__MAIN_TEXT__

Page 1


DE R C HAM PIO N IN SAC H E N EFFIZIENZ AUF HARTEN OBER FLÄC H EN Der hohe Gummianteil des ENDURION sorgt für maximale Lebensdauer.

Die ausgeklügelte Materialmischung und das robuste Karkassendesign garantieren höchste Erträge.

YO U R P E R FO R M A N C E T Y R E S S I N C E 1 9 0 9


MADE IN AUSTRIA

®

WOODCRACKER

260

Schneidkopf Der flinke Schneidkopf für den landwirtschaftlichen Einsatz.

Forsttechnik und Landschaftspflege für WOODCRACKER® C Fällgreifer

WOODCRACKER® G Roderechen

Profis.

 mehr zu den effizienten Forsttechnikmaschinen von ® Woodcracker  www.westtech.at .2 0 19 . TREFFPUNKT BAU november

[ 3  ]


INHALT .

EDITORIAL .

ERDBEWEGUNG .

Zusammen in die Zukunft

6

TITELSTORY . Hamm - Geteilte Oszillationsbandagen erfüllen höchste Ansprüche

8

KURZ GESAGT . Belt-Querung – die Vision bleibt

10

Komatsu - Komatsu eröffnete neue „Ideenschmiede“  Doosan - Mehr neue Maschinen als je zuvor JCB - Drei neue Modelle im 13- bis 16-Tonnen-Segment Pfreundt - Fahrzeugwaage 4.0 Frutiger - Saubere Werksausfahrt und saubere Baumaschinen HDB - Bauindustrie bringt erneut Bauabfallverwertungsgesetz ins Spiel Engcon - Rückkehr auf den Bagger dank MIG2-Joysticks Kronenberger Oecotec - Wohin mit den Erdaushubmassen? HKL Baumaschinen - Weltmeisterlicher Einsatz RSP - Saugbagger „Made in Germany“

48 50 52 53 54 56 57 58 60 61

LIVE DABEI . Intergeo - Smarte Lösungen für die Baubranche NUFAM - E-Mobilität und alternative Antriebe im Fokus Z & P - Groß aufgefahren bei den Kiestagen 2019 Husqvarna & HTC - Eröffnung des neuen Servicecenters Stihl - Akkugeräte werden immer beliebter Bentley Systems - Softwarelösungen, die das Bauen erleichtern JCB - Neue Deutschland-Zentrale eröffnet

NEWSPOINT . 

12 14 16 20 22 24 28 30 – 45

AUTOBAHN- & STRASSENBAU . Wirtgen - Präziser Betoneinbau auf dem Beijing New International Airport Sitech - Vorfelderneuerung liegt voll im Zeitplan Volz Consulting/BPO - Digitalisierung im Straßenbau Ammann - Ammann unterstützt das Erbe des Stöffel-Parks Dynapac - Der City-Fertiger geht in die zweite Runde Mecalac - Einrollenwalze komplett neu entwickelt Rototilt - Hohes Optimierungstempo

62 63 64 65 66 67 68

Schnellwechsler und Tiltrotatoren

rgen Dietrich +43 (660) 4463493

ürgen Dietrich +43 (660) 4463493 [   ]

4

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

Joachim Schier +49 170 1145 624 | Christian Wimmer +49 173 8613 874 Alexander Koppermann +49 160 6511 984 | Jürgen Dietrich +43 (660) 4463 493 www.steelwrist.com


INHALT . Sch

STE EN . GE RÜ

. BE TO NB AU

tonb ste . Be n . GerTHüEMA e g n u l ER a SO ND ERT HE

NG MA SCH ALU

au

SOND

www.hu

om sqvarna.c

novem

b e r .201

KANALBAU . TIEFBAU . Bauer Spezialtiefbau -Rekordtiefe bei Gründungspfählen für Elbtower erreicht Liebherr - Wenn Superlative zur Realität werden Soilmec - Leistungsstarkes Bohrgerät mit kompakten Maßen Kemroc - Sauber trennen im Tunnel Trimberg VDW Betontech - Hilfe fürs Klima auch mit Flüssigboden

70 72 73 74 76

S ON DE RT H E MA

78 80 82 84 86 88 89 90 91 91 92 94 96 97 98

GALABAU . KOMPAKTMASCHINEN . KOMMUNALMASCHINEN . AVANT - Acht Modelle, 40 Varianten und über 200 Anbaugeräte Hyundai CEE - Mikrobagger mit zwei Antriebsarten Wacker Neuson - Minibagger im Höhenflug Schäffer - Sauberere Luft in Paris Dynaset - Minibagger mit HVB-Hydraulikvibrator Yanmar CE - Erfolgreich im Wasserleitungsbau Palfinger - Spezialfahrzeug für die Stadt Bonn BEMA - Immer gut ausgerüstet

NKT BAU

[

77 ]

NUTZFAHRZEUGE AM BAU .

SONDERTHEMA SCHALUNGEN . GERÜSTE . BETONBAU Peri - Sicher, schnell und ermüdungsfrei arbeiten Doka - Vorteile von Virtual Reality in der Schalungsplanung Mayer Schaltechnik - Alu-Schalungsgerüst stützt schwere Betonfertigteile Paschal - Charmante Hotellandschaft dank Schalungssystem LOGO.3 NOE Schaltechnik - Neubau im Olympiapark München Alkus - Pionier im Bereich nachhaltiger Schalungslösungen Ringer - 75 Jahre Qualität aus Österreich Herud - Schalungsreparatursysteme für extreme Beanspruchungen  Meva - Neue Generation der MevaDec Günzburger Steigtechnik - Ein Plus an Sicherheit und Flexibilität Layher - Digitale Planung sorgt für Sicherheit und Wirtschaftlichkeit Ischebeck - Mikropfahlherstellung bei drückendem Wasser HSB Schalung - Alles aus einer Hand Ratec - Pumptechnologie für die Betonfertigteil-Produktion Liebherr - Innovativer Fahrmischer als Sattelauflieger

9 . TRE FFPU

100 101 102 103 104 106 106 108

MAN Truck & Bus - Test bestanden: der MAN TGS 18.400 mit neuem D15-Motor Kässbohrer - Mit drei Neuheiten auf der NUFAM 2019 Volvo Trucks/A&T Nutzfahrzeuge - Vielseitig einsetzbarer Multitruck Scannia - Neuer Konzept-Lkw ohne Fahrerhaus Mercedes-Benz - Fokus auf Sicherheit Terberg - Von einem PS zur Brennstoffzelle in 150 Jahren Zandt Cargo - Effiziente Transportlösungen für Agrar- und Bauwirtschaft HKM - Innovativer Sattelhaken ermöglicht hohe Nutzlast Nissan - Robust, clever, effizient: der überarbeitete Nissan Navara Ford - Emissionsfreier Elektroantrieb und große Reichweite

109 112 114 115 116 117 118 120 121 122

OEM . MOTOREN . BEREIFUNG . ZUBEHÖR . Cummins - Neue Standards für Sicherheit und Power Deutz - China setzt auf Antriebstechnik „made in Germany“ Liebherr Components - Neues Service-Netzwerk für Common-Rail-Systeme SAF-Holland - Stützwinden-Familie SAF Hercules erweitert KML - Herausforderungen im Kabinenbau WD-40 - Mehr Effizienz für Handwerk und Industrie ATG - Sortiment an OTR-Radialreifen um neue Größen erweitert Continental - 40 Prozent mehr Traglast bei gleichem Luftdruck Bohnenkamp - Moderne IF-/VF-Reifen stehen im Messemittelpunkt Dinol - Verlässlicher und umweltverträglicher Korrosionsschutz Brigade - Kamera-Monitor-System für Fahrzeuge mit Frontanbau Banner Batterien - Starthilfe mit Hochleistungs-23Ah-AGM-Batterie

124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135

IMPRESSUM .

134

FIRMENÜBERSICHT .

136

IM TREFFPUNKT FINDEN .

136

Dieser Ausgabe liegt eine Beilage der Hoppe Unternehmensgruppe bei.

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 5  ]


E DITORI AL .

Zusammen in die Zukunft Ob die Mission zum Mars, die Erschaffung künstlicher Intelligenz oder eben das Ziel, Deutschland CO2-neutral zu machen – um große Herausforderungen zu meistern, bedarf es technischer Erfindungen. Und die wiederum brauchen Zeit, um zur Marktreife zu gedeihen. Eine Tatsache, die von politischen Parteien und Interessensgruppen bei der hitzig geführten Klimaschutzdiskussion gerne außer Acht gelassen wird. Was wir heute fordern bzw. beschließen, ist morgen schon Realität – dieser (Irr)glaube scheint sich in den Köpfen mancher Mächtigen manifestiert zu haben. Von dieser überhöhten Position herab betrachtet, wirkt die Industrie dann wie der verklemmte Bremsklotz, der unsere Reise in eine saubere, für alle nachfolgenden Generationen lebenswerte Zukunft blockiert. „Der Bundesregierung müsste klar sein, dass ein effektiver Klimaschutz nur im Konsens mit der Industrie möglich ist, da nur sie die technischen Voraussetzungen dafür schafft“, stellt VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann klar. Fakt ist, dass viele Unternehmen in Deutschland vorausblicken und massiv in Zukunftstechnologien investieren. Ob Volkswagen mit einer eigenen BatterienGigafabrik, ZF mit seiner Vorreiterrolle auf dem Gebiet der autonomen E-Mobilität oder der niederbayerische Motorenhersteller Hatz, der sich als innovativer Mittelständler gegen zahlreiche Weltkonzerne durchgesetzt hat und nun mit dem Diesel Progress Award ausgezeichnet wurde. Treffpunkt.Bau berichtet regelmäßig über technische Errungenschaften, die die Baubranche teils gar revolutionieren, manches Mal aber auch kaum sichtbar Schritt für Schritt voranbringen. Worüber der Blick im hektischen Berufsalltag leicht hinweggleitet, dort schauen wir für Sie genau hin. Umwälzende Neuerungen wie die Digitalisierung erfassen alle Branchen. Der Systemgerüstspezialist Layher beispielsweise kommt zu dem Ergebnis, dass die Zukunft im Gerüstbau digital ist und stellt mit SIM (Scaffolding Information Modeling) ein auf Gerüste zugeschnittenes Pendant zum BIMKonzept vor. Über dieses Thema sowie weitere Entwicklungen auf dem Gebiet der Schalungstechnik und des Gerüstbaus informieren wir Sie im Sonderteil dieser Ausgabe besonders intensiv. Viel Freude mit diesen und den weiteren Themen der aktuellen Ausgabe von Treffpunkt.Bau,

Peter Hebbeker

[ 6  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU


Kiesgewinnung mit 5,4 m³ Schleppschaufel

708 kW PURE DYNAMIK

MIT UNSEREN SEILBAGGERN GROßES BEWEGEN

Teleskoplader 5,5 t

SENNEBOGEN Maschinenfabrik GmbH

Balancer 130-300 t

Materialumschlag 17-400 t

Seilbagger 13,5-300 t

Raupenkran 50-300 t

Telekran 16-130 t

Hafenkran 300 t

Sennebogenstraße 10 94315 Straubing, Germany Bernhard Kraus

bernhard.kraus@sennebogen.de

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 7  ]


HAMM

T IT ELSTO RY .

Premium-Lösung für anspruchsvolle Verdichtungsaufgaben: die geteilte Oszillationsbandage von Hamm für die Walzen der Serie DV+.

Geteilte Oszillationsbandagen erfüllen höchste Ansprüche HAMM Bereits auf der bauma 2019 stellte Hamm die geteilte Oszillationsbandage als Neuheit vor. Nun zeigt die Praxis: diese Lösung sorgt für erstklassig verdichtete Oberflächen – insbesondere dort, wo die Verdichtung durch enge Kurven, viele Lenkbewegungen oder verschiebeempfindliche Asphalte besonders anspruchsvoll ist.

Hamm, seit jeher Vorreiter in Sachen Oszillation, hat den Mehrwert einer geteilten Bandage mit den Vorteilen der Oszillationsverdichtung verknüpft und eine geteilte Bandage mit Oszillation entwickelt. Damit hat der Walzenhersteller die weltweit etablierte Technologie auf die nächste Stufe gehoben.

Höhere Verdichtungsqualität durch geteilte Bandagen

In Kurven und Kreisverkehren, aber auch bei jeder starken Lenkbewegung, z. B. beim Wechsel der Walzbahnen, kann es beim Verdichten mit ungeteilten Bandagen zu Materialverschiebungen und Oberflächenrissen kommen. Die Ursache dafür liegt in der Geometrie der Walze, denn der kurveninnere Teil einer Bandage legt bei einer Kreisfahrt immer eine kürzere Wegstrecke zurück als der kurvenäußere Teil. Mit einer geteilten Bandage lässt sich dieser Effekt stark reduzieren, wenn ihre beiden Hälften sich während der Kurvenfahrt mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten bewegen. Durch die Unterteilung der Bandage werden die Scherspannungen im zu verdichtenden Asphalt minimiert. Das wiederum verhindert Materialverschiebungen und Risse. Der gleiche Effekt tritt auf, wenn verschiebeempfindliche Materialien wie Splittmastix-Asphalt oder polymermodifizierte Mischgüter mit geteilten Bandagen verdichtet werden.

Geteilte Oszillationsbandagen für Serie DV+

Um höchste Verdichtungsqualität gerade bei anspruchsvollen Aufgaben sicherzustellen, hat Hamm eine geteilte Bandage mit Oszillation zur Marktreife gebracht. Im Vorfeld hatten die Verdichtungsspezialisten die Wünsche der Kunden sorgfältig aufgenommen und analysiert. Das Ergebnis ist eine patentierte Premium-Lösung für die Serie DV+, denn vor allem die Nutzer dieser schemelgelenkten Wal-

Hamm-Walzen mit geteilter Oszillationsbandage erkennt man am Kürzel „OS“ in der Bezeichnung. Entsprechende Modelle sind für die Tandemwalzen der Serie DV+ verfügbar. In jeder Hälfte der Bandage arbeitet eine vollständige Oszillations-Einheit. Eine spezielle, elektrohydraulische Regelung synchronisiert schnell und präzise die Bewegung der beiden Bandagenhälften.

[ 8  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU


Mit der geteilten Oszillationsbandage von Hamm können Baufirmen auch bei anspruchsvollen Aufgaben in kurzer Zeit hervorragende Verdichtungsergebnisse erzielen – insbesondere bei der Verdichtung in Kurven.

zen haben den Bedarf nach einer geteilten Bandage mit Oszillation geäußert. Entsprechend gibt es im Hamm-Portfolio nun die Modelle DV+ 70i VS-OS und DV+ 90i VS-OS. Dabei weist das „OS“ in der Bezeichnung (O für Oszillation und S für split = geteilt) auf die geteilte Oszillationsbandage hin.

Zwei Oszillations-Einheiten pro Bandage

In der geteilten Oszillationsbandage von Hamm arbeitet in jeder Hälfte eine vollständige Oszillations-Einheit. Sie sind mechanisch unabhängig voneinander. Damit beide Bandagenhälften trotz ihrer unterschiedlichen Drehgeschwindigkeit bei Kurvenfahrten jederzeit synchron schwingen, hat Hamm eine elektrohydraulische Regelung integriert. Sie passt die Stellung der Unwuchten schnell und präzise an die Stellung der Bandagenhälften an.

Geteilte Oszillationsbandagen erfüllen höchste Anforderungen

Auf verschiedenen Baustellen in Mittel- und Nordeuropa haben zahlreiche Kunden die Vorzüge der Verdichtung mit geteilter Oszillationsbandage bereits erlebt. Ein Beispiel war die Verdichtung beim Asphalteinbau im Kreisverkehr an einer Anschlussstelle der Autobahn A7 in Norddeutschland: „Trotz der sehr engen Radien hat die DV+ 90i VS-OS im Kreisverkehr eine rissfreie und somit qualitativ hochwertige Oberfläche hergestellt“, sagt Ferdinand Kalinowsky von der Ewald Kalinowsky GmbH & Co. KG aus Beverstedt. Diese Erfahrungen bestätigt auch Arnold Rijper von BAM Infra aus den Nieder-

landen: „Wir haben mit der geteilten Oszillationsbandage hervorragende Verdichtungsergebnisse in kurzer Zeit erzielt. Die Bandage hat uns insbesondere bei der Verdichtung in Kurven überzeugt.“ Äußerst positiv punktete die DV+ 90i VS-OS bei den Fahrern auch mit dem niedrigen Geräuschlevel. Ein Aspekt, der einerseits zum Umweltschutz beiträgt und darüber hinaus in Zeiten des Fachkräftemangels wichtig ist, um Nachwuchskräften attraktive Arbeitsplätze anzubieten.

Verschleißfest und wartungsfrei

Ein weiterer Vorteil der geteilten Oszillationsbandagen: Sie sind – ebenso wie die ungeteilten Oszillationsbandagen von Hamm – extrem verschleißfest. Hamm setzt für die Walzmäntel der Oszillationsbandagen einen besonders hochverschleißfesten Feinkornstahl großer Materialstärke ein. Außerdem sind ab sofort alle Hamm-Oszillationsbandagen – auch die ungeteilten Modelle – komplett wartungsfrei. Das wurde möglich durch die Verwendung eines optimierten Antriebskonzeptes und neuartiger Zahnriemen. Ein Wechsel der Zahnriemen nach 2.000 Betriebsstunden, wie er früher nötig war, entfällt. Auch von dieser Lösung profitieren die Fahrer und das Umfeld gleichermaßen, denn durch den neuartigen Zahnriemen sind die Oszillationsbandagen im Betrieb deutlich leiser als bisher. Auch der Ölwechsel, der bei anderen Systemen auf dem Markt notwendig ist, entfällt bei allen Hamm-Oszillationswalzen künftig.

www.dllgroup.com

Unsere Finanzierungslösungen für Ihre Branche

De Lage Landen Leasing GmbH T +49 (0) 211 5401 8731 Theo-Champion-Str. 1 E cti.germany@dllgroup.com 40549 Düsseldorf [ 9  ] n o v e m b e r .2 0 19 . TREFFPUNKT BAU Deutschland


KURZ GESAG T .

Meinung im NKT TREFFPU

Belt-Querung – die Vision bleibt Von Rainer Oschütz Neues wagen, Visionen entwickeln, Chancen nutzen sowie Herausforderungen meistern – all das scheint gegenwärtig in Deutschland abhandengekommen zu sein. Es entwickelt sich eine Gesellschaft, die protestiert gegen neue Stromleitungen, AKW, Kohlekraftwerke und Windräder. Auch Dieselkraftstoff und Flüge sind verpönt. Beim Mobilfunk konkurrieren wir mit den Schlusslichtern in Europa. Die Automobilindustrie befindet sich in einer selbstverschuldeten Krise. Und kaum ein Infrastruktur-Projekt gelingt in dem Zeit- und Kostenrahmen, der einst versprochen wurde. Dazu gehört auch der Fehmarn-Belt-Tunnel – das zweitgrößte europäische Infrastrukturprojekt. Damit scheint der Traum von einer gewaltigen nordeuropäischen Wirtschaftsregion Hamburg-Malmö-Kopenhagen mit bis zu neun Millionen Menschen in weite Ferne gerückt zu sein. Eine schlechte Nachricht kam dieser Tage vom Bundesrechnungshof: Die Schienen- und Straßenanbindung der geplanten Fehmarn-Belt-Querung zwischen Deutschland und Dänemark wird noch einmal teurer. Vor vier Jahren hatte der Bundesrechnungshof bereits mit Kosten von 2,2 Milliarden Euro gerechnet – ursprünglich sollten es 817 Millionen Euro sein. Nun geht der Bundesrechnungshof von 3,5 Milliarden Euro aus. Das wäre mehr als vier Mal so viel. Die Deutsche Bahn wies jedoch die Summe zurück: „Die im Bericht des Bundesrechnungshofs aufgestellten Kosten sind schlicht falsch und entbehren jeder Grundlage“, heißt es. „Die Kosten der Schienenanbindung zur Fehmarn-Belt-Querung liegen aufgrund der derzeitigen Planung bei 1,7 Milliarden Euro. Zusätzlich sehen die Planungen einen Risikopuffer von 1,1 Milliarden Euro für etwaige Baukostensteigerung und noch nicht bekannte Risiken vor.“ Fest steht, dass Dänemark mit den Vorbereitungen für den Tunnelbau neben dem Fährhafen von Rødby bereits begonnen hat. Auf deutscher Seite kann man frühestens 2021 mit den Arbeiten starten. Doch es wird höchste Zeit, die Vorbereitungen für die Hinterland-Anbindung zu forcieren. Dass bisher kaum etwas passiert ist, hat wohl auch etwas damit zu tun, wie in Deutschland politische gewollte Großvorhaben durchgesetzt werden. Vielleicht wird der Bau des Fehmarnbelt-Tunnels ja beispielgebend, wie Großprojekte im geplanten Zeitraum und den vorgegebenen Kosten errichtet werden können. Die Vision jedenfalls, die bleibt bestehen …

INFOGRAFIK

Erste Bremsspuren Die Baukonjunktur in Deutschland hat im September 2019 erstmals seit einem halben Jahr etwas an Fahrt verloren. Auftragsreichweite und Kapazitätsauslastung im Bauhauptgewerbe blieben zwar gegenüber dem Vormonat noch unverändert, bei der Beurteilung der Geschäftslage und der Bautätigkeit sowie bei den entsprechenden Erwartungen der Betriebe für die nächsten Monate zeigten sich allerdings leichte Eintrübungen. Dies ist jedoch üblich, wenn Herbst und Winter bevorstehen. Grafik/Text: imu-Infografik Quelle: ifo Institut

[ 10  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU


Auf Knopfdruck Kraftstoff sparen Mit der liftbaren Tandem-Antriebsachse

Die liftbare Tandem-Antriebsachse ist eine intelligente Innovation von Volvo Trucks für die Modelle Volvo FM, Volvo FMX, Volvo FH und Volvo FH16. So können Sie auch während der Fahrt die hintere Antriebsachse auskuppeln und anheben. Dies verkleinert den Wendekreis und führt somit zu einer besseren Manövrierbarkeit. Profitieren Sie von weniger Verschleiß und sparen bis zu 10 % Kraftstoff, ohne auf Zugkraft zu verzichten. Mehr Informationen finden Sie unter www.volvotrucks.de/liftbare-tandem-antriebsachse

AUS 6X4 wird 4X2 AUS 8X4 wird 6X2

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 11  ]


INTERGEO

LIV E DAB EI .

Ca. 18.000 Besucher aus 42 Ländern zog es laut Veranstalter auf die 25. Intergeo nach Stuttgart. Die Digitalisierung ist in der Baubranche angekommen und smarte Lösungen zur Effizienzsteigerung werden immer beliebter.

Smarte Lösungen für die Baubranche Gloria Schaffarczyk INTERGEO Stuttgart. Vom 16. bis zum 19. September fand in Stuttgart die 25. Intergeo statt, eine der führenden Fachmessen für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement. Die Veranstaltung zog gemeinsam mit der „CONFERENCE“, ihren Themenplattformen „INTERAERIAL SOLUTIONS, SMART CITY SOLUTIONS“, „GEOCAREER“ und „CAMPUS GEOINNOVATION“ 18.000 Besucher aus 42 Ländern in die Stuttgarter Messehallen.

Das Herzstück der Intergeo bilden Unternehmen, Wissenschaftseinrichtungen und Verwaltungen, die an einem Strang ziehen, um gesellschaftliche Fragen mit Technologie und digitalen Lösungen nachhaltig zu prägen. Auch in der Baubranche hält die Digitalisierung immer mehr Einzug.

Glasfaserausbau mit KI vereinfachen

Ein Start-up der EWE AG hat beispielsweise eine Methode gefunden, den Glasfaserausbau voranzutreiben. Die Identifikation potentieller Ausbaugebiete für Glasfaser (FTTX) sowie die Abschätzung der mit dem Ausbau verbundenen Kosten ist bisher mit erheblichen Aufwänden verbunden. Mit „gridlux“ wurde ein Verfahren zur einfachen und strategischen Grobplanung entwickelt. Mittels künstlicher Intelligenz identifiziert „gridlux“ interessante Gebiete für einen wirtschaftlichen FTTH (fibre to the home) / FTTB (fibre to the building) Ausbau automatisch und macht diese anhand einer Aufwandsindikation vergleichbar. Der zu planende Bereich kann eine einzelne Kommune, aber auch ganze Regionen, Bundesländer oder sogar bundesweit sein. „gridlux“ befähigt seine Kunden somit, eine aktive Rolle einzunehmen und zukünftige Ausbauentscheidungen datenund faktenbasiert zu treffen – und damit Wettbewerbsvorteile zu erlangen.

[ 12  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

Luftaufnahmen von Baustellen

Der Technologiekonzern für Baudienstleistungen Strabag und das Freiburger Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechnik IPM entwickeln gemeinsam Messtechnik zur drohnenbasierten Erfassung großer Bauareale. Für die effiziente Auswertung der Messdaten nutzt Strabag seit Neuestem die von Fraunhofer IPM entwickelte Software 3D-AI, die auf Basis Künstlicher Intelligenz (AI) Bilddaten und 3D-Messdaten automatisiert auswertet. Präsentiert wurde diese Technik auch auf der Intergeo.

Digitaler Bau

Im Mittelpunkt des diesjährigen Messeauftritts von Bentley Systems standen der digitale Zwilling für Städte sowie technologische Lösungen für intelligente Städte. Bentley bot in Stuttgart u. a. Demonstrationen und Diskussionen rund um das Thema Digitaler Bau. Der Schwerpunkt lag hier auf dem Einsatz von Bentleys "SYNCHRO", einer 4-D Mixed-Reality-Lösung, welche die Microsoft "HoloLens" zur Visualisierung nutzt. Darüber hinaus ging es um das Thema Digitale Städte: Die „OpenCities Planner“ Software beispielsweise ermöglicht die Visualisierung von 2D-, 3D- und Geoinformationsdaten in einer 3D-Welt. Demonstriert wurde, wie digitale Zwillinge auf Städteebene möglich werden. Im Reality Modeling Bereich wird die physische Realität einer Infrastrukturanlage mit der Software „ContextCapture“ erfasst, ein Abbild erstellt und dieses durch regelmäßige Untersuchungen gepflegt. Bentley-Experten haben den Einsatz dieser Software am Messestand demonstriert, mit der Anwender räumlich klassifizierte und Engineering-fähige Realitätsmodelle mit jeder gewünschten Genauigkeit und Skalierbarkeit (selbst ganze Städte) erstellen können. Zum Thema Bauplanung wurden die offenen Anwendungen von


INTERGEO

STRABAG SE/ FRAUNHOFER IPM

Aus der Luft aufgenommenes Baustellen-Areal (links). Die mithilfe der 3D-AI-Software klassifizierte Punktwolke zeigt einzelne Baustellen-Objekte farblich markiert.

Zeitgleich mit der Intergeo fanden auf dem Messegelände auch die Interaerial Solutions und der European Drone Summit (EDS) statt. Auf dem Freigelände wurden einige Exemplare in Aktion gezeigt.

„OpenRoads“, „OpenSite“ und „OpenRail“ – für verbessertes Design, bessere Analyse und eine verbesserte Effizienz von Bauprojekten gezeigt.

Lösung, die das Unternehmen auch auf der Intergeo 2019 erstmals gezeigt hat, beschleunigt die Kontrolle von Bauabläufen: Projekte, bei denen die Überprüfung und Auswertung Tage in Anspruch genommen hat, können nun in wenigen Stunden kontrolliert werden. „In Verbindung mit der Software ClearEdge3D Verity eröffnet diese Lösung ganz neue Möglichkeiten bei der Vereinfachung der Bauablaufkontrolle. Das verschafft Unternehmen einen echten Vorteil in vom Wettbewerb geprägten Märkten.“ Die neue Software stellt Berichte zur Qualitätssicherung im Internet bereit, sodass alle Projektbeteiligten online darauf zugreifen können.

Kontrolle von Bauabläufen

TREFFPUNKT.BAU

TREFFPUNKT.BAU

„Die GTL-1000 ist eine einzigartige Kombination aus 3D-Scanner und integrierter Totalstation. Das Instrument zeigt auf hervorragende Weise, wie Topcon-Lösungen entwickelt, die einen Wandel in der Bauausführung ermöglichen“, so Ian Stilgoe, Vice President für Geopositionierung in Europa bei der Topcon Positioning Group. Diese

BENTLEY SYSTEMS

Smarte Lösungen für die Gebäudetechnik und das Baunebengewerbe zeigte Trimble auf seinem großzügig dimensionierten Messestand, an dem sich unzählige Fachbesucher gerne beraten ließen.

Ein Screenshot der „ContextCapture“ Software von Bentley Systems. Für das Helsinki 3D+ Projekt spielte Reality Modeling eine entscheidende Rolle, da sie es der Regierung ermöglicht, das Reality Mesh zu liefern und ein 3D semantisches Informationsmodell im CityGML-Format für die Interessengruppen der Stadt, für die Projektentwicklung sowie für Bürger, Unternehmen, Universitäten und Forscher zu generieren.

Die Topcon Positioning Group stellte auf der Intergeo 2019 neue Lösungen für den Hochbau vor – darunter eine neue Robotik-Totalstation mit Scannerfunktion zur innovativen Kontrolle von Bauabläufen, ein neues Instrument für die digitale 3D-Bauabsteckung, ein Head-up-Display für Totalstationen sowie Neuerungen im Bereich Software und Feldrechner mit praktischen Funktionen für BIM-Anwendungen und zur BIM-Integration.

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 13  ]


MESSE KARLSRUHE . TREFFPUNKT.BAU

Die Organisatoren der ersten Future Mobility Roadshow (v.l.): Prof. Dr.-Ing. Robert Weiß, Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft, Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Messe Karlsruhe, Waldemar Epple, AEN, und Herbert Striebich, Spedition Striebich GmbH/ Vizepräsident IHK Karlsruhe.

E-Mobilität und alternative Antriebe im Fokus David Kern & Franz Nieberle NUFAM Karlsruhe. Auf der diesjährigen NUFAM ging es besonders um die Mobilität der Zukunft im Nutzfahrzeugbereich. Über 25.000 Besucher hatte die Messeleitung erwartet – gekommen waren rund 26.000. Mit diesem neuen Rekord schloss die Messe am 29. September nach vier erfolgreichen Tagen ihre Tore. Rund 400 Aussteller aus 13 Ländern hatten das gesamte Spektrum der Nutzfahrzeugbranche präsentiert: Fahrzeuge aller Gewichtsklassen, Aufbauten und Anhänger, Reifen, Teile, Zubehör, Werkstattausrüstung, Telematiklösungen sowie Dienstleistungen.

Neue, robuste Stützwinden der Reihe SAF Hercules sowie ein neues Lenkkonzept für die hydraulisch angetriebene SAF INTRA stellte SAF-Holland auf der NUFAM vor.

[ 14  ]

n o v e m b e r .2 0 19

Auch Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Messe Karlsruhe, zog ein positives Fazit der sechsten Nutzfahrzeugmesse: „Die NUFAM 2019 verlief äußerst erfolgreich. Im zehnten Jahr ihres Bestehens konnte die NUFAM Besucher aus ganz Europa begrüßen, insbesondere aus Frankreich, aus der Schweiz und den Benelux-Ländern. Die Reichweite der NUFAM hat sich damit enorm gesteigert. Dass es sich hierbei um äußerst investitionsfreudiges Publikum handelt, belegen unsere Aussteller mit Rekordverkäufen.“ Dass die Qualität und Internationalität der Fachbesucher gestimmt hat, bemerkte auch Detlev Schwarznecker von Aeolus Tyres: „Das Fachpublikum hier auf der

„Mit unserem neuen City Abroller mit Kran sind expandierende Gemeinden für steigende Anforderungen bestens gerüstet“, so Patrick Spitznagel, Geschäftsführer Hyva Germany GmbH. Der Hakenlift ermöglicht ein flexibles Arbeiten durch verschiedene Container und Plateaus.

. TREFFPUNKT BAU

Mit der bewährten Anhängekupplung RO*50E zeigte Rockinger auf der NUFAM 2019 eine Kupplung, die sich durch ihre robuste und wartungsarme Bauweise sowie ihre einfache und sichere Handhabung auszeichnet.


Dank des biegsamen Sprührohrs aus Metall lassen sich mit dem WD-40 Flexible selbst schwer zugängliche Stellen ganz einfach und flexibel erreichen. Mehr zu dem Produkt auf Seite 129.

Ralf Uhl, Außendienst Zurrpack GmbH: „Auf dieser Messe haben wir das erste verstellbare Kopflasching-Netz vorgestellt. Die Innovation stieß bei den Fachbesuchern auf besonders großes Interesse.“

Messe ist auch international, hauptsächlich aus der Schweiz, Österreich, Italien, Frankreich und aus Portugal. Wir treffen hier genau unsere Zielgruppe und haben schon viele positive Gespräche geführt. Zahlreiche Erstausrüster, Trailer- und auch Fahrzeugbauer, die unsere Reifen fahren, kommen und informieren sich über die neuesten Produkte.“

Plattform für Premieren und alternative Antriebe

Viele Unternehmen nutzen die NUFAM, um ihre Fahrzeuge und Produktinnovationen erstmals der Öffentlichkeit zu präsentieren und in den deutschen Markt einzuführen. Dass die NUFAM das perfekte Podium für die Premiere neuer Fahrzeuge ist, bestätigte Peter Hörstke vom Emil Frey Toyota Zentrum Karlsruhe: „Wir haben dieses Jahr mit Toyota Deutschland den Toyota Proace City als exklusive Vorpremiere am Stand präsentieren dürfen. Wir sind sehr zufrieden, denn das Fahrzeug hat sehr viel Aufmerksamkeit bekommen. Direkt zur Öffnung der Hallen waren unglaublich viele Besucher bei uns am Stand.“ Dass die Aussteller der NUFAM mit der Vorstellung von Produktneuheiten auf ein interessiertes Publikum treffen, belegt zudem die Besucherbefragung: 94,7 Prozent der Besucher erwarten Produktinnovationen auf der NUFAM. Viele Besucher kamen zur Messe, um sich gezielt über E-Mobilität, alternative Antriebe und Hybridsysteme zu informieren. Die starke Präsenz alternativer Antriebstechnologien auf den Ständen der Aussteller hat sich ausgezahlt. Steffen Pfister von MAN Truck & Bus Deutschland freut sich über einen erfolgreichen Messeauftritt: „Wir präsentierten auf der Messe sowohl unsere neuesten Technologien bei den alternativen Antrieben als auch unsere klassische Produkt-

Eine Idee sicherer sind die Ladungssicherungslösungen der Marotech GmbH. Auf der NUFAM präsentierte sie unter anderem ihre bewährten Antirutsch-Bodenbeläge, -matten und -pads.

Unter anderem an einem Mercedes-Benz Unimog zeigte Hiab seine breite Range an Ladekranen, Abroll- und Absetzkippern, Holzlade- und Recyclingkranen.

palette mit Verbrennungsmotor. Wir haben uns in diesem Jahr bewusst für eine deutlich größere Standfläche entschieden und dafür ein sehr positives Feedback von unseren Kunden erhalten, was sich letztendlich auch durch die enorme Anzahl an verkauften Fahrzeugen als richtig erwiesen hat.“

Besucher und Aussteller schätzen Rahmenprogramm zu neuer Mobilität

Insbesondere die Programmhighlights zu neuen Mobilitätskonzepten wie die New-Mobility-Rundgänge sowie die Future Mobility Roadshow zogen viele interessierte Besucher an. Erstmals fanden am Freitag, 27. September, New-Mobility-Rundgänge über das Messegelände statt. Orten Electric Trucks präsentierte im Rahmen der Rundgänge seinen neuen Elektro-Sprinter E35 mit mobiler Batterieladestation. „Dass die Rundgänge neue Mobilitätskonzepte in den Fokus rücken, halten wir für außerordentlich wichtig. Wir brauchen eine zukunftsweisende Technik, die auch heute bereits das zeigt, was in den nächsten Jahren auf uns zukommen wird. Insofern sind wir froh, dass die NUFAM dieser modernen Technologie eine Plattform bietet, die wir sehr gerne wahrgenommen haben.“ Das weitere Rahmenprogramm der NUFAM mit Fachtagen zu Ladungssicherung, Telematik und Kommunalfahrzeugen sowie das Truck Driver Forum waren ebenfalls gut besucht. Aus sämtlichen Ausstellersegmenten konnten zum Ende der Messe bereits verbindliche Anmeldungen für die siebte Messe entgegengenommen werden. Die nächste NUFAM findet vom 30. September bis 3. Oktober 2021 in der Messe Karlsruhe statt.

Auf dem HMF-Stand waren die neuesten Kranmodelle mit vielen neuen und praktischen Assistenzsystemen zu sehen. Darunter auch das patentierte EVS-Standsicherheitssystem.

Iffet Türken, Vorstandsmitglied von Kässbohrer, präsentierte stolz die drei robusten Kässbohrer-Neuheiten: den 2-Achs-Kipper K.SKS B, den Tieflader K.SLL B2 sowie den kippbaren Siloauflieger K.SSK 60 ADR.

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 15  ]


Groß aufgefahren bei den Kiestagen 2019 Michael Schulte Z&P Endlich war es wieder so weit. Der bekannte Baumaschinenhändler und -vermieter Z&P Baumaschinenservice aus Ilmendorf in der Hallertau hat seine Kunden und Geschäftspartner Anfang September zu den Kiestagen geladen.

Seit 1997 ist das mittlerweile in zweiter Generation geführte Unternehmen als Baumaschinenhändler für JCB im Bereich Neu- und Gebrauchtmaschinen an 3 Standorten in Ilmendorf, Grafling und Edling tätig. Ein weiteres Standbein wurde durch die Gründung der Z&P Baumaschinen Mietservice GmbH 2009 geschaffen. Die Mitarbeiterzahl ist mittlerweile auf über 30 Beschäftigte angewachsen, welche im Innendienst und beim Kunden vor Ort für dessen Belange tätig sind. Das Produktportfolio umfasst nicht nur das gesamte Spektrum von JCB, sondern wird beispielsweise durch Anbaugeräte von FRD Furukawa ergänzt. Sternsiebanlagen von Backers und leichte Verdichtungsgeräte von Ammann runden das Sortiment ab. Das Maschinenprogramm wird von Z&P Baumaschinen Mietservice durch die Hersteller Hidromek und Eurocomach ergänzt.

Auch ein Team von Hansaflex präsentierte einen Teil deren Produktportfolios.

[ 16  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

MICHAEL SCHULTE

Z&P Baumaschinenservice und Z&P Baumaschinen-Mietservice

Die Veranstalter des 3-tägigen Events: v. l n. r.: Christine Buchberger, Heinz Ziemer (beide Geschäftsführer Z&P Baumaschinen Mietservice) sowie Irina Schlagbauer, Stephan Ziemer (beide Geschäftsführer Z&P Baumaschinenservice)

Ammann war mit einer ganzen Palette von leichten Verdichtern vertreten.

Das Chamener Unternehmen Rädlinger zeigte verschiedene Baggerlöffel und Schnellwechsler.


Über 30 Großmaschinen und eine beachtliche Anzahl an Anbaugeräten waren im Kieswerk ausgestellt.

Die Sternsiebmaschine vom Typ 2ta von Backers zeigte, wie die Sternsiebtechnik funktioniert.

Als Teil des Z&P waren verschiedene Maschinen von Hidromek ebenfalls vertreten.

Von Kleingeräten bis zu Großmaschinen alles dabei

Die Kiestage 2019 fanden im Kieswerk der Schielein Kies + Beton GmbH in Geisenfeld statt.

Der Veranstaltungsort des 3-tägigen Events war das große Kieswerk des befreundeten Unternehmen Schielein in Geisenfeld. Wie uns Irina Schlagbauer, Geschäftsführerin von Z&P Baumaschinenservice, erläuterte, ist einer der Vorzüge des Veranstaltungsortes „…dass genügend Fläche zur Verfügung steht, um das gesamte Produktportfolio optimal in einer Alltagssituation darzustellen. Darüber hinaus besteht der Vorteil darin, dass natürlich genügend Material zur Verfügung steht, damit alle Maschinen direkt getestet und ausprobiert werden können“. Über 30 Großgeräte und eine beachtliche Anzahl verschiedener Anbaugeräte wurden ausgestellt. JCB war mit dem Messetruck, einem eigenen Team, und den Neuheiten aus dem Baumaschinenprogramm vor Ort und unterstützte die Z&P-Mannschaft

Komfortable, effiziente, leistungsstarke, sichere und wirtschaftliche Maschinen.

Profis Fahren HYDREMA!

HYDREMA = KEINE KOMPROMISSE !

Hydrema Baumaschinen GmbH Tel: 03643 461 210 mwe@hydrema.com

www.city-bagger.de EST 195

9

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 17  ]


Uwe Basler vom Anbaufräsenhersteller Simex stand den Interessenten mit Rat und Tat zur Seite.

Auf den Kiestagen wurden ebenso Anbaugeräte für andere Anwendungen gezeigt, hier z. B. die bema Kehrmaschine dual 35.

bei den Vorführungen und assistierten den Besuchern beim Erproben der einzelnen Maschinen. Von Hidromek wurden verschiedene Bagger und Radlader ausgestellt, durch die ebenfalls eine Menge Kubikmeter Kies und Sand bewegt wurden. Hidromek war ebenfalls personell anwesend und stand den Besuchern für Fragen zur Verfügung. Verschiedene Hydraulikhämmer und Abbruchzangen von FRD Furukawa waren gleichfalls aufgestellt. Das Sortiment der Anbaugeräte wurde ergänzt durch mehrere Kehrmaschinen und Schneeschilder von bema. Uwe Basler war mit mehreren Anbaufräsen von Simex anwesend und stand dem Fachpublikum mit Rat und Tat zur Seite. Etwas abseits, aber gut erreichbar war eine Sternsiebanlage von Backers im Einsatz, bei der die Besucher sehen konnten wie verschiedene bindige Materialien separiert werden. Wie Böden verdichtet werden, zeigte Ammann mit einem Auszug aus seinem Sortiment an leichten Verdichtungsgeräten. Auch diese konnte der Besucher zur Genüge austesten.

Partnerunternehmen mit eigenem Ausstellungsbereich

Im Eingangsbereich des Ausstellungsareals wurde eine eigene Fläche geschaffen, auf der verschiedene Partnerunternehmen

Alle ausgestellten Maschinen konnten auch selbst von den Fachbesuchern „erfahren“ werden.

[ 18  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

JCB unterstützte das Z&P Team auch mit eigenem Personal, welches die Besucher tatkräftig unterstützte.

ihre Produkte präsentierten. Hansaflex zeigte das Angebot an Hydrauliklösungen. Husqvarna demonstrierte den ferngesteuerten Abbruchroboter DXR 300. Bei Rädlinger konnte der Besucher verschiedene Baggerlöffel und Schnellwechsler begutachten. Ebenfalls anwesend war der ehemalige Unternehmenspartner und -gründer Alois Plattner, welcher familiäre Unterstützung für das Unternehmen Schweißtechnik Plattner bot.

Großer Besucherandrang mit viel Fachpublikum

Insgesamt stellten die Kiestage eine sehr beeindruckende Veranstaltung mit einem beachtlichen Maschinenaufgebot dar. Diese Veranstaltung ist für Z&P auch deshalb so wichtig, „… da wir hier zeigen können, dass wir nicht nur einen Bagger verkaufen, sondern ein breites Spektrum aufweisen, um dem Kunden immer zugeschnittene Lösungen zu bieten, mit dem er seine speziellen Anforderungen effizient und wirtschaftlich erfüllen kann“. Insgesamt über 700 Besucher, davon der Großteil Fachpublikum, waren vor Ort. Bei einem solchen Andrang kann man davon ausgehen, dass es sicherlich nicht die letzte Veranstaltung gewesen sein wird.

Bei Furukawa wurde demonstriert, wie einfach das Wechseln der Abbruchgeräte ist.


AUKTIONATOR FÜR BAUMASCHINEN, TRAKTOREN UND FAHRZEUGE

SIE DENKEN DARAN, SICH ZU VERKLEINERN, IHRE FLOTTE ZU ERNEUERN ODER ABER IN DEN RUHESTAND ZU GEHEN?

Wir haben eine Reihe von flexiblen Optionen, die wir Ihren Bedürfnissen anpassen können. Kontaktieren Sie uns heute für eine KOSTENFREIE BEWERTUNG IHRER MASCHINEN UND GERÄTE!

Highlights auf Lager

2017 Hitachi ZX250LCH-5A - Auswahl

2007 JCB 8080

08-10 Volvo L30B Z/X - Auswahl

2008 Maniotu MRT2150 PRIVILEGE

2019 Feeler FD30 - Auswahl

11-14 JLG 3246ES - Auswahl

2014 Genie GS-1932 - Auswahl

06-07 JLG 860SJ - Auswahl

2010 Dynapac CA602PD - Auswahl

09-11 Dynapac CC224HF - Auswahl

2012 JCB VMT160-80 - Auswahl

2006 Bomag BW138AD

DORMAGEN - DE 11. - 13. Dezember 2019 www.euroauctions.com

Fur weitere Informationen kontaktieren Sie: Erik Kortum (DE) +49 1725 714 987 Bram Van Den Enden (NL) +31 629 329 145 Florian Güldner (DE) +49 1733 895 622 Tomasz Romanek (PL) +48 696 050 800 Vittorio Jay (IT) +39 3459 397 732 Kevin Gilbert (FR) +33 782 14 17 50

Alte Ziegelei 11-23, 41542 Dormagen | +49 2133 479 3640

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 19  ]


MANFRED ZWICK

Auf 120 m² finden Husqvarna und HTC-Kunden eine umfassende Auswahl aus dem Produktsortiment. Darunter beispielsweise Fugenschneider, Schleifmaschinen, Kettensägen und vieles mehr. Auch Diamantwerkzeuge kann man im Bochumer Shop erwerben.

Die Husqvarna PG 530 ist eine Planetenschleifmaschine, die sowohl in Einphasen- als auch Dreiphasenausführung geliefert werden kann.

Eröffnung des neuen Servicecenters Manfred Zwick HUSQVARNA & HTC Bochum. Mitte Oktober haben Husqvarna und HTC die Eröffnung ihres neuen Servicecenters in Bochum gefeiert. Obwohl das Konzept nicht komplett neu ist – das Center wurde von Mühlheim an der Ruhr in das ca. 30 km entfernte Bochum verlegt – ist der Hersteller nun noch besser in der Lage, eine schnelle Ersatzteilversorgung für Kunden aus ganz Deutschland zu gewährleisten.

Am 10. und 11. Oktober hatten Husqvarna und HTC Bochum circa 70 bis 100 Gäste sowie Pressevertreter eingeladen, mit ihnen die Eröffnung des neuen Servicecenters im Gewerbepark Bochum an der Gewerbestraße 13 zu feiern. Auf einer Gesamtfläche von 1.400 m² hat der Hersteller ein Lager (ca. 200 m²), einen Shop (ca. 120 m²), Büroräume (ca. 300 m²) sowie eine große Werkstatt (inkl. Freifläche ca. 780 m²) untergebracht. Vier Mitarbeiter kümmern sich dort um Service, Ersatzteilversorgung und Reparaturen. Mit dem neuen Center will Husqvarna näher am Kunden sein und schneller sowie flexibler auf dessen Bedürfnisse reagieren. Parallel zur Eröffnung fanden am 10. und 11. Oktober die Testtage für Bohren und Sägen im Servicecenter Bochum statt. Produktschulungen mit Arbeitssicherheits-Unterweisungen von der DEKRA-Akademie rund um die Themen Abbruchtechnik, Wand- und Kettensägen, Fugenschneider sowie Befestigungstechnik waren Teil des Programms. Am 10. und 11. Oktober fanden zudem Ausflüge zum Signal Iduna Park in Dortmund sowie zur Zeche Zollverein in Essen statt, an denen die geladenen Gäste teilnehmen konnten.

Zwei Tage lang ging die Eröffnung des neuen Servicecenters, an der circa 100 Gäste teilnahmen.

[ 20  ]

n o v e m b e r .2 0 19

V.l.: Tim Schwarz, Serviceleiter Servicecenter Bochum, Inger-Kristina Berckhauer, Regional Marketing Manager DACH und Slowenien, Mathias Pfitzenmeier, Geschäftsführer Husqvarna Construction Products, und Jürgen Marquardt, Serviceleiter DACH Husqvarna und HTC.

Adnan Fidan, Geschäftsführer SSB FIdan GmbH, demonstrierte, wie man sicher bohrt: horizontal, vertikal und auch über Kopf mit direkter Wasserabsaugung.

. TREFFPUNKT BAU

HTC Professional Floor Systems bietet Bodenschleifmaschinen, Staubabscheider sowie Werkzeuge und Zubehör.


Den Fortschritt erleben.

Die Mobilbagger von Liebherr Höchste Wirtschaftlichkeit durch zukunftsorientierte Technologien Durchdachtes Maschinenkonzept für maximale Produktivität Qualitätskomponenten aus eigener Fertigung Ergonomischer und übersichtlicher Arbeitsplatz für konstant hohe Leistungsfähigkeit

Liebherr-Hydraulikbagger GmbH 88457 Kirchdorf Tel.: +49 7354 80 0 E-Mail: info.lhb@liebherr.com www.facebook.com/LiebherrConstruction www.liebherr.com

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 21  ]


RAINER OSCHÜTZ

Die Stihl-Vorstände standen den Pressevertreter Rede und Antwort (v.l.): Anke Kleinschmidt (Entwicklung), Norbert Pick (Marketing und Vertrieb) Dr. Bertram Kandziora (Vorsitzender), Dr. Michael Prochaska (Personal und Recht). Moderiert wurde die Pressekonferenz von Dr. Stefan Caspari (Pressesprecher).

Akkugeräte werden immer beliebter Rainer Oschütz STIHL Waiblingen. Einen Umsatz von 2,8 Milliarden Euro erwirtschaftete die Stihl-Gruppe von Januar bis August 2019. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht das einem Wachstum von 6,1 Prozent. Dieses Ergebnis teilte kürzlich Stihl-Vorstandsvorsitzender Dr. Bertram Kandziora auf der traditionellen Herbstpressekonferenz am Stammsitz des Unternehmens in Waiblingen mit.

„Das Plus ist vor allem zurückzuführen auf eine stärkere Nachfrage nach höherpreisigen Produkten. Der Gesamtabsatz hat sich weniger dynamisch entwickelt“, sagte Kandziora. Er verwies darauf, dass der Absatz von Akku-Geräten in dem Berichtszeitraum zweistellig gesteigert werden konnte. Dagegen sei der Absatz von Benzinprodukten leicht zurückgegangen. Bei Stihl haben inzwischen schon etwa 15 Prozent aller verkauften Geräte einen Akku. Dennoch wird es auch in Zukunft Geräte mit Benzinantrieb geben, wenn eine hohe Leistung benötigt wird, machte Kandziora klar: „Wir lassen bei der Entwicklung von Benzin-Geräten keinen Millimeter nach und geben gleichzeitig Gas bei Akku-Produkten.“ So haben im vergangenen Jahr ungünstige Witterungsbedingungen in einigen Schlüsselregio-

nen mit starker Hitze und wenig Regen sowie die schwierigen weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen und Handelshemmnisse das Geschäft gebremst. Deshalb seien die Lager vieler Fachhändler aus dem Vorjahr noch gut gefüllt gewesen. „Entsprechend fielen die Bestellungen in diesem Jahr eher verhalten aus“, so der Vorstandsvorsitzende.

Weltweiter Absatz leicht im Plus

Ein leichtes Plus in der ersten Hälfte des Jahres erzielte Stihl beim weltweiten Absatz. Kandziora: „Die schwächelnde Weltkonjunktur, zunehmende Handelsschranken und nach wie vor unklare Brexit-Regelungen sind nicht gerade förderlich für unser Geschäft. Es gibt jedoch Unterschiede in den einzelnen Märkten.“ West- und Osteuropa mit Ausnahme Russlands hätten sich positiv entwickelt. Insbesondere der Absatz der Akku-Produkte, aber auch die Benzin-Geräte seien dafür verantwortlich. Der nordamerikanische Markt liege beim Absatz leicht über Vorjahresniveau. Ein Wachstumsmarkt mit langfristiger Perspektive sei Afrika – allerdings derzeit noch auf sehr niedrigem Niveau. In Lateinamerika werde das Unternehmen die Vertriebsaktivitäten weiter verstärken. 2020 plane Stihl eine eigene Vertriebsgesellschaft in Peru zu eröffnen.

Deutscher Markt blieb stabil

MSA 261 C-M. Sie biete laut Stihl 20 Prozent mehr Schnittleistung bei reduziertem Gewicht.

[ 22  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

Trotz Auswirkungen der Trockenheit habe Stihl in den ersten acht Monaten dieses Jahres auf dem deutschen Markt einen Umsatz über Vorjahresniveau erzielt. „Erfreulich ist das Absatzwachstum bei Akku-Geräten und Benzin-Motorsägen. Auch bei den Stihl iMOW Mährobotern und den Hochdruckreinigern konnte der Absatz gesteigert werden. Wir sind für den Herbst zuversichtlich, bei günstiger Witterung und mit attraktiven Kampagnen weiter zu wachsen“, erklärte Kandziora. Der deutsche Markt werde von der Stihl-Vertriebsgesellschaft im hessischen Dieburg beliefert, die im August ihr 50-jähriges Bestehen feierte. Das Unternehmen, so der Vorstandsvorsitzende, ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen. So sei der Umsatz von Stihl-Dieburg seit der letzten Erweiterung der


STIHL

Unser Geschenk an Sie!

Hoher Qualitätsanspruch: Vor der Verpackung durchläuft jede einzelne Motorsäge eine Sichtkontrolle sowie Funktionsprüfung durch einen Mitarbeiter.

Logistik im Jahr 2009 um 60 Prozent gestiegen. Aufgrund des kontinuierlichen Wachstums und der steigenden Anforderungen des deutschen Marktes investiert STIHL nach eigenen Angaben mehr als 25 Millionen Euro in den Ausbau des Standortes und errichtet ein neues Logistikgebäude, das Ende 2020 in Betrieb genommen werden soll. Der Umsatz des deutschen Stammhauses, der Andreas Stihl AG & Co. KG, ist um zwei Prozent gestiegen auf 816 Millionen Euro, informierte der Vorstandsvorsitzende. Im Hinblick auf geschäftliche Perspektiven resümierte Dr. Kandziora: „In unserer strategischen Planung gehen wir langfristig von weiterem Wachstum aus. Aufgrund zunehmenden Wettbewerbs, schwächelnder Weltkonjunktur und weltweiter Handelskonflikte sind wir insbesondere kurzfristig nur verhalten optimistisch.“

Onlinegeschäft wird ausgebaut

Digitale Transformation, zunehmende Bedeutung von Akku-Produkten und neue Kundenanforderungen beim Onlinehandel seien aktuell für viele Unternehmen relevant. Auch die Branche motorbetriebener Garten- und Forstgeräte befinde sich derzeit im Umbruch. Kandziora: „Wir haben uns auf die Transformation mit hohen Investitionen in die Aus- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter sowie in Akku-Technologie, Elektronik und Robotik vorbereitet. Diese Strategie werden wir weiter vorantreiben und optimieren.“ Außerdem habe Stihl verschiedene Maßnahmen in der Vertriebs- und Produktpolitik geplant. Beispielsweise werde das Unternehmen seinen Kunden im Frühjahr nächsten Jahres auf der Website www.stihl.de einen komfortablen Onlineshop zur Bestellung von Produkten im deutschen Markt anbieten. Der Fachhandel bleibe persönlicher Ansprechpartner des Kunden und biete auch weiterhin Beratung, Einweisung und Service. „Darüber hinaus werden wir unsere Produkte, Prozesse und Service weiter optimieren, um uns für die Herausforderungen durch veränderte Rahmenbedingungen zu wappnen“, kündigte der Vorstandsvorsitzende an.

Alles aus einer Hand! HS-SCHOCH / ZFE / BSG DIE FULLLINER FÜR ANBAUGERÄTE KRAFTVOLL DANK BOROX HART DANK HARDOX® AUSDAUERND DANK ESCO®

Produktneuheiten vorgestellt

Anlässlich der internationalen Pressekonferenz wurden zahlreiche Produktneuheiten im Einsatz vorgestellt. Dazu gehörten die MSA 220 C-B, die leistungsstärkste Motorsäge im Akku- Sortiment, laut Hersteller ab sofort lieferbar. Sie sorgt mit ihrer hohen Kettengeschwindigkeit für rasche Arbeitsfortschritte und ist besonders geeignet für die Gehölzpflege, das Bauen mit Holz sowie das Fällen und Aufarbeiten von Schwachholz, hieß es bei der Vorstellung. Vorgestellt wurde außerdem die dritte Generation der MSA 261 C-M. Sie biete laut Stihl 20 Prozent mehr Schnittleistung bei reduziertem Gewicht. Anfang des kommenden Jahres soll sie auf den Markt kommen. Weiterhin wurde eine Reihe von Geräten speziell für den Garten und Landschaftsbereich präsentiert. Dazu zählen Stihl-Produkte wie der Profi-Rasenmäher RM 765 V, der Stihl Unkrautentferner RG, der Mähroboter iMOW oder der Gehölzschneider GTA 26.

Unternehmen der HS-Schoch Gruppe

HS-Schoch GmbH & Co.KG 73466 Lauchheim Fon: 07363 9609-6 06869 Coswig Fon: 034923 700-0

ZFE GmbH 77855 Achern-Gamshurst Fon: 07841 2057-0

bsg Handels GmbH 85411 Eglhausen Fon: 08166 9969-0

www.hs-schoch.de n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 23  ]


BENTLEY SYSTEMS

Bentley Systems ist einer der führenden Anbieter von Softwarelösungen für Bauunternehmer und Anlagenbetreiber. Um den digitalen Zwilling begreif- und erlebbar zu machen, arbeitet das Unternehmen unter anderem mit der HoloLens von Microsoft.

Softwarelösungen, die das Bauen erleichtern Christine Vogl-Kordick & Gloria Schaffarczyk BENTLEY SYSTEMS

TREFFPUNKT.BAU

Stuttgart. 1984 gegründet ist Bentley Systems heute einer der weltweit führenden Anbieter von Softwarelösungen für Ingenieure, Architekten, Geoinformatiker, Bauunternehmer und Anlagenbetreiber. Der amerikanische Software-Hersteller beschäftigt weltweit mehr als 3.800 Mitarbeiter, die einen Jahresumsatz von 700 Millionen US-Dollar in 170 Ländern erwirtschaften. Das Unternehmen hat seit 2014 mehr als eine Milliarde US-Dollar in Forschung, Entwicklung und Akquisitionen investiert. Auf der Intergeo 2019 sprach das Redaktionsteam mit Lutz Bettels, Vice President, Regional Executive Central Europe, über konkrete Lösungen sowie erreichbare Ziele zur umfassenderen Digitalisierung der Baustelle.

Der Interview-Partner: Lutz Bettels, Vice President, Regional Executive Central Europe von Bentley Systems.

[ 24  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

Herr Bettels, es ist kein Geheimnis, dass die deutsche Baubranche als eher konservativ gilt und der Digitalisierung oft skeptisch gegenübersteht. Weshalb ist die Digitalisierung der Baustelle, Ihrer Meinung nach, ein so bedeutsames Thema? Lutz Bettels: Das Thema Digitalisierung ist ein allgemeiner Trend und ein großes Thema in allen Industriezweigen, von denen die Baubranche nicht ausgenommen werden darf. Schließlich hängt sie hinsichtlich ihrer Produktivität den anderen Industrien nicht hinterher. Das Thema Digitalisierung ist deshalb so wichtig, weil deutlich mehr Potenzial vorhanden ist, Prozesse zu verbessern und so letztendlich den Erfolg der Unternehmen zu steigern und zu gewährleisten. Die Baubranche ist relativ konservativ und steht der Digitalisierung skeptisch gegenüber. Man sieht jedoch einen eindeutigen Trend in den letzten drei bis fünf Jahren in die gegenteilige Richtung. Angefangen hat dies mit dem Thema „Building Information Modelling“, das seit einigen Jahren auch in Deutschland verstärkt aufkommt. Zunächst fing es bei den Planern an, die – anstatt 2D-Pläne zu zeichnen – intelligente 3D-Modelle erstellten, mit denen sie ihre Planungen besser koordinieren können, wodurch sie schneller zu einem hochwertigen Ergebnis kommen. Der nächste Schritt ist, dass dies auch die bauausführenden Unternehmen auf der Baustelle nutzen, sodass sie neben den klassischen Plänen, die man nach wie vor für den Bau braucht, noch weitere Informationen in Form von Modellen, in Form von Zusatzinformationen erhalten, die sie davor nicht hatten und die es ihnen erlauben, bestimmte Prozesse effizienter zu gestalten. Dies ist mithilfe von digitalen Medien möglich. Es gibt Studien, die besagen, dass Projekte in der Baubranche zu einem sehr großen Teil sowohl über dem Zeitrahmen als auch über dem Budget liegen. Mit den bereits genannten, digitalen Methoden hat man jedoch die Möglichkeit, den Bauausführungsprozess besser zu kontrollieren, indem man 3D-Modelle nimmt, um Mengen zu kon-


trollieren, die auch wirklich auf der Baustelle verbaut wurden. Man kann sein Nachtragsmanagement effizienter verwalten und die zeitliche Bauablaufplanung besser kontrollieren, indem man visuell plant. Das zweite Thema ist sicherlich das Thema der Informationsvielfalt im Bauausführungsprozess. Eine Herausforderung speziell der deutschen Industrie ist die Kleinteiligkeit. In anderen Ländern gibt es sehr häufig große Baufirmen, die ganzheitlich für das Projekt verantwortlich sind. In Deutschland wird jedoch ein Großteil der Projekte immer noch an einzelne Unternehmen beziehungsweise an mehrere Nachunternehmer vergeben, die wiederum Nachunternehmer haben. In dieser Vielfalt steckt die Herausforderung, die Informationen und die Informationsflüsse zu kontrollieren. Hierbei helfen eine gemeinsame Datenumgebung, Common Data Environment genannt, und andere Technologien, die im Bereich der Digitalisierung der Baubranche angesprochen werden, sicherlich weiter. Geht man noch weiter, gibt es sogar die Möglichkeit, diese digitalen Modelle, die mithilfe von Building Information Modelling erstellt werden, mit Livedaten von der Baustelle zu verknüpfen. Das heißt, man kann auch Baufortschritte mithilfe von IoT-Technologie verknüpfen und so einen Echtzeitstatus der Baustelle erhalten, wodurch man natürlich besser und flexibler auf bestimmte Ereignisse im Bauablaufprozess reagieren kann. Und das ist dann, würde ich sagen, die Krone der Digitalisierung, dass man seine Modelle, die man in der Planung und Bauausführung erstellt und pflegt, mit echten Daten von der Baustelle verknüpft und somit letztendlich dann auch den digitalen Zwilling in der Bauausführung erstellt.

BENTLEY SYSTEMS

Bentley Systems bietet Lösungen für alle Infrastruktur-bezogenen Bereiche und ist damit ein entsprechend breit aufgestelltes Unternehmen. Ihre Software-Lösungen kommen beispielsweise bei der Offshore-Strukturanalyse sowie bei der Anlagenplanung zum Einsatz. Für welche Bereiche innerhalb der Bau- und Baumaschinenindustrie stehen Bentley Systems Produkte zur Verfügung? Lutz Bettels: Bentley Systems ist als Unternehmen mit seinen Lösungen eigentlich in allen Bereichen der Infrastrukturplanung und

-ausführung sowie im Infrastrukturbetrieb aufgestellt. Für die Ausführungsunternehmen, also für die Bauindustrie im Allgemeinen und im Speziellen die Bauunternehmung, werden unsere Lösungen eingesetzt, um die Planung bei Beginn der Ausführung vorzuschreiben und die Baudokumentation zu erstellen. Doch auch die Bauunternehmen, die selbst planerisch tätig sind, können mit diesen Softwareprodukten ihre Planung durchführen. Für diese Bauunternehmen ist es jedoch wesentlich wichtiger, alle Projektbeteiligten, also Bauausführungsbeteiligten, nach Unternehmen entsprechend zu steuern, was durch das Informationsmanagement im Bauprozess erfolgt. Hier haben wir für die Baufirmen entsprechende Lösungen, die es ermöglichen, sämtliche Dokumente im Bauausführungsprozess zu verwalten: Angefangen von Leistungsverzeichnissen über die Kalkulation bis hin zu BIM-Modellen und Plänen, die auf die Baustelle geschickt werden. Zudem decken wir die Themen des Planmanagements, des Planlaufs sowie der Jour Fixe Protokolle bis hin zu den Bauabnehmerprotokollen, der gesamten Baudokumentation des Projekts in einer gemeinsamen Datenumgebung, dem Common Data Environment, ab. So ist es möglich, zu jedem Zeitpunkt a) einen Status des Projektablaufes zu bekommen und b) die Dokumentation des Projekts vorzuweisen, wenn der Bauherr oder der Generalunternehmer Fragen zur Projekterstellung hat. Mit dieser Dokumentation kann man den Nachweis führen, was im Projekt gemacht wurde und dass alles richtig gelaufen ist. Dies sind die wesentlichen Lösungen, die Bentley anbietet: Klassisch die planerische Seite, das Thema BIM und natürlich das Thema der Datenverwaltung, das für die Bauausführungsunternehmen fast noch wichtiger ist als die Modelle und die Planungslösungen an sich, welche es zusammen ermöglichen, dass dem Bauherren am Ende des Projektes sehr einfach und sehr gut eine komplette Dokumentation übergeben werden kann. Diese enthält nicht nur Pläne, sondern auch intelligente Modelle, die der Betreiber für den Gebäudebetrieb und die Instandhaltung nutzen kann, was für ihn einen Mehrwert hat. Grund hierfür ist, dass der Bauunternehmer dies in Geld umwandeln kann, weil er hier einen zusätzlichen Service liefert.

Der OpenBridge Designer von Bentley Systems integriert Modellierungsfunktionen sowie Analyse- und Planungsfunktionen, um die Anforderungen im Hinblick auf Planung und Bau von Beton- und Stahlbrücken zu erfüllen.

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 25  ]


TREFFPUNKT.BAU

Bentley Systems arbeitet auf strategischer Ebene mit Topcon zusammen. Mit klassischer Vermessung bis hin zu Drohnen bietet Topcon Lösungen, um die Rohdaten zu erfassen, die Bentley Systems in seiner Software weiterverarbeitet. Gemeinsam ist es dann auch möglich, die gesamte Wertschöpfungskette zu optimieren und Prozesse zu verbessern.

Mit welchen Produkten kann Bentley Systems Bauunternehmer in ihrem Alltag auf der Baustelle ganz konkret unterstützen? Lutz Bettels: Beispielsweise kann die klassische Bauunternehmung, die Hochbau macht, auf der planerischen Seite mit unserem Produkt OpenBuildings, unsere Hochbaulösung zum BIM-Planungs-Thema, alle Gewerke des Hochbaus, also Architektur, Tragzeugplanung, TGA-Planung sowie die Elektroplanung, abdecken. Für die Unternehmen, die auch Straßen- und Gleisbau machen, bietet Bentley seine OpenRoads- und OpenRails-Produkte an und für die Ingenieurbauwerke, also sprich Brücken, wäre es OpenBridge. Das sind die wesentlichen Planungstools, die bei Bauunternehmen zum Einsatz kommen. Für Bauprozesse und Bauausführung haben wir zwei Produkte. Das eine ist das Produkt Synchro, mit welchem man Modelle mit dem Bauzeitenplan verknüpfen kann. Dadurch ist es möglich, den zeitlichen Ablauf des Bauzeitenplanes beziehungsweise den Bauablauf hinsichtlich der Baubarkeit zu überprüfen und hinsichtlich der Korrektheit des geplanten Bauablaufs. Durch das Vorschreiben des Bauzeitenplans kann man – wiederum sehr stark grafisch orientiert – im 3D-Modell eine Baufortschrittskontrolle durchführen. Dies betrifft das Thema 4D- und 5D-Planung, welches in aller Munde ist und über das reine BIM-Plaunungs-Thema hinausgeht. Das Produkt, mit dem man diese 4D-Planung dann auch realisieren kann, ist Synchro. Eines der Hauptthemen an Ihrem Intergeo-Messestand war der „digitale Zwilling“ (iTwin), eine Weiterentwicklung der BIM-Thematik. Was hat es damit genau auf sich und welche Rolle spielt dabei die Mixed Reality-Brille Microsoft HoloLens? Lutz Bettels: Das neue Schlagwort, welches das Thema BIM relativ logisch vorschreibt, ist das Thema „Digitaler Zwilling“. Der Digitale Zwilling ist nicht nur auf die Baubranche beschränkt, sondern kommt ursprünglich aus dem Maschinen- beziehungsweise Automobilbau, wo es darum geht, zu dem eigentlichen Produkt, das erstellt wird, ein digitales Abbild zu schaffen, das zu jedem Zeitpunkt das reale Produkt beschreibt, seine Eigenschaften, aber auch seinen Zustand. Und das ist eigentlich das, was auch die Baubranche macht: Man versucht mithilfe des digitalen Zwillings ein Abbild der Realität zu schaffen, das sowohl die Eigenschaften als auch den Zustand des realen Gebäudes, der realen Brücke oder realen Straße beschreibt. Nimmt man das Beispiel der Brücke, stellt sich ganz banal die Frage: Kann man noch darüberfahren oder nicht? Bei Gebäuden geht es darum, in welchem Zustand sich beispielsweise die Beläge und die technischen Einrichtungen wie Heizung und Klimaanlagen befinden. Diese Informationen zum Gebäude stehen einem idealerweise

[ 26  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

in Echtzeit, aber zumindest sehr zeitnah zur Verfügung. Sie können dazu verwendet werden, ein Gebäude zu betreiben, instand zu halten und auch um zu planen. Doch das Ganze fängt nicht erst dort, sondern schon früher an, nämlich in der Planung und Bauausführung. In der Planungsphase werden bereits die Grundlagen des digitalen Zwillings geschaffen, was bedeutet, dass man in dem digitalen Modell das Gebäude so beschreibt, wie es in Zukunft gebaut werden soll. Der digitale Zwilling ist vorhanden, bevor der physikalische Zwilling da ist. Wenn das Gebäude dann gebaut wurde, ist es möglich, einen Abgleich zwischen Plan und Realität zu machen. Diese Grundplanung wird verwendet, um Informationen über den gesamten Lebenszyklus vorzuschreiben. Das ist im Wesentlichen das, was der digitale Zwilling macht. Er sammelt sämtliche Planungsinformationen, sämtliche Informationen während der Bauausführung, während derer er entsteht, sowohl digital als auch physikalisch. Bei der Fertigstellung des Projektes wird dieser digitale Zwilling dann genutzt, um ihn im Betrieb weiterzuverwenden und dort über den Lebenszyklus hinweg sämtliche Daten einzupflegen. Hierfür benötigt man eine Technologie, die es erlaubt, sämtliche Daten, die im Planungs- und Bauausführungsprozess entstehen, zu sammeln, zu aggregieren und jedem, der sie im Projekt benötigt, zur Verfügung zu stellen. So können dann auch letztendlich im Gebäudebetrieb weiterhin sämtliche Datenquellen integriert werden, die in der Regel Datenbanken sind. Die Technologie, die Bentley hierfür zur Verfügung stellt, ist iTwin, ein Cloudservice, der es erlaubt, Daten aus verschiedenen Datenquellen in einen gemeinsamen Zwilling zu aggregieren, diese Daten zu konsolidieren und zu vereinheitlichen, sodass sie für alle einheitlich lesbar sind. Zudem können über diesen Cloudservice alle auf diese Daten zugreifen, entweder durch Bentley-eigene Applikationen oder mit einem entsprechenden Software-Development-Kit, den wir als OpenSource jedem zur Verfügung stellen. Auf diese Weise kann selbst die Integration, die Bentley nicht selbst vornehmen kann, von Drittanbietern oder anderen Unternehmen übernommen werden und zwar kostenfrei als OpenSource. Damit kann sichergestellt werden, dass jeder Zugriff auf diese Daten des digitalen Zwillings gesichert wird. Wenn dieser digitale Zwilling vorliegt, dann möchte man ihn auch möglichst vielen zur Verfügung stellen, und zwar häufig auch Entscheidern, die aber nicht unbedingt vom Fach sind. Aus diesem Grund spielt eine entsprechende Präsentation der Informationen eine wesentliche Rolle. Denn indem die Komplexität eines Bauprojektes in einer Einfachheit präsentiert wird, können sich auch diejenigen, die nicht vom Fach sind, eine Meinung bilden und Entscheidungen treffen. In diesem Zusammenhang spielt das Thema Mixed Reality eine wesentliche Rolle, weil Menschen häufig Informationen, die grafisch präsentiert werden, besser verarbeiten können als lange Texte und Listen. Man hat die Möglichkeit, komplexe Zusammenhänge in einem grafischen Kontext zu präsentieren. Das Computermodell, das vorliegt, kann mit der Realität gemischt werden. Dadurch, dass die Daten, die in der Planung entstehen, bioreferenziert sind (Das bedeutet, dass man weiß, wo sie sich in der realen Welt befinden), können die entsprechenden 3D-Modelle an die richtige Stelle in der realen Welt projiziert werden. Mit der Microsoft HoloLens können also beide Welten miteinander verknüpft werden, das heißt, ich sehe die reale Welt und darübergelegt das Modell, wodurch man zu dem Modell zusätzliche Informationen abrufen kann, die es einem erlauben, Informationen abzufragen und bestimmte Projektentscheidungen zu treffen, indem man sich sozusagen virtuell in dem Modell bewegt, als würde es in der Realität existieren.


n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 27  ]


JCB . MICHAEL SCHULTE

Ein Feuerwerk bildete den Höhepunkt der glanzvollen Einweihung der neuen JCB Deutschland-Zentrale in Frechen.

Neue Deutschland-Zentrale eröffnet Michael Schulte JCB Am 1. Oktober 2019 wurde die neue Deutschland-Zentrale von JCB am neuen Standort in Frechen bei Köln feierlich eröffnet. Neben einer beachtlichen Anzahl an Handelspartnern und einem ausgewählten Journalistenkreis war auch die lokale Polit- und Verbandsprominenz eingeladen.

Bereits seit 1965 ist das Unternehmen mit einer eigenen Vertretung in Deutschland tätig. Die neue Zentrale umfasst ca. 6 ha und ist im Vergleich zum alten Standort somit rund dreimal größer. Davon entfallen alleine ca. 1.400 m² auf Trainingsräume und -werkstätten sowie 2.500 m² auf neue Produktions- und Lagerhallen. Im Außenbereich wurde ein 1.500 m² großes Vorführgelände zum Präsentieren und Live-Testen angelegt.

Die neue JCB Deutschland-Zentrale verfügt über ausreichend Platz für zukünftiges Wachstum.

[ 28  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

Deutschland als einer der Kernmärkte

Deutschland ist für den englischen Baumaschinenhersteller einer der wichtigsten Märkte; der zweitgrößte innerhalb Europas und der fünftgrößte weltweit. Deshalb ist die Gesamtinvestition von über 40 Mio. € nicht nur als Bestätigung für den bestehenden Standort, sondern auch als Zeichen für zukünftiges Wachstum zu sehen. In den letzten 5 Jahren konnte das Unternehmen die Stückzahl auf mehr als 4.000 verkaufte Maschinen nahezu verdoppeln. Der Grund für dieses beachtliche Wachstum lag unter anderem darin, dass das bestehende Portfolio durch eine Vielzahl an innovativen Produkten weiter ausgebaut wurde. Mittlerweile verfügt JCB Deutschland über die höchste Sortimentsbreite seit dem Bestehen des Unternehmens. Darüber hinaus wurde in gleichem Maße die Vertriebsstruk-

Frank Zander (l.), Geschäftsführer JCB Deutschland, und Dan Thompstone, European Sales Director, während des Rundganges auf dem 6 ha großen Gelände.

Die Innenräume zeichnen sich durch Großzügigkeit und Licht aus.


In der für den Galaabend umgewandelten Für die Eröffnung und Indoor-Präsentation wurde eine Lagerhalle extra in ein JCB Theater verwandelt. Multifunktionshalle wurden die Gäste kulinarisch verwöhnt.

Zum offiziellen Ausklang des Abends zeigten die JCB Dancing Diggers eine beeindruckende Show.

tur verbessert. Insgesamt hat der britische Hersteller in den letzten 3 Jahren ungefähr 750 Mio. € in Maschinen- und Produktentwicklung, in neue Produktionswerke und neue Technologien investiert. Das angestrebte Ziel für JCB Deutschland in den nächsten 5 Jahren ist die Erhöhung des Marktanteiles auf 14 %. Erzielt werden soll dies durch konsequente weitere Produktentwicklungen. Einer der Schwerpunkte wird hierbei die Erschließung des Heavy-Duty-Bereiches mit Maschinen im 30 – 50 Tonnensegment sein. Im Mittelpunkt wird aber weiterhin die Entwicklung noch besserer Elektrotechnologien stehen. Besonders stolz zeigte sich JCB, dass man das erste Unternehmen in Deutschland ist, welches einen vollelektrischen Minibagger nicht nur zur Serienreife gebracht, sondern bereits aktiv verkauft hat, und sich diese sich bereits im Praxiseinsatz bewährt haben.

ningsmöglichkeiten investiert. Das mittelfristige Ziel von JCB ist es, mehr als 3.000 Schulungsteilnehmer pro Jahr in den unterschiedlichsten Bereichen zu unterrichten. Einen Teil davon stellen Fahrertrainings dar, bei denen die Anwender sowohl in theoretischen als auch praktischen Übungseinheiten in den sicheren und wirtschaftlichen Umgang mit den Maschinen eingewiesen werden sollen. Dazu dient auch der große Vorführbereich, auf dem der Anwender mit professioneller Hilfe die Maschinen selbst „erfahren“ kann. Das Dienstleistungs- und Kompetenzzentrum soll zukünftig als Plattform für Händler, Kunden und Lieferanten fungieren und einen stetigen technologischen Austausch ermöglichen. So will das Unternehmen noch zielgerichteter in den Markt hineinarbeiten, um dem Kunden immer die beste Lösung zu bieten.

Der Standort als Kompetenzzentrum und Begegnungsstätte

Neben den Trainings- und Veranstaltungsmöglichkeiten ist es zukünftig geplant, am neuen Standort Um- und Anbauten von Arbeitswerkzeugen sowie Sonderbaulösungen für die bestehenden Standardmaschinen anzubieten. Ebenso können beispielsweise GPS-Lösungen nun hausintern nachgerüstet werden. „Die neuen Produktions- und Werkstätten sind hierfür bereits entsprechend technisch ausgerüstet worden. Unser größtes Anliegen ist es, eine auf den Kunden perfekt abgestimmte Anwenderlösung zu bieten. Hierzu werden wir entsprechende Kompetenz aufbauen“, so Frank Zander.

Der neue Standort soll laut Frank Zander, Geschäftsführer JCB Deutschland, ein Trainings- und Veranstaltungserlebnisort für Händler und Kunden werden. „Maschinen und Menschen sollen zueinander finden“, so Zander. Maschinen, zunehmende Automatisierung sowie immer mehr Elektronik stellen eine immer größere Herausforderung für den Anwender und das Servicepersonal dar. Die Konsequenz daraus ist, dass eine bessere Aus- und Weiterbildung immer wichtiger wird. Aus diesem Grund wurde sehr viel in moderne Trai-

Auf den Kunden abgestimmte Maschinen

Auf dem Außengelände konnte die gesamte Produktpalette in Augenschein genommen werden.

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 29  ]


N E W SPO I NT .

DA-Innovationspreis wird zum dritten Mal vergeben DA

DEUTSCHER ABBRUCHVERBAND

Nach der regen Teilnahme am DA-Innovationspreis in den vergangenen beiden Jahren, prämiert der Deutsche Abbruchverband e. V. (DA) auch im Jahr 2020 studentische Abschlussarbeiten, die neue branchenrelevante Erkenntnisse liefern, mit dem DA-Innovationspreis 2020.

Bis zum 13. Dezember können Studenten sich mit ihren Abschlussarbeiten noch für den DA-Innovatonspreis bewerben.

Dieser wird vergeben an Studenten abbruchnaher und artverwandter Studiengänge, deren Abschlussarbeiten in den letzten 24 Monaten von einer Hochschule benotet wurden: Abschlussarbeiten (Bachelor-, Master-, Diplom- und Doktor-

arbeiten) aus dem Bereich der Geologie, des Bauingenieurwesens und anderer branchennaher Wissenschaften können schriftlich beim DA eingereicht werden. Alle Arbeiten müssen eigenhändig verfasst sein und sollten neue branchenrelevante Erkenntnisse liefern. Dabei muss ein inhaltlicher Bezug zu den Themen Abbruch, Baustoffrecycling und/oder Schadstoffsanierung gegeben sein. Ab sofort bis zum 13.12.2019 können die Abschlussarbeiten beim Deutschen Abbruchverband e. V. eingereicht werden. Eine hochkarätige Jury aus praxiserfahre-

nen Verbandsvertretern wird die eingereichten Arbeiten auf ihre Preiswürdigkeit hin überprüfen. Die Gewinnerin / der Gewinner des DA-Innovationspreises erhält eine Prämie von 2.000 € sowie eine öffentliche Auszeichnung bei der „FACHTAGUNG ABBRUCH“ am 28. Feb. 2020 – Europas größter Tagung der Abbruchbranche. Der im Jahr 2019 zum zweiten Mal vergebene DA-Innovationspreis wurde für eine Masterarbeit im Studiengang Bauingenieurwesen am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) verliehen.

Neue Bobcat Produktionsstätte in Baumaschinen, Indien Krane Spezialkonzepte für Arbeitsbühnen, nimmt die Produktion auf

Die hochmoderne Anlage erstreckt sich über eine Fläche von 21,6 Hektar und hat eine jährliche Produktionskapazität von 8000 Einheiten. Für die nächsten fünf Jahre ist eine Investition von INR 190 Crores (23,6 Millionen Euro) geplant. Unter einem Dach integriert der Betrieb Fertigung, Lager, Montage und Lackiererei. Zunächst

chinen, Krane chinen, Krane

DOOSAN BOBCAT

DOOSAN BOBCAT

Doosan Bobcat hat offiziell die Eröffnung und Inbetriebnahme der ersten Produktionsstätte in Indien im Bundesstaat Tamil Nadu am Rande von Chennai mit über 7 Millionen Einwohnern angekündigt.

werden hier Bobcat Baggerlader hergestellt, die vollständig vom Vi si on Engineering-Team in Chennai I nnovati on entworfen und entwickelt Spezialkonzepte für wurArbeitsbühnen, Baumaschinen, Krane den. Dies ist eine Neuerung im Ve ra nt wor tung bestehenden Produktportfolio für Arbeitsbühnen, Baumaschinen, Krane von BobcatSpezialkonzepte in Indien, das derzeit Besondere Risiken brauchen mehr Sicherheit mehrere marktführende Kompaktlader- und MinibaggermoVision delle umfasst. I n novation Wir haben besonders umfangreiche und zugleich kostengünstige Spezialkonzepte „Diese neue Anlage wird dazu si o ng entwickelt. Hier die wichtigsten Policen: Verant woVi r tun beitragen, die steigende NachI n n ovati o n frage nach Baggerladern zu beBetriebs- und Umwelthaftpflichtversicherung für Händler Ve ra ntund woVermieter r tu n g Besondere Risiken brauchen mehr Sicherheit dienen, die die Entwicklung der Eröffnungszeremonie Maschinen-Spezial-Policen für Anwender,Die Händler und Vermieter der neuen Produktionsstätte. indischen Infrastruktur und des Besondere Risiken mehr Sicherheit Kfz-Flotten- undWir Stückzahlmodelle für allebrauchen Fahrzeugarten haben besonders umfangreiche und zugleich kostengünstige Spezialkonzepte Bausegments unterstützen. Indipaktsegment zu sichern. Mit der seine weltweite Präsenz weiter entwickelt. Hier die wichtigsten Policen: Geschäftsgebäudeund Geschäftsinhaltsversicherungen enTransportversicherungen ist einer der Schlüsselmärkte Eröffnung der neuen Fabrik in aus“, so Scott Park, CEO von DooWir haben besonders umfangreiche und zugleich kostengünstige Spezialkonzepte aller Art (auch Hakenlastversicherungen) entwickelt. Hier die wichtigsten Policen: Umwelthaftpflichtversicherung für Händler und Vermieter fürRechtsschutzversicherungen Doosan Bobcat,Betriebsum und die gloIndien baut Doosan Bobcat im san Bobcat Global. für den Firmenund Privatbereich Maschinen-Spezial-Policen für Anwender, Händler und Vermieter bale Marktführerschaft imund KomBetriebsundStückzahlmodelle Umwelthaftpflichtversicherung für Händler und Vermieter Zugefürseiner Wachstumsstrategie Kfz-Flottenalle Fahrzeugarten Maschinen-Spezial-Policen für Anwender, Händler und Vermieter

Geschäftsgebäude- und Geschäftsinhaltsversicherungen Sprechen Sie mit uns und profitieren SieStückzahlmodelle von unsererfürErfahrung. Kfz-Flotten- und alle Fahrzeugarten

Transportversicherungen aller Art (auch Hakenlastversicherungen) Geschäftsgebäude- und Geschäftsinhaltsversicherungen Rechtsschutzversicherungen für den Firmen- und Privatbereich Transportversicherungen aller Art (auch Hakenlastversicherungen) Rechtsschutzversicherungen für den Firmen- und Privatbereich

chinen, Krane

Sprechen Sie mit uns und profitieren Sie von unserer Erfahrung.

Maßgeschneiderte Versicherungskonzepte für das Baugewerbe Sprechen Sie mit uns und profitieren Sie von unserer Erfahrung.

Vision Vision ovatio n ovatio n o r t ung Vision o r t ung ovatio n cherheit o r t ung cherheit

erweiterte Betriebshaftpichtversicherungen Maschinen-Spezial-Policen für Baumaschinen, Arbeitsbühnen und Krane Kfz-Flotten- und Stückzahlmodelle

ünstige Spezialkonzepte

cherheit ünstige Spezialkonzepte

er und Vermieter Vermieter ünstige Spezialkonzepte er und Vermieter en Vermieter n en cherungen) er und Vermieter n

[ 30  ]

Spezialkonzepte für Arbeitsbühnen, Baumaschinen, Krane Maßgeschneiderte Versicherungskonzepte für Baumaschinen, Arbeitsbühnen und Krane Spezialkonzepte für Arbeitsbühnen, Baumaschinen, Krane

Spezialkonzepte für Arbeitsbühnen, Baumaschinen, Krane Maßgeschneiderte Versicherungskonzepte für Baumaschinen, Arbeitsbühnen und Krane Spezialkonzepte für Arbeitsbühnen, Baumaschinen, Krane

MORNEWEG Versicherungsmakler GmbH MORNEWEG GmbH MORNEWEGVersicherungsmakler Versicherungsmakler GmbH Stettiner Str. 31 StettinerStr. Str. Stettiner 3131 34225 Baunatal 34225 Baunatal 34225 Baunatal Telefon: 05601 - 96 17 70 Telefon: 05601 70 Telefon: 05601 - -9696 1717 70 Telefax: 05601 - -9696 1717 74 Telefax: 05601 74 Telefax: 05601 - 96 17 74 www.Morneweg.info www.Morneweg.info www.Morneweg.info Kontakt@Morneweg.info Kontakt@Morneweg.info Kontakt@Morneweg.info

Wir machen Maschinenvermietung einfach! www.bueroware-rent.de

Vision

Vi si o n Vision I nVision n ovatiI n on n ovatio n Verant Ve ra nt wo r tun gwor tu n g

I nnovat ion I nnovation Verant wor t ung

Besondere RisikenRisiken brauchen mehr Besondere brauchen mehr Sicherheit Verant wo rSicherheit tung

www.treffpunkt-bau.com Besondere Risiken brauchen mehr mehr Sicherheit Besondere Risiken brauchen Sicherheit

Wir haben umfangreiche und zugleichund kostengünstige Spezialkonzepte Spezialkonzepte Wirbesonders haben besonders umfangreiche zugleich kostengünstige entwickelt. Hier die wichtigsten Policen:

entwickelt. Hier die wichtigsten Policen:

Betriebs- und Umwelthaftpflichtversicherung für Händler und Vermieter Betriebs- und Umwelthaftpflichtversicherung für Händler und Vermieter Maschinen-Spezial-Policen für Anwender, Händler und Vermieter

Maschinen-Spezial-Policen für Fahrzeugarten Anwender, Händler und Vermieter Wir haben besonders umfangreiche und zugleich für kostengünstige Spezialkonzepte Kfz-Flottenund Stückzahlmodelle alle Wir haben besonders umfangreiche und zugleich für kostengünstige Kfz-FlottenStückzahlmodelle alle Fahrzeugarten Spezialkonzepte GeschäftsgebäudeGeschäftsinhaltsversicherungen entwickelt. Hier die wichtigsten Policen:undund Geschäftsgebäudeund(auch Geschäftsinhaltsversicherungen aller Art Hakenlastversicherungen) entwickelt. Hier dieTransportversicherungen wichtigsten Policen:

Rechtsschutzversicherungen für den FirmenPrivatbereich Transportversicherungen aller Artund (auch Hakenlastversicherungen)

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

Betriebs- und Umwelthaftpflichtversicherung für Händler und Vermieter Rechtsschutzversicherungen für den Firmen- und Privatbereich Sprechen Sie mit und profitieren Sie von unserer Erfahrung. Betriebs- und Umwelthaftpflichtversicherung für Händler und Vermieter Maschinen-Spezial-Policen füruns Anwender, Händler und Vermieter Sprechen Sie mit profitieren Sie von unserer Erfahrung. Kfz-Flottenund Stückzahlmodelle füruns alleund Fahrzeugarten Maschinen-Spezial-Policen für Anwender, Händler und Vermieter GeschäftsgebäudeundStückzahlmodelle Geschäftsinhaltsversicherungen Kfz-Flotten- und für alle Fahrzeugarten Transportversicherungen (auch Hakenlastversicherungen) Geschäftsgebäude-aller undArt Geschäftsinhaltsversicherungen Rechtsschutzversicherungen für den Firmen- und Privatbereich

Transportversicherungen aller Art (auch Hakenlastversicherungen)


APEX

Übergabe eines maßgeschneiderten Prallbrechers APEX

Auf der diesjährigen RecyclingAKTIV fand die Übergabe einer individuell konfigurierten GIPO Aufbereitungsanlage statt. Vertreter der Unternehmensgruppe Mendiger Basalt / Meba Boden nahmen in Karlsruhe die neue mobile Giporec R131 FDR Giga DA in Empfang. Die Mendiger Basalt Schmitz Naturstein GmbH & Co. KG arbeitet bereits seit über 25 Jahren mit Naturstein und Recycling. Heute verfügt das Unternehmen in der Vulkanregion der Eifel über sechs Steinbrüche. Der geschäftsführende Gesellschafter Rainer Krings stellt gemeinsam mit seiner Frau Nicole in zweiter Generation die Weichen für die Arbeit mit Naturstein und Recycling. Im Einsatz auf der Kernkraftwerk-Abrissbaustelle Mülheim-Kärlich lernte der Geschäftsführer der Meba die

ersten Möglichkeiten und Vorzüge einer mobilen GIPO Aufbereitungsanlage durch einen Kollegenbetrieb kennen. Nach einer ersten Beratung fuhr er im Oktober 2018 mit Rolf Lieben von Apex-Fördertechnik, dem deutschen Vertriebspartner für GIPO-Produkte, zum Hersteller in die Schweiz. Die Erfahrungen der Schweizer im Umgang mit Bauersatzstoffen sowie mit der Aufbereitung von Recyclingmaterial überzeugten ihn auf Anhieb. Als sich anschließend herausstellte, dass ihm GIPO buchstäblich einen Maßanzug für seine Anwendungen schneidern würde, erfüllte sich Krings’ Wunsch: eine mobile Prallbrecheranlage mit aktiver Vorabsiebung und einem Nachsieb, ein über dem Brecheraustragsband in Längsrichtung montierter Magnetabscheider zur Entfernung der Eisenanteile und zwei Windsichter – jeweils

Übergabe auf der RecyclingAKTIV: (v.l.) Rolf Lieben von Apex-Fördertechnik, Claudia Gisler von GIPO, Rainer Krings und Steven Junglas von Meba

untergebracht im Überkornkreislauf und im Sieb-Unterdeck. Nach nur 2 Stunden „Bedenk”- und knapp 10 Monaten Bauzeit war es dann so weit: Der Geschäfts-

führer der Meba zeigte sich auf der RecyclingAKTIV hocherfreut, als ihm die maßgeschneiderte Anlage vorgestellt wurde.

Hydraulik-Leitungstechnik von Anschluss zu Anschluss Reduzieren Sie Beschaffungsaufwände und optimieren Sie Materialflüsse und Lagerbestände. Senken Sie Montagezeiten und beugen Sie Montagefehlern vor.

Mit STAUFF als Ihr leistungsfähiger Partner für Fluidtechnik-Komponenten, Systeme und Dienstleistungen mit Mehrwert aus einer Hand.

Erfahren Sie mehr unter www.stauffline.com und auf der Agritechnica § Halle 17 I Stand F41 § vom 10. - 16. November 2019 in Hannover n o v e m b e r .2 0 19 . TREFFPUNKT BAU

[ 31  ]


ELVERMANN SCHALTECHNIK

Emotionales 50. Jubiläum Wie so viele Gründergeschichten beginnt auch die Historie der Firma Elvermann 1969 in der Garage am Wohnhaus. Von hier aus begann Josef Elvermann den Vertrieb für Schalungstechnik von Mitteldeutschland bis zur Nordseeküste. Damals passten die Einzelteile für Vorführungen noch auf einen Fahrradgepäckträger, das hat sich bekanntlich heute grundlegend geändert. Im Sommer 2019 wurde auf

Wir machen Maschinenvermietung einfach! www.bueroware-rent.de

dem Firmengelände in Dorsten ein großes Jubiläumsfest über zwei Tage organisiert. Insgesamt hatten rund 700 Gäste reichlich Gelegenheit, sich von allen Produkten aus dem Sortiment zu überzeugen, Einblicke in die Auftragsabwicklung und Schalungslagerung und Aufbereitung zu erlangen und interessante Gespräche zu führen. Langjährige Partner wie Paschal, Ischebeck, MaxFrank und Planitec stellten Mustermaterial aus und waren selbstverständlich beratend mit vor Ort. Viele Gäste ließen sich in der Retro-Ecke mit dem alten VW-Bulli oder Utensilien aus der Gründerzeit ablichten und knüpften Kontakte zu ihren entsprechenden Ansprechpartnern. Es wurden zwei ganz besondere Tage mit kurzweiligem

Bei einem zweitägigen Fest feierte das Unternehmen Elvermann Schaltechnik zusammen mit Partnerfirmen und Mitarbeitern sein 50-jähriges Jubiläum.

Programm, welches von der bekannten Moderatorin Lena Reuter begleitet wurde. Alle drei Elvermann-Generationen kamen zu Wort, ebenso der Bürgermeister, die IHK und Vertreter der Handelspartner. Schalungshersteller Paschal reiste mit langjährigen Mitarbeitern aus dem Schwarzwald an und konnte am gleichen Tag die Geschäftsführerin und Tochter vom Firmengründer Ba-

bara R. Vetter in den offiziellen Ruhestand verabschieden. Am zweiten Jubiläumstag mit den Familien der Belegschaft wurde es emotional. Als Geschenk an die Familie Elvermann kamen alle Mitarbeiter aus den Abteilungen in einem eigens kreierten Film zu Wort und sprachen ein großes Dankeschön aus. Der Abschluss war ein buntes Feuerwerk über den Dächern des Unternehmens. GEDA

E LVERMANN SCHALTECHNIK

90-jähriges Jubiläum GEDA

und einzigartiges Know-how Made in Germany. Die stetige Erschließung neuer Marktsegmente brachte auch die Gründung neuer Standorte mit sich. So sorgen heute 550 Mitarbeiter an sieben Niederlassungen weltweit für die hohe Qualität der GEDA-Produkte. Neben dem Hauptsitz in Asbach-Bäumenheim verfügt GEDA in Deutschland über Standorte in Gera (Thüringen) und Bergkamen (Nordrhein-Westfalen). Mit wei90 Jahre nach der Gründung teren Niederlassungen in den ist aus dem kleinen Betrieb von USA (Houston), Russland (Mosdamals ein international tätiges kau), der Türkei (Istanbul) und Unternehmen geworden. GEDA Korea (Seoul) konnte GEDA seine ist ein großer Name in der BauMarktposition als11international aufzugbranche und steht auf 2/65 10:10 2/65Eine EineIdee Ideesicherer_Layout sicherer_Layout1122.10.14 22.10.14 10:10Seite Seite 2/65 sicherer_Layout 1 10:10 Seite 2/65 Eine Eine Idee Idee sicherer_Layout 1 22.10.14 22.10.14 10:10Unternehmen Seite 1 1 agierendes weiter Baustellen weltweit für Qualität Als Georg Dechentreiter im Jahr 1929 sein kleines Unternehmen im bayerischen Asbach-Bäumenheim gründete, dachte wohl niemand daran, dass er damit den Grundstein für ein international agierendes Unternehmen gelegt hat. Damals wurden Landmaschinen verkauft und repariert, später folgten auch Baugeräte.

0,9μ μ erten ertenbisbis0,9 Reibw alen alenReibw optim mitmitoptim Reibwerten alen Reibw 0,9 μμ bis 0,9 optimalen mit optim erten bis mit

Ladungssicherung Ladungssicherung Ladungssicherung Ladungssicherung

Gummi-Puffer Gummi-Puffer Gummi-Puffer Gummi-Puffer

Antirutschmatten Antirutschmatten Antirutschmatten Antirutschmatten

Unterleg-Schutzplatten Unterleg-Schutzplatten Unterleg-Schutzplatten Unterleg-Schutzplatten

MAROTECH West MAROTECHGmbH GmbH| |Industriepark Industriepark West MAROTECH | Industriepark West Heinkelstr. 2-4 |GmbH 36041 || +49(0)661-86202-0 Heinkelstr. 2-4 | 36041 Fulda +49(0)661-86202-0 MAROTECH GmbH | Fulda Industriepark West Heinkelstr. Fulda info@marotech.de info@marotech.de |www.marotech.de www.marotech.de Heinkelstr. 2-4 2-4 | | |36041 36041 Fulda | | +49(0)661-86202-0 +49(0)661-86202-0 info@marotech.de info@marotech.de | | www.marotech.de www.marotech.de

[ 32  ]

n o v e m b e r .2 0 19

Prüfzeugnis PrüfzeugnisFraunhofer FraunhoferInstitut Institut IML Dortmund (Lifetest) IML Dortmund (Lifetest)Institut Prüfzeugnis Fraunhofer Prüfzeugnis Fraunhofer Institut IML Dortmund (Lifetest) z.B. in in z.B.Qualität Qualität„Premium“ „Premium“ IML Dortmund (Lifetest) Bodenlage mitmit Reibwert Bodenlage Reibwertμ μ= z.B. Qualität „Premium“ in =0,70,7 z.B. Qualität „Premium“ in Bodenlage mit μμWunsch= Pads & &Bahnenware aufaufWunschPads Bahnenware Bodenlage mit Reibwert Reibwert = 0,7 0,7 größe, wirtschaftliche Lösungen größe, wirtschaftliche Lösungen Pads & Bahnenware auf WunschPads & Bahnenware auf Wunschgröße, wirtschaftliche wirtschaftliche Lösungen Lösungen größe,

Gummipuffer Gummipuffer Gummipuffer Gummipuffer

Unterlegkeile Unterlegkeile Zurrsysteme Zurrsysteme Unterlegkeile Zurrsysteme Unterlegkeile Zurrsysteme

Kantenschutz Kantenschutz Kantenschutz Kantenschutz

Fragen FragenzurzurLadungssicherung? Ladungssicherung? Fragen Fragen zur zur Ladungssicherung? Ladungssicherung?

www.lasiportal.de www.lasiportal.de www.lasiportal.de

. TREFFPUNKT BAU

1929 gründete Georg Dechentreiter sein Unternehmen in Asbach-Bäumenheim. Heute ist das Unternehmen ein wichtiger „Global Player“.

festigen. Ob an der Frauenkirche in München, „down under“ auf australischen Baustellen oder auf Ölbohrinseln im Atlantik – GEDA-Produkte haben sich auf den Weltmärkten gegenüber

dem Wettbewerb behauptet. In über 80 Ländern der Erde werden herausragende Projekte im Bau- sowie Industriesektor mithilfe der bayerischen Aufzüge verwirklicht.

Für LKW Werkstätten und Bahntechnik in Modulbauweise. Konfigurierbar als Arbeitsgrube oder Prüfund Diagnosegrube aus eigener Produktion. Fordern Sie ein unverbindliches Angebot an!

Boos Werkstatt- und Industrieausrüstung GmbH Im Lipperfeld 9a 46047 Oberhausen Telefon +49 (0) 208 8 24 54 0 Fax +49 (0) 208 85 68 88 E-Mail info@boos.de

www.profipit.de

www.boos.de


BLENDPLANTS.COM

Dellschau Bauhandel und Recycling GmbH Im Brauweilerfeld 6 D-50129 Bergheim Glessen T +49 2238 942074 dellschau.de | info@dellschau.de

BETON-RECYCLING 4.0 MIT MOBILEN BETONMISCHANLAGEN

Head Office Holland T +31 (0)72 503 93 40 info@betonblock.com

BETONBLOCK.COM

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 33  ]


FAYMONVILLE

Seit über zwei Jahrzehnten arbeiten die Faymonville Gruppe und ES-GE Nutzfahrzeuge erfolgreich zusammen. Der Traditionsbetrieb aus Essen etablierte sich zur zentralen Schnittstelle beim Vertrieb der Marken Faymonville und MAX Trailer in Deutschland. Nun folgte der nächste Schritt, der die Kräfte weiter bündelt. Die gegenseitige Wertschätzung und die sich bietenden Perspektiven veranlassten die beiden Unternehmen dazu, die Kooperation zu verstärken. Die Strukturen greifen nun ineinander und gemeinsame Ziele wurden festgelegt. In diese gewachsene Verbindung fügt sich seit Jahresbeginn Faymonville Trade & Services (FTS) aus Landsberg am Lech ein. Die Niederlassung in Süd-

deutschland ist ebenfalls Drehscheibe für den Verkauf sofort verfügbarer Spezialfahrzeuge der Marken Faymonville, MAX Trailer und Cometto. Auch werden hier Schwerlast-Sattelzugmaschinen mehrerer Hersteller angeboten. Und speziell für den Baubereich stehen verschiedene Kipper-Modelle bereit. Bei ES-GE wie auch FTS zahlt sich für den Kunden das Komplettangebot aus. Denn neben dem Vertrieb werden an beiden Standorten sämtliche Serviceleistungen an den Fahrzeugen durchgeführt. Denn für eine langfristige Nutzung des Fahrzeugs sind fachgerechte Wartungs- und Reparaturarbeiten unerlässlich. Beide Unternehmen bieten genau die Dienstleistungen, die dem Fahrzeug zu noch mehr Leistungsstärke, Lebensdauer und einem optimalen Werterhalt verhelfen.

CAT® REPAIR OPTIONS. DAMIT IHR GESCHÄFT LÄUFT. • Mehr Betriebsstunden • Höhere Produktivität • Niedrigere Kosten

FAYMONVILLE

Alain Faymonville, Faymonville Gruppe, und Helmut Sucko, ES-GE, bündeln die Kräfte ihrer Unternehmen.

Auch Gebrauchtfahrzeuge aller Hersteller sind bei der Faymonville Trade & Services und der ES-GE Nutzfahrzeuge erhältlich. Ein permanenter Ersatzteilvertrieb gewährleistet beim Kun-

50 Jahre Partnerschaft BEUTLHAUSER

Besuchen Sie

uns au f der

A AGRIT, StEanCdHC4N4,IC 10 .– 16 .11.2 019 Halle 16

Fragen Sie nach unseren Reparaturoptionen. Telefon +49 4202 9146 0 zeppelin-powersystems.com

[ 34  ]

n o v e m b e r .2 0 19

den beständige Einsatzsicherheit. Neben der Vermietung von Schwerlastzügen, Tiefladern und Schwerlast-Modulen runden flexible Finanzierungsmöglichkeiten das Dienstleistungspaket ab.

BEUTLHAUSER

Faymonville und ES-GE verstärken Zusammenarbeit

. TREFFPUNKT BAU

Groß gefeiert wurde am 19. September 2019 am Firmensitz in Passau. Anlass waren die 50-jährige Partnerschaft zwischen Liebherr und Beutlhauser und das alljährliche Betriebsfest. Zur Feier des Tages waren Stéfanie Wohlfarth, Marco Guariglia, Rupert Wieser und Martin Schlegl von Liebherr als Ehrengäste eingeladen. Nach einem Empfang im Freien eröffnete Seniorchef Gisbert Burgstaller die Veranstaltung im Beutlhauser Museum & Forum, der Traktoria. Dr. Thomas Burgstaller veranschaulichte in

seiner Rede die bedeutendsten Meilensteile der Historie von Liebherr und Beutlhauser. Im Jahr 1966 wurde der Grundstein für die erfolgreiche Zusammenarbeit gelegt: Beutlhauser und Liebherr Kirchdorf unterzeichneten den Vertrag über Mobil- und Raupenbagger. Drei Jahre später folgte dann am 16. Januar 1969 die Vertragsunterzeichnung mit dem Liebherr-Werk Biberach und somit der Beginn des Vertriebs von Kranen. Marco Guariglia, Managing Director Sales Liebherr, beschrieb Beutlhauser als den größte Partner Liebherrs in ganz Europa.


Mit Innovation an die Spitze

Ausschlaggebend für die Nominierung war die neueste Entwicklung von Hatz, die kleine Maschinen nicht nur sauberer antreibt, sondern erstmals in die digitale Welt einbindet. Neben Hatz waren auch Unternehmen wie John Deere, MAN, Caterpillar, MTU oder Volvo für die Trophäen angetreten. Für Bernd Krüper, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Hatz, hat der Preis große Bedeutung: „Der Award ist eine Auszeichnung für alle 1.100 Mitarbeiter von Hatz. In seiner langen und ruhmreichen Firmengeschichte, von der Entwicklung bis hin zur Fertigung, ist Hatz schon immer Technologievorreiter. Mit der E1-Technologie haben wir wieder Großartiges geleistet und eine nächste Generation technologisch führender Kleindieselmo-

MOTORENFABRIK HATZ

MOTORENFABRIK HATZ

Die Delegation von Hatz aus Deutschland und den USA freut sich über die Auszeichnung.

toren geschaffen. Dafür wurden wir heute mit diesem Award belohnt“, so Bernd Krüper.

Technologievorsprung Mit den Awards wurden die wichtigsten Einzelentwicklungen im Bereich der Antriebssysteme für mobile Maschinen und Geräte aus den Jahren 2018 und 2019 ausgezeichnet. Das Themenspektrum reicht von Regulierungsinitiativen über neue Technologien bis hin zu wichtigen Ansätzen für das Internet der Dinge oder der Telematik. Unter Hunderten Bewerbern für die Branchentrophäe konnte sich Hatz in die Gruppe der Finalisten einreihen und gewann mit seiner neuen E1-Technologie.

 BB CONTROLS + N COMPONENTS GMBH

Die Unternehmensleitung des Herstellers für digitale Sicherheits-Funkfernsteuerungen hat sich dazu entschieden, das Team der Geschäftsleitung zu verstärken. Seit 1. Sept. 2019 ist Pierre Augstein neu an Bord, der nun gemeinsam mit dem langjährigen Geschäftsführer Thomas Burchard das Unternehmen leiten wird. NBB

Für die Errungenschaft des Jahres 2019 (Achievement of the Year) im Bereich Antriebssysteme holte die Motorenfabrik Hatz den Diesel Progress Award nach Niederbayern. Bei einer feierlichen Gala im US-amerikanischen Louisville in Kentucky setzte sich am Abend des 30. Septembers das Unternehmen aus Ruhstorf an der Rott erfolgreich gegen Hunderte Bewerber und drei weitere Finalisten durch und bekam den begehrten Preis.

Neuer Geschäftsführer

E1-Technologie von Hatz ermöglicht den Award Ausschlaggebend für die Bewerbung von Hatz war die E1-Technologie als Quantensprung für leichtes Equipment, die kleine Maschinen und Geräte in die vernetzte Zukunft führt. Die Hatz E1-Technologie ist nach Herstellerangaben die weltweit erste elektronische Steuerung für Einzylinder-Industriediesel. Damit schlägt der Motorenspezialist die Brücke zwischen seither mechanisch geregelten Motoren und den Anforderungen moderner, digitalisiert arbeitender Unternehmen. Was die Oscars für die Filmbranche sind, das sind die Diesel Progress Awards für die Industrie.

NBB blickt auf über 40 Jahre Firmengeschichte zurück und hat sich in dieser Zeit zum Marktführer der Branche entwickelt. Diese Position wird Augstein gemeinsam mit M. Bredow (Business Development) weiter ausbauen. Dabei möchten sich die beiden auf den Auf- und Ausbau von Geschäftsfeldern konzentrieren und innovative Lösungen vorantreiben.

Made in Germany

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 35  ]


BELL

Neue Fertigung wertet Standort massiv auf

Mit rund 12.000 m² Gebäudefläche verdreifacht der neue Fertigungskomplex den verfügbaren Raum am Bell-Standort Eisenach-Kindel.

BELL

In Anwesenheit des Thüringer Wirtschaftsministers Wolfgang Tiefensee, lokaler Entscheidungsträger sowie der internationalen Konzernleitung feierte Bell Equipment Ende September die Eröffnung seines neuen Fertigungskomplexes im europäischen Muldenkipperwerk Eisenach-Kindel. Bereits seit 2003 erfolgt hier die Montage von Knicklenkern auf Basis vormon-

tierter Baugruppen aus dem südafrikanischen Bell-Stammwerk Richards Bay sowie Komponenten europäischer Zulieferer von Motoren, Antriebs- und Steuerungstechnik. Seit Mitte vergangenen Jahres investierte Bell weitere rund 13 Millionen Euro in Gebäude und Produktionsanlagen und fertigt jetzt erstmals eigene Fahrzeugkomponenten vor Ort.

Auf dem knapp 10 Hektar großen Areal schließt der Neubau mit insgesamt 12.000 m² Gebäudefläche direkt an die bestehenden Werkshallen (ca. 6000 m²) an und verdreifacht damit die verfügbaren Produktions- und Lagerflächen auf rund 18.000 m². Etwa die Hälfte der zusätzlichen Fläche belegt die neue Fertigungslinie für die Kippmulden der insgesamt sieben in Eisenach produzierten Modelle mit Nutzlasten von 18,0 bis 45,4 Tonnen. Bislang kamen auch die Mulden über den Seeweg aus Südafrika, ein kostspieliges und langwieri-

Wir machen Maschinenvermietung einfach! www.bueroware-rent.de

Kärcher übernimmt Holder HOLDER

Nach dem teilweisen Einstieg des Reinigungsspezialisten Kärcher in die Max Holder Unternehmensgruppe im Juli dieses Jahres ist jetzt die angestrebte komplette Übernahme erfolgt. Die Alfred Kärcher SE & Co. KG hat den renommierten Hersteller von multifunktionalen Kommunalfahrzeugen vollständig in ihren Firmenverbund aufgenommen.

dentliche Kompetenzen in der Entwicklung und Herstellung von Kommunalfahrzeugen und ergänzt das Produktportfolio von Kärcher damit ideal.“ Holder wird als eigenständiges Unternehmen am Standort Reutlingen weitergeführt. Alle Arbeitsplätze bleiben erhalten. Ebenso werden die Marke Holder, das Produktportfolio sowie die Vertriebsstruktur bestehen bleiben. Der 1888 gegründete Traditionsbetrieb verfügt über ein weltweites Netz mit mehr als 250 Vertriebs- und Servicepartnern und eine starke Präsenz in Nordamerika. Kommunale Geräteträger sind in unterschiedlichen Leistungsklassen erhältlich und dank einer Vielzahl von Anbaugeräten für zahlreiche Aufgaben im Jahresverlauf wie Kehren, Mähen oder Schneeräumen geeignet.

HOLDER

„Wir werden in Zukunft von den Synergieeffekten in den Bereichen Entwicklung, Einkauf, Produktion und Vertrieb profitieren und beide Marken noch erfolgreicher machen“, so Hartmut Jenner, Vorsitzender des Vorstands der Alfred Kärcher SE & Co. KG. „Die Max Holder Unternehmensgruppe verfügt als Marktführer für Geräteträger über außeror-

Videosicherheit für Baustellen

ges Prozedere, zumal alle hochwertigen Werkstähle aus europäischer Produktion zunächst einmal ans Bell-Stammwerk in Richards Bay geliefert werden mussten.

SecuriLocate MVS: Temporäre Absicherung mit automatisierter Ereigniserkennung  Blitzschneller Einsatz und einfache Bedienung  Automatische Alarmierung durch Videobildanalyse  Anbindung an IPS VideoManager  Ortsunabhängige Echtzeit-Überwachung  Basisgerät mit Farb- oder Thermalkamera

Zukünftige Geschäftsführung der Max Holder GmbH (v.l.): Stefanie Pollmann (CFO), Michael Häusermann (CEO) und Christian Mayer (CTO).

Besonders. Sicher.

[ 36  ]

securiton.de

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU


Made with Infinergy® – the E-TPU from

Arbeitsschuhe, grenzenlose Energie!!! www.lupos-safety.com

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 37  ]


Eine umfassende Maschinenversicherung muss nicht automatisch teuer sein. Fordern Sie noch heute Ihr Angebot bei uns an und überzeugen Sie sich von unserer starken Baumaschinenversicherung.

Voll-Versicherung Mobilbagger / BJ 2017 / 150.000 €

55,00€ Beitrag pro Monat netto

Innere Betriebsschäden mitversichert Kosten für Leihgerät im Schadensfall Geringer Selbstbehalt bei Diebstahl Selbeteiligung bei Glasschäden 150 € Genereller SB je Schaden 1.000 € Inkl. Versaufen und Verschlammen Top-Service im Schadensfall Inklusive Bergungskosten Und vieles mehr...

(08442) 96 99 54 0 FORDERN SIE NOCH HEUTE IHR ANGEBOT AN Profitieren Sie von unserem umfassenden Deckungskonzept und einer günstigen Prämie. Schon mehr als 400 Bauunternehmen vertrauen auf uns.

Mobizeef heißt jetzt KT-Rent KT-RENT

Das Keestrack-Tochteruntenehmen Mobizeef firmiert nach 20 Jahren jetzt unter KT-Rent. Die Gründe für die Änderung nennt Geschäftsführer Freek Hoogendoorn: „Der alte Name stand nicht mehr für die aktuelle Ausrichtung des Unternehmens. Ursprünglich vermietete Mobizeef Siebanlagen mit und ohne Bediener nur in Belgien, dehnte jedoch seine Aktivitäten im Laufe der Zeit auch auf die Zerkleinerungstechnik und regional auf die Nachbarländer Niederlande und Frankreich aus. Als KT-Rent vermieten wir heute Brech- und Siebanlagen ohne Personal im gesamten Benelux-Raum und Frankreich und planen auch die Ausweitung unserer Tätigkeiten auf den Westen Deutschlands.“ Das Unternehmen bietet umfassende Dienstleistungen für kurz- und langfristige Mietprojekte. „Unser Angebot richtet sich z. B. an Landschaftsbauer, die nur für ein paar Tage eine Maschine benötigen, ebenso wie an Unternehmen, die nicht mehr in eigene Anlagen investieren, sondern garantierte Produktionskapazitäten als Dienstleistung einkaufen. Und natürlich auch an alle An-

KT-Rent CEO Freek Hoogendoorn (r.) mit Rental Officer Jan Polus und Service-Technikern.

wender, die sich irgendwo dazwischen bewegen“, erklärt Jan Polus, Rental Officer bei KT-Rent. Der Mietpark umfasst eine große Bandbreite an Maschinen, von Backen-, Prall- und Kegelbrechern über Siebanlagen und Haldenbänder bis hin zu Staubunterdrückungssystemen. Hauptsächlich kosteneffiziente und nutzerfreundliche Technik

von Keestrack, die über das Telematiksystem „Keestracker“ eine schnelle und unkomplizierte Unterstützung bei Problemen durch standortunabhängige Fernanalyse aller Betriebsdaten ermöglicht. Mit zusätzlichen Marken und Lösungen will KT-Rent weiter wachsen und sein Angebot für kleinere Unternehmen und Privatpersonen ausbauen.

Konzern auf Wachstumskurs ZEPPELIN

Der Zeppelin Konzern erweitert seine Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Caterpillar. Künftig wird Zeppelin auch in Schweden und Dänemark (einschließlich Grönland) den Vertrieb und Service von Bauund Spezialmaschinen für den Über- und Untertagebau von Caterpillar übernehmen. Das Portfolio umfasst außerdem Antriebs- und Energiesysteme sowie Maschinen- und Gerätevermietung. Für die Marke MaK übernimmt der Konzern zusätzlich den Vertrieb und Service der Motoren und Stromgeneratoren in den baltischen Staaten, Finnland, Island und auf den Färöer Inseln. Die Transaktion erfolgt vorbehaltlich der

Tel. (08442) 96 99 54 - 0 Fax. - 9 www.verskonzept.com [   ] n o v e m b e r .2 0 19 . TREFFPUNKT BAU www.bagger-co.com Mail. info@vers-konzept.de

38

KT-RENT

DIE OPTIMALE VERSICHERUNG FÜR IHRE BAUMASCHINEN

Zustimmung der europäischen Kartellbehörden. Caterpillar überträgt die Verantwortung für den Vertrieb und Service von Cat Bau- und Bergbaumaschinen sowie von Cat und MaK Motoren in den Servicegebieten Schweden, Dänemark und Grönland an Zeppelin. Bisher hatte die niederländische Unternehmensgruppe Pon die Verantwortung für die genannten Gebiete als Cat Händler. Pon bleibt auch weiterhin Cat Händler in den Niederlanden sowie in Norwegen und wird seine Aktivitäten und Ressourcen auf diese Gebiete konzentrieren. Zeppelin und Pon haben vereinbart, dass – nach Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden – die

Wir machen Maschinenvermietung einfach! www.bueroware-rent.de

Wirtschaftsgüter der Geschäftstätigkeiten von Pon in Schweden und Dänemark auf den Zeppelin Konzern übergehen. Die Übernahme erfolgt im Rahmen eines sogenannten Asset-Deals, d.  h. die für das Geschäft notwendigen Wirtschaftsgüter von Pon wie Grundstücke, Gebäude, Maschinen, Patente, Verträge etc. gehen auf Zeppelin über. Außerdem werden die bestehenden Arbeitsverhältnisse der Pon Mitarbeiter auf Zeppelin übergehen. So wird ein reibungsloser Übergang sichergestellt.


Für eine noch bessere Qualität HYUNDAI CE

Bewertung der Zuverlässigkeit) in Yongin, Gyeonggi-do (Südkorea) begonnen, um die Wettbewerbsfähigkeit im Bereich Qualität zu fördern. HCE

Hyundai Construction Equipment (HCE) hat mit dem Bau eines großen Reliability Assessment Center (Zentrum für die

HCE gab bekannt, dass am Mittwoch, dem 18. September, die Grundsteinlegung für den Bau des Reliability Assessment Center und eines Leistungsbewertungslabors für fertige Maschinen auf einem 40.000 m² großen Grundstück am Mabuk-ri Forschungsinstitut in Yongin, Gyeonggido, stattfand. Das Projekt, in das insgesamt 77 Milliarden KRW (€ 58.735.552,666 Euro) investiert werden, soll den Betrieb des Leistungsbewertungslabors, das bisher in Ulsan unterhalten wurde, um das Reliability Assessment Center erweitern. Es ermöglicht die integrierte Forschung vom Einzelteil bis zum Endprodukt und soll im

August kommenden Jahres fertiggestellt werden. Insbesondere wird das Reliability Assessment Center mit einem großen Labor ausgestattet, in dem die Leistung von Maschinen unter extremen Bedingungen von -40° C bis 80° C untersucht werden kann, sowie mit Simulatoren und hochmodernen Test- und Messausrüstungen. Zusätzlich werden verschiedene Untersuchungen und Experimente, etwa in den Bereichen umweltfreundliche Technologie, hohe Effizienz und Lärmschutztechnologie durchgeführt, um den zunehmend strenger werdenden Emissionsbestimmungen gerecht zu werden.

Luftaufnahme des Reliability Assessment Center von Hyundai Construction Equipment.

Neuer Händler YANMAR

NEUH EIT

Nicht nur der Verkauf und die Miete von Baumaschinen, sondern auch Arbeitsbühnen, Stromerzeuger und verschiedene Baugeräte sind Teil des Angebots von GVW. Mit der Hinzunahme der Yanmar-Maschinen wurde das Sortiment umfassend erweitert: Leistungsstarke Minibagger, Kompaktbagger und Dumper in verschiedenen Größen und Ausführungen sowie Radlader und Mobilbagger des japanischen Herstellers sind ab sofort erhältlich. Kunden aus dem Norden und Nord-Osten von Frankfurt am Main profitieren von der Nähe des neuen Yanmar-Händlers. YANMAR

Bad Nauheim, 21.10.2019 – Das Händlernetz von Yanmar Compact Equipment Europe (Yanmar) wächst stetig. Ab sofort vertreibt die Firma Geräteverleih Wetterau (GVW) die Maschinen des japanischen Herstellers im Wetteraukreis, im Hochtaunuskreis sowie im Main-Kinzig-Kreis. Mit fast 20 Jahren Erfahrung im Baumaschinensegment bietet GVW seinen Kunden erstklassige Maschinen und eine genau auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Beratung an den Standorten Bad Nauheim und Friedberg.

DAS ORIGINAL

E UNER RREICHT REIC HBAR ES!

• Beseitigt Quietschen • Verdrängt Feuchtigkeit • Reinigt und schützt • Lockert verrostete Teile • Löst festsitzende Mechanik

SMART STRAW

FLEXIBLE

DIE PERFEKTE ERGÄNZUNG. WD-40® SPECIALIST® HOCHLEISTUNGS-ROSTLÖSER

FÜR DIE HÄRTEFÄLLE

Geräteverleih Wetterau ist neuer Yanmar-Händler. (v.l.n.r. Bernd Weischedel, Andreas König, Helmuth Weischedel) FLÄCHIG SPRÜHEN n o v e m b e r .2 0 19

PUNKTGENAU SPRÜHEN

. TREFFPUNKT BAU WWW.WD40.DE

[ 39  ]


Neuzugang in der Geschäftsführung Anfang Oktober wurde Helmut Distler zum Geschäftsführer der F. X. Meiller Fahrzeug- und Maschinenfabrik – GmbH & Co KG bestellt. Distler übernimmt die Aufgaben des Kaufmännischen Geschäftsführers von Elmar Schneider. Schneider war interimistisch aus dem Ruhestand zurückgekehrt, nachdem Jochen Strasser im Frühjahr aus persönlichen Gründen zurückgetreten war. Konkret werden die Bereiche Finanz- und Rechnungswesen, Controlling,

Helmut Distler wurde Anfang Oktober zum Geschäftsführer der F. X. Meiller Fahrzeug- und Maschinenfabrik GmbH & Co. KG bestellt.

Führungswechsel Kombiniert. Effizient. Sicher!  Flanschmutter clever kombiniert mit den HEICO-LOCK® Keilsicherungsscheiben  Auch als TÜV geprüfte Radsicherungsmutter in M20x1.5 und M22x1.5 erhältlich

HEICO-LOCK® KEILSICHERUNGSSYSTEME Qualitativ hochwertige Sicherungen für anspruchsvolle Schraubenverbindungen

MAN TRUCK & BUS DEUTSCHLAND

MAN

HEICO-LOCK® KEILSICHERUNGSMUTTER

Am 01. Oktober 2019 hat Christoph Huber als Vorsitzender der Geschäftsführung die Leitung der MAN Truck & Bus Deutschland GmbH übernommen. Der ausgewiesene Vertriebsexperte folgt damit auf Holger Mandel, der in den Vorstand der MAN Truck & Bus SE wechselt. Christoph Huber leitet bereits seit 2016 den Vertrieb von Lastwagen und Transportern für die MAN Truck & Bus Deutschland GmbH. Diese Tätigkeit wird er interimsweise weiterführen, bis ein Nachfolger benannt ist. „Ich bin stolz darauf, dass wir diese verantwortungsvolle Position mit einem Vertriebs-Profi aus

Christoph Huber hat zum 1. Oktober die Leitung der MAN Truck & Bus Deutschland GmbH übernommen.

eigenen Reihen besetzen können. Christoph Huber steigert durch seine erfolgreiche Arbeit seit Jahren den Marktanteil von MAN Truck & Bus in Deutschland.

Neuer Coreum-Partner BOHNENKAMP

Besuchen Sie uns!

10. - 16. November 2019 Hannover | Deutschland

Halle 17

Stand A04

Bau, Umschlag und Recycling umfasst die Themenwelt des Coreum. Jetzt wird das Gelände nahe Frankfurt am Main um ein paar runde Attraktionen reicher. Ab Anfang Oktober präsentiert Bohnenkamp dort sein imposantes Reifensortiment für Nutzfahrzeuge. Der Fokus liegt auf der Exklusivmarke BKT. Vor einem Jahr eröffnete nahe Frankfurt am Main die Baumaschinenwelt Coreum. Der rund 120.000 Quadratmeter

[ 40  ] n o v e m b e r .2 0 19 . TREFFPUNKT BAU WWW.HEICO-GROUP.COM

umfassende, europaweit herausragende Branchen-Hotspot versteht sich nicht nur als Innovations- und Technologieforum im Bereich der Bau- und Umschlagsmaschinen, sondern auch als Begegnungsstätte und Anlaufstelle für die Aus- und Weiterbildung in der Branche. Auf dem weitläufigen Gelände wird die Bohnenkamp AG künftig als Coreum-Partner ihre leistungsstarken Spezialreifen für den Earth-Moving-Sektor sowie Bau- und Umschlagmaschinen präsentieren.

Personalwesen, Compliance sowie Einkauf von Helmut Distler übernommen. Darüber hinaus tritt er bei der Meiller Aufzugtüren GmbH neben Wolfgang Nothaft als Geschäftsführer ein. Distler war vor seinem Wechsel in die Meiller Gruppe für die Bosch Rexroth AG tätig. Seit 2013 verantwortete er die Restrukturierung des Bereiches Mobilventile, zunächst als kaufmännischer Leiter und ab 2017 als Sprecher der Leitung. In Personalunion war er darüber hinaus ab 2016 als kaufmännischer Werkleiter am Standort Homburg (Saarland) tätig.

Seine fundierten Branchen- und Wettbewerbskenntnisse werden ihm helfen, unsere Position im deutschen Markt weiter auszubauen“, sagt Joachim Drees, der Vorsitzende des Vorstands der MAN Truck & Bus SE. Den deutschen Nutzfahrzeugmarkt kennt Christoph Huber bestens. Nach mehreren leitenden Positionen bei der Volvo Group war er dort zuletzt als Geschäftsführer der Volvo Group Truck Center Nord West GmbH tätig. Huber wurde 1968 in Meppen geboren. Er ist verheiratet und Vater zweier Kinder.

Wir machen Maschinenvermietung einfach! www.bueroware-rent.de

BOHNENKAMP

MEILLER

MEILLER

HEICO FASTENING SYSTEMS


123ERFASST.DE

Die Emil Tepe GmbH aus Dinklage setzt auf die Digitalisierung. Seit 2015 hat der Bereich Kabel- und Rohrnetzbau das Programm 123erfasst sowohl für die Zeiterfassung als auch verstärkt zur mobilen Projekt-Dokumentation im Einsatz. Damit behält der Betrieb die Baustellen im Blick, dokumentiert die Arbeitsschritte und verbauten Materialien und bearbeitet die erfassten Daten in anderen Systemen weiter. Heute loggt sich jeder Mitarbeiter morgens in 123erfasst ein, meldet sich an der Baustelle an und bucht seine Anwesenheitszeit. Das System ergänzt die erfassten Stunden über die hinterlegten Informationen und übermittelt die eingegebenen Daten nach Prüfung im Büro und Export an die Lohnsoftware. Das Unternehmen erstellt im Auftrag der regionalen Netzbetreiber Hausanschlüsse für Gas, Wasser, Strom und Telekommunikation im Umkreis von 40 km um Dinklage. Außerdem werden Montagen im Glasfasernetz im Gebiet zwischen Oldenburg und Herford erledigt. Zehn bis 14 Teams bearbeiten in der Regel 10 bis 20 Aufträge täglich. Dabei sind bei jedem Hausanschluss Abrechnungen für die

verschiedenen Netzbetreiber respektive Telekommunikationsdienstleister zu erstellen, d. h. ein Hausanschluss zieht in der Regel bis zu acht Abrechnungen nach sich. Diese müssen nicht nur die kaufmännischen Abrechnungspositionen, sondern sämtliche technischen Daten wie Zählernummern, Rohrproduktionsdatum sowie die laufenden Nummern aller installierten Materialien wie z. B. Rohre, Formteile etc. beinhalten. Hinzu kommt eine umfangreiche Dokumentation der Baustellen. Dank 123erfasst können die mit einem Smartphone, auf dem die mobile App installiert ist, ausgestatteten Mitarbeiter die Informationen mittels Formularen auf der Baustelle eingeben. Diese sind anschließend in der Formulardatei im 123office zwecks Überprüfung einsehbar.

Formulare einfach konfigurieren Vorteilhaft für den Betrieb ist, dass es die Vorlagen seinen Anforderungen anpassen kann. Durch die Angabe von Pflichtfeldern, die Auswahl der Stammdaten und die Validierung der Daten sind die Formulare schon bei der Eingabe übersichtlich gestaltet. Auch sind nur die für den Mitarbeiter relevanten Fel-

TIMO LUTZ WERBEFOTOGRAFIE

Rechtssichere Dokumentation

Alle technischen Daten der Anschlüsse werden digital erfasst.

der aufgelistet. Da die Formulare Pflichtfelder enthalten, vergisst der Mitarbeiter vor Ort keinen Eintrag. Schon heute erfasst der Betrieb alle technischen Daten eines Gasanschlusses digital. Die Bauteile sind mit einem EANoder QR-Code versehen, den die Mitarbeiter vor Ort ins Formular einlesen. Einige Netzbetreiber verlangen für die Abrechnung, dass jeder Arbeitsschritt per Foto dokumentiert wird, da nach Beendigung der Bauarbeiten keine Möglichkeit zur Kontrolle besteht, sind doch die Gräben geschlossen. Dafür sorgt ein Pflichtfeld für Fotos.

Daten zeitnah verfügbar Der Nutzen liegt bei der Zeitersparnis sowie der Fehlerminimierung, entfällt doch das manuelle Ausfüllen der Stundenzettel sowie das wiederholte manuelle Einpflegen von Daten im Büro. Nach der Erfassung auf der Baustelle stehen die Informationen sofort im Büro zur weiteren Bearbeitung zur Verfügung. Auch liest man bei Tepe die Daten mittels Schnittstellen für die Kostenkalkulation ein. So kann jedes Projekt anhand exakten Zahlenmaterials schnell nachkalkuliert und die Daten für die Kalkulation neuer Projekte genutzt werden.

FDVK- und PAVE-Navigator Digitalisierter Verkehrswegebau mit Völkel

- Flächendeckende dynamische Verdichtungskontrolle - Temperatur-Scan am Asphaltfertiger - Herstellerunabhängig

Völkel Mikroelektronik GmbH · Otto-Hahn-Straße 30 · 48161 Münster · Telefon 0 25 34.97 31-0 · info@voelkel.de · www.voelkel.de n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 41  ]


ENGCON

Zuwachs für den Vertrieb ENGCON

Die Engcon Germany GmbH hat zwei neue Mitarbeiter: Christian Kaiser (36), Head of Sales, und Martin Wohner (26), Area Sales Manager, komplettieren seit dem 1. Juli 2019 das Vertriebsteam der Niederlassung Wertheim bei Würzburg.

LEONHARD WEISS

Sowohl Christian Kaiser, als auch Martin Wohner bringen einschlägige Erfahrung aus Baunahen und technisch orientierten Branchen mit. Wohner war zuvor fünf Jahre lang im Außendienst des Unternehmens Würth tätig, einem Spezialisten für Montage- und Befestigungsmaterial. Kaiser, der neue Head Sales Manager, hat bei der Rhodius Schleifwerkzeuge GmbH & Co. KG, einem weltweit agierenden Hersteller leistungsstarker Werkzeuge für die maschinelle Bearbeitung von Metall und Stein, eine Ausbildung zum Industrie-

kaufmann absolviert. Bei Rhodius übernahm er über die Jahre hinweg immer mehr Verantwortung und war bis März 2019 dort als Area Sales Manager North Europe, Asia & Key Accounts tätig.

Vertriebsstrategie „Engcon ist europaweit der Marktführer im Bereich der Tiltrotatoren. In Deutschland baut Engcon das Vertriebsteam nun weiter aus. Unser Ziel ist es, innerhalb Deutschlands ein flächendeckendes Händlernetzwerk aufzubauen. Dafür sind wir jetzt perfekt gerüstet. Karl Bahr, langjähriger Mitarbeiter der Firma Engcon, übernimmt den Vertrieb in Süddeutschland, Martin Wohner betreut den ostdeutschen Raum und ich bin für den Vertrieb im westdeutschen Raum zuständig. Damit erreichen wir eine noch höhere Marktdurchdringung“, so Christian Kaiser im persönlichen Gespräch. Kaiser und Wohner wer-

(V.l.) Martin Wohner und Christian Kaiser komplettieren seit Juli 2019 das Vertriebsteam der Engcon Germany GmbH. Bei ihrem ersten Messe-Einsatz auf der demopark 2019 haben sie den Fachbesuchern unter anderem den Engcon EC219, einen leistungsstarken Tiltrotator mit gerin­gem Gewicht und niedriger Bauhöhe, vorgestellt.

den sehr eng mit den Kunden zusammenarbeiten. „Wir freuen uns beide enorm darauf gemeinsam mit dem Fachhandel die tägliche Arbeit der Endkunden zu optimieren. Insbesondere in Bezug auf den Fachkräftemangel, der ein Stück weit in jedem Unternehmen angekommen ist – sowohl im Galabau, als auch bei mittelstän-

Einfluss weiter ausgebaut LEONHARD WEISS

Die Baubranche wächst – und so steigt auch bei Leonhard Weiss seit vielen Jahren in Folge sowohl die Bauleistung als auch die Mitarbeiterzahl. In Nürnberg etablierte das Unternehmen zuletzt neue Bereiche und baute den Standort weiter aus. Bereits seit vielen Jahren ist das Familienunternehmen in Nürnberg vertreten. Vor allem im Bereich Gleisbau konnte sich

Leonhard Weiss einen hervorragenden Ruf aufbauen. Durch den kontinuierlichen Ausbau des Nürnberger Standorts sowie die Etablierung neuer Bereiche wurden nun neue Räumlichkeiten benötigt. Fündig wurde Leonhard Weiss in der Frankenstraße im Herzen der Stadt. Hier bietet sich nun Platz für weitere 25 neue Arbeitsplätze im kaufmännischen und technischen Bereich in der Region. Am 18. Oktober feierte das Unternehmen den Bezug der neuen

Tuchel - einfach sauber!

dischen Bauunternehmern. Effizienz spielt bei Bauanwendungen eine tragende Rolle und wir sind der Überzeugung, dass wir die Kunden dabei unterstützen können“, so Kaiser. „Kunden, die Engcon Produkte erleben, spüren unmittelbar den Mehrwert und die Freude in Ihren Gesichtern bestärkt unseren Antrieb.“ Räumlichkeiten im Beisein von Geschäftsführer Marcus Herwarth, Betriebsräten, Geschäftspartnern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie weiterer geladener Gäste, darunter der ehemalige bayerische Ministerpräsident Dr. Günther Beckstein. Gerald Helleisz, Bereichsleiter des Gleisbau Nürnbergs, begrüßte die Gäste und gab einen kurzen Überblick über das bisherige Wirken am Standort. „Bereits bei unserem ersten Auftrag Anfang der 80er-Jahre beeindruckten wir unseren Auftraggeber mit unserem Können, Qualität und Sachverstand“, berichtet Gerald Helleisz.

Wir fr euen u ns auf Ihren Besuch !

>>Halle 26 I Stand G28

[ 42  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

www.tuchel.com


MAYER SCHALTECHNIK

Als „Oktoberfest“ hatte Mayer Schaltechnik seine diesjährige Hausmesse angekündigt, die am Sonntag, dem 22. September zahlreiche Besucher in die Unternehmenszentrale nach Bergrheinfeld nahe Schweinfurt führte. Der fränkische Schalungshersteller hatte Kunden und Freunde eingeladen, um in der lockeren Atmosphäre eines zünftigen Bierzelts Kontakte und Freundschaften zu pflegen, Erfahrungen auszutauschen und sich auf dem Betriebsgelände über das aktuelle Schalungsprogramm zu informieren. Über bewährte Produkte ebenso wie die aktuellen Neuheiten aus der Mayer’schen Ideenschmiede. In der Ausstellungshalle war das gesamte Produktprogramm aufgebaut: Die komplette Schalungsfamilie, bestehend aus den handlichen Alumax-Elementrosten, der Ultramax Rahmenschalung in den Varianten Aluminium

und Stahl. Übrigens kann die Ultramax S schnell und einfach von zweiseitiger auf einseitige Ankerung umgebaut werden. Dazu müssen einfach die Ankerhülsen im Schalungsrahmen ausgewechselt werden, die handelsüblichen, günstigen Dywidag-Anker werden weiterverwendet. Mit dabei war auch die verstellbare Stahlträgerschalung Primax, die wegen ihrer enormen Steifigkeit bei sehr hohen Wänden und im Sichtbetonbau gefragt ist. Im Freigelände warteten die Pax-Säulenschalung, die erste Mayer’sche Eigenentwicklung und Urvater aller klappbaren Säulenschalungen, sowie die Minimax-Träger, mit denen sich bei Filigrandecken die Anzahl der zur Unterstützung erforderlichen Stützen nahezu halbieren lassen – und damit auch die Kosten.

Einfache Reparatur Mayer setzt schon seit Jahren seine eigene Longlife-Schalungsplatte ein, eine Mehrschichtplatte mit robuster

MAYER SCHALTECHNIK

Neuheiten auf der Hausmesse

Auf der Hausmesse von Mayer Schaltechnik Ende September zeigte der Hersteller sein gesamtes Produktprogramm.

Kunststoffoberfläche. Trotzdem werden Zug um Zug die eigenen Bestände an Mietschalung auf die Alkus-Platte umgestellt. Diese nahezu „unkaputtbare“ Vollkunststoffschalhaut übersteht nachweislich einige Tausend Einsätze. Doch falls es trotzdem einmal zu Beschädigungen der Oberfläche kommt, etwa beim

unvorsichtigen Verlegen von Bewehrungsstahl, beim Rütteln oder Annageln von Einbauteilen oder Aussparungen, können diese Schäden fast spielend leicht wieder beseitigt werden, wie den Besuchern in Bergrheinfeld von einem Alkus-Spezialisten anschaulich vorgeführt wurde.

Höhensicherung Hebetechnik Ladungssicherung Safety Management

SP140

Das Verbindungsmittel für Anwender von 60 bis 140kg

nd J08

Halle 6 / Sta

SpanSet Certified Safety

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 43  ]

www.spanset.de


RUBBLE MASTER

Weichenstellung auf zukünftiges Wachstum RUBBLE MASTER

Um den Erfolgs- und Innovationskurs der vergangenen Jahre weiter konsequent fortzuführen, gibt es einige Neuigkeiten beim Linzer Unternehmen Rubble Master, das mittlerweile zur RM Group gewachsen ist. Mit der Erweiterung des RM Headquarters in Linz-Pichling wird ein Meilenstein gesetzt, zudem forciert das Unternehmen die Expansion mit einem neuen Managementteam, das die bisherige Führungsebene

erweitert. Gerald Hanisch und Günther Weissenberger werden als Geschäftsführer das internationale Unternehmen gemeinsam mit dem Managementteam in die Zukunft führen. Der Hersteller von mobilen Brechern für die Recycling- und Natursteinindustrie verzeichnete 2018 das bis dato erfolgreichste Jahr der Unternehmensgeschichte (+38  %) und auch 2019 wird der Erfolgskurs weiter fortgesetzt. „Die stetige Weiter-

Mini & Mobile Cranes Körner GmbH BAUMO Kranservice GmbH & Co. KG

entwicklung unserer gesamten Produktpalette und der im Unternehmen gelebte Innovationsgedanke sorgen für eine gute Auftragslage und sind maßgeblich an unserem Ergebnis beteiligt“, zeigt sich CEO und Gründer Gerald Hanisch zufrieden. „Die weltweite Nachfrage nach RM ist für das heurige Jahr (2019) gestiegen. Die Integration von Maximus in die RM Group ist ebenfalls sehr gut gelungen, sodass jetzt die Umsetzung der Marktstrategie im Fokus steht“, ergänzt CFO Günther Weissenberger. Neben der Erweiterung des Produktportfolios liegt der Erfolg von RM vor allem in der einzigartigen Unternehmenskultur, den internen Innovationsprozessen und den Mitgliedern der RM Family.

www.used-cranes.de I www.baumo.de I www.minikran.de

Neues Management-Team

[ 44  ]

Verkauf I Service I Vermietung - UNIC-Minikrane (1-10 t) - KATO-Citykrane (13-20t) - HORYONG Akku-Industriekrane (4-7t) - Gebrauchte Mobilkrane (30-500t) - GLG Glaslifter mit 3D Manipulator Aktuelle Angebote und Informationen finden Sie auf unseren Webseiten oder wählen Sie unsere Hotline: + 49 (0) 203 - 713 68 76-0

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

Um auch in Zukunft maßgeblicher Vorreiter in der Industrie zu bleiben und neue Standards zu setzen, hat Rubble Master nun eine neue Management-Ebene eingezogen. „RM rüstet sich für die Zukunft – Vorbereitungen für weiteres Wachstum werden laufend getroffen“, bestätigt Operations Manager Manfred Nowak. Mit 20 Jahren Führungserfahrung nimmt der gelernte Maschinenschlosser/Werkzeugbauer und HTL Absolvent seine neue Verantwortung in den Bereichen Produktion, Einkauf, Supply Chain, Lager und IT im Unternehmen ernst. Lösungsorientiertheit, Prozessfokus und zukunftsorientiertes Handeln stehen für Nowak hier ebenso im Vordergrund wie ein starker Mitarbeiterfokus. Auch Chief Sales Officer Christi-

Das neues Managementteam von Rubble Master: Manfred Nowak, Markus Gaggl, Julia Aschenwald und Christian Spicker.

an Spicker bringt mit 28 Jahren Karriere in einem Unternehmen eine langjährige und breitgefächerte Erfahrung mit: „Rubble Master ist ein Unternehmen mit klaren Werten, die sich sofort zeigen. Die Transparenz und Offenheit waren vom ersten Moment an spürbar.“ Für den HTL-Absolventen ist auch die Jugend ein Zukunftsthema: „Als innovativer und spannender Arbeitgeber für junge Leute wollen wir ein Bindeglied zu Ausbildungsstätten, Universitäten und Fachhochschulen werden.“ Christian Spicker verantwortet als ganzheitlich denkender Stratege die Bereiche Vertrieb, Marketing, After Sales und Parts. Markus Gaggl, Chief Technology Officer, weiß mit seiner Leidenschaft für die Industrie, wie sich der Markt verändert und was verlangt wird. „Um die höchste Flexibilität für den Kunden zu erreichen, werden wir künftig die Konfigurierbarkeit der Produkte noch mehr in den Vordergrund stellen“, gibt Gaggl einen Einblick. Nach seinem Abschluss in Digital Business & Leadership war er bis 2018 leitender Produktmanager bei Rubble Master. Nach eineinhalb Jahren Umorientierung kehrt er nun in das Unternehmen zurück: „Es war, als wäre ich nie weg gewesen – als ob man nach einer Weltreise zurück zur Familie kommt.“ Gaggl verantwortet die Bereiche Produktmanagement, Technik, Innovationsmanagement und Digital Service. Hier kommt ihm vor allem seine Umsetzungsstärke und sein Weitblick über zukünftige Marktbedürfnisse zugute. Auch Julia Aschenwald, Head of Administration, zeigt sich von der RM Familie begeistert: „Trotz des großen Wachstums geht bei Rubble Master nie der Bezug zum Menschen verloren. Deshalb freue ich mich, Teil der RM Family zu sein.“ Julia Aschenwald ist seit ihrem Abschluss an der FH Steyr nun bereits fünf Jahre als Head of Accounting im Unternehmen und nun für die gesamte Unternehmensadministration bei RM verantwortlich.


Start-up-Messe Der noch immer bestehende hohe Bedarf an Fachkräften am Bau ist zum größten Teil auf die geringe Produktivität in der Bauwirtschaft zurückzuführen. Seit Jahrzehnten wird unverändert gebaut, das macht sich nun in der Hochkonjunktur negativ bemerkbar. Immer mehr Start-ups helfen daher, die Effizienz am Bau zu steigern, um mit bestehenden Fachkräften schneller und besser bauen zu können. Auf der Startup-Messe „Tech in Construction“ zeigen rund 100 Start-ups aus ganz Europa ihre speziellen Lösungen für die Bauwirtschaft. Aktuelle Untersuchungen haben ergeben, dass sich die Produktivität in der Bauwirtschaft in den letzten Jahren kaum gesteigert hat. Während andere Industriezweige innovativ auf Automatisierung, Prozessoptimierung und neue Geschäftsmodelle setzen, baut die Bauwirtschaft noch immer unverändert wie vor fünfzig

Jahren. Hier besteht also ein großer Hebel, um mit bestehenden Ressourcen schneller und besser zu bauen.

Die Bauwirtschaft effizienter machen Findige Start-ups haben längst erkannt, dass darin das große Potential liegt, und tüfteln bereits an innovativen Geschäftsideen. Sie haben sich zum Ziel gesetzt, mit technischen Innovationen die Produktivität in der Bauwirtschaft zu erhöhen. Immer mehr Gründer – teils sogar mit baugewerblichem Hintergrund – versuchen, die Herausforderungen der Bauwirtschaft zu lösen. Doch gleichzeitig haben die wenigsten Start-ups tatsächlich Kontakt zu Architekturbüros, Handwerksbetrieben oder Bauunternehmen. Aus diesem Grund bringt die im vergangenen Jahr ins Leben gerufene Start-up-Messe Tech in Construction Planer und Ausführende mit den Start-ups aus dem Bereich ConstructionTech zusammen. Die Anwender können sich am 15. und 16. November in

TECH IN CONSTRUCTION

TECH IN CONSTRUCTION

Rund 100 Start-ups präsentieren sich am 15. und 16. November in Berlin auf der Tech in Construction.

Berlin ausführlich über Innovationen speziell und ausschließlich für die Bauwirtschaft informieren. Rund 100 Start-ups aus ganz Europa präsentieren auf 2.500 m² Ausstellungsfläche ihre Lösungen aus den Bereichen Prozess, Support, Smart und Energie. Themen sind zum Beispiel Building Information Modeling (BIM), Baustellendokumentation, Leadgenerierung, E-Commerce, VR/AR, Smart Home, Smart Building und besonders energieeffi-

ziente Baustoffinnovationen. Die Start-up-Messe steht unter der Schirmherrschaft vom Hauptverband der Deutschen Bauindustrie, dem Zentralverband des Deutschen Baugewerbes und zahlreicher weiterer Bauverbände. Unterstützt wird die Tech in Construction unter anderem von GIRA, Schüco, EnergiesprongDE / dena, BE5, Würth, Z-Lab, Drees & Sommer und zahlreichen weiteren Sponsoren.

HG HYDRAULISCHER GENERATOR POWERED BY HYDRAULICS

HYDRAULISCHE ANBAUGERÄTE FÜR MOBILE ARBEITSMASCHINEN GENERATOREN GENERATORSYSTEME SCHWEISSGERÄTE KOMPRESSOREN

HOCHDRUCKREINIGER STRASSENWASCHANLAGEN ROHRREINIGUNGSANLAGEN STAUBBINDUNGSSYSTEME

MÜLLBEHÄLTERREINIGUNG DRUCKVERSTÄRKER BOHRFLÜSSIGKEITSPUMPEN RÜTTELGERÄTE

MAGNETGENERATOREN HEBEMAGNETE KRAFTABTRIEBE MONTAGEVENTILE n o v e m b e r .2 0 19 . TREFFPUNKT BAU

DYNASET | www.dynaset.com | info@dynaset.com | tel. + 358 3 3488 200

[ 45  ]


A LONG WAY

TOGETHER

[ 46  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU


VF-Technologie Reduzierte Bodenverdichtung Schwere Lasten bei Niedrigdruck Zum Einsatz auf Feld und Straße

Dieselstr. 14, 49076 Osnabrück Telefon: +49 (0) 541 121 63-0 Fax: +49 (0) 541 121 63-944 www.bohnenkamp.de

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 47  ]


TIM SCHAARSCHMIDT

E RD B E WEG U NG .

Die neue „Ideenschmiede“ eröffneten Japans Botschafter Takeshi Yagi, Konzernchef Hiroyuki Ogawa und der niedersächsische Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (v.l.).

Komatsu eröffnete neue „Ideenschmiede“ Rainer Oschütz KOMATSU

KOMATSU

Hannover. Komatsu eröffnete kürzlich in Hannover ein neues Technologiezentrum. Der japanische Baumaschinenhersteller investierte 15 Millionen Euro in die neue Ideenschmiede.

Hiroyuki Ogawa betonte in seiner Rede, dass das neue Technologiezentrum künftig eine zentrale Rolle im Konzern spielen wird.

Vor rund zwei Jahren hatte sich der japanische Komatsu Konzern mit Sitz in Tokio für den Bau des Komatsu Hannover Innovation & Technical Centers [HITeC] entschieden. An der Eröffnung nahmen unter anderem Japans Botschafter in Deutschland Takeshi Yagi, Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) und Hannovers Erste Stadträtin Sabine Tegtmeyer-Dette teil. Mit der neuen „Ideenschmiede“ präsentierte der Baumaschinenspezialist auch seine Vorstellung von der digitalen Zukunft. Ein Film zur Eröffnung verdeutlichte, wie auf Baustellen in den nächsten Jahren Maschinen aus der Ferne gesteuert und koordiniert werden können. Dabei wird nach Aussage des Konzernchefs Hiroyuki Ogawa das neue Technologiezentrum eine zentrale Rolle spielen. Für Baumaschinen sei Deutschland der größte Markt in Europa, und deshalb sei die Stärkung der Präsenz in diesem Markt eine der höchsten Prioritäten für Komatsu. Mit den modernen Maschinen unterstütze der Baumaschinenhersteller die Kunden bei ihren täglichen Herausforderungen. Ziel sei es deren bevorzugter Partner zu werden.

Bekenntnis zum Standort

Das sei auch ein klares Bekenntnis zum traditionsreichen Standort Hannover, betonte Minister Althusmann. Die digitale Transformation

[ 48  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

der Wirtschaft sei eine große Chance für den Hoch-Lohn-Standort. Der Baumaschinenproduzent setze mit dem Komatsu „Hannover Innovation & Technical Center“ Maßstäbe bei der Digitalisierung von Baustellen. So würde japanisches und deutsches Knowhow es möglich machen, in Hannover die Baustelle der Zukunft virtuell zu erleben. In dem Gebäude auf dem ehemaligen Hanomag-Gelände sei auf über 4000 Quadratmetern Platz für 150 Mitarbeiter, die die Forschung und Entwicklung neuster Maschinentechnik entscheidend vorantreiben. Die Entwicklungs-, Produktions- und Vertriebsingenieure sollen das Unternehmen für zukunftsrelevante Themen wie Digitalisierung, Vernetzung und Industrie (Baustelle 4.0) fit machen. Auch im Hinblick auf Umweltfreundlichkeit setze das Komatsu-HITeC neue Maßstäbe. Das Niedrigenergiegebäude übertreffe durch innovative Maßnahmen bei weitem die gesetzlichen Forderungen. Der Neubau soll fast ein Drittel weniger CO2 verbrauchen als vergleichbare Bauten, verfügt über Solartechnik auf dem Dach und Glasscheiben, die sich bei Sonneneinstrahlung selbst verdunkeln. Auf Knopfdruck ließen sie sich sogar zu 97 Prozent abdunkeln, sodass im Inneren Projektionen gezeigt werden könnten – ganz ohne Jalousien. Das Regenwasser wird in einem 10.000-Liter-Tank gespeichert und zum Gießen der Bäume auf dem Gelände genutzt. Mit dem Bauwerk wolle man der ökologischen Verantwortung und dem Klimawandel Rechnung tragen, erfuhren Journalisten während einer Besichtigung des Gebäudes.

Jährlich 2.550 Maschinen gefertigt

Durch High-Tech Innovationen wie einem „Virtual Reality Room“ und „Baumaschinensimulatoren“ sowie die unmittelbare Nähe zum Demo- und Testgelände seien zudem optimale Bedingungen für Sales & Customer Support Aktivitäten geschaffen worden, hieß es. Komatsu Deutschland-Geschäftsführer Göksel Güner betonte während der Eröffnungsfeier, dass die Digitalisierung eine absolute Top Priorität habe, wodurch die gesamten Arbeitsprozesse sicherer, produktiver, smarter und sauberer werden sollen. Mit „Smart Construction“ hat Komatsu längst schon angefangen, die Baustellen von morgen zu revolutionieren. Auf dem traditionsreichen heutigen Komatsu-Gelände sei bereits vor mehr als 100 Jahren Maschinenbaugeschichte geschrieben worden, erzählte Güner. Und nebenbei feierte Komatsu auch den 30. Jahrestag seines Engagements in Han-


RAINER OSCHÜTZ

André Wohlers stellte den Mobilbagger-Simulator vor.

nover. Damals hatte der Konzern das niedersächsische Traditionsunternehmen Hanomag übernommen, das seit 1871 am heutigen Komatsu-Standort unter anderem Lokomotiven und Transporter gefertigt hatte und in den Achtzigerjahren nach Massenentlassungen Konkurs anmelden musste. Heute werden auf dem Traditionsgelände wieder jährlich 2000 Radlader und 550 Mobilbagger produziert, fast 750 Mitarbeiter beschäftigt Komatsu Germany an dem Standort.

Baustellen von morgen

Heute sei der neue 4D-Raum Teil der digitalen Transformation, mit der Komatsu die Baustellen von morgen revolutionieren wolle. In dem etwa zwölf Quadratmeter großen Raum, dem sogenannten Cave, kann man sich fotorealistisch in die feinsten Verästelungen eines Komatsu-Radladerantriebs hineinzoomen und den Ölfilter wechseln, ohne sich die Finger schmutzig zu machen. Warum 4D? „Dreidimensional wäre der Raum auf den seitlichen Wänden“, sagt Vertriebsingenieur Jan Sadowski, während der mit einem virtuellen

Auf dem Testgelände präsentierte Komatsu während der Eröffnung den neuen Radlader WA 475. Er vereint die Vorteile seines Vorgängers mit einer 30 Prozent höheren Kraftstoffeffizienz.

Schraubenschlüssel die virtuelle Blechverkleidung eines Radladers löst, „aber wir haben auch Projektionen auf dem Fußboden integriert, die vierte Dimension.“ Dort platziert er die Einzelteile, die er vom Fahrzeug abgeschraubt hat. Effizienter und damit wirtschaftlicher würden Baustellen mithilfe der neuen Technik. „Und damit werden möglicherweise auch Autobahnbaustellen künftig schneller fertig“, sagte Güner augenzwinkernd. Zudem sei die Simulatortechnik so realistisch, dass sie ferngesteuertes Arbeiten ermögliche an Stellen, an denen ein Bagger benötigt würde, aber der Einsatz von Menschen zu gefährlich oder zu kompliziert sei. Darüber hinaus soll eine Komatsu „Driving Academy“ den Komatsu Distributoren und Kunden einen noch sichereren und effizienteren Einsatz der Baumaschinen ermöglichen.

n o v e m b e r .2 0 19

Halle 6 . Stand C06

. TREFFPUNKT BAU

[ 49  ]


DOOSAN

Unter echten Einsatzbedingungen konnten die Doosan Maschinen bei den Quarry Days ausprobiert werden.

Mehr neue Maschinen als je zuvor DOOSAN Kunden aus ganz Europa besuchten die jährlichen Doosan Quarry Days, die dieses Jahr vom 17. bis 19. September 2019 im Steinbruch Belice bei Prag in der Tschechischen Republik stattfanden. Hier hatten sie die Gelegenheit, das breiteste Angebot an neuen Doosan Maschinen zu testen, das je auf der Veranstaltung vorgestellt wurde.

Doosans neue mittelschwere Stufe V-konforme Kettenbagger der Baureihe „-7“, der neue knickgelenkte 30-t-Muldenkipper (ADT) vom Typ DA30-7, der neue 25-t-Umschlagbagger DX250WMH-5 sowie die neuen Modelle DX27z, DX35z, DX63-3 und DX85R-3 aus der Baureihe der Stufe V-konformen Kompaktbagger hatten ihren ersten Auftritt.

Selbst testen unter realistischen Bedingungen

togo.kinshofer.com

Teilnehmer konnten auch das Neueste von Doosan Smart Solutions sehen. Aufgrund der hohen Nachfrage nach einem verbesserten Wirkungsgrad von Maschinenleitsystemen für Bagger bietet Smart Solutions für Mobil- und Kettenbagger von Doosan im Bereich von 14 bis 30 t jetzt neue Leica-, Trimble- und Xsite-Anbaukits an. Das Unternehmen bietet auch bereits werkseitig installierte Optionen für eine höhere Flexibilität der von Engcon und SVAB/Steelwrist angebotenen Tiltrotatorsysteme für Doosan Bagger. Insgesamt 30 Doosan Maschinen konnten bei den Quarry Days ausprobiert werden. Die Quarry Days bieten Kunden eine einzigartige

[ 50  ]

EINS ZWEI DREI. ALLES DABEI. Versandbereit in 24 Stunden! n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

Plattform zum Testen der neuesten Bagger, Radlader und knickgelenkten Muldenkipper von Doosan unter echten Arbeitsbedingungen im Steinbruch in Belice. Wie schon in den Jahren zuvor hatten Kunden die Möglichkeit, die gesamte Palette der Doosan-Maschinen im vollen Umfang selbst zu bedienen und sich von den vielen anwesenden Doosan-Produktexperten unterstützen und beraten zu lassen. Charlie Park, CEO von Doosan Infracore Europe, dazu: „Doosan erwartet ein weiteres erfolgreiches Jahr in Sachen Umsatzwachstum. Die Quarry Days bieten rund 400 Kunden die Möglichkeit zum Abschluss von Geschäftstransaktionen durch Erprobung neuer Technologien sowie von Maschinen aus unserer ständig ausgebauten Produktpalette.“

Stärkung der Kundenbeziehungen

Die Quarry Days erfüllen die Wünsche von Händlern und Kunden nach praktischen Tests der neuesten Maschinen unter realen Arbeitsbedingungen. Dies bringt Doosan-Händlern vor einer Vereinbarung gegenwärtiger und künftiger Geschäftsabschlüsse Vorteile und trägt zur Stärkung von Kundenbeziehungen bei. Doosan kommt mit dem Quarry Days-Programm Kundenwünschen nach, die gerne die verschiedenen Maschinen testen würden. Die Veranstaltung soll Kunden die optimale Erfahrung und Support, abgerundet mit Know-how und Beratung durch Doosan-Demonstratoren, Schulungsleiter und Produktmanager liefern.

www.treffpunkt-bau.com


EU ! N

STANDARD Ab sofort bekommen Sie das vollhydraulische Schnellwechselsystem ohne Aufpreis

HE C S I L U A R VOLLHYD FÜR R E L S H C E SCHNELLW EN N N O T 0 4 IT 6 M R E G G BA

AULISCHE VOLLHYDR ECHSLER SCHNELLW

Neuheit! Vollhydraulische Schnellwechsler für Bagger bis zu 40 Tonnen Einsatzgewicht

R WARR

Y

Kontaktiere nS für weitere Infoie uns s!

A YE

T AN

TW O

Mit unserem neuen vollhydraulischen Schnellwechsler können sie automatisch Werkzeuge an- und abkuppeln. QS80 EC-Oil ist entwickelt für Bagger bis zu 40 Tonnen und perfekt geeignet für Hochflussölmengen-Werkzeuge wie Hydraulikhämmer und Verdichterplatten. Natürlich kann der QS80 auch als „normaler“ hydraulischer Schnellwechsler benutzt werden.

engcon Germany GmbH Obere Grüben 7, 97877 WERTHEIM Tel +49 (0) 9342-934 85-0 | E-mail germany@engcon.com | www.engcon.com

/engcon

@engcon_

/engcon

/engcondotcom n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 51  ]


JCB

Gerüstet für die Zukunft: Alle Modelle der X-Serie sind auf Wunsch perfekt für den Einsatz moderner Maschinensteuerungssysteme ausgelegt.

Drei neue Modelle im 13- bis 16-Tonnen-Segment JCB Die Einführung der robusten und leistungsstarken X-Serie im vergangenen Jahr war ein voller Erfolg für den Hersteller JCB. Nun hat das britische Traditionsunternehmen die X-Serie um drei neue Modelle erweitert – 131X, 140X und 150X. Die neuen Modelle im 13- bis 16-Tonnen-Segment kombinieren Leistung, Robustheit und Komfort. Zudem sind die Maschinen perfekt abgestimmt auf modernste 2D- und 3D-Maschinensteuerungssysteme.

Bagger und Baggerführer müssen eine Vielzahl unterschiedlichster Alltagsherausforderungen bewältigen. Dies erfordert von den Maschinen täglich Stärke, Wendigkeit, Robustheit und Vielseitigkeit. Tonnenschwere Lasten heben und dabei auf engsten Raum rangieren, Felsbrocken aus dem Erdreich reißen und anschließend den Erdaushub verfüllen – all diesen Anforderungen müssen die Maschinen gewachsen sein. Perfekt für die Aufgaben gerüstet ist die X-Serie des britischen Baumaschinenherstellers JCB, der nun drei neue Modelle der Serie im 13- bis 16-Tonnen-Segment aufgelegt hat – 131X, 140X und 150X.

VERSCHLEISSFESTER STAHL

[ 52  ]

n o v e m b e r .2 0 19

Robust, stark und kosteneffizient

Damit knüpft der Hersteller an den Erfolg der im vergangenen Jahr gestarteten X-Serie an. Damals führte JCB die 20-Tonnen-Maschinen 210X und 220X am Markt ein. Die neuen Modelle – 131X, 140X und 150X – ersetzen die bisherigen JCB-Modelle JS131, JS130 und JS145. So haben die JCB-Ingenieure eine besonders robuste und langlebige Rahmenkonstruktion für die Bagger der X-Serie entworfen. Diese verschafft den Maschinen ein modernes Design und eine ansprechende Optik. Zudem reduziert die Robustheit der Konstruktion die Gesamtbetriebskosten: Denn die Lebensdauer der Maschine ist höher und Reparaturen fallen seltener an.

Niedrigere Treibstoffkosten durch moderne Motoren

Der 131X ist mit dem in der Maschinenvermietung gefragten JCB EcoMAX-Motor mit 55 kW ausgestattet. Die Modelle 140X und 150X werden von einem 81 kW starken EcoMAX-Motor von JCB angetrieben. Dieser Motor verschafft den Modellen eine höhere Produktivität im Vergleich zu den Vorgängermodellen. Das heißt, für gleiche Arbeitsleistung fallen deutlich niedrigere Spritkosten an.

verschleissfester stahl

ÜBERRAGENDE BEARBEITBARKEIT FÜR MEHR PRODUKTIVITÄT

. TREFFPUNKT BAU

www.quard.me


Fahrzeugwaage 4.0 Die Firmengruppe Hoffmann ist seit 2003 auf den Sektoren Transport & Recycling, Erdbau & Abbruch sowie Transportbeton und Altholzaufbereitung aktiv und hat auf ihrem Recyclingplatz in Bernau bei Berlin zwei Fahrzeugwaagen im Einsatz – für Wiegungen bei der Ein- und Ausfahrt. Aufgrund des baulichen und technischen Zustandes sollte eine Waage durch eine neue ersetzt werden.

Jens Hoffmann, Geschäftsführer der Firmengruppe Hoffmann, hat sich dafür an Pfreundt gewandt. „Wir wollten nicht nur einfach eine neue Fahrzeugwaage, sondern unsere Abläufe automatisieren und vereinfachen, um dadurch eine schnellere logistische und kaufmännische Abwicklung zu erzielen. Mit Thomas Noethe und André Groeters, unseren Ansprechpartnern bei der Firma Pfreundt, haben wir unsere Wünsche und Anforderungen im Detail besprochen und danach eine perfekte Lösung für uns bekommen.“

Automatisierung

Schon bei der Ankunft der Fahrzeuge beginnt die Automatisierung des Prozesses: • Die Kennzeichen der Fahrzeuge werden mithilfe einer Kamera erkannt und müssen nicht mehr manuell aus dem System gesucht werden. • Eine weitere Kamera zeigt einem Mitarbeitenden auf einem Monitor, welches Material das Fahrzeug geladen hat. Die Aufzeichnungen der Kamera dienen im Streitfall als Beweismittel für das angelieferte Material. • Mit einem Ampelsystem wird die Einfahrt auf das Gelände gesteuert. Ist alles überprüft und korrekt erfasst, gibt ein Mitarbeitender den Fahrzeugen grünes Licht.

PFREUNDT

PFREUNDT

Pfreundt Wiegen 4.0 – die Waage ist unter anderem mit Ampeln und Kamerasystemen ausgestattet.

Anbindung

Ein weiterer wichtiger Punkt war die Anbindung an das vorhandene Warenwirtschaftssystem Lexware: • Es wurde eine bidirektionale Schnittstelle zwischen pOffice, dem Waagenprogramm von Pfreundt und Lexware eingerichtet. Die Daten werden also in beide Richtungen übermittelt – Stammdaten aus Lexware an pOffice und Wiegedaten von pOffice an Lexware. • Die Bestätigung der korrekten Abwicklung erfolgt vollelektronisch auf einem Unterschriften Pad. Es müssen keine Lieferscheine mehr ausgedruckt werden. • Durch die direkte Anbindung an das Warenwirtschaftssystem können Rechnungen sofort erstellt und an den Kunden verschickt werden. Durch den Wegfall von manuellen Eingaben werden Falscheingaben minimiert. „Wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Von der Beratung über die Montage bis zur Inbetriebnahme der Waage hat alles super geklappt. Wir würden uns jederzeit wieder für Pfreundt entscheiden“, so Jens Hoffmann.

mit unserem Service für Handel und Hersteller rund um Reifen und Räder von 3 bis 54 Zoll. Kompetent. Zuverlässig. Nah.

www.bohnenkamp.de n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 53  ]


FRUTIGER

Durchfahrt eines Baggers. Die typischen Verschmutzungen werden in wenigen Minuten abgewaschen.

Saubere Werksausfahrt und saubere Baumaschinen FRUTIGER Die Friedrich Stingel AG gehört seit über 80 Jahren zu den führenden mittelständischen Baufirmen in Süddeutschland. Bereits ist die 3. Generation in der Verantwortung und lenkt die Geschicke der Familienunternehmung. Neben dem Straßen- und Tiefbau bietet Stingel mit dem Unternehmensbereich Baustoffrecycling auch sämtliche Leistungen für ein angemessenes und nachhaltiges Recycling von Bau- und Abbruchstoffen. 36 Mitarbeiter und 18 mobile Brechanlagen inklusive Siebmaschinen und Spezialgeräte sind nahezu im ganzen Bundesgebiet im Einsatz. Stingel produziert jährlich auf etwa 200 verschiedenen Baustellen ungefähr 3 Millionen Tonnen Recycling-Baustoffe.

Da auch auf dem Firmengelände zum Teil Baustoffe aufbereitet werden, kam es in der Vergangenheit oft zu Verschmutzungen der Ausfahrt. Zusätzlich wirbelten die Fahrzeuge im Bereich des Bürogebäudes bei trockenem Wetter erheblichen Staub auf. Wolfgang Stingel, Seniorchef, nahm sich dieser Problematik an und kontaktierte die Firma Frutiger, bekannt als Hersteller der Reifenwaschanlagen MobyDick.

Warum nicht eine Kombination?

nox.kinshofer.com

In den ersten Gesprächen verdichtete sich die Idee, dass man mit der geplanten Reifenwaschanlage auch den Grobschmutz der Baumaschinen abwaschen könnte, bevor sie zum Service in die Werkstatt fahren. Solche Grobschmutzwaschanlagen, die nahezu auf der gleichen Waschtechnologie wie die bekannten MobyDick Reifenwaschanlagen basieren, entwickelte Frutiger in den vergangenen Jahren bereits für Baumaschinen-Vermietungen, Militäranwendungen und

[ 54  ]

SCHWENKEN SIE AUF ERFOLG.

Mit unseren

NOX Tiltrotatoren und Werkzeugen! n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

internationale Minenkonzerne. Als kombinierte Variante mit den Funktionen Reifen- und Grobschmutzwaschanlage bringt eine solche Anlage aber auch für Bauunternehmungen durchaus Vorteile. Bei der Reifenwaschanlage ist eine rasche Wäsche aller Achsen, in kurzer Zeit, während des Durchfahrens gefordert. Abgewaschen werden muss jedoch nur Schmutz, der auf die Straße verschleppt wird. Darum ist es wichtig, dass der Waschbereich mindestens die Länge einer Abrollung eines Lkw-Rades hat. Bei einer Grobschmutzwaschanlage (Demucking) müssen zusätzlich der Unterboden, die Front und die Seiten sowie bei Kettenfahrzeugen auch das Laufwerk von innen und außen gewaschen werden. Daher sind viele zusätzliche Düsen, teilweise fix und teilweise oszillierend notwendig. Der Zeitfaktor ist bei einer Grobschmutzwaschanlage nicht entscheidend. Die Maschine kann auf der Anlage, je nach Verschmutzungsgrad, mehrmals vor- und zurückfahren. Die so benötigten 5 bis 10 Minuten für einen mäßig verschmutzten Bagger sind immer noch viel kürzer als eine herkömmliche Handwäsche, welche mehrere Stunden dauern kann. Neben dem Zeitgewinn und der Vermeidung einer oft gefährlichen und unangenehmen Handarbeit hat eine MobyDick Grobschmutzwaschanlage einen weiteren großen Vorteil. Dank des Waschprinzips: „Hohe Wassermenge bei moderatem Druck“ wird der abgewaschene Schmutz nicht mit Ölen und Fetten kontaminiert und kann sehr kostengünstig entsorgt werden. Eine Feinwäsche mit Frischwasser und einem entsprechenden Ölabscheider kann zusätzlich getrennt erfolgen.

Das Wasser wird im Kreislauf geführt

Sowohl bei den Reifenwaschanlagen wie auch bei den Grobschmutzwaschanlagen wird das Waschwasser vollständig im Kreislauf geführt. Weil das Ziel nicht ein glänzender Lkw oder eine glänzende Baumaschine ist, sondern das Abwaschen von Grobschmutz im Zentrum steht, kann das Wasserrecycling einfach und kostengünstig durch Sedimentation erfolgen. Falls die Platzverhältnisse begrenzt sind, wird zusätzlich ein Flockungsmittel zugesetzt, welches das Absetzen der Feststoffe beschleunigt. Der abgesetzte Schlamm wird durch einen automatischen Kratzförderer seitlich in einen Container ausgetragen.


Oft kopiert, e erreicht nie erreicht

Klöckner Siebmaschinen GmbH Suendarper Weg 36 46348 Raesfeld 02865/ 99951-0 www.kloeckner-siebe.de

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 55  ]


Bauindustrie bringt erneut Bauabfallverwertungsgesetz ins Spiel „Wir brauchen rechtssichere und bundeseinheitliche Regelungen für die ordnungsgemäße und schadlose Verwertung mineralischer Bauabfälle einschließlich Böden. Deswegen haben wir das Ziel der Mantelverordnung immer unterstützt.“ Dies erklärte Dr. Matthias Jacob, Vizepräsident der Bauindustrie, zur Entscheidung, die weiteren Beratungen über das Vorhaben in den Ausschüssen und Plenum des Bundesrats in das kommende Jahr zu verschieben. „Wir sind allerdings skeptisch, ob es einer weiteren Arbeitsgruppe in den kommenden sechs Monaten gelingen wird, woran Bund und Länder in den vergangenen rund 15 Jahren gescheitert sind.“

Die für Abfallwirtschaft und Bodenschutz zuständigen Abteilungsleiter aus den Landesumweltministerien und dem Bundesumweltministerium konnten sich dem Vernehmen nach nicht auf einen Kompromiss zur sogenannten Mantelverordnung verständigen. Jacob wies darauf hin, dass der aktuelle Entwurf dem Anspruch nicht gerecht werde, wirtschaftlich tragbare und in der Praxis sowohl für Bauunternehmen als auch für Vollzugsbehörden gut umsetzbare Regelungen zu schaffen. „Ob das im weiteren Verfahren heilbar ist, da habe ich große Zweifel.“

ARCHIV

HDB

Von den pro Jahr in Deutschland anfallenden etwa 275 Mio. t mineralischer Abfälle machen die mineralischen Bau-Abfälle inklusive Böden rund 80 % aus.

Jacob plädierte vor diesem Hintergrund für einen anderen Ansatz: „Mittels eines Bauabfallverwertungsgesetzes nach österreichischem Vorbild könnte ein konsistenter, rechtssicherer und vollziehbarer Regelungsrahmen geschaffen werden. Das Ziel der Verordnung ist die Förderung der Kreislaufwirtschaft und Materialeffizienz. Die Verordnung richtet sich u. a. an den Bauherrn, wonach dieser für die ordnungsgemäße Durchführung und Dokumentation des Rückbaus verantwortlich ist. Bauabläufe brauchen klare Verantwortlichkeiten. Man muss auf der Baustelle beproben und entscheiden können, ob verwertet werden kann oder auf Deponien beseitigt werden muss.

www.hain-solutions.com

www.treffpunkt-bau.com

Das Pister Multikuppelsystem - Die Lösung für den GaLaBau

Sekundenschnelle an Ihrer Maschine. Uneingeschränkt hammerfest, extrem flach und für alle Baggerklassen erhältlich.

Hain Industrievertretung GmbH Einsteinstraße 25 . 87616 Marktoberdorf +49 83 42 969 83 00 . info@hain-solutions.com

[ 56  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

kinshofer.com/service

Kuppeln Sie Ihre Werkzeuge unter jedem Restdruck und ohne Ölverluste in Wir schenken Ihnen zusätzlich 3 Jahre!

GARANTIEVERLÄNGERUNG AUF 5 JAHRE für Ihren neuen Greifer mit HPXdrive bis 9t Dienstgewicht

!!! KOSTENFREI !!! Einfach registrieren!

Aus

mach


Rückkehr auf den Bagger dank MIG2-Joysticks ENGCON

Örjan Nordin hatte über die ergonomischen Bedieneinheiten von Engcon gelesen und sich gefragt, ob sie so gut konstruiert sind, dass sie es ihm ermöglichen können, mit dem Bagger wie gewohnt zu arbeiten. Das Management der EAG ließ es auf einen Versuch ankommen. Die alten Griffe wurden entfernt und ein Paar ergonomische MIG2-Hebel von Engcon in Örjan Nordins Bagger eingebaut. „Ich konnte es kaum glauben: Nach ein paar Monaten mit den MIG2-Hebeln hatte ich keinerlei Schmerzen mehr in den Handgelenken“, sagt Örjan Nordin, als wir ihn auf einer Straßenbaustelle im Osten Jämtlands treffen. Örjan Nordin erzählt uns, dass er vor dem Austausch der Hebel ständige Schmerzen hatte und starke Schmerzmittel nehmen musste. Einmal waren seine Finger so geschwollen, dass er seinen Ring nicht mehr abnehmen konnte und dieser mit einer Zange aufgezwickt werden musste. Die Dinge wurden so ernst, dass er für eine Weile spezielle Handgelenkstützen verwendete. Als Örjan Nordin aus dem Krankenstand zurückkehrte, konnte er nicht mehr mit seinem Bagger arbeiten. Er musste auf einen Radlader umsteigen, weil dort die Handgelenke nicht so sehr beansprucht werden. „Ich habe den Bagger wirklich vermisst“, sagt Örjan Nordin, der seit mehr als 25 Jahren Bagger fährt. „Als ich dann meinen Chef fragte, ob wir die Griffe von Engcon ausprobieren könnten, bekam ich sofort eine positive Antwort, über die ich mich sehr gefreut habe.“

ENGCON

Vor rund sechs Monaten erhielt Engcon einen Hilferuf von Örjan Nordin, Baggerführer der EAG Entreprenad AB in Östersund. Er erzählte uns, er habe solche Schmerzen in seinen Handgelenken, dass er sich sogar für längere Zeit krankschreiben lassen musste. Doch im Juni 2019 kehrte Örjan Nordin an seinen Arbeitsplatz zurück und konnte den Bagger wieder uneingeschränkt bedienen – dank Engcons ergonomischen MIG2-Joysticks.

MIG2 ist Engcons ergonomischer Joystick für Baggersteuerungen. Neben dem ergonomischen Design verfügen die Griffe über eine Handgelenkstütze, die die Bewegung nach außen erleichtert.

Die Auswahl der Hebel für neue Bagger war einfach

Neben der proportionalen Tiltrotator-Steuerung hat Örjan Nordin seine MIG2-Joysticks um eine Radsteuerung erweitert und lobt besonders die seitliche Handgelenkstütze. Dank der muss er die Hebel nicht so fest greifen, um Antriebsbewegungen auszuführen. Als Örjan Nordin im Frühjahr 2019 einen neuen Bagger in Betrieb nahm, war es deshalb auch keine Frage, welche Joysticks in die Maschine eingebaut werden sollten. „Und auch da hat sich wieder gezeigt, wie gut Engcons MIG2-Griffe wirklich sind“, so Örjan Nordin weiter. „Denn bis der neue Bagger geliefert war, musste ich mit einem anderen Modell arbeiten. Erneut bekam ich sofort Probleme mit meinen Handgelenken. Wenn ich keine MIG2-Griffe in meiner Maschine hätte, dann könnte ich wahrscheinlich keinen Bagger mehr bedienen.“

Hohe Kipplast + Standfestigkeit

www.schlueter-baumaschinen.de

.... 3 Ladespiele = 27 Tonnen - der neue Komatsu WA480-8

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 57  ]


KRONENBERGER OECOTEC

Das Absieben vor Ort mit dem Terra-Star Schaufelseparator verringert die anfallenden Deponiemassen drastisch. Die vielseitigen Maschinen können auch an Radladern eingesetzt werden.

Wohin mit den Erdaushubmassen? KRONENBERGER OECOTEC Dieses Problem beschäftigt viele Unternehmer im Tiefbau und im GaLaBau. Die Deponiekapazitäten für Erdaushubmassen werden immer geringer. Die Deponiekosten steigen kontinuierlich, steigende Spritpreise erhöhen die Kosten für den Transport von Aushub und Ersatzbaustoffen und der Verwaltungsaufwand für Proben und Genehmigungen stellt für viele Unternehmen eine immer größere Herausforderung dar.

Wie es scheint, wird das seit vielen Jahren geltende Kreislaufwirtschaftsgesetz durch Verknappung und Verteuerung der Deponiekapazitäten konsequenter umgesetzt. Vielerorts gibt es bereits konkrete Vorgaben, welcher Prozentsatz der Aushubmassen auf der Baustelle wiederzuverwenden ist. Ab dem kommenden Jahr rechnet auch Marius Bischop, Geschäftsführer der Firma B&G Baugesellschaft, in Borkum mit solchen Vorgaben. Markus Bischop berichtet von der Auflage, zukünftig 75 % der Aushubmassen auf den Baustellen wiederverwenden zu müssen.

TNER IN UF R A P R E K R A IHR ST CE & VERKA I V R E S , G N VERMIETUFahrzeugtechnik Baumaschinen

Bagger Radlader Walzenzüge Dumper Rüttelplatten u.v.a.m.

s-online.de

www.michel

Geldern Essen Bergheim

[ 58  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

Vor Ort absieben spart bis zu 90 % Deponiemassen

Der Wille, diese Auflagen zu erfüllen und gleichzeitig Deponiekosten einzusparen, führten bei Bischop zu der Entscheidung, zukünftig Erdmassen auf der Baustelle direkt abzusieben, um sie so vor Ort wiederverwenden zu können. Dies führt zu einer deutlichen Verringerung der Deponiemassen um bis zu 90 %. Die Verringerung der Deponiemassen soll neben der Kosteneinsparung zu zusätzlichen Effekten für die Verbesserung von Umwelt und Klima führen.

Robust, kompakt und vielseitig

Die Firma B&G arbeitet meist auf innerstädtischen Baustellen im Tiefbau. Da kann der Bodenaushub neben Steinen, Holz, Bauabfällen auch Betonteile aus Kanalschächten oder Fundamenten enthalten. Dies stellt besondere Anforderungen an die Solidität der Siebanlage. Unter Berücksichtigung der anfallenden Massen und der Platzverhältnisse kam nur ein Schaufelseparator infrage. Idealerweise sollte das Gerät aber am Bagger und zusätzlich am Radlader anbaubar sein. Und – ganz wichtig – mit der gleichen Siebschaufel soll neben dem Absieben auch die Verbesserung (Verkalkung) von bindigen Böden möglich sein. Die Wahl fiel auf den Terra-Star von Kronenberger, der alle diese Anforderungen erfüllt. Bischop entschied sich für einen Terra-Star der Serie Powerline, die massivste Ausführung des Terra-Star, konzipiert für schwere Einsätze. Auf Wunsch des Unternehmers wurde der Terra-Star von der Firma Kronenberger auf einer Baustelle der Firma B&G in Bottrop vorgeführt. Die erzielten Ergebnisse waren hervorragend, Bischop übernahm den Terra-Star direkt aus der Vorführung. Zusätzlich zu der Ausführung mit Siebwellen wurde ein Mischwellenkit für das Untermischen von Kalk beschafft. Bischop ist sich sicher: „Der Terra-Star wird sich schnell amortisieren und mit dem Einsatz des Terra-Star ist die Firma B&G langfristig für die Anforderungen des Kreislaufwirtschaftsgesetzes gerüstet.“


BEREIT, DIE WELT ZU VERÄNDERN Sie sind im Begriff, eine neue Welt zu betreten – eine, in der alles möglich ist und wo winzigste Bewegungen Berge versetzen. Die Radlader der neuen A-Serie erfüllen die neuesten Abgasbestimmungen und helfen Ihnen, wirtschaftlicher und produktiver zu arbeiten. Sie sind komplett auf den Fahrer zugeschnitten und mit den richtigen Technologien für komfortable, intuitive Bedienung ausgestattet. Optionales Advanced Around View Monitoring (AAVM) und Heckradarsysteme verbessern die Sicherheit und stärken Ihr Vertrauen. Es ist Zeit für einen Schritt in die Zukunft. Erleben Sie den Hyundai-Effekt.

ENTDECKEN SIE DIE NEUEN RADLADER DER A-SERIE AUF HYUNDAI-CE.EU

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 59  ]


HKL BAUMASCHINEN

Einsatz im Tennisstadion Hamburg Rothenbaum. Der Komatsu WA 200 Radlader ist Profi für große Sandbewegung.

Weltmeisterlicher Einsatz HKL BAUMASCHINEN Mitte Juni vermietete HKL seinem langjährigen Kunden Thomas Gerull aus Quickborn bei Hamburg einen Radlader für den Einbau großer Sandmengen im Tennisstadion Hamburg Rothenbaum. Der Grund: Dort fand bis zum 7. Juli 2019 die Beachvolleyball-Weltmeisterschaft statt. Es ist das vierte Mal in Folge, dass das Stadion für ein Beachvolleyball-Turnier umgebaut wird – dieses Jahr erstmalig für das Austragen der Weltmeisterschaft. Maschinen aus dem HKL Mietpark waren seit Beginn mit von der Partie.

„Wir sind von HKL wieder einmal sehr gut beraten worden und bestens zufrieden mit unserer Maschinenwahl“, lobt Thomas Gerull und er ergänzt: „Wir freuten uns schon auf das Ergebnis des Umbaus und wollten natürlich auch bei der Weltmeisterschaft vorbeischauen.“ Die Umbaumaßnahmen erfolgen in mehreren Schritten. Zuerst müssen der Center Court und die beiden Side Courts mit einem Kunststofffußboden sowie mit einer Außenbegrenzung aus Holz versehen werden, erst danach kann der Sand darauf verteilt werden. Für das Sandeinfahren mietete der GaLaBauunternehmer von HKL

NADO EXCOMAT SW H5 Vollhydraulisches Wechselsystem für Bagger von 12 - 22t

einen Komatsu WA 200 Radlader. Mit einem Schaufelvolumen von 1,9 m³ eignet sich dieser besonders gut für die großen Sandbewegungen. Dabei gewährleistet sein niedriger Schwerpunkt Stabilität beim Rangieren auf unebenen und sandigen Untergründen. Der Bediener hat dank großzügiger Verglasung eine gute Rundumsicht. Dies erleichtert das Arbeiten zusätzlich. Das gleichmäßige Ebnen des Sandes übernimmt ein Terex TC 35 Minibagger, eine gute Ergänzung und vor einigen Jahren von HKL erworben. Nach vier Jahren Einsatz im Tennisstadion am Rothenbaum weiß HKL, worauf es bei dem Umbau ankommt. Die Herausforderung besteht zum einen in der Sandmenge, die bewegt werden muss, zum anderen in der schmalen Zuwegung. „Sehr leistungsstark muss die Maschine sein und dabei so kompakt, dass sie durch den schmalen Stadioneingang passt. Diese Anforderungen erfüllt der von uns gelieferte Radlader. Ich bin stolz, dass unsere Maschinen dieses Mal für eine Weltmeisterschaft zum Einsatz kommen“, sagt Jan Böttcher, Niederlassungsleiter HKL Hamburg.

Kran-, Gabelstapler & Erdbaumaschinen-Schulung, Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen sowie Gefahrgutbeauftragter (Verkehrsträger Straße) • Turmdrehkran • Lkw-Zuladekran • Portal-. Brücken- und Schwenkarmkran • Mobil- und Autokran • Hub- und Teleskoparbeitsbühne • Gabelstaplerfahrer • Erdbaumaschinen (Radlader, Bagger usw.)

•Teleskopmaschinen • Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen • Gefahrgutschulung für Mitarbeiter • usw. Schulungen: werktags, samstags, sonntags und Abendkurse. Schulung auch Inhaus in allen Bundesländern.

Gerald Seher (Ausbilder) · Friedhofstraße 5 · 63874 Dammbach Tel. 0 60 92/82 29-163 · Fax 0 60 92/82 29-165 Mobil 0160 253 85 36 · e-Mail gerald.seher@t-online.de

www.seher-kranschulung.de

Zwei Modelle: EINE Adaptergröße ! Funktion auch mit Stand.- Aufhängung und z. B. mit SW-Adapter von LH-Volvo Leh+Miller J. Nagler NADO Technik e.K. · Dortmund · Tel. +49 (0)231 4 70 91 · www.nado-technik.de

[ 60  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

www.treffpunkt-bau.com


Saugbagger „Made in Germany“ RSP

Ideal für Arbeiten in sensiblen Bereichen

Das Thema Sicherheit auf der Baustelle erhält ebenfalls eine ganz neue Dimension: Erdaushub in der Nähe von Gas-, Glasfaser- oder anderen Versorgungsleitungen verliert seinen Schrecken. Zusätzlich kann aus diversen innovativen Ausstattungsoptionen gewählt werden, welche der Sicherheit dienen wie z. B. die Erdungs- oder Gaswarnanlage. Jeder RSP Saugbagger hat einen Kompressor an

Schnelles, kraftvolles und zugleich beschädigungsfreies Arbeiten im Bereich von Leitungen, Mauerwerken und Fundamenten ist einer der großen Vorteile der RSP Saugbagger.

Bord, um neben der Reinigung der Feinfilter nach Bedarf auch Luft für pneumatische Werkzeuge zur Verfügung zu stellen. Die Produktpalette von RSP mit vier verschiedenen Modellen, auf jedes Chassis montierbar, befriedigt nicht nur die Spezialanforderungen der Tiefbaubranche. Sie finden auch ihren Einsatz im Tunnelbau, in der Kommunaltechnik, bei Sanierungs- oder Reinigungsarbeiten und in großen Industriekomplexen. Die Unterschiede der Modelle liegen in den Extremspezifikationen der Parameter Saug-Leistung, Saug-Reichweite, Behältergröße von 4 – 10 m³ und deren Kombinationen.

TCH-2300 S.p.A.

Die Saugbagger arbeiten schonend und wirtschaftlich auf den verschiedensten Baustellen. Sie saugen Erde, Kies, Schlamm, Schotter, Wasser, Bauschutt und größere Steine. Die RSP-Saugbagger ermöglichen ein schnelles und kraftvolles, aber gleichzeitig beschädigungsfreies Arbeiten im Bereich von Wurzeln, Leitungen, Mauerwerken und Fundamenten. Ein Saugbagger ist nicht nur extrem funktionell, sondern vor allem für Tiefbauunternehmen sehr wirtschaftlich. Durch deren Einsatz kann im gleichen Zeitraum laut Hersteller die 16-fache Arbeitsleistung gegenüber Handarbeit erreicht und dadurch eine Zeit- und Kosteneinsparung von mehr als 60 Prozent erzielt werden. Vor allem in schwer zugänglichen Baubereichen machen diese Geräte teures und zeitaufwendiges Handschachten überflüssig.

RSP

Schon seit über 26 Jahren finden weltweit die saugenden Riesen der Firma RSP ihren Einsatz. Der deutsche Saugbagger-Hersteller überzeugt seine Kunden vor allem mit sehr hoher Qualität, langer Lebensdauer und maximaler Saugleistung.

TM-MACHINERY

Industriestr www.tm-machinery .p AL

tm-machinery.com .messer xport@messersi.it n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 61  ]


WIRTGEN

AUTOBAH N- & STR A S S E N BAU .

Eine Flotte an Wirtgen Gleitschalungsfertigern arbeitete auf dem Beijing New International Airport in Daxing am Bau der riesigen Vorfeldfläche mit einer Parkkapazität von 268 Flugzeugen.

Präziser Betoneinbau auf dem Beijing New International Airport WIRTGEN

der Bauzeit des großen Vorfeldbereichs konfrontiert sah. Insgesamt vier Wirtgen Gleitschalungsfertiger SP 500 bauten einlagige Betondecken von 5 m Breite und 42 cm Dicke über feste Schalungen ein. Mithilfe von Leitdrähten wurden die Nivellierungs- und Lenkungsparameter an die Wirtgen Maschinensteuerung übermittelt. Um den hohen Belastungen der Flugzeuge standzuhalten, werden die Betonplatten mithilfe von Stahldübeln bewehrt. Dank hoher Produktivität und Maschinenverfügbarkeit konnten die täglichen Produktionsziele leicht erreicht und der enge Zeitrahmen eingehalten werden.

Vier Wirtgen Gleitschalungsfertiger spielten eine wichtige Rolle beim Bau des Vorfeldes für den neuen chinesischen Flughafen. Der Flughafen, Beijing New International Airport, hat am 25. September 2019 den Betrieb aufgenommen und ist der größte Flughafen der Welt.

Peking ist das wichtigste Passagierzentrum in Asien. Der neue Flughafen liegt 67 km von der Hauptstadt entfernt an der Grenze zur Provinz Hebei. Damit wird der bestehende Flughafen nordöstlich von Peking, derzeit der zweitgrößte der Welt, entlastet. Der neue Flughafen ist zunächst auf eine Kapazität von 45 Millionen Passagieren ausgelegt, wird aber eine Gesamtkapazität von 100 Millionen haben. Der Betoneinbau erfolgt mit vier Wirtgen Gleitschalungsfertigern SP 500 und vollem Anwendungssupport der Wirtgen Group Niederlassung in China.

Ausgereifte Verfahren für den Betoneinbau

Niedrige Temperaturen von rund 0°C während der kalten Winter in Peking waren eine der Herausforderungen, mit denen sich das Team der Beijing Sino-Aero Construction Engineering Co. Ltd. während

Peter Berghaus GmbH berghaus-verkehrstechnik.de

[ 62  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

Höchste Kosteneffizienz und Qualität

Auf Großbaustellen hat jede Einsparung einen erheblichen Einfluss auf die Endkosten. Bei der Auswahl des Geräteparks für ein solches Projekt muss der Auftragnehmer mehrere Faktoren berücksichtigen. Die Minimierung des Personalaufwands war eines der Hauptkriterien für die Sino-Aero Bautechnik; man kam zu dem Schluss, dass die Wirtgen Gleitschalungsfertiger die richtige Lösung für den automatisierten und effizienten Betoneinbau sind. Der Prozess verlief reibungslos und exakt nach Plan, und die robuste Gleitschalung formte den Beton exakt und übertraf damit die geforderten Spezifikationen. Elektrische Rüttler, die hochfrequente Vibrationen aussenden, sorgten für eine optimale Verdichtung des Betons während des Einbauvorgangs. Und zum guten Schluss gaben der Quer- und der Längsglätter dem brandneuen Belag noch den letzten Schliff.


Vorfelderneuerung liegt voll im Zeitplan Auf dem Hamburger Flughafen hat in diesem Jahr eine ARGE, bestehend aus den Firmen Groth & Co. Bauunternehmung und Kemna Bau Andreae, begonnen, Teile des Flughafenvorfelds grundhaft zu erneuern. Der Auftrag besteht aus vier Bauabschnitten, in denen insgesamt 63.000 m² Asphaltflächen sowie 38.500 m² Betonfahrbahndecken neu hergestellt werden. Die Arbeiten müssen im Jahr 2020 abgeschlossen sein. Zuvor hatte Hamburg Airport bereits fünf weitere Abschnitte grundhaft erneuert.

Im ersten, bereits abgeschlossenen Bauabschnitt hat die ARGE die Vorfeldfläche mit einer neuen Asphaltdecke versehen. Zuvor musste die alte Asphaltdecke komplett abgefräst bzw. der Beton im Resonanzverfahren fragmentiert und abtransportiert werden. Das Material wurde zerkleinert und in der gewünschten Korngröße für das Recycling vor Ort wieder zur Verfügung gestellt.

Zeitsparend und präzise

Auf der zu asphaltierenden Fläche wurde der Boden ab der Oberkante einen Meter tief komplett entnommen und Leitungen für die Oberflächenentwässerung und Elektro-Leerrohrsysteme durch die Firma Groth eingebaut. Der anschließende Einbau der 46 cm starken Schottertragschicht erfolgte zeitsparend mit 3D-gesteuerten Baggern, Raupen (Trimble GCS900) und Erdbauwalzen. Bereits der Ein-

SITECH

SITECH

Der Einbau erfolgt mit millimetergenauer Präzision dank der 3D-Maschinensteuerung von Trimble.

bau der darüber liegenden hydraulisch gebundenen 20 cm starken Tragschicht (HGT) erfolgte mit 3D-gesteuerten Vögele Super 1800-3 Asphaltfertigern. Mithilfe der Trimble Fertigersteuerung PCS900 mit Universaltotalstation (UTS) konnte Kemna Bau die Schicht zeitsparend in einem Arbeitsgang mit hoher Präzision im Millimeterbereich einbauen. Nacharbeiten konnten vermieden und der Materialeinbau präzise, gemäß der Anforderungen realisiert werden. Schließlich konnte die 34 cm dicke Asphaltbefestigung materialsparend fertiggestellt werden, weil der Unterbau aufgrund der hohen Präzision der 3D-Steuerung keine Bodenunebenheiten aufwies. Die Firmen Groth und Kemna Bau arbeiten derzeit am 2. Bauabschnitt.

viel mehr kompakt als nur

BaugewerBe

garten- und LandschaftsBau

hoch- und tiefBau

aBBruch

Leistungsstarker Partner an Ihrer Seite.

www.yanmarconstruction.de

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 63  ]


VOLZ CONSULTING

BPO bietet auch bei komplexen Baumaßnahmen viele Vorteile für die Einbaukolonne auf der Baustelle.

Digitalisierung im Straßenbau VOLZ CONSULTING/BPO Um auch in Zukunft die steigenden Anforderungen bezüglich der Qualität und Dokumentation zu erfüllen, entscheidet sich die Groth-Gruppe für BPO und für die Einführung im Gesamtunternehmen. Die Pinneberger Bauunternehmung der Groth-Gruppe führte mit der Volz Consulting auf dem Projekt „L110 Tornesch (A23) – Ellerhoop (L195)“ ein gemeinsames Pilotprojekt zur Digitalisierung des Straßenbaus durch.

Die Zielstellung war klar: den Bauablauf mittels digitaler Planungsmodule vorbereiten, die Bauausführung mit dem Echtzeitmodul steuern und die digitale Arbeitsweise auch bei Kleinbaustellen einzusetzen. Hierzu erstellte die Mannschaft um Oberbauleiter Oliver Busch mit der Planungssoftware BPO Asphalt rechnergestützt das Einbau- und Logistikkonzept. Die Logistik wurde mit dem beauftragten Asphaltmischwerk gemeinsam geplant und während der Einbautage in Echtzeit gesteuert. Doch lohnt sich die Digitalisierung bei kleineren Baumaßnahmen mit komplexer Geometrie überhaupt?

Das Geyer-Thermofass Seit nahezu 30 Jahren fertigen wir das Geyer-Thermofass. Entwickelt wurde dieses in Zusammenarbeit mit einer Straßenmeisterei, wodurch ein praxisgerechter und rationeller Einsatz garantiert wird. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, wird das Geyer-Thermofass stets weiterentwickelt. Aufgrund der Konstruktion ist eine effiziente Entnahme des Heißmischgutes möglich, ohne weitere Fördertechnik, ohne Beheizung. Gerade bei hochwertigen und gleichzeitig kostengünstigen Straßenbau- und LANDTECHNIK • FAHRZEUGBAU Sanierungsarbeiten kommt das Thermofass europaweit zum Einsatz. In den Größen ab 1,2 t bis 25 t – in Ein- oder Geyer Landtechnik GmbH Zweikammerausführung sind Sonderbauten möglich. Oberspiesheimer Str. 2 Unser Fachwissen ist Ihr Erfolg. 97509 Unterspiesheim Tel.: +49 (0)9723 - 13 52 Fax: +49 (0)9723 - 24 41 info@geyer-landtechnik.de www.geyer-landtechnik.de

[ 64  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

Neues Modul für komplexe Kleinbaustellen

Der Großteil der Baumaßnahmen in Deutschland liegt deutlich unter Tagesleistungen von 1.000 t pro Tag. Gerade deswegen muss ein modernes und einfach zu bedienendes Prozessoptimierungssystem genau diese Alltagsanforderungen abdecken können. Hierzu wurde in BPO ein spezielles CAD Modul integriert, das es erlaubt, direkt auf dem Plan die Fahrspuren des Fertigers einzuzeichnen, das Voraufmaß zu berechnen und die Quadratmeter zu bestimmen. Dieses neue Modul ermöglicht es auch, komplexeste Kleinbaustellen spielend einfach zu erfassen und die Lieferlogistik exakt auf die Anforderungen des Einbaus abzustimmen. Diese Resultate wurden mit der beteiligten Mischanlage abgestimmt, die das System bereits aus zahlreichen anderen Projekten kannte. Eine Einweisung wurde nicht mehr erforderlich.

Sofort erkennbarer Mehrwert

Während des Einbaus wurden Mischanlage, Lkw Logistik und Baustelle in Echtzeit vernetzt. Durch die Verarbeitung und Bereitstellung der Lieferscheindaten auf der Baustelle wurde ein spürbarer Mehrwert geschaffen. Dieser Mehrwert wurde von der Kolonne schnell erkannt. Die übersichtliche Darstellung der Lkw im Zulauf ermöglichte einen unterbrechungsfreien Einbau. Der Materialverbrauch und die Restmenge konnten einfach bestimmt werden und die Kommunikation mit der Mischanlage wurde vereinfacht. Eine langwierige Einarbeitung war nicht notwendig. Der Polier bediente das System schon nach wenigen Stunden. Zukünftig werden das Pinneberger und Rostocker Bauunternehmen anspruchsvolle Asphaltbaumaßnahmen mit BPO Asphalt planen und durchführen. „Getreu unseres Employer-Brandings #innovativ ist BPO für den Asphaltstraßenbau ein Meilenstein im Rahmen der digitalen Transformation des Pinneberger Bauunternehmens. Darüber hinaus ist BPO ein wesentlicher Beitrag zum Selbstverständnis der Groth-Gruppe als Wissensmanager des Bauens“, so Dr.-Ing. Claus-Christian Ehrhardt, Geschäftsführer der Groth & Co. Bauunternehmung in Pinneberg.


Ammann unterstützt das Erbe des Stöffel-Parks Vor über 100 Jahren startete am Stöffel im Westerwald der Abbau des vulkanischen Gesteins Basalt. Zu Schotter verarbeitet, fand der Westerwald-Basalt vor allem im Straßen- und Gleisbau Verwendung. Doch die „große Zeit“ des Stöffels ist vorbei. Der Markt von heute verlangt eine andere Basaltqualität. Seit den 1990er-Jahren stehen Betrieb und Förderbänder still.

Statt das triste Dasein einer Industrieruine zu fristen, ist der ehemalige Steinbruch heute lebendiger denn je; er ist begehrte Veranstaltungs-Location und vitaler Begegnungsort. Die Gäste erleben im Stöffel-Park eine „Zeitreise“ zwischen Förderbändern, Brechern und alter Schmiede. Der Schweizer Baumaschinenhersteller Ammann hat bereits vor Jahren den Stöffel-Park und seine Einzigartigkeit für sich entdeckt. Erstmals kam das Unternehmen 2013 auf das Gelände. Ammann lud seine Vertriebspartner auf den Stöffel ein, um diesen – vor schroffer Industriekulisse – die Firmenneuheiten in Aktion vorzuführen. In Abstimmung mit dem Betreiber mauserte sich die Live-Demo der Straßenfertiger und Verdichtungsmaschinen zu einem „Infrastrukturprojekt“. Die steile Zufahrtsstraße, ramponiert vom Schwerlastverkehr langer Bergbaujahre, wurde zur Muster-Baustelle. Seither erreichen Besucher den Stöffel-Park über eine ebene, sichere und perfekt asphaltierte Zufahrt. Im zurückliegenden Frühjahr hatte Ammann er-

AMMANN

AMMANN

Im Frühjahr 2019 demonstrierte Ammann seinen Vertriebspartner im Stöffel-Park live die Leistungsstärke seiner neuen Straßenbaumaschinen – darunter der Fertiger AFT700.

neut in den Stöffel-Park geladen – und wieder kamen Vertriebspartner aus ganz Europa in den Westerwald. Wieder hatte sich Ammann vorgenommen, die Leistung neuer Straßenfertiger, Walzen und Rüttelplatten live zu zeigen; und so asphaltierte Ammann die Parkfläche zwischen Besucherzentrum und historischer Werkstatt. Die schlaglöchrige und marode Betonfläche wich einer sicheren und komfortablen Asphaltdecke. Nun hat das Unternehmen nachgelegt: Um Gehwege und Böschungen auf dem Gelände sicher zu befestigen, hat Ammann dem Stöffel-Park zwei Rüttelplatten kostenfrei überlassen: eine vielseitig einsetzbare, 4 PS starke APF15/40 sowie eine reversierbare, ebenfalls 4 PS starke Rüttelplatte vom Typ APR 22/40, ideal für den Einsatz bei kleineren Reparaturen.

www.dynapac.com Einsatz auf der A81. TragschichtEinbau auf 12,5m. Um den SD2550CS Straßenfertiger mit Material zu versorgen werden zwei MF2500CS + Swing App im Paralleleinsatz nötig.

Nur für Profis.

[ 65  ] Ihr Kundencenter Deutschland

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU


Die neue Generation der Dynapac City-Fertiger gibt es entweder mit Ketten- oder Radantrieb.

Der City-Fertiger geht in die zweite Runde DYNAPAC Bereits auf der bauma 2019 hat die Dynapac die zweite Generation ihrer kompakten City-Fertiger gezeigt. Dabei wurde insbesondere das Fahrverhalten der neuen Maschine stark verbessert.

Zur Auswahl stehen SD1800 und F1800 in Rad- und Kettenbauweise mit einer Gerätegrundbreite von 1,8 m. Der Unterschied zwischen SD und F besteht darin, dass die SD Geräte auf das hochmoderne Bedienkonzept der Großfertiger setzten, die F-Baureihe mit einer

AN STÄRKE GEWINNEN

Hervorragende Einbauqualität

Die hydraulisch stufenlos verstellbare Stampfer-Vibrationsbohle hat eine Grundbreite von 1,75 m und lässt sich einfach auf 3,5 m ausfahren. Über zusätzliche Anbauteile kann eine Maximalbreite von 4,7 m erreicht werden. Das Gesamtkonzept wurde Top-down von der Großbohle der 2,5 m Geräteklasse abgeleitet und gewährleistet hervorragende Verdichtungswerte bei einer Einbauqualität, die laut Hersteller den Maßstab in dieser Klasse setzt. Wie auch bei allen Großfertigern von Dynapac kann bei der Beheizungsart der Bohle zwischen Elektro und Gas gewählt werden. Dabei kann eine Gasheizung besonders bei kleineren „Flickenreparaturen“ durch eine sehr schnelle Aufheizzeit punkten. Eine intelligente Hydraulik sorgt dafür, dass der 54 kW Dieselmotor immer ausreichend Reserven hat. Dieses Downsizing-Konzept reduziert Kraftstoffverbrauch und Geräuschemission und hilft Mensch und Umwelt.

DYNAPAC

ERFOLG DURCH KOMPETENZ UND TECHNIK - WIR SIND IHR STARKER PARTNER FÜR BAUMASCHINENANBAUGERÄTE UND -AUSRÜSTUNGEN.

einfacheren, konventionellen Elektrik auskommt, welche besonders bei häufig wechselndem Bedienpersonal durch seine Robustheit die Vorteile ausspielen kann. Bei der Entwicklung der Maschine forderten die Anwendungstechniker aus dem Hause Dynapac klar, keine Kompromisse in der Einbauqualität einzugehen. Denn genau für diese sind die Straßenfertiger aus Wardenburg bei Bremen seit Jahrzehnten bekannt und werden weltweit geschätzt.

FÜR ALLE EINSATZZWECKE FÜR ALLE EINSATZGEBIETE!

HENLE Baumaschinentechnik GmbH Ringstrasse 9 • D - 89192 Rammingen Tel.: +49 (0) 7345 96 77 0 Fax: +49 (0) 7345 96 77 17 info@henle-baumaschinentechnik.de www.henle-baumaschinentechnik.de

[ 66  ]

n o v e m b e r .2 0 19

effpunkt_Bau_05_2019_10.10.2019_HENLE.indd 1

JETZT FOLGEN!

. TREFFPUNKT BAU 23.09.2019 09:45:44


SÉMAPHORE

Neu und optimiert: Die Einrollenwalze MBR71 verfügt über zahlreiche Verbesserungen.

Einrollenwalze komplett neu entwickelt MECALAC Im Jahr 2017 erwarb Mecalac das Terex-Werk im englischen Coventry, einer Produktionsstätte für Baggerlader, Baustellenkipper und Verdichtungsgeräte. Mit seiner Kompetenz in Sachen Konstruktion und Innovation sorgt der Baumaschinenhersteller für eine kontinuierliche Verbesserung seiner Produkte. So auch bei der Einrollenwalze MBR71, die mit zahlreichen technischen Neuerungen zur Verbesserung von Bedienkomfort, Sicherheit und Leistung ausgestattet wurde.

Beim neuen MBR71 wurde der Riemenantrieb durch ein hydrostatisches System ersetzt. Dadurch ist die Maschine flexibler und einfacher zu bedienen. So konnte auch die Breite der Einrollenwalze reduziert werden, um so nah wie möglich an einer Mauer entlang zu arbeiten. Das Fassungsvermögen des Wassertanks wurde auf 27 Liter erhöht und die Motorleistung erreicht nun 7,3 kW. Diese Neuentwicklungen reduzieren den Wartungsaufwand und verbessern gleichzeitig den Bedienkomfort und die Leistung des Verdichters erheblich.

Sicher und ergonomisch zu bedienen

Bei der Entwicklung und Verbesserung seiner Produkte ist Mecalac systematisch bestrebt, die Sicherheit des Bedieners zu maximieren. Beim MBR71 wurden alle Bedienelemente auf den Handhebel verlagert, um so eine sicherere und ergonomischere Bedienung zu gewährleisten. Die neue hydraulische Handbremse wird bei Druckverlust aktiviert und sorgt zudem für mehr Fahrsicherheit. Der speziell für die Verdichtung von Asphalt- und Granulatschichten entwickelte MBR71 eignet sich hervorragend für Einsätze bei der Instandhaltung von Straßen, Fuß- und Radwegen, Spielplätzen sowie für den Landschaftsbau ganz allgemein. Sein bewährtes Design sorgt für eine optimale Gewichtsverteilung und garantiert erstklassige Wendigkeit auf engstem Raum, was ihn zum unverzichtbaren Helfer auf vielen Baustellen macht.

CREATING THE FUTURE IN THE PRESENT RM GO! SMART Erhöhte Sicherheit durch Fernanzeige Vollintegrierte Bandwaage für Wiegedaten Echtzeit Feedback direkt von Ihrem RM Brecher RUBBLE MASTER HMH GmbH | Im Südpark 196 | A-4030 Linz | +43 732 73 71 17 | sales@rubblemaster.com

n o v e m b e r .2 0 19

RUBBLEMASTER.COM

. TREFFPUNKT BAU

[ 67  ]


ROTOTILT

Die neuen Asphaltschneider von Rototilt eignen sich ideal für Kabel- und Rohrverlegungsarbeiten.

Hohes Optimierungstempo ROTOTILT Nachdem Rototilt im Frühjahr seine überarbeiteten Schwenkrotatoren R4, R5, R6 und R8 präsentiert hatte, ist die Technik mit den R3-Modellen jetzt auch für Bagger von 6 bis 12 t erhältlich. Außerdem hat der schwedische Hersteller sein Anbaugeräteprogramm um effiziente Asphaltschneider erweitert.

des Sensors für die Rototilt Positioning Solution (RPS) vom Hydraulikmotor an die Stirnseite führt zu einer erhöhten Präzision bei der Ablesung der Absolutwerte für die Baggersteuerung. Die optimierten R3-Modelle sind ab sofort verfügbar.

Die Produktoptimierungen sind auf großes Kundeninteresse gestoßen, wie viele Gespräche auf den diesjährigen Messen zeigten. „Unser beharrliches Engagement für die Wünsche der Kunden ist der Grund dafür, dass wir Produkte ständig weiterentwickeln und verbessern. Es ist einfach toll, innerhalb so kurzer Zeit gleich mehrere Optimierungen präsentieren zu können“, erklärt Produktmanager Sven-Roger Ekström. Integrierte Schmierkanäle in der Antriebswelle sorgen nun für eine bessere Schmierung und verlängern die Lebensdauer der Schwenkrotatoren. Darüber hinaus hat Rototilt für die Komponenten des Schneckengetriebes strengere Fertigungstoleranzen und eine optimierte Geometrie eingeführt, wodurch der Lauf ruhiger wird und weniger Reibung entsteht. Die Umsetzung

Mit der Erweiterung seines Anbaugeräteprogramms um eine Reihe effizienter Asphaltschneider stärkt Rototilt seine Position als Systemlieferant für den Bausektor. Die Asphaltschneider eignen sich ideal für Kabel- und Rohrverlegungsarbeiten. Die Modelle sind für genauestes Schneiden konzipiert, um hohe Zusatzkosten und Ressourcenverschwendung durch unnötig entfernten Asphalt zu vermeiden. Zusätzlich ermöglicht die leichte Bauweise ein präzises Schneiden an Rasenflächen. Ein Schließkeil an der Welle erleichtert das Wechseln des Schneidrades. Die Verschleißteile aus Qualitätsstahl der Härte HB500 gewährleisten eine lange Lebensdauer. Erhältlich sind die Rototilt-Asphaltschneider in den drei Größen S45, S50 und S60.

Effizienter Asphaltschneider

www.se

ppi-m.d

e

Kamps SEPPI M. Deutschland GmbH Unterer Hammer 3 D-64720 Michelstadt Tel. 06061 96 88 94-0 info@seppi-m.de

[ 68  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU


Leistung, Die BahnBrechenD ist.

MEHR LEISTUNG, MEHR PRODUKTIVITÄT, MEHR MaScHINENVERfüGbaRKEIT, aLLES MIT wENIGER KOMPLExITÄT UND waRTUNGSaUfwaND. UNSERE TRaGENDEN cUMMINS MOTOREN SIND GENaU aUf IHRE MaScHINEN zUGEScHNITTEN UND LIEfERN OPTIMaLE ERGEbNISSE aUcH UNTER HÄRTESTEN bEDINGUNGEN. wENN SIE ES SIcH NIcHT LEISTEN KÖNNEN; DIE aRbEIT zU UNTERbREcHEN; UNTERSTüTzEN wIR SIE. zU JEDER zEIT! bESUcHEN SIE UNS: aGRITEcHNIca, HaLLE 16 / D19 cUMMINS.TEcH/aGRIcULTURE

©2019 Cummins Inc. Cummins Deutschland GmbH. cummins.germany@cummins.com +49 (0) 6152 174 0 n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 69  ]


BAUER GROUP

K A N A LB AU . TI EF B AU .

Hier wird er stehen. Der Elbtower soll nach seiner geplanten Fertigstellung im Jahr 2025 mit 244 m das höchste Gebäude Hamburgs werden.

Rekordtiefe bei Gründungspfählen für Elbtower erreicht BAUER SPEZIALTIEFBAU tief reichenden, bindigen Bodenschichten wenig tragfähig ist, muss die Bauwerkslast in den Untergrund und somit in tiefer liegende, tragfähige Bodenschichten abgeleitet werden, um eine Langzeitsetzung des Gebäudes zu verhindern. Zu diesem Zweck wurden im August die ersten Probepfähle in Tiefen von bis zu 111,4 m und einem Durchmesser von 1.850 mm hergestellt – die längsten Pfähle, die jemals in Deutschland ausgeführt wurden. „Mit den Probebelas© DAVID CHIPPERFIELD ARCHITECTS

Mit Europas derzeit größtem innerstädtischen Entwicklungsprojekt setzt Hamburg neue Maßstäbe in puncto Urbanität und Nachhaltigkeit. Seit 2001 entsteht mit dem Stadtteil HafenCity in unmittelbarer Nähe zur historischen Speicherstadt ein Projekt der Superlative. Bis voraussichtlich zum Beginn der 2030er-Jahre entstehen auf einem ehemaligen Hafen- und Industrieareal mit einer Gesamtfläche von 157 ha über 7.500 Wohnungen für rund 15.000 Bewohner, Büro- und Dienstleistungsflächen für über 730 Unternehmen und bis zu 45.000 Arbeitsplätze, außerdem ein weitläufiger Park mit Rodelberg, ein überdachtes Einkaufszentrum mit Kino, Kultur- und Bildungseinrichtungen sowie Hotels und Freizeitanlagen. Ein erstes Highlight bildete im Januar 2017 bereits die Eröffnung der Elbphilharmonie im Westen der HafenCity.

Im Osten entsteht als Abschlussprojekt der Elbtower, das mit 244 m zukünftig höchste Gebäude der Hansestadt und bundesweit dritthöchste Hochhaus Deutschlands nach dem Commerzbank Tower und dem Messeturm in Frankfurt am Main. Zwischen den Elbbrücken gelegen, soll der Elbtower auf seiner Spitze eine Aussichtsplattform mit einem spektakulären Blick über Hamburg bieten. Zudem sind Büros, Einzelhandels- und Gastronomieflächen, ein Hotel, ein Boarding Haus, Co-Working-Spaces, Fitness- und Wellnessbereiche sowie ein Kinderland geplant. Zusätzlich werden ca. 600 Stellplätze und ein Bootsanleger zur Verfügung stehen, ein Restaurant in 200 m Höhe ist im Gespräch.

Suspensionsgestützte Großbohrpfähle im Kelly-Verfahren

Die Fertigstellung des Elbtowers ist für 2025 geplant, 2021 soll der erste Spatenstich erfolgen. Bauer Spezialtiefbau wurde von Signa Real Estate Management Germany mit der Ausführung umfangreicher vorbereitender Probebelastungen an hierfür hergestellten Testpfählen beauftragt. Da der Baugrund an der Elbe aufgrund der

[ 70  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

Die Fertigstellung des Elbtowers ist für 2025 geplant. Der erste Spatenstich erfolgt 2021.


Im August 2019 stellte Bauer Spezialtiefbau die ersten Probepfähle in Tiefen von bis zu 111,4 m und einem Durchmesser von 1.850 mm her.

tungen der Testpfähle soll das Verhalten des Bodens unter Gebäudelast analysiert werden, um daraus die wirtschaftlichste Gründung ableiten zu können“, so Andreas Wedenig, Projektleiter bei Bauer Spezialtiefbau. „Zwei unserer Probepfähle werden am Ende in das fertige Gebäude integriert sein. Zwei dienen nur zu Testzwecken.“ Die Probepfähle für den Elbtower werden als suspensionsgestützte Großbohrpfähle im sogenannten Kelly-Verfahren ausgeführt. Hierbei ist das Bohrwerkzeug an einer teleskopierbaren Kellystange befestigt. Der Boden wird schrittweise gelöst und an die Oberfläche gefördert. Üblicherweise erfolgt das Verfahren unter Zuhilfenahme eines vorab in den Boden eingebrachten Bohrrohrs aus Stahl. Aufgrund der enormen Tiefe der notwendigen Pfähle wird jedoch auf diese Verrohrung weitestgehend verzichtet und mithilfe einer Suspensionsstützung gearbeitet. Die Wände des Bohrlochs sind somit ausschließlich durch den Flüssigkeitsüberdruck gegen den Einbruch der Bohrlochwandung gesichert. Nach dem Erreichen der

Seit 2001 entsteht mit dem Stadtteil HafenCity ein Projekt der Superlative.

geplanten Bohrtiefe wird zunächst die Suspension entsandet und ein Bewehrungskorb eingebaut. Anschließend wird Beton über ein Rohr von unten nach oben in die Bohrung eingefüllt, wodurch die Suspension nach oben aus dem Bohrloch verdrängt und für die Weiterverwendung abgepumpt wird. Das Besondere an diesem Projekt ist, dass die Pfahlprüfung in Pfahlfußnähe über eine sogenannte Osterbergzelle erfolgt. Dabei handelt es sich um Hydraulikstempel, die in den Bewehrungskorb integriert sind und den Pfahl „von unten“ belasten. „Die eigentlichen Gründungsarbeiten sind für 2020 geplant, dabei sollen über 100 dieser Großbohrpfähle entstehen. Anhand der Testergebnisse der Probebelastungen können Länge, Durchmesser, Material, Ausbildung und Anordnung der Pfähle variieren. Die längsten Gründungspfähle könnten dabei auch noch den bisherigen Rekord von 111,4 m überschreiten“, erklärt Andreas Wedenig abschließend.

Zeitgewinn mit Hydraulik Mieten Sie hydraulische Gurtungen und Steifen für raum- und zeitsparende Verbaulösungen mit prüffähiger Statik. 60 Jahre Baugrubenabsicherung vom Kanal- bis zum Spezialtiefbau. Fragen Sie einfach Ihr Projekt unverbindlich bei uns an! 0800 5895 284 www.vpgroundforce.de

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 71  ]


Wenn Superlative zur Realität werden LIEBHERR

LIEBHERR

Wo orientalische Tradition und ultramodernes Design nahtlos verschmelzen, wird die Bauwerkskunst der Emirate sichtbar. Im neuen knapp 2 Mio. m² großen Hafen manifestiert sich ein weiteres Prestigeprojekt in Dubai. Durch die richtige Wahl der Baumaschine ist es dem Unternehmen Keller Grundbau gelungen, einen aufwendigen Arbeitsprozess zu eliminieren.

Vor der Skyline Dubais entsteht am Persischen Golf ein neuer Hafen. Keller setzt für die Tiefenverdichtung einen HS 8130 mit Rüttellanze ein.

Mit seinen 828 m thront er über der Stadt: der Burj Khalifa, höchstes Bauwerk der Welt und Sinnbild für den Bauboom in den Emiraten. Westlich der „Palm Jumeirah“, der künstlich angelegten Insel in Palmenform, wird mit dem neuen knapp 2 Mio. m² großen Hafen ein weiteres Prestigeobjekt Dubais errichtet. Dabei entstehen 1.110 Anlegeplätze für 1.400 Yachten, ein Terminal für Kreuzfahrtschiffe, Luxushotels, Einkaufszentren, Wohnhäuser und ein 135 m hoher Leuchtturm. Das Besondere daran: Der Hafen ist Grundpfeiler für eine Vision der Emirate.

Verbesserung des Baugrundes

Um das Projekt erfolgreich umzusetzen, muss der Baugrund der 2.675 m langen Küste verbessert werden. Dafür verdichtet Keller mehr als 7 Millionen m³ Sand auf einer Fläche von 380.000 m². Durch die Tiefenverdichtung werden die Tragfähigkeit des Baugrundes zur Aufnahme von Bauwerkslasten erhöht und Setzungen des Bodens verringert. Keller ist ein Pionier in der Baugrundverbesserung und war bei zahlreichen Großbaustellen in den Vereinigten Arabischen Emiraten beteiligt, wie auch bei „Palm Islands“. Beim aktuellen Hafenprojekt setzt das Unternehmen einen Seilbagger aus der HS-Serie von Liebherr ein. Der HS 8130 ist für die Tiefenverdichtung mit einer Rüttellanze ausgerüstet.

Effiziente Umsetzung

Der lange Ausleger des HS 8130 ermöglicht Keller eine große Reichweite. Ohne die Position des Seilbaggers zu verändern, kann dadurch der Baugrund in einem weiten Radius verdichtet werden. Ein besonderer Vorteil ist die Reichweite bei der abfallenden Kante ins Meer. Typischerweise werden solche Einsätze von einer Barge durchgeführt. Oder die Landgewinnung wird für die Anwendung vorübergehend ausgedehnt und anschließend wieder zurückgebaut. Beides ist jedoch wesentlich zeitaufwendiger und kostenintensiver. Durch die Tiefenverdichtung mit dem HS 8130 verbessert Keller den Baugrund bis in eine Tiefe von 19 m. Ziel ist es, einer Bauwerkslast von 200 kPa standzuhalten. Zur Überprüfung der geotechnischen Anforderungen des Bodens werden an den rund 600 Verdichtungspunkten SPT-Tests durchgeführt (Standard Penetration Test). Neben der großen Reichweite des HS 8130 hat sich die gesamte HS-Serie vor allem durch ihre Allrounder-Qualitäten bewährt. Der neue Hafen am Persischen Golf ist Eckpfeiler für die Vision der Emirate, ab 2020 jährlich 20 Millionen Touristen anzulocken. Keller hat beim Hafenprojekt in Dubai neben dem Seilbagger auch zwei Bohrgeräte und zwei Raupenkrane von Liebherr im Einsatz.

[ 72  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU


SOILMEC

Das neu vorgestellte, hydraulische Bohrgerät SR-75 LHR.

Leistungsstarkes Bohrgerät mit kompakten Maßen SOILMEC Die Soilmec Deutschland GmbH ist einer der Marktführer im Bereich Spezialtiefbau. Neu im Sortiment ist derzeit das hydraulische Bohrgerät SR-75 LHR. Weil der Mast modular aufgebaut ist, hat sich das Bauunternehmen Himmel und Papesch dazu entschieden, die Maschine zu kaufen. Doch das ist nicht das einzige Highlight, wodurch das Bohrgerät punktet.

Die Soilmec Bohrgeräte sind selbstmontierend, leicht zu transportieren und bieten exzellente Bohrlösungen. Durch seine kompakten Abmessungen (Transportmaße BxLxH 3.000x14.940x3.450 mm) kann das Bohrgerät SR-75 LHR sehr gut bei eingeschränktem Höhenzugang eingesetzt werden. Beispielsweise unter Brücken oder Hochspannungsleitungen. Mit der SR-75 LHR von Soilmec kann Himmel und Papesch unter einer Höhe von 5,9 m bis 12,9 m arbeiten. Das Drehmoment am Bohrmotor beträgt 249 kNm nominal und das Bohrgerät hat einen Arbeitsradius von 5,8 m bis 6,2 m. Die nominale Zug- und Druckkraft am Bohrmotor beträgt 230 kN, die Zugkraft an der Hauptwinde beträgt nominal 240 kN in der LHR (Low Headroom) Ausstattung. Dazu wurde eine Kellystange mit mechanischer Verriegelung in den Dimensionen 9x3 m ausgeliefert, womit eine Bohrtiefe von 18,5 m ohne Bohrwerkzeug erreicht werden

kann. Der max. Bohrdurchmesser beträgt 2,5 m. Das Arbeitsgewicht der Maschine in LHR-Version beträgt zwischen 66 t und 79 t. Der Volvo Motor hat eine Leistung von 345 KW. Der SR-75 ist zudem mit dem „DRILLING MATE SYSTEM“ (DMS) auf dem 12-Zoll-Touchscreen ausgestattet, mit dem die Leistung und Betriebsparameter des Bohrgeräts überwacht und gesteuert werden können.

SAUGEN

SCHNELL » SICHER » SAUBER

Besuchen Sie uns auf der Tiefbau Live Stand F 430 Beschädigungsfreier und effizienter Bodenaushub im Bereich von erdverlegten Leitungen.

In der LHR (Low Head Room) Version haben die Bohrpfähle einen großen Durchmesser. Dank dem modular aufgebauten Mast hat sich das Bauunternehmen Himmel und Papesch bereits für den Kauf entschieden.

RSP GmbH | Zum Silberstollen 10 | D-07318 Saalfeld Telefon: +49 3671/5721-0 www.rsp-germany.com

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 73  ]


KEMROC

Eine temporäre Kalottensohle aus Spritzbeton entfernen die Mineure der ARGE Hochtief/Züblin im Tunnel Trimberg mit einem Kemroc Schneidrad.

Sauber trennen im Tunnel Trimberg KEMROC Beim Auffahren des Tunnels Trimberg im Zuge der neuen Autobahn A44 Kassel – Herleshausen bekamen es die Mineure mit schwieriger Geologie zu tun und mussten eine temporäre Kalottensohle aus Spritzbeton einbauen. Beim Rückbau der Sohle bewährt sich ein Kemroc Schneidrad DMW 130 am 23-t-Bagger. Das Ausbruchmaterial kann sauber vom Untergrund getrennt und als wertvoller Baustoff wiederverwendet werden.

Zahlreiche Ingenieurbauwerke machen den Neubau der Autobahn A44, welche die Autobahnen A7 bei Kassel und A4 bei Herleshausen in West-Ost-Richtung verbinden soll, zu einem anspruchsvollen Infrastrukturprojekt. Dazu zählen auch die beiden Röhren des 600 m langen Tunnels Trimberg, der im Jahr 2016 angeschlagen wurde und überwiegend bergmännisch aufgefahren wird. In beiden Tunnelröhren haben es die Mineure der ARGE Hochtief/Züblin mit schwierigen geologischen Verhältnissen zu tun: Setzungen und aufgelockertes Gestein durchziehen auf 250 m Länge den anstehenden Buntsandstein. Deswegen wurde vonseiten der Bauherrin Deges das Erstellen einer temporären Kalottensohle aus Spritzbeton vorgesehen. Anfang April 2019 erfolgte der Durchstich in der Nordröhre des Tunnels Trimberg und die Mineure begannen mit dem Rückbau der temporären Sohle. Als probates Mittel hierfür hat sich ein eigens für dieses Projekt gekauftes Kemroc Schneidrad DMW 130 am 23 t Bagger bewährt.

Saubere Schnitte durch Gestein und Beton

Kemroc Schneidräder der Serie DMW mit Doppelmotor werden in vier Baugrößen für Bagger von 14 bis 60 t Einsatzgewicht produziert. Zwei seitliche, drehmomentstarke Hydraulikmotoren sichern eine hohe Antriebsleistung und Schneidkraft. Dadurch entwickeln die Maschinen eine hohe Schneidleistung selbst in hartem Gestein und in stark bewehrtem Beton. Der Hersteller Kemroc bietet verschiedene Varianten an Schneidrädern für Schneidtiefen bis 1.000 mm und diverse Werkzeugbestückungen bis 400 mm Breite.

[ 74  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

Beim Abbruchprojekt im Tunnel Trimberg fiel die Wahl auf ein Schneidrad des Typs DMW 130_600_130 (Nennleistung 130 kW) mit 130 mm Schneidbreite und 600 mm Schneidtiefe. Damit erreichen die Mineure eine beachtliche Schneidleistung von 15 bis 20 m/h. Auch in der Nahaufnahme erweist sich der Abbruchvorgang als ein rationelles Verfahren: Zunächst schneidet der Baggerfahrer aus dem Spritzbeton ein rund 2 x 2 m großes Stück heraus. Dieses wird dann per Radlader oder Bagger vom Grundgestein gelöst, auf einen Tunneldumper verladen und zur Aufbereitungsanlage am Tunnelportal befördert. Dort wird es vom Entsorger zu Recyclingmaterial aufbereitet. Mitte 2019 war der Abbruch an der temporären Kalottensohle in der Nordröhre des Tunnels Trimberg noch im vollen Gange. Indessen gingen zeitlich rückversetzt auch die Arbeiten in der Südröhre voran.


Noch in diesem Jahr soll hier der Durchschlag erfolgen. Und auch hier war bereits bei Projektbeginn vorgesehen, an den betroffenen Stellen die temporäre Kalottensohle mit dem Kemroc Schneidrad zu entfernen. Insgesamt werden in diesem Tunnelbauprojekt laut Deges 125.000 m³ Gestein aus den beiden Tunnelröhren entfernt. Dabei hält sich die Menge des Abbruchmaterials aus Spritzbeton in erfreulichen Grenzen, wie Dipl.-Ing. Björn Döppner, Bauleiter beim ARGE-Partner Züblin, bestätigt: „Durch den Einsatz des Schneidrades können wir den Spritzbeton – anders als beim Hammereinsatz oder beim Bohren und Sprengen – nahezu sortenrein ausbauen. Das erspart unserer Bauherrin erhebliche Entsorgungskosten. Der Einsatz des Schneidrades erfordert beim Baggerfahrer durchaus ein gewisses Maß an Feingefühl. Aber anders als beim Hammereinsatz verläuft die Arbeit angenehm erschütterungsarm für Mensch und Maschine.“

MOBA-BAGGERSTEUERUNG.DE

EINFACH BAGGERN!

Der Abbruchvorgang in Nahaufnahme. Das Schneidrad DMW 130_600_130 erreicht im Spritzbeton eine Schneidleistung von rund 15 – 20 m/h.

BAGGERSTEUERUNGEN » Automatisch schneller zum Sollniveau » Weitestgehendes Entfallen von Absteckungen G

KO

AHRUN Z & ERF MPETEN

RE 28 JAH EN

UNG S T E U ER BAG G ER 91 9 1 IT E S

» Minimierung der baubegleitenden Messungen » Offene Schnittstellen für den 3D-Datenimport » Einfachste Handhabung und Bedienung

Telefon: 06431 9577-600 info-mcs@moba.de [ 75  ] n o v e m b e r .2 0 19 . TREFFPUNKT BAU


VDW BETONTECH

Flüssigboden ist eine wirtschaftliche Alternative, um knapper werdenden Deponieraum und Ressourcen zu schonen.

Hilfe fürs Klima auch mit Flüssigboden VDW BETONTECH Klimanotstand, steigende Deponiegebühren, Kreislaufwirtschaftsgesetz, Ressourcenschonung, Arbeitsschutz sind Schlagzeilen, die immer mehr unseren Alltag bestimmen – und jetzt kommt auch noch Flüssigboden. Den Wenigsten dürfte bewusst sein, dass Flüssigboden, der zu der Gruppe der zeitweise fließfähigen Verfüllbaustoffe gehört, einer der Lösungsansätze sein kann. Unter qualitativ hochwertigem Flüssigboden versteht man einen Verfüllbaustoff, der aus Aushubboden (nicht Mutterboden) hergestellt wird mit definierbaren Endeigenschaften, gleichen oder ähnlichen Eigenschaften wie der anstehende Boden oder dem Boden, aus dem der Flüssigboden hergestellt wurde.

Mit der Mischanlage der Firmen VDW Betontech und FB Flüssigboden können Anwender nun hochwertigen Flüssigboden in Kleinstmengen oder für Großbaustellen herstellen.

[ 76  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

In der Vergangenheit hat Flüssigboden eher eine Nebenrolle gespielt. Unter anderem durch strengere Gesetzgebungen (Kreislaufwirtschaftsgesetz) und steigendes Umweltbewusstsein auch im Baugewerbe (Ressourcenschonung, da kein neuer Kies/Sand aus Gruben benötigt wird bzw. knapper werdender Deponieraum geschont wird) gewinnt Flüssigboden nicht nur bei kreuzenden und querenden Leitungen im innerstädtischen Raum an Bedeutung, sondern auch im Erdkabel-, Fernwärme-, Gasleitungs- und im allgemeinen Versorgungsleitungsbau.

Bis zu 400 m³ Tagesproduktion

Um Flüssigboden qualitativ hochwertig, wirtschaftlich und in ausreichender Menge herstellen zu können, war bisher entweder Großtechnik oder Technik für Kleinstmengen erforderlich. Beide Bereiche abdeckende Herstellungstechnik war bisher nicht erhältlich. Die Firma VDW Betontech und die FB Flüssigboden GmbH haben nun beides in einer Mischanlage kombiniert. So sind Mengen von 0,1 m³ bis 400 m³ Tagesproduktion mit ein und derselben Mischanlage möglich. Mit Material an Bord für bis zu 10 m³ Boden und Zuschlagstoffe sind Kleinstbaustellen innerstädtisch genauso machbar wie kontinuierliches Befüllen der Anlage mit Zuschlagstoffen und Boden für Großbaustellen oder zentralen Mischplätzen mit einer Tagesleistung von bisher 400 m³/Tag. Da wie bei anderer Mischtechnik keine Fahrmischer benötigt werden, um den Flüssigboden zu mischen und zu transportieren, ist ein geringer Platzbedarf zur Herstellung von Flüssigboden nötig und erlaubt auch innerstädtisch das Mischen und Verfüllen direkt auf der Baustelle. Und das parallel zum Graben, ohne große Emissionsbelastung für Anwohner und Umwelt. Dadurch können Bauabläufe deutlich optimiert und verkürzt werden.


S O N D E RT H E MA S CH A LU NG EN . G ERÜS TE . BETO N BAU

Schalungen . Gerüste . Betonbau SONDERTHEMA

www.husqvarna.com n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 77  ]


PERI

Die Paneel-Deckenschalung „SKYDECK“ ermöglicht schnelles sowie sicheres Schalen mit systematischer Montagefolge. Leichte Aluminium-Bauteile und praktische Abmessungen erhöhen die Arbeitsleistung, die Möglichkeit des Frühausschalens mit dem Fallkopf reduziert die Vorhaltemenge.

Sicher, schnell und ermüdungsfrei arbeiten PERI Modernes Bauen verlangt heute schnelle und sichere Abläufe auf der Baustelle. Dabei liegt der Fokus auf einem hohen Maß an Wirtschaftlichkeit. Der hohe Leistungsdruck führt aber auch immer wieder zur Vernachlässigung von wesentlichen Arbeitsschutzmaßnahmen. Das Baugewerbe führt deshalb bis heute die Liste der meisten Absturzunfälle an. Wie man vorbeugenden Arbeits- und Gesundheitsschutz technisch in Bausysteme integriert, zeigt die „SKYDECK“ Paneel-Deckenschalung aus Aluminium von Peri.

Ein gelungenes Beispiel für die Umsetzung dieser Anforderungen ist die „SKYDECK“ Alu-Paneel-Deckenschalung mit systematischer Montagefolge und niedrigen Schalzeiten. Ihr konstruktiver Aufbau erlaubt einfaches, schnelles und sicheres Schalen mit integrierter Systemsicherheit. Stützen und Träger werden von unten montiert, anschließend lassen sich die Paneele von oben sicher einlegen. Die geringen Gewichte, die handlichen Abmessungen und die Konstruktion der Systemteile unterstützen ergonomisches Arbeiten. Die „SKYDECK“ vereinfacht ihren Einsatz zusätzlich durch die Möglichkeit des Frühausschalens, umfangreiches Sicherheitszubehör und optimierte Logistik.

Die besondere Fallkopf-Konstruktion der SKYDECK erlaubte frühes Ausschalen und verringerte somit die Vorhaltemenge.

[ 78  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

Integrierte Sicherheit

Die leichte Deckenschalung besteht aus vier Hauptbauteilen: dem 1,50 x 0,75 Meter großen Aluminium-Paneel mit 9 mm Schalhaut, der Abdeckleiste aus Kunststoff, dem Längsträger und dem Fallkopf. Die Standardteile Paneele und Längsträger bestehen aus Aluminium und wiegen jeweils weniger als 16 kg. Somit lässt sich jedes Bauteil der „SKYDECK“ von einer einzelnen Person bewegen. Die gewählten Abmessungen und Designs der Systembauteile erlauben eine hohe Handhabbarkeit. Dies gilt auch für die Überkopfarbeit beim Ausschalen. Das geringe Gewicht der einzelnen Paneele sowie die handlichen Abmessungen aller Systembauteile reduzieren die körperliche Belastung der Arbeiter und sorgen für ergonomisches, rückenschonendes und deshalb auch ermüdungsfreies Schalen. „SKYDECK“ zählt deshalb auch zu den am schnellsten montierbaren Deckenschalungen im Markt.

Überdurchschnittlich schnelle Montage

Dies belegen vom Institut für Zeitwirtschaft und Betriebsberatung Bau, Neu-Isenburg, untersuchte Richtzeiten für Schalarbeiten mit Systemschalungen für Decken, nachzulesen im Handbuch Arbeitsorganisation Bau des Zeittechnik-Verlags in Neu-Isenburg. Dort wurden die Montagezeiten von sieben Deckenschalungsherstellern untersucht. Erfasst und verglichen wurden die Montagezeiten für verschiedene Mustergrundrisse. Die Resultate zeigen deutlich den geringen zeitlichen Aufwand der „SKYDECK“ und bilden für Unternehmer eine nachhaltige Kalkulationsgrundlage und Betriebskontrolle. Je nach Deckenfläche, Raumhöhe und Grundrissform wurden mit Peri „SKYDECK“ zwischen 0,15 und 0,33 h/m² gemessen. Dabei wurden mit dem neuen SKY-Anker die bisherigen Schalzeiten aus 2015 um durchgehend knapp 10 % beschleunigt – ein Beleg dafür, dass Sicherheit die Wirtschaftlichkeit sogar noch steigert. Insbesondere bei Standardgrundrissen und Deckenflächen über 200 m² lassen sich mit „SKYDECK“ bei Raumhöhen bis 5,50 m Schalzeiten von 0,15 h/m² bis 0,18 h/m² mühelos erreichen. Fazit: Schnell bei nahezu jeder Höhe und jederzeit mithilfe des SKY-Ankers gesichert. Im Standardeinsatz ist das leichte Alu-Schalungssystem für Decken bis zu 43 cm Stärke ausgelegt. Mit der geringeren Paneel-Spannwei-


25

25 JAH

JAH

RE

–M

RE

EET

TH

RA TE ET

EB

TE

RI

Der SKY-Anker von Peri dient als mobiler Anschlagpunkt für eine Person mit persönlicher Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA).

te von 75 cm und gegebenenfalls einer Mittelunterstützung unter dem Längsträger werden bis zu 109 cm starke Decken geschalt. Das Einsatzspektrum reicht vom Wohnungs- bis hin zum Industriebau.

Absturzsicherung am Deckenrand

Das Einschalen der Jochträger erfolgt von unten, die Paneele werden von oben eingelegt. Diese Arbeitsweise vereint Sicherheit und Effizienz auch bei großen Raumhöhen. Gleichzeitig verbessert sie sogar die Baustellenübersicht der Arbeiter beim Ein- und Ausschalen. So kann der Betonwerker beim Einschalen der Paneele von oben mit Abstand und Blickrichtung zur Absturzkante seine Tätigkeit sicher ausführen. Die Fang- und Fixierungszähne der Längsträger sichern die Paneele gegen unabsichtliches Herunterfallen und ungewolltes Verrutschen. Bei Deckenrändern wird die „SKYDECK“ Bühne aus sicherer Position auf auskragend montierte Längsträger eingebaut. Nach dem Positionieren ist die Bühne sofort kipp- und verschiebesicher gelagert. Die zusammenklappbare Bühne ist für eine Belastung von 150 kg/m² ausgelegt. Ihr Einsatz am Gebäuderand erspart die Montage eines Fanggerüstes in der darunterliegenden Ebene. Zusätzlich bietet ein Stirnseitengeländer eine systemintegrierte Absturzsicherung. Sie lässt sich als komplette Geländereinheit mit 75 cm bzw. 150 cm Breite ganz ohne Werkzeug schnell montieren – an beliebiger Position auf den Längsträgern. Durch eine ausgeklügelte Mechanik verriegelt das Geländer selbsttätig. Um sicherheitsrelevante Teile besonders hervorzuheben, sind sie rot pulverbeschichtet. Setzen und Einrasten von Stirngeländern bzw. Bühnen auf Längsträger erfolgen immer aus gesicherter Position. Um beim Schalen von oben die Sicherheit der Arbeiter weiter zu erhöhen, hat Peri speziell den SKY-Anker entwickelt. Die Anschlageinrichtung „SKY-Anker“ nach EN 795:2012 Typ B mit CE – Baumuster-Zertifizierung dient als Anschlagpunkt für eine Person mit Persönlicher Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) und sichert sie gegen Absturz. Je nach Betriebsanweisung wird ein Anschlagpunkt beim Aufstellen der Deckenschalung „SKYDECK“ benötigt. Der SKY-Anker lässt sich wie jedes Bauteil der „SKYDECK“ von einer Person mit wenigen Handgriffen ein- bzw. ausbauen und versetzen. Somit können die Betonwerker am Deckenrand sicher arbeiten und schaffen eine gesicherte Übergabe der eingeschalten Deckenfelder an nachfolgende Gewerke. Bauunternehmer und Betonwerker erreichen dank dieser systemintegrierten Sicherheitselemente eine gesteigerte Arbeitsleistung mit hoher Sicherheit beim Ein- und Ausschalen von oben sowie von unten. Das deutlich verringerte Unfallpotenzial gibt ihnen zudem ein höheres Sicherheitsgefühl beim Arbeiten.

Seit 25 Jahren führend im Bereich Magnetschalungstechnologie für die Herstellung von Betonfertigteilen. In der Entwicklung und Produktion von Magnetschalungstechnologie und komplexen Schalungslösungen setzen wir weltweit Standards. Mit dem Know-how aus intensiver Entwicklungsarbeit in enger Abstimmung mit unseren Kunden weltweit hat RATEC heute auf jede erdenkliche Schalungsaufgabe eine passende Antwort. Unsere Lösungen sind dabei nicht nur technisch ausgereift, sondern behalten Wirtschaftlichkeit, Effizienz und Prozessoptimierung im Auge. Profitieren Sie von Erfahrung, Flexibilität und Kreativität – MEET THE BETTER IDEAS!

Telefon +49 6205 9407 29 info@ratec.org | www.ratec.org

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 79  ]

C

DE

AS


smar t

Zugangsrampe Süd zum Münchner Arnulfsteg i (im Hintergrund), der 37 Bahngleise überbrückt und künftig den Arnulfpark im Norden mit der Schwantamento de sion halerhöhe im Süden verbindet. Das Dachprofil der dreiarmigen Stütze wurde noch während der Planung geändert, um einen besseren Wasserabfluss zu Dimen e lin li on micropa gewährleisten. Ersichtlich wurde dies dank 3D und VR.

smar t

Vorteile von Virtual Reality in der Schalungsplanung DOKA

k

n Ischebec

sungen vo

digitale Lö

smar t

Designing

s online

micropile

Wer den Bauablauf per Virtual Reality visualisiert und im digitalen Zwilling durchspielt, kann frühzeitig mögliche Kollisionen und Verbesserungspotentiale erkennen. Das schont Ressourcen und steigert die Produktivität, wie etwa im Fall des Bauprojekts Arnulfsmar t online bemessen steg in München. pfähle Mikro

Typenstatik nach DIN smar t EN 12812? – ja sicher. elle für Revit-Mod gsplanung 3D-Schalun

Alu-Schalungsgerüst TITAN

smar t

er

s komplex

ei her Nachw Baurechtlic n be ga uf Schala

smar t

licher t: Baurecht ngsgerüs ben Alu-Schalu mplexer Schalaufga ko Nachweis

• Stiellasten ≤ 128 kN • einfachste Handhabung in Planung und Ausführung • Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung • typengeprüftes System Weitere Infos: www.ischebeck.de

FRIEDR. ISCHEBECK GMBH Loher Str. 31-79 | DE-58256 Ennepetal

[ 80  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

Zwischen den Münchner S-Bahn-Haltestellen Donnersbergerbrücke und Hackerbrücke laufen seit März 2018 die Arbeiten zum Bau einer Fuß- und Radwegbrücke über das Bahn-Gleisfeld. Der Arnulfsteg, eine 242 Meter lange und 3,50 Meter hohe Stahlbrücke, soll den Arnulfpark nördlich der S-Bahn-Stammstrecke direkt mit der Schwanthalerhöhe im Süden verbinden und dabei 37 Bahngleise überspannen. Aus bauablauftechnischen Gründen wird zuerst die Zugangsrampe im Süden erstellt. Für deren Schalungsplanung einschließlich der sieben Rampenstützen sowie einer Treppenstütze wandte sich das bauausführende Unternehmen Mayerhofer Hoch-, Tief- und Ingenieurbau an Doka. Das schleifenförmige Rampenband stellte zahlreiche Herausforderungen an das Bauunternehmen: Nicht nur eine anspruchsvolle Stützengeometrie musste realisiert werden, auch das Rampenband selbst stellte besonders im Kurvenbereich hohe geometrische Anforderungen.

VR-Brille schärft den Blick

Um sich ein besseres Bild von der Schalungsplanung machen zu können, erstellten die Doka-Techniker VR-fähige 3D-Modelle von allen Stützen sowie der kompletten Rampe. Mittels Virtual Reality konnten Polier und Projektleiter schon im Vorfeld den späteren Schalungsaufbau 1:1 virtuell betrachten. „Das war großartig, so hatten wir Schalungsplanung bisher noch nie betrachtet. Da bekommt man gleich ein ganz anderes Gefühl für die Baustelle“, sind sich die beiden einig. Auch planungstechnisch erreiche man so ein ganz anderes Niveau: So zeigte sich beispielsweise im Rundungsbereich der Rampe, dass die ursprünglich angedachte Variante, diesen Bereich mit Stützen und einem Belagbausatz zu schalen, mit einem hohen zeitlichen Aufwand für die Einmessung auf der Baustelle verbunden gewesen wäre. Doka schlug stattdessen eine horizontale Plattform aus Tischen vor, auf die die formgebenden, vorgefertigten Kästen gesetzt werden. Das bedeutete zwar einen höheren Fertigungsaufwand im Vorfeld, dafür konnte auf der Baustelle selbst viel Zeit gespart werden. „Mit der Visualisierung konnte ich beide Optionen miteinander vergleichen. Da hat mir die Variante mit den vorgefertigten Kästen besser gefallen, so dass wir uns dafür entschieden“, so der Polier. Anhand der Visualisierung konnten Dokas Ingenieure zusammen mit den Tragwerksplanern außerdem die Planung für die dreiarmige Stütze optimieren: In der ursprünglichen Planung hätte


sich aufgrund der Senken eventuell Regenwasser auf dem Dachprofil sammeln können. Um dies zu vermeiden, schlug man eine leicht veränderte Stützengeometrie vor, die dann auch umgesetzt wurde. Das Rampenband überbrückt sieben Meter Höhenunterschied zwischen der neuen Brücke und dem Boden und verläuft in Schleifenform. Es wird von sechs zweiarmigen sowie einer dreiarmigen Stütze getragen, wobei sich alle Arme nach oben verjüngen. Die zweiarmigen Stützen ähneln in ihrer Form einem Y, besitzen jedoch unterschiedliche Geometrien: Je nach Position in Nähe zur Brücke oder zum Kurvenbereich variiert die Länge beider Arme. In puncto Schalungsmaterial empfahl Doka auf Basis der 3D-Modelle eine Sonderschalung, deren Traggerüst die Trägerschalungen FF20 und Top 50 bilden. Auf eine Stellwand aus FF20-Elementen, die als Bezugswand dient und der Firma Mayerhofer bereits als Bestandsmaterial vorlag, wurden passgenau Formholzkästen für den einmaligen Einsatz montiert. Diese waren millimetergenau herzustellen und wurden von Doka ebenfalls in 3D geplant und CNC-gefräst. Formhölzer für Bereiche mit überschnittenen Ecken wurden per Wasserstrahlverfahren hergestellt. Für die Ausformung der zweiten Stützenachse kam die Trägerschalung Top 50 zum Einsatz, auf die ebenfalls Formholzkästen montiert wurden. Nach dem Einbringen der Bewehrung kam als Schließschalung erneut die FF20 mit Formholzkästen zum Einsatz. „Die vorgefertigten Formholzkästen hatten gleich drei Vorteile“, erklärt der Projektleiter von Mayerhofer: „Da sie bereits fertig vormontiert auf die Baustelle kamen, hatten wir sie vergleichsweise schnell aufgestellt. Sie waren zudem sehr einfach in der Handhabung. Durch die Schalungsstöße der millimetergenau hergestellten Kästen bekamen wir außerdem ein sauberes Fugenbild im geforderten SB2.“ Planerisch besonders anspruchsvoll war auch der Kurvenbereich der Rampe inklusive der Dreiarmstütze.

VERTRIEBSMITARBEITER DEUTSCHLAND GESUCHT!

WWW.RINGER.AT

DOKA

Schleifenförmige Rampe mit wechselnder Stützengeometrie

Mittels Virtual Reality konnten Polier und Projektleiter schon im Vorfeld den späteren Schalungsaufbau 1:1 virtuell betrachten.

Doka erarbeitete eine Schalungslösung, bei der für den gesamten Rundungsbereich eine Plattform aus acht Dokamatic-Tischen (je 2,50 x 4 m) montiert wurde, wobei die anfallenden Lasten über ein Staxo 100 Traggerüst abgeleitet werden, das speziell für große Unterstellungshöhen und hohe Lasten geeignet ist. Auf die Deckentische wurden sieben Formholzkästen wie Tortenstücke miteinander gekoppelt und verschraubt. Zur Absturzsicherung wurden die Plattform sowie die gesamte Rampe an allen Seiten mit Komponenten des Seitenschutzsystems XP abgesichert. Mittlerweile sind sowohl das Rampenband als auch alle dazugehörigen Stützen sowie eine V-förmige Treppenstütze fertig betoniert.

VON PROFIS FÜR PROFIS RINGER GmbH, 53560 Vettelschoß

Telefon: 0176 - 23160549 E-Mail: office@ringer.at [ 

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

81  ]


MAYER SCHALTECHNIK

Im Automobilsektor ist Fronius für Batterieladetechnik bekannt, in der metallverarbeitenden Industrie für seine Schweißanlagen. Die neue Deutschlandzentrale bei Fulda mit insgesamt 5.200 m² Nutzfläche ist auf weiteres Wachstum ausgelegt.

Alu-Schalungsgerüst stützt schwere Betonfertigteile MAYER SCHALTECHNIK Im Automobilsektor wird der Name Fronius in erster Linie mit Ladetechnik für Starterbatterien in Verbindung gebracht, in der metallverarbeitenden Industrie sind vor allem die Schweißanlagen des österreichischen Familienunternehmens ein fester Begriff. Dazu verspricht der junge Geschäftsbereich Solar mit Lösungen zur Speicherung und Nutzung von Sonnenenergie dem innovativen Unternehmen eine weitere positive Entwicklung.

Um expandieren zu können, brauchte der deutsche Vertriebs- und Servicestützpunkt Neuhof-Dorfborn in der Nähe von Fulda allerdings größere Räumlichkeiten. Die sind vor kurzem in dem, nur einen Steinwurf vom bisherigen Standort entfernten neuen Gewerbegebiet entstanden, wo sich Fronius Deutschland schon vor einigen Jahren ein 23.000 m² Gelände gesichert hatte. Und dieser Neubau ist großzügig auf Zuwachs ausgelegt: Auf zwei Etagen wird er Platz für rund 140 Beschäftigte bieten – mehr als das Dreifache der heutigen Belegschaft. Im Erdgeschoss ist die Werkstatt untergebracht sowie ein eigenes Restaurant im Eingangsbereich, dazu ein Teil der Verwaltung. Weitere Büros und Besprechungsräume befinden sich im Obergeschoss, darüber hinaus gibt es eine große Lagerhalle, in der Ersatz- und Verschleißteile sowie Schweißanlagen zur Vermietung vorgehalten werden. Für diesen gemischten Bedarf sah der Entwurf des Architekturbüros Staubach + Partner aus Fulda insgesamt 5.200 m² Nutzfläche vor – und wie von einem in der Solartechnik engagierten Unternehmen nicht anders zu erwarten, spielte Nachhaltigkeit bei Bau und Gebäudeausstattung eine wichtige Rolle: Eine große Photovoltaik-Anlage auf dem Flachdach liefert Strom nicht nur für den internen Verbrauch, sondern speist auch eine Ladestation für e-Autos.

[ 82  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

Rohbau in nur 16 Wochen abgeschlossen

Mit den (Roh-) Bauarbeiten der auf rund 12 Millionen Euro veranschlagten neuen Fronius-Deutschlandzentrale wurde die Hodes-Bau GmbH & Co.KG aus Fulda beauftragt, ein 1899 gegründetes Familienunternehmen, das sich bereits vor 120 Jahren mit den ersten Stahlbetonbauwerken im Raum Fulda einen Namen gemacht hatte. Den überwiegend aus Betonfertigteilen erstellten Rohbau hatte Hodes bereits nach nur 16 Wochen Bauzeit zu Beginn des Jahres termingerecht abgeschlossen: Für die Decken wurden sogenannte Brespa-Decken gewählt, die standardmäßig mit bis zu 18 m Spannweite verlegefertig auf die Baustelle geliefert werden. Diese liegen einerseits auf Wandscheiben aus verfüllten Doppelwandelementen, sog. Filigranwänden auf, andererseits auf teilvorgefertigten Unterzügen, die von insgesamt 116 Ortbetonstützen getragen werden. Damit der erforderliche Aufbeton auf den TV-Unterzügen nicht am Deckenauflager ausbluten kann, liegen die Platten auf Gummistreifen. Wegen ihrer Hohlkammern sind die Brespa-Decken leichter als eine Massivplatte, was in Verbindung mit der Vorspannung relativ große Spannweiten ermöglicht. Dazu kommt die bekannte Qualitäts- und Terminsicherheit der industriellen, wetterunabhängigen Vorfertigung.

Alu-Schalungsgerüst Titan spielt tragende Rolle

Während die Deckenelemente sofort nach dem Auflegen mit dem speziellen Versetzgerät ihre volle Tragfähigkeit besitzen, müssen die vorgefertigten Unterzüge so lange unterstützt werden, bis der Aufbeton ausgehärtet ist, und die nötige Druckfestigkeit aufweist. Eine im wahrsten Sinne tragende Rolle auf der Fronius-Baustelle spielte – sowohl die Lasten aus dem Deckenauflager als auch das Eigenge-


Durch weitgehenden Betonfertigteilbau war der Rohbau nach 16 Wochen Bauzeit abgeschlossen. Die vorgespannten Brespa-Deckenelemente liegen auf teilvorgefertigten Unterzügen auf, die unterstützt werden müssen, bis der Aufbeton ausgehärtet ist. Damit dieser am Deckenauflager nicht ausbluten kann, liegen die Platten auf Gummistreifen.

wicht der Unterzüge mussten abgetragen werden – das Alu-Schalungsgerüst Titan von Ischebeck. Die Titan Spindelstütze in drei unterschiedlichen Baulängen zwischen 1,7 und 5,5 m und mit maximal 128 kN Einzelstiellast bildet die Basis dieses Alu-Gerüstsystems. Je nach Bedarf werden die Stützen einzeln gestellt, oder unter Verwendung von Aussteifrahmen zu hochtragfähigen Stütztürmen kombiniert. In Fulda wurden daraus Türme mit bis zu acht Stielen montiert, mit Jochen aus Titan 160 H Aluträgern als Auflager für die Fertigteile. Als zusätzliche Lagesicherung der Stützkonstruktion wurden an den Aluträgern RSK-Richtstreben angeschlossen und damit die schnelle und vor allem präzise Justierung ermöglicht. Abhängig von den unterschiedlichen Spannweiten der Unterzüge und Decken, bekamen die Titan-Stützen in den Lasttürmen jeweils „nur“ bis zu 85 kN Einzellast ab – der Maximalwert von 128 kN war also noch weit entfernt, denn so einem aus vier Stützen gebildeten Turm könnte man locker bis zu 50 Tonnen (500 kN) auflegen.

Enorme Gewichtseinsparung und Stabilität

Um die insgesamt rund 400 lfm Unterzüge sicher zu unterstützen, hatte der für den Raum Fulda zuständige Ischebeck-Vertriebspartner Mayer Schaltechnik aus Bergrheinfeld bei Schweinfurt knapp

50 Tonnen Material angefahren. Rund 400 Alu-Träger Titan 160 H zwischen 1,2 und 4,9 m Länge und etwa 450 Titan-Stützen der Größe 4, die es mit Zusatzspindel auf bis zu 5,39 Meter Stützhöhe bringen. Dazu kamen noch 900 Aussteifungsrahmen und zahlreiche bis 6 m lange Richtstreben sowie die unverzichtbaren Sicherungsgeräte gegen Absturz. Ein wichtiges Entscheidungskriterium der Hodes-Arbeitsvorbereitung für das Ischebeck Alu-Traggerüstsystems war die Gewichtsund Materialeinsparung. Gegenüber einer klassischen Unterstützungskonstruktion aus Stahlstützen und Holzträgern bedeutete das nicht nur weniger Transportaufwand auf der Straße, sondern auch weniger Gewicht, das die Mitarbeiter auf der Baustelle bei Auf- und Rückbau bewegen mussten. Dazu das einfache Baustellenhandling durch wenige zu verbauende Einzelteile und die gelieferten Ladegabeln, mit denen die Türme in komplett aufgebautem Zustand in den nächsten Arbeitstakt versetzt wurden. Neben diesen Pluspunkten bei Handhabung und Transport lernte die Hodes-Baustellencrew auch die besondere Stabilität und Montagesicherheit der Titan-Türme zu schätzen: Einfache, sichere und schnelle Montage kommt schließlich bei allen Praktikern gut an.

Die tragende Rolle bei den teilvorgefertigten Unterzügen spielten Traggerüsttürme aus dem Titan-Programm von Ischebeck *– bestehend aus Titan Alu-Spindelstützen mit Aussteifrahmen und Titan 160 Aluträgern. Zur Stabilisierung und zum Ausrichten dienten RSK-Richtstreben.

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 83  ]


Der Hotelneubau in Halle an der Saale ist als Hochhaus konzipiert und wird nach Fertigstellung 186 Zweibettzimmer bereitstellen.

Charmante Hotellandschaft dank Schalungssystem LOGO.3 PASCHAL Derzeit verwirklicht die GP Papenburg Hochbau GmbH das Neighbourhood-Konzept für ein Hotel der Millennial-Marke und nutzt dazu 600 m² des Schalungssystems LOGO.3 von Paschal.

Vorbereitende Baumaßnahmen

primären Rohbaukonstruktion, zu gewährleisten, wurde die Arbeitsvorbereitung von Paschal frühzeitig eingebunden, um für die Rohbaukonstruktionen aus Stahlbeton die optimale Schalungsplanung zu erarbeiten.

Vor dem Start des eigentlichen Neubaus musste die GP Papenburg Hochbau GmbH für den Hotelneubau mit Erdgeschosslängen von ca. 41 m im Ostflügel und 39 m Länge des Südflügels eine Bestandsbodenplatte zurückbauen und den Baugrund durch Bodenaustausch tragfähiger machen. Denn nach Fertigstellung beherbergt das 20 Mio. Hotelprojekt mit zehn Etagen 186 Gästezimmer mit 372 Betten.

LOGO.3 für die kubische Formgebung

Die hochbelasteten Basiskonstruktionen

Effizienz bei Schalungsplanung und Einsatz

Im Erdgeschoss, also dem Basisgeschoss, sind Empfang, Lobby, Frühstücksbereich, Personal- und Technikräume eingeplant. Das darüberliegende Geschoss dient vorrangig als Parkebene mit Niveausgleich zur Dorotheenstraße. Zusätzlich sind hier die ersten Gästezimmer angeordnet. Ab dem 2. Obergeschoss ist der Ostflügel zurückgesetzt und der turmartige Gebäudeteil ist ab der dritten bis zur sechsten Etage in jeweils 25 Gästezimmer und Nebenräume aufgeteilt. Im siebten Vollgeschoss ist die weitere Hoteltechnik untergebracht. Das Hotelgebäude grenzt im Süden und Osten direkt an den Riebeckplatz. An der westlichen Grundstücksgrenze verbindet eine Freitreppenanlage den Riebeckplatz mit der höher gelegenen Dorotheenstraße. Im Norden grenzt das Grundstück an die Dorotheenstraße an, von der auch die Andienung der Parkebene mit 43 Stellplätzen erfolgt. Schaltechnisch sorgt hauptsächlich das praktische Schalsystem LOGO.3 im Basis- und ersten Obergeschoss für die Formgebung der hochbelasteten Stahlbetonkonstruktionen, wie auch die aussteifenden Gebäudekonstruktionen der Treppenhauskerne und Aufzugsschächte. Seit dem Spatenstich am 3. Oktober 2017 auf dem rund 60.000 m² großen Areal geht es stetig voran. Um den zügigen Bauablauf auch bei den Stahlbetonarbeiten, der

[ 84  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

Das innerstädtische Hotelprojekt ist gestalterisch kubisch geformt, sodass zum Schalen der Stahlbetonkonstruktionen das Paschal-System LOGO.3 hierfür prädestiniert ist. In der praktischen Anwendung überzeugt das System LOGO.3 bei der Fundamentschalung, als Wand- und Stützenschalung und mit den Ausschalinnenecken als Schachtschalung für die Treppenhauskerne. Zum Einschalen der vertikalen Stahlbetongebäudekonstruktionen des rund 35 m x 35 m messenden Hotels mit insgesamt zehn Etagen sind rund 600 m² LOGO.3 ausreichend. Für die Schalung der bis zu 1,35 m hohen Fundamente wurden 120 m² der LOGO.3 eingesetzt. Bei den unterschiedlichen Wandkonstruktionen – Innen- und Außenwänden, Treppenhauskernen – wurde mit Elementhöhen von 2,70 m und teils mit Aufstockung um 1,35 m geschalt und betoniert. Auch als Seitenschalung der mächtigen Stahlbetonunterzüge passt die LOGO.3 aufgrund ihrer praxisorientierten Elementsortierung, sodass hier rund 50 m² der LOGO.3 auf der Baustelle ausreichen. Als aussteifende Stahlbetonkonstruktionen dienen die Treppenhauskerne wie auch die Aufzugsschächte, die mit 250 m² LOGO.3 in Kombination mit den Ausschalinnenecken ausgeführt werden.

Einfaches und systemisches Schalen mit der LOGO.3

Mit der ausgewogenen und praxisorientierten Elementsortierung bis hin zum schmalen Kunststoffausgleich ist die Grundsatzforderung von Paschal, alles im System zu schalen, umfänglich realisiert. So werden teure, bauseitige Anpassungen und Detailausarbeitungen auf der Baustelle überflüssig, weil dies die Anwendungstechniker


PASCHAL

Auf dem Foto wird der Nieveau-Unterschied der Straßen um das Baufeld deutlich.

von Paschal schon erarbeitet haben. Damit werden Bauunternehmungen bei der raschen Ausführung sämtlicher Stahlbetonarbeiten unter höchstem Zeitdruck wirkungsvoll unterstützt. Das kann nach den ersten Baumonaten in Halle die Bauleiterin Andrea Lücht nur bestätigen. Die Umsetzung dieses Anspruchs wird durch die Systemergänzung, die Ausschalinnenecken, eindrucksvoll verdeutlicht, um das Schachtschalen für die Bauunternehmungen tatsächlich effizienter zu gestalten. Die Längen der Ausschalinnenecken sind auf die Ele-

LAYHER SIM

®

DIGITALE PLANUNG FÜR TRANSPARENZ UND EFFIZIENZ IN DER AUSFÜHRUNG Den nächsten Schritt gehen – mit Layher Technik-Seminaren Informationen unter seminare.layher.com

Das niveausgleichende Erdgeschoss wird komplett mit dem Schalungssystem von Paschal geschalt.

menthöhen des Schalsystems LOGO.3 von 90 cm bis 340 cm abgestimmt. Sind größere Schalhöhen notwendig, lassen sich auch die Ausschalinnenecken an ihren Stößen koppeln und von dem obersten Element aus kann die gesamte Ecke zu- und aufgespindelt werden. Es wurde besonders darauf geachtet, dass sich die Ausschalinnenecken leicht zusammenfahren bzw. wieder in Position fahren lassen, ohne Veränderungen an der Schachtinnenschalung vornehmen zu müssen.

Scaffolding Information Modeling – kurz SIM – ist ein intelligenter, auf 3D-Modellen basierender Prozess.SIM erlaubt es Gerüstbauern nicht nur, temporäre Gerüstkonstruktionen effizienter zu planen, zu montieren und zu managen, sondern bietet gleichzeitig auch einen Zugang zu BIM. Mit der integrierten Layher Softwarelösung LayPLAN Suite steht Kunden für den SIM-Prozess ein leistungsfähiges Werkzeug zur Verfügung: Den Einstieg in die automatisierte digitale Gerüstplanung bildet LayPLAN CLASSIC mit einfachen vordefinierten Gerüstanwendungen – optional mit temporären Wetterschutzdächern. Mit LayPLAN CAD steht ein Tool für die verlässliche 3D-Planung von komplexen Gerüstkonstruktionen im Rahmen des ingenieursmäßigen Gerüstbau ohne Kollisionen und mit vielen weiteren Vorteilen zur Verfügung. Hinzu kommen die realitätsnahe Visualisierung der Gerüste zur Abstimmung mit anderen Gewerken oder zur Bauablaufsimulation, die Übergabe der Gerüstplanung an Statikprogramme sowie die Ausgabe von Materiallisten und Montageplänen. Transparenz in allen Arbeitsschritten führt zur Reduzierung von Kosten und zur Erhöhung von Sicherheit und Wirtschaftlichkeit.

Mehr erfahren unter software.layher.com

Die Zukunft in der Gerüstbauplaung ist digital – und heißt SIM

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 85  ]


Neubau im Olympiapark München NOE-SCHALTECHNIK Die Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaften und der Zentrale Hochschulsport der Technischen Universität München nutzten Gebäude, die vor knapp 40 Jahren errichtet worden waren. Da diese nicht mehr den aktuellen Ansprüchen entsprachen, wurden umfassende Baumaßnahmen in die Wege geleitet. Hierzu gehört die Erstellung eines großen Baukörpers, in dem unter anderem verschiedene Räume für Forschung und Lehre vereinigt sind. In diesem Zusammenhang wurde eine Kletterhalle mit 15,30 m Höhe gebaut, deren Stahlbetonwände zum Teil in Sichtbetonqualität ausgeführt werden sollten. Mit den entsprechenden Aufgaben wurde die Firma Grossmann Bau beauftragt, die seit Jahren mit den Systemen der NOE-Schaltechnik arbeitet und auch für dieses Bauvorhaben darauf zurückgriff.

Die Bauten, die im Rahmen der Olympischen Spiele errichtet wurden, sind im Laufe der Zeit in die Jahre gekommen und entsprechen nicht mehr den heutigen Anforderungen. Aus diesem Grund entschieden sich die Verantwortlichen des Freistaats Bayern zu umfassenden Baumaßnahmen, die aus drei Bauabschnitten bestehen. Im ersten Abschnitt wurden Sicherungsmaßnahmen durchgeführt, einige Gebäude abgerissen und Rettungswege geschaffen. Im zweiten und dritten werden unter anderem neue Sporthallen, eine Mensa, eine Bibliothek und Hörsäle sowie Institutsräume für Forschung und Lehre gebaut.

Architektur

15 Meter hoch und in Sichtbetonqualität

Eine der größeren Herausforderungen, der sich die Bauarbeiter zu stellen hatten, war die Errichtung der Kletterhalle und des Audimax. Sie haben insgesamt eine Grundfläche von 27x33 m und werden von 15,3 m hohen Wänden umrahmt. Diese mussten zum Teil in Sichtbetonqualität SB 3 (= Betonflächen mit hohen gestalterischen Anforderungen) ausgeführt werden. Um die entsprechenden Betonoberflächen erzielen zu können, wurde die NOE-Schalung mit neuer Schalhaut belegt. Martin Haslberger, der Bauleiter des Projekts, sagt hierzu: „Obwohl unsere NOE-Schalung bereits bei vielen anderen Baustellen im Einsatz war, leistete sie uns auch bei den Sichtbetonwänden wertvolle Dienste. Auf der Baustelle achteten wir allerdings sorgfältig darauf, dass die neu belegten Schalungen nur bei den Wänden eingesetzt wurden, bei denen SB 3 gefordert wurde. Das Ergebnis entsprach der gewünschten Optik.“ Die Tatsache, dass die NOEtop auch noch nach vielen Einsätzen für den Bau von ästhetisch anspruchsvollen Sichtbetonwänden verwendet werden kann, ist ein guter Beweis für ihre Langlebigkeit und Robustheit. Um sie derart widerstandsfähig zu machen, sorgt der Hersteller dafür, dass alle Schaltafeln mit einer einheitlichen Profilstärke ausgestattet

NOE-SCHALTECHNIK

Den hierzu ausgeschriebenen Wettbewerb konnte das Architekturbüro Dietrich Untertrifaller mit Balliana Schubert Landschaftsarchitekten aus Österreich für sich entscheiden. Ihr Entwurf sieht einen gigantischen Neubau mit sechs Innenhöfen vor, der vor allem aus Holz und Glas besteht und an einigen Stellen Sichtbeton aufweist. Der zweite Bauabschnitt wurde Ende 2018 abgeschlossen. Einen wesentlichen Beitrag zu dessen Gelingen leistete die Firma Grossmann Bau aus Rosenheim. Sie übernahm sämtliche Baumeisterarbeiten, d. h. sie war für die Erdarbeiten, die Kanal- und Entwässerungsarbei-

ten und den Hochbau verantwortlich. Dies brachte mit sich, dass durchschnittlich 75 bis 80 – zu Spitzenzeiten ungefähr 100 – Mitarbeiter auf der Baustelle waren. Bei sämtlichen Betonierarbeiten verwendet das Unternehmen schon seit vielen Jahren die Systeme der NOE-Schaltechnik. Und so setzte es diese auch für das Bauvorhaben im Olympiapark ein. Das wichtigste System des Herstellers ist die Wandschalung NOEtop. Sie zeichnet sich unter anderem durch ihre Vielseitigkeit aus. Dank der integrierten Gurtung kann sie gleichermaßen als Rahmen- und als Trägerschalung verwendet werden. Dabei sind die Spannstellenlagen frei wählbar. Zudem bietet der Hersteller sie in vielen verschiedenen Größen an. Unter anderem auch in der XXL-Version. Diese erlaubt den Bau einer fugenlosen Fläche von über 14,00 m². Bei der Münchner Baustelle kamen vor allem die 2,65 m und 3,31 m hohen Schalungselemente zum Einsatz.

Die 15,3 m hohen Wände mussten zum Teil in Sichtbetonqualität ausgeführt werden.

[ 86  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU


sind. Darüber hinaus sind Rahmen und Profile innen wie außen feuerverzinkt. Alle NOEtop Schalungen halten einem Betondruck von 88 kN/m² stand. Bei der Kletterhalle verbauten die Mitarbeiter des Bauunternehmens ca. 2.000 m³ Beton und erstellten die 15,30 m hohen Wände in einem Zug. Konkret bedeutet dies, dass sie fast sieben Stunden lang mit einer Steiggeschwindigkeit von 2,4 m/h betonierten. Dabei hatte der Normalbeton eine mittlere Festigkeitsentwicklung (F3) und es wurde kein Verzögerer zugegeben. Verdichtet wurde mithilfe von Außenrüttlern.

Weitere Aufgaben

Neben der Errichtung der Wände für die Kletterhalle war die Firma Grossmann Bau auch mit weiteren anspruchsvollen Aufgaben betraut. Beispielsweise erstellte sie eine Tribünenkonstruktion für das Audimax mit Betonfertigteilen, baute Sichtbetonfassaden (ebenfalls SB 3) und betonierte weitere massive Innenwände (ebenfalls SB 3). So kam es, dass ca. 1.200 Tonnen Bewehrungsstahl und ca. 11.900 Kubikmeter Beton verbaut wurden, wobei ca. 1.200 Quadratmeter Schalung auf der Baustelle vorrätig waren. Die Betonierarbeiten waren innerhalb von zehn Monaten abgeschlossen – angesichts der Größe des Objektes und der besonderen Herausforderungen eine sehr zügige Leistung. Mit der fristgemäßen Fertigstellung des zweiten Bauabschnitts sind nun die Wege für den dritten geebnet. Dieser soll bis 2022 – also genau 50 Jahre nach den Olympischen Sommerspielen 1972 – fertiggestellt sein.

Das ausführende Unternehmen vertraut schon seit Jahren auf die Systeme von NOE-Schaltechnik.

Das nahtlose Reparatur-System für Schalungen

80 IN ÜBER

LÄNDERN

Schnell & effi zient Rentabel & dauerhaft

Herud•KG

Sparsam & effektiv

Schalungszubehör

[ 87  ] n o v e m b e r .2 0 19www.rondoplex.com . TREFFPUNKT BAU Präzise & einzigartig


Pionier im Bereich nachhaltiger Schalungslösungen Die Alkus AG mit Hauptsitz in Vaduz, Liechtenstein, ist in der Baubranche bekannt für die „alkus Schalungsplatte“ aus Vollkunststoff – einer langlebigen Alternative zu Sperrholz. Die Geschäftsführung des Unternehmens hat seit dem 1. September Michael Tschenett inne. Der erfahrene Schalungs- und Vertriebsprofi sieht die alkus AG als Vorreiter und Gestalter im Wachstumsmarkt nachhaltiger Schalungslösungen.

Der 38-jährige Tschenett war die letzten zehn Jahre bei einem international agierenden Spezialschalungshersteller tätig und hatte dort zuletzt die Gesamtleitung Vertrieb mit Prokura inne. Den Verwaltungsrat der Alkus AG überzeugte er vor allem mit seiner Erfahrung, seinem internationalen Netzwerk und seinem technischen Knowhow. Ihn selbst reizte der Einstieg bei einem Vorreiter im Bereich der nachhaltigen Schalungslösungen. „Das Thema Nachhaltigkeit ist gerade wieder ganz groß in der Diskussion“, sagt Tschenett. „Bei der Alkus AG wird das schon seit 20 Jahren gelebt.“ Kunststoff und Nachhaltigkeit – was auf den ersten Blick wirkt wie ein Widerspruch, klärt sich bei näherem Hinsehen auf. Die „alkus Schalungsplatte“ hält unvergleichbar länger als Sperrholz oder Holz-Kunststoff-Kombinationen. „1.500 Einsätze mit einer alkus Platte sind dokumentiert, Kunden der ersten Stunde berichten von Plat-

NOE - wir schalen das ®

NOE-Schaltechnik bringt seit mehr als 60 Jahren Beton in Form und setzt Maßstäbe in Qualität, Langlebigkeit und Nachhaltigkeit.

NOE-Schaltechnik Kuntzestraße 72, 73079 Süssen info@noe.de, www.noe.de [ 88  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

Seit dem 1. September ist Michael Tschenett Geschäftsführer der Alkus AG.

ALKUS

ALKUS

ten, die seit mehr als 15 Jahren im dauerhaften Einsatz sind“, erklärt Geschäftsführer Tschenett. „Im Vergleich dazu ist eine gewöhnliche Holzplatte durch die mechanische Beanspruchung und die Einwirkung von Wasser, Chemikalien, Druck und Temperatur ein kurzlebiges Verbrauchsgut. Je nach Qualität und Handhabung rechnet man mit Einsätzen der Holzplatte im zweistelligen Bereich – und muss sie anschließend aufwendig als Sondermüll entsorgen. Die häufigen Schalhautwechsel kosten den Bauunternehmer außerdem Zeit und Geld.“ Die „alkus Vollkunststoffplatte“ als Alternative zu Holz ist das Produkt langjähriger Pionierarbeit. Forschung und Entwicklung begannen bereits in den 1980ern. Es folgte 1999 die Gründung der Alkus AG. Im Jahr 2000 konnte die Platte in den Markt eingeführt werden. Heute wird sie in internationalen Projekten aller Art eingesetzt – von einfachen Decken- und Wandschalungen bis hin zu Sonderschalungen. Mit dem Jahr 2019 ist der neue Geschäftsführer bisher äußerst zufrieden. „Wir konnten international einige Schalungshersteller als Partner hinzugewinnen. Sie setzen unsere Platte zukünftig standardmäßig in ihren Systemen ein“, sagt Tschenett. „In unser Jubiläumsjahr 2020 starten wir deshalb zuversichtlich. Unser Ziel bleibt es, die alkus international noch bekannter zu machen und weitere Partner hinzuzugewinnen.“ Die aktuelle Diskussion um mehr Nachhaltigkeit verbucht Tschenett dabei als Vorteil für sein Unternehmen: „Unser gesamtes Team ist hochmotiviert, die positive Stimmung zu nutzen und unsere Stellung in der Branche weiter auszubauen.“

Die alkus Schalungsplatte aus Vollkunststoff ist eine langlebige Alternative zu Sperrholz.


75 Jahre Qualität aus Österreich Der österreichische Schalungs- und Gerüsthersteller Ringer schreibt seit 75 Jahren erfolgreiche Unternehmensgeschichte. Nach einem Rekordjahr 2018 stehen die Zeichen auch 2019 erneut auf Zuwachs. Ringer reagiert mit Ausbau und neuen Schalungssystemen.

2018 war für Ringer mit mehr als 40 Millionen Euro Umsatz das beste Jahr in der 75-jährigen Unternehmensgeschichte. „Nach dem Rekordergebnis im letzten Jahr ist auch 2019 sehr gut angelaufen. Wir haben bereits im ersten Halbjahr eine große steigende Nachfrage nach unseren Schalungs- und Gerüstprodukten und begegnen dem anhaltenden Wachstum mit einem großangelegten Ausbauprogramm“, so DI(FH) Thomas Ringer. Die Produktions- und Lagerkapazitäten am Standort Regau werden derzeit um rund 6.000 m² erweitert, dazu kommt eine neue, hochmoderne Schalungsreinigungsanlage. Investitionssumme: > 6,5 Millionen Euro.

Bester Schalungslieferant Österreichs

Bereits vier Mal in Serie (2016 bis 2019) wurde Ringer von Kunden zum besten Schalungslieferanten Österreichs gekürt. Am besten bewertet wurde der Schalungshersteller dabei in den Bereichen Kundenservice und Termintreue, Produktqualität sowie Preisstabilität. Besonders hoch ist die Nachfrage bei den bewährten Schalungsmo-

RINGER . SCHULCAMPUS VB .

RINGER

Der österreichische Schalungs- und Gerüsthersteller Ringer ist mit seinen Produkten und Services seit 75 Jahren erfolgreich.

dellen „MASTER“ und „SYSTEM 2000“. Mitte 2019 hat Ringer ein völlig neues Ankersystem für die „RINGER MASTER PRO“ Schalung und die neue Deckenschalung „RINGER DEK 2000“ auf den Markt gebracht. Bei Gerüsten ist Ringer einer der österreichischen Marktführer.

Ausbau auf allen Ebenen

Thomas Ringer betont, dass die internationalen Märkte weiterhin forciert werden. Ein besonderes Augenmerk wird hier auf den stark nachfragenden deutschen Markt gelegt. In Deutschland ist man bereits auf der Suche nach zusätzlichen Vertriebsmitarbeitern.

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 89  ]


HERUD

Eine verletzte Schalhaut kostet Zeit, denn häufig müssen Positivabbildungen im Beton im Nachhinein entfernt werden.

Eine Schalhaut mit „rondoplex“-Reparatur führt jedoch zu einem sauberen Ergebnis.

Schalungsreparatursysteme für extreme Beanspruchungen HERUD Island: Sturm, Hagel, Frost. Südamerika: Tropische Regenschauer, Hitze, hohe Luftfeuchtigkeit. Das sind extreme Bedingungen für Baugewerke. Doch die Herud KG meistert – 100 % praxisnah – auch die härtesten und ungewöhnlichsten Herausforderungen in enger Abstimmung mit Kunden in aller Welt. Die Experten für Schalungsreparatursysteme liefern aktuell in mehr als 80 Länder.

Eine verletzte Schalhaut vor dem nächsten Betonier-Einsatz kostet Zeit und Geld. Werden Beschädigungen der Schalhaut nicht fachgerecht repariert, entstehen an der betonierten Oberfläche Krater und Erhebungen. Diese Positivabbildungen am Beton sind für die nachfolgenden Gewerke ein Problem. Häufig müssen sie im Nachhinein mit hohem Aufwand mechanisch entfernt werden. Das geht auch anders. Adrian Herud (40), Geschäftsführender Gesellschafter: „Mit rondoplex und rondoplan sowie mit der Produktlinie rondo Zu-

Die Herud KG bietet mit „rondopex“, „rondoplan“ und „rondo“ Zubehör Lösungen für Schalungsprojekte in über 80 Ländern.

[ 90  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

behör überzeugen wir Kunden rund um den Globus.“ Durch hohe Flexibilität, kurze Lieferzeiten und individuelle Lösungsfindung rund um das Thema Schalungsreparatur fährt das seit Jahrzehnten am Markt etablierte Unternehmen auf der Erfolgsspur.

Produkte für jede Herausforderung

Spannend auch eine Aufgabenstellung aus Island. Wirtschaftsingenieur Herud: „Die erste Anfrage kam im lockeren Gespräch auf. Wir haben dann ein Pflichtenheft erstellt und daraufhin diverse Stoffe herstellen und mischen lassen. Nach etlichen Tests im Labor und unter Echt-Bedingungen hat unsere Produktentwicklungsabteilung schließlich die Zusammensetzung festgelegt.“ Dieser Kunststoffkleber für Vollkunststoffschalungen bindet bei Wind und Wetter ab und hält auch den höchsten Beanspruchungen des Island-Wetters stand. Ob phenolharzbeschichtetes Material, kunststoffbeschichtete Sperrholzplatten, Vollkunststoff-Schalungen oder 3-S – mit den Produkten der Herud KG aus Kirchzarten bei Freiburg kann eine Vielzahl von Oberflächen repariert und instandgesetzt werden. Firmengründer Werner-F. Herud hat das nach wie vor innovative Reparatursystem entwickelt. In enger Zusammenarbeit mit Schalungsherstellern und -anwendern wird dieses System ständig weiter optimiert. Adrian Herud: „Durch die problemlose und einfache, seit mehr als zwei Jahrzehnten angewandte Methode der Schalungsreparatur kann jeder Nutzer von Schalungen, gleich welcher Art, selber Schalhäute in wirklich wenigen Arbeitsschritten erneuern. Ob in der Wüste, in den Anden oder auf dem eigenen Firmen-Bauhof – jeder Anwender hat mit unserem Know-how die Möglichkeit, seine Schalung kostengünstig und schnell wieder einsatzbereit zu machen.“ Damit bleibt die Herud-Vision unverändert – beste Qualität für im Markt erprobte effektive Produkte, die sicher und in ihrer Funktion unschlagbar sind. Ökologisch nachhaltig und zu einem überaus fairen Preis.


Ein Plus an Sicherheit und Flexibilität

MEVA

GÜNZBURGER STEIGTECHNIK

Die neue Generation der MevaDec überzeugt durch geringeres Gewicht, hohe Reinigungsfreundlichkeit und optimierte Handhabung.

Neue Generation der MevaDec MEVA Reinigungsfreundlichkeit, Ergonomie und geringes Gewicht sind entscheidende Faktoren für den Einsatz modularer Deckenschalungen. Mit der Weiterentwicklung der bewährten MevaDec geht Meva auf diese Anforderungen ein und bietet eine neue Generation dieses cleveren Systems an.

Der verbesserte Querschnitt des Randprofils von MevaDec und die angepasste Hauptträger-Rinne reduzieren mögliche Betonanhaftungen auf ein Minimum. Zudem bietet die neue Generation optimierte Handlingseigenschaften dank integrierter Griffprofile und punktet durch ihr geringes Gewicht. Basierend auf allen bewährten Systemvorteilen der Vorgängerversion, bietet die neue MevaDec weiterhin die drei bekannten Schalmethoden.

Top-Sicherheit, absolut schnelles Handling und maximale Bewegungsfreiheit im Arbeitsalltag. Das bietet der bayerische Qualitätshersteller Günzburger Steigtechnik mit seinem neuen ML Gerüst. Das mobile und kompakte Kleingerüst „Made in Germany“ ist als klapp- und fahrbares Leiterngerüst konzipiert, nach den Vorgaben der BGR 173 für Kleingerüste gefertigt und eignet sich nicht nur für den Einsatz in Industrie und Handwerk, sondern auch im privaten Umfeld.

„Mit dem ML Gerüst bieten wir eine hervorragende Alternative zum Einsatz von Leitern, die nicht nur komfortabel und sicher in der Anwendung, sondern auch besonders wirtschaftlich in der Anschaffung ist. Gewerbliche Anwender sind auch in Bezug auf die aktuelle Vorschriftenlage auf der sicheren Seite“, erklärt Ferdinand Munk, Geschäftsführer der Günzburger Steigtechnik, und nimmt explizit Bezug auf die aktuellen Vorgaben der Betriebssicherheitsverordnung. Diese fordert bekanntlich, dass gewerbliche Nutzer bei entsprechender Gefährdungslage und bei längeren Tätigkeiten an hochgelegenen Arbeitsplätzen Alternativen zu Leitern einsetzen. Mit seinem neuen ML Gerüst will das Unternehmen nahtlos an den Erfolg der beliebten Serie der Stufenstehleiter ML anknüpfen. Diese hat sich dank der schlanken und handlichen, aber auch stabilen Bauform auf Anhieb zum absoluten Renner im Fachhandel entwickelt und laut Hersteller längst als „Leiter für alle Lebenslagen“ etabliert. Mit dem neuen ML Gerüst zeigt die Günzburger Steigtechnik, wie Top-Sicherheit ohne großen Aufwand erreicht werden kann. Die Neuheit aus Günzburg ist kompakt und leicht, aber trotzdem sehr stabil. Das klappbare Fahrgerüst ist schnell zur Hand und in Rekordzeit einsatzbereit: Klapprahmen aufklappen, Standplattform einhängen und schon kann es losgehen.

Schneller Baufortschritt

Im Einsatz auf der Baustelle hat sich die neue Deckenschalung bewährt und demonstriert eindrucksvoll ihre Praxistauglichkeit. „Das Frühausschalen und die dadurch reduzierte Materialvorhaltung bieten uns mit Blick auf einen schnellen Bauprozess klare Vorteile“, freut sich Bauleiter Sascha Grübel von Züblin. Der verantwortliche Projektleiter Hartmut Schnizer von PreArt Bau stimmt ihm zu und sagt: „Für mich ist MevaDec die erste Wahl und mit der neuen Generation haben wir jetzt noch mehr Vorteile in der Anwendung.“ Das aktuelle Bauprojekt in Waldmössingen umfasst ein Bürogebäude mit drei Etagen sowie weitere Deckenbereiche in einer angrenzenden Werkshalle. Nach zahlreichen Einsätzen auf der Baustelle lässt sich die Reinigungsfreundlichkeit von MevaDec belegen. Dank des neuen Designs reduziert sich der Reinigungsaufwand auf ein Minimum und spart dadurch Zeit und Kosten. Somit steht die neue Generation der MevaDec für ein noch effizienteres Deckenschalen in allen Arbeitsschritten.

GÜNZBURGER STEIGTECHNIK

Einfache Reinigung

Sicherheit und hohe Bewegungsfreiheit sind Trumpf beim neuen ML Gerüst der Günzburger Steigtechnik. Foto: Günzburger Steigtechnik.

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 91  ]


LAYHER

Digitale Planung sorgt für Sicherheit und Wirtschaftlichkeit

What you see is what you get: Mit Scaffolding Information Modeling – kurz SIM – hat Layher einen intelligenten, auf 3D-Modellen basierenden Prozess entwickelt. SIM bietet nicht nur einen Zugang zu BIM, sondern ermöglicht es auch, temporäre Gerüstkonstruktionen effizienter zu planen, zu montieren und zu managen. Das Traggerüst für den Bau eines Zuckersilos konnte mithilfe der 3D-Plannung als ein Teilprozess von SIM optimal an die Gebäudegeometrie angepasst und trotz engem Zeitfenster termingerecht errichtet werden.

LAYHER

PA N E L SYS T E M

Zur Optimierung ihrer Logistik hat eine schwedische Zuckerfabrik ein weiteres Silo gebaut – mit insgesamt 69 Metern Höhe und einem Fassungsvermögen von bis zu 80.000 Tonnen Zucker. Errichtet wurde das kreisrunde Silo in Gleitbauweise. Drei Wochen lang wuchs die Silowand jeden Tag 2,5 Meter in die Höhe.

Die Holzdachkonstruktion – bestehend aus Dachsparren sowie einem Druckring aus Stahl als oberstes Abschlusselement in rund 63 Metern Höhe – stellte für das Bauunternehmen jedoch eine besondere Herausforderung dar. Solange die Einzelkomponenten noch kein geschlossenes Tragwerk bildeten, war während der Montage eine hochtragfähige UnterstütRoland Hassert, Leiter Anwendungstechnik Bau Layher. zung erforderlich, um in rund 63 Metern Höhe die Lasten sicher ableiten zu können. Es galt nun eine Lösung zu finden, die den technischen Anforderungen entsprach, sicheres Arbeiten gewährleistete und sich zudem innerhalb des engen Zeitfensters termingerecht aufbauen ließ.

3D-Planung verhindert Kollisionen – und Terminverzögerungen

Bei der Projektplanung standen dem Bauunternehmen die erfahrenen Layher Anwendungsingenieure zur Seite, die für jedes Projekt immer die optimale Lösung suchen. „Die Lösung war das AllroundGerüst inklusive passender Ausbauteile“, erklärt Roland Hassert – Leiter der Layher Anwendungstechnik Bau. „Die verschiedenen

[ 92  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU


Standardlängen des bewährten AllroundGerüsts und passende Ausbauteile wie Allround Traggerüstrahmen TG 60 ermöglichen auf materialsparende Weise eine optimale Anpassung von Gerüstkonstruktionen an die Gebäudegeometrie, was die Sicherheit in der Nutzung erhöht. Bei diesem Projekt planten wir in 3D eine Allround-Konstruktion, in die unterhalb des Druckrings mithilfe von Allround Traggerüstrahmen TG 60 einfach vier Traggerüsttürme zur Lastableitung integriert wurden. Die Anpassung an die Silowand erfolgte mit Konsolen, was Material einsparte. Dank der 3D-Planung in LayPLAN CAD war es dabei nicht nur möglich, die einzelnen Gerüste optimal an die Bauwerksgeometrie anzupassen, sondern auch Kollisionen mit Hindernissen – wie im Bereich der Dachsparren – schon im Vorfeld zu vermeiden. Anschließend erhielt das Bauunternehmen aus dem LayPLAN Materialmanager pro Bauabschnitt detaillierte Materiallisten, was die Logistik bei Transport sowie Auf- und Abbau erleichterte.“

Beim Bau eines Zuckersilos war ein Traggerüst notwendig, um während der Montage der Holzdachkonstruktion aus Dachsparren sowie einem Stahldruckring die Lasten sicher ableiten zu können.

Wissen, was man bekommt

„Ein wichtiger Vorteil der digitalen Gerüstplanung auf Basis von SIM ist zudem die realitätsnahe Visualisierung, zum Beispiel zur Bauablaufsimulation“, ergänzt Hassert. „Das Bauunternehmen konnte zusammen mit seiner Sicherheitsfachkraft und anderen Gewerken schon vor der eigentlichen Montage virtuell prüfen, ob das Gerüst ihren Anforderungen entsprach, und Änderungen an der Gerüstkonstruktion sowie in den Arbeitsabläufen vornehmen. Die Kommunikation und der Datenaustausch via Cloud funktionieren auch mit mobilen Endgeräten problemlos – inklusive Kommentarfunktion im 3D-Modell. Selbst virtuelle Begehungen sind mit unserem LayPLAN VR Viewer möglich.“

Planungssicherheit und Transparenz in allen Arbeitsschritten

Auf diese Weise konnte die komplexe Gerüstbau-Aufgabe trotz des engen Zeitfensters termingerecht durchgeführt werden. „SIM schafft damit nicht nur einen Zugang zu BIM, sondern optimiert durch eine verlässliche Vorplanung auch Logistik, Personaleinsatz sowie Montage- und Demontagezeiten. Eventuelle Baustopps entfallen. Transparenz in allen Arbeitsschritten – von der Planung über die Logistik bis hin zur Ausführung – reduziert damit die Kosten und erhöht die Wirtschaftlichkeit und Sicherheit im Gerüstbau – ein wichtiger Schritt zu mehr Baustelleneffizienz“, bekräftigt Hassert.

Sicherheit im Fall des Falles.

FreeFalcon – Die mobile Absturzsicherung

Informieren Sie sich auf: www.doka.com/FreeFalcon n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 93  ]

Die Schalungstechniker.


Mikropfahlherstellung bei drückendem Wasser ISCHEBECK Für den Bau einer Unterquerung der Bahnlinie von Mainz nach Frankfurt im hessischen Ginsheim-Gustavsburg müssen Spundwände bis zu einer Tiefe von zehn Metern unterhalb des Grundwasserspiegels in die Erde gerammt und rückverankert werden, um das drückende Grundwasser von der Unterführung fernzuhalten.

Laut Bemessung ist die Spundwand mit 21 Meter langen Pfählen temporär rückzuverankern, wobei diese mit nur sieben Grad Neigung eingebaut werden dürfen, um in der Kies-/Sandschicht zu bleiben und die Pfähle beim späteren Aushub problemlos zurückbauen zu können. Schon in der ersten Ankerlage zeigte sich, dass der Grundwasserspiegel mindestens 1,50 Meter über der Bohrebene für die späteren Zugpfähle liegen wird. Die ursprünglich vorgesehenen Tragglieder hätten nicht eingebracht werden können, ohne einen Grundbruch auszulösen. ISCHEBECK

Preventer-System schafft Abhilfe

Kontrollierter Rückfluss der Zementsuspension durch den Preventer.

Das ausführende Unternehmen, die aventas.grundbau GmbH & Co. KG aus dem saarländischen Illingen, ist daher auf das Preventer-System von Ischebeck umgestiegen, das es erlaubt, trotz anstehenden Wassers die Spundwand zu durchbohren und den Mikropfahl einzubauen. Dieses System besteht aus einem Ventil, welches über eine

NEU: Kernbohrungen ohne Wasser !

Kernbohrungen Betonschneiden Seilsägen - Rundseilsägen Fugenschneiden Betonbeissen - Betonpressen Gebäudeentkernung BETONBEISSER - CROQU‘BETON | Thomas Lüscher | Rue d‘ l‘independance 3 | CH-2714 Les Genevez/JU M +41 79 320 09 36 | T +41 32 951 16 15 | F +41 32 951 16 27 | E info@betonbeisser.ch | www.betonbeisser.ch [ 94  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU


Steuereinheit und Druckluft geöffnet oder geschlossen werden kann. Im geschlossenen Zustand verhindert das Ventil ungewollten Rückfluss und reduziert diesen auf ein nötiges Minimum. Der Preventer wird fest am Bauwerk befestigt, bevor mit dem eigentlichen Einbau der Mikropfähle begonnen wird. Man kann mit ihm gegen eine Wassersäule von bis zu 20 Metern (2 bar) bohren. Typische Einsatzbereiche für den Preventer sind neben der Rückverankerung auch die Auftriebssicherung von Bauwerken sowie die Nachgründung von bestehenden Gebäuden.

Erfolgreiche Rückverankerung

Für die Unterquerung in Gustavsburg wurde zunächst ein Rohrstück mit angeschweißten Flanschen mit der Neigung des Zugpfahls von sieben Grad an die Spundwand gesetzt. An den Flansch des Rohrstutzens konnte anschließend der Preventer angeschraubt werden. In einem ersten Schritt musste die Spundwand durchbohrt werden. Hierzu hat Ischebeck eine spezielle Bohrkrone entwickelt, die aus einem einseitig geschlossenen Rohr und einer Bohrschneide, die Stahl durchbohren kann, besteht. Im zweiten Schritt wurde das Bohrgestänge mit der Ringbohrkrone vorsichtig gezogen und der Preventer über die Zuführung weiterer Druckluft vollständig geschlossen. Daraufhin folgte der Austausch der Bohrkrone gegen eine Kreuzbohrkrone mit 130 mm Durchmesser und das Wiedereinführen des Gestänges durch den Preventer. Anschließend konnte das Gestänge wie gewohnt gebohrt werden. Ein Rückfluss der Zementsuspension erfolgt weiterhin, wenn auch in gedrosselter Form. Auch das Kuppeln der Stahltragglieder ist durch eine leichte Änderung des Luftdrucks auf die Membran weiterhin problemlos möglich. Abstandhalter kamen bei diesem Projekt nicht zum Einsatz, da es sich um eine temporäre Maßnahme handelte, wären bei Bedarf aber auch durch den Preventer einzubringen.

Das Preventer-System.

Nach Erreichen der Pfahllänge wurde der Pfahl mit einem kurzen Verlängerungsstab in den Preventer hineingeschoben, damit dieser mit einer Stahlplatte verschlossen werden konnte. Über Nacht härtet der Zementleim aus, sodass der Preventer am Folgetag abgeschraubt, gesäubert (der in ihm enthaltene feste Zementleim lässt sich leicht lösen) und schnell wieder eingesetzt werden kann. In Gustavsburg hat man abschließend auf dem verbleibenden Rohrstutzen Kopfplatte und Kugelbundmutter montiert und festgezogen, wobei ein Vorspannen nicht erforderlich war. Bei diesem Bauvorhaben kamen insgesamt vier Preventer zum Einsatz, mit deren Hilfe 16 Zugpfähle vom Typ 52/26 mit einer Länge von 21 Metern hergestellt wurden.

HANDARBEIT WAR GESTERN! DIE NEUE WDS 530 Professionelle Schleiftechnologie mit überragender Flächenleistung für das Entschichten, Sanieren und Gestalten von Wänden und Decken

Tel.: +49 (0) 7161 2005 0 info@schwamborn.com www.schwamborn.com Weitere Details zur WDS 530

95

[   ] . TREFFPUNKT BAU ...mit uns uns machen machen Sie Sie Boden Boden gut! gut! Made in Germany …mit

n o v e m b e r .2 0 19


HSB SCHALUNG

Der Service der HSB Schalung GmbH beinhaltet neben der Erstellung von Schalungseinsatzplänen auch die logistische und technische Unterstützung.

Alles aus einer Hand HSB SCHALUNG Im saarländischen St. Wendel entwickelt das Unternehmen Fresenius Medical Care Deutschland GmbH lebenserhaltende Produkte zur Behandlung von Patienten mit chronischem Nierenversagen. Ende August 2018 erhielt die zur OBG Gruppe gehörige OBG Tiefbau GmbH & Co. KG den Auftrag für den Neubau eines Produktionsgebäudes sowie einer ca. 38 m langen, durch einen Pylon gestützten, geschlossenen Verbindungsbrücke zwischen dem geplanten und einem bestehenden Gebäude.

Mit der Planung sowie der Lieferung von Schalung und Traggerüst wurde mit der HSB Schalung GmbH ein langjähriger Partner der OBG beauftragt. Das insgesamt ca. 37 x 48 m umfassende Produktionsgebäude wurde in Fertigteilbauweise, in Verbindung mit aussteifenden Ortbetonwänden sowie einem Treppenhaus, aus Ortbeton hergestellt.

Schalung und Gerüste von bewährten Herstellern

Als Wandschalung entschied man sich für die LOGO.3 Schalung von Paschal. Die bis zu 7,75 m hohe Unterstützung der Fertigteilunterzüge und -decken im Hallenbereich erfolgte mit dem Alu Schalungsgerüst von Ischebeck. Die geprüfte Typenstatik nach DIN EN 12812 des Alu-Schalungsgerüstes lässt Unterstützungshöhen bis 24,60 m, bei maximalen Stiellasten von 128 KN, zu.

Die Beton-Tanke

Als im März 2019 mit den Arbeiten für den, ebenfalls auf Pfählen gegründeten Brückenpylon begonnen wurde, mussten zunächst die unmittelbar am Pylonfundament oberhalb verlaufende Straße sowie die bestehenden Versorgungsleitungen mittels eines Berliner Verbaus gesichert werden. Der im ersten Betonierabschnitt von Oberkante Fundament bis zur Unterkante Brückenplatte leicht geneigt nach oben verlaufende Pylon wurde ebenfalls mit der LOGO.3 Wandschalung hergestellt. Hierzu wurde ein 7,70 m hoher, durchgängiger Querschnitt von 3,10 x 8,10 m geschalt, wobei die Neigung mit einer als Sonderschalung angefertigten Holzeinlage realisiert wurde. Die Betonage erfolgte über die Gesamthöhe in einem Takt. Als Unterstützung für die Brückenplatte sowie zur späteren Abstützung der 4,80 m hohen Wandschalung für die aufgehenden Wände des Verbindungsgangs kam erneut das Alu-Schalungsgerüst zum Einsatz. Eine Besonderheit war, dass der Lieferverkehr während der Baumaßnahme gewährleistet sein musste. Hierzu wurde eine speziell für diese Zwecke von Ischebeck entwickelte Trägerkupplung zur schubsteifen Verbindung von übereinander angeordneten Aluminiumträgern verwendet. Nach der Fertigstellung wurde der Verbindungsgang oberhalb des Pylons von einer, ebenfalls geneigten Rahmenkonstruktion umrandet, die als Fertigteil hergestellt wurde. Hierbei diente das Alu Schalungsgerüst als Arbeitsplattform.

FASTMIX

Top-Technologie auf kleinstem Raum Alle Komponenten „Made in Europe“ - 2 Jahre Garantie Mischergrößen: 0,5 / 0,75 / 1,0 m³ Mischleistung: 15 - 34 m³ Zuschlagstoffbehälter: 2 - 4 Zementsilo 27,2 m³

Steuerung RK-Prozesstechnik mit QR-Code und Kunden-App

Ihr professioneller Partner für Mischanlagen von 10m³/h bis 180m³/h. Mail: info@betontanke.com Tel: +49.3335.45104-0 Fax: +49.3335.45104-11 Mobil: +49.160.4708807

Mehr Informationen

betontanke.com [ 96  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU


Pumptechnologie für die Betonfertigteil-Produktion Mit der Weiterentwicklung von Schalungslösungen für die Betonfertigteilproduktion, speziell für volumetrische Elemente (z. B. Raumzellen, Sanitärzellen), bedarf es auch intelligenter Lösungen zur Befüllung dieser Schalungen, um eine hohe Oberflächenqualität und effiziente Produktion zu ermöglichen. Ratec hat als Schalungsspezialist auch eine geeignete Pumptechnologie zum Befüllen geschlossener Schalungen entwickelt, die spezifisch auf die Anforderungen im Fertigteilwerk zugeschnitten ist.

RATEC

RATEC

UPP100 im Einsatz – Projekt in Israel.

Hervorgegangen ist die Pumpenlösung aus der von Ratec entwickelten upcrete-Technologie, das Verfahren zur Druckbefüllung einer geschlossenen Schalung von unten, um besonders komplexe sowie strukturierte flächige oder volumetrische Betonfertigteile herzustellen.

Zahlreiche weltweite Referenzen

Herzstück des Verfahrens ist die UPP100 Betonpumpe, die mittlerweile auf sechs Kontinenten im Einsatz ist: In Australien wurden die Stützen der neu errichteten „SkyRail“ in Melbourne mithilfe der UPP100 produziert. Im Westen Chinas entstehen mit der Pumptechnologie Masten für Windkraftanlagen. In Israel wurden die bis zu acht Meter langen Elemente für die Überland-Abwasserleitung von Tel Aviv mit der UPP betoniert. In Peru werden bereits seit 2013 Raummodule für Einfamilienhäuser mittels Pumpverfahren hergestellt. Die Fassade des italienischen Pavillons zur Expo 2016 entstand ebenfalls im upcrete-Verfahren. In Nordamerika nutzen mehrere Kunden die Pumptechnologie, u. a. für die Produktion von Schallschutzwänden und komplexen Stützen für Passagen.

Feine Dosierung sorgt für Qualität

Maßgeblich für die Entscheidung zugunsten der Pumptechnologie war in der Mehrzahl der Fälle die Tatsache, dass jede andere Form der Befüllung aus Qualitäts- oder Machbarkeitsgründen ausschied. Die UPP Pumpstation schließt damit eine Lücke, die bisher nicht von Baustellenpumpen gefüllt werden konnte. Einer der wesentlichen Unterschiede zu den auf Baustellen meist verwendeten Kolbenpumpen ist, dass diese einen ruckartigen Druck aufbauen. Da-

THORMANN GMBH Qualität in Form und Format

Beispiele für ein Betonelement, das mit Hilfe von Upcrete Pumptechnologie hergestellt wurden.

durch besteht das Risiko, dass sich die Schalung verformt oder sich nicht fest verankerte Einbauteile, wie Hüllwellrohre, verschieben. Dadurch kann das Element unbrauchbar werden oder ein unnötiger Mehraufwand entstehen. Die UPP ermöglicht als Rotorpumpe eine genaue und feine Dosierung der Betonzufuhr und die optimale Anpassung des Befülldrucks – gut sowohl für Schalung als auch das Betonelement. Neben der Optimierung von Oberflächen- und Elementqualität ermöglicht das Pumpverfahren eine effizientere Gestaltung von Produktionsabläufen und die Freisetzung von Krankapazitäten, da kein Betonkübel für die Befüllung der Schalung von oben mehr notwendig ist.

Otto-Hahn-Str. 19 . D-42579 Heiligenhaus Telefon 0 20 56 58 08 - 0 . Fax - 48 Email info@thormann-gmbh.de www.thormann-gmbh.de

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 97  ]


LIEBHERR

Der neue Fahrmischer HTM 1205 T / LTB 12+4 als Sattelauflieger mit Förderband.

Innovativer Fahrmischer als Sattelauflieger

Nutzen Sie die kalten Monate! Bringen Sie Ihr Lager auf Vordermann! PLATZSPAREND UND ÜBERSICHTLICH LAGERN

LIEBHERR Liebherr hat ab sofort den Fahrmischer HTM 1205 T / LTB 12+4 als Sattelauflieger mit innovativen Neuerungen im Programm. Nicht nur die neue Flexibilität durch das Auflieger-Konzept, sondern auch das zusätzlich erhältliche Teleskopförderband bringen Flexibilität und Zeitersparnis auf die Baustelle. Selbst auf engem Grund ist das Rangieren dank hinterer Lenkachse kein Problem.

Der neue Fahrmischer HTM 1205 / LTB 12+4 vereint flexible Einsatzmöglichkeiten mit hoher Nutzlast. Die neu konstruierte 12m³-Mischtrommel wurde auf optimale Verteilung der Achslasten und damit beste Wirtschaftlichkeit ausgelegt.

Teleskopförderband nun auch für Sattelauflieger

Das Teleskopförderband von Liebherr ist seit 15 Jahren sehr erfolgreich am Markt etabliert. Bisher gab es die Förderband-Variante nur bei fest aufgebauten Fahrmischern – ab sofort ist das Förderband auch in Verbindung mit einem Sattelauflieger und einer großen 12m³-Trommel lieferbar. Es können damit außer Beton auch andere Materialien wie Sand, Kies, Split, Estrich und vieles mehr direkt auf der Baustelle verteilt werden.

Höchste Flexibilität dank Sattelauflieger

Der Hauptvorteil des Sattelaufliegers liegt in der Flexibilität, die dem Betreiber ermöglicht wird: Bei Auftragsspitzen ergänzt der Sattelauflieger den Fuhrpark und kann mit seiner hohen Nutzlast punkten, bei niedriger Auftragslage kann die Zugmaschine andere Aufgaben übernehmen, z. B. einen Zement-Silozug oder eine Schüttgutmulde fahren. Wird die maximale Nutzlast benötigt, kann zudem das Förderband dank Wechselsystem in wenigen Minuten abgekoppelt und abgestellt werden.

Mit LAYHER Kragarmregalen Jetzt Aktionspreise sichern! Rufen Sie an!

Sofort r! a lieferb

Layher Bautechnik GmbH I Im Lehrer Feld 61 I 89081 Ulm I Tel.: 0731 / 4006-0 I Fax: 0731 / 4006-14100 I info@layher-bautechnik.de

www.layher-bautechnik.de [ 98  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

Maximale Wendigkeit

Beim Sattelzug HTM 1205 T / LTB 12+4 ist die letzte Achse als elektronisch angesteuerte Lenkachse ausgeführt, womit beste Wendigkeit sowohl bei Straßenfahrt als auch auf der Baustelle gegeben ist. Durch den engen Wendekreis und das ideale Handling können auch Baustellen in engen Innenstädten angefahren werden. Das Zurücksetzen auf der Baustelle oder an der Mischanlage lässt sich ebenfalls sehr einfach bewerkstelligen, denn die Lenkachse kann anstatt im Automatikmodus auch manuell über eine Fernbedienung in der Fahrerkabine gesteuert werden. Die neue Variante als Sattelauflieger mit Förderband ist die ideale Ergänzung für Transportbetonwerke.


B E T O N T E C H

Combi Mischanlage VDW 800 le p p Do n o i t k fun

Beton Mischanlage und Flüssigboden Mischanlage VDW-Betontech bv info@vdw-betontech.com www.vdw-betontech.com Tel.: +31 (0)6 531 59 802, Roeland

www.vdw-betontech.com n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 99  ]


AVANT

GAL ABAU . KO M PAK TMA S CH I N E N . KO M M UN A L MA S C HIN EN .

Das finnische Unternehmen Avant Tecno entwickelt und produziert die leistungsstarken, aber kompakten Avant Multifunktionslader.

Acht Modelle, 40 Varianten und über 200 Anbaugeräte AVANT Die moderne Arbeitswelt wird zunehmend komplexer und schneller, denn auf der einen Seite steigen die Anforderungen der Kunden und auf der anderen Seite werden die gesteckten Zeitrahmen immer kürzer. Der Baumaschinenhersteller Avant kann mit seinem vielfältigen Produktsortiment Abhilfe schaffen und dazu beitragen, dass Projekte schneller und gründlicher erledigt werden können.

Ein wichtiger Vorteil der Avant Multifunktionslader ist ihr Verhältnis von Eigengewicht zu Hubkraft. Durch ihr geringes Gewicht können sie problemlos mit einem 3,5-Tonnen-Anhänger transportiert werden. Aber nicht nur das Eigengewicht, auch die praktischen Abmes-

sungen tragen zum entspannten Arbeiten bei. Durch ihre kompakten Maße meistern die Multifunktionslader zahllose Durchfahrten. Für eine besonders gute Rundumsicht sorgt dabei der Sitz auf dem Vorderwagen. Die Auswahl an verfügbaren Anbaugeräten ist enorm: Standardschaufeln, Hochkippschaufeln, Palettengabeln, Schneeschilder, Kehrmaschinen, Grabenfräsen, Betonmischer, Mulcher und vieles mehr bietet Avant seinen Kunden. In Kombination mit einem 360°-Rotator können viele Aufgaben leichter verrichtet werden. Verfügbar sind zudem ein Schwenkadapter, eine Multifunktionsantriebseinheit sowie verschiedene mechanische und hydraulische Seitenausleger. Durch diese können Kunden beispielsweise mit dem Schlegelmulcher oder der Heckenschere seitlich versetzt arbeiten und die Höhe sowie den Neigungswinkel flexibel einstellen. Durch die schnell anzubauenden Zusatzgewichte für Heck, Seiten und Reifen können die Avant Multifunktionslader auch schnell aufoder abgerüstet werden. Dadurch lässt sich auch der Verbrauch beeinflussen. Mit verschiedenen Anbaugeräten im Bereich Kehren und Reinigen lassen sich Hof, Parkplatz und Baustelle sauber halten. Für den Einsatz im Winter stehen Schneeschilder und verstellbare Fräsen zur Verfügung. Die neue anbaubare Hubarbeitsbühne Leguan 80 macht sicheres Arbeiten auch in Höhen bis 8 Metern möglich. Das komplette Anbaugeräte-Sortiment finden Anwender auf der Hersteller-Website oder demnächst auf der Agritechnica.

Über 200 Anbaugeräte für jeden Bedarf hat das Unternehmen im Angebot.

[ 100  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

Halle 06 . Stand A17


Mikrobagger mit zwei Antriebsarten HYUNDAI CEE

Mit der Einführung des HX10A ist Hyundai erstmals auf dem Mikrobaggermarkt vertreten. Dank seiner geringen Breite lässt er sich problemlos etwa auf Tandemanhängern, gezogen von Pkw, transportieren. Er passt durch schmale Türen, was den Betrieb im Gebäudeinnern vereinfacht. Der Monoblock-Ausleger ist schwenkbar, sodass der HX10A Grabarbeiten an einer Wand entlang ausführen kann, Stichwort Kanal- und Leitungsbau. Dies ist besonders auf engen Baustellen nützlich, wenn ein Positionswechsel schwierig werden kann. Mit seinem Betriebsgewicht von 1.000 kg und seinen großen Hub- und Losbrechkräften eignet sich der 1-t-Minibagger für GaLaBau, für Baustellen in Wohngebieten, für Abbrucharbeiten und für den Einsatz in Innenbereichen. Serienmäßig ist der HX10A mit Hydraulikhammerleitungen ausgerüstet. Der zweiteilige klappbare ROPS-Bügel (Roll Over Protection System) ermöglicht das Durchfahren von Standardtüren. Der Auslegerzylinder ist an der Oberseite montiert. Dadurch werden mögliche Beschädigungen verhindert. Der in der Breite verstellbare Unterwa-

HCEE

Der neue HX10A ist der ideale Kleinstbagger für Einsätze auf engen Baustellen oder Arbeiten in Innenräumen. Er rundet die HX-Kettenbagger-Range, die von 1 bis 90 t Einsatzgewicht reicht, ab.

Der rund 1.000 kg Hyundai HX10A eignet sich perfekt für den Garten- und Landschaftsbau, gerade weil er auch durch engste Baueinfahrten zum Einsatzort gelangen kann.

gen erhöht die Stabilität bei Bedarf und das ausklappbare Räumschild ermöglicht Planierarbeiten über die gesamte Fahrwerksbreite.

Doppelantriebskonzept für emissionsfreien Betrieb

Neben dem vorhandenen Yanmar-Dieselmotor kann der Mikrobagger optional bei gleichen Leistungsmerkmalen elektrisch und somit emissionsfrei betrieben werden. Hierzu dient ein externes ElektroHydraulikaggregat, das mit dem Bagger verbunden wird.

ASTSCHERELASERSCHILD SHARP-CUT

XPLANE

FLÜSSIGE BEWEGUNGEN

HÖCHSTE FESTIGKEIT

AUSGEZEICHNETE GENAUIGKEIT n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 101  ]


WACKER NEUSON

Um einige Anbauteile erleichtert, hebt der Wacker Neuson 803 am Haken des Helikopters ab.

Minibagger im Höhenflug

Unsere Nordische Kombination Alles für den Winterdienst: Streugutbehälter, Streuwagen und alles für das sichere Räumen und Lagern. er tbehält tr eugu GFK- S Jahren mit 10 rantie toffga s rk We

WACKER NEUSON Bei Bauarbeiten an einer Wasserleitung auf dem österreichischen Berg Obervallüla war ein leistungsstarker Minibagger gefragt, der zudem auch kompakt und leicht ist. Mit diesen Eigenschaften überzeugte das Modell 803 von Wacker Neuson: Nach einem „Höhenflug“ über die Alpen kam der Minibagger bei Kontrollarbeiten an einem Wasserrohr zum Einsatz.

Die Wasserzuleitungen in den Kops-Stausee, der in den österreichischen Alpen in Vorarlberg liegt, werden regelmäßig kontrolliert. Für die Überprüfung einer der Wasserfassungen auf dem Berg Obervallüla musste eine der Rohrleitungen, die das Wasser zum Kops-Stausee führt, freigelegt werden. Dafür wurde der Minibagger 803 von Wacker Neuson eingesetzt. Der Bagger 803 ist der kleinste Bagger im Portfolio von Wacker Neuson und überzeugt durch seine Leistungsstärke bei kompakten Maßen. Diese waren ausschlaggebend für die Aushubarbeiten in rund 2.600 m Höhe, da der Bagger nicht wie üblich über eine Straße transportiert werden konnte. Die Lösung war ein Helikopter, der den Bagger an den Einsatzort brachte. Vor dem Flug konnten einzelne Komponenten des Minibaggers 803 von Wacker Neuson zur Gewichtseinsparung mit nur wenigen Handgriffen demontiert werden. Oben angekommen, montierte der Kunde die Teile selbst wieder an und das Freilegen des Rohrs konnte starten.

www.cemo.de

[ 102  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

CEMO_AZ_Winterdienst_90x132_Satzspiegel_RZ.indd 1

19.09.19 11:47


Sauberere Luft in Paris SCHÄFFER

Die französische Hauptstadt verfolgt einen engagierten Plan. Sie will ab 2024 Dieselfahrzeuge in der Stadt verbieten, 2030 soll dies auch für Benziner gelten. In Paris sind bereits mehrere konventionell betriebene Schäffer Lader im kommunalen Einsatz tätig. Nach und nach sollen diese durch emissionsfreie Typen ersetzt werden. Der Vorteil der Abgasfreiheit war ein wesentlicher Grund für den Umstieg auf elektrisch betriebene Lader, aber nicht der einzige. Ihr geräuscharmer Betrieb ist ein echter Vorteil für den Einsatz in Parks, auf Friedhöfen und in anderen öffentlichen Einrichtungen der französischen Hauptstadt.

Einsatzzeiten von mehr als 5 Stunden

Die Elektrolader wurden jeweils mit einer Erdschaufel und einer Palettengabel ausgeliefert. Sie werden – je nach Einsatzort – die unterschiedlichsten Lade- und Transportarbeiten übernehmen. Die Kapazität der Lithium-Ionen-Batterie beträgt 6,7 kWh. Durch Hinzufügen eines zweiten Batteriepaketes besteht aber auch im Nachhinein noch die Möglichkeit, die Leistung der Batterie auf 13,4 kWh zu verdoppeln, um die Einsatzzeit auf 5 Stunden und mehr zu verlängern. Serienmäßig sind die Maschinen mit einem internen Ladegerät ausgestattet, mit dem die Maschine mit herkömmlichem 230 V Haushaltsstrom geladen werden können. Bei der Entwicklung des Elektroladers spielte nicht nur der Gedanke der Emissionsfreiheit eine große Rolle. Auch das Erreichen der ma-

SCHÄFFER

Beim westfälischen Laderspezialisten Schäffer ist die Serienfertigung der neuen Elektrolader 23e und 24e in vollem Gange. Zu den ersten Kunden zählt die Stadt Paris, die zunächst einen Auftrag für sechs Maschinen platziert hat. Sie werden unter anderem im „Bois de Boulogne“, einem botanischen Garten im Westen von Paris, eingesetzt. Weitere Einsatzorte sind Friedhöfe, andere Parkanlagen der Stadt sowie stadteigene Baumschulen und Pferdebetriebe. Bei den Maschinen handelt es sich laut Hersteller um die weltweit ersten Radlader, die mit einer Lithium-Ionen-Batterie ausgestattet sind.

Nicht nur sauber, sondern auch leise verrichtet der kraftvolle Schäffer Elektrolader seine Aufgaben.

ximalen Energieeffizienz war von entscheidender Bedeutung. Alle Komponenten des Antriebsstrangs sind perfekt auf den Elektroantrieb abgestimmt. Zusammen mit der Lithium-Ionen-Batterie erreicht der Lader so einen Wirkungsgrad, der etwa dreimal so hoch ist wie bei einer vergleichbaren Dieselmaschine. Somit wird zum Betrieb der Maschine auch nur ein Drittel der Energie benötigt.

Wartungsfreie Batterie

Auch das Thema Wartung trägt zur Senkung der Betriebskosten bei, denn sowohl die Elektromotoren als auch die Batterie sind komplett wartungsfrei. Schäffer gewährt eine Garantie von 5 Jahren oder 5.000 Ladezyklen auf die Batterie. Als einziger auf dem Markt erhältlicher Elektrolader erreicht der Schäffer laut Hersteller eine Geschwindigkeit von 20 km/h. Der elektrische Direktantrieb ermöglicht die typisch rasante Beschleunigung eines Elektrofahrzeuges.

GUT GERÜSTET mit innovativen Anbaulösungen:

VIEL MEHR ALS NUR KEHREN & SCHIEBEN www.kehrmaschine.de

Wir freuen uns auf Ihren Besuch: Halle 26 Stand J 25

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 103  ]


Minibagger mit HVB-Hydraulikvibrator DYNASET Die Kirche von Hollola, Finnland, kaufte einen neuen, unter vier Tonnen schweren Hitachi ZX33U, der mit Dynaset HVB Hydraulic Vibra und Engcon EC204 Tiltrotator ausgestattet ist. Der Kirchengärtner Kari Sinisalo kam auf die Idee, die hydraulische Vibration zu nutzen, um die Leistung des Baggers in gefrorenen Böden zu verbessern.

DYNASET

„Die Hauptidee war, das Graben zu verbessern, wenn der Boden gefroren ist. Die hydraulische Vibration beschleunigt die Arbeit und ermöglicht es, noch mehr zu graben. Besonders wenn nur ein Maschinenführer arbeitet, erleichtert die hydraulische Vibration das

Eine äußerst effiziente und kraftvolle Kombination: Dynaset HVB Hydraulic Vibra und Engcon EC204 Tiltrotator montiert am Hitachi ZX33U.

WIMAG BLOCKZANGE.

TRANSPORT MIT LEICHTIGKEIT. Die kompakte Hebezange mit der riesigen Übersetzung. Sicher & universell einsetzbar.

JETZT zum Newsletter anmelden – und keine Branchen-News verpassen! www.treffpunkt-bau.com

Arbeiten“, sagt Sinisalo. Die hydraulische Vibration hilft auch beim Graben, wenn sich dicke Wurzeln im Boden befinden. Zudem beschädigt das Kettenfahrwerk den Rasen nicht, wenn es unnötig ist, das Gewicht der Maschine zu nutzen, um die Leistung für die Schaufel zu erhöhen. Der Dynaset HVB Hydraulic Vibra bietet auch eine einfache Methode, um den Boden der Gräber zu verdichten. Obendrein entfernt die Vibration den Tonboden mühelos aus der Schaufel. Der Hitachi 33U Joystick beinhaltet Tasten und Rollen. Der Dynaset HVB Hydraulic Vibra wird über eine Taste am rechten Joystick aktiviert und seine Frequenz wird linear über eine Rolle am linken Joystick eingestellt.

Einfache Installation

Dynaset installierte den HVB Hydraulic Vibra in Pirkkala beim Händler Rotator Oy am Hitachi Bagger. Das Paket umfasste die Vibrationspumpe, Hydraulikschläuche und Ventile, die die Schwingungsfrequenz linear einstellen. Die Vibrationsfunktionen sind auf eine Taste und eine Rolle des Baggerjoysticks programmiert. In diesem Fall wird die Kraft der hydraulischen Schwingung über ein Ventil aus der Hammerleitung des Hitachi Baggers entnommen. Das Ventil befindet sich auf der anderen Seite des Auslegers, wo die Vibrationspumpe installiert ist. Neben den Hauptkomponenten umfasste die Installation fünf Schläuche, 12 V-Kabel und natürlich die Prüfung der Geräte.

Überzeugt in der Praxis

Der Hauptanwender des Baggers ist Markku Helander, der Erfahrung mit verschiedenen Maschinentypen hat. „Wir haben den neuen Bagger seit ein paar Wochen. Die Ausrüstung spielt eine große Rolle, besonders im Winter. Dieser Bagger beinhaltet den Engcon Tiltrotator und den Dynaset HVB Hydraulic Vibra. Eine Kombination, die das Arbeiten einfacher und schneller macht, besonders in schwierigen Situationen“, sagt Helander.

www.wimag.de

[ 104  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU


FÜR JEDEN WINTEREINSATZ DAS RICHTIGE ANBAUGERÄT Wählen Sie das passende für ihren Einsatz – über 200 unterschiedliche Anbaugeräte

w

www.avanttecno.de AVANT Tecno Deutschland GmbH Einsteinstraße 22 • 64859 Eppertshausen 0 60 71. 98 06 55 • info@avanttecno.de

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 105  ]


Erfolgreich im Wasserleitungsbau YANMAR CE

Hier werden Maschinen benötigt, die kompakt und dabei genauso leistungsfähig sind wie größere Maschinen. Seel entschied sich für den B110W und den ViO57 von Yanmar, die beide auf der bauma 2019 zu sehen waren. Der 11-Tonnen Mobilbagger B110W ist kraftvoll und wendig. Dies macht ihn für verschiedenste Aufgaben flexibel einsetzbar. Der kompakte Nullheckbagger ViO57 eignet sich dank seiner geringen Abmessungen vor allem für Arbeiten auf kleineren Flächen und unter beengten Platzverhältnissen. Die Maschinen wurden Ende Juli ausgeliefert und sind bereits für das Verlegen von Trink- und Abwasserleitungen im Einsatz. „Unser Anspruch ist es, den Kunden Qualitätsmaschinen zu bieten, die ihre Anforderungen optimal erfüllen. Hier steht Yanmar ganz vorne – auch in diesem Fall für Seel die beste Wahl“, sagt Armin Stark, Verkaufsleiter bei Fischer u. Schweiger GmbH. „Wir legen großen Wert auf die gute Zusammenarbeit mit unseren Vertragshändlern. So pflegen wir auch mit Fischer u. Schweiger eine

Präzise. Schnell. Stark.

YANMAR CE

Die Fischer u. Schweiger GmbH (Fischer u. Schweiger) aus dem schwäbischen Landkreis Augsburg ist seit 2017 erfolgreicher Yanmar-Händler in Bayern. Das Unternehmen verkauft und vermietet neue sowie gebrauchte Baumaschinen und bietet seinen Kunden zudem einen umfassenden Service. Auf der bauma 2019 stand Fischer u. Schweiger seinem langjährigen Kunden Seel Bau-GmbH (Seel) zur Seite. Das Familienunternehmen suchte neue Maschinen für den Wasserleitungsbau.

Ein B110W von Yanmar ist für das Verlegen von Trink- und Abwasserleitungen im Einsatz.

erfolgreiche Partnerschaft und hoffen, dass diese noch viele weitere Jahre bestehen wird“, bekräftigt Stefan Mittelmeier, Area Sales Manager bei Yanmar Construction Equipment Europe. Yanmar bietet seinen Händlern hochwertige Maschinen aus dem Kompaktbereich: leistungsstarke Minibagger, Kompaktbagger und Dumper in verschiedenen Größen und Ausführungen sowie Radlader und Mobilbagger. Bei Fischer u. Schweiger ist das gesamte Yanmar-Produktportfolio erhältlich.

Spezialfahrzeug für die Stadt Bonn PALFINGER Kranspezialist Palfinger und Partner Kohr bauen Spezialfahrzeuge, die innovativ denkende Anwender – wie etwa das Fuhrparkmanagement der Bundesstadt Bonn – in der kommunalen Praxis brauchen.

Wie immer hat Fahrer Wilhelm Vilz den mit Schnittgut beladenen Container am Haken auf sein Fahrzeug gezogen und gesichert. Dann ist er bereit für die Fahrt zur Deponie. Doch diesmal wird die Routine durch neue Aufgaben „gebrochen“: Er lässt per Fernbedienung eine technische Konstruktion hinter dem Fahrerhaus hochfahren und – wie von Geisterhand gesteuert – eine Riesenplane über den Container spannen. Jetzt kann der Fahrtwind kein Ladegut auf die Straße blasen, die Tour wird verkehrssicher und umweltfreundlich verlaufen. Und der Betreiber muss keine Knöllchen fürchten.

Transforming your excavator. And your business.

rototilt.de

[ 106  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

Maßgeschneidertes Unikat

Kommunalfahrzeuge sind per se Multitalente, die für vielerlei Einsätze konstruiert werden. Doch der orangefarbene MB Arocs 2645 mit Container-Wechselsystem, Ladekran und Abrollmulde ist in seiner Art ein Unikat. Die Fahrzeugkonfiguration ist das Resultat der engen Kooperation zwischen dem Fuhrparkmanagement der Bundesstadt, Mercedes-Benz, dem Kranspezialisten Palfinger und dem Siegburger


PALFINGER

Fahrzeugtechnik-Betrieb Kohr. Die „eierlegende Wollmilchsau“ muss viele Arbeiten schnell, sicher und umweltfreundlich verrichten können und soll den Job des Bedieners ergonomisch erleichtern. Ludwig Klein, der Bauhofleiter vom Amt für Stadtgrün der Bundesstadt Bonn und seines Zeichens Gartenbaumeister, betreut in seinem Bereich neun Spezialfahrzeuge. „Doch dieses Konzept, mit dem einzigartigen Palcover krönt die Flexibilität und Innovationskraft der Flotte.“ Dem hohen Sicherheitsstandard des Anwenders entsprechend, wurde das Fahrzeug mit Notbrems- und Abbiegeassistenten ausgestattet. Der Palfinger Kran PK 14.501K SLD 5 kann mit seinen drei unterschiedlichen Greifern Grünschnitt sowie Baustoffe verladen. Bei gewissen Arbeiten, wo an Gewicht gespart werden muss, kann das Gerät samt Mulde abmontiert werden. Für die Aufnahme der diversen Container dient das bewährte Abrollsystem von Palfinger. „Mit dieser kombinierten Technik sparen wir sowohl Personal als auch ein zusätzliches Fahrzeug“, sagt Bauhofleiter Klein. Eine absolute Neuerung ist das automatische Container-Abdecksystem Palcover. Der Kranspezialist Palfinger hat gemeinsam mit den Fahrzeugausrüstern der Firma Kohr ein elektrisch betriebenes Abdecksystem für Container entwickelt, das schnelles und ergonomisches Handling erlaubt und die Transportsicherheit des Ladegutes gewährleistet. Das teleskopische Gestell fährt bis 5,5 m hoch, der Abdeckschutz kann bei bis zu 7,2 m langen Containern genutzt werden. Palcover gibt es sowohl in einer mechanischen als auch in einer elektrischen Version inklusive Funkfernsteuerung. Während des Transportes bleibt der speziell gegen Korrosion geschützte Turm kompakt und sitzt sauber im Raum hinter der Kabine.

Palcover ist ein elektrisch betriebenes Abdecksystem für Container.

Halle

6/S

tand

C06

MR-5 NEUE MINIBAGGER SERIE 5

MOTORLEISTUNG 18,2 - 29,5 kW BETRIEBSGEWICHT 3,3 - 5,3 t LÖFFELVOLUMEN 0,03 - 0,18 m³ Große Leistung auf kleinstem Raum Die neue Generation Minibagger vereint das technologische Know-How von Komatsu und die weltweit bestätigte Erfahrung in diesem Marktsegment zu bisher unerreichten Vorteilen für unsere Kunden. Die neue Serie MR-5 ist in vielen Aspekten Vorreiter auf dem Markt und überzeugt durch unzählige neue und weiterentwickelte Eigenschaften wie hohe Kraftstoffeffizienz, maximalen Fahrerkomfort, ergonomisches Design, modernste Bedienelemente, einfache Wartung und die Erfüllung der höchsten Sicherheitsanforderungen, die es je für Minibagger gab. BRR - Baumaschinen Rhein-Ruhr GmbH 44625 Herne www.brr-baumaschinen.de

GP Baumaschinen GmbH Halle 06184 Kabelsketal www.gp-baumaschinen.de

Kuhn-Baumaschinen Ritter & Schwald Schlüter Deutschland GmbH Baumaschinen GmbH Baumaschinen GmbH n o v e m b e r .2 0 19 . TREFFPUNKT BAU 59597 [  85664 Hohenlinden 79418 Schliengen Erwitte  ] www.kuhn-baumaschinen.de www.ritter-schwald.de www.schlueter-baumaschinen.de

107


Die Bema Einsteigermodelle aus dem Baukasten bieten vielfältige Anbaumöglichkeiten und Variationen.

Immer gut ausgerüstet BEMA MASCHINENFABRIK Für die unterschiedlichsten Anwendungen bietet die bema GmbH Maschinenfabrik eine Vielzahl von individuell zugeschnittenen Lösungen. Das Spektrum reicht von Kehrmaschinen über Schneeschilder bis hin zu zukunftsweisender E-Technologie sowie effektiven Lösungen für die Laub- und Wildkrautbeseitigung. Auf der diesjährigen Agritechnica in Hannover zeigt der Maschinenbauspezialist einen Auszug aus dem umfangreichen Maschinenprogramm. Darunter sind neben bewährten Produkten auch neue Ausstattungskomponenten.

Je nach Anforderung und Trägerfahrzeug kommen Hochleistungsgeräte, Spezialmaschinen für den Flughafen-Winterdienst, kommunale Lösungen oder kleinere Maschinenmodelle zum Einsatz.

Das Kehrmaschinenprogramm deckt dabei ein Spektrum von 1.250 bis 5.200 mm Arbeitsbreite und bei den Kehrwalzen die Durchmesser von 400 bis 920 mm ab. Dort, wo extreme Leistungen gefordert sind, überzeugen die PowerMaster Modelle bei jeder noch so anspruchsvollen Aufgabe durch die entsprechenden Spezialausrüstungen. Mit der Bema Aufkratzvorrichtung werden zum Beispiel grobe und festsitzende Verschmutzungen wie festgefahrener Lehm, Mais, Dreck oder Reifenschmutz von der Straße gekratzt. Unfallgefahren und Ernteausfälle können so verhindert werden. Um eine noch gründlichere Reinigung zu erreichen können die Kehrmaschinen bema 75 PowerMaster und bema 35 Dual PowerMaster zudem noch mit der bema Hochdruckspülanlage ausgestattet werden. Je nach Budget, Einsatz und Trägerfahrzeug werden die kleineren Kehrmaschinen der Serie 20 und 25 aus dem Baukasten heraus für den Anwender konfiguriert. Von der Grundmaschine ohne Sammelwanne bis hin zur komfortablen Dual-Variante in Vollausstattung. Eine spätere Nachrüstung ist kein Problem, sodass sich der Anwender zunächst auch für eine kostengünstige Variante entscheiden kann. Mit der neuen E-Kehrmaschine bema 20 Dual E ist auch ein E-Antrieb als ein weiterer Baustein hinzugekommen.

Innovationspreis 2019

Die Bema Saug-Kehrdüse hat bereits Anwender sowie eine Fachjury überzeugt und wurde mit der Silbermedaille als technische Innovation 2019 auf der Demopark ausgezeichnet. Vereinfacht beschrieben, kombiniert die neue Produktlinie von Bema bewährte Kehrmaschinenkomponenten mit innovativer Saug-Technologie. Egal ob Laub, Grünschnitt, Müll oder sonstiger Unrat, die pendelnde Einzugswalze sorgt für einen störungsfreien Einzug und die vollwertige Kehrwalze gewährleistet, dass auch festsitzendes Kehrgut vor der Absaugung von der Oberfläche gelöst wird. Die Bema Saug-Kehrdüse ist wahlweise mit oder ohne leistungsstarkem Häckselgebläse erhältlich und kann mit vorhandenen Saugcontainern oder Anhängern kombiniert werden.

Halle 26 . Stand J25

´

SETZE NEUE GRENZEN! MULCHZUBEHÖR

FÜR BAGGER VON 1,5 BIS 35 TONNEN GESAMTGEWICHT

APOSTOLICO communication

BEMA MASCHINENFABRIK

Breites Spektrum

Halle 26 Stand E38

Berti liefert das professionelle Gerät für effektives Mulchen von Gras, Unkraut, Sträuchern und Baumstämmen mit bis zu 40 cm Durchmesser. Als Anbaugerät für Bagger lässt es sich selbst in schwierigstem Gelände, an Wasserläufen, unter Stromleitungen, neben Gleisen, an Böschungen sowie allgemein für Grünflächen und für den Freischlag verlassener Bereiche einsetzen. So lasten Sie Ihren Kettenoder Radbagger das ganze Jahr aus. Berti-Mulchköpfe besitzen für jedes Modell eine passende Kupplung. Unsere Produkte zeichnet eine solide Verarbeitung und hohe Zuverlässigkeit sowie eine lange Lebensdauer aus. Hohe Produktivität und Leistungsfähigkeit sind die Zielvorgaben unserer Produktentwicklung. Zudem setzt Berti auf erschwingliche Produkte und ein optimales Kosten-/ Nutzenverhältnis. STEIGERN SIE IHREN GEWINN UND VERBESSERN SIE DIE AUSLASTUNG IHRES MASCHINENPARKS DURCH BERTI-MULCHER!

bertiprofessional.it

[ 108  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU


TREFFPUNKT.BAU

N UTZFA HRZEUG E AM B AU .

Mitte September hatte das Treffpunkt.Bau-Team die Gelegenheit den MAN TGS 18.400 mit neuem 400 PS-starken D15 Motor zu testen. Die Teststrecke führte über Land, durch enge Dörfer, über die Autobahn und schließlich in eine Kiesgrube.

Test bestanden: der MAN TGS 18.400 mit neuem D15-Motor Manfred Zwick & Gloria Schaffarczyk MAN TRUCK & BUS Kempten. Die MAN Truck & Bus SE mit Sitz in München ist das größte Unternehmen des deutschen MAN-Konzerns und einer der führenden internationalen Nutzfahrzeughersteller. Das Produktportfolio von MAN Truck & Bus umfasst Transporter, Lkw, Busse, Diesel- und Gasmotoren sowie Dienstleistungen rund um Personenbeförderung und Gütertransport. Das Motorenprogramm in Euro 6-Einstufung umfasst aktuell 15 Leistungsstufen zwischen 160 und 640 PS. Neu für den Lkw ist seit diesem Jahr die Motorenbaureihe D15, die erstmals auf der bauma präsentiert wurde. Welche einzigartigen Vorteile der neue Motor mit sich bringt, durfte Treffpunkt.Bau Mitte September aus erster Hand erfahren: Manfred Leopold vom MAN Fahrversuch besuchte den MZ Mediaverlag in Kempten mit einem voll beladenen MAN TGS 18.400 und übergab das Steuer an Manfred Zwick, Geschäftsführer MZ Mediaverlag GmbH.

Über Land, durch schmal gebaute Dörfer, auf die Autobahn und in eine Kiesgrube führte die ca. 60 km lange Strecke, die Manfred Zwick sich für die Presse-Testfahrt überlegt hatte. Mit eigenem Lkw-Führerschein und mit Manfred Leopold als Unterstützung rangierte Manfred Zwick den MAN TGS über eine Stunde lang gekonnt von einem Ziel zum nächsten. Was ihm dabei sofort auffiel? Der MAN TGS 18.400 liefert beim Anfahren ein dynamisches „Pick-up“-Gefühl und in Situationen, in denen mehr Leistung benötigt wird, wie zum Beispiel beim Auffahren auf die Autobahn, generiert der neue D15-Motor schnell die zusätzlich benötigte Power. Für eine optimale Leistungsentfaltung und ein sehr gutes Ansprechverhalten sorgt hier der einstufige Abgasturbolader. Damit erreicht der D15 sein maximales Drehmoment von 1.800 Nm bereits bei niedrigen Drehzahlen. Eine neue Schaltsoftware des Getriebes sorgt zudem für den zusätzlichen Energieschub im richtigen Moment.

Der erste Eindruck zählt

Doch zunächst beeindruckte das Fahrzeug vor dem Verlagsgebäude durch seine Hochglanzoptik und den Kontrast durch den kräftigen Rotton vor strahlend blauem Himmel. Der TGS 18.400, mit dem Manfred Leopold von München nach Kempten gekommen war, punktet besonders durch seine variable Achslast, einen robusten dreiteiligen Stoßfänger, konsequenten Leichtbau und eine Aufbau-freundliche Rahmenkonstruktion. Um seine enorme Leistungsfähigkeit zu de-

Manfred Zwick, Geschäftsführer MZ Mediaverlag, legte nicht nur die Test-Strecke fest, sondern fuhr den TGS 18.400 auch eigenhändig.

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 109  ]


MAN

monstrieren, war am Tag des Presse-Tests der Dreiachs-Sattelkipper Fliegl Revolution DHKA 390 mit 25 m³ Mulde aus Aluminium HB 110 aufgebaut. Voll beladen mit 27,5 Tonnen Kies fuhren die Tester die abwechslungsreiche und anspruchsvolle Strecke.

Wohlfühlatmosphäre im Fahrerhaus

Zahlreiche Neuerungen optimieren das Interieur von MAN TGX, TGS, TGL und TGM.

MAN

Mehr Platz, viel Stauraum und beeindruckend wohnlich: Diesen Eindruck hatte Manfred Zwick beim ersten Betreten des Fahrerhauses. Vom hochauflösenden Farbdisplay über ein neues intuitives Schalter- und

Bedienkonzept bis hin zum geräumigen Ruhebereich wirkt die Kabine äußerst durchdacht. Alle Schalter, die häufig und schnell bedient werden müssen, sind in unmittelbarer Griffweite platziert. Durch das LCD-Farbdisplay hat der Fahrer jederzeit alles im Blick – auch Warnmeldungen und aktuelle Verkehrshinweise.

Nützliche Assistenzsysteme

Auf engstem Raum bieten die MAN Kamerasysteme optimale Sicht. So erkennt der Fahrer, ob sich Gegenstände, wie beispielsweise ein Radfahrer oder ein kleineres Fahrzeug, direkt neben seiner Kabine befinden.

[ 110  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

Bereits beim Rangieren auf dem Betriebsgelände konnten die Assistenzsysteme ihren Nutzen unter Beweis stellen. Für sicheres Manövrieren auf engstem Raum, ob auf der Baustelle, an der Laderampe oder im Stadtverkehr, bieten die MAN Kamerasysteme optimale Sicht. Das System aktiviert sich automatisch, wenn der Blinker rechts gesetzt wird. Bei Bedarf kann der Fahrer das System auch über einen Schalter einschalten. MAN Individual montiert auf Kundenwunsch an der rechten Fahrerhausseite nahe der Dachkante eine Kamera mit einer 150° Weitwinkellinse. Der sieben Zoll große Monitor kommt in der Regel in der Kabine an die beifahrerseitige A-Säule. Für minimalen Krafteinsatz und maximale Präzision beim Manövrieren sorgt zudem das Aktiv-Lenksystem „MAN ComfortSteering“. Je nach Fahrsituation stellt es ein zusätzliches, elektronisches Lenkmoment bereit und gewährleistet damit stets


Nicht nur der Motor spart Gewicht, auch der Kippsattelauflieger: Der Fliegl Revolution DHKA 390 mit 25 m³ Aluminiummulde hat ein Leergewicht von nur 4.160 kg.

die bestmögliche Unterstützung ihres Fahrers. Für ein Plus an Sicherheit, Effizienz und Komfort sorgen unter anderem auch der neue Spurrückführungsassistent (LRA), der den Fahrer beim Einhalten der Spur unterstützt und ein unbeabsichtigstes Abkommen von der Fahrspur verhindert, das automatisierte Schaltgetriebe „MAN TipMatic“ sowie das intelligente Bremsmanagement „MAN BrakeMatic“.

Neuer Motor: mehr Power, weniger Gewicht, geringerer Kraftstoffverbrauch und weniger Emissionen

für feinste Zerstäubung des Kraftstoffs und somit eine effektive Verbrennung und einen hohen Wirkungsgrad. Niedrige Wartungs- und Reparaturkosten durch lange Serviceintervalle beim Dieselrußpartikelfilter garantiert das vereinfachte SCR-Abgasnachbehandlungssystem. Neue computergestützte Konstruktionsmethoden und die Verwendung von unterschiedlichen, optimal auf den Einsatz abgestimmten Materialien machen den D15 rund 230 Kilogramm leichter im Vergleich zum bisher verfügbaren D20-Motor. Mit seinem ausgezeichneten Verhältnis zwischen Gewicht, Baugröße und Verbrauch ist er also der ideale Antrieb für gewichtssensible (Bau-) Anwendungen wie Transportbetonmischer, den mittleren und schweren Verteilerverkehr, aber auch für leichte Fernverkehrseinsätze. Bei Einsätzen im Baubereich gehört auch eine leistungsstarke Motorbremse zum Anforderungsprofil. Daher bietet MAN den D15 mit der geregelten Motorbremse Turbo-EVBec an. Sie liefert in stufenweiser Regelung bis zu 350 kW Motorbremsleistung. Möglich macht dies eine elektronisch geregelte und pneumatisch gestellte Klappe.

MAN

Eines der herausragendsten Merkmale des Presse-Testfahrzeugs war der neue Motor. Der Neuzugang in der Motorenfamilie von MAN ist ein echtes Vielseitigkeitstalent. Mit seinen neun Litern Hubraum (9.037 cm³) und seinem Leistungsspektrum von 330 (243 kW), 360 (265 kW) und 400 PS (294 kW) ist der vollständig neu entwickelte D15 nicht nur besonders leistungsstark, sondern aufgrund seiner kompakten und vereinfachten Bauweise auch sehr leicht und robust. Dank modernem Common-Rail-Einspritzsystem ist er zudem noch nachhaltiger und effizienter. Die Kraftstoff-Hochdruckpumpe sorgt

Bei der Kipplösung setzt Fliegl auf Frontzylinder von Hyva.

Der neue D15 punktet durch Power, niedrigen Kraftstoffverbrauch und geringes Gewicht.

Der TGS 18.400 auf dem Betriebsgelände des MZ Mediaverlags in Kempten.

(V.l.) Manfred Zwick und Manfred Leopold. Leopold ist seit 33 Jahren bei der Firma MAN.

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 111  ]


KÄSSBOHRER

Das hochfeste Chassis und die Mulde des K.SKS B stehen für Zuverlässigkeit und Robustheit unter härtesten Ladungs- und Straßenbedingungen. Bild rechts: Der K.SLL B2 ist ausgelegt für den Transport schwerer Landmaschinen.

Mit drei Neuheiten auf der NUFAM 2019 KÄSSBOHRER Drei robuste Neuheiten hat das Unternehmen Kässbohrer auf der diesjährigen NUFAM vorgestellt. Den 2-Achs-Kipper K.SKS B, den Tieflader K.SLL B2 sowie den kippbaren Siloauflieger K.SSK 60 ADR.

Mit einer einzigartigen Lastverteilung kann der K.SKS 26 Tonnen Nutzlast mit nur 9 Tonnen-Achsen befördern – laut Hersteller 1 Tonne mehr als herkömmliche 2-Achs-Kipperauflieger. Diese Funktion erhöht auch die Lebensdauer der Achsen, indem die Last gleichmäßig verteilt wird. Die Mulde und die Fahrgestellintegration wurden weiter verbessert, wodurch Vibrationen und Geräusche verhindert werden. Diese integrierte Struktur reduziert Rückwärtsbewegungen an Kippwellen- und Hydraulikzylinderverbindungen, auch bei Querkräften an Schweißzonen, die bei Fahrten auftreten können, und sorgt für eine verlängerte Lebensdauer. Der Kässbohrer-Kipper aus Stahl K.SKS B verhindert zudem das Anhaften von Schüttgut an der Karosserie und sorgt für eine schnelle Entladung durch die einzigartige „V“-Form des Bodens in Kombination mit einer speziellen gebogenen Ausführung an den Seitenwänden, die zu einem effizienteren Materialfluss führt. Die Haltbarkeit des Karosseriebodens wird durch die inneren Kastenprofile in V-Form verbessert. Diese Funktion ermöglicht auch eine schnelle Reinigung des Bodens.

Leicht, aber robust: der kippbare Siloauflieger K.SSK ADR.

[ 112  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

Sicherer Transport von Landmaschinen

Der ausziehbare Tieflader K.SLL B2 mit zwei Achsen ist dank seines starken Zentralfahrgestells und seiner robusten Bauweise speziell für den sicheren Transport von Landmaschinen mit hohen Rädern oder Paletten konzipiert. Mit einer Plattformlänge von 6.600 mm und einer zulässigen Tragfähigkeit von bis zu 18 Tonnen ermöglicht der K.SLL B 2 den flexiblen Transport von großen und schweren Landmaschinen. K.SLL B 2 ist für den sorgfältigen Umgang mit der Ladung ausgelegt. Mit einer Bodenfreiheit von 100 mm und einer Ladehöhe von 400 mm ermöglicht K.SSL B 2 den Transport von großen und schweren Landmaschinen mit hohen Rädern oder Paletten.

Leichtester Siloauflieger

Das Aluminium Kippsilo K.SSK ADR bietet, je nach Bedarf, ein Volumen von 40 m3 bis 60 m3. Besonders gewichtssparend wird das Silo durch sein Fahrgestell mit extrudierten Doppel-T-Typ-Profilen aus Aluminiumlegierung in Übereinstimmung mit ISO 1726 sowie den BPW-Achsen mit drei Mal 9 Tonnen Tragkraft. Die Aufsattelhöhe liegt bei 1.220 mm, das Leergewicht bei 6.950 kg. Damit ist er einer der leichtesten kippbaren Siloauflieger auf dem EU-Markt, einschließlich aller Geräte an Luft-, Befüll- und Entladeleitungen, die für Sicherheit und besten Bedienkomfort ausgelegt sind und ein perfektes Beispiel für die technische Kompetenz von Kässbohrer sind.


Alltagstauglich wie immer, fortschrittlich wie nie.

Der neue Ford Transit Custom Plug-in-Hybrid vereint Nachhaltigkeit und Leistungsfähigkeit. Sein effizienter Hybrid-Antrieb mit ca. 500 km Reichweite, davon rund 50 km rein elektrisch, bringt Sie immer zuverlässig zum nächsten Termin. Und dank seiner hohen Nutzlast und Flexibilität sowie seinem unverändert großen Laderaumvolumen können Sie jeden Job mit Leichtigkeit nehmen. Mehr Informationen unter ford.de

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach § 2 Nrn. 5, 6, 6 a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung): Ford Transit Custom Kombi PKW Plug-in-Hybrid, 1,0-l-EcoBoost-PHEVMotor, 92 kW (126 PS) Automatikgetriebe: 3,1 (kombiniert); CO2-Emissionen: 70g/km (kombiniert); Stromverbrauch: 17,4 kWh/100 km (kombiniert).

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 113  ]


VOLVO TRUCKS

Der Multitruck von A&T Nutzfahrzeuge GmbH.

Vielseitig einsetzbarer Multitruck VOLVO TRUCKS/A&T NUTZFAHRZEUGE Auf der Agritechnica in Hannover wird der Multitruck von A&T Nutzfahrzeuge GmbH aus Garrel vorgestellt. Das Fahrzeug auf Basis eines Volvo FMX ist für den landwirtschaftlichen Einsatz genauso geeignet wie für die Straße und kann in Halle 20 Stand B60 besichtigt werden.

Der Multitruck ist ein Fahrzeug auf Basis des Volvo FMX 540 und verfügt über einen permanenten Allradantrieb. Seine ganze Bauweise und Beschaffenheit ist auf maximale Flexibilität ausgelegt. So fühlt sich der Multitruck ebenso auf der Straße wie dem Feld zuhause. „Wir haben dieses Fahrzeug entwickelt, damit wir besonders unseren Kunden aus dem landwirtschaftlichen Bereich eine flexible und gleichzeitig extrem robuste Lösung anbieten können“, so Andreas Tönjes, Geschäftsführer von A&T Nutzfahrzeuge.

„Wir freuen uns, mit dem Multitruck ein Fahrzeug anbieten zu können, welches erneut zeigt, dass wir mit unseren Partnern immer an neuen Produkten für die speziellen Bedürfnisse der Kunden arbeiten“, ergänzt Emanuel Lauf, Director New Vehicle Sales bei Volvo Group Trucks. Eine Straßen- oder LOF-Zulassung ist für den Multitruck bis 60 km/h oder 80 km/h möglich. Damit, und mit seinen Reifen in den Dimensionen bis 445/65R22.5 auf der Vorderachse und bis 600/50R22.5 auf der Hinterachse, ist er beispielsweise für die Ernte mit sofortigem Abtransport bestens geeignet.

Halle 20 . Stand B60

72270 Baiersbronn-Mitteltal l +49 (0)7442 496-0 l www.mueller-mitteltal.de

[ 114  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

tpb 10-2019


Neuer Konzept-Lkw ohne Fahrerhaus SCANIA Mit einem Konzept-Lkw, der auch ohne Fahrerhaus den modularen Ansatz des Unternehmens in den Mittelpunkt des Designs stellt, hat eine Gruppe von Scania Experten aus verschiedenen Bereichen einen weiteren Meilenstein in der Entwicklung schwerer selbstfahrender Nutzfahrzeuge markiert.

SCANIA

Da verschiedene Branchen bestrebt sind, Transportaufgaben zu rationalisieren und nachhaltiger zu gestalten, kommt es immer häufiger zu Überlegungen, selbstfahrende Nutzfahrzeuge einzusetzen. Gut kontrollierte Standorte, wie beispielsweise Bergwerke und Großbaustellen in geschlossener Bauweise, bieten gute Voraussetzungen für den Einsatz in einem Pilotprojekt.

Scania AXL mit intelligenter Steuerungsumgebung

Intelligentes Frontmodul statt Fahrerhaus

Der Verbrennungsmotor, der das Konzeptfahrzeug antreibt, ist ein Beispiel für das Zusammenspiel von traditioneller und neuer Technologie. Er wird zweckmäßigerweise mit Biokraftstoff aus erneuer-

Der neue Scania AXL wird mit Biokraftstoff aus erneuerbaren Quellen angetrieben.

Mit dem Scania AXL präsentiert Scania einen neuen Konzept-Lkw: vollständig autonom und ohne Fahrerhaus.

baren Quellen betrieben. Die robusten und leistungsstarken Funktionen sowie das Design des Scania AXL passen zu den in Bergwerken und auf Großbaustellen anzutreffenden schwierigen Umgebungsbedingungen. Ein neues intelligentes Frontmodul ersetzt das traditionelle Fahrerhaus, aber auch ohne dieses kann man bereits auf den ersten Blick erkennen: Es ist ein Scania.

http://facebook.haacon.com http://xing.haacon.com http://linkedIn.haacon.com Made in Germany since 1872

competence in lifting technology

„Mit dem Konzept-Lkw Scania AXL unternehmen wir einen wichtigen Schritt in Richtung intelligenter Transportsysteme der Zukunft. Selbstfahrende Fahrzeuge werden dabei immer selbstverständlicher“, so Henrik Henriksson, Vorsitzender und CEO von Scania. „Wir entwickeln und testen weiterhin neue Konzepte, um zu zeigen, was wir mit der heute verfügbaren Technologie erreichen können.“ Die Software ist für autonome Fahrzeuge in vielerlei Hinsicht wichtiger als die Hardware. Lenkung und Überwachung des Scania AXL erfolgen über eine intelligente Steuerungsumgebung. In Bergwerken beispielsweise wird der autonome Betrieb durch ein Logistiksystem unterstützt, das dem Fahrzeug vorgibt, wie es sich verhalten soll. „Im Bereich Customer Operations setzen wir bereits selbstfahrende Lkw ein. Bisher gibt es noch immer einen Platz für einen Fahrer, der bei Bedarf eingreifen kann. Der Scania AXL hat kein Fahrerhaus, dies verändert die Spielregeln schon erheblich“, erläutert Claes Erixon, Leiter der Abteilung Forschung und Entwicklung bei Scania. „Die Entwicklung im Bereich der selbstfahrenden Fahrzeuge hat in den vergangenen Jahren große Fortschritte gemacht. Es gibt zwar noch immer keine Antworten auf alle Fragen, aber mit Konzeptfahrzeugen wie dem Scania AXL beschreiten wir neue Wege und unser Lernprozess entwickelt sich im Eiltempo.“

Seit Jahrzehnten verlässlicher Partner & Lieferant der nationalen & internationalen Baumaschinenbranche.

Bei Anfragen zur schnellen Bearbeitung bitte Resonanznummer angeben: haacon2019

haacon hebetechnik gmbh Josef-Haamann-Str. 6 D - 97896 Freudenberg/Main www.haacon.com

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 115  ]


MERCEDES-BENZ

Der Abbiege-Assistent im Actros warnt den Fahrer optisch, wenn sich ein bewegliches oder stationäres Objekt in der Überwachungszone auf der Beifahrerseite des Lkw befindet. Auf den Monitoren an der A-Säule kann so beispielsweise rechtzeitig auf unerkannte Radfahrer oder Fußgänger hingewiesen werden.

Fokus auf Sicherheit

MERCEDES-BENZ

Auf der NUFAM hat die S&G Automobil AG mit Hauptsitz in Karlsruhe als einer der größten und ältesten Partner von Mercedes-Benz insgesamt mehr als 40 Nutzfahrzeuge gezeigt. S&G wurde bereits 1898 dolezych_anz_donova_powerlash+dyneemakette_90x135mm+dekra_18_03_20 gegründet – kein Autohaus weltweit ist länger Partner von Fahrzeugen mit dem Stern. S&G ist zudem von Anfang an Aussteller auf der NUFAM.

Rechtsabbiegeassistenten retten Leben

Von A nach B mit ! Dekra-zertifiziert

Ein Forschungsprojekt des Steinbeis Transferzentrum Mobilität und Logistik unter Leitung von Prof. Dr. Jochen Baier untersucht in einem Feldversuch gemeinsam mit dem Verband Spedition und Logistik Baden-Württemberg e. V., wie Abbiegeassistenten sinnvoll eingesetzt werden können. Die ersten Ergebnisse wurden im Rahmen der Veranstaltung „Rechtsabbiege­assistenten retten Leben“ im Demo-Park der NUFAM vorgestellt. Prominenter Gast war der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann.

Truck Training demonstriert optimierten Abbiege-Assistenten

80% leichtere Kette = 100% glückliche Fahrer! Mit der textilen Zurrkette ist das Sichern schwerer Lasten das reinste Vergnügen! Die leichte Kette ist stark wie Stahl, verschleißfest, kinderleicht im Handling und schonend zur Ladung!

Heben und Transportieren – seit über 85 Jahren wird‘s sicher mit wie Dolezych. www.donova.info

[ 116  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

Die Experten vom TruckTraining der Daimler AG demonstrierten während der gesamten Messe, wie im neuen Actros Abbiege-Assistent und „MirrorCam“ funktionieren. Der Abbiege-Assistent ist bereits seit 2016 erhältlich und ist derzeit laut Hersteller das einzige voll in die Fahrzeugarchitektur integrierte System seiner Art. Der Abbiege-Assistent kann die Wahrscheinlichkeit gefährlicher Unfälle auf der Beifahrerseite beim Abbiegen beziehungsweise Spurwechsel nach rechts minimieren. Nun wurde das Warnsystem noch einmal verbessert: „MirrorCam“ und Abbiege-Assistent arbeiten im neuen Actros Hand in Hand – alle relevanten Hinweise sind an einem Ort auf den Displays der „MirrorCam“ gebündelt.


TERBERG

1973 ist bei Terberg die erste Terminalmaschine vom Band gerollt. Heute ist das 1869 gegründete Unternehmen eine weltweit agierende Holding Gesellschaft, die Spezialfahrzeuge unter anderem für den Bau, Berg- und Tunnelbau produziert.

Von einem PS zur Brennstoffzelle in 150 Jahren TERBERG

Als Johannes (Hannes) Bernadus Ter Berg 1869 seine Schmiede im niederländischen Benschop gründete, wäre ihm wohl nie in den Sinn gekommen, dass sich der Betrieb einmal zu einem in der vierten Generation geführten Familienunternehmen mit über 2.700 Mitarbeitern auf der ganzen Welt entwickeln würde.

Der Werdegang von Terberg

Vom Vater auf den Sohn wird das Geschäft weitergereicht und geht beständig mit der Zeit. Als das Fahrrad in den Niederlanden eingeführt wird, erweitert Sohn Willem Georg die Schmiede um eine Fahrradwerkstatt und bringt den Menschen in der Umgebung das Radfahren bei. Gleichzeitig können die Zweiräder vor Ort auch repariert werden. „Wenn du nicht an Service glaubst, dann solltest du kein Geschäft eröffnen“ ist bis heute das Familienmotto und zieht sich wie ein roter Faden durch die Geschichte und das Unternehmen. Gegen Ende des Zweiten Weltkrieges wird schnell erkannt, dass „das Pferd auf dem Rückmarsch ist, die Zukunft gehört dem Automobil“. Und so fangen die Enkel von Hannes Ter Berg an, die von den Alliierten zurückgelassenen Jeeps und Lkw zu Agrarfahrzeugen umzubauen. Das Fundament für Terberg Spezialfahrzeuge war somit gelegt. Zunächst wurden in Benschop auch eigene Trucks gebaut, doch als 1973 die erste Terminal Zugmaschine vom Band rollt, verlagert sich das Hauptgeschäft auf die Bereiche Hafen, Industrie und Logistik. Schnell wird ein weltweites Distributionsnetzwerk aufgebaut, das enorm vom starken Anstieg der Containernutzung profitiert. Deutschland wird zu einem bedeutenden Markt für Wechselbrückenumsetzer und so ist es nur logische Konsequenz, dass 2007 in Hamburg die deutsche Niederlassung von Terberg Spezialfahrzeuge gegründet wird. Nach und nach entstehen weitere Service-Stützpunkte in Bochum, Heilbronn, München, Ulm, Eisenach und Plauen, um schnellen und zuvorkommenden Service in der Flottenbetreuung zu gewährleisten.

Anbieter für Spezialfahrzeuge

Qualität, Service und Flexibilität von spezialisierten Lösungen für fahrzeugbezogene Märkte führen zum Erfolg von Terberg Spezialfahrzeuge im deutschsprachigen Raum. Seit 2013 bedient Terberg auch den Markt „Green Logistics“.

Gewichtsvorteil

9534

Das Familienunternehmen Terberg entwickelte sich von der Dorfschmiede zu einer weltweit agierenden Holding Gesellschaft mit rund 28 Unternehmen in 12 Ländern. Und feiert dieses Jahr einen runden Geburtstag.

Sattelkipper S.KI LIGHT: leicht, robust und flexibel im Baustelleneinsatz mit Stahl-Rundmulde oder Alu-Kastenmulde für besondere Aufgaben. Weniger Eigengewicht, mehr Zuladung pron oFahrt für Ihren Erfolg. www.cargobull.com [ 117  ] v e m b e r .2 0 19 . TREFFPUNKT BAU


ZANDT CARGO

Der Tandem Dumper TD 240 ist für sein Design und seine Funktionalität bereits zweifach ausgezeichnet worden.

Effiziente Transportlösungen für Agrar- und Bauwirtschaft ZANDT CARGO Vom 10. November bis 16. November zeigt Zandt Cargo in Hannover die neue Baureihe TandemDumper TD 240 und einen flexiblen AnhängerTieflader-Plateau AT-P 300 für Bauwirtschaft und Agrarlogistik.

TandemDumper TD 240 mehrfach ausgezeichnet

Der TandemDumper TD 240 ist ein innovativer Erdbaukipper mit einem Traktor als Zugfahrzeug und einem Muldenkonzept entsprechend den Volumen- und Kippwerten von den bekannten ADT Dumpern. Bei der technischen Entwicklung standen Vorgaben für harten Einsatz, Kipp- und Fahrstabilität und niedrigste Umschlagkosten pro Tonne im Dauerbetrieb im Mittelpunkt. Der TD 240 setzt damit neue Leistungsvorgaben für hohe Wirtschaftlichkeit im Betrieb. Das Design ist geprägt durch ein dynamisches und kraftvolles Erscheinungsbild neben den hohen Vorgaben für Funktionalität und Ergonomie. Diese Parameter wurden auch von nationalen und internationalen Design- und Fachjurys erkannt. So ist Zandt Cargo von den 63 Designexperten mit dem „iF DESIGN AWARD 2018“ aus über

6.000 Beiträgen von 2.955 Teilnehmern aus 54 Ländern in der Kategorie Produktdesign für den TandemDumper TD 240 ausgezeichnet worden. Die Juroren hatten viel zu tun, denn nie zuvor wurden mehr Produkte und Arbeiten eingereicht. Der „iF DESIGN AWARD“ ist seit über 65 Jahren ein weltweit anerkanntes Markenzeichen, wenn es um ausgezeichnete Gestaltung geht. In einer weiteren Auszeichnung zum Jahresbeginn hat der TandemDumper TD 240 mit dem „German Design Award Special 2019“ erneut ein renommiertes Designlabel vom Rat für Formgebung erhalten. Dieser Designpreis wird seit dem Jahr 2012 vergeben und zeichnet innovative Produkte und Hersteller aus, die in der deutschen und internationalen Designlandschaft neue Ideen umsetzen.

AT-P 300 wirtschaftlich durch Flexibilität

Der AnhängerTieflader-Plateau AT-P ist durch die ebene Ladefläche sowohl für Baugeräte, Landmaschinen und Traktoren, aber auch für die Agrarwirtschaft vielfältig einsetzbar. Die nur einmaligen Investitionskosten und die geringeren laufenden Unterhaltskosten

Hakengeräte von Cornut für alle gängigen Transporter bis 5 to. Wahlweise elektrohydraulisch oder motorhydraulisch lieferbar. Für ein individuelles Angebot rufen Sie uns an oder schreiben uns eine Email.

Kipper, Alupritschen und Maxilift Ladekrane

Jörg De Bondt Fahrzeugaufbauten Ahlener Straße 172 D-59073 Hamm

[ 118  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

Telefon +49-(0)2381 97224-0 Telefax +49-(0)2381 97224-22 mail@fahrzeugaufbauten.info www.fahrzeugaufbauten.info


Vielfältig einsetzbar: der AnhängerTieflader-Plateau AT-P 300 von Zandt Cargo.

sorgen durch sein flexibles Baukonzept für eine schnelle Amortisation und hohe Rentabilität. Ein weiterer deutlicher Pluspunkt ist, dass Zandt Cargo durch seine flexible Produktion auch Kundensonderwünschen umsetzen kann. Aus dem Bereich der Rampen gibt es mechanische und verschiedene hydraulische Rampenvarianten. Mit den ausziehbaren Verbreiterungen, Staukästen und auch optimalen Zurrmöglichkeiten sind bedarfsgerechte Einsatzkonfigurationen möglich. Für sehr hohe Bau-, Landmaschinen und Traktoren stehen Radmulden für eine höhenkonforme Logistik zur Verfügung. Für Stroh- und Heu-, Bigbags- oder auch Palettenkistentransporte kann die Ladefläche über den Deichselvorbau nach vorne verlängert werden und stirnseitige Ladegitter schaffen dazu eine optimale

Ladungssicherung. Die Lichtanlage des AT-P ist mit einer Voll-LED Multivoltanlage lieferbar. Besonderes Augenmerk legt Zandt Cargo auf das Bremskonzept. Mit einer Steuertechnik sowohl für einen Traktor mit 12V als auch einen Lkw mit 24V stehen beide Spannungskreise im AT-P 300 zur Verfügung. Über allem stehen zudem bei Zandt Cargo eine durchdachte Konstruktion für hohe Punktlasten und eine qualitativ hochwertige Verarbeitung.

Halle 4 . Stand C05

Ich komme zur Sache. Nicht nur zum Vergnügen.

Genau wie die Baumaschinentransporter von Böckmann. Gemacht fürs Grobe. Durchdacht bis ins Detail. www.boeckmann.com

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 119  ]


HKM

Der HKM Schub-Knick-Sattelhaken GSH 32/34 punktet besonders durch seine Flexibilität mit Zugfahrzeug und Abrollcontainer.

Innovativer Sattelhaken ermöglicht hohe Nutzlast HKM Das Unternehmen HKM stellt den Schub-Knick-Hakenaufbau als Sattelhaken GSH 32 / 34 auf der diesjährigen Agritechnica aus. Damit werden neue interessante Kombinationen gegenüber den üblichen 4-achser Lkw mit Hakenaufbau möglich. Der neue Schub-Knick-Haken-Sattel bringt flexible Einsatzmöglichkeiten bei hoher Nutzlast. Das innovative Kastenlängsträgerchassis mit gelenkter Achse wurde auf optimale Stabilität und Wendigkeit ausgelegt.

Schub-Knick-Sattelhaken GSH 32/34 wird von den Anwendern mit den flexiblen Abrollcontainern nach DIN 30722 ausgestattet und ist damit für verschiedenste Einsätze anwendbar. So sind heute Hardox Mulden für harten Kipp- und Abbruchtouren, Abrollplattformen für schwere Lasten und Maschinenlogistik, aber auch Volumenabrollmulden mit Kranaufbau für Recyclingeinsätze verfügbar.

Höchste Flexibilität mit Sattelhaken

Für höhere Nutzlasten werden bisher Hakenaufbauten auf 4-achser Lkw eingesetzt. Dieses Aufbaukonzept stößt jedoch wegen des maximalen Gesamtgewichts und der hohen Eigengewichte von Lkw und Aufbau an die technischen Grenzen einer praxisgerechten Nutzlast. Der HKM Schub-Knick-Sattelhaken GSH 32/34 punktet im Fuhrpark mit seiner hohen Nutzlast. Mit einer Vorgabe von über 25,4 t Nutzlast setzt hier der HKM GSH 32/34 eindeutige Nutzlastmaßstäbe gegenüber dem 4-Achs Lkw Hakenaufbau. Die Grundlage bildet eine neuartige Konstruktion im Längsträgerbereich. Hier setzt HKM auf eine stabile Kastenträgerform. Die Hakenanbauteile werden dabei niedriger und kompakter in den Kastenträgerahmen integriert. Diese Konstruktion führt zu höchster Stabilität und Verwindungssteifigkeit im Fahrzeugchassis. Für die unterschiedlichen Einsatzzwecke und Belastungssituationen im Fahren, Heben und Kippen werden damit optimale Grundlagen gelegt.

Ein Hauptvorteil des HKM Schub-Knick-Sattelhakens GSH 32/34 liegt in seiner Flexibilität mit Zugfahrzeug und Abrollcontainer. Der Disponent kann bei hoher Auslastung den Fuhrpark kurzfristig mit einer 2-Achs Sattelzugmaschine mit einem Kipphydraulikpaket als Zugfahrzeug ergänzen. Wird für die Sattelzugmaschine eine andere Verwendung benötigt, steht diese für andere Einsätze zur Verfügung. HKM verwendet für den Sattelhaken eine leistungsstarke Schub-Knick-Haken-Variante. Mit der zusätzlichen Knickfunktion eröffnet sich ein besseres Heranholvermögen und es werden durch die optimierte Bewegungskennlinie schwerere Lasten im Abrollcontainer ermöglicht. HKM setzt hier bewusst auf sehr solide und stets neue Hakenaufbauten mit einer Hub-Kippkraft von 30 t. Der HKM

Höhere Nutzlast mit Sattelhaken

Maximale Wendigkeit mit Sattelhaken

Bei dem HKM Schub-Knick-Sattelhaken GSH 32/34 ist die letzte Achse schon in der Basisausführung nachlaufgelenkt. Dies führt zu einer besten Wendigkeit sowohl auf der Straße als auch auf dem Recyclinghof. Durch den kleinen Wendekreis und das kompakte Handling können auch Ladestellen in engen Innenstädten angefahren werden. Optional gibt es elektronisch angesteuerte Achssysteme. Das Zurücksetzen und Rangieren lässt sich dann ebenfalls sehr komfortabel durchführen, da die Lenkachse auch manuell über eine Fernbedienung von der Fahrerkabine angesteuert werden kann.

[ 120  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

Halle 4 . Stand C05


NISSAM

Seit Juli ist das aktualisierte Pick-up Erfolgsmodell von Nissan erhältlich.

Robust, clever, effizient: der überarbeitete Nissan Navara NISSAN Marktstart für den überarbeiteten Nissan Navara: Das Erfolgsmodell festigt mit höherem Komfort, weiterentwickelten Technologien und verbesserter Effizienz seine Spitzenposition im Pick-up-Segment und ist ab sofort bestellbar. Immer inklusive: die branchenweit beispiellose Fahrzeuggarantie über fünf Jahre bzw. 160.000 Kilometer.

Über die höhere Effizienz des Navara werden sich gewerbliche Nutzer freuen – wie auch über den Schaltkomfort, den das neue manuelle Sechsganggetriebe bietet. Die jetzt für alle Varianten serienmäßige Mehrlenker-Hinterachse setzt neue Maßstäbe bei Fahreigenschaften, Handling und Komfort, während nun an allen vier Rädern Scheibenbremsen für zuverlässige Verzögerung sorgen. Dank der überarbeiteten Aufhängung steigt zudem die maximale Nutzlast. Die neue intelligente Anhängerstabilisierung verhindert ein Aufschaukeln im Gespannbetrieb. „Der neue Navara basiert auf über 80 Jahren Erfahrung im Bau robuster und praktischer Pick-ups und markiert einen spannenden Schritt nach vorn“, sagte Paolo D‘Ettore, bei Nissan verantwortlich für leichte Nutzfahrzuge. „Mit sei-

nen Fähigkeiten, überall hinzukommen, und seiner preisgekrönten Technik bleibt er auch in Zukunft das Flaggschiff des Nutzfahrzeugprogramms von Nissan.“ Der Dieselmotor des Navara ist effizienter geworden: Die CO2-Emissionen starten jetzt bei 184 g/km, was einem Durchschnittsverbrauch von 7,0 Liter je 100 km entspricht. Nissan bietet den 2,3-Liter-Diesel-Motor jetzt in beiden Leistungsstufen (120 kW/163 PS bzw. 140 kW/190 PS) als Twin-Turbo an.

Weniger NOX-Emissionen

Die Einstiegsvariante verdankt der Umstellung von Single- auf Twin-Turbolader einen Drehmomentanstieg um 22 Nm auf 425 Nm. Der Motor zeichnet sich durch Stahlkolben und eine DLC-Beschichtung (Diamond-like Carbon) an den Kolbenringen aus. Das Verdichtungsverhältnis wurde von 15,4:1 auf 15,1:1 gesenkt, während der Einspritzdruck dank einer neuen Pumpe von 2.000 auf 2.200 bar gestiegen ist. Das Wasser-Kühlsystem wurde modifiziert, das neue kompakte Abgassystem mit integriertem Dieselpartikelfilter (DPF) und SCR-Reinigungstechnik (Selective Catalytic Reduction) senkt die NOX-Emissionen.

Multifunktionale Spezialfahrzeuge RoRo, Yard und Terminal Traktoren, Wechselbrückenumsetzer, Zweiwegeund Hakenlift-Fahrzeuge, KingLifterMitnahmestapler und Kipper. Für Hafen, Logistik, Industrie, Bau und Tunnelbau, Flughafen, Straße / Schiene und mehr. Neu, gebraucht oder zur Miete. terBerg Spezialfahrzeuge[  gMBh

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

121  ]

+49 (0)40 430 91 14-0 www.terberg-deutschland.de


FORD

Als erste Plug-in-Hybrid-Modelle ihres Segments überzeugen Transit Custom PHEV und Tourneo Custom PHEV mit einer lokal emissionsfreien E-Reichweite von über 50 Kilometer.

Emissionsfreier Elektroantrieb und große Reichweite FORD Als einer der ersten Automobilhersteller bietet Ford mit dem neuen Transit Custom Plug-in-Hybrid einen Transporter in der Ein-Tonnen-Nutzlastklasse, der über einen Plug-in-Hybrid-Antrieb (PHEV, Plug-in Hybrid Electric Vehicle) verfügt. Der Transit Custom PHEV fährt bis zu 56 Kilometer rein elektrisch – damit ermöglicht er zum Beispiel im Stadtverkehr lokal emissionsfreies Fahren und ist zudem von etwaigen Zufahrtsbeschränkungen in städtische Umweltzonen befreit. Mit sechs Kubikmetern verfügt er über das gleiche Laderaum-Volumen wie die Modelle mit konventionellem Verbrennungsmotor. Dank der Kombination aus Elektroantrieb und dem 1,0 Liter großen Ford „EcoBoost“-Turbobenziner, der als Range Extender dient, überzeugt die Plug-in-Hybrid-Version mit einer alltagstauglichen Reichweite von rund 500 Kilometern.

Kunden können den Transit Custom Plug-in-Hybrid ab sofort bestellen, die ersten Fahrzeuge liefert der Hersteller noch in diesem Jahr aus. Gewerbetreibenden und Unternehmen gibt Ford auf die Batterie eine Garantie von acht Jahren/160.000 Kilometer.

Hochmoderne Plug-in-Hybrid-Technologie

Die Vorderräder des neuen Transit Custom Plug-in-Hybrid werden ausschließlich von einem Elektromotor angetrieben. Dieser mobilisiert eine Leistung von 92,9 kW und bezieht seine Energie aus einer flüssigkeitsgekühlten Lithium-Ionen-Batterie mit einer Kapazität von 13,6 kWh. Der mehrfach preisgekrönte 1,0 Liter große Ford „EcoBoost“-Benzinmotor dient dabei als Range Extender. Das heißt: Ist die Kapazität der Akkus erschöpft, produziert er den Strom für den Elektromotor an Bord. So kann der Transit Custom PHEV mühelos auch längere Strecken absolvieren, ohne dass hierzu ein Stopp zum Aufladen der Batterien erforderlich wäre. Der Akku des Transit Custom PHEV hat eine Anschlussmöglichkeit im vorderen Stoßfänger. An einer Haushaltssteckdose mit 230 Volt Spannung und einer Stromstärke von zehn Ampere kann die Batterie innerhalb von 4,3 Stunden vollständig aufgeladen werden. Mit einem handelsüblichen Typ-2-Ladestecker für Wechselstrom (AC) verkürzt sich diese Zeitspanne auf 2,7 Stunden. Zudem gewinnt der Transit Custom PHEV beim Bremsen mittels Rekuperation Energie zurück. Der Fahrer kann den Grad der Energierückgewinnung und der Bremsunterstützung des regenerativen Ladesystems beeinflussen. Hierzu wechselt er am Schalthebel zwischen dem „Drive-“ und dem „Low“-Modus. Im „Low“-Programm rekuperiert das System stärker, sobald der Fahrer den Fuß vom Gaspedal nimmt – dies ermöglicht eine größere Reichweite im elektrischen Fahrbetrieb. Um nachfolgende Verkehrsteilnehmer auf die stärkere Verzögerungsleistung hinzuweisen, aktiviert das Fahrzeug automatisch die Bremsleuchten.

Vier unterschiedliche EV-Fahrprogramme 匀挀栀甀氀甀渀最 䈀攀爀愀琀甀渀最 倀爀‫ﰀ‬昀甀渀最

[ 122  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

Darüber hinaus stehen vier unterschiedliche EV-Fahrprogramme (EV = Electric Vehicle) zur Wahl. Sie entscheiden darüber, wie und wann die verfügbare Akku-Ladung genutzt wird: • „EV Auto“ (Standardmodus) wechselt je nach Fahrsituation automatisch zwischen rein elektrischem Modus und der Nutzung des Range Extenders. So wird auf der Autobahn wie auch im Stadtverkehr stets die optimale Leistungs- und Effizienz-Ausbeute erzielt.


Die Fahrzeuge überzeugen mit einer modernen Plug-in-Hybrid-Architektur mit einer 13,6 kWh großen Batterie, die an einer Haushalts-Steckdose in kaum mehr als vier Stunden vollständig auflädt. Bild rechts: Im Interieur ersetzt eine spezielle Leistungs-/Ladeanzeige den konventionellen Drehzahlmesser.

• „EV Jetzt“ priorisiert das Fahren im elektrischen Modus und deaktiviert den Range Extender, bis der Akku-Ladezustand nicht mehr für emissionsfreies Fahren ausreicht. • „EV Später“ priorisiert das Fahren mit aktiviertem Range Extender und nutzt regeneratives Laden, um den Ladezustand des Akkus möglichst aufrechtzuhalten. Dies ist von Vorteil, wenn zum Beispiel die Einfahrt in eine emissionsfreie Umweltzone absehbar ist. • „EV Aufladen“ nutzt den Range Extender, um das Fahrzeug anzutreiben und den Akku bis zu rund 75 Prozent aufzuladen, damit weitere Fahrten im rein elektrischen „EV Jetzt“-Modus möglich sind.

Leistungs-/Ladeanzeige ersetzt Drehzahlmesser

Im Interieur ersetzt eine spezielle Leistungs-/Ladeanzeige den konventionellen Drehzahlmesser. Ein kleineres Instrument für den Batterie-Ladezustand rückt an die Stelle der Kühlwasser-Temperaturanzeige. Auch die Funktionen des Wegstreckenzählers hat Ford den speziellen Anforderungen des Plug-in-Hybrid-Transporters angepasst, während das zentrale Display des Instrumententrägers auf den aktivierten Elektroantrieb, einen eventuellen Servicebedarf oder auch auf die Verbindung des Fahrzeugs mit einer Ladestation hinweist. Hinzu kommen Reichweite-Informationen für den Batteriebetrieb sowie für den Range Extender. „Das Interesse unserer Kunden an Elektrofahrzeugen ist groß. Aber wir wissen auch, dass es noch Bedenken bezüglich der Ladeinfra-

struktur und der Reichweite gibt. Der Transit Custom Plug-in-Hybrid hingegen glänzt ohne Kompromisse mit der gewohnten Alltagstauglichkeit. Er kombiniert die Vorteile des emissionsfreien Elektroantriebs mit der Freiheit, mühelos auch längere Fahrten absolvieren zu können“, betont Ian Porter, Leitender Ingenieur des Transit Custom-Programms von Ford Europa.

Bestens ausgestattet für den gewerblichen Einsatz

Ford bietet den Transit Custom Plug-in-Hybrid als Kastenwagen und als Kombi jeweils in der Version mit kurzem L1-Radstand (2.933 mm) und flachem H1-Dach an. Der Kastenwagen steht in Deutschland in den Ausstattungslinien „Basis“ und „Trend“ sowie in der exklusiven „Limited“-Ausführung zur Wahl, der Kombi in der Ausstattungslinie „Trend“. Eine Klimaanlage für die Kabine sowie eine beheizbare Windschutzscheibe sind stets ab Werk an Bord. Auch das sprachsteuerbare Entertainment- und Kommunikationssystem Ford SYNC 3 steht zur Verfügung. Es zeichnet sich durch einen acht Zoll großen Touchscreen aus, der Wisch- und Ziehbewegungen der Finger akzeptiert. Zu den Assistenzsystemen des Transit Custom PHEV zählen unter anderem der Einpark-Assistent und der Fahrspur-Assistent. Beide profitieren von der elektro-mechanischen EPAS-Servolenkung (Electric Power Assisted Steering), die zur Serienausstattung zählt und auch im dichten Stadtverkehr besonders leichtfüßiges Manövrieren ermöglicht.

DIE KRAFT STECKT IN DER QUALITÄT. Friedrich Wilhelm Nietzsche

Profitieren Sie von höchster Fertigungsqualität und mehr als 140 Jahren Erfahrung im Fahrzeugbau mit einer langen Lebensdauer Ihres Fahrzeugs.

DOLL Fahrzeugbau GmbH

77728 Oppenau (Germany)

Tel.: +49 7804 49-0

www.doll.eu

info@doll.eu

Mehr Informationen: www.doll.eu/schwer schwer@doll.eu


CUMMINS

OEM . M OTO R EN . BE R E I FU N G . Z U BE H Ö R .

Der neue 707G von Hydrema ist mit einem neuen Cummins Motor ausgestattet.

Neue Standards für Sicherheit und Power CUMMINS Hydrema ist einer der ersten Baumaschinenhersteller, der einen Motor der F3.8 Performance Series von Cummins erhalten hat. Diese Motoren liegen deutlich unter den Emissionsanforderungen der Stufe V für 90 kW Nennleistung. Der Motor der F3.8 Performance Series von Cummins wird den neuen Kipper 707G von Hydrema antreiben, der in zwei Größen erhältlich ist – 90 kW (122 PS) und 55 kW (74 PS). Obwohl die Anforderungen der Stufe V für das 90 kW-Modell erst im Januar 2020 in Kraft treten, hat Cummins seine Stufe V-Zertifizierung vorgezogen, damit Hydrema beide Modelle auf der bauma 2019 vorstellen konnte.

Der 90 kW F3.8 ist Teil der Cummins Performance Series und bietet mehr Leistung und höhere Maschinenleistung bei einfacherer Architektur und geringerem Gewicht, was auf ein AGR-freies Design zurückzuführen ist. Das Nachbehandlungssystem „Single Module“ kombiniert einen Dieseloxidationskatalysator (DOC), Dieselpartikelfilter (DPF) und selektive katalytische Reduktion (SCR) in einem System, das 40 % kleiner und 20 % leichter ist als die Stufe IV-Lösung von Cummins. Der 55 kW F3.8 verfügt über eine gekühlte AGR und benötigt keine Verwendung von AdBlue/Diesel-Emissionsflüssigkeit (DEF). Ein ECO-Modus und eine Start-Stopp-Funktionalität ermöglichen erhebliche Kraftstoff- und AdBlue/DEF-Einsparungen – ein entscheidender Vorteil, da Muldenkipper bis zu 40 % ihrer Zeit im Leerlauf verbringen können. Raj Chauhan, Customer Engineering Director - Europe bei Cummins: „Wir freuen uns, mit Hydrema zusammenzuarbeiten, um neue Maßstäbe in Bezug auf Maschinenleistung, geringere Emissionen und verbesserte Sicherheit vor Ort zu setzen. Das Spitzenmoment des F3.8 steigt in Stufe V um mehr als 20 %, was zu mehr Leistung bei niedrigeren Drehzahlen, verbessertem Kraftstoffverbrauch, reduziertem Geräuschpegel und vor allem zu weniger Umweltbelastung führt.“

[ 124  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

Der Hydrema 707G ist ein neues Design im Segment der 6- bis 9Tonnen Muldenkipper, das eingeführt wurde, um höhere Standards für die Standortsicherheit zu ermöglichen und die neuen britischen Vorschriften zu erfüllen, die darauf abzielen, die Zahl der Kipperunfälle auf der Baustelle zu reduzieren. Der 707G bietet die Vorteile eines größeren knickgelenkten Hinterkippers (ADT), aber mit der kompakten Größe eines herkömmlichen Baustellenkippers. Thorkil K. Iversen, R&D Manager bei Hydrema: „Kein anderer Hersteller hat bisher eine neue oder andere Lösung entwickelt. Bei Hydrema haben wir unseren bewährten 912er Kipper genommen und alle seine Qualitäten in eine kleinere Version integriert. Damit können wir nun auch einen Muldenkipper in der 7-Tonnen-Klasse mit exzellenter Rundumsicht, hoher Stabilität, einfachem Einstieg in die Kabine in einem Schritt und hervorragender Motorleistung anbieten.“ Eine Multi-Chassis-Version des 707G wird ebenfalls erhältlich sein, mit der Möglichkeit, alternative Anbaugeräte wie eine Pritsche, einen Salzstreuer oder einen Wasser- oder Kraftstofftank hinzuzufügen. Die Multi-Chassis-/Werkzeugträger-Version wird mit dem 90 kW F3.8-Motor von Cummins geliefert. Die Produktpalette von Hydrema wird seit 2011 zu 100 % mit Cummins Power angeboten.


DEUTZ AG

Chinas größter Baumaschinenhersteller Sany setzt auf Deutz Motoren.

China setzt auf Antriebstechnik „made in Germany“ DEUTZ China ist der weltweit größte Einzelmarkt für Baumaschinen. Dementsprechend groß ist auch der Hebel für saubere Motorentechnik, einen signifikanten Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz zu leisten. Die chinesische Gesetzgebung schreitet hier in Sachen Emissionsregulierung bereits rasant voran. Woran es jedoch oft noch fehlt, sind hochentwickelte Antriebe, die die neuen Standards erfüllen können.

Die Einführung der „China IV Non Road Emission Legislation“ steht unmittelbar bevor und soll voraussichtlich im Jahr 2020 für alle Maschinen abseits der Straße in China gelten. Mit China IV werden die Stickoxid- und Partikelmassen-Grenzwerte im Vergleich zu China III nochmals deutlich reduziert (siehe Diagramm am Beispiel des Leistungsbereichs 130 – 560 kW). Zudem wird ein neuer Grenzwert für die Partikelanzahl eingeführt, der den technologischen Einsatz eines Dieselpartikelfilters erfordert – ähnlich der EU Stufe V Gesetzgebung. Darüber hinaus wird im Heavy-Duty Onroad-Bereich die neue China VI (die weitgehend der EU Stufe Euro VI entspricht) ab Mitte 2020 für städtische Nutzfahrzeuge und in 2021 landesweit eingeführt.

Deutscher Technologiepartner

Was erst mal nach behördlichem Zahlenwerk klingt, stellt für chinesische Fahrzeug- und Motorenhersteller eine enorme Heraus-

forderung dar. Insbesondere, da die chinesischen Vorgaben zügig an die europäischen Standards aufschließen. Damit bieten sich im Umkehrschluss aber auch attraktive Chancen für erfahrene Hersteller, als Technologiepartner in China an Volumen zu gewinnen und gleichzeitig vor Ort eine saubere und nachhaltige Mobilität voranzutreiben, die Klima und Umwelt entlastet. Chinas größter Baumaschinenhersteller Sany setzt beispielsweise auf Motoren-Know-how aus Köln. Die Deutz AG, Spezialist für Diesel-, Gas- und elektrifizierte Antriebe, verfügt über jahrelange Motor- und Abgasnachbehandlungs-Expertise. Im Rahmen eines Joint Ventures, an dem Deutz 51 Prozent hält, entsteht derzeit ein neuer Produktionsstandort in Changsha, der bis 2022 rund 75.000 Motoren für Sany liefern soll. Zum Vergleich: Derzeit liefert Deutz insgesamt rund 10.000 Motoren nach China. Bei den Stückzahlen besteht noch weiteres Wachstumspotenzial. Dr. Frank Hiller, Vorstandsvorsitzender der Deutz AG, erklärt: „Wir gehen davon aus, dass der Bedarf in China weiter steigen wird. Zudem können wir aus unserem Joint Venture auch weitere Kunden lokal bedienen. Die chinesische Regierung treibt sowohl die Weiterentwicklung von Dieselmotoren als auch alternative Antriebstechnologien wie Elektrifizierung, nachhaltige Kraftstoffe oder Wasserstoffantriebe konsequent voran. Bei Deutz agieren wir technologieoffen in all diesen Bereichen, was uns für den chinesischen Markt bestens rüstet.“

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 125  ]


Neues Service-Netzwerk für Common-Rail-Systeme

LIEBHERR COMPONENTS

LIEBHERR COMPONENTS

Seit Anfang Oktober bietet Liebherr einen Reparatur-Service für seine Diesel-Einspritzsysteme an. Die Komponentensparte hat in diesem Rahmen ein Konzept zur Instandsetzung sowie zum Austausch der hochsensiblen Einspritzkomponenten erarbeitet. Dabei stehen Nachhaltigkeit und Kosteneffizienz im Mittelpunkt. Gemeinsam mit einem Service-Partner startet der in Deggendorf (Deutschland) ansässige Spezialist für Common-Rail-Einspritzsysteme nun die Pilotphase.

Aufspannen der Liebherr Common-Rail-Komponenten zur Warenausgangsprüfung.

Leistungsstarke Common-Rail-Systeme von Liebherr finden sich in zahllosen Anwendungsbereichen. Unter rauen Einsatzbedingungen sorgen sie für eine maximale Energieausnutzung, eine Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs und letztlich geringere Emissionen. Je nach Laufleistung und Einsatzbedingungen können dabei Fehler auftreten, die zum Stillstand oder Leistungsverlust von Maschinen führen. Teilweise werden auch die Injektoren durch Additive oder Verunreinigungen im Kraftstoff geschädigt. Bisher war dann lediglich der Austausch der kompletten Komponente durch ein Neuteil möglich. „Im Hinblick auf Ressourcen und Umwelt ist das aber nicht optimal. Deshalb haben wir uns Gedanken über eine bessere Lösung für unsere Kunden gemacht“, berichtet Michal Przybylski, Leiter Customer Service bei der Liebherr-Components Deggendorf GmbH. „Ein weiterer positiver Nebeneffekt unseres neuen Konzepts: Die Kostenvorteile einer Reparatur liegen bis zu 75 Prozent unter dem Neupreis, da auch Teilinstandsetzungen möglich sind. Zudem bietet Liebherr auch ein generalüberholtes Austauschteil an. Gerade mit Blick auf die verbleibende Restlaufleistung einer Maschine spielt der Kostenfaktor eine wichtige Rolle. Mit unserem neuen Service können wir – zunächst in Deutschland, künftig weltweit – unseren Kunden eine zeitwertgerechte Lösung anbieten“, so Michal Przybylski.

WWW.MARQUARDT.COM

EFFIZIENZ BEIM ACKERN. HMI LÖSUNGEN VON MARQUARDT.

Effizient, zuverlässig, intuitiv bedienbar. Marquardt steht für wegweisende Bedienkomponenten und Human-Machine-Interface Lösungen in der Landwirtschaftstechnik. BESUCHEN SIE UNS AUF DER AGRITECHNICA IN HANNOVER [ 126  ] n o v e m b e r .2 0 19 . TREFFPUNKT BAU VOM 10. – 16. NOVEMBER IN HALLE 17 / STAND B50


Stützwinden-Familie SAF Hercules erweitert

Die SAF Hercules Compact, erstmals auf der NUFAM 2019 vorgestellt, erweitert das Stützwinden-Sortiment von SAF-Holland.

SAF-HOLLAND

SAF-Holland verbucht die NUFAM 2019 als Erfolg: Zahlreiche Messebesucher informierten sich am Stand des Achsen-Experten über Neuheiten und bereits bewährte Komponenten für Nutzfahrzeuge. Besonders das ergänzte Stützwinden-Portfolio stieß bei den NUFAM-Gästen auf großes Interesse. „Die NUFAM war für uns ein voller Erfolg. Unser Stand war durchweg sehr gut besucht. Wir haben neue Kontakte geknüpft und eine Reihe von Geschäften angebahnt“, sagt Alexander Ledig, Vertrieb Key Account Fleets bei SAF-Holland.

Neue Stützwinden im Programm

Die Stützwinden von SAF-Holland sind vor allem wegen ihrer Qualität, Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit weltweit geschätzt. Sie bringen in jedem Einsatzgebiet und auch bei herausfordernden Wetterbedingungen – ob bei extremer Kälte oder starker Hitze – die geforderte Leistung. Auf der NUFAM zeigte der Nutzfahrzeugzulieferer neue Modelle zu seinem Stützwinden-Sortiment: Die robuste SAF Hercules gibt es nun auch in der kleineren Version SAF Hercules Compact, speziell konzipiert für Tieflader, Schwertransporter und Volumenfahrzeuge. Trotz kompakter Bauweise ist sie absolut solide und übernimmt eine Hublast von bis zu 24.000 Kilo. Auch die SAF

Schwenkstütze ist neu im Programm: Weil sie schwenkbar ist, garantiert sie große Bodenfreiheit für Zentralachsanhänger. Außerdem ist sie mit einer Spezialbeschichtung gegen Umwelteinflüsse sowie Steinschlag geschützt.

SAF-HOLLAND

Neue Produkte und eine zukunftsweisende Lenkachse: Auf der NUFAM in Karlsruhe präsentierte SAF-Holland sein erweitertes Stützwinden-Sortiment und das neue VSE-Lenkkonzept.

VSE-Lenkkonzept für leichtes Manövrieren

Doch SAF-Holland ist nicht nur für qualitativ hochwertige und langlebige Produkte bekannt, sondern auch für die Entwicklung innovativer Ideen für Nutzfahrzeuge. Als Zuwachs für die SAF INTRA-Familie stellte das Unternehmen auf der NUFAM das VSE-Lenkkonzept vor, das bei den Messebesuchern gute Resonanz erhielt. Dank des neuen Systems können Nutzfahrzeuge im Stadtverkehr leichter manövrieren.

Wir bieten für jede Anforderung maßgeschneiderte Lösungen Seit mehr als 40 Jahren konzipiert, gestaltet und fertigt Bonfiglioli als führender Getriebehersteller maßgeschneiderte Antriebe für zahlreiche landwirtschaftliche Anwendungen wie Feldspritzen, Erntemaschinen, Futtermischer und Forstmaschinen. Setzen Sie auf die Kompetenz und Innovationskraft von Bonfiglioli bei der Entwicklung von Land- und Forstmaschinen. Wir unterstützen Sie zuverlässig und effizient mit flexiblen und kostenoptimierten Lösungen, die den Anforderungen Ihrer Kunden entsprechen.

10.-16. November, Hannover, Deutschland

Halle 15 Stand F34

www.bonfiglioli.com n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 127  ]


KML . LOCHMANN .

Stefan Lochman, CEO Lochman Kabinen GmbH und KML GmbH, referierte auf dem VDI Wissensforum „HMI in Off-Highway Machines“ in Berlin über die Umsetzung des Themas „Human-Machine Interface“ im Unternehmen.

Moderne Touchscreens ersetzen mittlerweile in Off-Highway-Maschinen zunehmend die früheren analogen Schalter, Knöpfe und Regler. Die HMI-Konzepte der Kabinenhersteller umfassen Lösungen für Halterungen sowie die notwendige Verkabelung.

Herausforderungen im Kabinenbau KML Die Handhabbarkeit und Bedienerfreundlichkeit einer Maschine, eines technischen Geräts oder einer Anlage bestimmen neben Preis, Zuverlässigkeit und Lebensdauer wesentlich den Erfolg eines Produkts. Die Anforderung an das Human-Machine Interface (HMI) lautet hierbei, dass die Bedienung leicht und schnell zu erlernen ist, dass Fehlbedienungen so weit wie möglich ausgeschlossen werden und dass die ergonomische Gestaltung eine wirtschaftliche Nutzung der Maschine oder Anlage unterstützt.

Die KML GmbH (Lahr, Baden-Württemberg) hat sich im Verbund mit der Lochmann Kabinen GmbH (Truden, Südtirol) darauf spezialisiert, Kabinen zu entwickeln und herzustellen, die die Bedienung von immer komplexeren Off-Highway-Maschinen unter immer anspruchsvolleren Arbeitsumfeldern sicher und effizient gestalten. Als Technologieführer der Branche haben die beiden Unternehmen eine enge Kooperation im Bereich der Konstruktion etabliert und decken somit eine große Bandbreite ab. Dies reicht von individualisierten Einzelanfertigungen bis zur Lieferung von Großserien für Fahrzeuge, Maschinen, Warenumschlag, Sonder- und Krananlagen oder Offshore-Einsätze. Die Expertise aus einer großen Zahl von unterschiedlichsten Branchen ist die Basis für kundenindividuelle Lösungen. Am 27. Juni 2019 berichtete Stefan Lochman, CEO Lochman Kabinen GmbH und KML GmbH, auf dem VDI Wissensforum „HMI in Off-Highway Machines“ in Berlin über die Umsetzung des Themas „Human-Machine Interface“ im Unternehmen.

Arbeitssicherheit

Insbesondere für Warenumschlag- oder Erdbewegungsmaschinen, die in kontaminierten Umgebungen eingesetzt werden, muss der Bediener hermetisch von schädlichen Umwelteinflüssen abgeschottet werden. Diese Anforderung konkurriert beispielsweise damit, dass der Fahrer zum einen seine Arbeitsumgebung bestmöglich im Überblick haben muss, dass er aber zum anderen die Maschine sicher und gleichzeitig effizient steuern und bewegen können muss. Als kundenspezifische Lösung wurde ein 360-Grad-Kamerasystem umgesetzt, das dem Fahrer auf einem Monitor in der Kabine alle benötigten Blickwinkel anzeigt. KML entwickelte für dieses HMI-System ein Konzept zur Positionierung der Kameras und Monitore, deren ergonomische Halterungen sowie der Führung der Kabel, das exakt auf das individuelle Kabinendesign zugeschnitten war.

Digitalisierung

Die bislang weit verbreitete Ausstattung von Maschinenführerkabinen mit einer teils großen Zahl von analogen Schaltern, Knöpfen und Reglern hat zunehmend ausgedient. Touchscreens halten stattdessen vermehrt Einzug. Deren optimale Bedienbarkeit muss ebenso sichergestellt werden wie die ergonomische Installation der Touchscreens in der Kabine, damit sie für den Fahrer gut erreichbar sind. Ausgangspunkt für die jeweils individuell passende HMI-Konfiguration ist die partnerschaftliche und ausführliche Beratung durch den Kabinenhersteller.

www.nordiclights.com

LIGHTS FOR HEAVY DUTY VEHICLES

LEISTUNGSSTARKE MASCHINEN FORDERN LEISTUNGSSTARKE SCHEINWERFER!

SCULPTOR N6002

SCORPIUS N4402

CENTAURUS N4601 QD

EINZIGARTIG! Der N6002 ist ausgestattet mit Fern- und Abblendlicht, Blinker sowie Positionsbeleuchtung in LED-Technologie und verfügt über ein herausragendes Dämpfungssystem.

LEISTUNGSSTARK – KOMPAKT– BEWÄHRT Der N4402 überzeugt mit kompakter Form und einwandfreier Beleuchtungsstärke.

STARK! Der N4601 liefert überwältigende Beleuchtung und ist mit der revolutionären QUAKE-Dämpfung bestückt.

Kontakt für Deutschland, Österreich und Schweiz Fon: +49 2301 919787 13 • Fax: +49 2301 919787 26 • Email: annika.buecker@nordiclights.com

[ 128  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU


Mehr Effizienz für Handwerk und Industrie WD-40 In der Produktion und der Betriebstechnik ist es wichtig, dass die Maschinen effizient und mit möglichst geringem Verschleiß arbeiten. Ein Ausfall kann teuer und unangenehm werden. Die WD-40 Company (Ltd.) liefert zur Vorbeugung eine ganze Reihe an Lösungen mit seiner Produktneuheit WD-40 Flexible und der ergänzenden Produktserie WD-40 Specialist.

Profis für spezifische Einsätze

Die WD-40 Specialist Produktserie beinhaltet die wichtigsten chemisch-technischen Spezialprodukte und ist somit auf die Bedürfnisse industrieller Anwender zugeschnitten. Sie überzeugen ganz gezielt in ihrem jeweiligen Einsatzbereich und mit ihren speziellen Eigenschaften wie besondere Materialverträglichkeit, Trockenschmierung oder Druck- und Temperaturbeständigkeit. Sie kommen überall dort zum Einsatz, wo schnelle Lösungen gebraucht werden, an denen herkömmliche Werkzeuge allein oft scheitern.

WD-40

Aufgrund der extremen Vielseitigkeit ist das WD-40 Multifunktionsprodukt ein unverzichtbares Werkzeug für jeden industriellen Profianwender. Es eignet sich hervorragend für eine Reihe von industriellen Anwendungen wie zum Beispiel der Pflege von Maschinen und mechanischen Verbindungen sowie zum Schmieren und Schützen von beweglichen mechanischen Teilen. Es kann auf einer Vielzahl von Materialien wie Metall, den meisten Kunststoffen und lackierten Oberflächen angewendet werden. Somit ist es ideal für jeden Anwender – vom Werkzeugmacher bis hin zum Serviceingenieur.

Mit hochwertigen Produkten wie dem „WD-40 FLEXIBLE“ und dem „WD-40 Specialist Hochleistungs-Silikonspray“ sind Anwender auf der sicheren Seite.

QUALITÄT IST DIE LÖSUNG

HOUSTON, PROBLEM GELÖST. SCHÜTZEN, KLEBEN, DICHTEN UND REPARIEREN. Seit über 70 Jahren liefern wir Qualitätsprodukte, die Anwendern die Arbeit erleichtern und Sicherheit geben. Wir sind der starke Partner für Mobilität, Transport und Industrie – egal, wo Sie sich auf dieser Welt befinden. www.dinitrol.com

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 129  ]


Sortiment an OTR-Radialreifen um neue Größen erweitert ATG Der Galaxy Yardmaster Radial ist eine wertvolle Ergänzung zum umfangreichen Galaxy Angebot an Gabelstaplerreifen, ein Vollstahl-Radialreifen für Gabelstapler, der im Hochleistungs-Langzeitbetrieb zum Einsatz kommt. Dieser Reifen ist jetzt in drei Größen erhältlich, zwei davon neu: 12.00R20 und 12.00R24 sowie die zuvor verfügbare Größe 10.00R20.

Der Galaxy Yardmaster Radial wurde speziell für Gabelstapler mit schwerer Tonnage entwickelt, die auf anspruchsvollen Untergründen längere Betriebszyklen bei höheren Geschwindigkeiten ausführen. Die Radialkonstruktion dieses Reifens sorgt für verbesserte Wendigkeit, höheren Fahrkomfort und wirtschaftlichen Kraftstoffverbrauch, während das Laufflächenprofil für überlegene Stabilität und Präzision im Betriebs optimiert wurde. Eine spezielle schnitt-, absplitter- und abriebfeste Gummimischung garantiert auch auf harten Hafenuntergründen einen ruhigen Lauf.

Schwere Lasten, extreme Umgebungen

Innerhalb kürzester Zeit nach ihrer weltweiten Markteinführung hat sich der Galaxy HTSR 400 (Haul Truck Steel Radial 400) E-4/L-4 mit seinem optimalen Reifenprofil ideal für die Transportlogistik unter harschen und anspruchsvollen Bedingungen wie Bergbauanlagen oder Steinbrüchen erwiesen. Der HTSR 400 wurde speziell für knickgelenkte Dumper konstruiert, die in extremem Umfeld arbeiten und schwere Lasten transportieren müssen. Ab sofort wird der Galaxy HTSR 400 E4/L4 in drei weiteren Größen angeboten, darunter 23.5R25, 26.5R25 und 29.5R25. Diese Größen wurden nach einer umfangreichen Testphase speziell für Bau- und Entsorgungsanwendungen entwickelt. Der Galaxy HTSR 400 besitzt eine hohe Profiltiefe, kontinuierliche Traktion und größere Schnittfestigkeit. Damit sind sie die produktivere Wahl. Spezialmischungen sorgen für minimale Wärmeentwicklung bei längeren Laufzeiten. Überlegener Schutz gegen Schnitte und Absplitterungen mit optimierter Gürtelkonstruktion sorgt für Langlebigkeit und damit verringerte Ausfallzeiten.

ATG

Der Galaxy Yardmaster Radial.

Der Galaxy HTSR 400 besitzt eine hohe Profiltiefe, kontinuierliche Traktion und größere Schnittfestigkeit.

CAT EU STUFE V INDUSTRIEMOTOREN BEREIT FÜR JEDEN EINSATZ! Besuchen Sie

uns auf der

A AGRITStEanCdHC4N4, IC 10 .– 16 .11.2 019

Halle 16,

Cat® Motoren und Abgassysteme in allen geltenden und kommenden Abgasstufen mit maßgeschneiderten Engineering- und Servicelösungen. zeppelin-powersystems.com zps.achim@zeppelin.com

[ 130  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU


CONTINENTAL

40 Prozent mehr Traglast bei gleichem Luftdruck

Die neue Technologie ist in drei Reifen verfügbar: „VF TractorMaster Hybrid“, „VF TractorMaster“ und „VF CombineMaster“.

CONTINENTAL Auf der diesjährigen Agritechnica stellt Continental die neue Very High Flexion-Technologie (VF) für die Landwirtschaftsreifen „TractorMaster“ und „CombineMaster“ vor. Die Reifen mit VF-Spezifikation verfügen über hochflexible Seitenwände, die bei reduziertem Luftdruck oder hoher Last die Reifenhaltbarkeit und Fahrstabilität auf hohem Niveau halten. Ermöglicht wird dies durch eine optimierte Gürtel- und Wulstgeometrie.

Das Arbeitsumfeld von Landwirten und Maschinenbedienern ist vielschichtig, und so sind auch die Anforderungen an die Reifen. Sie müssen mit unterschiedlichen Untergründen und Lasten zurechtkommen, verschiedenen Geschwindigkeiten standhalten und das alles bei gleichbleibender Leistung und langen Arbeitstagen. VF-Reifen unterstützen die Bediener bei ihren vielfältigen Aufgaben

und ermöglichen ihnen, nicht nur Zeit und Kraftstoff einzusparen, sondern auch schädigende Bodenverdichtung zu vermeiden. War bislang eine Anpassung des Reifendrucks an die verschiedenen Arbeitsschritte nötig, je nachdem ob das Fahrzeug beladen oder leer, auf der Straße oder dem Acker unterwegs war, können Bediener das zeitintensive Anpassen des Luftdrucks mithilfe der VF-Technologie umgehen. Dank der stark gesteigerten Flexibilität liefern VF-Reifen eine konstante Tragfähigkeit bei sämtlichen Geschwindigkeiten und erlauben im Vergleich zu Standardreifen eine Verringerung des Reifendrucks bei gleichbleibender Leistung.

Halle 04 . Stand C22

SR 47

All-Steel-Karkasse Profil mit besonders langer Lebensdauer Hervorragende Schnitt- und Durchstoßfestigkeit Hohe Kilometerleistung Speziell für hartes und felsiges Gelände

Dieselstr. 14, 49076 Osnabrück Telefon: +49 (0) 541 121 63-0 Fax: +49 (0) 541 121 63-944 www.bohnenkamp.de

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 131  ]


BOHNENKAMP

Die IF-/VF-Technologie ist bodenschonend und ertragreich.

Moderne IF-/VF-Reifen stehen im Messemittelpunkt BOHNENKAMP Am Stand D21 in der Halle 4 dreht sich in diesem Jahr alles um „Mehr Performance für den Boden und das Handelsgeschäft“. Unter diesem Motto präsentiert Bohnenkamp nicht nur die modernsten Reifen und Räder für die Landwirtschaft, sondern auch den umfassenden Service, mit dem der Großhändler aus Osnabrück sein umfassendes Produktprogramm flankiert.

IF-/VF-Landwirtschaftsreifen auf dem Vormarsch

Im Mittelpunkt der Produktpräsentation steht die hochmoderne IF-/ VF-Reifentechnologie. Die Vorteile der Technologie und die große Bandbreite der Marken Alliance und BKT stellen die Experten von Bohnenkamp ihren Kunden auf der Agritechnica ganz persönlich „Alles aus einer Hand für das Geschäft der Kunden“, das ist der Anspruch von Bohnenkamp. Sein vielfältiges Sortiment wird der Reifengroßhändler auf der diesjährigen Agritechnica mit seinem Team präsentieren.

MARX Engine Pack

Kompakte Leistung in vier Ausführungen (14,1 kW - 51,7 kW)

vor. Heiko Holthaus, Geschäftsbereichsleiter Agrar, ist absolut von den neuen High-Flexion-Reifen überzeugt: „Mit unserem breiten Spektrum bieten wir unseren Kunden Produkte mit einem hohen Zukunftspotenzial, welche dem Handel und dem Anwender einen echten Mehrwert bieten. Die IF-/VF-Technologie wird bald zum Standard, weil sie bodenschonender, ertragreicher und bereits für sehr viele Maschinen und gezogene Fahrzeuge verfügbar ist. Unsere Kunden können sich auf unserem Messestand selbst ein Bild davon machen.“

Rad und Tat für jedes Gelände und jeden Einsatz

1. Basis Paket

3. Schallschutz Paket

2. Wetterschutz Paket

4. Schallschutz Plus Paket

Nicht nur im IF-/VF-Bereich zeigt Bohnenkamp sein umfangreiches Portfolio. Der Reifengroßhändler hat die neuesten und wichtigsten Profile seiner Partnermarken Alliance und BKT sowie die Highlights von Carlisle, Deli, KENDA, Deestone und Windpower im Messegepäck. Die großen und kleinen Runden – teils auf Accuride oder Boka Wheel-Felgen – treten den Beweis an, dass Bohnenkamp für jedes Gelände und jeden Einsatz den passenden Reifen auf Lager hat – sei es für Agrar, Forst und Kommunal, die Landschaftspflege, Hof und Freizeit, Ladewagen, Lkw und Transport. Darüber hinaus unterstützt der Reifengroßhändler in diesem Jahr die „Werkstatt Live“ in Halle 2, Stand E40. Hier demonstrieren junge Nachwuchskräfte die täglichen Arbeitsabläufe in professionellen Werkstätten, wie zum Beispiel die Radmontage auf der SICE S60, die derzeit größte Montagemaschine auf dem Markt.

marx-technik.de

[ 132  ]

n o v e m b e r .2 0 19

MARX-1/4-VDBUM-90x135-RZ.indd 1

. TREFFPUNKT BAU 29.03.18 14:39

Halle 04 . Stand D21


Verlässlicher und umweltverträglicher Korrosionsschutz Vor über 70 Jahren hat die Dinol GmbH mit ihrer Marke „DINITROL“ Maßstäbe im Korrosionsschutz gesetzt. Seitdem hat sich die Marke zu einem weltweit führenden Anbieter von Spezialsystemen für den Korrosionsschutz und mehr entwickelt. Und zwar mit dem Anspruch Mobilität, Transport und Industrie für die Menschen sicherer und langlebiger zu machen. Das beweist Dinol auch mit seinem Brand Relaunch. Das Erscheinungsbild der Marke Dinitrol wurde komplett überarbeitet und fit für die Zukunft gemacht. Aber auch in Sachen Produktentwicklung ist demnächst einiges äußerst Innovatives zu erwarten. Mit dieser starken Positionierung werden auch die Vertriebskanäle weltweit ausgebaut, um die anerkannt hochwertigen Produkte zu den Anwendern zu bringen.

Der Ursprung des Unternehmens geht auf das Jahr 1937 zurück. Der schwedische Chirurg Prof. Sven Johansson begann in Göteborg mit Experimenten, um die Korrosionsbeständigkeit von Edelstahl zu verbessern. Das Ergebnis war Di-nitro-ortho-cresol. Heute ist das Unternehmen in den Werkstätten der Welt zu Hause. Und beweist in den Bereichen Schützen, Kleben, Dichten und Reparieren qualitätsorientiert Profil: mit neuen innovativen Produkten, die das Leben nicht nur leichter machen, sondern Mobilität, Nutzfahrzeuge,

DINOL

DINOL

Dinol beweist mit seiner Marke Dinitrol in den Bereichen Schützen, Kleben, Dichten und Reparieren qualitätsorientiertes Profil.

Agrarmaschinen und Industrieanlagen am Laufen halten, Ausfallzeiten verringern und Werte erhalten. Dazu gehören Produkte für den verlässlichen Korrosionsschutz, zum Kleben und Dichten sowie eine breite Palette an Produkten für eine nachhaltige Instandsetzung und Reparatur. Was alle Dinitrol Produkte eint, ist der Anspruch, dass Qualität für jede Anwendung die Lösung ist. Auch im Sinne von Nachhaltigkeit übernimmt die Dinol GmbH deshalb Verantwortung. Die Weiterentwicklung der Produkte im Hinblick auf Umweltverträglichkeit sieht das Unternehmen als eine seiner wichtigsten Aufgaben und beginnt bereits bei einer ressourcenschonenden Produktion.

Sicherheit durch Weitsicht: Querkamera-Monitorsystem Professionelle Nachrüstlösungen in Erstausrüsterqualität

9 Hannover 10.-16.11.201

HALLE 17 STAND D28

www.mekratronics.de • info@mekratronics.de • 09847 989-8076

Unser Querkamera-Monitorsystem dient zur Behebung der Sichtfeldeinschränkung bei Verwendung von Frontanbaugeräten im Straßenverkehr. Die Anforderungen hinsichtlich Funktion, Bedienung, Bildqualität und -darstellung werden gemäß den Empfehlungen des Verkehrsblattes erfüllt.

Wir sehen uns [ 133  ] . TREFFPUNKT BAU ... sicher!

n o v e m b e r .2 0 19


IMPRE SSUM . Anschrift

MZ Mediaverlag GmbH Härtnagel 2 . 87439 Kempten Tel. +49 (0)8 31/6 97 30 51-0 Fax +49 (0)8 31/6 97 30 51-50 E-mail info@treffpunkt-bau.eu Gesamtverantwortlich Geschäftsführende Gesellschafter Manfred Zwick, Bernd Mair Strategie & Beratung

Rainer Oschütz (-0)

Redaktion

Gloria Schaffarczyk (-90) verantwortlich

Peter Hebbeker (-85)

Michael Schulte (-30)

Layout/Grafik

Karin Kern - KERNWERK.eu

Anzeigen

Franz Nieberle (-60)

David Kern (-70)

Wolf-Dieter Arl (-80)

Buchhaltung

Mirja Mikschl (-95)

Abo

jährlich 9 Ausgaben Jahresbezug Deutschland 35,– € inkl. Versandkosten

Jahresbezug Ausland 45,– € inkl. Versandkosten

Aboverwaltung

David Kern (-70) Mirja Mikschl (-95)

Druckerei/ Versand

Holzmann Druck GmbH & Co.KG Gewerbestraße 2 86825 Bad Wörishofen

Anzeigenpreise derzeit gültige Anzeigen-Preisliste Nr. 3 vom 1.1.2018

Der MZ MEDIAVERLAG übernimmt keine Haftung für unverlangt eingesandte Einsendungen. Für sämtliche Einsendungen an die Redaktion wird das Einverständnis der Veröffentlichung sowie der redaktionellen Bearbeitung vorausgesetzt. Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln nicht die Ansicht der Redaktion wider. Alle Rechte der Verbreitung sind vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Verlages. Für Autorenbeiträge haftet der Verlag nicht. Autorenbeiträge spiegeln die persönliche Meinung des Autors wider. Folgende Mitglieder der Verbände Deutscher Abbruchverband e.V., Baustoff Recycling Bayern e.V., VMI e.V., IGHB e.V. erhalten Treffpunkt.Bau im Rahmen ihrer Mitgliedschaft kostenfrei. Erfüllungsort: Kempten (Allgäu)

Kamera-Monitor-System für Fahrzeuge mit Frontanbau BRIGADE Besonders an Einmündungen und Kreuzungen können große Fahrzeuge schnell zu einem Verkehrsrisiko werden. Daher hat die Brigade Elektronik GmbH mit ihrem „Cross-traffic“-Kamerasystem eine Sicherheitslösung für unübersichtliche Situationen entwickelt. Dabei überwachen zwei Kameras mit CMOS-Sensoren die Frontseite des Fahrzeugs und stellen den Bild-Feed auf jeweils einem von zwei Monitoren mit digitalem Panel übersichtlich dar. Auf diese Weise garantiert das System eine umfassende Überwachung und minimiert das Risiko von Kollisionen durch Querverkehr. Dank der robusten Gehäusekonstruktion eignet es sich auch für den Winterdiensteinsatz. Diese zuverlässige Sicherheitslösung von Brigade wird auf der diesjährigen Agritechnica der Öffentlichkeit präsentiert.

Robuste Sicherheitslösung mit zwei 7“-Displays

Für das „Cross-traffic“-Kamerasystem von Brigade werden zwei Kameras mit CMOS-Sensoren an der Frontseite des Fahrzeugs oder am Frontanbaugerät montiert. Dadurch lassen sich typische Gefahrenzonen bei Agrarfahrzeugen zuverlässig überwachen. Die Sensoren sind unempfindlich gegenüber Gegenlicht und ermöglichen einen störungsfreien Feed beider Kameras auf zwei Monitore mit digitalem Panel in der Fahrerkabine. Die Kameras verfügen außerdem über fünf Infrarot-LEDs, die eine gute Sicht auch bei schlechten Sichtverhältnissen gewährleisten.

Auf diese Weise unterstützt das gesamte Kamera-Monitor-System von Brigade nach VkBl. 23/2016 (Nr. 180) zuverlässig die Vermeidung von Kollisionen im Straßenverkehr. Um die Verkehrssicherheit dieses Systems zu garantieren, wurde es nach DLG (Teil A) geprüft und zertifiziert. Besonders im Bereich des Bloomings waren die Tests überaus anspruchsvoll. Dank der robusten Konstruktion eignet sich das Kamera-Monitor-System für den Einsatz bei Betriebstemperaturen von -40 bis +85 °C, bei mechanischen Erschütterungen bis 50 G und einer Vibration von bis zu 20 G. Damit ist auch unter extremen Bedingungen – beispielsweise im Winterdiensteinsatz, für den auch eine Kamerawaschanlage erforderlich ist – eine zuverlässige Vermeidung von Kollisionen im Straßenverkehr gewährleistet. Das „Cross-traffic“-Kamerasystem wird auf der Agritechnica 2019 in Halle 17, Stand F56 präsentiert. „Zu Demonstrationszwecken simulieren wir eine Fahrerkabine mithilfe eines Metallgestells“, erläutert Carsten Grosche, Key Account Manager OEM Agrar und Forst bei Brigade Elektronik.. „Am vorderen Ende der Konstruktion ist das Sicherheitssystem zur Erkennung von Querverkehr angebracht.“ Auf diese Weise können interessierte Besucher im Fahrerhaus das eingeschränkte Sichtfeld selbst erleben und gleichzeitig die Umgebung über den Monitor im Blick behalten. Zudem stehen Carsten Grosche und sein Team dort für erste Gespräche und Beratungen zur Verfügung.

IVW angeschlossen Besuchen Sie unsere Website www.treffpunkt-bau.eu

[ 134  ]

n o v e m b e r .2 0 19

Beim „Cross-traffic”-Kamerasystem von Brigade handelt es sich um eine Lösung mit zwei Kameras und CMOS-Sensoren, die unempfindlich gegenüber Gegenlicht sind. Ein Feed dieser beiden Kameras wird jeweils auf einem von zwei Monitoren samt digitalem Panel in der Fahrerkabine übersichtlich dargestellt.

. TREFFPUNKT BAU

BRIGADE ELEKTRONIK

ISSN 2363-8710


BANNE

R BAT T

ERIEN

Neue Starthilfegeräte von Banner Batterien: die Power Booster PB12 und PB12/24.

Starthilfe mit Hochleistungs-23Ah-AGM-Batterie BANNER BATTERIEN Banner Batterien erweitert sein Sortiment an Starthilfegeräten. Mit den neuen Banner Power Boostern PB12 und PB12/24 stehen moderne Starthilfegeräte im Banner Design mit einer Hochleistungs-AGM-Batterie für alle Fahrzeugtypen zur Verfügung. Maximale Leistung und neue Funktionen bringen viele Vorteile.

terbatterien abgestimmt sind. Zu diesem breiten Produktsortiment gesellen sich nun die Power Booster PB12 und PB12/24. Sie leisten Starthilfe bei extremen Temperaturen und lassen das Fahrzeug in Sekundenschnelle die Kraft des Büffels spüren.

„Die neuen Power Booster PB12 und PB12/24 sind Starthilfegeräte mit maximaler Leistung bei bewährter Technik. Sie weisen verbesserte und neue Funktionen im Banner Design auf“, sagt Günter Helmchen, Geschäftsführer der Banner Batterien Deutschland GmbH. Mit dieser Sortimentserweiterung bringt Österreichs größter Starterbatterieproduzent ab sofort neue Starthilfegeräte mit einer Hochleistungs-AGM-(Absorbent Glass Mat) Batterie für alle Fahrzeugtypen auf den Markt.

Ein 12-Volt-DC-Ausgang ermöglicht die Akkuaufladung von externen Geräten, ein zusätzlicher 2.1.-A-USB-Ausgang lädt Tablet, Smartphone und viele mehr. Die massive Gehäuseausführung ist für einen anspruchsvollen Outdoor-Einsatz geeignet. Eine einfache und sichere Handhabung ist durch einen Verpolungsschutz mit akustischer Warnung garantiert. Ein Ein-/Ausschalter verhindert Kurzschlüsse in den Klemmen und das Entladen der Batterie. Das LED-Arbeitslicht an der Spitze der negativen gebogenen Klemme verbessert das Arbeiten bei Dunkelheit, zudem erleichtern die robusten, biegsamen und langen Kabel den Einsatz. Am großen LCD-Display werden Testfunktionen wie die Spannung der Fahrzeugbatterie sowie der internen Gerätebatterie in Volt und Prozent angezeigt.

In Sekunden die Kraft des Büffels spüren

Banner Batterien bietet seit vielen Jahren professionelle Lade-, Testund Starthilfegeräte an, die mit dem umfangreichen Wissen als Hersteller perfekt auf die Anforderungen und Bedürfnisse der Star-

Vielzahl an Features

Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung auf dem Gebiet der Betonverdichtung, bietet OLI ein solides Fundament. • Elektrische Betoninnenrüttler: leistungsstark, ausgelegt für besonders schwere Arbeiten, abriebbeständig. • Frequenz- und Spannungswandler: hohe Zuverlässigkeit und wartungsfrei. • Elektrische und pneumatische Vibratoren für Holz- und Stahlschalungen: schnelle Installation, hohe Reliabilität.

www.olivibra.com

MAXIMALE BETONFESTIGKEIT KEINE HOHLRÄUME, REDUZIERTE ARBEITSZEIT, GRÖSSTMÖGLICHE DICHTE

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 135  ]


FIRM EN Ü B ER SI C H T . I M T R E FFPU N K T FI N D E N . 123erfasst Alkus Ammann Apex ATG Avant Banner Batterien Bauer Spezialtiefbau Bell BEMA Bentley Systems Beutlhauser Bohnenkamp Brigade Continental Cummins Deutscher Abbruchverband Deutz Dinol Doka Doosan Doosan Bobcat Dynapac Dynaset Elvermann Schaltechnik Engcon Faymonville Ford Frutiger Geda Günzburger Steigtechnik Hamm HDB Herud HKL Baumaschinen HKM Holder HSB Schalung Husqvarna & HTC Hyundai CE Intergeo Ischebeck JCB Kässbohrer Kemroc KML Komatsu

www.123erfasst.de  41 www.alkus.com/de  88 www.ammann-group.com  65 www.apex-foerdertechnik.de31 www.atgtire.com  130 www.avanttecno.de100 www.bannerbatterien.com  135 www.bauer.de  70 www.bellequipment.de  36 www.kehrmaschine.de  108 www.bentley.com/de 24 www.beutlhauser.de  34 www.bohnenkamp.de  40, 132 www.brigade-elektronik.de  134 www.continental.de  131 www.cummins.com  124 www.deutscher-abbruchverband.de 30 www.deutz.com  125 www.dinol.com  133 www.doka.com  80 www.doosan.com  50 www.bobcat.de  30 www.dynapac.com  66 www.dynaset.com  104 www.elvermann.de 32 www.engcon.com  42, 57 www.faymonville.com  34 www.ford.de  122 www.mobydick.com  54 www.geda.de  32 www.steigtechnik.de  91 www.hamm.eu  8 www.bauindustrie.de  56 www.herud-kg.de  90 www.hkl-baumaschinen.de  60 www.hkm-fahrzeugbau.de  120 www.max-holder.com  36 www.hsb-baumaschinen.de 96 www.husqvarna.com  20 www.hyundai.eu  39, 101 www.intergeo.de  12 www.ischebeck.de  94 www.jcb.de  28, 52 www.kaessbohrer.com  112 www.kemroc.de  74 www.kml-kabinen.de  128 www.komatsu.de  48

Kofferanhänger AZ 3530/151 S30

16x in Deutschland

Lagerbox BO 300/150/200

L x B x H: 3.000 x 1.500 x 2.000 mm Aufbau aus Sandwichpolyester ab 1.724,- € (zzgl. MwSt.)

L x B x H in mm 3.010 x 1.510 x 1.850 zul. Gesamtgewicht: 3.500 kg ab 3.336,- € (zzgl. MwSt.)

Dreiseitenkipper HKC 3531/186 E-Pumpe L x B x H: 3.190 x 1.860 x 330 mm zul. Gesamtgewicht: 3.500 kg ab 4.200,- € (zzgl. MwSt.)

Kronenberger Oecotec KT Rent Layher Leonhard Weiss Liebherr MAN Truck & Bus Mayer Schaltechnik Mecalac Meiller Mercedes-Benz Meva Motorenfabrik Hatz NBB Controls+Components Nissan NOE Schaltechnik NUFAM Palfinger Paschal Peri Pfreundt Ratec Ringer Rototilt RSP Rubble Master SAF-Holland Scania Schäffer Sitech Soilmec Stihl Tech in Construction Terberg VDW Betontech Volvo Trucks/ A&T Nutzfahrzeuge Volz Consulting/BPO Wacker Neuson WD-40 Wirtgen Yanmar Z & P Zandt Cargo Zeppelin

Baumaschinenanhänger MB 3535/185 Alu L x B x H: 3.510 x 1.850 x 350 mm zul. Gesamtgewicht: 3.500 kg ab 3.319,- € (zzgl. MwSt.)

www.kronenberger.org  www.kt-rent.com www.layher.de  www.leonhard-weiss.de  www.liebherr.de  www.mantruckandbus.com  www.mayerschaltechnik.de  www.mecalac.com  www.meiller.com  www.daimler.com  www.meva.de  www.hatz-diesel.com  www.nbbcontrols.com  www.nissan.de  www.noe.de  www.nufam.de  www.palfinger.com  www.paschal.de  www.peri.de  www.pfreundt.de  www.ratec.org  www.ringer.at  www.rototilt.com  www.rsp-germany.com  www.rubblemaster.com  www.safholland.com  www.scania.de  www.schaeffer-lader.de  www.sitech.de  www.soilmec.de  www.stihl.de  www.tech-in-construction.de www.terberg-deutschland.de  www.vdw-betontech.com www.volvotrucks.de 

58 38 92 42 72, 98, 126 40, 109 82 67 40 116 91 35 35 121 86 14 107 84 78 53 97 89 68 61 44 127 115 103 63 73 22 45 117 76 114

www.volzconsulting.de  www.wacker-neuson.de  www.wd40.de  www.wirtgen.de  www.yanmarconstruction.de  www.zp-schulung.de  www.zandt-cargo.de  www.zeppelin.de 

64 102 129 62 39, 106 16 118 38

Bürocontainer 500/240/250 L x B x H in mm: 5.000 x 2.400 x 2.500 Elektroinstallation 400V ab 6.000,- € (zzgl. MwSt.)

Bauwagen L x B x H in mm zul. Gesamtg. BW 1537/206 3.700 x 2.060 x 2.300 1.500 kg 1.500 kg BW 1545/206 4.500 x 2.060 x 2.300 BW 1550/206 5.000 x 2.060 x 2.300 1.500 kg

Fenster 1 1 2

Sonstiges Preis (zzgl. MwSt) 100 km/h ab 4.369,- € 100 km/h ab 5.292,- € 100 km/h ab 6.553,- €

Otto-Hahn-Straße 8 • 97440 Werneck • Tel.: 09722 910060 • info@wm-meyer-anhaenger.de • wm-meyer-anhaenger.de [ 136  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU


RADLADER NEU JF

2.5 ab € 11.490,- nett

o

aufel

inklusiv Seriensch

Aktionspreis inkl.

Schneeschild 12.490,- netto

Mehlisstraße 16 | D-88255 Baindt info@jf-maschinen.de www.JF-Maschinen.de

Tel. +49 (0) 7502 - 944 88 35

ZANDTcargo

Halle 4 | C05

AnhängerTieflader AT-P

T 09631 6423 • info@zandt-cargo.de • 95643 Tirschenreuth

STÄNDIG ÜBER 400

www.cleanfix.org

STÄNDIG ÜBER 400 GEBRAUCHTE GEBRAUCHTE BAUMASCHINEN

BAUMASCHINEN

mehr Kühlung

mehr Leistung

AGRITECHNICA 16E20 Betriebs- & Servicezeiten kompromisslos messen Pultdachhalle Typ PD4 (Breite: 15,00m, Länge: 8,00m)

Mehr Infos

• Höhe 4,00m, Dachneigung ca. 3° • mit Trapezblech, Farbe: AluZink

• Schiebetor 5,00m breit, • incl. prüffähiger 3,30m hoch Baustatik • feuerverzinkte Stahlkonstruktion

BAUMASCHINEN BAUMASCHINEN

- bewährte US-Militärtechnik - Funktion über Induktion, Rotation, Vibration - Benzin/Elektro/Diesel & unmotor. Anbaugeräte

Hotline 0 71 61/67Service 31-55 Verkauf ·Vermietung· STAUFEN BAUMASCHINEN . DE Hotline-0 71 61/67 31-55 STAUFEN - BAUMASCHINEN . DE

Aktionspreis € 12.990,ab Werk Buldern; excl. MwSt.

Schneelastzone 2, Windzone 2, a. auf Anfrage

www.tepe-systemhallen.de · Tel. 0 25 90 - 93 96 40

Pflaster-Verlegezangen Hand-Abziehgeräte Versetzzangen

www.imd-europe.com info@imd-europe.com Einzelbezug über Kramp, Granit, Motogroup

RZ_Tepe_Anzeigen_2018_90x40mm_mb1.indd 11

28.11.2017 08:22:53

www.hunklinger.com

Tel. 08102 - 998440

Wir machen‘s leichter

Gewerbepark B9 • 93086 Wörth a. d. Donau • info@stedele.de www.bhs-innovationen.de

für 4 m³ Lader

für 1m³ Lader

robust flexibel wartungsfrei SBR 3. Einfach aufbereiten.

+49 (0) 3 51 / 8 84 57 40 siebmaschine@bhs-dresden.de

Neuentwicklung für den Baustelleneinsatz

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 137  ]


NASS- & MODULARAUFBEREITUNG

UMWELTTECHNIK

MOBILE AUFBEREITUNGSTECHNIK

GEBRAUCHTMASCHINEN VON KÖLSCH. TEREX Ecotec TDS820 Raupenmobiler Schredder Baujahr: 2018 / Betriebsstunden: ca. 250 - Permanentmagnetabscheider (3-polig) - Kipptrichter mit Fernbedienung, Inhalt 7,0 m3 - 9/9-4 Werkzeugwellen-Konfiguration, Läng-Zahn-Brechbalken - Einfüllöffnung mit Kipptrichter: Länge - Austragsband Länge 5.500, Breite 1.400, 3.500, Breite 1.900 mm Abwurf 3.900 mm - Dieselmotor: SCANIA DC13 (Konstant), - HD-Raupenfahrwerk mit 500 mm breiten 325 kW, 436 PS, Tier 3a 3-Steg-Bodenplatten - CleanFix-System zur Reinigung des Kühlers - Zweiwellen-Schredder Typ H2000XL, Wellen- - Zentralschmieranlage versorgt SchredderWellenlagerungen, Kabelfernbedienung länge 2.000 mm, Durchmesser 700 mm BÖHRINGER Z70 (RC7) Kufenmobiler Prallbrecher Baujahr: 1995/Betriebsstunden: ca. 1.645 - Austragsband Breite 800 mm - Aufgabetrichter ca. 5 m3, hydraulisch - integrierte Vorabsiebung klappbare Trichterwände - Vorsieb-Seitenaustrageband - Prallmühle Einlauf 740 x 500 mm - Überbandmagnetabscheider - CAT 3316 Dieselmotor 119 kW - 4-fach Stützfüße, hydraulisch

RM120GO Raupenmobiler Prallbrecher Baujahr: 2018 / Betriebsstunden: ca. 950 - Aufgabeeinheit: ca. 4 m3, Vibrorinne - Prallbrecher: Einlauf 1.160 x 820 mm, Releasesystem zur Blockadenbeseitigung - Austragsband: Gurtbreite 1.200 mm, Abwurfhöhe ca. 3.600 mm, hydraulisch klappbar - JD Dieselmotor (Konstantdrehzahl) Typ 6090HF485, 318 kW, Tier 3a/Stufe IIIa

- Funkfernbedienung zur Steuerung der Anlage, Permanent-Überbandmagnetabscheider, Stollengurt für Hauptaustragsband, Staubniederhaltung ohne Pumpe, Motorraumbeleuchtung, Lichtmasten, Kabelfernbedienung - 1-Deck-Siebmaschine für RM120GO mit Überkornrückführband

Portafill 2000CT Raupenmobile Grobstücksiebanlage Baujahr: 2018 / Betriebsstunden: ca. 250 - Abwurfhöhe: bis max. 2.660 mm - Deutz TD2011 L04 mit 39,9 kW - 2-Deck-Schwerlast-Siebmaschine - Siebfläche jeweils 2.300 x 1.800 mm - Raupenfahrwerk mit Kabelfernbedienung zum Fahren - Oberdeck 120 mm Stangenrost - Abzugsband mit 900 mm Gurtbreite

TEREX Ecotec TTS520-3 Radmobile Trommelsiebanlage Baujahr: 2017 / Betriebsstunden: ca. 400 - Überkornband: Austragslänge 5,0 m, Gurt- Aufgabeeinheit: ca. 4,5 m3, Abzugsband breite 1.000 mm, Abwurfhöhe 3.280 mm - JD Dieselmotor 77 kW / 105 PS, Tier 3A stufenlos regelbar, Bandbreite 1.280 mm konstant, wassergekühlt - Scheibensieb: Hardox-Auskleidung - Fahrgestell: 2-Achs-Zentralachsanhänger - Siebtrommel: Länge 5.150 mm, Durchfür 80 km/h gem. StVZO messer 2.000 mm, 4-fach-Antrieb - 3 einzeln wechselbare Siebsegmente - Scheibensieb: Scheibenabstand 33m - Feinkornband: Austragslänge 5,0 m, Gurt- - Bio-Hydrauliköl, Funkfernbedienung, breite 1.000 mm, Abwurfhöhe 3.930 mm Zentralschmieranlage (SKF) RM80GO Raupenmobiler Prallbrecher Baujahr: 2013/Betriebsstunden: ca. 4.500 - Aufgabeeinheit: ca. 2,6 m3 , Vibrorinne - Prallbrecher: Einlauf 860 x 650 mm, Releasesystem zur Blockadenbeseitigung - Austragsband: Gurtbreite 800 mm, Abwurfhöhe ca. 2.950 mm, hydraulisch klappbar

- Antrieb: JD Dieselmotor Typ 6068HF485 mit 164 kW - Funkfernbedienung, Schlagleistenhalterung, Überbandmagnetabscheider, Staubniederhaltung ohne Pumpe, DieselBetankungspumpe, Kabelfernbedienung Irrtum und technische Änderungen vorbehalten.

[ 138  ]

n o v e m b e r .2 0 19

. TREFFPUNKT BAU

Jürgen Kölsch GmbH • Wildspitzstraße 2 • 87751 Heimertingen • Tel. 08335 98 95 0 • www. koelsch.com


AIRPOWER

®

XR3

S3 - Stiefel ohne Kompromisse: Maximum an Komfort und Schutz

Besuchen Sie uns auf der

AGRITECHNICA in Hannover Halle 2, Stand A35

www.haix.com

Profile for Treffpunkt.Bau

Treffpunkt.Bau 11/2019  

Zusammen in die Zukunft, Treffpunkt.Bau berichtet regelmäßig über technische Errungenschaften, die die Baubranche teils gar revolutioniere...

Treffpunkt.Bau 11/2019  

Zusammen in die Zukunft, Treffpunkt.Bau berichtet regelmäßig über technische Errungenschaften, die die Baubranche teils gar revolutioniere...