Page 1


Zuverlässigkeit „Als Geschäftsführer einer großen Spedition ist Zuverlässigkeit ein Muss für gute Geschäfte – das erwarte ich auch von der Fahrzeugtechnik, die wir einsetzen. SAF-HOLLAND mit seinen Produkten ist dabei der richtige Partner, mit dem wir wettbewerbsfähig sind und aktiv Geld sparen.“

NEUE LÖSUNGEN SIND GEFRAGT – auch in der Transportbranche. Unsere Initiative Think Ahead zeigt beispielsweise mit dem Baumpflanzprojekt „Plant-for-the-Planet“, wie wir gemeinsam CO2 kompensieren können. Weitere Aktionen von uns finden Sie unter www.we-think-ahead.de

saf-17004_AZ_Spediteur_Zuverlaessigkeit_Treffpunkt_BAU_210x297_ET07_17.indd 1

20.06.17 09:57


ANSCHLAGKETTEN & ANSCHLAGPUNKTE FÜR HÄRTESTE EINSÄTZE.

LEICHT ANSCHWEISSBAR KEIN UNTERROSTEN

GROSSER SCHWENKBEREICH BIS

100 t

VON PROFIS FÜR PROFIS RUD Ketten

Rieger & Dietz GmbH u. Co. KG 73428 Aalen / Germany Tel. +49 7361 504-1370 Fax +49 7361 504-1460 sling@rud.com www.rud.com [ 3  ] 0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU


INHALT

EDITORIAL Wo einer gewinnt, da verliert ein anderer

6

TITELSTORY Sennebogen - Mobiltelekran überzeugt mit bis zu 16 Tonnen Traglast 8

KURZ GESAGT  Kommentar zum Wirtgen Verkauf von Rainer Oschütz

10

LIVE DABEI Demopark - Jubiläums-Messe erhält großen Zulauf Wacker Neuson - Technik zum Anfassen und Ausprobieren Mecalac - Premiere für vier neue Mobilbagger Gipo - Prallbrecher überzeugt durch Laufruhe und Qualität Spanset - Die Rettungskette zu Ende denken Ditec - Erfolgreiche Hausmesse begeistert Besucher

NEWSPOINT .

11 14 16 20 22 24

25 - 37

ERDBEWEGUNG . BAGGER . RADLADER . Kiesel - Kompaktmaschinen mit Anbaugeräten als Systemlösung 38 Holder - Zwei neue Kehrsaugmaschinen für die multifunktionalen Geräteträger39 Muck-Truck - Akku-Kabelverleger erweist sich als Besuchermagnet 40

Tuchel - Effiziente Lösung zur Wildkrautbeseitigung Case - Neuer Raupenbagger mit optimiertem Kraftstoffverbrauch und präziser Steuerung JCB - Kettenbagger JS 130 im Baustelleneinsatz Doosan - Neue High Track-Bagger bieten mehr Bodenfreiheit Komatsu - Neuer Radlader bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten Hyundai - Radlader in der Anlagenbeschickung im Einsatz Schlüter Baumaschinen - Neun Komatsu-Radlader mit Spezialausrüstung übernommen SMP Parts - Neue Löffelserie vorgestellt Takeuchi - Wendiger Kompaktbagger in Sonderlackierung AFB Kulmbach - Anbaugeräte bewähren sich im Großeinsatz Bergmann - Geländegängiger Raddumper meistert schwierige Bodenverhältnisse

Max Bögl - Spezialeinsatz für Bodengefriertechnik Groundforce - Hydraulikstützen sichern Neubau Lehnhoff - Heavy-Duty-Tieflöffel beweist sich im Gesteinsabbau Xylem - Mit Mietpumpen Wasserprobleme auf der Baustelle lösen L-Team - Modulares Bohrspülungs-Recyclingsystem bewährt sich

48 49 50 52 52

53 54 55 56 57

AUTOBAHN-, STRASSEN- & WEGEBAU . Hamm - Erprobte Lösungen im Asphalt- und Erdbau Moba - Intelligente Asphalteinbau-Systeme für die Baustelle 4.0 Beck - Seminare erhöhen die Sicherheit für den Straßenverkehr

Kein Problem dank Online Miete mit klickrent 7 .20 1und 7 . TREFFPUNKT BAU Digitale0 MietBuchungsplattform

42 44 45 46 47

TIEFBAUMASCHINEN . SPEZIALBAU . KANAL- & ROHRLEITUNGSBAU .

Wieder nicht die passende Maschine verfügbar?

[ 4  ]

41

www.klickrent.de 0800 554 257 368

58 60 62


INHALT

Simex - Asphaltverteiler baut neue Asphaltdecken auf kleinen Flächen ein Metabo - Akku-Winkelschleifer zum Trennen von Leitplanken PV4life - Autarke und leistungsstarke Stromversorgung

BRECHEN . SIEBEN . ABBRUCH .

BHS - Baustoff-Recyclingsieb bringt mehr Flexibilität BR Bayern - BVSE und BR Bayern warnen vor Scheitern der Mantelverordnung Rockster - Duplex-System punktet in der Schweiz Christophel - Radmobile Grobstücksiebanlage durch raupenmobile Anlage ersetzt Dsb Innocrush - Brechanlage überzeugt durch Performance und Zuverlässigkeit McCloskey - Fingerspitzengefühl für saubere Trennung Rubble Master - Kompakter Brecher punktet in der Natursteinaufbereitung und im Recycling Zeppelin/CAT - Mehr Komfort im neuen Dreiachs-Muldenkipper MBI - 20 Jahre altes Förderband wird zurückgebaut OSA - Schlagkräftige Kombination: Raupenbagger und Pulverisierer im Abbrucheinsatz

63 65 66

68 70 71 72 73 74 75 76 77 78

LADEKRANE . Mateco - Arbeitsbühne bringt Bücher in die Höhe Palfinger - Digitale Assistenten für schnellere Reparaturen Schmidbauer - Organisation und Durchführung aus einer Hand

79 80 81

NUTZFAHRZEUGE AM BAU . Iveco - Leichter Baustellen-Lkw mit hoher Nutzlast und geringem Verbrauch Goldhofer - Ein Leichtgewicht für Superschwergewichte Nufam - Vorschau und Highlights Fliegl - Optimierte Baufahrzeuge erleichtern den Transport Faymonville - Verstärkung durch zwei Selbstlenker KH-Kipper - Rahmenlose Kippauflieger: einfach und multifunktional NBB - Funkfernsteuerung bietet neue Wege in Technik und Design SAF-Holland - Rundum-­sorglos-­Paket für Megatrailer Yamaha - All-Terrain-Fahrzeug mit langem Federweg

82 83 84 84 85 86 87 88 89

WINTERDIENSTGERÄTE . WINTEREINSATZ . Holder - Flexibles Arbeiten im Winter steigert die Produktivität 92 Bema - Frontmäher schnell und einfach für andere Einsätze umrüsten93 Kärcher - Kommunaler Geräteträger mit neuem Motor 94 Lehner - 12-Volt Heckanbau-Streuer mit hohem Fassungsvermögen 95 Hako - Neuer Multicar 95

EDV . UNTERNEHMENSFÜHRUNG . RECHT .

Autorenbeitrag - Digitalisierung des Kundendienstmanagements: Die Baubranche ist gefordert 96 123erfasst.de - Nachunternehmerleistungen dokumentieren und Material erfassen 97 Trackunit - Mobile Anwendung für die Echtzeitüberwachung von Baugeräten 98 BBI - Die Baubranche hat die Zukunft fest im Blick 99 BSS - Noch aktiver auf dem deutschen Markt werden 100 DLL - Unterstützung für Kommunen beim modernen Beschaffungsmanagement101 Baurecht - Arbeitsstopp wegen verzögerter Zahlungen 102 Orderfox - Unterstützung für CNC-Fertiger und Einkäufer auf dem Weg zu Industrie 4.0 103

IMPRESSUM .

102

FIRMEN A-Z .

104

IM TREFFPUNKT FINDEN .

105

Dieser Ausgabe liegen Beilagen der Firmen Geoplan/Messe Steinexpo, ContaProNat, Hoch Hydraulik und Cleanline bei.

WARTUNG . Expander - Zuverlässigkeit auch nach 50.000 Stunden Dauerbelastung90

I NHALT

www.treffpunkt-bau.com 0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

[ 5  ]


EDITORIAL

Wo einer gewinnt, da verliert ein anderer Bald ist es wieder so weit: Bei der Bundestagswahl am 24. September werden die Abgeordneten des Deutschen Bundestages bestimmt. Dazu passend hat der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie Ende Juni seine Kernforderungen an die nächste Bundesregierung vorgelegt. Der Verband fordert darin beispielsweise eine Bündelung aller den Bau und die Verkehrsinfrastruktur betreffenden Themen in einem starken Ministerium für Bau und Infrastruktur. Zudem sollen der serielle Wohnungsbau gefördert werden, eine Wende in der Beschaffungspolitik eingeleitet, Planungen beschleunigt, Verfahren vereinfacht und die Produktivität am Bau durch mehr Digitalisierung vorangetrieben werden. Eine der Forderungen – wie zu erwarten – auch die einheitliche Regelung für die Baustoff-, Recycling- und Bodenverwertung. Schließlich legte der Verband Anfang Juni erst sein offizielles Positionspapier zur Mantelverordnung vor. Zentrale Punkte dieses Papiers drehen sich unter anderem um Materialwerte, Stromverschiebungen, Marktchancen und Rechtsunsicherheiten. Details dazu gibt es ab Seite 67. Was den Ausgang der Bundestagswahl angeht, ändern die Prognosen sich beinahe täglich, aber eines ist sicher: Wo einer gewinnt, da verliert ein anderer. Zum Glück trifft diese Regel in der Wirtschaft nur selten zu, wie der jüngste Verkauf der Wirtgen Group noch unter Beweis stellen muss. John Deere will mit dem deutschen Vorzeigeunternehmen und Straßenbau-Spezialisten zu einem der führenden Anbieter der Branche aufsteigen. Wie die Chancen dafür stehen und welche Vor- und Nachteile die Gebrüder Wirtgen von diesem Deal haben, lesen Sie im Kommentar von Rainer Oschütz auf Seite 10. Unsere Juli-Ausgabe ist wieder gespickt mit interessanten Fachbeiträgen und Einsatzberichten. Wie die Stimmung auf der Demopark war und welche Neuheiten beispielsweise der französische Hersteller Mecalac in Frankreich präsentiert hat, erfahren Sie auf den folgenden Seiten. In diesem Sinne viel Freude beim Entdecken der aktuellen Ausgabe,

Gloria Schaffarczyk

[ 6  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

ED ITOR IA L


Wir sind die Profis fürs Heben und produzieren seit über 50 Jahren hydraulische Krane.

Lifting Tomorrow Qualität und Innovation sind unsere Passion, im Geiste FASSI. w w w . f a s s i g r o u p . d e

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

[ 7  ]


SENNEBOGEN

TITELSTORY

Mit einem Sennebogen 613 Mobilteleskopkran arbeitet die Echterhoff Bau-Gruppe auf einer Bahn-Baustelle in Hannover. Egal ob auf dem Lagerplatz Material verladen werden soll oder Bauteile auf der Baustelle platziert werden sollen – der 613 M ist das Mittel der Wahl.

Mobiltelekran überzeugt mit bis zu 16 Tonnen Traglast SENNEBOGEN Mit dem Sennebogen 613 Mobilkran bietet der niederbayerische Kranhersteller ein Maschinenkonzept, das seinesgleichen sucht. Bis zu 16 t Traglast und ein 18 m Teleskopausleger machen den 613 Mobil zum unverzichtbaren Helfer auf jeder Baustelle. Bei der Echterhoff Bau-Gruppe kommt die Maschine für Hebetätigkeiten und Logistikaufgaben rund um eine Bahnbaustelle in Hannover zum Einsatz. Die kompakte, wendige Bauweise und der Betrieb mit Funkfernbedienung sind nur einige Merkmale, warum man dort immer wieder auf den grünen Kran angewiesen ist.

„Dieser Kran ist wirklich einzigartig“, weiß Jens Müller, Leiter Maschinentechnik bei der Echterhoff Bau-Gruppe zu berichten. „Einen solchen flexiblen und gleichzeitig kraftvollen Teleskopkran gibt es kein zweites Mal – zumindest für uns ist das die perfekte Maschine für die vielfältigen Anforderungen im Hochbau und Infrastrukturbau.“

Symbolische Schlüsselübergabe: Sennebogen Regional-Vertriebsleiter Dirk von der Lieth (links) übergibt zusammen mit Klaus Bräutigam (Louis Scheuch GmbH) den Schlüssel an Fahrer Holger Reuvers, Polier Michael Horstkamp und Jens Müller, Leiter Maschinentechnik bei der Echterhoff Bau-Gruppe.

[ 8  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

Die Rede ist vom aktuellen Sennebogen 613 Mobil der E-Serie. Ausgestattet mit einem dreiteiligen Teleskopausleger lassen sich Lasten bis 18,8 m Reichweite sicher bewegen. Dabei hat der Fahrer die Wahl, ob er den Kran aus der hochfahrbaren Multicab Kabine steuert oder die Maschine mittels Funkfernbedienung von außen bedient. Immer öfter kommt diese Variante zum Einsatz, liegen doch die Vorteile auf der Hand: Mit nur einer Hand bedient der Fahrer dabei den Mobilkran und kann gleichzeitig auch das Ladegut am Haken ausrichten und platzieren. Ein Mann – eine Maschine, in dieser Kombination lässt sich nicht nur Zeit sparen und sicher arbeiten, auch kann eine Person allein beispielsweise Lkw entladen oder Material auf dem Lagerplatz verheben.

Klein, flexibel und leistungsstark

In Hannover erneuert Echterhoff die Unterführungen und Bauwerke entlang der Bahnstrecke, eine anspruchsvolle Aufgabe, weil für die vielfältigen Hubaufgaben stets an unterschiedlichen Stellen ein Kran benötigt wird. Der Sennebogen 613 mit Mobilunterwagen und Allradantrieb und 4-Punkt-Pratzenabstützung lässt sich nicht nur besonders schnell von einem Einsatzort zu nächsten bewegen, dank Straßenzulassung können selbst längere Strecken zwischen den Baustellen einfach überbrückt werden. Die erforderlichen Platzverhältnisse sind mit lediglich 2,55 m Maschinenbreite und 4,0 m Abstützbreite besonders gering. Damit wird der Teleskopkran auch im Innenstadtbereich zur gefragten Maschine. Gleichzeitig nutzt Echterhoff den Sennebogen Kran, um auf dem Lagerplatz das Material zu be- und entladen, dabei kann die Maschine auch unter Last Güter verfahren. Der aktuellen Abgasrichtlinie Tier 4final entsprechend, kommt der Sennebogen 613 M mit einem leistungsstarken 92 kW Dieselmotor und einer 35 kN Kranwinde. In der neu gestalteten Multicab findet der Fahrer ein angenehmes, ergonomisches Arbeitsumfeld und kann die Kabine stufenlos über eine Höhe von 1,75 m verfahren. TITEL S TORY

AVA


N AN DEN JETZT SCHO KEN … WINTER DEN

Ihr Spezialist für Multifunktionslader im Ganzjahreseinsatz • 22 Modelle • 50 Optionen • über 150 Anbaugeräte Eigengewicht

700 kg - 2.200 kg

Hubkraft

350 kg - 1.500 kg

Hubhöhe

bis 3.100 mm

Zusatzhydraulik 30 l/min - 80 l/min Geschwindigkeit bis 30 km/h Leistung

14,7 - 42 kW

w

www.facebook.com/avanttecnodeutschland

AVANT Tecno Deutschland GmbH • Einsteinstraße 22 • 64859 Eppertshausen 0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU 0 60 71. 98 06 55 • info@avanttecno.de • www.avanttecno.de AVANT_210x297_4c_TreffpunktBau_Winter.indd 1

[ 9  ]

25.06.17 11:59


KURZ GESAGT

Meinung im NKT TREFFPU

Respekt Von Rainer Oschütz Wenn es in der „Gerüchteküche der Baumaschinenbranche brodelt“, dann ist meistens etwas dran. Doch diesmal kam der Paukenschlag wohl für alle überraschend: Der US-Konzern Deere & Company übernimmt die Wirtgen-Gruppe für rund 4,5 Milliarden Euro in bar, vorausgesetzt, dass die entsprechenden Behörden zustimmen. Dass der Deal zwischen dem deutschen Mittelständler und einem börsennotierten amerikanischen Unternehmen von den Mitarbeitern des erfolgreichen Markenverbundes Vögele, Hamm, Kleemann und Benninghoven mit Sorge betrachtet wird, ist verständlich. Gab es doch bisher genügend Beispiele dafür, dass selten ein Stein auf dem anderen blieb, wenn US-Konzerne den Zuschlag nach Zahlung des Kaufpreises für Firmen in Europa erhielten. Diese bittere Erfahrung scheint das Unternehmer-Brüderpaar Stefan und Jürgen Wirtgen wohl auszuschließen. Hat man doch mit John Deere einen Käufer gefunden, der als solider und zuverlässiger Geschäftspartner gilt. Erinnert sei an die 1956 erfolgte Übernahme des Mannheimer Traditionsunternehmens Heinrich Lanz, Hersteller des berühmten Traktors Bulldog Lanz. Nach einigen Höhen und Tiefen ist das Werk heute mit 3100 Beschäftigen die Europazentrale von John Deere und ein Vorzeigeunternehmen im US-Konzern. Mannheim ist auch der Standort von Vögele. Sicherlich gebührt den Gebrüder Wirtgen Respekt für den schmerzhaften Schritt, das traditionsreiche Familienunternehmen zu verkaufen. Ihr Name wird jedoch immer damit verbunden bleiben, den Herstellerverbund von Straßenbaumaschinen an die Spitze des Weltmarktes geführt zu haben. Ohne Zweifel haben die Gebrüder Wirtgen bei ihren Entscheidungen unternehmerischen Weitblick bewiesen. Das gilt auch für den Verkauf an die Deere Group. Mit dem Ausstieg der Familie wurde rechtzeitig die Nachfolge geregelt. Das wird in Deutschland leider nicht immer so gehandhabt. Die Liste der erfolgreichen Unternehmen, die daran gescheitert sind, ist lang.

INFOGRAFIK

Erneute Steigerung der Auftragsreichweite Die Auftragsbücher der Betriebe des Bauhauptgewerbes sind besser gefüllt als je zuvor. Nachdem die durchschnittliche Auftragsreichweite bereits im März und April 2017 neue Rekordwerte erreichte, stieg sie im Mai erneut an und beträgt jetzt 3,9 Monate. Dazu passt, dass die Betriebe ihre aktuelle Geschäftslage rekordverdächtig gut einstufen. Saisontypisch hat die Bautätigkeit im Mai enorm zugelegt und die Kapazitätsauslastung liegt auch schon bei 80 Prozent.

Grafik/Text: imu-Infografik Quelle: ifo Institut

[ 10  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

KUR Z GES AGT


KERN. NIEBERLE. ZWICK. HERSTELLER. MESSE

LIVE DABEI

Jubiläums-Messe erhält großen Zulauf MESSENACHBERICHT [gs] - Eisenach. Mit einem sehr guten Ergebnis endete am 13. Juni die zehnte Demopark in Eisenach. „Zum Jubiläum einen echten Hattrick zu landen macht uns schon ein wenig stolz“, sagt Dr. Bernd Scherer, Demopark-Initiator und Geschäftsführer des Industrienetzwerks VDMA. Schließlich bewege man sich in diesem Jahr „gleich in dreifacher Hinsicht auf Spitzenniveau: Besucherqualität, Stimmung und Geschäftslage zeigen sich von ihrer besten Seite“, so Scherer. Insgesamt 36.000 Besucher waren zu Europas größter Freilandausstellung der Grünen Branche angereist. Einen ähnlich positiven Eindruck hatte auch das Treffpunkt.BauTeam. Obwohl der erste Messetag traditionell auf den Sonntag fällt, scheint das Datum jedes Mal wieder ein Pflichttermin für Fachbesucher und Entscheider zu sein. Während andere Messen zum Teil et-

nts stellte in Die Firma NBB Controls + Compone in den BeEisenach ihre neuesten Entwicklungen ungen vor. euer rotst Infra und lKabe -, Funk reichen

LIVE DABE I

was schleppend starten, scheinen sowohl die Demopark Besucher als auch die Aussteller von der ersten Minute an zielstrebig und engagiert. Einen positiven Nebeneffekt auf Stimmung und Besucherzahlen könnten auch die guten Wetterverhältnisse gehabt haben, die dazu einluden, lange auf dem weitläufigen Demonstrationsgelände zu verweilen.

Prozessdenken hält Einzug

Effizienz, Elektrifizierung und intelligente Prozess-Steuerung standen in diesem Jahr im Mittelpunkt der Messe. „Wer auch morgen erfolgreich sein möchte, sollte schon heute daran denken, seine Arbeitsprozesse optimal zu steuern“, betont Scherer. Digitale Innovationsideen wie vernetzte Fahrzeugflotten oder Gerätesteuerungen via Smartphone und Tablet seien „immer mehr auf dem Vormarsch“. Dass Entwicklungen wie diese „in hohem Maße auch strategische und fachliche Fragen aufwerfen, versteht sich von selbst“, so Scherer. 

n zeigte der Ifor Williams Trailers aus Großbritannie folio. -Port nger Anhä Branche sein

grünen

mark Das Unternehmen Kantdesign aus Däne ologie. demonstrierte die „ScandiCurb“-Techn

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

[ 11  ]


DEMOPARK 2017 Konferenzprogramm gibt Denkanstöße

Der Hersteller Rototilt demonstrierte die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten seiner Schwenkrotatoren für Bagger und Baggerlader.

Als „ideale Ergänzung des etablierten Praxisprofils der Ausstellung“ bewertet der Branchenexperte das deutlich erweiterte Konferenzprogramm. „Theorie und Praxis fruchtbar miteinander zu verbinden und dabei Denkanstöße zu geben war und ist der Anspruch unserer hochkarätig besetzten Vortragsreihen zur Zukunft des Kommunal- und Landschaftsbaus. Dass uns dies wirklich hervorragend gelungen ist, beweist die durchweg gute Resonanz der Fachbesucher.“

Der Spezialist für den Filterbedarf – die Firma Wismet – bot neben Filtern aller Art auch eine umfangreiche Beratung.

Bestnoten zum Zehnten

Praxisbezogene Vorführungen zum Thema Bodenverdichtung bot das Unternehmen Weber MT und stieß mit seinen Produkten auf regen Zuspruch.

Bestnoten erzielte die Jubiläumsausgabe der Demopark auch in der Besucherwertung. Einhelliges Lob ernteten die Breite und der hohe Innovationsgrad des Produktangebots, das zwischenzeitlich mehr als 50 verschiedene Segmente umfasst. Entsprechend positiv fällt auch das Gesamtresümee aus: Neun von zehn Besuchern sehen ihre Erwartungen vollständig erfüllt – ein Spitzenwert, der keinesfalls alltäglich, wohl aber ein gutes Omen für die nächste Demopark ist. Schließlich wollen ganze 91 Prozent auch 2019 wieder mit von der Partie sein, wenn die Messe vom 23. bis 25. Juni in ihre elfte Saison startet.

Im Liegestuhl konnten die Demopark Besucher am AS-Motor-Stand die Vorführungen verfolgen. Im Bild der AS 940 Sherpa 4WD RC.

Die Flotte von Wacker Neuson vor ihrem Auftritt. Die Besucher zeigten sich von der Show begeistert.

Krampe zeigte am gemeinsamen Stand mit Fendt seinen neuen kompakten Erdbaukipper SK 460, der vor allem mit seiner Rangierfähigkeit in Parkanlagen oder engen Hofeinfahrten punktet.

Die Firma Kamps Seppi M. Deutschland, ein Spezialist für Mulchgeräte, zeigte ihre Anbaugeräte für Traktor, Bagger, Ketten- und Kompaktlader.

Der Hersteller Berti Macchine Agricole aus Italien präsentierte zusammen mit seinem Händler Wilmers Kommunaltechnik neue und bewährte Mulchgeräte und Fräsen.

Die neue A4-Serie ist die erste Valtra Baureihe der 4. Generation, welche sowohl in Suolahti, Finnland, als auch in Mogi das Cruzes, Brasilien, produziert wird.

Die Messebesucher zeigten großes Interesse an den verschiedenen Reifen-Produktreihen der Firma Bohnenkamp.

[ 12  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

L IVE DA BEI


DEMOPARK 2017

Der TB260 von Takeuchi zeigte auf dem Testgelände, wie leistungsstark er ist.

Der Avant 745 mit einem Eigengewicht von 1,9 Tonnen hebt hier spielend einen 1,3 Tonnen schweren Baumstamm.

Die Firma Küpper-Weisser zeigte Maschinen für den Straßenbetriebsdienst. Hier eine Streumaschine mit IMS (Intelligentes Mobiles Streuen) Streutechnologie auf einem Unimog U423.

V.l.: Dr. Scherer (VDMA-Geschäftsführer), Udo Schilling (Vize-Landrat), Wolfgang Tiefensee (Thüringischer Wirtschaftsminister) und Martin Bäuerle (Verkaufsleiter TURF).

Markus Kreuzer von Müller Mitteltal fand vor der Messe noch Zeit, um sich in der neuesten Treffpunkt.Bau über aktuelle Themen zu informieren.

Bei Live Demonstrationen stellte der Sortiergreifer von DMS seine Vielseitigkeit unter Beweis.

Eco Technologies aus Lebring (Österreich) zeigte eine neue kompakte und sehr solide Wildkrautbürste und ein ebenso kompaktes Schneeschild.

Ralph Bretschneider (links), Vertriebsleiter der Firma Weber Baumaschinen und Fahrzeuge, demonstrierte einem Kunden die Funktionalität des Sherpa 100 Eco.

Thomas Renz, Vertriebsleiter des Unternehmens Lehner Agrar, präsentierte den neuen und gleichzeitig größten Polaro 250.

Die automatische Bremsnachstellung AAA Premium Brake von AL-KO ist für jede Achse mit geschraubtem Bremsschild optional nachrüstbar.

Der neue Mulden Absetz-Universalanhänger von Schutz Fahrzeugbau feierte auf der Demopark seine Premiere.

Thomas Reimers (links) mit seinem Messeteam. Vor ihnen ein original Kawasaki Motor KF4 aus dem Jahr 1957. Der auf eine hohe Summe versicherte Motor ist der letzte seiner Art.

LIVE DABE I

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

[ 13  ]


2016 wurde auf dem mehr als zehn Hektar großen Areal in Reichertshofen neben der bestehenden Produktion ein neues, vierstöckiges Verwaltungsgebäud e errichtet.

V.l.: Stefanie Wieland, Leiterin Konzernmarketing Wacker Neuson Group, Helm ut Bauer, Geschäftsführer Wacker Neuson Reichert shofen, Alexander Greschner, Vertriebsvorstand Wacker Neuson Group, und Axel Fischer, Geschäftsfü hrer Wacker Neuson Deutschland.

Das Ausstellungs- und Testgelä nde bot zahlreiche Möglichkeiten die Angebotspa lette der Wacker Neuson Group näher kennenzulernen .

Technik zum Anfassen und Ausprobieren WACKER NEUSON

ZWICK

[mz] - Reichertshofen. Mitte Mai veranstaltete das Unternehmen Wacker Neuson erneut seinen Tag der offenen Tür in Reichertshofen. Die Veranstaltung, an der auch das Treffpunkt.Bau-Team teilnahm, fand unter dem Motto „Wacker Neuson Universe“ statt. 150 europäische Händler und 400 Schlüsselkunden zählte der Hersteller an diesem Tag. Der Veranstaltungsort Reichertshofen wurde nicht zufällig ausgewählt: Im Januar hatte die Wacker Neuson Group dort ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum für Baugeräte bezogen, welches man so gut präsentieren konnte. Aktuell wird auch die Fertigung an diesem Standort ausgebaut: So gilt „Made in Germany“ seit 2017 auch für alle Stampfermodelle und die mehr als 30 Vibrationsplatten, die nun in Reichertshofen entwickelt und gefertigt werden.

Wacker Neuson Helmut Bauer, Geschäftsführer rag über den Reichertshofen, hielt einen Vort . Standort

[ 14  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

Bei der Veranstaltung hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, die Wacker Neuson Produkte ausführlich zu testen. In einem Parcours konnten die Besucher beispielsweise den Bereich Betontechnik besser kennenlernen, ihre Geschicklichkeit mit dem Minibagger ET16 unter Beweis stellen und die Vorteile der Oberwagenneigung Vertival Digging System (VDS) erleben. Während eines Staffellaufs konnten die Teilnehmer zudem die „zero emission“-Lösungen im Einsatz testen und Feingefühl beim Handling eines Radladers beweisen. Auch der Bereich Verdichtungstechnik mit Stampfern und Vibrationsplatten war Teil des Erlebnisparcours. Alle Stationen luden dazu ein, sich von der Leistungsstärke, den vielseitigen Einsatzmöglichkeiten und den Vorteilen der Wacker Neuson Maschinen ein Bild zu machen. „Bei der Veranstaltung Wacker Neuson Universe wollen wir die Welt der Marke Wacker Neuson für unsere Kunden und Händler erlebbar machen. Die Idee dahinter: Wir wollen in der Praxis

nen die Maschinen Im Indoor-Vorführbereich kön erhältnissen getestet terv Wet ten ech schl bei h auc werden.

Auf dem Parcours mussten die unter Zeitdruck beweisen.

Besucher ihr Können

L IVE DA BEI


Im gut klimatisierten Schulun gszentrum haben die Teilnehmer einiges über die Geschichte des Herstellers erfahren.

und mit einer gehörigen Portion Spaß zeigen, welchen Mehrwert wir unseren Kunden bieten – mit der Zuverlässigkeit und Leistungsstärke unserer Produkte aber auch mit wichtigen Features, die ihnen den Arbeitsalltag erheblich erleichtern“, so Alexander Greschner, Vertriebsvorstand der Wacker Neuson Group. Ein weiteres Highlight des Standortes Reichertshofen, das ebenfalls angeschaut werden konnte, ist auch das Schulungszentrum, das 2008 errichtet wurde. Hier nehmen Vertriebspartner, Kunden und auch Mitarbeiter aus ganz Europa und darüber hinaus an Schulungen teil. Die „Wacker Neuson Akademie“ verfügt über ein Gebäude mit mehreren Seminarräumen, Service-Schulungswerkstätten und eine 2.200 Quadratmeter große Demohalle, in der die Schulungsteilnehmer sämtliche Produkte bedienen und testen können.

svorstand der Alexander Greschner, Vertrieb Mit dem Raupenracer hatten Wacker Neuson Group, mit einem originalen 1968. die Besucher viel Spaß. Auf BS 50K Stampfer aus dem Jahr der Rennstrecke wurden regelrechte Fabelzeiten in den Schlamm gebrannt.

LIVE DABE I

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

[ 15  ]


Premiere für vier neue Mobilbagger MECALAC [bm] Annecy. Das Unternehmen Mecalac hat am 16. Mai in Annecy, Frankreich, vier neue Mobilbagger von 7 bis 15 Tonnen vorgestellt. Die neuen Modelle, die in gewohnt multifunktionellem Mecalac-Design präsentiert wurden, sind ab Herbst 2017 lieferbar. Wir waren dabei als Henri Marchetta, Gründer und Präsident der Mecalac-Gruppe, zusammen mit seinem Sohn Alexandre Marchetta, Vizepräsident, die neuen MWR-Maschinen einem internationalen Händler- und Fachpublikum vorstellte. Die Produkteinführungen von Mecalac bringen jedes Mal wieder technologische Fortschritte mit sich und bieten oftmals auch einen Mehrwert, der möglicherweise Kunden bindet. Um dies zu erreichen, tauscht sich der Hersteller regelmäßig mit seinen Kunden, mit Fahrern, Bauleitern, Flottenmanagern und Mechanikern aus. „Erfahrung führt zu Sachverstand. Der unsere basiert auf der festen Überzeugung, dass ohne Benutzerkomfort und vielseitige Synergien in Bezug auf die Funktionen keine Rentabilität möglich ist. Wenn ein einziger Fahrer mit einer einzigen Maschine ohne besonderen Aufwand einen großen Aufgabenbereich auf einer Baustelle abdecken kann und das auf der Erweiterung bestimmter Funktionen basiert, dann haben Stunden nicht mehr denselben Wert wie früher“, erklärt

Alexandre Marchetta. Dafür investiert der Hersteller auch viel in seine Forschungs- und Entwicklungsabteilung. „Unser Ansatz im Bereich Forschung und Entwicklung war und ist auch heute noch von einem sachdienlichen Konzept geprägt. Eine Innovation erweist sich immer dann als echt und wahrhaftig, wenn sie unmittelbar von ihrem Publikum aufgenommen wird, weil sie nämlich nützlich ist. Und manchmal, was beispielsweise gegenwärtig bei der Markteinführung der neuen MWR-Mobilbaggergeneration der Fall ist, hat es mit proaktiver Offenheit für die Bedürfnisse und Probleme unserer Kunden zu tun. So können sich teilweise ganze Produktpaletten weiterentwickeln, dank innovativer Lösungen, basierend auf einem bereits bestehenden Konzept“, so Alexandre Marchetta weiter.

Der Entstehungsprozess einer neuen Maschine

Von der Idee bis hin zum neuen Produkt ist es meist ein langer Weg, dem ein aufwendiger Prozess vorausgeht. Da Mecalac hohen Wert auf Produktqualität und Kundenzufriedenheit legt, ist die Produktion durch zahlreiche Kontrollen geprägt: Eingangskontrollen der Einzelteile, Kontrollen in der Produktionskette, Kontrollen auf dem Prüfstand und letztlich die finale Kontrolle. Um einwandfreie Maschinen zu gewährleisten, werden Zylinder, Kegelblöcke, Drehdurchführungen und vieles mehr darüber hinaus in den eigenen Werken hergestellt. Auch die hohen Ansprüche in Bezug auf die kontinuierlichen Tests, die Einhaltung internationaler Normen sowie die Integration einer Umweltschutzdimension tragen ihren Teil zur hohen Qualität der Maschinen bei. „Unsere Maschinen sind vielseitig, geräuscharm und geben wenig CO2 ab. Auch unser Industrialisierungsprozess wird beständig verbessert, sodass wir tagtäglich qualitativ hochwertige Produkte herstellen. Angefangen bei der Organisation der Stellen über den Materialfluss bis hin zu regelmäßigen Prüfungen der fertigen Maschinen sind wir bekannt für unsere Professionalität und unser Know-how innerhalb einer Produktionskette, die sich genau wie unsere Produkte selbst kontinuierlich neu erfindet. Deshalb stehen die Maschinen von Mecalac für Qualität, Dauerhaftigkeit und Zuverlässigkeit,“ erzählt Alexandre Marchetta.

MAIR. HERSTELLER.

Terex Übernahme zur Erweiterung des Angebots

Alexandre und Henri Marchetta sehen ihr Unternehmen positioniert zwischen einem Fullliner und einem Spezialmaschinenhersteller. Mecalac erwirtschaftete mit 820 Mitarbeitern 250 Millionen Euro Umsatz.

[ 16  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

Im Dezember 2016 hat Mecalac das Produktionswerk für Baggerlader, Baustellenkipper und Verdichtungsgeräte der Terex-Gruppe mit Sitz im britischen Coventry übernommen. Durch diese Übernahme kann der Hersteller nun auch auf die Nachfrage im Transportbereich reagieren. Da die Erwartungen in Bezug auf Baumaschinen nicht in allen Märkten gleich sind, werden neue Modelle benötigt, die noch besser für städtische Baustellen geeignet sind. In diesem Bereich setzt nun die neue Produktionseinheit Mecalac Construction Equipment UK an und ergänzt so das bestehende Angebot.

L IVE DA BEI


Die Trittstufe ist 20 Prozent niedriger als bei anderen Da der Tank im Unterwagen inteMaschinen auf dem Markt. griert ist, kann die Maschine leicht betankt werden. Das Fassungsvermögen wurde zusätzlich erhöht.

Vier neue Modelle für die Stadtbaustellen der Zukunft

„Die MWR-Baureihe wird zweifelsohne das Aushängeschild des Unternehmens Mecalac im Bereich Stadt- und Vorstadtbaustellen werden. Wir setzen seit jeher alles auf Innovation, Technologien, Materialien und clevere Maschinen, um unsere Produkte ständig zu verbessern. Deshalb hatten wir ein offenes Ohr für die professionellen Argumente der Befürworter von kompakten Mobilbaggern und allen, die möglicherweise bald zu deren Anhängern gehören werden. Und dank seiner umfassenden Fachkenntnis, sowohl in Bezug auf Raupen- als auch auf Radbagger, ist es Mecalac gelungen, die Vorteile beider Welten zu vereinen und so eine optimale Lösung und ein avantgardistisches Konzept anzubieten, das wir in den neuen MWR-Modellen umsetzen konnten. Die Maschinen bieten jetzt, unabhängig von den jeweiligen Baustellenbedingungen, absolute Sicherheit und optimale Rentabilität, dank innovativer Leistungen und eines optimalen Benutzerkomforts, die eine neue Generation kompakter und vielseitiger Materialien in der Welt des Hoch- und Tiefbaus einläutet,“ erklärt Henry Marchetta. Die neuen MWR 7, 9,11 und 15 weisen die grundlegenden Merkmale auf, die den Erfolg des Unternehmens ausgemacht haben. Zusätzlich bieten sie mehr Sicherheit, Flexibilität, Funktionalität, Reaktionsschnelligkeit und Ergonomie, dank einer nach außen hin einfach erscheinenden Idee.

Eine optionale Seitenkamera, Spiegel und eine sehr übersichtliche Kabine machen das Arbeiten sicher.

Der zentrale Steuerhebel ermöglicht das Umschalten zwischen Park-, Bau- und Fahrmodus.

Nahezu jedem Gelände ist die Maschine dank dem tief liegenden Tiefpunkt gewachsen. Seitenversatz im Verstellausleger sowie eine Hundelenkung erhöhen die Wendigkeit zusätzlich.

Einzigartiges und funktionelles Design

Die Differenzierung durch das Produktdesign ist eine wichtige Komponente bei den Maschinen von Mecalac. Die Designer des Unternehmens geben sich nicht damit zufrieden, den Charakter und das Image einer Maschine zu definieren, diese auf schlüssige Weise in die Produktlinie zu integrieren und an der erzielten Qualität, dem Erscheinungsbild und der Farbgebung zu arbeiten. Sie begleiten das Projekt von Beginn an und stellen das, was sie von den Kunden gehört und von ihrer Erfahrung gelernt haben, in den Mittelpunkt der Produktentwicklung. Im Dienste des Endkunden wird somit bereits im Entwicklungsprozess ein hohes Maß an Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit einbezogen. 

your competent partner for Drilling Tools!  Ankerbohren  Geothermiebohren  Auswurfpreventersysteme  Aufschlussbohrwerkzeuge  HDI-Bohren  Kellybohren  Schneckenbohren  Soilmix  Reibschweißen EMDE Industrie-Technik GmbH ▪ D-56412 Nentershausen  +49 (0) 64 85 - 187 04 - 0 ▪ www.emde.de ▪ info@emde.de

LIVE DABE I

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

[ 17  ]


Die neuen Maschinen sind mit Deu Dana-Getriebe und Bosch-Rexro tz-Motoren, Als Familienunternehmer verfügt Henri Mar chetta th Hydraulik über eine hohe Eigenkapitalquo ausgestattet. An „grünen Ant te, mit der er ein rieben“ sei man, solid es orga nisches Wachstum sichert. so hieß es in Annecy, in der Entw icklungsabteilung dran.

Ein Konzept, das zwei Welten vereint

Mecalac stattet seine Maschinen sowohl mit Rad- als auch mit Kettenfahrwerken aus. Die Kombination der Vorteile von Rad- und Raupenbaggern hat nun zu einer einzigartigen Lösung geführt, die Mobilität, Vielseitigkeit und Stabilität mit erhöhter Sicherheit, Zugänglichkeit, Hubleistung und Rentabilität vereint: die neue MWR-Reihe. Die Bagger dieser neuen Reihe sind das kombinierte Ergebnis des Fachwissens, das sich der Hersteller über die Jahre angeeignet hat. Darüber hinaus wurde die Erfahrung von Branchenprofis, die mit Rad- und Raupenbaggern arbeiten, in die Entwicklung miteinbezogen. Das Design der neuen Serie wurde als Antwort auf das Lastenheft entwickelt, das mit der Herstellung einer vielseitigen und kompakten Maschine einhergeht. Das Ergebnis? Wendige und stabile Maschinen in Größe XS mit einer hohen Hubleistung – und das gepaart mit neuesten Technologien (darunter ein variabler Ausleger mit integriertem Seitenversatz, eine Zylinderkopplung, der Connect-Schnellwechsler, eine zentrale Bedieneinheit und eine „Speed Control“-Funktion). Im Zuge der Entwicklung seiner Modelle hat Mecalac den Schwerpunkt der MWR-Bagger darüber hinaus um 20 Prozent gesenkt. So haben die Maschinen an Stabilität, Zugänglichkeit, Sicherheit, Geländegängigkeit sowie an Gleichgewicht und Leistung gewonnen.

Kompaktheit, Hubkraft und Gleichgewicht

Die Architektur der neuen MWR-Bagger macht sie zu leistungsstarken und präzisen Umschlagmaschinen, die, so der Hersteller, 50 Prozent ihres eigenen Gewichts anheben können. Der eingeklappte Gelenkarm bildet eine positive Masse und ein natürliches Gegengewicht, das die Hubleistung optimiert. Dies gewährleistet eine große Transport- und Umschlagsfreiheit schwerer Lasten. Die neuen

zeit stecken Drei bis vier Jahre Entwicklungs rn. in den neuen MWR Mobilbagge

[ 18  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

„Design ist eine starke Kompon ente der Identität der Mecalac-Produkte. Es ist bek annt, dass der Kauf einer Maschine ebenso von ihrem Aussehen wie vom Komfort und der Leistung bestimmt wird . Was schön ist, verk auft sich besser”, so Henri Marche tta.

MWR-Bagger sind zudem mit einer Isostabilität von 360 Grad ausgestattet. Das bedeutet, dass die Stabilität der Maschine in jedem Rotationswinkel des Oberwagens gleichbleibt. Anheben, ablegen, transportieren, abladen – alles aus dem Stand.

Mühelos tanken

Der Tank der neuen MWR-Bagger ist sehr einfach zugänglich, da er sich im Unterwagen auf Höhe der Trittstufe befindet. Durch seine Position im unteren Teil werden nicht nur der Schwerpunkt nach unten verlagert und das Fassungsvermögen des Tanks erhöht, der Fahrer oder Fuhrparkverantwortliche muss dadurch keine Arbeiten in der Höhe verrichten.

Mit einem Griff in verschiedene Modi

Mithilfe des zentralen Steuerhebels schaltet der Fahrer vom Fahrmodus mit einer Handbewegung in den Parkmodus und spart sich somit sieben bis zehn Bewegungen, die er normalerweise dafür benötigt. Dieses Alleinstellungsmerkmal ermöglicht ein sofortiges Umschalten durch Auswahl der gewünschten Konfiguration. So kann sich der Fahrer unbekümmert auf seine Arbeit konzentrieren und hat die Maschine zu jedem Zeitpunkt völlig unter Kontrolle.

Kompaktheit und Sicherheit vereint

Die MWR-Bagger fahren mit ihren durchdachten Abmessungen und ihrer 360 Grad-Drehung sowie dem außergewöhnlichen Hubwinkel des Auslegers (bis zu 140 Grad) auf nur einer Fahrspur. Der Verkehr wird nicht behindert und der Fahrer kann sehr nah an Hindernissen (Straßenlaternen, Bepflanzung) arbeiten, während die Sicherheit der Fußgänger gewährleistet ist. 

Mecalac sieht seinen Zielmar und urbanen Baugewerbe.

kt im innerstädtischen

nzierungsver träge War tungs- und individuelle Fina ers. stell Her des t ebo Ang zum gehören

L IVE DA BEI

H V


H C I M U D T HAS ? Z T A H C S , VERMISST

nichts. t s n o S . u D d n u e in ch Die Mas t. Erfahre es selbs

Werde Servicetechniker/in bei Zeppelin. www.du-und-zeppelin.com

Wir teilen Deine Leidenschaft für technische Perfektion. Bewirb Dich jetzt online. Unser Arbeitgeberversprechen an Dich: Mit Zeppelin wachsen. [ 19  ] 0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU


Der Prallbrecher kam vom Tiefbau Live Messestand direkt nach Mindelheim zum ersten Einsatz.

Prallbrecher überzeugt durch Laufruhe und Qualität GIPO Erdbewegung, Abbruch und Baustoffrecycling sind die Kernkompetenzen der Firma Sigl in Burtenbach bei Mindelheim. Norbert und Daniela Sigl führen das bayerische Unternehmen seit 1991. Um eine weitere Effizienzsteigerung im Bereich „Brechen und Sieben“ zu erreichen, entschied man sich für die Anschaffung der neuen Gipo R90. Wie es zum Kauf kam und wie zufrieden das Unternehmerpaar Sigl mit dem Schweizer Prallbrecher ist, fand die Treffpunkt.Bau-Redaktion im Gespräch heraus.

aufhin auf den neuen Prallbrecher R90. Nach einer Besichtigung der Schweizer Produktionsstätte sowie einer Maschinendemonstration stellte Norbert Sigl einige Sonderwünsche an die Konstruktionsabteilung, die ihm zügig erfüllt werden konnten. Damit Kunststoffe oder Dämmmaterial vom Brechgut getrennt werden können, wurde ein Windsichter am Brecher installiert. Am Rückführband trennt das Gebläse damit Störstoffe (auch Holz) vom Recyclinggut. Außerdem wurde eine Funkfernbedienung bestellt, um die Arbeitseffizienz weiter zu erhöhen.

Bauma diente als Initiator

Gegen die Konkurrenz durchgesetzt

Den ersten Kontakt mit dem Hersteller Gipo hatte Norbert Sigl auf der Bauma 2016. Der für den Vertrieb verantwortliche Gipo-Mitarbeiter Jesse Gasser musste zunächst Aufklärung leisten und das Produktportfolio näher erläutern. Schnell fiel das Augenmerk dar-

[ 20  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

Der eine oder andere hat die Maschine in markanter Sigl-Lackierung bereits in Karlsruhe auf der Tiefbau Live gesehen. Dort befand sich der zur Auslieferung vorbereitete Brecher während der Messezeit auf dem Gipo-Stand. Seitdem ist die Maschine im Dauereinsatz. „Bis

L IVE DA BEI


RAFFINIERT ZUM FERTIGEN TEIL. BE SMART, BE ORDERFOX!

MAIR

Finden Sie auf ORDERFOX.com jetzt einfach und schnell Ihre Produktionspartner für CNC-Prototypen oder Serienteile.

Norbert Sigl (li.) und sein Team bestellten bei Jesse Gasser von Gipo (re.) die R90 u.a. mit Volumenmesser, Windsichter und einer Individuallackierung.

zur Bauma war uns gar nicht bewusst, dass Gipo Maschinen dieser Leistungsklasse von 30 bis 35 Tonnen im Sortiment hat“, erinnert sich Norbert Sigl. Nachdem Jesse Gasser dem Unternehmerpaar ein erstes Angebot unterbreitet hatte, nahm Sigl sich die Zeit und verglich die im Hochpreis-Segment angesiedelte Gipo R90 FDR Giga mit vergleichbaren Anlagen. „Wir verglichen zehn Maschinen ähnlicher Größe und entschieden uns wegen der Laufruhe, Qualität und Umsetzung unserer Wünsche für Gipo“, so Sigl. „Wir brechen hauptsächlich Asphalt, Beton und Ziegel. Von der Maschine bin ich überzeugt – sie liefert das, was wir uns unter einem Brecher vorstellen.“

HYDRAULIKKOMPONENTE für Bagger

Viele Vorteile in einem Prallbrecher vereint

Auf die Frage, welche Vorstellung er von einem Brecher hat, nennt Sigl nach der Laufkultur auch das Argument, dass an der Gipo-Anlage im Vergleich zu anderen Anlagen wenig Elektronik verbaut sei. „Bisher hatten wir bei anderen Maschinen mit der Elektronik oft Probleme. Gerade deshalb erhoffen wir uns mindestens 10.000 bis 15.000 erfolgreiche Betriebsstunden.“ Weitere Kaufargumente waren auch die Abzugsrinne und die Vorsiebmaschine. Damit kann Sigl das Brechprodukt schon vor dem Brechvorgang beeinflussen: Kleinteile werden herausgenommen und um die Brechkammer herumführt. Neben diesen Eigenschaften einer soliden Maschine schätzt er die Transportierfähigkeit des Brechers. Mit „normalen“ Transportabmessungen kann die Anlage schnell umgesetzt werden.

Leistungsdaten und Design überzeugen

Am Tag unseres Interviews war erstmals auch ein 1.000 Liter Wassertank an der Staubbindeanlage des Brechers im Einsatz. Kubisches Material wurde in einem Industriegebiet aus Abbruchprodukten gewonnen. Ein Windsichter trennt dabei Styroporteile und weitere Störstoffe und das Magnetband erfasst die Eisenteile aus dem gebrochenen Material. Sigl erklärte, dass der Volvo Tier 4 Final Motor mit 283 kW bei seinem Einsatz etwa 25 Liter pro Stunde verbraucht. Erwähnenswert ist auch das Volumenmessgerät, welches Sigl am Austragsband von der Firma H-Sensortechnik installieren ließ. Die optische Bandwaage misst das Volumen auf den Förderbändern und übermittelt die Messdaten direkt an den Unternehmer. Wie in Familienunternehmen üblich spielten die Familienmitglieder bei Kauf und Gestaltung auch eine entscheidende Rolle. So wurde die Individuallackierung von Tochter Patricia vorgegeben und Sohn Dominik redete bei der technischen Ausstattung mit. Die Firma Sigl beschäftigt aktuell 18 Mitarbeiter und hat etwa 30 Erdbewegungsmaschinen in ihrem Fuhrpark. LIVE DABE I

Jetzt dabei sein und profitieren! Mit ORDERFOX.com entsteht die größte, revolutionäre CNC-Branchenplattform. Mehr auf ORDERFOX.com

JETZT KOSTENLOS REGISTRIEREN

YOUR PERSONAL CNC-MARKETPLACE. Real people. Real value.

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

[ 21  ]


SPANSET

Über 100 Fachleute für Arbeitssicherheit konnte die Spanset-Geschäftsleitung bei der BG Bau in Nürnberg begrüßen.

Die Rettungskette zu Ende denken SPANSET Ende Mai hat die Firma Spanset, Übach-Palenberg, zur Fachtagung „Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz“ in das Praxiszentrum Nürnberg der BG Bau eingeladen. Nach alltagsnaher Theorie und anschaulichen Vorführungen war 100 Fachleuten für Arbeitssicherheit eines klar: Es gibt erstaunliche Innovationen rund um die Persönliche Schutzausrüstung. Aber sie entfalten ihren Nutzen nur in einem Gesamtkonzept, das die Rettungskette zu Ende denkt.

Der Laie mag stutzen. Da widmet Spanset eine komplette Fachtagung der Persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz, kurz PSAgA. Und dann erklärt der Referent von der BG Bau gleich im ersten Vortrag: „Individuelle Schutzmaßnahmen sind nachrangig.“ Niemand widerspricht. Die über 100 Teilnehmer sind allesamt Fachleute in Sachen Arbeitsschutz und verstehen, was Ralf Sonnenschein zum Ausdruck bringt: Erstens kommt die Absturzsicherung, etwa durch Abdeckungen oder Seitenschutz. Zweitens folgen kollektive Auffangeinrichtungen wie Netze, Schutzwände und Gerüste. Erst wenn eins und zwei nicht ausreichen oder aus der Arbeitssituation heraus untauglich sind, dann rückt die – nachrangige – PSAgA in den Vordergrund. Aber auch mit der Schutzausrüstung ist „der Fall“

noch längst nicht erledigt. Die alarmierenden Erfahrungen der Berufsgenossenschaft zeigen, dass Baustellen zwar oft mit akzeptabler PSAgA ausgestattet sind. Doch wenn man die Frage nach dem Rettungskonzept aufwirft, herrscht große Ratlosigkeit. Die Botschaft von Sonnenschein war demnach unmissverständlich: Wer Verantwortung trägt, muss den Notfall planen. Schon nach 15 Minuten im Auffanggurt drohen Ohnmacht, irreversible Schäden oder sogar der Tod des Abgestürzten. Selbst der sicher abgeseilte Mensch ist längst noch nicht außer Gefahr: Legt man ihn zu früh flach auf den Boden oder bettet man in fataler Unkenntnis seine Beine hoch, kann das zu Kreislaufkollaps und Herzschlag führen. „Denken Sie die Rettungskette zu Ende“, redete Sonnenschein den Tagungsteilnehmern ins Gewissen. Dazu gehöre es auch, die Gesundheit der Helfer zu schützen.

Unverzichtbar: der schlüssige Plan

Thomas Riegler, Fachkraft für Arbeitssicherheit in der Dillinger Hütte, berichtete aus der Praxis. Auch er widmete sich dem Gesamtkonzept Rettung und unterstrich, dass es längst nicht ausreicht, den Mitarbeitern Schutzausrüstungen auszuhändigen. „Unser Konzept setzt nicht bei dem an, was der Mitarbeiter machen soll. Vielmehr muss das Unternehmen vorarbeiten, indem es Stürze verhindert und einen Plan für die Maßnahmen im Falle eines Absturzes festlegt.“ Zur unternehmerischen Verantwortung gehöre es selbstverständlich, die individuelle Kompetenz der Helfer regelmäßig zu schulen. Das Saarbrücker Unternehmen kann elf Höhenretter vorweisen, drei von ihnen durchlaufen derzeit eine Qualifikation zum Ausbilder. Montage- und Wartungsarbeiten in 10 oder 20 Meter Höhe gehören bei Europas führendem Grobblechproduzenten zur Tagesordnung. Deshalb sieht das Dillinger Konzept vor, dass immer drei Spezialisten im Werk und somit unverzüglich zur Stelle sind.

Auffangen und retten

Das Rettungssystem Gotcha ist einfach zu handhaben, für Laien geeignet und erfordert nur eine kurze praktische Einweisung.

[ 22  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

Spätestens mit dem Start der Praxistests am Nachmittag wurde klar, dass die Veranstaltungslokalität klug ausgewählt war: das mehrgeschossige Praxiszentrum Nürnberg der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft. Dort ist es möglich – indoor – den Sturz vom Baugerüst zu simulieren und anschließend vorzuführen, wie man mit den richtigen Instrumenten einen „Ohnmächtigen“ sicher auf den Boden bringt. Die Falltests mit den verschiedenen neuen Verbindungsmitteln führten den Teilnehmern eines klar vor Augen: Spanset ist es gelungen, die Fallstrecke wirkungsvoll zu verkürzen. Möglich macht


30.8. bis 2.9. 2017 (Mi.–Sa.) Falltests im Praxiszentrum demonstrierten die verkürzten Fallhöhen der neu entwickelten Verbindungsmittel.

das unter anderem die Neuentwicklung DSL2. Im Fall eines Sturzes zieht sich das Gurtband des Verbindungsmittels blitzschnell ein und reduziert in Verbindung mit dem neu entwickelten Bandfalldämpfer die Fallhöhe deutlich. Dadurch wird der Stürzende frühzeitig aufgefangen. Selbst bei einem Testgewicht von 140 Kilogramm lässt sich die Fallstrecke so um mehr als einen Meter verkürzen. Wie aber geht es weiter, wenn der Verunglückte im Seil hängt? Zur anschaulichen Klärung dieser Frage zeigten Jörg Scheilen und Rob Hinton, wie man in wenigen Minuten einen Abgestürzten mit dem Gotcha Rettungssystem in Sicherheit bringt.

E

ne: Tickets onli xpo.de/registrierung e www.stein

35315 Homberg/ Nieder-Ofleiden, Deutschland Weitere Informationen: Tel. +49 7229 606-30, info@geoplangmbh.de

www.steinexpo.de

Das SP-140 verkürzt die maximale Falldistanz um 0,65 Meter, selbst bei einer Prüfung mit 140 kg. Verband der Baubranche, Umwelt- und Maschinentechnik e.V.

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

Forum Für BauFachleute

[ 23  ]


DITEC

Auf dem Ditec Firmengelände bauten zahlreiche Lieferanten ihre Stände auf.

Erfolgreiche Hausmesse begeistert Besucher DITEC

[bm] Haiger. Mitte Mai fanden insgesamt 1.320 Besucher ihren Weg nach Haiger zum Hessischen Baumaschinenhändler Ditec. Im Rahmen einer Hausmesse hatten zahlreiche Lieferanten ihre Stände auf dem Firmengelände aufgestellt. Darunter beispielsweise Hydrema, Kubota, Kramer, Bergmann und Diverto. Den Besuchern wurden im

Das Ditec- und Hydrema Verk

aufsteam.

Laufe der Messe auch der Diverto QS 100 und die Hydrema Mobilbagger vorgestellt. Ein Highlight stellte die Vorführung des Hydrema Mobilbaggers MX18 dar, der in der Lage ist, einen 8-Tonnen Bagger ohne Probleme anzuheben.

n 8-Tonnen Der Hydrema MX18 hob eine Vorführung. Kubota Bagger während der

Messe stellEin weiteres Highlight auf der e dar. erät aug Anb hen reic zahl ten die

A WIRTGEN GROUP COMPANY

www.wirtgen-group.com /augsburg /hamburg /windhagen /zwickau

KLEEMANN Brech- und Siebanlagen Verkauf – Service – Ersatzteile WIRTGEN Augsburg Tel.: +49 821 45 01 22-0

[ 24  ]

WIRTGEN Hamburg Tel.: +49 5162 97 90-0

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

WIRTGEN Windhagen Tel.: +49 2645 97 78-0

WIRTGEN Zwickau Tel.: +49 3764 40 17-0

JETZT zum Newsletter anmelden – und keine Branchen-News verpassen! www.treffpunkt-bau.com

L IVE DA BEI


STEHR

NEWSPOINT

Hausausstellung wieder voller Erfolg STEHR

Etwa 5.000 Besucher aus 23 Ländern sowie von Behörden, Verbänden und Lohnunternehmen hatten an den MesseTagen vom 11. – 14. Mai 2017 den Weg nach Schwalmtal zum Unternehmen Stehr gefunden. Auf dem weitläufigen Testgelände „Stehrodrom“ mit angeschlossener Erlebnisgastronomie konnten sämtliche Stehr-Maschinen getestet werden.

Die Stehr-Hausmesse Mitte Mai war so erfolgreich, dass der Hersteller beschlossen hat, das Event von nun ab jährlich stattfinden zu lassen.

Jährliche Hausmesse

Auch auf dem Verdichtungsparcours war der Andrang erneut groß. Hier zeigten die neuen Stehr-Plattenverdichter, für die gerade ein Europa-Patent überreicht wurde, in sämtlichen Variationen – mit Breiten bis zu 4.500 mm – ihre Überlegenheit gegenüber einem fast neuen Walzenzug. Die Verdichtungs-

KINSHOFER

Auf der Hausausstellung wurden auch wieder einige neue Highlights vorgestellt, die das erste Mal der Öffentlichkeit gezeigt wurden: • das neue Stehr-Bodenstabilisie-

rungssystem „staubfrei“ SBF 24-3 • der neue Kramer-Elektroradlader mit Stehr-Plattenverdichter • Kramer und Wacker Neuson-Radlader mit Hochleistungshydraulik • neu konzipierte Bindemittelstreuer mit einem Volumen von 8 und 14 m³

werte konnten selbst von den sachkundigen Besuchern gemessen werden. Dass dies fast ohne Schwingungen in der Umgebung möglich ist, konnte mit dem Wasserglas-Test – auch eine Erfindung von Jürgen Stehr – bewiesen werden. „Diese Veranstaltung werden wir jetzt jedes Jahr durchführen, denn nur so

Rekordumsatz und umfassende Werkserweiterung bei Hamm HAMM

Kinshofer kauft Solesbee’s in den USA KINSHOFER

Die deutsche Firma Kinshofer und das in den USA ansässige Unternehmen Solesbee’s Equipment and Attachments, LLC. (Solesbee’s) haben am 10. Mai bekannt gegeben, dass sie einen Fusionierungsvertrag unterzeichnet haben. Mit diesem Vertrag erwirbt Kinshofer mehr als 96 % der LLC-Anteile von Solesbee’s. Die Übernahme von Solesbee’s ist für Kinshofer in zweierlei Hinsicht wichtig: Erstens kommen so neue Produktsegmente zu der bereits breit gefächer-

NE WSPOIN T

ten Produktreihe von Kinshofer hinzu, wie zum Beispiel Bagger-Thumbs (Greifdaumen für Tieflöffel), mechanische Pulverisierer und andere Anbaugeräte für Bagger und Kompaktlader, und zweitens erweitert sich so ein wichtiger Vertriebskanal für die Produkte von Kinshofer in den USA. Und nicht nur das – Kinshofer kann nun dank der Produktionsstätte in Georgia die lokale Produktion in den Vereinigten Staaten verstärken und somit die Kunden noch schneller und mit einer noch größeren Produktpalette bedienen.

Die Hamm AG erweitert derzeit ihr Stammwerk in Tirschenreuth. Ziel der Maßnahmen, die im Laufe des Jahres 2017 weitgehend abgeschlossen sein werden, ist eine massive Steigerung der Produktionskapazitäten. Mit einer Gesamtinvestition von über 30 Millionen Euro ist das Projekt die größte Einzelinvestition des Unternehmens. Dass

der Hersteller von Walzen für den Asphalt- und Erdbau damit die Marktsituation richtig eingeschätzt hat, zeigen die aktuellen Umsatzzahlen: Der März 2017 war für Hamm der umsatzstärkste Monat in der Firmengeschichte. Nach Abschluss der Umbauten und Erweiterungsarbeiten wird Hamm Kapazitäten für die Herstellung von bis zu 12.000 Walzen pro Jahr haben. HAMM

Bei der Vertragsunterzeichnung waren anwesend (v.l.): Thomas Herrmann (MD Stanwich Partners LLC), Thomas Friedrich (MD Kinshofer Group), Erik Gabrielson (Advokat und Lifco Counsel, Vinge), Steven S. Boeschenstein (MD Stanwich Partners) sowie Francois Martin (GM Kinshofer, USA).

können wir den Kunden unsere gesamte Produktpalette nicht nur in Aktion zeigen, sondern jeder Interessent kann alle Maschinen selbst testen. Die Vorteile, die wir zu bieten haben, wollen wir natürlich noch verstärkt in der Zukunft nutzen. Denn nur durch Testen erkennt man die Besten“, so Jürgen Stehr.

Die Hamm AG hat über 30 Millionen Euro in die aktuelle Erweiterung des Werks in Tirschenreuth investiert.

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

[ 25  ]


SAF-HOLLAND

SAF HOLLAND

Das Unternehmen SAF-Holland folgt dem mobilen Trend: Die Lehrgänge der SAF-Holland Academy zu den Produkten des Zulieferers buchen Interessierte ab sofort über die SAF-Holland App. Die anwenderfreundliche Menüstruktur und das übersichtliche Layout erleichtern die Anmeldungen über die Smartphone App.

In der neuen Kategorie „Lehrgänge“ informieren sich Nutzer über das SAF-Holland Schulungsangebot, Preise, freie Plätze und den Ausführungsort. Zudem können sich die Nutzer direkt für die Schulungen registrieren. „Mit unserer optimierten App gehen wir mit der Zeit: Interessierte können sich schnell unterwegs über die Schulungen informieren und diese einfach buchen“, sagt Roman Seitz, Leider Service Europa, Mittlerer Osten und Afrika bei SAF-Holland. Die App bietet außerdem bewährte Funktionen wie die Suche qualifizierter Werkstätten und Ersatzteilhändler. Daneben kann der App-Nutzer auf Dokumente wie technische Daten, Videos oder das Werkstatthandbuch zugreifen. Mit dem QR Code Reader scannt er die Typenschilder auf allen Achsen, Sattelkupplungen und Stützwinden des Fahrwerkherstellers und gelangt direkt zur Ersatzteileliste.

HYDREMA

Mobiler Service: Buchung per App

Nachdem eine Niederlassung der Josef-Schnell-Gruppe einen Hydrema MX City-Bagger angemietet hatte, konnte das Maschinenkonzept sowohl Geschäftsführer als auch Fahrer überzeugen.

Mietmaschine überzeugt durch Wendigkeit und Kraft HYDREMA

Interessierte buchen Schulungen der SAF-Holland Academy einfach und schnell über die SmartphoneApp des Nutzfahrzeugzulieferers.

www.RoFLEX.ch das Schweizer Original

RoFLEX-Hochdruck-Schraubkupplungen und Hydraulikkomponenten nach Mass [ 26  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

Die Josef-Schnell-Gruppe ist als Familienunternehmen im Jahr 1955 gegründet worden und beschäftigt heute rund 200 Mitarbeiter an vier Standorten von Hirschberg bis Weil am Rhein. Timm Schnell, Geschäftsführer der Niederlassung in Weil am Rhein, hat die Eigenschaften des Hydrema City-Baggers über einen Mieteinsatz für eine Windpark-Baustelle kennengelernt. Bei diesem Einsatz sind ihm besonders die kompakten Abmessungen des Mobilbaggers und die Kraft, mit der der MX City-Bagger arbeiten und Gewichte heben kann, aufgefallen. „Unsere Baustellen, gerade im Straßenbau, sind immer beengter, sodass hier oft jeder Zentimeter entscheidet. Der gesamte Schwenkradius des MX bietet aber Vorteile gegenüber anderen Anbietern, die fast im Meter-Bereich liegen. Außerdem überzeugte der MX durch seine Kraft und unsere Fahrer auch mit

dem hohen Komfort, denn der Hydrema hat die größte Kabine in seiner Klasse“, erzählt Timm Schnell. „Der Hydrema war uns zunächst nicht bekannt. Die Anmietung des MX fand über den in Pfullendorf ansässigen Händler, die Firma Ummenhofer Baumaschinen, statt. Das Unternehmen Reichert Servicecenter mit Sitz in Sinzheim bei Baden-Baden ist seit längerem unser verlässlicher Partner. Da auch Herr Reichert sehr positiv und überzeugt von dem Hydrema sprach, haben wir uns näher mit diesem Maschinenkonzept beschäftigt und uns schließlich für den MX16 entschieden“, erzählt Joschi Schnell, der sich zusammen mit seinem Bruder Norbert sowie dem gemeinsamen Neffen Alexander als Geschäftsführer der Holding verantwortlich zeichnet. Im direkten Vergleich mit Konkurrenzmaschinen überzeugte der MX erneut, sodass man sich für den Standort Offenburg, der größere Kanalbaubaustellen abwickelt, auch noch für den MX18 entschied.

NE WS P O INT

DOY


SANY

Nordbau 2017 zeigt viele Aspekte der Digitalisierung am Bau NORDBAU

Die Digitalisierung verändert den Bau zurzeit maßgeblich. Das 3-D basierte Building Information Modelling (BIM) bringt wirtschaftliche Vorteile für alle Baubeteiligten. Die Nordbau (13. bis 17. September 2017, Holstenhallen Neumünster) zeigt deshalb den Nutzen der digitalisierten Bauplanung und -ausführung in diesem Jahr in einer großen Sonderschau. Möglichkeiten der Zeit- und Kosteneinsparungen, wichtige arbeitsrechtliche Aspekte, die digitale Vernetzung bei Baumaschinen und Baustelle sowie BIM präsentiert Nordeuropas größte Kompaktmesse für das Bauen „zum Anfassen“. An verschiedenen Anlaufstellen werden Entscheider, Planer und ausführende Firmen auf der Nordbau über die Grundfragen zu BIM informiert. Anhand konkreter Bauprojekte können Architekten und Ingenieure erfahren, wie sich Prozesse der Bauausführung mittels digitaler Bauplanung deutlich verkürzen. Digitalisierte Prozesse optimieren auch die Bewirtschaftung der Gebäude. Verantwortliche des Facility-Managements werden auf der Nordbau umfassend informiert.

Automatisierung

Die Messe gibt Bauleitern und Polieren auch den Überblick

über die digitale Transformation bei Baumaschine und Baustelle. Effizienzpotentiale im Baumaschinen-Management werden dargestellt: Ein Beispiel ist die automatisierte Bestellung von Ersatzteilen. Sie spart Zeit und Geld. Für alle Handwerker werden die digitalen Möglichkeiten im praktischen Baualltag gezeigt. Geräte können auf der Nordbau getestet werden.

Visualisierung

Die Digitalisierung schafft auch neue Möglichkeiten in der visualisierten Darstellung von zu beplanenden Grundstücken und zu bauenden Gebäuden. Laser-Scans, 3-D- und 360-Grad-Visualisierungen geben vollkommen neue Einblicke in Bauplanungen. Die Nordbau schafft im Rahmen der Sonderschau die Möglichkeit, die virtuelle Begehung von Räumen durch 3-D-Technik zu erleben. BIM wird so „anfassbar“ gemacht.

Rechtliche Fragen

Die Digitalisierung am Bau wirft auch zahlreiche komplexe rechtliche Fragen auf. Der Bauindustrieverband Niedersachsen-Bremen e.V. wird sich diesem Thema auf der Nordbau annehmen. Der Hauptgeschäftsführer des Verbandes, Dr. Wolfgang Bayer, sieht die gesamte Baubranche in einer großen Umbruchsphase: „Wir werden neue Kompetenzen

in den Bauunternehmen benötigen: BIM-Manager, -Koordinatoren und -Modellierer werden die digitalisierte Planung und Umsetzung verantworten. Die baufachlichen Kompetenzen von Bauingenieuren und -technikern sowie Architekten bleiben nach wie vor unverzichtbar. Wir wollen mit anderen Partnern auf der Nordbau darstellen, welche IT-Kompetenzen benötigt werden.“ Die Kenntnisstände über die Potentiale digitaler Bauplanung und -ausführung sind unter den Bauverantwortlichen unterschiedlich. Deshalb geben die Veranstaltungen auf der Nordbau einen umfassenden Überblick. Der Tag der Architekten und Ingenieure am Freitag greift das Thema in Zusammenarbeit mit dänischen Bauexperten auf der Messe auf. Das skandinavische Nachbarland ist seit über vier Jahrzehnten Partner der Messe.

Treffpunkt der Branche

Die bewährten Programmpunkte Treffpunkt „Bauleiter & Poliere“, das umfangreiche Fort- und Weiterbildungsangebot und der „nordjob-Bau-Infotag“ für den Nachwuchs sind auch in 2017 fester Bestandteil der Messe. Die Nordbau ist seit über sechs Jahrzehnten der Treffpunkt für Nordeuropas Bauwirtschaft und alle Bauverantwortlichen.

Der neue CEO von Sany Europe: Martin Knoetgen.

Martin Knoetgen ist neuer CEO von Sany Europe SANY

Der chinesische Hersteller Sany hat Martin Knoetgen zum neuen CEO von Sany Europe und den europäischen Tochtergesellschaften ernannt. Damit ist er ab sofort unter anderem für die Bereiche Vertrieb, Service, Erdbewegung, Logistik und Hafenequipment verantwortlich. „Martin bringt tiefes Verständnis für die vielfältigen und einzigartigen Bedürfnisse unserer Kunden mit. Seine Führungspersönlichkeit, seine Geschäftserfahrung und sein Branchenwissen werden dazu beitragen, die Qualität der Produkte und Dienstleistungen von Sany in den europäischen Märkten weiter voranzubringen“, so Richard Deng, Geschäftsführer der Sany Europe GmbH. „Die Kunden profitieren zukünftig durch einen verbesserten Zugang zu den bewährten Sany Produkten.“

HELFEN SIE UNS, DEN BESTEN FAHRER EUROPAS ZU FINDEN

DRIVER OF THE YEAR 2 0 1 7

A W A R D S

Sind Sie der sicherste und effizienteste Fahrer in Europa? Beweisen Sie Ihre Fähigkeiten. Melden Sie sich jetzt an! telematics.tomtom.com/driveroftheyear 0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

DOYA_advert_210x81.indd 1

[ 27  ]

2/5/17 15:07


Neuer Gesellschafter bei Langendorf LANGENDORF

LANGENDORF

Am 23. Mai 2017 wurden durch die börsennotierte polnische Wielton SA mit Sitz in Wieluń 80 Prozent der Anteile der Langendorf GmbH gekauft. Die verbleibenden 20 Prozent werden weiterhin durch den geschäftsführenden Gesellschafter der Langendorf GmbH, Dr. Klaus P. Strautmann, gehalten.

Vertragsunterzeichnung am 23. Mai in Düsseldorf (v.l.): P. Szataniak, Chairman Wielton, Dr. K. P. Strautmann, M. Golec, CEO Wielton, und T. Sniatala, CFO Wielton.

Hilti steigert Umsatz in den ersten vier Monaten HILTI

Die Hilti Gruppe setzt auch 2017 ihren Wachstumskurs weiter fort. Trotz anhaltender Unsicherheiten im globalen Umfeld konnte der Umsatz der ersten vier Monate im Vergleich zur Vorjahresperiode um plus 4,9 Prozent gesteigert werden. Das Umsatzwachstum in Lokalwährungen lag bei plus 4,8 Prozent. Bereinigt um den Verkauf des Solarunternehmens Unirac nahm der Umsatz in Schweizer Franken um plus 6,1 Prozent zu.

Weiterer Härtetest bestanden KLEENOIL

Seit 1985 wird das biologisch abbaubare Hydrauliköl Panolin HLP Synth in schätzungsweise über 300.000 Maschinen erfolgreich verwendet. In dieser Zeit dürften damit circa 2 Milliarden Betriebsstunden absolviert worden sein. Nun ist Panolin HLP Synth (32) – als (bis jetzt) einziges Bio-Hydrauliköl – auch nach dem Bosch Rexroth Testverfahren RFT-APU-CL erfolgreich getestet worden. An einem speziellen Prüfstand werden Hydraulikpumpen A4VG045EP und Ölmotoren

A6VM060EP mit Drücken von 250 bis 500 bar und 2.000 bis 4.000 U/min, bei einer Öltemperatur von 60 bis 100°C eingesetzt. Hinzu kommen zahlreiche speziell abgeprüfte Materialien und ölspezifische Tests. Somit erfüllt Panolin HLP Synth die Anforderungen gemäß Bosch Rexroth RDE 90235 bzw. Bosch Rexroth Fluid Rating List RDE 90245. Maschinenanwender und -hersteller können davon ausgehen, dass so erfolgreich getestete Produkte bei der Anwendung auch harte Anforderungen erfüllen.

KLEENOIL

Stark zulegen konnten die Regionen Nordamerika mit plus 7,6 Prozent (ohne Unirac-Effekt) sowie Osteuropa / Mittlerer Osten / Afrika mit plus 8,5 Prozent

in Lokalwährungen. In Europa erzielte die Hilti Gruppe ein solides Wachstum von plus 5,5 Prozent, während die Region Asien/ Pazifik eine Zunahme um plus 2,6 Prozent verbuchen konnte. Erfreulich ist die Umsatzsteigerung von plus 7,6 Prozent in Lateinamerika vor dem Hintergrund der anhaltenden Wirtschaftskrise in Brasilien. „Nach einem verhaltenen Start ins Jahr sehen wir seit zwei Monaten wieder deutlich mehr Dynamik in unserem Geschäft. Unser Ziel für 2017 bleibt ein leicht höheres Umsatzwachstum als im Vorjahr. Zudem setzen wir unseren Investitionskurs fort mit Fokus auf unser Produktportfolio und die Vertriebskapazitäten“, erklärte CEO Christoph Loos.

Das Signing der Verträge in Düsseldorf wurde durch den Vorstandsvorsitzenden der Wielton SA, CEO Mariusz Golec, und die Geschäftsführer der Langendorf GmbH, Dr. Klaus P. Strautmann und Jens Daniel, sowie Vertre-

ter der NRW-Bank – ebenfalls Gesellschafter von Langendorf – vorgenommen. Die Anteilsübernahme beinhaltet ebenfalls die Tochtergesellschaften. Hierzu zählen die Langendorf Service GmbH, die Langendorf Trading GmbH und die Langendorf Service Potsdam GmbH. Die rechtskräftige Übernahme hängt von der Genehmigung der Kartellbehörden ab. Durch die Übernahme sind keine personellen Veränderungen bei Langendorf geplant. Dank des neuen Gesellschafters kann Langendorf in Kürze zusätzliche Produkte und Dienstleistungen anbieten.

Infos zum neuesten Stand.... immer aus 1. Hand

www.stehr.tv

Verdichtung - Bodenstabilisierung - Grabenfräsen Stehr Baumaschinen GmbH - D-36318 Schwalmtal - info@stehr.com - www.stehr.com [ 28  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

NE WS P O INT


KLICKRENT

Jungheinrich, eines der weltweit führenden Unternehmen in der Flurförderzeug-, Lagerund Materialflusstechnik, weitet sein Online Angebot mit über 3.000 buchbaren Flurförderfahrzeugen auf der Mietund Buchungsplattform Klickrent stark aus.

leicht geworden. Der Kunde sieht auf Klickrent sofort, ob seine Maschine verfügbar ist. Mit wenigen Klicks bucht er diese dann über die Plattform, ohne eine zeitaufwendige Anfrage stellen zu müssen. Die Buchungsfunktion bietet die Plattform dank der Eingliederung der Jungheinrich Produkte bereits

SWECON

Klickrent erweitert Jungheinrich Angebot

Das Unternehmen Swecon hat seinen Standort Düsseldorf modernisiert.

Neuer Swecon-Standort Düsseldorf SWECON

Jungheinrich mit neuer Produktvielfalt auf www.klickrent.de

Dennoch hat sich mit dem Neubau einiges geändert und ist vor allem größer und moderner geworden. „Platztechnisch haben wir uns sehr verbessert. Es stehen im Neubau 500 m² Bürofläche zur Verfügung und das Areal hat eine Gesamtfläche von fast 6.000 m². Zusätzlich kommt noch eine angemietete Fläche für Mietmaschinen hinzu, sodass wir auf über 7.000 m² kommen“, so Rüdiger Archut. Genug Platz für die 53 Mitarbeiter, die im Innen- und Außendienst am Standort tätig sind.

KLICKRENT

Mit dem Swecon-Standort Düsseldorf ist innerhalb eines Jahres der dritte Stützpunkt des Unternehmens modernisiert worden. Zum 15. Mai 2017 hat das Unternehmen einen komplett neu errichteten Standort bezogen. „Der Umzugsweg war nicht weit, denn wir sind praktisch Luftlinie 300 Meter weitergezogen“, berichtet Rüdiger Archut, Kundendienstleiter vor Ort.

Durch die Erweiterung des Mietangebotes wird Klickrent einer der bedeutensten Onlineanbieter der Lagerlogitik.

für einige Tausend Maschinen aus dem Bereich Bau und Logistik an. „Die Integration unterstreicht die gute Partnerschaft zu Jungheinrich im letzten Jahr und zeigt, dass Klickrent es geschafft hat, auch für Branchen außerhalb der klassischen Bauwirtschaft langfristig attraktiv zu bleiben”, ergänzt Sören W. Ladig, Geschäftsführer von Klickrent. „Das Jungheinrich Mietgeschäft steht für Reaktionsschnelligkeit, Verfügbarkeit und absolute Verlässlichkeit. Gemeinsam stellen wir nun unseren potentiellen Kunden noch mehr Maschinen für ihren Bedarf zur Verfügung.”

KV-1 •ca. 1500 m Kabelverlegung mit einer Akkuladung •ganztägiges Arbeiten möglich •2 Akkus 24V/25Ah wartungsfrei , zyklenfest, auslaufsicher •Sanftanlauf über Wippschalter vor- und rückwärts stufenlos •Verlegetiefe bis max. 50mm einstellbar •Gewicht 92kg (112kg mit Zusatzgewicht)

633 ________________________________________

www.treffpunkt-bau.com

NE WSPOIN T

Not Stop Poti Geschw.

Verlegetiefe 0-50 190 _______________ schwenkbar aufgehängter Verlegepflug

Einstellung Verlegetiefe und Transportstellung

300

Vor fast einem Jahr gewann Klickrent mit Jungheinrich einen strategisch wichtigen Partner. Mit viel Engagement entwickelten die beiden Unternehmen die Online-Miete gemeinsam weiter. Die gute Zusammenarbeit führte zur Ausweitung des buchbaren Jungheinrich Angebotes auf der Plattform und gibt Klickrent die Chance, sich als wichtiger Marktteilnehmer in der Logistikbranche zu positionieren. Die online Buchung von Frontstaplern, Hoch- und Niederhubwagen, Schleppern, Kommissionierern und Schubmaststaplern ist nun besonders

Importeur Deutschland

Fahr taster vorw./ rückw.

885

_____________________________________

Weber Baumaschinen und Fahrzeuge GmbH Rohrbacher Weg 2, D-57339 Erndtebrück Tel.: 02753-603980, Fax: 02753-6039828 Mail: info@mucktruck-deutschland.de WEB: www.mucktruck-deutschland.de

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

[ 29  ]


Eine umfassende Maschinenversicherung muss nicht automatisch teuer sein. Fordern Sie noch heute Ihr Angebot bei uns an und überzeugen Sie sich von unserer starken Baumaschinenversicherung.

Neuer CEO von SMP Parts AB SMP PARTS

Hans Hanses aus Östersund wird neuer CEO und Leiter der schwedischen Aktiengesellschaft SMP Parts AB in Ilsbo. Hanses war zuletzt als Geschäftsführer bei Zepro tätig, einem Unternehmen, das Ladebordwände für Lkw und Auflieger herstellt und verkauft. Davor war er Geschäftsführer bei Engcon Nordic und Mähler & Söner AB. Er war zudem in mehreren führenden Positionen in der Produktion, im Verkauf und im Einkauf tätig. „Weil ich früher in der Branche tätig war, kenne ich SMP Parts als ein gut geführtes Unternehmen mit hochwertigen

Produkten sowie kompetenten und engagierten Mitarbeitern“, erzählt Hanses. „Seit einigen Jahren sind zudem neue, starke Eigentümer am Werk, die über lange Erfahrung und einen starken Impetus, das Unternehmen zu entwickeln, verfügen. Das sehe ich als etwas sehr Positives. Zusätzlich zu meiner früheren Branchenerfahrung habe ich bereits ähnliche Reisen mit anderen Unternehmen durchgeführt. Dadurch habe ich die erforderliche Erfahrung, um auf eine positive Art beitragen zu können. Ich freue mich auf meine neuen, spannenden Aufträge.“

SMP PARTS

DIE OPTIMALE VERSICHERUNG FÜR IHRE BAUMASCHINEN

Hans Hanses ist die Stelle als neuer Geschäftsführer von SMP Parts AB am 1. Juli 2017 angetreten.

GOLDHOFER

Voll-Versicherung Mobilbagger / BJ 2017 / 150.000 €

55,00€ Beitrag pro Monat netto

Innere Betriebsschäden mitversichert Kosten für Leihgerät im Schadensfall Geringer Selbstbehalt bei Diebstahl Selbeteiligung bei Glasschäden 150 € Genereller SB je Schaden 1.000 € Inkl. Versaufen und Verschlammen Top-Service im Schadensfall Inklusive Bergungskosten Und vieles mehr...

(08442) 96 99 54 0 FORDERN SIE NOCH HEUTE IHR ANGEBOT AN Profitieren Sie von unserem umfassenden Deckungskonzept und einer günstigen Prämie. Schon mehr als 400 Bauunternehmen vertrauen auf uns.

Rainer Auerbacher (Generalbevollmächtigter Goldhofer), David Purslow (General Manager ALE) und Ronald Hoefmans (Group Technical Director ALE).

Zusätzlicher Antrieb für den Branchenriesen GOLDHOFER

Die britische ALE Heavylift aus Hixon, Staffordshire, hat sich seit ihrer Gründung 1983 zu einem der bedeutendsten internationalen Schwerlastunternehmen entwickelt. Der Erfolg des Branchenriesen wird dabei seit vielen Jahren von Goldhofer-Transportlösungen begleitet.

sechsachsige Addrive Schwerlastmodule und für den argentinischen Markt 20 modulare THP/ SL Achslinien an ALE ausgeliefert. David Purslow (General Manager – Global Operations ALE): „Die Addrive-Technologie von Goldhofer ist ideal für unsere Transportaktivitäten in Kasachs-

tan geeignet. Die Schwerlastmodule überzeugen uns vor allem aufgrund ihrer Vielseitigkeit: Die Verbindung eines Selbstfahrers und eines Anhängerzuges in einem einzigen Fahrzeug bietet uns höchste Flexibilität für die Bewältigung unterschiedlichster Transportanforderungen.“

Addrive Schwerlastmodule

Mehr als 850 Schwerlastachslinien, darunter ein sogenanntes Widening Equipment speziell für den australischen Markt, diverse Selbstfahrer, Sattelpritschen für den Windflügeltransport sowie umfangreiches Sonderzubehör wie Kesselbrücken oder Tiefbettbrücken sorgen in den weltweiten ALE-Fuhrparks seit vielen Jahren für Bewegung. Gerade erst wurden für die Niederlassung in Kasachstan zwei Tel. (08442) 96 99 54 - 0 Fax. - 9 www.verskonzept.com [ 30  ] 0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU www.bagger-co.com Mail. info@vers-konzept.de

Shake Hands unter langjährigen Partnern: Rainer Auerbacher (Generalbevollmächtigter Goldhofer), David Purslow (General Manager – global operations ALE), Ronald Hoefmans (Group Technical Director ALE) und Renato Ramella (Leiter Vertrieb Europa/Nordafrika). NE WS P O INT


MÜNZ FAHRZEUGBAU

Das Unternehmen Münz Fahrzeugbau lud am 13. und 14. Mai 2017 zum Tag der offenen Tür nach Pliezhausen ein.

MÜNZ FAHRZEUGBAU

Auf über 4.000 m² Ausstellungsfläche wurden zahlreiche Anhänger in verschiedenen Ausführungen gezeigt. Vom kleinsten Pkw-Anhänger bis hin zu starken Multitalenten im Lkw Bereich war alles dabei. Interessenten konnten die Fahrzeuge hautnah erleben und erhielten dazu auch eine professionelle Beratung. Großes Interesse zeigten die Besucher besonders an den Multitalenten im Lkw Bereich. Darunter die Tandem-Dreiseitenabsenk-Kip-

per Reihe (TDAK) sowie die Tandem-Dreiseitenabsenk-Kipper-Light (TDK-L) Produktreihe, welche speziell auf die Anforderungen im Gelände ausgerichtet ist. Außerdem wurden der Tandem-Absenkkipper (TAA) sowie der Transportanhänger (TA) gezeigt, die ihre Stärken beim Baumaschinentransport ausspielen. Bei den Pkw-Anhängern gab es unter anderem Hochlader, Tieflader, Rückwärtskipper und Dreiseitenkipper zu sehen. Langjährige Expertise, moderne Produktionstechnik, professionelle Beratung und Kundennähe sind nur einige der Punkte, die Kunden am Hersteller Münz Fahrzeugbau zu schätzen wissen.

Zahlreiche Besucher fanden ihren Weg am 13. und 14. Mai nach Pliezhausen zum Tag der offenen Tür des Unternehmens Münz Fahrzeugbau.

KRAMER

Tag der offenen Tür unter dem Motto „Erfahre den Unterschied“

Auf den Kramer Expertentagen Ende Mai erfreute sich der eRadlader großer Beliebtheit. Die Maschine in der Größenklasse von 0,65 m³ wurde an einer Station im Detail erklärt.

Kramer Expertentage 2017 – ein besonderes Maschinenerlebnis KRAMER

Am 29. und 30. Mai fanden im Kramer Werk in Pfullendorf die Kramer Expertentage statt. Mehrere Hundert Besucher waren der Einladung gefolgt, um das Maschinensortiment des mittelständischen Baumaschinenherstellers hautnah zu erleben. Die Expertentage haben im Unternehmen Kramer schon eine langjährige Tradition, die auch in diesem Jahr wieder fortgeführt wurde. „Kramer baut sein Produktportfolio stetig aus. Entwicklungen wie der neue 5055e, ein allradgelenkter elektrischer Radlader, der in seiner Größenklasse weltweit einzigartig ist, geben uns immer wieder Anlass, unsere Händler und Kunden

einzuladen. Es wird immer wichtiger, Interessenten und Kunden die Möglichkeiten und Einsatzfelder aufzuzeigen, die sie mit unseren Maschinen abdecken können“, so Karl Friedrich Hauri, Sprecher der Geschäftsführung der Kramer-Werke GmbH. Neben einer sehr umfangreichen statischen Ausstellung des kompletten Produktportfolios von Radladern, Teleradladern über Teleskoplader in verschiedenen Einsatzbereichen wurde auch viel Wert auf das Maschinenerlebnis gelegt. Werksführungen durch eine der modernsten Fertigungsstätten Europas im laufenden Betrieb waren sehr beliebt, aber auch die regelmäßig stattfindenden Demoshows zogen die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich.

Ihr Spezialist für Baumaschinenzubehör Achtung! SMP‘s Sicherheitsschnellwechsler Hardlock sowie Swingotilt ausgerüstet mit Hardlock werden gefördert!

facebook.smpparts.com

SMP Parts GmbH

youtube.smpparts.com

Kleinbahnstrasse 59 DE-47906 Kempen

linkedin.smpparts.com

Tel: +49 2152-556690 Fax: +49 2152 55669-99

®

info@smpparts.de www.smpparts.de SMP Parts GmbH

NE WSPOIN T

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

[ 31  ]


erhielt eine von drei Goldmedaillen im Neuheitenwettbewerb der Messe. Die anerkannte Jury, bestehend aus Experten von fünf Fachmagazinen, prämierte Innovationen und Weiterentwicklungen aus der grünen Branche mit insgesamt drei Gold- und 14 Silbermedaillen.

Der Gasantrieb der neuen Bomag BPR 60/65 G hat dazu beigetragen, dass der reversierbaren Vibrationsplatte eine von drei Goldmedaillen des Neuheitenwettbewerbs der Demopark 2017 verliehen wurde. IMD

BOMAG

Bomag, das internationale Traditionsunternehmen aus dem rheinland-pfälzischen Boppard, hat auf der Demopark 2017 erneut seine Rolle in der Verdichtungstechnik unterstrichen. Die gasbetriebene reversierbare Vibrationsplatte BPR 60/65 G

BOMAG

Auszeichnung für gasbetriebene reversierbare Vibrationsplatte

Neuer Geschäftsführer von Wacker Neuson Deutschland WACKER NEUSON

WACKER NEUSON

Der für Wacker Neuson umsatzstärkste Einzelmarkt weltweit ist der deutsche Heimatmarkt. Das Inlandsgeschäft von Wacker Neuson profitierte 2016 zum einen von laufenden Baumaßnahmen und Maßnahmen zur Instandhaltung der Infrastruktur, zum anderen von der Belebung im Wohnungsbau. Um diesen wichtigen Markt weiter zu stärken, nahm Axel Fischer am 1. März 2017 seine Tätigkeit als Geschäftsführer der Wacker Neuson Vertrieb Deutschland GmbH auf. „Axel Fischer verfügt über vielfältige Vertriebserfahrung und kennt unsere Branche. Wir sind zuversichtlich, dass wir mit ihm den deutschen Markt weiter stärken und unsere ehrgeizigen Wachstumsziele für die Marke Wacker Neuson erreichen werden“, sagt Alexander Greschner, Vertriebsvorstand der Wacker

Axel Fischer hat zum 1. März 2017 die Funktion als Geschäftsführer der Wacker Neuson Vertrieb Deutschland GmbH mit Sitz in München übernommen.

Interessante Ka und Mietangebote ce sowie Teile, Servi & Kundendienst!

Stand C17 bei Mc Closkey Am Forsthaus 50 52511 Geilenkirchen

Seit Mai in neuem Domizil IMD

Wir bietenuf-

APEX Fördertechnik

Das Unternehmen IMD ist in ein größeres Gebäude umgezogen. Jetzt sind Büro, Lager und Produktion so gestaltet, dass in allen Bereichen Platz für weiteres Wachstum bleibt.

Als die Firma IMD Europe 2013 den Vertrieb von Global Digital Instruments LLC (vormals SenDEC Corp.) aus den USA für Europa, Middle East und Afrika übernahm, haben selbst die Optimisten unter den Verantwortlichen nicht mit diesem Wachstum gerechnet. Das Vertrauen bestehender Kunden, eine Vielzahl von neuen Kunden und Produkten veranlassen den Umzug in ein größeres Gebäude. Jetzt wurden erstmals Büro, Lager und Produktion an einem Ort gebündelt. „Als wir 2013 Vertrieb und Service für die Qualitätsprodukte von GDI LLC übernahmen, haben wir damit gerechnet

zu wachsen, denn das war der Grund für die Gründung hier in Europa. Unsere Schwesterfirma in USA, IMD LLC in South Carolina, hatte nämlich zuvor aus USA heraus das Europageschäft 15 Jahre lang betrieben“, sagt Geschäftsführer Hermann Eichhorn. „Diesmal haben wir auf weiteres Wachstum gesetzt, denn unsere neuen Produkte kommen gut im Markt an. Wir haben jetzt Büro, Lager und Produktion so gestaltet, dass wir in allen Bereich auch Platz für unser weiteres Wachstum haben. Leider mussten wir neue Kommunikationsnummern in Kauf nehmen. Die E-Mail-Adresse bleibt bestehen, aber Anschrift, Telefon und Fax ändern sich.“

Fon +49 (0) 2451 409 775 10 Fax +49 (0) 2451 409 775 60

mail@apex-foerdertechnik.de | www.apex-foerdertechnik.de

[ 32  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

NE WS P O INT


Baumaschinenvermieter erweitern Gerätepark BÖCKER

BÖCKER

Seit fast 60 Jahren entwickelt und produziert die Böcker Maschinenwerke GmbH am Unternehmensstandort im westfälischen Werne leistungsstarke Kran- und Hebetechnik für die verschiedensten Einsatzbereiche des Handwerks. Auch Baumaschinenvermieter setzen auf die robusten Krane in Alu-Leichtbauweise, die dank unterschiedlicher Ausführungen und multifunktionalem Zubehör flexibel einsetzbar sind. Durch ihr stabiles Aluminium- oder Hybridmastprofil und den Verzicht auf Schweißnähte sind die Krane zudem äußerst wartungsarm und prädestiniert für eine langjährige Nutzung auf Baustellen aller Art. Anfang Mai erweiterten gleich drei Partnerlift Betriebe ihren Maschinenpark um

Offizielle Übergabe auf dem Böcker Betriebsgelände in Werne durch Michael Sendermann (Leitung Vertrieb national) an Lewe und Wolfgang Jappsen (Mietpark Jappsen GmbH), Mario Voigt und Jörg Rauscher (Rauscher Mietlifte) und Ralf Gronotte (Berning Mietservice).

einen Auto- bzw. Anhängerkran aus dem Hause Böcker. Bei der offiziellen Übergabe der Krane in Werne erhielten die Vertreter

der Unternehmen eine ausführliche Unterweisung und besichtigten die Produktion.

Aktualisierte Lehrsysteme RESCH VERLAG

RESCH VERLAG

Das Lehrsystem „Sicheres Bedienen von fahrbaren Hubarbeitsbüh-en“ wurde vollständig überarbeitet in dritter Auflage 2017 herausgebracht. Dabei wurde das umstrittene Thema „Aus- und Übersteigen aus dem Korb“ erstmalig in das Lehrsystem eingebettet. Die Thematik „PSA gegen Absturz“ wurde bei der Aktualisierung besonders betrachtet. Einige neue, zusätzlich eingeführte Folien und Dozententexte sollen dem Sachverhalt Rechnung tragen, dass zu diesem Thema immer wieder Fragen gestellt und Unsicher-

NE WSPOIN T

heiten geäußert wurden. Zudem wurde eine neuere Unfallstatistik hinzugefügt, die belegt: „Das Umkippen der Maschine und der Absturz von Personen aus dem Arbeitskorb sind nach wie vor typische Unfallszenarien. Leider auch häufig mit tödlichem Ausgang.

Sicheres Anschlagen

Und auch das Lehrsystem „Sicheres Anschlagen von Lasten“ ist aktualisiert als dritte Auflage 2017 erschienen. Wer Lasten anschlägt, sei es als Mitgänger-Kranführer, Produktionsmitarbeiter, Erdbaumaschi-

nenführer oder als eigentlicher „Anschläger“, muss fachkundig sein. Er bewegt tagtäglich Tonnen. Daher ist es unerlässlich, dass Anschläger entsprechende Kenntnisse haben. Für deren Schulung wie auch für die Kranführer-Fortbildung wurde ebenfalls ein umfassendes Lehrsystem erarbeitet. Die Inhaltsverzeichnisse können im Downloadbereich der Internetseite www.resch-verlag. com eingesehen werden; auch Musterfolien der Lehrsysteme stehen dort zur Einsichtnahme zur Verfügung.

Der Resch Verlag hat überarbeitete Versionen der Lehrsysteme „Sicheres Bedienen von fahrbaren Hubarbeitsbühnen“ und „Sicheres Anschlagen von Lasten“ herausgebracht.

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

[ 33  ]


BRIGADE

Das Man TGS Betonmischer Modell ist im Maßstab 1:6 erhältlich und ist eine Kombination aus dem neuen MAN Fahrerhaus und dem neu entwickelten Betonmischer-Aufbau.

Betonmisch-Lkw als qualitativ hochwertiges Modell erhältlich BRUDER

Der MAN TGS ist der perfekte Allrounder für Baustelle, Fernverkehr und Nahverteilung. Robust gebaut, mit durchzugsstarken Motoren ausgestattet und mit einer überdurchschnittlichen Nutzlast, ist dieser Lkw der Prototyp für den viel beschriebenen „Alleskönner“, der jede Menge durchdachte Features an Bord hat. Das Bruder Modell des MAN TGS Betonmischers im Maßstab 1:16 ist eine Kombination aus dem neuen MAN Fahrerhaus und dem neu entwickelten Betonmischer-Aufbau. Das 2-farbige Führerhaus besitzt Türen zum Öffnen und bietet jeder

„bworld“ Figur einen modernen Arbeitsplatz. Die Kabine besitzt eine Schnittstelle, um das optionale Light & Sound Module (Art-Nr. 02801 oder 02802) zu installieren. Die Trommel des Betonmischers kann durch eine im Wassertank montierte Handkurbel gedreht werden. Die Trommel enthält eine Förder- und Mischschnecke und wie beim Original geschieht das Entleeren der Trommel durch Umkehr der Drehrichtung. Die Schnecke im Inneren der Trommel fördert dann das Füllgut nach hinten zur Auslaufrutsche. Es liegen zwei Auslaufbleche zum Anstecken bei. Eine „bworld“ Figur kann die Funktion des Mischers kontrollieren, indem sie auf die angebrachte Leiter steigt.

Besonders bei Systemen für die Fahrzeug- und Werkssicherheit ist die Qualität der Produkte ein entscheidender Faktor. Für das eigene Sortiment, das Lösungen für alle Arten von Nutzfahrzeugen und Baumaschinen umfasst, gewährt die Firma Brigade Elektronik daher standardmäßig eine Garantie von drei Jahren. Aufgrund der weltweit sehr guten Erfahrungen mit Elite-Kamera-Monitor-Systemen hat sich der Hersteller nun jedoch entschieden, für ausgewählte Produkte dieser Reihe – darunter beispielsweise die beheizbare Klappenkamera BE-801C(40) NTSC, die Minikamera BE-822C oder der wasserdichte 7”-LCD-Digitalmonitor BE-970WM – eine Verlängerung von zwei Jahren anzubieten. Um diese Erweiterung der Garantieleistungen auf insgesamt fünf Jahre in Anspruch zu nehmen, ist lediglich eine Kunden- sowie eine Produktregistrierung erforderlich, die unkompliziert über ein Formular auf der Homepage vorgenommen werden kann. Sobald Firmendaten und

Produktinformationen korrekt eingegeben wurden, folgt eine Bestätigung per E-Mail, in der die Seriennummern der registrierten Produkte aufgeführt werden. Falls eine Seriennummer von Brigade nicht erkannt wurde oder das Produkt nicht für die Garantie infrage kommt, wird dies in der E-Mail mitgeteilt. Brigade garantiert dabei, dass alle Produkte bei einer normalen Verwendung frei von Material- oder Verarbeitungsfehlern sind, sofern sie gemäß der mitgelieferten Anleitung installiert und betrieben werden. Sämtliche Garantien beginnen ab der Lieferung an den Käufer.

BRIGADE

BRUDER SPIELWAREN

Garantiezeit für KameraMonitor-Systeme verlängert

Die Brigade GmbH hat ihre Garantiezeiten für Kamera-Monitor-Systeme der Elite-Reihe auf bis zu fünf Jahre verlängert.

ALLU.NET

TRANSFORMING MORE THAN JUST PROFITS.

Freigelände/ Demonstrationsfläche B13

30. August bis 02. September 2017 13. bis 17. September 2017

Freigelände Nord N144 Hamburger Straße

Für jeden Einsatz und jedes Basisgerät (Bagger/ Radlader von 2 to bis 300 to) die richtige Maschine ALLU Transformer DL, D, M, G Serien: Sieben, mischen, belüften, separieren, brechen, beschicken, pulverisieren, laden Die Anbaugeräte sieben und zerkleinern Materialien auf eine Korngröße von 0-15 mm oder max. 0-150 mm [ 34  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

ALLU Deutschland GmbH

Schwartemeierstr. 23-33, D-32257 Bünde Tel. +49 5223 / 180 15-0, Fax +49 5223 180 15-15

NE WS P O INT


Die Firma Kneilmann Gerätebau hat zum April die Herstellung und den Vertrieb des Akku-Transporters „TeMax“ übernommen.

www.hs-schoch.de

Herstellung und Vertrieb von Akku-Transporter in neuen Händen Kneilmann Gerätebau hat zum April 2017 die Herstellung und den Vertrieb des Akku-Transporters „TeMax“ übernommen. Die gesamte Produktion wurde nach Ascheberg/ Westfalen verlagert. Auch der Vertrieb und die Ersatzteilversorgung der über 3.000 Maschinen, welche im Markt sind, werden von den vorhandenen Strukturen in Ascheberg gelenkt. Wendig und sicher transportiert der „TeMax“ Lasten bis 350 kg.

Dank bester verschleißfester Materialien in Kombination mit unserem Know-how aus über 30 Jahren stecken unsere Werkzeuge auch extreme Belastungen und härteste Rückschläge weg. Und kommen zusammen mit Ihnen immer am Ziel an.

+49(0)7363/9609-76 +49(0)34923/700-0

HS-Schoch GmbH & Co. KG 73466 Lauchheim Am Mühlweg 4

e

en

Fels- bzw. Gitter- und Sortierlöffel oder Felsschaufeln etc. von HS-Schoch sind wahre Ausdauerwunder. Wenn es darum geht »Berge zu versetzen«, zeichnen sich unsere Produkte durch ein außergewöhnlich hohes Stehvermögen aus.

Mit seinem drehmomentstarken Elektroantrieb verfügt er über hohe Zugkraft, bewältigt Steigungen bis 40 Prozent und arbeitet leise und ausdauernd. Verschiedene Aufbauten und Ausstattungen machen den „TeMax“ dabei passend für unterschiedliche Bedürfnisse – im GaLaBau und Pferdebetrieben, in der Landwirtschaft sowie in Bau- und Abbruchunternehmen. Er eignet sich zudem gut für den Betrieb in geschlossenen Räumen.

KNEILMANN

BRIGADE

KNEILMANN

Mit seinem drehmomentstarken Elektroantrieb bewältigt er Steigungen bis 40 Prozent und arbeitet leise und ausdauernd. NE WSPOIN T

06869 Coswig / Anh. Cobbelsdorfer Hauptstraße 10

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

[ 35  ]


Neuer Hauptgeschäftsführer des HDB

BELL

Der neue Hauptsitz von Bell beherbergt neben Verwaltung und Vertrieb auch das Europäische Zentrallager ELC.

Neuer Hauptsitz bezogen BELL

Nach knapp zehnmonatiger Bauzeit nahm die Firma Bell Equipment (Deutschland) Anfang Mai ihren neuen Hauptsitz im oberhessischen Alsfeld in Betrieb. Rund 5 Millionen Euro investierte der Muldenkipper-Spezialist in den Neubau-Komplex, der auf insgesamt 3,1 Hektar Fläche neben Verwaltung und Vertrieb auch das Europäische Bell-Zentrallager ELC beherbergt. Seit 2000 betreut Bell Deutschland neben dem deutschen Händlernetz weitere

zwanzig nationale Märkte in Mittel- und Osteuropa von Alsfeld aus. Auch das 2003 eröffnete Bell-Muldenkipperwerk in Eisenach ist als Niederlassung in die deutsche Tochtergesellschaft des südafrikanischen Baumaschinen-Herstellers integriert. Insgesamt erwirtschaftete Bell Deutschland 2016 einen Umsatz von 95,4 Mio. Euro – nach dem Umzug in den neuen Hauptsitz sind derzeit insgesamt 108 Mitarbeiter an beiden Standorten beschäftigt.

Babiel, 1960 in Flensburg geboren, sammelte nach Abschluss des Studiums in Erziehungswissenschaften erste berufliche Erfahrungen als Leiter Personalentwicklung und Geschäftsführer eines Schulungszentrums bei der Deutschen Lloyd Versicherungen AG in München. Von 1992 bis 2001 war er Leiter Personalentwicklung der Würth-Gruppe. Seit 2001 ist Babiel in verschiedenen Funktionen für die Firma Saint-Gobain tätig – zunächst bis 2006 als Lei-

HDB

HDB

Das Präsidium des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie hat Dieter Babiel zum Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes ernannt. Babiel tritt spätestens zum 01. November 2017 die Nachfolge von Michael Knipper an, der – nach über 21 Jahren als Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes – in den Ruhestand tritt.

Dieter Babiel tritt spätestens zum 1. November 2017 die Nachfolge als Hauptgeschäftsführer des HDB an.

ter Management Development, danach bis 2016 als Arbeitsdirektor und Geschäftsführer Personal, Kommunikation und interne Dienstleistungen der Saint-Gobain Building Distribution GmbH in Frankfurt/Offenbach. Seit 2014 trägt Babiel als Personaldirektor Personalverantwortung für die 20.000 Mitarbeiter der Saint-Gobain Generaldelegation Mitteleuropa. Seit 2013 ist Dieter Babiel Vorsitzender des Vorstandes von „Deutschland Baut“.

Auch als App

[ 36  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

NE WS P O INT

BB a


HEBA

Zoll vollstreckt Haftbefehl gegen Inhaber einer Baufirma in Alsdorf NEUES VOM ZOLL

Nachdem Beamte des Hauptzollamts Aachen bereits im Februar dieses Jahres im Auftrag der Staatsanwaltschaft Aachen zahlreiche Wohn- und Geschäftsräume im Raum Alsdorf, Herzogenrath, Übach-Palenberg und Gangelt durchsuchten, haben weitere umfangreiche Ermittlungen dazu geführt, dass nun ein Haftbefehl gegen einen der Beschuldigten erlassen wurde. Der mutmaßliche Organisator der Schwarzarbeit, ein 52-jähriger Alsdorfer, konnte in den frühen Morgenstunden des 8. Juni 2017 im Rahmen einer weiteren Durchsuchungsaktion widerstandslos festgenommen werden. Der Tatverdacht des Vorenthaltens und Veruntreu-

ens von Arbeitsentgelt gegen diesen Beschuldigten hat sich im Lauf der Ermittlungen durch Zeugenvernehmungen und intensive Auswertung von Beweismitteln erhärtet. Es besteht der dringende Tatverdacht, dass durch ein System von Scheinselbstständigkeit und illegaler Arbeitnehmerüberlassung dem Staat ein erheblicher Schaden durch nicht entrichtete Sozialversicherungsbeiträge entstanden ist. Nach derzeitigem Stand einer vorläufigen Berechnung der Deutschen Rentenversicherung soll sich der Schaden auf eine Summe von mehr als zwei Millionen Euro beziffern. Weiterhin ist davon auszugehen, dass dadurch auch hohe Lohnsteuerbeträge nicht ordnungsgemäß an das Finanzamt abgeführt wurden.

Die Firma Heba Ladekrane startete am 01. Mai 2017 als Generalimporteur für Ferrari International 2 in Deutschland. Ferrari 2 ist seit über 30 Jahren Hersteller für Zubehör für Ladekrane und Maschinen. Die dazugehörige Internetpräsenz und der 160 Seiten umfassende Katalog wurden von Heba neu erstellt und sind ab sofort verfügbar. Bereits seit dem Jahr 2002 betreibt Arnd Bruckhaus den weltweiten Handel mit gebrauchten Lkw Ladekranen. Um einen noch umfangreicheren Kundenservice anbieten zu können, wuchs der Wunsch, die Produktplatte zu erweitern. Mit dem italienischen Hersteller Ferrari International 2 wurde der ideale Partner gefunden. Arnd Bruckhaus betont “dass Ferrari 2 kein Hersteller von Ladekranen“ sei. Die breite Produktpalette umfasst Hubarbeitskörbe, Unterlegplatten, Zusatzabstützungen, Greifer, Drehmotoren, Seilwinden und viele weitere Artikel rund um die Bereiche Ladekrane, Hubarbeitsbühnen und Baumaschinen. Die bereits seit 2009 bestehende Geschäftsbeziehung zwischen Ferrari 2 und Heba Ladekrane wurde im Dezember 2016 auf eine neue Stu-

fe gehoben. Heba ist seitdem als Generalimporteur für den deutschen Markt tätig. Der Wunsch von Ferrari 2 und von deutschen Händlern und Kunden nach einer starken Vertretung für den deutschen Markt war Grundlage für die erweiterte Partnerschaft. So unterzeichneten der Inhaber von Ferrari International 2, Orlando Ferrari, und Arnd Bruckhaus, Inhaber von Heba Ladekrane, einen entsprechenden Vertrag, der die neue Geschäftsbeziehung besiegelt. HEBA

ZOLL

Neuer Generalimporteur für Ferrari International 2

Vertragsunterzeichnung 12/2016: Orlando Ferrari (Links) & Arnd Bruckhaus.

BETONBLOCKGUSSFORMEN. FORMEN. STAPELN. ÄNDERN.

BETONBLOCKGUSSFORMEN 160 x 80 x 80 E 1.475,-

BETONPLATTEN GUSSFORMEN 200 x 200 x 16 E 895,-

OUTPUT

TRANSPORT ZUBEHÖR: BLÖCKE-KIPPER

weitere Modelle und Abmessungen finden Sie auf unserer Website

E 3.750,- | H E B E J O C H F Ü R S T A P L E R E 350,B E T O N B L O C K K L E M M E E 1.850,-

Hauptsitz Niederlande | T +31(0)725039340 | info@betonblock.com 0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

[ 37  ]

WWW.BETONBLOCK.COM BB adv 210x106mm DE.indd 1

14-03-16 17:42


KIESEL

DEMOPARK .

Radlader und Skidsteer: großes Interesse bei der Maschinenvorführung.

Kompaktmaschinen mit Anbaugeräten als Systemlösung KIESEL Die Demopark ist bekannt als Messe, auf der Maschinen hautnah erlebt werden können. Der Baumaschinenhändler und Systempartner Kiesel konnte mit den Maschinen seiner Partner Hitachi und Tobroco-Giant sowie Systemlösungen im Kompaktbereich bei Kunden aus dem GaLaBau- und Kommunalbereich überzeugen.

Die Hitachi-Kompaktbagger haben sich als Helfer auf Baustellen unterschiedlichster Branchen einen Namen gemacht, bei denen es darum geht, hohe Leistung auf beengtem Raum zu erzielen: Im Kanalbau oder Gartengestaltung, auf kleinen Grundstücken, in Wohngebieten, im Wege- und Versorgungsleitungsbau, aber auch im Hochbau sind die Kompakten nicht mehr wegzudenken: die Hitachi-Modelle ZX10, ZX19, ZX55 und der ZX65 mit Nox-Tiltrotator von Kinshofer. Sie alle fanden das rege Interesse der Kunden, die in großer Zahl aus dem Garten- und Landschaftsbau und Vertretern der öffentlichen Hand gekommen waren. Verschiedene Anbaugeräte wie Fräsen, Hydraulikhämmer, Besen, Greifer und Löffel vervollständigen das Angebot. Besonders gut kamen auch die Kompaktradlader des niederländischen Herstellers Tobroco-Giant an, die aufgrund der vielen Anbauwerkzeuge zum multifunktional eingesetzten Geräteträger für die verschiedensten Anwendungen im kommunalen Bereich werden können. Aufgrund ihrer sehr kompakten Bauweise können sie ideal auf schmalen Wegen, Gehsteigen, Friedhöfen und entlang von Gebäuden eingesetzt werden. Besonders gerne wurde auch die Möglichkeit genutzt, den Hitachi ZX65 samt Tiltrotator zu testen. Auch der Skidsteer und der V452T-Xtra von Tobroco-Giant, welcher 1,8 Tonnen auf der Gabel verfahren kann, wurden begeistert getestet. „Auf dieser Messe war wieder spürbar, dass unsere Kunden vor allem Lösungen für ihre speziellen Anwendungen suchen. Kiesel als der Systemlöser bietet diese, weil wir auch auf Anbaugerä-

[ 38  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

te spezialisiert sind und gewährleisten, dass Maschinen und Anbaugeräte optimal kommunizieren“, fasste Gerd Ettwig, Vertriebsleiter Kompaktmaschinen bei Kiesel, den Inhalt zahlreicher Beratungsgespräche zusammen. „Wir freuen uns, dass wir eine sehr große Anzahl an qualitativ hochwertigen Gesprächen mit interessierten und kompetenten Anwendern führen konnten.“

Großer Andrang am Stand von Kiesel: zahlreiche Fachgespräche mit interessiertem Fachpublikum während der Demopark.

D EMOPA R K .


Zwei neue Kehrsaugmaschinen für die multifunktionalen Geräteträger HOLDER

MAX HOLDER

Der Kommunalfahrzeughersteller Holder setzt mit zwei neuen Kehrsaugkombinationen für die bewährte Holder C-Reihe neue Maßstäbe. Gemeinsam haben beide Maschinen, dass sie Leistung und Reichweite eines Einzweckfahrzeuges mit den Vorteilen eines multifunktionalen Geräteträgers kombinieren. Umso unterschiedlicher ist dagegen die Ausführung: Die neuartige KS 1200 überzeugt durch ihr modernes, preisgekröntes Design und ihre Funktionen. Die robuste SX 1200 besticht vor allem durch ihre einfache Bedienbarkeit, die ein gründliches Kehren für jeden Anwender ermöglicht.

Solides Kehren bei einfacher Anwendung

Mit der SX 1200 bringt Holder eine robuste und leicht bedienbare Kehrsaugmaschine auf den Markt. Auch hier entsprechen die Leistung und die Reichweite der eines Einzweckfahrzeugs. So beträgt die Kehrbreite bei Saugmundüberdeckung 1.600 mm. Die Beseneinzelsteuerung mit Parallelverschiebung ermöglicht das effiziente Auskehren von Ecken und Parklücken sowie viele weitere vergleichbare Einsatzmöglichkeiten. Das automatische Nachsteuern in der Kurvenfahrt steigert die Flächenleistung und erhöht gleichzeitig den Komfort und die Sicherheit für den Fahrer. Zusätzlich ist das System mit einem Wildkrautbesen erweiterbar. Der Kehrgutbehälter mit einem Brutto-Volumen von 1.200 Litern sowie der 220 Liter fassende Frischwassertank garantieren eine große Reichweite. Das Umlaufwassersystem sorgt dafür, dass das Umlaufwasser im Schmutzbehälter in den Schmutzwassertank zurückfließt und zur Staubbindung in die Saugstrecke eingebracht wird. Der integrierte Hochdruckreiniger mit automatischer Schlauchhaspel kann zur Reinigung des Fahrzeugs oder von schwer zugänglichen Objekten eingesetzt werden. Vielseitige Anwendungsmöglichkeiten des Trägerfahrzeugs, sei es in der Grünpflege, im Winterdienst und bei Transportaufgaben, runden das multifunktionale Angebot ab.

Der Holder C 70 mit robuster Kehrsaugkombination SX 1200.

Kehren mit Mehrwert

Die Kehrsaugmaschine KS 1200 ist mit vielen Funktionen versehen, die den Arbeitsalltag der Fahrer deutlich vereinfachen. So wird der seitlich verlaufende Saugschlauch zu einem wesentlichen Vorteil, da er aufgrund der guten Zugänglichkeit als vollintegrierte Handabsaugung genutzt werden kann. Ebenso ist eine wesentlich einfachere Überwachung und Reinigung der Saugstrecke möglich. Die asymmetrischen Kehrbesen und der aerodynamisch optimierte Saugmund sorgen für ein gutes Reinigungsergebnis. Der Kehrgutbehälter ist in einer hochwertigen Edelstahlausführung gefertigt und hat ein Brutto-Volumen von 1.200 Litern. In Kombination mit dem Umlaufwassersystem, bei dem das Wasser beim Kippen im Container bleibt, stellt er eine hohe Reichweite sicher. Die Kehrbreite beträgt in der Standardausführung 1.900 mm und kann durch einen dritten Besen erweitert werden. Die schmale Bauweise und die wendige Knicklenkung ermöglichen das effiziente Kehren von engen Gehund Parkwegen bis hin zu großflächigen Parkplätzen sowie ganzer Wohn- und Industrie-Areale. Die Bauhöhe von unter 2 Metern und die im hinteren Teil des Fahrzeugs gelegene Abluftöffnung erlauben auch speziell die Reinigung von Parkhäusern und Tiefgaragen. Die KS 1200 ist zudem geräuscharm konzipiert. Das System Holder ist auch hier wieder konsequent multifunktional ausgelegt. Denn die Kehrsaug-Kombination kann in weniger als fünf Minuten und ohne den Container zu wechseln zur vollwertigen Mähsaug-Kombination umgerüstet werden. Ein Hochdruckreiniger zur Reinigung des Fahrzeugs oder von schwer zugänglichen Objekten ist ebenfalls integriert.

DE MOPARK .

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

[ 39  ]


Akku-Kabelverleger erweist sich als Besuchermagnet MUCK-TRUCK

Ingenieur Walter Papst ist selbst Motorist. Er und sein Team installieren jährlich über 200 Mähroboter in den unterschiedlichsten Anlagen. Da viele der am Markt angebotenen „Verlege-Maschinen“ ihren Anforderungen nicht gerecht wurden, begannen sie im Juni 2010 mit der Entwicklung einer eigenen Maschine. Am Anfang gab es nur ein Anforderungsprofil. Geringe Lautstärke beim Arbeiten, um in der Saison die volle Tageslänge nutzen und auch an Sonn- und Feiertagen Verlegearbeiten ohne Lärmbelästigung durchführen zu können. Weitere Kriterien waren: zugfreies Verlegen des Kabels, stufenlos einstellbar bis zu 5 cm Tiefe, stufenlos regelbare Verlegegeschwindigkeit mit hoher Endgeschwindigkeit, Sanftanlauf beim Vor- und Rückwärtsfahren, ganztägiges Arbeiten mit einer Akku-Ladung, Aufsattlung einer großen Kabeltrommel, Verlegung aller Kabel verschiedenster Mähroboterhersteller, einfaches und schnelles Wechseln der Schneidwerkzeuge, robuste Ausführung, und nicht zuletzt sollte die Maschine eine hohe Lebensdauer garantieren.

Akku-Antrieb reduziert den Lärmpegel

Da ein benzinbetriebenes Gerät wegen der hohen Lärmbelästigung und der Vibrationsbelastung sofort ausschied, lag es auf der Hand, eine Maschine mit Akku-Antrieb zu konstruieren. Der Akku-Kabelverleger KV-1 wurde von Praktikern – mit Praktikern – für Praktiker entwickelt. Er wird ständig weiter optimiert. Wünsche und Meinungen von Kollegen fließen ein. Um Kabel problemlos auch in schweren Böden (trockene lehmhaltige Erde, steiniger Untergrund, alte, fest gewachsene Böden) verlegen zu können, wurde der KV-1 zusätzlich zum hohen Eigengewicht noch mit einem Zusatzgewicht von 20 kg ausgerüstet. Wünsche nach stufenlos verstellbaren Griffen und verstellbaren Abstandsmessern wurden ebenso realisiert wie der Wunsch, noch größere Kabeltrommeln aufsatteln zu können. 500 m Gummikabel bis zu einem Durchmesser von 4,8 mm – heute kein Problem mehr.

MUCK-TRUCK

Ein Besuchermagnet am Messestand der Firma Weber Baumaschinen und Fahrzeuge (Muck-Truck) war der Akku-Kabelverleger KV-1. Bereits 2013 erstmals vorgestellt und prämiert, waren die Geräte meist von vielen fachkundigen Besuchern umringt. Besonders interessant, das Entwicklerteam aus Österreich war anwesend und gab viele praktische Tipps für die Installation von Mährobotern.

Im Team von Pierre Gomoll, Inhaber der Gartentechnik Horstmann in Herzfeld und Soest, wird seit mehreren Jahren erfolgreich mit dem KV-1 installiert. Auf der Demopark erwarb er einen weiteren Akku-Kabelverleger KV-1.

Live Demonstrationen überzeugen auch Skeptiker

Am Stand wurden Kabel live verlegt. Motoristen konnten selbst aktiv werden. Die Handhabung des Gerätes überzeugte: Besonders interessant waren die Diskussionen der Motoristen untereinander. Skeptiker, die anfangs das hohe Gewicht bemängelten, stellten bei ihren Live-Versuchen fest, dass auf dem schweren Boden am Messestand die Verlegung mit Zusatzgewicht einfacher und angenehmer ist. Auch kleinste Radien ließen sich problemlos realisieren. Motoristen, die den KV-1 seit Jahren für ihre Installationen nutzen, überzeugten die Skeptiker. Etliche Bestellungen erfolgten. Einige bestellten bereits ihren zweiten oder dritten KV-1 oder transportierten ihn direkt vom Messestand ab.

Ihr Partner für: • Beratung • Verkauf • Wartung • Ersatzteile

JETZT zum Newsletter anmelden – und keine Branchen-News verpassen!

www.treffpunkt-bau.com

Telefon: +49 2593 / 95 20 95-0 www.kneilmann-geraetebau.de [ 40  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

D EMOPA R K .


Effiziente Lösung zur Wildkrautbeseitigung Die Demopark 2017 stand für Tuchel Maschinenbau aus Salzbergen ganz im Zeichen der Wildkrautbeseitigung. Der Hersteller hat mit der WB 750 zweifelsohne einen Spezialisten im Produktsortiment, welcher eine gründliche, chemiefreie und somit umweltschonende Wildkrautbeseitigung garantiert. Die Wildkrautbürste WB 750 wurde aufgrund von praxisorientierten Anregungen der Anwender konstruiert. Die Besucher der Demopark konnten sich vor Ort selbst davon überzeugen.

Wer kennt es nicht: Unkraut wächst rasant und breitet sich überall dort aus, wo man es schlecht erreicht. Zwischen den Fugen von Pflastersteinen, an Fahrbahnrändern oder an Bordsteinkanten. Zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit und zur Erhaltung von Bepflanzungen müssen sie allerdings entfernt werden. Schnell ist man da geneigt, auf eine Chemiekeule zurückzugreifen. Das Pflanzenschutzgesetz verbietet jedoch den Einsatz von Herbiziden auf Nichtkulturland und somit wird das Entfernen zu einer immer größeren Herausforderung. Die Wildkrautbürste WB 750 von Tuchel nimmt es mit allen unerwünschten Pflanzen auf. Schnell angebaut am Radlader, Bagger, Hoflader, Traktor, Gabelstapler oder Kommunalfahrzeug, entfernt sie jegliche Art von Unkraut. Selbst hartnäckiger Bewuchs ist kein Hindernis mehr. Bei der WB 750 hat der Anwender die Wahl

tUCHEL

TUCHEL

Die WB 750, angebaut an einem Radlader.

zwischen zwei Besätzen je nach Anwendungsgebiet: Flachdrahtbündel oder kunststoffummantelte Seilwickeldraht-Büschel und verschiedene Ausführungen wie beispielsweise mit hydraulischer Neigungsverstellung, einem Führungsrad oder mit einer hydraulischen Seitenverschiebung, um auch in entfernte Randbereiche zu gelangen. Der starke Danfoss OMS Motor hat die nötige Kraft, um einen hohen Kratzeffekt zu erzielen. „Die Vorteile gegenüber vielen Wettbewerbsmaschinen liegen im größeren Tellerbesen (750 mm), im leistungsstarken Motor und in der teleskopierbaren Seitenverschiebung, die den Einsatz der Wildkrautbürste flexibel macht. Durch die variable Seitenverschiebung (bis 450 mm) sind die Anbaumöglichkeiten vom kleinen Kommunalschlepper bis hin zu 5 Tonnen Ladern gegeben. Die große Resonanz auf der Messe hat uns gezeigt, dass wir mit dieser Maschine auf dem richtigen Weg sind“, erzählt M. Roos, Konstrukteur bei Tuchel.

engcon Vollhydraulische Schnellwechsler für Hydraulikbagger von 6 - 32 t Hydraulische Löffeladapter Passen Sie Ihre vorhandenen Werkzeuge an engcon Germany GmbH Obere Grüben 7, DE-97877 WERTHEIM Tel 09342-934 85-0 | Epost germany@engcon.com | www.engcon.com

BOT FÜR SIE E G N A R E S UN Schnellwechsler QS45 ausgestattet mit EC-Oil für nur 4.200,00 € QS45 Adapter mit EC-Oil zum Nachrüsten an Ihr Vorhandenes Werkzeug z.b eine Verdichterplatte für nur 1.730,00 € EC-Oil Zusatz für engcon tiltrotatoren; Oberteile für 1.500,00 € + Montage Unterteile für 1.000,00 € + Montage Für weitere Informationen, können Sie uns gerne anrufen unter 09342-934 85-0. Dieses Angebot ist Gültig bis 31 Dezember 2017

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

[ 41  ]


CASE

ERDBEWEGUNG . BAGGER . RADLADER .

Neuer Raupenbagger mit optimiertem Kraftstoffverbrauch und präziser Steuerung CASE Der Hersteller Case Construction Equipment präsentiert als Neuheit unter den Raupenbaggern seiner D-Serie den CX245D SR mit minimalem Heckschwenkradius. Die Maschine soll auf engstem Raum höhere Grab- und Hubkräfte bieten und erhielt daher ein kompaktes Gegengewicht. Durch einen neu gestalteten Unterwagen konnte die Aufstandsfläche der Maschine maximiert werden. Das Ergebnis ist ein produktiver und beweglicher Raupenbagger, der sich ideal für den Einsatz auf beengten Baustellen im Straßenoder Brückenbau, bei städtebaulichen oder Wohnungsbauprojekten eignet.

Mit einem Betriebsgewicht von 26 Tonnen und einem 160-PS-Motor, der die Abgasnorm Tier 4 Final/Stufe IV erfüllt, bietet der CX245D SR im Vergleich zum Vorgängermodell eine höhere Grab- und Hubkraft. Die Konstruktion aller Modelle der D-Serie hat eine signifikante Steigerung der Einsatzeffizienz zum Ziel. Sie bietet multifunktionale Bedienelemente und ermöglicht unter anderem kürzere Taktzeiten, ein besseres Ansprechverhalten sowie einen sparsameren Kraftstoffverbrauch. Eine neue, elektronisch gesteuerte Doppelpumpe sowie größere Steuerventile erhöhen die Hubkraft und verbessern das Ansprechverhalten. Die Modelle der D-Serie bieten eine umfassendere Serienausstattung, als dies bisher bei Case Baggern der Fall war. Der umfangreiche Standard macht die Maschinen extrem vielseitig und bedienerfreundlich.

Wartungsfreie Lösung, die die Abgasnorm erfüllt

Der Raupenbagger Case CX245D SR erfüllt die Vorgaben der Abgasnorm Tier 4 Final/Stufe IV durch eine Kombination aus selektiver katalytischer Reduktion (SCR) und Diesel-Oxidations-Katalysator (DOC). Diese Technologien maximieren die Betriebszeit und Leistung bei minimalem Wartungsaufwand. Dieselpartikelfilter oder Abgasregeneration sind überflüssig und die damit verbundenen Wartungskosten entfallen. Das System zeichnet sich außerdem durch einen sparsamen Adblue-Verbrauch aus, der bei lediglich 2,5 bis 3  Prozent des Kraftstoffverbrauchs liegt. Der große Adblue-Tank muss nur bei jedem fünften Diesel-Tanken nachgefüllt werden, der damit verbundene Zeitaufwand ist also deutlich reduziert.

Geschwindigkeit, Leistung und Effizienz Der Raupenbagger Case CX245D SR erfüllt die Vorgaben der Abgasnorm Tier 4 Final/Stufe IV durch eine Kombination aus selektiver katalytischer Reduktion (SCR) und Diesel-Oxidations-Katalysator (DOC).

[ 42  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

Dank einer neuen elektronisch gesteuerten Pumpe, einem größeren Steuerventil und mehreren Sensoren werden schnellere Taktzeiten erreicht. Darüber hinaus sorgen diese Funktionen in Kombination

E R D B E W E G U N G . B AG G E R . R A D L A D ER .


Die Konstruktion aller Modelle der D-Serie hat eine signifikante Steigerung der Einsatzeffizienz zum Ziel. Sie bietet multifunktionale Bedienelemente und ermöglicht unter anderem kürzere Taktzeiten, ein besseres Ansprechverhalten sowie einen sparsameren Kraftstoffverbrauch.

mit dem Case Intelligent Hydraulic System und dem modernen Case Energiemanagement mit fünf integrierten Dieselsparsystemen dafür, dass die Motor- und Hydraulikleistung der Maschine optimal genutzt werden. Daraus resultieren zusätzliche Kraft, maximale Leistung und sparsamer Kraftstoffverbrauch.

Größere Auswahl an Ausstattungsmerkmalen

Für die Raupenbagger der D-Series von Case stehen mehr Ausstattungsmerkmale als bei den Vorgängermodellen zur Auswahl: unter anderem das automatische Warnsignal für den Fahrbetrieb oder tropfsichere Messanschlüsse zur schnellen Entnahme von Motorölund Hydraulik-Proben. Alle Modelle der D-Serie sind serienmäßig mit einem beheizten luftgefederten Komfortsitz ausgestattet, an dem sich auch das voll verstellbare Bedienfeld und die komfortable

Joysticksteuerung befinden. Der Raupenbagger CX245D SR hat laut Hersteller außerdem das in dieser Kategorie beste Platzangebot in der Kabine und bietet eine exzellente Sicht. Die druckbeaufschlagte Kabine mit Viskosedämpfern sorgt für niedrige Geräuschpegel und wenig Vibrationen. Ein Bluetooth-Radio mit Freisprecheinrichtung für das Mobiltelefon erhöht den Bedienerkomfort zusätzlich. Ebenfalls zur Serienausstattung gehört eine Heckkamera, deren Bilder auf einem 7-Zoll-Monitor angezeigt werden. Über diesen Monitor kann der Maschinenführer außerdem in Echtzeit auf wichtige Leistungsparameter wie Kraftstoffverbrauch, Betriebsstunden und andere Maschinendaten zugreifen. Die ausgezeichnete Sicht in der Kabine wird durch die serienmäßigen Heck- und Seitenkameras oder durch den optionalen Case Maximum View Monitor, ein System mit drei Kameras, zusätzlich verbessert.

Flüssigbodenund Betonmischschaufel • in nur 3 bis 4 Minuten wirtschaftlich und rentabel Flüssigboden oder Beton direkt auf der Baustelle herstellen • das Team auf der Baustelle entscheidet abhängig vom Baufortschritt selbst, wann wie viel benötigt wird • Wiegetechnik zur exakten Dosierung der Rezeptur und Datenerfassung • auch zum Aufkalken geeignet • Miete ab 80 €/Tag

Hohe Oststraße 54 • 46325 Borken • T 02861 - 929491 - 0 • info@tibatek.de • ERDBE WE GUN G . BAGGER . R A D LA DER .

www.tibatek.de

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

[ 43  ]


JCB

Am JS 130 lassen sich Löffel mit einem Inhalt von maximal 0,89 m³ verwenden.

Kettenbagger JS 130 im Baustelleneinsatz JCB Wenn sich Bauunternehmen dafür entscheiden, einen Hydraulikbagger anzuschaffen und somit eine weitreichende Investition zu tätigen, stehen vor allem Leistung und Vielseitigkeit im Zentrum: Schließlich sollte der Bagger möglichst viele Aufgaben auf der Baustelle erledigen können, im Idealfall weitere Maschinen ersetzen und dabei möglichst effizient und langlebig sein. JCB hat mit dem JS 130 ein solches Multitalent der 13-Tonnen-Klasse in seinem Sortiment, das als starker Midi-Kettenbagger bei Einsätzen von Tiefbau über Kanalbau bis zum Straßenbau seine Leistung zuverlässig abruft.

JCB hat bei der Entwicklung des Kettenbaggers besonders auf die Verwendung von robusten Bauteilen und qualitativ hochwertigen Komponenten geachtet: Die verstärkten Ausleger und Löffelstiele sind aus hochfestem Stahl gefertigt. Im Zusammenspiel mit dem stabilen Laufwerk von Berco in X-Form, leistungsstarken Hydraulikpumpen von Kawasaki sowie dem „EcoMAX“-Motor mit 81 kW (109 PS) ohne DPF aus dem Hause JCB bietet der JS 130 in jeder Situation volle Power und höchste Zuverlässigkeit.

Multifunktional durch Anbauwerkzeuge

Durch die komfortable Ankoppelung diverser Anbauwerkzeuge und die umfangreichen, individuell einstellbaren Optionen für zusätzliche Hydraulikleitungen wird der JS 130 zum multifunktionalen Arbeitstier. Beispielsweise lässt sich der Bagger, ausgestattet mit dem extra langen Ausleger und Löffelstiel, optimal für alle Arbeiten verwenden, bei denen eine besonders lange Reichweite gefragt ist: beim Einsatz im Kanalbau mit Anbauverdichter oder auch im Straßenbau, wenn Baumaterial per angekoppelter Palettengabel sicher und zügig transportiert werden muss, oder bei Mäh- und Reinigungsarbeiten an Wasserstraßen mit angekoppeltem Mulchmäher. Eine Löffelausbrechkraft von bis zu 92 kN sorgt gemeinsam mit den schnellen Arbeitsspielen des Baggers für maximale Leistung und Produktivität in vielen Einsatzgebieten.

[ 44  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

Individuell konfigurierbar

Das JCB-Prinzip, sämtliche Maschinen durch zahlreiche Optionen und Spezifikationen für die Bedürfnisse des einzelnen Kunden konfigurieren zu können, zeigt sich auch beim Kettenbagger JS 130. Das reicht von den umfangreichen Optionen für Zusatzleitungen: beim Hammereinsatz wird maximale Leistung gewährleistet; Low-FlowKreise mit reduziertem Öldurchfluss senken den Kraftstoffverbrauch; Schutzeinrichtungen wie ROPS oder FOPS, das optional erhältliche Planierschild für mehr Flexibilität bei Planierarbeiten bis hin zu verschiedenen Bodenplatten je nach Einsatzzweck erhöhen die Flexibilität des Baggers.

Einfacher Transport durch geringes Gewicht

Außerdem kommt dem JS 130 sein relativ geringes Betriebsgewicht von 13,5 Tonnen zugute: Dadurch kann der Bagger auch mit einem dreiachsigen Lkw transportiert werden und somit in der Vermietung und in innerstädtischen Bereichen eingesetzt werden.

Durchdachtes Design und hohe Sicherheit

Das wiederum erfordert aufgrund der Enge ein Höchstmaß an Sicherheit für die Baustellenumgebung und Übersichtlichkeit für den Fahrer. Speziell beim Design der Fahrerkabine hat JCB darauf geachtet, diese Anforderungen umzusetzen. Eine großzügig verglaste Fahrerkabine mit Überdruck gegen Staubeintritt und verglastem Dach sowie einer besonders niedrigen Motorhaube garantieren dem Bediener jederzeit klare Sicht auf die vordere rechte Kette und problemloses, sicheres Arbeiten und Manövrieren.

Einfache Bedienbarkeit

Sämtliche wichtigen Parameter der Maschine hat der Fahrer bei einem Blick auf das sieben Zoll große Multifunktionsdisplay erfasst – weitere individuelle Einstellungen wie etwa eine Speicherung von Hydraulikdrücken oder Litermengen der Zusatzhydraulik bietet das optional erhältliche Advanced Tool Select (ATS). Das bedeutet, dass auch bei wechselnden Fahrern und wechselnden Anbauwerkzeugen jederzeit die optimalen Einstellungen des Baggers auf Knopfdruck abrufbar sind – das sichert maximale Produktivität.

E R D B E W E G U N G . B AG G E R . R A D L A D ER .


Neue High Track-Bagger bieten mehr Bodenfreiheit DOOSAN

Die neuen High Track-Modelle wurden speziell an die Bedürfnisse von Kunden angepasst, die eine Kombination aus höherer Bodenfreiheit, verstärktem Kettenrahmen und zuverlässigem Traktionssystem mit verstärkten oberen Laufrollen für Arbeiten unter widrigen Umständen und Projekte benötigen, bei denen größere Strecken gefahren werden müssen.

Große Bodenfreiheit, große Leistung

Der neue Bagger DX160LC-5 HT kombiniert den Oberwagen des 14-t-Modells DX140LC-5 mit einem Fahrwerk der 18-t-Klasse mit höher laufender Kette. Das erhöht die Bodenfreiheit von 410 mm beim DX140LC-5 auf 615 mm. Der DX180LC-5 HT ist eine erweiterte Version des Baggermodells DX180LC-5 mit verstärkter Konstruktion und einer sorgfältig neu entwickelten Hochleistungsbremsanlage. Er liefert die gleiche Bodenfreiheit von 615 mm im Vergleich zu 460 mm beim DX180LC-5. Die Modelle DX160LC-5 HT und DX180LC-5 HT gehören zur „LC-5“-Baureihe der neuen Generation, die die neuesten Abgasnormen der Stufe IV erfüllen. Sie sind mit dem Perkins-Motor 1204F ausgestattet, der bei den Modellen DX160LC-5 HT und DX180LC-5 bei 2000 U/min eine Ausgangsleistung von 81,6 kW (110 PS) bzw. 94,9 kW (129 PS) liefert.

Die Modelle DX160LC-5 HT und DX180LC-5 HT gehören zur „LC-5“-Baureihe der neuen Generation, die die neuesten Abgasnormen der Stufe IV erfüllen.

DOOSAN

Das Unternehmen Doosan Bobcat EMEA hat die neue Stufe der IV-konformen Kettenbagger DX160LC-5 HT und DX180LC-5 HT mit höher laufender Kette (engl. „High Track“, HT) auf den Markt gebracht. Sie ergänzen die Bestseller des Unternehmens, die Standardbagger DX140LC-5 (14 Tonnen) und DX180LC-5 (18 Tonnen).

fernen den meisten Staub, Schmutz, Insekten, Regen und Schnee aus der Luftansaugung, damit nur saubere Luft in den Motorluftfilter gelangt. Das verlängert die Wartungsintervalle des Luftfilters sowie die Betriebszeit. Weiterhin hat Doosan die Kabinenluftfilter optimiert und die Klimaanlagen-Luftfilter neu gestaltet, um einen Austausch zu erleichtern. Zum Vermeiden dauerhafter Schäden am Motor ertönt jetzt ein akustischer Alarm, um den Fahrer darauf aufmerksam zu machen, dass sich Wasser im Kraftstoff befindet. Ignoriert der Fahrer diesen Alarm nach mehreren Warnungen, wird für Motor und Pumpe eine automatische Leistungsminderung eingeleitet.

Höherer Komfort, bessere Manövrierbarkeit

Die in den Fahrerkabinen der Modelle DX160LC-5 HT und DX180LC-5 HT als Serienausrüstung angebotenen Leistungsmerkmale gehören laut Hersteller zu den besten auf dem Markt. Die Kabine verfügt über ein neuartiges System, das die Steuerung der Anbaugeräte über Joystick oder Zweiwegepedal ermöglicht und damit für eine gute Kontrollierbarkeit sorgt. Dadurch, dass der Fahrer die Steuerung der Zusatzhydraulik zwischen Joystick und Zweiwegepedal umschalten kann, werden Beschwerden, die durch den längeren oder wiederholten alleinigen Einsatz des Joysticks zur Steuerung der Anbaugeräte (wie Schere oder Hydraulikhammer) verursacht werden können, erheblich reduziert. Sie ist auch nützlich, wenn Präzision gefragt ist – der Fahrer behält mit dem Joystick die volle Kontrolle über den Bagger bei gleichzeitiger Steuerung der Anbaugeräte über das Zweiwegepedal. Für zusätzlichen Komfort wurde die Steuerung der Zusatzhydraulik neu angeordnet, sodass die Steuerung für Rotation und Scherung eine Rechts-/Linksbewegung ermöglicht. Des Weiteren wurden die Joysticks zwecks einfacherer Bedienung verkürzt und ein zusätzliches Geradeausfahrpedal links von den Hauptfahrpedalen installiert. Dies ist insbesondere dann sehr nützlich, wenn über längere Strecken hinweg geradeaus gefahren werden muss.

Geringere Gesamtbetriebskosten

Zur weiteren Maximierung der Widerstandsfähigkeit und Lärmreduzierung sind die neuen Modelle mit EM-Buchsen (EM = Enhanced Macro-Surface) ausgestattet, die dem Hersteller zufolge bei optimaler Schmierung effektiver als herkömmliche Buchsen sind. Luftvorfilter gehören bei den neuen Baggern zur Serienausrüstung und entERDBE WE GUN G . BAGGER . R A D LA DER .

Gemeinsam stärker werden.

• Schwenkmotoren von HKS und Powertilt • mit mechanischem oder hydraulischem Schnellwechslersystem

Anbaugeräte und Ausrüstungen für Baumaschinen. Für alle Einsatzzwecke - für alle Einsatzgebiete!

HENLE Baumaschinentechnik GmbH Ringstrasse 9 D- 89192 Rammingen Tel: +49 7345 96 77 0 Fax: +49 7345 96 77 17 info@henle-baumaschinentechnik.de www.henle-baumaschinentechnik.de

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

[ 45  ]


Neuer Radlader bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten KOMATSU Die Firma Komatsu Europe präsentiert den neuen WA320-8 Radlader, einen Alleskönner für fast jede Baustelle, mit einem Schnellwechsler kompatibel für verschiedenste Anbaugeräte, einem Motor gemäß EU Stufe IV und mit bis zu 3 Prozent geringerem Kraftstoffverbrauch. Aufbauend auf den Eigenschaften des Vorgängermodells bietet der WA320-8 eine einzigartige Kombination aus Stabilität, Losbrech- und Zugkraft. Die Z-Kinematik mit Parallelhub und automatischem Einkippen kann bei nahezu jedem Einsatz vom Palettenumschlag bis zum Aushub genutzt werden. Der hydrostatische Antrieb (HST) der vierten Generation unterstützt eine längere Haltbarkeit der Bremsen durch den Selbstbremseffekt, während die S-Betriebsart dem Fahrer maximale Kontrolle auf nassem Untergrund bietet. Der im WA320-8 verbaute SAA6D107E-3-Motor von Komatsu bietet eine Motorleistung von 127 kW (173 PS). Der Komatsu-Dieselpartikelfilter (KDPF) und andere Baugruppen zur Abgasnachbehandlung sorgen zusammen mit dem Motor für mehr Effizienz und eine längere Lebensdauer. Durch die Integration eines SCR-Katalysators und die Verwendung von AdBlue konnten die NOx-Emissionen laut Hersteller um 80 Prozent reduziert werden. Die elektronische Motorsteuerung kontrolliert Luftmanagement, Kraftstoffeinspritzung, Verbrennungsparameter sowie Abgasnachbehandlung und sorgt für optimale Leistung bei gleichzeitig reduzierten Abgasen. Die integrierte Diagnosefunktion unterstützt die Fehlersuche im Störungsfall und die automatische Leerlaufabschaltung verhindert unnötigen Kraftstoffverbrauch.

KOMATSU

Geringer Verbrauch und weniger Luftverschmutzung

Der neue WA320-8 Radlader von Komatsu bietet eine Motorleistung von 127 kW (173 PS). Seine elektronische Motorsteuerung kontrolliert Luftmanagement, Kraftstoffeinspritzung, Verbrennungsparameter sowie Abgasnachbehandlung.

Geringere Betriebskosten und einfache Steuerung

Die optimierte Erdbauschaufel bietet durch den verlängerten Schaufelboden, die neue Form der Rück- und Seitenwände sowie Modifikationen am Überlaufschutz ein noch besseres Eindringverhalten und einfacheres Befüllen. Der Motor des WA320-8 kann durch präzise Motorsteuerung, weiterentwickelte Abgasrückführung und einen verbesserten Turbolader mit variabler Geometrie (VGT) mit maximaler Effizienz arbeiten. Ein neuer Motorcontroller und weiterentwickeltes Einspritzverhalten tragen unabhängig von der Einsatzart zu verbesserter Produktivität und geringerem Kraftstoffverbrauch bei. Durch die Flottenmanagementfunktionen des

Telematiksystems Komtrax und das Wartungsprogramm Komatsu Care ist die Maschine vor unberechtigter Nutzung geschützt. Das neue Fingerjoystick-Lenksystem ermöglicht ein noch präziseres Lenken. Der Fahrer sitzt im neuen gefederten Fahrersitz mit anpassbaren Armlehnen und muss auch bei häufigem Lenken nur wenig Kraft aufwenden. Der Kriechgang im ersten Gang kann mittels eines Schalters an der rechten Konsole leicht gesteuert werden. Der Fahrer kann eine Fahrgeschwindigkeit von 1-13 km/h eintippen.

Mehr Vorteile für Kunden

Das 7 Zoll große, hochauflösende Farbdisplay des Monitorsystems zeigt dem Fahrer alle wichtigen Daten wie KDPF-Zustand, AdBlue-Füllstand, Kraftstoffverbrauch und Leistung an. Die Eco-Hinweise werden in Echtzeit während des Einsatzes und beim Herunterfahren des Systems nach dem Ausschalten des Motors angezeigt. Über das Eco-Menü kann der Fahrer Informationen zum Einsatz, Eco-Hinweise und Kraftstoffverbrauchsdaten einsehen. Anhand dieser Daten lassen sich der Gesamtverbrauch der Maschine und der Verbrauch nach Fahrern auswerten und optimieren. Auch Reinigung und Wartung der Maschine gestalten sich leichter denn je. Der Kühlerlüfter mit breiten Kühlrippen lässt sich zur Reinigung herausschwenken und ist serienmäßig mit einer automatischen Umkehrfunktion ausgestattet. Die als Flügeltüren ausgeführten Klappen des Motorraums bieten ausreichend Platz, um bequem Servicearbeiten und tägliche Wartungen durchzuführen. Ebenfalls zur Standardausrüstung gehören die Vollkotflügel.

[ 46  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

E R D B E W E G U N G . B AG G E R . R A D L A D ER .


HYUNDAI/ OBA

Im Steinbruch Niederwörresbach der Juchem-Gruppe arbeitet der 23,5 Tonnen schwere Hyundai HL970 mit 4,2-m³-Schaufel.

Der verlängerte Hubarm bietet 3.570 mm Auskipphöhe, was die Anlagenbeschickung und die Beladung von Lkw mit hohen Aufbauten erleichtert.

Radlader in der Anlagenbeschickung im Einsatz HYUNDAI Im Saarland und dem angrenzenden Rheinland-Pfalz setzen zwei Kunden des Hyundai-Vertragshändlers Wortmann Baumaschinen seit einigen Monaten den 4,2-m³-Radlader HL970 in der stationären Gewinnung bzw. Aufbereitung ein. Die Firmengruppe Juchem betreibt in Niederwörresbach bei Idar Oberstein seit 1933 einen großen Quarzit-Steinbruch. In diesem Steinbruch gibt der Radlader HL970 Ausbaumaterial mit einem Schüttgewicht von 1,8 t/m³ in eine Aufbereitungsanlage auf. Kurze Fahrwege, anspruchsvolles Terrain und eine hohe Verfügbarkeit des mit Joystick-Lenkung ausgerüsteten Großradladers, der einsatzfertig rund 24 Tonnen wiegt, standen ganz oben im Pflichtenheft.

Fahrer Klaus Ruppenthal lobt die geringe Geräuschemission und den niedrigen Dieselverbrauch des mit einem Scania DC 09 Motor ausgestatteten Großradladers, der im Steinbruch mit Felsreifen der Dimension 26,5 R 25 bestückt wurde. Zur Entlastung der Fahrer wurde neben der klassischen „Lenkrad-Lenkung“ eine in die linke Armlehne integrierte Joysticklenkung geordert. 3.080 mm Auskipphöhe, eine von Wortmann konzipierte Schaufel mit optimierter Geometrie für schnelles Füllen und die kurzen Zykluszeiten von 5,7 Sekunden Anheben,1,4 Sekunden Abkippen und 3,1 Sekunden Absenken machen den 8,6 m langen und 3,0 m breiten Radlader zum idealen Partner in der Rückverladung, bei der Beschickung von Sieb- und Mischanlagen und für die Verladung großer Mengen. Betreiber Juchem lobt den guten und schnellen Service des rund 100 km entfernt gelegenen Hyundai-Handelspartners Wortmann und plant bereits die Anschaffung weiterer Maschinen des südkoreanischen Herstellers. So wird im Juni 2017 ein Hydraulikbagger HX480L ausgeliefert.

ERDBE WE GUN G . BAGGER . R A D LA DER .

Transport von heißem Eisen

Ganz anders der Einsatz der Firmengruppe Backes AG aus dem saarländischen Tholey-Theley. Seit 1953 ist die Backes Bauunternehmung auf dem Betriebsgelände der AG der Dillinger Hüttenwerke mit dem Verladen und dem Transport der bei der Roheisen- und Stahlerzeugung anfallenden Hochofen- und Stahlwerkschlacken beauftragt. 2001 entstand aus diesem Geschäftsfeld die Backes Transport und Schlackenaufbereitung GmbH. Das Aufladen der erstarrten, noch heißen Schlacken aus den Schlackefeldern und der Transport zu den Abkühlfeldern erfolgt mit besonders ausgerüsteten Fahrzeugen. In Dillingen wird ein Hyundai HL970 XT mit verlängertem Hubgerüst und 4.080 mm Auskipphöhe eingesetzt. Seine Aufgabe ist die Materialentnahme aus rund 20 verschiedenen Boxen und die Beschickung der 12 Aufgabeboxen in der modernen Asphaltmischanlage. Das verlängerte Hubgerüst wird bei diesem Einsatz benötigt, um die Hochbord-Lastzüge, welche die fertigen Mischprodukte abfahren, zu beladen. Eine 4,2-m3-Schaufel wird an dem ebenfalls mit Joysticklenkung ausgerüsteten Radlader eingesetzt. Das Gerät hat eine tägliche Umschlagleistung von bis zu 2.000 Tonnen und wird pro Jahr rund 1.500 Stunden eingesetzt. Betriebsleiter Dieter Bauer haben die Performance des Radladers bei einer Vorführung überzeugt, auch die Fahrer zeigen sich mit der Ergonomie und der geräumigen Kabine sehr zufrieden. Kennzeichnend für die neue geräumige Kabine sind ihre ergonomische Gestaltung und die neue Optik mit fließenderen Linien. Zur einfachen Wartung ist die Motorhaube jetzt elektrisch zu öffnen und gibt den gesamten Motor frei. Weiterer zentraler Aspekt der Neukonzeption war die Konstruktion von Ausleger und Schaufel. Mit dem optionalen 5-Gang-Wandlergetriebe ist der Radlader bis zu 40 km/h schnell, was ihn sowohl für Load-and-CarryArbeiten und für die Versorgung von ausgedehnten Straßenbaustellen prädestiniert.

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

[ 47  ]


SCHLÜTER

Insgesamt neun Radlader WA80M-7 übernahm das Unternehmen Balzer von Schlüter für Baumaschinen – hier einer davon auf einer Baustelle in Gießen. Hier erstellte der Fahrer damit das Splittplanum eines künftigen Kundenparkplatzes.

Balzer beschaffte außerdem einen Anbauverdichter von Stehr. Damit übertrifft ein Standard-Radlader die Verdichtungsleistung eines Walzenzuges. Beim Komatsu WA80M genügt dafür die Ölleistung der Standard-Bordhydraulik.

Neun Komatsu-Radlader mit Spezialausrüstung übernommen SCHLÜTER BAUMASCHINEN Mit neun Komatsu WA80M-7 hat der GaLaBau-Betrieb Balzer seinen Maschinenpark aufgefrischt. Die von Schlüter für Baumaschinen gelieferten Kompaktradlader haben es in sich: Dank einer Vorrüstung für Maschinensteuerung können sie mithilfe eines Anbau-Planierhobels ein Erdbau-, Schotter- oder Splittplanum zentimetergenau einbauen – vollautomatisch. Mit einem Plattenverdichter kann das Planum direkt danach auch verdichtet werden.

Der Planierhobel ersetzt einen Grader oder Dozer

Frank Balzers Unternehmen durchströmen bereits seit einigen Jahren digitale Planungsdaten – vom firmeneigenen Planungsbüro bis in die 2D- und 3D-Steuerungen seiner Planierraupe und den Hydraulikbagger. Um diese Maschinensteuerungen sowie den hydraulischen Planierhobel im Firmenbestand noch effizienter auszulasten, kam Balzer auf den Gedanken, sie auch auf seinen Komatsu-Radladern einzusetzen. Dazu hätten diese jedoch aufwendig umgerüstet werden müssen – eine bessere Lösung bestand darin, sie gegen neue, an bestimmten Stellen vorgerüstete Modelle auszutauschen. Schlüter für Baumaschinen konnte liefern. Die Grundgeräte bilden

Konzeption und Herstellung von Anbauwerkzeugen für Bau- und Industriemaschinen

• Regenerierung • Verschleißteile • Lohnfertigung

AHEEEHAPHAMLGAPEIGHIFPAHEEEHA BNFFFNBPBLJPAPIOFPBGNPBNFFFNB MDHCBEFCMBDKJIADNJFPFLMEAMNOD GILEABFACKDADCKLLAOKKCIPLKHDD PAEHNHFIJHKKDKMAFPLMKLEKIHDCK MFFFFFEHINMLDAKEIHJEAHFHAKHKK APBBBPAPANLFHJFLKLGKHEFDECBEP HHHHHHHPPPPPPHPPPHPPPPPPHPHPP

A.f.B. GmbH Albert-Ruckdeschel-Straße 21 95326 Kulmbach Tel. (0 92 21) 8 01 13-0 · Fax (0 92 21) 8 01 13-33 E-Mail info@afb-kulmbach.de

...macht mehr aus Ihrer Maschine!

[ 48  ]

www.afb-kulmbach.de

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

neun Kompaktradlader Komatsu WA80M-7 mit Kriechgang sowie einem Drehknopf zur Feineinstellung des Fahrtempos. Zusätzlich montierten die Techniker am Schlüter-Standort Kreuztal auf der Oberseite des Planierhobels die Vorrüstung für Balzers 2D- und 3D-Steuerungen von Topcon, platzierten dreipolige Steckdosen für deren Stromversorgung an den Hubgerüsten der Radlader und befestigten in den Kabinen die Halterungen für die Bedienpanels. Im konkreten Einsatz nimmt jetzt der Maschinist des Radladers den Planierhobel mit dem Schnellwechsler auf, steigt kurz aus und schließt eine Kabelverbindung vom Planierhobel zum Bedienpanel in der Kabine – eine Sache von wenigen Minuten.

Der Plattenverdichter ersetzt einen Walzenzug

Noch einen Schritt weiter ging Frank Balzer mit der Überlegung, die von Schlüter zum Planieren vorgerüsteten Radlader auch zum nachfolgenden Verdichten zu verwenden. Anbau-Plattenverdichter machen das möglich. Sein Maschinenpartner besorgte ihm einen Plattenverdichter vom Hersteller Stehr, der mit Abmessungen, Gewicht und Leistung genau zu den Radladern passte: „Das hydraulische Anbaugerät erfordert eine Hydraulikleistung von 55 Litern pro Minute“, erläutert der Kundendienstleiter Markus Pöppel vom Schlüter-Standort Kreuztal, „damit kommt ein Komatsu WA80M-7 mit seiner Standardhydraulik problemlos zurecht. Lediglich zur zusätzlichen Sicherheit bei Sommerhitze wurde auf dem Anbaugerät ein elektrischer Ölkühler montiert.“ Im konkreten Einsatz wird der Plattenverdichter einfach mit dem Schnellwechsler am Radlader-Hubgerüst aufgenommen und mit wenigen Handgriffen an die Bordhydraulik und das Bordstromnetz angeschlossen. Danach kann es gleich losgehen. Dabei gibt es beim Verdichten eines Erdbau- oder Schotterplanums per Radlader keine Kompromisse gegenüber einer Einzweck-Maschine: „Der Anbauverdichter lässt sich sehr einfach bedienen, der Radlader erreicht damit eine Verdichtungsleistung wie ein Walzenzug“, berichtet Frank Balzer. Auch für diesen Sondereinsatz mussten die Schlüter-Techniker die neun Radlader nicht umfangreich vorrüsten. Die Sonderausstattung umfasste lediglich eine freie Leckölleitung für den Anbauverdichter; der elektrische Ölkühler wird einfach an dieselbe Steckdose angeschlossen, welche auch den Planierhobel mit Bordstrom versorgt.

E R D B E W E G U N G . B AG G E R . R A D L A D ER .


Neue Löffelserie vorgestellt SMP PARTS Der Hersteller SMP Parts bringt unter dem Namen Optiline eine neue Löffelserie auf den Markt. Sie ist dafür optimiert, die bestmögliche Balance zwischen Schaufel und Maschine zu erzielen. Die Löffel der Optiline-Serie sorgen laut Hersteller sowohl für eine höhere Produktivität als auch einen geringeren Verschleiß der Maschine und einen niedrigeren Treibstoffverbrauch im Verhältnis zur bewegten Masse.

Durch verschiedene Bewegungsradien lässt sich die Brechkraft der Maschine voll nutzen. Das wirkt sich ideal beim Graben in hartem Material oder beim Aufbrechen von Gestein aus. Die optimierte Geometrie des Löffels ermöglicht eine weiche Grabbewegung und einen reibungslosen Grabzyklus, was sowohl den Verschleiß der Maschine als auch das Risi-

ko einer Überlastung minimiert. Die Länge des Löffeldachs der Optiline-Löffel ist optimiert für die Befestigung SMP S60. Das einzigartige Design sorgt für eine verbesserte Stabilität der Maschine und einen schnelleren Grabzyklus. Die Länge des Löffeldachs garantiert eine optimale Spannungsverteilung, die erhöhten Verschleiß an bestimmten Punkten verhindert. Durch die Verwendung von Materialien mit hoher Festigkeit ließ sich das Gewicht des Löffels im Vergleich zu früheren Löffelmodellen von SMP um 10 Prozent verringern, ohne dass sich dies negativ auf die Leistungsfähigkeit auswirkt. Durch die höhere Brechkraft des Löffels, den reibungsloseren Grabzyklus und die weichere Grabbewegung erhöht sich die Kapazität, während gleichzeitig die Belastung der Maschine sinkt. Dies führt zu einem geringeren Verschleiß der Maschine, einer längeren Produktlebensdauer und einem geringeren Treibstoffverbrauch, was zusammengenommen die Betriebskosten reduziert.

rädlinger Grabenräumlöffel mit Drehmotor

SMP PARTS

kompakter Drehmotor ersetzt konventionellen Schwenkkopf unmittelbare hydraulikschlauchführung völlig wartungsfreier motor größtmögliche halte- und Drehmomente

Das Design der neuen Optiline-Löffel sorgt für eine verbesserte Stabilität der Maschine und einen schnelleren Grabzyklus.

ERDBE WE GUN G . BAGGER . R A D LA DER .

rÄDlINGer MASCHINEN- UND ANLAGENBAU GMBH Kammerdorfer Straße 16 93413 Cham Tel.: +49 (0) 99 71-40 03-100 Fax: +49 (0) 99 71-40 03-123 maschinenbau@raedlinger.com

www.raedlinger.com


TAKEUCHI

Manfred Hofmeister schätzt die durchdachte Technik und solide Qualität seines 4 Tonnen Takeuchi TB 240 Kompaktbaggers.

Wendiger Kompaktbagger in Sonderlackierung TAKEUCHI Ein bisschen erinnert der TB 240 an einen Ferrari. Es ist die rote Sonderlackierung, die diesen Eindruck vermittelt. Und die einer Tätowierung ähnelnde Kabinenbemalung unterstützt dies zudem. „Ich habe einen Bagger von guter Qualität gekauft und ihn so ausgestattet, dass das Arbeiten damit perfekt läuft und die viele Zeit, die ich mit dem Takeuchi verbringe, gute Laune macht“, sagt Manfred Hofmeister, Inhaber der gleichnamigen Firma aus Laaber bei Regensburg.

Moderne, kompakte Baggertechnik

Der Takeuchi TB 240 Kompaktbagger arbeitet mit einem 4-Zylinder-Motor mit 26,7 kW/35,3 PS Leistung. Die Grabtiefe liegt bei bis zu 3,60 m und die Reichweite bei 6 m. Das Laufwerk ist 1,74 m breit, die Transportlänge 5,08 m. So kann Hofmeister ohne großen Aufwand, nur mit Lkw und Anhänger, den 4 Tonnen-Bagger zu den permanent wechselnden Einsatzorten transportieren. „Was mir gut gefällt, sind die programmierbaren Voreinstellungen für verschiedene Arbeitsaufgaben. Das ist sehr praktisch“, erläutert Hofmeister. Spritsparend wirkt sich auch die Drehzahlrückstellung aus. Die kann manuell

NADO EXCOMAT SW H5 Vollhydraulisches Wechselsystem für Bagger von 12 - 22t

oder nach vier Sekunden Arbeitspause automatisch erfolgen. Die höchste Motorleistung erreicht man mit dem Power-Schalter. Wenn die nicht notwendig ist, arbeitet der Motor im „ECO“-Betrieb und damit spritsparend. Zur guten Wirtschaftlichkeit des TB 240 gehören auch die Schnellwechseleinrichtung, der Drehmotor und das Schnellkupplungssystem Taklock.

Solide Konstruktion

Ein verstärkter Schwenkbock und extra stark dimensionierte Bolzen lassen den Verschleiß klein werden. Durch das weiche Abbremsen der Hubgeschwindigkeit dank Endlagendämpfung des Stiel- und Hubzylinders werden diese geschont und geschützt. „Allein an der Ausführung des Schwenkblocks kann man sehen, dass hier ein solider Bagger gebaut wurde“, sagt Hofmeister. Ebenso sicher und solide sind die Einrichtungen für den Lasthebebetrieb konstruiert. Rohrbruchsicherung, Überlastwarneinrichtung und Lasthalteventile an Hauptausleger und Löffelstielzylinder sorgen für die sichere Bewegung von Lasten.

Große Kabine – weniger Ermüdung

Eine hohe Sitzposition auf einem ergonomischen Komfortsitz in einer vergrößerten Kabine verschafft den dauerhaft klaren Blick aufs Arbeitsfeld. „Die Joysticks sind in einer idealen Höhe und Position angebracht. Man kann immer bequem und aufrecht sitzen. Den ganzen Arbeitstag über. Das ist wirklich rückenschonend“, resümiert Hofmeister. Die Frontscheibe ist mithilfe von zwei Gasdruckdämpfern komfortabel einziehbar. Die Kabinenverglasung getönt, um die Sonneneinstrahlung zu minimieren. Gut zu sehen ist das Bild des LC-Farbdisplays, sowohl bei Helligkeit wie auch bei Dunkelheit. Das Takeuchi-Display bietet Tag- und Nachtdesigns. Das Menü hat einen klaren Aufbau und eine verständliche Symbolik. Durch die große Kabinentür gelangt man ohne gymnastische Anstrengungen gut in die Kabine hinein und aus ihr heraus. Optimal ist auch der Wartungszugang zu Motor, Hydraulikaggregaten, Tankeinfüllstutzen und Betankungspumpe.

Zwei Modelle: EINE Adaptergröße ! Funktion auch mit Stand.- Aufhängung und z. B. mit SW-Adapter von LH-Volvo Leh+Miller J. Nagler NADO Technik e.K. · Dortmund · Tel. +49 (0)231 4 70 91 · www.nado-technik.de

[ 50  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

Hofmeister hat einige optionale Techniken einbauen lassen. So einige LED-Scheinwerfer, die Arbeits- und Umfeld erhellen. Auch eine Rückfahrkamera wurde installiert. Zudem sind eine Rundum-Warnleuchte und ein GPS-System eingebaut. Beraten und unterstützt wurde er dabei vom regional zuständigen Händler Pirkl Baumaschinen-Service aus Painten. Seit fast 20 Jahren ist Martin Pirkl der Takeuchi-Fachmann in der Region um Regensburg und Kelheim.

tpb 06/17

Zusatzausrüstungen bringen Erleichterung

E R D B E W E G U N G . B AG G E R . R A D L A D ER .

Mülle


tpb 06/17

Karl Müller GmbH & Co. KG Fahrzeugwerk 72270 Baiersbronn-Mitteltal Telefon +49 (0) 74 42 / 4 96-0 www.mueller-mitteltal.de

Müller_Mitteltal_AZ_Produktvielfalt_II_A4_0617.indd 1

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

[ 51  ]

14.06.17 14:14


Anbaugeräte bewähren sich im Großeinsatz

Steinbruch-Einsatz: Qualität und hohe Leistung bei niedrigem Verbrauch

Im Auftrag von Heidelberg-Cement konstruierte und fertigte A.f.B. für den neuen Liebherr Radlader L 586 XPower eine individuell auf den Einsatz abgestimmte Felsladeschaufel: Im Steinbruch verlädt diese von der Wand gesprengten Kalksandstein auf bereitstehende Muldenkipper und Lkw – eine Aufgabe, die gutes Eindringverhalten, robustes Material sowie lange Einsatzzeiten voraussetzt. Mithilfe eines gewichtsoptimierten Schaufelkörpers, perfekt an die Aufgabenstellung angepasster Form und Geometrie sowie neuer, patentierter Zahnsysteme von MTG konnte die Aufgabenstellung sehr gut gelöst werden. Dies senkt im Interesse des Kunden laut Hersteller aktiv den Dieselverbrauch und steigert die Wirtschaftlichkeit im Einsatz.

Tunnelbau: Kombination von Langlebigkeit und Höchstleistung

AFB KULMBACH

Gerade bei hohen Anforderungen an Mensch und Material gilt es, Langlebigkeit mit größtmöglicher Leistung in Einklang zu bringen. Beim Mammutprojekt Stuttgart 21 leisten mehrere Aufreißlöffel und etliche Felsladeschaufeln im Zusammenspiel mit den dort eingesetzten Tunnelbaggern und Radladern seit mehr als vier Jahren Schwerstarbeit im Stuttgarter Untergrund. Um die perfekte Leistung in Verbindung mit den Hightech-Maschinen von Liebherr zu gewährleisten, gelang es den Konstrukteuren von A.f.B., Wirtschaftlichkeit und lange Standzeiten genauso zu berücksichtigen wie die Ausrichtung der Produkte auf Höchstleistung im rund um die Uhr andauernden Dreischichtbetrieb.

Die Anbauwerkzeuge des Unternehmens A.f.B. Kulmbach stellen ihre Qualität aktuell in einem Steinbruch für Heidelberg-Cement sowie beim Tunnelbau des Großprojekts Stuttgart 21 unter Beweis.

[ 52  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

BERGMANN

AFB KULMBACH Seit 1998 entwickelt, konstruiert und fertigt das inhabergeführte Kulmbacher Unternehmen A.f.B. Anbauwerkzeuge und Zubehör für Bau- und Industriemaschinen. Aktuell stellen die Werkzeuge ihre Qualität im Steinbruch für Heidelberg-Cement sowie im Tunnelbau des Großprojekts Stuttgart 21 unter Beweis. Besonderes Merkmal des Unternehmens ist die individuelle Anpassung seiner Produkte an die jeweiligen Kunden- und Einsatzanforderungen. Bei A.f.B. werden individuelle Maßanfertigungen erstellt – wenn gewünscht auch mit offizieller Werksfreigabe durch den Fahrzeughersteller. Der Vorteil für den Kunden: Er kann sich darauf verlassen, dass Anbauwerkzeug und Fahrzeug perfekt harmonieren.

In dem lehmigen Boden macht der Bergmann Dumper 3012 R souverän seinen Job.

Geländegängiger Raddumper meistert schwierige Bodenverhältnisse BERGMANN Das Hochwasserrückhaltebecken Kreuzmatt in Mauchen ist das letzte von fünf größeren Bauwerken zum Hochwasserschutz in Schliengen. Der Spatenstich erfolgte Ende 2016. Bis 2018 soll das Bauwerk fertiggestellt sein. Das Becken befindet sich nördlich des Schliengener Sportplatzes. Angrenzend daran verläuft der 170 Meter lange Hauptdamm. Mit den Erdarbeiten für das Hochwasserrückhaltebecken wurde die in Waldshut-Tiengen ansässige Schleith GmbH Baugesellschaft beauftragt, ein Spezialist für Tiefbau, Straßenbau und Ingenieurbau.

„Der Boden hier ist sehr lehmig“, erzählt ein Schleith-Mitarbeiter. „Ein Lkw würde glatt versumpfen.“ Deswegen fährt der erfahrene Maschinenführer einen Bergmann 3012 R, um das lehmige Erdreich abzutransportieren. „Den 3012er möchte ich in diesem schweren Gelände nicht missen. Er ist ein echtes Kraftpaket“, so der Mitarbeiter. Mit 162 PS, Allrad-Antrieb, großer Bereifung, gefederter Vorderachse und Knick-Pendelgelenk mit Stabilisierungszylinder nimmt der Bergmann Dumper auch schweres Gelände sicher unter die Räder. In der Rundmulde, die stufenlos um 180 °C dreh- und kippbar ist, transportiert er pro Fahrt bis zu zwölf Tonnen Erdreich. Und das etliche Male am Tag. Mit einer Spitzengeschwindigkeit von 40 km/h vorwärts und 30 km/h rückwärts ist der Dumper sehr wirtschaftlich im Einsatz. Mehr noch: Er bietet laut Zielich auch einen angenehmen Arbeitsplatz. Die Fahrerkabine ist ergonomisch gestaltet. Herzstück ist der drehbare Bedienerstand mit Logikschaltung. „Man sitzt also immer in der Richtung, in der man unterwegs ist. Das ist super“, sagt der Maschinenführer. In der 12-Tonnen-Dumperklasse, so der Hersteller, ist der sogenannte „Drehsitz“ einzigartig. Damit sich der Bediener über einen 8-Stunden-Arbeitstag in dem Fahrzeug wohlfühlt, haben die Entwickler der Firma Bergmann Maschinenbau auch das Interieur neu gestaltet. Die Kabine bietet mehr Platz, hat ein hochwertiges Dekor, ist hell und komfortabel.

E R D B E W E G U N G . B AG G E R . R A D L A D ER .


ANDREAS SCHLOTE

TIEFBAUMASCHINEN . SPEZIALBAU . KANAL- & ROHRLEITUNGSBAU .

Baugrundvereisung inklusive Messtechnik, Stickstoffversorgung und Abgaskamin beim Projekt Ginsheim-Gustavsburg.

Spezialeinsatz für Bodengefriertechnik MAX BÖGL In der modernen Bautechnik gilt die Baugrundvereisung heutzutage als Standardverfahren mit hoher Zuverlässigkeit und Systemsicherheit. Über die bekannten Anwendungen im Tunnel- und Schachtbau hinaus unterstreicht die Technik des Bodengefrierens ihre Flexibilität und Variabilität auch in anderen Einsatzbereichen.

Mit dem erfolgreichen Abschluss verschiedenster Projekte im Jahr 2016 zeigt die Firmengruppe Max Bögl mit ihrer Abteilung Bodengefriertechnik die vielseitige Anwendbarkeit dieses Spezialverfahrens.

grund der vielen Störkörper im Boden, unter anderem Verfüllmaterial aus Industrieproduktion, Kriegsschutt, Metalle und Eisen, konnte eine Kampfmittelfreigabe nicht erteilt werden. Herkömmliche Verfahren, wie zum Beispiel der Einbau von Bohrpfählen oder Spundwänden, waren nicht einsetzbar. Deshalb wurden lediglich in kleinvolumige Bohrungen Gefrierrohre eingesetzt. Im Schutze ringförmiger Frostkörper mit neun Metern Durchmesser und zwei Metern Stärke konnten vier Schächte bis zur anstehenden Felsoberkante in zehn Metern Tiefe abgeteuft werden. In die mit Spritzbeton stabilisierten Schächte wurden die Gründungselemente eingebaut. Für die statisch wirksamen und wasserdichtenden Frostkörper kam eine Solegefrieranlage zum Einsatz.

Abdichtung einer Spundwandbaugrube

Bei der Umverlegung einer Rohrleitungstrasse im hessischen Ginsheim-Gustavsburg wurden bestehende Rohrleitungen mittels Vereisungskörper in die Spundwandbaugrube integriert. Innerhalb der wasserdichten Baugrube erfolgte der Umschluss auf die neue Trasse. Die Vereisungsstellen wurden durch eine zentral aufgestellte Tankanlage über eine 150 Meter lange, vakuumisolierte Verteilleitung mit flüssigem Stickstoff versorgt. Aufgefrierzeiten von wenigen Tagen sorgten für eine kurze und wirtschaftliche Realisierung der Baumaßnahme.

Emissionsminderung bei Bohrarbeiten

MAX BÖGL

Auf einer Sonderabfalldeponie konnte mittels einer lokalen und gezielten Bodenvereisung während der Bohrarbeiten der Austritt von ausdampfenden Gasen reduziert werden. Der Einsatz der Bodengefriertechnik verbesserte den Arbeitsschutz und verminderte spürbar die Geruchsbelästigung.

Bodengefriertechnik im Kampfmittelverdachtsbereich

Für den Bau einer Autobahnbrücke im baden-württembergischen Neckarsulm wurden auf einer Kampfmittelverdachtsfläche eines verfüllten Neckararms vier Gründungselemente hergestellt. Auf-

Mit Spritzbeton stabilisierter Schacht zum Einbau der Gründungselemente einer Autobahnbrücke bei Neckarsulm.

T I E F B AU M A S C H I N E N . S P E Z I A L B AU . K A N A L - & R O H R L E I T U N G S B AU .

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

[ 53  ]


GROUNDFORCE

Neben einer höheren Kapazität sollte die neue Anlage auch mit einer zukunftssicheren Aufbereitungstechnik ausgestattet werden, die eine neue Entspannungsflotationsfilteranlage (DAF-System= Dissolved Air Filtration), ein konventionelles Schwerkraftfilterbecken mit Klärschlammseparatoren, eine moderne Chloranlage und eine Hochdruckpumpstation inklusive Generatoren umfasst.

Hydraulikstützen sichern Neubau GROUNDFORCE Hydraulische Steifen aus dem Groundforce Programm konnten in Großbritannien eine sichere Lösung für die Abstützung bei umfangreichen Ausschachtungsarbeiten an einer Trinkwasser-Aufbereitungsanlage in Wales bereitstellen.

Die Bryn Cowlyn Anlage der Waliser Wassergewinnungsgesellschaft Welsh Water befindet sich an der Ostseite eines Gebirgszugs am Rande des Snowdonia Nationalparks und wurde bereits 1998 in Dienst gestellt. Seitdem hat die Anlage zuverlässig zahlreiche Verbraucher an der Nordküste von Wales mit sauberem Trinkwasser versorgt. Um die Leistungsfähigkeit dauerhaft sicherzustellen, wurde von der Betreibergesellschaft ein umfangreiches Ausbau- und Erneuerungsprogramm aufgelegt, das Investitionen von insgesamt 31 Millionen Britischen Pfund (35,7 Millionen Euro) vorsieht.

Weicher Boden erschwerte die Bedingungen

Die Arbeiten wurden dem international tätigen Projektentwicklungs-Spezialisten Skanska übertragen. Ein wesentlicher Bestandteil der Bauarbeiten besteht dabei in einem großen Kofferdamm für das Schwerkraft-Filterbecken. Die besondere Herausforderung bei der Konstruktion der Anlage ist dabei die besondere Lage der Baustelle, in unmittelbarer Nähe des Zusammenflusses der beiden Gewässer Afon Ddu und Afon Conwy. Die Ausschachtung befindet sich dadurch im direkten Überschwemmungsbereich beider Flüsse. Während der Baugrund für die alte Anlage noch aus solidem Felsgestein bestand, setzt sich der Boden im Bereich der aktuellen Baumaßnahme aus sehr weichem Schluff, fluvialen Sedimenten und Geröll mit wenig Bindung zusammen. Das Team vor Ort hatte die Aufgabe zu bewältigen, eine Baugrube von 55,60 m Länge, 29 m Breite und 5,50 m Tiefe anzulegen und dabei für eine zuverlässige Absicherung zu sorgen. Für die Seitenwände entschied man sich für Stahlspundwände, die bis auf eine

Tiefe von rund 8 m eingetrieben wurden. Dabei sollte nach Vorgabe der Skanska Bauleitung eine Abstützung eingesetzt werden, die einen sicheren Ablauf der Baggerarbeiten innerhalb des Kofferdamms gewährleisten sollte. Die Lösung bestand schließlich in einer umlaufenden, externen Betongurtung, die durch eine Reihe verschiedener Hydrauliksteifen aus dem Groundforce-Programm ergänzt wurde. Die Hydraulikabstützungen wurden in zwei Ebenen eingebracht und so montiert, dass der Einbau der vorproduzierten Betonbauteile ungehindert erfolgen konnte.

Sichere Abstützung

In der oberen Ebene kamen vier Groundforce-Hydrauliksteifen vom Typ MP150 mit einer Tragfähigkeit von 150 Tonnen und einem Durchmesser von 620 mm als Eckabstützung zum Einsatz. Zwei weitere MP250-Steifen mit einer Kapazität von jeweils 250 Tonnen und einem Durchmesser von 1.220 mm übernahmen die Abstützung über die gesamte Breite der Ausschachtung. Drei der über Eck eingebauten MP150 Steifen wurden dabei mit einem Lastüberwachungssystem ausgestattet. Zusätzlich wurden alle Stützen in der oberen Ebene mit mechanischen Verriegelungen ausgerüstet. Matt Parker, Technischer Projektleiter bei Skanska, erklärt den besonderen Aufwand: „Aufgrund der besonders schwierigen Bodenverhältnisse bestand die Möglichkeit, dass bei den Steifen am Kopf der Spundwände beträchtliche zusätzliche Lasten auftreten könnten. Für diesen Fall war es für uns wichtig, dass die oberen Hydrauliksteifen komplett verriegelt werden konnten, falls dort höhere Lasten auftreten sollten.“ Um einen bündigen Kraftschluss der oberen Steifen zu erreichen, waren die Stützlager direkt an der umlaufenden Betonbewehrung angebracht worden. Um die Tägerplatten direkt mit dem Betonträger verschrauben zu können, waren die Spundbleche entsprechend ausgeschnitten worden. Die zweite, untere Ebene bestand aus insgesamt acht MP250 Steifen, die über Eck eingebaut wurden, und zusätzlich fünf MP250 Hydrauliksteifen, die an einer Stahlgurtung verschraubt wurden, die Skanska konstruiert und installiert hatte.

T I E F B AU M A S C H I N E N . S P E Z I A L B AU . K A N A L - & R O H R L E I T U N G S B AU .


Heavy-Duty-Tieflöffel beweist sich im Gesteinsabbau LEHNHOFF

Bei der Entwicklung wirkungsvoller und widerstandsfähiger Werkzeuge kommt es, so der Hersteller, vor allem auf zwei Faktoren an: Einerseits muss das ausgewählte Material von höchster Güte sein, andererseits entscheidet die Konstruktion und damit auch die Verarbeitungsqualität, besonders auch die Qualität der Schweißnähte, über den Wert eines Werkzeugs. Seit mehreren Jahrzehnten hat sich das Unternehmen Lehnhoff Hartstahl in der Verarbeitung von verschleißfesten Stählen und der Entwicklung besonders robuster Tieflöffel und den entsprechenden Schnellwechselsystemen international einen Namen gemacht.

Die Heavy-Duty-Tieflöffel der HTL-Serie von Lehnhoff wurden speziell für besonders harte Beanspruchung entwickelt.

LEHNHOFF

Das Standardanbauwerkzeug an Baggern weltweit ist der klassische Tieflöffel – er ist in den verschiedensten Größen einsetzbar und wird häufig stark belastet. Für besonders harte Einsätze hat Lehnhoff Hartstahl die Reihe der Heavy-Duty-Hochleistungstieflöffel für Bagger von 18 bis 130 Tonnen im Sortiment. Für Beanspruchung in den oberen Tonnageklassen ab 50 Tonnen bietet der Hersteller die Severe-Heavy-Duty-Tieflöffel an. Kombiniert mit einem hydraulischen Schnellwechsler HS40 und angebaut an einem DX490LC von Doosan zeigt der Heavy-Duty-Tieflöffel HTL40 seine Produktivität und Widerstandsfähigkeit.

Hier wurde der HTL40-Tieflöffel mit einem hydraulischen Schnellwechsler HS40 von Lehnhoff kombiniert.

Solide Löffel mit optimaler Form

KEINEN BOCK

Die Serie der Heavy-Duty-Tieflöffel mit Schnittbreiten von 600 bis 2.500 mm ist für diese Expertise ein ideales Beispiel. Dank ihrer robusten Bauweise und ausgesuchter Stähle halten sie hohen Ausbrechkräften stand – und stellen das beim Reißen, Lösen und Laden von Fels und Gestein im Steinbruch unter Beweis. Da die Form eines Tieflöffels hinsichtlich ihrer Effizienz beim Füllen und Entleeren besonders entscheidend ist, legt Lehnhoff hohen Wert auf die optimale Form der Löffel. Durch den langen Löffelboden und die doppeltkonische Bauweise überzeugt der Felslöffel HTL40-HD mit einem in jeder Arbeitsphase optimalen Grabwiderstand. Eine robuste Schweißkonstruktion und der Verschleißschutz aus Stahl in 400er und 500er Härte garantieren eine lange Lebensdauer der Felslöffel.

AUF ALTEN VERBAU?

Lehnhoff setzt auf Heavy-Duty-Zahnsysteme verschiedener Hersteller, die alle perfekt auf den jeweiligen Löffel und Einsatzzweck abgestimmt werden. Für die Severe-Heavy-Duty-Felslöffel bietet das Unternehmen einige weitere Verschleißausrüstungen an: Verschiedene Shrouds und Chocky bars schützen die Schneidkanten, Seitenkanten, Böden und Ecken von Grabgefäßen vor Abnutzung. Außerdem stehen verschiedene Formen der Messerschneiden – ob gerade oder Delta- bzw. Trapezform – zur Auswahl. Auch Sonderlöffelformen sind bei Lehnhoff erhältlich. Durch die robotergestützte Fertigung am Stammsitz des Unternehmens ist eine jederzeit reproduzierbare Qualität garantiert. Die Marke Lehnhoff steht neben der besonderen Robustheit auch für Variabilität durch ein modulares Löffelkonzept: Ab Werk liefert der Hersteller seine HTL-Tieflöffel wahlweise mit Schnellwechsler-Aufhängung für das eigene Lehmatic-System, für andere marktgängige Schnellwechselsysteme oder mit Direktaufhängung für den jeweiligen Baggertyp.

www.team-vk.de

Verschiedene Ausrüstungen und Formen

Verbau in neuwertiger Qualität einfach mieten, nutzen, zurückgeben.

EURE BAUSTELLE IST EURE VISITENKARTE.

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

www.sbh-verbau.de

[ 55  ]


XYLEM

Mit Mietpumpen Wasserprobleme auf der Baustelle lösen

Bei der Sanierung des Hochwasserpumpwerks der Kläranlage Cuxhaven lieferte und installierte die Xylem-Mietstation Bremen das komplette Pumpenprovisorium.

XYLEM Kein Bauunternehmer muss investieren, wenn im Rahmen einer Baumaßnahme auf einer Kläranlage eine Umpumpaktion mit hoher Kubikmeterzahl gefordert ist, so das Unternehmen Xylem. Auch für die Baustellenentwässerung bei Starkregen oder unvorhergesehenen Grundwasser-Vorkommen, die eine schnelle Abpumplösung erfordern, tritt der Xylem-Mietservice auf den Plan. Prädestiniert ist das Angebot des Herstellers auch dann, wenn in explosionsgefährdeten Bereichen gearbeitet werden muss; etwa bei der Modernisierung von Abwasserpumpstationen, die alle als Ex-Bereich klassifiziert sind. Denn sämtliche Abwasserpumpen stellt das Unternehmen in explosionsgeschützter Ausführung zur Verfügung. Die Xylem-Servicetechniker liefern das geeignete Equipment nicht nur schnell, bei Bedarf stellen sie es auch auf, nehmen es in Betrieb und haben so schon manche Notfallsituation entschärft. Ein Service-Gesamt-

paket bekam etwa die Kläranlage Cuxhaven an der Nordseeküste. Anlass war die Sanierung des Hochwasserpumpwerks. Für das dazu notwendige Pumpenprovisorium übernahm die Xylem-Mietstation Bremen neben der Lieferung auch die Aufstellung, die Inbetriebnahme, die Überwachung und den Rückbau. Die Leistung umfasste vier geregelte Abwasserpumpen mit einer Förderleistung von je 500 bis 1250 m³/h, zwei Vakuumanlagen, vier Saugleitungen DN 500, eine 110 m lange Sammeldruckrohrleitung DN 800. Neben einer zügigen Lieferung sorgt Xylem auch für den einwandfreien Betrieb mittels Schaltanlagen und einer Höhenstandsregelung. „In diesem Fall wünschte der Betreiber die parallele Aufschaltung des Steuerungssystems auf das Prozessleitsystem der Kläranlage“, berichtet Jens Hallmann, Leiter Service Center von Xylem Water Solutions Deutschland. „Das hat unser Team ebenso realisiert wie die zusätzliche Einbindung des Rufbereitschaftstelefons des Auftragnehmers.“ 2017_Die besten ESSIG...:Layout 1 16.02.17 16:04 Seite 1 IP-BODENDURCHSCHLAG-GERÄTE

Verbau-, Ramm- und Tiefbautechnik Produktion | Verkauf | Vermietung | Service

Verbau

aus eigener Produktion Klosterhofweg 62 | 41199 Mönchengladbach-Güdderath Tel 02166-2163850 | info@euroverbau.de www.euroverbau.de

[ 56  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

n e n t s e t e s b e e b i e D Di tenn.. e e t k e a k R a G R I S EESSSIG ber 50 Jahre ig ! s Ü

Es r ü f n e h c e r sp www.essig-porta.de

H. Jürgen ESSIG GmbH & Co. KG Gänsekamp 35 D-32457 Porta Westfalica Fon +49 (0) 5 71 / 7 20 90 essig@essig-porta.de

T I E F B AU M A S C H I N E N . S P E Z I A L B AU . K A N A L - & R O H R L E I T U N G S B AU .


L-TEAM BAUMASCHINEN

Modulares BohrspülungsRecyclingsystem bewährt sich L-TEAM Im Sommer 2016 präsentierte die Firma L-Team Baumaschinen erstmals ein neues Recyclingsystem. Hierbei handelt es sich um das Modell MRS 350, welches auf einem Hakenabrollkipper montiert ist.

Nach der Vorstellung wurde das System auf verschiedenen Baustellen in Südwestdeutschland eingesetzt. Die erste Anwendung, eine 120 m lange Dükerbohrung in einem Lehm-Tonboden mit Steineinschlüssen, zeigte schnell die Einsatzgrenzen bei der Verwendung langkettiger Polymere auf. Kurzentschlossen wurde die feinmaschigere zweite Stufe (50 MESH/0,3 mm) entfernt und nur das Grobsieb (10 MESH/2 mm) genutzt. Die auf dem Komplettsystem aufgebaute, für mineralische Anwendungen optimierte Zentrifuge erwies sich hierbei als äußerst hilfreich. So konnte der Spülungskreislauf insgesamt gleichmäßig und ohne Komplikationen aufrechterhalten werden, da die bindigen Anteile durch die Zentrifuge gut abgeschieden werden konnten. Ein Sandgehalt nahe „Null“ und eine Reduzierung des Bohrspülungsgewichts von 1,18 kg/dm³ auf 1,04 kg/ dm³ konnten bei einem Durchsatz von 210 l/ min erreicht werden.

Recyclingsystem reduziert Kosten

Die aufgrund der geologischen Daten und der Rohrdimension zu erwartende Bohrspülmenge lag bei 180 m³. Mittels des eingesetzten Recyclingsystems MRS 350 konnte die zu entsorgende Menge auf unter ein Viertel reduziert werden. Die Einsparungen der Bohrspülungskosten durch den reduzierten Einsatz von Wasser, Bentonit und Polymeren sowie geringere Entsorgungskosten lagen laut Hersteller bei über 50 Prozent. Geringere Standzeiten der Baustelle und eine dadurch erhöhte Produktivität sowie die Schonung

SOFT ZUGEPACKT UND ALLES IM GRIFF! OPTIMALER GREIFRAUM 30% WENIGER EIGENGEWICHT WARTUNGSARM STARKER ROTATOR

der Bohrwerkzeuge durch ein höheres Spülungsvolumen wurden hierbei noch nicht berücksichtigt. Auf einer weiteren Baustelle wurde wiederum in einem Tonboden gebohrt. Hier waren die Fachleute nun vorbereitet und konnten dem Verkleben der Feinsiebe durch die Verwendung eines Polymers vorbeugen.

Kompaktes Modell für innerstädtische Baustellen

Seit Mitte Oktober setzt das Bohrunternehmen Bohrservice Rhein-Main aus Bodenheim eine 40 Tonnen-Bohranlage (Modell JT100) von Ditch Witch auf einer Baustelle nahe Frankenthal (Rheinland-Pfalz) ein. Verlegt wird dort eine HD-PE-Transportwasserleitung DA 315 im Zusammenspiel mit dem MRS 350. Aufgrund der örtlichen Platzverhältnisse und der nicht vorhandenen Frischwasserversorgung stellte sich heraus, dass der Einsatz einer Recyclinganlage von wirtschaftlichem Vorteil war. So konnten nicht nur erhebliche Mengen an frischem Wasser und Bentonit eingespart, sondern auch die Bauzeiten verkürzt werden, da kaum Wartezeiten entstanden. Lediglich bei der ersten Bohrung musste erst der komplette Spülungskreislauf errichtet und in Betrieb genommen werden, bis ein permanenter Umlauf von frischer und gebrauchter Spülung möglich war. Im weiteren Bohrverlauf wurde das kleinere Modell, Typ MRS 150, in Betrieb genommen. Da ein direkter Vergleich vor Ort zum größeren Modell MRS 350 möglich war, konnte festgestellt werden, dass das Modell MRS 150 bei kleineren Dimensionen und Bohrlängen ausreichend ist. Im direkten Vergleich der beiden Recyclingsysteme sind allein der Transport und die benötigte Aufstellfläche Kriterien, die ein Bohrunternehmer im Verhältnis zu seinen eingesetzten Bohranlagen sehen muss. Gerade bei innerstädtischen Baustellen ist das wesentlich kompaktere Modell MRS 150 vorteilhafter einsetzbar.

T I E F B AU M A S C H I N E N . S P E Z I A L B AU . K A N A L - & R O H R L E I T U N G S B AU .

DMS Technologie GmbH Steinbacher Str. 62 64658 Fürth/ Odw.

www.dms-tec.de


HAMM

AUTOBAHN-, STRASSEN- & WEGEBAU .

Hamm bietet über 35 verschiedene Walzen mit Oszillation an – darunter Maschinen mit Motoren gemäß Tier 3 und Tier 4, Maschinen zwischen 2,5 und 15 Tonnen Einsatzgewicht sowie Maschinen für den Asphalt- und den Erdbau.

Erprobte Lösungen im Asphalt- und Erdbau HAMM Vor mehr als 35 Jahren präsentierte Hamm als erster Walzenhersteller eine Oszillationsbandage für Tandemwalzen. Mittlerweile ist diese Technologie fester Bestandteil des Produktprogramms. Alleine in den vergangenen fünf Jahren hat der Hersteller über 3.000 Maschinen mit dieser Technologie ausgeliefert. Heute besitzt jede fünfte Tandemwalze, die das Werk in Tirschenreuth verlässt, eine Oszillationsbandage. Ein Grund dafür ist die große Modellvielfalt, denn Hamm hat mit über 35 Modellen das weltweit größte Angebot an Oszillationswalzen. Dazu kommt: Ausschließlich Hamm baut Oszillations-Tandemwalzen in der Kompaktklasse sowie Walzenzüge für den Erdbau, die mit Oszillation verdichten können.

Schnell, wirtschaftlich und hochwertig

Der Erfolg hat einen einfachen Grund: Mit Oszillationswalzen kann man schnell, wirtschaftlich und hochwertig dynamisch verdichten. Insbesondere Tandemwalzen mit einer Oszillations- und einer Vibrationsbandage erreichen mit weniger Übergängen mindestens denselben Verdichtungsgrad wie eine Doppelvibrationsbandage. Dazu kommt die geringe Schwingungsentwicklung. Dadurch wurde dynamisches Verdichten auf Brücken, von dünnen Schichten und in sensiblen Bereichen (z. B. Innenstädte, Gleisanlagen, Industrieanlagen) überhaupt erst möglich. Kurz: Das Anwendungsspektrum ist groß.

Verdichtung in jeder Einbauphase

Ein anderer Pluspunkt: Oszillationswalzen können bereits direkt hinter dem Fertiger mit der dynamischen Verdichtung beginnen und

Peter Berghaus GmbH berghaus-verkehrstechnik.de

[ 58  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

dann die Hauptverdichtung erledigen. Und selbst bei niedrigeren Asphalttemperaturen am Ende der Verdichtung sorgt die Oszillation für eine Zunahme der Verdichtung ohne Kornzertrümmerung. Insgesamt ist beim Einsatz von Oszillationswalzen der zur Verfügung stehende Zeitraum für die Verdichtung größer als bei Vibrationswalzen.

Umfassendes Portfolio für Asphalt- und Erdbau

Das Hamm-Portfolio umfasst Tandemwalzen für den Asphaltbau zwischen 2,5 Tonnen und 15 Tonnen. Insbesondere bei den schemelgelenkten Walzen der Serie DV+, die gerne für anspruchsvolle Straßenbauprojekte eingesetzt werden, ist der Anteil an Oszillationswalzen hoch: 2016 wurden rund 40 Prozent aller Walzen aus der Serie DV+ mit Oszillationsbandagen ausgeliefert. Auch die Oszillationswalzen für die Kompaktklasse von 2,5 bis 4,5 Tonnen werden vom Markt nachgefragt. Kein Wunder, denn in diesem Segment ist Hamm der einzige Hersteller weltweit. Das gilt auch für den Erdbau. Weltweit finden Kunden nur bei Hamm mit den VIO-Bandagen eine Lösung für Walzenzüge, die wahlweise mit Oszillation oder mit Vibration verdichten können.

Das Prinzip der Oszillation

Aber was genau passiert in einer Oszillationsbandage und wo liegt der Unterschied zur Vibration? Bei der Vibration sorgt eine einzige Unwuchtwelle für die Auf- und Abbewegung

Das Logo zeigt: Diese Walze arbeitet mit der Hamm Oszillation.

AU TO B A H N - , S T R A S S E N - & W E G E B AU .


der Bandage – dadurch schlägt sie mit hoher Frequenz auf den Boden. In den Oszillationsbandagen rotieren hingegen zwei Unwuchtwellen synchron, angetrieben durch einen Zahnriemen. Die Unwuchten sind um 180 Grad zueinander versetzt angeordnet. Als Ergebnis führt die Bandage eine schnell wechselnde Vorwärts-Rückwärts-Drehbewegung aus. Durch diese Bewegung leitet die Bandage die Verdichtungskraft in Form von Scherkräften tangential nach vorne und hinten in den Untergrund ein. Dabei wirkt die Verdichtungskraft anders als bei Vibrationsbandagen kontinuierlich auf den Untergrund ein, denn die Bandage hat immer Bodenkontakt. Darum verdichten Oszillationswalzen dynamisch und zusätzlich die ganze Zeit auch statisch mit ihrem Maschinengewicht.

Anwendung in allen Schichten

Mit Oszillationswalzen können alle Schichten im Erd- und Straßenbau verdichtet werden. Im Erdbau sind sie dort gefragt, wo eine Wiederauflockerung der oberen Schichten sicher verhindert werden soll – zum Beispiel im Garten- und Landschaftsbau. Aber auch die Verdichtung von Böden im schwingungssensiblen Umfeld – zum Beispiel über Gas-, Wasser- und anderen Rohrleitungen – ist eine wichtige Anwendung. Im Asphaltbau können Trag-, Binder- und Deckschichten mit Oszillationswalzen zuverlässig verdichtet werden. Besonders gut performen die Walzen bei der Verdichtung von üblicherweise schwer verdichtbaren Asphalten wie SMA oder bei polymermodifizierten Mischgütern. Der Grund hierfür: Die Wirkrichtung der Schwingungen bei der Oszillation begünstigt im Gegensatz zur Vibrationsverdichtung die gewünschte Umlagerung langkettiger Bindemittel. Weitere Anwendungen finden sich bei dünnen Schichten (Deckschichten, Dünnschichtbeläge), in schwingungssensiblen Bereichen (Brücken, enge Städte, Gebäude oder Parkdecks) und überall dort, wo das Mischgut schnell auskühlt (dünne Beläge, windige oder kalte Umgebung). Ganz wichtig ist auch die Nahtverdichtung, bei der heißer Asphalt verdichtet wird, ohne dass der angrenzende, kalte Asphalt Schaden nimmt.

Bei der Oszillation rotieren zwei Unwuchtwellen synchron. Ihre Unwuchten sind um 180 Grad zueinander versetzt. Die Bandage führt dadurch eine schnell wechselnde Vorwärts-Rückwärts-Drehbewegung aus, sodass die Verdichtungsenergie in Form von Schwerkräften tangential nach vorne und hinten in den Untergrund eingeleitet wird.

AU TO B A H N - , S T R A S S E N - & W E G E B AU .

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

[ 59  ]


Durch die Temperaturmessung am Mischgutkübel und direkt hinter der Bohle sowie der Einbindung verschiedener Parameter entsteht ein aussagekräftiges Thermoprofil der Asphaltschicht.

Dank der Nivellierung mit dem Moba Big Sonic-Ski erhält die Strecke eine größtmögliche Ebenheit.

Intelligente Asphalteinbau-Systeme für die Baustelle 4.0 MOBA 2016 gab es so viele Staus auf bundesdeutschen Straßen wie noch nie zuvor. Einer der wesentlichen Gründe dafür sind die vielen Baustellen. So haben die Staus in Deutschland um rund 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr zugenommen, attestiert der ADAC in seiner Staubilanz 2016. In Zahlen sind das rund 694.000 Staus, über 1,3 Millionen Kilometer Staulänge und 419.000 Staustunden bundesweit.

Intelligenter Asphalteinbau kann Staus verhindern

Die Hauptursachen für Verzögerungen auf der Straßenbaustelle sind: zeitintensive Baustelleneinrichtungen, z. B. durch arbeits- und kos-

tenintensive Vorarbeiten wie das Anbringen von Leitdrähten sowie Logistikprobleme und damit fehlendes Material am Einsatzort und die daraus resultierenden Maschinenstillstände. Das Ziel muss daher ein möglichst reibungsloser, ressourcenschonender und qualitativ hochwertiger Asphalteinbauprozess sein. Mit 45 Jahren Erfahrung in der Steuerung und Automatisierung von Baumaschinen, mit dem Know-how von über 100 Entwicklungs- und Anwendungsingenieuren und mit dem fundierten Wissen von Abläufen und Prozessen auf der Baustelle entwickelte die Moba gemeinsam mit Bauunternehmen und Maschinenherstellern das „Intelligent Paving“. Dahinter verbergen sich verschiedenste Produkte, Systeme und Lösungen zur Verbesserung der Prozesse und Produktivität im Asphaltstraßenbau, die zu mehr Transparenz auf der Baustelle vor Ort und, die miteinander vernetzt, zu optimierten Abläufen und mehr Wirtschaftlichkeit führen.

Vier Systeme für das Intelligent Paving

Innovative Produkte für Profis mit Ambitionen.

Die wichtigsten Erfolgsparameter für eine gute und langlebige Straße sind: maximale Ebenheit, die richtige Schichtdicke, die optimale Mischguttemperatur und natürlich ein bestmögliche sowie gleichmäßige Verdichtung. Am Anfang steht die Nivellierung mit dem Moba Big Sonic-Ski für größtmögliche Ebenheit und ressourcenschonenden Materialeinsatz. Durch die berührungslose Abtastung der Höhe mit vier Sonic-Ski Ultraschallsensoren werden selbst langwellige Unebenheiten vermieden. Im Idealfall wird der Big Sonic-Ski bereits bei der Verarbeitung der Trag- und Binderschicht eingesetzt, um die geforderte Ebenheit zu erzielen. Das erspart später beim Einbau der Deckschicht teures Material.

Berührungslose Schichtdickenmessung

Mobile und stationäre Tankanlagen für Diesel, Benzin, AdBlue® und Schmierstoffe · Pumpen · Gefahrstofflagerung uvm. CEMO GmbH, In den Backenländern 5, D-71384 Weinstadt Tel. +49 7151 9636-0 · www.cemo.de · kontakt@cemo.de

[ 60  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

Neu ist das Moba Pave-TM, ein System zur berührungslosen Schichtdickenmessung. Ein manuelles Nachmessen, z. B. mit dem Zollstock oder einer kleinen Einstechlanze, entfällt. Pave-TM ermöglicht dem Anwender eine kontinuierliche Messung und Information über Schichtdicke, Bohlenbreite, Wegstrecke und Temperatur. Außerdem bietet das System die Möglichkeit einer Materialkalkulation. Das Grundsystem Moba Pave-TM besteht aus mechanisch einstellbaren Haltern mit je einem Sonic-Ski Plus zur Höhenabtastung an jedem Zugarm, zwei mechanischen Haltern mit je einem Sonic-Ski Plus hinter der Bohle, einem Moba MPC-120 Controller und rechts und links an der Bohlensteuerung je ein Zusatzdisplay zur Visualisierung der Daten. Je nach Fertigertyp können die Ergebnisse auch direkt im Außensteuerstand angezeigt werden. So ausgerüstet kann auch direkt am Asphaltfertiger und während des Einbauprozesses die MaterialkalAU TO B A H N - , S T R A S S E N - & W E G E B AU .

bi_m


kulation erfolgen. Unter Hinzugabe der Materialdichte wird das Einbauvolumen in Tonnen live berechnet. Durch nur einen zusätzlichen Sensor kann selbst ein Dachprofil gemessen und kalkuliert werden. Zur Optimierung der Prozesskette wird die Moba Pave-IR Echtzeit-Temperaturmessung eingesetzt. Eine Schwachstelle, die den ganzen Baustellenbetrieb lahmlegen kann, ist das Asphaltmischwerk bzw. der Transport vom Mischwerk zum Einbauort. Kommt der Lkw zu spät, steht der Asphaltfertiger still. Müssen zu viele Lkw warten, kühlt das Material zu sehr aus. Dieses Wissen um die Materialtemperatur und damit das Erkennen der Möglichkeiten einer thermischen Entmischung beeinflusst maßgeblich den weiteren Einbauprozess. Durch Temperaturmessung mit Infrarot (IR)-Spot-Sensoren am Mischgutkübel und den Einsatz des IR-Scanners zur Messung der Temperatur des Materials direkt hinter der Bohle, der Einbindung von Position, Wetterdaten, Geschwindigkeiten, Fahrtstrecke und Einbaubreite entsteht mithilfe von Pave-IR ein aussagekräftiges Thermoprofil der Asphaltschicht während des Einbaus. Somit verfügt der Bauleiter vor Ort und in Echtzeit über alle notwendigen Temperaturinformationen, kann entsprechend reagieren und den Prozess optimieren. Im Idealfall wären sowohl das Mischwerk als auch die nachlaufenden Walzen und der Asphaltfertiger direkt digital miteinander vernetzt und tauschten die Daten über eine gesicherte und lokale Datenübertragung miteinander aus. Aber selbst wenn die Temperaturinformationen vom verantwortlichen Polier per Handy an den Koordinator im Mischwerk und die Walzenfahrer weitergegeben werden müssten, ließe sich so der Einbauprozess zeitnah optimieren, eine thermische Entmischung des Einbaugutes verhindern und die Qualität der Verdichtung laut Hersteller nachweislich verbessern.

g he Fixierun d mechanisc n ta rs e b Ü m rte mit definie

es dichtung d sichere Ab ses mit Anschlus nbild igem Fuge gleichmäß

2

MOBA

Echtzeit-Temperaturmessung

Die ideale Verdichtung erreichen

Walzen, die mit einem Moba MCA Walzensystem ausgerüstet sind, kommunizieren bereits heute in einem lokalen, unabhängigen Netzwerk miteinander. Auf einem übersichtlichen Split-Screen sieht der Walzenfahrer zum einen ein synchronisiertes Gesamtergebnis der Walzenflotte, zum anderen erhält er unter anderem Informationen zur Asphalttemperatur, Steifigkeit und zur Anzahl der Überfahrten. Damit kann er Über- und Unterverdichtung vermeiden, wenn er alleine walzt oder zusammen mit Kollegen in einer Flotte. Das spart Zeit und erhöht die Qualität. „Über kurz oder lang werden alle Maschinen auf einer Straßenbaustelle Daten in Echtzeit miteinander austauschen und Abläufe besser aufeinander abgestimmt sein. Weniger Straßenbaustellen werden wir durch die digitalisierte Baustelle in naher Zukunft allerdings erst einmal nicht haben, dazu ist der Sanierungsstau bei Infrastrukturmaßnahmen zu groß. Optimierte Prozesse ermöglichen aber mehr Effektivität sowie einen ressourcenschonenden und wirtschaftlichen Materialeinsatz im Straßenbau. Das führt zumindest langfristig zu optimierten Bauzeiten und damit zu potentiell weniger Staus”, fasst Andreas Velten die Möglichkeiten des Intelligent Paving zusammen.

1. innovativer Querschnitt mit patentierter Formgebung 2. definierte, sichere Nietkopfausbildung 3. verjüngter Fugenbandfuß - keine Fehlstellen im Asphalt unterhalb des Fugenbandes 4. sichere, einfache und schnelle Montage durch integrierte „Montage-Kralle“ und KaltSelbstKleber 5. sicherer Umgang - kein Abrutschen des Bandes mehr 6. nur noch eine Dimension notwendig - geringerer Lagerplatzbedarf 7. weniger Sorten - weniger gebundenes Kapital Fugenband 7 KSK = Die sichere Abdichtung des Anschlusses!

4

4

1

5 PREMIUM QUALITÄT

3

MADE IN GERMANY

www.bornit.com bi_medien - Fugenband_7_KSK_2017_03_v01.indd 1

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

[ 61  ]

BORNIT - Die starke Marke für den Bau. ®

29.03.2017 13:10:19


Darlegung der unterschiedlichen Abdeckungstypen während des DWA-Seminars.

Absperrplatte und Metallschalung während der Reparatur.

Ein perfektes Ergebnis nach erfolgter Reparatur.

BECK

Abschließender Heißverguss zur Abdichtung des Schachtes.

Seminare erhöhen die Sicherheit für den Straßenverkehr BECK Das Unternehmen Beck in Bad Rappenau ist seit mehr als 40 Jahren in der Entwicklung, Produktion und im Vertrieb von Kanal- und Schachtgeräten tätig. Vor allem im Bereich der Schachtregulierung und Schachtsanierung konnte sich die Firma einen internationalen Ruf erarbeiten. An zwei Standorten in Deutschland und mit mehr als 500 Produkten rund um den Kanalschacht ist das Unternehmen in der Lage, für jeden Problemfall die richtige Lösung anzubieten.

Schadhafte Schachtabdeckungen als Sicherheitsrisiko

Entstandene Schäden bei Schachtabdeckungen stellen letzten Endes nicht nur ein hör- und spürbares Problem, sondern vor allem ein erhebliches Sicherheitsrisiko für den Verkehrsteilnehmer dar. Ein Risiko, für das im Schadensfall die Gemeinde, die Stadt etc. möglicherweise in die Haftungsverantwortung genommen wird. Für die Ausführung der Arbeiten werden Spezialisten benötigt. Aus diesem Grund veranstaltet die DWA zweimal im Jahr an unterschiedlichen Standorten dreitägige Fachseminare zusammen mit den Firmen Beck, ACO-Tiefbau und weiteren Dozenten.

Effektive WildkrautEntfernung!

WB 750

Tief greifende Wissensvermittlung

Das Ziel dieser Seminare ist es, die Absolventen nach Abschluss als kompetente Fachberater in die Lage zu versetzen, einen Schadensfall richtig zu bewerten und die entsprechende Vorgehensweise bzw. passende Technik zur Schadensbehebung anzuwenden. Die Inhalte der Seminare sind in mehrere Blöcke gegliedert, welche aufeinander abgestimmt ein umfassendes Bild bieten. Den Teilnehmern wird ein umfassendes Wissen über Sanierungsplanung, entsprechende Reparaturtechniken sowie die zur Verwendung kommenden Produkte und Materialien vermittelt. Ein weiterer Teil stellen erforderliche statische Anforderungen sowie Wirtschaftlichkeitsprüfungen als Grundlage zur Auftragsvergabe dar. Der dritte Seminartag ist ausschließlich für die praktische Ausbildung vorgesehen. Dass das Seminar keine plakative Informationsveranstaltung ist, wird durch die eintägige Praxis unterstrichen und einen abschließenden zu absolvierenden Test bewiesen. Die Teilnehmer erhalten nach erfolgreicher Teilnahme ein Zertifikat „DWA-geprüfte Fachkraft für den Einbau und Sanierung von Schachtabdeckungen“.

Auch als App Verbau-, Ramm- und Tiefbautechnik Produktion | Verkauf | Vermietung | Service

Kanaldielen

aus eigener Produktion

.com [ 62  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

WB_Radlader_4c_42,5x66.indd 1

12.06.2017 09:37:12

41199 Mönchengladbach | Klosterhofweg 62 info@euroverbau.de | www.euroverbau.de Tel 02166-2163850 AU TO B A H N - , S T R A S S E N - & W E G E B AU .


Asphaltverteiler baut neue Asphaltdecken auf kleinen Flächen ein SIMEX

Der Asphaltverteiler von Simex kann über Frontschnellwechsler an die unterschiedlichsten Trägergeräte wie Radlader, Kompaktlader, kleine oder große Kommunalfahrzeuge angebaut werden. Die Funktionsweise ist die eines Verteilers, der vorgelegtes Material gleichmäßig und genau auf die aufzufüllende Fläche einbringt. Das genaue Einbringen wird durch die stufenlos verschiebbaren Seitenschieber und die einstellbare Abziehschneide garantiert. Die Höhe der Abziehschneide ist sowohl rechts als auch links unabhängig regulierbar und erlaubt so die genau Einstellung der Verdichtungsbzw. Walzenhöhe der Asphaltdecke. Praktisch sieht das so aus: Ein Arbeiter reguliert die beiden Seitenplatten über eine Bedienungseinheit während der Vorwärtsbewegung, sodass der Asphalt genau in den ausgefrästen Bereich eingebracht wird. Mit der Abziehschneide wird das Material anschließend entsprechend der eingestellten Höhe abgezogen. Mit der hydraulisch regelbaren Seitenverschiebung kann der Asphaltverteiler über die Fahrzeugbreite hinaus positioniert werden. Damit ist es möglich, Asphalt auf Gehwegen zu verteilen oder eine Asphaltbahn zu verbreitern, ohne über das ausgebrachte Material fahren zu müssen. Mit dem Asphaltverteiler ST kann zudem jegliches Schüttgut sauber auf eine Fläche verteilt werden oder schmale Gräben aufgefüllt werden.

SIMEX

Straßenschäden mit Kaltasphalt auszubessern ist schnell, aber – so das Unternehmen Simex – nicht von langer Dauer. Eine weitaus bessere Lösung ist es, die beschädigten Stellen auszufräsen und neuen Asphalt einzubringen. Für kleine Flächen hat die Firma Simex eine komponierte Lösung im Programm. Neben den Anbau-Asphaltfräsen steht ein Asphaltverteiler zur Verfügung, mit dem eine neue Asphaltdecke auf kleinen Flächen eingebaut werden kann.

Mit dem neuen Simex Asphaltverteiler ST kann Asphalt sehr exakt auf kleinen Flächen eingebaut werden.

www.werwie.com Mit uns baut man Straßen

UNTERBRECHUNGSFREIER EINBAU DANK BESCHICKERTECHNOLOGIE WERWIE ist spezialisiert auf die Vermietung von Asphaltbeschickern, Asphaltfertigern und Verdichtungstechnik für den Erd- und Asphalteinbau. Mieten Sie bei WERWIE Maschinentechnologie des Weltmarktführers Vögele aus der MT-Modellreihe. Mit zehn Beschickern (Standard und Offset) ist WERWIE einer der größten Anbieter in diesem Segment und bundesweit im Einsatz. Professionalisieren Sie Ihren Einbau durch kontaktfreie Mischgutübergabe. www.werwie.com

AU TO B A H N - , S T R A S S E N - & W E G E B AU .

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

[ 63  ]


HPGD 1000

HPGD 1000_LR

DM 100

Hydraulik-Prüfgerät

Hydraulik-Prüfgerät, digital

Digitales Manometer zur Ermittlung und Messung von Drücken

nover nica Han Agritech 11.2017 12. - 18. s: n Sie un Besuche d n B48

2, Sta Halle 0

ENGINEERED AND MADE IN GERMANY

Mess-, Test- und Prüfgeräte für Wartung, Instandsetzung und Reparatur. Prüfgeräteentwicklung auch in Kooperation mit Kunden. Von der Entwicklung bis zur Serienfertigung - engineered and made in Germany -

W W W. L E I T E N B E R G E R . D E

[ 64  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

I N J E K T O R E N - P R Ü F S TA N D / U R E A - H A N D L I N G / D I C H T I G K E I T S P R Ü F U N G AU TO B A H N - , S T R A S S E N - & W E G E B AU .


METABO

Der WPB 36 LTX BL 230 bewegt sich in bisher unbekannten Leistungsdimensionen: Mit einer Akkuladung durchtrennen Profis bis zu elf Stahlblech-Leitplanken.

Akku-Winkelschleifer zum Trennen von Leitplanken METABO 230 Millimeter Scheibendurchmesser, 2.400 Watt, kein Kabel: „Mit dem weltweit ersten großen Akku-Winkelschleifer ist unsere Vision der ‚Kabellosen Baustelle’ nun Realität geworden“, sagt der Metabo-Vorstandsvorsitzende Horst Garbrecht.

Der laut Hersteller weltweit erste große Akku-Winkelschleifer mit 230-Millimeter-Scheibe bietet dem Anwender große Freiheit: Mit seiner LiHD Akku-Technologie stößt er beim Trennen und Schruppen in Leistungsdimensionen vor, die bisher ausschließlich großen Netzmaschinen vorbehalten waren. Der WPB 36 LTX BL 230 ist, so der Hersteller, der erste 36-Volt-Akku-Winkelschleifer auf dem Leis-

tungsniveau einer 2.400-Watt-Netzmaschine. Tatsächlich sprengt der WPB 36 LTX BL 230 bisherige Grenzen für Akku-Maschinen. Der große Scheibendurchmesser und die kompakte Bauweise ermöglichen bis zu 77 Millimeter tiefe Trennschnitte fernab der Steckdose. Ob im Straßenbau, im Metallbau oder im Garten- und Landschaftsbau: Mit ihrem leistungsstarken, komplett gekapselten bürstenlosen Motor mit Überlastschutz ist die Maschine auch in staubiger Umgebung und bei härtesten Arbeitseinsätzen robust und langlebig. Gleichzeitig kommen Anwender mit dem Akku-Winkelschleifer auch bei schweren Trenn- und Schrupparbeiten schnell voran und arbeiten besonders produktiv. Mit einer Akkuladung können Profis bis zu elf Stahlblech-Leitplanken durchtrennen, mehr als 75 Dachziegel (Frankfurter Pfanne) zuschneiden oder rund fünf Meter Trennschnitte in fünf Zentimeter dicken Betonplatten ausführen.

Deutschlands größter und erster Fachdienstleister!

...professionelle Kanaltechnik by BECK Beck GmbH Kanal- und Schachtgeräte Obere Mühle 11 74906 Bad Rappenau-Bonfeld Tel.: +49 (0) 70 66 / 99 20-0 Fax: +49 (0) 70 66 / 99 20-20 E-Mail: info@beck-tec.de Internet: www.beck-tec.de

AU TO B A H N - , S T R A S S E N - & W E G E B AU .

Deutschlands erster und größter Fachdienstleister! Schachtregulierungen: mehr als 40 Jahre Erfahrung!

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

[ 65  ]


Autarke und leistungsstarke Stromversorgung PV4LIFE Wird Strom an Orten benötigt, wo es keinen Stromanschluss gibt, kommen Dieselaggregate zum Einsatz, um Pumpen, Siebanlagen, Schweißgeräte, Beleuchtungen etc. zu betreiben. Bei all diesen Anwendungsfällen wird sehr ungleichmäßig elektrischer Strom benötigt, was dazu führt, dass unnötig viel Diesel verbrannt wird. Des Weiteren verursachen Dieselaggregate neben Lärm auch Feinstaub und Abgase, was in vielen Städten und Regionen zu weiteren Umweltbelastungen führt. Der schlechte Wirkungsgrad des Dieselaggregats führt zudem zu einer deutlich reduzierten Lebensdauer, da sich Rußpartikelfilter im Öl und Zylinder absetzen und so den Motor schädigen.

Kosteneinsparungen bis zu 90 Prozent

Gerade in Bauhöfen und Recyclingunternehmen finden die Stromspeicher bereits erfolgreich ihren mobilen Einsatz. Laut PV4Life können hier Kosteneinsparungen mit dem Mobilhybrid von bis zu

PV4LIFE

Dass es wirtschaftlicher und umweltfreundlicher geht, zeigt die Firma PV4Life mit dem mobilen Stromspeicher Mobilhybrid. Dieser wird entweder vom Generator aufgeladen und dabei voll belastet, um die maximale Energie aus jedem Liter Diesel zu erzeugen, oder alternativ direkt am Stromnetz mit Ökostrom geladen. Je nach Anwendung kann auf ein herkömmliches Dieselaggregat komplett

kömmlich ein großes Dieselaggregat vorgehalten, um die hohen Stromspitzen abzudecken. Dabei sinkt die durchschnittliche Stromabnahme weiter und einige Hersteller von Dieselaggregate schalten stromfressende Grundlast-Widerstände zu, damit das Dieselaggregat mit konstanter Drehzahl weiterläuft und es nicht zu einer Motorschädigung kommt. Der Hersteller des Mobilhybrids betreibt seit zwei Jahren die mobilen Stromspeicher erfolgreich in diversen Branchen und Anwendungen. Gerade für Kommunen und GaLaBauer ist der Mobilhybrid eine wirtschaftlich und umweltfreundliche Investition, so der Hersteller aus dem schwäbischen Dettingen a.d. Erms. Der Mobilhybrid mit den Abmaßen einer Europalette kann auf einem Anhänger oder Pritschenwagen einfach und flexibel zu jedem Einsatzort transportiert werden. Am Mobilhybrid findet der Anwender alle gängigen Stromanschlüsse von Schuko Steckdosen bis hin zu 32 A, 63 A und optional 125 A Starkstromdosen, die sofort einsatzbereit sind, und das zusätzlich völlig lärm- und emissionsfrei.

Laut PV4Life können mit dem Mobilhybrid Kosteneinsparungen von bis zu 90 Prozent erzielt werden, da neben der Anschaffung des Generators auch auf die Betriebskosten wie Wartung und Tankservice verzichtet werden kann.

verzichtet werden, da der Mobilhybrid auch große Leistungen sicher und flexibel bereitstellt. Die Batterietechnologie, die hierbei genutzt wird, ist dabei sehr bewährt und praxiserprobt, dadurch können elektrische Geräte und Baumaschinen auch über mehrere Tage völlig autark betrieben werden.

Leistungsstark und einfach zu transportieren

Mit einer Dauerleistung von bis zu 36 kW und einer temporären dreifachen Überlastfähigkeit von bis zu 75 kW elektrifiziert der Mobilhybrid auch kritische Verbraucher mit hohen Anlaufströmen wie Pumpen oder Krane. Gerade bei diesen Anwendungen wird her-

90 Prozent erzielt werden, da neben der Anschaffung des Generators auch auf die Betriebskosten wie Wartung und Tankservice verzichtet werden kann. Hier konkurriert der wartungsfreie Mobilhybrid, der für wenige Cent pro kWh am Stromnetz geladen wird, mit wartungsintensiven Dieselaggregaten, die selbst mit einer guten Auslastung von 50 % und einem hohen Wirkungsgrad noch Kosten von weit über einem Euro pro kWh verursachen. Die Kosten für den Mobilhybrid spielen sich so innerhalb kürzester Zeit wieder ein. Ein weiterer positiver Aspekt ist, dass die Stromspeicher bei Umweltaudits voll punkten und die Unternehmen dadurch mehrere Tonnen CO2 pro Jahr einsparen.

Das Geyer-Thermofass Seit nahezu 30 Jahren fertigen wir das Geyer-Thermofass. Entwickelt wurde dieses in Zusammenarbeit mit einer Straßenmeisterei, wodurch ein praxisgerechter und rationeller Einsatz garantiert wird. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, wird das Geyer-Thermofass stets weiterentwickelt. Aufgrund der Konstruktion ist eine effiziente Entnahme des Heißmischgutes möglich, ohne weitere Fördertechnik, ohne Beheizung. Gerade bei hochwertigen und gleichzeitig kostengünstigen Straßenbau- und Sanierungsarbeiten kommt das Thermofass europaweit zum Einsatz. In den Größen ab 1,2 t bis 25 t – in Ein- oder Zweikammerausführung sind Sonderbauten möglich.

Unser Fachwissen ist Ihr Erfolg.

[ 66  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

LANDTECHNIK • FAHRZEUGBAU Geyer Landtechnik GmbH Oberspiesheimer Str. 2 . 97509 Unterspiesheim Tel.: +49 (0)9723 - 13 52 Fax: +49 (0)9723 - 24 41 info@geyer-landtechnik.de www.geyer-landtechnik.de

AU TO B A H N - , S T R A S S E N - & W E G E B AU .

B

N E T: E


BRECHEN . SIEBEN . ABBRUCH .

Bericht zum Aufkommen und Verbleib mineralischer Bauabfälle vorgelegt HDB

Initiative Kreislaufwirtschaft Bau

„Die Bauvorhaben zur Umsetzung der Energiewende, die Schaffung bezahlbaren Wohnraums, die Modernisierung der Verkehrsinfrastruktur und die Kreislaufwirtschaft sind zentrale Aufgaben der Bundesregierung, die ohne eine leistungsfähige Baustoff-, Bau- und Entsorgungswirtschaft nicht zu bewältigen sind. Die Initiative hat ihre Erfolgsgeschichte fortgeschrieben und die ab 2020 geltenden ehrgeizigen europäischen Verwertungsziele bereits heute übertroffen. Damit leistet sie einen bedeutenden Beitrag zur Ressourcenschonung“, erklärte Gunther Adler, Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), Anfang April bei der Entgegennahme des Monitoring-Berichts „Mineralische Bauabfälle“ in Berlin.

Seit 1996 veröffentlicht die Initiative Kreislaufwirtschaft Bau im Zweijahresturnus Monitoring-Berichte mit den Daten zum Aufkommen und zum Verbleib mineralischer Bauabfälle. Der aktuelle Bericht basiert auf den amtlichen Daten des Jahres 2014. Darüber hinaus enthält die inzwischen zehnte Datensammlung eine kompakte Übersicht über die Entwicklung der mineralischen Bauabfallströme in den vergangenen 20 Jahren.

2014 anfielen, wurden 181 Millionen Tonnen bzw. rund 90 Prozent einer umweltverträglichen Verwertung zugeführt. Mit einer Verwertungsquote von insgesamt 95 Prozent bei den Fraktionen ohne Bodenaushub, für die die EU-Abfallrahmenrichtlinie zukünftig eine mindestens 70-prozentige Verwertung fordert, erfüllt die Initiative bereits heute deutlich ambitioniertere Ziele.“

Initiative erfüllt heute bereits die Ziele

„Unsere Unternehmen leisten u. a. im Infrastrukturbereich einen vorbildlichen Beitrag zur Kreislaufwirtschaft und zum Ressourcenschutz. So werden im Straßenbau heute 98 Prozent des Aufbruchmaterials verwertet, davon werden 94 Prozent direkt vor Ort recycelt und als Baumaterial wiederverwendet. Unsere Unternehmen haben mit großem Erfolg in innovative Gewinnungs- und Recyclingtechnologien investiert“, begründete Michael Knipper, Hauptgeschäftsführer 

VERSCHLEISSFESTER STAHL

HDB

„Mineralische Bauabfälle werden heute nahezu vollständig wiederverwertet und im Stoffkreislauf gehalten. Dadurch werden Deponien entlastet und Primärrohstoffe geschont. Über 12 Prozent des Bedarfs an Gesteinskörnungen werden inzwischen durch Recycling-Baustoffe gedeckt“, erläuterte der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Baustoffe – Steine und Erden, Michael Basten. „Von den 202 Millionen Tonnen mineralischen Bauabfällen, die

In Gewinnungs- und Recyclingtechnologien investiert

VERGÜTETES BLECH MIT EINEM SEHR HOHEN VERSCHLEISSWIDERSTAND

E ENDE G A IT R ARK ÜBER B T I E B BEARFÜR MEHR T IVITÄ T K U PROD NLMK DEUTSCHLAND Eutelis-Platz 2, 40878 Ratingen T: +49 2102 5513 - 600 E: quard@eu.nlmk.com

• Dicke: ab 4mm! • Exzellente Kaltverformungseigenschaften und Schweißbarkeit • Überlegene Verarbeitbarkeit, enge Toleranzen, hohe Oberflächenqualität und Konstanz

www.QUARD.ME www.QUARD QUARD [ 67  ] ME

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU


des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, die aktuellen Verwertungserfolge. „Dabei können wir aus unserer langjährigen Erfahrung feststellen, dass güteüberwachte Recycling-Baustoffe und Böden nirgendwo zu einer schädlichen Veränderung der Boden- oder Grundwasserqualität geführt haben“, erläuterte Wolfgang Türlings, Vorsitzender der Bundesgütegemeinschaft Recycling-Baustoffe.

Mantelverordnung für einheitliche Regelungen

Die Mantelverordnung, die seit Februar als Referentenentwurf vorliegt, sehen die Verbände als Chance zur Schaffung bundeseinheitlicher Verwertungsregeln gegenüber einem zerstückelten Regelwerk auf Länderebene. „Es ist wichtig, die bundeseinheitliche Verordnung jetzt auf den Weg zu bringen, denn die bisherigen Technischen Regeln der LAGA haben keinen rechtsverbindlichen Status und die bestehenden Bundesregelungen sind für den Vollzug zu allgemein gefasst“, erklärte Peter Kurth, Geschäftsführender Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft. „Der Referentenentwurf der Mantelverordnung beinhaltet allerdings noch einige kritische Punkte. Auch wenn inzwschen viele von der Wirtschaft aufgezeigte Probleme aufgegriffen

und gelöst worden sind, bedarf es weiterer grundlegender Änderungen“, bilanzierte Felix Pakleppa, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes. „So muss auch diskutiert werden, ob sich die im Planspiel zur Mantelverordnung prognostizierte Verdoppelung des Anteils zu deponierender Bauabfälle nicht kontraproduktiv auswirkt“, forderte Michael Knipper. „Wir erwarten weitere Anstrengungen des Ministeriums, um praktikable und widerspruchsfreie Regelungen sowie eine klare Zuweisung der abfallrechtlichen Verantwortlichkeiten sicherzustellen“, so auch Michael Stoll, Vorsitzender der Bundesvereinigung Recycling-Baustoffe. „Wir brauchen ein Regelwerk, das die Akzeptanz von Sekundärrohstoffen stärkt, das Bauen nicht verteuert und die Problematik der bereits bestehenden Kapazitätsengpässe bei Deponien nicht weiter verschärft.“ Staatssekretär Adler erklärte: „Mit dem aktuellen Entwurf der Mantelverordnung sind wir dem Ziel, die richtigen Weichen für die Verwertung mineralischer Bau- und Abbruchabfälle zu stellen, ein großes Stück näher gekommen. Die Mantelverordnung sollte jetzt als Chance genutzt werden, die durch den Monitoring-Bericht 2014 belegten Erfolge der Kreislaufwirtschaft Bau durch einen Ausgleich von Umwelt- und Wirtschaftsbelangen nachhaltig fortzuführen!“

Baustoff-Recyclingsieb bringt mehr Flexibilität BHS

Nach kurzer Zeit wurde die SBR 2 im Mischwerk in Emsbüren eingesetzt und ermöglichte, neben dem regulären Mischalltag, die Aufbereitung von 12.000 Tonnen Asphaltfräsgut. Für Andreas Lukait, verantwortlich für die Maschinentechnik der zehn Asphaltmischwerke von Johann Bunte, ist der Einsatz logisch: „Wir nutzen bisher zur Aufbereitung fast ausschließlich Granulatoren. Mit der SBR 2 haben wir eine wertvolle Ergänzung in unserer Aufbereitungstechnik. Am Mischwerk ist die Maschine dank der Sensorsteuerung jederzeit einsatzbereit und auch im Austausch zwischen den Mischwerken

MULTI-FUNKTIONALE SIEBANLAGEN von Stenger Brech & Siebtechnik Zum Sieben von Bauschutt, Hackschnitzel, Erde, Sand, Kies, RC-Material usw.

01 71 8 52 26 84 | www.sbs-siebanlagen.de [ 68  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

BHS INNOVATIONEN

Seit August 2016 nutzt die Johann Bunte Bauunternehmung das BHS Baustoff-Recyclingsieb SBR 2 zur Aufbereitung von Asphaltfräsgut in ihren Asphaltmischwerken. Die SBR 2 ist von der BHS für den Einsatz in den eigenen Asphaltmischwerken entwickelt worden. So war das positive Urteil von den Mitarbeitern von Johann Bunte nach dem ersten Siebdurchgang im Mischwerk Winsen/Luhe keine Überraschung für Florian Schmellenkamp, Leiter Geschäftsentwicklung der Firma BHS Innovationen.

Die SBR 2 im Einsatz im Asphaltmischwerk Emsbüren.

sind wir flexibel. Wir benötigen keinen Fremdspediteur und die Maschine kann mit dem Radlader abgeladen und eingerichtet werden. So lassen sich Wartezeiten auf einen verfügbaren Granulator, aber auch Wartezeiten im Tagesgeschäft sinnvoll überbrücken.“ Die BHS beziffert die Stromkosten zur Aufbereitung von 100 Tonnen Siebgut auf unter 0,25 Euro. Möglich sind diese geringen Kosten, da die Maschine mit Unwuchtmotoren von lediglich 1,1 kW arbeitet und diese nur laufen, wenn der Näherungssensor den herannahenden Radlader spürt. „Die häufigste Motivation unserer Kunden“, so Schmellenkamp, „ ist die Verringerung von Brechkosten bzw. Brecherverschleiß. Stellt man die Aufbereitungskosten für das Absieben von ca. 0,70 €/t den Kosten, die durch das Brechen entstehen, gegenüber, kommen wir in der Regel auf das Ergebnis, dass sich die SBR 2 mit der Aufbereitung von 20.000 Tonnen Fräsgut amortisiert hat.“ Das Fräsgut wird zuverlässig von Grobanteil und Schollen befreit und kann ungebrochen in die Mischanlage gegeben werden. Das schafft Flexibilität im Recyclingmanagement und senkt Brechkosten. Zusätzlicher Vorteil, insbesondere bei der Verwendung von Prallbrechern, ist, dass aufgrund der geringeren Menge, die für den Brecher übrig bleibt, weniger Gestein gebrochen wird und somit weniger Gesteinsfüller entsteht. Dies bedeutet eine weitere Kosteneinsparung bei der Füllerentsorgung. BRECHEN . SIEBEN . ABBRUCH .


Keine Probleme - nur Lösungen Stromerzeuger, Wasserpumpen und Schneefräsen von Yamaha

EF1000iS

EF2000iS

EF2400iS

YP20G EF2800i

Das Modellprogramm der Yamaha Stromerzeuger umfasst fünf 4-Takt-Modelle vom handlichen 1000er für den Hobbybedarf bis hin zum 3000er für den harten Profi-Einsatz. Dank Inverter-Technologie mit Pulsweitenmodulierung sorgen sie für hochwertigen, schwankungsarmen Strom und mit ihrer Schalldämmung arbeiten sie sehr geräuscharm. So sind Sie überall netzunabhängig mit Elektrizität versorgt.

YS1070T

YT660E

www.yamaha-motor.de

YP30G

EF3000iSE Die schaffen was weg! Yamahas Wasserpumpen-Sortiment umfasst zwei Modelle – die YP20G mit einer Förderleistung von 600 Litern pro Minute und die YP30G mit 980 Litern pro Minute. Die Pumpen werden von geräuscharmen 4-Taktmotoren angetrieben und haben ein besonders leichtes Gehäuse aus speziellem Aluminiumguss. Serienmäßig im Lieferumfang: Saugkorb und Schlauchkupplung mit Schlauchschellen und Werkzeug-Set.

YS1070

YT660

Mit kraftvollen und leisen Viertaktmotoren, besonders großen Räumbreiten (bis zu 72 cm), bis 17 Metern Schneewurfweite und zahlreichen weiteren technischen Leistungsmerkmalen sind Yamahas Schneefräsen die perfekte Wahl für umfangreiche Räumarbeiten. Dabei sorgen elektromagnetische Fräskopfkupplungen und geschmeidige Hydrostat-Getriebe mit Einhebelbedienung für hohen Bedienkomfort.

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

[ 69  ]


BVSE und BR Bayern warnen vor Scheitern der Mantelverordnung BR BAYERN „Wir warnen davor, die Mantelverordnung auf die lange Bank zu schieben. Die Beratungen sind auf einem guten Weg. Eine Verabschiedung noch in dieser Legislaturperiode ist sinnvoll und möglich“, betonten der BVSE-Fachverband Mineralik – Recycling und Verwertung und der Baustoff Recycling Bayern e.V. in einer gemeinsamen Erklärung. Sie reagieren damit auf Stimmen aus dem parlamentarischen Raum, die die Verabschiedung der Mantelverordnung erst nach der Bundestagswahl im September wieder in Angriff nehmen wollen. Der vom Bundeskabinett verabschiedete Entwurf der Mantelverordnung ist jedoch qualitativ so weit gediehen, dass er auf grundsätzliche Zustimmung der Verbände BVSE-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung (bvse) und Baustoff Recycling Bayern trifft. Beide haben dies in einem gemeinsamen Schreiben an die Regierungsfraktionen von CDU/ CSU und SPD zum Ausdruck gebracht.

Scheitern würde Bedenken verursachen

Durch den nun vorliegenden Referentenentwurf werde, nach Auffassung der beiden Verbände, die Entsorgung von mineralischen Bau- und Abbruchabfällen inklusive Bodenaushub erstmalig auf Grundlage eines zwischen Grundwasserschutz, Bodenschutz und Abfallwirtschaft abgestimmten, wissenschaftlich fundierten Konzepts geregelt. Wörtlich heißt es in dem Verbändeschreiben: „Wir

unterstützen das Verordnungsgebungsverfahren und halten, unter Berücksichtigung des in unseren Stellungnahmen dargestellten Nachsteuerungsbedarfs, aus fachlicher Sicht den Abschluss des Verfahrens noch in 2017 für möglich. Ein Scheitern würde die Unsicherheiten und rechtlichen Bedenken bei allen Beteiligten weiter erhöhen. Insbesondere müssten Ländererlasse, die nicht mehr dem im Verordnungsverfahren der Mantelverordnung neu geschaffenen Stand der Technik entsprechen und deren Rechtsqualität längst infrage gestellt ist, in 16 Bundesländern neu verhandelt werden. Damit würde insbesondere die Akzeptanz gegenüber Ersatzbaustoffen zusätzlich verringert und der Einsatz von Ersatzbaustoffen weiter reduziert werden.“

Recyclingquoten können verbessert werden

BVSE und BR Bayern zeigen sich davon überzeugt, dass nur durch ein bundeseinheitliches und rechtsverbindliches Regelwerk der Einsatz von Ersatzbaustoffen bundesweit gefördert werden kann. Auf diesem Wege könnten die Recyclingquoten nachhaltig gesteigert werden. Allerdings dringen BVSE und BR Bayern darauf, dass die Vollzugstauglichkeit des Verordnungspakets verbessert wird. Sie fordern daher, dass sich der Verordnungsgeber auf ein einziges Analyseverfahren, nämlich das Schüttelverfahren als einfaches, praxisbewährtes und kostengünstiges Verfahren, festlegt. Auch eine weitergehende Harmonisierung mit der Deponieverordnung ist unerlässlich.

ARCHIV

Bisherige Regelungen sind zu unübersichtlich

Nur durch ein bundeseinheitliches und rechtsverbindliches Regelwerk können der Einsatz von Ersatzbaustoffen bundesweit gefördert und damit die Recyclingquoten nachhaltig gesteigert werden.

Bisher wird der Einsatz von mineralischen Ersatzbaustoffen auf der Grundlage unterschiedlichster Regelungen (z. B. LAGA M20, Länderspezifische Erlasse, Leitfäden, Richtlinien usw.) vollzogen. Regelungen, die von Bundesland zu Bundesland und auch bzgl. der einzelnen Ersatzbaustoffe (RC-Baustoffe, Gleisschotter, Schlacken, Aschen usw.) uneinheitlich ausgestaltet sind. Hersteller, Bauherren, ausschreibende Stellen und auch die zuständigen Behörden selbst verlieren aufgrund der Komplexität der Regelungen dabei sehr schnell den Überblick, es kommt zu Fehlern und Missverständnissen. Die Mantelverordnung ermöglicht, das Recycling stärker als bisher zu nutzen. Die Mantelverordnung schafft mit Öffnungsklauseln für Länderregelungen auch die Voraussetzungen, um Bodenaushub und andere Bauabfälle, deren Recycling technisch nicht möglich und wirtschaftlich unzumutbar ist, in größerem Umfang als bisher zu verfüllen.

Abbruch ohne Einschränkungen

vibrationsarm leise leisevibrationsvibrationsstaubarm staubarm umweltumweltarm arm freundlich freundlich

staubarm umweltfreundlich leise leisevibrationsvibrationsstaubarm staubarm umweltumweltarm arm freundlich freundlich www.darda.de

[ 70  ]

SIE BE N B R E C H E N WASCHEN HALDEN

Abbruchgeräte made in Germany

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

BRECHEN . SIEBEN . ABBRUCH .


Duplex-System punktet in der Schweiz

ROCKSTER

Die R1200D vor dem Panorama der Schweizer Alpen.

ROCKSTER Die Biedermann Unterhalt- und Vertriebs AG hat mehr als 35 Jahre praktische Erfahrung im Bereich „Brechen und Sieben“. Anfang des Jahres entschied sich Biedermanns Kunde, das Kieswerk Casaccia, für die Anschaffung eines mobilen Prallbrechers. Auf der Suche nach der geeigneten Maschine für ihr breites Anforderungsprofil entdeckten sie das Duplex-System von Rockster. Nach eingehender technischer Studie dieses Systems ist die Entscheidung schnell gefallen, kann doch damit sowohl Hartgestein als auch Asphalt etc.

gebrochen werden, ohne eine zweite Maschine anzuschaffen. „Dieses einzigartige System bringt unserem Kunden einen enormen Wettbewerbsvorteil und spart sehr hohe Transportkosten“, sagt Lorenz Biedermann, Geschäftsinhaber der Biedermann Unterhalt und Vertriebs AG. Durch das identische Antriebssystem können beide Einheiten auf demselben Grundrahmen installiert und innerhalb weniger Stunden ausgetauscht werden. Derzeit wird der Brecher als Backenbrecher betrieben und überzeugt durch seine hohe Durchsatzleistung.

JETZT zum Newsletter anmelden – und keine Branchen-News verpassen! www.treffpunkt-bau.com

BRECHEN . SIEBEN . ABBRUCH .

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

[ 71  ]


Radmobile Grobstücksiebanlage durch raupenmobile Anlage ersetzt CHRISTOPHEL

CHRISTOPHEL

Genauso wie sich die Anlagentechnik zum Sieben von Boden und Bauschutt weiterentwickelt, so sind auch die Ansprüche der Firma Mann-Bau aus Klein Nordende (Kreis Pinneberg) an die eigene Aufbereitungstechnik stetig gewachsen. Für Firmenchef Hans Mann war es im Herbst 2016 an der Zeit, seine radmobile Grobstücksiebanlage „Portafill 2000 CT“, Baujahr 1999, durch ein raupenmobiles Modell „Portafill 5000 CT“ zu ersetzen.

Hans Mann, Geschäftsführer der Firma Mann-Bau, hat seine 17 Jahre alte Portafill 2000 CT gegen eine leicht zu transportierende und leistungsstarke Portafill 5000 CT ausgetauscht.

Schon seit einigen Jahren hatte sich Hans Mann mit dem Gedanken getragen, seine mittlerweile 17 Jahre alte Siebanlage gegen ein moderneres Gerät zu ersetzen. Anfängliche Überlegungen, eventuell auch eine junge Gebrauchtanlage zu kaufen, wurden jedoch schnell verworfen, als ihm auf der Nordbau 2016 die Portafill 5000 CT auf dem Messestand von Chistophel präsentiert wurde. Vertriebsmitarbeiter Matthias Dammer organisierte im Anschluss zur Nordbau die Vorführung der Maschine auf seinem Aufbereitungsplatz, denn die kompakte Bauweise und die Verarbeitung der neuen Portafill hatten bereits während des Messebesuches beeindruckt. Im November konnte Hans Mann die Anlage dann auf Herz und Nieren testen. Sein positiver Eindruck fand ergänzend auch in der Leistungsfähigkeit der Maschine Bestätigung, und somit stand der Auftragserteilung an Christophel nichts mehr im Wege.

Kompakt und leicht zu transportieren

ABRASION RESISTANT SOLUTIONS Mit unserem modernen Maschinenpark und kompetenten Serviceleistungen realisieren wir Ihre Produktanforderungen von Halbzeugen bis hin zu fertigen Baugruppen. Selbstverständlich liefern wir Ihnen auch handelsübliche und kundenspezifische Blechformate und Rohrabmessungen aus unserem Produktprogramm.

CREUSABRO® 4800℗ / 8000℗ / M℗ (1.3401) / SUPERTEN Neu im Programm: CREUSABRO® 400CR / 450CR / 500CR QUARD 400 / 450 / 500 Hochverscheißfeste Rohre : ABRATUBE 400 / 600 DURETAL Verbundpanzerbleche, Keramik, Basalt

A. Ronsdorfer Str. 24 — DE – 40233 Düsseldorf T. +49 211 99550-0 — F. +49 211 99550-200 Zertifiziertes Qualitätsmanagmentsystem nach DIN EN ISO 9001:2008 Zertifizierter Schweißfachbetrieb nach DIN EN ISO 3834-3

[ 72  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

Die je nach Ausstattung ca. 13,5 Tonnen schwere Anlage lässt sich mit einem handelsüblichen Tieflader leicht transportieren. Sie ist an der Einsatzstelle mit wenigen Handgriffen auf- und abgebaut. Der ca. 4 m³ fassende Aufgabetrichter ist mit hydraulisch klappbaren Wänden ausgestattet und lässt sich bei einer Beladehöhe von nur 3 Metern sehr gut mit Baggern oder Radladern mittlerer Größe beschicken. Von dem auf Gleitschienen gelagerten und stufenlos regelbaren 1.000 mm breiten Schwerlastgurt wird das Aufgabegut auf den 2.400 x 1.200 mm großen Doppeldecksiebkasten gefördert. Dort werden mit bis zu 10 mm Amplitude und hoher Frequenz drei sauber getrennte Fraktionen gesiebt. Je nach Aufgabenstellung lässt sich der Siebkasten entweder mit schwerem Stufenrost, Fingersieben, Lochblechen oder Maschensieben ausstatten und erschließt dem Anwender dadurch ein sehr breit gefächertes Einsatzspektrum.

Leistungsstark und wirtschaftlich

Zum Austrag der Fein- und der Mittelkornfraktionen ist links- und rechtsseitig jeweils ein hydraulisch klappbares Haldenband mit 750 mm breitem Fördergurt eingebaut. Die Bänder erreichen eine Abwurfhöhe von etwa 3 Metern und sind unabhängig voneinander in der Geschwindigkeit regelbar. Das anfallende Überkorn bleibt schonend und verschleißarm in seiner Flussrichtung. Es wird am Heck der Anlage von einem regelbaren 1.000 mm breiten Profilgurtförderer ausgetragen. Wahlweise kann auch die Mittelfraktion mit über das Heckband ausgetragen werden, indem man die „2 in 1“ Funktion nutzt, d. h. das Überkornband wird hydraulisch unter den Mittelkornauslauf des Siebkastens geschoben. Das Mittelkornband kann dann eingeklappt bleiben, wodurch sich der Platzbedarf für die Anlage deutlich verringert und der Betrieb an engen Einsatzstellen vereinfacht wird. Angetrieben wird die Anlage von einem wirtschaftlichen Deutz-Dieselmotor mit 37 kW (50 PS) sowie über Hydraulikkomponenten namhafter Hersteller. BRECHEN . SIEBEN . ABBRUCH .


DSB INNOCRUSH Der Schweizer Unternehmer Peter Grob entschied sich kürzlich erneut für die mobile Brechtechnik von Dsb Innocrush. Bereits 2014 lieferte das erfolgreiche österreichische Unternehmen, Dsb Maschinenbau eine Innocrush 30 an die Firma Grob Abbruch Recycling nach Huttwil in die Schweiz. Genauso wie vor 3 Jahren, so der Hersteller, überzeugte die neue Innocrush 30 nach eingehender Sondierung aller Hersteller in ihrer Gewichtsklasse durch die Kombination von Zuverlässigkeit, Wirtschaftlichkeit und Leistungsfähigkeit bei härtesten Einsätzen. Die neue Innocrush 30 mit Überkornrückführung wird derzeit für die Aufbereitung von Bauschutt eingesetzt.

Eine wesentliche technische Verbesserung bei der neuen Anlagenserie betrifft den Materialfluss durch die Anlage. Dieser konnte durch verschiedene Modifizierungen entlang des Förderweges durch die Maschine deutlich verbessert werden. Bei einer Aufgabekorngröße von 0 – 800 mm und einem Endkorn von 50 – 110 mm liefert die mit einem CAT C7 angetriebene Maschine einen Durchsatz von 300 t/h und das trotz eines niedrigen Dieselverbrauchs von, dem Hersteller zufolge, deutlich unter 20 l/h. „Die Anlage ist stets sofort einsatzbe-

DSB INNOCRUSH

Anlage überzeugt durch Performance und Zuverlässigkeit Die Innocrush 30 inklusive Siebbox IS2 bei ihrem ersten Einsatz in Bigenthal.

reit, äußerst unkompliziert in der Handhabung und zeichnet sich durch eine unschlagbare Leistung aus. Die Innocrush 30 erfüllt somit erneut all meine Anforderungen“, erzählt Geschäftsführer Grob.

Wenig störungsanfällig

Dsb Innocrush – in der Schweiz durch Giegold Recycling vertreten, hat beim Relaunch der Brecheranlagen erneut auf störungsanfällige elektronische Steuerungen verzichtet. „Effizientes Arbeiten mit der Maschine – sowohl auf der Baustelle als auch beim Verladen und Transport – hatten höchste Priorität bei der Weiterentwicklung der Produktreihe“, erklärt der geschäftsführende Gesellschafter Dieter Durstmüller. Mit der kompakten Baugröße und einem Gesamtgewicht von 27,8 Tonnen kann die Anlage ohne Sondergenehmigung transportiert werden. Die Siebbox IS2 mit Rückführband ist als Einheit ausgeführt und verbleibt, genauso wie die fix verbauten Laufstege, auch während des Transportes auf der Anlage. Dadurch werden Transportkosten gespart und die Wirtschaftlichkeit gesteigert.

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

[ 73  ]

www.italvibras.com


MCCLOSKEY

Die R105 ist als Siebmaschine mit vielfältigen Konfigurationsmöglichkeiten lieferbar – unter anderem auch mit einem dieselelektrischen Antrieb (Dual-Power).

Durch eine zusätzliche Eigenschwingung der Siebfinger mit jeweils 10 mm Durchmesser ist der Erfolg bei der Aufbereitung von feuchten Böden weitaus höher als bei festen Belägen wie Lochblechen oder Quadratmaschen.

Fingerspitzengefühl für saubere Trennung MCCLOSKEY Das mittelständische Erdbau- und Recyclingunternehmen H.P. Kaiser aus Grevenbroich bei Düsseldorf verarbeitet bereits seit 1988 hohe Tonnagen an Bauschutt, Erden und Abbruchmaterial. Direkt am Standort befindet sich eine Recyclinganlage für Bauschutt, Böden sowie ein Containerdienst. Im familieneigenen Betrieb mit 35 Mitarbeitern werden eigenes wie auch fremdes Abbruchmaterial sowie Böden recycelt. Das Material kommt anschließend über viele regionale Stammkunden unterschiedlichsten Bauvorhaben zugute. „Irgendwann wird es auch in Deutschland Vorschrift sein, vorrangig Recyclingmaterial und erst nachrangig Natursteine zu verbauen. Eine solche Entwicklung, die in verschiedenen europäischen Ländern bereits gang und gäbe ist, wäre für alle Beteiligten mehr als wünschenswert“, lautet die Prognose der Geschäftsführerin Patricia Kaiser von H.P. Kaiser zur aktuellen Entwicklung.

H.P. Kaiser bereitet unter anderem mit Bauschutt angereicherte Böden auf und stand 2016 vor der Entscheidung, die vorhandene Siebanlage gegen eine neue leistungsstärkere Einheit zu tauschen. Neben zahlreichen Vorführungen unterschiedlicher Siebmaschinenanbieter fiel dieses Jahr die Entscheidung auf eine Grobstück-Siebanlage R105 von McCloskey. „Wir haben viele unterschiedliche Maschinen getestet, mussten aber bei fast allen Vorführungen zur Trennung der

BAUSCHUTT

zum Teil feuchten Erde vom Bauschutt mehrere Siebdurchgänge in Kauf nehmen. Lediglich die R105 von McCloskey erledigte die Aufgabe in einem Arbeitsgang. Das Preis-Leistungs-verhältnis und der äußerst sparsame Kraftstoffverbrauch der mobilen Anlage, die uns der niederrheinische Händler Apex Fördertechnik zur Verfügung stellte, erleichterten unsere endgültige Entscheidung“, so Patricia Kaiser.

Zusätzliche Eigenschwingung erleichtert Aufbereitung

Der Siebkasten der McCloskey Anlage schwingt bereits in einer Amplitude von 10 mm, während jeder einzelne Finger des Siebbelags eine zusätzliche Eigenschwingung auf das Material überträgt. Durch diese zusätzliche Eigenschwingung der Siebfinger mit jeweils 10 mm Durchmesser ist der Erfolg bei der Aufbereitung von feuchten Böden weitaus höher als bei festen Belägen wie Lochblechen oder Quadratmaschen. Letztere tätigen in der Regel nur Bewegungen in eine Richtung, während Fingersiebbeläge diesbezüglich nicht festgelegt sind. Über entsprechende Tests mit unterschiedlichen Maschinen konnte vorher demonstriert werden, dass der Einsatz von Fingersieben für feuchte Böden der beste Weg zur Aufbereitung ist. Vergleichbare Siebanlagen, die bei Kaiser vorgestellt wurden, verfügten lediglich über eine Grundamplitude von max. 8 mm. Die McCloskey Siebanlage bewältigt derzeit Aufgabegrößen von bis zu 200 Tonnen pro Stunde. Im Unterdeck der Anlage kommt vorläufig ein Langmaschensiebbelag von 15 x 200 mm zum Einsatz.

BAUSCHUTTRECYCLING

Beton, Asphalt, Metall, Holz

SOFORT EINSATZBEREIT Transport per Hakenlift

KETTENLAUFWERK garantiert Mobilität

ARJES GmbH

Werksplatz 1

D-36433 Leimbach

Anzeige_ARJES_185x65mm_TreffpunktBau.indd 1

[ 74  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

✆ +49 (0)3695 / 85 855-0

✉ info@arjes.de

www.arjes.de 15.02.17 13:54

BRECHEN . SIEBEN . ABBRUCH .


Kompakter Brecher punktet in der Natursteinaufbereitung und im Recycling RUBBLE MASTER Eine hohe Durchsatzleistung, geringes Gewicht, guter Service, hohe Kostenersparnisse und Effizienz sind, so der Hersteller, starke Argumente, warum Unternehmen sich für den Kauf eines RM 120GO! Prallbrechers entscheiden. Bei einem Gesamtgewicht von 35 Tonnen übertrifft die Maschine mit einer Durchsatzleistung von bis zu 350 t/h viele Erwartungen. Je nach Aufgabeart und -menge zerkleinert der RM 120GO! laut Hersteller Gesteinsmaterial bis zu einer Kantenlänge von 850 mm in nur einem Brechdurchgang zu einem kubischen Endprodukt. „Sowohl im Recycling als auch in der Natursteinaufbereitung wird mit der einzigartigen RM Brechtechnologie ein höchstes Maß an Effizienz erreicht“, erklärt Gerald Hanisch, CEO. Der mobile Prallbrecher wird auch im Rahmen der Demo auf der Steinexpo vorgeführt.

Neue Generation von Maschendecksieben

Gezeigt wird auch der RM 90GO! mit dem MS95GO! Maschendecksieb mit hydraulisch schwenkbarem Rückführband. Oberste Priorität hatte bei der Entwicklung der neusten Generation Maschendecksiebe das Erreichen einer hohen Genauigkeit im Trennschnitt der Siebmaterialien. Das Überkorn wird anschließend durch das Rückführband dem RM RFB7540GO! in die Vibrorinne zurücktransportiert und dem Brecher erneut zugeführt. Zusätzlich ermöglicht das schwenkbare Rückführband eine Aus-

Maschinenbruch

gabe des Überkorns in einem beliebigen Winkel zwischen 90 und 180 Grad.

ist nicht nur ein Schönheitsfehler

Windsichter für höhere Endkornqualität

Eine der Neuheiten bei Rubble Master ist der RM Windsichter, welcher die effiziente Trennung von mineralischem und nicht-mineralischem Aufgabematerial ermöglicht und somit eine noch höhere Endkornqualität gewährleistet. Herzstück des RM Windsichters ist ein variabel regulierbares Gebläse, welches über ein flexibles Verbindungsrohr die Luftdüse versorgt.

Die Vielseitigkeit der mobilen Prallbrecher

„In der Industrie wird die Vielseitigkeit unserer mobilen Brecher immer mehr erkannt. Mit dem RM 120GO! bieten wir einen Prallbrecher, der sowohl Baurestmassen wie auch Naturstein, insbesondere Hartgestein, ohne Probleme zu qualitativ hochwertigem Endkorn aufbereiten kann. Wir bieten der Industrie immer neue Ansätze und haben bewiesen, dass in den meisten Fällen zwei von drei Brechern in der Aufbereitung eliminiert werden können, was für den Kunden einen großen wirtschaftlichen Vorteil bedeutet“, sagt Hanisch. Der technische Vorsprung wird durch die Kernkompetenz des RM Entwicklungsteams gewährleistet. Jeder Brecher wird im Rubble Master Headquarter Linz gefertigt und verlässt das Werk in Oberösterreich qualitätsgeprüft.

Unsere Metalldetektoren verhindern hohe Reparaturkosten!

Keine Anzeige von Eisenoxiden

ELEKTROANLAGENBAU REINHAUSEN GMBH KETZHAGEN 8 37130 KLEIN LENGDEN TEL. +49 (0)55 08 / 86 66 FAX +49 (0)55 08 /15 70 www.eabreinhausen.de sales@eabreinhausen.de

RUBBLE MASTER

A-8754 THALHEIM/MUR FAX 0043-3579-2323-7

Frei Fördertechnik AG CH-3113 RUBIGEN FAX 0041-31-72056-55

Die Firma Rubble Master präsentiert auf der kommenden Steinexpo einen Querschnitt aus ihrem Produktportfolio. Darunter der RM 120GO!: ein kompakter Brecher mit hoher Durchsatzleistung.

BRECHEN . SIEBEN . ABBRUCH .

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

[ 75  ]


Mehr Komfort im neuen Dreiachs-Muldenkipper Das markanteste Merkmal des neuen knickgelenkten Dreiachs-Muldenkippers Cat 745 mit 41 Tonnen Nutzlast ist zweifellos die von Grund auf neu gestaltete Fahrerkabine mit zahlreichen Bedien- und Komfortverbesserungen, die überwiegend auf Kundenbefragungen beruhen. Dank der externen Überrollschutzvorrichtung (ROPS) ist es erstmals möglich geworden, ein Panorama-Heckfenster anzubringen, das die Sichtverhältnisse stark verbessert. Beim Einsteigen in die Kabine werden direkt nach dem Öffnen der Tür alle Displays aktiviert, während die Türschließhilfe nachdrücklich dafür sorgt, dass kein Staub eindringt. Zudem haben Maßnahmen das Innengeräusch um 5 dB(A) gesenkt.

Neue Infrarot-Glasscheiben verringern die Aufheizung des Innenraums durch die Sonne, und beidseitige Schiebefenster verbessern nicht nur die Querbelüftung, sondern auch die Verständigung mit Außenstehenden. Zusätzliche Luftdüsen über und hinter dem Fahrer machen die neue Klimaautomatik besonders effizient. Um die Anpassung an unterschiedliche Fahrerstaturen zu optimieren, wurden die Verstellmöglichkeiten des neuen kühl- und beheizbaren Sitzes erweitert. Der klappbare Beifahrersitz erhielt eine weichere Polsterung. Mit einem bodennahen Schalter gewährt die neue Beleuchtung der Trittstufen und des Knickgelenkbereiches mehr Sicherheit beim Einsteigen in die Kabine. Direkt an der Kabine montierte, neue Außenspiegel und zusätzliche Leuchten an der Mulde verschaffen dem Fahrer maximale Sicht auf das Arbeitsumfeld und den Beladevorgang.

Neuartige Bedienelemente

Ein neuer Kombihebel dient gleichzeitig zum Schalten des Getriebes und Steuern der Muldenhydraulik. So ist die Muldenhubhydraulik per Tastendruck wahlweise manuell oder vollautomatisch steuerbar. Im Automatikmodus wird das Getriebe in Neutral geschaltet, die Wartebremse angelegt und die Mulde bei hoher Motordrehzahl bis in die Endstellung gekippt. Mit einer Drucktaste im Kombihebel kann der Fahrer die Geschwindigkeit und die Wartebremse voreinstellen. Der neue Dumper 745 verfügt jetzt über eine Schutzfunktion während des Fahrtrichtungswechsels: Beim Umschalten des Getriebes von Vorwärts auf Rückwärts (oder umgekehrt) wird der Muldenkipper bis zum Stillstand abgebremst, ehe er sich in die entgegengesetzte Richtung bewegen kann. Als sinnvolles Sicherheitsplus gehört nun das neue Cat Assistenzsystem „Detect mit Stability Assist“ zum Lieferumfang, das den Fahrer akustisch und optisch warnt, sobald der Vorder- oder Hinterwagen in eine definierte Schräglage gerät, die zum Umkippen führen könnte. Die Traktionskontrolle sperrt die Differenziale, bevor eines der sechs Räder durchdreht. Die fahrbahnabhängig arbeitende Gaspedaldämpfung verhindert starke Drehzahlschwankungen, wenn der Fahrer in rauem Gelände

ZEPPELIN/ CATERPILLAR

ZEPPELIN/CAT

Der neue Cat Dumper 745 mit 375 kW (510 PS) Motorleistung, 33 Tonnen Einsatzgewicht transportiert in seiner 25-Kubikmeter-Mulde bis zu 41 Tonnen Aushub selbst durch schweres Gelände.

durch die Schwingungen des Fahrersitzes keinen gleichbleibenden Druck auf das Pedal ausüben kann. Neu konfigurierte Touchscreen-Menüs erlauben eine intuitivere Navigation, erleichtern die Maschinenbedienung.

Solide Konstruktion auf Basis der C-Serie

Der neue Cat Dumper 745 ist der direkte Nachfolger der bisherigen C-Serie und weist die gleichen Einsatz- und Leistungsmerkmale auf: kurze Umlaufzeiten, hohe Produktivität und Kraftstoff-Effizienz. Als Antriebsquelle dient der Cat Stufe-IV-Dieselmotor C18 ACERT, dessen neuer Eco-Modus den Kraftstoffverbrauch in Anwendungen, die nicht die maximal mögliche Produktivität erfordern, um durchschnittlich fünf Prozent senken kann. Das kompakte Cat Lastschaltgetriebe und der permanente Allradantrieb verleihen dem 745 sehr gute Geländegängigkeit bei jeder Witterung. Hinzu kommt die automatische Dauerbremsfunktion, die ohne jeden Fahrereingriff selbsttätig die Bremswirkungen des Dieselmotors, des gewählten Getriebeganges und der Betriebsbremse miteinander kombiniert. Der Berganfahr-Assistent erleichtert das sichere Stoppen und Starten des Muldenkippers an Steigungen. Als prompte Reaktion auf Kundenwünsche wird der untere Teil der vorderen Kotflügel jetzt aus widerstandsfähigen, flexiblen Gummiplatten hergestellt. Diese Änderung soll dazu beitragen, die durch Schlamm- und Matschaufbau im Kotflügelbereich entstehenden Wartungs- und Reparaturkosten zu reduzieren. Mithilfe der Cat „Connect PAYLOAD“-Technologie können Kunden den Betriebsablauf optimieren und die Gesamteffizienz des Einsatzortes verbessern. Das jetzt verfügbare, als Kontrollwaage fungierende Cat „Production Measurement“-System zeigt dem Fahrer während des Beladevorgangs präzise die echte Muldennutzlast an. So lassen sich unerwünschte Über- oder Unterladungen vermeiden und maximale Produktivitätswerte erzielen.

REGION NORDWEST

REGION SÜD

Moerschen GmbH Tel +49 21 56 4 96 55 -0 www.moerschengmbh.de

Süddeutsche Baumaschinen Handels GmbH Tel +49 7 31 97 41 90 www-bau-baumschinen.de

partner von

Offizielle Handels

SSING MINERAL PROCE Group A Membe r of MFL

IHRE PARTNER FÜR MOBILE AUFBEREITUNGSANLAGEN – HANDEL | VERMIETUNG | SERVICE | ERSATZTEILE [ 76  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

BRECHEN . SIEBEN . ABBRUCH .

Z

3 S


20 Jahre altes Förderband wird zurückgebaut

Zu sehen auf der

30. 08. bis 02. 09. 2017 Stand C21, Demofläche C

PRO PICTURE/ RALPH KÖHLER

MBI Ausgeliefert und installiert durch den MBI Vertriebs- und Servicepartner Hydraulik-Paule reißt die Firma Plannerer ein 20 Jahre altes Förderband der Wismut GmbH in Crossen bei Zwickau ab. Viele Jahre wurde hier radioaktives Material verarbeitet. Nun wird alles sicher und schnell zurückgebaut. Das fast zwei Kilometer lange Förderband soll bis Ende des Jahres verschwinden. Des Weiteren wurden schon mehr als 3 Millionen Kubikmeter radioaktives Bergmaterial umweltschonend nach Helmsdorf in eine industrielle Absetzanlage transportiert. Bei dem Rückbau sind unter anderem die Abbruchzange MBI CR60R (ca. 6.600 kg) und die extra für die Baustelle neu gelieferte Schrottschere vom Typ SH410R (ca. 4.500 kg Eigengewicht) im Einsatz.

Die MBI Abbruchzange CR60R im Einsatz.

Das Förderband in Crossen bei Zwickau.

DER NEUE

s

Mit Hardox-Abzugsrinne Spaltmesssystem höhenverstellbarem Magnetabscheider 2-Deck Vorabsiebung und vielen weiteren durchdachten Features

KORMANN ROCKSTER RECYCLER GMBH

Wirtschaftszeile West 2 / 4482 Ennsdorf / AUSTRIA [ 77  ] 0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU Tel.: +43 7223 81000 / office@rockster.at / www.rockster.at


Schlagkräftige Kombination: Raupenbagger und Pulverisierer im Abbrucheinsatz OSA

Für den Einsatz wurde ein 35,7 Tonnen schwerer Case Raupenbagger CX350D mit einem drehbaren OSA Pulverisierer vom Typ RV30 ausgerüstet, den die Firma NBM Böhrer in Kitzingen geliefert hat. Eine optimale Kombination aus Trägergerät und Hochleistungswerkzeug, wie Thomas Ihler feststellt: „Wir haben uns von NBM Böhrer bei der Auswahl beraten lassen und Sebastian Nolting hat uns den RV30 von OSA empfohlen. Der Anbau erfolgt über einen Lehnhof Schnellwechsler mit Adapterplatte. Wie sich schnell herausstellte, war das eine ausgezeichnete Wahl. Selbst beim Rückbau der bis zu 80 cm dicken Stahlbetonwände der Luftschutzbunker mit ihren zahlreichen Stahlarmierungen haben wir keinerlei Probleme gehabt, das Material zu zerkleinern und fachgerecht für die Weiterverwertung zu trennen und zu sortieren.“

Raupenbagger arbeitet ruckfrei und präzise

[ 78  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

ahr 18 J en Ihr eit

alist ezi Sp

S

Im Einsatz zeichnet sich die optimale Abstimmung durch zügige, ruckfreie und präzise Arbeitsbewegungen aus. Das Gewicht des immerhin 3.040 kg schweren Pulverisierers ist für die Hochleistungshydraulik des Raupenbaggers kein Problem. Dabei machen sich die Verbesserungen der bekannten Case CIHS-Hydraulik in der D-Serie bemerkbar, die im Vergleich zu den Vorgängern bis zu 12 Prozent schnellere Arbeitsspiele und ein noch besseres Ansprechverhalten liefern. Verantwortlich dafür sind neue Steuerventile, elektronisch

OSA

Es wird behauptet, dass man mit dem richtigen Werkzeug so gut wie jede Aufgabe erledigen kann. Thomas Ihler von der Firma Wibrek kann dies aus seiner Sicht bestätigen. Mit einem Seitenblick auf seinen Bagger erzählt er: „Ein paar zusätzliche PS können aber auch nicht schaden. Es muss eben alles zusammenpassen, wenn man es mit wirklich harten Brocken zu tun bekommt.“ Und davon gibt es zurzeit auf dem 24 Hektar großen Gelände einer ehemaligen Bundeswehrkaserne eine Menge. Thomas Ihler ist dort im Auftrag eines bekannten norddeutschen Abbruch- und Recyclingspezialisten damit beschäftigt, die letzten baulichen Hinterlassenschaften einer seit 2006 geräumten Bundeswehreinrichtung zu beseitigen. In der Folgenutzung soll hier später ein komplett neuer Stadtteil mit allen wichtigen kommunalen Funktionen entstehen.

Der 37,5 Tonnen schwere Case Raupenbagger CX350D eignet sich in Kombination mit dem drehbaren OSA Pulverisierer vom Typ RV30 ideal für schwere Abbrucharbeiten.

gesteuerte Pumpen und vergrößerte Leitungsquerschnitte, die den Druckverlust im System noch weiter reduzieren.

Sicherheitsventil schließt Fehlbedienung aus

Der OSA Pulverisierer bietet dazu eine optimale Ergänzung. Thomas Ihler lobt dabei vor allem die hohen Schneidkräfte und schnellen Schließbewegungen des Backenzylinders. Das robuste Gehäuse und die Komponenten bestehen aus einem Materialmix aus Hardox- und Weldox-Hartstahl und sind für anspruchsvolle Einsätze konzipiert. Ein Eilgangventil erlaubt dabei schnelle Arbeitsspiele, während der Drehmotor durch ein Schockventil vor Schlägen geschützt wird. Ein besonderes Feature bei OSA ist das serienmäßige Sicherheitsventil, das eine Fehlbedienung wirksam ausschließt und damit unnötige Schäden verhindert. Wie bei allen OSA Werkzeugen sind die Zylinder durch ihre Bauweise wirksam vor Beschädigungen im Einsatz geschützt. Austauschbare Zähne und Wendemesser garantieren langfristig eine effiziente Leistung und wirtschaftliche Verwendung. Thomas Ihler ist mit der Arbeitsleistung und Effektivität seiner Gerätekonfiguration zufrieden, lobt aber auch die Zuverlässigkeit von Maschine und Werkzeug unter den harten Einsatzbedingungen: „Es war definitiv eine unserer besten Entscheidungen, den CX350D zu kaufen. Die Maschine liefert zuverlässig Leistung satt und ist darüber hinaus auch noch besonders sparsam. Die Hydraulik ist ganz einfach spitze: schnell, weich und dabei äußerst präzise. Der OSA Pulverisierer passt aus meiner Sicht dazu wie Topf und Deckel. Beide zusammen sind für unsere Einsätze eine sehr schlagkräftige und zuverlässige Kombination, die sich auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten rechnet.“ BRECHEN . SIEBEN . ABBRUCH .


MATECO

LADEKRANE .

Mateco im Einsatz beim „Parthenon der Bücher“.

Arbeitsbühne bringt Bücher in die Höhe MATECO Am 10. Juni hat die „documenta 14“, eine der weltweit bedeutendsten Reihen von Ausstellungen für zeitgenössische Kunst, begonnen. Bereits Wochen vor Beginn der Ausstellung entstand auf dem Friedrichsplatz in Kassel das so genannte „Parthenon der Bücher“.

Dieses von der argentinischen Künstlerin Marta Minujin initiierte Kunstobjekt wird nach dem Vorbild der Athener Akropolis erbaut. Die Künstlerin will mit diesem Objekt, das insgesamt eine Fläche von 70 x 30 Meter misst, ein Zeichen gegen die Zensur und die Verfolgung von Schriftstellern in aller Welt setzen. Der ausgewählte Friedrichsplatz in Kassel steht in besonderem Maße für das Kunst-

Mini & Mobile Cranes Körner GmbH BAUMO Kranservice GmbH & Co. KG

werk, denn unter anderem dort wurden 1933 bei der „Aktion wider den undeutschen Geist“ etliche Bücher verbrannt. Dem nicht genug wurden 1941 bei einem Bombenangriff auf das damals als Bibliothek genutzte Gebäude rund 350.000 Bücher zerstört. Für die Installation des Kunstwerks wurden zunächst Stahlgerüste erbaut, die das Skelett für die spätere Anbringung der Bücher bilden. Für die Anbringung der ca. 50.000 vakuumverpackten Bücher, die allesamt aus Spenden stammen, wird mateco Arbeitsbühnentechnik verwendet. Die Installateure nutzen dabei unter anderem zwei Teleskopgelenk-Arbeitsbühnen – die TG 203 K+D/E sowie die TG 207 KD/E. Dank dem teleskopierbaren Gelenkarm lassen sich auch verwinkelte und weit in das Stahlgerüst hineinragende Bereiche gut und sicher erreichen.

Verkauf I Service I Vermietung Hotline + 49 (0) 203 - 713 638 76-0 - UNIC-Minikrane (1-10 t) - KATO-Citykrane (13-20t) - KATO-RT Krane (35t) - Gebrauchte Mobilkrane (30-500t)

www.used-cranes I www.baumo.de I www.minikran.de

LADEKRANE .

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

[ 79  ]


Digitale Assistenten für schnellere Reparaturen PALFINGER Mit dem Diagnosetool Smart Box und der Augmented Reality-Brille Smart Eye stellt Palfinger zwei digitale Werkzeuge vor, die Servicetechnikern im Fall des Falles die Fehlersuche bei Hubarbeitsbühnen erleichtern und die Reparatur beschleunigen.

Intelligente Fehlersuche

Das Diagnosetool Smart Box ist eine Eigenentwicklung des Herstellers, die zur schnelleren Fehlerdiagnose dient. In dieses neue Tool flossen die Erfahrungen aus der Entwicklung und aus dem Service ebenso ein wie das Feedback der Kunden. Die handliche Box kann leicht mit den Komponenten der Hubarbeitsbühne verbunden wer-

PALFINGER

Smart Box und Smart Eye heißen die neuen Werkzeuge von Palfinger, die entwickelt wurden, um Servicepartnern und Technikern ihre Arbeit zu erleichtern. Sie helfen dabei, Fehler schneller zu diagnostizieren, und unterstützen fällige Reparaturen. Das minimiert die Stillstandszeiten bei Hubarbeitsbühnen und hilft Kunden und Servicepartnern, Zeit und Geld zu sparen. „Die Digitalisierung eröffnet neue Möglichkeiten. Mit den innovativen Tools wird die Fehlersuche einfacher. Und über Smart Eye kann der Servicetechniker die Spezialisten bei Palfinger direkt in den Reparaturvorgang einbinden“, fasst Helge Kost, Leiter Service International bei der Palfinger Platforms GmbH, die Vorteile für Nutzer zusammen. Die neuen digitalen Assistenten sollen so Diagnose- und Reparaturzeiten minimieren.

Sowohl das neue Diagnose Tool Smart Box als auch die neue Augmented Reality-Brille Smart Eye sind für alle Palfinger Hubarbeitsbühnen geeignet. Sie ermöglichen zielgerichtete und effizientere Servicearbeiten.

den. Smart Box findet zielgerichtet und schnell den Fehler. Bisher musste der Techniker die Überprüfung einer mit bis zu 80 Sensoren ausgestatteten Hubarbeitsbühne zeitintensiv mit neuen Sensoren durchführen. Mit der Box lässt sich die Ursache auf Knopfdruck feststellen. Verschiedene Parameter wie CAN-BUS-Sensoren, Analogsensoren oder Widerstände können unkompliziert überprüft und parametriert werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die CAN-BUS-Sensoren zu konfigurieren. Die Smart Box hat ein großes Display und eine geführte Bedienung, die Sprache ist dabei individuell einstellbar. Gut durchdacht sind auch Größe und Gewicht: Die Smart Box kann im robusten Transportkoffer im Handgepäck mitgenommen werden.

Vier Augen sehen mehr als zwei

Sicherheit

[ 80  ]

Größtes IPAFSchulungszentrum

7 RegionalVertriebszentren

Modernste Arbeitsbühnen

Überzeugender Service

Teil von Europas Marktführer

Über 40 Jahre Erfahrung

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

Ist ein Fehler erst einmal lokalisiert, geht es um die Behebung. Dabei leistet Smart Eye, eine Brille mit eingebauter 16-Megapixel-Kamera, Hilfe. Der Servicetechniker setzt sich die Brille auf und verbindet sich mit einem Produktspezialisten für Hubarbeitsbühnen. Der Spezialist – egal wie weit entfernt er sich befindet – sieht auf seinem Display das gleiche Bild wie der Servicetechniker. Er kann in Echtzeit bei der Arbeit an der Hubarbeitsbühne unterstützen und Hilfestellung geben. Der große Vorteil: Der Servicetechniker muss die Hubarbeitsbühne nicht mehr verlassen und mit dem Kollegen telefonieren, sondern erhält die nötigen Tipps und Anweisungen direkt über die mit Kopfhörer und Mikrofon ausgestattete Augmented Reality-Brille. Durch die Hilfestellung des Spezialisten entfällt das mühsame Blättern in Dokumentationen oder Anleitungen. Die Unterstützung beschleunigt vor allem schwierigere oder selten durchgeführte Reparatur- und Servicearbeiten. Um Sprachprobleme zu vermeiden, wird die mündliche Kommunikation durch Grafiken ergänzt.

LADEKRANE .


Organisation und Durchführung aus einer Hand SCHMIDBAUER

SCHMIDBAUER

24 Meter Länge, 6,20 Meter Breite und 6 Meter Höhe misst die größte der zwei Kolonnen, mit deren Transport die Firma Schmidbauer von der Gunvor Raffinerie in Desching bei Ingolstadt beauftragt wurde. Angeliefert wurden sie per Binnenschiff in den Hafen von Kelheim, also knapp 50 Kilometer entfernt von der Raffinerie, ihrem Bestimmungsziel. Um Kolonnen dieser Dimension über deutsche Straßen zu transportieren, bedarf es ein erfahrenes Schwertransportunternehmen: ein Fall für Schmidbauer.

Die zwei Kolonnen mussten vom Kelheimer Hafen in die knapp 50 km entfernte Raffinerie geliefert werden.

Eine große Herausforderung des Transports lag u.a. in der schwierigen Streckenführung. Markus Brenner, zuständiger Leiter Transport und Logistik bei Schmidbauer: „Knapp drei Monate vor dem Transport haben wir bereits mit der Planung begonnen. Für einen derart großen Schwertransport die optimale befahrbare Strecke zu finden war die erste größere Hürde. Weder Brücken noch Gebäude dürfen beschädigt werden, enge Kurven sind eine Herausforderung, Hochspannungsleitungen können den Weg behindern, Steigungen müssen überwunden werden: Es gibt bei einem Schwertransport dieser Größe eine ganze Menge zu beachten, abgesehen davon, dass die Unterstützung der Polizei für die Verkehrsregelung und -sicherheit notwendig ist und verschiedene zuständige Behörden und Kommunen ihre Genehmigung erteilen müssen.“ Fünf verschiedene Streckenvarianten mussten geprüft werden, bis die finale Transportstrecke bestimmt werden konnte. Mehrere statische Brückenberechnungen wurden für diese von Brenner und seinem Team veranlasst. Die Energieanbieter wurden zum Erden und temporären Stilllegen von Hochspannungsleitungen angefragt, Telefonkabel mussten angehoben, Verkehrsschilder, Ampeln und Laternen de- und remontiert werden. Nachdem zwei Mobilkrane die beiden Kolonnen im Binnenhafen vom Schiff auf die Zugmaschinen mit 10und 15-Achs-Modulfahrwerken geladen hatten, startete der Tross mit 5 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit in Richtung Desching. Natürlich in Zusammenarbeit mit der Polizei, die die Verkehrsregelung übernommen hat. Dieser Einsatz diente auch als Pilotprojekt, denn erstmals begleiteten neben zwei Polizeifahrzeugen auch zwei BF3 und drei BF4 Fahrzeuge den Schwertransport.

Steigung mit zweiter Zugmaschine gemeistert

Diese neuen BF4 Fahrzeuge sollen zukünftig die Polizei bei der Begleitung von Schwertransporten entlasten und waren für einen Transport in diesem Umfang und in dieser Konstellation erstmals in Bayern im Einsatz. Auf Höhe des Klosters Weltenburg hatten die Fahrzeuge von Schmidbauer eine 8-prozentige Steigung zu bewältigen: bei nassen Straßenverhältnissen zu viel für eine Zugmaschine. Daher wurde für diesen Streckenabschnitt eine weitere Zugmaschine mit Ballastkiste im Vorfeld eingeplant und zur Überwindung der Steigung zusätzlich vorgespannt. „Bei diesem Kolonnen-Schwertransport lief alles glatt“, berichtet Brenner rückblickend, „aber es kommt auch schon mal vor, dass es während eines Transports zu unvorhergesehenen Situationen kommt. Diese zu regeln bzw. zu lösen liegt in unseren Händen und darauf sind wir spezialisiert. Das ist wichtig für unsere Kunden, denn diese erwarten eine termingerechte Anlieferung und brauchen hierfür einen verlässlichen Partner, gerade für solche Großprojekte.“ LADEKRANE .

NBB Controls + Components GmbH

Einfach mehr steuern! Mit dem neuen Tastensender bewegen Sie schwere Lasten einfach per Knopfdruck. Ob proportional oder gestuft – mit den frei konfigurierbaren Tasten und dem robusten Design haben Sie die Kran- und Maschinensteuerung fest im Griff! Dank der patentierten Technik und seinem robusten Spezialgehäuse bietet der PocketEvo ® höchste Sicherheit selbst unter extremen Anforderungen. Der PocketEvo ® wurde daher mit dem Prädikat „BEST OF“ und dem „INDUSTRIEPREIS 2017“ ausgezeichnet. Kompakt. Handlich. Robust! NBB ist Qualität Made in Germany!

2017 BEST OF

Film ab! NBB Controls + Components GmbH · Otto-Hahn-Straße 3 – 5 · 75248 Ölbronn-Dürrn · DEUTSCHLAND Fon: +49 7237 999-0 · Fax: +49 7237 999-199 · sales@nbb.de · www.nbbcontrols.de

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

Anz_TreffBAU_PocketEvo_90x180mm_06.17.indd 1

[ 81  ]

09.06.2017 12:08:17


IVECO

NUTZFAHRZEUGE AM BAU .

Anfang Juni wurde von Iveco eine gänzlich neue Baureihe für die Baustellenlogistik vorgestellt.

Leichter Baustellen-Lkw mit hoher Nutzlast und geringem Verbrauch IVECO Anfang Juni im Iveco Werk in Madrid die Feier zur Erreichung der Goldmedaille im World Class Manufacturing (WCM) statt. Anwesend waren auch Sergio Marchionne, Chairman CNH Industrial, Richard Tobin, Chief Executive Officer CNH Industrial und das gesamte CNH Industrial Board of Directors. Dieses Ereignis bot die Gelegenheit, ein neues Produkt vorzustellen, das im September auf die europäischen Märkte kommen wird. Der „X-Way“ wird sein Einsatzgebiet im leichten Offroad Bereich haben, wo es aber auf maximale Nutzlast ankommt. Die Kombination spritsparender Technologien und einer trotz seiner robuste Bauweise klassenbesten Nutzlast macht den X-Way zum interessanten Alleskönner im Bau-Business

Komfort und hohes Arbeitsvermögen vereint

Pierre Lahutte, Iveco Brand President, sagte in seiner Ansprache: „Der Stralis X-Way befährt neues Terrain mit ganz besonderen Anforderungen. Auf dem bekannt robusten Trakker-Chassis wird der X-Way modernste und kraftstoffeffiziente Technologie sowie Sicherheits-Features aus dem Neuen Stralis bieten. Damit ist er die Kombination des Besten aus zwei Welten: dem Komfort aus dem Stralis XP und dem Arbeitsvermögen der robusten Off-Road Fahrzeuge von Iveco. Mit dem X-Way haben unsere Kunden die Garantie, in der Baustellen-Logistik auch gegen die überraschendsten Tücken der ‚letzten Meile‘ gefeit zu sein. Der X-Way hält, was sich Kunden erwarten: hohe Produktivität, Sicherheit und exzellente TCO.“

Fahrstellgewicht von unter neun Tonnen

Der Stralis X-Way soll die Grenzen sprengen, wenn es um das Eigengewicht geht. Kombiniert mit dem widerstandsfähigen Rahmen ist das Ergebnis ein Fahrzeug im Bauspektrum, das von dem am meisten bietet, was der Kunde braucht: Nutzlast. In einer der am weitesten verbreiteten Version, dem 8x4, wird der Super Loader (SL) ein

[ 82  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

Fahrgestellgewicht von unterhalb 9 Tonnen bieten. Das erweiterte Angebot an effizienten Motoren mit drei verschiedenen Hubräumen (9, 11 und 13 Liter) ermöglicht passgenaue Lösungen für alle Anforderungen. Allen ist die Kraftstoffeffizienz gemeinsam sowie die kräftige Motorencharakteristik. Hi-SCR ohne Abgasrückführung (AGR) steht neben seinen Effizienzvorteilen vor allem auch dafür, dass störende und teure Auszeiten zur Filterregeneration vermieden werden. Da diese Fahrzeuge oft im Stadtbereich arbeiten, ist die Vermeidung dieses rauchintensiven Prozesses ein Vorteil. Die Verfügbarkeit steigt, die Wartungskosten fallen. Zudem ist der Entfall der AGR Anlage ein Teil der Gewichtsreduktion.

Fortschrittliche Technologie, lange Serviceintervalle

Auch Scheibenbremsen tragen ihren Teil zu den niedrigen Wartungs- und Reparaturkosten des Iveco bei. „HICRUISE“, intelligente Nebenaggregate und alle anderen Merkmale aus dem Stralis XP führten zu TÜV Süd – zertifizierten Verbesserungen von bis zu 11,2 Prozent im Verbrauch. Die modulare, anwendungsbasierte Auslegung der X-Way Reihe bringt ein Maximum an Flexibilität und macht ein Fahrzeug zum spezifischen Werkzeug für jeden Kunden. Das Spektrum reicht von Fahrgestellen und Sattelzugmaschinen mit jeweils verschiedenen Achstypen, Federungen, Motoren und Getrieben bis zu einer Vielzahl von Nebenabtrieben. Ein hydrostatischer Fahrantrieb (Hi-Traction) ist ebenfalls erhältlich. Bei den Fahrerhäusern gibt es das volle Programm: AD (Active Day) mit kurzer Kabine und Normaldach, AT (Active Time) mit langem Fahrerhaus und Normal- bzw. mittelhohem Dach oder mit ultimativem Komfort das AS (Active Space) Fahrerhaus, das im Stralis XP um den Langstreckenprofi entworfen wurde. Der Fahrer ist immer sicher und komfortabel unterwegs. Sei es mehrtägig auf der Strecke oder auf kürzeren Einsätzen in der Baustelle.

N U T Z FA H R Z E U G E A M B AU .


GOLDHOFER

Der 212 Tonnen schwere Transformator auf der Kesselbrücke auf dem Weg zum Hafen.

Ein Leichtgewicht für Superschwergewichte GOLDHOFER Für die Transportprofis der britischen Allelys Group ist „Faktor 5“ mittlerweile zu einem unverzichtbaren Modul geworden. Bei hochgewichtigen Transportgütern, die oftmals durch dynamische Straßenführungen bewegt werden müssen, ist die multifunktionale Seitenträgerbrücke, die sich bei Bedarf flexibel zur Kesselbrücke umrüsten lässt, ein wahrer Alleskönner. Gerade erst wurden mit dem nur 100 Tonnen wiegenden „Leichtgewicht“ zwei erfolgreiche Einsätze realisiert.

Die erste Fahrt umfasste den Transport eines 212 Tonnen schweren Transformators, der im Nordwesten Englands von Stafford nach Ellesmere Port zur Verschiffung in die Irische See geliefert wurde. Bei der Konfiguration des Schwerlastmoduls entschied sich das Allelys Transportteam für eine 2x12-achsige Goldhofer Schwerlastkombination THP/ST und Faktor 5. Letztere in der Kesselbrückenvariante,

um bei höhenkritischen Brückenunterquerungen auf der über 100 km langen Strecke die entscheidenden Zentimeter Platz zu haben. Für den Fall der Fälle lässt sich Faktor 5 darüber hinaus via hydraulischem Hub unmittelbar vor anspruchsvollen Passagen vertikal um bis zu 900 mm flexibel absenken bzw. erhöhen. Diese Fähigkeiten machten sich nicht nur während der Transportfahrt, sondern auch bei der anschließenden Containerverschiffung des Transformators am Ellesmere Port bezahlt. Die zweite, rund 60 Kilometer lange Fahrt von Brunton Shaw nach Goole im Nordosten Englands bürdete der Goldhofer Seitenträgerbrücke eine 300 Tonnen schwere Kabeltrommel auf. Kein Problem für Faktor 5, die bis zu einer Nutzlast von 550 Tonnen ausgelegt werden kann. Da auch bei diesem Transport eine Verschiffung des Ladegutes am Ende des Transportauftrages stand, konnte Faktor 5 mit ihrem großen Funktionsumfang den Übergabeprozess effizient unterstützen. Darüber erfreut zeigte sich Goldhofers Vertriebsleiter für Europa/ Nordafrika, Renato Ramella: „Allelys ist für uns seit Jahren ein äußerst wichtiger Kunde in Großbritannien.“

BE YOUR OWN HERO

Effer Ladekräne verfolgen seit mehr als 50 Jahren die Philosophie, mit Qualität und innovativen Lösungen dem Anwender einen “Mehr-Wert” bei seinen Arbeiten zu geben.

Besuchen Sie uns am Stand FG 01

www.mara-gmbh.de

www.zinknfz-man.de

www.effer.com [ 83  ]


NUFAM

Optimierte Baufahrzeuge erleichtern den Transport

Nufam Vorschau und Highlights

FLIEGL Trailer von Fliegl haben sich als verlässliche Partner der Baubranche bewährt. Der Kunde weiß, was er bekommt: belastbare, langlebige und vielseitige Fahrzeuge. Jetzt hat Fliegl einige seiner Typen überarbeitet und weiter optimiert – in Gewicht, Ausstattung und Handling.

NUFAM Mit über 25.000 erwarteten Besuchern wird die Messe Karlsruhe vom 28. September bis 1. Oktober 2017 zum fünften Mal zum Treffpunkt der Nutzfahrzeugbranche. Mehr als 350 Aussteller aus 13 Ländern präsentieren auf der Nufam – Nutzfahrzeugmesse im Süden Deutschlands das gesamte Leistungsspektrum der Branche: Fahrzeuge aller Gewichtsklassen, Aufbauten und Anhänger, Reifen, Teile, Zubehör, Werkstattausrüstung, Telematiklösungen sowie Dienstleistungen. „Die Nufam vergrößert sich kontinuierlich und ist ein Abbild der stark wachsenden Nutzfahrzeugbranche. Mit der erweiterten Veranstaltungsfläche von über 70.000 Quadratmetern und dem Ausbau des Fachbesucherprogramms positioniert sich die Messe als ideale Informations- und Entscheidungsplattform“, erläuterte Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Karlsruher Messe- und Kongress GmbH einer Pressekonferenz. Erstmals belegt die Nufam alle vier Hallen sowie das Freigelände der Karlsruher Messe. Vor allem im Bereich der Fahrzeug- und Aufbautenhersteller verzeichnet die Nutzfahrzeugmesse ein erhebliches Wachstum. Die Thementage für Fachbesucher wurden ausgebaut und informieren praxisnah. Auch aktuelle Gesetzesänderungen und zukunftsweisende Themen wie Elektromobilität und Automatisierung werden auf der Nufam diskutiert.

Der neue Vierachs-Tiefladeanhänger VTS 400 Greenlight punktet mit seinem wirtschaftlichen Eigengewicht: Zu haben ist er ab 7.500 kg. Neu ist außerdem sein verlängerter Fahrgassenbereich: Er schafft mehr Spielraum für die Beladung und mehr Flexibilität beim Transport verschiedener Geräte und Maschinen. Mit noch mehr Ladungssicherungsmöglichkeiten an der Kröpfung hat Fliegl seinen Dreiachs-Tiefladeanhänger DTS 300 Greenlight ausgestattet. Erhältlich ist er mit maximal zwölf 5-Tonnen-Zurrpunkten an der Kröpfung, die wahlweise für Zurrgurte oder Schraubösen genutzt werden können. Dazu kommen drei Paar Zurrpilze mit zehn Tonnen Zugkraft. Die Verbreiterungstafeln sind jetzt in den Rahmen des Tiefladers integriert. Modifizierungen bei Rahmen und Aufbau hat Fliegl an seinem Baustoffanhänger vorgenommen. Das Ergebnis: ein Eigengewicht ab 2.950 Kilogramm, mehr als 500 Kilo weniger als der Vorgänger. Zu haben ist der Anhänger in 6,90 m und 7,30 m Länge. Bei beiden Modellen wurde der Radstand um 500 mm verkürzt. Um beim

Laut Kraftfahrt-Bundesamt sind täglich 2,9 Millionen Nutzfahrzeuge in Deutschland unterwegs. Über 70 Prozent der gesamten Güterverkehrsleistung bewältigen Nutzfahrzeuge. Mit über 375.000 Neuzulassungen in 2016, sieben Prozent mehr als im Vorjahr, und ebenfalls einem dreiprozentigen Zuwachs in 2015 wächst die Nutzfahrzeugbranche kontinuierlich. Die Nufam folgt diesem Trend: Alle sieben großen Nutzfahrzeughersteller sind auf der Nutzfahrzeugmesse vertreten (DAF, Daimler, Iveco, MAN, Scania, Volvo Group mit Volvo und Renault Trucks). Neue Aussteller konnten unter anderem im Bereich der Aufbauten und Anhänger gewonnen werden, z.B. Kässbohrer, Kögl und Humbaur. Andere Aussteller haben ihre Standfläche vergrößert. Hierzu gehören z.B. Kempf, Schwarzmüller oder Wielton. Im Bereich Krane und Ladekrane stellen mit Marken wie z.B. Palfinger, Hiab, Effer, HMF oder Hyva aus. Neue Aussteller gibt es auch bei den Herstellern und Händlern leichter Nutzfahrzeuge und Aufbauern des leichten Bereichs, z.B. AL-KO Fahrzeugtechnik, Rapid Leichtbau, RKB Döbeln.

Mehr Wissen?

FLIEGL

Zuwächse bei Fahrzeug- und Aufbautenherstellern

Anspruchsvolle Transportjobs für den Bau – souverän erledigt mit den optimierten Baufahrzeugen von Fliegl Trailer.

Be- und Entladen die volle Pritschenbreite nutzen zu können, sind die feuerverzinkten Eckrungen jetzt standardmäßig in Querstellung montiert – statt Volumeneckrungen bzw. seitlichen Eckrungen. Ein Paar Snap-Lock-Verschlüsse pro Aluminium-Bordwandsegment fallen weg. Das verbliebene Paar sitzt in bequem erreichbarer Höhe. Zur Ladungssicherung verfügt der Außenrahmen über neun Zurrösenpaare, als Option können Zurrprofilschienen für den Boden bestellt werden.

langendorf.de/wissen

[ 84  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU 17_7544_Mehr_Wissen_42,5x25.indd 1 20.06.17 11:25

N U T Z FA H R Z E U G E A M B AU .


FAYMONVILLE

Das Unternehmen Kahl Schwerlast hat seine Angebotspalette durch zwei „FlexMAX“-Kombinationen von Faymonville erweitert.

Verstärkung durch zwei Selbstlenker FAYMONVILLE In der Abwicklung anspruchsvoller Spezial- und Schwerguttransporte gehört die Firma Kahl Schwerlast aus Moers zu den europäischen Spezialisten. Dank zweier selbstlenkender Fahrzeuge von Faymonville kann die Angebotspalette nun erweitert werden.

Lang und schwer – wenn diese beiden Eigenschaften zutreffen, kommt der Einsatz eines „FlexMAX“-Selbstlenkers wie gerufen. Bei den beiden neuen Aufliegern von Kahl handelt es sich um luftgefederte 3+5 Kombinationen für den Transport selbsttragender Ladun-

gen wie z. B. Stahlträger, Brückenelemente oder Betonträger. Das Fahrzeug ist mit einem einstellbaren, der Zugmaschine autonom folgenden Lenksystem versehen. Der „FlexMAX“-Selbstlenker von Faymonville verdankt seinen Namen der großen Flexibilität bei der Anpassung an die Transportgutlänge. Weiter zeichnet sich die Kombination aufgrund ihrer 17.5“ Bereifung durch eine niedrige Ladehöhe aus. Bei den zwei Kahl „FlexMAX“-Kombinationen können unter Einsatz eines 3-achsigen Dolly vorne und eines 5-Achs-Dolly hinten auch Ladungen von beachtlichem Gewicht transportiert werden. Dank hoher Wendigkeit und optimaler Manövrierfähigkeit stellen Kreisfahrten und enge Kurven kein Hindernis dar.

lit

P

ro

ät

ILLER ME

duktqua

EFFIZIENZ ZUM ANHÄNGEN.

Mit MEILLER Kippsattelanhängern transportieren Sie schnell und sicher hohe Nutzlasten dank geringem Eigengewicht. Sie sind für den täglichen und rauen Einsatz ausgelegt. Sichern Sie sich höchste Qualität und Flexibilität für Ihre Herausforderungen in Bau und Transport! Mehr Informationen zum MEILLER Kippsattelprogramm finden Sie unter www.meiller.com 0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

[ 85  ]


KH-KIPPER

Der Kippauflieger N30 W1U von KH-Kipper zeichnet sich durch ein geringes Eigengewicht bei gleichzeitig hoher Robustheit aus.

Rahmenlose Kippauflieger: einfach und multifunktional KH-KIPPER Transportfahrzeuge müssen sich oftmals nicht nur auf geteerten Straßen, sondern auch auf unbestigtem Gelände beweisen. Dabei kommt es nicht selten vor, dass Fahrzeuge sich im Schlamm oder im abgeladenen Material festfahren. Räder verlieren die Bodenhaftung, weil die Vorderachse unbelastet ist. Diese speziellen Bedingungen fordern spezielle technische Lösungen: Den rahmenlosen Kippauflieger vom Typ N30 W1U.

Der Kippauflieger vom Typ N30 W1U wurde entwickelt, um Schüttgüter wie Sand oder Kies zu befördern, aber er ist nicht nur dieser Aufgabe gewachsen. Von den europäischen Konstruktionen unterscheidet er sich durch eine gleichmäßige Verteilung des Schüttgutes direkt von der Kippbrücke. Eine Schicht von 5 cm kann ohne Zusatzgeräte aufgeschüttet werden. Das verkürzt die Ausführungszeit und verringert die Kosten. Die spezifische Form der 28 m³ fassenden Kippbrücke ähnelt dem umgedrehten Buchstaben Omega und verringert damit die Anhaftung klebriger Schüttgüter. Die Kippbrücke des Kippaufliegers, die direkt auf dem Fahrschemel montiert wurde,

erleichtert das Ausfahren aus schwierigem Gelände. Beim Senken schiebt die rahmenlose Kippbrücke den Sattelzug automatisch nach vorne und beim Entladen des Schüttgutes wird der rahmenlose Auflieger automatisch nach vorne verschoben. Der Auflieger zeichnet sich darüber hinaus durch einen kleinen Wendekreis aus. Wenn die Kippbrücke hochgefahren wird, wird der Abstand zwischen dem Sattelzug und dem Auflieger verringert, deswegen nimmt das Ganze wenig Platz ein. Die rahmenlose Konstruktion reduziert das Eigengewicht, beeinträchtigt aber nicht die Festigkeit. Der konventionelle Hilfsrahmen wurde durch einen Gelenkrahmen ersetzt. Diese Lösung sorgt für eine höhere Steifheit, ein größeres Ladevolumen und eine bessere Stabilität. Einen optimalen Kompromiss zwischen dem Eigengewicht und der Festigkeit hat man durch die Verwendung von verschleißfestem Aluminium erreicht. Alu-Kippbrücken zeichnen sich durch eine hohe Beständigkeit aus und haben dennoch ein niedriges Eigengewicht. Den sicheren Kippvorgang erleichtert der niedrig gelegene Schwerpunkt. Das Entladen der Ware wird zusätzlich durch den sogenannten „Quater-Frame“ stabilisiert, der die Sattelkupplung mit dem zentral gelegenen Teil der Kippbrücke verbindet.

ZANDTcargo

2-, 3-, 4-Achser, Plateau, Gekröpft TandemAnhängerTieflader TAT Bordwand, 3-Seiten Kipper

[ 86  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

Tel. 096 31 / 64 23 info@zandt-cargo.de

N U T Z FA H R Z E U G E A M B AU .


Funkfernsteuerung bietet neue Wege in Technik und Design NBB

Die integrierte, umlaufende Schutzgummierung schützt in Verbindung mit dem glasfaserverstärkten Kunststoffkern optimal. Alle elektronischen Bauteile halten dadurch hohen mechanischen Einwirkungen von außen stand. Das neue Design des Pocket Evo bietet maximale Funktionalität wie z. B. proportionale oder gestufte Tasten, aber auch frei konfigurierbare. Jeder Kundenwunsch kann laut Hersteller erfüllt werden. Eine modulare Bauweise in drei unterschiedlichen Baugrößen bietet u. a. auch die Möglichkeit zum Einsatz eines 2,3“-Farbdisplays. Kompakt, handlich und bedienfreundlich erlaubt der Tastensender Pocket Evo das Arbeiten unter hohen Sicherheitsbedingungen ohne Einschränkung der Effektivität des Maschinenbetriebes. Daraus ergeben sich die konsequente Optimierung des Arbeitskräftepotentials und eine Minimierung der Risiken bei der Arbeit. Aber auch an einen eventuellen Servicefall hat der Funkher-

Seit Gründung im Jahre 1977 entwickelte sich NBB zu einem Marktführer für digitale Sicherheits-Funkfernsteuerungen. Nun hat das Unternehmen die neue „PocketEvo“ auf den Markt gebracht.

NBB

Mit dem „PocketEvo“ präsentiert das Unternehmen NBB eine neue Sicherheits-Funkfernsteuerung. Mit seiner nunmehr 40-jährigen Erfahrung auf diesem Gebiet liefert der Hersteller erneut einen Tastensender „Made in Germany“. Ein robustes Spezialgehäuse sorgt dafür, dass der Tastensender selbst dem Einsatz unter extremen Anforderungen standhält. Ob Brücken- oder Portalkrane, Förderbänder, Bohrsysteme, Lagertechnik bis hin zum Bootslifter kann mit dem neuen Sender fast jede Maschine gesteuert werden.

steller aus Baden-Württemberg gedacht. Sollte es dazu kommen, können dank der SMP-Technologie (Surface Mounted Push Buttons) die SMP-Tasten ganz einfach vor Ort gewechselt werden. Selbst das Gehäuse bleibt beim Tastenwechsel geschlossen, sodass keine Schutzmaßnahmen gegen Verschmutzung zu treffen sind. Die Experten-Jury von „Initiative Mittelstand“ war so von der neuen Fernsteuerung überzeugt, dass der Sender mit dem „Industriepreis 2017“ ausgezeichnet wurde. Mit dem Preis werden besonders fortschrittliche Industrieprodukte ausgezeichnet, die einen hohen wirtschaftlichen, technologischen und ökologischen Nutzen aufweisen.

Die Mini-Kipper www.muldy.de

für den Profi-Einsatz

Weber Stahl-Anarbeitungs-Service GmbH Zur Tuchbleich 4 · DE-54534 Großlittgen Fon + 49 (0) 65 75 / 95 17-0 Mail info@weber-stahl.de · www.weber-stahl.de

N U T Z FA H R Z E U G E A M B AU .

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

[ 87  ]


Rundum-­sorglos-­Paket für Megatrailer SAF-HOLLAND

Ladevolumen und Gewicht spielen bei Megatrailern eine immer größere Rolle: Nach Einschätzungen von Experten können, so der Hersteller, die besonders leistungsfähigen Trailer schon in wenigen Jahren bis zu 30 Prozent aller Fahrzeuge in diesem Standard-Segment ausmachen. „Wir haben uns bereits auf diese Entwicklung eingestellt und auf der Basis unserer hochflexiblen Intra-Technologie eine komplette Systemlösung entwickelt: die SAF Intradisc plus Integral Mega“, erzählt Dr. Stefan Wallmeier, Vice President Engineering Europa, ME, Afrika, Indien und Russland bei SAF-Holland. Die Kombination SAF Intra Mega mit der neuesten SAF-Scheibenbremse SBS 1918 und dem Aluminumrad des italienischen Radherstellers Speedline Truck ergibt das, so der Hersteller, aktuell leichteste Megatrailer-Fahrwerk auf dem Markt. Das Achsaggregat bringt inkusive der 19,5“ Bremse SBS 1918 nur 390 Kilo auf die Waage.

Hub-starkes Modul

Für spezielle Anwendungen im Megatrailer hat SAF-Holland das breite Modul Federungsprogramm mit Federwegen bis 420 mm im Portfolio. „Mit diesem enormen Hub, den SAF-Holland als einziger Hersteller anbietet, sind Speditionen für alle Rampenhöhen bzw. bei Megawechselbrücken für alle Abstellhöhen gerüstet“, erklärt Dr. Stefan Wallmeier. Um die Lebensdauer der hochwertigen Reifen im Megatrailer zu verlängern, bietet der Hersteller außerdem folgende Die neue Achse SAF Intradisc plus Integral Mega von SAF-­Holland ist laut Hersteller das leichteste Fahrwerk für Megatrailer.

[ 88  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

SAF-HOLLAND

Für sichere Fahrt, einfache Handhabung und sparsamen Spritverbrauch stattet SAF-Holland Megatrailer mit einem Rundum-sorglos-Paket aus: darunter die Achse SAF Intradisc plus Integral Mega, das SAF Modul Programm sowie eine höhenverstellbare Sattelkupplung.

Die Floating Nut der SAF Titan Pro von SAF-­Holland gleicht Schub-­und Querkräfte bis zu 55 mm ohne Verformung der Gewindespindel aus.

Lösungen an: die liftbare Achse, die Nachlauflenkachse sowie das automatische Reifendruckbefüllsystem SAF Tire Pilot. Mit diesen drei Systemen schont der Spediteur die Reifen und spart gleichzeitig Sprit, was die Wirtschaftlichkeit seiner Transporte erhöht.

Sicheres Auf- und Absatteln

Die Stützwinde SAF Titan Pro garantiert Bodenfreiheit bei der Fahrt und einen großen Hub beim Abstellen des Megatrailers – zwei wichtige Punkte für die Fahrer von Megatrailern. Die SAF Titan Pro bietet, bei einer Montagehöhe von 650 mm, einen Hub von 300 mm und gewährleistet so ein sicheres Auf- und Absatteln. Die schwimmend gelagerte Spindelmutter „Floating Nut“ schützt die Spindel zudem vor Beschädigungen zum Beispiel beim seitlichen Be- und Entladen sowie beim Befahren mit dem Stapler. Die Floating Nut der SAF Titan Pro kann zusätzliche Schub- und auch Querkräfte bis zu 55 mm ohne Verformung der Gewindespindel ausgleichen, was die Lebensdauer der Stützwinde deutlich verlängert. Für Zugmaschinen hat SAF-Holland die höhenverstellbare Sattelkupplung SK-S 36.20 Hub im Sortiment. Sie ist konzipiert für den Volumentransport von 2-Achs-Low-Liner Sattelzugmaschinen mit Megatrailern, kann aber auch für den Transport von Standard-Aufliegern eingesetzt werden.

N U T Z FA H R Z E U G E A M B AU .


All-Terrain-Fahrzeug mit langem Federweg

Robustes, kompaktes und komfortables Fahrwerk

Das kompakte Fahrwerk des Kodiak 450 basiert auf dem des Kodiak 700, das sich als eines der erfolgreichsten und ausdauerndsten ATVs von Yamaha bewährt hat. Die benutzerfreundliche Ergonomie des Kodiak 450 sorgt für hohen Fahrkomfort. Der neu gestaltete Sitz ist bequem gepolstert, bietet festen Halt und eine natürliche, entspannte Sitzposition. So wird das Gewicht des Fahrers gleichmäßig verteilt, was für noch mehr Komfort in jedem Gelände sorgt.

Flüssigkeitsgekühlter Motor mit hohem Drehmoment

Der flüssigkeitsgekühlte 421-ccm-Motor des Kodiak 450 liefert ein hohes Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen, sodass er in der

Lage ist, selbst widriges Gelände zu meistern. Das Triebwerk stellt seine Leistungsfähigkeit nicht nur auf der Baustelle, sondern auch im Gelände unter Beweis. Mit der elektronischen Kraftstoffeinspritzung ist das Fahrzeug darüber hinaus kraftstoffeffizient und mit dem Elektrostarter mit Drucktaste ist das Starten bei warmen wie kalten Bedingungen leicht möglich.

Neue Radaufhängung mit langem Federweg

Der Kodiak 450 ist mit einer neu entwickelten Vorder- und Hinterradaufhängung mit langem Federweg ausgerüstet, die nicht nur ein bequemes Fahren ermöglicht, sie verleiht diesem ATV außerdem die Fähigkeit, sich anspruchsvollem Gelände anzupassen. Die Einzelradaufhängung vorne profitiert von den neuen Gasdruckstoßdämpfern von KYB mit einem Federweg von 171 mm und verleiht dem Fahrzeug die Fähigkeit, Stöße, Rinnen und andere Hindernisse abzudämpfen. Um einen hohen Fahrkomfort, reibungsloses Handling und müheloses Lenken zu gewährleisten, wurde das Doppelquerlenkersystem mit neu konstruierten Querträgern, Gabelgelenken und Dämpfern ausgestattet. Der Federweg von 189 mm der Einzelradaufhängung hinten sorgt darüber hinaus laut Hersteller für ein komfortables Fahrverhalten. Das neue ATV Modell Kodiak 450 von Yamaha eignet sich unter anderem durch eine Radaufhängung mit langem Federweg nicht nur für Baustellen, sondern auch für unebenes Gelände.

YAMAHA

YAMAHA Die ATV-Reihe von Yamaha erhält mit der Einführung der neuen, ab Sommer 2017 erhältlichen Modelle Kodiak 450 EFI und Kodiak 450 EPS Verstärkung. Das von dem Kodiak 700 inspirierte Modell Kodiak 450 ist ein neues Mittelklasse-Nutzfahrzeugmodell, das speziell für Kunden aus den Nutzfahrzeug- und Freizeitbereichen entwickelt wurde, zu deren wichtigsten Anforderungen der alltägliche Komfort, Funktionalität und die einfache Bedienung gehören.

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

[ 89  ]


EXPANDER

WARTUNG .

Das Expander System verhindert dauerhaft das Ausschlagen von Gelenklagerungen, indem es sich exakt der Form des Lagersitzes anpasst.

Zuverlässigkeit auch nach 50.000 Stunden Dauerbelastung

Genau diese Befestigung hat Volvo bereits in den 1980er-Jahren für einen Langzeitpraxistest mit dem Expander-System ausgestattet. Das System verhindert dauerhaft das Ausschlagen von Gelenklagerungen, indem es sich exakt der Form des Lagersitzes anpasst. Es besteht aus einem an beiden Enden konisch zulaufenden Bolzen, zwei Spreizhülsen, zwei Spannscheiben und zwei Befestigungselementen. Zieht man die Befestigungselemente an, drücken die beiden Spannscheiben die Spreizhülsen über die konischen Enden des Bolzens. Da die Verriegelung sowohl axial wie radial erfolgt, wird ein Ausschlagen dauerhaft vermieden. Verschraubungen auf beiden Seiten geben dem System zusätzliche Stabilität. Selbst bei bauart-

OBERFLÄCHENTECHNIK • KORROSIONSSCHUTZ W Korro

OR 6000®

si

on

[ 90  ]

Nie mehr ROST ! 0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

BOT DE_TB_Ins_2017 | 210x48 4c.indd 1

über 6.000 Std. Salzsprühtest, Chemiebeständig Oberflächentechnik: Garantie bis 50 Jahre die bunte Alternative zu Zink

neuhe it

elt

rd

Die schwedische Firma Light Expanded Clay Aggregate (LECA AB) fertigt Lehmkugeln für Mauersteine, die sich durch ihr geringes Gewicht und gute Isolationseigenschaften auszeichnen – sogenannten Blähton. Für die Beschickung der riesigen Öfen mit Lehm setzt das Unternehmen seit Jahren auf BM 4300 Radlader von Volvo. Die

Sechs Jahre ohne Störungen in Betrieb

eko

Sie bieten eine dauerhafte Sicherung gegen ausgeschlagene Lagersitze und sind ein effizientes Mittel, die Lebenszykluskosten von Gelenklagerungen zu senken – die Gelenkbolzen-Systeme von Expander kommen überall dort zum Einsatz, wo Maschinen und Anlagen auch unter Dauerbelastung zuverlässig arbeiten müssen. Das System hat sich bereits in unterschiedlichen Industriebereichen bewährt, wie die folgenden Beispiele zeigen.

Fahrzeuge sind dabei an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr im Einsatz. Eine enorme Belastung für die gesamte Maschine – auch für die Lenkzylinder-Befestigung.

ssc

lt r

EXPANDER

h utz - W

e

www.OR6000.de 22.02.17 12:30


bedingt beengten Einbaulagen gibt es von Expander eine Lösung. Expander gibt seinem System eine Funktionsgarantie von zehn Jahren beziehungsweise 10.000 Betriebsstunden. Bei den Volvo-Radladern blieb das Expander-System deutlich länger im Einsatz. Ganze 50.000 Betriebsstunden hinweg, was in etwa vier Maschinenleben entspricht, musste das System nicht ausgetauscht oder anderweitig repariert werden. Grund genug für Volvo Construction Equipment, das Expander-System in großem Maße in seiner Erstausrüstung einzusetzen. Heute ist der schwedische Konzern einer der größten Kunden von Expander.

Dauerhafte Lösung für hochbelastetes Greifersystem

Ebenfalls in Schweden ist Europas größter Biogasproduzent zu Hause: Tekniska Verken verarbeitet jedes Jahr rund 230.000 Tonnen Abfall aus Haushalten und Unternehmen in Linköpping und über 30 umliegenden Kommunen. Mit dem daraus gewonnenen Biogas versorgt das Unternehmen mehr als 215.000 Haushalte in der Region mit Strom und Fernwärme. Pro Stunde kommen etwa 55 Tonnen Abfall in den Verbrennungsofen des Unternehmens. Der dafür eingesetzte Schaufelgreifer kann mit einem Greif-Vorgang bis zu fünf Tonnen Last aufnehmen. Dieses hohe Gewicht stellt an die gesamte Konstruktion hohe Anforderungen – und es gibt keine Alternative für die Anlage, die rund um die Uhr im Einsatz ist. Kurz nach der Inbetriebnahme des Greifers kam es zu ersten Instabilitäten an den Greifarmen und verstopften Schmierkanälen, die letztlich zum Ausfall des Greifers führten. Auch nachdem der Hersteller die Achsen getauscht hatte, ergab sich keine Besserung. Teilweise musste nach

Expander gibt seinem System eine Funktionsgarantie von zehn Jahren beziehungsweise 10.000 Betriebsstunden. Bei den Volvo-Radladern blieb das Expander-System deutlich länger im Einsatz. Ganze 50.000 Betriebsstunden hinweg musste das System nicht ausgetauscht oder repariert werden.

acht Stunden Betrieb ein einstündiger Stopp zum Abschmieren erfolgen. Expander entwickelte für den Greifer eine neue, maßgeschneiderte Bolzenkonstruktion mit Expanderbolzen und einsatzgehärteten Stahlbuchsen. Da im Zuge des Austauschs der Greifer komplett demontiert werden musste, nutzte Tekniska Verken die Gelegenheit und ersetzte bei allen hydraulischen Gelenken die konventionellen Bolzen durch das Expander-System. Das Ergebnis: Die Anlage arbeitet seitdem störungsfrei und muss nur einmal in der Woche zum Abschmieren stillstehen.

Die Vorteile des Expander Systems im Überblick • Dauerhafte Verschleißvermeidung in Gelenklagerungen • Direkter Einbau ohne Schweißen oder Aufbohren • Für jede Anwendung maßgeschneidert • Niedrige Lebenszykluskosten • Einfache Montage und Demontage

HEAVY-DUTY-CHAMPION! DOMETIC PERFECTVIEW CAM 60ADR Farbkamera für den Einsatz unter extremen Bedingungen • • • •

Mit austauschbarer Steinschlag-Schutzscheibe Eloxiertes und pulverbeschichtetes Aluminiumgehäuse mit Edelstahlschutzkappe Doppelte Objektivabdeckung Wasserdichte Schraubverbinder dometic.com

0604_17_ad_treffpunkt-bau_0717_cam60.indd 184

WA R T U N G .

12:30

Von Profis für Profis!

14.06.17 12:52

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

[ 91  ]


HOLDER

WINTERDIENSTGERÄTE . WINTEREINSATZ .

Der Muvo von Holder eignet sich mit Schneepflug mit einer Arbeitsbreite bis zu 2,4 m sowohl für erste Durchfahrten von Tiefschnee, als auch zum Räumen des Schnees.

Flexibles Arbeiten im Winter steigert die Produktivität HOLDER Mit dem „MUVO“ bietet die baden-württembergische Firma Max Holder ein multifunktionales Fahrzeugkonzept für den Ganzjahreseinsatz. Vor allem im Winterdienst zeigt der Muvo eine große Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten und steigert so die Produktivität von Personal und Material. Das verbessert nicht nur die Umweltbilanz, sondern hilft Kommunen und Dienstleistern auch Kosten einzusparen.

Der flexible Schneepflug mit einer Arbeitsbreite bis zu 2,4 m kann sowohl für das erste Durchfahren von Tiefschnee als auch zum Räumen des Schnees zur linken oder rechten Seite oder für die Schneeanhäufung ohne seitlichen Abwurf verwendet werden. Auch der Tellerstreuer erlaubt eine exakte Einstellung der Streubreite, von 1 bis zu 6 Metern. So wird nicht mehr Streumittel verwendet als nötig. Das große Fassungsvermögen von 1,5 m³ ermöglicht ein effizientes Arbeiten beziehungsweise lange Einsätze, ohne dass Streumittel nachgefüllt werden müssen.

Sicherer und bequemer Arbeitsplatz

Mit seinen kompakten Abmessungen und großer Wendigkeit durch Vierrad-Lenkung und zuschaltbarem Allradantrieb gewährleistet der Muvo Sicherheit im Winter – ob auf schmalen Gehwegen, großflächigen Schulhöfen, Parkplätzen oder Winterwanderwegen mit erheblichen Steigungen. Dabei bietet der hohe Arbeits- und Bedienkomfort den Fahrern, die im Winter häufig viele Stunden im Dauereinsatz sind, zudem einen sicheren und bequemen Arbeitsplatz.

N

t Je 25

Über das Unternehmen

Die Max Holder GmbH ist ein Hersteller von multifunktionalen, knickgelenkten Fahrzeugen für kommunale Anwendungen sowie für den Wein- und Obstbau, Rasenpflege, Wegereinigung, Transportaufgaben, Erdbewegung, Pflanzenschutz, Laubarbeiten, Winterdienst oder zahlreiche Spezialanwendungen. Das 1888 gegründete Traditionsunternehmen aus Metzingen (Deutschland) bietet Komplettlösungen und Services aus einer Hand: multifunktionale Trägerfahrzeuge, passende Anbaugerätetechnik, individuelle Serviceleistungen und flexible Mietkonzepte.

[ 92  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

W I N T E R D I E N S TG E R ÄT E . W I N T E R E I N S AT Z .

LE


Frontmäher schnell und einfach für andere Einsätze umrüsten BEMA Die Herausforderungen im täglichen Einsatz bestimmen die Form der Bema-Produkte: ob für den kommunalen Zweck, im Einsatz auf der Baustelle, in der Industrie, der Landwirtschaft oder auf dem Flughafen. Darüber hinaus decken individuelle Sonderanfertigungen nahezu jeden Einsatzbereich ab. Der Maschinenbauspezialist entwickelt auch für außergewöhnliche Trägerfahrzeuge entsprechende Anbauvarianten. Passend zur Demopark in Eisenach hat Bema nun eine Lösung für Frontmäher bzw. größere Mähtraktoren vorgestellt. Schnell und einfach können diese nun auch für andere Aufgaben umgerüstet werden. Hierzu hat der Hersteller eine Adaption für die vorhandene Aufnahme des Trägerfahrzeugs zum An- und Abbau entwickelt. So lässt sich zum Beispiel an die Kehrmaschine Bema Kommunal 400 Dual das Schneeschild 550 anbauen.

Laufräder oder Kufen ausstatten. Beide Geräte eignen sich ideal für den anstehenden Winterdienst. Mit der Universal-Spiralkehrwalze von 400 mm ist auch die Bema Kommunal 400 Dual für den Schneeeinsatz bestens ausgestattet.

Die Kehrmaschine Bema Kommunal 400 Dual und das Bema Schneeschild Serie 550 ergänzen sich perfekt für den kombinierten Einsatz an Frontmähern und überzeugen mit dem nahen Anbau an den Frontmäher, sowie durch ein geringes Gewicht. Mit allen Vorzügen einer großen Kehrmaschine und eines großen Schneeschilds bestechen die „Kleinen‘‘ mit einem einfachen Handling und einer universellen Einsatzmöglichkeit. Je nach Größe und Typ des Frontmähers können auch die Vorteile des bewährten Dual Systems genutzt werden, welches einen komfortablen Wechsel vom schmutzaufnehmenden Kehren mit Sammelwanne zum Freikehren ermöglicht. Hierfür wird die Sammelwanne einfach hydraulisch hochgefahren. Das zur Bema Kommunal 400 Dual passende Bema Schneeschild 550 hat eine Schildhöhe von 550 mm und wird in drei Größen (1.300 mm, 1.550 mm 1.800 mm) angeboten. In der Grundausstattung wird das Schneeschild mit breiter Polyurethan-Schürfleiste geliefert und lässt sich je nach Bedarf durch Federklappen,

U! mit en E N ch m

au olu zt er V lich t Je Lit ält h 0 25 er

BEMA

Mit dem Frontmäher kehren und Schnee schieben

Der Frontmäher im Wintereinsatz: ausgerüstet mit der Bema Schneeschild Serie 550.

LEHNER POLARO & POLARO XL ®

®

· Mengendosierung elektrisch verstellbar · Streubreite stufenlos von 0,8m - 6m regelbar · Behältergrößen: 70l, 110 l, 170 l, 250l, 380 - 550l · Aufbau auf Pritschenfahrzeuge, Pick UP Fahrzeuge und LKW möglich · Auch für den Aufbau an Stapler, Radlader, Rasentraktoren, ATV usw. [ 93  ] 0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU LEHNER GmbH | Häuslesäcker 5 - 9 | 89198 Westerstetten | Tel. 0 73 48 . 95 96 22 | info@lehner.eu | www.lehner.eu


KÄRCHER

66 PS Leistung und ein starkes Hydrauliksystem (100 l/min) sorgen dafür, dass der MIC 70 von Kärcher auch mit schwerem Anbaugerät ausgestattet werden kann. So ist er auch für ein hohes Schneeaufkommen geeignet.

Kommunaler Geräteträger mit neuem Motor KÄRCHER Der Hersteller Kärcher erweitert die Kompaktklasse seiner kommunalen Geräteträger um das Modell MIC 70. Der Motor des MIC 70 erfüllt dank eines Partikelfilters internationale Abgasnormen (Stage III B und EPA Tier 4 final) und ist für den Einsatz in innerstädtischen Umweltzonen geeignet. Zugleich sorgen 66 PS Leistung und ein starkes Hydrauliksystem (100 l/min) dafür, dass die Maschine auch mit schwerem Anbaugerät ausgestattet werden kann. So ist sie sowohl bei hohem Schneeaufkommen als auch für die großflächige Grünpflege geeignet. Zur Anwendung kommt der Geräteträger bei Bauhöfen und Dienstleistern in Städten und Gemeinden und in der Industrie.

Der neue Motor mit Direkteinspritzung hat einen bis zu 10 Prozent geringeren Verbrauch im Vergleich zu Dieselmotoren, bei denen der Kraftstoff nicht direkt in den Brennraum geführt wird. So können Be-

triebskosten gespart und gleichzeitig die Umwelt geschont werden. Die Arbeitshydraulik wird über ein Display in der Kabine gesteuert und dem Anbaugerät an Front oder Heck bedarfsgerecht zugeführt. Insgesamt stehen fünf Anbauräume am Geräteträger zur Verfügung. Das zulässige Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen wird selbst mit maximaler Zuladung nicht überschritten.

Hohe Laufruhe und niedriger Geräuschpegel

So ist die MIC 70 gehwegtauglich und kann mit einem Pkw-Führerschein gefahren werden. Bewährte Komponenten der Kärcher-Kommunalgeräte wie das hydraulische Schnellwechselsystem oder die verglaste, ergonomisch gestaltete Kabine, aus der der Anwender den Arbeitsbereich und seine Umgebung stets sicher im Blick hat, finden auch in diesem Modell Verwendung. Mit 73 dB(A) ist der Geräuschpegel im Inneren für ein Gerät dieser Klasse besonders niedrig. Der lange Radstand bewirkt hohe Laufruhe selbst bei schnellen Transportfahrten zum Einsatzort. Die Knicklenkung sorgt für hohe Wendigkeit und spurtreues Fahren.

ERSATZTEILE FÜR MINING!

Baulohn –

bei uns in besten Händen BESUCHEN SIE UNS IM PAVILLON P230 KRAEMER MINING GMBH | Ferdinand-Braun-Str. 3 | 33378 Rheda-Wiedenbrück T +49 (0) 2522 8388-0 | F +49 (0) 2522 8388-111 | mining@kraemer24.com | www.kraemer24.com

[ 94  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

Hühnerberg 1 29229 Celle Fon 0 50 86 - 16 12 Fax 0 50 86 - 16 43 info@dlb-celle.de

www.dlb-celle.de W I N T E R D I E N S TG E R ÄT E . W I N T E R E I N S AT Z .

Fluro_


LEHNER Der Polaro 250 ist ein 12-Volt angetriebener Heckanbau-Streuer mit ca. 325 kg Fassungsvermögen für Salz, Splitt, Sand und Dünger, der erstmals auf der Demopark präsentiert wurde. Mit der neuen Behältergröße schloss der Hersteller eine Lücke in der bestehenden Baureihe. Die Aufbau-Streuer Polaro L sowie XL haben ein Behältervolumen von 380 bis 550 Liter. Somit sind ab sofort Winterdienst-Streuer mit einem Fassungsvermögen zwischen 70 und 550 Litern bei Lehner erhältlich. „Die Nachfrage nach unserem Polaro 250 auf der Demopark war enorm”, so Vertriebs- und Marketingleiter Thomas Renz. Ein Grund dafür war auch das Gewinnspiel, welches auf dem Demoparkstand stattfand. Der Gewinner konnte den ersten Polaro 250 mit der Seriennummer eins gewinnen. „Alleine durch das Gewinnspiel konnten über 1.000 Besucher angesprochen werden”, so Renz weiter. Für den sicheren und bequemen Anbau an das Trägerfahrzeug sorgt die eigens dafür vorgesehene Zugmaulhalterung mit integrierter Hebevorrichtung. Diese wurde speziell für den Heckanbau-Streuer entwickelt. Auch dieses Zubehörteil ist neu im Programm und wurde auf der Demopark live vorgeführt.

Der Polaro 250 feierte auf der Demopark seine Premiere.

HAKO

Neuer Multicar

LEHNER

12-Volt Heckanbau-Streuer mit hohem Fassungsvermögen

HAKO 365 Tage, unzählige Anwendungen – ein Fahrzeug: Dank seines modularen Konzepts lässt sich der multifunktionale Schmalspurgeräteträger Multicar M29 flexibel für verschiedene Aufgabenbereiche einsetzen. Und zwar da, wo es auf Wendigkeit und kompakte Bauweise ankommt: im Garten- und im Landschaftsbau, im kommunalen Bereich oder bei der Entsorgung. Den Alleskönner präsentierte Hako auf der Demopark und zeigte, dass er vor allem eins ist: wirtschaftlich im Einsatz – und mit 62 km/h immer schnell am nächsten Einsatzort. Mit nur 1,33 m Breite und einem dank Allradlenkung geringen Wendekreis von nur 3,25 m kann der Multicar auch auf engen Straßen oder Wirtschaftswegen eingesetzt werden – und schafft dabei Nutzlasten von bis zu 3,2 Tonnen.

Ausgestattet mit einer Schnee-Kehrwalze kehrt der Multicar M29 leichten Pulverschnee oder Schneematsch einfach weg.

Standard Serie Motorsport Serie Hydraulik Serie zöllige Serie Hochleistungsserie Sonderanfertigungen

Reibungslos und unverwüstlich. Fluro Hochleistungs-Gelenklager setzen neue Massstäbe: Die spezielle PTFE-Gleitschicht “FLUROGLIDE“ macht das Lager auch für Ihre Anwendung zur ersten Wahl. • absolut wartungsfrei • für höchste statische/dynamische Belastungen • mit geringer stick-slip-Neigung • lange Lebensdauer

NEU

IDE

UROGL

mit FL

FLURO-Gelenklager GmbH FLURO - Gelenklager GmbH Siemensstraße 13 72348 Rosenfeld Germany Telefon (0 74 28) 93 85-0 Fax (0 74 28) 93 85-25 Internet: www.fluro.de Fluro_Anz_215x75_V2.indd 1

W I N T E R D I E N S TG E R ÄT E . W I N T E R E I N S AT Z .

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

05.03.13 11:15

[ 95  ]


EDV . UNTERNEHMENSFÜHRUNG . RECHT .

Digitalisierung des Kundendienstmanagements: Die Baubranche ist gefordert AUTORENBEITRAG Schon 2014 formulierte Prof. Dr. Heike Simmet: „Der Aufbau einer vernetzten Service-Intelligenz ist heute unabdingbar. Denn der Kunde wird zunehmend anspruchsvoller. Er erwartet einen modernen Kundenservice, der ihm in Echtzeit überall und auf allen Devices sowie über wechselnde Kanäle hinweg mit personalisierten Diensten zur Verfügung steht.“ Die technischen und organisatorischen Voraussetzungen für diese Art der Neuausrichtung des Kundendienstmanagements werden mit einer systematischen Digitalisierung von Werkskundendienst und Service gelegt.

Analoge Attribute wie etwa Magnet-Plantafeln, telefonische Auftragsübermittlung, handgeschriebene Arbeitsberichte, Übertragung von diesen ins EDV-System durch Datentypistinnen oder manuelle Nachorder von verbrauchten Teilen kommen in der neuen digitalen Welt der Kundendienst-Ablauforganisation nicht mehr vor. Wer als Anbieter im zukünftigen Markt bestehen oder gar wachsen will, muss sich mit der Einbeziehung der sozialen Medien in das integrierte Systemmanagement ebenso auseinandersetzen wie mit der GPS-Abdeckung im eigenen Vertriebsgebiet oder internetfähigen Endgeräten in den Händen der Servicetechniker.

Digitalisierung führt zu nachhaltigem Markterfolg

ARCHIV

Während digitale Techniken viele Branchen wie etwa die Logistik, bereits völlig umgekrempelt haben, ist der Straßen- und Tiefbau davon noch nicht im selben Maße erfasst. Dabei ist er ebenso von den Veränderungen des Kundenverhaltens und des Wettbewerbsumfeldes betroffen. Die Digitalisierung von dazu geeigneten Teilprozessen ist keine Trenderscheinung, sondern zunehmend notwendige Voraussetzung für nachhaltigen Markterfolg und effektive Kostenkontrolle. Und: Kunden fordern immer stärker eine schnellere Reaktion, bei Beibehaltung von Zuverlässigkeit. Sie erwarten den Aufbau deutlich stärker auf ihre speziellen Bedürfnisse ausgerichteter inAutor dieses Beitrags ist Dr. Bernd dividueller Vorgehensweisen. Süllow, der sich seit Herbst 2016 Um all dies zu erreichen, ist die im Ruhestand befindet. Davor war Digitalisierung der Abläufe im er u. a. als Vertriebsleiter bei einem Kundendienstmanagement naHydraulik-Dienstleister tätig. In hezu unausweichlich. Aus Gründieser Position hat er aktiv die konsequente Digitalisierung der den der Effizienzsteigerung und Arbeitsabläufe mitgestaltet. Seit aus Kostengesichtspunkten, Februar 2017 arbeitet er als freibelohnt es sich, sich damit zu beruflicher Dozent an der Fachhochfassen. In Service-Abteilungen schule des Mittelstandes, Campus – seien sie ausschließlich intern Pulheim.

[ 96  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

tätig oder auch für externe Kunden unterwegs – schlummern oft markante Potentiale bezüglich Stärkung der Kundenzufriedenheit, Produktivitätsreserven der Monteure, Beschleunigung der Arbeitsabläufe oder Entschlackung der Kosten. Und diese Potentiale lassen sich in aller Regel nur durch konsequente und individuell ausgestaltete Digitalisierung schon mit überschaubaren Investitionen heben.

Meinung des Kundendienstes einholen

Firmenlenker sollten keine Angst vor der Digitalisierung haben. Der damit umschriebene Prozess der verstärkten systematischen Vernetzung der Betriebsabläufe ist kein Hexenwerk. Es geht vielmehr um die ganz normale und permanente unternehmerische Aufgabe der Optimierung von Prozessen und Ergebnissen. Man muss bei der Digitalisierung des Service-Managements auch nicht gleich die gesamte IT-Infrastruktur erneuern oder restrukturieren. Die allermeisten Software-Programme in diesem Bereich lassen sich dank standardisierter Schnittstellen geschmeidig in die bestehende IT-Landschaft integrieren. Wer ein solches Projekt angeht, sollte sich in erster Linie mit seinen Kundendienstleuten auseinandersetzen – und nicht mit den IT-Spezialisten. Nur die handelnden Personen im Servicebereich können authentisch Auskunft darüber geben, wo und wie verstärkter Einsatz von elektronischen Geräten wie z. B. Tablet-PCs in den Werkstattfahrzeugen, Fortschritte in der Einsatzplanung, der Auftragsausführung und der notwendigen Dokumentation der Arbeiten bringen. Nur Disponenten oder Service-Leiter können u.a. beurteilen, welche Erleichterungen die GPS-Ortung der Kundendienstmonteure im Alltagsgeschäft bringt. Die Erwartungen der internen und externen Kunden erfährt man ungefiltert nur, wenn man mit diesen über deren Anforderungen und Erwartungen redet.

Konkrete Strategie hilft bei der Umsetzung

Um die Schlagkraft von Service-Organisationen durch Einsatz digitaler Instrumente deutlich zu erhöhen, sollte die gesamte Arbeitsabwicklung vor und nach dem handwerklichen Teil des Kundendienst-Einsatzes überdacht werden. Also: Der sogenannte, oft seit vielen Jahren eingespielte Workflow steht auf den Prüfstand. Und gerade in diesem Punkt empfiehlt sich der Kontakt zu einschlägig tätigen, mit entsprechender Erfahrung ausgestatteten Software-Häusern. Generell ist dabei zwischen Anbietern mit modular aufgebauten Systemprogrammen und Spezialisten für einzelne Teilmodule der Kundendienststeuerung und Auftragsabwicklung zu unterscheiden. Vieles spricht dafür, sich hier Anbieter ins Boot zu holen, die das gesamte Spektrum aller möglichen Einzelmodule in ihrem System-Baukasten vorrätig haben. Die bisherigen Erfahrungen mit solchen Prozessen der IT-Evolution zeigen zweierlei: Einerseits sind diese Fortschritte nicht aufzuhalten – andererseits lässt sich dieser Entwicklungsprozess aber stark individuell ausgestalten. Deshalb sind die Unternehmen, die eine Zukunftsvision bezüglich der Ausgestaltung der digitalen Transformation haben, klar im Vorteil. Denn sie sind mithilfe dieser Strategie besser in der Lage, den Schritt zum digitalen Leader in ihrem Markt so zu beeinflussen, dass die primären Unternehmenszielsetzungen, die geänderten Kundenbedürfnisse, die Kostenaspekte und die Mitarbeiterzufriedenheit letztlich besser befriedigt werden, als in analogen Strukturen und Abläufen.

EDV . UNTERNEHMENSFÜHRUNG . RECHT .


Potenziale müssen endlich genutzt werden

Die renommierte Unternehmensberatung Roland Berger hat 2016 in einer Studie zur Digitalisierung der Bauwirtschaft festgestellt, dass dieser Wirtschaftszweig in den vergangenen zehn Jahren seine Produktivität nur „um bescheidene 4,1 Prozent“ steigern konnte. Während z. B. im verarbeitenden Gewerbe diese Rate im Vergleichszeitraum bei „durchschnittlich 34,1 Prozent“ lag, im produzierenden Gewerbe immerhin noch bei 27,1 Prozent. Roland Berger spricht davon, dass in der Baubranche „nur wenige Akteure [...] bislang die Potentiale der Digitalisierung“ nutzen und stellt eine „zögerliche Umsetzung“ fest. In der durchgeführten Befragung bei einschlägigen Entscheidern bestätigten zwar 93 Prozent der Akteure, dass die „Digitalisierung die Gesamtheit der Prozesse beeinflussen wird“, aber

weniger als 6 Prozent gaben an, „digitale Planungsprozesse vollständig“ zu nutzen. Es besteht also ganz offensichtlich ein gravierendes Handlungsdefizit. Und dies lässt sich, gerade im Bereich der Kundendienst-Steuerung und dessen Auftragsabwicklung, dank bewährter Systemlösungen mit relativ kurzer Zeitperspektive und zu vertretbaren und sich schnell amortisierenden Kosten ausgleichen. Es ist an der Zeit, die Herausforderungen des Marktes anzunehmen und die Produktivitäts- und Profilierungspotentiale im Kundendienst-Management mit den Möglichkeiten der aktiven digitalen Transformation konsequent zu erschließen. Die Studie von Roland Berger stellt unmissverständlich fest: „Es gibt keine Alternative zur Digitalisierung. Auch nicht auf dem Bau. Die Branche muss aufholen.“

Nachunternehmerleistungen dokumentieren und Material erfassen Mit der Software 123erfasst.de des gleichnahmigens Unternehmens aus Lohne optimiert der Bauunternehmer die Abläufe auf seinen Baustellen. So können nicht nur die Mitarbeiter ihre Zeiten per App auf dem Handy erfassen, um diese an die Lohnsoftware oder Baulohn-Abrechner zu übermitteln, sondern auch die Leistungen der Nachunternehmer sowie den Materialverbrauch. Analog zur Zeiterfassung ist bei der Erfassung der Nachunternehmerleistungen auch die Unterteilung weiterer Aufteilungsebenen auf Bauteile und Baubereiche möglich. Dadurch erhalten die Ausführenden zum einen vollständige Informationen für die Bautagesberichte, zum anderen erhalten sie bei Festpreis-Vergaben wertvolle Anhaltspunkte über tatsächliche Aufwände. Dies können wichtige Informationen für nachfolgende Vergabegespräche sein.

Das Material kann auf der Baustelle mittels intelligenter Auswahllisten einfach und schnell in der Software erfasst werden oder der Anwender scannt den Strichcode auf dem Material mit dem Smartphone ein. Sämtliche erfassten Daten stehen daraufhin im Büro zur weiteren Verarbeitung zur Verfügung. So hat das ausführende Unternehmen just-in-time einen Überblick über den Materialverbrauch und kann diesen sofort für die Rechnungsschreibung übernehmen. Bautagesberichte können später wahlweise mit und ohne Materialeinsätze ausgeben werden. Zur Nutzung der Software im Büro wird ein PC mit Internet-Zugang und Internet-Browser und für die Nutzung der mobilen App ein iPhone oder ein Android-Handy benötigt. Sollte auf der Baustelle ein Funkloch herrschen, synchro-

EDV . UNTERNEHMENSFÜHRUNG . RECHT .

nisiert sich die App automatisch mit dem Server. Somit sind stets alle Stammdaten – wie z. B. Baustellen, Mitarbeiter oder Geräte – im Handyspeicher verfügbar. Der Anwender kann, sollte das Smartphone keinen Empfang haben, offline alle Daten erfassen. Diese bleiben gespeichert und sobald das Handy wieder Empfang hat, werden die erfassten Daten automatisch auf den Server übertragen.

123ERFASST.DE

DOKUMENTATION

Nachunternehmerleistungen dokumentieren und Material erfassen.

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

[ 97  ]


Mobile Anwendung für die Echtzeitüberwachung von Baugeräten

Überwachung fördert präventive Wartung

Trackunit Go wurde entwickelt, um den täglichen Einsatz von Maschinen zu beeinflussen, indem es Lösungen für Herausforderungen im baulichen Umfeld bietet, bei denen Effizienz und maximale Einsatzzeit von Geräten eine zentrale Rolle bei der Geschäftsverbesse-

Ihr zuverlässiger Partner rund um Maschinenbewertung

Überzeugen Sie sich ...

... von den LECTURA Bewertungs-Produkten

Mit dem neuen Service „Trackun it Go“ wird die Zukunft der Baueffizienz in die Hände von Gerätelieferanten und -benutzern gelegt.

TRACKUNIT

TRACKUNIT Das Unternehmen Trackunit hat die Einführung seiner mobilen Anwendung Trackunit Go für die Echtzeit-Überwachung und Optimierung des Baugeräteinsatzes bekannt gegeben. Die App ist die erste Einführung in einer Reihe neuer Technologien, die die Messlatte für Digitalservices hoch anlegen wird. Diese Neuerungen sollen zu dringend benötigten Änderungen in der Art und Weise führen, wie aus Baugeräten während ihres Lebenszyklus Wert gewonnen werden kann. „Laut McKinsey ist das Bauwesen eine der am wenigsten digitalisierten Industrien weltweit“, sagt Joergen Raguse. „Der Markt müht sich ab mit niedrigen Gewinnmargen und mangelnder Produktivität. Der Zeitrahmen für große Bauprojekte verzögert sich in der Regel um 20 Prozent, und bis zu 80 Prozent der Projekte werden über dem Budget abgeschlossen. Überraschend ist, dass seit über einem Jahrzehnt keine bedeutenden Verbesserungen erzielt wurden. Das Bauwesen ist reif für die Art der digitalen Störung, die Trackunit auf den Markt bringt.“

rung spielen. Im Mittelpunkt bei der Bereitstellung relevanter und zeitgerechter Informationen für Geschäftsentscheidungen stehen Echtzeitdaten, die über die App auf dem Smartphone des Bedieners abgerufen werden. Die Einführung neuer Mobile-first-Technologien und -Services wie Trackunit Go setzen, so der Hersteller, neue Standards für Digitalleistungen. Die neuen IoT-basierten Lösungen schließen die Lücke zwischen Mensch und Maschine. Sie verwalten und übertragen sämtliche Daten zu den Maschinen eines Unternehmens und deren Einsatz in einer nahtlos integrierten Lösung. Praktisch gesehen ermöglichen es Echtzeitdaten z. B. Technikern, nicht nur als Reparatur-Team im Nachhinein, sondern vorausschauend als Service-Abteilung zu agieren. Die Überwachung des Maschinenzustands über Mobilgeräte fördert die präventive Wartung. So können Bauunternehmen Kosten dämpfen und Produktivitätsverluste durch ungeplante Ausfallzeiten reduzieren.

Von Rückschau zu datenorientierter Vorschau Baumaschinen Landmaschinen Flurförderzeuge Krane & Bühnen u.v.m.

www.lectura.de

[ 98  ]

LECTURA GMBH – Verlag + Marketing Service | Ritter-von-Schuh-Platz 3 | D-90459 Nürnberg Tel: +49-(0)-911-430899-0 | info@lectura.de | www.lectura.de

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

„Telematik ist keine Zukunftsmusik“, sagt Joergen Raguse. „Sie ist eine integrierte, bewährte technische Plattform, die in Trackunits Händen herangereift ist. Die Weiterentwicklung der Digitalisierung, die Trackunit zu bieten hat, ist eine Möglichkeit, Telematikdaten in Echtzeit zu erfassen und zu analysieren, um prozessfähige, proaktive und prädiktive Informationen bereitzustellen. „Unsere Technologie verbannt veraltete, historische Berichterstattung in den Abfalleimer.“ In jedem Augenblick generieren Maschinen wertvolle Daten. Bisher wurden diese Daten in der Telematik verwendet, um rückschauende Berichte über Informationen und Ereignisse wie Laufzeit, Kraftstoffverbrauch und Standort der Maschinen zu erstellen. Durch Erfassung von Echtzeitdaten ermöglicht es Trackunit Unternehmen, Informationen abzurufen und sie in geschäftsförderliche Voraussichten für klügere und schnellere Entscheidungen zu verwandeln.

EDV . UNTERNEHMENSFÜHRUNG . RECHT .


BBI

Aufs Detail geschaut: Nadine Kmoth zeigte den Teilnehmern, wie Körpersprache gelesen werden kann.

Gute Mischung: Mit einem abwechslungsreichen Vortragsprogramm und vielen Anregungen zum Thema „Modernes Personalmarketing“ stieß die bbi-Fachtagung und Mitgliederhauptversammlung auf gute Resonanz.

Praxisnahe Tipps: Dr. Sven Laumer gab Anregungen für moderne Recruiting Strategien.

Die Baubranche hat die Zukunft fest im Blick BBI Unter dem Motto „Modernes Personalmarketing – Vom Finden und Binden, Führen und Kommunizieren“ hatte der Bundesverband der Baumaschinen-, Baugeräte- und Industriemaschinen-Firmen (bbi) Mitte Mai zur Fachtagung und bbi-Mitgliederhauptversammlung nach Hamburg eingeladen. Auf der gut besuchten Veranstaltung gaben die Referenten Impulse und diskutierten mit den Teilnehmern Mittel und Wege, Mitarbeiter zu gewinnen sowie langfristig zu binden. Ergänzt wurde das Vortragsprogramm durch einen gemeinsamen Netzwerkabend mit Zeit zum Austausch im Kreise der Branchenunternehmen.

Attraktive Branche für Arbeitnehmer

„Modern und dynamisch, gute Einkommens- wie Aufstiegsmöglichkeiten und High-Tech: Unsere Branche ist attraktiv für Arbeitsnehmer“, so eröffnete Joachim Michels, erster Vorsitzender des bbi, die Fachtagung. Gute Arbeitskräfte sind dennoch ebenso rar gesät wie schwer zu finden. Michels weiter: „Hier müssen wir sehr aufmerksam sein, denn Personalengpässe können sich im ungünstigsten Fall zum limitierenden Faktor zukünftiger Unternehmensentwicklungen auswachsen.“ Im aktuellen Wettbewerb mit den anderen Branchen um Köpfe sei es heute daher die Frage, was Arbeitnehmern bei der Wahl des Arbeitsplatzes wichtig ist und wie man es schafft, geeignetes Personal für die Branche zu begeistern. Hierzu konnte Nicolai Andersen, Deloitte Consulting, Interessantes berichten. In seinem Vortrag „Generation Y: Wollen die auch arbeiten?“ zeigte er auf, wie junge Arbeitnehmer heute denken und welche Kriterien bei der Wahl des Arbeitgebers eine besondere Rolle spielen. Denn: Arbeiten will auch die Generation Y, allerdings, so Andersen, habe sich im Denken und der Herangehensweise im Vergleich zu früher viel verändert. Unter anderem habe die hohe Geschwindigkeit von Entwicklungen dazu geführt, dass für junge Arbeitnehmer heute andere Dinge wichtig seien – z. B. Work-Life-Balance, flexible Arbeitszeiten, flache Hierarchien – als dies noch vor einigen Jahren bei Bewerbern der Fall war.

EDV . UNTERNEHMENSFÜHRUNG . RECHT .

Facettenreiche Recruiting Trends für Mittelständler

Mit digitalen Lösungen beschäftigte sich auch Dr. Sven Laumer, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, in seinem Vortrag „Digitalisierung von Personalprozessen: Wie IT die Rekrutierung auch im Mittelstand verändert“. Erfolgreiche Mitarbeiterfindung umfasst heute weit mehr als die Schaltung einer Stellenanzeige und hat sich deutlich auf digitale Kanäle verlagert. Dieser Trend, so Laumer, wird sich zukünftig noch weiter verstärken und – da potentielle Arbeitnehmer schon heute oft per Smartphone online sind – vor allem in Richtung mobiles Recruiting entwickeln. Inwiefern und warum eine durchdachte Kanalauswahl, die Direktansprache geeigneter Kandidaten sowie der Aufbau einer glaubwürdigen Arbeitgebermarke als Rekruitierungsstrategien für mittelständische Branchenbetriebe zielführend sein können, zeigte Dr. Laumer anschließend an einem Beispiel und gab interessante Impulse für die Tagungsteilnehmer.

Führungsrollen im Wandel

Mitarbeiter verlassen ihre Führungskraft und nicht das Unternehmen. Was für die Führungskraft erst einmal nicht charmant klingt, war erhellender Inhalt des Vortrages „Führung muss wirksam sein“ von Olaf Hinz, Unternehmensberater aus Hamburg. Ihm zufolge ist derzeit knapp ein Viertel der Arbeitnehmer auf der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz, fast 65 Prozent der Arbeitnehmer haben innerhalb der vergangenen 12 Monate aufgrund ihres/ihrer direkten Vorgesetzten daran gedacht, das derzeitige Unternehmen zu verlassen. Wie sich die Führungskultur gewandelt hat, welche Ansprüche Arbeitnehmer heute an die Führung stellen und wie Führungskräfte mit ihrer Rolle umgehen können, erläuterte Hinz an vielen Beispielen. Abgerundet wurde die Fachtagung durch einen Beitrag zum Thema „Körperrhetorik: Eine Geste sagt mehr als 1.000 Worte“ von Nadine Kmoth, EMC Coaching. Die bbi-Fachtagung und Mitgliederhauptversammlung erfreute sich in Hamburg guter Teilnehmerzahlen und bot ein Forum zur Ideenfindung für den unternehmerischen Alltag und zum Austausch mit den Branchenunternehmern.

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

[ 99  ]


Noch aktiver auf dem deutschen Markt werden BSS Die Nachfrage nach mobilen Lösungen für kompakte Aufgaben und kurzfristige Einsätze ist in Deutschland deutlich gestiegen. Warum der wendige Marktneuling Fastmix aus dem Hause Frumecar den Bedarf genau erfüllt, erzählt Dirk Schönbohm, Geschäftsführer von BSS Heavy Machinery, im Interview. Herr Schönbohm, weshalb benötigt der Baumaschinenmarkt Flexibilität? D.S.: Um wirtschaftlich zu arbeiten, müssen Planer und Macher heute sehr viele Baustellen bearbeiten – parallel ober aber extrem zügig hintereinander. Sie müssen außerdem überregional Präsenz zeigen und sehr rasch in der Lage sein, die jeweiligen Baustellen mitsamt Gerätschaften zu wechseln, also national und international an teils weit auseinanderliegenden Baustellen zu arbeiten.

BSS

Wen betrifft das vor allem? D.S.: Kleine und mittelständische Unternehmen. Sie müssen weit mehr als früher schnell und effizient unterwegs sein, um ihre Baustellen mit hoher Qualität zu bewältigen, Leistung und Ruf zu steigern und die Auftragsbücher weiter zu füllen. Das Rad muss quasi permanent ohne Reibungsverluste gedreht Dirk Schönbohm, Geschäftsführer werden. Daher hat sich die Sudes Unternehmens BSS Heavy Machinery. che der KMU’s nach möglichst kleinen, aber leistungsstarken Bau- und Nutzmaschinen, die sich mit wenig Aufwand an unterschiedlichen Orten einsetzen lassen, stark erhöht. Mobilität ist zum Erfolgsfaktor geworden ist. Wer viele Baustellen bespielt, braucht flexible Anlagen. Da ist unser Partner Frumecar vor allem mit seiner Fastmix ideal.

+++ Baumaschinen +++ Nutzfahrzeuge Bau +++ Kommunaltechnik +++ Baustoffe & Ausbau +++ Heiztechnik +++

62. NordBau Neumünster Nordeuropas Kompaktmesse des Bauens

[ 100  ]

www.nordbau.de

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

Welche Rolle spielen Sie dabei? D.S.: In seiner Heimat Spanien ist Frumecar Marktführer und auch in Südeuropa bereits breit bekannt. Als exklusiver Vertriebspartner für Deutschland haben wir nun das Tor zum hiesigen Markt aufgestoßen. Unsere Erfahrung mit Schwergewichten aller Art und mit Frumecar macht sich für den Käufer und seine Projekte bezahlt. Die Anlagen werden am Zielort nicht nur abgestellt, sondern Unterstützung bei Montage und Inbetriebnahme sind für uns bei Bedarf selbstverständlich.

Fastmix von Frumecar: Alleskönner Der Ringtrogmischer mit acht Millimetern Wandstärke und einem Rotor mit fünf federgedämpften Mischerarmen sowie zwei Abstreifern bildet den Kern der Anlage. Das Aggregat mit hydraulischer Entleerungsklappe sowie einer Wägeeinrichtung mit drei Messfühlern wird von einem Siemens E-Motor angetrieben. Die Wasserzuführung ist frei programmierbar, besitzt pneumatische Ventile und verfügt über einen 500-Liter-Tank. Und eine elektrische Rütteleinrichtung ist bei den Behältern vorhanden – sie führt die Zuschlagstoffe optimal aufbereitet zu. Ist der Beton fertig, verläuft er über ein 600-Millimeter-Förderband gen Weiterverarbeitung. Und ein 2,2 Kilowatt Druckluftkompressor mit 100 Liter Tankvolumen versorgt die Anlage mit der benötigten Druckluft. Die Steuereinheit der Anlage ist mit einem 7-Zoll-Touchscreen und Thermodrucker ausgestattet. Die vollautomatische Steuerung Siemens S7 und die Softwaresteuerung K2 ist Herr über 200 unterschiedliche Betonrezepturen, erlaubt eine dynamische Prozessüberwachung und aktiviert Vibratoren und Dosierer vollautomatisch. Erweiterbar ist die Anlage unter anderem mit Dosierautomaten für FIBC (Bigbags) mit Vibrationseinrichtung, Zementförderschnecke mit Einfüllstutzen und Transportsilos mit unterschiedlichem Fassungsvermögen.

SERVICE - VERKAUF - VERMIETUNG für Baumaschinen und Abbruchwerkzeuge Obere Tratt 6 · 92706 Luhe-Wildenau Tel.: +49 (0) 96 07/ 9 22 93-0 · Fax: +49 (0) 96 07/ 9 22 93-29 E-Mail: kontakt@hydraulik-paule.de

13.-17. September 2017 Mittwoch bis Sonntag 9-18 Uhr Neumünster Messegelände Holstenhallen (direkt an A7)

Was kann die Fastmix? D.S.: Sie ist ein echter Allrounder. Vergleichsweise klein zeichnet sie sich durch eine praktische Konstruktionsart aus, ist dabei wendig und patent. Sie überzeugt durch Können und Power. Chargengrößen von bis zu 0,5 bis 1,0 Kubikmetern bewältigt die Fastmix locker. In der Stunde erreicht sie mit vier Zuschlagbehältern eine Gesamtkapazität von 14 bis 34 Kubikmetern je nach Größe des Mischers. Frumecar produziert kompakte und praktische Maschinen. Sie sind patent zu handhaben und vergleichsweise klein.

Hier redet man

miteinander...

www.hydraulik-paule.de EDV . UNTERNEHMENSFÜHRUNG . RECHT .


Unterstützung für Kommunen beim modernen Beschaffungsmanagement DLL

Mit den Herausforderungen wächst der Finanzierungsbedarf: Oftmals sind Einsparungen oder Investitionen die Mittel der Wahl, um Ausgaben und den Nutzen von Maschinen aufeinander abzustimmen. Darüber hinaus ist die Auslastung von Objekten aus dem Servicebereich aufgrund schwankenden Bedarfs schwer planbar. Ein Beispiel: Bei mildem Winter werden Schneepflüge und Räumfahrzeuge kaum genutzt, bei unerwartetem Schneeeinbruch dagegen sehr intensiv. Zudem besteht inzwischen in vielen öffentlichen Betrieben ein hoher Wartungsbedarf durch überalterte Fahrzeug- und Maschinenparks.

DLL

Knappe Etats und drängende Aufgaben der Daseinsvorsorge – die Herausforderungen an Kommunen wachsen zusehends. Um sicherzustellen, dass Feuerwehreinsatz, Winterdienst und Co weiterhin auf einem hohen Standard erbracht und finanziert werden können, sind Strategien gefragt, mit denen die Nutzung und Finanzierung der benötigten Fahrzeuge und Maschinen optimiert werden kann. Der Finanzierungsexperte DLL unterstützt Städte und Gemeinden mit kosteneffizienten Lösungen unter anderem für Miete und Leasing der benötigten Fuhrparks.

DLL unterstützt Kommunen bei der Anschaffung neuer Fahrzeuge und Maschinen.

Budgetsicherheit durch maßgeschneiderte Miet- und Leasingmodelle

Auf Basis langjähriger Expertise unterstützt DLL Kommunen mit modernen Beschaffungslösungen. Im Kern stehen dabei vielfach Mietmodelle, die in der Regel günstiger sind als ein Kauf. Gleichzeitig bietet Leasing die Möglichkeit, im vorgegebenen Budgetrahmen die Anschaffung mehrerer Objekte vorzunehmen. Auf diese Weise können Kommunen ihren Verpflichtungen deutlich zuverlässiger nachkommen als mit einem Objekt, das erworben und im Laufe der Jahre immer wartungsintensiver wird – Neuinvestitionen im Rahmen bestehender Mietverträge führen folglich zur Verringerung von Ausfallzeiten und Unterhaltskosten. Das umfassende Portfolio entsprechender Miet-, Fullservice- und Sonderlösungen, das DLL seinen kommunalen Partnern bietet, ermöglicht somit Kostenersparnisse und sorgt laut Anbieter für Budgetsicherheit aufgrund transparenter, plan- und steuerbarer Kosten. Außerdem werden dadurch jederzeit aktuelle Emissions-, Sicherheits- und Energieeffizienzvorschriften eingehalten, womit Kommunen zusätzlich ihr Image verbessern. „Miete und Leasing sind geeignete Modelle für die Finanzierung öffentlicher Beschaffungsprojekte in Zeiten knapper Kassen – und in der Privatwirtschaft als solche längst etabliert“, erklärt Daniel Voggel, Senior Account Manager Construction, Transportation & Industrial. „Unter den richtigen Bedingungen kann Leasing auch für die öffentliche Hand eine Reihe entscheidender Vorteile haben – zum Beispiel als Lösung im Fall fehlender oder abgelehnter Investitionsanträge, zur Vermeidung eines Haushaltsnachtrags oder zur Flexibilisierung der Beschaffung gemäß dem tatsächlichen Bedarf. Als Brancheninsider stehen wir unseren kommunalen Partnern auch künftig engagiert zur Seite und gewährleisten ein vorausschauendes Beschaffungsmanagement, das den Erfordernissen der Etats und der Daseinsvorsorge gleichermaßen gerecht wird.“

EDV . UNTERNEHMENSFÜHRUNG . RECHT .

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

[ 101  ]


Arbeitsstopp wegen verzögerter Zahlungen

IMPRESSUM . Anschrift

MZ Mediaverlag GmbH Härtnagel 2 . 87439 Kempten Tel. +49 (0)8 31/6 97 30 51-0 Fax +49 (0)8 31/6 97 30 51-50 E-mail info@treffpunkt-bau.eu

Manfred Zwick, Bernd Mair Rainer Oschütz (-0) Bernd Mair (-10) Manfred Zwick (-20) Gloria Schaffarczyk (-90) verantwortlich Peter Hebbeker (-85) Michael Schulte (-30) Karin Kern - KERNWERK.eu Franz Nieberle (-60) . David Kern (-70) Wolf-Dieter Arl (-80) jährlich 9 Ausgaben Jahresbezug Deutschland 35,– € inkl. Versandkosten Jahresbezug Ausland 45,– € inkl. Versandkosten David Kern 0831/6973051-70 Holzmann Druck GmbH & Co.KG Gewerbestraße 2 . 86825 Bad Wörishofen

Anzeigenpreise derzeit gültige Anzeigen-Preisliste Nr. 2 vom 1.1.2015 Der MZ MEDIAVERLAG übernimmt keine Haftung für unverlangt eingesandte Einsendungen. Für sämtliche Einsendungen an die Redaktion wird das Einverständnis der Veröffentlichung sowie der redaktionellen Bearbeitung vorausgesetzt. Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln nicht die Ansicht der Redaktion wider. Alle Rechte der Verbreitung sind vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Verlages. Für Autorenbeiträge haftet der Verlag nicht. Autorenbeiträge spiegeln die persönliche Meinung des Autors wider. Folgende Mitglieder der Verbände, Deutscher Abbruchverband e.V, Baustoff Recycling Bayern e..V, VMI e.V, IGHB e.V erhalten Treffpunkt.Bau im Rahmen ihrer Mitgliedschaft kostenfrei. Erfüllungsort: Kempten (Allgäu) ISSN 2363-8710

IVW angeschlossen

Treffpunkt.Bau multimedial informiert

App

Besuchen Sie unsere Website www.treffpunkt-bau.eu

[ 102  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

Problem – Sachverhalt

Die Parteien streiten um die Frage, ob ein Baugrubenverbau nach der tatsächlichen Einbindetiefe oder aber der Sichtfläche abzurechnen ist. Der öffentliche Auftraggeber kürzt den Massenvordersatz in der Abschlagsrechnung des Auftragnehmers, in der dieser den Verbau mit der kompletten Einbindetiefe abgerechnet hat, auf die bloße Sichtfläche des Verbaus. Nachdem sich die Parteien über die zutreffende Art der Abrechnung nicht haben einigen können, stellt der Auftragnehmer vorläufig die Arbeiten ein. In der Schlussrechnung macht der Auftragnehmer neben der streitigen Verbauposition auch einen Behinderungsnachtrag geltend, in welchem er die Kosten des zeitweiligen Baustopps infolge seiner Arbeitseinstellung geltend macht. Der Auftraggeber kürzt die Schlussrechnung u. a. um diesen Nachtrag. Das Landgericht hält die Arbeitseinstellung für unberechtigt und weist die Klage insoweit unter Berufung auf § 18 Abs. 5 VOB/B ab. Der Auftragnehmer legt Berufung ein.

Entscheidung

THOMAS SCHMITT

Gesamtverantwortlich Geschäftsführende Gesellschafter Strategie & Beratung Chefredaktion Werbeleitung Redaktion Layout/Grafik Anzeigen Abo Aboverwaltung Druckerei/ Versand

BAURECHT Zahlt der Auftraggeber eine fällige Abschlagszahlung des Auftragnehmers nicht und stellt dieser daraufhin seine Leistungen vorübergehend ein, steht dem Auftragnehmer ein Anspruch auf Ersatz des dadurch entstandenen Verzögerungsschadens zu, so ein Urteil vom 7. Juni 2016 des Oberlandesgerichts Köln (22 U 45/12).

Der Autor, Rechtsanwalt Thomas Schmitt, ist Partner der Kanzlei JuS Rechtsanwälte, Augsburg. Er ist Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht und Schlichter nach SOBau des Deutschen Anwaltvereins (DAV). Er beschäftigt sich seit über 20 Jahren vornehmlich mit sämtlichen rechtlichen Fragen des Bau-, Architekten- und Immobilienrechts. Zudem ist Schmitt Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Bau- und Immobilienrecht im Deutschen Anwaltsverein (ARGE BauR).

Der Auftragnehmer hat Erfolg. Das Oberlandesgericht folgt dem Landgericht nicht und hebt das Urteil insoweit auf. Der Auftragnehmer war zur Arbeitseinstellung nach § 16 Abs. 5 Nr. 4 VOB/B bis zur Zahlung durch den Auftraggeber berechtigt. Der Auftragnehmer hat seine strittigen Leistungen bereits erbracht und sich zu Einigungsgesprächen bereitgefunden, ist seiner Kooperationspflicht hinreichend nachgekommen und ist deshalb nach Treu und Glauben zur Leistungseinstellung berechtigt. Daran hindert ihn auch § 18 Abs. 5 VOB/B nicht, denn diese Regelung soll lediglich sicherstellen, dass Meinungsverschiedenheiten der Vertragsparteien über Vertragsinhalt und Bauausführung das Bauvorhaben selbst nicht gefährden, sondern einer gesonderten Auseinandersetzung vorbehalten bleiben. Damit wird dem Auftragnehmer das ihm zustehende Leistungsverweigerungsrecht nach § 16 Abs. 5 Nr. 4 VOB/B bei Zahlungsverzug oder anderen gesetzlichen Vorschriften nicht abgeschnitten. Dies gilt auch bei einem öffentlichen Auftraggeber, obwohl bei diesem kein Insolvenzrisiko besteht. Der Auftragnehmer ist nicht verpflichtet, in erheblichem Maße in Vorleistung zu gehen. Im Übrigen liegt das Risiko einer unberechtigten Arbeitseinstellung beim Auftragnehmer: Ist seine Auffassung unrichtig, ist der Auftraggeber zur außerordentlichen Kündigung berechtigt.

Praxishinweis

Vorsicht für den Auftraggeber bei der Kürzung von Abschlagsrechnungen: Stellt sich diese Kürzung als unberechtigt heraus, muss „doppelt“ gezahlt werden. Neben der möglichen Bauzeitverzögerung sind die streitigen Leistungen verzinst nachzuzahlen und zusätzlich ein möglicher Behinderungsnachtrag zu vergüten. Es empfiehlt sich daher, Absicherungsmechanismen für streitige Ansprüche zu vereinbaren, um den Baufortschritt nicht zu beeinträchtigen. EDV . UNTERNEHMENSFÜHRUNG . RECHT .


Unterstützung für CNC-Fertiger und Einkäufer auf dem Weg zu Industrie 4.0 ORDERFOX Der Online-Marktplatz orderfox.com wächst derzeit zu einer der weltweit größten CNC-Datenbanken heran. CNC-Fertiger können Aufträge zu einem Fixpreis suchen und finden – Einkäufer können CNC-Aufträge gratis platzieren.

Ob CNC-Fertigungsunternehmen oder Einkauf, die digitale Vernetzung untereinander ist unverzichtbar, wenn man mit dem Wettbewerb Schritt halten will. Orderfox.com bietet ein globales Netzwerk für mehr Geschäftspotenzial und wertvolles Branchen-Know-how. CNC-Fertiger können bei zu geringer Auslastung neue CNC-Aufträge suchen oder bei zu hoher Auslastung bzw. einem Maschinenausfall Aufträge auslagern. Zahlreiche Filterfunktionen und Features machen die Auftragssuche schnell und effizient. Man erhält nur perfekt auf das Unternehmen zugeschnittene Aufträge. Detaillierte Informationen zum Auftraggeber gibt es per Mausklick über dessen Firmenprofil. Zu allen Geschäftstätigkeiten informiert orderfox.com seine Nutzer mit Berichten und E-Mail Benachrichtigungen.

Prozessoptimierung für Einkäufer

Einkäufern bietet das Portal lokal und global qualifizierte Lieferanten – von Serienfertigern bis zu hochspezialisierten Unternehmen mit Nischen-Know-how. Die Auftragsplatzierung ist einfach und schnell mit zeitsparenden Multiple-Choice- und klickbaren Auswahlfeldern. Mit intelligenten Filtern, Funktionen für Exklusive-Partner und Firmen-Blacklists wird die Zielgruppe eingegrenzt.

Interaktives Firmenprofil für jeden User

Orderfox.com-Mitglieder sind lokal und global präsent, verbessern ihr Ranking bei Google und Co und profitieren von neuen Geschäftsmöglichkeiten. Informationen zu Geschäftspartnern bietet

CNC-Auftragssuche, Kartendarstellung: Schnell und präzise durch zahlreiche Filterfunktionen.

EDV . UNTERNEHMENSFÜHRUNG . RECHT .

ORDERFOX

Perfekt für CNC-Fertiger

Das Orderfox-Büro in Ruggell, Fürstentum Liechtenstein. Mitarbeiter sorgen via Chat und Telefon für den Mitglieder-Support.

deren Firmenprofil. Ein Privacy-Mode blendet Kontaktdaten aus, wenn ein Unternehmen nicht kontaktiert werden will.

Zukunftsstark und serviceorientiert

Die Firma Orderfox kombiniert den Trend Digitalisierung und Industrie 4.0 mit Marketing und Vertrieb. Über Anzeigenkampagnen, AdWords, Banner, Social Media, Messen und TV-Spots usw. werden neue Mitglieder und CNC-Aufträge generiert. Vertriebsmitarbeiter sorgen für zusätzliche CNC-Aufträge und starken Support über eine Chatfunktion. Dabei wird die Plattform sukzessive weiter ausgebaut. In Planung sind ein Jobportal, Partnerprogramme, ein Gebrauchtmaschinenmarkt und vieles mehr.

Für Orderfox-Mitglieder – aussagekräftiges, global präsentes und interaktives Firmenprofil mit Texten, Dokumenten, Bildern, Videos, die einfach per Drag & Drop hochgeladen werden.

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

[ 103  ]


FIRMENÜBERSICHT . IM TREFFPUNKT FINDEN . 123erfasst www.123erfasst.de 97 AFB Kulmbach www.afb-kulmbach.de 52 BBI www.bbi-online.org99 Beck www.beck-tec.de 62 Bell www.bellequipment.de36 BEMA www.kehrmaschine.de93 Bergmann www.bergmann-dumper.de52 BHS www.bhs-dresden.de68 Böcker www.boecker-group.com33 Bomag www.bomag.com 32 BR Bayern www.baustoffrecycling-bayern.de 70 Brigade www.brigade-elektronik.de34 Bruder www.bruder.de 34 BSS www.bss.net 100 Case www.casece.com 42 Christophel www.christophel.com 72 Demopark www.demopark.de 11 Ditec www.ditec-baumaschinen.de24 DLL www.dllgroup.com101 Doosan www.doosan.com 45 Dsb Innocrush www..dsb-innocrush.at 73 Expander www.expandersystem.com/de90 Faymonville www.faymonville.com 85 Fliegl Fahrzeugbau www.fliegl-fahrzeugbau.de 84 Gipo www.gipo.ch 20 Goldhofer www.goldhofer.de 30, 83 Groundforce www.vpgroundforce.com/de54 Hako www.hako.com 95 Hamm www.hamm.eu 25, 58 HDB www.bauindustrie.de 36, 67 Heba Fahrezugbau www.heba-fahrzeugbau.de 37 Hilti www.hilti.de 28 Holder www.max-holder.com 39, 92 Hyundai www.hyundai.eu 47 IMD www.imd-europe.com32 Iveco www.iveco.com 82 JCB www.jcb.de 44 Kärcher www.kaercher.com  94 KH-Kipper www.kh-kipper.pl/de 86 Kiesel www.kiesel.net 38 Kinshofer www.kinshofer.com 25 Kleenoil www.kleenoilpanolin.com28 Klickrent www.klickrent.com 29 Kneilmann www.kneilmann-geraetebau.de35

[ 104  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

Komatsu www.komatsu.de 46 Kramer www.kramer-online.com/de31 L-Team www.l-team-baumaschinen.de57 Langendorf www.langendorf.de 28 Lehner www.lehner.eu 95 Lehnhoff www.lehnhoff.de 55 Mateco www.mateco.de 79 Max Bögl www.max-boegl.de 53 MBI www.mbi-deutschland.de77 McCloskey www.mccloskeyinternational.com74 Mecalac www.mecalac.com 16 Metabo www.metabo.com 65 Moba www.moba.de 60 Muck-Truck www.mucktruck-deutschland.de40 Münz Fahrzeugbau www.muenz-anhaenger.de 31 NBB www.nbbcontrols.de87 NUFAM www.nufam.de 84 Orderfox www.orderfox.com 103 OSA www.osademolitionequipment.com78 Palfinger www.palfinger.com 80 PV4life www.pv4life.com 66 Resch Verlag www.resch-verlag.com 33 Rockster www.rockster.at 71 Rubble Master www.rubblemaster.com 75 SAF-Holland www.safholland.com 88 Schlüter Baumaschinen www.schlueter-baumaschinen.de 48 Schmidbauer www.schmidbauer-gruppe.de81 Sennebogen www.sennebogen.com 8 Simex www.simex.it 63 SMP Parts www.smpparts.com 30, 49 Spanset www.spanset.de 22 Stehr www.stehr.com 25 Swecon www.volvoce.com/dealers/de-de/swecon29 Takeuchi www.wschaefer.de 50 Thomas Schmitt www.jus-kanzlei.de 102 Trackunit www.trackunit.com 98 Tuchel www.tuchel.com 41 Wacker Neuson www.wacker-neuson.de 14, 32 Xylem www.xylemwatersolutions.com56 Yamaha www.yamaha-motor.eu89 Zeppelin/CAT www.zeppelin-cat.de 76 Zoll www.zoll.de 37


Weser_BD_01_13.qxp

Tel. 04 31-71 17 21 · Handy 01 60/7 20 39 93

KL. BARTELS E.K.

www.mammut-kipper.de MAMMUTSchwerlast Sandkipper in Gerade- oder Halbrundausführung

08.01.2013

10:21 Uhr

Seite 1

Prof. Betriebs- und Servicezeiten Erfassung - bewährte US-Militärtechnik - für Bau, GaLa, Abbruch, Hobby - robuste und verlässlichliche Technik

www.imd-europe.com info@imd-europe.com

Die Firma Weser Pumpen GmbH ist Vertriebs- und Service-Partner der Sauer Danfoss. Wir halten ein ständiges Lager an Axialkolben und Gerotormotoren vor. Diese Einheiten sind zum Teil auch als AT-Einheiten sofort verfügbar. Das gesamte Fertigungsprogramm der Hochdruckzahnradpumpen reicht von 4 –160 cm. Diese Pumpen sind sofort ab Lager lieferbar. Austauschfähig sind die Pumpen gegen: Commercial - Hamworthy - Kracht. Für das gesamte Pumpenprogramm gibt es Sonderwellen und Sonderflansche als Anbau oder als Durchtriebspumpe. Aus dem Programm gibt es auch Zahnradmengenteiler aus Alu, sowie aus Stahlguss mit denen Ölmengen bis 2500 l geteilt werden können. Die PUMPEN haben in vielen Baumaschinen ihre Qualität bewiesen.

Einzelbezug über Kramp, Granit, Motogroup

7-9

600 Hydraulikzylinder

100 Löffelstiele

300 Hydraulikpumpen u. Fahrmotore

100 Tieflöffel 900 - 974B

800 Steuerschieber u. Ventile

90 Ausleger und Monoblöcke

70 Drehwerk- u. Fahrgetriebe

10 Hochlöffelausrüstungen

Güterstraße 10 · 27777 Ganderkesee Tel. (0 42 22) 94 75 10-0 · Fax (0 42 22) 94 75 10-10

STÄNDIG ÜBER 400 STÄNDIG ÜBER 400 GEBRAUCHTE

GEBRAUCHTE BAUMASCHINEN

Auch als App

BAUMASCHINEN

KF

Handels GmbH Baumaschinenersatzteile

ORIGINAL NACHBAU CAT – KOMATSU – VOLVO – SENNEBOGEN – SCHAEFF Wir liefern schnell, zuverlässig und preiswert ➽ testen Sie uns! Telefon 0 84 44 / 92 48 90 · Fax 0 84 44 / 92 48 91

BAUMASCHINEN BAUMASCHINEN Hotline 0 71 61/67Service 31-55 Verkauf ·Vermietung· STAUFEN BAUMASCHINEN . DE Hotline-0 71 61/67 31-55 STAUFEN - BAUMASCHINEN . DE

102457 VK-Ers.25-2abz19-09 jä/k

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

[ 105  ]


GEBRAUCHTMASCHINEN VON KÖLSCH POWERSCREEN TRAKPACTOR 320 Prallbrecher auf Raupen Baujahr: 2014 / Betriebsstunden: ca. 1.200 - Schwingförderrinne unter dem Brecher, - Durchsatzleistung bis zu 320 t/h je nach Material Rinnenboden Hardox - Stabiler Aufgabetrichter mit 3,6 m3 Inhalt - Schlagleistenwechselvorrichtung - Permanentmagnetabscheider Schwerlast, - Aktive 2-Deck-Vorabsiebung 2.000 x 1.060 mm doppelpolig - Prallbrecher mit Einlauföffnung 1.130 x 800 mm - Seitenband für Vorabsiebung Standard - Dieselmotor Scania DC9 070A mit 257 kW, Tier 4 - Fernbedienung für Raupenfahrwerk - Untere Prallwand in Schwerlastausführung

POWERSCREEN PREMIERTRAK PT300R Raupenmobiler Backenbrecher Baujahr: 2014 / Betriebsstunden: ca. 850 - Durchsatzleistung bis zu 280 t/h je nach Material - Stabiler Aufgabetrichter mit 5,0 m3 Inhalt - Aufgaberinne mit integrierter 2-Deck-Vorabsiebung - Backenbrecher mit Einlauföffnung 1.000 x 600 mm - Dieselmotor Scania DC9 083A mit 257 kW

- Permanentmagnetabscheider verstärkt - Hydraulische Brecherverstellung und Überlastsicherung - Hydraulisch verstellbare Auslaufschütten - Seitenaustragsband, Breite 650 mm - Aluminium Staubabdeckung am Austragsband - Funkfernbedienung für Raupenfahrwerk

PEGSON PREMIERTRAK XA400-S Raupenmobiler Backenbrecher

Baujahr: 2012 / Betriebsstunden: ca. 2.650 - Durchsatzleistung bis zu 400 t/h je nach Material - Erweiterter Aufgabetrichter Inhalt 10 m3 - 2-Deck-Vorabsiebung, Siebmaschine 2,08 x 1,03 m - Einlauföffnung: 1.100 x 700 mm - Scania Dieselmotor DC9, Tier 4i (mit ca. 400 B/S) - Hydraulisch verstellbare Auslaufschütte

- Funkfernsteuerung zum Fahren der Anlage - AdBlue Betankungspumpe für Tier 4 - Entstaubungsanlage mit selbstansaugender Wasserpumpe - Überband-Magnetabscheider mit Permanentmagnet Single Pole

OM TRACK ULISSE 96F Einschwingenbackenbrecher auf Raupe

Baujahr: 1999 / Betriebsstunden: ca. 4.450 - Aufgabetrichter Inhalt 5,0 m3 - Trichter hydraulisch klappbar, Hardox - Aufgaberinne mit separatem Siebkasten zur Vorabsiebung - Einschwingenbackenbrecher 900 x 600 mm

PORTAFILL 4000T Trommelsiebanlage auf Raupen Baujahr: 2014 / Betriebsstunden: ca. 320 - Aufgabetrichter 4,25 m3, Trichtererhöhung 500 mm - Stufenl. regelb. Aufgabeband, Gurtbreite 900 mm - Trommel-ø 1.500 mm, Trommellänge 4.200 mm - 2 Trommelsiebe aus Lochblech (10 und 20 mm) - Offene Siebfläche 18,0 m2 - Stufenlos verstellbare Trommeldrehzahl von 0-20 U/min - Selbstreinigungssystem mit 2-teiligem Bürstensatz

- Hydraulische Spaltverstellung 20 – 140 mm - CAT Dieselmotor mit 179 kW - Hauptaustragsband 800 mm - Überband Permanentmagnet - Kabelfernbedienung - Dieselbetankungspumpe

- Sammelband Gurtbreite 1.200 mm - Feinkornband Gurtbreite 750 mm, glatter Gurt, Abwurfhöhe bis 2.800 mm - Grobkornband Gurtbreite 750 mm, Stollengurt, Abwurfhöhe bis 2.900 mm - Luftgekühlter DEUTZ TD2011 Dieselmotor 39,9 kW - HD-Raupenfahrwerk mit 400 mm breiten 3-Steg-Bodenplatten - Kabelfernbedienung zum Fahren der Anlage

POWERSCREEN WA1400-X Raupenmobile Siebanlage

Irrtum und technische Änderungen vorbehalten.

[ 106  ]

0 7 .20 1 7 . TREFFPUNKT BAU

Baujahr: 2016 / Betriebsstunden: ca. 750 - Aufgabetrichter 7,0 m3 Inhalt (gehäuft), Aufgabebreite 4.400 mm - stufenlos regelbares Abzugsband, Bandbreite 1.200 mm, glatter Gurt - 12‘x5‘Doppeldecker Schwerlast Siebmaschine, Siebfläche 3.600 x 1.250 - stufenlos regelbares Sammelband, Bandbreite 1.200 mm, glatter Gurt

Jürgen Kölsch GmbH • Wildspitzstraße 2 • 87751 Heimertingen • Tel. 08335 98 95 0 • www. koelsch.com

- Feinkornband stufenlos regelbar, Bandbreite 900 mm, glatter Gurt - Mittelkorn stufenlos regelbar, Bandbreite 900 mm, Stollengurt - CAT 4.4 Konstantdieselmotor, 96,8 kW, Tier 3A - Siebkastenbremsgummi - HD-Raupenfahrwerk mit 500 mm breiten 3-Steg-Bodenplatten - Kabelfernbedienung zum Fahren der Anlage


Besuchen Sie uns auf der

DIE NEUE GRÖSSE IM ZERKLEINERN! RUBBLE MASTER RM120GO!*

OB NATURSTEIN ODER RECYCLING: DIESER PRALLBRECHER IST FÜR ALLES GERÜSTET! Das neue Flaggschiff von Rubble Master beeindruckt durch bahnbrechende Vielfalt. Das neue Spec2App Konzept eröffnet 30 Konfigurierungsoptionen, die hydraulisch zweifach verstellbare Prallschwinge ist in kürzester Zeit getauscht, drei Rotorgeschwindigkeiten sind per Tastendruck anwählbar. Maßstäbe setzt der RM120GO! auch bei Durchsatz und Gewicht: 35 t Gesamtgewicht und bis zu 350 t/h – das ist ein Rekord in seiner Klasse.

Beratung, Kauf, Service in Süddeutschland exklusiv durch KÖLSCH! *Ausgestattet mit Maschendecksieb RM MS125GO! mit schwenkbarem Rückführband – für genaue Trennschnitte von 4–70 mm

Jürgen Kölsch GmbH | Wildspitzstraße 2 | 87751 Heimertingen | Tel.: 08335-9895-0 | www.koelsch.com

Stand C 27 vom 30.08. – 02.09.2017


. h c i e r a p s o s l a , e b e i s Ich

Klรถckner Siebmaschinen GmbH & Co. KG Suendarper Weg 36 | 46348 Raesfeld- Erle | Fon +49 (0)2865-99951-0 | Fax +49 (0)2865-99951-11 www.kloeckner-siebe.de Titelbild_210x297.indd 1

19.05.2017 16:40:33

Treffpunkt.Bau 07/2017  
Treffpunkt.Bau 07/2017