__MAIN_TEXT__

Page 1

Februar 2020

FA C H M A G A Z I N

www.treffpunkt-bau.com

CRACO Qualitätsrotoren aus dem Westerwald

LIVE DABEI

PRAXISTEST

ZUKUNFT

Fliegl: Mit grünen Ideen schwarze Zahlen einfahren

Volkswagen: Touareg 3.0 TDI als Reise- und Zugfahrzeug

Doosan Infracore: Automatisierte Baustellenlösungen


TRETEN SIE EIN!

In Ihre virtuelle Baustelle

Trimble® SiteVision™ ist ein benutzerfreundliches Augmented-Reality-System, mit dem Sie Ihre Daten in der realen Welt zum Leben erwecken können, so dass das Projekt, Auf-/Abtragskarten, FDVK-Werte und noch mehr direkt von Ihrem mobilen Gerät aus sichtbar werden. KONTAKTIEREN SIE UNS NOCH HEUTE, UM MEHR ZU ERFAHREN

© 2019, Trimble Inc. Alle Rechte vorbehalten. PN TC-281-DE (10/19)

SITECH DEUTSCHLAND GMBH WWW.SITECH.DE


AUKTIONATOR FÜR BAUMASCHINEN, TRAKTOREN UND FAHRZEUGE

Highlights auf Lager

Unbenutzt Liebherr R946LC LITRONIC

2014 Doosan DX140LCR-3

Unbenutzt Liebherr A918

10-11 Volvo ECR88 - Auswahl

Unbenutzt Bobcat E27Z - Auswahl

2016 Kramer 5085T (EX DEMO - 196 hours)

08-13 JCB 406 - Auswahl

Unbenutzt Case 570T - Auswahl

2016 CAT 432F2 - Auswahl

Unbenutzt Liebherr T32-7

2008 Manitou MT728 - Auswahl

2007 Bobcat S250 - Auswahl

Unbenutzt JCB VM115

Unbenutzt Manitou 200ATJ

Roadtec SB2500B Shuttle Buggy Material Transfer Vehicle - Auswahl

11-15 Volkswagen T5 2.0TDI - Auswahl

DORMAGEN - DE Ortszeit: 12. - 13. Februar 2020 @ 8.00 Uhr Online: Das Bieten Endet 14. Februar 2020 Fur weitere Informationen kontaktieren Sie: Erik Kortum (DE) +49 1725 714 987 Bram Van Den Enden (NL) +31 629 329 145 Florian Güldner (DE) +49 1733 895 922 Tomasz Romanek (PL) +48 696 050 800 Vittorio Jay (IT) +39 3459 397 732 Kevin Gilbert (FR) +33 782 14 17 50

www.euroauctions.com

Alte Ziegelei 11-23, 41542 Dormagen | +49 2133 479 3640 f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[ 3  ]


INHALT .

Boom ohne Ende

6

TITELSTORY . Craco - Qualitätsrotoren aus dem Westerwald

8

KURZ GESAGT . Mit Schwung und Elan in die zwanziger Jahre

10

LIVE DABEI . Volkswagen - Kraft, Komfort und keine Hemmungen CAT Phones - Härtetest im Winterdienst Henle - Optimal gewappnet für die Zukunft Fliegl - Grün gewinnt

NEWSPOINT .

12 15 16 18 21-29

ERDBEWEGUNG . Zeppelin/CAT - Neue Bagger-Generation verspricht mehr Effizienz Hidromek - Kompaktes Kraftpaket mit hohem Bedienkomfort Wacker Neuson - Dual View Dumper begeistert bei Deicharbeiten Linser - Spitzenwerte für Gummipad DMS - Innovativ und serviceorientiert UAM - Schnell und sicher verdichten

Reisch - Erfolgreiche Sprengung der Autobahnbrücke Würzburg-Heidingsfeld36 MBI - Das perfekte Anbauwerkzeug 40 ARVI - Empfindliche Materialien „kalt“ trennen 41 FRD - Erfolg macht Freude 42 Hedke/Carmix - Beton-Legosteine aus Recyclingmaterialmix  44 Nebolex - Leistungsstarker Emissionsschutz auch im Winter 44 Rockster - Premiere in der Steiermark 45 Rubble Master - Einsatz im Stadtzentrum bei niedrigsten Emissionen 46

AUTOBAHN- & STRASSENBAU . TUNNEL- & BRÜCKENBAU . Bomag - Moderne Verkehrsführung, realisiert mit Hightech-Equipment Wirtgen - Neue Großfräsen-Generation mit intelligentem Mill Assist Vögele - Kompaktes Kraftpaket mit vielfältigem Einsatzspektrum Moba - Assistenz- und Automationssysteme für Verkehrswegebau Stehr - Verdichtung an denkmalgeschützten Gebäuden TPA - Aluminium-Panels im Semmering-Basistunnel Porr - Hochmoselbrücke fertiggestellt Kemroc - Mehr Baggerleistung im Tunnel- und Infrastrukturbau

EEL CASTED ST

ST

rgen Dietrich +43 (660) 4463493

ürgen Dietrich +43 (660) 4463493 [   ]

4

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

E E LW R I S T

47 48 49 50 51 52 53 54

NT PIN LOC RO

ST

K

Tiltrotatoren für Bagger von 2 t bis 33 t

30 32 33 33 34 35

GEWINNUNG . BRECHEN . SIEBEN . ABBRUCHTECHNIK . RECYCLING .

F

EDITORIAL .

E E LW R I S T

Joachim Schier +49 170 1145 624 | Christian Wimmer +49 173 8613 874 Alexander Koppermann +49 160 6511 984 www.steelwrist.com


INHALT .

GALABAU . ANBAUGERÄTE & KOMMUNALMASCHINEN . Westtech - Neue Woodcracker Anbaugeräte jetzt erhältlich Zeppelin/CAT - Einstieg in die 6-Tonnen-Klasse JCB - Neuer und noch effizienterer Kompaktradlader Worky-Quad - Kompaktheit, Kraft, Beweglichkeit HKL - Ökologischer als Entsorgung Holder - Zuverlässige Technik für sichere Straßen und Wege Bema - Einfach effektiv und multi-flexibel

OEM . ACHSEN . REIFEN . HYDRAULIK . 55 56 57 58 59 60 61

BAUSTELLENEINRICHTUNG . BERUFSBEKLEIDUNG . ARBEITSSCHUTZ . Bosch - Neuer Akku-Baustrahler 62 ISG/Maibach - Bauverzögerungen mit Kameratechnik präventiv vermeiden64 Heras - Lärmschutzmatte zur Reduzierung von Baulärm 66 Wacker Neuson - Mobiler Container sorgt für mehr Flexibilität auf der Baustelle67 Kansas - Die fünf wichtigsten Merkmale guter Arbeitskleidung 68 Kompass-Gruppe - Ganzheitliche PSA-Konzepte von Kopf bis Fuß 69

NUTZFAHRZEUGE AM BAU . Nooteboom - Neueste Generation leichter Telesattelauflieger Faymonville - Nachläufer-Technologie mit Pendelachsen Krampe - Halbrundmulde wird kontinuierlich optimiert Palfinger - Abrollkipper-Modelle, die den Alltag erleichtern Bosch - Die Sonnenblende neu erfunden Volvo Trucks - Elektrischer Konzept-Lkw für den Baubetrieb

70 71 72 73 74 75

SAF-Holland - Sattelkupplung für Schwerlast-Transporte Rema Tip Top - Schnell, mobil und zertifiziert: OTR-Reifenreparatur Palfinger - Entwicklung eigener Hydrauliköle Firestone - Neue robuste und leichte Luftfeder

76 77 78 79

WINTERDIENST . Pirtek - Hydraulikschlauchleitungen: Worauf im Winter geachtet werden sollte 80 Hymer - Flexibel einsetzbare Winterhilfe 82 Continental - Auch ohne Schneeflockensymbol bei Winterreifenpflicht erlaubt82

MANAGEMENT . DIGITALISIERUNG . FINANZIERUNG . Beutlhauser Gruppe - Moderne Cloud-Plattform trifft den Nerv der Zeit Dicad Systeme - Software für das nächste Jahrzehnt Doosan - Unbemannte und automatisierte Baustellenlösungen Südleasing - Flexible Finanzierungslösungen zur Liquiditätsschöpfung

83 85 86 87

IMPRESSUM .

84

FIRMENÜBERSICHT . 

88

IM TREFFPUNKT FINDEN .

88

Dieser Ausgabe liegt eine Beilage der Firma Stehr Baumaschinen bei.

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[ 5  ]


E DITORI AL .

Boom ohne Ende Zehn Jahre in Folge meldet das Konjunkturbarometerr nun schon freundliche Aussichten für den Bau und ein Klimawandel scheint nicht in Sicht: „Der Bauboom geht nicht zu Ende. Natürlich wird es die Steigerungsraten der vergangenen Jahre nicht mehr geben. Der Zenit des Baubooms ist noch nicht erreicht oder überschritten“, sagt Peter Hübner, Präsident des Hauptverbands der Deutschen Bauindustrie. Er rechnet noch mit mindestens zwei weiteren guten Jahren für die Branche. Optimistisch stimmt ihn vor allem der hohe Auftragsbestand, der noch besser sei als in den goldenen Zeiten des Wiedervereinigungsbooms. Gänzlich ungetrübt sind die Aussichten jedoch nicht. So schraubt auch der Boom die Preisspirale immer höher. Viel kritisierter Kostentreiber ist die Spekulation mit Bauland, besonders in Ballungsgebieten. Nicht minder teuer für die Bauherren ist die Auflagenflut, die mit stets neuer Wucht aus den deutschen Behörden schwappt. Der andauernde Dämmwahn, die Pflicht zum barrierefreien Bauen oder die politisch beschlossene Abkehr von Öl- und Gasheizungen – all das führt dazu, dass Wohnen immer häufiger zum Luxus wird. Hinzu kommt der zeitraubende Mangel an Fachkräften in den Bauämtern. In Summe ist Bauen in Deutschland teuer, kompliziert und langwierig. Die schlimmen Folgen treten desto drastischer zutage, je komplexer die Projekte sind. Ein wirksames Mittel, diesen Hemmnissen zu begegnen, sieht der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie in der Digitalisierung und fordert einen regelrechten Kulturwandel in der Welt des Bauens: Nicht länger als Einzelkämpfer agieren, sondern effizient kooperieren sollen die verschiedenen Partner in der Wertschöpfungskette Bau. Einigkeit herrscht bei den Experten hinsichtlich der Erkenntnis, dass die Digitalisierung nur dann richtig Vortrieb liefern kann, wenn möglichst viele Unternehmen daran teilnehmen und die einzelnen Prozessschritte reibungslos ineinandergreifen. Spielraum für Verbesserungen bietet die Tatsache, dass nur 49 % der in 2019 befragten Baufirmen gegenüber dem Hauptverband der Deutschen Bauindustrie angaben, sich im Digitalisierungsprozess zu befinden. Anregungen, den Wandel zu wagen, liefern wir in jeder Ausgabe von Treffpunkt.Bau. Aktuell berichten wir beispielsweise über das „Concept-X“ von Doosan Infracore. Ein Projekt zur Einführung unbemannter Automatisierungstechnologien im gesamten Baustellenablauf – von der Vermessung bis zum Betrieb von Baumaschinen.

Viel Freude mit diesem und den weiteren Themen der aktuellen Ausgabe von Treffpunkt.Bau,

Peter Hebbeker

[ 6  ]

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU


BLENDPLANTS.COM

Dellschau Bauhandel und Recycling GmbH Im Brauweilerfeld 6 D-50129 Bergheim Glessen T +49 2238 942074 dellschau.de | info@dellschau.de

BETON-RECYCLING 4.0 MIT MOBILEN BETONMISCHANLAGEN

Head Office Holland T +31 (0)72 503 93 40 info@betonblock.com

BETONBLOCK.COM

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[ 7  ]


CRACO

T IT ELSTO RY .

Auf Basis der vorhandenen Komponente konzipiert und optimiert Craco nicht nur Rotoren.

Qualitätsrotoren aus dem Westerwald CRACO Viele kennen die Craco GmbH aus Atzelgift/Westerwald noch von ihren Anfängen und der damaligen Fokussierung auf den Tiefbau mit der Lieferung von Verschleißteilen für Baumaschinen wie Radlader, Bagger oder Planierraupen. Zusätzlich dazu und um der eigenen Vorgabe, „Komplettlösungen im Verschleißschutz“ gerecht zu werden, hat man sich stetig weiterentwickelt. Um aber immer das optimale Ergebnis für den Kunden und dessen Verschleißsituation zu finden, muss man seine eigenen Stärken, aber vor allem die Anforderungen an die zu behandelnde Komponente kennen, so wie beim Kernstück jeder Zerkleinerungsanlage – den Rotoren.

So gehört es mittlerweile zum Craco-Alltag, einen, wie oben abgebildeten Prallbrecherrotor für die Bauschuttaufbereitung zu fertigen, welcher der stets geltenden Prämisse gefolgt ist, dass der Kunde nicht in einen Rotor, sondern in Betriebssicherheit investiert. Denn beispielsweise eine falsch montierte oder defekte Lagerung, eine vorhandene Unwucht des Rotors, immer wiederkehrende Schlagleistenbrüche oder Risse und Spannungen im Material gefährden die Sicherheit und stören den reibungslosen Produktionsverlauf. Im „Worst Case“ kommt es gar zum Maschinenstillstand und dem darauffolgenden Produktionsausfall. Dagegen setzt man bei Craco

Im Hause Craco werden die komplexen Arbeiten beim Lagerein- und -ausbau eigenhändig durchgeführt.

[ 8  ]

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU


A LONG WAY A LONG WAY

TOGETHER TOGETHER

auf die Kombination aus einer enormen Fertigungstiefe (es werden im Falle eines üblichen Rotors nur noch die Wellenrohlinge und die Lager zugekauft) und dem Know-how, welches man sich dank der spartenübergreifenden Tätigkeit überall dort, wo etwas zerkleinert wird, aneignen konnte. Das Know-how setzen die hauseigenen Konstrukteure und Monteure u. a. im eigens durchgeführten Lagereinund -ausbau ein und passen beispielsweise das Lagerspiel adäquat auf das Wirkprinzip, auf die Umdrehungsgeschwindigkeit sowie auf die im Rotor herrschenden axialen und radialen Kräfte an. Um die Langlebigkeit der Lager, aber auch einen generell sicheren Betrieb zu gewährleisten, ist ein unwuchtfreier Lauf des Rotors notwendig. Im Bedarfsfall wuchtet man diesen dynamisch aus und sorgt dank neuester Elektronik für einen optimalen Massenausgleich. Um die Standzeit weiter zu erhöhen, hat man im Hause Craco Fertigungsmöglichkeiten geschaffen, welche u. a. Schlagleistensitze ohne übermäßigen Wärmeeinfluss bearbeiten, um damit der Gefahr von Rissbildungen und Spannungen vorbeugen. Zusätzlich sorgt die mechanische Bearbeitung des Sitzes für eine lange Passgenauigkeit der Schlagleiste und reduziert damit deren Bruchgefahr. Einen weiteren wesentlichen Faktor sieht man im Craco-eigenen Cx-Premiumverschleißstahl. Mit seiner speziell konzipierten Kombination aus Zähigkeit und Härte sowie seinen exklusiven Eigenschaften bietet „cracox“ einen hohen Verschleißwiderstand, selbst unter extremsten Bedingungen. Abgerundet wird das gesamte Fertigungs-Paket von einer abschließenden mechanischen Komplettbearbeitung des Rotors auf einer der vorhandenen Großfräsen, womit höchste Genauigkeiten und exakte Planparallelitäten erzielt werden. So sieht man sich bei Craco auch für die Zukunft bestens aufgestellt als Partner für Komplettlösungen im Verschleißschutz.

A LONG WAY

TOGETHER

A LONG WAY

TOGETHER

All-Steel-Karkasse Profil mit besonders langer Lebensdauer

All-Steel-Karkasse Profil mit besonders langer Lebensdauer

Hervorragende Traktion Erstklassige Stabilität

Hervorragende Traktion

Stahlbänder

Erstklassige Stabilität Stahlbänder

Dieselstr. 14, 49076 Osnabrück Telefon: +49 (0) 541 121 63-0 Fax: +49 (0) 541 121 63-944 www.bohnenkamp.de

Dieselstr. 14, 49076 Osnabrück Telefon: +49 (0) 541 121 63-0 Fax: +49 (0) 541 121 63-944 www.bohnenkamp.de

All-Steel-Karkasse Profil mit besonders langer Lebensdauer Hervorragende Traktion

ADV_SR41_DE_102,5x196.indd 1

ADV_SR41_DE_102,5x196.indd 1

Erstklassige Stabilität Vertragshändler für Deutschland: 04/12/17 Stahlbänder

11:53

Partner des:

Dieselstr. 14, 49076 Osnabrück Telefon: +49 (0) 541 121 63-0 Dieselstr. 14, 49076 Osnabrück Fax: +49 (0) 541 121 63-944 Tel.: +49 (0)541 12163-0 www.bohnenkamp.de Fax: +49 (0)541 12163-944 www.bohnenkamp.de

Passgenau und langlebig: der Craco-Schlagleistensitz.

f e b r u a r .2 0 20

ADV_SR41_DE_102,5x196.indd 1

. TREFFPUNKT BAU

[ 9  ]

04/12/17 11:53


KURZ GESAG T .

Meinung im NKT TREFFPU

Mit Schwung und Elan in die zwanziger Jahre Von Rainer Oschütz Der Start in die zwanziger Jahre dieses Jahrhunderts ist längst mit neuem Schwung und besten Wünschen erfolgt. Geblieben sind jedoch auch die alten Sorgen und Nöte. Bei allen Erfolgen der Bauwirtschaft im Lande drückt nach wie vor ein gewaltiger Investitionsstau auf die Gemüter. Bestes Beispiel liefert das überalterte deutsche Schienennetz. Um allein die bröckelnden Brücken zu beseitigen und damit für schnelle und sichere Verkehrswege auf der Schiene zu sorgen, will die Bahn in den kommenden zehn Jahren Rekordinvestitionen tätigen. Für rund neun Milliarden Euro sollen in dieser Zeit etwa 2000 Brücken modernisiert oder erneuert werden. Dass man aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt hat, beweisen die Fakten der vergangenen fünf Jahre: Mehr als 900 Brücken wurden für drei Milliarden Euro erneuert. Geplant waren 875, wie ein Bahnsprecher jetzt stolz mitteilte. Mit diesem Schwung muss es jedoch auch weitergehen. Immerhin rollen die Züge bundesweit über insgesamt 25 700 Viadukte … Politisch geprägte Fehlentwicklungen, wie sie einst unter der Amtsführung von Bahnchef Hartmut Mehdorn auf der Tagesordnung standen, dürfen sich nicht wiederholen. Mit aller Macht sollte damals ein Börsengang das Staatsunternehmen attraktiv machen. Kalt ließen Mehdorn deshalb auch Klagen von Bauunternehmen, die immer wieder auf ihren Rechnungen sitzen blieben. Erinnert sei an sein Schweigen über den schlechten Zustand der Schienenwege durch den kräftig gestiegenen Güterverkehr. Trotz Pannen und Skandalen zeichneten Arroganz und Selbstüberschätzung das damalige Bahnmanagement aus – eine verfehlte Politik, die sich nicht wiederholen darf. So wurden jetzt aus der Vergangenheit die richtigen Lehren gezogen und für den vernachlässigten Unterhalt der Infrastruktur von Bund und Bahn ein auf zehn Jahre angelegtes Modernisierungsprogramm angekündigt. Rund 86 Milliarden Euro sollen in Erhalt und Instandsetzung der Schienenwege fließen – der alte Slogan „Die Bahn kommt“ scheint wieder aktuell zu werden …

INFOGRAFIK

Bauwirtschaft Stütze der Konjunktur In einer aktuellen Untersuchung hat das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) die Entwicklung der Bauwirtschaft analysiert und kommt zu dem Schluss, dass sie mehr und mehr zur Stütze der Konjunktur in Deutschland wird. Für 2020 und 2021 weist die Bauvolumenrechnung eine reale Ausweitung der Bauleistungen um 3,3 und 2,7 Prozent aus. In jeweiligen Preisen wird das Gesamtvolumen für 2020 (+6,5 % gegenüber 2019) auf 458,7 Mrd. Euro taxiert. Grafik/Text: imu-Infografik Quelle: Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW)

[ 10  ]

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU


Der Liebherr unter den Teleskopladern.

Sieht nicht nur gut aus. Stufenloser hydrostatischer Fahrantrieb mit höchster Zugkraft und stärkster Liebherr-Arbeitshydraulik Produktivste Komfortkabine mit perfekter Rundumsicht Kompatibel mit Schnellwechselsystemen anderer Hersteller für einen einfachen Umstieg Erhältlich mit „Auto Power“ und „Auto Hill Assist“ für optimierte Ladespiele und einzigartigen Fahrerkomfort

Liebherr-Hydraulikbagger GmbH 88457 Kirchdorf Tel.: +49 7354 80 0 E-Mail: info.lhb@liebherr.com www.facebook.com/LiebherrConstruction www.liebherr.com

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[ 11  ]


BERND MAIR

LIV E DAB EI .

Im schwarzen Anzug auf die Baustelle. Der edel ausgestattete Touareg kennt keine Scheu und schreckt weder vor schlammigen Pisten noch vor bis zu 3,5 t schweren Anhängelasten zurück.

Kraft, Komfort und keine Hemmungen Bernd Mair & Manfred Zwick VOLKSWAGEN Feiner Gleiter, sportlicher Begleiter, zupackender Arbeiter – die Anforderungen an ein SUV der Oberklasse sind so vielfältig wie der (Berufs-)Alltag seiner Fahrer. Ein VW Touareg 3.0 TDI begleitete die Treffpunkt.Bau-Redaktion über mehrere Wochen beim Kilometerfressen auf der Autobahn, beim vergnüglichen Fegen über kurvige Landstraßen und beim Repräsentieren auf Firmenevents. Natürlich musste der Luxus-Volkswagen ebenfalls beweisen, dass er in jeder Situation die am Bau so wichtige Bodenhaftung bewahrt und auch vor schmutzigen Jobs nicht kneift.

286 PS und 600 Nm hat unser Testwagen unter der Haube. Das klingt nach Topmotorisierung, markiert beim aktuellen Touareg jedoch erst die goldene Mitte unter den Dieseln. TDI-Platzhirsch ist ein 4-Liter Achtzylinder mit 421 PS und 900 Nm Drehmoment – die Empfehlung für alle Fahrer, die das Vergnügen über die Vernunft stellen (dürfen). Das andere Ende der Selbstzünder-Skala besetzt der Einstiegs-V6 mit 3 Litern Hubraum und 231 PS sowie 500 Nm. Fürs sparsame Sologleiten von Termin zu Termin sicherlich genug, fürs souveräne Gespannziehen oder Expressetappen auf der Autobahn haben wir die zusätzlichen 55 PS und 100 Nm unseres Test-Touaregs gerne genutzt. Den Einstiegsdiesel gibt es ab 60.130 Euro, mit 286 PS werden mindestens 63.860 Euro fällig. Mehr PS für etwas weniger Geld bietet der derzeit einzige Benziner im Touareg: 63.505 Euro Grundpreis stehen für den 3.0 V6 TSI mit 340 PS in der Liste. Immer an Bord sind eine 8-Stufen-Automatik sowie der 4Motion-Antrieb aller Räder. Sämtliche Motoren erfüllen die aktuelle Emissionsnorm 6d-Temp.

Digitalisiertes Cockpit

Rund 2 t wiegt der Wacker Neuson ET18, den uns das Bauunternehmen Max Wild als standesgemäße Last zur Verfügung stellte. Stattliche 6.350 kg beträgt die zulässige Gesamtmasse unseres Test-Touareg im Anhängerbetrieb.

[ 12  ]

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

Eine von vielen technischen Innovationen der neuen Touareg Generation ist das „Innovision Cockpit“. Dabei verschmelzen das 12-Zoll-Display der digitalen Instrumente und der 15-Zoll-TFTTouchscreen des Top-Infotainmentsystem „Discover Premium“ zu einer neuen, digitalen Bedien-, Informations-, Kommunikations- und Entertainment-Einheit, die always-on, intuitiv steuer- und maximal individualisierbar ist. Das „Innovision Cockpit“ kommt nahezu ohne klassische Tasten, Schalter und Regler aus, nutzt sie aber dort, wo es sinnvoll ist – etwa für die intuitive Lautstärkereglung.


Der Touareg macht die Nacht zum Tag. Über die 75 LEDs des Abblendund Fernlichtes sowie sieben Vorfeld-LEDs und drei Abbiegelicht-LEDs werden diverse intelligente Lichtfunktionen von der Elektronik des Fahrzeugs aktiviert.

Der Mensch im Mittelpunkt

Über das „Innovision Cockpit“ stimmt der Fahrer auch die Assistenz-, Fahrdynamik- und Komfortsysteme auf seinen ganz persönlichen Geschmack ab; er personalisiert damit „seinen“ Touareg. Dabei öffnet sich eine Welt, in der sich der Fahrer und die Gäste an Bord nicht mehr auf den Wagen, sondern der Wagen auf sie einstellt. Wie ein Smartphone wird der Volkswagen eingerichtet und so auf die persönlichen Bedürfnisse abgestimmt. Möglich wird das durch ein neues Höchstmaß vernetzter Systeme und Programme – gesteuert über digitale Oberflächen und das Multifunktionslenkrad.

Fusion neuer Assistenz-, Fahrdynamik- und Komfortsysteme

Der Touareg kommt mit dem größten Spektrum an Assistenz-, Fahrdynamik- und Komfortsystemen, das jemals in einen Volkswagen integriert wurde. Dazu gehören Technologien wie die

Der Touarag überzeugt mit viel Raum für Passagiere und Gepäck. Auch vier Personen samt Reiseutensilien genießen üppige Platzverhältnisse, die den großen VW zum idealen Tourbegleiter qualifizieren, in den man auch nach Hunderten von Kilometern wieder gerne einsteigt.

Nachtsichtunterstützung „Nightvision“ (erkennt per Wärmebildkamera Personen und Tiere in der Dunkelheit), der „Stau- und Baustellenassistent“ (bis 60 km/h teilautomatisiertes Lenken und Spurhalten, Gasgeben und Bremsen), ein „Kreuzungsassistent“ (reagiert auf Querverkehr vor dem Touareg), eine aktive Allradlenkung (macht den Touareg handlich wie einen Kompaktwagen), eine neue Wankstabilisierung mit elektromechanisch gesteuerten Stabilisatoren, die „IQ.Light – LED-Matrixscheinwerfer“ (interaktiv per Kamera gesteuertes Abblend- und Fernlicht) und ein direkt in die Windschutzscheibe projiziertes Head-up-Display (Windshield Head-up-Display). Der Fahrer erlebt diese Systeme im neuen Touareg als eine Einheit. Sie sind einfach da – über ein neues, zentrales Steuergerät vernetzt –, um unbemerkt im Hintergrund zu arbeiten und das Reisen so sicher, komfortabel und intuitiv wie nie zuvor zu gestalten.

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[ 13  ]


Mit optionalem Offroad-Paket stehen fünf Offroad-Fahrprofile zur Wahl, die das 4Motion-Allradsystem samt der Assistenzsysteme und der Motorsteuerung auf die jeweilige Situation bestmöglich abstimmen. Dank Luftfederung (ebenfalls optional) pumpt sich der Touareg zudem in Sekundenschnelle auf das um 25 mm höhere „Geländeniveau“ oder gar auf das 70 mm erhöhte „Sondergeländeniveau“ .

Unser persönliches Plus und Minus

Plus: Souveräne Fahrleistungen, Platz und Luxus satt, hoher Federungskomfort, herausragender Sitzkomfort, Vielzahl an Assistenzsystemen, Head-up-Display, konfigurierbare Anzeigen mit Memory-Funktion für mehrere Fahrer, hochwertiges Soundsystem Minus: Keine ebene Ladefläche nach Umklappen der Rücksitzlehnen, sehr hohe Kosten, viele aufpreispflichtige Extras

Technische Daten des Testwagens Motor: Leistung: Drehmoment:

V6-Turbodiesel, 2.967 cm³, Euro 6d-Temp 210 kW / 286 PS 600 Nm / 2.250 – 3.250 1/min

Antrieb: Permanenter Allradantrieb, 8-Stufen-Automatik Fahrwerk: Adaptive Luftfederung, Wankstabilisierung, Allradlenkung Fahrleistungen: 6,1 s von 0 auf 100 km/h, 238 km/h Spitze Verbrauch (WLTP): 8,0 l/100 km (kombiniert) Verbrauch (Test): 7,5 l/100 km (min./Landstraße) 13,5 l/100 km (max./Autobahn) CO2-Emission: 211 g/km (WLTP, kombiniert) Gewicht: ab 2.070 kg, zul. Gesamtgewicht 2.850 kg Zul. Anhängelast: 3.500 kg (gebremst), 750 kg (ungebremst) Stützlast: 140 kg Kofferraum: 810 – 1.800 Liter Maße: L 4.878 mm / B 1.984 mm / H 1.717 mm

Futuristisch und doch vertraut präsentiert sich die Bedienlandschaft im sogenannten „One-Screen-Design“. Das „Innovision Cockpit“ feierte im Touareg der dritten Generation seine Weltpremiere. Das Gros aller Tasten ist dabei in den 15 Zoll großen (1.920 x 1.020 Pixel) und zum Fahrer hin gebogenen Screen des Top-Infotainmentsystems „Discover Premium“ integriert.

[ 14  ]

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU


Härtetest im Winterdienst David Kern

Cat Phones sind robuste und ausdauernde Profiwerkzeuge, geschaffen für den Einsatz bei Wind und Wetter. Nässe und Eiseskälte sind schwere Prüfungen, die der Elektronik und dem Akku hart zusetzen. Ein gnadenloser Killer ist jedoch das Streusalz, das in Kombination mit Feuchtigkeit herkömmliche Smartphones im Zeitraffertempo bis zur Unbrauchbarkeit altern lässt. Zusammen mit einem Lohnunternehmer, der im Winter als Räumdienstfahrer arbeitet, haben wir ausprobiert, ob das Cat S61 tatsächlich so tough ist, wie der Hersteller verspricht.

Das Flaggschiff unter den Cat Phones trumpft auf mit integrierter Wärmebildkamera, laserunterstützter Entfernungsmessung und einem Sensor zur Raumluftüberwachung. Das Cat S61 ist kein Lifestyle-Accessoires, das sein Arbeitsleben gut geschützt in einer gepolsterten Extrahülle auf dem Schreibtisch liegend verbringt. Es ist kantiger, dicker und viel griffiger, als die in feingeschliffene, samtgebürstete und möglichst schlanke Schalen verpackten Smartphones, die ihre Entwickler für das Surfen und Spielen in virtuellen Welten, nicht für das Arbeiten im Baustellenalltag geschaffen haben. Folgerichtig beeindruckt das Cat S61 mit handfesten praxisrelevanten Vorteilen und verzichtet auf Megapixelrekorde, höchste Prozessorleistung oder gar künstliche Intelligenz. Stattdessen punktet das stärkste Cat Phone mit einer herausragenden Akkukapazität von 4.500 mAh, übersteht schadlos Stürze aus bis zu 1,8 m Höhe, ist bis 3 m Tiefe wasserdicht und schützt sein Display mit extra kratzfestem Corning Gorilla Glas 5. Das Cat S61 erfüllt die Militärnorm 810G, die für seine außergewöhnliche Robustheit bürgt. So ist gewährleistet, dass sein Besitzer stets erreichbar bleibt – eine mitunter lebenswichtige Funktion, nicht nur im Winterdienst.

Solide Ausstattung

Das 5,2 Zoll große Display löst mit 1.920×1.080 Pixeln auf und bietet damit eine ausreichend scharfe Darstellung, die auch für den Outdoor-Einsatz hell genug ist. Ebenfalls detailreich sind die Aufnahmen mit der 16-Megapixel-Hauptkamera. Das gilt gleichermaßen für Videos, die das Cat S61 mit 4K-Auflösung und bis 30 Bildern pro Sekunde aufnimmt. LTE, Bluetooth 5.0, GPS und Dual-Band-WiFi (2,4/5 GHz) sind mit an Bord. Ausgeliefert wurde unserer Testgerät mit dem leicht angestaubten Android 8.1 als Betriebssystem. Wie vom Hersteller versprochen, steht jedoch das Update auf Android 9 zum Download bereit.

DAVID KERN

CAT PHONES

Zuverlässiger Partner. Das Cat S61 begleitete unseren Tester auf seinen Räumdienstfahrten.

Präzises Messinstrument

Ein Highlight des Cat S61 ist die integrierte Wärmebildkamera des renommierten Herstellers FLIR. Dank der FLIR „MSX-Technologie“ kann die Kamera Wärmebilder in HD-Auflösung aufzeichnen und auch Videos sowie Zeitrafferaufnahmen von Wärmebildern aufnehmen. Der Temperaturbereich reicht von -20° C bis +400° C und ist ideal, um zum Beispiel überhitzte Hydraulikleitungen aufzuspüren, stark beanspruchte Stromleitungen zu identifizieren oder Hitzefelder an mechanischen Bauteilen zu entdecken.

In der Praxis

Das Cat S61 überzeugt mit Zuverlässigkeit und Ausdauer. Bis zu drei Tage konnten wir das Cat Phone nutzen, ohne den Akku aufzuladen. Äußerst praktisch ist der tatsächlich allwettertaugliche Touchscreen. Dank „Wet Finger Tracking“ und „Glove on“-Technologie lässt sich das S61 selbst mit nassen Fingern oder Handschuhen bedienen. Die FLIR-Kamera liefert auch für Laien aufschlussreiche Wärmebilder. Problemlos spürt sie beispielsweise Heizungsrohre in der Wand auf oder zeigt unmissverständlich die ungleiche Temperaturverteilung an einem Heizkörper, der entlüftet werden muss. Nach der Fahrt mit dem Pkw oder Lkw informiert ein schneller Wärmeblick durch die Linse des Cat S61 auf die Reifen, ob eventuell eine Bremse fest ist und die Felge „glüht“. Mit 15 m Reichweite können auch große Maschinen oder Räume schnell und zielsicher auf Temperaturherde untersucht werden. Nicht so zufrieden waren wir mit der lasergestützten Abstandsmessung, die öfter mal offensichtlich falsche Messwerte lieferte. Rundum überzeugend verlief hingegen der Praxis-Härtetest, den ein Räumdienstfahrer für uns übernommen hat. Bevor er die Cat Phones für sich entdeckt hat, kämpfte er mit dem Problem, dass die Streusalz-Reste an den Fingern seine Handys in kürzester Zeit zerstörten. Sein Cat S60, das Vorgängermodell des S61, hingegen trotzt den Strapazen seines harten Berufsalltags nunmehr seit über einem Jahr ohne Probleme. Vom Cat S61 war er auf Anhieb so begeistert, dass er auf das leistungsfähigere Gerät mit dem moderneren Betriebssystem umsteigen wird. Und auch beim nächsten Strandurlaub wird ihn das S61 begleiten und die schönsten Momente zuverlässig festhalten. Die salzige Gischt jedenfalls kann dem Cat S61 nichts anhaben.

Das S61 besitzt eine integrierte FLIR Wärmebildkamera, die Temperaturen zwischen -20° C und +400° C in HD-Auflösung darstellen kann.

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[ 15  ]


Dem Besucher werden die Unternehmenswerte im neuen Eingangsbereich direkt veranschaulicht.

Optimal gewappnet für die Zukunft Michael Schulte HENLE Rammingen. 1981 gegründet, ist die Henle Baumaschinen GmbH mittlerweile weit über die schwäbischen Grenzen hinaus bekannt. Ursprünglich als reiner Reparaturbetrieb für Baumaschinenanbaugeräte gegründet, begann das inhabergeführte Unternehmen mit dem Umzug 1986 an den jetzigen Standort zusätzlich mit der Entwicklung und Produktion eigener Löffel und Schnellwechsler. Bereits seit 2008 ist das Unternehmen nach DIN ISO 9001 sowie seit 2011 DIN ISO 14001 zertifiziert. Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen knapp über 100 Mitarbeiter, von denen sich 10 in einer gewerblichen bzw. kaufmännischen Ausbildung befinden. „Mitarbeiter sind unser wertvollstes Gut; denn wir sind nur so gut, wie unsere Mitarbeiter sind“, so Gerhard Henle, welches während unseres Besuches eindrucksvoll belegt wurde. Die Produkte werden im gesamten deutschsprachigen Raum, im angrenzenden osteuropäischen Ausland und Baltikum sowie Frankreich vertrieben.

Konsequenter Ausbau des Produktprogrammes

Dass dem Unternehmen unzweifelhaft die typische schwäbische Entwicklermentalität zugeschrieben werden darf, zeigt die mittlerweile umfangreiche Produktpalette, die ein breites Spektrum abdeckt. Dies beginnt bei standardmäßigen Tief- und Universallöffeln für Maschinen bis zu 85 t, mit denen die unterschiedlichsten Aushubarbeiten erledigt werden. Verschiedene Grabenräumlöffel, die auch wahlweise schwenkbar oder auch mit motorischem Antrieb versehen werden können, sind Teil des standardmäßig verfügbaren Programmes. Für Arbeiten im Bauschuttrecycling bzw. zum Vorsortieren von Gesteinen ist ein spezieller Abbruch- und Sortierlöffel für Maschinen bis zu 45 t erhältlich. Für schwerste Einsätze wurde ein VHD-Löffel entwickelt, der durch besondere Verschleißplatten und Verschleißstreifen verstärkt ist und einen sehr hohen Verschleißschutz bietet. Verschiedene Reißzähne, Roderechen runden das Produktprogramm ab. Adapter und Anbauplatten gehören ebenfalls zum Standardprogramm. In Kooperation mit OilQuick Deutschland wurde 2014 ein eigenes HQ-Schnellwechselsystem entwickelt. Die Produktionsanlagen sind so ausgelegt, dass Produkte mit einem Eigengewicht von bis zu 5 t wirtschaftlich produziert werden können.

MICHAEL SCHULTE . HENLE .

Stetige Entwicklungen auch für den speziellen Einsatz

Gerhard Henle, Eigentümer und Geschäftsführer, sowie Kathrin Henle, Mitglied des Juniorteams.

[ 16  ]

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

Das Unternehmen hat sich nach eigener Expertise ebenfalls als Entwickler und Hersteller von Sonderlösungen einen Namen gemacht. „Mittlerweile umfasst dieser Bereich rund 30 % des gesamten Fertigungsvolumens“, wie Gerhard Henle/Eigentümer erläuterte. Ein Beispiel hierfür ist ein Spezial-Trapezlöffel für einen Bagger mit 50 Tonnen Einsatzgewicht mit einer Sohlenbreite von 1600mm und einem Inhalt von 4500 Litern. Die Gesamtmaße des Löffels betragen eine Breite von 5,20 Metern, eine Höhe von 2,50 Metern und eine Tiefe von 3 Metern mit einem Gewicht von nahezu 5 Tonnen. Ermöglicht wird dies unter anderem durch die eigene Entwicklungsabteilung, die mittlerweile 7 Mitarbeiter umfasst. Einer der Entwicklungsschwerpunkte ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt ein hydraulischer Schnellwechsler, der die aktuellen Sicherheitsanforderungen und eine moderne Konzeption erfüllt. Vorausgehend ist hierfür die Diskussion um die Sicherheit hydraulischer Schnellwechslersysteme für den Benutzer, die vor ein paar Jahren in der Schweiz aufkam. Das selbstgesteckte Ziel von Henle ist es, bis zur GaLabau 2020 ein marktreifes, serienfertiges Produkt zu präsentieren.


Im neuen Werk wurden insgesamt 25 Schweiß- und Lackiervorbereitungsplätze geschaffen.

Eine stattliche Anzahl an Löffeln sind in Rammingen verfügbar.

Ein Standbein des Unternehmens ist seit der Gründung ebenfalls die Reparatur verschlissener und beschädigter Teile. Dies stellt nach eigener Aussage auch einer der Unternehmensgrundsätze des Unternehmens dar, denn „…wenn man Neuteile produziert und vertreibt, muss man auch in der Lage sein, diese im Fall des Falles auch wieder instand zu setzen“. Hierfür gibt es eine eigene Abteilung im Unternehmen, die darauf spezialisiert ist, verschlissene bzw. beschädigte Produkte zu reparieren und für den täglichen Einsatz wiederaufzuarbeiten.

Investitionen in den Standort

Da die bisherige Grundstücksfläche eine weitere Expansion nicht mehr zuließ, wurde bereits 2012 in unmittelbarer Nähe ein weiterer Standort erschlossen und eine neue Halle zur Komponentenfertigung, Zerspanung und Lagerhaltung gebaut, die 2019 nochmals durch einen zusätzlichen Anbau erweitert und ein neues Verwaltungsgebäude ergänzt wurde. Erforderlich wurde dies nicht nur durch das konstante Wachstum, sondern ist auch die konsequente Folge eines weiteren Unternehmengrundsatzes, wie Katrin Henle darlegte ausführte, denn „…wir haben uns über die Jahre sehr viel Erfahrung, Know-how und Wissen erarbeitet, welches wir auch in Zukunft erweitern werden. Deshalb legen wir sehr viel Wert darauf, möglichst viel inhouse zu fertigen und folglicherweise eine von uns gewünschte hohe Fertigungstiefe zu besitzen“. Im Zuge der erneuten Erweiterungen wurden unter anderem 25 neue Schweißplätze inklusive den entsprechenden Nachbearbeitungsschritten eingerichtet. Dadurch wurde es auch möglich, nochmals neue Mitarbeiter einzustellen. Damit verschiedene Standardteile wie Platten, Adapter oder Schnellwechsler, die für die Serienfertigung benötigt werden, effizienter und wirtschaftlicher

Für die rationelle Fertigung trägt auch die neu installierte Plasmaschneidanlage bei.

Moderne Schweißroboter werden bei Henle zur Herstellung verschiedener Standardteile eingesetzt.

produziert werden können, wurde im vergangenen Jahr ein zweiter Schweißroboter in Betrieb genommen. In naher Zukunft wird der Maschinenpark durch ein 5-Achs-Portalbearbeitungszentrum erweitert. Infolge der gesamten Anstrengungen war es dem Unternehmen möglich, auch die Arbeitsabläufe und Produktionsprozesse weiter zu optimieren. „Insgesamt gesehen, haben unsere Investitionen die Lieferfähigkeit gesteigert, die Lieferzeiten reduziert und parallel hierzu können wir unseren Kunden in Zukunft noch mehr bieten.“

Die Maßhaltigkeit der Produkte wird unter anderem an einem 3D-Messtisch kontrolliert.

Ein Trapezlöffel in Sonderausstattung mit einer Breite von 5,20 Metern gehörte 2019 zu den Produkt-Highlights.

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[ 17  ]


TREFFPUNKT.BAU

Der 4.000 Kilo leichte Revolution-Kipper, von Helmut Fliegl auch das „Milliarden Euro Ding“ genannt, begrüßte die Gäste der Fliegl Bautage 2020.

Grün gewinnt Manfred Zwick & Peter Hebbeker FLIEGL BAUTAGE 2020 Triptis. Grüne Ideen, die sich in schwarze Zahlen ummünzen lassen – aus immer frischen Zutaten mixt Helmut Fliegl sein Erfolgsrezept, das scharf kalkulierenden Kunden besonders gut schmeckt. Aktueller Clou des Leichtbau-Vorkämpfers ist das „Milliarden Euro Ding“, wie Fliegl seinen neuesten Kipper getauft hat. Was es mit dem zehnstelligen Kosenamen auf sich hat und welche weiteren Neuheiten Fliegl für die Baubranche parat hat, haben wir auf den Bautagen 2020 im thüringischen Triptis recherchiert.

Manch visionärer Erfinder teilt sein Schicksal mit dem Los verkannter Künstler: Das Potential ihres Werks wird von Zeitgenossen nicht gewürdigt. In seinen Anfangsjahren als Unternehmer haderte auch Helmut Fliegl damit, dass der Markt seine Leichtbau-Initiativen schlicht ignoriert oder gar belächelt hat. „Das war zwar bitter, aber bremsen ließen wir uns nie. Wir hinterfragen bis heute konsequent alles Etablierte und verfolgen unseren eigenen Weg. Und wir setzen Trends. Der Nutzen für unsere Kunden ist die Messlatte – dafür scheuen wir keine Mühe und rudern auch mal gegen den Strom. Im

Fliegl scheut keinen Vergleich. Für faire Bedingungen beim Kippertest sorgt der Einsatz identischer Zugfahrzeuge, die jeweils mit Leerlaufdrehzahl kippen. Der Aushub stammt direkt vor Ort vom gleichen Boden. Während bei der konischen Fliegl-Mulde das Material bereits ordentlich rutscht, rieselt bei den anderen noch kaum ein Körnchen zu Boden. Zudem hebt sich die mittlere Mulde bei gleicher Motordrehzahl sichtlich gemächlicher.

[ 18  ]

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU


Voll in seinem Element: Helmut Fliegl ist ein vor Esprit sprühender Infotainer, sobald es um Transporttechnik und seine Fahrzeuge geht. Bisweilen sitzt ihm auch der Schalk im Nacken.

Drive On in Ruhestellung. Die Stützen sind angeklappt, das Fahrzeug verhält sich auf der Straße wie gewohnt. Das System arbeitet mit Luftdruck und benötigt weder eine zusätzliche Hydraulik noch eine extra Elektronik.

Drive On in Aktion als Kippstabilisator. Bei aufgerichteter Mulde sorgen zwei kräftige Metallstützen für eine stabile Verbindung zwischen Achse und Rahmen.

Ergebnis punktet jedes unserer Fahrzeuge mit unzähligen kleineren und größeren Besonderheiten, die unseren Kunden Tag für Tag die Arbeit leichter und profitabler machen“, so Fliegl.

Mit Untergewicht zum Überflieger

Unter 4.000 kg Leergewicht bringt der sogenannte Revolution-Kipper auf die Waage und überflügelt damit laut Fliegl hinsichtlich der Nutzlast den kompletten Wettbewerb. Im Zusammenspiel mit einer ebenfalls leichten Zugmaschine können bis zu 30 t geladen werden – gut 1 t mehr als mit dem bekannten Fliegl DHKA 390 Kipper. Damit macht Fliegl seine „Milliarden Euro Fahrzeug“-Rechnung auf: „Eine Tonne mehr Nutzlast ergibt 3,5 % weniger Fahrten. Das bedeutet auf Basis der vom Verkehrsministerium veröffentlichten Verbrauchszahlen 770 Millionen Liter Diesel weniger – pro Jahr und nur für Deutschland wohlgemerkt. Bei einem Dieselpreis von 1,30 Euro pro Liter errechnet sich damit eine Kosteneinsparung von 1.001.000.000 Euro. Wir nennen unsere Innovation also mit Fug und Recht das ‚Milliarden Euro Ding‘“, so Fliegl. Im nächsten Schritt errechnet Fliegl aus der möglichen Dieselersparnis eine potentielle CO2-Reduktion von 1,7 Millionen Tonnen pro Jahr und demonstriert damit eindrücklich die Vereinbarkeit von ökonomischem und ökologischem Nutzen.

EXPERTEN-NETZWERK Baumaschinenmeister Ingenieure Bachelor/Master Bauleiter Einkaufsleiter Werkstatt- /Betriebsleiter Unternehmer Servicedienstleister Sachverständige Verkäufer/Vermieter Kam, sah und kaufte. Albin Pechtold (r.) führt sein Fuhrunternehmen mit 20 Mitarbeitern im thüringischen Spechtsbrunn. Er bestellte auf den Bautagen einen Revolution-Kipper: „Ausschlaggebend für uns ist der beträchtliche Nutzlastgewinn durch den Gewichtsvorteil des Kippers. Wir hatten bereits einige Fliegl-Fahrzeuge zur Miete in unserem Betrieb und sind von den Vorteilen überzeugt. Hinzu kommt die räumliche Nähe unserer Unternehmen und die Erfahrung, dass Fliegl auch bei Notfällen und Servicefragen immer ansprechbar ist und schnelle Hilfe leistet.“

m/w Verband der Baubranche, Umweltund Maschinentechnik e. V. Henleinstraße 8 a · 28816 Stuhr Tel.: 0421 87168-0 · Fax: 0421 87168-88 zentrale@vdbum.de · www.vdbum.de f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[ 19  ]


Viele kleine Details summieren sich zum großen Unterschied. Um beispielsweise die Scharniere des Heckportals besser zu schützen, verwendet Fliegl ein Doppelgelenkscharnier. So kann die Klappe einfach ausweichen.

Familienbesuch aus Bayern. Teil der Fliegl-Gruppe ist der Anbaugerätehersteller Bavatec aus Kastl. Geschäftsführer Josef Ostermaier war mit einer breiten Produktpalette für den Bau vor Ort in Triptis.

Wichtiger als hochgerechnete Zahlen sind für den einzelnen Unternehmer die handfesten Vorteile des neuen Sattelkippers mit Aluminium-Kastenmulde im Alltagsbetrieb. Seine konisch geformte 25-m³-Mulde aus hochfestem Aluminium ist optimal auf das sogenannte „Curved“-Chassis abgestimmt. Diese patentierte Stahlkonstruktion ist laut Fliegl dank ihrer cleveren Bauweise kaum schwerer als ein teureres und anfälligeres Alu-Chassis. Ebenfalls positiv: Aufgrund der geringen Halshöhe der Curved-Konstruktion von nur 180 mm ist das gesamte Chassis niedriger. Dadurch wandert der Ladungsschwerpunkt nach unten, was die Fahrsicherheit erhöht und den sicheren Stand beim Kippen verbessert. Die um 21° Grad geneigte Stirnwand erleichtert laut Fliegl die Entladung auch von bindigen Gütern und sorgt für eine bessere Lastverteilung. Bei dem im Aufbau verwendeten Aluminium wird ausschließlich hochfestes Material mit einer Brinell-Härte von HB 110 eingesetzt. Dies bedeutet eine hohe Abriebfestigkeit auch bei abrasiven Ladungen und steht gleichzeitig für ein geringes Gewicht. Luftleitbleche sorgen in Verbindung mit der besonderen Curved-Chassis-Form, der konisch geformten Mulde und der nach außen gewölbten Membran-Rückwand für einen niedrigen CW-Wert und verringern so den Kraftstoffverbrauch. Ebenfalls mit Blick auf die Nachhaltigkeit betont Fliegl, dass die Curved-Chassis komplett in Triptis gefertigt werden. Wo immer möglich, integriert Fliegl Produktionsschritte ins eigene Werk und spart damit die Transportwege durch Lieferanten. Ein weiterer Vorteil der hohen Fertigungstiefe: Durch die Serienfertigung am Standort Triptis in Deutschland ist eine schnelle Verfügbarkeit gewährleistet, auch bei hohen Stückzahlen.

Auch das ist Fliegl. Sonderfahrzeuge wie der Tele XXL für bis zu 22 m lange Rohre sind ein wichtiges Standbein der Thüringer und erfreuen sich großer Nachfrage.

Innovation für mehr Traktion und Sicherheit

Das neu entwickelte Fliegl Drive On wirkt als Traktionshilfe und Kippstabilisator zugleich. Das System bedient sich der Luftfederung des Trailers und kann durch Absenken bzw. Anheben der Achsen die Gewichtsverteilung einer beladenen Kippmulde so verändern, dass beim Anfahren bis zu 6,7 t mehr auf die Antriebsachse des Zugfahrzeugs drücken, was deren Traktion drastisch verbessert. Laut Fliegl wirkt Drive On damit vergleichbar effektiv gegen das Festfahren auf rutschigem Untergrund wie eine angetriebene Trailerachse. Auch Kosten und Gewicht für Allrad am Zugfahrzeug könne sich der Unternehmer sparen. „Drive On braucht keine Hydraulik und keine zusätzliche Elektronik. Es wiegt nur 26 kg und leistet als Traktionshilfe Vergleichbares wie eine 750 kg schwere Trailerachse mit Hydrodrive. Auch der Kostenfaktor von etwa 15.000 Euro für die hydrostatische Achse gegenüber rund 3.000 Euro spricht deutlich für unser System. Drive On ist günstig, hocheffektiv und so einfach, dass es praktisch nicht kaputtgehen kann. Damit ist es typisch Fliegl“, freut sich der Chef über den jüngsten Clou seiner Entwicklungsabteilung. In seiner Funktion als Kippstabilisator nutzt Drive On zwei pneumatisch klappbare Stahlstempel, die eine starre Verbindung zwischen dem Chassis und dem ersten Achsaggregat herstellen. So wird die Federung ausgehebelt und seitliche Schaukelbewegungen werden abgefangen. „Drive On ermöglicht 3 Grad mehr Schräglage beim Kippen, bis das Fahrzeug zur Seite abrollt. 8 statt 5 Grad sind eine Größenordnung, die nicht nur auf dem Papier, sondern auch in der Praxis den Unterschied zwischen kein Problem und Katastrophe ausmachen können. In Hunderten von Versuchen haben wir die Funktion nachgewiesen und können den Zugewinn an Sicherheit durch Drive On garantieren“, so Fliegl. Das System gibt es in einer automatischen Version, aber auch als Handschalter. In dem Fall muss der Fahrer zum Ein- und Ausschalten von Drive On am Trailer einen Schalter umlegen.

Zuversichtlich Richtung Zukunft

Sicherer Stand mit bis zu 8 Grad Schräglage. Der Vergleich auf dem Kippprüfstand zeigt deutlich den Nutzen des Drive On Stabilisierungssystems.

[ 20  ]

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

„Innovationen wie aktuell der Revolution-Kipper und Drive On sind ein wichtiger Grund dafür, dass wir uns auch in schwierigeren Zeiten am Markt behaupten können“, antwortet Helmut Fliegl auf die Frage nach den Verkaufserfolgen im vergangenen Jahr. „Für 2019 hatten wir mit rund 5.500 Fahrzeugen geplant, etwa 5.000 Einheiten haben wir tatsächlich verkauft. Grund dafür ist die sich abschwächende Konjunktur. Das merken auch wir. Fliegl ist jedoch nicht auf reine Stückzahlen angewiesen. Mit unseren stark nachgefragten Sonderkonstruktionen aus Werk 1 können wir viel auffangen. Zudem sind wir im Ausland gut aufgestellt. Und für die IAA haben wir noch einen echten Kracher in petto. Optimistisch und freudig für die Zukunft stimmt mich auch, dass unsere beiden Söhne bereits ins Unternehmen eingetreten sind und das Geschäft von Grund auf lernen. Fliegl ist und bleibt ein Familienunternehmen und zu dieser Familie zähle ich auch unsere treue Belegschaft, mit der wir bereits einige Höhen erlebt und Tiefen gemeistert haben.“


Fachtagung Abbruch D  EUTSCHER ABBRUCHVERBAND

Am 28. Februar 2020 veranstaltet der Deutsche Abbruchverband e.V. (DA) die Fachtagung Abbruch 2020 erneut in der „Station-Berlin“, Luckenwalder Straße in Berlin. Dieses Industriedenkmal, ein alter Postbahnhof, passt mit seinem rustikalen Charme ganz besonders gut zur Abbruchbranche. In 2019 waren über 1.000 Teilnehmer aus 13 Ländern und 116 Aussteller zu dem Jahrestreff der europäischen Akteure für Abbruch und Rückbau gekommen, sodass die Erwartungen und die Freude auf die Veranstaltung für 2020 hoch sind.

Vortragsprogramm Ranga Yogeshwar, der bekannte Wissenschaftsjournalist und Physiker, hält die Keynote zum Thema Mensch & Maschine – wer programmiert wen? Er wird darin seine These beleuchten, dass „wir in den nächsten zehn Jahren sehr stark mit dem Aufkommen von künstlicher Intelligenz konfrontiert werden. Sie wird viele Bereiche unseres Lebens fundamental verändern. Dabei stellt sich die Frage, inwieweit wir diesen neuen intelligenten Syste-

men vertrauen können. Wie viel Verantwortung geben wir ab?“ Ein sicherlich spannender, thematisch bewusst branchenfremder Gedankenausblick in die Zukunft, der uns aber alle angeht. Anschließend stehen 15 weitere Fachvorträge auf dem Programm über aktuelle und interessante Themen rund um den Abbruch. Die ausgewiesenen Experten werden in ihren Vorträgen viele praxisorientierte Informationen zu interessanten Baustellenberichten geben sowie zum Umgang mit Schadstoffen, Recyclingbaustoffen und rechtlichen Vorgaben. So wird in diesem Jahr u. a. über „Herausforderung innerstädtischer Rückbau – Justizzentrum Bochum weicht schillerndem Neubau“ informiert genauso wie über „Bewertung von Mineralwolle auf ihre Kanzerogenität … ein deutscher Holzweg?“ aufgeklärt. Weitere interessante Vorträge wie „Selektiver Teilrückbau in einem Chemiepark im laufenden Betrieb – Komplexe Risikoplanung“ oder „Sprengung der Morandi Brücke in Genua, Italien“ tragen zum bewährten Themenmix ebenso bei wie diverse andere Fachvorträge, wie z. B. „Baustellenkommunikation in erschütterungsreichen Zei-

JENS JESKE

N E WSPOI NT .

Neben dem Vortragsprogramm trifft auch die begleitende Fachausstellung auf großes Publikumsinteresse.

ten – Frühzeitiges Einbinden der Anlieger“ und viele mehr. Da die Anzahl der internationalen Besucher auch stetig wächst, werden wieder Simultanübersetzungen ins Englische, Italienische und Französische angeboten werden.

Fachausstellung Zur Fachausstellung mit großer Bandbreite an Produkten hatten sich bis zum Redaktionsschluss dieser Ausgabe bereits über 80 Aussteller mit über 700 m² Fläche registriert. Die aktuelle Aus-

stellerliste kann auf der Veranstaltungswebseite eingesehen werden.

Dialogabend Der Dialogabend wird wieder in der „Station Berlin“ stattfinden, sodass die Ausstellung parallel zum Dialogabend weiter geöffnet bleiben wird. Das verbessert die Austausch- und Informationsmöglichkeiten für beide Seiten – Teilnehmer und Aussteller – und ermöglicht vielfältige Netzwerkchancen.

Nachhaltige Antriebe in Las Vegas tordiagnose per Telemetrie und zukunftsweisende Wartungstools via Augmented Reality. Deutz bietet seine Antriebssysteme dabei im Rahmen des modularen Produkt-Baukastens „Advanced Configurator“ an. Entsprechend der vom Kunden gewünschten Leistung und des erforderlichen Emissionsverhaltens konfiguriert der Hersteller die ideale Kombination aus konventionellen und elektrischen Antriebskomponenten. Das Ergebnis demonstriert Deutz unter anderem mit einem vollelektrischen JLG-Teleskoplader G5-18A.

Diese Kunden-Applikation verfügt über einen sogenannten Splitantrieb mit zwei 40-kW-starken Elektromotoren und 42 kWh Batteriekapazität.

Deutz bietet seinen Kunden im Rahmen des modularen Produkt-Baukastens „Advanced Configurator“ eine ideale Kombination aus konventionellen und elektrischen Antriebskomponenten an. DEUTZ

DEUTZ

Der Hersteller Deutz präsentiert vom 10. bis zum 14. März 2020 seine nachhaltigen Off-Highway-Antriebe und digitalen Service-Lösungen auf der Conexpo-Con/AGG in Las Vegas. Ob Diesel, Gas, Hybrid, Elektro oder Wasserstoff – unter dem Motto „REVOLUTIONIZING POWER“ zeigt das Unternehmen Lösungen für effiziente, konventionelle Verbrennungstechnologien sowie eine CO2-freie Mobilität abseits der Straße. Für den zuverlässigen Einsatz sorgen innovative E-Services, wie eine mobile Mo-

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[ 21  ]


BEYER-MIETSERVICE

Insgesamt 220 Neuzugänge verzeichnet die Beyer-Mietservice im Segment deichselgeführte Hubwagen. Die Neuzugänge teilen sich auf in 95 Elektro-Hochhubwagen verschiedener Leistungsklassen, 25 Elektro-Niederhubwagen und 100 Paletten-Handhubwagen. Jetzt fand die offizielle Übergabe mit Günter Simonis und Nicolas Lamprecht von Toyota Material Handling Deutschland statt. Die Geschäftsbeziehung von Beyer-Mietservice und Toyota Material Handling Deutschland ist noch sehr jung und nahm

ihren Anfang auf der Logimat 2019. Vertrauen und Loyalität sind in einer für beide Seiten erfolgreichen Geschäftsbeziehung unverzichtbar. Und überzeugend für Beyer-Mietservice war auch die Qualität der Hub- und Palettenwagen. Es ist für das europaweit agierende Vermietunternehmen sehr wichtig, dass die Maschinen und Geräte aus der Mietflotte für jeden Nutzer sicher und unkompliziert in der Handhabung sind und dass die Maschinen und Geräte bei jedem Einsatz in Technik und Design überzeugend bleiben. Die Toyota Hubwagen bieten ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit, Qualität und Langlebigkeit.

BEYER-MIETSERVICE

220 Neuzugänge

Von links: Günter Simonis, Leiter Key Account Toyota Material Handling, Dieter Beyer, Geschäftsführer Beyer-Mietservice, und Nicolas Lamprecht, Beratung und Verkauf Toyota Material Handling.

CASE

Das Unternehmen Case hat für sein „ProjectTETRA“ den begehrten Good Design Award erhalten. Das Konzept eines methangetriebenen Radladers zeigt, wie eine nachhaltige, vernetzte und technologisch fortschrittliche Baumaschinenentwicklung in der Zukunft aussehen könnte. Das Good Design-Programm ist die älteste Designauszeichnung des Chicago Athenaeum. In Zusammenarbeit mit dem Museum für Architektur und Design honoriert das European Centre for Architecture Art Design and Urban Studies die besten Produktdesigns weltweit mit Fokus auf Nachhaltigkeit, Design und Funktionalität.

Die aus renommierten internationalen Spezialisten mit umfangreicher Designerfahrung bestehende Jury des 69. Good Design Programms wählte die diesjährigen Gewinner unter Berücksichtigung der im ursprünglichen Programm definierten Kriterien aus, welche die innovativen, funktionellen und ökologischen Aspekte der einzelnen ausgezeichneten Produkte umfassen.

CASE

Design-Award für methangetriebenes Radladerkonzept

Radlader der Zukunft Bei der Entwicklung des neuen Case Radlader-Konzeptes in Zusammenarbeit mit dem Case-Engineering und internationalen Design-Teams von CNH Industrial wurde in eine völlig neue Richtung gedacht. Dabei werden die Zukunftsfähigkeit alternativer Kraftstoffe bei Baumaschinen

Case Construction Equipment wurde vom Chicago Athenaeum (Museum für Architektur und Design und das Europäische Zentrum für Architektur Kunstdesign und Stadtforschung) mit dem renommierten Good Design Award für sein Radlader-Konzept mit Methanantrieb ausgezeichnet.

und die mögliche Verwendung von Kraftstoffen aus Abfallprodukten und erneuerbaren Quellen belegt. Das Fahrzeug wird von einem erprobten Methanmotor angetrieben, der von der Case Schwestermarke FPT Industrial produziert wird und dieselbe Leistung wie sein Dieseläquivalent bietet.

Innovatives Design Das Design zeichnet sich durch eine hochmoderne Konstruktion und eine fortschrittliche Arbeitsumgebung aus, die den umfangreichen Einsatz von Touchscreens und Sprachsteuerungen unterstützt. Das Kon-

[ 22  ]

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

zept umfasst außerdem innovative Sicherheitsfeatures auf der Grundlage biometrischer Technologien und ein System zur Hinderniserkennung, das aus dem Forschungs- und Entwicklungsprogramm von CNH Industrial für autonome Fahrzeuge übernommen wurde. Im Rahmen eines Praxistests wurde die Einsatztauglichkeit von ProjectTETRA unter realistischen Bedingungen demonstriert und seine Wirtschaftlichkeit in Bezug auf Nachhaltigkeit, reduzierte Gesamtbetriebskosten und operative Rentabilität auf den Prüfstand gestellt.


Deutschland-Team neu formiert

Die weltweit präsente Engcon-Gruppe mit der Holding Engcon AB als Dachgesellschaft, zehn Niederlassungen bzw. Vertriebsgesellschaften, Produktionsstätten in Schweden und Polen sowie diversen Tochterfirmen hat zuletzt einen Umsatz von umgerechnet rund 120 Mio. Euro (2018) erwirtschaftet und damit ihre Position als klarer Weltmarktführer ausgebaut. Als solcher hat das von CEO Krister Blomgren geleitete Unternehmen zudem am Stammsitz in Strömsund insgesamt rund neun Millionen Euro in neue hochmoderne CNC-Maschinen und Anlagen investiert, um so der stetig steigenden Nachfrage gerecht zu werden. Damit ist Engcon in der Lage, bis zu 22.000 Tiltrotatoren im Jahr zu produzieren. Darüber hinaus kooperiert Engcon mit mehreren namhaften Baumaschinenherstellern. So werden Bagger von Doosan, Hyundai und Kobelco werkseitig vorgerüstet für die Ausstattung mit Tiltrotatoren, Schnellwechslern und Steuerungssystem. Zum Engcon-Team in Deutschland

ENGCON

ENGCON

Mit einer „neu formierten Mannschaft“ will Engcon, der weltweit größte Tiltrotatorenhersteller mit Hauptsitz im nordschwedischen Strömsund, die Marktpräsenz in Deutschland weiter erhöhen. Als neuer Geschäftsführer der deutschen Niederlassung in Wertheim bei Würzburg verantwortet jetzt Martin Frid die Deutschland-Aktivitäten von Engcon. Der 39-Jährige war zuletzt als Vertriebsleiter bei Flowbird tätig, einem Spezialisten für Parkschein-Atomationssysteme. „Unser erklärtes Ziel ist es“, sagt Martin Frid, „unsere Marktanteile weiter auszubauen und damit auch die Akzeptanz für den Einsatz von Tiltrotatoren in Deutschland zu verbessern.“

Martin Frid, neuer Geschäftsführer der deutschen Engcon Niederlassung in Wertheim bei Würzburg.

ebenfalls neu hinzugestoßen sind Christian Kaiser (Vertrieb West) und Martin Wohner (Vertrieb Ost). Beide waren zuvor in technisch orientierten Branchen tätig und verfügen über einschlägige Erfahrungen im Vertrieb. Für die Vertriebsaktivitäten in Süddeutschland ist künftig der langjährige Engcon-Mitarbeiter Karl Bahr zuständig. „Durch die Neuausrichtung unserer Vertriebsaktivitäten verstärken wir unsere Präsenz in Deutschland und erreichen eine noch höhere Marktdurchdringung“, betont Martin Frid. „So sind wir jetzt dazu in der Lage, unsere Kunden noch besser zu betreuen und unser Serviceangebot zu erweitern.“ Engcon arbeitet deutschlandweit mit diversen Service-Partnern zusammen. Des Weiteren sind am Sitz der Niederlassung in Wertheim Michael Popp bei der Versorgung mit Ersatzteilen und Servicetechniker Artjom Bondarenko die ersten Ansprechpartner für Engcon-Kunden. Darüber hinaus wird der Vertrieb durch Phil Berger als „Markenbotschafter“ unterstützt.

jeden

Für

was dabei! In unserem breiten Sortiment werden Sie fündig: • • • • • • • • • • • •

Abziehbalken HS-Reißlöffel „The Beast“ Schlackenschaufel Mehrschalengreifer Tieflöffel Sieblöffel Hochkippschaufel Schwenktieflöffel Sortiergreifer Backenbrecherlöffel Trapezlöffel uvm.

Unternehmen der HS-Schoch Gruppe

HS-Schoch GmbH & Co.KG 73466 Lauchheim Fon: 07363 9609-6 06869 Coswig Fon: 034923 700-0

ZFE GmbH 77855 Achern-Gamshurst Fon: 07841 2057-0

bsg Handels GmbH 85411 Eglhausen Fon: 08166 9969-0

www.hs-schoch.de f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[ 23  ]


BMVI

Fundament für eine #StarkeSchiene in Deutschland: Bis 2030 fließt die Rekordsumme von 86 Milliarden Euro in den Erhalt und die Modernisierung des bestehenden Schienennetzes. Damit werden Gleise und Bahnhöfe, Stellwerke und Energieversorgungsanlagen erneuert.

BMVI

Am 14. Januar 2020 unterzeichneten Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, der Vorstandsvorsitzende der DB AG Richard Lutz sowie DB-Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla im Beisein von Bundesfinanzminister Olaf Scholz den Vertrag über die neue Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung (LuFV III). Von den Gesamtmitteln trägt der Bund 62 Milliarden Euro. Die DB steuert 24 Milliarden Euro Eigen-

mittel zu. Damit stehen durchschnittlich 8,6 Milliarden Euro pro Jahr für Ersatzinvestitionen und Instandhaltung zur Verfügung. Das sind 54 Prozent mehr als im vergangenen Planungszeitraum. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer dazu: Der Wow-Effekt kommt. Die zwanziger Jahre werden ein glänzendes Zeitalter der Bahn. Wir unterzeichnen das größte Modernisierungsprogramm, das es je in Deutschland gab. Unser Ziel: Die starke Schiene, ein leistungsfähiges, hochwertiges Netz als Grundlage für aktiven Klimaschutz im Verkehr. Wir ersetzen überalterte Anlagen, schaffen Barrierefreiheit, verbessern das Baustellenmanagement und den Zustand der Eisenbahnbrücken – davon profitieren die Fahrgäste maximal.

DAIMLER TRUCKS

86 Mrd. für das Schienennetz

Mercedes-Benz investiert in Wörth rund 70 Millionen Euro in die Entwicklung für Lkw von heute und morgen. Das erweitertes Entwicklungs- und Versuchszentrum wurde im Januar 2020 nach anderthalb Jahren Bauzeit feierlich eröffnet. V.l.: Stefan Buchner, Mitglied des Vorstands der Daimler Truck AG, verantwortlich für die Regionen Europa und Lateinamerika und die Marke Mercedes-Benz Lkw, Malu Dreyer, Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz, Dr. Volker Wissing, Minister für Wirtschaft und Verkehr Rheinland-Pfalz, und Prof. Dr. Uwe Baake, Leiter Produktentwicklung Mercedes-Benz Lkw.

70 Millionen Euro für die Lkw-Entwicklung DAIMLER TRUCKS

Die neue Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung soll das Fundament für mehr Qualität und Stabilität im Bahnverkehr sein.

Für LKW Werkstätten und Bahntechnik in Modulbauweise. Konfigurierbar als Arbeitsgrube oder Prüfund Diagnosegrube aus eigener Produktion. Fordern Sie ein unverbindliches Angebot an!

Boos Werkstatt- und Industrieausrüstung GmbH Im Lipperfeld 9a 46047 Oberhausen Telefon +49 (0) 208 8 24 54 0 Fax +49 (0) 208 85 68 88 E-Mail info@boos.de

www.profipit.de

[ 24  ]

f e b r u a r .2 0 20

www.boos.de

. TREFFPUNKT BAU

Bei Mercedes-Benz Lkw wurde Anfang Januar 2020 ein wichtiger Meilenstein mit zahlreichen Gästen gefeiert. Gemeinsam mit Malu Dreyer, Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz, und Dr. Volker Wissing, Minister für Wirtschaft und Verkehr Rheinland-Pfalz, eröffneten Stefan Buchner, Mitglied des Vorstands der Daimler Truck AG, verantwortlich für die Regionen Europa und Lateinamerika und die Marke Mercedes-Benz Lkw, und Thomas Zwick, Betriebsratsvorsitzender Mercedes-Benz Werk Wörth, anderthalb Jahre nach dem Spatenstich das erweiterte Entwicklungs- und Versuchszentrum in der Südpfalz. Rund 50 Millionen Euro wurden in das Kompetenzzentrum für die Entwicklungsarbeit von Lkw investiert - unter anderem für ein neues Prüfstandsgebäude für System- und Gesamtfahrzeugtests und ein Büro- und Werkstattgebäude. Zusätzliche rund 20 Millionen Euro flossen in den

hochmodernen Lkw-Rollenprüfstand für umfassende Tests von Mercedes-Benz Lkw in Echtzeit. Die Anlage ist ein weiterer wesentlicher Bestandteil des Mercedes-Benz Truck Testing Campus und wurde 2019 in Betrieb genommen. Stefan Buchner: „Die neuen Entwicklungs- und Versuchskapazitäten ergänzen perfekt die Aktivitäten unserer Lkw-Produktion in Wörth. Durch die Bündelung der Entwicklungsumfänge gewinnt der größte Standort von Mercedes-Benz Lkw weiter an Bedeutung und bietet attraktive, langfristig abgesicherte Arbeitsplätze in der Südpfalz.“ Prof. Dr. Uwe Baake, Leiter Produktentwicklung Mercedes-Benz Lkw, ergänzt: „Unser neuer Lkw-Rollenprüfstand ist einer der modernsten in Europa. Wir haben Tests und Messungen dank seiner präzisen Fahrsimulation für konventionelle und alternative Antriebsstränge von der Straße in die Prüfhalle geholt und leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeit und Entlastung öffentlicher Straßen.“


Partnerschaft geschlossen: Bredenoord und Event Electric

Im letzten Quartal 2019 hat Bredenoord auf dem Gelände von Event Electric, einem Spezialisten für Energielösungen und Klimasysteme für Veranstaltungen, ein Depot mit Aggregaten und Zubehör eröffnet. Andreas Kohl, Geschäftsführer von Event Electric: „Wir können die Bredenoord-Flotte direkt für unsere Kunden nutzen, sodass wir schneller und noch besser auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten liefern können. Darüber hinaus ist Bredenoord einer der führenden Anbieter im Bereich

Vertragsunterzeichnung (vorne, v.l.): Georg Bornett, Jaap Fluit, Geschäftsführer von Bredenoord, und Andreas Kohl, Geschäftsführer von Event Electric, sowie Toon Bruining, International Rental Manager von Bredenoord, und Jans Havinga, International Area Manager von Bredenoord (hinten, v.l.).

‚nachhaltige Energielösungen‘ und bietet Produkte wie die Big Battery Box zur Energiespeicherung sowie die Mini-SunBox und Mobile Solar Plant zum Erzeugen von Solarstrom an. Das hat einen großen Mehrwert für unsere Kunden.“

Im Dienst der Industrie In Österreich konzentriert sich Bredenoord vor allem auf die Industrie, das Bauwesen und die Netzbetreiber. Unternehmen und Organisationen dieser Branchen profitieren von der Erfahrung, die Bredenoord in mehr

Neuer Geschäftsführer EPIROC

Die Epiroc Deutschland GmbH begrüßt zum Jahreswechsel einen neuen Geschäftsführer: Momcilo Maric folgt ab dem 1. Januar 2020 auf Stephan Ketteler, der seinerseits die Geschäftsleitung von Epiroc Southern Asia am Standort Indenosien übernimmt. Maric trägt somit die regionale Verantwortung für Deutschland, Österreich, die Schweiz sowie die BENELUX-Länder. „Die Region DACH/Benelux ist von großer Bedeutung für Epiroc. Umso wichtiger ist es, dass wir zukünftige Herausforderungen mit unseren Kunden gemeinsam angehen und ihnen unsere Produktinnovationen, wie beispielsweise die vielfältigen Automatisierungslösungen, im direkten Austausch näherbrin-

Eine umfassende Maschinenversicherung muss nicht automatisch teuer sein. Fordern Sie noch heute Ihr Angebot bei uns an und überzeugen Sie sich von unserer starken Baumaschinenversicherung.

gen. Als Geschäftsführer möchte ich vom regelmäßigen Feedback unserer Partner profitieren. Ich freue mich bereits sehr auf die Zusammenarbeit.,“ so Maric über seine neue Rolle. Momcilo Maric schloss ein Maschinenbaustudium an der Universität von Belgrad mit dem Master of Engineering ab und startete 2003 bei Atlas Copco als Vertriebsingenieur für hydraulische Anbaugeräte. Er bekleidete seitdem verschiedene Rollen und Führungspositionen mit regionaler Verantwortung im Konzern. So war er unter anderem in den Bereichen Geotechnik und Explorationsbohrungen für die Region Zentraleuropa verantwortlich. Zuletzt war er seit 2017 als Regional Business Manager Hydraulische Anbaugeräte für die Regionen Russland und Zentralasien tätig, zusätzlich zu seiner

als 80 Jahren mit Projekten und Kunden auf der ganzen Welt gesammelt hat. Durch die Zusammenarbeit mit Event Electric ist das Angebot, dank niedrigerer Transportkosten und schnellem Service von Wien aus, wettbewerbsfähig. Event Electric kümmert sich auch um den Service, wodurch schnelle Reaktionszeiten möglich sind. Toon Bruining, International Rental Manager Bredenoord: „Durch diese Partnerschaft sind wir in der Lage, außerhalb unserer Kerngebiete in Mittel- und Osteuropa bessere Unterstützung zu bieten.“

Voll-Versicherung Mobilbagger / BJ 2017 / 150.000 €

55,00€ Beitrag pro Monat netto

Innere Betriebsschäden mitversichert Kosten für Leihgerät im Schadensfall Geringer Selbstbehalt bei Diebstahl Selbeteiligung bei Glasschäden 150 € Genereller SB je Schaden 1.000 € Inkl. Versaufen und Verschlammen Top-Service im Schadensfall Inklusive Bergungskosten Und vieles mehr...

EPIROC

Event Electric aus Österreich und Bredenoord aus den Niederlanden haben eine Partnerschaft geschlossen. Diese Kombination bietet dem österreichischen Markt eine breitere Palette an mobilen Energielösungen. Jaap Fluit, Geschäftsführer von Bredenoord: „Zuverlässigkeit, Nachhaltigkeit und Kompetenz sind die Kernwerte, die Bredenoord und Event Electric teilen. Gemeinsam können wir österreichischen Unternehmen noch bessere Dienstleistungen anbieten.“

BREDENOORD

BREDENOORD

DIE OPTIMALE VERSICHERUNG FÜR IHRE BAUMASCHINEN

(08442) 96 99 54 0 FORDERN SIE NOCH HEUTE IHR ANGEBOT AN Profitieren Sie von unserem umfassenden Deckungskonzept und einer günstigen Prämie. Schon mehr als 400 Bauunternehmen vertrauen auf uns.

Momcilo Maric ist seit dem 1. Januar 2020 der neue Geschäftsführer der Epiroc Deutschland GmbH.

Funktion als Regional Business Manager im Übertagebereich für Europa und Nordafrika. Maric wird seine Position am Standort in Essen, Deutschland, einnehmen und das eingespielte Team vor Ort mit seinem umfangreichen Know-how und seiner Erfahrung unterstützen. Tel. (08442) 96 99 54 - 0 Fax. - 9 www.verskonzept.com [  . TREFFPUNKT BAU www.bagger-co.com Mail. info@vers-konzept.de

f e b r u a r .2 0 20

25  ]


Die Erfolgsgeschichte der Hydraulikbagger

NK T.BAU

und Informationen durchsucht. Gespräche mit aktigen und ehemaligen Mitarbeitern der Baggerwerke in Deutschland und Frankreich halfen dabei, die technischen Zusammenhänge zu erhellen. Zeitzeugen berichteten zudem über Begegnungen mit dem Visionär und Unternehmensgründer Hans Liebherr. So ist ein oppulentes Werk entstanden auf 373 Seiten, mit mehr als 1.000 Abbildungen und einer Menge technischer Daten.

Vier Jahre lang haben die beiden Baumaschinenhistoriker intensiv an unzähligen Quellen recherchiert und viele Archive nach seltenen Bildern, Dokumenten

Mini & Mobile Cranes Körner GmbH BAUMO Kranservice GmbH & Co. KG

Mit Wirkung zum 1. Dezember 2019 wurde Sungwoo Lee offiziell zum neuen Geschäftsführer für HCEE ernannt. Lee ist mit der europäischen Organisation bereits vertraut. Er war von 2005 bis 2009 als Construction Equipment Sales Manager im europäischen Tochterunternehmen tätig und kennt das Händlernetz sowie die europäischen Marktanforderungen. Lee wird sich auf eine proaktive Vertriebsstrategie konzentrieren. Durch weiteren Ausbau des europäischen Händlernetzes, Schaffung einer Großkunden-Managementstruktur und eine fortschrittliche, marktorientierte Produktstrategie will er HCEE in den kommenden Jahren zur Erlangung eines größeren profitablen Marktanteils führen. Lee: „HCEE strebt danach, ein Top-Player im weltweiten Baumaschinen-Business zu werden. In einem sich stabilisierenden europäischen Markt wollen wir

HCEE

HYUNDAI CEE

TREFFPU

PODSZUN VERLAG

Die Firma Liebherr fertigt seit 1954 Hydraulikbagger und gehört damit zu den Wegbereitern dieser hoch interessanten Baumaschinentechnologie. Der Band 1 zeigt erstmals chronologisch die kontinuierliche Entwicklung aller bisher produzierten Standard- und Großhydraulikbagger des Traditionsherstellers: Detailreich und vollständig beschrieben, mit allen technischen Daten und überwiegend bisher unveröffentlichten Abbildungen. Vom ersten Prototyp, über die Gewinnungsbagger, bis zu den Neuheiten auf der bauma 2019.

Neuer Geschäftsführer Europa

Seit dem 1. Dezember 2019 ist Sungwoo Lee der neue Geschäftsführer von HCEE.

unseren Marktanteil nachhaltig und rentabel ausbauen. Das Wachstum unseres Marktanteils wird zu mehr Sichtbarkeit der Marke führen. Gesteigerte Qualität und Quantität unserer Organisation und unseres Händlernetzes werden auf dem Weg dorthin unsere primären Ziele sein. Wir werden uns weiterhin auf folgende drei Punkte konzentrieren: Einbeziehung unseres Händlernetzes, hervorragende Leistungen und Motivierung unserer internationalen Teams.“

Das Unternehmen Reisch Sprengtechnik GmbH, als Marktführer in der Sprengtechnik, sucht für die Werkstatthalle in Inserlohn Industriemechaniker o. Land- bzw. Baumaschinenschlosser zur Werkstattleitung m/w/d (deutschsprachig) nach Möglichkeit mit mehrjähriger Berufserfahrung. Erfahrung in der selbständigen Durchführung von Lager- und Reparaturarbeiten, Schweißen, Löten, Pflege und Verladung von Raupenbohrgeräten sowie Bereitschaft zur Montagetätigkeit

www.used-cranes.de I www.baumo.de I www.minikran.de

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte an: info@reisch-sprengtechnik.de oder per Post an Reisch Sprengtechnik GmbH, Moosleiten 8, 86974 Apfeldorf.

[ 26  ]

Verkauf I Service I Vermietung - UNIC-Minikrane (1-10 t) - KATO-Citykrane (13-20t) - HORYONG Akku-Industriekrane (4-7t) - Gebrauchte Mobilkrane (30-500t) - GLG Glaslifter mit 3D Manipulator Aktuelle Angebote und Informationen finden Sie auf unseren Webseiten oder wählen Sie unsere Hotline: + 49 (0) 203 - 713 68 76-0

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU


HEUVER

Das neue Heuver-Erdbewegungsreifenbuch HEUVER

Nach dem Landwirtschaftsreifenbuch 2018 hat Heuver nun auch ein Erdbewegungsreifenbuch entwickelt – das ultimative Nachschlagewerk für dieses spezielle Segment. Als nach eigenen Angaben größter europäischer Anbieter im Bereich Erdbewegungsreifen möchte Heuver sein Wissen gern mit seinen Kunden teilen. Das passt auch perfekt zu dem Fullservice-Konzept, das Heuver erstellt hat. Viele Kunden haben das Buch bereits persönlich oder per Post erhalten. Sie haben also alle Informationen über Erdbewegungsreifen und -Felgen in ei-

nem praktischen und handlichen Handbuch auf dem Schreibtisch liegen und können ihre Kunden ab sofort immer schnell und kompetent beraten. Dass Nachhaltigkeit für Heuver ein wichtiges Thema ist, zeigt sich auch hier. Das Handbuch wurde CO2-neutral produziert und auf FSC-zertifiziertem Papier gedruckt.

Alle Reifeninformationen übersichtlich präsentiert „Das Erdbewegungsreifenbuch enthält alle relevanten Reifeninformationen für die wichtigsten Premiummarken und natürlich unsere Eigenmarken wie Aeolus und Barkley“, sagt Bert van‘t Holt, Produktmanager Erdbe-

BAU-ABC ROSTRUP

Bohrtechniktage 2020 mit 71. Deutsche Brunnenbauertage

BAU-ABC ROSTRUP

Nach drei Jahren sind die Deutschen Brunnenbauertage erneut vom 22. bis 24. April 2020 in Bad Zwischenahn beim BauABC Rostrup zu Gast. Alle drei Jahre finden sie als Gemeinschaftsveranstaltung der Bundesfachgruppe Brunnenbau, Spezialtiefbau und Geotechnik im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB), der Bundesanstalt für Wasserbau (BAW) und des Bau-ABC Rostrup statt. Begleitet werden diese von einer umfangreichen Fachausstellung mit vielen praktischen Vorfüh-

rungen. In zunehmendem Maße gestaltet sich die Veranstaltung als Plattform zur Schaffung eines Technik- und Ausbildungsüberblicks mit umfangreichen Möglichkeiten des fachlichen Erfahrungsaustausches zwischen Planern, Behörden, Herstellern und Anwendern. Die erfolgreiche Kooperation mit der Bundesanstalt für Wasserbau (BAW) findet somit erneut eine Fortsetzung für neue praxisnahe Ausführungen auf dem neutralen Schulungsgelände des Bau-ABC Rostrup. Dieses Konzept soll die Veranstaltungsteilnehmer motivieren keine stringente Trennung von horizontaler und vertikaler

wegungsreifen bei Heuver. „Es ist unser Ziel, dass jeder Kunde schnell den richtigen Reifen für seine Situation findet. Deshalb sind die Reifen nach dem Maschinentyp kategorisiert, für den sie geeignet sind, so dass Sie alle notwendigen Informationen leicht finden. Von Reifen für Grader, Radlader und Untertage-Bergbaumaschinen bis hin zu Reifen für Scraper, knickgelenkte Dumper und Muldenkipper. Das Buch enthält auch Reifen für Walzen und Straßenbaumaschinen, Mobilkrane, Industrie- und Hafenmaschinen, Mobilbagger sowie MPT-Reifen. Mit dieser Gesamtübersicht können unsere Kunden die verschiedenen Erdbewegungsreifen, die

Bohrtechnik vorzunehmen und die Sichtweise auf grundlegende Gemeinsamkeiten zu richten. Auch sollen Teilnehmer die Möglichkeiten haben, sich sowohl in den drei Vortragssträngen neu-

26. - 28. MÄRZ 2020

Neben dem kompletten Sortiment an Erdbewegungsreifen und -felgen gibt Heuver mit diesem Buch auch ein hohes Maß an Allgemein- und Spezialwissen weiter.

über Heuver erhältlich sind, viel besser miteinander vergleichen. Natürlich darf dabei ein spezielles Kapitel mit den entsprechenden Felgen für jede Marke und jeden Fahrzeugtyp nicht fehlen.”

em Grundlagenwissen als auch speziellen Themen wahlweise zuzuwenden. Hauptaugenmerk ist aber die direkte Verbindung zwischen Theorie, Vortrag und praktischer Vorführung.

WILLINGEN, HOCHSAUERLAND

FACHMESSE FÜR BOHREN UND SÄGEN Bebosa.com [ 27  ]

2 2.000 BESUCHER, 50 AUSSTELLERf e b 3.200 AUSSTELLERFLÄCHE VORFÜHRUNGEN r u a rM.2 0 20 . TREFFPUNKT BAU UND RAHMENPROGRAMM


Neuer Head of Sales MOTUL DEUTSCHLAND

MOTUL DEUTSCHLAND

Mit Wirkung zum 1. November 2019 wurde Thomas Vierheller neuer Head of Sales für die DACH-Region beim Schmier­stoffspezialisten Motul Deutschland. Thomas Vierheller bringt langjährige Erfahrung in leitender Position – unter anderen bei dem Multi-Technologiekonzern 3M und dem internationalen Chemie­unternehmen Kent – sowie tiefes BranchenKnow-how mit.

Thomas Vierheller ist neuer Head of Sales für die DACH-Region bei Motul Deutschland.

In seiner Funktion als Head of Sales Motul DACH unterstützt Thomas Vierheller in führender Position die Neuausrichtung des Vertriebs und berichtet dabei direkt an den Geschäftsführer Armin Bolch. „Motul ist für mich ein extrem spannendes Unternehmen, das die traditionellen Werte und die Kultur eines Familienunternehmens mit der Zukunftsorientierung und Flexibilität eines global aufgestellten Konzerns kombiniert. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit dem groß-

artigen internationalen Kollegenteam“, so Vierheller. „Egal ob im Direktvertrieb, Fachhandel, Autohäusern, freien Werkstätten und dem Großhandel oder in der Unterstützung mit digitalen Vertriebs-Tools – die Kundenberatung spielt bei Motul eine zentrale Rolle. Ein besonderes Augenmerk liegt deshalb für mich auf der kontinuierlichen Digitalisierung von Prozessen, um einen noch besseren Kundenservice bieten zu können. Dazu gehört auch die Entwicklung neuer Sales-Tools.“

www.hain-solutions.com

Kooperation erleichtert Bauplanung Q POINT

Docu Tools, österreichische Experte und Anbieter cloud-basierter Software für Baudokumentation, Mängelmanagement und Aufgabenkoordination, kooperiert mit Q Point, Anbieter von digitalen Gesamtlösungen im Verkehrswegebau auf Basis von herstelleroffenen und systemunabhängigen Lösungen. Q Point und docu tools präsentieren Ihre Kooperation mit dem Ziel, den Einstieg in die Digitalisierung im Straßenbau sowohl für die Bauherren als auch für die Bauausführenden zu verein-

nehmen verbinden dabei langjährige Expertise am Bau mit der Entwicklung einfacher und intuitiver Software, bei der die Anwender im Mittelpunkt stehen. Anwender von docu tools können neben der bekannten einfachen Lösung für Baudokumentation und Mängelmanagement nun auch auf die Funktionen für mobile Gerätedisposition, dynamische Bauprozesssteuerung in Echtzeit und Leistungserfassung zugreifen. Die Integration von docu tools in Q Point ermöglicht es dem Anwender auf eine integrierte Kommunikationsplattform zuzugreifen, die alle Informationen vom ersten Gespräch

Von links nach rechts: Fritz Miedler (Senior Expert docu tools), Gerd Ingo Janitschek (GF docu tools), Simon Künz (GF Q point) und Frederik Tengg (CEO Q point)

mit dem Auftraggeber bis zur Bauwerksübergabe lückenlos und revisionssicher in einer Baudokumentation zusammenfasst. Somit ist die digitale Brücke zwischen Planung, Ausführung und Nachweisführung in jeder Bauphase zwischen allen Projektbeteiligten geschlossen.

Q POINT

fachen. Durch die Kooperation werden bestehende Vertriebskanäle gebündelt und aktuelle Entwicklungen im Bereich BIM gemeinsam abgestimmt, damit ein durchgehender digitaler Prozess ohne Systembrüche und über den gesamten Lebenszyklus eines Bauwerks abgebildet werden kann. Die beiden Unter-

Das Pister Multikuppelsystem Kuppeln Sie Ihre Werkzeuge unter jedem Restdruck und ohne Ölverluste in Sekundenschnelle an Ihrer Maschine. Uneingeschränkt hammerfest, extrem flach und für alle Baggerklassen erhältlich.

Hain Industrievertretung GmbH Einsteinstraße 25 . 87616 Marktoberdorf +49 83 42 969 83 00 . info@hain-solutions.com

[ 28  ]

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU


MCG

Neues Gelände für die MAWEV-Show 2021

Mit dem VAZ in St. Pölten bezieht die MAWEV-Show 2021 ein neues Gelände. Und dieses beeindruckt nicht nur mit einer idealen Verkehrsanbindung – die Autobahn ist in weniger als fünf Minuten zu erreichen – und großzügigen Parkflächen, es bietet außerdem eine hervorragende Infrastruktur für eine Veranstaltung dieser Größe und Platz für mehr als 1.000 Baugiganten. Auf dem großen Freigelände und in den modernen, hohen Hallen A, B und C mit über 10.000 m² zeigen die besten Aussteller der Branche die neuesten Trends und Produkte. Und das Angebot wird auch 2021 wieder vielfältig:

Baumaschinen, Baufahrzeuge, Recyclingmaschinen, Kräne, Hebebühnen, Stapler, Bohrgeräte, Kommunaltechnik, Hänger, Schalungen, Gerüste und vieles mehr. Doch nicht nur das Gelände, auch der Standort St. Pölten weist die perfekten Voraussetzungen für die Umsetzung der internationalen Baumaschinenshow auf. Denn die niederösterreichische Landeshauptstadt erreicht man vom Flughafen Wien-Schwechat in 50 Minuten per Auto, 25 Minuten dauert es bequem per Bahn. Auch Linz ist nur 45 Minuten entfernt. Als größter Bildungsstandort Niederösterreichs kann St. Pölten außerdem eine überaus dynamische und positive wirtschaftliche Entwicklung aufweisen. So steht einer erfolgreichen MAWEV-Show 2021 nichts im Wege. Die Verantwortlichen vor Ort sind durch jahrelange Erfahrung in der Veranstaltungsbranche bestens gerüstet. Auch St. Pöltens Bürgermeister Mag. Matthias Stadler freut sich, erneut die MAWEV-Show zu be-

MILWAUKEE

Die Hildener Techtronic Industries Central Europe GmbH (TTI) hat Klaus Jourdan für Milwaukee an Bord geholt. Der Vertriebsprofi und ausgewiesene Branchenkenner war über 20 Jahre in verschiedenen Positionen für Hitachi/Hikoki tätig, zuletzt acht Jahre als Vertriebsleiter. Der Wechsel nach Hilden hatte vor allem persönliche Gründe, betont Jourdan. Bei Milwaukee wird Jourdan als Key Account Manager/Business Development Fachhandel die Vertriebsaktivitäten der Marke im Bereich Bau-Fachhandel und bei Vermietern von Baumaschinen steuern. Damit bleibt Milwaukee seinem Kurs der konsequenten Fachhandelsorientierung treu. TTI hat in

MILWAUKEE

Verstärkung im Vertrieb

Neu bei Milwaukee: Klaus Jourdan.

den letzten Monaten auch insgesamt kräftig Personal aufgestockt, um den Anforderungen des Marktes künftig noch besser gerecht werden zu können.

Am MAWEV-Motto „Demonstration statt reiner Präsentation“ halten die Verantwortlichen auch am neuen Standort in St. Pölten fest.

heimaten. Und eines kann jetzt schon verraten werden: Für die Folgeveranstaltungen 2024 und 2027 konnte das VAZ bereits gesichert werden.

Wo Größe demonstriert wird Im VAZ St. Pölten erwarten die Besucher aus dem In- und Ausland aber nicht nur ein großartiges Setting, sondern auch die wichtigsten Firmen der Bauwirtschaft. Folgende Firmen haben bereits

ihre Teilnahme fixiert: Ascendum Baumaschinen, Alpina, Atlas Copco, Baumaschinen Technik, Dunst, Containex, CompAir, Dreger, Finz, HKL, IBS, Vermeer, Kuhn Baumaschinen, Kaeser Kompressoren, Kiesel Austria, Kohlschein, Laurer, Liebherr, Lowatschek & Regner, Mobile Wiegetechnik, Mauch, Stirnimann, Sitech, UTB, Wacker Neuson, Winkelbauer, Zeppelin und viele weitere.

http://facebook.haacon.com http://xing.haacon.com http://linkedIn.haacon.com Made in Germany since 1872

competence in lifting technology

MESSE CONGRESS GRAZ

Von 24. bis 27. März 2021 begeistert die MAWEV-Show, eine der größten Baumaschinen-, Baufahrzeuge-, Lkw- und Demonstrationsschauen, wieder tausende nationale und internationale Fachbesucher. Bei der bereits 11. Auflage punktet der Branchenklassiker insbesondere mit einem neuen Standort.

Seit Jahrzehnten verlässlicher Partner & Lieferant der nationalen & internationalen Baumaschinenbranche.

Bei Anfragen zur schnellen Bearbeitung bitte Resonanznummer angeben: haacon2020

haacon hebetechnik gmbh Josef-Haamann-Str. 6 D - 97896 Freudenberg/Main www.haacon.com

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[ 29  ]


INFRASTRUKTURPROJEKTE AUSGEFÜHRT AUF EINER PLATTFORM

Planen

Bauen

Digitale Übergabe Durchführung Instandhaltung

Anfangsdaten

DIE REGISTER


DIGITALISIERTE INFRA-KONSTRUKTION Teilen und sehen Sie immer die aktuellen Daten zum Projektfortschritt auf allen PCs und mobilen Geräten.

Infrakit Deutschland GmbH Gattenhöferweg 2 61440 Oberursel/Taunus Jan van den Brandt jan@infrakit.com

www.infrakit.com


ZEPPELIN/CAT

E RD B E WEG U NG .

Der neue Cat 326 bietet bis zu 45 Prozent mehr Effizienz – mit integrierten Assistenzsystemen, weiteren Kraftstoffeinsparungen, reduzierten Wartungskosten und einem höheren Fahrerkomfort.

Neue Bagger-Generation verspricht mehr Effizienz ZEPPELIN/CAT Der Generationswechsel, den Caterpillar bei Kettenbaggern 2018 einläutete, geht 2020 eine Runde weiter. Nun kommt ein neues Modell in Form des Cat 326 auf den Markt. Es zeichnet sich, wie bei schon eingeführten Cat Baggern der neuen Generation, durch integrierte und einfach zu bedienende Technologien aus, welche die Effizienz laut Hersteller gegenüber Vorgängermodellen der Baureihe F um bis zu 45 Prozent steigern. Auch der neue Cat Bagger in der 26-Tonnen-Klasse glänzt mit Kraftstoffeinsparungen, mit geringeren Wartungskosten und einem höheren Fahrerkomfort durch die neue Fahrerkabine. Darüber hinaus bietet er mehr Zuverlässigkeit bei niedrigeren Kosten pro Stunde.

Ein zentrales Element ist die Bedienungsfreundlichkeit. Vom Fernstart mit einem Bluetooth-Schlüsselanhänger oder der eindeutigen Fahrer-ID bis hin zur bedienerspezifischen Programmierung des Antriebsmodus und der Joystick-Einstellungen gestaltet sich die Bedienung einfacher als je zuvor. Der hochauflösende 203 Millimeter große Touchscreen-Monitor der Maschine ermöglicht eine intuitive Navigation durch die Bedienmenüs und enthält eine digitale Version des Bedienungshandbuchs.

Starker Motor & fortschrittliche Hydraulik

Der praxiserprobte Cat Motor 7.1 erfüllt die strengen Emissionsvorschriften und versorgt den neuen Hydraulikbagger mit einem um bis zu 15 Prozent niedrigeren Kraftstoffverbrauch im Vergleich zur Baureihe F. Der neue 26-Tonner verfügt über drei wählbare Leistungsstufen und eine Leerlaufdrehzahlautomatik. Auch bei hohen Umgebungstemperaturen bis 52 Grad arbeitet er ohne Leistungsverlust und er startet völlig problemlos selbst bei minus 18 Grad. Das fortschrittliche Hydrauliksystem sorgt für ein ausgewogenes Gleichgewicht von Leistung und Effizienz und ermöglicht dem Fahrer kraftvolles genauso wie hochpräzises Ausheben und Laden. Die 12-prozentige Verbesserung des Drehmoments der Maschine erleichtert das Schwenken mit voll beladenen Löffeln, deutlich spürbar in Schräglage aufwärts. Der Smart-Mode-Betrieb passt die Motordrehzahl und die Hydraulikleistung automatisch an die Grabbedingungen an und bietet gleichzeitig eine zusätzliche Kraftstoffeinsparung von fünf Prozent, ohne die Produktivität zu beein-

Das fortschrittliche Hydrauliksystem des Cat 326 ermöglicht dem Fahrer kraftvolles genauso wie hochpräzises Ausheben und Laden. Die 12-prozentige Verbesserung des Drehmoments der Maschine erleichtert das Schwenken mit voll beladenen Löffeln, deutlich spürbar in Schräglage aufwärts.

[ 30  ]

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU


trächtigen. Mit der optionalen Auslegerschwimmfunktion kann der Ausleger frei ohne Pumpenförderstrom abgesenkt werden. Auch dadurch wird Kraftstoff eingespart. Zudem kann diese Funktion beim Hammereinsatz verwendet werden, um aufgesetzt exakt die richtige Kraft anzuwenden und Hammer und Ausleger zu schonen. Der Bagger verfügt über Zusatzhydraulik-Optionen für die Verwendung einer breiten Palette von Cat Anbaugeräten. Die Löffelzähne aus dem neuen System „Advansys“ können mithilfe eines gängigen Vierkantschlüssels statt eines Hammers oder Spezialwerkzeugs schnell ausgewechselt werden. Das System bietet neben einfacherem Zahnwechsel auch noch mehr Sicherheit gegen Zahnverlust.

Technologien zur Verbesserung der Effizienz

Eine Reihe von einfach zu verwendenden Cat Technologien, die serienmäßig in dem neuen Bagger integriert sind, verbessern die Betriebseffizienz, verringern die Ermüdung des Fahrers und steigern die Maschinenproduktivität. Die werksintegrierte 2D-Maschinensteuerung unterstützt bereits einen Großteil der üblichen Baggeranwendungen. Die Nachrüstung auf ein 3D-System ist völlig problemlos. Mit der standardmäßigen Planier-Steuerung bestimmt der Fahrer mit dem Baggerstiel nur noch das Arbeitstempo, während Löffel und Ausleger automatisch gesteuert werden. Die innovative Schwenkhilfe Swing Assist stoppt den Hydraulikbagger automatisch an vordefinierten Stellen zum Beispiel für Lkw-Beladung oder beim Grabenfräsen. Mit dem standardmäßigen Wägesystem Cat Payload ist das Erreichen präziser Lastziele einfacher als je zuvor. Das Cat Flottenmanagement „VisionLink“ ermöglicht es, die Produktionsziele mithilfe der Payload-Daten zu verwalten.

(Noch) mehr Komfort für den Fahrer

Das neue Fahrerhaus ist so ausgeführt, dass Schwingungen der Fahrerkabine gegenüber Vorgängermodellen um bis zu 50 Prozent reduziert werden konnten und die Belastung des Fahrers erheblich verringert wird. Zur Auswahl stehen Deluxe- und Premium-Fahrerkabinen – alle haben eine Klimaanlage. Kleine Fenstersäulen und große Panoramafenster sowie ein neuer Kraftstofftank auf der rechten Seite mit flacherem Profil bieten gute Sicht nach vorne, in jede Schwenkrichtung und zum Heck der Maschine. Die serienmäßige Rückfahrkamera und die Seitenkamera verbessern die Sicht und die Sicherheit beim Betrieb des Baggers weiter. Zudem ist ein Upgrade auf eine 360-Grad-Rundumsicht möglich. Die Bluetooth-Schnittstelle ermöglicht das Anschließen persönlicher Geräte sowie die Verwendung einer Freisprecheinrichtung.

Einfache Wartung

Im Fall der Deluxe- und Premium-Ausführungen ist eine Kippkonsole Standard, was das sichere Betreten und Verlassen der Fahrerkabine erleichtert. Eine rutschhemmende Lochplatte bietet sicheren Stand auf der neuen Wartungsplattform rechts auf der Maschine. Ein Sperrschalter auf Bodenhöhe blockiert einen versehentlichen Motorstart während Wartung oder Reparatur. Der Cat 326 der neuen Generation reduziert die Wartungskosten gegenüber dem Vorgänger Cat 326F um bis zu 20 Prozent. Alle täglichen Wartungskontrollen können schnell und sicher auf Bodenhöhe durchgeführt werden. Über den Monitor in der Fahrerkabine werden dem Fahrer die Lebensdauer der Filter und die Wartungsintervalle angezeigt.

KOMPAKT ZUVERLÄSSIG UND

BAUGEWERBE

GARTEN- UND LANDSCHAFTSBAU

HOCH- UND TIEFBAU

ABBRUCH

Best performance by your side.

www.yanmarconstruction.de f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[ 31  ]


Kompaktes Kraftpaket mit hohem Bedienkomfort HIDROMEK Hidromek, ein weltweit bekannter Hersteller von Baumaschinen, fertigt in sechs Produktionsstätten Baggerlader, Hydraulikbagger, Radlader, Grader und Bodenverdichter. Der Hersteller, der seine über 40-jährige Produktionserfahrung mit Design sowie Forschung und Entwicklung verbindet, hat bereits über 45.000 Maschinen produziert, die in mehr als 100 Ländern arbeiten.

Hidromek misst dem Kundendienst in jedem Markt im In- und Ausland große Bedeutung bei und bietet seinen Kunden Ersatzteile, Wartung und Reparaturen über ein verlässliches Servicenetz an. Darüber hinaus ist Hidromek für das Management internationaler Vertragshändler zuständig und bietet Vertriebs- und Kundendienstleistungen über internationale Zentren an. Hidromek West sitzt in Barcelona, Hidromek Russian in Krasnodar und Hidromek Japan in Sagamihara. Hidromek spricht mit seinem sich rasch entwickelnden Händlernetz immer stärker die deutsche Baumaschinenbranche an und macht mit seinen innovativen Produkten auf sich aufmerksam. Die Hidromek Maschinen überzeugen mit Leistung, Langlebigkeit und Kraftstoffeffizienz.

HMK 145 LC SR Kettenbagger der neuen H4-Serie

Der HMK 145 LC SR ist mit seinen scharfen und dynamischen Linien ein Stadtbagger, der die Formensprache von Hidromek widerspie-

SPEZIALLÖFFEL

FÜR KABELBAU

HIDROMEK

JETZT FOLGEN!

Prädestiniert für Arbeiten auf engstem Raum ist der Hidromek HMK 145 LC SR.

• SPEZIALLÖFFEL FÜR BREITBANDKABELAUSBAU • EXTREM SCHMALE SCHNITTBREITE BEI GROSSER ARBEITSTIEFE • DURCH ANWENDER OPTIMIERT

HENLE Baumaschinentechnik GmbH Ringstrasse 9 • D - 89192 Rammingen Tel.: +49 (0) 7345 96 77 0 Fax: +49 (0) 7345 96 77 17 info@henle-baumaschinentechnik.de www.henle-baumaschinentechnik.de

gelt. Er wurde für kraftvolles und präzises Arbeiten in städtischen Gebieten und engen Räumen entwickelt, um das Risiko von Beschädigungen zu vermeiden und die Sicherheit in allen Bereichen und unter allen Bedingungen zu verbessern. Der HMK 145 LC SR hat einen kleinen Wenderadius mit zweiteiligem Ausleger und kompakter Bauweise. Daher kann er besonders gut für Arbeiten auf engem Raum eingesetzt werden. Der HMK 145 LC SR mit seinen kompakten Außenmaßen und dem starken Chassis ist auf maximale Leistung ausgelegt. Mit dem Kettenbagger HMK 145 LC SR soll der Fahrer sich so wohl und entspannt fühlen wie in einem Büro. Das zu diesem Zweck entwickelte Opera Control System erleichtert ihm die Bedienung der Maschine. Ein großer Touchscreen und zwei Joystick-Konsolen sorgen für optimale Ergonomie sowie eine einfache und sichere Bedienung. Die mit ROPS ausgestattete Kabine bietet dem Bediener einen sicheren Arbeitsplatz. Die kippbare Kabine ermöglicht einen schnellen Zugang zu hydraulischen Geräten, wodurch Wartung und Instandhaltung vereinfacht werden.

AN STÄRKE GEWINNEN

[ 32  ]

f e b r u a r .2 0 20

reffpunkt_Bau_01_2020_12.01.2020.indd 1

. TREFFPUNKT BAU 10.01.2020 10:57:31


Dual View Dumper begeistert bei Deicharbeiten Das innovative Konzept der Dual View Dumper von Wacker Neuson hat Steffen Stappenbeck, Geschäftsführer von Cont-Trans Entsorgungs GmbH, sofort überzeugt – ohne die Maschine vorher getestet zu haben. Der Großraum Stendal war schon mehrere Male von extremen Hochwassern stark beschädigt worden. Dazu gehört auch der Ort Weißewarte, der 2013 komplett vom Wasser des Flusses Elbe/Tanger überflutet wurde. Seither werden als Vorsichtsmaßnahme vielerorts Deiche gebaut, um solche Überschwemmungen zu vermeiden. Dabei kamen auch Dumper von Wacker Neuson zum Einsatz – unter anderem der neue Dual View Dumper DV90 mit drehbarer Sitzkonsole.

Um den Ort Tangerhütte und die Umgebung vor möglichen Überschwemmungen durch den Fluss Tanger zu schützen, wird derzeit ein Deich entlang des Tanger errichtet. Der Deich, der zum Schutz des Gebietes und auch des Wildparks Weißewarte dient, ist bereits seit sechs Jahren sukzessiv im Ausbau. Beim Aufbau sind mehrere Dumper von Wacker Neuson im Einsatz – die neueste Maschine ist ein Dual View Dumper DV90. Für optimierte Sicherheit bei den Beund Entladearbeiten sowie effizientes Fahren, ohne aufwendig manövrieren zu müssen, steht der Dual View Dumper DV90 mit neun Tonnen Nutzlast. Dank der 180-Grad-Drehung des Sitzes sowie der gesamten Bedienkonsole, lässt der Fahrer die Mulde mit dem Mate-

WACKER NEUSON

WACKER NEUSON

Der Dual View Dumper DV90 mit neun Tonnen Nutzlast. Dank der 180-GradDrehung des Sitzes sowie der gesamten Bedienkonsole transportiert der Fahrer das Material so sicher und bequem wie bei einem Lkw.

rial – wie bei einem Lkw – hinter sich und transportiert es so zum Ort des Deichbaus. Am Einsatzort angekommen, dreht der Fahrer den Sitz zurück, damit er beste Sicht auf die Mulde hat. Die Hochkippmulde kann dann während der Fahrt gehoben und gedreht werden: Das Material wird während der Fahrt gezielt am Wegesrand abgeladen. Seit dem spontanen Kauf des Dual View Dumpers ist die Maschine mittlerweile einige Monate im Einsatz und sowohl Geschäftsführer Steffen Stappenbeck als auch die Bediener, die täglich mit der Maschine arbeiten, möchten sie nicht mehr missen. „Der Dual View Dumper ist bei uns jeden Tag im Einsatz – er erleichtert uns die Arbeit enorm und es macht richtig Spaß, ihn zu fahren,“ ergänzt Willi Lipka, Mitarbeiter der Firma Cont-Trans.

Spitzenwerte für Gummipad LINSER INDUSTRIE SERVICE Die Linser Industrie Service GmbH (LIS) aus Troisdorf hat ein neues Gummipad auf den Markt gebracht. Es hat dem Hersteller zufolge die zurzeit wohl besten Werte bei Gummipads für Bagger bis zu 16 t. Zudem sei das Preis-Leistungsverhältnis sehr gut. Die Lebensdauer ist laut Hersteller ebenfalls im Spitzenbereich angesiedelt, wobei die Belastungen nicht nur im Straßenbereich, sondern auch auf unebenen und steinigen Untergründen getestet wurden.

Präzise. Schnell. Stark.

Dreimal top

LIS hat für die Pads eine verbesserte Gummimischung entwickelt und gleichzeitig das Design optimiert. Der Weiterreißwiderstand beim LIS PowerPad liegt nun bei 62 kN/m. Weiterreißwiderstand bedeutet, dass es bei kleinen Einschnitten im Gummi des Pads zu möglichst geringen Folgeschäden kommt. Der zweite Wert ist die Abriebfestigkeit. Bei einem Test des LIS PowerPad, bei dem dieses über eine mit Sandpapier belegte Prüfwalze gezogen werden, liegt das LIS Pad bei 89 mm³.

LINSER

Niedrigster Verschleiß

Der dritte wichtige Wert ist die Verschleißgrenze. Die Verschleißgrenze gibt darüber Auskunft, wie viele Millimeter des Pads abgefahren werden können. Je höher der Wert, desto länger kann das Pad im Einsatz bleiben. Auch hier liegt das PowerPad mit 46 mm an der Spitze.

Transforming your excavator. And your business.

rototilt.de

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[ 33  ]


DMS TECHNOLOGIE

Bereits zum dritten Mal in Folge wurde das Unternehmen DMS Technologie GmbH zum „Wachstumschampion“ gekürt. Gleichermaßen bekannt und beliebt ist der Hersteller vor allem für seine hochwertigen und innovativen Anbauwerkzeuge, sowie den professionellen Service.

Innovativ und serviceorientiert DMS TECHNOLOGIE Mit dem Start ins neue Jahr hat der Anbaugerätespezialist DMS Technologie GmbH zum dritten Mal in Folge die von Focus Business und dem Statistikdienstleister Statista vergebene Auszeichnung „Wachstumschampion“ erhalten – eine Auszeichnung für außergewöhnliches Unternehmenswachstum. Woher der enorme Erfolg rührt, erläutert DMS in den nachfolgenden fünf Punkten.

N wie Neuheiten

Dinge anders zu machen, den gegenwärtigen Status quo zu hinterfragen und neue Wege zu gehen sind für DMS fundamental und Leitsätze, die Geschäftsführer Adam Geiß tagtäglich vorlebt. Andernfalls wäre kein neu konzipierter Greifer für Bagger entwickelt worden, obwohl es bereits entsprechende Produkte gab. Auf dem damals entwickelten Konzept aufbauend, wurde das bestehende Greifer-Portfolio zu Jahresbeginn 2020 durch einen neuen Grabgreifer mit stehendem Zylinder für Bagger von 6 bis 10 t Dienstgewicht ergänzt. Der bereits bewährte und patentierte Hydraulikzylinder wird nun erstmals in seiner vertikalen Form eingesetzt. Diese ermöglicht eine schlanke und kompakte Bauweise für einen guten Überblick von der Fahrerkabine aus auf den Arbeitsbereich. Einsatzgebiete sind vor allem dort, wo es beengt zugeht, beispielsweise im Kanalbau oder im innerstädtischen Bereich.

I wie innovativ

„Jedes Jahr eine neue Lösung oder Weiterentwicklung, die den Arbeitsalltag der Endanwender erleichtert“, lautet das Motto von DMS. Zukunftsweisend war 2019 die hauseigene Entwicklung der ersten Bodenfräse für Bagger von 1,5 bis 3,5 t Maschinengewicht. Ein Anbaugerät, das laut Hersteller nun erstmals die Möglichkeit eröffnet, aus der Baggerkabine heraus Fräsarbeiten zu erledigen. Selbst begrenzte, abschüssige oder erhöhte Flächen wie Lärmschutzwälle oder Hänge stellen keine Herausforderung mehr dar. Die Einsatzbereiche sind beispielsweise Bodenauflockerung, Herstellung bepflanzungsfertiger Flächen oder die Einarbeitung von Zusatzstoffen.

N wie nachhaltig

Die Entsorgung von Erdaushub und Abbruchmaterialien wirft eine der drängendsten Fragen der Zukunft auf. Die Branche ist gefordert, nachhaltige Lösungen anzubieten, um Abraum wieder nutzbar zu machen. DMS Technologie antwortet auf diese drängende Problemstellung mit einem hydraulisch betriebenen Sieblöffel. Ein dem Hersteller zufolge völlig neuartiges, wartungsfreies Konzept, das neben dem Sieben von Materialien auch das schnelle Anpassen der Siebgröße ermöglicht. Die klassische Löffelform stellt einen großen Vorteil dar, denn graben, laden und sieben sind mit einem Arbeitsgerät und in einem Arbeitsgang möglich.

I wie Investition

Eine besondere Herausforderung schnell wachsender Unternehmen ist die Sicherung infrastruktureller Rahmenbedingungen wie beispielsweise Büroarbeitsplätze, Produktions- und Lagerkapazitäten. Darüber hinaus aber auch Schulungs- und Trainingsräume. Um diese sicherzustellen, hat sich die Firma DMS Technologie entschieden, die Firmenzentrale durch einen Neubau räumlich zu vergrößern und hiermit die Weichen für die Zukunft zu stellen. Mit dem Neubau wird auch der Firmensitz in Fürth im Odenwald gesichert. Auf dem 6.000 m² großen Firmengelände werden in Kürze die Bagger anrollen, die auch mit hauseigenen Anbaugeräten ausgestattet sind.

S wie Service

Neuartiges Konzept: Der hydraulische Sieblöffel von DMS ermöglicht das schnelle Anpassen der Siebgröße.

[ 34  ]

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

Ausschlaggebend für den anhaltenden Erfolg sieht DMS die gute Zusammenarbeit mit den Vertriebspartnern. Der persönliche Kontakt, die professionelle Abwicklung von Anfragen und schnelle Lieferzeiten sind für den Hersteller elementar. Langfristige Geschäftsbeziehungen aufzubauen und zu pflegen ist hier die Priorität.


UAM/PATRICK LANGER

In beengten Kanalbaustellen können Bagger-Anbauverdichter von UAM mühsame und gefährliche Handarbeit ersetzen. Extrem schlank, aber äußerst robust bearbeitet das Modell HD200 TL mit langem Schaft die Bereiche rund um Rohre und Schächte.

Schnell und sicher verdichten UAM Anbauverdichter der UAM proline bringen hohe Dynamik in den Kanalbau. Bequem und sicher von der Baggerkabine aus bedient, ersetzen sie die mühsame und gefahrvolle Handarbeit mit Stampfer und Rüttelplatte. Ideale Duos bilden dabei schlanke Modelle für die Rohrzone und breite Modelle für flächenhaftes Verdichten. Bei ihnen signalisiert ein Frequenzcontroller dem Fahrer, ob er den Boden im richtigen Frequenzbereich bearbeitet. Damit werden laut Hersteller optimale Verdichtungsergebnisse erzielt und Schäden an angrenzenden Bauwerken vermieden.

Anbauverdichter von UAM sind für Trägergeräte von 3 bis 60 t Einsatzgewicht verfügbar. Sie zeigen ein günstiges Verhältnis aus hoher Leistung und geringem Verschleiß. Ihre niedrige Bauhöhe und die exzentrisch angeordneten Drehwerke ermöglichen Einsätze in engen, verbauten Kanalgräben. Die hohen Drehmomente und Haltekräfte der Drehwerke erlauben eine Rotation der Grundplatte bei jeder Belastung. Die Verwendung von hochwertigen Komponenten sowie die einfache Bedienung sichern ein zuverlässiges Verdichten ohne Schäden.

Mehr Leistung und Sicherheit im Kanalbau

Ihren großen Auftritt haben UAM Anbauverdichter im innerstädtischen Kanalbau. Dort haben es die Fachleute mit beengten Platzverhältnissen zu tun, mit oftmals schwierigen Böden sowie häufig mit nahe gelegenen Gebäuden, die durch starke Erschütterungen beim Verdichten von Verfüllmaterial beschädigt werden können. Zudem birgt der Einsatz von handgeführten Verdichtern wie Stampfer oder Rüttelplatten gesundheitliche Risiken für das Bedienpersonal. Neben einem raschen Arbeitsfortschritt punkten dagegen die UAM-Anbauverdichter auch in Sachen Sicherheit: Stampfer und Rüttelplatte kommen nicht zum Einsatz, kein Bedienpersonal wird gesundheitlich gefährdet. Als ein wirtschaftliches und sicheres Verdichterduo im Kanalbau bewährt sich die Kombination eines schmalen Bagger-Anbauverdichters für die Bearbeitung der

Rohrzone und eines flächenhaft wirkenden Verdichters von UAM. Bereits seit vielen Jahren im Einsatz und nun auch im Arbeitsblatt DWA-A 139 für das fachgerechte Verdichten von Leitungsgräben aufgeführt sind etwa die UAM-Anbauverdichter HD200 TL (langer Schaft) HD200TS (kurzer Schaft). Sehr schlank, aber robust gebaut und mit dem Drehkranz größerer Modelle versehen, können diese Rohrzonenverdichter an Trägergeräten von 7 bis 60 t Einsatzgewicht verwendet werden. Mannlos in der Grube verwendbar, verdichten sie wirksam an den kritischen Stellen rund um das Kanalrohr und beugen damit Setzungen oder Rohrschäden nach dem Einbau vor. Neben den Sicherheitsaspekten sind die gute Verdichtungsleistung und damit die hohe Wirtschaftlichkeit wichtige Aspekte für den Bauunternehmer, der sich einerseits mit einem empfindlichen Fachkräftemangel konfrontiert sieht und andererseits die Möglichkeit gerne annimmt, den Bagger besser auszulasten.

Leuchtanzeige informiert über Frequenzbereich

Flächenhafte Verdichtungsaufgaben über dem Kanalrohr übernehmen die UAM-Verdichtermodelle HD500 (knapp 500 kg Eigengewicht, 5 – 10 t Baggerdienstgewicht) bis HD2000 (knapp 2.000 kg, 20 – 60 t Baggerdienstgewicht). Ein laut Hersteller einzigartiges Merkmal dieser UAM-Verdichter ist der Frequenzcontroller, welcher ständig die aktuelle Verdichtungsfrequenz misst und dem Fahrer über eine Leuchtanzeige vermittelt, ob er im „guten“ oder einem LIS inVerschleisste „kritischen“ Frequenzbereich arbeitet. So können überverdichtete Bis(s) zum letzte Böden oder Schäden an benachbarten Gebäuden durch starke ErKiesel! schütterungen beim Verdichten verhindert werden. Noch ein Clou: Der von einem Solarpanel mit Energie gespeiste Frequenzcontroller kann die Messdaten mitsamt den Positionsdaten eines eingebauten GNSS-Empfängers in Form eines Verdichtungsprotokolls aufzeichnen. So kann bei eventuellen Schäden an Gebäuden der Nachweis einer sachgerechten Verdichtung geführt werden.

LIS Verschleissteile! Bis(s) zum letzten Kiesel!

„Und ich dachte, ich mach´ den ersten Kettenwechsel noch vor der Rente.“ LIS Laufwerkskomponenten! Jedes einzelne LIS Laufwerksteil oder Zahnsystem erfüllt höchste Erstausrüstungsansprüche. „Und ich dachte, ich mach´ den ersten Die Qualität und langjährige Erfahrung fließt Kettenwechsel noch vor unsere der Rente.“ alle Produkte ein und macht sie zu einem LISin Laufwerkskomponenten! unverzichtbaren Bestandteil Ihrer Maschine. Jedes einzelne LIS Laufwerksteil oder Zahnsystem erfüllt höchste Erstausrüstungsansprüche. ObQualität Planierraupe oder Hydraulikbagger, Die und unsere langjährige Erfahrung fließt inIhr alleLaufwerk Produkte ein und macht sie zu einem komplett. unverzichtbaren Bestandteil Ihrer Maschine.

wir machen

Ob Planierraupe oder Hydraulikbagger, wir machen Unser Programm an Pulverisiererzähnen Ihr Laufwerk komplett.

beinhaltet Austauschspitzen für Modelle der Marken Atlas Unser Programm an Pulverisiererzähnen beinhaltet Copco, Verachtert und Caterpillar. Austauschspitzen für Modelle der Marken Atlas Copco, Verachtert und Caterpillar.

……on track for you! on track for you! LINSER INDUSTRIE SERVICE GMBH Tel: +49 2241 – 26 56 700· Fax: +49 2241 – 26 56 799 LINSER INDUSTRIE SERVICE GMBH info@linser.eu · www.linser.eu

Tel: +49 +49 22 2241 56 700· 2241 56 799 41 – 26 567 00 · Fax: +49 22 41 – 26 567 99 info@linser.eu www.linser.eu info@linser.eu ·· www.linser.eu

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[ 35  ]


REISCH SPRENGTECHNIK

GE W IN NU NG . B R EC H E N . S I E BE N . A BBR U CHTEC HN IK . REC YC L IN G .

Aus Platz- und erschütterungstechnischen Gründen musste bei der Sprenung der zwei verbliebenen Pfeiler der Autobahnbrücke Würzburg-Heidingsfeld eine Faltsprengung vorgenommen werden.

Erfolgreiche Sprengung der Autobahnbrücke Würzburg-Heidingsfeld REISCH SPRENGTECHNIK Der verantwortliche Sprengberechtigte Eduard Reisch der Firma Reisch Sprengtechnik GmbH steht am Funkauslösesystem, er blickt noch einmal in die Runde und prüft, ob alles in Ordnung ist, danach zählt er von zehn auf null und drückt den Auslöseknopf. Nach kurzer Verzögerung detonieren die ersten Sprengladungen an den Pfeilerpaaren 7, 7a und 8. Nach einigen Sekunden bewegen sich die Pfeilerpaare. Die Pfeilerpaare 7 und 7a falten sich zusammen und der obere Teil des Pfeilerpaares 7 fällt auf den bereits am Boden liegenden Überbau. Das Pfeilerpaar 8 fällt talwärts ebenfalls auf den bereits am Boden liegenden Überbau.

www.RoFLEX.ch das Schweizer Original

Dies war in der Planung so vorgegeben, um die Erschütterungen durch die Massen so gering wie möglich zu halten. Um dies so präzise durchzuführen, bedarf es einer besonderen Planung und Vorbereitung. Die statische Planung erfolgte durch Dr. Ing. Rainer Melzer.

Gefährdungsanalyse führt zu Sprengfaltung

Das Abbruchunternehmen Max Wild GmbH stellte alle vorbereiteten Maßnahmen wie z. B. Stellplätze für Hebebühne, Bohrgeräte und den mobilen Autokran sowie das Fallbett aus lockerem Material her. Die Schwächung der Pfeiler durfte erst wenige Tage vor der Sprengung ausgeführt werden, um ein vorzeitiges Einstürzen der Pfeiler bei Windlast zu verhindern. Die Pfeiler wurden auf zwei Ebenen gesprengt und somit gefaltet. Diese Sprengfaltung wendet man aus Platz- und erschütterungstechnischen Gründen an. Im Vorfeld der Sprengung wurde aufgrund der Gefährdungsanalyse und der sehr nahen Bebauung (23 m) festgelegt, dass die Erschütterungen so gering wie möglich zu halten sind, um Schäden an der neuen Brücke und den Wohnhäusern auszuschließen.

Vorbereitungen für die Sprengung

RoFLEX-Hochdruck-Schraubkupplungen und Hydraulikkomponenten nach Mass [ 36  ]

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

Drei Wochen vor dem geplanten Sprengtermin wurde mit den Sprenglochbohrungen begonnen. Es wurden Kernbohrungen sowie Bohrungen mit Handbohrgerät und mit pneumatischem Stützenbohrgerät durchgeführt. Insgesamt wurden 200 Bohrungen, im Durchmesser von 32 bis 36 mm, zur Einbringung der Sprengladungen ausgeführt. Im Durchschnitt befanden sich je Sprengmaul/Pfeiler ca. 14 Bohrungen, die mit Sprengschnur 100/40 geladen wurden. Durch die exakte Planung und Ausführung der vorgegebenen Bohrlochlängen konnten die Sprengschnüre im Vorfeld vorbereitet werden. Hierdurch konnten die Sprengstoffladezeiten an den Pfeilern deutlich reduziert werden. Die Initiierung der Sprengschnüre im


Eduard Reisch, verantwortlicher Sprengberechtigter der Firma Reisch Sprengtechnik GmbH.

Bohrloch wurde durch ein nicht-elektrisches Zündsystem ausgeführt. Dieses wurde wiederum durch einen Bündelzünder, bestehend aus einer Sprengschnur 12 g/m und einem elektronischen Zünder, initiiert. Die Zündanlage wurde durch die öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen, Herrn Ing.-Päd. Gerd Vogel und Dipl.-Geol. (FH) Martin Hopfe, abgenommen.

Zwei Teams für die Ladearbeiten

Vier Tage vor der geplanten Sprengung wurde mit den Ladearbeiten begonnen. Vor Beginn der Arbeiten wurden alle Sprengberechtigten in den Lade- und Zündplan eingewiesen sowie eine Kontrolle der gültigen Befähigungsscheine durchgeführt. Die Arbeiten wurden durch drei verschiedene Teams erledigt. Die eingeteilten verantwortlichen Sprengberechtigten konnten nun an der zentralen Ausgabe gemäß ihrer Arbeitsunterlagen die benötigten Sprengmitteln empfangen und mit den Ladearbeiten beginnen. Team 1 führte alle Ladearbeiten in 21 Meter Höhe, unter Zuhilfenahme einer Hebebühne, durch, Team 2 führte die Ladearbeiten am Boden durch. Team 3 begann parallel dazu mit den sehr aufwendigen Schutzmaß-

Die Sprengung verlief planmäßig, sodass die Pfeiler auf den bereits am Boden liegenden Überbau fielen.

nahmen an den zu sprengenden Brückenpfeilern sowie der anstehenden Bebauung.

Schutz für umliegende Gebäude

Während der Ladearbeiten wurde an zwei benachbarten Gebäuden ein Splitter- und Staubschutz angebracht. Beide Gebäude wurden vom Dach bis zum Boden mit Geotextil (400 g/m²) abgedeckt. Zusätzlich wurde vor den Gebäuden eine Schutzwand mit Containern und einer Wand aus Bauzaun mit Geotextil errichtet. Alle zehn Sprengmäuler wurden mit Matten in Sandwichbauweise, Geotextil-Maschendrahtzaun und schweren Sprengschutzmatten ringsherum abgedeckt. Um eine lückenlose Abdeckung zu erreichen, musste ein Höhenkletterer sich am Seil abseilen und die Abdeckung untereinander verbinden. Zeitgleich wurde die elektronische Zündanlage E*Star, der Firma Austin Powder angebracht. Dadurch war gewährleistet, dass die Zündanlage ständig überwacht und vor Beschädigung geschützt war. Insgesamt wurden 200 nicht-elektrische Zünder, 40 elektronische Zünder und 186 m Sprengschnur 100/40 verwendet. Die Sprengung verlief planmäßig und ohne Schäden.

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[ 37  ]


[ 38  ]

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU


f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[ 39  ]


MBI DEUTSCHLAND

Beim Rückbau eines dreistöckigen Industriebaus hat das Unternehmen Plannerer den drehbaren MBI Pulversierer RP50-IT eingesetzt.

Das perfekte Anbauwerkzeug MBI Auf einer Abbruchbaustelle in Nürnberg hat das Unternehmen Plannerer, Abbruchexperte und langjähriger Kunde von MBI, den drehbaren Pulverisierer RP50-IT eingesetzt. Auf der Baustelle musste ein dreistöckiger Industriebau inklusive Keller zurückgebaut werden. Dabei wurde der Pulverisierer aus dem Hause MBI sowohl beim Primär- als auch Sekundärrückbau eingesetzt. Aufgrund der breiten Backen konnte sich die Maschine schnell und effizient in die bis zu 0,5 m dicken Decken und Wände arbeiten.

Die Öffnungsweite von 1.100 mm und die Brechkraft von 238 t gewährleisteten eine optimale Leistung des über 5.000 kg schweren RP50-IT, auch beim Rückbau der massiven Unterzüge. Die hohe Leistung wird auch durch das Schnellventil hervorgerufen, das sowohl schnelle Arbeitsgänge als auch den Schutz der Hydraulik des Baggers garantiert. Durch die zwei wechselbaren Platten in der beweglichen Backe lassen sich die Pulverisierer dieses Typ an verschiedene Bedürfnisse anpassen. Verschleißteile, wie auch die mehrmals

drehbaren Messer, lassen sich leicht tauschen. Eine hohe Qualität und Widerstandfähigkeit wird durch die Verwendung von hochverschleißfesten Materialien der Härte HB400 garantiert. Die Kolbenstange und der Zylinder sind in das Gehäuse integriert, sodass die wichtigen Komponenten vor Beschädigungen im Betrieb geschützt werden.

Anschaffung weiterer Modelle in Planung

Der Vertriebs- & Servicepartner Hydraulik Paule GmbH & Co KG aus Luhe-Wildenau liefert die MBI Puverisierer und ist auch für den Service zuständig. Der Abbruchspezialist Plannerer hat den Pulverisierer vor knapp drei Jahren übernommen und zeigt sich mit dem sehr vielseitig einsetzbaren Abbruchwerkzeug RP50-IT sowie dem Spitzenmodell, dem RP80-IT, so zufrieden, dass er im Sommer 2019 ein Paket mit zwei RP30-IT und drei RP50-IT übernommen hat. Die Anschaffung weiterer Produkte aus dem Hause MBI ist in Planung, was für die Qualität und Leistung der Produkte spricht.

Mit der Leistung des Anbauwerkzeugs ist Plannerer so zufrieden, dass die Anschaffung weiterer MBI Produkte bereits in Planung ist.

[ 40  ]

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU


Empfindliche Materialien „kalt“ trennen ARVI Beim Entfernen von Rohren auf Industriegeländen oder Produktionsstätten ist Funkenflug ein Problem. Ebenso sensibel sind nukleare Anlagen, Krankenhäuser oder Werke der Lebensmittelindustrie. Aus diesem Grund werden dort besonders häufig Geräte zum „kalten“ Trennen von Materialien eingesetzt. Eines dieser Geräte ist beispielsweise die kleine Säge vom Typ C1 aus dem Hause Arvi. Mit ihr können auch Kabelbündel getrennt werden.

Die C1 verfügt über ein Sägeblatt mit einer Schiene und einer Klemme. Die Klemme übt einen konstanten Druck auf das Sägeblatt aus und sorgt zusammen mit einer Wasserkühlung für einen minimalen Verschleiß. Die Säge C1 ist beispielsweise geeignet zum Absägen von Stahlpfählen bei Gründungsprojekten. Die große Säge vom Typ C6 verfügt über eine justierbare Klemme und eine integrierte Wasserkühlung. Der Trennschnitt wird von sechs Sägeblättern erzeugt, die umlaufend auf einem Kranz montiert sind. Die Säge C6 ist z. B. für das Trennen von Rohrleitungen großen Querschnitts auf Leitungsbrücken einsetzbar. Durch einen geringfügigen Umbau sowie die Montage von Betonsägeblättern ist diese Säge auch zum Kappen von Betonpfählen mit rundem oder eckigem Querschnitt geeignet.

ARVI

Das Lieferprogramm umfasst Vertikal- oder Horizontalsägen verschiedene Adapterplatten für Bagger Einzel- oder Mehrfach-Sägeblätter synchronisierte, doppelte Klemmen einstellbarer Vorschub mit Wasserkühlung Modelle für Durchmesser von 2 bis 40 Inch (ca. 50 bis 1.000 mm) Fernbedienung

Im Oktober 2019 hat ein niedersächsischer Kunde des Unternehmens Arvi seine neue Rohrsäge vom Typ C6 in Betrieb genommen.

WIR SUCHEN … Mitarbeiter [m/w/d] des Gewerks Kernbohrer/Betontrennfachmann/-frau EINTRITTSTERMIN: Sofort QUALIFIKATION: Gelernt oder mit Arbeitserfahrung ALTER: Ohne Begrenzung, sehr gerne älter IHRE VORAUSSETZUNGEN: • Wille zum fachmännischen, berufsbezogenen Einsatz beim Kunden • Gutes Auftreten, Hohe Motivation, Teamgeist und die Bereitschaft zum Einsatz als Auslandsmonteur • Bereitschaft zur Mehrarbeit in auftragsstarken Monaten • Sprachkenntnisse in Französisch von Vorteil (nicht zwingend, da deutschsprachige Geschäftsleitung) IHRE AUFGABEN: • Selbstständiges Arbeiten und Ausführen der Aufträge mit modernsten Maschinen und eigenem Werksfahrzeug in den Bereichen Betonbohren, -sägen und -fräsen • Erstellen der Rapporte und Berichte für den Kunden und den Betrieb • Maschinenpflege und Wartung der Einsatzgeräte UNSER ANGEBOT: • Übertarifliche Bezahlung laut Canton Jura und SBV Verbandsgrundlagen • 13ter Monatslohn obligatorisch • 30 Tage Urlaub pro Jahr • Unterbringung am Firmenstandort mit Kostenbeteiligung der Firma • Eigenes Einsatzfahrzeug mit eigenen Maschinen • Arbeitskleidung • Mitarbeit in einem einsatzfreudigen Team mit 4 Kollegen Gerne erwarten wir Ihre aussagefähige Bewerbung mit Bild per E-Mail oder Post an Frau Hermine Lüscher

CROQU`BETON – BETONBEISSER SÀRL Rue d` l`independance 3 | CH 2714 Les Genevez | Tel +41 (0)32 951 16 15 Email: Info@betonbeisser.ch | www.betonbeisser.ch

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[ 41  ]


FRD

Das Bautrupp-Team ist zufrieden. Der Einsatz der FRD Kleinhämmer beim Ziehen von Kanälen für Glasfaserkabel verläuft sehr erfolgreich.

Erfolg macht Freude FRD Die Firma Loxam rüstet ein Infrastrukturprojekt mit sechs FRD Furukawa FX25S alpha Hydraulikhämmern aus. Als Vertriebspartner und Händler für FRD Abbruchwerkzeuge hat die Firma Sascha Zeigner Abbruchtechnik in Hünstetten den Bedarf für die Baustellen im Rhein-Main-Gebiet bereitgestellt. In der Gemeinde Hünstetten sind in den verschiedenen Ortsteilen mehrere Bautrupps im Einsatz, welche die idyllischen Dörfer im Untertaunus für eine schnelle Datenkommunikation durch Glasfaserkabel bereit machen.

Die Tiefbauarbeiten laufen auf Hochtouren. Dazu bricht der FRD Hammer die Gehwege auf, um schmale Schächte für das Glasfaserkabel zu erzeugen. Der FRD FX25 alpha hat ein Dienstgewicht von 101 kg und eignet sich für den Anbau an Minibagger von 1 bis 2,5 t. Loxam hat sich aus umweltfreundlichen Gründen für innerstädtische Einsätze für die S-Variante der Hämmer entschieden. Eine Schalldruckreduzierung bis -5 dB gegenüber dem Standardgehäuse kann hier erzielt werden. Bei dem Einsatz in unmittelbarer Nähe zu den Wohnhäusern ist dies mit Rücksichtnahme auf die Anwohner von besonderer Bedeutung.

Kompakt und kräftig

Die Männer der Bautrupps können zügig arbeiten und sind zufrieden mit der leichten Hammersteuerung, die an jede Arbeitsbedingung angepasst werden kann. Loxam Niederlassungsleiterin in Frankfurt, Sandra Peric, sagt: „Die FRD Hydraulikhämmer für unseren Mietpark für die Baustellen konnten kurzfristig von der Zeigner Abbruchtechnik geliefert werden. Alles hat gepasst. Die Männer der Bautrupps kommen sehr gut voran mit den kraftvollen kleinen Hämmern.“ Die Furukawa Kleinhammer-Serie FX-Alpha bietet eine Range von fünf Hydraulikhämmern für kleinste Trägergeräte von 0,5 bis 7 t. Ausgezeichnet durch hohe Zuverlässigkeit, geringe Wartungs- und Betriebskosten sowie ein optimales Verhältnis von Leistung und Gewicht sind sie für die Arbeiten im Straßenbau an den Kabelschächten das richtige Werkzeug. Die Bürger der Gemeinde Hünstetten werden bald von dem Breitbandausbau durch das Glasfaserkabel in der Region profitieren.

Verkauf I Vermietung I Service JETZT zum Newsletter anmelden!

n Containermobile Backenbrechanlagen n Raupenmobile Backenbrechanlagen n Raupenmobile Prallbrechanlagen n Containermobile Siebanlagen n Raupenmobile Siebanlagen n Mobile Haldenbänder

www.treffpunkt-bau.com

[ 42  ]

f e b r u a r .2 0 20

50 JAHRE

BMD-Baumaschinendienst GmbH & Co. KG Am Taubenfeld 33 · 69123 Heidelberg Tel.: 0 62 21 / 83 58-0 · info@bmd-recycler.de

. TREFFPUNKT BAU

www.bmd-recycler.de


f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[ 43  ]


NEBOLEX UMWELTTECHNIK

NEBOLEX UMWELTTECHNIK

Haldenbenebelung im Sommer und im Winter. Auch bei Minustemperaturen sorgt die V22 Orca Dust für eine effiziente Staubbindung.

Leistungsstarker Emissionsschutz auch im Winter

Mit fortschrittlicher Technologie bietet Nebolex Umwelttechnik praxistaugliche Lösungen zur Staubbindung an. Neu im Produktportfolio der mobilen Staubbindung ist die neu entwickelte V22 Orca Dust. Dies ist die erste Staubbindemaschine für extreme Wetterbedingungen.

Effiziente Staubbindung von -25° C bis +50° C

Die V22 Orca wurde speziell für kalte Länder entwickelt. Wenn aufgrund der eisigen Temperaturen Staubbindung mit Wassernebel nicht mehr möglich ist, erzeugt die V22 Orca kurzerhand Schnee – eine laut Hersteller absolute Neuheit am Markt. Mit ihrem eingebauten Sensor schaltet die Maschine bei einer Temperatur von +1°C bis 0°C auf Schneebetrieb um. Bisher gab es zwar vereinzelte Lösungsansätze mit normalen Schneeerzeugern, allerdings war der Schnee zu trocken, um effizient Staub zu binden. Die V22 Orca garantiert das ganze Jahr über eine effiziente Staubbindung. Im Grunde kann man diese Hybrid-Lösung auch eine Maschine der Extreme nennen, da sie im Sommer problemlos bis +50° (mit Wassernebel) und im Winter bis zu -25° (mit Schnee) Staub effizient bindet. Neustes Projekt ist die Haldenbeneblung (Kohle) mit einer V22 Orca mit isoliertem Wassertank, isolierten Leitungen sowie einem Generator, auf einer Plattform montiert, zum mobilen Einsatz.

Beton-Legosteine aus Recyclingmaterialmix HEDKE/CARMIX

Mit der Verknappung der Ressourcen wie Sand und Kies werden diese teurer und ebenso steigen auch die Kosten für Transportbeton. Durch immer weitere Wege zu den Deponien steigen auch die Kosten für die Entsorgung von Bauschutt. Um wirtschaftlich selber Beton, z.B. für die Herstellung von Beton-Legosteinen produzieren zu können, entdecken immer mehr Unternehmen den selbstladenden Betonfahrmischer von Carmix.

Gleichbleibende Betonqualität

Die Betonfahrmischer von Carmix beladen sich über die Ladeschaufel selbst mit den Aggregaten. Wasser wird über einen eigenen Bordtank zugeführt. Dank eines Wiegesystems mit angeschlossenem Computer können Betonrezepturen abgerufen und ausgeführt werden. Das Mischen von Beton in der Trommel in Kombination mit dem Wiegesystem erlaubt eine gleichbleibende Betonqualität. Überwacht wird dies mittels eines im Wiegesystem enthaltenen Druckers an Bord. Dieser liefert zu jedem durchgeführten Rezept einen Chargenzettel, der die Qualität des Betons dokumentiert. Besonders geschätzt wird zum Einen, dass der Bediener beim Beladen die an der Front montierte Ladeschaufel aus der Kabine sehr gut im Blick hat und präzise und schnell laden kann. Ein weiterer Pluspunkt der Modelle 2.5TT und 3.5TT ist, dass die Trommel einmal um das Gerät geschwenkt werden kann. Dies ermöglicht zusammen mit der Allradlenkung ein platz- und zeitsparendes Manövrieren direkt an den Entladestellen. Es wird nach der Betonproduktion keine weitere Maschine zum Betontransport benötigt.

[ 44  ]

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

Beton direkt beim Kunden mischen

Carmix Besitzer nutzen ihre Geräte vermehrt und teilweise ausschließlich zur Produktion von Beton-Legosteinen aus Recyclingmaterialien. Dies kann sowohl gebrochenes Abbruchmaterial, als auch Ziegelbruch sein. Die in den Recyclingmaterialien enthaltenen Sande und Zementanteile ermöglichen es den Beton ohne Zugabe von Sand und Splitt herzustellen. Dadurch werden wertvolle Ressourcen geschont, Deponien entlastet und der Unternehmer kann zusätzlich Kosten sparen. Als selbstfahrende „Mischanlage“ kann der Carmix direkt nach der Anlieferung ohne Rüstzeiten eingesetzt werden. Somit kann der Beton auch direkt beim Kunden gemischt und z.B. in Betonblock-Formen verarbeitet werden. Dadurch entfallen zusätzliche Lkw-Transporte der fertigen Steine was zusätzliche CO2 und Kosteneinsparungen bedeutet. Neben dem Einsatzbereich mit Recyclingbeton kann der Carmix natürlich auch alle gängigen Betonrezepturen mischen.

HEDKE. CARMIX .

Die Betonfahrmischer von CARMIX ermöglichen es Beton nach eigener Rezeptur an jedem Ort und zu jeder Zeit zu produzieren. Dank der Selbstladefunktion können auch Recyclingmaterialien zu Beton verarbeitet werden, um daraus, unter anderem, Beton-Legosteine herzustellen. Eine sowohl ökologisch, als auch ökonomisch sinnvolle Anwendung.

Carmix lädt Recyclingmaterial: ber die hydraulische Öffnung an der Ladschaufel lässt sich das Material exakt dosieren.


ROCKSTER

Mit dem Prallbrecher R1000S und der Grobsiebanlage RSS410 werden in einem Arbeitsgang drei wertvolle Fraktionen erzeugt.

Premiere in der Steiermark ROCKSTER Der erste Prallbrecher R1000S aus der neuen Rockster-Manufaktur in Neumarkt im Mühlkreis feiert seine Premiere in der Steiermark und erweist sich zusammen mit der Rockster Grobsiebanlage RSS410 als äußerst effiziente Kombo in der Bauschutt- und Natursteinaufbereitung.

Seit 1994 ist die Firma Hopf Bagger aus Gaal bei Knittelfeld (Steiermark) spezialisiert auf Erdbau und Forstarbeiten. Vor zehn Jahren wurde das Unternehmen an die nächste Generation übergeben. Seitdem ist Martin Hopf Geschäftsführer und setzt mit einer siebenköpfigen Mannschaft seine Visionen um. Die bestehenden Geschäftsfelder wurden ausgebaut und um die Schwerpunkte

Leitungsbau und Baugrundaufschließungen sowie die Aufbereitung von Baurestmassen und Naturstein erweitert. Ein aktuelles Großprojekt von Hopf ist ein 2,4 ha großes Areal, das vor zwei Jahren umgewidmet wurde und nun parzelliert und aufgeschlossen wird, um 23 Bauparzellen für Einfamilien- und Doppelhäuser zu schaffen. Sämtliche Bagger- und Leitungsbauarbeiten werden mit dem firmeneigenen Equipment erledigt. Die Rockster Grobsiebanlage RSS410, welche seit November 2018 bei Hopf im Einsatz ist, hat für dieses Projekt schon wertvolle Dienste geleistet. „Dank der Siebanlage können wir das gesamte Aushubmaterial dieser Baustelle aufbereiten und sofort wieder einbauen. Wir nutzen alle erzeugten Fraktionen: den 32/60 und 16/32 Rollschotter für die Entwässerung, 8/16-Material als Kanalsplitt und das Feinmaterial 0/8 als Kabelsand. Wir müssen das Material weder abtransportieren und entsorgen noch benötigen wir neues Rohmaterial. Das erspart uns Zeit und Geld und schont darüber hinaus die Umwelt“, so Martin Hopf. Besonders begeistert war er auch von der reibungslosen Inbetriebnahme und der ausgezeichneten Leistung des R1000S Brechers.

STARKER KOLLEGE FÜR HARTE JOBS Für erfolgreiche Abrissvorhaben immer den richtigen Partner: Der Abbruchroboter DXR steht an Ihrer Seite.

Gewinnspiel: #HusqvarnaDXR 1 Arbeiter 1 Roboter 1 Tag Fotos oder Videos vom DXR mit Hashtag #HusqvarnaDXR bei Facebook oder Instagram hochladen und Husqvarna Fan-Paket gewinnen.

www.husqvarnacp.de Copyright © 2020 Husqvarna AB (publ). Alle Rechte vorbehalten. Husqvarna und andere Produktmarken sind Handelsmarken der Husqvarna Group wie auf www.international.husqvarna.com angegeben.

Anzeige_Treffpunkt Bau_02/20_E1.indd 1

f e b r u a r .2 0 20

22.01.20 08:51

. TREFFPUNKT BAU

[ 45  ]


RUBBLE MASTER

Der erste mobile Brecher im Bauschuttrecycling wurde von RM nach Mexiko geliefert.

Einsatz im Stadtzentrum bei niedrigsten Emissionen RUBBLE MASTER In Lateinamerika ist der Recyclinggedanke auch in der Baubranche noch nicht so stark etabliert wie in Europa. Bisher liegt in diesen Ländern das Haupteinsatzgebiet für Brechanlagen vorrangig beim Natursteinbrechen. Erfreulicherweise – langsam, aber doch – steigt auch hier die Nachfrage nach umweltfreundlichen und innovativen Lösungsmöglichkeiten für das Recycling von Bauschutt und anderen Materialien, wie zum Beispiel Haus- bzw. Industriemüll.

Einer der lateinamerikanischen Recycling Pioniere ist die Stadt Cancún. Hier wird aktuell Bauschutt mit einem RM 100GO! aufbereitet. Die Stadt setzt somit ein Ausrufezeichen in puncto Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit in der mexikanischen Baubranche. Ein Pionierprojekt in der vielleicht schönsten Stadt auf der Halbinsel Yucatán, das gemeinsam mit Rubble Master und der Stadtverwaltung durchgesetzt wurde.

Ein gutes Beispiel geben

Anstatt Beton, Bauschutt oder Asphalt abzutransportieren und auf Deponien zu entsorgen, verwandelt die Recyclinganlage RM 100GO! diese in ein wertvolles und sofort wiederverwendbares Endmaterial. Welches dann direkt vor Ort für Füllungen und den Unterbau von

Straßen sinnvoll genutzt wird. „Die Stadtverwaltung in Cancún ist von der Durchsatzleistung und Funktionalität des RM 100GO! Prallbrechers begeistert und sieht darin eine einmalige Chance, das Bauschutt-Recycling in den Köpfen der Verantwortlichen zu manifestieren“, erklärt Rubble Master Gründer & CEO Gerald Hanisch. „Es macht uns sehr stolz, Teil dieses einzigartigen Projekts zu sein, und wir hoffen, die Entwicklung im Bauschutt-Recycling in Mexiko und ganz Lateinamerika deutlich voranzutreiben.“ Unterstützt wird das Projekt zusätzlich vom lokalen RM Vertriebspartner Euro Representaciones S.A. de C.V mit einer hervorragenden Servicestruktur in ganz Mexiko. Die jahrzehntelange Erfahrung und Marktreputation von Rubble Master und Euro Representaciones in der Recyclingbranche hatten großen Anteil daran, eine RM Brechanlage für dieses Vorreiterprojekt einzusetzen. „Die Rubble Master Vorzüge wie Kompaktheit, Mobilität und die rasche Aufbauzeit der Maschine vereinfachen den Einsatz erheblich und ermöglichen ein flexibles Recyceln des Materials. Da der Brecher meist im Stadtzentrum bzw. in Wohngebieten Bauschutt wiederaufbereitet, sind geringe Lärm- und Staubbelastung sowie niedrige CO2-Emissionen Grundvoraussetzungen für eine nachhaltige Anwendung“, berichtet Ricardo Archundia, Stadtrat für öffentliche Arbeiten und Dienstleistungen in Cancún.

Kran-, Gabelstapler & Erdbaumaschinen-Schulung, Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen sowie Gefahrgutbeauftragter (Verkehrsträger Straße) • Turmdrehkran • Lkw-Zuladekran • Portal-. Brücken- und Schwenkarmkran • Mobil- und Autokran • Hub- und Teleskoparbeitsbühne • Gabelstaplerfahrer • Erdbaumaschinen (Radlader, Bagger usw.)

•Teleskopmaschinen • Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen • Gefahrgutschulung für Mitarbeiter • usw. Schulungen: werktags, samstags, sonntags und Abendkurse. Schulung auch Inhaus in allen Bundesländern.

Gerald Seher (Ausbilder) · Friedhofstraße 5 · 63874 Dammbach Tel. 0 60 92/82 29-163 · Fax 0 60 92/82 29-165 Mobil 0160 253 85 36 · e-Mail gerald.seher@t-online.de

www.seher-kranschulung.de

[ 46  ]

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU


BOMAG

AUTO BA HN - & S TR A S S EN BAU . TUN N EL - & BRÜCK ENB AU .

Die BW 174 AP Hybrid im Praxistest auf der Infrastrukturbaustelle am Autobahnkreuz Fürth/Erlangen.

Moderne Verkehrsführung, realisiert mit Hightech-Equipment BOMAG Bis zum geplanten Bauende 2021 werden am Autobahnkreuz Fürth/Erlangen insgesamt 300.000 m² asphaltiert. Davon 2,4 km offenporiger Asphalt auf der A 3 und auf der A 73 2,3 km lärmarmer Splittmastixasphalt. Auch bei diesem Bauprojekt, einem der größten Verkehrsprojekte in Deutschland, nutzt Max Bögl modernste Verdichtungstechnik von Bomag.

Das Bauprojekt Autobahnkreuz Fürth/Erlangen ist Teil des sechsstreifigen Ausbaus der A 3 zwischen dem Kreuz Biebelried bei Würzburg und Fürth/Erlangen. Zur Optimierung des Verkehrsflusses werden die Überleitungen von der A 3 auf die A 73 – sowohl aus Richtung Würzburg als auch Nürnberg – um je zwei Fahrstreifen verbreitert, um insbesondere in den Stoßzeiten für einen deutlich besseren Verkehrsfluss zu sorgen. Dafür werden zwei neue Konstruktionen, der Overfly und der Underfly, das klassische Kleeblatt ersetzen. Nach der Fertigstellung wird der Verkehr von Erlangen Richtung Regensburg ohne Einfädeln und ohne Verkehrskreisel fließend mit dem Overfly geleitet. Bereits in Höhe Bruck beginnt dann rechts die zweispurige Überleitung, die auf einer Brücke in einem eleganten Linksbogen die A 3 überfliegt, um sogleich in eine Unterführung geleitet zu werden, die dann die A 73 in einem sogenannten Underfly unterquert, bevor beide Fahrstreifen fließend in das Band der vielen Spuren nach Tennenlohe münden.

Praxistest im laufenden Baubetrieb

Um den eigenen Qualitätsanspruch und die Effizienz weiter zu steigern und gleichzeitig Ressourcen zu schonen, testet Max Bögl bei diesem Bauprojekt zwei Innovationen, die Bomag auf der diesjährigen bauma präsentierte. Max Bögl, langjähriger Stammkunde von Bomag, setzt schon jetzt zu 80 % auf das Equipment von Bomag

und testet zum einen die BW 174 AP Hybrid mit Asphalt Manager und die BOMAP. Die schemelgelenkte Tandemwalze BW 174 AP AM Hybrid ist eine der Antworten von Bomag auf Anforderungen, den Energieeinsatz wie auch die Emissionen einerseits zu senken und andererseits die Leistung und Effizienz zu steigern. So setzt Max Bögl schon seit geraumer Zeit auf die Präzisionsmaschinen von Bomag, unter anderem auf die schemelgelenkten Tandemwalzen in Kombination mit dem Asphalt Manager. Die älteste Tandemwalze, die bei diesem Infrastrukturbauprojekt im Einsatz ist, ist die 174 AP AM aus dem Jahr 2007. Auch diese Tandemwalze mit geteilten Bandagen aus dem Bestand von Max Bögl ist bereits mit dem langjährig bewährten Asphalt Manager, der drei Erregersysteme inklusive der Oszillation zur Auswahl bietet, ausgestattet.

Walzentest im Realbetrieb: die BW 174 AP Hybrid

Das Hybrid-Antriebskonzept von Bomag macht die Bomag Maschinen sparsamer, leiser und somit umweltfreundlicher. Dazu bietet der integrierte Hydraulik-Hybrid-Speicher einen dynamisch abrufbaren Leistungsspeicher, um geforderte Spitzenleistungen bei Bedarf abzudecken. Damit können bis zu 100 Nm und 20 kW Leistung zusätzlich entfaltet werden, was einer Gesamtleistung von 75 kW und damit der konventionellen Schwester-Walzen entspricht. Im Schubbetrieb wird der Hydraulikspeicher wieder aufgeladen, ohne dass Fremdenergie eingesetzt wird. Die Kombination aus optimiertem Dieselmotor, Hydraulikspeicher, automatischer Verdichtungsregelung (Asphalt Manager) und der BOMAP machen die Tandemwalzen zu einer höchsteffizienten Systemlösung, wie sich bei den Anwendungen auf der Baustelle Autobahnkreuz Fürth/Erlangen zeigt.

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[ 47  ]


WIRTGEN

Die neuen Wirtgen Großfräsen setzen Maßstäbe bei Fräsleistung und Maschineneffizienz.

Neue Großfräsen-Generation mit intelligentem Mill Assist WIRTGEN Mit den beiden Flaggschiffen W 220 Fi und W 250 Fi vervollständigt Wirtgen seine neue Großfräsen-Generation, die seit ihrem erfolgreichen Markteintritt bei Fräsleistung und Maschineneffizienz Maßstäbe setzt.

Serienmäßig an Bord der sogenannten F-Serie ist die intelligente Maschinensteuerung Mill Assist. Sie stellt im Automatikbetrieb das günstigste Arbeitsverhältnis zwischen Leistung und Betriebskosten ein. Dies erhöht nicht nur die Fräsleistung, sondern reduziert auch Diesel-, Wasser- und Meißelverbrauch sowie CO2-Emissionen. Mit dem Wirtgen Performance Tracker (WPT) setzt der Kaltfräsen-Spezialist zudem ein Ausrufezeichen bei der digitalen Dokumentation und Auswertung von Fräsbaustellen.

Premieren zur Conexpo-Con/Agg 2020

Unter dem Motto „Innovation. Performance. Partners.“ präsentiert die Wirtgen Group in Las Vegas mehr als 30 Exponate. Stolze 10 Messe-Neuheiten stehen dabei für die hohe Innovationskraft der Unternehmensgruppe. Die starke Performance zeigt sich auf dem rund 2.800 m² großen Messestand nicht zuletzt mit der neuen Großfräsen-Generation von Wirtgen, dem Messehighlight der Conexpo-Con/Agg 2020. Als zuverlässiger Partner der Bauindustrie präsentiert die Wirtgen Group dem Fachpublikum im Außenbereich Silver Lot 1, Stand-Nr. S 5419, viele wegweisende Lösungen rund um den Straßenbau.

„Innovation. Performance. Partners.“ lautet das Wirtgen Group Motto zur Conexpo-Con/Agg 2020. Dahinter stehen Komplettlösungen aus einer Hand – von spezialisierten Produktmarken für die gesamte Prozesskette im Straßenbau.

[ 48  ]

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU


VÖGELE

Asphalt-Premiere: In Karlsruhe absolvierte ein Einbauteam erfolgreich den ersten Einsatz mit seinem Vögele Raupenfertiger der aktuellen „Strich 3“-Generation.

Kompaktes Kraftpaket mit vielfältigem Einsatzspektrum VÖGELE Die Vögele Fertiger der Universal Class bilden das Rückgrat vieler mittelständischer Bauunternehmen. Kein Wunder, da sich mit diesen Maschinen vielfältige Projekte abwickeln lassen. Großer Beliebtheit erfreut sich neben dem meistverkauften Straßenfertiger dem Super 1800-3i, auch der etwas kompakter dimensionierte Super 1600-3i.

Sanierung einer Stadtstraße in Karlsruhe: Das neu formierte Einbauteam fieberte der Premiere des Super 1600-3i mit der Einbaubohle AB 500 TV entgegen. Es war die erste Asphaltbaustelle für das Bauunternehmen Oettinger überhaupt. Nicht so jedoch für den Bohlenbediener Marcel Keule, einem erfahrenen Straßenbauer. „Es ist toll, wieder den Geruch von frischem Asphaltmischgut in der Nase zu haben, und es dann mit so einer tollen Technik verarbeiten zu dürfen“, so Keule. Er und das Einbauteam haben bei ihrem ersten Einsatz eine Binder- und Deckschicht in variierender Breite zwischen 3,50 und 3,80 m auf einem kurzen innerstädtischen Abschnitt gefertigt.

Einfaches Bedienen legt die Basis für Qualität

Dass aus der Baustellen-Premiere ein Erfolg wurde, hat einen wichtigen Grund: ErgoPlus 3. Das benutzerfreundliche und baustellenbewährte Bedienkonzept spielt seine vielen Vorteile beim ersten Kontakt mit Vögele Maschinen genauso wie beim tausendsten Einsatz aus. Denn ErgoPlus 3 folgt der Überzeugung, dass selbst die beste

Maschine mit modernster Technik ihre Stärken nur auf die Straße bringt, wenn sie einfach und möglichst intuitiv zu bedienen ist. ErgoPlus 3 umfasst die Bedienplattform, die Fahrer- und Bohlen-Bedienkonsolen und integriert das Vögele Nivelliersystem Niveltronic Plus. Die robusten Konsolen sind logisch aufgebaut und halten für häufig benötigte Funktionen Kurzhubtaster bereit. Diese geben selbst bei der Bedienung mit Handschuhen Feedback, wenn die Taste gedrückt wird. Weniger häufig vorzunehmende Einstellungen können im Menü der Farbdisplays aufgerufen und verändert werden.

Ultraschall-Multi-Sensoren: kontaktlos zu hoher Präzision

Die Anforderungen an die Einbaupräzision waren bereits beim ersten Einsatz hoch. So galt es, mit einer Genauigkeit von ± 4 mm zu arbeiten. Um diesen Wert einzuhalten, setzte das Einbauteam von Oettinger auf zwei Vögele Ultraschall-Multi-Sensoren. Sie tasteten berührungslos den Untergrund als Referenz ab und erreichten die geforderte Präzision im Zusammenspiel mit der Vögele Nivellierautomatik Niveltronic Plus mühelos. Besonders komfortabel ist die Kalibrierung der Sensoren gelöst: Sie erfolgt durch die Funktion Schnelljustage auf Knopfdruck an den ErgoPlus 3 Bohlenbedienkonsolen. Daraufhin signalisieren LED-Nivellierkreuze an den Sensoren, ob die Soll- und Ist-Werte der Einbaustärke übereinstimmen.

Peter Berghaus GmbH berghaus-verkehrstechnik.de

www.treffpunkt-bau.com f e b r u a r .2 0 20

PB_Anzeige_8_Produkte_91x32mm.indd 1

. TREFFPUNKT BAU

[ 49  ] 13.07.18 09:27


MOBA MOBILE AUTOMATION

Moba-Lösungen unterstützen Bauunternehmer bei den Herausforderungen modellbasierten Arbeitens und ermöglichen Kosteneinsparungen in der Bauausführung.

Assistenz- und Automationssysteme für Verkehrswegebau MOBA MOBILE AUTOMATION In der Bauausführung und der Baudokumentation wird gerade ein neues Kapitel aufgeschlagen. Im Neubau und der Erneuerung von Bundesverkehrswegen wird zukünftig modellbasiert gebaut und dokumentiert werden. Gleichzeitig haben die verfügbaren Informations-, Assistenz- und Automationssysteme für Baumaschinen bereits gezeigt, welche zum Teil beachtlichen Einsparpotentiale Bauunternehmen damit heben können. Ergänzend helfen diese Systeme, den steigenden Fachkräftemangel zu kompensieren.

Bisher stellt es sich als sehr schwierig für Bauunternehmen dar, die Vorteile von digitalem, modellbasiertem Aufmaß und Abrechnung zu nutzen. Auftraggeber bestanden in der Regel auf einem bewährten, konventionellen Verfahren. Ausgelöst durch den sogenannten BIM-Stufenplan haben mittlerweile Bund und DEGES genau dieses modellbasierte Verfahren für neue Projekte festgelegt. Bauunternehmern eröffnet sich damit eine deutlich einfachere und kostensparendere Arbeit auf Infrastrukturbaustellen. Diese Themen werden auf den kommenden Kongressen die Diskussionen unserer Branche prägen. Moba wird auf ihrem Informationsstand zeigen, wie Bauunternehmer mit den Moba-Lösungen für Raupe/Grader, Bagger, Fertiger und Walze den Herausforderungen modellbasierten Arbeitens, Kosteneinsparungen in der Bauausführung und des Fachkräftemangels begegnen können. Auch ein Blick in die Zukunft wird dabei sein – Moba präsentiert mit „QUASt“ eine Lösung zur Überwachung der wichtigen Parameter bereits während des Asphalteinbaus. Bei „ROBOT“ geht es um die Sicherheit der Einbaumannschaft und die Automation des Asphalteinbaus. Neben der Zukunft wird auch Bewährtes für den Asphalteinbau zu sehen sein: Lösungen für die Ebenheit (Moba Big Sonic-Ski), die Schichtdicke (Moba PAVE-TM), die Einbautemperatur (Moba PAVE-IR) und die Verdichtung (Moba MCA-3000).

[ 50  ]

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

Moba ist mit Geschäftsführer Andreas Velten und eigenem Messestand vertreten auf dem VDBUM Großseminar in Willingen und auf den Deutschen Asphalttagen in Berchtesgaden.


STEHR BAUMASCHINEN

Der Stehr Plattenverdichter schickt seine gesamte Wuchtkraft senkrecht nach unten ins zu verdichtende Material. Die Gebäude in der Umgebung erleiden keine Erschütterungen.

Verdichtung an denkmalgeschützten Gebäuden STEHR BAUMASCHINEN Die oberhessische Stadt Alsfeld, im Jahr 1975 zur Europäischen Modellstadt erklärt, wird von vielen Besuchern aus dem In- und Ausland als die schönste Fachwerkstadt Deutschlands bezeichnet. Über 400 Fachwerkhäuser aus sieben Jahrhunderten mit dem weltbekannten Rathaus zeugen von alter Handwerkskunst. Bewahren, pflegen, sanieren – so lautet in Alsfeld die Devise.

MOBA-BAGGERSTEUERUNG.DE TREFFEN SIE UNS: VDBUM GROSS-SEMINAR VOM 11.-14.2.2020

Um die Bausubstanz der engen Gassen und Wege zu erhalten, müssen bei zukünftigen Bauvorhaben die erforderlichen Verdichtungsarbeiten des Untergrundes nach dem neuesten Stand der Technik durchgeführt werden. Der neueste Stand der Technik auf diesem Gebiet wird im Auftrag der Firma Stehr in Zusammenarbeit mit lokalen Unternehmen teilweise in Alsfeld hergestellt und in der Nachbargemeinde Schwalmtal zusammengebaut.

EINFACH

BAGGERN!

DT. ASPHALTTAGE VOM 12.-14.2.2020

Keine schädlichen Schwingungen in der Umgebung

Durch einfachen Transport der nur 1.400 mm breiten und 2.700 kg schweren Kombination auf einem Pkw-Tandemanhänger entfallen kostenintensive Tiefladetransporte, die zur Hälfte nur aus Leerfahrten bestehen. Insbesondere für enge Baustellen mit denkmalgeschützten Häusern in der Umgebung ist die kleinste Kombination Stehr Plattenverdichter 80 HC2 – hier angebaut an einen Kramer 5035 mit High Flow Hydraulik – beim Verdichten von rollig-kiesigem Material laut Stehr allen anderen bekannten Verdichtungsgeräten deutlich überlegen. Diese enorm hohe Leistung entsteht durch eine Wuchtkraft von 2x 80 kN bei einer Schwingungsfrequenz von 70 Hz, die zu 100 % senkrecht in das zu verdichtende Material eingeleitet wird. Dadurch entstehen keine merkbaren, schädlichen Schwingungen in der Umgebung, wie am befüllten Wasserglas zu sehen ist.

BAGGERSTEUERUNGEN

Äußerst effizient

Eine von Stehr entwickelte Verdichtungskontrolle informiert den Fahrer immer über den Verdichtungsvorgang. Somit lassen sich unnötige, zeit- und kostenintensive Überfahrten vermeiden. Mit einer Motorleistung von nur 27 kW und einem Kraftstoffverbrauch von lediglich 4 l/h wird durch die europaweit patentierte Stehr-Erfindung eine Energieeffizienz und Schadstoffbilanz dargestellt, die laut Hersteller mit keinen anderen Verdichtungsgeräten zu erreichen ist. Die Qualität und Wirtschaftlichkeit der Stehr Plattenverdichter, die in vielen Varianten erhältlich sind, überzeugen immer mehr Kunden auf der ganzen Welt. Alleine im Jahr 2019 verließen über 300 Einheiten das Schwalmtaler Werk.

» Automatisch schneller zum Sollniveau » Weitestgehendes Entfallen von Absteckungen RFA

ENZ & E

T KOMPE

HRUNG

2

E 8 JAHR

U N G EN S T E U ER BAG G ER 1 9 SEIT 19

» Minimierung der baubegleitenden Messungen » Offene Schnittstellen für den 3D-Datenimport » Einfachste Handhabung und Bedienung

Telefon: 06431 9577-600 info-mcs@moba.de [ 51  ] f e b r u a r .2 0 20 . TREFFPUNKT BAU


TPA MOBILE STRASSEN

Arbeiten auf engstem Raum. Beim Verlegen der Aluminium Panels leistet das TPA-Team Präzisionsarbeit.

Aluminium-Panels im Semmering-Basistunnel TPA MOBILE STRASSEN Wenn es um spektakuläre Einsatzorte geht, kann das TPA Team in Österreich eine ganze Reihe von außergewöhnlichen Aufträgen anführen. Doch selbst auf diesem Hintergrund war der Einsatz am Semmering-Basistunnel im Oktober für die TPA Mannschaft etwas Besonderes.

Seit 2012 wird im Auftrag der ÖBB Infrastruktur AG zwischen den Endpunkten Gloggnitz in Niederösterreich und Mürzzuschlag in der Steiermark ein rund 28 km langer Eisenbahntunnel mit zwei Röhren vorangetrieben, der ab 2026 als wichtige Hochleistungsstrecke eine Lücke im Transeuropäischen Verkehrsnetz schließen soll. Die Fahrzeit zwischen Wien und Graz wird sich auf der neuen Strecke auf weniger als zwei Stunden reduzieren. Im Gegensatz zur Bergstrecke

der historischen Semmeringbahn ist der neue Streckenverlauf aufgrund der geringen Neigung auch für schwere Güterzüge geeignet und kann so den Lkw-Transport entlasten. Mit den Arbeiten am Tunnel Grautschenhof in der Nähe von Spittal am Semmering wurde die ARGE SBT3.1 Grautschenhof betraut, die sich aus der Marti GmbH Österreich und dem bekannten schweizerischen Tunnelbauunternehmen Marti Tunnel AG zusammensetzt. Anfang Oktober sollte ein schwerer Sohleschalwagen zwischen den beiden Tunnelröhren umgesetzt werden. Dazu musste im Bereich des Zwischenangriffs Grautschenhof ein stabiler Transportweg erstellt werden. Mit der Ausführung wurde TPA Mobile Straßen beauftragt.

Präzise Millimeterarbeit

Gerhard Hohenthanner vom TPA Vertrieb Süd beschreibt die Ausgangslage folgendermaßen: „Unser erster Einsatz unter Tage. Und dann noch bei einem Jahrhundertprojekt. Da konnte man schon feuchte Hände bekommen. Doch letztlich hat sich unser zweiköpfiges Einsatzteam hervorragend geschlagen. Wir sind mit einem unserer Montagefahrzeuge angerückt und mussten erst einmal mit dem Aufzug 100 m in die Tiefe und dann durch den Tunnel zu unserem Einsatzort. Dort haben wir dann mit 76 verschraubten Aluminium-Panels eine sichere Zuwegung für die Verlegung des Schalwagens erstellt. Am nächsten Tag dann: das Material wieder ausbauen, aufladen und zurück mit dem Truck auf die Straße.“ „Eigentlich also ein ganz normaler Einsatz – wenn die enorme Enge nicht gewesen wäre“, ergänzt TPA Projektkoordinator Süd, Rene Hellmich. „Die ganze Aktion war von Anfang bis Ende präzise Millimeterarbeit. Je näher wir dem Einsatzort kamen, umso weniger Platz hatte man zum Manövrieren. Vor allem beim Einsatz des Krans beim Verlegen der Platten musste man extreme Vorsicht walten lassen, um nicht irgendwelche Leitungen, Installationen oder Lüftungskanäle zu beschädigen.“ Ungewohntes Umfeld: der TPA Truck im Semmering-Basistunnel.

[ 52  ]

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU


Hochmoselbrücke fertiggestellt PORR DEUTSCHLAND

„Der Hochmoselübergang bringt für den überregionalen Verkehr und die Menschen in der Region enorme Vorteile: Die belgischen Ballungsgebiete wachsen enger mit dem Rhein-Main-Gebiet und Süddeutschland zusammen, Durchgangsdörfer werden maßgeblich entlastet und der internationale Güterverkehr erfolgt künftig wesentlich effizienter. Gleichzeitig wird die beeindruckende Kulturlandschaft in der Moselregion besser erreichbar. Eine echte Win-win Situation. Wir sind stolz, dass wir dieses technisch anspruchsvolle Mega-Projekt realisieren durften“, so Karl-Heinz Strauss, CEO der Porr.

PORR DEUTSCHLAND

Porr wurde Ende 2010 in ARGE mit der Errichtung der Pfeiler und Unterbauten der Hochmoselbrücke beauftragt. Nach insgesamt acht Jahren Bauzeit wurde das Projekt am 21. November offiziell für den Verkehr freigegeben. Die Brücke bildet das Herzstück der neuen, 25 km langen Bundesstraße „B 50neu“ und schafft eine direkte Straßenverbindung zwischen den Benelux-Staaten und dem Rhein-Main-Gebiet. Die Hochmoselbrücke ist nach der Kochertalbrücke (185 m) die zweithöchste Brücke in Deutschland. Der letzte Verschub der Brücke der im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft Seh Engineering/Porr umgesetzten Infrastrukturmaßnahme wurde im November 2019 erfolgreich abgeschlossen. Die Baukosten belaufen sich auf 175 Mio. Euro.

Der letzte Vorschub erfolgte im August 2018. Seit 21. November 2019 ist die Hochmoselbrücke für den Verkehr freigegeben.

Porr Expertise beim Brückenbau

Die 1,7 km lange Hochmoselbrücke ruht auf insgesamt zehn Pfeilern – der höchste Pfeiler misst dabei rund 150 m, der niedrigste rund 20 m. Die Pfeiler werden auf Bohrpfählen im Boden gegründet. In Summe wurden für die zehn Pfeiler mehr als 100 Pfähle in den Boden getrieben. Die Konstruktionshöhe verändert sich in Abhängigkeit der Stützweiten und erreicht in Achse 4 bei einer Höhe von 7,78 m ihr Maximum. Da die Brücke in bis zu 150 m Höhe über dem Talboden geführt wird, beeinträchtigt sie die Sicht durch das Moseltal kaum. Trotz ihrer Größe fügt sie sich sehr gut in das Landschaftsbild ein. Neben Stahlbetonarbeiten führte die Porr auch vielfältige Leistungen wie den Spezialtiefbau für die Baugruben und Böschungssicherungen durch. Insbesondere aufgrund der Form, der Höhe, der Gründungsparameter und der Massenverteilung legte die Porr bei diesem Projekt besonderes Augenmerk auf den Lastfall der wirbelerregten Querschwingungen: Pfeilermodelle wurden im Windkanal getestet, Untersuchungen zur Verminderung dieser Kräfte durchgeführt, Maßnahmen zu ihrer Vermeidung entwickelt und die Ergebnisse schließlich erfolgreich in die Praxis umgesetzt.

Attraktiver Lückenschluss mit gesamtheitlichem Ansatz

Das strukturpolitisch herausragende Infrastrukturprojekt „B 50neu“ zählt zu den bundesweit wichtigsten Verkehrsprojekten. Mit der neuen Bundesstraße wird die Fernstraßenlücke von der A 60 bei Wittlich zur A 60 bei Mainz geschlossen. Vor allem der Frachtbereich wird durch die Strecke stark profitieren. Der Hochmoselübergang wird in der gesamten Region zu einer deutlichen Verkehrsentlastung führen. In Summe wurden bei der Projektumsetzung rund 35 Mio. Euro in Ausgleichsflächen investiert, um die Folgen für Natur und Umwelt abzufangen. Landespflegerische Maßnahmen erleichtern Tieren das Leben mit der neuen Straße. Grünbrücken, neu angelegte Wälder, Streuobstwiesen sowie zahlreiche Grünflächen bieten Tieren und Insekten bedürfnisgerechte Lebensräume.

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[ 53  ]


KEMROC

Mit Schneidrädern von Kemroc gelingt unter Tage das präzise, vibrations- und erschütterungsarme Trennen von Betonstrukturen. (rechtes Bild) Kettenfräsen von Kemroc helfen beim Abfräsen von Naturstein und Beton, hier im Bild beim Abteufen einer Tunnelsohle.

Mehr Baggerleistung im Tunnel- und Infrastrukturbau KEMROC Hydraulikbagger kommen im Tunnel- und Infrastrukturbau mit passenden Anbaugeräten richtig in Schwung. Spezial-Anbaufräsen von Kemroc ermöglichen dort wirtschaftliche Einsätze, wo andere Methoden versagen oder sich nicht rechnen. In diesem Jahr hat der Thüringer Hersteller sein Produktprogramm beträchtlich ausgeweitet. Damit liegt jetzt die weitaus breiteste Palette an Kemroc-Fräsen vor.

Mit Spezial-Anbaufräsen von Kemroc am Ausleger und ihren Joysticks in den Baggerkabinen haben es Fahrer in vielen Industriebereichen buchstäblich in der Hand, komplexe Aufgaben unter schwierigen räumlichen Bedingungen auszuführen. Auf der diesjährigen STUVA-Expo präsentiert der Hersteller seine technischen Lösungen für komplexe Aufgaben im Tunnel- und Infrastrukturbau.

Kemroc auf der STUVA-Expo 2019 in Frankfurt am Main

Seit mehr als 50 Jahren bilden die STUVA-Tagung und die begleitende Fachausstellung STUVA-Expo einen gesetzten Termin im Kalender von Tunnelbauexperten. Mit der Beteiligung am diesjährigen Event unterstreicht Kemroc sein Engagement um effizientes und wirtschaftliches Arbeiten im Tunnelbau. Auch im oberirdischen Infrastrukturbau werden Kemroc-Fräsen seit vielen Jahren erfolgreich eingesetzt. In diesem Jahr wurden zahlreiche neuartige Maschinen zum Fräsen und Schneiden vorgestellt sowie bestehende Produktreihen ausgebaut. Die Schneidräder von Kemroc ermöglichen ein sauberes, vibrations- und erschütterungsarmes Trennen von Gestein und Betonstrukturen wie etwa von provisorischen Tunnelsoh-

[ 54  ]

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

len. Die patentierten Kemroc-Kettenfräsen dienen unter Tage zum Abteufen von Tunnelsohlen in Naturstein und Beton. Ihre zwischen den zwei seitlichen Schneidköpfen umlaufende Fräskette ermöglicht dabei einen zielgenauen Materialabtrag, ohne dass der Bagger oder der Ausleger geschwenkt werden müssen wie etwa beim Einsatz herkömmlicher Querschneidkopffräsen. Über Tage werden Kemroc-Kettenfräsen erfolgreich im Graben- und Kanalbau verwendet. Mit ihnen gelingt das Erstellen von Gräben mit exakt definierter Breite und senkrechten Wänden ohne den unvermeidlichen Überschnitt wie beim Einsatz herkömmlicher Querschneidkopffräsen. Mit den zwei neuen Modellen EK 110 und EK 150 hat der Hersteller die Baureihe EK seiner Kettenfräsen ergänzt. Die neue EK 110 bietet 30 % mehr Schneidleistung als das weiterhin kleinste Modell EK 100, die neue EK 150 bietet 20 % mehr Schneidkraft als das bisher stärkste Modell EK 140. Schließlich werden auch Flächenfräsen von Kemroc erfolgreich unter Tage eingesetzt – etwa bei der Tunnelsanierung. Gegenüber herkömmlichen Verfahren wie Schneiden und Hämmern erweist sich die Arbeit mit der Flächenfräse in weichen bis mittelharten Materialien als ein rationelles, exaktes und gebirgsschonendes Verfahren. Über Tage dienen die Kemroc-Flächenfräsen zu einem höhengenauen Materialabtrag von mineralischen Strukturen wie Asphalt und Beton. Besonders gut eignen sich zudem die Kemroc-Universalfräsen der Serie ES für Profilierarbeiten im Tunnelbau. Sie dienen zum Profilieren von Überbeton. Die zylindrische Form der Frästrommel ermöglicht eine exakte Bearbeitung der Profilierfläche. Ein Schwenken ist nicht notwendig.


WETSTECH

G A L A BAU . A N BAUG ER ÄTE & KOMMUN A L MASCHI NEN .

Spitzenleistungen hinsichtlich Effizienz und Reichweite bietet die Kombination aus der neuen Greifersäge Woodcracker CS crane und der ebenfalls neuen Telestufe Woodcracker T.

Neue Woodcracker Anbaugeräte jetzt erhältlich WESTTECH Zur Agritechnica 2019 stellte Westtech Maschinenbau neue Produkte der Marke Woodcracker vor. Die neue Telestufe Woodcracker T dient zur Erhöhung der Reichweite von Baggerarmen ohne großartige Umbauarbeiten. Die Greifersäge Woodcracker CS crane wurde speziell für den Anbau für Forstkrane entwickelt.

Nachdem mit der Greifersäge Woodcracker CS smart die Sparte für Teleskoplader und mit der Woodcracker CS compact die Sparte für Bagger abgedeckt ist, wurde in den Kundenreihen der Ruf nach einer Greifersäge für den Krananbau laut. Ganz im Unternehmenssinn „Next Tech“ wurde daher das Projekt „Woodcracker CS crane“ gestartet. Daher dürfen wir nun die Greifersäge für den kardanischen Anbau am Kran, Woodcracker CS510 crane, im Westtech-Produktsortiment präsentieren.

Bäume fällen, zerteilen und verladen mit einem Gerät

Die neue Maschine wird statt dem herkömmlichen Holzgreifer an Forstkrane angebaut und dient dazu, mit nur einem Anbaugerät Bäume zu fällen, zu zerteilen und zu verladen. Sie zeichnet sich durch einen großen Schneiddurchmesser von bis zu 540 mm trotz geringem Eigengewicht aus. Das Gewicht der Basisausführung beträgt 360 kg, was im Vergleich zur Greifersäge CS750 smart weniger als die Hälfte deren Gewichts ist. Der Greifer verfügt über eine spezielle Funktion, sodass der Greifer während des Schnittvorgangs nachdrückt, um den sicheren Halt des Baumes zu garantieren. Die Sägekettenspannung wird durch einen automatischen Kettenspanner sichergestellt, so wird immer mit der richtigen Spannung gearbeitet, unabhängig davon, ob die Maschine gerade in Betrieb genommen wird oder schon länger läuft. Wie fast alle Woodcracker-Maschinen entspricht auch die Greifersäge CS crane den hohen Qualitätsstandards. Sie ist aus Hardox-Stahl gefertigt und weist eine kathodische Tauchlackierung mit Pulverdeck-La-

ckierung auf. Dadurch ist sie besonders robust und langlebig. Die Einsatzgebiete der Greifersäge sind so vielfältig wie selten zuvor: Angebaut am Kran, ist sie für Spezialbaumabtragungen und Verkehrssicherungen geeignet, ebenso wie für Baumpflegemaßnahmen im städtischen Gebiet. Dank sperrbarer Tiltfunktion ist sie ebenso einfach als Holzgreifer zu verwenden.

Telestufe Woodcracker T für mehr Spielraum im Forst

Die Telestufe Woodcracker T wurde speziell für den Anbau pendelnd aufgehängter Anbaugeräte an herkömmliche Bagger entwickelt, um deren Reichweite und Flexibilität zu erhöhen. Auch die neue Greifersäge CS crane kann an die Telestufe angebaut werden. Mit der Telestufe ist ein zusätzlicher Arbeitsbereich von bis zu 6,5 m möglich. Durch den Anbau an Bagger zwischen 14 und 22 t können diese auch für Einsätze genutzt werden, wo höhere Bäume in Teilstücken abgetragen oder abgelegenere Orte von Bäumen und Sträuchern befreit werden müssen. Dabei ist die äußerst stabile und kompakte Ausführung der Telestufe besonders hilfreich. Der Woodcracker TK verfügt über einen doppelten Teleskopausschub von 4 m. Die Hydraulikschläuche sind innen liegend verlegt und daher optimal vor Schäden von außen geschützt. Um für alle Fälle gerüstet zu sein, sind insgesamt vier Hydraulikanschlüsse am Anschlusspunkt vorhanden. Neben den herkömmlich pendelnd aufgehängten Anbaugeräten, die auch auf Kranen verwendet werden, bietet Westtech diverse optionale Anbaumöglichkeiten an. Unter anderem kann auf die Telestufe der patentierte „EPSLINK“ aus dem Hause Palfinger angebaut werden. Optional kommt die Telestufe auch mit einem Greifer oder der Greifersäge Woodcracker CS crane aus dem Hause Westtech. Ebenfalls erhältlich ist die Telestufe mit den erforderlichen, größeren Hydraulikverschlauchungen für den Harvesteranbau.

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[ 55  ]


ZEPPELIN/CAT

Der kompakte Cat Turbodieselmotor C2.4 entwickelt im neuen Minibagger 306 CR 42,3 kW und erfüllt die Emissionsrichtlinien der EU-Stufe V.

Einstieg in die 6-Tonnen-Klasse ZEPPELIN/CAT Mit dem neuen Cat Minibagger 306 CR vollzieht Caterpillar den Einstieg in die 6-t-Klasse. Während der Konstruktionsphase wurden die vorliegenden Kundenerfahrungen mit dieser Baggerkategorie sorgfältig ausgewertet und konsequent für Produktverbesserungen genutzt. Unter anderem ging es dabei um das Leistungsvermögen und die durch längere Wartungsintervalle optimierte Instandhaltung. Eine exklusive Standardausrüstung, zu der Joysticklenkung, Klimaanlage und neuer LCD-Monitor gehören, steigert den Nutzwert durch vereinfachte Bedienung, mehr Komfort und mehr Leistung.

Der neue Minibagger beeindruckt durch seine herausragende Technik wie durch seine robuste Bauweise. Der sparsame und umweltfreundliche Dieselmotor, Load-Sensing-Hydraulik, geräumige, klimatisierte Fahrerkabine und Joysticklenkung (Cat Stick Steer) ergeben ein stimmiges Gesamtpaket. Sämtliche Steuerungselemente und viele Komponenten entsprechen den bereits eingeführten, sehr erfolgreichen Cat Minibaggern der nächsten Generation. Ihre Vorteile – weniger Aufwand für Fahrertraining, schnellere Einsatzanpassung sowie niedrigere Vorhalte- und Betriebskosten – stehen den Anwendern nun auch in der 6-t-Klasse zur Verfügung. Ausgerüstet mit dem langen Stiel (optional), erreicht der 306 CR eine maximale Grabtiefe von 4.110 mm. Sein maximales Betriebsgewicht mit der druckbelüfteten Fahrerkabine beträgt 7.175 kg. Schwenkausleger und Kompaktheck minimieren den Heckschwenkradius mit Kontergewicht auf 1.475 mm für problemlose Einsätze bei beengten Platzverhältnissen und in direkter Nähe von Bauwerken.

Angehobene Performance-Standards

Um auch mit einem kleinen Bagger große Leistungen erzielen zu können, bewältigt der neue Cat 306 CR eine in seiner Klasse führende maximale Hublast von 3.555 kg. Das gesteigerte Schwenkmoment in Schräglage der Maschine und verkürzte Arbeitstaktzeiten sorgen für mehr Produktivität und Effizienz. Die kraftstoffsparende Load-Sensing-Hydraulik mit elektronisch geregelter Axialkol-

[ 56  ]

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

ben-Verstellpumpe erzeugt einen Ölvolumenstrom von 173 Liter pro Minute. Damit werden im Vergleich deutlich höhere Fahr- und Grableistungen erzielt. Aufgrund des großen Ölvolumenstroms von 90 Litern pro Minute ermöglicht der Zusatzhydraulikkreis den Einsatz von anspruchsvollsten hydromechanischen Anbaugeräten. Der Kreislauf ist standardmäßig mit Schnellkupplungen bestückt und kann wahlweise im Einweg-, Zweiweg- oder Konstantstrombetrieb arbeiten. Der kompakte Cat Turbodieselmotor C2.4 entwickelt im neuen Minibagger 306 CR 42,3 kW (57,9 PS), erfüllt die Emissionsrichtlinien der EU-Stufe V und geht über einen breiten Drehzahlbereich mit konstanter Leistung zur Sache. Die Leerlauf- und Abstellautomatik trägt dazu bei, den Kraftstoffverbrauch zu minimieren.

Betriebseffizienz

Das Design des neuen 306 CR ist durchgängig auf Komfort und Sicherheit des Fahrers ausgelegt. So wurde der Schalldruckpegel (Innengeräusch) in der mit leistungsstarker Klimaanlage und Druckbelüftung ausgestatteten Kabine auf nur noch 72 dB(A) abgesenkt. Überrollschutzaufbau (ROPS), Umsturzschutzvorrichtung (TOPS) und Schutzbügel gewähren dem Baggerführer bestmögliche Sicherheit bei seiner Arbeit. Auf dem neuen Bluetooth-fähigen LCD-Farbmonitor werden laufend benötigte Maschineninformationen wie Kraftstoffvorrat, Kühlmitteltemperatur, Betriebsstunden, Performance sowie Wartungs- und Überwachungsdetails übersichtlich dargestellt. Das ergonomische Wählrad (Jog-Dial) erleichtert die Navigation und die Eingabe individueller Bedienungsdaten. Ein kurzer Tastendruck löst die Umschaltung von der konventionellen Hebel-/Pedallenkung auf die exklusive, serienmäßig vorhandene Joysticklenkung (Cat Stick Steer) aus, die komfortabler und präziser zu bedienen ist. Mit dem intuitiven Steuerschema-Wechsler kann der Fahrer eine Anpassung der Joystick-Bewegung an seine persönliche Arbeitstechnik vornehmen.


JCB

Der neue Kompaktradlader von JCB ist mit qualitativ hochwertigen Komponenten ausgestattet und ist mit verschiedenen Kabinenvarianten erhältlich.

Neuer und noch effizienterer Kompaktradlader JCB Bereits auf der Agritechnica hat JCB seinen sparsameren, aber ebenso produktiven Kompaktradlader vorgestellt. Der im JCB 403 AGRI Smart Power verbaute 1,5 Liter Dieselmotor von Kubota verfügt über 19 kW (25,5 PS). Mit einem Drehmoment von 91,6 Nm bei 2200 U/min überzeugt die kompakte Maschine mit einer hervorragenden Traktion.

Tests zeigen dem Hersteller zufolge, dass der Smart Power Motor zu einer Kraftstoffeinsparung von 10 % führt. Da die Motorleistung unter den EU-Emissionsvorschriften der Stufe V liegt, ist keine zusätzliche Abgasnachbehandlung erforderlich. Damit ist der 403 mit Smart Power ein wettbewerbsfähiger und hochproduktiver Lader. Der JCB 403 Agri Smart Power eignet sich durch seine sehr kompakte Bauweise besonders für beengte Gebäude. Der hydrostatische Antrieb mit zwei Stufen, sowie die leistungsstarke Hydraulik mit 43,2 l/min Volumenstrom bieten in Kombination mit einem Standardoder High-Lift Hubgerüst Überladehöhen von 2,6 bis zu 2,8 m.

und Deckenhöhen. Das Schutzdach kann in nur 40 Sekunden vom Boden, oder auch ohne Absteigen von der Maschine aus abgesenkt werden. Damit reduziert sich die Gesamthöhe des Laders auf nur 1,84 m.

Genügend Power für Anbaugeräte

Die neuen hydraulischen Optionen umfassen zwei Zusatz-Hydraulikkreise sowie einen drucklosen Rücklauf und erweitern somit die Anwendungsmöglichkeiten für Anbaugeräte. Ergänzt werden diese durch die neue Vari-Speed-Funktion. Diese ermöglicht es, die Fahrgeschwindigkeit getrennt von der Motordrehzahl einzustellen, sodass die Drehzahl aufrechterhalten werden kann und gleichzeitig genügend Hydraulikleistung für eine Kehrmaschine oder Ähnliches bereitgestellt wird. Neue LED-Beleuchtungsoptionen an Vorder-, Heck- und Hubgerüst erleichtern den Einsatz des 403 Agri Smart Power bei Dunkelheit.

Fokus liegt auf Qualität

Wie auch bei den größeren Radladern setzt JCB beim kompakten 403 auf ausgereifte und qualitativ hochwertige Komponenten. Dazu gehören Bosch-Hydraulik, ZF-Achsen, Kubota-Motor sowie Fahrwerk und Hubgerüst von JCB. Eine Vielzahl von neuen Optionen, die kürzlich für den aktuellen 403 Agri eingeführt wurden, bietet verschiedene Kabinenvarianten und den verbesserten Einsatz mit hydraulisch angetriebenen Anbaugeräten.

EcoCut

Weltneuheit!

Ideal für Arbeiten bei niedrigen Deckenhöhen

Die vollverglaste Kabine bietet vollen Wetter- und Sicherheitsschutz, eine Heizungseinheit sowie Front- und Heckscheibenwaschanlage, die für höchsten Bedienerkomfort sorgen. Die offene Kabine mit Front- und Heckscheibe bietet einen einfachen Zugang für Bediener, die häufig auf und von ihren Maschinen steigen müssen. Das neue faltbare Schutzdach von JCB ist FOPS/ROPS zertifiziert und bietet die ideale Lösung für Arbeiten in Gebäuden mit niedrigen Türen

Schonendes horizontales Abblasen zum Schutz von Insekten und Kleinlebewesen vor dem Mulchgerät.

www.fischer-maschinenbau.de f e b r u a r .2 0 20

fischer_ecocut_90x65_3mm.indd 1

. TREFFPUNKT BAU

[ 57  ] 16.01.20 20:28


WORKY-QUAD

Dank einer reichen Palette unterschiedlicher Anbaugeräte ist das Worky Quad äußerst vielseitig einsetzbar.

Kompaktheit, Kraft, Beweglichkeit WORKY-QUAD Das SSQ Worky-Quad ist eine kleine Revolution für die unterschiedlichsten Bedürfnisse, um in engen Räumen im Baugewerbe und im Gartenlandschaftsbau zu operieren. Dank der „Zero Turn“ Möglichkeit und der kompakten Abmessungen ist der SSQ ein idealer Partner für alle Arbeiten, bei denen Kraft und Manövrierfähigkeit gefragt sind. Aufgrund seiner geringen Größe kann er spielend leicht durch Türen, Tore und enge Passagen manövriert werden.

Den Worky-Quad gibt es in fünf Versionen. Neben drei Benzinmodellen mit Honda-Motor werden ein Diesel und der elektrische ECOQuad angeboten. Optional ist der Diesel auch mit Fernsteuerung lieferbar. Alle Modelle sind serienmäßig mit Elektrostart ausgerüstet.

Groß bei Tragkraft und Hubhöhe

Motor, Tank bzw. die 240 Ah-Traktionsbatterie wurden so im gut ausbalancierten und sehr widerstandsfähigen Stahlrahmen platziert, dass der Bediener die gesamte Fläche des Trittbrettes nutzen kann. Obwohl die Länge aller Worky-Quads bis zur Kupplungsplatte nur 1.525 mm beträgt, wird eine Hubhöhe von über 2.000 mm erreicht. Die Arbeitsbreite beginnt bei 740 mm. Türen oder enge Durchfahrten können spielend passiert werden. Mit zusätzlichen Kontergewichten beträgt die Tragkraft bis zu 400 kg.

Stärker, schneller, besser bedienbar

Auf einen Kettenantrieb wird verzichtet. Alle Worky-Quads arbeiten mit vier hydraulisch angetriebenen Radmotoren. Durch dieses An-

[ 58  ]

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

triebskonzept konnte die Schubkraft wesentlich gesteigert werden. Für den Bediener ein erheblicher Unterschied, für den Minilader eine gravierende Veränderung. Alle Bedienhebel sind mittig angeordnet und damit ohne Umgreifen erreichbar. Bei der Fahrgeschwindigkeit gibt es ebenfalls Veränderungen. Jetzt entwickelt auch die elektrische Ausführung des Worky-Quad ein Tempo, das für den lautlosen und umweltfreundlichen Einsatz im GaLaBau erforderlich ist. Bei allen Worky-Quads arbeitet die Hydraulik mit 200 bar. Da nicht immer die volle Power benötigt wird, kann sie manuell, entsprechend der jeweiligen Arbeitsaufgabe voreingestellt werden. Mit vielen Anbaugeräten, die schnell und einfach gewechselt werden können, und einem Sortiment unterschiedlichster Bereifung kann jeder Worky-Quad individuell, zugeschnitten auf die Bedürfnisse des Anwenders zusammengestellt werden.

Unverzichtbarer Helfer

Die Beliebtheit der Minilader hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Steigende Arbeitsbelastungen und immer weniger verfügbare Arbeitskräfte zwingen auch kleinere Betriebe, körperlich anstrengende Arbeiten mit PS statt mit Muskelkraft zu erledigen. In Zeiten, in denen bis zum 67-ten Lebensjahr gearbeitet werden muss, wird der Minilader zum unentbehrlichen Helfer. Der Minilader zeigt in vielen Bereichen seine Stärke. Erst wenn er einmal nicht zur Verfügung steht, stellt man fest, dass es ohne den Minilader nicht mehr geht. Auch bei größeren Unternehmen kann der Minilader als Ergänzung zum Frontlader oder für spezielle Anwendungen punkten.


Ökologischer als Entsorgung HKL

Die Firma Thestorf ist bei der Erneuerung des Vorfeldes am Hamburg Airport im Einsatz. Dabei wurden vor einigen Wochen zunächst rund 3.000 Kubikmeter Oberboden abgetragen, die Thestorf nicht einfach entsorgen wollte. Im Gespräch mit Christian Bahrenthien, HKL Kundenberater, wurde eine gute Lösung gefunden: die Allu Siebschaufel – ein Boden-Transformer, der bei HKL gemietet werden kann. Die Siebschaufel siebt, mischt, belüftet und stabilisiert Bodenarten wie beispielsweise Mutterboden, Torf, Kompost und eben auch Bauschutt. Zudem lässt sie sich schnell und einfach an kompakte Radlader und Bagger von bis zu 15 t anbauen.

Wirtschaftlicher und ökologischer Nutzen

„Dank der Siebschaufel konnten wir 95 Prozent des am Flughafen angefallenen Erdmaterials weiterverwerten, beispielsweise für neue Rasenflächen. Das hat enorm Kosten gespart und ist obendrein ökologischer als eine Entsorgung“, berichtet Olaf Aderkaß, Geschäftsführer der Firma Thestorf. „Wieder mal ein gutes Angebot aus dem

HKL

Zu Beginn eines Bauvorhabens wird in der Regel der Oberboden abgetragen. Je nach Größe des Baufeldes fallen dabei bis zu mehreren Tausend Kubikmeter Erdmaterial an, das im gemischten Zustand nicht genutzt werden kann. Entsprechend wird es gesiebt und sortiert – dann kann es weiterverwendet werden. Mit der Allu Siebschaufel aus dem HKL Mietpark ist das schnell, einfach und wirtschaftlich möglich. Der Garten- und Landschaftsbauspezialist Thestorf hat den Praxistest gemacht.

Die Allu Siebschaufel aus dem HKL Mietpark im Einsatz am Hamburg Airport.

HKL Mietpark.“ „Die Wiederverwertung von Baustoffen ist ein wichtiges Thema – aus wirtschaftlicher und ökologischer Sicht. Mit der Allu Siebschaufel bieten wir ein vielseitiges Anbauteil zur Miete an, das die Kosten für die Entsorgung und Neubeschaffung von Bodenmaterial erheblich reduziert“, erklärt Christian Bahrenthien, HKL Betriebsleiter Bienenbüttel/Kundenberater Baumaschinen. Die Allu Siebschaufel ist seit diesem Frühjahr im HKL Mietpark erhältlich.

SORTIERGREIFER HOHE VERSCHLEISSFESTIGKEIT

ZUBEHÖR FÜR JEDE ANWENDUNG

Visit us MARCH 10-14 LAS VEGAS, USA CENTRAL HALL - C20441

31ST INTERNATIONAL CONSTRUCTION EQUIPMENT TRADE FAIR

VERONA 21.25 MARCH 2020

PAD.10 - STAND N3-03

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[ 59  ]


HOLDER

Holder S 130 mit Schneefräse und Streuer. Schwere und harte Schneemassen erfordern maximale Leistungsfähigkeit von Geräteträger und Anbaugeräten.

Zuverlässige Technik für sichere Straßen und Wege HOLDER Ob kommunale Fuhrparks, private Servicedienstleister, Industrieunternehmen oder Immobilienbetreiber – viele dürften jeden Winter vor der Frage stehen, wie sie ihre Winterdienstaufgaben mit einer intelligenten Kombination aus Trägerfahrzeugen und Anbaugeräten zuverlässig, effizient und kostengünstig bewältigen können.

Holder bietet mit seinem Premium-Fahrzeugprogramm von 45 bis 130 PS ein breites Spektrum an Geräteträgern für den Winterdienst. Leichte bis mittlere Räum- und Streuaufgaben können zuverlässig mit den Knicklenkern der X-, B- und C-Reihe oder auch mit dem Vier-Rad-gelenkten MUVO erledigt werden. Im Heavy-Duty-Einsatz, insbesondere in den schneereichen und alpinen Regionen, überzeugen die leistungsstarken Modelle der S-Reihe. Eine Vielzahl an Räumschildern, Schneefräsen und Streuern lässt sich problemlos über die genormten Schnittstellen anbauen. Durch die jahrelange enge Zusammenarbeit von Holder mit seinen Premiumpartnern sind Fahrzeug und Anbaugerät optimal aufeinander abgestimmt, um technisch einwandfreie, effiziente und langfristig funktionierende Komplettsysteme bereitstellen zu können.

Wendig, kräftig und komfortabel

Kunden schätzen bei Holder vor allem die Knicklenkung. Mit ihr kann man zum einen Hindernissen auch auf kleinstem Raum ausweichen und zum anderen lässt sich das Anbaugerät, also das Räumschild oder die Schneefräse, über die Lenkung spielend leicht und optimal ausrichten. Durch die dreidimensionale Neigungsverstellung kann dabei auf alle Umgebungsvariablen eingegangen werden. Auch die Schwimmstellung, die einen gleichmäßigen Abstand zum Boden ermöglicht und so die Anbaugeräte schont bzw. für eine längere Lebensdauer sorgt, ist ein wichtiger Aspekt. Vor allem beim Schneefräsen wirkt die intelligente Grenzlastregelung: Sie sorgt dafür, dass sich die Fahrgeschwindigkeit automatisch an die Leistungsabnahme am Frontanbaugerät anpasst. Damit auch der Fahrer bei Minustemperaturen und im Dauereinsatz volle Leistung bringen kann, verfügen die Holder Komfortkabinen über eine optimale Wärmedämmung, leistungsstarke Heizungen und wintergerechte Ausstattungsmerkmale wie Sitzheizung, Klimaanlage oder beheizbare Frontscheibe und Außenspiegel. Gute Servicezugänglichkeit wird bei Holder unter anderem durch die zu öffnenden Seitenklappen gewährleistet, wodurch man ganz einfach an Batterie und Sicherung herankommt. Die Fahrzeuge sind Multifunktionsgeräte, die ganzjährig eingesetzt werden können. So besteht die Möglichkeit zur Umrüstung für weitere Anwendungen, sei es in der Grünpflege, beim Kehren und Reinigen, bei Transportaufgaben oder bei Spezialanwendungen.

[ 60  ]

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU


BEMA MASCHINENFABRIK

Mehr Komfort und Flexibilität: Bema Groby light mit hydraulischem Schwenkelement, teleskopierbarer Seitenverschiebung und Steuergerät Bema Control inklusive Funkfernbedienung.

Einfach effektiv und multi-flexibel BEMA MASCHINENFABRIK Es ist extrem hartnäckig und sieht zudem nicht schön aus: Unkraut an allen Ecken und Kanten, zwischen Bodenplatten, auf Gehwegen oder auf Hofflächen. Das lästige Gewächs loszuwerden ist oft sehr mühsam. Da der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln sowie Hausmitteln wie Essigreiniger oder Salzwasser durch das Pflanzenschutzgesetz streng reglementiert und nach aktueller Gesetzeslage auf vielen Flächen nicht zugelassen ist, sind viele Anwender auf der Suche nach einer effektiven und umweltschonenden Lösung zur Wildkrautbeseitigung.

Ausschalten des Tellerbesens, Teleskopieren, Schwenken und Verstellen des Bürstenkopf-Neigungswinkels können bequem mit dem Bema Control Steuergerät per Funk-Fernbedienung vom Fahrzeug aus angesteuert werden.

w

Hier konnte in der Praxis der kompakte Bema Groby light mit seiner einfachen Handhabung überzeugen. Ob am Hoflader, Kommunalfahrzeug, Gabelstapler, Minibagger, Frontmäher oder Kompaktschlepper, der Bema Groby light kann hydraulisch über einen starken Gerotormotor oder optional mechanisch über Zapfwelle angetrieben werden. Mit dem Bema PowerPack können zudem Trägerfahrzeuge den Bema Groby light nutzen, denen ausreichende Hydraulikleistung am Anbau fehlt. Egal welches Trägerfahrzeug, der Bema Groby light sorgt für eine umweltschonende Grundreinigung und beseitigt lästiges Wildkraut effektiv. Der Kunststoffteller ist hierzu mit kunststoffummantelten Stahlflachdrahtbüscheln ausgestattet, die das Wildkraut aggressiv aus den Rinnen und Fugen herauskratzen.

… die neue 800 Serie HIGHLIGTS • Das stärkste Top-Modell für hohe Ansprüche und höchste Beanspruchung

FN.1

020/

5

• Große Hubkraft von bis zu 1900 kg • 2-Pumpen-Zusatzhydraulik mit bis zu 80 l/min Leistung • Große Hubhöhe von bis zu 3500 mm • Hohe Fahrgeschwindigkeit von bis zu 30 km/h

Optionale Aufrüstungsmöglichkeiten

Schwer erreichbare Stellen, Ecken, Rinnen, Schrägen oder Ausbuchtungen – mehr Spielraum erhält der Bema Groby light durch die mechanische Neigungsverstellung des Bürstenkopfes und optionale Aufrüstungsmöglichkeiten. So kann der Tellerbesen mit der hydraulischen Schwenkeinrichtung um 85° nach links geschwenkt werden. Eine weitere Option stellte Bema auf der Agritechnica 2019 vor. Mit der neuen teleskopierbaren Seitenverschiebung ist ein flexibles und passgenaues Arbeiten möglich. Durch die Verschiebung um 300 mm kann das Anbaugerät zudem auf die Fahrzeugbreite angepasst werden.

w

Funktionen bequem steuern per Funk-Fernbedienung

Beim Thema Steuerung der einzelnen Funktionen setzt Bema ebenfalls auf eine einfache und komfortable Handhabung. Das Ein- und

AVANT Tecno Deutschland GmbH • Einsteinstr. 22 • 64859 Eppertshausen 0 60 71. 98 06 55 • info@avanttecno.de • www.avanttecno.de

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[ 61  ]


BAUSTE LL ENEI NR I C H T U N G . BE R U FS BE K L E I DUN G . A RBEITS S C HUTZ . Der GLI 18V-10000 C Professional (links) ist mit 10.000 Lumen laut Hersteller der weltweit hellste Akku-Baustrahler mit 18 Volt und Connectivity. Wer mit weniger Leuchtkraft auskommt, kann auf den GLI 18V-4000 C Professional mit 4.000 Lumen zurückgreifen.

Neuer Akku-Baustrahler BOSCH POWER TOOLS Der weltweit hellste Akku-Baustrahler mit 18 Volt und Connectivity – das ist der GLI 18V-10000 C Professional von Bosch. Seine LED ist mit 10.000 Lumen knapp fünf Mal heller als der bisher leistungsstärkste Bosch-Strahler GLI 18V-2200 C Professional. Die Helligkeit übertrifft laut Hersteller die eines gängigen 500 Watt-Halo­genStrahlers und leuchtet selbst gro­ße Arbeitsbereiche, Räume oder Hallen effizient aus.

Steuerung per Fingertipp

Handwerker können den Akku-Baustrahler über das integrierte Bluetooth-Modul mit ihrem Smartphone verbinden und per App bequem fernsteuern: An- und ausschalten, dimmen, mit mehreren Strahlern aus dem Connectivity-Programm von Bosch koppeln, Timer aktivieren, Ladezustand der Akkus abfragen, den Zugriff per PIN-Code kontrollieren – das alles geht per Fingertipp. Bosch baut das Connectivity-System für Profis kontinuierlich aus.

BOSCH POWER TOOLS

Ein weiterer Vorteil ist die lange Laufzeit: Bei mittlerer Helligkeitsstufe bietet der Strahler mit dem Hochleistungs-Akku ProCore18V 12,0 Ah rund sechs Stunden Licht. Bei maximaler Helligkeit überbrückt er mühelos die besonders dunklen Morgen- oder Abendstunden. Der Bau­strahler ist darüber hinaus sehr robust: Ein stoßabsorbieren-

der Rahmen um­gibt das Metallgehäuse mit integrierten Kühlrippen. Zusätzlich schützen Sicherheitsbügel den Leuchtkörper vor Beschädigungen.

Die LED des GLI 18V-10000 C Professional ist mit 10.000 Lumen knapp fünf Mal heller als der bisher leistungsstärkste Bosch-Strahler. Die Helligkeit übertrifft die eines gängigen 500 Watt-Halogen-Strahlers und leuchtet selbst große Arbeitsbereiche, Räume oder Hallen effizient aus.

[ 62  ]

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU


Vielseitig und flexibel einsetzbar

Der GLI 18V-10000 C Professional lässt sich mit drei Helligkeitsstufen an die jeweiligen Lichtverhältnisse anpassen – die gewählte Stufe wird stets angezeigt. Die verbleibende Akku-Laufzeit haben Handwerker dank fünfstufiger Ladezustandsanzeige immer im Blick. Hohe Flexibilität in jeder Arbeitssituation ermöglicht das 5/8-Zoll-Gewinde: Der Baustrahler wird damit einfach auf ein Stativ geschraubt – zum Beispiel das BT 300 HD Professional von Bosch – und kann dann beliebig positioniert werden. Wer mit weniger Leuchtkraft auskommt, kann auf den GLI 18V-4000 C Professional zurückgreifen. Er bietet hinsichtlich Robustheit und Connectivity dieselben Vorteile wie der GLI 18V-10000 C Professional und leuchtet Arbeitsbereiche mit bis zu 4.000 Lumen aus.

Volle Kompatibilität mit dem bestehenden 18 Volt-Programm

GLI 18V-10000 C Professional und GLI 18V-4000 C Professional werden mit leistungsstarken 18 Volt Lithium-Ionen-Akkus betrieben. Egal, welchen Akku der Verwender nutzt: Bosch stellt mit dem Professional 18 Volt-System die Kompatibilität zu neuen und bestehenden Elektrowerkzeugen und Ladegeräten dieser Voltklasse sicher. Die längste Laufzeit bietet der Hochleistungs-Akku ProCore18V mit 12,0 Ah. Die Akku-Baustrahler GLI 18V-10000 C Professional und GLI 18V-4000 C Professional sind ab Januar 2020 erhältlich.

Metallwarenfabrik Gemmingen GmbH

Industriestraße 1 75050 Gemmingen

Handwerker können die Akku-Baustrahler GLI 18V-10000 C Professional und GLI 18V-4000 C Professional über das integrierte Bluetooth-Modul mit ihrem Smartphone verbinden und per App bequem fernsteuern.

+49 7267 806 0 info@metallwarenfabrik.com

www.metallwarenfabrik.com

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[ 63  ]


Sustainable

Bauverzögerungen mit Kameratechnik präventiv vermeiden ISG/MAIBACH VELEN Einbrüche, Diebstähle und Vandalismus auf Baustellen sind nicht nur ärgerlich – sie behindern auch die Fertigstellung eines Projektes. Um kriminelle Machenschaften präventiv zu vermeiden und im Ernstfall auch zu dokumentieren, ist eine effiziente Sicherung der Baustelle sinnvoll. Intelligente Kamerasysteme sind in diesem Zusammenhang eine sinnvolle Lösung.

Lärm ist lästig. Beugen Sie Baulärm vor.

Werden beispielsweise Werkzeuge, Einbauteile, Maschinen oder ganze Gerüste gestohlen, kann dies dazu führen, dass Arbeiten tage- oder wochenlang liegenbleiben. Fehlendes Material muss dann zunächst genau erfasst und anschließend wiederbeschafft werden. Hinzu kommen zeitabhängige Kosten wie die längere Miete der Baustelleneinrichtung, die in der Projektkalkulation nicht berücksichtigt wurden. Um kriminelle Machenschaften zu verhindern, sollten Bauunternehmen daher verstärkt auf eine Baustellenüberwachung setzen. Im Hinblick auf Kosten und Effizienz eignen sich insbesondere Kamerasysteme. Dank zuverlässiger Reaktionskette bietet Video Guard Professional in diesem Zusammenhang eine intelligente Lösung.

Lückenlos unter Beobachtung Neu bei Heras Mobilzaun:

Der sechs Meter hohe Turm der International Security Group und von Maibach Velen deckt Baustellen mithilfe von jeweils drei intelligent an-

geordneten Kameras flächendeckend ab. Dabei kann auf ein Schwenken – wie es bei Systemen anderer Hersteller üblich ist – verzichtet werden. Dies verhindert, dass blinde Flecken entstehen – Lücken in der Detektion bleiben somit aus. Betreten Unbefugte das überwachte Gelände, schickt das System ein Signal an die unternehmenseigene Alarmzentrale. Das geschulte Sicherheitspersonal greift von dort aus unverzüglich in das Geschehen ein. So dient beispielsweise eine Lautsprecheranlage der ersten Abschreckung. Sollten die Eindringlinge die Baustelle trotz Aufforderung nicht verlassen, ziehen die Mitarbeiter Interventionskräfte wie die ortsansässige Polizei hinzu. Mithilfe dieses Systems verhindert der Einsatz des Kameratowers Diebstahl und Vandalismus effizient. Dadurch reduzieren sich zusätzliche Arbeiten und damit einhergehend auch mögliche Zeitverluste enorm. „Kommt es trotz Sicherung dennoch zu einem Schadensfall, wird die Straftat dank der Kameraaufnahmen dokumentiert. Das hochauflösende Bildmaterial trägt dann maßgeblich zur Täteridentifikation bei und ist auch vor Gericht verwertbar“, erklärt Benno Blömen, Geschäftsführer von Maibach Velen. Zudem geben die Aufzeichnungen einen Überblick über den aktuellen Stand der Baustelle und können dadurch zu einer verbesserten Einrichtung beitragen. „Damit sorgt Video Guard Professional für einen reibungslosen Projektablauf, durch den sich Fristen besser einhalten lassen“, so Blömen.

Lärmschutzmatte 2.0 •

Noch effektivere Lärmminderung (um bis zu 32,8 dB).

Leichter zu montieren.

Wartungsfrei und längere Lebensdauer!

Die temporäre ISG/MAIBACH-VELEN

Lärmschutzmatte für Baustellen ohne Lärmbelästigung für die Umgebung. www.noise-control-barrier.com

[ 64  ]

f e b r u a r .2 0 20

Dank des intelligenten Drei-Kamera-Systems bewacht der Tower die Baustelle ohne Schwenken – und damit zu jeder Zeit lückenlos.

. TREFFPUNKT BAU

Zeitverzögerungen vermeiden: Video Guard Professional sichert Baustellen effizient und präventiv vor Diebstahl und Vandalismus.


© 2019 - Petzl Distribution - Vuedici.org - RES - Parc éolien de Marsan, France

PETZL HEAD PROTECTION SOLUTIONS Für Anwender, die in der Höhe arbeiten und ständig einen Helm tragen müssen, ist nur das Beste gut genug. Ebenso benötigen sie einen Helm, der sich je nach Arbeitssituation mit dem entsprechenden Zubehör ausstatten lässt. Deshalb sind wir es, die die Seilzugangstechniker der Firma Voltige bei der Dachreinigung einer Universitätsbibliothek in Luxemburg begleiten.

Der sehr komfortable VERTEX VENT HI-VIZ-Helm mit Lüftungsöffnungen und Schiebeklappen lässt sich optimal mit dem VIZIR-Augenschutz, der zugehörigen Schutzabdeckung sowie mit einer TACTIKKA CORE-Stirnlampe kombinieren. www.petzl.com f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[ 65  ]


HERAS MOBILZAUN

Lärmschutzmatte zur Reduzierung von Baulärm

Durch das strategische Platzieren der Lärmschutzmatte 2.0 können Anwender Lärmquellen isolieren.

HERAS MOBILZAUN Die Lärmschutzmatte 2.0 ist die Weiterentwicklung der temporären Lärmschutzmatte, die Heras 2015 auf den Markt gebracht hat. Anwender reduzieren damit den Lärm, der von Maschinen, Werkzeugen, Geräten und Abbrucharbeiten ausgeht.

Verzögerungen vermeiden, Baulärm reduzieren

Der Spezialist für Ölbindemittel Chemikalien- und Staubbindemittel Granulate, Tücher und Rollen Ölsperren Saugschläuche Auffangwannen Kanalabdeckungen Spezialstreuwagen Spezialreiniger

ESV GMBH Zur oberen Heide 7 56865 Blankenrath Telefon 06545-911986 Telefax 06545-911988 info@oel-kleen.de www.oel-kleen.de

[ 66  ]

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

Der Belästigung durch Baulärm wird immer mehr Aufmerksamkeit gewidmet. Beschwerden von Anwohnern und die Nichteinhaltung von Gesetzen und Vorschriften führen mitunter zur Stilllegung von Bauvorhaben. Die Heras Lärmschutzmatte 2.0 hilft Anwendern dabei, die durch Baulärm verursachte Belästigung zu reduzieren und Anwohner-Beschwerden im Vorfeld zu vermeiden. Durch die vielseitige Verwendbarkeit der Heras Lärmschutzmatte 2.0 ist sie zudem hervorragend für unterschiedliche Einsätze geeignet.

Lärmreduzierung für Umgebung und Mitarbeiter

Die Verantwortung als Projektleiter geht über den reinen Projektfortschritt hinaus. Mitarbeiter erleben die direkten und indirekten Auswirkungen eines übermäßigen Lärmpegels täglich. Daher ist es wichtig, sie so gut wie möglich vor den psychischen und physischen Folgen zu schützen. Baulärm durch Kompressoren, Trennschleifer, Pumpen und Abbrucharbeiten auf der Baustelle kann mit der richtigen Platzierung der Lärmschutzmatte leicht reduziert werden: An Bauzäunen in quadratischer Form angebracht oder um Kompressoren herum positioniert, können die Matten den Lärm leicht isolieren. Die Heras Lärmschutzmatte 2.0 ist eine handliche, feuerhemmende Matte im Format von 1,2 x 2,0 m, die den Lärm um bis zu 32,8 dB reduziert.


WACKER NEUSON

Das Konzept der Wacker Neuson OnSite Box ist vergleichbar mit Packstationen oder Car Sharing-Modellen und ist als zusätzliches Angebot zum bestehenden Netzwerk an eigenen Vertriebsstandorten und -partnern konzipiert, beispielsweise für Regionen, in denen es noch keine Wacker Neuson Niederlassung und keinen Händler gibt.

Mobiler Container sorgt für mehr Flexibilität auf der Baustelle WACKER NEUSON Mit der Wacker Neuson „OnSite Box“ ist auf Baustellen noch flexibleres und wirtschaftlicheres Arbeiten möglich: Der mobile Container ist mit verschiedenen Baumaschinen und -geräten ausgestattet. Kunden können mithilfe eines Chips Zugangs Maschinen mieten, aus der Box entnehmen und nach Gebrauch zurückbringen – und zahlen nur für die tatsächliche Mietdauer. In Zukunft sind der Zugang zur OnSite Box und der Mietvorgang über eine App möglich.

Die Wacker Neuson OnSite Box, die mit verschiedenen Mietmaschinen bestückt werden kann, steigert die kurzfristige Verfügbarkeit von Maschinen und Baugeräten auf der Baustelle. Denn Kunden können sie einfach und flexibel anmieten, die Box vor Ort öffnen und die entsprechende Maschine herausnehmen. Dabei gilt das Prinzip „Pay-per-use“, das heißt, der Kunde zahlt nur für die tatsächli-

che Zeit, in der das Produkt auch genutzt wurde. Bauunternehmern bietet die OnSite Box eine zusätzliche Sicherheit bei Ausfällen oder wenn kurzfristig zusätzliches Equipment zur Überbrückung von Auftragsspitzen benötigt wird. Außerdem ergeben sich durch den flexiblen Standort der OnSite Box Kosten- und Zeitvorteile: Die Wacker Neuson OnSite Box kann beispielsweise direkt auf der Großbaustelle oder in urbanen Gegenden aufgestellt werden. Dadurch entfallen sowohl der Zeit- als auch der Kostenaufwand für das Transportieren der Produkte zur Baustelle. „Mit der OnSite Box bieten wir unseren Kunden dank der verkürzten Anfahrtswege eine ideale Ergänzung zu bestehenden Wacker Neuson Niederlassungen“, erklärt Axel Fischer, Geschäftsführer Wacker Neuson Deutschland. „Dadurch können wir in Metropolregionen unser Niederlassungsnetz noch weiter verstärken.“

Als Hersteller von hochwertigen Containergebäuden „Made in Germany“ sind wir kompetenter Partner für den Fachhandel. www.procontain.com

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[ 67  ]


KANSAS

Kim Hansen, Sales Director Kansas Deutschland.

Die fünf wichtigsten Merkmale guter Arbeitskleidung KANSAS Was macht Arbeitskleidung zu guter Arbeitskleidung? Wer seine Belegschaft mit hochwertigen, modernen Arbeitshosen, -shirts oder -jacken ausstatten möchte, braucht Workwear, die sowohl den Anforderungen der Branche als auch dem individuellen Arbeitsumfeld oder den persönlichen Wünschen der Mitarbeiter entspricht. Hier verrät Kansas, der dänische Spezialist für Berufskleidung mit 100 Jahren Erfahrung, die fünf wichtigsten Faktoren, auf die man beim Kauf von Workwear achten sollte.

1. Funktionalität

Smart entwickelte Arbeitskleidung schützt ihre Träger nicht nur, sondern ist auch praktisch. Dank Brust- oder Oberschenkeltaschen ist zum Beispiel Werkzeug immer griffbereit, während der Stauraum direkt am Körper durch abnehmbare Hängetaschen ergänzt werden kann. Innovative Details wie Magnet-Druckknöpfe, welche die Taschen leicht abnehmbar machen, oder schräg aufgesetzte Innentaschen, aus denen nichts herausfallen kann, bewahren Gegenstände sicher auf. Intelligent angebrachte Reflektoren können sogar vor Gefahrenquellen schützen, da sie Maschinen mit Lichtschranken nicht in ihrer Funktionsweise beeinträchtigen. „All diese Features haben wir deshalb auch in unsere neuesten Kollektionen eingebaut, Evolve Industry und Evolve Craftsmen“, erklärt Kim Hansen, Sales Director von Kansas Deutschland. „Wichtig ist, die Handwerker & Co schon beim Entstehungsprozess ihrer Kleidung mit einzubeziehen. Wir verlassen unsere Büros und besuchen sie an ihrem Arbeitsplatz, um immer wieder neue Möglichkeiten zu finden, ihren Arbeitsalltag zu erleichtern.“

[ 68  ]

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

2. Haltbarkeit

Professionelle Workwear muss den alltäglichen Herausforderungen der Arbeiter-, Handwerker- und Service-Sektoren auch in puncto Haltbarkeit standhalten können. Die beste Voraussetzung hierfür sind strapazierfähige Stoffe. „Bei Kansas entwickeln wir extra unsere eigenen Textilien, die sogenannten Kansas Fabrics, damit unsere Arbeitskleidung sämtlichen Härtetests standhält“, erklärt Kim Hansen. „Die Ultraperformance Hose aus unserer neuen Crafted-Kollektion zum Beispiel hat eine spezielle Ripp-Stopp-Struktur, die ein Einreißen fast unmöglich macht.“ Zur Langlebigkeit von Hosen tragen auch Kniepolster, welche den Stoff bei Arbeiten auf dem Boden zuverlässig schützen, bei. Zusätzlich soll robuste Workwear Industriewäsche-geeignet sein und auch nach vielen Waschgängen nicht dünn bzw. bleich werden oder einlaufen. Das erkennt man an der ISO-Zertifizierung 15797.

3. Komfort

Ein weiterer Grundpfeiler von guter Berufsbekleidung ist ihr Tragekomfort. „Der Wohlfühlcharakter ist entscheidender denn je“, so Kim Hansen von Kansas. Schließlich arbeitet nur derjenige wirklich gerne und effektiv, der mit Workwear ausgestattet ist, die leicht ist, gut passt und immer sitzt. „Mechanisches und dennoch weiches Stretch-Gewebe garantiert eine hervorragende Passform ohne Verrutschen. Ein flexibler Hosenbund perfektioniert die hundertprozentige Bewegungsfreiheit. Moderne Berufskleidung ist zudem oft mit einem Airflow-System versehen. „So kann Luft auch bei einer Arbeit in warmer Umgebung zirkulieren“, erklärt der Profi Kim Hansen.


4. Design

„Arbeit und Lifestyle verschmelzen immer mehr, weshalb das Design eine immer wichtigere Rolle spielt, wenn sich junge Menschen für Workwear entscheiden“, verrät Kim Hansen. Deshalb sollte Berufskleidung insbesondere heute nicht nur funktional, haltbar und komfortabel sein, sondern auch chic, freizeittauglich und cool. Gerade Berufseinsteiger möchten sich mit ihrem Job identifizieren – auch optisch – und ihre Workwear gerne auch auf dem Weg zur Arbeitsstelle oder nach Feierabend tragen. Das Design der Kleidung kann daher auch die Mitarbeiterzufriedenheit einer Firma maßgeblich positiv beeinflussen, damit die Belegschaft jeden Tag aufs Neue mit Freude ihre Arbeitskleidung trägt.

5. Corporate Identity

Immer mehr Unternehmen achten beim Kauf ihrer Arbeitskleidung auch darauf, dass sie ein professionelles Gesamtbild ermöglicht.

„Unsere Kunden wollen ein besseres Arbeitsklima und dadurch eine höhere Arbeitsqualität – hier macht Arbeitskleidung mit starker Corporate Identity den Unterschied!“, sagt Workwear-Experte Kim Hansen. „Wir haben dafür extra zwei neue Kollektionen entwickelt, die perfekt miteinander kombinierbar sind und funktionsübergreifend einen einheitlichen Auftritt ermöglichen – Evolve Industry und Craftsmen.“ Denn der harmonische Look für die gesamte Belegschaft soll auch funktionieren, wenn verschiedene Arbeitsbereiche fließend ineinander übergehen. „Wichtig ist nur, dass sich ein Hersteller-Sortiment aus Overalls, Sweatshirts, Arbeitsjacken und vielem mehr nicht nur zu einer Unternehmensidentität zusammensetzen lässt, sondern gleichzeitig garantiert, dass jeder Mitarbeiter trotzdem noch individuell eingekleidet werden kann.

Ganzheitliche PSA-Konzepte von Kopf bis Fuß KOMPASS-GRUPPE Ein ganzheitliches PSA-Konzept bietet seit mehreren Jahren die Kompass-Gruppe, ein Zusammenschluss neun dienstleistungsorientierter PSA-Fachhändler in Deutschland, die ihre Kunden mit einem Safety-Check bei der Auswahl der richtigen PSA von Kopf bis Fuß begleiten. Basis des Safety-Checks sind Fragebögen, anhand derer die individuellen Gefährdungspotenziale für die Mitarbeiter in den Betrieben ermittelt werden. Im Rahmen einer Auftaktveranstaltung werden die Interessen der Beteiligten zusammengefasst, Projektziele definiert und Zuständigkeiten festgelegt. In der anschließend zu erstellenden Projektierung finden sich die Beurteilungsbereiche und ein entsprechender Zeitplan wieder. Den Start der „Feldarbeit“ bildet die Globale Gefährdungsanalyse für jeden Arbeitsbereich, in der anhand von Fragebögen die Gefährdungspotenziale des Beurteilungsbereiches ermittelt werden. Die Kompass-Händler unterstützen den Analyseprozess mit ihren geprüften Fachberatern vor Ort. Einen entscheidenden Beitrag zu jedem Gelingen des Safety-Check-Projektes leistet die gemeinsam mit dem PSA-Spezialisten durchgeführte Mitarbeiterbefragung. Anhand der gesammelten Erkenntnisse aus der Gefährdungsanalyse als auch der Mitarbeiterbefragung stellt der Kompass-Partner dann unter Berücksichtigung der relevanten Normen, Richtlinien und Regeln ein möglichst schlankes Lösungspaket zusammen. Dabei setzt die Herstellerunabhängigkeit der Kompass-Partner der PSA-Empfehlung kaum Grenzen. Mit dem Safety-Check bietet die Kompass-Gruppe ein adäquates Mittel, die Auswahl und Zurverfügung-Stellung von Persönlichen Schutzausrüstungen nachvollziehbar zu organisieren und zu dokumentieren. KO

A MP

G SS-

RU

PPE

Die Implementierung des Konzeptes

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[ 69  ]


N UTZFAH R ZEU G E AM BAU . NOOTEBOOM

Der „TELETRAILER LONGRUNNER“ ist die neueste Generation von leichten Telesattelaufliegern von Nooteboom, mit einer maximalen Nutzlast von ca. 42,5 t bei 80 km/h.

Neueste Generation leichter Telesattelauflieger NOOTEBOOM Der „TELETRAILER LONGRUNNER“ ist die neueste Generation der leichten Telesattelauflieger von Nooteboom. Erhältlich mit zwei oder drei hydraulisch zwangsgelenkten Achsen und mit einer einfach oder doppelt teleskopierbaren Ladefläche bis zu einer maximalen Länge von 30 Metern.

Der Longrunner eignet sich besonders für den Transport von langen selbsttragenden Ladungen wie Stahl- und Betonkonstruktionen, aber auch für den Transport von Containern. Er trägt zu maximaler Transporteffizienz und minimalen Betriebskosten bei. Lieferbar ist bereits jetzt ein teleskopierbarer Teletrailer-Longrunner mit einem Eigengewicht von nur 7.300 kg.

Höchster Standard für die neue Stirnwand

Nooteboom hat für den Longrunner eine völlig neue Serie von TÜV-zertifizierten Stirnwänden entwickelt. Diese sind in neun Varianten erhältlich, welche sich in der Höhe unterscheiden und vollständig geschlossene oder oben offene Flächen aufweisen. Diese Stirnwände erfüllen den höchsten Standard auf dem Markt (Ladungssicherungszertifikat NEN-EN 12642 Code XL). Die Stirnwände sind stabil genug, um mindestens 50 % der Nutzlast bis zu maximal 25 t zurückzuhalten.

Einfache Bedienung

Der Longrunner ist serienmäßig mit hydraulisch zwangsgelenkten Achsen und zusätzlicher manueller Lenkung sowie dem ASA-Ausrichtungssystem ausgestattet. Mit einem Lenkwinkel von über 50° verbindet er mehr Transporteffizienz, weniger Reifenverschleiß und eine hervorragende Wendigkeit. Der Kunde hat die Wahl zwischen SAF- oder BPW-Achsen und Trommel- oder Scheibenbremsen.

Nooteboom-Trailer sind international bekannt für ihre einfache und intuitive Bedienung. Dies gilt insbesondere für den Longrunner, der serienmäßig mit einer elektronischen Luftfederung mit Handbedienung ausgestattet ist. Optional ist eine Wabco Liftachssteuerung oder ein Wabco Smartboard erhältlich. Mit dem Smartboard können verschiedene Funktionen wie Heben/Senken, Ablesen von Achslasten, Einstellen einer zweiten Fahrhöhe, Kilometerzähler und Bedienen der Liftachse ausgeübt werden.

Alle Achsen sind hydraulisch zwangsgelenkt und durch den sehr großen Lenkwinkel von über 50 Grad bietet der „LONGRUNNER“ eine hervorragende Manövrierfähigkeit.

Mit dem Smartboard können verschiedene Funktionen ausgeübt werden, wie z. B. Heben/Senken, Ablesen der Achslasten, Einstellung einer zweiten Fahrhöhe, Kilometerzähler und Liftachssteuerung.

Hervorragende Manövrierfähigkeit

[ 70  ]

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU


FAYMONVILLE

Die „FlexMAX“-Nachläufer-Technologie von Faymonville ist mit vier sowie fünf Achsen verfügbar.

Nachläufer-Technologie mit Pendelachsen FAYMONVILLE Um seine führende Position in der Schwerlastlogistik auszubauen, greift Universal Transport regelmäßig auf die Innovationskraft von Faymonville zurück. Nun nahm der Paderborner Schwergutspezialist den ersten „FlexMAX“-Nachläufer mit Pendelachsen in Betrieb.

Diese Technologie stellt laut Hersteller eine Neuheit im Bereich des Nachläuferverfahrens dar. Das Konzept basiert auf 19.5“-Pendelachsen mit Einzelbereifung, die im 5-Achs Nachlauffahrwerk von Universal Transport verbaut sind. Dieser Achstyp ermöglicht eine legale Achslast von 12 t je Linie. In Kombination mit einem ebenfalls neu entwickelten 4-Achs Vorlaufdolly mit Einzelbereifung und 10 t Achslast ergibt sich eine beachtliche Nutzlast von über 100 t. Dadurch können auch immer schwerer werdende Betonträger flexibel zum

Abladeort transportiert werden. Die hydraulische Federung des Nachläufers wirkt sich positiv auf das Fahrverhalten aus. Dies wurde bei den ersten Transporten in den vergangenen Wochen eindrucksvoll belegt. Generell ist diese neue Nachläufer-Technologie mit vier und fünf Achsen verfügbar. Alternativ zur 19.5“-Bereifung ist der Nachläufer auch mit der 100 mm niedrigeren 17.5“-Bereifung lieferbar. Der Achsabstand beläuft sich auf 1.500 mm, die Basisbreite des Fahrzeugs liegt bei 2.540 mm. Universal Transport übernahm im Oktober 2019 die erste von fünf bestellten Einheiten in der 4+5 Konfiguration. Über viele Jahre hinweg hat sich zwischen dem Unternehmen und Faymonville eine enge Geschäftsbeziehung entwickelt. Mit Faymonville verfügen die Schwerlastexperten über einen kompetenten und handlungsfähigen Ansprechpartner.

HAPERT: der Profi unter den Anhängern.

BRING IT ON. f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[ 71  ]

WWW.HAPERT.COM


Halbrundmulde wird kontinuierlich optimiert KRAMPE 1999 bewies Krampe Fahrzeugbau Pioniergeist und montierte als erster deutscher Hersteller eine Halbrundmulde auf ein Tandem-Fahrgestell. Seitdem wurde die HP 20 tausendfach gebaut und verkauft. Ob auf der Zugspitze oder mit hydraulischem Radantrieb auf einem Hunderte Meter hohen Kalkberg, im Einsatz bei Erdbewegungen auf Island oder auf einer der zahlreichen Autobahnbaustellen, die Einsatzfelder sind vielfältig und anspruchsvoll, die roten Halfpipes gehören mittlerweile zum normalen Straßenbild.

es befindet sich nicht mehr länger unter der Beleuchtung, sondern mittig im Fahrzeugheck. Das verbessert die Sichtbarkeit und damit die Straßenverkehrssicherheit. - Im Zuge der Weiterentwicklung wird auch die Arbeitsgeschwindigkeit erhöht. Die Heckklappe der Halfpipe öffnet und schließt ab sofort schneller. Die Position der Heckklappenzylinder wurde optimiert, dadurch werden schnellere Arbeitszyklen ermöglicht. - Im nächsten Jahr wird es zudem eine Neuerung bei der größeren Halfpipe-Version, der HP 24, geben. Das Fahrwerk mit Pendelaggregat und einem Achsabstand von 1,81 m ist dann auch mit einer Lenkachse erhältlich. Entscheidender Vorteil des größeren Achsabstands ist ein höheres zulässiges Gesamtgewicht von 24 t sowie die Möglichkeit, Reifendimensionen von bis 600/60 R 30,5“ nutzen zu können.

KRAMPE

Auch nach 20 Jahren wird die Halbrundmulde kontinuierlich weiterentwickelt. Folgende Neuerungen fließen ab dem Baujahr 2020 ein: - Die Zugvorrichtung ZV 29 wird durch die neue ZV 22 ersetzt. Diese ist einfacher in der Höhe verstellbar und kann nachträglich auf eine hydraulische Federung umgerüstet werden. Das steigert die Flexibilität im Einsatz. - Außerdem kommt ein ALB-Ventil an der Zugvorrichtung der Krampe Halfpipe zum Einsatz. Der automatisch-lastabhängige Bremskraftregler steuert selbstständig, abhängig von der Zuladung, die notwendige Bremskraft, um das Fahrzeug entsprechend der Zuladung optimal abzubremsen. Bei allen Fahrzeugen mit 40 km/h Ausrüstung und Pendelaggregat entfällt somit der 3-Stufen Handregler, mit dem man zuvor die Bremskraft manuell einstellen musste. Durch die Integration des ALB-Ventils an der Zugvorrichtung gibt es kein lästiges Absteigen und Umstellen der Bremskraft vom leeren zum beladenen Zustand. Damit steigt nicht nur der Arbeitskomfort, sondern auch die Sicherheit. Denn das Umstellen kann nun nicht mehr vergessen werden. - Einfacher wird die Arbeit auch durch den neuen hydraulischen Abstellfuß mit großer Fußplatte. Der bisherige schwenkbare Stützfuß hat ausgedient und ein Hochklappen von Hand ist somit nicht mehr nötig. - Die nun serienmäßig montierten LED-Rückleuchten werden neuerdings seitlich erhöht an der Wanne, außerhalb des Schmutzbereichs, angebracht. Sauber bleibt auch das Kfz-Kennzeichen, denn

Die Halbrundmulde wird auch nach 20 Jahren kontinuierlich weiterentwickelt. Eine Vielzahl an Neuerungen, die ab 2020 in die Produktion einfließen, ermöglichen eine erhöhte Arbeitssicherheit, ein verbessertes Handling und effizienteres Arbeiten.

[ 72  ]

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU


PALFINGER

TEC 5 (Technology) und SLD 5 (Solid) heißen die zwei Baureihen der Telescopic-Modelle.

Ein intelligentes Steuersystem und eine Heckkamera erleichtern die Bedienung des Abrollkippers.

Abrollkipper-Modelle, die den Alltag erleichtern PALFINGER Schon auf den Messen IAA und bauma präsentierte Palfinger den Prototypen seiner neuen Abrollkipper-Baureihe Telescopic. Mit der Markteinführung der neuen Modelle entwickelt der Hersteller seine Abrollkipper konsequent weiter und überzeugt mit patentierten Weltneuheiten.

Das Produktspektrum der Telescopic-Modelle ist in zwei Baureihen aufgeteilt: TEC 5 (Technology) und SLD 5 (Solid). Bei allen Baureihen wurde neben den Funktionen auch der bewährte Stahlbau weiterentwickelt. Während die SLD 5 Baureihe die bewährte Zuverlässigkeit und Langlebigkeit mit dem modularen Stahlbau repräsentiert, bietet die TEC 5 Baureihe darüber hinaus eine Reihe an neuen Komfort- und Sicherheitsfunktionen.

Vereinfachte Bedienung

Eine echte Weltneuheit bei der Baureihe TEC ist das intelligente Steuersystem PAD Touch. Es eröffnet eine Vielzahl an neuen Möglichkeiten. Auf dem Touchscreen werden die Bewegungen des Behälters und der verschiedenen Sicherheitssysteme angezeigt. Zusätzlich wird mit dem Bild der Heckkamera das Aufnehmen des Behälters

erleichtert. Mit der neuen Kabinensteuerung kann der Fahrer die Bewegungen präzise steuern. Optional erhöht die automatische Folgesteuerung die Sicherheit und Wirtschaftlichkeit bei der Bedienung zusätzlich. Durch sie kann der Bediener mit nur einem Hebel den gesamten Aufnahme- und Abrollvorgang sowie Kippvorgang steuern. Weitere Komfortfunktionen wie Eilgang, Schnellabsenkung, Soft Sliding und Soft-Stop beim Aufziehen und Kippen schonen den Abrollkipper und erhöhen die Effizienz.

Alle Optionen weiterhin verfügbar

Das Montagekonzept, das auf schraubbare Komponenten setzt, macht Schweißen bei der Montage überflüssig. Der neue Grundrahmen erhöht die Flexibilität bei der Positionierung vieler Komponenten wie Steuerschieber und anderer Anbauteile und berücksichtigt die Weiterentwicklung der Lkw-Fahrgestelle durch Euro 6. Der zeitliche Aufwand bei der Montage wird somit verkürzt und komplizierte Umbauten überflüssig. Dies spart Zeit und Kosten bei Montage und möglichen Reparaturen. Die Optionen, die Palfinger-Kunden schon beim Vorgängermodell sehr schätzten, werden auch weiterhin verfügbar sein.

Besuchen Sie uns! 20 4. - 8. Mai 20chen Messe Mün

72270 Baiersbronn-Mitteltal l +49 (0)7442 496-0 l www.mueller-mitteltal.de

f e b r u a r .2 0 20

tpb 01/20

. TREFFPUNKT BAU

[ 73  ]


BOSCH

Freie Sicht kann Leben retten: deshalb hat Bosch eine transparente digitale Sonnenblende entwickelt, die das Autofahren sicherer und komfortabler macht.

Die Sonnenblende neu erfunden BOSCH Sie ist der „Oldie“ im Fahrzeuginnenraum, sieht heute fast genauso aus wie vor knapp 100 Jahren und fristet meist ein Schattendasein am oberen Rand der Windschutzscheibe: die Sonnenblende. Blendendes Sonnenlicht verursacht mehr als doppelt so viele schwere Verkehrsunfälle wie Nebel, Glätte oder andere Witterungsbedingungen. Auch wenn herkömmliche Sonnenblenden Autofahrer vor störendem Gegenlicht schützen, versperren sie – einmal heruntergeklappt – oft auch große Teile des Sichtfeldes. Mit der neuen transparenten und digitalen Sonnenblende, dem Virtual Visor, erfindet Bosch den „Oldie“ neu und revolutioniert damit den Fahrzeuginnenraum.

Die klassische Sonnenblende wird dafür durch ein transparentes LCD-Display und eine auf den Fahrer ausgerichtete Kamera ersetzt. Dank intelligenter Algorithmen wird auf dem Display immer nur der Teil verdunkelt, aus dem die Sonne den Fahrer sonst blenden würde. Der Rest des Displays bleibt durchsichtig und der Blick auf die Stra-

ße frei. „Kleine Erfindung, große Wirkung: Mit dem Virtual Visor von Bosch haben Autofahrer freie Sicht auf das Verkehrsgeschehen“, sagt Dr. Steffen Berns, Vorsitzender des Bereichsvorstands des Geschäftsbereichs Car Multimedia. „Besonders wenn Autofahrer morgens und abends von der tief stehenden Sonne geblendet werden, geraten klassische Sonnenblenden an ihre Grenzen. Mit der digitalen transparenten Sonnenblende von Bosch haben wir für dieses Problem eine innovative Lösung entwickelt.“ Der Virtual Visor von Bosch feiert auf der CES 2020 in Las Vegas seine Weltpremiere. Von den Organisatoren der weltweit größten Elektronikmesse wurde die neue transparente digitale Sonnenblende bereits mit einem „Best of Innovation“ Award ausgezeichnet. Eine Jury aus Designern, Ingenieuren und Vertretern von Technikmedien vergaben in der Kategorie In-Vehicle Entertainment & Safety ihre höchste Wertung an die Bosch-Innovation. In einer weiteren der insgesamt 28 Kategorien der CES Innovation Awards wurde der Virtual Visor zudem mit einem Honoree-Award prämiert.

DU bewegst, DU baggerst, DU fräst, DU baust, DU liest … FACHMAGAZIN Rudolf-Diesel-Str. 7 . D-78224 Singen . TEL 07731/8711-0 . FAX -11 . info@altec.de

VERLADETECHNIK [ 74  ]

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

www.altec.de

www.treffpunkt-bau.com


VOLVO TRUCKS

Leistungsstarke Elektro-Lkw können die Klimaauswirkungen im Baubetrieb und im regionalen Verteilerverkehr erheblich reduzieren. Um die Möglichkeiten vorzuführen, hat Volvo Trucks zwei elektrische Konzept-Lkw entwickelt.

Elektrischer Konzept-Lkw für den Baubetrieb VOLVO TRUCKS

Schwere Elektronutzfahrzeuge können aufgrund des niedrigen Geräuschpegels und der nicht vorhandenen Emissionen während des Betriebs zur Verbesserung der Arbeitsumgebung für Fahrer und Bauarbeiter beitragen. Die Emissionsfreiheit wird sich in Städten mit vielen laufenden Bauprojekten erheblich und positiv auf die Luftqualität auswirken. Durch die Geräuscharmut können diese Lkw an mehr Stunden pro Tag für Transporte genutzt werden, wodurch sich neue Betriebsoptimierungsmöglichkeiten eröffnen, beispielsweise bei großen Bauprojekten und für Transporte in und um Städte herum. Durch den Einsatz schwerer Elektrofahrzeuge im regionalen Verteilerverkehr ist eine Gesamtreduzierung der Klimaauswirkungen im Verkehrssektor möglich. Der Großteil des Güterverkehrs per Lkw in der EU erfolgt regional. „In Europa gibt es eine enorme Anzahl von Lkw mit einer durchschnittlichen jährlichen Fahrleistung von 80.000 km im regionalen Güterverkehr. Das bedeutet, dass eine verstärkte Nutzung von Elektrofahrzeugen für den regionalen Gütertransport zu erheblichen Klimaverbesserungen führt, sofern der Strom nicht aus fossilen Energiequellen stammt“, sagt Lars Mårtensson, Direktor Umweltschutz und Innovation, Volvo Trucks. Volvo Trucks plant die Einführung von schweren Elektro-Lkw für den Bau und den regio-

nalen Verteilerverkehr. Zunächst jedoch in einer kleinen Stückzahl für ausgewählte Kunden in Europa. Eine umfassendere Markteinführung folgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Gewichtsvorteil

9534

„Wir gehen von einem großen langfristigen Potenzial für schwere Elektro-Lkw im Regionalverkehr und Baugewerbe aus. Mit unseren Konzeptfahrzeugen möchten wir verschiedene Lösungsbeispiele für die Zukunft erforschen und aufzeigen. Gleichzeitig möchten wir Einblicke in das generelle marktwirtschaftliche wie gesellschaftliche Interesse erhalten. Um die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen zu erhöhen, muss die Ladeinfrastruktur schnell ausgebaut werden. Es müssen außerdem stärkere finanzielle Anreize für Spediteure geschaffen werden, da diese Pionierarbeit leisten, indem sie sich für neue Fahrzeuge mit geringeren Umwelt- und Klimaauswirkungen entscheiden“, erklärt Roger Alm, Präsident von Volvo Trucks.

Sattelkipper S.KI LIGHT: leicht, robust und flexibel im Baustelleneinsatz mit Stahl-Rundmulde oder Alu-Kastenmulde für besondere Aufgaben. Weniger Eigengewicht, mehr Zuladung pro Fahrt für Ihren Erfolg. www.cargobull.com [   ] f e b r u a r .2 0 20 . TREFFPUNKT BAU

75


OEM . AC H SEN . R E I FE N . H Y D R AU L I K . SAF-H

OLLA

N D

Für Transporte von Sattellasten bis zu 36 Tonnen ist die Schwerlast-Sattelkupplung SK-HD 38.36 der SAF-Holland Group ausgelegt.

Sattelkupplung für Schwerlast-Transporte SAF-HOLLAND Die SAF-Holland Group hat in ihrem umfassenden Sortiment Sattelkupplungen für alle Anwendungen, auch für Schwerlast-Transporte bis 36 t Sattellast. Mit der passenden Verschiebeeinrichtung nutzen Anwender Achslast und Fahrzeuglänge optimal aus.

Besonders Sattelkupplungen in Fahrzeugen, die auf Baustellen oder Deponien unterwegs sind, müssen hohe Sattellasten tragen können. Dafür hat SAF-Holland seine Schwerlast-Sattelkupplung SK-HD 38.36 entwickelt: Sie ist für Transporte von bis zu 36 Tonnen Sattellast konzipiert. Die Komponente mit der äußerst robusten Kupplungsplatte aus Stahlguss ist in zwei Varianten verfügbar: für Sattellasten bis 23 Tonnen (2‘‘Zugsattelzapfen) sowie bis 36 Tonnen (3,5‘‘ Zugsattelzapfen). Falls erforderlich, lässt sich die Sattelkupplung mit wenigen Handgriffen von 3,5‘‘ auf 2‘‘ und umgekehrt umbauen. Die SK-HD 38.36, erhältlich in den Bauhöhen 150 und 190 mm, ist für den SAF Lenkkeil für Sattelauflieger mit Zwangslenkung geeignet. Die 185 Kilo schwere Sattelkupplung überzeugt mit dauerhaft wartungsfreier Lagerung und einfacher Verschlussnachstellung.

Sattelkupplung auch für Offroad-Einsätze

Speziell für den schweren Geländeeinsatz bietet SAF-Holland die 36-Tonnen-Sattelkupplung SK-HD 38.36 G an. Die Offroad-Variante mit kardanischer Lagerung ist geländetauglich, besonders für Transporte auf schwierigem Untergrund: Sie gleicht Nick- und Wankbewegungen aus, erhält so die Traktion des Zugfahrzeuges und schützt es vor Rahmenschäden. Die 272 Kilo schwere Stahlguss-Kupplung ist für Sattellasten von 23 Tonnen (2‘‘) sowie 36 Tonnen (3,5‘‘) ausgelegt.

Achslasten optimal ausnutzen

Eine Verschiebeeinrichtung unterstützt dabei, die zulässigen Achslasten optimal auszunutzen und die Sattellast individuell auf der Zugmaschine zu verteilen. Außerdem ermöglicht sie, die Fahrzeuglänge an nationale Vorschriften oder spezielle Vorgaben zum Beispiel im Fährbetrieb anzupassen. Die SAF-Holland Group hat für Schwerlast-Kupplungen mit 150 und 190 mm Bauhöhe und 36 Tonnen Sattellast die Verschiebeeinrichtung SK-V 36 im Programm. Die Vorrichtung, ideal auf die Sattelkupplung SK-HD 38.36 abgestimmt, erlaubt über neun Positionen hinweg einen gesamten Verschiebeweg um 800 mm. Sie hat eine niedrige Grundhöhe von nur 57 mm, lässt sich mit einer Hand bedienen und ist zugelassen für die Zwangslenkung mit Lenkkeil.

Neue Profilehrgänge

SAF-Holland bündelt seine Profilehrgänge zentral in der SAF-Holland Academy in Aschaffenburg, bietet aber auch externe Fortbildungen in Partnerfirmen oder Bildungsstätten an.

[ 76  ]

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

Mit neuen Kursen zu den Themen Kupplungs- und Fahrwerkstechnik startet zudem die SAF-Holland Academy in das Jahr 2020. Weitergeführt werden außerdem die erfolgreichen System-Trainings zur hydraulisch angetriebenen Achse SAF Intra CD Trak sowie zu Nachlauf- und zwangsgelenkten Achsen. Auch seine bewährten Schulungen zur Bremsentechnik sowie Basis- und Aufbaulehrgänge zu Teilehandel und Service hat der Nutzfahrzeugzulieferer wieder im Programm. Damit Anwender optimal mit den Produkten und Systemen von SAF-Holland arbeiten können, baut das Unternehmen regelmäßig sein Angebot an Profilehrgängen in der SAF-Holland Academy aus. In dem Weiterbildungszentrum im nordbayerischen Aschaffenburg schulen Spezialisten interessierte Servicepartner, Ersatzteilhändler und Fahrzeugbauer. Die Teilnehmer üben Abläufe und Handgriffe aus der Praxis an einem voll ausgestatteten Schulungstrailer und SAF-Holland-Produkten.


Schnell, mobil und zertifiziert: OTR-Reifenreparatur REMA TIP TOP

Das neue „REMAVulc“-System besteht im Wesentlichen aus drei Komponenten: den Heizmatten (Heat Pads), die das Reifenreparatur-Pflaster und die Trichterfüllung von innen und außen auf Temperatur bringen, den Luftdruck-Kissen (Air Bags), die hohen Druck auf die Heat Pads ermöglichen, und dem Gurtsystem, das die Heat Pads und die Air Bags in Position hält. Je nach Reifengröße können diese Komponenten noch durch Füllmaterial ergänzt werden, das überschüssiges Volumen im Reifen ausfüllt. Rema Tip Top produziert alle nicht-elektronischen Elemente des Reparatursystems selber und kann somit eine gleichbleibende Qualität aus einer Hand garantieren. So besteht die Oberfläche der Heat Pads aus einer eigens entwickelten hoch temperaturbeständigen Kautschuk-Mischung, die den hohen thermischen Anforderungen standhält, sich an die Form des Reifens anpassen lässt und gleichzeitig sehr robust gegenüber äußeren Einflüssen aufgebaut ist. Der Air Bag besteht, ähnlich wie ein Fußball, aus einer Blase im Inneren und einer äußeren Schutzbeschichtung, die in diesem Fall aus mehreren Schichten besteht, um die Blase, aufgebaut auf einer speziellen luftdichten Kautschuk-Mi-

schung, bestmöglich zu schützen. Das System ist transportabel konzipiert, wodurch eine mobile Reparatur am jeweiligen Standort oder in der Mine ermöglicht wird.

REMA TIP TOP

Die neue „REMAVulc“ aus dem Hause Rema Tip Top ist das erste mobile und einstufige Vulkanisiersystem zur OTR-Reifen-Reparatur des Unternehmens. Beim Ein-Wege-Verfahren werden der mit Gummi verfüllte Schadenstrichter und das Reifen-Reparaturpflaster gemeinsam vulkanisiert, wodurch der Reifen je nach Schadensgröße und Abkühlphase schnell wieder einsatzbereit ist.

Das mobile Vulkanisiersystem zur OTR-Reifen-Reparatur von Rema Tip Top macht Reifen schnell wieder einsatzbereit.

SR 47

All-Steel-Karkasse Profil mit besonders langer Lebensdauer Hervorragende Schnitt- und Durchstoßfestigkeit Hohe Kilometerleistung Speziell für hartes und felsiges Gelände

Dieselstr. 14, 49076 Osnabrück Telefon: +49 (0) 541 121 63-0 Fax: +49 (0) 541 121 63-944 www.bohnenkamp.de

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[ 77  ]


PALFINGER

Entwicklung eigener Hydrauliköle

In Zusammenarbeit mit Shell hat Palfinger Hydrauliköle entwickelt, die exakt auf die Produkte des Herstellers zugeschnitten sind.

PALFINGER Palfinger bietet seinen Kunden ganzheitliche Lösungen an. Dazu zählt ein eigens für den Hersteller entwickeltes und zertifiziertes Schmierstoffpaket, welches seit Januar 2020 erstmals in Deutschland verfügbar ist. Drei verschiedene Hydrauliköl-Typen sichern die Spitzenleistungen, die Palfinger-Produkte täglich erbringen.

Leistung und Lebensdauer erhöhen

Gemeinsam mit Partner Shell wurden dazu die Typen Premium, Extreme und Bio sowie ein Getriebeöl entwickelt. Das hochqualitative und von Bosch-Rexroth zertifizierte Öl ist perfekt auf Palfinger-Produkte abgestimmt und produktübergreifend für das gesamte Portfolio einsetzbar. Mit idealer Viskosität unterstützt das Palfinger-Öl die Kraftübertragung, reduziert die Reibung, absorbiert Wärme, hält die Komponenten sauber, schützt sie vor Verschleiß und Korrosion und erhöht damit Leistung und Lebensdauer der Maschinen.

Bewährt unter extremen Bedingungen FA C H M A G A Z I N

TREFFPUNKT.BAU im Abo . 35,- € Inlandsabo (9 Ausgaben) . Gratis Prämie für Abokunden:

Unerwünschte Nebeneffekte vermeiden

z. B. Muse Bluetooth Lautsprecher M-350 BTW weiß, Puma TEC Multitool oder Wenger Mini-Bordgepäcktasche

Von der Verwendung eines einzigen hochwertigen Schmierstoffs profitieren nachweislich alle Bereiche von der Produktion über den Aufbau bis hin zum Service. Unerwünschte Effekte, die beim Mischen verschiedener Arten von Hydraulikölen auftreten können, werden vermieden. Der Einsatz eines Öls verhindert zum Beispiel schlechte Luftabschneidung, Schaumbildung, Kavitation, Pumpenschäden, die verkürzte Lebensdauer von Dichtungselementen, schlechte Filtrierbarkeit und Geräuschbildung.

. Telefon +49(0)831/6973051-0

Oktober 2019

Juli 2019 Mai - Juni 2019

FA C H M A G A

ZIN

Die intensive zweijährige Testphase unter realen Bedingungen zeigte, dass die Palfinger-Öle die Leistung erhöhen und sogar die Steuerbarkeit der Geräte verbessern. Gerade bei herausfordernden Einsätzen mit Temperaturen bis -30 Grad Celsius und unter harten Bedingungen. „Mit dem neuen Öl ist die Leistung meines Krans den ganzen Tag über konstant, auch wenn das Öl kalt ist. Das gesamte System läuft gleichmäßig und reibungslos“, bestätigt Kristoffer Szalach von K:S Kantranz i väst AB in Schweden.

Februar 2019

u.com

www.treffpunkt-ba

ZIN 10/2019

FA C H M A G A u.com

www.treffpunkt-ba

FA C H M A G A

ZIN

FA C H M A G A

u.com

02/2019

MESSE

LIVE DABEI

MESSE

r präsentiert JCB: Herstelle Highlights seine neuesten in England

37.000 demopark 2019: zum Besucher kamen l der Innovationsfestiva grünen Branche

ZIN

u.com

www.treffpunkt-ba

05-06/2019

07/2019

www.treffpunkt-ba

Karlsruhe und Messen

SONDE RTEIL

für jede Anbaugeräte: passenden die Anforderung IM räte finden DABEI Anbauge LIVE Das war die bauma Fakten, Zahlen n und Meinunge

2019:

INTERV IEW

Volvo CE Geschäfts in Energiewende lasse der Kompaktk

führer:

ster: NeumünAM BAU hohe punkten durch KNOW -HOW erdichte news: Entscheid 80 Seiten Branchen für Produkte Schnellfinder tungen und Dienstleis

IM INTER VIEW

Trackunit: Telematik lösungen reduzieren lle Produktivitätsausfä

SONDE RTEIL

Persönliche : Schutzausrüstung ren Hersteller präsentie ngen ihre PSA-Lösu

LIVE DABEI

Schachtfix: Kosten sparen im Kanalbau mit System Schmölz

IM INTERV IEW

Indeco: Neuer ieb Deutschlandvertrerobern eile soll Marktant

ZUKUN FT

Daimler Trucks: für Halbe Milliarde e Lkw hochautomatisiert

MZ Mediaverlag GmbH . Härtnagel 2 . 87439 Kempten +49 (0) 8 31/6 97 30 51-0 . info@treffpunkt-bau.eu

[ 78  ]

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

Biologisch abbaubar und nachhaltig

Das Portfolio an Schmierstoffen beinhaltet auch biologisch abbaubare Produkte. Für besonders umweltsensible Einsätze ist Palfinger Hydraulic Oil BIO in vier Viskositätsklassen geeignet. Mit aschefreien Additiven gemischte vollsynthetische Ester sorgen für eine herausragende Kombination von Schmierleistung und Umweltverantwortung. Palfinger Hydraulic BIO ist ECO-Label zertifiziert. Mit diesem höchsten Zertifizierungsniveau der EU schafft es den Spagat zwischen technischen und umwelttechnischen Herausforderungen.


Neue robuste und leichte Luftfeder FIRESTONE

Die neue Luftfeder von Firestone Industrial Products ist laut Hersteller 20 % leichter als herkömmliche Luftfedermodelle. Darüber hinaus verfügt sie über besondere Eigenschaften zur Verbesserung von Haltbarkeit und Sicherheit des Produkts. Die neue Luftfeder wurde zusammen mit einem führenden Lkw-Hersteller entwickelt. Das Innenvolumen des Stahlkolbens kann komplett genutzt werden; dies führt zu erhöhter Sicherheit bei widrigen Straßenbedingungen, zu verbessertem Fahrkomfort und zu einer extremen Widerstandsfähigkeit gegenüber Steinen und anderem Straßenschmutz. Darüber hinaus hat sie eine sehr hohe Zugfestigkeit, was einer der kritischen Faktoren beim Einsatz in Lkw-Längslenkeraufhängungen ist. „Der chinesische Nutzfahrzeugmarkt wächst weiter. Angesichts der Herausforderungen durch den Einsatz bereits überladener Zugmaschinen und Anhänger auf Straßen mit sehr unterschiedlicher Beschaffenheit, hat Luftfederung oberste Priorität. Die neuesten Technologien von Firestone Industrial Products werden diesen Nutzfahrzeugen enorme Vorteile bieten und dazu beitragen, einige der drängendsten Probleme von chinesischen OEMs zu lösen“, so Susan Xu, General Manager, FSIP Asien-Pazifik. „Wir haben uns sehr über die Resonanz gefreut, die unsere neuesten Technologien auf der CCVS bekommen haben und wir blicken optimistisch in die Zukunft des chinesischen Luftfedermarktes.“

FIRESTONE

Auf der China Commercial Vehicles Show (CCVS) hat Firestone Anfang November 2019 seine neue robuste, Leichtbau-Luftfeder vorgestellt.

Die neue Luftfeder wurde von FSIP zusammen mit einem führenden Lkw-Hersteller entwickelt. Das Innenvolumen des Stahlkolbens kann komplett genutzt werden.

DER PARTNER FÜR IHREN MOTOR  Industriemotorenservice  Neu-

und Austauschmotoren

 Ersatzteilservice  Instandsetzungen  Maschinelle

von Verbrennungsmotoren

Bearbeitung von Motorenteilen

Motoren Dicke Benzstraße 6 59609 Anröchte info@motoren-dicke.de . facebook.com/motorendicke

Mitglied im Verband der Motoreninstandsetzungbetriebe

www.motoren-dicke.de [ 79  ] .2 0 20 . TREFFPUNKT BAU f e b r ua r


ROB WATKINS, ALAMY STOCK PHOTO, UWE MÜHLHÄUSSER, PIRTEK

W IN TE R DI ENST .

Die systematische Prüfung der Hydraulikschlauchleitungen ist der beste Weg, um plötzliche Defekte und damit verbundene Ausfallzeiten zu vermeiden.

Hydraulikschlauchleitungen: Worauf im Winter geachtet werden sollte PIRTEK Kälte & Frost, Schnee & Nässe, Wind & Sturm: Im Winter sind die Hydraulikschläuche an Mobilmaschinen besonderen Umweltbedingungen ausgesetzt. Inwieweit die spezifischen Witterungsbedingungen Material und Funktionalität der Hydraulikschläuche beeinträchtigen und worauf im Winter besonders zu achten ist, ist vielfach unbekannt und auch die DGUV 113-020 (Hydraulik-Schlauchleitun-

gen und Hydraulik-Flüssigkeiten – Regeln für den sicheren Umgang) gibt keine Auskunft. Sie empfiehlt zwar, dass „Hydraulik-Schlauchleitungen […] vor schädigenden äußeren und inneren Temperatureinwirkungen zu schützen“ sind, geht inhaltlich aber nicht ins Detail. Der internationale Hydraulikservice Pirtek klärt auf.

Einfluss niedriger Temperaturen

Vorab die gute Nachricht: Gängige Hydraulikschlauchleitungen sind auch im Winter sehr robust. Die Gummimischungen dieser Schläuche halten Temperaturen im Bereich von - 40°C bis + 100°C stand ohne nennenswerte Beeinträchtigungen. Da sowohl in Deutschland als auch in Österreich derart niedrige Außentemperaturen nirgendwo erreicht werden, sind die Gefahren für Hydraulikschläuche bei Kälte hierzulande kein großes Thema. Dennoch gilt: Wenn Gummi sehr kalt wird, verändern sich seine Materialeigenschaften. Die Schlauch-Innenschichten und Außenschichten bestehen z. T. aus Elastomeren, die sich bei dauerhafter Kälte verändern – im schlimmsten Fall sogar zersetzen. Dann wird der Gummi zäh und ledrig, die Schläuche werden hart, steif und unelastisch. Das Biegeverhalten der Leitungen verliert an Flexibilität, was besonders kritisch bei Stoßbelastungen wird. Brüche und Risse im Gummi entstehen nun leicht. Je tiefer die Temperaturen sinken und je länger die Schläuche extremer Kälte ausgesetzt sind, desto gravierender die Folgen. Bei einer Temperatur von weniger als -40°Celsius (je nach Gummimischung und Härte) erreichen die Gummimischungen dann ihren sogenannten Glaspunkt. Dieser beschreibt eine Temperatur, bei der das elastische Verhalten des Werkstoffs gegen Null geht, d. h. der Gummi versprödet derart, dass er bei mechani-

[ 80  ]

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU


schen Belastungen bricht wie Glas. Typisches Merkmal einer durch Glasbruch zerstörten Schlauchleitung sind feine radiale Risse an der Oberfläche der Schlauchinnen- und außenschicht.

Streusalz und Sole

Während Schnee und Nässe zunächst kein Problem für die Gummiummantelung darstellen, bringt der Winter eine Besonderheit mit sich, die den Witterungsbedingungen geschuldet ist: Streusalz und Sole für die Verkehrssicherheit im öffentlichen Raum. Diese Streugüter greifen sowohl den Gummi als auch die Armaturen an – und vor allem im Winterdienst stellen sie eine Gefahr für die Hydraulikschlauchleitungen dar. Besonders fatal: Wenn Streusalz kleine Schäden an den Leitungen verursacht, werden Nässe und Schnee doch zur Gefahr, da Feuchtigkeit zu den innen liegenden Druckträgern der Schlauchleitung vordringen kann und diese angreift. Rost entsteht – und zwar relativ flott. Für diese Fälle von nicht völlig intakten und unversehrten Schläuchen stellen Schnee und Nässe dann doch ein Problem dar.

Pirtek empfiehlt daher

Prüfen Sie Ihre Fahrzeuge und mobilen Maschinen vor Wintereinbruch oder lassen Sie sie durch Pirtek prüfen. Systematische Prüfung und Erneuerung der Leitungen (nach DGUV 113-020) sind nach wie vor der beste Weg, um plötzliche Defekte und damit verbundene Ausfallzeiten zu vermeiden. Der Winter ist aber generell auch für jene Maschinen, die nicht im Einsatz sind, eine gute Zeit zur Wartung der Hydraulikschlauchleitungen.

Auch wenn herkömmliche Hydraulikschlauchleitungen im Winter robust sind, greifen Streusalz und Sole sowohl Gummi als auch Armaturen an.

DUTY

HEAVY RANGE

Senkung von teuren Ausfallzeiten und Reduzierung der Betriebskosten durch Einsparpotentiale im Kraftstoffverbrauch stehen im Fokus des heutigen Flottenmanagements. Setzen Sie hier auf Experten! Motul Tekma Premium Motoröle & Additive werden speziell entwickelt, um den Verschleiß der Motoren zu senken, den Kraftstoffverbrauch zu reduzieren und mechanisches Versagen selbst unter schwersten Bedingungen zu verhindern. Machen Sie keine Kompromisse – Motul Tekma

Tekma Mega X 15W-40

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[ 81  ]


Auch ohne Schneeflockensymbol bei Winterreifenpflicht erlaubt

HYMER Entspannt dem Winter entgegensehen: Als Geschäftsbereich für Steigtechnik-Sonderkonstruktionen des Herstellers Hymer-Leichtmetallbau hat HYMER Project mit der optimierten Tankwagenleiter 2280 ein qualitativ hochwertiges, sicheres und ergonomisches Produkt für unterschiedliche Tätigkeiten an Nutzfahrzeugen und Transportcontainern Ganzjährig für Arbeiten an entwickelt. Die Nutzfahrzeugen und Transportcontrobuste, höhenverainern einsetzbar: Mit der optimierten stellbare Plattformleiter dient Tankwagenleiter 2280 bietet Steigtechganzjährig als Arbeitshilfe nikspezialist Hymer-Leichtmetallbau für Betankungs-, Wartungs-, ein hochwertiges, intelligentes und Reparatur- und Enteisungsarsicheres Produkt mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis. beiten.

Der nächste Winter kommt bestimmt. Und mit ihm Schnee und Eis, die als uneinschätzbare, gefährliche Dachlast auf Nutzfahrzeugen und Transportcontainern ein erhebliches Risiko für den Straßenverkehr darstellen. Um nachfolgende Verkehrsteilnehmer nicht zu gefährden, müssen sie entfernt werden. Eine wertvolle Arbeitshilfe bei dieser gesetzlich vorgeschriebenen Tätigkeit ist die Tankwagenleiter 2280 von Hymer-Leichtmetallbau, die als vielseitig einsetzbare, flexibel höhenverstellbare Plattformleiter ganzjährig für verschiedene Tätigkeiten in der Höhe eingesetzt werden kann. Die geräumige, 1.000 x 600 Millimeter große Arbeitsplattform sorgt dabei für einen höchst sicheren und ergonomischen Stand der Mitarbeiter. Die für die jeweilige Tätigkeit erforderliche Arbeitshöhe lässt sich mithilfe der integrierten Seilwinde in einem Verstellbereich von 1.330 Millimetern im Handumdrehen einstellen. Müssen Arbeiten direkt auf dem Fahrzeugdach ausgeführt werden, dient der optional und in verschiedenen Größen erhältliche Arbeitskorb für den notwendigen Schutz zu allen Seiten. Das Basismodul der Tankwagenleiter hat eine Gesamthöhe von 3,79 Metern bis maximal 5,16 Metern. Die Plattformhöhe lässt sich von 2,66 Meter bis maximal 4,03 Meter verstellen. Die Fahrwerklänge beträgt 4,03 Meter, die maximale Breite 2,70 Meter. Durch frei wählbare Ausstattungsdetails kann die Leiter noch stärker an den unternehmensspezifischen Bedarf angepasst werden.

Mithilfe der integrierten Seilwinde lässt sich die höhenverstellbare Tankwagenleiter 2280 von Hymer-Leichtmetallbau im Handumdrehen auf die erforderliche Arbeitshöhe bringen.

f e b r u a r .2 0 20

Schnee, Eis und Glätte sind in der kalten Jahreszeit keine Seltenheit. Um auch bei frostigen Temperaturen und eisigen Bedingungen die Sicherheit im Straßenverkehr zu gewährleisten, gilt nach der Straßenverkehrsordnung in Deutschland die Winterreifenpflicht für alle Pkw. Bereits seit 2018 sind bei winterlichen Straßenbedingungen nur noch Reifen mit dem sogenannten Three-PeakMountain-Snow-Flake-Symbol (3PMSF) erlaubt.

Bietet auf bei Schnee und Eis besten Grip: der Continental MPT81 mit innovativem Profildesign für extra hohe Traktion und beste Fahrperformance auf allen Untergründen.

Diese Winterreifenpflicht gilt nicht für Nutzfahrzeuge der Forst- und Landwirtschaft, da deren Multi-Purpose-Reifen (MPT-Reifen) bereits über eine ausreichende Profiltiefe verfügen. Alle MPT-Reifen sind jedoch nach UN/ECE-Regelung 117 verpflichtend mit der Professional Off Road-Markierung (POR) zu kennzeichnen, welche nicht mit dem 3PMSF-Symbol kombiniert werden darf. Somit sind MPT-Reifen bei winterlichen Bedingungen im Straßenverkehr eigentlich nicht zugelassen. Eine offizielle Ausnahmeregelung des Bundesministeriums für Verkehr und Digitale Infrastruktur (BMVI) schafft allerdings Abhilfe.

Ausnahmeregelung für die Three-Peak-Mountain-Snowflake-Pflicht

Damit Nutzfahrzeuge, wie beispielsweise Kommunal- und Landwirtschaftsfahrzeuge, mit MPT-Reifen auch ohne das 3PMSF-Symbol im Straßenverkehr fahren können, gilt für MPT-Reifen mit dem POR-Symbol eine offizielle Ausnahmeregelung des Bundesministeriums für Verkehr und Digitale Infrastruktur. Demnach sind Fahrzeuge, die mit MPT-Reifen von Continental ausgerüstet sind, offiziell auch ohne die Schneeflocken-Markierung auf dem Reifen unter winterlichen Bedingungen im Straßenverkehr zugelassen.

Die Spezialisten auf Straßen und im Gelände

HYMER

[ 82  ]

CONTINENTAL

CONTINENTAL

Flexibel einsetzbare Winterhilfe

. TREFFPUNKT BAU

Die Continental Multi-Purpose-Reifen verbinden die Eigenschaften von Industrie-, Landwirtschaft-, Lkw- und OTR-Reifen in einem einzigen Produkt. MPT-Reifen sind speziell entwickelt, um auch bei Schnee und Eis sowohl auf als auch abseits der Straße unter härtesten Bedingungen optimale Leistung zu liefern. Die flexible Karkasse und die Möglichkeit, den Reifenfülldruck zu variieren, ermöglichen sowohl hohe Geschwindigkeiten auf der Straße als auch den Einsatz im Offroad-Betrieb.


BEUTLHAUSER GRUPPE

MA N AG EMEN T . DIG ITA L IS IERUN G . F IN A NZ I ERUNG .

„OneStop Pro“ ist eine cloudbasierte Lösung, die herstellerübergreifend für die einfache Verwaltung, Disposition und Auswertung kompletter Fuhrparks bzw. Equipments genutzt werden kann.

Moderne Cloud-Plattform trifft den Nerv der Zeit BEUTLHAUSER GRUPPE Die Digitalisierung hat in allen Bereichen Einzug erhalten, so auch in der Baubranche. Vorangetrieben wird sie durch das geänderte Markt- und Konsumverhalten, in welchem Lösungen, Prozessberatung und Systemangebote an Attraktivität gewinnen. Digitale Maschinenakten, Automatisierung und Telematik sind dabei bedeutende Schlüsselwörter. Doch wie steht es um die Verwaltung und Wartung der Daten? Ein Großteil der Bauunternehmen nutzt hier IoT-Lösungen um die Effizienz zu steigern.

pletter Fuhrparks bzw. Equipments ermöglicht. Das Besondere der modularen Web-Anwendung ist die Verknüpfung von technischen Stammdaten, operativen Livedaten und kaufmännischen Daten für eine digitale Abbildung des jeweiligen Gerätes auf einer Plattform. Als Software as a Service (SaaS) wird die Lizenz für die Nutzung verschiedener Module erworben. Ausgehend vom Basismodul Base, können diese nach individuellem Bedarf zusammengestellt und kombiniert werden.

Verwaltung, Disposition und Auswertung kompletter Equipments

Den Überblick behalten bei großen Bauprojekten

Mit OneStop Pro brachte die Beutlhauser-Gruppe im Jahr 2018 eine neue, cloudbasierte Lösung auf den Markt, die herstellerübergreifend eine einfache Verwaltung, Disposition und Auswertung kom-

Mit dem Modul Telematics ist OneStop Pro an einem der größten privatfinanzierten Infrastrukturprojekte Europas, dem Bau des Terminal 3 am Flughafen Frankfurt am Main, beteiligt. Das Modul Telematics bildet den Einsatzleitstand ab und gibt einen Überblick zu Live-Daten, Meldungen sowie den wichtigsten Kennzahlen aller Equipments auf einen Blick. Der große Mehrwert entsteht durch die gebündelte Darstellung von Telematik-Systemen verschiedener Hersteller und den darin enthaltenen Informationen, was anhand von Schnittstellen zu den einzelnen Systemen ermöglicht wird. Schick Bau übernimmt für den Bauherrn Fraport AG den Bau des Pier H am Terminal 3 des Flughafen Frankfurts, mit 400 Metern Flugsteig und 65 Meter hohem Vorfeldtower, wozu sechs Krane im Einsatz sind. „Durch das Modul Telematics hat jeder unserer Mitarbeiter Zugriff auf die wichtigsten Daten und Dokumente des gesamten Fuhrparks – bei einer solchen Großbaustelle unverzichtbar“, betont ein Verantwortlicher der Schick Group.

Eine optimierte Disposition erleichtert die Planung

Stillstand und Leerlauf im Maschinenpark aufgrund von Planungsfehlern, die aus einer unübersichtlichen Disposition entstehen, können ein Bauvorhaben zum Stillstand bringen. Eine versehentlich weggeschmissene handschriftlich geschriebene Liste oder ein verrutschter Magnet an der Dispositionstafel sind schnell geschehene Einen Überblick zu Live-Daten, Meldungen sowie den wichtigsten Kennzahlen liefert das Modul „Telematics“. f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[ 83  ]


IM PRESSUM . Anschrift

MZ Mediaverlag GmbH Härtnagel 2 . 87439 Kempten Tel. +49 (0)8 31/6 97 30 51-0 Fax +49 (0)8 31/6 97 30 51-50 E-mail info@treffpunkt-bau.eu Gesamtverantwortlich Geschäftsführende Gesellschafter Manfred Zwick, Bernd Mair Rainer Oschütz (-0)

Redaktion

Gloria Schaffarczyk (-90) verantwortlich

Peter Hebbeker (-85)

Michael Schulte (-30)

Layout/Grafik

Karin Kern - KERNWERK.eu

Anzeigen

Franz Nieberle (-60)

David Kern (-70)

Wolf-Dieter Arl (-80)

Buchhaltung

Mirja Mikschl (-95)

Abo

jährlich 9 Ausgaben Jahresbezug Deutschland 35,– € inkl. Versandkosten

Jahresbezug Ausland 45,– € inkl. Versandkosten

Aboverwaltung

David Kern (-70) Mirja Mikschl (-95)

Druckerei/ Versand

Holzmann Druck GmbH & Co.KG Gewerbestraße 2 86825 Bad Wörishofen

TARGOBANK

Strategie & Beratung

Anzeigenpreise derzeit gültige Anzeigen-Preisliste Nr. 3 vom 1.1.2018

Missgeschicke, die weittragende Folgen haben können. Mit intuitiver Bedienung ermöglicht das Modul „Dispo“ eine digitale und papierlose Einsatzplanung. Anhand ein paar Klicks können Equipments wie Fahrzeuge, Maschinen, Kleingeräte, Personen und/oder Mengenartikel (Bauzäune etc.) eingeteilt und auf Baustellen oder Projekte zugewiesen werden. Einsatzorte und -zeiten werden einfach nachvollzogen, um eine Übersicht zu erhalten. Via Schnittstelle (API) können diese essentiellen Informationen an weitere Systeme übergeben werden. Die Firma Karl Bachl Hoch- und Tiefbau hat sich mit OneStop Pro zum einen für einen weiteren Schritt in Richtung Digitalisierung und zum anderen für eine reibungslose Zusammenarbeit zwischen Disposition und Werkstatt entschieden. „Das Modul Dispo erleichtert die tägliche Zusammenarbeit mit der Werkstatt enorm. Auch Urlaubsvertretungen sind jetzt einfacher durchzuführen, da ich selber von überall nachschauen kann, wo

sich eine bestimmte Maschine gerade befindet und sie dementsprechend weiter planen kann“, hebt Disponent Karl-Heinz Burger hervor.

Wartungs- und Prüftermine immer im Blick

Das Wartungsmanagement- und UVV-Prüfungs-Modul von OneStop Pro hilft bei der zuverlässigen Planung und Verwaltung von Wartungs- und Prüfungsterminen. Dank „Cloud“ können notwendige Dokumente zu jeder Zeit, an jedem Ort eingesehen und so beispielsweise der Behörde vorgelegt werden. Die dadurch gewonnene Transparenz und Flexibilität eröffnet die Chance, sowohl die Wege der internen Kommunikation zu verkürzen als auch die Flotten-und Werkstattauslastung bestmöglich zu optimieren. Das Modul kann standort- und länderübergreifend eingesetzt werden. Die Beutlhauser-Gruppe selbst nutzt das Wartungsmanagement- und UVV-Prüfungs-Modul für 22 Standorte in 3 Ländern.

Der MZ MEDIAVERLAG übernimmt keine Haftung für unverlangt eingesandte Einsendungen. Für sämtliche Einsendungen an die Redaktion wird das Einverständnis der Veröffentlichung sowie der redaktionellen Bearbeitung vorausgesetzt. Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln nicht die Ansicht der Redaktion wider. Alle Rechte der Verbreitung sind vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Verlages. Für Autorenbeiträge haftet der Verlag nicht. Autorenbeiträge spiegeln die persönliche Meinung des Autors wider. Folgende Mitglieder der Verbände Deutscher Abbruchverband e.V., Baustoff Recycling Bayern e.V., VMI e.V., IGHB e.V. erhalten Treffpunkt.Bau im Rahmen ihrer Mitgliedschaft kostenfrei. Erfüllungsort: Kempten (Allgäu) ISSN 2363-8710

IVW angeschlossen Besuchen Sie unsere Website www.treffpunkt-bau.eu Auch bei großen Bauprojekten bleibt der Überblick gewahrt dank OneStop Pro. Mit ein paar Klicks können Fahrzeuge, Maschinen, Kleingeräte, Personen etc. eingeteilt und auf Baustellen oder Projekte zugewiesen werden.

[ 84  ]

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU


Software für das nächste Jahrzehnt DICAD SYSTEME Mit der neuen Version 2020 erweitert die Modellierungs- und Planungssoftware „STRAKON“ von Dicad ihren Funktionsumfang in wichtigen Bereichen rund um die Tragwerksplanung. Nachhaltige Software wird mit jeder neuen Version immer besser, wertvoller und umfangreicher.

Auch die neue Version 2020 erweitert mit zusätzlichen Funktionen das Leistungsspektrum von „STRAKON“ – beispielsweise in der Architektur-, Ingenieur-, Fertigteilplanung, Bewehrung, der kooperativen BIM- oder 3D-Brückenplanung. Die neuen Funktionen sorgen in den Unternehmen für rationellere Prozessabläufe.

Neues 3D-Brückenbaukonzept

Die neue Version „STRAKON 2020“ perfektioniert mit dem neuen Brückenbaukonzept ihre umfangreiche Werkzeugpalette, mit der auch komplexe Brückenüberbau-Projekte einfach erstellt und flexibel modifiziert werden können. Die für die Auslegung notwendigen Trassen- und Gradientendaten können wahlweise importiert oder manuell eingegeben werden. Entlang der daraus generierten 3D-Trasse lassen sich Stationsebenen definieren, auf deren Grundlage Regelquerschnitte individuell angepasst werden können. Die Brücke fügt sich somit ggf. in ein digitales Geländemodell ein. Damit lassen sich auch komplexe Brückenüberbauten komfortabel dreidimensional konstruieren. Werden die Trassendaten geändert, passt sich der gesamte Überbau an die neue Trasse automatisch an. Auch der komplette Brückenunterbau wie Pfeiler oder Widerlager lassen sich in dieses Konzept einfach integrieren.

Rationell arbeiten mit 3D-Vorlagen

Auch für die Erstellung identischer oder ähnlicher 3D-Bauteile bietet „STRAKON 2020“ clevere Lösungen. So lassen sich 3D-Objekte mit Einbauteilen und Cube-Bewehrungen in der Bibliothek als Flex-Bauteil speichern. Das Flex-Bauteil kann anschließend in ein Projekt eingebaut und an die aktuellen Geometrieanforderungen angepasst werden. Damit lässt sich z.B. ein Pumpensumpf, der aus verschiedenen 3D-Objekten und einer Cube-Bewehrung besteht, in der Bibliothek speichern. Beim Einbau kann er individuell in der Geometrie angepasst werden. Der Vorteil: Komplexe identische oder ähnliche Objekte müssen nicht mehrfach modelliert werden und eventuell vorhandene Cube-Bewehrungen passen sich der neuen Geometrie automatisch an. Werden in der Bibliothek abgelegte Flex-Bauteile beim Einfügen nicht in Einzelobjekte aufgelöst, ändern sich alle eingefügten Exemplare samt Cube-Bewehrung automatisch, sobald ein eingefügtes Flex-Bauteil geändert wird.

Mit der neuen Version „STRAKON 2020“ lassen sich komplexe Brückenüberbauten komfortabel dreidimensional konstruieren.

Kompetenzcentrum Baumaschinentechnik BILDUNGS- UND TAGUNGSZENTREN DER BAUWIRTSCHAFT

ABZ MELLENDORF

ROSTRUP

Aus- und Weiterbildungsangebote für die Baumaschinentechnik Lehrgänge mit optionaler bundeseinheitlicher ZUMBau - Prüfung ¾ Ausbildung zum Baugeräteführer ¾ Ausbildung zum Land- und Baumaschinenmechatroniker ¾ Asphalteinbau - Praxistraining mit Maschinen für den

Asphaltstraßenbau (für Auszubildende ab dem 2. Ausbildungsjahr)

¾ Geprüfter Baumaschinenmeister ¾ Hydraulikseilbagger - Anbaugeräteschulung mit Freireiter ¾ Maschinentechnik für Bohrgerätebediener ¾ Praxisschulung Wirtgen-Frästechnik im Straßenbau ¾ Praxistraining für Straßenfertigerfahrer und Bohlenbediener ¾ Einsatz von Tachymeter-Vermessungssystemen im Tiefbau ¾ Einsatz von GPS-, GNSS-Vermessungssystemen im Tiefbau ¾ Vögele-Road Scan SA / Vögele-WITOS Paving im Asphaltstraßenb. ¾ Maschinelle Pflasterverlegetechnik - Optimastechnik ¾ Kleemann - Brecheranlagentechnik im Praxiseinsatz ¾ Kleemann - Siebanlagentechnik im Praxiseinsatz ¾ GW 129 - Sicherheit bei Arbeiten in Leitungsnähe ¾ GW 329 - Horizontalspülbohrtechnik - HDD

Lehrgänge mit ZUMBau-Prüfung

¾ Geprüfter Bagger- und Laderfahrer ¾ Geprüften Fahrer von Seilbaggern ¾ Geprüfter Fahrer von Gradern ¾ Geprüfter Teleskopfahrer (DGUV Grundsatz 308-009) ¾ Geprüfter Fahrer von Großdrehbohrgeräten und Rammen ¾ Geprüfter Fahrer von Straßenfertigern - Vögele-Technik ¾ Geprüfter Fahrer von Verdichtungsgeräten - Hamm-Technik Holzbau Trockenbau Betonbau

8

Straßenbau Kanalbau Speisesaal Freizeithaus Sportplatz

1

4

9 Internat 2

11

3 Verwaltung Seminar

HDD

2

28

Metalltechnik

12

Fliesenbau

Mauerwerksbau

Rohrleitungsbau CNC-Technik Leitungsbau

16

Bohr- und Energietechnik

GasbrandDemonstrationsKunststoffanlage technik

29

22

Bau-ABC Rostrup Virchowstraße 5 26160 Bad Zwischenahn Telefon 0 44 03 - 97 95 - 0 e-mail: info@bau-abc-rostrup.de Internet: www.bau-abc-rostrup.de Asphalttechnik

14

13

21

Internat 1 Zufahrt zum Bau-ABC Rostrup

10 Freihalle

Containerbox Containerbox

30

24 26

23

Maschinentraining

15

RuBo 1-3

Geotechnik Brunnenbau

25

Spezialtiefbau Isoliertechnik

Maschinentechnik

Ab sofort können Einbauteile und Cube-Bewehrungen als Flex-Bauteile gespeichert werden, sodass sie nicht mehrfach modelliert werden müssen.

Metalltechnik

Durchgang

Maschinenhalle

27

Einfahrt NORD Bau-ABC Rostrup

Parkbereich P1

BAU-Akademie-Nord Virchowstraße 5 26160 Bad Zwischenahn Telefon 0 44 03 - 97 95 - 15 e-mail: engraf@bauakademie-nord.de Internet: www.bauakademie-nord.de

www.bau-abc-rostrup.de f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[ 85  ]


DOOSAN INFRACORE

Ende November hat Doosan Infracore in Südkorea „Concept-X“ demonstriert. Das Besondere daran: Die Steuerungslösung Concept-X soll die gesamte Baustelle automatisieren – von der Vermessung bis zum Betrieb von Baumaschinen.

Unbemannte und automatisierte Baustellenlösungen DOOSAN INFRACORE Am 20. November präsentierte Doosan Infracore in einer Live-Demonstration „Concept-X“ auf seinem Testgelände in Boryeong City, Südkorea. Concept-X ist eine umfassende Steuerungslösung für Baustellen von der Drohnenvermessung bis zum fahrerlosen Betrieb der Baumaschinen. Concept-X wurde entwickelt, um die industrielle Produktivität und Sicherheit zu verbessern, und wird bis 2025 auf den Markt kommen.

Die Baustelle der Zukunft

Mehr als 200 Teilnehmer, darunter der Bürgermeister von Boryeong City, Geschäftsführer von Bosch, ASI, LG U+ und PoteNit, allesamt an der Entwicklung von Concept-X beteiligten Unternehmen sowie Vertreter von Regierungsbehörden und Wissenschaftler verschiedener akademischer Institutionen, waren bei der Live-Demonstration anwesend. Concept-X ist eine umfassende Steuerungslösung, mit

Mit einer breiten Palette modernster Technologien der Vierten Industriellen Revolution wird Concept-X die Automation von Baustellen vorantreiben.

[ 86  ]

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

der die Baustellen-Topographie mittels 3D-Drohnenscanning vermessen, Betriebspläne auf Basis der topographischen Daten erstellt und Baumaschinen wie Bagger und Radlader ohne menschlichen Eingriff betrieben werden können. Kurz gesagt, Concept-X bewegt die Baustelle der Zukunft, indem alle gefährlichen Bauarbeiten ausschließlich durch Maschinen ausgeführt werden, sodass sich das menschliche Personal auf anspruchsvollere Analyse- und Managementaufgaben konzentrieren kann.

Neue Technologien

Obwohl im Bereich der Baumaschinen bereits einzelne unbemannte Technologien eingeführt wurden, ist die Einführung unbemannter Automatisierungstechnologien durch Doosan Infracore im gesamten Baustellenbetrieb – von der Vermessung bis zum Betrieb von Baumaschinen wie Baggern und Rädern – eine Weltneuheit. Concept-X umfasst eine breite Palette modernster Technologien der Vierten Industriellen Revolution wie Bilderkennung, kognitive/kontrollierte Technologien, autonome Antriebstechnologien, 5G-Fernbedienung, 3D-Drohnenvermessungen, präzise Workload-Schätzung und -Aufteilung sowie Fehlerprognosetechnologien. Zu den neuen Technologien, die während der DI-Demonstration vorgestellt wurden, gehörten eine Technologie zur Erstellung dreidimensionaler Baustellenpläne mit durch Drohnenvermessung gewonnenen Daten, eine Technologie, die es Baumaschinen wie Baggern und Radladern ermöglicht, optimierte unbemannte Einsätze für jede Standortsituation durchzuführen, und eine Technologie, die eine Echtzeitüberwachung des Arbeitsfortschritts durch die umfassende Steuerungslösung von X-Center ermöglicht. Doosan Infracore kündigte an, das die neue Lösung die Produktivität und Wirtschaftlichkeit durch die Senkung von Kosten und Zeit signifikant steigern wird. Gleichzeitig soll die Sicherheit auf der Baustelle deutlich verbessert werden. Die Markteinführung plant das Unternehmen für 2025.


Flexible Finanzierungslösungen zur Liquiditätsschöpfung Eine schrumpfende Konjunktur und rückläufige Investitionen können schnell zu Engpässen für Unternehmen werden. Dieser Artikel befasst sich mit den Möglichkeiten der Liquiditätssicherung für Kranbetreiber mittels Leasing.

Das Münchner Ifo-Institut hat die Konjunkturprognose für 2020 gesenkt. Das BIP werde nur um 0,6 Prozent wachsen – vergangenes Jahr waren es 1,4 Prozent. Auch eine Studie der Unternehmensberatung PwC zum Wachstum in der Bauzulieferindustrie bis 2021 kommt zum Schluss, dass die „fetten Jahre“ vorbei sind. Unklare Perspektiven erfordern Anpassungsfähigkeit – nicht nur von Kranunternehmern, sondern auch von deren Finanzierungspartnern. Denn wer flexibel ist, findet immer einen Weg, Veränderungen souverän zu begegnen und gewinnbringend zu nutzen.

Spezialist für flexible Finanzierungslösungen

„Bankenübliche Benchmarks wie Ratings sind nicht der einzige Bewertungsfaktor, um mit Kranbetreibern über Finanzierungen zu reden. Finanzprofis, die eine Partnerschaft mit dem Schwerlastbereich eingehen wollen, müssen sich in erster Linie mit den Assets auskennen. Nur dann kann man Werte realistisch einschätzen und dem Kunden passgenaue Finanzierungspakete schnüren, die gleichzeitig anpassungsfähig sind, sodass man auf Veränderungen schnell reagieren kann“, betont Oliver Mozer, Schwerlast-Experte bei der Südleasing. Diese ist seit über 40 Jahren in der Schwerlastbranche zu Hause und ein Schwergewicht in Sachen Finanzierung von Kranen.

Instrumente zur Liquiditätsschöpfung

Schnell wechselnde Nachfragetrends gelten zwischenzeitlich als business as usual. Um den zunehmend raschen Wandel zu begleiten, plant die Südleasing auf Wunsch auch mit sehr kurzen Vertragslaufzeiten. Manchmal wird dem Kunden sogar die Möglichkeit zum Test angeboten: z. B. zwei Jahre Laufzeit mit niedrigen Raten und höchstmöglichem Restwert. Oliver Mozer, Schwerlast-Experte, Raten können so anpasst wer- Südleasing GmbH. den, dass sie dem Cashflow des Unternehmens entsprechen. Dazu Oliver Mozer: „Der Winterausstand ist schon immer ein Thema bei unseren Kunden gewesen. Wir gehen da konsequent mit und bieten an, die Raten beispielsweise von Januar bis März anzupassen.“ So funktioniert´s: Ein Unternehmen verkauft einen Kran aus seinem Anlagevermögen an die Südleasing. Durch den Verkauf des Krans erhöht sich die Liquidität des Unternehmens sofort, gleichzeitig wird das Objekt zurückgemietet und weiter genutzt. Das freigesetzte Kapital kann von Unternehmen verschiedentlich verwendet werden. Fazit: Krane sind langfristig wertstabile Investitionsgüter und können aktiv als Instrumente für die Liquiditätssicherung eingesetzt werden. SÜDLEASING

SÜDLEASING

STRAMAT Produkte für die Straße! f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[ 87  ]


F IRMEN ÜBERS IC HT . IM TREF F PUN KT FI NDEN . ARVI

www.arvi-demolitiontools.com 

41

JCB

www.jcb.de 

57

Bau ABC Rostrup

www.bau-abc-rostrup.de 

27

Kansas

www.kansasworkwear.com 

68

Bema

www.kehrmaschine.de 

61

Kemroc

www.kemroc.de 

54

Beutlhauser Gruppe

www.beutlhauser.de 

83

Kompass-Gruppe

www.kompass-arbeitsschutz.de 

69

Beyer Mietservice

www.beyer-mietservice.de 

22

Krampe

www.krampe.de 

72

BMVI

www.bmvi.de 

24

Linser

www.linser.eu 

33

Bomag

www.bomag.com 

47

MBI

www.mbi-deutschland.de 

40

Bosch

www.bosch-pt.com 

Messe Congress Graz

www.mcg.at 

29

Bredenoord

www.bredenoord.com/de/ 

25

Milwaukee

www.milwaukeetool.eu 

29

Case

www.casece.com 

22

Moba

www.moba.de 

50

CAT Phones

www.catphones.com 

15

Motul Deutschland

www.motul.com 

28

Continental

www.continental.de 

82

Nebolex

www.nebolex.eu

44

Craco

www.craco.de 

Nooteboom

www.nooteboom.com 

70

Daimler Trucks

www.daimler.com 

62, 74

8 24

Palfinger

www.palfinger.com 

Deutscher Abbruchverband www.deutscher-abbruchverband.de 

21

Pirtek

www.pirtek.de 

80

Deutz

www.deutz.com 

21

Podszun Verlag

www.podszun-verlag.de 

26

Dicad Systeme

www.dicad.de 

85

Porr

www.porr.de 

53

DMS

www.dms-tec.de 

34

Q Point

www.q-point.com 

28

Doosan

www.doosan.com 

86

Reisch

www.reisch-sprengtechnik.de

36

Engcon

www.engcon.com 

23

Rema Tip Top

www.rema-tiptop.de 

77

Epiroc

www.epiroc.com 

25

Rockster

www.rockster.at 

45

Faymonville

www.faymonville.com 

71

Rubble Master

www.rubblemaster.com 

46

Firestone www.firestone.de

79

SAF-Holland

www.safholland.com 

76

Fliegl

www.fliegl.com 

18

Stehr

www.stehr.com 

51

FRD

www.frd.eu 

42

Südleasing

www.suedleasing.de

87

Hedke

www.hedke.com

44

TPA

www.vp-tpa.com 

52

Henle

www.henle-baumaschinentechnik.de 

16

UAM

www.uhrig-bau.eu 

35

Heras

www.heras-mobile.de 

66

Vögele

www.voegele.info 

49

Heuver

www.heuver.de 

27

Volkswagen

www.volkswagen.de 

12

Hidromek

www.hidromek.com 

32

Volvo Trucks

www.volvotrucks.de 

HKL

www.hkl-baumaschinen.de 

59

Wacker Neuson

www.wacker-neuson.de 

Holder

www.max-holder.com 

60

Westtech

www.westtech.at 

55

Hymer

www.hymer-alu.de 

82

Wirtgen

www.wirtgen.de 

48

Hyundai CEE

www.hyundai.eu 

26

Worky-Quad

www.mucktruck-deutschland.de 

ISG/Maibach

www.bauwatchsicherung.de 

64

Zeppelin/CAT

www.zeppelin-cat.de 

Kofferanhänger AZ 3530/151 S30 L x B x H in mm 3.010 x 1.510 x 1.850 zul. Gesamtgewicht: 3.500 kg ab 3.336,- € (zzgl. MwSt.)

16x in Deutschland

Lagerbox BO 300/150/200

L x B x H: 3.000 x 1.500 x 2.000 mm Aufbau aus Sandwichpolyester ab 1.724,- € (zzgl. MwSt.)

Dreiseitenkipper HKC 3531/186 E-Pumpe L x B x H: 3.190 x 1.860 x 330 mm zul. Gesamtgewicht: 3.500 kg ab 4.200,- € (zzgl. MwSt.)

Baumaschinenanhänger MB 3535/185 Alu L x B x H: 3.510 x 1.850 x 350 mm zul. Gesamtgewicht: 3.500 kg ab 3.319,- € (zzgl. MwSt.)

73, 78

75

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

58 30, 56

Bürocontainer 500/240/250 L x B x H in mm: 5.000 x 2.400 x 2.500 Elektroinstallation 400V ab 6.000,- € (zzgl. MwSt.)

Bauwagen L x B x H in mm zul. Gesamtg. BW 1537/206 3.700 x 2.060 x 2.300 1.500 kg 1.500 kg BW 1545/206 4.500 x 2.060 x 2.300 BW 1550/206 5.000 x 2.060 x 2.300 1.500 kg

Fenster 1 1 2

Sonstiges Preis (zzgl. MwSt) 100 km/h ab 4.369,- € 100 km/h ab 5.292,- € 100 km/h ab 6.553,- €

Otto-Hahn-Straße 8 • 97440 Werneck • Tel.: 09722 910060 • info@wm-meyer-anhaenger.de • wm-meyer-anhaenger.de [ 88  ]

33, 67


ZANDTcargo

TandemAnhängerTieflader TAT-B T 09631 6423 • info@zandt-cargo.de • 95643 Tirschenreuth

ABBRUCHHÄMMER

Pflaster-Verlegezangen Hand-Abziehgeräte Versetzzangen

Betriebs- & Servicezeiten kompromisslos messen

STÄNDIG ÜBER 400

STÄNDIG ÜBER 400 GEBRAUCHTE GEBRAUCHTE BAUMASCHINEN

Vermietung Reparatur + Verkauf

www.hunklinger.com

Tel. 08024 - 475080

- bewährte US-Militärtechnik - Funktion über Induktion, Rotation, Vibration - Benzin/Elektro/Diesel & unmotor. Anbaugeräte

BAUMASCHINEN

ABBRUCHTECHNIK Innungstraße 61 · 13509 Berlin Telefon 030 - 411 30 60 Telefax 030 - 414 62 39 info@henze-abbruchtechnik.de www.henze-abbruchtechnik.de

www.treffpunkt-bau.com www.imd-europe.com info@imd-europe.com

BAUMASCHINEN BAUMASCHINEN

ABBRUCHSCHEREN

Einzelbezug über Kramp, Granit, Motogroup

Hotline 0 71 61/67Service 31-55 Verkauf ·Vermietung· STAUFEN BAUMASCHINEN . DE Hotline-0 71 61/67 31-55

Individuelle Transporttechnik – seit über 60 Jahren

STAUFEN - BAUMASCHINEN . DE

Jetzt Frühkaufrabatt sichern!

Satteldachhalle Typ SD12 (Breite: 12,04m, Länge: 21,00m)

Mehr Infos

• Traufe 4,55m, Firsthöhe 5,20m • mit Trapezblech, Farbe: AluZink

• incl. Schiebetor 4,00m x 4,20m • feuerverzinkte Stahlkonstruktion

• incl. prüffähiger Baustatik

Aktionspreis € 24.900,ab Werk Buldern; excl. MwSt.

Schneelastzone 2, Windzone 2, a. auf Anfrage

www.tepe-systemhallen.de · Tel. 0 25 90 - 93 96 40 RZ_Tepe_Anzeigen_2019_92x40mm_ft1.indd 5

Peter Kröger GmbH · 49429 Rechterfeld T 04445 9636-0 · www.terraliner.de

04.12.19 19:59

www.bhs-innovationen.de

für 4 m³ Lader

für 1m³ Lader

robust flexibel wartungsfrei SBR 3. Einfach aufbereiten.

+49 (0) 3 51 / 8 84 57 40 siebmaschine@bhs-dresden.de

Neuentwicklung für den Baustelleneinsatz

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[ 89  ]


NASS- & MODULARAUFBEREITUNG

UMWELTTECHNIK

MOBILE AUFBEREITUNGSTECHNIK

GEBRAUCHTMASCHINEN VON KÖLSCH. RM120GO Raupenmobiler Prallbrecher Baujahr: 2018/Betriebsstunden: ca. 1.100 • Prallbrecher: Einlauf 1.160 x 820 mm, Releasesystem zur Blockadenbeseitigung • Antrieb: JD Dieselmotor (Konstantdrehzahl) Typ 6090HF485, 318 kW, Tier 3a/Stufe IIIa • 1-Deck-Siebmaschine für RM120GO mit Überkornrückführband

EXTEC Megabite ES-Backenbrecher auf Raupen

Baujahr: 1999/Betriebsstunden: ca. 2.900 • Einschwingen-Backenbrecher: 1.100 x 700 mm • Antrieb: DEUTZ-Dieselmotor: Typ BF6M 1015 mit 223 kW (Neu 2017)

Warrior 2400 Raupenmobile Siebanlage Baujahr: 2014/Betriebsstunden: ca. 2.900 • Aufgabeband: Plattenband 1.300 mm, stufenlos regelbar • Antrieb: CAT Dieselmotor: Typ C7. ATAAC mit 151 kW - Tier 4i/3B • Siebmaschine: 20'x6' Doppeldecker, 3-Wellen-Schwerlast-EllipsenSchwingsiebmaschine • Siebfläche: 6.090 x 1.830 mm

TEREX Ecotec TDS820 Raupenmobiler Schredder Baujahr: 2018/Betriebsstunden: ca. 250 • Kipptrichter mit Fernbedienung • Dieselmotor: SCANIA DC13 (Konstant), 325 kW, 436 PS, Tier 3a • Zweiwellen-Schredder Typ H2000XL, Wellenlänge 2.000 mm, Durchmesser 700 mm

TEREX Ecotec TTS520-3 Radmobile Trommelsiebanlage Baujahr: 2017/Betriebsstunden: ca. 200 • Siebtrommel: Länge 5.150 mm, Durchmesser 2.000 mm, 4-fach Antrieb • Antrieb: JD Dieselmotor Typ: 4045HFG82, 77 kW/105 PS, Tier 3A konstant, wassergekühlt • Fahrgestell: 2-Achs-Zentralachsanhänger für 80 km/h gem. StVZO

TEREX ECOTEC TBG620 Radmobiler Schredder (schnell laufend) Baujahr: 2016/Betriebsstunden: ca. 70 • Befüllraum: Länge 3.500, Breite 1.540, Tiefe 850 mm • Einzugswalze mit 1.500 mm Breite, Einzugshöhe bis 650 mm • John Deere Dieselmotor Typ 6135HF-485 mit 317 kW (Tier 3a) • 2-Achs-Zentralachsanhänger-Fahrgestell für 80 km/h gem. StVZO Irrtum und technische Änderungen vorbehalten.

[ 90  ]

f e b r u a r .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

Jürgen Kölsch GmbH • Wildspitzstraße 2 • 87751 Heimertingen • Tel. 08335 98 95 0 • www. koelsch.com


LEISTUNG, DIE BAHNBRECHEND IST. Kurzgruppe U3 fn

MEHR LEISTUNG, MEHR LAUFZEIT, MEHR PRODUKTIVITÄT. UND DAS MIT GERINGERER KOMPLEXITÄT, WENIGER GEWICHT UND WENIGER WARTUNGSAUFWAND. DER STUFE-V-KOMPATIBLE B6.7™ MOTOR VON CUMMINS BIETET SOWOHL DEN GERÄTEHERSTELLERN, ALS AUCH DEN BETREIBERN VORTEILE. DIE HÖHERE LEISTUNG ERMÖGLICHT EINE STEIGERUNG DER MASCHINENPRODUKTIVITÄT. SEIN KOMPAKTES, AGR-FREIES DESIGN IST EINFACHER UND KOSTENGÜNSTIGER ZU INSTALLIEREN. FÜR DEN BEDIENER VERLÄUFT DER BETRIEB EFFIZIENTER, ZUVERLÄSSIGER UND KOSTENGÜNSTIGER. SEHEN SIE, WIE CUMMINS B6.7™ DIE MESSLATTE FÜR PERFORMANCE NEU DEFINIERT: CONEXPO-CON/AGG 2020, BOOTH S84407. CUMMINS.TECH/CONSTRUCTION

©2020 Cummins Inc. Box 3005, Columbus, IN 47202-3005 U.S.A.


02/2020

MADE IN AUSTRIA

WOODCRACKER

®

Rodeschere Die Wurzelstock-Rodeschere zur Ernte und Aufbereitung von Biomasse aus Wurzelstöcken.

Forsttechnik und Landschaftspflege für WOODCRACKER

®

Roderechen

WOODCRACKER

®

Holzspaltzange

Profis.

 mehr zu den effizienten Forsttechnikmaschinen von ® Woodcracker  www.westtech.at

Profile for Treffpunkt.Bau

Treffpunkt.Bau 02/2020  

Treffpunkt.Bau Februar Ausgabe 2020

Treffpunkt.Bau 02/2020  

Treffpunkt.Bau Februar Ausgabe 2020