__MAIN_TEXT__

Page 1

www.treffpunkt-bau.com

DAS MAGA ZIN Wir bringen Ihre Themen auf den Punkt 

07/2018

.

Drehen und wenden Sie ihn, wie Sie wollen. Anbaufräsen jetzt bei Kinshofer • KINSHOFER – Schaeff BEITEN R A L E EXIB AUM zur Nordbau • INTERVIEW –FALMessehighlights ST E M R U F ENG • LIVE DABEI – Hatz . Liebherr . Steelwrist . BKT . uvm. Rädlinger – IFAT 2018 . Svenska Maskinmässan . • MESSERÜCKBLICK – Digitalisierung – Herausforderung und Chance • AUTORENBEITRAG DREHMOTOR

Juli 2018

07/2018


KRAFTVOLL & KOMPAKT 16 t Telekran mit nur 2,53 m Transportbreite

Einzigartiger Raupentelekran • Keine Transportgenehmigung notwendig • Full-Power-Boom für stufenloses Teleskopieren unter Last nform • verbrauchsar V ko m I r sionsreduziert Tie emis

SENNEBOGEN Maschinenfabrik GmbH

Balancer 130-300 t

Materialumschlag 17-160 t

Seilbagger 13,5-300 t

Raupenkran 50-300 t

Telekran 16-120 t

Hafenkran 300 t

Sennebogenstraße 10 94315 Straubing, Germany Bernhard Kraus

Ê bernhard.kraus@sennebogen.de

Sebo_Anz_Relaunch_613 R_d_A4_1.indd 1

09.05.2018 16:15:55


VZ 950

EINE MASCHINE – ALLE ANWENDUNGSFÄLLE 1 Bestes Preis-Leistungsverhältnis seiner Klasse W

Kostenreduktion bis zu 20 % gegenüber der Vorgängerserie

2 Wellen-Schnellwechselsystem

flexibler unterbrechungsfreier Einsatz in jedem Material

3 Kettenfahrwerk serienmäßig Mobilität in jeder Situation!

4 Einfacher Transport an den Arbeitsort

20 % weniger Gewicht gegenüber Vorgängerserie

5 Attraktive Finanzierungsoptionen

und erweiterte Garantie (nur für ausgewählte Modelle)

IFAT 2018 Die vielen Gespräche mit unseren Kunden und Händlern auf der IFAT 2018 haben erneut bewiesen, dass wir maschinentechnisch mit unserer Vision von wirtschaftlichen Zerkleinerungslösungen auf dem richtigen Weg in die Zukunft sind. Ihre Zufriedenheit ist unser Erfolg – Vielen Dank!

ARJES GmbH | Werksplatz 1 | D-36433 Leimbach |

+49 (3695) 85 855-0 |

info@arjes.de

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

www.arjes.de

[ 3  ]


INHALT .

SONDERTHEMA ANBAUGERÄTE

Wolkig mit sonnigen Abschnitten

6

TITELSTORY . Kinshofer - Schaeff Anbaufräsen jetzt bei Kinshofer

8

KURZ GESAGT . Eine Schippe zulegen

10

LIVE DABEI . Nordbau - Gegenwart und Zukunft am Bau 12 IFAT 2018 - Nachhaltigkeit rückt in den Fokus 14 Svenska Maskinmässan - Schwedische Produkte stehen für Qualität 22 Dach - Sicherer Schutz im Arbeitsalltag 24 Hatz - Weniger ist mehr 26 Liebherr-Werk Telfs - Hoch hinaus in Tirol 30 Steelwrist - Tiltrotatoren auf weltweitem Expansionskurs 34 BKT - 10-jähriges Jubiläum der Earthmax-Serie 36

NEWSPOINT .

37 – 56

ERDBEWEGUNGSMASCHINEN . BAGGER . RADLADER . JCB - Stark bis ins Detail Takeuchi - Leistungsstarker Kompaktbagger in der 15 t-Klasse Kiesel - Intelligente Lösung: der Offset-Bagger Case - Leistungsträger im Materialumschlag Hidromek - Bewährte Referenz für Großprojekte Hydrema - Die Leistung zählt Terra - Ideal für den Glasfaserbau: HDD-Spülbohranlage mit Bohrassistenzsystemen Wienäber - Neuer Hyundai 1,9 t-Minibagger  Vemcon - Joystick als Nachrüstlösung für Grader

.de

Das Online Mietportal

100de€

[ 4  ]

für je ene abgeschloss Miete 0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU erhalten

57 58 60 61 62 63 64 65 66

HS-Schoch - Die Evolution der Anbaugeräte Ammann - Schneller, sicherer und gezielter verdichten  Cangini - Neue Schnellwechsler mit vierfacher Sicherheit Bema - Komfortabel und effektiv Wildkraut beseitigen Engcon .- Automatische Hydraulikkupplung wird neuer Standard Rototilt - Neue Baggerschnellwechsler optimieren das Schwenkrotatorsystem Steelwrist - Nie mehr ohne Kronenberger - Deponiekosten einsparen Hain - Nachhaltig und effizient kuppeln Kintec Maschinen - Ein Greifer – viele Möglichkeiten VTN - Im Detail liegt der Unterschied Liebherr - Für jeden Einsatz das optimale Werkzeug MTS - Tiltrotator mit Schnittstelle zur Liebherr-Steuerung Tünkers - Sicher gegen Schwingungen Bavatec - Starker Neustart Rädlinger - Mehrere Arbeitsschritte in einem erledigen Berbée - Starke Betonscheren aus der Schweiz Allu - Anbaugeräte für jeden Bedarf Simex - Das Verdichten von schmalen Gräben Ingersoll Rand - Neue pneumatische Schlagwerkzeuge und Schlagbohrer Optimas - Planien schneller anlegen Kemroc - Schneller Grabenbau im Kalkgestein Yamaha - Anbaugeräte für ATVs

68 69 70 71 72 73 74 74 75 76 77 78 79 80 80 81 82 83 84 84 85 86 87

SONDERTHEMA

EDITORIAL .

AUTOBAHN- STRASSEN- & WEGEBAU . Wirtgen - Neues Fräsaggregat erweitert Einsatzspektrum Hamm - Verstärkung für den Fuhrpark Volz Consulting - Erfolgreiche Prozessoptimierung Dynapac - System unterstützt Einbau-Qualitätssicherung Rüko - Dammsanierung mit GPS Timron - Schalmaterial einfach transportieren und lagern SBM - 20 Jahre volle Kraft für Beton

88 89 90 91 92 92 93

Sparen Sie

100€

bei einer Online Miete Gültig ab einer Gesamtmiete von 300€. Gutscheinwert nicht in bar auszahlbar. Bitte geben Sie den Gutscheincode kr18hs10 in das Kommentarfeld während Ihrer Bestellung ein. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen von klickrent. Gültig bis zum 31.12.2018.


INHALT . TH EM SO ND ER

UG A AN BA

ER ÄT E

anbaug

eräte

TH SONDER

EMA

Werkzeug ein auf eug nsch ist ne Werkz alles“ „Der Me sen. Oh ist er enes We Werkzeug angewies hts, mit ist er nic rlyle Ca Thomas

..

Damals.

... Heute

geräte: r Anbau augerät ution de End-Anb hig H Die Evol m zu l ei tk Vom Faus . TREF FPU

NKT BAU

[ 67 ]

räte: Anbauge -Anbaugerät tion der nd Die Evolu eil zum High-E stk u a F m o V 07.2 018

Robusta Gaukel - Ankerpunkte kosten- und zeiteffizient setzen 94 Beck - Sanierungssystem für alte Straßenkappen, Hydranten und Absperrarmaturen95

KRANE . TELESKOPEN . AUFZÜGE . Liebherr - Wolkenkratzer auf Rädern und Raupen 96 Linden Comansa - Kranriese für Amazons neues Hauptquartier 98 Manitowoc - 10 t-Turmdrehkran für beengte Einsatzorte 99 Terex Cranes - Wahre Größe 100 BKL - Großkran arbeitet an Berlins Skyline 101 Schmidbauer - Für schwere Lasten optimal gerüstet 102 Ruthmann - Secondary Guarding System für Lkw-Hubarbeitsbühnen 103 Hiab - Leichte Baureihe aktualisiert 104 Kettenfabrik Unna - Höchste Sicherheit beim Heben und Bewegen106 Induma-Rent - Hier wird Schwerlast leicht gemacht 106

WINTERDIENSTMASCHINEN . -ANBAUGERÄTE & - KOMPONENTEN . Zaugg - Selbstfahrende Schneefrässchleuder Kugelmann - Streumaschine mit Selbstladefunktion Hako - Den Winter gut im Griff Bema - Gut ausgerüstet für den kommenden Winter Holder - Neue Modellreihe in der 100 PS-Klasse Unimog - Freie Straßen und Wanderwege im Nu Westa - Fräsen für Profis Lindner - Stufenlos unterwegs in der Gemeinde

107 108 110 112 113 114 115 116

BAUSTELLENEINRICHTUNG & -ABSICHERUNG . PSA . Hoyer - Klimaneutrale Baustellenversorgung ISA - Eine App, die Leben retten kann Nissen - Wegweisende Verkehrsabsicherung mittels Anhänger  Emicontrols - Kompakter, robuster, effizienter Asup - Emissionsarme Verfahren schützen Personal Kansas - Femininer Schnitt für optimalen Schutz

118 120 121 122 124 124

NUTZFAHRZEUGE AM BAU . IAA Nutzfahrzeuge - „Driving tomorrow“ – Nutzfahrzeugindustrie unterwegs in die Mobilität von morgen Gleich Fahrzeugbau - Turmdrehkrane sicher transportieren BB-Trailer - Neuer Firmensitz bündelt Service und Miete Hoerbiger/Xetto - Kinderleichtes Be- und Entladen Fliegl - Vielseitigkeit überzeugt auf ganzer Linie Faymonville - Erster Innenlader für den Beton-Fertigteil-Transport Scania - Im Zeichen der Nachhaltigkeit Europrotec - Zurrketten Güteklasse 10 jetzt auch mit Sperrkupplung Spanset - Reibereien auf dem Lkw

125 126 127 128 129 130 130 131 132

KOMPONENTEN . ANTRIEBE . LAUFWERKE . SAF-Holland - Achsen schnell und einfach instand setzen Hawe Hydraulik - Neue Produktlinie präsentiert Schmitter Hydraulik - Lösungen statt einfach „nur“ Produkte ATG - Innovative Profi-Reifen für Baumaschinen Magna Tyres - Radial-Reifen für Starrrahmen-Muldenkipper Camso - Sieben neue Reifen für Kompaktmaschinen Southco - Neue Verschlusslösung für harte Einsätze Continental - Digitale Plattform zur Reifenüberwachung

133 134 135 136 136 137 138 138

MANAGEMENT . EDV . RECHT . VERSICHERUNG . FINANZIERUNG . KDL Süd - Digitalisierung – Herausforderung und Chance für die Baubranche Sitech - Aus der Vogelperspektive alles fest im Blick Praxis EDV - Lieferscheine zukünftig digital

139 140 142

IMPRESSUM .

143

FIRMENÜBERSICHT . 

144

IM TREFFPUNKT FINDEN .

144

Dieser Ausgabe liegt eine Beilage der Firma Europrotec bei.

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 5  ]


EDITORIAL .

Wolkig mit sonnigen Abschnitten Zurzeit überschlagen sich, gefühlt zumindest, die Ereignisse: Die USA verhängen Strafzölle, China, Indien, Russland und Europa machen es ihnen nach. Donald Trump und Kim Jong-un, bisher ziemlich beste Feinde, treffen sich in Südkorea und es folgt kein Eklat, sondern Entspannung. Recep Tayyip Erdoğan gewinnt erneut die türkische Präsidentschaftswahl und die Union liefert sich einen öffentlichen Showdown zum Thema Flüchtlingspolitik. Doch es brodelt nicht nur in der Politik, auch in der Wirtschaft brauen sich Gewitterwolken zusammen: Die Hochkonjunktur, in der sich die deutsche Wirtschaft seit dem letzten Jahr befindet, habe an Schwung verloren, heißt es in der jüngsten Konjunkturprognose des ifo Instituts. Deshalb habe man die Prognose vom Frühjahr 2018 deutlich nach unten revidiert. Im laufenden und im kommenden Jahr wird nunmehr mit einem Zuwachs des realen Bruttoinlandsprodukts von 1,8 % gerechnet. Zwar werde die Überauslastung der gesamtwirtschaftlichen Kapazitäten im Prognosezeitraum bestehen bleiben und sich der Lohn- und Preisanstieg verstärken. Allerdings werde die Auslandsnachfrage nur noch einen geringen Beitrag zum Aufschwung leisten, da die Weltwirtschaft an Dynamik verliert. Getragen wird die deutsche Konjunktur vielmehr vom privaten Konsum und natürlich den Bauinvestitionen, die nicht zuletzt von den expansiven finanzpolitischen Maßnahmen der neuen Bundesregierung profitieren. Dass es der Baubranche nach wie vor sehr gut geht, belegen auch die Zahlen des Hauptverbands der Deutschen Bauindustrie: Der baugewerbliche Umsatz der Betriebe mit 20 und mehr Beschäftigten legte im April, im Vergleich zum Vorjahresmonat, um nominal 12,5 % zu. Im gesamten Zeitraum von Januar bis April sei der Umsatz um nominal 8,2 % gestiegen. Beste Voraussetzungen also für den kommenden Messemonat September mit Nordbau, GaLaBau und IAA Nutzfahrzeuge. Warum sich ein Besuch der Nordbau in diesem Jahr besonders lohnt, erläutert Wolfgerd Jansch, Leiter der Messe Nordbau auf den Seiten 12 und 13. Welche Themen für die Veranstalter der IFAT 2018 eine besonders wichtige Rolle gespielt haben, welchen Eindruck Schwedens größte Baumaschinenmesse bei uns hinterlassen hat und wie man als Motorenhersteller mit Minimalismus richtig Erfolg haben kann – das alles können Sie ab Seite 14 nachlesen. In diesem Sinne viel Freude beim Entdecken der aktuellen Ausgabe,

Gloria Schaffarczyk

[ 6  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU


© 2017, Trimble Inc. Alle Rechte vorbehalten. PN TC-237-DE (02/17)

MIT UNS SIND SIE SCHNELLER FERTIG.

80% aller Baustellen werden zu spät fertiggestellt. Die Lösung ist das neue Trimble® Earthworks Grade Control System, das die Anwender in kürzerer Zeit mehr als je zuvor erledigen lässt. Das Trimble Earthworks System ermöglicht die Produktivität erheblich zu steigern und ein Projekt sogar vorzeitig abzugeben. Für mehr Informationen, kontaktieren Sie unseren Vertriebspartner sitech.de

Transforming the way the world works. 0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 7  ]


KINSHOFER

TITELSTORY .

Schaeff Anbaufräsen jetzt bei Kinshofer KINSHOFER Kinshofer ist seit 47 Jahren die Adresse für hochqualitative Anbaugeräte für Trägergeräte mit Hydraulik und auf dem besten Weg, dabei ein Weltmarktführer zu werden. Ab sofort finden sich bei Kinshofer auch die im härtesten Tagesgeschäft bewährten Schaeff Hydraulik-Anbaufräsen im Programm. Kinshofer hat von Atlas vor Kurzem das komplette Fräsengeschäft übernommen und produziert und entwickelt die idealen Trommelfräsen für all jene weiter, die sich über und unter Tage präzise durch hartes Gestein und Beton arbeiten müssen.

Die WS-Anbaufräsen sind mit Hochdrehmomentmotoren ausgestattet. Sie erzeugen in Kombination mit einem Untersetzungsgetriebe eine sehr hohe Schneidkraft. Zusammen mit der optimalen Auswahl der richtigen Frästrommel und der passenden Meißel garantiert diese Kombination das optimale Eindringen in das Gestein und damit eine sehr hohe Produktivität. Der Betrieb einer Anbaufräse bietet sich insbesondere dort an, wo ein Hydraulikhammer ineffizient oder nicht erlaubt ist. Das betrifft vor allem Gebiete, in deren Umfeld besonders vibrationsarm gearbeitet werden muss oder Einschränkungen in Form von Lärmschutzbestimmungen vorliegen. Unterwassereinsätze mit der Kinshofer-Anbaufräse sind dank einfacher Modifikationen an der Fräse bis maximal 25 m Tiefe kein Problem.

Große Auswahl an Trommeln und Meißeln

Die Kinshofer-Anbaufräsen WS15 bis WS150 (15 µ 150 kW Eingangsleistung) sind in den Arbeitsbreiten 500 – 1.400 mm für Bagger mit

[ 8  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

einem Dienstgewicht von 2 – 60 t lieferbar. Für die WS30 bis WS90 stehen zusätzlich robuste, flach aufbauende Dreheinheiten mit einem Drehbereich von 360° zur Verfügung. Das Einsatzspektrum der Fräse kann damit erheblich erweitert werden.

Individuelle Fräse – optimale Lösung

Dem Einsatz entsprechend kann der Kunde dank modularer Bauweise die Komponenten Hydraulikmotor, Frästrommeln und Meißel in den jeweiligen Geräteklassen zum perfekt auf die gegebenen Einsatzbedingungen angepassten Anbaugerät konfigurieren. Diese Kombination ist damit auf die speziellen Anforderungen des Kunden zugeschnitten und kann dadurch erheblich die Effizienz auf seinen Baustellen steigern. Entscheidend für die Auswahl der passenden Fräse ist die Wahl des optimalen Trägergerätes in Abhängigkeit vom jeweiligen Einsatzzweck. Der entsprechende Hochdrehmotor wird so immer gemäß der vorhandenen Baggerhydraulik ausgewählt. Denn für den effektiven Einsatz und die bestmögliche Ausnutzung der vollen Leistung der Fräse ist eine optimale Abstimmung auf die Baggerhydraulik unerlässlich. Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die Auswahl der richtigen Trommel. Die Trommeln der Kinshofer-Anbaufräsen sind besonders robust ausgeführt. Neben Trommeln für den Felseinsatz, die sich für das Fräsen in weichem bis mittelhartem Gestein besonders gut eignen, gibt es auch Profiliertrommeln und Trommeln für den Abbruch. Besonderes Merkmal der Profiliertrommel ist der Besatz mit einer höheren Stückzahl an Meißeln. Diese sind etwas kleiner als die speziell für das Lösen in Fels und Gestein eingesetzten Meißel der Lösetrommel und erzeugen eine besonders saubere Oberfläche nach dem Fräsen.


Die bewährte WS30 Anbaufräse gibt es jetzt von Kinshofer. Hier zu sehen in einer super Kombination: Mit der dank NOX Tiltrotator beweglichen WS30 Anbaufräse lässt es sich ideal fräsen, präzise und kraftvoll.

Alles aus einer Hand: Der Tiltrotator TR14NOX ermöglicht Schwenken 2x 50° und endloses Drehen, der OQ60 Schnellwechsler den Austausch von Anbaugeräten in weniger als einer Minute.

Die Trommeln für den Abbruch werden in der Regel mit Meißeln bestückt, die zu der vorhandenen Betongüte passen. Zusätzlich werden die Meißelhalter auf der Abbruchtrommel durch ein Spiralblech unterstützt. Das führt zu einer Verringerung der Vibrationen und erzeugt gleichzeitig eine definierte Eindringtiefe im Beton. Diese Spiralbleche sind aus verschleißfestem Stahl gefertigt und können je nach Bedarf nachgepanzert werden. Zusätzlich zur Auswahl der richtigen Trommel müssen für den effektiven Einsatz der Fräse die passenden Meißel gefunden werden. Das ist letztlich die Voraussetzung für das Erreichen der optimalen Fräsleistung bei minimiertem Meißelverschleiß und damit für geringere Kosten. Neben Standard-Meißeln und Heavy Duty-Meißeln für hartes und massives Felsgestein gibt es auch noch verschleißoptimierte Meißel für sehr abrasives Gestein. Ferner gibt es spezielle Holzfräsmeißel für Baumstümpfe. Alle Verschleißteile sind einfach und schnell austauschbar. Das verkürzt die Stillstandzeiten der Fräse.

der man sehr präzise arbeiten kann. Und nicht nur das. Man setzt den Fräsenkopf damit immer in der schneidtechnisch wirkungsvollsten Position an, was die Leistung optimiert. Mehr noch als die 360°-Dreheinheit ermöglicht ein Tiltrotator beim Ausbruch im Kanal- und Tunnelbau sehr genaues Arbeiten. Man erhält glatte Kanalwände in konstanter Breite. Ein optimales Oberflächenbild ist das Ergebnis. Auch das exakte Positionieren und Fräsen an schwierig zu erreichenden Stellen ist dank der Kombination mit dem NOX Tiltrotator kein Problem mehr. Ebenso einfach ist nun auch das punktgenaue Fräsen bei sensiblen Abbrucharbeiten.

Allrounder mit Kraft und Präzision

Beim Kanal- und Rohrleitungsbau, bei der Bodenaufbereitung und ganz besonders im Steinbruch und beim Abbruch ist Fräskraft gefragt. Daher gibt es etwa für den Abbruch die für diesen Einsatz entsprechend entwickelte Frästrommel. Die Auswahl der optimalen Frästrommel in Kombination mit dem richtigen Meißel ist in allen Bereichen Voraussetzung für einen effizienten Einsatz der Fräse. Zusammen mit der richtigen Wahl des Motors in Kombination mit dem robusten Stirnradgetriebe erhält der Anwender ein besonders effektives Kinshofer-Werkzeug.

Noch produktiver mit Tiltrotator

Die optionale Kombination der starken Fräse mit einem besonders niedrig gebauten und kraftvollen Drehwerk oder noch besser mit einem NOX Tiltrotator ergibt eine kompakte und robuste Einheit, mit

Geringer Verschleiß

Hier ist neben erstklassiger Technik der erfahrene Baggerfahrer mit ruhiger Hand gefragt: Wenn die Schneidtrommeln bei richtiger Dosierung des Anpressdruckes dank gleichmäßig kraftvoller Rotation und optimaler Positionierung kaum eingreifen oder hängen bleiben, verschleißen auch die Meißel und Meißelhalter weniger. Der Auslegerarm des Baggers wird weniger hart beansprucht. Zusätzlich zu den besonders robusten Frästrommeln verfügt die Kinshofer-Anbaufräse standardmäßig über ein Gehäuse, in dem an besonders stark beanspruchten Bereichen verschleißfestes Material verbaut ist. Eine längere Standzeit der Fräse ist somit garantiert. Hohe Schneidkraft, optimierte Leistung und perfekte Fräsarbeit sind das Ergebnis einer ausgereiften Konstruktion.

Geniales Teil für den Tiefbau

Zeitgemäß ausgerüstete Tiefbauunternehmer haben heute schon hydraulische Schnellwechselsysteme, Schwenk- und Dreheinrichtungen sowie eine Auswahl an Anbaugeräten an der Baustelle im Einsatz. Künftig wohl auch eine Fräse. Nicht nur für den Asphalt. Jeder kennt das Problem, eine Verbaubox will nicht ganz in den Kanal, alles steht: Auf, die Fräse wechseln, Kanal unten sauber ausfräsen, Fall erledigt. So rechnet sich die Kinshofer-Anbaufräse schnell.

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 9  ]


KURZ GESAGT .

Meinung im NKT TREFFPU

Eine Schippe zulegen Von Rainer Oschütz Es ist manchmal nicht verständlich und zum Haare raufen. Da formulieren wir den Anspruch, weltweit eine der führenden Wirtschaftsnationen zu sein, aber wir tun trotz schöner Worte der Politiker zu wenig, um dem gerecht zu werden. Das gilt leider auch für eines der wichtigsten Schlüsselthemen der Zukunft: die Digitalisierung. Gerade sie hat das Potenzial, Branchen und Wirtschaftszweige wie die Bauwirtschaft umzukrempeln und effizienter zu machen. Gut Ding braucht Weile – sagt man – und verschlingt viel Geld wie einst der Bau der Elbphilharmonie oder aktuell der Berliner Großflughafen sowie Stuttgart 21. Neben diesen peinlichen Beispielen steckt Deutschland zurzeit viel Geld in dringend benötigte Wohnungen in den Ballungsgebieten. Gekleckert wird auch nicht bei der Sanierung und dem Ausbau der Verkehrsinfrastruktur. Außerdem besteht stetiger Bedarf, Schulen oder Krankenhäuser zu modernisieren oder neu zu errichten. Besonders angesichts der großen Nachfrage am Bau muss es gerade jetzt darum gehen, Projekte möglichst effizient in Bezug auf Kosten und Termintreue abzuwickeln. Leider ist das nicht immer der Fall. So wird oft behauptet, die deutsche Bauwirtschaft verschlafe die Entwicklung. Immerhin zählt sie mit über 800 000 Beschäftigten und ihrem Beitrag am Bruttoinlandsprodukt von fast fünf Prozent zu den wichtigsten Branchen hierzulande. Leistungsfähige „intelligente“ Maschinen, Geräte und andere technische Hilfsmittel tragen längst dazu bei, dass das Arbeiten auf dem Bau immer effizienter, sicherer und einfacher für den Menschen wird. Gerade deshalb macht es Sinn, „eine Schippe zuzulegen“ und das Planen und Bauen mittels BIM (Building Information Modeling) voranzutreiben. Während BIM in anderen Ländern – Niederlanden, Großbritannien und Japan – bereits aktiv genutzt wird, muss Deutschland seine Defizite schnellstens abbauen. Dabei geht es um die Einführung des sogenannten BIM-Standards, bei dem beispielsweise Gebäudedaten vom 3D-Entwurf über die Materialplanung bis hin zur Umsetzung in einer durchgängigen digitalen Form ausgetauscht werden. „Wir werden Planen und Bauen mit BIM für unsere Infrastrukturprojekte ab 2020 verbindlich machen“, so einst der ehemalige Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt. Doch spätestens jetzt sollte die Baubranche umrüsten, denn der Boom währt nicht ewig.

Ansichtsexemplar*

imu-Grafik 105 0618 Fach: 7

Infografik

INFOGRAFIK

Auftragsreichweiten im Bauhauptgewerbe Saisonbereinigte Durchschnittswerte in Monaten, Mai 2018 ( ) = Vorjahreswert Öffentlicher Hochbau

3,3

Straßenbau

Bauhauptgewerbe

3,7

(3,8)

(3,3)

4,0

Hochbau insgesamt

4,0

(3,8)

Tiefbau insgesamt

4,0

(3,7)

Gewerblicher Hochbau

4,1

(3,9)

Sonstiger Tiefbau

4,2

(3,9)

Wohnungsbau

4,2

(3,9)

(3,2)

Hohes Niveau In den letzten Jahren hat sich die durchschnittliche Auftragsreichweite im Bauhauptgewerbe tendenziell immer weiter verbessert – natürlich mit saisonalen Schwankungen. Zuletzt, im Mai 2018, wurde laut ifo Institut ein saisonbereinigter Wert von 4,0 Monaten ermittelt (Ursprungswert: 4,2 Monate). Gegenüber dem gleichen Vorjahresmonat entspricht das einer Steigerung um 0,2 Punkte. Besonders volle Auftragsbücher gibt es zurzeit in den Bausparten „Sonstiger Tiefbau“ und „Wohnungsbau“.

Grafik/Text: imu-Infografik Quelle: ifo Institut

Quelle: ifo Institut

[ 10  ]

105 0618

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU Hohes Niveau

In den letzten Jahren hat sich die durchschnittliche Auftragsreichweite im Bauhauptgewerbe


AUF ZUR NEUEN

KOMFORT ZONE

JETZT MIT PLUSPAKET • Komfortkabine mit Klimaanlage, beheiztem Komfortsitz, Radio, USB-Media sowie Multifunktionsdisplay • Hammer-/Scheren- & Schwenklöffelhydraulik • LED-Arbeitsscheinwerfer und vieles mehr

assende p ie d h c n au Wir habe UNG für Sie! IER FINANZ

Die Vollausstattung für alle JCB Bagger von 4 bis 10 t Jetzt bei Ihrem JCB Händler verfügbar.

JCB Deutschland GmbH Tel. 02203 9262-0 // info@jcb.com // www.jcb.de

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 11  ]


RAINER OSCHÜTZ

LIVE DABEI .

Im vergangenen Jahr wurde die Nordbau wiederholt auf rund 69.000 m² Freigelände und über 20.000 m² Hallenfläche ihrem Ruf als wichtigste Baufachmesse Nordeuropas gerecht: 849 Aussteller aus 15 Ländern informierten rund 66.000 Besucher über neue Trends in der Baubranche.

Gegenwart und Zukunft am Bau Rainer Oschütz NORDBAU Ganz im Zeichen der fortschreitenden Digitalisierung steht die Nordbau 2018 (5. bis 9. September) in Neumünster. Am praktischen Beispiel einer Straßen- und Tiefbaubaustelle können Interessierte Bedienung und Vernetzung von Maschinen und Geräten simulieren. Über weitere Messe-Highlights und ein attraktives Messegeschehen sprach Rainer Oschütz mit Wolfgerd Jansch, Leiter Messe Nordbau.

Herr Jansch, aktuelle, spannende Themen rund ums Bauen sind Jahr für Jahr Markenzeichen der Nordbau. Was steht 2018 auf der Visitenkarte von Nordeuropas größter Baufachmesse? Wolfgerd Jansch: Nach dem letztjährigen Sonderthema ‚Bau digital – zum Anfassen‘ war der Wunsch bei vielen Besuchern und Ausstellern groß, über dieses wichtige Arbeitsfeld unter einem speziellen Blickwinkel sehr praxisbezogen und zum Anfassen zu informieren. Die Bauindustrieverbände Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Bremen drängten darauf, vor allem die Baumaschinenführer und Handwerker über die Handhabung der Geräte und über die Möglichkeiten zur Arbeitserleichterung bei einer ‚digitalen Baustelle‘ zu informieren. Der ‚Verband der Baubranche, Umwelt- u. Maschinentechnik‘ (VDBUM) wird zusammen mit dem Ausbildungszentrum Rostrup aus Niedersachsen das Sonderthema auf der Nordbau umsetzen. Dies ist übrigens auch für Bauleiter und Poliere eine wichtige Unterstützung, die hier auf der Nordbau wieder ihren Jahrestreffpunkt veranstalten wollen. Spezielle Simulatoren und Geräte stellen beide Organisatoren auf der Nordbau zur Verfügung, damit Handwerker und Baugeräte-Bediener das Arbeiten der Zukunft mit digitaler Unterstützung ausprobieren können.

[ 12  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Wolfgerd Jansch: „Die Nordbau orientiert sich an den Ansprüchen mittelständischer Handwerksbetriebe, aber auch an denen der größeren Baukonzerne sowie deren Auftraggebern – ob öffentliche oder private Bauherren.“

Auf dem Freigelände präsentieren Baumaschinenhändler und Hersteller mit Neu- und Weiterentwicklungen „intelligente Maschinen“, die nicht nur für die Einsparung von Kraftstoff Voraussetzung sind, sondern auch reibungslose Bauprozesse garantieren. Aus Journalistensicht wieder eine neue Qualitätsstufe auf der Nordbau? Wolfgerd Jansch: Der VDBUM und das Ausbildungszentrum Rostrup bereiten in enger Zusammenarbeit mit den Herstellern und Ausstellern dieses Sonderthema so vor, dass es wirklich praxisnah ausgerichtet ist. Deshalb ist es für Inhaber bauausführender Firmen eine exzellente Gelegenheit, wichtige Mitarbeiter, besonders dieje-


nigen, die auf der Baustelle agieren, vom 5. bis 9. September 2018 auf die Messe zu schicken, damit sie Informationen bekommen, die begeistern und fit machen für schlanke und effiziente Arbeitsabläufe. Dass die Nordbau nicht nur eine Fachmesse ist, sondern auch als eine Tribüne für Erfahrungsaustausch der verschiedenen Baubereiche gilt, das ist weit über Norddeutschland hinaus bekannt. Was steht diesmal auf der Agenda? Wolfgerd Jansch: Im Rahmen der Nordbau Neumünster finden mittlerweile über 40 Fortbildungsveranstaltungen und Seminare mit rund 4.500 Fachteilnehmern jährlich begleitend statt. Die Auswahl der Themen und Referenten könnte nicht besser und qualifizierter sein, und trotzdem machen die organisierenden Verbände jedes Jahr nochmals eine inhaltliche Steigerung möglich. Die Architekten- und Ingenieurkammer hatte im letzten Jahr so viel Erfolg mit ihren überbuchten Fortbildungsseminaren zu dem Thema BIM (Building, Information, Modeling), dass sich in diesem Jahr wieder viele Kammermitglieder und Teilnehmer diesen Treffpunkt gewünscht haben. Kein Wunder, schließlich sind die Veranstaltungen mit deutschen und internationalen Referenten top besetzt. Der anschließende Lounge-Abend der Architekten und Ingenieure, der bis spät in den Abend andauerte, rundete den positiven Eindruck bei Organisatoren und Teilnehmern perfekt ab. Klappern gehört bekanntlich zum Handwerk. Volle Auftragsbücher der Bauunternehmen sind die eine Seite der Medaille. Auf der anderen Seite steht der dringende Wunsch nach Fachkräften und Nachwuchs für den Bau. Wie spiegelt sich das während der Messetage wider? Wolfgerd Jansch: Vor rund sechs Jahren wurde mit Unterstützung eines Industriepartners und Ausstellers sowie verschiedener bauwirtschaftlicher Verbände die erste übergreifende Nachwuchswerbung und imagefördernde Veranstaltung ‚Faszination Bauberufe – nordjob bau‘ durchgeführt. Danach haben einige andere Akteure in Deutschland diesen Impuls und das Herangehen an Jugendliche aufgegriffen und ebenfalls dazu beigetragen, dass immer mehr junge Menschen Berufe im Bau wieder verstärkt als interessante und attraktive Alternative zu anderen Berufsausbildungen sehen. Diese Einstellung setzt sich zum Glück vor allem auch immer mehr bei Lehrern durch. In diesem Jahr sind die Partner dieser Aktion einen weiteren Schritt in Richtung Aktualität der Ansprache an Jugendliche und Schüler gegangen: Der YouTube-Star, Jean Pierre ‚JP‘ Krae-

mer, wird am Tag der Nachwuchswerbung, am Messedonnerstag, auf der Nordbau vor Ort sein. Seine Videos sind nicht nur für junge Menschen begeisternd, sondern haben eine immense Nachhaltigkeit. Noch Wochen und Monate nach der ersten Veröffentlichung mit Hundertausenden an Zuschauern werden diese Videos in einer Anzahl aufgerufen, die man in früheren Zeiten nicht für möglich gehalten hätte. Das ist der Weg in die Zukunft, um Jugendliche für Bauberufe zu begeistern – denn bauen und etwas erschaffen ist begeisternd. Große Bauvorhaben werden in den nächsten Jahren das Baugeschehen in Norddeutschland bestimmen. Welche Rolle spielt dabei der Messestandort Neumünster? Wolfgerd Jansch: Die größte Baufachmesse im nördlichen Europa ist gleichzeitig die einzige in Deutschland, welche Baumaschinen, Baugeräte, Baustoffe, Bauelemente, Heiz- und Energietechnik, Nutzfahrzeuge Bau und die Kommunal- und Umwelttechnik vereint. Damit orientiert sich die Nordbau an den Ansprüchen mittelständischer Handwerksbetriebe, aber auch an denen der größeren Baukonzerne sowie deren Auftraggebern – ob öffentliche oder private Bauherren. Außerdem liegt die Nordbau genau in der Mitte zwischen den beiden Metropolregionen Hamburg und Kopenhagen. Im Großraum dieser beiden aufstrebenden Wirtschaftsräume wird in Zukunft der wahrscheinlich größte Infrastrukturknotenpunkt Europas entstehen: Warenströme werden zwischen Ost- und Westeuropa über Wasserstraßen und Ostsee verschifft, Energieströme zwischen dem Norden Deutschlands und Skandinavien geleitet. Der Güter- und Straßenverkehr wird über die neuen Verbindungen zwischen Skandinavien und Deutschland fließen. Hierbei sind vor allen Dingen konkret der gewaltige Ausbau des Nord-Ost-Seekanals als meistbefahrene Wasserstraße der Welt sowie das europäisch-dänisch-deutsche Großprojekt Fehmarnbelt-Querung von Bedeutung. Verraten Sie unseren Lesern, welche Gäste aus Politik und Wirtschaft das Messegeschehen im September eröffnen werden? Wolfgerd Jansch: In Anlehnung an die bereits genannten Inhalte wird neben dem Ministerpräsidenten Schleswig-Holsteins, Daniel Günther, Seine Exzellenz der Botschafter Dänemarks aus Berlin, Friis Arne Petersen, sowie der neue Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, Dieter Babiel, und der Vorsitzende von Deutschland baut, Udo Berner, die 63. Nordbau mit sehr interessanten Beiträgen offiziell eröffnen. Die Eröffnungsgäste und wir freuen uns sehr über deren Teilnahme und Aussagen.

BETONBLOCKGUSSFORMEN. FORMEN. STAPELN. ÄNDERN.

Hauptsitz Niederlande | T +31 (0)72 503 93 40 | info@betonblock.com

WWW.BETONBLOCK.COM

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 13  ]


MESSE MÜNCHEN

(V.l.) Stefan Rummel, Geschäftsführer der Messe München GmbH, Svenja Schulze, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, sowie Dr. Marcel Huber, Bayerischer Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz zu Beginn des Ministerrundgangs.

Nachhaltigkeit rückt in den Fokus Gloria Schaffarczyk IFAT 2018 München. Unter dem Motto „Rethink – reduce – recycle plastic“ stand die offizielle Eröffnung der Messe IFAT, die vom 14. – 18. Mai in München stattfand. Dabei nahmen die Veranstalter vor allem das immer dringlicher werdende Plastik-Problem ins Visier. Nach der Eröffnungsveranstaltung drehte sich schließlich fünf Tage lang alles um die Themen Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft.

„Die IFAT präsentiert Zukunftstechnologien für eine saubere Umwelt und treibt den gesellschaftlichen Diskurs aktiver voran denn je. Das zeigten die internationale politische Präsenz, die zahlreichen wirtschaftlichen Delegationen aus aller Welt und die Technologie-Experten, die sich auf der Messe intensiv austauschten“, so Stefan Rummel, Geschäftsführer der Messe München. „Die Messe spiegelt die

Germany, Horst Nitezki (Mitte), Verkaufsleiter FRD über den und sein Vertriebsteam freuten sich . Besuch der Treffpunkt.Bau-Redaktion

[ 14  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Bedeutung der Branche und des Themas wider: Die Zahl der Aussteller ist um sieben Prozent auf 3.305 gewachsen, die der Besucher um vier Prozent auf über 141.000.“

Verbraucher treiben die Industrie an

Vor allem ein wachsendes Bewusstsein bei den Verbrauchern und deren Forderung nach Nachhaltigkeit stärken die Branche. Bundesumweltministerin Svenja Schulze sprach aus, was viele Menschen rund um den Globus beschäftigt: „Wir müssen Ressourcen stärker nutzen, Kunststoffe und andere Materialien effektiver recyceln und verhindern, dass Plastikabfälle in unsere Umwelt gelangen. Es gilt, überflüssiges Plastik zu vermeiden.“ Hier haben Technologien eine Schlüsselrolle: „Auf der IFAT haben wir intelligente und innovative Umwelttechnologien gesehen, die bereits Teil der Lösung vieler unserer Umweltprobleme sind.“

r Schnittjer, GeRainer Oschütz (Mitte) sprach mit Diete gang Lübberding, Wolf und (l.), M VDBU des hrer ftsfü schä die Möglichkeiten Geschäftsstellenleiter des VDBUM, über us. enba des nachhaltigen Straß

ann Fassi-Geschäftsführer Wolfgang Feldm ladezeigte den Messebesuchern den Holz edischen kran TZ 12.2, eine Neuheit des schw Produzenten Cranab.


Der Absetzkipper PS T14 Tec, vor dem Martin Die Firma Meiller Kipper aus München wurde von der VAK Vordermayer, Leiter Marketing von Palfinger ,steht, mit der Silbermedaille in der Kategorie Fahrzeug/Gerät feierte seine Premiere auf der IFAT. ausgezeichnet.

für die EntsorFlexible Transportfahrzeuge e zeigte Johann gungs- und Recyclingbranch Süd der Firma rn Baye er ragt auft ksbe Leu, Wer zwald. war Sch dem aus l Müller Mittelta

Allu nutzte die Messe, um dort die Neuerungen der „TRANSFORMER“ und „PROZESSOR“ Serie vorzustellen.

Services und Finance als MAN präsentierte Fahrzeuge, munale Anwendungen. kom für ng Lösu he itlic zhe gan rte der TGE 5.180 4x2 in feie IFAT der auf re Weltpremie . rung Winterdienst-Ausfüh

Vor allem alternative Antriebstechnologien standen bei Volvo Trucks im Fokus. Darunter Elektro-Lkw, Erdgas- und Flüssiggas-Antriebe.

GMBH

FOG SYSTEMS

Die Aufbereitungsspezialisten Binder + Co. sind bereits eine feste Größe auf der Messe.

r Deutschland, (V.l.) Axel Kießling, Verk aufsleite r Central Europe, und Josep Soler, Sales Manage um das Angebeantworteten alle Fragen rund a. Aus ers stell Her en isch bot des span

Auf der IFAT zeigte Mercedes-Benz seine neue Sprinter-Generation. In Aktion konnte man die Fahrzeuge auf dem Freigelände erleben.

Hessenstraße 2 . 65618 Selters-Haintchen TEL +49 64 75/91 15 19 - 0 . FAX -10 . eMAIL info@fog-systems.de

HOCHDRUCKNEBEL · BEFEUCHTUNG · STAUBBINDUNG · GERUCHSKONTROLLE

WWW.FOG-SYSTEMS.DE 0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 15  ]


entierte Mit der „Xelletor“-Baureihe präs ion der erat Gen este neu e sein g twe Flot munale kom die für gen trifu Dek anterzen Schlammentwässerung.

Die IFAT 2018 in Zahlen

Kommunen und Industrie gleich auf

Gleichzeitig hat die produzierende Industrie auf der IFAT steigendes Interesse für ressourcenschonende und effiziente Verfahren gezeigt. „Aus der Industrie hat die Nachfrage sehr stark zugenommen“, erklärte Falk Olaf Petersdorf, Geschäftsführer der Xylem Water Solutions Deutschland GmbH. Für IFAT-Chef Stefan Rummel steht fest: „Damit hat die IFAT 2018 Kommunen und Industrien gleichermaßen angesprochen.“ Digital vernetzte Pumpen, Mülltonnen mit Sensoren, autonom fahrende Kehrfahrzeuge – die digitale Transformation prägte viele Neuheiten. Positive Resonanz fand die neue Hallenverteilung nach den Messethemen Wasser/Abwasser sowie Abfall/Sekundärrohstoffe.

Klaus Kohnke, Vertriebs(V.l.) Das Zemmler-Team um keting, Jürgen Bräunig, Mar rn, edo leiter, Juliane Hag , sowie Roland Duschk a, opa /Eur Vertrieb Deutschland der Multi Screen Außendienst, präsentierte mit chine auf der IFAT. Mas e groß eine s mal erst MS5200

Doppstadt hat die Zeichen auf Zukunft gesetzt und in diesem Jahr ein besonders umfassendes Produktportfolio präsentiert.

[ 16  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

bau, Lieferser vice, Ob Gar ten- und Landschafts erbe – gew Bau r ode st Dien her ntlic öffe ghersteller rzeu Fah dem sich ht mac der Canter . lich nütz rall Fuso zufolge übe

abfälle ebenso mühelos Der Glutton schluckt Industrie darunter beispielsweise ich: Bere nen urba im lle wie Abfä trockenes Laub. und ff ststo Kun , Glas Papier, Karton,

Mehr als 141.000 Fachbesucher aus über 160 Ländern kamen vom 14. bis 18. Mai 2018 nach München (2016: 136.885 Besucher). Dabei legte die IFAT vor allem international zu. Zu den stärksten Gewinnern zählen (in dieser Reihenfolge): Japan, Russland, Australien, China und Slowenien. Insgesamt präsentierten 3.305 Aussteller aus 58 Ländern ihre Produkte für die boomende Umweltbranche. Dr. Johannes F. Kirchhoff, Vorsitzender des IFAT-Fachbeirats und Geschäftsführender Gesellschafter der Kirchhoff Gruppe, zog ein positives Fazit: „Die IFAT 2018 hat es wieder eindrucksvoll geschafft, der kommunalen und privaten Entsorgungswirtschaft sowie der Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoff-Industrie eine hervorragende Plattform zu bieten.

rtigung des großen Radlader Im April 2017 ist die Serienfe eshausen angelaufen. AusWild in sen von Atlas Weyhau hlten sechszylinder Deutz ekü serg gestattet mit einem was zog der Weycor AR kW, Dieselmotor TCD 6.1L6 mit 169 . sich auf eit amk erks Aufm 250e viel

(V.l.) Christoph Schroeder, Managing Director Komptech Deutschland, Ewald Konrad, Sales Director Komptech GmbH und Christian Hüwel, Sales Manager, kamen auf die Messe mit der neuen Trommelsiebmaschine Nemus 3000.

laut Terra Die Terra Mini-Jet MJ 1600 ist e die leistungsJenn in jam Ben hrer Geschäftsfü r Klasse. Doppelihre age ranl boh stärkste Gruben Krafteinleitung. kte dire zylinder sorgen für eine

Mittendrin, statt nur dabei: Die Treffpunkt.BauRedaktion berichtete im Vorfeld über die IFAT und besuchte während der Messe auch die Fachvorträge.


FLOTTWEG ZENTRIFUGEN für die Aufbereitung von Bohrschlamm, Bohremulsionen und Bohrspülungen beim Tunnelbau Weltweit sind bereits hunderte Flottweg Dekanter in der Bohrschlamm-Industrie im Einsatz. Profitieren Sie von unserer Erfahrung! • Reduktion der Entsorgungskosten durch präzise Fest-Flüssigtrennung • Erhöhung der Verwendungsdauer von Bohremulsion und Bohrspülung • Reduktion der Abnutzung besonders bei Schlammpumpe und Bohrer • Kostenersparnis von bis zu 60 % für die Instandhaltung und den Unterhalt der Anlagen

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Flottweg SE • Industriestraße 6-8 • 84137 Vilsbiburg • mail@flottweg.com • www.flottweg.com

[ 17  ]


nktionalität Ganz nach dem Motto „Multifu erte der Hersteller ohne Kompromisse“ präsenti verschiedenen Hako den Citymaster 1600 mit . Anbauoptionen

Hyva Absetzkipper mit gekröpftem Tragarm verbessern die Handhabung in engen Räumen. Das Design macht das Überfahren von Hindernissen selbst bei einer leichten Fehlausrichtung zwischen Lkw und Container sehr einfach.

erläuter te Ralf Interessierten Fachbesuchern GABLOC“Schnitzler die ausgestellten „ME me. yste nds nwa Tren

r bei Hyster Europe, zeigte David Reeve, Industry Manage te Lösungen für die Abin München maßgeschneider gindustrie. Darunter auch yclin Rec die und fallwirtschaft n und Greifadapter. mer lam enk Anbaugeräte wie Roll

Unter dem Motto „Pfundskerle go future“ präsentierte Faun neueste Fahrzeugtechnologien, die Kunden mehr Effizienz bieten und ihren Alltag erleichtern sollen.

te Auswahl seiner Range JCB zeigte auf der IFAT eine brei stoffwirtschaft. DarunRoh für die Abfall-, Recycling- und r 457. lade -Rad 20-t den ise swe piel ter beis

Nina Gabel, Vertriebsbeauftragte, und Bernard Ro- Martin Lagrange (r.), Marketingleiter Brigade, und sein bins, International Marketing Manager, präsentier- Verkaufsteam zeigten wieder einmal optimale Lösungen ten den Quard-Stahl, der sich vor allem durch eine zur Unfallvermeidung und Sicherheitssteigerung. sehr hohe Verschleißfestigkeit auszeichnet.

[ 18  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Firma Sennebogen Fast ein Heimspiel hatte die de unter anderem aus Straubing. Präsentiert wur E mit elektri355 er agg agb schl Um e der neu . schem Antrieb

Der bewährte Sechszylinder-Deutz-Motor des Fendt 720 Vario liefert 201 PS Nennleistung.

ßentechnik führ te Florian Mayr von Nadler Stra digitalen Steuezur oint die neue Software Q-P vor. e stell Bau r eine rung

Trotz des großen Besucherandrangs nahm sich Udo Geiger von Beck viel Zeit, um die Vorteile der neuen Straßenkappen darzulegen.


(V.r.) Arjes Geschäftsführer Thomas Hayn, Uwe Ludolf, Inka Kepper, Leiterin Vertrieb Innendienst Arjes, Manni Ludolf und Norbert Hammel, Technischer Leiter Arjes. Der Hersteller präsentierte mit der neuen „TITAN"-Serie (VZ 750, VZ 850, VZ 950, VZ 1500 und MH 950) und dem Steinbrecher Impaktor 250 Lösungen für vielseitige Anwendungsbeispiele im Bereich der Recyclingtechnologie.

(v.l.) Louis BroekhuiVereintes Abbruch-Know-how: Janetta Moolweer, Sales r, age Man s Sale eral Gen , zen Hans Georg Ribitzki, & Marketing Coordinator, und r. Rota von y man Ger Sales Manager

Am Stand des Herstellers Elten gab es ein außergewöhnliches Gefährt zu sehen: Der Spezialist für Sicherheitsschuhe wurde damit zum Publikumsmagnet.

unter anderem die AbDer neue City Ranger 3570, der von Oliver Sticht, Leiter de gasnorm Stufe IIIB erfüllt, wur eführt. vorg i, Isek bei beit itsar hke Öffentlic

stand in Halle Der moderne Willibald-Messe chinen B6 sowie die ausgestellten Mas 0 sowie 300 star Flex rk, isha Min 0 300 MS 0 Shark 550 EP des ion erat Gen die neueste enten ress Inte und den Kun wurden von den begeistert aufgenommen.

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 19  ]


elten die Die Besucher der IFAT 2018 erhi Maschinenwelt he reic ang umf Gelegenheit, die Pflege von und g von Nilfisk für die Reinigun . ben erle zu live en nlag ena Auß

Premiere einer Staubbinde-Neuheit: v.l. Walter Rieder, GF Techno Alpin, Diego Anegg, Vertrieb EmiControls, Willibald, GF Paal Baugeräte, und Monika Zipperle, Marketing EmiControls.

Adaptive Mixing: Alexis de Kerchove, Segmentmanager Kommune bei Xylem, demonstrierte die neue Generation der Flygt Tauchmotorrührwerke mit Dirigo-Technologie und stufenloser Drehzahlregelung.

Katja Mattejat, Marketing, Armin Micheler, Vertrieb, und r anderem das Pfreundt unte and sest zeigten auf dem Mes Fahrzeugwägesystem WK 60.

Daniela Detter, Marketing Bitzer Waagen, und Helge Evers, technischer Vertrieb, präsentierten die neue Terminal-Serie mit webbasierten Erfassungsprogrammen.

Ruppel Hydraulik steht für mehr als 45 Jahre Erfahrung und Kompetenz im Hydraulikbereich. Gerrit Ruppel, Prokurist des Unternehmens, stand Kunden mit individuellen Anforderungen zur Seite.

erte zur IFAT seine Der Hersteller Mulag präsenti ich der StraBere im neuesten Entwicklungen . tung rhal unte ßen

Albert Steinhoff (l.), Geschäftsführer DS Dichtungstechnik, ist ein starker Partner in Sachen Dichtungstechnologie und Abwassertechnik.

Die 1988 in München gegründete Firma FOG Systems entwickelt und produziert Nebelkanonen. Geschäftsführer Gerhard Zehdnicker findet für jede Anwendung die richtige Lösung.

3 MESSEN – 1 AUSGABE Treffpunkt.Bau 08-09/2018 liegt auf: - Nordbau - GaLaBau - IAA Nutzfahrzeuge Wir präsentieren Sie optimal Kontaktieren Sie uns: 08 31/6 97 30 51-0

[ 20  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU


ELTEN.COM

VOLLGAS FÜR DIE FÜSSE

S3 MADDOX BLACK-RED MID ESD

Die innovative Schuhserie ELTEN Wellmaxx setzt neue Maßstäbe in Sachen Dämpfung. Mehr Komfort, bessere Gesundheit. Wellmaxx nimmt die Energie nicht nur auf, sondern gibt sie sogar wieder an den Träger zurück – dank des revolutionären Hightech-Materials INFINERGY® von BASF.  Maxximale Effektivität  Maxximales Wohlgefühl

GEWINNER DES PLUS X AWARD

 Maxximale Langlebigkeit  Maxximale Sprungkraft  Maxximale Gelenkschonung

Sie interessieren sich für unser Rennsport-Engagement? Alle Infos gibt es unter www.elten.com/sponsoring 0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 21  ]


BERND MAIR

Die schwedische Baumaschin enmesse „Svenska Maskinmässe n“ wurde 2016 ins Leben geru Konzept der Veranstalter kam fen. Das so gut an, dass die eher kom pakte Messe in diesem Jahr mehr Besuchern gerechnet hat. mit noch

Full-Liner wie Komatsu zeigten ihr breites Spektrum an Erdbewegungsm aschinen. Kurz nach der Messe kündigte der Hersteller die Markteinführung seines neuen Mobilbaggers PW160-11 an.

Schwedische Produkte stehen für Qualität Bernd Mair

SVENSKA MASKINMÄSSAN Stockholm. Wenn jemand hinter „schwedischen Gardinen“ sitzt, dann ist er vor allem eines: ausbruchsicher verwahrt. Aber nicht nur Justizvollzugsanstalten setzen seit Jahrzehnten auf schwedische Qualität. Auch in der Baubranche werden die hochwertigen Eisen- und Stahlprodukte aus Nordeuropa sehr geschätzt. Aus diesem Grund ist es nicht verwunderlich, dass die Schweden ihre eigene Baumaschinenmesse ins Leben gerufen haben. Wir waren „Live Dabei“ als die „Svenska Maskinmässan“ vom 31. Mai bis 2. Juni in Stockholm Tür und Tore öffnete.

2016 wurde die schwedische Baumaschinenmesse zum ersten Mal ausgerichtet und das Ergebnis überzeugte: Mit 8.500 Besuchern hatten die Veranstalter gerechnet,11.740 waren tatsächlich gekommen. Damit wurden alle Erwartungen deutlich übertroffen. Auch 2018 war die Messe mit Platz für ca. 110 Aussteller und 45.000 m² schnell ausverkauft. Obwohl die Svenska Maskinmässan

Für seine Schwenkrotatoren bietet der Hersteller Rototilt zwei Jahre Gewährleistung. Auch auf der GaLaBau und der Nordbau wird das Unternehmen seine Produkte präsentieren.

[ 22  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

eher kompakt und auf den schwedischen Markt zugeschnitten ist, waren nahezu alle namhaften Baumaschinenhersteller vertreten. Das ist selbst bei den größten europäischen Messen nicht immer der Fall.

Skandinavischer Markt setzt andere Prioritäten

Da der Schwenkrotator seinen Ursprung im skandinavischen Raum hat und dort eine Marktdurchdringung von beinahe 90 % erreicht, konnten Besucher besonders viele Schwenkrotator-Konzepte begutachten und in Aktion erleben. Auf dem großzügigen Freigelände zeigten die Aussteller die gesamte Bandbreite der Baumaschinenindustrie, von der Maschine bis zur Komponente. Auffällig war zudem die hohe Anzahl knickgelenkter Multifunktionstraktoren von Huddig. Der schwedische Hersteller nutzte die Messe, um seinen ersten Vollhybrid, den Huddig „Tigon“, zu präsentieren. Die Kombination aus Diesel- und Elektromotor soll eine Kraftstoffeinsparung bis zu 25 % gegenüber herkömmlichen Baggerladern ermöglichen.

Stig Engström, der Firmeninhaber von Engcon, bei seinem Heimspiel in Schweden. Der Hersteller bietet Tiltrotatoren und Zubehör für alle Bagger im Gewichtsbereich zwischen 1,5 bis 32 t.

Besonders präsent waren die knickgelenkten Multifunktionstraktoren von Huddig. Hier der 1260D mit Ladeschaufel, Heckbagger, Rototilt und Hubarbeitsbühne.


Pure Action auf dem Demoge lände: Steelwrist präsentierte die Vielseitigkeit seiner Anbaugeräte. Die Einführung des Schnellwec hslers SQ80 wird nicht mehr lange dauern.

Hydrema zeigte einen MX18 Rail Zweiwegebagger mit Engcon Schwenkrotator und Palfinger Ladekran am Schild.

Die kompakte Bauweise des Takeuchi Hüllkreisbaggers TB153FR ermöglicht effizient es Arbeiten auf Baustellen mit engen Platzverhältnissen. Der seitliche Versatz der Baggerausrüstung ermöglicht paralleles Schachten auf der rechten und linken Seite, z.B. an Hauswänden.

Wie schon 2016 überzeugte Liebherr das skandinavische Fachpublikum mit der enormen Bandbreite seiner Erdbewegungsmaschinen.

Immer mehr Maschinen wer den mit den Austauschscheiben von Ham merglass Automotive ausgestattet. Die vers chleißfesten und widerstandsfähigen Polycarb onatscheiben sind laut Hersteller 300-mal stär ker als Glas.

Eine der größten Ausstellungsflächen hatte der schwedische Caterpillar-Händler Pon.

Der mobile Überblick DIE ERSTEN MONATE 3 MONATE KOSTENLOSE KOSTENLOSE NUTZUNG BEI NUTZUNG BEI BESTELLUNG BESTELLUNG BIS 31.08.18

Schaffen Sie sich einen detaillierten Überblick aller Maschinen und Fahrzeuge. Sehen Sie unter anderem Aktivität, Leerlauf und Kilometerleistung. Gibt einen schnellen Überblick über Wartungen oder Alarme. Übersicht für Servicetechniker. Rufen Sie +49 (0)5321 7434 00 trackunit.com

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 23  ]


MICHAEL SCHULTE . DACH .

Sicherer Schutz im Arbeitsalltag Michael Schulte DACH Rastatt. Das Unternehmen Dach Schutzbekleidung besteht seit über 20 Jahren und wurde ursprünglich als Handelsorganisation für persönliche Schutzausrüstung im medizinischen und pharmazeutischen Bereich gegründet. Mittlerweile hat man sich auch als Entwickler und Hersteller etabliert.

Aufgrund des stetigen Wachstums hat man sich für einen Neubau am jetzigen Standort in Rastatt entschieden. Vor allem konnte man hier genügend Lagerflächen schaffen, um die erforderliche „Justin-Time“ Lieferbereitschaft weiterhin zu gewährleisten. Der Endverbraucher kann die Produkte entweder direkt bei Dach oder über den technischen Fachhandel weltweit erwerben.

Schutzlösungen für jeden Körperbereich

Das Produktportfolio umfasst sämtliche Schutzbereiche des Körpers. Dies beginnt bei Overalls für den Ganzkörperschutz, reicht weiter zu passenden Handschuhen und beinhaltet ebenso Atemschutzmasken für die verschiedensten Anwendungen. Darüber hinaus bietet das Unternehmen Produkte für den optimalen Gesichts- und

Ob beim Bedienen von Maschinen in belasteter Umgebung...

[ 24  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Augenschutz. Abgerundet wird das Angebotsspektrum durch Einweghauben und Schutzhelme für den wirkungsvollen Kopfschutz.

Qualität und Komfort als oberste Prämisse

Der hohe qualitative Anspruch des Unternehmens zeigt sich unter anderem dadurch, dass alle Produkte nicht nur die europäischen gesetzlichen Normen erfüllen, sondern diese übertreffen. Wie Mario Kistner, Leiter Vertrieb, im Gesprächsverlauf darlegte, kann als Beispiel hierfür die Safe High-Risk-Maske gelten: „Die Maske ist eine Eigenentwicklung des Unternehmens, die vom Robert-Koch-Institut getestet wurde und hierbei den ersten Platz errang. Diese gilt mittlerweile als Referenzmaske.“ Diese erfüllt nicht nur die technischen Voraussetzungen der europäischen Norm EN 149 als zertifizierte FFP3 Atemschutzmaske. Der größte Nutzen ergibt sich laut Kistner dadurch, dass der Träger nahezu keinen Atemwiderstand spürt. Darüber hinaus besitzt die Maske eine spezielle ergonomische Form, die den Komfort deutlich erhöht. Die Schutzanzüge decken eine große Bandbreite ab. Dies beginnt beim Schutz gegen Partikel und Sprühnebel, geht über sprüh- und flüssigkeitsdichte Anzüge der Typklassen 3 und 4 und reicht bis hin zur Abschirmung gasförmiger Chemikalien nach EN 943 der Typklassen 1 und 2. Daniel

...oder beim Sortieren von mit Schadstoffen kontaminierten Materialien von Hand – Dach bietet effektive Schutzlösungen für vielfältigste Einsatzfelder im Baubereich.

Perfekter Rundumschutz. Komplette Sicherheitspakete sorgen für garantierte Sicherheit.


rieb, Ming Gutsche, V.l.: Mario Kistner, Leiter Vert Thomas, Leiter MarkeEigentümerin, sowie Daniel on von Treffpunkt.Bau. ting, empfingen die Redakti

utzkleidung von Dach darf Komme, was wolle - mit Sch en. fühl er sich er Träg der sich

Thomas, Leiter Marketing, hierzu: „Bei den Anzügen handelt es sich zwar um Einwegoveralls. Diese sind jedoch vom Schutzgrad her einem dicken Mehrwegoverall gleichzusetzen, sind im Vergleich aber wesentlich leichter. Durch das atmungsaktive Material wird kein Hitzestau erzeugt, was den Tragekomfort spürbar erhöht.“ Die Overalls werden unter anderem im Lackierbereich eingesetzt. Ein weiteres Einsatzgebiet bilden Betriebs- und Werkstätten, wenn man sich kurzfristig vor Kontaminierungen schützen muss. Aber auch im Baubereich, beispielsweise zur Maschinenreinigung, kommen die Schutzanzüge zur Anwendung.

Einwegnutzung als ökonomischer Vorteil

Ein weiterer wesentlicher Vorteil, der für die Benutzung eines Einwegoveralls spricht, ist der ökologische Vorteil. Zur Reinigung eines Mehrwegoveralls werden sehr große Mengen an Wasser bzw. Chemikalien benötigt, die danach zusätzlich sehr aufwendig entsorgt bzw. aufbereitet werden müssen und dadurch teilweise erhebliche Kosten verursachen. Gleichzeitig erspart sich der Anwender den

ügend LagerDas neue Gebäude bietet gen t-in-Time“ fläche, um auch kurzfristig „Jus Lieferungen zu garantieren.

logistischen und finanziellen Aufwand, der bei einer Mehrwegnutzung innerhalb eines Kreislaufes anfällt. Somit ist die Nutzung eines Einwegoveralls in der Ökobilanz wesentlich besser. Der ökologische Gedanke zeigt sich auch dadurch, dass bereits im Entwicklungsprozess darauf geachtet wird, nur Materialien zur Herstellung einzusetzen, die nach erfolgtem Einsatz wieder recycelt werden können.

Schutzprodukte mit dem Kunden entwickeln

Bei Dach wird großer Wert darauf gelegt, das Ohr immer am Markt zu haben. Damit immer die bestmögliche Lösung geboten werden kann, werden die Produkte auch zusammen mit dem Kunden entwickelt. Die Produktion ist so ausgelegt, dass diese individuellen Kundenanforderungen auch bei kleineren Losgrößen wirtschaftlich ausgeführt werden können. Darüber hinaus werden beispielsweise für den kommunalen Bereich komplette Sicherheitspakete „geschnürt“, die exakt auf die jeweiligen Anfordernisse abgestimmt und zusammengestellt werden und die sowohl Handschuhe, Filtermasken und Overalls sowie einen Kopfschutz beinhalten.

fendt.com | Fendt is a worldwide brand of AGCO.

Für alle Fälle Fendt. In der Bauwirtschaft und beim Transport sind Stärke, Flexibilität und Belastbarkeit gefragt. Die Fendt Großtraktoren bewähren sich hier mit Leistungsfähigkeit bei hoher Wendigkeit und Vielfältigkeit. 0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 25  ]


TREFFPUNKT.BAU

Schwungvoller Start in die Motorenpräsentation. Bernd Krüper (r.), Vorsitzender der Geschäftsführung von Hatz, und Stephan Gritsch, Teamleiter Marketing, preschten mit dem Ladog T1250 bis hart an die Veranstaltungsbühne.

Der Erfolg der Hatz H-Serie Motoren hat viele Väter. Hier im Bild (v.l.): Dr. Simon Thierfelder, Gesamtleiter Forschung und Entwicklung, Wolfram Hatz, Vorsitzender des Beirats und Mehrheitsgesellschafter, Bernhard Richter-Schützeneder, Gesamtleiter Vertrieb und Marketing.

Nutzlast statt unnötigem Motor-Ballast. Der 55 kW starke Hatz 4H50TIC passt wie angegossen in den engen Motorraum des Ladog T1250, der statt großem Motor nun mehr Ladung transportieren kann.

Weniger ist mehr Peter Hebbeker HATZ Ruhstorf. Weniger Hubraum, geringeres Gewicht, kleinere Größe, reduzierter Kraftstoffverbrauch, niedrigere Emissionen – es ist selten, dass ein Hersteller mit so offensivem Minimalismus für ein neues Produkt wirbt. Anders formuliert, besitzen die auf höchste Sparsamkeit getrimmten Hatz-Motoren der H-Serie Riesenvorteile und sind bereits prüfstand- und praxiserprobte Großmeister in Sachen Effizienz. Die Downsizing-Diesel machen aus weniger (Hubraum und Kraftstoff ) mehr (Leistung und Drehmoment). Damit passen sie perfekt in unsere Zeit und natürlich in all die kompakten Maschinen, die sie zu gewinnbringender Produktivität antreiben.

Am 7. Juni feierte Hatz den Serienstart des Dreizylindermotors 3H50TIC unter dem Motto „Meet the Applicationizer“. Mit diesem jüngsten Spross zählt die stattliche Motorenfamilie der H-Serie nun sieben Mitglieder und deckt einen Leistungsbereich von 18,4 bis 62 kW ab. Wie viel Power in den kompakten Aggregaten steckt und welch vielfältige Anwendungen sie bedienen können, demonstrierte Hatz rund 30 geladenen Journalisten der internationalen Presse. In einer zur Event-Arena aufgerüsteten Kiesgrube in der Nähe des Firmensitzes im niederbayerischen Ruhstorf a. d. Rott präsentierte die Geschäftsführung zusammen mit den Produktverantwortlichen die Eigenschaften der Motoren in Wort und Bild und vor allem in Aktion. In Viererteams mit einem Hatz-Mitarbeiter als Leader traten die Journalisten aus ihrem Kameraschatten heraus, ließen die Schreibblöcke sinken und legten selbst Hand an, um auf Tuchfühlung zu gehen mit sechs gänzlich unterschiedlichen Maschinen, die jedoch eines verband: In allen schlug ein kräftiges H-Serie Hatz-Herz. Trotz des Trubels und des sofort entflammten Team- und Wettbewerbsgeist‘ nahmen sich die Hatz-Verantwortlichen viel Zeit, um alle Fragen zu beantworten. Peter Hebbeker aus der Treffpunkt.Bau-Redaktion sprach mit Bernd Krüper, der im November 2017 den Vorsitz der Geschäftsführung von Hatz übernommen hat. Der Diplomkaufmann startete seine berufliche Karriere bei Daimler im Produktmanagement und der strategischen Planung. Er wechselte innerhalb des Konzerns zum Friedrichshafener Motorenbauer MTU. Fast zwei Jahrzehnte lang engagierte sich Krüper dort in unterschiedlichen Führungspositionen, war unter anderem verantwortlich für das Marketing sowie das weltweite Händler- und Servicenetz. Die letzten sechs Jahre seiner Tätigkeit bei MTU führte er

[ 26  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

das weltweite Industriemotorengeschäft. Außerdem verantwortete Krüper für die MTU-Muttergesellschaft Rolls-Royce PowerSystems deren China-Aktivitäten. Dadurch ist der international äußerst erfahrene Manager bestens vertraut mit Anwendungsfeldern wie der Bau- und Landwirtschaft, in denen auch Hatz tätig ist. Herr Krüper, nach 19 Jahren bei MTU mit einem sehr umfassenden, weltweiten Verantwortungsbereich wechselten Sie zu Hatz. Was waren die Gründe für diese Entscheidung? Bernd Krüper: Durch meine Tätigkeit bei MTU kannte ich das Unternehmen Hatz bereits sehr gut. Auch die ausgezeichnete Reputation war mir vertraut. Die Motorenfabrik Hatz, das wusste ich aus eigener Erfahrung, verspricht nichts, was sie nicht halten kann. Die Motoren sind bekannt für höchste Zuverlässigkeit und Leistung. Insgesamt ist Hatz ein Unternehmen mit einer hervorragenden Zukunftsfähigkeit und natürlich ist auch die Aufgabe als Vorsitzender der Geschäftsführung eine sehr spannende, vielseitige und anspruchsvolle Herausforderung, der ich mich gerne stelle. All diese Punkte haben mich bewogen, die mir angebotene Funktion als Vorsitzender der Geschäftsführung anzunehmen. Neu ist für mich die Situation, in einem familiengeführten Unternehmen tätig zu sein – elf Familiengesellschafter halten sämtliche Firmenanteile. Zu dem Hauptgesellschafter Wolfram Hatz herrschen sehr enge Beziehungen. Die Entscheidungswege sind damit äußerst kurz. Wir denken und investieren hier bei Hatz wesentlich langfristiger und nachhaltiger als in einem börsengeführten Konzern, wo oftmals der Aktienkurs das Handeln kurzfristig diktiert. Die langfristige Perspektive passt auch deutlich besser zu unseren Produkten, die häufig mehrere Dekaden lang im Einsatz sind. Viele aktuelle Hatz-Motoren, deren Grunddesign bis in die 1980er Jahre zurückreicht, laufen heute noch bei den Kunden. Bei solchen Produktzyklen macht es keinen Sinn, Strategien auf den Quartalstakt des Kapitalmarkts auszurichten. Hatz ist ein Familienunternehmen. Mit rund 1.000 Mitarbeitern ist es allerdings schon eine Großfamilie, der Sie nun vorstehen. Woher kommt der Zusammenhalt – was schweißt die Belegschaft zusammen? Bernd Krüper: Wie gesagt, kannte ich das Unternehmen Hatz bereits gut durch meine frühere Tätigkeit. Was mich jedoch, als ich hier startete, sehr positiv überrascht hat, ist die Begeisterung der Mitarbeiter für unsere Produkte und unsere Marke. Wir haben eine sehr hohe Loyalität der Mitarbeiter gegenüber dem Unternehmen und


„Ran an die Maschine!“, hieß es bei der Team Challenge für die Journalisten. An die Stelle der vertrauten PC-Tastatur rückte an dieser Station das Bedienpult des Krinner KRD 60 PV, einem leistungsfähigen Spezialisten zum Setzen von Schraubfundamenten.

Die Kraft zum Eindrehen der meterlangen Metallstangen schöpft der Krinner aus einer Hatz „4H50TIC Open Power Unit“. Der Kunde bekommt eine komplett einbaufertige Plug and Play Lösung. Nur noch Tank, Display und Batterie müssen angeschlossen werden.

kaum Fluktuation. Hatz bietet Möglichkeiten zur persönlichen Weiterentwicklung, die in starren Konzernstrukturen viel schwerer und wenn, dann eher langfristig zu realisieren sind. Technologisch sind wir rund um den Dieselantrieb in zahlreichen Zukunftsbereichen unterwegs. Es gibt eine Menge spannender Aufgaben und auch für junge Mitarbeiter die Chance, Neues zu gestalten. Jeder bei uns kann und muss Verantwortung übernehmen – auch das zeichnet Hatz gegenüber anonymen Großkonzernen aus. Sie bringen umfangreiche weltweite Erfahrungen im Motorenbau und -vertrieb mit zu Hatz. Ist der Ausbau der Internationalisierung ein zentrales Ziel, das Sie verfolgen?

Nicht nur Kraft, sondern auch Präzision demonstrieren die Powered-by-Hatz-Maschinen. Hier schiebt die zentimetergenau justierte Gabel des Goodsense FD30 RT4 einen Balken von zwei Böcken.

Bernd Krüper: Wir sind heute schwerpunktmäßig in Westeuropa tätig. Circa 10 Prozent unseres Umsatzes erwirtschaften wir bislang in den USA. Bei der hier vorgestellten H-Serie streben wir ein Verhältnis Europa zu USA von 50 zu 50 an. Auch Kanada haben wir im Fokus. Von der Positionierung passen diese High-Tech-Motoren auf die Märkte in Westeuropa und Nordamerika. Unsere mechanisch sehr robusten Einzylindermotoren sind hingegen prädestiniert, um weitere Märkte in aller Welt zu bedienen. Deswegen haben wir zum einen Wachstumspotential in den hochentwickelten Ländern mit der neuen H-Serie, zum anderen sehe ich deutliche Ausbaupotentiale für den asiatischen Raum. Dortige OEMs nutzen z. B. unsere Motoren, um ihre Maschinen fit für die westlichen Märkte zu machen.

CM SICURMATIC D.E. SCHNELLWECHSLER

DOPPELAKTIONSSYSTEM Doppelaktionssystem: Standard bei der hydraulischen Version

ANZEIGE DER VERRIEGELUNG Visuelle Anzeige des Verriegellungszustands

FRONT SICHERHEITSSYSTEM Das vordere Sicherheitssystem blockiert den Bolzen der Aufnahme und erhöht so die Sicherheit beim Verriegeln

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 27  ]


Publikumsliebling war Berky. Auch in diesem imposanten Gefährt steckt eine Hatz Open Power Unit 4H50TIC mit 55 kW und 240 Nm. Das Amphibienfahrzeug besitzt neben dem Raupen- einen Propellerantrieb und erreicht bis zu 6 km/h.

Der bullige Geländestapler Goo dsense FD30 RT4 strotzt vor Kraft. Seine Kompaktheit ford erte die Konstrukteure. Für den Hatz Vierzylinder 4H50TIC wurden spezielle Lösungen für Lüfter und Luftansaugung realisier t, damit der Motor schwerpunktgünstig tief im Cha ssis sitzt.

Kernmerkmal der neuen H-Serie ist das Downsizing. Dieses Konzept kennen wir aus dem Automobilbereich. Passt es auch in die staubige Baubranche mit ihren harten Einsatzbedingungen? Bernd Krüper: Früher galt bekanntermaßen: je mehr Hubraum, desto besser. Das hatte aber den Effekt, dass die Motoren und vor allem auch die Nebenaggregate viel Bauraum beanspruchten. Dem stellen wir unser Konzept eines äußerst kompakt bauenden Grundmotors entgegen, der ein sehr enges Design der Gesamtantriebslösung ermöglicht. Das spart erstmal natürlich Platz. Unsere Downsizing-Motoren bieten zudem mindestens die gleiche, meist sogar eine höhere Leistung als herkömmliche Antriebe. Die Hersteller können also ihre Fahrzeuge kleiner bauen oder bei gleicher Größe mehr zuladen. Hinzu kommt, dass Hatz-Motoren überwiegend in kostensensitiven Wirtschaftszweigen eingesetzt werden. Hier spielt ein kompakter, kräftiger und dabei sparsamer Motor seine Vorteile voll aus. Die Literleistung unserer H-Motoren ist absolut führend im Markt. Die H-Serie markiert einen Meilenstein der Motorenentwicklung bei Hatz. Das Downsizing-Konzept wurde konsequent umgesetzt und erstmals gibt es eine Flüssigkeitskühlung. Konnten Sie mit diesen Vorteilen bereits neue Kunden gewinnen? Bernd Krüper: Klassisch kennt der Kunde Hatz aus den Segmenten Rüttelplatten oder kleine Walzen. In diesem Bereich wollen wir unsere starke Position natürlich verteidigen und weiter ausbauen. Weltweit und besonders in Asien haben wir hier mit unseren luftgekühlten Motoren noch ein enormes Wachstumspotential. Mit unseren neuen, flüssigkeitsgekühlten High-Tech-Motoren konnten wir bereits neue Anwendungsfelder erfolgreich besetzen, z. B. im Bereich Gegengewichtsstapler, Pumpenantriebe, Straßenkehrgeräte und Stromaggregate. Das engere Ziel besteht zunächst darin, rund um die Baubranche weitere Einsatzgebiete zu erschließen. Unsere Palette wird also erheblich breiter. Unser Kernprofil ist und bleibt jedoch die Baumaschine. Hatz steht für Diesel, bereits das Unternehmenslogo stellt das klar. Sind alternative Antriebe damit tabu? Bernd Krüper: Technologisch ist der Dieselmotor geprägt von hoher Robustheit und Belastbarkeit. Unsere Motoren laufen in Sibirien bei klirrender Kälte ebenso zuverlässig wie bei sengender Hitze oder im feuchten tropischen Klima. Hinzu kommt als weiterer entscheidender Vorteil, dass Dieselkraftstoff überall auf der Welt verfügbar ist. Ganz anders sieht das aus z. B. mit Ladestationen für Elektromaschinen. Auch was die Themen Drehmoment, Standfestigkeit und die Paarung mit unterschiedlichsten Anforderungsprofilen angeht, beweist der Diesel seine Vorzüge. Wir haben zudem viele Ideen, wie sich der Diesel weiter verbessern und auch noch sauberer machen lässt. Generell gilt für alle unsere Motoren, dass wir die gesetzlichen Abgasvorschriften robust und dauerhaft erfüllen. Insgesamt sehe ich für den Diesel noch ein großes Zukunftspotential. Deswegen führt

[ 28  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Eine Tortur zwischen Volllast und Leerlauf mit Höchstdrehzahl ist der Häc kselbetrieb. Baumstämme mit bis zu 22 cm Durchmesser verschlingt der Jensen A 328 in Sekundenschnelle. Die Power liefert eine 4H50TIC OPU.

Hatz auch weiterhin den Begriff Diesel im Markennamen und es wird weiterhin sehr viel Diesel bei uns geben, aber nicht ausschließlich. Mit unserer Sparte Hatz Systems besitzen wir schon heute Systemfähigkeiten und entwickeln komplette Antriebslösungen für unsere OEM-Partner. Wir beschäftigen uns aber auch mit alternativen Antrieben und Energiequellen. Das Thema Hybrid beispielsweise bietet Chancen rund um den Diesel und wir haben auch schon mal von Gas gehört (schmunzelt). Ziel bei Hatz wird es immer sein, kundenfähige Innovationen zu entwickeln. Hatz beschränkt sich auf den Leistungsbereich bis 62 kW. Warum dieses Limit? Bernd Krüper: Viele Wettbewerber kommen von einem höheren Leistungspunkt und bauen eben auch kleinere Motoren. Wie immer im Leben ist es jedoch hilfreich, sich auf ein Kerngeschäft zu fokussieren und dort keine Me-too-Lösung anzubieten. Und genau das tut Hatz mit seiner Spezialisierung auf Diesel-Motoren von 1,5 – 62 kW. Hinzu kommt der überwältigende Bekanntheitsgrad der Hatz-Motoren in diesem Leistungsbereich. Er resultiert natürlich auch aus der knapp 140-jährigen Firmengeschichte, aber der hervorragende Ruf unserer Motoren gründet sich vor allem auf deren Top-Qualität und Top-Zuverlässigkeit. Hinzukommt, dass Hatz dafür bekannt ist, seine Kunden niemals hängen zu lassen und immer eine Lösung zu finden. Das ist markenprägend für Hatz und Kern unseres Selbstverständnisses. Sind es gute Zeiten für Hatz und wie wird es weiter gehen? Bernd Krüper: Ja, wir blicken auf ein starkes Jahr zurück. Wir arbeiten in den meisten Bereichen an der Kapazitätsgrenze und wachsen mit der H-Serie stärker als geplant. Die Nachfrage ist überwältigend. Über weitere Effizienz- und Verfahrensoptimierungen arbeiten wir intensiv an weiteren Kapazitäten für den Geschäftsausbau. Das gilt sowohl für die Motoren als auch für unsere Komponentensparte, in der wir Pleuelstangen und Kurbelwellen für andere Motorenhersteller fertigen. Wirtschaftlich stehen wir sehr gut da und wir haben das Unternehmen wetterfest gemacht für Zeiten, in denen der Markt nicht mehr ganz so überhitzt ist. Wir sind jetzt in der Lage, jederzeit flexibel auf Marktveränderungen zu reagieren. Wir denken aber auch über weitere Anwendungen nach und auch über weitere Geografien, um das Geschäft signifikant auszubauen. Für unser Wachstum können wir uns auf ein starkes weltweites Händler- und Servicenetz mit etwa 500 Partnern stützen. Zudem betreiben wir 13 eigene Auslandsniederlassungen z. B. in Australien, Südafrika und den USA. Bei allen Plänen wird sich Hatz jedoch immer seiner Herkunft und seiner Stärken bewusst sein und seinen Werten treu bleiben. Wir sind und bleiben ein niederbayerisches Unternehmen, dessen Produktion und Mitarbeiter fest in dieser Region verwurzelt sind – auch wenn unser Geschäft sich zunehmend globalisiert.


LÖSUNGEN FÜR DIE BAUINDUSTRIE topconpositioning.de

3D-MCMAX-SYSTEM

FREIER BLICK BEI „FULL SPEED“ Arbeiten Sie ohne Antennen auf dem Schild, die das Sichtfeld einschränken. Profitieren Sie zudem von der fortschrittlichen Schildtechnologie unseres revolutionären 3D-MCMAX-Systems. Halten Sie voll automatisch die korrekte Höhe und Neigung ein - bei jeder Überfahrt und jeder Arbeitsgeschwindigkeit.

© 2018 Topcon Positioning Group

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 29  ]


LIEBHERR . TREFFPUNKT.BAU

2017 fertigte das Liebherr-Werk in Telfs auf 170.000 m² insgesamt 810 Geräte. 2018 wird sich diese Zahl – auf gleicher Fläche – mehr als verdoppeln.

Hoch hinaus in Tirol Bernd Mair und Peter Hebbeker LIEBHERR-WERK TELFS Telfs. Zeitdruck, begrenzter Raum, fantastische Stückzahlen und ein kompromissloser Qualitätsanspruch motivierten die Verantwortlichen des österreichischen Liebherr-Werks in Telfs (LWT) zu einem außerordentlichen Kraftakt. Um bis zu 1.800 Teleskoplader pro Jahr an einer Fertigungslinie zu bauen, rissen sie alles Bestehende nieder, räumten eine 2.500-m²-Halle bis auf den Boden aus und bauten in Rekordzeit eine hochmoderne, rasant getaktete Fertigungsstraße. Wie kam es zu der explosiven Nachfragesteigerung und wie meisterten die Telfser die Herkulesaufgabe? Bernd Mair und Peter Hebbeker von Treffpunkt.Bau sprachen mit Alexander Katrycz, Head of Marketing LWT, und Marc-Philipp Offner, Prozessmanagement Produktion LWT, über ein Liebherr-Projekt, das seinesgleichen sucht.

2015 vereinbarte Liebherr mit Claas eine OEM-Partnerschaft im Bereich Teleskoplader. Mit diesem Schachzug setzten die Strategen des LWT einen Meilenstein. Die Verbindung der beiden Riesen aus

den Branchen Bauwirtschaft und Landwirtschaft fruchtet gewaltig. Liebherr fertigt seit Oktober 2017 die Teleskoplader für beide Unternehmen. Claas vertreibt die Maschinen unter eigener Marke über seine gut etablierten Vertriebskanäle – und die Nachfrage aus dem Agrarsektor ist immens. Etwa 70 zu 30 beträgt das Verhältnis zugunsten der Landwirtschaft. Für das LWT bedeutet das: Zu den bisherigen Absatzmärkten aus der Bauwirtschaft kommen nochmals mehr als doppelt so viele Geräte für die Landwirtschaft dazu. Insgesamt bis zu 1.800 Maschinen pro Jahr müssen für Kunden aus aller Welt gefertigt werden. Um diesen Höhenflug stabil zu halten und auch hinsichtlich der Qualität auf Kurs zu bleiben, mussten alle Prozesse intensiv überdacht und neu gestaltet werden. Die aktuelle Fertigung der Teleskoplader-Serie unterscheidet sich daher fundamental von der ihrer Vorgänger: Von der Konstruktion und der Zuliefererlogistik über die Montage bis hin zur Qualitätssicherung wurden sämtliche Schritte analysiert und optimiert. Lean Production ist das Stichwort für Marc-Philipp Offner, der als Projektmitglied mitverantwortlich war für den Aufbau der neuen Teleskoplader-Fertigungsstraße.

neuen FertiErgonomie als Leitgedanke der Stationen wachsen 13 die Arbeit. nur In ern . icht Ziel erle zum en Weg ung elle ten Maschi- gung. Vorricht Dank ausgeklü- Der schn erei alle. atzb gsh eins enschoigun zur rück Fert men zur der Rah in arm n s Volles Hau Lader vom rohe Hier wird der Teleskop n und -logistik baut das die komplett gedreht. beträgt 53 Minuten. Bis zu neu al zeit einm Takt tage Die gelter Fertigungstechnologie n. Mon hera den ne nen r auf vergleichsweise der Halle. LWT bis zu 1.800 Teleskoplade Fahrzeuge pro Tag rollen aus knapper Fläche.

[ 30  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU


Lean Production. Der Blick von oben zeigt noch eindrücklicher, wie effizient Liebherr den knappen Raum nutzt. Was sofort positiv auffällt: die penibel eingehaltene Sauberkeit und Ordnung.

Immer mit gutem Beispiel vorangehen. Der erste Weg von Marc-Philipp Offner aus dem Projektteam der neuen Teleskoplader-Fertigungsstraße führt ihn zur QS-Station. Täglich neu füllen sich die „Shopfloor Management Boards“ mit Maßnahmen zur Qualitätssicherung.

Zwei Jahre nur hatten Sie Zeit, um die Leistung der Teleskopladerfertigung mehr als zu verdoppeln – wohlgemerkt bei gleicher Produktionsfläche wie zuvor. Wie war das möglich? Marc-Philipp Offner: Von Beginn an war uns klar, dass wir mit der bestehenden Montagekapazität die von Claas zusätzlich geforderten Stückzahlen nicht erreichen können. Die gesamte bestehende Infrastruktur hier in Telfs gab das nicht her. Wir starteten das Projekt mit einer Brownfield-Planung. Die räumlich unverrückbare Vorgabe war die bestehende Halle, in der wir bislang auch die Teleskoplader gefertigt hatten. Für den Neuaufbau der leistungsfähigen Fertigung lagerten wir die Produktion der Lader zunächst komplett aus, um mit einer leeren Halle starten zu können. Hinzu kam, dass zu dieser Zeit auch die neue Produktserie erst in der Planung und Konstruktionsphase war. Wir begannen also in zweierlei Hinsicht bei null. Es war schon sehr spannend, eine Montage aufzubauen für Geräte, von denen wir nicht genau wussten, wie sie aussehen würden. Wir schauten uns dann die Materialstruktur an und analysierten die Montierbarkeit der Teile. Auf Basis dieser Erkenntnisse gestalteten wir das Band. Weitere Eckpunkte waren die geforderten Stückzahlen, die – wie bei Liebherr in der Montage üblich – im Einschichtbetrieb erreicht werden sollten. Die einzige Chance, diese Erfordernisse zu erfüllen, war die konsequente Einführung von Lean Management und Lean Production. Folgend der Produkteinführungs-Roadmap werden wir in absehbarer Zeit acht verschiedene Modelle in 26 Varianten bauen. Diese Vielfalt bringt weitere Herausforderungen, die uns zwingen, den Platz äußerst effizient zu

Wahre Größe demonstrierte uns das LWTTeam zum Abschluss der Werksführung. Von rechts: Alexander Katrycz, Head of Marketing, Johannes Wiedorfer, Content Manager/ Sales Trainer, Bernd Mair, GF Treffpunkt.Bau, und Tamara Scheriau, Marketing Manager.

nutzen. Die Flächenproduktivität mussten wir extrem steigern. Die Logistik spielt dabei eine bedeutende Rolle. Wir liefern, wo immer möglich, komplett vorgefertigte Kits ans Band. Ziel ist eine Taktzeit für ein fertiges Fahrzeug von knapp einer Stunde. Das werden wir Ende des Jahres erreichen. Die Verdopplung der Stückzahlen muss von den Mitarbeitern am Band gestemmt werden. Bedeutet das nicht eine erhebliche Mehrbelastung? Marc-Philipp Offner: Insgesamt investierte das LWT etwa 2 Millionen Euro in das neue Fertigungsband. Hohe Summen flossen in zahlreiche Vorrichtungen, die nicht nur eine schnelle und präzise, sondern vor allem auch eine für den Mitarbeiter ergonomische Montage ermöglichen. Generell sind Mitarbeiterzufriedenheit und -gesundheit zentrale Themen für Liebherr. So vermeiden beispielsweise leistungsfähige Absaugsysteme eine Emissionsbelastung der Mitarbeiter. Unsere Vorsorgemaßnahmen übererfüllen hier bei weitem gesetzliche Auflagen. Generell ist es unser Anspruch, die Montage so sauber wie möglich halten. Die Maschinen und alle ihre Komponenten sollen im bestmöglichen Zustand die Halle verlassen. So haben wir den Bandbereich aufwendig gegenüber Staubeintrag von der angrenzenden Logistikhalle abgeschottet. Immer besser zu werden, sei es im Bereich Ergonomie für die Mitarbeiter und natürlich auch beim Produkt, ist unser Ziel. Wir lernen hier täglich dazu und setzen die Erkenntnisse zügig um.

Eigene Produktion

PROFESSIONELLE VERBAUSYSTEME

mieten - kaufen

· Kanaldielen · Box Verbausysteme · Gleitschienensysteme · Hydraulische Verbaumaschinen · Rohrverlegehilfsmittel

Tel: 02166-2163850

Mail: info@euroverbau.de

www.euroverbau.de

ISO 9001:2015 Zertifizierung

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 31  ]


Das Planierraupen-Pendant zur Teleskopladerfertigung. Auch auf dieser Linie herrscht disziplinierte Ordnung. Ein augenfälliges Indiz für den absoluten Qualitätsanspruch an Fertigung und Produkte.

Qualität erzeugt Qualität, und das mit Highspeed und höchster Präzision. Liebherr investierte in Telfs Millionenbeträge in einen modernen Maschinenpark. Hier einer der riesigen Schweißroboter.

Wir haben bislang über die Steigerung der Quantität gesprochen. Darunter soll sicherlich die Qualität nicht leiden. Wie lösen Sie dieses Spannungsfeld auf zwischen immer mehr und immer besser? Marc-Philipp Offner: Das ist eine große Herausforderung, vor allem da wir auch viele Teile für die Telelader von Zulieferern beziehen. Auch sie müssen nun höhere Stückzahlen fertigen. Unsere Qualitätsabteilung prüft alle Erstmuster und Neuteile für die Produktion. Zusätzlich haben wir zwei Qualitätsbeauftragte pro Linie, die sofort auf jedes Problem und jede Beanstandung durch die erfahrenen Monteure reagiert. Das fertige Fahrzeug wird dann durch die QS geprüft. Wir arbeiten mit drei sogenannten Quality Gates, die die Maschinen nur mit null Fehlern passieren dürfen. Zudem kommen regelmäßig Maschinen zum QS-Audit, wo sie aufwendig bis ins Detail geprüft werden. Die Grundphilosophie von Liebherr ist jedoch: nicht prüfen, sondern gleich richtig machen. Das erreichen wir durch laufende Mitarbeiterqualifikationen. Zudem setzen wir auf das Eigenverantwortung fördernde Konzept der ‚Werker Selbstprüfung‘, das hervorragend funktioniert. Darüber hinaus betreiben wir intensives Shopfloor Management, bei dem in einem täglichen Gespräch produktionstechnische, mitarbeiterseitige und qualitätsrelevante Themen behandelt werden und ständige Verbesserung vorangetrieben wird. Diese Gespräche führen wir entlang der gesamten internen Wertschöpfungskette – vom Werker, Abteilungsleiter bis zur Geschäftsführung Neben neuen Maschinen sehen wir hier am Standort Telfs auch neue Gebäude. Liebherr investiert offensichtlich massiv in den Ausbau des Werks. Welche Maßnahmen sind bereits umgesetzt und was ist geplant? Alexander Katrycz: Wir wachsen hier im LWT außerordentlich stark. Im Jahresvergleich werden wir in 2018 über alle Produktgruppen, also Teleskoplader, Schub- beziehungsweise Laderaupen und Rohrleger, unsere Stückzahlen mehr als verdoppeln. Massive Investitionen wurden vorbereitend getroffen, wie zum Beispiel der Bau der neuen Versandhalle, die bereits in Betrieb ist. Diese Maßnahme war unerlässlich, um weiterhin zeitnah liefern zu können. Im Bürogebäude, das an unsere neue Versandhalle anschließt, ist auch ein modernes Schulungszentrum untergebracht, das wir gegenwärtig intensiv nutzen für die technische Schulung von Mitarbeitern unseres OEM-Partners Claas und der Servicetechniker unserer Liebherr Vertriebspartner. Die nächste bereits beschlossene Großinvestition betrifft den Neubau unseres Verwaltungsgebäudes. Insgesamt summieren sich diese Maßnahmen auf etwa 40 Millionen Euro, die

[ 32  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Abschied für immer. Von der neuen Auslieferungshalle aus gehen die Maschinen in alle Welt – entweder in Liebherr-Gelb, Claas-Grün oder wie hier kundenspezifisch lackiert.

bis 2019 in den Ausbau der Produktionskapazität, aber auch in die Verbesserung der Nachhaltigkeit und der Mitarbeiterergonomie fließen. Die Zahl jedoch, die mich am meisten beeindruckt und auch erfreut, betrifft unsere Mitarbeiter. In wenigen Jahren sind wir von knapp 500 auf aktuell 720 Mitarbeiter gewachsen und stocken immer noch deutlich auf. Liebherr investiert auch in diesem Bereich viel und nachhaltig, um neue Mitarbeiter anzusprechen und zu gewinnen und kontinuierlich weiterzubilden. So konnten wir eine tolle, motivierte Mannschaft hier am Standort aufbauen, die mit großem Know-how und viel Leidenschaft an unseren Produkten und Prozessen arbeiten. Bleiben wir zunächst noch bei der „Mutter“: Liebherr hat über 44.000 Mitarbeiter weltweit, mehr als 130 Standorte auf allen Kontinenten, betreibt elf Geschäftsfelder, verbucht Milliardenumsätze und ist bei aller Größe immer noch ein familiengeführter Konzern. Macht das einen Unterschied? Alexander Katrycz: In meiner Wahrnehmung unbedingt. Ein Familienunternehmen ist natürlich unabhängig. Das erleben wir hier sehr stark, beispielsweise in Form der kurzen Entscheidungsprozesse. Wir empfinden die hohen Investitionen in unseren Standort als enormes Vertrauensvotum der Familie Liebherr in den Standort Telfs. Für mich besonders motivierend ist die aussichtsreiche Perspektive, die Liebherr sowohl dem Standort an sich als auch jedem einzelnen Mitarbeiter bietet. Was mich besonders begeistert ist, dass wir in vielen Bereichen immer wieder Trends setzen konnten und dass sich diese Innovationen am Markt nachhaltig durchgesetzt haben, wie zum Beispiel die Durchgängigkeit eines stufenlosen Antriebskonzeptes. Ganz entscheidend für diese Erfolge ist es, immer direkt am Kunden zu sein, seine Bedürfnisse abzuholen und uns stets auf die Anforderungen des Marktes neu auszurichten. Liebherr positioniert sich klar als Premiumanbieter. Welches Selbstverständnis, welche Werte stehen dahinter? Alexander Katrycz: Ich möchte unsere besondere Leistung vorrangig am Begriff Qualität festmachen – sicherlich ein arg strapaziertes Wort. Was wir darunter verstehen, muss man einfach erleben. Alle Produkte und Prozesse, von der Konstruktion über die Fertigung hin zum Vertrieb und Service, überprüfen und hinterfragen wir tagtäglich immer mit dem Ziel, die Qualität zu verbessern. Qualität ist schlicht unsere Philosophie, einer unserer zentralen Grundwerte, an dem sich das Handeln ausrichtet.


2018 ist bei Liebherr „Das Jahr des Teleskopladers“. Womit überzeugen die neuen Lader besonders und welche entscheidenden Weiterentwicklungen gab es? Alexander Katrycz: Unter vielen bedeutenden Vorteilen unserer Lader will ich den Aspekt der Sicherheit besonders hervorheben. Wenn Lasten bis 6 Tonnen gehoben und Hubhöhen bis 10 Meter realisiert werden, spielt Sicherheit eine entscheidende Rolle. Es sind immense Kräfte, die dort wirken und beherrscht werden müssen. Sicherheit entsteht durch Sicht, logische Bedienung und aktiv reagierende Assistenzsysteme, die gefährliche Situationen durch Überlast rechtzeitig erkennen und durch ihr Eingreifen Unfälle vermeiden können. Neben der Sicherheit stellt der Kunde natürlich auch hinsichtlich Bedienung und Leistung der Maschine klare Anforderungen. Unsere neuen Teleskoplader besitzen eine äußerst leistungsstarke Hydraulik und auch die optimierte Steuerung per Joystick sorgt für schnelle Arbeitsspiele. Dem Fahrer bieten wir eine komfortable Kabine mit guter Übersichtlichkeit und bequemem Einstieg. Darüber hinaus unterscheiden wir zwischen Modellen für das Value- und das Premiumsegment unserer Kunden. Letztere sind erkennbar durch ein rotes ‚S‘ und zeichnen sich aus durch höhere Leistung, weiter gesteigerte Ergonomie und eine besonders für Industrieanwendungen optimierte Bedienung. Schlussendlich profitiert der Kunde von der nochmals optimierten Wartungsfreundlichkeit unserer neuen Teleskoplader. Das spart Zeit und somit Geld bei jedem Service. Wie sieht es antriebsseitig aus – bleibt Liebherr beim Teleskoplader dem Diesel treu oder sind für spezielle Einsatzgebiete Alternativen geplant? Alexander Katrycz: Momentan ist unsere Antwort für den Indoor-Bereich der optionale Partikelfilter. Sehr wohl schauen wir unter diesem Aspekt auf das gesamte Portfolio des Liebherr-Konzerns,

wo es ja bereits elektrische und diesel-elektrische Optionen gibt. Beim Teleskoplader sehen wir den Antrieb über Dieselmotor und hydrostatischen Fahrantrieb derzeit als die passende Lösung an. Ein kleiner Ausblick. Wird das rasante Wachstum in Telfs andauern? Alexander Katrycz: Wir haben uns in den vergangenen 5 – 6 Jahren extrem entwickelt hier in Telfs. Natürlich wollen wir in allen unseren Produktsparten weiter wachsen und bauen unser Portfolio kontinuierlich aus, beispielsweise bei den Schubraupen mit der PR 776 – unserem neuen Flaggschiff in der 70-Tonnen-Klasse. Wenn wir in naher Zukunft dann unsere neu errichteten Fertigungskapazitäten voll auslasten, sind wir auf einem sehr guten Weg in die Zukunft. Wir brennen darauf, mit all unseren Talenten den Markt zu bedienen. Mein Dank gilt unseren Kunden. Deren Vertrauen ist die Basis für alles, was wir hier aufgebaut haben.

Meilensteine Liebherr-Werk Telfs

1954: Erste hydrostatisch angetriebene Planierraupe der Welt 1971: Präsentation der ersten Planierraupen-Modellpalette mit drei Modellen 1976: Gründung der Liebherr-Werk Telfs GmbH in Österreich 1989: Erste hydrostatisch angetriebene Laderaupe mit Heckmotor 1995: Vorstellung der neuen Liebherr Rohrleger-Generation 2003: Einführung der Planierraupen Generation 4 2006: Start der Liebherr Teleskoplader 2007: Aufnahme der Bandrückraupe in das Sortiment 2014: Einführung der neuen Planierraupen-Generation 6 2015: Einführung der neuen 7 m Teleskoplader-Serie 2015: OEM Partnerschaft mit der Firma Claas 2016: Weltweit erste hydrostatische Planierraupe in der 70-t-Klasse 2017: Einführung der neuen Rohrleger-Generation

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 33  ]


Seit der Gründung 2005 mus ste das Unternehmen Steelwri st bereits vier mal umziehen. wick lung auf dem neuen 12.5 Seit Mai 2018 befinden sich Büro 00 m² großen Firmengelände , Fertigung und Entin Rosersberg. Logistik und ein Vom schwedischen Wirtscha Lager bleiben vorerst im alte ftskomitee wurde Steelwrist n Werk bei Sollentuna. erst kürzlich zur am schnellst en wachsenden Firma in Sch weden ausgezeichnet.

Tiltrotatoren auf weltweitem Expansionskurs Bernd Mair STEELWRIST Stockholm. Die schwedische Firma Steelwrist AB vertreibt, entwickelt und produziert Tiltrotatoren, Schnellwechsler und Anbaugeräte für Bagger. Das Steuersystem „XControl“ und die ergonomischen Joysticks des skandinavischen Herstellers beispielsweise sind etablierte Produkte. Ende Mai lud Steelwrist nach Stockholm ein, um auf seinem neuen, rund 12.500 m² großen Stammsitz das neueste Firmengebäude zu präsentieren sowie die Erweiterung des bewährten Sortiments bekannt zu geben.

Als das Unternehmen 2005 im schwedischen Vallentuna, ca. 30 km nördlich von Stockholm gelegen, auf ca. 200 m² mit einer Zukunftsvision startete, meldeten sich bei einem Aufruf nach Testern lediglich zwei Kunden. Im Folgejahr waren es schon ein Dutzend Baggerfahrer, die die innovativen Steelwrist Tiltrotatoren testen wollten. Das Unternehmen und seine Mitarbeiterzahlen wuchsen besonders seit der Bauma 2010 stark, auch dank einiger Kooperationen mit bekannten Herstellern wie JCB sowie diversen OEM-Partnerschaften. Aufgrund der andauernden Expansion musste man den Firmensitz insgesamt viermal verlegen, bis man 2018 schließlich das 12.500 m² große Werksgelände in Rosersberg für sich entdeckt hatte. „Seit 2013 wachsen wir überproportional, bis zu 40 % Steigerung haben wir erlebt“, so Stefan Stockhaus, Geschäftsführer von Steelwrist. 2015 nahm der Hersteller schließlich weitere Anbaugeräte wie Sieblöffel, und Anbauverdichter in sein stetig wachsendes Sortiment auf.

BERND MAIR. STEELWRIST.

„Wir sind stolz, dass wir diese Produktreihe komplettieren konnten. Zum Ende des Jahres kommen noch Zwischengrößen für den deutschen Markt“, so Joachim Schier, Verantwortlicher Vertrieb DACH von Steelwrist in Stockholm. Gemeint ist damit der SQ80, der neueste Schnellwechsler für Bagger bis 43 t.

Aller Anfang ist schwer

Joachim Schier, Verantwortlicher für den Vertrieb D-A-CH von Steelwrist, freute sich, den SQ80 vorzustellen, und kündigte zwei weitere Zwischengrößen für den deutschen Markt an.

[ 34  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Durch eine Überarbeitung des Front-Pins ist der SQ80 nun noch robuster und eignet sich damit ideal auch für Abbrucharbeiten. Er ist mit marktführenden Systemen kompatibel.

Seinen Durchbruch erlebte Steelwirst auf der Bauma 2010. Seither ist das schwedische Unternehmen auf allen wichtigen Messen eine feste Größe.


(V.l.) Stefan Stockhaus, Geschä ftsführer von Steelwrist, und Markus Nilsson , Technischer Direktor, erklärten den Teilnehmern den Wer Unternehmens und offenbarten degang des ihre Zukunftspläne.

Auf der wichtigsten Baumaschin enmesse in Schweden, der Svenska Maskinmässan, durf te auch Steelwrist nicht fehlen. Das Unternehme n zeigte seine gesamte Anbaugeräterange.

Der neue SQ80 Schnellwechsle r komplettiert die aktuelle Produktreihe und ist ideal für Bagger bis 43 t geeignet.

E SIK UF OB RI KA R - 0% F P UNG AULEIST

0%

10

Qualität setzt sich durch

O

Besonders große Erfolge feierte der Hersteller 2017 sowie im ersten Quartal 2018: Über 800 Einheiten konnten abgesetzt werden und das schwedische Wirtschaftskomitee zeichnete Steelwrist zur am schnellsten wachsenden Firma in Schweden aus. Man sei sich aber durchaus bewusst, dass man mit der Zeit gehen müsse. „Moderne Arbeitsmaschinen werden intelligenter – gegen diesen Trend kann man sich nicht wehren“, so Stockhaus. Steelwrist ist bereits in 25 Ländern vertreten und der Expansionskurs geht weiter. Die Vision des Herstellers ist es, führend zu werden in der Expansion, dem Verkauf und der Herstellung von Anbaugeräten, die die Effizienz von Baggern maßgeblich erhöhen. Erreichen möchte man dies, indem man auf Kundenbedürfnisse eingeht, sich aktiv um deren Belange kümmert, schnell auf sich ändernde Marktanforderungen eingeht und einfach zu bedienende Produkte entwickelt.

Neuer Schnellwechsler feiert Premiere

Während der Produktpräsentation auf der Svenska Maskinmässen in Stockholm, der führenden Maschinenbaumesse in Schweden, erklärte Joachim Schier die Neuheiten des Unternehmens. Unter anderem wurde der Schnellwechsler SQ80 vorgestellt. Der SQ80 ist für Bagger bis 43 t entwickelt worden und kommt damit auch im Abbruch zum Einsatz. Parallel zum SQ80 wurde auch die Front-Pin Lock Technologie überarbeitet. Lieferbar ist der Schnellwechsler ab Herbst dieses Jahres. Die Produktrange sei nun komplett. Der SQ80 ist, wie auch die anderen Schnellwechsler des Hauses, mit den marktführenden Systemen kompatibel. „Erwähnenswert ist auch dass die BG-Bau Schnellwechsler wie unsere mit Front-Pin Lock fördert. Bis zu 1800 Euro Zuschuss gibt die BG Bau hierfür. Die Höhe der Förderung hängt von der Unternehmensgröße und dem Kaufpreis zusammen“, so Schier am Ende der Produktpräsentation.

EINFACH BAGGERN! Automatisch schneller zum Sollniveau Weitestgehendes Entfallen von Absteckungen Minimierung der baubegleitenden Messungen Offene Schnittstellen für den 3D-Datenimport Einfachste Handhabung und Bedienung

MOBA-BAGGERSTEUERUNG.DE

[  0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU Telefon: 06431 9577-600 info-mcs@moba.de 35  ]


Rajiv Poddar, Joint Managing Director, nannte Zahlen. 10 % Marktanteil über alle Geschäftsbereiche in 2025 strebt BKT an.

Arvind Poddar, Präsident und CEO der BKT Gruppe, betonte die große Bedeutung der Earthmax-Serie für sein Unternehmen.

Dilip Vaidya, President and Dire ctor of Technology, erläuter te die Forschunge n von BKT mit neuartigen Materialien zur Reif enherstellung.

10-jähriges Jubiläum der Earthmax-Serie Manfred Zwick und David Kern BKT Kreta. Earthmax, die Radialreifenserie von BKT, feiert 2018 ihren zehnten Jahrestag. Zur besten Lastenverteilung auf dem Boden entwickelt, stellt dieser Reifen für Muldenkipper, Lader, Planierer, Grader und einige Mehrzweckfahrzeuge einen Meilenstein in der Geschichte von BKT dar – das Ergebnis eines breit angelegten Denkansatzes, unermüdlicher Forschung und eines starken Strebens nach Verbesserung, das zu neuen Ideen und Marktansätzen führt. Zur Jubiläumsfeier vom 5. bis 7. Juni 2018 lud der Hersteller ausgewählte internationale Journalisten nach Kreta ein. Für Treffpunkt.Bau vor Ort waren Manfred Zwick und David Kern.

Earthmax-Serie hat immense Bedeutung für BKT

Neben Beständigkeit sind erstklassige Traktion und Stabilität beim wendigen Fahren über das Gelände großer Baustellen, Steinbrüche und Bergwerke nur einige der Aspekte, welche für alle 25 Modelle der Reifenserie repräsentativ sind, die wiederum in zahlreichen Größen und Ausführungen erhältlich sind. Der Reifen wird so in den verschiedenen Anwendungen zum Schlüsselelement, um die Funktion der Maschine zu optimieren, damit diese unter Einhaltung von Vorgaben der Produktivität sowie unter Aspekten der Zeit- und Kraftstoffersparnis bestmöglich einzusetzen ist. „Zehn Jahre Erfolg für unsere Earthmax-Reihe: Si-

BKT . TREFFPUNKT.BAU

Alle Earthmax-Modelle haben als gemeinsames Merkmal eine AllSteel-Struktur, welche der Karkasse größere Widerstandsfähigkeit gegenüber äußeren Einflüssen wie Durchstichen, Schnitten, Ver-

schleiß, Hitze oder sonstigen widrigen Bedingungen verleiht. Dies sind wesentliche Eigenschaften, wenn es darum geht, Hindernisse zu bewältigen, welche die Reifen dem ernsthaften Risiko von Beschädigungen aussetzen.

BKT ist ein multinationaler Konzern. Das zeigt auch das Team-Foto der angereisten Mitarbeiter aus aller Welt.

[ 36  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU


cherheit, Leistungsstärke und Qualität, die stets weiterentwickelt wurden und im Laufe der Zeit eine immer größere Bedeutung für unsere Unternehmensgeschichte erlangten”, bestätigt Arvind Poddar, Präsident und CEO der BKT Gruppe, und führt weiter aus: „Unsere Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft konzentrieren sich in dieser Serie. Deswegen bedeutet dieses Jubiläum heute, die Werte der Innovation und des Fortschritts hervorzuheben, die stets unser Unternehmen lenkten.”

Stetige Verbesserung und neuartige Materialien

Die Qualität der Produkte zu verbessern und Lösungen anzubieten, die das Angebot verstärken, war schon immer das Ziel von BKT. Gerade aus diesem Grund hält das Unternehmen nicht auf seinem Weg ein, sondern macht Innovation zu seiner Arbeitsphilosophie. Heute sieht es sich als Vorreiter bei der Herstellung nachhaltiger Reifen – nicht zuletzt dank eines kürzlich mit einem führenden Biotechnologie-Unternehmen aus den USA geschlossenen Vertrags. Aus dieser Kooperation werden neue Gummimischungen auf der Grundlage von TKS Kautschuk entwickelt werden, welcher schrittweise Naturkautschuk ersetzen wird. „Wir arbeiten an der Entwicklung hochleistungsfähiger Mischungen durch den Einsatz von Nanomaterialien, welche verbesserte thermische und mechanische Stabilität gewährleisten. Beispiele dieser experimentellen Forschung sind Graphen, Nano-Tonerde, Nanozellulose und schließlich Carbon Black. Für das letztgenannte Material richtete BKT kürzlich eigens eine Anlage ein, die sich über acht Hektar innerhalb der Produktionsstätte Bhuj erstreckt”, erklärt Dilip Vaidya, President und Director of Technology von BKT, und ergänzt: „Ein großer Vorteil für unsere Earthmax-Reifenserie, um kommenden neuen Herausforderungen mit derselben Leidenschaft und Begeisterung entgegenzusehen und diese zu meistern.”

Ein Meilenstein in der Unternehmensgeschichte

Arvind Poddar, Vorsitzender und Geschäftsführer von BKT, skizzierte in seiner Rede die wichtigsten Werte des Unternehmens, indem er sie mit den Hauptmerkmalen der Earthmax-Reifen in Beziehung setzte: „Der Bau des Palastes von Knossos war in der Antike ein großer Erfolg und Fortschritt –- heute würden wir ihn als Meilenstein bezeichnen. Auch die Entwicklung und Herstellung unseres ersten Earthmax-Reifens waren ein großer Erfolg und Fortschritt in der modernen Zeit – ein Meilenstein in der Geschichte von BKT. Für BKT war Earthmax eine große Herausforderung, wenn man bedenkt, unter welchen Umständen er 2008 entstand. Es geschah in einem kritischen Moment und in einer Kulisse, als die ganze Welt nicht lediglich eine Phase der Änderung, sondern eine ganze Ära des Wandels erfuhr. Die globale Krise traf alle Märkte und hatte starke Auswirkungen auf Unternehmer in der Bergbau-, Erdbewegungs- und Bauindustrie, was in vielen Fällen zu Umstrukturierung, Verkleinerungen und sogar Schließungen führte. Unsere gesamte Branche und alle Prozesse mussten neu definiert werden. Trotz der Krise waren wir fest davon überzeugt und waren uns bewusst, dass es in dem riesigen Reifenmarkt einen Platz gab, in dem wir unser Wissen und Können einbringen und die richtige Positionierung und den richtigen Wert finden konnten, der heute weltweit Anerkennung findet. Wir ergriffen die Gelegenheit, und jetzt, angesichts der ersten Anzeichen einer Erholung, scheint unsere visionäre Kraft und der feste Glaube an die Änderung unserer Marschrichtung belohnt zu werden. Natürlich war unsere Entscheidung, 2006 in das Segment der Erdbewegung einzusteigen, nicht leichtsinnig, sondern das Ergebnis einer sorgfältigen Marktanalyse in einem komplexen

Nürnberg, Germany 12. – 15. 9. 2018

ALLE ZEICHEN AUF GRÜN

galabau-messe.com

Ihre Fachmesse: • rund 125.000 m2 mit über 1.400 Ausstellern • Produkte und Services für Planung, Bau und Pflege von Grünflächen • neueste Trends und inspirierende Produktinnovationen

GLB18_185x130_DE_TREFFPUNKT_BAU_ALLG.indd 1

IDEELLER TRÄGER Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. www.galabau.de

VERANSTALTER NürnbergMesse GmbH T +49 9 11 86 06-49 90 besucherservice@nuernbergmesse.de

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU14.05.18

[ 10:46 37  ]


Auf 25 Modelle ist die Earthma x-Serie mittlerweile angewachsen.

BKT verfolgt klare Wachstumsz iele. Die OTR-Sparte spielt bei der verfolgten Strategie eine zentrale Rolle.

und damals unterschätzten Segment mit einigen wenigen Premium-Playern einerseits und kleineren Organisationen andererseits – meist asiatischer Herkunft mit eindeutig schwacher Produktqualität. Wie der Name schon sagt, ist Earthmax eng mit dem Gelände verbunden, auf dem der Reifen arbeitet – der Erde. Eine raues Umfeld, dem jedes Produkt aus dem Sortiment fähig ist, sich zu stellen und es zu meistern. Earthmax ist ein Werkzeug, aber auch Ihr Partner bei den anspruchsvollsten Einsätzen, der Sicherheit, Leistung und Qualität sowie Zeit- und Kostenersparnis gewährleistet. Ein wahrer Vertreter unserer Unternehmensgeschichte und -werte. Einige Premium-Features dieses Reifenprogramms zeigen eine überraschende Ähnlichkeit mit unseren strategischen Entscheidungen. Eines der Markenzeichen von Earthmax ist seine große Aufstandsfläche. Einen Fußabdruck oder eine Fußspur zu hinterlassen – d. h. einen Eindruck – war schon immer das Ziel von BKT. Mit anderen Worten: in Richtung unseres Marktes, ein Zeichen zu setzen, ein Bezugspunkt und Wegweiser zu sein, ohne Barrieren zu fürchten, und stets einen Schritt voraus zu sein. Unter Widerstand versteht man im wörtlichen Sinne die Fähigkeit, Belastungen wie Kräften, Schnitten, Verschleiß, Hitze oder anderen widrigen Umständen standzuhalten. Auf unser Unternehmen angewandt, ist es die Fähigkeit, sich jeder Situation und jeder Hürde zu stellen und diese zu überwinden. Ein weiteres Merkmal ist Robustheit. Für einen Reifen bedeutet das, stark und kraftvoll zu sein, um das Fahrzeug und seine Bewegungen zu unterstützen. In ähnlicher Weise sehen wir den Marktansatz von BKT. Robust zu sein bedeutet, aufrecht zu bleiben und möglichen Gegenangriffen standzuhalten – manchmal sogar unfairer Art – und für jede Veränderung bereit zu sein. Auch Traktion ist ein weiteres wichtiges Merkmal, das keiner Erklärung für einen Reifen bedarf. In unserer Unternehmenswirklichkeit zeigt diese Metapher die Fähigkeiten und Konzepte der BKT-Führung, die Vorreiter ist und immer einen Schritt vorausdenkt. Das nächste Plus ist die Vielseitigkeit. Dies ist Ausdruck von BKTs Fähigkeit, sich an jedes Umfeld, an alle Branchen anzupassen - wie Sie sich vielleicht erinnern werden, war unser Unternehmen in der Vergangenheit zunächst erfolgreich in der Textilbranche tätig. Vielseitig sein bedeutet, flexibel, kooperativ, tolerant und locker zu sein. Trotz seiner Abmessungen und der imposanten Bauweise der Fahrzeuge ist Stabilität ein Muss für das gesamte Earthmax-Programm – eine wichtige Eigenschaft, die zu weiteren Vorteilen wie

[ 38  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Im stilvollen Rahmen präsenti erte die BKT-Führung den Journalisten der internationalen Fachpresse Zahlen und Fakten.

Sicherheit und Zuverlässigkeit führt. Dasselbe gilt für einen Manager, der seine tägliche Arbeit so erledigen muss, dass er denjenigen, die ihm vertrauen und sich auf ihn verlassen, Stabilität garantiert. Dieses Attribut bedeutet auch, zur Marktstabilität beizutragen, da Unternehmen einen festen Bezugspunkt brauchen, auf den sie sich verlassen können. Eng verbunden mit Stabilität ist die Straßenlage – die perfekte Balance auf jedem Terrain. Und in der Wirtschaft ist es die Eigenschaft, Versprechen zu halten, an Überzeugungen und Werten festzuhalten, um sowohl vertrauenswürdig als auch konsequent zu bleiben. Beständigkeit ist ein offensichtliches Merkmal von Reifen – das Ergebnis von Know-how, Fähigkeiten, Fachwissen und Forschung in fortschrittliche Technologien. Ebenso erfordert ein gesundes Unternehmen Vertrauen und Mut und eine starke Leidenschaft, die aus unserer Arbeit erwächst und darauf abzielt, langfristig und zum Nutzen unserer Anwender zu agieren. Und schließlich Komfort – ein großer Vorteil, der sich natürlich auf das Wohlbefinden des Fahrers bezieht. In unserer Unternehmensphilosophie bezieht er sich auf die Aufmerksamkeit, die wir unseren Mitarbeitern schenken, ihre Lebensqualität, ihr Wohlbefinden und das Gemeinwohl. Als Konsequenz muss ich die BKT-Stiftung erwähnen, die seit langem karitative Aktivitäten zugunsten von Menschen unterstützt, beispielsweise Ernährungsprogramme sowie Bildungsprojekte zugunsten von Mädchen und Kindern oder humanitäre Aktionen weltweit. Nur große Projekte gehen Hand in Hand mit großen Motiven, und große Motive erfordern große Stärke. Deshalb sind die Abmessungen unserer Reifen schlicht „groß“. Sie erinnern uns daran, dass nichts gegeben und einfach ist, denn jeder Reifen ist das Ergebnis unermüdlicher Forschung und eines starken Wunsches nach Verbesserung. Er ist auch das Ergebnis einer neuen Herausforderung, die angenommen wurde, um die Führung zu übernehmen und Versprechen zu halten. Bei alledem werden wir zukünftige Generationen nicht vergessen. Es ist unsere Pflicht, diese Werte, die heute uns und unser Geschäft leiten, so zu vermitteln, dass die neuen Generationen über die richtigen Instrumente verfügen werden, um unseren Weg fortzusetzen, neue Ideen und neue Ansätze auf den Markt zu bringen. Dabei sollen sie – so wie wir es getan haben – den Glauben an unsere Geschichte und Rolle sowie das zugrunde liegende Engagement und die Leidenschaft im Hinterkopf behalten.”


EBERLE-HALD

NEWSPOINT .

Auf dem Demogelände konnten Besucher der Eberle-Hald Leistungsschau schwere Fahrzeuge und Baumaschinen selbst testen.

Ausgestellt waren Baumaschinen aller Kategorien, darunter dieser 16-t-Mobilbagger von Atlas.

Über 1.000 Jahre Lieferanten-Partnerschaft

Resonanz erfuhr als die letzte Eberle-Hald Leistungsschau, die vor sechs Jahren ebenfalls in Deißlingen stattfand. „Wir präsentieren hier jede Kategorie von Baumaschinen“, unterstrich Rolf Angerer und verwies auf Aussteller wie Hyundai, Atlas, Atlas Weycor, Avant, Eurocomach und Kramer. Daneben fanden auch elektrisch angetriebene Geräte, zum Beispiel der E-Mini-Dumper von Bergmann, der Avant e5 und der Geda Akku-Lift, großes Interesse. Das umfassende Angebot ergänzten weitere Top-Lieferanten wie z. B. Weber MT, MTS, Lissmac, Lehnhoff, Husqvarna, JR Rädlinger sowie Bosch.

EBERLE-HALD

Messe-Atmosphäre herrschte zwei Tage lang auf dem Gelände der Eberle-Hald Niederlassung Deißlingen. Mehr als 50 namhafte Hersteller zeigten dort ihre neuesten Produkte. „Wir haben über 1.000 Jahre Lieferanten-Partnerschaft hier auf dem Gelände“, stellte Eberle-Hald Geschäftsführer Rolf Angerer beim Rundgang über die Leistungsschau zufrieden fest.

„Es hatten sich zwar noch viel mehr Industriepartner beworben. Leider konnten wir aus Platzgründen nicht allen gerecht werden.“Denn gut die Hälfte der insgesamt 10.000 m² großen Ausstellungsfläche war für das beeindruckende Demo-Gelände reserviert, auf dem schwere Fahrzeuge und Baumaschinen ausgiebig getestet werden konnten. Fünf Monate Planung steckten in dem Event, das mit über 2.000 Besuchern eine noch größere

Hochkarätige Vorträge Bei der Eberle-Hald Leistungsschau stand aber nicht nur die Praxis im Fokus. Aus dem umfangreichen Schulungsangebot der EH-Akademie, die jährlich rund 1.500 Teilnehmer qualifiziert und zertifiziert, wurden zwei hochkarätige Vorträge von Spezialisten geboten. Über technische Lösungen bei anspruchsvollen WU-Bauwerken referierte Adrian Pflieger. Der Geschäftsführer der BPA GmbH, Herrenberg, hat sich auch durch seine Arbeit in verschiedenen Normenausschüssen einen Namen als Experte im Bereich Unterterrain-Abdichtung gemacht.

KEESTRACK

Kurz vor seiner Weltpremiere auf der Pariser Intermat wurde der neue raupenmobile Prallbrecher Keestrack R3e mit dem internationalen Designpreis Red Dot Award 2018 in der Kategorie „Industriegeräte, Maschinen und Automation“ ausgezeichnet. Neben der attraktiven Formensprache – die als neue Keestrack-Linie die kommenden Modelle des internationalen Aufbereitungsspezialisten prägen wird – setzten die Gestalter in der Entwicklung auch innovative Ideen in Bedienung und Arbeitssicherheit um und integrierten mehrstufige Produktionsschritte und einen zukunftsweisenden vollhybriden Antrieb in ein kom-

KEESTRACK

Ausgezeichnetes Design paktes und hochmobiles Maschinenkonzept.

Ästhetisch und funktional Etwa zwei Jahre, von ersten Zeichnungen und Proportionsstudien, über das auf der Bauma 2016 vorgestellte 1:20-Modell bis hin zur umfassenden Prototypen-Erprobung ab Sommer 2017 dauerte das Projekt unter Federführung von Keestrack-Präsident Kees Hoogendoorn. Unterstützt wurden die Konstruktions- und Fertigungsspezialisten der österreichischen Keestrack Engineering GmbH und des Produktionswerks im tschechischen Sternberk dabei von Industriedesignern des renommierten österreichischen Büros RDD Design Network. Seit über 20 Jahren beraten die Spezialisten unter

In der Praxis überzeugt der neue Keestrack R3e mit höchster Mobilität dank niedrigem Betriebsgewicht und kompakter Transport- und Arbeitsabmessungen.

Leitung von Mag. Rainer Atzlinger internationale Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen wie Automotive, Maschinen- und Anlagenbau sowie Bau- und Landmaschinentechnik in der Gestaltung von ästhetisch

wie funktional gleichermaßen anspruchsvollen Industrieprodukten. RDD Design Network erhält für den Keestrack R3e bereits die 9. Red Dot-Auszeichnung – davon alleine drei für Produkte der Gesteinsaufbereitung.

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 39  ]


Topcon übernimmt restliche Anteile von Viasys VDC TOPCON

Die Topcon Positioning Group gibt die vollständige Übernahme von Viasys VDC bekannt, einem Entwickler für Software für den Bau von Infrastrukturanlagen mit Sitz im finnischen Espoo. Damit stärkt Topcon seine Expertise in der Softwareentwicklung und baut seine Fähigkeit zur Bereitstellung moderner VDC-Lösungen (Virtual Design and Construction, virtuelle Planung und Bauausführung) mit nahtloser Gebäudedatenmodellierung (BIM) für Kunden weltweit aus.

Portfolio weiter gestärkt Bereits Anfang 2016 hatte Topcon eine Mehrheit der Anteile an Viasys VDC übernommen. Nun hat das Unternehmen auch die restlichen Anteile gekauft. Jason Hallett, Vizepräsident Topcon Global Software Business Development, sagt dazu: „Wir freuen uns, das Fachwissen und die modernen Lösungen und Services von Viasys nun vollständig in unsere Familie einbinden zu können. Damit haben wir noch mehr Möglichkeiten, unseren Kunden ein umfassendes Softwareangebot mit integrierten Funktionen bereitzustellen. Die

VDC-Lösungen für die reibungslose BIM-Interoperabilität stärken unser Magnet-Portfolio für die Bauausführung.“ Heikki Halttula, Präsident und CEO von Viasys VDC, ergänzt: „Die vollständige Einbindung in Topcon beschleunigt die Integration unserer in der Branche führenden VDC-Lösung in eine ganzheitliche Softwareumgebung für die Bauindustrie.“

Hohe Qualität und Effizienz bei reduzierten Kosten „Wir arbeiten weiterhin an der Entwicklung spezieller Software für Bauherren, Konstrukteure

EURO AUCTIONS

Annähernd 1.000 eifrige Bieter aus Deutschland, Europa und weltweit hatten sich für die Euro Auctions Veranstaltung Mitte April registrieren lassen. Diese standen im Wettbewerb miteinander für die mehr als 2.500 Posten von gebrauchten und neuwertigen Maschinen und Geräten, welche bei der Auktion von fast 200 Verkäufern aus 29 Ländern eingestellt wurden. Letzten Endes führte dies laut Veranstalter zu

einem Gesamtumsatz von über 9 Mio. Euro. Außerdem hat der Standort Dormagen am 16. Mai eine Zeit-Auktion (eine zeitlich festgesetzte Auktion) im Internet durchgeführt, welche eine breite Auswahl von ungebrauchten Bagger-Anbauteilen beinhaltete.

Voller Erfolg Die Veranstaltung Mitte April ging über zwei Tage und zog viele wiederkehrende Euro Auctions Teilnehmer an, wobei mehr als jeder dritte registrierte Bieter einen erfolgreichen Tag hatte. Die Auktion verzeichnete zudem eine hohe Anzahl an Registrierungen von Erstbietern, von denen zwei Drittel ein Geschäft abschließen konnten. Das Internet bleibt weiterhin beliebt, darüber wurden die Hälfte aller Gewinnergebote platziert. Durch das wachsende

5. bis 9. September 2018 in den Holstenhallen Neumünster Erleben Sie Nordeuropas größte Kompaktmesse rund ums Bauen

Entdecken Sie Neuheiten im Bereich:  Baustoffe  Heiztechniken  Baumaschinen  Digitale Baustelle  E-Nutzfahrzeuge  u.v.m.

Über 2.500 Posten fanden bei der Auktion im April in Dormagen einen Käufer.

Internetinteresse ist auch das internationale Geschäftsvolumen angestiegen. Die nunmehr zusätzlichen Zeit-Auktionen führen dazu, dass Euro Auctions seinem schon gefüllten Kalender weitere Veranstaltungen hinzufügt.

Von Dormagen in die Welt Über 95 % aller Posten des ‚physischen‘ Verkaufs werden wahrscheinlich in Europa verbleiben, wobei Bieter aus Deutschland und den Niederlanden die Hälfte des Verkaufswerts erworben haben; dicht gefolgt von Bietern aus Polen, Tschechien, Rumänien, Belgien, Portugal, Spanien und der Schweiz. Eine Anzahl von Posten wurde auch in den Mittleren Osten und Nordafrika verschifft, andere gingen nach Asien und Nordamerika.

Rekordwachstum

www.nordbau.de

[ 40  ]

EURO AUCTIONS

Bieter aus aller Welt Die Auktionen am Standort Dormagen sind beliebt und ziehen aus ganz Europa und weltweit Bieter an. Das Ziel von Euro Auctions ist, auch mit der nächsten Auktion von bau- und landwirtschaftlichen Maschinen und Geräten die Kunden zu begeistern.

SCHWERPUNKTTHEMA 2018

safe@home & Smart Home

„Dormagen war 2006 unsere erste Niederlassung außerhalb Großbritanniens und die Auktionen haben sich als eine beliebte Alternative zum Einkauf über

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

ordbau_Anzeigen_alle_Formate_v2.indd 3

und Bauunternehmen, damit VDC und andere Lösungen zur Projektverwaltung für Infrastrukturanlagen und andere Baustellen eingesetzt werden können. Unsere Lösungen ermöglichen das Kombinieren von Entwurfsmodellen zu umfassenden BIM-Modellen. So kann der Prozess über die gesamte Projektlebensdauer optimiert werden, was für hohe Qualität und Effizienz sowie reduzierte Kosten sorgt“, erklärt Halttula.

23.04.18 17:48

ein etabliertes Händlernetzwerk bewährt. Wobei der Markt für gebrauchte bau- und landwirtschaftliche Maschinen trotz der Veränderung der wirtschaftlichen Bedingungen weiterhin beschwingt ist“, sagt Erik Kortum, Euro Auctions Landesleiter Deutschland. „In den letzten Jahren haben wir ein stetiges Wachstum mit lebhaftem Handel und steigendem Interesse quer durch Europa gesehen, besonders durch das Internet, welches zu einem festen Bestandteil für viele europäische Kunden wurde. Nunmehr ziehen wir konstant mehr als 2.500 Posten für jede ‚physische‘ Auktion an, da Verkäufer uns vertrauen, dass wir die Dienstleistungen liefern können, die nachgefragt werden und eine gute Rendite für sie generieren. Währenddessen Käufer darauf vertrauen können, dass sie qualitativ hochwertige, zuverlässige und gleichzeitig erschwingliche Maschinen erwerben.“


BMD

Veränderung in der Geschäftsführung CRAMO

Praxisnahe Bedingungen: Der Bauhof der Firma Engel bot für die Live-Vorführungen der Aufbereitungstechnik den perfekten Rahmen.

Perfekte Partner für integrierte Antriebslösungen HAWE HYDRAULIK

Hawe Hydraulik und STW Sensor-Technik Wiedemann präsentieren zur Hannover Messe 2018 ihre Partnerschaft bei integrierten mechatronischen Antriebslösungen für mobile Maschinen. Gemeinsam realisieren die beiden Partner komplette Systeme von der Hydraulik bis hin zu Automatisierung und Cloud-basierten Konzepten. Mit diesem Schritt bündeln zwei bayerische Unternehmen und gleichzeitig Global Player ihre Kompetenzen, die sich ideal ergänzen. STW bietet das gesamte Portfolio von Sensorik, Steuerungen, Mensch-Maschine-Schnittstellen bis hin zu Vernetzung, Datenmanagement und Cloud Lösungen. Dieses passt genau zu den Hydraulikkomponenten, -steuerungen und -systemen von Hawe Hydraulik. Somit haben die Hersteller von mobilen Arbeitsmaschinen mit dieser strategischen Partnerschaft nur noch einen Ansprechpartner für die gesamte Antriebslösung.

Mehrwert für den Kunden Aus einem intelligenten Baukasten werden gemeinsame Ent-

wicklungen angegangen, um einen systematischen Mehrwert für den Kunden zu generieren. So werden zukünftig Themen wie Energieeffizienz, Funktionale Sicherheit, Automatisierung, Predictive Maintenance und weitere digitale bzw. datenbasierte Funktionalitäten mit Fokus auf den Kundennutzen schnell und umfassend angepackt. „Gemeinsam bieten STW und HAWE durch die Kombination von Komponenten-, System- und Anwendungswissen über verschiedene Technologiefelder hinweg ganzheitliche mechatronische Lösungen. Von Steuerungskonzepten über funktionale Sicherheit bis zu Connectivity: Diese Partnerschaft stiftet konkreten Kundennutzen“, sagt Karl Haeusgen, CEO der Hawe Hydraulik SE. Dr. Michael Schmitt, Geschäftsführer der STW GmbH, ergänzt: „Wir freuen uns darauf, zusammen mit Hawe Hydraulik die Hersteller mobiler Arbeitsmaschinen noch besser bedienen zu können. Durch aufeinander abgestimmte Systemlösungen erhalten unsere Kunden einen Mehrwert, der sich in kürzeren Markteintrittszeiten und exzellentem Service über den kompletten Lebenszyklus der Maschinen zeigt.“

Das Unternehmen meldete am 6. Juni 2018, dass Dirk Schlitzkus, Executive Vice President für Mitteleuropa und Mitglied der Geschäftsführung der Cramo Group, die Gesellschaft mit sofortiger Wirkung verlassen wird. Hartwig Finger, der aktuelle Vorstandsvorsitzende für Kontinentaleuropa der Dwyer Group, wird diese Funktion als Interims Manager vorerst übernehmen, bis eine Nachfolge gefunden ist. Bevor sich Hartwig Finger der Cramo Gruppe anschloss, durchlief er eine Karriere im Bauwesen. Zudem ist er Absolvent der Universität Maryland, wo er seinen Abschluss als Diplomkaufmann (MBA) machte. „Herr Finger blickt auf eine fundierte Erfolgsgeschichte in den Bereichen der Geschäftsführung und Geschäftsentwicklung in Mitteleuropa zurück. Außerdem verfügt

er über wichtige Erfahrungswerte im Dienstleistungsbereich. Die Fortsetzung unseres Wachstums in Mitteleuropa auf der Grundlage unserer Shape and Share Strategie ist ein wesentlicher Bestandteil der Cramo Strategie“, so Leif Gustafsson, CEO Cramo. Dirk Schlitzkus war seit 2011 bei Cramo angestellt und war seit 2013 Mitglied der Geschäftsführung der Cramo Gruppe. Zuletzt hatte er die Funktion als Executive Vice President für Mitteleuropa inne. „Herr Dirk Schlitzkus hat eine wichtige Rolle beim Aufbau und der Entwicklung der Cramo Gruppe in Mitteleuropa gespielt. Er hinterlässt eine solide Plattform, die wir als Grundlage nutzen können, um unsere Wachstumsstrategie auch in Zukunft weiterverfolgen zu können. Wir danken ihm daher für seine entscheidenden Beiträge und wünschen ihm für seinen zukünftigen beruflichen Werdegang viel Erfolg“, so Leif Gustafsson.

Druckluft für OEMs

Schraubenkompressor-Blöcke für Bau- und Bohranwendungen: • 0,3 – 116 m3/min. Ansaugvolumenstrom m • 4,5 – 36 bar(a) Entladedruck • Ölfreie sowie ölgeschmierte Kompression on • Korrosionsgeschützte Rotoren • Europaweites Service- und Vertriebsnetz tz • Seit mehr als 60 Jahren vertrauen OEMs weltweit auf unsere Kompressoren Ingersoll-Rand Trading GmbH Max-Planck-Ring 27 • 46049 Oberhausen Telefon +49 (0) 208 999-4111 oem-solutions.ingersollrand.com

We care for air.

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 41  ]


Ausbau der Marktposition

„Der Zusammenschluss ermöglicht es uns, die Stärken und das Know-how der beiden Unternehmen zu vereinen und somit die Gesamtperformance der Gruppe zu steigern“, sagen Stefan Harder, Geschäftsführer Algeco, und Dirk Hesse, ehemaliger Geschäftsleiter der Siko Containerhandel und neuer Verkaufsleiter Algeco, übereinstimmend. „Für die Zukunft freuen wir uns, gemeinsam durch kundenorientierte, engagierte, innovative und nachhaltige Arbeit unsere Produkte und Dienstleistungen noch hochwertiger zu gestalten und spezifischer auf die Bedürfnisse unserer Kunden auszurichten. Durch die erzielbaren Synergien schaffen wir zusätzlichen Nutzen, um den Erwartungen unserer Kunden noch besser zu entsprechen.“

Zugleich bietet die Übernahme den Unternehmen die Möglichkeit, ihre Marktpräsenz zu erhöhen und ihre Kräfte zu bündeln. Dies gilt sowohl in Bezug auf die Flotte als auch die fachliche und technische Expertise der Mitarbeiter und Führungskräfte.

BELL

ALGECO

Algeco hat die Firma Siko Containerhandel übernommen, eine Tochter der Touax Solutions Modulaires SAS (TSM). Der rechtliche Zusammenschluss beider Gesellschaften unter dem Dach des Modulbauspezialisten erfolgte am 29. Mai 2018. Die Zentrale des vergrößerten Unternehmens wird weiterhin in Kehl am Rhein ansässig sein, dem aktuellen Sitz von Algeco.

Wechsel an der Spitze

Stark in Europa Die Transaktion in Deutschland ist Teil einer Übernahme auf europäischer Ebene, in deren Rahmen die Algeco-Gruppe alle TSM-Anteile von der Muttergesellschaft Touax SCA erwarb. Die TSM umfasst das Geschäftsfeld Raummodule der Touax SCA in Europa. Mit dieser Akquisition erweitert die Algeco-Gruppe ihre Präsenz auf dem Kontinent auf 18 Länder mit mehr als 150 Standorten und einer Flotte von über 220.000 Raummodulen. Nach Aussagen des Unternehmens stärkt der Zukauf die Position der Algeco-Gruppe als europäischer Marktführer im Modulbau sowohl im Verkauf als auch in der Vermietung, und zwar insbesondere in Frankreich, Deutschland und Polen. Den TSM-Kunden eröffnen sich durch den Zugang zu einem breiteren Angebot an hochwertigen Produkten, umfassenden Serviceleistungen und individueller Betreuung vor Ort neue Möglichkeiten.

Stabwechsel bei Bell Equipment: Zum 1. Juni übernahm Leon Goosen (l.) den Vorstandsvorsitz von Gary Bell, der als Präsident in den Aufsichtsrat der Bell-Gruppe wechselt.

BELL

Zum 1. Juni übergab Gary Bell (65) den Vorstandsvorsitz des südafrikanischen Baumaschinenherstellers Bell Equipment an Leon Goosen (45). Seit 2007 im Unternehmen mit Hauptsitz in Richards Bay durchlief der Finanzexperte Goosen zunächst mehrere Positionen im Bell-Management – ab 2014 zeichnete er als COO zuständig für das operative Geschäft des internationalen Muldenkipper-Spezialisten. Dabei erfuhren die weltweiten Aktivitäten mit dem Ausbau der europäischen Produktions- und

Logistikstandorte in Deutschland eine nachhaltige Stärkung und werden mit dem angekündigten Aufbau eines nordamerikanischen Logistikzentrums weiter vorangetrieben. Nach über 34 Jahren als Vorstandsvorsitzender übernimmt Gary Bell den Vorsitz im Aufsichtsrat der Bell-Gruppe, in dem mit Ashley Bell bereits die nächste Generation des von Irvine Bell in den 50er Jahren gegründeten Familienunternehmens vertreten ist. Dies sichert die Kontinuität in der Ausrichtung des börsennotierten Unternehmens, das nach wie vor mehrheitlich im Besitz der Gründerfamilie steht.

Neue Expertise für den Vertrieb

Die in Bayern ansässige Firma Skancraft ist ein mittelständisches Unternehmen, das mit mehr als 30 Jahren Erfahrung im Segment der Anbauwerkzeuge für Baumaschinen ein breites Spektrum an Geräten für verschiedenste Einsätze anbietet. Jedes Skancraft Produkt wird erst nach langer Erprobung und Erfüllung der selbst gesetzten hohen Qualitätsansprüche in die Produktpalette aufgenommen.

[ 42  ]

Erfahrung & Leidenschaft Als gelernter Maschinenbauer und Schweißfachmann bringt Jürgen Beyer 20 Jahre Berufserfahrung in der Baumaschinenbranche mit. Seine Fachgebiete sind seit 15 Jahren die Bodenaufbereitung mittels Schaufelseparatoren sowie die Verdichtungstechnik mit Anbauverdichtern. Als Verkaufsleiter wird Beyer zukünftig für die deutschlandweite Kundenbetreuung zuständig sein, für den Aufbau des Händlernetzes und das Vorantreiben der Marke Skancraft.

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

SKANCRAFT

SKANCRAFT

Seit Mitte Mai unterstützt Jürgen Beyer das Vertriebsteam der Skancraft GmbH & Co. KG.

Jürgen Beyer ist neuer Verkaufsleiter der Firma Skancraft mit Sitz in Fürstenzell.


AUSA

Baumaschinen live BMD

Die dreitägige Leistungsschau der Schwab GmbH und des Heidelberger BMD-Baumaschinendienst GmbH & Co. KG am Standort der Schwab Gruppe in Pforzheim traf den Nerv der Zeit. „Viele Maschinen, teilweise sogar live im Einsatz zu sehen gibt einem einen tieferen Einblick über deren Leistungsfähigkeit.“ Solche und ähnliche Aussagen waren an den drei gut besuchten Veranstaltungstagen vom 13. – 15. April 2018 anlässlich des 5-jährigen Jubiläums der Niederlassung Pforzheim immer wieder zu hören. Mehrere hundert Fachbesucher aus Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und selbst Bayern folgten laut Veranstalter bei zumeist gutem Wetter der Einladung, um abseits einer Messe Erkenntnisse über die neuesten Maschinen im Mietpark der Unternehmensgruppe Schwab und BMD zu erhalten. Die große Ausstellung auf dem Freigelände der Niederlassung Pforzheim bot von emissionsfreien Elektromaschinen, wie den Elektroradladern Kramer 6055e und Wacker Neuson WL20 E, über Teleskopstapler der Firma Manitou und HUP 40-30, Schnellmontagekrane der Marke Potain bis zum Sennebogen Mietpark mit inzwischen 12 Mietmaschinen von 20 bis 70 t Einsatzgewicht eine beeindruckende Vielfalt.

Demonstration unter realistischen Bedingungen „Mit der Veranstaltung ‚5 Jahre Niederlassung Pforzheim‘ woll-

ten wir vor allem unseren Kunden aus der Region das Angebot unseres jüngsten Standorts nahebringen“, sagt Lars Holzhey, Geschäftsführer der Schwab Gruppe. „Wir haben hier mit zwei Mitarbeitern begonnen. Heute ist es ein selbstständiger Standort mit sechs Mitarbeitern. Neben Verkauf und Vermietung halten wir hier eine gut sortierte Werkstatt mit drei festen Werkstattmonteuren vor, um Kunden schnell und qualifiziert helfen zu können.“ Neben der Gelegenheit intensive Fachgespräche zu führen und wertvolle Praxistipps zu erhalten, war es möglich, den Maschinenpark der Brech- und Siebtechnik im Rahmen einer Demo-Show auf dem nahe gelegenen Bauhof der Firma Engel im Einsatz zu erleben. „Auf dem Bauhof der Firma Engel fanden wir für die Vorführung unserer Maschinen realistische Bedingungen vor, insbesondere was den Querschnitt des zur Verfügung gestellten Abbruchmaterials betrifft“, so Clemens Hubert, Geschäftsführer des BMD-Baumaschinendienstes.

Breite Palette an Brech- und Siebanlagen Seit Januar 2018 ist der BMD-Baumaschinendienst autorisierter Keestrack-Baumaschinenhändler für Baden-Württemberg. Die vorgestellte Aufbereitungsflotte umfasste deshalb neben modernster BMD-Recyclertechnik, wie die neue Backenbrecheranlage RA 700/7 und die neue Siebanlage CS4, in erster Linie Modelle des Aufbereitungsspezialisten Keestrack. Trommelsiebanlagen rundeten den Maschinenpark ab.

Mit der neugegründeten Firma Excelway forciert die Ausa Gruppe ihr Wachstum.

Excelway – ein neuer Baustein in der Ausa Gruppe AUSA

Ausa hat seine Stärke und sein Wachstum in den letzten Jahren vor allem einer Diversifizierung von Märkten und Produkten zu verdanken, welches es Ausa ermöglicht hat, sich auch in Zeiten von regionalen und globalen Krisen weiterzuentwickeln und zu expandieren. Die Produktdiversifizierung hat dazu geführt, dass Ausa über zwei Hauptproduktreihen verfügt: Industrie (Bau, Landwirtschaft, Bergbau usw.) und Urban (für kommunale und private Reinigung, Wartung und Erhaltung). Nach einigen Jahren der Marktund Produkterholung hat Ausa im Rahmen eines strategischen Wachstumsplans die Entscheidung getroffen, die Urban-Division durch eine komplette Autonomie zu stärken, um damit das Wachstum dieser Produktreihe fortzusetzen und die Fokussierung auf ein hochspezialisiertes Produkt in einem Unternehmen zu fördern. Die Ausa Gruppe ist sich bewusst, dass das Wachstum der Urban Produktpalette zu einem Strukturwandel im Unter-

nehmen und zu einem Schlüsselgeschäft in den zukünftigen Wachstumsplänen der Gruppe führen wird.

Auf Wachstumskurs Um diesen Fokus und die entsprechende Spezialisierung zu erreichen, wurde die Gründung einer neuen Firma mit Namen Excelway, S.L.U. beschlossen, welche sich vollständig im Besitz der Ausa Gruppe befindet, aber völlig autonom für die Geschäftsentwicklung und Abwicklung verantwortlich ist. Die historischen Werte von Ausa, sowie die zukunftsorientierte Ausrichtung gelten natürlich auch für das neu gegründete Unternehmen. Excelway wird von Alberto Ortega als General Manager geführt. Ortega ist seit 2011 in der Ausa Gruppe tätig und hat bereits in der Vergangenheit die Entwicklung des kommunalen Produktsortiments maßgeblich unterstützt und für internationale Expansion gesorgt. Mit seiner umfangreichen Erfahrung in der Branche wird dieser neue Baustein in der Ausa Gruppe ohne Zweifel das Wachstum positiv beeinflussen.

FAHRZEUGORTUNG, OPTIMALE AUFTRAGSABWICKLUNG, EINFACHE ABRECHNUNG

DIE BAUSTELLE IMMER IM GRIFF. DANK WEBFLEET.

Erfahren Sie jetzt, wie WEBFLEET® Ihre Leute vor Ort und Ihre Mitarbeiter im Büro noch besser vernetzt. Laden Sie unseren Lösungskatalog kostenlos unter telematics.tomtom.com/katalog herunter und profitieren Sie von unserer ausgezeichneten Flottenmanagement-Plattform.

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU telematics.tomtom.com

[ 43  ]


GEDA

Geda auf der Bauma CTT Russia 2018 GEDA

Der geschäftsführende Gesellschafter der Firma Geda, Johann Sailer, bei der offiziellen Eröffnung der neunzehnten Bauma CTT Russia in Moskau.

Die Bauma CTT Russia ist die führende Veranstaltung der Baubranche in Russland. Von 05.06.18 bis 08.06.18 gaben sich Vertreter aus Industrie und Handel sowie Dienstleister aus der Bau- und Baustoffindustrie auf dem Gelände des Crocus Expo International Exhibition Centre ein Stelldichein in Moskau. Unter den Ausstellern war auch der bay-

Produkthighlight am Stand

erische Bau- und Industrieaufzughersteller Geda-Dechentreiter. Als Vertreter des VDMA-Fachverbandes Bau- und Baustoffmaschinen eröffnete der geschäftsführende Gesellschafter der Firma Geda, Johann Sailer, zusammen mit dem Vorsitzenden der Geschäftsführung der Messe-München, Klaus Dittrich, die neunzehnte Bauma CTT Russia.

Neben einer Auswahl an kompakten Seilaufzügen waren auf dem Geda-Stand auch die Transportbühne für Personen- und Material Geda 1200 Z/ZP sowie eine Seilarbeitsbühne Geda AB 650 M ausgestellt. Messehighlight der Asbach-Bäumenheimer Höhenzugangsspezialisten war der Personen- und Materialaufzug Geda BL 2000. Das neu entwickelte Gerät überzeugt mit einer Tragfähigkeit von 2.000 kg Material bzw. 23 Personen sowie einer Hubgeschwindigkeit von 55 m/min und modernsten Steuerungsvarianten.

FBS

Die feierliche Eröffnung des Informationszentrums für Abbruch- und Betontrenntechnik fand kürzlich auf dem Gelände des Ausbildungszentrums (ABZ) Hamm des Berufsförderungswerks der Bauindustrie NRW statt. Der Neubau entstand auf Initiative des Vereins Museum für alte Betonbohrund -sägemaschinen e. V. in Kooperation mit dem ABZ und beherbergt eine Ausstellung historischer Maschinen. „Hier im ABZ Hamm treffen Alt und Jung aufeinander: alte Maschinen der vergangenen Jahrzehnte und der junge Nachwuchs zukünftiger Fachkräfte für unsere Branche“, erklärte Norbert Braun, Vorsitzender des Museumsvereins, in seiner Eröffnungsrede. Die symbolische Schlüsselübergabe übernahm Gerhard

Geske, Leiter des ABZ Hamm, im Beisein von Martin Karnein, Vorstandsmitglied im Bauindustrieverband NRW, Monika Simshäuser, Bürgermeisterin der Stadt Hamm, und Thomas Springer, Vorsitzender des Fachverbandes Betonbohren und -sägen Deutschland (FBS). Ebenfalls dabei waren der gesamte Vorstand des Schweizerischen Verbandes der Betonbohr- und Schneidunternehmungen. Das ABZ Hamm ist bereits langjähriger Partner des Fachverbandes für die überbetriebliche Aus- und Weiterbildung und agierte federführend bei der Errichtung des Gebäudes. Für den Neubau stellte der Verein finanzielle Mittel in Höhe von insgesamt 190.000 Euro zur Verfügung. Diese Gelder stammen aus Spenden der BBS-Fachbetriebe, einer Zulage des Fachverbandes Betonbohren und -sägen und aus Mitteln des Museumsvereins.

WESTEND COMMUNICATION

Fachverband wählte Vorstand

Der Vorstand des Fachverbandes (v.l.): Manfred Dzjuba, Schriftführer, Thomas Springer, Vorsitzender, Michael Huber, stellv. Vors., Britta Keinemann, Schatzmeisterin, Manfred Witzke, Beisitzer, Dr. Reiner Schulze, stellv. Vors. und Vertreter der Hersteller, Matthias Seliger, Beisitzer.

Jahreshauptversammlung Am selben Tag veranstaltete der Fachverband Betonbohren und -sägen seine Jahreshauptversammlung. Bei den Vorstandswahlen wurden der Vorsitzende Thomas Springer, der zweite Vorsitzende Michael Huber und der Beisitzer Matthias Seliger in ihrem Amt bestätigt. Darüber hinaus gab Britta Keinemann, Lei-

terin des Ausschusses Aus- und Weiterbildung, eine Erweiterung der Qualifizierungsmöglichkeiten in der BBS-Branche bekannt: Neben dem Ausbildungsberuf Bauwerksmechaniker für Abbruch- und Betontrenntechnik, der Qualifizierung zum Vorarbeiter und Werkpolier ist für 2019 die Einführung der Meisterausbildung geplant.

Für LKW Werkstätten und Bahntechnik in Modulbauweise. Konfigurierbar als Arbeitsgrube oder Prüfund Diagnosegrube aus eigener Produktion. Fordern Sie ein unverbindliches Angebot an!

Boos Werkstatt- und Industrieausrüstung GmbH Im Lipperfeld 9a 46047 Oberhausen Telefon +49 (0) 208 8 24 54 0 Fax +49 (0) 208 85 68 88 E-Mail info@boos.de

www.profipit.de

[ 44  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

www.boos.de


Sichern Sie sich Ihren Bonus mittels QR-Code oder unter

bwin.com/500

Offizieller Partner

Glücksspiel birgt Suchtrisiken. [ 45  ] 0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Hilfe unter gluecksspielhilfe.de


HUNKLINGER

HUNKLINGER

Die Firma Hunklinger erhielt das Patent für eine „Formsteinverlegevorrichtung mit zeitlich versetzter Verschiebung von Formsteinreihen“. „Wir sind sehr stolz darauf, unseren Kunden eine exklusive Lösung zum Verschieben von verschiebesicheren Steinen anzubieten“, so Lorenz Hunklinger, Geschäftsführer von Hunklinger allortech.

Geniale Erfindung: Mit dem patentierten Verschiebeadapter-plus können Schubsicherungssteine wieder maschinell verlegt werden.

Da die Patentanmeldung bereits 2010 erfolgte, hatte das Unternehmen viel Zeit, die Erfindung auf Herz und Nieren zu testen. Auf der Bauma 2016 führte Hunklinger den Verschiebeadapter-plus offiziell im Markt ein. Die Resonanz der Kunden und Steinhersteller war überragend. Immerhin lassen sich die verschiedensten Schubsicherungssteine wieder maschinell verlegen. Bei der Patententwicklung dachte Bernhard Hunklinger um die Ecke. Statt mit immer mehr Kraft an die Steine bzw. an eine ganze Steinlage ranzugehen, kam dem Erfinder die Idee, die Reihen nacheinander zu verschieben. Dadurch haben die größeren und häufigeren Abstandshalter genügend Spielraum, um aneinander vorbeizugleiten. Resultat: Die modernen Steine lassen sich wieder verschieben. Darüber hinaus schont der Verschiebeadapter-plus das eingesetzte Material: den Stein und die Verlegezange. Pflastergreif-Kunden der Modelle P12 und P02 sowie P01 und P32 können den Verschiebeadapter-plus jederzeit nachrüsten.

HOLDER

Patent erteilt

Das Holder Betriebsgelände im Jahr 1902.

130 Jahre Holder – 130 Jahre Herzblut HOLDER

Seit 1888 steht die Marke Holder für begeisternde Technik und wegweisende Innovationen – erst im Obstgarten, dann auf dem Acker und heute in Kommunen auf der ganzen Welt. Von Beginn an galt das Unternehmen als Pionier für neuartige Entwicklungen, zunächst vor allem im Weinbau und Pflanzenschutz. Geräte, Maschinen und Allradschlepper wurden schon früh in die ganze Welt exportiert.

Meilensteine

S.p.A.

TCH-2300

TM-MACHINERY

Industriestr www.tm-machinery .p AL

[ 46  ]

tm-machinery.com .messer xport@messersi.it

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

1950 stellt Holder den ersten funktionstüchtigen Kleindiesel-Motor vor. Unter dem Allgemeinnamen „Sachs Diesel“ wurde die Holder Erfindung weltberühmt und in hohen Stückzahlen gefertigt. Ein weiterer Meilenstein war der 1954 vorgestellte, weltweit erste Traktor mit permanentem Allradantrieb, Knicklenkung und vier gleich großen Rädern. Ein Maschinenkonzept, das die Branche revolutioniert hat und heute noch Anwendung findet. 1980 erfolgte für Holder dann der Einstieg ins Kommunalgeschäft.

Komplette Rundumversorgung Mit seinem heutigen FullLiner-Fahrzeugangebot von 40 bis 130 PS und einem der größten Anbaugeräteprogramme am Markt bietet Holder nun eine komplette 360°-Rundumversorgung für Kommunen, Dienstleister und Facility-Betreiber.

Im oberen Segment setzt die neue S Reihe mit einem bis zu 130 PS starken Stage-5-ready Motor Maßstäbe – es handelt sich hier um den stärksten Knicklenker am Markt, so der Hersteller. Mit dem Holder C 65 debütiert ein 65 PS starker Newcomer, der wie sein großer Bruder Holder C 70 alles mitbringt, was im harten Alltag des Ganzjahreseinsatzes den Unterschied macht. Als Nachfolger des kleinen Holder X 30 steht der Holder X 45 mit 45 PS in den Startlöchern – ab Mitte 2018 sorgt er mit einem deutlichen Leistungsplus und zahlreichen Innovationen für frischen Wind in der Klasse der Superkompakten.

Schritte Richtung Zukunft Die neue X-Reihe wird neben einem Diesel- auch mit einem Benzinmotor verfügbar sein, was ein wichtiger Fingerzeig in die Zukunft ist. Holder richtet sich im Jubiläumsjahr stärker denn je auf die Herausforderungen der kommenden Jahre aus – sei es durch die kontinuierliche Internationalisierung der Vertriebsaktivitäten oder durch Antworten auf die Feinstaubproblematik. Benzinmotoren und Forschungskooperationen für elektrische Nutzfahrzeuge sind hier nur zwei Beispiele. Eine ebenso fundamentale Weichenstellung stellt 2018 der Umzug des Unternehmens an den neuen Firmensitz in Reutlingen-Kirchentellinsfurt dar – ein Meilenstein, der von zahlreichen Aktionen und Events begleitet werden wird.


HS-SCHOCH

Starke Gruppe HS-SCHOCH

Vor über 30 Jahren gründete Hermann Schoch seine eigene Firma, die HS-Schoch GmbH & Co. KG. Erklärtes Ziel war damals, durch fachkundige Regenerationen die Standzeit und Funktion von Löffeln und Schaufeln zu verbessern und deren Arbeitszyklen zu erhöhen. Denn lange Ausfallzeiten aufgrund von Verschleißschäden kosten viel Geld, welches zuvor in der Ausschreibung nicht immer einkalkuliert wurde. Heute versorgt das Unternehmen als große Gruppe zusammen mit der ZFE GmbH und der BSG GmbH die halbe Republik mit verschleißfesten Anbaugeräten. 14 Außendienstler sind täglich vor Ort im persönlichen Kontakt bei den Anwendern und halten die Augen und Ohren offen nach neuen praxisorientierten Lösungen. Auch der Servicebereich expandierte entsprechend. An allen Standorten garantiert ein breites und tiefes Lager an Baggerzähnen, Messern und hoch verschleißfestem Stahl kurze Reaktionszeiten. Güten von 350 bis 600 HB in Materialstärken von 1 mm bis 120 mm sind ständig vorrätig. Und, wenn‘s drauf ankommt, auch innerhalb weniger Stunden als Ersatzteil vor Ort beim Kunden.

BSG Mit der Integration der BSG GmbH Anfang des Jahres steht den Kunden nun zusätzlich ein großer Mietpark an Anbaugeräten zur Verfügung. In diesem können neben eigenen Produkten auch diverse Abbruchgeräte (z.  B. Hammer, Abbruchzangen oder Pulverisierer) gemietet werden. Darüber hinaus wurden zwei ganz neue Produkte ins Sortiment aufgenommen: die ORO-Hochkippschaufel mit Drehmotor und die Baumschere Schnittbiber.

ZFE Durch die Integration der ZFE GmbH in die HS-Schoch Gruppe im Dezember 2013 ist HS-Schoch schon lange in der Lage, das vielgestaltige Wissen und die wertvolle Erfahrung von über 30 Jahren Verschleißschutz mit in die Serienproduktion einzubringen. Als Originalausrüstungshersteller (OEM) produziert ZFE seit 1984 für unterschiedliche Baumaschinenhersteller Tieflöffel, Minilöffel und Schwenktieflöffel und Schaufeln. Die Palette reicht vom Minilöffel für den GaLaBau über Heavy-Duty Ausführungen für die Gewinnungsindustrie bis hin zu Spezialwerkzeugen wie einem hydraulischen Holzgreifer zum Anbau an Radladerfahrzeuge.

Die HS-Schoch Gruppe – Bereich Baumaschinenzubehör (v.l.): Thomas Lang (GF BSG), Hermann Schoch und Marcel Schoch (GF HS-Schoch Gruppe), Carsten-Michael Obrecht (GF ZFE).

Gut zu wissen Alle Arbeitsschritte wie Brennschneiden/Brennzuschneiden, sämtliche Walzarbeiten, Abkantarbeiten, Dreharbeiten, Bohrwerken, Schweißen und Lackieren werden von erfahrenen Mitarbeitern „inhouse“ durchgeführt. So kann Schoch seine gleichbleibend hervorragende Qualität garantieren. Das Produktsortiment der HS-Schoch Gruppe umfasst Schwenktieflöffel, Felstieflöffel, Grabenräumschaufeln, Tieflöffel, Holzspalter, Standardschaufeln, Kombischaufeln, Hochkippschaufeln, Seitenkippschaufeln, Sortierlöffel, Sortierschaufeln, Hydraulikgreifer, Schnellwechseleinrichtungen, Abbruchgreifer und Sonderkonstruktionen. HS-Schoch ist Hardox-Wearparts Partner und verfügt über eine langjährige Erfahrung in der Verarbeitung des Verschleißblechs. Im gut ausgestatteten Maschinenpark wird das Blech durch Biegen, Bohren, Schneiden, Schweißen und Fräsen in die gewünschte Form gebracht und in Hardox-„Wearparts” verwandelt. HS-Schoch ist zudem Esco-Haupthändler.

MINERAL PROCESSING A Member of MFL Group

WELTWEIT NR.1 Das Original – seit jeher leistungsstark, supermobil, robust und wirtschaftlich.

Weitere Infos: www.sbm-mp.at/20yearseuromix

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 47  ]


SSAB

Hausmesse war großer Erfolg MICHELS

Verbesserte Website in deutscher Sprache SSAB

Kurze Wege – weltweit

SSAB kündigt die Einführung der deutschen Version der vor Kurzem verbesserten Website von Hardox Wearparts an. Die Besucher auf der Seite werden einfachere Möglichkeiten zur Auswahl des richtigen Stahls und anderer Verschleißmaterialien finden. Ebenso stehen ihnen effizientere Tools zum Übermitteln von Angebotsanfragen bereit. „Die Hardox Wearparts Website ist ein wichtiges Element beim Aufbau einer starken digitalen Präsenz“, bemerkt Nancy Matos, Head of Market Development bei SSAB Services. „Mit der Website als Grundlage möchten wir Unternehmen mit verschleißintensiven Umgebungen wie Bergwerke, Steinbrüche, Zementwerke und auch anderen Branchen einen raschen Zugang zu Informationen bieten, um das richtige Material und die richtige Konstruktion für ihre Einsatzbereiche zu wählen, um die Laufzeiten ihrer Anlagen und Maschinen zu optimieren.“

Hardox Wearparts ist ein weltweit wachsendes Netzwerk mit zertifizierten Unternehmen. Es umfasst jetzt mehr als 380 Center, welche Verschleißteile und dazugehörige Dienstleistungen liefern. Als Teil von SSAB verfügt Hardox Wearparts über beträchtliche Erfahrungen bei Verschleiß. SSAB hat das führende Hardox Verschleißblech entwickelt. Mit Centern auf der ganzen Welt liegt immer ein Hardox Wearparts Center in der Nähe, so der Hersteller. Durch die Einführung von zusätzlichen Sprachen auf der neuen Website wird es Kunden einfach gemacht, das richtige Center für ihren Betrieb zu finden – nicht nur das Center mit dem nächstgelegenen Standort, sondern auch das mit den geeigneten Produktionskapazitäten. Die Kunden können auf der Seite nahe gelegene Center auswählen, die genau die Dienstleistungen anbieten, die sie benötigen. Die Website ist zudem für Smartphones optimiert, da immer mehr Benutzer per Smartphone auf die Website zugreifen.

Wassernebel bindet Staub!

 Tunnelbau / Unter Tage  Papier-Recycling  Metallrecycling  Stahlwerke  Steinbrüche +49 (0) 6763  Betonwerke 9 6 0 7 86  Bauschuttrecycling  Müllverbrennungsanlagen  Hafenkräne  Abbau von Kohle

mobil

Michels beschäftigt derzeit 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Standorten Geldern, Essen und Bergheim. Neben dem Verkauf von Baumaschinen und Lkw-Aufbauten werden Maschinen für alle Arten des Tiefbaus auch vermietet. Selbstverständlich rundet ein

Ein riesiges Maschinenaufgebot empfing die Besucher der Hausmesse bei Michels in Geldern.

kompetenter Kundendienst, der sowohl in den Betrieben als auch mittels Kundendienstfahrzeugen auf der Baustelle oder beim Kunden durchgeführt wird, das Dienstleistungsangebot ab. Außerdem erhält man bei diesem Gelderner Traditionsunternehmen, das seit 1950 besteht, Aufbauten für Lkw, wie z. B. Ladekrane oder Containerwechselsysteme, die in der eigenen Fertigung auf Wunsch des Kunden mit Pritschen, Kippern oder anderen Aufbauten ergänzt werden. Die eigene Lackierstraße ermöglicht eine individuelle Farbgestaltung, so wie der Kunde es wünscht.

Maschinen von Mini bis Maxi

NEBOLEX Umwelttechnik GmbH [ 48  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

stationär

ta-Minibagger mit 800 kg Eigengewicht über Atlas Mobilbagger bis zum großen 30-t-Bagger aus dem Haus Doosan; Radlader von Weycor, Schaeff und Kubota gab es mit Schaufelgrößen zwischen 0,5 m³ und 5,0 m³ zu sehen. Ebenso erhielten die Kunden eine umfassende Übersicht über Maschinen von Weber für die Erdverdichtung, die Epiroc Abbruchwerkzeuge oder die zahlreichen Möglichkeiten, durch entsprechende Anbauwerkzeuge den Einsatz einer Baumaschine zu perfektionieren. Auf der Seite des Fahrzeugbaus präsentierte Michels neben den aktuell in der Fertigung befindlichen Lkw auch komplette Neufahrzeuge, die mit Ladekranen von Atlas oder Fassi in diversen Leistungsklassen oder mit Abroll- und AbsetzkipMICHELS

Ein Hardox Wearparts Vertreter berät vor Ort einen Kunden. Zusätzliche Informationen liefert die neue, verbesserte Website.

Bei hochsommerlichen Temperaturen konnten sich mehrere hundert Fachbesucher und interessierte Gäste ein Bild vom Angebotsspektrum der Firma Michels in Geldern machen. Am Firmensitz in der Max-Planck-Straße bot sich ein spektakuläres Bild, welches von Baumaschinen und Lkw-Aufbauten bestimmt wurde.

Das Spektrum an Exponaten während der Hausausstellung reichte vom kleinsten Kubo-

pern des niederländischen Herstellers VDL ausgestattet waren. Ein großes Sammelfahrzeug für die Papierentsorgung konnte ebenso präsentiert werden wie ein mit Muskelkraft und E-Motor angetriebenes VDL-Fahrrad nebst Anhänger für die emissionsfreie Entsorgung von Abfall in Wohngebieten. Die Lackiererei bot dem Fachpublikum interessante Einblicke in den Ablauf der individuellen Farbgebung, einschließlich Informationen über Reinigung und Entsorgung von Werkzeugen und Materialien. Insgesamt präsentierten sich 25 externe Aussteller, deren Produkte und Dienstleistungen über Michels vertrieben werden. Ein eigenes Testgelände bot den Besuchern die Möglichkeit, Bagger und Radlader selbst auszuprobieren.


KLÖCKNER

Über 400 Maschinen in 10 Jahren – das Klöckner Sieb 2015 ist äußerst beliebt bei Gartenund Landschaftsbauern. Auch der Straßen- und Tiefbau profitiert von der in Deutschland gefertigten, robusten und kompakten Siebmaschine mit einer Herstellergarantie von 5 Jahren. Aktuell warnt der Hersteller vor Billig-Nachbauten: „Wenn es wenigstens gute Kopien wären, aber die Dinger zerlegen sich nachweislich“, so Alexander Klöckner.

Aus diesem Anlass möchte Klöckner Siebmaschinen Interessenten – nicht nur für Siebanlagen, sondern für alle Anschaffungen – mit einem Zitat zum Nachdenken anregen: „Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen. Wenn wir zu viel bezahlen, verlieren wir etwas Geld, das ist alles. Wenn wir dagegen zu wenig bezahlen, verlieren wir manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann.“

NEVARIS

Zukunftsweisende Übernahme

KLÖCKNER

Qualität zahlt sich aus

7.000 problemlose Betriebsstunden in nur einem Jahr hat dieses Klöckner-Sieb geleistet – und besitzt noch weitere vier Jahre Herstellergarantie.

mationen wie Mitarbeiterzeiten, Material, Baufortschritt und Geräte zu Dokumentationszwecken zu erfassen, um diese in anderen Systemen weiterverarbeiten zu können.

Partnerschaft für mehr Wachstum

Nevaris-CEO Daniel Csillag (2. v.l.) mit der 123erfasst-Geschäftsführung, (v.l.) Dominic Sander, Jürgen Bruns und Stefan Neumann.

NEVARIS

Die Nevaris Bausoftware GmbH, Spezialist für digitale Prozesse in der Bauwirtschaft, übernimmt 123erfasst.de, Betreiber der gleichnamigen cloudbasierten App zur mobilen Projektdokumentation auf der Baustelle. Nevaris macht mit dieser Akquisition einen entscheidenden Schritt in Richtung digitale Baustelle und investiert weiter in den Ausbau seiner technowww.cleanfix.org

logischen Kompetenz. Beide Unternehmen begrüßen die Übernahme als große Chance für Kunden und Mitarbeiter. Die Digitalisierung in der Bauwirtschaft ist ein Megatrend, der die gesamte Wertschöpfungskette betrifft – schließlich geht es um die Vernetzung und Synchronisation bislang voneinander getrennter Aktivitäten. Ausführende Unternehmen kommen nicht mehr daran vorbei, Infor-

Die 123erfasst.de GmbH ist ein schnell wachsender Anbieter von Zeiterfassung, Projektmanagement und Baustellendokumentation per App. Kunden vom Einzelunternehmen bis zum gehobenen Mittelstand nutzen die intuitive Anwendung als Software-as-a-Service oder Lizenzmodell. Die erfassten Daten werden mit GPS-Koordinaten in der 123erfasst-App gespeichert und noch auf der Baustelle einem Bauabschnitt zugeordnet. Die Software im Baubüro empfängt die Daten in Echtzeit und kann sie direkt weiterverarbeiten – somit wird der gesamte Prozess der Baustellendokumentation durchgängig, effizient und sicher. Diese technologisch hoch innovativen Lösungsansätze und signifikante digitale Kompetenz waren für den Bausoftware-Anbieter Nevaris ausschlaggebend

für die Übernahme des Unternehmens. 123erfasst.de-Geschäftsführer Jürgen Bruns dazu: „Mit Nevaris haben wir den idealen Partner gefunden, um unser Wachstum weiter zu forcieren. Wir freuen uns darauf, ab sofort unsere Kräfte zu bündeln.“ Durch die strategische Übernahme dieses meist genutzten Anbieters von mobilem Baustellenmanagement ist Nevaris nun nach eigenen Aussagen Marktführer in einem stark expandierenden Segment. „Nevaris bietet bereits heute die vorherrschende baukaufmännische Lösung für große Unternehmen in Zentraleuropa. Mit dem Kauf von 123erfasst.de ergänzt Nevaris das Produktportfolio in idealer Weise und stärkt seine Technologieführerschaft im weltweiten Wachstumsmarkt der mobilen Lösungen“, so Patrik Heider, Vorstandssprecher der Nevaris-Muttergesellschaft Nemetschek Group. Nevaris-CEO Daniel Csillag ergänzt: „Durch den Zusammenschluss gewinnen wir zudem wichtige weitere Entwicklerkompetenzen und Ingenieurs-Know-how hinzu.“

Umschaltventilatoren zur Kühlerreinigung

mehr Kühlung

mehr Leistung

mehr Nutzung 0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 49  ]


SCHLÜTER FÜR BAUMASCHINEN

Vermietung – schnell, zuverlässig und kompetent Schlüter für Baumaschinen, Premiumhändler für die Produkte Komatsu und Sennebogen mit Hauptsitz in Erwitte/ Westfalen, baut seinen RentPark mit strategischer Neuausrichtung nachhaltig aus. Im Fokus steht dabei nach wie vor die starke Erweiterung des Vermietgeschäftes.

Competence in lifting technology

Alexander Chalkas, Bereichsleiter Rent: „Seit 2015 haben wir in über 300 zusätzliche Maschinen in den Rentpark investiert. Alleine für die Bausaison 2018 wurden 140 Maschinen zusätzlich angeschafft, um immer die neueste Technik anbieten zu können. Wir haben aktuell einen Bestand von über 2.000 Maschinen im gesamten Mietpark von Schlüter für Baumaschinen verfügbar.“ Neben der Erweiterung des Parks steht auch die Vergrößerung der Mannschaft im Fokus, sodass jeder Standort über eigenes qualifiziertes Rent-Personal verfügt.

[ 50  ]

Flexible Mietdauer Schlüter für Baumaschinen bietet an allen Standorten von Nord bis Süd und Ost bis West die Möglichkeit, kurzfristig mieten zu können. Dieses beinhaltet auch die Rückgabe in jeder Niederlassung. Mit maßgeschneiderten Lösungswegen und dem großen Maschinenpark von 0,5 – 100 t wird es dem Kunden ermöglicht, ohne Kapitalbindung seine Baustellen fristgerecht und zuverlässig fertigzustellen. Die Mietdauer ist hierbei flexibel. Für einen schnellen und zuverlässigen Transport steht neben zahlreichen Logistikpartnern auch ein flexibler Hol- und Bringservice mit eigenen Schlüter-Tiefladern zur Verfügung. Für die optimale Wartung aller Maschinen besitzt Schlüter für Baumaschinen eine eigene Kundendienstflotte, bestehend aus über 150 Fahrzeugen, die 7 Tage die Woche zur Verfügung steht und gewährleistet, dass schnellstmöglich Reparaturen und Wartungen durchgeführt werden.

Matthias Paatz, Technischer Berater Schlüter Baumaschinen Kassel, Alexander Chalkas, Business-Unit Director Rent Schlüter Baumaschinen, und Hilmar Werner, Leiter Rent Kassel Schlüter Baumaschinen, (v.l.) mit einem der drei neuen Komatsu PC240 Super Long Front, die den Mietpark verstärken.

Erfüllung spezieller Wünsche Um der Erweiterung auch in Spezialbereichen gerecht zu werden, wurden in 2018 drei Komatsu Raupenbagger PC240 Super Long Front in den Rentpark integriert. Die drei Bagger mit einer maximalen Grabtiefe von ca. 14,5 m und einer maximalen Reichweite von ca. 18 m eignen sich insbesondere für Grab- und Böschungsarbeiten, wo ein Bagger mit Standardausleger an seine Grenzen stößt. Zusätzlich mit einer Topcon Steuerung ausgestattet, erzielen die Geräte die

Neuer Gesamt-Vertriebsleiter

http://facebook.haacon.com http://xing.haacon.com http://linkedIn.haacon.com

TERBERG

Markus Müller wird neuer Vertriebsleiter Gesamt und Prokurist für Terberg Spezialfahrzeuge. Der 37-Jährige, der bisher die Bereiche Süddeutschland samt Österreich und Schweiz betreut hat, verantwortet damit ab sofort den Vertrieb der gesamten DACH-Region.

Bei Anfragen zur schnellen Bearbeitung bitte Resonanznummer angeben: TB18

optimale Leistung. Durch den hydraulischen Schnellwechsler sind Anbaugerätewechsel jederzeit unkompliziert umsetzbar. So kann Rent by Schlüter für Baumaschinen getreu dem Motto „schnell, zuverlässig und kompetent“ Tag für Tag schnell auf spezifische Anforderungen reagieren sowie den speziellen Kundenwünschen in allen 23 Betrieben gerecht werden und modernste Maschinen mit innovativer Technik für den individuellen Einsatz anbieten.

haacon hebetechnik gmbh Josef-Haamann-Str. 6 D - 97896 Freudenberg/Main www.haacon.com

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

„Terberg Spezialfahrzeuge hat sich in den letzten Jahren enorm entwickelt. Als ich vor 5 Jahren hier angefangen habe, waren wir keine 40 Mitarbeiter, nun steuern wir in 2018 auf fast 100 Kolleginnen und Kollegen zu. Durch das sehr schnelle Wachstum muss auch die Vertriebsorganisation ständig angepasst werden, die Strukturen, Hilfsmittel, aber auch die Weiterentwicklung jedes einzelnen Mitarbeiters im Vertrieb stehen dabei im Fokus. Die Zusammenarbeit und die Neuentwicklungen mit unseren Werken in Benschop und IJsselstein in

den Niederlanden bilden dabei die wichtige Grundlage, um weiter am Markt erfolgreich zu sein. Oscar Wilde zitierte schon: Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht Markus Müller übernimmt gut wird, ist es Gesamt-Vertriebsleitung noch nicht das bei Terberg. Ende.“ Der gebürtige Badener kann sich auf seine umfangreichen Erfahrungen verlassen: Seit über 20 Jahren im Sonderfahrzeugbau aktiv, davon einige Jahre weltweit als internationaler Servicetechniker und knapp 11 Jahre im operativen Vertrieb. Seit 2013 ist Müller im Terberg-Team, als Vertriebsleiter löst er seinen langjährigen Kollegen Sven Langbehn ab, der sich des Bereichs Industrie/Seehafen annimmt.

TERBERG

 CHLÜTER FÜR S BAUMASCHINEN


Innovationstage zogen viele Fachbesucher an STAUFEN

men beim Fachpublikum besonders gut an. Das sogenannte 2Go-System von JCB bewahrt vor Unfällen durch versehentliche Maschinenbewegung. Es legt die gesamte Hydraulik lahm, die nur durch Betätigen eines Sicherheitsschalters wieder aktiviert werden kann. Ebenfalls ein JCB Alleinstellungsmerkmal ist die LED-Diode am Hauptarm. Sie zeigt an, ob der hydraulische Schnellwechsler geöffnet oder geschlossen ist und warnt den Bediener außerdem bei Überlast. Alle JCB Maschinen können übri-

STAUFEN

Die Staufen Baumaschinen GmbH, einer der größten JCB Vertragshändler in Deutschland, hat bei ihren Innovationstagen 2018 eine Vielzahl spannender Neuheiten vorgestellt. Auf Burg Staufeneck in Salach, wo Sternekoch Rolf Straubinger mit seinen Kreationen Feinschmecker aus aller Welt verwöhnt, servierte das Göppinger Fachhandelsunternehmen einmal mehr Technik vom Feinsten.

Außergewöhnliche Location: Die Innovationstage 2018 von Staufen Baumaschinen auf Burg Staufeneck lockten knapp 300 Entscheider an.

Vor drei Jahren hatte Staufen Baumaschinen erstmals in diesem außergewöhnlichen Rahmen die neuesten JCB Entwicklungen vor Augen geführt. Dieses Mal lockte das zweitägige Event noch mehr Besucher an. Knapp 300 Entscheider aus den Bereichen Garten- und Landschaftsbau sowie Bauunternehmer waren gekommen, um sich aus erster Hand zu informieren. „Wir konnten zahlreiche Gespräche auch über moderne Motorentechnik und neue Abgasnormen führen“, freute sich Staufen-Geschäftsführer Gerhard Vollmer (60) über das große Interesse. Das 1984 gegründete Familienunternehmen zählt 60 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von 20 Millionen Euro. Tatkräftig unterstützt wird der Firmengründer von seinen Söhnen Kevin Vollmer (28) und Steffen Vollmer (23).

2Go-System und LED-Diode für Schnellwechsler Zwei technische Features ka-

gens auf Wunsch individuell lackiert werden. Beispiele für diese Sonderfarben wurden auf Burg Staufeneck ebenso präsentiert wie der neue, einzigartige DMS Steingreifer mit Softgrip, der auch als Steinsetzzange genutzt werden kann.

Überzeugende Ausstattung Bei den Staufen-Innovationstagen wurden 20 kompakte JCB Baumaschinen bis zu 15 t gezeigt, darunter auch die brandneuen Minibagger 18 Z-1 und 19-C-1. Diese überzeugten mit ihrer um 24 % vergrößerten Sicherheitskabine und Scheiben aus 100 % Flachglas, die sich einfach und kostengünstig austauschen lassen. Maßstäbe setzen die Neuentwicklungen auch durch ihren bequemen Servicezugang, die oben liegenden Löffelzylinder sowie den Graphit-Löffelstiel mit Planierstiften und 500-Stunden-Schmierung. Zu den weiteren Highlights gehören elektroproportional gesteuerte Bedienelemente.

Starke Anbaugeräte für jeden Einsatz • Reißlöffel • Abbruchgreifer • Hochkippschaufel • Sortierlöffel uvm. Kraftvoll dank Borox Hart dank HARDOX® Ausdauernd dank ESCO® Baumaschinenzubehör made by HS Schoch Tel. 07363 9609 6 Tel. 034923 700 0 www.hs-schoch.de HS-Schoch GmbH & Co KG, Baumaschinenzubehör, Am Mühlweg 4, 73466 Lauchheim Cobbelsdorfer Hauptstr. 10, 06869 Coswig/Anh.-Cobbelsdorf bsg GmbH, Am Königholz 5, 85411 Eglhausen

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 51  ]


UBIMAX

Ubimax und DAQRI geben Partnerschaft bekannt UBIMAX

Ubimax, der Anbieter für Enterprise Wearable Computing und Augmented Reality-Softwarelösungen, verkündet seine strategische Kooperation mit DAQRI, einem führenden Hersteller von AR-Datenbrillen mit Sitz in Los Angeles und Dublin. Durch die Kombination von DAQRIs AR-Hardware und der Softwarelösungsplattform Ubimax Frontline erhalten gemeinsame Industriekunden optimale Unterstützung bei der Anwendungsimplementierung in Wartungsund Remote-Support-Szenarien. Ein erfolgreicher POC mit dem DAQRI Smart Helmet bei Daimler in Bremen besiegelt die Zusammenarbeit. Im Fokus der strategischen Partnerschaft zwischen Ubimax und DAQRI steht die gemeinsame Entwicklung von Augmented Reality-Lösungen für verschiedene Branchen. Die Partnerschaft kombiniert Ubi-

max‘ langjährige Erfahrung in der Entwicklung von AR und Wearable Computing Lösungen mit DAQRIs technisch ausgereifter Datenbrillen Hardware und soll Industriekunden bestärken, das Potenzial von Augmented Reality über verschiedene Geschäftsprozesse hinweg zu integrieren.

Kooperation mit Daimler Der erste gemeinsame Erfolg wurde in Kooperation mit dem deutschen Automobilhersteller Daimler bereits realisiert. In seinem Werk in Bremen demonstrierte Daimler kürzlich in einem erfolgreichen Proof of Concept, wie AR-Anwendungen den internen Inspektionsprozess seiner Ölfiltersysteme verbessern. Die speziell auf die Anforderungen von Daimler zugeschnittene Komplettlösung visualisiert verschiedene Inspektions-Workflows auf der Benutzeroberfläche von Ubimax Frontline. Insbesondere die ausgereifte Sensorfunktionalität von DAQRIs

Die Partnerschaft kombiniert Ubimax‘ Erfahrung in der Entwicklung von AR und Wearable Computing Lösungen mit DAQRIs Datenbrillen Hardware.

Wearable Computing Hardware ermöglicht eine automatisierte Datenprotokollierung, die den Inspektionsprozess weiter absichert. Dank der integrierten Wärmebildkamera sind die Mitarbeiter nicht länger auf manuelle Messgeräte angewiesen. Das erhöht die Arbeitssicherheit und beschleunigt die Inspektion. Die intuitive Bedienung der Datenbrille in Verbindung mit schrittweisen Arbeitsanweisungen sowie kontextrelevanten Informationen im direkten Blickfeld der Mitarbeiter konnte die Fehlerquote während der Inspektionsprozesse deutlich reduzieren. Dr. Hendrik Witt, CEO von Ubimax, sieht im Daimler-Projekt einen großen Meilenstein in der Partnerschaft mit DAQRI. „Unsere

Kooperation erweitert den Anwendungsbereich für Ubimax Frontline und zeigt erfolgreich, wie der enge Austausch mit Partnern die Entwicklung des gesamten AR-Bereichs vorantreibt – Daimler ist hier ein gutes Beispiel.“ DAQRI ergänzt: „Wir freuen über die Kooperation mit Ubimax und werden weiterhin mit vereinten Kräften daran arbeiten, Unternehmen durch AR in ihren täglichen Arbeitsprozessen zu unterstützen“, fasst Chris Kaufield, Chief Revenue Officer bei DAQRI, zusammen. „Mit Ubimax Frontline und DAQRI Smart Glasses stellen wir überzeugende Lösungen bereit, die Unternehmen heute einsetzen können, um echten geschäftlichen Herausforderungen zu begegnen.“

Zoll vollstreckt Haftbefehle NEUES VOM ZOLL

Mitte Juni war der Zoll bundesweit im Einsatz: Zöllnerinnen und Zöllner vollstreckten sieben Haftbefehle sowie 61 Durchsuchungsbeschlüsse wegen des Verdachts der Schwarzarbeit – die Schwerpunkte lagen in Rheinland-Pfalz, im Saarland und in Hessen. Gegen die Geschäftsführer von zahlreichen Bauunternehmen – die Hauptbeschuldigten sind ein 37-jähriger Serbe, ein 35-jähriger und ein 36-jähriger Deutscher – führt die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern Ermittlungsverfahren wegen Verdachts des Vorenthaltens und Veruntreuens von Arbeitsentgelt, der Steuerhinterziehung und des Betrugs sowie der Beihilfe dazu. Ihnen wird vorgeworfen, Schwarzarbeiter schwarz entlohnt zu haben sowie Scheinrechnungen an andere Unternehmen verkauft und damit diesen ermöglicht zu ha-

[ 52  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

ben, Schwarzarbeit in der Buchhaltung zu verschleiern. Das „Geschäftsmodell“ sieht vor, dass über ein Firmengeflecht Rechnungen für nicht erbrachte Leistungen erstellt werden, sogenannte Scheinrechnungen. Mithilfe dieser Scheinrechnungen werden in der Buchhaltung der „Käufer“ Sachkosten und Dienstleistungen abgerechnet, die tatsächlich nicht vom Aussteller der Rechnungen selbst, sondern von Schwarzarbeitern erbracht werden. Die so verbuchten und bar freigesetzten Gelder werden dazu genutzt, den Arbeitern Schwarzlöhne auszuzahlen, ohne die Steuern und Abgaben zu entrichten. Aufgrund der bisherigen Ermittlungen geht die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern von Scheinrechnungen in Höhe von 15 Millionen Euro aus. Der Tatzeitraum erstreckt sich von Mitte 2013 bis heute.


HONDA ENGINES

Sales Training für Deutschland, Österreich und Schweiz HARDOX WEARPARTS

Am 19. Juni lud das Unternehmen Hardox Wearparts zu einem Sales Training ins Allgäu ein. Dabei trafen sich die Vertriebsteams der Partnerunternehmen, um sich über alle Neuigkeiten aus dem Hause SSAB zu informieren.

SSAB

Dabei ging es unter anderem um Upgrades im Bereich der verschleiß- und abriebfesten Stähle von Hardox 400 bis Hardox 600 sowie um den Einsatz von Hardox „HiTemp“, einer speziellen Verschleißblechgüte für hohe Temperaturen. Während, so der Hersteller, herkömmlich vergüte-

te Verschleißstähle bei höheren Temperaturen ihre Härte verlieren, behält der Hardox „HiTemp“ Hochtemperaturstahl seine hohe Verschleißbeständigkeit bei. Diese Eigenschaften werden durch die Verwendung von hochwertigen Rohmaterialien in einem sorgfältig überwachten Herstellungsprozess erzielt. Großes Interesse zeigten die Teilnehmer zudem am Verbundblech Duroxite 100 sowie dem Hardox Rundstahl. Insgesamt waren 17 Teilnehmer von acht Partnerfirmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zu dem Sales Training ins Allgäu gereist.

Die Teilnehmer kamen von den Unternehmen AVR Anlagenbau & Verschleißtechnik Rettenmeier, Bsg, GDR Schweißtechnik (Schweiz), HUP Schweißtechnik, HS Schoch, Paal Baugeräte, Ramb Verschleißtechnik und Winkelbauer GmbH (Österrreich).

(V.r.) Ralf Hereth, Product Manager Portable Compressors, Kaeser Kompressoren SE, Uwe Grundmann, Leiter Produktionszentrum fahrbare Baukompressoren, Kaeser Kompressoren SE, und Alexander Braun, Vertriebsbeauftragter, Honda Engines, bei der Übergabe des Motors.

2 Millionen verkaufte Industriemotoren in Deutschland HONDA ENGINES

Motor-Übergabe

In den frühen 90er Jahren beschloss Honda, Industriemotoren, die bisher nur in eigenen Endprodukten eingebaut wurden, auch anderen Herstellern (OEM) anzubieten. Als einer der Bereiche von Honda, begann das European Engine Center (EEC) in Gent seine Aktivitäten 1994 mit dem Hauptziel, den Vertrieb solcher Allzweckmotoren in Europa zu entwickeln. Macher der ersten Stunde in der deutschen Vertriebsniederlassung war bis 1996 Klaus Meurer, der heute den Vertrieb von Power Products in Deutschland leitet. Bis ins Jahr 2000 zeichnete Christian Leudesdorff für den Bereich EEC-DE verantwortlich, der danach als Verkaufsleiter in den Motorradvertrieb Deutschland wechselte. Seit Anfang 2001 verantwortet Oliver Böse mit seinem 4-köpfigen Team den Industriemotoren- und Ersatzteil-Vertrieb sowie den Service für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Im Januar dieses Jahres wurde der 2.000.000te Industriemotor, ein Zweizylinder GX630, an die Firma Kaeser Kompressoren geliefert. Der Motor wird zukünftig einen mobilen Baukompressor M17 antreiben. Ralf Hereth, Produktmanager im Hause Kaeser meint dazu: „Unsere Kunden schätzen beim GX630 die hohe Zuverlässigkeit und die Leistungsstärke. Somit ist es der perfekte Antrieb für einen handlichen Baukompressor, der auf jeder Ladefläche Platz findet und für unterschiedlichste Druckluft-Anwendungen bei unterschiedlichsten klimatischen Bedingungen zum Einsatz kommt“. Honda Industriemotoren erfüllen laut Hersteller die weltweit strengsten Abgasnormen (auch die zukünftige EURO V) und bestechen durch ihr hohes Drehmoment, die Startfreudigkeit sowie durch niedrige Vibrationen und Langlebigkeit, getreu dem Motto des Firmengründers Soichiro Honda „helping people get things done“.

Qualität und Vielfalt: Ihr Spezialist für Industriereifen und Zubehör.

info@wenzel-industrie.de www.wenzel-industrie.de

n Edisonstr. 9, 28865 Lilienthal

Tel. +49 4298 9368-0

n Zur Linde 2, 04749 Ostrau

Besuche unseren n Sie n Onlines euen hop: shop.we n industr zelie.de

Tel. +49 34324 508-0

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 53  ]


NÜRNBERGMESSE

GaLaBau geht in die nächste Runde

Vom 12. bis 15. September 2018 geht die 23. GaLaBau wieder an den Start. 1.400 Aussteller und 65.000 Besucher werden erwartet.

NÜRNBERGMESSE

Vom 12. bis 15. September 2018 stehen im Messezentrum Nürnberg wieder alle Zeichen auf Grün. Dann findet die 23. Ausgabe der GaLaBau statt. Etwa 1.400 Aussteller sowie 65.000 Fachbesucher werden erwartet. In erstmals 14 Messehallen zeigen internationale Unternehmen vier Tage lang das komplette Angebot für das Planen, Bauen und Pflegen von Gärten, Parks und Grünanlagen. Ideeller Träger und Gründungsvater der GaLaBau ist der Bundesverband für Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL). Das bunte Rahmenprogramm mit weiteren Sonderflächen, dem Vortragsforum „GaLaBau Landscape Talks“, Fachtagungen, Preisverleihungen und Wettbewerben macht die GaLaBau zu Europas wichtigstem Treffpunkt der grünen Branche. Stefan Dittrich, Veranstaltungsleiter GaLaBau, ist mit den Messevorbereitungen sehr zufrieden: „Die GaLaBau 2018 wird wieder wachsen. Aufgrund einer enormen Nachfrage, vor allem aus dem Segment der Pflegemaschinen, öffnen wir 2018 erneut eine zusätzliche Halle, und zwar die Halle 11 sowie den Eingang NCC West. Aber auch der Bereich Spielplatz und Urbane Gestaltung wird größer ausfallen. Besonders erfreulich ist auch die internationale Entwicklung auf Ausstellerseite: Niederländische Unternehmen beispielsweise haben sich schon jetzt über 50 Prozent mehr Ausstellungsfläche als

[ 54  ]

2016 gesichert. Aus Dänemark und Tschechien können wir aktuell ein Flächenwachstum von mehr als 70 Prozent vermelden. Kurzum: Wir freuen uns schon auf September.“

Social Media Zur letzten GaLaBau ging die GaLaBau-Messe-App neu an den Start. Und die Digitalisierung macht auch 2018 nicht Halt. Seit dem Frühjahr findet die grüne Community die GaLaBau mit offiziellen Kanälen auch auf Instagram und Facebook. In den Beiträgen soll die Macher-Mentalität der Galabau-Branche und der Menschen „dahinter“ kreativ, ehrlich und branchennah gewürdigt und inszeniert werden.

Know-how für Fachplaner Die GaLaBau Landscape Talks werden 2018 erstmals in Halle 2 zu finden sein. Besucher erwarten am ersten und dritten Messetag knackige Vorträge, konzipiert von der Redaktion Garten + Landschaft des Callwey Verlags. Diese wiederholen sich jeweils vormittags und nachmittags, sodass sich der Besuch der GaLaBau Landscape Talks ideal mit einem Rundgang über die GaLaBau verbinden lässt. Interessierte Besucher sind zeitlich flexibler und verpassen nichts. Los geht’s am ersten Messetag, 12. September, mit dem Thema „Grüne Infrastruktur – kann die was?“. Neben aktuellen Projektbeispielen werden die Potenziale der grünen Infrastruktur für eine nachhaltige Stadtentwicklung diskutiert. Am zweiten Messetag steht ab 14:30 Uhr thematisch dann die Pflanze als Stadtbaustein im Fokus. Am

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Live gemäht, gebaggert und gehäckselt wird auch bei der GaLaBau 2018 an allen vier Tagen wieder, und zwar im Außenbereich.

14. September dreht sich unter dem Titel „Die Zukunft grüner Dächer“ alles um aktuelle Techniken der Dachbegrünung. Planer und Landschaftsarchitekten sollten auch einen Besuch der Halle 3A fest einplanen. Hier präsentiert sich zum einen der Bund deutscher Landschaftsarchitekten (bdla). Auf seinem Stand in Halle 3A stellt er nicht nur die Profession des Landschaftsarchitekten bzw. -Planers, sondern auch sich selbst als Verband vor. Jeder Messetag steht dabei unter einem thematischen Schwerpunkt, welcher mit externen Fachleuten sowie Experten aus dem Verband ausgestaltet wird. Und die bewährte Baubesprechung darf natürlich auch nicht fehlen. Ebenfalls in Halle 3A bietet auch der BGL einen Benefit für Planer und Landschaftsarchitekten. Auf seinem GaLaBau-Experten-Forum gibt es zahlreiche Vorträge zu verschiedenen Fachthemen, und das erstmals auf Deutsch und Englisch.

Outdoor-Highlights Die GaLaBau ist nicht nur eine umfassende Produktschau in 14 Messehallen. Sie wartet auch mit einem attraktiven Rahmenprogramm im Außenbereich auf. Organisiert durch das Ausbildungsförderwerk Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (AuGaLa) ist der beliebte Landschaftsgärtner-Cup ein fester Bestandteil des Messeereignisses GaLaBau. Beim deutschlandweiten Berufswettbewerb treten am 13. und 14. September im Messepark unter einem Zelt die besten Landschaftsgärtner-Aus-

zubildenden aller deutschen Bundesländer an, um ihr fachliches Können unter Beweis zu stellen. Sie alle wollen das „Deutsche Meisterteam“ werden, das dann an der Berufs-Weltmeisterschaft 2019, den World Skills, im russischen Kasan teilnehmen darf. Live gemäht, gebaggert und gehäckselt wird auch bei der GaLaBau 2018 an allen vier Tagen wieder, und zwar im Außenbereich. Einige Aussteller nutzen neben ihrem Messestand die GaLaBau-Aktionsfläche, angrenzend an die Messehalle 12 und am Silbersee im Volkspark Dutzendteich, um dort ihren Kunden Pflegemaschinen und Bodenbearbeitungsmaschinen auf echtem Rasen und Boden in Aktion vorzuführen.

Preisverleihungen im GaLaBau-Experten-Forum Bereits zum zweiten Mal gehen alle Preisverleihungen auf dem neu gestalteten Stand des BGL in Halle 3A über die Bühne. Neben Innovationsmedaille, ELCA-Trendpreis, BGL-Bildungspreis und Silberner Landschaft findet auch die Siegerehrung des 2. Husqvarna-Förderwettbewerbs wieder auf der GaLaBau statt. Die Auszeichnung wird für erfolgreiche Grünkonzepte in Städten von der Stiftung „Die Grüne Stadt“ vergeben. Der vorangegangene Wettbewerb soll attraktive und nachhaltige Konzepte zur Grünplanung, -pflege und Weiterentwicklung öffentlich machen und Kommunen bzw. Grünverantwortliche motivieren, kreative Konzepte umzusetzen.


0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 55  ]


BERGMANN

Neuer Exklusivhändler BERGMANN

Die Firma Kurt König Baumaschinen mit Sitz in Einbeck hat als exklusiver Vertragshändler Kompaktdumper von Bergmann Maschinenbau ins Programm aufgenommen. Die Geschäftsführer Kurt König und Hans-Hermann Bergmann haben in Einbeck einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet. Sie haben viele Gemeinsamkeiten: Kurt König führt sein Familienunternehmen in dritter Generation, Hans-Hermann Bergmann in zweiter. Beide Unternehmer haben den Anspruch, ihre Kunden ganzheitlich zu beraten, individuelle Lösungen zu bieten und mit ihren fortschrittlichen Produkten und Dienstleistungen die Arbeit auf der Baustelle zu erleichtern. „Wir wissen, dass der

Job auf der Baustelle fordernd und hart sein kann“, sagt Kurt König. „Wir wollen diese Arbeit so angenehm wie möglich machen. Die Raddumper von Bergmann sind dafür prädestiniert.“

Komfortable Kompaktdumper Im Mittelpunkt stehen die leistungsfähigen Bergmann Kompaktdumper mit Nutzlasten von 4 bis 12 t. Mit für den Transport absenkbaren Dächern, komfortabler Federung und ebenso präziser wie übersichtlicher Steuerung der Rundkippmulde bzw. der Hochkippmulde sind sie die ideale Lösung für kleine und mittelgroße Baustellen. Außerdem setzt Bergmann auf sparsame Motoren und hohe Arbeitssicherheit der Fahrzeuge. Ein erfolgreiches Konzept, das auch Kurt König überzeugt hat.

Freuen sich auf die Zusammenarbeit (v.l.): Geschäftsführer Hans-Hermann Bergmann, Geschäftsführer Kurt König, Bergmann Regionalverkaufsleiter Manuel Huppertz und Lars Lang, Verkaufsleiter des Baumschinenhändlers Kurt König.

Elfmal im Herzen Deutschlands Die elf Standorte von Kurt König decken eine große Fläche im Zentrum Deutschlands ab. Ob in Hannover oder Magdeburg, Kassel oder Sangerhausen, Wolfsburg oder Nordhausen, an allen Standorten des renommierten Baumaschinenhändlers werden die Kompaktdumper von Bergmann angeboten – zum

Verkauf und zur Miete. Und den Kundendienst und Ersatzteilservice übernimmt Kurt König mit seinem 340 Mitarbeiter zählenden Team auch. „Wir sind überzeugt, mit Kurt König einen sehr starken Partner im Herzen von Deutschland zu haben“, sagt Hans-Hermann Bergmann. „Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.“

Schwedischer Konzern geht an die Börse EPIROC

Die Aktien der Epiroc AB, einem führenden Produktivitätspartner für die mit Bergbau, Infrastruktur und natürlichen Ressourcen befassten Industrien, werden ab heute an der Nasdaq Stockholm gehandelt. Dies markiert seitens Epiroc den Start als vollkommen eigenständiges Unternehmen nach der Trennung von Atlas Copco. „Wir freuen uns sehr, nun an der Nasdaq Stockholm geführt zu

werden und unsere Reise als eigenständiges Unternehmen zu beginnen”, sagt Per Lindberg, Präsident und CEO von Epiroc. „Wir sind stolz auf unser langjähriges und ertragreiches Erbe durch die Atlas Copco Gruppe. Gleichzeitig freut es uns sehr, mit einem noch stärkeren Fokus auf unsere Kunden eingehen und somit für unsere Partner und Aktionäre einen zusätzlichen Mehrwert schaffen zu können.“ Die Jahreshauptversammlung der Atlas Copco AB entschied am 24. April 2018, alle Aktien der Epiroc AB an die

Anteilseigner der Atlas Copco AB zu vergeben. Atlas Copco Aktionäre erhalten somit jeweils eine Epiroc Aktie pro Atlas Copco Aktie. Die komplette Anzahl an ausgeschriebenen Aktien der Epiroc AB beläuft sich auf 1.213.738.703, von denen 823.765.854 in A-Aktien und 389.972.849 in B-Aktien ausgegeben werden.

3 Milliarden Euro Umsatz Epiroc ist ein führender Produktivitätspartner für die mit Bergbau, Infrastrukturprojekten und natürlichen Ressourcen befass-

ten Industrien. Mit modernster Technologie entwickelt und produziert Epiroc Bohrausrüstung sowie Maschinen für Gesteinsgewinnung und Bau und bietet ergänzend dazu weltweiten Service und Verbrauchsmaterialien in erstklassiger Qualität. Das Unternehmen wurde in Stockholm, Schweden, gegründet und verzeichnete 2017 einen Umsatz von SEK 31,4 Mrd. (ca. EUR 3 Mrd.). Über 13.000 Epiroc Mitarbeiter weltweit unterstützen Kunden in mehr als 150 Ländern.

www.dllgroup.com

Unsere Finanzierungslösungen für Ihre Branche See what counts.

[ 56  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

De Lage Landen Leasing GmbH Theo-Champion-Str. 1 40549 Düsseldorf Deutschland

T +49 (0) 211 5401 8731 E cti.germany@dllgroup.com


JCB

ERDBEWEGUNGSMASCHINEN . BAGGER . RADLADER .

Der JCB 220X eröffnet die neue X-Serie: designstark und solide bei jedem Einsatz. Ermüdungsfreies Arbeiten sichert die Präzision auch bei Einsätzen, wo Fingerspitzengefühl gefordert ist.

Stark bis ins Detail JCB Ob Steinbruch, leistungsintensiver Umschlag, Abbruch oder Straßenbau – der neue JCB 220X ist für harte Einsätze gemacht. Der 20-t-Bagger fühlt sich unter extremen Bedingungen erst richtig wohl – sei es bei Minusgraden oder 55° C Hitze. JCB startet mit der Maschine die gänzliche neue X-Serie, die schon mit ihrem robusten Design Leistungswillen ausdrückt. Mit dem Anspruch, jedes Teil des Baggers innovativ zu überarbeiten, hat JCB auch den Produktionsprozess optimiert.

Neu bis ins Detail ist die neue X-Serie von JCB. Mit dem Raupenbagger 220X hat der Baumaschinenhersteller nach vier Jahren Entwicklung nun einen fulminanten Start der Serie „Next Generation“ hingelegt. Fokus der umfassenden Entwicklungen liegt auf dem rundum optimierten Aufbau, für einen Bedienkomfort auch unter extremen Bedingungen. Schon auf den ersten Blick bietet das Design des 220X etwas fürs Auge. Markant und kompromisslos zeigt sich, wofür der robuste Kettenbagger gemacht ist – Einsatz im Extremen.

Ergonomie für den harten Alltag

Langlebige Konstruktion

„Jedes Detail dieser Bagger wurde unter die Lupe genommen und perfektioniert, um höchstmögliche Langlebigkeit und Betriebszuverlässigkeit zu schaffen“, bestätigt Tim Burnhope, Chief Innovation & Growth Officer bei JCB, und ergänzt: „Es waren uns Erleichterungen für Bediener und Servicetechniker wichtig, die sich für den Kunden in kurzen Wartungszeiten und höchstmöglicher Wirtschaftlichkeit auswirken.“ Der gesamte Oberwagen wurde um 200 mm verbreitert. Diesen zusätzlichen Raum nutzten die JCB Ingenieure, um den Hauptausleger mittig anzuordnen. Das sorgt für höhere Präzision beim Aushub sowie Langlebigkeit der Komponenten. So wird etwa gegenüber der versetzten Position hier das Drehkranzlager entlastet.

Härte zeigen – vor der Auslieferung

Ein echter Härtetest war die konsequente Belastungsprobe vorab. Um die Robustheit zu garantieren, hat JCB beim 220X die komplette Maschine auf einen Rüttelprüfstand gestellt. Bei den Belastungsproben wurden unter anderem auch die Türen einem Stresstest unterzogen und über 10.000 Mal auf- und zugeschlagen.

Bei JCB weiß man, dass effiziente Einsätze unter harten Bedingungen nur bei ermüdungsfreiem Arbeiten möglich sind. So liegt ein Schwerpunkt des JCB 220X auf Handhabung und Ergonomie, kurz: auf der Kabine. Sie ist mit integriertem ROPS-Aufbau eine komplette Neukonstruktion und bietet, um 15% vergrößert, gegenüber vorigen Modellen viel Komfort am Arbeitsplatz. Der Geräuschpegel in der Kabine wurde spürbar auf 68 dB(A) gesenkt, was langfristig Gehör und Nerven schont. Dazu tragen auch die verstärkten, doppelwandigen Seitentüren bei, auch ein zusätzlicher Schutz für den Bediener.

Stark im Detail

Vereinfachte Steuerung

Ausgestattet für alle Einsätze

Für ein bequemes Arbeiten und effiziente Einsätze sorgen auch neu gestaltete Sitzoptionen, auf Wunsch beheizt und belüftet, ergonomisch um den Fahrer verteilte Bedienelemente, Servohebel direkt am Sitzrahmen und eine neu entwickelte Kommandozentrale, die Schaltelemente auf einer einzigen Einheit vereint. Über einen Drehknopf, wie man sie aus Pkw kennt, lassen sich Menüs und Funktionen auf dem zentralen 7-Zoll-Monitor steuern. Pedale, Fußstützen und Fahrhebel wurden optimiert.

Robustheit prägt das Designs beim 220X bis ins Detail: Handläufe wurden nach innen verlegt, scharfe Kanten an der Karosserie strikt vermieden und exponierte Teile verzinkt, damit der Bagger rostfrei bleibt. Die solide Bauweise zieht einen wartungsarmen Betrieb des Kettenbaggers nach sich und durch den reduzierten Wartungsaufwand wurden auch die Betriebskosten gesenkt. Ebenso vernünftig die Wahl des JCB EcoMAX-4,8-Liter-Dieselmotors (Tier 4F/Stufe IV), der mit automatischer Leerlaufabschaltung und Leerlaufschaltung für circa 5 % Kraftstoffeinsparung sorgt. Mit verschiedensten Ausstattungen ist der JCB allen Aufgaben und jedem Bauvorhaben gewachsen – etwa auch über die Wahl zwischen Monoausleger, Verstellausleger und Langausleger. Der 220X ist damit überall zu Hause. Aushub im Straßen- und Kanalbau, Umschlag wie im Recycling oder die Arbeit mit Hammer und Greifer im Abriss sind nur Beispiele der ganzen Einsatzvielfalt. Per optionalem Schnellwechsler ist ein flexibler Einsatz der Anbaugeräte spielend leicht. 0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 57  ]


TAKEUCHI

Leistungsstarker Kompaktbagger in der 15 t-Klasse

Der neue Takeuchi TB 2150, hier in der Variante mit Verstellausleger, überzeugt mit Leistung und Kompaktheit in der 15 t-Klasse.

TAKEUCHI Der neue Takeuchi TB 2150 ist ein kompaktes Kraftpaket in der 15 t-Klasse. Ausgerüstet mit einem Deutz-Motor mit 85 kW/115 PS, liefert er kontinuierlich eine starke Leistung ab. Und dabei ist er extrem sauber. Die Abgase des Stufe IV-Motors werden mit einem Diesel-Oxidationskatalysator, einem Dieselpartikelfilter und SCR, also der Nachbehandlung mit AdBlue, sauber gehalten.

In Frankenberg/Eder wird im Ortsteil Bockental ein umfangreiches Neubaugebiet für Wohnhäuser angelegt. Es macht Spaß zu sehen, wie der Löffel des 15 t Takeuchi mit 98,7 kN in den roten, lehmigen Boden eintaucht und den Erdaushub bewältigt. Für Johann Sidortschuk, Inhaber der gleichnamigen Firma aus Allendorf/Eder, ist dieser Takeuchi eine wirkliche Leistungsmaschine. „Mich hat bei meinem neuen Takeuchi besonders die leichte und präzise Auslegerführung begeistert. Ich kann äußerst präzise damit arbeiten. Es gibt absolut kein Ruckeln. Das ist im normalen Arbeitsbetrieb ausgezeichnet“, sagt Sidortschuk.

Drei verschiedene Varianten

Er hat sich den TB 2150 RCV zugelegt. Das ist die Variante mit einem neben der Kabine montierten Verstellausleger. Weiterhin gibt es eine Variante mit einem neben der Kabine montierten Monoausleger und eine Variante mit Schwenkbock und Monoausleger. Mit dem TB 2150 kann man anspruchsvolle Aufgaben bewältigen. Er hat eine Grabtiefe von 5,72 m und eine Überladehöhe von 7,49 m. Das sind Arbeitsreichweiten, die vieles möglich machen. Hier, in Nordhessen, wird in hügeligem Gelände gebaut. Da ist das höchst solide Planierschild als Abstützung eine notwendige und sichere Hilfe. Und die doppelte Laufrollenführung mit verstärktem Leitrad verleihen dem Fahrwerk Standfestigkeit und Verschleißfreiheit. „Was mir auch gut gefällt, ist, dass ich im zweiten Gang tatsächlich mit über 5 km/h von einer Baustelle zur nächsten fahren kann, insbesondere wenn es

[ 58  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

wirklich bergauf geht. Das ist nicht bei jedem Bagger so“, sagt Sidortschuk. Der TB 2150 hat eine Steigfähigkeit von 35°/70 %. Hier zeigt der neue Takeuchi, dass die Zahlen nicht nur auf dem Papier stehen, sondern auch in der Realität umgesetzt werden.

Vielfältig einsetzbar

Ausgerüstet mit einer Load-Sensing-Hydraulik und vier Zusatzsteuerkreisen, ist er für vielfältigste Aufgaben, insbesondere auch mit diversen hydraulischen Anbaugeräten, vorgesehen. Der erste Steuerkreis kann mit einem High-Flow-Durchlauf von 224 l in der Minute betrieben werden. In der Zusatzhydraulik sind zudem alle Druck- und Litermengen individuell einstellbar. Es zeigt sich auch, dass die extrem leistungsfähige Hydraulik bei der gleichzeitigen Nutzung verschiedener Funktionen eine konstante Arbeitsgeschwindigkeit möglich macht.

Neue Kabine – fortschrittliche Konstruktion

Die bullige Kompaktheit des TB 2150 kommt auch daher, dass das Heckgewicht über die gesamte Breite und Höhe des Hecks gezogen ist. Trotzdem wurde der Zugang zu den Aggregaten für die Wartung sehr freundlich gehalten und natürlich, wie bei Takeuchi üblich, ist die Haube aus Stahl. Die Kabine wurde völlig neu konstruiert. So wurde nicht nur für eine angenehme Räumlichkeit gesorgt, sondern sie ist innen extrem schallgedämpft und vibrationsarm konstruiert. Zur Neukonstruktion gehört auch, dass die Schalter und Bedienelemente für den Fahrer außerordentlich übersichtlich und gut erreichbar sind. Und dass der TB2150 eine Ganzjahresmaschine ist, kann man auch daran erkennen, dass er mit hell leuchtenden LED-Scheinwerfern ausgerüstet ist. Die Schwenkgeschwindigkeit des Oberwagens mit knapp elf Umdrehungen in der Minute zeigt, dass die Beladung, beispielsweise von Lkw, extrem flott vonstattengeht. Das ist auch hier in Frankenberg zu beobachten, wo der Bodenaushub verladen werden muss. Eine Herausforderung, der der Takeuchi 2150 R bestens gerecht wird.


0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 59  ]


Intelligente Lösung: der Offset-Bagger KIESEL

Der Hitachi ZX85US-5 Offset kombiniert Vorteile der großen Raupenbagger mit denen der Kompaktklasse und bietet überall dort die passende Lösung, wo hohe Leistung auf sehr begrenztem Raum gefragt ist. Er ist sehr kompakt, gräbt direkt neben der Maschine oder auch problemlos direkt vor seinem Schild. Dieser Bagger verzichtet auf alle Kompromisse, die man mit einem 8-t-Bagger mit Schwenkbock normalerweise eingehen muss: Dazu gehört zum Beispiel, dass die Aufnahme des Auslegers am Schwenkbock zu weniger Hubkraft und Standfestigkeit führt. Daraus resultiert auch ein höherer Verschleiß verglichen zur Offset-Ausführung. Sein Schwerpunkt liegt wie bei den großen Raupenbaggern fast auf der Mitte des Unterwagens, was ihm höhere Standfestigkeit, größere Hubkräfte und eine höhere Grabtiefe verschafft.

Offset-Maschine hat zahlreiche Besonderheiten

Dass diese Maschine dennoch kompakt und wendig bleibt, liegt am intelligent konzipierten Offset-Ausleger. Mit einem zusätzlichen Gelenk im Ausleger kann sich der Arm nicht nur nach vorne und

KIESEL

Kiesel versteht sich als Systempartner, der seinen Kunden nicht nur Maschinen verkauft, sondern komplette durchdachte Lösungen für bestimmte Aufgabenstellungen anbietet. Eine solche spezielle Lösung stellt auch der Kompaktbagger Hitachi ZX85US-5 dar: Er ist die Ideallösung für knifflige Aufgaben auf engen Baustellen, auf denen dennoch eine gewisse Leistung und Arbeitshöhe gefragt ist.

Das zusätzliche Gelenk gibt dem Maschinenführer die Möglichkeit, direkt vor und neben der Maschine zu arbeiten.

hinten bewegen, sondern zusätzlich auch nach links und rechts schwenken. Besonders geschätzt wird dieses Auslegerkonzept im innerstädtischen Bereich, dort, wo es im Schwenkbereich eng wird, wenn beim Baggern und rückwärtigen Verladen nur ein geringer Schwenkradius möglich ist. Hier kommt der Offset-Bagger den Eigenschaften eines Hüllkreis-Baggers sehr nahe. Durch ein pfiffiges Hydrauliksystem leistet dieser Bagger in der 8-t-Klasse überdurchschnittlich viel und hält trotzdem seinen Kraftstoffverbrauch laut Hersteller äußerst gering. Er verzichtet auf DPF und DOC, sodass der ZX85US-5 Offset geringe Wartungs- und Folgekosten mit sich bringt, was letztendlich zu sehr minimierten Total Costs of Ownership für die Maschine führt.

Nach Ersteinsatz aus der Miete gekauft

Die Ennens GmbH & Co. KG, Kompaktmaschinen-Partner von Kiesel aus Ostrhauderfehn, hatte den Hitachi ZX85US-5 Offset bereits seit mehreren Monaten an die Firma Berger vermietet. Direkt nach dem ersten Mieteinsatz war der Kunde so sehr von den Eigenschaften begeistert, dass dieser die Maschine nun von Ennens gekauft hat Auf der Baustelle zeigt Johann Brandt von der Firma Berger in Rhauderfehn auf dem Gelände von Feuerwehr und Polizei, wo neue Parkplätze erstellt und gepflastert werden, die Arbeitsweise der Maschine. Hier hat der Hitachi zunächst ausgekoffert und den Mutterboden beiseite geschafft, dann den Sand verteilt. Brandt erklärt, welche Aufgaben er mit dem Hitachi auf anderen Baustellen souverän bewältigt: Gräben ziehen, Versorgungsleitungen verlegen, Material auf engem Raum umschichten, Erdarbeiten aller Art, die Beladung von Lkw sowie die Erstellung von schmalen Wegen und Plätzen sind in seinem Unternehmen die Einsatzgebiete für den Hitachi mit dem zusätzlichen Knickgelenk. Überall da, wo hohe Hubkräfte, Grabtiefen bis zu 4 m und die Kompaktheit in der 8-t-Klasse benötigt werden, ist der Offset-Bagger die Idealbesetzung. „Ich kann mit dieser Maschine in kleinerem Radius Material umschichten, ohne die Maschine zu häufig versetzen zu müssen. Außerdem reicht sie viel höher hinauf, das kommt mir bei der Beladung von Lkw zugute. Obwohl sie höher hinaufladen und tiefer graben kann, hat sie eine besonders gute Standfestigkeit. Zudem ist der ZX85US-5 Offset robust, leistungsstark und dabei sehr kraftstoffsparend“, erklärt Brandt.

[ 60  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU


Leistungsträger im Materialumschlag Kamil Maslanka drückt die Fahrertür seines neuen 921G ins Schloss, zieht die Arbeitsjacke gerade und meint dann mit einem breiten Grinsen: „Was soll ich sagen? Topmaschine – Leistung ohne Ende und die Kabine ist eine Klasse für sich.“ So knapp und gleichzeitig überzeugend ist der Kommentar zum „Zugpferd“ aus der neuen Radlader G-Serie von Case im Fuhrpark der MHV Boden und Agrar in Olfen.

MHV steht in diesem Fall für die beiden Gesellschafter Michael Höne und Markus Vogel der frischgebackenen GmbH. Das Unternehmen hat sich in nur kurzer Zeit äußerst positiv entwickelt und konzentriert sich heute vor allem auf die Bodenaufbereitung, weiterhin auf Erdarbeiten und Transporte. Daneben sind Maschinenhandel, Vermietung und Dienstleistungen im Bereich Agrarservice weitere Standbeine. Anfangs hatte das junge Unternehmen auf klassische Baggerarbeiten und Transporte für Bau- und Agrarbetriebe gesetzt, dann aber schnell bemerkt, dass in der Region aufgrund zahlreicher Straßen- und Wohnungsbauprojekte ein enormer Bedarf für eine fachgerechte Bodenaufbereitung bestand. Wie Michael Höne erklärt, habe man sich daher dazu entschlossen, in eine leistungsstarke Trommel-Siebanlage zu investieren und einen kompletten Recycling-Service rund um die Bodenaufbereitung anzubieten.

Mit Leistung überzeugt

Bereits im ersten Jahr erreichte die MHV einen Materialdurchsatz von über 100.000 t und es wurde ein Umzug zum aktuellen Standort an der Hauptstraße in Olfen nötig. Mit dem Auftragsvolumen wuchs auch der Fuhrpark. Für eine wirtschaftliche Auslastung der teuren Siebanlage sollte ein besonders leistungsstarker Radlader beschafft werden, der gleichzeitig auch für das Beladen hochwandiger Lkw und Anhänger geeignet sein sollte. Den Zuschlag erhielt nach einigen Leistungsvergleichen schließlich ein Case 921G mit XR-Kinematik und umfangreicher, individuell abgestimmter Zusatzausrüstung. „Wir haben einige Radlader verschiedener Hersteller in unserer Ziel-

CASE

CASE

Mit XR-Ausrüstung erreicht der neue Case 921G eine Ausschütthöhe von über 4,50 m. Mit Joysticksteuerung verkürzen sich die Ladezyklen nochmals deutlich.

größe um 24 t Einsatzgewicht getestet. Detlef Kerstein von der Case Niederlassung Unna hatte uns dann in das Case Kundenzentrum bei Paris eingeladen, als dort die neue Radladerserie vorgestellt wurde. Wir konnten auf dem großen und modernen Testgelände einige Probefahrten mit den neuen Modellen machen. Die Vorstellung war überzeugend. Allerdings haben wir uns dann nach eingehender Beratung für den ca. 20 t schweren 921G entschieden. Die etwas geringeren Abmessungen passen einfach besser zu den engen Durchfahrten in unserer neuen Halle. Außerdem ist die Leistung des 6,7 l-Motors ist mit 255 PS (190 kW) mehr als ausreichend und mit der XR-Ausrüstung erreichen wir ebenfalls eine Ausschütthöhe von über 4,50 m, was reichlich Luft beim Verladen hoher Mulden bietet."

Sicherheit und Komfort

Für den ganztägigen Einsatz in dem eher spärlich beleuchteten Rohstofflager ist der 921G mit einem Komplettpaket an LED-Arbeitsleuchten ausgestattet, die auch den dunkelsten Winkel des Arbeitsbereichs in taghelles Licht tauchen. Für noch mehr Sicherheit im täglichen Betrieb sorgen außerdem elektrisch verstellbare, konvexe Außenspiegel, die die Rundumsicht aus der Kabine zusätzlich verbessern. Die standardmäßige Rückfahrkamera stellt dabei sicher, dass auch im Heckbereich kein Hindernis übersehen wird.

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 61  ]


HIDROMEK

Der geplante dritte Flughafen von Istanbul wird mit einer Kapazität von 200 Millionen Passagieren pro Jahr der größte der Welt sein.

Bewährte Referenz für Großprojekte HIDROMEK Die türkische Wirtschaft ist 2016 um drei Prozent gewachsen, 2017 sogar um sieben Prozent. Durch das anhaltende Wirtschaftswachstum ist die Türkei zu einem der weltweit interessantesten Märkte geworden. Man habe durch die Krise von 1990 bis 2002 gelernt, schnell auf veränderte Situationen zu reagieren und Investoren aus den USA, Deutschland, England, Frankreich und vielen weiteren Nationen zeigten ihr Vertrauen in das aufstrebende Land. Bis 2023 hat sich die türkische Regierung ehrgeizige bauliche Ziele gesetzt.

Zu den bis 2023 geplanten Großprojekten gehört beispielsweise der Bau des ersten türkischen Kernkraftwerks im Süden des Landes. 22 Mrd. Euro sind im Moment dafür veranschlagt. Rund 4,6 Mrd. Euro wird der Bau der neuen Çanakkale-1915-Brücke kosten. Sie soll die Dardanellen überspannen und wird Teil der ebenfalls geplanten Kınalı-Tekirdağ-Çanakkale-Balıkesir-Autobahn sein. Der zukünftige Bau des Istanbul-Kanals sowie des dritten istanbuler Flughafens sind

zwei weitere Projekte, die die Wirtschaftskraft der aktuellen Regierung unter Beweis stellen.

Auf Expansionskurs

Die Baggerlader, Mobilbagger, Kettenbagger, Grader und Radlader des türkischen Herstellers Hidromek haben sich längst einen so guten Ruf erarbeitet, dass sie bei den ehrgeizigen Bauvorhaben bevorzugt eingesetzt werden. Seit vielen Jahren ist das Unternehmen eigenen Angaben zufolge national führend im Verkauf von Baggern sowie Baggerladern. Um auch der steigenden weltweiten Nachfrage gerecht zu werden investiert Hidromek derzeit mehr als 300 Mio. Euro in den Bau einer neuen Produktionsstätte in Ankara. Auch das Sortiment soll erweitert und komplettiert werden: Kettenbagger von 6 bis 70 t, Mobilbagger von 7,5 bis 23 t, eine breite Palette von Radladern und Motorgradern, Walzen für die Erdverdichtung, eine komplette Range von Baggerladern sowie diverse Spezialmaschinen für den Tunnelbau und die Recyclingbranche sind in Planung. Darüber hinaus hat der Hersteller in einen Standort in Thailand investiert und plant ein Verkaufs- und Kundendienstzentrum in Russland.

Der HMK140LC ist der kleinste Kettenbagger in der aktuellen Palette von Hidromek.

Die 50 t Bagger HMK490 LC / HMK530 LC führen massive Erdarbeiten durch.

Alle Bagger-Modelle von Hidromek sind auch mit Long Reach-Ausleger erhältlich.

Der HMC600MG Motor Grader, komplett überarbeitet und mit einem Mercedes Stufe 4F Motor ausgestattet, ist jetzt auf dem deutschen Markt erhältlich.

[ 62  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU


Die Leistung zählt Das Bauunternehmen Jung GmbH mit Sitz in Naundorf bei Rochlitz wurde im Jahr 1991 von Heinz-Jürgen Grimm und zwei weiteren Gesellschaftern gegründet, die 1996 aus der Gesellschaft wieder ausgeschieden sind. Seit 2009 führt Heinz-Jürgen Grimm als alleiniger Gesellschafter mit seiner Frau Anja Rätzer als zweite Geschäftsführerin das Unternehmen. Das Unternehmen war bis 1992 ausschließlich mit der Verlegung von Fernkabeln in Thüringen, Sachsen und Brandenburg beschäftigt und wuchs rasch von 10 auf 40 Mitarbeiter an. Seit 1992 arbeitet das Unternehmen hauptsächlich im Kanal- und Wasserleitungsbau sowie im Spezialtief- und Straßenbau.

Von Anfang an setzte man auf Leistungsfähigkeit, schaffte ausschließlich neue Maschinen an und achtete bei der Auswahl auf die Leistungsdaten. Da man bei Jung auch heute mit diesem Grundgedanken die Maschinenauswahl betreibt, war es nicht verwunderlich, dass die Entscheidung bei der letzten Bagger-Investition auf Hydrema gefallen ist. Natürlich spielte auch der betreuende Händler Tecklenborg in Sachsen eine Rolle. Petra Völker konnte hierbei aber nicht nur die Leistungsfähigkeit ihres Unternehmens als Servicepartner in die Waagschale legen, sondern eben auch die vielen Alleinstellungsmerkmale des MX City-Baggers von Hydrema. Die Maschinen der MX-Baureihe gelten als kräftigste Bagger in der jeweiligen Klasse. Der von Heinz-Jürgen Grimm gewählte MX18 ist, je nach Ausstattung, in der Klasse 18 – 22 t zu Hause und überzeugt laut Hersteller mit Hubkräften, die normale 25-t-Kettenbagger übertreffen. „Wir hatten mehrfach das Erlebnis auf Messen, wo wir das 8-t-Demonstrationsgewicht mit dem MX18 bewegen, dass unser Bagger noch nicht da war und freundliche Nachbarn versuchten, das Gewicht mit einem 25-t-Kettenbagger abzuladen. Sie haben immer wieder dicke Backen gemacht“, erzählt Regionalleiter René Matziol.

HYDREMA

HYDREMA

Stolz auf den Neuzugang bei Jung sind (v.l.): Mario Gleißberg, Polier und Baggerfahrer, Petra Völker, Verkäuferin bei Tecklenborg, Guntram Titze, Baggerfahrer, Michael Jopke, Baggerfahrer, Heinz-Jürgen Grimm, Geschäftsführer, Anja Rätzer, Bauleiterin, sowie Stefan Rißel, Geschäftsführer von Tecklenborg.

167 PS einen kräftigen Motor hat, verbraucht der Cummins-Diesel laut Hydrema deutlich weniger als die Motoren anderer Hersteller.

Überragende Hydraulikleistung

Auch die hydraulischen Kraft- und Leistungswerte sind beim Hydrema weit oben angesiedelt. Mit 407 l/min pumpen die Bosch-Rexroth Pumpen so viel Öl durch die Adern der Maschine, dass der MX auch bei großen Anbaugeräten keine Schwächen kennt. „Die von Hydrema selbst hergestellten und optimal auf die Pumpen abgestimmten Hydraulikzylinder stellen die geballte Kraft mit so viel Feinfühligkeit zur Verfügung, dass es eine wahre Freude ist, mit der Maschine zu arbeiten“, erzählt Matziol.

AN STÄRKE GEWINNEN.

Große Kraft und kompakte Abmessungen

„Die enorme Hubkraft war aber nicht alleine entscheidend, denn unsere Baustellen sind sehr häufig sehr beengt. Da zählt oft jeder Zentimeter. Der MX hat auch deshalb überzeugt, weil er nicht nur hinten kurz ist, sondern sich auch vorne mit großem Abstand zu anderen extrem kompakt machen kann“, erzählt Grimm. „Und dann kommt seine außergewöhnliche Arm-Kinematik dazu, die es erlaubt, einen Lkw auch dann noch mit einem Löffel zu beladen, wenn dieser so nah am MX steht, dass er ihn quasi schon berührt. Und das Verblüffende dabei ist, dass seine Reichweite trotzdem sehr groß ist. Somit hat man einen extrem leistungsstarken Bagger, der sich extrem kompakt machen kann und der trotzdem einen großen Arbeitsbereich abdeckt. Was wir durch den Mehrnutzen an Kosten einsparen, macht den zugegeben etwas höheren Investitionspreis schnell quitt. Schließlich erhält man das, was man bezahlt, und billig ist billig und teuer, eben in vielen Dingen hochwertig“, so Matziol.

DER EINFACHE EINSTIEG INS

OILQUICK-SYSTEM

FÜR DEN KOMPAKT-MASCHINENBEREICH ERFOLG DURCH KOMPETENZ UND TECHNIK -

WIR SIND IHR STARKER PARTNER FÜR BAUMASCHINENANBAUGERÄTE UND -AUSRÜSTUNGEN. FÜR ALLE EINSATZZWECKE FÜR ALLE EINSATZGEBIETE!

Effizient und vielseitig

Vertriebsleiter Martin Werthenbach erzählt immer ganz stolz von dem Unternehmer aus Mecklenburg-Vorpommern, der ihn bei einer Messe angesprochen hat mit den Worten: „Seit wir den MX18 haben, verdienen wir richtig gut Geld auf den Baustellen.“ Auf die Frage warum, berichtete dieser, dass er keinen Kran mehr brauche und deshalb die Baustellen schneller fertig seien, die Krankosten gespart werden könnten und außerdem das lästige Abrechnen der Krangebühren entfalle. Viele andere Kunden sind ganz verblüfft von den Einsparungen im Kraftstoffverbrauch, denn obwohl der MX mit

powered by

HQ

DIE -BASIC VERSION IN MECHANISCHER UND HYDRAULISCHER AUSFÜHRUNG.

HENLE Baumaschinentechnik GmbH Ringstrasse 9 89192 Rammingen, Deutschland Tel.: +49 7345 9677 0 Fax: +49 7345 9677 17

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 63  ]

info@henle-baumaschinentechnik.de www.henle-baumaschinentechnik.de


TERRA

Der neue „TERRA-JET DJ 23 X“L setzt neue Maßstäbe in der 11-t-HDD-Spülbohrklasse. Er hat 52 Bohrgestänge an Bord, die 3,05 m lang sind und eine gesamte Bohrlänge von 158 m ergeben. Rechts: Großes 12“ Farbdisplay mit intelligenten Bohrassistenzsystemen.

Ideal für den Glasfaserbau: HDD-Spülbohranlage mit Bohrassistenzsystemen TERRA Das Unternehmen Terra präsentiert sein neustes Modell in der 11-t-HDD-Spülbohrklasse: Der „TERRA-JET DJ 23 XL“ ist nicht nur leistungsstärker und produktiver als sein Vorgängermodell. Er zeichnet sich auch durch seine erweiterte Bediener- und Servicefreundlichkeit aus. Die Maschine ist ideal für den Glasfaserausbau geeignet und dank ihrer kompakten Bauweise auch für Einsätze in städtischem Gebiet.

Gebündeltes Know-how verkürzt Entwicklung

Die Maschine wurde in enger Zusammenarbeit mit einem großen HDD Bohrunternehmen innerhalb von nur neun Monaten entwickelt und gebaut. Die Wünsche des langjährigen HDD-Kunden sowie das Know-how der Schweizer Ingenieure flossen von Anfang an in die Entwicklung mit ein. So wurde beispielsweise für die 11-t-Klasse eine pendelgelagerte Bohrrampe entwickelt, welche einen Eintrittswinkel von 19 % – 40 % (11° – 22°) ermöglicht. Neue intelligente Bohrassistenzsysteme und eine integrierte Kamera an der Gestängeaufnahme erleichtern das Bohren erheblich.

Dieselmotor mit 101 PS (75 kW) Leistung

Ausgestattet mit einem 101 PS starkem Hatz Diesel Motor (Tier 4 final), leistet der Terra-JET DJ 23 XL bis zu 11 t Zug- und Schubkraft, 3.100 Nm Drehmoment und eine maximale Drehzahl von 284 U/ min am Bohrgestänge. Er hat einen geringen Geräuschpegel und einen geringen Dieselverbrauch. Der reduzierte Geräuschpegel kommt den Anwohnern sowie dem Bediener zugute. Der Dieselmotor erfüllt die neusten Umweltnormen Tier 4 final und Euro 3B.

Intelligente Bohrassistenzsysteme

Die DJ 23 XL hat alle Bohrasisstenzsysteme an Bord, welche über eine gut zugängliche SPS-Steuerung geregelt werden. Dazu gehören un-

[ 64  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

ter anderem eine Paddelautomatik, welche in hartem Untergrund das Steuern des Bohrkopfes erleichtert, sowie ein Bohr-Tempomat, bei dem Drehzahl und Vorschub auf Knopfdruck geregelt werden kann. Mit der Vorschubsteuerung können zudem die maximale Vorschub- und Rückzugskraft eingestellt werden. Eine integrierte Kamera oberhalb des Antriebsschlittens ermöglicht zudem eine perfekte Sicht auf die Gestängeaufnahme. Die Aufnahme wird live auf dem 12“ Bedienerbildschirm projiziert. Der DJ 23 XL hat eine hydraulisch schwenkbare Kabine. Sie kann von 0° – 60° geschwenkt werden, selbst wenn der Bedienungsmann in der Kabine sitzt.

Immer das richtige Drehmoment

„AutoTork“ ist eine neue hydraulisch-elektronische Steuerung, die den Untergrund misst und sicherstellt, dass der Terra-JET immer optimal arbeitet. „AutoTork“ beginnt bei höchster Gestängedrehzahl mit 284 U/min. Sollte der Untergrund fester werden und mehr Drehmoment am Bohrwerkzeug benötigt, erhöht das System automatisch das Drehmoment bis zum erforderlichen Wert und reduziert die Drehzahl entsprechend. Der Vorschub und Einzug des Antriebsschlittens erfolgt über einen Zahnstangenantrieb. Dieser ist robust und kraftvoll. Drei Hydraulikmotoren mit Getrieben übernehmen den Antrieb. Der Axialkolbenverstellmotor des Antriebsschlittens erzeugt das hohe Drehmoment („AutoTork“).

Spülvolumen-Pumpe an Bord

Die FMC-Spülflüssigkeitspumpe ist beim Terra-JET DJ 23 XL an Bord. Mit einem Spülvolumen von 185 l/min hat er eines der höchsten Spülvolumina seiner Klasse. Optional wird die Maschine auch mit 260 l/min angeboten. Damit lassen sich auch anspruchsvolle Bohrungen problemlos bewältigen.


Neuer Hyundai 1,9 t-Minibagger Ab sofort löst der neue Minibagger R18-9 das lang bewährte Modell R16-9 ab. Somit ist der R18-9 die kleinste Baumaschine, die Hyundai zurzeit auf dem Markt anbietet. Viele kleine und größere Veränderungen zum Vorgängermodell zielen auf besseren Fahrerkomfort, höhere Leistungsfähigkeit sowie geringeren Kraftstoffverbrauch und einfachere, kostengünstigere Wartung ab.

Als neuer Motor kommt der Mitsubishi L3E zum Einsatz. Er ist ein wassergekühlter 4-Takt-Dieselmotor mit 14 kW und einer Fahrgeschwindigkeit von bis zu 4,0 km/h. Die maximale Zugkraft beträgt 1,42 t. Der Motor kennzeichnet sich durch sparsamen Kraftstoffverbrauch sowie reduzierten Schadstoffausstoß bei geräuscharmem Betrieb. Im Innenraum ist der Geräuschpegel mit 76 dB weitaus geringer als im Außenbereich, der dort 93 dB beträgt. Neu ist auch die automatische Fahrschaltung. Bei schneller Fahrt wird die Drehzahl des Fahrmotors lastabhängig geregelt, d. h. automatisch bei hoher Last reduziert und bei zurückgehender Last wieder hochgeregelt.

Höheres Gewicht und bessere Standfestigkeit

Wie sein Vormodell gibt es den neuen R18-9 wahlweise mit einer geschlossen Kabine oder einem Wetterschutzdach. Mit einer Kabine hat der aktuelle R18-9 ein Betriebsgewicht von 1.995 kg. Im Vergleich zum Vorgängermodel führt dies zu einer höheren Standfestigkeit. Ein Merkmal des Kabinenaufbaus sind die Säulen, die zum

WIENÄBER

WIENÄBER

Der neue Hyundai Minibagger mit Mitsubishi L3E Motor: ein wassergekühlter 4-Takt-Diesel mit 14 kW und einer Fahrgeschwindigkeit von bis zu 4,0 km/h.

einem stärker und zum anderen schmaler geworden sind – und so für mehr Sicherheit und mehr Sicht sorgen. Spannungsarmer, hochfester Stahl an den vollverschweißten Rahmen von Ober- und Unterwagen gewährleistet Stabilität und Haltbarkeit. Die Integrität der Struktur wurde nach der FEM (Finite-Elemente-Methode) berechnet und in Dauerprüfungen nachgewiesen.

Neues Hydrauliksystem

Neu ist auch die Proportionalsteuerung. Mit zwei Joysticks ist die Maschine wesentlich präziser und einfacher in der Handhabung, so der Vertriebsdirektor Kay Dückert vom Exklusivhändler Wienäber Baumaschinen. Der linke Joystick dient zum Schwenken und für das Arbeiten mit dem Löffelstiel. Ausleger und Schaufel mit Warnhorn werden feinfühlig über den rechten Joystick bedient. Somit überzeugt die neue Präzisionshydraulik des R18-9, die die Maschine schnell und feinfühlig auf die Bedienung ansprechen lässt.

PRODUKTOFFENSIVE VON STEELWRIST

Tiltrotatoren, Schnellwechsler, Anbaugeräte Tiltrotatoren mit SQ Schnellwechsler

Vollhydraulische Schnellwechsler SQ Auto Connection

TREFFEN SIE UNS EEL CASTED ST

AU ST

ON

CONNECTI TO

STAND:

7-400

E E LW R I S T

ST

E E LW R I S T

Joachim Schier +49 170 1145 624 Christian Wimmer +49 173 8613 874 [ 65  ] 0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU www.steelwrist.com


Joystick als Nachrüstlösung für Grader

Der Joystick ist in die Armlehne integriert. Die Griffschalen, die der natürlichen Handposition entsprechen, ermöglichen einen hohen Fahrkomfort. In die Joysticks integrierte Bedienelemente ermöglichen als Schnittstelle die Bedienung aller gängigen 2D/3D Maschinensteuerungen. Das Umgreifen ist nicht mehr notwendig. Dank eines Tasters am Joystick kehrt die Knicklenkung außerdem automatisch in die neutrale Mittelstellung zurück. Mit dem zertifizierten „Safety Steering Valve“ im Graderkit kann der Fahrer die Maschine sowohl mit dem linken Joystick als auch mit dem vorhandenen

Hydraram entwickelt und produziert seit mehr als 25 Jahren Anbaugeräte für den Einsatz in Abbruch & Recycling Industrie. Wir liefern eine komplette Linie von hydraulischen Anbaugeräten für jeden Bagger von 1 bis 200 Tonnen. ite ! we es ung! d n iet u B rm Ve

WWW.HYDRARAM.DE Hydraram Deutschland GmbH |Tel. 033432-746133 | info@hydraram.de

[ 66  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

VEMCON

VEMCON Grader-Fahrer kennen es: die komplexe Bedienung und das zeitraubende Umgreifen zwischen Lenkrad und Klaviersteuerung. Vemcon hat sich der einfachen Maschinensteuerung verschrieben, das Problem angepackt und neu gedacht. In enger Zusammenarbeit mit erfahrenen Grader-Fahrern entwickelte das Vemcon-Team den „uniGRIP“ Joystick im Graderkit als herstellerunabhängige Nachrüstlösung: eine intuitive und ergonomische Joystickbedienung, die alle notwendigen Maschinenfunktionen und -bewegungen darstellt und auf dem bestehenden Maschinenkonzept basiert.

David Oberndorfer hat seinen Case 836C mit dem „uniGRIP“ Joystick aufgerüstet und berichtet von deutlichen Verbesserungen hinsichtlich Komfort und Schnelligkeit der Bedienung.

Lenkrad steuern. Das Lenkrad hat hierbei zu jeder Zeit Priorität. Die Homologation der Maschine bleibt damit bestehen und der Grader kann von Einsatzort zu Einsatzort gefahren werden.

Schneller und einfacher mit dem Grader arbeiten

Was in Vemcon Produktsprache „intuitiv und ergonomisch“ ist, ist für David Oberndorfer, Oberndorfer Graderungen AT einfach großartig: „Das Fahrgefühl ist der Hammer. Das Umgreifen zwischen Lenkrad und Klaviersteuerung, vor allem auch das Bedienen mehrerer Funktionen gleichzeitig bei der Kurvenfahrt, funktioniert mit den Joysticks viel leichter und schneller. Mit dem Vemcon ‚uniGRIP‘ Joystick, fahre ich meinen Case 836C entspannter!“ Das Graderkit mit „uniGRIP“ Joystick stärkt die Maschine, ermöglicht eine bequemere Sitzposition, verringert die Bedienkräfte und bietet mehr Komfort in der Fahrerkabine. Erfahrene Bediener fahren und arbeiten entspannter. Der Joystick, der für Grader-Profis eine große Arbeitserleichterung bedeutet, ist für junge Fahrer ein Muss, denn Grader-Fahrer sind kaum am Arbeitsmarkt verfügbar. Findet sich Personal, muss dies meist aufwendig angelernt werden. Dabei möchte sich kein Neueinsteiger mehr mit einer Klaviersteuerung beschäftigen. Gleichzeitig müssen Unternehmen den Anlernprozess so einfach und schnell wie möglich gestalten. Die Lösung ist der Vemcon „uniGRIP“ Joystick, der Unternehmen den Zugang zu Arbeitskräften sowie deren Training erleichtert. Vemcon begleitet seine Kunden auch über den Kauf hinaus und optimiert dabei Produkte und Dienstleistungen. Eine Nähe, die auch David Oberndorfer nach rund einem halben Jahr und gut 1.000 Stunden Einsatz des „uniGRIP“ Joystick zu schätzen weiß: „Der Service ist super. Daran gibt es nichts auszusetzen.“

„uniGRIP“ nennt Vemcon seine intuitive Joystickbedienung zur Nachrüstung von Gradern.


SONDERTHEMA ANBAUGERÄTE

anbaugeräte SONDERTHEMA

„Der Mensch ist ein auf Werkzeug angewiesenes Wesen. Ohne Werkzeug ist er nichts, mit Werkzeug ist er alles“ Thomas Carlyle

Damals...

... Heute Die Evolution der Anbaugeräte: Vom Faustkeil zum High-End-Anbaugerät

Die Evolution der Anbaugeräte:

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 67  ]


HS-SCHOCH

Kundenspezifische Sonderanfertigungen, auch in großen Stückzahlen, sind eine Spezialität von HS-Schoch. Im Vordergrund: der Reißlöffel „The Beast“, der für den VDBUM Förderpreis nominiert wurde.

Ebenfalls nominiert für den VDBUM Förderpreis: Dieser Sieblöffel von ZFE verfügt über quer laufende Streben aus 40/60 mm starkem Hardox 400 Rundmaterial, an dem sich weniger Material verkantet, was den Durchsatz erhöht.

Die Evolution der Anbaugeräte HS-SCHOCH „Der Mensch ist ein auf Werkzeug angewiesenes Wesen. Ohne Werkzeug ist er nichts, mit Werkzeug ist er alles“, sagte Thomas Carlyle, ein schottischer Philosoph. Und was wäre eine Baumaschine ohne Anbaugerät? Ebenfalls nichts. Nur eine komplexe Maschine ohne Verwendungsmöglichkeit. Jede Baumaschine benötigt ein entsprechendes Werkzeug – und die Qualität verbunden mit einsatzspezifischen Anforderungen an das Anbaugerät bestimmen den Output.

Die wachsende Bedeutung von maßgeschneiderten und qualitativ hochwertigen Anbaugeräten ist nicht mehr wegzudiskutieren. Es geht um Wirtschaftlichkeit, Effizienz und Fortschritt – und das in höchstem Maße.

Was ist ein gutes Anbaugerät?

Der Experte für Baumaschinenzubehör, HS-Schoch, verrät den Grundstein seines Erfolges: Unsere Kunden sind Geschäftspartner! Gemeinsam mit unseren Anwendern entwickeln wir die Anbaugeräte der Zukunft. Denn niemand sonst weiß über den geplanten Einsatz mehr als der Anwender selbst. Er kennt die Gegebenheiten der Baustelle am besten. Zusammen mit 14 Vertriebsspezialisten, die jeden Tag im Auftrag der HS-Schoch Gruppe beim Kunden vor Ort sind, kann so das perfekte Anbaugerät ermittelt oder sogar neu entwickelt werden.

Qualität schlägt Preis

Seit mehr als 30 Jahren ist HS-Schoch als Experte für Anbaugeräte und Verschleißteile bekannt. Zusammen mit ZFE und BSG entwickelt, produziert und vermietet HS-Schoch Anbauteile wie Löffel, Schaufeln und Greifer. Nach der Devise „Qualität schlägt Preis“ stehen vor allem das gute Preis-Leistungs-Verhältnis und die hervorra-

[ 68  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

gende Qualität im Vordergrund. Dabei wissen die Anbaugeräteexperten HS-Schoch, ZFE und BSG genau, wie man diese erstklassige Qualität dauerhaft hält: mit effizienter Planung, intelligenter Technik und umfassendem Service in der vom Kunden vorgegebenen Zeit.

Entwicklung und Fertigung im eigenen Haus

Angefangen von der Entwicklung bis zur Serienfertigung werden alle Arbeitsschritte innerhalb der Produktionskette „inhouse“ durchgeführt. Das modulare Baukastensystem in Kombination mit einem intelligenten Lagerwirtschaftssystem gestattet eine schlanke und effiziente Produktion und ermöglicht, hohe Stückzahlen innerhalb kurzer Lieferzeiten zu produzieren. Dies gilt auch für Sonderkonstruktionen.

Nominiert für den VDBUM Förderpreis

Zwei besonders herausragende Produkte wurden beim diesjährigen VDBUM Seminar für den Förderpreis nominiert: Der HS-Reißlöffel und der Gitterlöffel mit Querstreben. Der HS-Reißlöffel ist ein spezielles Baggeranbaugerät. Der Löffel ist ideal für den harten Einsatz im Straßen- und Kanalbau oder für das Lösen von Fundamenten im Abbruch bzw. Rückbau. Dank einer speziellen Löffelgeometrie entwickelt das Werkzeug maximale Reiß- und Hebelkräfte. Durch Hardox-Verschleißstahl und Esco-Zahnsystem ist der Löffel extrem verschleißresistent. Der Gitterlöffel mit Querstreben aus Hardox-Rundmaterial ist ein neu konstruierter Sortierlöffel zur Steigerung des Durchsatzes. Durch das Rundmaterial verkantet sich weniger Gestein beim Absieben und der Sortiervorgang ist laut Hersteller wesentlich effizienter als bei der herkömmlichen Bauweise mit Längs-Gitterstegen. Durch das verschleißfeste Hardox-Rundmaterial wird bei steigendem Durchsatz der Verschleiß minimiert. Zusätzlich sorgt das Esco-Zahnsystem für ein optimales Eindringverhalten und Spritkosten können gesenkt werden.

S O N D E R T E I L A N B AUGER ÄTE


Schneller, sicherer und gezielter verdichten AMMANN Im Tief- und Straßenbau stehen Baufirmen immer wieder vor der Herausforderung, auch in teilweise tiefen Gräben und Gruben den Untergrund und die Oberfläche fachgerecht verdichten zu müssen. Dazu bietet die Technik verschiedene Ansätze: entweder klassisch mit einer Rüttelplatte in einem durch einen Verbau gesicherten Graben, einer von außerhalb des Grabens ferngesteuerten Rüttelplatte oder mannlos per Anbauverdichter für Hydraulikbagger.

Bei einer aktuellen Verlegung einer Drainageleitung auf der Insel Rügen entschied sich das ausführende Bauunternehmen GP Günter Papenburg für die letztere Lösung – die Verdichtung mit einem Anbauverdichter APA 5546 von Ammann am Hydraulikbagger. Ein Bauvorhaben mitten in einem beliebten Urlaubsziel. Polier Torsten Dumke hat sich über seinen Arbeitseinsatz auf der Insel Rügen aus mehreren Gründen gefreut. Zum einen liegt die Straße zwischen Bergen und Samtens in einer idyllischen Umgebung auf Deutschlands größter Insel. Andererseits konnte Dumke beim lageweisen Verfüllen des Grabens für eine Drainageleitung auf einen leistungsfähigen Anbauverdichter von Ammann, den APA 5546 mit Zweiwellenerreger, zurückgreifen.

HKL Center Stralsund: „Unser Kunde von GP Papenburg rief an und erkundigte sich nach einem für die Baustelle geeigneten Anbauverdichter. Wir hatten zwar für die gewünschte Arbeitsbreite nicht das passende Gerät im Mietpark, doch ich habe durch mein Netzwerk schnell den richtigen Verdichter finden können. Durch unsere guten Beziehungen zur Fima Ammann konnte Gebietsverkaufsleiter Arnd Kruse gemeinsam mit uns dem Kunden die perfekte Lösung für sein Bauvorhaben anbieten und auch zügig bereitstellen.“ Da bei HKL hydraulische Anbaugeräte wie der Anbauverdichter grundsätzlich nur mit einem passenden Trägergerät vermietet werden, kam der APA 5546 mit einem Yanmar Vio50-Kompaktbagger auf die Baustelle. Hier zeigte sich bereits ein wesentlicher Vorteil des Ammann-Verdichters: Dank seiner universellen Adapterplatte lässt sich der APA 5546 schnell und unkompliziert an alle herkömmlichen Schnellwechselsysteme anschließen – hier war der Verdichter mit seiner Wechselplatte an einem mechanischen Schnellwechsler MS 03 von Lehnhoff befestigt.

Einer baggert, der andere verdichtet

Auf einer Gesamtlänge von 1,3 km wurde in 3 m Tiefe eine Drainageleitung verlegt und der Graben anschließend mit grobkörnigem Material aufgeschüttet, das jeweils lagen- und etappenweise mit dem APA 5546 verdichtet wurde. Der zweite am Projekt beteiligte Bagger, ein 8-t-Radbagger, war ausschließlich für den Aushub des Grabens auf die gewünschte Tiefe zuständig – so konnten die beiden Bagger einander folgen und im Verbund Aushub und Verfüllen samt Verdichten erledigen. Im Anschluss füllte Torsten Dumke mit seinem Mitarbeiter per Bagger und Radlader den Graben mit grobkörnigem Material auf und verdichtete erneut, um eine gleichmäßige und homogene Oberfläche für die folgenden Asphaltierungsarbeiten herzustellen.

Wenig Platz und ein tiefer Graben

Individuelle Mietlösung im Verbund

Doch bevor es dazu kam, dass Dumke die Mietlösung – bestehend aus Hydraulikbagger samt angeschlossenem Anbauverdichter – startete, landete die Anfrage nach einer passenden Verdichtungslösung auf dem Schreibtisch von Sylvia Braun, Betriebsleiterin im SONDER TE IL AN BAUG ER ÄT E

AMMANN

Torsten Dumke ist gelernter Straßenbauer und seit 2003 bei GP Papenburg als Polier beschäftigt. Also ein Experte mit genügend Erfahrung im Einsatz auf Baustellen jeder Art. Doch von der Leistung des APA 5546 war er überrascht und zeigte sich sehr angetan: „Wir hatten hier nur wenig Platz zum Einbau und Verdichten zur Verfügung. Die Straße wird nach Abschluss unserer Arbeiten auf einer Breite von drei Metern asphaltiert, und das Baufeld ist insgesamt nur fünf Meter breit. Daher brauchten wir eine sehr wendige und flexible Lösung – und mit dem Ammann-Verdichter am Kompaktbagger mit seitenverstellbarem Ausleger konnten wir in sehr kurzer Zeit und ohne Mann im Graben lagenweise zuerst das grobkörnige Material verdichten. Danach haben wir auf der gleichen Strecke den Graben mit Erde verfüllt und abschließend wieder einwandfrei verdichtet. Insgesamt waren wir bei diesem Projekt nur etwas über drei Wochen beschäftigt.“

Montiert an einem 5-t-Kompaktbagger konnte der Anbauverdichter APA 5546 von Ammann sein ganzes Potenzial ausspielen.

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 69  ]


CANGINI

Der neue mechanische/halbautomatische Schnellwechsler „CM Sicumatic“ erfüllt laut Cangini die neuesten Marktanforderungen sowohl in Bezug auf den Betrieb als auch hinsichtlich der Sicherheit.

Neue Schnellwechsler mit vierfacher Sicherheit CANGINI Das Unternehmen aus der Romagna ist seit fast 30 Jahren im Markt. Mit seinem Bereich Forschung und Entwicklung antwortet Cangini mit Produktinnovationen auf die Anforderungen der internationalen Märkte. Wie Geschäftsführer Giorgio Cangini bereits zu Beginn des Jahres in einem Interview erklärt hat, hält das italienische Unternehmen an dem angekündigten Produktprogramm fest: Nach der Vorstellung der neuen Schnellwechsler auf den ersten beiden Messen in 2018, der Mawev Show in Österreich und der Intermat in Frankreich, hat Cangini gerade sein Angebot um Schnellwechsler mit doppeltwirkenden Hydraulikzylindern erweitert. Diese überzeugen in zweierlei Hinsicht: durch die hohe Geschwindigkeit des Werkzeugwechsels und durch die höhere Sicherheit für die Anwender.

Die Sicherheit der Produkte stetig zu erhöhen ist das Hauptinteresse des Unternehmens. Die erfolgreiche Arbeit von Canginis Forschungs- und Entwicklungsabteilung führte zu einer bedeutenden Anzahl von internationalen Patenten.

Mehrere Sicherheitssysteme vereint in einem Schnellwechsler

den Kopplungszustand sofort sehen. Eine rote Markierung zeigt an, dass die Operation nicht korrekt ausgeführt wurde. Die Anwender schätzen das System wegen seiner einfachen, intuitiven und sofortigen Anzeige. Das Doppelprofil der Bolzenaufnahme. Die neuen Schnellwechsler wurden mit einem zusätzlichen System zur Absturzsicherung ausgestattet. Als Reaktion auf die strengeren Sicherheitsvorschriften stellt das neue Doppelprofil der Bolzenaufnahme ein stärkeres Hindernis für das unbeabsichtigte Fallen des nicht korrekt verriegelten Werkzeugs dar. Bei gleichzeitiger falscher Verriegelung und Positionierung des Anbaugerätes in einem möglichen entriegelnden Zustand findet der Bolzen eine zusätzliche Auflage in der Bolzenaufnahme, was das Sturzrisiko reduziert. Das Druckhalteventil. Diese Schnellwechsler sind serienmäßig mit einem weiteren Sicherheitssystem ausgestattet: dem am Zylinder angeflanschten Druckhalteventil. Bei Druckverlust in der Hydraulikleitung verhindert das Druckhalteventil das Lösen des Werkzeugs. Alle diese verschiedenen Systeme, die in diesen Schnellwechslern kombiniert sind, gewährleisten, dass das Sicherheitsniveau, das dem Anwender vor Ort geboten wird, sehr hoch ist. Heutzutage, dank der Anbaugeräte an den Trägergeräten selbst und der Systeme, die Cangini für seine Schnellwechsler entwickelt hat, kann sich der Anwender auf Werkzeuge mit hohem Leistungsniveau verlassen.

Das vordere Sicherheitssystem. In dem neuen halbautomatischen Schnellwechsler „CM Sicurmatic“ und in seiner hydraulischen Version „CM Sicurmatic D.E.“ ist das neue Sicherheitsaktivsystem als Frontsicherheitssystem konzipiert, das gleichzeitig mit der Bolzenverriegelung betätigt wird. Das Werkzeug ist sicher und das System verhindert, dass es bei nicht korrekter Verriegelung versehentlich herunterfällt. Die nach außen gerichtete Bolzenbewegung aktiviert das vordere Sicherheitssystem, das automatisch die Position zur Arretierung der Bolzen erreicht. Die Anzeige der korrekten Verriegelung. Dank einer visuellen Anzeige am Schnellwechsler ist die Sicht auf den Verriegelungszustand für den Fahrer einfach und unmittelbar von der Kabine aus möglich. Sobald sich die Bolzen in ihrer Position befinden, kann der Fahrer

[ 70  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

S O N D E R T E I L A N B AUGER ÄTE


Komfortabel und effektiv Wildkraut beseitigen BEMA Mit dem Groby light bietet Bema eine umweltschonende und kostengünstige Lösung in der Wildkrautbeseitigung. Durch die kompakte Konstruktion hat sich in der Praxis der Einsatz an kleinen Trägerfahrzeugen u. a. am Kompaktschlepper, Hoflader, Stapler sowie an Kommunalfahrzeugen bewährt.

Aufrüstbar mit hydraulischem Antriebsaggregat

Falls die Hydraulikleistung des gewünschten Trägerfahrzeuges nicht ausreicht bietet Bema eine Aufrüstung mit dem Bema "PowerPack" an. Hierzu legt der Hersteller, je nach Kundenanforderung, die Pumpe des mechanisch angetriebenen "PowerPacks" aus. Die Literleistung der Pumpe kann hierbei von 35 bis max. 60 l variieren. Die Aufrüstung des Trägerfahrzeuges mit dem hydraulischen Antriebsaggregat ist einfach und komfortabel und erfolgt über die 3-Punkt-Aufnahme im Heck des Trägerfahrzeugs. Mit dem "PowerPack" können auch weitere Anbaumaschinen wie beispielsweise die Bema Kehrmaschinen oder Mulcher am Trägerfahrzeug betrieben werden.

SONDER TE IL AN BAUG ER ÄT E

BEMA

Aufgrund wachsender Nachfrage wurden die Anbau-Varianten ständig erweitert, z.B. für Minibagger und Frontmäher. Ausgestattet mit kunststoffummantelten Stahlflachdrahtbüscheln entfernt der Bema Groby light groben Schmutz und Wildkraut auch an schwer zugänglichen Stellen. Dank unterschiedlicher optionaler Besätze und Zubehör ist der Groby light vielfältig einsetzbar. Durch ein Schwenkelement hat er einen variabel einstellbaren Arbeitsbereich.

Reinigung und Wildkrautbeseitigung bis in die kleinste Ecke mit dem Bema Groby light am Minibagger.

Mechanischer Antrieb über Zapfwelle möglich

Ist keine Hydraulikleistung gegeben wie z.B. bei Frontmähern oder kleinen Kommunaltraktoren bietet Bema noch eine weitere optionale Ausführung an: den mechanischen Antrieb über Zapfwelle. So können auch diese Trägerfahrzeuge eingesetzt werden, um mit dem Bema Groby light Wildkraut zu beseitigen.

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 71  ]


ENGCON

Ohne Zusatzkosten bietet Engcon die automatische Öl-, Strom- und Zentralschmierverbindung EC-Oil an.

Automatische Hydraulikkupplung wird neuer Standard ENGCON Der Tiltrotator-Hersteller Engcon macht jetzt den finalen Schritt, sein automatisches Kupplungssystem EC-Oil serienmäßig einzuführen. Der Baggerfahrer muss also künftig nicht mehr aus der Kabine steigen, um sich mit kniffligen Verbindungen und Schläuchen zu beschäftigen. Damit bietet Engcon jetzt eine automatische Öl-, Strom- und Zentralschmierverbindung ohne Zusatzkosten an.

Nach dieser Entscheidung ist Engcon nach eigenen Aussagen weltweit der einzige Tiltrotator-Hersteller, der standardmäßig ein automatisches vollhydraulisches Schnellwechslersystem anbietet. „Wir haben uns gefragt, warum unsere Kunden extra dafür bezahlen sollen, um die neueste, sicherste und komfortabelste Schnellwechsler-Technologie nutzen zu können“, so Stig Engström, Gründer und

u

olp.e www.h [ 72  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Eigentümer von Engcon. Und die Antwort lautete: „Wir bieten künftig diese technische Lösung als Standard in der Serienausstattung und damit für unsere Kunden kostenlos an. Für Engcon ist das ein kleiner Schritt, für die Baggerbranche hingegen bedeutet das einen Riesensprung.“ Vom 1. Mai 2018 an bietet Engcon den Schnellwechsler QS60 ohne Aufpreis mit der vollautomatischen Hydraulikkupplung EC-Oil an. Gleiches gilt für die Engcon-Tiltrotatoren mit dem Schnellwechsler QS60 und dem DC2-Steuerungssystem, bei denen der EC-Oil-Anschluss für die Werkzeugaufnahme des Baggers in die Serienausstattung aufgenommen wird. Als Standard wird EC-Oil für die anderen Schnellwechslergrößen QS45, QS50 und QS70 im Laufe des Jahres eingeführt.

Die Kabine nicht mehr verlassen

Mit dem automatischen Schnellwechsler von Engcon werden Hydraulik-, Strom- und Zentralschmiermittel schnell und bequem zwischen Bagger und Tiltrotator angeschlossen, ohne dass dafür der Fahrer die Baggerkabine verlassen muss. EC-Oil bietet eine maximale Maschinenverfügbarkeit, eine einfache Installation und höchste Sicherheit beim Anschluss von Strom und Hydraulik. „So kann der Bagger-Fahrer immer die volle Leistung und Stabilität des Baggers nutzen und, bei Bedarf, auch die große Flexibilität, die unsere Tiltrotatoren bieten“, so Stig Engström weiter. „Mit EC-Oil muss man keine Kompromisse mehr eingehen!“ Das kostenlose Angebot von Engcon umfasst einen EC-Oil-Block mit zwei hydraulischen Kupplungen, eine zentrale Schmierkupplung und eine elektrische Verbindung – also alles, was benötigt wird, um einen Engcon-Tiltrotator mit all seinen Funktionen an den Bagger anzuschließen. „Ein weiterer großer Vorteil für die Kunden ist, dass wir das gesamte System mit Schnellwechsler, EC-Oil, Tiltrotator und Anbaugeräten entwickelt haben und deshalb auch die Gesamtverantwortung übernehmen“, betont Stig Engström. „Egal, welche Komplettlösung der Kunde auch benötigt: Ein Anruf bei Engcon, und wir kümmern uns um alles.“

S O N D E R T E I L A N B AUGER ÄTE


Neue Baggerschnellwechsler optimieren das Schwenkrotatorsystem

ROTOTILT

Verbesserte Sicherheit, längere Lebensdauer und Beibehaltung der Grabgeometrie sind laut Rototilt entscheidende Vorteile der neuen Schnellwechsler.

ROTOTILT Rototilts neue Baggerschnellwechsler verbessern die Sicherheit, verlängern die Lebensdauer und behalten die Grabgeometrie bei. Jetzt wird die Baureihe mit Baggerschnellwechslern um die neuen Modelle S40, S45 und S50 erweitert.

„Mit unseren Baggerschnellwechslern erhalten Sie ein optimales Schwenkrotatorsystem, bei dem Baggerschnellwechsler, Schwenkrotator, Steuersystem und Anbauwerkzeuge miteinander interagieren“, so Sven-Roger Ekström, Produktmanager von Rototilt Group AB.

Konstruiert für lange Lebensdauer

Rototilts leistungsstarke Baggerschnellwechsler sind verschleißfest, was eine lange Lebensdauer ermöglicht. Die Aufhängung ist aus hochfestem Gussstahl gefertigt und mit breiten Einsätzen versehen. Die leistungsstarke Schließkeilkonstruktion sorgt für einen völlig spielfreien Baggerschnellwechsler mit wenigen gut geschützten Komponenten. Darüber hinaus liegen alle Hydraulikkupplungen als ORFS-Ausführung vor, um das Risiko für Undichtigkeiten zu minimieren.

Kombinierte Sicherheit

Bei der Verwendung von Rototilt-Baggerschnellwechslern wird die Gefahr für schwingende oder herabfallende Anbauwerkzeuge mi-

nimiert, weil das Schnellwechslersicherheitssystem SecureLock in den Schnellwechsler integriert ist und sich einfach mit der SecureLock-Funktion des Schwenkrotators kombinieren lässt. „SecureLock vermittelt dem Fahrer und allen anderen am Arbeitsplatz die Sicherheit, dass das Anbauwerkzeug stets korrekt angekoppelt ist“, berichtet Sven-Roger Ekström.

Gesamtkonzept mit vielen Vorteilen

Jeder Bagger besitzt seine optimierte Grabgeometrie. Deshalb sind Rototilts Baggerschnellwechsler so für das Baggermodell angepasst und bemessen, dass die Grabgeometrie aufrechterhalten wird. „Seit der Einführung der Baggerschnellwechsler im letzten Jahr haben wir viel positives Feedback erhalten. Das Gesamtkonzept eines Baggerschnellwechslers und Schwenkrotators in gleicher hoher Qualität wird vielfach sehr geschätzt“, erläutert Sven-Roger Ekström.

G reifer für echte Meister  

3 MESSEN 1 AUSGABE Treffpunkt.Bau 08-09/2018 liegt auf: - Nordbau - GaLaBau - IAA Nutzfahrzeuge

Kerim Homri, Linebacker NewYorker Lions

Wir präsentieren Sie optimal Kontaktieren Sie uns: 08 31/6 97 30 51-0 www.treffpunkt-bau.com

SONDER TE IL AN BAUG ER ÄT E RZ_KINTEC_Anzeige_Juli_2014_118x88mm.indd 1

www.kintec-maschinen.de

Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit und auf ein gesundes 2018! Ihr KINTEC-Team 0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 73  ]

17.07.14 10:39


Nie mehr ohne STEELWRIST

Die Leistung der genialen Geräte des schwedischen Herstellers begeisterten Förster spontan und nachhaltig. Durch den Einsatz von Tiltrotatoren auf seinen Baggern erledigt er Arbeiten in kürzerer Zeit mit einem besseren Ergebnis als zuvor. Zeitraubendes Manövrieren entfällt vielfach durch das fixe und präzise Drehen und Schwenken des Anbaugeräts. Häufig spart der Steelwrist Tiltrotator sogar einen zweiten Mann für manuelle Zuarbeiten, einfach weil der Ausleger mit der „stählernen Faust“ bei aller Kraft auch enorm flexibel ist und feinfühlig zupacken kann. Der Joystick wird zum verlängerten Arm des Maschinisten, der intuitiv, flink und sicher komplexe Arbeitsschritte ausführt.

Nur vom Feinsten

Generell vertraut Förster bei seinen Maschinen ausschließlich auf hochwertigstes Material von Premiumherstellern. Der vorausblickende Unternehmer investiert in modernste Ausrüstung, um seinen Kunden stets die bestmögliche Leistung bieten zu können. Sein Volvo EW160E ist ausgerüstet mit dem X20 Tiltrotator samt S60 Schnellwechsler und Joysticklenkung von Steelwrist. Hinzukommt für ein perfektes Ergebnis der Volvo „Dig Assist“. Försters Kobelco ED160 „Blade Runner“ mit 6-Wege-Schild besitzt ebenfalls die bewährte, benutzerfreundliche und äußerst leistungsstarke Kombination aus X20 Tiltrotator und S60 Schnellwechsler von Steelwrist. Die X20 Tiltrotatoren werden mit Steelwrist Geofit Multikupplungen sekundenschnell an- und abgekuppelt. Insgesamt verfügt Förster damit an beiden Baggern über ein herausragendes Komplettsystem, mit dem er Zeit spart und Wettbewerbsvorteile gewinnt. Dritter im Bunde der vielseitigen Baumaschinen ist ein Volvo EC35 Mini-Bagger mit Steelwrist X04 Tiltrotator im Direktanbau. Der dank Steelwrist-Ausrüstung äußerst gelenkige 3,5-Tonner baggert überall dort, wo seine großen Kollegen anecken würden. „Ein Arbeiten ohne Steelwrist Anbaugeräte kann ich mir heute nicht mehr vorstellen. Auf die Flexibilität und Zeitersparnis, die mir das Steelwrist-System aus Tiltrotator, Schnellwechsler, Multikupplung und Joysticklenkung bringt, möchte ich nicht mehr verzichten“, sagt Förster.

KRONENBERGER

Die Baufirma Gerald Förster sitzt in Kraußnitz/Sachsen und beschäftigt 15 Mitarbeiter. Der Fokus liegt auf dem Hochbau, inklusive der zugehörigen Tiefbauarbeiten. Auch Abbrüche führt das Unternehmen durch. Seine drei Bagger hat Förster ausgerüstet mit den effizienten Anbaugeräten von Steelwrist.

Mit dem Terra-Star können Böden vor Ort abgesiebt und wiederverwendet werden. Als Trägergeräte eignen sich Radlader ab 3 t und Bagger ab 4 t.

Deponiekosten einsparen KRONENBERGER Explosionsartig steigende Deponiegebühren und immer weitere Wege zu den Deponien stellen für den Garten- und Landschaftsbauer ein kostenintensives Ärgernis dar. Was liegt also näher, als diese Kosten drastisch zu reduzieren?

Die bei der Landschaftsgestaltung vor Ort vorgefundenen Böden sind oftmals mit Resten aus Bauschutt versetzt bzw. enthalten Steine und Wurzelwerk, was der Kunde so im gestalteten Bereich nicht haben möchte. In der Regel werden diese Böden dann gegen einen gesiebten Mutterboden ausgetauscht und die auszutauschenden Massen deponiert. Am Ende ärgert sich der Unternehmer oder – falls die Kosten weitergegeben werden können – der Endkunde über die hohen Deponiekosten.

Vor Ort absieben und Geld verdienen

Für diese Anwendung bietet Kronenberger oecotec mit dem Schaufelseparator Terra-Star eine kostengünstige Lösung: Mit dem Terra-Star lassen sich vor Ort Böden absieben und wieder verwendbar machen. Hierbei kommt es dem Garten- und Landschaftsbauer zugute, dass der Terra-Star sowohl an Radlader ab 3 t als auch an Bagger ab 4 t angebaut werden kann. Bei Deponiekosten in der Größenordnung von 16 – 20 Euro pro Tonne ist die Investition bereits nach ca. 500 m³ amortisiert. Ab dann wird richtig Geld verdient. Vielerorts steigen die Deponiekosten bei Erdmassen, die mit Holz oder Steinen versetzt sind auf 30 Euro je Tonne und mehr. Dann amortisiert sich der Terra-Star noch schneller.

STEELWRIST

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten durch Wellentausch

Mit Steelwrist Tiltrotator, Schnellwechsler, Multikupplung und Joysticklenkung hat Gerald Förster seinen Kobelco ED160 „Blade Runner“ mit 6-Wege-Schild zur schlagkräftigen Universalmaschine aufgerüstet.

[ 74  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Mittels des gut abgestimmten Angebotes an verschiedenen Wellenausführungen lassen sich so mit einem Gerät unterschiedliche Aufgabenstellungen erfüllen. Neben dem Absieben auf verschiedene Korngrößen ist es u. a. auch möglich, bolliges Material aufzuschließen, Bauschutt oder Kompost zu zerkleinern und sogar bindige Böden mittels Kalk zu verbessern. Alle Wellen am Terra-Star sind mit der sogenannten Quick-Wellenkupplung ausgestattet. Damit lassen sich die Wellen sehr schnell tauschen, ohne dass Ketten oder Lager demontiert werden müssen. Jeder weiß: Je universeller eine Maschine eingesetzt werden kann, desto schneller macht sie sich bezahlt. Damit Kunden nicht „die Katze im Sack“ kaufen müssen, bietet Kronenberger oecotec die Möglichkeit, den Terra-Star am eigenen Trägergerät zu testen. Auf der neu gestalteten Website lässt sich online eine Vorführung terminieren.

S O N D E R T E I L A N B AUGER ÄTE


Nachhaltig und effizient kuppeln HAIN

Dieses Prinzip hat sich die Firma „Huber – Landschaft bewegen“ aus Oberstdorf zur Aufgabe gemacht. Der schützende Umgang mit der Natur ist für den Firmeninhaber Josef Huber eine Selbstverständlichkeit und Handlungsmaxime. Zum Großteil des Jahres, sofern es die Schneelagen zulassen, bewegt sich Huber mit seinem Kaiser S10 auf Alpinbaustellen unter anderem zur Berg- und Wanderwegsanierung. Die Arbeiten in Landschafts- und Wasserschutzgebieten erfordern aber auch vonseiten des Gesetzgebers besondere Vorsicht. Ölverluste, auch nur in geringen Mengen, wie sie bei jedem Kupplungsvorgang mit herkömmlichen Schraub- oder Steckkupplungen vorkommen, sind absolut tabu. Das gilt genauso für die Garten- und Landschaftsgestaltung, privat wie öffentlich.

Ökologisch und ökonomisch die richtige Entscheidung

Um seinen Ansprüchen einer nachhaltigen und effizienten Arbeitsweise sowie den rechtlichen Anforderungen gerecht zu werden, unternahm Huber zwei entscheidende Dinge. Zum einen betreibt er seinen Schreitbagger ausschließlich mit hochwertigem biologisch abbaubaren Hydrauliköl und zum anderen hat er seine Maschine mit einem Pister Multikuppelsystem von der Hain Industrievertretung nachgerüstet. Die darin verwendeten Flatface-Kupplungen sind absolut tropffrei und können durch die geschützte Kniehebelmechanik unter jedem Restdruck im Anbaugerät angekuppelt werden. Die Entscheidung für ein hochwertiges Kuppelsystem war für Huber neben der Erhaltung der Umwelt auch eine rein wirtschaftli-

HAIN

Auf einer entlegenen Anhöhe im nur schwer zugänglichen Talkessel von Oberstdorf am Fuße der Allgäuer Alpen steht er: der Kaiser Schreitbagger S10 von Josef Huber. Die Gipfel der schroffen Felsformationen im Hintergrund sind noch schneebedeckt. Die Wiesen und Wälder blühen in prächtigen Farben. Diese beeindruckende Naturkulisse findet man zwar nicht überall in Deutschland, schützenswerte und sensible Gebiete, in denen nicht selten schwere Maschinen für anfallende Bauarbeiten eingesetzt werden, dafür überall. Bei allen gilt derselbe Grundsatz: die Maschinen effizient und mit möglichst geringem Einfluss auf die Natur einzusetzen.

Bis zu drei Leitungen können mit dem Pister Multikuppelsystem mit einem Handgriff problemlos angekuppelt werden. Die eigens konstruierte Abdeckung baut nicht höher als die standardmäßige Kupplungsbatterie.

che Überlegung. Bei regelmäßigem Wechselvorgang mit Schraubkupplungen addieren sich laut Hersteller Ölverluste, rein durch den Kuppelvorgang, schnell auf ein bis zwei Kanister Hydrauliköl pro Jahr. Bei dem relativ teuren Bio-Öl entstehen ihm alleine dadurch bereits Kosten in Höhe von rund 600 Euro pro Jahr, schätzt Huber. Der zweite Kostenpunkt ist der Zeitverlust durch den Maschinenstillstand während des Kuppelvorgangs. Insbesondere bei der Garten- und Landschaftsgestaltung wechselt Josef Huber schnell bis zu zwanzigmal am Tag das Werkzeug. Bei jedem Kuppelvorgang verliert er ohne System, je nach Leitungszahl, zwischen fünf und zehn Minuten Arbeitszeit. Schnell kommen hier einige Stunden zusammen, die man sich sparen kann. Und ein dritter, wichtiger Kostenaspekt ist das Arbeiten mit dem richtigen Werkzeug. So wechselst Huber ohne probieren gleich auf das passende Anbaugerät. Dadurch spart er sich Kosten durch Instandsetzung und frühzeitigen Verschleiß.

ABBRUCHTE

SONDER TE IL AN BAUG ER ÄT E

CHNIK

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 75  ]


KINTEC MASCHINEN

Der KGE ist ein vielseitiger Ladekrangreifer für unterschiedlichste Einsätze wie z. B. Erdaushub und Verladung von Schüttgütern.

Auf Kundenwunsch liefert Kintec den KGE auch in Sonderausführungen wie hier als Rundlochgreifer.

Ein Greifer – viele Möglichkeiten KINTEC MASCHINEN Kintec ist ein modernes, flexibles Unternehmen, das seine Priorität auf Kundenzufriedenheit, Qualität und Individualität am Markt legt. Zu den Stärken gehören langjährige Produkt- und Markenerfahrung sowie ein qualifiziertes, motiviertes Team. Technisch ausgereifte Produkte und ein hoher Qualitätsstandard sind selbstverständlich.

Kintec bietet für Lkw-Ladekrane und für Bagger ein umfassendes Greiferprogramm. Außerdem liefert das Unternehmen Original-Ersatzteile für die Greifermarke GTS.

Kraftvoll graben – in vier Größen

Kintec KGE heißt der neueste Zugang im großen Greifersortiment. Der Ladekrangreifer eignet sich ideal für Erdaushub und Verladung

von leichten Schüttgütern und passt auch hervorragend an Mobilbagger mit 4 t bis 8 t Einsatzgewicht. Durch seine wechselbaren Schalen ist der KGE flexibel einsetzbar. Zur Grundausstattung gehören ein starker Drehmotor sowie Boden- und Seitenschneiden aus hochfestem Feinkornstahl. Ebenfalls serienmäßig ist die „Hydraulic-Protection“ durch mechanische Öffnungsanschläge. Dank geschmiedeter Zweilochzähne bewährt sich der KGE auch auf schwierigem Terrain. Erhältlich ist der Zweischalengreifer in vier Größen mit Volumina von 135 l bis 270 l und mit Schnittbreiten von 400 mm bis 800 mm. Optional verfügbar sind anschraubbare Klemmleisten zur Aufnahme von Bordsteinen, ein anschraubbarer Auswerfer sowie eine Pendelbremse. Sonderschalen nach Kundenwunsch erweitern das Anwendungsspektrum nochmals erheblich. Sie verwandeln den KGE beispielsweise in einen Rundlochgreifer. Für Fälle, wo es besonders eng wird, bietet Kintec schmale Schalen an und realisiert auf Kundenwunsch auch eine Sonder-Öffnungsweite.

>

Die neue Serie 5 erleben Sie die Leistung und Vielseitigkeit! Angebote und weitere Informationen unter:

www.schlueter-baumaschinen.de/aktionen

[ 76  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

S O N D E R T E I L A N B AUGER ÄTE


Im Detail liegt der Unterschied VTN

Das Einschwingen-Backenbrechersystem mit exzentrischer Bewegung wird in einen Löffel integriert und wird auch wie ein Tieflöffel bedient: Material aufnehmen, Löffel einschwenken und brechen. Aber der Brecher verstopft auch immer wieder, Material verkeilt sich. Bei Betrieb über die Hammer-Hydraulik, One Way, muss der Löffel auf den Boden geschlagen werden, damit das verkeilte Material sich wieder löst. Das ist schlecht für Fahrer und Bagger und problematisch, wenn kein harter Untergrund vorhanden ist. Der VTN Brecherlöffel verfügt über einen Bosch Rexroth Kolbenmotor und wird über die Zangen-/Greifer-Hydraulik betrieben. Er kann also auch rückwärts laufen. Das bedeutet ein schnelles Entkeilen von Material, kein Schlagen auf den Boden. Fahrer und Bagger danken es.

VTN

Mittlerweile ist der Brecherlöffel auf dem Markt angekommen, bekannt und immer beliebter. Aus Baggern wird eine kleine mobile Brechanlage: Ein Mann, ein Bagger und los geht´s. Die Vorteile liegen auf der Hand: Entsorgungs- und Logistigkosten sparen, Bauschutt, Natursteine usw. direkt auf der Baustelle aufbereiten und sofort wieder einbauen oder Volumen für den Transport reduzieren. Dennoch gibt es einige entscheidende Unterschiede unter den Brecherlöffeln, welche sich vor allem im alltäglichen Gebrauch zeigen – und zwar regelmäßig.

Der VTN Brecherlöffel verwandelt Bagger in mobile Brechanlagen. Durch seine spezielle Bauform erzeugt er ein besonders hochwertiges Material mit Korngrößen von 20 – 130 mm.

Vielfältige Vorteile

Auch die Bauform des Einlaufbereichs des VTN Brecherlöffel bietet einen entscheidenden Vorteil. Das Material rutscht nach dem Aufnehmen direkt auf die im Vergleich zu anderen Maschinen längeren Brechbacken. Im ersten Schritt findet hier sofort ein Vorbrechprozess statt, bevor das Material vorzerkleinert in den Spalt rutscht, wo es auf die gewünschte Korngröße (20 – 130 mm) gebrochen wird. Resultat ist ein Material mit genügend Feinanteil, plattiger Form und hervorragender Verdichtbarkeit. Alle VTN Brecherlöffel werden als HD-Variante gebaut. Das bedeutet Widerstandsfähigkeit und Langlebigkeit. Durch den Bau aus HB450, hochwertige Komponenten wie SKF Lagerungen, Bosch-Rexroth Kolbenmotor, Mangan Brechbacken usw. zählt der Brecherlöffel von VTN zu den Langzeit erprobten Premium-Produkten auf dem Markt.

Siebtrommel als ideale Ergänzung

Die VTN Siebtrommel, welche die mobile Brech- und Siebtechnik von VTN als Baggeranbaukomponenten ergänzt, hat kurz gesagt zwei große Vorteile im Markt: die Nutzung auch unter Wasser durch eine absolut geschlossene Antriebseinheit und ein am Stück gefertigter Siebkorb. Das bedeutet eine größere Siebfläche, eine höhere Produktion und ermöglicht den schnellen Austausch gegen eine andere Maschengröße. Die hochgezogene Schneide verhindert, dass ungesiebtes Material in das bereits gesiebte Material fällt. Der Korb ist an einem überdimensioniert großen Flansch angeschlagen, was eine Halte-/Laufrolle für den Siebkorb überflüssig macht. Die Siebtrommel von VTN benötigt einmal im Jahr einen Getriebeölwechsel und ist sonst nach Herstellerangaben absolut wartungsfrei. Nicht einmal abschmieren muss man das Gerät, so VTN. Berbée GmbH Podbielskistrasse 333 | 30658 Hannover Mobil +49 174 68 666 4 | info@berbee.de

www.berbee.de SONDER TE IL AN BAUG ER ÄT E

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 77  ]


Für jeden Einsatz das optimale Werkzeug LIEBHERR

Portfolio für den Materialumschlag

Für Einsätze im Schrott-, Holz- und Hafenumschlag bis hin zur Abfallwirtschaft und dem Recycling bietet Liebherr innovative Anbauwerkzeuge für Materialumschlagmaschinen. Diese sind speziell auf die konkreten Anforderungen der unterschiedlichen Bereiche zugeschnitten und liefern daher beste Voraussetzungen für eine hohe Umschlagsleistung. Bei der Entwicklung und Herstellung seiner Anbauwerkzeuge stehen für Liebherr immer Zuverlässigkeit, Produktivität und Effizienz im Fokus. Dank der flexiblen und praxisorientierten Beratung findet jeder Kunde aus dem Portfolio an unterschiedlichen Zwei- und Mehrschalengreifern, Holz- und Sortiergreifern sowie verschiedenen Lasthebemagneten die beste Lösung.

Die Liebherr-Hydraulikbagger GmbH entwickelt und fertigt unter höchsten Qualitätsansprüchen innovative Anbauwerkzeuge und Schnellwechselsysteme. Diese können sowohl für Hydraulikbagger und Materialumschlagmaschinen von Liebherr als auch für Maschinen anderer Hersteller eingesetzt werden. Das Liebherr-Produktspektrum reicht von Schnellwechselsystemen für alle Anwendungen über Grabwerkzeuge für den Erdbewegungsbereich bis hin zu Greifern für die unterschiedlichsten Einsätze in der Materialumschlagstechnik.

Die Wahl des passenden Anbauwerkzeugs beeinflusst den Erfolg eines Projekts maßgeblich. Deshalb hat Liebherr zahlreiche Anbauwerkzeuge entwickelt, die in ihrer Form, ihrer Beschaffenheit und ihrer technischen Ausstattung speziell auf den jeweiligen Einsatz und

Patentiertes Schnellwechselsystem

Für mehr Produktivität, Effizienz und Sicherheit auf der Baustelle bietet Liebherr passend für den jeweiligen Einsatz unterschiedliche

LIEBHERR

Der zweite Näherungssensor erhöht die Sicherheit beim hydraulischen Schnellwechsler von Liebherr.

Mit dem richtigen Liebherr-Greifer erhöht sich die Umschlagsleistung der Maschine in jedem Einsatz.

optimal auf die jeweilige Maschinengröße zugeschnitten sind. Aus der Praxis einfließende Erkenntnisse und eine kontinuierliche Produktpflege sorgen dafür, dass Liebherr-Anbauwerkzeuge stets dem neuesten Stand der Technik entsprechen. Gleichzeitig achtet Liebherr darauf, dass Neuentwicklungen kompatibel zur bestehenden Produktpalette bleiben, sodass Nachrüstungen oder ein Austausch einzelner Module jederzeit möglich sind.

Anbauwerkzeuge für die Erdbewegung

Liebherr-Anbauwerkzeuge gibt es für die vielfältigen Einsätze in der Erdbewegung. Mit ihnen können Herausforderungen wie hartes Gestein, feiner Sand oder sperriges Abbruchmaterial gemeistert werden. Für den Straßen-, Tief- und Tunnelbau, den Bereich Wasserwirtschaft, den Garten- und Landschaftsbau, den Abbruch und die Gewinnungsindustrie bietet Liebherr zahlreiche Möglichkeiten. Neben Tieflöffeln, Schwenklöffeln und Grabenräumlöffeln sind auch Schwenkrotatoren, Greifer, Lasthaken und Palettengabeln verfügbar. Das dichte Produkt-Programm ist in Rastermaßen aufgebaut. In jeder verfügbaren Breite des Anbauwerkzeugs sind immer alle zugehörigen Optionen verfügbar. So ergeben sich für die gängigen Greifer bzw. Löffel unzählige verschiedene Varianten, die kundenspezifisch konfiguriert werden können.

[ 78  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Ausbaustufen seiner Schnellwechselsysteme. So bilden Maschine, Schnellwechselsystem und Anbauwerkzeug stets eine leistungsfähige Einheit für maximale Wirtschaftlichkeit. Der mechanische Schnellwechsler von Liebherr ist die ideale Lösung für alle Maschinen, deren Flexibilität und Produktivität mit einer geringen Investition gesteigert werden soll. Mit dem hydraulischen Liebherr-Schnellwechselsystem ist ein einfacher und sicherer Wechsel von mechanischen Anbauwerkzeugen von der Kabine aus möglich. Nimmt man das patentierte hydraulische Kupplungssystem Likufix hinzu, so ist auch der Wechsel von hydraulischen Anbauwerkzeugen per Knopfdruck schnell und gefahrlos möglich. Mit Likufix erweitern sich die Einsatzmöglichkeiten des Hydraulikbaggers und die Produktivität der Maschine steigt um bis zu 30 %. Durch die speziell entwickelten Sicherheitsfeatures für den hydraulischen Schnellwechsler werden alle aktuell gültigen Normen sowie die zukünftige Norm IS0 13031 erfüllt.

S O N D E R T E I L A N B AUGER ÄTE


Tiltrotator mit Schnittstelle zur Liebherr-Steuerung MTS Wenn Planier- und Modellierarbeiten oder beengte Baustellenverhältnisse ein flexibles Handgelenk am Baggerarm erfordern, punktet der MTS-Tiltrotator mit seiner Konstruktion: eine robuste Sandwich-Lösung mit niedriger Bauhöhe und innen liegenden Zylindern. Im Auftrag von Leonhard Weiss Bauunternehmung ergänzte MTS seine wendige Produktlösung nun auch um die Schnittstelle zur Liebherr-Steuerung.

Überzeugende Vorteile

„Seine größte Stärke beweist der MTS-Tiltrotator im Rohrleitungsbau oder Kabelbau – beispielsweise, wenn beim Einfahren in den Graben seitlich Kabeltrassen oder -querungen im Weg sind“, findet Herrling. „Dank der innen liegenden Zylinder kann das robuste Anbaugerät nicht mehr so leicht mit der Grabenwand oder dem seitlichen Verbau kollidieren. So hat unser Maschinist hier den Kopf frei, um sich voll und ganz auf die saubere Grabarbeit zu konzentrieren.“ Genauso nützlich findet der Gerätespezialist das neue Werkzeug bei herkömmlichen Aufgaben wie dem Planieren und Modellieren von Flächen. „Der Vorteil: Wenn wir zum Massenaushub oder Laden wechseln, können wir den MTS-Tiltrotator dank Sandwich-Lösung einfach kurz ablegen, um ihn beispielsweise zum Nachprofilieren von Hängen oder Grabenwänden kurze Zeit später wieder aufzunehmen. Der schnelle und einfache Wechsel sorgt für eine deutliche Steigerung der Produktivität.“ Auch im Hinblick auf die Ergebnisqualität kann Herrling Vorteile verzeichnen: „Wenn wir beispielsweise Humus planieren, kann unser Maschinist Ausrundungen und ähnliche Aufgaben einfach sauberer abbilden.“ Noch ein Vorteil sei die niedrige Bauhöhe des MTS-Tiltrotators: „Sie sorgt für deutlich weniger Verlust bei der Grabkraft und ist von Vorteil, wenn das Material dicht gelagert ist.“

MTS

„Das Sandwich-Konzept des MTS-Tiltrotators hatte uns schon bei der Markteinführung stark interessiert“, so Philipp Herrling, Maschinentechnik Leonhard Weiss. „Um die Einrichtung einer Schnittstelle in Richtung unserer bereits im Haus vorhandenen Liebherr-Steuerung für Tiltrotatoren zu prüfen, haben wir das Gespräch mit MTS gesucht. Mittlerweile testen wir seit rund 3 Monaten die speziell auf unseren Bedarf hin konzipierten Produktlösungen bundesweit auf unseren Baustellen und sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Denn Bagger und Anbaugerät können nun ohne zusätzliches Tool auch mit der bereits im Bagger eingebauten Liebherr-Steuerung nahtlos kommunizieren.“ Anschluss gefunden. MTS entwickelte für seinen Tiltrotator eine Schnittstelle zur Liebherr-Steuerung.

Der neue R2 – Intelligent und leistungsfähig

Standardisierung der Schnittstellen ist unverzichtbar

„Für künftige Entwicklungen wünschen wir uns von unseren Lieferanten eine zunehmende Standardisierung ihrer Schnittstellen, damit Bagger und Anbaugeräte verschiedener Hersteller nahtlos miteinander kommunizieren können. Vor diesem Hintergrund rechnen wir MTS hoch an, eine Lösung für die Verbindung von Liebherr-Steuerung und MTS-Tiltrotator entwickelt zu haben. Sie spart uns nicht zuletzt auch die zusätzlichen Kosten für die MTS-eigene Steuerung (MTS-Control).“

R2 ist ein neuer Schwenkrotator für 3-6,5 t, mit dem Sie die gesamte Leistung Ihres Baggers ausschöpfen können. Eine beeindruckende Brechkraft und ein hoher Hydraulikdurchfluss in Kombination mit dem intelligentesten Steuersystem (ICS) auf dem Markt und der weltweit führenden Sicherheitslösung (SecureLock™). Das geht nur mit Rototilt!

Erfahren Sie mehr unter rototilt.de

SONDER TE IL AN BAUG ER ÄT E

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 79  ]


Sicher gegen Schwingungen TÜNKERS

Die Schwingungsisolierung wird erzielt durch die Kombination einer speziell abgestimmten und wärmefesten Hohlgummifeder mit einer einfachen, jedoch wirksamen Gelenkkonstruktion. Absolute Sicherheit auch bei starker Beanspruchung garantieren ein doppelseitiges Gehänge, die Spezialschäkel und die selbstzentrierende, nicht ausknickbare Hohlgummifeder. Vielseitige Verwendbarkeit bei Rammen und Ziehen ist selbstverständlich. Der Schwingungsdämpfer ist aber auch ideal zum Transport erschütterungsempfindlicher Güter.

Breites Einsatzspektrum

TÜNKERS

Die schwingungsisolierende Funktion des Tünkers Schwingungsdämpfers übernimmt die waagerecht angeordnete und auf Druck belastete Hohlgummifeder. Mit größer werdender Zugkraft verkleinert sich der Winkel α, wodurch die Druckbelastung der Hohlgummifeder proportional abnimmt. So ist es praktisch möglich, hohe Zugkräfte (große Vorspannkräfte bei schwerer Zieharbeit) in das Ramm- und Ziehgerät einzuleiten, ohne dass die Hohlgummifeder überlastet wird. Gleichzeitig zu der Walkarbeit der Hohlgummifeder erfolgt durch die geometrisch angeordneten Seilstränge eine Pendelbewegung der seitlichen Druckplatten um die oberen Gelenkpunkte. Hierdurch wird laut Hersteller, selbst bei höchster Zugbelastung, die vom Ramm- und Ziehgerät eingeleitete vertikale Schwingung eliminiert und nicht in das Zugseil des Trägergerätes übertragen. Die Tünkers Schwingungsdämpfer sind in verschiedenen Größen mit max. zulässigen Vorspannkräften von 120 bis 800 kN erhältlich und bieten damit ein breites Einsatzspektrum für unterschiedlichste Anwendungen.

[ 80  ]

BAVA TEC

Der Einsatz von Ramm- und Ziehgeräten erzeugt hohe dynamische Wechselkräfte, die sich schädlich auf den als Trägergerät eingesetzten Bagger oder Kran auswirken können. Abhilfe schafft hier der Tünkers Schwingungsdämpfer, ein hochwirksamer Schwingungsdämpfer für Trägergeräte zum Einsatz von Vibrationsbären, sensiblen Lasten und erschütterungsempfindlichen Gütern. Ein Beispiel aus dem breiten Löffelsortiment von Bavatec: der Grabenräumlöffel für Bagger.

Starker Neustart BAVATEC Bavatec - bayerisch - technisch- stark. Der Qualitäts-Ausrüster für Baumaschinen ist unter neuer Führung und startet kraftvoll durch. „Noch flexibler, schneller und zuverlässiger als bisher bedienen wir alle Kundenanfragen“, sagt Geschäftsführer Josef Ostermaier.

Die Bavatec GmbH, mit Sitz in Bayern, entwickelt, konstruiert und fertigt Anbaugeräte für alle Arten von Baumaschinen. Das Ziel ist, qualitativ hochwertige Anbauteile mit einem attraktiven Preisleistungsverhältnis schnell, flexibel und zuverlässig an die Kunden liefern zu können. Dank der Produktionsstätten im eigenem Hause und den Möglichkeiten einer umfangreichen Lagerung kann Bavatec kurzfristige Lieferzeiten europaweit garantieren.

Anbaugeräte für alle Anwendungsgebiete

Das breite Sortiment des bayerischen Herstellers umfasst alle Bereiche der Baubranche. Bekannt sind die branchenerfahrenen Metallbauer für die erstklassige Qualität und die hervorragende Preis-Leistung ihrer langlebigen Produkte. So werden beispielsweise bei den Löffeln alle Verschleißteile aus HB450 gefertigt. Extra starke Seitenwände und Verschleißleisten optimieren die Einsatzdauer auch unter rauen Bedingungen. Eine spezielle Geometrie der Löffel mit neuer konischer Bauform verbessert die Grableistung - ein bedeutender Vorteil besonders bei schwierigen Einsätzen. Das Standard-Sortiment wird ausgebaut, optimiert und zur Lagerware bzw. Endkonfiguration bereitgestellt. Tieflöffel, hydraulische Grabenräumlöffel, Sortiergreifer, Sieblöffel, Anbau-Rüttelplatten, Anbau-Grabenwalzen und viele weitere Anbaugeräte für Bagger in unterschiedlichen Ausführungen liefert Bavatec bereits heute. Die Bandbreite reicht von 1 bis 40 t Einsatzgewicht des Trägergeräts. Darüber hinaus können Kundenwünsche dank eigener Fertigung direkt umgesetzt werden. Viele Geräte sind individuell konfigurierbar. Tieflöffel gibt es bei Bavatec für Bagger ab 1,5 t Einsatzgewicht.

Durch eine speziell abgestimmte und wärmefeste Hohlgummifeder isoliert der Tünkers Schwingungsdämpfer Trägergeräte und schützt erschütterungsempfindliche Güter.

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

S O N D E R T E I L A N B AUGER ÄTE


RÄDLINGER

Mehrere Arbeitsschritte in einem erledigen

Der Rädlinger Grabentrapezlöffel hat unabhängig voneinander verstellbare Seitenflügel und erledigt alles in einem: Ausheben, Säubern und Regenerieren.

RÄDLINGER Gräben säubern, Unrat ausheben und Bankette begradigen – so lautete der Auftrag, den der Kunde der Firma Goldhausen aus Bannberscheid in Rheinland-Pfalz auszuführen hatte. Projektanforderungen wie diese waren für den Baumaschinenverleih ausschlaggebend für die Anschaffung eines neuen Rädlinger Grabentrapezlöffels vor etwa einem Jahr.

Die Seitenflügel des Grabentrapezlöffels sind stufenlos und unabhängig voneinander verstellbar. In nur einem Arbeitsgang lassen sich damit beide Böschungsseiten in einem Winkel zwischen 30 und 55 Grad abziehen. Auch Hindernisse wie Felsblöcke können ohne Einschränkungen des Betriebs und Umstellen der Maschine einfach umgangen werden. Gleichzeitig nimmt der Trapezlöffel Unrat und beseitigtes Material auf und säubert die Gräben. Auf diese Weise konnte der Kunde die Arbeiten entlang einer Kreisstraße schnell und ohne größere Einschränkungen für den Verkehr abwickeln. Thomas Goldhausen ist Geschäftsführer des Unternehmens, das auch in den Bereichen Rohstoffhandel, Transporte und Speditionsdienste tätig ist. Mit der Empfehlung seines Händlers JCB-Vertrieb + Service Frechen ist er sehr zufrieden: „Angebaut an unseren JCB Hydradig 110W, lassen sich mit dem Grabentrapezlöffel gleich mehrere Arbeitsschritte auf einmal durchführen: Ausheben, Abziehen, Bereinigen. Damit können wir bei unseren Kunden punkten.“

Vielfältige Einsatzgebiete

Grabentrapezlöffel gehören selten zur Grundausstattung eines Baggers. Gilt es aber, verschlammte und zugewachsene Gräben zu reinigen, instabile und ausgespülte Bankette zu regenerieren oder Gräben über größere Längen hinweg auszuheben, dann werden sie schnell zum Anwenderliebling. Auch Forstbetriebe, Straßenmeistereien und Bauhöfe schätzen die einfache, präzise und effiziente Durchführung von Grabenarbeiten mit dem Spezialwerkzeug. Denn die Reinigung und Erhaltung von Gräben zur Ableitung des Oberflächenwassers spielt nicht nur entlang von Straßen eine wichtige Rolle. Auch an Schotter- und Waldwegen ist ihre Pflege zum Schutz vor Erosion und Frostschäden durch nicht oder unkontrolliert ablaufendes Wasser relevant. Boden, Laub, Gehölz oder auch Unrat lassen sich zusammentragen oder abfahren; anders als bei der Säuberung mit einer auch aus Sicht des Naturschutzes nicht unbedenklichen Fräse, wo das Material in der Umgebung landet. Zusätzliche Flexibilität im Einsatz geben Dreh- und Schwenkmotoren, an die die starre Version des Grabentrapezlöffels problemlos angebaut werden kann. Auch die Firma Goldhausen entschied sich für eine solche Lösung. Erhältlich ist der Rädlinger Grabentrapezlöffel aber auch in einer dreh- und schwenkbaren Ausführung. Sie erlaubt einen 45-Grad-Drehradius und einen beidseitigen 45-Grad-Schwenkwinkel.

Den Bavatec Sortiergreifer gibt es in drei Größen für Bagger von 2,5-4 t, 6-9 t und 16-20 t.

SONDER TE IL AN BAUG ER ÄT E

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 81  ]


BERBÉE

Egli-Betonscheren sind außerordentlich gut für schwere Abbrucharbeiten geeignet, mit großer Schneidkraft, einer hohen Produktion, mehr Effizienz und geringerem Verbrauch.

Starke Betonscheren aus der Schweiz BERBÉE In der Schweiz erfreuen sich die Betonscheren von Egli großer Beliebtheit, aber auch in Deutschland entscheiden sich immer mehr große Abbruchunternehmen für eine Egli-Betonschere, um schwere und bewehrte Betonbauten abzureißen. Die Produktserie besteht aus der XMB 2.8 für Maschinen in den Klassen von 18 bis 30 t, der XMB 3.7 für 30- bis 50-t Bagger sowie der XMB 5.4, die für Abbruchkrane zwischen 40 und 80 t gedacht ist.

In Deutschland und den Beneluxländern ist Dick Berbée von der Berbée Abbruch Geräte GmbH für den Verkauf zuständig. Außer Betonscheren werden auch noch Hydraulikmagneten sowie Abbruchund Sortiergreifer von Egli geliefert. Der Betrieb ist ein kompetenter Partner für maßgeschneiderte Beratung und ein zuverlässiger Lieferant von hochwertigen Maschinen für Abbruch- und Recyclingbetriebe. Zum Lieferprogramm gehören zudem Abbruchhämmer, Abbruch-/Sortiergreifer und Lösungen für die Staubbeherrschung. Berbée kooperiert in diesem Bereich mit MB Dustcontrol.

Robuste Konstruktion und schneller Wechsel

Die Werkzeuge werden im schweizerischen Rossrüti gebaut, dabei werden hochwertige Komponenten aus der Schweiz und Deutschland genutzt. Die schweren und robusten Drehkränze stammen beispielsweise von Liebherr. Die Schere selbst besteht aus einem Körper mit Zylindern auf beiden Seiten. Sie ist so konzipiert, dass die Abbruch-Gebisse einfach angeschlossen werden können. Der Scheren-Körper besteht aus hochfestem Feinkornstahl. Er sorgt für ein geringes Eigengewicht, bei hoher Robustheit. Die Hydraulikzylinder liegen komplett geschützt im Gehäuse und haben keine nach außen ragenden Schläuche. Die Zylinder verfügen über eine Speedfunktion, die zur Beschleunigung beim Öffnen und Schließen führt und somit zu einer höheren Produktion beiträgt. Die Abbruch-Gebisse können laut Hersteller sehr leicht an der Schere befestigt werden. Dies geschieht vollhydraulisch von der Fahrerkabine aus und dauert nur zwei Minuten. Das Einzige, wozu der Baumaschinist kurz seinen Arbeitsplatz verlassen muss, ist, um ein Ventil umzuschalten, mit dem die Steuerung für den hydraulischen Wechsel aktiviert wird.

Kräftige Gebisse für alle Anwendungen

WOODCRACKER

®

RODERECHEN + GREIFERFUNKTION Aber wie?

Mehr darüber auf www.westtech.at

Das patentierte Bionic-Gebiss verfügt über drei Schneidseiten. Dadurch werden Betonstahl und Beton gleichzeitig geschnitten bzw. gebrochen. Wenn extrem schwere Betonbauten abgebrochen müssen, kann das „TriPod“-Gebiss verwendet werden, welches über drei gut positionierte Brechzähne verfügt. Darüber hinaus gibt es ein Pulverisierer-Gebiss. Für das Schneiden von Stahlkonstruktionen wurde ein Stahlgebiss entwickelt. Die Brechzähne sind mit Titan-Carbid gepanzert und haben Wolfram-Spitzen. Ein großer Pluspunkt des Konzeptes ist, dass die Bolzen des Gebisses nach jedem Schneiden nachgespannt werden. Die Gebissöffnung der XMB 2.8 mit Bionic-Gebiss beträgt 590 mm und hat eine Schließkraft von 90 t. Mit dem „TriPod“-Betongebiss hat die XMB eine Gebissöffnung von 800 mm. Die Schere benötigt zwischen 150 und 250 l/Min Durchfluss. Die Rotation kostet 60 l/Min.

MADE IN AUSTRIA

[ 82  ]

0 7 .20 1 8 NEXT TECH

. TREFFPUNKT BAU

S O N D E R T E I L A N B AUGER ÄTE


Anbaugeräte für jeden Bedarf ALLU Die finnische Allu-Gruppe entwickelt, fertigt und vermarktet Produkte, die zum Umweltschutz beitragen, Recyclingmethoden verbessern und die Verarbeitung unterschiedlichster Materialien ermöglichen. Das Vertriebsnetz erstreckt sich dabei über mehr als 30 Länder.

Mischen, sieben, brechen, belüften, laden

Die Allu Deutschland GmbH vertreibt als deutsche Niederlassung des finnischen Mutterkonzerns seit fast 20 Jahren die Produktlinien „Transformer“ und „Processor“ in Deutschland, Österreich sowie der Schweiz. Weitere Produktlinien sind die „UAM Proline“ Anbauverdichter sowie die „OilQuick“ Schnellwechselsysteme. Unterstützt

ALLU

ist. Die Produktpalette der Transformer DL, D, M und G-Serien bietet für fast jedes Trägergerät von 2 bis 300 t Dienstgewicht und für jede Anforderung mit Sieblinien von 8 bis 120 mm die perfekte Lösung. Für Anwendungen im Tiefbau beispielsweise eignen sich die Allu Schaufelseparatoren ideal. Sie erledigen mehrere Arbeitsschritte in einem Arbeitsgang. Störstoffe wie Steine, Wurzeln oder andere Gegenstände verbleiben im Separator und können nach dem Siebvorgang getrennt deponiert werden. Der so wiedergewonnene Rohstoff kann direkt vor Ort wieder eingebaut und verdichtet werden. Im Galabau werden sie bevorzugt zum Absieben von Mutterboden oder zum Belüften von Kompost eingesetzt.

Das finnische Unternehmen Allu hat Anbaugeräte für nahezu jeden Bedarf im Angebot. Darunter beispielsweise die Produktlinien „Transformer“ und „Processor“ sowie die „UAM Proline“ Anbauverdichter.

durch ein engmaschiges Händlernetz ist der Hersteller immer nah beim Kunden und kann so schnell und kompetent beraten und technischen Support leisten.

Vom Abfallboden zum Rohstoff

Die Umwandlung von Abfallmaterial in hochwertigen, wiederverwendbaren Werkstoff war und ist einer der Schwerpunkte des Herstellers. Die Bodenaufbereitung mit dem Allu Transformer macht Unternehmen beispielsweise unabhängig von Zulieferern, optimiert die Auslastung der Trägergeräte, spart Transport- und Deponiekosten, ist mobil und überall dort einsetzbar, wo es erforderlich

Tieflöffel Baggerklasse 3 3,0 - 4,5 to. Aktionspreis* ab 400,00 € /netto

Verdichten ohne Kompromisse

Mit der Allu „UAM Proline“ Anbauverdichter-Serie bietet der Hersteller professionelle hydraulische Verdichtertechnik für Bagger von 1,5 bis 60 t. Entwickelt und gefertigt auf Basis von mehr als 20 Jahren Erfahrung im Straßen- und Tiefbau macht die robuste und praxisorientierte Bauweise die Verdichter zu echten Allroundern. Dank anpassbarer Frequenz und Schlagkraft wird laut Hersteller eine optimale Verdichtung mit enormer Tiefenwirkung erzielt. Die Überwachung der einzelnen Frequenzen kann mittels eines optional erhältlichen Controllers (LED-Anzeige) erfolgen.

Tieflöffel Baggerklasse 5 4,5 - 6,5 to. Aktionspreis* ab 500,00 € /netto

Tieflöffel Baggerklasse 8 7,0 - 11,0 to. Aktionspreis* ab 800,00 € /netto

• Verschleißteile aus HB450 • Starke Seitenwände • Verschleißleisten an der Seite • Verschleißleisten am Boden • Spezielle Geometrie mit neuer konischer Bauform • schnelle Lieferung durch eigene Fertigung im Haus (*) ohne Aufnahme & Zähne

Ansprechpartner Peter Herding SONDER TE IL AN BAUG ER ÄT E

Maierhof 1 84556 Kastl

Telefon: +49 (0) 8671 - 96 00 560 Telefax: +49 (0) 8671 - 96 00 710

Internet: www.bavatec.de E-Mail: info@bavatec.de 0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 83  ]


Das Verdichten von schmalen Gräben SIMEX

Die Firma Simex, welche unter anderem auch auf Anbaugeräte für den Aushub schmaler Gräben spezialisiert ist, bietet ein spezielles Verdichterrad für diese Problematik an. Das Verdichterrad CT 2.8 in Ausführungen für Bagger als auch für den Anbau an Skid Steer Loader bzw. Radlader arbeitet mittels hydraulischer Unwucht wie die üblichen Verdichtungsgeräte. Da die Unwucht auf eine sehr kleine Oberfläche agiert, kommt es zu einer hohen Verdichtungswirkung, die durch eine langsame Rollbewegung des Rades eine gleichmäßige Verdichtung im gesamten Grabenbereich garantiert.

Verschiedene Ausführungen für Bagger und Lader

Es gibt zwei verschiedene Verdichtungsräder. Zum einen ein Basisrad, auf welches Segmente in Breiten von 150 mm bis 400 mm

Neue pneumatische Schlagwerkzeuge und Schlagbohrer INGERSOLL RAND Ingersoll Rand hat sein Portfolio von ATEX-zertifizierten Industriegeräten um sieben neue pneumatische Schlagwerkzeuge und Schlagbohrer für Schwerlastanwendungen erweitert. Die neuen Werkzeuge erfüllen anspruchsvolle Anforderungen spezialisierter Anwendungsbereiche mit möglicher Explosionsgefährdung, u. a. in der Petrochemie, im Bergbau, in der Fertigung und in der Verarbeitung.

SIMEX

Je schmaler ein Graben erstellt wird, desto schwieriger wird es, diesen wieder gleichmäßig und sauber zu verdichten. Dies gilt im Besonderen im Bereich des Breitbandausbaus sowie bei allen mit einer Fräse, Rad bzw. Kettenfräse erstellten schmalen Kanalabschnitten.

Das Simex Verdichterrad gibt es in verschiedenen Breiten und in Ausführungen für Bagger oder Skid Steer Loader bzw. Radlader.

aufgeschraubt werden können, zum anderen Spezialräder mit einer Breite von 100 mm bzw. 80 mm für besonders schmale Gräben. Die Ausführung für Skid Steer Loader und Radlader ermöglicht eine seitliche Verschiebung bis über den Radstand des Trägergerätes. Das Verdichterrad für den Bagger kann mit einem 360° Drehmotor oder einer mechanischen 90° Dreheinrichtung ausgerüstet werden.

Die ATEX-Richtlinie (Atmosphères Explosibles) 2014/34/EG bildet den europäischen Rechtsrahmen für die Herstellung, die Installation und den Einsatz von Geräten in explosionsgefährdeten Bereichen. Die Richtlinie legt die grundlegenden Gesundheits- und Sicherheitsanforderungen für Geräte und Schutzsysteme fest. „Ingersoll Rand baut schon immer auf eine enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden. Unser Ziel besteht darin, Elektrowerkzeuge bereitzustellen, mit denen sie selbst in den anspruchsvollsten Umgebungen effektive Arbeit leisten können“, so Frederic Jezequel, Produkt- und Marketingleiter bei Ingersoll Rand. „In Anbetracht der zahlreichen Anwendungen in gefährlichen Bereichen, in denen unsere Kunden tätig sind, bieten wir ihnen jetzt das branchenweit größte Portfolio aus ATEX-zertifizierten Werkzeugen.“ Die neuen industriellen Schlagwerkzeuge bieten die ATEX-Zertifizierungsstufe Ex h IIA T6 Gb X, ein leichtes Titan-Hammergehäuse für Langlebigkeit und Korrosionsbeständigkeit, eine hohe Leistung mit dem laut Hersteller weitesten Drehmomentbereich auf dem Markt sowie ein Druckschmierungssystem zur Verteilung des Schmierfetts auf die Werkzeugbacken. Dies erhöht die Langlebigkeit und reduziert den Wartungsaufwand.

INGERSOLL RAND

Die neuesten ATEX-zertifizierten IR-Werkzeuge

Insgesamt sieben neue pneumatische Schlagwerkzeuge und Schlagbohrer für Schwerlastanwendungen hat Ingersoll Rand in sein Portfolio von ATEX-zertifizierten Industriegeräten aufgenommen.

[ 84  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

• 2131PEX – ATEX-Schlagschrauber 1/2“ mit Ingersoll Rand-Doppelschlagwerk, Druckschmierungssystem und präziser Leistungs- und Drehzahlregelung • 2925RBP1TiEX – ATEX-Schlagschrauber Titan 3/4“ mit Ingersoll Rand-Doppelschlagwerk, Titan-Hammergehäuse und Corrode-X-Behandlung für Korrosionsbeständigkeit der internen Teile • 3940B2TiEX, 3942B2TiEX (je 1“) und 3955B2TiEX (1,5“) – ATEX-Schlagschrauber Titan für die Öl- und Gasindustrie, Energieerzeugung und andere anspruchsvolle Branchen. Liefern ein maximales Drehmoment von 6.780 Nm im Rücklauf. • 7803RAKCEX (1/2“) und 7802RAKCEX (3/8“) – ATEX-Bohrmaschinen mit Rechts-/Linkslauf mit 500 U/min und einer Leistung von 0,38 kW. Bieten geräuscharmes Design, umschaltbare Motoren sowie Spannfutter ohne Schlüssel. S O N D E R T E I L A N B AUGER ÄTE


Planien schneller anlegen OPTIMAS

Das Optimas "PlanMatic" ist deutlich mehr als eine Abziehbohle. Es ist ein vollautomatisches, mobiles System, das Abziehen schnell und präzise möglich macht. Lederer hat die neue, kleinere Variante des "PlanMatic" mit 1,40 m Breite (es ist auch in 2,00 m Breite verfügbar) und einem Arbeitsbereich von 1,40 m bis 2 m gewählt. Er hat zusätzlich zwei seitliche Verlängerungen von je 0,30 cm anbauen lassen. Mit ihnen erhöht man den Einsatzbereich, je nach Anforderung der Baustelle, auf 2 m Breite. Daran sind die hydraulisch steuerbaren Seitenklappen montiert, die den Arbeitsbereich bis auf 2,60 m erhöhen.

Neu: mit eigener Steuerung

Die Steuerung mithilfe von Laserempfängern, Querneigungssensor und Ultraschall-Abtastern geschieht mit Optimas´ eigener Software. Praxisorientiert ist sie sehr einfach gestaltet. Wenige Funktionen müssen bearbeitet werden. Und die sind übersichtlich auf einem großen Display angeordnet. Je nach den Erfordernissen des Untergrundes wird so mithilfe von Laser, Querneigungssensor oder Ultraschall die passende Referenzhöhe festgelegt. Der Ultraschall-Abtaster steuert auch automatisch das Öffnen und Schließen der hydraulischen Seitenklappen. Alle Einstellungen können von der Kabine aus getätigt werden. Ein Joystick und das große Display machen die Arbeit leicht. Die angeschlossenen Sensoren werden automatisch vom System erkannt. Und was sehr wichtig ist, man ist nicht an ein spezielles Messsystem gebunden, sondern kann auch eines verwenden, das zum Beispiel bereits in der Firma vorhanden ist. Mit dem Optimas "PlanMatic" ist das Planieren sowohl in Vorwärts- als auch in Rückwärtsfahrt möglich. Lederer hat zusätzlich eine Klappschaufel montieren lassen. Damit kann er Material transportieren. Durch die vollautomatisch einstellbaren Seitenklappen werden die Korrekturarbeiten deutlich reduziert. Auch die Montage des "PlanMatic" an den Radlader geht schnell vonstatten und ist laut Hersteller innerhalb von etwa 2 Minuten geschehen.

Vorteile durch optimierte Baustellenlogistik

OPTIMAS

Mithilfe des Optimas "PlanMatic"-Planiergerätes legt Sebastian Lederer im Hansapark bei Münster ein optimales Planum für die Pflasterung der Außenanlagen eines großen Autohauses an. Optimas "PlanMatic" ist ein Planiersystem, das an Radlader, Kompaktlader, Multifunktionslader, Teleskoplader oder Schlepper angebaut werden kann.

Dank des "PlanMatic"-Systems können Planien jeder Größenordnung leicht und schnell angelegt werden.

Auch mit kleinen Radladern einsetzbar

Das "PlanMatic" gibt es in der neuen, kleinen Variante mit 1,40 m Breite oder in der größeren mit 2 m. Gerade die kleinere Variante kann auch von kleinen Radladern oder Multifunktionsladern genutzt werden. Alle Materialien vom Schotter bis zum Brechsand etc. können mit dem "PlanMatic"-System verarbeitet werden. Der Transportaufwand für dieses Anbaugerät ist relativ gering. Es hat ein Eigengewicht von etwa 800 kg und Außenmaße, mit denen es gut auf einen Hänger oder eine Ladefläche passt. Einsetzbar ist es, wie bereits oben erwähnt, an unterschiedlichen Maschinen. Zudem nutzt man es nur, wenn Planien angelegt werden. Der Radlader zum Beispiel ist danach wieder für andere Aufgaben frei und einsetzbar. Das "PlanMatic" ist für ein breites Aufgabengebiet geeignet. Beim Bau von Straßen, Parks oder Industrieflächen, beim präzisen Einbau von Untergründen für Reit-, Sport- oder Tennisanlagen, aber auch beim Bau von Parkplätzen und Außenanlagen ist es ein zweckmäßiges Hilfsmittel.

Die Firma Sebastian Lederer Garten- und Landschaftsbau aus Münster legt im Hansapark etwa 5.000 m² Außenanlagen an. Lederer ist spezialisiert auf den Bau von Privatgärten, Außenanlagen, Zufahrten, Natursteinmauern etc. In der 2005 gegründeten Firma arbeiten heute sechs Mitarbeiter, die größtenteils im Einzugsbereich von Münster Bauaufgaben erfüllen. „Für mich ist es wichtig, dass wir unsere Baustellenlogistik so optimal als irgend möglich gestalten. Dadurch haben wir wirkliche Vorteile, d. h. wir können schneller Bauaufgaben erledigen“, sagt der Firmenchef Lederer. Die Vorteile, die das "PlanMatic" bietet, liegen auf der Hand. Es kann von einer Person bedient werden und man benötigt kein Team, um Vor- oder Nacharbeiten zu leisten. Nacharbeiten sind durch die hydraulisch gesteuerten Seitenklappen deutlich geringer. Es müssen zudem keine Niveauschienen verlegt werden.

SONDER TE IL AN BAUG ER ÄT E

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 85  ]


KEMROC

Eine technische Besonderheit macht die Verwendung der Kettenfräsen seitlich des Baggerlaufwerks möglich: Optional lassen sie sich verdrehen und winklig zur Auslegerflucht anstellen.

Schneller Grabenbau im Kalkgestein KEMROC Kemroc-Kettenfräsen bewähren sich beim Öffnen von Kanalgräben entlang der künftigen ICE-Schnellstrecke zwischen Stuttgart und Ulm. Im harten Kalkgestein der Albhochfläche fräsen sie die Gräben präzise in der Sollbreite und -tiefe. Schon vor Beginn des Einsatzes half den ausführenden Bauunternehmen Stutz und Johann Bunte der Berater und Vermieter BS Baumaschinen Service mit genauen Angaben zur Machbarkeit und Wirtschaftlichkeit des Vorhabens.

Mit Geschwindigkeiten bis 250 km/h werden Züge auf der schwäbischen Albhochfläche unterwegs sein, wenn die Schnellbahnstrecke Wendlingen-Ulm voraussichtlich Ende 2022 fertiggestellt ist. Zur Erstellung von Untergrund, Unterbau und Nebenanlagen der zukünftigen Trasse auf einem rund 6,5 km langen Teilstück bei Scharenstetten haben die Bauunternehmen Stutz (Kirchheim) und Johann Bunte (Papenburg) eine Arbeitsgemeinschaft gegründet. Dabei treffen sie auf schwierige geologische Bedingungen: Der Untergrund besteht überwiegend aus massivem, hartem Kalkgestein. Zum Erstellen der Kanalgräben für die Sammelleitungen seitlich der Trasse kam die übliche Verwendung einer Kanalfräse nicht infrage, weil dort Böschungsränder nahe des Trassenrandes es nicht erlauben, die Maschine wie üblich mittig über dem Kanalgraben aufzustellen. Die Lösung des Problems bestand in zwei Kettenfräsen EK 140 des

Herstellers Kemroc, die vom süddeutschen Kemroc-Händler BS Baumaschinen Service geliefert und an großen Hydraulikbaggern von Stutz und Bunte montiert wurden.

Den richtigen Dreh heraus

Die Kettenfräsen der Serie EK (Erkator) gehören zu den innovativen Produkten von Kemroc. Ihre technische Besonderheit ist eine patentierte Mittelkette mit Fräsmeißeln zwischen den Schneidköpfen. Sie wurden speziell zum Abbau von weichen bis mittelharten Gesteinen sowie zum Herstellen von Gräben entwickelt. In mehreren Größen für Bagger von 10 bis 50 t verfügbar, öffnen sie schmale, tiefe Gräben in Gesteinen bis 100 MPa Druckfestigkeit. Bei einem üblichen Einsatz im Grabenbau positioniert der Maschinist seinen Bagger mit dem Laufwerk links und rechts vom Graben und fräst mittig in Fahrtrichtung. Wegen der Böschungen am Trassenrand funktionierte dies auf der Bahnbaustelle bei Scharenstetten ebenso wenig wie der Einsatz einer Kanalfräse. Aber eine weitere Besonderheit der Kemroc-Kettenfräsen machte den Einsatz möglich: Optional können die Anbaugeräte mit einer Dreheinrichtung in Sandwichbauweise ausgerüstet werden. Bei der ARGE Stutz/Bunte erwies sich die mechanische Variante als die richtige Lösung; dabei lässt sich das Anbaugerät in Schritten von 22,5° verdrehen und im passenden Anstellwinkel am Löffelstiel fixieren. So kann die Kettenfräse aus der Flucht des Baggerauslegers heraus arbeiten und seitlich vom Raupenlaufwerk, also neben dem künftigen Graben, in der Arbeitsrichtung angesetzt und betrieben werden.

Ich kann’s … allein. Neugierig? Dann besuchen Sie www.xetto.de

[ 86  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

xetto® ist ein echter Alleskönner. Er hebt, bewegt, verlädt und fährt überall mit hin. Dabei schont er Gesundheit und Geldbeutel, da sich Lasten bis zu 250 kg ganz einfach und rückenschonend von nur einer Person handhaben lassen.

S O N D E R T E I L A N B AUGER ÄTE


YAMAHA

Anbaugeräte für ATVs

Perfekt angepasst an die Yamaha ATVs und ihre Aufgabe sind die Anbaugeräte von Logic.

Mit seinem kräftigen Antrieb meistert der Logic Schlegelmäher auch größere Flächen und höheren Bewuchs.

YAMAHA Seit diesem Jahr kooperieren Yamaha und Logic, der britische Hersteller von Anbaugeräten für ATVs miteinander. Das Programm der Utility-Modelle von Yamaha umfasst vier Fahrzeuge mit Motoren von 350 bis 700 cm³, die es zum Teil in bis zu drei Modellvarianten gibt. Damit bietet Yamaha ein umfassendes Angebot an Nutzfahrzeugen, angepasst an das jeweilige Anforderungsprofil des Anwenders.

Yamaha ATVs genießen weltweit einen ausgezeichneten Ruf und zeichnen sich durch hohe Zuverlässigkeit und anspruchsvolle, gleichzeitig aber auch robuste Technik aus. Eines haben alle Modelle gemeinsam: Sie sind leicht, handlich, einfach in der Bedienung und spielen da ihre Stärken aus, wo ein konventioneller Ackerschlepper an seine Grenzen stößt. Und ihr geringes Gewicht sorgt außerdem für weniger Bodenverdichtung – ein oft vernachlässigter ökologischer Aspekt.

Fit für vielfältige Aufgaben

Wir leugnen nicht, dass Yamaha ATVs auch einen hohen Spaßfaktor bieten, aber im Grunde genommen sind sie ernsthafte Arbeitsgeräte und hier kommt unser Partner Logic ins Spiel. Logic hat – ebenso wie Yamaha – ein ausgezeichnetes Image und stellt maßgeschneidert für ATVs Anbaugeräte für die verschiedensten Anwendungen her – sei es fürs Mähen, Streuen, Spritzen, Kehren oder auch Abziehen. Ebenso wie die ATVs sind sie kompakt in den Abmessungen und lassen dadurch auch das Bearbeiten kleinerer, winkliger oder topografisch problematischer Flächen zu.

e e uf m a e h t c sys des l e a s n ch u. L one e i w l ell öffe rukt n l h r st Sc ge kon g zertifiziert Ba der DIN EN ISO n So 9001:2015 p. Euro

ln

zertifiziert

nt

Pate

34-3 DIN EN ISO 38

053

674 Nr. 0

Verfügbare Geräte

• Kehrmaschine • Sichelmäher • Schlegelmäher • Reitplatz-Begradiger • Spritzgerät • Spritzenanhänger • Elektro-Streugerät • Radangetriebenes-Streugerät SONDER TE IL AN BAUG ER ÄT E

GmbH & Co.KG Achtstraße 64

Tel.:

55765 Birkenfeld

Fax.: 06782 - 818

06782 - 890

E-Mail: kontakt@leh-birkenfeld.de Web: www.leh-birkenfeld.de

© by LEH GmbH & Co.KG

© 8477029 focus finder - Fotolia.com

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 87  ]


WIRTGEN

AUTOBAHN- STRASSEN- & WEGEBAU .

Hohe Produktivität, flexibler und wirtschaftlicher Einsatz und einfacher Transport machen die Wirtgen Kompaktfräse W 150 CF/W 150 CFi mit neuem 1.800 mm Fräsaggregat zur idealen Maschine für Deckschichtsanierungen bis mittlere Baustellengröße.

Neues Fräsaggregat erweitert Einsatzspektrum WIRTGEN Ab sofort kann der Klassenprimus W 150 CF/W 150 CFi auch mit einem 1.800 mm Fräsaggregat ausgerüstet werden. Kunden profitieren dadurch von einem erweiterten Einsatzspektrum. Die mit 298 kW Motorleistung laut Hersteller leistungsstärkste Maschine der Kompaktfräsen-Klasse punktet mit erhöhter Produktivität und Flächenleistung. Erstmals zu sehen war der Frontlader mit dem neuen Aggregat auf der Intermat 2018.

Vielfältige Arbeitsbreiten für wirtschaftlichen Einsatz

Von klassischen Kleinfräsen-Anwendungen wie partiellen Fahrbahnreparaturen bis zum Ausbau kompletter Fahrbahnen meistert die W 150 CF/W 150 CFi ein breites Spektrum an unterschiedlichen Aufgaben. So eignet sich die Fräse besonders für Großbaustellen mit beengten Platzverhältnissen wie in Innenstädten. Gerade dort unterstützt das ausgereifte Sichtkonzept in Kombination mit den Kamerasystemen den Fahrer beim Manövrieren der Fräse. Dank des Flexible Cutter Systems können Anwender zwischen Fräswalzen mit unterschiedlichen Arbeitsbreiten von 600 mm, 900 mm, 1.200 mm und 1.500 mm einfach und in kürzester Zeit wechseln. Darüber hinaus ist bei 1.500 mm Arbeitsbreite der Wechsel auf Fräswalzen mit verschiedenen Linienabständen möglich. Neu ist das Verbreiterungskit, mit dem das Fräswalzengehäuse jetzt um 300 mm erweitert werden kann. Damit ist die W 150 CF/W 150 CFi mit 1.800 mm Arbeitsbreite noch flexibler einsetzbar und auch ideal für die Deckschichtsanierung auf mittelgroßen bis größeren Baustellen.

[ 88  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Effiziente Fräsgutverladung

Wie die Fräs- und Schneidtechnologie zählt auch der Ladebänderbau zu den Wirtgen Kernkompetenzen. Für die effiziente Direktverladung des gefrästen Materials auf Lkw ist das Ladebandsystem der Fräsen mit einer hohen Bandladekapazität ausgestattet. Ein vergrößertes Stollenprofil beim Abwurfband der W 150 CF/W 150 CFi sorgt für einen optimalen Materialtransport, durch die erhöhte Bandgeschwindigkeit erfolgt das präzise Verladen sehr schnell. Weiteres Plus: der extrem große Bandschwenkwinkel von jeweils 60° nach links und rechts, der die Fräsgutverladung selbst in schwierigen Baustellensituationen wie z. B. Kreisverkehren oder Kreuzungen ermöglicht.

Schneller Baustellenwechsel durch einfachen Transport

Um Fräseinsätze möglichst wirtschaftlich durchzuführen, müssen Kaltfräsen schnell von Baustelle zu Baustelle transportiert werden können – insbesondere dann, wenn Maschinen im Einsatz so flexibel in unterschiedlichen Anwendungen sind wie die W 150 CF/W 150 CFi. Der „Klassenprimus“ von Wirtgen verfügt daher bei enormer Motorleistung über ein anwendungsoptimiertes Maschinentransportgewicht. Darüber hinaus erzielt der Anwender durch das schnelle Zusammenfalten des hydraulischen Faltbandes bei der Transportvorbereitung eine deutliche Zeitersparnis. So ist die Hochleistungsfräse in kürzester Zeit wieder einsatzbereit.


Verstärkung für den Fuhrpark HAMM Durch die Übernahme von 23 neuen Hamm-Walzen schuf die Leonhard Weiss GmbH & Co. KG optimale Voraussetzungen für die auftragsstarke Bausaison 2018. Mit den neuen Geräten wurde der Fuhrpark von Leonhard Weiss nicht nur aktualisiert, sondern auch erweitert.

Einfache und klar strukturierte Bedienung

Neben der Tatsache, dass Hamm nach eigenen Angaben weltweit der einzige Hersteller ist, der Erdbauwalzen mit Oszillation anbietet, sprechen noch viele weitere Gründe für die Tirschenreuther Walzenbauer. Ein Aspekt ist die einfache, intuitive Bedienung der Maschinen. Sie ist für große Unternehmen wie Leonhard Weiss besonders wichtig, denn die Walzenzüge werden im gesamten Bundesgebiet mit wechselnden Fahrern eingesetzt. „Die einfache und klar strukturierte Bedienung der Hamm-Walzen ist wichtig, damit unsere Fahrer überall sehr hochwertige Arbeit abliefern können“, weiß Jürgen Schmidt, Leiter Baulogistik bei Leonhard Weiss.

Top bei Qualität, Service und Wirtschaftlichkeit

Ein weiterer Grund für die Vielzahl von Hamm-Walzen im Fuhrpark von Leonhard Weiss: Maschinenbediener, Bauverantwortliche, Servicetechniker und Kaufleute sind seit Jahren von den Produkten überzeugt. Dazu tragen vor allem die innovativen technischen Lö-

HAMM

Das Walzenpaket umfasst sieben Walzenzüge von Typ H 7i aus der Serie H CompactLine und 16 Walzenzüge aus der Serie H mit 13 t bzw. 20 t Gewicht. Die Ausstattung der neuen Walzen zeigt, dass Leonhard Weiss Wert auf Flexibilität legt: 15 der neuen Walzenzüge verfügen über eine VIO-Bandage. Sie ermöglicht, Böden entweder mit Vibration oder mit Oszillation zu verdichten. „Eines unserer wichtigsten Tätigkeitsfelder ist der Bau von Infrastrukturen im Straßenbau und Bahnbau sowie bei Leitungsnetzen. Hier haben wir mit VIO-Walzen von Hamm beste Erfahrungen gemacht und möchten deshalb nicht mehr darauf verzichten. Daher haben wir nahezu alle neuen 7- und 13-t-Walzen mit dieser Technologie ausgestattet“, erklärt Ralf Schmidt, Geschäftsführender Gesellschafter bei Leonhard Weiss.

Bei der Walzenübergabe: Thomas Brosy (Leiter Vertrieb Zentraleuropa, Hamm), Ralf Schmidt (Geschäftsführender Gesellschafter Leonhard Weiss), Rainer Bartsch (Produktmanager Erdbau Hamm), Norbert Rosenbaum (Vertriebsmanager Wirtgen Augsburg), Jürgen Voß (Leiter Einkauf Technik Leonhard Weiss), Jürgen Schmidt (Leiter Baulogistik Leonhard Weiss), Simon Schall (Leiter Sondertechnik Leonhard Weiss), Dr. Stefan Klumpp (Vorstand Hamm).

sungen, die hervorragende Verarbeitungsqualität der Walzen, der zuverlässige Service und die hohe Wirtschaftlichkeit bei. „Zudem pflegen wir seit Jahren eine partnerschaftliche und vertrauensvolle Geschäftsbeziehung. Auf dieser Basis gelang es uns bisher stets, gemeinsam neue Aufgaben zu lösen und Herausforderungen erfolgreich zu meistern“, so Thomas Brosy, Leiter Vertrieb Zentraleuropa bei Hamm.

www.werwie.com Mit uns baut man Straßen

UNTERBRECHUNGSFREIER EINBAU DANK BESCHICKERTECHNOLOGIE WERWIE ist spezialisiert auf die Vermietung von Asphaltbeschickern, Asphaltfertigern und Verdichtungstechnik für den Erd- und Asphalteinbau. Mieten Sie bei WERWIE Maschinentechnologie des Weltmarktführers Vögele aus der MT-Modellreihe. Mit zehn Beschickern (Standard und Offset) ist WERWIE einer der größten Anbieter in diesem Segment und bundesweit im Einsatz. Professionalisieren Sie Ihren Einbau durch kontaktfreie Mischgutübergabe. www.werwie.com

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 89  ]


VOLZ CONSULTING

Mit BPO werden Baustelle, Mischanlage und Lkw-Logistik in Echtzeit vernetzt.

Erfolgreiche Prozessoptimierung VOLZ CONSULTING Vor mehr als 5 Jahren fand das erste Pilotprojekt zur Digitalisierung im Straßenbau mit Wolff & Müller und Volz Consulting statt. Der richtige Zeitpunkt, um ein Fazit zu ziehen, denn „Bauen mit Begeisterung“ ist seit über 80 Jahren das Credo von Wolff & Müller. Eines der wichtigsten strategischen Themen, die das Unternehmen derzeit beschäftigen, ist die Digitalisierung: Bis zum Jahr 2020 will Wolff & Müller alle wesentlichen Prozesse digitalisieren.

Das Herzstück der Strategie ist das digitale Planen und Bauen mit Building Information Modeling (BIM). Über BIM hinaus nutzt das Unternehmen unterstützende Technologien wie Drohnen und Robotik, Vernetzung, Virtual und Augmented Reality. Volz Consulting ist ein wichtiger Partner für die vernetzte Baustelle, insbesondere für das digital unterstützte Asphaltieren und Betonieren. Bereits seit fünf Jahren arbeiten Wolff & Müller und Volz Consulting eng zusammen. Nachdem Wolff & Müller das Softwaresystem Bauprozessoptimierung (BPO) vor über 5 Jahren zum ersten Mal im Einsatz hatte, ist viel passiert. Das Modul ist heute im gesamten Tief- und Straßenbau im Einsatz. Hinzu kam das erste digitale und in Echtzeit funktionierende Werkzeug zur Umsetzung des elektronischen Lieferscheins im Transportbeton. Damit ist die Vision der digitalen Baustelle heute schon Wirklichkeit.

Planungs- und Bauprozesse optimieren

Wolff & Müller setzt inzwischen verschiedene BPO Module in den unterschiedlichen Unternehmenssparten ein, um Bauleitung und Bauausführende in Echtzeit zu vernetzen. Alle relevanten Informationen werden so aufbereitet, dass diese optimal und ohne Medienbrüche verarbeitet werden können. BPO dokumentiert im Asphaltstraßenbau beispielsweise die gesamte Prozesskette von der Planung und Arbeitsvorbereitung über Logistik- und Einbaukonzepte bis hin zur echtzeitgesteuerten Lkw-Logistik. Während der Bauausführung sorgt BPO nicht nur für eine optimal ausgelastete Logistik, sondern auch für einen reibungslosen Informationsfluss zwischen Mischanlage und Baustelle.

Schnelle und flexible Softwarelösungen

Volz Consulting entwickelte auf Wunsch von Wolff & Müller eine Speziallösung für das Projekt „Bundesgartenschau Heilbronn 2019“. Auf dem Projekt wurden mehr als 1,5 Millionen Kubikmeter Erde bewegt, die allesamt über die mobile App BPO Erdbau dokumentiert wurden. Die Bedienung ist genauso einfach wie auch effizient: Jede Be- und Entladung wird durch Knopfdruck via GPS dokumentiert und in Echtzeit an die Bauleitung gesendet. Die Erstellung von Massenbilanzen und die Auswertung erfolgenvollautomatisch. Eine Arbeit, die andernfalls einen sehr hohen Personalaufwand erfordert hätte.

Peter Berghaus GmbH berghaus-verkehrstechnik.de

  [ 90  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

www.treffpunkt-bau.com


System unterstützt Einbau-Qualitätssicherung DYNAPAC

Mit dem „MatManager“, einem System zur Sicherung der Einbauqualität, kann der Materialverbrauch in Echtzeit verfolgt werden, um sicherzustellen, dass die geplante Einbaumenge erreicht wird und um Materialüberschüsse zu vermeiden. Das System nutzt zur Messung und Berechnung der Schlüsselparameter diverse Sensoren, die am Straßenfertiger montiert werden. Die Daten werden über eine Interface-Box gesammelt, aufbereitet und visuell zur Anzeige gebracht. Sie können auch zur Analyse- und Reportingzwecken exportiert werden. Durch das Qualitätssicherungssystem können die Arbeitsabläufe des Einbauprozesses optimiert werden, da festgehalten wird, wie viele Kilogramm pro Quadratmeter eingebaut wurden und wie oft gestoppt, beladen und gestartet wurde. Dies ermöglicht eine bessere Eigenkontrolle, die durch die Analyse- und Reportingfunktionen unterstützt wird. So können die ermittelten Daten einfach miteinander bzw. mit den Anforderungen verglichen werden sowie Zusammenfassungen einer Baustelle erstellt werden. Zudem können Straßenbauunternehmen mit dem „MatManager“ auch der Dokumentationspflicht einiger Behörden nachkommen: Aus den gespeicherte Daten können einfach Berichte exportiert werden.

g he Fixierun d mechanisc rstan e b Ü m e rt mit definie

es dichtung d sichere Ab ses mit Anschlus Fugenbild hmäßigem ic le g

2

DYNAPAC

Das Unternehmen Dynapac treibt die Digitalisierung voran und bietet als neue optionale Ausstattung das Einbauqualitätssicherungssystem „MatManager“. Das System unterstützt Straßenbauunternehmen in der Optimierung ihres Einbauprozesses, der Prozesskontrolle und in der Prozessdokumentation.

Der „MatManager“ nutzt zur Messung und Berechnung der Schlüsselparameter diverse Sensoren, die am Straßenfertiger montiert werden. Die Daten werden über eine Interface-Box gesammelt und aufbereitet.

1. innovativer Querschnitt mit patentierter Formgebung 2. definierte, sichere Nietkopfausbildung 3. verjüngter Fugenbandfuß - keine Fehlstellen im Asphalt unterhalb des Fugenbandes 4. sichere, einfache und schnelle Montage durch integrierte „Montage-Kralle“ und KaltSelbstKleber 5. sicherer Umgang - kein Abrutschen des Bandes mehr 6. nur noch eine Dimension notwendig - geringerer Lagerplatzbedarf 7. weniger Sorten - weniger gebundenes Kapital Anfragen bitte an: strassenbau@bornit.com

4

4

1

5 PREMIUM QUALITÄT

3

MADE IN GERMANY

folgen Sie uns auf:

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 91  ]


Dammsanierung mit GPS Aufgrund der klimatischen Veränderung und den damit verbundenen Hochwasserereignissen der letzten Jahre hat man die Anforderungen an Schutzdämme in Deutschland neu definiert. Im Zuge dieser Maßnahme ergab sich für das Regierungspräsidium Karlsruhe ein Überarbeitungsbedarf der bestehenden Dämme in der Region. So sollten u. a. auch in der Umgebung des baden-württembergischen Ortes Linkenheim und der Insel Rott Sanierungsmaßnahmen durchgeführt werden. Den Zuschlag erhielt die Baugruppe Peter Gross, Tiefbauniederlassung Karlsruhe, mit einer Auftragssumme in Höhe von 3,6 Millionen Euro.

RÜKO

Anspruchsvolle Aufgabe

Die CAT Raupe aus dem Rüko Mietpark verfügt über eine Dual GPSSteuerung, die den Maschinenführer unterstützt und die Effizienz steigert.

RÜKO Die Baugruppe Peter Gross kann die Dammsanierung bei Hochstetten-Linkenheim abschließen. Arbeiten wie die Verbreiterung des Dammkörpers mit Kiessand, Wegebauarbeiten mit Schottermaterial, Wühltierschutz-Maßnahmen sowie der Aufbau des Oberbodens wurden dort durchgeführt. Bis zur Fertigstellung wurden über eine Gesamtlänge von 1.500 m etwa 32.000 m³ Kies sowie ca. 5.000 m³ Schottertragschichten verarbeitet. Die eingesetzten Maschinen stammen größtenteils aus dem Fuhrpark des Malscher Baumaschinenvermieters Rüko.

Um die Erdbewegungen zu bewältigen, wurden von Rüko ein Bomag Erdbauwalzenzug mit Verdichterplatten und eine CAT Raupe mit Dual GPS-Steuerung angemietet. Die Zwei-Antennen-Konfiguration spielt ihre volle Stärke vor allem bei Bauwerken mit starken Neigungen, bei permanentem Gefällewechsel oder häufigem Richtungswechsel unter hoher Fahrzeugbelastung aus. Die automatische Schildsteuerung erfolgt hier bereits aus dem Stand, ohne dass eine 3 m Anfahrt zur Orientierung erforderlich ist. Ferner wird beim Fahren im Hang quer zur Fallrichtung, wenn das Heck beginnt hangabwärts zu driften, die exakte Position der beiden Schildecken berechnet. Die passende Technologie für eine erfolgreiche Dammsanierung also und für den ebenfalls von Rüko gestellten Maschinenführer eine erhebliche Erleichterung und Effizienzsteigerung. Rüko vermietet nicht nur die Maschinen, sondern stellt für die unterschiedlichsten Maschinentypen speziell qualifizierte Fahrer zur Verfügung, die mit der entsprechenden Bedienung vertraut sind. So geschehen auch in diesem Fall.

Schalmaterial einfach transportieren und lagern TIMRON

Durch das Stapelgestell SG 130 benötigt der Anwender weniger Kranhübe. Das feuerverzinkte Gestell kommt zudem mit zwei oben angebrachten Ösen aus, die einfacher und sicherer zu bedienen sind. Um die Ladefläche auf dem Lkw optimal auszunutzen, können selbst zwei beladene Stapelgestelle übereinander gestellt werden. Ermöglicht wird dies durch ein Transportmaß von 1.200 auf 1.500 mm. Für den einfacheren Transport mit dem Gabelstapler wurden die Gabelstaplertaschen zudem mit Führungsblechen ausgestattet. Da das Ladegut nicht über Pfosten und Holme angehoben werden muss, wird der Be- und Entladevorgang wirtschaftlicher und einfacher. Eine nach innen geneigte Ladefläche sorgt zudem für eine einfachere Aufstockung der Ladung. Für den sicheren Transport sorgt ein Zurrgurt.

[ 92  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

TIMRON

Um den Transport von Schalmaterial zu erleichtern, hat das Unternehmen Timron Bautechnik das Stapelgestell SG 130 entwickelt. Mit ihm lassen sich laut Hersteller etwa dreimal so viel Schaltafeln, GT24 Träger sowie Kanthölzer wie mit herkömmlichen Gestellen transportieren.

Um die Platznot auf vielen Baustellen zu lindern, hat das Unternehmen Timron stapelbare Lagergestelle entwickelt.


20 Jahre volle Kraft für Beton SBM Was vor 20 Jahren begann, ist mittlerweile eine Erfolgsgeschichte, die sich sehen lassen kann und heuer gebührend gefeiert wird. Die Betonmischanlage Euromix aus dem Hause SBM Mineral Processing feiert ihren 20. Geburtstag. Und das mit Recht, denn zahlreiche Höhepunkte kennzeichnen ihren erfolgreichen Werdegang.

Mit und für den Kunden entwickeln

Gründe gibt es also genug für den oberösterreichischen Anlagenbauer SBM, das 20-jährige Jubiläum seiner supermobilen Betonmischanlage Euromix zu feiern. Ing. Gerhard Gschwandtner, Leiter der Betontechnik bei SBM und Wegbereiter dieses Erfolgs, blickt stolz auf zwei Jahrzehnte zurück: „Dank der Anforderungen unserer Kunden, der Feedbacks der Anlagenbetreuer sowie des Know-hows unserer qualifizierten Mitarbeiter konnte SBM die Euromix zum Weltmarktführer ihrer Klasse entwickeln. Ihre modulare Bauweise, Leistungsfähigkeit und Langlebigkeit überzeugen bis heute alle namhaften Betonerzeuger Europas.“

SBM MINERAL PROCESSING

Ob die Generalsanierung der Autobahn D1 zwischen Prag und Brünn, der Bau des Flughafens im sibirischen Norilsk unter härtesten Klimabedingungen, ein einzigartiges Forschungszentrum hoch oben am Berg oder Europas komplexestes Tunnelbauprojekt der Gegenwart – der Semmering-Basistunnel – kaum ein Bau-Highlight kommt ohne Euromix Betonmischanlage von SBM Mineral Processing aus. Am Semmering glänzen momentan gleich sechs Anlagen auf einen Streich.

Für die Autobahn D1 Prag-Brünn in Tschechien mischt die Euromix 3000 CC+ kräftig mit.

Trendsetter am Beton-Weltmarkt

Diese hohe Praxisrelevanz macht sich die Firma Asamer, Österreich, der Kunde der ersten Stunde, auch heute noch zunutze. Asamer hat in Spitzenzeiten eine Vielzahl an Euromix-Anlagen in Europa, den Vereinigten Arabischen Emiraten, in Saudi- Arabien, Nordafrika und Russland in Betrieb. „Die erste Euromix läuft heute noch erfolgreich in der Nähe von Moskau auf Hochtouren“, erklärt Gschwandtner. Die zuverlässige Betonproduktion bei Temperaturen von -25 bis 40 Grad, der 24/7 Powerbetrieb, das Plug-and-Play-Prinzip – also der Aufbau der Maschine binnen 480 Minuten – machen die Euromix zu einem regelrechten Trendsetter am Weltmarkt der supermobilen Betonmischanlagen.

Einfach perfekt! So wie unsere AussparungsSchalungen für den Betonbau.

me l de t zum Patent ange ANY RM GE MADE IN

Timron Bautechnik | Zum Rental 4 | D-88529 Zwiefalten Tel. +49 (0) 7373 9212647 | Fax 9212648 | info@timron.de

Unverzichtbar beim Tunnelbau in Zilina, Slowakei, ist die Euromix 3300.

www.timron.de 0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 93  ]


Ankerpunkte kosten- und zeiteffizient setzen ROBUSTA GAUKEL Das Unternehmen Robusta-Gaukel, Spezialist für Montage-, Anker-, Sicherheitstechnik und Schalungen sowie anspruchsvolle Sonderlösungen, bietet mit „RÖDELFIX“ eine budget- und zeitsparende Lösung für das Setzen von Ankerpunkten. Vor allem für Unternehmen, die aktuell ihre Prozesse nach BIM (Building Information Modeling) optimieren, macht sich Rödelfix bezahlt: Die benötigte Menge an Befestigungspunkten für spätere Absicherungen, Schrägstützen oder Gerüste kann damit laut Hersteller bereits in der Planungsphase ermittelt und eingeplant werden. Dies erleichtert alle anfallenden Arbeitsprozesse erheblich.

ROBUSTA GAUKEL

Die Experten von Robusta-Gaukel haben sich dem Thema Effizienz und Sicherheit am Bau bereits seit mehr als 50 Jahren verschrieben. Als Entwickler von innovativen Sonderlösungen hat das Unternehmen aus Weil der Stadt/Hausen eine Vorreiterrolle übernommen: „Intelligente, ressourcenschonende Lösungen für alle Baubeteiligten zu entwickeln ist unser Antrieb. Derzeit wird die Betonkernaktivierung als zukunftsfähige und kostengünstige Methode zum Kühlen und Erwärmen von Gebäuden immer interessanter und findet schon heute zunehmend Einsatz bei der Planung moderner Architektur von Büro- und Verwaltungsgebäuden, Schulen oder Krankenhäusern“, erklärt Johannes Lissner, Leiter Technik von Robusta-Gaukel. „Der praktische Einbausatz mit passendem Zubehör ist für diesen Einsatz die erste Wahl. Beschädigungen an sämtlichen Leitungen und Kanälen durch nachträgliches Bohren werden hiermit komplett vermieden. Der Ankerpunkt lässt sich dank des Markierungsstopfens mit Pin mühelos finden. Mit dem passenden, wiederverwendbaren Anschraubset werden Befestigungsteile, z. B. Endgelenke von Schrägstützen, schnell und einfach fixiert.“

Ideal auch für Sonderfälle

Auch bei vielen anderen Bauvorhaben bietet der Einsatz von Rödelfix handfeste Vorteile, wie Dietmar Kurde, Oberpolier Bereich Ingenieurhochbau, Ed. Züblin AG Stuttgart, bestätigt: „Innovative Produkte und hervorragende Beratung sind bei Robusta Programm. Auf unseren Baustellen legen wir großen Wert auf Schnelligkeit und Effektivität, daher setzen wir seit mehr als 15 Jahren Rödelfix erfolgreich ein. Die Nachteile der herkömmlichen Methode sind bekannt: Löcher müssen häufig mehrmals gebohrt werden, dabei werden unbeabsichtigt Eisen oder empfindliche Leitungen getroffen. Mit

SPRITZMASCHINEN: SPRITZMASCHINEN:

[ 94  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Einbausatz „RÖDELFIX“ mit Anschraubset: Der Ankerpunkt lässt sich dank des Markierungsstopfens mit Pin mühelos finden. „RÖDELFIX“ wird mit Bindedraht befestigt.

Rödelfix brauchen wir keine Bohrer, Schrauben oder Dübel. Das passende Anschraubset ist sehr langlebig und praktisch, denn so benötigen wir kein zusätzliches Werkzeug. Die Zahlen sprechen für sich: pro Bauvorhaben erzielen wir eine Ersparnis von rund 20 bis 25 Prozent pro Ankerstelle!“ Auch bei Sonderanforderungen steht Robusta-Gaukel als kompetenter Partner zur Seite. „Beim Bauvorhaben „De Rotterdam“, bekannter Wohn- und Businesskomplex in Rotterdam, gab es bauseitig spezielle Vorgaben. Sämtliche Medienträger liegen in den Betondecken“, erklärt Dietmar Kurde. „In diesem Fall ist es untersagt, Löcher für Verankerungen zu bohren. Hier ist Rödelfix die perfekte Lösung.“ Und er ergänzt ein weiteres Praxisbeispiel: „Aktuell setzen wir das Projekt „Berlin Lindenhof“ um. Die Besonderheit dabei ist das Gefälle in Decken und Böden. In Kombination mit dem Anschraubset kann der Einbausatz hier problemlos als Halterung für die Lehre genutzt werden. Dazu wird ein Rechteckprofil (Stahlrohr oder Holzleiste) in die Öffnung des Anschraubsets eingelegt. Somit können Gefälle ganz einfach realisiert werden – eine riesige Erleichterung für alle Beteiligten!“


BECK

Die Bitumenschalung wird eingesetzt und der Haftgrund bzw. Nahtkleber angebracht.

Nachdem die Straßenkappe eingesetzt ist, muss lediglich eingewalzt bzw. abgerüttelt werden..

Im letzten Arbeitsschritt wird die Fläche nur noch abgesandet und ist direkt befahrbar.

Einbauschema der neuen Beck Straßenkappen mit breitem Auflagerand.

Sanierungssystem für alte Straßenkappen, Hydranten und Absperrarmaturen BECK Der Kanal- und Schachtsanierungsspezialist Beck aus Bad Rappenau hat auf der diesjährigen IFAT in München sein neues Umbauverfahren zum Ersetzen alter, beschädigter Straßenkappen, Unterflurhydranten oder Absperrarmaturen präsentiert. Diese sind kompatibel zu bereits verbauten Hydranten nach DIN 4055 und Wasser-Schieberkappen DIN 4056, 4057 sowie Gaskappen DIN 3581 verfügbar.

Arbeitsreduzierung und Kosteneinsparung

Ein Vorteil des neuen Systems liegt darin, dass wesentlich weniger Fläche und maximal bis zu einer Tiefe von 10 cm ausgehoben werden muss. Dies bedeutet einerseits eine deutliche Zeitersparnis für das Personal und darüber hinaus eine erhebliche Kostenreduzierung, da weniger Füllmaterial eingebracht werden muss. Es wird lediglich das bestehende, alte Gussoberteil abgetrennt. Der verbleibende Fuß kann im Fundament verbleiben und als Führung für die neu aufzusetzende, selbstnivellierende Kappe verwendet werden.

Spätere Anpassungen kostengünstig möglich

Nach erfolgter Reinigung ist lediglich die Bitumenschalung einzusetzen. Damit eine langfristig sichere Verbindung gewährleistet ist, wird der zu verfüllende Raum mit Haftgrund und Nahtkleber ausge-

kleidet. Anschließend wird einfach mit Kalt- oder Heißasphalt wieder verfüllt. Danach wird die Schalung entfernt, die neue höhenverstellbare Straßenkappe überhöht eingesetzt und bis zum erforderlichen Fahrbahnniveau abgerüttelt bzw. eingewalzt. Die neu eingebrachte Kappe schwimmt dann gewissermaßen im verdichteten Asphalt. Die Höhenverstellbarkeit der Kappe hat darüber hinaus den Vorteil, dass spätere Höhenanpassungen z. B. bei neuen Deckschichten ohne größere Kosten vorgenommen werden können.

Sichere Lastenaufnahme und sofortige Belastbarkeit

Der sehr breite Auflagerand trägt zu einer zusätzlichen Stabilisierung mit bei. Durch den entsprechenden Bitumenunterbau ist eine sichere Lastenaufnahme und -verteilung gewährleistet. Gleichzeitig werden Probleme durch wetterbedingte Dehn- und Schrumpfprozesse des Asphaltes durch das Mitschwimmen der Kappen vermieden. Asphalt und Guss sind zwei grundsätzlich verschieden reagierende Materialien. Dies bedeutet, dass auch immer wieder Fugenabrisse entstehen können. Deshalb sollte immer noch ein Fugenverguss mit einer Tiefe von 1 – 2 cm durchgeführt werden. Auch für diesen Arbeitsschritt hat Beck das notwendige Werkzeuge im Produktprogramm. Die Straßenkappe ist sofort belastbar und kann direkt befahren werden.

Das Geyer-Thermofass Seit nahezu 30 Jahren fertigen wir das Geyer-Thermofass. Entwickelt wurde dieses in Zusammenarbeit mit einer Straßenmeisterei, wodurch ein praxisgerechter und rationeller Einsatz garantiert wird. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, wird das Geyer-Thermofass stets weiterentwickelt. Aufgrund der Konstruktion ist eine effiziente Entnahme des Heißmischgutes möglich, ohne weitere Fördertechnik, ohne Beheizung. Gerade bei hochwertigen und gleichzeitig kostengünstigen Straßenbau- und Sanierungsarbeiten kommt das Thermofass europaweit zum Einsatz. In den Größen ab 1,2 t bis 25 t – in Ein- oder Zweikammerausführung sind Sonderbauten möglich.

Unser Fachwissen ist Ihr Erfolg.

LANDTECHNIK • FAHRZEUGBAU Geyer Landtechnik GmbH Oberspiesheimer Str. 2 . 97509 Unterspiesheim Tel.: +49 (0)9723 - 13 52 Fax: +49 (0)9723 - 24 41 info@geyer-landtechnik.de www.geyer-landtechnik.de

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 95  ]


BERND MAIR

KRANE . TELESKOPEN . AUFZÜGE .

Wolkenkratzer auf Rädern und Raupen Bernd Mair LIEBHERR 3.000 geladene Kunden aus 80 Nationen strömten am 13. und 14. Juni ins schwäbische Ehingen. Sie alle einte ein gemeinsames Motiv: teil haben an einer Kranshow der Superlative – den Kundentagen des Liebherr-Werks Ehingen. Das Betriebsgelände diente den hubstarken Riesen als Bühne, auf der sie ihre Kraft, Reichweite und Beweglichkeit demonstrierten.

Den Startschuss zur Veranstaltung setzte treffsicher und standesgemäß Sophie Albrecht, die Tochter von Willi Liebherr und seit 2014 Leiterin des Unternehmensbereichs Fahrzeugkrane, am Steuer eines LRT 1100-2.1. Schlag 14 Uhr steuerte Sophie Albrecht den geländegängigen 100-t-Mobilkran auf den Vorführplatz. „Willkommen zurück!“, lautete ihre erste Botschaft und sie meinte damit nicht nur die 1.500 Gäste auf der Tribune, sondern spielte auch auf den LRT 1100-2.1 an, mit dem Liebherr wieder das Segment der Geländekrane besetzt.

Eine große Familie

Liebherr präsentierte auf den Kundentagen seine komplette Kranpalette. Aber nicht nur sämtliche Maschinen waren vor Ort, sondern auch die Geschäftsführung des Ehinger-Werks sowie die Produktverantwortlichen waren für die Gäste stets greifbar. Als Familientreffen der „Kranverrückten“ betrachtet Ulrich Hamme, einer der vier Geschäftsführer des Werks in Ehingen, die jährliche Veranstaltung,

[ 96  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

zu der Liebherr die international wichtigsten Entscheider der Branche einlädt. Diesem illustren Kreis bot Liebherr ein Programm mit zahlreichen Höhepunkten.

Zwei Weltneuheiten

Lang, stark und vielseitig: So präsentierte Liebherr den neuen Mobilkran LTM 1230-5.1 auf den Kundentagen 2018 im Herstellerwerk in Ehingen. Hervorzuheben ist die Länge und Tragkraft des Teleskopauslegers. Bereits sein Vorgänger, der LTM 1200-5.1, hat mit 72 m einen der längsten Teleskopausleger der Kranklasse. Der neue 230-Tonner bietet nicht nur 3 m mehr an Länge, sondern auch durchschnittlich 20 % mehr Traglast. Neben einer multifunktionalen Klappspitze wird eine bis zu 43 m lange feste Spitze angeboten. Mit den Liebherr-Innovationen VarioBase, VarioBallast, ECOmode und ECOdrive können Kranbetreiber den neuen LTM 1230-5.1 besonders sicher und effizient einsetzen. Noch einige Nummern gigantischer ragte der neue LR 1800-1.0 in den Himmel. Der 800-t-Raupenkran glänzt mit herausragenden Tragkräften und einer weltweit wirtschaftlichen Transportierbarkeit. Er ist als besonders starker Industriekran für Einsätze mit Wippspitze und Derricksystem zum Beispiel für den Kraftwerksbau und die Petro-Chemie konzipiert. Beim Auslegersystem werden erstmals Gitterstücke mit drei Systemmaßen realisiert, die zum Transport dreifach ineinandergeschoben werden. Zudem ist der neue LR 1800-1.0 laut Liebherr der aktuell stärkste Raupenkran im Markt mit einer lediglich 3 m breiten Grundmaschine.


LRT 1100-2.1 heißt der neue Geländekran, mit dem Liebherr auch diese Sparte wieder bedient. Bis zu 100 t kann er stemmen und eine Hubhöhe von 69 m erreichen.

„Strongly Connected“ lautete das Motto Noch eine Neuheit. Der 230-t-Mobilkran LTM der diesjährigen Kundentage. Kraft und 1230-5.1übertrifft seinen Vorgänger sowohl bei der Kunstfertigkeit demonstrierte diese Auslegerlänge als auch bei der Hublast. Schwerlast-Installation.

Einfach Mega. Unvorstellbare 3.000 t kann der LR 13000 heben. Auf bis zu 245 m reicht sein starker Mast. Bauzeit: 2 Jahre. Seriennummer 4. Preis: ca. 30 Millionen Euro.

Monumentale Maschinenbaukunst. Bis ins Detail strotzt der LR 13000 vor Superlativen. Jedes Kettenglied z. B. wiegt eine ganze Tonne.

Gelenkiger Gigant. Der neunachsige LTM 1750-9.1 kann seinen kompletten Teleskopausleger im öffentlichen Straßenverkehr mitführen – und bis zu 750 t heben.

Die Kommandozentrale.des LR 13000. Von hier aus gebietet der Kranführer über die Urgewalten des Großgeräts und platziert Tausende Tonnen zentimetergenau.

Die herausragende Transportfähigkeit des neuen LR 18001.0 bewiesen die Liebherr-Monteure mit einer spektakulären Vorführung. In nur 45 Minuten bauten sie den Großkran einsatzbereit auf.

Hier sind die Großen unter sich. Die graue Farbe bzw. Lackierung weist darauf hin, dass sich die Geräte noch in der Abnahme befinden.

®

Heavy-Duty Camera Solutions

Motec Multi-Kamera-Monitor-Lösungen

www.motec-cameras.com

[ 97  ] 0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU zur Winden-, Heck- und Lastüberwachung


Kranriese für Amazons neues Hauptquartier LINDEN COMANSA GLY Construction wird den Linden Comansa Wippausleger LCL700 mit maximal 64 t Hubkapazität für den Bau des Rufus 2.0 Block 21 Project einsetzen. Dieser Bau ist Teil von Amazons neuem Headquarter in Seattle/USA.

Der neue Wippausleger LCL700 ist zurzeit der größte Kran, den Comansa in dieser Serie baut. Er wurde im April 2017 vorgestellt. Der LCL700 besitzt zwei Varianten, eine mit 50 t maximaler Last und die zweite mit 64 t maximaler Last. Es ist auch der erste Kran in der Produktpalette von Comansa, der im einfachen Strang (Single Pull Line) arbeiten kann. Der LCL700 verkauft sich vor allem in Asien gut. Der erste Kran in Amerika wurde jetzt in Downtown Seattle aufgestellt.

Büroräume für über 40.000 Angestellte

FUELED INDUSTRIES/COLBY WILLIAMS

Linden Comansa America (LCA) hat diesen neuen Wippausleger LCL700 zusammen mit einem Flat Top Kran aus dem Hause Comansa Model 21LC550 20 t an GLY Construction für den Bau des Rufus 2.0 Block 21 geliefert. Dieses Projekt beinhaltet zwei Bürogebäude mit 24 bzw. acht Etagen und ist ein Teil von Amazons „Urban Campus“. Hier im Stadtzentrum von Seattle arbeiten für Amazon über 40.000 Angestellte.

An nur einem Wochenende wurde der riesige LCL700 montiert.

Auf enorme 65 m streckt sich der Ausleger des LCL700.

Montagefreundliche Konstruktion

Spezialist für TeleskopstaplerReparaturen einschließlich Gutachterservice INDUMA-Rent – Stuttgart – Tel. 0711 90 12 100 . info@induma-rent.com

[ 98  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Die Montage des Wippauslegers an einem Wochenende verlief wie geplant innerhalb der vorgegebenen Zeit, die durch die offizielle Erlaubnis zur Sperrung der anliegenden Straßen limitiert war. Die Entwicklung dieses Krans bei Comansa setzt Akzente in der Montagefreundlichkeit der Maschine. Alle Seile sind bereits von der Fabrik vorinstalliert. Darüber hinaus besitzt der LCL700 eine Hilfswinde für die Arretierung der Montage-Abspannseile, für die Montage des Hubseils und für die Verbindung des Einziehseilrollenblocks zur Einziehabspannung. Das Montageteam von Linden Comansa America wurde von Technikern der Fabrik unterstützt. Der Kran wurde mit voller Auslegerlänge von 65 m und mit einer Turmhöhe von 20,3 m montiert. Später wird der Kran auf 60 m freistehende Turmhöhe klettern. An dieser Baustelle wird der LCL700 im Einfachstrang („Single Line Pull“) arbeiten mit einer Lastkapazität von maximal 32 t.


10 t-Turmdrehkran für beengte Einsatzorte

Der 10 t-Turmdrehkran MR 160C von Potain eignet sich dank seiner Fähigkeit, außerordentliche Hakenhöhen zu erreichen und dabei Hindernisse zu umgehen, ideal für beengte Einsatzorte.

MANITOWOC

Der MR 160 C bietet eine Tragfähigkeit von 10 t, eine Spitzenbelastung von 2,4 t und eine maximale Hilfsauslegerlänge von 50 m. Wie die übrigen Krane der MR-Serie ist er gut für Baustellen mit beengten Platzverhältnissen geeignet. Der Ausleger kann in eine fast senkrechte Position von 86° gebracht werden und dabei außerordentliche Hakenhöhen erreichen und Hindernisse umgehen. Hochleistungsfähige Schwenk- und Hebevorrichtungen ermöglichen eine präzise Kontrolle der Lasten im gesamten Arbeitsradius, und das alles in einem leicht zu transportierenden Paket. „Um einen einfachen und effizienten Aufbau zu ermöglichen, besteht der MR 160 C, wie alle unsere Potain-Krane, aus leichten Komponenten“ erklärt Thibaut Le Besnerais, Leiter für das globale Produktmanagement von Turmdrehkranen bei Manitowoc. „Außerdem eignet sich der Kran dank seiner außergewöhnlich kleinen Stellfläche ideal für Arbeitsbereiche mit beengten Platzverhältnissen. In Nordamerika gibt es eine große Anzahl an Kunden, die möglicherweise noch nicht mit den Fähigkeiten dieses Krans vertraut sind, und so stellen die Crane Days für uns eine ideale Plattform dar, um zu zeigen, was er alles kann.“

Verkürzte Hebezyklen durch verbesserte Winde

Der Aufbau des MR 160 C wird durch eine Bolzen-Schnellverbindung des vorhandenen Gegenauslegers, der durch Antirutschvorrichtungen gesichert ist, vereinfacht. Der Auslegerfuß wird angebracht, indem er einfach in die Aussparungen der Drehturmspitze gesteckt wird, und die Schwenk- und Hebewinden funktionieren über ein ausgeklügeltes Seilschersystem, das das Führungsstangenseil des Auslegers fixiert. Der bei den Crane Days ausgestellte MR 160 C

ist mit der neuen Hochleistungswinde 75 HPL 25 ausgestattet. Sie bietet eine Wickelkapazität von 956 m und eine maximale Hebegeschwindigkeit von 215 m/min. Mit der 75 HPL 25-Winde lässt sich auch die Hebegeschwindigkeit des Krans besser steuern. Die Winde kann doppelt so schnell heben wie die 75 LVF. Damit verkürzt sie die Hebezyklen und bietet gleichzeitig die Möglichkeit, die Seilgeschwindigkeit stark zu verringern, um Lasten präziser platzieren zu können. „Der MR 160 C verfügt, wie der Rest des Potain-Sortiments, über sämtliche technologischen Innovationen der Turmdrehkranbranche der letzten Zeit“, so Le Besnerais. „Dazu zählen eine schnelle Aufstellung und Konfiguration, eine verbesserte Leistung, eine kompakte Stellfläche und mehrere andere Eigenschaften, die die Effizienz und Investitionsrendite für unsere Kunden auf jeden Fall steigern werden.“

MANITOWOC

Bei den Crane Days 2018 hat das Unternehmen Manitowoc den Wippausleger-Turmdrehkran MR 160 C von Potain zum ersten Mal in Nordamerika präsentiert. Die Besucher der Veranstaltung in Shady Grove (US-Bundesstaat Pennsylvania) waren die Ersten, die den Turmdrehkran in Aktion erleben konnten.

Qualitätsgehänge heissen Octopus©

VTT - Ihr kompetenter Partner für Heben & Zurren: Rundschlingen Hebegurtschlingen Hebebänder Gehänge Anschlagpunkte Lastaufnahmemittel Zurrgurte

WELTNEUHEIT! OCTOPUS© Textiles Rundschlingengehänge 6x leichter als Kettengehänge

VTT Industriebedarf GmbH • Almweg 28b • 77933 Lahr • Tel. (0 78 21) 94 04 0 • Internet: www.vtt-group.com • e-mail: lahr@vtt-group.com

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 99  ]


TEREX CRANES

150 m wird der Kühlturm des Großkraftwerks Bogatynia/Polen in die Höhe wachsen. Eine zentrale Aufgabe beim Bau erfüllt der Terex CTT 332-16 Turmdrehkran.

Wahre Größe

auch warum: „Der Kran musste innerhalb des Kühlturms aufgebaut werden und mit dem Baufortschritt in drei Phasen auf seine endgültige Hakenhöhe von 151,70 m anwachsen.“

TEREX CRANES Als der polnische Kranvermieter Corleonis Anfang 2017 die Anfrage erhielt, einen rund 150 m hohen Kühlturm für das Großkraftwerk Bogatynia im Südwesten Polens im Auftrag des Bauunternehmens Budimex zu errichten, stellte sich vor allem eine Frage: Welcher Kran ist in der Lage, diesen Job am effizientesten zu erledigen?

Die Wahl fiel auf den neuen Terex CTT 332-16 Turmdrehkran, denn dieser Kran erfüllte alle Voraussetzungen für dieses anspruchsvolle Projekt: Einerseits ermöglichte er dank seiner hohen Arbeitsgeschwindigkeit und seiner Traglast von bis zu 16 t einen schnellen Baufortschritt. Andererseits würde er aufgrund seiner robusten Konstruktion auch unter den zu erwartenden rauen Bedingungen auf der Baustelle zuverlässig funktionieren. „Es war jedoch von Anfang an klar, dass dieser Job trotz aller Vorzüge des CTT 332-16 nicht mit einem Kran in Standard-Konfiguration zu bewältigen war“, berichtet Jacek Obrębski, kaufmännischer Leiter bei Corleonis. Und er erklärt

Wir haben die passenden Lösungen für Ihren Krantransport!

Gleich Fahrzeugbau GmbH Justus-von-Liebig-Str. 4 64584 Biebesheim a. R. 06258 80361-0

info@gleich-fahrzeugbau.de

Standfest durch spezielle Seilkonstruktion

Diese Herausforderung konnte das Terex Application Engineering Team jedoch schnell meistern: Die Werksspezialisten entwickelten für diesen Einsatz eine Seilkonstruktion, die den Kranturm an der Bodenplatte des Kühlturms verankerte und so einen stabilen Stand des CTT 332-16 ermöglichte. Die erste Verankerung wurde in einer Höhe von 62,40 m am Kranturm befestigt, eine weitere in Höhe von 109,60 m. Auf diese Weise konnten die Terex Cranes Spezialisten gewährleisten, dass der CTT 332-16 Turmdrehkran in jeder „Wachstumsphase“ alle Hübe mit seiner Auslegerlänge von 55 m effizient bewältigen konnte. Die Werksunterstützung durch Terex Cranes ging aber noch weiter: Der für das Gebiet zuständige regionale Verkaufsmanager Bartosz Irzyniec bot Corleonis für dieses Projekt – quasi als Full-Service-Leistung – eine Inbetriebnahmeunterstützung durch einen Außendienst-Techniker aus dem Terex Cranes Werk in Fontanafredda an. „Dieses Angebot konnten wir natürlich nicht ausschlagen, zumal dieser Krantyp auch für uns noch recht neu ist. Die Werksunterstützung durch Terex auf der Baustelle brachte zusätzliche Einsatzerfahrung ein“, berichtet Jacek Obrębski.

Kran-, Gabelstapler & Erdbaumaschinen-Schulung, Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen sowie Gefahrgutbeauftragter (Verkehrsträger Straße) • Turmdrehkran • Lkw-Zuladekran • Portal-. Brücken- und Schwenkarmkran • Mobil- und Autokran • Hub- und Teleskoparbeitsbühne • Gabelstaplerfahrer • Erdbaumaschinen (Radlader, Bagger usw.)

•Teleskopmaschinen • Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen • Gefahrgutschulung für Mitarbeiter • usw. Schulungen: werktags, samstags, sonntags und Abendkurse. Schulung auch Inhaus in allen Bundesländern.

Gerald Seher (Ausbilder) · Friedhofstraße 5 · 63874 Dammbach Tel. 0 60 92/82 29-163 · Fax 0 60 92/82 29-165 Mobil 0160 253 85 36 · e-Mail gerald.seher@t-online.de

www.seher-kranschulung.de

[ 100  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU


BKL

Großkran arbeitet an Berlins Skyline

Die Baukran-Montage mithilfe des LTM 1500-8. Der LC 750 aus dem BKL Kranpark bietet mit seiner Powerlift-Technologie ein Plus an Tragkraft bis 48 t. Er steht auf einer Spezial-Stahlunterkonstruktion.

BKL Derzeit steht einer der stärksten Mietkrane Deutschlands, ein 21 LC 750 aus dem BKL Kranpark, auf dem Parkdeck des Berliner Ring-Center an der Frankfurter Allee. Das Team der BKL Baukran Logistik plante die Gestellung des 750-Metertonnen-Giganten mit einer Ausladung von 80 m auf einer Spezialstahlkonstruktion und montierte ihn mit einem 500-t-Autokran aus der BKL Flotte. Bis zum Sommer wird der Obendreher von Linden Comansa 151 Holzmodule setzen, aus denen ein besonderes Hotelkonzept in Modulbauweise realisiert wird.

Zeiteffiziente Montage mit 500-t-Autokran

„Eine Besonderheit des ‚SKYPARK‘ Hotelkonzepts von MQ Real Estate ist, dass es das innerstädtische Aufstockungspotential nutzt“, so Reiner Dinse vom Standort Hannover der BKL Baukran Logistik GmbH. Er erklärt weiter: „Für das Hotel, das in modularer Bauweise errichtet wird, müssen rund 7,5 Tonnen schwere und rund 20 Quadratmeter große Holzmodule bis zu 75 Meter weit verhoben werden. Das schaffen nicht viele Krane.“

Spezielle Stahlkonstruktion ermöglicht Gestellung des 750-Metertonners auf dem Parkhausdach

Module an der rund 20 m unter dem Kranstandplatz liegenden Straße aufzunehmen und fast 80 m weit an ihren Bestimmungsort auf dem oberirdischen Parkdeck zu heben. Da die Tragkraft des Parkhausdaches für die Sonderbelastung nicht ausreicht, konzipierte der Bauherr MQ Real Estate mit den Kranspezialisten der BKL Hannover und einem Stahlbauer eine besondere 16,5 x 16,5 m messende Stahlunterkonstruktion zur Lastenabtragung, auf der der Kran mit seinem 10-m-Kreuz montiert wurde.

Aufgrund der hohen Anforderungen an Traglast und Ausladung stellte das Team einen 21 LC 750 aus dem BKL Kranpark, der mit Powerlift-Technologie ein Plus an Tragkraft bis 48 t bietet. Der spitzenlose Obendreher von Linden Comansa ist als einer der stärksten Mietkrane Deutschlands bestens geeignet, die rund 7,5 t schweren

Für die Montage des Comansa-Turmdrehkrans und den Hub seines rund 24 t schweren Kreuzes entschieden sich die Spezialisten von BKL für einen 500-Tonner aus ihrer Mobilkranflotte. Das Autokran-Team konfigurierte einen LTM 1500-8.1 mit 49-m-Wippe und 165 t Ballast, um die notwendige Ausladung von 50 m zu erreichen und schließlich den Baukran auf eine Hakenhöhe von 20,4 m rund 20 m über dem Boden aufzubauen. Aufgrund der zentralen Lage des Ring-Center an der Frankfurter Allee musste nicht nur der Aufbau des Baukrans, sondern auch der Auf- und Abbau des Autokrans in einem engen Zeitplan gemeistert werden. Das Projektteam der BKL setzte dafür hauptsächlich BKL-eigene Lkw ein, um die Anlieferung der Kranteile genau takten zu können. Die Stahlunterkonstruktion und der Baukran konnten so in nur fünf Tagen montiert werden. Der 21 LC 750 soll bis August 2018 die 151 der bis auf das bewegliche Mobiliar fertig eingerichteten Zimmermodule verhoben haben. Das Hotel „SKYPARK Berlin“ mit Blick auf Berlin Mitte wird über 151 Zimmer verfügen.

Ihre Adresse für Hebetechnik Garantierte Sicherheit beim Heben und Bewegen von Lasten Wenn es um das Heben und Bewegen von Lasten geht, muss bei jeder einzelnen Anwendung ein Risiko zu 100 Prozent ausgeschlossen werden. Setzen Sie deshalb auf die seit Generationen bewährten HebetechnikSysteme von Kettenfabrik Unna. Unsere geprüften Anschlagmittel erfüllen in allen gelieferten Klassen die höchsten Ansprüche. Besuchen Sie uns im Internet und überzeugen Sie sich von der Vielfalt unserer Lösungen. www.ketten.com 0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 101  ]


Schmidbauer transportiert nicht nur die gigantischen Turmsegmente, sondern auch ca. 350 t schwere Nacellen und bis zu 75 m lange Rotorblätter.

SCHMIDBAUER

Für schwere Lasten optimal gerüstet SCHMIDBAUER Ende Mai öffneten sich erstmals in Bremen die Tore zur diesjährigen Breakbulk Europe, der größten Messe weltweit für Projektladung, Massenstückgut und Heavy Lift. Hier hat auch die Schmidbauer-Gruppe zum dritten Mal in Folge als Kran- und Schwerlastexperte ihr Leistungsspektrum den internationalen Messebesuchern präsentiert.

Für den Bau eines Offshore Windparks ist Schmidbauer gerade mit der neuesten Generation seines SPMTs am Orange Blue Terminal im niederländischen Eemshaven im Einsatz.

Das Unternehmen hat im letzten Jahrzehnt sowohl Fuhrpark als auch Service speziell für die Anforderungen der Offshore- und Windenergiebranche aufgerüstet – und sich mittlerweile als leistungsstarker Logistik-Partner in der Branche einen Namen gemacht. Erst im letzten Jahr hat das Unternehmen in die neueste Generation von SPMTs (Self-Propelled Modular Transporters) der Firma Scheuerle investiert.

Schwerlastlogistik für Offshore Windpark Merkur

Für höchste Ansprüche Riwal ist deutschlandweit eines der Top-Unternehmen im Bereich der Full-Service-Vermietung von Arbeitsbühnen und Teleskopstaplern – mit elf Standorten, 2.000 Maschinen und über 150 Maschinentypen. Für Sicherheit sorgt die IPAF-zertifizierte Riwal-Akademie mit Bedienerund PSA-Schulungen für Profis.

Internationale Großprojekte beliefern wir über unser weltweites Niederlassungsnetzwerk, bestehend aus 67 Depots in 16 Ländern. Unsere Bühnen kommen in rund 70 Ländern auf allen Kontinenten zum Einsatz. Fragen Sie uns nach den globalen, maßgeschneiderten Lösungen für eine grenzenlose Riwal-Erfahrung.

ARBEITSBÜHNEN • TELESKOPSTAPLER miete • schulung • service • verkauf Hotline: 0800 300 1100

Website: www.riwal.com Profis steh’n drauf

[ 102  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

E-Mail: info-de@riwal.com

Aktuell ist Schmidbauer mit den SPMTs u. a. im Einsatz am Orange Blue Terminal im niederländischen Eemshaven. Von diesem Feederport aus werden die Komponenten für den Bau des Offshore Windparks Merkur in die Nordsee verschifft. Ungefähr 45 km nördlich der Insel Borkum entstehen hier derzeit 66 Windenergieanlagen des GE-Typs „Haliade 150“, deren Regelarbeitsvermögen ca. 1.750 GWh pro Jahr erreichen soll. Seit Anfang 2017 ist Schmidbauer an diesem Terminal für den Geschäftspartner Buss Offshore Solutions aktiv, voraussichtlich wird der Einsatz noch bis Oktober 2018 dauern. Die Schwerlastexperten aus München sorgen am Terminal für das Handling der WEA (Windenergieanlage)-Komponenten: Ein 48 Achsen SPMT G4 und 2 x 8,40 m Spacer transportieren die gigantischen Turmsegmente zur Vormontage ins Zwischenlager, wo sie mithilfe der Raupenkrane LR 11350 und LR 1600/2 auf Fundamenten vertikal vormontiert werden. Anschließend werden sie direkt vom Errichterschiff übernommen. Darüber hinaus transportiert Schmidbauer auch die ca. 350 t schweren Nacellen, Rotorblätter mit bis zu 75 m Länge und weitere Turmsegmente auf die Errichterschiffe. Bereits im Jahr 2016 überzeugte das Traditionsunternehmen aus München mit seiner Leistungsfähigkeit durch den Schwertransport der weltweit schwersten Monopiles des Veja Mate Projekts – diese wogen 1.300 t. Demnach etabliert sich der Kran- und Schwerlastexperte zunehmend auf internationaler Ebene und richtet auch immer mehr seinen Fuhrpark dahingehend aus.


TEMPORÄRANLAGEN

Secondary Guarding System für Lkw-Hubarbeitsbühnen RUTHMANN Als nach eigenen Angaben erster Hersteller von Lkw-Hubarbeitsbühnen hat Ruthmann ein Secondary Guarding System entwickelt. Damit werden Bediener vor der Gefahr des Einklemmens geschützt. Hubarbeitsbühnen sind nach wie vor die sicherste Methode, um in Höhen zu arbeiten. Dennoch geschehen immer wieder Unfälle, die im schlimmsten Fall tödlich enden und in den meisten Fällen auf menschliches Fehlverhalten zurückzuführen sind.

RUTHMANN

In der IPAF Unfallstatistik 2016 wurden 66 tödliche Unfälle mit Hubarbeitsbühnen gemeldet. Eine der Hauptursachen war das Einklemmen des Bedieners zwischen Arbeitskorb und einem anderen Objekt. Um seine Kunden und die Bediener von „Steigern“ vor dieser Gefahr zu schützen, hat der Arbeitsbühnen-Hersteller jetzt ein neues Secondary Guarding System entwickelt.

Durch Druck auf die Abschaltleiste stoppt das Secondary Guarding System die Bewegung des „Steigers“. Ein Hupsignal ertönt, um andere Personen auf den Vorfall aufmerksam zu machen.

Einfach und genial

Die vor dem Steuerpult positionierte Gummi-Schaltleiste bewirkt als sekundäres Sicherheitssystem das Stoppen der Hubarbeitsbühnen-Bewegung. Der Stopp wird durch Druck auf die Schaltleiste ausgelöst. Anschließend sind nur Bewegungen möglich, die in die entgegengesetzte Richtung gehen. Sollte die Leiste länger gedrückt bleiben, z. B. wenn der eingeklemmte Bediener sich nicht selbst aus der Situation befreien kann, ertönt zusätzlich ein Hupsignal, um auf sich aufmerksam zu machen. Zur Befreiung der eingeklemmten Person sind alle Bewegungen mit geringer Geschwindigkeit möglich. Bei normalem Betrieb stört die unauffällige Schutzleiste den Arbeitsbühnen-Bediener nicht. Die Unterarme können weiterhin bei der Steuerung der Joysticks bequem abgelegt werden. Nur bei besonderen Ereignissen, wenn der Bediener mit Brust oder Bauch auf die Abschaltleiste drückt, reagiert das Secondary Guarding System.

TRANSPORTBÜHNEN GEDA Transportbühnen vereinen über acht Jahrzehnte bewährtes Know-How mit kontinuierlicher Weiterentwicklung, einzigartiger Qualität und Langlebigkeit. Egal ob Neubau oder Sanierung – original GEDA Transportbühnen sind der starke Partner für schwere Lasten. Die Vielzahl an Bühnenvarianten ermöglicht den optimalen Einsatz an nahezu jedem Bauprojekt.

Nachrüstung möglich

Zuvor hatte Ruthmann Italia ein ähnliches System für Bluelift Raupenarbeitsbühnen entwickelt. Ab sofort können auch alle Ruthmann Steiger der T-, TB- und TBR-Reihe mit dem neuen Secondary Guarding System ausgestattet werden. Auch die Nachrüstung des Systems bei Bestandsgeräten ist kein Problem.

info@geda.de [ 103  ] www.geda.de

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU


HIAB

Stärke, Zuverlässigkeit und einfache Bedienbarkeit – mit diesen bekannten Eigenschaften und weiter verbesserter Bedienung überzeugt die aktualisierte leichte Baureihe der Hiab Ladekrane.

Leichte Baureihe aktualisiert HIAB Hiab, ein Teil von Cargotec, hat die aktualisierte leichte Baureihe seiner Ladekrane mit einer Kapazität von 4 bis 11 Tonnenmetern vorgestellt. Dieses Spektrum an Hiab Ladekranen kombiniert Stärke und Zuverlässigkeit mit einfacher Bedienbarkeit. Vier Optionen für Fernsteuerung und manuelle Steuersysteme sorgen dafür, dass der Kunde unter den Systemen auswählen kann, welche genau dem beim Umgang mit einem Kran erforderlichen Präzisionslevel entsprechen.

Als Hiab mit der Entwicklung dieser Reihe von Ladekranen begann, wollte der Hersteller sicherstellen, dass die aktualisierte Ausrüstung den Bedienern die Arbeit erleichtert, die gewohnte Sicherheit beibehalten und die Effizienz gesteigert wird, weil das die Prioritäten der Kunden bei der Wahl eines Ladekrans sind. „Das einzigartige X-4 Space System in den Leichtkranen ermöglicht es dem Bediener, den Kran einfach und mit nun noch schnelleren Ladegeschwindigkeiten zu handhaben“, sagt Jan Vink, Director Light Range Loader Cranes, Hiab.

Mini & Mobile Cranes Körner GmbH BAUMO Kranservice GmbH & Co. KG

Vielfältige Vorteile

Weil die Hiab-Leichtkrane aus haltbarem, hochfestem Stahl gefertigt sind, kombinieren sie niedriges Gewicht und hohe Hubleistung. Ein externes Display liefert darüber hinaus einen besseren Überblick über den aktiven Kran und den Servicestatus. Abhängig vom gewählten Steuersystem sind mehrere Funktionen verfügbar, um die Kapazität, Haltbarkeit, Flexibilität sowie Sicherheit der Hiab Krane zu verbessern. Zu diesen Funktionen zählen ein halbautomatisches Einklappsystem, das Last-Stabilisierungs-System und mehrere Fernsteuerungssysteme. „Um unnötige Stillstandszeiten im Betrieb unserer Endkunden zu vermeiden, wurden Hiab Krane der leichten Klasse speziell für eine einfachere alltägliche Wartung entwickelt. Die wichtigsten Teile und Komponenten, die regelmäßig gewartet werden müssen, sind gut zugänglich. Ein gutes Beispiel ist der integrierte Öltank im Kransockel, der ohne den Umbau von Fahrzeugkomponenten installiert und schneller und einfacher erreicht werden kann. Die neuen Modelle sind zudem mit verschiedenen Wahlmöglichkeiten konfigurierbar, um eine einfache Montage auf dem Lkw-Chassis zu ermöglichen. Die gesamte Installation wurde auf ein geringstmögliches Gesamtgewicht ausgelegt“, so Vink weiter.

Verkauf I Service I Vermietung Hotline + 49 (0) 203 - 713 68 76-0 - UNIC-Minikrane (1-10 t) - KATO-Citykrane (13-20t) - KATO-RT Krane (35t) - Gebrauchte Mobilkrane (30-500t)

www.used-cranes.de I www.baumo.de I www.minikran.de

[ 104  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU


IGO T 85 A

IGO T 130

IGO T Krane für jede Baustellenanforderung. Mit den zur Auswahl stehenden drei Modellen der Igo T-Baureihe bringt Potain die Vorteile der selbstaufrichtenden Teleskop-Schnelleinsatzkrane, die sich durch eine hohe Tragfähigkeit auszeichnen, zu den anspruchsvollsten Baustellen. Vorteile der Igo-T Baureihe: • Variable Höhen und Auslegerkonfigurationen passen sich jeder Baustellenanforderung an • Die Montage geht schnell, ist einfach und erfordert dank der Entfaltung des Auslegers in der Höhe wenig Platz am Boden. • Eine Standardachse erlaubt den Transport als Anhänger oder als Sattelauflieger. • Ergonomische Funkfernsteuerung zur sicheren Montage sowie für präzises Arbeiten mit dem Kran • Optional Ultra View Kabine

Igo T 70 A Maximallast: Max. Auslegerlänge: Hakenhöhe:

4t 40 m 35 m

Igo T 85 A Maximallast: Max. Auslegerlänge: Hakenhöhe:

6t 45 m 38 m

Igo T 130 Maximallast: Max. Auslegerlänge: Hakenhöhe:

8t 50 m 37,3 m

Kontaktieren Sie Ihren Potain-Händler oder erfahren Sie mehr unter www.manitowoc.com 0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 105  ]


INDUMA-RENT

Höchste Sicherheit beim Heben und Bewegen KETTENFABRIK UNNA Im persönlichen Gespräch erinnert sich Dr. Ingo Jasper, Geschäftsführender Gesellschafter der Kettenfabrik Unna, an die Risiken, die mit den immer komplexer werdenden Aufgabenstellungen in der Hebetechnik verbunden sind: „Wenn unsere Systemlösungen aus der Hebetechnik bei unseren Kunden im Einsatz sind, geht es immer um hochsicherheitsrelevante Anwendungen. Deshalb liefern wir ausschließlich garantierte Sicherheit beim Heben und Bewegen von Lasten. Denn wir dürfen eines niemals vergessen: Es geht darum, für Material und vor allem für die Menschen, die damit umgehen, ein Risiko wirklich zu 100 % auszuschließen.“ Für Dr. Jasper und sein Team ist einer der wesentlichen Unternehmensgrundsätze, nicht nur perfekte Systemtechnik für alle Anwendungen zu liefern, sondern vor allem auch das Thema Sicherheit kompromisslos zu Ende zu denken.

Verlässlichkeit, Beständigkeit und Zuverlässligkeit

Vielleicht fühlen sich auch deshalb die Kunden der Kettenfabrik Unna seit Generationen gut aufgehoben. Die langjährigen Partnerschaften basieren auf stabilen Beziehungen, die durch Verlässlichkeit und Beständigkeit geprägt sind. „Unsere Kunden und Partner schätzen neben der hohen technischen Qualität und der schnellen Verfügbarkeit unserer Produkte vor allem auch unsere Loyalität, die wir ihnen entgegenbringen“, so Dr. Ingo Jasper. „Einmal ist es unser Bestreben, mit unseren Lösungen aus der Hebe- und Fördertechnik bei jeder Anwendung ein Risiko hundertprozentig auszuschließen. Anderseits bieten wir unseren Kunden eine hohe Wirtschaftlichkeit.“ Vor allem aber auch wenn es vorrangig um ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis geht oder um eine Kombination von maximaler Lebensdauer und gutem Preis-Leistungs-Verhältnis, ist die Kettenfabrik Unna eigener Aussage nach der Partner der Wahl. Gegründet wurde das Unternehmen 1921 von Friedrich Jasper und ist nunmehr seit Generationen zu 100 % in Familienhand. Heute führt Dr. Ingo Jasper die Firma auf Basis der in vielen Jahrzehnten gefestigten Werte wie Verlässlichkeit, Beständigkeit und Zuverlässigkeit.

Der Firmensitz von Induma-Rent mit eigener Fachwerkstatt in Stuttgart.

Hier wird Schwerlast leicht gemacht INDUMA-RENT Induma-Rent aus Stuttgart vermietet Maschinen und Geräte zum Heben und Bewegen schwerer Lasten: Hubarbeitsbühnen und Personenlifte, Krane und Stapler, Industrie-Schlepper und -Anhänger, Fahrwerke und Anbaugeräte sowie handgeführte Hubgeräte und Lagertechnik in den unterschiedlichsten Standard- und Spezial-Ausführungen für nahezu jeden Bedarf.

Das mittelständische Unternehmen Induma-Rent aus der schwäbischen Industrie-Metropole hat sich in nur wenigen Jahren seit der Gründung 2009 als eine Top-Adresse der Branche etabliert. Der Namensbestandteil „Induma“ ist eine Abkürzung für „Industriemaschinen“. Zum Erfolgsrezept von Induma-Rent gehört neben dem umfangreichen Maschinen-Angebot das ebenso vielfältige Leistungsspektrum: Es beschränkt sich nicht auf die kurz-, mittel- und langfristige Vermietung, sondern umfasst gleichermaßen Handel (Neu- und Gebraucht-Maschinen), Finanzierung (Leasing und Mietkauf ), Service vor Ort und in der großen, eigenen Fachwerkstatt (Wartung, Reparatur, Ersatzteile, Gutachten, UVV) sowie Schulung (Führerschein, Weiterbildung).

Nah am Kunden

Dominik Dejon, Firmengründer und Geschäftsführer, nennt weitere Faktoren für den Erfolg seines wachsenden Unternehmens: „Kundennähe ist ja ein viel benutztes Schlagwort. Bei Induma-Rent steht sie auf ausgesprochen starken Säulen: Beispielsweise haben unsere Kunden einen einzigen, gesamtverantwortlichen Ansprechpartner für alle ihre Projekte – das gewährleistet Projektnähe und verhindert Informations- und Zeitverluste. Sinnbildlich für unsere Bedarfsorientierung steht auch unser eigener Transportfuhrpark, der eine Logistik ohne zusätzliche Dienstleister ermöglicht und die Standortwechsel der Maschinen enorm vereinfacht und beschleunigt.“

KETTENFABRIK UNNA

Verbürgte Qualität

Kunden der Kettenfabrik Unna schätzen neben der hohen technischen Qualität der Produkte vor allem auch den Kundenservice sowie die hohe Wirtschaftlichkeit.

[ 106  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Die aktuelle Mietflotte umfasst derzeit Kategorie übergreifend mehr als 250 Maschinen – Tendenz steigend. Der gute Ruf als Full-Service-Partner von Industrie und Handwerk ist mittlerweile deutschlandweit verbürgt: Im iso-ähnlichen Zertifizierungsverfahren von „PartnerLIFT“, der Vereinigung mittelständischer Arbeitsbühnenvermieter, hat Induma-Rent mit voller Punktzahl in allen Teildisziplinen den 1. Platz belegt. Folgerichtig beschränkt sich der Einsatz der Stuttgarter schon lange nicht mehr auf den ursprünglichen Umkreis, sondern hat sich über Deutschland und auf ganz Europa erweitert.


ZAUGG

WINTERDIENSTMASCHINEN . -ANBAUGERÄTE & - KOMPONENTEN .

Die neue Zaugg-Rolba R500: die neue Dimension im Bereich der selbstfahrenden Schneefrässchleudern.

Selbstfahrende Schneefrässchleuder ZAUGG Auf dem Markt gibt es, so der Hersteller Zaugg, keine vergleichbare selbstfahrende Schneefrässchleuder wie die neue Rolba R500. Ihr Leistungsumfang kann genau an die Kundenbedürfnisse angepasst werden. Verschiedene Fräsbreiten stehen zur Auswahl und neben dem Direktauswurf werden auch unterschiedliche Kaminlängen sowie ein Teleskopkamin angeboten. Bei Bedarf kann die R500 für einen Wechselnutzen vorbereitet werden.

Die neue „ZAUGG-Rolba R500“ punktet durch ihre Länge von 546 cm, ihre von 180 cm bis 220 cm variable Breite, eine Höhe von 307 cm, einen Radstand von 200 cm sowie einen Wendekreis von 480 cm. Auch das Gesamtgewicht von 8 t im Verhältnis zu den 170 kW des MTU Dieselmotors lassen einiges an Leistung erwarten. Der Dieselmotor ist auf dem neusten Stand der Technik und entspricht den aktuellsten Vorgaben bezüglich der Abgas-Emissionen. Je nach Konfiguration und Schneeverhältnissen erreicht man laut Hersteller eine Räumleistung von rund 1.800 t/h und eine stufenlose Wurfweite von bis zu 40 m. Die Motorisierung ist für die Abgasstufe EuroMot Step V ausgelegt und bietet einen stufenlosen, hydrostatischen Fahrantrieb mit zwei mechanischen Fahrstufen sowie einem Tempomat. Für die Dislokation kann bis zu 40 km/h schnell gefahren werden. Die Räumgeschwindigkeit liegt nach Bedarf zwischen 0,15 bis 40 km/h. Dank Front-, Heck-, Allrad- und Hundeganglenkung ist die R500 extrem agil und eignet sich besonders für die Schneeräumung in sehr engen Verhältnissen.

folgt mechanisch – also mit maximaler Leistung. In einem einzigen Durchgang wird der Schnee bis 130 cm hoch geräumt. Die Fräshaspeln und das Schleuderrad sind mit Abschaltkupplungen gesichert. Zum Entstopfen und Entfernen verklemmter Teile kann die Drehrichtung der Fräse umgekehrt werden. Auf Wunsch kann auch eine Klappschar verbaut werden. Neben einem 2-Klappen- und einem 4-Klappen- steht auch ein Teleskopkamin zur Auswahl. Die Direktauswurf-Option garantiert eine besonders hohe Effizienz. Die Fräse ist über eine Dreipunkt-Aushebung mit dem Fahrzeug verbunden. Die damit neu ermöglichte Geräteentlastung sorgt im Arbeitsbetrieb für eine genauere Bodenanpassung und für die notwendige Schwingungstilgung bei der Dislokation.

Die passende Schneefrässchleuder

Die 2-stufige Zaugg-Rolba Schneefrässchleuder SF 90-100 kann in vier Breiten gewählt werden und wird mittels eines, dem neusten Stand der Technik verpflichteten, Joysticks bedient. Der Antrieb er-

Farbbildschirm der R500: zeigt alle wichtigen Informationen und Funktionen und bietet eine optionale Kameraüberwachung.

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 107  ]


Streumaschine mit Selbstladefunktion KUGELMANN

Intuitive Steuerung

L 411–L 1551 ist die brandneue Dreipunkt Streumaschinenbaureihe mit Selbstladefunktion aus dem Hause Kugelmann. Der Streustoffbehälter kann zum Boden geschwenkt werden und so Streugut wie eine Radladerschaufel aufnehmen. Es sind acht verschiedene Größen von 410 bis 1.550 l verfügbar. Die Breite variiert dabei von 120 bis 210 cm. Wie von Kugelmann Streugeräten gewohnt, sind der Behälter und Streustoffverteiler komplett aus hochwertigem Edelstahl gefertigt.

Als Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine vereint sie intuitive Bedienung und präzise Streutechnologie. Trotz Hightech-Lösung mit intelligenter Rückmeldung und Kontrollfunktion ist die „K-Basic 2“ leicht verständlich und die Bedienung in kürzester Zeit Routine. Ohne Kompromisse bei der Arbeit hat der Maschinist alles im Griff. Die Steuerung arbeitet optional voll wegabhängig, dadurch ist ein sparsamer und sinnvoller Einsatz des Streuguts sichergestellt. Bei der L 411 – L1551 ist auch ein Handbetrieb ohne Steuerung möglich.

Kugelmann baut bereits seit 1977 Streumaschinen mit höchsten Qualitätsansprüchen. Das Allgäuer Familienunternehmen hat sich dabei vor allem durch den Einsatz von Edelstahl einen Namen in der Kommunaltechnik gemacht und dadurch Maßstäbe hinsichtlich der Langlebigkeit gesetzt.

Überragende Langlebigkeit

Modulare Baukasten-Bauweise

Die Streumaschinen passen sich ihrem Trägerfahrzeug perfekt an. In der L-Baureihe sind acht verschiedene Größen von 410 bis 1.550 l verfügbar. Die Breite variiert dabei von 120 bis 210 cm. Durch die kompakte Bauweise und das geringe Eigengewicht ergibt sich ein sehr fahrzeugnaher Schwerpunkt, wodurch eine maximale Nutzlast gewährleistet wird.

Bewährte Streutechnologie

Durch exakte und gleichmäßige Querverteilung des Streustoffes erzielt die Maschine ein homogenes Streubild, woraus eine maximale Streusicherheit und letztendlich Sicherheit im Straßenverkehr resultiert.

Durchdachte Details

Kompromisslose Qualität

Mit der L-Baureihe baut Kugelmann seine starke Position im Dreipunktstreuer-Markt weiter aus und ergänzt sein Sortiment durch Streumaschinen, die problemlos auch ohne Verladesilo befüllt werden können. Die Entwicklung begann vor gut zwei Jahren. Bis dato baute Kugelmann keine Selbstladestreuer, da Modelle dieser Bauart durchwegs starke Kompromisse bezüglich Dosiergenauigkeit und Streusicherheit mit sich brachten. Kugelmann stellte sich die Frage: „Wäre es nicht möglich, den Streuteller starr mit dem Anbaurahmen zu verbinden und lediglich den Streubehälter zum Boden schwenkbar zu gestalten?“ Eine simple sowie geniale Idee war geboren. Mit diesem Konstruktionsprinzip ist es möglich, einen Selbstladestreuer zu bauen, der hinsichtlich Streutechnologie herkömmlichen Dreipunktstreuern in nichts nachsteht. Kugelmann konnte seine bewährte Streu-Technologie einsetzen, die durch Jahrzehnte der Optimierung stetig verbessert und perfektioniert wurde.

KUGELMANN

Aufgrund der klappbar integrierten Abstellfüße lässt sich der Streuer problemlos abstellen. Die Edelstahl-Schürfleisten sind verschraubt und können nach jahrelangem, intensivem Einsatz mühelos erneuert werden. Die Abdeckplane ist zuverlässig und einfach in der Handhabung.

Dem Kugelmann Standard entsprechend, sind auch bei der L-Baureihe Streustoffbehälter und Streustoffverteiler aus Edelstahl gefertigt. Die VA-Qualität ist absolut laugenbeständig. Zusätzlich verfügt das Gerät über eine hochwertige Speziallackierung, was maximalen Korrosionsschutz bietet.

Wie eine Radladerschaufel kann die Streumaschine selbst das Streugut aufnehmen.

[ 108  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU


N AN DEN JETZT SCHO KEN … WINTER DEN

Ihr Spezialist für Multifunktionslader im Ganzjahreseinsatz • 22 Modelle • 40 Optionen • über 180 Anbaugeräte Eigengewicht

700 kg - 2.200 kg

Hubkraft

350 kg - 1.500 kg

Hubhöhe

bis 3.100 mm

Zusatzhydraulik

30 l/min - 80 l/min

Geschwindigkeit bis 30 km/h Leistung

11,5 - 42 kW

w

AVANT Tecno Deutschland GmbH • Einsteinstraße 22 • 64859 Eppertshausen [ 109  ] 0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU 0 60 71. 98 06 55 • info@avanttecno.de • www.avanttecno.de


Den Winter gut im Griff HAKO Sobald die Temperaturen sinken, der Schnee fällt und die Straßen glatt werden, wird Winterdienst zur allgemeinen Pflicht. Bestens darauf vorbereitet ist man mit den wirtschaftlich arbeitenden Fahrzeugen und Geräteträgern von Hako. Mit vielen Einsatzbereichen im Ganzjahreseinsatz präsentieren sie sich auch im Winterdienst von ihrer besten Seite.

Multifunktionale Geräteträger

Der Citymaster 600 ist ein ultrakompakter, knickgelenkter und multifunktionaler Geräteträger mit vier Schnittstellen für Anbaugeräte. Diese lassen sich bei Bedarf auch mehrmals täglich ganz einfach und ohne Werkzeug wechseln. Schneeräumschild, Frontkehrmaschine oder auch Schneefräse sind dadurch ebenso schnell an-

Der Citymaster 1250plus ist ein Allroundfahrzeug für den durchgängigen Wintereinsatz.

Der Citymaster 1600 überzeugt als multifunktionaler Geräteträger und Profi-Kehrmaschine in der 3,5 t-Klasse. Für den Einsatz gegen Eis und Schnee ist auch dieser Citymaster bestens gerüstet: Eine große Anzahl von angepassten Schneepflügen, Universal-Vorbau- oder reinen Winterkehrmaschinen für unterschiedlichste Schneemengen steht für die Schneebeseitigung bereit. Walzenstreuer für den Gehwegeinsatz, Kombinationsstreuer für z. B. den Einsatz auf Parkplätzen oder Silostreuer ergänzen das Anbaugeräteprogramm um Lösungen für die Glatteisbeseitigung. Auch eine Sole-Sprühanlage steht zur Verfügung.

Der Citymaster 600 ist als ultrakompakter, knickgelenkter Geräteträger ein idealer Winterarbeiter.

gebaut wie zum Beispiel ein Kombinationsstreuer. Der Citymaster 600 bietet einen komfortablen Fahrer-Arbeitsplatz mit großzügiger Kopffreiheit. Dank Warmwasserheizung, optionaler Klimaanlage und Fußraumheizung lässt es sich im Sommer wie im Winter in dieser Maschine lange konzentriert arbeiten. Der Citymaster 1250plus dagegen ist die bewährte Profi-Maschine für den kommunalen Dauereinsatz. Als Geräteträger lässt er sich im Winterdienst mit einer Vielzahl von An- und Aufbaugeräten flexibel an jahreszeitliche und lokale Anforderungen anpassen: Kehrmaschinen oder Schneeschilder zum Schneekehren bzw. -räumen, Schneefräsen, An- und Aufbaustreuer zum Abstumpfen oder Salzlaugen-Sprühanlagen zum Ausbringen von Sole. Die Wendigkeit,

Schneeräumschild, Frontkehrmaschine oder auch Schneefräse sind schnell angebaut. Ebenso der Kombinationsstreuer.

Kompaktkehrmaschine für flexiblen Ganzjahreseinsatz

Eine „Nummer größer” präsentiert sich der Citymaster 2200. Diese professionelle Kompaktkehrmaschine bietet ein breites Einsatzspektrum. Durch ihre durchdachte Konstruktion lässt sie sich einfach und schnell mit An- und Aufbaugeräten für den Winterdienst ausrüsten. Für den „kleinen Winterdienst“ sind Anbaustreuer, im „großen Winterdienst“ professionelle Aufbau-Silostreuer mit bis zu 800 l Kapazität für das flächendeckende Streuen von Straßen sowie Geh- und Radwegen verfügbar. In Verbindung mit Frontkehrmaschine und Räumschildern gelingt so die effektive Schnee und Eisbekämpfung – mit der Option „schneller Winterdienst“ mit bis zu 45 km/h.

Multitalente für alle Fälle

HAKO

Wer maximale Einsatzflexibilität sucht, findet diese bei den Multicar-Geräteträgern und -Transportern. An drei Anbauräumen lassen sich über hundert am Markt erhältliche An- und Aufbaugeräte einfach anbringen. Allein schon für den professionellen Winterdienst wird hier eine breite Auswahl geboten: von manuellen, halbautomatischen oder voll wegeabhängigen Aufsatzstreuern und Heckanbaustreuern für Salz oder Trockenstoff bis hin zu Solesprühern. Außerdem Seitenschneepflüge, Keil-Vario-Pflüge, Frontkehrmaschinen und Frässchleudern – um die wichtigsten zu nennen. Die einzelnen Geräte werden durch die leistungsstarken Hydraulikvarianten der Geräteträger angetrieben und lassen sich innerhalb kurzer Zeit in Einmannbedienung wechseln.

Citymaster 1600 – der Verbündete gegen Eis und Schnee

[ 110  ]

die einfache Handhabung und das Zubehör machen ihn für den vollen Einsatz planbar. Dank Knicklenkung leistet er dies auch sehr eng rund um Parkbänke und anderes Mobiliar.

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU


DAS STUFENLOS PROGRAMM VON LINDNER 3

T

MI

* Lindner gewährt auf Neufahrzeuge mit Stufenlosgetriebe (Lintrac 90 & Unitrac 112 LDrive) in Verbindung mit dem TracLink-System 3 Jahre Garantie

lindner-traktoren.at

Der Beste am Berg

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 111  ]


BEMA MASCHINENFABRIK

Gut ausgerüstet für den kommenden Winter

Die Bema Kehrmaschinen überzeugen auch im Wintereinsatz.

Für besonders harte Wintereinsätze: der Bema Jumbo Airport Turbo.

BEMA Mit der Produktgruppe der „bema Snow Champions“ bietet Bema überzeugende und wirkungsvolle Schneeschild-Lösungen, die für den Anbau an eine Vielzahl von Trägerfahrzeugen entwickelt wurden. Wie auch die Bema Kehrmaschinen orientieren sich diese dabei gezielt am Bedarf des Anwenders.

Aufgrund der individuellen Konfigurationsmöglichkeiten lassen sich die Schneeschilder der Serien 550, 700 und 1100 nach Wunsch ausstatten. Der Anwender ist somit flexibel und kann sich zunächst auch nur für die Basisvariante entscheiden und diese jederzeit aufrüsten. Bereits in der Grundausstattung wird durch die verwindungssteife Ausführung und den besonders starken Polyurethanbesatz eine wirksame Räumleistung erreicht. Die Stabilität der Schilder wird durch seitliche und obere Kantungen am Schildkörper erreicht und der bewährte elastische Kantenschutz der Polyurethanleiste verhindert eine Beschädigung an Bordsteinkanten und ähnlichen Hindernissen. Je nach Bedarf und Kundenanforderung kann das Schneeschild mit Federklappensegmenten und Laufrädern oder mit Federklappensegmenten und Gleitkufen ausgestattet werden. Die stufenlos höhenverstellbaren Laufräder garantieren eine exakte Einstellung der gesamten Räumleiste und halten, dank hoher Traglasten, den Anforderungen stand. Die stufenlos höhenverstellbaren Gleitkufen sind auch bei extremen Wetterverhältnissen besonders wartungsfreundlich.

Mehrere Schritte in einem Arbeitsgang

Mit seiner speziellen Konstruktion sticht das „bema V-Schild V800“ aus der Gruppe der Bema Snow Champions hervor. Das V-Schild beruht ebenfalls auf einer verwindungssteifen Stahlkonstruktion und lässt sich dank der hydraulischen Schwenkeinrichtung in der Grundausstattung variabel in verschiedenen Positionen einstellen. Arbeitet das Schild beispielsweise in V-Form, ermöglicht es das Räumen

[ 112  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

der Schneemassen gleichmäßig zu beiden Seiten. Die Schneeverteilung nach rechts oder nach links kann dagegen in gerader Stellung erfolgen. Wird das flexible Schild nach vorne geöffnet (Y-Form), können große Schneemassen auf einen Haufen geschoben werden. Die optionale Komfort-Steuerung ermöglicht gleichzeitiges Schwenken der Schildkörper von Y- in V- Form sowie Schwenken von links nach rechts. Das V-Schild V800 ist somit noch variabler und flexibler im Einsatz: In einem Arbeitsgang können gleichzeitig mehrere Schritte ausgeführt werden.

Kehren statt schieben in flacheren Regionen

Im Winterdienst nicht mehr wegzudenken sind die Bema Kehrmaschinen. Sie kehren nicht nur hervorragend Staub und Dreck, sondern sind auch für die Beseitigung von Schnee unverzichtbar. Besonders in flachen Regionen mit bis zu 10 cm Neuschnee reicht es oftmals aus, anstelle des Schneeschildes einfach die Kehrmaschine anzuwenden und den Schnee nicht zu schieben, sondern zu kehren. Mit den Street Fightern hat der Hersteller drei Kehrmaschinen am Markt platziert, die gerade im Winterdienst beste Arbeit leisten. Die „bema Kommunal 600 Dual“ und die „bema Kommunal 520 Dual“ kehren mit ihren Spezialkehrwalzen für Schnee problemlos losen Schnee und garantieren ein belagfreies Kehrergebnis. Mit einem Kehrwalzendurchmesser von 400 mm und einem nahen Anbau an das Trägerfahrzeug überzeugt die Kommunal 400 Dual sowohl an kommunalen Kleinstfahrzeugen, kleinen Traktoren als auch an Frontmähern. Die Spiralsegementkehrwalze reinigt dabei jede Art von Schmutz und Schnee. Multifunktional einsetzbar sind nicht nur die „bema Street Fighter“, sondern auch der „bema 11 Multi-Clean“. Der Blockbesen kehrt jegliches Kehrgut wie Schlamm, Splitt, oder Schnee. Für besonders harte Wintereinsätze, wie z. B. auf Flughäfen oder für die „Schwarzräumung“ bietet Bema zudem passgenaue und individuelle Sonderlösungen. So wird der Einsatz von Salz oder Sole überflüssig.


Neue Modellreihe in der 100 PS-Klasse Die neue Holder S-Reihe, deren Modelle S 100 (100 PS), S 115 (115 PS) und S 130 (130 PS) bereits jetzt schon mit einem Stage-5-ready Motor ausgestattet sind, wurde erstmals Ende 2017 am Markt vorgestellt und wurde auf der diesjährigen IFAT nun einem breiten internationalen Publikum präsentiert.

Die hohe Motorleistung in Kombination mit der mechanischen Frontzapfwelle und bis zu 120 l Hydraulikleistung machen die Holder S-Reihe nach Herstelleraussagen zum stärksten Knicklenker am Markt.

Perfekte Arbeitsergebnisse

Die effektive Arbeitshydraulik der S-Reihe mit drei unabhängigen hydraulischen Geräteantrieben und zwei gleichzeitig bedienbaren Proportionalfunktionen ermĂśglicht maximale Leistung und Flexibilität. Zusätzlich bietet sie eine dreidimensionale Frontaushebung, eine hydraulische Geräteentlastung und eine elektronische Grenzlastregelung. Dank der niedrigen Drehzahl und der grĂśĂ&#x;eren Drehmomentbandbreite werden laut Hersteller nicht nur der Kraftstoffverbrauch, sondern auch das Vibrations- und Geräuschniveau deutlich verringert. Permanenter Allrad-Antrieb, mechanischer Achsantrieb sowie hydrostatischer Radlastausgleich und die 100 % mechanische Differenzialsperre runden das Kraftpaket ab. Weitere

HOLDER

HOLDER

Der neue Holder S 130: Perfekte Arbeitsergebnisse durch die dreidimensionale Frontaushebung, hydraulische Geräteentlastung und elektronische Grenzlastregelung, welche besonders beim Schneefräsen zum Einsatz kommt.

Vorteile der Holder Systemfahrzeuge, wie z.B. Wendigkeit und Spurtreue sowie der hohe Arbeits- und Bedienkomfort, sind auch weiterhin gegeben. Neu sind unter anderem das Touch-Display zur Bedienung sämtlicher Hydraulikfunktionen und die LED-Beleuchtung.

Komfort und Multifunktionalität

Die gefederte Komfortkabine mit Klimaanlage, 360°-Rundumsicht, luftgefedertem Fahrersitz und mitschwingender Armlehne verfßgt ßber ein einzigartiges Funktionskonzept. Sie ist erhältlich als Ein-Mann-Kabine mit extra viel Stauraum, als-Zwei-Mann-Kabine mit Beifahrersitz oder als Ein-Mann-Kabine mit verschieb- und drehbarem Sitz, der zum Beispiel im Arbeitseinsatz in die optimale Position gebracht werden kann. Wie alle Holder Fahrzeuge ist die neue Holder S-Reihe multifunktional einsetzbar. In nur wenigen Arbeitsschritten kann mit den entsprechenden Anbaugeräten beispielsweise auf Winterdienst, Kehren oder Grßnpflege umgestellt werden.

advantage through innovation avance par innovation vantaggio per innovazione

WESTA-Schneefräsen sind was fßr Profis! Die zahlreichen Innovationen kombiniert mit unserem hohen Qualitätsanspruch zeichnen jede WESTA-Hochleistungs-Schneefräse aus! • Kurvenfahreinrichtung • Anfahrschutz • Freier Auswurf • Gleitplatte • Freisichtkamin Konstruktion, Entwicklung & Produktion von zweistufigen Schneefrässchleudern fßr den Winterdienst und Pistenservice fßr Fahrzeuge mit einer Leistung von 20-350 PS.

Schneefräsen rotary snow plough /

fresaneve rotante / fraise Ă neige

WESTA GmbH Schneeräummaschinen Am Kapf 6 • 87480 Weitnau (Germany) î„ş +49 8375 / 531 • đ&#x;“ đ&#x;“  +49 8375 / 532 î„  info@westa.de •  www.westa.de 0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 113  ]


Freie Straßen und Wanderwege im Nu UNIMOG Winterliche Temperaturen, Schneemassen und vereiste Straßen. Im Hochschwarzwald herrscht tiefer Winter. Dort, in der kleinen Gemeinde Häusern bei St. Blasien, zählen Markus Kessler und sein neuer Mercedes-Benz Unimog U 427 zu den Frühaufstehern: Um vier Uhr morgens startet der 36-jährige Kessler seinen mit Schneepflug, 2 m³-Streuautomat und Schneeketten ausgerüsteten Unimog. Es gilt, 25 km Landstraße zu räumen. Zur gleichen frühen Stunde schwingt sich auch sein Vater Helmut ans Steuer eines Unimog U 1400. Bis sechs Uhr muss der Schnee auch auf den innerörtlichen Straßen der Gemeinde Häusern geräumt sein, noch bevor der Berufsverkehr einsetzt und der Bäckerladen öffnet. Für Markus Kessler geht es ohne Pause weiter: Ist die erste Räumschleife beendet, führt ihn sein nächster Einsatz hinauf in die Bergwelt des Hochschwarzwalds. Dort macht er die Wanderwege zwischen Schwarza und Albstausee begehbar. Dabei kann der Unimog seine Stärken im Gelände voll ausspielen, da auch gefährliche Gefällstrecken zu räumen sind. Schneeketten sind hier ein Muss.

Gute Ausstattung, hoher Komfort und Geschwindigkeit

An seinem Unimog U 427 schätzt Markus Kessler neben der Zuverlässigkeit die Ausrüstung mit Schneepflugentlastung, elektropneumatischer Schaltung und zwei Zapfwellen an Front und Heck. Vor allem im Winterdienst ist die Frontzapfwelle von besonderem Vorteil: Sie ermöglicht den Betrieb einer Schneeschleuder, wenn der Schnee besonders hoch liegt. „Am neuen Unimog U 427 sind jedoch nicht nur diese Features genial, sondern auch der Fahrkomfort und die hohe Endgeschwindigkeit“, lobt Markus Kessler, der dies auf seinen Räumstrecken sehr zu schätzen weiß.

UNIMOG

Gefährliche Gefällstrecken

Markus Kessler sitzt im Winter ab vier Uhr morgens am Steuer seines neuen Mercedes-Benz Unimog U 427. Er sorgt für sichere Straßenverhältnisse und geräumte Wanderwege rund um die Gemeinde Häusern im Hochschwarzwald.

Geeignet für jede Jahreszeit

Schon seit 1959 räumt das Team von Kessler Holztransporte im Winter die Straßen der Gemeinde Häusern – mittlerweile in der siebten Generation. Für schnee- und eisfreie Straßen und Wanderstrecken setzt das alteingesessene Schwarzwälder Familienunternehmen ausnahmslos Unimog ein. Ist der Winter vorbei, so rüstet das Familienunternehmen seine Unimog Fahrzeuge wieder zu Holz-Rückewagen mit Ladekran um. Mit ihnen transportieren die Kesslers dann Rundholz zu ihren Kunden, bis der Winter wieder Einzug hält.

Seit sieben Generationen setzt das Familienunternehmen Kessler Holztransporte auf den Unimog. Im Winter räumt das Familienunternehmen mit seinem neuen Unimog U 427 die Straßen und Wanderwege zwischen Schwarza und Albstausee im Süden des Hochschwarzwalds. Rechts: An seinem wendigen Unimog U 427 schätzt Markus Kessler vor allem auf langen Räumstrecken dessen Zuverlässigkeit, Geländefähigkeit und Fahrkomfort.

[ 114  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU


Fräsen für Profis Seit 1981 produziert die Firma Westa im schneereichen Allgäu Anbaugeräte für fast alle Trägerfahrzeuge. Die robust gebauten Frässchleudern halten höchsten Anforderungen und Belastungen stand. Die Maschinen sind ebenso unterwegs unter extremen Bedingungen im Hochgebirge bei Passöffnungen wie auf Flughäfen oder im kommunalen Einsatz. Auch eine große Zahl privater Nutzer vertraut jeden Winter auf die überragende Räumkraft der Westa-Fräsen.

Ständige Weiterentwicklung der Produkte und die größtmögliche Nähe zu den Betreibern sind zentrale Grundwerte der Firmenphilosophie. Modernste Technik bei Konstruktion und Fertigung ermöglicht die flexible Umsetzung kundenspezifischer Anforderungen. Auf präzisen, CNC-gesteuerten Anlagen entstehen Produkte von höchster Effizienz und mit bestem Kundennutzen. Schnelle Verfügbarkeit der Maschinen sowie erstklassiger Service durch die engagierten Mitarbeiter sind bei Westa selbstverständlich.

Für jeden Einsatz das richtige Gerät

Ob Parkplatz, Passstraße oder Flugplatzpiste – mit dem umfassenden Portfolio bietet Westa jedem Betreiber das richtige Gerät für seine Anforderungen. Die Bandbreite ist gewaltig. Für Trägergeräte von 20 bis 350 PS gibt es die passenden Fräsen bei Westa. Die Fräswalzendurchmesser reichen von 360 mm bis 1.050 mm, die Arbeitsbreiten von 1.000 mm bis 3.200 mm. Typisch für Westa ist der zweistufige Auf-

WESTA

WESTA

Bestens gerüstet auch für Extremeinsätze. Westa-Fräsen bewähren sich seit über drei Jahrzehnten unter härtesten Bedingungen wie hier beim Räumen einer Passstraße.

bau der Fräsen. Das garantiert größte Wurfweiten bei vergleichsweise geringem Leistungsbedarf. Durch die ausschließliche Verwendung von Feinkornstählen sind Westa-Fräsen äußerst robust und langlebig. Weitere Besonderheiten sind ein Anfahrschutz, eine Gleitplatte und der hydraulisch verstellbare Freisichtkamin, der aus dem Sichtfeld des Fahrers weggeklappt werden kann. Großes Aufsehen erregte die von Westa entwickelte hydraulisch betätigte Kurvenfahreinrichtung für Fräsen, die es dem Fahrer ermöglicht, auch enge Kehren ohne Rangieren zu räumen. Über ein Steuergerät bringt der Bediener die Schneefräse vor der Kurve in die erforderliche Schrägstellung. Die Fräse kann links und rechts um jeweils 15 Grad schräg gestellt werden, die Räder des Trägergeräts können dann in der bereits geräumten Spur folgen.

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 115  ]


LINDNER

Stufenlos unterwegs in der Gemeinde

Links: "TracLink" unterstützt den Fahrer bei der Bedienung aller Anbaugeräte. Mit dem "TracLink" System ist zudem tolle Einsatzkommunikation möglich.

LINDNER Mit dem Unitrac 112 LDrive und der Lintrac-Serie bietet Lindner stufenlose Fahrzeuge, die im Ganzjahreseinsatz punkten. Technische Highlights sind die 4-Rad-Lenkung, die einfache "LDrive"-Bedienung oder die Hochleistungs-Arbeitshydraulik.

Die Arbeit der Gemeinden wird immer herausfordernder. Im Winter sind schneefreie Straßen gefragt. Im Sommer wollen Bürger gekehrte Straßen und gemähte Böschungen. Mit seinen stufenlosen Transportern und Traktoren bietet Lindner leicht zu bedienende Fahrzeu-

LEHNER

e7 Hall 132 d Stan

POLARO & POLARO XL ®

®

· Mengendosierung elektrisch verstellbar · Streubreite stufenlos von 0,8m - 6m regelbar · Behältergrößen: 70l,110l,170 l,250l,380-550 l · Aufbau auf Pritschenfahrzeuge, Pick UP Fahrzeuge und LKW möglich · Auch für den Aufbau an Stapler, Radlader, Rasentraktoren, ATV usw.

LEHNER GmbH | Häuslesäcker 5 - 9 | Tel. 0BAU [ 116  ]Westerstetten 0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT 89198 73 48 . 95 96 22 info@lehner.eu | www.lehner.eu

ge für den ganzjährigen Kommunaleinsatz. Vom Lintrac 90 – dem ersten stufenlosen Standardtraktor mit 4-Rad-Lenkung – hat Lindner bereits mehr als 700 Stück ausgeliefert. Technische Highlights sind die Hochleistungs-Arbeitshydraulik von Bosch und die besonders einfache "LDrive"-Bedienung. Die hintere Achse lenkt bis zu 20 Grad ein. Die Heck-, Front- und Arbeitshydraulik mit Verstellpumpe machen den Lintrac zum variablen Geräteträger – und das 365 Tage im Jahr.

Neuer Lintrac 110

Mit dem stufenlosen Lintrac 110 erweitert Lindner die Lintrac-Serie. Das höchstzulässige Gesamtgewicht liegt bei 8 t, die Nutzlast bei rund 3,5 t. Herzstück des neuen Traktors ist das stufenlose Getriebe TMT11 von ZF. Im Vergleich zum TMT09 aus dem Lintrac 90 ist es mit einer größeren Hinterachse ausgerüstet. Das Getriebe punktet mit seiner kompakten Bauweise und maximaler Zugkraft. Besonders einfach ist die Bedienung über den" LDrive"-Drehregler. Ein weiteres Highlight ist die Arbeitshydraulik mit 88-l-Axialkolbenpumpe. Die Verstellpumpe fördert immer nur die gerade benötigte Ölmenge. Das spiegelt sich im Verbrauch wider: Der Lintrac 110 benötigt laut Hersteller bis zu 15 % weniger Kraftstoff. Für effiziente Leistung steht der 4-Zylinder-Motor von Perkins (113 PS, 450 Nm Drehmoment) mit Partikelfilter. Als Kraftstoff ist nur Diesel notwendig. Darüber hinaus hat Lindner die Kabine großzügiger und mit noch besserer Sicht gestaltet. Verstärkt wurde die 4-Rad-Lenkung, die auch beim Lintrac 110 für überdurchschnittliche Wendigkeit sorgen wird. Das weiter verbesserte Lichtsystem gewährleistet Durchblick bei langen Nachteinsätzen.

Erster stufenloser Transporter

Die ideale Ergänzung zum Lintrac ist der Unitrac 112 LDrive – der erste Lindner-Transporter mit Stufenlostechnologie und besonders einfacher "LDrive"-Bedienung. Der Motor erfüllt die Kriterien von EURO 6c. Die Nutzlast des Transporters beträgt 6 t. Das "TracLink"-System beinhaltet ein digitales Fahrtenbuch und erkennt Anbaugeräte automatisch. Außerdem erinnert "TracLink" an wichtige Prüfungen oder Servicearbeiten wie einen Ölwechsel. Ein weiterer Pluspunkt ist die geringe Lautstärke in der Fahrerkabine – diese erreicht maximal 74 dB. Lindner produziert den Unitrac 112 LDrive seit Sommer 2017. Mittlerweile wurden bereits mehr als 20.000 Einsatzstunden mit dem Fahrzeug absolviert.


Yamaha empfiehlt

2019 – das volle Programm

Wolverine X2 Einige Abbildungen zeigen die Fahrzeuge mit aufpreispflichtigen Extras.

YFZ50

YXZ1000R Sport Shift SE

Kodiak 700 EPS ALU

Yamaha ATV- und Side by Side-Modelle 2019 Ob Arbeit oder Freizeit – man hat die Qual der Wahl zwischen vielen ATV- und Side by Side-Modellen, die es in unterschiedlichen Modellvarianten gibt. Da bleibt kein Wunsch offen. Vom Einsteiger-ATV YFZ50 für den 6 bis 9 Jahre alten Nachwuchs bis zum neuen Side by Side-Modell Wolverine X2. Aber auch unser Sportler YXZ1000R, den es übrigens in vier Modellvarianten gibt, wurde in wesentlichen Punkten überarbeitet. Alles in allem bietet Yamaha eine attraktive, umfangreiche Modellreihe für nahezu jeden Einsatzzweck.

www.yamaha-motor.de

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 117  ]


HOYER

BAUSTELLENEINRICHTUNG & -ABSICHERUNG . PSA .

Auf Wunsch versorgt Hoyer Baustellen deutschlandweit klimaneutral.

Klimaneutrale Baustellenversorgung HOYER Hoyer bietet die perfekte Lösung für die Bauwirtschaft: eine Rundum-Versorgung aus einer Hand, und zwar deutschlandweit. Von Diesel bis Motorenöl, von Frostschutzmittel bis AdBlue reicht das Portfolio des Traditionsunternehmens, das mit seinem Sitz in Visselhövede und mehr als 100 Standorten in Deutschland bundesweit in der Lage ist, die pünktliche und zuverlässige Belieferung sicherzustellen – seit Anfang des Jahres auch komplett klimaneutral, was für künftige Aufträge ein echtes Auswahlkriterium werden kann.

In Aufträge eingebundene Fachleute stehen meist unter Zeitdruck. Da ist es wichtig, sich für den Maschinenpark auf die fristgerechte Versorgung mit Schmier- und Betriebsstoffen verlassen zu können. Die Unternehmensgruppe Hoyer ist sich dieser Verantwortung bewusst. In Deutschland gibt es täglich Tausende von Baustellen an Autobahnen und Landstraßen, in Gewerbe- und Baugebieten. Und überall sind die mobilen Tanksysteme von Hoyer zu finden. Überall dort wird der Komplett-Versorgungs-Service von Hoyer genutzt. Die firmeneigene Logistik mit einem Fuhrpark von inzwischen rund 1.000 Fahrzeugeinheiten und das intelligente Fuel-Management sorgen dafür, dass die Baustellen im gesamten Bundesgebiet zuverlässig und in gleichbleibender Qualität beliefert werden. Wo es gesetzlich zulässig ist, kann die Befüllung der Baumaschinen direkt in den Tank erfolgen. Für alle anderen Fälle gibt es im Hoyer-Team Experten im Bereich der Tankanlagen-Technik, die für jeden Bedarf und alle Anforderungen die passenden Lösungen individuell umsetzen können. Als anerkannter Fachbetrieb nach WHG ist Hoyer der qualifizierte Partner für die Realisierung entsprechender Bauprojekte. Lagerbehälter mit entsprechender Pumpentechnik gibt es bei Hoyer für Diesel, Gas, Schmierstoffe und AdBlue.

[ 118  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Entscheidend ist die Kraftstoffversorgung

Hoyer hält verschiedene innovative Dieselqualitäten vor, die täglich in Tausenden von Betrieben der Baubranche, der Landwirtschaft und des Transportgewerbes im Einsatz sind. Flexible Lieferzeiten, günstige Preise und Abrechnungsmodalitäten, die das Problem der Kalkulation schwankender Kraftstoffkosten für die Unternehmen berechenbarer machen. Das Construction-Industry-Management-System bietet unterschiedliche Preismodelle bis hin zur bundesweit gleichbleibenden Preisgestaltung an allen Hoyer-Tankstellen.

Schmier- und Betriebsstoffe

Damit alle Maschinen jederzeit voll einsatzbereit sind, muss der Fuhrpark im Einsatz stets gut gewartet werden. Dazu ist die Versorgung mit hochwertigen Schmierstoffen auch für den Einsatz in Wasserschutzgebieten sowie mit dem Betriebsstoff AdBlue ein Muss. Das unternehmenseigene Finke Mineralölwerk hat für jeden Zweck die optimale Lösung aus eigener Produktion parat – ISO-zertifiziert und im eigenen Labor überwacht. So hält Finke auch niedrigviskose Hochleistungsmotorenöle und synthetische Getriebeöle speziell für Baumaschinen der neuesten Generation vor. Schmierfette, Hydrauliköle, Aerosole, Kühlerfrostschutz und vieles mehr hat Hoyer über Finke im Sortiment. Für die Herstellung und den Vertrieb von AdBlue hat das Unternehmen die Lizenz vom VDA.

Betrieb läuft klimaneutral

Flüssiggas als Multitalent unter den Energieträgern kann als Tankgas, Brenngas, Treibgas und Autogas geliefert werden. Auch technische Gase liefert Hoyer in den gewünschten Mengen. Gerade bei Auftragsvergaben durch die öffentliche Hand wird die Frage nach der Klimaneutralität künftig immer mehr in den Fokus rücken, denn Deutschland hat sich verbindlich zur Treibhausgas-Reduzierung verpflichtet. Die Unternehmensgruppe Hoyer ist seit Anfang des Jahres als Betrieb komplett klimaneutral gestellt und liefert auf Wunsch Diesel, Schmier- und Betriebsstoffe auch klimaneutral aus.


Materialien

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 119  ]


Eine App, die Leben retten kann ISA Max Ott lebt gefährlich. Der Münchner Baustellenfotograf, der gerne in schwindelerregender Höhe oder auch mal nachts seine besten Bilder schießt, ist fast immer alleine unterwegs. Die Objekte, die er fotografiert, sind riesig, oft unüberschaubar und durchaus gefährlich. Risikominimierung ist nicht nur in seinem Interesse, sondern auch ein Anliegen seiner Kunden.

Schon lange hat der Fotograf nach einer praktikablen Lösung gesucht, die ihn auch dann zuverlässig schützt, wenn sich kein Helfer in der Nähe befindet. Das Angebot, die „iTProtection Alleinarbeiterschutz“-App der Firma ISA Telematics zu testen, die sich individuell nach den Ansprüchen des Nutzers konfigurieren lässt, nimmt er gerne an.

Automatischer Notruf verständigt Zentrale

Die „iTProtection Alleinarbeiterschutz“-App ist auf einem robusten Smartphone installiert, das Max am Gürtel trägt. So hat er beide Hände frei und falls er stürzt, wird dies vom Lagesensor sofort erkannt und automatisch ein Notruf ausgelöst. Eine Nachricht mit der Position wird dann an die rund um die Uhr verfügbare Personen-Notsignal-Empfangszentrale (PNEZ) gesendet und parallel ein Anruf mit Freisprechen getätigt. So kann schnell geklärt werden, ob es sich um einen Fehl- oder Probealarm handelt oder ob beispielsweise ein Notarzt verständigt werden muss.

ISA TELEMATICS

Praxistests überzeugen auf Anhieb

Mit der „iTProtection Alleinarbeiterschutz“-App von ISA Telematics werden Unfälle rasch erkannt und, falls notwendig, ein Notarzt alarmiert.

Dann geht es an den Praxistest. Max Ott wählt dafür Extrembedingungen. Zuerst ein einfacher Testalarm im 10. Stock eines Bürogebäudes: Kein Problem – die Zentrale signalisiert Empfang. 15 Minuten später ein fingierter Fall aus 5 m Höhe. Max Ott liegt bewegungslos am Boden. Nach 20 Sekunden beginnt der Lagealarm, keine weiteren 30 Sekunden später klingelt es in der Zentrale, wenige Minuten später ist der Notarzt alarmiert. Dank GPS gibt es eine genaue Standortbestimmung. Max Ott ist beeindruckt. Auch der zweite Praxistest der App überzeugt: Max Ott begibt sich dazu diesmal ins Untergeschoss. Er möchte dort einen Unfall simulieren, da er ab Herbst 2018 den Umbau der Stammstrecke München fotografisch begleiten möchte. Dazu werden einige „iBeacons“ installiert, die eine exakte Ortsbestimmung auch dann erlauben, wenn GPS nicht funktioniert. Diesmal nutzt Max den Bewegungsalarm, der dann ausgelöst wird, wenn beispielsweise aufgrund von Bewusstlosigkeit Bewegungslosigkeit erkannt wird.

Fazit nach sieben Tagen im Test

„Ich möchte die 'iTProtection Alleinarbeiterschutz'-App auf keinen Fall mehr missen! Sie ist nicht nur sehr einfach zu bedienen, sondern die Firma ISA Telematics bietet mir genau den individuell konfigurierbaren Schutz, den ich mir schon lange gewünscht habe!“

Der beste Knieschutz für Bau und Handwerk!

Knieschoner ● Chaps Schürzen ● Armschoner Tel: 05224.937420 ● www.chaps-and-more.de

[ 120  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

70.110

70.010

70.200


Wegweisende Verkehrsabsicherung mittels Anhänger NISSEN

komplette Vorwarnung oder eine Baustelle einrichten. Ein Aussteigen des Fahrers beim Auf- und Abbau ist nicht notwendig, wodurch die Arbeitssicherheit nochmals erhöht wird. Pro Anhänger sind bis zu drei frei wählbare Module möglich. Darunter LED-Tafeln wie beispielsweise das „Zeichen 616“. Alle Abläufe beim „Drop & Pick“ sind voll automatisiert, sodass die Anzeigetafeln besonders schnell aufbzw. abgebaut werden können. Weitere Details zum „Drop & Pick“ Anhänger sowie viele weitere Produkte sind auf der Nissen-Webseite zu finden.

Nissen ist ein international führender Hersteller von Produkten zur Absicherung von Bau- und Arbeitsstellen im Straßenverkehr. Am Hauptsitz in Tönning entwickelt und produziert Nissen Lösungen für die mobile Verkehrssicherung – von der Leitbake bis hin zum LED-System.

NISSEN

NISSEN

Der Anhänger „Drop & Pick“ von Nissen ist eine innovative Lösung auf dem Gebiet der mobilen Vorwarnung von Gefahrenstellen jeglicher Art. Der Anhänger bietet ein hohes Maß an Arbeitssicherheit, ist besonders leicht in der Handhabung und spart Zeit und Kosten. Denn mit nur einer Person und einem Zugfahrzeug lässt sich eine

Mit dem „Drop & Pick“-Anhänger wird nur eine Person zur Bau- und Arbeitsstellenabsicherung benötigt.

FLEXIBEL | SERIÖS | INNOVATIV

www.litz.at

WOLLEN SIE ANDERS SEIN!?

S P O R T 2 1 6 S E R I E - C O O L A U C H I M S O M M E R - M U LT I F U N K T I O N E L L

STRETCH

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 121  ]


Kompakter, robuster, effizienter EMICONTROLS

EMICONTROLS

Nach zwei Jahren Entwicklungszeit und einem Redesign war es so weit: Die neue V22 wurde im Rahmen der IFAT der Öffentlichkeit präsentiert. Über die Jahre konnte der Hersteller EmiControls mit der ersten Version der V22 viel Erfahrung sammeln und dabei herausfinden, welche Punkte für Kunden wirklich zählen. Die neue Staubbindemaschine ist wesentlich kleiner als das alte Modell, außerdem robuster, einfacher zu transportieren und leichter in bestehende Anlagen zu integrieren.

Der größte Unterschied liegt momentan in der Höhe der Maschine: Sie ist nun um rund 40 cm niedriger als das Vorgängermodell. Vor allem der Transport der Maschine sowie die Integration der V22 in bestehende Systeme wird so um vieles leichter. Ein weiteres Hauptaugenmerk war das Design, „Schön sollte sie halt sein“, sagt Philipp Mayer, der 22-jährige Konstrukteur. Auch die Geschwindigkeit beim Starten, Schwenken und Verstellen der Höhe ist um ein Vielfaches schneller geworden. Darüber hinaus besitzt die neue V22 ein vereinfachtes Bedienfeld, einen größeren Neigungswinkel von +40° bis -18° (vorher +43° bis +6°), eine 11 kW Pumpe (vorher 15 kW) und ein verringertes Gewicht (-330 kg auf Unterwagen und -250 kg auf Palette). Die bewährten Kernfunktionen der V22 sind gleich geblieben: Dank der speziellen Düsen kann ein sehr feiner Wassernebel erzeugt werden. Da die Tropfen sehr klein sind, können sie länger

Zwei Jahre hat die Entwicklung gedauert. Auf der IFAT wurde sie dann enthüllt: die neue V22 im kompakteren und robusteren Design.

in der Luft bleiben und damit Staub effizienter binden. Gleichzeitig ist der Wasserverbrauch laut Hersteller sehr gering. Um diesen noch besser steuern zu können, kann er mit drei Stufen geregelt werden. Auch der Sprühstrahl ist nun etwas enger und kann Staub somit direkter bekämpfen.

Einzigartiges Sprühbild

Was die Staubbindemaschinen ganz eindeutig von jener der Konkurrenz unterscheidet, ist laut Hersteller das Sprühbild: Es sei viel direkter und ermögliche somit eine zielgerichtetere und effizientere Staubbindung. Da der Düsenkopf innen in der Turbine steckt, sei der Wassernebel auch viel weniger windanfällig.

Zertifizierung

Die neue V22 ist UL und CSA zertifiziert. Das macht sie, so das Unternehmen, zur ersten Staubbindemaschine, die die begehrten Zertifizierungen für die USA und Kanada erhalten hat. „Die Entwicklung hat zwar einiges an Zeit beansprucht, aber es war uns wichtig, die Maschine an die verschiedenen Bedürfnisse der Kunden weltweit anzupassen. Dafür haben wir sie auch UL und CSA zertifizieren lassen“, so Diego Anegg, Sales Manager von EmiControls. Die ersten V22 Staubbindemaschinen sind bereits in einem Hafen in Spanien sowie einem kanadischen Steinbruch im Einsatz.

[ 122  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU


w w w. h o l z m a n n - d r u c k . d e

...............................

Gewerbestraße 2 Postfach 1361 D - 86825 bad Wörishofen Telefon + 4 9 (0) 82 47 / 9 93 - 0 Telefax + 49 (0) 82 47 / 9 93 - 208 Email contact@holzmann-druck.de ETIkETTEn unD banDErolEn

...............................

FacH- unD Pr-zEITScHrIFTEn

...............................

GEScHäFTS- unD WErbEDruck

...............................

bücHEr unD broScHürEn

IN TOPFORM GEHT´S SCHNELLER NACH OBEN. 0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 123  ]


Femininer Schnitt für optimalen Schutz

Mit dem BT-40 Verfahren von Asup können Asbest- oder PAK-haltige Fußbodenbeläge bis 16 mm Tiefe in einem Arbeitsgang entfernt werden.

Emissionsarme Verfahren schützen Personal ASUP Emissionsarme Verfahren sind anerkannte Verfahren, bei denen das Akzeptanzrisiko bei Asbest unterschritten wird. Dabei zählt Asbest zu den besonders gefährlichen krebserzeugenden Gefahrstoffen nach der Gefahrstoffverordnung (Kategorie 1 A). Er ist mit einem Herstellungs-, Verwendungs- und Inverkehrbringungs-Verbot belegt. Ausgenommen hiervon sind Abbruch-, Sanierungsoder Instandhaltungsarbeiten (ASI-Arbeiten) an Einrichtungen, bei denen in der Vergangenheit asbesthaltige Materialien eingesetzt wurden.

Emissionsarme Verfahren liegen definitionsgemäß vor, wenn die Konzentration von Asbestfasern am Arbeitsplatz unter 10.000 Fasern/m³ liegt. Die nach der Gefahrstoffverordnung erforderlichen Schutzmaßnahmen für ASI-Arbeiten mit asbesthaltigen Materialien sind in den technischen Regeln für Gefahrstoffe TRGS 519 zusammengefasst und konkretisiert. Anerkannte emissionsarme Verfahren sind von der IFA (Institut für Arbeitsschutz) in der DGUV-Information 201-012 (BGI 664) veröffentlicht. Dort ist auch das BT 40-Verfahren anerkannt.

Funktionsweise des BT 40

Mittels Boden- oder Handfräse werden schadstoffhaltige Fußbodenbeläge in einem Arbeitsgang entfernt (bis 16 mm Tiefe). Der dabei entstehende, gesundheitsgefährliche Staub wird über die Abfüllund Absauganlage abgesaugt und in spezielle Big Bags emissionsarm abgefüllt. Die Absaugung der Bearbeitungsmaschinen wird dabei permanent überwacht. Bei Ausfall der Absauganlage werden die Maschinen sofort abgeschaltet. Durch das geschlossene System wird ein Freisetzen von Asbestfasern verhindert

Vorteile des BT 40

Asbest- oder PAK-haltige Fußbodenbeläge können in einem Arbeitsgang bis 16 mm Tiefe entfernt werden. Aber auch zähelastische Beschichtungen können damit entfernt werden (z. B. Gussasphalt oder Kleber). Darüber hinaus gibt es keine Hitzeentwicklung am Werkzeug, weshalb auch der Einsatz bei stark PAK (Naphthalin)-haltigen Untergründen möglich ist. Durch eine feste Einstellung ist auch das Kopieren der Abtragtiefe möglich. Zudem sind nur die Bearbeitungsmaschinen im Arbeitsbereich, Absaugung und Abfüllung erfolgen im Weißbereich.

[ 124  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Höchste Schutzklasse mit femininem Schnitt

Noch immer gibt es viel zu wenig spezifische Workwear, die auf die Bedürfnisse von Arbeiterinnen abgestimmt ist. Mit den passgenau auf die weibliche Figur abgestimmten Modellen will Kansas diesen Missstand ändern und den Tragekomfort verbessern. Warnschutz-Kleidung gewährleistet ein sicheres Arbeiten bei allen Die Anti Flame Kollektion Sichtverhältnissen. Die Kansas High-Vis-Kol- schützt vor Elektrizität lektion für Damen ist gemäß EN ISO 20471 und Feuer. zertifiziert und in den vier erhältlichen Farbkombinationen immer gut sichtbar. Teil der Kollektion sind Softshelljacke, Winterjacke und Hosen der Klassen 1 bis 3. Kombiniert erreichen die Kleidungsstücke den höchsten Schutzgrad. Zusätzlich flammhemmende Eigenschaften besitzen die Modelle der Anti Flame Kollektion. Jacke, Handwerkerhose und Unterwäsche bestehen aus robusten, speziell behandelten Materialien, die gleichzeitig für Unfälle mit Störlichtbögen geprüft sind. KANSAS

ASUP

FRISTADS KANSAS Körperliche Arbeit ist anstrengend – und je nach Arbeitsumfeld auch gefährlich. Überall, wo der Umgang mit Flammen und Elektrizität zum Alltag gehört oder schlechte Sichtverhältnisse herrschen, ist persönliche Schutzkleidung unerlässlich. Damit Sicherheitskleidung optimalen Schutz bietet, sollte sie gern getragen werden und 100-prozentig passen. Kansas bietet mit femininen Passformen optimalen Tragekomfort für Damen. Funktionell, qualitativ und stilvoll: Bereits vor 40 Jahren brachte der Workwear-Experte die erste Arbeitskleidung speziell für Frauen auf den Markt. Heute ist das Sortiment so vielfältig wie die Arbeitsumfelder selbst: von Flamm- und Warnschutzkleidung bis hin zur Handwerkerausrüstung. Egal ob exaktes Pendant zu den Herren-Modellen oder nur für Damen erhältlich, die Workwear bietet alle im jeweiligen Job benötigten Funktionen in femininer Passform.

Funktional bis farbenfroh: Arbeitshosen für Damen

Handwerkerinnen haben besondere Anforderungen an ihre Arbeitskleidung. Kansas hat eigens entwickelte Hosen im Programm, die sowohl die unverzichtbaren Funktionen als auch den nötigen Komfort bieten. Das strapazierfähige Baumwollmaterial verfügt über eine hohe Absorptionsrate für Farbe. Zudem bieten eine Vielzahl von Funktionsfächern ausreichend Platz für alle Arbeitsmaterialien: von der Hammerschlaufe über die Zollstocktasche mit Werkzeughalter und Stifttasche bis hin zu Knopf und Schlaufe für ein Arbeitsmesser. Die Cordura-verstärkten Gesäß- und Knietaschen sind besonders robust. Großen Komfort bei höchster Schutzklasse bietet die Workwear für Frauen von Kansas.


IAA NUTZFAHRZEUGE

NUTZFAHRZEUGE AM BAU .

Die 67. IAA Nutzfahrzeuge ist, so der Veranstalter, der weltweit wichtigste Branchentreff für die Präsentation und Diskussion von Zukunftslösungen für Transport, Logistik und urbane Mobilität. Sie findet vom 20. bis 27. September 2018 auf dem Messegelände Hannover statt und wird vom VDA veranstaltet.

„Driving tomorrow“ – Nutzfahrzeugindustrie unterwegs in die Mobilität von morgen IAA NUTZFAHRZEUGE „Der Claim ‚Driving tomorrow‘ steht für Anspruch und Versprechen zugleich: Als weltweit führende Mobilitätsplattform ist die IAA Nutzfahrzeuge im September Treiber des Dialogs und der Innovation zu den globalen Zukunftsfragen der Nutzfahrzeugindustrie“, unterstrich Bernhard Mattes, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), anlässlich der Vorstellung des neuen IAA Key Visuals und Claims. „Wir spüren deutlich den konjunkturellen Rückenwind. Die Nutzfahrzeugmärkte in Deutschland, Europa und in den USA sind 2018 auf Wachstumskurs, auch Russland und Brasilien legen nach Jahren der Krise wieder kräftig zu. Der Transporterbereich profitiert vom dynamisch wachsenden Online-Handel. Das sind gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche IAA“, betonte Mattes.

Der Straßengüterverkehr werde weltweit auch in den kommenden Jahren steigen. Zudem rücke die zunehmende Urbanisierung das Nutzfahrzeug in den Fokus gesellschaftlicher und politischer Diskussion. „Mit ‚Driving tomorrow‘ unterstreichen wir die zentrale Rolle, die das Nutzfahrzeug für die Zukunft der Mobilität, der Logistik und des Transports einnimmt. Diese Industrie wird den Innovationsprozess aktiv mitgestalten“, sagte Mattes.

Industrie auf dem Weg zur Digitalisierung

Das neue Key Visual führt die Zukunftsthemen der Nutzfahrzeugindustrie zusammen: Es schafft die dynamische Verbindung zwischen dem Produkt Nutzfahrzeug, der rasant voranschreitenden Digitalisierung und den Herausforderungen an Transport und Lieferverkehr im urbanen Raum. Mattes betonte: „Die Nutzfahrzeugindustrie befindet sich inmitten einer umfassenden Transformation. Die bildliche Verknüpfung der unterschiedlichen Nutzfahrzeuge – schwerer Lkw, Transporter und Bus – verdeutlicht, dass der Umbruch in allen Bereichen bereits in vollem Gange ist.“

Alternative Antriebe sind gefragt

Neben der Digitalisierung werden vor allem die Neuheiten auf der Antriebsseite im Mittelpunkt der IAA stehen. Beim Bus und Transporter geht der Trend klar in Richtung Elektroantrieb, flankiert durch Erdgas- und Hybridmotoren. Das moderne, effiziente und schadstoffarme Dieselaggregat hat ebenfalls Zukunft, insbesondere auf der Langstrecke und bei schweren Lkw. „Nutzfahrzeuge leisten ihren Beitrag zum Erreichen der Klimaziele. Seit vielen Jahren sinken die CO2-Emissionen je Tonnenkilometer. Und im Vergleich der Verkehrsträger ist der Bus ohne Frage der absolute CO2-Champion“, unterstrich Mattes. Darüber hinaus sorgen bessere Aerodynamik, rollwiderstandsoptimierte Reifen und modernste Assistenzsysteme für eine weitere Senkung des Verbrauchs. „Die IAA zeigt damit die gesamte Innovationsbandbreite der Nutzfahrzeugbranche“, unterstrich der VDA-Präsident.

Diskussionen um Zukunftsthemen

Die IAA bildet die gesamte Wertschöpfungskette der Nutzfahrzeugindustrie ab, von den Fahrzeugen bis zu Transport und Logistikdienstleistern; von den Herstellern von Trucks und Transportern, von Bussen und Trailern bis hin zu den vielen mittelständischen Zulieferern. Die Messe öffnet sich auch neuen Gruppen, etwa Start-ups. So wird die New Mobility World erneut ein zentraler Bestandteil der IAA Nutzfahrzeuge sein. Mattes betonte: „Die New Mobility World hat sich als wichtiges Element der IAA etabliert, auf dieser Plattform werden in Hannover die Zukunftsthemen auch branchenübergreifend erlebbar gemacht.“ Das inhaltliche Zentrum der New Mobility World ist das Konferenzprogramm „FORUM“. Auf zwei Bühnen werden die Zukunftsthemen in den Bereichen Mobilität, Transport und Logistik diskutiert. Interessierte Sprecher können sich noch bis zum 7. Mai 2018 online bewerben.

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 125  ]


GLEICH FAHRZEUGBAU

Um Krane jeglicher Art transportieren zu können, hat das Unternehmen Gleich Fahrzeugbau spezielle Modulfahrwerke entwickelt.

Die tatkräftige Unterstützung beim Erlangen der erforderlichen behördlichen Ausnahmegenehmigungen gehört ebenso zu den Dienstleistungen der Gleich Fahrzeugbau GmbH.

Turmdrehkrane sicher transportieren GLEICH FAHRZEUGBAU Der Transport von Turmdrehkranen ist, so die Firma Gleich Fahrzeugbau, in den letzten Jahren einem Umbruch unterworfen. Vonseiten des Gesetzgebers gebe es immer restriktivere Vorgaben und auch der Anspruch an das Transportgerät aufgrund immer schlechter präparierter Baustellen sei gestiegen. In dieser Situation zeigt sich das Dilemma der langsam laufenden Transportachsen: Sie sind aufgrund der Bauart, sowohl was die Transportgeschwindigkeit als auch die Straßenbelastung angeht, nicht mehr zeitgemäß. Die Firma Gleich Fahrzeugbau hat mit der Einführung der Modulfahrwerke bereits vor vielen Jahren auf die geänderte Situation reagiert.

Die Modulfahrwerke sind kompakt und gleichzeitig flexibel gebaut. Das Fahrwerk passt sich dem Baukran im Rahmen seiner physikalischen Möglichkeiten an bzw. weicht dessen Störkonturen aus. Das bedeutet im Alltag meist so kurz, schmal und niedrig wie eben möglich, kann aber bei gewissen Krantypen auch mal den Anspruch zum Überbrücken eines langen Vorderbaues mit sich führen. Das geringe Eigengewicht kommt dem Wunsch nach hohen Nutzlasten und dem Händeln der Fahrwerkskomponenten auch mit leistungsschwachen Hebeeinrichtungen entgegen. Durch optimierte Konstruktionen, welche in Bereichen der Krafteinleitung

und der Kraftübergänge großzügig dimensioniert sind, wird eine außerordentliche Robustheit der Fahrwerke erreicht. Zudem sind die Fahrwerke wartungs- und reparaturfreundlich gebaut. Konsequente Schraublösungen, welche sich durch das gesamte Fahrwerk hindurchziehen, ermöglichen eine schnelle und einfache Instandsetzung der geschädigten Bereiche. So wird eine hohe Verfügbarkeit garantiert.

Hohe Flexibilität und einfaches Handling

Ein wichtiges Thema ist auch die Adaptionsfreundlichkeit, damit Baukranlogistiker jeden Baukran, den es einzuachsen gilt, aufnehmen können und das immer mit dem identischen Trägerfahrzeug. Diesem Thema hat sich Gleich Fahrzeugbau gestellt, indem es jegliche Krane katalogisiert und auf CAD gebannt hat. Auch eine spätere Nachrüstung von Adaptern ist jederzeit möglich. Besonderes Augenmerk gilt der Modularität. So hat der Monteur den Kran am liebsten im klassischen 2-Achsfahrwerk, wobei bei gewissen Genehmigungskonstellationen die Tandemhinterachse unverzichtbar ist bzw. der Sattelbetrieb ins Auge gefasst werden muss. Dies kann alles mit frei kombinier- und austauschbaren Modulen realisiert werden. So wird Begriffen wie großes Hubvermögen der Luftferderung bei gleichzeitiger großer Bodenfreiheit oder Rangier- bzw. Hilfslenkungen größte Aufmerksamkeit gewidmet.

Gefahrstofflagerung. Sicher. Energieeffizient. NEU. SAFE Tank CONTROL & SAFE Tank ECO - die intelligent weiterentwickelten Gefahrstofflager. SAFE Tank CONTROL

Höchste Sicherheit durch automatisierte Explosionsschutzeinrichtung.

SAFE Tank ECO

Optimierte Energieeffizienz durch bedarfsgerechte Lüftungssteuerung. SÄBU Morsbach GmbH | Tel.: 02294 694-0 | E-Mail: safe@saebu.de

[ 126  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

www.safe-container.de


Neuer Firmensitz bündelt Service und Miete BB-TRAILER 6.000 m² misst das neue Firmengelände von BB-Trailer, dem Spezialisten für die Vermietung von Nutzfahrzeugen im nordrhein-westfälischen Olfen. Herzstück ist der Neubau mit 900 m² Grundfläche. Darin integriert ist ein großzügiger Nutzfahrzeug-Service-Bereich samt Grube und Rollenprüfstand. Vor der Halle steht ein LkwWaschplatz zur Verfügung. Der Betrieb am neuen Firmensitz in der Schlosserstraße startet im Juli 2018.

Immer mehr Unternehmer kennen und nutzen die Vorteile, die das Mieten von Nutzfahrzeugen gegenüber dem Kauf der teuren Maschinen bietet. Mieten schont die Liquidität und der Kunde zahlt für das Gerät nur so lange er es tatsächlich benötigt. Aufgrund der starken Nachfrage investierte BB-Trailer nun nochmals kräftig in seine Mietflotte. Aktuelle Neuzugänge im Juni sind beispielsweise weitere thermoisolierte Stahlmulden, Fabrikat Langendorf. Der Mietpark ist mittlerweile so gut aufgestellt, dass Kunden auch die viel gefragten Kippsattelauflieger mit Aluminium- oder Stahl-Mulde sowie die passenden Zugmaschinen kurzfristig anmieten können. BB-Trailer legt höchsten Wert auf gute Beratung und erstklassigen Service. Solide Basis für die hohe Kundenzufriedenheit sind die sowohl technisch als auch optisch einwandfreien Mietfahrzeuge.

BB-TRAILER

BB-Trailer nutzt den gewonnenen Raum, um am neuen Standort neben der Fahrzeugmiete auch alle wichtigen Servicedienstleistungen für Lkw und Anhänger anzubieten: Wartung und Reparatur von Zugmaschinen, Anhängern und Sattelaufliegern, elektronische Achsvermessung, Reifenservice, Abnahmen zur HU, SP und AU sowie Fahrtenschreiberprüfungen. Betrieben wird der Nutzfahrzeug-Service von dem hochqualifizierten Partnerunternehmen Sander, das zuvor seinen Sitz ebenfalls in Olfen, in der Robert-Bosch-Straße, hatte.

Mietpark wächst rasch

Kurz vor der Fertigstellung. Der Neubau wird ab Juli 2018 Platz bieten für das Nutzfahrzeug-Service-Unternehmen Sander und die neuen Büros von BB-Trailer.

BB-Trailer investierte nochmals in seine Mietflotte und kann dank der Vorratsfahrzeuge Kundenanfragen auch kurzfristig bedienen.

EM-REifEn in bEStER QuaLität RE-MadE in GERMany Geprüft Alle Rösler Reifen sind sorgfältig geprüft und shearografiert für unsere höchsten Qualitätsansprüche VollständiG

Service vor Ort, Montagen, Karkassenankauf, Zeus Polyfill Reifenfüllungen, Neureifen, Reparaturen und Runderneuerungen

Vernetzt Unser INtReAd RdKS Sensor kontrolliert live temperatur, Profiltiefe und druck als Frühwarnsystem MassGeschneidert

Individuelle Gummimischungen und Profile

für jedes einsatzgebiet

ÖkonoMisch Laufleistung von Qualitäts-Neureifen zum unschlagbaren Preis, plus 60 Jahre erfahrung und Innovation sprechen sie uns an für ihr individuelles angebot: tel +49 231 917078-00 / roesler@roesler-tyres.com www.roesler-tyres.com

RÖSLER

tYRe INNOVAtORS [ 127  ] 0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU


HOERBIGER

Kinderleichtes Be- und Entladen

Vielfach ausgezeichnet: Die von Hoerbiger entwickelte Ladehilfe „xetto“ ermĂśglicht ein rĂźckenschonendes und komfortables Arbeiten. Und das Beste daran: Die Ladehilfe fährt einfach mit.

HOERBIGER/XETTO Wie kann man Material, Werkzeug und Ersatzteile fĂźr einen Montagetermin mĂśglichst effizient transportieren – und vor allem beim Be- und Entladen Zeit und Geld sparen? Dabei hilft Handwerkern und Monteuren kĂźnftig die mitfahrende Ladehilfe „xetto“.

Das multifunktionsfähige Komfort-Beladesystem „xetto“ ist so kompakt konstruiert, dass es praktisch in jedem Kleintransporter unter der Ladung Platz findet. „xetto“ lässt sich von einer einzelnen Person mit wenigen Handgriffen und ohne groĂ&#x;en Kraftaufwand gemeinsam mit der Transportware verladen. Lasten bis 250 kg kĂśnnen damit gesundheitsschonend und ohne kräftezehrenden Aufwand befĂśrdert werden. SchlĂźsselkomponente des Beladesystems ist ein von Hoerbiger entwickeltes, leistungsstarkes System aus Mikro-Hydraulik und Kinematik. Das neu entwickelte Hydraulikaggregat ermĂśglicht eine hohe Leistungsdichte. Scherensystem, Elektrik und der Lithium-Ionen-Stromspeicher des „xetto“ finden auf kleinstem Raum Platz.

Alles in einem Gerät vereint

Das Beladesystem nimmt die Ladung auf wie ein Transportwagen. Dann wird es zum Hubwagen, liftet seine Fracht auf bis zu 80 cm LadekantenhĂśhe in das Fahrzeug, „klettert“ hinterher und findet seinen Platz unter der Ladung. Genauso einfach ist auch das Entladen: „xetto“ fährt aus dem Fahrzeug heraus, verschafft sich einen festen Stand, wird auf den letzten Metern wieder zum Hubwagen und ermĂśglicht dem Anwender so den sicheren, kraft- und vor allem rĂźckenschonenden Transport zum Einsatzort. Die Kombination aller zur Be- und Entladung von Kleintransportern notwendigen Hilfsmittel in einem einzigen Gerät macht „xetto“ zum willkommenen Helfer fĂźr Handwerk, Gewerbe und Industrie.

Ergonomisch optimierte Bedieneinheit

Um den ergonomischen BedĂźrfnissen der Nutzer gerecht zu werden, verfĂźgt der „xetto“ jetzt Ăźber eine zweite Bedieneinheit auf HĂśhe des Handgriffs. Mithilfe dieser oberen Bedieneinheit am Handgriff lässt sich die Ladefläche hochfahren bzw. herunterfahren – ohne in die Knie zu gehen. Somit ist rĂźckenschonendes, aufrechtes Arbeiten mĂśglich.

             

          

ZANDTcargo AnhängerTieflader-Plateau AT-P

             Freigelände N61

                                      

T 09631 6423 • info@zandt-cargo.de • 95643 Tirschenreuth

             Â     Â?    Â? 

[ 128  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Halle 7A - 314

�  �   … �     †

   †  ‡ ˆ  ‡ ˆ

  ­€ ‚ƒ  € „ „ ƒ      ­€ ‚ƒ  € „     „ €             †Â?        †Â? 

            †Â?         †Â? 


FLIEGL

Der Kippanhänger von Fliegl bietet eine Nutzlast von 13.000 kg und lässt sich so vielseitig einsetzen.

Vielseitigkeit überzeugt auf ganzer Linie FLIEGL Vielseitig und lückenlos ist das Leistungsspektrum, das die Firma HE-BAU ihren Kunden anbietet. Bauunternehmen und Zimmerei erledigen Aufträge im Hoch- und Tiefbau, dem Brückenbau und Hochwasserschutz, übernehmen Abbrucharbeiten, Neu-, An- und Umbauten. Voraussetzung für die vielen verschiedenen Baujobs sind verlässliche und flexibel einsetzbare Nutzfahrzeuge. Deshalb setzt der Allrounder aus Hengersberg (Landkreis Deggendorf, Niederbayern) jetzt auf Fliegl Trailer – mit einem Tandem-Dreiseitenkipper und einem Baustoffanhänger. „Fliegl hatte für unsere Ansprüche die besten Lösungen“, so der Inhaber, Diplom-Ingenieur Hans Edmeier.

Der Kippanhänger mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 18.000 kg bringt es auf eine Nutzlast von über 13.000 kg. Schüttgüter befördert er genauso wie Baumaschinen und Geräte. Versorgung und Entsorgung: Der Anhänger liefert Baustoffe an und transportiert auf dem Rückweg Bauschutt ab. Seine ca. 3.600 mm langen und 400 mm breiten Aluminium-Auffahrrampen tragen bis zu 10.000 kg Gewicht. Werden sie nicht benötigt, können sie im abschließbaren Stauraum unterhalb der Ladefläche schnell und sicher untergebracht werden. Seitenwände und Rückwand aus Stahl sind pendelnd gelagert, klappbar und verfügen über Zentralverriegelung und Bordwandrückzugsfedern. Der Stahlblechboden mit 5 Paar leistungsfähigen Zurrösen zur Ladungssicherung ist besonders robust und belastbar – 4 mm dick, mit einem Brinell-Wert von 400. Das Fahrgestell in Stahl-Schweißkonstruktion hat eine durchgehende Kippwelle am Heck mit Kugelkipplagerung und eine klappbare Heckabstützung. Beim Baustoffanhänger sprachen vor allem die Fahrzeuglänge und die Dreiachs-Version für Fliegl, erklärt Edmeier. „Wir fahren damit Schalung, Baustahl und Gerüste. Es ist optimal, dass wir mit den Maßen zwei Gerüstständer bzw. Wandschalungselemente hintereinander laden können und zusätzlich noch, quer dazu, Raum für weitere Systemteile haben.“ Aber auch Ziegel und Bauelemente wie Deckenteile befördert Fliegls Baustoffanhänger praktisch und sicher.

HUBKRAFT NEU DEFINIERT PK 135.002 TEC 7 LIVE AUF DER IAA IN HANNOVER!

PALFINGER.DE

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 129  ]


Erster Innenlader für den Beton-Fertigteil-Transport

FAYMONVILLE

FAYMONVILLE Der Familienbetrieb Gertzen Krane-Transporte gehört im Nordwesten Deutschlands und darüber hinaus zu den vielseitigsten Schwerlastexperten. Zur Umsetzung der Transportaufgaben lieferte Faymonville im Laufe der letzten Jahre schon mehrere verschiedene Auflieger nach Kluse. Nun kam mit dem „PrefaMAX“ der erste Innenlader für den Transport von Beton-Fertigteilen im markanten Raps-Gelb dazu. Den Einklang zwischen maximaler Ladungssicherheit und optimaler Betriebseffizienz schafft das Fahrzeug bis ins Detail. Denn die Ladung wird mit einem niedrigen Schwerpunkt transportiert und schnelles und vor allem sicheres Be- und Entladen gewährleistet. Der hydraulisch gefederte „PrefaMAX“ verfügt über eine Ladeschachtlänge von 9.500 mm und drei Paar hydraulische Ladungssicherungen mit Schwenkarm und Steuerung, die verschiebbar auf den Längsträgern montiert sind.

Die Firma Gertzen Krane-Transporte nutzt seit mehreren Jahren Transportlösungen des Herstellers Faymonville. Die neueste Ergänzung des Fuhrparks ist der Innenlader „PrefaMAX“.

Im Zeichen der Nachhaltigkeit

SCANIA

SCANIA

[ 130  ]

Das Unternehmen Scania wird auf der IAA Nutzfahrzeuge seine neue Lkw-Generation vorstellen. „Zur diesjährigen IAA wird Scania von jener Erfolgswelle getragen, die unsere neue Lkw-Generation ausgelöst hat. Erst im Juni ist in Europa die letzte Einführungsphase abgeschlossen worden“, sagt Alexander Vlaskamp, Senior Vice President, Head of Scania Trucks. „Wir zeigen sowohl im Lkw- als auch im Busbereich, dass wir uns voll und ganz nachhaltigen Lösungen und Dienstleistungen verschrieben haben, die unseren Kunden die beste Gesamtwirtschaftlichkeit bieten.“ Scania hat im August 2016 mit der Markteinführung der neuen Lkw-Generation begonnen. Sie umfasst Produkte und Dienstleistungen für den Fernverkehr, für Anwendungen im Bausegment und für den Stadtverkehr. Das modulare System bietet Kunden nun eine Auswahl an 23 Euro-6-Motoren und 24 verschiedenen Fahrerhaus-Varianten. Für jede individuelle Anwendung bietet Scania maßgeschneiderte Lösungen an.

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

72270 Baiersbronn-Mitteltal · Telefon +49 (0)7442 496-0 · www.mueller-mitteltal.de

tpb 01/18


Zurrketten Güteklasse 10 jetzt auch mit Sperrkupplung EUROPROTEC Mit Zurrketten werden beim Transport schwerste Ladungen gesichert. Wenn sich diese während des Transports durch Schwingungen lösen, kann das lebensgefährlich werden. Daher sind Schutzeinrichtungen gegen selbsttätiges Lösen seit langem Vorschrift. Spannelemente der Firma Europrotec sind gegen selbsttätiges Losdrehen mit einer Sperrkupplung (grün) gesichert. Ab sofort sind diese Zurrketten auch in der Güteklasse 10 mit Sperrkupplung bis 134 kN zulässige Zugkraft lieferbar.

Zurrketten der Güteklasse 10 haben den Vorteil, dass sie, gemessen an der zulässigen Zugkraft, vom Gewicht her leichter sind als Zurrketten der Güteklasse 8. Das macht sie sehr anwendungsfreundlich. Außerdem ist die fest montierte Sperrkupplung laut Hersteller sehr einfach zu bedienen und durch Verwendung eines Spezialkunststoffes äußerst haltbar. Die Verkürzungshaken haben die übliche Stiftsicherung und zusätzlich eine höhere Schlitztiefe, welche die Kette zusätzlich sicher im Verkürzungshaken positioniert. Ungesicherte Schraubverbindungen können sich durch Vibration oder Erschütterungen selbsttätig losdrehen, obwohl die Gewinde in der Regel selbsthemmend sind. Bei Spannelementen von Zurrketten würde selbsttätiges Losdrehen zu einer unzureichend gesicherten Ladung führen. Wegen der erhöhten Gefährdung ist eine Weiterfahrt dann verboten. Vor allem bei Diagonal- oder Direktzurren ist dies von großer Bedeutung. Die Ladung soll hierbei nicht auf die Ladefläche gepresst werden, sondern auf ihrem Platz gehalten werden, wenn sie verrutschen oder kippen will. Hohe Vorspannkräfte, welche die Selbsthemmung im Gewinde erhöhen würden, sind bei dieser Art des Verzurrens sogar nachteilig. Denn alle Kraft, die in die Vorspannung investiert wird, fehlt dem Zurrmittel, wenn es z. B. beim Bremsen wirklich darauf ankommt. Nach VDI 2700 sollen Zurrketten deshalb nur so weit vorgespannt werden, dass sie nicht mehr durchhängen. Aber je geringer die Vorspannung, desto geringer auch die Selbsthemmung (geringe Vorspannung = geringe Selbsthemmung). Entsprechend hoch dann die Gefahr des selbsttätigen Losdrehens durch Schwingungen der Zurrketten während der Fahrt. Deshalb müssen Zurrketten nach EN 12195-3 einen wirk-

EUROPROTEC

Besser mehr Sicherheit

Gerade beim Diagonalzurren ist ein wirkungsvoller Losdrehschutz unabdinglich. Die seit einigen Jahren von der Firma Europrotec angebotenen Sperrkupplungen schützen vor selbsttätigem Losdrehen.

samen Losdrehschutz haben. Die seit einigen Jahren angebotenen Sperrkupplungen schützen vor dieser Gefahr, sind inzwischen äußerst bedienerfreundlich und bei der Firma Europrotec Standardausstattung zu jeder Zurrkette oder jedem Ratschenspanner der Güteklasse 8 und 10 von 22 kN bis 134 kN Zugkraft (6 mm bis 13 mm Ketten-Nenndicke).

Next Hydraulics®

Alupritschen von Henschel

Leichtbau-Alupritschen für Fahrzeuge bis 7,5to Drei-Seiten-Kipper für Fahrzeuge bis 5to Viele Zubehörteile optional lieferbar Jörg De Bondt Fahrzeugaufbauten Ahlener Straße 172 D-59073 Hamm

Telefon+49-(0) +49-(0)238143648-98 Telefon 23 81 97 224 0 Telefax 23 81 43648-97 97 224 22 Telefax +49-(0) +49-(0)2381

MAXILIFT - Ladekrane mit Reichweiten von 0,98 m bis 6,83 m (0,5 - 4,8 mt Tragkraft) MAXISTAB - großes Angebot an Zusatzabstützungen für Krane bis 200 mt

mail@fahrzeugaufbauten.info www.fahrzeugaufbauten.info 0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 131  ]


SPANSET

Reibereien auf dem Lkw

Schwere Maschinen werden in der Regel diagonal verzurrt.

Bestimmung des Zurrwinkels mit der kostenlosen Zurr-Rechner-App von Spanset.

SPANSET Morgens muss es fix gehen beim Beladen von Lkw und Transporter. Schnell alles auf die Ladefläche und ab zur Baustelle. Da kommt es schon mal vor, dass zentner- und tonnenschwere Gerätschaften ein eher lockeres Verhältnis zum Untergrund haben. Aber genau das darf nicht passieren.

Den meisten Menschen fallen beim Thema Ladungssicherheit die Wörter Zurrgurt und Kette ein. Fakt ist, dass ergonomische Zurrgurte längst aus dem Schatten der Eisenketten herausgetreten sind. Bis zu 112 Tonnen können sie mittels Direktzurren bei relativ einfachem Handling sichern. Und kostengünstiger sind sie auch.

SATTELKIPPERMIETE n

e omuld Therm ort sof bar verfüg

Zwei Prinzipien: formschlüssig oder kraftschlüssig

Je nach Ladegut bieten sich zwei grundsätzlich unterschiedliche Zurrmethoden an. Durch das Diagonalverzurren hält man Bagger, Walze und andere schwere Gerätschaften in Position. Dazu werden die Maschinen mit gekreuzten Gurten oder Ketten an Zurrpunkten befestigt. Der Fachmann spricht von der formschlüssigen Ladungssicherung. Das Gegenstück zur formschlüssigen ist die kraftschlüssige Ladungssicherung: das Niederzurren. In der Praxis kommt diese Methode viermal so oft wie die Diagonalverzurrung zum Einsatz – insbesondere bei Gerüsten, Rohren, Betonteilen und dergleichen. Das Prinzip: Zurrgurte ziehen oder pressen das Ladegut kräftig nach unten. Das erhöht die Reibung zwischen Ladung und Ladefläche und sichert das Material gegen Verrutschen.

Kostenlose Zurr-Rechner-App

Die Regelwerke zur Berechnung der korrekten Ladungssicherung sind weitaus sperriger als die eingangs zitierte Vorschrift aus der Straßenverkehrsordnung. Zum Glück muss man mitten im Baustellenlärm nicht alles selbst ausrechen oder herleiten. Eine verlässliche Vorgabe bieten Tabellen und Softwareprogramme wie der kostenlose Spanset Zurr-Rechner. Er berücksichtigt Ladungsgewicht, Reibung und Zurrwinkel. Den Download gibt es im App Store und bei Google Play.

Hochwertige Matte, weniger Spannkraft

RENOMMIERTE HERSTELLER UND SONDERFAHRZEUGE

Dringend gebotene Zusatzmittel gegen die unkontrollierte Materialwanderschaft sind Antirutschmatten. Ihre Wirksamkeit ist geradezu verblüffend. Platziert man eine Ladung von zehn Tonnen auf einer hochwertigen Ausführung, reicht bei den Zurrgurten eine Spannkraft von rund 3,5 Tonnen. Der Fachmann spricht von 3.500 Dekanewton (daN). Um die gleiche Ladung bei verschmutzter Ladefläche und ohne Rutschmatte zu sichern, bedarf es gut und gerne der zehnfachen Spannkraft.

AUF WUNSCH MIT PASSENDER ZUGMASCHINE

„Babyphon“ fürs Zurrsystem

HOCHWERTIGE KIPPER FÜR JEDEN EINSATZ

BB-Trailer GmbH, 59399 Olfen Ansprechpartner: Thomas Kampmann

Tel. 0151/28275637 www.nutzfahrzeuge-mieten.de [ 132  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Mit vorschriftsmäßig gesicherter Ladung losfahren, ist das eine. Aber wie überwacht der Mann am Lenkrad, dass die Gurte während der Fahrt das halten, was er von ihnen erwartet? Hier kommt das neue „CargoWatcher“-System von Spanset ins Spiel. Es erlaubt zukünftig das durchgängige Überwachen der Vorspannkraft jedes einzelnen Zurrgurtes, ohne dass man rechts ran muss. Über eine Funkverbindung erfährt der Fahrer, wenn sich etwas lockert. Dabei dokumentiert das Gerät regelmäßig die aktuellen Vorspannkräfte – auch wenn alles passt.


KOMPONENTEN . ANTRIEBE . LAUFWERKE .

SAF-HOLLAND

Die praktische Montagehülse ermöglicht, die Achsköpfe schnell und einfach zu montieren, ohne das Achsgewinde zu beschädigen.

Mit dem neuen B9-Achskopfreparatursatz können nun auch Achsen mit B9-Technologie schnell und einfach instandgesetzt werden.

Achsen schnell und einfach instand setzen

Für das Upgrade oder die Instandsetzung der Achse kann in einem einzigen Arbeitsschritt der alte gegen den neuen Achskopf ausgetauscht werden. Dafür löst der Anwender die Achsmutter und den Bremssattel, muss aber nicht die Bremsscheibe von der Radnabe lösen. „Vormontierte Bauteile reduzieren die Einbau-Dauer und damit die Stillstandzeit des Fahrzeugs deutlich. Außerdem bringt der Umrüstsatz einen erheblichen Preisvorteil gegenüber dem Kauf der Einzelteile“, hebt Prößler hervor. Werden Originalteile verbaut, die nicht nur die gesetzlichen Anforderungen erfüllen, sondern auch den höheren Qualitätsansprüchen von SAF-Holland gerecht werden, verbessert das die Haltbarkeit der Achse zusätzlich.

Praktische Montagehilfe

Um die Achsköpfe schnell und einfach zu montieren, ohne das Achsgewinde zu beschädigen, hat das Unternehmen eine Montagehilfe mit einem speziellen Konstruktionsprinzip entwickelt. Wird die Montagehülse mit den daran befindlichen Abschrägungen „aufgedreht“, kann der Achskopf ganz leicht demontiert und montiert werden, ohne zu verkanten. Die Einbau-Hilfe ist über den SAF-Holland-Aftermarket sowohl für trommel- als auch scheibengebremste Achsen mit den Gewindegrößen 82 mm und 88 mm erhältlich.

OBERFLÄCHENTECHNIK • KORROSIONSSCHUTZ W Korro

OR 6000®

si

on

Nie mehr ROST !

über 6.000 Std. Salzsprühtest, Chemiebeständig Oberflächentechnik: Garantie bis 50 Jahre die bunte Alternative zu Zink

neuhe it

elt

rd

Der neue Austauschradkopf, der seit Mitte Juni 2018 als Produktergänzung im Aftermarket erhältlich ist, knüpft an den Erfolg des Achskopfreparatursatzes zur „SAF-HOLLAND INTEGRAL“-Technologie an. Das neue Set ermöglicht nun, auch Achsen mit B9-Technologie schnell und einfach instand zu setzen, um das Fahrzeug rasch wieder auf die Straße zu bringen. Die von SAF-Holland entwickelte B9-Radkopf-Technologie hat eine reduzierte Kontaktfläche zwischen Radnabe und Bremsscheibe. Das senkt die Temperaturbelastung des Radlagers auf ein Minimum. Der asymmetrische Lüftungskanal der B9-Bremsscheibe garantiert außerdem, dass die Scheibe stetig und gleichbleibend gekühlt wird. So kann sie nicht überhitzen. Alle B9-Achsköpfe sind mit der aktuellen Radlager-Technologie ausgestattet: Diese bewährte Einheit aus Nabe und Lager wird bereits ab Werk eingestellt und verkapselt geliefert und ist somit laut Hersteller komplett wartungsfrei. „Mit den Umrüstsätzen der BI9- bzw. B9-Technologie können wir verschlissene Bremsscheiben und Radnaben rasch und mit geringem Aufwand reparieren, ohne die Einzelteile demontieren und anschließend wieder montieren zu

Achskopf-Tausch in einem Arbeitsschritt

eko

Mit dem neuen Achskopfreparatursatz können Trailerachsen, die mit der SAF B9-Technologie ausgestattet sind, künftig rasch instand gesetzt werden. Das neue Set ermöglicht den Achskopftausch in einem einzigen Arbeitsschritt, gemeinsam mit der neuen Montagehülse. Mit ihrem speziellen Konstruktionsprinzip unterstützt die praktische Einbauhilfe Anwender bei der Montage und verhindert, dass das Achsgewinde beschädigt wird.

müssen. Somit ist der Austausch abgenutzter Achsköpfe mit den entsprechenden Umrüstsätzen generell eine schnelle und preiswerte Lösung“, erklärt Markus Prößler, Director Product Management/ Quality Aftermarket Europe bei SAF-Holland.

ssc

lt r

SAF-HOLLAND

h utz - W

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

e

[ 133  ]

www.OR6000.de


HAWE HYDRAULIK

Neue Produktlinie präsentiert

Die neue C-Line von Hawe Hydraulik.

HAWE HYDRAULIK Das bekannte Produktprogramm von Hawe Hydraulik ist auf maximale Flexibilität für den Anwender ausgelegt und dafür konsequent modular und im Baukastensystem aufgebaut. Aber nicht jede Anwendung verlangt nach dieser Varianz und umfangreichen Auswahl an zusätzlichen und integrierbaren Optionen. Um gerade die preissensitiven Anwendungen zukünftig besser bedienen zu können, wurde eine neue Produktlinie geschaffen. Die dafür entwickelten Produkte sind speziell mit ihren technischen Eckwerten

NEU: Das MARX Engine Pack Kompakte Leistung in vier Ausführungen

und dem Funktionsumfang zugeschnitten auf definierte Funktionen. Auf den gewohnten professionellen Vertrieb mit Beratung, Inbetriebnahme und Service müssen die Kunden trotzdem nicht verzichten.

Zur C-Line gehören aktuell bereits ein s/w-Wegeschieber Typ CWS mit einem Druckbereich bis 315 bar, eine Lasthalteventil-Familie mit Cartridge- und Gehäuseausführungen und eine Handpumpe bis 300 bar. Der Wegeschieber Typ CWS hat sich bereits in unterschiedlichen Anwendungen wie z. B. in Solaranlagen, Flurförderzeugen und Landmaschinen bewährt. Das Lasthalteventil Typ CLHV ergänzt das Mobilhydrauliksystem ideal durch seine technischen Eckwerte und sein kostenoptimiertes Design. Es ist in verschiedenen Baugrößen und Einschraubbohrungen als Cartridgeventil oder als Gehäuseausführung ab Lager verfügbar. Besonders für Anwendungen mit geringer bis mittlerer Schwingungsneigung bietet diese Kombination eine attraktive Steuerungslösung für mobile Maschinen. Für anspruchsvollere Funktionen oder komplette Systemlösungen können dann die Proportionalwegeschieber und Axialkolbenpumpen aus dem Standardprogramm von Hawe Hydraulik ideal ergänzt werden..

www.RoFLEX.ch das Schweizer Original

Kompakte Leistung in vier Ausführungen: 1. Basis Paket

3. Schallschutz Paket

2. Wetterschutz Paket

4. Schallschutz Plus Paket

marx-technik.de

[ 134  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

MARX-1/4-VDBUM-90x135-RZ.indd 1

29.03.18 14:39

RoFLEX-Hochdruck-Schraubkupplungen und Hydraulikkomponenten nach Mass


SCHMITTER HYDRAULIK Partnerschaftlich besonders ausgeprägte Kundenverhältnisse pflegt die Firma Schmitter Hydraulik mit Sitz im fränkischen Hammelburg. Das familiengeführte Unternehmen hat sich seit seiner Gründung als Kfz-Teile-Großhandel zu einem führenden Anbieter in den Bereichen Handel, Produktion und Vertrieb fluidtechnischer Komponenten und Systeme entwickelt. Ein wichtiger Bestandteil der Firmenphilosophie besteht darin, das Produktprogramm, die Dienstleistungen sowie den Service kontinuierlich zu optimieren und zu verfeinern. Die Orientierung am Bedarf des Kunden lässt sich nahezu im gesamten Portfolio des Unternehmens feststellen.

Lösungen betreffen nicht nur Beratung und Auslieferung von anwendungsspezifischen Produkten. Auch die Optimierung und Digitalisierung von Geschäftsvorgängen spielen eine wichtige Rolle. E-Commerce-Lösungen und digitale Instrumente, wie EDI, beschleunigen Vorgänge, machen sie effizienter und einfacher. Über intern und extern durchgeführte Schulungsprogramme zu Hydraulikthemen vermittelt Schmitter zudem fundiertes Fachwissen weiter. In diesem Zusammenhang interessant ist das „Werkstattkonzept“. Gemeinsam mit dem Kunden entwickelt und realisiert Schmitter ein maßgeschneidertes Konzept für eine Werkstatt zum Konfektionieren von Hydraulikschlauchleitungen – begleitet von entsprechen-

KLEENOIL PANOLIN AG

den Schulungen. Überall dort, wo es häufig zu Ausfällen kommen kann, spart der Kunde damit Zeit und wird flexibler, was mittel- bis langfristig gesehen rentabel sei.

Auslegung im Aggregatebau

SCHMITTER HYDRAULIK

Lösungen statt einfach „nur“ Produkte

Im Aggregatebau bzw. in der Anlagenauslegung ist die Auslieferung und Konfektionierung von Hydraulikaggregaten als fester Bestandteil des AngeDas Unternehmen Schmitter bots von Schmitter verankert. Hydraulik bietet kundenoriDazu gehören „Dauerläufer“, entierten Service und maßgeschneiderte Lösungen. die in der Fördertechnik zum Einsatz kommen, aber auch Produkte für den Werkstattbereich, z. B. zum Testen von Zylindern oder für Pressanwendungen. Entsprechend des Einsatzzwecks können Aggregate mit verschiedenen Steuerungsmodulen ausgestattet werden (Monoblock- bzw. Sandwichventile oder elektrische Monoblock- bzw. CETOP-Ventile kombiniert mit einer Fernsteuerung für beispielsweise eine separate Achsenlenkung). Der besondere Service ergibt sich aus dem Ablauf: Gemeinsam mit dem Kunden wird bei Bedarf eine Analyse des Anwendungsbereiches mit anschließender Auslegung (Konstruktions-Software) durchgeführt. Nach dem Zusammenbau erfolgen Funktions-Tests. Verlaufen diese zufriedenstellend, geht das funktionsbereite Aggregat inklusive Dokumentation an den Abnehmer.

| D – 79804 Dogern | Tel.: + 49 7751/8383 – 0

| info@kleenoil.com | www.KLEENOILPANOLIN.com

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 135  ]


Innovative Profi-Reifen für Baumaschinen Herausforderungen ohne Ausfallzeiten meistern

Der HTSR 400 wurde speziell für Muldenkipper konstruiert, die in extremen Einsatzbedingungen arbeiten und schwere Lasten transportieren müssen. Eine hohe Profiltiefe gewährleistet kontinuierliche Traktion und größere Widerstandsfähigkeit gegen Reifenschäden. Neue Spezialmischungen sorgen für minimale Wärmeentwicklung bei längeren Laufzeiten. Die optimierte Gürtelkonstruktion sorgt für überlegenen Schutz gegen Schnitte und Absplitterungen und infolge für mehr Langlebigkeit und deutlich verringerte Ausfallzeiten.

ATG

Kontinuierliche Zuverlässigkeit, die niemals aufhört

Die Alliance Tire Group präsentierte auf der Intermat neue Reifenkonzepte unter anderem für Radlader, Muldenkipper und Baggerlader.

ATG Auf der Intermat 2018 hat die Alliance Tire Group ein breites Portfolio neuer Reifenkonzepte für Radlader, Muldenkipper, Baggerlader, Kommunaltraktoren, Kompaktlader, Hebebühnen, Bagger, Gabelstapler, Terminal-Trailer und Teleskoplader präsentiert. Top Neuheiten auf dem ATG-Stand waren die Reifen Galaxy LDSR 300 und Galaxy HTSR 400 sowie der neue Galaxy MGSR 200 G2, die als Teil des neuesten OTR-Radialsortiments erstmalig auf einer europäischen Fachmesse vorgestellt wurden.

Der LDSR 300 wurde speziell für Radlader konstruiert. Der Transport schwerer Lasten verlangt hervorragende Stabilität und Robustheit. Durch eine widerstandsfähige Radialkonstruktion, verbunden mit starkem Seitenwandschutz, bietet der LDSR 300 hohe Festigkeit und Widerstandskraft. Damit bewährt er sich auch in herausforderndem Gelände. Eine qualitativ hochwertige Laufflächenmischung stellt idealen Schutz gegen das Reißen und Ablösen von Stollen sicher. Ein S-förmiges Laufflächenprofil mit abgestuften Stollen garantiert optimale Traktion und verbessert die Selbstreinigung.

Die Lösung für anspruchsvolle Bergbaubedingungen

Der MGSR 200 wurde speziell für Grader-Anwendungen entwickelt. Das einzigartige Laufflächenprofil bietet verbesserte Traktion und Grip auf unebenen Untergründen. Die Spezialmischung stellt eine minimale Wärmeentwicklung sicher und schützt vor Beschädigungen. Die robuste Konstruktion mit Seitenwandschutz bietet höhere Produktivität und verhindert Ausfallzeiten – damit ist der MGSR 200 die perfekte Wahl als Partner für unterbrechungsfreie Arbeit.

Radial-Reifen für StarrrahmenMuldenkipper

Der neue Magna MA04+ OTR eignet sich ideal für den Einsatz im Tagebau. Durch die Hightec-Karkasse wird die Wärmeentwicklung im Reifeninneren reduziert.

Mitte April gab die Magna Tyres Group die Einführung des neuen Magna MA04+ OTR Reifens für Starrrahmen-Muldenkipper bekannt. Dieser radial konstruierte Reifen mit einem E4 Laufflächenprofil wurde für den Einsatz im Tagebau konzipiert. Er ist die neueste Ausbreitung der Reifenpalette und in den Reifengrößen 27.00R49, 33.00R51, 37.00R57, 40.00R57, 46/90R57, 50/80R57, 59/80R63 in verschiedenen Mischungen erhältlich, darunter (A) schnittfest, (B) hitzebeständig und (S) Standard.

Der Magna MA04+ wurde auf der Grundlage der neuesten Magna Radial-Reifentechnologie entwickelt und hergestellt. Die Hightech-Karkasse reduziert die Wärmeentwicklung im Reifeninneren, was zu einem niedrigeren Kraftstoffverbrauch, einem höheren Wirkungsgrad, einem optimierten Fahrkomfort sowie einer längeren Lebensdauer führt. Darüber hinaus bietet der Reifen laut Hersteller eine hervorragende Durchstoßfestigkeit im Vergleich zu den weniger langlebigen Diagonalreifen, was zu einem niedrigen Stundenpreis führt und ihn zur idealen Lösung für gängige RDTs wie Terex, Caterpillar, Komatsu und Hitachi macht.

[ 136  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

MAGNA TYRES

MAGNA TYRES


Sieben neue Reifen für Kompaktmaschinen

Die richtige Kombination

Nur weil eine Reifengröße auf die Maschine passt, heißt das nicht unbedingt, dass es auch der richtige Reifen für deren Anwendung ist. „Wichtig ist dabei zu wissen, dass ein Mehrzweckreifen nicht unbedingt auch für mehrere Anwendungen geeignet ist. Optimale Leistung und die niedrigsten Betriebskosten können nur durch die Wahl des richtigen Reifens für den jeweiligen Einsatz realisiert werden. Dazu sind drei Hauptelemente erforderlich: Reifengröße, Profildesign und Technologie“, erklärt De Waele. Diese drei Elemente hat Camso

CAMSO

CAMSO Das Unternehmen Camso erweitert seine Mehrzweckreifen-Produktlinie um zusätzliche Größen sowie neue Profildesigns und Technologien, um der Vielseitigkeit und dem breiten Spektrum der Anwendungsbereiche solcher Reifen besser gerecht werden zu können. „Der Begriff Mehrzweckreifen bezieht sich auf verschiedene Kompaktbaumaschinen, die großteils dieselben Reifen verwenden, aber in verschiedenen Bereichen eingesetzt werden: Landwirtschaft, Straßenbau, Wohn- und Gewerbebau, Schrottplätze, Landschaftsbau, Schneeräumung und mehr. Zu den Maschinen, die Mehrzweckreifen nutzen, gehören u. a. Teleskoplader, Kompaktradlader und Minidumper, obwohl dieselben Reifengrößen auch bei Baggerladern, Betonmischern und Geländestaplern zum Einsatz kommen“, erklärt David De Waele, Executive Director Product Management im Bereich Baumaschinen bei Camso.

Mit einem verstärkten Angebot an Reifen für Kompaktbaumaschinen, darunter fünf branchenführende Mehrzweckreifen (MPT) für Baumaschinen und zwei neue Radialreifen für Planier- und Erdbaumaschinen, spricht der Hersteller Camso vorrangig den europäischen Markt an.

in der Umgestaltung seiner Produktlinie und Entwicklung von fünf neuen Mehrzweckreifen mit 15 neuen Größen, fünf verschiedenen Profildesigns und zwei neuen Technologien berücksichtigt. Nun sind 48 Größen und 13 Profildesigns als Vollgummi-, Diagonal- und Radialreifen erhältlich. Damit gewährleistet der Hersteller eine ideale Passung an möglichst vielen Maschinen und bringt eine einzigartige Auswahl an Lösungen auf den Markt, um den zunehmenden Mobilitätsanforderungen von Bauunternehmern hinsichtlich ihrer Kompaktbaumaschinen gerecht werden zu können.

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 137  ]


SOUTHCO

Die neue „Rotary“Lösung von Southco ermöglicht eine einfachere Installation durch eine Kombination von „Rotary“-Verschluss und Betätigungselement.

CONTINENTAL

Neue Verschlusslösung für harte Einsätze

„Ein Blick auf das Webportal und ich habe alle Reifendaten unserer Flotte im Blick. Das schafft Sicherheit und erleichtert uns enorm die Arbeit“, berichtet Zerhusens Werkstattleiter Andreas Knüppe.

Digitale Plattform zur Reifenüberwachung

SOUTHCO Das Unternehmen Southco hat seine erfolgreiche Produktlinie der „Rotary“-Verschlusslösungen nun erweitert und den R4-81 „Rotary“-Schnappriegelverschluss mit Griffmulden-Betätigung eingeführt. Southcos neueste Erweiterung der R4-Serie kombiniert einen kompakten Schnappriegelverschluss mit einer hochbelastbaren Griffmulden-Betätigung, die eine direkte Betätigung ohne Verbindung mit einem Bowdenzug ermöglicht.

Der R4-81 ist in korrosionsbeständigem Kunststoff und Druckgussstahl erhältlich und verfügt über ein stilisiertes Griffmulden-Design mit kundenspezifischen Oberflächenoptionen. Er bietet eine erhöhte Sicherheit durch eine flexible Zylinderschloss-Option. Durch die Kombination eines „Rotary“-Schnappriegelverschlusses und eines Betätigungselementes in einer Lösung ermöglicht der R4-81 eine vereinfachte Installation von „Rotary“-Systemen für eine Vielzahl von Transportanwendungen, wie zum Beispiel Baumaschinen und Baufahrzeuge, schwere Lkw, Bahnindustrie und Schiffbau. Mit seiner hohen Traglast für Einsatzbereiche mit hoher Belastung und seinem umgebungsfest abgedichteten Design, das vor Eindringen von Staub und Flüssigkeiten schützt, stellt der R4-81 eine hervorragende Lösung für Außenanwendungen dar, die eine stabile Leistung erfordern. Diese Verschlüsse sind mit einem integrierten Stoßdämpfer und mit einer einstufigen oder zweistufigen Schließfunktion erhältlich.

ENGINEERED AND MADE IN GERMANY

Das Unternehmen Zerhusen Kartonagen GmbH in Damme verlässt sich seit 2014 beim Reifenmanagement auf die intelligenten Lösungen von Continental. Ein Fleet-Check durch den Continental Außendienst rückte dieses Thema bei Zerhusen in den Fokus. Gestartet mit dem Reifenluftdruckkontrollsystem "ContiPressureCheck", hat das Unternehmen im Jahr 2016 als einer der ersten Testkunden von "ContiConnect" den Schritt in Richtung intelligentes Reifenmonitoring gemacht.

Die Lösung besteht aus drei Komponenten: Reifensensoren, die im Reifeninneren Reifendruck und Temperatur messen, einem stationären Datenempfänger, dem Yard Reader sowie dem Webportal. Dabei werden die Daten vom Reifensensor an den Yard Reader übertragen, der diese dann über das Mobilfunknetz an das Webportal schickt. Dort werden sie analysiert. Über das Webportal kann der Fuhrparkmanager bequem den Reifenzustand kontrollieren. Zudem erhält er proaktiv eine SMS oder E-Mail, wenn der Reifendruck nicht stimmt und kann entsprechend handeln. Firmenchef Zerhusen kann sich voll und ganz auf sein Kerngeschäft konzentrieren. Dabei stehen für ihn neben Wirtschaftlichkeit und Effizienz in erster Linie seine Kunden im Fokus. Damit die zugeteilten Zeitfenster zum Entladen beim Kunden eingehalten werden können, ist eine absolut zuverlässige und pünktliche Lieferung unerlässlich.

DM 100-Set (Kundenspezifisch)

HPGD 1000_LR

DM 100

Hydraulik Prüfset mit digitalen Manometern, Anschlussadaptern und Schläuchen

Digitales Hydraulik-Prüfgerät, für die Messgrößen Druck, Durchfluss und Temperatur

Digitales Manometer zur Ermittlung und Messung von Drücken

Mess-, Test- und Prüfgeräte für Wartung, Instandsetzung und Reparatur. Prüfgeräteentwicklung auch in Kooperation mit Kunden. Von der Entwicklung bis zur Serienfertigung - engineered and made in Germany -

W W W. L E I T E N B E R G E R . D E

[ 138  ]

CONTINENTAL

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

I N J E K T O R E N - P R Ü F S TA N D / U R E A - H A N D L I N G / D I C H T I G K E I T S P R Ü F U N G


MANAGEMENT . EDV . RECHT . VERSICHERUNG . FINANZIERUNG .

Digitalisierung – Herausforderung und Chance für die Baubranche Die neue Bundesregierung zeigt mit der Bestellung einer für das Zukunftsthema Digitalisierung zuständigen Staatsministerin im Kanzleramt die große Bedeutung dieses Themas für die Politik. Die Union und die SPD haben im neuen Koalitionsvertrag beschlossen, den Rückstand in der Digitalisierung durch verschiedene Maßnahmen in Infrastruktur und durch staatliche Förderung der Unternehmen bei Investitionen in die Digitalisierung aufzuholen. Die Digitalisierung sorgt für einen tief greifenden Wandel auch in der Baubranche. Die digitale Transformation bietet den Unternehmen viele Möglichkeiten, stellt sie aber auch vor Herausforderungen. Gerade für kleine und mittlere Unternehmen sind die digitalen Kompetenzen ein entscheidender Wettbewerbsfaktor.

Was bedeutet das für Unternehmen des Bauhaupt- und Baunebengewerbes? Welche Maßnahmen eignen sich und wo muss angesetzt werden? Auch in der Bauindustrie kann die Digitalisierung bei der Planung und bei der Herstellung eines Gebäudes für kürzere Bauzeiten, höhere Produktivität und mehr Effizienz sorgen. Dazu gibt es Softwarelösungen für Planung, Entwurf, Konstruktion und Verwaltung von Gebäuden und Infrastruktur (BIM), für Kalkulation und Abrechnung sowie kaufmännische Software für Lohn- und Gehaltsabrechnung, Buchhaltung, Geräte, Bauhof/Versorgung sowie Softwarelösungen für die mobile Erfassung der Daten auf der Baustelle.

Von der Baustelle direkt ins Büro

Neben der IT-Hardware- und Softwareausstattung im Unternehmen benötigen die Firmen auch Lösungen, die Informationen der Baustellen den Bauleitern, Disponenten, Mitarbeitern der Personalabteilung und Buchhaltung in elektronischer Form zur Verfügung stellen. Inzwischen bieten viele Softwarehäuser Lösungen den Kunden in der Baubranche an. Eine Lösung, die die KDL Süd GmbH selbst einsetzt und ihren Kunden anbieten kann, ist „bau-mobil“. Mit der „baumobil“-App können die Vorarbeiter Daten der Baustelle wie Mitarbeiterstunden, Fotos, Informationen zum Geräte- und Lkw-Einsatz, den Bautagesbericht, aber auch den Leistungsstand der Baustelle täglich erfassen und die Daten den Mitarbeitern der Verwaltung zur Verfügung stellen. Damit sparen Vorarbeiter wertvolle Zeit, die sie bisher für das manuelle Schreiben vieler Berichte auf den Baustellen benötigt haben. Vor allem fallen die Erfassung der Mitarbeiterstunden für die Lohnabrechnung, die manuelle Erfassung der innerbetrieblichen Verrechnung der Geräte- und Lkw-Stunden oder das mühsame Zusammensuchen von Berichten, Daten und anderen Informationen für die Abrechnung weg. Neben der Zeitersparnis ist aber vor allem auch die zeitnahe Information über Besonderheiten, Zusatz- und

KDL SÜD

KDL SÜD

Autor dieses Beitrags ist Günter Trunzer, Geschäftsführender Gesellschafter KDL Süd.

Nachtragsarbeiten für die Bauleiter ein weiterer Vorteil. Die Digitalisierung der Kolonnen-Einsatz-Planung erleichtert den Disponenten und Vorarbeitern ihre tägliche Arbeit.

Digital statt analog

Bei der Digitalisierung kann die KDL Süd als externer Dienstleister insbesondere kleine und mittlere Unternehmen aus der Baubranche unterstützen, die keine eigene IT-Abteilung haben. KDL Süd arbeitet seit 2005 als zuverlässiger Partner von im Bauhaupt- und Baunebengewerbe tätigen Firmen und unterstützt diese bei der Digitalisierung auch durch ein eigenes Rechenzentrum. Auch das Outsourcing von Dienstleistungen wie IT-Services, Lohn- und Gehaltsabrechnung, Buchhaltung oder Berichtswesen kann eine wirtschaftlich sinnvolle Alternative sein. KDL Süd setzt Software von Nevaris für seine kaufmännischen Dienstleistungen ein. Das Unternehmen unterstützt Kunden bei der Lösung der digitalen Herausforderungen in den Bereichen IT-Infrastruktur und Software inkl. Wartungsarbeiten, Cloud-Services, Datenbankdienste und Hosting, IT-Sicherheit, Mobiles Baumanagementsystem sowie im Outsourcing von Dienstleistungen. Die Herausforderungen für die Unternehmen durch die Digitalisierung sollten vor allem als Chance gesehen werden. Damit können die eigenen Abläufe im Unternehmen verbessert werden, die Verantwortlichen schneller über Besonderheiten, Leistungen, Kosten und andere Daten der Baustelle informiert werden und analoge Geschäftsprozesse durch digitale ersetzt werden.

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 139  ]


SITECH

Hier eine Punktewolke von einer Erdbaustelle, aus der auch digitale Geländemodelle für die Maschinensteuerung erstellt werden können.

Aus der Vogelperspektive alles fest im Blick SITECH Die Vorstellung, unbemannte Flugobjekte – im Fachjargon „unmanned aerial vehicles“ – auf der Baustelle einzusetzen, hörte sich für manche noch vor wenigen Jahren nach Zukunftsmusik an. Doch heute sind Drohnen wichtige Spieler im Konzert der Prozessbeteiligten bei Planung, Durchführung und Dokumentation von Baumaßnahmen. Schon mittelfristig haben sie sogar nach Ein-

Wenn

SIE

einen Spezialisten für Neu- und

Austauschteile

SUCHEN

, der zudem

ein großes Sortiment und kompetente technische Beratung bietet, dann kommen Sie zu

UNS.

4 Anlasser, Lichtmaschinen 4 Turbolader, DC-Motoren

AES Auto-Elektrik-Handelsges. mbH

Buhlbronner Str. 25, 73614 Schorndorf www.aes-autoelectric.de Tel. (0 71 81) 92 29-0, Fax (0 71 81) 92 29-22 info@aes-autoelectric.de, www.aes-autoelectric.de

Ihr SpezIalISt für anlaSSer, lIchtmaSchInen und mehr. [ 140  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

schätzung vieler Experten das Zeug zum „Taktgeber“. „Als wir 2015 anfingen, uns mit dem Einsatz von Drohnen auf den Baustellen zu beschäftigen, mussten wir fast Pionierarbeit leisten“, erinnert sich Ulrich Strecker, Geschäftsführer der IBS Bauvermessung GmbH, Partner der Sitech Deutschland GmbH.

„Das Verständnis für die besonderen Stärken der Drohnen bei den unterschiedlichsten Einsätzen ist in den vergangenen drei Jahren stark gestiegen und die Bedeutung der Systeme wird weiter wachsen“, ist Strecker sicher. Schließlich seien die Drohnen immer ausgereifter, immer einfacher zu bedienen und die Vorteile lägen offensichtlich auf der Hand. Spontan, ohne große Vorbereitungen sind sie einsatzbereit, große Flächen können in kurzer Zeit aufgenommen werden, weder der Verkehr noch der Betrieb auf der Baustelle werden behindert, auch bereits bebaute oder schwer zugängliche Bereiche können einfach und unproblematisch erfasst werden – und bei all dem sei der Einsatz verglichen mit den herkömmlichen Möglichkeiten kostengünstig und wirtschaftlich.

Copter oder Starrflügler?

Dabei ist Drohne nur der Oberbegriff, unterschieden wird bei den unbemannten Flugobjekten zwischen Coptern und Starrflüglern. In Funktion und Eigenschaft ähneln Copter Hubschraubern und können dank der Propeller wie ihre großen Brüder still in der Luft stehen, Starrflügler hingegen sind wie Flugzeuge im Einsatz ständig in Bewegung. Entsprechend eignet sich der über Sitech Deutschland vertriebene „Quattrocopter albris“ für den Einsatz in Bereichen mit beengtem Start- und Landeplatz, kann auch bei sehr geringer Geschwindigkeit seinen Dienst leisten, ist extrem beweglich und kann also auch Schrägaufnahmen liefern. Zudem kann er per Hand gesteuert werden und ist in der Lage, Überkopfaufnahmen zu machen. Mit diesen Flugeigenschaften ist er das ideale System für Befliegungen mittelgroßer und kleiner Baustellen sowie von vertikalen Bauwerken wie Brücken und Staumauern oder auch Abbauwänden in Steinbrüchen und Bauwerksinspektionen wie Brückenunterseiten. Der Quattrocopter ist mit einer 38 Megapixel-Kamera und einem Sechsfach Zoom ausgestattet, er liefert HD-Bilder mit einer Auflösung von einem Millimeter aus fünf Metern Entfernung. Überdies kann der Albris Videos aufzeichnen und Wärmebildaufnahmen liefern. Die Drohne „eBee Plus“ spielt als Starrflügler ihre Stärken in der Erfassung großer Flächen oder bei Flugbahnen mit großer Entfernung aus. Dank eines leistungsstarken Akkus kann diese länger und


Aus einer Punktewolke, wie hier von einem Steinbruch, kann sehr viel abgelesen werden, so können beispielsweise Massenberechnungen von Haufwerken erstellt werden.

weiter fliegen. Die Erfassung linienförmiger Korridore zum Beispiel beim Straßenbau oder die Befliegung großflächiger Deponien sind typische Einsatzbeispiele. Die „eBee Plus“ kann pro Flug bei einer Flughöhe von 100 Metern eine Fläche von knapp zwei Quadratkilometern erfassen und liefert, ausgestattet mit einer hochwertigen Kamera, exakte Bilder mit einer Auflösung von 20 Megapixel.

Punktewolke ermöglicht Modellerzeugung

Unabhängig davon, für welches System sich der Anwender entscheidet, wenn man einen Überblick aus der Luft erhalten möchte, muss in einem ersten Schritt die genaue Befliegungsmission am Rechner

Digitaler Lieferschein, digitales Belegwesen in der Zulieferindustrie des Straßen- und Verkehrswegebaus. Bei uns seit mehr als 5 Jahren im praktischen Einsatz.

im Büro geplant werden. „Mithilfe der entsprechenden Software ermittelt der Anwender die exakten Flugbahnen der Drohnen“, betont Strecker die Anwenderfreundlichkeit der Systeme. Anschließend werden die Passpunkte im Boden markiert und eingemessen, bevor das Flugobjekt und das Notebook oder Tablet verbunden werden. Nun steuert der Nutzer die Drohne per Notebook und lässt sie die zuvor festgelegte Mission abfliegen. Die Ergebnisse der Flüge werden dann in das Trimble Business Center – HCE eingelesen. „Mit dieser speziellen Software wird aus den so erzeugten Bildern eine Punktewolke berechnet. Dieser Schritt, die sogenannte photogrammetrische Auswertung der Bilder, ist entscheidend für die Qualität

Lieferscheine in der Cloud

Elektronisches Archiv

Elektronischer Lfs

Elektronische Unterschrift

eRechnung nach ZUGFeRD

Einfach. Sicher. Umgesetzt.

Vom BranchenSoftwareLieferant Nr. 1.

WDV2020 PEFF/firmApp Technologie

Digitalisieren Sie das Belegwesen nach Ihren Standards über Ihre UnternehmensCloud Bau-ELSE. Mit sicheren, effizienten Belegfluss auf Zertifikatsbasis.

PRAXIS

EDV- Betriebswirtschaft- und Software- Entwicklung AG Lange Straße 35 | D 99869 Pferdingsleben Tel.: +49 (0) 36 25 8 - 56 60 info@praxis-edv.de | www.praxis-edv.de

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 141  ]


Lieferscheine zukünftig digital PRAXIS EDV

Auch in Steinbrüchen bieten Orthofotos, in denen man ohne Verzerrungen wie in einer Karte lesen kann, eine sehr gute Arbeitsgrundlage.

der Arbeit“, beschreibt IBS-Geschäftsführer Ulrich Strecker. „Denn aus der Punktewolke kann unendlich viel abgelesen werden“, so der Experte weiter. Es können digitale Geländemodelle etwa für die Maschinensteuerung oder Massenberechnungen von Haufwerken beispielsweise zukünftiger Baugruben erstellt oder Materialbestände berechnet werden. Eine exzellente Arbeitsgrundlage sind auch Orthofotos, also Luftaufnahmen ohne jede Verzerrung, in denen man wie in einer Karte lesen kann. Diese sind auch für CAD-Systeme geeignet und besonders beliebt zur Erstellung von Aufmaßen.

Fit für die Zukunft

„Oft unterschätzt wird anfangs die Möglichkeit, ein Bestandsaufmaß vor Arbeitsbeginn darzustellen“, erläutert Strecker. Dieser Lageplan kann ebenfalls eine gute Grundlage zur weiteren Baustellendokumentation sein. Denn die hochauflösenden Foto- und Videoaufnahmen geben mit ihrer enormen Detailtiefe einen optimalen Blick über das gesamte Gelände. Doch auch für eine regelmäßige Baufortschrittsüberwachung sind Drohnenaufnahmen geradezu prädestiniert. Ob der Quattrocopter albris oder der Starrflügler ‚eBee Plus‘, beide Systeme sind innerhalb kürzester Zeit ohne große Vorbereitung startklar. Sie fliegen unabhängig von dem Geschehen auf der Baustelle ihre zuvor definierte Route ab, eröffnen durch die Orthofotos neue Blickwinkel, liefern zudem gestochen scharfe Fotos oder Videoaufnahmen von dem fraglichen Gelände und sind darüber hinaus kostengünstig, effizient und störungsarm“, fasst IBS-Geschäftsführer Ulrich Strecker abschließend zusammen.

Kofferanhänger AZ 3530/151 S30

16x in Deutschland

Lagerbox BO 300/150/200

L x B x H: 3.000 x 1.500 x 2.000 mm Aufbau aus Sandwichpolyester ab 1.724,- € (zzgl. MwSt.)

L x B x H in mm 3.010 x 1.510 x 1.850 zul. Gesamtgewicht: 3.500 kg ab 3.336,- € (zzgl. MwSt.)

Dreiseitenkipper HKC 3531/186 E-Pumpe L x B x H: 3.190 x 1.860 x 330 mm zul. Gesamtgewicht: 3.500 kg ab 4.200,- € (zzgl. MwSt.)

„Wir arbeiten bereits seit mehreren Jahren intensiv daran, viele unserer Unternehmensprozesse weitgehend zu digitalisieren.“ Dabei ist sich Geschäftsführer Alexander Klöcker bewusst, dass die Firma Reif Bauunternehmung aus Rastatt in der Branche eine Art „Vorreiter-Rolle“ einnimmt. Den Anstoß für diese Entscheidung habe „BIM – Building Information Modeling“ gegeben – eine Methode der optimierten Planung, Ausführung und Bewirtschaftung von Gebäuden und anderen Bauwerken mithilfe von Software. Dabei werden alle relevanten Bauwerksdaten digital modelliert, kombiniert und erfasst. Dieses System wird jetzt nach und nach durch die Bundesregierung eingeführt und soll ab 2020 für das Planen und Bauen bei Infrastrukturprojekten verbindlich gelten. Darauf bereite man sich aktiv vor. „Das ist für uns besonders wichtig, da wir u. a. auch an großen Projekten der Deutschen Bahn beteiligt sind, wo diese Anforderungen bereits heute auf uns zukommen“, erklärt Klöcker.

Die Historie der Reif Bauunternehmung reicht bis in das Jahr 1930 zurück. Als klassisches Tief- und Straßenbauunternehmen bietet Reif zusätzlich umfangreiche Leistungen im Leitungsbau, im konstruktiven Ingenieurbau, in der Bauwerkssanierung, in der Erschließung von Baugebieten, im Gewässerbau sowie im Industrie- und Gewerbebau an. Eine „herausragende Rolle“ spielt dabei der Bau von Bahnkörpern und Bahnhöfen mit der eigenen Niederlassung in Ettlingen. Insgesamt sind 430 Mitarbeiter in der Bauunternehmung beschäftigt.

Daten werden verschlüsselt übermittelt

Seit etwa einem halben Jahr arbeite man intensiv an der Einführung der Unternehmensplattform „Bau-ELSE“. Dahinter verbirgt sich ein Lieferscheinportal, welches als zentrale Schnittstelle für einen digitalen Datenaustausch dient. Dabei verbindet es die Systeme eines Baustoffherstellers mit denen des Spediteurs und den ausführenden Firmen auf der Baustelle. „Jede Bau-ELSE ist immer unternehmensspezifisch konfiguriert und wird von uns genau an die vorhandenen Voraussetzungen und Anforderungen in den Unternehmen angepasst“, erläutert Uwe Wirth, Geschäftsführer der Praxis EDV- Betriebswirtschaft- und Softwareentwicklung AG aus Pferdingsleben, welche diese Plattform entwickelt hat. Von besonderer Bedeutung sei

Baumaschinenanhänger MB 3535/185 Alu L x B x H: 3.510 x 1.850 x 350 mm zul. Gesamtgewicht: 3.500 kg ab 3.319,- € (zzgl. MwSt.)

Bürocontainer 500/240/250 L x B x H in mm: 5.000 x 2.400 x 2.500 Elektroinstallation 400V ab 6.000,- € (zzgl. MwSt.)

Bauwagen L x B x H in mm zul. Gesamtg. BW 1537/206 3.700 x 2.060 x 2.300 1.500 kg 1.500 kg BW 1545/206 4.500 x 2.060 x 2.300 BW 1550/206 5.000 x 2.060 x 2.300 1.500 kg

Fenster 1 1 2

Sonstiges Preis (zzgl. MwSt) 100 km/h ab 4.369,- € 100 km/h ab 5.292,- € 100 km/h ab 6.553,- €

Otto-Hahn-Straße 8 • 97440 Werneck • Tel.: 09722 910060 • info@wm-meyer-anhaenger.de • wm-meyer-anhaenger.de [ 142  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU


IMPRESSUM . Anschrift

PRAXIS EDV

MZ Mediaverlag GmbH Härtnagel 2 . 87439 Kempten Tel. +49 (0)8 31/6 97 30 51-0 Fax +49 (0)8 31/6 97 30 51-50 E-mail info@treffpunkt-bau.eu

Die ersten Schritte sind getan. Andreas Eisenhuth, Alexander Klöcker und Mario Schifferdecker (v.l.) sind mit dem Start sehr zufrieden.

auch – besonders vor dem Hintergrund der neu eingeführten Datenschutzrichtlinie DSGVO – die Datensicherheit. Die erzeugten Daten würden nicht in der „Cloud“ für einen Zugriff gelagert, sondern über verschlüsselte Verbindungen direkt an die beteiligten Partner übermittelt. Auch eine Anpassung der Bau-ELSE an im Unternehmen bereits vorhandene IT-Strukturen sei kein Problem.

Alles digital statt analog

„Diese Lösung hat uns überzeugt“, sagt Mario Schifferdecker, welcher bei der Reif Bauunternehmung für die IT verantwortlich ist. Die Paxis-EDV und deren Flexibilität habe man bereits durch Systeme in anderen Bereichen gekannt – beispielsweise beim Asphalteinbau. Seit April 2018 sei die „Bau-ELSE“ jetzt in der praktischen Erprobungsphase „scharf geschaltet“ und laufe parallel zu den klassischen Lieferscheinen. „Wenn die Datenqualität und die Sicherheit gegeben sind, werden wir dann komplett umsteigen und können das Papier einsparen“, so Schifferdecker. Perspektivisch soll es auf diesem Weg weitergehen und die Digitalisierung auf das Rechnungswesen erweitert werden.

Gesamtverantwortlich Geschäftsführende Gesellschafter Strategie & Beratung Chefredaktion Werbeleitung Redaktion Layout/Grafik Anzeigen Abo Aboverwaltung Druckerei/ Versand

Manfred Zwick, Bernd Mair Rainer Oschütz (-0) Bernd Mair (-10) Manfred Zwick (-20) Gloria Schaffarczyk (-90) verantwortlich Peter Hebbeker (-85) Michael Schulte (-30) Karin Kern - KERNWERK.eu Franz Nieberle (-60) . David Kern (-70) Wolf-Dieter Arl (-80) . jährlich 9 Ausgaben Jahresbezug Deutschland 35,– € inkl. Versandkosten Jahresbezug Ausland 45,– € inkl. Versandkosten David Kern 0831/6973051-70 Holzmann Druck GmbH & Co.KG Gewerbestraße 2 . 86825 Bad Wörishofen

Anzeigenpreise derzeit gültige Anzeigen-Preisliste Nr. 3 vom 1.1.2018 Der MZ MEDIAVERLAG übernimmt keine Haftung für unverlangt eingesandte Einsendungen. Für sämtliche Einsendungen an die Redaktion wird das Einverständnis der Veröffentlichung sowie der redaktionellen Bearbeitung vorausgesetzt. Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln nicht die Ansicht der Redaktion wider. Alle Rechte der Verbreitung sind vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Verlages. Für Autorenbeiträge haftet der Verlag nicht. Autorenbeiträge spiegeln die persönliche Meinung des Autors wider. Folgende Mitglieder der Verbände Deutscher Abbruchverband e.V., Baustoff Recycling Bayern e.V., VMI e.V., IGHB e.V. erhalten Treffpunkt.Bau im Rahmen ihrer Mitgliedschaft kostenfrei. Erfüllungsort: Kempten (Allgäu) ISSN 2363-8710

IVW angeschlossen

Treffpunkt.Bau multimedial informiert

App

Besuchen Sie unsere Website www.treffpunkt-bau.eu Auch der Baustoffhändler OHU arbeitet mit „Bau-ELSE“. IT-Leiter Matthias Wenzel kümmert sich um die betriebseigene Serverstation.

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 143  ]


FIRMENÜBERSICHT . IM TREFFPUNKT FINDEN . Algeco www.algeco.de 42 Allu www.allu.net  83 Ammann www.ammann-group.com  69 Asup www.asup.info  124 ATG www.atgtire.com  136 Ausa www.ausa.com/de 43 Bavatec www.bavatec.com  80 BB-Trailer www.bb-trailer.de  127 Beck www.beck-tec.de  95 Bell www.bellequipment.de  42 Bema www.kehrmaschine.de  71, 112 Berbée www.berbee.de  82 Bergmann www.bergmann-dumper.de  56 BKL www.bkl.de  101 BKT www.bkt-tires.com  36 BMD www.bmd.com  43 Camso www.camso.co/de  137 Cangini www.canginibenne.com  70 Case www.casece.com  61 Continental www.continental-reifen.de/specialty  138 Cramo www.cramo.de  41 Dach www.dach-germany.de  24 Dynapac www.dynapac.com  91 Eberle-Hald www.eberle-hald.de  39 Emicontrols www.emicontrols.com  122 Engcon www.engcon.com  72 Epiroc www.epiroc.com  56 Euro Auctions www.euroauctions.com  40 Europotec www.europrotec.de  131 Faymonville www.faymonville.com  130 FBS www.fachverband-bohren-saegen.de  44 Fliegl www.fliegl.com  129 Fristads Kansas www.fristadskansas.com  124 GaLaBau 2018 www.galabau-messe.de  54 Geda www.geda.de  44 Gleich Fahrzeugbau www.gleich-fahrzeugbau.de  126 Hain www.hain-solutions.com  75 Hako www.hako.com  110 Hamm www.hamm.eu  89 Hardox Wearparts www.hardoxwearparts.com  53 Hatz www.hatz-diesel.com  26 Hawe Hydraulik www.hawe.com 41, 134 Hiab www.hiab.com  104 Hidromek www.hidromek.com  62 Hilti www.hilti.de  69 Hoerbiger/Xetto www.xetto.com  128 Holder www.max-holder.com  46, 113 Honda Engines www.honda-engines-eu.com  53 Hoyer www.hoyer-energie.de  118 HS Schoch www.hs-schoch.de 47, 68 Hunklinger www.hunklinger-allortech.com  46 Hydrema www.hydrema.de  63 IAA Nutzfahrzeuge www.iaa.de  125 IFAT 2018 www.ifat.de  14 Induma-Rent www.induma-rent.com  106 Ingersoll Rand www.ingersollrandproducts.com  84 ISA www.tsi-telematic.com  120 JCB www.jcb.de  57 KDL Süd www.kdl-sued.de  139 Keestrack www.keestrack.com 39

[ 144  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Kemroc Kettenfabrik Unna Kiesel Kinshofer Kintec Maschinen Klöckner Kronenberger Kugelmann Liebherr Linden Comansa Lindner Magna Tyres Manitowoc Michels MTS Nevaris Nissen Nordbau Optimas Praxis EDV Rädlinger Robusta Gaukel Rototilt Rüko Ruthmann SAF-Holland SBM Scancraft Scania Schlüter Baumaschinen Schmidbauer Schmitter Hydraulik Simex Sitech Southco Spanset SSAB Staufen Steelwrist Svenska Maskinmässan Takeuchi Terberg Terex Cranes Terra Timron Topcon Tünkers Ubimax Unimog Vemcon Volz Consulting VTN Westa Wienäber Wirtgen Yamaha Zaugg Zoll

www.kemroc.de  86 www.kettenfabrik-unna.de  106 www.kiesel.net  60 www.kinshofer.com  8 www.kintec-maschinen.de  76 www.kloeckner-siebe.de  49 www.kronenberger.org 74 www.kugelmann.com  108 www.liebherr.de 30, 78, 96 www.comansa.com  98 www.lindner-traktoren.at  116 www.magnatyres.com 136 www.manitowoc.com/de  99 www.michels-online.de  48 www.mts-online.de  79 www.nevaris.com  49 www.nissen-germany.com  121 www.nordbau.de  12 www.optimas.de  85 www.praxis-edv.de  142 www.raedlinger-maschinenbau.com  81 www.robusta-gaukel.de  94 www.rototilt.com  73 www.rueko.de  92 www.ruthmann.de  103 www.safholland.com  133 www.sbm-mp.at  93 www.skancraft.com  42 www.scania.de  130 www.schlueter-baumaschinen.de  50 www.schmidbauer-gruppe.de  102 www.schmitter-hydraulik.de 135 www.simex.it  84 www.sitech.de  140 www.southco.com  138 www.spanset.de  132 www.ssab.de  48 www.staufen-baumaschinen.de  51 www.steelwrist.com  34, 74 www.maskinmassan.se  22 www.wschaefer.de  58 www.terberg-deutschland.de  50 www.terex.com  100 www.terra-eu.eu 64 www.timron.de  92 www.topcon.eu  40 www.tuenkers.de  80 www.ubimax.com  52 www.unimog.de  114 www.vemcon.com  66 www.volzconsulting.de  90 www.vtn-deutschland.de  77 www.westa.de 115 www.wienaeber-hyundai.de  65 www.wirtgen.de  88 www.yamaha-motor.eu  87 www.zaugg-ag.ch  107 www.zoll.de  52


KF

Handels GmbH Baumaschinenersatzteile

ORIGINAL NACHBAU CAT – KOMATSU – VOLVO – SENNEBOGEN – SCHAEFF Wir liefern schnell, zuverlässig und preiswert ➽ testen Sie uns! Telefon 0 84 44 / 92 48 90 · Fax 0 84 44 / 92 48 91

102457 VK-Ers.25-2abz19-09 jä/k

Satteldachhalle Typ SD15 (Breite: 15,04m, Länge: 21,00m)

• Traufe 4,00m, Firsthöhe 6,60m • mit Trapezblech, Farbe: AluZink

• incl. Schiebetor 4,00m x 4,20m • feuerverzinkte Stahlkonstruktion

• incl. prüffähiger Baustatik

Mehr Infos

Aktionspreis € 27.900,ab Werk Buldern; excl. MwSt.

Schneelastzone 2, Windzone 2, a. auf Anfrage

www.tepe-systemhallen.de · Tel. 0 25 90 - 93 96 40 RZ_Tepe_Anzeigen_2018_90x40mm_mb1.indd 7

28.11.2017 08:25:08

STÄNDIG ÜBER 400

HYDRAULIKHAMMER

BAUMASCHINEN

Vermietung Reparatur + Verkauf

STÄNDIG ÜBER 400 GEBRAUCHTE GEBRAUCHTE BAUMASCHINEN

ABBRUCHMASCHINEN BAUMASCHINEN BAUMASCHINEN Hotline 0 71 61/67Service 31-55 Verkauf ·Vermietung· STAUFEN BAUMASCHINEN . DE Hotline-0 71 61/67 31-55 STAUFEN - BAUMASCHINEN . DE

Innungstraße 61 · 13509 Berlin Telefon 030 - 411 30 60 Telefax 030 - 414 62 39 info@henze-abbruchtechnik.de www.henze-abbruchtechnik.de

Betriebs- & Servicezeiten kompromisslos messen

ABBRUCHSCHEREN

- bewährte US-Militärtechnik - Funktion über Induktion, Rotation, Vibration - Benzin/Elektro/Diesel & unmotor. Anbaugeräte

www.imd-europe.com info@imd-europe.com Einzelbezug über Kramp, Granit, Motogroup

Pflaster-Verlegezangen Hand-Abziehgeräte Versetzzangen www.hunklinger.com

Tel. 08102 - 998440

3 MESSEN 1 AUSGABE Treffpunkt.Bau 08-09/2018 liegt auf: - Nordbau - GaLaBau - IAA Nutzfahrzeuge Wir präsentieren Sie optimal Kontaktieren Sie uns: 0831/6 97 30 51-0 www.treffpunkt-bau.com

TrackMats von BAUTEC Bodenschutzmatten für Golfplätze, Friedhöfe, Tief- und Galabau.

vielseitig

vielseitig einsetzbar ■ belastbar bis 50 Tonnen ■ leicht im Transport ■ verrotten nicht ■

belastbar leicht

Jürgen Schlechter Hammerwerkstr. 16 | D-76327 Pfinztal Tel +49(0)7240 9413 60 I Fax - 66 E-Mail info@bautec-ag.de I www.bautec-ag.de

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 145  ]


NASS- & MODULARAUFBEREITUNG

UMWELTTECHNIK

MOBILE AUFBEREITUNGSTECHNIK

GEBRAUCHTMASCHINEN VON KÖLSCH. CITYEQUIP 7T6 Raupenmobiler Einschwingenbackenbrecher Baujahr: 2016 / Betriebsstunden: ca. 500 - Austragsband Gurtbreite 800 mm, - stabiler Aufgabetrichter mit ca. 3,0 m3, Abwurfhöhe 2.800 mm - Lichtschrankensteuerung obere Öffnung 3.500 x 2.000 mm - schwere Grundrahmenkonstruktion mit - Aufgaberinne 3.000 x 650 mm Kettenlaufwerk - Einschwingenbrecher DCJ, Brecherein- Überbandmagnetabscheider lauföffnung 700 x 500 mm - Staubniederhaltung - CAT Dieselmotor, wassergekühlt, 65 kVA PEGSON XA400-S Raupenmobiler Einschwingenbackenbrecher - Hauptaustragsband: Gurt 1.000 mm Baujahr: 2012 / Betriebsstunden: ca. 2.700 - Aufgabetrichter Inhalt 10,0 m3 mit Trichter- - Kabel- und Funkfernbedienung zum Fahren der Anlage Erweiterung - Überbandmagnetabscheider, Single Pole - Vibrationsaufgeber mit 2-Deck-Vorab- Seitenband für Vorabsiebung, Wassersiebung pumpe - Einschwingenbackenbrecher 1.100 x 650 mm - hydraulisch verstellbare Auslaufschütte - Brechspalt hydraulisch einstellbar von 50 - 200 mm - SCANIA-Dieselmotor Typ DC9 70A 202 kW BÖHRINGER Z70 (RC7) Kufenmobiler Prallbrecher Baujahr: 1995 / Betriebsstunden: ca. 1.645 - integrierte Vorabsiebung - Aufgabetrichter ca. 5 m3, Trichterwände - Vorsieb-Seitenaustrageband - Überbandmagnetabscheider hydraulisch klappbar - 4-fach Stützfüße, hydraulisch - Prallmühle Einlauf 740 x 500 mm - Cat 3316 Dieselmotor 119 kW - Austragsband Breite 800 mm

TEREX Ecotec TTS520-3 Radmobile Trommelsiebanlage Baujahr: 2015 / Betriebsstunden: ca. 900 - Scheibensieb: Hardox Verschleißaus- Aufgabetrichter Inhalt ca. 4,5 m3 (gehäuft) kleidung, Seitenwände erhöht - Feinkornbandverlängerung A-A 5,0 m, - stufenlos regelbares Abzugsband, Gurtbr. 1.000 mm, Abwurfhöhe 3.930 mm Bandbreite 1.280 mm - Heckbandverlängerung A-A 5,0 m, Gurt- Dieselmotor: JD 4045HFG82, 77kW / breite 1.000 mm, Abwurfhöhe 3.280 mm 105 PS, Tier 3A konstant, wassergekühlt - Bio-Hydrauliköl (PANOLIN HLP Synth 46) - Trommel-Länge 5.150 mm, Durchmesser - Neigung Feinkornband auf 32° reduziert 2.000 mm, 4-fach Antrieb - Funkfernbedienung - 3 einzeln wechselbare Siebsegmente - Zentralschmierung außen um die Siebtrommel OM TK APOLLO 116 F Raupenmobiler Backenbrecher Baujahr: 2002 / Betriebsstunden: ca. 9.500 - hydraulische Spaltverstellung 20 - 140 mm - Aufgabetrichter Inhalt 4,0 m3 - CAT 3306 Dieselmotor mit 186 kW - Hauptaustragsband 900 mm, Gurt neu - Trichter klappbar zum Transport - Vibrationsrinne mit aktiver 1-Deck-Vorab- - Brecherbacken, feste Backe glatt, beweglich gezahnt siebung - Einschwingenbackenbrecher 1.050 x 650 mm - Überband-Permanentmagnet

POWERSCREEN TRAKPACTOR 320 Raupenmobiler Prallbrecher - Schwingförderrinne unter dem Brecher, Baujahr: 2014 / Betriebsstunden: ca. 1.200 Rinnenboden Hardox - Durchsatzleistung bis zu 320 t/h je nach - untere Prallwand in Schwerlastausführung Material - stabiler Aufgabetrichter mit 3,6 m3 Inhalt - Schlagleistenwechselvorrichtung - Permanentmagnetabscheider Schwerlast, - aktive 2-Deck-Vorabsiebung doppelpolig 2.000 x 1.060 mm - Seitenband für Vorabsiebung Standard - Prallbrecher mit Einlauföffnung - Fernbedienung für Raupenfahrwerk 1.130 x 800 mm - Dieselmotor Scania DC9 070A mit 257 kW, Tier 4

[ 146  ]

0 7 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Irrtum und technische Änderungen vorbehalten.

Jürgen Kölsch GmbH • Wildspitzstraße 2 • 87751 Heimertingen • Tel. 08335 98 95 0 • www. koelsch.com


SR 47

All-Steel-Karkasse Profil mit besonders langer Lebensdauer Hervorragende Schnitt-und Durchstoßfestigkeit Hohe Kilometerleistung Speziell für hartes und felsiges Gelände

Dieselstr. 14, 49076 Osnabrück Telefon: +49 (0) 541 121 63-0 Fax: +49 (0) 541 121 63-944 www.bohnenkamp.de


, 5 1 0 2 S K 10 Jahre , n e n i h c s a M 0 0 4 r e üb ! e i t n a r a 5 Jahre G

Klöckner Siebmaschinen GmbH & Co. KG Suendarper Weg 36 | 46348 Raesfeld- Erle Fon +49 (0)2865-99951-0 | Fax +49 (0)2865-99951-11 www.kloeckner-siebe.de

Profile for Treffpunkt.Bau

Treffpunkt.Bau 07/2018  

Treffpunkt.Bau 07/2018