzwischen nung offenbar schon immer Zeichen 205 im Bildhintergrund. hinsichtlich der Mindestkennzeich zum gut sehr s allerding passt onslos. Der mangelhafte Zustand

Bild A-1 2: Beisp iel für die Kennzei bereich chnu s

588 Seiten ISBN 978-3-86198-477-1 Format DIN A 5 Stabiler und schmutzabweisender Einband

Hier bestellen

Attraktive Rabatte bereits beim Kauf von 3 Exemplaren Anzahl Bücher

Sonderpreise ( je Exemplar)

1 bzw. 2

79 € inkl. MwSt. / zzgl. Versandkosten

3 bis 10

58 € inkl. MwSt. / zzgl. Versandkosten

11 und mehr

39,50 € inkl. MwSt. / zzgl. Versandkosten

: Zeichen Bild A-6

info@deichmann-fuchs.de www.deichmann-fuchs.de

616 -30 un

d -31 – fah

sperr rbare Ab

tafel

)

lle, Leitb

ord, Leitw

and, tem

pfeil mit Blink

rbare Ab

sperr taf

el mit Bli

nkkreuz

Kraftfahrhnen und auf Autoba Verbotswirkung. dar f, z. B. ndige eigenstä hren werden kreuz nicht befa Absicherung ohne Wo dieser e A-7: Blink hren dür fen. verkehrstechnisch befa en rein dies n 616 eine kehrsar ten von Zeiche timmte Ver Soweit bes irkt die Aufstellung bew straßen,

en 616 bei Zeich

-30 und

-31 – fah

Rechtssicherheit bei allen Fragen zur Arbeitsstellensicherung an Straßen! 2

08251 8732-32

in der Hö

temporä

Bild A-1 3: Leits chwe

Bild

Business Solutions

ng eines

he und Br eite einge schränk ten Verke hrsre Sc (1) Im Re hu eine für tze genug groß gelfal inrichtu Fläche l wird de vorhandene ng klein – dabei wäre diebzw en zu r . te Ve Ab Zuschnit rke zten sperrschr Auch hier sind die eingeset ankengitt hr im Bereich ein erhöhte . rkierung Warnma ern der Le er itwirkung Arbeitsste sowie gg fachgerechte Anbringung elemente en mit der Min erzielt oder Un f. vorübergehen lle mithilfe von Le den Fahrb fallgefah itbaken un destbreillen ren ah te a) Leitsc Arbeitsste 250 mm bzw. tem gemindert werde nmarkierungen d Absperrschran hw von n (Zeich ittelbar ken geführt. n, könne poräre Sc Bereichelle r unmen 628) mit So sat n b)z im hutzeinr Ein ode n Le den ger eln itbo ein für ichtunge folgende durchge llen dabei hänrde d er Höhe err taf n eingeset ich hende Le zwische ede bis A-7) sin Sie können auf An unters(Ze enn.629) are Absp chi A-6 hrb er n zt werde itFa mit einer 25 und 120 c) Leng n. , Bild 3.1.4 n (Bild A-1 itwände Höhe zw mm ichen 616 ) vorgesehe kleiner Ausführu (Ze llen he] mit 3): isc ste fläc ein feln hen 120 errhe bau er Hö rrta d) tem Zeichen 298 [Sp und 250 großer und von lich Nacht are Abspe po mm (1) Fahrb schalten. mindestens 500 (einschließ n. Es wird zwischen 2 ) oder durch räre Schu A-7 tzezu er Dauer mm sei Bild inr ifen zer rt ich äß kür stre ntie tungen mit gem von mo euz Von (z. B. Seiten als Blinkkr einer Hö diesen hrzeugen he von min hrbahnen 616 an Kraftfa damit Ge sind nur Leitschw alb von Fa ten des Zeichens destens ge elle z außerh 500 mm hingegen nstand der verkeh n und Leitborde den Einsat sind die Blinkleuch Ve bauliche rsrechtlic le) (2) Nur für r Art. hen Anord rkehrseinrichtun chnete Tei ge nung sei gekennzei n. Leitwan n nach § 43 Absat z1 d und tem poräre Sc und 3 und könne n hutzeinr ichtung sin d

5 Leitelem ente,

poräre Sc

hutzeinr

ichtung


//

SCHALUNGEN UND GERÜSTE .

Bei der Einrüstung des 20 m hohen Gebäudes setzte man auf das Know-how von Gerüstbau und -verleih Seyfert aus Gornau.

Quelle: Altrad Plettac Assco

Schritt für Schritt: Sanierung nach Brand ALTRAD PLETTAC ASSCO Neue Baustelle, neue Herausforderungen – diesmal im ehemaligen Kloster Rottenbuch im gleichnamigen Ort. Das ursprünglich in den Jahren 1750 bis 1753 als Brauhaus des Klosters Rottenbuch gebaute Gebäude wird seit den 1960er-Jahren von schulischen Einrichtungen genutzt, seit 2010 unter der Leitung der Regens-Wagner-Stiftung.

Z

wei Wochen, kurz vor Fertigstellung der fast zweijährig andauernden Sanierung des Gebäudes, die im September 2016 begann, kam es zum Großbrand. Der fertig sanierte Dachstuhl wurde zerstört und das historische Gebäude bis zum Erdgeschoss von Löschwasser beschädigt. Infolgedessen musste das zerstörte Dachgeschoss aufgrund von Einsturzgefahr abgerissen werden.

Der Brand warf das komplette Sanierungsprojekt wieder zurück. Die Schäden des Brandes erforderten einen neuen Sanierungsplan, um eine möglichst zügige Inbetriebnahme des Unterrichts an den Schulen wieder zu ermöglichen. Bei der Einrüstung des 20 m hohen Gebäudes setzte man auf das Know-how von Gerüstbau und -verleih Seyfert aus Gornau. Der Plan: die Brandschäden an Fassade und

Die nach dem Brand als nicht mehr tragfähig befundenen Außenwände erforderten eine spezielle Lösung bezüglich der Verankerung. Hier entschied man sich für eine Sonderverankerung im Traufbereich mit horizontalen Gitterträgern außen, die von dort mit Spannstählen durch die Wand gespindelt und mit Stahlbaukonsolen verbunden und an der Betondecke verankert wurden. [   6 0  ]

f e b r u a r .2021

. TREFFPUN K T BAU

Dach Schritt für Schritt anzugehen. Zunächst folgte der Aufbau eines Notdachstuhls in Holzbauweise, nach ca. einem halben Jahr begannen dann die Gerüstbauarbeiten zur Wiederherstellung des Objektes. Bei den Arbeiten setzte Gerüstbau und -verleih Seyfert auf Lösungen aus dem Hause Altrad Plettac Assco. Wetterschutzdach sorgt für einen reibungslosen Ablauf Die Lage am Alpenrand (770 m über NN) sowie starke Witterung setzten hohe Maßstäbe an das Sanierungsprojekt. Für einen reibungslosen Ablauf, auch in den kalten Monaten, kam auf einer Fläche von ca. 1.660 m² das Wetterschutzdach „plettac 75“ mit schwenkbarem Firststück und besonderer Verankerung auf s c h a lu n g e n u n d g e r ü s t e

.


Die Sanierung des ehemaligen Klosters Rottenbuch war fast abgeschlossen, als es zu einem verheerenden Großbrand kam. Der fertig sanierte Dachstuhl wurde zerstört und musste aufgrund von Einsturzgefahr abgerissen werden. Zunächst folgte der Aufbau eines Notdachstuhls in Holzbauweise, nach ca. einem halben Jahr begannen dann die Gerüstbauarbeiten zur Wiederherstellung des Objektes.

dem gesamten Dach zum Tragen. Dieses bietet nicht nur den Vorteil einer ebenerdigen, schnellen und zugleich sicheren Vormontage flachliegend am Boden ohne zusätzliche Hilfsgerüste und einen Aufstieg zum First, sondern ermöglicht auch das sichere Arbeiten und minimiert teure Kraneinsatzzeiten. Neben der Flexibilität ist die Sicherheit einer Baustelle und der dort arbeitenden Gerüstmonteure immer oberstes Gebot. So auch bei diesem Baustellenprojekt: Unter anderem das regelmäßige Öffnen des Wetterschutzdachs zur Materialbeschickung erforderte ein sicheres und kompromissloses System. So wurden zu Sicherungszwecken Druckplatten mit Ringmuttern als Anschlagpunkte auf der gesamten Dachfläche vorgesehen. Bei einer maximalen Standhöhe von 22 m besteht auf diese Weise für die Einsatzkräfte bei der Dachmontage eine gute Sicherungsmöglichkeit. Stützgerüst und Planenbekleidung schützen zusätzlich Neben dem Wetterschutzdach „plettac 75“ dienten bei umlaufend 200 m und einer Höhe von 22 m 2- bis 3-fach voreinander gesetzte Gerüstscheiben als Arbeits-, Stütz- und Aussteifungsgerüst für das Wetterschutzdach „plettac 75“. Das Stützgerüst stand 10 m frei über der letzten Verankerungsmöglichkeit. In Summe wurden ca. 10.000 m² „plettac SL 70“ und zusätzlich 1.300 m³ „plettac contur“ als Aussteifungsgerüst verwendet. Aufgrund der notwendigen Beheizung der Baustelle kam eine doppelte Planenbekleidung innen und außen von 12 bis 22 m im Dachbereich zum Tragen. Hier wurde im Traufbereich auch eine Trümmerlage mit OSB-Platten geschaffen. Das Gerüst wurde bis zur Wand abgedichtet, um Trümmerteile während der Sanierungsarbeiten im Dachbereich nicht auf die unteren Gerüstlagen fallen zu lassen. s c h a lu n g e n u n d g e r ü s t e

.

Um einen reibungslosen Ablauf auch bei ungünstiger Witterung zu gewährleisten, griff man auf das Wetterschutzdach „plettac 75“ zurück.

Brand macht Sonderverankerung nötig Die nach dem Brand als nicht mehr tragfähig befundenen Außenwände erforderten eine spezielle Lösung bezüglich der Verankerung. Hier entschied man sich für eine Sonderverankerung im Traufbereich mit horizontalen Gitterträgern außen, die von dort mit Spannstählen durch die Wand gespindelt und mit Stahlbaukonsolen verbunden und an der Be-

Das Wetterschutzdach bietet nicht nur den Vorteil einer ebenerdigen, schnellen und zugleich sicheren Vormontage flachliegend am Boden ohne zusätzliche Hilfsgerüste und einen Aufstieg zum First, sondern ermöglicht auch das sichere Arbeiten und minimiert teure Kraneinsatzzeiten. tondecke verankert wurden. Eine weitere Herausforderung wie die Problematik der Verankerung nur in Bereichen zwischen den Fenstern konnte durch den Einsatz von mehr Spannstählen/Ankern statt Rahmenzügen gelöst werden. Die tiefer liegenden Verankerungen konnten konventionell ausgeführt werden. 130 Tonnen Ballast verbaut Das Stütz-/ Auflagergerüst wurde mit der Gerüstscheibe „plettac SL 70“ mit Querdiagonalen L191 als Auflagergerüst für das Wetterschutzdach „plettac 75“ gelöst, das direkt vor dem Arbeitsgerüst „plettac SL 70“ steht. Beide Scheiben sind mit Plettac Distanzkupplungen L11 verbunden. Vor dem Auflagergerüst wurde zur Stabilisierung ein zusätzliches Stützgerüst als „plettac SL 70“-Scheibe und in Teilbereichen aus „plettac contur“ montiert. Die Stützgerüste

sind im Fußpunkt mit 3 kN bis 19,5 kN je Rahmenzug ballastiert. Insgesamt wurden 130 Tonnen Ballast verbaut. Aufgrund der hohen auftretenden Lasten im Bereich der oberen Verankerung im Traufbereich sind zusätzlich zu Arbeits-, Auflager- und Stützgerüstscheiben an der Außenseite vertikale Stahlgitterträger „plettac H40“, Länge 8,20 m verbaut. Der betroffene Stützgerüstbereich ist mit Querdiagonalen in beide Richtungen ausgebaut. Die Außengurte der Stahlgitterträger mussten mit Stahlrohr-Kupplungen ausgesteift werden. Um die hohen Lasten abzutragen und die Knicklänge der Rahmenstiele zu reduzieren, sind im Stützgerüst, im Traufbereich, über vier Lagen in den Rahmen in ein Meter Höhe horizontal in Quer- und Längsrichtung Gerüstrohre verschraubt. Für die Durchführung des Schornsteins im Bereich der Gitterträger eines Binderfeldes erfolgte durch den Bau eines Passfeldes die konstruktive Aussteifung mit Stahlgitterträgern H40 und eine Stahlrohr-Kupplung-Konstruktion, sodass in einem kurzen Teilstück im Bereich des Schornsteinkopfs der Bindergitterträger komplett unterbrochen ist. Die Dachkassette wurde ausgespart und angepasst für die Ableitung des Wassers in die benachbarten Rippen der Kassette.

Qualität und Sicherheit im Gerüstbau Die Gerüstbau und -verleih Seyfert e. Kfm. steht seit knapp 30 Jahren für Qualität und Sicherheit im Gerüstbau. Grundpfeiler sind Erfahrung und die richtigen Lösungen. Langfristige Beziehungen zu Mitarbeitern und Partnern sind dabei essenziell und machen selbst das anspruchsvollste Baustellenprojekt realisierbar. ALTRAD plettac assco ist hierbei ein jahrzehntelanger Wegbegleiter, der mit seinen Produkten und Lösungen Projekte erfolgreich umsetzbar macht.

f e b r u a r . 2 0 21

. TREFFPUN K T BAU

[   6 1  ]


Erfolgreiche Werksvertretung im Osten MAYER SCHALTECHNIK Während man insbesondere in den südlichen Landesteilen mit einem eigenen Vertrieb auf den Baustellen präsent ist, stützt sich das Unternehmen Mayer Schaltechnik im Osten auf die Ledak GmbH aus Schwarzenberg im Erzgebirge. Als Werksvertretung Ost versorgt Ledak mit einer schlagkräftigen Belegschaft die Bauunternehmen in Sachsen und Thüringen mit den Schalungsprodukten von Mayer Schaltechnik.

B

ereits 1997 hatte Sven-Ake Kühn in Schwarzenberg ein Handelsunternehmen für Schalungen eröffnet, das 2011 in der zusammen mit Frank Leischker und Thomas Daniel gegründeten Ledak GmbH aufging. Kurz darauf hat sich Ledak vollständig auf die Mayer Produkte spezialisiert.

Ausarbeitung und Planung inklusive Ledak bietet nicht nur Schalung – egal ob als Kauf oder als Miete – sondern auch die technische Ausarbeitung und wirtschaftliche Planung von Schalungslösungen. Mit einem „Rundumsorglospaket“, das neben der eigentlichen Schalung auch sämtliche Klein- und Nebenteile, vom Kantholz bis zum Trennmittel, umfasst, profitiert der Kunde von der langjährigen Erfahrung und Kompetenz. Dazu kommt nicht nur die fachgerechte Regenerierung von kundeneigener Schalung, sondern, falls gewünscht, sogar die qualifizierte Schalungsabnahme auf der Baustelle vor dem Betonieren. So können auch kleinere Unternehmen oder ambitionierte

„Selbstbauer“ unliebsame Überraschungen ausschließen – dann ist die Schalung von Ledak schon „die halbe Miete“ - wie das Unternehmen seine Leistungen bewirbt. Wandschalungsfamilie Als „Renner“ im Ledak-Programm haben sich vor allem die leichte Handschalung Alumax, die Rahmenschalung Ultramax L sowie die Ultramax S erwiesen, die zusammen die modulare „Mayer‘sche Wandschalungsfamilie“ repräsentieren. Um die steigende Nachfrage zu bedienen, wurden erst zu Jahresbeginn 2.500 m² Ultramax neu angeschafft und eine weitere Aufstockung ist in Vorbereitung. Für Betondecken hält Ledak die cleveren Minimax-Aluträger bereit,

Als „Renner“ im Ledak-Programm haben sich vor allem die leichte Handschalung Alumax, die universelle Rahmenschalung Ultramax L sowie die Ultramax S erwiesen, die zusammen die modulare „Mayer‘sche Wandschalungsfamilie“ repräsentieren. die sich auf den Baustellen als willkommene Kostensenker bei der Unterstützung von Filigrandecken bewährt haben: Man benötigt nur noch rund die Hälfte der sonst erforderlichen Stützen. Und wenn teilvorgefertigte Betonelemente in Form von Hohlwänden eingebaut werden, kommt „Fluxx“ ins Spiel – die enorm schnelle und technisch befriedigende Lösung zum Abschalen von Plattenstößen. Weitere Mayer Produkte wie das schwere Stahlträgersystem Primax für anspruchsvolle Sichtbetonbauten sowie die patentierte Pax HD-Stützenschalung zur extrem wirtschaftlichen und präzisen „Massenproduktion“ von Stützen können kurzfristig bei der Firma Ledak in Sachsen bestellt werden. Forschung und Schalung Neben zahlreichen Standardeinsätzen sind Mayer-Schalungen von Ledak derzeit bei einem interessanten Projekt der Westsächsischen Hochschule Zwickau (FH) vertreten, wo in etwa dreijähriger Bauzeit ein hochtechnisierter Gebäudekomplex mit Labor- und Forschungsflächen errichtet wird. Insgesamt rund 650 m² Ultramax Rahmenschalung hat Ledak dafür nach Zwickau geliefert. Und für die zahlreichen Stahlbetonstützen kamen von der Mayer-Zentrale noch einige Sätze der patentierten Stützenschalung Pax HD dazu – als Garant für beste Betonierergebnisse bei maximalem Baufortschritt.

Innovationen für die Schalungsbranche

Nicht alltäglicher Sichtbetoneinsatz SB2 für die Mayer-Ultramax auf der Campus-Baustelle in Zwickau mit Wandhöhen bis 5,8 m. Wegen der regelmäßigen Rahmenabdrücke und des symmetrischen Ankerbilds haben die Architekten die 3,0 x 1,5 m großen Ultramax-Elemente zur Sichtbetonschalung „befördert“.  Quelle: Mayer Schaltechnik

[   6 2  ]

f e b r u a r .2021

. TREFFPUN K T BAU

Das Angebot von Mayer Schaltechnik umfasst alle Segmente eines leistungsfähigen Schalungsspezialisten und reicht von der Planung über die Logistik bis hin zu einem umfangreichen Service-Paket. Produkte aus eigener Entwicklung wie beispielsweise die Stützenschalung „PAX“, das Aluträger-System „miniMAX“, die Teleskop-Schalung „PRIMAX“ oder die neu entwickelte Rahmenschalung „ultraMAX“ waren und sind Wegbereiter für Branchentrends.

s c h a lu n g e n u n d g e r ü s t e

.


B E T O N T E C H

n e n o i t k n zwei Fu in e n i h c s a einer M

KOMBI-LÖSUNG

Mobile Flüssigboden Mischanlage

Mobile Beton Zentrale

.. Anlage ist technisch BUV vorbereitet! Ausführungen

◆ Mobile ◆ Tankstelle ◆ Festinstalation

VDW-Betontech bv info@vdw-betontech.com www.vdw-betontech.com Tel.: +31 (0)6 531 59 802, Roeland

www.vdw-betontech.com


Die Arge Tunnel Feuerbach, bestehend aus der Baresel GmbH, der Alfred Kunz Untertagebau München und der Walo Bertschinger AG entschied beuaftrage die Firma Huber Schalungsbau mit dem Ausbau der Tunnel-Innenschalen sowie des Aufweitungsbauwerks. Huber wiederum setzte dabei auf die RM 60 Außenrüttler aus dem Hause Rümoo. Das Endergebnis konnte alle Beteiligen auf Anhieb überzeugen. Quelle: Rümoo

Außenrüttler liefern beste Betonqualität RÜMOO Als Tunnel Feuerbach wird ein etwa 3.200 m langer Eisenbahntunnel bezeichnet, der im Rahmen des Verkehrs- und Städebauprojektes Stuttgart 21 entsteht. Durchgeschlagen wurde der Tunnel am 5. Juni 2020. Von da an ging es an den Ausbau der Tunnel-Innenschalen sowie des Aufweitungsbauwerks. Zur Durchführung dieser Augaben beauftragte die Projektleitung das Unternehmen Huber Schalungsbau aus Bachmehring.

D

a man auf der Tunnelbaustelle bereits gute Erfahrungen mit dem Rüttelbohlen-Baukastensystem des Österreichischen Unternehmens Rümoo Rütteltechnik gemacht hatte, orderte die Baustelle die Schalungsrüttler auch für dieses Projekt. Obwohl die am Rüttler regelbaren RM 60 Außenrüttler eine Neuentwicklung sind, schenkten ihnen die Verantwortlichen der Baustelle und des Schalungsbauers von Anfang an vollstes Vertrauen. Zentrale Steuerung für mehrere Rüttler Die RM 60 Schalungsrüttler wurden zusammen mit der neu entwickelten SSH-Halterung

Die Rümoo MSB Medium Rüttelbohle im Baukastensystem.

[   6 4  ]

f e b r u a r .2021

. TREFFPUN K T BAU

an den Holzspanten des Huber Schalwagens sicher und dauerhaft kraftschlüssig befestigt. Dadurch wird eine sehr gute Schwingungsübertragung gewährleistet. Die Stärke der Schalhaut beträgt 5 cm und besteht aus Vollholzdielen, einer Schichtholzplatte und der Alkus GM 6 Vorsatzschalhaut. Die Schalung wurde komplett mit Rümoo RM 60 Schalungsrüttlern ausgestattet, die von einer Person zentral gesteuert wurden. Dabei kann die Schwingung, wenn gewünscht oder notwendig, an jedem Rüttler eingestellt und im Schwingungsverhalten angepasst werden. Unterstützung aus Österreich Bei der ersten Betonage war ein Mitarbeiter der Firma Rümoo Rütteltechnik Austria vor Ort, um den Betrieb, den Anbau und den richtigen Einsatz der Rütteltechnik zu überwachen und das Betonageteam, falls nötig, einzuweisen. Die Erstmontage des Schalwagens war mit vier Monteuren der Firma Huber & Sohn in zwei Wochen soweit abgeschlossen. Parallel dazu fanden die Montage der Rüttler mit kompletter Verschlauchung und das Verlegen der Betonierleitungen statt. Die Huber Schalung

hat die hohen Ansprüche der DB im Zusammenspiel mit dem neu entwickelten Rümoo RM 60 Schalungsrüttler speziell im Hinblick auf die Tiefenverdichtung und Oberflächenqualität mehr als erfüllt. Weitere Einsatzmöglichkeiten Für Sichel- und Schottwände hat man sich ebenfalls für Huber & Sohn Holzschalelemente entschieden. Für diesen Einsatz wurden die Rümoo RM 60 Außenrüttler für die Betonverdichtung teilweise auch im Umsetzbetrieb verwendet. Im Rampen- und Rechteckquerschnitt im Bahnhof Feuerbach wurden die Rümoo System-Rüttelbohlen zudem erfolgreich für Sohlen und Decken eingesetzt.

Bei der ersten Betonage war ein Mitarbeiter der Firma Rümoo Rütteltechnik Austria vor Ort, um den Betrieb, den Anbau und den richtigen Einsatz der Rütteltechnik zu überwachen und das Betonageteam, falls nötig, einzuweisen. s c h a lu n g e n u n d g e r ü s t e

.


Neue Generation: Wandschalung Manto G3 HÜNNEBECK Wirtschaftlich, robust, langlebig – so charakterisiert Hünnebeck seine kranabhängige Manto Rahmenschalung für das großflächige Schalen hochwertiger Wandflächen. Das etablierte System ist – selbst im aufgestockten Zustand – für Betondrücke bis 80 kN/m² auslegt und findet sein Haupteinsatzgebiet im Industrie- und Wohnungsbau, aber auch im Infrastrukturbau. Stetig weiterentwickelt und optimiert, gilt Manto als besonders effizientes, funktionales und anwenderfreundliches System.

D

ie Möglichkeit des effizienten einseitigen Ankerns ist ein wesentlicher Vorzug der neuen Generation Manto G3. Zur Verfügung stehen sowohl ein spezieller Manto DW 15 Anker wie auch das hüllrohrlose Platinum 100 Ankersystem, mit dem sich die Wandstärke stufenlos einstellen lässt (Markierungen erleichtern das Abmessen). Alternativ können aber auch konventionelle DW 15 und DW 20 Anker verwendet werden. Kunststoffeinsätze gewährleisten eine schnelle, einfache Anpassung an die unterschiedlichen Ankersysteme. Die jüngste überarbeitete Generation Manto G3 zeigt sich fit für die Zukunft. Die Besonderheiten: • frei wählbare Ankertechnik (ein- oder zweiseitig) • Keilrichtschloss für einfache Tafelverbindungen • Ecoply Vollkunststoffschalhaut • spezielle Variante G3 M mit innen liegenden Ankerstellen Mit Keilrichtschloss oder Richtzwinge Erstmals können die Manto G3 Tafeln mit Keilrichtschloss und integrierter Keilrichtschlosshalterung ausgestattet werden. Damit ist das Verbindungsmittel fest am Schalelement gesichert und befindet sich immer automatisch an der Stelle, an der es benötigt wird. Kein Suchen, kein Verlust und auch das Unfallrisiko durch herumliegende Teile ist reduziert. Das Keilrichtschloss wird einfach per Hammerschlag auf den Keil geschlossen. So entsteht in kurzer Zeit eine zug- und druckfeste, fluchtende Tafelverbindung, die sich umgekehrt genauso

Überblick Manto G3 und G3 M: Tafel mit Keilrichtschloss und beiden Ankersystemen (Platinum 100 Anker und M/R Anker). Quelle: Hünnebeck

einfach wieder lösen lässt. Alternativ sorgt das bewährte Standard-Verbindungsmittel – die von Hünnebeck entwickelte einteilige Manto Richtzwinge – für einen starken Tafelverbund. Ihr Konstruktionsprinzip verbindet zwei Tafeln in einem Arbeitsgang dicht, zug- und rüttelfest miteinander und richtet sie gleichzeitig fluchtend aus. Grundsätzlich sind beide Verbindungsmethoden so leistungsfähig, dass bis zu 40 m² große Schalflächen ohne zusätzliche Aus-

steifung per Kran umgesetzt werden können. Für eine gute Betonoberfläche bei minimalem Reinigungs- und Reparaturaufwand hat Hünnebeck den feuerverzinkzen Stahlrahmen (14 cm hoch) der Manto G3 mit einer hochwertigen 19 mm Ecoply Kunststoffschalhaut ausgestattet. Die Vorzüge von Kunststoffschalhäuten sind bekannt: glatte Betonoberflächen, keine Wasseraufnahme, kein Schwellen oder Schrumpfen, kein Verlust der Tragfähigkeit, Reduzierung der Schalhautwechsel.


//

KRANE . TELESKOPEN . ARBEITSBÜHNEN .

Anfang Dezember hat Bobcat im Rahmen einer Online-Pressekonferenz eine neue Modellreihe Roto-Teleskoplader vorgestellt. Quelle: Bobcat

Neue Generation Roto-Teleskoplader BOBCAT Das Neuheitenfeuerwerk geht weiter: „Next-is-Now“ lautete das Motto der ersten Online-Veranstaltung, in deren Rahmen Bobcat im Oktober letzten Jahres 48 neue Produkte in 12 verschiedenen Kategorien präsentiert hat. Nun erweitert der Hersteller sein Sortiment durch eine neue Modellreihe Roto-Teleskoplader, die in Kooperation mit dem italienischen Hersteller Magni TH auf den Märkten der EMEA-Region (Europa, Naher Osten, Afrika), in Russland sowie den GUS-Staaten eingeführt wird.

D

as Sortiment, das im Rahmen einer Online-Pressekonferenz Anfang Dezember vorgestellt wurde, umfasst zehn Stage-V-konforme Modelle für den europäischen Markt mit Hubhöhen von 18 bis 39 m und Hubkräften von 4 bis 7 t. Ergänzt werden sie durch weitere vier, durch Stage IIIA-Motoren angetriebene Modelle für die Märkte im Nahen Osten, Afrika und Russland/GUS, die Hubhöhen von 18 bis 25 m und Hubkräfte von 4 bis 6 t aufweisen.

Roto-Teleskoplader vereinen drei Funktionen in einer Maschine: Sie sind Teleskop, Hubarbeitsbühne und Kran in einem.

[   6 6  ]

f e b r u a r .2021

. TREFFPUN K T BAU

Modernisierung der Branche Olivier Traccucci, Telehandler Senior Product Manager bei Bobcat, erläutert: „Unsere neue Modellreihe der Roto-Teleskoplader bietet eine größere Angebotsvielfalt und eine verbesserte Hubhöhe und Hubkraft. Darüber hinaus beeindruckt sie durch fortschrittlichste Technologie, mit der wir unsere „Next is Now“Philosophie weiterführen, die für eine Modernisierung und Umgestaltung der Branche steht. Die neuen Roto-Teleskoplader bieten

eine bessere Rundumleistung und werden zu kraftvollen Werkzeugen für praktisch jeden noch so komplexen Einsatz auf der Baustelle. Eine große Palette von mehr als 20 Anbaugeräten und verschiedene Sonderausstattungen sorgen dafür, dass vielfältige Arbeiten auch in großer Höhe effizient, komfortabel und sicher durchzuführen sind.“ Wachsender Markt für Roto-Teleskoplader Der Markt für Roto-Teleskoplader wächst weltweit. Allein in Europa stieg die Nachfrage in den letzten fünf Jahren um 23 %. Im Jahr 2019 wurden zum ersten Mal in der Geschichte mehr als 3.000 Maschinen verkauft. Tatsächlich werden 85 % des weltweiten Marktvolumens in der EMEA-Region erzielt. Die seit den frühen 90er-Jahren bekannten Roto-Teleskoplader bestehen aus einem schwenkbaren Oberwagen und vier Stabilisatoren, auf denen auch bei voller Arbeitsleistung ein solider und sicherer Stand gegeben ist. Der um 360° schwenkbare krane

.

teleskopen. arbeitsbühnen

.


„Die neuen Roto-Teleskoplader bieten eine bessere Rundum­leistung und werden zu kraftvollen Werkzeugen für praktisch jeden noch so komplexen Einsatz auf der Baustelle. Eine große Palette von mehr als 20 Anbaugeräten und verschiedene Sonderausstattungen ­sorgen dafür, dass vielfältige Arbeiten auch in großer Höhe effizient, ­komfortabel und sicher durchzuführen sind.“ Olivier Traccucci, Telehandler Senior Product Manager bei Bobcat

Drehkranz bietet einen großen Arbeitsbereich zum Bewegen von Lasten, ohne dass die Maschine selbst bewegt werden muss. Damit ist der Roto-Teleskoplader die ideale Lösung für Arbeiten auf engem Raum mit wenig Platz zum Manövrieren. Er wird daher gern im Stadtbereich eingesetzt. Da er von einem Punkt aus den gesamten Arbeitsbereich abdeckt und vom ersten bis zum letzten Tag eines Bauprojekts einsetzbar ist, erfreut er sich besonders auf Baustellen zunehmender Beliebtheit. Roto-Teleskoplader vereinen drei Funktionen in einer Maschine: Sie sind Teleskop, Hubarbeitsbühne und Kran in einem und bieten damit einen dreifachen Kundennutzen. Ihr Haupteinsatzbereich ist das Baugewerbe (89 %), aber auch in der industriellen Instandhaltung sind sie sehr gefragt. Komfort in der Kabine Wie bei allen Bobcat-Produkten hat auch bei den Roto-Teleskopladern der Fahrerkomfort die höchste Priorität. In der Kabine mit ihrem innovativen, patentierten Design arbeitet der Fahrer rundum sicher und profitiert von einer vollständig geschlossenen Druckkabine, einer Luftfilterung von 100 % (laut Hersteller), Heizung und Klimaanlage (außer TR40.180), großen Fenstern für optimale Sichtbarkeit, einer ROPS/FOPS-Zertifizierung, einer einfach verstellbaren Lenksäule sowie einem komfortablen, vollständig verstellbaren Sitz. Alle Kabinen der Roto-Teleskoplader sind mit einem großen, hellen Touchscreen-Display mit intuitiven Maschinensteuerungen ausgestattet. Zur Verwaltung der Maschineneinstellungen gibt es fünf Seiten, die besonders einfach und intuitiv aufgerufen und durchlaufen werden – entweder über den Touchscreen oder mithilfe des Jog-Shuttles. Vielseitigkeit mit Anbaugeräten Fast ebenso wichtig wie die Roto-Teleskoplader selbst sind die Anbaugeräte, denn sie ermöglichen die auf der Baustelle erforderliche Vielseitigkeit. Zu den gängigen Anbaugeräten gehören Gabeln (serienmäβig), Kranausleger, Winde bzw. Auslegerwinde, Arbeitsbühnen und Schaufeln. Die meisten der neuen Roto-Teleskoplader von krane

.

teleskopen. arbeitsbühnen

.

Bobcat sind mit einer Fernsteuerung ausgestattet und können so von der angehobenen Arbeitsbühne oder auch vom Boden aus fernbedient werden, wodurch eine bessere Sicht und höhere Präzision möglich ist. Einfach und sicher in der Handhabung Die Roto-Teleskoplader von Bobcat erkennen das angeschlossene Anbaugerät automatisch über die RFID-Technologie, die auch die zugehörigen Lastdiagramme automatisch in das Display lädt. Damit ist die Maschine in Sekundenschnelle einsatzbereit. Die Lastdiagramme auf dem Touchscreen werden dynamisch angepasst, sodass der Fahrer den Schwerpunkt der Nutzlast immer im Auge behält. Auf der Seite mit den einstellbaren Grenzwerten kann der Fahrer den Arbeitsbereich dreidimensional einschränken und auch die Arbeitsgeschwindigkeit begrenzen. Das ermöglicht optimale Kontrolle und Sicherheit für den Fahrer. Sonderausstattungen und Hightech-Funktionen Bobcat hat es sich zum Ziel gesetzt, für jede Anforderung die passende Maschine zur Verfügung zu stellen. Daher bietet das Unternehmen ein großes Angebot an Zusatzoptionen, von denen viele auf dem Markt einzigartig sind. Die Fernsteuerung mit Antriebsfunktion ist eine davon. Die mit einem Display versehene Funksteuerung ermöglicht die Bedienung der Maschine aus der Ferne. Die Stabilisierungsphasen können direkt von der Bühne aus durchgeführt werden. Dies erzeugt eine höhere Produktivität und Effizienz beim Einsatz von Winden, Kranauslegern, Arbeitsbühnen und anderen Geräten. Dank der Twin Power-Funktion kann die Maschine ohne Dieselmotor arbeiten, wodurch die Emissionen bei null liegen und ein geräuschloser Betrieb möglich ist. Alle beim Heben und Positionieren von Lasten üblichen Arbeitsgänge können mithilfe einer externen Stromversorgung (380 V) durchgeführt werden. Ein Elektromotor von 15 kW und eine Kolbenpumpe von 90 l/min sorgen bei jeder einzelnen Bewegung für Leistung und Präzision.

Für maximalen Fahrerkomfort sind alle Kabinen mit einem vollständig verstellbaren Sitz, großen Fenstern und einem großen Touchscreen-Display ausgestattet.

Zum Anbaugeräteangebot von Bobcat gehören beispielsweise Gabeln, Kranausleger, Winden, Arbeitsbühnen und Schaufeln.

Der TR60.250 (Telescopic Rotary) hat eine Hubkraft von 6 Tonnen und Hubhöhe von 25 Metern.

Der Großteil der Roto-Teleskoplader ist mit einer Fernsteuerung ausgestattet und kann so von der angehobenen Bühne oder dem Boden aus fernbedient werden. f e b r u a r . 2 0 21

. TREFFPUN K T BAU

[   6 7  ]


710 Tonnen Raupenkran und 14 Mann pro Schicht werden benötigt, um dem Unterfangen gewachsen zu sein.

In Grünheide wird die Tesla Gigafactory gebaut. Schmidbauer leistet mit schwerem Gerät tatkräftige Unterstützung.

Quelle: Schmidbauer

Enorme Leistung bei gigantischem Vorhaben Mini & Mobile Cranes Körner GmbH BAUMO Kranservice GmbH & Co. KG

SCHMIDBAUER Gigantisch kommt vom griechischen gigantikós. Synonyme sind gewaltig, imposant oder kolossal – und das trifft wohl auch auf die Tesla Gigafactory zu, die gerade in Grünheide gebaut wird. Gigantisch ist auch das, was Schmidbauer hier leistet.

www.used-cranes.de I www.baumo.de I www.minikran.de

M

[   6 8  ]

Verkauf I Service I Vermietung - UNIC-Minikrane (1-10 t) - KATO-Citykrane (13-20t) - HORYONG Akku-Industriekrane (4-7t) - Gebrauchte Mobilkrane (30-500t) - GLG Glaslifter mit 3D Manipulator Aktuelle Angebote und Informationen finden Sie auf unseren Webseiten oder wählen Sie unsere Hotline: + 49 (0) 203 - 713 68 76-0

f e b r u a r .2021

. TREFFPUN K T BAU

ax Bögl baut für Tesla in Brandenburg/Grünheide das aktuell neueste und modernste Werk und hat sich Schmidbauer als „Entlaster“ mit ins Boot geholt. Ein Auftrag, der einiges abverlangt, den Schmidbauer erfolgreich meistert. „Wir freuen uns sehr, bei solch einem großen Projekt dabei sein zu dürfen“, sagt Schmidbauer-Projektleiter Alexander Lerch, der das Unternehmen auf der großen Baustelle vertritt. Ganz nach Teslas Philosophie wird auf dem Bau ständig dazugelernt und optimiert, weshalb mit den kleinen Gebäuden angefangen wurde. Zwischen Zeitmanagement und Genehmigungen gibt es auch einiges an Betonmasse zu stemmen. Der Bau wird größtenteils aus Betonfertigteilen geschaffen, diese werden mittels Bahn direkt vom Max Bögl Werk in Sengenthal und Hamminkeln geliefert. Die Bahnhofslogistik wird hierbei komplett von Schmidbauer gemanagt. Unter anderem gehören das Entladen von Eisenbahnwagons sowie Lkw, die Lagerung sowie der Transport von Fertigbetonteilen in das Baufeld zu den Aufgaben. Schmidbauer fährt dabei einiges vor – und das im wahrsten Sinne des Wortes: Insgesamt 710 t Raupenkran und 14 Mann pro Schicht werden benötigt, um dem Unterfangen gewachsen zu sein. Ein Kobelco C2500, ein Sennebogen S5500 und ein Liebherr LR 1280 kommen mit Hauptausleger sowie ein 6-Achs-SPMT + PPU zum Einsatz. Schmidbauers Prinzip „Entlastung auf allen Ebenen“ wird hier im 24/6 Modus umgesetzt. Die Waggons werden mittels Raupenkran entladen. Professionelle Gerätetechnik, Fachpersonal und Spezialanschlagmittel zum Handling der Komponenten werden von Schmidbauer gestellt, um das Bauprojekt tatkräftig zu unterstützen. krane

.

teleskopen. arbeitsbühnen

.


Ein Spezialist für alle Fälle MANITOU Als Spezialist für Handling, Arbeitsbühnen und Erdbewegung bietet das Unternehmen eine sehr breite Palette an Lösungen, um Anwenderbedürfnisse zu erfüllen. Mit der Abteilung Special Solutions und der Unterstützung eines Zentrums, das sich der Konstruktion und Produktion von Anbaugeräten widmet, verfügt die Gruppe über ein differenziertes Know-how und kann so maßgeschneiderte Lösungen entwickeln.

I

m Jahr 2012 gründete die Gruppe ein Expertenteam für Anbaugeräte. Dieses Team, das „Attachment Competences Center“ (ACC), besteht aus 22 Mitarbeitern, von denen 18 am Standort Castelfranco in Italien tätig sind. Es ist verantwortlich für die Entwicklung von 85 % der Teleskoplader-Anbaugeräte und stellt 70 % davon her, d. h. fast 3.500 Anbaugeräte. Expertenteam für Anbaugeräte Alle diese Anbaugeräte werden im Entwicklungszentrum der Manitou Group zahlreichen Tests unterzogen, um den Anwendern eine sehr hohe Qualität und Haltbarkeit entsprechend den künftigen Einsatzbedingungen zu garantieren. Dieses Know-how ist in einem zunehmend wettbewerbsorientierten Umfeld besonders wertvoll. Andrea Diena, Product Development Manager für Anbaugeräte, sagt: „Durch diesen Be-

reich sind wir in der Lage, unseren Anwendern einen echten Mehrwert zu bieten. Indem wir eine bessere Produktivität für das Paar Maschine/Anbaugerät bieten, sorgen wir für optimale Sicherheit für den Bediener und die Maschine. Mit 600 Referenzen und zwölf Anbaugerätefamilien, die nach Art der zu handhabenden Last unterteilt sind, können wir alle Anforderungen erfüllen.“ Zusätzlich zu den Gabeln, Schaufeln, Klammern, Winden, Auslegern, Kranen oder Plattformen, die im Katalog enthalten sind, bietet das ACC auch maßgeschneiderte Lösungen wie den „Scaler“ an, die gemeinsam mit dem Special Solutions Team der Gruppe mit Sitz in Ancenis entwickelt wurden. Diesmal zeigen die Manitou Spezialisten ein Beispiel aus den Benelux-Ländern: Es handelt sich um einen Plattformkorb, der speziell zur Unterstützung bei der herausfordernden As-

Der Plattformkorb wurde entwickelt, um die Arbeiter bei der Asbestsanierung von Gebäuden zu unterstützen. Quelle: Manitou

bestsanierung von Gebäuden entwickelt wurde. Installiert auf rotierenden Teleskopladern (MRT), ermöglicht diese Entwicklung den Betreibern eine sichere Asbestentfernung gemäß den Vorschriften in jedem Land mit europäischer Typenzulassung.

®


Weltpremiere: Neues Gerät und Design LIEBHERR Innovationen waren von Anfang an die treibende Kraft des Werks in Nenzing. Das Jahr 2020 bildete dabei keine Ausnahme. Die Produktentwicklungen laufen auf Hochtouren. Im Rahmen einer Online-Präsentation konnten gleich drei Geräte aus den Bereichen Spezialtiefbau, Materialumschlag und Heben enthüllt werden. Das Auffällige daran: Alle Modelle erstrahlen in einem neuen Design.

D

ie Farbkomposition der neuesten Gerätegeneration verbindet das klassische Liebherr-Gelb mit neuen schwarzen, grauen und weißen Akzenten. Das Design spiegelt wider, wie langjährige Tradition und Unternehmenswerte mit zukunftsweisenden Technologien verschmelzen. Die elegante Farbgebung zieht sich einheitlich durch alle Produktbereiche und verleiht den Geräten einen unverwechselbaren Look und eine sofortige Wiedererkennung.

LR 1250.1 unplugged. Liebherr präsentiert den weltweit ersten Raupenkran mit Batterie. Quelle: Liebherr

Spezialtiefbau – LRB 23: Fortsetzung einer Erfolgsgeschichte Das LRB 23 schließt als kompaktes Ramm- und Bohrgerät die Lücke zwischen dem LRB 16 und dem seit langem bewährten LRB 355. Der neue Allrounder im Spezialtiefbau bietet eine imposante Motorleistung von 600 kW. Dadurch liefert er die nötige Kapazität für alle gängigen Spezialtiefbaueinsätze wie Bohren mit Kellyausrüstung, Doppelbohrkopf, Vollverdrängerwerkzeug und Endlosschnecke, Bodenmischen und Einsätze mit Rüttler und Hydraulikhammer. Das kompakte Design ermöglicht den Transport des LRB 23 in einem Stück, was das Umsetzen zwischen Baustellen erleichtert. Die Funkfernsteuerung erleichtert den Verladeprozess beim Transport und den Aufbau des Gerätes.

„Gerade das Jahr 2020 hat gezeigt, dass man offen und mutig sein muss, neue Wege zu gehen. Mit unseren Unplugged-Kranen bieten wir unseren Kunden ein alternatives Antriebskonzept. Wie wir bereits beim LB 16 unplugged, dem ersten batteriebetriebenen Bohrgerät, gesehen haben, ist die Strategie ein voller Erfolg.“

Materialumschlag – HS 8070.1: Der Allrounder Mit dem brandneuen HS 8070.1 enthüllt Liebherr die neueste Generation von Seilbaggern. Die Maschine hat eine Traglast von 70 t und ist die erste Wahl für vielseitige Anwendungen: Materialumschlag, Spezialtiefbau oder Hebearbeiten. Mit dem neuen Selbstverladesystem (Jack-upSystem) können die Raupenträger für den Transport ganz einfach abgebaut und das Transportgewicht auf unter 35 t abgesenkt werden. Die Podeste und Geländer müssen für den Transport nicht mehr abgebaut werden.

Statt eines einzelnen Ballastes hat das Gerät jetzt ein modulares System. Je nach Anwendung kann der Seilbagger individuell ausgerüstet werden. Der Ausleger des HS 8070.1 ist auch mit dem HS 8100.1 kompatibel. Dadurch können Kunden Anbaugeräte wie den Schlitzwandgreifer HSG 5-18 an beiden Maschinen nutzen und mit einem kompakten Gerät größere Schlitzwanddicken ausführen.

Spezialist für TeleskopstaplerReparaturen einschließlich Gutachterservice INDUMA-Rent – Stuttgart – Tel. 0711 90 12 100 . info@induma-rent.com

[   7 0  ]

f e b r u a r .2021

. TREFFPUN K T BAU

Gerhard Frainer, Geschäftsführer Vertrieb der Liebherr-Werk Nenzing GmbH

Heben – LR 1200.1 unplugged und LR 1250.1 unplugged: Die ersten Raupenkrane mit Batterie Der LR 1200.1 unplugged und der LR 1250.1 unplugged sind laut Liebherr die ersten batteriebetriebenen Raupenkrane der Welt. Beide werden von Elektromotoren mit einer Systemleistung von 255 kW angetrieben. Bei beiden Unplugged-Kranen gibt es im Vergleich zur konventionellen Version keinerlei Einbußen bei der Leistungsfähigkeit oder Nutzbarkeit. Der LR 1200.1 unplugged hat eine maximale Traglast von 200 t und der LR 1250.1 von 250 t. „Gerade das Jahr 2020 hat gezeigt, dass man offen und mutig sein muss, neue Wege zu gehen. Mit unseren Unplugged-Kranen bieten wir unseren Kunden ein alternatives Antriebskonzept. Wie wir bereits beim LB 16 unplugged, dem ersten batteriebetriebenen Bohrgerät, gesehen haben, ist die Strategie ein voller Erfolg. Strenge Auflagen hinsichtlich der Umweltverträglichkeit bei Ausschreibungen von Bauprojekten erhöhen die Nachfrage nach zukunftsweisenden Technologien. Für uns war klar, dass wir das Konzept auf weitere Produktbereiche ausweiten und dort erfolgreich etablieren“, sagt Gerhard Frainer, Geschäftsführer Vertrieb der Liebherr-Werk Nenzing GmbH. krane

.

teleskopen. arbeitsbühnen

.


Sennebogen Produktportfolios – der 6133 E – im Einsatz. Ein Megaprojekt Die zweite Bauphase des Superhighways für Abwasseraufbereitung umfasst eine Kombination aus 60 km Verbindungskanälen, einen 30 km langen Tunnel im Süden für Haushaltsabwasser und einen 10 km Tunnel für Industrieabwasser durch den Westen Singapurs. Ziel des Tunnelsystems ist der Transport von Abwasser zu zentralen Wiederaufbereitungsanlagen in der Nähe der Küstengebiete, in denen es gereinigt und aufbereitet wird.

Einsatz beim Abwassertunnelbau in Singapur. Der 130 t Sennebogen 6133 E übernimmt dabei Spundwandarbeiten zur Erdrückhaltung. Quelle: Pinckers Pte Ltd

Spundwandarbeiten in Singapur SENNEBOGEN Singapur ist einer der internationalen Vorreiter in nachhaltigem Wassermanagement und investiert enorm in sein Netzwerk aus Abwassertunneln – genannt „Deep Tunnel Sewerage System (DTSS)“. Mittlerweile startete das Großbauprojekt in seine zweite Phase, die bis 2025 abgeschlossen sein soll. Ein zentraler Bestandteil des Projektes ist das Einbringen von Spundwänden, um Erdreich zurückzuhalten.

E

ine Herausforderung – muss doch sichergestellt werden, dass sich die Spundwandpresse nicht bewegt, während die Spundwände Stück für Stück eingeschoben werden. Eine Aufgabe, bei der sich das Spezialtiefbauunternehmen Guan Chuan Engineering für den Teleskopkran Sennebogen 6133 E Raupe entschieden hat. Über 20 t Gesamtgewicht hängen am Haken, wenn die Spundwandpresse,

das Bohrgerät und eine Spundbohle angehoben werden. Ein gängiges Szenario – ob auf Baustellen wie an der Penjuru Road in Singapur oder auf anderen Baustellen im Tunnelbau, bei denen ein Abwassertunnelsystem von Grund auf neu gebaut wird. Unter der Leitung von Guan Chuan Engineering Construction ist im DTSSProjekt derzeit der größte Raupentelekran des

Zuverlässigkeit unter anspruchsvollen Bedingungen Guan Chuan Engineering in Singapur ist Experte im Bereich für Erdrückhaltung sowie Bodenstabilisierung und hat über 40 Jahre Erfahrung mit Bau- und Bohrarbeiten im Stadtinneren und dem geräuschlosen Einbringen von Spundwänden unter schwierigen Bedingungen. Die Firma arbeitet bereits seit einigen Jahren mit dem Sennebogen Vertriebs- und Servicepartner für Krane und Umschlagmaschinen ALY Energy zusammen. Im Maschinenpark von Guan Chuan Engineering sind bereits mehrere Raupentelekrane vertreten – unter anderem der 613, 653 und 683. „Sennebogen Maschinen sind wahre Multitalente – auch bei schwierigen Einsätzen“, erklärt David Liaw, Geschäftsführer von Guan Chuan Engineering Construction. „Was uns seit Jahren überzeugt, ist die robuste Konstruktion, die hohe Zuverlässigkeit und der einfache Transport der Maschinen. Das reduziert die Betriebskosten erheblich“, fügt er hinzu. Die Entscheidung für den Sennebogen 6133 E wurde auf der bauma 2019 getroffen: „Die Konstruktion der Maschine und besonders die hohe Traglast und Reichhöhe haben uns sofort überzeugt und wir waren uns sicher, dass der 130-Tonner die ideale Ergänzung für unseren Maschinenpark ist“, schildert Liaw.


Neuzugang bei Wiesbauer MANITOWOC Ein neuer GMK5150L verstärkt seit Kurzem die Flotte der Wiesbauer GmbH & Co. KG. Für die Übergabe im Manitowoc Werk reisten die Nachfolger in der Geschäftsleitung, Florian Wiesbauer und Felix Wiesbauer, nach Wilhelmshaven und nahmen den neuen All-Terrain Kran gemeinsam mit drei Kranfahrern des Unternehmens entgegen.

F

elix Wiesbauer sagt: „Das gute Preis-Leistungsverhältnis bei Grove sowie die starken Traglasten des GMK5150L haben uns überzeugt, in den 150-Tonner von Grove zu investieren. Als Familienunternehmen ist es uns wichtig, dass sich unsere Kranfahrer während der Arbeit wohlfühlen. Hierzu tragen definitiv auch die komfortable Grove Kabine und das ‚MAXbase‘ System bei.“ Mit dieser Technologie lässt sich die Abstützbasis des Krans flexibel und auch asymmetrisch einstellen, sodass Traglasten und Arbeitsbereiche weiter gesteigert werden.

Der neue GMK5150L von Wiesbauer bei einem seiner ersten Einsätze: Es gilt, einen Baukran Potain MDT 178 bei 18,0 m Ausladung aufzubauen. Quelle: Manitowoc

„MAXbase“ Option erleichtert die Arbeit Hierüber waren sich die Kranfahrer Jannik Weigle, Ralf Hoffmann und Samuele Polidori einig: „Man kann sich optimal an die Baustellenverhältnisse anpassen und auf lastabgewandter Seite zum Beispiel mit halb ausgefahrenen Stützen fahren.“ Des Weiteren ist der GMK5150L von Wiesbauer mit einer 17,8 m langen hydraulischen Doppelklappspitze ausgestattet, die den Kran noch flexibler einsetzbar macht, indem sie noch mehr Reichweite bietet. Mit seinem 60 m langen „MEGAFORM“ Ausleger mit „TWIN-LOCK“ Verriegelungssystem ist der 150-Tonner von Grove für seine künftigen Aufgaben bestens gerüstet: das Aufstellen von Baukranen, der Einhub von Fertigteilen auf Dachflächen, Klimageräte, die in Gebäude eingebracht werden müssen oder Werbeschilder, die in großer Höhe angebracht werden. Dies sind alles Aufgaben, die der GMK5150L mit seinen starken Traglasten, kompakter Stellfläche und guter Verfahr-

„Als Familienunternehmen ist es uns wichtig, dass sich unsere Kranfahrer während der Arbeit wohlfühlen.“ Felix Wiesbauer

Ladungssicherung

barkeit meistert. Nach der Übergabe ist der GMK5150L an den Wiesbauer-Hauptsitz nach Bietigheim-Bissingen gefahren, wo direkt die ersten Einsätze auf ihn warteten. Als Ersteinsatz wurde ein Löschwasserbehälter mit knapp 22,0 t Gewicht versetzt. Der zweite Einsatz bestand darin, einen Baukran (Potain MDT 178) bei 18,0 m Ausladung aufzubauen. Dabei wogen die Teile des Potain Kranes von 6,5 t (Turmdrehkran-Spitze und -Gegenausleger) bis 10,5 t (Turmdrehkran-Hauptausleger). Vertrauen und gute Zusammenarbeit Der GMK5150L ist nun Teil der rund ein Dutzend GMKs zählenden Wiesbauer-Flotte und bereits der zweite GMK5150L, der seine Taxitraglasten in Kombination mit kompaktem Design unter Beweis stellt. Bei der Kranübergabe dankte Lukas Brämer, Außendienstmitarbeiter der Kranagentur Werner, Florian und Felix Wiesbauer für das Vertrauen und für die gute Zusammenarbeit: „Ich freue mich, dass die Entscheidung klar für den GMK5150L ausgefallen ist und wir damit auch die Wiesbauer Kranfahrer glücklich machen können. Allzeit gute Fahrt und eine hohe Auslastung!“

[   7 2  ]

f e b r u a r .2021

. TREFFPUN K T BAU

krane

.

teleskopen. arbeitsbühnen

.


Mehr Tragfähigkeit im Gelände TADANO GROUP Der neue Teleskop-Raupenkran GTC-1800EX passt offensichtlich perfekt ins „Beuteschema“ des österreichischen Krandienstleisters Prangl aus Wien – deshalb hat das Unternehmen gleich zwei Exemplare dieses Modells geordert.

D

en Grund für die Kaufentscheidung liefert Christian Prangl, Geschäftsführer bei Prangl: „Der Tadano GTC-1800EX ist ein top modernes und äußerst flexibel einsetzbares Gerät, das eine ganze Reihe sehr überzeugender technischer Features aufweist.“ Dazu zählt er vor allem das asymmetrisch und stufenlos verstellbare Fahrwerk, das den Raupenkran extrem anpassungsfähig an die unterschiedlichsten Geländebedingungen macht. Aber auch seine hohe Tragfähigkeit war mit ausschlaggebend. „Die immer höheren Turmgewichte von Windkraftanlagen erfordern natürlich entsprechend mehr Tragfähigkeit, die der GTC-1800EX mit bis zu 156 Tonnen absolut bietet“, erklärt Prangl. Zudem ermöglicht es die neue Tele-Raupe dem Unternehmen, seine großen Gittermast-Raupenkrane deutlich schneller zu rüsten. Für Christian Prangl ist der GTC-1800EX darüber hinaus ein gutes Beispiel für die Vorteile der Integration von Tadano und Demag – schließlich vereinen die Krane dieser beiden Hersteller nun die Stärken beider Marken. Und last but not least waren die beiden Krane sehr schnell verfügbar – voraussichtlicher Liefertermin ist schon im April 2021.

„Ein top modernes Gerät“ nennt Geschäftsführer Christian Prangl den GTC1800EX und lobt besonders dessen Anpassungsfähigkeit an verschiedene Geländebedingungen sowie die Tragkraft von 156 t. Quelle: Tadano Group

LO G I ST I K AM BAU BAU- UND INDUSTRIEAUFZÜGE MADE IN GERMANY

GEDA 300 Z/ZP Deutschland

www.geda.de


Das Foto zeigt einen M2480D bei der Arbeit in Barangaroo, New South Wales. Bei dem Kran in der Türkei handelt es sich um eine modifizierte Version des M2480D mit extra großer Trommel, um 1.220 m des 54 mm Eurolifts aufnehmen zu können. Der „Standard“ M2480D operiert mit 600 m langen Hubseilen. Die Hilfswinde ist mit einem 36 mm Casar Eurolift bestückt. Quelle: Casar

Höchste Drehstabilität für den stärksten Turmdrehkran der Welt CASAR Der stärkste Turmdrehkran der Welt ist ein 330 t Favelle Favco mit Nadelausleger der australischen Marr Contracting PTY LTD. Neu beseilt wurde er mit Casar Eurolift Seilen. Der Kran wird eingesetzt, um die Çanakkale 1915 Hängebrücke über die Dardanellen, einer Meerenge im Mittelmeer zwischen der Ägäis und dem Marmarameer, zu errichten. Die Brücke hat eine Breite von 36 m und wird eine 6-spurige Autobahn tragen.

D

Das eingesetzte Hubseil Casar Eurolift besitzt eine Festigkeit von 2.160 N/mm². Es hat sich über viele Jahre hinweg in allen Arten von Hubanwendungen bewährt.

[   7 4  ]

f e b r u a r .2021

. TREFFPUN K T BAU

ie Brücke ist ein wichtiger Bestandteil des 2,8 Milliarden US-Dollar schweren KinaliBalikesir Autobahn Projekts. Die Gesamtlänge der Brücke wird 5.169 m sein, wobei der Abstand zwischen den beiden Hauptpfeilern 2.023 m betragen wird, und ist damit die längste Hängebrücke der Welt.

de kann mit bis zu 95,5 m/min spulen und komplettiert das Hochgeschwindigkeits-Kraftpaket. All dies stellt natürlich auch höchste Anforderungen an die eingesetzten Casar Seile. Damit auch im zweisträngigen Betrieb solch große Lasten gefahren werden können, müssen die Seile hohe Bruchkräfte erreichen.

Riese platziert auf den Millimeter genau Marr, ein australischer Spezialist für Schwerlasteinsätze, hat sich bewusst für den Einsatz des 330 t Favelle Favco M2480D entschieden, da dieser bereits in der Vergangenheit seine außergewöhnlichen Fähigkeiten unter Beweis gestellt hat und in der Lage ist, auf engstem Raum zu operieren, und auch große Elemente auf den Millimeter genau platzieren kann. Wird der Kran auf seinen Abstützstreben errichtet, so belegt er nur eine Grundfläche von ca. 4 Quadratmetern. Zudem ist der Kran immens schnell. So werden Lasten bis zu 110 t im 2-strängigen Betrieb verfahren, wohingegen vergleichbare Raupenkrane hier mit bis zu 10 Strängen arbeiten und das bis zu 10-Fache an Platz brauchen. Die 55 t Win-

Seil mit höchster Drehstabilität Als Hubseil kommt daher ein Ø54 mm Casar Eurolift in Festigkeit 2.160 N/mm² zum Einsatz. Dieses spezielle Seil hat sich bereits über viele Jahre in allen Arten von Hubanwendungen bewährt und kommt immer dann zum Einsatz, wenn höchste Drehstabilität gefordert ist. Außerdem zeichnet sich das Seil durch sein herausragendes Spulverhalten auf mehrlagig bewickelten Trommeln aus. Als Auslegerverstellseil kommt das Casar Parafit mit einem Durchmesser 42 mm zum Einsatz. Durch seinen hohen Füllfaktor, resultierend aus der speziellen Hammerverdichtung, ist es prädestiniert für diese schwierige Anwendung mit hoher Flächenpressung. krane

.

teleskopen. arbeitsbühnen

.


Großbaustelle mit acht Kranen BBL BAUMASCHINEN Am Bundeskanzlerplatz in Bonn knüpft ein neues Quartier an die Geschichte der Bonner Republik an: das Büroquartier „Neuer Kanzlerplatz“. In direkter Nachbarschaft zu Bundesviertel und Museumsmeile entsteht ein dreiteiliger Komplex mit hochwertiger und attraktiver Architektur. Das Gebäudeensemble mit einem 101 m hohen Hochhaus erzeugt eine hohe Präsenz und wird zum festen Bestandteil der Stadtsilhouette.

P

rojektentwickler Art-Invest Real Estate setzt mit dem modernen Büroquartier ein neues Wahrzeichen für Bonn, das zur Top-Adresse für modernste Arbeitswelten werden soll. Auf ca. 60.000 m² entstehen Büroflächen samt Gastronomieangebot. Die Gebäude sind ein wichtiger Beitrag zur Qualitätsverbesserung des südlichen Teils der Stadt und schaffen ein neues Forum auf dem Bundeskanzlerplatz.

feld wurden hier alle notwendigen Abläufe, Genehmigungen, Straßensperrungen sowie die Montagelogistik durch BBL geplant. Ebenso aus einer Hand wurde das komplette Kranzubehör geliefert. Von der Hakenkamera bis hin zur kompletten LED-Fluchtlichtbeleuchtung der Baustelle wurde jedes Detail bereits vorab geplant und ist in den Auftrag eingeflossen.

Planung aller Details im Vorfeld Die Bauarbeiten für dieses gewaltige Projekt werden durch die Aug. Prien Bauunternehmung, Niederlassung Köln, durchgeführt. Um ein optimales Krankonzept für diese Baustelle zu finden, erarbeitete die Arbeitsvorbereitung der Aug. Prien gemeinsam mit dem Planungsbüro von BBL Baumaschinen ein durchdachtes Konzept. Mithilfe der 3D-Kraneinsatzplanung konnten mehrere Vorschläge simuliert und dreidimensional visualisiert werden. Bereits im Vor-

Krane klettern auf bis zu 120 m Schlussendlich entschied man sich für acht Krane aus dem Programm von BBL. Zum Einsatz kamen zwei Wolff WK 6023 clear, zwei BBL 6022 Wotan, zwei BBL 7024 Wotan und zwei BBL 8035.20/2 Wotan. Die Krane stehen zunächst auf Hakenhöhen zwischen 42 m und 72 m Hakenhöhe. Um optimale Arbeitsabläufe zu garantieren, wurden die beiden BBL 8035.20/2 Wotan während der Bauzeit dann „über“ die BBL 7024 Wotan-Krane geklettert und dominieren aktuell die Baustelle. Nach

Fertigstellung der eigentlichen Rohbauarbeiten gegen Ende dieses Jahres wird einer der BBL 7024 Wotan auf eine Höhe von 120 m geklettert, welcher dann für den Bau des 29 geschossigen Hochhauses eingesetzt wird. Mit den BBL eigenen Autokranen Faun ATF 220 und Demag AC 300 sowie dem multifunktionalen Kletterwerk konnten alle Arbeiten präzise und, meist über Wochenenden, in kürzester Bauzeit durchgeführt werden. Während der gesamten Bauzeit können alle eingesetzten Krane per Datenfernübertragung überwacht werden und im Falle einer Störung in kürzester Zeit wiederhergestellt werden. Für Oberbauleiter Andreas Schöngens ist es von größter Wichtigkeit, ein solches Projekt bereits von Beginn der Planungsphase bis zur Fertigstellung mit einem Partner durchzuführen. Die Organisation, das Kranprogramm und schließlich auch die professionelle Herangehensweise von BBL Baumaschinen passten hier optimal ins Konzept.

Über der Großbaustelle „Neuer Kanzlerplatz“ in Bonn ragen die acht BBL-Krane auf.

krane

.

teleskopen. arbeitsbühnen

.

Quelle: Art-Invest Real Estate

f e b r u a r . 2 0 21

. TREFFPUN K T BAU

[   7 5  ]


Angemietet. Angeliefert. Mietlösungen fürAbgeholt. Profis Angemietet. Angeliefert. Abgeholt.

Wir vermieten Lösungen für Ihre Projekte Teleskoplader, Gabelstapler, Radlader, Arbeitsbühnen, in Bau, Industrie, Handwerk und Kommunen. Wir vermieten Lösungen für Ihre Projekte Elektro-Nutzfahrzeuge & Container Tel. 07134/9999707

inwww.hald-grunewald.de Bau, Industrie, Handwerk und Kommunen. Tel. 07134/9999707 www.hald-grunewald.de 4x in Baden-Württemberg


Immer alles in Reichweite Wir vermieten Lösungen für Ihre Projekte in Bau, Industrie, Handel, Handwerk und Kommunen. Unser Mietpark umfasst eine große Auswahl an Maschinen und Container-Raumlösungen. Wussten Sie schon? Über unser Online-Mietportal können Sie schnell und unkompliziert anmieten! SCHWERLASTTELESKOPSTAPLER

TELESKOPSTAPLER ROTO/STARR

GELÄNDESTAPLER

Hubhöhe: 10,00 m

Hubhöhe: 4,00-25,00 m

Hubhöhe: 4,00-5,50 m

Tragfähigkeit: 13.000 kg

Tragfähigkeit: 2.000-7.000 kg

Tragfähigkeit: 2.500-5.000 kg

GABELSTAPLER & SCHWERLASTSTAPLER

LAGERTECHNIK Handhubwagen, Niederhubwagen, Hochhubwagen, Schubmaststapler

Hubhöhe: bis 8,00 m Tragfähigkeit: 1.300-16.000 kg

GELENK- & TELESKOPARBEITSBÜHNEN

SCHERENARBEITSBÜHNEN Arbeitshöhe: 7,00-14,00 m Antrieb: Diesel, Elektro

KOMPAKTLADER KETTEN/RÄDER

RADLADER

Arbeitshöhe: 10,00-28,00 m

Hubhöhe: 2,00-3,50 m

Hubhöhe: bis 3,00 m

Antrieb: Diesel, Elektro

Tragfähigkeit: 750-3.500 kg

Kipplast: bis 2.139 kg

CONTAINER

ELEKTRO-NUTZFAHRZEUGE Einzeln oder als Anlage: Bürocontainer Kassencontainer Lagercontainer uvm.

100 % elektr. leise, kompakt, emissionsfrei, versch. Aufbauvarianten

SEITENSTAPLER Arbeitshöhe: 6,60 m Antrieb: Elektro, Diesel

Immer in Ihrer Nähe!

Mit unseren Mietstationen und auf hald-grunewald.de NEU! Mietstation Ellhofen Tel. 07134/9999707 Ellhofen@hald-grunewald.de

Mietstation Karlsruhe Tel. 07246/917979-0 Malsch@hald-grunewald.de

Zentrale Herrenberg | Tel. 07032/2705-23 | Miete@hald-grunewald.de

Mietstation Münsingen Tel. 07381/75789-96 Muensingen@hald-grunewald.de


A

uch in den Niederlanden arbeiten die Netzbetreiber derzeit intensiv an der Installation von 5G-Antennen, um das neue Netz schnellstmöglich flächendeckend einzuführen. Bei der Umrüstung der Sendemasten leistet der Böcker Autokran AK 52 einen wesentlichen Beitrag. Dank seiner großen Reichweiten transportiert der Kran die alte LTE/4G-Technik ab und hebt anschließend die neuen Antennen an ihren exakten Installationsort. Die mehr als 100 kg schweren 5G-Antennen werden bereits vormontiert angeliefert und an unterschiedlichen Stellen bis zu 40 m hoch am Gerüst des Sendemasts angebracht. Eine Höhe, die der AK 52 mit seiner großen Ausfahrlänge von bis zu 52 m (opt. 55 m) und möglichen Nutzlast bis zu 12 t spielend erreicht. Etwas weiter unten am Mobilfunkmast werden zudem mithilfe des Krans Schaltkästen mit einem Gewicht von mehr als 200 kg getauscht. Größtmögliche Flexibilität und Sicherheit Aufgrund seiner Leichtbauweise eignet sich der Autokran AK 52 ideal für den Einsatz an den verschiedenen Sendemasten. Da er am Aufstellort u. a. mittels Abstützplatten auf Gras platziert wird oder über Wiesen fahren muss, ist hier ein geringes Eigengewicht gefragt. Weiterhin sind seine kompakte Aufstellfläche und der platzsparende Aufbau von großer Bedeutung, da so auch Arbeiten am Straßenrand bei laufendem Verkehr möglich sind. Der bauartbedingt einzigartig geringe Durchschwenkradius des Drehturms ermöglicht auch Einsätze bei einseitiger Abstützung.

52 Meter Ausfahrlänge erreicht der AK 52.

Platzsparender Aufbau des AK 52 Krans dank vollvariabler Abstützung und geringem Durchschwenkradius.  Quelle: Böcker Maschinenwerke

Autokran unterstützt Installation von 5G-Antennen BÖCKER MASCHINENWERKE Der Ausbau der Infrastruktur für den Mobilfunkstandard 5G schreitet in großen Schritten voran. Für ein Netzwerk mit derartig schnellen Übertragungsraten ist ein dichteres Mobilfunknetz mit erweiterter Sendemastinfrastruktur die technische Voraussetzung. Deshalb müssen jährlich Tausende bestehende Masten modernisiert und zahlreiche neue Mobilfunkstandorte gebaut werden.

[   7 6  ]

f e b r u a r .2021

. TREFFPUN K T BAU

Auch die vollvariable Stützentechnik bietet bei den Modernisierungsarbeiten eine größtmögliche Flexibilität und Sicherheit beim Aufbau des Krans. Jede einzelne Kranstütze kann dabei beliebig weit ausfahren. Die praktische Autonivellierungsfunktion garantiert den schnellen und sicheren Kranaufbau, der sich von Anfang bis Ende komfortabel über die Funkfernsteuerung regeln lässt. Der effiziente Auf- und Abbau des Krans ist in diesem Einsatzfall von besonderer Bedeutung, da der Einsatzort häufig gewechselt wird. Zudem sind die niedrigen Fahrt- und Kraftstoffkosten des Böcker AK 52 dank seines zulässigen Gesamtgewichts von nur 26 t als 3-Achser bei der hohen Kilometerleistung während des gesamten Projekts ein entscheidender Vorteil. Hohe Präzision und optimaler Komfort Das präzise Platzieren der 5G-Antennen am Sendemast wird u. a. durch die hochmoderne BICS Steuerung des AK 52 ermöglicht. krane

.

teleskopen. arbeitsbühnen

.


Werkzeuglos vom Kran zur Bühne Auch die mögliche Kombination von Kranund Bühnentechnik des AK 52 bedeutet für die Arbeiten an den Sendemasten ein Höchstmaß an Flexibilität. So kann der Kran dank EasyLock-System werkzeuglos mit wenigen Handgriffen zur vollwertigen Hubarbeitsbühne umgerüstet werden. Je nach Anwendungsfall ist er mit verschiedenen Personenkorbmodellen kombinierbar und hebt im Bühnenbetrieb

de installiert werden. Mit ihr lassen sich auch im Bühnenbetrieb Lasten aller Art bequem in die Höhe transportieren. Die Winde hebt bis zu 150 kg bei einer Seillänge von 30 m und mit Fördergeschwindigkeiten von 19 m/min. Sie ist zudem beidseits um 90° schwenkbar. So können während der Arbeiten im Personenkorb

die Antennen nach oben befördert und an ihrem Montageort platziert werden. Diese Flexibilität, der schnelle Auf- und Abbau und die enorme Leistungsfähigkeit bei einem vergleichsweise geringen Eigengewicht machen den Autokran AK 52 zum idealen Helfer beim Netzausbau für die Mobilfunktechnologie der Zukunft.

Je nach Anwendungsfall ist er mit verschiedenen Personenkorbmodellen kombinierbar und hebt im Bühnenbetrieb Nutzlasten bis 600 kg bzw. bis zu 5 Personen in die Höhe. Nutzlasten bis 600 kg bzw. bis zu 5 Personen in die Höhe. Da der Personenkorb beim Rangieren angebaut bleiben kann, steht einem schnellen Umsetzen des Krans im Bühnenbetrieb nichts im Wege. Für Einsätze in schwer zugänglichen Arbeitsbereichen eignet sich der hydraulisch auf eine Breite von bis zu 3,5 m ausfahrbare und um 440° drehbare Personenkorb. An diesem Personenkorb kann optional eine abnehmbare Bauwin-

Der AK 52 hebt die mehr als 100 kg schweren 5G-Antennen an ihren exakten Installationsort.

Mehr als ein Stahlseil. Ihr Kran soll zuverlässig hohe Leistung bringen? Vertrauen Sie den Spezialseilen von CASAR. Drehungsfreie Hochleistungsseile wie das CASAR EUROLIFT, CASAR STARLIFT PLUS und CASAR DOUBLEFIT bieten hohe Bruchkraft, Verdrehungssicherheit und bestes Spulverhalten auf der Winde. Sie wünschen weitere Informationen? Besuchen Sie uns auf www.casar.de oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf: CASAR Drahtseilwerk Saar GmbH | Casarstr. 1 | 66459 Kirkel | GERMANY | Phone: +49 6841 8091- 0 | E-Mail: info.casar@wirecoworldgroup.com | Website: www.casar.de

krane

.

teleskopen. arbeitsbühnen

.

f e b r u a r . 2 0 21

. TREFFPUN K T BAU

[   7 7  ]


Drei Kraftpakete für Russlands größte Erdgasförderanlage GEDA In der russischen Region Amur, nahe der Stadt Svobodny, entsteht derzeit eine Erdgasförderanlage, die nach ihrer Fertigstellung zu den größten der Welt zählen wird. Auf einer Fläche von über 800 Hektar sollen künftig 42 Milliarden Kubikmeter Gas pro Jahr gefördert werden. Neben Erdgas produziert die Anlage weitere wertvolle Komponenten, wie Helium, Propan, Butan oder Ethan, die unter anderem in der petrochemischen Industrie Verwendung finden.

D

as serbische Bauunternehmen Velesstroy verantwortet die gesamten Bau-, Installations- und Elektroarbeiten des Megaprojekts. Um einen reibungslosen Ablauf während der gesamten Bauphase zu gewährleisten, haben sich die Verantwortlichen bei Velesstroy für Höhenzugangstechnik des Herstellers Geda aus dem bayerischen Asbach-Bäumenheim entschieden. Auf der Baustelle der Amur-Erdgasförderanlage kommen sowohl ein Personen- und Lastenaufzug vom Typ Geda PH 2032 650 sowie zwei Personen- und Lastenaufzüge Geda BL 2000 zum Einsatz. Bewährte Technik für schwere Lasten und große Höhen Mit einer durch einen Frequenzumrichter gesteuerten Hubgeschwindigkeit von 0-40-65-90 m/min. erreicht der Geda PH 2032 650 eine Förderhöhe von bis zu 400 m. Die Aufbauhöhe des Aufzugs an der Amur Erdgasförderanlage beträgt 50 m. Der Frequenzumrichter ermöglicht sanftes An- und Abfahren mit geringem Anlaufstrom, wodurch der Ver-

2.000 Kilogramm oder 23 Personen befördert der Geda BL 2000 auf bis zu 250 m. schleiß an Zahnstange und Motorritzel deutlich verringert wird. Insgesamt können auf der geräumigen, 1,55 x 3,20 m Meter großen Bühne bis zu 25 Personen oder Material mit einem Gesamtgewicht von 2.000 kg transportiert werden. Die automatische Schmiereinrichtung, welche für einen deutlich geringeren Verschleiß an Zahnstange und Ritzel sorgt, ist beim Geda PH 2032 650 serienmäßig enthalten. Je nach Wunsch und Baustellengegebenheiten können die Geräte der Geda PH-Reihe an die notwendigen Spezifikationen wie Bühnengröße, Hubgeschwindigkeit, Hubhöhe etc. angepasst werden. Individuell auswählbar für jedes Modell sind beispielsweise die Standardsteuerungen Etagenvorwahl, Automatik oder Vollautomatik. Verschiedene Türsysteme in Kombination mit den passenden gewünschten elektrisch-mechanisch verriegelten Etagentüren runden das Profil der PH-Baureihe ab.

Auf der Baustelle der Amur-Erdgasförderanlage arbeiten ein Personen- und Lastenaufzug vom Typ Geda PH 2032 650 sowie zwei Personen- und Lastenaufzüge Geda BL 2000. Quelle: Geda

[   7 8  ]

f e b r u a r .2021

. TREFFPUN K T BAU

Das neue Kraftpaket Wo immer schwere Lasten in große Höhen befördert werden müssen, sorgt der neue Geda BL 2000 für die notwendige Effizienz am Bau. Der Personen- und Materialaufzug ist mit einer Tragfähigkeit von 2.000 kg bzw. 23 Personen und einer Hubgeschwindigkeit von bis zu 55 m/min das neue Kraftpaket aus dem Hause Geda und sowohl als Single- als auch als Twin-Variante erhältlich. Die Bühnengröße von 1,45 x 3,20 x 2,10 m erlaubt auch den Transport von sperrigen Gütern bis zu einer Förderhöhe von 250 m. Die Aufbauhöhe des Aufzugs an der Amur Erdgasförderanlage beträgt 50 m. Der Geda BL 2000 ist in zwei Varianten, einer Standard- und einer Premium-Ausführung, erhältlich. krane

.

teleskopen. arbeitsbühnen

.


Investition in Minikranfuhrpark MINI & MOBILE CRANES KÖRNER Als einer der Pioniere im Minikranvermietgeschäft in Deutschland erweitert der Berliner Minikranspezialist b+t sky-lift Zeilinga seinen Minikranfuhrpark mit dem neuen Unic-B-350.1V mit „Flexibase“ sowie zwei neuen „alten“ Minikranen.

D

er kompakte Unic B-350.1V ist mit 3,5 t Tragkraft laut Hersteller der stärkste Minikran in seiner Geräteklasse. Die variable Abstützbasis „Flexibase“ ermöglicht dem Kranbediener, jede Abstützung variabel entsprechend den Anforderungen des Arbeitsbereiches zu positionieren. Das System erkennt mittels Sensoren, in welcher Position sich die Stütze befindet. Die über jeder Stütze zugelassene Tragkraft wird durch den elektronischen Lastmomentbegrenzer Rayco Wylie Systems, Model i4500, automatisch berechnet. Der Kranbediener muss keine weiteren Eingaben vornehmen. Der Bildschirm am Lastmomentbegrenzer i4500 zeigt dem Bediener die aktuellen Werte und den zugelassenen Arbeitsbereich über der jeweiligen Stütze. Der rote Bereich ist der Sperrbereich. Im gelben Bereich gelten die Traglastwerte für minimale Abstützung. Im grünen Bereich gelten die Traglastwerte für maximale Abstützung. Mit dem 8,65 m Teleskopausleger und der multifunktionalen Klappspitze kann eine Rollenkopfhöhe von nahezu 12 m erreicht werden. Die multifunktionale Klappspitze hat eine Länge von 1,3 / 1,9 / 2,6 m und ist abwinkelbar in den Positionen 10°, 45° und 80°. Je nach Anforderung kann sie mit einer Kopfrolle als Spitzenausleger und mit Wir-

belhaken als Montagespitze eingesetzt werden. Ebenfalls ist im Lieferumfang eine 0,3 m Kurzspitze (Schübling) mit Wirbelhaken und einer maximalen Traglast von 700 kg enthalten, die optimal für Einsätze mit einem Vakuum-Hebegerät angewendet werden kann. Aus Alt wird wie neu Es lohnt sich, in bewährte Technik durch Generalüberholungen zu investieren. Der in der Vergangenheit sehr erfolgreich vermietete Unic Minikran B-775 wurde im Hause Baumo Kranservice jetzt generalüberholt. Ebenfalls wurde die Modernisierung des Unic Minikran URW-376, Baujahr 2006, beauftragt. „Dieser Aufwand lohnt sich nur bei preisstabilen und langlebigen Produkten mit solider Grundverarbeitung. Ein Fachteam hat sich bei uns in den letzten Jahren darauf spezialisiert, alte Unic Minikrane zu überholen und auf Wunsch auf den neuesten Stand der Technik umzurüsten“, sagt Bernd Schubert, Geschäftsführer des Duisburger Unternehmens Baumo. Dabei werden die Maschinen komplett demontiert, gereinigt, gestrahlt sowie auf Risse und Beschädigungen untersucht. Elektrische Einrichtungen werden geprüft und gegebenenfalls ausgetauscht. Hydraulikleitungen und

Verstärkung für den Fuhrpark von b+t sky-lift Zeilinga. Vorne der Unic B-775 nach dem Umbau durch Baumo Kranservice. Dahinter der neue UnicB-350.1V mit „Flexibase“. Quelle: Mini & Mobile Cranes Körner 

Kabelbäume werden erneuert und alle Baugruppen auf Funktion und Leistung geprüft. Danach erfolgt ein kompetenter Lackaufbau und nach der Montage ein aufwendiges Testprogramm. „Es freut uns, dass unsere Kunden ihre Minikranfuhrparks sowohl mit neuer als auch mit überholter bewährter Technik erweitern und modernisieren und wir sie vorab entsprechend fachlich beraten dürfen“, so Dietlind Körner, Geschäftsführerin Mini & Mobile Cranes Körner, Generalimporteur Unic-Minikran Deutschland.

Qualitätsgehänge heissen Octopus©

VTT - Ihr kompetenter Partner für Heben & Zurren: Rundschlingen Hebegurtschlingen Hebebänder Gehänge Anschlagpunkte Lastaufnahmemittel Zurrgurte

WELTNEUHEIT! OCTOPUS© Textiles Rundschlingengehänge 6x leichter als Kettengehänge

VTT Industriebedarf GmbH • Almweg 28b • 77933 Lahr • Tel. (0 78 21) 94 04 0 • Internet: www.vtt-group.com • e-mail: lahr@vtt-group.com

krane

.

teleskopen. arbeitsbühnen

.

f e b r u a r . 2 0 21

. TREFFPUN K T BAU

[   7 9  ]


//

AUTOBAHN-, STRASSEN- UND WEGEBAU .

Tragfähige Grundlage für Gewerbegebiet WIRTGEN Bei der Erschließung eines neuen Industrieflächen-Areals legen Wirtgen Group Maschinen im Zusammenspiel mit einem John Deere Traktor den Grundstein für die weitere Bebauung eines Gewerbeparks. Die Bodenstabilisierung ist ein besonders wirtschaftliches und ressourcenschonendes Verfahren, wenn es darum geht, die Tragfähigkeit und Qualität von Böden herzustellen und sie für Projekte aller Art vorzubereiten. Neben der Bodenstabilisierung wird der WR 250 von Wirtgen auch als radmobiler Kaltrecycler in der Straßensanierung eingesetzt.

U

m die Eigenschaften des Bodens nachhaltig zu verbessern, ist in der Regel ein Maschinenzug notwendig. Je nach Anwendung besteht er aus Bindemittelstreuer, Boden- oder Anbaustabilisierer, Grader und Erdbauwalzen. Optimale Rezeptur Um das mehr als 80.000 m² große Gelände für die Bebauung vorzubereiten, sahen die

Neben hoher Verdichtungskraft überzeugen die Hamm Walzenzüge der Serie H nicht zuletzt durch das einfache Bedienkonzept Easy Drive und eine Kabine mit optimaler Rundumsicht.

Mit Wirtgen Anbaustabilisierern wie dem WS 250 lässt sich ein Traktor schnell zum Bodenstabilisierer umrüsten.

[   8 0  ]

f e b r u a r .2021

. TREFFPUN K T BAU

Erdarbeiten eine Anhebung des Areals um bis zu 10 m vor. Dazu mussten mehrere Hunderttausend Kubikmeter Erde lagenweise stabilisiert und verdichtet werden. Als Bindemittel für den wenig tragfähigen Boden wurden 10 kg/m² Kalk-Zement-Gemisch definiert. Während Kalk die Einbaufähigkeit und Verdichtbarkeit des nassen, bindigen Bodens verbessert, erhöht Zement nachhaltig dessen Tragfähigkeit, Raum-, Wasser- sowie Frostbeständigkeit. Hochwertige Mischqualität Zunächst streuten Bindemittelstreuer von Wirtgen Group Systempartner Streumaster den Mischbinder präzise vor. Das homogene Einmischen der Bindemittel übernahmen Wirtgen Bodenstabilisierer. Zum Einsatz kamen allradgetriebene Bodenstabilisierer wie der WR  250, der mit 766 PS und einer Arbeitsbreite von 2,4 m sowie 560 mm Arbeitstiefe besonders für großflächige Aufgaben geeignet ist. So schafft der WR 250 Tagesleistungen zwischen 6.000 bis 12.000 m². Ebenfalls im Einsatz: ein Anbaustabilisierer WS 250, auch Stabilisierungs- oder Anbaufräse genannt. Im Gegensatz zu den selbstfahrenden Maschinen der WR-Baureihe benötigt der WS 250 eine Zugmaschine, um Böden auf 2,5 m Arbeitsbreite bis zu 500 mm tief durchzumischen – in diesem Fall ein John Deere Traktor 8R 370 aus der neuen Serie 8R. Mit wenigen Handgriffen war der WS 250 über die genormte Dreipunkt­-Aufhängung an dem Traktor befestigt und sogleich einsatzbereit. Gemeinsam mischten Wirtgen Bodenstabilisierer und Anbaufräse mithilfe ihrer leistungs-

Quelle: Wirtgen Group

starken Fräs- und Mischrotoren die Bindemittel 40 cm tief in den Boden ein – und verwandelten ihn Schicht für Schicht in das gewünschte hochwertige Boden-Bindemittel-Gemisch. Verdichten mit der richtigen Technik Für die abschließende Verdichtung baute das ausführende Unternehmen auf leistungsstarke Hamm Walzenzüge der Serie H. Die sehr gute Geländegängigkeit verdanken die Walzenzüge dem 3-Punkt-Pendelknickgelenk, das zusammen mit den großen Böschungswinkeln vorne und hinten zudem für die hohe Manövrierfähigkeit und Fahrstabilität der Walzen sorgt.

Der allradgetriebene Bodenstabilisierer WR 250 schafft mit seinen 766 PS und einer Arbeitsbreite von 2,4 m Tagesleistungen zwischen 6.000 bis 12.000 m². Da die Verdichtung bindiger Böden am wirkungsvollsten durch Walzenzüge mit Stampffußbandagen erfolgt, übernahm vor Ort zunächst eine H 13i P die Führungsrolle. Mit ihren trapezförmigen Stampffüßen auf der Bandage hinterließ die Walze tiefe Eindrücke im Boden, der durch die vergrößerte Oberfläche besser austrocknen konnte. Nachdem Grader den Boden profiliert hatten, übernahmen erneut Walzenzüge der Serie H, diesmal mit Glattmantelbandage. Sie sorgten für die finale Verdichtung des stabilisierten Bodens und dessen endgültige Steifigkeit. autobahn-, strassen- und wegebau

.


Ausziehbohle meistert enge Umgebungen VÖGELE Beim Einbau von engen Wegen, zwischen Straßenbahngleisen oder in Frässpuren kommt es auf jeden Zentimeter an: Für solche Fälle bietet die Joseph Vögele AG ab sofort die Ausziehbohle AB 200 an. Sie verfügt über eine Grundbreite von nur 1,10 m und ist bis 2,00 m hydraulisch ausfahrbar. Damit hat sie eine um 10 cm geringere Grundbreite als die bestehende AB 220 und ermöglicht hochpräzise Einbaumaßnahmen.

Mit einem speziellen Verschmälerungssystem können Anwender außerdem Arbeitsbreiten von nur 0,5 m umsetzen sowie mit starren Verbreiterungen eine Arbeitsbreite von bis zu 3,20 m erreichen. Die AB 200 erweitert die Einsatzmöglichkeiten der Mini Class Fertiger und bietet Straßenbauern im Städte-, Landschaftsund Gartenbau sowie bei Gleisarbeiten noch mehr Spielraum als bisher. Zusammen mit der etwas größeren AB 220 deckt Vögele damit das gesamte Arbeitsbreiten-Spektrum bei kleinen Baumaßnahmen ab. Der Straßenfertiger-Hersteller bietet die neue Bohle in zwei Verdichtungsvarianten an: als AB

200 V mit Vibration für den „SUPER 700(i)“ sowie als AB 200 TV mit Tamper und Vibration für den „SUPER 800(i)“. Für jede Anwendung die passende Bohle Die neue AB 200 ist die kleinste Bohle von Vögele. Als Ausziehbohle ist sie flexibel und besonders geeignet für wechselnde Einbaubreiten. Mit insgesamt 12 verschiedenen Ausziehbohlen und starren Bohlen sowie Arbeitsbreiten von 0,5 bis 18 m bietet Vögele für jede Straßenbau-Anwendung die passende Bohle. „Wir entwickeln unsere Produkte in engem Austausch mit unseren Kunden und haben

Wenn jeder Zentimeter zählt: Die Ausziehbohle AB 200 ergänzt das Anwendungsspektrum der MiniFertiger „SUPER 700(i)“ und „SUPER 800(i)“ optimal.  Quelle: Vögele

den Anspruch, für jeden Bedarf die optimale Lösung zu führen“, sagt Bastian Fleischer, Produktmanager bei der Joseph Vögele AG. „Nachdem wir bei der Bauma 2019 unsere größte Bohle, die SB 350 vorgestellt haben, rundet die AB 200 jetzt unser Spektrum nach unten hin ab.“

Do more. Earn more. Mit einem Tiltrotator verwandelst Du Deinen Bagger in ein Multi-Tool. Bis zu 50 % effizienter graben, greifen, reißen, heben und fegen. Mehr Aufträge annehmen und schneller realisieren. Intelligenter Arbeiten, Zeit sparen, Kraftstoff und Verschleiß verringern. Sicherheit erhöhen und Nachhaltigkeit fördern. Tel +49 9342.9348 50

www.engcon.com

a u t o b a h n -, s t r a s s e n - u n d w e g e b a u

.

f e b r u a r . 2 0 21

. TREFFPUN K T BAU

[   8 1  ]


„Mit Blick auf das ausgezeichnete Fahrverhalten auch an Steigungen und eine herausragende Verdichtungsleistung in dieser Maschinenklasse hat der ARS 200-Walzenzug perfekte Verdichtungswerte gebracht.“ Jörg Fröhlich, Prokurist Amand Bau Sachsen sowie Amand Transport Logistik

Das von Ammann entwickelte „ACEforce“-System ist für die Maschinen ARS 200 T4f/T3 und ARS 220 T4f/T3 mit einem Gewicht von 20 bzw. 22 Tonnen lieferbar.  Quelle: Ammann Verdichtung GmbH

Perfekte Verdichtungswerte AMMANN Eine ganze Armada an Baumaschinen setzt seit August 2020 das regionale Unternehmen Amand Bau Sachsen beim Ausbau eines Industriegebiets in Hof-Gattendorf ein. Auf 50 Hektar Fläche verbessern, nivellieren und verdichten die Spezialisten für schweren Erdbau, Tief- und Straßenbau die Böden. Zum Einsatz kommt dabei unter anderem ein Ammann-Walzenzug ARS 200.

D

er Ammann-Walzenzug ARS 200 ist mit dem „ACEforce“-Mess- und Dokumentationssystem von Ammann ausgestattet. „ACEforce“ hilft bei der Überwachung des Verdichtungsgrads, minimiert den Maschinenverschleiß und senkt die Betriebskosten. Untergründe lassen sich in weniger Arbeitsgängen effizienter bearbeiten. Bis zu acht Verdichter im Einsatz Sandige Ödnis, so weit das Auge reicht. Doch schon bald werden Investoren die Fundamente für Hallen und Bürogebäude im Zuge der Erweiterung des Automobilzulieferer- und Technologieparks „HochFranken“ setzen. Die Infrastruktur dafür schafft das regionale Bauunternehmen Amand Bau Sachsen, das zur familiengeführten Amand-Gruppe (Ratingen) gehört. Auftraggeber sind der Landkreis Hof, die Stadt Hof und die Gemeinde Gattendorf. Noch sind Bagger, Dumper, Raupen und Walzen-

züge im Gelände zugange, doch „die Arbeiten sind bald beendet“, weiß Dirk Hafermann, Oberbauleiter bei Amand Bau Sachsen. „Wir haben 40 Baumaschinen eingesetzt, darunter in Spitzenzeiten bis zu acht Verdichter“, berichtet er. „Um die Tragfähigkeit des Bodens zu erhöhen, mussten wir ein Kalk-Zement-Gemisch einbringen und den Untergrund so optimal verdichten, dass Bodensenkungen nach dem Bau großer Hallen ausgeschlossen sind.“ Vertrauensvolle Kooperation schafft die Basis Den Walzenzug ARS 200 hatte Hafermann zur Verstärkung bei Ammann anmieten lassen, weil dessen 20-Tonnen-Betriebsgewicht und die Ausstattung mit dem „ACEforce“-Mess- und Dokumentationssystem von Ammann die Arbeiten erheblich erleichtern und beschleunigen. Der Einsatz des ARS 200 resultiert aus langer, vertrauensvoller Kooperation der Amand-Gruppe mit dem Schweizer Baumaschinenhersteller. „Wir haben bis zu 80 handgeführte Rüttelplatten verschiedenster Größen im Einsatz und waren von Anfang an vom hydraulischen Antrieb dieser Geräte und dem Preis-Leistungs-Verhältnis begeistert“, betont Jörg Fröhlich. Fröhlich ist Prokurist in der kaufmännischen Verwaltung für die Firmen Amand Bau Sachsen sowie Amand Transport Logistik und kennt sich aus: „In den regulär drei- bis fünfjährigen Investitionszyklen unserer Gruppe verhandele ich mit diversen Baumaschinenherstellern. Und die Zusammenarbeit mit Ammann lief immer ausgezeichnet. Auch beim Einsatz des ARS 200 konnte der Hersteller seine Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Kurzfristige Verfügbarkeit und eine kompetente Beratung gaben dabei den Ausschlag für Ammann. Und dann war ich doch sehr überrascht, wie schnell und exakt die ARS 200 die gewünschten Verdichtungsergebnisse erreicht hat.“ Herausforderung überzeugend gemeistert Die Leistungsfähigkeit der intelligenten Verdichtungstechnologie von Ammann wurde durch abschließende Plattendruckversuche nochmals bestätigt. „Durch die ständig wechselnde Bodenbeschaffenheit waren die Verdichtungsarbeiten eine große Herausforderung. Mit den abschließenden Plattendruckversuchen konnten wir jedoch nachweisen, dass wir mit dem Walzenzug von Ammann die geforderten Werte ohne Probleme erreichen konnten“, erläutert Oberbauleiter Dirk Hafermann. Die Tiefenwirkung war top, denn generell befinden sich beim Bodenverdichter ARS 200 die Parameter Fliehkraft, Frequenz und die sich daraus ergebende Amplitude in einer optimalen Symbiose. „Im Ergebnis“, weiß Willi Reutter, Application Manager Heavy Equipment bei Ammann, „kann man höhere Lagen zu verdichtendes Material aufschütten und bei weniger Überfahrten mehr Kubikmeter Material pro Stunde verdichten.“

Peter Berghaus GmbH

Verkehrstechnik und Signalanlagen

gen Wir brin auf eit Sicherh e! aß die Str

Mobile Ampelanlagen für Baustellen mit lichtstarker LED-Technik aus eigener Entwicklung und Produktion. berghaus-verkehrstechnik.de

[   8 2  ]

f e b r u a r .2021

. TREFFPUN K T BAU

Perfekte Verdichtungswerte Amand-Prokurist Jörg Fröhlich konstatiert: „Mit Blick auf das ausgezeichnete Fahrverhalten auch an Steigungen und eine herausragende Verdichtungsleistung in dieser Maschinenklasse hat der ARS 200-Walzenzug perfekte Verdichtungswerte gebracht.“ Wenn Amand Bau Sachsen im nächsten Investitionszyklus seine Walzenzug-Flotte erneuert, stehen die ARS-Walzen von Ammann bei der Ausschreibung ganz vorne mit dabei. autobahn-, strassen- und wegebau

.


Langzeiterfahrung mit der Digitalisierung von Bauprozessen BPO 1946 im hessischen Bad Orb gegründet, entwickelte sich die Firma Strassing zu einem führenden Unternehmen der Bauindustrie, das mittlerweile mehr als 450 Beschäftigten einen attraktiven Arbeitsplatz bietet. Als innovatives Bauunternehmen führte Strassing bereits 2017 auf der A66 das erste Pilotprojekt mit BPO durch.

D

as Ergebnis überzeugte und nur ein paar Wochen später fiel die Entscheidung für die Einführung im gesamten Unternehmen. In der Wintersaison 2017/2018 erfolgte die Schulung der Bauleiter und der Einbaumeister in der Systembedienung, die in nur zwei Tagen abgeschlossen war. Danach startete die erste Bausaison. BPO Asphalt wurde zunächst auf allen größeren Baumaßnahmen selbstständig eingesetzt. Nach und nach wurde das System auch bei kleineren Baumaßnahmen eingesetzt. Nach fast drei Jahren ist BPO Asphalt inzwischen fester Bestandteil der Einbaukolonnen.

Standzeit minimieren Während der Bauausführung auf der A66 wurden alle Beteiligten in den Bauablauf integriert. BPO minimierte die Standzeiten und steigerte gleichzeitig die Einbauleistung spürbar. Bereits nach zwei Stunden bedienten Bauleitung und Einbaukolonne das System selbstständig. Mithilfe von BPO bestand ein durchgehender Informationsaustausch zwischen Baustelle, Mischanlage und Lkw-Fahrer. Durch die Echtzeitsteuerung wurde ein spürbarer Mehrwert geschaffen. Dieser Mehrwert wurde von der Kolonne schnell erkannt. Der gleichmäßige Lkw-Zulauf ermöglichte einen unterbrechungsfreien Einbau. Der Materialverbrauch und die Restmenge konnten einfach bestimmt und die Kommunikation mit der Mischanlage vereinfacht werden. Der Polier bediente das System schon nach wenigen Stunden. Zukünftig werden alle anspruchsvollen Asphalt-

Während der Bauausführung auf der A66 wurden alle Beteiligten in den Bauablauf integriert. BPO minimierte die Standzeiten und steigerte gleichzeitig die Einbauleistung spürbar. Quelle: BPO

baumaßnahmen mit BPO Asphalt geplant und durchgeführt. Die Vorteile von BPO liegen auf der Hand und es führt kein Weg an der Optimierung und Digitalisierung gewachsener Bauprozesse vorbei. Das wurde von der Stras-

„In der Digitalisierung der Bauprozesse liegt die Zukunft des Straßen­ baus. Bei Strassing haben wir dies frühzeitig erkannt und nutzen ­bereits im Konzernverbund mit der MHI die neuen Möglichkeiten erfolgreich und setzen diese jeden Tag auf unseren Baustellen um.“

DAS GEYER-THERMOFASS … … wurde in Zusammenarbeit mit einer Straßen­ meisterei entwickelt, wodurch ein praxisgerechter und rationeller Einsatz garantiert wird. Um wett­ bewerbsfähig zu bleiben, wird das Geyer­Thermo­ fass stets weiterentwickelt. Aufgrund der Konstruktion ist eine effiziente Entnahme des Heißmischgutes möglich, ohne weitere Fördertechnik, ohne Beheizung. Gerade bei hochwertigen und gleichzeitig kostengünstigen Straßenbau­ und Sanierungsarbeiten kommt das Thermofass europaweit zum Einsatz. In den Größen ab 1,2 t bis 20 t. Ein­ oder Zweikammer­ ausführung sowie Sonderbauten sind möglich.

Unser Fachwissen ist Ihr Erfolg!

sing Mannschaft frühzeitig als Wettbewerbsvorteil erkannt. In der Nachbetrachtung war es die richtige Entscheidung, auf BPO zu setzen und das System des Marktführers im Unternehmen einzuführen.

Andreas Mechler, Prokurist und Oberbauleiter bei Strassing

SPRITZMASCHINEN: NEU EU-Abgasstufe

V

Geyer Landtechnik GmbH Oberspiesheimer Straße 2 97509 Unterspiesheim Telefon: +49 (0)9723 – 13 52 Fax: +49 (0)9723 – 24 41 Mail: info@geyer­landtechnik.de

www.geyer-landtechnik.de LANDTECHNIK • FAHRZEUGBAU

a u t o b a h n -, s t r a s s e n - u n d w e g e b a u

.

f e b r u a r . 2 0 21

. TREFFPUN K T BAU

[   8 3  ]


//

NUTZFAHRZEUGE .

Der Schmitz Cargobull Sattelkipper S.KI hat eine überarbeitete Fahrgestellkonstruktion erhalten. Durch eine Gewichtsoptimierung steht Kunden nun eine höhere Nutzlast zur Verfügung.  Quelle: Schmitz Cargobull

Neuerungen im Produktportfolio SCHMITZ CARGOBULL Mit einer Online-Produktvorstellung und Live-Präsentationen der Neuheiten zum Sattelkipper S.KI sowie zu den neuen Wechselfahrgestellen A.WF/Z.WF ist das Unternehmen Schmitz Cargobull in das Jahr 2021 gestartet. Die Produktmanager präsentierten die Fahrgestelle und Neuheiten an den Standorten Altenberge und Gotha. Ebenfalls neu ist zudem die Förderfähigkeit des Reifendruckkontrollsystems (RDKS).

I

n Erweiterung seines Produktportfolios führt Schmitz Cargobull nach einer mehrjährigen Pause wieder die Wechselfahrgestelle A.WF und Z.WF sowie die neue Wechselbox W.BO ein. Fertigung in Europa Entwickelt, designt und gefertigt werden die Wechselfahrgestelle von Schmitz Cargobull in der Slowakei am neuen Standort Michalovce. Die neuen Wechselboxen W.BO werden in Auftragsfertigung vom Fahrzeugspezialist Kerex in Michalovce hergestellt. Die Fahrzeuge für den Wechselbrückenbetrieb sind mit einer großen Bandbreite von

„Mit unserem RDKS für Sattelkipper können unsere Kunden jetzt in eine Option investieren, die zur CO2-Reduzierung beiträgt und im Rahmen des ­Förderprogramms der deutschen Bundesregierung gefördert und bezuschusst wird.“ Boris Billich, Vorstand Vertrieb Schmitz Cargobull

Abstellhöhen besonders anpassungsfähig und zeichnen sich durch eine einfache und robuste Bauweise aus. Optional sind die Fahrgestelle

Der neu entwickelte Unterfahrschutz der Sattelkipper S.KI erfüllt schon heute die zukünftigen gesetzlichen Vorgaben der Richtlinie ECE-R58.03.

[   8 4  ]

f e b r u a r .2021

. TREFFPUN K T BAU

auch in feuerverzinkter Ausführung lieferbar. Mit dem robusten Zweiachs-Stahlchassis und Containerverriegelungen für 1 x 20’ bietet das Anhänger-Wechselfahrgestell A.WF optimale Vorrichtungen zur Sicherung und Unterstützung der Wechselbehälter. Zum flexiblen Transport austauschbarer Module und Container ist es optimal auf die Einsatzbedingungen für den intermodalen Transport abgestimmt. Auch das Zentralachs-Wechselfahrgestell Z.WF ist für den flexiblen Transport austauschbarer Module und Container ausgelegt. Konstruiert und getestet für jegliche Art von Transportaufgaben mit ca. 14,5 t Nutzlast sind beide Fahrzeuge geeignet für den Transport

Die überarbeitete Konstruktion der Querträger des S.KI sorgt für eine noch höhere Stabilität und gewährleistet eine längere Lebensdauer des Fahrgestells durch optimalen Korrosionsschutz.

n u t z fa h r z e u g e

.


Gerade beim Kipper sind Reifenschäden ein großes Thema. Mithilfe der RDKS-Sensoren, die nicht nur den Druck, sondern auch die Temperatur im Reifen messen, kann man Reifenpannen aktiv vorbeugen.

von Containern und Wechselaufbauten mit standardisierten ISO-Container-Aufnahmen. 10-jährige Gewährleistung Das optionale feuerverzinkte Chassis ist korrosionsbeständig und bietet optimalen Schutz. Auf alle verzinkten Teile im Chassis gilt eine 10-jährige Gewährleistung gegen Durchrostung. Das trägt zur hohen Wertstabilität und zum Werterhalt der Fahrgestelle bei, was sich deutlich im Wiederverkaufswert widerspiegelt. Neue Wechselbox Neu im Produktprogramm von Schmitz Cargobull ist die Wechselbox W.BO. Sie dient als Lösung für den Intermodalverkehr. Anstatt Zeit beim Be- und Entladen zu verlieren, können Wechselbehälter abgestellt und sofort durch einen anderen Wechselbehälter ersetzt werden, der für den weiteren Transport bereitsteht. Neben der Zeitersparnis trägt das dazu bei, das Transportfahrzeug effizienter zu nutzen. Außerdem werden die Fahrzeiten pro Fahrer reduziert und Leerfahrten vermieden. Bei der Wechselbox W.BO für den Trockenfracht-Transport handelt es sich um einen Glattwandkoffer in Stahlbauweise mit vielfältigen Ausstattungsmöglichkeiten wie Doppelstock-System, Rolltor oder serienmäßigem Schlüsselloch-System.

Nach mehreren Jahren Pause hat Schmitz Cargobull nun wieder Wechselfahrgestelle in sein Portfolio aufgenommen.

n u t z fa h r z e u g e

.

Schmitz Cargobull bietet drei verschiedene Wechselbox-Modelle an, die für vielfältige Transportaufgaben ausgelegt sind. Es gibt sie in Stahlausführung in den Größen 7.45 m in Glattwandausführung oder in gesickter Ausführung und in einer 7.82 m Glattwandausführung.

Ausführung, als „LIGHT“-Version für besonders hohe Nutzlast oder in „HEAVY-DUTY“-Ausführung für besonders schweren Einsatz gewählt werden können. Alle Rahmenvarianten werden ab Frühjahr 2021 auf die neue Generation umgestellt und sind dann in der neuen Ausführung verfügbar.

Gewichtsoptimiertes Kipperchassis Die Fahrgestellrahmen der Sattelkipper S.KI in Stahl-Bauweise zeichnen sich seit jeher durch eine ideale Balance zwischen Gewichtsoptimierung, robuster Langlebigkeit und Kippstabilität aus. Durch die grundlegende konstruktive Überarbeitung des Rahmenbaukastens

Neuer Unterfahrschutz Der neu entwickelte Unterfahrschutz erfüllt schon heute die zukünftigen gesetzlichen Vorgaben der Richtlinie ECE-R58.03. Mit dieser wurden die Anforderungen an den Unterfahrschutz deutlich erhöht. Neben geänderten Abmessungen muss die Belastung durch deutlich höhere Prüfkräfte nachgewiesen werden. Ab dem 1. September 2021 müssen neue Fahrzeuge mit einem Unterfahrschutz nach ECER58.03 ausgerüstet sein. Mit der Einführung der neuen Rahmen-Generation beim Sattelkipper S.KI wird auch der neue Unterfahrschutz eingeführt, der sämtliche Kriterien der neuen Richtlinie bereits heute erfüllt. Gleichzeitig konnte das Gewicht reduziert und das Handling verbessert werden.

728 Millimeter Bodenfreiheit bietet der neue Unterfahrschutz im hoch­ geklappten Zustand. konnten in Abhängigkeit von Baulänge und Rahmenausführung Gewichtseinsparungen für bis zu 180 kg mehr Nutzlast beim Sattelkipper S.KI erzielt werden. Die überarbeitete Konstruktion der Querträger sorgt für eine noch höhere Stabilität und gewährleistet eine längere Lebensdauer des Fahrgestells durch optimalen Korrosionsschutz. Für die S.KI-Rahmengeneration in verzinkter Ausführung sichert Schmitz Cargobull den Kunden 10 Jahre Gewährleistungen gegen Durchrostung zu. Der neue „LIGHT“-Rahmen der kurzen S.KIVarianten wurde speziell für den nutzlastoptimierten Einsatz auf Straßen, Baustellen und leichten Offroad-Strecken entwickelt und gehört zu den leichtesten Stahl-Fahrgestellrahmen am Markt. Der Baukasten bietet für jeden Anwendungsfall den passenden Rahmen: Je nach Einsatz, Beanspruchung und gewünschtem Muldenvolumen stehen vier verschiedene Rahmenlängen zur Verfügung (Systemlänge 7.2, 8.2, 9.6, 10.5), die jeweils als „STANDARD“-

Förderfähiges Reifendruckkontrollsystem Zur Ankurbelung der Wirtschaft legte die deutsche Bundesregierung ein Maßnahmenpaket auf, mit dem die Erneuerung der konventionellen Nutzfahrzeugflotte gefördert werden soll. Der richtige Reifendruck trägt entscheidend dazu bei, die Lebensdauer der Reifen zu verlängern, den Kraftstoffverbrauch sowie die CO2Emissionen zu senken und die Wirtschaftlichkeit zu steigern. Mit dem richtigen Fülldruck ist die technische Kontrolle der Reifen einfacher, das Fahrverhalten wird erheblich verbessert und auch die Fahrsicherheit signifikant erhöht. „Mit unserem RDKS für Sattelkipper können unsere Kunden jetzt in eine Option investieren, die zur CO2-Reduzierung beiträgt und im Rahmen des Förderprogramms der deutschen Bundesregierung gefördert und bezuschusst wird“, erklärt Boris Billich, Vorstand Vertrieb bei Schmitz Cargobull. f e b r u a r . 2 0 21

. TREFFPUN K T BAU

[   8 5  ]


Ideal für den Holzbau: ausziehbarer Pritschensattelauflieger FLIEGL FAHRZEUGBAU Mit dem Zweiachs-Pritschensattelauflieger vom Typ SZS 290 Jumbo lassen sich problemlos auch große Wandelemente in Holzrahmenbauweise transportieren. Die besondere Ausstattung macht‘s möglich.

T

horsten Fischer, Geschäftsführer von Holzbau Fischer aus Mudau in Baden-Württemberg, berichtet: „Kollegen von uns sind sehr zufrieden mit Fliegl-Trailern. Das hat sich rumgesprochen und daher haben wir uns auch dafür entschieden.“ Das Familienunternehmen produziert unter anderem Fertighausteile in Holzrahmenbauweise. Damit die großen Teile sicher aus dem Werk zur Baustelle gelangen, hat Fischer einen älteren Auflieger ausgemustert und einen neuen Zweiachs-Pritschensattelauflieger bestellt. Für ihn ist es der erste Auflieger aus Triptis.

über die gesamte Breite belastet werden, bei maximaler Verlängerung von 1,5 m sind 500 kg möglich. Fast schon Standard bei Fliegl ist das Load-Lock-Profil im leicht schrägen Außenrahmen – hier lassen sich Spanngurte schnell und sicher einhängen. Mit 5 t Zugkraft können die Zurrösen belastet werden, von denen je-

Individuelle Ausstattung Natürlich ist der Auflieger an die speziellen Kundenbedürfnisse angepasst. So lässt sich für den Transport der oft sehr langen Wandelemente der Heckausschub (samt Unterfahrschutz und Beleuchtung) des Sattelaufliegers mechanisch um etwa 1,5 m herausziehen und alle 50 cm arretieren. Bei einer Verlängerung um 50 cm kann der Ausschub mit 2.000 kg

weils acht Paar im 9 m langen Tiefbett eingelassen sind sowie zwei Paar im Außenrahmen auf dem Schwanenhals. Zusätzlich sind sechs Paar Rungentaschen im Außenrahmen eingelassen sowie zwei Paar auf dem Schwanenhals. Auf die Bedürfnisse des Holzbaubetriebs angepasst sind auch die weiteren Ladungssicherungs-Möglichkeiten: Damit die zu transportierenden Wandelemente sicher befestigt

10 Jahre Gewährleistung gegen Durchrostung gibt es bei Fliegl.

werden können, verbaut Fliegl quer im Ladeboden drei Verzurr-/Rungenleisten. Darin lassen sich die feuerverzinkten Rungen flexibel verschieben. Flexibilität bieten auch die Verriegelungen für einen 20-Fuß-Container. Dafür werden die Verriegelungsadapter in die entsprechenden Ausschnitte im 30 mm starken Boden gesteckt. So bleibt die Ladefläche eben, wenn kein Container transportiert wird. Und wohin mit den Steckrungen, wenn sie einmal nicht benötigt werden? Natürlich in das Staufach an der Stirnwand; bis zu 14 Rungen passen hinein. Spanngurte, Verriegelungsadapter und weitere LaSi-Mittel lagern im abschließbaren Edelstahl-Staukasten auf der rechten, straßenabgewandten Fahrzeugseite. Der Sattelauflieger rollt auf SAF-Trommelbremsachsen mit Zwillingsbereifung. Dank nachlaufgelenkter letzter Achse kommt der Fahrer sicher durch enge Baugebiete. Eine automatische Rückfahrsperre verhindert das ungewollte Einlenken beim Rangieren.

Der Zweiachs-Pritschensattelauflieger vom Typ SZS 290 Jumbo RH 138 bietet eine Tiefbettlänge von 9.000 mm bei ca. 5600 kg Leergewicht.

[   8 6  ]

f e b r u a r .2021

. TREFFPUN K T BAU

Quelle: Fliegl Fahrzeugbau

n u t z fa h r z e u g e

.


Die Firma Rüdebusch Baustoffe und Transporte erweitert ihre Flotte um das Kässbohrer Tiefbett K.SLL 2.

Quelle: Kässbohrer

Verstärkung für die Rüdebusch Flotte KÄSSBOHRER Als einer der führenden Aufliegerhersteller verstärkt Kässbohrer seit nunmehr über 125 Jahren mit seiner breiten Produktpalette die Flotten unzähliger Transportunternehmen. So nahm kürzlich auch das deutsche Unternehmen Rüdebusch Kässbohrer Tiefbetten in seine umfangreiche Flotte auf.

D

ie Firma Rüdebusch Baustoffe und Transporte wurde 1978 gegründet und ist heute mit über 40 Jahren Erfahrung, modernsten Fahrzeugen und einem leistungsstarken Partnernetzwerk einer der größten Schüttguttransporter in Norddeutschland. Rund 700 Mitarbeiter arbeiten in den sieben Standorten der Firma und ihrem Hauptsitz in Braunschweig mit einer Flotte von circa 630 modernsten Fahrzeugen. „Wir, die Firma Rüdebusch, arbeiten bereits mit dem Kässbohrer Bitumen Tankauflieger K.STS, der sich durch seine Robustheit und Sicherheit auszeichnet. Schnelle Be- und Entladungsvorgänge ermöglichen ein Arbeiten bei höchster betrieblicher Effizienz. Aufgrund unserer guten Erfahrungen mit Kässbohrer entschieden wir uns, unsere Flotte um das Kässbohrer Tiefbett K.SLL 2 zu erweitern. Wir freuen uns über diese Erweiterung und ich bin mir sicher, dass die Partnerschaft mit Kässbohrer in

n u t z fa h r z e u g e

.

Zukunft weiter bestehen und wachsen wird“, erklärt Wieland Rüdebusch, Prokurist bei Rüdebusch Baustoffe und Transporte. Maximale Transportkapazität Das Kässbohrer Tiefbett K.SLL 2 mit 2 Achsen hat mit einer Bodenfreiheit von nur 100 mm die laut Hersteller niedrigste Ladehöhe auf dem Markt und nimmt im Schwerlastverkehr

24 Tonnen transportiert der K.SLL 2 ohne zusätzliche Genehmigungen. die maximale Höhe an Ladung auf. Das Fahrzeug ermöglicht mit seiner speziellen Plattformlänge von 6.810 mm, einer KönigszapfenKapazität von bis zu 24 t und ohne zusätzlich notwendige Genehmigungen den flexiblen

Transport von höchsten und schwersten Gütern und ist zusätzlich um bis zu 5.550 mm erweiterbar. Zudem ist das Fahrzeug mit hydraulischen Achsen mit einer Kapazität von 12 t und einem Drehwinkel von 42° ausgestattet, um unter allen Bedingungen maximale Manövrierfähigkeit zu bieten. Der K.SLL 2 wird mit einem abnehmbaren Schwanenhals angeboten, wodurch die Dauer für die Beladung mit Bauund Arbeitsmaschinen verkürzt und gleichzeitig die Sicherheit der Anwender durch die Möglichkeit der Frontbeladung erhöht wird. „Kässbohrer schätzt die Partnerschaft mit der Firma Rüdebusch und glaubt, dass diese Partnerschaft mit Kässbohrers robusten und hochwertigen Fahrzeugen bei hervorragenden technischen Leistungen und der Unterstützung eines engagierten Verkaufs- und Kundendienstteams weiter wachsen wird“, sagt Vincent Koel, Manager Region Norddeutschland bei Kässbohrer.

f e b r u a r . 2 0 21

. TREFFPUN K T BAU

[   8 7  ]


Neue Mitnahmestapler der FLC Reihe PALFINGER Mehr Fahrkomfort, höhere Leistung, höhere Betriebssicherheit. Palfinger setzt Maßstäbe für Mitnahmestapler: den neuen FLC. Die robusten und wendigen Geräte ermöglichen schnelleres und effizienteres Arbeiten, mehr Auftragsvolumen in kürzerer Zeit und bestechen laut Hersteller durch ein Höchstmaß an Lebensdauer.

E

in Maximum an Unabhängigkeit, immer und überall – das versprechen die Palfinger Mitnahmestapler. Die kompakten und leistungsstarken Geräte reisen huckepack am Heck eines Lkw mit und stehen im Handumdrehen zum Entladen bereit. Ein Vorteil, den viele Transportunternehmen mehr und mehr in Anspruch nehmen.

Die neuen FLC Mitnahmestapler kombinieren beste Ergonomie mit überlegener Kraft und Wendigkeit. Quelle: Palfinger

www.haacon.com haacon hebetechnik gmbh Josef- Haamann- Str. 6 | D-97896 Freudenberg Tel. + 49 (0) 9375-84 321 | FAX + 49 (0) 9375-84 108 https://www.haacon.com | http://linkedin.haacon.com hebetechnik@haacon.com

Fahrkomfort und Sicherheit Mit der neuen FLC Reihe (FLC 203, FLC 203 4W, FLC 253, FLC 253 4W) entwickelt Palfinger die robusten Stapler weiter und erhöht Fahrerkomfort, Leistung, Betriebssicherheit und Lifetime Excellence. Für die Fahrer bedeutet das nicht nur optimale Platzverhältnisse in der Fahrerkabine mit übersichtlich angeordneten Bedienelementen und unbegrenzter Sicht in alle Richtungen, die neue Reihe besticht vor allem durch ihre Performance. Alle neuen FLC Mitnahmestapler verfügen über leistungsstarke und schadstoffarme Dieselmotoren. Durch ihr hohes Drehmoment bieten sie laut Hersteller den stärksten Fahrantrieb im Mitnahmestaplermarkt. Der hydrostatische Antrieb überträgt die Kraft des Motors direkt auf die Räder und sichert bestes Fahrverhalten und angenehmes Fahrgefühl. Wendig und geländesicher Der leichtgängige 180° Lenkeinschlag bringt höchste Wendigkeit mit sich. Nicht nur auf ebenen Oberflächen, sondern auch im Gelände. Die FLC Reihe bietet laut Palfinger Geländegängigkeit in Perfektion, geradezu ideal für Baustellen. Wenn es hingegen schmal und verwinkelt wird, können mit der optionalen 4-Wege Steuerung lange Lasten auf engstem Raum sicher und punktgenau manövriert werden. „Ein Mitnahmestapler ist der erweiterte Arbeitsplatz der Fahrer“, sagt Franz Hettegger, TMF Produktmanager bei Palfinger. Und fährt fort: „Deswegen bieten wir mit der FLC Reihe optimale Ergonomie und ein über-

„Ein Mitnahmestapler ist der erweiterte Arbeitsplatz der Fahrer. Deswegen bieten wir mit der FLC Reihe optimale Ergonomie und ein übersichtliches, unterstützendes und sicheres Arbeitsumfeld.“ Franz Hettegger, TMF Produktmanager bei Palfinger

sichtliches, unterstützendes und sicheres Arbeitsumfeld. Kraft und Wendigkeit wiederum machen das Beladen einfacher, leichter und schneller. Wodurch wiederum mehr Aufträge pro Tag abgeschlossen werden können.“ Anwenderfreundlich und langlebig Vielfältige Möglichkeiten der Konfiguration – von der Bereifung bis hin zu Teleskopgabeln oder Scherenvorschub – ermöglichen auf die jeweiligen Bedürfnisse und Anwendungen zugeschnittene FLC Mitnahmestapler. Das Zusammenspiel von anwenderfreundlicher Technik und langlebigen Komponenten sorgt für maximale Lebensdauer.

[   8 8  ]

f e b r u a r .2021

. TREFFPUN K T BAU

n u t z fa h r z e u g e

.


Ein Job für Profis: der Waggontransporter von Scheuerle auf der Fahrt von Pfedelbach nach Mannheim.

Quelle: Scheuerle

76 Tonnen schwerer High-Tech-Waggontransporter SCHEUERLE Von Pfedelbach nach Nordamerika – ein 76 t schweres und über 30 m langes Spezialfahrzeug wird vor dem Umschlag aufs Schiff zunächst über die engen Straßen der Hohenlohe und des Unterlandes bis zum Hafen Mannheim transportiert.

Gewichtsvorteil

E

Schienenfahrzeugtransporter steigern Produktivität Schienenfahrzeugtransporter von Scheuerle sorgen für die Mobilität von Schienenfahrzeugen abseits der Gleise. Eingesetzt werden Waggontransporter sowohl während der Wartung, der Modernisierung sowie beim Austausch und der Fertigung von Waggons und Triebwagen. Da zudem das Rangieren auf der Schiene wesentlich energieaufwendiger wäre, tragen sie wesentlich zum umweltfreundlichen und effizienten Personentransport bei. Diese Fahrzeuge ermöglichen der Bahnindustrie zudem höhere Produktivität durch schnellere Transportabläufe sowie eine bessere Flächennutzung auf dem Werksgelände, da das Rangieren der Schienenfahrzeuge durch die Vielwegelenkung des Transporters auf wesentlich geringerem Raum möglich ist. n u t z fa h r z e u g e

.

9534

ine Herausforderung, die die Schwergutprofis der Spedition Kübler mit großem handwerklichem Können und der passenden Ausrüstung – ebenfalls von der Fahrzeugfabrik Scheuerle – meisterten. In den USA wird das Spezialfahrzeug bei einem namhaften Hersteller von Triebwagen und Waggons zum Einsatz kommen. Vor der Reise über den großen Teich musste der Koloss erst einmal die gewundenen, engen Straßen der Hohenlohe bewältigen. Vom Standort des Spezialfahrzeugherstellers Scheuerle ging es über die Bundesstraße B39 an Bretzfeld vorbei. Von dort aus setzte der 31 m lange, 6 m breite und 76 t schwere Schwerlasttransport seinen Weg über die B27 nach Heilbronn und weiter auf der B293 über Leingarten nach Sinsheim fort. Das letzte Stück bis zum Mannheimer Hafen legte der Lastzug auf der Autobahn zurück.

Sattelkipper S.KI LIGHT: leicht, robust und flexibel im Baustelleneinsatz mit Stahl-Rundmulde oder Alu-Kastenmulde für besondere Aufgaben. Weniger Eigengewicht, mehr Zuladung pro Fahrt für Ihren Erfolg. www.cargobull.com


Milliarden Jahre alte Fracht erfolgreich transportiert COMETTO Ein Acker im kleinen Ort Hüven in Deutschland stand kürzlich im Fokus der Historiker. Ein riesiger Stein ragt dort aus dem Boden heraus. Das Alter schätzen Experten auf eine Milliarde Jahre. Nun erfolgten die mit Spannung erwartete Bergung und der Abtransport auf einem Cometto SPMT Selbstfahrer. „Hinkelsteinträger“ Obelix aus den berühmten Asterix-Comics hätte es Cometto zufolge nicht besser erledigen können.

D

ass hier ein riesiger Stein im Ackerboden vor sich hin schlummert, ist bereits seit Jahrzehnten bekannt. Mehrfach wurde der Pflug des Landwirtes nach dem Kontakt mit der Spitze des Kolosses beschädigt. Die wahren Ausmaße kennen die Experten aber erst seit der vollständigen Freilegung im Jahr 2020. Der 5,8 m lange, 4,9 m breite und 2,9 m hohe „Findling von Hüven“ entwickelt sich seitdem zu einem Besuchermagnet.

der Vorbereitung wurde eine 370 m lange Baustraße mit Stahlplatten durch das Feld verlegt. Hierüber fahren sowohl der Kran als auch die selbst angetriebene SPMT Transportkombination bis zum Fundort vor.

Tonnen wog der Stein.

präzisen Manövrierfähigkeit und seiner Geländegängigkeit für diese Aufgabe infrage“, erläutert Firmenleiter Wolfgang Gertzen die technischen Beweggründe für den Selbstfahrer. Und genau auf diese Vorteile kam es bereits in der ersten Kurve an, als eine Stromleitung unterfahren werden musste. Der SMPT-Steuermann Ingo Wiggelinghoff senkte die Kombination im Fahrmodus um 350 mm ab, sodass die Engstelle gefahrlos passiert werden konnte.

Historische Fracht auf 18-Achs Cometto SPMT Kombination Nun war der Moment gekommen, den vorab auf 100 bis 140 t geschätzten Stein aus seinem Erdloch zu befreien. Die Firma Gertzen zeichnet sich verantwortlich für dieses Projekt. Bei

Mit der nötigen Präzision hebt der Kran den Stein an und legt ihn sorgsam auf das Schwerlastmodul. „Die Wahl fiel auf eine 18-Achs-Kombination, da die 4,5 km lange Strecke mit maximal 12 t Achslinienlast befahren werden darf. Nur ein solcher Selbstfahrer kam wegen seiner

Elektronische Lenkung und 700 mm Hub als entscheidender Trumpf Die wahre Herausforderung stellte sich der Firma Gertzen bei der nächsten 90-Grad-Kurve und der Einfahrt zur Landstraße. Hier spielte die elektronische Lenkung des Cometto

Die elektronische Lenkung des ­Cometto spielt besonders in Kurven und bei Abbiegemanövern ihre Stärken aus. Quelle: Cometto

102,5


Da die 4,5 km lange Strecke nur mit maximal 12 t Achslinienlast befahren werden durfte, fiel die Wahl auf eine 18-Achs-Kombination.

Nach einer Stunde Fahrzeit erreichte das GertzenTeam mit der historischen Fracht sein Ziel.

„Die Wahl fiel auf eine 18-Achs-Kombination, da die 4,5 Kilometer ­lange Strecke mit maximal 12 Tonnen Achslinienlast befahren werden darf. Nur ein solcher Selbstfahrer kam wegen seiner präzisen Manövrierfähigkeit und seiner Geländegängigkeit für diese Aufgabe infrage.“ Wolfgang Gertzen, Firmenleiter Gertzen

Selbstfahrers ihre Stärken aus. Mithilfe von Trucklenkung und Diagonalfahrt fädelte sich die 29,30 m lange Kombination punktgenau in die Fahrspur ein. In dieser Kurve stand außerdem ein Stromverteilerkasten der Power-PackUnit im Weg. Per Funkfernsteuerung schwenkte Bediener Ingo die Motoreinheit um 12 Grad hydraulisch nach oben. Um zusätzliche Höhe zu gewinnen, fuhren die Achsen des SPMT um 350 mm nach oben aus. Die Unterkante des Motoraggregates schwebte somit millimetergenau über den Stromkasten hinweg und eine Transportunterbrechung wurde vermieden. Im Ortszentrum angekommen galt es ein weiteres Abbiegemanöver um 90 Grad durchzuführen. Da auch hier die Kreuzung kleiner ist als das Fahrzeug lang, ließ sich das Manöver einzig durch die Wahl eines zusätzlichen Lenkprogrammes realisieren – in dem Fall der Karussellfahrt. „Solche herausfordernden und nicht alltäglichen Lenkmanöver und Kurvenfahrten sind eben nur mit einer elektronischen Lenkung umsetzbar“, beschreibt Joachim Kolb, Sales Manager bei Cometto, die Stärken des

selbstangetriebenen Transporters bei solchen Einsätzen. Neue Rolle des Findlings im Stadtzentrum Der Findling nimmt nun bei der Neugestaltung des zentralen Hauptplatzes in Hüven eine zentrale Rolle ein. Es ist der letzte Schritt einer langen Reise. Denn der Weg des Steines führte während der vorletzten Eiszeit in einem Gletscher aus Norwegen an die Fundstelle. Der Eisschild schuf während dieser Epoche vor rund 150.000 bis 200.000 Jahren durch mittransportierte Geröll- und Sandmassen auch die Erhebung, auf der der Stein schlussendlich lag. Nach einer Stunde Fahrzeit erreichte das Gertzen-Team mit der historischen Fracht sein Ziel. Die eingesetzten SPMT-Achslinien von Cometto kamen bei dieser Mission im „cross-hire rental“ zum Einsatz. Denn neben den sechs Achslinien und der Power-Pack-Unit aus dem Fuhrpark von Gertzen waren auch zwei 6-Achs SPMT-Einheiten der Firma Schares aus Bocholt angekoppelt. Der Beweis dafür, wie gebündelte Kräfte und kompatibles Material zu einer starken Einheit werden.

Eine 4,5 km lange Strecke musste der Stein, dessen Gewicht vorab auf 100 bis 140 Tonnen geschätzt wurde, zurücklegen.

Im niedersächsischen Dorf Hüven wurde ein 102,5 Tonnen schwerer Stein von der Mitte eines Ackers geborgen und mithilfe eines Cometto SPMT Selbstfahrers in die Ortsmitte transportiert.

72270 Baiersbronn-Mitteltal l +49 (0)7442 496-0 l www.mueller-mitteltal.de

n u t z fa h r z e u g e

.

f e b r u a r . 2 0 21

. TREFFPUN K T BAU

tpb 2-2021

[   9 1  ]


Im Schwerlastprogramm von Humbaur finden Anwender laut Hersteller den optimalen Anhänger für jeden Einsatz.  Quelle: Humbaur

Schwerlastriesen für alle Fälle HUMBAUR Egal ob im Hoch- oder Tiefbau: Arbeit und Wetter bringen Mensch und Maschine oft an ihre Grenzen. Umso wichtiger ist, es verlässliche Fahrzeuge und Anhänger an der Seite zu haben. Denn auch hier gilt: Man ist nur so gut wie seine Ausrüstung. Mit einem Humbaur Dreiseitenkipper können Anwender sich voll und ganz auf ihre Aufgaben konzentrieren.

D

as Humbaur Schwerlastprogramm ist breit aufgestellt. Die Dreiseitenkipper sind in verschiedenen Gewichtsklassen verfügbar, sodass es für jeden Einsatzzweck den optimalen Anhänger gibt. Allen gemein: Die Anhänger erfüllen nicht nur den Branchenstandard, sondern gehen noch weiter. Mit vielen durchdachten Details wird so die tägliche Arbeit erleichtert. Die Dreiseitenkipper sind effizient und können damit optimal eingesetzt werden. Gerade auf unwegsamen Baustellen spielen sie ihre Stärken aus. Der HTK 10 – ein Dreiseitenkipper mit einzigartiger Kippbrücke Der HTK 10 ist der perfekte Einstieg in die Dreiseitenkipper Welt von Humbaur. Der Anhänger ist mit einer einzigartigen Kippbrücke ausgestattet. Diese hält nicht nur großen Belastun-

Der HTK10 ist mit einer Kippbrücke ausgestattet, die auch großen Punktlasten standhält.

[   9 2  ]

f e b r u a r .2021

. TREFFPUN K T BAU

gen, sondern auch Punktlasten stand. Damit ist er bestens gerüstet, auch für schweres Gerät. Dank seiner gewichtsoptimierten Bauweise bringt er trotz seines geringen Eigengewichts eine hohe Nutzlast mit. Dadurch ist er flexibel einsetzbar, was eben gerade an Ladung anfällt. Bedingt durch seine geringe Ladehöhe ist das Be- und Entladen besonders komfortabel möglich. Natürlich punktet der Anhänger mit einer bedienfreundlichen Bauweise. Beispielsweise ist eine Durchladefunktion vorne schon im Serienmodell vorhanden. Und wenn es mehr sein darf? Der HTK 10 hat serienmäßig ein zulässiges Gesamtgewicht von 10 Tonnen, kann aber auch auf 11,9 Tonnen aufgelastet werden. Der HTK 14 – der Dreiseitenkipper mit der gewissen Extralast Der ideale Partner in der mittleren Gewichtsklasse: der HTK 14. Mit 14,4 t zulässigem Gesamtgewicht bringt er vielleicht genau die Extralast mit, die nötig ist. Dank der großzügig dimensionierten Fahrgestell- und Kippbrückenrahmen ist der Anhänger besonders belastbar und beständig. Ein verstärkter Brückenrahmen mit V-förmigen Unterzügen sorgt hierbei für die nötige Stabilität. Bei der gesamten Entwicklung hat das Unternehmen aus Gersthofen auf eine robuste und langlebige Bauweise geachtet. Denn nur so kann der An-

hänger effizient im Alltag eingesetzt werden. Der Dreiseitenkipper ist schon in der Serienausstattung flexibel einsetzbar. Dank des vielfältigen Zubehörs ist er für alle Fälle gerüstet. Der HTK 18 – für den schweren Einsatz Wenn es um Wirtschaftlichkeit geht, hat der HTK 18 die Nase vorn. Der Dreiseitenkipper ist die optimale Mischung aus zulässigem Gesamtgewicht, Nutzlast und flexiblen Einsatzmöglichkeiten. In dieser Klasse nicht selbstver-

14,4 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht bietet der HTK 14. ständlich: die angenehm niedrige Ladehöhe. Das macht das Be- und Entladen besonders komfortabel. Dank der 600 mm hohe Bordwände punktet der Anhänger zudem mit einem hohen Ladevolumen. Die extrabreiten Reifen sorgen für geringen Bodendruck und sichern damit auch auf schlechtem Untergrund ein sicheres Durchkommen. Achsen von namhaften Herstellern, eine Luftfederung mit Hebe- und Senkfunktion und die hochwertige EBS-Bremsanlage mit Stabilitätsprogramm machen nicht nur das Manövrieren mit dem Anhänger leicht, sondern sorgen auch für eine lange Lebensn u t z fa h r z e u g e

.


Der HTK 14 ist dank des vielfältigen Zubehörs bereits in der Serienausstattung flexibel einsetzbar.

Dank seiner 600 mm hohen Bordwände bietet der HTK 18 ein hohes Ladevolumen.

Der HTK 19 eignet sich nicht nur optimal für den Transport von Schüttgut wie Erde, Sand, Kies und Beton, sondern ist auch bestens gerüstet für Baumaterialien und Palettenware.

dauer. Denn im Hause Humbaur kommen nur hochwertige Qualitätskomponenten zum Einsatz.

mittels Luftfederung individuell eingestellt werden. Dank verstärkter Kipper-Achsen von namhaften Herstellern, dem Brückenrahmen mit Längs- und Querverstrebungen, den stabilen und robusten Hardox Bordwänden seitlich und hinten sowie dem Hardox Boden ist er besonders widerstandsfähig und langlebig. Damit überzeugt der Anhänger auch mit optimalen Fahr- und Kippeigenschaften. Gerade bei Heavy-Duty-Einsätzen. Alle Komponenten sind perfekt aufeinander abgestimmt und sorgen dafür, dass der HTK 19 zuverlässig seinen Dienst tun kann. Alle Dreiseitenkipper bis 18 Tonnen von Humbaur sind mit Tauchbad feuerverzinkten Bordwänden ausgestattet. Das macht die Anhänger vor allem eins: langlebig. Denn so sind sie bestens vor Korrosion geschützt. Zudem sind Modelle bereits serienmäßig mit umfangreichen Ladungssicherungsmöglichkeiten versehen. So kann die Ladung optimal gesichert werden. Egal was kommt. Dank der wählbaren Brückenlängen zwischen 5 Meter und 5,5 Metern (Innenmaß) beim HTK 10 bis HTK 18 kann der Dreiseitenkipper optimal an seine Anfor-

derungen und Aufgaben angepasst werden. Die breite Zubehörpalette ermöglicht nicht nur die optimale Anpassung auf den tagtäglichen Einsatz, sondern macht auch eine flexible Nutzung möglich. Je nachdem was gerade ansteht. Durch die breite Produktpalette gibt es für jede Branche und für jeden Einsatzzweck genau das richtige Fahrzeug. Ganz nach dem Motto „Humbaur macht’s möglich“.

Der HTK 19 – nutzlastoptimiert und robust Bei der Konzeption hat der Anhänger- und Kofferaufbautenspezialist aus Gersthofen den Fokus klar auf vielfältige Einsatzzwecke gelegt. Der Tandem-Dreiseitenkipper eignet sich daher nicht nur optimal für den Transport von Schüttgut wie Erde, Sand, Kies und Beton, sondern ist auch bestens gerüstet für Baumaterialien und Palettenware. Dafür wurde bei der Konstruktion extra auf die Palettenbreite geachtet. Die Ladehöhe des Anhängers kann

Alle Dreiseitenkipper bis 18 Tonnen von Humbaur sind mit Tauchbad feuerverzinkten Bordwänden ausgestattet. Das macht die Anhänger vor allem eins: langlebig. Denn so sind sie bestens vor Korrosion geschützt.

Humbaur macht‘s möglich Humbaur zählt zu den Größten in der Welt der Anhänger und Fahrzeugaufbauten. Das inhabergeführte Familienunternehmen bietet rund 420 verschiedene Anhänger-Serienmodelle für Gewerbe- und Privatkunden und 230 Modelle seiner „FlexBox“-Fahrzeugaufbauten. Mit 600 Beschäftigten werden rund 52.000 Anhänger p. a. am Standort Gersthofen produziert. Der Experte für Anhänger und Transportlösungen von 750 kg bis 55 t Gesamtgewicht ist national und international tätig und fertigt auch Sonder- und Speziallösungen. Über 500 Händler in Deutschland und 26 europäischen Ländern bieten kompetente Ansprechpartner direkt vor der Haustüre.

Boden 4 mm

Boden 5 mm

Fliegl Fahrzeugbau GmbH · Oberpöllnitzer Straße 8 · D-07819 Triptis q +49 36482 830-0 · E triptis@fliegl.com · w w w . f l i e g l . c o m

Der Fliegl StoneMaster

Steel Power für härteste Brocken ■ Schnellstes Entladen dank konischer Mulde ■ Mulde aus hochfestem Stahl HARDOX® HB 500 ■ Abriebfester Boden mit 4 und 5 mm Stärke


//

OEM . MOTOREN . KOMPONENTEN .

„PeTer“ ist ein Rückfahrwarnsystem der Grewus GmbH. In der Standard-Ausführung wird „PeTer“ zwar mit dem innovativen Terzrauschen ausgeliefert, aber ebenso ist ein tonaler Alarm möglich. Quelle: Grewus

Warnsystem schützt bei Rückfahrmanövern GREWUS Am 20. Juli 2020 überrollte in Basel ein Lkw im Zuge eines Rückfahrmanövers einen älteren Fuß­ gänger. Das Unfallopfer wurde vom Fahrer übersehen und bemerkte das Fahrzeug zu spät – mit tödlicher Folge. Um solche Unfälle zu vermeiden, werden oftmals akustische Warnsysteme mit einem durchdringenden Alarmton verwendet, der jedoch Anwohner und Passanten stört.

Z

udem lässt sich die Quelle tonaler Systeme schwierig lokalisieren, wodurch keine zuverlässige Warnung erzeugt wird. Ein Terzrauschen hingegen, wie es der Rückfahrwarner„PeTer“ der Grewus GmbH emittiert, stellt eine deutliche Reduzierung der Lärmbelästigung bei gleichzeitig hoher Sicherheitswahrnehmung dar. Ein Ton, der Menschenleben rettet Mit dem flexiblen System ist ein Signalton möglich, der sich in Lautstärke und Frequenzspektrum optimal vom Umgebungslärm abhebt. In der Variante „vollautomatisch“ passt

Ralf Sandomeer, Geschäftsführer der Grewus GmbH.

[   9 4  ]

f e b r u a r .2021

. TREFFPUN K T BAU

sich der Rückfahrwarner über einen Algorithmus an die Geräuschkulisse an und reduziert die Lärmbelästigung, rettet aber trotzdem durch sein markantes Rauschen Menschenleben. Die mehrjährige Entwicklung wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen einer ZIM-Förderung (Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand) finanziell unterstützt. Manueller und automatischer Modus Je nach Einsatzgebiet kann sich der Hersteller des Fahrzeugs für einen Rückfahrwarner in einem automatischen oder manuellen Modus entscheiden. In beiden Varianten werden in der Regel drei unterschiedliche Schalldruckpegel (SPL) für das Signal definiert und programmiert. Dadurch ist „PeTer“ in der Lautstärke stufenweise verstellbar: hoch, mittel, niedrig. Das ermöglicht die notwendige Anpassung an die jeweiligen Umgebungsgeräusche. Während im automatischen Modus das „PeTer“-System die Auswahl übernimmt, lassen sich in der manuellen Version die jeweils voreingestellten Lautstärken durch den Fahrer manuell auswählen. Der Fahrzeugführer greift dabei ein und entscheidet selbst, in welchem

Schalldruckmodus er arbeiten möchte. Dies ist entweder über einen Knopfdruck oder das allseits bekannte mehrfache Einlegen des Rückwärtsgangs möglich. Beim automatischen Modus analysiert das System mit einem Mikrofon den Umgebungsschalldruckpegel und berechnet anhand eines Algorithmus, welcher der drei vorab programmierten Schalldruckpegel emittiert werden soll. Dabei achtet „PeTer“ darauf, dass dynamische, impulshafte Spitzen – wie beispielsweise kurzzeitiges Hundegebell – nicht berücksichtigt werden.

„Immer mehr Fuhrparkbetreiber fordern mittlerweile unseren PeTer an. Besonders schätzen sie an unserem Rückfahrwarner, dass er zum einen gerade in Wohngebieten keine unnötige Lärmbelästigung erzeugt und zum anderen die Sicherheit für Fahrer sowie für andere Verkehrsteilnehmer erhöht.“ Ralf Sandomeer, Geschäftsführer der Grewus GmbH

oem

.

motoren

.

komponenten

.


Zwei Bordspannungen mit einem System steuern MIUNSKE Eine Vielzahl neuer Funktionalitäten und der Wunsch nach immer mehr Leistung führen zu einer hohen Komplexität im Bereich der Fahrzeugelektronik. Um diese auch zukünftig gut und sicher beherrschen zu können, sind höhere ggf. unterschiedliche Bordspannungen notwendig. Durch höhere Spannungen – und damit niedrigere Ströme – lassen sich tendenziell Kostenvorteile im Bereich der Energieverteilung realisieren.

I

n der Batterietechnik aber wiederum werden aus Kostengründen niedrigere Spannungen bevorzugt, weil dadurch die Zahl der Zellverbindungen reduziert wird und der Aufwand für das Batteriemanagement sinkt. So gestaltet sich die Wahl der (kosten-)optimalen Spannung gegenwärtig von Fahrzeugtyp zu Fahrzeugtyp noch sehr unterschiedlich – und wird von jedem Hersteller individuell gelöst.

Bordspannungsbereiche (48 V) ausgelegt waren. Damit versetzt das I/O-Modul 2G5-48 Fahrzeughersteller in die komfortable Lage, ihre Aktoren und Sensoren, unabhängig vom Spannungsbereich (12/24 V oder 48 V), auszuwählen und einzukaufen. Sie verschafft Entwicklern und Einkäufern einen wesentlich größeren Handlungsspielraum, und bietet darüber hinaus noch viele weitere Vorteile.

Eine Steuerung für zwei Bordspannungen „Das richtige Teil – zur richtigen Zeit – am richtigen Ort“, das hat sich die Miunske GmbH auf die Fahne geschrieben und stellt nun einmal mehr ihre Entwicklungskompetenz im Bereich Fahrzeugelektronik unter Beweis. Exakt für den Bedarf, unterschiedliche Spannungsebenen in ein Fahrzeug zu integrieren, wurde das neue CAN I/O-Modul 2G5-48 entwickelt. Es wirkt in zwei Richtungen: • Fahrzeuge, die bisher nur für geringe Bordspannungen (12 V oder 24 V) ausgelegt waren, können nun auch mit Komponenten für höhere Spannungsbereiche (bis 48 V) ausgestattet werden. • Umgekehrt können nun auch Komponenten für niedrigere Spannungen in Fahrzeuge integriert werden, die bisher nur für höhere

Wichtigste Vorteile für Fahrzeughersteller: • höhere technische Flexibilität für Entwickler durch die Möglichkeit, Elektronik-Bauteile für verschiedene Spannungsbereiche (12/24 V Bordnetz oder 48 V Antriebsstrang) zu verwenden. • mehr Auswahlmöglichkeiten beim Einkauf von Elektronik-Bauteilen (Passfähigkeit für zwei Spannungsbereiche). • Kostenoptimierung: Nur eine Bedieneinheit – für zwei Bordspannungskreise: Mit dem neuen CAN I/O 2G5-48 können beispielsweise beide Bordspannungskreise von einer Bedieneinheit gesteuert werden. • Anpassung der Kleinsteuerung an individuelle Anforderungen eines Fahrzeugherstellers möglich: Parametrierung per „Miunske-Toolchain“.

Das I/O-Modul 2G5-48 von Miunske versetzt Fahrzeughersteller in die komfortable Lage, ihre Aktoren und Sensoren, unabhängig vom Spannungsbereich (12/24 V oder 48 V), auszuwählen und einzukaufen. Quelle: Miunske

• Das I/O 2G5-48 entspricht dem CiA 301 Standard im Rahmen von „CANopen“. „CANopen“ stellt eine einheitliche Anwenderschnittstelle dar und ermöglicht dadurch einen vereinfachten Systemaufbau mit unterschiedlichsten Geräten. • Miunskes CAN I/O-Modul I/O 2G5-48 ermöglicht Fahrzeugherstellern also maximale Flexibilität im Umgang mit der Low-VoltageSpannungsebene 48 V – denn sie können nun ihre Elektronik-Komponenten unabhängig vom Spannungsbereich wählen.

Sicherheitslösungen für Baumaschinen 360° Kamera-Systeme Kamera-Monitor-Systeme Radar-Hindernis-Erkennungs-Systeme

+49 (0) 4321 555 360 Treffpunkt Bau 185x90.indd 1 oem

.

motoren

.

komponenten

.

brigade-elektronik.de f e b r u a r . 2 0 21

12/01/2021 16:06

. TREFFPUN K T BAU

[   9 5  ]


A LONG WAY

TOGETHER


EARTHMAX SR 41 Wie komplex Ihre Anforderungen auch sein mögen, EARTHMAX SR 41 ist Ihr bester Verbündeter, wenn der Einsatz erstklassige Traktion erfordert. Dank der All-Steel-Radialstruktur und dem speziellen Blockmuster steht EARTHMAX SR 41 für hervorragende Durchstichfestigkeit sowie ein langes Reifenleben. Neben langen Betriebsstunden ohne Maschinenstillstand bietet der Reifen außergewöhnlichen Komfort. EARTHMAX SR 41 ist BKTs Antwort um den härtesten Einsatzbedingungen bei Transport-, Lade- und Planieranwendungen standzuhalten.

VERTRIEB FÜR DEUTSCHLAND

Dieselstr. 14, 49076 Osnabrück Telefon: +49 (0) 541 121 63-0 Fax: +49 (0) 541 121 63-944 www.bohnenkamp.de


Der Brigade Elektronik GmbH zufolge sollten Flottenbetreiber jetzt handeln und Abbiegeassistenten installieren. Seit dem 1. Juli 2020 sind die Abbiegeassistenten für alle neu zugelassenen Fahrzeuge von bis zu 25,25 m und bis zu 60 Tonnen verbindlich. Quelle: Brigade Elektronik

Abbiegeassistenten retten Leben BRIGADE ELEKTRONIK Die Einführung von Abbiegeassistenzsystemen in Deutschland hat bereits bedeutend zur Straßenverkehrssicherheit beigetragen und Unfälle zwischen rechts abbiegenden Lkw und gefährdeten Verkehrsteilnehmern verhindert. Laut Studien von Versicherern wird in Deutschland rund ein Drittel aller tödlichen Verkehrsunfälle von Radfahrern durch rechts abbiegende Lkw verursacht.

E

in Abbiegeassistenzsystem könnte mehr als 60 % der schweren Unfälle verhindern, so die Versicherer. Allerdings geht aus Untersuchungen des ADFC hervor, dass weniger als 5 % der in Deutschland angemeldeten Lkw mit solchen Systemen ausgestattet sind.

GmbH. „Wenn ein Lkw mit einem Warnsystem aus Seitenkamera und Seitensensor ausgestattet ist, wird der Fahrer auf etwaige Verkehrsteilnehmer im toten Winkel auf der Beifahrerseite aufmerksam gemacht. Das ist vor allem beim Rechtsabbiegen wichtig.“

Verbindliche Regelung Abbiegeassistenten sind seit dem 1. Juli 2020 für alle neu zugelassenen Fahrzeuge von bis zu 25,25 m und bis zu 60 t verbindlich. Ältere Fahrzeuge müssen bis zum 1. Juli 2022 nachgerüstet werden. Brigade Elektronik, der Spezialist für Fahrzeugsicherheitstechnologie, appelliert nun an Flottenbetreiber, ihre Fahrzeuge möglichst umgehend mit Abbiegeassistenten auszurüsten und so im Straßenverkehr Leben zu retten. „Komplexe tote Winkel bei großen Fahrzeugen sowie eingeschränkte Sicht bei widrigen Witterungsbedingungen tragen wesentlich zu Unfällen bei“, kommentierte John Osmant, Managing Director von Brigade Elektronik

Für statische und dynamische Hindernisse Seit Kurzem ist der Abbiegeassistent „WUE-AAS-4.0“ mit ABE der Firma Wüllhorst GmbH & Co. KG bei Brigade erhältlich. Der „WUE AAS-4.0“ wurde entwickelt, um statische von dynamischen Hindernissen zu unterscheiden. Der Detektionsbereich wurde so erweitert, dass auch der Bereich hinter der A-Säule erkannt wird. Das System arbeitet mit radargestützter Personenerkennung und Kamera-Monitor-System (AHD Monitor und Kamera von Brigade) und wird durch den Blinker rechts oder einen Abbiegevorgang aktiviert. Der „WUE AAS-4.0“ ist anwendbar für verschiedene Fahrzeugtypen und bietet durch die vormontierten Komponenten eine einfache Montage. Osmant sagte abschließend: „Wir appellieren an Flottenbetreiber, die Nachrüstung ihrer vorhandenen Fahrzeuge nicht unnötig aufzuschieben, damit wir alle gemeinsam die Sicherheit im Straßenverkehr verbessern und tödliche Unfälle sowohl in Deutschland als auch ganz Europa verhindern können.“

Kochhorstweg 37 - 04910 Elsterwerda Tel +49(0)3533-78 76 78 0 Rußpartikelfilter DPF Reinigung Instandsetzung von Katalysatoren Zertifiziert nach DIN ISO:9001 Abholservice Deutschlandweit Innovative Reinigungstechniken Online Beauftragung & Abwicklung

www.reinigung-dieselpartikelfilter.de info@irosoft-cleantech.com

[   9 6  ]

f e b r u a r .2021

. TREFFPUN K T BAU

Details zum Unternehmen Brigade Electronics ist einer der weltweit führenden Anbieter von Sicherheitsprodukten und -lösungen für Nutzfahrzeuge und Baumaschinen. Produkte von Brigade reduzieren das Kollisionsrisiko und retten schwächere Verkehrsteilnehmer, indem sie tote Winkel an Fahrzeugen minimieren und Fahrer beim sicheren Rangieren unterstützen. Brigade Electronics, gegründet 1976 von Chris Hanson-Abbott OBE, führte den allerersten Rückfahrwarner in Europa ein. Seitdem leistet das Unternehmen immer wieder Pionierarbeit im Bereich der Sicherheit für Nutzfahrzeuge und Baumaschinen. Das Produktportfolio von Brigade umfasst 360°-Kamerasysteme, Kamera-Monitor-Systeme, White Sound Rückfahrwarner, Ultraschallsensoren, Radarsensoren und Digitalrekorder.

oem

.

motoren

.

komponenten

.


Intelligenter Arbeitsscheinwerfer HELLA Erfahrungen zeigen, dass sich die Sicht bei Staub, Schnee oder Nebel durch die Lichtfarbe Grün oder Amber deutlich verbessern lässt. Beim „RokLUME 280N SMART“, dem neuesten Arbeitsschweinwerfer des Licht- und Elektronikspezialisten Hella, können Fahrzeugführer einen entsprechenden Farbwechsel vornehmen. Er eignet sich ideal für den Einsatz im Bergbau, bei Bauarbeiten oder in der Forstwirtschaft.

D

ry-Funktion zur Speicherung individueller Beleuchtungseinstellungen integriert.

Umrüstung ohne großen Aufwand Um eine einfache Umrüstung zu ermöglichen, hat der „RokLUME 280N SMART“ die gleichen Abmessungen wie der Standard-Arbeitsscheinwerfer „RokLUME 280N“ und verfügt zudem über einen 2-poligen Deutsch DT-Stecker. Der Scheinwerfer ist in sechs verschiedenen Lichtverteilungsvarianten erhältlich: mit weitreichender, diffuser, Nahfeld-, Spot-, Tunnel- (optimal für den Untertagebau) oder „ZEROGLARE“-Ausleuchtung. Sämtliche Lichtverteilungen sind mit den „SMART“-Funktionen

Beleuchtungsupgrade Die im Lieferumfang enthaltene Steuereinheit (Hella Gateway), die zur Kommunikation mit den Arbeitsscheinwerfern erforderlich ist, verwendet Powerline-Kommunikation (PLC), d. h. Signale an den Scheinwerfer lassen sich durch die bereits vorhandenen Leitungen senden. So können Hersteller ein Beleuchtungsupgrade anbieten, ohne die Fahrzeugarchitektur zu ändern, separate Kabelbäume oder Schaltkreise zur Ansteuerung von Arbeitsscheinwerfern vorsehen zu müssen. Wird der „RokLUME 280N SMART“ nachgerüstet, erfolgt die Ansteuerung über ein ebenfalls im Set enthaltenes Hella Bedienelement. Die Erstausrüstungsvariante wird mit einer CAN-Bus Schnittstelle geliefert.

er „RokLUME 280N SMART“ kann nicht nur die Farbe wechseln – er ist darüber hinaus mit einer Dimmfunktion ausgestattet, um sowohl die Eigenblendung als auch die Blendung anderer Fahrzeugführer zu reduzieren. Außerdem lässt sich die Farbtemperatur stufenlos von Warmweiß auf Kaltweiß einstellen.

Der „RokLUME 280N SMART“ ist in sechs verschiedenen Lichtverteilungsvarianten erhältlich.

zur individuellen Lichteinstellung ausgestattet. Weiterhin ist der Arbeitsscheinwerfer mit einer Lifetime-Funktion ausgestattet. Damit warnt das System rechtzeitig, bevor die Lebenszeit des Scheinwerfers abläuft, und verhindert so ungeplante Ausfallzeiten. Ebenfalls ist ein Anti-Diebstahlschutz sowie eine Memo-

A LONG WAY

TOGETHER

EARTHMAX SR 41 Wie komplex Ihre Anforderungen auch sein mögen, EARTHMAX SR 41 ist Ihr bester Verbündeter, wenn der Einsatz erstklassige Traktion erfordert. Dank der All-Steel-Radialstruktur und dem speziellen Blockmuster steht EARTHMAX SR 41 für hervorragende Durchstichfestigkeit sowie ein langes Reifenleben. Neben langen Betriebsstunden ohne Maschinenstillstand bietet der Reifen außergewöhnlichen Komfort. EARTHMAX SR 41 ist BKTs Antwort um den härtesten Einsatzbedingungen bei Transport-, Lade- und Planieranwendungen standzuhalten.

IMPORTEUR FÜR DEUTSCHLAND

Dieselstr. 14, 49076 Osnabrück Telefon: +49 (0) 541 121 63-0 Fax: +49 (0) 541 121 63-944 www.bohnenkamp.de


IM PRES SUM . Anschrift

MZ Mediaverlag GmbH Härtnagel 2 . 87439 Kempten Tel. +49 (0)8 31/6 97 30 51-0 Fax +49 (0)8 31/6 97 30 51-50 E-mail info@treffpunkt-bau.eu Gesamtverantwortlich Geschäftsführende Gesellschafter Manfred Zwick (-20)

Bernd Mair (-10)

Strategie & Beratung

Rainer Oschütz (-0)

Hybrid-Drehverteiler zur Verteilung von Medien, Strömen und Daten. Der elektrische Teil (hier schwarz) kann auch ohne Medien geliefert werden.  Quelle: Moog Rekofa

Redaktion Gloria Schaffarczyk (-90) verantwortlich

Peter Hebbeker (-85)

Michael Schulte (-30)

Layout / Grafik

Stephan Lindemann (-75)

Anzeigen

Franz Nieberle (-60)

David Kern (-70)

Wolf-Dieter Arl (-80)

Christian Dietrich (-65)

Buchhaltung

Mirja Mikschl (-95)

Abo

jährlich 9 Ausgaben Jahresbezug Deutschland 35,– € inkl. Versandkosten

Jahresbezug Ausland 45,– € inkl. Versandkosten

Aboverwaltung

David Kern (-70) Mirja Mikschl (-95)

Druckerei/ Versand

Holzmann Druck GmbH & Co.KG Gewerbestraße 2 86825 Bad Wörishofen

Anzeigenpreise derzeit gültige Anzeigen-Preisliste Nr. 4 vom 1.1.2021

Der MZ MEDIAVERLAG übernimmt keine Haftung für unverlangt eingesandte Einsendungen. Für sämtliche Einsendungen an die Redaktion wird das Einverständnis der Veröffentlichung sowie der redaktionellen Bearbeitung vorausgesetzt. Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln nicht die Ansicht der Redaktion wider. Alle Rechte der Verbreitung sind vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Verlages. Für Autorenbeiträge haftet der Verlag nicht. Autorenbeiträge spiegeln die persönliche Meinung des Autors wider. Folgende Mitglieder der Verbände Deutscher Abbruchverband e.V., Baustoff Recycling Bayern e.V., VMI e.V., IGHB e.V. erhalten Treffpunkt.Bau im Rahmen ihrer Mitgliedschaft kostenfrei. Erfüllungsort: Kempten (Allgäu) ISSN 2363-8710

IVW angeschlossen Besuchen Sie unsere Website www.treffpunkt-bau.eu

Innovative Schleifringübertrager MOOG REKOFA In vielen Anwendungsbereichen müssen Maschinen endlos rotieren, wie zum Beispiel Bagger oder Krane. Sie haben endlos rotierende Achsen, die mit elektrischen Strömen, Daten und Medien versorgt werden müssen. Die Lösung sind Schleifringübertrager, welche die Anforderungen inklusive einer Winkelerkennung erfüllen. Eine Drehbegrenzung durch eine Leitung (Energiekette) oder einen Hydraulikschlauch ist keine praktikable Alternative, da diese die Produktivität sowie die Flexibilität der Maschine erheblich einschränken.

M

oog Rekofa feiert in diesem Jahr 100-jähriges Firmenbestehen. Am Standort Antweiler in der Eifel konstruiert und produziert das Unternehmen seit 60 Jahren Schleifringübertrager, Medienverteiler und Kabeltrommeln. Kontaktmaterialien und Kontaktdesign Bei der Datenübertragung mit hohen Bitraten haben die Kontaktmaterialien einen erheblichen Einfluss auf die Datenqualität. Daher setzt Moog seit Jahren auf Kontakte aus Edelmetallen. Diese nichtreaktiven Metalle sind korrosionsbeständig und wirken der Oberflächenfilmbildung entgegen, womit sie einen kontinuierlich niedrigen Durchgangswiderstand garantieren. Die Stromabnehmer wurden für die Schwingungs- und Stoßbeanspruchung in Baumaschinen ausgelegt. Moog Rekofa arbeitet hier mit einem äußerst zuverlässigen und millionenfach im Einsatz befindlichen Schleifringsystem. Hierbei werden sowohl je nach Anwendung streng definierte Kontaktpaarungen eingesetzt als auch physikalische Abstände und Abschirmungen eingehalten. Die höchstmögliche Verlässlichkeit ist das Ergebnis. Medienverteiler Die in Kombination verfügbaren Medienverteiler arbeiten in einem Druckbereich zwischen

[   9 8  ]

f e b r u a r .2021

. TREFFPUN K T BAU

-1 und 500 bar. Viele Ausführungen werden zur Gewichtsreduktion in Aluminium gebaut. Natürlich sind auch diese in Bezug auf z. B. Schwitzwasser ausgelegt und wie alle Systeme der Moog Rekofa vor Auslieferung endgeprüft. Auszug der verschiedenen Möglichkeiten: • bis zu 1.000 A und >1.000 V pro Ring • CANBus bis 1 Mbit, Ethernet bis zu 1 GBit • Betriebstemperatur -50° C bis +100° C • wartungsfrei >10 Mio. Umdrehungen • Meerwasser-, UV-, ölbeständig • kundenspezifische Auslegung & Anschlüsse Extrem kompaktes Kabeltrommeldesign Ein absolutes Novum ist der versteckte Einbau des Schleifringübertragers in der neuen Kabeltrommel von Moog Rekofa. Dieser ist ins Zentrum gerückt und ermöglicht die endlose Rotation der Kabeltrommel ohne jegliche Bewegungseinschränkung beim Ausfahren des Kranes. Das Produkt ist deutlich flacher und die sonst üblichen Störkanten samt potentiell gefährlicher und teurer Beschädigungen entfallen. Die verbauten Federn garantieren zudem das Zurückholen der Kabel beim Einfahren. Das Ganze ist wartungsfrei bei mehr als 10 Millionen Umdrehungen Standzeit. Bei voller Ausfahrt des Kranes entspricht dies mehr als 100.000 Zyklen. Hier werden die gleichen Kontaktpaarungen wie in Schleifringübertragern eingesetzt. oem

.

motoren

.

komponenten

.


Hydraulikkomponenten, die Riesen bewegen WEBER-HYDRAULIK Liebherr-All-TerrainKrane (LTM) mit bis zu neun Achsen gehören zu den größten Mobilkranen der Welt. Sie heben Lasten bis zu 1.200 Tonnen und erreichen Hubhöhen bis 188 Meter. Im Vergleich dazu erreichen „normale bzw. kleinere“ Mobilkrane mit zwei bis fünf Achsen Traglasten zwischen 35 und 250 Tonnen und eine Hubhöhe von höchstens 111 Metern.

D

amit die Maschinen sicher und zuverlässig Lasten an ihren Zielort bewegen und heben können, müssen Hydraulik-Bauteile exzellent arbeiten: vom Abstütz- über den Ballastierzylinder bis hin zum Achsblockierventil, die der Spezialist Weber-Hydraulik aus Güglingen entwickelt und fertigt. Generell arbeiten große wie kleine Modelle mit den gleichen Standard-Hydraulik-Zylindern im Kran- Unter- und Oberwagen: Abstütz-, Ausschiebe-, Federungs-, Lenkzylinder und Achsblockierventil, bzw. Ballastier- und Bolzenziehzylinder. Für den Einsatz in großen LTM-Mobilkranen werden sie jedoch hinsichtlich ihrer Konstruktion und Fertigung angepasst.

Weber-Hydraulik entwickelt spezielle Ventile und Zylinder, die den enormen Belastungen in den größten Mobilkranen der Welt standhalten.  Quelle: Weber-Hydraulik

Sie müssen der enormen Belastung durch hohe Querkräfte und Achslasten standhalten und die entsprechenden Kräfte freisetzen können. Permanente Optimierung Weber-Hydraulik entwickelt und fertigt seit über 40 Jahren Hydraulikprodukte und Systeme für die Kranbranche. „Wir lernen mit jedem neuen Projekt dazu und können unsere lang-

jährige Erfahrung einfließen lassen. Dabei verstehen wir uns nicht nur als Lieferant einzelner Produkte, sondern auch als Berater für unsere Kunden“, sagt Michael Ungar, Leiter des Segments Cranes bei Weber-Hydraulik. Der Anspruch, Komponenten zu optimieren, steht immer im Vordergrund. Ein Beispiel dafür ist die Reduzierung des Kraftbedarfs durch Reibungsminimierung von Führungen und Dichtungen.

DUTY

HEAVY RANGE

Senkung von teuren Ausfallzeiten und Reduzierung der Betriebskosten durch Einsparpotentiale im Kraftstoffverbrauch stehen im Fokus des heutigen Flottenmanagements. Setzen Sie hier auf Experten! Motul Tekma Premium Motoröle & Additive werden speziell entwickelt, um den Verschleiß der Motoren zu senken, den Kraftstoffverbrauch zu reduzieren und mechanisches Versagen selbst unter schwersten Bedingungen zu verhindern. Machen Sie keine Kompromisse – Motul Tekma

Tekma Mega X 15W-40


//

FIRMENVERZEICHNIS . IM TREFFPUNKT FINDEN .

Altrad Plettac Assco www.plettac-assco.de 60 Ammann www.ammann.com/de/ 82 Arjes www.arjes.de 29 Atlas Copco www.atlascopco.com/de-de 39 Avola Maschinenfabrik www.avola.de 26 Axicus www.axicus.com 14 Banner www.bannerbatterien.com23 BBL Baumaschinen www.bbl-baumaschinen.de 75 Bergmann Maschinenbau www.bergmann-mb.de 24 BG Bau www.bgbau.de 18 BKT www.bkt-tires.com/de/de/8 Bobcat www.bobcat.de 66 Böcker Maschinenwerke www.boecker.de 76 BPO www.volzconsulting.de/bpo/83 Brigade Elektronik www.brigade-elektronik.de 96 C. Christophel www.christophel.com 50 Casar www.casar.de 74 Cometto www.cometto.com/de/ 90 Continental www.continental.com/de 47 Doosan www.doosanequipment.eu30 EAG Einfach Aufbereiten www.einfach-aufbereiten.de 19 Fliegl Fahrzeugbau www.fliegl.com 86 Geda www.geda.de 78 Geiger www.geigergruppe.de56 Grewus www.grewus.de 94 Hald & Grunewald www.hald-grunewald.de 28 Hella www.hella.com 97 Hermann Paule www.hermann-paule.de 26 HS-SchocH Gruppe www.hs-schoch.de 22 Humbaur www.humbaur.com 92 Hünnebeck www.huennebeck.com/de65 Hydrema www.hydrema.de 36 Hyundai www.hyundai.eu 32 ITH Schraubtechnik www.ith.de 54

Satteldachhalle Typ SD15 (Breite: 15,04m, Länge: 21,00m)

• Traufe 4,00m, Firsthöhe 6,60m • mit Trapezblech, Farbe: AluZink

• incl. Schiebetor 4,00m x 4,20m • feuerverzinkte Stahlkonstruktion

• incl. prüffähiger Baustatik

Mehr Infos

Aktionspreis € 29.900,ab Werk Buldern; excl. MwSt.

Kässbohrer www.kaessbohrer.com 87 Kemroc www.kemroc.de/de/ 53, 59 Kiesel www.kiesel.net/de 33 Kleemann www.kleemann.info 46 Klöckner www.siebwerk.de 20 Kobelco www.kobelco-europe.com34 Kölsch Baumaschinen www.koelsch.com 51 Kronobau www.kronobaugmbh.de 57 Liebherr www.liebherr.com 42, 70 Manitou www.manitou.com 69 Manitowoc www.manitowoc.com/de 72 Mayer Schaltechnik www.mayerschaltechnik.de 62 Mecalac www.mecalac.com 43 Mini & Mobile Cranes www.used-cranes.de 79 Miunske www.miunske.com/de/ 95 Moog www.rekofa.net 98 MTS www.mts-online.de52 Palfinger www.palfinger.com/de-de 12, 88 Prinoth www.prinoth.com/de/ 41 Pucest Protect www.pucest.com 55 Quantron www.quantron.net 25 Ritchie Bros. www.rbauction.de 19 Rockster www.rockster.at 44 Rototilt www.rototilt.com/de-DE/24 RüMoo www.mooser.info 64 Scheuerle www.scheuerle.com/de.html89 Schmidbauer www.schmidbauer-gruppe.de68 Schmitz Cargobull www.cargobull.com/de 84 Schmölz www.schacht-fix.de 17 Sennebogen www.sennebogen.com 71 Sitech Deutschland www.sitech.de 38 SMP Parts www.smpparts.com/de/ 37 Sunward https://eu.sunward.com.cn//27 Tadano Group www.tadanofaun.de/de/ 73 TII Group www.tii-group.com/de/ 25 Vögele www.voegele.info 81 VP Groundforce www.vpgroundforce.com 58 Weber-Hydraulik www.weber-hydraulik.com 99 Wirtgen www.wirtgen.de 80 Yokohama Rubber Company www.yokohama.de 22 Zeigner Abbruchtechnik www.zeigner.eu 45 Zeppelin/Cat www.zeppelin-cat.de 40

ABBRUCHHÄMMER

ABBRUCHHÄMMER

Vermietung Vermietung Reparatur + Verkauf

Schneelastzone 2, Windzone 2, a. auf Anfrage

www.tepe-systemhallen.de · Tel. 0 25 90 - 93 96 40 RZ_Tepe_Anzeigen_2019_92x40mm_ft1.indd 7

04.12.19 19:59

Haldenförderbänder

15 m, 20 m, 25 m, 30 m 70 % weniger Betriebskosten

Symbolfoto

Stauss GmbH A-6850 Dornbirn Tel.: +43 5572 25615 www.stauss-recycling.com

Kofferanhänger AZ 3530/151 S30

21x in Deutschland

Hochlader HLC 3051/210

L x B x H: 5.105 x 2.100 x 330 mm zul. Gesamtgewicht: 3.000 kg ab 3.445,- € (zzgl. MwSt.)

Reparatur + Verkauf

L x B x H in mm 3.010 x 1.510 x 1.850 zul. Gesamtgewicht: 3.500 kg ab 3.988,- € (zzgl. MwSt.)

Dreiseitenkipper HKC 3540/200 E-Pumpe

L x B x H: 4.000 x 2.000 x 330 mm zul. Gesamtgewicht: 3.500 kg ab 5.269,- € (zzgl. MwSt.)

ABBRUCHTECHNIK Innungstraße 61 • 13509 Berlin Innungstraße 61 · 13509 Berlin Telefon 030 – 411 30 60 Telefon 030 - 411 30 60 info@henze-abbruchtechnik.de Telefax 030 - 414 62 39 www.henze-abbruchtechnik.de

info@henze-abbruchtechnik.de www.henze-abbruchtechnik.de

ABBRUCHSCHEREN

Noch mehr spannende Inhalte auf unserer

Website www.treffpunkt-bau.com

ABBRUCHSCHEREN

Baumaschinenanhänger MB 3540/200 Alu L x B x H: 4.000 x 2.000 x 350 mm zul. Gesamtgewicht: 3.500 kg ab 4.765,- € (zzgl. MwSt.)

Bauwagen

BW 1537/206 BW 1545/206 BW 1550/206 BW 2053/206

L x B x H in mm zul. Gesamtg. Fenster Sonstiges Preis (zzgl. MwSt) 3.700 x 2.060 x 2.300 1.500 kg 1 100 km/h ab 4.957,- € 4.500 x 2.060 x 2.300 1.500 kg 1 100 km/h ab 5.882,- € 5.000 x 2.060 x 2.300 1.500 kg 2 100 km/h ab 7.142,- € 5.300 x 2.060 x 2.300 2.000 kg 3 100 km/h ab 11.176,- €

Otto-Hahn-Straße 8 • 97440 Werneck • Tel.: 09722 910060 • info@wm-meyer-anhaenger.de • wm-meyer-anhaenger.de im treffpunkt [   1 0 0  ] f e b r u a r .2021 . TREFFPUN K T BAU

finden

.


Ve ra nt wor tun g Spezialkonzepte für Arbeitsbühnen, Baumaschinen, Krane

Besondere Risiken brauchen mehr Sicherheit

für 4 m³ Lader

Wir haben besonders umfangreiche und zugleich entwickelt. robust Hier die wichtigsten Policen:

für 1m³ Lader Vi s i on I nn ovat ion kostengünstige Spezialkonzepte Vis iong Verant wor t un I n n ovation

flexibel

Betriebs- und Umwelthaftpflichtversicherung für Händler Ve ra ntund woVermieter r tun g Besondere Risiken brauchen mehr Sicherheit

wartungsfrei für Anwender, Händler und Vermieter Maschinen-Spezial-Policen mehr Sicherheit Kfz-Flottenund Stückzahlmodelle für allebrauchen Fahrzeugarten haben umfangreiche und zugleich kostengünstige Spezialkonzepte +49 (0) 3 Wir 51 /Besondere 8 84besonders 57 40 Risiken

entwickelt. Hier die wichtigsten Policen: Geschäftsgebäudeund Geschäftsinhaltsversicherungen www.einfach-aufbereiten.de Wir haben besonders umfangreiche und zugleich kostengünstige Spezialkonzepte Transportversicherungen aller Art (auch Hakenlastversicherungen) einfach-aufbereiten@bhs-dresden.de BAUSTOFF-RECYCLINGSIEB SBR 3 entwickelt. Hier die wichtigsten Policen:

BAUSTOFF-RECYCLINGSIEB SBR 4

Betriebs- und Umwelthaftpflichtversicherung für Händler und Vermieter

Rechtsschutzversicherungen für den Firmenund Privatbereich Maschinen-Spezial-Policen für Anwender, Händler und Vermieter

epte für Arbeitsbühnen, Baumaschinen, Krane epte für Arbeitsbühnen, Baumaschinen, Krane

BetriebsundStückzahlmodelle Umwelthaftpflichtversicherung für Händler und Vermieter Kfz-Flottenund für alle Fahrzeugarten Maschinen-Spezial-Policen für Anwender, Händler und Vermieter

Geschäftsgebäude- und Geschäftsinhaltsversicherungen Sprechen Sie mit uns und profitieren SieStückzahlmodelle von unsererfürErfahrung. Kfz-Flotten- und alle Fahrzeugarten

Transportversicherungen aller Art (auch Hakenlastversicherungen) Geschäftsgebäude- und Geschäftsinhaltsversicherungen Rechtsschutzversicherungen für den Firmen- und Privatbereich Transportversicherungen aller Art (auch Hakenlastversicherungen) Rechtsschutzversicherungen für den Firmen- und Privatbereich

epte für Arbeitsbühnen, Baumaschinen, Krane

Sprechen Sie mit uns und profitieren Sie von unserer Erfahrung.

Maßgeschneiderte Versicherungskonzepte für das Baugewerbe Sprechen Sie mit uns und profitieren Sie von unserer Erfahrung.

Vis ion Vis ion I nnovation I nnovation Verant wor tung Vis ion Vera nt wor tung I nnovation ondere Risiken brauchen mehr Sicherheit Vera ntSicherheit wor tung ondere Risiken brauchen mehr

erweiterte Betriebshaftpichtversicherungen Maschinen-Spezial-Policen für Baumaschinen, Arbeitsbühnen und Krane Kfz-Flotten- und Stückzahlmodelle

aben besonders umfangreiche und zugleich kostengünstige Spezialkonzepte

ckelt. Hier die wichtigsten Policen: ondere Risiken brauchen mehr Sicherheit aben besonders umfangreiche und zugleich kostengünstige Spezialkonzepte

Spezialkonzepte Maßge Spef

Spezialkonzepte für A Maßgeschnei Spezialk

MORNEWEG Versicherungsmakler GmbH MORNEWEG GmbH MORNEWEGVersicherungsmakler Versicherungsmakler GmbH Stettiner Str. 31 StettinerStr. Str. Stettiner 3131 34225 Baunatal 34225 Baunatal 34225 Baunatal Telefon: 05601 - 96 17 70 Telefon: 05601 70 Telefon: 05601 - -9696 1717 70 Telefax: 05601 - -9696 1717 74 Telefax: 05601 74 Telefax: 05601 - 96 17 74 www.Morneweg.info www.Morneweg.info www.Morneweg.info Kontakt@Morneweg.info Kontakt@Morneweg.info Kontakt@Morneweg.info

Wir haben besonder Wir haben beso entwickelt. Hier die w

ckelt. Hier die wichtigsten Policen: etriebs- und Umwelthaftpflichtversicherung für Händler und Vermieter

aschinen-Spezial-Policen für Anwender, Händler und Vermieter aben besonders umfangreiche und zugleich kostengünstige Spezialkonzepte etriebs- und Umwelthaftpflichtversicherung für Händler und Vermieter fz-Flottenundwichtigsten Stückzahlmodelle ckelt. Hier die Policen:für alle Fahrzeugarten aschinen-Spezial-Policen für Anwender, Händler und Vermieter eschäftsgebäude- und Geschäftsinhaltsversicherungen fz-Flotten- und Stückzahlmodelle für alle Fahrzeugarten ransportversicherungen aller Art (auch Hakenlastversicherungen) etriebs- und Umwelthaftpflichtversicherung für Händler und Vermieter eschäftsgebäude- und Geschäftsinhaltsversicherungen echtsschutzversicherungen den Firmenund Privatbereich aschinen-Spezial-Policen fürfür Anwender, Händler und Vermieter ransportversicherungen aller Art (auch Hakenlastversicherungen) fz-Flotten- und Stückzahlmodelle für alle Fahrzeugarten echtsschutzversicherungen für den Firmen- und Privatbereich hen Sie mit uns und profitieren Sie von unserer Erfahrung. eschäftsgebäudeund Geschäftsinhaltsversicherungen

www

Besondere Ri Besonder

entwickelt. Hier

Betriebs- und Um Betriebs- un Maschinen-Spezi Kfz-Flottenund Maschinen Geschäftsgebäud Kfz-Flotten Transportversich Geschäftsg Rechtsschutzvers

Individuelle Transporttechnik – seit über 60 Jahren

Transportv Rechtsschu

Jetzt Frühkaufrabatt sichern!

Sprechen Sie mit uns

Sprechen Sie m

ransportversicherungen aller Art (auch Hakenlastversicherungen) hen Sie mit uns und profitieren Sie von unserer Erfahrung. echtsschutzversicherungen für den Firmen- und Privatbereich

hen Sie mit uns und profitieren Sie von unserer Erfahrung.

MORNEWEG Versicherungsmakler GmbH Stettiner Str. 31 MORNEWEG Versicherungsmakler GmbH 34225 Baunatal Stettiner Telefon: 05601 - 96Str. 17 31 70 34225- Baunatal Telefax: 05601 96 17 74 Telefon: 05601 96 17 70 www.Morneweg.info MORNEWEG Versicherungsmakler GmbH Telefax: 05601 - 96Str. 17 31 74 Kontakt@Morneweg.info Stettiner www.Morneweg.info 34225 Baunatal Kontakt@Morneweg.info Telefon: 05601 - 96 17 70 Telefax: 05601 - 96 17 74 www.Morneweg.info Kontakt@Morneweg.info

Peter Kröger GmbH · 49429 Rechterfeld T 04445 9636-0 · www.terraliner.de

Das Unternehmen Reisch Sprengtechnik GmbH als Marktführer in der Sprengtechnik sucht hochmotivierte und engagierte

Bohrgeräteführer in der Bauwerkstechnik.

Sie sind zuständig für die Durchführung von Bohrarbeiten auf unseren Bohrgeräten Commando 120, Ranger 500/800, Ranger DI 450, sowie Atlas Copco ROC 748/830/860. Berufserfahrung wünschenswert, jedoch nicht notwendig. Hierbei gilt stets unser Motto: Spitzenbezahlung gegen Spitzenleistung! Wir garantieren Ihnen eine äußerst ab­ wechslungsreiche Tätigkeit im gesamten Bundesgebiet sowie gelegentliche weltweite Auftragsarbeiten. Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte an: info@reisch-sprengtechnik.de oder per Post an

Reisch Sprengtechnik GmbH Moosleiten 8, 86974 Apfeldorf

im treffpunkt finden

.

f e b r u a r . 2 0 21

. TREFFPUN K T BAU

[ 101 ]


NASS- & MODULARAUFBEREITUNG

UMWELTTECHNIK

MOBILE AUFBEREITUNGSTECHNIK

GEBRAUCHTMASCHINEN VON KÖLSCH. POWERSCREEN CT65 – Haldenförderband auf Raupen

Baujahr: 2020/Betriebsstunden: ca. 350 • Förderband: Länge 20 mm • Bandbreite: 1.050 mm • Abwurfhöhe ca. 8,7 m bei 24°, max. Entladehöhe bei 28° ca. 10 m • Antrieb: DEUTZ Dieselmotor Typ TD2.9, 55 kW, 4 Zylinder, Stufe V

POWERSCREEN WA1400 – Siebanlage auf Raupen Baujahr: 2003/Betriebsstunden: ca. 1.950 • Aufgabetrichter: Inhalt ca. 7,0 m3 • Siebmaschine: 12' x 5' Doppeldecker, Siebfläche 3.600 x 1.400 mm • Antrieb: CAT Turbo-Dieselmotor, Typ CAT 3054 DIT, 82 kW

POWERSCREEN MT960 – Raupenmobiler Einschwingen-Backenbrecher Baujahr: 2019/Betriebsstunden: ca. 750 • Aufgabeeinheit: ca. 3,6 m3, Vibrorinne • Backenbrecher: Einlauf 900 x 600 mm • Austragsband: Gurtbreite 800 mm, Abwurfhöhe ca. 2.900 mm, hydraulisch klappbar • Antrieb: JD Dieselmotor (Konstant), Typ 4045, 126 kW, Tier 3A

PRONAR MPB 20.55 – Trommelsiebanlage auf Rädern Baujahr: 2019/Betriebsstunden: ca. 160 • Aufgabeeinheit: ca. 6,0 m (gehäuft), Abzugsband stufenlos regelbar, Bandbreite 1.000 mm • Siebtrommel: Länge 5.500 mm, Durchmesser 2.000 mm, Siebfläche 30,0 m2 • Antrieb: DEUTZ Dieselmotor Typ TCD 3.6 L4, Tier 4F/Stufe IV, 80,4 kW bei 1600 U/min • Fahrgestell: 2-Achs Zentralachsanhängerfahrgestell für 80 km/h gem. StVZO RUBBLE MASTER RM90GO – Raupenmobiler Prallbrecher Baujahr: 2020/Betriebsstunden: ca. 625 • Aufgabeeinheit: ca. 2,6 m3, Vibrorinne • Prallbrecher: Einlauf 860 x 650 mm, Releasesystem zur Blockadenbeseitigung • Austragsband: Gurtbreite 800 mm, Abwurfhöhe ca. 2.950 mm, hydraulisch klappbar • Antrieb: JD Dieselmotor (Konstantdrehzahl) Typ 6068HFG82, 194 kW, Tier 3/Stufe IIIa

TEREX Ecotec TDS820 – Raupenmobiler Schredder Baujahr: 2018/Betriebsstunden: ca. 250 • Kipptrichter mit Fernbedienung • Dieselmotor: SCANIA DC13 (Konstant), 325 kW, 436 PS, Tier 3A • Zweiwellen-Schredder Typ H2000XL, Wellenlänge 2.000 mm, Durchmesser 700 mm Irrtum und technische Änderungen vorbehalten.

Jürgen Kölsch GmbH • Wildspitzstraße 2 • 87751 Heimertingen • Tel. 08335 98 95 0 • www. koelsch.com


Verkaufsstart der

Haldenbänder zum Aktionspreis (gültig bis 31.03.2021)

63.000, McCloskey TS4080 Der neu gestaltete TS4080 ist McCloskey International‘s neueste Ergänzung im Bereich Materialtransport. Entwickelt, um es dem Bediener zu ermöglichen, Material direkt aus mobilen Brech- und Siebanlagen zu lagern / zu transferieren, bietet es die perfekte Lösung für alle Ihre Anforderungen an die Materialhandhabung. Es bietet die Flexibilität und Mobilität, die erforderlich sind, um sicherzustellen, dass der Lagerungsprozess so schnell und effizient wie möglich ist. Außerdem entfällt die Verwendung eines Laders und der doppelte Umgang mit Materialien. Das Gerät kann auch für den Transport mit minimaler Rüstzeit (5 min) in Containern aufbewahrt werden, wodurch die Transportkosten erheblich reduziert werden. Außerdem bieten 4-Meter-Strecken überlegene Manövrierfähigkeit und Stabilität. Das Blinken in voller Länge minimiert die Klemmpunkte und erhöht zudem die Sicherheit.

SPEZIFIKATIONEN Motor

49 PS (36,5 kW)

Transportgröße

11,7 m (38‘8“) × 2,34 m (7‘8“) × 2,6 m (8‘6“)

Gewicht

12.700 kg (27.998 lbs)

Haldenhöhe

8,89 m (29‘2“)

Lagerkapazität

1300 m³ (1700 yds³)

Hauptförderer

1000 mm (40“) × 80‘

58.000,

McCloskey TS4065 Der McCloskey™ TS4065 setzt den Standard für Stapler mit hoher Kapazität und hoher Mobilität. Der TS4065 verfügt über eine beeindruckende Reihe von Funktionen, darunter einen großen Trichter, einen Schutz in voller Länge, einen leicht zugänglichen Motorraum, einen Aufprallabschnitt unter dem Vorschubmanschette und eine einstellbare Vorschubhöhe. Wenn der TS4065 auf einer Baustelle ankommt, dauert das Einrichten und Arbeiten nur wenige Minuten. Wie bei allen McCloskey-Staplern verfügt auch der TS4065 über ein Rückschlagdesign für maximale Bevorratung. Mit einer Länge von 65‘ ist der TS4065 der Einstiegspunkt für McCloskey-Kettenstapler, die auch in Längen von 80‘, 100‘ und Sonderanfertigungen erhältlich sind. Für maximale Mobilität er-möglichen Schienen das einfache Bewegen des Staplers. Der gro-ße Trichter ermöglicht außerdem dem Bediener, die Funktionen des TS4065 mit hohem Volumen am effizientesten zu nutzen.

SPEZIFIKATIONEN Motor

49 PS (36,5 kW)

Transportgröße

12,1 m (39‘9“) x 2,34 m (7‘8“) x 2,5 m (8‘3“)

Gewicht

Ca. 10.500 kg (23.148 lbs)

Haldenhöhe

7,88 m (25‘10“)

Lagerkapazität

902 m³ (1180 yd³)

Hauptförderer

1000 mm (40“) x 65‘

Ansprechpartner

kurzgruppe Für Norddeutschland:

Für Mitteldeutschland:

Für Süddeutschland:

Christian Schlicht +49 162 279 63 48 c.schlicht@teufelsmoor-baumaschinen.de www.teufelsmoor-baumaschinen.de

Stephan Barion +49 160 94 72 4656 s.barion@apex-foerdertechnik.de www.apex-foerdertechnik.de

Harald Weber +49 151 171 13494 h.weber@kurzgruppe.com www.kurzgruppe.com

HRTES VON DER SBM FAMILIE


MADE IN AUSTRIA

WOODCRACKER

®

smart

Greifersäge für Roto-Telelader Speziell für Sicherheitsbaumfällungen entwickelt mit einem Schneiddurchmesser bis zu 750 mm.

 mehr zu den effizienten Forsttechnikmaschinen von Woodcracker ®  +43 (0) 7277 27730  www.westtech.at


Bitte beachten Sie die folgenden Beilagen:

www.treffpunkt-bau.com

FA C H M A G A Z I N


Profile for Treffpunkt.Bau

Treffpunkt.Bau 02/21  

++ TITELSTORY - BKT: Spezialisierte Reifen für die Baubranche ++ LIVE DABEI - Palfinger: 40 Millionen Euro für die Zukunft ++ INTERVIEW - Ax...

Treffpunkt.Bau 02/21  

++ TITELSTORY - BKT: Spezialisierte Reifen für die Baubranche ++ LIVE DABEI - Palfinger: 40 Millionen Euro für die Zukunft ++ INTERVIEW - Ax...