Page 1


80% aller Baustellen werden zu spät fertiggestellt. Die Lösung ist das neue Trimble® Earthworks Grade Control System, das die Anwender in kürzerer Zeit mehr als je zuvor erledigen lässt. Das Trimble Earthworks System ermöglicht die Produktivität erheblich zu steigern und ein Projekt sogar vorzeitig abzugeben. Für mehr Informationen, kontaktieren Sie unseren Vertriebspartner sitech.de

© 2017, Trimble Inc. Alle Rechte vorbehalten. PN TC-237-DE (02/17)

MIT UNS SIND SIE SCHNELLER FERTIG.

Transforming the way the world works.

TC-237-DE_Introducing Undertime_Ad_A4_v2_0217.indd 1

9/08/2017 8:50:12 a.m.


Klöckner- Die SiebmaschinenKlöcknerDie Siebmaschinenmanufaktur aus dem Münsterland

manufaktur aus dem Münsterland 10 Jahre Siebanlage KS 2015 Das feiern wir mit 5 Jahren Garantie auf Neumaschinen*

Klöckner Siebmaschinen GmbH & Co. KG Suendarper Weg 36 | 46348 Raesfeld- Erle Fon +49 (0)2865-99951-0 | Fax +49 (0)2865-99951-11 www.kloeckner-siebe.de Anzeige_Münsterland_A4.indd 1

*außer auf Verschleißteile

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 317.02.2018  ]

17:5


INHALT .

EDITORIAL . Handelskonflikt abgewendet6

TITELSTORY . Benninghoven - Hier stimmt die Mischung

8

KURZ GESAGT . War es nur flapsig gemeint?

10

LIVE DABEI . Asphalttage - Moderne Infrastruktur für Deutschland 12 Mawev-Show - Groß-Veranstaltung 14 Abbruchverband - Themenmix lockt immer mehr Fachleute an 21 Schmitz Cargobull - Gutes aus Gotha 24 Motair - Turbolader-Regeneration vom Profi 26 Tibatek - Flüssigbodenherstellung als bessere Alternative 28 VDBUM Seminar - Digitalisierte Prozesse – zeitgemäßer Wandel am Bau 29 Oilex - Öl- und Schmierstoffbeseitigung ohne chemische Hilfsmittel32 Logimat - Ansturm übertrifft alle Erwartungen 33 Trackunit - Von der Garagenfirma zum Hightech-Unternehmen 34

NEWSPOINT .

36 - 48

ERDBEWEGUNG . BAGGER . LADER . DUMPER . Doosan - Feier in Paris: 40 Jahre und 400.000 Maschinen Zeppelin - Neues Level intelligenter Baumaschinen Doosan - Ausgezeichnet für niedrigste Betriebskosten Hydrema - Qualitätsbewusst investieren Case - Große Show auf der Mawev Bell - 4×4-Konzept spart Kosten Engcon - Über 10.000 Steuersysteme ausgeliefert

49 50 52 54 56 57 58

GEWINNUNG . BRECHEN . SIEBEN . RECYCLING . IFAT - Umwelttechnologien für die Baubranche 60 Doppstadt - Smart Recycling 62 Stark - Das Vario-Sternsieb – echt stark 63 Komptech - Der Turboeffekt – in mehrfacher Hinsicht 64 Flottweg - Immer oben auf, trotz „unter Tage“ – Dekanter im Bergbau 65 Zeppelin - Drohnen und Software digitalisieren den Rohstoffabbau 68 Allu - Information aus erster Hand 70 Rockwheel - Bis zu 70 Prozent Verwertungsquote 71

.de

Das Online Mietportal

100de€

[ 4  ]

für je ene abgeschloss Miete 0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU erhalten

Hardox Wearparts - Premiumstahl mit beispielhaftem Netzwerk IMD - Moderne Vibro-Stundenzähler Willibald - Neue Generation in Aktion DA - Qualitätssicherung für Ersatzbaustoffe Pfreundt - Interessantes Messejahr 2018 Pfister Waagen - Hightech aufs Gramm genau

72 73 74 74 75 76

KANALBAU . TIEFBAU . GRABENLOSES BAUEN . Max Wild - Neue Rohrleitung für Kirchdorf 60 m im Microtunneling-Verfahren Tracto Technik - Smarte Lösungen für das grabenlose Bauen Kemroc - Revolution im Fundament- und Kanalbau Stehr - Ausgezeichnete Verdichtungstechnik Tsurumi - Hocheffizienz-Abwasserpumpe Premier Tech Aqua - Regenwasser effizient managen

77 78 80 82 82 83

GALABAU . KOMPAKTMASCHINEN . Holder - Multifunktionalität als Lösung bei wachsenden Aufgabenfeldern Kinshofer - Problembäume sicher, effizient und schonend fällen Fliegl - Astsäge mit flachem Sägekopf Avant - Grüne Multifunktionslader-Highlights Bema - Wildkraut komfortabel und effektiv beseitigen Hunklinger - Neuheit in der Verschiebetechnik Messe - GaLaBau 2018 Optimas - Verlegemaschine mit Joysticklenkung Klarx - Digitalisierung in der Praxis angekommen Wacker Neuson - Zuwachs für die "zero emission"-Serie Weber MT - Telematik optimiert Maschineneinsatz

84 86 87 88 89 90 90 91 92 93 94

MADE IN ITALY . Unacea - Eine starke Gemeinschaft Dieci - Leistungsstarke Teleskoplader aus Italien Cangini Benne - Kundennah seit 30 Jahren Butti - Der will nicht spielen Bonfiglioli - Gelenk-Baggerlader mit neuem Antriebskonzept Emicontrols - Effiziente Staub- und Geruchsbekämpfung Idrobenne - Der Greifer Spezialist Fassi - Investition in die Zukunft Indeco - Qualität seit mehr als 40 Jahren Italvibras - Strenge Kontrollen garantieren beste Qualität Kohler - Leistungsstarke Stufe-V-Motoren für Europa Messersi - Beste Baumaschinenqualität aus Ancona OSA - Qualitativ hochwertige Anbaugeräte aus Italien

96 98 99 100 102 104 105 106 108 109 110 110 112

Sparen Sie

100€

bei einer Online Miete Gültig ab einer Gesamtmiete von 300€. Gutscheinwert nicht in bar auszahlbar. Bitte geben Sie den Gutscheincode kr18hs10 in das Kommentarfeld während Ihrer Bestellung ein. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen von klickrent. Gültig bis zum 01.06.2018.


INHALT .

MADE IN ITALY

SONDERTEIL

Venieri -70 Jahre italienische Maschinenbau-Expertise Energreen - Maschinen für die professionelle Grünflächenpflege Merlo - Erfolgreich seit über 100 Jahren Effer - Mehrwert generieren

113 114 114 115

BAUSTELLENEINRICHTUNG . PSA . ISG/Maibach - Schutz dank virtuellem Beobachter Camelot - Mit mobiler Baustellenüberwachung Diebstähle verhindern HKL - Starker Partner in Energiefragen Heras-Mobile - Dem Lärm den Kampf ansagen Kneetek - Service für die Berufsbekleidungsbranch Fristads Kansas - Neuer Look: die Handwerker-Sweatpant Infield Safety - Vollsichtschutz, kompakt und leicht Helly Hansen - Workwear vom Profi Nierhaus - Medizinischer Knieschutz der Zukunft

116 117 118 119 120 120 121 122 122

NUTZFAHRZEUGE AM BAU . Goldhofer - Maximale Flexibilität für die weltweite Baustellenlogistik Hiebenthal - Fahrzeugbau der Extraklasse Faymonville - Das perfekte Hilfsmittel für den Bausektor Krampe - Zusätzliche Baugröße Hyva - Revival des gekröpften Teleskoparms Mercedes-Benz - Flexibilität und Multifunktionalität waren kaufentscheidend Terberg - Neueste Fahrzeug- und Motorengeneration für Bau und Logistik MAN - 32 neue Lkw für serbische Staatsbetriebe Meiller - Effizienz für mittelschwere Lkw Mercedes-Benz - Die dritte Generation Hoerbiger - Mobiles Transportsystem mit optimierter Ergonomie KCN - Lösungen für zeitsparende Ladesicherung Marotech - Antirutschboden zum Selbstverkleben Spanset - Zukunftsorientierte Ladungssicherung für mehr Sicherheit MAN - Emissionsfrei zum Kunden

123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 134 135 136 136 138

KOMPONENTEN . ANTRIEBE . KOMFORT- UND ZUBEHÖREINRICHTUNGEN . Yanmar - Motorenprogramm bis zu 155 kW erweitert Kubota - Starke und sparsame Stufe-V-Motoren MTU - Stufe-V-zertifizierte Motoren INHALT .

Volvo Penta - Motorenpalette für die Zukunft optimiert Marx - Kompakte Leistung in vier Ausführungen Dynaset - Hydraulische Generatoren, Hochdruckreiniger und Kompressoren nachrüsten Dynavis - Effizienz live demonstriert Zeppelin - Zusammenarbeit intensiviert Grüning + Loske - Sprühbeschichtung gegen Korrosion und Verschleiß Teknik - Abgase am Arbeitsplatz deutlich senken Webtec - Wärmeentwicklung drastisch reduzieren Nordic Lights - LED-Kombinationsscheinwerfer Rösler Tyre Innovators - Intelligente EM-Reifen „Re-Made in Germany“ Continental - Frühlingszeit ist Reifenwechselzeit Stauff - Hydraulik-Messkoffer für die Wartung und Instandhaltung Bohnenkamp - Starkes Trio auf „Europas größter Baustelle“ Camso - Neue Maßstäbe bei der Produktschulung Gigant - Von der Achse in den Online-Katalog BKT - Breit gefächertes Reifensortiment

141 142 143 144 145 146 147 148 148 149 150 150 151 152 152 153

MANAGEMENT . EDV . RECHT . Sitech - Neue Generation der Maschinensteuerung überzeugt auf der Baustelle Bosch - Industrie 4.0 besser verstehen und besser anwenden Connect2Mobile - Erfassung, Planung und Controlling direkt auf der Baustelle Cat Phones - Vielseitiges Tool für professionelle Nutzer DLL - Mobile Finance App ermöglicht Kreditentscheidung in Echtzeit Ruggear - Solarbetriebener 4G Diebstahlschutz

154 155 156 157 158 159

IMPRESSUM .159 FIRMENÜBERSICHT .

160

IM TREFFPUNKT FINDEN .160 Dieser Ausgabe liegen Beilagen der Firmen Mörtlbauer . Lehner Dabitros LED Leuchtfeuer . Europrotec . Apfel Betriebseinrichtungen bei.

139 140 140

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 5  ]


EDITORIAL .

Handelskonflikt abgewendet Seit dem 20. Januar 2017 ist er nun im Amt, der Mann mit der goldenen Föhnfrisur. Hin und wieder vermittelt er den Eindruck, als wäre er seiner Aufgabe nicht ganz gewachsen. Die Rede ist von Donald Trump, dem 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika. Er, der Mann, der sein Kabinett aus Milliardären, Familienmitgliedern und hochrangigen Militärs zusammengestellt hat, ist auch nicht gerade bekannt für seine gut überlegten Äußerungen. Ende März twitterte er über seine Pläne, Strafzölle zu verhängen: „Wenn ein Land (USA) viele Milliarden Dollar im Handel mit praktisch jedem Land verliert, mit dem es Geschäfte macht, dann sind Handelskriege gut – und einfach zu gewinnen. Beispiel: Wenn wir ein 100-Milliarden Dollar-Defizit mit einem Land haben und sie das ausnutzen, handeln wir nicht mehr – und machen einen Riesengewinn. Es ist so einfach!" Doch so einfach wie Trump es gerne vermitteln möchte, ist es leider nicht. „Der Welthandel ist kein Nullsummenspiel, bei dem ein Land auf Kosten des anderen gewinnt“, erklärte Oliver Wieck, Generalsekretär der Internationalen Handelskammer Deutschland, gegenüber dem Handelsblatt. Die Strafzölle wären für den Welthandel insgesamt, aber auch für die USA selbst verheerend. Hintergrund des Streits ist die derzeit weltweite Überproduktion von Stahl und Aluminium. Einen Tag vor Inkrafttreten der neuen Regelungen lenkte das Weiße Haus jedoch ein: Die EU wird von den Zöllen ausgenommen und der Handelskonflikt somit fürs Erste entschärft. Nicht weniger spannend liest sich unsere aktuelle Ausgabe: Nachberichte von den Asphalttagen, der Mawev-Show, der Fachtagung Abbruch, dem VDBUM-Seminar, der Logimat und „Live-Dabei“-Reportagen über die Unternehmen Schmitz Cargobull, Tibatek, Motair, Oilex und Trackunit bieten jede Menge interessanten Lesestoff. In diesem Sinne viel Freude beim Entdecken der aktuellen Ausgabe,

Gloria Schaffarczyk

[ 6  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

EDITORIAL .


IMMER VOR ORT IHR PARTNER FÜR VERSCHLEISSTEILE Es gibt immer Möglichkeiten, die Verschleißleistung und die Produktivität beim Recycling zu verbessern. Diese Wege zu finden, das ist unsere Aufgabe. Mit mehr als 350 Servicezentren in über 80 Ländern befindet sich ganz sicher eines davon in Ihrer Nähe. Besuchen Sie www.hardoxwearparts.com für weitere Informationen und Kontakte.

WIR SICHERN IHRE PRODUKTIVITÄT Fragen Sie uns nach massgeschneiderten Verschleißlösungen

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 7  ]


BENNINGHOVEN

TITELSTORY .

Transportable Asphaltmischanlage vom Typ TBA. Die Anlage ist ausgestattet mit einem 4-t-Mischer und einer Mischleistung von bis zu 320 t/h und einem Verladesilo von 194 t.

Das neue Benninghoven Werk in Wittlich Wengerohr (Bild Januar 2018). Einige Eckdaten: Grundstücksfläche 330.000 m², Zentralgebäude 12.000 m², Produktionshalle 60.000 m².

Hier stimmt die Mischung BENNINGHOVEN Die Benninghoven GmbH & Co. KG ist ein Unternehmen der Wirtgen Group, eines expandierenden, international tätigen Unternehmensverbunds der Baumaschinenindustrie. Zu ihm gehören die traditionsreichen Marken Wirtgen, Vögele, Hamm, Kleemann und Benninghoven mit ihren Stammwerken in Deutschland sowie lokalen Produktionsstätten in Brasilien, China und Indien. Die weltweite Kundenbetreuung erfolgt durch 55 eigene Vertriebs- und Servicegesellschaften.

Im August 2016 begann Benninghoven nach einer einjährigen Planungsphase den Bau eines neuen Stammwerks. Der Spezialist für den Bau von Asphaltmischanlagen bezieht schon Mitte 2018 die neue Produktionsstätte in Wittlich. Dieses Projekt ist die größte Einzelinvestition in der Geschichte der Wirtgen Group (>130 Mio. Euro) und ein klares Bekenntnis zum Standort Deutschland, Rheinland-Pfalz und zur Region. Der Werksneubau ist eine logische und notwendige Konsequenz, um die Wettbewerbsfähigkeit weltweit auszubauen.

Die Zeichen stehen auf Wachstum

Für das stetig steigende Auftragsvolumen investiert die Wirtgen Group am Standort Wittlich in ein komplett neues Werk, mit der langfristigen Perspektive und dem Ziel, Benninghoven zu einem global führenden Unternehmen zu machen. Derzeit stellt Benninghoven, historisch gewachsen, an zwei Produktionsstätten in Mülheim an

[ 8  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

der Mosel und Wittlich Produkte und Anlagenkonzepte rund um die Asphalttechnik her. Mit dem Neubau sollen diese Standorte zusammengeführt werden. Die geografischen Gegebenheiten an beiden Altstandorten boten keine Chancen auf Expansionsmöglichkeiten. Die Konzentration der gesamten Produktion an einem Ort – von der Vorfertigung bis zur Endmontage – garantiert optimierte Produktionsprozesse. Ebenfalls von entscheidender Bedeutung für die Standortwahl war die Nähe zu den bestehenden Werken. Erklärtes Ziel war nicht nur, die Arbeitsplätze der qualifizierten Belegschaft zu erhalten, sondern auch perspektivisch neue Stellen zu schaffen und somit mittel- und langfristig zu wachsen.

Das neue Werk in Wittlich – State of the Art

Begonnen mit modernsten Produktions-Systemen, mit Leanmanagement-Gedanken und Technologien des Industrie 4.0-Kontextes, wurde besonders auf die Arbeitsplatzqualität großen Wert gelegt. Darüber hinaus sind die großzügigen Kapazitäten des neuen Stammwerks perfekt auf die Komponenten-Dimensionen der bis zu 50 m hohen Asphaltmischanlagen abgestimmt. So auch für die transportable Asphaltmischanlage vom Typ TBA, die den Leistungsbereich von 160 bis 320 t/h abdeckt und sich sowohl für den semimobilen als auch für den stationären Einsatz eignet. Durch die Ausführung der Hauptkomponenten in Containerform mit steckbarer Verkabelung ergeben sich ideale Transportmöglichkeiten und eine reduzierte Aufbauzeit für das Baukastensystem. Die hohe Flexibilität der Anlage, lieferbare Optionen, Recycling-Zugabesysteme und stetige Nachrüstbarkeit der Komponenten machen die TBA zum beeindruckenden Alleskönner.

TITELSTORY .


CLOSE TO OUR CUSTOMERS

Aus einer Hand. www.wirtgen-group.com/technologien

Paris-Nord Villepinte, Stand Nr. 5A K 180

ROAD AND MINERAL TECHNOLOGIES. Mit den führenden Technologien der WIRTGEN GROUP lösen Sie alle Aufgaben im Straßenbauzyklus optimal und wirtschaftlich: Aufbereiten, Mischen, Einbauen, Verdichten und wieder Sanieren. Vertrauen auch Sie dem Team WIRTGEN GROUP mit den starken Produktmarken WIRTGEN, VÖGELE, HAMM, KLEEMANN und BENNINGHOVEN. www.wirtgen-group.com

TITELSTORY .

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 9  ]


KURZ GESAGT .

Meinung im NKT TREFFPU

War es nur flapsig gemeint? Von Rainer Oschütz Es war wohl reiner Zufall, dass kurz nach der traditionellen Fachtagung des Deutschen Abbruchverbandes in Berlin der Eurowings-Chef Thorsten Dirks sich zum Pannenairport BER äußerte: „Das Ding“ werde wohl abgerissen und neu gebaut. Mit dieser wohl flapsig gemeinten Bemerkung traf er nach Meinung zahlreicher Experten den Nagel auf den Kopf. Natürlich wetterten die Berliner Politiker und die Lufthansa über diesen Spruch: Die Bemerkung sei zugespitzt und keiner habe die Absicht, einen Flughafen abzureißen. Gerade dieses Zitat erinnert peinlich an Berlin 1961, als SED-Chef Walter Ulbricht verkündete: Keiner habe die Absicht eine Mauer zu bauen... Wie ernst die Bemerkung des Eurowings-Chefs auch gemeint war, ist nicht relevant. Die Reaktion darauf zeigt jedoch, dass er damit nicht allein dasteht. So meldete sich der Berliner Luftverkehrs- und Verwaltungsrechtler Elmar Giemulla zu Wort und sprach einer Zeitung gegenüber das aus, was längst Volkes Meinung über das „Milliarden-Prestigeobjekt“ der Hauptstadt ist: „Man sollte einen Strich unter das Projekt ziehen“. In den vielen Jahren der Verzögerung habe sich klar herauskristallisiert, dass der BER von Anfang an viel zu klein angelegt sei, lautet eines seiner Argumente. Einen Abriss schloss der neue Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) dennoch aus. „Leider ist das Label BER inzwischen so beschädigt, dass es international nur noch für Belustigung sorgt“, sagte er. Das Berliner Pleiten-, Pech- und Pannen-Großprojekt ist leider kein Einzelfall. Erinnert sei an den als Atomprojekt angelegten „Schnellen Brüter“ im rheinischen Kalkar. Daraus wurde letztendlich ein Familien-Vergnügungspark. Die größte freitragende Halle der Welt, geplant für das gescheiterte Zeppelinprojekt Cargolifter, dient heute als tropischer Vergnügungspark. Sie liegt übrigens wie der BER im brandenburgischen Landkreis Dahme-Spreewald. Ein Flughafensprecher sagte einmal vor Journalisten zum Stand der Dinge: „Glauben Sie mir, kein Politiker, kein Flughafendirektor und kein Mensch, der nicht medikamentenabhängig ist, gibt Ihnen feste Garantien für diesen Flughafen.“ Das gilt auch für einen eventuellen Abriss des heute bereits als veraltet geltenden Hauptstadtflughafens ...

INFOGRAFIK

Geschäftsklima verbessert Im März 2018 hat sich das Geschäftsklima im Bauhauptgewerbe weiter verbessert. Dazu trugen beide Komponenten bei. Die Beurteilung der aktuellen Geschäftslage durch die Betriebe legte gegenüber dem Vormonat um drei Punkte auf einen Saldo von +28 Prozentpunkten zu und die Geschäftserwartungen für die nächsten sechs Monate stiegen um fünf Zähler auf einen Saldo von +27. Die negative Beurteilung der aktuellen Geschäftstätigkeit verbesserte sich allerdings nur unwesentlich.

Grafik/Text: imu-Infografik Quelle: ifo Institut

[ 10  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

KURZ GESAGT .


FREE INTERNET BIDDING

DORMAGEN

Köln - Deutschland

T: +49 2133 479 3640

Alte Ziegelei 11-23, 41542, Dormagen

Mittwoch 18. & Donnerstag 19. April 2018 @ 8.00 Uhr

Unbenutzt Case CX470B

Unbenutzt Hyundai R300LC-9S LR

06-10 Liebherr A900C-ZW - Auswahl

2008 Takeuchi TB175

Unbenutzt Wacker Neuson EZ38 - Auswahl

2006 Komatsu D65EX-15EO

2012 CAT 972K

2010 Terex TL310

2016 CAT 434F2 - Auswahl

14-15 CAT 428F - Auswahl

2013 Merlo P40.17LDX

2007 JCB 520-40 - Auswahl

2016 Volvo MCT125C c/w Grader Attachment

Unbenutzt Case SR130 - Auswahl

2007 Ausa D350 AHG

2008 Ausa A400AHG

2009 Bomag BW226DH-4

05-06 Dynapac CG233HF - Auswahl

2009 Dynapac MF300 Tracked Conveyor

Unbenutzt Barford TR6536 Tracked Stockpile Conveyor

Fur weitere Informationen kontaktieren Sie Erik Kortum (DE) T: +49 1725 714 987 E: ekortum@euroauctions.com

Bram Van Den Enden (NL) T: +31 629 329 145 E: bvandenenden@euroauctions.com

Tomasz Romanek (PL) T: +48 696 050 800 E: tromanek@euroauctions.com

Vittorio Jay (IT) T: +39 3459 397 732 E: vittorio.jay@euroauctions.com

Eine aktuelle Liste aller Posten finden Sie unter

www.euroauctions.com

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 11  ]


Nina Gabel und Jörg Langen huizen präsentierten den Quard-Stahl. Er zeichnet sich durch eine besonders hohe Verschleißbestän digkeit sowie eine sehr gute Oberflächenbescha ffenheit aus.

MANFRED ZWICK. DAV .

LIVE DABEI .

Andreas Velten (re.), Geschäftsfü hrer des Unternehmens Moba und Spezialist im Bere ich der Steuerungstechnologien für mobile Maschinen, im Gespräch mit einem interessierten Besucher.

Das Marketing-Team der Wirtgen Group stand den Besuchern beratend zur Seite (v.r.): Roland Schug, von der Firma Joseph Vögele, Michaela Adams, Wirtgen GmbH und Lars Henrich , Benninghoven.

Moderne Infrastruktur für Deutschland Manfred Zwick ASPHALTTAGE Berchtesgaden. Die 19. Auflage der Deutschen Asphalttage fand, der Tradition folgend, Ende Februar wieder im bayerischen Berchtesgaden statt. Das größte und wichtigste nationale Branchentreffen wird alle zwei Jahre vom Deutschen Asphaltverband (DAV) veranstaltet. In diesem Jahr präsentierte sich die begleitende Fachausstellung jedoch mit rund 90 Ausstellern so groß wie nie zuvor, und das bei einer Rekordteilnehmerzahl von etwa 650 Besuchern.

Der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann sagte anlässlich der Eröffnung: „Die Entwicklung hin zu einer modernen Mobilität der Zukunft ist ein umfassender Prozess, der Politik und Wirtschaft vor völlig neue Herausforderungen stellt. Auch im Hinblick auf die immer noch zu hohe Luftschadstoffbelastung benötigen wir eine Infrastruktur, die dazu beiträgt, den Verkehr zu

Oliver Nohse (re.) und Mario Kappler (li.) wurden zum neuen Präsident bzw. Vizepräsident gewählt.

[ 12  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

dekarbonisieren und zu verflüssigen. Wir brauchen ein gemeinsames Miteinander von Baustoffproduzenten, Bauunternehmen und auch IT-Unternehmen, um die noch ungenutzten Potentiale unserer Verkehrswege zu erschließen und die bestehende Infrastruktur effizienter zu nutzen und nach und nach zu modernisieren. Die 19. Deutschen Asphalttage des Asphaltverbandes sollten wir dazu nutzen, den Blick auf die Lösungen unserer Verkehrsprobleme zu richten, um heute die Mobilität von morgen zu gestalten.“ Neben Hermann zählte Staatssekretär Rainer Bomba, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), zu den Eröffnungsrednern in Berchtesgaden. In den folgenden zwei Tagen diskutierten Experten aus Forschung, Verwaltung und Praxis über die politischen und technischen Rahmenbedingungen beim Asphaltstraßenbau. Zuvor fand die interne Mitgliederversammlung des DAV statt. Auf ihr wählten die Mitglieder mit Oliver Nohse und Mario Kappler einen neuen Präsidenten bzw. Vizepräsidenten.

Staatssekretär Rainer Bomba (BMVI): „Moderne Infrastruktur erfordert klaren politischen Willen und eine nachhaltige Mittelausstattung.“

Die Deutschen Asphalttage sind das größte nationale Branchentreffen und werden alle zwei Jahre vom Deutschen Asphaltverband (DAV) ausgerichtet.

LIVE DABEI .


Den Fortschritt erleben.

Die Mobilbagger von Liebherr Höchste Wirtschaftlichkeit durch zukunftsorientierte Technologien Durchdachtes Maschinenkonzept für maximale Produktivität Qualitätskomponenten aus eigener Fertigung Ergonomischer und übersichtlicher Arbeitsplatz für konstant hohe Leistungsfähigkeit

Liebherr-Hydraulikbagger GmbH 88457 Kirchdorf Tel.: +49 7354 80 0 E-Mail: info.lhb@liebherr.com www.facebook.com/LiebherrConstruction www.liebherr.com

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 13  ]


MCG, TREFFPUNKT.BAU

Nur ein Ausschnitt des Freigeländes, das eigens für die Mawev-Show angelegt wurde. Zahlreiche Live-Vorführungen boten den Besuchern Gelegenheit, sich von der Leistungsfähigkeit der Maschinen zu überzeugen.

Groß-Veranstaltung MAWEV-SHOW St. Pölten Wörth. 250 Aussteller auf 200.000 m² – allein schon dieses Verhältnis zeigt, wie viel Fläche den Firmen für ihre Produkte und vor allem für Vorführungen zur Verfügung stand. 26.000 Besucher zählte der Veranstalter. Sie bekamen eine Vielzahl neuer Maschinen zu sehen und fanden gute Gelegenheiten für den persönlichen Austausch mit den Repräsentanten der Hersteller. Und genau diese Kontaktmöglichkeiten zu Kunden und Interessenten lobten die Aussteller besonders an der 10. Mawev-Show vom 14. bis 17. März 2018.

DMS

Die Mawev-Show ist nach eigenen Angaben die größte Demonstrationsschau für Baumaschinen Mitteleuropas. Den Reiz dabei macht aus, dass die Aussteller im Freigelände zumindest 50 % ihrer Fläche für Demonstrationen zur Verfügung stellen. Das Team von Treffpunkt.Bau war vier Mann stark auf der Mawev-Show unterwegs und fing zahlreiche Messestimmen sowie Impressionen ein.

ten ihr Sor tier- und Die DMS-Profis präsentier Bei einer Live -Demonstlio. rtfo r-Po eife hgr ruc Abb , wie millimetergenau sich ration zeigten sie zudem lassen. ren gie diri te erä ihre Anbaug

[ 14  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

ALLU

Live in Action demonstrierte ein Allu Transformer Schaufelseparator am Messestand, welche Mengen an Abraum er in kürzester Zeit in wiederverwertbare Produkte verwandeln kann. Patrick Püschel, Geschäftsleiter Allu Deutschland, zeigte sich sehr zufrieden mit dem Kundenzuspruch auf der Mawev-Show und präsentierte neben den bewährten und bekannten Anbaugeräten auch eine neue Anbauverdichter-Serie: „Unsere Präsenz auf den Messen ist uns sehr wichtig, geben sie uns doch die Möglichkeit, die Leistungsfähigkeit unserer Produkte in Live-Vorführungen zu demonstrieren. Im Bereich der Schaufelseparatoren sind wir Marktführer. Das sind wir schlicht durch die Stückzahlen, die wir absetzen, aber auch bei der Qualität und Produktvielfalt setzen wir Maßstäbe. Vom 3-Tonnen-Minibagger bis zum 300-Tonnen-Gerät reicht die Spannweite, die wir mit unseren Anbaugeräten abdecken. Hierbei kommt natürlich zum Tragen, dass Allu sich weltweit intensiv engagiert und für alle Märkte spezialisierte Produkte anbietet. Auch hier setzen wir uns von unseren Mitbewerbern ab, die sich zumeist stärker auf den deutschsprachigen

EmiConv-Show Stand-Team von Das sympathische Mawe aschinen (v.l.): Kur t em ind ubb Sta für n iste trols, dem Spezial le und Diego Anegg. Windegger, Monik a Zipper

für den schnellen Weltneuheit von Simex ler erk lärt uns die Bas e Uw au. usb nda itba Bre nivellierenden st selb der n eite Besonderh ktion. fun Tilt er lich Radfräse mit seit

LIVE DABEI .


Weitaus mehr als die bekannten Transformer hatte Allu im Mawev-Show-Gepäck. Patrick Püschel, Geschäftsleiter Allu Deutschland, freute sich über den großen Kundenzuspruch.

Anja Wiehoff, Marketingleiterin, und Manuel Portner, Power Technique Country Manager Austria, mit der neuen Atlas Copco Pumpe, die u. a. mit ihrer herausragenden Wartungsfreundlichkeit punktet.

Markt und einige angrenzende Länder konzentrieren. Das vergangene Jahr lief hervorragend für Allu. Besonders auf dem deutschen Markt mit seinem boomenden Bausektor haben wir uns stark entwickelt. Hinzu kommen die stetig steigenden Deponiekosten, die viele Unternehmer dazu bewegen, in unsere Technik zu investieren. Auch deshalb blicken wir bei Allu Deutschland äußerst optimistisch in die Zukunft. Wir planen selbstverständlich weiteres Wachstum. Im Moment bauen wir besonders den unter anderem durch die Nagel Gruppe händlergestützten süddeutschen Vertrieb und Service aus. Ein zentrales Ziel für 2018 ist auch, unser neues Handelsprodukt in der Anbauverdichter-Technik nach vorne zu bringen – die UAM-Verdichter von der Firma Uhrig.“

ATLAS COPCO

Power, in Form von Strom und Druckluft, sowie Pumpen waren zentrale Themen, die Atlas Copco publikumswirksam auch in Live-Vorführungen präsentierte. Kompetentes Fachpersonal stand bereit, um alle Fragen rund um das breite Sortiment zu beantworten. Über die Neuheiten informierte uns Manuel Portner, Power Technique Country Manager Austria: „Die neuesten Produkte, die wir hier ausstellen, sind Pumpen. In diesem Bereich haben wir mittlerweile eine Reihe von unterschiedlichen Technologien im Portfolio. Das sind zum einen die dieselbetriebenen Pumpen, dann die Kreiselpumpen und drittens die benzinbetriebenen Pumpen. Wir werden viel Stärke in diesen Geschäftsbereich setzen, um hier weiter zu wachsen. Auch im Kompressorenbereich, für den wir sehr bekannt sind, haben wir wieder Zuwachs bekommen. Der neue 138er liefert 7 m³ Volumenstrom mit bis zu 10 bar, beides kann präzise auf die aktuelle Aufgabe abgestimmt werden. Außerdem verfügt er u.  a. über die innovative PE-Haube. Als absolutes Highlight zeigen wir bereits einen Kom-

Auf Wachstum stehen die Zeichen bei Cramo. Dirk Schlitzkus (r.), Vorsitzender des Vorstands Cramo Central Europe, und Christian Heigl, Managing Director Cramo Austria, empfingen uns auf der Dachterrasse ihres Messestands.

pressor der E-Serie, den wir im nächsten Jahr launchen werden. Als drittes Thema sind die Generatoren ein großer Geschäftsbereich von Atlas Copco. Hier zeigen wir unsere QES-Serie als Produkt für den klassischen Baustelleneinsatz. Ebenfalls zu unserem Portfolio zählen die Lichttürme. Aus diesem Sortiment präsentieren wir hier eine Auswahl aktueller Produkte. Neuigkeiten gibt es auch im Dienstleistungsbereich. Unseren Online-Shop haben wir stark ausgebaut. Er bietet nun vielfältige Informationen rund um unsere Produkte. So kann der Kunde beispielsweise die Verfügbarkeit von Ersatzteilen prüfen und erhält auch gleich eine Preisangabe. Generell gilt für unsere Produkte und Serviceleistungen, dass wir stetig an Verbesserungen arbeiten. Eine nachhaltige, vertrauensvolle Kundenbeziehung ist von zentraler Bedeutung für uns. Entsprechend nutzen wir sehr gerne die Mawev-Show und andere Messen, um persönlich für alle Anliegen ansprechbar zu sein.“

CRAMO

Das Unternehmen positioniert sich klar als Big Player im boomenden Mietmarkt und stellt alle Weichen Richtung rasantes Wachstum. Dirk Schlitzkus, Vorsitzender des Vorstands Cramo Central Europe, erläutert die Expansionsstrategie des Unternehmens, die darauf zielt, Masse mit Klasse zu verbinden. „Cramo blickt auf ein äußerst erfolgreiches Jahr 2017 zurück. Natürlich sind wir sehr daran interessiert, weiter zu expandieren. Dabei geht es jedoch nicht um Wachstum um jeden Preis. Wir haben beispielsweise kürzlich die Firma KBS Infra übernommen. Diese Akquisition macht für uns doppelt Sinn. So decken wir mit KBS nun auch die Bereiche Container und Strom ab – Dienstleistungen in diesen Segmenten konnten wir zuvor unseren Kunden nicht anbieten. Zweitens ist KBS sehr erfahren im Bereich Baustellenmanagement. In diesem Bereich werden wir uns ver-

www.dllgroup.com

Unsere Finanzierungslösungen für Ihre Branche See what counts.

LIVE DABEI .

De Lage Landen Leasing GmbH T +49 (0) 211 5401 8731 Theo-Champion-Str. 1 E cti.germany@dllgroup.com 40549 Düsseldorf [ 15  ] 0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU Deutschland


Starke Partner. Dieci präsentierte seine Maschinen auf dem IBS-Gemeinschaftsstand. Mit der Sonne um die Wette strahlten (v.l.): Ronny Schneidewind, Gebietsverkaufsleiter Dieci Süd, Walter Fischer, Geschäftsführer IBS, und Alexander Milke, Gebietsverkaufsleiter Dieci Ost.

Kleine Elektronik mit großem Nutzen. Markus Löhr (r.), Geschäftsführer HKS, und Dirk Struppe, Vertriebsleiter, brachten den HKS-Sensor mit zur Mawev-Show. Dank dieser Neuentwicklung kann nun der Tiltrotator vollständig in die 3D-Baggersteuerung eingebunden werden.

stärkt engagieren, also nicht nur Einzelmaschinen vermieten, sondern komplette Dienstleistungen rund um die Baustelle anbieten. Wir übernehmen auf Kundenwunsch die komplette Logistik. Das ist nicht nur für Großbaustellen von Bedeutung, sondern auch für Vorhaben mittlerer Größenordnung. Unser Service besteht darin, den Bauunternehmer von allen Anforderungen zu entlasten, die nicht in seiner Kernkompetenz liegen. Hier sehen wir großes Potenzial für Cramo. Unser großer Vorteil ist, dass wir durch die Akquisition von KBS auch einen enormen Erfahrungsschatz in Form von Fachwissen der langjährigen Mitarbeiter erworben haben. Dieses von Null aufzubauen würde Jahre dauern. Wir sind hier durch den Zukauf einen entscheidenden Schritt vorangekommen und können unseren Kunden noch weiter reichende Dienstleistungen anbieten.“ Christian Heigl, Managing Director Cramo Austria, ergänzt: „Aber auch der klassische Mietmarkt ist noch längst nicht ausgeschöpft. Hier in Österreich wächst dieser Geschäftsbereich seit Jahren mit hohen Raten und ein Ende dieser Aufwärtsbewegung ist nicht in Sicht. Die Miete ist und bleibt der Kern unseres Geschäfts. Um sie herum entwickeln wir weitere ergänzende Dienstleistungen. Das Ziel ist, dem Bauunternehmen ein auf seine Ansprüche zugeschnittenes Komplettpaket anbieten zu können. Auf der Mawev-Show z. B. präsentieren wir uns hier in Österreich das erste Mal auch als Händler. Wir reagieren damit auf die Anfragen unserer Kunden, die ihre Maschinen bei uns nicht nur mieten, sondern auch kaufen möchten. Die Kunden wünschen sich einen vertrauten, kompetenten Partner, der sie rundum betreut, und wir bieten ihnen diesen Service. Wir starten hier in Österreich als Händler mit der Marke Yanmar. Diese zuverlässigen Produkte kennen wir sehr gut aus unserer Mietflotte.

Vom handgeführten 0,5-t-Elektro-Fahrzeug bis zum stattlichen 25-Tonner reicht das Programm des Dumper-Spezialisten Bergmann. Hier das Messeteam rund um Firmeninhaber Hans-Hermann Bergmann (2. v.l.).

[ 16  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Vorsicht: scharf! Solche Diamantketten gibt‘s nicht beim Juwelier. Die Spezialsägen von ICS gehen durch Beton (fast) wie durch Butter. Erhältlich sind sie mit Hydraulik- oder Benzinantrieb.

Ebenfalls als ergänzenden Service zu unserem Mietgeschäft sehen wir die Cramo School. Wir führen z. B. die Sicherheitsschulungen nach IPAF-Standard durch. Auch dieser noch recht junge Geschäftsbereich entwickelt sich sehr positiv. Wir merken einfach an verschiedenen Fronten, dass wir mit unseren Leistungen den Nerv unserer Kunden treffen und ihre Bedürfnisse erfüllen. Diesen erfolgreichen Weg werden wir fortsetzen und uns in diesem Sinne weiterentwickeln.“

DIECI

Nicht in Ferrari-Rot, sondern in Dieci-Gelb strahlten weithin sichtbar die Maschinen „Made in Italy“ am Gemeinschaft von IBS. Nach erfolgreicher Produkt- und Qualitätsoffensive geben die Italiener jetzt auch Gas bei Vertrieb und Service. Ronny Schneidewind, Gebietsverkaufsleiter Süddeutschland und Österreich, sowie Alexander Milke, Gebietsverkaufsleiter Ostdeutschland, erläutern die neuen, auch personell gestärkten Strukturen von Dieci Deutschland: „Wir haben nun drei Gebietsverkaufsleiter für Nord-, Ost- und Süddeutschland. Wobei wir Österreich dem Gebiet Süddeutschland zugeordnet haben. Früher gab es für dieses große Gebiet nur einen Verkaufsleiter. Das war eindeutig zu wenig Manpower. Bereits jetzt zeigt sich, dass die noch recht frische Neustrukturierung fruchtet. Die Verkäufe im deutschsprachigen Raum konnten wir signifikant steigern. Auf diesem Weg wird es weitergehen. Vor allem die nachhaltige Kundenbeziehung wollen wir stärken und uns als verlässlicher Partner zeigen. Wir sehen eine Menge Potenzial für die Maschinen von Dieci in diesem wichtigen Markt. Eine unserer zentralen Aufgaben wird es sein, die hohe Qualität, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit unserer

Starke Maschinen für die Betonbearbeitung und ein wetterfestes Messeteam am Stand von Husqvarna (v.l.): Matthias Pfitzenmeier, Regional Managing Director D/A/ CH/SLO, und Wolfgang Wiesent, Sales Manager D/A.

Ein Länder-Heimspiel war die Mawev-Show für die Firma Hartl aus Oberösterreich. Selbst vor Ort waren die beiden Geschäftsführer Alexander Hartl (l.) und Dominik Hartl.

LIVE DABEI .


Ausgezeichnet. Den 1. Preis für Innovation 2018 des VDBUM gewann Moba mit der einzigartigen Schichtdickenmessung am Fertiger. Auf der Mawev-Show zeigte Geschäftsführer Andreas Velten die ebenso fortschrittlichen Baggersteuerungen.

Weltneuheit für den innerstädtischen Straßenbau. RSB Geschäftsführer Robert Schreiber (persönlich an den Sticks des Eurocomach-Baggers) entwickelte und baute das nach eigenen Angaben erste 8-Wege Laser-Planierschild, das den Fahrer mit zahlreichen Automatikfunktionen entlastet.

Maschinen darzustellen und den Kunden zu vermitteln. Die Zeiten, als ‚Made in Italy‘ nicht unbedingt ein Qualitätssiegel war, sind längst passé. Dieci fertigt mit modernsten Maschinen und Methoden und verwendet ausschließlich Komponenten von Premiumzulieferern. Wir müssen uns heute vor niemandem mehr verstecken. Dennoch ist es unser Anspruch, stetig besser zu werden.“

HKS

Nur etwa handtellergroß und doch von immensem Nutzen für den Bauunternehmer ist der HKS-Sensor. Montiert an einem Tiltrotator, übermittelt er genaueste 2D- oder 3D-Daten an die Baggersteuerung. Der robust designte Sensor wird im Markt der Anbaugeräte eine durchschlagende Wirkung entfalten, davon ist HKS-Geschäftsführer Markus Löhr überzeugt: „Ziemlich genau vor einem Jahr bekam ich die Chance, bei HKS die Position des technischen Geschäftsführers zu übernehmen. Der Sensor war das erste Projekt, das ich in Angriff nahm – und jetzt ist das Produkt bereits serienreif und auch schon im Einsatz. Es war mir sehr wichtig, dass HKS schnell in den Bereich der 3D-Steuerung einsteigt, und ich bin stolz auf unser Ergebnis. Mit unserem Sensor können die Kunden nun ihren Tiltrotator vollständig in die 3D-Steuerung ihres Baggers einbinden. Auch die Rotation, die zuvor nicht abbildbar war, wird jetzt mit sehr hoher Genauigkeit erfasst. Kompatibel ist unser Sensor im Moment mit der Maschinensteuerung von Moba. Wir sind aber auch erst ganz frisch auf dem Markt mit dem HKS-Sensor. Alle namhaften Steuerungshersteller sind im Moment dabei, unser Produkt in ihre Software zu integrieren. Ein weiterer Vorteil unseres Sensors ist, dass wir eine schlanke Lösung gewählt haben. Der Sensor ist möglichst einfach, robust

Die Region um St. Pölten in Niederösterreich ist ein Hotspot der Brecher-Industrie. Mit dem Impaktor 250 demonstrierte Arjes, dass diese Maschinenbaukunst auch in Thüringen zu Hause ist.

LIVE DABEI .

Großes Gerät am Stand von Adler Arbeitsmaschinen. Stefan Ostendorf (l.) und Tobias Hackenfort, beide Vertrieb, hatten u. a. die neue K 950 dabei – nach Herstelleraussagen eine der größten Kehrmaschinen Europas.

und damit auch kostengünstig aufgebaut. Der Kunde kann unseren Sensor an jedem beliebigen Tiltrotator für kleines Geld nachrüsten. Auf die Entwicklung einer eigenen Steuerungselektronik verzichten wir, das würde das Ganze nur für den Kunden komplizieren. Dennoch werden wir auf dem Gebiet der Digitalisierung zukünftig weitere Produkte anbieten. Aber auch bei den klassischen Anbaugeräten entwickeln wir Neuheiten. Hier am Stand zeigen wir bereits den Prototyp eines eigenen Greifers. Er wird demnächst in Serie gehen. Dass wir auf dem richtigen Weg sind, beweist der enorme Zuspruch, den unsere Produkte erfahren. Im vergangene Jahr konnten wir Zuwächse von 20 % verbuchen und ich rechne damit, dass 2018 wieder ein starkes Jahr werden wird für HKS. Auch personell wachsen wir. So freue ich mich ganz besonders, Dirk Struppe als Vertriebsleiter neu im Team zu haben. Mit großer Erfahrung und Engagement wird er uns weiter voranbringen und ein gesuchter und geschätzter Ansprechpartner für unsere Kunden sein.“

MOBA

Voller Stolz und Elan kam Moba Geschäftsführer Andreas Velten zur Messe nach St. Pölten. Für die Schichtdickenmessung am Fertiger zeichnete der Branchenverband VDBUM kürzlich sein Unternehmen mit dem 1. Preis für Innovation aus. Über die einzigartigen Eigenschaften des Systems sagt Velten: „Wir haben das erste und einzige System weltweit, das während des Asphalteinbaus kontinuierlich die Schichtdicke an der Bohle messen und anzeigen kann. Wirtschaftlich ist das für den Bauunternehmer sehr interessant. Das Einsparpotential ergibt sich daraus, dass nur so viel Material wie tatsächlich nötig eingebaut wird. Selbst bei kleineren Betrieben summiert sich

Greifer, Löffel, Siebe, Bohrer und vieles mehr. Der italienische Anbaugerätespezialist Cangini präsentierte seine breite Produktpalette nicht nur statisch, sondern auch in Aktion.

Trelleborg zeigte Profil. Besonders im EM-Bereich wollen die Schweden noch weiter wachsen. Das Messeteam (v.l.): Andreas Karnein, Operations Director Industrial Tires Germany, und Elmar Burkhardt, Marketing Central Europe.

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 17  ]


„Die Mawev-Show ist eine wichtige Plattform, um unsere Kunden in dieser Region persönlich zu erreichen. Der österreichische Markt gewinnt an Bedeutung für uns“, freuen sich Franz-Josef Bellinghausen (r.), SMP Geschäftsführer, und André Kainz.

Gelenkiger Gigant. Der 8×8-Truck zeigt, wohin Tatra auf dem Markt der geländegängigen Lkw strebt: ganz nach oben. Anton Gebert verantwortet bei Tschann u. a. das Marketing der tschechischen Marke und zeigte sich sehr zufrieden über den Zuspruch der Kunden.

das schnell auf mehrere 10.000 Euro pro Jahr. Ein weiterer Vorteil ist, dass unser Schichtdickenmesser herstellerunabhängig auf jede Maschine, auch älteren Baujahrs, passt und problemlos nachgerüstet werden kann. Damit die Baumannschaften vor Ort unsere Technik gewinnbringend einsetzen können, bieten wir Kurse an. Wir nennen das augenzwinkernd ‚Moba Skischule‘, da die Seminare branchenfreundlich in den Wintermonaten stattfinden. Im deutschsprachigen Raum sind wir seit Jahrzehnten für innovative, zuverlässige Asphalteinbautechnik bekannt. Viele Unternehmer wissen aber bis heute nicht, dass wir ebenfalls eine lange Tradition im Bereich der Erdbewegung haben. Auch um uns in diesem Segment mit unseren Baggersteuerungen sowie Raupen- und Gradersystemen zu präsentieren, nutzen wir die Mawev-Show als hervorragende Plattform mit internationalem Publikum. Generell bin ich sehr zufrieden damit, welchen Erfolg wir mit unserem Konzept der starken Kundenorientierung im deutschsprachigen Raum haben, und rechne für 2018 mit weiterem Wachstum für Moba.“

RSB

Manchmal lohnt es sich, genauer hinzusehen. Tatsächliche Innovationen sind nicht zwingend hausgroß und Hunderte PS stark. Häufig kommen patente Entwicklungen aus mittelständischen Manufakturen, wo der Eigentümer selbst tagsüber auf die Baustellen fährt und abends am Reißbrett oder PC über der Umsetzung der Kundenwünsche brütet. Einen Geniestreich in der Kompaktbaggerklasse präsentierte Robert Schreiber, Inhaber und Geschäftsführer von RSB. Mit zur Mawev-Show brachte er seine Eigenentwicklung eines 8-Wege Laser-Planierschilds. Eine echte Weltneuheit, wie Schreiber betont.

Bohrgerät zur Baugrunderprobung gab es am Messestand von Beretta zu sehen. Die beiden Kunden (r.) durften auch mit aufs Foto.

[ 18  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

„Titan“ nennt der niederländische Hersteller Hyva seine neueste Generation an Abrollkippern. Mit zur Mawev-Show brachte Patrick Spitznagel, Geschäftsführer Hyva Germany, auch die bekannten Ladekrane.

Zur Realisierung sind komplexe mechanische und elektronische Umbauten am Bagger erforderlich, weswegen RSB das System nur komplett mit dem Eurocomach ES 60 TR anbietet. Als wesentliche Vorteile seiner Erfindung nennt Schreiber: „Unser 8-Wege Laser-Planierschild bietet fünf verschiedene automatische Steuerungsarten. Neben der Lasersteuerung rechts und links gibt es z. B. noch eine Ultraschallsteuerung zur Abtastung der Fläche oder einer gespannten Schnur mit automatischer Schnurverfolgung und Querneigung oder Chassissteuerung. Besonders für den innerstädtischen Straßenbau, wo vielfältigste Hindernisse wie Straßendeckel das Planieren erschweren, bedeutet die Automatisierung eine enorme Erleichterung für den Fahrer. Die Arbeit kann wesentlich schneller und auch bedeutend präziser ausgeführt werden als mit manueller Steuerung. Das Schild lässt sich zudem seitlich jeweils um einen halben Meter verschieben und 20° in jede Richtung schwenken. Ein weiterer großer Vorteil ist, dass die Funktionalität des Baggers vollständig erhalten bleibt, da wir für das Schild einen eigenen Hydraulikkreislauf nachrüsten. Wir modifizieren dazu den Unterwagen des Baggers, um eine Hydraulik mit 60 Liter Vor- und Rücklauf unterbringen zu können. Hinzu kommen noch die elektrischen Verbindungen, einmal 12 Volt und die Datenverbindung. Aufgrund der erforderlichen Umrüstungen und der Nachfrage beträgt die Lieferzeit momentan 3-5 Monate.“

SMP

„Simply-and-clever-Rotator“ heißt die Mawev-Show-Produktneuheit von SMP, bei der der Name Programm ist. Der ST22 Schwenkrotator verzichtet auf eine Öldurchführung und besitzt einen unteren

Wie aus dem Ei gepellt. Perfekt präsentierte die Gipo-Standmannschaft rund um Marc Glarner (r.) den (noch) staubfreien Giporec R 90 FDR GIGA Prallbrecher mit Nachsiebeinheit.

Ideale Kombination: Auf grobes Gerät und ein freundliches, sachkundiges Team stießen die Kunden bei Kemroc. In der Mitte Klaus Ertmer, Geschäftsführer, und Sabine Pfromm, Teamleitung.

LIVE DABEI .


Zweimal Daumen hoch für das neue Radlader-Flaggschiff 8155 von Kramer. Der 9-Tonner gefällt nicht nur mit schierer Kraft, sondern überzeugt auch mit einer Fülle fortschrittlicher Detaillösungen.

Geballte Man- und Maschinenpower bei Kobelco (v.l.): Otto Wohlgenannt, Geschäftsführer Wohlgenannt GmbH (Kobelco Vertrieb Österreich), Makoto Kato, Managing Director Kobelco Europe, Stefan Jonke, Geschäftsführer Kohlschein Baumaschinenhandel, Hanns Markus Renz, Business Manager Kobelco Europe, und Peter Stuijt, Marketing Manager Kobelco Europe.

mechanischen Schnellwechsler von Oilquick. Gegenüber einem Vollautomaten ist der SMP Swingotilt mit Oilquick Aufnahme robuster, wartungsarm und störungsfrei. Um die Vorteile der „Simply-and-clever-Rotator“ Ausführung von SMP einem noch größeren Kundenkreis zugänglich zu machen, hat Geschäftsführer Franz-Josef Bellinghausen ein Mietkonzept entwickelt – selbstverständlich ebenfalls simpel und vor allem clever: „‚SMP Clever Rent‘ heißt unser neuer Service. Wir bieten damit unseren Kunden die Möglichkeit, sich ohne großen Aufwand oder hohe Investitionen von den Vorteilen und der Leistungsfähigkeit des SMP-Swingotilt mit Oilquick Aufnahme zu überzeugen. Wer sich danach für den Kauf entscheidet, erhält die Mietsumme selbstverständlich angerechnet. Sicher wird es in Zukunft für unser neues Mietgeschäft eine Tochterfirma geben. Im Laufe der nächsten Monate wird es so weit sein. Interessenten können aber bereits ab sofort bei uns nach Verfügbarkeit einen ‚Simply-and-clever-Rotator‘ mieten.“

TSCHANN/TATRA

Kein Berg zu steil, keine Piste zu rau und kein Job zu hart – die Sonderklasse, die die Tatra-Trucks vor allem abseits befestigter Straßen auszeichnet, demonstrierte die Firma Tschann eindrücklich. Monumental ragte der 8×8 über dem Messestand auf, zeigte lässig, auf einem Berg grober Betonblöcke balancierend, eine spektakuläre Achsverschränkung, bei der manch anderer Lkw in die Werkstatt müsste. Anton Gebert, verantwortlich für das Marketing der Tschann Gruppe, war mit den starken Trucks aus Tschechien zum ersten Mal auf der Mawev-Show. „Wir präsentieren hier die gesamte Bandbreite der einzigartigen Allrad-Fahrzeuge von Tatra. Prädestiniert sind die

Beinahe bis in die tiefhängenden Wolken reichten die mächtigen Arme der Effer-Krane. Bodenständige Informationen erhielten die vielen Interessenten von den kompetenten Beratern.

LIVE DABEI .

Pister Multikuppelsysteme waren das große Thema am Stand von Hain Industrievertretung. Kundige Beratung gab es vom VaterSohn-Team Ulrich Hain (r.) und Dominik Hain.

Trucks für sämtliche Sondereinsätze, beginnend bei der Montanindustrie über den Berg-, Tunnel- und Tiefbau sowie die Land- und Forstwirtschaft bis hin zur Notfall- und Einsatztechnik. Die Fahrzeuge von Tatra zeichnet besonders ihr Zentralrohrrahmen aus. Diese weltweit einzigartige Konstruktion braucht keinen Leiterrahmen. Im Zentralrohrrahmen verläuft geschützt der gesamte Antriebsstrang. Die luftgefederten Halbachsen ermöglichen eine maximale Verschränkung und beste Traktion im Gelände. Natürlich sind die Achsen sperrbar. Ein weiterer entscheidender Vorteil des Zentralrohrrahmens ist, dass keinerlei Verwindungskräfte auf den Aufbau wirken. Auf unserer mit Betonbrocken gepflasterten Demostrecke hier am Stand zeigen wir das den Besuchern. Die Vorteile der Tatra-Trucks verbreiten sich auch durch derartige Vorführungen zunehmend. So hatten wir bei Tschann in 2017 eines der besten Ergebnisse der 65-jährigen Firmengeschichte. Aktuell führen wir die neue Tatra-Modellgeneration ein mit leistungsgesteigerten DAF-Motoren mit bis zu 530 PS. Für Tatra leisten wir zwar immer noch Grundlagenarbeit, aber die Maßnahmen wirken. Wir freuen uns über ein großes Interesse. Es geht bergauf.“

WACKER NEUSON

Auf einen Blick unmöglich zu erfassen war das riesige Maschinenaufgebot am zentral gelegenen Messestand. Doch einer stach heraus aus der gelb-grauen Menge: Der neue, kraftstrotzende Kramer 8155 Radlader fesselte die Aufmerksamkeit allein schon durch seine Größe und massive Statur. Aber auch mit einmaligen Konstruktionsdetails und hohem Alltagsnutzen weiß der 9-Tonner zu überzeugen. Er ist mit Load-Sensing-Hydraulik, dem innovativen „ecospeedPRO“

Besseren Komfort und ein reichlicheres Platzangebot als beim Vorgängermodell verspricht Kubota beim neuen U36-4. Wer mehr erfahren wollte, wurde bestens informiert von Joachim Stein, Technischer Leiter, und Valerie Hebben, Marketing.

Zeppelin/Cat trumpfte auf mit einem Mega-Messestand. Aufs Foto passte nur ein Ausschnitt des riesigen Aufgebots an Großmaschinen.

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 19  ]


Immer innovativ. Das ist der Anspruch von Manfred Zandt, Inhaber und Geschäftsführer von Zandt Cargo, an seine Produkte. Bestes Beispiel: der neue Tandem-Kipper TAT-K 180, der als Zusatznutzen die Mitnahme von Containern ermöglicht.

Hydraulik bewegt mehr als nur Zylinder. Die Anlagen von Dynaset wandeln die hydraulische Kraft des Fahrzeugs um in Strom, Hochdruckwasser oder Druckluft. Für Kunden und Interessenten vor Ort war Tobias Schengber, Sales Engineer.

Fahrantrieb und einem 100 kW (optional 115 kW) Deutz Motor der Abgasstufe IV ausgestattet. 5.600 kg Schaufelkipplast und eine Stapelnutzlast von 3.900 kg sind beeindruckende Eckdaten, die die Leistungsfähigkeit des Laders dokumentieren. Wie bei allen Modellen der 8er-Serie – der Premium-Reihe von Kramer – stehen serienmäßig die Lenkarten Allrad-, Hundegang- und Vorderachslenkung zur Verfügung. Als besondere Innovation kommt beim Radlader 8155 der neue hydrostatische Weitwinkel-Fahrantrieb „ecospeedPRO“ mit 370 cc Schluckvolumen für erhöhte Zugkraft und Fahrdynamik optional zum Einsatz. Das stufenlose hydrostatische Schnellganggetriebe mit 45° Schwenkwinkel des Hydromotors wurde von Kramer mitentwickelt. Neben den für hydrostatische Antriebe bekannten positiven Eigenschaften, wie beispielsweise einfaches Reversieren, gute Dosierbarkeit und Inchen, ermöglicht der große Wandlungsbereich der 45°-Technologie zusätzlich das Durchfahren des gesamten Geschwindigkeitsbereiches von 0 bis 40 km/h ohne Schaltvorgang und somit ohne Verluste von Schub- und Zugkräften. Neben seinen Leistungsmerkmalen überzeugt der Kramer 8155 mit einem neuen Kabinen- und Bedienkonzept. Ergonomisch angeordnete Bedienelemente und eine sehr gute Rundumsicht ermöglichen ein ermüdungsfreies und effizientes Arbeiten. Das 7-Zoll-LCD-Display mit integrierter Rückfahrkamera bietet dem Fahrer sämtliche Nutzungsund Verbrauchsdaten auf einen Blick. Das dazugehörige Jog Dial-Bedienelement, das aus dem Automobilbereich bekannt ist, ermöglicht eine intuitive Bedienung aller Funktionen. „Wenn wir uns den Radladermarkt anschauen, stellen wir fest, dass die Leistungsklasse der 1,5 m³ Lader in den letzten zwei Jahren einen deutlichen Aufschwung erfahren hat. Mit unserem neuen Flaggschiff im Kramer Radladerportfolio bedienen wir genau dieses Segment. Unsere Kunden profitieren natürlich auch bei dieser Maschine von der gewohn-

render Hersteller von HyDietzel Hydraulik, ein füh n, rde durch René Eichhor wu en, draulik komponent rt. ntie Ver triebsleiter, repräse

[ 20  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Pflastern kann so einfach sein – mit den richtigen Maschinen. Seine patenten Produkte zeigte Franz Josef Werner, der Geschäftsführer von Optimas.

ten Kramer Qualität“, sagte Karl Friedrich Hauri, Geschäftsführer der Kramer-Werke.

ZANDT CARGO

Im Einsatz hängen sie immer hinten dran an der Zugmaschine – technologisch jedoch fahren sie vorneweg: Zandt-Anhänger sind bekannt für ihre bis ins Detail perfektionierte Konstruktion. Stets höchsten Kundennutzen zu bieten ist dann auch der Motor, der den Geschäftsführer und Inhaber Manfred Zandt antreibt:„Wir zeigen hier den kompletten Querschnitt unserer Produktion. Als Messe-Neuheit stellen wir den Tandem-Kipper TAT-K 180 vor. Das Besondere an ihm ist, dass er mit 2.460 mm lichter Breite exakt einen Container aufnehmen kann. Dieser Zusatznutzen wird für viele Kunden immer bedeutender. Erstmals in Österreich zeigen wir auch unseren großen Erdbaukipper TD 240 für Traktoren. Generell zeichnet Zandt Cargo aus, dass wir sehr kundenorientiert fertigen. Unsere Kunden erwarten von uns einfach optimierte Lösungen für ihre individuellen Ansprüche. Dafür sind wir bekannt und das wollen wir auch leisten. Wir achten bei allen unseren Fahrzeugen zudem darauf, dass sie multifunktional sind. Für den Unternehmer ist es wichtig, dass seine Maschinen möglichst viel laufen und Geld verdienen. Mit unseren vielseitigen und zuverlässigen Produkten unterstützen wir ihn dabei. Das Investitionsverhalten unserer Kunden ist seit längerem äußerst positiv, das gilt für Deutschland, aber auch für Österreich. Das starke Wachstum erreicht teilweise schon ungesunde Ausmaße – erkennbar beispielsweise daran, dass einige Zulieferer längst ihre maximale Auslastung erreicht haben und nicht mehr mit vernünftigen Fristen liefern können. Ich rechne allerdings damit, dass sich diese Situation in den nächsten Monaten wieder entspannen wird.“

diesen rzmüller. Unter anderem ichiSchwarzmüller auf Schwa erre öst der te tier sen cker prä markenreinen Doppelde sche Trailerhersteller.

einer der führenden Weber MT, Spezialist und dgeführten Verhan der Hersteller im Bereich Produktpalette. ite dichtung, zeigte seine bre

LIVE DABEI .


WWW.KOSMOS-ONLINE.DE

Die 24. Fachtagung Abbruch, die am Freitag, dem 2. März 2018 in Berlin stattgefunden hat, war einmal mehr der maßgebliche Jahresevent der Branche und ein voller Erfolg für den Deutschen Abbruchverband (DA) und alle Beteiligten.

Themenmix lockt immer mehr Fachleute an Rainer Oschütz

Berlin. Als einen vollen Erfolg wertete der Deutsche Abbruchverband seine 24. Fachtagung, die kürzlich in Berlin stattfand. Zu Europas größtem Branchenereignis für Abbruch kamen in diesem Jahr über 900 Experten aus 15 Ländern. Begleitet wurde die Veranstaltung von einer Ausstellung, wo 115 Unternehmen ihre Erzeugnisse und Leistungen präsentierten.

Für Andreas Pocha, Geschäftsführer des deutschen Abbruchverbandes (DA), war das erneut ein Beweis für eine zunehmende internationale Bedeutung dieser traditionsreichen Veranstaltung. So verzeichnet der Organisator Jahr für Jahr ein Wachstum der Teilnehmerzahlen von etwa zehn Prozent. Darauf baue man auch im bauma-Jahr 2019 zur 25. Tagung auf. Pocha hoffe, dass trotz der Münchner Weltmesse für Baumaschinen die Aussteller und Fachleute wiederum so zahlreich zum Jubiläumstreffen nach Berlin kommen werden. Der DA-Geschäftsführer sieht die große Resonanz der Tagung auch durch den anspruchsvollen Themenmix begründet. So werde sein Verband auch künftig den technischen und fachlichen Anspruch beibehalten, damit sich weiterhin zahlreiche Praktiker und Fachleute von der Veranstaltung angesprochen fühlen.

neuerung gar nicht möglich wäre. Wie viel Potential in diversen Brücken- und Liegenschaftssanierungen in Deutschland für die Branche aktuell stecke, zeigte Groschek eindrucksvoll auf und sprach vielen der anwesenden Fachleuten und Unternehmer damit aus der Seele.

Viel Lob für Themenvielfalt

Themen zur Umwelt- und Sprengtechnik sowie Arbeitssicherheit, Rechts- und Erfahrungsberichte über besondere Baustellen standen auch in diesem Jahr wieder auf der Tagesordnung. So sprach Rainer Veerst von der Firma Ettengruber über „Abbruch extrem im Herzen von München“. Hierbei galt es, bei fortdauernder Nutzung durch Mieter in knapp drei Jahren zeitgleich in vier mehrgeschossigen Häusern einer Passage die einzelnen Untergeschosse zu vertiefen,

RAINER OSCHÜTZ . FRANZ NIEBERLE . MANFRED ZWICK .

FACHTAGUNG ABBRUCH

Groschek hält Eröffnungsvortrag

Zum Thema „Die Zukunftsideen für Wohnen und Bauen – eine Chance für den Abbruch“ leitete Michael Groschek, ehemaliger Staatsminister in Nordrhein-Westfahlen und aktueller SPD-Landesvorsitzender, die Fachtagung ein. In seiner Keynote machte er deutlich, dass ohne die Abbruchbranche die Baureifmachung für brachliegende Flächen und Gebäude und damit die Chance auf städtebauliche ErJohann Ettengruber, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Abbruchverbandes, Michael Groschek, Staatsminister a. D. und SPD-Landesvorsitzender in NRW, sowie Andreas Pocha, DA-Geschäftsführer, lobten Europas größte Fachtagung für Abbruch (v.l.).

LIVE DABEI .

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 21  ]


Franz Nieberle (re.) vom MZ Mediaverlag im Gespräch mit Sebastian Nolting von der NBM Anbaugeräte GmbH, Fachhändler von OSA Demolition Equipment, einem in den frühen 90ern gegründeten Spezialisten für Abrisszubehör.

„Viele schlagkräftige Argumente und qualitativ hochwertige Merkmale machen die Skancraft Abbruchhämmer zum Spitzenprodukt“, erklärten Herr und Frau Mörtlbauer.

Josef Hartmann, Inhaber und Geschäftsführer des Unternehmens Konverma, im Gespräch mit Manfred Zwick, MZ Mediaverlag. Konverma feiert in diesem Jahr sein 10-jähriges Jubiläum.

zu vergrößern und in einen einheitlichen großzügigen Baukörper zusammenzufügen. Eine Mammutaufgabe, die nur durch das perfekte Zusammenwirken vieler Akteure gelöst werden konnte. Der Präsident des französischen Abbruchverbandes SNED, Nathanaël Cornet-Philippe, berichtete über die Demontage eines Schaufelradbaggers auf der Seine. Dieser Vortrag zeigte einmal mehr die Vielfältigkeit der Abbruchbranche und wie sie sich auf sämtliche Gegebenheiten immer wieder flexibel einstellen muss und oft vor neuen Herausforderungen steht. Mit dem Titel „300 t Spritzasbest – Umfangreiche Sanierung am Beispiel des Deutsche Welle-Hochhauses“ zeigte Michael Maurer von der Firma BST Becker auf, wie aufwendig es heutzutage ist, die in den sechziger und siebziger Jahren mit Spritzasbest als Feuerschutz ummantelten Hochhäuser in Stahl-Konstruktion fachgerecht zu sanieren. In diesem Falle ganz besonders schon wegen der Größe, denn die Gesamtkubatur der drei Hochaustürme sowie des dreigeschossigen Basisbauwerks läge bei geschätzten 350 000 Kubikmeter umbautem Raum.

Künftig alles unter einem Dach

Auf die wachsende nationale und internationale Bedeutung der Fachtagung angesprochen, äußerte sich der DA-Vorstandsvorsitzende Johann Ettengruber gegenüber „Treffpunkt.Bau“ zur Jubiläumsveranstaltung im kommenden Jahr. Dafür werde der Verband

d gut besucht Die Stände waren durchgehen adäquat inforund das Fachpublikum wurde miert.

[ 22  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Die Firma Simex wurde 1991 in San Giovanni in Persiceto, 15 km nördlich von Bologna, gegründet. Uwe Basler, zuständig für den Vertrieb in Deutschland, freute sich über den Besuch des Treffpunkt.Bau-Teams.

an Baggern und BaggerlaSpezialfräsen für den Anbau der Firma Kemroc aus ma dern waren das zentrale The h. Leimbac

r: seit Jahren ein Das Team der Firma Goldhofe ng Abbruch und fester Bestandteil der Fachtagu r für Schwer transrtne hpa prec Ans nter pete kom por te aller Art.

LIVE DABEI .


och (re.) und Firmengrßnder Hermann Sch hafter Marcel Geschäftsfßhrender Gesellsc einem Besucher Schoch (li.) im Gespräch mit . ruch Abb ng tagu der Fach

Rotar herrschte Am Stand des Unternehmens kzeuge des wer ruch Abb groĂ&#x;er Andrang. Die Effizienz und Herstellers versprechen hohe maximale Sicherheit.

ruch- und RecyclingspeziaDehaco, niederländischer Abb k Berbee (li.), Verk aufsleiter Fran list, wurde vertreten durch , Händler NRW. Deutschland, und Ron CÜr vers

durch den Wechsel der Lokalität erstmals die komplette Tagung – einschlieĂ&#x;lich Dialogabend – unter einem Dach haben. Die Fachtagung Abbruch 2019 (25. Februar) werde in der „Station Berlin“ stattfinden, wo grĂśĂ&#x;ere Räume vorhanden sind. Damit seien die Weichen auf weiteres Wachstum gestellt.

DA-Innovationspreis 2018

Preis erhielt Felix Dubrau fĂźr seine Bachelorarbeit im Studiengang Umweltingenieurwesen zum Thema „Entwicklung eines Vollziegels unter Verwendung von RCM-Sanden aus Mauerwerksbruch“ an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg. Die Arbeit zeuge von einem hohen MaĂ&#x; an Verständnis dafĂźr, anfallende Abfälle in den Kreislauf zurĂźckzufĂźhren, lobte der DA-GeschäftsfĂźhrer bei der Preisverleihung.

Erstmalig verlieh der Deutsche Abbruchverband im Rahmen der Fachtagung einen Innovationspreis. Den mit 2.000 Euro dotierten

GDI METERS

fĂźr besondeErs insatz! robusten

Das Komplett-Programm vom Weltmarktfßhrer. Stundenzähler

¡ Servicezeiten ¡ Ereigniszähler ¡ Timer ¡ Garantie-Ăœberwachung

Drehzahlmesser/ Stundenzähler

¡ Servicezeiten ¡ Ereigniszähler ¡ Timer ¡ Garantie-Ăœberwachung

N110 Induktiv đ&#x;…°đ&#x;…°

Batterie-LEDMessgeräte

Multifunktionsmessgeräte

TOP CASE PRO ...auch wenn‘s mmt!

L1J Mini Snap-in đ&#x;…´đ&#x;…´ Batterie-Anzeige, Voltmeter

D1N/D5N LED-Batterie-Anzeige/ Voltmeter, Stundenzähler, Batterie-Shut-Down đ&#x;…´đ&#x;…´

L1K Two-Hole đ&#x;…´đ&#x;…´ Batterie-Anzeige, Voltmeter

D1N Kraftstoffanzeige, Stundenzähler đ&#x;…´đ&#x;…´

L1L Round đ&#x;…´đ&#x;…´ Batterie-Anzeige, Voltmeter

D1N/D5N LED-Batterie-Anzeige, Voltmeter, Stundenzähler đ&#x;…´đ&#x;…´

ANBAUGERĂ„TE ĂœBERWACHEN

N110 Induktiv đ&#x;…°đ&#x;…° N111 Induktiv đ&#x;…°đ&#x;…°

hart ko

High Impact Protection Case fĂźr GDI Hour Meters. Ideal fĂźr vibrations& rotationsaktivierte Zähler. đ&#x;…°đ&#x;…°

N151 Vibration đ&#x;…°đ&#x;…°

N231 AC/DC, Induktiv đ&#x;…´đ&#x;…´

Leichte Bedienbarkeit & Manipulations- und Diebstahlsicherheit.

N160 Rotating Shaft đ&#x;…°đ&#x;…°

N310 AC/DC, Induktiv đ&#x;…´đ&#x;…´

Info: www.imd-europe.com

N330 AC/DC, Induktiv đ&#x;…´đ&#x;…´

đ&#x;…°đ&#x;…° N410 AC/DC, Induktiv đ&#x;…´đ&#x;…´ N431 AC/DC, Induktiv đ&#x;…´đ&#x;…´

N510/N530 AC/DC, Induktiv đ&#x;…´đ&#x;…´

LIVE DABEI .

nachträglicher Aufbau

N160 Rotating Shaft đ&#x;…°đ&#x;…°

N161 Rotating Shaft đ&#x;…°đ&#x;…°

¡ ¡ ¡ ¡ ¡

đ&#x;…´đ&#x;…´ Einbau (benĂśtigt Ausschnitt)

hÜchste professionelle Military-Qualität dauerhaft zuverlässig & robust autark mit eigener Batterie (12 Jahre) wasserdicht bis 20m (IP69K) Beschleunigung bis 90 G

¡ schßtzt die Zähler wie ein Panzer ¡ erfasst bezahlbar und sicher Betriebs- und Servicedaten bei Anbaugeräten wie z.B. Hydraulikhämmern, Abbruchzangen, Bohrern, ... ¡ hilft Serviceintervalle einzuhalten ¡ erhÜht Lebensdauer & Betriebssicherheit ¡ bezahlt sich quasi selbst

¡ fßr Benzin- & Elektro/Dieselmotoren, unmotorisierte, rotierende Anbaugeräte ¡ Funktionsweise ßber Induktion (fßr 1- & 2Zylinder-Motoren), Rotation, Vibration ¡ hält Hochdruck-Reinigung stand

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 23  ]


PETER HEBBEKER

Standesgemäß war der Empfang der geladenen Gäste zu den Kipper-Tagen 2018 am Produktionsstandort Gotha. An drei Tagen konnten die Kunden aus Deutschland und Benelux exklusive Blicke in die Fertigung werfen und nach Lust und Laune mit den Produktverantwortlichen fachsimpeln.

Gutes aus Gotha Peter Hebbeker SCHMITZ CARGOBULL Gotha. Kipper-Tage heißt das erfolgreiche Kunden-Event, das sich fest etabliert hat im Terminkalender von Schmitz Cargobull. Bis zu 300 Teilnehmer pro Jahr kommen in den Genuss der Veranstaltung, die neben einer Werksführung auch die Möglichkeit bietet, sich intensiv mit den Produktverantwortlichen auszutauschen. „Der Input, den wir hier bekommen – von Fachleuten, die tagtäglich mit unseren Fahrzeugen arbeiten – ist für uns enorm wertvoll. Wir planen daher, das Konzept der Kipper-Tage auf weitere Märkte auszudehnen“, so Prokurist Ralph Kleideiter, Leiter der Produktlinie Sattelkipper.

57.982 Fahrzeuge verkaufte Schmitz Cargobull im vergangenen Geschäftsjahr – eines der besten Ergebnisse der Firmengeschichte. Den Löwenanteil an den Rekordzahlen haben erwartungsgemäß die Sattelkoffer und Curtainsider für den wachsenden Warentransport auf der Straße. Aber auch die im thüringischen Gotha ansässige Kippersparte boomt. Für das im März endende Geschäftsjahr erwarten die Schmitz Cargobull-Strategen den Absatz von mehr als 6.000 Sattelkippern, Motorwagenaufbauten und Zentralachskippern – ebenfalls bislang unerreichte Bestmarken. Um diesen Peak zum Plateau auszubauen, verbessern die Thüringer unentwegt ihre Produkte und Serviceleistungen. Peter Hebbeker aus der Treffpunkt. Bau-Redaktion sprach mit Ralph Kleideiter, Leiter Produktlinie Sattelkipper, und Frank Reinartz, Leiter Produktmanagement Sattelkipper, über die Herausforderung, Gutes immer wieder besser zu machen. Das Trailersegment ist äußerst stark besetzt. Wie gelingt es Schmitz Cargobull, in diesem harten Wettbewerb die Spitzenposition zu behaupten? Ralph Kleideiter: Mit rund 20 % Marktanteil sind wir führend in Europa. In Deutschland, unserem Heimatmarkt, stehen wir mit rund 40 % Marktanteil ebenfalls an der Spitze des Wettbewerbs. Das Wichtigste für uns ist, die Kundenanforderungen zu verstehen und natürlich auch umzusetzen. Was uns auszeichnet ist, dass wir eu-

[ 24  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

ropaweit eigene Vertriebsstandorte haben. Wir nutzen den Vorteil eigener Mitarbeiter für kurze Kommunikationswege, was wiederum unseren Kunden zugutekommt. Seit vielen Jahren führt unser Produktmanagement mit den Top-Märkten in Europa jährlich Marktsegmentierungen durch, wodurch wir aus erster Hand von unseren Kunden wissen, welche Anforderungen an unsere Fahrzeuge in den unterschiedlichen Regionen bestehen. Diese Informationen fließen direkt in die Produktentwicklung. Aktuelles Beispiel ist der hier vorgestellte Sattelkipper S.KI Volume AK. Durch einen gekröpften Rahmen und Anpassungen an der Mulde konnte bei gleichem Muldenvolumen die Einladehöhe um beachtliche 16 cm reduziert werden. Eine Anforderung, die häufig speziell aus dem Agrarbereich an uns herangetragen wurde. Ebenfalls entscheidend für unseren Erfolg ist das dichte Servicenetz. Europaweit haben wir über 1.300 Servicepartner, die für unsere Kunden vor Ort sind. Die Nähe zum Kunden und die Möglichkeit, im Bedarfsfall schnell und kompetent helfen zu können, sind gerade im Kipperbereich mit seinen harten Einsatzbedingungen entscheidend. Die schnelle Verfügbarkeit von Ersatzteilen reduziert mögliche Standzeiten und damit Verdienstausfälle für unsere Kunden auf ein Minimum. Frank Reinartz: Wir haben europaweit im Kippersegment eine enorme Zahl an lokalen Wettbewerbern. Als Marktführer können wir uns von kleineren Herstellern ganz klar mit unseren Dienstleistungen absetzen. Kein anderer Auflieger-Hersteller bietet seinen Kunden ein so starkes Servicenetz mit solch umfassenden Leistungen. Neu ist beispielsweise das hier vorgestellte Executive-Paket. Der Kunde profitiert beim Neufahrzeug von Anfang an durch eine optimal zusammengestellte hochwertige Ausstattung. Hinzu kommt ein Full-Service-Vertrag, der alle am Fahrzeug anfallenden Arbeiten umfasst. Das Besondere: Der Kunde zahlt nur eine bei Vertragsabschluss festgelegte monatliche Rate. Das Risiko der tatsächlichen Kosten durch Wartung und Reparatur tragen wir. Der Unternehmer kann somit absolut sicher mit festen Kosten kalkulieren. Um diesen Vorteil würdigen zu können, muss man wissen, dass 80 % der Kosten eines Fahrzeugs bei der Nutzung entstehen. Nach der vereinbarten Laufzeit kann der Kunde den Kipper dann wieder an uns zurückgeben und profitiert nochmals durch den erhöhten Restwert. Dieser ergibt LIVE DABEI .


ch. Gut gelaunt führten Erfolge machen glückli er Produktlinie SattelLeit Ralph Kleideiter (r.), hagen, Ver triebsleiter pen kipper, und Frank Rep kurzweilige Präsentation. Westeuropa, durch die

tmank Reinar tz, Leiter Produk Immer ansprechbar. Fra satz, informierte über Ein im los sen pau war , nagement en Rede Kunden bei allen Anlieg Neuheiten und stand den und Antwort.

Kippprüfstand Kippen, bis er kippt. Der en Stationen der ist eine der spektakulärst entwicklungen werWerksführung. Alle Neu icherheit getestet. den hier auf ihre Stands

sich aus einer durchgängigen Wartungshistorie in unseren Partnerwerkstätten, wir kennen das Konzept vom ‚Scheckheft-gepflegten Pkw‘. Ziel ist, die Kosten für unsere Kunden zu senken und kalkulierbar zu machen.

die ganzen Bauprojekte, die angedacht und angestoßen sind, auch umzusetzen. Die Branche leidet an einem Mangel an ausgebildeten Arbeitskräften. Viele unserer Kunden sagen bereits, dass sie nicht weiter wachsen können – es fehlt schlicht an Personal.

Was zeichnet die Produkte von Schmitz Cargobull besonders aus? Frank Reinartz: Unsere Fahrzeuge überzeugen mit einer überragenden Zuverlässigkeit, höchster Qualität und sie sind stets mit innovativen Lösungen ausgestattet. Wir produzieren nach einem Baukastensystem, das es ermöglicht, eine große Palette an unterschiedlichen Ausrüstungen mit immer der gleichen sehr hohen Qualität fertigen zu können. Im Prinzip bieten wir die Vielfalt einer Manufaktur, kombiniert mit der Perfektion einer industriellen Fertigung. Bei über 5.000 Einheiten pro Jahr im Kipperbereich müssen wir auf ein modulares Konzept zurückgreifen, womit wir mit vergleichsweise wenigen Bauteilen eine enorme Varianz erzeugen können. Unsere Fahrzeuge müssen eben für viele Märkte passen. Es kostete über Jahre hinweg große Anstrengungen, einen solchen Baukasten zu entwickeln. Doch wir haben es geschafft und können nun bis zu 30 Fahrzeuge mit unterschiedlichsten Ausrüstungen pro Tag hier in Gotha fertigstellen.

Wie können Kipper noch besser werden? Wohin geht die Entwicklung bei Schmitz Cargobull? Frank Reinartz: Bleiben wir beim Beispiel Personalmangel. Gute Fahrer will der Unternehmer in seiner Firma halten – durch erfahrene Kräfte steigt jedoch auch der Altersdurchschnitt. Für uns bedeutet das, Fahrzeuge zu entwickeln, die die Arbeit erleichtern und vor allem die körperliche Belastung reduzieren. Automatisierte Systeme lautet hier das Stichwort. Eine Reihe anstrengender und manchmal auch riskanter Handgriffe, für die der Fahrer heute noch aussteigen muss, werden in naher Zukunft automatisiert ablaufen. Aber auch Assistenzsysteme, die sowohl die Wirtschaftlichkeit als auch die Sicherheit erhöhen, werden zunehmend an Bedeutung gewinnen. Mit unserem S.KI Control haben wir bereits ein intelligentes System, das durch seine Onboard-Wiegeeinrichtung, ein Reifendruck-Nachfüllsystem und einen automatischen Achslastausgleich den Fahrer dabei unterstützt, seinen Lastzug mit höchster Effizienz einzusetzen. Zudem warnt es den Fahrer vor gefährlichen Betriebszuständen, beispielsweise einem unsicheren Stand beim Abkippen oder wenn vergessen wurde, die Mulde wieder ganz abzusenken. Ein weiteres Thema im Kipperbereich ist natürlich der Leichtbau. Die Gewichtseinsparung darf keinesfalls zul asten der Robustheit gehen. Hier gibt es durch den Einsatz moderner Konstruktions- und Fertigungsmethoden immer noch Potenziale, die wir ausschöpfen werden.

Die Hersteller profitieren vom Bauboom. Wie schätzen Sie die Entwicklung ein – geht es weiter so rasant bergauf? Ralph Kleideiter: Insgesamt sind wir auf einem extrem hohen Niveau. Ich glaube dennoch nicht, dass dieser Trend kurzfristig enden wird. Europaweit boomt der Bausektor, auch unterstützt von vielfältigen Konjunkturprogrammen. Die Herausforderung besteht darin,

Profunde Produktpräsentation. An verschiedenen Außenstationen gab es Insiderinformationen. Hier zeigt uns Produktmanager Stefan Winter die Öffnung für die Temperatursonde an einer Thermomulde.

LIVE DABEI .

Wir können auch Motorwagen-Kippaufbauten. Das demonstrierte Schmitz Cargobull u. a. mit diesem Fahrzeug. Dabei spielt diese Sparte in Deutschland (dem Dreiseitenkipper-Land) eine eher untergeordnete Rolle.

Kleiner Knick mit großem Kundennutzen. Um 16 cm konnte die Einladehöhe der Mulde dank des gekröpften Rahmens beim Sattelkipper S.KI Volume AK tiefergelegt werden.

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 25  ]


. MICHAEL SCHULTE . MOTAIR

Das Unternehmen Motair mit Hauptsitz in Köln hat sich auf die Instandsetzung von Turboladern aller Art spezialisiert.

Andreas Solibieda, Geschäf tsführer Motair, hat sich Zeit für uns genommen. Er ist seit 11 Jahren im Unternehmen und hat davor als studierter Maschinenbauingenieur viele Jahre im Service sowie im Ersatzteilgeschäft großer Automobilhersteller gearbei tet.

Viel handwerkliches Können ist für die Turbolader-Regeneration notw endig.

Turbolader-Regeneration vom Profi Michael Schulte MOTAIR Köln. Die Ursprünge des Unternehmens Motair reichen eigentlich zurück bis zur Gründung der Firma Hess Autoteile im Jahr 1929. Zu dieser Zeit hatte Hans Hess, Großvater des heutigen Inhabers Philipp Hess, damit begonnen, mit Kolben und Kolbenringen zu handeln. Als sein Luftfahrt-begeisterter Sohn Hans Otto Hess das Unternehmen 1971 vom Vater übernehmen sollte, willigte er unter der Bedingung ein, sein eigenes Standbein gründen zu dürfen: Motair wurde geboren. Das Unternehmen startete mit der Entwicklung kleiner, turboaufgeladener Flugmotoren sowie eines Turbo-Kits zur Leistungssteigerung von Mercedes-Dieselmotoren. In den 80er Jahren häuften sich die Tätigkeiten im Automotiven Bereich und in den 90er Jahren erlangte das Unternehmen die Marktführerschaft im Bereich regenerierter Turbolader. Heute ist Motair Komplettanbieter aller Marken und autorisierter Distributor für Garrett, 3K und Schwitzer, Holset sowie Mitsubishi.

„Und Motair steht so ein Stück weit dazwischen. Motair macht sowohl Automotive als auch Industrieanwendungen, kümmert sich aber um nichts anderes als Turbolader. Das heißt, in der Hess-Gruppe mit rund 1.600 Mitarbeitern und 300 Mio. Euro Umsatz stellt Motair etwa 30 Mitarbeiter mit beachtlichen 13 Mio. Euro Umsatz im Jahr“, erzählt Andreas Solibieda, Motair-Geschäftsführer. „Stückzahlenmäßig verkaufen wir ca. 70 % unserer Turbolader in den Bereichen Pkw, Transporter und Geländewagen. Also Maschinen bis 3,5 t. Die restlichen 30 % liegen dann im Bereich der größeren Motoren, wie sie in Baumaschinen, Lkw, Bussen, in der Industrie usw. eingesetzt werden. Die Baumaschinenbranche ist noch sehr stark Hersteller-dominiert. Hier wünschen wir uns eine stärkere Orientierung hin zur unabhängigen Regenerierung und Instandsetzung“, so Solibieda weiter.

Der Regenerationsprozess

Die Hess Gruppe, zu der Motair noch immer gehört, lässt sich mit neun Unternehmungen und 19 Standorten grob in zwei Geschäftsbereiche aufteilen: den Automotiven- sowie den Industrie-Bereich.

Motair ist der Spezialist im Bereich der Regeneration von Turboladern. Nach Eingang und Prüfung werden die Turbolader demontiert und in einem aufwendigen mehrstufigen Prozess instand gesetzt. Zunächst werden alle Bauteile gereinigt und exakt vermessen. Wiederverwendbare Teile werden durch Originalersatzteile oder Ersatzteile in OES-Qualität ergänzt. Dann wird alles unter strengster Ein-

Defekte können auch durch Ölmangel hervorgerufen werden.

Ein Turboladerausfall durch Rissbildung im Innengehäuse.

[ 26  ]

Beispiel eines Lagerschadens durch unsachgemäße Handhabung.

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Durch Fremdkörper hervorgerufene Materialschäden.

LIVE DABEI .


Nach der Instandsetzung sehen die Turbolader nahezu aus wie neu.

Vor dem Zusammenbau wird jedes Bauteil nach strengen Kriterien geprüft.

haltung der vom Hersteller vorgeschriebenen Spezifikationen und Anzugsdrehmomenten montiert. Alle Arbeitsschritte werden in einem Fertigungsprotokoll dokumentiert und es erfolgt die Vergabe einer eigenen Seriennummer für jeden Turbolader. Neben der Instandsetzung von Turboladern für das Ersatzteilgeschäft fertigt Motair aber auch Spezialturbolader in Kleinserien nach Kundenwunsch an. Anwendung finden diese beispielsweise in Industriemotoren. Ziel solcher Sonderentwicklungen ist in der Regel die Leistungssteigerung durch Umrüstung von Saug- auf Turbomotor oder die Veränderung der Motorcharakteristik (beispielsweise in Bezug auf Drehmoment und Leistung) per Turbolader-Modifizierung.

Werkstattkonzept und Motor Check-up

Das Motair Werkstattkonzept „TURBOprofi“ ist ein Netzwerk aus Herstellervertretung und qualifizierten Fachwerkstätten auf Basis von Know-how, Schulungen und Praxiserfahrung. Die „TURBOprofi“ Partner sind speziell auf Turbolader spezialisierte Fachwerkstätten, die von Motair zertifiziert sind. Regelmäßige Schulungen und Tagungen halten die Partner fit und entwickeln das Netzwerk weiter, und das alles für den nachhaltigen Reparaturerfolg. Beim Motor Check-up können Kunden vor dem Turboladeraustausch zudem wichtige Hinweise zur Ausfallursache erhalten, die einem erneuten Ausfall nach dem Austausch effizient entgegenwirken sollen.

IN PERFEKTER HARMONIE FLUIDTECHNIK-KOMPONENTEN, SYSTEME UND DIENSTLEISTUNGEN AUS EINER HAND Diese Turbinenschaufel ist ebenfalls durch Fremdkörpereinwirkung beschädigt worden.

Aufgearbeitete Turbinenschaufeln vor dem Wiedereinbau.

Jetzt erleben: www.perfekte-harmonie.de und auf der INTERMAT · Halle 5B | Stand F028 vom 23. – 28. April 2018 in Paris LIVE DABEI .

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 27  ]


Mit der Flüssigbod enschaufel von Tib ate wirtschaftliche He rstellung von Flüssi k ist die gboden direkt auf der Baustelle mö glich.

Jörn Lorenzen, Tech nischer Leiter Tibate macher, Technisch k, und Renè Rader Leiter WBM, erläu ter ten der Treffpunkt.Bau-Red aktion die Vorteile ihrer Innovation.

Zur Herstellung de s Flüssigbodens wi rd lich ein angepasst es Compound benö ledigtigt.

Flüssigbodenherstellung als bessere Alternative Michael Schulte TIBATEK Borken. Die Herstellung von Flüssigboden erfordert neben einer passenden Schaufel auch das notwendige Know-how, um für den Kunden die jeweils beste Lösung zu finden. Aus diesem Grund arbeiten die Firmen Tibatek/Borken sowie die in Unna ansässige WBM Flüssigboden GmbH seit vielen Jahren zusammen.

Die von Tibatek entwickelte Flüssigbodenschaufel unterscheidet sich von herkömmlichen Betonschaufeln darin, dass der anfallende Aushub mit ihr direkt wiederverwendet werden kann. Als Spezialist mit mehr als 30 Jahren Erfahrung sorgt WBM dafür, dass der Kunde immer genau die passende Flüssigbodenzusammensetzung erhält, die er bei der nachfolgenden Wiederverfüllung benötigt.

Zwei Unternehmen, die ein starkes Team bilden

Für die richtige Mischung wird lediglich ein, entsprechend des gewünschten Bodenergebnisses, Compound benötigt. WBM übernimmt hierbei den gesamten Prozess. Wenn es erforderlich ist, wird eine Bodenanalyse durchgeführt. Nachfolgend wird das Compound, abgestimmt auf die gewünschten Bodeneigenschaften, zusammengestellt sowie das richtige Mischungsverhältnis definiert. Zusammen mit Tibatek wird auch die Einweisung des Personals und die dauerhafte Betreuung auf der Baustelle gewährleistet. Ein kleiner, aber wirkungsvoller Nebeneffekt. Das verwendete Compound ist in wasserlöslichen Säcken verpackt. Es kann direkt in die Schaufel eingebracht werden, ohne dass sich das Bedienpersonal verschmutzt.

Wirtschaftliche Lösung für Praktiker

TIBATEK

Im Gegensatz zu stationären Mischanlagen bzw. Fahrmischern ist der Einsatz von Flüssigbodenschaufeln zum Teil deutlich kostengünstiger. Im Gegensatz zu anderen Mischsystemen wird der ausgehobene Boden zur Herstellung des Flüssigbodens wiederverwendet. Dabei können vorhandene Böden mit einer Korngröße von bis zu 40 mm verwendet werden. Dies erspart beispielsweise die üblicherweise dauerhafte Anmietung einer stationären Anlage. Darüber hinaus muss auch kein weiteres Sandmaterial eingekauft und bevorratet werden. Dadurch, dass der Aushub direkt wiederverwertet wird, fallen darüber hinaus keine zusätzlichen Kosten für die Entsorgung des anfallenden Aushubes an. Der Einsatz der Flüssigbodenschaufel spielt seine wirtschaftlichen Vorteile vor allem bei einer Tagesleistung von bis zu 50 m³ aus. Über einen Schnellwechsler kann das verwendete Anbaugerät einfach getauscht werden. Der benötigte Flüssigboden kann gewissermaßen „just in time“ produziert werden. Dadurch entfällt auch die logistische Aufgabe, den ansonsten benötigten Flüssigboden vorab zu bestellen und die damit verbundenen Kostenrisiken bei einer Bauverzögerung zu tragen. In vielen Fällen macht dies auch die Anmietung einer stationären Mischanlage überflüssig. Direkte Einbringung in das zu verfüllende Erdreich.

[ 28  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

LIVE DABEI .


BERND MAIR . VDBUM . RAINER OSCHÜTZ .

Das 47. VDBUM-Seminar fand vom 20. bis zum 23. Februar in Willingen statt.

Digitalisierte Prozesse – zeitgemäßer Wandel am Bau Rainer Oschütz VDBUM SEMINAR Willingen. „Menschen, Umwelt und Maschinen im digitalisierten Bauprozess“ war das Leitthema des 47. Großseminars, zu dem der Verband der Baubranche, Umwelt- und Maschinentechnik (VDBUM) kürzlich ins sauerländische Willingen eingeladen hatte. Zu der traditionellen Veranstaltung kamen in diesem Jahr rund 1.200 Teilnehmer. Mehr als 100 Aussteller präsentierten ihre Erzeugnisse und wissenschaftlich-technische Leistungen. An den drei Seminartagen vermittelten 53 Fachreferenten ihr Wissen, verbunden mit neuesten Erkenntnisse aus der Baubranche.

Vor Journalisten lobte Peter Guttenberger, VDBUM-Vorstandssprecher, das steigende Interesse an dem jährlichen Veranstaltungshöhepunkt seines Verbandes. Auch diesmal freuten sich er und die am Pressegespräch teilnehmenden Vorstandsmitglieder über eine erneute Rekordbeteiligung. Der Umsatz des VDBUM betrage aktuell rund zwei Millionen Euro im Jahr, ergänzte Dieter Schnittjer, Geschäftsführer der VDBUM Service GmbH, wovon ein Großteil in das jährlich stattfindende Großereignis fließe. Er lobte während des Pressegespräches die hervorragende Arbeit des VDBUM-Vorstandes und der zahlreichen ehrenamtlichen Mitarbeiter in den 17 Stützpunkten. Passend zum diesjährigen Motto zogen sich Themen wie der digitale Wandel der Branche und der Fachkräftemangel durch das Seminargeschehen. Darauf gingen auch die diesjährigen Schwerpunktpartner des Seminars, der japanische Baumaschinenhersteller Komatsu sowie die traditionsreichen deutschen Unternehmen Wacker Neuson und Sennebogen, besonders ein. VDBUM-Geschäftsführer Dieter Schnittjer äußerte sich gegenüber „Treffpunkt.Bau“ zufrieden mit dem diesjährigen Großseminar. So hätte der Veranstaltungsort – wie im vergangenen Jahr auch – mit seinen großzügigen Kapazitäten gepasst, so dass man die Rekordbeteiligung habe meistern können. Wie wichtig es war, die Digitalisierung mit all ihren Facetten zu betrachten, zeige schon die Diskussion darüber, inwieweit die Baumaschinenhersteller als Wettbewerber auch bereit seien, gemeinsam an dieser Entwicklung zu arbeiten. Das spiegelte sich auch zum Auftakt des Großseminars während einer Podiumsdiskussion zum Thema „VDBUM-Talk Digitalisierung in der Baubranche“ wider, die von

LIVE DABEI .

Alexandra von Lingen professionell moderiert wurde. Vonseiten der Industrie beteiligten sich Marco Maschke, Manager German Office von Komatsu, Erich Sennebogen, Geschäftsführender Gesellschafter der Sennebogen Maschinenfabrik, Andreas Lohner, Geschäftsführer der Wacker Neuson Group, und Franz-Josef Paus, Geschäftsführender Gesellschafter der Paus Maschinenfabrik. Für die Anwender standen Peter Guttenberger, Geschäftsführer Max Bögl, Alfons Trautner, Geschäftsführer der Strabag BMTI, sowie Ingo Junker, Geschäftsführer der August Prien Bauunternehmung, auf dem Podium, während Prof. Dr. Manfred Helmus von der Uni Wuppertal die Forschung vertrat. Marco Maschke brachte unter anderem die Schnittstellenthematik ins Spiel. Hier habe Komatsu zusammen mit weiteren Unternehmen in einem Joint Venture eine Plattform entwickelt, in die alle Hersteller ihre Daten eingeben können. Aber auch an den Vertrieb stelle die Digitalisierung ganz neue Herausforderungen. So müsse man als Hersteller die gelieferten Daten genau analysieren, um den Kunden nur solche Daten anzubieten, die für ihn einen echten Mehrwert haben. Andreas Lohner von Wacker Neuson betonte, dass es bei aller Technik und Digitalisierung ganz wichtig sei, dass die Anwender bei der Arbeit mit den Maschinen auch Spaß an der Sache hätten und eine echte Erleichterung erfahren. Letztlich müsse die Maschine funktionieren, jegliche technische Komplexität sollte nicht ablenken, sondern sie muss einfach bedienbar bleiben. Erich Sennebogen wies darauf hin, dass sich bereits die Digitalisierung durch sein ganzes Unternehmen von der Konstruktion über die Bauteileverwaltung und das Ersatzteillager bis hin zum Dealer Information Center – einer Plattform, auf der die Händler sämtliche Vertriebs-, Service- und Ersatzteilinformationen erhalten können – ziehe. Dabei müsse man die Frage stellen, was Sinn mache und was nicht, so dass nicht nur Daten produziert werden, die niemand mehr anschaue. Franz-Josef Paus von der Paus Maschinenfabrik und neuer Vorsitzender des VDMA-Fachverbandes Baumaschinen und Baustoffanlagen hat sich bei Amtsantritt das Thema Digitalisierung auf die Fahnen geschrieben. Die größte Herausforderung sei „die schiere Vielfalt dessen, was da passiert“: ob ERP (Enterprise-Resource-Planning) in den Unternehmen, Steuerungssysteme innerhalb der Maschine oder BIM (Building Information Modeling). Bei der Vernetzung der verschiedenen Systeme könne eine moderierende Organisation dazwischen eine

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 29  ]


Spezialmaschinen für den Kanal- und Rohrleitungsbau zeigte Torsten Mickel am Stand sowie im Außengelände seines Unternehmens L-Team.

dic-Lights sind Arbeitsscheinwerfer von Nor sstark. Am Stand ung leist erst äuß erprobt und die die Nacht zum , ukte Prod erklärte Jan Bittner Tag machen.

Schwerpunktpartner des Seminars war dieses Jahr u. a. Sennebogen. Michael Ibarth, Corinna Diem sowie Erich Sennebogen standen in Gesprächen und Diskussionsrunden Rede und Antwort.

chinenvermieDigitalisierung in der Baumas Zeppelin Tochtung: Wie das geht, zeigte das reten durch Tim vert , rent Klick men neh nter teru th. Wer im Wad und Hinrichsen

[ 30  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Präzision + Vernetzung = höhere Produktivität. Diese Luftbild des Seminarhotels. Mit 1.200 Teilnehmern gewinnbringende Topcon-Formel erläuterten Julia Kirchner wurden die bisherigen Besucherzahlen übertroffen. und Olaf Droste.

en aus der Industrie“ erhielt Den Förderpreis für „Innovation nmesssystem „PAVE-TM“. icke icktd -Sch halt Moba für das Asp den Preis entgegen. en Velt reas Stellver tretend nahm And

Melanie Lehner-Hilmer von Lehner-Dabitros rüstet Gebäude und Baumaschinen mit effizienten LED-Scheinwerfern aus. Das Einsparpotential dabei ist beachtenswert.

Liebherr Firmengruppe ist Das Maschinenspektrum der er für Anbaugeräte kann bek annt. Aber auch als Herstell nt aufweisen. Einen ime Sort s iche chtl bea ein Liebherr s Stasius. thia Mat ffte cha vers Überblick davon

im Baugewerbe Nicht weniger als den Status Quo list Trackunit. ezia ik-Sp mat Tele der hte ändern möc ielok (S. 34). Wir interviewten Markus Grzb

Wolfgang Vogl von Rototilt zeigte die Alleinstellungsmerkmale und Vielseitigkeit seiner Tiltrotatoren.

sein Team von BKT. Hennrik Schmudde (re.) und em Jahr Schwerdies in Das Unternehmen war UM. VDB des r rtne ktpa pun

LIVE DABEI .


äden an Hydraulik schnell Das Pirtek-Team zeigte, wie Sch riert und dokumentiert repa t, elde mittels einer App gem werden können.

eises 201 Die Sieger des VDBUM Förderpr en. freu r die Gewinne

herstellerunabhängige Plattform bieten, wie beispielsweise die FVB, die Forschungsvereinigung Baumaschinen innerhalb des VDMA. Bei der Strabag BMTI beschäftigt man sich nach den Worten von Alfons Trautner mit der Digitalisierung nicht, weil es jetzt modern ist. Vielmehr gehe es in dem Unternehmen seit langer Zeit um Effizienz, Termintreue, Qualität und Arbeitssicherheit. Beim Hamburger Bauunternehmen August Prien beschäftigt man sich laut Ingo Junker mit der Digitalisierung, um die Entwicklung im Griff zu behalten. Als Mittelständler könne man nicht selbst große Lösungen entwickeln, vielmehr sei man auf das Angebot von Systemen angewiesen, bei denen sich mehrere Maschinen einbinden lassen. Die losen Enden müssten noch mehr zusammengebunden werden. Wenn die Mitarbeiter den Mehrwert erkennen, seien sie sofort engagiert mit dabei. Peter Guggenberger von Max Bögl spannte den Bogen noch weiter. Die Bauunternehmen stünden im Spannungsfeld zwischen den Baumaschinenherstellern, die Maschinen mit einer bestimmten Intelligenz liefern, und ihren eigenen Kunden, wie die Autobahndirektion oder die Wohnungsbaugesellschaft, die eigene Ideen von Digitalisierung einbrächten. Durch die Digitalisierung könne man seinen Kunden einen Mehrwert in Form von zusätzlichen Informationen über den Bauprozess anbieten. Aus der Wissenschaft beteiligte sich Prof. Dr. Manfred Helmus von der Bergischen Universität Wuppertal, der als einer der „Urväter des BIM“ gilt. BIM ist für ihn ein Datenmanagementsystem für die bei der Erstellung des hochkomplexen Produkts Bauwerk anfallenden unzähligen Informationen. Parallel zum Bauwerk entstehe ein digitales Modell des Bauwerks. Vor der

Moderatorin Alexandra von Lingen startete die erste Runde des „VDBUM-Talk Digitalisierung in der Baubranche“ mit den Vertretern der Baumaschinenhersteller (v.l.): Marco Maschke, Manager German Office von Komatsu, Andreas Lohner, Geschäftsführer der Wacker Neuson Group, und Erich Sennebogen, Geschäftsführender Gesellschafter der Sennebogen Maschinenfabrik. LIVE DABEI .

8. Über jeweils 2.500 Euro Prei

sgeld konnten sich

Digitalisierung aber gelte es, zunächst die Prozesse in den Griff zu bekommen und die zwischen den unzähligen Beteiligten bestehenden Schnittstellenprobleme zu lösen. Außerdem müsse man die Menschen für die Digitalisierung erst einmal befähigen. Diese Menschen sehe er zurzeit noch nicht. Neben der Digitalisierung sei der Nachwuchsmangel das zweite große Thema in der Branche. Diesen Nachwuchs müsse man ausbilden, ob an Universitäten oder in den Bildungscentern der Bauindustrie und in Unternehmen. Die Ausbildung sollte nach einem möglichst einheitlichen Konzept erfolgen. Ein weiterer Höhepunkt des Großseminars war die Vergabe des VDBUM-Förderpreises, der bereits zum sechsten Mal vergeben wurde. Die Preisverleihung erfolgte im Rahmen einer Abendveranstaltung am 21. Februar 2018. Die diesjährigen Preisträger sind die BeMo Tunneling GmbH, die Moba, Mobile Automation AG sowie das Unternehmen Putzmeister zusammen mit dem KIT, Karlsruher Institut für Technologie. Der Verband hat diesen in der Branche einzigartigen Preis ins Leben gerufen, um den technischen Fortschritt in der Baubranche zu fördern. Er wird in den drei Kategorien „Innovationen aus der Praxis“, „Entwicklungen aus der Industrie“ und „Projekte aus Hochschulen und Universitäten“ vergeben und spricht in gleicher Weise Studenten, Jungakademiker, Auszubildende und erfahrene Praktiker mit innovativen Ideen an. Die Neuerungen sollen darauf abzielen, den Einsatz von Baumaschinen und Komponenten wirtschaftlicher zu machen oder Bauverfahren zu optimieren, um so den Nutzen für die Anwender zu erhöhen. Dotiert ist der Preis mit jeweils 2.500 Euro.

VDBUM-Geschäftsführer Dieter Schnittjer begrüßte die Journalisten zum Rundgang durch die Fachausstellung. Dirk Bennje (re.) und die anderen Mitglieder des Vorstands nahmen ebenfalls daran teil und beantworteten Fragen der Fachpresse.

Karsten Elles, Business Development Manager Komatsu Europe Internationale N.V., stellte den Journalisten die Planierraupe D61/PXi vor, die sich durch eine intelligente Maschinensteuerung auszeichnet. Diese Technologie wird als wegweisend im Baustellenmanagement angesehen.

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 31  ]


MICHAEL SCHULTE . OILEX .

Der Firmensitz von Oilex am Standort in Krefeld.

Ölbeseitigung auf Wasser in einer Tunnelbaustelle.

Einsatz des Ölbindebindemittels auf einer kontaminierten Fahrbahnoberfläche.

Öl- und Schmierstoffbeseitigung ohne chemische Hilfsmittel Michael Schulte OILEX Krefeld. Im nordrhein-westfälischen Krefeld ist das Unternehmen Oilex International ansässig, das sich ausschließlich mit der Bekämpfung bzw. Vermeidung der Umweltverschmutzung durch Öle, Schmierstoffe sowie Chemikalien beschäftigt. Weltweit sind die Produkte über ein umfangreiches Händlernetz oder auch direkt am Standort in Krefeld erhältlich. Um den richtigen Einsatz des Bindemittels zu gewährleisten, stehen Schulungen bei den Händlern bzw. beim Kunden im Vordergrund.

Verschmutzungsabsorption durch organische Stoffe

Oilex ist ein ökologisches Binde- bzw. Absorptionsmittel für alle Öle wie Schweröl, Motoröl oder Hydrauliköl. Darüber hinaus können ölähnliche Substanzen und Schmiermittel sowie sämtliche Kraftstoffe aufgenommen werden. Der Einsatz kann auch bei Lacken und vielen Chemikalien erfolgen. Bei der Bindung von Säuren ist die Aufnahmefähigkeit abhängig von deren Konzentration. Als Ausgangsmaterial bei der Herstellung werden reine Naturstoffe verwendet, die als hydrophobes, biogenes Sediment bezeichnet werden und ungiftig gegenüber der Natur und dem Anwender sind.

Oilex ist in Gebinden von 0,5 l und im Beutel bis zu 50 l erhältlich.

[ 32  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Einsetzbar ohne Einwirkungszeit

Im persönlichen Gespräch mit der Treffpunkt.Bau-Redaktion erklärte der Hersteller, dass die Absorption im Gegensatz zu anderen Mitteln sofort und ohne eine Einwirkungszeit erfolgt. Im Gegensatz zu anderen Bindemitteln sei lediglich ein Arbeitsschritt erforderlich und eine hundertprozentige Absorption wird realisiert. Es verbleiben keinerlei Restspuren bzw. Rückstände. Die Haupteigenschaft von Oilex besteht darin, dass kein Wasser aufgenommen wird. Bei der Aufnahme wird beispielsweise nur das Öl gebunden und in der hydrophoben Naturfaser eingekapselt. Im Gegensatz zu anderen Bindemitteln wird nur die Oberfläche des Bindemittels mit dem aufzunehmenden Medium benetzt – Oilex „saugt“ durch den Dochteffekt. Das Bindemittel besitzt die Zertifizierung nach Typ I, II sowie III mit dem Zusatz R und ist durch die Materialprüfanstalt (MPA) in Dortmund zertifiziert.

Bindemittel für unterschiedlichste Einsatzzwecke

Auf Baustellen kann es bei offenen, sandigen Flächen vorkommen, dass diese kontaminiert werden. Um die ausgelaufenen Substanzen zu absorbieren und einzukapseln, kann Oilex eingebracht und untergemengt werden. Dadurch kann das Bindemittel zur Rekultivierung des Bodens beitragen. Auf industriellen Oberflächen bzw. geteerten Straßen und Wegen hat Oilex den Vorteil, dass die Poren des Belages nicht verstopft werden und die Wiederherstellung der Griffigkeit bis zu 96 % wiederhergestellt werden kann.

Einfaches Handling und weniger Entsorgungskosten

Ein weiterer Vorteil bei der Verwendung von Oilex zeigt sich bei der Entsorgung. Jegliches mit Öl oder ölähnlichen Produkten kontaminierte Bindemittel ist zwar Sondermüll (das Bindemittel ändert nicht den Charakter bzw. die technische Eigenschaft des aufgenommenen Mediums), aber die Entsorgung und Verwertung von Oilex ist, im Gegensatz zu chemischen und mineralischen Bindemitteln, problemlos über thermische und Biomasse-Kraftwerke möglich. Durch das geringe Eigengewicht sowie die Nichtaufnahme von Wasser sind zudem die Entsorgungsmengen und die damit verbundenen Kosten geringer. Ein zunächst unscheinbarer Vorteil liegt darin, dass sich das Bindemittel durch ein sehr geringes Gewicht auszeichnet: Ein 50 l Sack wiegt lediglich 7 kg. Dies macht den Einsatz für das Anwendungspersonal sicher und gesundheitsschonend.

LIVE DABEI .


DIETER ARL . BRUCKAMP . GKS . HYSTER

Hyster ist eine der weltweit führenden Marken für Flurförderzeuge. Auf der Logimat zeigte der Hersteller verschiedene Lösungen rund um die Themen Lager- und Transporttechnik.

Mit dem „Megapulse“, einem Batteriepulser, welcher der Regenerierung und Pflege sämtlicher Blei-, Gel- sowie AGM-Batterien dient, erweckt die Firma Novitec alte Batterien zu neuem Leben.

GKS-Perfekt entwickelt und produziert seit 1967 Hebe- und Transportsysteme für den innerbetrieblichen Schwerguttransport bis ca. 200 t. Auf der Messe wurden u. a. funkferngesteuerte Transportgeräte vorgestellt.

Ansturm übertrifft alle Erwartungen LOGIMAT Stuttgart. Die 16. Logimat endete am 15. März mit einem deutlichen Plus an Fachbesuchern, Ausstellern sowie der Ausstellungsfläche. Mit 55.300 Besuchern (+10,2 %) an den drei Messetagen, 1.564 internationalen Ausstellern (+13 %) und zweistelligen Zuwachsraten bei der Brutto- (+14,6 %) und Nettoausstellungsfläche (+16,7 %) übertraf die Internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement alle Erwartungen. Damit hat die Logimat laut Veranstalter ihre Besucherzahlen im Drei-Jahres-Zeitraum von 2015 (35.105) bis 2018 um deutlich mehr als 50 % gesteigert. Die Zahl der Aussteller legte im gleichen Zeitraum um mehr als 35 % von 1.152 auf 1.564 Unternehmen zu.

„Der erneut deutliche Anstieg der Besucherzahlen auf dem ohnehin bereits sehr hohen Niveau der Logimat freut uns und hat unsere Erwartungen noch einmal übertroffen“, konstatiert Peter Kazander,

Geschäftsführer des Logimat-Veranstalters Euroexpo Messe- und Kongress-GmbH, München. „Der stete Zuspruch von Fachbesuchern und Ausstellern ist es, der den Stellenwert einer Fachmesse ausmacht. Mit den aktuellen Ergebnissen unterstreicht die 16. Internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement einmal mehr die Position der Logimat als weltweit bedeutendste Fachmesse für Intralogistik.“ Auf 117.000 m² Ausstellungsfläche zeigten Aussteller aus knapp 40 Ländern, darunter rund 360 Neuaussteller und mehr als 50 namhafte Anbieter aus Übersee, Australien, Neuseeland, Asien und Nordamerika, ihr Produkt- und Lösungsspektrum für effiziente Prozesse in der Intralogistik. Allein im Vorfeld der Messe wurde dabei die Präsentation von 122 Weltpremieren angekündigt. Das Messegeschehen wurde vom unabhängigen Baseler Marktforschungsinstitut Wissler und Partner dokumentiert. Den von ihm ermittelten Zahlen zufolge kam jeder fünfte Messebesucher aus dem Ausland nach Stuttgart – 11 % davon aus Asien und Amerika.

Betrieb n Lagerturm LTL 1280 im Die Firma Apfel stellte ihre orratet er er bev uch mm Bes e 813 iert von ress iefe inte n vor. Aufgrund der Tablart kg Auf der Logimat konnte geringer Stellbreite. 500 iche Akku Sys Lagersortiße Materialmengen bei g gro dlin sich über das umfangre Han n, ere hne sich ebü das elstapler, Heb Tablar erlauben zudem ment zu Batterien für Gab die dazu Traglast pro ie sow me yste orts nsp . schwerer Lasten Steiger, fahrerlose Tra rmieren. passende Ladetechnik info

LIVE DABEI .

steme Bruckamp, Das Unternehmen Regalsy te Kragarmregaink erz erv feu für ist ein Spezial allen, war 2018 alh Reg ie sow ale le, Palettenreg treten. Das ver t ima Log das erste Mal auf der eg positiv aus. chw dur fiel ms Tea des it Faz

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 33  ]


Von der Garagenfirma zum Hightech-Unternehmen Rainer Oschütz

Goslar. Goslars Flair als eine der schönsten Städte Deutschlands und ihr hohes Wirtschaftspotenzial – diese Kombination schafft ideale Voraussetzungen für Existenzgründer und mittelständische Unternehmen. Sicherlich ein Grund, der auch Trackunit, den dänischen Spezialisten für Telematik-Lösungen, dazu veranlasst hat, in der Umgebung der traditionsreichen Kaiserpfalz am Harz eine Tochtergesellschaft zu platzieren.

Dort erfuhr die Treffpunkt.Bau-Redaktion Mitte März im persönlichen Gespräch mit Markus Grzbielok, Country-Manager DACH und Ansprechpartner der Trackunit-Niederlassung Goslar, von der Revolution des dänischen Unternehmens: Was vor 20 Jahren als Garagenfirma mit zwei Gründern im dänischen Hune begonnen hatte, ist heute eines der wegweisendsten Unternehmen der Telematik-Branche. 1998 begann Trackunit damit, in Hune und später in Pandrup in der Region Nordjylland zunächst Kleinserien elektronischer Bauelementen im SMD-Bereich zu fertigen. Erster Auftraggeber war das Unternehmen Volvo Rental, welches die Bauelemente dazu nutzte, um zu erfahren, wo und mit wie viel Betriebsstunden die Baumaschinen im Feld unterwegs waren. Damit sei es bereits möglich gewesen, den Service besser zu planen und entsprechende Ersatzteile rechtzeitig zur Verfügung zu haben. Ein innovativer Ansatz, der schnell das Interesse anderer Vermieter in Skandinavien weckte. Grzbielok: „Das Produkt wurde daraufhin weiterentwickelt und anschließend erfolgreich vermarktet.“ In den ersten sechs Jahren habe der Hersteller etwa 20.000 Geräte verkauft. Diese Entwicklung sei ausschlaggebend für die Übernahme der Firma Safe Track gewesen, welche parallel dazu die Software entwickelt und programmiert hatte. „Safe Track, Trackunit und M-Tec Holding als Muttergesellschaft bildeten damals das Technikunternehmen mit europaweit 60 Mitarbeitern inklusive Produktion in Dänemark“, so der DACH-Verantwortliche. Heute beschäftigt das Unternehmen weltweit, die Produktion nicht mitgerechnet, bereits 130 Mitarbeiter.

Der Start in Goslar erfolgte 2013

Seit Ende des Jahres 2013 ist die Firma mit einer Niederlassung in Goslar vertreten. „Trackunit ist ein System, welches Einsparpotentiale bei Maschineneinsätzen und im Fuhrpark erkennt. Heute wird Trackunit von Herstellern, Händlern, Vermietern sowie Bauunternehmern im Maschinensegment eingesetzt. Ebenso profitieren Transportunternehmen, Landwirte und andere Branchen von der Telematiksoftware“, erklärte Grzbielok. Seit Gründung der Trackunit Deutschland GmbH sei der Umsatz jährlich um 20 bis 25 % gestiegen. „Von Goslar aus bieten wir den bestehenden und neuen Kunden einen deutschsprachigen Rundum-Service zu unseren Produkten. Parallel wird von hier aus der Vertrieb in den Nischenmärkten vorangetrieben und gefestigt“, so Grzbielok weiter.

Meilenstein in der Firmenhistorie

Ein weiterer Meilenstein in der Geschichte des Unternehmens war das Jahr 2015. Die Eigentümer der M-Tec-Holding verkauften das Unternehmen an ein Konsortium aus Goldman Sachs und GRO Capital. „Trackunit A/S hat heute seinen Stammsitz in Aalborg und

[ 34  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

RAINER OSCHÜTZ

TRACKUNIT

Markus Grzbielok, Country-Manager DACH und Ansprechpartner für die Trackunit-Niederlassung Goslar.

gilt als einer der weltweit führenden Anbieter von Flottenmanagementsystemen für die Baumaschinen- und Vermietungsbranche“, so Grzbielok. Die Elektronik und Software sei jetzt in mehr als 260.000 Maschinen weltweit installiert. Kunden schätzten an den Trackunit-Lösungen vor allem, dass sie den Überblick über ihre Maschinen haben und deren Einsätze jederzeit optimieren können. „Unsere Technologie ermöglicht Maschinen, mit unseren Systemen zu kommunizieren. Das können beispielsweise Fehlermeldungen und Nutzungsdaten sein. Diese können unter anderem verwendet werden, um die Effizienz der Arbeit auf der Baustelle zu erhöhen oder Wartungsintervalle der Maschinen zu überprüfen.“ Grzbielok verwies darauf, dass Trackunit etwa 90 % seiner Produkte exportiert. Hauptexportgebiete seien Europa und die USA.

Festigung für den europäischen Markt

„2016 wurde die Firma Dreyer+Timm in Deutschland gekauft. Wir festigen damit unsere Position auf dem europäischen Markt für Telematik-Lösungen“, so Grzbielok. „Die fortschrittlichen Lösungen und das Know-how von Dreyer+Timm auf dem Gebiet der Telematik ergänzen unser Produktportfolio perfekt.“ Durch die Übernahmen kamen Baumaschinenvermieter wie Loxam, Zeppelin Rental und Mateco als Kunden für Trackunit dazu.

Mit Blick in Richtung Zukunft

Während Maschinen- und Gerätetelematik in der Bauindustrie keine Neuheiten sind, ist die Art und Weise, wie das dänische Unternehmen die Telematik-Technologien und Maschinendaten verwendet, ein Novum in der Branche. Trackunit Raw, On, Go und Iris heißen einige der Produkte und Dienstleistungen, mit denen das Unternehmen das (Arbeits-) Leben seiner Kunden erleichtert. Darunter beispielsweise das Trackunit DualID-Keypad, das eine leistungsstarke Kombination aus Gerätepark-Management und Nutzerauthentifizierung für Maschinen bietet und in der Vergangenheit große Erfolge feierte. Eine starke Fokussierung auf die Zukunft beweist Trackunit auch mit seiner noch recht jungen Abteilung Predict: Dort geht es einzig und allein darum, das Baugewerbe der Zukunft zu gestalten. Und das alles, indem an neuen Dienstleistungen, schlauen Updates und smarter, wesentlich effizienterer Hardware, die über die Grenzen des im Bauwesen heute Machbaren hinausgeht, gearbeitet wird.

LIVE DABEI .


Bereit für 500 € Startbonus? Unser Deal: • • • • •

Wir verdoppeln Ihre erste Einzahlung um bis zu 500 € 30.000 Wetten täglich aus über 90 Sportarten 100 Sport-Events täglich im LIVESTREAM Mobile Sportwetten von überall über die bwin App Höchste Qualität & Know-How seit 1997

Sichern Sie sich Ihren Bonus mittels QR-Code oder unter

bwin.com/500

facebook.com/bwin

@bwin_de

Glücksspiel birgt Suchtrisiken. Hilfe unter gluecksspielhilfe.de [ 35  ] 0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU


NEWSPOINT .

HDB

Das deutsche Bauhauptgewerbe schließt das Baujahr 2017 mit einem Umsatzplus von nominal 6,0 % ab (real: + 2,7 %). Damit übertrifft das Jahresergebnis sogar noch die Verbandsprognose zur Jahresauftaktpressekonferenz von plus 5 %. Die Branche erwirtschaftete einen baugewerblichen Umsatz von 114 Mrd. Euro. Dies teilte der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) in Berlin in der neuesten Ausgabe seines Aktuellen Zahlenbildes mit. Die größeren Baubetriebe mit 20 und mehr Beschäftigten meldeten sogar ein Umsatzplus von 8,5 % (real: +5,1 %). Von der guten Baukonjunktur haben 2017 somit die größeren Betriebe überdurchschnittlich profitiert. Der Hauptverband führt dies darauf zurück, dass der aktuelle Konjunkturaufschwung vor allem vom Neubau getragen wird, kleinere Unternehmen aber eher bei Baumaßnahmen im Bestand gefragt sind.

Wachstumsfaktor Personal

Hinzu kommt, dass die Kleinbetriebe mit 1 bis 19 Beschäftigten stärker von personellen Kapazitätsengpässen betroffen sind. Größere Betriebe haben hingegen eher die Möglichkeit, ihren zusätzlichen Personalbedarf durch die Anwerbung ausländischer Fachkräfte zu decken: Während die Zahl der deutschen Beschäftigten im Bauhauptgewerbe 2017 lediglich um 1 % zunahm, lag die der ausländischen um 16 % über dem Vorjahresniveau. Insgesamt stockten die

Betriebe ihren Personalbestand um 30.000 bzw. 4 % auf 812.000 Beschäftigte im Jahresdurchschnitt auf. Damit hat die Branche erstmals seit 2003 wieder mehr als 800.000 Beschäftigte und schuf seit dem Tiefpunkt im Jahr 2009 mehr als 100.000 neue Stellen.

Positive Prognosen

Die Aussichten für das laufende Jahr sind vielversprechend: Die Baubetriebe mit 20 und mehr Beschäftigten meldeten für 2017 einen Zuwachs ihres Auftragseingangs von nominal 6,6 %. Im Dezember legte der Auftragseingang im Vergleich zum Vorjahresmonat sogar noch um 24,3 % zu. Auch im Vergleich zum Vormonat sind die Aufträge nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes (arbeitstäglich-, saison- und preisbereinigt) gestiegen (+ 16,8 %). Um die Aufträge auch in Zukunft zeitnah abarbeiten zu können, planen die Unternehmen, in den kommenden 12 Monaten zusätzliches Personal einzustellen und ihre Investitionen zu erhöhen: Im Rahmen der aktuellen Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) gab dies jedes fünfte bzw. vierte Unternehmen an. Insgesamt spricht alles dafür, dass die Umsatzprognose aus der Jahresauftaktpressekonferenz für 2018 von plus 4 % übertroffen wird.

Starker Wohnungsbau

Der Wohnungsbau war 2017 abermals die stärkste Stütze der Baukonjunktur: Der Umsatz der Betriebe mit 20 und mehr Beschäftigten legte um 11,6 %

Peter Berghaus GmbH berghaus-verkehrstechnik.de

[ 36  ]

HDB

Bauhauptgewerbe zieht positive Jahresbilanz

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

zu. Die Bausparte hat auch im vergangenen Jahr vor allem von den niedrigen Zinsen und dem wachsenden Bedarf an Mietwohnungen in den Ballungszentren profitiert. Aufgrund der nach wie vor steigenden Auftragseingänge* – im Gesamtjahr 2017 um 5,0 %, im Dezember sogar um 39,8 % – erwartet der HDB für 2018 eine Fortsetzung der guten Entwicklung, trotz des Rückgangs der Wohnungsbaugenehmigungen von rund 6 % (Jan.-Nov.). Diesen führt der HDB lediglich auf das mittlerweile erreichte hohe Niveau (2016: +19 %) und auf Baulandengpässe in den Ballungszentren zurück, die insbesondere den Ein- und Zweifamilienhausbau bremsen. Der Genehmigungsüberhang von etwa 400.000 Wohnungen wird die Produktion noch einige Zeit tragen.

Wirtschaftsbau und Öffentlicher Bau ebenfalls im Plus

Auch der Wirtschaftsbau hat das Baujahr 2017 positiv abgeschlossen: Der Umsatz* lag um 8,4 % über dem Niveau von 2016, der Auftragseingang* um 6,9  %. Die Branche profitierte zum einen von den zusätzlichen

Bundesmitteln für die Bahn und zum anderen von der gestiegenen Investitionstätigkeit der Unternehmen des Verarbeitenden Gewerbes. Auch für 2018 ist der HDB optimistisch: Immerhin plant laut DIHK jedes dritte Industrieunternehmen, seine Investitionen zu erhöhen. Der Öffentliche Bau hat die Erwartungen des Hauptverbandes übertroffen: Der Umsatz* lag 2017 um 6,5 % über dem Vorjahresniveau. Dies ist auch auf

WWW.HYVA.C O M die zusätzlichen Bundesmittel aus dem Investitionshochlaufprogramm zurückzuführen. Entsprechend stark legte der Straßenbau mit einem Umsatzplus von 7,7 % zu. Dass auch 2018 gut laufen wird, dafür spricht die Entwicklung des Auftragseingangs*, welcher um 7,2 % gestiegen ist. *) Baubetriebe mit 20 und mehr Beschäftigten

NEWSPOINT .


KURZ

Am 28. und 29. April öffnet die Kurz Unternehmensgruppe ihre Tore im Steinbruch Heinrich Mertz Kies und Sandwerke in Mönsheim bei Stuttgart für interessierte Besucher. Im Rahmen einer Hausausstellung wird der Händler in Kooperation mit Zeppelin Rental sein gesamtes Maschinen- sowie Leistungsportfolio präsentieren. Die Firma Kurz Aufbereitungsanlagen hat sich in den letzten Jahren von einem kleinen Vermieter von Aufbereitungsanlagen zu einem zuverlässigen und

motivierten Unternehmen entwickelt. Innerhalb des Vertriebsgebietes, das große Teile Süddeutschlands umfasst, vertritt Kurz Hersteller wie beispielsweise SBM, Anaconda und Arjes. Ein besonderes Highlight in diesem Jahr ist die Kooperation mit Zeppelin Rental. An beiden Tagen ist für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt. Am Samstag findet die Hausaustellung von 9 bis 18 Uhr statt und am Sonntag von 10 bis 17 Uhr. Im Steinbruch gilt Helm- und Warnwestenpflicht. Stabiles Schuhwerk wird empfohlen.

WANN:

9:00–8:00 Uhr Samstag, 28. April 2018 10:00–17:00 Uhr Sonntag, 29. April 2018 urst und Musik Frühschoppen mit Weißw (Stadtkapelle Scheer e.V.)

Mönsheim

WO:

L1134

KiesSteinbruch Heinrich Mertz & Co. KG und Sandwerke GmbH heim Am Dieb 1, 71297 Möns

RAHMENPROGRAMM

:

Für Ihr leibliches Wohl t. ist an beiden Tagen gesorg Unser Special: urstfrühstück Weißw gen agmor Sonnt r mit der Stadtkapelle Schee Wir freue

n uns auf Ihr Kommen!

L1134

A8 L1180

Friolzheim

L1180

A8

L1180

L1134

en

Hinweis icht – Helm- & Warnwestenpfl Schuhwerk Empfehlung für stabiles

Kurz Aufbereitungsanlag Ölgrabenstr. 9 71292 Friolzheim Tel. 070444 1812 Fax 070444 1091 info@kurzgruppe.com www.kurzgruppe.com

Zeppelin Rental GmbH Graf-Zeppelin-Platz 1 en 85748 Garching bei Münch Tel. 089 32 000 220 Fax 089 32 000 222 om ppelin.c tal@ze info-ren zeppelin.com

Die Unternehmensgruppe Kurz lädt am letzten April-Wochenende zur Hausausstellung.

50. Minibagger-Jubiläum auf der Intermat YANMAR

Andreas Hactergal, Sales und Marketing Director Yanmar CEE, sagt: „Wir arbeiten stetig am technischen Fortschritt. Wir verbessern die bestehenden und entwickeln neue Modelle – immer mit hohem Anspruch an Technologie und Qualität. Für Yanmar ist klar, dass wir auf die Anforderungen von Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt mit innovativen Lösungen reagieren wollen. Wir freuen uns auf einen regen fachlichen Austausch dazu auf der Intermat.“

Neuer Midibagger

Der SV60 ist der neuste Kurzheck-Midibagger von Yanmar. Die 5,7-t-Maschine erfüllt an-

YANMAR

Auf der diesjährigen Intermat feiert Yanmar CE Europe den 50. Geburtstag seines ersten Minibaggers. Getreu dem Messemotto „Building tomorrow, today“ weist der Kompaktmaschinenspezialist mit erweitertem Produktportfolio und einem neuen Datenmanagementsystem in die Zukunft. Yanmar präsentiert die neusten Modelle seiner Midi- und Minibagger, Radlader, Mobilbagger und Raupentransporter und „SmartAssist Remote“. Besucher können sich an Stand 5B F 035 über die zukunftsweisenden Maschinen und Technologien des japanischen Herstellers informieren.

spruchsvolle Anforderungen in puncto Komfort und Stabilität. Yanmar entwickelte sie nach seinem neuen Universal Design-Konzept, bei dem der Bediener im Mittelpunkt steht. Das

Resultat: mehr Komfort und höhere Produktivität.

Stand 5B F 035

1000 MAL EGAL 1 MAL WIRD DER STAUB ZUR QUAL.

Jährlich sterben über 400 Menschen durch Berufskrankheiten im Baubereich. Jeder Todesfall ist einer zu viel. Du hast es in der Hand: Du hast das Recht, kein Risiko einzugehen. Jetzt über das neue Präventionsprogramm der BG BAU informieren und mitmachen unter www.bau-auf-sicherheit.de

Der neue Yanmar Midibagger SV60 arbeitet dank des ViPPS-Hydrauliksystems gleichmäßig und simultan, auch während der Fahrt. NEWSPOINT .

GSANLAGEN

am 28./29. April 2018

m

Am Dieb, 71297 Mönshei

KURZ AUFBEREITUN

Hausausstellung mit Highlight

EINLADUNG ZUR HAUSAUSSTELLUNG

ANFAHRT UND LAGEPLAN

EINLADUNG

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 37  ]


BBA

Neuer Leiter Baumaschinentechnik BBA

Die Bayerische BauAkademie hat im Bereich der Baumaschinentechnik einen neuen Abteilungsleiter: Florian Löffler ist im Sonderfahrzeugbau und zuletzt als Kranprüfsachverständiger für den TÜV Süd bereits seit über acht Jahren auch im Schulungsbereich tätig gewesen. Zunächst als Ausbilder an der Bayerischen BauAkademie im Bereich Tiefbau eingestellt, trug er schon zur Weiterentwicklung der Abteilung bei. „Als Abteilungsleiter konnten wir mit Florian Löffler einen engagierten, hoch qualifizierten und modernen Kollegen gewinnen“, so die Geschäftsführerin Gabriela Gottwald. „Somit ist nun unser

Team im Bereich der Baumaschinentechnik für den Hochund den Tiefbau zukunftsweisend komplett. Gemeinsam mit Partnern können wir jetzt auf dem Weg in die Digitalisierung durchstarten.“

Moderne Lernmethoden und neue Partner

In der Baumaschinentechnik werden jedes Jahr rund 120 Kurse für Mitarbeiter von Bauunternehmen intern und extern angeboten, um sie für ihre tägliche Arbeit auf der Baustelle fit zu machen und weiterzubilden. „Für mich ist diese Abteilung eine tolle Chance und eine Gelegenheit, viele Kursideen, aktuelle Umsetzungsinhalte und neue Lernmethoden für das Baugewerbe umzusetzen. Eini-

Florian Löffler ist der neue Leiter der Abteilung Baumaschinentechnik der Bayerischen BauAkademie.

ge Partner konnten wir schon gewinnen, die uns auf diesem Weg ganz praktisch und erfolgreich begleiten“, so Florian Löffler. Zum Schulungsbetrieb und den Erneuerungen der Technik kommt in diesem Jahr an Aktivitäten auch der Baumaschinentag 2018 zu seinen neuen

WWW.HYVA.C O M

Neuer Sales Manager CE Europe HYUNDAI

HCEE (Hyundai Construction Equipment Europe) gab die Ernennung von Jean-Philippe Pollet zum neuen Sales Manager für den europäischen Markt bekannt. Jean-Philippe Pollet verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich der Geschäftsentwicklung in EMEA und hat verschiedene Vertriebsnetze in mehreren Industriezweigen geleitet. In enger Zusammenarbeit mit den Niederlassungen und dem europäischen Händlernetzwerk

wird Jean-Philippe Pollet nicht nur Geschäftsstrategien entwickeln und umsetzen, deren Schwerpunkt auf einer langfristigen Partnerschaft liegt, sondern auch die geschäftlichen Ziele von HCEE in Europa sichern.

Wachstumsorientierung

„Wir sind glücklich, Jean-Philippe Pollet in unserer Hyundai-Familie willkommen heißen zu dürfen,“ erklärte Alain Worp, Managing Director HCEE. „Jean-Philippe war in verschiedenen Branchen ein sehr guter Vertriebsleiter und wir freuen

Jean-Philippe Pollet ist Hyundais neuer Sales Manager Construction Equipment für den europäischen Markt.

uns, dass er unsere Construction Equipment Vertriebsabteilung leiten wird. Jean-Philippe engagiert sich sehr für das Wachstum der Branche, und als Sales Ma-

Aufgaben. Viele alte und neue Aussteller haben sich bereits angemeldet und freuen sich auf den 20.04. – 22.04.2018. Sein Vorgänger, Heinz Ehrmann, ist nach vielen prägenden Jahren als Abteilungsleitung und erfolgreichem Aufbau der baumaschinentechnischen Abteilung in den Ruhestand verabschiedet worden. Während der Zeit als Leiter der Baumaschinentechnik baute er besonders das Angebot an Schulungen und das Netzwerk der Bayerischen BauAkademie entscheidend aus.

nager wird er die Construction Equipment Vertriebsabteilung auf ein noch höheres Niveau bringen.“ „Ich habe mich im Laufe meiner beruflichen Laufbahn immer viel mit dem internationalen Vertrieb und der Umsatzentwicklung befasst und freue mich daher darauf, die Partnerschaft mit dem bestehenden europäischen Netzwerk von HCEE zu stärken und weiterzuentwickeln. Ich werde sehr gerne dem Spezialistenteam beitreten, das sich einer starken Marke mit einem starken Fundament verschrieben hat, um HCEE auf die nächsthöhere Ebene zu bringen“ erklärte Jean-Philippe Pollet.

Für LKW Werkstätten und Bahntechnik in Modulbauweise. Konfigurierbar als Arbeitsgrube oder Prüfund Diagnosegrube aus eigener Produktion. Fordern Sie ein unverbindliches Angebot an!

Boos Werkstatt- und Industrieausrüstung GmbH Im Lipperfeld 9a 46047 Oberhausen Telefon +49 (0) 208 8 24 54 0 Fax +49 (0) 208 85 68 88 E-Mail info@boos.de www.profipit.de

[ 38  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

www.boos.de

NEWSPOINT .


HS-SCHOCH

Expansion nach Österreich HS-SCHOCH

Die HS-Schoch Gruppe wächst weiter. Nach der erfolgreichen Integration der BSG Anfang des Jahres vergrößert sich das Familienunternehmen nun erneut und präsentiert ihr Angebot mit der neugegründeten Firma HS-Schoch GmbH dem österreichischen Markt. Ab März 2018 wird die HSSchoch GmbH mit Sitz im österreichischen Amstetten den direkten Vertrieb von Baumaschinenzubehör, Anbaugeräten und Verschleißteilen sowie den dazugehörigen Service anbieten.

Große Nachfrage

Der Spezialist für Anbaugeräte und Verschleißteile reagiert da-

mit auf die anhaltende Nachfrage am Markt. Geschäftsführender Gesellschafter wird der Amstettener Felix Funke. Der 25-jährige Wirtschaftsingenieur kann bereits Erfahrung in der Branche vorweisen und ist mit der Familie Schoch seit Jahren befreundet. Gemeinsam mit Funke möchte Schoch seinen guten Ruf und seine Bekanntheit auch in Österreich auf- bzw. ausbauen.

Breites Sortiment an Anbaugeräten

Schnellwechseleinrichtungen, Abbruchgreifer und Sonderkonstruktionen.

Hartmetall-Spezialist

Felix Funke ist geschäftsführender Gesellschafter der Firma HS-Schoch im österreichischen Amstetten.

feln, Tieflöffel, Holzspalter, Standardschaufeln, Kombischaufeln, Hochkippschaufeln, Seitenkippschaufeln, Sortierlöffel, Sortierschaufeln, Hydraulikgreifer,

HS-Schoch entwickelt und produziert seit 1987 Anbaugeräte wie Löffel, Schaufeln und Greifer. Oberste Priorität haben Qualität und Service. Das Produktsortiment umfasst Schwenktieflöffel, Felstieflöffel, Grabenräumschau-

Sichere Bediener = sicherer Umsatz

Großauftrag ausgeführt KUTTER

Die Firma Kutter ist seit 1925 in der Baubranche tätig und gilt als Spezialist für den Tiefund Straßenbau. Kutter ist bekannt für sein umfangreiches Leistungsportfolio und seine Expertise. Auch für seine Baumaschinen ist dem Bauunternehmer nur das Beste gut genug.

KUTTER

Aus diesem Grund ist es nicht verwunderlich, dass Kutter seit

Schoch Außendienstleiter Maximilian Keppeler mit Kutter Werkstattleiter Robert Wall bei der Übergabe des Löffelpakets NEWSPOINT .

Darüber hinaus ist HS-Schoch Hardox-Wearparts Partner und verfügt über langjährige Erfahrung in der Verarbeitung von Hardox-Verschleißblech. Im dementsprechend ausgestatteten Maschinenpark wird der Werkstoff durch Biegen, Bohren, Schneiden, Schweißen und Fräsen in die gewünschte Form gebracht und in Hardox-„Wearparts” verwandelt. HS-Schoch ist außerdem Esco-Haupthändler.

Jahren zufriedener Kunde des Unternehmens HS-Schoch ist. Für seine 18 neuen Bagger von Liebherr war deshalb schnell klar, dass die dazugehörigen Werkzeuge aus dem Hause Schoch stammen müssen. 16 Schwenklöffel und 13 Tieflöffel wurden in Auftrag gegeben. Alle Löffel sind auf Kundenwunsch gefertigte Sonderbauten mit eigener Löffelform und in der Kunden-Firmenfarbe RAL 3000.

Hochwertige Materialien

Um im Tief- und Straßenbau lange hervorragende Dienste leisten zu können, entschieden die Verschleißexperten von HSSchoch zusammen mit Kutter, die Löffel komplett aus Hardox 400 anzufertigen. Die Schnittbreite und das Volumen wurden an die kommenden Bedingungen angepasst. Jeder Löffel wurde darüber hinaus mit einem hydraulischen Schnellwechselsystem (OQ 70/55) von Oilquick ausgestattet. Dadurch ist ein Werkzeugwechsel bequem per Knopfdruck von der Kabine aus möglich. Am 02.02.18 lieferte HS-Schoch Außendienstler Maximilian Keppeler die Großbestellung fristgerecht aus.

Foto: Halfpoint / fotolia

Nur gut geschultes Personal ist in der Lage, die Gefahren beim Geräteeinsatz zu erkennen und Schäden an Mensch und Material zu verhindern. Darum schulen und unterweisen Sie Ihre Mitarbeiter regelmäßig. Wir machen es Ihnen leicht, mit bewährten Aus- und Fortbildungsunterlagen für: • Staplerfahrer / Flurförderzeugführer • Teleskopmaschinenfahrer • Kranführer aller Kranarten / Anschläger • Bediener fahrbarer Hubarbeitsbühnen

• Erdbaumaschinenführer • LadungssicherungsVerantwortliche • Motorsägenführer • Müllwerker/-fahrer

NEU!

• u. v. m.

Auch vorgepackte Starterpakete für neue Ausbilder sind erhältlich – Schulung to go!

Alle Schulungsunterlagen auf www.resch-verlag.com

Partner für qualifizierte Ausbilder. [ 39  ] 0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU


HIAB

Schnell zur richtigen Maschine KLICKRENT

HIAB

Hiab, ein Teil von Cargotec, eröffnet ein neues Werkseinbau- und Kompetenzzentrum in Meppel, Niederlande, im ersten Quartal 2018. Das neue Zentrum wird FrameWorksTM Unterrahmen, Lkw-Fahrzeugaufbauten und komplette Fahrzeuglösungen für Hiabs Kundenstamm bieten. Es ist das globale Kompetenzzentrum zur Montage von Hiab FrameWorks sowie Vertriebszentrum für Hiab FrameWorks-Sets.

Ganzes und um die Sicherheit von Installationen, die Verkürzung der Montagezeit und darum, die Produkte schneller zur Nutzung durch unsere Kunden bereitzustellen. Zunächst war das neue Konzept für unsere Schwerlastkrane erhältlich, wir haben das Angebot jedoch mit Lösungen für mittelgroße Krane und Leichtgewichtskrane von Hiab sowie Wahlmöglichkeiten für die Loglift und Jonsered Forst- und Recyclingkrane und auch für Multilift Wechselgeräte erweitert“, sagt Marcel Boxem, Director, Heavy Range Loader Cranes, Hiab.

Die Suche nach der passenden Maschine für das geplante Bauvorhaben stellt oftmals einen zeitintensiven und nervenaufreibenden Prozess dar. Um diesen Vorgang zu verkürzen und schnell die richtige Baumaschine zu finden, hat das Online Mietportal klickrent.de nun Filterfunktionen implementiert.

Ist ein Nutzer beispielsweise auf der Suche nach einem geeigneten Radlader, kann er nun nach Eigenschaften wie Gewicht, Hersteller, Schaufelinhalt und Breite filtern und so die ideale Maschine mieten. Der Weg zur Online Miete ist somit noch einfacher. klickrent.de bietet nach eigenen Aussagen im Vergleich zu anderen Seiten durch die Filterfunktion nun die detaillierteste Maschinensuche. Denn die Filter machen es für Nutzer besonders einfach, genaue Anforderungen an ihre gesuchte Maschine zu definieren und ohne Umwege die entsprechenden Ergebnisse angezeigt zu bekommen. Für Nutzer ist das der schnellste Weg zur Wunschmaschine.

KLICKRENT

Neues Montagezentrum

Das Online Mietportal Klickrent implementiert auf seiner Plattform eine wichtige kundenorientierte Funktion. Durch den Einsatz von Filtern ist die Suche nach der passenden Maschine einfacher und zuverlässiger. So liefert klickrent.de seinen Mietern weitere Gründe, auf die Online Miete umzusteigen.

Zuverlässige Komplettlösungen

WWW.HYVA.C O M „2016 haben wir Hiab FrameWorks auf dem Markt eingeführt, ein modulares System, das dem Kunden einen vorgefertigten, einbaufertigen Unterrahmen bietet, der auf den gewählten Lkw abgestimmt ist. Bei der Entwicklung des FrameWorks-Konzepts ging es uns insbesondere um die Qualität als

„Mit dem neuen Montagezentrum bieten wir schnelle und zuverlässige Komplettlösungen mit der besten Leistung seitens der Ausrüstung. Das Zentrum wird zudem Kompetenz bei FrameWorks-Installationen mit unseren Partnern und unseren eigenen Installationsbetrieben teilen“, sagt Joakim Andersson, Senior Vice President, Loader Cranes, Hiab.

Neu bei klickrent.de ist die Suche mit Filterfunktion. Für Nutzer ist das der schnellste Weg zur Wunschmaschine.

BETONBLOCKGUSSFORMEN. FORMEN. STAPELN. ÄNDERN.

BETONBLOCKGUSSFORMEN 160 x 80 x 80 E 1.475,-

BETONPLATTEN GUSSFORMEN 200 x 200 x 16 E 895,-

OUTPUT

TRANSPORT ZUBEHÖR: BLÖCKE-KIPPER

weitere Modelle und Abmessungen finden Sie auf unserer Website

E 3.750,- | H E B E J O C H F Ü R S T A P L E R E 350,B E T O N B L O C K K L E M M E E 1.850,-

Hauptsitz Niederlande | T +31(0)725039340 | info@betonblock.com

[ 40  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

WWW.BETONBLOCK.COM


WENZEL

WWW.HYVA.C O M 10 % Plus

Dabei verlief die Umsatzentwicklung 2017 sogar noch besser als zu Beginn des Jahres erwartet: Entgegen der seinerzeit prognostizierten nachlassenden Dynamik lief die Konjunktur auf Hochtouren und bescherte den Branchenunternehmen einen Anstieg des Gesamtumsatzes um 10 % gegenüber dem bereits guten Vorjahr. Mit diesem starken Wachstum sprang das Umsatzsatzvolumen der Branche im vergangenen Jahr auf 10,7 Mrd. Euro und lag damit erstmals über der 10-Mrd.-Euro-Marke. Besonders gut entwickelte sich im vergangenen Jahr die Vermietung von Baumaschinen und Baugeräten. Für diese Sparte wurde 2017 ein sattes Umsatzplus von 11,5 % gegenüber dem Vorjahr gemeldet. Damit stieg der Umsatz aus der Vermietung Schätzungen zufolge auf über 3,5 Mrd. Euro. Guter

NEWSPOINT .

RI SI KO

„Das Jahr 2017 hat die Erwartungen der Branchenunternehmen sogar noch übertroffen und sich zum Rekordjahr entwickelt“, so Jürgen Küspert, Geschäftsführer des Bundesverbandes der Baumaschinen-, Baugeräte- und Industriemaschinen-Firmen (BBI). Entsprechend waren die Auftragsbücher der Branchenunternehmen dank der hohen Investitionsbereitschaft, dem großen Bedarf an Neubauten wie Sanierungsmaßnahmen und der daher brummenden Baukonjunktur im vergangenen Jahr prall gefüllt. Insbesondere in der Vermietung seien viele Unternehmen dank der enormen Nachfrage an Maschinen und Geräten inzwischen allerdings deutlich an ihre Kapazitätsgrenzen gestoßen.

„In der heutigen Zeit wird es immer wichtiger, eine enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden aufzubauen, um gegen den zunehmenden Wettbewerb dem Kunden einen wirtschaftlichen und effizienten Service zu bieten. Mit der neuen Aufstellung unseres Vertriebsteams sind wir auf dem richtigen Weg“, so Wenzel Industrie.

AU K F A IS P UF TU R NG O - 0 BE %

2017 war ein Rekordjahr

WENZEL

Der Industriereifen-Spezialist Wenzel Industrie aus Lilienthal begrüßt neu in seinem Vertriebsteam Roland Wiesdorf, der sich durch jahrelange Erfahrungen im Bereich der Industriereifen ausgezeichnet hat und somit die besten Voraussetzungen mitbringt. Seit dem 01.02.2018 ist er für die Kundenbetreuung im Südwesten Deutschlands zuständig.

LE

Für die deutschen Händler und Vermieter von Baumaschinen und Baugeräten endete das Jahr 2017 mit einem kräftigen Umsatzplus. Dies zeigte sich in der aktuellen BBI-Umsatzumfrage vom Anfang des Jahres unter den Branchenunternehmen.

Umsatzergebnisse erfreuten sich aber nicht nur die Vermieter: Mit einem Plus von 8,5 % gegenüber dem starken Vorjahr wurde auch im Handel mit Neumaschinen ein sehr gutes ergebnis erreicht. Dieses Umsatzhoch basierte den Umfrageergebnissen zufolge nicht zuletzt auf einer hohen Maschinennachfrage aus dem Hochbau.

0%

BBI

Nach dem bereits guten Vorjahr zeigte sich auch das Jahr 2017 von seiner schwungvollen Seite und bescherte den Händlern und Vermietern von Baumaschinen und Baugeräten kräftige Umsatzzuwächse. Das laufende Jahr 2018 bringt den Prognosen der Branchenunternehmen zufolge bei nachlassender Dynamik moderate Umsatzzuwächse.

Verstärkung fürs Vertriebsteam

10

Kräftiges Umsatzplus für Händler und Vermieter

Optimistische Prognosen

In Bezug auf das laufende Jahr 2018 zeigten sich die Händler und Vermieter von Baumaschinen und Baugeräten in ihren Prognosen optimistisch. Das Jahr 2017 war zwar der allgemeinen Einschätzung zufolge ein Ausnahmejahr, dessen Entwicklung auf diesem Niveau nicht dauerhaft anhalten kann. Trotz einer erwarteten nachlassenden Dynamik rechnen die Branchenunternehmen aber für 2018 mit moderaten Zuwächsen des Gesamtumsatzes von 2,5 %. Die Zuwächse im Handel werden sich dabei laut Befragung ebenfalls auf diesem Niveau bewegen, während für die Vermietung Zuwächse von bis zu 5 % für realisierbar gehalten werden.

EINFACH BAGGERN! Automatisch schneller zum Sollniveau Weitestgehendes Entfallen von Absteckungen Minimierung der baubegleitenden Messungen Offene Schnittstellen für den 3D-Datenimport Einfachste Handhabung und Bedienung

MOBA-BAGGERSTEUERUNG.DE 0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

phone: 06431 9577-600

[ 41  ]

info-mcs@moba.de


Forum für Hochbau, Tiefbau und Abbruch BAUMASCHINENTAG

Von Freitag, den 20. April bis Sonntag, den 22. April 2018 findet zum fünften Mal der BaumaschinenTag in Feuchtwangen an der Bayerischen BauAkademie statt. In dreijährigem Abstand präsentieren Hersteller, Händler und Dienstleister eine breite Palette an neuesten Baumaschinen des Hoch- und Tiefbaus, Bau- und Nutzfahrzeuge, Baugeräte und –werkzeuge, Spezialsysteme, Schalungen und Gerüste sowie das dazugehörige Angebot von Zulieferern und Dienstleistern. Die Messe richtet sich an Firmen aus dem Bauhaupt- und -nebengewerbe, an Bauunternehmer und Bauhandwerker und überzeugt durch ihre hohe Praxisnähe. Auf dem großzügigen Ausstellungsgelände haben Besucher und Interessierte die

Möglichkeit, viele der Maschinen und Geräte in Aktion zu erleben, auszuprobieren und vor Ort zu testen. Neben dem breiten Messeangebot spielt der fachliche Austausch mit Experten und das Knüpfen von Kontakten eine ebenso große Rolle, wie das Entdecken von Neuem und Innovativem. Für die Aussteller des BaumaschinenTag 2018 bietet das über zwei Hektar große Übungsgelände den idealen Ort um ihre Maschinen aller Größen und Typen einem Fachpublikum unter Baustellenbedingungen live vorzuführen.

WWW.HYVA.C O M

Dass dieses Konzept sowohl für Aussteller als auch Besucher ein großer Erfolg ist, belegen die Zahlen des letzten BaumaschinenTag aus dem Jahr 2015: rund 3.300 Fachbesucher vom Bau besuchten die Messe in Feuchtwangen und gaben bei der Besucherbefragung einen hohen beruflichen Nutzen für den Besuch der Veranstaltung an. Für 2018 erwartet die Besucher auf einer Gesamtfläche von

15.000 m² ein interessanter und innovativer Mix aus Ausstellung und Hands-on-Vorführungen der Maschinen und Geräte. „Der BaumaschinenTag 2018 bietet für Fachleute und Entscheider eine ideale Plattform, neue Entwicklungen in der Maschinenwelt zu erfahren“, so die Geschäftsführerin der Bayerischen BauAkademie, Dipl.-Ing. FH Gabriela Gottwald.

Hilti übernimmt BST Brandschutztechnik HILTI

Die Hilti Gruppe hat mit Wirkung zum 31. Januar 2018 die österreichische BST Brandschutztechnik Döpfl GmbH und deren Vertriebsgesellschaft in Deutschland akquiriert. Damit erweitert Hilti sein Angebot an Brandschutz-Systemlösungen für den Energie- und Industriesektor.

[ 42  ]

Die BST Brandschutztechnik beliefert Hilti seit 2011 mit Abdichtungen für Kabeldurchführungen, die in der Energie- und Industriebranche zum Schutz vor Wasser, Gas und Feuer eingesetzt werden. Das in der Nähe von Wien ansässige Unternehmen beschäftigt aktuell 15 Mitarbeitende in Entwicklung,

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Produktion und Vertrieb. Zusammen mit dem BST-Team will Hilti die Produktpalette im Bereich der Kabeldurchführungen weiterentwickeln, um künftig umfassendere Brandschutz-Systemlösungen für Kabelabdichtungen anbieten zu können. Zur Erschließung weiterer Kundensegmente werden die

Direktvertriebskanäle beider Unternehmen sowie die Vertriebsstrukturen der norwegischen Oglaend System Gruppe genutzt, die Hilti im vergangenen Jahr zur Erweiterung seines Offshore-Geschäfts übernommen hat.

NEWSPOINT .


SBM

Standardwerk in 10. Auflage RESCH-VERLAG

Das bewährte Handbuch Gabelstaplerfahrschule ist für Betriebsleiter, Einsatzleiter, Betriebsräte, Sicherheitsfachkräfte und Betriebsplaner ein notwendiges Nachschlagewerk, denn die Einsatzmöglichkeiten der Flurförderzeuge und damit auch zwangsläufig die Sicherheitsvorschriften und Bedienungsregeln, die beachtet werden müssen, sind vielfältig.

RESCH-VERLAG

Soeben ist die 10. Auflage 2018 erschienen. Sie umfasst 560 Seiten mit insgesamt 936 erläuternden Abbildungen, Grafiken, Tabellen und Zeichnungen. Insbesondere das Kapitel der physikalischen Grundlagen wurde für die neue Auflage intensiv überarbeitet und mit zahlreichen neuen Definitionen versehen, die diese schwierige Thematik verständlicher machen sollen.

Das Standardwerk für Ausbilder von Flurförderzeugführern/Gabelstaplerfahrern sowie für Betriebsleiter und -planer ist in der 10., neu bearbeiteten Auflage erschienen.

Unverzichtbar und hilfreich

Für die Ausbilder stellt die Neuauflage die unverzichtbare Grundlage für die vorgeschriebene Ausbildung des Bedienungspersonals von Flurförderzeugen – insbesondere von Gabelstaplern – dar und ist auch für die jährlichen Unterweisungen äußerst hilfreich. Das Handbuch gibt ferner praxisnah und leicht verständlich darüber Auskunft, was beim Kauf einer Maschine, bei der Gestaltung der Verkehrswege sowie bei den Einsatzanweisungen zu beachten ist. Einige Bereiche werden verstärkt erläutert, wie z. B. das Be- und Entladen und die damit verbundenen Verantwortlichkeiten. Dieses Thema ist gerade für die Bediener von Flurförderzeugen und die Verantwortlichen – somit auch für die Ausbilder – von erheblicher Bedeutung. Zudem beinhaltet das Werk ein Kapitel, das sich speziell mit der Methodik und Didaktik für Ausbilder/Unterweiser und Führungskräfte beschäftigt und diesem Personenkreis Gesichtspunkte des Lernens und Lehrens vor Augen führen soll. Es ist gleichzeitig das Ausbilderhandbuch zum „Lehrsystem für die Flurförderzeugführer-Ausbildung“. Auch die Testbogen für die Prüfung sind darauf abgestimmt.

Die Übergabe der SBM Remax 300 (v.l.): Harald Weber, Vertriebsleiter der Kurz Gruppe, und Martin Wizinger, Regionalleiter bei SBM.

Schritt Richtung Zukunft SBM

Seit 1. Januar 2018 hat die Firma Kurz Aufbereitungsanlagen die Vertretung des Brechanlagen-Herstellers SBM Minerals Processing in Süddeutschland übernommen. Um Marktanteile zu behaupten und diese weiter auszubauen, hat die Kurz Gruppe einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Zukunft gemacht. SBM Minerals Processing mit Standort im österreichischem Liezen baut seit Jahrzehnten rad- und raupenmobile Brecheranlagen. Die Verarbeitung und die Innovationen bei SBM sind weithin bekannt und haben die Kurz Gruppe in kurzer Zeit überzeugt.

Die richtige Maschine für jeden Auftrag

Im Februar 2018 wurden die ersten Maschinen von der Firmentochter Kurz Transporte in

Liezen abgeholt. Die Remax 300 ist eine Prallmühle mit einem Gewicht von 30 t, einer Einlaufgröße von 1.100 × 760 mm, ausgestattet mit einer Rinne unter dem Brecher, einem höhenverstellbaren Magneten und einem 1- oder 2-Deck-Nachsieb. „In dieser Kombination gibt’s das einfach nur beim österreichischem Hersteller SBM“, so Michel Kurz, Eigentümer der Kurz Gruppe. Diese Maschine erweitert nun den Mietpark. Die Remax 500 ist eine Prallmühle der 60-t-Klasse, ausgestattet mit Nachsieb, 1.300er Mühle, separatem Vorsieb, Windsichter und Elektromagneten. Leistungen von 400 t/h sind mit ihr kein Problem. Komplettiert wird die Produktpalette bei Kurz im April, wenn die Remax 400 eintrifft. Eine 48 -t-Maschine mit Nachsieb und Dollyfahrwerk. Hier bleibt das Gesamtgewicht für den Transport unter 60 t.

NEOplus – Großtank in Flachbauweise

NEWSPOINT .

Au s

m de

zum Patent angemeldet

n z-

P rei s

2014 Ro

z

ie

n

e

, Wenig Tiefgang

hnet mi zeic t ge

Deutsch

Vielseitig einsetzbar: Regenwassertank, Retentionsspeicher, Versickerungsrigole, Löschwasserbehälter, Abwasser-Sammelgrube

hst offeffi

viel Volumen

• Hochbeständige PE-Behälter, geringes Gewicht • Einfaches Handling bei Transport und Einbau • 10.000 - 50.000 Liter, in Deutschland hergestellt

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 43  ]


FENDT

Beliebteste Zulassungen 2017 FENDT

Der Fendt 209 Vario im Winterdienst: Seit 2017 gibt es den Kleintraktor auch mit Fußbodenheizung.

Die Zulassungszahlen für Traktoren vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) für 2017 liegen vor. 33.693 Schlepper (davon 23.047 ab 51 PS) wurden im vergangenen Jahr zugelassen. In der Statistik belegt Fendt mit 5.774 Traktoren den zweiten Platz. Im Vergleich zum Jahr 2016 konnte der Landtechnikhersteller 1.172 Traktoren mehr in Deutschland zulassen. „Unsere fast 5.800 zugelassenen Traktoren wurden nicht nur ge-

baut und zugelassen, sondern sind tatsächlich für Kunden produzierte Maschinen, die in diesem Jahr auf den Feldern ihre Arbeit erledigen werden“, so Andreas Loewel, Leiter des deutschen Fendt Vertriebes. Außergewöhnlich ist auch die Position der Fendt Baureihen in der Tabelle „Lieblinge der Nation“. „Mit der Baureihe Fendt 200 Vario sind wir mit den Modellen 209 und 211 auch zweimal in den Top 20 vertreten“, so Loewel weiter.

Fachvortrag im Rahmen des VDBUM-Großseminars ARJES

Tiefgehend Modell Faszination.

Mit dem Titel „Schlagkraft und Robustheit im Kompaktformat“ hielt der Arjes Außendienstmitarbeiter Uwe Kremer während des VDBUM-Großseminars einen Fachvortrag über den mobilen Steinbrecher Impaktor 250.

ARJES

Zum zweiten Mal war die Firma Arjes als Aussteller auf dem VDBUM-Großseminar in Willingen und hat sich zum ersten Mal mit einem Fachvortrag über die effiziente Aufbereitung von Bauschutt und weiteren Materialien eingebracht. Die Besucher

konnten vom 20. bis 23. Februar 2018 das Maschinenportfolio des Herstellers in Form von Videos am Innenstand anschauen sowie zahlreiches Informationsmaterial mitnehmen. Darüber hinaus gab es die Möglichkeit, die Ausstellungsmaschine Impaktor 250 auf dem Schauplatz im Außenbereich zu begutachten. Die Themen des Vortrags waren zum einen die Einsatzmöglichkeiten, die Funktionen sowie die kundenspezifischen Vorteile, welche erläutert und durch Praxiseinsätze veranschaulicht wurden.

Das Team am Arjes Stand (v.l.): Uwe Kremer, Vertrieb Arjes, Sönke Strehl, Geschäftsführer Firma Teufelsmoor (Arjes Vertriebspartner), und Marcus Itzerott, Vertrieb Firma Kurz (Arjes Vertriebspartner). Conrad GmbH · Birkgartenstraße 15 · D-90562 Kalchreuth · info@conrad-modelle.de

[ 44  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT MZ_04_2018_Drehbohranlage_90x180_RZ.indd 1

BAU

19.03.2018 13:28:27

NEWSPOINT .


MESSE MÜNCHEN

Frist zur Anmeldung hat begonnen BAUMA 2019

Er prämiert wegweisende Entwicklungen, nachhaltige Verfahren und ansprechendes Design: Der Bauma Innovationspreis wird bereits zum zwölften Mal ausgeschrieben. Angesprochen sind alle Aussteller der Weltleitmesse Bauma sowie Forschungsinstitute, Hochschulen, forschende Unternehmen und Mitglieder der Spitzenverbände der deutschen Bauwirtschaft. Interessenten können sich vom 3. April bis 5. September 2018 unter www.bauma-innovationspreis.de bewerben. Ausgezeichnet werden zukunftsfähige und wirtschaftliche Neuheiten mit einem hohen Praxisnutzen, die einen Beitrag zur Energie- und Ressourceneffizienz oder zur menschengerechten Arbeitsgestaltung leisten.

Die fünf Preis-Kategorien 1. Maschine 2. Komponenten, digitale Systeme 3. Bauwerk, Bauverfahren, Bauprozesse 4. Wissenschaft, Forschung 5. Design

Die Auszeichnung genießt weit über die Branche hinaus einen hohen Stellenwert. Das bestätigt Karsten Köhler, Vertriebschef der Imko Micromodultechnik. Sein Unternehmen gewann 2016 in der Kategorie Komponente. „Die Bewerbung um den Innovationspreis war die ideale Möglichkeit, das globale Fachpublikum auf unsere revolutionäre Messtechnik aufmerksam zu machen“, so Köhler. „Produkte, die mit dem Innovationspreis ausgezeichnet wurden, werden weltweit als hochinnovativ eingeschätzt.“ Von der erhöhten Aufmerksamkeit profitierte auch die TU Dresden, die im Jahr 2016 mit einem Forschungsprojekt zum 3D-Druck für Beton überzeugte. „Durch den Gewinn des Innovationspreises ist unser Projekt sehr bekannt geworden. Vor allem in den Monaten nach der Bauma traten viele Interessenten und Journalisten an uns heran“, berichtet Wissenschaftler Mathias Näther von der TU Dresden. Der Bauma Innovationspreis ist ein Gemeinschaftsprojekt unter der Führung des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), der Bauma, des Hauptverbands

der Deutschen Bauindustrie (HDB), des Zentralverbands des deutschen Baugewerbes (ZDB) und des Bundesverbands Baustoffe – Steine und Erden (BBS). Eine internationale Jury, besetzt mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Fachmedien, wählt drei Innovationen pro Kategorie aus. Die 15 Nominierten

werden auf dem Bauma Mediendialog am 28. – 29. Januar 2019 in München bekanntgegeben. Die Auszeichnung wird am Vorabend der Weltleitmesse für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte verliehen, die vom 8. bis 14. April in München stattfindet.

Die Anmeldefrist für den BaumaInnovationspreis hat am 3. April begonnen und läuft noch bis zum 5. September 2018. 0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 45  ]


BOBCAT

Im vergangenen Jahr konnte Bobcat auf 30 Jahre Erfolg auf dem Kompaktbaggermarkt zurückblicken. Aktuellste Produktentwicklungen werden der Öffentlichkeit erstmalig auf der Intermat in Paris vorgestellt.

60 Jahre fortwährender Erfolg BOBCAT

Dieses Jahr feiert Bobcat nicht nur sein 60-jähriges Jubiläum als Unternehmen, sondern auch das 60-jährige Jubiläum des Bobcat-Kompaktladers. Vor sechzig Jahren führte die Melroe Manufacturing Company als Vorgänger von Bobcat einen kompakten Frontlader ein, der rasch zum M-400 weiterentwickelt wurde, dem

laut Hersteller weltweit ersten wahrhaftigen Kompaktlader. Der M-400 setzte später um, was die weltberühmte Marke „Bobcat“ auszeichnete. Im Verlauf der letzten 60 Jahre durchlief Bobcat eine Vielzahl von Veränderungen, jedoch hat sich eines nie verändert: Bobcats Verpflichtung für Qualität, Verarbeitung und Innovation. Das

MANITOU

Starkes Team

Rund 50 Manitou Vertriebspartner für Deutschland, Österreich und Schweiz trafen sich zur jährlichen Tagung in Hamburg.

land nicht ab, die sich vom 22. MANITOU bis 23. Februar 2018 im hohen Hamburger Wetter ist im FebNorden zur alljährlichen Taruar nicht besonders einladend gung trafen. Der Teamgedanke – das schreckte aber rund 50 2/65 Idee sicherer_Layout 1122.10.14 Seite 11 Veranstal2/65Eine Einevon Idee sicherer_Layout 22.10.14 10:10 Seiteder stand10:10 während Händler Manitou Deutsch2/65 Eine Idee sicherer_Layout 1 22.10.14 10:10 Seite 1 2/65 Eine Idee sicherer_Layout 1 22.10.14 10:10 Seite 1

0,9μ μ erten ertenbisbis0,9 Reibw alen alenReibw optim mitmitoptim Reibwerten alen Reibw 0,9 μμ bis 0,9 optimalen mit optim erten bis mit

Ladungssicherung Ladungssicherung Ladungssicherung Ladungssicherung

Gummi-Puffer Gummi-Puffer Gummi-Puffer Gummi-Puffer

Prüfzeugnis PrüfzeugnisFraunhofer FraunhoferInstitut Institut IML Dortmund (Lifetest) IML Dortmund (Lifetest)Institut Prüfzeugnis Fraunhofer Prüfzeugnis Fraunhofer Institut IML Dortmund (Lifetest) z.B. in in z.B.Qualität Qualität„Premium“ „Premium“ IML Dortmund (Lifetest) Bodenlage mitmit Reibwert Bodenlage Reibwertμ μ= z.B. Qualität „Premium“ in =0,70,7 z.B. Qualität „Premium“ in Bodenlage mit μμWunsch= Pads & &Bahnenware aufaufWunschPads Bahnenware Bodenlage mit Reibwert Reibwert = 0,7 0,7 größe, wirtschaftliche Lösungen größe, wirtschaftliche Lösungen Pads & Bahnenware auf WunschPads & Bahnenware auf Wunschgröße, wirtschaftliche wirtschaftliche Lösungen Lösungen größe,

Antirutschmatten Antirutschmatten Antirutschmatten Antirutschmatten

Unterleg-Schutzplatten Unterleg-Schutzplatten Unterleg-Schutzplatten Unterleg-Schutzplatten

Resultat: Jeder zweite verkaufte Kompaktlader ist, so das Unternehmen, eine Bobcat-Maschine. Im Jahr 2018 beherrschte das im Verlauf der letzten 60 Jahre entwickelte Sortiment von Kompaktladern, darunter kompakte Raupen- und allradgelenkte Modelle, fortwährend den Markt und ist mit einer breiten Palette von Anbaugeräten zur Erfüllung aller speziellen Kundenanforde-

rungen kombinierbar. Bobcat sorgte darüber hinaus für eine Diversifizierung seines Portfolios mit einer vollständigen Modellreihe von Kompaktbaggern und Teleskopladern, die die gleichen harten internen Tests für Zuverlässigkeit und Produktivität durchlaufen müssen, die das Unternehmen für die Lader erfordert.

tung im Vordergrund und so trafen sich die Vertriebspartner und das Manitou Team diesmal im sportlichen Trikot.

die alljährlichen Ehrungen auf dem Programm. Folgende Händler wurden für ihre Leistungen im Jahr 2017 ausgezeichnet: • Borries Lader e.K. • Domnick & Müller GmbH & Co. KG • Kirchner & Partner Heben und Fördern GmbH • Theo Büsch Hebe- & Ladetechnik • Friedrich Niemann GmbH & Co. KG • Eder GmbH • Helmut Reiter GmbH • Aggeler AG • Lagerhaus Technik-Center GmbH & Co KG Manitou Deutschland vertreibt unter den Marken Manitou Gehl und Mustang hochwertige Maschinen an Bauwesen, Landwirtschaft und Industrie.

Peter Wildemann, Geschäftsführer Manitou Deutschland: „Deutschland, Österreich und die Schweiz sind unser Spielfeld und wir sind ein großes Team. Dass dieses Teamwork innerhalb der Manitou Deutschland GmbH und des Händlernetzwerks hervorragend funktioniert, hat das Jahr 2017 bewiesen, das so erfolgreich war, dass wir es mit Fug und Recht als Rekordjahr bezeichnen können. Mit Baumaschinen vielen Händlern verbindet uns bereits eine Partnerschaft über mehrere Fahrzeugtechnik Jahrzehnte.“ Neben einem Besuch bei der Firma Friedrich Niemann in Kiel standen auch

ine.de www.michels-onl Baumaschinen

Gummipuffer Gummipuffer Gummipuffer Gummipuffer

Unterlegkeile Unterlegkeile Zurrsysteme Zurrsysteme Unterlegkeile Zurrsysteme Unterlegkeile Zurrsysteme

Fahrzeugtechnik

Kantenschutz Kantenschutz Kantenschutz Kantenschutz

 MAROTECH West MAROTECHGmbH GmbH| |Industriepark Industriepark West MAROTECH | Industriepark West Heinkelstr. 2-4 |GmbH 36041 || +49(0)661-86202-0 Heinkelstr. 2-4 | 36041 Fulda +49(0)661-86202-0 MAROTECH GmbH | Fulda Industriepark West Heinkelstr. Fulda info@marotech.de info@marotech.de |www.marotech.de www.marotech.de Heinkelstr. 2-4 2-4 | | |36041 36041 Fulda | | +49(0)661-86202-0 +49(0)661-86202-0 info@marotech.de info@marotech.de | | www.marotech.de www.marotech.de

[ 46  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Fragen FragenzurzurLadungssicherung? Ladungssicherung? Fragen Fragen zur zur Ladungssicherung? Ladungssicherung?

www.lasiportal.de www.lasiportal.de www.lasiportal.de

17 Uhr in Geldern

26.05.2018, 10 –

(0 28 31) 131-0

Bagger Radlader Walzenzüge Dumper Rüttelplatten

Ihr starker Partner in Vermietung, Service und Verkauf NEWSPOINT .


Rubble Master wird Mehrheitseigentümer bei Maximus RUBBLE MASTER

Das starke Wachstum der letzten Jahre setzt sich bei Rubble Master 2018 weiterhin fort. Die Erfolgsgeschichte mit rasant steigenden Verkaufszahlen und der Erweiterung des RM Teams wird im neuen Jahr mit einem Einstieg als Mehrheitseigentümer beim nordirischen Hersteller von mobilen Siebanlagen Maximus komplettiert.

Beide Marken werden fortgeführt

Das 2004 in Nordirland gegründete Unternehmen mit aktuell 120 Mitarbeitern entwickelt und produziert raupenmobile Siebe

RUBBLE MASTER

Das oberösterreichische Unternehmen Rubble Master expandiert und wird beim nordirischen Hersteller von mobilen Siebanlagen Maximus Mehrheitseigentümer. Gemeinsam ist es oberstes Ziel, mit qualitativ hochwertigen Brech- und Siebanlagen sowie exzellentem RM Service die Erwartung der Kunden zu übertreffen.

Die Zusammenarbeit fruchtet bereits: Das neue RM HS3500M Sieb entstand aus einem Gemeinschaftsprojekt von RM und Maximus.

und stellt eine gute Ergänzung zu den bestehenden Rubble Master Produkten und Wachstumsplänen dar. In einem ersten Schritt übernimmt der österreichische Weltmarktführer in der Brecher-Kompaktklasse die Mehrheitsanteile von Maximus. Beide Marken werden fortgeführt und ergänzen sich. Die Mitarbeiter am Standort Nordirland, das Management, der Produktionsstandort und das Vertriebs- und Servicenetz von Maximus bleiben erhalten.

„Wir sind davon überzeugt, dass diese Partnerschaft eine großartige Möglichkeit für beide Unternehmen ist, die zukünftigen Marktanforderungen zu meistern“, ist Gerald Hanisch, CEO, überzeugt. „Neben den Kundenvorteilen, die durch die Übernahme entstehen, können wir auch in vielen anderen Bereichen Synergien nutzen wie zum Beispiel bei gemeinsamen Lieferanten“, berichtet Günther Weissenberger, CFO.

Baumaschinen live erleben

Die Expansion ermöglicht Rubble Master zusätzlich zum wirtschaftlichen Vorteil eine Erweiterung des Produktportfolios. Ein erstes Outcome aus der Kooperation zwischen den beiden Unternehmen gibt es bereits. Das neue kompakte RM HS3500M Sieb wurde in einem Gemeinschaftsprojekt von RM und Maximus entwickelt. Diese erfolgreiche Entwicklungskooperation soll nach dem Kauf noch intensiviert und fortgeführt werden.

www.baumaschinentag.de

20. - 22.04.2018

Auf 15.000 qm Baumaschinen entdecken!

Forum für Hochbau, Tiefbau und Abbruch in der Bayerischen BauAkademie, Ansbacher Straße 20, 91555 Feuchtwangen 0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU Tageskarte 10,00 Euro, Kinder bis 16 Jahre frei

[ 47  ]


EASYSUB

Einladung zur Anhängermesse WÖRMANN

Kooperationsvertrag mit Hofmeister & Meincke EASYSUB

Ende Februar haben die Firmen Easysub und Hofmeister & Meincke einen Kooperationsvertrag abgeschlossen. Kernkompetenz von Hofmeister & Meincke ist der Handel mit Nfz-Verschleißteilen sowie Fahrzeugbauteilen und Fahrzeugbaukomponenten. Mit dieser Kooperation kann Hofmeister & Meinke seinen Kunden im kompletten After-Sales-Geschäft die volle Unterstützung hinsichtlich möglicher De-minimis-Förderungen anbieten. Für diese Zusammenarbeit stellt Easysub eigens dafür vorgesehene Mitarbeiter zur Verfügung, die Hofmeister & Meincke und den Kunden bei allen Fragen rund um das Thema After-Sales beraten. Ein wesentlicher Punkt ist dabei die förderungswürdige Beschaffung von zusätzlichen Sicherheitseinrichtungen, Einrichtungen oder Hilfsmitteln zur Ladungssicherung, aber auch alles um die ergonomische Ausgestaltung

von Fahrerarbeitsplätzen sowie Systeme, mit denen Diebstähle erschwert oder verhindert werden. Zielgruppe der Kooperation sind Nfz-Werkstätten, Speditionen und Fahrzeughersteller. Kunden aus diesen Kreisen werden umfassend hinsichtlich möglicher Förderungen beraten. Die komplette Abwicklung der Förderung, vom ersten Antrag bis zur Auszahlung, wird vollständig durch Easysub abgewickelt. Somit hat weder der Kunde noch Hofmeister & Meincke zusätzlichen Aufwand, da beide von allen Formalitäten befreit sind. Hofmeister & Meincke ist mit elf Niederlassungen im norddeutschen Bereich vertreten und gewinnt durch die Kooperation mit Easysub eine sehr hohe Beratungskompetenz gegenüber seinen Kunden hinsichtlich möglicher Förderungen. Easysub gewinnt einen Partner, der mit einem Jahresumsatz von 87. Mio. Euro in 2016 das potentielle Kundenportfolio von Easysub deutlich ausweitet.

Das Angebot deckt dabei den gesamten Bedarf an Lkw- und Pkw-Bauanhängern ab. An Pkw-Anhängern sind von Standardkastenanhängern über Maschinentransporter bis hin zu Kippanhängern und Bau- und Toilettenwägen alle Modelle erhältlich. Auch im Verkaufssegment der schweren druckluftgebremsten Lkw-Anhänger bietet Wörmann Bauprofis das komplette Programm an Fahrzeugen an. So sind Tieflader von 5 bis 40 t, 3-Seitenkipper oder vielseitig verwendbare Multifunktionsanhänger vorrätig.

Kunde steht im Fokus

Alle Modelle werden während der Messe im Freigelände oder im beheizten, 2.500 m² großen XXL-Showroom präsentiert und ausgestellt. Insgesamt stehen auf dem 50.000 m² großen Betriebsgelände rund 2.000 neue und ca. 500 gebrauchte Anhänger für jede Transportaufgabe zur Sofort-Mitnahme bereit. Auf Kunden und Besucher warten nicht nur jede Menge interessanter Messeangebote, sondern auch maßgeschneiderte Finanzierungs- und Leasingmöglichkeiten. Jeder Kunde kann sich kostenlos und unverbindlich ausgiebig und individuell beraten lassen und so den eigenen Wunschanhänger zu besonders günstigen Konditionen auswählen. Abgerundet wird das Ausstellungsprogramm von der kompletten Auswahl an Zubehör- und Ersatzteilen. Für das leibliche Wohl wird in einem Gastrobereich im Showroom gesorgt.

WÖRMANN

Kooperationsvereinbarung per Handschlag: Jochen Saße, Geschäftsführer Easysub, und Alexander Pederzani, Geschäftsführer der Firma Hofmeister & Meincke, freuen sich darauf, Kunden hinsichtlich der bestmöglichen Förderung gemeinsam zu beraten.

Der Anhängerspezialist Wörman veranstaltet vom 27. bis 29. April 2018 eine Hausmesse in seinem Vertriebszentrum im oberbayerischen Hebertshausen bei Dachau. Von 9 bis 18 Uhr sind Kunden, die für ihr Gewerbe oder private Zwecke einen Anhänger benötigen, eingeladen, das umfangreiche Anhängerprogramm kennenzulernen und alle Modelle live zu erleben.

Ende April veranstaltet der Anhängerspezialist Wörmann in seinem Vertriebszentrum eine Hausmesse mit zahlreichen Angeboten.

>

Die neue Serie 5 erleben Sie die Leistung und Vielseitigkeit! Angebote und weitere Informationen unter:

www.schlueter-baumaschinen.de/aktionen

[ 48  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

NEWSPOINT .


DOOSAN

ERDBEWEGUNG . BAGGER . LADER . DUMPER .

Das neue Spitzenmodell von Doosan ist der 52-t-Kettenbagger DX530LC-5. Er wird auf der Intermat 2018 in Paris auf dem Messestand stehen.

Doosan erweitert seine Kompaktbagger-Reihe. Mit zur Intermat 2018 kommt der neue DX19 mit 1.894 kg Betriebsgewicht.

Feier in Paris: 40 Jahre und 400.000 Maschinen DOOSAN Eines der Hauptthemen auf der Intermat 2018 am Stand von Doosan Construction Equipment wird eine Feier zum 40. Jubiläum in der Baggerproduktion sowie der Verkauf der 400.000. Maschine seit dem Start des Unternehmens auf dem Baumaschinenmarkt sein. Diese Meilensteine werden von einer Reihe von Sonderveranstaltungen auf der Intermat begleitet, die gemeinsam mit der Präsentation der Neuentwicklungen im Doosan-Baggersortiment stattfinden.

Die erste Neuentwicklung ist das Spitzenmodell DX530LC-5, der 52-t-Kettenbagger, der auf dem Stand zu sehen ist und der in naher Zukunft erstmalig mit Doosans innovativer D-Ecopower-Technologie ausgerüstet sein wird. Das bisher nur beim Modell DX380LC-5 erhältliche D-Ecopower-System wird nun auch beim DX530LC-5 und dem nächsten Modell der Baureihe, der 50-t-Maschine DX490LC-5, verfügbar sein. Dies bietet eine Erhöhung von Produktivität und Wirtschaftlichkeit sowie leichtgängigere Steuerelemente.

Smart ab Werk

Von Doosan Smart Solutions gibt es für Kunden mehrere Neuentwicklungen, die zum ersten Mal auf der Intermat gezeigt werden. Zur Deckung der steigenden Nachfrage nach Planiersteuersystemen werden alle Doosan-Kettenbagger in Kürze über die Anbaumöglichkeit für ein Trimble-System verfügen und als Sonderausrüstung sind 3D-Planiersysteme lieferbar. Hinzu kommt die neueste, aktualisierte Version des modernen drahtlosen Maschinenpark-Verwaltungssystems DoosanConnect als Serienausrüstung. Eine weitere Entwicklung von Doosan Smart Solutions ist das jetzt werksseitig vorinstallierte und über Joystick gesteuerte SVAB-Managementsystem für Tilt-Rotatoren bei Doosan-Baggern. Im Außenbereich der Intermat wird das Doosan SVAB-System auf einem Mobilbagger vom Typ DX165W-5 vorgeführt, der mit einem Tilt-Rotator von Steelwrist, der bevorzugten Baureihe für Doosan-Bagger, ausgestattet ist. Doosan bietet auch neue werksseitig vorinstallierte Sonderausrüstungen für Servolenk- und Grabbremssysteme an. ERDBEWEGUNG . BAGGER . LADER . DUMPER .

Neue Kompaktbagger

Doosan stellt auf der Intermat 2018 außerdem zum ersten Mal auch die erweiterte Kompaktbagger-Modellreihe vor. Doosan zeigt den DX19, eines der drei Modelle, die 2017 zur Modellreihe hinzugefügt wurden, sowie die neuen Modelle DX10Z und DX17Z, die gemeinsam die gesamte Bandbreite an neun Doosan-Kompaktbaggern im Bereich von 1,1 bis 8,6 t bilden. Zu den weiteren kürzlich eingeführten Neuentwicklungen zählen auch ein Knickgelenkausleger für den Kettenbagger DX160LC-5 High Track mit höher laufender Kette, der für eine vielfältigere Arbeitsumgebung sorgt und mehr Komfort für das Arbeiten bei schwierigen Einsätzen bietet.

D-Ecopower-Technologie

Bei der in naher Zukunft für die Baggermodelle DX490LC-5 und DX530LC-5 erhältlichen D-Ecopower-Technologie kommt eine Pumpe mit elektronischer Druckregelung in einem Closed-Center-Hydrauliksystem zum Einsatz. Dadurch werden – je nach ausgewählter Betriebsart – Produktivitätssteigerungen von bis zu 26 % und ein bis zu 12 % niedrigerer Kraftstoffverbrauch erzielt. Das Closed-Center-Hauptsteuerventil minimiert Druckverluste; die Pumpe mit elektronischer Druckregelung sorgt für eine optimierte Regelung der Motorleistung und somit für einen höheren Wirkungsgrad. Im Gegensatz zu herkömmlichen Hydraulikanlagen, bei denen eine konstante Ölmenge durch das System gepumpt wird, ermitteln beim D-Ecopower-System neun Sensoren die für die jeweilige Aufgabe erforderliche Hydraulikölmenge und dosieren diese präzise. Diese neue Technologie erzielt eine höhere Effizienz. Mithilfe von Software werden die Vorteile eines Open-Center-Hydrauliksystems bei geringstmöglichen Energieverlusten maximal ausgenutzt. Das Hydrauliksystem und die Motorleistung werden umfassend optimiert und aufeinander abgestimmt, was Systemverluste weiter reduziert.

Halle 5b & Vorführ-Außenbereich 0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 49  ]


Indem das neue Bagger-Trio (Cat 320GC, Cat 320 und Cat 323 )von Caterpillar eine gemeinsame Entwicklungs- und Produktionsplattform nutzt, können Entwicklungskosten zurückgefahren werden – auch vereinfacht sich die Ersatzteilhaltung. Bild rechts : Der Blick ins komfortable Cockpit.

Neues Level intelligenter Baumaschinen ZEPPELIN Neue Baumaschinen-Technologien, die die Anwender in puncto Effizienz weiter nach vorne bringen, werden in der Regel auf der Bauma präsentiert. Doch Caterpillar macht das anders bei seiner Produktvorstellung der nächsten Bagger-Generation: Weil diese eine neue Baumaschinen-Ära in der 20- bis 25-t-Klasse einläuten soll, wurde mit der Markteinführung nicht bis zur Bauma 2019 gewartet.

Caterpillar kommt bereits 2018 mit gleich drei neuen Baggern auf den Markt und überrascht mit einer Technologie, die mit neuartiger Steuerungstechnik und umfassenden Features zukunftsweisend ist. Was haben Anwender davon: Die neuen Kettenbagger der Serie 300 arbeiten mit 15 % mehr Effizienz, 25 % geringerem Spritverbrauch und 15 % niedrigeren Wartungskosten.

Konsequente Systemintegration

Während in den letzten Jahren die Entwicklung neuer Baumaschinen vor allem mit der Einführung neuer Motorentechnik und der Einhaltung der aktuellsten Abgasvorschriften verbunden war, geht es Caterpillar diesmal um grundlegend anderes: Elektronische Steuerungselemente und eine elektrohydraulische Steuerung sind der Schlüssel für eine konsequente Systemintegration. Nie zuvor waren Assistenzsysteme wie Planierautomatik, Wägesystem und Arbeitsraumbegrenzung sowie 2D- oder 3D-Maschinensteuerungstechnik und Flottenmanagement so konsequent in die Maschine integriert.

Neue Modellbezeichnungen und Assistenzsysteme

Auch das ist neu bei der nächsten Baumaschinen-Ära: In Zukunft ändert Caterpillar die Modellbezeichnung seiner Baumaschinen: Der Cat 323 GC (General Construction) steht für eine Basisversion, die für einfache bis mittelschwere Anwendungen konzipiert wurde. Die Modelle 320 und 323 kommen erstmals ohne Buchstaben aus

NADO EXCOMAT SW H5 Vollhydraulisches Wechselsystem für Bagger von 12 - 22t

STARK

M A SCHINENBAU

DAS VARIO STERNSIEB

Zwei Modelle: EINE Adaptergröße ! Funktion auch mit Stand.- Aufhängung und z. B. mit SW-Adapter von LH-Volvo Leh+Miller J. Nagler NADO Technik e.K. · Dortmund · Tel. +49 (0)231 4 70 91 · www.nado-technik.de

[ 50  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

ECHT STARK

Mobiles 3-Fraktionensieb mit automatischer Überkorn-Rückführung Vario-Sternsieb – stufenlos verstellbar, selbstreinigend

INFORMATIONEN UNTER:

vertrieb@stark-mb.ch / Telefon + 49 (0)1 71 - 627 84 84 ERDBEWEGUNG . BAGGER . LADER . DUMPER .


Mehr Effizienz und weniger Kosten

Neu ist auch der konstruktive Ansatz bei der Bagger-Generation: Die Konstruktion des 320GC, 320 und 323 nutzt die gleiche, für weitere Typen ausgelegte Entwicklungs- und Produktionsplattform, um Zeit und Entwicklungskosten zu senken sowie Fertigung, Reparaturen und Lageraufwand für Ersatzteile zu reduzieren. Ein Beispiel: Gab es früher 16 verschiedene Fahrerkabinen, sind es heute nur noch drei. Um die Ersatzteilhaltung zu vereinfachen, ging die Zahl der Luftfilter von 15 auf drei zurück. Was das Bagger-Trio auch noch verbindet: Im Vergleich mit früheren Modellen steigt die Effizienz, doch Kraftstoffverbrauch und Wartungskosten reduzieren sich drastisch. Konkret: Die robusten und effizienten Motoren der nächsten Generation verbrauchen bis zu 25 % weniger Kraftstoff als die vorherigen Modelle. Der neue Smart-Modus passt die Motor- und Hydraulikleistung den Einsatzbedingungen an. Die Motordrehzahl wird automatisch abgesenkt, wenn weniger Hydraulikbedarf vorliegt, um den Kraftstoffverbrauch zu reduzieren. Das neue Kühlsystem mit mehreren elektrischen Lüftern ist effizienter als Kühlsysteme mit nur einem Lüfter, da die Temperaturen

von Hydrauliköl, Kühler und luftgekühltem Ladeluftkühler unabhängig voneinander überwacht werden, so dass die Lüfter genau für die erforderliche Luftzirkulation sorgen. Mit dem neuen, elektronisch vorgesteuerten Hydrauliksystem für alle neuen 300er-Bagger, das auf Reaktionsgeschwindigkeit und Effizienz ausgelegt ist, entfallen die hydraulischen Steuerleitungen, dadurch reduzieren sich Druckverluste und letztlich auch der Kraftstoffverbrauch. Weniger Hydraulikleitungen am Bagger führen nicht nur zu Intuitiv bedient der Fahrer beispielsweise die Assistenzsysteme per einem um 20 Prozent verringerTouchscreen, natürlich auch mit ten Hydraulikölbedarf und nied- deutscher Menüführung. rigeren Betriebskosten, sondern auch zu einem übersichtlicheren Hydrauliksystem, das einfacher zu warten und zu reparieren ist. ZEPPELIN

und verkörpern schon in der Standardversion Hightech für hohe Leistung und Produktivität. Hier bietet Cat Grade mit 2D Führungshilfen für Tiefe, Neigung und horizontalen Abstand zum Planum und hilft dem Fahrer, das gewünschte Arbeitsergebnis schnell und präzise zu erreichen. Das serienmäßige 2D-System lässt sich auf Cat Grade mit erweitertem 2D oder auf Cat Grade mit 3D aufrüsten. Die ebenfalls ab Werk integrierte Planierautomatik Grade Assist steuert die Bewegungen von Ausleger und Löffel, so dass der Fahrer ein genaues Planum mühelos mit nur einer Joystickbewegung für den Stiel herstellen kann. Mit der Systemfunktion E-Fence (Begrenzung des Arbeits- und Schwenkbereichs) kann die Maschine sicher unter Bauwerken oder in der Nähe von Verkehr arbeiten, da diese Funktion dafür sorgt, dass sich kein Teil des Baggers außerhalb der vom Fahrer festgelegten Sollwerte bewegt. Das bei den Modellen Cat 320 und 323 serienmäßige Wägesystem Cat Payload hält durch Wiegevorgänge während des Betriebs und durch Echtzeit-Berechnungen der Nutzlast ohne Schwenkbewegung präzise die Lastvorgaben ein und steigert die Ladeeffizienz, um eine Über- beziehungsweise Unterladung des Lkw zu vermeiden. Per Flottenmanagement verbinden die Maschinen Einsatzorte mit dem Büro und liefern dem Anwender so wichtige Betriebsdaten und Serviceinformationen.

Sichere Kabinen mit hohem Komfort

Alle Fahrerkabinen bei der neuen Bagger-Generation sind serienmäßig mit Funktionen wie schlüssellosem, aber sicher codierbarem Drucktasten-Motorstart, Touchscreen-Monitor, sorgfältiger Schalldämmung und Überrollschutz ausgestattet. Die programmierbaren Joystick-Tasten für Ansprechverhalten und Art der Baggersteuerung ermöglichen dem Fahrer individuelle Anpassungen. Die neuen Viskoseelemente schmälern die Vibrationen der Fahrerkabine um bis zu 50 % und vermindern so die Belastung des Fahrers. Die geräumige Kabine weist eine niedrige Bauweise auf und verfügt über große Fenster, um die Sichtverhältnisse nach vorne und seitlich zu verbessern. Die optionale 360-Grad-Umsichtfunktion fügt Bilder von mehreren an der Maschine montierten Kameras zusammen, um die Sicht des Fahrers in alle Richtungen zu gewährleisten. Die Klimaautomatik hält die Temperatureinstellungen unabhängig von den Umgebungstemperaturen ein. Mit dem integrierten Bluetooth-Radio mit USB-Port zum Anschließen und Aufladen von Smartphones kommunizieren die Fahrer via Freisprecheinrichtung und nutzen ihre eigene Musik.

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 51  ]


DOOSAN

Der Doosan DX300LC-5 gewann den „Lowest Cost of Ownership Award“ in der Kategorie mittelgroße Kettenbagger.

Ausgezeichnet für niedrigste Betriebskosten DOOSAN Der auf der Intermat 2018 im Doosan-Außenbereich gezeigte 30-t-Kettenbagger DX300LC-5 gewann in einer Preisverleihung, die jedes Jahr von EquipmentWatch, einem weltweit führenden Anbieter von Daten, Software und Umfragen für die Schwerindustrie organisiert wird, den „Lowest Cost of Ownership Award“ für niedrigste Betriebskosten in der Kategorie mittelgroße Kettenbagger.

Dieser Preis für die niedrigsten Betriebskosten ist branchenweit die einzige Auszeichnung ihrer Art und basiert auf empirischen Daten der langfristigen Kosten von Schwer- und Kompaktmaschinen. Kandidaten wurden in 15 verschiedenen Maschinenkategorien nominiert; hierbei kamen die niedrigsten Betriebskosten über einen Zeitraum von fünf Jahren zur Berücksichtigung. Gesamtbetriebskosten sind einer der wichtigsten Aspekte, den Käufer beim Maschinenkauf berücksichtigen, und die Auszeichnung für den DX300LC-5 zeigt, warum Doosan-Maschinen in Sachen Leistung und Preis-Leistungs-Verhältnis stets so hervorragend abschneiden. Die Auszeichnung ist auch ein weiterer Beleg dafür, warum Doosan einer der weltweit führenden Baumaschinenhersteller ist.

Neuer Stufe-IV-Motor

Viele der Gründe, warum der DX300LC-5 den Preis in der Kategorie mittelgroße Kettenbagger gewann, liegen in der stark verbesserten

Leistung im Vergleich zum Stufe IIIB-konformen Vorgängermodell der Modellreihe LC-3 begründet. Der DX300LC-5 wird von einem 6-Zylinder-Dieselmotor vom Typ Doosan DLO 8 mit einer Ausgangsleistung von 202 kW bei 1.800 U/min angetrieben, der im Vergleich zum LC-3-Vorgängermodell die Motorleistung um 27 % und das Drehmoment um 30 % gesteigert hat. Der Motor erfüllt mit den Nachbehandlungsverfahren Abgasrückführung (EGR) und selektiver katalytischer Reduktion (SCR) die Abgasnorm Stufe IV, ohne dass ein Dieselrußpartikelfilter (DPF) erforderlich ist.

Optimale Kraftstoffeffizienz

Neben dem Doosan-Motor wurden beim DX300LC-5 noch weitere innovative und exklusive neue Leistungsmerkmale eingeführt, die im Vergleich zu Stufe IIIB-konformen Maschinen zu einer erheblichen Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs in einer Größenordnung von durchschnittlich 10 % führen. Zu diesen Leistungsmerkmalen zählen der neue Tageskilometerzähler-Bildschirm, mit dessen Hilfe der Kraftstoffverbrauch täglich (oder über einen gewünschten Zeitraum hinweg) direkt über das Bedienfeld überprüft werden kann. Die neue automatische Abschaltfunktion schaltet den Motor nach einer voreingestellten Zeit ab, wenn sich die Maschine eine bestimmte Zeit lang (von 3 bis 60 Minuten konfigurierbar) im Leerlauf befindet und ein noch mehr Kraftstoff sparendes System, Smart Power Control (SPC), das speziell von Doosan zur Optimierung des Gleichgewichtes zwischen Pumpenausgangsleistung und Dieselmotor entwickelt wurde.

Zeit zu wechseln... Oilquick Deutschland GmbH • Haupstrasse 16 • 82297 Steindorf • Tel.: +49 8202 9618-0 • Fax: +49 8202 9618-29 • E-mail: info@oilquick.de annons_oqd 1

[ 52  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

2013-03-08 09:41

ERDBEWEGUNG . BAGGER . LADER . DUMPER .


NY Bagger kommt!

tufe EU IV / Tier 4 final Motor

d weniger Kraftstoffverbrauch

en 24 Stunden Deutschlandweit

0.000 Betriebsstunden möglich*

edingungen der Garantie beraten Sie Ihr Sany Händlern gern.

Quality Quality Changes Changes the the World. World.

book.com/sanyeurope

Quality Changes the World.

Neues Modell SY75 und SY 365

Der Der neue neue Generation Generation SANY SANY Bagger Bagger kommt! kommt! > > Serienausstattung Serienausstattung mitmit Abgasstufe Abgasstufe EU EU IV /IVTier / Tier 4 final 4 final Motor Motor Der neue Generation SANY Bagger kommt!

> > Höhere Höhere Leistungsfähigkeit Leistungsfähigkeit undund weniger weniger Kraftstoffverbrauch Kraftstoffverbrauch > Serienausstattung mit Abgasstufe EU IV / Tier 4 final Motor > Höhere Leistungsfähigkeit und weniger Kraftstoffverbrauch > > Ersatzteile-Lieferservice Ersatzteile-Lieferservice binnen binnen 24 24 Stunden Stunden Deutschlandweit Deutschlandweit

binnen 24 Stunden Deutschlandweit > > Garantie Garantie bis>bis zuErsatzteile-Lieferservice zu 5 Jahre 5 Jahre oder oder 10.000 10.000 Betriebsstunden Betriebsstunden möglich* möglich*

> Garantie bis zu 5 Jahre oder 10.000 Betriebsstunden möglich*

*über*über den Kosten den Kosten der Garantieverlängerung der Garantieverlängerung und weiteren und weiteren Bedingungen Bedingungen der Garantie der Garantie beraten beraten Sie IhrSie Sany Ihr Händlern Sany Händlern gern. gern.

*über den Kosten der Garantieverlängerung und weiteren Bedingungen der Garantie beraten Sie Ihr Sany Händlern gern.

SanySany Europe Europe GmbH GmbH Sany Europe GmbH SanySany AlleeAllee 1 1 Sany Allee 1 50181 50181 Bedburg Bedburg 50181 Bedburg Tel.: Tel.: +49 +49 (0)2272 (0)2272 90531 90531 100 100 Tel.: +49 (0)2272 90531 100 Email: Email: info@sanyeurope.com info@sanyeurope.com Email: info@sanyeurope.com www.facebook.com/sanyeurope www.facebook.com/sanyeurope www.sanyeurope.com www.sanyeurope.com www.sanyeurope.com www.facebook.com/sanyeurope

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 53  ]


Qualitätsbewusst investieren Das Unternehmen Gieger blickt auf über 60 Jahre Geschichte zurück und wird heute in dritter Generation von Thomas Gieger geführt. „Wir haben schon immer in Qualität investiert, denn schließlich wollen auch wir Qualität liefern“, erzählt Thomas Gieger und blickt mit Stolz auf sein Unternehmen, das neben dem Baustoffhandel auch Bautransporte und Baggerarbeiten betreibt. Aber auch Abriss- und Aushubarbeiten sowie der Handel mit Düngemitteln gehören zu den Dienstleistungen, mit denen das Unternehmen an der südlichen Weinstraße in Rheinland-Pfalz seit Jahren in Verbindung gebracht wird.

„Als die Investition in einen Mobilbaggers anstand, haben wir uns natürlich am Markt vorher einschlägig informiert. Über den Hydrema wird ja nun seit mehreren Jahren in der Fachpresse berichtet und das, was man hört und auch auf Messen sieht, war schon sehr eindrucksvoll. Der zuständige Händler für uns ist die Firma Zwo-Baumaschinen Service in Oberhausen-Rheinhausen und so konnte problemlos auch ein Testgerät näher begutachtet werden.“

Überzeugende Leistung

Die Aufgabe festzustellen, was der Hydrema wirklich kann, war schnell an Thomas Hornung, den erfahrenen Baggerfahrer von Gieger, übertragen. Und es war für Alex Wippler-Wagner, Verkaufsleiter bei Zwo, eine Freude zu zeigen, was in dem Hydrema steckt. Denn tatsächlich hat dieser Bagger eine ganze Reihe von Alleinstellungsmerkmalen aufzuweisen, die schon viele Kunden in Deutschland überzeugt haben. Laut Hersteller gibt es keinen Bagger auf dem Markt, der sich so kompakt machen kann und doch die größte Reichweite mit extrem hohen Hubkräften aufweisen kann. „Wir haben ja in den einschlägigen Berichten davon gelesen und auch auf der TiefbauLive wurde es demonstriert, dass der MX18 ein 8-t-Gewicht problemlos versetzen kann, aber es dann doch selbst zu spüren und zu erleben, mit welcher Kraft auch der MX16 arbeitet, ist

[ 54  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

HYDREMA

HYDREMA

Bei der Übergabe des MX16 waren anwesend (v.l.): Markus Fleisch (Hydrema), Robin Gieger, Thomas Hornung (Baggerfahrer), Thomas Gieger und Alexander Wippler-Wagner (Zwo).

schon beeindruckend“, erzählt Thomas Hornung. „Da kannst Du auf einmal Sachen auf der Baustelle machen, die vorher gar nicht möglich waren. Und wenn du dann als Fahrer auch noch so viel Komfort hast und vor allem so viel Platz in der Kabine, dann weißt du, was einen Premiumbagger ausmacht.“

Sparsamer Verbrauch

Nach nunmehr 6 Monaten im Einsatz mit dem Hydrema kennt Thomas Hornung noch ein anderes entscheidendes Argument aus eigener Erfahrung: „Der Verbrauch der Maschine ist sensationell günstig. Egal welche Arbeiten ich mache und wie schwer die Arbeiten sind, über 8 Liter bin ich noch nie gekommen. In der Regel liegt der Verbrauch bei 7 Liter und weniger.“ Und so hat auch Thomas Gieger wieder ein Argument für die Entscheidung zum Hydrema. „Wenn ich schon durch den Kraftstoff über die Lebenszeit der Maschine enorme Einsparungen verzeichnen kann und dann durch die Leistung der Maschine deutliche Mehrgewinne erwirtschaften kann, dann habe ich die richtige Entscheidung getroffen. Und wenn der Fahrer auch noch glücklich und zufrieden ist, dann sollen wohl auch unsere Arbeiten mit dem Qualitätsgütesiegel von Gieger versehen sein und auch wir zufriedene Kunden haben.“


HABEN SIE GENUG DAVON DIE FAHRERKABINE VERLASSEN ZU MÜSSEN, UM HYDRAULISCHE ANBAUGERÄTE ZU WECHSELN?

engcons vollautomatisches Schnellwechselsystem tauscht Ihre Hydraulikwerkzeuge innerhalb weniger Sekunden EC-Oil ist engcons einzigartiges und äußerst wirtschaftliches, vollautomatisches Kupplungssystem zum schnellen Wechseln der hydraulischen Anbauwerkzeuge, ohne dass der Fahrer die Kabine verlassen muss. EC-Oil ist speziell auf unser umfangreiches Programm an hydraulischen Anbaugeräten abgestimmt.

Hydraulischer Löffeladapter Passen Sie Ihre vorhandenen Werkzeuge an

EBOT UNSER ANG R SIE FÜ Schnellwechsler QS45 ausgestattet mit EC-Oil für nur 4.200,00 € QS45 Adapter mit EC-Oil zum Nachrüsten an Ihr vorhandenes Werkzeug z.B. an ihre Verdichterplatte für nur 1.730,00 € EC-Oil Erweiterung für engcon Tiltrotatoren; Oberteile für 1.500,00 € + Montage Unterteile für 1.000,00 € + Montage Für weitere Informationen rufen Sie uns gerne an: 09342-934 85-0. Dieses Angebot ist gültig bis 31. März 2018

PARIS 23-28 APRIL 2018 STAND E2 D 026

engcon Germany GmbH Obere Grüben 7, DE-97877 WERTHEIM | Tel 09342-934 85-0 E-Mail germany@engcon.com | www.engcon.com

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 55  ]


CASE

60 Jahre Erfahrung bei der Radlader-Produktion stecken in der aktuellen G-Serie von Case. Spitzenmodell ist der 1121G mit rund 28 t Einsatzgewicht und einer Nutzlast von mehr als 10 t.

Große Show auf der Mawev CASE Case zeigte auf der diesjährigen Mawev einen repräsentativen Querschnitt seiner leistungsstarken Baumaschinenpalette. Der 800 m² große Stand im Außenbereich des neuen Messegeländes in St. Pölten-Wörth unterstrich mit einer Auswahl verschiedenster Exponate die wachsende Bedeutung der Messe für den regionalen Markt. Der Bogen reichte dabei vom kompakten Minibagger über die neue Raupenbagger D-Serie bis zum schweren Radlader vom Typ 1121G.

Stellvertretend für die im letzten Jahr neu aufgelegte Minibagger C-Serie waren in St. Pölten ein CX17C und ein CX37C zu sehen. Beide Modelle zeichnen sich durch hohe Produktivität und besondere Zuverlässigkeit aus und bieten im Vergleich zur Vorserie durch die optimierte 3-Pumpen-Hydraulik noch bessere Grableistungen. Die besonders kompakte ZTS-Bauweise mit einem Null-Heckschwenkradius beim CX17C und CX37C garantiert ein besonders breites Einsatzspektrum, das auch engste Baustellen und Durchfahrten im Innenstadtbereich mit einschließt. Für lange Lebensdauer und geringen Verschleiß sorgt Case durch die Verwendung hochwertiger Qualitätskomponenten, wie etwa Doppelflansch-Laufrollen bei den Raupenketten.

Z

uv

Limitierte Sonderaktion Gilt beim Kauf beider Maschinen

* Finanzierung der Kubota Finance. 0 % Anzahlung, Laufzeit 60 Monate, mit Blockrate, Umsatzsteuer sofort fällig. Abholung bei allen teilnehmenden Händlern, vorbehaltlich der Verfügbarkeit und positiver Bonitätsprüfung, solange Vorrat reicht. Aktionszeitraum endet am 31.05.2018. Für die Finanzierung gelten die Allgemeinen Finanzierungsbedingungen der KUBOTA Finance (BNP PARIBAS LEASE GROUP S.A./ZWEIGNIEDERLASSUNG DEUTSCHLAND). Für den Verkauf gelten die Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen des jeweiligen Kubota-Händlers. Abgebildete Maschinen können Sonderausstattung enthalten. 0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT

[ 56  ]

BAU

it

onat*

EUR/M

ke

KX016-4 + R065 HW

Das Jubiläum seiner Radlader-Produktion, die 1958 in den USA mit dem W9 Terra Loader begann, feierte Case auf der Mawev mit einem besonderen Exponat: Als Vertreter der schweren Radlader der neuen G-Serie war auf dem Stand ein 1121G am Start. Mit einer Motorleistung von 347 PS, einer Kipplast über 20 t und einer Nutzlast von über 10 t bei einem Einsatzgewicht von rund 28 t repräsentiert der 1121G zurzeit die obere Leistungsspitze der großen Case Radlader. Mit Standard-Schaufelgrößen bis zu 5 m³, robusten HD-Schwerlastachsen und einem Sperrdifferenzial mit optionaler 100-%-Verriegelung ist der 1121G eine optimale Besetzung für schwerste Ladeeinsätze in der Gewinnungsindustrie oder im schweren Erdbau.

Präzisionsmaschine für den Straßen- und Wegebau

Dieses Segment besetzte Case auf der Mawev mit einem 836C Motorgrader AWD der letzten Generation. Die schon legendäre Präzision und Zuverlässigkeit dieser Geräteklasse hat mittlerweile auch im österreichischen Markt einen wachsenden Kundenstamm überzeugt. Seine besondere Effizienz und robuste Haltbarkeit verdankt der 836C seinen besonderen Konstruktionsmerkmalen. Am auffälligsten ist zunächst die Position der Kabine auf dem Hinterrahmen, was dafür sorgt, dass der Fahrer immer in Fahrtrichtung arbeitet und eine direkte Sicht auf die Schar hat. Das nach hinten verlagerte Gewicht sorgt zusätzlich für eine bessere Traktion.

www.kubota-eu.com

tät und ali

679.-

Qu

POWER

2

60 Jahre Radlader-Produktion

e rl ä s s i g


4×4-Konzept spart Kosten Zur Intermat 2018 präsentiert der internationale Muldenkipper-Spezialist Bell Equipment den Allrad-Zweiachser Bell B30E 4×4, der insbesondere im stationären Einsatz bei kleineren Gewinnungsbetrieben große Vorteile in der Wirtschaftlichkeit bringen soll. Aus seinem umfassenden Programm an knickgelenkten 6×6-Muldenkippern zeigt Bell in Paris den klassischen „Erdbaudumper“ Bell B40E.

Laut Tristan du Pisanie, Leiter Produktmarketing bei Bell Equipment, ergänzt der Bell B30E 4×4 das Angebot des Herstellers an konventionellen 6×6-Muldenkippern. Das Modell bietet eine Alternative für kleinere Gewinnungsbetriebe, die bislang mit schweren Baustellen-Lkw, Starrahmenkippern oder 6×6-Knicklenkern arbeiten. Daneben zielt der kompakte Zweiachser auch auf spezifische Marktsegmente wie den Tunnelbau.

Wirtschaftliche Transportalternative

Ohne die extremen Off-Road-Eigenschaften eines 6×6 bietet der B30E 4×4 sehr gute Allwetter-Eigenschaften auf konturierten Fahrwegen und im leichten Gelände und ist dabei gerade auf engen Umschlagplätzen und in der Rückverladung wesentlich wendiger. Ohne „radierende“ Mittelachse reduziert der Zweiachser zudem auf

BELL

BELL

Mit 28 t Nutzlast bei 18,6 m³ Muldeninhalt bewältigt der Bell B30E 4×4 ganzjährig hochproduktive Transportaufgaben in Gewinnungsbetrieben.

hartem Untergrund den Reifenverschleiß gegenüber einem 6×6 erheblich. Neben den konventionellen 23.5R25 an der Vorderachse entsprechen die hinteren 29.5R25 der üblichen EM-Bereifung von 40-t-Muldenkippern. Dank Knickgelenk mit permanentem Bodenkontakt aller vier Räder und einer ausgewogenen Lastverteilung (leer: 50/50, beladen: 33/66) ist der Bell B30E 4×4 (Leergewicht: 21,5 t) im Gelände oder bei schwieriger Witterung Baustellenkippern oder Traktor-/Hänger-Kombinationen weit überlegen. Technologisch basiert der neue Zweiachser auf dem 6×6-Modell Bell B30E, mit dem er sich bis zum Knickgelenk die gleiche ausgereifte Basis in Antriebs- und Steuerungstechnologien sowie überzeugenden Lösungen in Arbeitskomfort und -sicherheit teilt.

Stand 6A 104

MIT DEM MX CITY-BAGGER EFFIZIENT HÖCHSTE LEISTUNGEN ERZIELEN

Technisch erfahrene Profis fahren HYDREMA! Wenn Sie spätestens jetzt wissen, dass Kraft und Standsicherheit wichtige Eigenschaften für einen Kurzheckbagger sind, dann entscheiden Sie sich doch gleich für den Hersteller mit der längsten Erfahrung!

Hydrema Baumaschinen GmbH Tel: 03643 461 210 mwe@hydrema.com www.city-bagger.de

ERDBEWEGUNG . BAGGER . LADER . DUMPER .

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 57  ]


ENGCON

Bis zu sechs Funktionen kann der DC2 in Verbindung mit dem MIG2-Joystick gleichzeitig proportional steuern. Das Steuersystem bietet zudem die Möglichkeit der Fernwartung über das Mobilfunknetz.

Über 10.000 Steuersysteme ausgeliefert ENGCON Mit Beginn des neuen Jahres hat Engcon sein 10.000tes proportionales Steuersystem DC2 ausgeliefert. Das DC2 ist eines der intelligentesten Steuersysteme auf dem Markt: Es bietet nicht nur verschiedene Funktionen, sondern auch eine Fernwartung über das Mobilfunknetz.

Dass Engcon kürzlich die Marke von 10.000 ausgelieferten Einheiten beim Steuersystem DC2 erreichen und dementsprechend auch seinen Umsatz steigern konnte, hat einen einfachen Grund: Die Nachfrage nach dem im Stammwerk im mittelschwedischen Strömsund produzierten Steuersystem steigt ständig. Für Roberth Jonsson, Geschäftsführer des von Engcon vor zehn Jahren gegründeten Tochter-Unternehmens Microprop, das in Umeå das DC2-System entwickelt hat, kommt diese Entwicklung nicht überraschend. „DC2 ist eines der intelligentesten Systeme auf dem Markt. In Verbindung mit dem MIG2-Joystick kann der DC2 bis zu sechs Funktionen gleichzeitig proportional steuern. Außerdem können viele andere Funktionen über Tasten am Joystick ein- und ausgeschaltet werden.

Es ist auch möglich, das DC2 mit einer Rad- oder Kettensteuerung auszustatten und es zur Steuerung der Auslegerdrehung oder eines zweiteiligen Auslegers zu verwenden.“

Fernbedienung über das Mobilfunknetz

Eine der intelligentesten Funktionen des DC2 ist jedoch die Möglichkeit der Fernwartung über das Mobilfunknetz. „Das ist eine einzigartige Funktion, die Baggerfahrern dabei hilft, Zeit und Geld zu sparen“, erklärt Roberth Jonsson. „Denn das Support-Team von Engcon oder ein Engcon-Händler kann jederzeit und egal, wo der Bagger gerade steht, eine Verbindung zum DC2-Steuersystem herstellen. Das spart viel Reise- und Technikerzeit und dadurch Kosten.“ „Die Baggerfahrer sind mit dem DC2-Steuersystem sehr zufrieden. Viele von ihnen haben gewohnheitsmäßig andere Kontrollsysteme verwendet“, so Roberth Jonsson weiter. „Doch wenn sie einmal die Vorteile der Fernwartung über das Mobilfunknetz kennengelernt haben, entscheiden sie sich für das DC2-System.“ Das zudem weitere Vorteile biete: So ist DC2 jederzeit nachrüstbar, Engcons ePS-System kann problemlos integriert werden, und im Zusammenspiel mit dem Schnellwechsler Q-Safe sorgt DC2 für eine Arbeitsumgebung mit noch mehr Sicherheit und Zuverlässigkeit.

Die können Sie drehen und wenden. Bergmann Dumper. Immer wie Sie wünschen.

Beim Arbeiten in unseren Fahrzeugen stimmt immer die Richtung: Beispielsweise entfallen durch den drehbaren Fahrerstand Wendemanöver oder das Zurücksetzen mit Blick in die Rückspiegel komplett. Und das ist nicht nur schneller und wirtschaftlicher, sondern erhöht vor allem die Arbeitssicherheit. Übrigens: Einen Bergmann können Sie auch mieten.

Spezialisiert auf Dumper. Seit über 55 Jahren. Made in Germany. Bergmann Maschinenbau GmbH &BAU Co. KG | Essener Straße 7 | 49716 Meppen [ 58  ] 0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT T +49 (0) 5932 7292-0 | info@bergmann-mb.de | www.bergmann-dumper.de


Besuchen Sie uns auf der INTERMAT 2018, 23 – 28 April in Paris, Frankreich Stand Nr. A 060, Halle 5A

JUST BY CHANGING YOUR HYDRAULIC FLUID

„9,2 % weniger Dieselverbrauch bei gleicher Aushubmenge!” Rolf Fianke, Global Marketing Manager DYNAVIS®, Oil Additives Ein Vergleichstest im Massenaushub bei der Xaver Lutzenberger GmbH zeigte: Das mit der DYNAVIS® Technologie formulierte Fluid übertraf ein konventionelles, monogrades durch deutlich mehr Effizienz. Bei gleicher Menge an bewegter Erde verbrauchte die Maschine 9,2 % weniger Dieselkraftstoff. Darüber hinaus weisen die mit der DYNAVIS® Technologie formulierten Hydraulikfluide bessere Kaltstarteigenschaften auf und sorgen für die präzisere Umsetzung von Steuerbefehlen – auch unter maximaler Last und Hitze. Weil DYNAVIS® Hydraulikfluide auch noch äußerst scherstabil sind, bleibt ihre effizienzsteigernde Eigenschaft über die gesamte Nutzungsphase hinweg erhalten.

DYNAVIS® is a brand of Evonik or one of its subsidiaries.

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 59  ]


GEWINNUNG . BRECHEN . SIEBEN . RECYCLING . Der Bedeutung der Kreislaufwirtschaft in der Baubranche tragen in diesem Jahr einige Programm-Premieren auf der Messe Rechnung. So gibt es auf der IFAT 2018 erstmals die Sonderfläche „Nachhaltigkeit im Straßenbau“. Sie deckt die gesamte Prozesskette vom Straßenrückbau bis zum Wiedereinbau ab. Außer nachhaltigen Verfahren und Baustoffen ist auch der Einfluss der Digitalisierung auf alle Prozessschritte ein Kernthema. Neben einem Gemeinschaftsstand und individuellen Unternehmenspräsentationen wird die Sonderfläche von einem hochkarätigen Vortragsprogramm begleitet, das der Verband der Baubranche, Umwelt- und Maschinentechnik e.V. (VDBUM) organisiert. Eine Innovation gibt es auch bei den Praxistagen des Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA). Bislang zeigten die Live-Demonstrationen auf dem Freigelände den „State of the Art“ in der Zerkleinerung und Aufbereitung von Biomasse. In diesem Jahr kommen auch Präsentationen von mobilen Maschinen zur Aufbereitung mineralischer Abfälle hinzu.

IFAT

Recycling im Straßenbau beginnt beim Ausbau

Im Fokus der IFAT 2018: Lösungen für die Baubranche.

Umwelttechnologien für die Baubranche IFAT Die Bauwirtschaft ist eine Branche mit hoher Umweltrelevanz. Mineralische Bau- und Abbruchabfälle, Straßenaufbruch sowie Böden stellen mit jährlich bis zu 200 Mio. t den mit Abstand größten Abfallstrom in Deutschland dar. Ein Abfallstrom, der laut dem Hauptverband der Deutschen Bauindustrie zu 90 % im Kreislauf gehalten wird. Die dafür nötigen Recycling- und Verwertungslösungen sind seit jeher ein wichtiges Ausstellungssegment der IFAT. Die Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft findet vom 14. bis 18. Mai auf dem Münchner Messegelände statt.

BAUSCHUTT

Effizientes und umweltschonendes Recycling im Straßenbau beginnt schon beim Ausbau. Die Firma Wirtgen reist zur IFAT unter anderem mit einer Kaltfräse an. Mit dieser lassen sich Asphalt- und Betonflächen schnell und präzise abtragen. Der schichtweise Ausbau der Deck-, Binder- und Tragschicht ermöglicht die Trennung und selektive Rückgewinnung nach Mischgutarten. Außerdem schafft die Fräse eine profilgerechte, ebene Basis für den Neueinbau von Deckschichten gleichmäßiger Stärke. Nach dem Abriss von Gebäuden oder dem Aufbruch von Straßen muss das dabei entstandene Material für ein neues Produktleben in vielen Fällen zerkleinert werden. Die IFAT 2018 versammelt dafür auf der neuen Sonderfläche in der Halle C5 ein breites Spektrum an diversen Spezialmaschinen. Für viele passgenaue Recyclinganwendungen gilt es außerdem, den Bauschutt zu sieben. Die dazu eingesetzten Maschinen müssen hohe Ansprüche erfüllen: Sie müssen mobil sein, um an schnell wechselnden Standorten ihre Arbeit verrichten zu können. Außerdem sollten sie mit unterschiedlich schweren Aufgabenmaterialien fertig werden. Für die Trommelsiebe des Herstellers Komptech bedeutet dies, dass sie nicht nur über eine stabile Rahmenkonstruktion verfügen müssen, sondern auch über robuste Austragsbänder und eine Trommel, die gegen herabfallende Steine möglichst unempfindlich ist. Außerdem sind die Siebe so zu konstruieren, dass es bei stark bindigen oder lehmhaltigen Ausgangsmaterialien nicht zu verstopften Trommeln oder zu Anbackungen zwischen Siebtrommel und Seitenwand kommt. Anforderungen, denen Komptech in der Vergangenheit mit dem Trommelsieb Nemus 2700 nachkam. Auf der IFAT stellt das Unternehmen mit der Nemus 3000 eine

BAUSCHUTTRECYCLING

Beton, Asphalt, Metall, Holz

SOFORT EINSATZBEREIT Transport per Hakenlift

KETTENLAUFWERK garantiert Mobilität

FREIGELÄNDE FG 810/7, HALLE B5 ST 105/204

Anzeige_ARJES_185x65mm_TreffpunktBau2018.indd 2

[ 60  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

14. – 18. MAI

www.arjes.de

22.03.18 09:16

GEWINNUNG . BRECHEN . SIEBEN . RECYCLING .


Neuentwicklung auf Basis dieser Maschine vor. Das bereits in der Grundmaschine integrierte Feinkorn- und Überkornaustrageband ist jetzt deutlich länger. Serviceintervalle, wie zum Beispiel für die „Drum-Grip-Antriebskette“, wurden aufgrund einer neu konzipierten Hubkinematik verdoppelt.

Bauschutt umweltschonend sieben

Die Firma Kormann Rockster Recycler will nach eigenen Angaben das Sieben von Bauschutt so umweltschonend wie möglich erfüllen – beispielsweise durch effiziente Staubunterdrückung, schallisolierte Motoreinhausung und Antriebsmotoren auf dem neuesten Stand der Technik. Auf der IFAT präsentiert das Unternehmen das mobile Sieb RTS514. Die 3-Deck-Siebanlage auf Raupenfahrwerk hat einen Aufgabetrichter mit einem Volumen von 7,7 m³ und ist ausgestattet mit Bändern für Sand, Grobkorn sowie mittlere Körnung, letztere unterteilt in grob und fein. Neben dem Ausbau, dem Zerkleinern und dem Sieben von mineralischen Bauabfällen gibt es in der Bauwirtschaft noch viele weitere Aspekte, bei denen Umwelttechnologien und Recyclingprodukte zum Einsatz kommen. So wendet sich der Maschinenbauer Doppstadt unter anderem den Baumischabfällen zu. Das Unternehmen zeigt auf der Messe live eine Maschinenkombination aus Trommelsiebmaschine, Windsichter und Dichteseparator. Diese Verfahrenskette trennt Baumischabfall in die Fraktionen Steine, Sand und Holz. Außerdem wird Plastikfolie aussortiert.

Erhalt bestehender Straßen

Zu den wichtigsten Aufgaben im Straßenbau zählt auch der Erhalt der bestehenden Straßen. Einen enormen Aufwand können da Risse hervorrufen, die immer wieder durch erneuerte Asphaltschichten durchschlagen. Die Firma S&P Clever Reinforcement begegnet diesem Problem mit Armierungsgittern aus Glas- und Kohlefasern. Diese werden direkt unter der Deck- oder Binderschicht verlegt. Durch

Neue Sonderfläche: Nachhaltigkeit im Straßenbau.

die werkseitige Penetration des hochfesten Gitters mit Bitumen haftet die S&P-Asphaltarmierung hervorragend am Untergrund. Bei einem späteren Ausbau sind die Armierungen zudem problemlos fräs- und recycelbar. Fräsgut mit Armierungsrückständen von S&P Glas-/Carbophalt kann nach bisherigen Erkenntnissen auch in höherwertigen Schichten, wie der Asphaltdeckschicht oder der Asphaltbinderschicht, eingesetzt werden. Ein Recyclingbaustoff ist das auf der IFAT vorgestellte Abstreumaterial Granugrib des deutschen Herstellers Nadler Straßentechnik aus Schweitenkirchen. Es ist hochabriebfest und verschmilzt oder verklebt mit der Vergussmasse. Da es leichter als diese ist, schwimmt es immer oben.

Lösungsplattform für die Baubranche

Die hier beispielhaft genannten Lösungen sind nur ein kleiner Ausschnitt aus der umfassenden Umwelttechnologie-Welt, in die die über 3.100 Aussteller die Besucher bei der IFAT 2018 mitnehmen werden.

NEUHEIT 2018

INVENTHOR TYPE 9

Der leistungsstärkste Walzenzerkleinerer in der Smart Shredding Line

Besuchen Sie uns am 14.-18.5.2018 in München, in Halle B6 439/538

Best Solution. Smart Recycling. GEWINNUNG . BRECHEN . SIEBEN . RECYCLING .

doppstadt.com 0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 61  ]


DOPPSTADT

Live auf der IFAT: Die Basislösung für kleinere Unternehmen oder Recyclinghöfe. Bei der Neuentwicklung ist der Name Programm. Die Basic 518 hat genau alles, was man zum Einstieg in die Trennung von Stoffgemischen braucht.

Smart Recycling DOPPSTADT Doppstadt setzt die Zeichen auf Zukunft und zeigt auf der diesjährigen IFAT ein umfassendes Produktportfolio. Zu sehen sind innovative Recycling-Verfahren und Maschinen, die von Minimallösungen für kleine und mittlere Unternehmen bis hin zur High-Performance reichen.

Unter der Leitlinie „Best Solution – Smart Recycling“ präsentiert das Unternehmen sein umfassendes Know-how gleich viermal auf dem Messegelände. „Unser absolutes IFAT-Highlight ist der ‚Inventhor Type 9‘ – der leistungsstärkste Zerkleinerer, den wir je gebaut haben. Insgesamt überzeugen wir mit einem international marktführenden Portfolio und Trenntechniken für alle Geschäftsfelder, insbesondere für die Bereiche Biomasse und Mineralik“, berichtet Ferdinand Doppstadt selbstbewusst. Auf dem Doppstadt-Stand werden die Besucher der IFAT in die Kompetenz des Unternehmens eingeführt. Auf einem der größten Ausstellungsstände der Halle ist die gesamte Bandbreite der modernen Trennverfahren und die Dimension des Produkt- und Leistungsportfolios des Unternehmens zu sehen.

Leistung live erleben

Was im Hallenbereich auf Bildschirmen, Displays und in Beratungsgesprächen vorgestellt wird, setzt sich anschaulich auf dem Freigelände fort. „Von unserem Stand aus gelangt man direkt auf das Freigelände neben Halle 6. Dort zeigen wir die Maschinen, über die wir indoor informieren. Wir wollen im wahren Wortsinn zeigen, wie groß unser Spektrum an Trennverfahren für Biomasse und Mineralik ist“,

VERSCHLEISSFESTER STAHL

berichtet Ferdinand Doppstadt. Es reicht von Basislösungen für kleine und mittlere Bau- und Recyclinghöfe bis hin zu selbstlernenden Trennverfahren. Zu sehen sind u. a. die Basic 518, eine kompakte, robust konstruierte Siebmaschine, die genau das an Leistung bietet, was am Einsatzort benötigt wird. Darüber hinaus erweiterte Doppstadt seine Kompetenz im Bereich Kompostierung: Durch die Zusammenarbeit mit dem US-amerikanischen Hersteller Scarab bietet das Unternehmen jetzt auch Überfahrumsetzer an.

Baumischabfälle sortenrein trennen

Auf dem VDMA Vorführgelände „Mineralik“ demonstriert Doppstadt am Beispiel einer Kombination aus Trommelsiebmaschine, Windsichter und Dichteseparator zukunftsweisende Trenntechnik. Für die Veredelung von Stoffströmen entwickelte das Unternehmen Verfahren, die bisher nicht trennbare Stoffgemische in wiederverwendbare Fraktionen teilen. „Wir haben die Wirtschaftlichkeit bestehender Separationsverfahren verbessert und Lösungen für bisher nicht realisierbare Anwendungen gefunden. Wo andere in der Trennung von Stoffen aufhören, gehen wir einen Schritt weiter. Wir wollen eine möglichst hohe Wertstoffqualität schaffen“, erklärt Ferdinand Doppstadt und ergänzt: „Viele Stoffgemische können bisher nicht getrennt werden. Sie werden deponiert oder verbrannt.“ Für ihn ein unwirtschaftlicher und wenig nachhaltiger Zustand. Er will ihn ändern.

Halle B6 . FGL F7 . VDMA Demogelände

VERSCHLEISSFESTER STAHL uns auf Besuchen Sie Stand B4.408!

www.QUARD.ME

ÜBERRAGENDE BEARBEITBARKEIT FÜR MEHR PRODUKTIVITÄT

NLMK DEUTSCHLAND GmbH Eutelis-Platz 2 40878 Ratingen • Dicke: ab 3,2mm! [ 2102 0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU 62  ]5513 - 600 T: +49 • Exzellente Kaltverformungseigenschaften E: quard@eu.nlmk.com

und Schweißbarkeit • Überlegene Verarbeitbarkeit, enge Toleranzen, hohe Oberflächenqualität und Konstanz


Das Vario-Sternsieb – echt stark ZUGEPACKT UND

STARK

ALLES IM GRIFF!

Das stationäre Tunnelsiebdeck sorgt für hohe Durchsatzleistungen.

Mobiles 3-Fraktionen-Sieb mit Vario-Siebdeck und automatischer Überkorn-Rückführung.

STARK Die Firma Stark Maschinenbau, ein kleines, aber innovatives Schweizer Unternehmen, hat ein Sternsieb entwickelt, das eine stufenlose Verstellbarkeit der Korngrößen ermöglicht. Das sogenannte „Vario-Sternsieb“ ist bereits mehrmals in mobiler sowie stationärer Ausführung in ganz Europa erfolgreich im Einsatz.

Im mobilen Einsatz kann das Vario-Sternsieb in Ein- oder Doppeldeck-Variante aufgebaut werden, um zwei beziehungsweise drei Siebfraktionen in einem Arbeitsgang zu erzielen. Die Siebkombination ist ein Baukasten-System, so konstruiert, dass die einzelnen Komponenten wie bei einem „Playmobil“ zusammengestellt werden können. Dabei werden für beide Varianten teilweise dieselben Komponenten verwendet: wie Fahrgestell, Aufgabebunker, Austragsbänder, Siebdecklängen, Siebund Bandantriebe sowie die Optionen Windsichter, Magnet und Zentralschmierung.

Eindeck- und Doppeldeck-Variante

Mit dem Eindecksieb können zwei Fraktionen wie beispielsweise Mittelkorn und Überkorn erreicht werden. Durch millimetergenaue Aufteilung von Fahrgestell, Antrieb und Austragsbändern konnte das Stark Vario-Sternsieb außerdem als Doppeldeck-Variante ausgeführt werden, mit der sich in einem Durchlauf drei Fraktionen wie Feinkorn, Mittelkorn und Überkorn erzeugen lassen. Beide Siebdeck-Varianten sind mit Überkorn-Rückführung zu den meisten marktüblichen Vorzerkleinerern möglich.

Mehrere Siebe in einem

Durch das axiale Verschieben der Siebachsen über einen speziellen Verstellmechanismus kann die Siebfraktion individuell und stufenlos eingestellt

GEWINNUNG . BRECHEN . SIEBEN . RECYCLING .

werden. Der Trennabstand bzw. Siebabschnitt kann dabei jeweils stufenlos bis zum doppelten Abstand der Grundeinstellung gewählt werden. Bei einer Grundeinstellung von 80 mm kann der Siebabschnitt also bis zu einem Endkorn von 160 mm justiert werden. Durch das seitliche Verfahren der Siebachsen ist sichergestellt, dass die Zwischenräume bei homogenem Material automatisch gereinigt werden. Um das Vario-Sternsieb exakt an die individuellen Kundenbedürfnisse anpassen zu können, gibt es für Altholz, Hackschnitzel und Rinde die standardmäßige Sternform. Für Gewerbemüll, Baumischabfälle sowie EBS ist die 6-Eck-Stahl-Scheibenform erhältlich. In kompakter, aber voll ausgereizter Bauweise wurden lange Siebdecks verbaut, um hohe Durchsatzleistungen bei exaktem Siebschnitt zu erzielen.

Leistungsstark, solide und wartungsfreundlich

Die mobilen Sieb-Maschinen von Stark werden diesel-elektrisch angetrieben und sind somit solide, wartungsfreundlich und energiesparend aufgebaut. Das Eindecksieb wird von einem ca. 45 PS starken Dieselmotor angetrieben. Die Doppeldeck-Variante von einem ca. 75 PS starken Dieselmotor. Das Vario-Sternsieb wurde so gestaltet, dass Transportmaße und Transportgewicht für jeden marktüblichen 3-Achs-Lkw eingehalten werden. Auf einem 80 km/h Tandem-Achsfahrgestell sind die mobilen Siebe gemäß StVZO-Vorschrift verbaut. Die stationäre Variante ist direkt elektro-mechanisch ausgelegt und wird auf individuelle Kundenanforderungen angepasst. Die Siebdecklängen sind im Baukastensystem in den Ausführungen 2.500 mm, 4.000 mm und 5.000 mm erhältlich und können je nach Material, Trennschnitt und Leistung gewählt werden. Als weitere Optionen können ein leistungsstarker Windsichter-Magnet sowie eine automatische Schmiereinrichtung gewählt werden.

DMS Technologie GmbH Steinbacher Str. 62 64658 Fürth / Odw.

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 63  ]


KOMPTECH

Beim neu entwickelten Schredder Axtor 4510 wird mit einem Gesamtgewicht von nur 19 Tonnen (mit allen Optionen) der Transport wesentlich leichter.

Den neuen Topturn X5000 wird es als „5-Meter-Maschine“ in zwei Leistungsstufen geben.

Der Turboeffekt – in mehrfacher Hinsicht KOMPTECH

„Noch mehr Nutzen für den Kunden“, das ist die wesentliche Botschaft des diesjährigen IFAT Auftritts von Komptech: „Green Boost your business“ – so lautet das Motto.

Kommunikation, die verbindet

Seit Januar 2018 bietet Komptech mit seiner Monitoring- und Kommunikationstechnologie „Connect!“ seinen Kunden die Möglichkeit,

Damit lässt sich was bewegen. LIS Verschleissteile.

… on track for you! LINSER INDUSTRIE SERVICE GMBH Tel: +49 22 41 – 26 567 00 · Fax: +49 22 41 – 26 567 99 info@linser.eu · www.linser.eu

[ 64  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

die Verfügbarkeit und Effizienz ihrer Maschinen entscheidend zu verbessern. Auf Basis des nochmals optimierten Condition-Monitorings hat der österreichische Hersteller seine Neuentwicklung optimal auf seine Maschinen und die Einsatzbedingungen seiner Kunden zugeschnitten. Mit der kontinuierlichen Überwachung der Maschine kann jederzeit eine zustandsorientierte Instandhaltung gewährleistet werden, Vorhaltekosten lassen sich auf ein Minimum reduzieren, und die teilweise in Echtzeit analysierten Sensordaten bieten ein verlässliches und schnell reagierendes Informationssystem. Zwei Ziele stehen im Mittelpunkt: Sicherheit und Maschineneffizienz – Zielsetzungen also, die sich für den Kunden in jeder Beziehung bezahlt machen.

Kein Stillstand – und ein Bekenntnis zum Produkt

Die Maschinentechnik und ihre behutsame Weiterentwicklung gerade unter Beachtung der Kundenanforderungen waren für Komptech schon immer ein Hauptanliegen in der kontinuierlichen Entwicklungsarbeit. Dies wird auch beim neuen Topturn X5000 deutlich, der die Baureihe der Dreiecks-Mieten-Umsetzer wirkungsvoll ergänzt. Die neue „5-Meter-Maschine“ wird in zwei Leistungsstufen verfügbar sein. Die einteiligen Pflugschilder machen den Wechsel von der Arbeitsin die Transportstellung noch leichter, die Walzenverschleißteile wurden um 180 Grad schwenkbar gestaltet, was noch längere Standzeiten und damit noch geringere Betriebskosten garantiert – kurzum, der Kundennutzen wurde nochmals verbessert. Das Gleiche gilt sicherlich auch für den komplett neu entwickelten Schredder Axtor 4510, der sich bei einem Gesamtgewicht von nur 19 Tonnen (mit allen Optionen) wesentlich einfacher transportieren lässt. Die Maschine ist als Zwei-Achs-Trailer ausgeführt und besticht durch ihre Wendigkeit. Dazu wurden Einzug und Schredder-Rotor mit Blick auf eine kompakte und ebenso leistungsfähige Maschine neu positioniert. Die bewährte Siebtechnik kommt ebenfalls nicht zu kurz: Auf Basis der erfolgreichen Nemus 2700 wird mit der brandneuen Nemus 3000 erstmalig eine Trommelsiebmaschine gezeigt, die hinsichtlich Wartungs- und Servicefreundlichkeit neue Maßstäbe setzen dürfte. Längere Austragebänder und die Möglichkeit, insbesondere auch Siebtrommeln von Mitbewerbern einsetzen zu können, sind weitere Highlights, die die Praxistauglichkeit dieser Neuentwicklung betonen.

GEWINNUNG . BRECHEN . SIEBEN . RECYCLING .


FLOTTWEG

Flottweg Versuchsanlage bei Testfahrten in Südamerika.

Immer oben auf, trotz „unter Tage“ – Dekanter im Bergbau FLOTTWEG Bei der Aufbereitung von Erzen kommt es im Bergbau zu feinkörnigen Rückständen in Form von Schlämmen, sogenannten Tailings. Diese Tailings werden in vielen Fällen noch in riesigen Becken oder Schlammteichen abgelagert, wo sie eine große Belastung für die Umwelt darstellen und das verbrauchte Prozesswasser ungenutzt binden. Mit modernen Trenntechnik-Lösungen besteht jedoch die Möglichkeit, diese Schlämme aufzubereiten, das Prozesswasser zurückzugewinnen, dadurch massiv Platz und Kosten einzusparen und die Umwelt zu entlasten.

Trockenlagerung als Alternative

Eine Alternative zur Lagerung in Becken ist die sogenannte Trockenlagerung, bei der der getrocknete Abraumschlamm auf der Erdoberfläche eingelagert wird. Diese Methode benötigt deutlich weniger Platz, ist bedeutend sicherer und bringt das genutzte Prozesswasser wieder direkt zurück in den Kreislauf. Um die Trocknung zu erreichen, gibt es verschiedene Verfahren: Neben der Kammerfilterpresse und der Bandpresse gewinnt die Zentrifuge in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung.

Dekanter ermöglichen effiziente Trocknung

Kontinuierliche Systeme, wie beispielsweise der Dekanter, ermöglichen eine effiziente Trocknung des Abraumschlamms. Bei der Dekanterzentrifuge werden eine flüssige und eine feste Phase durch Zentrifugalbeschleunigung voneinander getrennt. Die Feststoffteilchen sammeln sich hierbei aufgrund der höheren Dichte an der Trommelwand und werden mithilfe einer Förderschnecke zu den Austragsöffnungen transportiert. Gleichzeitig fließt die geklärte Flüssigkeit an der Schnecke entlang in die Flüssigkeitsaustragszone. Es können große Produktmengen mit hoher Trennschärfe verarbeitet werden. Spezieller Verschleißschutz garantiert, beispielsweise bei Dekantern der Firma Flottweg, niedrige Wartungskosten und geringe Ausfallzeiten.

Fallstudie am anderen Ende der Welt

Die Tiebaghi Nickel Mine in Neukaledonien befindet sich in einem bergigen Terrain mit großer Wasserknappheit. Diese Voraussetzungen sowie das fragile Ökosystem der Region führten dazu, dass die Betreiber der Mine hohen Wert auf die Rückgewinnung des Prozesswassers legten. Zum ersten Kontakt zwischen Flottweg, einem

Bloß keinen Praller, die sind anfällig bei Metall! „...ohne hydraulische Überlastsicherung und Abzugsrinne kann das passieren. Aber die Maschinen gehören gleich mit recycelt!“ Also: Besser gleich

SIE BE N B R E C H E N WASCHEN HALDEN

Tel.: (0451) 8 99 47-0 • www.christophel.com

GEWINNUNG . BRECHEN . SIEBEN . RECYCLING .

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 65  ]


BEVE R STE DT u

[ 66  ]

Trenntechnik-Spezialisten aus Niederbayern, und den Betreibern der Mine kam es im Jahr 2006. Bis dato verbrauchte die Mine im Jahr 650.000 m³ Frischwasser. Die Herausforderung bestand also darin, das benutzte Wasser wiederaufzubereiten, um es direkt wieder in den Einsatz zu bringen. Nach ausgiebigen Tests und dem Vergleichen der unterschiedlichen Entwässerungsaggregate entschied sich der Betreiber der Mine, die Firma Eramet, für Dekanterzentrifugen der Firma Flottweg. In nur wenigen Monaten installierte der Hersteller acht Z92-4 Dekanter. Das Modell Z92 ist eine der größten Dekanterzentrifugen der Welt mit einem Trommeldurchmesser von 920 mm. Die Maschinen verarbeiten jeweils eine Durchsatzmenge von 130 m³ pro Stunde. Der aufbereitete Tailing-Schlamm enthält dabei einen Feststoffanteil von rund 10 %. Die Resultate begeisterten die Betreiber. 98 % des Prozesswassers können so jedes Jahr wiedergewonnen werden. Hinzu kommt, dass die Betreibergesellschaft die kostspieligen Dämme auflösen konnte und so-

mit gleichzeitig das Risiko eines Dammbruchs und die damit verbundene Gefahr für Mensch und Natur ausschließen konnte.

Resümee

Der Einsatz von Zentrifugen ist eine hervorragende Möglichkeit, Abraumschlämme oder Tailings zu trocknen. Kostspieliges Prozesswasser kann binnen kürzester Zeit zurück in den Prozess geführt werden. Die Zufuhr von Frischwasser kann auf ein Minimum reduziert werden. Zugleich wird die Möglichkeit eines Dammbruchs ausgeschlossen, was sowohl die Menschen als auch die Umwelt in erheblichem Maße entlastet. Bei der Entwässerung benötigen Zentrifugen weniger Frischwasser und Betreuung und sind zudem kostengünstiger. Zentrifugen sind außerdem bedeutend kleiner, was ihren Einsatz in schwer zugänglichen Gebieten erleichtert. Die Ergebnisse aus Neukaledonien und weiteren Projekten haben gezeigt, dass eine Entwässerung von Tailings, bei der richtigen Wahl des Entwässerungssystems, sinnvoll und kostengünstig geschehen kann.

FE LASTEC

Felasto PUR GmbH & Co. KG Wilhelm-Giese-Straße 5 27616 Beverstedt Tel. +49 (47 47) 94 94-0 Fax +49 (47 47) 94 94-20 kontakt@felasto-pur.de www.felasto-pur.de

FELASTEC Polyurethan in Bestform!

®

FELASTO PUR

- Kunststoff in Bestform!

chland

ts

De

Maximaler Nutzen bei minimalem Verschleiß!

Schutzpolster für Baumaschinen.

Ma de

10 0

%

in G erm a

ny

Flottweg Dekanter zur Aufbereitung von Tailings.

Tailing Dämme in Südamerika.

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

GEWINNUNG . BRECHEN . SIEBEN . RECYCLING .


0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 67  ]


ZEPPELIN. AIRWARE.

Leerlaufzeiten und GPS-Bewegung lassen sich in einer einzigen Ansicht visualisieren.

Leerlaufanzeige.

Drohnen und Software digitalisieren den Rohstoffabbau ZEPPELIN „Der digitale Steinbruch der Zukunft wird“, so Bernd Tabert, Verantwortlicher für das Flottenmanagement bei Zeppelin, „Drohnenbefliegungen, GPS-Bewegungen und Leerlaufzeiten der Maschinen in einer einzigen Kartenansicht vereinen.“ Wer die Orte und Zeitpunkte für abnormale Leerlaufereignisse kennt, kann die Ursachen konsequent abstellen und so die Betriebskosten nachhaltig senken. Denn der nicht produktive, beziehungsweise abnormale Leerlauf wirkt sich auf die Kraftstoff- und Servicekosten aus. Schon heute können Steinbrüche mittels einer Web-Oberfläche digital präsentiert und analysiert werden, um Abläufe zu optimieren.

und er kann auf der Grundlage von Datenanalysen bessere und schnellere Entscheidungen treffen“, definiert Tabert die Vorteile.

Mehrere Steinbrüche in der Übersicht

Die entsprechende Anzeige- und Analysesoftware für Gewinnungsbetriebe wurde von Caterpillar zusammen mit dem französischen Start-up-Unternehmen Redbird auf den Markt gebracht. Seit 2016 wird es nun unter dem Dach von Airware weiterentwickelt – einem Start-up, an dem auch Caterpillar beteiligt ist.

Wenn Betreiber von Baumaschinen wissen wollen, wie es um ihre Abbauprozesse bestellt ist, können sie sich bei Redbird einloggen und ihre Daten einsehen. Der Steinbruch wird kartografisch und farblich in 3D dargestellt – Details können durch Hineinzoomen exakt betrachtet werden. Zwischen zwei Befliegungen oder einer Befliegung und einer Planung (wie etwa einer Abbaugenehmigung) lassen sich die Abbaufortschritte darstellen und die Volumendifferenz berechnen. Einfach ist die Anwendung am Rechner. „Jeder, der eine PC-Maus bedienen kann, kann mit Redbird umgehen. Der Fokus bei Redbird richtet sich nicht an den Vermesser, sondern an den Steinbruchbetreiber. Ihm wird die tatsächliche Situation seines Steinbruchs sichtbar gemacht“, so Tabert, selbst studierter Vermesser. Vor allem, wer mehrere Steinbrüche betreibt, kann bequem vom Büro aus jeden einzelnen Steinbruch aus der Distanz überblicken.

Drohnen unterstützen Erhebung der Daten

Benötigte Mengen genau bestimmen

Ausgangsbasis für die Erhebung der Daten sind Referenzpunkte am Boden. Der Steinbruch wird dann mithilfe eines Drohnenflugs von oben fotografiert. Hierbei entstehen mehrere Hundert Bilder. Die Redbird-Software ist kompatibel mit den am Markt gängigen Helikopter- und Flugzeug-Drohnen für die Luftbilderfassung und berechnet aus den einzelnen Luftbildern ein einziges 3D-Modell mit einer Auflösung von drei bis vier Pixeln je Zentimeter. „Die eigentliche Kunst besteht darin, die generierten 3D-Daten auf eine benutzerfreundliche Web-Oberfläche samt automatischer Analyse zu bringen. Erst das liefert dem Anwender einen Überblick von seinem Steinbruch

Im Detail lassen sich verschiedene Werte der Betriebsstätten und deren Kennzahlen betrachten, die für einen produktiven Abbau von Bedeutung sind. Haufwerke auf dem Lagerplatz, klassifiziert nach Materialart und Korngröße, liefert ein Analysebericht. Haufwerksvolumen können durch Klicken und Ziehen per Maus um das jeweilige Objekt automatisch berechnet werden. „Mengen werden bislang häufig ‚Pi mal Daumen‘ für die monatliche Bestandsmeldung bestimmt, doch wie genau ist diese Schätzung? Und wie viel gebundenes Kapital liegt wirklich auf dem Gelände?“, führt der Zeppelin-Spezialist für Flottenmanagement aus.

THINK BIGGER – THINK STICHWEH

Weltweit im Einsatz: [ 68 0erfolgreich 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAUSTICHWEH-Lösungen zur Veredelung von Sand und Kies.  ] Jetzt informieren: T + 49. 51 86. 94 14 - 0 ·

smt-stichweh.com · D-31020 Thüste


THE NIAGARA ECCENTRIC The Niagara is the definitive scalping screen; it’s classic, but far from ordinary. The single eccentric shaft guarantees constant circular motion and consistent G-force, even under extreme conditions.

Angezeigte Transportwege samt Steigungen.

www.haverniagara.com

www.niaflow.com

Transportstrecken optimieren

Einer der größten Hebel in den Steinbrüchen ist die Qualität der Transportwege, damit die anvisierte Produktionsleistung umgesetzt werden kann. Hier bedarf es entsprechender Fahrwege, die gut in Schuss sein müssen – schließlich sollen die Transportfahrzeuge die mögliche Geschwindigkeit auch auf die Fahrbahn bringen. Anwender können beispielsweise anhand der visualisierten Transportstrecken mit Steigungen und Wegbreiten sehen, ob die jährliche Produktionsmenge eines Steinbruchs anhand der Skw-Umläufe auch realisiert werden kann. „Muss ein Betrieb zum Beispiel 1 Mio. t Material im Jahr abbauen, so sind das 15.400 Umläufe eines Cat 775G mit 65 t Nutzlast. Die Frage, die sich hieraus stellt, ist, wie viele Stunden werden für diese 15.400 Umläufe benötigt? Wie können die Transportstrecken verbessert werden, um die Umlaufzeiten zu senken“, so Tabert. Analysiert werden zum Beispiel auch Sicherheitsbermen und Freisteine samt ihrer Höhe als Wegbegrenzung, die das System automatisch mit Algorithmen erkennt. Betrachtet werden kann ebenso die Breite der Fahrwege, die letzten Endes entscheidet, ob der Transportverkehr zweispurig möglich ist. „Ist der Fahrweg einspurig, sind Ausweichbuchten erforderlich und es kommt bei mehreren Skw immer wieder zu Zwischenstopps und somit zu kurzfristigen Unterbrechungen, was sich negativ auf die Umlaufzeiten auswirkt“, meint der Produktmanager.

Clean openings in sticky situations. Dynamically balanced to minimize structural vibration.

Alle Daten auf einen Blick

Integriert in Redbird werden auch die Cat Maschinendaten, die über die Cat Product Link Telematikboxen erfasst und gesendet werden. „Und das ist das eigentliche Novum. Das kann bislang noch kein Baumaschinenhersteller in Verbindung mit der Analyse von Drohnenbefliegungen bieten“, unterstreicht Tabert. Derzeit sind rund 14.000 Cat Baumaschinen mit einer Telematikbox ausgerüstet. Product Link, serienmäßig eingebaut in fast allen Cat Geräten, ist mittlerweile auch für Baumaschinen und Fahrzeuge anderer Hersteller verfügbar. Darüber betrachtet werden können Betriebsstunden, GPS-Positionen, beschriebene Leerlaufzeiten sowie der Kraftstoffverbrauch. Werks- oder Produktionsleiter haben somit immer einen Überblick, wann eine Maschine wie lange im Leerlauf gestanden ist. „Hier gibt es ein unglaubliches Einsparpotenzial, das die wenigsten bislang in konkrete Zahlen fassen konnten. Wer weiß, dass zum Beispiel ein Cat Muldenkipper in einer Stunde Leerlauf mit rund 60 Euro zu Buche schlägt, was Kraftstoff, Service und Abschreibung angeht? Wenn man sich eine Flotte von mehreren Cat Muldenkippern in einem Steinbruch ansieht und alle Leerlaufereignisse größer zehn Minuten herausfiltert, kommen schnell einmal 500 Stunden Leerlauf im Jahr zusammen. Das sind 30.000 Euro verlorener Ertrag für den Unternehmer“, rechnet Tabert vor. Das müsse man sich erst mal bewusst machen.

GEWINNUNG . BRECHEN . SIEBEN . RECYCLING .

DYNAMICALLY BALANCED

MINIMAL VIBRATION

CONSISTENT G-FORCE

FAR FROM ORDINARY. INGENIOUSLY ECCENTRIC. THE NIAGARA. 0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 69  ]


te Separatoren-Technologie zur Bearbeitung zahlreicher Materialien wie Bodenaushub, Mutterboden, Sand, Torf, Rinde, Glas, Asphalt, Kohle, Ölschiefer, Kalkstein, Kompost, Bauschutt etc. vor. Während der Live-Demos waren unter anderem Allu Schaufeln des Typs DN 3-17 25TS und DN 3-17 X75 im realen Arbeitseinsatz zu sehen. Weiterhin präsentierte Allu neue Verdichter- und Rohr-Verlegungstechnik. Für den sekundenschnellen Wechsel der Anbaugeräte sorgten die Allu/OilQuick Schnellwechselsysteme.

ALLU

Stark besuchte Kommunikationsplattform

Sieben, Mischen, Sortieren. Mit einem Allu Transformer geschieht dies alles in einem Arbeitsgang.

Information aus erster Hand ALLU Auch im Jubiläumsjahr war Allu mit einem Messestand im neuen Design und mit neuem Markennamen auf der Mawev-Show auf dem Freigelände vertreten. Hier erwartete das internationale Fachpublikum, interessierte Besucher und Messegäste ein optimal auf den österreichischen Markt abgestimmter Querschnitt des Allu Transformer und Anbaugeräte-Sortiments sowie zahlreiche weitere Anbaugerätelösungen.

Das Team von Allu Deutschland informierte und beriet rund um die Themen Bodenaufbereitung, Materialbearbeitung und Recyclingeinsätze sowie Einsatzgebiete und Wirtschaftlichkeit der Maschinen. In regelmäßig stattfindenden Demos stellte Allu seine hocheffizien-

[ 70  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Bereits in den letzten Jahren entwickelte sich der Messestand schnell zu einer kommunikativen Plattform, um Informationen auszutauschen, Problemlösungen zu erarbeiten oder einfach für den Erfahrungsaustausch. Das Team von Allu Deutschland freute sich über eine große Besucherzahl und nutzte die Gelegenheit, um Einsatzmöglichkeiten und Anwendungsideen vorzustellen sowie Problemstellungen zu diskutieren und so jedem Interessenten kompetent und mit viel Know-how in Theorie und Praxis mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Angefangen bei der Aufgabenstellung über die Boden- oder Materialbeschaffenheit bis hin zur vorgegebenen Korngröße standen die fach- und sachkundigen Mitarbeiter jedem Kunden auch auf der Baustelle gern zur Verfügung. „Die Teilnahme an der Mawev-Show ist für uns ein absolutes Muss“, so Patrick Püschel, Geschäftsleiter Allu Deutschland, „der österreichische Markt ist für uns ein Markt mit großem Potential. Die Bodengegebenheiten fordern eine Lösung, sei es zum Sieben, Mischen oder Sortieren. Wir bieten all diese Funktionen in einer Maschine oder noch besser, in einem Arbeitsgang, machen unabhängig von Zulieferern und erhöhen gleichzeitig die Auslastung des Trägergerätes.“

Mehr als 30 Jahre Markenqualität

Ein Allu Transformer bietet mehr als Multifunktionalität, maximale Wertschöpfung, Zuverlässigkeit und optimale Leistung. Von den Arbeitsabläufen über den Arbeitsschutz, die Umweltfreundlichkeit, die Investitionskosten, die Effizienz bis hin zum Gewinn transformiert Allu alle Bereiche eines Unternehmens und schafft neue Möglichkeiten und Perspektiven. Schnelleres und rationelleres Arbeiten bedeutet nicht nur eine Kostenreduzierung, sondern ebenso die Freisetzung zusätzlicher Kapazitäten sowohl im Maschinen- als auch im Personalbereich. Mehr Kapazität wiederum schafft die Möglichkeit, zusätzliche Aufträge abzuwickeln.

GEWINNUNG . BRECHEN . SIEBEN . RECYCLING .


ROCKWHEEL

Mit dem Recycling Bucket (RB) kann das Aushubmaterial bei Tieflöffelarbeiten direkt stabilisiert werden.

Der „Cut and Load“-Bucket, kurz Cutter Bucket von Rockwheel kann fräsen und baggern. Durch diese Kombination kann schnell und effizient gearbeitet werden.

Bis zu 70 Prozent Verwertungsquote ROCKWHEEL Die Vorgaben für das Recycling auf der Baustelle steigen stetig. Bis 2020 soll für Bau- und Abbruchabfälle eine stoffliche Verwertungsquote von mindestens 70 % erreicht werden. (§14 KrWG Kreislaufwirtschaftsgesetz). Hier hilft der Recycling Bucket (RB), der als kompaktes, multifunktionales Gerät die geforderte Bodenaufbereitung im Tiefbau, Kanal- und Straßenbau produktiv umsetzt. Er vereinigt unter anderem die Vorteile eines Bodenstabilisators mit denen eines Baggers.

Aufbereitung und gleichzeitig Stabilisierung

bens. Beim Kanalbau führt präzises Fräsen zu bis zu 50 % weniger Aushubvolumen im Vergleich zu Hämmern, bei denen mit zunehmender Tiefe die Gräben ausgeweitet werden müssen.

Deponiekosten effektiv reduzieren

Durch die Kombination mehrerer Werkzeuge in einem Gerät entfallen also hohe Abfuhr- und Deponiekosten. Das Material wird aufbereitet und kann direkt wiederverwendet werden. Der kleinste RB, der RB 820B, ist für Trägergeräte ab 26 t lieferbar. Die CB 20 und CB 30 sind für Trägeräte von 17 – 42 t erhältlich.

Der RB ist die Kombination von Tieflöffelsystem und Fräse ohne Überschnitt, mit integriertem Bindemittelbehälter und einer Zellenradschleuse als Ausstreuvorrichtung. Mit ihm kann das Aushubmaterial während herkömmlicher Tieflöffelarbeiten direkt beim Grabenaushub stabilisiert werden. Beim Straßenbau beispielsweise wird die bestehende Asphaltdecke mit der integrierten Fräse aufgefräst. Das gefräste Asphaltmaterial darf anteilig mit der Schottertragschicht gemischt aufgenommen und wieder eingebaut werden. Das heißt, die Aufnahme und das Verladen der vorhandenen Schottertrag- sowie Asphaltschicht kann gleichzeitig erfolgen. Anschließend wird das anstehende bindige Material, einschließlich eventuell vorhandener Steine, im Kanalgraben bzw. in der Fläche stabilisiert. Hierbei wird das sich im Recycling-Baggerlöffel befindliche Bindemittel durch die Zellenradschleuse dosiert ausgestreut und gleichzeitig während des Fräsvorganges intensiv in den Boden eingemischt. Das so, zum Beispiel im Kanalgraben, aufbereitete und stabilisierte Material wird mit dem Recycling-Baggerlöffel aufgenommen und sofort auf dem bereits verlegten Kanalrohr wieder eingebaut. Der Kanalbau ist somit ohne Zwischenlager und ohne Bodenaustausch möglich. Bei einer Frästiefe von ca. 25 –30 cm sind dem Hersteller zufolge Fräsleistungen von bis zu 2.000 m² pro Arbeitstag möglich.

Maschinenkombi zum Fräsen und Baggern

Auf der Baustelle setzen sich immer mehr Maschinenkombinationen durch. Diese überzeugen, so der Hersteller Rockwheel, vor allem durch Effizienz und Wirtschaftlichkeit. Der „Cut and Load“-Bucket, kurz Cutter Bucket (CB), beispielsweise kombiniert die zwei Funktionen Fräsen und Baggern. Diese Kombination ist ideal für variable Bodenbedingungen. Weiche und harte Bodenverhältnisse in unmittelbarer Nähe können sowohl abgegraben als auch gefräst werden. Das Fräsgut in Kiesgröße dient dann zur Verfüllung des Gra-

GEWINNUNG . BRECHEN . SIEBEN . RECYCLING .

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 71  ]


SSAB

Die Hardox-Wearparts Produkte eignen sich ideal für harte Einsätze in der Bau- und Recyclingbranche.

Hardox-Wearparts-Partner können auf ein großes Netzwerk und hochwertige Produkte zurückgreifen.

Premiumstahl mit beispielhaftem Netzwerk HARDOX WEARPARTS Die Anfänge der Hardox Bleche reichen bis in die 70er Jahre zurück, als das Stahlwerk Oxelösund nach dem Niedergang des schwedischen Schiffbaus einer grundlegenden Umstrukturierung unterzogen wurde. Mit einer eigenen Härtungslinie begann man, Stahlprodukte zu optimieren, und entwickelte über Jahrzehnte hinweg zahlreiche erfolgreiche Stahlgüten und -dicken. Die Produkteigenschaften wurden ebenfalls verbessert, um das Bearbeiten mit konventionellen Methoden (z. B. Schneiden oder Schweißen) zu erleichtern.

Den Stahl-Pionieren von SSAB wurde jedoch schnell klar, dass sich der Markt für diese neue Stahlprodukte nur entwickeln ließ, indem man den direkten Kontakt zu den Anwendern herstellt. Das gilt heute noch genau so wie vor 20 oder 30 Jahren. Entscheidend war darüber hinaus auch das Schaffen einer Marke, mit der sich möglichst viele Anwender identifizieren können: So wurde Hardox geboren.

Das Gesamtpaket aus technischem Support, engagiertem Vertrieb, schneller Materialverfügbarkeit und einer fortlaufenden Entwicklung führte schließlich zum Erfolg des Unternehmens.

Mitglieder auf der ganzen Welt

Das Hardox-Wearparts-Netzwerk besteht aus Nutzern, die professionelles Know-how im Umgang mit und in der Verarbeitung von Hardox erworben haben. Diese Mitglieder sind größtenteils eigenständig, teilweise aber auch Tochterunternehmen von SSAB. Der schwedische Hersteller erwartet von seinen Mitglieder einen hohen Standard in Bezug auf die eigene Ausrüstung, Fähigkeiten sowie Loyalität zur Marke Hardox. Von diesen Kriterien hängt auch die Aufnahme in das Netzwerk ab. Seit der Aufnahme der ersten Unternehmen 2001 wuchs das Netzwerk beständig auf etwa 360 Mitglieder. In Deutschland gibt es derzeit 19 Mitglieder (darunter beispielsweise die Firmen Bergauer Regenerierung, Pralltec, Höchst Maschinenbau sowie L&K Maschinenbau), welche das gesamte Leistungsspektrum der Bau- und Recyclingbranche abdecken.

THINK BIGGER – THINK STICHWEH

Weltweit im Einsatz: [ 72 0erfolgreich 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAUSTICHWEH-Lösungen zur Veredelung von Sand und Kies.  ] Jetzt informieren: T + 49. 51 86. 94 14 - 0 ·

smt-stichweh.com · D-31020 Thüste


IMD Equipment auf Baustellen, das von Hand zu Hand geht, hat es schwer. Oft werden die notwendigen Regel-Servicezeiten für Ölwechsel, Filterreinigung oder Schmierungen vergessen, niemand fühlt sich zuständig oder es vagabundiert zwischen verschiedenen Bautrupps hin und her. So wird teures Equipment schon bei der Hälfte des geplanten Lebenszyklus zu Schrott. Betriebsstundenzähler, die über Vibration die Zeit- und Serviceintervalle messen, sind beliebt, weil sie leicht zu montieren sind, und kabellos (bzw. „wireless“) Vibrationen messen. Sie hatten bisher aber immer einen entscheidenden Nachteil: Sie zählten auch, wenn das mit Vibro-Zählern ausgestattete Equipment selbst transportiert wird.

Diese Zeiten gehören nun der Vergangenheit an, zumindest bei den Vibrationszählern der Marke GDI. Diese haben nämlich einen eingebauten Transport-Filter und sind, so der Hersteller, bisher die einzigen manipulationssicheren Vibrationszähler.

Qualität für viele Jahre

Wie alle Zähler von GDI verfügen sie über eine eigene Batterie, die fest eingegossen ist und deren Lebensdauer mit 12 Jahren garantiert wird. Sie verzeihen das Reinigen mit einem Hochdruckreiniger und das harte kontrastreiche Display ist mit einem Vergilbungsschutz durch Sonneneinwirkung auch nach Jahren gut lesbar. Die Zähler von GDI sind in der Schutzklasse IP68 und damit bis zu 20 m unter der Wasseroberfläche kurzfristig einsetzbar. Staub- Salzund Frischwasser können den Zählern nichts anhaben.

IMD

Moderne Vibro-Stundenzähler

Das Topcase Pro mit Vibrationszähler ist heute weltweit bei hydraulischen Hämmern, Mulchmaschinen, Shreddern, Schneepflügen, Bohrmaschinen und vielen anderen Anwendungen im Einsatz.

Zeiten werden exakt ermittelt

Die Transport-Filter-Funktion bei den GDI-Vibro-Zählern wird durch Sensoren und Elektronik geregelt. Je nach Einsatzgebiet kommen drei unterschiedliche Sensoren zum Einsatz. Dabei macht der Zähler auch vor dem Einsatz auf Hydraulik-Hämmern keinen Halt. Für Anwendungen, bei denen unregelmäßige Vibrationen die Regel sind (wie zum Beispiel bei nicht-motorisierten Anhängern), gibt es auch eine Version ohne Transport-Filter. Die Zähler überwachen die Frequenz der Vibrationen. Wird festgestellt, dass die Vibrationen gleichmäßig sind (z. B. Motorvibrationen oder Vibrationen einer Rüttelplatte), beginnt der Zähler zu zählen. Sind die Vibrationen ungleichmäßig, zählt er nicht. Die Erkennungszeit der Vibrationen am Anfang wird am Ende elektrisch ausgeglichen, so dass die Zeiten exakt stimmen.

Die Zähler überwachen die Frequenz der Vibrationen und erkennen Unregelmäßigkeiten.

Ihr Par tner für mobile Sieb – und Brechtechnik Handel Vermietung An– und Verkauf Service und Ersatzteile

SANDVIK Siebanlage QE241

Trump Technik Service GmbH Neustraße 71-79 42553 Velbert Tel.: 02053 84 98-222 info@trump-technik.de www.trump-technik.de

GEWINNUNG . BRECHEN . SIEBEN . RECYCLING .

SANDVIK Siebanlage QE141

SANDVIK Backenbrecher QJ341

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 73  ]


Neue Generation in Aktion WILLIBALD

Auf der IFAT wird neben anderen Maschinen die neueste Variante der EP 5500 Shark präsentiert. Mit dem Shark III kann u. a. Biomasse perfekt geschreddert und gehackt werden. Er verfügt über ein variables Rotorsystem, welches entweder mit Hackerklingen oder Shredder-Werkzeugen betrieben werden kann. Durch einen schnellen Werkzeugumbau können so flexibel die unterschiedlichsten Aufgaben bestens bewältigt werden.

Wirtschaftlichkeit verbessert

Es war der Firma Willibald ein besonderes Anliegen, die Wirtschaftlichkeit der Maschine weiter zu steigern. Vor allem durch den größeren und massiveren Rotor des Shark III, der noch energiesparender arbeitet, konnte dieses Ziel hervorragend umgesetzt werden. Die Siebkorbflächen wurden dem größeren Rotor entsprechend angepasst.

J. WILLIBALD

Endlich ist es wieder so weit. Vom 14.05. –18.05.2018 wird die IFAT 2018 in München wieder ihre Tore öffnen. Die J. Willibald GmbH wird für Sie u. a. mit einem Stand in der Halle B6 und mit drei Maschinen im Außengelände auf den VDMA-Tagen vertreten sein.

steller in letzter Zeit viel Lob erhielt. Komplettiert werden die Maschinenvorführungen der Firma Willibald durch das kostengünstige Einstiegs-Shreddermodell MS 3000 Minishark, welches für kleinere Shredderprojekte perfektioniert wurde.

Hohe Qualität und Leistung

Des Weiteren wird das neue Willibald Sternsieb Flex Star 3000 zu sehen sein, für dessen Siebqualität und Leistungsfähigkeit der Her-

Halle B6 . Stand 105/204 & VDMA-Außengelände

Qualitätssicherung für Ersatzbaustoffe DA Mit dem Ziel, die Akzeptanz von Ersatzbaustoffen durch ein bundesweit einheitliches System der Prüfung, Überwachung und Zertifizierung zu steigern, haben der bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung (bvse) und der Deutsche Abbruchverband (DA) Anfang Februar eine neue Bundesgeschäftsstelle für die Qualitätssicherung von Baustoffen (bqse) ins Leben gerufen. Zu den erklärten Zielen gehören neben der Einführung eines bundesweit einheitlichen Systems zur Prüfung, Überwachung und Zertifizierung, eine verpflichtende Güteüberwachung für das Inverkehr-

bringen von Ersatzbaustoffen und die Umsetzung der europäischen und nationalen Normung von Gesteinskörnungen und Baustoffgemischen sowie die damit verbundene Verpflichtung zur Kennzeichnung solcher Produkte. Mit Einverständnis des jeweiligen Unternehmens soll die bqse im Rahmen ihres Gütesicherungssystems, Prüf- und Überwachungsberichte von hierzu anerkannten Stellen zugeteilt bekommen, um dem Betrieb dafür ein Zertifikat mit einem produktspezifischen Überwachungsvermerk auszustellen. Die Überwachungsvermerke werden nach Art der Ersatzbaustoffe und den einschlägigen Normen/Regelwerken untergliedert.

WELTPREMIERE www.komptech.com

NEMUS 3000

14. – 18. Mai 2018, München

Stand B6 405/504 [ 74  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

GEWINNUNG . BRECHEN . SIEBEN . RECYCLING .


Interessantes Messejahr 2018

PFREUNDT Dem Unternehmen Pfreundt steht ein interessantes Messejahr mit vielen Highlights bevor. Die Schwerpunkte sind, je nach Messe und Land, ganz unterschiedlich, aber es geht immer um das Thema der mobilen Wiegetechnik.

PFREUNDT

Die Pfreundt WK60 Absetzkipperwaage – ein bewährtes System für den Dauereinsatz.

Der Pfreundt Messestand auf der Intermat 2015.

Die Teleskopladerwaage steht im Fokus

Mit der Intermat steht eine der weltweit größten Messen der Baubranche im April auf dem Programm. Hier steht bei Pfreundt die Teleskopladerwaage im Mittelpunkt, da im französischen Markt viel mehr Teleskoplader im Einsatz sind als z. B. Radlader. Die Teleskopladerwaage WK60 ist in vier Grundvarianten verfügbar und kann in alle gängigen Teleskoplader, auch nachträglich, problemlos eingebaut werden. Die Wiegetechnik ist so für alle Einsatzbereiche und Branchen geeignet. Die Systeme sind eichfähig gemäß Klasse Y(b). Die WK60 ist ein mobiles Wiegesystem mit modernster Technik und einem 5 Zoll sowie einem 7 Zoll Touch-Display mit gehärtetem Sicherheitsglas, das eine intuitive Bedienung wie bei Smartphones oder Tablet-PCs möglich macht. Durch neueste Kommunikationsschnittstellen für Drucker, Netzwerke sowie Funkdatenübertragung per Wlan und eine Positionsbestimmung weiß man immer, wie viel Material bewegt wird – das spart Zeit, senkt die Kosten und verbessert die betrieblichen Abläufe. Auch eine Anbindung an das Pfreundt Web Portal ist möglich und sorgt damit für eine optimale Verfügbarkeit der Wiegedaten – jederzeit und überall.

ABRASION RESISTANT SOLUTIONS Mit unserem modernen Maschinenpark und kompetenten Serviceleistungen realisieren wir Ihre Produktanforderungen von Halbzeugen bis hin zu fertigen Baugruppen. Selbstverständlich liefern wir Ihnen auch handelsübliche und kundenspezifische Blechformate und Rohrabmessungen aus unserem Produktprogramm.

CREUSABRO® 4800℗ / 8000℗ / M℗ (1.3401) / SUPERTEN Neu im Programm: CREUSABRO® 400CR / 450CR / 500CR DILLIDUR 400 / 450 / 500 / 550 / IMPACT Hochverschleißfeste Rohre : ABRATUBE 400 / 600 DURETAL Verbundpanzerbleche, Keramik, Basalt

Präsentation der neuen WK60 Absetzkipperwaage

Nur wenige Wochen nach der Intermat steht im Mai mit der IFAT in München direkt die nächste große Messe auf dem Programm. Hier präsentiert Pfreundt der Entsorgungs- und Recyclingbranche die neue WK60 Absetzkipperwaage. Die marktbewährte Technik der WK60 Serie ist bereits seit 2015 sehr erfolgreich in der Pfreundt Radladerwaage im Einsatz und kommt jetzt, entsprechend modifiziert, auch für die Containerwechselsysteme auf den Markt. Mit ihren Touch-Displays setzen die Waagen auf die neueste Technik. Dabei sind sie sehr robust und für den anspruchsvollen Einsatz im Feld bestens geeignet. Die Bedienung dieser mobilen Waagen ist sehr einfach, vergleichbar mit der Bedienoberfläche von einem Smartphone oder Tablet. Sobald das Gerät eingeschaltet ist, sind die verschiedenen Funktionen über entsprechende Symbole intuitiv zu erkennen und zu bedienen. GEWINNUNG . BRECHEN . SIEBEN . RECYCLING .

A. Ronsdorfer Str. 24 — 40233 Düsseldorf T. +49 211 99550-0 — F. +49 211 99550-200 Zertifiziertes Qualitätsmanagmentsystem nach DIN EN ISO 9001:2015 Zertifizierter Schweißfachbetrieb nach DIN EN ISO 3834-3

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 75  ]


PFISTER WAAGEN

„Die Moderne“ ist eine modulare, sehr flache Straßenfahrzeugwaage zur Aufstellung über- oder unterflur. Der Einbau ist dadurch kostengünstig und schnell realisierbar.

Hightech aufs Gramm genau PFISTER WAAGEN Waagen, eines der ältesten Messinstrumente der Menschheit, sind auch im digitalen Zeitalter unverzichtbar. Vielmehr noch: Der technische Fortschritt einerseits und die wachsenden Qualitätsansprüche bei Herstellern wie Abnehmern machen die Wiegetechnik allgegenwärtig. „Allein schon auf unserem Spezialgebiet der Straßenfahrzeugwaagen ist die Nachfrage ungebrochen“, bestätigt Harald Welscher, Geschäftsführer von Pfister Waagen Bilanciai in Affing bei Augsburg. „Aber auch überall sonst, wo es auf Gramm und Kilo ankommt, sind wir auf breiter Ebene im Spiel.“

Trommel motor en

Die Antriebe für Förderbänder www.vandergraaf.de

Halle B6 . Stand 527

Das mittelständische Unternehmen gehört zu den führenden Anbietern seiner Branche in Europa. „Durch die Zugehörigkeit zu einer italienischen Firmengruppe hat sich unser internationaler Horizont erweitert“, sagt Welscher, wir beziehen von dort hochwertige Komponenten und Waagen in Stahlbauweise, die auf modernsten Roboter gestützten Anlagen hergestellt werden. Bei den aus Beton und in Stahlbauweise gefertigten Großwaagen dagegen konzentriert sich Pfister auf den heimischen Markt. Die Zusammenarbeit mit vier Betonwerken in Deutschland erlaubt kurze Transportwege zu den Kunden. Mehr noch aber legt Pfister Wert auf die Nähe zum betrieblichen Alltag der Kunden. So zählen neben den klassischen Gleis-, Lkw- oder Containerwaagen auch Spezialformate wie „Schneelastwaagen“ für Gebäudedächer zum Portfolio. Auch eigene Softwareanwendungen für die Branchen Bau/Steine/Erden/Asphalt/ Recycling und die Landwirtschaft orientieren sich an den Anforderungen der Kunden. Jede Waage ist ein Einzelstück, jedes Bauteil ist Hightech pur. „Dank unserer umfassenden Erfahrung unter verschiedensten Voraussetzungen sowie einem breiten Anwendungswissen unserer Mitarbeiter können wir nicht nur funktional, sondern auch wirtschaftlich überzeugende Lösungen anbieten“, sagt Welscher. „Wir verstehen uns deshalb schon lange nicht mehr als Lieferant von Einzelkomponenten, sondern als Systemanbieter innerhalb der Warenwirtschaft/Logistik und Qualitätssicherung unserer Kunden.“  Autor: Ulrich Pfaffenberger, VMM Wirtschaftsverlag GmbH & Co. KG

Kran-, Gabelstapler & Erdbaumaschinen-Schulung, Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen sowie Gefahrgutbeauftragter (Verkehrsträger Straße) • Turmdrehkran • Lkw-Zuladekran • Portal-. Brücken- und Schwenkarmkran • Mobil- und Autokran • Hub- und Teleskoparbeitsbühne • Gabelstaplerfahrer • Erdbaumaschinen (Radlader, Bagger usw.)

•Teleskopmaschinen • Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen • Gefahrgutschulung für Mitarbeiter • usw. Schulungen: werktags, samstags, sonntags und Abendkurse. Schulung auch Inhaus in allen Bundesländern.

Gerald Seher (Ausbilder) · Friedhofstraße 5 · 63874 Dammbach Tel. 0 60 92/82 29-163 · Fax 0 60 92/82 29-165 Mobil 0160 253 85 36 · e-Mail gerald.seher@t-online.de

www.seher-kranschulung.de

MULTI-FUNKTIONALE SIEBANLAGEN von Stenger Brech & Siebtechnik Zum Sieben von Bauschutt, Hackschnitzel, Erde, Sand, Kies, RC-Material usw.

Achenbach Hauben aus Metall für Förderbänder

Weltweit größte Haubenvielfalt.

01 71 8 52 26 84 | www.sbs-siebanlagen.de [ 76  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Achenbach GmbH Metalltechnik - Lindestr. 10 | D 57234 Wilnsdorf Tel.: 02737 / 98630 | Fax: 02737 / 986310 Web: www.achenbach-siegen.de | E-Mail: info@achenbach-siegen.de

GEWINNUNG . BRECHEN . SIEBEN . RECYCLING .


MAX WILD

KANALBAU . TIEFBAU . GRABENLOSES BAUEN .

Damit es bei den Bauarbeiten unter der Autobahn A 7 keine bösen Überraschungen gibt, werden im Vorfeld Georadaruntersuchungen durchgeführt.

Um den Ort Kirchdorf an der Iller bei extremen Niederschlagsereignissen besser schützen zu können, wird derzeit ein zweiter großer Kanal zur Ableitung größerer Wassermengen gebaut.

Neue Rohrleitung für Kirchdorf 60 m im Microtunneling-Verfahren MAX WILD Die Gemeinde Kirchdorf an der Iller baut zur Verbesserung des Schutzes ihrer Ortslage bei extremen Niederschlagsereignissen und als Reaktion auf solche Ereignisse in jüngster Vergangenheit einen zweiten großen Kanal zur Ableitung von größeren Wassermengen. Die anspruchsvolle Verlegung der Stahlbetonrohre mit einer Gesamtlänge von circa 1 km legt die Gemeinde in die Hände des Bauunternehmens Max Wild aus dem schwäbischen Berkheim. Im Juli sollen die Arbeiten für die Erweiterung des Kanals abgeschlossen sein.

Mit dem Beschluss zur Erweiterung des Kanalnetzes stellt die Gemeinde Kirchdorf die Weichen für die Zukunft. Anstelle eines Kanals

KANALBAU . TIEFBAU . GRABENLOSES BAUEN .

wird es im Sommer 2018 zwei parallel verlaufende Kanäle geben. Laut Bürgermeister Rainer Langenbacher soll der neue Kanal der Entlastung des bestehenden Mischwasserkanals im Regenfall dienen. Im Normalfall wird durch diesen Kanal das Regenwasser aus dem neuen Trennsystem zur Iller abgeleitet. Der betreffende Bauabschnitt startet an der Autobahn A 7 in Richtung Kirchdorf und endet mit dem Anschluss an die Kläranlage in Kirchdorf. Verlegt werden müssen 1.280 m Entwässerungsleitungen aus Stahlbeton mit einem Innendurchmesser von 1.400 mm, in einer Tiefe von bis zu 5 m. Anspruchsvoll wird für Bauleiter Christian Sauer und sein Team der Trassenbereich an der Autobahn A 7 sein. Denn auf einer Länge von 60 m sind die Rohrleitungen unterhalb der Autobahn zu verlegen. Um das 60-m-lange Teilstück zu bewältigen, greifen die Tiefbauprofis auf eine grabenlose Technologie zurück, die sich Microtunneling nennt.

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 77  ]


Was früher einmal kaum denkbar gewesen ist, ist heute schon fast Standard: „Der Einsatz ferngesteuerter Tunnelvortriebsmaschinen mit hydraulischer Bohrgutförderung ist im Durchmesserbereich DN1400 heute schon fast als Standardlösung zu bezeichnen“, so Bauleiter Sauer. Damit es bei den Bohrarbeiten unterhalb der Autobahn im April 2018 keine bösen Überraschungen gibt, werden im Vorfeld sogenannte Georadaruntersuchungen durchgeführt. „Die elektromagnetischen Impulse des Georadars dringen in den Boden ein und visualisieren auf diese Weise Hohlräume sowie Anomalien und Schichtgrenzen auf dem Radar“, beschreibt Sauer. Dass im Untergrund Hindernisse warten, kann bei solchen Microtunneling-Projekten durchaus vorkommen. Wichtig ist deshalb, den Ist-Zustand des Untergrunds noch vor der Bohrung zu dokumentieren, um mögliche Bohrhindernisse ausschließen zu können. Die weiteren im Zuge des Projektes zu erledigenden Arbeiten seien Routine – „das ist für uns ganz normaler Leitungsbau in offener Bauweise, wie er für uns Tagesgeschäft ist“, erklärt Sauer.

TRACTO-TECHNIK

Microtunneling – Rohrvortrieb im Vollschnittverfahren

Schnelle und kostengünstige serielle Installation von FTTH-Hausanschlüssen mit der Grundomat-Erdrakete.

Smarte Lösungen für das grabenlose Bauen TRACTO-TECHNIK

Die Verlegung der Stahlbetonrohre mit einer Gesamtlänge von circa 1 km wurde in die Hände des Bauunternehmens Max Wild gelegt.

Das Thema Arbeitssicherheit hat höchste Priorität

Selbstverständlich stehen im Zuge dieses Projektes auch Arbeitssicherheitsaspekte im Fokus. Deshalb werden alle Arbeitsgänge vor Aufnahme der Tätigkeiten auf Gefahren untersucht und Sicherheitsplan und Gefährdungsanalysen erarbeitet. Vor der erstmaligen Tätigkeit auf der Baustelle wird das gesamte Team in die Besonderheiten der Baumaßnahme eingewiesen. „Die Sicherheit des Teams zu gewährleisten hat höchste Priorität“, hält Sauer fest. Die Baumaßnahmen durch die Firma Max Wild sollen bis Ende Juli 2018 abgeschlossen sein.

Unter dem Motto „Smart NODIG solutions for your applications“ präsentiert Tracto-Technik auf der Intermat 2018 in Paris sein Produkt- und Leistungsspektrum für die grabenlose Verlegung und Erneuerung von Rohren. Die Produktpalette von Tracto-Technik umfasst verschiedene Anwendungen für die Ver- und Entsorgung wie Wasser, Glasfaser (FTTX), Erdgas, E-Mobilität, Windparks, Fernwärme und Abwasser. Auf der diesjährigen Intermat können die Besucher auf über 500 m² Außenfläche tief in die Welt der Nodig-Lösungen für die „Smart City“ von morgen eintauchen.

Infrastrukturanbindung und -entwicklung

Die Neuverlegung und Sanierung von Netz- und Verteilerleitungen in grabenloser Technik ist seit Langem akzeptiert. Durch Weiterentwicklungen ist es mittlerweile möglich, Hausanschlüsse komplett unterirdisch bis in den Keller oder den Technikraum des Kunden zu installieren. Mit dem Grundomat „Maulwurf“-Bodenverdrängungshammer können alle Sparten grabenlos installiert und erneuert werden. So können beispielsweise Gas, Wasser, Abwasser, Fernwärme und Strom zu einzelnen Gebäuden, Wohnblöcken oder Gewerbe- und Industrieanlagen verbunden werden. Wasserdichte

Qualität durch Know-how. www.essig-porta.de IP-Bodendurchschlaggeräte von

[ 78  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

KANALBAU . TIEFBAU . GRABENLOSES BAUEN .


Erneuerung einer Wasserleitung im Berstliningverfahren, wobei das alte Rohr geschnitten und das neue Rohr gleichzeitig eingezogen wird.

Ein kreisrundes „Keyhole” von 650 mm Durchmesser, das mit dem Kronenbohrgerät CD 650 aus der Fahrbahn herausgeschnitten wird.

Wanddurchführungen für Gas- und Wasserleitungen ermöglichen eine grabenlose Verlegung aus dem Keller des Gebäudes ohne zusätzliche Montagegruben vor der Außenwand.

500 m möglich, wobei häufig Überquerungen unter Flüssen und Gewässern durchgeführt werden. Die Ortungstechnik ermöglicht sogar Bohrungen unter Industrieanlagen.

Unkomplizierte Lösung für den Rohrleitungsbau

Nachhaltige Ressourcenschonung

Die Grundodrill-Spülbohrsysteme treiben die Entwicklung grabenloser Verlegeprojekte durch ihre Vielseitigkeit und Wirtschaftlichkeit voran. Die Produktpalette von Tracto-Technik reicht vom kompakten und mobilen Bohrgerät Grundodrill 4X bis zum leistungsstarken HDD-System Grundodrill 28Nplus. Mit Blick auf die Herausforderungen beim Ausbau der komplexen unterirdischen Infrastruktur im urbanen Raum wurde der Grundodrill 11XP entwickelt. Durch seine schlanke Bauweise ist er ideal für den Einsatz im innerstädtischen Bereich geeignet. So sind Längsverlegungen bis zu einer Länge von

Die Zahl der reparatur- und erneuerungsbedürftigen Ver- und Entsorgungsleitungen nimmt weltweit stetig zu. Insbesondere im Hinblick auf die Probleme des Wasserverlustes bzw. der unzureichenden Rohrkapazität bei veralteten kommunalen Versorgungs- und Kanalnetzen ist das Berstlining mit Grundoburst eine günstige Methode für den grabenlosen Austausch von Rohren mit typischen Schäden wie Rissen und Verkrustungen in gleicher Trasse. Die Wiederherstellungskosten aufgrund von Bodensetzungen, Grundwasserbeeinträchtigungen und Straßenschäden entfallen nahezu vollständig.

R’EVOLUTION ERDBOHRER 50°

VERRIEGELUNGS

SYSTEM

Die ideale Lösung für horizontales Bohren

GROSSE AUSWAHL 10 Modelle zur Steigerung der Produktivität

HOHE LEISTUNG Das Getriebe gewährt ein hohes Drehmoment

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 79  ]


Auch die Bauherrschaft und die umliegenden Anwohner profitierten vom Fräseinsatz. Er verläuft erschütterungsfrei und vielfach leiser als der herkömmliche Einsatz von Hydraulikhämmern.

Mit einer Kemroc-Kettenfräse am 22-t-Bagger kam das Unternehmen Gubler auf eine Baustelle in Mettmenstetten bei Zürich. Für ein großes Wohnbauprojekt mussten die Baugrubensohle profiliert, Fundamente ausgefräst sowie Kanalgräben ausgehoben werden.

Revolution im Fundament- und Kanalbau KEMROC Beim Erstellen der Baugrube für einen großen Wohnkomplex ging das schweizerische Bauunternehmen Gubler nach einer neuartigen Methode vor. Mit einer Kettenfräse EK 100 am firmeneigenen 22-t-Bagger wurden im anliegenden Molassegestein schnell und präzise die Baugrubensohle profiliert, Fundamente gefräst und Kanalgräben gezogen – ohne Erschütterungen und größere Lärmbelästigung der benachbarten Anwohner.

WIMAG SCHACHTHEBER. KOMPAKT & SICHER. Der neue kompakte Heber für Schachtringe und Konen. Ohne Quetschgefahr. Einfach zu verstellen.

JETZT zum Newsletter anmelden – und keine Branchen-News verpassen! www.treffpunkt-bau.com

Auf einer Großbaustelle am Firmenstandort Mettmenstetten bei Zürich hatte das Unternehmen M. Gubler GmbH Tiefbau & Straßenbau den ersten großen Auftritt mit seiner neuen Kettenfräse EK 100 vom deutschen Hersteller Kemroc. Eigens für dieses Projekt angeschafft, bewährte sich die Maschine bei den Vorbereitungen zum Errichten einer Wohnanlage mit 64 Wohneinheiten und einer 5.000 m² großen Tiefgarage.

Kettenfräsen arbeiten exakt und effizient

Die Gemeinde Mettmenstetten befindet sich – geologisch gesehen – im Molassebecken des Schweizer Mittellandes. Die schwierigen Bodenverhältnisse fordern Bauunternehmen beim Ausheben von Baugruben, Kanal- und Leitungsgräben regelmäßig heraus. Schon dicht unter der Oberfläche treffen sie auf feste Gemenge aus Gesteinsbrocken und darunter auf soliden Fels. Dieses Material wird üblicherweise per Bagger und Anbauhammer aufgestemmt – ein zeitraubendes, Fahrer und Maschine belastendes Verfahren. Beträchtlich schneller, wirtschaftlicher und schonender für das Trägergerät und den Maschinisten arbeiten die Kemroc-Kettenfräsen der Baureihe EK (Erkator): Bei ihnen läuft zwischen den Schneidköpfen eine mit Hartmetallmeißeln bestückte Fräskette. Damit kann man schmale Gräben exakt in der geforderten Fräsbreite öffnen. Denn im Einsatz entsteht nicht wie bei normalen Querschneidkopffräsen ein Mittelsteg, der durch seitliches Überfräsen entfernt werden muss. Zudem verursacht die Kettenfräse dem Hersteller zufolge gegenüber den im Kanalbau häufig verwendeten Längsschneidkopffräsen deutlich geringere Erschütterungen und Verschleißkosten.

Reduzierte Arbeitszeit und Transportkosten

Im konkreten Einsatz im schweizerischen Mettmenstetten fräste das Bauunternehmen Gubler beim Ausheben der 60 cm breiten, bis zu 5 m tiefen Kanalgräben rund 2.500 m³ Fels heraus. Firmenchef Markus Gubler: „Mit unserer Kettenfräse konnten wir breitengenaue, nahezu senkrechte Kanalgräben ausheben – damit haben wir viel Arbeitszeit und Transportkosten für das Aushubmaterial gespart. Für die Kemroc-Kettenfräse EK 100 genügte zudem unser betriebseigener 22-t-Bagger. Für einen vergleichbaren Hammereinsatz würde man eine beträchtlich größere Trägermaschine verwenden. Zusammen mit der Zeitersparnis – sämtliche Fräsarbeiten waren in nur 170 Stunden abgeschlossen – ergab dies in Summe einen deutlich geringeren Kraftstoffverbrauch.“

www.wimag.de

[ 80  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

KANALBAU . TIEFBAU . GRABENLOSES BAUEN .


KEMROC

Noch ein Vorteil des Fräseinsatzes: Das Fräsgut ist feinkörnig, homogen und kann sofort wieder eingebaut werden – das spart zusätzlich Kosten für Abtransport und frisches Material.

Beim Herausfräsen der bis zu 5 m tiefen Kanalgräben entstanden fast senkrechte Grabenwände. Dadurch wurden die Kosten für Abtransport und Neuverfüllung um ein Vielfaches gesenkt.

Breiten- und konturgenau

Schnelle Amortisation

Im gleichen Zug wurden auf einer Fläche von 4.500 m² insgesamt 120 Fundamente sowie die Baugrubensohle bei einem Tiefenabtrag von ± 5 cm konturengenau abgefräst. „Damit haben wir das selbst gesteckte Ziel erreicht – wir konnten beim späteren Einbau der Sauberkeitsschicht eine enorme Menge an Magerbeton einsparen“, erläutert Markus Gubler. Ein weiterer Vorteil des Fräseinsatzes besteht laut dem gelernten Maurer und Straßenbauer im ausgefrästen Gesteinsmaterial. Es ist sehr homogen und kann sofort wieder eingebaut werden. Dadurch werden zusätzlich Kosten für Abtransport und Deponie sowie für frisches Material eingespart.

Laut dem Bauunternehmer hat sich die Kettenfräse bei ihrem ersten Großeinsatz bereits zur Hälfte amortisiert. Neben der hohen Ersparnis an Arbeitszeit sowie Kraftstoff- und Materialkosten gegenüber bisherigen Methoden war der Fräsbetrieb außerdem um ein Vielfaches leiser: „Im Vergleich zu einem Hydraulikhammer, welcher auf der Baustelle einen Lärmpegel von mehr als 100 dB(A) erzeugen kann, arbeitete unsere Kettenfräse lediglich mit rund 70 dB(A)“, berichtet Markus Gubler. „Die Bauherrschaft und die umliegenden Anwohner dankten es uns, dass unsere Arbeiten ohne Erschütterungen und große Lärmbelästigung abliefen.“

GRABENLOSE TECHNIK, DIE BEGEISTERT

ROHRERNEUERUNG

innovativ + wirtschaftlich = grabenlos

IHR LEITUNGSNETZ MUSS SANIERT WERDEN?

Grabenlose Rohrleitungs-Erneuerung im Berstlining-Verfahren ist die perfekte Lösung!

2018 8. MAI 9 14. - 1 3 .3 2 B E HALL

www.rohrerneuerung.de TRACTO-TECHNIK GmbH & Co. KG

TT_Anzeige_Burst_188x132_IFAT2018_DE.indd 1

Tel.: +49 2723 808-0 · info@tracto-technik.de · www.TRACTO-TECHNIK.de

KANALBAU . TIEFBAU . GRABENLOSES BAUEN .

14.03.2018 08:45:07

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 81  ]


Ausgezeichnete Verdichtungstechnik

HocheffizienzAbwasserpumpe

STEHR

Effizienz-Spezialisten kommen am Tsurumi Messestand bei der IFAT auf ihre Kosten: Als Marktpremiere stellen die Japaner ihre neue Abwasserpumpe der BP-Serie vor. Mit Hochleistungsmotoren und hocheffizienter Hydraulik in extrem robuster Ausführung will sie neue Standards setzen. „Wire to water“ heißt die Zauberformel.

STEHR Im Rahmen des VDBUM-Großseminars 2018 wurde das Unternehmen Stehr Baumaschinen aus dem Schwalmtal mit einem Innovationspreis ausgezeichnet. Von einem hochdotierten Gremium, dem auch Wissenschaftler von renommierten Universitäten angehören, wurde man für eine Erfindung geehrt, die ein bekanntes Problem beim Straßen- und Tiefbau löst.

Jeder hat schon einmal bemerkt, dass beim Verdichten mit bekannten Verdichtungsgeräten die ganze Umgebung bebt. Dieses Problem stellte sich auch beim Ausbau der Ortsdurchfahrt in Schwalmtal-Strebendorf, mit direkt angrenzenden Häusern und landwirtschaftlichen Gehöften. Bereits im Vorfeld wurde festgestellt, dass an Hauswänden schon gravierende Schäden durch Risse entstanden waren. Deshalb mussten diese vor Baubeginn bereits gesichert werden. Um größere Schäden bei der Bauausführung auszuschließen, setzte die Firma Strassing aus Bad Soden-Salmünster die Verdichtungsgeräte von Stehr ein. Unter der Aufsicht von Hessen Mobil wurden Messergebnisse bereits nach zwei Überfahrten bei Schütthöhen von 30 cm Basaltkörnung erreicht, die weit über den geforderten Werten lagen. Und das alles ohne merkbare Schwingungen in der Umgebung. Jürgen Stehr war es, der, so das Unternehmen, bewiesen hat, dass nur durch die zu 100 % vertikal nach unten eingeleiteten Verdichtungskräfte eine enorme Energieeinsparung (wenn die Umgebung wackelt, kostet das viel Energie) und somit eine optimale Energieeffizienz zu erreichen ist. Dadurch sind diese Verdichtungsgeräte, angebaut an Radlader oder Traktoren, auch für Straßenbau in sensiblen Baugebieten ideal geeignet. Um den Verdichtungsvorgang dem Geräteführer optisch anzuzeigen, wurde gemeinsam mit der Firma Procon Automatic-Systems aus Mücke/Sellnrod ein Messsystem entwickelt, das den Verdichtungsvorgang an Ort und Stelle über GPS dokumentiert und sämtliche relevanten Daten auf einen in der Fahrerkabine befindlichen Bildschirm übermittelt.

[ 82  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

TSURUMI

TSURUMI

Die auch trocken aufstellbaren Tauchaggregate sind Teil einer Abwasseroffensive, mit deren Umsetzung Tsurumi im letzten Jahr begonnen hat. Der Neuzugang fördert bis zu 225 m³ Abwasser pro Stunde und erreicht Förderhöhen bis 68 m. Mehrere Ausführungen mit 2,9 bis 11,5 kW Motorleistung umfasst die Serie. Ein spezieller Schabmechanismus am Laufrad soll Verstopfungen vorbeugen. Widerstandsfähig bei aggressiven Medien zeigen sich die Gehäuse – sie messen bis 1,35 m beim größten Modell in freistehender Ausführung. Zahlreiche Sicherheits-Features, zum Beispiel doppelte Wellendichtung und Kriechwasserschutz, sind Serienstandard.

Effizienz plus Robustheit

„Die gesamte Konstruktion ist auf hohe Effizienz und Standzeit ausgelegt“, betont Birger Schmidt vom Vertrieb des Herstellers in Düsseldorf. „Wir bewegen uns damit an der Grenze des Machbaren.“ Konstruktionsseitig habe man sich auf die Technologieformel „wire to water“ konzentriert: Ein Spitzenverhältnis zwischen aufgewandter elektrische Energie und der daraus erzielten kinetischen Leistung war das Entwicklungsziel. Die erzielten Verbesserungen seien „substanziell“. Motoren mit IE3-Wirkungsklasse und hohem MEI zu bauen, so Schmidt, sei vergleichsweise einfach und tauge nicht allein als Gütemerkmal. Auch könne eine effiziente Hydraulik gepaart mit Standardmotoren unterm Strich kaum überzeugen. „Die Herausforderung ist, eine Pumpe mit hocheffizientem Motor und zugleich hocheffizienter Hydraulik zu entwickeln.“ Und diese in äußerst robuster Bauart zu fertigen, wie man es von den Tiefbaupumpen des Herstellers kenne. Deren Konstruktionsprinzip, verdichtet im Tsurumi-Slogan „Stronger for longer“, habe man auf die neuen Abwasserpumpen übertragen. Die BP könne man daher als ein „besonders performantes“ Gesamtpaket und als echte IFAT-Neuheit präsentieren. Auch die neue Schwesterbaureihe BY beinhalte diese DNA, so Schmidt. Weitere Highlights am Stand sind die Abwasserpumpen der Serien UY und GY sowie Tsurumis preisgekrönte Restwasserpumpe LSC. Für die biologische Abwasserreinigung und Vorklärung präsentieren die Japaner ihre TRN-Tauchbelüfer: Nicht nur bei Wartung und Anschaffung punkten sie gegenüber den konventionellen Membrananlagen.

Stand B1.444

KANALBAU . TIEFBAU . GRABENLOSES BAUEN .


Regenwasser effizient managen PREMIER TECH AQUA Starkregen treffen deutsche Gemeinden immer häufiger. In Kombination mit der steigenden Flächenversiegelung werden Kanalisationen dadurch schnell überlastet, was zu örtlichen Überschwemmungen führen kann. Um das zu verhindern, machen immer mehr Städte und Gemeinden bei neuen Bauvorhaben Maßnahmen zum Regenwasser-Management, wie die Rückhaltung und die Versickerung, zur Auflage. Auch der starke Anstieg der Trinkwasser- und Abwassergebühren haben dazu geführt, dass immer mehr private, gewerbliche und öffentliche Einrichtungen Anlagen zur Nutzung von Betriebs- und Regenwasser errichten.

Ein Erdspeicher ist hier die ideale Lösung, um große Mengen Wasser aufzufangen, vor- und rückzuhalten, zu nutzen und versickern zu lassen. Für die Bauherren sind die unterirdischen Speicher jedoch ein Problem, erfordern klassische Tanks doch eine tiefe Baugrube mit Böschung. Als einfachere und kostengünstigere Alternative dazu hat das Unternehmen Premier Tech Aqua großvolumige Flachtanks entwickelt: Die „NEOplus“-Behälter fassen bis zu 50.000 l und benötigen dank ihrer geringen Höhe von 1,4 m nur eine flache Baugrube ohne Böschung. Durch ihre spezielle Geometrie sind sie zudem sehr stabil und gleichzeitig leicht, so dass sie bequem mit dem Aushubbagger an ihren Platz transportiert werden können.

35 % weniger Material – erhöhte Nachhaltigkeit

Das Flachtank-Konzept spart bis zu 35 % Rohstoffmaterial ein. Und das bei deutlich besseren statischen Eigenschaften, die für einen stabilen Erdtank von entscheidender Bedeutung sind. Gelungen ist dies durch eine torusförmige, zum Patent angemeldete Geometrie. Dafür wurde der Flachtank mit dem Deutschen Rohstoffeffizienz Preis, dem German Design Award Gold und dem Top Innovator ausgezeichnet. Die Flachtanks werden im spannungsfreien Rotationsverfahren aus Polyethylen (PE) monolithisch hergestellt. Dadurch wird eine sehr große Robustheit erreicht und ein dauerhafter Schutz vor Bruch oder Rissbildung gewährleistet. Die gesamte Fertigung erfolgt in Deutschland und unterliegt einer strengen Qualitätssicherung. Premier Tech Aqua gibt daher auf seine Tanks eine Garantie von 35 Jahren.

Schwarzvergleich! Bei uns zählt nicht die Größe...

... sondern das Einsatzgebiet • • • • • •

Abbruch Tiefbau GaLa-Bau Forst und Holz Umschlag uvm.

Wir haben das passende Anbaugerät für Ihren Einsatz. Sprechen Sie uns an. WIR SIND DABEI:

PREMIER TECH AQUA

STAND 5A H057

Einbaubeispiel „NEOplus“ 2 x 25.000 l: Mit den großvolumigen Flachtanks reduziert sich der Bauaufwand erheblich. Sie lassen sich einfach mit einem Aushubbagger transportieren und benötigen eine wesentlich flachere Baugrube als herkömmliche Tanks.

KANALBAU . TIEFBAU . GRABENLOSES BAUEN .

Tel. 07363 9609 6 Tel. 034923 700 0 www.hs-schoch.de HS-Schoch GmbH & Co KG, Baumaschinenzubehör, Am Mühlweg 4, 73466 Lauchheim Cobbelsdorfer Hauptstr. 10, 06869 Coswig/Anh.-Cobbelsdorf

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 83  ]


MAX HOLDER

GALABAU . KOMPAKTMASCHINEN .

Der Holder C 270, in der Gemeinde Freisen ganzjährig im Einsatz.

Multifunktionalität als Lösung bei wachsenden Aufgabenfeldern HOLDER Die saarländische Gemeinde Freisen liegt idyllisch zwischen den Mittelgebirgen Westrich und Hunsrück, auf einer Höhe von über 500 m. Die Region ist bei Freizeitsportlern und Aktivurlaubern sehr beliebt, daher beinhaltet die Unterhaltung der gemeindeeigenen Straßen hier mittlerweile auch die Pflege von zahlreichen Mountainbike-Strecken, Rad- und Wanderwegen. Und auch in den Ortsteilen selbst werden die pflegerischen Aufgaben immer mehr. Die stetig steigenden Anforderungen erfüllen zu können – und das bei gleichbleibender Personalstärke –, war und ist für den gemeindlichen Bauhof eine große Herausforderung. Als hilfreiche Maßnahme hat sich die Anschaffung von multifunktionalen Geräteträgern erwiesen. Mit dem Holder C 270 hat die Gemeinde ein Fahrzeug gefunden, das sich über das ganze Jahr hinweg vielseitig und somit hocheffizient einsetzen lässt.

Das Aufgabenspektrum wird immer größer

Der Bauhof Freisen übernimmt in der 8.000-Einwohner-Gemeinde vielfältigste Aufgaben – ob die Unterhaltung der gemeindeeigenen Straßen inkl. Winterdienst, das Mähen der Grünflächen oder verschiedenste Reparaturarbeiten. „Wir sind ein bisschen das Mädchen für alles“, sagt Bauhofleiter Albertus Klees. „Von Grünschnitt über Asphaltarbeiten, Heizungsbau, Gebäudeunterhaltung, Kanalbau, Hoch-Tiefbau – überall ist der Bauhof involviert.“ Dazu käme noch der Unterhalt bzw. die Pflege oder Instandsetzung von Anlagen wie Friedhöfen, Wanderwegen oder anderen öffentlichen Gemeindeplätzen. Der Bauhof versucht, möglichst alles selbst zu machen. Lediglich der Unterhalt der Kreis- und Bundesstraßen würde an externe Firmen vergeben, denn das sei mit den eigenen Maschinen und den 14 Mitarbeitern nicht zu bewältigen. „Insgesamt ist die Lage heute so, dass die Bürger einer Gemeinde einfach mehr Leistungen erwarten“, betont Klees. „Die Eigenleistung der Anlieger wird geringer und das Anforderungsprofil des Steuerzahlers an die Gemeinde,

[ 84  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

sprich an die Bauhöfe, wird größer. Das beginnt mit der Straßen- und Rinnenreinigung über die Unkrautjätung bis hin zur Reinhaltung der Bäche oder Schneidarbeiten. Arbeiten, die früher noch von Landwirten mitgemacht wurden, sind heute Aufgaben des Bauhofs.“ Da für personelle Erweiterungen in der Gemeinde Freisen jedoch kein Budget vorhanden sei, müssten die Maschinen des Bauhofs umso leistungsfähiger und vielfältiger einsetzbar sein.

Kompakter Geräteträger für verschiedenste Arbeiten

Der Maschinenpark des Bauhofs Freisen umfasst Unimogs, Pritschenfahrzeuge, einen Friedhofsbagger und zwei anbaufähige Geräteträger, alle Fahrzeuge sind unter zehn Jahre alt. Die Maschinen werden aufgabenspezifisch eingesetzt und eingekauft. Zuletzt wurde der Holder C 270 aufgenommen. An diesen können Mulcher, Heckenschere, Grabenfräse, Mäher, Besen oder Schneepflug angebaut werden. Er wird für die Unterhaltung der Gemeinde-Anlagen, der verschiedenen Wege und Straßen sowie deren Randstreifen benötigt. „Wir können nicht für jeden Bereich ein eigenes Fahrzeug vorhalten. Dann haben wir unter Umständen 20 Fahrzeuge da stehen und haben nur 5 Fahrer. Das ist Unsinn“, so Bauhofleiter Albertus Klees. „Mit der Multifunktionalität wahren wir die Flexibilität. Wir haben ein umrüstbares Fahrzeug, und ein ausgebildeter Fahrer kann damit die verschiedensten Aufgaben erledigen.“ Dabei müssen das Gewicht, die Spurbreite, die Geländegängigkeit und Wendigkeit immer zum Einsatzfeld passen. Während der Unimog aufgrund seiner Größe vor allem auf den großen Straßen eingesetzt wird, kann das neue Fahrzeug auch in schmaleren Wohnstraßen und auf Bürgersteigen oder auf Friedhöfen sowie in der Landschaft außerhalb des Ortes zum Einsatz kommen. „Durch die Pflegebereifung kann man beispielsweise gut auf großen Wiesenflächen fahren, ohne dass man Fahrspuren hinterlässt, und durch die Steigfähigkeit und den Radlastausgleich des Fahrzeugs kann ich auch in der Hanglage mähen, ohne dass die Maschine kippt“, berichtet der Bauhof-Mitarbeiter Ste-

GALABAU . KOMPAK TMASCHINEN .


Eingesetzte Anbaugeräte für den Sommer- und Wintereinsatz.

fan Diebel. Wichtig sei auch die Knicklenkung, damit folge das Fahrzeug im Vergleich zu Geräten ohne Knicklenkung besser der Spur. Oder der kleine Wendekreis sowie die Geräteentlastung. „Durch Letzteres hat man eine gewisse Bodenfreiheit, das Fahrzeug liegt nicht mit dem gesamten Gewicht auf dem Boden auf, die Vibrationen im Fahrzeug lassen nach. Es fährt sich einfach besser.“

Sicherer Arbeitsplatz im Winter

Der Multifunktions-Geräteträger wird in Freisen das ganze Jahr über für verschiedene Pflegearbeiten eingesetzt, auch für den Winterdienst. Bei Schneefall ist der Bauhof ab 5 Uhr morgens und dann den gesamten Tag im Zweischichtbetrieb tätig. Zuerst werden die Hauptverkehrsstrecken gemäß des aktuellen Räumplans geräumt

und gestreut. Danach wird überall dort gekehrt und gestreut, wo Publikumsverkehr ist. Mindestens genauso wichtig wie die Flexibilität waren bei der Wahl des Geräteträgers die Punkte Beständigkeit und Fahrkomfort. „Wir brauchen ein unempfindliches Gerät, mit dem wir dauerhaft arbeiten können und das nicht ständig in der Werkstatt steht“, so Klees. Die solide Verarbeitung des Fahrzeugs bis hin zur Gestaltung der großzügigen Kabine, die dem Fahrer mit Klimaanlage, Navigationssystem, Heizung und Telematik ganzjährig Komfort und einen sicheren Arbeitsplatz biete, müsse überzeugen. „Im Moment sehe ich kein anderes Fahrzeug auf dem Markt, welches für unsere Aufgaben so gut geeignet ist wie der Holder C 270“, resümiert der Bauhofleiter.

Für alle Fälle Fendt. Greatness in every field bedeutet für uns, Ihnen zu jeder Jahreszeit und für jeden Einsatz die besten Lösungen zu bieten. Weil bei Ihnen immer Hochsaison herrscht, bietet Fendt maßgeschneiderte Lösungen von 70 bis 517 PS, die alle Anforderungen erfüllen. Die Kombination aus intelligenter Konstruktion und Technologie ermöglicht Ihnen ein entspanntes Arbeiten und einen effizienteren Einsatz von Ressourcen, sei es in Form der reinen Kraftstoffersparnis oder der effizienter genutzten Arbeitszeit.

Besuchen Sie uns auf der IFAT in München vom 14.05.–18.05.2018

Fendt ist eine weltweite Marke von AGCO.

fendt.com

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 85  ]


Problembäume sicher, effizient und schonend fällen KINSHOFER Das Unternehmen Kinshofer ist seit 47 Jahren die Adresse für hochqualitative Anbaugeräte für Trägergeräte mit Hydraulik. Nach dem erfolgreichen Einsatz des KM 634-0,35-3Z Fällgreifers bei Baumpflege-Betrieben und GaLaBau-Unternehmen wurde von Kundenseite der Ruf nach einer Version für kleinere Telehandler laut, wie sie z. B. bei vielen Bauhöfen zu sehen sind. Dieser KM 634-0,25-3Z Fällgreifer ist inzwischen ebenso erfolgreich im Einsatz und verfügbar.

Sicher und durchdacht

Problembäume mit Überhang oder mit beschädigtem Stamm können ebenso wie unproblematische Bäume gefahrlos Stück für Stück abgetragen werden. Und danach höchst präzise und schonend zum Abtransport abgelegt werden. Die hydraulische Greifeinheit wird von außerhalb des Gefahrenbereiches sicher gesteuert. Sie ermöglicht ein kontrolliertes und punktgenaues Arbeiten. Das im Zylinder integrierte Rückschlagventil gewährleistet stets einen sicheren Griff. Die Arbeit mit diesem Fällgreifer übertrifft dabei die Anforderungen der „Arbeitssicherheit Baum“ (Gartenbau BG VSG 4.2). Dem Fällgreifereinsatz gehört im urbanen Bereich die Zukunft, denn für Mensch und Natur birgt er dank Präzision und Kontrolle viel weniger Risiken als traditionelle Fällarbeit.

Großer Greifbereich: Der robuste Kishofer Fällgreifer KM 634-0,25-3Z kurz vor einem Einsatz im Astgewirr.

Ein zügiger Arbeitsgang

Die Arbeitsschritte Greifen, Sägen, Anheben und Ablegen von Stammabschnitten oder Ästen erledigt der Fällgreifer in einem einzigen flüssigen Arbeitsgang. Gegenüber herkömmlichen Methoden der Baumpflege, der Höhenarbeit und des Baumfällens punktet er dabei mit höherer Effizienz und Sicherheit. Die Unternehmer schätzen die Zeitersparnis bis hin zum Aufräumen. Ganzheitlich betrachtet kommen der geringerer Absperrungsaufwand und Standplatzbedarf des Teleskopstaplers als Vorteile hinzu. Das ist gerade bei den Einsätzen wichtig, bei denen der Verkehrsfluss nur kurz oder gar nicht unterbrochen werden soll, wie z. B. an Autobahnen, Bundesstraßen oder Bahntrassen. Durch die zügige Arbeit des Fällgreifers wird die volle Verkehrssicherheit des betroffenen Verkehrsweges rasch wiederhergestellt.

Robust und langlebig

Der am ausfahrbaren Arm des Teleskopstaplers montierte Fällgreifer ermöglicht das Arbeiten an schwer zugängliche Einsatzorten. Besonders nahe an oder jenseits von Mauern, in umfriedeten Gärten oder in dichterem Baumbestand, wo nur einzelne Bäume entfernt werden sollen. Und Lärm- und Naturschutzverordnung spielen nicht nur beim Zeitraum für Fällarbeiten, sondern zunehmend auch bei der Auftragsvergabe selbst eine entscheidende Rolle. In sensiblen Bereichen (Krankenhäuser, Altenheime, Schulen, Parks, Friedhöfe, Naturschutzgebiete) glänzt die Kombination Teleskopstapler/ Fällgreifer durch geräuscharme Sägearbeit und vibrationsarme und sanfte Fällgutablage.

Der neue Fällgreifer von Kinshofer ist für kleinere Teleskopstapler konzipiert und besitzt drei Zinken (Greifbereich bis 0,25 m², max. Traglast 1,25 t), mit welchen er Stammstücke bis 53 cm Durchmesser, Wipfel oder Äste optimal halten kann. Kraftvoll – mit 13 kN (bei 240 bar Arbeitsdruck). Ihre Greifspitzen sind mit zähem Schneidkanten-Stahl verstärkt. Die Greifkraft wird während des Sägevorganges bei Bedarf automatisch erhöht. Die Automatik kann gegebenenfalls per Hebel abgeschaltet werden, um z. B. einzelne Äste separat abzusägen. Die integrierte hydraulische Säge (160-280 bar / 80-135 l/ min) ist mit einer automatischen Kettenspannung und -schmierung ausgestattet. Das 360°-Endlos-Drehwerk des Fällgreifers arbeitet mit einem Schneckenantrieb, der in einer permanenten Fettpackung läuft. Und mit nur 630 kg ist der Fällgreifer vergleichsweise ein Leichtgewicht.

Sicherer Griff: Stämme bis 53 cm Durchmesser packt der Fällgreifer KM 6340,25-3Z mit seinen drei Fingern kraftvoll (13 kN) und legt sie problemlos ab.

Sauber, sicher und schonend: Eine Baumkrone wird mit dem Fällgreifer KM 634-0,35-3Z zügig gekappt, herausgehoben und kontrolliert abgelegt.

KINSHOFER

Mehr Aufträge durch clevere Technik

[ 86  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

GALABAU . KOMPAK TMASCHINEN .


Astsäge mit flachem Sägekopf FLIEGL

Ihre Trümpfe spielt die Neue vor allem beim waagerechten Schnitt aus: Abgetrennte Äste gelangen sofort aus dem Arbeitsbereich der Säge, da sie den flachen Sägekopf ungehindert passieren können. Liegen gebliebenes Schnittgut könnte andernfalls zu Verstopfungen führen. Der flach gehaltene Träger wirkt sich positiv auf das Gewicht aus und er erweitert den Sichtbereich auf die Säge, so dass der Anwender eventuelle Störungen sofort feststellen und reagieren kann.

FLIEGL

Fliegl erweitert noch einmal sein Astsägen-Programm: Nach der Freddie mit einem Sägeblatt, der Woodking Classic mit drei und der Woodking High mit vier Sägeblättern präsentiert das Agro-Center nun die Woodking Slim complete, die auf bewährter Technik basiert, aber mit einem besonders flachen Sägekopf konstruiert wurde.

Die Astsäge Slim complete ist mit drei 700 mm großen, hartmetallbestückten Sägeblättern ausgestattet.

Geht durch dick und dünn

Die neue Woodking Slim complete ist mit drei großen, hartmetallbestückten Spezial-Sägeblättern ausgestattet, die einen sauberen, geraden Schnitt von Hölzern bis 250 mm Durchmesser garantieren. Ihr Durchmesser beträgt 700 mm, je 60 Zähne arbeiten präzise, so dass sich das Anbaugerät auch für feine Arbeiten, etwa den Schnitt von Sträuchern und Gestrüpp, eignet. Dank ihres Keilriemenantriebs

Highlight für den GaLaBau

läuft die Säge sehr ruhig. Sie kann an Front-, Rad- und Teleskoplader angebaut werden. Fliegl hat die Woodking Slim complete im Dialog mit Anwendern entwickelt, deren Praxiserfahrung in die Konstruktion des flachen Sägekopfs mit eingeflossen ist.

HENLE

Zum neuen Jahr hat die Firma Henle Baumaschinentechnik ein neues Produkt ins Portfolio aufgenommen – ein Highlight für die Arbeiten im Garten- und Landschaftsbau: den Roderechen mit zwei hydraulischen Niederhaltern.

14.-18.

MESSE M 5.18 ÜNCH H A L LE C EN 6 STAND 2 , 15

HENLE

Der Garten- und Landschaftsbau ist gekennzeichnet durch eine komplexe und individuelle Arbeitsweise. Aus diesem Grund enthält das Henle Sortiment ab 2018 den „Roderechen mit Niederhalter“. Dieses hydraulische Anbaugerät verbindet die Eigenschaften eines Roderechens mit zwei hydraulischen Niederhaltern. Durch die an den klassischen Roderechen angelegte Bauform eignet er sich ideal für typische Rodearbeiten und zum Sortieren von Gestrüpp. Durch die vier Zinken, die aus hochverschleißfestem Hardox Stahl gefertigt und mit auswechselbaren Zahnspitzen verstärkt sind, können außerdem Böden aufgelockert werden. Durch die zwei hydraulischen Niederhalter ermöglicht das Anbaugerät darüber hinaus das Greifen und Versetzen von Steinen sowie das Sammeln und Umschlagen von Gestrüpp.

GALABAU . KOMPAK TMASCHINEN .

EIN HEISSER FEGER: DER NEUE HOLDER C 65. Volle Kraft voraus: Der „kleine Bruder“ des erfolgreichen Holder C 70 bringt alles mit, was im harten Alltag den Unterschied macht. Erfahren Sie mehr unter [ 87  ] 0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU www.max-holder.com


Grüne Multifunktionslader-Highlights AVANT Gleich vier neue Modelle und noch mehr neue Anbaugeräte bringt das finnische Unternehmen Avant in diesem Jahr auf den Markt und feiert sogar eine Weltpremiere: Revolutionär ist mit dem Avant e6, so der Hersteller, der weltweit erste serienmäßige, rein elektrisch betriebene Multifunktionslader mit Lithium-Ionen-Technologie.

Für kaum einen anderen Avant ist die knallgrüne Farbe, das Erkennungszeichen der Allroundmaschinen, bezeichnender als für den e6, feierte er im vergangenen November auf der Agritechnica in Hannover doch Premiere und machte sich einen Namen als „durch und durch grüner“ Multifunktionslader. Die Umwelt und den Fahrer belastende Dieselabgase gehören bereits seit letztem Jahr mit der Markteinführung des e5 der Vergangenheit an. Während der erste rein elektrische Lader aus dem Hause Avant seine Kraft aus einer Blei-Säure-Batterie speiste, zieht der e6 seine Power aus einem hochmodernen und vergleichsweise deutlich leichteren Lithium-Ionen-Aggregat mit einer Leistung von 14,5 kWh. „Diese Technologie bietet dem Anwender die Möglichkeit, den Akku mittels eines Schnellladegeräts innerhalb einer Stunde, zum Beispiel während der Mittagspause, vollständig aufzuladen und mit der Maschine bis zu sechs Stunden zu arbeiten“, erklärt Avant Deutschland Geschäftsführer Thomas Sterkel. Bei einem Eigengewicht von gerade einmal 1.400 kg lässt sich eine Ladung von bis zu 900 kg mit 10 km/h verfahren und auf eine Höhe von 2,80 m heben. Das Avant-typische starre Knickgelenk, der Sitz auf dem Vorderwagen und der Vierradantrieb mit vier gesteckten Hydraulikfahrmotoren machen den e6 in Kombination mit über 180 verschiedenen Anbaugeräten – brandneu sind unter anderem die Baumstumpffräse und die Multifunktions-Antriebseinheit – zu einer echten Allzweckwaffe. Und das Ganze mit Null-Emission und äußerst geräuscharm, Eigenschaften, die insbesondere für Arbeiten im Indoor-Bereich von großer Bedeutung sind.

Der Avant e6 lässt sich innerhalb einer Stunde komplett aufladen. Möglich wird dies durch seine Lithium-Ionen-Technologie sowie ein Schnellladegerät.

(1. Fahrstufe > 9 km/h / 2. Fahrstufe > 19 km/h) und die um 10 % höhere Schubkraft als beim 528. Auch der 530 wird seiner grünen Lackierung gerecht, erfüllt er doch die neueste Abgasnorm (Tier 4 Final/Stufe 5). Die Parallelführung, die die Ladearbeiten einfacher und präziser macht, und der Niveauausgleich, der für die freie Beweglichkeit der Anbaugeräte sorgt und sich besonders bei Planierarbeiten bezahlt macht, sind in Kombination mit dem 6-fach Joystick Features, die noch mehr Effizienz und Anwenderfreundlichkeit garantieren.

Einsteigermodell zum Aktionspreis

AVANT

Im Dieselsegment erweitert Avant mit dem 530 die Produktpalette um eine leistungsstarke Einsteigermaschine für Kommunen und kommunale Anwender. Highlight ist der 2-stufige Fahrantrieb

WOODCRACKER

®

RODERECHEN + GREIFERFUNKTION Aber wie?

Mehr darüber auf www.westtech.at

Über 180 verschiedene Anbaugeräte bietet das Unternehmen Avant: Brandneu ist beispielsweise die Baumstumpffräse.

Noch effizienter – der neue 423 und 523

Das Neuheiten-Sortiment von Avant wird durch zwei Modelle komplettiert, die voll im Trend des gegenwärtigen „Downsizing“ liegen. Weniger Verbrauch bei gleicher oder gar mehr Leistung ist nicht nur das angestrebte Ziel vieler namhafter Automobilhersteller. Auch Avant setzt konsequent auf Optimierung zugunsten einer höheren Effizienz. Mit den neuen Avant 423 und 523 kommen zwei Modelle auf den Markt, die, ausgestattet mit dem neuen Kubota Motor D902 (bisher D722), mehr Leistung bei geringerer Drehzahl generieren (9 kW bei 1600 U/min). Neue Kühler und Lüfter tragen nicht nur zur Einsparung von Treibstoff bei, sondern führen darüber hinaus auch zur Verringerung der Geräuschemission.

MADE IN AUSTRIA

[ 88  ]

0 4 .20 1 8 NEXT TECH

. TREFFPUNKT BAU

GALABAU . KOMPAK TMASCHINEN .


Wildkraut komfortabel und effektiv beseitigen

BEMA MASCHINENFABRIK

BEMA Mit dem Bema „Groby light“ bietet der Hersteller Bema eine umweltschonende und kostengünstige Lösung in der Wildkrautbeseitigung. Durch die kompakte Konstruktion hat sich in der Praxis der Einsatz an kleinen Trägerfahrzeugen unter anderem am Kompaktschlepper, Hoflader, Stapler sowie an Kommunalfahrzeugen bewährt. Aufgrund wachsender Nachfrage wurden die Anbau-Varianten ständig erweitert, z. B. für Minibagger und Frontmäher. Ausgestattet mit kunststoffummantelten Stahlflachdrahtbüscheln, entfernt der Bema Groby Light groben Schmutz und Wildkraut auch an schwer zugänglichen Stellen. Dank unterschiedlicher optionaler Besätze und Zubehör ist er vielfältig einsetzbar.

Reinigung und Wildkrautbeseitigung bis in die kleinste Ecke mit dem Bema „Groby light“ am Minibagger.

simex.it

simex.it GALABAU . KOMPAK TMASCHINEN .

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 89  ]


Neuheit in der Verschiebetechnik HUNKLINGER

„Selbstverständlich hätten wir die 350 m² vor dem Feuerwehrhaus mit der Hand verlegen können“, sagt der Firmenchef des Allround-Galabetriebes in Hattingen, „aber das ist bei größeren Flächen einfach nicht wirtschaftlich.“ Darum wandte er sich direkt an Hunklinger. Der hatte prompt eine Lösung parat, den Verschiebeadapter-plus.

Neuartiges Verschiebeverfahren

Das an aktuellen Geräten nachrüstbare und zum Patent angemeldete Verfahren verschiebt die Steinlage Reihe für Reihe. Somit haben die einzelnen Nocken genügend Freiheit, aneinander vorbeizugleiten und an Ort und Stelle wieder ihre eigentliche Aufgabe zu erfüllen: die fertige Pflasterfläche vor Schub- und Scherkräften der Fahrzeuge zu schützen. „Mit dem neuen Safe-System, das die Steine nach dem Nut- und Feder-Prinzip in sich verzahnt, erzielen wir die neuesten Anforderungen der Auftraggeber“, erklärt Nicolai Weier

GaLaBau 2018 MESSEVORSCHAU Vom 12. bis 15. September 2018 trifft sich die europäische grüne Branche wieder in Nürnberg auf der Fachmesse GaLaBau. Die Vorbereitungen für die 23. Ausgabe der Leitmesse sind in vollem Gange. Die GaLaBau ist die europaweit umfassendste Gesamtschau für Planung, Bau und Pflege von Urban-, Frei- und Grünräumen. Als einzige Fachmesse bietet sie an einem Ort das gesamte Angebotsspektrum von der Pflanze bis zur Maschine.

HUNKLINGER

Wie am Schnürchen verschiebt und verlegt Rene Steinkellner den verschiebesicheren Rechteckstein mit Safe-System der Heus Betonwerke. Dass das funktioniert, liegt am neu entwickelten Verschiebeadapter-plus von Hunklinger. Was bis vor Kurzem mit seiner bewährten Pflasterzange ein leichtes Spiel war, bedeutete plötzlich das Aus der maschinellen Verlegung dieses 20×10×8 cm Betonsteines: Der Pflasterhersteller hatte die Anzahl und Ausprägung der Abstandshalter verdoppelt und der Galabauer konnte die Steine nicht mehr verschieben.

Der Verschiebeadapter-plus arbeitet mit einem neu entwickelten Verfahren. Er kann in kürzester Zeit auf eine neue Steinsituation eingestellt werden.

vom hessischen Betonwerk Heus. Steinkellner war nicht nur vom neuen Verschiebeadapter-plus begeistert, sondern auch von weiteren Raffinessen der neuen Pflastergreif Generation. Er entschied sich für die neue Pflasterverlegezange P02-2. Jetzt stellen er und sein Team die Maschine in kürzester Zeit auf eine neue Steinsituation ein, wechselt die Trägergeräte, wie sie auf der Baustelle vorhanden sind, und ist in technischer Hinsicht wieder auf Augenhöhe mit den Herstellern der Betonsteine. Schließlich steht der nächste Auftrag mit einem 20×10×10 cm Heus-Rechteckstein mit vier Nocken schon an. Die Nachfrage nach Produkten und Dienstleistungen rund um das Planen, Bauen und Pflegen von Grün steigt stetig. Ebenso die Sehnsucht des modernen Menschen nach Natur und urbanen Grünflächen. Grün steht für mehr Lebensqualität – und erweist sich als Erfolgsfaktor mit ausgezeichneten Zukunftsaussichten. Das zeigen auch die randvollen Auftragsbücher der Branche und spiegelte sich in den Besucherzahlen des Messe wieder: 2016 schloss die GaLaBau, Angaben des Veranstalters zufolge, mit genau 64.138 Fachbesuchern. Begleitet wird die GaLaBau 2018 wider von zahlreichen Vorträgen, die Informationen zu Innovationen, Produkten, Trends, Dienstleistungen und Lösungsmöglichkeiten vermitteln. Ergänzend zeigen Sonderschauen wie die „Garten[T]Räume“ oder „Baumpflege LIVE“ die Vielfältigkeit der grünen Branche.

Der Frühling kommt...!

[ 90  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

www.tuchel.com • info@tuchel.com • 0 59 71 96 75-0


OPTIMAS

Die Joysticklenkung bei der Optimas Verlegemaschine H 99 lässt den Fahrer entspannter arbeiten und ermöglicht den freien Blick auf die Anlegekante.

Verlegemaschine mit Joysticklenkung OPTIMAS „Diese Joysticklenkung ist perfekt. Ich brauche bei meiner Optimas Verlegemaschine jetzt kein Lenkrad mehr, sondern kann ganz entspannt sitzen und arbeiten und ich bewege die Maschine nur mit den beiden Joysticks“, sagt Udo Kaiser, der Fahrer der Optimas Verlegemaschine H 99. Sie gehört zu dem großen Maschinenpark der Firma Boes Bau im niedersächsischen Zeven. Die Firma hat sich auf Kanal-, Erd- und Straßenbauarbeiten und sowohl auf Neu- als auch auf Reparaturbau spezialisiert.

Technik und wirklich funktionierender Service machen die Optimas Maschinen für mich zum Nonplusultra.“ Im Einsatz ist die H 99 im Gewerbegebiet Hansalinie bei Bremen beim Bau der Anlagen rings um eine große Lagerhalle. Wenn man ihr bei der Arbeit zuschaut, erstaunt zum einen das hohe Verlegetempo, zum anderen aber auch, dass sich keinerlei Verschiebungen beim verlegten Pflaster zeigen. Das beschreibt bestens, wie schonend die Optimas Verlegemaschine arbeitet und wie präzise die Arbeit mit der neuen Joysticklenkung ausgeführt werden kann.

Weniger ermüdend

Mit dieser Neuheit hat Optimas einen weiteren Schritt in Richtung Zukunft getan. Die, so der Hersteller, weltweit erste Verlegemaschine mit Joysticklenkung, die Optimas H 99, hat in diesem Bereich die Technologieführerschaft übernommen. Die Lenkung ist in die linke Armlehne integriert. Sie lässt sich einfach und intuitiv bedienen. Ein gewaltiger Vorteil ist, dass der Fahrer, der nun kein Lenkrad bedienen muss, ganz entspannt auf seinem komfortablen Fahrersitz arbeiten kann. Das ist erheblich weniger ermüdend.

NEUHEIT

Absolut freie Sicht auf Anlegekante

Ein weiterer Vorteil ist, dass man absolut freie Sicht auf die Anlegekante hat, denn es gibt keine Lenksäule mehr, die dies verhindert. Die Optimas Pflasterverlegemaschine H 99 ist das Spitzenmodell. Der Motor leistet 17,9 kW/24,3 PS. Dadurch, dass die 19 kW-Grenze nicht überschritten wird, kann die Optimas H 99 ohne Einschränkungen in jeder Umweltzone arbeiten. Die Anzahl der Motorumdrehungen pro Minute ist niedrig und so sind auch Dieselverbrauch und Geräuschemission niedrig. Die Leistung der Hydraulikpumpe hat ein Volumen von 45 cm³. Der kraftvolle Effekt für den Betreiber ist, dass der Volumenstrom 121,5 l/min beträgt. Das Bewegen der Maschine und gleichzeitige Heben oder Senken des Auslegers ist ohne Ruckeln oder Geschwindigkeitsverlust möglich. Für optimale Haltbarkeit sind Haube, Dach etc. aus Aluminium gefertigt. Die Frontscheibe ist mit einem Handgriff zu öffnen. Damit hat der Fahrer die bestmögliche Sicht auf das Arbeitsfeld, wie er sie der jeweiligen Situation entsprechend braucht. Außerdem kann er dadurch auch bei geschlossener Tür optimal Frischluft zuführen. Und die Kommunikation mit Außenstehenden ist deutlich einfacher.

Beste Technik seit 20 Jahren

Udo Kaiser arbeitet seit 20 Jahren mit Optimas Maschinen: „Für mich sind das absolute Profimaschinen. Hervorragende praxisorientierte GALABAU . KOMPAK TMASCHINEN .

w

… und arbeiten wird wirtschaftlicher!

Ab sofort bietet AVANT mit dem e6 den weltweit ersten und serienmäßigen Lader mit Lithium-Ionen Technik in dieser Geräteklasse. Bis zu 6 Stunden Arbeitszeit – 1 Stunde Ladezeit. Leistung:13,5 kWh Batteriekapazität: 288 Ah Batteriespannung: 48 Volt Batterietyp: Lithium-Ionen Ladegerät: integriert Ladezeit: 1 Stunde Zusatzhydraulik: 30 l/min Einsatzgewicht: 1.400 kg Hubkraft: 900 kg

KOMPLETTPROGRAMM MIT:

• 22 Modelle • 40 Optionen • über 180 Anbaugeräte w

[ 91  ] 0 4 .20 •1 8Einsteinstr. . TREFFPUNKT BAU Eppertshausen AVANT Tecno Deutschland GmbH 22 • 64859 0 60 71. 98 06 55 • info@avanttecno.de • www.avanttecno.de


Digitalisierung in der Praxis angekommen KLARX Man kommt um das Thema Digitalisierung am Bau derzeit fast nicht herum. Das VDBUM Großseminar gab zuletzt Gelegenheit, digitale Anwendungen zu präsentieren und auch über deren Potenziale zu sprechen. Ebenso spannend wie die Diskussion der Zukunft ist ein Blick auf die bereits nutzbaren digitalen Lösungen. Ein Bereich am Bau, der sich gerade sehr intensiv wandelt, ist die Miete von Baumaschinen.

Ein Programmpunkt des VDBUM Großseminars war die Vorstellung von genau solch einer Digitalisierung in der Praxis. Axel Fischer, Geschäftsführer von Wacker Neuson, stellte ganz nach dem Unternehmensmotto „All it takes!“ den Service rund um Produkte und Vermietung vor. Für die Online-Miete setzt Wacker Neuson auf Klarx, „Deutschlands führende Plattform für die Online-Vermietung von Baumaschinen“, so Fischer. Die Partner von Klarx profitieren dabei von der großen Reichweite und der einfache Nutzbarkeit der Plattform. So können Kunden deutschlandweit Maschinen bei Klarx finden und bequem mieten. Das Unternehmen hat einen kurzen Draht zu Kunden sowie Vermietern und entwickelt das Produkt kontinuierlich mit ihnen weiter. Folgerichtig wurde ein Warenkorb in die Plattform integriert, den Kunden auf der Homepage mit mehreren Maschinen bestücken können. Das ist nicht nur für Mieter, sondern auch für die Mietpart-

Asphalt-

Für die Online-Miete setzt der Baumaschinenhersteller Wacker Neuson auf die Online-Vermietungs-Plattform Klarx.

ner von Klarx interessant. Denn so können auch Vermieter, die nicht alle angefragten Maschinen verfügbar oder im Sortiment haben, zumindest einen Teil zum Auftrag beisteuern. Der Kunde hat mit Klarx weiterhin einen zentralen Ansprechpartner für die Miete. Er erhält auch bei einer Buchung von Maschinen, die durch unterschiedliche Mietparks geliefert werden, nur eine Rechnung. Ermöglicht wird dies durch digitale Technologie, die sich bereits jetzt jeden Tag bei der Baumaschinenvermietung in der Praxis bewährt.

Thermocontainer & Thermomulden

leicht & stabil mit Sicherheitsbedienung

1,2 t - 28 t

Aufbautypen Kipper

Festaufbau KLARX

Abroller

(+49) 0 27 54 - 22 09 650 amtec-abt GmbH, 57334 Bad Laasphe

Der neue Warenkorb von Klarx macht die Baumaschinenmiete für Kunden und Vermieter einfacher. Natürlich auch mobil.

amtec-abt.de [ 92  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

GALABAU . KOMPAK TMASCHINEN .


werden auch am Stand der Wacker Neuson Group auf der Intermat im Fokus stehen.

WACKER NEUSON

Neue Maschinen: Radlader und Bagger

Batteriebetrieben und damit emissionsfrei ist die vorwärtslaufende Vibrationsplatte AP1850e von Wacker Neuson.

Zuwachs für die "zero emission"-Serie

Als besonderes Highlight präsentiert Kramer auf der Messe das neueste Radladermodell 8155, seinen ersten allradgelenkten Radlader in der 9-t-Klasse. Von Wacker Neuson wird ein Ausschnitt aus dem umfassenden Baggerportfolio von 800 kg bis 15 t zu sehen sein, darunter zwei ganz neue Modelle in der 3,5-t-Klasse, die sich insbesondere durch ihr innovatives Bedienkonzept, ihre Leistungsfähigkeit und eine hohe Wirtschaftlichkeit auszeichnen. Der Bereich Verdichtungstechnik wird mit verschiedenen Stampfer-, Platten- und Walzenmodellen vertreten sein.

Halle 6 . Stand E98

WACKER NEUSON Auf der Intermat 2018 ist die Wacker Neuson Group mit Neuheiten der Marken Wacker Neuson und Kramer vertreten. Mit der batteriebetriebenen und somit vollkommen emissionsfreien Vibrationsplatte AP1850e präsentiert Wacker Neuson auf der Intermat ein Highlight und erweitert die "zero emission"-Serie für bedienerund umweltfreundliches Arbeiten. Kramer stellt mit dem Modell 8155 einen neuen allradgelenkten Radlader in der 9-t-Klasse vor.

Mit der vorwärtslaufenden Vibrationsplatte AP1850e präsentiert Wacker Neuson eine echte Innovation. Sie ist laut Hersteller die einzige batteriebetriebene Platte am Markt und wird nach der Intermat in den Verkauf gehen. Mit einer Laufzeit von einer Stunde kann sie auf nahezu allen Baustellen einen gesamten Arbeitstag abdecken.

Modulares Konzept

Bei dem verwendeten Akku und auch den Ladegeräten handelt es sich um die gleichen Module, wie sie auch im Akkustampfer von Wacker Neuson eingesetzt werden. Das erhöht die Flexibilität und vor allem die Wirtschaftlichkeit, denn Kunden können je nach Bedarf den Akku in eines der beiden Geräte einsetzen und zwischendurch einen weiteren Akku laden. „Damit erfüllen wir die Anforderungen unserer Kunden hinsichtlich Praxistauglichkeit und Einsatzflexibilität“, freut sich Alexander Greschner, Vertriebsvorstand der Wacker Neuson Group. Die Vibrationsplatte AP1850e ist insbesondere für die Verdichtung granularer Flächen und für die Asphaltverdichtung geeignet.

Wartungsfreies Maschinenkonzept

„Elektroantriebe werden immer wichtiger. Insbesondere für Vermietunternehmen stellen diese Lösungen eine interessante Ergänzung der Mietflotte dar, weil viele ihrer Kunden Produkte für spezielle Projekte, beispielsweise in der Innenraumsanierung oder im Tunnelbau anmieten“, so Alexander Greschner weiter. „Ein immenser Vorteil des Einsatzes von Elektroantrieben sind die damit möglichen wartungsfreien Maschinenkonzepte, was auch an diesem Wacker Neuson Produkt realisiert wurde. Die e-Vibrationsplatte ist ein weiterer Schritt, unser Ziel, in absehbarer Zeit in jeder unserer Hauptproduktgruppen eine echte Alternative als emissionsfreie Lösung anzubieten, umzusetzen.“ Die "zero emission"-Serie umfasst neben der neuen Platte zwei Akkustampfermodelle, den dual power-Bagger, einen elektrisch betriebenen Kettendumper und zwei Elektro-Radlader, einen von Wacker Neuson, einen von Kramer. All diese Lösungen GALABAU . KOMPAK TMASCHINEN .

SICHERHEIT STEHT AN ERSTER STELLE WIR ÜBERNEHMEN VERANTWORTUNG CRAMO AG - Emeranstraße 49-51 - D-85622 Feldkirchen [ 93  ] 0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU Telefon: +49 (0)89 / 857 98 -0 Email: cramo.school@cramo.com - www.cramo.de


Telematik optimiert Maschineneinsatz Effizienz steigern, Kosten senken: Für Bauunternehmen werden Telematiklösungen immer wichtiger. Sie bieten die Möglichkeit, den Maschineneinsatz zu optimieren. Weber MT überträgt diese Technologie jetzt auf die handgeführte Bodenverdichtung: „WEtrac“ heißt das neue System. In Kombination mit dem aktiven Motorschutz MDM setzt es laut Hersteller neue Maßstäbe im Flottenmanagement.

„WEtrac“, die Maschinendaten-Telemetrie von Weber MT, wird für reversierbare Bodenverdichter der Baureihen CR 6 bis CR 9 angeboten. Der Einbau des Systems in die Maschinen erfolgt ab Werk.

Übertragung von Maschinendaten an Web-Portal

Grundlage der Weber MT Telematik ist der aktive Motorschutz MDM. Dieses als Ausstattungsvariante erhältliche Startmodul mit Elektrostart und Betriebsstundenzähler überprüft fortlaufend die wichtigsten motorbezogenen Parameter, wie zum Beispiel Motoröldruck bzw. Ölstand, Verschmutzungsgrad des Luftfilters oder Batteriespannung. Durch „WEtrac“ werden diese Maschinendaten ausgewertet

WEBER MT

WEBER MT

Die neue Maschinendaten-Telemetrie „Wetrac“ vom Hersteller Weber MT wird für reversierbare Bodenverdichter der Baureihen CR 6 bis CR 9 angeboten.

und per GSM-Mobilfunksignal an ein Web-Portal übertragen, das von Weber MT Partner Trackunit betrieben wird. Dadurch sind relevante Informationen zur Nutzung der Bodenverdichter in Echtzeit verfügbar und jederzeit abrufbar – bequem per Mausklick am PC oder Smartphone. Diese Transparenz über den Maschinenzustand trägt zu einer längeren Lebensdauer bei. Durch die Erinnerung per E-Mail oder SMS an den nächsten Wartungszeitpunkt lässt sich zum Beispiel der bevorstehende Werkstattaufenthalt besser planen. Folgenschwere Motorschäden, die durch eine unzureichende Wartung verursacht werden, gehören der Vergangenheit an.

Weitere nützliche Vorteile

Auch in Sachen Diebstahlschutz bietet „WEtrac“ Vorteile: So kann jede Maschine am Bildschirm bzw. im Web-Portal virtuell eingezäunt werden. Verlässt sie den definierten Bereich oder wird bewegt, bekommt der Flottenmanager eine Meldung. Der aktuelle Standort der Maschine wird per GPS-Signal ermittelt und über das Mobilfunksignal übertragen. Darüber hinaus wird „WEtrac“ sowohl für die Weber MT Bodenverdichter mit MDM-Motorschutz als auch für Maschinen mit der aktuellen „COMPATROL 2.0“ Verdichtungskontrolle angeboten. In dieser Version ist der Motorschutz MDM als Bestandteil enthalten.

Halle 5A . Stand G153

KEHRMASCHINEN AUS DEM BAUKASTEN Bausteine flexibel addieren

SIE HABEN DIE WAHL: VON EINFACH BIS DUAL!

[ 94  ]

Halle 6 Stand B 030 Mehr unter: www.kehrmaschine.de 0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU


MADE IN ITALY TREFFPUNKT.BAU GRENZENLOS – Wir verbinden Märkte

SONDERTHEMA

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 95  ]


MANFRED ZWICK

Eine Branche boomt – europaweit. Steil nach oben strebt nach schwierigen Jahren nun auch wieder die Wachstumskurve der italienische Baumaschinenindustrie. Organisiert sind die Hersteller im Verband UNACEA – Unione Nazionale Aziende Construction Equipment & Attachments.

Eine starke Gemeinschaft UNACEA UNACEA heißt der italienische Verband der Baumaschinenhersteller. Wie der VDMA sind auch die Italiener Mitglied im CECE, dem europäischen Dachverband der Herstellervereinigungen. Rund 50 Unternehmen sind gegenwärtig organisiert im UNACEA – ein noch junger Verband, der erst seit 2010 existiert. Die beteiligten Firmen stellen Erdbewegungsmaschinen her, fertigen Anbaugeräte, bauen Krane und Bohr-Equipment. Und wie hierzulande boomt die Baubranche auch in Italien. Stolz verkündet Paolo Venturi, Präsident der UNACEA, die eindrucksvollen Eckdaten für das Rekordjahr 2017.

In 2017 wurden nach Angaben des Verbands 12.766 Baumaschinen in Italien verkauft. Das bedeutet 15 % Wachstum gegenüber dem ebenfalls schon starken Vorjahr. Im Detail betrachtet, wächst besonders das Segment der Erdbewegungsmaschinen mit hohen Raten. Mit 12.275 Einheiten stellen sie einen enormen Anteil an der Zahl der insgesamt abgesetzten Maschinen. Der Verkauf von Equipment für den Straßenbau stieg hingegen im Jahresvergleich nur moderat mit 5 %. Genau 491 Einheiten waren es 2017.

Stabile Basis für weiteres Wachstum

„Zu diesem Zeitpunkt muss die Erholung des italienischen Marktes als konsolidierter Trend betrachtet werden“, kommentiert Paolo Ven-

[ 96  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

turi diese positiven Zahlen. Beigetragen zu dem Wachstum hätten zum einen die Maßnahmen der öffentlichen Hand, die den nationalen Markt stärkten. Zum anderen hätte aber auch die italienische Baumaschinenindustrie große Anstrengungen unternommen, viel investiert und immense technologische Fortschritte erzielt, so der UNACEA-Präsident. In Kombination ergäbe sich daraus eine tragfähige Basis für eine weiterhin solide Entwicklung.

Made in Italy – weltweit nachgefragt

Der Export der italienischen Hersteller wächst ebenfalls. Von Januar bis Oktober 2017 verkauften sie Baumaschinen im Wert von 2,23 Milliarden Euro in alle Welt. Daraus errechnet der UNACEA ein Wachstum von 7 % gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum. Anders als im eigenen Land ist im internationalen Handel besonders das italienische Equipment für den Straßenbau gefragt. Fantastische 26 % Zuwachs konnten hier verbucht werden. Mit einem Plus von 23 % gegenüber 2016 nur marginal schwächer entwickelte sich der Absatz von Brech- und Siebmaschinen. Auch die Sparten Erdbewegungsmaschinen (+13 %) und Turmkrane (+10 %) prosperierten. Gegen den Aufwärtstrend entwickelte sich einzig die Sparte Bohr-Equipment. Um 21 % schrumpften hier die Maschinenexporte. Die Importe an Baumaschinen blieben hingegen stabil. Sie summierten sich 2017 auf rund 700 Millionen Euro. Der Exportüberschuss der italienischen Baumaschinenhersteller wuchs damit um 9 %, was mehr als 1,5 Milliarden Euro entspricht.

SONDERTHEMA - MADE IN ITALY .


R’EVOLUTION ERDBOHRER 50° VERRIEGELUNGS SYSTEM SYSTEM

Die ideale Lösung für horizontales Bohren

SYSTEM

Die ideale Lösung für horizontales Bohren

SYSTEM

GROSSE AUSWAHL Produktivität

Die ideale Lösung für horizontales 10 Modelle Bohren zur Steigerung der

10 Modelle zur Steigerung der Produktivität 10 Modelle zur Steigerung der Produktivität Das Getriebe gewährt ein hohes Drehmoment

HOHE LEISTUNG Das Getriebe gewährt ein hohes Drehmoment

Das Getriebe gewährt ein hohes Drehmoment

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 97  ]


Leistungsstarke Teleskoplader aus Italien Seit 1962 planen und bauen die Mitarbeiter des Unternehmens Dieci Fahrmischer und sie gehörten zu den ersten in Europa, die 1983 eine Baureihe von Teleskopladern entwickelt und produziert haben. Die Erweiterung der Produktpalette wurde seitdem kontinuierlich fortgesetzt: 1998 hat Dieci die Serie der Teleskoplader S.I.R. (Samson, Icarus, Runner) präsentiert. Im Jahr 2000 wurde dann die nunmehr bekannte Pegasus Rotoren-Familie mit einem Drehbereich von 360° und 400° präsentiert. Jüngste Entwicklung ist die neue Hercules-Baureihe. Das sind Maschinen mit besonders hoher Tragkraft für die Bau- und Schwerindustrie.

Die Hercules Familie besteht aus vier Modellen leistungsstarker Teleskoplader, die auf dem Markt, so der Hersteller, zu den „Giganten“ zählen. Die Modelle 100.10, 120.10, 190.10 und 210.10 bieten eine maximale Tragfähigkeit bis zu 21.000 kg sowie eine Hubhöhe von maximal 10,20 m. Die Hercules-Maschinen bieten Sicherheit, Wendigkeit und Komfort sowie fortschrittliche hydraulische Lösungen, dank derer sie ihre ganze Kraft unter Beweis stellen können. Sie eignen sich besonders für den Einsatz auf Großbaustellen, in Bergwerken und Steinbrüchen, Hafenbaustellen, Schiffswerften und allgemein für alle schweren Arbeiten.

Klein, aber fein

Der Hercules 100.10, das kleinste Modell, zeichnet sich durch eine optimierte Verbrennung und einen äußerst niedrigen Kraftstoffverbrauch aus, auch dank der Abgasbehandlung mit dem SCR-System.

Langsamfahrt bei Höchstdrehzahl – kein Problem

Der Hercules 120.10 verfügt über ein umfangreiches Zubehörangebot (Winden, Gabeln und Schaufeln). An ihm können außerdem für spezifische Anforderungen entwickelte Werkzeuge und Lösungen

DIECI

DIECI

Energie aus Biomasse: Für die Ortswärme Seefeld sind die leistungsstarken Teleskoplader von Dieci im Einsatz.

montiert werden. Er hat darüber hinaus ein Inching-Pedal (exklusiv bei Dieci), welches die Langsamfahrt der Maschine auch bei Höchstdrehzahl des Motors ermöglicht.

Optimale Lastverteilung

Der Hercules 190.10 verfügt über einen hydrostatischen Antrieb und ein drittes mittleres Differenzial, welches unterschiedliche Belastungen der Vorder- und Hinterachse unter Last kompensiert, um den Kraftbedarf zu minimieren und somit den Kraftstoffverbrauch zu senken. Weiterhin verfügt er über ein proportionales Steuerventil mit elektronischer Regelung und ein regeneratives System zum Heben des Auslegers, welches die Hubgeschwindigkeit erhöht. Auch diese Ausführung verfügt über das Inching-Pedal.

Größtes Modell

Auch das größte Modell dieser Reihe, der Hercules 210.10, verfügt über den hydrostatischen Antrieb, das dritte mittlere Differenziall, die Load-Sensing und Flow-Sharing Technologien sowie das Inching-Pedal. Seine Besonderheit ist die enorme Tragkraft von 21.000 kg und die maximale Hubhöhe von 10,20 m.

  Unser Sonderthema im Juli 2018 ANBAUGERÄTE www.treffpunkt-bau.com

[ 98  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

SONDERTHEMA - MADE IN ITALY .


Kundennah seit 30 Jahren CANGINI BENNE Das Unternehmen Cangini Benne ist aufgrund seines breiten Anbaugerätesortiments für die Bereiche Erdbewegung, Hochund Tiefbau, Sieben, Sortieren sowie für den Galabau europaweit bekannt. 20 internationale Patente hält der italienische Hersteller bereits, der 2019 sein 30-jähriges Firmenjubiläum feiern wird. Dabei investiert Cangini Benne, mit dem Blick nach vorn gerichtet, stetig in die Entwicklung neuer Produkte sowie die Optimierung längst etablierter Anbaugeräte.

Um das Unternehmenswachstum voranzutreiben hat der Hersteller erst kürzlich eine neue Produktionshalle für seine hydraulischen Anbaugeräte fertiggestellt. Mit nun 2.400 m² hat Cangini seine bisherige Produktionskapazität verdoppelt und das Werk insgesamt modernisiert: Alle Produktionsbereiche sind nun miteinander vernetzt und die Produktionsplanung ist in Echtzeit verfügbar. Auch die Investition in eine neue Wasserbeschichtungsanlage war ein wichtiger Schritt hin zu einer besseren ökologischen Nachhaltigkeit.

Fokus Anbaugeräte

Der neue Cangini-Katalog (Nr. 22) ist ab sofort auf der neu gestalteten Website zum Download verfügbar. Er bietet eine Übersicht aller Anbaugeräte und Schnellwechsler. DarunterbBeispielsweise Mulcher, Astscheren, Erdbohrer, Siebtrommeln sowie ein Laser-Planierschild.

Siebtrommeln, die helfen, Zeit zu sparen

CANGINI BENNE

Die neuartige Siebtrommel „Multiscreening“ von Cangini Benne ist mit zwei Siebeinsätzen ausgestattet. Auf Knopfdruck kann die Sieb-

weite aus der Kabine heraus während des Arbeitens hydraulisch verstellt werden. Die Siebtrommeln, für Bagger wie für den Frontanbau, sind in verschiedenen Größen verfügbar und eignen sich für das Sieben unterschiedlichster Materialien. Da kein zeitaufwendiges Auswechseln von mechanischen Komponenten notwendig ist, erhöht die „Multiscreening“ die Produktivität auf der Baustelle und führt zudem zu großen Zeiteinparungen Giorgio Cangini, Geschäftsführer des und damit zu KosteneinspaUnternehmens Cangini Benne. rungen. „Unsere Siebtrommeln“, so Giorgio Cangini, Geschäftsführer von Cangini, „wurden in verschiedenen Märkten sehr positiv aufgenommen. Mit den bisherigen Ergebnissen der VMS-Serie bin ich sehr zufrieden.“ Mit der Einführung der „Multiscreening Twin Bucket VMS TWIN F20“ für den Frontanbau bietet der Hersteller seinen Kunden zudem ein Anbaugerät, bei dem die Produktionskapazität erhöht wurde, ohne die Sicht aus der Kabine zu beeinträchtigen. Durch die zwei nebeneinander angeordneten Siebtrommeln verdoppelt sich der Durchsatz. Dennoch bleibt die Bauhöhe des Anbaugerätes niedrig und sichert so eine sehr gute Sicht aus der Kabine.

Die VMS Multiscreening Siebtrommel von Cangini ist mit zwei Siebeinsätzen ausgestattet. Diese lassen sich auf Knopfdruck während das Arbeitens hydraulisich verstellen.

SONDERTHEMA - MADE IN ITALY .

Die „Multiscreening Twin Bucket VMS TWIN F20“ gewährleistet doppelte Leistung bei genauso guter Sicht.

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 99  ]


Der will nicht spielen BUTTI

Bei der damaligen Veranstaltung traf der dort vorgestellte Industrie-Staplerbesen der Firma Butti aus dem norditalienischen Cisano Bergamasco auf große Zustimmung. „Der Auftritt im Zentrum der Metallrecyclingbranche vor über 300 Entscheidern mit einem in Deutschland und Österreich bis dahin unbekannten Produkt und einem ebenso unbekannten Hersteller war gewagt, letztendlich aber genau die richtige Entscheidung, um eine schnelle erste und fachlich fundierte Beurteilung zur Qualität und zu den Verkaufschancen des Butti-Staplerbesens zu erhalten“, so Hans-Jörg Göschl, Geschäftsführer von Staplerbesen.de, dem Butti-Generalimporteur für Deutschland und Österreich.

Spitze bei Nutzung und Wirtschaftlichkeit

Für die Anwender im Recycling, hauptsächlich im Metall-, aber auch zunehmend im Holz- und Papierrecycling, bieten sich laut dem Generalimporteur im Vergleich zu den schon länger am Markt befindlichen Leichtbaubesen erhebliche Verbesserungen in der Nutzung

BUTTI

Was im Herbst 2014 mit der Produktpräsentation bei der Jahrestagung der BDSV (Bundesvereinigung Deutscher Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen e. V.) in Berchtesgaden begann, hat sich in den vergangenen Jahren auf den Recyclingplätzen in Deutschland und Österreich zu einer festen Größe im Bereich der schnellen und kostengünstigen Platzreinigung etabliert.

Neben der Aufnahme mit Gabelzinken an einem Stapler oder Radlader ist nun auch ein Besen mit Schaufelaufnahme von Butti verfügbar. Auf dem Foto fehlen die Sicherungsketten, die zum Lieferumfang gehören.

und Wirtschaftlichkeit. „Einer der größten Vorteile unseres Industrie-Staplerbesens ist, dass der Besen vom italienischen Hersteller Butti ursprünglich für ein Stahlwerk entwickelt wurde. Er weist daher in allen Bereichen sehr robuste und durchdachte Komponenten auf, wie einen äußerst stabilen Besenrahmen, die Stahlborsten oder die einfach und schnell austauschbaren Bürsten. Sehr wichtige Argumente für den Unternehmer, der natürlich eine lange Nutzungsdauer bevorzugt und nur minimale Ausfallzeiten akzeptiert“, zeigt sich Hans-Jörg Göschl vom Produkt aus Bella Italia begeistert. Der Anfangsphase im süddeutschen Raum, in der ein reger Erfahrungsaustausch mit den Kunden stattfand, folgte die schrittweise Erweiterung der Verkaufsaktivitäten nach Österreich, in die Mitte, den Osten und den Norden Deutschlands. Die Resonanz auf den Besen war beeindruckend. So bestätigten die Anwender auch dort die positiven Erfahrungen ihrer süddeutschen Kollegen. Dabei verzichten immer mehr Butti-Kunden, die ihre Recyclingplätze mit Straßenkehrmaschinen von externen Dienstleistern reinigen ließen, seit dem Kauf des Besens komplett darauf oder fordern die teuren Maschinen nur noch in wesentlich größeren Abständen an. Der Besen hat sich dort innerhalb kürzester Zeit bezahlt gemacht.

Die Baubranche im Blick

Erleben Sie unsere Pegasus Modelle: 16-30 Meter Hubhöhe 3,8-6 Tonnen Traglast Erfragen Sie Ihr individuelles Angebot. Dieci Deutschland GmbH Industriestraße 4 35394 Gießen www.dieci.de

[ 100  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Auch außerhalb der Recyclingbranche ist Butti nun mit seinen Besen aktiv. Neben der bewährten Aufnahme mit Gabelzinken an einem Stapler oder Radlader, hier oft mit einem Schnellwechselsystem, gibt es nun zusätzlich die Schaufelaufnahme für Reinigungsaufgaben bei Schüttgütern. Denn auch hier wird von den Betrieben verstärkt darauf geachtet, dass Materialien nicht vermischt oder zerfahren werden und ganz nebenbei auch die Optik auf dem Platz stimmt. Der Besen wird für diesen Einsatzzweck mit Aufnahmewinkeln versehen und kann so direkt mit einer Schaufel aufgenommen werden. Zusätzlich halten Sicherungsketten den Besen fest, Peilstäbe an den Ecken gewährleisten bei größeren Schaufeln, dass der Besen „im Blick“ des Fahrers bleibt und gut manövriert werden kann. Es drängt sich die Einschätzung auf, dass die Butti-Staplerbesen weiteres Potential haben und noch einige neue Bereiche mit ihren Qualitäten erobern werden. „Unsere Anwender überraschen mich immer wieder mit neuen Einsatzgebieten und Verbesserungsvorschlägen“, so Hans-Jörg Göschl. Seit zwei Jahren nutzt z. B. ein Straßenbau-Betrieb den Besen zur schnellen Reinigung von umgebenden Straßen nach dem Herausfahren von Baufahrzeugen aus der Baustelle. Butti – una storia italiana, die noch lange nicht fertig ist.

SONDERTHEMA - MADE IN ITALY .


0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 101  ]


Gelenk-Baggerlader mit neuem Antriebskonzept

BONFIGLIOLI

Der Radantrieb der Serie 610X von Bonfiglioli.

Huddig selbst sieht sich als Marktführer für Gelenk-Baggerlader in Schweden.

BONFIGLIOLI Tigon, der Großkatzenhybrid aus Löwin und Tiger, ist der Namensgeber der neusten Antriebstechnologie des schwedischen Gelenk-Baggerlader-Herstellers Huddig. Selten passte eine Bezeichnung so gut zu einem System: die optimierte Verbindung von Verbrennungs- und Elektromotor, wobei beide in der Hybridfunktion ihre Vorteile einbringen. Ergebnis ist die gelungene Kombination aus beiden Welten, eine „all-in-Lösung“ mit idealen Betriebszuständen in jeder Situation. Den Fahrantrieb übernehmen speziell angepasste Elektro-Planetenantriebe der Serie 610X des Herstellers Bonfiglioli.

Kern des Tigon ist eine Hybrid-Technik aus Diesel- und Elektromotor, die eine effiziente Energieerzeugung und Rückgewinnung für Baumaschinen ermöglicht. Der vorgestellte Prototyp erreicht laut Hersteller durch die Kombination aus einem Cummins Dieselaggregat mit einer Leistung von 104 kW sowie einer Lithium-Eisenphosphat-Batterie mit 25 kWh Energieinhalt eine deutliche Kraftstoffeinsparung. Die maximal zur Verfügung stehende Leistung beträgt 135 kW bei einer Spannung von 92 V. So sind mehrere Betriebsarten möglich: maximale Leistung im parallelen oder seriellen Hybridbetrieb, leiser und umweltfreundlicher im Batterie oder „Plug-in-Betrieb“.

Hohes Drehmoment – maximale Stabilität

Die vier Radantriebe 610X wurden von Bonfiglioli speziell an die Erfordernisse des Gelenk-Baggerladers von Huddig angepasst, so dass dieser deutlich an Fahrpräzision und Energieeffizienz gewinnt. Jeder

[ 102  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

der vier speziellen Traktionsantriebe wird durch einen 30 kW Elektromotor angetrieben und liefert ein maximales Abtriebsdrehmoment von 40.000 Nm. Der neue Radantrieb 610X wurde speziell für Heavy Duty-Maschinen entwickelt, die ein hohes Drehmoment und maximale Stabilität der Hauptlager benötigen. Im Fall des Gelenk-Baggerladers von Huddig kann jedes Rad unabhängig voneinander angesteuert werden. Dies ermöglicht es dem Fahrzeug, deutlich besser auf rutschigem Untergrund zurechtzukommen. Zudem ist der Gelenk-Baggerlader dadurch bei engen Platzverhältnissen wie auf Baustellen in der Innenstadt in der Lage, leichter zu manövrieren und das noch bei minimalem Geräuschpegel. Rein aus der Batterie gespeist oder im quasi-stationären Einsatz über Kabel mit Energie versorgt, läuft der Gelenk-Baggerlader mit einem Gewicht von rund 13 t laut Hersteller sogar völlig emissionsfrei.

Individualisierung kein Problem

„Unser Know-how mit Achsantrieben und Elektromobilität war der Grund für Huddig, Bonfiglioli für die Entwicklung eines Radantriebs nach deren anspruchsvollen Vorgaben zu betrauen“, erklärt Stefano Baldi, Sales Director für Mobile Maschinen bei Bonfiglioli. Lars Lindahl, CEO von Huddig, ergänzt: „Der große Vorteil von Bonfiglioli ist, dass das Unternehmen bereit ist, den Antrieb auf unsere Bedürfnisse hin zu individualisieren. Und wir fühlen uns von Bonfiglioli bestens verstanden.“ Die offene und vertrauensvolle Zusammenarbeit hätte zudem dazu geführt, dass der Antrieb nicht nur individualisiert, sondern sogar ohne Kompromisse auf die Anforderungen hin zugeschnitten wurde. Lindahl weiter: „Wir freuen uns darauf, weitere Projekte mit Bonfiglioli umzusetzen, um dem Markt und den Kunden optimale Lösungen anbieten zu können.“

SONDERTHEMA - MADE IN ITALY .


KOHLERENGINES.COM/EU

HALL 5A - BOOTH F031

AVOID ATTACK

It’s time to defeat downtime. Our new KDI engines are loaded with maximum power and torque, so you never have to stop. They’re also ultra compact and equipped with KOHLER ® Flex technology — a suite of integrated engine systems that allows you to meet every emission standard on earth, including Stage V. The future of power is here. BE UNSTOPPABLE.

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 103  ]


EMICONTROLS

Maßgeschneiderte Lösungen zur Staubbekämpfung: im Bild eine V12S die, laut Hersteller, erste leise Staubbindemaschine der Welt, in der Cava la Pedicara in Balvano, Italien.

Die V12S wurde speziell zur Geruchsbekämpfung entwickelt.

Effiziente Staub- und Geruchsbekämpfung EMICONTROLS Das Südtiroler Unternehmen EmiControls bietet maßgeschneiderte Lösungen zur Staub- und Geruchsbekämpfung an und überzeugt vor allem durch die, dem Hersteller zufolge, feinste Vernebelungstechnik in der Branche.

EmiControls wurde 2011 gegründet und ist Teil der Techno Alpin Gruppe. Diese plant und baut schlüsselfertige Beschneiungsanlagen für Skigebiete weltweit und ist innerhalb kurzer Zeit zum Weltmarktführer in diesem Bereich aufgestiegen. Über die Jahre hat sich Techno Alpin ein fundiertes Know-how im Maschinenbau und vor allem der Wasserzerstäubung angeeignet. Man hat erkannt, dass sehr kleine Wassertropfen die Oberfläche der vorhandenen Wassermenge um ein Vielfaches vergrößern. Dieses Wissen wollte man auch außerhalb der Skipisten anwenden und hat 2011 mit intensiven Forschungen in der Staubbekämpfung begonnen: EmiControls war geboren.

Anwendungsgebiete und Beratungskompetenz

Am Anfang hat sich EmiControls vor allem auf mobile Lösungen für Abbrucharbeiten konzentriert. Bald wurden dann auch internationale Unternehmen auf die Effizienz der Maschinen aufmerksam und die ersten Anfragen von Minen-Betreibern und großen Stahlwerken flatterten herein. Das war dann der Anstoß für das Unternehmen, größere Turbinen zu bauen, die eine Reichweite von bis zu 70 m vorweisen können. Durch die ständige Weiterentwicklung der Maschinen können heute viele Anwendungsbereiche abgedeckt werden: von Abbrucharbeiten, Tagebau, Tunnelbau, Recycling- und Kompostierungsanalagen bis hin zu Lager- und Umschlagplätzen.

[ 104  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Einzigartig: Geruchsbekämpfung

Bei den vielen Kundenbesuchen, besonders in Recycling-Zentren, wurde man bald auf ein weiteres Problem der Betriebe aufmerksam: unangenehmer Geruch. Dies bedeutet nicht nur ein schlechtes Arbeitsumfeld für die Mitarbeiter, auch Probleme mit Anwohnern sind häufig vorprogrammiert. „Da es bislang keine reine Geruchsbindemaschine am Markt gab, haben wir einfach eine gebaut. Als Grundlage diente eine Staubbindemaschine, welche dann mit einer Hochdruck- sowie Dosierpumpe versehen wurde. Für die Geruchsbindung selbst wird dem Wasser dann ein Zusatzmittel beigemischt und mittels der Düsen fein zerstäubt. Dieser Wassernebel bindet sich dann mit den übelriechenden Molekülen und neutralisiert den Geruch. Die Zusatzstoffe sind dabei entweder chemisch oder biologisch und für Mensch und Umwelt völlig unbedenklich“, so Diego Anegg, Sales Manager DACH.

Mit feinerem Wassernebel Staub effizienter bekämpfen

Durch den Einsatz besonders kleiner Düsen und die Erhöhung des Wasserdrucks kann äußerst feiner Wassernebel generiert werden. Die Staubbindemaschinen von EmiControls senken somit den Einsatz von Wasser und binden Staub effizienter. Mittlerweile kann das Unternehmen Referenzen auf der ganzen Welt vorweisen: Von Russland über Kanada, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Europa bekämpfen seine Maschinen erfolgreich Staub.

Produktportfolio

Die Lösungen reichen von dem maßgeschneiderten H1 System über die mobile Staubbinde-Lanze bis hin zu Turbinen mit verschiedenen Reichweiten (30 –70 Meter). Das größte Modell der EmiControls Flotte, die V22, ist in den letzten 2 Jahren komplett überarbeitet worden. Die Europa-Präsentation der neuen V22 findet auf der IFAT in München statt, und zwar am Montag, 14. Mai um 15.00 Uhr.

SONDERTHEMA - MADE IN ITALY .


IDROBENNE Die Firma Idrobenne entwickelt, produziert und vertreibt Hydraulikgreifer für Lkw-Krane, Bagger und Hydrauliklader seit 1994. Das Unternehmen ist völlig unabhängig von Kran- und Baggerherstellern. Diese Faktoren haben die Anwender dieser Geräte zu der Erkenntnis gebracht, in Idrobenne den wahren „Greifer Experten“ zu sehen.

Das Unternehmen befindet sich in Norditalien, in der Nähe von Brescia, eine Region, die bekannt ist für die eisen -und metallverarbeitende Industrie. Das Firmengründstück umfasst ca. 7.000 m², wovon die Werkshallen 3.600 m² in Anspruch nehmen. Idrobenne hat sich darauf spezialisiert, hochwertigste Produkte herzustellen. Alle Bauteile werden kontinuierlich und detailliert von Fachkräften überprüft und weiterentwickelt. Die Fertigung erfolgt mit hochmodernen Maschinen. Idrobenne beliefert als unabhängiger Greiferhersteller einige der wichtigsten Kran- und Hydraulikbagger-Hersteller in Italien und anderen europäischen Ländern. Das Unternehmen handelt direkt mit Partnern aus über als dreißig Ländern. Das Ziel besteht darin, stets zuverlässige, dem Arbeitseinsatz entsprechend ausgelegte Produkte zu fertigen und allen Ansprüchen der Kunden gerecht zu werden. Die Produkte von Idrobenne sind für höchste Qualität bekannt.

Reiche Auswahl an Zubehör

Idrobenne bietet eine umfangreiche Auswahl an Zubehör für Hydraulikgreifer. Im Sortiment sind Drehmotoren, geschraubte und geschweißte Baggerzähne, Auswerfer, Wechselschneidkanten usw. Das Unternehmen produziert auch Aufhängungen (Kreuzgelenke) für Krane und Aufnahmen für den Festanbau der Greifer nach Maß für Bagger und für alle Adapter für Schnellwechselsysteme anderer Hersteller. Erhältlich sind auch besondere Ausrüstungen für den maritimen Einsatz (Meeresausstattung für Salzwasser) und für saure

und korrosive Umgebungen.

Hydraulik aus italienischer Produktion

Die hydraulische Ausrüstung von Idrobenne-Produkten ist gekennzeichnet durch ihre hohe Herstellungsqualität. Das Unternehmen hat beschlossen, alle hydraulischen Ausrüstungen in Italien im eigenen Werk nach den Vorschriften der Qualitätszertifizierung ISO 9001 herzustellen. Idrobenne bietet zudem einen vollständigen After-Sales-Service und hält alle Ersatzteile versandfertig auf Lager.

Greifer für Bordsteine

IDROBENNE

Der Greifer Spezialist

Randstein von der Palette abladen und im gleichen Arbeitsschritt korrekt ausgerichtet verlegen - der KSG-Greifer spart Zeit und laut Idrobenne auch den sonst bei dieser Arbeit nötigen Helfer.

Der Idrobenne-Greifer für Randsteine KSG verfügt über eine Backe mit hydraulisch gesteuerter Schließbewegung. Das Gerät wird durch einen doppelt wirkenden Hydraulikzylinder mit Sicherheitsventil betätigt, das den Verlust der Ladung verhindert, falls ein unvermittelter Druckabfall auftritt. Der sichere Griff an den Werkstücken wird durch eine Nylonschicht und zwei Polyurethanrollen gewährleistet. Mit diesem Hydraulikgreifer kann eine einzige Person bequem vom Sitz der Arbeitsmaschine aus die Bordsteine direkt von der Palette aufnehmen und verlegen, ohne sie zu verkratzen oder zu beschädigen. Der Griff erfolgt an der Breitseite des Werkstücks, so dass während der Verlegung die Bordsteine aneinandergesetzt werden können. Andere Greifer erlauben das Aufnehmen des Bordsteins an der Längsseite, wodurch die Verlegung nicht möglich ist. Mit dem KSG-Greifer ist der Baggerfahrer in der Lage, den Bordstein direkt zu verlegen, ohne Einsatz eines zweiten Manns als Helfer. Die Bordsteine werden direkt dicht an dicht nebeneinander verlegt.

MADE IN ITALY SONDERTHEMA - MADE IN ITALY .

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 105  ]


Investition in die Zukunft FASSI Höchste Fertigungsqualität bei gleichzeitig maximalem Variantenreichtum war das Ziel der jüngsten Großinvestition beim italienischen Ladekranhersteller Fassi. Erreicht wird dies durch einen vollständig automatisierten Stahlbau. Das weltweit aktive Unternehmen dokumentiert damit erneut seine Innovationskraft und untermauert seine Spitzenposition im Markt.

Am 20. November 2017 erfolgte die Inbetriebnahme der vollautomatischen Schweißanlage. Sie ist in eine hochmoderne Fertigungslinie integriert, die für die Herstellung von Ausschüben, Kranabstützträgern und Zusatzabstützträgern konzipiert wurde. Gefertigt werden diese Bauteile am Standort Ciesse, wo für die neue Anlage ein eigenes Gebäude errichtet wurde. „Dies ist nicht nur eine Modernisierung, sondern ein neuer Evolutionsschritt unseres Produktionsprozesses“, sagte Giovanni Fassi im Rahmen der Einweihung der neuen Fertigung. Die Anlage verbindet bestehende Fertigungslinien und ermöglicht eine deutlich flexiblere Produktion, was angesichts des enorm breiten Sortiments von Fassi äußerst wichtig ist. Aus 45 Kran-Familien können die Kunden wählen. Insgesamt ergeben sich mit allen Optionen rund 50.000 verschiedene Kombinationsmöglichkeiten. Um noch schlagkräftiger zu werden und

Kundenwünsche noch schneller und umfassender umsetzen zu können, investierte Fassi in 17.000 m² neue Produktionsfläche und modernste Technologien. Das Ziel der millionenschweren Maßnahmen ist klar definiert: Die Automation zentraler Produktionsschritte soll vorangetrieben werden. Positive Effekte davon sind unter anderem eine Steigerung der Produktqualität und ein bestmögliches Preis-Leistungs-Verhältnis.

Vollautomatisierte Fertigungslinie im Stahlbau

Auf rund 20 Millionen Euro beziffert Fassi das Investitionsvolumen. Die Hälfte davon floss in den Neubau der Produktionshalle, die anderen 10 Millionen verwendeten die Italiener für die Anschaffung der neuen Schweißroboter. Bereits vor einigen Jahren investierte der Ladekranhersteller in Laser-Cutting-Automaten, automatisierte Biegebänke und Einrichtungen zur maschinellen Materialbeförderung und Lagerung. In Kombination ergibt sich daraus ein Hightech-Fertigungszentrum für den kompletten Stahlbau. Die Schweißanlage nimmt dabei die Schlüsselposition ein. Sie setzt sich zusammen aus vier Schweißrobotern, einem automatisierten Lager und einem Roboter für das Bürsten und Schweißen von Muttern. Das System stellt fertige Komponenten direkt aus Rohteilen her. Der Transport des Materials und der Rohteile aus dem Lager erfolgt ebenfalls automatisiert mittels eines Schienensystems. Anhand von Codes können die Roboter jedes Bauteil identifizieren und die programmierten Arbeitsschritte ausführen. Auch die Leistung des Laser-Cutters ist beeindruckend. Bevor die Stahlteile geschweißt und gebogen werden, schneidet er sie mit äußerster Präzision in Form. Mit 6.000 W durchtrennt der Laser Stahlplatten mit bis zu 25 mm Stärke. Roboter verfrachten die Formteile dann zu den nächsten Fertigungsschritten. In automatischen Arbeitszentren werden die Stahlplatten in Form gebogen. Z. B. zu den typischen wabenförmigen Auslegerprofilen, die bei minimalem Eigengewicht ein Maximum an Nutzlast ermöglichen. All das geschieht völlig automatisch, ohne menschliche Eingriffe.

Sie stehen für den Erfolg (v.l.): Lauro Calzolari, der ehemalige Geschäftsführer von Ciesse (verstorben), und Alberto Calzolari, der heutige Geschäftsführer von Ciesse.

FASSI

[ 106  ]

Fassi investierte massiv in den Standort Ciesse. 17.000 m² Produktionsflächen entstanden neu. Ausgestattet ist das Werk mit modernsten Technologien.

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

SONDERTHEMA - MADE IN ITALY .


Ein Blick in die automatisierte Stahlbau-Fertigungslinie. Roboter übernehmen sowohl den exakt getakteten Materialtransport als auch die äußerst präzise Verarbeitung.

Ebenfalls automatisiert erfolgt die Lackierung der Bauteile. Der Transport wird über ein Schienensystem abgewickelt.

Qualität, die Jahrzehnte überdauert

krane noch im Einsatz. Dank der hohen Fertigungstiefe und der damit verbundenen Unabhängigkeit von Zulieferern gibt es für diese Maschinen sogar noch Ersatzteile. Diese Qualität und Nachhaltigkeit schätzen Kunden weltweit. Der Exportanteil der Italiener liegt bei enormen 97 %. Knapp 10 % des Umsatzes von rund 250 Millionen Euro im Jahr erwirtschaftet die unabhängige Tochter Fassi Ladekrane, die im hessischen Gründau sitzt.

Alberto Calzolari, Geschäftsführer von Ciesse, betrachtet die Investitionen in die Automatisierung der Produktion als zentralen Baustein einer zukunftsorientierten Strategie und erläutert: „Wir erreichen mit dieser Anlage eine extrem hohe Schweißqualität. Das katapultiert unsere Verarbeitung in eine bislang unerreichte Dimension.“ Dabei zählt höchste Qualität von Anfang an zum Markenkern von Fassi. So sind, laut Hersteller, etwa 70 % aller seit 1965 produzierten Lade-

VF 1.63C 50 PS

40 km/h

3.600 kg

VF 4.63H 72 PS

40 km/h

6.200 kg

VF 7.63C 106 PS

40 km/h

8.350 kg

vf-venieri.com export@vf-venieri.com

SONDERTHEMA - MADE IN ITALY .

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 107  ]


Qualität seit mehr als 40 Jahren INDECO Seit über vier Jahrzehnten steht Indeco für Made in Italy im Bereich von Abbruchwerkzeugen. Indeco hat sich aber nicht nur dem Begriff Made in Italy verschrieben, sondern erweitert diesen und sagt selbstbewusst über die eigenen Produkte: „Quality – Made in Italy“. Alles begann 1976 mit dem Start der Produktion von Komponenten für Hydraulikhämmer. Schnell wurde aus dieser Teilefertigung eine komplette Fertigung von Hydraulikhämmern. Bereits 1986 stellte Indeco den nach Firmenangaben ersten und bisher einzigen intelligenten Hydraulikhammer vor.

Indeco befindet sich seit der Gründung im Besitz der beiden Gründerfamilien. Man legt Wert auf eine stetige Weiterentwicklung und Optimierung der Produkte. Heute gehört Indeco nach eigenen Angaben zu den größten Herstellern von Hydraulikhämmern weltweit. Die Produktplatte wurde stetig weiterentwickelt. Bereits 2003 weitete man die Produktion aus und präsentierte den ersten selbst entwickelten Pulverisierer. Nach und nach kamen immer mehr Produkte rund um den Abbruch dazu. Heute gehört Indeco zu den wenigen Komplettanbietern weltweit, die alle Produkte selbst entwickeln und in eigenen Werken produzieren. Indeco unterhält sechs Produktionsstätten in Italien. Alle Werke befinden sich in Bari oder der näheren Umgebung. Ein Werk wird in USA betrieben. Die Produktpalette umfasst ein Hammerprogramm, das allen Ansprüchen gerecht wird. Es werden 21 verschiedene Hammermodelle produziert. Diese decken ein Einsatzgewicht vom Mikrobagger bis zum 140-t-Koloss ab. Das Gewicht der Hämmer reicht von 80 kg bis zu mehr als 11.000 kg für den derzeit größten Hammer HP18000. Alle aktuellen Indeco Hydraulikhämmer verfügen über das Fuel Saving System. Wegen dieses einzigartigen Hydrauliksystems fordern diese weniger Hydraulikleistung von der Trägermaschine. Dadurch kann die Motorleistung gesenkt werden, was sich in geringerem Spritverbrauch niederschlägt.

Breites Programm an Anbaugeräten

Sechs Stahlscheren mit einem Einsatzgewicht von 2.000 bis 11.000 kg bietet Indeco derzeit an. Alle Stahlscheren können in drei verschiedenen Varianten an den Bagger angebaut werden: in starrer Ausführung anstelle des Löffelstiels, in drehbarer Ausführung anstelle des Löffelstiels und in einer drehbaren Ausführung, die statt des Baggerlöffels am Löffelstiel montiert wird. Des Weiteren gibt es von Indeco sechs Pulverisierer jeweils in starrer und drehbarer Ausführung. Die Einsatzgewichte liegen bei 750 bis 4.400 kg in der starren Version und bei 1.150 bis 4.500 kg in der drehbaren Version. Alle Pulverisierer der neuesten Generation verfügen über eine auswechselbare Zahnplatte auf dem beweglichen Arm. Dadurch ist es sehr einfach, stumpf werdende Brechzähne durch scharfe zu ersetzen. Ebenfalls im Programm sind fünf Multifunktionsgeräte IMP mit einem Einsatzgewicht von 1.500 bis 4.900 kg. Am Träger des Multi können verschiedene Brecherarme angebaut werden. Für alle Geräte gibt es die Konfiguration Abbruch (mit aggressiven Abbruchzähnen auf beiden Armen) und die Konfiguration Pulverisierer (mit geschraubter Zahnplatte auf einem Brecherarm). Diese beiden Kon-

[ 108  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

INDECO

Eigene Entwicklung und Fertigung

„Quality – Made in Italy“ – dafür steht Indeco seit mehr als 40 Jahren. Das Unternehmen ist bis heute im Besitz der beiden Gründerfamilien.

figurationen verfügen über einstellbare und austauschbare Messer zum Schneiden von Armierungsstahl. Weiter ist die Konfiguration Schere verfügbar. Die Scherenarme verfügen ebenso über das exklusive Schneidsystem wie die Indeco Stahlscheren. Alle Scherensätze können ohne großen Aufwand getauscht werden. Multigreifer sind in sechs verschiedenen Größen mit Gewichten zwischen 380 und 2.990 kg erhältlich. Für alle Multigreifer sind verschiedene Anbauschalen in der Konfiguration Sortiergreifer, Abbruchgreifer, Materialumschlag, Ladegreifer und spezielle Schalen für die Forstwirtschaft verfügbar. Fünf verschiedene Anbauverdichter mit einem Gewicht von 200 bis 1.520 kg sind jeweils in starrer oder in hydraulisch endlos drehbarer Version lieferbar. Abgerundet wird das Lieferprogramm durch die sogenannten Positionierarme. Diese kommen in der Regel an Brecheranlagen zum Einsatz, um große Brocken zu zerkleinern. Die Positionierarme sind in einer horizontalen Auslage von 3,3 bis 14,3 m erhältlich. Indeco ist mit neun eigenen Vertriebsgesellschaften weltweit tätig. Seit 2015 ist das Vertriebsbüro Indeco Nordeuropa für den Verkauf in Deutschland, Holland und Österreich zuständig. In Deutschland verfügt Indeco heute über 12 autorisierte Händler und mehrere qualifizierte Servicepartner. Das Vertriebs- und Servicenetz wird stetig ausgebaut.

SONDERTHEMA - MADE IN ITALY .


Strenge Kontrollen garantieren beste Qualität ITALVIBRAS

Der gesamte Produktionszyklus der Italvibras Rüttelmotoren erfolgt innerhalb der Produktionsanlagen in Fiorano, Italien. Die Auswahl des Standortes basiert auf einer Unternehmenspolitik, die darauf ausgerichtet ist, für jede einzelne, bei der Herstellung verwendete Komponente die höchste Qualitätsstufe zu garantieren. Gleichzeitig ermöglichen die verschiedenen Fertigungsinseln, bedingt durch einen kontinuierlichen Aktivitätenzyklus, dem Unternehmen eine hohe Flexibilität bei der Produktion der verschiedenen gefragten Modelle, unabhängig von deren Größe. Konkrete Vorteile also, die sich den automatisierten Produktionsprozessen anschließen, welche Rüttelmotoren von gleichbleibender Qualität gewährleisten, und das in wesentlich kürzerer Zeit als in der Vergangenheit. All dem

ITALVIBRAS

Das Unternehmen Italvibras vertreibt derzeit von Köln, nach dem Umzug ab Juli 2018 dann von Langenfeld aus, deutschlandweit seine Antriebe. Zum Produktportfolio gehören Unwuchtmotoren (Außenrüttler), Unwuchterreger und auch Innenrüttler. Durch die langjährige Erfahrung im Bereich der Rütteltechnik bietet der Hersteller seinen Kunden eine professionelle Beratung bezüglich der Anwendung und Auslegung der Antriebe. Für die Reparatur aller Fabrikate verfügt Italvibras außerdem über eine eigene Meisterwerkstatt, was das Unternehmen zu einem starken Partner der Baubranche macht.

Die Unwuchtmotoren von Italvibras unterliegen strengen Qualitätskontrollen. Die elektrischen Bestandteile, die einzelnen Komponenten sowie die Dynamik werden genauestens überprüft.

steht die unternehmerische Erfahrung zur Seite, welche entstanden ist aus den unzähligen Anwendungen in allen Bereichen der Industrie, die es den technischen Ingenieuren von Italvibras erlaubt haben, sich eine Kompetenz auf höchstem Niveau anzueignen.

SICH VON ANDEREN ABHEBEN Effer Ladekrane verfolgen seit mehr als 50 Jahren die Philosophie, mit Qualität und innovativen Lösungen dem Anwender einen “Mehr-Wert” bei seiner Arbeit zu geben. @efferspa

EFFER S.p.A.

www.mara-gmbh.de

www.zinknfz-man.de

[ 109  ] 0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU www.effer.com


Leistungsstarke StufeV-Motoren für Europa KOHLER Das Unternehmen Kohler begann vor mehr als 90 Jahren mit der Herstellung von Motoren und hat seine Produktpalette seither kontinuierlich erweitert. Heute bietet der italienische Traditionshersteller diesel-, benzin- und gasbetriebene Motoren mit bis zu 134 PS für die Bauindustrie, Landwirtschaft und den GaLaBau. Die Mobilbagger des italienischen Herstellers gewährleisten dem Maschinenführer ein sicheres und ermüdungsfreies Arbeiten.

Beste Baumaschinenqualität aus Ancona KOHLER

MESSERSI

Die Stage V-Modelle von „Kohler Flex“ erweitern die Stärken der KDI-Reihe hinsichtlich Effizienz, Kompaktheit, Leistungs- und Drehmomentabgabe, vereinfachter Installation, niedrigen Betriebskosten und Wartungsfreundlichkeit.

Die Motorenpalette „Kohler Flex“ ist entwickelt worden, um die Motoren der KDI-Palette weltweit allen Emissionsnormen und -vorschriften anzupassen. Im Mittelpunkt steht dabei die saubere Verbrennung der KDI-Motoren, die in Kombination mit Hochdruck-Common-Rail-Einspritzung (2.000 bar), 4-Zylindern, Turbolader, gekühlter Abgasrückführung sowie den kompakten Nachbehandlungssystemen (DOC, DPF und SCR) alle Emissionsanforderungen erfüllt.

Eine Motorenpalette für die ganze Welt

Die Stufe V-Version von Kohler Flex ist die funktionalste Lösung für Hersteller und Endanwender, da die Regenerierungsstrategie darauf ausgelegt ist, einen optimalen Maschinenbetrieb auch bei niedriger Last und niedrigen Temperaturen aufrechtzuerhalten. Aus dieser Perspektive ist das Nachbehandlungssystem ein Schlüsselelement, um die Produktivität der Maschine zu erhöhen. Kohler hat zwei DPF-Versionen veröffentlicht: Die erste erreicht ein maximales Wartungsintervall von 10.000 Stunden, während die zweite, eine der kompaktesten Lösungen auf dem Markt, ein Wartungsintervall von 6.000 Stunden gewährleistet. Der Hersteller bietet das Nachbehandlungssystem für die separate Montage oder die Montage direkt am Motor. Dank der 360-Grad-Drehung der axialen und radialen Einlass-/ Auslassrohre bieten die Motoren zudem eine hervorragende Anpassungsfähigkeit. Unter Einhaltung der neuen Grenzwerte der Stufe V sind sie auch für ein höheres Drehmomentverhalten und eine höhere Drehmomentdichte optimiert. Der KDI 3404 erreicht 640 Nm bei 1.400 U/min maximalem Drehmoment und 105 kW Nennleistung. Diese Werte verbessern die Produktivität und Effizienz der Maschinen und geben Herstellern die Chance, kleinere und kompaktere Motoren zu verbauen.

[ 110  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Der Hersteller Messersi blickt 2018 auf eine erfolgreiche 60-jährige Firmengeschichte zurück. In der Nähe der Hafenstadt Ancona an der Adria starteten die Brüder Messersi in Casine di Ostra das Unternehmen Messersi S.p.A. Heute umfasst das Betriebsgelände rund 70.000 m² (30.000 m² überdacht) und es werden ca. 1.500 Maschinen im Jahr gefertigt.

Die Fertigung besteht im Wesentlichen aus zwei Produktionseinheiten: Gerüste und Baumaschinen. Das Hauptaugenmerk liegt heutzutage jedoch auf der Fertigung der Baumaschinen. Darunter beispielsweise Raupendumper, Minibagger, Mobilbagger sowie Kompaktlader. In dem ISO 9001 zertifizierten Werk fertigen und vertreiben ca. 100 Mitarbeiter die hochwertigen Produkte. Ein Großteil der produzierten Maschinen wird nach Nordeuropa, in die USA, nach Australien und Kanada exportiert.

Kraftvolle Minibagger gewährleisten hohen Komfort

Messersi hat 13 verschiedene Minibagger-Modelle in den Gewichtsklassen von 1,3 t bis 7 t in seinem Sortiment. Davon sieben Modelle in Kurzheckausführung. Die Maschinen sind mit und ohne Kabine verfügbar und gewährleisten ein sicheres und ermüdungsfreies Arbeiten für den Maschinenführer. Die leisen und kraftvollen Motoren liefern die notwendige Leistung für das moderne Hydrauliksystem. Die präzise Servo-Steuerung ermöglicht millimetergenaues Arbeiten auf der Baustelle.

Mobilbagger ermöglichen hohe Wirtschaftlichkeit

Mit dem neuen Mobilbagger M-75W produziert Messersi nun sein drittes Mobilbagger-Modell. Mit zwei gelenkten Achsen sind Zweirad- und Vierradlenkung sowie Krebsgang möglich. Der 7 t Mobilbagger kann mit Monoblock- oder Verstellausleger geliefert werden und wird von einem 55 kW Kubota Dieselmotor der Stufe 3B mit DPF-Filter angetrieben. Der hydrostatische Antrieb mit automatischem Ausgleich zwischen Drehmoment und Geschwindigkeit erreicht über drei Stufen eine maximale Fahrgeschwindigkeit bis zu 25 km/h.

SONDERTHEMA - MADE IN ITALY .


MESSERSI

Das 70.000 m² große Werksgelände des Unternehmens Messersi S.p.A.

Pionier der Raupendumper-Entwicklung

Mit einem Portfolio, bestehend aus zwölf Modellen von 500 bis 2.500 kg, bietet Messersi eines der umfangreichsten Raupendumper-Sortimente. Dabei ist der italienischer Hersteller auch als Pionier in diesem Segment und als Erfinder der Selbstladeeinrichtung für Raupendumper bekannt. Jedes Modell kann mit unterschiedlichen Aufbauten (beispielsweise Schüttmulde, Plattform, Selbstladeeinrichtung, Drehkippmulde etc.) bestückt werden, die sich leicht und schnell wechseln lassen. In den einzelnen Klassen werden die vollhydrostatisch gesteuerten Maschinen mit Diesel- und auch Benzinmotor angeboten. Zusätz-

Als Pionier im Raupendumper-Segment bietet Messersi ein besonders umfangreiches Portfolio.

lich produziert Messersi den einzigen elektrisch betriebenen Raupendumper mit einer Nutzlast von 800 kg. Bei den sich verändernden Anforderungen hinsichtlich Abgas- und Geräuschemissionen sicherlich ein wichtiger Schritt.

CONSTRUCTION

ÖFFNEN NEUE WEGE… ÜBERALL

VISIT US AT Hall 5A

FAE Multifunktionsfräsen sind in der Lage Boden zu stabilisieren, Steine zu zerkleinern und Asphalt zu fräsen, unter jeglichen Baustellenbedingungen. FAE C.E.E. GmbH 0 4| .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU Poststraße 2, 14542 Werder/OT | Glindow (DE) | Tel. +49 (0) 3327 565700 | Fax +49 (0) 3327 5657029 | info@faecee.com fae-group.com FAE Group S.p.A. | Zona Produttiva 18 | 38013 Fondo (TN) Italy | Tel. +39 0463 840000

[ 111  ]


Qualitativ hochwertige Anbaugeräte aus Italien OSA Die Firma OSA Demolition Equipment entwickelt, produziert und vertreibt seit 25 Jahren Anbaugeräte für Baumaschinen. Transparenz, Professionalität und Effektivität verhalfen dem italienischen Hersteller zu einer breiten Produktpalette, bestehend aus hochwertigen Anbaugeräten für die Bau-, Recycling- und Forstwirtschaft.

Die Firma OSA Demolition Equipment wurde 1993 von den Brüdern Sallustio gegründet, die sich auf eine Familientradition von gut drei Generationen im Bereich der hochpräzisen Metall- und Maschinenbauindustrie berufen können. Durch ihre grundlegende Philosophie sowie eine ausgefeilte Planung erlangte der italienische Hersteller weltweite Bekanntheit. Der günstige Standort und die pünktlichen Serviceleistungen vor und nach dem Verkauf haben einen wesentlichen Teil dazu beigetragen. Zu den Anbaugeräten gehören beispielsweise Hydraulikhämmer, Abbruchscheren, Pulverisierer, Schrottscheren, Abbruch- und Sortiergreifer, Sieblöffel und Baumscheren. Eine einfache Handhabung garantieren die Hydraulikhämmer der Serie HB: An ihnen lässt sich beispielsweise der manuelle, variable Schlag je nach Härtegrad des Materials durch eine einfache Regulierung verändern. Dabei wird die Produktivität des Hammers um ein

OSA

Geräuscharm durch geschlossenes Gehäuse

Mächtige Hydraulikhämmer bilden ein starkes Standbein von OSA.

Vielfaches erhöht. Eine weitere Besonderheit ist die automatische Leerschlagsicherung. Durch sie werden Folgeschäden am Hammer verhindert und die Einsatzdauer des Gerätes verlängert. Ein großer Vorteil ist zudem das geschlossene Gehäuse mit Dämpfungssystem, das für eine geringe Geräuschentwicklung sorgt.

Unerlässlich um überall das Beste zu geben!

Kraftvoller Biss

SELBSTFAHRENDE MASCHINEN

ILF S1500 EXTRA TRONK - BAUMSCHERE

ILF B2000 EXTRA TRONK BAUMSCHERE

ILF S1500

ILF KOMMUNAL

Die Betonscheren der RS-Serie sind speziell für den Abbruch von schweren Beton- und Stahlbetonkonstruktionen entwickelt worden. Sie arbeiten aufgrund der beiden simultan angeordneten Zylinder extrem kraftvoll und schonen zudem das Trägergerät. Die Scheren der RS-Serie zeichnen sich durch eine hohe Öffnungsweite aus, so dass starke Betonkonstruktionen mit einer verhältnismäßig „kleinen“ Schere gebrochen werden können. Gerade für den Einsatz an Longfront-Maschinen sind sie deshalb ideal.

FORSTMULCHER

IN DER GRÜNPFLEGE

Pulverisierer mit verstärktem Drehmotor

ILF S1500

Die drehbaren Pulverisierer der Serie RV sind speziell für den primären Abbruch von Gebäuden und Recycling entwickelt worden. Sie können aber auch im sekundären Abbruch eingesetzt werden. Die Backen der Pulverisierer sind so konstruiert, dass der Beton effektiv und kraftvoll pulverisiert werden kann. Die Messer schneiden den Armierungsstahl.

KREISSÄGE

Bau- und Abbruchabfälle effizient sortieren

Maschinen für den professionellen Einsatz

www.energreengermany.de ENERGREEN GERMANY Koblenzer Strasse 29 - 56656 BROHL-LÜTZING Tel. +49 2633 4769140 - info@energreengermany.de

[ 112  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Die Abbruch- und Sortiergreifer der Serie GR sind speziell für den Abbruch von leichten Konstruktionen und das Verladen sowie Sortieren von Bau- und Abbruchabfällen konstruiert worden. Die spezielle Form der Backen trägt dazu bei, das Material so effektiv wie möglich greif- bzw. verladbar zu machen. Die Messer sind einfach zu wechseln, gefertigt aus nachhaltigen Stahlsorten, und garantieren so einen sehr niedrigen Verschleiß. SONDERTHEMA - MADE IN ITALY .


VENIERI

70 Jahre italienische Maschinenbau-Expertise VENIERI Venieri, das sind mittlerweile 70 Jahre Erfahrung im Bau von Radladern, Baggerladern sowie knickgelenkten Baggerladern. Großen Wert legt der italienische Hersteller dabei vor allem auf die Qualität seiner Maschinen: Kein Plastik, keine Standardkomponenten und alles ist exakt aufeinander abgestimmt.

In über 17 Modellen mit einer Leistung von 55 – 228 PS sowie einem Schaufelvolumen von 0,4 – 5,0 m³ vereint der Hersteller aus Lugo seine Erfahrung, sein gesamtes Know-how und seine Expertise. Alle Maschinen sind mit hochwertigsten Komponenten von namhaften Herstellern ausgestattet.

Neuheit 2017: Radlader mit invertierter Z-Kinematik

Der Venieri Radlader 1.63 C ist mit einem 34 kW (50 PS) starken Stage IIIA Motor ausgestattet und kommt mit einem zulässigen Höchstgewicht von 3.400 kg. Er besitzt einen hydrogetriebenen Fahrantrieb mit automatischer Leistungsregelung, einem geschlossenen Ölkreislauf, Pumpe und Motor mit variablem Hubraum. Durch seine geringen Abmessungen von 4.300 mm Länge x 1.500 mm Breite x 2.250 mm Höhe lässt sich der 1.63 C auch unter engen Platzverhältnissen perfekt rangieren. Dafür sorgen auch ein Einschlagwinkel von 45° sowie ein Wenderadius an der Reifenaußenseite von 2.824 mm. Die Maschine eignet sich daher besonders gut für kleinere Baustel-

Ganz neu für die Intermat 2018: Mit dem VF 1.63 TL wird nach dem VF 8.63 TL der zweite knickgelenkte Teleskoplader von Venieri vorgestellt werden.

len, Einsätze in der Landwirtschaft, aber auch für den Kommunalund GaLaBau. Durch verschiedene Anbaugeräte und einen Schnellwechsler verwandelt sich der 1.63 C in eine Allzweckmaschine, die beispielsweise auch Winterdienstaufgaben übernehmen kann. Mit der optionalen Geschwindigkeit bis 40 km/h ist auch der Einsatzort schnell gewechselt.

Intermat 2018

Auch auf der diesjährigen Baumaschinenmesse in Paris, der Intemat, wird das Traditionsunternehmen wieder mit Neuheiten vertreten sein. So wird unter anderen der zweite knickgelenkte Radlader VF 1.63 TL vorgestellt werden. Tradition verpflichtet.

Probleme mit den Nachbarn?

Staub- und Geruchsbekämpfung

SONDERTHEMA - MADE IN ITALY .

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 113  ]


Maschinen für die professionelle Grünflächenpflege

Erfolgreich seit über 100 Jahren

Die Geschichte des Unternehmens Energreen begann 1980 in der zwischen Verona und Padua gelegenen Ortschaft Orgiano. Dort gründeten die Brüder Ivo und Lino Fraron mit Hilfe ihres Vaters Antonio eine Blechbearbeitungswerkstatt. Das Unternehmen wuchs so schnell, dass 1986 das erste mobile Laserschneidsystem angeschafft werden konnte. Moderne Produktionsanlagen mit computergestützten Systemen und weitere technische Neuerungen folgten. Im Jahr 1997 entschieden sich die Brüder schließlich zur Expansion und zogen nach Cagnano di Pojana Maggiore, um ihre Produktionskapazitäten zu erhöhen und sich einem breiteren Tätigkeitsfeld zu widmen. 1999 wurden schließlich die Energreen Maschinen geboren. Heute exportiert der Hersteller nach ganz Europa, aber auch in die USA, nach Brasilien, Korea und Australien.

ENERGREEN

Die fünf selbst angetriebenen, hydrostatischen Maschinen ILF 1000 K, ILF C1200, ILF S1500, ILF R1500 sowie ILF B2000 decken, so der Hersteller, alle Anforderungen der Landschaftspflege ab. Lohnunternehmen, Kommunen, Straßenmeistereien und Behörden können sie zur Grünflächenpflege und zur Instandhaltung von Straßen, Wasserwegen und Seen einsetzen. Der ILF S1500 zum Beispiel, ist eine Maschine die von Grund auf neu entwickelt wurde. Mit einem traditionellen landwirtschaftlichen Traktor kann nur in eine Richtung gearbeitet werden, wodurch hohe Leerlaufzeiten aufgrund der notwendigen Wendemanöver entstehen. Der ILF S1500 erlaubt dem Bediener dank drehbarem Oberwagen und drehbarem Frontmulin IN beide Richtungen zu arbeiten. Damit wird die Stundenleistung verdoppelt und gleichzeitig die Arbeitszeit und der Kraftstoffverbrauch minimiert. Das Fahrzeug ist mit vier lenkbaren Rädern und drei verschiedenen Lenkarten ausgestattet: 2-Rad-Lenkung, 4-Rad-Lenkung und Hundegang, wählbar über einen Schalter. Während des Umsetzens der Maschine auf der Straße wird die Standfestigkeit durch das Blockieren der hinteren Räder gewährleistet, so dass nur noch die vorderen Räder gelenkt werden können.

[ 114  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

MERLO

ENERGREEN

1911 begann die Geschichte des Unternehmens Merlo in einer kleinen Schmiede im norditalienischen Cuneo.

MERLO Im norditalienischen San Defendente di Cervasca (Cuneo) liegt das 300.000 m² große Betriebsgelände des Familienunternehmens Merlo S.p.A. 220.000 m² davon sind überdacht. Die Firma des Gründers Amilcare Merlo beschäftigt aktuell rund 1.100 Mitarbeiter. Ihre Hallen beherbergen 54 Roboter. 600 Partner vertreiben die Produkte weltweit. 90 % der hergestellten Maschinen gehen vom italienischen Piemont aus in den Export, wobei Teleskopmaschinen den Großteil der Fertigung ausmachen. Sie bieten Hubkräfte von 2,7 bis 12 t und erreichen Hubhöhen von 6 bis 30 m. Daneben produziert das Tochterunternehmen Treemme Anbaugeräte für Teleskopen. Die Merlo Gruppe stellt zudem Raupen-, Kommunal-, Forst- und Betonmischer-Fahrzeuge her.

1911 begann die Geschichte des vor allem für seine Teleskopmaschinen bekannten Herstellers. Der Vater von Amilcare Merlo gründete in Cuneo eine 200 m² große Schmiede für die Eisenbearbeitung. Aufgrund der guten Entwicklung der Werkstatt konnte die Familie 1964 den Grundstein für das heutige Betriebsgelände legen: Sie erwarb 40.000 m² in San Defendente nahe Cuneo und baute zwei Hallen mit einer Werksfläche von 3.000 m². Die erste Maschine aus dem Hause Merlo war ein Dumper, der 1965 aus Militär-Ersatzteilen und einem Palmieri Motor zusammengefügt wurde. Nach ihm ging 1966 das erste Betonmischerfahrzeug DBM in Serienproduktion. Der erste Schritt in Richtung Teleskopmaschinen wurde 1974 gemacht, als der erste Baustellenkran mit Teleskoparm, ein früher Vorläufer der späteren Roto-Serie, entstand. Die erste Teleskopmaschine mit der Bezeichnung „SM30“ präsentierte Merlo 1981. Sie hatte bereits vieles, was heute in der Welt der Teleskopen gängig ist: vier gleichgroße Räder, hydrostatischer Antrieb, Allradlenkung und Merlos Spezialität, den Seitenverschub. 1987 kam die Panoramic-Reihe mit seitlichem Motor und 360° Kabinen-Rundumsicht. Die Panoramics werden seitdem kontinuierlich weiterentwickelt und sind beliebte Klassiker von Kunden aus Bauwesen, Kommunen und Vermietung. 1991 brachte Merlo die Rotoren auf den Markt, die weltweit ersten Teleskopstapler mit drehbarem Oberwagen. Die über die Landwirtschaft hinaus bis heute wirkenden Turbofarmer mit der Option Zugmaschine/Ackerschlepper entstanden 1996. Kompakt-Teleskoplader gibt es von Merlo seit 1998 und den 26.6-Modellen. 2001 kam der Multifarmer, die Kombination von Teleskoplader und Traktor. Es folgte seither viel Neues im Detail, wie effektivere Antriebs- und Sicherheitssysteme: 2013 startete Merlo damit, die Produktion auf eine modulare Bauweise umzustellen. SONDERTHEMA - MADE IN ITALY .


EFFER

Händler-Meeting am Firmensitz in Italien. Der Ladekranhersteller Effer bezieht seine Partner mit ein in die neue Wachstumsstrategie „Raise the value“.

Überall dort, wo Leistung und Zuverlässigkeit gefragt sind, bewähren sich die Effer-Krane: ein Effer 50 mxt Kran bei einer „Heay-Duty”-Arbeit in den USA..

Mehrwert generieren EFFER Seit 1965 nunmehr werden die Effer Ladekrane allesamt in Italien an zwei Standorten in Bologna und Taranto hergestellt. Aufgrund der Marktentwicklung der letzten Jahre, mit einem jährlichen Umsatzund Stückwachstum im zweistelligen Bereich, werden die Kapazitäten erweitert.

Dank der hochfesten Strenx Stahlqualitäten in langjähriger Kooperation mit SSAB steht Effer im Ruf, in Sachen Stahlbau immer schon der beste Kran gewesen zu sein, so das Unternehmen. Zu den herausragenden Qualitäten trägt jedoch nicht nur der Stahlbau, sondern auch die Hydraulik und die Steuerung bei. Letztere ist mit Progress 2 eines der modernsten und am besten zu erweiterten Systeme am Markt. Sie bietet Funktionen, die den Kranservice und die Produktivität auf eine völlig neue Weise verändern werden. Effer kann in Deutschland u. a. auf verlässliche und erfahrene Fahrzeugbau-Partner wie die Firmen Zink und Mara zählen.

S.p.A.

„Raise the value“ markiert eine Revolution in der Beziehung zwischen Effer und seinen Partnern, indem den Händlern Wachstumsmöglichkeiten aufgezeigt werden. Die Mission des Unternehmens ist, den Wert der Arbeit all jener zu heben, die einen Effer Kran für besseres und sicheres Arbeiten wählen.

Überzeugt durch Leistung

NEUIGKEIT 2018 TC12

0d

Visit us HALL 5B - STAND C 015

S.p.A.

TC120d

TM-MACHINERY - 48565 Steinfurt - Tel.+49 (0) 171 1902064 www.tm-machinery.com - info@tm-machinery.com SONDERTHEMA - MADE IN ITALY .

NEUER RAUPENDUMPER TC120d MIT NEUER SCHÜTTMULDE 2018

18 PS Dieselmotor - Servosteuerung - Max Nutzlast 1200 kg

MESSERSÌ S.p.A. - ITALY www.messersi.it - export@messersi.it 0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 115  ]


VIDEO GUARD

BAUSTELLENEINRICHTUNG . PSA .

Im Einsatz für die CG Gruppe: Video Guard Professional trägt in Offenbach zu einem reibungslosen Baustellenbetrieb bei.

Schutz dank virtuellem Beobachter ISG/MAIBACH In Offenbach am Main entsteht seit 2017 auf den Flächen der ehemaligen Siemensgebäude ein Quartier mit Wohnungen, Gewerbe, Kita, Schwimmbad und Hotel. Die CG Gruppe AG hat das gesamte Areal zwischen Kaiserlei-Kreisel, Berliner Straße, Goethering und Strahlenbergerstraße inklusive Gebäuden 2014 gekauft. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, entschied sich die CG Gruppe für den Einsatz eines intelligenten Kameraüberwachungskonzepts und damit für Video Guard Professional.

Gerade auf Großbaustellen spielt die Sicherung des Materials eine wichtige Rolle: Maschinen, Werkzeuge und Bestand müssen vor Diebstahl und Vandalismus geschützt, Unbefugte vom Gelände ferngehalten werden. Diebstahl bringt immer auch Bauverzögerungen mit sich – Auftraggeber verlieren dadurch Zeit und Geld.

Große Areale kostengünstig abdecken

Auf der Offenbacher Baustelle mit einer Fläche von 3,5 ha und 750 m Bauzaun erschien ein Monitoring notwendig nach mehreren Einbrüchen, bei denen große Mengen Kabel entwendet wurden. Um das große Gebiet vollständig abzusichern, bedürfte es vieler Security Manager. Mit Video Guard Professional – ein System der ISG International Security Group und Maibach Velen – reichen bereits sieben Kameratürme zur Bewachung des gesamten Areals aus. Sie ermöglichen eine lückenlose und sehr kostengünstige Detektion, die selbst verwinkelte Stellen abdeckt. „Wir entschieden uns Ende 2017 aufgrund der überzeugenden Technik und des interessanten Preis-Leistungs-Verhältnisses für Video Guard Professional. Das System ist schlüssig, reduziert Fehlalarme und meldet tatsächliche Einbrüche unverzüglich“, erklärt Johannes Bietz, Projektmanager der CG Gruppe.

[ 116  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Diebstahlprävention durch direkte Ansprache

Mit auffälligen gelb-roten Warnfarben schreckt Video Guard Professional frühzeitig ab. Die beeindruckende Höhe der Türme von sechs Metern verdeutlicht ein weites Detektionsfeld. Weitere Zwischenfälle auf der Offenbacher Baustelle vor allem mit Kleinkriminellen oder randalierenden Jugendlichen konnten in den meisten Fällen spätestens durch eine offensive Täteransprache vermieden werden. Die im System integrierten Aktivlautsprecher sorgen für eine klare und direkte Adressierung. „In den letzten Wochen gab es keine Vorfälle mehr – vermutlich hat sich der Kameraeinsatz herumgesprochen“, meint Bietz.

Gefahrenanalyse in Echtzeit

Mit dem Datenschutz gibt es keine Probleme: Die Überwachung endet punktgenau direkt am Bauzaun und beginnt erst, sobald alle Arbeiter die Baustelle verlassen haben. Bei menschlichen Bewegungen außerhalb der regulären Arbeitszeiten wird der Alarm an die Zentrale von ISG und Maibach Velen weitergeleitet. Die dortigen Mitarbeiter bewerten die Situation anhand der Live-Bilder und handeln sofort: Sollte eine Abschreckung etwa durch direkte Ansprache nicht ausreichen, erfolgt eine Mitteilung an den Verantwortlichen der CG Gruppe und die Polizei. Dieser Informationsfluss verläuft in der Regel 13-mal schneller als bei einem personellen Alarmsystem. So sorgt Video Guard Professional für zügiges Eingreifen – noch bevor der Täter größeren Schaden anrichtet.

Versagen ausgeschlossen

Das Kamerasystem schützt lückenlos – bei Bedarf Tag und Nacht. Selbst bei Stromausfällen versorgt ein Akkupack sowohl Kamera als auch Infrarotscheinwerfer mit der notwendigen Energie. Sollte es doch einmal zu einem Diebstahl kommen, beschleunigt Video Guard Professional dank qualitativ hochwertiger Bilder die Täteridentifikation und damit auch mögliche Schadensregulierungen. Zudem wird das System in Kombination mit einem Versicherungsschutz angeboten, so dass die Baustelle nicht nur gesichert, sondern im Bedarfsfall auch versichert ist. BAUSTELLENEINRICHTUNG . PSA .


Mit mobiler Baustellenüberwachung Diebstähle verhindern CAMELOT Auf Baustellen im Tief- und Straßenbau haben Diebe immer wieder leichtes Spiel. In einem aktuellen Fall in Neubrandenburg machten die Diebe besonders fette Beute: Rund 10.000 Euro Schaden entstanden durch Entwenden diverser Baumaterialien wie Kupferrohre, Starkstromkabel, Kabelrollen und anderer technischer Gegenstände. Die Baustelle war zwar umzäunt und verschlossen, ein großes Hindernis stellt das jedoch für die wenigsten Diebe dar.

CAMELOT

Viele Baustellen machen es Langfingern sogar noch leichter: Kostspielige Baumaterialien werden auf vielen Baustellen offen wie auf dem Präsentierteller gelagert. Baumaschinen und -geräte werden quasi „abholbereit“ abgestellt und es fehlt an geeigneten Sicherheitskonzepten. Hohe Folgekosten können neben den direkten Diebstahlkosten, wie notwendige Ersatzbeschaffungen und Sachbeschädigungen, insbesondere durch Störungen im Bauablauf entstehen. Etwa 52 Millionen Euro direkte Schäden entstehen der Branche pro Jahr allein durch Baustellendiebstähle. Kein

Der WatchTower zieht einfach zusammen mit der Baustelle um. Per Radlader oder Stapler wird das Überwachungssystem mobil. Seine Kameras reichen bis zu 80 m weit.

Pappenstiel für die Bauunternehmen.

Bisherige Sicherheitskonzepte ausreichend?

Tief- und Straßenbaustellen sind besonders schwer zu sichern: Diese Baustellen lassen sich meist nicht wirklich sicher einzäunen. Zudem wandern die Baustellen im Bauablauf. Für fest installierte Alarmsysteme fehlen häufig die passenden Installationsmöglichkeiten. Insbesondere teure Baumaschinen sind ein leichtes und lohnendes Ziel für Diebe. Viele Bauleiter setzen daher auf

BAUSTELLENEINRICHTUNG . PSA .

eine Sicherung der Baumaschinen per GPS-Signal. Sobald die Baumaschine einen zuvor definierten Bereich verlässt oder ungewöhnliche Bewegungen registriert werden, schlägt das System Alarm. Doch diese Art der Baumaschinensicherung greift zu kurz, da sie sich lediglich auf die Verfolgung der Täter konzentrieren kann, nachdem bereits geklaut wurde. Und Dieseldiebstahl wird gar nicht verhindert. Auch die Registrierung der Maschine im Eigentumsregister dient lediglich der Eigentumsfeststellung nach dem Diebstahl und kann somit keinen präventiven Effekt entfalten. Der Einsatz von Wegfahrsperren und -krallen ist zwar preiswert, doch können diese Systeme ebenfalls von professionellen Dieben recht leicht überwunden werden. Neue Sicherheitskonzepte bieten hingegen die Möglichkeit einer effektiven und wirtschaftlichen Diebstahlprävention.

Wirtschaftliche Diebstahlprävention

Die Firma Camelot bietet mit dem WatchTower ein mobiles Überwachungssystem für Baustellen an. Das System lässt sich leicht per Radlader oder Gabelstapler versetzen und passt sich daher flexibel der Baustelle an. Das System bietet hochauflösende und vielfältig einstellbare Kameras mit automatischer Tätererkennung, die mittels Silhouetten-Scanner unerwünschte Personen und Fahrzeuge von harmlosen „Besuchern“ wie z. B. Fuchs, Katze oder Hund unterscheiden kann. Fehlalarme werden somit minimiert. Auch ohne Beleuchtung verfügen die Kameras über eine optimale Nachtsicht. Ärger mit Anwohnern wird so vermieden. Mit einer Reichweite von 80 m je Kamera kann ein bis zu 20.000 m² großes Areal überwacht werden. Die Geofence-Funktion ermöglicht das Einhalten höchster Datenschutz- und Privacy-Richtlinien. Erfasst das System unerwünschte Personen auf der Baustelle, löst es eine Alarmmeldung in der angeschlossenen Alarmzentrale aus, die sofort Security oder Polizei zur Baustelle beordert. Per Live-Ansprache über integrierte Lautsprecher kann der Täter ebenfalls verscheucht werden. Die gespeicherten Video-Bilder können entscheidende Vorteile bei der Täterverfolgung bieten. So können viele Diebstahlversuche bereits im Keim erstickt werden. Es können also auch im Tiefbau Baumaschinen und Materialien wirksam und wirtschaftlich vor Dieben geschützt werden. Parkt man außerhalb der Arbeitszeiten die Baumaschinen im Überwachungsbereich des Kameraturms, so kommt niemand unbemerkt an diese heran. Eine effektive Sicherung von Baumaschinen im Wert von Hunderttausenden Euro kann so schon mit einem einzelnen WatchTower realisiert werden. Das System von Camelot ist bundesweit liefer- und einsetzbar.

Hochwertige Lösungen in den Bereichen Bau, Infrastruktur, Behörden und Eventorganisation. • • •

Mobilzäune mit langer Lebensdauer Lösung gegen Baustellenlärm Qualität, Sicherheit und Verlässlichkeit.

Interessiert? www.heras-mobile.de

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 117  ]


Starker Partner in Energiefragen Die Firma Doppstadt Systemtechnik testet auf dem Betriebshof der H. Müntefering-Gockeln Wertstoffrecycling Containerdienst GmbH in Bochum eine neue Recyclinganlage. Dafür wurde eine leistungsstarke mobile Stromquelle benötigt. Die Profis aus dem HKL Center Dortmund halfen kompetent und schnell und fanden genau das richtige Stromaggregat für den Einsatz. Für mehrere Monate liefert das gemietete Gerät nun die benötigte Power für den Betrieb der Recyclingmaschine.

Auf dem Betriebshof gibt es keinen erreichbaren festen Stromanschluss, um die Anlage mit ausreichend Strom zu versorgen. Daher musste eine mobile Lösung her. Müntefering-Gockeln wendete sich mit diesem Anliegen vertrauensvoll an seinen langjährigen Partner HKL. Der passende Stromerzeuger wurde schnell gefunden. Die Experten aus dem HKL Center Dortmund wählten den Atlas Copco QAS 80 aus, denn der Dauerstromverbrauch der einzelnen Energieverbraucher der Dichteseparationsanlage erfordert eine Energiequelle mit einer Mindestleistung von 60 kW. Das ausgewählte Gerät kann 64 kW Nennleistung zur Verfügung stellen und läuft somit bei dem Einsatz mit einer Auslastung von mehr als 90 % – optimale Betriebsvoraussetzungen für ein Stromaggregat. Das Gerät steht in nächster Nähe zur Recyclinganlage und ist dadurch dem umherwir-

HKL

HKL

Valentin Sattler und Frederik Osterheide von HKL an der neuen Recyclinganlage mit dem mobilen Aggregat aus dem HKL Stromcenter.

belnden Dreck und Staub ausgesetzt. Auch unter diesen harten Bedingungen bringt der Stromerzeuger jederzeit volle Leistung, denn HKL Geräte sind dem Unternehmen zufolge immer top gewartet und gepflegt.

Zufriedene Stimmen

Der Geschäftsführer der Firma Müntefering-Gockeln, Karl-Heinz Gockeln, lobt: „Wir mieten seit vielen Jahren Stromaggregate von HKL. Die Auswahl ist groß und wir bekommen immer das passende Gerät. Die Zusammenarbeit klappt absolut reibungslos – das wissen wir sehr zu schätzen.“ Valentin Sattler, M. Sc.-Projektleiter bei Doppstadt Systemtechnik, führt aus: „Dank der zuverlässigen und stabilen Stromzufuhr des Aggregats von HKL ist es uns möglich, mit unserer Dichteseparationsanlage, die aus einer mobilen Doppstadt SM 518 Plus und einer Doppstadt Sandschnecke besteht, sehr gut und ohne Stillstandzeiten kontinuierlich zu produzieren.“ Frederik Osterheide, Leitung HKL Stromcenter NRW in Dortmund, sagt: „Um genau das richtige Gerät auszuwählen, habe ich mich mit dem Kunden im Vorfeld sehr genau abgestimmt. So ist sichergestellt, dass genug Energie für den reibungslosen Einsatz bereitsteht. Aktuell überwachen wir gemeinsam mit dem Kunden den störungsfreien Betrieb aller Anlagenteile.“

Energie für jegliche Projekte

HKL eröffnete im Januar 2018 das Stromcenter in Dortmund. Hier bündelt das Unternehmen seine Kompetenz rund um das Thema Energie: von Experten-Beratung bis zum modernen Equipment, von Stromaggregaten mit bis zu bis 250 kVA Leistung über Lichtgiraffen, externe Tankanlagen mit 1.000 bis 3.000 l Fassungsvermögen bis zu verschiedenen Verteilersystemen. So kann HKL auf Anfragen aller Art schnell reagieren. Deutschlands Bauunternehmen erhalten von HKL die Energie, die sie für ihre Projekte brauchen.

KNEETEK® Klaus Bachmann

[ 118  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Bahnhofstr. 14 51143 Köln

Tel: 02203 / 935660 Fax: 02203 / 9356630

Email: info@kneetek.de Web: www.kneetek.de

BAUSTELLENEINRICHTUNG . PSA .


HERAS MOBILZAUN

Lärmschutzmatten reduzieren den Lärm auf Baustellen.

Dem Lärm den Kampf ansagen HERAS-MOBILE Lärm ist vielerorts ein großes Problem. Ob in Städten, auf Baustellen oder in Industriegebieten – jedes Dezibel zu viel sorgt nicht nur bei Bauarbeitern für schwache Nerven und irgendwann auch für taube Ohren. Das niederländische Unternehmen Heras Mobilzaun will dies ändern und nun auch auf deutschen Baustellen Ruhe einkehren lassen. Wie dies funktioniert, erklärt Olaf Rauschenbach, Account Manager und Spezialist für Bauzäune sowie Lärmschutzmatten.

Lärmschutzmatten werden immer beliebter

„Die Nachfrage nach temporären Lärmschutzmatten steigt derzeit enorm”, erklärt Rauschenbach. Die meisten Anfragen für Lärmschutzmatten stammen aus der Industrie. Um den Maschinenlärm zu reduzieren und die eigenen Mitarbeiter vor den lauten Geräuschen zu schützen, sind sie unabdingbar. So kann ein Arbeiter, der mit lauten Geräten arbeitet, sicher und lärmabsorbierend von anderen Mitarbeitern getrennt werden. Immer mehr Betriebe nutzen die Matten, die erst im Gerüstbau verwendet wurden, nun auch auf Baustellen. Hier gilt es nicht nur die eigenen Mitarbeiter vor Lärm zu schützen, sondern auch Anwohner.

BAUSTELLENEINRICHTUNG . PSA .

Lärmschutzmatten in dieser Form gab es bisher nicht

Heras Mobilzaun bietet standardisierte Lärmschutzmatten an, die mit einer neuen Technologie entwickelt wurden. Diese Methode wurde in Kooperation von Heras Mobilzaun und einem spezialisierten Partner für Geräuschreduzierung erarbeitet. So wird Lärm um bis zu 20 dB verringert. „Lärmschutzmatten in dieser Form gab es bisher nicht”, so Rauschenbach. „Zudem sind unsere Matten temporär einsetzbar, besitzen geräuschabsorbierende Eigenschaften und können leicht montiert werden,” so Rauschenbach weiter. „Die Lärmschutzmatte kann von zwei Personen innerhalb von 5 bis 10 Minuten montiert werden”. So senken sie nicht nur die Lärmbelastung, welche bereits ab 40 dB bereits schädlich ist, sondern können diese immer dort einsetzen, wo es gerade nötig ist. Für alle Unternehmen, die nicht nur Lärm reduzieren und ihre Mitarbeiter schützen, sondern zeitgleich auch werben wollen, bietet Heras Mobilzaun eine Besonderheit: Lärmschutzmatten mit Logo. Die Lärmschutzmatten lassen sich mit einem Logo bedrucken und sorgen so nicht nur für Ruhe, sondern auch für mehr Aufmerksamkeit durch gezielte Werbung.

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 119  ]


Service für die Berufsbekleidungsbranche

Neuer Look: die Handwerker-Sweatpant

KNEETEK Die vielfältigen Anforderungen an die Berufsbekleidung werden immer komplexer. Für viele Unternehmen bedeutet das Thema Prüfsicherheit und Zertifizierung einen hohen zeitlichen und finanziellen Aufwand. Umfangreiches Spezialwissen auf diesem Gebiet ist notwendig. Das bietet in vielen Fällen aber noch keine Garantie dafür, dass eine kostspielige Neuentwicklung anstandslos und schnell zertifiziert werden kann. Insbesondere bei Produkten, die mehreren Normen entsprechen müssen, sogenannten „Multinorm-Produkten”, ist dies noch aufwendiger und komplexer.

FRISTADS KANSAS

Aufgrund des hohen Beratungsbedarfs hat das Unternehmen Kneetek ganz gezielt den Bereich „services and solutions“ (Dienstleistungen und Lösungen) rund um das Thema Prüfungen und Zertifizierung in seinem Angebot. Das kompetente Team besteht aus erfahrenen Mitarbeitern aus der Knieschutzbranche, einer Diplom-Ingenieurin für Bekleidungstechnik und einem Mitglied des Normenausschusses für persönliche Schutzausrüstung im Fachbereich Knieschutz. So ergänzen sich langjährige Erfahrungen im Knieschutz- und PSA-Bereich – ganz im Sinne der Kunden.

Schneller und unkomplizierter ans Ziel kommen

KNEETEK

Kunden können so auf die umfassenden Informationen, die fachkundige Beratung und tatkräftige Unterstützung bei der Produktentwicklung und Zertifizierung vertrauen. Kneetek kennt sich aus mit Anforderungsprofilen, Vorschriften und Normen und bietet Komplettlösungen für die Berufsbekleidungsbranche an. Kunden profitieren darüber hinaus vom Know-how, den Kontakten und dem Engagement des Knieschutz-Herstellers für einen reibungslosen Prüfungsablauf. Dabei übernimmt Kneetek die Organisation der Formalitäten und veranlasst die notwendigen Prüfungen. Durch den ständigen Kontakt mit den Prüfinstituten wird das Verfahren deutlich verkürzt. So optimieren Kunden ihre Entwicklungsprozesse und vermeiden von Anfang an kostspielige Planungs- und Konstruktionsfehler.

Das Kansas-Modell überzeugt mit einem völlig neuen Look. Die einzigartige Sweatshirt-Maschenware wurde eigens neu entwickelt. Der Cordura-Polyamid-Anteil sorgt für herausragende Langlebigkeit und eine hohe Abriebfestigkeit, beispielsweise bei innen liegenden Taschenverstärkungen. „Ob Sportstudio oder entspannt auf der Couch, Sweatpants lassen sich aus unserem Kleidungsalltag längst nicht mehr wegdenken. Was spricht also gegen ihren Einsatz bei der Arbeit?“, erklärt der Designer Anastasios Lappas. „Die Sweatpant vereint klassische Merkmale wie Feinstrick-Beinabschlüsse und Taillenzugband mit einem modernen Schnitt und der Haltbarkeit einer robusten Handwerkerhose.“

Keine Abstriche in der Funktionalität

FRISTADS KANSAS

Arbeitskleidung macht dann Sinn, wenn sie gern getragen wird. Die dänische Workwear-Marke Kansas geht mit ihrer innovativen Handwerker-Sweatpant einen Schritt weiter. Der sportliche Schnitt und bequemes Sweatshirt-Material mit leistungsfähigem Cordura garantieren hohen Komfort bei äußerster Strapazierfähigkeit. Bewährte Funktionen wie höhenverstellbare Kniepolster, eine große Beintasche mit Reißverschluss oder reflektierende Details bleiben auch im neuen Design Standard. Die Kansas Handwerker-Sweatpant 2086 CCK ist ab 1. April in den Farben Armygrün/Schwarz und schlicht Schwarz erhältlich.

Neuer Workwear-Look. Die KanDie Handwerker-Sweatpant von Kansas ist mit allen bewähr- sas-Sweatpant überzeugt mit klassischen Merkmalen, einem modernen ten Halterungen, Taschen und Schnitt und der Haltbarkeit einer Vorzügen ausgestattet, auf die robusten Handwerkerhose. Handwerker Wert legen. In den zwei Seitentaschen, der großen, wasserdichten Beintasche mit Reißverschluss sowie Cordura-verstärkten, lose hängenden Außentaschen sind Zollstock, Stift, Handy und Co schnell und sicher verstaut. Die in einem Stück gestrickten, vorgeformten Cordura-Knietaschen für höhenverstellbare Kniepolster bieten flexiblen Komfort bei herausragender Haltbarkeit. Zertifiziert nach EN14404 in Verbindung mit dem Kansas Knieschutz und für die Industriewäsche bei 60° C geprüft, erfüllt die Handwerker-Sweatpant als innovative Ergänzung im Sortiment alle entscheidenden Vorgaben.

Kneetek-Kunden kommen mit den Dienstleistungen und Lösungen rund um das Thema Prüfungen und Zertifizierungen schneller und kostengünstiger an ihr Ziel.

[ 120  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

BAUSTELLENEINRICHTUNG . PSA .


Vollsichtschutz, kompakt und leicht INFIELD SAFETY

Die besonders leichten und kompakten Vollsicht-Schutzbrillen der Defendor-Serie erreichen ein neues Level des Augenschutzes: Ihre weiche Gesichtsauflage aus Gummi bietet rundum sehr dichten Sitz. Die großflächige Nasenauflage erhöht Schutz und Tragekomfort. Somit ist die Defendor besonders geeignet bei Tätigkeiten in grobstaubigen Umgebungen und beim Umgang mit Flüssigkeiten. Die austauschbare Polycarbonat-Schutzscheibe sorgt mit ihrem uneingeschränkten Gesichtsfeld für maximalen Sehkomfort. Die indirekte Belüftung beugt zudem Beschlagen vor. Das breite, individuell einstellbare Gewebeband begünstigt den festen Sitz, der Click-Verschluss erleichtert das Auf- und Absetzen. Brillenträger können einfach und schnell den RX-Clip in ihrer persönlichen Sehstärke in die Defendor einsetzen. Die Brillen sind in den Farben orange und türkis erhältlich, sowohl mit klarer Scheibe als auch in grau getönter Outdoor-Variante. Eine spezielle, direkt verglasbare Version für Brillenträger (kein Clip) wird ebenfalls in Kürze erhältlich sein.

INFIELD SAFETY

Auf der Messe A+A 2017 in Düsseldorf wurden die Vollsicht-Schutzbrillen der „DEFENDOR“-Serie des Unternehmens Infield Safety vorgestellt. Das durchdachte Konzept dieser Brillen zeigt, dass der Hersteller versteht, was die Nutzer von Schutzbrillen wünschen – Praxisnähe und Bedienerfreundlichkeit zu fairen Preisen.

DIe Vollsicht-Schutzbrillen der Defendor-Serie von Infield Safety bieten beste Sicht und gleichzeitig beste Sicherheit.

Die in Orange und Türkis erhältlichen Modelle gibt es in der Outdoor- und Indoor-Variante. Brillenträger können einfach und schnell den RX-Clip in ihrer persönlichen Sehstärke in die Defendor einsetzen.

Original Wohltat Knieschoner … … gibt es nur bei uns und unseren Handelspartnern! Informieren Sie sich über unser großes Sortiment an zertifizierten Knieschonern und Kniekissen für alle professionellen Anwender und Heimwerker.

JETZT zum Newsletter anmelden – und keine Branchen-News verpassen! © MZ MEDIAVERLAG GMBH

www.treffpunkt-bau.com www.nierhaus-knieschoner.de

BAUSTELLENEINRICHTUNG . PSA .

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 121  ]


Der Nierhaus Knie-Protector Wohlpro ist laut Hersteller in Schutzwirkung und Tragekomfort beispielhaft.

Workwear vom Profi Mit zahlreichen eigenen Textilinnovationen und der Entwicklung des Lagensystems avancierte das norwegische Unternehmen Helly Hansen zu einem führenden Anbieter für Schutz- und Funktionsbekleidung. Wie kein anderer Hersteller vereint Helly Hansen das Beste aus Sportswear und Arbeitsschutz in zeitgemäßer, bequemer und unter allen Witterungsbedingungen schützender Berufsbekleidung.

Sichtbarkeit auch ohne Lichteinfall und verbesserter Komfort – Helly Hansens ICU („I see you“) Warnschutz-Kollektion beispielsweise besticht durch ausgereifte Passform, den Komfort elastischer Materialien und zusätzliche Schutzfunktionen. Die ICU Pant ermöglicht durch ihr $-Wege-Stretch Material eine optimale Bewegungsfreiheit. Mit der „Light-Flex“-Technologie in Warnschutzjacken und -westen werden Personen sogar ohne direkten Lichteinfall und aus großer Entfernung wahrgenommen: Eine zuverlässige, aktive Lichtquelle aus wasserdichten Leuchtstreifen, die durch einen aufladbaren Akku gespeist werden, verbessern die Sichtbarkeit und Sicherheit bei allen Lichtverhältnissen. Außerdem bietet die Kollektion ab sofort auch komfortable Hi-Vis-T-Shirts, -Sweatshirts und Kapuzenjacken aus Baumwolle. Die Platzierung der 3M Reflexstreifen auf dunklem Grund verstärkt den Leuchtkontrast und machen die Bekleidung weniger anfällig für Verschmutzung.

Schluss mit schneller Akku-Entladung

HELLY HANSEN

Helly Hansens „LifePocket“ löst ein Problem, mit dem sich alle, die auch im Winter im Freien arbeiten, täglich herumschlagen: die schnelle Entladung von Akkus bei niedrigen Temperaturen. Dafür stattet der Hersteller seine Jackentaschen mit einer zusätzlichen Schicht aus „PrimaLoft Gold Aerogel“ aus, einem ursprünglich für die Raumfahrt entwickelten Isolationsmaterial. „PrimaLoft Gold Aerogel“ ist sehr leicht und flexibel und gilt als eines der effizientesten Isolationsmaterialien überhaupt: Im Vergleich zu herkömmlichen Taschenlösungen kann mit der „LifePocket“ bei Arbeiten in großer Kälte eine zwei bis drei Mal längere Akkulaufzeit erreicht werden. Der Hersteller bietet diese Technologie in den Workwear-Jacken „Chelsea Evolution Winter Jacket“ und „ICU Winter Jacket“ an.

Eine aktive Lichtquelle in Helly Hansens ICU Warnschutz-Kollektion sorgt auch ohne direkten Lichteinfall für eine verbesserte Sichtbarkeit.

[ 122  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

NIERHAUS

HELLY HANSEN

Federweg Die Federwege beim Nierhaus Knie-Protector Wohlpro geben ein zusätzliches Komfortplus.

Medizinischer Knieschutz der Zukunft NIERHAUS Wer einmal die hohe Entlastung von Kniescheibe, Meniskus und Bändern beim Knie-Protector „Wohlpro“ erfahren hat, wird diesen Komfort für seine Gesundheit zu schätzen wissen. Nierhaus, der Knieschutz-Spezialist aus dem ostwestfälischen Bad Salzuflen, führt mit dem Knie-Protector „Wohlpro 33“ die qualitätsvolle Linie seiner Knieschutz-Produkte fort. Der Tragekomfort sowie der Schutz der Kniescheibe sind bei diesem Produkt beispielhaft ausgelegt. Bereits mit Anlauf der neuen Fertigung beim Hersteller findet der Knieschoner Wohlpro, Typ 1, gemäß der DIN EN 14404:2010/05 Leistungsstufe 0, laut Hersteller großen Zuspruch beim Verwender.

Das charakteristische Blockdesign mit hoher Auflagefläche und extrem breiten Gummibändern macht den Wohlpro unverwechselbar. Wer ihn trägt, erkennt ihn immer wieder. Das Knieschoner-Design mit harmonischen Rundungen sorgt für eine äußerst hohe Druckentlastung von unter 7N und eine ausgewogene Verteilung der Last auf das Schienbein. Maßgeblichen Anteil hieran hat der zähelastische, strapazierfähige und wasserfeste Spezialschaum. Zusätzliche integrierte Federwege tragen zur Stützung des Kniegelenkes und ganz besonders zur Entlastung der Menisken und Bänder bei. Wird der Knieschoner an das Knie angepasst, schmiegt sich der trichterförmige Aufbau wie selbstverständlich an und entlastet rundum. Diese Entlastung der Patella bietet ein weiteres Plus beim Tragekomfort, der auch bei stundenlangem Einsatz anhält. Ein zusätzliches, wichtiges Detail beim Wohlpro sind die extrem breiten Gummibänder. Sie sind ausgelegt als stufenlos verstellbare Klettbänder, die ein Einschneiden beim Anwender wirksam verhindern. So sorgen sie für ein optimales Tragegefühl unterhalb der Kniekehle und wirken einem Verrutschen entgegen. Die besonders hohe Bewegungsfreiheit durch Anpassung an die anatomische Form des Schienbeins ist damit ebenfalls sichergestellt. BAUSTELLENEINRICHTUNG . PSA .


GOLDHOFER

NUTZFAHRZEUGE AM BAU .

Durch die Radmulden des STZ-L4 verringert sich die Transporthöhe erheblich. Für den Transport von Raupenfahrzeugen lässt sich der STZ-L4 schnell auf eine durchgängige Ladefläche umrüsten.

Maximale Flexibilität für die weltweite Baustellenlogistik GOLDHOFER Auf der diesjährigen Intermat in Paris (23. bis 28. April 2018) präsentiert sich Goldhofer mit seiner bewährten und innovativen Fahrzeugtechnik. „Ein Messehöhepunkt wie die Intermat bietet uns einmal mehr die Gelegenheit, mit unseren dynamischen Konzepten ein breites Fachpublikum zu erreichen und zu überzeugen“, bringt Rainer Auerbacher, Generalbevollmächtigter der Goldhofer Transport Technologie, das Ziel des Messeauftritts auf den Punkt.

„Als einer der Weltmarktführer für Schwerlast- und Spezialtransporte werden wir unseren langjährigen Partnern und neuen Interessenten in diesem Jahr zwei Fahrzeugkonzepte vorstellen. Diese haben gemeinsam, dass sie mit ihrer Vielseitigkeit die hohen Anforderungen am Bau und in Industrie besonders effektiv unterstützen“, so Auerbacher weiter.

„Addrive“ für maximale Flexibilität

Freuen können sich die Fachbesucher am Goldhofer Messestand auf einen „Addrive“ 6, die sechsachsige Ausführung des revolutionären Transportkonzepts des Memminger Traditionsunternehmens: Das Beste aus zwei Transporttypen – einem gezogenen Modul und einem Selbstfahrer – vereint in einem einzigen Fahrzeug. Der „Addrive“ bietet maximale Flexibilität für die weltweite Baustellenund Industrielogistik und erlaubt die Aufnahme unterschiedlichster Ladegüter bei maximaler Effizienz. Mühelos lässt sich der „Addrive“ in verschiedene Anhänger- und Sattelkombinationen integrieren, wie zum Beispiel Kombinationen mit Tiefbettbrücke oder Langma-

NUTZFAHRZEUGE AM BAU .

terial-Drehschemel. Je nach Streckenführung und Untergrund sorgt der Zusatzantrieb für maximale Geschwindigkeit oder konzentrierte Zugkraft und lässt sich dabei komfortabel per Funkfernsteuerung bedienen.

Spezialist für den Transport selbstfahrender Maschinen

Das zweite Goldhofer Exponat, der STZ-L4 mit Radmulde, wurde speziell nach den Anforderungen großer selbstfahrender Baumaschinen ausgerichtet. Durch die Verwendung von Radmulden wird die Transporthöhe des Gesamtzuges wesentlich verringert. Darüber hinaus lässt sich der STZ-L4 in kürzester Zeit auf eine durchgängige Ladefläche umrüsten, um sogar Raupenfahrzeuge oder schwergewichtige Baumaterialien mühelos aufzunehmen. Möglich wird das dank einer Nutzlast von bis zu 43 t, in der Variante mit der bewährten „MPA-Achstechnologie“ sogar bis zu 50 t (je nach Land und Zulassungskriterien).

Besucherstarker Branchentreffpunkt

Said Chehma, Area Sales Manager bei Goldhofer: „Mit über 200.000 Besuchern ist die Intermat eine der besucherstärksten Fachmessen der Baubranche weltweit. Für unser Messeteam ein idealer Rahmen, um in vielen Gesprächen und Präsentationen neue Kunden zu gewinnen, wichtige Partner in besonderer Atmosphäre zu treffen und sich selbst lebendige Eindrücke von den Branchentrends 2018 zu verschaffen.“

Stand 5B Ext 028

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 123  ]


HIEBENTHAL

Fahrzeugbau der Extraklasse

Der Fahrzeugbau-Spezialist Hiebenthal fertigt Aufbauten und Anhänger nach individuellen Kundenwünschen an.

HIEBENTHAL Fahrzeugaufbauten, Auflieger, 3-Seiten-Kipper und Tieflader nach dem Baukastenprinzip bietet der Fahrzeugbau-Spezialist Hiebenthal an. Mit den„BauCraft“- und „TiefCraft“-Serien sind individuelle Anpassungen und Ausstattungen kein Problem mehr. So können Kundenwünsche erfüllt und zeitgleich eine optimierte Nutzlast bei gleichbleibender Qualität garantiert werden.

Hiebenthal realisiert dabei beispielsweise Pritschenaufbauten mit und ohne Wechselsysteme (Kipper/ Sattelzugmaschinen), Kipperaufbauten mit und ohne Ladekran, Abrollkipper sowie Kranaufbauten auf Sonderfahrgestellen. In der firmeneigenen Werkstatt werden zudem Tieflader um- bzw. nachgerüstet. So können Kunden zum Beispiel Auffahrrampen an Satteltieflader und Tiefladeanhängern anbringen lassen. Für einen sicheren Transport fertigt das Unternehmen auch individuelle Ladungssicherungssysteme an und montiert diese anschließend. Auch Sattelzugmaschinen-Ausrüstungen, Hy-

drauliksysteme und Sattelkupplungen werden an Kundenbedürfnisse angepasst und maßgeschneidert angefertigt.

Werkstatt-Service

Beim One-Stop-Shopping bietet Hiebenthal alles aus einer Hand: Wartungen und Reparaturen rund um Lkw und Trailer, Bremsdienst nach §57 b d, die Abnahme von HU, AU, SP und UVV sowie eine Fehlerdiagnose mit modernster Technik. Nicht nur moderne Lkw, sondern auch Trailer sind mit komplexer Elektronik, Hochleistungsbremsen und Luftfedersystemen ausgestattet. Der erste Griff geht zum Diagnosestecker des Laptops, mit dem innerhalb weniger Minuten die Fehlerspeicher ausgelesen und ein Prüfprogramm gefahren werden kann. Die Wartungen und Reparaturen führen die, durch regelmäßige Aus- und Weiterbildungen gut geschulten Fachkräfte durch. Zur Werkstattüberbrückung stehen Kunden außerdem Mietfahrzeuge zur Verfügung. Hat ein Fahrer einen längeren Anfahrtsweg zur Werkstatt, bekommt er kostenlos einen Pkw gestellt, um damit nach Hause zu fahren.

BeSuchen Sie unS auf der ceMat: freigelände /p62

Multifunktionale Spezialfahrzeuge Yard, Terminal und RoRo Traktoren, Wechselbrückenumsetzer, Zweiwege- und Hakenlift-Fahrzeuge, KingLifter-Mitnahmestapler und Kipper. Für Bau, Berg- und Tunnelbau, Industrie, Logistik, Hafen, Flughafen, Straße / Schiene und mehr. Neu, gebraucht oder zur Miete.

[ 124  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

terBerg Spezialfahrzeuge gMBh

+49 (0)40 430 91 14-0 www.terberg-deutschland.de


FAYMONVILLE

Der neue Semi-TIeflader „1+2 MultiMAX Plus“ von Faymonville konnte seinen neuen Besitzer, Firmenchef Bernd Sonntag, auf ganzer Linie überzeugen.

Das perfekte Hilfsmittel für den Bausektor FAYMONVILLE In kaum einem Segment wird so viel Transportflexibilität verlangt wie in der Baubranche. Im Alltag warten die verschiedensten Herausforderungen, da Baufahrzeuge und -maschinen unterschiedlich aufgebaut und bemessen sind. Diese Voraussetzungen beachten die Unternehmen bei der Anschaffung der passenden Transportlösung. Auch die Firma Sonntag Maschinenvermietung aus Dörth in Rheinland-Pfalz stand vor der Frage:Wwie kann ich die verschiedensten Güter optimal zwischen Baustelle und Hof bewegen?

„Bei uns muss vom schweren Großgerät im Stile eines Kettenbaggers von 34 t bis hin zu Zubehör für den Tunnel- oder Betonbau alles Mögliche transportiert werden“, hatte Firmenleiter Bernd Sonntag ein definiertes Anforderungsprofil für den neuen Tieflader aufgestellt. „Teleskopierbar sollte er sein, dazu mit Radmulden, möglichst

leicht und komplettverzinkt. Sprich ein qualitativ hochwertiges und vielseitiges Fahrzeug.“ Entsprechend zufrieden konnten er und seine Fahrercrew nun den neuen „1+2 MultiMAX Plus“ von Faymonville in Betrieb nehmen. „Alles wurde so umgesetzt, wie es auch besprochen wurde. “ Von Profis für Profis: Der neue Semi-Tieflader der Firma Sonntag verfügt zusätzlich über eine automatische Liftfunktion der ersten Achse. Die Radmulden zwischen der ersten und zweiten Achse können durch Alu-Abdeckungen zur durchgehenden Ladefläche umfunktioniert werden. Zahlreiche Rungentaschen und Verzurrringe helfen beim Sichern der Ladung – quer oder in Fahrtrichtung. „Der Tieflader wurde pünktlich fertiggestellt und alles ist in höchster Qualität verarbeitet. Die Anfrage für ein weiteres Fahrzeug habe ich schon eingereicht“, bezeichnet sich Bernd Sonntag als „rundum zufriedener Neukunde von Faymonville.“

www.spanset.de

ErgoABS Zugratsche mit ABS-Funktion und ablesbarer Vorspannkraft

Höhensicherung Hebetechnik Ladungssicherung Safety Management

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 125  ]


KRAMPE

Zusätzliche Baugröße

Die tausendfach bewährte Halfpipe HP 20 ist ab sofort auch mit einem Pendelaggregat mit einem Achsabstand von 1,81 m lieferbar und kann damit ca. 1,7 t mehr Zuladung auf öffentlichen Straßen realisieren.

KRAMPE Die Baureihe der Krampe Tandem-Halbrundmulden bietet Baustellenprofis jetzt eine noch größere Auswahl. Das bewährte Pendelaggregat ist nun auch mit einem Achsabstand von 1,81 m erhältlich, was ein zulässiges Gesamtgewicht von 24 t ermöglicht. Zudem wird der Klassiker auf der Baustelle, die Zweiachs Halfpipe HP 20, ab sofort auch mit einer längeren Wanne angeboten.

Die neue zusätzliche Baugröße trägt die Bezeichnung HP 24 und erlaubt mit einer 40 cm längeren Wanne ein Transportvolumen von 13,5 m³ (17,5 m³ nach SAE 221) bei einem zulässigen Gesamtgewicht von 24 t bei 40 km/h. Die Erdbaumulde stellt für viele Kunden den Lückenschluss zwischen dem bisher angebotenen Tandem-Modell Halfpipe HP 20 mit 22 t und der Tridem-Ausführung HP 30 mit 31 t zulässigem Gesamtgewicht dar.

Geeignet für 30,5“-Reifen

Für diese neue Tandem-Version als auch für die mehr als tausendfach bewährte Halfpipe HP 20 gibt es eine neue Ausstattungsversion, die

[ 126  ]

es erlaubt, ca. 1,7 t mehr Gewicht zuzuladen: Die Fahrzeuge können ab sofort mit einem Pendelaggregat mit einem Achsabstand von 1,81 m bestellt werden. Entscheidender Vorteil des größeren Achsabstands ist, neben einem höheren zulässigen Gesamtgewicht von 24 t, die Möglichkeit, Reifendimensionen von bis 600/60 R 30,5“ zu nutzen. Nach dem Test von Prototypen beweisen die ersten Endkundenfahrzeuge ihre Schlagkraft erfolgreich im täglichen Einsatz.

Verbesserungen im Detail

Neben diesen Neuerungen wurden viele Detailverbesserungen an den Erdbaukippern durch das Krampe-Entwicklerteam vorgenommen. Die Zugvorrichtung kann nun fast stufenlos und durch nur wenige Handgriffe höhenverstellt werden, das System ist von den Big Body Modellen bereits bekannt. Darüber hinaus wurde die Anordnung der Heckklappenzylinder optimiert, schnellere Öffnungs- und Schließzeiten erhöhen die Produktivität. Diese Ausführungen werden zum Sommer 2018 serienmäßig verbaut. Als Material für die Wannenbleche dient dabei weiterhin der Schwedenstahl Hardox 450.

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

72270 Baiersbronn-Mitteltal · Telefon +49 (0)7442 496-0 · www.mueller-mitteltal.de

tpb 01/18


Revival des gekröpften Teleskoparms HYVA

Der gekröpfte TAZ Tragarm hat eine spezielle Taillierung, welche das Heben der Mulde über Hindernisse sehr einfach macht, da der Freiraum unter dem Tragarm größer ist. Auch beim sogenannten „Schrägziehen” der Mulde hat diese Armform Vorteile, da sie das tägliche Handling für den Fahrer erleichtert. Ein weiterer Vorteil der Tragarme besteht darin, dass die Schläuche im Inneren verlegt sind und so eine Beschädigung beim Handling der Mulde ausgeschlossen werden kann. Die Hyva Absetzkipper sind konzipiert für den täglichen, harten Einsatz bei gleichzeitig niedrigen Wartungskosten und hoher Sicherheit. Die neuen TAZ Tragarme sind bei der Titan Absetzkipper-Baureihe ab sofort verfügbar.

Einfache Montage

Die Absetzkipper zeichnen sich durch ihre schraubbaren Hilfsrahmenbefestigungen aus, die einen qualitativ hochwertigen Aufbau ermöglichen, da das Gerät bereits endlackiert ausgeliefert wird. Die Hilfsrahmenbefestigungen sind Lkw-spezifisch ausgelegt und entsprechen den Aufbaurichtlinien der Lkw-Hersteller. Optional kön-

HYVA

Das niederländische Unternehmen Hyva führt derzeit eine neue Serie gekröpfter Teleskoparme ein, um seine Absetzkipper-Palette den Anforderungen des deutschen Marktes anzupassen. Der neue gekröpfte Arm (TAZ) in den Varianten 12,14 und 18 t hat den Vorteil, dass das Handling der Mulde deutlich verbessert wird, insbesondere in beengten Situationen.

Die spezielle Form der gekröpften Tragarme von Hyva erleichtern das Heben der Mulde über Hindernisse sowie das Handling in beengten Situationen.

nen die TAZ Tragarme noch mit dem Titan Wiegesystem (TWS), einem Modul der Titan Funkfernsteuerung (TRR), ausgerüstet werden. Das TWS wiegt die Mulde während des Be- oder Entladezyklus mit einer Genauigkeit von +/- 1%. Dadurch können Überladungen sehr einfach und kostengünstig vermieden werden. Ein Überfahren von Wiegestationen zur Kontrolle entfällt somit.

Made for a mission.

REFERENZ #30:

TRANSPORT EINES BAGGERS AUF DIE BAUSTELLE. 3,50 M BREIT UND 40 T SCHWER. Wendig und extrem belastbar durch revolutionäre Achstechnologie. Für hohe Fahrstabilität und optimale Manövrierfähigkeit auch in unbefestigtem Gelände: die Satteltiefladerfamilie mit »MPA-Achstechnologie«. Manufactured by Goldhofer. Made for a mission. Your mission?

MPA

WWW.GOLDHOFER.DE

NUTZFAHRZEUGE AM BAU .

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 127  ]


MERCEDES-BENZ

Der Unimog als 2-Wege-Fahrzeug ist ein vollwertiges Schienenfahrzeug und zugleich straßentauglich. Als echter Allrounder ist er mit verschiedenen Anbaugeräten erhältlich.

Flexibilität und Multifunktionalität waren kaufentscheidend MERCEDES-BENZ Die ungarische Staatsbahn (MÀV) entschied sich für neun Mercedes-Benz Unimog U 423 mit 2-Wege-Ausrüstung (Straße/Schiene) für die Instandhaltung ihres Schienennetzes. Die Fahrzeuge sind mit dem umweltfreundlichen Euro VI Reihen-Vierzylindermotor OM 934 LA mit einer Leistung von 170 kW (231 PS) ausgestattet und wurden über Pappas Auto, den Händler für Mercedes-Benz Unimog in Ungarn, geliefert.

Um den universellen Ganzjahres-Einsatz auf der Schiene zu gewährleisten, sind die an MÁV gelieferten Unimog U 423 mit leistungsfähigen Arbeitsgeräten wie Hubarbeitsbühne, Kran, Schienenschleifgerät, Mähausleger, Gleissprühanlage, Messpantograf sowie einer Schneefräse ausgerüstet. Die verschiedenen Wechselaufbauten erlauben vielfältige Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten im Bereich der Schienen-Infrastruktur, unter anderem die Wartung von

Oberleitungen, das Zurückschneiden von Ästen entlang der Bahntrasse, die Unkrautbekämpfung im Gleisbett oder – im Winter – die Schneeräumung auf der Schiene, zum Beispiel bei Schneeverwehungen.

Schneller Wechsel zwischen Straße und Schiene

Der schnelle Wechsel zwischen Schiene und Straße kann in wenigen Minuten auf jedem niveauebenen Gleisbereich, wie beispielsweise einem Bahnübergang, vorgenommen werden. Die Anfahrt zum Einsatzort kann mit bis zu 89 km/h über die Straße erfolgen, das ermöglicht ein Höchstmaß an Flexibilität und Wirtschaftlichkeit in der täglichen Arbeitspraxis. Der Mercedes-Benz Unimog bietet auch im 2-Wege-Einsatz alle relevanten Ausstattungen, die ihn als professionellen Geräteträger auf der Straße auszeichnen, bereits ab Werk. Dazu gehört unter anderem der hydrostatische Fahrantrieb (EasyDrive), der in diesem Fall für das Arbeiten mit dem Schienenschleifgerät oder dem Mähausleger genutzt wird und eine fein dosierbare variable Arbeitsgeschwindigkeit bei konstanter Motordrehzahl ermöglicht. Beim Betrieb mit dem Schienenschleifgerät kann der Unimog über eine Fernsteuerung des hydrostatischen Fahrantriebs auch von außerhalb der Kabine gefahren werden. Des Weiteren sind die Unimog mit einer mechanischen Frontzapfwelle für den Antrieb der Schneefräse, einer leistungsfähigen Arbeitshydraulik mit zwei Kreisen sowie vielfältigen mechanischen und elektronischen Schnittstellen ausgestattet.

Zahlreiche Aufbauten und Anbaugeräte 匀挀栀甀氀甀渀最 䈀攀爀愀琀甀渀最 倀爀‫ﰀ‬昀甀渀最

[ 128  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Der Gesamtlieferumfang besteht neben dem Mercedes-Benz Unimog U 423 aus Schienenführung und Bahntechnik der Firma Zagro, Hiab-Ladekran XS099E-2 Duo und Kipp-Pritsche, Mulag Heckausleger-Mähgerät ME 700 DB, Dammann Gleissprühanlage GSA 3000, Versalift Hubarbeitsbühne ETM 36 F, Autech Schienenschleifsystem Typ AT UM 3500-4E, Kahlbacher Schneefrässchleuder KFS 750 und einem Messpantograf – für die Höhen- und Seitenmessung der Oberleitung – der Firma Stemmann-Technik.

NUTZFAHRZEUGE AM BAU .


TERBERG 300 m² stehen dem Hersteller Terberg zur Verfügung, um sich auf der diesjährigen Cemat vom 23. bis 27. April dem Publikum zu präsentieren. Am seinem Stand zeigt der Spezialanbieter Zugmaschinen, Wechselbrückenumsetzer und Mitnahmestapler für vielseitige Einsatzbereiche in Bau und Logistik. Im Fokus des Messeauftritts stehen die leistungsstarken und effizienten Zugmaschinen, die für Stabilität, Sicherheit und Nachhaltigkeit stehen.

Der YT 182 wurde speziell für das permanente Auf- und Absatteln variabler Auflieger entwickelt. Die Terminal Zugmaschine mit einem Zuggesamtgewicht von bis zu 185 t sowie einem maximalen Hubgewicht der Sattelplatte bis 34 t ist konzipiert nach dem „KISS“-Prinzip – (Keep It Safe and Simple). Das bedeutet die Verwendung geprüfter und in der Praxis bewährter Konstruktionen und hochwertiger Komponenten in Verbindung mit neuester Maschinenbautechnik, die die Langlebigkeit erhöhen und gleichzeitig Ausfallrisiko, Betriebs- und Instandhaltungskosten reduzieren. Die Zugmaschine ist außerdem mit der neuesten Fahrzeug- und Motorengeneration ausgestattet und mit seinem gesamten Antriebsstrang (Motor, Achsen, Getriebe) auf geringe Geschwindigkeiten ausgerichtet. So werden immer optimale Temperaturbereiche des Motors erreicht, das spart Kraftstoff (Harnstoffeinspritzung auf Euro 6-Niveau), sorgt für minimale Schadstoffbelastung am Arbeitsplatz und reduziert den Verschleiß der jeweiligen Maschinenteile.

Zugmaschine ermöglicht einfaches Manövrieren

TERBERG

Neueste Fahrzeug- und Motorengeneration für Bau und Logistik Auf der Cemat zeigt der Hersteller Terberg die Bandbreite seiner Spezialfahrzeuge. Darunter Zugmaschinen, Wechselbrückenumsetzer und Mitnahmestapler.

zu gleicher Geschwindigkeit im Vorwärts- und Rückwärtsgang. Die gesamte Fahrzeugtechnik (Getriebeschaltung, Lenkung und Lichtanlage) kann direkt auf die Fahrersitzposition ausgerichtet werden und gibt dem Fahrer stetig das Gefühl, geradeaus zu fahren, egal in welche Richtung sich das Fahrzeug bewegt. Durch außermittiges Drehen des Sitzes behält der Fahrer durchweg kurzen Abstand zur Seitenscheibe und sichert ihm optimale Sichtverhältnisse.

Weniger Verbrauch und reduzierter Schall

Die neueste Generation des Terberg Wechselbrückenumsetzers BC 182 wurde hinsichtlich der Verbrauchs- und Schallreduzierung deutlich verbessert. Durch eine neue Kraftübertragung zwischen Motor und Getriebe, Hydrauliksystem mit Load-Sensing-Pumpe und verändertem Durchmesser der Hubzylinder wurden optimale Schaltpunkte erreicht, sodass die Fahrzeuge bereits bei sehr geringer Motordrehzahl optimale Fahrgeschwindigkeiten erreichen. Ebenso wie bei YT und RT ist im BC 182 die neueste Technik der Motorengeneration verbaut und mit einem Kraftstoffsparmodul ergänzt. Die hohe Kabinenanordnung der Wechselbrückenumsetzer sorgt für allumfassende Rundumsicht und maximale Sicherheit des Fahrers auf den oft stark befahrenen Umsetzterminals.

Die ebenfalls ausgestellte Zugmaschine RT 223 wartet zudem mit Allrad-Antrieb und 180°-Drehsitz auf, die einfaches Manövrieren gerade in beengten Tunneln oder auf Baustellen, und schnelles, sicheres Arbeiten z. B. an steilen Rampen, ermöglicht – bei nahe-

EM-REifEn in bEStER QuaLität RE-MadE in GERMany Geprüft Alle Rösler Reifen sind sorgfältig geprüft und shearografiert für unsere höchsten Qualitätsansprüche VollständiG

Service vor Ort, Montagen, Karkassenankauf, Zeus Polyfill Reifenfüllungen, Neureifen, Reparaturen und Runderneuerungen

Vernetzt Unser INtReAd RdKS Sensor kontrolliert live temperatur, Profiltiefe und druck als Frühwarnsystem MassGeschneidert

Individuelle Gummimischungen und Profile

für jedes einsatzgebiet

ÖkonoMisch Laufleistung von Qualitäts-Neureifen zum unschlagbaren Preis, plus 60 Jahre erfahrung und Innovation sprechen sie uns an für ihr individuelles angebot: tel +49 231 917078-00 / roesler@roesler-tyres.com www.roesler-tyres.com

RÖSLER

tYRe INNOVAtORS [ 129  ] 0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU


MAN

Dewaco Beograd, MAN Truck & Bus Importeur für Serbien und Montenegro, übergab Ende des vergangenen Jahres insgesamt 22 MAN Trucks der TG-Baureihe an den staatlichen serbischen Elektrizitätsversorger Elektroprivreda Srbije (EPS).

32 neue Lkw für serbische Staatsbetriebe MAN Die MAN Truck & Bus Importorganisation für Serbien und Montenegro übergab Ende des vergangenen Jahres insgesamt 32 MAN Trucks der TG-Baureihe an den staatlichen Elektrizitätsversorger Elektroprivreda Srbije (EPS) und an die öffentliche Versorgungsgesellschaft Beograd-Put. Die TGM, TGS und TGX kommen zukünftig im Kohletagebau und in der Unterhaltung und Instandsetzung von Straßen zum Einsatz.

Dewaco Beograd, MAN Truck & Bus Importeur für Serbien und Montenegro, beliefert mit den neuen Fahrzeugen für die Flotten des Elektrizitätsversorgers EPS und des Straßenunterhaltungsdienstes Beograd-Put bereits zum wiederholten Male zwei für die Belgrader Infrastruktur bedeutsame staatliche Unternehmen.

TGM, TGS und TGX für den Braunkohletagebau

Elektroprivreda Sjbije (EPS) mit Sitz in Belgrad ist mit rund 30.000 Beschäftigten der größte Energieversorger Serbiens. Außerdem ist der Konzern mit seinen Tagebau-Minen im Becken von Kolubara, südwestlich von Belgrad, der größte Braunkohleproduzent des

Landes. Im Abbaugebiet in Kolubara kommen zukünftig auch die neuen Fahrzeuge zum Einsatz. Dabei handelt es sich unter anderem um MAN TGM 13.250 4×4 BB Allradzweiachser mit Kofferaufbau, die die Arbeiter über das unwegsame und weitläufige Tagebaugelände shutteln. Unter den Neuzugängen im Fuhrpark von EPS sind aber auch MAN TGS 41.480 8×6 BB mit Kippmuldenaufbau sowie ein MAN TGX 33.540 6×4 BLS zum Transport von Equipment. In der EPS-Flotte in Kolubara laufen damit derzeit 40 neue MAN Trucks, die 22 neuesten Fahrzeuge sind bereits die dritte Charge, die Dewaco Beograd innerhalb der letzten zwei Jahre an EPS ausliefern konnte.

TGS als flexible Winterdienst-Fahrzeuge

Über 3.500 km Straßen in und um Belgrad fallen unter die Zuständigkeit der öffentlichen Versorgungsgesellschaft Beograd-Put, die bereits seit mehr als 20 Jahren auf MAN Truck & Bus setzt und über 60 Fahrzeuge mit Spezialausrüstung für den Winterdienst besitzt. Die aktuellsten Zugänge im Fuhrpark sind zehn MAN TGS 33.440 6×4 BB Kipper mit Frontschneepflug und Streumittelaufbau. Dank Wechselsystem lassen sich die Aufbauten schnell und unproblematisch demontieren, wodurch die TGS außerhalb der Winterzeit auch als reine Kipper einsetzbar sind und vielfältige Aufgaben in der Straßeninstandhaltung übernehmen können.

Ich bin ein

Anhänger! Weil ein HUMBAUR viel aushält.

ZANDTcargo

AnhängerTieflader-Plateau AT-P Erfahren Sie mehr unter humbaur.com Humbaur GmbH • Mercedesring 1 • 86368 Gersthofen

[ 130  ]

T 09631 6423 • info@zandt-cargo.de • 95643 Tirschenreuth

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

18_03_21_TreffpunktBau_90x65mm.indd 1

NUTZFAHRZEUGE AM BAU . 21.03.18 17:59


Effizienz für mittelschwere Lkw MEILLER

Kleinen und mittelschweren Absetzkippern gehört die Zukunft. Man braucht die flinken und wendigen Behältertransporter im urbanen Umfeld, für die Entsorgung auf Baustellen und in Unternehmen, die nur erschwert erreichbar sind. Mit niedriger Gesamthöhe rollen sie durch Unterführungen und Durchfahrten, mit geringen Gesamttonnagen können sie auch gewichtssensible Zonen passieren.

Mehr Stabilität und Sicherheit

Die neuen leichten Absetzkipper AK7 und AK10 besitzen jetzt die technischen Qualitäten ihrer größeren AK-Kollegen. Die Produktbezeichnung leitet sich aus AK plus der Ziffer für ihre Hublasten ab. Bei ihrer Konzeption wurden die Wünsche der Kunden konsequent umgesetzt und gleichzeitig die Bediensicherheit verbessert. Die hoch belasteten Bereiche am Ausleger wurden verstärkt, ohne das Gesamtgewicht zu erhöhen. Normgerecht können der AK10 und AK7 auf Wunsch mit einer 3-fach-Kipphakenanlage ausgestattet werden, so lassen sich sowohl aktuelle als auch alte Container sicher kippen. Der Fortschritt liegt im Detail: Eine neue pneumatische Sperrklinke im Kipphaken erhöht die Kippsicherheit durch punktgenaues und vollständiges Öffnen und Schließen des Kipphakenmauls. Zusammen mit der Aufklappsicherung wird somit ein Überschlagen des Behälters oder ein ungewolltes Ausfädeln des Kipplagerbolzens wirkungsvoll unterbunden.

MEILLER

Das Unternehmen F. X. Meiller präsentiert sich beim IFAT-Heimspiel in München mit einem erneuerten Produktprogramm. Die hochmodernen Meiller Aufbauten, Absetz- und Abrollkipper sind auch auf den Ständen der wichtigsten Fahrzeughersteller zu sehen. Die Familie der erst jüngst erneuerten Meiller Absetzkipper erhält Zuwachs. Nach dem Facelift des AK12 und A16 wurde nun auch das Meiller Produktprogramm für mittelschwere und leichte Lkw überarbeitet.

AK7 und AK10 heißen die frisch überarbeiteten Absetzkipper für mittelschwere und leichte Lkw. Der neue AK10 wird auf der IFAT 2018 am Meiller Messestand zu sehen sein.

dolezych_anz_powerlash+dyneemakette_90x135mm_17_05_2017_Layout 1

Von A nach B mit !

Mehr Bedienkomfort

Oder die sogenannte „M-Lasche“, so heißt die neue Kettenaufhängung an den oberen Enden der Teleskoparme. Die Zusammenführung von Kettenaufhängung und -verkürzung mit der durchgeschlauften hochfesten Kette erlaubt die Einhandbedienung und spart satte 35 kg. Noch mehr Bedienkomfort und Kippsicherheit wird an der Ansteuerung der Teleskop-Ausleger sichtbar: Durch den Einsatz neuer Steuerventile können nun auch während des Kippvorgangs die Teleskop-Ausleger überlastsicher bedient werden. Frühere Bediensperren entfallen. Noch mal verbessert präsentiert sich der lastabhängige Eilgang von Meiller: Damit lassen sich die Ladevorgänge der Absetzkipper (auch mit beladenen Behältern) beträchtlich verkürzen. Durch die optimierte Steuerung werden sicherheitsrelevante Funktionen zwangsgesteuert, die hydraulischen Druckspitzen werden im Eilgang begrenzt. Die Drehzahlautomatik arbeitet lastabhängig und erhöht nur dann die Drehzahl, wenn größere Ölmengen gebraucht werden – der Kraftstoffeinsatz reduziert sich so je nach Einsatz um bis zu 1.000 Euro pro Jahr.

Freigelände 811/2

80% leichtere Kette = 100% glückliche Fahrer! Mit der textilen Zurrkette PowerLash with Dyneema® ist das Sichern schwerer Lasten das reinste Vergnügen! Die leichte Kette ist stark wie Stahl, schnitt- und abriebfest, kinderleicht im Handling und schonend zur Ladung!

Heben und Transportieren – seit über 80 Jahren wird‘s sicher mit wie Dolezych. www.dolezych.de/powerlash

NUTZFAHRZEUGE AM BAU .

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 131  ]


MERCEDES-BENZ

Das richtige Fahrzeug für jeden Einsatzzweck: Den neuen Sprinter gibt es insgesamt in mehr als 1.700 Ausführungen.

Die dritte Generation MERCEDES-BENZ Zur Legende wird man im Einsatz. Seit der Markteinführung 1995 gibt der Mercedes-Benz Sprinter dank seiner herausragenden Qualitäten einer ganzen Fahrzeugklasse den Namen. Am 6. Februar 2018 feierte die dritte Generation des Bestsellers im neuen Logistikzentrum von Mercedes-Benz auf der Duisburger Mercatorinsel ihre Weltpremiere. Sie kann ab sofort in Deutschland bestellt werden. Ab Juni ist sie in den Nutzfahrzeug-Zentren und Van ProCentern von Mercedes-Benz verfügbar. 2019 kommt der neue eSprinter auf den Markt. Er ist Teil der Strategie von Mercedes-Benz Vans zur Elektrifizierung der gewerblichen Transporterflotte.

„Der Duisburger Hafen steht für Globalität und moderne Logistik auf höchstem Niveau. Daher bietet er ein perfektes Umfeld, um den neuen Sprinter zu präsentieren. Nach wie vor verkörpert der Sprinter die bewährten Tugenden, die ihn seit seiner Markteinführung weltweit so erfolgreich machen – Flexibilität, Robustheit und Wirtschaftlichkeit. Zudem überzeugt er mit einzigartiger Modernität, beispielsweise mit seinen Vernetzungsmöglichkeiten und seiner unvergleichlichen Variabilität. Das macht ihn zur ersten Gesamtsystemlösung für die gewerbliche Flotte, sowohl bei Mercedes-Benz Vans als auch in der gesamten Branche“, sagt Volker Mornhinweg, Leiter Mercedes-Benz Vans.

Mit vernetzten Diensten die Flotte jederzeit im Griff

Die dritte Sprinter-Generation besticht durch progressives Design sowie Komfort- und Sicherheits-Features auf Pkw-Niveau. Gleich-

[ 132  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

zeitig bietet sie dank gesenkter Gesamtbetriebskosten sowie kundenorientierter Detaillösungen maximale Wirtschaftlichkeit. Zu den wichtigsten Neuerungen gehört die umfassende Internetvernetzung. Die neuen vernetzten Dienste von Mercedes PRO connect bilden zusammen mit dem ebenfalls völlig neuen MBUX Multimediasystem (Mercedes-Benz User Experience) die perfekte Basis für sämtliche Logistik- und Transportanforderungen. Das beginnt beim komplexen Management einer Großflotte und endet beim Fuhrpark von Kleinunternehmen. Mercedes PRO connect verbindet den Fuhrparkmanager mit allen Fahrzeugen und Fahrern seiner Flotte. Damit können online Aufträge gesteuert und Fahrzeuginformationen wie Standort, Kraftstoffvorrat oder Wartungsintervalle nahezu in Echtzeit abgefragt werden. Zum Marktstart von Mercedes PRO connect als Werkslösung werden acht Pakete mit zentralen flotten-, fahrzeug-, fahrer- und standortbasierten Diensten eingeführt. Dazu zählen beispielsweise Fahrzeugstatus, Fahrzeuglogistik, Wartungs- und Unfallmanagement sowie ein digitales Fahrtenbuch.

Noch variabler und in allen Branchen zu Hause

Kastenwagen, Tourer, Pritschenwagen, Fahrgestelle, Bus oder Triebkopf als Aufbauart, drei Antriebskonzepte, Kabinengestaltung, Aufbaulängen, Tonnagen, Laderaumhöhen und Ausstattungsdetails: Allein aus diesen Parametern ergibt sich eine nochmals gesteigerte Variantenvielfalt des Sprinter. Mehr als 1.700 verschiedene Ausführungen lassen sich so zusammenstellen. Diese maximale Modularität definiert den Kern des neuen Sprinter-Konzepts und trägt sowohl branchenspezifischen Anforderungen als auch unterschiedlichen Kundensegmenten Rechnung. Die Palette umfasst zum Bei-

NUTZFAHRZEUGE AM BAU .


Komfort- und Sicherheit-Features des neuen Sprinter liegen auf Pkw-Niveau. Die neuen vernetzten Dienste von Mercedes PRO connect bilden die Basis für sämtliche Logistik- und Transportanforderungen.

Ausblick in die nahe Zukunft: Der eSprinter kommt 2019. Mercedes-Benz Vans treibt die Elektrifizierung der gewerblichen Transporterflotte voran.

spiel Lösungen für Kurierdienste auf der letzten Auslieferungsmeile, für den Transport von Waren auf längeren Strecken oder für Servicetechniker, die ihr Fahrzeug als rollendes Ersatzteillager nutzen. Zudem dient der neue Sprinter als Reisemobil oder Bus und wird im Rettungsdienst beispielsweise als Ambulanz eingesetzt.

Sechs-Gang-Schaltgetriebe überzeugt mit höchstem Schaltkomfort ohne lästige Vibrationen am Schalthebel.

Vorderradantrieb und zwei neue Getriebe

Das bewährte Antriebskonzept um Heck- und Allradantrieb wird im neuen Sprinter um einen neuen Vorderradantrieb ergänzt. Bei dieser Version steigt konstruktionsbedingt die Nutzlast um 50 kg gegenüber dem Heckantrieb. Eine 80 mm niedrigere Ladekante macht das Be- und Entladen bei gewerblich genutzten Fahrzeugen oder das Ein- und Austeigen aus dem Wohn- und Schlafbereich von Reisemobilen deutlich komfortabler. Zu den technischen Höhepunkten des Fahrzeugs zählen zwei neu entwickelte Getriebe für den Frontantrieb. Ein Novum im Transporter-Segment ist der Einsatz einer Neun-Gang-Wandlerautomatik. Die Gangstufungen wurden auf ein bestmögliches Verhältnis zwischen Verbrauch und agilem Fahrverhalten getrimmt. Ein niedriges Geräuschniveau und höchster Fahrkomfort zählen zu den weiteren Pluspunkten. Das neue

Praktischer Innenraum und Tonnagen bis 5,5 t

Aufgeräumt, praktisch und den jeweiligen Transportbedürfnissen angepasst präsentiert sich der Arbeitsplatz im Fahrerhaus. Zu den Optimierungen gehören ergonomisch geformte Sitze, Keyless-Start oder eine verbesserte Klimaanlage. Ein variables Ablagenkonzept sorgt dafür, dass alles seinen Platz findet. Mit cleveren Detaillösungen punktet auch der Laderaum. Beladbare Radkästen und ausgebaute Laderaumhöhen in Kombination mit dem Frontantrieb vergrößern die Einsatzmöglichkeiten. Das maximale Ladevolumen liegt bei 17 m³, die Tonnage reicht bis 5,5 t. Auch bei den Sicherheitsfeatures hebt Mercedes-Benz Vans das Sprinter-Segment auf ein neues Niveau. Zu den neu angebotenen Assistenzsystemen im neuen Sprinter gehören beispielsweise eine Rückfahrkamera mit Bild im Innenspiegel, ein modernes Park-Paket mit 360-Grad-Rundumsicht, ein Regensensor und Wischer mit integriertem Wet Wiper System sorgen für optimale Sicht auch während der Scheibenreinigung.

* Muldencontainer als Stahlblechwanne

%

TOPANGEBOTE! z.B. GALA JUBILÄUM 50 3,0 t Ges. Gew. 320 x 180 x 35 cm statt 4.118,- € 3.550,- € netto 4.224,50 € brutto

1.530,- € netto

z.B. DEBRIS 3500 3,5 t Ges. Gew. 255 x 178 x 35 cm statt 12.748,- € 10.990,- € netto 13.078,10 € brutto

z.B. UNIBAU 105.63/248 10,5 t Ges. Gew. 630 x 248 x 40 cm statt 16.228,- € 13.990,- € netto 16.648,10 € brutto

* Für alle Einsatzbereiche

WÖRMANN GmbH · Torstraße 29 · 85241 Hebertshausen · 08131 / 29 27 80 · www.woermann.eu NUTZFAHRZEUGE AM BAU .

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 133  ]


HOERBIGER

Gesundheitsschonend und kräftesparend: Lasten bis zu 250 kg können dank Xetto mit Leichtigkeit bewegt und angehoben werden.

Mobiles Transportsystem mit optimierter Ergonomie Heute bestellt, morgen schon geliefert: Die Digitalisierung stellt Hersteller, Händler und Spediteure vor enorme Herausforderungen. Der wichtigste Erfolgsfaktor ist ein reibungsloser Warenfluss. Der Xetto, das mobile Transportsystem von Hoerbiger, ist dabei der ideale Begleiter. Dank ergonomischer Konstruktion lassen sich Güter in Lager und Produktion schnell und einfach handhaben und bewegen. Die neue, ergonomisch optimierte Bedieneinheit und die flexibel montierbare Rampe machen das Be- und Entladen jetzt noch einfacher.

Schnelligkeit ist Trumpf: Das gilt von der Arbeitsvorbereitung über die Herstellung bis zur Auslieferung fertiger Produkte, also für die gesamte Prozesskette in der Warenwirtschaft. Einfaches Handling ist essenziell, wenn Materialien von einer Station in der Kette zur nächsten transportiert werden müssen. Eine Anforderung, bei der der Xetto Anwender aus Industrie, Handwerk und Logistik optimal unterstützt. Das Herzstück der mobilen Transporthilfe ist eine hydraulische Hebevorrichtung für Lasten mit einem Gewicht von bis zu 250 kg. Güter können so einfach und effizient befördert werden. Mehr noch: Sie lassen sich auch gesundheitsschonend und kräftesparend bis auf Arbeitshöhe anheben.

Neue Bedieneinheit und Rampe

Um den ergonomischen Bedürfnissen der Nutzer gerecht zu werden, verfügt der Xetto jetzt über eine zweite Bedieneinheit auf Höhe des Handgriffs. Er ist dadurch noch einfacher und intuitiver zu bedienen – egal in welcher Position. Die Steuerung aller Funktionen erfolgt komplett elektronisch. Etwa beim Laden: Im ersten Schritt

hebt der Xetto seine Last auf die vorgesehene Höhe. Dann wird die Ladefläche per Teleskopschiene ausgefahren und in einem Transporter oder auf einer Laderampe abgesetzt. Jetzt wird die Bodengruppe angehoben und unter die Ladefläche des Xetto geschoben. Ebenso einfach ist das Entladen: Die hydraulische Hebevorrichtung, die sich in der Transportposition unter dem Xetto befindet, wird per Teleskopschiene herausgezogen und ausgefahren. Sobald sie sich auf dem tiefer liegenden Untergrund einen festen Stand verschafft hat, lässt sich die Fracht bequem ausladen und mit dem Xetto an ihr Ziel bewegen. Die Montage und Demontage des abnehmbaren Handgriffs mit der zweiten Bedieneinheit zum platzsparenden Verstauen des Xetto dauert laut Hersteller gerade einmal 30 Sekunden. Eine weitere Neuheit ist die als Originalzubehör erhältliche Auffahrrampe aus Aluminium. Sie wurde eigens entwickelt, um rollbare Lasten komfortabel auf die Ladefläche des Xetto zu schieben. Die Rampe kann optional vorn oder seitlich in die Airlineschiene am Rand der Xetto-Ladefläche eingehängt werden. Das gewährleistet zusätzliche Sicherheit beim Be- und Entladen.

Für Anforderungen in der Industrie angepasst

„Als flexible Arbeits- und Transporthilfe hat der Xetto bereits Nutzer aus diversen Branchen überzeugt. Großes Interesse gab es insbesondere seitens der Industrie. Dort findet er in verschiedenen Bereichen Anwendung und ersetzt gleich mehrere Systeme auf einmal“, erklärt Klemens Wressnig, Leiter des Geschäftsfelds Beladekomfort bei Hoerbiger. Damit noch mehr Anwender vom hohen Nutzwert profitieren können, hat Hoerbiger das System mit der zweiten Bedieneinheit und praktischem Zubehör wie der Auffahrrampe noch kundenfreundlicher gestaltet und an die Anforderungen von Anwendern und Praxis angepasst.

Die Nr. 1 in Auswahl und Kompetenz – SF.

30‘000 Filtertypen ab Lager. Für den Mobil- und Industriebereich.

laufer

HOERBIGER

24h Lieferung

SF-Filter GmbH | DE-78056 VS-Schwenningen | Phone +49 7720 80 91-0

[ 134  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

sf-filter.com NUTZFAHRZEUGE AM BAU .


Lösungen für zeitsparende Ladesicherung KCN Zeit ist Geld, speziell in der Transportbranche. Doch trotz tickender Uhr müssen klare gesetzliche Vorgaben eingehalten werden, wie die Ladung gegen Verrutschen zu sichern ist. Zum Schutz des Fahrers, zur Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer und auch zum Schutz der transportierten Güter. Wer sich langatmige Verzurr-Aktionen sparen möchte, setzt heute auf Antirutschböden.

für Fahrer und Umgebung; Stichwort PIEK-Verordnung. Daher ist der KCN-01 besonders gut für geschlossene Laderäume geeignet. Boden Nummer 2 trägt den Namen KCN-09. Dieser Antirutschboden spielt bei offenen Pritschen und Baustofftransporten seine Stärke aus. Boden 3 nennt sich KCN-13 und ist auf den Transport von leichtem bis mittelschwerem Stückgut mittels Kastenwagen spezialisiert. Alle drei Böden sind zudem über das Programm De-minimis des Bundesministeriums für Güterverkehr (BAG) förderfähig. Das antragstellende Unternehmen erhält nach erfolgreicher Prüfung durch das BAG einen Zuwendungsbescheid.

KCN Antirutschböden sind die einfache, effiziente und zeitsparende Lösung für jede Art von Ladungssicherung. Die speziell beschichteten Böden haben in Kombination mit Holzpaletten einen so hohen Reibungswiderstand, dass die Ware nur noch in den Lkw eingeladen wird und deutlich weniger Verzurrmaßnahmen anfallen. Zum Beispiel kommen Spanngurte nur noch zum Einsatz, wenn das Kippen hoher Ladegüter oder das Wandern von Ladegütern verhindert werden muss.

Gesetzliche Vorgaben werden erreicht

Ein mit dem Fraunhofer Institut IML und drei namhaften Speditionen durchgeführter Langzeit-Test stellte klar: Ein Lkw, der mit einem Antirutschboden der Firma KCN Kunststoff Coating Network ausgestattet ist, erreicht die gesetzlichen Vorgaben für die Ladungssicherung. Nämlich: In Fahrtrichtung muss die Ladung gegen 80 % ihres Gewichts gegen Verrutschen gesichert sein, nach hinten und zu den Seiten mit je 50 %. Es liegt nahe, dass der KCN Antirutschboden bei solchen Bedingungen und Belastungen nicht empfindlich sein kann. Heike Lange, Marketingleiterin von KCN, bestätigt: „Der Feldversuch umfasst den täglichen Transport mit unterschiedlichen Ladegütern. Damit bieten wir einen wissenschaftlichen Nachweis für die Zuverlässigkeit unserer Produkte.“ Alle Antirutschböden von KCN sind Dekra-zertifiziert und vom Fraunhofer Institut IML geprüft. Sie werden in handelsüblichen Plattengrößen angefertigt und ausgeliefert. Worin sie sich deutlich voneinander unterscheiden, ist ihre Oberfläche. Boden Nummer 1 trägt die Bezeichnung KCN-01. Er ist leicht zu reinigen und bietet zusätzlich zu seiner Antirutsch-Funktion sehr gute Schallschutzeigenschaften, ein wichtiger Punkt zur Reduktion von Lärmemission

KCN

Drei spezialisierte Einsatzbereiche

Die Antirutschböden KCN-01 und KCN-13 können alternativ zur Plattenvariante auch direkt auf die Fahrzeugladefläche beschichtet werden.

Next Hydraulics®

Alupritschen von Henschel

Leichtbau-Alupritschen für Fahrzeuge bis 7,5to Drei-Seiten-Kipper für Fahrzeuge bis 5to Viele Zubehörteile optional lieferbar Jörg De Bondt Fahrzeugaufbauten Ahlener Straße 172 D-59073 Hamm

Telefon+49-(0) +49-(0)238143648-98 Telefon 23 81 97 224 0 Telefax 23 81 43648-97 97 224 22 Telefax +49-(0) +49-(0)2381

MAXILIFT - Ladekrane mit Reichweiten von 0,98 m bis 6,83 m (0,5 - 4,8 mt Tragkraft) MAXISTAB - großes Angebot an Zusatzabstützungen für Krane bis 200 mt

mail@fahrzeugaufbauten.info www.fahrzeugaufbauten.info 0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 135  ]


MAROTECH „Gut Ding will Weile haben.“ Dieses Sprichwort trifft auch auf die langjährige und enge Zusammenarbeit des osthessischen Ladungssicherungsprofis Marotech mit den Experten zweier großer Klebemittelhersteller in Deutschland zu. Die intensive Forschungsarbeit hat sich gelohnt, denn jetzt konnte mit der „MT Secure Produktfamilie“ eine neue Reihe von Antirutschlösungen auf dem Markt eingeführt werden. Diese steht als Langzeitlösung völlig im Gegensatz zu der eigenen Konfektionslinie für klassische Antirutschmatten.

Wer auf der Suche nach einer leichten Antirutschmatte ist, die über eine starke Geräuschdämmung von über 85 % verfügt, eine rutschsichere Begehung durch Personen ermöglicht und eine schnelle Selbstverklebung ohne Werkzeuge bietet, liegt mit den verschiedenen „MT Secure“ Antirutschböden genau richtig. Die Produkte punkten mit den höchsten Funktionalitäten bei hoher Wirtschaftlichkeit. Im Klartext bedeutet dies: Gleitreibwert >0,9, Rutschklasse bis R12, geringes Gewicht (ab 1 kg / qm) bei hoher Belastbarkeit, starkem Verschleiß- und Schlagschutz, Geräuschreduktion >24 dBA und auf Wunsch selbstklebend, feuerfest und isolierend. Die Produkte sind verfügbar als Platten (2,5 x 1,25m), Rollen (bis 5 x 1,25m) und als individuelle Zuschnitte. Die automatisierte Roboterproduktion „Made in Germany“ gewährleistet neben gleichbleibender Qualität, hohe Belastbarkeit und eine lange Lebensdauer der „MT Secure“ Produkte.

SPANSET

MAROTECH

Antirutschboden zum Selbstverkleben

Die Zugratsche „ErgoABS“ liefert hohe Spannkraft durch ihre spezielle Kraftübertragung.

Zukunftsorientierte SPANSET Moderne Technik spielt eine wichtige Rolle beim Highlight des Unternehmens Spanset in diesem Jahr: Das in der Entwicklung befindliche Telematiksystem „CargoWatcher“ hebt die Ladungssicherung mit Zurrgurten auf ein neues Niveau hinsichtlich Sicherheit, Handhabung und Dokumentation.

Das Spanset Ratschensortiment bietet Lösungen für die verschiedensten Anwendungen. Für das Niederzurren beispielsweise bietet der Hersteller mit seiner ABS-Baureihe Qualitätsratschen mit verschiedenen patentierten Funktionen für den professionellen Einsatz. Das Anti-Belt-Slip-System ermöglicht beim Lösen der Gurte die stufenweise Freigabe der Spannung und hält so kippgefährdete Ladung unter Kontrolle. Verlängerte Ratschenhebel sorgen für ergonomische und effektive Kraftübertragung.

JETZT zum Newsletter anmelden – und keine Branchen-News verpassen!

www.treffpunkt-bau.com

[ 136  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

NUTZFAHRZEUGE AM BAU .


Den „Tension Force Indicator“ (TFI) gibt es in drei Varianten für die unterschiedlichen Spanset-Zurrsysteme.

„CargoWatcher“ überträgt die Daten der Sicherungskräfte ins Führerhaus des Transportfahrzeugs und archiviert sie auch.

Ladungssicherung für mehr Sicherheit Nachweisbare Vorspannkraft

Alle Ratschen der ABS-Baureihe werden serienmäßig mit der Vorspannanzeige TFI (Tension Force Indicator) ausgeliefert. Damit können die tatsächlich eingebrachten Vorspannkräfte nachgewiesen und für die Berechnung der Ladungssicherung genutzt werden. Daraus ergibt sich zweifacher wirtschaftlicher Vorteil: Die notwendige Vorspannkraft wird mit weniger Ratschen erreicht und die aufgewendete Arbeitszeit ist kürzer. Durch den TFI ist die beim Niederzurren tatsächlich aufgebrachte Vorspannkraft auch gegenüber den Behörden, wie z. B. BAG und Polizei, bei Fahrzeugkontrollen sofort nachweisbar.

Telematiksystem überwacht Ladungssicherung

Für die IAA Nutzfahrzeuge im September plant Spanset den Start seines Telematiksystems „CargoWatcher“, die elektronische Weiterentwicklung der mechanischen Vorspannkraftanzeige „Tension

Force Indicator“. Es dokumentiert nicht nur die Sicherungskräfte, sondern überträgt die Daten auch ins Führerhaus des Transportfahrzeugs und archiviert sie. Fällt die Sicherungskraft eines Spannelementes während des Transports unter den Sollwert ab, ist dies für den Fahrer sofort erkennbar. Der „CargoWatcher“ bietet damit eine zukunftsorientierte Datenerfassung und -speicherung und erhöht die Sicherheit – ganz besonders bei Schwer- und Sondertransporten.

Sondershow "Logistics 4.0 Experience Hub"

Halle 24 Stand D18

Ihr Spezialist für

FAHRZEUGWAAGEN: zur Aufstellung Unter- oder Überflur SONDERGRÖSSEN 14. Mai bis 18. Mai 2018

Hale A4 / Stand 415/514

aus hochwertigen BETONFERTIGTEILEN oder MOBILE STAHLWAAGEN 0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 137  ]


MAN

100 kW, 290 Nm und 90 km/h max. lauten die Leistungseckdaten. Damit verbraucht der frontangetriebne MAN eTGE ca. 20 kWh pro 100 km.

Emissionsfrei zum Kunden MAN MAN geht mit dem Vertrieb eines rein elektrisch angetriebenen Transporters einen weiteren Schritt Richtung emissionsfreier Ballungsräume. Der MAN eTGE trägt mit seinem Elektromotor den Ansprßchen des zukßnftigen Verteiler- und Lieferverkehrs in Städten Rechnung. Mit einer Reichweite von bis zu 160 km und einer Zuladung von 950 bis 1.700 kg ist der elektrische MAN TGE je nach Zulassung (3,5- oder 4,25-Tonner) dafßr bestens gerßstet.

MAN Truck & Bus arbeitet seit rund zehn Jahren an innovativen Konzepten, die die Belieferung und Entsorgung im urbanen Umfeld zum Thema haben. Städte sehen sich zunehmend vor die Herausforderung gestellt, ein gesundes Klima und die Anforderungen der Bewohner an Lebensqualität mit dem innerstädtischen Waren- und Lieferverkehr in Einklang zu bringen. Die Entwicklung von Konzepten zur räumlichen und zeitlichen Verkehrsvermeidung und -verlagerung gehÜren ebenso dazu wie neue Ansätze zur Flächennutzung und neue Mobilitäts- und Antriebskonzepte. Vor diesem Hintergrund hat MAN Truck & Bus in den vergangenen Jahren diverse Ideen und Studien aus den Bereichen Lkw und Bus vorgestellt. In

konsequenter WeiterfĂźhrung dieser Gedanken startet mit dem eTGE nun der Verkauf des ersten Serienfahrzeugs von MAN mit rein elektrischem Antrieb.

FĂźr die Stadt geschaffen

Rund 70 % der leichten, in der Stadt eingesetzten Nutzfahrzeuge legen am Tag durchschnittlich unter 100 km zurßck. Die dabei erreichte Durchschnittsgeschwindigkeit ist gering. Vor diesem Hintergrund deckt die theoretische Reichweite von bis zu 160 km circa Dreiviertel aller innenstädtischen Transporte ab. Denn auf kurz oder lang wird es selbstverständlich sein, dass ein rein elektrisches Fahrzeug, wie auch das Handy, fßr den kommenden Tag an die Steckdose

kommt – meist ßber Nacht. Die Ladezeiten sind unterschiedlich. Mit einer 40 kW-Ladestation sind in 45 Minuten 80 % der Batterie befßllt. An einer Wallbox mit Drehstrom lässt sich der MAN eTGE nach knapp fßnfeinhalb Stunden wieder voll einsetzen. Bei Ladevorgängen mit 220 V Wechselspannung sind ca. 9 Stunden fßr eine vollständige Ladung nÜtig. Bei entsprechender Batteriepflege liegt der Kapazitätsverlust des 36-kWh-Akkus nach zehn Jahren und rund 2000 Ladezyklen lediglich bei 15 %.

DIE STARTBOOSTER von Profis fĂźr Profis

             

          

• hĂśchste Startleistungen • absolut sicher + zuverlässig AlsbachstraĂ&#x;e 15 ¡ 66115 SaarbrĂźcken info@novitec.de ¡ www.novitec.de

[ 138  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

                                                                 Â     Â?    Â? 

�  �   … �     †

   †  ‡ ˆ  ‡ ˆ

  ­€ ‚ƒ  € „ „ ƒ      ­€ ‚ƒ  € „     „ €             †Â?        †Â? 

            †Â?         †Â? 

NUTZFAHRZEUGE AM BAU .


YANMAR

KOMPONENTEN . ANTRIEBE . KOMFORT- UND ZUBEHÖREINRICHTUNGEN .

Auf der Intermat wird Yanmar seine zwei neuen Motorenserien 4TN101 und 4TN107 vorstellen, deren Produktion voraussichtlich Anfang 2019 starten wird.

Motorenprogramm bis zu 155 kW erweitert YANMAR Der Hersteller Yanmar hat die Fachmesse Intermat ausgewählt, um seine beeindruckendste Produktpalette seit 20 Jahren zu präsentieren. Nicht nur eine, sondern zwei neue Motorenserien werden auf der Fachmesse offiziell vorgestellt. Diese umfassen nun Modelle mit einer Leistung von bis zu 155 kW.

Die kleinere Ausführung ist ein 3,8 l Motor mit der Bezeichnung 4TN101, der sich in das Leistungsspektrum von 55 bis 105 kW mit einem Drehmoment von bis zu 550 Nm einreiht. Die größere Ausführung, mit der Bezeichnung 4TN107, hat 4,6 l Hubraum und verfügt über eine Nennleistung von 90 bis 155 kW und einen Drehmoment von über 805 Nm. Beide Motoren sind mit Common-Rail-Einspritzsystem, Vollelektronik und nachgekühlter Turboaufladung (mit einem zweitstufigen Turbo bei den höheren Nennleistungen des 4TN107) ausgestattet. Die spezifische Leistung und das Drehmoment zählen zu den höchsten derzeit verfügbaren.

Festlegung neuer Ziele im Hinblick auf Kraftstoffeinsparungen. Hierfür nutzten sie ihr umfassendes Know-how bei der Optimierung des Verbrennungsprozesses, über das der Hersteller dank seiner fundierten Erfahrung mit Dieselmotoren für Industrieausrüstung und Schiffe verfügt. Die Verringerung des Schmierölbedarfs spielte ebenso eine Rolle beim Design. Diese konnte durch ein modernes, äußerst präzises Fertigungsverfahren erzielt werden, das speziell zu diesem Zweck entwickelt wurde.

Jeder Anforderung gewachsen

Das Abgasnachbehandlungssystem besteht aus AGR und separatem DPF und SCR, um Langlebigkeit und eine hohe Abgasreinigungsleistung zu gewährleisten. Kleinere, separate Abgasnachbehandlungsmodule ermöglichen eine einfachere Installation. Verbesserte Langlebigkeit und Robustheit zum einen und Kompaktheit und hohe Leistung und Drehmomentdichte zum anderen haben es ermöglicht, die Anforderungen der jeweiligen Anwendungsbereiche zu erfüllen. Die Produktion der zwei neuen Motorenserien 4TN101 und 4TN107 wird voraussichtlich Anfang 2019 starten.

Niedrigere Gesamtbetriebskosten

Beide Motorenserien werden für die EU Stufe V zertifiziert und wurden konzipiert, um die Gesamtbetriebskosten zu senken. Die Ingenieure von Yanmar konzentrierten daher ihre Bemühungen auf die

KOMPONENTEN . ANTRIEBE . KOMFORT- UND ZUBEHÖREINRICHTUNGEN .

Stand E46 Halle 5A

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 139  ]


KUBOTA

Neu von Kubota ist die Serie 09 mit einem Leistungsbereich bis 200 PS. Den V5009, ein 5,0-Liter-Motor, wird der japanische Hersteller auf der Intermat in Paris präsentieren.

Starke und sparsame Stufe-V-Motoren KUBOTA Kubota bezieht auf der Fachmesse für Baumaschinen und Bautechnik Intermat in Paris vom 23. bis 28. April 2018 eine klare Position. So stellt Kubota auf dieser internationalen Messe neue Produkte vor, die speziell für die Anforderungen des Marktes für die künftige EU-Abgasstufe V entwickelt wurden. Dies erfolgt im Rahmen einer verstärkt auf Expansion gerichteten Strategie des europäischen Geschäftsbereichs des Unternehmens mit Hauptsitz in Japan.

Auf der Intermat präsentiert Kubota in Europa zum ersten Mal offiziell die neue Serie 09, die exemplarisch durch das neue 5,0-Liter-Modell V5009 repräsentiert wird. Damit etabliert sich die Motorenmarke Kubota in Europa als bedeutender Lieferant im Leistungsbereich bis 200 PS. Außer der neuen Serie 09 wird Kubota weitere innovative Motorenentwicklungen vorstellen und damit das stete Engagement von Kubota für die Bedürfnisse seiner Kunden unterstreichen – im Einklang mit seinem Slogan „Kubota, The Answer“.

Stufe-V-zertifizierte Motoren MTU Die MTU-Motoren der Baureihen 1000, 1100, 1300 und 1500 von Rolls-Royce haben ein Zertifikat für die Erfüllung der EU-Stufe V vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) erhalten. Die Motoren sind speziell für Industrieanwendungen im Agrar- und Baubereich konzipiert und basieren auf den Nutzfahrzeugmotoren von Daimler. Sie umfassen einen Leistungsbereich von 115 bis 480 Kilowatt.

Die ersten Stufe-V-Motoren wurden in zahlreichen Prototypen intensiv unter teils extremen Wetter- und Höhenbedingungen getestet und von Juli bis November 2017 zusammen mit Daimler systematisch befundet. Die aktuell laufenden Motoren haben zwischenzeitlich insgesamt 26.000 Betriebsstunden absolviert, der am längsten gelaufene Motor liegt bei circa 4.200 Betriebsstunden. „Wir haben eine enorme Menge von Einsatz-Daten sowie Betriebserfahrungen unserer Kunden gesammelt und ausgewertet, um so das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Die Baureihen 1000, 1100, 1300 und 1500 sind nun offiziell Stufe-V-zertifiziert, so können unsere Kunden sich rechtzeitig mit Serienprodukten auf die neue Emissionsstufe vorbereiten“, so Dr. Aaron Haußmann, Vertriebsleiter für Construction und Agriculture bei MTU.

Im Rahmen der Intermat wird auch erstmals der WG1903 vorgestellt, ein brandneues 1,9-Liter-Modell mit drei Zylindern. Es wurde speziell für die Verwendung von Flüssiggas (LPG), Benzin, Erdgas sowie für Dual-Fuel-Anwendungen entwickelt. Mit diesen neuen gasbetriebenen und Dual-Fuel-Motoren wird die Produktpalette von Kubota zur weltweiten Verwendung in Bau- und Kommunalmaschinen wie auch in Flurförderzeugen deutlich erweitert. Für die Kubota Business Unit Engine Europe stellt die Intermat 2018 ein wichtiges und zentrales Ereignis im Vorfeld der Einführung der EU-Abgasstufe V ab Anfang 2019 dar. Daniel Grant, Marketing Manager der Business Unit Engine Europe, erklärt: „Die Intermat 2018 bietet die perfekte Gelegenheit, um unsere neuen Antriebslösungen kombiniert mit unserem Engineering- und kundenorientierten Expertenwissen unter einem Dach zu präsentieren.“ „Europäische OEMs befinden sich derzeit in einer entscheidenden Phase der Produktentwicklung zur Vorbereitung auf die EU-Abgasstufe V in 2019/2020“, so Grant weiter. „Indem wir unsere Ressourcen bündeln und unsere Erfahrung sowie unsere Visionen einbringen, insbesondere im Bereich der DPF-Technologie und bei Dual-Fuel-Lösungen wie auch im Hinblick auf unser bewährtes Service- und Support-Netzwerk, ist Kubota prädestiniert, eine Lösung für jede Kundenanforderung anzubieten.“

MTU

Neue Gas- und Dual-Fuel-Motoren

Die Baureihen 1000 bis 1500, die gemeinsam von MTU und Daimler auf Basis von Daimler-Nutzfahrzeugmotoren für die EU-Stufe V weiterentwickelt wurden, können schon ab Juni 2018 ausgeliefert werden.

Weiterentwicklungen mit DPF und SCR-System

Der neue EU-Stufe-V-Standard beinhaltet die bisher global strengsten Werte für den Partikel- und Stickstoffausstoß mobiler Maschinen. MTU erfüllt diese strengen Emissionsrichtlinien durch innermotorische Weiterentwicklungen, ein SCR-System und einen zusätzlichen Dieselpartikelfilter. Die Motoren der EU-Stufe V sind bereits ab Juni 2018, also sieben Monate vor dem Inkrafttreten der neuen Richtlinie, als Serienmotoren für die Kunden verfügbar. Parallel erhalten Kunden weiterhin die Motoren der EU-Stufe IV.

Stand 5A F 011 [ 140  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

KOMPONENTEN . ANTRIEBE . KOMFORT- UND ZUBEHÖREINRICHTUNGEN .


Motorenpalette für die Zukunft optimiert Das Unternehmen Volvo Penta wird auf der Intermat seine gesamte Produktpalette an EU-Stufe V-Motoren vorstellen, die aus D5, D8, D11, D13 und D16 besteht. Jede Lösung besteht aus einem Hochleistungsmotor und einem perfekt abgestimmten Abgasnachbehandlungssystem (EATS) zur Erfüllung der nächsten EU-Abgasnorm. Das Stufe V-Angebot des Herstellers konzentriert sich auf maximale Betriebszeit und Kraftstoffeffizienz in Verbindung mit geringem Integrations-, Betriebs- und Wartungsaufwand. Die Motoren bieten ein Leistungsspektrum von 105 bis 565 kW (143 bis 770 PS).

Die Abgasbestimmungen der Stufe V für Europa treten 2019 in Kraft und schreiben neue Emissionsgrenzwerte für Dieselmotoren vor. Der Geltungsbereich der Bestimmungen wird ausgeweitet, denn erstmals sind auch Motoren unter 19 kW und über 560 kW betroffen. Und obwohl schon die aktuellen Bestimmungen der Stufe IV die Gesamtmasse der Partikelemissionen begrenzen, gibt Stufe V auch einen Grenzwert für die Anzahl der ausgestoßenen Partikel vor.

D16 für die anspruchsvollsten Anwendungen

Der 16-l-Dieselmotor von Volvo Penta gemäß EU-Stufe V-Abgasnorm liefert eine Leistung von 565 kW (770 PS). Das robuste Aggregat mit Zweistufen-Turboaufladung zeichnet sich laut Hersteller durch eine hohe Leistungsdichte, niedrigen Kraftstoffverbrauch und ein breites Leistungsband aus, wobei das volle Drehmoment schon ab 1000 min-1 zur Verfügung steht. Der D16 stellt dabei dank des SCR-Abgasreinigungssystems eine der kompaktesten Lösungen in seiner Klasse dar. Die breite Palette an Optionen und Zubehör sorgt für Robustheit und einfache Integration. „Unser Konzept des D16 Stufe V setzt auf bewährte Technologie, die in vielen Branchen entwickelt wurde und in der gesamten Volvo Group eingesetzt wird“, meint Carlsson. „Das 16-Liter-Modell ist das

VOLVO PENTA

VOLVO PENTA

Der D8-Motor von Volvo Penta mit Abgasnachbehandlungssystem (EATS) ist ideal auf zukünftige Anforderungen vorbereitet.

stärkste in unserer Stufe V-Motorenpalette und ideal für die rauen Umgebungen auf dem Bau und im Bergbau geeignet“, so Johan Carlsson, CTO bei Volvo Penta.

Maximierung der Betriebszeiten

Wie auch beim D16 hat sich die Konstruktionsphilosophie bei den Modellen D5, D8, D11 und D13 auf die Maximierung der Betriebszeit und die Einfachheit von Integration, Betrieb und Wartung konzentriert. Eine hohe Kraftstoffeffizienz wird durch ein Common-Rail-Einspritzsystem und einen Turbolader mit fester Geometrie erreicht. Durch Verwendung einer Drosselklappe, einer ungekühlten Abgasrückführung (AGR) und eines elektrischen Abgasdruckreglers (EPG) wird ein höchst wirksames Wärmemanagement erzielt. Das ermöglicht die Funktion der Abgasnachbehandlung auch ohne Kraftstoffeinspritzung in den Abgasstrom zur Erhöhung der Temperatur. Dieser Ansatz führt zu einer optimalen Temperatur des Abgases beim Passieren des Abgasnachbehandlungssystems. Das Abgasnachbehandlungssystem besteht aus: Dieseloxidationskatalysator (DOC), Dieselpartikelfilter (DPF; bei Modellen D5-D13), selektive katalytische Reduktion (SCR) und Ammoniak-Sperrkatalysator (ASC).

Regenerationsstrategie für maximale Betriebszeit

Die Motoren D5-D13 der Stufe V und die Abgasnachbehandlung arbeiten zur Maximierung der passiven Regeneration im Regelbetrieb zusammen. Mit dem Konzept von Volvo Penta für die Stufe V gibt es keine Hochtemperatur-Regeneration, da eine Schwefelregeneration im SCR-Katalysator nicht erforderlich ist. Für die Reinigung des DPF reicht die Rußregeneration aus.

C-Line. Genau was Sie brauchen.

Besuchen Sie uns: Halle 23 . B31 23. - 27.04.2018

Besser & günstiger geht Standard nicht: Der Wegeschieber Typ CWS aus der HAWE Hydraulik C-Line ist die robuste und zuverlässige Lösung für einfache Anwendungen. In bewährter HAWE Qualität. | www.hawe.com/c-line

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 141  ]


TANJA MARX

Die Engine Packs sind in vier Ausführungen, als Basis, Wetterschutz, Schallschutz und Schallschutz Plus Paket, erhältlich. Zudem stehen fünf Leistungsklassen von 14,1 kW bis 51,7 kW zur Wahl.

Kompakte Leistung in vier Ausführungen MARX Auf dem 47. VDBUM Großseminar in Willingen (20. – 23.02.2018) stellte Marx dem Fachpublikum erstmals das neue Engine Pack vor. Das kompakte, leistungsstarke Motorpaket ist die erste eigene Produktentwicklung, die das Unternehmen Friedrich Marx auf den Markt bringt. Das neue Engine Pack erleichtert den Arbeitsalltag im Bereich Einbau, Bedienung, Wartung und Inspektion um ein Vielfaches.

Competence in lifting technology

Nach dem „Plug-and-Play“ Prinzip sind die Marx Engine Packs bereits vormontiert und fertig verkabelt. Der Kunde schließt lediglich die Kraftstoffleitungen und die Batterie/Elektrik an und schon ist das Engine Pack einsatzbereit. Die Bedieneinheiten werden wahlweise direkt am Engine Pack oder mit einer Verlängerung extern montiert, je nachdem, ob es sich um das offene Basis Paket oder die gekapselte Wetter- bzw. Schallschutz Variante handelt.

[ 142  ]

Einfache Wartung

Um die tägliche Wartung zu vereinfachen, wurde eine spezielle Wartungsklappe konzipiert, die beidseitig zu öffnen ist. Platzprobleme werden so intelligent umgangen. Bei geöffneter Klappe lassen sich Ölstand, Öl- und Kraftstofffilter, Wasserabscheider und Kühlmittelbehälter auf einen Blick kontrollieren. Ein simpler Klickverschluss, mit dem die Seitenteile in Sekundenschnelle ab- und anmontiert werden, erleichtert zudem den Zugang zum Motor und garantiert einen mühelosen Öl- und Kraftstofffilterwechsel. Der wartungsbedingte Zeitaufwand reduziert sich auf ein Minimum.

Robustes Gehäuse

Das Außengehäuse der Wetter- und Schallschutz Pakete besteht aus robustem, pulverbeschichtetem Stahl und schützt sowohl den Motor vor Wind und Wetter als auch den Anwender zuverlässig vor zu viel Lärm. Serienmäßig ist das Engine Pack in Blau erhältlich. Abhängig von der Stückzahl kann die Farbe individuell angepasst werden.

Baukastensystem ermöglicht Erweiterungen

„Alle vier Marx Engine Packs basieren auf demselben Baukastensystem und sind jederzeit erweiterbar“, so Thomas Reimer, Marx Vertriebsleiter Industrie. „Falls unsere Kunden sich zunächst für das offene Basis Paket entscheiden, später aber zusätzlich Wetter- oder Schallschutz benötigen, kann das Motorgehäuse zugekauft und montiert werden. Unser Baukastensystem garantiert, dass alle Teile zueinander passen.“ Thomas Reimer weiter: „Ich freue mich, dass wir mit dem neuen Marx Engine-Pack unser langjähriges Know-how im Bereich industrieller Antriebslösungen erstmals in ein eigenes Projekt fließen lassen, das unseren Kunden einen erkennbaren Mehrwert bietet. Neben Merkmalen wie Qualität und Leistung haben wir bei der Entwicklung ein besonderes Augenmerk auf die Kompaktheit, Bedien- und Anwenderfreundlichkeit gelegt. Das Feedback der ersten Testläufe ist überaus positiv und wir freuen uns auf eine erfolgreiche Markteinführung. Mit dem Engine Pack positioniert sich Marx klar als Lösungsanbieter.“

http://facebook.haacon.com http://xing.haacon.com http://linkedIn.haacon.com

Mit Stufe-V-Motoren

Bei Anfragen zur schnellen Bearbeitung bitte Resonanznummer angeben: TB18

haacon hebetechnik gmbh Josef-Haamann-Str. 6 D - 97896 Freudenberg/Main www.haacon.com

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Alle Engine Packs entsprechen ab dem 01.01.2019 der neuen Abgasregulierung EU 2016/1628 Stufe V. Ab 19 kW sind sie mit elektronisch geregelten Yanmar Motoren mit modernster Abgastechnologie ausgerüstet und verfügen über einen Partikelfilter. Sie eignen sich unter anderem für den Einsatz in Hydraulikanwendungen, Kompressoren, Hochdruckpumpen, Bohrgeräten, Generatoren und Straßenbaufahrzeugen aller Art. Die Marx Engine Packs sind in fünf Leistungsklassen von 14,1 kW bis 51,7 kW und in vier Ausführungen, als Basis, Wetterschutz, Schallschutz und Schallschutz Plus Paket, erhältlich.

KOMPONENTEN . ANTRIEBE . KOMFORT- UND ZUBEHÖREINRICHTUNGEN .


Hydraulische Generatoren, Hochdruckreiniger und Kompressoren nachrüsten DYNASET Effizientes Arbeiten auf Arbeitsbühnen erfordert passende Werkzeuge und eine ausreichende Beleuchtung. Meist wird zum Antreiben der Werkzeuge bauseits eine Strom- oder Druckluftversorgung benötigt. Der Hersteller Dynaset bietet hierfür kompakte, robuste und langlebige hydraulische Generatoren, Hochdruckreiniger und Kompressoren an. Alle Geräte werden dabei durch die vorhandene Hydraulik der Arbeitsbühne angetrieben.

Bauraum in Arbeitsbühnen ist sehr begrenzt und separate Dieselaggregate benötigen eine Menge Platz. Transport und Wartung von Dieselgeneratoren erhöhen die Kosten zudem zusätzlich. Wird hingegen ein kompakter Dynaset HG Hydraulikgenerator installiert, führt die Arbeitsbühne die Elektrizität praktisch jederzeit mit und ist permanent betriebsbereit zum Versorgen elektrisch angetriebener Werkzeuge. Die HPW Hochdruckreiniger beispielsweise sind durch ihre Kompaktheit und ihr geringes Gewicht auf einfache Weise auf Arbeitsbühnen installierbar. Die Dynaset Hochdruckreiniger erreichen hierbei laut Hersteller das weltweit beste Verhältnis von Leistung zu Baugröße (Power-to-Size-Ratio). Die steinförmige HPW200 liefert 200 bar Wasserdruck und 30 lpm Wasser-Volumenstrom. Dadurch stehen etwa 10 kW Waschleistung zur Verfügung. Das Gewicht der HPW200 beträgt dabei lediglich 8 kg. Auch hydraulische Kompressoren für den Einsatz auf Arbeitsbühnen werden von Dynaset aneboten. Diese werden dann zur Versorgung pneumatischer Verbraucher betrieben. Als Beispiel liefert ein HKL Rotoationskompressor 400 lpm Druckluft mit 8 bar Maximaldruck.

Hydraulikgeneratoren von Dynaset stellen zum Beispiel Elektrizität für Licht, Winkelschleifer und Schweißgeräte zur Verfügung. Dabei sind sie sehr viel platzsparender als beispielsweise Dieselgeneratoren.

Professionelles Equipment lässt Mietgeschäft wachsen

Heutzutage erkennen Mietunternehmen den Mehrwert, den hydraulische Ausrüstung ihnen bietet. Endkunden können so effizient, schnell und sicher arbeiten. Hängende externe Kabel auf der Arbeitsstelle werden vermieden und die Sicherheit so erhöht. Mit

Dynasets Erfahrung können Arbeitsbühnen mit hydraulischen Generatoren von bis zu 6,5 kVA ausgestattet werden. Ein solcher 6,5 kVA hydraulischer Generator liefert mehr als genug Leistung für das Betreiben von elektrischen Werkzeugen aller Art.

Paris 23. – 28. April 2018 Besuchen Sie uns in Halle 5A, Stand F 011

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 143  ]


DYNAVIS

w w wwww..bb--ssaaf feet yt y2 24 4. c. co omm

kennenlernrabatt : 10% ihre erste bestellung . gutscheincode : treffpunktbau kennenlernrabatt : 10% aufauf ihre erste bestellung . gutscheincode : treffpunktbau

Ein ungleiches Rennen: ein effizienzoptimiertes Bike mit Dynavis Hydraulikflüssigkeit gegen ein Bike mit herkömmlicher Hydraulikflüssigkeit.

Effizienz live demonstriert DYNAVIS Mit der Dynavis Technologie formulierte Hydraulikfluide erhöhen, so der Hersteller, die Produktivität und Kraftstoffeffizienz von Maschinen mit Hydraulikaggregaten. Auch 2018 wird Evonik als Dynavis Eigentümer und Lizenzgeber vom 23. bis 28. April an der internationalen Fachmesse für Bau und Infrastruktur Intermat in Paris teilnehmen und die einzigartige Technologie präsentieren.

••TOP TOP MARKEN! MARKEN!

„Betreiber von Baumaschinen mit Arbeitshydrauliken, die auf Hydraulikfluide mit der Dynavis Technologie wechseln, stellen fest, dass ihre Maschinen effizienter und produktiver arbeiten und die Wartungsintervalle länger werden. Das senkt in der Folge auch die Betriebskosten“, so Rolf Fianke, Global Marketing Manager Dynavis. „Auf der Intermat zeigen wir, wie sich mit Dynavis Kosten einsparen lassen, und wir erklären die Dynavis Vorteile bei Baumaschinen sowie bei Maschinen in Gewinnung und Recycling.“

TOPAUSWAHL! AUSWAHL! ••TOP

Produkteigenschaften optimieren

TOP PREISE! PREISE! ••TOP TOP ONLINESHOP! ONLINESHOP! ••TOP

Dynavis ist eine Technologie zur Viskositätsoptimierung von Hydraulikfluiden. Wenn diese

B-SAFETY GmbH GmbH B-SAFETY Oststraße 85 Oststraße 85 22844 Norderstedt Norderstedt 22844 Telefon: 040/538092-70 Telefon: 040/538092-70 arbeitsschutz@b-safety.com [ 144  ] 0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU arbeitsschutz@b-safety.com www.b-safety24.com www.b-safety24.com

die gleiche Viskosität über einen breiten Temperaturbereich hinweg behalten, sorgt das laut Hersteller für größere Effizienz, einen geringeren Energieverbrauch und eine Kraftstoffersparnis von insgesamt 5 bis 20 %. Durch den Wechsel auf ein mit dieser Technologie formuliertes Hydraulikfluid laufen nahezu alle hydraulisch betriebenen Maschinen effizienter, dynamischer und präziser.

Ein ungleiches Rennen

Eine der Attraktionen am Evonik Stand sind die beiden „Efficiency Bikes“. Dabei handelt es sich um zwei identische Fitnessräder, die hydraulische Pumpen antreiben, vergleichbar mit den Pumpen, die in Baumaschinen zum Einsatz kommen. Eines der hydraulischen Systeme verwendet ein mit der Dynavis Technologie formuliertes Fluid, das andere ein herkömmliches Hydrauliköl. Während die „Radfahrer“ die Pumpleistung erbringen, ist anhand einer Flüssigkeitssäule zu sehen, wie viel effizienter das Bike mit formuliertem Fluid ist.

Stand A 060 Halle 5A

KOMPONENTEN . ANTRIEBE . KOMFORT- UND ZUBEHÖREINRICHTUNGEN .


Zusammenarbeit intensiviert Seit dem Jahr 2002 bezieht die Bauer Maschinen GmbH Motoren für ihre Spezialtiefbaugeräte von Zeppelin Power Systems, dem offiziellen Partner von Caterpillar. Dabei handelt es sich um die Motorenreihen C7.1 (früher C 7), C9/C9.3, C13, C15, C18, C27, die der Maschinenhersteller aus Schrobenhausen in seinen Bohrund Rammgeräten sowie Hydraulikaggregaten und Seilbaggern einsetzt. Anfang 2018 hat Zeppelin Power Systems den 100. Motor der Baureihe Cat C9 an das Unternehmen ausgeliefert.

Der Caterpillar 9-Liter-Dieselmotor findet in einer Vielzahl der Spezialtiefbaugeräte von Bauer Maschinen weltweit Verwendung und unterliegt je nach Region unterschiedlichen Emissionsstufen. Zeppelin Power Systems bietet für jeden Einsatzort den passenden Motor – den Cat C9.3 entsprechend den Abgasstufen Tier 4 final für die USA und Stufe IV für die EU sowie den C9 gemäß Tier 3 und Stufe IIIA für weniger streng regulierte Märkte. Der C9.3 Motor entspricht mit einem Abgasnachbehandlungssystem inklusive Dieselpartikelfilter bereits der ab Januar 2019 gültigen EU-Emissionsnorm Stufe V.

Nach Kundenwunsch konfiguriert

„Bauer Maschinen erhält zuverlässige und langlebige Motoren von uns, die unser Engineering-Team um Projektingenieur Sebastian Kurock so konfiguriert, wie das Unternehmen sie für seine spezifischen Anwendungen braucht“, erklärt Ralf Gumpp, Key Account Manager Caterpillar Industriemotoren bei Zeppelin Power Systems. „Nicht

zuletzt dank einer offenen Gesprächskultur und gegenseitigem Vertrauen funktioniert die Zusammenarbeit seit Beginn unserer Geschäftsbeziehung in den frühen 2000er-Jahren sehr gut.“

Das „Herz der Maschinen“

Die Zusammenarbeit von Zeppelin Power Systems und Bauer Maschinen hat sich im Laufe der Zeit intensiviert. Die Anzahl der im Jahr 2017 gelieferten Motoren hat sich im Vergleich Vertreter von Zeppelin Power zu 2008 mehr als verfünffacht. Systems und Bauer Maschinen feiern Heute ist Zeppelin Power Sys- die Übergabe des 100. Motors der tems als Lieferant bei Bauer Ma- Baureihe Cat C9. schinen gesetzt. „Es ist wichtig, dass Zeppelin Power Systems als Motorenlieferant, der das Herz unserer Maschinen liefert, genau weiß, wie unsere Geräte arbeiten und eingesetzt werden“, erläutert Robert Haas, Entwicklung Hydraulik und Antriebstechnik bei Bauer Maschinen. „Das ist zu hundert Prozent der Fall. Außerdem profitieren wir vom weltweiten Caterpillar Service-Netz, denn so erhalten unsere Kunden selbst in den entlegensten Ecken der Welt im Schadensfall schnell Hilfe.“ ZEPPELIN

ZEPPELIN

KPL HOCHDRUCK-STRASSENREINIGUNGSSYSTEM POWERED BY HYDRAULICS

HYDRAULISCHE ANBAUGERÄTE FÜR MOBILE ARBEITSMASCHINEN GENERATOREN GENERATORSYSTEME SCHWEISSGERÄTE KOMPRESSOREN

HOCHDRUCKREINIGER STRASSENWASCHANLAGEN ROHRREINIGUNGSANLAGEN STAUBBINDUNGSSYSTEME

MÜLLBEHÄLTERREINIGUNG DRUCKVERSTÄRKER BOHRFLÜSSIGKEITSPUMPEN RÜTTELGERÄTE

MAGNETGENERATOREN HEBEMAGNETE KRAFTABTRIEBE MONTAGEVENTILE 0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

DYNASET | www.dynaset.com | info@dynaset.com | tel. + 358 3 3488 200

[ 145  ]


Sprühbeschichtung gegen Korrosion und Verschleiß

Ein mit „GrüloCOAT“ beschichteter Auslauftrichter. Die Aufbringung des Flüssigkunststoffes verringert Verschleiß durch Abrieb und Korrosion.

GRÜNING + LOSKE

Das von Grüning + Loske angewendete Hotspray-Verfahren auf Basis aromatischer Polyharnstoffe resultiert in einer relativ harten Deckschicht mit einem guten Gleichgewicht zwischen Abrieb- und Schlagfestigkeit sowie Elastizität. Die Beschichtung haftet nach einer Reinigung der Oberflächen von Fett und losem Schmutz auf nahezu jedem Untergrund. Eine eventuell notwendige Grundierung sowie eine genaue Abstimmung der Verarbeitungsparameter unter den jeweiligen Bedingungen vor Ort werden vor der Anwendung sorgfältig geprüft.

Weniger Abrieb und Korrosion

Die Aufbringung des Flüssigkunststoffes bietet für die Roh- und Baustoffindustrie zahlreiche Vorteile. Starker Verschleiß durch Abrieb oder Korrosion sind dort an der Tagesordnung. Ob Schüttgut, chemisch aggressive Transportmedien oder herausfordernde Bedingungen in der Fertigung – Schäden im Maschinenpark oder an Fahrzeugen führen zu Behinderungen oder sogar zum Stillstand im Produktionsablauf. Durch die guten Trocknungseigenschaften des Hotspray-Verfahrens sind auch ungewöhnliche Geometrien kein Problem in der Verarbeitung. Vorteil ist auch, dass eine nahtlose Be-

GRÜNING + LOSKE

Aufbauend auf jahrzehntelanger Erfahrung als technischer Handel unter anderem mit Schwerpunkt auf Schlauch- und Armaturentechnik, hat die Firma Grüning + Loske ihr Programm der Dienstleistungen um den Bereich Korrosions- und Verschleißschutz („GrüloCOAT“) Systeme ergänzt. „Wir als Fachbetrieb bieten unseren Kunden mit ‚GrüloCOAT‘ einen hochwertigen Verschleißschutz mit unterschiedlichen Beschichtungen an“, betont Geschäftsführer Dirk Loske. „Von besonderem Interesse ist hier die Anwendung von Polyurea Beschichtungen auf der Basis aromatischer Polyharnstoffe im Heißsprühverfahren wegen der vielseitigen Einsatzmöglichkeiten.“

schichtung keine zusätzliche Angriffsfläche für Korrosion und Verschleiß bietet. So kommt Hotspray z. B. beim Beschichten von Trichtern, Zyklonen, Transport- und Förderrohren zum Einsatz sowie auch bei der Auskleidung von Containern, Mulden oder Baggerschaufeln. Im Kanalbereich findet „GrüloCOAT“ Anwendung in der Schachtsanierung. Kommunale und industrielle Abwasseranlagen sind hier unter anderem einer starken Belastung durch Schwefelsäurekorrosion ausgesetzt. Eine Betoninstandsetzung von Kanälen, Abwasseranlagen und Becken ist mit verschiedenen Systemen möglich. „Fragen Sie unser Team einfach nach dem geeigneten System für Ihr Korrosionsproblem“, sagt Dirk Loske. So werden z. B. in Klärwerken Betonbauteile stark geschädigt. Auch hier findet sich mit „GrüloCOAT“ eine geeignete Beschichtung, um eine Sanierung mit zukünftig hohem Widerstand gegen aggressive Stoffe im Abwasser durchzuführen.

C3.215/314

www.RoFLEX.ch das Schweizer Original

Abgase - Ihr Problem ? Die Lösung: Abgasfilter von ●

EHC HT

Eliminiert giftige Abgaspartikel zu 99%. Für PKW, LKW, Gabelstapler, Arbeitsmaschinen. Fahren in geschlossenen Räumen ohne Abgase! Schnelle und leichte Montage am Auspuff. EHC P11/P15

EHC L20

RoFLEX-Hochdruck-Schraubkupplungen und Hydraulikkomponenten nach Mass [ 146  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Informieren Sie sich jetzt unverbindlich: EHC Teknik GmbH . Eiserfelder Straße 316 . 57080 Siegen Telefon 02 71 / 3 17 79 36 . E-mail: buero@ehcteknik.de

NEU! »EHC-DPF-SYSTEM« KATALYSATOR MIT FILTER - NEU! KOMPONENTEN . ANTRIEBE . KOMFORT- UND ZUBEHÖREINRICHTUNGEN .


TEKNIK

Abgase am Arbeitsplatz deutlich senken

Das schwedische Unternehmen EHC Teknik bietet Filtersysteme für die Abgasreinigung von Dieselmotoren.

TEKNIK Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren, die im Innen- und Baustellenbereich eingesetzt werden, stellen eine Gefahr für die Gesundheit dar. Dem schädlichen Ausstoß werden besonders die Werkstatt- und Baustellenmitarbeiter ausgesetzt, aber auch das Büropersonal, das in den angrenzenden Räumen arbeitet.

Die Firma EHC Teknik entwickelt und produziert seit 1983 im schwedischen Partille Filtersysteme für die Abgasreinigung von Dieselmotoren. Das deutsche Vertriebsbüro mit dem europäischen Zentral-

lager befindet sich im nordrhein-westfälischen Siegen. EHC Teknik bietet mobile Abgasfilter an, die ganz einfach an den Auspuff montiert werden und bis zu 99 % der gefährlichen Partikel aus staubbeladenen Gasen herausfiltern. Sie wirken sofort beim Anlassen, ermöglichen ein flexibles Fahren und sind unempfindlich gegen Feuchtigkeit. Die EHC-Filter entsprechen den Bestimmungen der Arbeitsschutz-Norm TRGS 554 und werden bereits von Überwachungsorganisationen wie TÜV und Dekra empfohlen und eingesetzt. Die Einsatzmöglichkeiten der EHC-Filter reichen weit über Pkw und Lkw hinaus. Sie sind geeignet für Gabelstapler, verschiedene Baumaschinen, Kehrmaschinen, Hebebühnen, Lokomotiven, Schiffe und vieles mehr.

Antriebssysteme für Industrieanwendungen

JETZT KRAFTSTOFF SPAREN – CAT ® STUFE V MOTOREN

Besuchen Sie

uns au f der

018 IFAT, 14.– 18.058.2 Halle C5 , St an

Caterpillar Stufe V Dieselmotoren für die Industrie. Wir kümmern uns darum, dass Sie erfolgreich arbeiten können.

d 13 8/ 23

• Stufe V Motoren von 8,8 kW bis 839 kW – mit dem geringsten Kraftstoffverbrauch ihrer Klasse • Individuelle Systemlösungen von der Planung bis zur Konstruktion – alles aus einer Hand • Weltweites Caterpillar Servicenetz für hohe Verfügbarkeit Ihrer Produkte

zps.achim@zeppelin.com · zeppelin-powersystems.com

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 147  ]


WEBTEC

NORDIC LIGHTS

Wärmeentwicklung drastisch reduzieren

WEBTEC Hydrauliktechniker, die ein Mengenregelventil benötigen, um die Motordrehzahl oder Zylindergeschwindigkeit von Bau- oder Landmaschinen regeln zu können, brauchen sich nur die Hydraulik-Mengenregelventile der Baureihe VFD von Webtec anzuschauen. Das Angebot umfasst die drei Modelle VFD50, VFD120 und VFD190, ausgelegt auf einen Zulaufstrom von bis zu 50, 120 bzw. 190 l/min, alle mit bis zu 420 bar (6000 psi) belastbar.

Der Sculptor LED Kombinationsscheinwerfer vereint Fernlicht, Abblendlicht, Standlicht und Blinker in einem robusten Gehäuse und ist nach ECE für den Straßenbetrieb zugelassen.

LED-Kombinationsscheinwerfer

Die Modelle VFD120 und VFD190 wurden kürzlich eingeführt; sie bieten beide einen um 66 % höheren Betriebsdruck und laut Hersteller einen deutlich geringeren Druckabfall als die bisherige Webtec Baureihe 2FV2V, die im Juni 2018 auslaufen soll. Dank ihres neuen und effizienteren Designs können die Modelle VFD120 und VFD190 die Wärmeentwicklung im Hydraulikkreis – ein gängiger, unerwünschter Nebeneffekt von Mengenregelventilen – um mehr als 50 % verringern. Dieser mit drei Anschlüssen versehene variable Mengenregler der Baureihe VFD ist unter anderem zur Geschwindigkeitsregelung bei Hydraulikhämmern, Brechern, Siebanlagen, Streumaschinen und Förderern vorgesehen und nahezu unempfindlich gegenüber schnellen Lastwechseln. Die adaptive Druckkompensation ermöglicht die gleichzeitige Verwendung der geregelten und der Bypass-Volumenströme zur Versorgung getrennter Hydraulikkreisläufe. Mit der Baureihe VFD lässt sich der Durchfluss über einen eintourigen Drehknopf selbst bei vollem Druck sanft regeln; die Durchflusseinstellung wird dem Bediener durch eine klare visuelle Rückmeldung angezeigt. Alle VFD-Ventile sind, je nach benötigtem Durchflussbereich, in mehreren Größen erhältlich und können mit BSPP- oder SAE-Anschlüssen bestückt werden. Das VFD120 ist auch mit Fernbedienung erhältlich.

NORDIC LIGHTS Nordic Lights bietet bei der Hauptscheinwerferfamilie Sculptor LED einen herausragenden, nach ECE zugelassenen Kombinationsscheinwerfer mit den Funktionen Fernlicht, Abblendlicht (auch beides gleichzeitig schaltbar), Standlicht und Blinker ausschließlich in LED-Technologie.

Zusätzlich zu den üblichen Merkmalen der Nordic Lights Scheinwerfer wie z.  B. Sperrspannungsschutz, Überspannungsschutz und Überhitzungsschutz bietet dieser Scheinwerfer das „Quake-Damp“-Dämpfungssystem. Der robuste Aufbau und die Nennspannung von 12 bis 24 V DC eröffnen eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten. Mit einer erstaunlich geringen Stromaufnahme von 22 W (Blinker 17,5 W; Positionslicht 2,7 W) erreicht dieser Scheinwerfer 1.300 Lumen (Lichtstrom) Lichtausbeute und ist für den Straßenbetrieb nach ECE zugelassen. Der Sculptor ist in zwei Versionen erhältlich: N6001 mit der Möglichkeit zur Rückwandmontage und N6002 zur Stand- bzw. Sockelmontage. Diesen Kombinationsscheinwerfer bietet Nordic Lights sowohl für den Rechts- als auch für den Linksverkehr an.

Kochhorstweg 37 - 04910 Elsterwerda Tel +49(0)3533-78 76 78 0 Rußpartikelfilter DPF Reinigung Instandsetzung von Katalysatoren Zertifiziert nach DIN ISO:9001 Abholservice Deutschlandweit Innovative Reinigungstechniken Online Beauftragung & Abwicklung

www.reinigung-dieselpartikelfilter.de info@irosoft-cleantech.com

[ 148  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

KOMPONENTEN . ANTRIEBE . KOMFORT- UND ZUBEHÖREINRICHTUNGEN .


Intelligente EM-Reifen „Re-Made in Germany“ Der Hersteller Rösler Tyre Innovators hat sich als renommiertes Fachunternehmen auf die Runderneuerung von EM-Reifen in Deutschland spezialisiert. Die Firma wurde 1960 in Dortmund vom Vater des heutigen Geschäftsführers und Inhabers Paul Rösler unter dem Namen Reifen Rösler gegründet. Heute stellt Rösler EM-Reifen in Dimensionen von bis zu 4 m Durchmesser und bis zu 4 t Gewicht für Kunden in Steinbrüchen, Natursteinwerken, Sandund Kiesgewinnungsbetrieben sowie Recyclingbetrieben her.

Aktuell beschäftigt die Unternehmensgruppe Rösler mit ihren Marken „Rodos“ und „Schelkmann“ fast 100 Mitarbeiter und produziert bis zu 5.000 Reifen pro Jahr mit einem Marktanteil von 45 % bei EM-Reifen im europäischen Ersatzmarkt von runderneuerten Reifen.

Kein Stillstand aufgrund von Reifenschäden

Um Reifen vor Einfahrschäden sowie Luftdruckverlust zu bewahren, können sie, anstelle von Luft, mit den PU (Polyurethan) Materialien Softfill, Durofill oder Triofill von Rösler befüllt werden. Diese, ursprünglich unter dem Namen „Zeus“ bekannt gewordenen Füllsysteme, verleihen dem Reifen eine enorme Resistenz und Stichfestigkeit. Besonders geeignet sind sie daher für Einsätze in Stahlwerken, Abbruchunternehmen, in der Glas- und Holzindustrie, im Berg-, Hoch- und Tiefbau, auf Mülldeponien sowie Schrottplätzen.

Digitalisierte Reifendruck-Kontrolle

In Echtzeit erfasst und kontrolliert das von Rösler neu entwickelte „INTREAD-Com“ Reifendruckkontrollsystem (RDKS) für EM Reifen Reifendruck und -temperatur. Die durch Reifensensoren erfassten Werte werden dann entweder auf einem 7 Zoll Display in der Fahrerkabine angezeigt oder durch eine Telematik-Anbindung an Empfangsgeräte wie Laptops oder Smartphones per SMS oder E-Mail weitergeleitet und in der Cloud gespeichert. Werden kritische Reifendruck- oder Reifentemperaturwerte festgestellt, wird der Fahrer der Maschine durch ein visuelles oder akustisches Signal in der Kabine gewarnt. Das hilft Ausfälle zu vermeiden und die Lebensdauer der Reifen erheblich zu erhöhen. Das Intread RDKS System ist ideal für Reifen von Muldenkippern, knickgelenkten Dumpern, Radladern, sowie von Reach Stackern und Straddle Carriern geeignet.

RÖSLER TYRE INNOVATORS

RÖSLER TYRE INNOVATORS

Softfill, Durofill und Triofill sind PU Materialien, die in Luftreifen gefüllt werden können, um die Reifen vor Einfahrschäden sowie Luftdruckverlust zu bewahren.

So gut wie neu, nur ökologischer

Der Ursprung des Unternehmens Rösler liegt in der Runderneuerung von EM-Reifen. Permanente Forschung und Entwicklung insbesondere im Compounding der Laufflächen, im Design der Profile sowie im Herstellungsverfahren haben Rösler dazu verholfen, Produkte zu schaffen, die, so der Hersteller, die Qualität von Premiumreifen erreichen. Bei der Herstellung eines runderneuerten Reifens werden zudem rund 60 % der Rohstoffe Kautschuk, Kohlenstoff und Öl sowie 50 % der Energie gespart, die bei der Herstellung eines Neureifens benötigt werden. Daher schneiden die Rösler Produkte insbesondere durch ihre gute Ökobilanz und einen schlanken Carbon Footprint (Klimafußabdruck) sehr gut ab.

Ideal für Standard- oder Spezialeinsätze

Heißerneuerte Reifen unter dem Markennamen „Rodos“ besitzen gute Allroundeigenschaften und sind ideal für Standardeinsätze von Radladern und Dumpern geeignet. Die kalterneuerten „Schelkmann“ Reifen passen dagegen in alle harten Einsätze von Muldenkippern und Radladern und bieten besten Schutz durch extrem widerstandsfähige Laufflächen und beste Traktion durch die den Erfordernissen angepassten Profile und Profiltiefen.

Standard Serie Motorsport Serie Hydraulik Serie zöllige Serie Hochleistungsserie Sonderanfertigungen

Reibungslos und unverwüstlich. Fluro Hochleistungs-Gelenklager setzen neue Massstäbe: Die spezielle PTFE-Gleitschicht “FLUROGLIDE“ macht das Lager auch für Ihre Anwendung zur ersten Wahl. • absolut wartungsfrei • für höchste statische/dynamische Belastungen • mit geringer stick-slip-Neigung • lange Lebensdauer

NEU

IDE

UROGL

mit FL

FLURO-Gelenklager GmbH FLURO - Gelenklager GmbH Siemensstraße 13 72348 Rosenfeld Germany Telefon (0 74 28) 93 85-0 Fax (0 74 28) 93 85-25 Internet: www.fluro.de Fluro_Anz_215x75_V2.indd 1

KOMPONENTEN . ANTRIEBE . KOMFORT- UND ZUBEHÖREINRICHTUNGEN .

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

05.03.13 11:15

[ 149  ]


Frühlingszeit ist Reifenwechselzeit CONTINENTAL

Premium-Standardreifen überzeugen mit niedrigeren Rollwiderstandswerten, geringen Abrollgeräuschen und geringer spezifischer Abnutzung. Schon angesichts des niedrigeren Kraftstoffverbrauchs macht es also viel Sinn, jetzt die Reifen der wärmeren Jahreszeit anzupassen und auf Standardreifen zu wechseln. Bei der Frage, ob Reifen für eine weitere Saison geeignet sind, empfehlen die Reifenentwickler einen kritischen Blick auf die Profiltiefe. Die gesetzlich vorgeschriebene Mindestprofiltiefe liegt bei 1,6 Millimeter. Die tatsächliche Profiltiefe sollte aber in jedem Fall über diesem Wert bleiben. Bevor die Reifen von Nutzfahrzeugen diesen Wert erreicht haben, sollten sie im Hinblick auf Sicherheit und Wirtschaftlichkeit unbedingt ersetzt werden.

CONTINENTAL

Die Saison der klassischen Winterreifen, wie die Scandinavia Reihe von Continental, endet in der Regel mit der Osterzeit. Das Wetter wird langsam wärmer. Die Stärken, mit denen ein Winterreifen bei extremen Witterungsverhältnissen in Eis und Schnee dem Standardreifen klar überlegen ist, treten in den Hintergrund. Jetzt geht es in erster Linie um andere Werte.

Frühlingszeit ist Reifenwechselzeit: Premium-Standardreifen überzeugen mit niedrigeren Rollwiderstandswerten, geringen Abrollgeräuschen und geringer spezifischer Abnutzung.

Hydraulik-Messkoffer für die Wartung und Instandhaltung STAUFF

WALTER STAUFFENBERG

Seit Jahren erfreuen sich Hydraulik-Messkoffer von Stauff, die neben analogen und digitalen Manometern auch mit Messkupplungen und -schläuchen, Anschlussadaptern und weiterem Zubehör bestückt werden können, großer Beliebtheit unter Wartungs- und Instandhaltungsfachkräften. Hier besteht die Möglichkeit, zahlreiche Standardvarianten direkt ab Lager zu beziehen.

Individuell bestückter Servicekoffer.

www.cleanfix.org

[ 150  ]

Aufgrund der wachsenden Anforderungen des Marktes nach Individualisierung und optimaler Bereitstellung von Werkzeugen wird bei Stauff mittlerweile verstärkt das Angebot in Anspruch genommen, Servicekoffer vollständig entsprechend spezifischer Kundenvorgaben zu gestalten. Dies betrifft sowohl Größe, Werkstoff, Ausführung und Kennzeichnung des Koffers selbst als auch die Auswahl und Anordnung der enthaltenen Komponenten. Besonderes Augenmerk gilt dabei in der Regel den Hartschaumeinlagen, die sicheren Halt der einzelnen Komponenten gewährleisten und gleichzeitig deren einfache Entnahme ermöglichen sollen. Zum Einsatz kommen hier üblicherweise Werkstoffe, die durch außerordentliche Langzeitbeständigkeit gegenüber gängigen Hydraulikmedien bestechen. Im Bedarfsfall ist es auch möglich, den Inhalt der Koffer um Produkte von Drittanbietern, also zum Beispiel spezielle Mess- und Prüfgeräte oder Anschlussadapter, zu vervollständigen, die nicht zum eigentlichen Lieferprogramm von Stauff gehören. Hierzu zählen aktuell etwa 40.000 Leitungskomponenten und weiteres Hydraulikzubehör für den Maschinen- und Anlagenbau und die industrielle Instandhaltung sowie eine Vielzahl an Sonder- und Systemlösungen, die nach Kundenvorgaben oder auf Grundlage eigener Entwicklungen umgesetzt werden. Mit der Möglichkeit, Servicekoffer individuell zu gestalten, richtet sich Stauff in erster Linie an Erstausrüster im Maschinen- und Anlagenbau.

Umschaltventilatoren zur Kühlerreinigung

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAUmehr

Kühlung

mehr Leistung

mehr Nutzung


BOHNENKAMP

Auf der diesjährigen Mawev-Show hat das Unternehmen Bohnenkamp Reifen des indischen Herstellers BKT am Stand des Maschinenbauers Bergmann präsentiert.

Starkes Trio auf „Europas größter Baustelle“ BOHNENKAMP Vom 14. bis zum 17. März 2017 hat der Hersteller Bohnenkamp am Stand des Maschinenbauers Bergmann auf der Mawev-Show in Österreich leistungsstarke EM-Reifen von BKT präsentiert. Beide Unternehmen verbindet eine langjährige, enge Zusammenarbeit.

Stark im Team

Auf dem Bergmann-Stand hat der Maschinenbauer den Besuchern seinen Bergmann 2060 Rundkipper und den Bergmann 3012 R Plus Rad-Dumper vorgeführt. Beide Fahrzeuge hat Bohnenkamp mit EM-Reifen von BKT ausgerüstet. Dirk Fasthoff, Bereichsleiter Fahrzeugbau bei Bergmann, hat die Reifen des indischen Premiumherstellers schätzen gelernt: „Die EM-Reifen überzeugen uns auf der ganzen Linie. Sie punkten mit hoher Qualität zu einem sehr fairen Preis.“ Neben dem guten Preis-Leistungsverhältnis schätzt der Fahrzeugspezialist aber auch das Gesamtpaket: „Wichtig ist für uns das

ENGINEERED AND MADE IN GERMANY W W W. L E I T E N B E R G E R . D E

Know-how und die Verlässlichkeit, die wir bei unserem Partner Bohnenkamp erleben.“

Robuste Reifen für leistungsstarke Dumper

Der EM-Reifen BKT SR 41 war in der Größe 23.5 R 25 auf dem Messestand zu sehen. Auch den neuen BKT BK Loader 53 konnten Fachbesucher auf dem gemeinsamen Stand erleben. Letzterer ist ein Spezialist für den harten Recycling-Einsatz. Er zeichnet sich durch einen Aramid-Gürtel sowie eine extreme Profiltiefe von 56,5 mm aus. Die optimal angepasste Gummimischung erzielt auch unter schwierigen Bedingungen eine hohe Laufleistung. Den BKT Earthmax SR 41 hat BKT hingegen speziell für Muldenkipper entwickelt. Das einzigartige Profildesign mit zusätzlichen Stufen im Blockprofil sorgt für eine ausgezeichnete Traktion, das tiefe E-4 / L-4 Profil garantiert eine lange Lebensdauer. Die Verbindungsstege zwischen den Profilblöcken verleihen dem Reifen zusätzlich eine enorme Robustheit.

DM 100-Set (Kundenspezifisch)

HPGD 1000_LR

DM 100

Hydraulik Prüfset mit digitalen Manometern, Anschlussadaptern und Schläuchen

Digitales Hydraulik-Prüfgerät, für die Messgrößen Druck, Durchfluss und Temperatur

Digitales Manometer zur Ermittlung und Messung von Drücken

Mess-, Test- und Prüfgeräte für Wartung, Instandsetzung und Reparatur. Prüfgeräteentwicklung auch in Kooperation mit Kunden. Von der Entwicklung bis zur Serienfertigung - engineered and made in Germany I N J E K T O R E N - P R Ü F S TA N D / U R E A - H A N D L I N G / D I C H T I G K E I T S P R Ü F U N G

KOMPONENTEN . ANTRIEBE . KOMFORT- UND ZUBEHÖREINRICHTUNGEN .

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 151  ]


CAMSO

Von der Achse in den Online-Katalog Neue Maßstäbe bei der Produktschulung CAMSO

GIGANT Was auf der IAA Nutzfahrzeuge 2016 in Hannover als Prototyp bereits vorgestellt wurde, ist seit 2017 serienreif auf allen Gigant-Achsen vorhanden: die QR-Codes. Hinter diesen QR-Codes stecken wichtige Informationen zur vorliegenden Achse – erstens eine Weiterleitung direkt zur Ersatzteilliste der gescannten Achse im Online-Ersatzteil-Katalog und zweitens ein Link zu den Service-Unterlagen. Gigant verbessert so die Kundenfreundlichkeit und den Service für die Kunden.

Camso, vormals Camoplast Solideal, setzt nach eigenen Angaben neue Maßstäbe bei der Produkteinführung und -schulung: Vom 6. bis 8. März 2018 fand in Barcelona die erste europäische Road-Free-Version der Camso Experience statt, einer Produkteinführungs- und Verkaufsveranstaltung zum Anfassen.

Drei Tage lang lud Camso Kunden, Teammitglieder und Pressevertreter ein, die neuen Materialumschlags- und Baumaschinenreifen des Unternehmens außerhalb der gewohnten Ausstellungsräume in Aktion zu erleben. Produktvorführungen, Produktrundgänge, Präsentationen, Probefahrten und Teamaktivitäten boten den Besuchern eine neuartige, interaktive Lernerfahrung.

Umfassende Information

Als Veranstalter der Camso Experience, eines Road-Free-Konzepts für große Produkteinführungen, bekräftigt das Unternehmen seine Entschlossenheit, mehr als nur ein Partner zu sein, indem es seine Kunden durch die Bereitstellung der erforderlichen Hilfsmittel, Schulungen und Supportangebote umfassend über die Besonderheiten von Offroad-Produkten informiert.

OBERFLÄCHENTECHNIK • KORROSIONSSCHUTZ W Korro

OR 6000®

si

on

Nie mehr ROST !

[ 152  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

über 6.000 Std. Salzsprühtest, Chemiebeständig Oberflächentechnik: Garantie bis 50 Jahre die bunte Alternative zu Zink

neuhe it

elt

rd

Auf der Veranstaltung stellte Camso 13 neue Reifen vor, darunter 5 brandneue, speziell für MPT-Maschinen entwickelte Vollgummi-, Diagonal- und Radialreifen, 3 neue, optimierte Industrie-Luftreifen, eine erweiterte Auswahl an Radialreifen für EM-Anwendungen und neue Vollgummireifen für Gabelstaplereinsätze mit hoher und mittlerer Intensität.

Die QR-Codes wurden sofort ersichtlich direkt neben dem Typenschild auf dem Achskörper angebracht. Mithilfe eines Smartphones oder Tablets können diese schnell gescannt werden. Ohne langes Suchen nach der richtigen Ersatzteilliste gelangt der Kunde mit nur einem Klick direkt im Online-Ersatzteil-Katalog an die richtige Stelle. Hier können passende Ersatzteile schnell identifiziert werden. Langes Suchen nach Teilenummern auf den einzelnen Produkten, die an der Achse verbaut sind, entfällt. Vergrößerbare Abbildungen und Artikel-Bemaßungen erleichtern die Identifikation weiter. Diese Informationen werden immer aktuell gehalten und können nicht – wie eine Drucksache – veralten. Sollten dennoch Fragen offenbleiben, kann schnell Kontakt zum Ersatzteil-Spezialisten bei Gigant aufgenommen werden. Wichtige Information zu den Wartungsintervallen, Garantiebedingungen und Anwendungsbereichen der Achse sind ebenfalls mit nur einem Klick aufzurufen. Übersichtlich dargestellt, können Wartungsinformationen aufgerufen und anhand der Abbildungen auch durchgeführt werden.

eko

Wachstum auf ganzer Linie

QR-Code scannen und direkt Details zur Achse erhalten. So erhalten Anwender einen schnellen Zugriff zu wichtigen Produktinformationen.

ssc

lt r

„Wir wissen, dass unsere Kunden die Mehrwert- und Leistungsaspekte unserer Produkte am besten nachvollziehen können, wenn sie diese hautnah erleben. Das Gleiche gilt auch für unsere Mitarbeiter. Wir müssen draußen bei den Kunden sein, um deren Bedürfnisse und Einsatzbereiche zu verstehen und entsprechende Mobilitätslösungen zu entwickeln. Nur so können wir Produkte herstellen, die unseren Kunden die Lösung mit den niedrigsten Betriebskosten bieten“, erklärt Gregory Fossey, Vice President, EMEA des Geschäftsbereichs Aftermarket bei Camso.

GIGANT

Hautnahes Erlebnis

h utz - W

e

www.OR6000.de


Breit gefächertes Reifensortiment BKT

Erwähnenswert ist hier ein Reifen für den Industriebereich und die Logistik: der Liftmax LM 81 in Größe 7.00 R 12. Dieses Modell wurde speziell für Gabelstapler konzipiert und wartet mit Komfort und Beständigkeit auf, wobei er die Betriebskosten über längere Distanzen minimieren soll. Dazu gesellt sich der Airomax AM 27 in Größe 445/95 R 25, der ideale Reifen für Hochgeschwindigkeitskrane auf und abseits der Straße. Er eignet sich sowohl für Fahrten auf Straßen und Autobahnen als auch für schwieriges Gelände auf Großbaustellen.

Ideal für Lade- und Planierarbeiten

Perfekt für OTR-Anwendungen sind dagegen drei ausgewählte Reifen der Earthmax-Serie, welche in diesem Jahr ihr zehntes Jubiläum seit Markteinführung feiert. Ihr gemeinsames Merkmal ist die besonders resistente All-Steel-Struktur. Earthmax SR 53, ein Reifen für Lader und Planierer, die auf felsigem Gelände zum Einsatz kommen, ist in Größe 26.5 R 25 zu sehen neben dem Earthmax SR 31, einem speziell

BKT

Der indische Reifenhersteller BKT bringt sein weitgefächertes Produktportfolio auf die Intermat nach Paris mit. Das Sortiment wird dabei Lösungen einschließen, die sich für zahlreiche Anwendungen und verschiedenste Bedürfnisse eignen. Darunter beispielsweise die Spitzenserie der Earthmax Reifen für den OTR-Bereich sowie eine Auswahl an Reifen für Industriemaschinen.

Hier zeigt der Earthmax SR 53 seine Qualitäten im Recycling-Einsatz.

für starre Muldenkipper und Radlader entwickelten Reifen, der auf der Intermat in Größe 26.5 R 25 zur Schau gestellt wird. Schließlich ist da noch der Earthmax SR 50, ausgestellt in Größe 26.5 R 25. Dieser Reifen zeichnet sich besonders durch sein besonders tiefes und aggressives Laufflächenprofil der Klasse L5 aus und wurde speziell für Lade- und Planierarbeiten mit Ladern entwickelt.

Stand C 068 Halle 6

#LIVETHELAND FEEL THE FREEDOM. EXPERIENCE THE PERFORMANCE.

D ER CH AM PI ON I N SACH E N E F F IZ IE N Z AU F HA RT E N O BE R F L ÄC HE N

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 153  ]


MANAGEMENT . EDV . RECHT . Schon seit rund zehn Jahren setzt die Georg Eichele Bauunternehmung aus dem Ostalb-Kreis die Trimble-Produkte gewinnbringend in ihren vielfältigen Leistungsbereichen ein, vom Straßen-, Tief-, Rohrleitungs- und Betonbau bis hin zum Ingenieur- und Gewässerbau. Angefangen hat alles mit dem GCS900 System. „Für uns ist es nach wie vor das ausgereifteste Maschinensteuerungssystem am Markt, noch dazu, da die Hauptkomponenten unter den verschiedensten Maschinen, wie Baggern, Gradern, Raupen oder Walzen, wechselbar sind“, begründet Geschäftsführer Markus Eichele seine Präferenz. So verfügt Eichele inzwischen über 20 Trimble Ready vorgerüstete Baumaschinen, die mit insgesamt 15 Dual-GNSS-Systemen (3D) betrieben werden. Die für die Satellitenstationen notwendigen Korrekturdaten werden permanent und mit hohem Durchsatz über die 15 eigenen Basisstationen geliefert. Der Trimble eigene Korrekturdatendienst „VRS Now“ wird flexibel zur schnellen Erstellung eines Flächenaufmaßes eingesetzt.

SITECH

Maschinensteuerung als Teil der Firmenstrategie

Jeder Ketten- und Mobilbagger größer zwölf Tonnen im Unternehmen erhält standardmäßig eine Trimble Steuerung: Markus Eichele, Geschäftsführer der Georg Eichele GmbH in Abtsgmünd (rechts), und Gerwin Geisel, Verkaufsleiter Sitech Deutschland (links).

Neue Generation der Maschinensteuerung überzeugt auf der Baustelle SITECH „Trimble Earthworks“, die erst Anfang des Jahres 2017 eingeführte, technische Plattform für die Maschinensteuerungen für Dozer und Bagger, hat auf den Baustellen Deutschlands bereits erfolgreich Einzug gehalten. Für langjährige Kunden der Sitech Deutschland GmbH, wie die Firma Georg Eichele Bauunternehmung, ist das System die logische Fortentwicklung der bewährten Maschinensteuerungen. Für andere Unternehmen, wie die HBB GmbH, bildet die Plattform den Anstoß, sich intensiver mit 3D-Technologien zu beschäftigen. Verfügbar ist die neue Generation von „Trimble Earthworks“ über Sitech Deutschland, dem Exklusivpartner von Trimble für den Vertrieb und Service von Maschinensteuerungsund Baustellenmanagementsystemen in Deutschland.

[ 154  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Dass jeder Ketten- und Mobilbagger größer zwölf Tonnen standardmäßig eine Trimble Steuerung erhält, ist Teil der Firmenstrategie der Georg Eichele Bauunternehmung. Ausschlaggebend für diese Grundsatzentscheidung sind aus Unternehmenssicht auf der einen Seite die vielen unmittelbaren praktischen Vorteile, wie die deutliche Steigerung der Effizienz und Präzision. Auf der anderen Seite sieht man sich durch diesen Schritt auch für die Zukunft bestens gerüstet. „Wir erwarten, dass sich BIM (Building Information Modeling) nicht nur im öffentlichen Bau, sondern auch im gesamten Straßen- und Tiefbau schnell durchsetzen wird“, argumentiert Markus Eichele. Aus diesem Grund hat die Firma Eichele die vorhandenen Maschinensteuerungssysteme komplett vernetzt. „Dieser Schritt bringt unseren Partnern viele Vorteile“, erläutert Gerwin Geisel, Verkaufsleiter Sitech Deutschland. „Schnell können Planänderungen via Internet auf die Maschinensteuerung und Bauvermessungssysteme verteilt werden, aufgenommene Punkte wie Hausanschlussenden oder Rohrmuffen werden direkt ins Büro übertragen. Der Remote-Zugriff spart Wegzeiten und damit Geld.“ So war es für Georg Eichele quasi folgerichtig, auch sofort nach Produkteinführung im Frühjahr 2017 das neue Trimble Earthworks auf zwei Baggern zu installieren.

Intuitive Bedienbarkeit überzeugt Anwender

HBB entschied sich Mitte des Jahres endgültig für moderne Systeme zur Maschinensteuerung auf der Baustelle. Schon seit einigen Jahren beschäftigte sich Geschäftsführer Hermann Böhl mit dem Thema 3D-Technologien im Bereich Tief-, Erd- und Wasserbau. Das Unternehmen aus Bad Berleburg investierte 2015 in eine Trimble UTS Vermessungsstation mit integriertem GPS-System und setzte auf die Business Center Software HCE für den automatischen Datenaustausch zwischen dem Büro und den Bauleitern sowie Baupersonal und Maschinenführern auf der Baustelle. So war man nach kurzer Einarbeitungszeit auch dank der Unterstützung der Sitech-Fachleute schnell mit den Maschinen vertraut. Als nun die Anschaffung eines Kettenbaggers anstand, entschied sich Hermann Böhl für die neue Trimble Earthworks Baggersteuerung. „Mit der vor zwei Jahren angeschafften Business Center Software HCE haben wir schon viele umfassende digitale Geländemodelle (DGM) gerechnet, jetzt können wir beide Systeme verbinden und die erstellten Daten werden unmittelbar synchronisiert, ob vom Büro auf die Baustelle an den Bagger oder umgekehrt.“ Dabei konnte die Plattform der Maschinensteuerung von Beginn an in der Praxis überzeugen. Das neue 10-Zoll Trimble TD520 Touchscreen Display nebst der Anzeige in 3D fand auf Anhieb den Beifall von Maschinenführer Ulrich Dienst. „Die Anzeige ist intuitiv zu bedienen, zeigt klar und deutlich Informatio-

MANAGEMENT . EDV . RECHT .


nen über Auftrag bzw. Abtrag zur Löffelstellung“, so Dienst weiter. Gleichermaßen überzeugend war aus Unternehmenssicht die zukunftsweisende Ausrichtung der Earthworks Plattform, denn es besteht die Möglichkeit, das integrierte 3D-Automatik-Nachrüstsystem für Bagger zu nutzen. Mit der automatischen Abziehfunktion wird das Anlegen glatter, ebener oder geneigter Flächen erheblich vereinfacht, sodass auf der Baustelle auf den zusätzlichen Einsatz einer Planierraupe verzichtet werden kann, was wiederum Zeit und Kosten spart. „Gleich beim ersten Einsatz auf einer Baustelle in der Nähe von Arnsberg konnten wir eine erhebliche Effizienzsteigerung verzeichnen“, betont Hermann Böhl und verweist auf den deutlich reduzierten Vermessungsaufwand während des Bauablaufs. Als weiteren überzeugenden Pluspunkt nannte er die spürbare Zeitersparnis: „Änderungen im Geländemodell konnten kurzfristig erfolgen, auf die Maschine übertragen und zeitnah umgesetzt werden.“ Denn der Maschinenführer sieht das Modell und die Änderungen in 3D auf seinem Display und ist so jederzeit in der Lage, darauf zu reagieren. Entsprechend gehen die Vorteile des Einsatzes von Maschinensteuerungssystemen weit über die unmittelbar betroffene Baustelle hinaus: Am Ende werden dadurch Kapazitäten freigesetzt, Baumaschinen und Mitarbeiter kommen nun anderweitig schneller zum Einsatz.

HBB GmbH, Bad Berleburg: Als die Anschaffung eines Kettenbaggers anstand, entschied sich Hermann Böhl, Geschäftsführer des Unternehmens HBB, für die brandneue Trimble Earthworks Baggersteuerung.

Industrie 4.0 besser verstehen und besser anwenden Bosch Rexroth ist selbst Anwender in den eigenen Werken beim Thema Industrie 4.0. Dieses Wissen und ihre langjährige Erfahrung im Bereich Antriebe, Steuerungen sowie Hydraulik und Linear- und Montagetechnik gibt die Bosch Rexroth Drive & Control Academy an Techniker, Ingenieure, Lehrer und Ausbilder weiter. Denn eine qualifizierte Aus- und Weiterbildung ist die Basis, um neue Technologien und Systeme erfolgreich einzusetzen. Das Trainingsprogramm 2018 bietet wieder ein breites Spektrum an bewährten Grundlagenschulungen und Produkttrainings. Ausgebaut wurden unter anderem die Angebote zu Industrie 4.0 sowie Connectivity und Seminarreihen zu Energieeffizienz in Industriebetrieben.

Industrie 4.0, die Vernetzung von Maschinen mit Informationstechnologien und dem Internet, steigert die Produktivität und Flexibilität in der Fertigung. Zugleich aber verändert dieser Megatrend die Spielregeln für die Industrie in einem sehr großen Ausmaß. Umso wichtiger ist es für Unternehmen, die Mitarbeiter auf den Umstieg in diese neue Welt vorzubereiten. Trainings von Bosch Rexroth helfen, die Teilnehmer mit technologieübergreifendem Wissen fit für veränderte Kompetenzanforderungen zu machen. So hat die Drive & Control Academy beispielsweise das Seminar „Umrüstung der Produktion von Industrie 3.0 auf Industrie 4.0“ neu ins Programm aufgenommen. Nach einer fundierten Einführung in das Thema erfahren die Teilnehmer, wie sich eine industrielle Anlage schrittweise entsprechend aufrüsten lässt. Alle praktischen Teile werden am mechatronischen Trainingssystem „mMS4.0“ von Rexroth sehr realitätsnah aufgezeigt. Ebenso orientiert sich die Seminarreihe „Connected Hydraulics“ im Segment Industriehydraulik an den Qualifizierungsanforderungen der modernen Technik. Die Reihe basiert auf einem Konzept für den Lernweg, der mit „eLearning“ für Grundlagen beginnt und bis zum Spezial- und Trend-Thema Connectivity reicht.

MANAGEMENT . EDV . RECHT .

BOSCH REXROTH

BOSCH REXROTH

Training 4.0 – das Trainingsprogramm 2018 von Bosch Rexroth zeichnet sich durch Seminare, einen starken Praxisbezug, technische Kompetenz und moderne Unterrichtsformen aus.

Energieeffizienz in der Industrie

Darüber hinaus hat die Drive & Control Academy ihr Trainingsangebot im Bereich Energieeffizienz ausgebaut. Im „4EE-Onlinetraining Energieeffizienz Maschinen, Anlagen, Einrichtungen (MAE) und Infrastruktur (FCM)“ steht grundlegendes Know-how für Produktionseinrichtungen und Infrastruktur im Vordergrund. Die Teilnehmer lernen an Beispielen realer Maschinen, Vermessungen und Umbauten, welche Anlagen besonders energieintensiv sind und welche Einspar-Möglichkeiten es gibt. Ein weiteres Programm-Highlight ist der „4EE-Innovationstag an der Energieeffizienz-Fabrik (EtaFab) für Mitarbeiter in technischen Funktionen“. Die ETA-Fabrik ist eine energieeffiziente Modellfabrik der Zukunft, die im Maßstab 1:1 an der TU Darmstadt errichtet wurde.

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 155  ]


Erfassung, Planung und Controlling direkt auf der Baustelle CONNECT2MOBILE

Damit Bauleiterkosten aller Art bereits auf den Baustellen den entsprechenden Projektaufgaben korrekt zugeordnet sind, haben Bauleiter mit der neuen App von Connect2Mobile jetzt die Möglichkeit, ihre Stunden und Tätigkeiten allesamt vor Ort zu erfassen. Neben eigener Aufgaben erlaubt die App, stellvertretend die Stunden und Zulagen der gesamten Kolonne aufzunehmen. Bauleiter können weiter Fotos Projekten zuordnen, auf Leistungsverzeichnisse mobil zugreifen und Nachunternehmer im System erfassen. Nutzer des ebenfalls neuen Bau-Mobil-Shops haben mit der App direkten Zugriff darauf, können Artikel bestellen und diese den einzelnen Aufgaben und Baustellen zuweisen.

Mitarbeiter- und Geräteeinsätze jederzeit im Blick

Mithlfe dieser neuen App behält der Bauleiter zu jeder Zeit die Kontrolle über geplante Mitarbeiter- und Geräteeinsätze auf den Baustellen. Die App ist ebenso wie die Bürosoftware mit einem Planungstool ausgestattet, das es ermöglicht, Mitarbeiter sowie Geräte und Maschinen im System zu suchen, sodass diese für zukünftige Einsätze besonders wirtschaftlich eingeplant werden können.

DU bewegst, DU baggerst, DU fräst, DU baust, DU liest …

CONNE C

T2MOB

ILE

Für ein komfortables und durchgängig nachvollziehbares Arbeiten vor Ort erweitert Connect2Mobile das Softwaresystem Bau-Mobil um eine neue Bauleiter-App für den Einsatz auf der Baustelle. Die mobile Lösung für das Management von Bauleiter- und Kolonnenkosten, Planung und Analyse von Mitarbeitern und Baumaschinen ist lauffähig auf Google Android und iOS. Alle aufgenommenen Informationen können ohne Umwege direkt in die Bürosoftware von Connect2Mobile transferiert werden und vice versa.

Die neue Bauleiter-App für den Baustelleneinsatz ist intuitiv in der Bedienung.

Komfortables Controlling vor Ort

Auch eine Prüfung und Freigabe der Mitarbeiterstunden ist mit der neuen App direkt vom mobilen Endgerät aus möglich. Das System unterstützt dabei, qualifizierte Mitarbeiter für beispielsweise Arbeiten im Sicherheitsbereich schnell aufzufinden, und bringt Komfort im Controlling mit übersichtlichen Soll-/Ist-Vergleichen: Der Bauleiter kann zu jeder Zeit und an jedem Ort ganz einfach mit der App nachprüfen, wie viele Stunden beispielsweise pro Projekt geplant und bereits gelaufen sind. Das System bietet eine Übersicht über Mitarbeiter- und Gerätekosten – wahlweise pro Woche, Monat oder Jahr – und zeigt auf Wunsch aktuelle Top-Baustellen mit den meisten Plan- und Ist-Stunden an. Gleichzeitig können Urlaubs- und Krankenstand aller Teams dargestellt oder die zugehörige Fotodokumentation von Projekten aufgerufen werden. Die einfache Zuordnung von Fotos inklusive Kategorisierung vor Ort sorgt für eine hohe Zeitersparnis, da keine aufwendige Nacharbeit nach Feierabend am PC mehr erforderlich ist.

TREFFPUNKT BAU. im Abo . 35,- € Inlandsabo (9 Ausgaben) . Gratis Prämie für Abokunden:

z. B. AEG Bluetooth Lautsprecher, Puma TEC Multitool oder Wenger Mini-Bordgepäcktasche

. Telefon +49(0)831/6973051-10 www.tr effpunk

TREFFPUNKT BAU. ist eine Baumaschinen Fachzeitschrift. Sie informiert Bauunternehmen über Maschinen und Geräte aus der Baumaschinenindustrie.

t-bau.co

m

DAS

/2016 08-09

• AVA NT • VDM A – Mu ltifu nkt ion • LIV E DAB– Bau mas chin enhslad er für den GaL • CAT ERP EI – Gol dho fer. erst elle r vor sich aBa u • MES SEV ILLA R – zwe i neu Boh nen kam p tig opt imi stis

DAS MAGAZIN

[ 156  ]

ORB ERI

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

MZ Mediaverlag GmbH . Härtnagel 2 . 87439 Kempten

www.treffpunkt-bau.com

MAG

AZIN

Wir brin gen Ihre Theme n auf den Pun kt

ch e Mo bilb agg CHT – er erg Nor dBa änz en u . GaL Por tfol aBa u io . IAA Nut zfah rzeu ge

Au gu

08-09 st- Sep

tem be

/2016

r 20 16

.


Vielseitiges Tool für professionelle Nutzer CAT PHONES Die Firma Cat Phones hat Ende Februar die Markteinführung seines neuen Vorzeigeprodukts Cat S61 angekündigt, das auf dem Mobile World Congress 2018 in Barcelona erstmals präsentiert wurde. Beim S61 handelt es sich um den Nachfolger des Cat S60 mit verbesserter „FLIR“-Wärmebildfunktion, integrierter lasergestützter Entfernungsmessung und einem Raumluftqualitätssensor.

Viele nützliche Funktionen

Das Cat S61 enthält außerdem einen Sensor von Sensirion für die Messung der Luftqualität in Innenräumen, der den Nutzer vor hohen Konzentrationen von Luftschadstoffen (flüchtige organische Verbindungen, kurz VOC für Volatile organic compounds) in seiner Arbeitsumgebung in Innenräumen warnt. Der Sensor kann auch aktuelle Messwerte für Feuchtigkeit und Temperatur anzeigen. Das Cat S61 verfügt zudem über einen lasergestützten Entfernungsmesser, mit dem Punkt-zu-Punkt-Distanzen von bis zu 10 m gemessen werden können. Darüber hinaus verfügt das Smartphone über ein großes 5,2-Zoll-FHD-Display, das durch Gorilla Glass 5 geschützt und für den Außeneinsatz optimiert ist. Insbesondere bei der Robustheit kann das neue Modell überzeugen. Nach IP68 ist es staub- und wasserdicht bis zu einer Tiefe von 3 m für die Dauer von einer Stunde. Das Cat S61 entspricht zudem dem Standard MIL Spec 810G und ist so konstruiert, dass es wiederholte Falltests auf Beton aus 1,8 m Höhe übersteht.

Diese neuen Funktionen und Verbesserungen erweitern das Anwendungsfeld um Bereiche, bei denen Handlichkeit, Konnektivität und eine höhere Bildqualität gefordert sind. Das Cat S61 erlaubt von nun an beispielsweise Fahrzeugdiagnose, Asphaltüberwachung sowie das Monitoring von Hochtemperaturgeräten zusätzlich zu den vielen traditionellen Einsatzfeldern wie dem Erkennen von Wärmeverlust an Fenstern oder Türen, von Feuchtigkeit und fehlender Isolierung sowie von überhitzten elektrischen Geräten und überlasteten Schaltkreisen. Das Cat S61 ermöglicht zudem das Sehen in völliger Dunkelheit oder bei leichtem Nebel oder Rauch. Die „MyFlir“-Anwendung auf dem Cat S61 wurde ebenfalls aktualisiert. Neue, gefragte Funktionen wie Echtzeitübertragung von Wärmebildern, Tipps und Tricks direkt auf dem Gerät und ein Community-Forum Spezialkonzepte helfen Anwendern, die Wärmebildfunktionen des S61 bestmöglich zu nutzen.

für Arbeitsbühnen, Baumaschinen, Krane

Vi si o n I nnovati o n Spezialkonzepte für Arbeitsbühnen, Baumaschinen, Krane Ve ra nt wor tun g Spezialkonzepte für Arbeitsbühnen, Baumaschinen, Krane

Besondere Risiken brauchen mehr Sicherheit Vi s i o n I n novat i on Wir haben besonders umfangreiche und zugleich kostengünstige Spezialkonzepte iong entwickelt. Hier die wichtigsten Policen: Verant woVis r t un I n n ovatio n

CAT PHONES

Betriebs- und Umwelthaftpflichtversicherung für Händler Ve ra ntund woVermieter r tun g Besondere Risiken brauchen mehr Sicherheit Maschinen-Spezial-Policen für Anwender, Händler und Vermieter Besondere Risiken mehr Sicherheit Kfz-Flotten- undWir Stückzahlmodelle für allebrauchen Fahrzeugarten haben besonders umfangreiche und zugleich kostengünstige Spezialkonzepte

Das Cat S61 verfügt über eine integrierte „FLIR“-Wärmebildkamera mit verbesentwickelt. Hier die wichtigsten Policen: Geschäftsgebäudeund Geschäftsinhaltsversicherungen serter Software für einen höheren Bildkontrast, einen erweiterten TemperaturWir haben besonders umfangreiche und zugleich kostengünstige Spezialkonzepte Transportversicherungen allersowie Art (auch Hakenlastversicherungen) bereich bis 400 Grad Celsius ein Upgrade von für VGA auf High Definition entwickelt. Hier die wichtigsten Policen: Betriebsund Umwelthaftpflichtversicherung Händler und Vermieter Rechtsschutzversicherungen für den Firmenund Privatbereich für die sichtbare Kamera. Maschinen-Spezial-Policen für Anwender, Händler und Vermieter

epte für Arbeitsbühnen, Baumaschinen, Krane epte für Arbeitsbühnen, Baumaschinen, Krane

Sprechen Sie mit uns

epte für Arbeitsbühnen, Baumaschinen, Krane

BetriebsundStückzahlmodelle Umwelthaftpflichtversicherung für Händler und Vermieter Kfz-Flottenund für alle Fahrzeugarten Maschinen-Spezial-Policen für Anwender, Händler und Vermieter Geschäftsgebäudeund Geschäftsinhaltsversicherungen und profitieren SieStückzahlmodelle von unsererfürErfahrung. Kfz-Flotten- und alle Fahrzeugarten Transportversicherungen aller Art (auch Hakenlastversicherungen) Geschäftsgebäude- und Geschäftsinhaltsversicherungen Rechtsschutzversicherungen für den Firmen- und Privatbereich Transportversicherungen aller Art (auch Hakenlastversicherungen) Rechtsschutzversicherungen für den Firmen- und Privatbereich

Sprechen Sie mit uns und profitieren Sie von unserer Erfahrung.

Maßgeschneiderte Versicherungskonzepte für das Baugewerbe Sprechen Sie mit uns und profitieren Sie von unserer Erfahrung.

Vis ion Vis ion I nnovatio n I nnovatio n Ve rant wo r tung Vis ion Ve rant wo r tung I nnovatio n ondere Risiken brauchen mehr Sicherheit Vemehr rantSicherheit wo r tung ondere Risiken brauchen  

erweiterte Betriebshaftpichtversicherungen Maschinen-Spezial-Policen für Baumaschinen, Arbeitsbühnen und Krane Kfz-Flotten- und Stückzahlmodelle

aben besonders umfangreiche und zugleich kostengünstige Spezialkonzepte www.treffpunkt-bau.com ckelt. Hier die wichtigsten Policen: ondere Risiken brauchen mehr Sicherheit aben besonders umfangreiche und zugleich kostengünstige Spezialkonzepte ckelt. Hier die wichtigsten Policen: etriebs- und Umwelthaftpflichtversicherung für Händler und Vermieter aschinen-Spezial-Policen für Anwender, Händler und Vermieter aben besonders umfangreiche und zugleich kostengünstige Spezialkonzepte etriebs- und Umwelthaftpflichtversicherung für Händler und Vermieter MANAGEMENT . EDV . RECHT . fz-Flottenundwichtigsten Stückzahlmodelle Fahrzeugarten ckelt. Hier die Policen:für alle aschinen-Spezial-Policen für Anwender, Händler und Vermieter eschäftsgebäude- und Geschäftsinhaltsversicherungen fz-Flotten- und Stückzahlmodelle für alle Fahrzeugarten ransportversicherungen aller Art (auch Hakenlastversicherungen) etriebs- und Umwelthaftpflichtversicherung für Händler und Vermieter eschäftsgebäude- und Geschäftsinhaltsversicherungen

Spezialkonzepte Maßge Spef

Spezialkonzepte für A Maßgeschnei Spezialko

MORNEWEG Versicherungsmakler GmbH MORNEWEG GmbH MORNEWEGVersicherungsmakler Versicherungsmakler GmbH Stettiner Str. 31 StettinerStr. Str. Stettiner 3131 34225 Baunatal 34225 Baunatal 34225 Baunatal Telefon: 05601 - 96 17 70 Telefon: 05601 70 Telefon: 05601 - -9696 1717 70 Telefax: 05601 - -9696 1717 74 Telefax: 05601 74 Telefax: 05601 - 96 17 74 www.Morneweg.info www.Morneweg.info www.Morneweg.info Kontakt@Morneweg.info Kontakt@Morneweg.info Kontakt@Morneweg.info

Besondere Ri Besonder

Wir haben besonder Wir haben beso entwickelt. Hier die w

entwickelt. Hier

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 157  ]

Betriebs- und Um Betriebs- un Maschinen-Spezi Kfz-Flottenund Maschinen Geschäftsgebäud Kfz-Flotten Transportversich Geschäftsg Rechtsschutzvers

Transportv


Mobile Finance App ermöglicht Kreditentscheidung in Echtzeit DLL

Einfache Handhabung

DLL Von Big Data über Telematik bis E-Mobility: Die Digitalisierung dringt immer weiter in die Arbeitsprozesse der etablierten Branchen Construction, Transportation und Industrial vor. Abgestimmt auf die neuen Anforderungen seiner Kunden, hat der Finanzierungsspezialist DLL seine Unternehmensstrategie frühzeitig angepasst, um den Absatz von Baumaschinen und Co für seine Partner zu vereinfachen. „Digital Solutions“ heißt diese Strategie. Dazu entwickelt das Unternehmen aktiv Lösungen wie beispielsweise eine neue Finance App, die den Nutzern beim Kauf sowie Verkauf von Baumaschinen mehr Flexibilität und Effizienz verschafft.

Anwender können mit der neuen Finance App von DLL verschiedene Funktionen nutzen, um den eigenen Bedürfnissen entsprechend flexibel Aufträge abzuwickeln. „Mithilfe der App sind unsere Partner in der Lage, den gesamten Prozess von der Angebotskalkulation und -erstellung über die Bonitätsprüfung bis hin zum Versand der Verträge über ihr Smartphone oder Tablet vor Ort beim Kunden zu durchlaufen“, berichtet Peter Lingner, Country Sales Manager Construction, Transportation & Industrial bei DLL.

[ 158  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Durch eine Pipeline-Funktion können DLL-Partner alle Projekte und deren Bearbeitungsstatus einsehen, die über die App erstellt wurden. Der Funktionsumfang lässt es weiterhin zu, dass Kalkulationen auch ohne Netzanbindung offline durchgeführt werden können. Die Kreditprüfung und Erstellung der Dokumente erfolgt, sobald der Nutzer wieder online ist. Ein Hauptaugenmerk liegt vor allem auf der einfachen Handhabung durch intuitive Benutzeroberflächen, um den Nutzern eine optimale Usability zu bieten. „Durch die neue App wird die Bearbeitung von Finanzierungsprojekten schneller, einfacher und flexibler. Folglich bleibt unter dem Strich mehr Zeit, um beispielsweise technische Detailfragen rund um die Produkte zu beantworten“, erklärt Lingner. Weitere Ausbauschritte werden die elektronische Unterschrift sowie die Identitätsprüfung sein.

Fokus auf individuelle Betreuung bleibt bestehen

Auch nutzungsbasierte Mietmodelle können von der Funktionalität der DLL Finance App abgebildet und anwenderfreundlich abgeschlossen werden. „Hier bilden Tradition und Moderne eine optimale Verbindung zum Vorteil aller Beteiligten“, so Lingner. Denn weiterhin spielen die Aspekte Individualität, Partnerschaft und persönliche Betreuung eine zentrale Rolle beim Marktauftritt von DLL – insbesondere bei der kundenindividuellen Ausgestaltung von Finanzierungsverträgen. Lingner resümiert: „Am wichtigsten ist uns, dass wir mit den Lösungen für unsere Partner und Kunden höchste Flexibilität vor Ort gewährleisten.“

MANAGEMENT . EDV . RECHT .


IMPRESSUM . Anschrift

RUGGEAR

MZ Mediaverlag GmbH Härtnagel 2 . 87439 Kempten Tel. +49 (0)8 31/6 97 30 51-0 Fax +49 (0)8 31/6 97 30 51-50 E-mail info@treffpunkt-bau.eu

Der neue solarbetriebene 4G Asset Tracker von Ruggear ermöglicht Geo Fencing zur Diebstahlprävention, kann einfach in bestehende Asset-Tracking Lösungen integriert werden und auch der Einsatz in Innenräumen ist kein Problem.

Solarbetriebener 4G Diebstahlschutz RUGGEAR Das Asset Tracking, also Management und Nachverfolgung von beweglichen Betriebsmitteln, spielt bei dem Internet der Dinge (IoT – Internet of Things) und in der Industrie eine immer wichtigere Rolle. Unternehmen müssen jederzeit wissen, wo sich welche mobilen Betriebsmittel befinden. Auf dem Mobile World Congress (MWC) 2018 hat Ruggear mit dem RG-AT1 einen solarbetriebenen, intelligenten 4G Asset Tracker vorgestellt.

Der nur 72 x 72 x 15 mm (L x B x H) kleine Asset Tracker ist mit Solarzellen bestückt und muss unter Tageslicht quasi nie aufgeladen werden. Das „Qualcomm MDM9206 LTE IoT“-Modem von Qualcomm Technologies unterstützt viele fortschrittliche Mobilfunktechnologien (eMTC/Cat-M1, NB-IoT/Cat-NB1, E-GPRS sowie Wi-Fi, Bluetooth 4.2 LE und LTE) und wurde entwickelt, um eine aktive Rückmeldung wichtiger Standort- oder Bewegungsdaten und OTA (Over the Air) Software- und Konfigurationsupdates zu liefern. Das integrierte GNSS-Modul ermöglicht eine präzise Ortung mobiler Objekte, egal ob im Innenbereich oder in abgeschirmten Bereichen. Die exakte Positionierung der Objekte erfolgt entweder über Wlan, Mobilfunk oder Bluetooth. Dank einer offenen API (Schnittstelle für Anwendungsprogrammierung) kann der Ruggear RG-AT1 einfach in bestehende Asset Tracking-Lösungen eingebunden werden. Der IP67-zertifizierte RG-AT1 besteht aus widerstandsfähigem Polycarbonat.

Gesamtverantwortlich Geschäftsführende Gesellschafter Strategie & Beratung Chefredaktion Werbeleitung Redaktion Layout/Grafik Anzeigen Abo Aboverwaltung Druckerei/ Versand

Manfred Zwick, Bernd Mair Rainer Oschütz (-0) Bernd Mair (-10) Manfred Zwick (-20) Gloria Schaffarczyk (-90) verantwortlich Peter Hebbeker (-85) Michael Schulte (-30) Karin Kern - KERNWERK.eu Franz Nieberle (-60) . David Kern (-70) Wolf-Dieter Arl (-80) . Viktor Langer (-95) jährlich 9 Ausgaben Jahresbezug Deutschland 35,– € inkl. Versandkosten Jahresbezug Ausland 45,– € inkl. Versandkosten David Kern 0831/6973051-70 Holzmann Druck GmbH & Co.KG Gewerbestraße 2 . 86825 Bad Wörishofen

Anzeigenpreise derzeit gültige Anzeigen-Preisliste Nr. 3 vom 1.1.2018 Der MZ MEDIAVERLAG übernimmt keine Haftung für unverlangt eingesandte Einsendungen. Für sämtliche Einsendungen an die Redaktion wird das Einverständnis der Veröffentlichung sowie der redaktionellen Bearbeitung vorausgesetzt. Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln nicht die Ansicht der Redaktion wider. Alle Rechte der Verbreitung sind vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Verlages. Für Autorenbeiträge haftet der Verlag nicht. Autorenbeiträge spiegeln die persönliche Meinung des Autors wider. Folgende Mitglieder der Verbände Deutscher Abbruchverband e.V., Baustoff Recycling Bayern e.V., VMI e.V., IGHB e.V. erhalten Treffpunkt.Bau im Rahmen ihrer Mitgliedschaft kostenfrei. Erfüllungsort: Kempten (Allgäu) ISSN 2363-8710

IVW angeschlossen

Treffpunkt.Bau multimedial informiert

App

Ortung mobiler Betriebsmittel

Der Ruggear RG-AT1 ermöglicht Unternehmen, mobile Assets kontinuierlich zu tracken sowie ausgeführte Arbeiten anhand der Bewegungsmuster von z. B. Baumaschinen zu dokumentieren. Weitere Einsatzbereiche des 4G Asset Trackers sind das Inventurmanagement auf Baustellen oder auch die Bereitstellung von Logistik- und Wartungsservices, die niedrigere Kosten und bessere Verfügbarkeiten ermöglichen.

MANAGEMENT . EDV . RECHT .

Besuchen Sie unsere Website www.treffpunkt-bau.eu

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 159  ]


FIRMENÜBERSICHT . IM TREFFPUNKT FINDEN . Abbruchverband www.deutscher-abbruchverband.de21 Allu www.allu.net 70 Arjes www.arjes.de 44 Asphalttage www.deutsche-asphalttage.de12 Avant www.avanttecno.de 88 Bauma 2019 www.bauma.de 45 Baumaschinentag www.baumaschinentag.de 42 BBA www.bba-baubetreuung.de38 BBI www.bbi-online.org41 Bell www.bellequipment.de57 Bema www.kehrmaschine.de89 Benninghoven www.benninghoven.com 8 BKT www.bkt-tires.com153 Bobcat www.bobcat.de 46 Bohnenkamp www.bohnenkamp.de 151 Bonfiglioli www.bonfiglioli.de 102 Bosch www.boschrexroth.com155 Butti www.butti.it 100 Camelot www.cameloteurope.com117 Camso www.camso.co/de 152 Cangini Benne www.canginibenne.com 99 Case www.casece.com 56 Cat Phones www.catphones.com 157 Connect2Mobile www.connect2mobile.de 156 Continental www.continental-reifen.de/specialty150 DA www.deutscher-abbruchverband.de  74 Dieci www.dieci.com 98 DLL www.dllgroup.com158 Doosan www.doosan.com 49,52 Doppstadt www.doppstadt.de 62 Dynaset www.dynaset.com 143 Dynavis www.dynavis.com 144 Easysub www.easy-sub.de 48 Effer www.effer.com 115 Emicontrols www.emicontrols.com 104 Energreen www.energreengermany.de114 Engcon www.engcon.com 58 Fassi www.fassi.de 106 Faymonville www.faymonville.com 125 Fendt www.fendt.com 44 Fliegl www.fliegl-fahrzeugbau.de87 Flottweg www.flottweg.com 65 Fristads Kansas www.fristadskansas.com 120 GaLaBau 2018 www.galabau-messe.de 90 Gigant www.gigant-group.com152 Goldhofer www.goldhofer.de 123 Grüning + Loske www.gruelo.de 146 Hardox Wearparts www.hardoxwearparts.com 72 HDB www.bauindustrie.de36 Helly Hansen www.hellyhansen.com 122 Heras-Mobile www.heras-mobile.de 119 Hiab www.hiab.com 40 Hiebenthal www.hiebenthal-man.de 124 Hilti www.hilti.de 42 HKL www.hkl-baumaschinen.de118 Hoerbiger www.hoerbiger.com 134 Holder www.max-holder.com 84 HS-Schoch www.hs-schoch.de 39 Hunklinger www.hunklinger-allortech.com90 Hydrema www.hydrema.de 54 Hyundai www.hyundai.eu 38 Hyva www.hyva.com 127 Idrobenne www.idrobenne.com 105 IFAT www.ifat.de 60 IMD www.imd.org 73 Indeco www.indeco.it 108

[ 160  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Infield Safety www.infield-safety.com 121 ISG/Maibach www.bauwatchsicherung.de116 Italvibras www.italvibras.koeln 109 KCN www.kcn.de 135 Kemroc www.kemroc.de 80 Kinshofer www.kinshofer.com 86 Klarx www.klarx.de 92 Klickrent www.klickrent.com 40 Kneetek www.kneetek.de 120 Kohler www.kohlerengines.com110 Komptech www.komptech.com 64 Krampe www.krampe.de 126 Kubota www.kubota.de 140 Kurz www.kurz-aufbereitungsanlagen.com37 Kutter www.kutter.de 39 Logimat www.logimat-messe.de 33 MAN www.mantruckandbus.com 138, 130 Manitou www.manitou.com 46 Marotech www.marotech.de 136 Marx www.marx-technik.de142 Mawev-Show www.mawev-show.at 14 Max Wild www.maxwild.com 77 Meiller www.meiller.com 131 Mercedes-Benz www.daimler.com 128, 132 Merlo www.merlo.de 114 Messersi www.messersi.it 110 Motair www.motair.de 26 MTU www.mtu-online.com140 Nierhaus www.nierhaus-knieschoner.de122 Nordic Lights www.nordiclights.com 148 Oilex www.oil-ex.com 32 Optimas www.optimas.de 91 OSA www.osademolitionequipment.com112 Pfister Waagen www.pfisterwaagengmbh.de 76 Pfreundt www.pfreundt.de 75 Premier Tech Aqua www.premiertechaqua.de 83 Resch Verlag www.resch-verlag.com 43 Rockwheel www.rockwheel.com 71 Rösler Tyre Innovators www.roesler-tyres.com 149 Rubble Master www.rubblemaster.com 47 Ruggear www.ruggear-europe.com159 SBM www.sbm-mp.at 43 Schmitz Cargobull www.cargobull.com 24 Sitech www.sitech.de 154 Spanset www.spanset.de 136 Stark http://www.stark-maschinenbau.ch/63 Stauff www.stauff.com 150 Stehr www.stehr.com 82 Teknik www.ehcteknik.de 147 Terberg www.terberg-deutschland.de129 Tibatek www.tibatek.de 28 Trackunit www.trackunit.com 34 Tracto Technik www.tracto-technik.de 78 Tsurumi www.tsurumi.de 82 Unacea www.unacea.org 96 VDBUM www.vdbum.de 29 Venieri www.vf-venieri.com 113 Volvo Penta www.volvopenta.de 141 Wacker Neuson www.wacker-neuson.de 93 Weber MT www.webermt.com 94 Webtec www.webtec.com 148 Wenzel www.wenzel-industrie.de41 Willibald www.willibald-gmbh.de 74 Wörmann www.anhaenger-center-woermann.de48 Yanmar www.yanmarconstruction.de 37, 139 Zeppelin www.zeppelin.de 50, 68,145


Individuelle Transporttechnik – seit über 50 Jahren Jetzt Frühkaufrabatt sichern!

STÄNDIG ÜBER 400

STÄNDIG ÜBER 400 GEBRAUCHTE GEBRAUCHTE BAUMASCHINEN

BAUMASCHINEN

Betriebs- & Servicezeiten kompromisslos messen

Peter Kröger GmbH · 49429 Rechterfeld T 04445 9636-0 · www.terraliner.de

- bewährte US-Militärtechnik - Funktion über Induktion, Rotation, Vibration - Benzin/Elektro/Diesel & unmotor. Anbaugeräte

PARIS

23 – 28 APRIL 2018

Besuchen Sie uns an Stand

BAUMASCHINEN BAUMASCHINEN

www.imd-europe.com info@imd-europe.com

5B N 014

Einzelbezug über Kramp, Granit, Motogroup

Hotline 0 71 61/67Service 31-55 Verkauf ·Vermietung· STAUFEN BAUMASCHINEN . DE Hotline-0 71 61/67 31-55 STAUFEN - BAUMASCHINEN . DE

Pflaster-Verlegezangen Hand-Abziehgeräte Versetzzangen www.hunklinger.com

Tel. 08102 - 998440

Kofferanhänger AZ 3530/151 S30

16x in Deutschland

Lagerbox BO 300/150/200

L x B x H: 3.000 x 1.500 x 2.000 mm Aufbau aus Sandwichpolyester ab 1.724,- € (zzgl. MwSt.)

L x B x H in mm 3.010 x 1.510 x 1.850 zul. Gesamtgewicht: 3.500 kg ab 3.336,- € (zzgl. MwSt.)

Dreiseitenkipper HKC 3531/186 E-Pumpe L x B x H: 3.190 x 1.860 x 330 mm zul. Gesamtgewicht: 3.500 kg ab 4.200,- € (zzgl. MwSt.)

www.treffpunkt-bau.com

Baumaschinenanhänger MB 3535/185 Alu L x B x H: 3.510 x 1.850 x 350 mm zul. Gesamtgewicht: 3.500 kg ab 3.319,- € (zzgl. MwSt.)

Bürocontainer 500/240/250 L x B x H in mm: 5.000 x 2.400 x 2.500 Elektroinstallation 400V ab 6.000,- € (zzgl. MwSt.)

Bauwagen L x B x H in mm zul. Gesamtg. BW 1537/206 3.700 x 2.060 x 2.300 1.500 kg 1.500 kg BW 1545/206 4.500 x 2.060 x 2.300 BW 1550/206 5.000 x 2.060 x 2.300 1.500 kg

Fenster 1 1 2

Sonstiges Preis (zzgl. MwSt) 100 km/h ab 4.369,- € 100 km/h ab 5.292,- € 100 km/h ab 6.553,- €

Otto-Hahn-Straße 8 • 97440 Werneck • Tel.: 09722 910060 • info@wm-meyer-anhaenger.de • wm-meyer-anhaenger.de

Mini & Mobile Cranes Körner GmbH BAUMO Kranservice GmbH & Co. KG

Verkauf I Service I Vermietung Hotline + 49 (0) 203 - 713 638 76-0 - UNIC-Minikrane (1-10 t) - KATO-Citykrane (13-20t) - KATO-RT Krane (35t) - Gebrauchte Mobilkrane (30-500t)

www.used-cranes I www.baumo.de I www.minikran.de

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

[ 161  ]


GEBRAUCHTMASCHINEN VON KÖLSCH RM80 Kompaktrecycler, raupenmobiler Prallbrecher Baujahr: 2004 / Betriebsstunden: ca. 4.350 - Funkfernbedienung zur Steuerung der - Aufgabeeinheit Vibrorinne 2,5 m3 Anlage - Releasesystem zur Blockadenbeseitigung - Prallmühle Einlauf 860 x 650 mm - Überbandmagnetabscheider - DEUTZ Dieselmotor BF4M 1013, 122 kW - Staubniederhaltung ohne Pumpe - Austragsband Breite 800 mm - Seitenförderband für Vorabsiebung - Abwurfhöhe ca. 3.000 mm, Förderband hydraulisch klappbar

CITYEQUIP 7T6 Raupenmobiler Einschwingenbackenbrecher - Austragsband Gurtbreite 800 mm, Baujahr: 2016 / Betriebsstunden: ca. 490 Abwurfhöhe 2.800 mm - Stabiler Aufgabetrichter mit ca. 3,0m3, - Lichtschrankensteuerung obere Öffnung 3.500 x 2.000 mm - Schwere Grundrahmenkonstruktion - Aufgaberinne 3.000 x 650 mm mit Kettenlaufwerk - Einschwingenbrecher DCJ, Brecher- Überbandmagnetabscheider einlauföffnung 700 x 500 mm - Staubniederhaltung - CAT Dieselmotor, wassergekühlt, 65 kVA

PEGSON XA400-S Raupenmobiler Einschwingenbackenbrecher - SCANIA-Dieselmotor Typ DC9 70A, 202 kW Baujahr: 2012 / Betriebsstunden: ca. 2.650 - Hauptaustragsband: Gurt 1.000 mm - Aufgabetrichter Inhalt 10,0 m3 mit - Kabel und Funkfernbedienung Trichter-Erweiterung zum Fahren der Anlage - Vibrationsaufgeber mit 2-Deck-Vorab- Überbandmagnetabscheider, Single Pole siebung - Einschwingenbackenbrecher 1.100 x 650 mm - Seitenband für Vorabsiebung, Wasserpumpe - hydraulisch einstellbarer Brechspalt - hydraulisch verstellbare Auslaufschütte von 50 - 200 mm

Besuchen Sie uns auf der IFAT vom 14. – 18. Mai 2018: Halle B5, Stand 327/426 Halle B4, Stand 235/334

Böhringer Z70 (RC7) Kufenmobiler Prallbrecher Baujahr: 1995 / Betriebsstunden: ca. 1.645 - Aufgabetrichter ca. 5 m3, Trichterwände hydraulisch klappbar - Prallmühle Einlauf 740 x 500 mm - CAT 3316 Dieselmotor 119 kW - Austragsband Breite 800 mm - integrierte Vorabsiebung - Überbandmagnetabscheider - 4-fach Stützfüße, hydraulisch

POWERSCREEN TRAKPACTOR 320 Raupenmobiler Prallbrecher Baujahr: 2014 / Betriebsstunden: ca. 1.200 - Schwingförderrinne unter dem Brecher, - Durchsatzleistung bis zu 320 t/h je nach Rinnenboden Hardox Material - Untere Prallwand in Schwerlastausführung - Stabiler Aufgabetrichter mit 3,6 m3 Inhalt - Schlagleistenwechselvorrichtung - 2-Deck-Vorabsiebung (aktiv) - Permanentmagnetabscheider Schwerlast, 2.000 x 1.060 mm doppelpolig - Prallbrecher Einlauföffnung 1.130 x 800 mm - Seitenband für Vorabsiebung Standard - Fernbedienung für Raupenfahrwerk - SCANIA-Dieselmotor DC9 070A mit 257 kW, Tier 4 POWERSCREEN Chieftain 1700 3-Deck Raupenmobile Siebanlage - 2 Seitenbänder stufenlos regelbar, Baujahr: 2015 / Betriebsstunden: ca. 970 Gurtbreite 650 mm - Abweisrost, Streben aus Bofor-Hartstahl - Aufgabetrichter ca. 7,0 m3 Inhalt, stufenlos - Überkornband A-A 7,25 m, Gurtbreite 650 mm regelbares Abzugsband - Raupenfahrwerk mit Kabelfernbedienung - 16’x5‘ Dreidecker-Siebmaschine zum Fahren die Anlage 4,80 x 1,55 m - hydraulische Siebvorspannung für Unterdeck - CAT Dieselmotor Typ C4.4 ATAAC mit 83,0 kW (Tier 3B) - hydraulischer Hebemechanismus - Feinkornband mit 1.200 mm Gurtbreite

[ 162  ]

0 4 .20 1 8 . TREFFPUNKT BAU

Irrtum und technische Änderungen vorbehalten.

Jürgen Kölsch GmbH • Wildspitzstraße 2 • 87751 Heimertingen • Tel. 08335 98 95 0 • www. koelsch.com


FLO-18044_Anz Treffpunkt.Bau IFAT A4.qxp_210 x 297 14.02.18 10:04 Seite 1

U3

FLOTTWEG DEKANTER – SPEZIELL FÜR DIE BERGBAU-INDUSTRIE Das Herzstück von allen Bergbau Prozessen ist der dafür entwickelte Flottweg Dekanter. Er ist die optimale Lösung bei der Aufbereitung von Mineralien und Erz und hat unzählige Einsatzmöglichkeiten. Unsere Ingenieure haben die Zentrifuge kontinuierlich weiterentwickelt und perfekt an die Anforderungen im Bergbau angepasst. BESUCHEN SIE UNS AUF DER IFAT IN MÜNCHEN, HALLE A1, STAND 550

Flottweg SE • Industriestraße 6-8 • 84137 Vilsbiburg • mail@flottweg.com • www.flottweg.com


4

BIS ZUM 31. MARZ 2018

IHRE TR E U E STE N MIT A RB E IT ER GANZ OHNE ANZAHLUNG

JAHRE GARANTIE

HYUNDAICE-AKTION.DE

R25Z-9AK Finanzierungsangebot

ZINSSATZ 0,79% P.A. 0% SONDERZAHLUNG

Sie haben eine Menge um die Ohren und brauchen daher Partner, die konstant Ihre Interessen im Auge haben. Überflieger, die Höchstleistungen bringen und modernste Technologien bieten, ohne allzu sehr ins Geld zu gehen. Dank unserer Finanzierungsangebote arbeiten Sie nur mit den Besten! Engagierte und verlässliche Partner, die alles in Bewegung setzen, um den Job zu erledigen – bei jedem Wetter und selbst unter den härtesten Bedingungen. Da keine oder nur geringe Vorabkosten entstehen, optimieren sie Ihren Cashflow und geben Ihnen die Freiheit und die Ruhe, sich voll und ganz auf Ihr Unternehmen zu konzentrieren. Besuchen Sie hyundaice-aktion.de für mehr Informationen.

Die Aktion ist bis zum 30.04.2018 befristet und nur gültig innerhalb Deutschlands. Nähere Informationen erhalten Sie bei ihrem Hyundai Vertragshändler.

Treffpunkt.Bau 04/2018  
New