a product message image
{' '} {' '}
Limited time offer
SAVE % on your upgrade

Page 1

März 2020

FA C H M A G A Z I N

www.treffpunkt-bau.com

KLÖCKNER Unübertroffene Service-Qualität

LIVE DABEI

MESSE

MEILENSTEIN

VDBUM-Großseminar: Gemeinsam in die digitale Zukunft

Asphalttage: 20. Jubiläum im Zeichen des Klimaschutzes

MAN Truck & Bus: Neue Lkw-Generation setzt Maßstäbe


DAS KRAFTPAKET FÜR SCHNITTE AUF ENGEM RAUM ƒ

STIHL TS 440 Trennschleifer

Als erster Trennschleifer weltweit ist der TS 440 mit der STIHL QuickStop Trennscheibenbremse ausgestattet, die bei einem ausreichend starken Rückschlag die Trennscheibe sensor­ gesteuert im Bruchteil einer Sekunde stoppt. Das unterstützt den Anwender und ermöglicht die Arbeit mit erweiterter Schutzverstellung. Der Scheibenschutz lässt sich so verstellen, dass die Trennscheibe des TS 440 auch in oberen Bereich zugänglich ist. Die erweiterte Schutzverstellung sorgt somit für einen besseren Zugang etwa im unteren Bereich von Rohren, Mauern und in Ecken. Der STIHL TS 440 ist damit die ideale Wahl für Trennaufgaben auf engem Raum.

Weitere Informationen Finden Sie bei Ihrem Fachhändler oder unter STIHL.DE


IN HALT . 48

12

EDITORIAL . Auf die Ruhe folgt der Sturm

6

TITELSTORY . Klöckner – Unübertroffene Service-Qualität

8

KURZ GESAGT . Es war einmal …

10

LIVE DABEI . 49. VDBUM-Grossseminar – Zusammen in die digitale Zukunft 12 Deutsche Asphalttage – 20. Jubiläum im Zeichen des Klimaschutzes 16 Milwaukee – Der Schlüssel zur digitalen Baustelle 18 Dach+Holz – Handwerk trifft auf Hightech 20 ATS – Hotspot für Anbaugeräte 22 Petzl – Spektakulärer Wettkampf in der Höhe 23

NEWSPOINT .

26–37

rgen Dietrich +43 (660) 4463493

ürgen Dietrich +43 (660) 4463493

AUTOBAHN- & STRASSENBAU . TUNNEL- & BRÜCKENBAU . Tyrolit – Deutschlandpremiere übertraf alle Erwartungen Wirtgen – Neue Großfräsen führen Wirtgen Group Lösungen an Liebherr – Radlader mit Sonderlackierung ab Werk Stehr – Plattenverdichter sorgen für vollste Zufriedenheit Nadler – Top-Einbausysteme für Heißasphalt und Gussasphalt Kutter – Kompaktfräse profiliert Betondecke mit 3D-Nivellierung

52 53 54 55 56 57

38 39 40 42 43

Tsurumi – Leichte Schmutzwasserpumpen in Hartgestein L-Team Baumaschinen – Kleines Fass mit großer Leistung Engcon – Start der Sicherheitskampagne „Dig Smart. Dig Safe.“ Tibatek – Neue Spundwandleiter für mehr Sicherheit DGUV – Erdbaumaschinen häufige Unfallursache im Tiefbau

EEL CASTED ST

ST

E E LW R I S T

58 59 60 61 62

NT PIN LOC RO

ST

K

Tiltrotatoren für Bagger von 2 t bis 33 t

44 45 46 47 48 49 50

KANALBAU . TIEFBAU .

ERDBEWEGUNG . Zeppelin/CAT – Neuer Maßstab für den Fahrer Volvo CE – Hybrid-Option verbessert die Kraftstoffeffizienz Rototilt – QuickChange – die neue Schnellwechslergeneration Kiesel – Frühwarnsystem für drohende Maschinenschäden Liebherr – Samoter-Innovationspreis für aktive Personenerfassung

Wacker Neuson – Schwedisches Unternehmen setzt auf „zero emission“ Kubota – E-Antrieb für Mini-Bagger und Kommunal-Traktoren Cangini – Drei Jahrzehnte hochwertige Anbaugeräte Pfreundt – Wiegesystem-Lösungen machen RBS fit für die Zukunft Oilquick – Brandneue Tiltrotatoren-Serie Doosan Infracore – 30–40 Tonnen-Bagger mit Stufe-V-Motoren Kobelco – Großauftrag mit Signalwirkung

F

8

E E LW R I S T

Joachim Schier +49 170 1145 624 | Christian Wimmer +49 173 8613 874 Alexander Koppermann +49 160 6511 984 www.steelwrist.com


I NHALT .

52

74

Geiger – Über 25 Jahre Erfahrung in der Kanalsanierung 62 Schwamborn – Asbestsanierung im Tunnel um 14 Tage beschleunigt63

KRANE . BAUAUFZÜGE . HEBETECHNIK . Liebherr – Mobilkran als Allroundtalent Wiedenmann Seile – Ganzheitliche Dienstleistungslösungen für die Baubranche Hyster – Neue Staplerserien Paus – Neuzugang in der Familie der Schrägaufzüge RUD Ketten – „Kleiner“ Zurrpunkt für große Sicherheit HKL – Lieferung durch Lichtkuppel Hald & Grunewald – Bestens gewappnet für den Frühjahrsputz Resch-Verlag – Lehrgang für Ladekranführer Spanset Axzion – Neue Teleskop-Traverse für einfaches und effektives Handling

64 65 66 67 68 69 70 70 71

SCHALUNGEN . GERÜSTE . BETONBAU . Informationszentrum Beton – Straßenkreuzung aus Beton 72 NOE – Bewährte Schalsysteme, die sich optimal ergänzen 74 Ischebeck – Decken sicher von oben schalen 76 Geda – Seilaufzug bei Sanierungsarbeiten in Sevilla im Einsatz 78 HSB – Neubau eines Regenüberlaufbeckens 78 Paschal – Hochwertige Betonkonstruktion für Eisenbahnunterführung80 Peri – Großpaneel-Deckenschalung sorgt für hohe Wirtschaftlichkeit 81 Kronenberger Oecotec – Beton selbst herstellen bringt Kostenvorteile und zeitliche Unabhängigkeit 82 SBM Mineral Processing – Von der Weltpremiere in den Arbeitsalltag 83

92

SAF-Holland – Spezial-Beschichtung für besten Korrosionsschutz 88 Bohnenkamp – Carlisle ist neue Partnermarke von Bohnenkamp 89 Horton – Geräuscharme Lüfter für kompakte Off-Highway-Anwendungen90 Marx – Kompakte Leistung in vier Ausführungen 91

NUTZFAHRZEUGE AM BAU . MAN Truck & Bus – Neue Lkw-Generation setzt Maßstäbe Böcker – Berry Cranes erweitert Vermietflotte Cometto – Der neue Eco1000 Mercedes Benz – Der neue Actros ist „International Truck of the Year 2020“ TII Group/Scheuerle – Herausragende Nutzlast und vielfältige Kombinationen Sortimo – Zusätzliche Größen für Großraumschublade verfügbar Logis Group – Hochleistungs-Antirutschpads Metso – Weniger Eigengewicht – höhere Nutzlast Palfinger – Abrollkipper mit automatischer Folgesteuerung

92 94 95 96 97 98 99 100 101

MANAGEMENT . DIGITALISIERUNG . FINANZIERUNG . Klarx – Warum man hin und wieder den Fokus verlieren sollte 102 Olaf Gottschalk – Schulungen für Bediener von mobilen Arbeitsgeräten 103 Leonhard Weiss – Die Baustelle der Zukunft – digital und vernetzt 104 123erfasst.de – Kommunikation der Einsatzplanung leicht gemacht105 Josam – Einsparrechner minimiert Kraftstoffverbrauch 105 Zeppelin/CAT – Wie Erdbewegungsmaschinen Schritt für Schritt autonomer werden 106

IMPRESSUM .

104

FIRMENÜBERSICHT . 

108

IM TREFFPUNKT FINDEN .

108

DIAMANT- UND TRENNTECHNIK . Metabo – Für jeden Einsatz gerüstet: Mehr Leistung bei den kleinen Winkelschleifern Bosch Power Tools – Über 50 Jahre Akku-Kompetenz

84 85

OEM . MOTOREN . KOMPONENTEN . Allison Transmission – Betontransport-Unternehmen steigt um auf Vollautomatikgetriebe KRD – Klare Sicht für Radlader und Baufahrzeuge

86 87

Dieser Ausgabe liegt eine Beilage der Firma Europrotec sowie in Teilen der Firma Hald & Grunewald bei. m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[   5  ]


E DITORI AL .

Auf die Ruhe folgt der Sturm Das Jahr 2020 hat zunächst in eher gemächlichem Tempo begonnen, Ende Januar dann aber rasant an Fahrt aufgenommen: Erst das Weltwirtschaftsforum, dann der Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union und schließlich die ersten bestätigten Coronavirus-Fälle in Deutschland. Das alles hat nicht gerade zur Stimmung in den deutschen Chefetagen beigetragen. Von 96,3 Punkten im Dezember ist der ifo Geschäftsklimaindex im Januar auf 95,9 Punkte gefallen. Dabei habe der Index insbesondere im Bauhauptgewerbe nachgegeben: Die Einschätzungen zur aktuellen Lage fielen laut ifo Institut auf den niedrigsten Stand seit Juni 2018. Zudem habe die Skepsis mit Blick auf die kommenden Monate erneut zugenommen. Auf dem 49. VDBUM-Seminar und den 20. Deutschen Asphalttagen Mitte Februar war davon nichts zu spüren. In lockerer Atmosphäre tauschten sich Aussteller und Besucher über Themen aus, die in den Vorträgen und Keynotes angesprochen wurden. Darunter beispielsweise die Herausforderungen in den Bereichen Vernetzung, Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Unsere Impressionen und ausführlichen Nachberichte zu diesen Veranstaltungen finden Sie ab Seite 12. Um die Digitalisierung der Baubranche geht es auch bei „BIM Deutschland“, einem Ende Januar eröffneten nationalen Zentrum für die Digitalisierung des Bauwesens. Die vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) sowie dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) gemeinschaftlich betriebene Anlauf­stelle soll die Digitalisierung des Bauwesens weiter vorantreiben. An dieser Vision forscht derzeit auch ein interdisziplinäres Wissenschaftsteam der RWTH Aachen zusammen mit einem europäischen Industriekonsortium. Die Referenzbaustelle auf dem Campus West der RWTH Aachen dient dabei als Reallabor – einer Umgebung, in der das Lernen in einem experimentellen Umfeld im Vordergrund steht. Mehr zu diesem spannenden Projekt erfahren Sie auf Seite 104. Viel Freude beim Entdecken dieser und weiterer Themen,

Gloria Schaffarczyk

[   6  ]

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU


DIE KUNST DES HEBENS

Schwere Motoren zum Schweben brin­ gen und präzise auf den Punkt an ihren Einbauort dirigieren: Kein Kunststück, sondern Arbeitsalltag unserer Kunden. Profitieren auch Sie von richtungs­ weisenden ABUS Kranlösungen. 02261 37 - 148 verkauf@abus-kransysteme.de www.abus-kransysteme.de


KLÖCKNER

T IT ELSTO RY .

Beim Baustoffrecycling-Spezialisten Baukies Parey Baustoffproduktions- und Handelsgesellschaft mbH sind zwei Klöckner KS 3012 Siebanlagen in B ­ etrieb. Eine davon bereits seit 12 Jahren. Die zweite wurde 2019 am Standort in Dallgow-Döberitz montiert, doch die Bedingungen dort waren herausfordernd.

Unübertroffene Service-Qualität KLÖCKNER Der Name Parey steht seit vielen Jahrzehnten für Qualität im Berliner Baustoffhandel und vor allem im Baustoffrecycling. Durch die regelmäßige Eigen- und Fremdüberwachung der bautechnischen und wasserwirtschaftlichen Parameter ihrer Endprodukte gewährleistet die Baukies Parey Baustoffproduktions- und Handelsgesellschaft mbH eine gleichbleibend hohe Qualität. Eine Eigenschaft, die ihre Kunden sehr schätzen. Zur Erhaltung dieser hohen Qualität trägt seit 12 Jahren eine Doppeldecker Siebanlage KS 3012 der Firma Klöckner bei. Bei Parey war man mit der Langlebigkeit und der Leistung dieser Anlage so zufrieden, dass man sich 2019 entschloss, eine zweite KS 3012 bei Alexander Klöckner zu bestellen. Doch der neue Einsatzort stellte die Siebanlage vor unerwartete Herausforderungen.

Als die neue KS 3012 am zweiten Standort nicht die erhoffte Leistung brachte, kümmerte sich die Firma Klöckner um eine Lösung des Problems. Ausprobiert wurde beispielsweise ein Fingersieb.

[   8  ]

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

Ob als nachgeschaltetes Sieb hinter einem Brecher oder als Stand-Alone-Lösung: die KS 3012 ist die perfekte Alternative zur radoder raupenmobilen Anlage. Sie ist so einfach gehalten, dass eine Person ausreicht, um alle nötigen Aufgaben zu erledigen. Gleichzei-


tig ist sie aber auch äußerst effektiv und kann durch ihre Kompaktheit und ihr geringes Gewicht einfach bewegt werden. Aspekte, auf die man bei der Baukies Parey Baustoffproduktions- und Handelsgesellschaft mbH großen Wert legt.

Unerwartete Überraschung nach über 12 Jahren

Am ersten Standort in Berlin leistete die erste KS 3012 über ein Jahrzehnt lang sehr gute Arbeit. Als die zweite KS 3012 am Standort in Dallgow-Döberitz in Betrieb genommen wurde, staunte man bei Parey: die Anlage konnte mit der Leistung der ersten KS 3012 nicht mithalten. „In Dallgow-Döberitz sind die Voraussetzungen etwas anders als an unserem ersten Standort in Berlin. Um ehrlich zu sein, haben wir die Bedingungen dort unterschätzt. Das Material wird anders aufgegeben und auch anders abgesiebt, sodass die KS 3012 nur etwa 80 % der erforderlichen Leistung erreichte. Mit diesem Problem haben wir uns an Herrn Klöckner gewandt und daraufhin den besten Service erhalten, den man sich als Kunde wünschen kann“, so Volker Kornetzky, Prokurist und Gesellschafter der Baukies Parey Baustoffproduktions- und Handelsgesellschaft mbH.

Alle Änderungen und Tests wurden so durchgeführt, dass man bei Baukies Parey ohne größere Unterbrechung weiterarbeiten konnte – Klöckner sorgte auch dafür, dass der Kunde keine Zusatzkosten hat.

Service, der seinesgleichen sucht

Nachdem das Klöckner Siebmaschinen-Team sich die Gegebenheiten vor Ort angeschaut hatte, suchte man nach einer geeigneten Lösung. Währenddessen wurde darauf geachtet, dass bei Baukies Parey ohne größere Unterbrechung weitergearbeitet werden kann. Zur Überbrückung und zu Testzwecken wurde beispielsweise ein Fingersieb eingesetzt, welches zwar die Durchsatzleistung steigerte, im Endergebnis aber nicht überzeugen konnte. Es vergingen einige Wochen, in denen Klöckner viel Zeit und Eigenkapital investierte, um die perfekte Lösung zu finden und den Prozess für Parey so kostenneutral wie möglich zu gestalten. „Service ist für uns das A und O. Und wenn wir dem Kunden eine bestimmte Leistung versprechen, dann erhält er diese auch. Aus diesem Grund haben wir alles in unserer Macht liegende getan, um die ideale Lösung zu finden“, so Alexander Klöckner. Die Nachrüstung von Rüttelmotoren und einige kleinere Anpassungen führten schließlich zum verhofften Erfolg. „Die Firma Klöckner hat Außergewöhnliches geleistet. Wir waren über den gesamten Prozess hinweg sehr zufrieden und das Klöckner-Team war wirklich bemüht, das Problem schnellstmöglich in den Griff zu kriegen. Aktuell können wir pro Siebanlage zirka 600 bis 700 Tonnen Recyclingmaterial am Tag produzieren. Mit diesem Ergebnis sind wir sehr glücklich. Man wird in Deutschland kaum Hersteller finden, die sich so für die Zufriedenheit ihrer Kunden engagieren. Bei der Firma Klöckner würde ich sofort wieder eine Anlage kaufen“, so Kornetzky abschließend.

Aktuell produziert man bei der Baukies Parey Baustoffproduktions- und Handelsgesellschaft mbH pro Siebanlage etwa 600 bis 700 Tonnen Recyclingmaterial.

www.dllgroup.com

Unsere Finanzierungslösungen für Ihre Branche

De Lage Landen Leasing GmbH Theo-Champion-Str. 1 40549 Düsseldorf Deutschland

T +49 (0) 211 5401 8731 E cti.germany@dllgroup.com


KURZ GESAG T .

Meinung im NKT TREFFPU

Es war einmal … Von Rainer Oschütz Längst vergessen scheint der Transrapid in Deutschland. Vor fast genau 20 Jahren (18. Februar 2000) hat die damalige rot-grüne Bundesregierung das Aus für die Magnetschwebebahn beschlossen. Nicht nur aus heutiger Sicht war das ein derber Rückschlag für den Klimaschutz. Es klingt wie ein Treppenwitz, dass ausgerechnet die Grünen den Bau der Erstanwendungsstrecke zwischen Hamburg und Berlin verhinderten. Damit waren auch konkrete Planungen einer Strecke über Bremen nach Amsterdam vom Tisch. Weitere Trassen hätten ein hochmodernes transeuropäisches Schnellbahnnetz ergeben mit Schnittpunkten in den Metropolen zum urbanen und regionalen Schienenverkehr. Und das extrem umweltfreundlich: Allein der Energiebedarf des Transrapid liegt 20 % unter den Werten des ICE. Außerdem hätte der innereuropäische Flugverkehr ersetzt werden können. Was für ein gigantisches Vorhaben, um die heutigen gesteckten Klimaziele zu erreichen. Nachdem in Deutschland geplante Strecken wegen angeblich zu hohen Kosten nicht verwirklicht werden konnten, erkannte China die Vorteile des von deutschen Ingenieuren entwickelten „Stelzenzuges“. Ein Konsortium aus Deutschland verwirklichte ein entsprechendes Großprojekt vor Ort in Schanghai. In nur 22 Monaten wurde es Realität. Seit fast 18 Jahren verkehrt heute der Maglev, wie der Transrapid dort genannt wird, zuverlässig vom Flughafen ins Zentrum der Millionenstadt. Mittlerweile haben die Chinesen sich die Technologie angeeignet. Im vergangenen Jahr präsentierte der Hersteller CRRC einen selbstentwickelten Zug, der mit 600 km/h verkehren kann. Auch die Hightech-Nation Japan vertraut auf diese einst in Deutschland verpönte Technologie. Eine japanische Magnet­ schnellbahn wird bald Tokio und Nagoya verbinden. Der Bau der Strecke ist im vollen Gange. Zu den Olympischen Spielen in diesem Jahr werden die Sportler aus aller Welt bereits eine Teilstrecke nutzen können. Mit etwa 600 km/h geht es dann von Wettkampfort zu Wettkampfort. Es bleibt Tatsache, dass die Grünen auch heute weiterhin mit ihrer Politik, die bestimmt wird durch eine ideologische und teilweise technikfeindliche Einstellung, den Klimaschutz eher bremsen als ihn fördern. Der Transrapid ist ein Beispiel für verpasste Chancen, eine moderne Verkehrswende in Deutschland zu erreichen.

INFOGRAFIK

Trotz Winter noch gute Stimmung Im Januar 2020 haben sich die Aktivitäten auf den Baustellen in Deutschland saisontypisch spürbar abgeschwächt. Dennoch bleibt die Stimmung im Bauhauptgewerbe insgesamt weiter positiv. In der jüngsten Konjunkturumfrage beurteilten nur 12,7 % der Befragten ihre aktuelle Geschäftslage als schlecht. Der größte Teil, 44,1 %, berichtet von einer guten Geschäftslage. Und: Die Erwartungen für die kommenden Monate tendieren bereits wieder deutlich aufwärts. Grafik/Text: imu-Infografik Quelle: ifo Institut

[   1 0  ]

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU


BEREIT, IHRE WELT ZU VERÄNDERN

BESUCHEN SIE UNS AUF DER

MÄRZ 21-25, 2020 VERONA HALLE 10 A1-B2

RADLADER HL960A Sie sind im Begriff, eine neue Welt zu betreten – eine, in der alles möglich ist und wo winzigste Bewegungen Berge versetzen. Der neue HL960A Radlader erfüllt die neuesten Abgasbestimmungen und hilft Ihnen, wirtschaftlicher und produktiver zu arbeiten. Er ist komplett auf den Fahrer zugeschnitten und mit den richtigen Technologien für komfortable, intuitive Bedienung Gewinner des Samoter Technical Innovation Award in der Kategorie „Mittlere Radlader“

ausgestattet. Optionales Advanced Around View Monitoring (AAVM) und Heckradarsysteme verbessern die Sicherheit und stärken Ihr Vertrauen. Es ist Zeit für einen Schritt in die Zukunft. Erleben Sie den Hyundai-Effekt. Sie denken darüber nach, den HL960A in Ihr Team aufzunehmen? Gehen Sie auf www.hyundai-ce.eu/en/dealer-locator und fragen Sie Ihren Händler nach weiteren Details.

MOVING YOU FURTHER


TREFFPUNKT.BAU

LIV E DAB EI .

Beschwingter Start des VDBUM-Vorstands ins 49. Großseminar (v.l.): Wolfgang Lübberding, Prokurist VDBUM, Josef Andritzky, Mitglied des Vorstands, Dirk Bennje, Vizepräsident, Peter Guttenberger, Präsident, Dieter Schnittjer, Geschäftsführer VDBUM und Mitglied des Vorstands, Michael Hennrich, Mitglied des Vorstands, Prof. Dr.-Ing Jan Scholten, Mitglied des Vorstands und Roland Caillé, Mitglied des Vorstands.

Zusammen in die digitale Zukunft Bernd Mair & Peter Hebbeker 49. VDBUM-GROSSSEMINAR Willingen. Ganzheitliche Vernetzung – unter dieses Motto stellte der VDBUM die Podiumsdiskussion zum Auftakt des Vortragsprogramms. Einen epochalen Umbruch, ausgelöst durch die Digitalisierung, gilt es zu meistern. Auf dem mit Chancen und Risiken gepflasterten Weg in die digitale Zukunft soll niemand auf der Strecke bleiben. Aus eigener Kraft bereits einen Vorsprung gewonnen haben die Großen der Baubranche. Mittelständische Unternehmen und kleine Betriebe müssen nun aufholen. Der starke Partner an der Seite aller seiner Mitglieder will der VDBUM sein.

„Die voranschreitende Digitalisierung hat in unserer Branche eine gigantische Innovationswelle ausgelöst. Die Entwicklung verläuft sehr dynamisch. Wer mit diesem Innovationstempo Schritt halten möchte und muss, kommt an unserem Großseminar fast nicht vorbei“, sagt VDBUM-Geschäftsführer und Vorstandsmitglied Dieter

„Liebe VDBUM-Mitglieder, herzlich willkommen! Sie sind und bleiben das Herzstück unserer Arbeit“, begrüßte Peter Guttenberger die Gäste der Abendgala.

Schnittjer. Sein Ruf fand ein großes Echo: Mehr als 1.200 Teilnehmer besuchten laut Veranstalter das Großseminar vom 11. bis 14. Februar 2020 im Sauerland Stern-Hotel in Willingen.

Ideen von heute schaffen Lösungen von morgen

Diesem Seminar-Leitthema folgte das Vortragsprogramm mit insgesamt 50 Referenten aus Industrie und Forschung. Im Fokus standen der Einfluss digitaler Prozesse auf die Maschinen- und Gerätetechnik sowie die Elektrifizierung und nachhaltige Prozesse. Die drei Schwerpunktthemen des Großseminars waren Bahnbau, Kompaktbaustellen und Rückbau, wobei der Bahnbau aufgrund der hohen Investitionen über viele Jahre ein extraheißes Eisen sein wird. Ergänzend zu den Vorträgen waren rund 105 Aussteller vor Ort. Ihre Stände waren die Hotspots des vom VDBUM gespannten Netzwerks, mit dem sich jeder Besucher verbinden konnte. Das Team von Treffpunkt.Bau klinkte sich ein und brachte einige Ausstellerstimmen mit aus Willingen.

Liebherr war Schwerpunktpartner der Abendgala. Joachim Strobel, Geschäftsführer der Liebherr EMtec GmbH, sprach ebenfalls ein Grußwort.

Gastredner Rainer Bomba. Der CDU-Politiker war von 2009 bis 2018 Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung.


Zum ersten Mal als Aussteller vertreten war Armin Arweiler, Geschäftsführer von Kronenberger oecotec. Er zeigte sich begeistert von den Möglichkeiten zum Netzwerken mit Kunden, Händlern und Herstellern.

Kronenberger oecotec

Armin Arweiler, Geschäftsführer: Wir sind zum ersten Mal als Aussteller auf dem VDBUM-Großseminar. Wir kommen, um Kontakte zu neuen Händlern zu knüpfen und unser Netzwerk zu anderen Herstellern auszubauen und zu festigen. Gerade die Nachfrage der Händler nach unseren Produkten steigt erfreulich stark. Ein eindeutiges Zeichen dafür, dass sich unsere Maschinen zunehmend flächendeckend durchsetzen und dass sie aktiv von Endkunden nachgefragt werden. Die Vorteile haben sich herumgesprochen. Wir überzeugen mit Leistung. Viele unserer Kunden kaufen nach der ersten Maschine weitere Geräte. Aber auch Interessenten und Neukunden besuchen uns hier am Stand auf dem Großseminar und sprechen über die Aufgabenstellungen, mit denen sie täglich auf den Baustellen konfrontiert sind. Ein großes Problem, das die Bauunternehmer zunehmend drückt, ist der Rückzug der Betonwerke aus der Fläche. In Folge wird es immer schwieriger und obendrein kostspieliger, Beton zur gewünschten Zeit in der benötigten Menge geliefert zu bekommen. Aufpreise für sogenannte Mindermengen unter 5 Kubikmetern und Wartezeiten bei der Abholung beim Betonwerk stellen zusätzliche Ärgernisse

dar. Die bessere und wirtschaftlichere Alternative ist, den Beton auf der Baustelle selbst herzustellen. Viele Bauunternehmer haben das bereits umgesetzt und nutzen statt Fertigbeton unseren Powermixer. Mit dem Powermixer kann Beton vor Ort oder auf dem Bauhof schnell und wirtschaftlich zubereitet werden, und zwar exakt in der benötigten Menge und zum richtigen Zeitpunkt. Der Powermixer kann entweder an Radlader oder an Bagger angebaut werden. Es gibt ihn in acht Größenklassen mit Fassungsvermögen von 100 bis 2.000 Litern. Unser Powermixer ist solide und simpel aufgebaut. In der Handhabung ist er damit äußerst einfach und sicher. Beladen und entladen wird der Powermixer im Gegensatz zu vielen anderen ähnlichen Maschinen immer durchs geschlossene Gitter. Das spart Zeit und wir brauchen keine defektanfällige Hydraulik oder gar Sensorik zum Öffnen und Schließen des Gitters. Kunden, die den Powermixer sehr intensiv nutzen, können optional eine zusätzliche Innenschale aus Hardox-Stahl ordern, die bei Verschleiß einfach, auch vom Kunden selbst, gewechselt werden kann. Ein weiteres Thema, das noch an Bedeutung gewinnt, sind die immensen Deponiekosten für Erdaushub, die schmerzhaft auf die Rendite drücken. Den Boden verbessern, absieben und wieder einbauen, statt ihn zu deponieren, ist ein wirtschaftlich lukratives Verfahren, das zudem die Umwelt schont. Die Terra-Star Schaufelseparatoren funktionieren gleichermaßen an Baggern als auch an Radladern. Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen und sie eignen sich bereits für Trägergeräte ab 1,8 Tonnen. Die Typenvielfalt des Terra-Star reicht bis zu Trägergeräten von 50 Tonnen. Generell möchten wir, dass unsere auf Langlebigkeit optimierten Maschinen auch tatsächlich eine möglichst hohe Lebensdauer erreichen. Der beste Weg zu diesem Ziel ist eine regelmäßige Wartung. So starten wir 2020 mit einer Serviceinitiative und bieten kostengünstige Inspektionen für unsere Terra-Star Schaufelseparatoren und Powermixer an. Durch diese regelmäßige Vorsorge können Reparaturen und Ausfälle vermieden werden.

Carsten-Michael Obrecht (l.), Geschäftsführer bei HS-Schoch, hielt einen Vortrag über moderne Anbaugeräte. Hermann Schoch war für das Truck Trial Team unterwegs.

Wagener ist Spezialist für Hydrauliklösungen, Komponenten und insbesondere für Kupplungen und Kugelhähne. Das Beraterteam am Stand (v.l.): Andreas Muck, Martin Lehmhaus und Sascha Richter.

Heinz Stark (l.), neuer Vertriebsmitarbeiter (Süd), und Günther Holp sind Profis im Verkauf und auch in der Instandsetzung und Aufarbeitung von Tiltrotatoren.

Am runden Tisch bei Kemroc, dem Experten für Spezialfrästechnik: Klaus Ertmer (l.), Geschäftsführer, und Franz Niggas, Application Manager.

Mächtig Manpower am Stand von Allu. V.l.: Patrick Püschel, Geschäftsführer, Oliver Viehweg, Gebietsverkaufsleiter Ostdeutschland, und Ulrich Barth, Gebietsverkaufsleiter Norddeutschland.

Mit „Intelligent Machine Control“ leistete Komatsu Pionierarbeit auf dem Gebiet der Automatisierung. Was heute möglich ist, zeigte Ronja Berg, Customer Relations.


Presserundgang. Dieter Schnittjer (l.) besuchte mit uns auch Merlin Kamke, Marketingreferent bei der Firma Kiesel, einer der Schwerpunktpartner des 49. Großseminars.

Kiesel

Merlin Kamke, Marketingreferent – Veranstaltungen: Wir präsentieren hier die vernetzte Maschine. Die Besonderheit ist der Copilot, den wir dazu einsetzen. Der Copilot ist ein intuitiv bedienbares User-Interface. Der Vorteil für den Fahrer: Er kann sich komplett auf seine eigentliche Aufgabe konzentrieren. Der Kiesel Copilot ist herstellerunabhängig, seine Schnittstellen kommunizieren mit Geräten unterschiedlichster Hersteller. Der Kunde ist also nicht an unsere Baggermarke Hitachi gebunden. Die Funktionen des Copilot wie Wiegeeinrichtungen oder Abziehautomatiken kann der Fahrer einfach per Knopfdruck auswählen. Ebenfalls Bestandteil des Copilot ist die automatische Schnellwechslerverriegelung. Eine Kontroll-LED signalisiert dem Fahrer eindeutig, ob das Gerät sicher verbunden ist. Für zusätzliche Sicherheit sorgt die mechanische Fangeinrichtung. In Kombination decken wir damit alle Eventualitäten ab und leisten einen entscheidenden Beitrag zur Arbeitssicherheit auf den Baustellen. Ein weiterer Vorteil unseres Copilot Systems ist sein modularer Aufbau. Der Kunde kann bei Bedarf sehr unkompliziert weitere Funktionen nachrüsten, indem er sie aus dem App-Store herunterlädt. Auf diese Weise wächst der Kiesel Copilot mit den Ansprüchen seines Bedieners, bleibt aktuell und bringt über lange Zeit großen Nutzen.

Seit 25 Jahren ist Logis im Dienste der Digitalisierung aktiv. Wir sprachen mit Barbara Nirenberg, Branchenmanagerin Rental, und René Schönewald, Account Manager.

Logis Software-Entwicklung und Beratung

René Schönewald, Account Manager: Logis ist der IT-Partner für mittelständische Unternehmen und ist einer der Marktführer in Entwicklung und Implementierung von Teil- bzw. Komplettsystemen für den Handel und die Vermietung von Baumaschinen, Arbeitsbühnen, Landmaschinen und der Fördertechnik. Unsere Kunden profitieren von 25 Jahren Branchenerfahrung, wobei sich Logis ausschließlich auf diesen Bereich konzentriert. Als zukunftsorientierter Softwarepartner entwickeln wir im Moment Lösungen, um unsere Leistungen auf Mobilgeräten abzubilden und die zunehmend an Bedeutung gewinnenden IoT-Themen abzudecken. Ein großer Mehrwert unserer mobilen Lösungen ist, dass sie offlinefähig sind – was besonders auf Baustellen mit schlechter Funkabdeckung sehr nützlich ist. Das VDBUM-Großseminar nutzen wir intensiv zum Netzwerken. Für uns ist es entscheidend, aus erster Hand zu erfahren, was die Branche, was unsere Kunden bewegt. Das Thema Digitalisierung beschäftigt uns seit der Firmengründung. Mittlerweile haben viele Unternehmer den Nutzen erkannt und fragen aktiv nach unseren Lösungen nach. Für unsere Kunden verstehen wir uns als zuverlässiger langjähriger Partner. Wir begleiten jedes Unternehmen auf seinem individuellen Weg zur Digitalisierung. Dabei ist die Bandbreite groß. Von 3-User-Systemen bis hin zu mehreren Hundert Arbeitsplätzen haben wir bereits alles umgesetzt. In den meisten Fällen nutzen etwa 15 bis 50 Mitarbeiter pro Firma unsere Software. Das ist eine Größenordnung, bei der die optimierten Arbeitsabläufe richtig Wirkung zeigen können.

Friedrich Dicke vom Verband der Motoreninstandsetzer weiß immer eine wirtschaftliche Lösung bei defekten Motoren.

Die Reifenspezialisten von Bohnenkamp verstehen sich auch aufs Netzwerken: Frank Hörsting (l.), Markenmanager BKT, und Henrik Schmudde, Leiter Marketing Bohnenkamp.

OTC ist einer der weltgrößten Hersteller von Robotern. Die Vorteile der unermüdlichen Produktionshelfer demonstrierte uns Verkaufsleiter Thomas Wangelin (l.).

Fit für die Digitalisierung sind die Anschlagund Zurrmittel von RUD, in denen serien­ mäßig ein RFID-Chip steckt. Am Stand: Martin Brunner, Technischer Vertrieb.

Hands on INTUSI. Matthias Stasius (l.) von der Liebherr Hydraulikbagger GmbH zeigt Bernd Mair den Prototyp des Liebherr User Interface, das unter anderem mit dem bauma Innovationspreis 2019 ausgezeichnet wurde.

Anschaulich und engagiert informierte MOBA über die Vorteile der Digitalisierung. V.l.: Geschäftsführer Andreas Velten mit Nils Spannuth und Marcus Baksmeier.


Ökologie trifft auf Ökonomie. Bredenoord liefert verstärkt „grünen Strom“ für Baustellen. Energiegeladen auch das Standteam: Jan Wedle (l.), Senior Area Manager, und Ulrich Fischer, Area Manager.

Bredenoord

Jan Wedel, Senior Area Manager: Im Zuge der Energiewende steht sowohl in den Niederlanden, dem Stammsitz unserer Muttergesellschaft, als auch in Deutschland das Thema ‚nachhaltiger Ressourcen­­­­­­­­ einsatz‘ in 2020 klar im Fokus. Schon im vergangenen Jahr stieg die Nachfrage nach nachhaltiger Stromversorgung aus erneuerbaren Energiequellen stetig an. Dieser Trend hat sich zum Jahresanfang weiter fortgesetzt. Um dieser Nachfrage gerecht zu werden, erweitert Bredenoord in Q1/Q2 die Flotte der ‚Clear Concept‘ Produktlinie und arbeitet an neuen, nachhaltigen Energielösungen. Dabei setzen wir weiterhin auf Kundennähe, analysieren die Anforderungen unserer Kunden und setzen diese entsprechend um. Denn darauf basiert der Erfolg des Unternehmens. Auf dem VDBUM-Seminar informiert Bredenoord unter anderem über neue Wege in Sachen nachhaltiger, mobiler Stromversorgung und stellt die ‚Clear-Concept‘ Produktlinie vor. Produkte wie der ESaver, ein mobiler Batteriespeicher, sowie ein 60 kVA Stromaggregat werden auf dem Außengelände präsentiert und können live in Aktion von den Besuchern getestet werden. Kombiniert man diese Produkte, können, je nach Verbrauchsprofil, bis zu 70 % Kraftstoff eingespart und somit CO₂-Emissionen deutlich gesenkt werden.

In Verbindung mit unserer mobilen Solaranlage, der Mini-SunBox, ist sogar eine Ersparnis von bis zu 80 % möglich. Zudem werden verschiedene Projekte vorgestellt, bei denen die Bredenoord Lösungen erfolgreich im Einsatz sind. So erhalten die Besucher eine Vorstellung davon, wie einfach Projekte sparsamer, umweltschonender und geräuschärmer mit Energie versorgt werden können. Alle Anwenderberichte können nach dem VDBUM-Seminar auf unserer Website unter der Rubrik ‚Projekte‘ nachgelesen werden. Generell stellen wir fest, dass der Bedarf an nachhaltigen Energielösungen in den letzten Monaten rasant gewachsen ist, was auf die aktuelle politische Lage und die damit verbundene gesellschaftliche Verantwortung der Unternehmen zurückzuführen ist. Die Folge: Viele Unternehmen gehen bewusster mit dem Thema Energie um und suchen gezielt nach einer nachhaltigen Lösung für die Energieversorgung der Baustelle. Handelt es sich dabei um langjährige Projekte, wurden die damit verbundenen Zusatzkosten oft nicht einkalkuliert. Hier trifft Ökologie auf Ökonomie. Bredenoord bietet ein breites Produktportfolio an nachhaltigen Energielösungen an. Das sogenannte Powermanagementsystem ermöglicht es, durch Hinzu- oder Abschalten der Aggregate die Energieversorgung an den jeweiligen Bedarf anzupassen und auf Verbrauchsspitzen flexibel zu reagieren. Durch die optimale Auslastung der Aggregate können der Kraftstoffverbrauch und somit auch die Kosten für den Auftraggeber gesenkt werden. Mobile Batteriespeicher wie die Big Battery Box oder der ESaver können mit unseren mobilen Solaranlagen wie der Mini-SunBox nachhaltig und emissionsfrei aufgeladen werden. Der gesamte Prozess läuft geräuschlos ab, weshalb die Produkte unter anderem für Bauprojekte geeignet sind, welche besonderen Vorschriften unterliegen. Um eine absolut zuverlässige Stromversorgung zu garantieren, kann der Batteriespeicher mit einem Aggregat kombiniert werden. Dieses springt nur bei besonderen Spitzenlasten oder wenn die Batterien entladen sind an. Zum Betrieb des Aggregates steht unseren Kunden CO₂-neutraler oder biologischer Kraftstoff, wie beispielsweise GTL oder HVO, zur Verfügung.

Jochen Lanio von Kasiglas zeigte Verbundsicherheitsglas für Baumaschinen, durch welches das Führerhausgitter eingespart werden kann.

Jürgen Bergmann (l.) und Rolf Disselhoff von Morooka verzeichneten seit der Markteinführung gute Vertriebserfolge für die Morooka Kettendumper.

Power nach dem „Plug & Play“ Prinzip gibt's bei Marx. Thomas Reimer (l.) und Daniel Günther mit dem Stufe V Engine Pack.

Großseminar ist Chefsache im Hause Mörtl­ bauer. Mit der Marke Skancraft vertreten waren Walter Mörtlbauer, Geschäftsführer, und sein Sohn Walter Hannes Mörtlbauer.

Den schnellsten Hydraulik Vor-Ort-Service verspricht Pirtek seinen Kunden. Vor Ort auf dem VDBUM-Seminar waren Rudolf Rogge (l.) und Bernd Wittlich, beide Key Account Manager.

„Clever Baggern“ lautet der Leitspruch der Firma Dappen. Über die Vorteile seiner Sieb- und Brecherlöffel informierte Geschäftsführer Oliver Dappen.


DAV/HIN . TREFFPUNKT.BAU .

Der ehemalige Umwelt-, Wirtschafts- und Außenminister Sigmar Gabriel referierte in seinem Festvortrag über die globale und soziale Herausforderung im Zeichen von Mobilität und Umwelt und nahm damit genau das Motto der Veranstaltung auf.

20. Jubiläum im Zeichen des Klimaschutzes DEUTSCHE ASPHALTTAGE Vom 12. bis zum 14. Februar 2020 fanden in Berchtesgaden die 20. Deutschen Asphalttage statt. Schirmherr war in diesem Jahr das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur. Eine Tatsache, über die sich Oliver Nohse, Präsident des DAV, sehr freute: „Ich bin besonders stolz darauf, dass zur Jubiläumsveranstaltung das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur die Schirmherrschaft übernommen hat, unterstreicht dies doch die Bedeutung der Deutschen Asphalttage als Leitveranstaltung der Branche.“ Dem Ruf der Veranstalter folgten in diesem Jahr etwa 90 Aussteller und ca. 1.000 Tagungsteilnehmer.

Vorteile nur besser präsentieren und den innovativen Ideen Raum geben “, so Nohse. Um gleichwertige Lebensverhältnisse in Stadt und Land und das steigende Mobilitätsbedürfnis von Bürgern und Unternehmen zu bedienen, kündigte Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und Infratruktur, an, dass der Bund rund 7,7 Millarden Euro in den Neubau, Ausbau und Erhalt der Straßen investieren wird. Um diese Mittel gezielt einsetzen zu können, habe man das Fernstraßen-Bundesamt errichtet und die Autobahn GmbH des Bundes gegründet.

Unter dem Motto „Mobilität und Umwelt - Asphalt verbindet!“, drehte sich das diesjährige Kongressprogramm viel um die Themen Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Infrastruktur. Ansprachen, Keynotes und Impuls-Vorträge hielten beispielsweise Stephan Krenz, Geschäftsführer der Autobahn GmbH des Bundes, Sigmar Gabriel, Bundesaußenminister a. D. und Klaus Holetschek, Staatssekretär im Bau- und Verkehrsministerium. „Der gesamte deutsche Straßenbau steht vor einem herausfordernden Umbruch, nicht nur wegen der Umstrukturierungen durch die Schaffung der neuen Autobahn GmbH, sondern auch wegen der globalen Herausforderung des Klimawandels und der immer konkreter werdenden Pläne zur Einsparung von CO2. Unser Baustoff ist in puncto Umweltverträglichkeit gut vorbereitet, wir müssen unsere

Im Zuge der Neuordnung der Bund-Länder-Finanzbeziehungen einigten sich die Länder und der Bund 2017 unter anderem auf die Reform der Bundesfernstraßenverwaltung. Aktuell wird die Verwaltung des ca. 13.000 Kilometer langen Autobahnnetzes in Deutschland zwar durch den Bund finanziert und beauftragt, jedoch dezentral durch die einzelnen Bundesländer ausgeführt. Ziel der Reform ist es, Finanzierung und Verwaltung ab dem 1. Januar 2021 bei der Autobahn GmbH des Bundes in eine Hand zu legen. Ressourcen sollen so effektiver genutzt und die Qualität der deutschen Autobahnen auch zukünftig gewährleistet werden. Aufgrund der Komplexität des Transformationsvorhabens handelt es sich um eine der größten infrastrukturpolitischen Reformen der vergangenen Jahrzehnte.

[   1 6  ]

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

Die Autobahn in Bundes Hand


Seit mehr als 30 Jahren beschäftigt sich Tensar mit der Entwicklung, Herstellung und der An- bzw. Verwendung von Geogittern und Geokunststoffen. Einige Beispiele zeigte Bernd Stegmeier, Gebietsvertriebleiter Süd-Ost.

Die Firma Modular Hallensysteme GmbH beschäftigt sich seit dem Jahr 2000 mit der textilen Architektur und membranbespannten Konstruktionen. Darunter auch zeitlich befristete Überdachungen von Baustellen und Bodensanierungen.

Seit mehr als 85 Jahren ist Shell einer der führenden Hersteller von Bitumenprodukten. Shell bietet den Kunden Lösungen mit optimalem Einbauverhalten und hochwertigen Gebrauchseigenschaften.

Die Kebulin-Gesellschaft entwickelt und produziert innovative Systeme für den Korrosi­ onsschutz und die Abdichtung von Gebäuden und Verkehrswegen. Christof K. Ströter, Leiter Korrosionsschutz & Straßentechnik, war der Ansprechpartner vor Ort.

Über reges Interesse am Stand freute sich Thomas Olligschläger, Geschäftsführer der Deutschen Vialit Gesellschaft mbH. Das 1925 gegründete Unternehmen steht für hochqualitative und vielseitig einsetzbare Produkte und Dienstleistungen im Bereich Neubau und Erhaltung von Straßen und Verkehrsflächen.

Bei Stephan Harnischfeger, Geschäftsführer MHI Naturstein & Baustoffservice GmbH, konnten sich Besucher über die Möglichkeiten der Temperatur- und Viskositätsreduzierung von Asphalt mit „aspha-min“ informieren.

Die Wirtgen Group ist weltweit auf den wichtigen Messen und Veranstaltungen der Baumaschinenindustrie mit ihren Experten vor Ort – so auch auf den Deutschen Asphalttagen in Berchtesgaden.

„Wer nah am Kunden ist, weiß, was er benötigt“, unter diesem Motto fertigt und vertreibt die Denso Group Germany qualitativ hochwertige Produkte für sämtliche Lösungen rund um die Bereiche Straßenbau und Korrosionsschutz – beispielsweise für Straßen, Schienen und Pipelines.

Topcon feierte in diesem Jahr Kongress-­ Premiere. Der Stand wurde so gut angenommen, dass das Unternehmen angekündigt hat, 2022 wiederkommen zu wollen.

Welche Vorteile die CFF-Cellulosefasern im Straßenbau haben, erklärten: (v.l.) Stefan Schulz, Team Leader Product Management CFF, Kristian Zenner, Product Manager CFF, und Dr. Ing. Gonzalo Oroz, Product Manager CFF.

Mit Jörg Langenhuizen, Business Area Manager NLMK Deutschland, war ein Profi für hochvergütete Stähle zu Gast auf den Asphalttagen. Mit seinen Produkten deckt das Unternehmen NLMK Clabecq ein breites Einsatz­ spektrum ab.

Ihre Idee und Vision vom perfekten Bitumen stellten Derk Rietvield, Sales Manager, und Angela Sahm, Managing Director des neu gegründeten Bitumen Joint Ventures Nordbit vor.


TECHTRONIC INDUSTRIES CO. LTD.

Mit One-Key erschließt Milwaukee eine neue Ebene der Vernetzung von Anwender und Werkzeug. Eine komfortable Geräte-Kontrolle, ein herstellerunabhängiges Bestandsmanagement und ein umfassendes Geräte-Reporting werden dadurch ermöglicht.

Der Schlüssel zur digitalen Baustelle Gloria Schaffarczyk MILWAUKEE Die im Jahr 1924 gegründete Marke Milwaukee ist einer der führenden Hersteller und Vermarkter von Elektrowerkzeugen für den professionellen Anwender. 2005 wurde Milwaukee Elektrowerkzeuge von Techtronic Industries Co. Ltd. (TTI) übernommen, einer Unternehmensgruppe, die ebenfalls zu den führenden Anbietern hochwertiger Elektrowerkzeuge und Gartengeräte für Handwerk und Industrie gehört. Aus diesem Grund ist Milwaukees Anspruch an beste Qualität und leistungsstarke Produkte besonders hoch. Ein besonderes Augenmerk setzt die Marke heute auf zukunfts­ weisende Technologien. Als Marke für professionelle Anwender entwickelt Milwaukee Produkte und Zubehör mit Blick auf Leistung, Langlebigkeit und Komfort bei intensiver Anwendung. Mit enormer Innovationskraft werden kontinuierlich neue Produkte entwickelt, die den Anwender und seine Anforderungen im Visier haben. Auf der Dach+Holz 2020 hat Treffpunkt.Bau mit Stefan Schütz, Geschäftsführer der Techtronic Industries Central Europe GmbH, über die Vernetzung von Anwender und Werkzeug gesprochen.

Herr Schütz, die Marke Milwaukee ist nicht mehr nur für ihre leistungsstarken, Akku-betriebenen Werkzeuge bekannt, sondern auch für ihre Bemühungen, den Alltag auf der Baustelle durch den Einsatz innovativer Technologien zu erleichtern. Aber wieso beschäftigt sich Milwaukee überhaupt mit dem Thema Digitalisierung? Stefan Schütz: Das Thema Digitalisierung spielt für uns eine Rolle, weil es für unsere Anwender eine Rolle spielt. Wir sind der Überzeugung, dass alles, was digitalisiert werden kann, früher oder später

[   1 8  ]

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

digitalisiert werden wird. Das gilt auch für Werkzeug auf Baustellen, wo Geräte zunehmend vernetzt arbeiten. Durch die One-Key-Technologie vernetzen Sie Anwender und Werkzeug. Wie und mit welchen Milwaukee-Produkten funktioniert die One-Key-Technologie? Stefan Schütz: Die One-Key-Technologie verändert die Art und Weise, wie Elektrowerkzeuge zum Einsatz kommen. Voraussetzung sind Akkugeräte mit einem fest integrierten Bluetooth-Modul und unsere kostenlose, cloudbasierte App. One-Key vereint dabei drei wesentliche Funktionen: die komfortable Geräte-Kontrolle, ein herstellerunabhängiges Bestandsmanagement und ein umfassendes Geräte-Reporting. Was unsere Produkte angeht, steht für uns der Plattform-Gedanke im Vordergrund. Das bedeutet, dass wir nicht nur einzelne Produkte mit neuen Technologien ausstatten wollen, sondern, wenn möglich, Produktreihen. Innerhalb unserer 165 Geräte umfassenden M18 Plattform beispielsweise sind aktuell 21 Produkte mit der One-Key-Technologie ausgestattet. Darunter zum Beispiel der M18 Fuel One-Key Akku-Schlagbohrschrauber, die M18 Fuel One-Key Akku-Kettensäge sowie ein M18 One-Key LED-Akku-Strahler. Welchen spürbaren Mehrwert erhalten Anwender durch die One-Key-Technologie und wie hilft ihnen das in ihrem Alltag auf der Baustelle? Stefan Schütz: Anwendern in Handwerk und Industrie eröffnet OneKey vollkommen neue Möglichkeiten der Geräte-Kontrolle. Mithilfe


Stefan Schütz, Geschäftsführer der Techtronic Industries Central Europe GmbH, sprach mit der Treffpunkt.Bau-Redaktion über die One-Key Technologie.

Die Akku-Tischkreissäge Fuel M18 FTS210 kann mit dem vollen Funktionsumfang des cloudbasierten One-Key-­ Systems verwendet werden.

der App lassen sich beispielsweise Langsam-Anlauf, Drehzahl oder Drehmoment konfigurieren, in Profilen speichern und auf die Geräte übertragen. Das ist nicht nur praktisch und komfortabel, sondern ermöglicht die optimale Anpassung der Werkzeuge an die jeweilige Anwendung. Die erstellten Profile stehen über die Cloud dann auch jederzeit für weitere Geräte des gleichen Typs zur Verfügung. So können Anwender schneller und effizienter arbeiten und Schäden am Werkstück werden vermieden. Eine zweite Grundfunktion ist das herstellerunabhängige Bestandsmanagement. Damit müssen Elektrowerkzeuge nicht mehr lange und aufwendig gesucht werden. Es erlaubt, Geräte und Ausrüstung auf einer gemeinsamen Plattform zu verwalten. Informationen zum Bestand stehen dank der nahtlosen Synchronisierung in Echtzeit zur Verfügung – wann und wo immer sie benötigt werden. Das ist beispielsweise für große Unternehmen mit umfangreichen Fahrzeugflotten von Vorteil. Damit wissen sie zu jedem Zeitpunkt, welches Fahrzeug mit welchen Elektrowerkzeugen ausgestattet

Der Akku-Schlagschrauber M18 ONEFHIWF1 bietet mit One-Key-Werkzeugkontrolle eine optimale Anpassung an unterschiedliche Arbeitssituationen.

ist, und können es zur richtigen Baustelle schicken. Das Bestandsmanagement erschwert aber auch Diebstähle bzw. erleichtert das Wiederauffinden von Geräten, wenn diese verloren gegangen oder verlegt worden sind. Mit One-Key ist außerdem eine einfache Zuweisung und Überprüfung von Gerätestandorten möglich. Es lassen sich Zeitpunkte für Wartungsintervalle einstellen und detaillierte Informationen zur Servicehistorie auslesen, um Kosten zu analysieren und Prozesse zu optimieren. Mit der Markteinführung einer 18 Volt Akku-Crimpzange wurde One-Key um das Geräte-Reporting als dritte Funktion erweitert. Das Werkzeug speichert automatisch Datum, Uhrzeit und die Presskraft für jeden Vorgang. Das Gerät kann zudem feststellen, ob die Ver­ pressung funktioniert hat oder nicht. Basierend auf den erfassten Daten, ist dann eine schnelle, einfache und vor allem lückenlose Dokumentation möglich, die im Bedarfsfall auch per PDF jederzeit zur Verfügung gestellt werden kann. Von besonderer Bedeutung ist dies bei Einsätzen in sicherheitsrelevanten Bereichen.

FÜR JEDEN EINSATZ DAS RICHTIGE ANBAUGERÄT

Wählen Sie das passende für ihren Einsatz – über 200 unterschiedliche Anbaugeräte

w

www.avanttecno.de AVANT Tecno Deutschland GmbH • Einsteinstraße 22 • 64859 Eppertshausen

0 60 71. 98 06 55 • info@avanttecno.de


GHM . TREFFPUNKT.BAU .

Eine gemeinsame Begrüßungsansprache hielten (v.l.) Peter Aicher, Vorsitzender Holzbau Deutschland - Bund Deutscher Zimmermeister im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes e. V., Dieter Dohr, Vorsitzender der Geschäftsführung der GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH sowie Dirk Bollwerk, Präsident ZVDH Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks.

Handwerk trifft auf Hightech DACH+HOLZ Vom 28. bis zum 31. Januar 2020 fand die DACH+HOLZ International in Stuttgart statt. Ein Schwerpunkt der diesjährigen Fachmesse der Dach- und Holzbaubranche war das Thema Digitalisierung. Experten informierten in Fachvorträgen, welchen Mehrwert die Digitalisierung mit sich bringt, und die BG BAU lud ein, mit VR-Brillen in die digitale Arbeitssicherheit einzutauchen. 607 Aussteller aus 29 Ländern sorgten in Stuttgart für volle Hallen. Unter dem Motto „Unsere Messe. Unsere Stärke.“ informierten sich rund 52.000 Besucher aus 83 Ländern über die Zukunft ihres Handwerks – das entspricht einem Besucherplus von fünf Prozent im Vergleich zur DACH+HOLZ International 2016.

Die Messe punktete vor allem mit ihren neuen Sonderflächen, dem verstärkten Wissenstransfer und dem Handschlag beider Gewerke sowohl bei Ausstellern als auch bei Besuchern. Besonders gut kam dabei das DACH+HOLZ Forum an: 91,5 Prozent aller Besucher vergaben dem Messeveranstalter zufolge Bestnoten. Die exzellente Stimmung in den Hallen und bei den Fachbesuchern spiegelte sich in der allgemeinen Bewertung der Branchenentwicklung wider. 89,7 Prozent der befragten Besucher gehen von einer anhaltenden bis steigenden

Geballte Peri-Power (v.l.): Josef Lechner, Klaus Gröbmayr und Armin Fritz zeigten das Fassadengerüst „PERI UP Easy“, welches sich ideal für eine einfache bzw. schnelle Montage – egal ob in Rahmen- oder Stielbauweise – eignet.

konjunkturellen Entwicklung aus. Basierend auf den Herausforderungen, die der aktuelle Bauboom mit sich bringt, gab ein Drittel aller Besucher an, dass die Suche nach Neuheiten im Vordergrund ihres Messebesuchs stand. Wissenstransfer und Austausch auf Augenhöhe zeichneten die DACH+HOLZ International 2020 ebenfalls aus. Für ein weiteres Drittel der Besucher waren die Pflege und der Ausbau des eigenen Netzwerks das primäre Ziel. Die hohe Qualität und Kompetenz ihrer Besucher hoben 94,3 Prozent der Aussteller hervor.

Digitales Bauen live erleben

Baustelle 4.0 und Vernetzung: In der Sonderschau Digitalisierung konnten Messebesucher verschiedene Werkzeuge und Tools aus dem „Innovationspfad Digitales Bauen“ live erleben. An elf Stationen zeigte die Sonderschau praxisnah, wie Tablet oder Drohne Einzug in den klassischen Werkzeugkoffer halten. Vorgestellt wurden zudem vollautomatisierte Entfernungsmessgeräte und Software, die das Erstellen von Plänen und Modellen zum Kinderspiel machen. Experten standen vor Ort Rede und Antwort. Kooperationspartner der Sonderschau sind die Bildungszentren des Baugewerbes e. V. (BZB) und das Kompetenzzentrum digitales Handwerk (KDH).

Mit dem innovativen Gerüst-Transport-System können Anwender bis zu 50 % ihrer Rüstkosten einsparen und sind jederzeit sicher unterwegs. Davon ist Bernhard ­Weyres, Geschäftsführer der Firma GTS Weyres, überzeugt.

Über Unfallprävention durch innovative Seitensturzabsicherung informierten Rudi Hachenberg, Geschäftsführer Hakos, und Sonja Hörnig, Assistenz der Geschäftsleitung.


Kaeser Kompressoren stellte auf der DACH+ HOLZ sein modernes Kompressorenprogramm vor. Besonderes Augenmerk lag dabei vor allem auf den platzsparenden Kompaktstationen i.Comp 8 und i.Comp 9 Tower.

1965 revolutionierte das Layher Blitz Gerüst den Gerüstbau, seit 1974 ist das Layher AllroundGerüst weltweit im Markt. Wie schnell das Gerüst auf- und abgebaut werden kann, demonstrierten LayherMitarbeiter bei regelmäßigen Vorführungen.

Wolfgang Feldmann, Fassi Geschäftsführer Deutschland, vor einem F385A e-dynamic Ladekran. Diese Krane verbinden außergewöhnliche Hubleistung mit einer auf Mindestmaße beschränkten Maschine.

Kunden aus aller Welt schätzen Bott als einen der führenden Hersteller von Fahrzeugeinrichtungen, Arbeitsplatzsystemen und Betriebseinrichtungen. Das bestätigte auch Axel Theurer, Marketing und Unternehmenskommunikation Bott.

Großes Interesse herrschte am Stand der Bohr- und Meißelhämmer sowie Diamantbohrmaschinen der Friedrich Duss Maschinenfabrik GmbH & Co. KG.

Auf der DACH+HOLZ hatte Palfinger Ladekrane, Mitnahmestapler, Holz- und Recyclingkrane, Abroll-/ Absetzkipper, Hubarbeitsbühnen sowie digitale Lösungen und Assistenzsysteme im Gepäck.

Anspruchsvolle Lösungen für Personen­ sicherheit und Service präsentierten die ­Absturzsicherungsprofis Lisa Ziermann, Vertrieb ST Quadrat Fall Protection S.A., und Daniel Pützstück, Marketing.

Die leistungsstarke Krantechnik von Böcker überzeugt durch ihre großen Reichweiten, hohen Nutzlasten und flexiblen Einsatzmöglichkeiten. Jana Barutzky, Marketing und Kommunikation Böcker Maschinenwerke GmbH, stand den Fachbesuchern mit Rat und Tat zur Seite.

Patrick Mache, Commercial Account Manager Hexagon/Leica Geosystems, zeigte ein umfassendes Spektrum von Lösungen zur exakten ­Erfassung und einfachen Analyse von Daten sowie zur Visualisierung räumlicher Informationen.

In diesem Jahr feierte die Altrad Baumann GmbH auf der DACH+HOLZ ihr 50-jähriges Bestehen. Anlässlich des Jubiläums organisierte das Unternehmen am Messestand ein Gewinnspiel.

Über die Absturzsicherungsprodukte für Flachdächer sowie den Hallen- und Solarbau beriet Pia Maria Simon, Büro und Verwaltung Sifatec GmbH & Co. KG, interessierte Fachbesucher.

Klaus Helming, Vertriebsleiter Lifttechnik Hermann Paus Maschinenfabrik GmbH, zufolge schätzen nicht nur Dachdecker und Hallenbauer den geringen Flächenbedarf der leistungsstarken Paus Anhängerkrane.


Hotspot für Anbaugeräte Franz Nieberle ATS

Angebot von A bis Z für Abbruch und Recycling

VTN Anbaugeräte Deutschland entstand 2012 und heißt seit 2019, nach der Umfirmierung, ATS Anbaugeräte. Anlass für die Umfirmierung war die Bindung von VTN Deutschland an das Produktsortiment von VTN Europe. Diese Einschränkung stand dem Ziel im Weg, jedem Kunden eine spezifische Komplettlösung für seinen Anbaugerätebedarf zu bieten. „Besonders im Abbruchbereich haben wir unser Portfolio enorm erweitert. Als ATS haben wir uns zum Komplettanbieter weiterentwickelt und können nun unseren Kunden alles aus einer Hand anbieten“, so Sancarlo. Zum sorgfältig zusammengestellten Markenportfolio von ATS zählen namhafte Hersteller wie CMB, VTN Europe und GI-DA. Erstklassige Qualität, ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und beste Verfügbarkeit – diese Tugenden besitzen alle Maschinen im ATS-Sortiment. ATS Anbaugeräte ist Generalimporteur von CMB in Deutschland und die Werksvertretung von VTN Europe für die Recycling Technik.

Rundum-Service und Sonderkonstruktionen

Ein Anbaugerät zu kaufen ist kein Problem, einen zuverlässigen Service und eine fachkundige Reparatur für die kostspieligen Maschinen zu bekommen, jedoch schon. Auch hier greift die Alles-aus-einer-Hand-Strategie von ATS. In der hochmodern ausgestatteten Montage- und Produktionswerkstatt werden die Kundengeräte schnell und höchst wirtschaftlich regeneriert bzw. instandgesetzt. Das Fachpersonal baut bei Bedarf auch maßgeschneiderte Adapter ATS ist spezialisiert auf Anbaugeräte für Abbruch, Recycling, Handling und Erdbewegung.

„Alle Interessenten lade ich herzlich ein, bei ATS in Ofterdingen vorbeizuschauen. Unser äußerst umfangreicher Maschinenpark und auch das persönliche Fachgespräch sind eine Reise wert“, verspricht Michael Sancarlo, zuständig für Vertrieb und Händlerbetreuung bei ATS.

für verschiedenste Anbaugeräte, gleichgültig von welchem Hersteller, oder andere Sonderkonstruktionen. „Wir liefern nicht nur die handwerkliche Leistung auf höchstem Niveau, sondern auch die technische Planung. Unser Ingenieurteam setzt Kundenwünsche prompt und professionell um. Es gibt in Deutschland maximal eine Handvoll von Anbaugerätespezialisten, die ihre Kunden derart kompetent und umfassend bedienen können wie ATS“, so Sancarlo.

Miete – die clevere Alternative zum Kauf

Unternehmer, die sich nicht um Service oder Reparatur kümmern möchten und ihr Kapital nicht binden wollen, wählen die clevere Alternative zum Kauf: die ATS-Maschinenmiete. Hydraulikhammer, Pulverisierer, Multiprozessor, Schrottschere, Abbruch-Sortiergreifer, Baumschere, Schienenknacker, Brecherlöffel, Siebtrommel, hydraulische Siebschaufel und sogar Bagger von 15 bis 26 t – im großzügig bestückten ATS-Mietpark finden Kunden aus der Abbruch- und Recyclingbranche das richtige Gerät für ihren nächsten Job. „Unser Mietangebot trifft genau den Nerv der Branche. Der Erfolg ist fantastisch, die Nachfrage wächst weiterhin rasant. Mittlerweile zählen wir auch Branchengrößen zu unseren Stammkunden“, sagt Sancarlo. Der neueste Clou von ATS ist die enge Kooperation mit Abarex und CMB. Dank dieser starken Partnerschaft konnte ATS den Lagerbestand noch mal erheblich erweitern und kann die meisten Maschinen und Teile sofort liefern. „Der nächste Schritt für uns als CMB-Generalimporteur ist, deutschlandweit ein dichtes Händlernetz für die Maschinen dieser Marke aufzubauen. Wir sind hier bereits auf einem guten Weg und freuen uns sehr über das äußerst positive Feedback, das wir vom Markt bekommen“, so Sancarlo.

ATS

Ofterdingen. Beratung, Verkauf, Miete, Service, Reparatur, Stahlbau und immer eine praktikable Lösung für alle Fragen rund um das Thema Anbaugeräte finden die Kunden bei ATS (Anbaugeräte Technik Sancarlo). Hinter der jungen Marke steckt ein erfahrenes Team von Spezialisten, die teils seit Jahrzehnten in der Branche aktiv sind. „Auch mit unseren Empfangsdamen können Kunden über Schnellwechsler, Adapterplatten oder Öldurchflussmengen fachsimpeln – jeder von uns lebt für seinen Beruf, kennt sein Geschäft und ist mit Leidenschaft bei der Sache“, charakterisiert Michael Sancarlo die handverlesene Belegschaft.


TREFFPUNKT.BAU . PETZL .

Veranstaltungsort war das Zentrum für Sicherheit und Ausbildung (ZSA) der Stiftung Bergwacht in Bad Tölz. Die über 20 Meter hohe Halle ist eine weltweit einzigartige Trainingsanlage für technische Luft­ rettung und war somit der optimale Austragungsort für die anspruchsvollen Aufgaben des Wettbewerbs.

In einem Seillabyrinth mussten die Teilnehmer, frei ­pendelnd, zwei schwere Eisenrohre in der Luft verbinden und diese dann auf einem Zielpunkt absetzen.

Spektakulärer Wettkampf in der Höhe Gloria Schaffarczyk PETZL Am 25. Januar ging es im Zentrum für Sicherheit und Ausbildung (ZSA) der Stiftung Bergwacht in Bad Tölz hoch her: Bei der Petzl RopeTrip Series Germany, der inoffiziellen deutschen Meisterschaft der Seilzugangstechniker, zeigten zehn Teams, zu welchen Höchstleistungen sie mithilfe der richtigen Höhenzugangstechnik fähig sind. Das Gewinnerteam konnte sich für die Endrunde des ­internationalen Petzl RopeTrip qualifizieren, die im April in Singapur stattfinden wird.

Die Teams, bestehend aus jeweils drei Personen, mussten an drei Einzel- und einer Mannschafts-Station beweisen, dass sie mit großer Präzision und in möglichst kurzer Zeit in der Lage sind, schwierige Aufgaben zu lösen, die an ihren Arbeitsalltag angelehnt sind. Neben dem richtigen Umgang mit Persönlicher Schautzausrüstung (PSA) waren dabei Geschick, Ausdauer und strukturiertes Vorgehen ge-

Marek Proba (l.), Leiter des Petzl Technical Instituts, und Christoph Driever, Chef von Petzl Deutschland, waren Ausrichter des deutschen Vorentscheids.

fragt. An allen Stationen kam Petzl PSA zum Einsatz, darunter Gurte, Helme, Falldämpfer, Seile und vieles mehr.

Näher am deutschen Kunden

Petzl ist ein französischer Ausrüstungshersteller für den Bergsport, die Höhenrettung und das professionelle Arbeiten in großen Höhen. Besonders bekannt ist das inhabergeführte Unternehmen hierzulande für seine leistungsstarken LED-Stirnlampen. 2014 hat Petzl seine erste deutsche Niederlassung in Geretsried in der Nähe von München eröffnet, um näher am Kunden sein zu können. „Natürlich haben wir die Niederlassung in der Nähe von München auch aus logistischen Gründen gewählt. Im Süden Deutschlands ist ein Großteil des Wettbewerbs. Deswegen wollten wir uns dort ebenfalls platzieren. Was den Vertrieb der Petzl-Produkte angeht, waren wir in Deutschland schon sehr gut aufgestellt. Da unsere Produkte aber teilweise sehr

Am Standort in Geretsried beschäftigt Petzl derzeit 15 Mitarbeiter. In einem eigenen Trainingszentrum werden dort Fortbildungen und Trainingskonzepte für Kunden und Mitarbeiter angeboten.

Petzls Persönliche Schutzausrüstung (PSA) sorgt dafür, dass die Seilzugangstechniker sicher wieder auf dem Boden ankommen.

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[   2 3  ]


Zehn Teams aus ganz Deutschland waren angetreten, um einen Sieger zu küren und sich für den internationalen Petzl RopeTrip in Singapur im April 2020 zu qualifizieren. Das Team Rope Sheperds II setzte sich durch.

technisch und damit erklärungsbedürftig sind, wollten wir noch näher beim Kunden sein. Wir wollen da sein, wenn Fragen aufkommen. Wenn Probleme im Arbeitsalltag entstehen, sollen Anwender uns erreichen können und nicht irgendwo im Headquarter in Frankreich anrufen und mit irgend jemandem auf Englisch sprechen müssen. Sie sollen mit unseren Experten im Innen- sowie im Außendienst direkt in Kontakt treten können und eine kompetente Beratung erhalten. Die Anwender werden dann auch an den entsprechenden Handels­ partner verwiesen, der sie vor Ort unterstützt. Das sehen wir als unsere Kernaufgabe“, so Christoph Driever, Chef von Petzl Deutschland.

Inoffizielle Meisterschaft der Seilzugangstechniker

Seit 2012 ist Petzl Ausrichter des Petzl RopeTrips. Dieser bringt im Zwei-Jahres-Rhythmus Seilzugangstechniker aus aller Welt zu einem Wettkampf mit begleitendem Symposium zusammen. Seilzugangstechniker seilen sich mittels seilunterstützter Zugangs- und Positionsierungsverfahren (SZP) zu ihrem jeweiligen Arbeitsort ab. Ihre Arbeitsplätze befinden sich oft in luftiger Höhe und sind schwer erreichbar. Die dabei angewandten Abseiltechniken erfordern ein entsprechendes Fachwissen, das im Rahmen spezieller Ausbildungsmaßnahmen vermittelt wird. Ihre möglichen Einsatzgebiete reichen beispielsweise von Montage- und Reparaturarbeiten über die Fassadenreinigung bis hin zur Höhenrettung.

[   2 4  ]

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

Die dreiköpfigen Teams mussten an drei Einzel- und einer Mannschafts-Station beweisen, dass sie mit Präzision und in möglichst kurzer Zeit in der Lage sind, schwierige Aufgaben zu lösen, die an ihren Arbeitsalltag angelehnt sind.

Marek Proba, Leiter des Petzl Technical Instituts und damit Ausrichter des deutschen Vorentscheids, zeigte sich mit der diesjährigen Veranstaltung sehr zufrieden. Die kniffligen Aufgaben, die vorab von ihm und seinem Team konzipiert wurden, erforderten nicht nur Kraft, sondern auch strukturiertes Vorgehen. Den Zuschauern bot sich ein teils spektakulärer Anblick der Höhenarbeiter. „Alle haben ihr Bestes gegeben“, so Proba. Ihm war wichtig, dass der Spaß nicht zu kurz kommt. „Die Teams sind ehrgeizig, aber nicht verbissen“, schilderte er die gute und kollegiale Stimmung unter den Teilnehmern. „Natürlich soll den Teilnehmern hier auch ein Forum geboten werden, bei dem sie sich nebenher auch austauschen, kennenlernen und netzwerken können. Und wenn wir dann vielleicht sogar Feedback zu unseren Produkten erhalten, können wir dieses direkt an unser Qualitätsmanagement weiterleiten“, ergänzte Driever.

Endrunde findet in Singapur statt

Am besten kam das Team Rope Sheperds II mit den Aufgaben zurecht und konnte somit die Gesamtwertung für sich entscheiden. Damit qualifizierten sie sich für den internationalen Wettbewerb und dürfen sich gleichzeitig freuen, zu dieser Reise von Petzl eingeladen zu werden. Zusammen mit einem weiteren Team vertreten sie nun im April Deutschland beim Petzl RopeTrip in Singapur, bei dem 40 Teams aus aller Welt gegeneinander antreten werden.


...WIR BRECHEN ALLES

Angebot von A bis Z für Abbruch und Recycling

Mehrwert

Mietservice

Service

Bei uns bekommen Sie für Ihr Geld echten Mehrwert: zuverlässige Anbaugeräte und eine langfristige Partnerschaft.

Alle Anbaugeräte aus unserem Verkaufsprogramm stehen Ihnen auch in unserem Mietpark zur Verfügung. Erst mieten, dann kaufen. Und wir rechnen Ihnen die Miete bei Übernahme an.

Damit Sie keine Ausfälle Ihrer Anbaugeräte befürchten müssen, erhalten Sie alle Ersatzteile per Overnight- Express am nächsten Tag. Sollte ein Teil nicht vorrätig sein, können Sie bei uns ein Ersatzanbaugerät mieten.

Volles Programm an Anbaugeräten Unser umfangreiches Produktprogramm dreht sich rund um hydraulische und mechanische Anbaugeräte für Mini-, Kompakt-, Mobil- und Kettenbagger. Für den Recyclingbereich: Backenbrecher Löffel, Siebtrommel, hydraulische Siebschaufel, Feinsiebschaufel und Schienenknacker. Im Bereich Abbruch bekommen Sie vom Hydraulikhammer über Pulverisierer und Abbruchzange auch Sortiergreifer, Schrottscheren, Anbaufräsen, Hydraulikmagnet usw.

Auch die notwendigen und gängigen Adapterplatten zu Ihrem Bagger haben wir vorrätig. Ergänzend hierzu bietet unser optionaler Liefer- und Hydraulikservice den kompletten Anschluss vor Ort an Ihrem Bagger. Durch unseren Stahlbau sind wir flexibel und schnell. Wir bauen Erdbewegungsgefäße, reparieren und regenerieren Anbaugeräte.

ATS Anbaugeräte GmbH, Hafnerstraße 61, 72131 Ofterdingen, GERMANY +49 7473 922209-0 | +49 7473 922209-20 | info@ats-anbaugeraete.de | www.ats-anbaugeraete.de


Baumaschinenhersteller verhalten optimistisch VDMA

Einmal jährlich tagt die Fachgruppe im Januar, um operative Themen und Projekte für das laufende Jahr zu besprechen. Wirtschaftlich gesehen befindet sich die Branche immer noch auf dem Rekordniveau von 2018. Der Branchenumsatz entspricht 2019 dem Vorjahreswert. Die Prognose eines Wachstums von 3 bis 5 % ist nicht eingetroffen, der zyklische Abschwung setzte schon früh mit den Straßenbaumaschinen ein. Deren Rückgang von minus 12 % beim Umsatz und minus 21 % beim Auftragseingang konnte das leichte Plus bei den Hochbau- und Erdbewegungsmaschinen nicht kompensieren. Für die Hersteller am Produktionsstandort Deutschland liegt der Inlandsumsatz bei 4,3 Mrd. Euro und übertraf damit alle Erwartungen. Der Export konnte hier nicht ganz mithalten und ging

mit 8,0 Mrd. Euro um 1 % zurück. Außer in Deutschland setzte nach der bauma 2019 zur Jahresmitte hin die Trendwende ein, ohne die Türkei und Russland liegt das Wachstum in Europa bei 7 %. Der Nahe und Mittlere Osten schneidet mit minus 25 % vor allem wegen der Türkei sehr schlecht ab, für 2020 erwartet die Branche dort keine Erholung. Auch in Russland ist trotz eines Plus von 5 % kein Boom zu erwarten. Nordamerika erreichte 2019 mit einem schlechten vierten Quartal dennoch ein gutes Ergebnis von 3 % plus, der südamerikanische Markt wuchs um 6 %, im Vergleich zu anderen Märkten ist er allerdings instabil. China ist weiterhin der größte Baumaschinenmarkt der Welt und legte im vergangenen Jahr um 8 % zu. Auch hier hat sich das Wachstum bereits abgeschwächt. Nicht zuletzt ist die Zolleskalation ein Grund dafür, bei der es am Ende nur Verlierer geben kann.

VDMA

N E W SPO I NT .

Die Mitglieder der VDMA Fachgruppe Baumaschinen blicken zuversichtlich in die Zukunft. Die Branchenvertreter erwarten einen leichten Umsatzrückgang von 3 bis 5 % in diesem Jahr auf einem insgesamt stabilen Niveau.

Ausblick 2020 Die Vertreter der Baumaschinenhersteller rechnen bei der Entwicklung des Branchenumsatzes am Produktionsstandort Deutschland mit einem Minus von insgesamt 3 bis 5 % für dieses Jahr. „Wir sind immer noch auf einem Allzeithoch trotz der Trendwende. Wir sehen eine gesunde Entwicklung, weil es keine großen Schwankungen, sondern nur einen moderaten Rückgang gibt. Dabei entwickeln sich die einzelnen Sparten nicht gleichmäßig“, fasste Franz-Josef Paus, Vorsitzender des Fachverbands Baumaschinen und Baustoffanlagen, die Situation zusammen. Insgesamt bleibe die Bauindustrie in Deutschland und Europa stabil. Diese Zuversicht spiegelt sich auch im CECE Business Climate Index wider, einem Frühindikator für die wirtschaftliche Stimmung. Während von der Jahresmitte bis November 2019 die Kurve kontinuierlich einem Abwärtstrend folgte, wechselte sie ab Dezember die Richtung und zeigt seither nach oben.

Bereit für den Wandel Grund für den Optimismus ist auch die Tatsache, dass die Hersteller die Herausforderungen, die mit dem Klimawandel und den europäischen Klima- und Umweltzielen verbunden sind, bewältigen und Lösungen anbieten können. Seit Jahrzehnten wird auf

[   2 6  ]

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

EU-Ebene an Abgasreduzierungen gearbeitet, Rußpartikel werden bei den Verbrennungsmotoren gar nicht mehr und Stickoxide sehr eingeschränkt ausgestoßen. Es gibt bereits ein Angebot an Baumaschinen mit hybriden oder elektrischen Motoren und Digitalisierung und Automatisierung optimieren zunehmend die Bauprozesse. Das hat positive Auswirkungen auf die CO₂ Emissionen. An dieser Stelle arbeiten Hersteller und Anwender übergreifend zusammen, um die Baustelle der Zukunft zu ermöglichen. Jüngstes Beispiel ist die Arbeitsgemeinschaft Machines in Construction MiC 4.0, in der man die technischen Voraussetzungen dafür schafft. Diese Anstrengungen sollen zukünftig einen Teil des Fachkräftemangels ausgleichen, für Ressourcen- und Energieeffizienz auf der Baustelle sorgen und es ermöglichen, Prozessdaten in BIM einfließen zu lassen. „Solange es Menschen gibt, wird gebaut werden. Die Branche ist stark und bietet Lösungen für ein nachhaltiges Wirtschaften. Die Baumaschinenhersteller nehmen die Herausforderungen an und sehen sie als Chance, ihren Beitrag zum Erreichen der Klimaund Umweltziele zu leisten und gleichzeitig Arbeitsplätze zu sichern durch neue Technologien“, betonte Joachim Strobel, Vorsitzender der Fachgruppe Baumaschinen im VDMA.


VDBUM

Seit 2013 würdigt der Verband Innovationen, die den Fortschritt der Baubranche vorantreiben. Der mit je 2.500 Euro dotierte Förderpreis wird in den drei Kategorien „Innovationen aus der Praxis“, „Entwicklungen aus der Industrie“ und „Projekte aus Hochschulen und Universitäten“ vergeben. Mit 34 zugelassenen Einreichungen bestand erneut ein erfreulich großes Interesse an dem renommierten Preis, um den sich erfahrene Praktiker aus der Industrie, Bauunternehmen, Auszubildende, Meisterschüler, Studenten und Jungakademiker bewerben können.

präzisen Freiformteilen gefräst. Die maximale Abmessung der Sonderschalungselemente beträgt 4,80 m × 20,0 m bei Toleranzen unter +/- 3 mm. Je nach Anforderung können die Oberflächen der Schalungsteile bis hin zu Sichtbetonklasse 4 ausgebildet werden. Durch die erweiterten Möglichkeiten der Formgebung können Tragwerke – insbesondere schlanke Schalenstrukturen wie z.B. die neue Halle des Stuttgarter Hauptbahnhofs – sehr materialeffizient und ressourcenschonend hergestellt werden. Die bereits belegte Robustheit der Schalungselemente erlaubt einen vielfachen Einsatz und trägt weiter zur Gesamteffizienz bei. Besonders interessant erscheint die Möglichkeit, Infrastrukturbauwerke, wie Wasserkraftwerke, deren Nutzung sich über mehrere Jahrzehnte erstreckt, konsequent nach strömungstechnischen Gesichtspunkten auszulegen, ohne auf die Zwänge von konventionellen Schalungssystemen Rücksicht nehmen zu müssen.

Sieger „Innovationen aus der Praxis“ Züblin Timber hat die bestehende Infrastruktur der Industrierobotik um einen digitalen Prozess erweitert, der die Bereiche CAD Konstruktion, parametrische Ab­ leitung der Maschinendaten sowie einen 3D-Laser-Scan zur Qualitätssicherung beinhaltet. In Kombination mit handwerklichem Geschick und modernen Bemessungsmethoden werden materialoptimierte Rohlinge aus Schnittholz-Seitenware – einem Sägewerksnebenprodukt – zu

Sieger „Entwicklungen aus der Industrie“ Wacker Neuson hat den weltweit ersten Innenrüttler mit wechselbarem Akku als Rucksack-System entwickelt. Auf fast jeder Baustelle im Hochbau sind Innenrüttler im Einsatz, die den Beton fester und widerstandsfähiger machen. Nachdem der frische Beton auf der Baustelle angeliefert wird, muss er möglichst schnell verarbeitet werden. Mit dem akkubetriebenem Innenrüttler IEe kann der Bediener nun noch schneller, komfortabler und

Der Verband der Baubranche, Umwelt- und Maschinentechnik hat am 12. Februar im Rahmen seines Großseminars in Willingen die Gewinner des VDBUM-Förderpreises 2020 ausgezeichnet. Die diesjährigen Preisträger sind die Züblin Timber GmbH, die Wacker Neuson Produktion GmbH & Co. KG sowie die Technische Universität Darmstadt.

too much dust?

Watermist binds dust!

a

Orc

VDBUM / SPOO

8. VDBUM-Förderpreis verliehen

Ehrung der Gewinner des VDBUM-Förderpreises 2020 (v.l.): Dirk Bennje, Prof. Jan Scholten (beide VDBUM-Vorstand), Dr. Florian Schill (TU Darmstadt), Andreas Amroth (Prokurist Züblin Timber), Geschäftsführer Stefan Pfetsch und Produktmanagement-Leiter Thomas Sauermann (beide Wacker Neuson), sowie VDBUM-Präsident Peter Guttenberger.

sicherer arbeiten. Das ergonomische Tragesystem hat Wacker Neuson gemeinsam mit einem führenden Hersteller entwickelt. Durch die kompakten Abmessungen des Rucksacks und durch gepolsterte Schulter- und Hüftgurte wird das Gewicht gleichmäßig verteilt. Der benötigte Umformer, der eine Schutzkleinspannung von 34 Volt garantiert, ist in diesen Rucksack integriert, der Akku wird mit wenigen Handgriffen und ganz ohne Werkzeug in den Rucksack eingesetzt. Ein schneller Wechsel des Akkus ist dadurch jederzeit möglich. Sieger „Projekte aus Hochschulen und Universitäten“ Die TU Darmstadt entwickelte ein Profilscanning für das Brückenmonitoring. Die berührungslose Messung mit einem Profilscanner realisiert die hochfrequente Erfassung der Verformung bzw. Schwingung von Brückenbauwerken simultan in Raum und Zeit und verringert damit nicht

nur den Aufwand im Vergleich zu konventionellen Messsystemen erheblich, sondern bietet darüber hinaus eine bisher unerreichte Informationsdichte. Diese Informationsdichte bietet u.a. die Möglichkeit für detaillierte Untersuchungen zur Detektion von Schädigungen im Rahmen des Structural Health Monitoring. Eigens für diese Anwendung wurde das raumzeitliche Auswertekonzept entwickelt, mit dem die gesamte relevante Messinformation automatisiert aus den Messungen extrahiert wird. Basierend auf der Wavelet-Transformation werden dabei relevante Brückenabschnitte identifiziert, Fehlmessungen eliminiert und die Daten zur weiteren Analyse aufbereitet. – Anzeige –

zuviel Staub?

Wassernebel bindet Staub! Your date in

V22

April

Besuch

en Sie

uns / v

Te Ihr rm i in

Aprm il

isit us:

R-38-6

NEBOLEX Umwelttechnik GmbH

(0)6763  +4930267-0 m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[   2 7  ]


Drei Schwerlastboliden für Bohnet

Das Tagesgeschäft des 1965 gegründeten Schwerlastexperten Bohnet umfasst hauptsächlich den europaweiten Transport von schweren und überdimensionierten Gütern wie beispielsweise Automobilpressen, Windkraftanlagen, Destillationskolonnen oder auch Transformatoren. Dabei setzt Bohnet bereits seit vielen Jahren ausschließlich auf Fahrzeuge von MAN. Jüngster Zugang von Bohnet sind drei von insgesamt zwölf Schwerlast-Sattelzugmaschinen des Typs MAN TGX 41.640 8x4 XXL, die kürzlich in Sangerhausen im Südharz übergeben wurden. Die Vierachs-Lkw verfügen über die größte Fahrerhauskabine, das

XXL Fahrerhaus, und sind somit bestens für lange Fahrten quer durch Europa gerüstet.

MAN

MAN

Jüngst wurden in Sangerhausen die ersten drei von insgesamt zwölf MAN TGX 41.640 8x4 XXL an den Schwerlastexperten Bohnet aus Kirchdorf ausgeliefert.

640 PS und 4.740 Nm

Die offizielle Übergabe fand in Sangerhausen statt. Personen (v.l.): Olaf Baumgart (Verkaufsleiter Truck Leipzig, MAN), Tim Bohnet (Bohnet GmbH), Kevin Knaub (Bohnet GmbH), Christian Nahlik (Verkaufsbeauftragter Truck, MAN), Marcel Pohl (Werkstattmeister MAN Service Sangerhausen), Olaf Probst (Betriebsleiter MAN Service Sangerhausen ), Colin Fischer (Serviceleiter Leipzig / Dresden / Chemnitz, MAN).

Die 640 PS-starken MAN TGX sind mit einem D38-Reihensechszylinder Motor sowie mit einem automatisierten Schaltgetriebe MAN TipMatic mit Wandler-Schaltkupplung ausgestattet. Dieses erhöht das Ausgangsdrehmoment des Motors von 3.000 Nm um den Faktor 1,58 und kommt so auf beachtliche 4.740 Nm. Die Motorbremse Turbo-EVB (Exhaust Valve Brake) mit ihrer Bremsleistung von 630 kW kommt in Kombination mit einem Retarder auf eine maximale Bremsleistung von insgesamt 980 kW. Die drei Schwerlastboliden schaffen einzeln jeweils 250 t und im Verbund 500 t, sofern sich zwei ziehende Einheiten (analog ein schiebendes und ein ziehendes Fahrzeug) zusammentun.

Dynamik im Europa-Geschäft TSURUMI

Bei Tsurumi laufen nicht nur die Pumpen rund, auch das Geschäft floriert: In Großbritannien übernahm man zur Jahreswende einen bekannten Anbieter. Schon vorab stieg der Umsatz beträchtlich, und auch anderswo zeigt Tsurumi verstärkt Flagge.

TSURUMI

„Obart Pumps hat viel für unsere Marke im britischen Markt getan. Den nächsten Schritt gemeinsam

zu gehen, um weiter wachsen zu können, lag für beide Seiten nahe“, erklärt Daniel Weippert, Geschäftsführer von Tsurumi Europe. Der japanische Hersteller hat bei Obart den Einstieg als Mehrheitsgesellschafter vereinbart. Seit über 40 Jahren versorgt der Händler aus Maidstone südöstlich von London das Königreich mit Tsurumis Bau- und Abwasserpumpen. Das Unternehmen gilt als großer und erfahrener Anbie-

Gute Stimmung bei den Pumpenexperten: Der Hersteller Tsurumi macht den britischen Anbieter Obart Pumps zu seiner fünften Vertriebsniederlassung in Europa. Im Bild Daniel Weippert, Matthew und Jamie Hill (v.l.).

[   2 8  ]

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

ter, mit dem Tsurumi bereits langjährig zusammenarbeitet.

Umweltschutz wichtiger Faktor „Unsere britischen Kunden profitieren von diesem Zusammenschluss“, betont Matthew Hill, Geschäftsführer von Obart. „Wir können ihnen jetzt noch mehr Anwendungskompetenz und Produktauswahl bieten.“ Hill soll das Unternehmen auch weiterhin führen. Man sei einer der wenigen Pumpenhändler mit WEEE-Registrierung im nationalen Markt und punkte damit auch im Umweltschutz, so Hill. Das Thema sei vielen Kunden zunehmend wichtig. Seit jeher ist es auch ein Anliegen von Tsurumi: Hydraulische und energetische Effizienz, reparierfreundliche Modulbauweise und biologisch abbaubares Schmieröl sind Merkmale, die viele Kunden an den Produkten schätzen. Im Ursprungsland Japan betreibt der Hersteller die größte Pumpenfertigung der Branche. Der Firmenslogan „Stronger for longer“ soll den Leistungsanspruch unterstreichen.

In 44 Ländern Europas Zeitgleich wurde bekannt, dass Tsurumi auch in Frankreich präsenter sein will. Einen sichtbaren Schritt stellt die Umfirmierung seiner Vertriebsgesellschaft CE2A in Tsurumi France S.A. dar. Nach dem Neuzugang in Großbritannien unterhält Tsurumi Europe nun fünf Vertriebsgesellschaften – in Belgien, Schweden und Spanien ist man ebenfalls präsent. Hinzu kommt ein dichtes Netz mit hunderten Händlern, die ebenfalls Beratung und Service bieten. Zentral gesteuert wird das Europa-Geschäft von Düsseldorf aus. Es umfasst 44 Länder im europäischen und angrenzenden Wirtschaftsraum. Das vergangene Jahr lief gut für den Hersteller, konnte er doch seinen Umsatz um 15 % steigern. Ein Erfolgsfaktor ist die schiere Größe seines Lieferprogramms: Allein in Europa sind etwa 700 Pumpentypen für Klar-, Schmutz- und Abwasser erhältlich. Somit gilt: Wo immer ein Tropfen Wasser fließt, ist Tsurumi eine gute Adresse. Die verbaute Technologie ist beachtlich: Bis zu 30 m³ Wasser bewegen die Pumpen pro Minute bzw. drücken es bis zu 216 m senkrecht nach oben.


Den Fortschritt erleben.

Die Mobilbagger von Liebherr Höchste Wirtschaftlichkeit durch zukunftsorientierte Technologien Durchdachtes Maschinenkonzept für maximale Produktivität Qualitätskomponenten aus eigener Fertigung Ergonomischer und übersichtlicher Arbeitsplatz für konstant hohe Leistungsfähigkeit

Liebherr-Hydraulikbagger GmbH 88457 Kirchdorf Tel.: +49 7354 80 0 E-Mail: info.lhb@liebherr.com www.facebook.com/LiebherrConstruction www.liebherr.com


MERCEDES-BENZ

Vor 25 Jahren kam ein Transporter auf den Markt, der einem ganzen Fahrzeugsegment seinen Namen geben sollte: der Sprinter. Heute, ein Vierteljahrhundert später, markiert die aktuelle Generation immer noch die Spitze des Wettbewerbs. Neben seinen zeitlosen Werten wie Qualität, Zuverlässigkeit, Wirtschaftlichkeit und Komfort steht der aktuelle Sprinter für Vernetzung und Konnektivität – und in der Variante als eSprinter für lokal emissionsfreies Transportieren. Mercedes-Benz Vans nimmt den runden Geburtstag des Sprinter zum Anlass, auf der Kommunikationsplattform Mercedes me media 2020 jeden Monat ein Themenfeld aufzugreifen, das die Spitzenstellung des Sprinter über die Jahrzehnte belegt und aufzeigt, wie das Fahrzeug in seiner Historie Tradition und Moderne immer wieder perfekt verbunden hat. Der Mercedes-Benz Sprinter definierte 1995 ein Größensegment und bereitete den Wandel zum

E-Commerce mit vor: Als sich noch kaum jemand die aktuelle Dimension des Onlinehandels vorstellen konnte, präsentierte die Stuttgarter Marke einen hochmodernen Transporter, wie geschaffen für die anstehenden Logistikherausforderungen. Mit Scheibenbremsen an Vorderund Hinterrädern, Antiblockiersystem ABS inklusive Automatischem Bremsdifferenzial ABD, strömungsgünstiger Karosserie, geringem Verbrauch und vielen weiteren Innovationen setzte der Sprinter Maßstäbe bei Sicherheit, Effizienz und Komfort und wurde zum würdigen Nachfolger des legendären T1. Das machte ihn laut verschiedener Medien zum „Namensgeber“ der „Sprinter-Klasse“.

Einstieg in die Elektro­ mobilität mit dem eSprinter Wirtschaftlich, zuverlässig und flexibel wie bisher, aber nun auch lokal emissionsfrei Waren verteilen, Baustellen besuchen oder zu Servicearbeiten ausrücken – dafür bietet sich der Ende 2019 prä-

MERCEDES-BENZ

Sprinter feiert 25. Geburtstag

Mit Wirtschaftlichkeit, Sicherheit und Vielseitigkeit auf höchstem Niveau definierte der Sprinter seit 1995 von der ersten bis zur aktuellen Generation stets neue Standards.

sentierte eSprinter an. Sein Elektro-Vorderradantrieb leistet bis zu 85 kW mit einem Drehmoment von bis zu 295 Nm. Ein anpassbares Zulade- und Batteriekonzept trägt individuellen Bedürfnissen Rechnung: Mit einer nutzbaren Batteriekapazität von 47 kWh beträgt die Reichweite 168 km, bei einer maximalen Zuladung von 891 kg. Wer Wert auf mehr Zuladung legt, wählt ganz einfach eine

geringere Batteriekapazität. Für Fuhrparkbetreiber interessant: Das Beratungstool eCharging Planner unterstützt bei der Umstellung auf lokal emissionsfreie E-Mobilität mit Mercedes-Benz Vans. – Anzeige –

Innovationspreis für Aluminium-Träger

LAYHER

LAYHER

Vom britischen Gerüst- und Höhenzugangsverband NASC wurde der hochtragfähige Layher FlexBeam als „Innovation des Jahres“ geehrt.

Nach der Verleihung des französischen Innovationspreises „MAT D’OR“ in der Kategorie „Ausstattung und Werkzeuge“ wurde der Layher „FlexBeam“ jetzt auch auf dem jährlichen Ball des britischen Gerüst- und Höhenzugangsverbands „National Access and Scaffolding Confederation“ (NASC) vor mehr als 700 Gästen als „Innovation des Jahres“ ausgezeichnet.

lungsarbeit setzen“, erklärt Layher „Die Bewertung der Jury hat bei Geschäftsführer Wolf Christian der Wahl des FlexBeams neben Behrbohm. „Umso mehr freuen den Punkten Produktdesign, Prowir uns über diese Auszeichnung, dukttests und Qualitätssicherung für die wir uns herzlich bedanken. vor allem den innovativen LöDas Vertrauen von Kunden und sungsansatz für Hänge- und Porauch Verbänden bestärkt uns in talgerüste sowie andere Brückenunserer Aufgabe, den Gerüstbau lösungen in den Vordergrund durch neue Ideen noch effiziengestellt – also genau die Anforter und noch sicherer zu machen. derungen, die wir als führender Für den gemeinsamen Erfolg“, so Hersteller von Systemgerüsten 2/65 2/65Eine EineIdee Ideesicherer_Layout sicherer_Layout1122.10.14 22.10.1410:10 10:10Seite Seite11 Behrbohm. uns selbst in unserer Entwick2/65 Eine Idee sicherer_Layout 1 22.10.14 10:10 2/65 Eine Idee sicherer_Layout 1 22.10.14 10:10 Seite Seite 1 1

0,9μ μ erten ertenbisbis0,9 Reibw alen alenReibw optim mitmitoptim Reibwerten alen Reibw 0,9 μμ bis 0,9 optimalen mit optim erten bis mit

Ladungssicherung Ladungssicherung Ladungssicherung Ladungssicherung

Gummi-Puffer Gummi-Puffer Gummi-Puffer Gummi-Puffer

Antirutschmatten Antirutschmatten Antirutschmatten Antirutschmatten

Unterleg-Schutzplatten Unterleg-Schutzplatten Unterleg-Schutzplatten Unterleg-Schutzplatten

MAROTECH West MAROTECHGmbH GmbH| |Industriepark Industriepark West MAROTECH | Industriepark West Heinkelstr. 2-4 |GmbH 36041 || +49(0)661-86202-0 Heinkelstr. 2-4 | 36041 Fulda +49(0)661-86202-0 MAROTECH GmbH | Fulda Industriepark West Heinkelstr. 2-4 Fulda info@marotech.de info@marotech.de |www.marotech.de www.marotech.de Heinkelstr. 2-4 | | |36041 36041 Fulda | | +49(0)661-86202-0 +49(0)661-86202-0 info@marotech.de info@marotech.de | | www.marotech.de www.marotech.de

[   3 0  ]

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

Prüfzeugnis PrüfzeugnisFraunhofer FraunhoferInstitut Institut IML Dortmund (Lifetest) IML Dortmund (Lifetest)Institut Prüfzeugnis Fraunhofer Prüfzeugnis Fraunhofer Institut IML Dortmund (Lifetest) z.B. in in z.B.Qualität Qualität„Premium“ „Premium“ IML Dortmund (Lifetest) Bodenlage mitmit Reibwert Bodenlage Reibwertμ μ= z.B. Qualität „Premium“ in =0,70,7 z.B. Qualität „Premium“ in Bodenlage mit μ = Pads aufaufWunschPads& &Bahnenware Bahnenware Bodenlage mit Reibwert Reibwert μWunsch= 0,7 0,7 größe, wirtschaftliche Lösungen größe, wirtschaftliche Lösungen Pads & Bahnenware auf WunschPads & Bahnenware auf Wunschgröße, wirtschaftliche wirtschaftliche Lösungen Lösungen größe,

Gummipuffer Gummipuffer Gummipuffer Gummipuffer

Unterlegkeile Unterlegkeile Zurrsysteme Zurrsysteme Unterlegkeile Zurrsysteme Unterlegkeile Zurrsysteme

Kantenschutz Kantenschutz Kantenschutz Kantenschutz

Fragen FragenzurzurLadungssicherung? Ladungssicherung? Fragen zur zur Ladungssicherung? Ladungssicherung? Fragen

www.lasiportal.de www.lasiportal.de www.lasiportal.de


DOOSAN INFRACORE

Ideal zur Abdeckung großer Areale. Dank Brennstoffzellentechnik erreichen die Doosan-Drohnen Flugzeiten von über 2 Stunden.

Drohne zweimal bei den CES 2020 Awards ausgezeichnet DOOSAN INFRACORE

Neue Drohnensysteme von Doosan Mobility Innovation (DMI) wurden bei den CES 2020 Innovation Awards während der CES 2020, der weltweit größten Elektronikfachmesse, die vom 7. bis 10. Januar 2020 in Las Vegas, Nevada (USA) stattfand, in zwei Kategorien ausgezeichnet. Doosan-Drohnen mit Wasserstoffbrennzellen-Technologie bestehen aus einem Energieaggregat, einem miniaturisierten und leichtgewichtigen Brennstoffzellensystem, das durch Einsatz der PEMFC-Technologie („Proton-exchange membrane fuel cell“, Polymerelektrolytbrennstoffzellen) für maximale Mobilität sorgt und Drohnenrahmen ver-

wendet, die das Energieaggregat als Primärstromquelle nutzen. Die spezifische Modellbezeichnung des auf der CES vorgestellten Energieaggregats lautet DP30 und der Drohnenrahmen trägt die Bezeichnung DS30.

Über 2 Stunden Flugzeit Die Long Endurance Fuel Cell Drohne von Doosan für den Langzeiteinsatz (DS30 mit DP30) wurde mit dem „Best of Innovation Award“ in der Kategorie Drohnen und unbemannte Systeme ausgezeichnet. Das Energieaggregat, das DP30 Mobile Fuel Cell Powerpack, gewann den „Honoree Award“ in der Kategorie Nachhaltigkeit, Ökodesign und intelligente Energie. Die Wasserstoffbrennstoffzellen des Unternehmens erweitern den

Einsatzbereich von Drohnen erheblich, da sie im Gegensatz zu batteriebetriebenen Drohnen, die normalerweise nur 20 bis 30 Minuten fliegen können, die Flugzeit auf über 2 Stunden verlängern. Mit der Fähigkeit, beladen bis zu zwei Stunden fliegen zu können, decken diese Drohnen mit Brennstoffzellenantrieb und langer Lebensdauer selbst größere Standorte in einem einzigen Flug ab, anstatt mehrere Batterien und Flugorte verwenden zu müssen. Die Nutzung von Drohnen verbessert auch die Sicherheit des Arbeitspersonals und verhindert Unfälle, da Luftbildaufnahmen eingesetzt werden können, anstatt dass Personen Gebäude in Einsatzgebieten besteigen müssen.

Weiteres Umsatzwachstum HILTI

Die Hilti Gruppe steigerte im Geschäftsjahr 2019 den Umsatz um 4,3 % auf CHF 5,9 Mrd. In Lokalwährungen lag das Wachstum 6,3 % über dem Vorjahr. „2019 war ein weiteres erfolgreiches Jahr für uns mit ausschließlich organischem Wachstum. Das wirtschaftliche Umfeld ist volatiler geworden und das globale Baumarktwachstum hat sich spürbar verlangsamt. Zudem zeigten die Währungen mehrheitlich Abwertungstendenzen gegenüber dem

Schweizer Franken. Vor diesem Hintergrund sind wir zufrieden mit unserem Wachstum und freuen uns, dass wir weitere Marktanteile gewinnen konnten“, erklärt CEO Christoph Loos zur Entwicklung im abgelaufenen Geschäftsjahr. In der Geschäftsregion Europa erzielte Hilti eine Zunahme von 6,9 % in Lokalwährungen. Dies trotz Brexit-Unsicherheit und einer markanten Abkühlung der Baukonjunktur in Skandinavien. Weiterhin positiv entwickelte sich auch Nordamerika mit einem Plus von 7,3 %. Ebenfalls deutlich zule-

gen konnte Lateinamerika (+8,5 %), wo die Erholung in Brasilien wesentlich zur Besserung beitrug. In Asien/Pazifik lag das Wachstum bei 4,3 %, gebremst vom schwierigen Umfeld in Hongkong und Südkorea. Unverändert heterogen ist die Lage in der Region Osteuropa / Mittlerer Osten / Afrika (+3,7 %), wo Russland und die osteuropäischen Märkte das Wachstum antrieben, während der Geschäftsgang in den Golfstaaten und der Türkei infolge der anhaltenden politischen Unsicherheiten schwierig blieb.

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[   3 1  ]


Hatz B- und D-Serie-Motoren mit E1-Technologie, der elektronischen Steuerung für die Einbindung in IoT-Plattformen der Maschinenhersteller und -betreiber.

Tier-4-final-Zertifikat für Motoren mit E1-Technologie MOTORENFABRIK HATZ

Anfang Januar sind der neuesten Motorengeneration von Hatz mit E1-Technologie die ersten Emissionszertifikate erteilt worden. Gerade für Maschinenbauunternehmen mit dem Zielmarkt Nordamerika ist das ein wichtiger Meilenstein für die Entwicklung und die Zukunft von „leichtem Gerät“. Erstmals sind damit Einzylinder-Industriediesel mit elektronischer Einspritzung und Steuerung nach der aktuell gültigen US-Norm „EPA Tier 4 final“ zertifiziert. An der Leistungsspitze steht dabei der Motor Hatz 1D90E. Mit fast elf Kilowatt ist er laut Hersteller der stärkste Einzylinderdiesel der Welt. Hatz 1B50E, – Anzeige –

1B30E und 1B30VE decken mit besonders kompakten Abmessungen die Leistungsbereiche bis rund acht beziehungsweise fünf Kilowatt ab.

Vernetzte Zukunft Die E1-Technologie des niederbayerischen Motorenspezialisten Hatz ist Ausgangspunkt für die Digitalisierung kompakter Motoren. Sie ebnet den Weg, um beispielsweise handgeführte Maschinen, mobile Lichtmasten oder Stromaggregate in eine vernetzte Zukunft zu führen. Dazu gehören die Verfügbarkeit von Daten aller Leistungsmerkmale der Motoren, die Möglichkeit der Rund-um-die-Uhr-Lokalisierung, die Auswertung der Gerätenutzung, oder die Fähigkeit, Ferndiagnosen und -wartungen durchzuführen. Hatz schlägt damit die Brücke zwischen einst mechanisch geregelten Motoren und den Anforderungen moderner, digitalisiert arbeitender Unternehmen.

 INI & MOBILES M CRANES KÖRNER

Der Meissner Kranspezialist Mentner-Krane hat Anfang Januar 2020 seinen zweiten Kato Citykran, jetzt vom Typ CR-200Ri, von dem deutschen Distributor Mini & Mobiles Cranes Körner aus Duisburg übernommen. Die Firma Mentner-Krane betreibt bereits seit 2017 einen 13 t Kato City-Mobilkran, Typ CR-130Ri (Hubhöhe 30,0 m) und rundet mit der Anschaffung des 20 t Kato CR-200Ri (Hubhöhe 35,0 m) seinen Fuhrpark von 0,9 t bis 70,0 t Tragkraft jetzt ab. Armin Mentner ist mit der Auslastung und dem Kosten-Nutzen-Faktor der Kato Citykrane hoch zufrieden. Der Kato CR-130Ri haben ihn schon von Anfang an überzeugt, da es momentan keiner mit den Werten dieses kleinen Kom-

paktgerätes aufnehmen kann. Weder in puncto Wendigkeit, Abmaßen, Achslast oder Kraftstoffverbrauch, noch hinsichtlich der Servicefreundlichkeit gibt es eine vergleichbare Maschine auf dem Markt, so Armin Mentner. In Anbetracht dieser Erfahrung war es der logische Schritt, sich den großen Bruder, den CR-200Ri, auch anzuschaffen. „Kaum geliefert, ging es auch direkt in den Einsatz und das ist auch gut so“, sagt Armin Mentner mit einem Zwinkern im Auge. Mentner-Krane hat sich mit seinem umfassenden Spezialfuhrpark aus Minikranen und Mobilkranen einen Namen im sächsischen Meißen gemacht und ist mittlerweile deutschlandund europaweit mit seinen Maschinen im Einsatz. „Geht nicht, gibt es bei uns nicht“, stellt Mentner klar.

MINI & MOBILES CRANES KÖRNER

MOTORENFABRIK HATZ

2. Kato Citykran für Mentner-Krane

Übergabe des 20 t Kato CR-200Ri Citykrans an Armin Mentner (r.).

Für LKW Werkstätten und Bahntechnik in Modulbauweise. Konfigurierbar als Arbeitsgrube oder Prüfund Diagnosegrube aus eigener Produktion. Fordern Sie ein unverbindliches Angebot an!

Boos Werkstatt- und Industrieausrüstung GmbH Im Lipperfeld 9a 46047 Oberhausen Telefon +49 (0) 208 8 24 54 0 Fax +49 (0) 208 85 68 88 E-Mail info@boos.de

www.profipit.de

[   3 2  ]

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

www.boos.de


Teilnehmer in 36 Fachgesprächen in der Beurteilungsgruppe AK

Teilnehmer in 4 Fachgesprächen in der Beurteilungsgruppe V

Teilnehmer in 6 Fachgesprächen zu sonstigen Themen

Impulse für Qualifikation und Qualität im Kanalbau GÜTESCHUTZ KANALBAU

Das Angebot an Schulungen und Veranstaltungen für Auftraggeber, Ingenieurbüros und Gütezeicheninhaber ist neben der Prüfungstätigkeit ein wichtiger Bestandteil der RAL-Gütesicherung. Vor diesem Hintergrund bietet die Gütegemeinschaft Kanalbau auch 2020 die Veranstaltungsreihe für Auftraggeber und Ingenieurbüros zum Thema „Fachgerechte Ausschreibung, Ausführung und Bauüberwachung“ an.

THE

Auftraggeber-Fachgespräche 2020 Die Veranstaltungsreihe beginnt am 1. April 2020 mit einer Startveranstaltung zum Thema: „Kanalbau in offener Bauweise – Grundlagen, Neuerungen und ausgewählte Aspekte fachgerechter Bauausführung“. Weitere 35 Termine werden im Zeitraum von Mai bis Ende Juli angeboten. Zu den Schwerpunkten in diesem Jahr zählen Themen wie „ZTV Kanalbau (nach DWA-M 135-1), deren Anwendung als besondere Hilfestellung für Auftraggeber und ausführende Unternehmen“, die „Aufgaben der Bauüberwachung“, „Rohrgraben-Verbau: Fachgerechte Ausschreibung und Bauausführung“ sowie „Rohrgraben: Gründung, Verfüllung, Verdichtung und Verdichtungsprüfungen“.

GÜTESCHUTZ KANALBAU

Vorgestellt werden Neuerungen und Entwicklungen zur Gütesicherung, Neuerscheinungen im Regelwerk und Leitfäden zur Eigenüberwachung. Die Diskussion über Qualitätssicherung sowie Erfahrungen und Hinweise zur fachgerechten Bauausführung runden die Veranstaltungen inhaltlich ab. Zum Einladungskreis gehören Ingenieure, Techniker und Verwaltungsangestellte aus Entwässerungsbetrieben, Tiefbauämtern und Abwasserverbänden, Beratende Ingenieure und Projektbearbeiter aus Ingenieurbüros

sowie Projektingenieure, Verwaltungsangestellte und -beamte aus Aufsichts- und Genehmigungsbehörden sowie Bauabteilungen des Landes, der Wirtschaft und der Industrie. Sie profitieren von aktuellen Informationen und den Arbeitshilfen, die sie an die Hand bekommen.

Die Auftraggeber-Fachgespräche – in der Regel finden rund 45 Veranstaltungen im Jahr statt – werden deutschlandweit angeboten.

BEAST

IS ALIVE!

Der HS-Schoch Reißlöffel „the Beast“ ist ideal für den harten Einsatz •

Perfekt, sowohl für Direktgewinnung als auch Abbrucharbeiten

Spezielle Löffelgeometrie ergibt maximale Reiß- und Hebelkräfte

Extrem robust und verschleißfest durch HARDOX® 450

leichtes Eindringen in Fels und Gestein durch UltralokZahnsystem von ESCO®

HS-Schoch GmbH & Co.KG 73466 Lauchheim Fon: 07363 9609-6 06869 Coswig Fon: 034923 700-0

Unternehmen der HS-Schoch Gruppe: ZFE GmbH 77855 Achern Fon: 07841 2057-0

bsg Handels GmbH 85411 Eglhausen Fon: 08166 9969-0

www.hs-schoch.de


25 Jahre in Europa Hyundai CEE

U-BAHNBAUAMT STADT NÜRNBERG

Großauftrag zum U-Bahn-Bau in Nürnberg MAX BÖGL

Die Arbeitsgemeinschaft aus Hochtief (technische Federführung) und der Firmengruppe Max Bögl (kaufmännische Federführung) hat am 8. Januar 2020 den Auftrag für die Rohbauarbeiten im Bauabschnitt 2.2 der U-Bahn U3 in Nürnberg Südwest mit einem Auftragsvolumen von 106 Mio. Euro erhalten. Der Auftrag umfasst die Errichtung von zwei Bahnhöfen in Gebersdorf und Kleinreuth, einer Wendeanlage sowie eines Betriebshofs in Gebersdorf. Die zugehörigen Tunnel werden sowohl in offener (1.019 m Länge) als auch in bergmännischer (940 m Länge) Bauweise ausgeführt. Die Bauarbeiten für die Bahnhöfe sowie die Strecken beginnen bereits im Frühjahr 2020. Die Bauarbeiten für die beiden Bahnhofsbauwerke sowie die angrenzenden Tunnelstrecken in offener und geschlossener Bauweise werden zeitgleich erfolgen.

Die Bahnhofsbauwerke dienen gleichzeitig als Auffahrschacht für die Tunnelstrecken in bergmännischer Bauweise. Der Vortrieb erfolgt in bergmännischer Bauweise unter Einsatz einer Teilschnittmaschine (Fräsvortrieb). Zur Sicherung des freigelegten Gebirges wird in der Tunnelkontur eine sofortige Versiegelung mit Spritzbeton aufgebracht und anschließend auf eine insgesamt 15-30 cm dicke Schale ergänzt. Nach dem Tunneldurchschlag erfolgt der Einbau einer 30-80 cm dicken Innenschale als wasserundurchlässige Betonkonstruktion. Im Zuge der Tunnelherstellung wird im westlichen Teil die Südwesttangente und der Main-Donau-Kanal sowie im östlichen Teil eine DB-Strecke unterfahren. Die Gesamtlänge des bergmännischen Tunnels beträgt 940 m. Für den Bauabschnitt 2.2 werden die Bahnhöfe Gebersdorf und leinreuth in offener Bauweise hergestellt.

Die Entwicklung zum eigenständigen Geschäftsbereich im Jahr 2017, die Formulierung der globalen Vision 2023 und die Auszeichnung mit dem Technischen Innovationspreis für den neuen Radlader sind klare Anzeichen dafür, dass die Dinge innerhalb von Hyundai Construction Equipment in Bewegung bleiben.

Rückschau Die Geschichte von Hyundai lässt sich bis 1947 nach Korea zurückverfolgen – damals gründete Ju Yung Chung ein kleines Bauunternehmen. Mit kreativer Weisheit, positivem Denken und unerschütterlichem Tatendrang

dehnten sich die Aktivitäten von Hyundai schnell auf neue Branchen aus, um zu einem globalen Unternehmen zu wachsen.

Jubiläum mit internationaler Auszeichnung gekrönt Im Januar 2020 erhielt HCEE den Technischen Innovationspreis in der Kategorie „Mittlere Radlader“ für den neuen HL960A. Der preisgekrönte HL960A wird im März auf dem Hyundai-Stand auf der Samoter 2020 (Italien) im Mittelpunkt stehen. Die hochmoderne Maschine ist vollgepackt mit hochentwickelten Features und Funktionen und verfügt über viele führende technologische Innovationen – die in eine bessere Kraftstoffeffizienz, erhöhte Sicherheit, längere Betriebszeit und ein verbessertes Flottenmanagement münden. Diese Anerkennung durch eine Auswahl von internationalen Branchenexperten und Journalisten ist ein nächster Schritt eines ehrgeizigen Plans, qualitativ hochwertige, leistungsstarke und komfortable Maschinen anzubieten. HCEE

Hochtief Infrastructure und die Firmengruppe Max Bögl erhalten den Großauftrag zum Bau der neuen U-Bahn U3 Südwest in Nürnberg.

HCEE (Hyundai Construction Equipment Europe) feiert 25 Jahre in Europa. Nach der Europa-Premiere in Geel (Provinz Antwerpen, Belgien) im Jahr 1995 befindet sich das Unternehmen nun in einer neuen, hochmodernen Europazentrale in Tessenderlo (Provinz Limburg, Belgien).

Der europäische Hauptsitz befindet sich in Tessenderlo, Belgien.

Ihre erste Adresse für...

Wir machen das Heben leichter Jede noch so große Last bewegen Sie sicher und effizient mit unseren Hebezeugen. Dafür bieten wir Ihnen eine riesige Auswahl erstklassiger Qualitätsprodukte zu günstigen Preisen – und außerdem ausführliche Fachberatung, Schulungen und Trainings.

Evers GmbH

[   3 4  ]

m ä r z .2 0 20

Graf-Zeppelin-Straße 10-12 . TREFFPUNKT BAU

Telefon +49 208 99475-0

info@eversgmbh.de

eversgmbh.de


PORR

Produktspezialist für individuelle Lösungen

Bahnabschnitt in Polen modernisiert

Neue Marketingleitung BANNER BATTERIEN

QUALITÄT AUF RÄDERN

Schieben + Kippen + Sicherheit Tel.: 0 25 41 / 80 178-0

www.krampe.de

individuelle Bedürfnisse eines Unternehmens im Abbruch oder der Gewinnung geht, ziehen sie unseren ‚Facharzt‘ hinzu“, erklärt Benjamin Schraml, Leiter des Vertriebs bei Rädlinger Maschinenund Stahlbau. „In diesem Bereich sehen wir viel Potential und bieten so unseren Kunden die bestmögliche Beratung“, führt Schraml weiter aus.

NESUY 24 WH

A ren! ug E Aufz informie Jetzt

Thomas Hauzeneder ist neuer ­Marketingleiter bei Banner Batterien.

Online-Auftritt der Business Unit Perfect Welding. Zuvor war er einige Jahre in der Unterhaltungselektronik-Branche in verantwortlicher Position im Marketing tätig. Bereits 2006 hat sich Hauzeneder in seinem Studium in Salzburg auf den Schwerpunkt Internet im Zusammenspiel mit Gesellschaft, Wirtschaft und Politik spezialisiert. Speziell diese Kombination aus digitalen Kenntnissen und internationaler Erfahrung hilft dem 36-jährigen Linzer, die Veränderungen und Umbrüche, die aktuell in vielen Bereichen offensichtlich werden, bei Banner Batterien zukunftsweisend und produktiv zu gestalten.

Hermann Paus Maschinenfabrik GmbH E IN Siemensstraße 1-9 AD 48488 Emsbüren ANY M R E G Tel.: +49 5903 7070 www.paus.de M

AD

E BY

PA

m ä r z .2 0 20

RZ-KRMP-Anz-SKS_3in1-42,5x32 Treffpunkt Bau.indd 04.02.20 1 16:35

Anhängerkrane Schrägaufzüge

S

„Die Marke Banner Batterien steht seit über acht Jahrzehnten für technologische Weiterentwicklung, Zuverlässigkeit und Umweltbewusstsein. Mit viel Engagement möchte ich in dieser verantwortungsvollen Aufgabe diese Kernkompetenzen von Banner Batterien weiterkommunizieren“, sagt Hauzeneder. Zuletzt war der Marketingspezialist bei einem globalen Industrieunternehmen als Senior Online Marketing Manager tätig und verantwortete den internationalen

Das Vertriebsnetz wurde in den vergangenen Jahren immer weiter ausgebaut. Mittlerweile kümmert sich ein knapp zehnköpfiges Vertriebsteam um die Bedürfnisse der Kunden. Warum dann noch ein zusätzlicher Produktspezialist nötig ist? „Das lässt sich mit einem Vergleich erklären: Unsere Vertriebsmitarbeiter sind wie Allgemeinärzte – die perfekte erste Anlaufstelle für jedes Problem. Wenn es dann aber um besondere,

BANNER GMBH/FOTOSTUDIO EDER

Thomas Hauzeneder verantwortet seit Kurzem das Marketing bei Banner Batterien. Österreichs einziger Batteriehersteller freut sich, mit ihm einen langjährigen Experten, der im Online-Bereich viel Erfahrung mitbringt, gewonnen zu haben.

Johannes Tauber ist als Produktspezialist für Abbruch, Gewinnung und Sonderbau der Ansprechpartner für individuelle Lösungen bei Rädlinger Maschinen- und Stahlbau.

U

„Bei unserem jüngsten Bahnbauauftrag handelt es sich um ein

wichtiges Investitionsprojekt, das die Verkehrsinfrastruktur in der Region nachhaltig verbessert. Wir freuen uns sehr, dass unser polnisches Bahnbauteam mit seiner Expertise gepunktet hat und wir an der Modernisierung der Bahnlinie E59 beteiligt sind“, so Karl-Heinz Strauss, Porr CEO. In 34 Monaten wird die Porr S.A. die Gleisanlagen der Eisenbahnlinie E59 im Abschnitt Krzyż – Dobiegniew modernisieren.

Besondere Einsätze verdienen besondere Ausrüstung: Großbagger ab 50 t und Radlader ab 25 t erhalten von der Firma Rädlinger Maschinen- und Stahlbau immer maßgeschneiderte Anbaugeräte. Mit einem neuen Produktspezialisten rückt Rädlinger diesen speziellen Bereich wieder mehr in den Mittelpunkt – eine Rückkehr zu den Wurzeln des Unternehmens, das mittlerweile die gesamte Bandbreite der Anbaugeräte abdeckt.

M

PORR

Die PORR S.A. wurde von der PKP Polskie Linie Kolejowe mit der Modernisierung des E59 Streckenabschnitts zwischen Krzyż und Dobiegniew beauftragt. Der Auftragswert beläuft sich auf rund 88 Mio. Euro. Die Fertigstellung des Projekts erfolgt im vierten Quartal 2022.

RÄDLINGER

Vertragsunterzeichnung zwischen PKP Polskie Linie Kolejowe und Porr S.A. (v.l.): Ryszard Magdziak, PKP PLK S.A., Vice Director des Investment Implementation Centre, und Piotr Kledzik, Porr S.A. CEO.

RÄDLINGER MASCHINENUND STAHLBAU

Hubarbeitsbühnen . TREFFPUNKT BAU

[   3 5  ]


DIE BESENSCHMIEDE

„Überall wo große Mengen Kies, Schutt oder Recyclingschrott umgeschlagen werden, kommen unsere Blockbesen oft und gerne zum Einsatz“, sagt Harro Kruse. Seine Besenschmiede baut seit elf Jahren die sogenannten Kruser-Besen für Kehrarbeiten im Baugewerbe und der Landwirtschaft. Eine Qualität der Kruser sei ihre einfache und schnelle Benutzung: „Ein Kruser braucht nur kurz auf die Gabel, Schaufel oder Klammer genommen zu werden und kann nach getaner Arbeit genauso schnell wieder abgestellt werden“, so Kruse. Vom schweren 24-t-Radlader bis zum Minibagger oder Bobcat, egal ob Euronormaufnahme, Palettengabel, Schaufel oder Ballenklammer – für nahezu alle Aufnahmen und Fahrzeuge

RIWAL

Das große Krusen bietet die Besenschmiede eine passende Anbaulösung. Eine weitere Qualität sei das große Arbeitsfeld der Kruser. Ob Recyclingschrott oder Bauschutt kehren, Pflastersteine einsanden oder Holzreste zusammenfegen: Kruser sind im Kieswerk, auf Bauhöfen, im Gartenbau, in der Holzwirtschaft und vielem mehr einsetzbar. Die Kruser kommen in drei Baureihen, mit Arbeitsbreiten von 1,5 bis 4 m. Firmenchef Harro Kruse und die Besenschmiede entwickeln aber auch Sonderlösungen für spezielle Fahrzeuge und besondere Standortverhältnisse. – Anzeige –

Standorte erhalten neue ­Sattelzüge und Auflieger RIWAL

Kruser-Neuheiten auf der „Forst Live“ wechselnde Bewegung Rückstände zwischen den Borsten. Harz-verklebte Holzreste ließen sich so leichter entfernen oder gar verhindern. • Die neue Palettengabelaufnah­ me für die schwersten Kruser Sie passt jetzt an Gabelstapler mit einer 4-Zinken-Gabel. Zudem wurde diese Aufnahme verstärkt, damit auch die Klemm-Mechanik der Gabel gefahrlos benutzt werden kann. Das gesamte Kruser-Programm lässt sich auf Wunsch am eigenen Fahrzeug testen.

DIE BESENSCHMIEDE

• Ein neuer Schnellwechsler für den Baggeranbau MS01 und MS03 • Die neue Kombiaufnahme für Gabel und 4-in-1-Schaufel Diese Aufnahme ermöglicht einen dezentralen Anbau des Besens. So lässt sich mit kleineren Krusern über die Fahrzeugbreite hinaus dicht an Rändern kehren. • Der 2-Richtungsbesen Er lässt sich von zwei Seiten aufnehmen. Durch wechselnde Schubrichtungen werden die Borsten gleichmäßiger beansprucht. Zudem lockert die

Immer das richtige Gerät. Der Einsatzbereich der Kruser reicht von Recyclingschrott oder Bauschutt kehren bis zum Holzreste zusammenfegen.

[   3 6  ]

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

Das Transportequipment des Arbeitsbühnenvermieters wurde nachhaltig aufgewertet.

Riwal, einer der weltweit führenden Vermieter von Arbeitsbühnen und Teleskopstaplern, setzt seinen Investitionsplan zur Erweiterung und Verjüngung seiner Flotte weiter um. Das Unternehmen hat seinen Fuhrpark jetzt mit insgesamt sechs neuen Sattelzugmaschinen und 14 neuen Aufliegern erweitert. Sie kommen in den nächsten Wochen an verschiedenen Standorten in Deutschland zum Einsatz. Bei den neuen Sattelzügen handelt es sich um sechs 3-Achs-Sattelzugmaschinen des Typs F 48 FTG von DAF. Außerdem kommen insgesamt 14 neue 3-Achs-MultiMAX Plus-Auflieger mit hydraulischem Hebebett und Gitterrostboden hinzu. Speziell für den Transport von Hubarbeitsbühnen und Teleskopstaplern gebaut, minimieren sich die Be- und Entladezeiten und machen die Auslieferungen und den Abtransport der Bühnen noch schneller, effizienter und sicherer. Zum Einsatz kommen die Sattelzüge und Auflieger an den Standorten in Gelsenkirchen, Stuttgart, Lörrach und München. Geliefert wurden sie von der Bickel-Tec GmbH aus Rheinau-Helmlingen sowie von Faymonville aus Luxemburg.

„Die Investitionen unterstreichen unser Ziel, unseren Kunden stets den besten Service zu bieten, den sie in unserer Branche bekommen können“, sagt Michael Eisenbeck, Operations Manager bei der Riwal Deutschland GmbH. „Mit den neuen Maschinen werten wir unser Transportequipment erheblich auf. Davon profitieren wir als Unternehmen ebenso wie unsere Kunden, die auf eine pünktliche und zuverlässige Belieferung beziehungsweise Abholung der Arbeitsbühnen angewiesen sind.“

Weltweite Investitionen in 2019 Im Jahr 2019 hat Riwal massiv in seine weltweite Flotte investiert. Etwa 75 Prozent der Investitionen fließen in die Erweiterung des Mietparks und unterstreichen die internationale Wachstumsstrategie. Die restlichen 25 Prozent entfallen auf die Erneuerung und Verjüngung. Neben Sattelzügen und Aufliegern erwirbt Riwal insgesamt über 2.000 neue Maschinen, darunter Scherenarbeitsbühnen, Gelenkteleskopbühnen, Teleskoplader und verschiedene andere Nischenprodukte. Die neuen Geräte werden von hochwertigen Marken wie JLG, Genie, Holland Lift und Skyjack für Hubarbeitsbühnen sowie Manitou, Magni und JCB für Teleskoplader bezogen.


Hünnebeck erhält Siegel des Deutschen Nachhaltigkeitskodex

Mit Nachhaltigkeit als Entscheidungsgrundlage möchte Hünnebeck – als Vorreiter in der Schalungsbranche – die Zukunftsfähigkeit des Geschäftsmodells im Sinne eines Kreislaufmodells für langlebige und damit ressourcenschonende Schalungs-, Gerüst- und Sicherheitssysteme festigen, Arbeitssicherheit konsequent in den Mittelpunkt stellen und Arbeitsplätze zukunftssicher gestalten. So wird bei allen Produkten und Dienstleistungen die aktuelle und die zukünftige Wirkung in der Wertschöpfungskette und im Lebenszyklus berücksichtigt. Dort, wo für die Geschäftstätigkeit Ressourcen wie Stahl, Aluminium, Holz, Papier, Strom und Wasser in Anspruch genommen werden, arbeitet Hünnebeck

mithilfe seines Umweltmanagements an neuen Methoden, um Ressourcen zu schonen und Emissionen zu verringern. ZEPPELIN/CAT

HÜNNEBECK

Hünnebeck in Deutschland hat in der Datenbank des Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) erstmals eine Nachhaltigkeitserklärung veröffentlicht und das Siegel des DNK erhalten. Das Unternehmen, das zu den führenden Anbietern für Schalungen, Gerüste und Sicherheitstechnik zählt, geht damit die Verpflichtung ein, sein Handeln und Wirtschaften gemäß der 20 definierten DNK-Kriterien in ökologischer, ökonomischer und sozialer Hinsicht auszurichten.

Effiziente und ökologisch wertvolle Produkte Produkte von Hünnebeck sind auf Langlebigkeit, Reparatur- und Kreislauffähigkeit hin konzipiert. Bei der Arbeit des ressortübergreifenden Innovationskreises stehen schon in der Entwicklungsphase neuer Systeme neben Sicherheit und Produktivität auch Ressourcenschonung und die Vermeidung von Emissionen im Fokus. So weisen die Topmax Stahlrahmendeckentische aufgrund ihrer Konstruktion ein bis zu 70 % reduziertes Transportvolumen auf, was CO₂-Emissionen einspart. Tauchbadverzinkungen der aus Stahl gefertigten Schalungs-, Gerüst- und Sicherheitssysteme sorgen für dauerhaften Korrosionsschutz und Langlebigkeit, was wiederum den Ressourceneinsatz senkt. Digitale Services wie das Kundenportal von Hünnebeck tragen zur Reduzierung des Papierverbrauchs bei.

– Anzeige –

Stefan „Besi“ Becker-Sippel, zertifizierter Caterpillar Instructor von der Zeppelin Projekt- und Einsatztechnik erklärt moderne Baumaschinen-Technik für den Praktiker.

„Tech Talk mit Besi“ ZEPPELIN/CAT

Wissenschaftler sind sich einig: Das Gehirn speichert Informationen leichter, wenn sich Theorie und Praxis verbinden. Mit anschaulichen Beispielen lassen sich Sachverhalte besser merken. Experten bezeichnen die Methode mit „Lernen durch Nachahmen“. Das erklärt den großen Erfolg von Erklärvideos auf You-Tube, denn immer mehr Schüler lernen mithilfe von Kurzfilmen auf der Videoplattform, um sich damit auf den Unterricht vorzubereiten. Auch Zeppelin nutzt Videos, um mithilfe von Bild und Ton die neuen Assistenzsysteme wie die Hub-Schwenkbegrenzung E-Fence, die integrierte Waage oder 2D-Steuerung den Anwendern näherzubringen und den Einsatz der Technologien zu vertiefen.

Zehn Videos wurden gedreht mit vier verschiedenen Baumaschinen wie dem neuen Cat Kettenbagger 320, dem Cat Radlader 972M XE, dem Cat Dumper 730 oder dem Cat Zweiwegebagger M323F. In der Hauptrolle: Stefan „Besi“ Becker-Sippel, zertifizierter Caterpillar Instructor von der Zeppelin Projekt- und Einsatztechnik, der sich hinter das Steuer der Geräte setzte und aufzeigte, worauf es ankommt. Initiiert wurde die Reihe als „Tech Talk mit Besi“. Mithilfe der Videos werden die neuen Technologien und deren effiziente Anwendung visualisiert. Die Clips sind jederzeit abrufbar, lassen sich, falls nötig, auch mal anhalten und können bei Bedarf erneut angesehen werden. Einfach mal reinschauen auf dem YouTube-Kanal, den Facebook-Seiten oder dem Instagram-Account von Zeppelin.

Mobile Power Solutions Vermietung von Stromaggregaten, Batteriespeichern, Lichtmasten & Zubehör 24/7 www.bredenoord.com BRE-20-2818 Advertisement Marketing Rental DE Construction.indd 1

m ä r z .2 0 20

13-02-2020 16:42

. TREFFPUNKT BAU

[   3 7  ]


ZEPPELIN/CAT

E RD B E WEG U NG .

Mit mehreren konstruktiven Verbesserungen wertet Caterpillar die Modelle Cat 926M, 930M und 938M auf. Im Wesentlichen wurden die Sicht auf das Anbaugerät, der Fahrerkomfort und die Maschinenleistung verbessert.

Neuer Maßstab für den Fahrer ZEPPELIN/CAT Natürlich sollen auch die Radlader von Cat in der Klasse 13 bis 17 t Einsatzgewicht ihren größeren Vertretern in Sachen hoher Betriebseffizienz und Wartungsfreundlichkeit sowie in quasi sprichwörtlicher Langlebigkeit in nichts nachstehen. Mit mehreren konstruktiven Verbesserungen wertet Caterpillar darum die Modelle Cat 926M, 930M und 938M auf. Im Wesentlichen wurden die Sicht auf das Anbaugerät, der Fahrerkomfort und die Maschinenleistung verbessert. Merkmale der großen Radlader wurden übernommen und integriert.

Der neue Fusion-Schnellwechsler, der bequem von der Kabine aus aktiviert werden kann, erhöht die Sicht auf das Anbaugerät, was gerade bei häufigem Wechsel ein wesentlicher Vorteil ist. Dazu trägt der einteilige Gussrahmen des Wechslers mit verlagerten Betätigungszylindern bei. Eine neue Konstruktion des Torsionsrohrs aus Guss für die neuen 930M- und 938M-Modelle verbessert die Sicht des Fahrers, auch wenn sich das Anbaugerät in einer angehobenen Stellung befindet. Der neue Standard-Hubrahmen sorgt für freien Blick auf die Gabelspitze und auf die Schaufelkanten. Durch die neue Schlauchverlegung an der Seite des Hubrahmens wird die Übersicht ebenfalls verbessert. Bessere Sichtverhältnisse bei Dunkelheit werden durch die optionale LED-Beleuchtung erreicht. Mit den neuen LED-Frontfahrscheinwerfern wird die Lichtverteilung mit Abblend- oder Fernlicht verbessert. Ein neues Zusatz-Arbeitsscheinwerferpaket bietet nun auch eine Leuchte in der Tankkammer, um den Tankvorgang bei schlechten Lichtverhältnissen zu erleichtern.

Gesteigerter Komfort

Neue Sitze bringen mehr Komfort für den Fahrer mit sich und steigern die Arbeitseffizienz durch entspanntes Arbeiten. Neue Gewebeausführungen verbessern den Luftstrom bei den verschiedenen Sitzoptionen für alle Modelle der kleinen Cat Radlader. Alle Sitze sind mit gut sichtbaren orangefarbenen Sicherheitsgurten ausgestattet,

[   3 8  ]

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

sodass auf einen Blick zu erkennen ist, ob der Fahrer den Sicherheitsgurt angelegt hat. Der beheizte luftgefederte Premium-Fahrersitz ist vollständig verstellbar und mit Stoffbezug, mechanischer Lendenwirbelstütze, Armlehnen und Sitzflächenneigung ausgestattet.

Leistungsupgrade für den 930M

Der neue Cat 930M setzt zudem neue Maßstäbe in Sachen Maschinenleistung. Mit dem Cat Motor C7.1 erfüllt der überarbeitete 930M bereits die EU-Emissionsstufe V. Er bietet außerdem eine höhere Brutto-Motorleistung, Ausbrechkraft und Kipplast im Vergleich zum Vorgänger. Mit den neuen Updates und Verbesserungen steigt der 930M mit dem Paket für Umschlagmaschinen nun in eine höhere Leistungsklasse auf und bildet damit eine günstige Alternative im Vergleich mit größeren Maschinen.

Neue Ausrüstungsoptionen

Für die neuen Radlader dieser Klasse gibt es nun Ausrüstungen, die bisher den größeren Radladern von Cat vorbehalten waren. Sie können mit dem Cat Production Management (CPM), automatischer Zentralschmierung, Reifendrucküberwachung (TPM) und hydraulischen Rohrbruchsicherungen ausgerüstet werden. Mit dem CPM wird das Gewicht in der Schaufel erfasst, bevor der Fahrer mit seinem Arbeitsgerät volle Fahrt aufnimmt. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass die richtige Materialmenge geladen wird, um die Anzahl der Arbeitstakte zu verringern und für optimale Ausladung der Lkw zu sorgen. Die automatische Zentralschmierung von Cat ist vollständig in die Konstruktion des Laders und in das Display der Fahrerkabine integriert; so wird sichergestellt, dass die Drehpunkte der Arbeitsausrüstung mit der richtigen Schmierfettmenge automatisch und ohne Überschuss abgeschmiert werden. Dadurch wird nicht nur die tägliche Wartungsroutine, sondern auch der Buchsenverschleiß reduziert. Mit einem kurzen Blick auf das Display der Fah­ rerkabine sieht der Fahrer auf den Ladern, die mit TPM ausgestattet sind, die aktuellen Reifendrücke, und das System warnt, wenn diese zu niedrig oder zu hoch ausfallen. Das senkt den Reifenverschleiß und verhindert, dass unnötig Kraftstoff verbraucht wird.


Die Abwärtsbewegung des Auslegers des künftigen Hybridbaggers EC300E lädt energie­ speichernde Druckspeicher auf, die für die Unterstützung des Antriebs der Hydraulikpumpe zum Einsatz kommen. VOLVO CE

Hybrid-Option verbessert die Kraftstoffeffizienz VOLVO CE Oft sind die einfachsten Ideen die besten. Volvo CE hat dies bei seinem neuen EC300E Hybrid beherzigt. Im Gegensatz zu anderen Systemen, welche die Schwenkenergie des Baggers aufnehmen, um den Motor elektrisch zu unterstützen, gewinnt der neuartige hydraulische Hybridbagger von Volvo „freie“ Energie, die durch die Abwärtsbewegung des Baggerauslegers erzeugt wird, um das Hydraulik- Motorsystem zu unterstützen.

Die kraftvollen, regelmäßigen Bewegungen des Auslegers laden den Druckspeicher auf, der dann Energie für den Antrieb hydraulischer Hilfsmotoren liefert, die wiederum die Hydraulikpumpe und das Motorsystem unterstützen. Das Hybrid-Modell verfügt über die gleichen Steuermodi und die gleiche Leistung wie der herkömmliche EC300E – einschließlich der Möglichkeit, im ECO-Modus und Hybrid-Modus gleichzeitig zu arbeiten.

Schnelle Amortisation bei Aushub- und Ladeeinsätzen

Die ebenso einfache wie clevere Lösung entlastet den Motor und sorgt dabei für einen um bis zu 17 % geringeren Kraftstoffverbrauch, bis zu 12 % weniger CO₂-Emissionen – das alles ohne Einbußen bei der Leistung. Bei Aushub- und Ladeeinsätzen amortisiert sich das in der Anschaffung etwas teurere Hybrid-Modell im Vergleich zur Serienmaschine bereits nach etwas weniger als zwei Jahren. Nicht nur die Idee ist simpel, sondern auch der Bausatz, der aus wenigen, einfach zu wartenden Zusatzkomponenten besteht. Technologien wie diese sind ein weiterer Beleg dafür, dass Volvo CE seiner Verpflichtung nachkommt, innovative, nachhaltige und kostengünstige Lösungen für seine Kunden zu entwickeln. Der EC300E Hybrid, der als erster einer neuen Baggerreihe im Jahr 2020 auf den Markt gebracht wird, eröffnet ein neues Kapitel auf dem Weg zum Aufbau einer Welt, in der wir leben wollen.

DEM VERSCHLEISS DIE ZÄHNE ZEIGEN!

Ratingen: Tel. +49(0)2102 | 700 76-0 kontakt@verotool.de www.verotool.de

Jena: Tel. +49(0)364 28 | 13 00-0 jena@verotool.de www.verotool.de


ROTOTILT

QuickChange ermöglicht Baggerfahrern, das hydraulische Anbaugerät zu wechseln, ohne die Kabine zu verlassen.

QuickChange – die neue Schnellwechslergeneration ROTOTILT Rototilt QuickChange bietet laut Hersteller eine deutlich höhere Leistung, Sicherheit und Langlebigkeit als bisher erhältliche Lösungen. Es handelt sich dabei um eine Weiterentwicklung der erfolgreichen Rototilt-Technologie für Baggerschnellwechsler.

„Das vollhydraulische Schnellwechselsystem ermöglicht zum einen eine enorme Effizienzsteigerung, da der Baggerfahrer zum Wechseln der hydraulischen Anbaugeräte nicht einmal die Kabine verlassen braucht. Zum anderen wird die Sicherheit deutlich erhöht, da sich beim Wechsel der Anbaugeräte niemand draußen aufhalten muss.

Auch entfällt die Sorge um herabfallende oder pendelnde Anbaugeräte“, erklärt Sven-Roger Ekström, Produktmanager bei Rototilt. Das preisgekrönte Schnellwechsler-Sicherheitssystem SecureLock ist bei QuickChange serienmäßig enthalten. „QuickChange ist unser bisher größtes Entwicklungsprojekt und eröffnet völlig neue Möglichkeiten für Baggerfahrer und unsere Partner, aber auch für uns als Unternehmen. Dieses umfangreiche Projekt beruht auf der großen Nachfrage seitens der Kunden, die sich von uns ein ganzheitliches Konzept wünschen, bei dem wir die gesamte Produkthaftung übernehmen“, konkretisiert Ekström.

50 % erhöhte Öldurchflussmenge www.hain-solutions.com

Die vollkommen neue Konstruktion ermöglicht eine Öldurchflussmenge, die bis zu 50 % über dem Durchfluss vergleichbarer Lösungen liegt. „Das ist der Vorteil, wenn man etwas von Grund auf entwickelt. Teile einer vorhandenen Lösung zu verbessern hat uns nicht gereicht. Unser Ansatz war der kompromisslose Weg nach vorn“, sagt Niklas Bjuhr, Vice President R&D bei Rototilt. „Effizienz und Sicherheit müssen miteinander Hand in Hand gehen. Rototilt QuickChange bietet Baggerfahrern beides, ganz gleich, womit sie arbeiten und womit der Bagger bestückt ist“, schließt Sven-Roger Ekström an.

Baggerhersteller bekunden Interesse

Das Pister Multikuppelsystem Kuppeln Sie Ihre Werkzeuge unter jedem Restdruck und ohne Ölverluste in Sekundenschnelle an Ihrer Maschine. Uneingeschränkt hammerfest, extrem flach und für alle Baggerklassen erhältlich.

Hain Industrievertretung GmbH Einsteinstraße 25 . 87616 Marktoberdorf +49 83 42 969 83 00 . info@hain-solutions.com

[   4 0  ]

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

Eine weitere bahnbrechende Innovation ist die laut Hersteller überragend lange Lebensdauer des Produkts. Umfangreiche Tests zeigen demnach, dass die Hydraulik von Rototilt QuickChange eine – bei vergleichbarem Einsatz – deutlich längere Lebensdauer bietet als andere Lösungen am Markt. Per Väppling, Vice President Marketing & Sales bei Rototilt, dazu: „Ich habe zweimal nachgesehen, ob ich mich bei den Testergebnissen nicht verlesen habe. Sie wirkten einfach zu gut, um wahr zu sein. Hier hat sich unsere Entwicklungsabteilung einfach mal wieder selbst übertroffen. Dies ist einer der Gründe dafür, dass führende Baggerhersteller jetzt Interesse an unserem vollhydraulischen Schnellwechselsystem zeigen.“ Das Unternehmen hatte sich über sein Entwicklungsprojekt in Schweigen gehüllt. Dafür gab es zwei Gründe: „Einerseits hatten wir unser Ziel sehr hoch gesteckt und wollten damit nicht an die Öffentlichkeit gehen, bevor wir zu 100 % sicher waren, dass diese neue Generation vollhydraulischer Schnellwechselsysteme auch wirklich das hält, was sie verspricht. Und andererseits wollten wir die Kunden nach der Produktankündigung schnell beliefern können“, so Per Väppling. Rototilt QuickChange wird ab Mai 2020 verfügbar sein.


NY Bagger kommt! kommt!

tufe EU IV / Tier 4 final Motor r 4 final Motor dstoffverbrauch weniger Kraftstoffverbrauch n 24 Stunden Deutschlandweit Deutschlandweit

Quality Changes the World. Quality Changes the World. Quality Changes the World. Quality Changes the World. Quality Changes the World. Quality Changes the World.

0.000 Betriebsstunden möglich* tunden möglich*

dingungen der Garantie beraten Sie Ihr Sany Händlern gern. n Sie Ihr Sany Händlern gern.

book.com/sanyeurope

Quality Changes the World. Quality Changes the World.

Modell SY 35U Modell SY 35U

Modell: SY 265C

SANY SY 265C – Der Allrounder mit überzeugender Power > neue 27 Generation t. Betriebsgewicht Der Generation SANY Bagger kommt! Der neue SANY Bagger kommt! Die neue Generation SANY Bagger kommt! Die neue Generation SANY Bagger kommt! Der neue Generation SANY Bagger kommt! Der neue Generation SANY Bagger kommt! > Ideal für den Einsatz in Erdbewegung und Abbruch Der neue Generation SANY Bagger kommt! Der neue Generation SANY Bagger kommt! Serienausstattung mit Abgasstufe EU/ IV / bei Tier 4 final Motor > Kompakt ohne Kompromisse bei der Leistung > Serienausstattung mitwendig Abgasstufe EU IV Tier 4 final Motor >> Kompakt undund wendig ohne Kompromisse der Leistung

> > > >

neue Generation SANY Bagger kommt! DerDer neue Generation SANY Bagger kommt! Serienausstattung mit Abgasstufe EU IV / Tier 4 final Motor > Hoher Bedienkomfort dank moderner Kabine > Serienausstattung mit Abgasstufe EU IV / Tier 4 final Motor > Serienausstattung mit Abgasstufe EU IV / Tier 4 final Motor Serienausstattung mitSerienausstattung: Abgasstufe EU IV Kraftstoffverbrauch /LED-Scheinwerfer, Tier 4IVEU final Klimaanlage; > Umfangreiche Höhere und weniger Kraftstoffverbrauch Serienausstattung: LED-Scheinwerfer, Klimaanlage; etc. etc. > Umfangreiche Höhere Leistungsfähigkeit undmit weniger > Serienausstattung mit Abgasstufe IV /Motor Tier 4 Radio; final Motor >Leistungsfähigkeit Serienausstattung Abgasstufe EU / Tier 4 Radio; final Motor > Nur hochwertige Markenkomponenten Höhere Leistungsfähigkeit und weniger Kraftstoffverbrauch > Höhere Leistungsfähigkeit und weniger Kraftstoffverbrauch Höhere und Kraftstoffverbrauch Höhere Leistungsfähigkeit und weniger Kraftstoffverbrauch Hoher Bedienkomfort: informativer Monitor mit intuitiver Bedienung; > (Motor: Ersatzteile-Lieferservice binnen 24und Stunden Deutschlandweit Bedienkomfort: informativer Monitor mit intuitiver Bedienung; >> Hoher > Höhere Leistungsfähigkeit und weniger Kraftstoffverbrauch Ersatzteile-Lieferservice binnen 24 weniger Stunden Deutschlandweit >Leistungsfähigkeit Höhere Leistungsfähigkeit weniger Kraftstoffverbrauch Cummins; Hydraulik: Kawasaki; etc.) > Ersatzteile-Lieferservice binnen 24 Stunden Deutschlandweit > Ersatzteile-Lieferservice binnen 24 Stunden Deutschlandweit gefederter Sitz; höheneinstellbare Armlehnen etc. gefederter Sitz; höheneinstellbare Armlehnen etc. >5zu Ersatzteile-Lieferservice 24 Deutschlandweit Stunden Deutschlandweit Ersatzteile-Lieferservice binnen 24 Stunden Ersatzteile-Lieferservice binnen 24 Deutschlandweit Stunden Deutschlandweit Ersatzteile-Lieferservice binnen 24 Stunden > Garantie bis 5 Jahre oder 10.000 Betriebsstunden möglich* Garantie bis>zu Jahre oder 10.000 Betriebsstunden möglich* > Absolute Sicherheit dank SANY 5binnen Jahres-Garantie* > Garantie bis zu 5 Jahre oder 10.000 Betriebsstunden möglich* > zu 55 Jahre oder Betriebsstunden möglich* >5 Garantie bis 510.000 Jahre oder 10.000 Betriebsstunden möglich* Garantie bisoder zu 5zu Jahre oder 10.000 Betriebsstunden möglich* > Garantie Garantie bis zuJahre Jahre oder 10.000 Betriebsstunden möglich* Garantie bis>bis zu 10.000 Betriebsstunden möglich* *über den der Kosten der Garantieverlängerung und weiteren Bedingungen der Garantie Sie Ihr Sany Händlern *über den Kosten Garantieverlängerung und weiteren Bedingungen der Garantie beratenberaten Sie Ihr Sany Händlern gern. gern.

*Bei allen Handelspartnern *über denteilnehmenden Kosten der Garantieverlängerung und weiteren Bedingungen der Garantie beraten Sie Ihr Sany Händlern gern. gern. *über den Kosten der Garantieverlängerung und weiteren Bedingungen der Garantie beraten Sie Ihr Sany Händlern gern. *über dender Kosten der Garantieverlängerung und weiteren Bedingungen der Garantie beraten Sie Ihr Sany Händlern *über den Kosten Garantieverlängerung und weiteren Bedingungen der Garantie beraten Sie Ihr Sany Händlern gern. *über den der Kosten der Garantieverlängerung und weiteren Bedingungen der Garantie Sie Ihr Sany Händlern *über den Kosten Garantieverlängerung und weiteren Bedingungen der Garantie beratenberaten Sie Ihr Sany Händlern gern. gern.

Sany Europe Sany Europe GmbHGmbH Sany 1Allee 1 Sany Allee Sany Europe Sany Europe GmbH GmbH Sany Europe GmbH Sany Europe GmbH 50181 Bedburg Sany1 Allee 1 50181 Bedburg Sany Allee Sany Europe GmbH Sany Sany Europe GmbH Sany 150181 Bedburg Allee 1Allee 50181 Bedburg Tel.:(0)2272 +49 (0)2272 Tel.: 9053190531 100 100 Sany Allee 1Bedburg Sany +49 Allee 1 50181 50181 Bedburg Tel.: +49 (0)2272 90531 100 Tel.: +49 (0)2272 90531 100 Bedburg Email: info@sanyeurope.com 50181 Bedburg Email:50181 info@sanyeurope.com Tel.:(0)2272 +49 (0)2272 90531 100 Tel.: +49 90531Email: 100 info@sanyeurope.com Email: info@sanyeurope.com www.facebook.com/sanyeurope Tel.: +49 (0)2272 90531 100 www.sanyeurope.com Tel.: +49 (0)2272 90531 100 www.sanyeurope.com www.facebook.com/sanyeurope www.sanyeurope.com www.facebook.com/sanyeurope Email: info@sanyeurope.com www.facebook.com/sanyeurope Email: info@sanyeurope.com www.sanyeurope.com info@sanyeurope.com Email:Email: info@sanyeurope.com www.facebook.com/sanyeurope www.facebook.com/sanyeurope www.sanyeurope.com www.sanyeurope.com www.facebook.com/sanyeurope www.facebook.com/sanyeurope www.sanyeurope.com www.sanyeurope.com

n u0a20 r .2.0TREFFPUNKT 20 . TREFFPUNKT d e z e mdbeezre. m 2 b0e1r9. 2-0j1a 9n u-ajra.2 BAU

BAU

[

41 [] 41 ]


KIESEL GMBHJ

Stellen die Sensoren am Hitachi Kettenbagger Probleme beim Hydraulik- oder Motoröl fest, sendet das „ConSite“-System eine Warnmeldung an den Maschinenbesitzer und Systempartner Kiesel.

Frühwarnsystem für drohende Maschinenschäden KIESEL Hitachi erweitert sein ConSite-Auswertungssystem um eine Alarmfunktion. Tritt eine Verunreinigung des Motor- und Hydrauliköls oder ein Schaden auf, versendet ConSite augenblicklich eine Warnmeldung an den Kunden und den Kundenservice von Kiesel. Das ConSite-System erhöht den sicheren Betrieb und die Bedienerfreundlichkeit der Hitachi Kettenbagger.

ConSite ist ein innovativer Datenberichtsservice von Hitachi. Über diesen erhalten die Besitzer von Hitachi Kettenbaggern regelmäßig detaillierte Analysen und Statistiken zu den Betriebsdaten, Einsatzdaten und Effizienz ihrer Maschinen. Diese Informationen helfen dabei, die tatsächliche Nutzung der Maschine zu ermitteln und Wartungen besser zu planen. Im Fall einer Störung sendet das System einen Alarmbericht an den Besitzer und an Kiesel als autorisierten

RAUPENDUMPER 13 PS Dieselmotor - Max Nutzlast 1000 kg - Verstellpumpe - Drehkippmulde

TC100d

TM-MACHINERY Tel.+49 (0) 171 1902064 www.tm-machinery.com - info@tm-machinery.com MESSERSÌ S.p.A. - ITALY www.messersi.it - export@messersi.it

[   4 2  ]

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

Systempartner. Kiesel kann damit unverzüglich reagieren und ungeplante Ausfallzeiten minimieren.

Innovation: Alarmfunktion für Öl

Für mittelgroße und große Bagger der Modellreihen Zaxis-6 sowie für Mobilbagger hat Hitachi sein System nun um zwei Öl-Sensoren und eine entsprechende Alarmfunktion erweitert. Hitachi ist der erste Hersteller weltweit, der dieses innovative Ausstattungsmerkmal anbietet. Die beiden Sensoren kontrollieren laufend die Qualität des Motor- und Hydrauliköls des Baggers. Wird eine Verunreinigung durch minderwertiges Öl festgestellt, steigt der Rußgehalt schnell an, ist die Viskosität zu niedrig oder werden Staub- und Sand im Öl festgestellt, löst das System einen Alarm aus. Die Alarmmeldung geht per Mail oder SMS unverzüglich an den Maschinenbesitzer und gleichzeitig auch an Kiesel. Die Servicetechniker von Kiesel wissen damit sofort, welches Problem vorliegt und können den Fehler zielgerichtet und schnell vor Ort beheben. „Der Servicegedanke wird bei uns im Hause Kiesel schon immer großgeschrieben. Dank der beiden ConSite-Ölsensoren können wir jetzt zielgerichtet und damit noch schneller eingreifen, um größere Schäden zu verhindern“, erläutert Kiesel-Produktmanager Manuel Huiber. Durch die schnelle Meldung wird die Maschinentechnik geschont, denn bereits kleine Fehler können so kostengünstig behoben werden, bevor sie zu großen und mitunter teuren Problemen anwachsen. Letztendlich steigt die Verfügbarkeit der Maschine. Außerdem ist die regelmäßige Überprüfung des Öls nach 500 Betriebsstunden durch dieses System nicht mehr erforderlich. Unterm Strich steigert die gute Pflege, die durch dieses Frühwarnsystem möglich wird, auch den Werterhalt der Maschine nachhaltig.

Kran-, Gabelstapler & Erdbaumaschinen-Schulung, Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen sowie Gefahrgutbeauftragter (Verkehrsträger Straße) • Turmdrehkran • Lkw-Zuladekran • Portal-. Brücken- und Schwenkarmkran • Mobil- und Autokran • Hub- und Teleskoparbeitsbühne • Gabelstaplerfahrer • Erdbaumaschinen (Radlader, Bagger usw.)

•Teleskopmaschinen • Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen • Gefahrgutschulung für Mitarbeiter • usw. Schulungen: werktags, samstags, sonntags und Abendkurse. Schulung auch Inhaus in allen Bundesländern.

Gerald Seher (Ausbilder) · Friedhofstraße 5 · 63874 Dammbach Tel. 0 60 92/82 29-163 · Fax 0 60 92/82 29-165 Mobil 0160 253 85 36 · e-Mail gerald.seher@t-online.de

www.seher-kranschulung.de


Die aktive Personenerfassung von Liebherr am Heck erhält den Samoter-­ Innovationspreis 2020 in der Kategorie Radlader. Ab Ende des Jahres wird Liebherr das Assistenzsystem um eine unterstützende Bremsfunktion erweitern.

LIEBHERR

Kabine hilft er dem Maschinenführer, Kollisionen oder Unfälle zu vermeiden.

Samoter-Innovationspreis für aktive Personenerfassung LIEBHERR Liebherr wird auf der Samoter insgesamt vier Radlader präsentieren. Darunter auch den 32.600 kg schweren L 586 XPower, den größten Radlader der Gruppe. Ein Gewinner des Samoter-Innovationspreises in der Kategorie Radlader ist am Heck dieses Exponats installiert: die aktive Personenerfassung von Liebherr. Dieses Assistenzsystem erhöht die Sicherheit bei der Bedienung des Radladers durch automatische Warnung auf dem Display und akustische Signale vor Gefahren im Heckbereich.

Eine Besonderheit dieses Systems ist, dass es selbstständig zwischen Personen und Objekten unterscheidet. Ende 2020 erweitert Liebherr die aktive Personenerkennung um einen Bremsassistenten mit unterstützender Bremsfunktion. Neben den Warnsignalen in der

Ausgezeichnetes Assistenzsystem

Die aktive Personenerfassung am Heck ist eines von mehreren intelligenten Assistenzsystemen, die Liebherr für ausgewählte Radlader anbieten kann. Mit diesen Systemen ist die Firmengruppe in der Lage, integrierte Lösungen zur Optimierung von Sicherheit und Komfort bei der täglichen Arbeit mit Radladern anzubieten. Alle Systeme wurden von Liebherr entwickelt und sind daher vollständig in die Maschinensteuerung integriert. Dies gilt auch für die aktive Personenerfassung. Sie unterscheidet mithilfe von Sensoren automatisch zwischen Personen und Objekten. Die aktive Personenerkennung warnt vor Personen im Gefahrenbereich in größerer Entfernung als bei stationären Objekten wie Wänden oder Säulen. Der Maschinenbediener erhält somit eine präzisere Warnung, wenn die Gefahr von Personenschäden besteht. Die aktive Personenerkennung vermeidet unnötige Warnsignale, was wiederum den Maschinenbediener entlastet. Mit dem neuen Brems­assistenten, der ab Ende des Jahres für die XPower-Großradlader erhältlich ist, erweitert Liebherr die Funktionalität der aktiven Perso­ nenerkennung. Diese unterstützende Bremsfunktion ist ein Hilfsmittel für den Maschinenführer. Sie wird dazu beitragen, das Risiko schwerer Unfälle weiter zu reduzieren und die Sicherheit weiter zu erhöhen. Der Samoter-Innovationspreis 2020 ist die zweite renommierte Auszeichnung für das neue Assistenzsystem. Im Rahmen der bauma 2019 hat die BG Bau die aktive Personenerkennung von Liebherr mit dem EuroTest-Preis 2019 ausgezeichnet. Mit dem EuroTest-Preis würdigt die BG Bau herausragende Leistungen auf den Gebieten des technischen Schutzes und der Produktsicherheit.

VERSCHLEISSFESTER STAHL VERSCHLEISSFESTER STAHL

ÜBERRAGENDE BEARBEITBARKEIT FÜR MEHR PRODUKTIVITÄT

QT QT.nlmk.com


Schwedisches Unternehmen setzt auf „zero emission“ WACKER NEUSON

Bereits seit 40 Jahren ist das Vermietunternehmen Lambertsson in Schweden tätig und vertraut auf das Produktportfolio von Wacker Neuson. „Seit ich mich erinnern kann, haben wir Wacker Neuson Geräte genutzt, zum Beispiel die Vibrationsplatten oder Produkte aus der Betontechnik“, berichtet Lars-Göran Olsson, Product Manager Rental, Lambertsson Sverige AB. „In den letzten Jahren haben wir uns auch für Bagger, Dumper und Radlader von Wacker Neuson entschieden.“

Alles für die emissionsfreie Baustelle

Wacker Neuson kann schon heute ein breites Portfolio an akkubetriebenen Lösungen anbieten. Kunden können mit diesen Lösungen mittlerweile eine gesamte innerstädtische Baustelle emissionsfrei und sehr leise betreiben. Fredrik Eklund, Assistent der Geschäftsführung, Wacker Neuson Skandinavien, erklärt: „Wir sehen, dass das Vermietgeschäft in Skandinavien generell sehr gut läuft. Es gibt ganz klar eine Entwicklung in Richtung elektrischer Antriebe und Akku-Baugeräte. Wir bekommen mehr und mehr Anfragen

WACKER NEUSON

Bereits seit vielen Jahren bietet das schwedische Vermietunternehmen Lambertsson seinen Kunden die zuverlässigen Produkte von Wacker Neuson an. In den letzten Jahren stieg die Nachfrage nach emissionsfrei arbeitenden Baumaschinen und -geräten stetig an. Mit seinem umfassenden „zero emission“ Portfolio kann Wacker Neuson schon jetzt diesen Kundenwünschen gerecht werden.

Lars-Göran Olsson, Product Manager Rental, Lambertsson Sverige AB, kann seinen Kunden ein breites Angebot an akkubetriebenen Wacker Neuson Baumaschinen anbieten.

für diese Maschinen. Dies ist definitiv die Zukunft und sie ist bereits hier.“ Mittlerweile können drei Akkustampfer, drei Vibrationsplatten und das Innenrüttlersystem mit einem Lithium-Ionen-Akku betrieben werden, der für den harten Einsatz auf der Baustelle entwickelt wurde. Ob Innenrüttler IEe, Vibrationsplatten AP2560e, AP1840e oder AP1850e sowie die Akkustampfer AS30e, AS50e und AS60e: Sie alle sind dank des modularen Systems mit Wechselakku jederzeit einsatzbereit.

Dig Smart. Dig Safe. Kein Abfallen. Kein Baumeln. Keine Sorgen... ...mit unserem sicheren Schnellwechsler, Q-Safe, für Ihre Anbaugeräte. Agiere vorrausschauend - Wähle die engcon Sicherheitslösung

Change the world of digging

Tel. +49 (0) 9342-934 85-0 | www.engcon.com


E-Antrieb für Mini-Bagger und Kommunal-Traktoren Pünktlich zum 130-jährigen Jubiläum präsentiert Kubota die Prototypen eines Mini-Baggers und eines kompakten Kommunal-Traktors mit Elektroantrieb. Yuichi Kitao, Präsident und stellvertretender Direktor der Kubota Coporation, stellte die Prototypen auf der japanischen Ausstellung für neue Produkte in Kyoto vor. Das innovative Projekt befindet sich derzeit in der Entwicklungsphase – im weiteren Verlauf wird Kubota die neuen Maschinen intensiven Praxistests unterziehen. Hierbei stehen neben der Praxistauglichkeit vor allem die Bedürfnisse lokaler Anwender im Fokus.

Dieselbetriebene Maschinen stellen aktuell noch eine der wichtigsten Produktkategorien im Hause Kubota dar. Als Reaktion auf den weltweiten Trend zu Elektrofahrzeugen und drohende Verbote von Dieselmotoren in Städten (z. B. Paris) investiert Kubota nun verstärkt in Forschung und Entwicklung von elektrischen Antrieben, um sich so auf zukünftige Möglichkeiten vorzubereiten und den Umweltschutz zu fördern. So entwickelt Kubota bereits heute elektrische Motoren, Wandler und Batterieeinheiten. Mit den in Kyoto vorgestellten Prototypen geht Kubota den nächsten logischen Schritt. Der Mini-Bagger Prototyp teilt die elektrischen Komponenten mit dem E-Traktor und steht für die Entwicklung von Baumaschinen ohne Dieselmotor und mit einem extrem niedrigen Geräuschpegel.

KUBOTA

KUBOTA

Die beiden elektrisch angetriebenen Prototypen verwenden den gleich Antriebsstrang. Als Energiespeicher dient ein Lithium-Ionen-Akku.

Testphase startet in Kürze

Kubota wird noch in diesem Jahr erste Tests des Traktors in Frankreich starten. Die offizielle Markt-Einführung der Traktoren und kompakten Baumaschinen mit elektrischem Antrieb soll rasch nach Durchführung der Tests erfolgen. Kompakte Baumaschinen mit Elektroantrieb Modellname

Batteriebetriebener bzw. elektrisch angetriebener Mini-Bagger

Maximale Leistung

Äquivalent zur Leistung von Mini-Baggern mit Dieselantrieb

Batterien

Lithium-Ionen-Akku

Abmessungen

4.550 x 1.400 x 2.420 mm

Anwendungs­ gebiet

Bauarbeiten, die eine Emissionskontrolle sowie einen sehr niedrigen Geräuschpegel erfordern

Visit us MARCH 10-14 LAS VEGAS, USA CENTRAL HALL - C20441

31ST INTERNATIONAL CONSTRUCTION EQUIPMENT TRADE FAIR

VERONA 21.25 MARCH 2020

PAD.10 - STAND N3-03

NEUER FORSTMULCHER “FORCE ONE” GROUP


CANGINI

Eines der erfolgreichsten Forst- und GaLaBau-Produkte von Cangini ist der „FORCE ONE“ Mulcher. 2020 wird Cangini seine Forst- und GaLaBau-Produkt­ palette weiter ausbauen.

Drei Jahrzehnte hochwertige Anbaugeräte CANGINI „Wir begrüßen die nächsten drei Jahrzehnte unserer Geschichte“, scherzt Giorgio Cangini, Firmengründer und Geschäftsführer, während der jährlichen Abschlussversammlung im Dezember mit allen Mitarbeitern und Lieferanten.

Das Jahr 2020 beginnt für den italienischen Hersteller mit neuen Aufgaben und Herausforderungen. Anfangen möchte Cangini bei den Grundelementen der Produktion: Die bereits breite Produktpalette, bestehend aus Anbaugeräten, Löffeln und Schnellwechslern soll 2020 erweitert werden. Auch die Bereiche Forstwirtschaft sowie GaLaBau will der Hersteller um neue Produkte erweitern, die das Ergebnis interner Forschung sind. Die Entwicklung und der Ausbau der GaLaBau-Sparte sind auch für ein Unternehmen wichtig, welches sich ursprünglich auf die Produktion von Löffeln und Schnellwechslern spezialisiert hatte. Den Anfang der GaLaBau-Sparte bildete ein Mulcher, der, laut Hersteller, jahrelang das meistverkaufte Produkt auf dem italienischen Markt war. Zu dem Mulcher kamen im Laufe der Jahre Astschere, Holzgreifer und Erdbohrer. 2020 wird Cangini auf der Messe Samoter seine neuen GaLaBau-Produkte vorstellen. Darüber hinaus wird Cangini auf der Messe in Verona auch

Achenbach Hauben aus Metall für Förderbänder

Achenbach GmbH Metalltechnik - Lindestr. 10 | D 57234 Wilnsdorf Tel.: 02737 / 98630 | Fax: 02737 / 986310 Web: www.achenbach-siegen.de | E-Mail: info@achenbach-siegen.de

m ä r z .2 0 20

Cangini wird auf der Samoter in Verona eine neue Partnerschaft bekannt geben.

RTNER IN AUF A P R E K R A T IHR S ICE & VERK V R E S , G N U RMIET

Baumaschinen

VE

. TREFFPUNKT BAU

Fahrzeugtechnik

Bagger Radlader Walzenzüge Dumper Rüttelplatten u.v.a.m. de

s-online. www.michel

Geldern Essen Bergheim

Weltweit größte Haubenvielfalt.

[   4 6  ]

eine neue Partnerschaft ankündigen. Sie soll es dem Hersteller ermöglichen, auf Kundenwünsche zukünftig noch besser und schneller zu reagieren. Besucher finden Cangini auf der Samoter in Verona am Pavillion 10 in der Halle N 3-03.


PFREUNDT

Wiegesystem-Lösungen machen RBS fit für die Zukunft PFREUNDT Die Rheinische Baustoffwerke GmbH (RBS) zählt heute zu den größten Sand- und Kiesproduzenten mit Schwerpunkt im rheinischen Braunkohlerevier. Das Unternehmen hat sich in den letzten Jahren von einem reinen Kies- und Sandproduzenten zu einem breit gefächerten Baustoffproduzenten und Entsorger entwickelt. Die Betriebe der RBS arbeiten mit hoher Produktionskapazität. An der Verbesserung der Produkt- und Servicequalität wird kontinuierlich gearbeitet.

Seit vielen Jahren setzt RBS bei der Wiegetechnik auf die umfangreiche Erfahrung von Pfreundt – sowohl bei der mobilen Verwiegung im Radlader als auch bei der stationären Verwiegung über Fahrzeugwaagen. Bei allen Wiege-Projekten, die Pfreundt für das Unternehmen RBS umgesetzt hat, geht es vor allem um die Reduzierung von Verwaltungstätigkeiten. Die Maschine kann dadurch ihrer eigentlichen Tätigkeit, zum Beispiel dem Beladen, nachkommen und hat keine Stillstandszeit für Papierkram.

Exakt auf die Anforderung zugeschnittene Lösungen

„Durch unsere langjährige Erfahrung wissen wir genau, worauf es ankommt. Unsere Kunden können sicher sein, dass wir die beste Wiegelösung für ihr Unternehmen entwickeln“, so Mark Terbrack, Anwendungsberater und Spezialist für Systemlösungen bei Pfreundt, der auch die Projekte bei RBS entwickelt und umgesetzt hat. „Jeder Kunde hat seine ganz besonderen Anforderungen. Bei RBS ist es zum Beispiel die extrem hohe Ausfallsicherheit und dennoch sollen alle Daten vollständig digital verarbeitet werden, also papierlos. Alle Lösungen sind so konzipiert, dass nicht zwingend eine Online-Verbindung benötigt wird. Eine Stromversorgung reicht aus, wenn es zu temporären Ausfällen der Online-Verbindung kommt. Wir haben hier mal eine Lösung mit Verwiegungen bei der Ein-und Ausfahrt über Fahrzeugwaagen skizziert.“

Bei der Einfahrt wird das Fahrzeug gewogen und die Daten werden auf einer RFID-Karte gespeichert. Bei der Ausfahrt wird wieder gewogen und die Daten werden ebenfalls auf der RFID-Karte gespeichert.

• Check-in/Wiegedatenerfassung bei der Einfahrt: Wenn der/die Lkw-Fahrer/in schon eine RFID-Karte mit den gespeicherten Stammdaten hat, muss diese nur noch am Terminal der Fahrzeugwaage an das Lesegerät gehalten werden und eine Durchfahrt ist direkt möglich. Ein Mitarbeitender stellt bei neuen Firmen ansonsten eine neue Karte aus und die nächste Einfahrt kann dann direkt erfolgen. Ein RBS Mitarbeitender bestätigt das zu verladende Material und das, auf der Fahrzeugwaage, ermittelte Gewicht des Lkw wird auf der RFID-Karte gespeichert. • Beladung: Die zielgenaue Beladung kann sofort, wenn der Lkw an der Ladestelle ist, erfolgen. • Wiegedatenerfassung: Vor der Ausfahrt wird der beladene Lkw erneut gewogen und die Wiegedaten werden ebenfalls auf der RFID-Karte gespeichert. • Wiegedatenfreigabe: Die RFID-Karte wird am SB-Terminal ausgelesen. Der Fahrer gibt die Auftragsnummer ein, unterschreibt die Wiegedaten und druckt den Lieferschein aus. • Datenübertragung: Die Wiegedaten werden in Echtzeit in das Pfreundt Web Portal übertragen und stehen sofort zur weiteren Bearbeitung zur Verfügung. „Pfreundt bewegt seit jeher der Anspruch, die aufwendigen und zeit­intensiven Arbeitsabläufe bei der Gewichtsermittlung zu vereinfachen. Unsere bereits umgesetzten digitalen Wiegelösungen zeigen, was mit ‚Wiegen 4.0‘ heute schon problemlos möglich ist. Und in Zukunft wird noch viel mehr möglich sein, daran arbeiten wir bei Pfreundt“, so Mark Terbrack.

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[   4 7  ]


OILQUICK

Der OQTR-N basiert auf der bekannten, zylinderlosen NOX-Tiltrotatortechnik.

Auf der diesjährigen ConExpo-Con/AGG präsentieren Oilquick und Engcon die neue Tiltrotatoren-Serie „OQTR-E“. Sie umfasst fünf Modelle für Bagger von 6 bis 33 Tonnen.

Durch die Haken der neuen Fallsicherung „OQSH“ werden Anbaugeräte in allen Positionen aufgefangen.

Brandneue Tiltrotatoren-Serie OILQUICK

Sicherstes Schnellwechselsystem

Die größte Neuheit von Oilquick ist in diesem Jahr die Einführung der neuen Tiltrotator-Serie „OQTR-E“. Der Hersteller bewirbt die Serie als „Weltführer in zweifacher Hinsicht“ und „Das Beste aus zwei Welten“, denn sie ist in Zusammenarbeit von Oilquick und Engcon entstanden. „Engcon und OilQuick ergänzen einander ausgezeichnet und wir sind überzeugt, dass wir mit dieser Zusammenarbeit unsere führende Stellung in den Bereichen vollautomatische Schnellwechselsysteme und Tiltrotatoren stärken können“, kommentiert Stig Engström, Eigentümer und Gründer der Engcon AB.

„Wir möchten dabei betonen, dass es auch in Zukunft möglich sein wird, Tiltrotatoren von anderen Herstellern zu erwerben“, so Henrik Sonerud, Geschäftsführer der Oilquick AB. Sämtliche Modelle werden in allen Ländern, in denen Oilquick derzeit seine Produkte vertreibt, erhältlich sein. Die Serie umfasst fünf unterschiedliche Modelle für Bagger von 6 bis 33 Tonnen. Die Produktion ist in vollem Gange und einige Lieferungen haben bereits die Fabrik verlassen. Auf der ConExpo-Con/AGG in Las Vegas wird der neue Tiltrotator zusammen mit einigen anderen Produkten vorgestellt.

Das Unternehmen Oilquick nimmt das Thema der Sicherheit am Arbeitsplatz sehr ernst. Deshalb stattet der Hersteller seine Schnellwechselsysteme mit dem elektronischen Überwachungssystem OQ LockSupport (OQLS) aus – einem der fortschrittlichsten Sicherheitssysteme für Bagger. Jetzt wird das OQ LockSupport 2.0 mit neuen Sensoren, besserer Verkabelung und einer komplett neuen Software vorgestellt. OQLS führt den Fahrer durch den gesamten Gerätewechsel, standardisiert die Bedienung der Verriegelungsfunktion und informiert den Fahrer über eine Fahrerhaussteuertafel. OQLS ist für zwei Schnellwechselsysteme auch in der sogenannten „Sandwich-Ausführung“, d. h. über und unter dem Tiltrotator, erhältlich. Mit der neuen Fallsicherung „OQSH“ besteht zudem keine Gefahr mehr, dass sich Anbaugeräte von der Maschine lösen. Bei einem fahrlässigen oder falschen Ankuppeln von Anbaugeräten fangen die Sicherheitshaken des OQSH die Anbaugeräte in allen Positionen auf. Als weitere Zusatzfunktion hat Oilquick die mechanische Verriegelungsanzeige „MRL“ entwickelt. Sie informiert den Fahrer, ob sich die Verriegelungsbolzen in geschlossener oder offener Position befinden.

Startklar für die Zukunft. Neue Namen. Neue Chancen. Weltweit. Ab sofort tragen alle Fahrzeuge aus dem Hause Bergmann neue Bezeichnungen. Damit passen wir unsere Systematik dem internationalen Markt an. Ansonsten bleibt für Sie alles wie gehabt: erstklassige Qualität „Made in Germany“.

Bergmann. Built for you. Bergmann Maschinenbau GmbH & Co. KG | Essener Straße 7 | 49716 Meppen T +49 (0) 5932 7292-0 | info@bergmann-mb.de | www.bergmann-dumper.de

[   4 8  ]

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

3012

C815s


DOOSAN INFRACORE

30-40 Tonnen-Bagger mit Stufe-V-Motoren

Doosan DX380LC-7 (40 t), DX350LC-7 (36 t) und DX300LC-7 (30 t). Alle drei Bagger erfüllen die Stufe-V-Abgasnorm.

DOOSAN INFRACORE Mit der Einführung des neuen 40-t-Modells DX380LC-7 hat Doosan die 30-40-t-Familie der Stage-V-Bagger des Unternehmens vervollständigt. Zusammen mit den neuen Modellen DX300LC-7 (30 t) und DX350LC-7 (36 t) der Stufe V bietet der DX380LC-7 eine laut Hersteller in dieser Klasse unübertroffene Kombination aus hoher Leistung, Funktionalität, Kraftstoffeffizienz, Zuverlässigkeit und Haltbarkeit.

Die neuen Bagger der Stufe V bauen auf dem sehr erfolgreichen Design der vorherigen Maschinen der Stufe IV auf. Sie bieten erhebliche Verbesserungen in Bezug auf Fahrerkomfort, Steuerbarkeit der Maschine, Produktivität, Betriebszeit und Kapitalrendite. Mit diesen neuen 30-40-t-Maschinen zeigt Doosan, dass Produktivität und Umweltschutz miteinander vereinbar sind. Der DX380LC-7 wird von dem Scania DC09-Stufe V-konformen Dieselmotor angetrieben, der 240 kW Leistung bei 1.800 U/min liefert. Bei allen drei Maschinen stehen jetzt vier Leistungsmodi zur Verfügung, was den Betrieb der neuen Bagger im Vergleich zu der komplexeren Auswahl von acht Leistungsmodi und SPC-Kombinationen bei den Maschinen der vorherigen Generation vereinfacht. Der Fahrer kann den Leistungsmodus (P+, P, S oder E) sowohl im Einweg- als auch im Zweiwege-Arbeitsmodus einstellen.

Doosan D-Ecopower-Technologie

Die D-Ecopower-Technologie konzentriert sich auf die Rolle der Hydraulik, womit ein ausgezeichnetes Niveau in Sachen Diesel-

kraftstoff-Energieeffizienz erzielt wird. Die D-Ecopower-Technologie nutzt eine Pumpe mit elektronischer Druckregelung in einem Closed-Center-Hydraulikkreis. Dadurch werden je nach ausgewählter Betriebsart Produktivitätssteigerungen von bis zu 26 % und ein bis zu 12 % niedrigerer Kraftstoffverbrauch erzielt. Das Closed-Center-Hauptsteuerventil minimiert Druckverluste; die Pumpe mit elektronischer Druckregelung sorgt für eine optimierte Regelung der Motorleistung und somit für einen höheren Wirkungsgrad. Im Gegensatz zu herkömmlichen Hydraulikanlagen, bei denen eine konstante Ölmenge durch das System gepumpt wird, ermitteln beim D-Ecopower-System neun Sensoren die für die jeweilige Aufgabe erforderliche Hydraulikölmenge und dosieren diese präzise. Diese neue Technologie erzielt so eine höhere Effizienz. Mithilfe von Software werden die Vorteile eines Open-Center-Hydrauliksystems bei geringstmöglichen Energieverlusten maximal ausgenutzt. Das Hydrauliksystem und die Motorleistung werden umfassend optimiert und aufeinander abgestimmt, was Systemverluste weiter reduziert. Die Maschine spricht besser auf die Joystickbetätigung an und sorgt so für eine präzisere Steuerung der Maschinenfunktionen sowie für ermüdungsfreieres Arbeiten. Beschleunigung und Bremsverzögerung der Baggerarbeitsgruppenfunktionen erfolgen geschmeidiger. Dadurch können wiederkehrende Schwenk- und Grabbewegungen mit weniger ruckartigen Bewegungen durchgeführt werden. Der Motor DL08 bietet eine neue Lösung, die Vorschriften der Abgasnorm Stufe V ohne Abgasrückführung (EGR) übertrifft.

MAXIMALE LEISTUNG FÜR MAXIMALEN ERFOLG Eine neue Größe, die bewegt.

JETZT T O ANGEB ! DERN ANFOR

Eindrucksvolle Leistungsdaten, technische Innovation und hochwertige Qualität machen den 8155 zu etwas Einzigartigem. Überzeugen Sie sich selbst!

Mehr erfahren unter:

www.kramer.de/8155


KOBELCO

Echte Allrounder: Mit großer Reichweite und Schnellwechseleinrichtung bewähren sich die drei Kobelco SK350NLC-10E sowohl im Handling von Abbruchmassen, der Flächensanierung als auch im Umschlag von Materialien bei der mobilen Wiederverwertung oder im firmeneigenen Recycling-Zentrum.

Großauftrag mit Signalwirkung KOBELCO Auf der bauma 2019 wurde das Paket geschnürt – im Herbst wurden alle Bagger geliefert. Der Lingener Abbruch-, Erdbau- und Recyclingspezialist Moß entschied sich erstmals für insgesamt zehn Kobelco Kettenbagger von 15 bis 38 Tonnen.

Mit einem Großauftrag über insgesamt zehn Maschinen hielt im vergangenen Jahr erstmals die Kobelco-Technologie Einzug in die Baggerflotte von Moß. Neben einem kompakten 15-Tonnen-Kurzheckbagger Kobelco SK140SRLC-5, der sich trotz großer Reichweite des Standardauslegers mit nur 3.890 mm Schwenkraum und einem innovativen Hinterwagen-Design besonders für den Betrieb auf engen innerstädtischen Baustellen eignet, umfasste das Paket vor allem die mittlere Leistungsklasse der derzeit über 30 Baureihen zählenden Kobelco SK-Kettenbagger von 1 bis 85 t Betriebsgewicht. Die jeweils drei gelieferten Maschinen in den Ausführungen

Bis zum letzten Tropfen! AUCH ZU M

SK260NLC-10E (ca. 26 t / 138 kW), SK300NLC-10E (ca. 30 t / 200 kW) und SK350NLC-10E (ca. 36,5 t / 213 kW) verfügen alle über Monoblock-Ausleger und transportfreundliche „schmale“ Laufwerke. Mit Abgasrückführung, SCR-Nachbehandlung und Dieselpartikelfilter erfüllen die Hino-Motoren jetzt die aktuelle Abgasstufe EU-V, wobei laut Kobelco die treibstoffeffiziente Leistungscharakteristik erhalten blieb. Über drei Betriebsmodi – „ECO“, „S“ und „H“ – lässt sich das Ansprechverhalten und die Kraftentfaltung bedarfsgerecht auf die jeweilige Arbeitssituation anpassen. Zusätzliche Funktionen wie die Leerlaufabschaltung bzw. die Power-Boost-Funktion zur kurzfristigen Leistungserhöhung unterstützen den Bediener zusätzlich im produktiven Arbeiten. Dafür sorgt ebenso die ergonomisch optimierte Fahrerkabine mit intuitiv erfassbarem Multifunktions-Display, großer Übersichtlichkeit und einem wirkungsvollen Schutz vor Schall-, Staub- und Vibrationsbelastungen. 24/7 Dauerbetrieb. Effizient. Kraftvoll. Trockenlaufsicher. Verschleißarm. Wartung einfach & schnell.

IETEN

Vom Marktführer im Bausektor: Pumpen für Klar-, Schmutz- und Abwasser [   5 0  ]

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

+49 211-417 937 450 Vertrieb@Tsurumi.eu


IFAT

MÃœNCHEN 4.-8. MAI 2020 BESUCHEN SIE UNS AUF FGL 810/20

BLENDPLANTS.COM

Dellschau Bauhandel und Recycling GmbH Im Brauweilerfeld 6 D-50129 Bergheim Glessen T +49 2238 942074 dellschau.de | info@dellschau.de

BETON-RECYCLING 4.0 MIT MOBILEN BETONMISCHANLAGEN

Head Office Holland T +31 (0)72 503 93 40 info@betonblock.com

BETONBLOCK.COM


AUTOBAH N- U ND S T R A S S E N BAU . T U N N E L - UN D BRÜC KEN BAU . Das amerikanische Original des PC4504CE Bump Grinders wurde von der Lissmac Maschinenbau GmbH und Tyrolit komplett an die Anforderungen des europäischen Marktes angepasst und feierte die Deutschlandpremiere auf der A8 bei München.

TYROLIT

Deutschlandpremiere übertraf alle Erwartungen TYROLIT Im Herbst 2019 wurden auf der Autobahn A8 zwischen den Anschlussstellen Dasing und Dachau/Fürstenfeldbruck an Einzelstellen und -flächen insgesamt 52.000 m² Betonfahrbahn (Altbeton) geschliffen, um die Griffigkeit der Strecke zu verbessern. Die Arbeiten wurden ausgeführt von der Silco Tec Umweltschutzsysteme GmbH, welche die gesamten Schleifarbeiten innerhalb der vorgegebenen Bauzeit von nur sechs Wochen erledigen konnte.

Für diese Aufgabe kam deutschlandweit zum ersten Mal der PC4504CE Bump Grinder zum Einsatz: Dabei handelt es sich um eine selbstfahrende Maschine für die Oberflächenbearbeitung von Asphalt und Beton, ursprünglich produziert von der amerikanischen Tyrolit Tochterfirma Diamond Products Ltd. Um den gesetzlichen Bestimmungen und Anforderungen des europäischen Marktes gerecht zu werden, wurde das amerikanische Original im Vorfeld in enger Zusammenarbeit zwischen Tyrolit und der Lissmac Maschinenbau GmbH an die lokalen Gegebenheiten angepasst.

Überzeugende Leistung unter fordernden Bedingungen

Die gesamten Schleifarbeiten wurden jeweils nachts bei laufendem Betrieb und teilweise kurzzeitigen Sperren durchgeführt. Im Schleifbetrieb überzeugte der CE-zertifizierte PC4504CE dann auf ganzer Linie: Die 9 m lange Maschine verfügt über eine 127 cm breite Schleifwelle, die bei dem Projekt mit insgesamt 245 Stück BGX-C3 Premium Diamantsägeblättern in TGD Technologie mit einem Durchmesser von 485 mm bestückt wurde. Das Ergebnis war ein optimales Schliffbild mit sauberen Schnittkanten. Auch die Schlamm­absaugung funktionierte einwandfrei, wodurch auf die sonst üblichen und aufwendigen Reinigungsarbeiten der Fahrbahn mittels Kehrsaugwagen verzichtet werden konnte. Das besondere Highlight war allerdings die Vorschubgeschwindigkeit: Trotz der hohen Festigkeit der Betonoberfläche betrug diese bis zu 14 m/min bei Vollbesatz der Schleifwelle und übertraf damit alle Erwartungen. Die Silco Tec Umweltschutzsysteme GmbH konnte das Projekt weitaus schneller als ursprünglich geplant durchführen.

Das Geyer-Thermofass Seit nahezu 30 Jahren fertigen wir das Geyer-Thermofass. Entwickelt wurde dieses in Zusammenarbeit mit einer Straßenmeisterei, wodurch ein praxisgerechter und rationeller Einsatz garantiert wird. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, wird das Geyer-Thermofass stets weiterentwickelt. Aufgrund der Konstruktion ist eine effiziente Entnahme des Heißmischgutes möglich, ohne weitere Fördertechnik, ohne Beheizung. Gerade bei hochwertigen und gleichzeitig kostengünstigen Straßenbau- und Sanierungsarbeiten kommt das Thermofass europaweit zum Einsatz. In den Größen ab 1,2 t bis 25 t. Ein- oder Zweikammerausführung, sowie Sonderbauten sind möglich.

Unser Fachwissen ist Ihr Erfolg.

[   5 2  ]

m ä r z .2 0 20

NEU EU-Abgasstufe

LANDTECHNIK • FAHRZEUGBAU Geyer Landtechnik GmbH Oberspiesheimer Str. 2 97509 Unterspiesheim Tel.: +49 (0)9723 - 13 52 Fax: +49 (0)9723 - 24 41 info@geyer-landtechnik.de www.geyer-landtechnik.de

. TREFFPUNKT BAU

V


WIRTGEN GROUP

Messe-Highlight Conexpo 2020: Die neuen Großfräsen mit Mill Assist von Wirtgen sind wahre Effizienzmeister und prädestiniert für hohe Fräsflächenleistungen.

Neue Großfräsen führen Wirtgen Group Lösungen an WIRTGEN GROUP Auf der diesjährigen Conexpo-con/Agg wird sich die Wirtgen Group im Außenbereich (Silver Lot 1) am Stand S 5419 präsentieren. Das Motto der Messe lautet in diesem Jahr „Innovation. Performance. Partners.“ Aus diesem Grund zeigt der Hersteller mehr als 30 Exponate, darunter zehn Welt- und Nordamerika-Premieren und an der Spitze die neuen Wirtgen Großfräsen.

Nach dem erfolgreichen Markteintritt vervollständigt Kaltfräsen-Spezialist Wirtgen seine neue Großfräsen-Generation zur Conexpo-Con/ Agg 2020. Dort feiern die W 250 Fi und W 220 Fi Weltpremiere. Ihr Nordamerika-Debüt geben die beiden Großfräsen W 210 Fi und W 207 Fi sowie der Kaltrecycler W 380 CRi, aufgebaut als Recyclingzug. Vögele präsentiert erstmals in Nordamerika die softwarebasierte Anwendung „WITOS Paving Docu“. Die innovative Lösung richtet sich speziell an Bauunternehmen, die neben der Einbautemperatur zusätzliche Daten erfassen und auswerten möchten – aber nicht den vollen Umfang von WITOS Paving Plus inklusive Prozessoptimierung mit integrierter Vorplanung benötigen. Hamm kommt mit drei Messe-Premieren nach Las Vegas. Der Spezialist für die Verdichtung im Asphalt- und Erdbau zeigt seine neue

Gummiradwalze HP 180i, die Tandemwalze DV+ 90i VV-S sowie den ferngesteuerten Walzenzug H 20i C P mit Stampffußbandage, neuem Schubschild und beeindruckender Steigfähigkeit. Komplettiert werden die Wirtgen Group Premieren durch zwei Exponate des Spezialisten für mobile Brech- und Siebanlagen Kleemann – den Backenbrecher „MOBICAT MC 120 Z PRO“ und die Siebanlage „MOBISCREEN MS 952 EVO“.

Building the future together

Um die Zugehörigkeit zu John Deere zu unterstreichen und die Synergien im Produktportfolio deutlich zu machen, präsentiert die Wirtgen Group auf ihrem Messestand einen John Deere Radlader 824L beim Befüllen der mobilen Siebanlage MS 952 EVO von Kleemann. Auf dem John Deere Stand N 12525 (Halle Nord) bekommen Fachbesucher den Kleemann Kegelbrecher „MOBICONE MCO 11 PRO“ im Zusammenspiel mit dem 300G LC Bagger von John Deere zu sehen.

Silver Lots 1 & 2 – S5419

BRACHIAL SAUBER

SO REINIGEN SIE GROSSE FLÄCHEN SCHNELL UND KRAFTVOLL: Einfach ranfahren, einhängen und „loskrusen“. Die Kruser-Technik ermöglicht dies für alle gängigen Betriebsfahrzeuge. Machen Sie den Test bei sich vor Ort mit Ihren eigenen Fahrzeugen und säubern Sie Ihre Betriebsflächen mit einem Kruser. Wir Besenschmiede zeigen Ihnen gern die neue Kehrkraft. Perfekt gegen Schottter, Sand und Kies. Jetzt testen!

ROBUSTE BLOCKBESEN · DIE BESENSCHMIEDE · 25563 QUARNSTEDT · TEL 04822 - 5753 · INFO @ DERKRUSER.DE · DERKRUSER.DE


LIEBHERR

Guggenberger setzt die beiden L 566 XPower in der firmeneigenen Asphaltmischanlage ein.

Radlader mit Sonderlackierung ab Werk LIEBHERR Die Firma Guggenberger mit Sitz im Landkreis Regensburg übernahm kürzlich zwei Liebherr-Radlader L 566 XPower vom Liebherr-Vertriebspartner Carl Beutlhauser Baumaschinen. Die Radlader überzeugen nicht nur mit ihrer Leistung, sondern auch mit ihrem Design. Denn beide Maschinen sind in der markanten Firmenfarbe des traditionsreichen Bauunternehmens gestaltet.

Für hohe Qualitätsstandards bei der Lackierung bietet das Liebherr-Werk Bischofshofen Sonderlackierungen aller Art ab Werk an. Eine Besonderheit ist, dass die Spezialisten im Radlader-Kompetenzzentrum Sonderlackierungen nicht nachträglich, sondern direkt im Produktionsprozess umsetzen. Die beiden XPower-Radlader arbeiten bei Guggenberger in der firmeneigenen Asphaltmischanlage. Dort mischt das Unternehmen jährlich circa 120.000 t Asphalt und

schlägt rund 50.000 t weitere Schüttgüter um. Für diese Zwecke sind die L 566 XPower mit 4,6 m³ Schaufeln sowie der neuen Joy­ sticklenkung und der neuen Wiegeeinrichtung für Liebherr-Radlader ausgestattet. Neben der Sonderlackierung ist vor allem der geringe Kraftstoffverbrauch auffallend: Die annähernd 24 t schweren Radlader verbrauchen bei ihrer täglichen Arbeit knapp 11 l Diesel pro Betriebsstunde. Den Maschinenpark in der eigenen Firmenfarbe zu gestalten erhöht für Baufirmen den Wiedererkennungswert auf der Baustelle. Bei Baumaschinen erfolgt die Lackierung in den eigenen Farben aber häufig erst nachträglich, was aufwendig und nachteilig in Sachen Qualität ist. Das Liebherr-Werk Bischofshofen verfolgt hier eine andere Strategie und produziert Radlader in kundenspezifischen Farben direkt im Werk.

www.RoFLEX.ch das Schweizer Original

ZANDTcargo

TandemAnhängerTieflader TAT-B T 09631 6423 • info@zandt-cargo.de • 95643 Tirschenreuth

HEINERMANN MONTAGEN eingetr. Handwerksbetrieb

SCHWEISSERARBEITEN

24-H SERVIC E

0172-16 09 410

WARTUNG, REPARATUR UND HERSTELLUNG

RoFLEX-Hochdruck-Schraubkupplungen und Hydraulikkomponenten nach Mass

Landwirtschaft ∙ Kies- und Baugewerbe ∙ Sieb- und Brechanlagen Fördertechnik ∙ Mobile Bohrwerksarbeiten Bohrungen 32 - 400 mm

Neuenrader Weg 17b ∙ 24619 Rendswühren ∙ Tel.: 04394 - 99 38 942 Fax: 04394 - 99 19 979 ∙ info@heinermann-montagen.de zertifiziert nach EN-1090-2 EXC1 www.heinermann-montagen.de

[   5 4  ]

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

www.treffpunkt-bau.com


STEHR

Beim Bau der neuen DFB-Zentrale kommen die patentierten Stehr Plattenverdichter zum Einsatz. So konnte der Kunde die geforderten Verdichtungswerte spielend leicht erreichen.

Plattenverdichter sorgen für vollste Zufriedenheit STEHR Im Frankfurter Stadtteil Niederrad baut der DFB seine neue Zentrale. Die neue Heimat des Verbandes soll als „Silicon Valley des Fußballs“ für eine bessere Zukunft des deutschen Fußballs stehen. Es entsteht auf dem 15 Hektar großen Gelände ein neues Verwaltungsgebäude für mehr als 500 Arbeitsplätze, 33 Athletenzimmer, dreieinhalb Rasenplätze und vieles mehr. Die Erdarbeiten werden von der Firma Schnell aus Ockenheim ausgeführt.

Dabei wurde festgestellt, dass bei dem Verfüllen und Verdichten der Arbeitsräume die geforderten Verdichtungswerte mit herkömmlichen Verdichtungsgeräten (wie schwere Erdbauwalzen) bei dieser schwierigen Bodenbeschaffenheit nicht zu erreichen waren. Es ka-

men drei handgeführte Rüttelpatten zum Einsatz, deren Leistung aber nicht dem geforderten Bauablauf entsprach. Auch hier kamen, sozusagen als letzte Rettung, die patentierten Stehr Plattenverdichter zum Einsatz. Nach einem kurzen Test sah man, dass der Einsatz der Stehr Maschinen die einzige wirtschaftliche Alternative war, um diese riesigen, schwierigen Mengen einzubauen und optimal zu verdichten. Dazu Julian Schnell, Juniorchef Fa Schnell: „Wir haben anfangs versucht, mit einer Walze zu verdichten. Aber mit dieser haben wir die geforderten Verdichtungswerte nicht erreicht.“ „Kundenzufriedenheit ist“, so Manfred Stehr, „das beste verdichtende Argument – darum entscheiden sich immer mehr Kunden für die innovativen Stehr Maschinen.“

Besuchen Sie uns:

Stand: 1B04

26.–28.März 2020

HANDARBEIT WAR GESTERN! DIE NEUE WDS 530 Professionelle Schleiftechnologie mit überragender Flächenleistung für das Entschichten, Sanieren und Gestalten von Wänden und Decken

Tel.: +49 (0) 7161 2005 0 info@schwamborn.com www.schwamborn.com Weitere Details zur WDS 530

Made in Germany

...mit uns uns machen machen Sie Sie Boden Boden gut! gut! …mit


NADLER STRASSENTECHNIK

Top-Einbausysteme für Heißasphalt und Gussasphalt NADLER STRASSENTECHNIK Die Firma Nadler Straßentechnik hat mit dem Asphaltverteiler AS30 von Sprider ein Einbausystem für Heißasphalt und Guss­ asphalt im Sortiment.

Stefan Lemle ist Verkauf- und Produktverantwortlicher und berichtet vom Markterfolg des Asphaltverteilers und der Begeisterung der Kunden: „Wir haben mittlerweile in vielen Regionen Deutschlands Systemeinheiten im Einsatz und auch in umliegende Länder verkaufen können. Die Anwender verwenden das System für Heißasphalt beziehungsweise für Gussasphalt. Das Verteilen in Kleinflächen, Rohr- und Kabelausschnitten und die Beschickung von Kleinfertigern ist die Standardanwendung. Das enorme Einsparpotential mit weniger Personalaufwand und hoher Einbauleistung sowie die Tatsache, dass viele Kunden bereits mehrere Einheiten von uns fahren, bestätigen diesen Erfolg.“

Die wesentlichen Merkmale

• Der besonders leichte und gut isolierte Thermomuldenaufbau von CMT/Amtec abt erfolgt als Abroller oder Kipperaufbau auf 3- und 4-Achsern • Fernsteuerbarer Fahrbetrieb ohne Fahrer am Lenkrad mit ReCoDrive Zusatzantrieb auf der Kardanwelle mit Lenk-, Brems- und Anfahrfunktion inklusive Bordkameras

Der Asphaltverteiler AS30 im Einsatz. Die clevere Lösung spart Zeit und Personal.

• Hoher Sicherheitsstandard für das Personal. Kein Mann und keine Schubkarre im Schüttbereich • Beheizte fernsteuerbare Ausbringeinheit mit zwei Förderschnecken, Arbeitsradius mit 4,60 m Armlänge ca. 40 m². Förderleistung im Vollbetrieb bis zu 30 t pro Stunde • Als Schnellwechselsystem, Montage und Demontage am Heck jeweils in 5 Minuten. Der AS30 kann damit einfach abgestellt und wieder aufgenommen werden • Durch die effektive Isolierung der Mulde und die beheizte Verteilereinheit kaum Temperaturverluste beim Asphalttransport und bei Standzeiten. Die Vorgaben zur Asphalteinbauqualität werden immer sicher erreicht

Neu im Sortiment

Aktueller Neuzugang bei Nadler Straßentechnik ist der Seitenverteiler von Amtec als Anbaugerät für Baustellenlader, der beim Asphalteinbau an Kabel- und Rohrgräben und beim Banketteinbau zum Einsatz kommt.

Ladungssicherung

Vollelektrische Bühnen von Riwal mit bis zu 43 m Arbeitshöhe JETZT INFORMIEREN Hotline: 0800 300 1100

Website: www.riwal.com Riwal. Einfach mieten

[   5 6  ]

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

E-Mail: info-de@riwal.com


Kompaktfräse profiliert Betondecke mit 3D-Nivellierung KUTTER Die Frässpezialisten der Kutter GmbH & Co. KG haben im November 2019 das diffizile Profil einer Pendelrinne in eine Betonfläche eingefräst. Für die Nivellierung kam ein 3D-System zum Einsatz. Das Besondere daran: Es drehte sich um ein Projekt der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz auf der Berliner Karl-Marx-Allee im Herzen der Stadt, unter der eine U-Bahn-Linie verläuft. Darum kam für die Maßnahme keine Großfräse infrage. Stattdessen hat Kutter das 3D-Fräsen mit einem Kompaktgerät mit 1 m Fräsbreite realisiert und damit eine Lösung erarbeitet, mit der das Niederschlagswasser sicher abgeleitet werden kann.

Nicht nur präzise, sondern auch effizient

Nach intensiver Prüfung des Konzepts sowie zahlreichen Gesprächsund Vor-Ort-Terminen genehmigten die Verantwortlichen der Berliner Senatsverwaltung für Umwelt, Klima und Verkehr (SenUVK) den Einsatz einer 1-m-Kompaktfräse und einer Nivellierung über ein 3D-System mit Totalstation. Die Entscheidung wurde erleichtert durch die Erkenntnis, dass dieses Konzept auch in puncto Kosten die Nase vorn hat.

Flächen exakt profilieren mit 3D-Fräsen

Das 3D-Fräsen mit Totalstation funktioniert nach folgendem Prinzip: Zunächst erstellt der Auftraggeber ein digitales Geländemodell. Darin wird für jeden Punkt festgelegt, wo die Oberkante der späteren Fahrbahndecke liegen soll. Daraus ermittelt der Hauptauftragnehmer dann durch Abzug der Schichtdicken die Werte für die Lage der Fräsfläche. Die entsprechenden Daten werden auf einen Systemcomputer der Kaltfräse übertragen. Damit „kennt“ die Fräse für jeden Punkt die Soll-Höhe der Fräsfläche. Während des Fräsens „verfolgt“ eine Totalstation ein Prisma an der Kaltfräse. Es dient als Referenz für die Höhe der gefrästen Fläche. Die Totalstation ermittelt kontinuierlich die Lage des Prismas im Raum und funkt die Messdaten an den Systemcomputer auf der Fräse. Dort wird die gemessene Höhe mit den Sollwerten verglichen. Die Maschine reagiert bei Abweichungen in Sekundenbruchteilen und passt die Frästiefe an.

Während des Fräsens „verfolgt“ eine Totalstation ein Prisma an der Kaltfräse und ermittelt kontinuierlich dessen Lage im Raum. Weicht die gemessene Höhe von den Sollwerten ab, passt die Kaltfräse die Frästiefe sofort an.

KUTTER

Angesichts dieser Aufgabenstellung entwickelte das Team des Frässpezialisten Kutter gemeinsam mit dem Hauptauftragnehmer, der Matthäi GmbH & Co. KG, ein Konzept für die präzise Profilierung des Betons. Das Gerät der Wahl war eine Kompaktfräse mit 1 m Fräsbreite, ausgestattet mit einem 3D-Nivelliersystem. Das ist eher ungewöhnlich, denn üblicherweise kommen für das 3D-Fräsen nur Großgeräte mit mindestens 2 m Fräsbreite zum Einsatz. Bei der Herstellung des Betonprofils hat das Kutter-Vermessungsteam kontinuierlich die Höhenlage der Fräsfläche unmittelbar hinter der Fräse überwacht.

Präzise Millimeterarbeit

Mit dieser Methode konnte die diffizile Fräsaufgabe in nur einer Woche gelöst werden. „Die Hochpunkte lagen im Mittel etwa 10 m auseinander. Das heißt, die Frästiefe änderte sich kontinuierlich, aber mit der 3D-Fräse konnten wir das Profil exakt wie geplant herstellen, denn die Maschine reagiert äußerst schnell. So betrugen die Abweichungen vom Geländemodell höchstens 3 mm vom Sollwert. Und das in der Totalen – nicht nur beim Check mit der 4-m-Latte“, berichtet Matthias Dreer, Bauleiter von Kutter, der den Einsatz während der ganzen Zeit begleitete. Damit haben die Frässpezialisten die geforderte Genauigkeit von ± 5 mm gemäß ZTV souverän unterboten und beste Voraussetzungen geschaffen für den Aufbau des Asphaltüberbaus. Er konnte in der Folge ohne aufwendige Nivellierung und ohne Ausgleichsschichten mit konstanter Schichtdicke zügig eingebaut werden. „Das Ergebnis überzeugte unseren Hauptauftraggeber, die Firma Matthäi Bauunternehmen GmbH & Co. KG, sowie den Auftraggeber der Gesamtmaßnahme, die Senatsverwaltung UVK“, bestätigt Bernhard Fischer, Leiter der Kutter-Zweigstelle in Duben (Brandenburg).

Rudolf-Diesel-Str. 7 . D-78224 Singen . TEL 07731/8711-0 . FAX -11 . info@altec.de

VERLADETECHNIK m ä r z .2 0 20

www.altec.de . TREFFPUNKT BAU

[   5 7  ]


K A N A LB AU . TI EF B AU .

TSURUMI

In harten Einsatzumgebungen kommen leichte Baupumpen schnell an ihre Grenzen.

Leichte Schmutzwasserpumpen in Hartgestein TSURUMI Einen technologischen Sprung nach vorn machte Tsurumi: Boten viele Modelle bereits außergewöhnliche Standzeiten mit abrasiven Medien, so erzielt der Marktführer jetzt bis zu vier Mal höhere Werte. Auch ältere Pumpen lassen sich umrüsten.

Im Fokus des Herstellers stehen insbesondere die Baupumpen der KTV-Serie. Sie zählt zu den Erfolgsmodellen des japanischen Herstellers und gilt als Allrounder für die Bauentwässerung. Ein Schlüsselfaktor ist das niedrige Gewicht, das Tsurumi mit einem Gehäuse aus Aluminiumdruckguss erzielt. Viele Kunden verwenden die KTV daher gern, zumal es das Umsetzen an wechselnde Standorte erleichtert. Indes, in Umgebungen mit stark abrasiven Medien, wie mancherorts im Berg-, Tunnelund Spezialtiefbau, kam der Leichtbau an seine Grenzen. Tsurumi empfiehlt für diese Anwendungen in der Regel andere Pumpen. Da Anwender trotzdem die Leichtpumpen dort einsetzten, gab es entsprechende Rückmeldungen.

Für seine leichte KTV-Reihe bietet Tsurumi jetzt ein Umrüst-Kit an, das die Pumpe fit für Hartgestein macht. TSURUMI

[   5 8  ]

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

Umrüst-Kit für Leichtpumpen

Daraufhin rief der Hersteller ein Spezial-Team auf den Plan. Es untersuchte die mechanische Beanspruchung vor allem von Ölgehäuse, Fixierscheibe, Pumpengehäuse und Schleißplatte. Im Fokus dabei: die Verwendung der Pumpen in sehr anspruchsvollen Umgebungen wie etwa Hartgestein. Entwickelt wurden neue Verschleißteile in veränderter Ausführung und mit einem anderen Shore-Härtewert. Weiterhin wurde durch das Mutterhaus in Japan das Ölgehäuse mit einer dickeren Wandstärke gefertigt. Die aufgewerteten Pumpen erwiesen sich als erheblich resistenter: In der Praxiserprobung in einem deutschen Tunnelprojekt konnte die Standzeit von fünf Wochen auf fünf Monate verlängert werden. Weitere Einsätze in mehreren Tunneln auch in Österreich lieferten ähnliche Ergebnisse. Das Umrüst-Kit wurde freigegeben.

Neue Bauteile auf Anfrage

Die neuen Bauteile bietet Tsurumi allerdings nur auf Anfrage an. Die Umstellung der Serie oder die Nachrüstung vorhandener Pumpen im Bestand sei nicht angezeigt, hieß es. Denn in der „normalen“ Wasserhaltung der Baustellen verrichtet die KTV in Standardausführung klaglos ihren Dienst. Schon in ihr hat der Hersteller Bauteile etwa aus Siliziumkarbid, dem härtesten natürlichen Material nach Diamant, eingebaut. Für den unbeaufsichtigten Dauerlauf sind ohnehin alle Tsurumi-Pumpen konzipiert: Die Ölschmierung bleibt dank patentiertem Ölheber intakt, egal, ob die Pumpe steht oder liegt. Ist die Beanspruchung hingegen sehr hoch und das Pumpengewicht relevant, so empfiehlt sich die Umrüstung. Kunden könnten diese auch in Eigenregie bewerkstelligen, so der Hersteller mit Hinweis auf sein Baukastenprinzip.


L-TEAM BAUMASCHINEN

Der Ditch Witch Saugbagger FX20 beim Aussaugen eines Sondierungsloches zur Prüfung des Grundwasserniveaus.

Durch mehrere Bodenschichten sauber ausgesaugtes Sondierungsloch.

Kleines Fass mit großer Leistung L-TEAM BAUMASCHINEN Der Ditch Witch Saugbagger FX20 mit 25 PS-Benzinmotor, einer Saugleistung von 15,3 m³/min und einer Abmessung von 2,77 m x 1,60 m x 1,88 m überzeugte im Einsatz in der Schweiz.

Die Aufgabenstellung war es, mehrere Sondierungslöcher zur Prüfung des Grundwasserniveaus auszuheben. Das FX20 saugte sich viermal über den Mutterboden durch wechselnde Bodenverhältnisse, wie sandige, kiesige oder lehmige Schichten, auf eine Tiefe von

1,40 m und ein weiteres Mal auf eine Tiefe von 1,50 m mit einem Durchmesser von je 15 cm – 20 cm. Der Zeitaufwand je Sondierungschachtung betrug 15 – 20 Minuten. Ditch Witch Saugbagger mit ihrer kompakten Bauweise und einer Saugleistung von 15,3 m³/min – 37,2 m³/min können entweder auf einem Anhänger, Hakenabroller oder Lkw montiert werden. Sie sind ideal für Projekte, die mehrere kleine Einsätze am Tag fordern, oder im Einsatz in beengten Verhältnissen.

ERFOLG IST...

IHRE VORTEILE MIT FLOTTWEG ZENTRIFUGEN BEI DER TAILINGSENTWÄSSERUNG IM BERGBAU · · · ·

Deutliche Platzeinsparung im Vergleich zu Schlammbecken Minimierung von Umweltrisiken wie Dammbrüche Wiederverwendung des gereinigten Prozesswassers Entsprechen gesetzlicher Bestimmungen in den meisten Ländern

IFAT in München Halle A1 - Stand 550


ENGCON

Null Toleranz beim Kampf gegen Arbeitsunfälle. Mit der Kampagne „Dig Smart. Dig Safe.“ will Engcon neuen Schwung in die Debatte bezüglich der Sicherheit bringen.

Start der Sicherheitskampagne „Dig Smart. Dig Safe.“ ENGCON Die Fakten liegen auf dem Tisch: Die Zahl der Arbeitsunfälle beim Baggern ist erschreckend und viel zu hoch. Mit fatalen Folgen, die im schlimmsten Fall tödlich sind. Engcon als ein weltweit führender Hersteller von Tiltrotatoren möchte jetzt, dass sich die Bagger-­ Industrie der Null-Fehler-Vision anschließt – dank intelligenter Technik an allen Baggern. Engcon nennt diese Kampagne „Dig Smart. Dig Safe“, die Teil ist der Initiative „Non Accident Generation“.

Offizielle europäische Statistiken zeigen, dass mehr als 3.000 Menschen jedes Jahr bei Arbeitsunfällen in Europa sterben. Für die Industrie ist die Zahl der Unfälle alarmierend.

Mangelndes Bewusstsein für Risiken

„Sicherheit ist ein Thema von geringer Priorität im Baugewerbe und in der Bauwirtschaft – ganz gleich, um welchen Markt es sich handelt“, sagt Stig Engström, Gründer und Eigentümer von Engcon. „Und das, obwohl es in der Baubranche oft die meisten Verletzungen gibt.“ Zu den häufigsten Ursachen gehörten Unfälle mit Maschinen, aber es gebe auch Unfälle durch sich ablösende Werkzeuge. „Das ist inakzeptabel“, betont Stig Engström. „Diese Unfälle, die zu krankheitsbedingter Abwesenheit führen oder im schlimmsten Fall sogar tödlich enden, hätten vermieden werden können.“ „Ein Baggerfahrer bedient seine Maschine oft auf engen Flächen oder Baustellen, auf denen auch viele Menschen unterwegs sind. Ohne die richtige Sicherheitsausrüstung am Bagger kann jedoch jemand an- oder überfahren werden oder es kann ein Anbauwerk-

[   6 0  ]

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

zeug herunterfallen“, so Stig Engström weiter. Der Baggerfahrer hingegen verletze sich häufig, wenn er beim Ein- oder Aussteigen ausrutsche oder stolpere.

Richtungsweisende Null-Fehler-Vision

Engcon ist aufgrund der Initiative von Stig Engström seit langem bestrebt, die Anzahl der Unfälle beispielsweise durch herunterfallende oder unkontrolliert pendelnde Anbaugeräte auf Null zu reduzieren. So hat Engcon das nach eigenen Angaben sicherste automatische Schnellwechselystem auf dem Markt entwickelt, das mit Licht- und Akustiksignalen warnt oder bestimmte Baggerfunktionen bei der fehlerhaften An- oder Abkupplung eines Anbauwerkzeuges blockiert. Auch muss der Fahrer den Baggerlöffel auf den Boden absetzen, um ihn abzukuppeln. Durch die automatische Kupplung von Öl, Strom und Zentralschmierung kann der Fahrer außerdem sicher in der Kabine sitzen bleiben und die Anbauwerkzeuge wechseln. Wird zudem mit einem Tiltrotator gebaggert, muss die Maschine wesentlich weniger bewegt werden. Schon diese Tatsache verringert das Risiko, dass jemand angefahren wird. Engcons Sicherheitslösungen haben grundsätzlich das Ziel, dass der „menschliche Faktor“ bei Unfällen keine Rolle mehr spielt. „Intelligente Technologie sorgt dafür, dass keine Fehler passieren können“, erklärt Stig Engström, für den feststeht: „Mit der Null-Fehler-Vision in Kombination mit der intelligenten Technologie von Engcon können wir dazu beitragen, die Branche in die richtige Richtung zu lenken, damit das Thema Sicherheit endlich oberste Priorität hat!“


Neue Spundwandleiter für mehr Sicherheit TIBATEK

Wenn in die Höhe gebaut wird, ist es üblicher Standard, Gerüste, Leitern bzw. hochkomplexe Gerüstsysteme einzusetzen, um die vorgeschriebene Arbeitssicherheit zu gewährleisten und den Arbeitsablauf produktiver zu gestalten. Geht der Weg aber in die umgekehrte Richtung, stellt sich die Situation meist noch ganz anders dar. Vielfach werden zum Abstieg in die Baugrube Provisorien oder Eigenkonstruktionen verwendet, die nicht nur unsachgemäß sind, sondern vor allem nicht den geltenden gesetzlichen Regularien entsprechen und ein erhebliches Unfallrisiko darstellen.

Die DGUV-Vorschrift 38 § 10 gibt hierfür eine klare Vorgabe. Ein Abstieg mit einer herkömmlichen Leiter ab einem Höhenunterschied von 5,00 m ist ohne Fallschutz oder Rückenschutzkorb nicht zulässig. Dies gilt darüber hinaus ebenso für Abstiege, die nicht nur für kurzfristige Bauarbeiten benötigt werden. Damit die Sicherheit der Mitarbeiter bei Baugruben, in denen Spundwände verwendet werden, gewährleistet ist, hat das Borkener Unternehmen Tibatek eine neue Spundwandleiter mit Rückenschutz entwickelt, mit der Tiefen bis zu 10,00 m problemlos erreicht werden können. Diese Leitern entsprechen der DIN EN ISO 14122-4, DIN 18799-1 sowie DIN EN 131-2.

Lösungen aus der Praxis für die Praxis

Bei der Entwicklung wurde nicht nur darauf geachtet, alle sicherheitsrelevanten Aspekte zu erfüllen, sondern vor allem auch darauf, eine praktikable und flexible Lösung für unterschiedlichste Gegebenheiten zu schaffen. Die Standardausführung besitzt eine Länge von 4,00 m und besteht aus einem oberen Einstiegspodest, einem Zwischenstück sowie einem unteren Ruhepodest. Durch Zwischenstücke von jeweils 1,00 m kann die Spundwandleiter an die Grabentiefe variabel bis zu maximal 10,00 m angepasst werden. Je nach Be-

Sicher eingehängtes Einstiegspodest in der Spundwand

darf kann am Ruhepodest eine weitere Leiter fixiert werden, um den restlichen Abstieg zu bewerkstelligen. Damit die Spundwandleiter dauerhaft lotgerecht ausgerichtet ist, verfügen die Stützrohre über eine eigene, stufenlos verstellbare Justierfunktion, die unterschiedlichsten Gegebenheiten angepasst werden kann. Die Spundwandleiter kann nicht nur einfach und schnell aufgebaut werden, ein weiterer wirtschaftlicher Vorteil zeigt sich dadurch, dass die Leiter ganz einfach mit einem Bagger etc. an die Spundwand gehängt wird. An der Einsatzstelle muss kein zeitaufwendiges Aufbzw. Abbauen eines Treppenturms vorgenommen werden. Ebenfalls wird es überflüssig, dass ein Personen-Arbeitskorb eingesetzt wird, um das Baustellenpersonal in die Baugrube abzulassen. Wird die Spundwandleiter lediglich für einen absehbaren Zeitraum benötigt, bietet Tibatek Optionen zur Miete der Spundwandleiter an.

TIBATEK

Das gesamte System auf einen Blick: Einstiegspodest, Zwischenstücke und Ruhepodest.

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[   6 1  ]


NEUHEIT: BOHRMOTOR DM 400 VON HUSQVARNA Ein leistungsstarker und robuster Bohrmotor für mittelschwere bis schwere Bohrarbeiten. Ausgestattet mit einem robusten Aluminiumgehäuse und einem Sensor zur Konnek­ti­vität, zum Einsatz von Husqvarna Fleet Services™ für Datenanalysen und Einblicke in den Maschinenzustand. In Kombination mit dem Wassersammelring eine leistungsstarke und effektive Arbeitslösung.

„ Adnan Fidan, Geschäftsführer SSB Fidan GmbH

Ich habe den DM 400 auf einer Großbaustelle im Einsatz. Er bedient optimal ein breites Spektrum an Bohrungen. 50- bis 250 mm-Bohrungen deckt der DM 400 souverän ab. Das geringe Gewicht ermöglicht viel Flexibilität beim Einsatz in unterschiedlichen Positionen. Der DM 400 hat sich bestens bewährt. In Verbindung mit dem Wassersammelring und dem neuen Bohrständer DS 500 ein Top-Team.


www.husqvarnacp.de Copyright Š 2019 Husqvarna AB (publ). Alle Rechte vorbehalten. Husqvarna und andere Produktmarken sind Handelsmarken der Husqvarna Group wie auf www.international.husqvarna.com angegeben.


Über 25 Jahre Erfahrung in der Kanalsanierung HZWEIS W

GEIGER KANALTECHNIK

TUR

Erdbaumaschinen häufige Unfallursache im Tiefbau DEUTSCHE GESETZLICHE UNFALLVERSICHERUNG Bei der Arbeit im Tiefbau gibt es viele Unfallrisiken: Lkw rangieren rückwärts, Radlader fahren oft mit hohem Tempo hin und her und Bagger drehen sich schnell und schwenken aus. Gleichzeitig bewegen sich auf den Baustellen Beschäftigte zu Fuß. Immer wieder kommt es vor, dass sie von Maschinenführern und Lkw-Fahrern nicht wahrgenommen und dann angefahren oder überfahren werden. Die neue DGUV-Branchenregel „Tiefbau“ liefert Unternehmen kompakt und anschaulich Informationen zu Gefährdungen und Prävention.

„Gerade bei Baggern ist aufgrund der Konstruktion die Sicht des Fahrers nach rechts und nach hinten stark eingeschränkt“, sagt der Diplom-Ingenieur Volker Münch. Halte sich dort eine Person auf, sehe der Fahrer sie oft nicht. Münch ist stellvertretender Leiter des Sachgebiets Tiefbau der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV), die nun die neue „Branchenregel 101-604 Tiefbau“ veröffentlicht hat. Sie zeigt wesentliche Gefährdungen auf und fasst rechtliche Bestimmungen und Normen sowie die wichtigsten Präventionsmaßnahmen übersichtlich zusammen. Zugleich enthält sie praktische Tipps und Hinweise für einen erfolgreichen Arbeitsschutz auf Baustellen. „Die Unternehmer und Sicherheitsverantwortlichen bekommen so die relevanten Informationen gebündelt an die Hand, um das Gros der Tätigkeiten auf Gefährdungen zu beurteilen und passende Maßnahmen festzulegen“, sagt Münch.

Die Geiger Kanaltechnik feierte im vergangenen Jahr ihr 20-jähriges Firmengründungsjubiläum. Das Unternehmen kann auf 25 Jahre Erfahrung zurückblicken und hat seine Sanierungsverfahren im Laufe der Zeit kontinuierlich weiterentwickelt. Besonders stolz ist die Geschäftsleitung darauf, dass immer noch Mitarbeiter der ersten Stunde und viele langjährige Kollegen im Unternehmen tätig sind, von deren Erfahrung sie täglich profitieren.

Begonnen hat alles 1994 mit der Gründung eines neuen Fachbereichs im Bau bei der Firma Geiger im Allgäu. Der damalige Abteilungsgründer und heutige Geschäftsführer Willi Geiger erinnert sich: „Als wir Anfang der Neunzigerjahre begonnen haben, steckte die Technik der geschlossenen Kanalsanierung noch in den Kinderschuhen und unsere Leute mussten jeden Tag improvisieren und dazulernen. Zu dieser Zeit haben wir viel ausprobiert, Ideen entwickelt und investiert, aber auch aus Fehlern gelernt.“

Stetiges Wachstum

1999 erfolgte schließlich die eigenständige Firmengründung mit Sitz in Oberstdorf und Sonthofen, München und Stuttgart. Von nun an wurden unter eigenem Namen Kanäle geschlossen saniert und öffentliche und private Auftraggeber entsprechend ihrer Bedürfnisse

GEIGER KANALTECHNIK

ERBEAGEN

Die DGUV-Regel für die Branche Tiefbau gibt es in der DGUV-Publikationsdatenbank kostenfrei als Download.

Fast 200 Mitarbeiter sind im Einsatz für Geiger Kanaltechnik – nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich und der Schweiz.

bedient. Das stetige Wachstum erforderte immer wieder Anpassungen der Unternehmensstruktur im technischen und kaufmännischen Bereich. Niederlassungsgründungen in Aschaffenburg, Bochum und Regenstauf garantieren bis heute die Nähe zum Kunden. Auch in Österreich und in der Schweiz ist die Geiger Kanaltechnik vertreten.

- Hydraulik Service Center - Lieferung sämtlicher hydraulischer und elektro-hydraulischer Komponenten - Entwicklung, Produktion, Montage und Inbetriebnahme offener und geschlossener Systeme - Mobiles Serviceteam - Professionelles Reparaturcenter - Fertigung von Hochdruck Zahnradeinheiten (Einfach und Mehrfach Pumpen, Motore, Mengenteiler) - Eigenes umfangreiches Lager an Axialkolbeneinheiten, Gerotormotore, Ventiltechnik und Ersatzteile - Zugriff auf weitere Läger im Bibus Netzwerk "supporting your success" - Hydraulikwinden

Tel.: 04222 947510 0 info@weser-pumpen.de www.weser-pumpen.de Güterstraße 10, 27777 Ganderkesee

[   6 2  ]

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU


Asbestsanierung im Tunnel um 14 Tage beschleunigt SCHWAMBORN Nach der sehr erfolgreichen Vorstellung der Weltneuheit WDS 530 auf der bauma 2019 hat die neue Wand- und Deckenschleifmaschine, die jetzt die maschinelle Entfernung von Wand- und Deckenbelägen ermöglicht, ihre ersten Bewährungsproben mit Erfolg gemeistert.

Die mit zwei Innovationspreisen (bauma Innovationspreis und Landkreis Göppingen) ausgezeichnete Schwamborn-Maschine findet nicht nur wegen der neuartigen Technologie großes Interesse. Sie löst vor allem ein wichtiges Problem bei der bisher nur von Hand möglichen Entfernung von Belägen an Wänden und Decken. Dies gilt umso mehr, wenn diese kontaminiert sind. Erstmalig lässt sich z. B. Asbest ergonomisch und ohne Gefahr für den Arbeiter maschinell entfernen, wie der Einsatz in einem Tunnel in Belgien zeigte.

Unerreichte Flächenleistung

Zum einen konnte die Farbe mit Einsatz von zwei Absaugschläuchen mit deutlich geringerer Gefährdung der Arbeiter so gezielt abgetragen werden, dass sich die kalkulierte Menge für die Entsorgung an kontaminiertem Material deutlich reduzierte. Zum anderen konnten die Arbeiten in hermetischen Bereichen 14 Tage schneller durchgeführt werden als bei der bisher notwendigen manuellen Arbeit, die der Kunde einkalkuliert hat. Da der Tunnel eine der Mobilitätsadern der belgischen Metropole ist, war dies ein unschätzbarer Vorteil. „Die Konfiguration des Schleifkopfs mit ETX-2 Entschichtungsdiamanten in Kombination mit dem hohen, aber jederzeit dosierbaren, gleichmäßigen Anpressdruck des hydraulisch betriebenen Schleifkopfs hat in Bezug auf das Arbeitsergebnis und die Flächenleistung unsere Erwartungen übertroffen“, zeigt sich Siegmund Griesheimer, Leiter der Schwamborn Anwendungstechnik, zufrieden mit den ersten Einsätzen der WDS 530 auf Baustellen.

Insbesondere die Recycling- und Abbruch- sowie die Rückbau- und Renovierungsbranchen sind sicherlich neugierig auf die Innovation. Der für die Arbeit mit Brokk-Abbruchrobotern konzipierte Schleifkopf von Schwamborn kann je nach eingesetztem Diamantwerkzeug Wände und Decken mit einer bisher undenkbaren Flächenleistung entschichten, sanieren und gestalten. In Zeiten, in denen es immer schwieriger wird, geeignetes Personal für diese Arbeiten zu finden, bietet die WDS 530 eine wirtschaftliche und ergonomische Arbeitserleichterung und -vereinfachung.

Bedeutend sicherer und schneller

SCHWAMBORN

Schwamborns Kunde De Meuter in Brüssel nutzte die WDS 530 für die Abtragung einer asbesthaltigen schwarzen Farbe im mehr als 10 km langen Leopold II-Tunnel. Die Ergebnisse waren frappierend.

Der Einsatz von zwei Saugschläuchen sorgt für gezieltes und ergonomisches Abtragen der kontaminierten Farbschicht. m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[   6 3  ]


KR AN E . B AUAU F Z Ü GE . H E BE T E CH N I K .

Mobilkran als Allroundtalent LIEBHERR

Über neun Wochen war der Liebherr MK 140 am Klärschlamm-Reaktor einer Anlage des US-amerikanischen Chemieunternehmens Dow nahezu täglich rund zehn Stunden gefordert. Seine maximale Ausladung von 58,5 m im Katzmodus konnte die Fläche des Reaktors gut abdecken. „Wir haben beim letzten Reaktor, dem LR-600, bereits gute Erfahrungen mit einem MK gemacht. Allerdings ist der MK 110 damals schon an seine Grenze gekommen. Nachdem der LR-602 noch einmal etwas höher ist und wir wieder viele Lasten hochheben mussten, haben wir uns diesmal für den MK 140 entschieden – einfach, weil er die nötige Hubhöhe bietet“, erklärt Alexander Kehrbach, Arbeitskoordinator von Dow.

Es werde Licht

Nachdem die Arbeiten teils bis in die Nacht hinein dauerten, sollte die Baustelle zu Beginn erst einmal bestmöglich ausgeleuchtet werden. Hierfür hob der MK 140 das notwendige Material samt Baustellenbeleuchtung in den Reaktor. Ergänzt durch das Licht der LED-Scheinwerfer am Ausleger des MK 140 war also auch zu dunkler Stunde sowohl im Reaktor als auch außerhalb alles hell erleuchtet.

Heben am Limit

Das schwerste zu hebende Teil war ein 2.800 kg schwerer Reaktordeckel. Dieser befand sich bei 33,5 m Ausladung und musste vom In-

neren des Reaktors auf die Freifläche hinausgehoben werden. „Dafür war die Funkfernsteuerung perfekt: Ich konnte mich frei bewegen und hatte die Last immer fest im Blick“, berichtet Kranfahrer Stephan Achenbach. Es begeistere ihn immer wieder, wie feinfühlig sich der MK auch mit einer solch schweren Last am Haken steuern lässt. Der Reaktordeckel wurde außerhalb des Reaktors abgelegt, später sandgestrahlt und nach der Reinigung wieder an Ort und Stelle angebracht. Für die noch schwereren Teile bekam der MK zeitweise Unterstützung von einem Liebherr-Mobilkran LTM 1500-8.1, der sich bereits seit vielen Jahren bei Hüffermann bewährt. Dieser hob beispielsweise die 12 t schweren Räumerbrücken aus der Nachklärung und nach ihrer Reparatur auch wieder hinein.

Auf Nummer sicher

Für die Feinarbeiten bei der Reinigung der Nachklärung hob der MK 140 mehrere Mitarbeiter einer Reinigungsfirma in den Reaktor – in einem speziell dafür zugelassenen Personentransportkorb. Für zusätzliche Sicherheit sorgte besonders in dieser Phase des Einsatzes die redundante Stromversorgung sowie die Kamera an der Laufkatze, mit der Kranfahrer Stephan Achenbach zu jeder Zeit alles optimal im Blick hatte. Bereits zwei Wochen vor dem Einsatz hatte der Krandienst Hüffermann diesen Personentransport ordnungsgemäß genehmigen lassen. Gut zu wissen: Für eine schnellere Abwicklung derartiger Einsatze bietet Liebherr für den MK 140 eine spezielle Zusatzausrüstung für Personentransporte an. Wenn er diese hat, ist der Mobilbaukran in Deutschland automatisch in das Verfahren der „Grundsätzlichen Zustimmung; Bedingungen für die Personenbeförderung mit Fahrzeugkranen“ der Berufsgenossenschaft Verkehr aufgenommen.

Mit seiner maximalen Ausladung von 58,5 m im Katzmodus konnte der MK 140 die Fläche des Reaktors gut abdecken.

LIEBHERR

Vom Einrichten der Reaktor-Baustelle über das Heben von Umweltservice-Mitarbeitern bis hin zur (De-)Montage einiger Gerüste war ein Liebherr-Mobilbaukran MK 140 Plus in einem Chemiewerk im Dauereinsatz. Im deutschen Stade wurde ein Reaktor heruntergefahren, gereinigt, gewartet und neu instandgesetzt.


Ganzheitliche Dienstleistungslösungen für die Baubranche WIEDENMANN SEILE Das von Wiedenmann selbst­ entwickelte RFID-System „tagIDeasy“ vereinfacht das Handling der gesetzlich vorgeschriebenen UVV-Prüfungen.

WIEDENMANN SEILE

Die Firma Wiedenmann Seile ist ein traditionsreiches, mittelständisches Unternehmen mit ca. 160 Mitarbeitern, die in den vier Werken Marktsteft, Nürnberg, Brehna und Leuna sowie in den ­Niederlassungen Remscheid und Issum tätig sind. Der im Jahre 1812 gegründete Betrieb hat sich seit seiner Entstehung ständig den neuen Anforderungen der Technik sowie seiner Kunden gestellt und sich im Laufe der letzten 25 Jahre zu einem der renommiertesten Dienstleister im Bereich der Hebe- und Sicherheits­ technik entwickelt.

Der moderne System-Dienstleister prüft, wartet und repariert dabei auch turnusmäßig die Seile, Ketten, Anschlagmittel, Hubtische und Materialhebebühnen, Krane und Hebezeuge sowie Lastaufnahmemittel seiner Kunden. Das mittelständische Unternehmen bietet ganzheitliche Dienstleistungslösungen, die auch für die Baubranche höchst interessant sind.

Automatisierung von Prüfung und Wartung

Beispielsweise für die Wartung, Instandhaltung und Reparatur von Arbeitsmitteln erleichtert das von Wiedenmann selbst entwickelte RFID-System „tagIDeasy“ das Handling der gesetzlich vorgeschriebenen UVV-Prüfungen ungemein. In Kombination mit der aktuellen RFID-Transponder-Technologie wird der gesamte Wartungs-, Instandhaltungs- und Prüfprozess von Objekten, Ausrüstung, Werkzeugen und Anlagen digitalisiert und damit optimiert – und das selbstverständlich auch im Außenbereich. Die Software "tagIDeasy"

bietet dabei vielfältigste Filter und Auswahlmöglichkeiten, wie z.B. die Unterscheidung von Produktgruppen, Gewerken und Baustellen. Mit "tagIDeasy" können Listen generiert und Import- und Exportfunktionen im Excel- CSV-Format durchgeführt werden. Das Auslesen der RFID-Tags erfolgt mittels NFC-fähigen Smartphone oder mit einem Auslese-Stift. Das Programm eignet sich – gegebenenfalls ohne Tags – auch zur reinen Bestandsverwaltung. Für einen kostenlosen und unverbindlichen Test stellt Wiedenmann interessierten Kunden eine Demo-Version zur Verfügung.

LO G I ST I K AM BAU BAU- UND INDUSTRIEAUFZÜGE MADE IN GERMANY

GEDA 500 Z/ZP Hamburg, Deutschland

www.geda.de


Neue Staplerserien HYSTER Hyster Europe erweitert das Portfolio und führt dieses Jahr eine neue Serie von Mehrzweck-Gegengewichts- und Lagertechnik­ staplern ein. Eines der ersten neuen Modelle zeigt der Flurförderzeugehersteller auf der Logimat 2020 in Stuttgart.

„Mit den neuen UT-Serien bietet Hyster Unternehmen die Möglichkeit, den optimalen Gabelstapler für ihr Budget und ihren Bedarf auszuwählen“, sagt Kate Pointeau, Brand Managerin bei Hyster Europe. Mit der UT-Baureihe reagiert Hyster auf die steigende Nachfrage nach preisgünstigen Staplern für einfache Anwendungen. Zu den ersten verfügbaren Modellen der Baureihe gehören der Elektro-Gabelhubwagen mit Plattform P2.0UT S und der Elektro-Geh-Ga-

belhochhubwagen S1.5UT. Eine Auswahl an Elektro-Gegengewichtsstaplern wird voraussichtlich ebenfalls im Jahr 2020 auf den Markt kommen. Zudem werden dieses Jahr noch weitere UT-Stapler und Lagertechniklösungen ins Programm aufgenommen. Die UT-Serie ergänzt die bereits bewährte Hyster-Produktpalette, die die XT- und FT-Serie sowie eine große Auswahl an Elektrostaplern und Lagertechnik­ lösungen umfasst.

Hohe Produktivität kombiniert mit niedrigen Kosten

Die Stapler der UT-Serie werden nach den bewährten Hyster-Qualitätsstandards gebaut. Dabei stehen Produktivität, Effizienz und der Komfort für den Fahrer im Vordergrund. Zudem sorgen langlebige Komponenten, eine einfache Bedienung und eine unkomplizierte Wartung für eine hohe Zuverlässigkeit und niedrige Gesamtbetriebskosten. „Wir freuen uns, auf der Logimat die neuesten Ergänzungen unseres Sortiments an hochwertigen Staplern und Lagertechnikgeräten zu präsentieren“, sagt Pointeau. Auf der Messe informieren Experten von Hyster Europe zudem über die verschiedensten Branchenlösungen wie das Handling von Metallerzeugnissen und Baumaterialien. Darüber hinaus stellt Hyster auf der Fachmesse in Stuttgart die neuesten Fahrerassistenzsysteme, Objekterkennungslösungen und Kamerasysteme vor. Die Systeme helfen dabei, Schäden zu reduzieren und die Effizienz zu steigern. „Mit unserem umfassenden Angebot und zahlreichen Ausstattungsoptionen bieten wir Unternehmen für jeden Einsatzzweck und Bedarf den optimalen Stapler“, erklärt Pointeau. „Mit der neuen preisgünstigen UT-Serie für einfache Anwendungen erweitern wir unser Angebot und bieten Firmen noch mehr Auswahl, insbesondere wenn sie ihren Betrieb verändern, erweitern oder optimieren wollen.“

Halle 10 . Stand B15

Einen neuen Stapler der UT-Serien zeigt Hyster dieses Jahr auf der Logimat in Stuttgart. Hyster

Qualitätsgehänge heissen Octopus©

VTT - Ihr kompetenter Partner für Heben & Zurren: Rundschlingen Hebegurtschlingen Hebebänder Gehänge Anschlagpunkte Lastaufnahmemittel Zurrgurte

WELTNEUHEIT! OCTOPUS© Textiles Rundschlingengehänge 6x leichter als Kettengehänge

VTT Industriebedarf GmbH • Almweg 28b • 77933 Lahr • Tel. (0 78 21) 94 04 0 • Internet: www.vtt-group.com • e-mail: lahr@vtt-group.com

[   6 6  ]

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU


Neuzugang in der Familie der Schrägaufzüge PAUS

Die Nutzlast variiert je nach Ausführung und beträgt bis zu 400 kg. Baumaterial oder Möbel werden damit schnell und effizient in höhere Stockwerke und auf Dächer befördert. So vielfältig die Anforderungen an Bauaufzügen sind, Paus liefert die passenden Ausstattungen und bietet auch kundenspezifische Lösungen an. Auf der Messe DACH+HOLZ hat die Hermann Paus Maschinenfabrik GmbH den Schrägaufzug der Baureihe Easy mit einer Ausfahrläge von 24 Metern präsentiert.

Neue Ausstattungen

Als Erstes fällt auf, dass, anders als bei den bestehenden Schrägaufzügen, der neue Schrägaufzug Easy 24 WH eine patentierte Deichsel zum Einschieben hat. Die Aufstellfläche ist, laut Hersteller, die kleinste bei einem Schrägaufzug dieser Klasse, die derzeit im Markt verfügbar ist. Und das mit uneingeschränkter 360° Drehung. Paus hat mit Branchenkennern die Konstruktion überarbeitet und einen festeren Aufbau für noch größere Haltbarkeit geschaffen. Die X-Abstützung verleiht dem Schrägaufzug mit vergleichsweise leichten 1,2 t eine extrem hohe seitliche Reichweite. Gewählt werden kann zwischen zwei Motorausstattungen: Entweder ein 230V E-Motor oder ein 4-Takt Benzinmotor stehen zur Auswahl.

Einfaches Handling

Handwerksbetriebe, Industrie und Vermieter achten gleichermaßen besonders auf Ausfahrlänge, Nutzlast und Wirtschaftlichkeit. Nicht

PAUS

Schrägaufzüge sind die perfekten Helfer, um schwere Lasten in bestehende Stockwerke oder auf Dächer zu transportieren. Überall dort, wo renoviert, saniert oder umgezogen wird und ein Transport im Innern des Gebäudes zu aufwendig erscheint, sind Schrägaufzüge die perfekten Werkzeuge. Die Schrägaufzüge werden von Paus in den Konfigurationen von 18 – 44 Metern Förderhöhe geliefert. Wahlweise als Anhänger- oder Lkw-Aufbau.

Auf der DACH+HOLZ 2020 hat die Hermann Paus Maschinenfabrik GmbH den neuen Schrägaufzug Easy 24 WH präsentiert, der mit 24 m die von Paus lieferbaren Ausfahrlängen ergänzt.

nur für Vermieter sind die robuste Verarbeitung sowie einfache und komfortable Bedienung der Paus Produkte von entscheidender Wichtigkeit. Ohne lange Einweisungszeiten sind sie intuitiv, im wahrsten Sinne des Wortes „Easy“, bedienbar und das absolut sicher. Optional kann auch ein elektrisch betriebener Rangierantrieb mit Funkfernbedienung geliefert werden. Vermieter profitieren von der einfachen, schnellen Einweisungszeit und stellen Maschinen-Kapazitäten bereit, um Maschinenausfälle von Kunden zu überbrücken. So sparen im Bedarfsfall Kunden die Kosten für teure Überbrückungsmaschinen und können ihr Auftragsversprechen zeitgerecht ausführen. Zuverlässigkeit, niedrige Betriebskosten und Servicefreundlichkeit ist für den Return on Investment daher in der Investitionsbeschaffung für Vermieter und Handwerk gleichermaßen ein wesentliches Kriterium.

IHRE HOHEIT LÄSST SICH MIETEN. mateco-Arbeitsbühnen sind die idealen Arbeitsgeräte, wenn es darum geht Höhen zu überwinden. Ob an Fassaden, auf der Baustelle oder im Medien- und Eventbereich – mateco hat garantiert die richtige Lösung. Die gesamte ArbeitsbühnenFamilie finden Sie unter www.mateco.de info@mateco.de


„Kleiner“ Zurrpunkt für große Sicherheit RUD KETTEN Für den Transport von Kleinlasten wie Maschinen gibt es eine klare Richtlinie: „Die Maschine oder jedes ihrer Bestandteile müssen sicher gehandhabt und transportiert werden können“ – so der Wortlaut der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG, die seit 2009 verbindlich ist. Doch sieht man in der Praxis von Herstellern noch immer befremdliche Eigenkonstruktionen für den Transport ihrer Güter. Mit dem L-ABA 2000 daN bietet RUD hier eine kompakte, sichere und preiswerte Lösung – eine professionelle Alternative gegenüber Selfmade-Konstrukten, um Gefahren zu minimieren.

„Beim Transport von Maschinen oder Bauteilen können hohe Kräfte an der Ladung zerren. Für eine sichere Beförderung gilt es, die erforderlichen Rückhaltekräfte aufzubringen, um die Ladung auf der Ladefläche zu halten“, erläutert Jürgen Grubmüller, Marketingleiter für Anschlag- und Zurrketten sowie Lastaufnahmemittel bei RUD.

Hält Gefahren klein: L-ABA 2000 daN, der „kleinste“ Zurrpunkt der L-ABA-Serie

Der L-ABA 2000 daN ist mit 0,2 kg der kleinste Vertreter der L-ABA-Serie, die baugleich mit der ABA-Reihe ist (ABA =allseitig belastbarer Anschweißpunkt). Die Produkte sind starr und allseitig belastbar. Die L-ABA-Serie hat ideale Anschlussmaße für Zurrgurte und -ketten und, wie beim Zurren üblich, eine zweifache Sicherheit gegenüber Bruch in alle Richtungen. Sie ist neben der Beschriftung L-ABA mit der Angabe LC (Lashing Capacity) in „daN“ gekennzeichnet. Der L-ABA 2000 daN ist ideal geeignet für Lasten bis 4 t, zum Beispiel Klein- und Anbaugeräte wie Baggerschaufeln, Rammen, Bohrgeräte, Walzen und Erdbewegungsmaschinen. Er stellt das Gegenstück der 2000-daN-Zurrpunkte auf den Ladeflächen der Standardnutzfahrzeuge (EN 12640) dar. Kurz: Der Zurrpunkt bietet allen Herstellern von Kleinlasten eine kompakte, sichere und preiswerte Lösung, die elementare Eigenschaften und Vorzüge für die Einhaltung sicherheitsrelevanter Richtlinien bietet. Zurrkonstruktionen der Marke Eigenbau haben ausgedient: Der starre, allseitig belastbare Anschweißpunkt von RUD bietet eine kompakte, komfortable und preiswerte Lösung für die sichere Befestigung von Kleinlasten. RUD KETTEN

Der Zurrpunkt von RUD hat eine zweifache Sicherheit gegen Bruch, ist allseitig in alle Richtungen belastbar, vergütet und verschleißfest. Weitere Pluspunkte sind seine phosphatierte Oberfläche, die um­ laufende Kehlnaht und die patentierte Verschleißmarkierungen.

Arbeitssicherheit verlangt Wissen Seit über 40 Jahren erprobtes Schulungsmaterial

macht's richtig!

www.resch-verlag.com


Lieferung durch Lichtkuppel HKL BAUMASCHINEN In Dortmund wird derzeit die Sporthalle des Fritz-Henßler-Berufskollegs in der Brügmannstraße kernsaniert. Die beauftragte Firma, MK Haustechnik (MK), mietete für alle Arbeiten in der Höhe vier Elektroscherenbühnen vom HKL Arbeitsbühnen- und Teleskopcenter (ATC) Dortmund. Die Herausforderung bestand darin, die Maschinen an ihren Einsatzort im Obergeschoss des Gebäudes zu platzieren. Dank guter Zusammenarbeit aller Beteiligten wurde eine kreative Lösung gefunden.

HKL BAUMASCHINEN

Die Sporthalle des gewerblich-technischen Kollegs befindet sich im ersten Stock. Das Problem: Es gibt keinen ebenerdigen Zugang zur Halle und keinen Aufzug, der die tonnenschweren Maschinen befördern kann. Die Lösung bot ein Einstieg über das Dach. Ein eigens hierfür beauftragter Dachdecker montierte die Oberlichtkuppeln des Gebäudes ab, sodass die Maschinen mittels eines Autokrans durch die Öffnungen im Dach gehoben werden konnten. Die vier Elektroscherenbühnen gelangten so sicher an ihren Einsatzort und werden seitdem für unterschiedliche Arbeiten genutzt – beispielsweise für die Montage neuer Heizungsrohre, Elektroinstallationen und Wandarbeiten.

Kundenzufriedenheit steht an erster Stelle

„Mit HKL haben wir einen kompetenten Partner an unserer Seite. Auch bei besonderen Anforderungen wird immer ein effizienter Lösungsweg gesucht und mit allen Beteiligten zusammengearbeitet“, erzählt Jürgen Kaiser, MK Haustechnik. „Zu unserem Service gehört die qualifizierte Beratung auch bei besonderen Herausforderungen wie hier in Dortmund. Die Hauptsache sind zufriedene Kunden und Maschinen im Einsatz“, sagt Martin Urban, Kundenberater HKL Center Dortmund. Die HKL Maschinen sind voraussichtlich noch bis Februar in der Sporthalle im Einsatz. Danach werden sie über denselben Weg wie in das Gebäude wieder aus dem Gebäude gebracht: über das Dach.

Ein Kran setzt die HKL Scherenbühnen an ihren Einsatzort im Dortmunder Berufskolleg.

Ihre Sicherheit aus einer Hand!  Vertrieb  Industrie 4.0

 Dienstleistung  Konstruktion

 KnowHow  Sicherheit

 Qualifizierung  Technologie

Seile, Ketten & Anschlagmittel

UVV Prüfungen & Reparaturen

RFID-Systeme

Kran- & Hebesysteme

Sonder-Lastaufnahmemittel

Trainingscenter & Schulungen

PSA gegen Absturz

Werkzeughydraulik

– Anzeige –

SCHALUNG GmbH Vermietung • Verkauf • Service

www.hsb-schalung.de

JETZT zum Newsletter anmelden www.treffpunkt-bau.com

Spezialist für TeleskopstaplerReparaturen einschließlich Gutachterservice INDUMA-Rent – Stuttgart – Tel. 0711 90 12 100 . info@induma-rent.com

Marktsteft

Nürnberg

info@ws-gruppe.de

Remscheid

Brehna

www.ws-gruppe.de

m ä r z .2 0 20

Leuna

Issum

shop.ws-gruppe.de

. TREFFPUNKT BAU

[   6 9  ]


• In alle Richtungen belastbar • Kleinster „starrer“ Zurrpunkt aus dem Hause RUD • Preiswerte komfortable Lösung zur Einhaltung der Maschinenbaurichtlinie • Ideal „zurr“ Befestigung von Kleinbaugeräten

HALD & GRUNEWALD

DER KLEINE MIT DER GROSSEN POWER

Der Vermieter Hald & Grunewald hat die richtigen Geräte für den Frühjahrs­ putz.

Bestens gewappnet für den Frühjahrsputz HALD & GRUNEWALD Der Frühjahrsputz, besonders im Ländle Tradition, steht jetzt an. Und in Handel und Gewerbe, Kommune und Industrie werden emsig die Spuren der kalten Jahreszeit beseitigt.

Damit alles in neuem Glanz erstrahlt, bietet der Vermieter Hald & Grunewald die passenden Geräte und Maschinen: Gabelstapler- und Teleskopstapler für Räum- und Instandsetzungsarbeiten. Hubarbeitsbühnen für die Fassade oder Materialcontainer für die Lagerung. Sprechen Sie uns an. Die Mietparkmitarbeiter von Hald & Grunewald freuen sich auf Anfragen.

Die neue Broschüre „Der Ladekranführer“ ab sofort beim Resch-Verlag erhältlich.

L-ABA 2000

RESCH-VERLAG

Lehrgang für Ladekranführer RESCH-VERLAG Der Ladekran ist in vielen Bereichen des Be- und Entladens von Fahrzeugen ein nicht mehr wegzudenkendes Hilfsmittel. Sein Einsatz birgt aber auch nicht zu unterschätzende Gefahren. Das fängt mit der Fahrzeugaufstellung an, geht über die Bodenverhältnisse, das Anschlagen von Lasten, die Kranbedienung bis zum Abrüsten vor Fahrtantritt.

Diese Risiken lassen sich nur durch ausgebildetes Personal beherrschen. Wer meint, er kann ja das Trägerfahrzeug bedienen und hat dafür eine Berechtigung/Fahrerlaubnis und das würde auch die Kranbedienung mit einschließen, begeht einen verhängnisvollen Irrtum. Zudem ist eine entsprechende Schulung rechtlich gefordert. Jeder Verantwortliche muss sich bewusst sein, dass er bei Unkenntnis oder fahrlässigem Verhalten in der Haftung steht. Die neue Broschüre „Der Ladekranführer“ von Rechtsanwalt Bernd Zimmermann ist ein hilfreiches Begleit- bzw. Nachschlagewerk für den Vorgesetzten und insbesondere den Ladekranführer.

slingandlashing.rud.com


Neue Teleskop-Traverse für einfaches und effektives Handling Spanset Axzion GmbH mit Hauptsitz in Langenfeld hat eine spezielle Teleskop-Traverse entwickelt, die als erste auf dem Markt drei verschiedene Containerlängen aufnehmen kann. Teleskopieren ohne Kraftaufwand, unabhängige Energieversorgung, einfaches Handling und platzsparender Transport machen die Traverse zum Allrounder für Baustellen, Lagerplätze und Mietparks.

SPANSET AXZION

SPANSET AXZION

Mit dem neuen Lastaufnahmemittel hat Spanset Axzion GmbH eine teleskopierbare Traverse mit elektro-mechanischer Twistlock-Verriegelung und Batteriebetrieb auf den Markt gebracht. Mit einer Tragfähigkeit von 5.000 kg ist sie für das Heben von Wohn,- Büro-, Sanitär- und Verbindungscontainern konzipiert. Ein großer Vorteil der neuen Traverse: Durch die telekopierbare Bauweise kann sie 10-, 16- und 20-Fuß-ISO-Container heben.

Einfaches Handling schont die Container

Die Traverse wird auf den oberen Ecken eines Containers aufgesetzt; klappbare Führungsbleche sorgen dabei für sicheres und schnelles Zentrieren der Traverse. Auf diese Weise ist ein schonendes Heben der Container gewährleistet, es entstehen keine äußerliche Beschädigungen – ein wichtiger Punkt für den Containerverleiher. Die Traverse lässt sich bedienerfreundlich von Hand teleskopieren: Spezielle, ausklappbare Abstellfüße sind dafür fest an dem Lastaufnahmemittel verbaut und geben die notwendige Standsicherheit. Nun lässt sich der Teleskopiervorgang einfach und ohne großen Kraftaufwand von einer Person durchführen.

Unabhängige Stromversorgung

Kranseitig ist die Traverse mit einer 4-Strang-Aufhängung ausgestattet. Sie sorgt für hohe Stabilität im Leerzustand und erleichtert dadurch das Handling erheblich. Lastseitig befinden sich vier Twistlocks für Eckbeschläge gemäß ISO 116. Die Verriegelung erfolgt durch fest auf der Traverse verbaute Elektrozylinder und wird per

Die neue Traverse von SpanSet Axzion bietet variable Längeneinstellung, unabhängige Energieversorgung und einfaches Handling.

Funkfernbedienung gesteuert. Die Energieversorgung geschieht über onboard verbaute Batterien. Dies macht die Traverse unabhängig von externer Stromversorgung, störende Elektrokabel gibt es nicht. Hochwertige Elektroketten schützen die Versorgungsleitungen der Zylinder und stellen eine sichere Kabelführung beim Ein- und Austelekopieren der Traverse sicher. Die Akkus sind für eine Betriebsdauer von 9 bis 11 Stunden ausgelegt und mit einer Ladedauer von 3 bis 5 Stunden auch schnell wieder einsatzbereit. Um einfaches und schnelles Handling zu gewährleisten, hat Spanset Axzion die Traverse in Leichtbauweise konstruiert. Ihre Kompaktheit garantiert platzsparenden, effizienten Transport. Das Eigengewicht liegt je nach Ausstattung zwischen 1.000 und 1.500 Kilogramm. Die Farbgebung kann individuell nach Kundenwunsch erfolgen. Bewegliche Teile der Traverse liefert Axzion in verzinkter Ausführung.

PCC PALFINGER RAUPENKRANE

SPEZIALIST FÜR INDUSTRIE& INDOOREINSÄTZE Präzise und feinfühlig können Engstellen und Hindernisse überwunden werden. Extrem vielseitig und wendig, arbeitet der PCC auch als Stand-Alone ohne Raupenfahrwerk auf seinen Stützen.

PALFINGER.COM m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[   7 1  ]


BETONBILD

SCHA LUNG EN . G ER Ü S T E . BE TO N BAU .

Die neue Kreuzung wurde mit einem Betonfertiger ausgeführt.

Straßenkreuzung aus Beton INFORMATIONSZENTRUM BETON Bevor Ende 2020 der Ausbau der Autobahn A 81 zwischen dem Stuttgarter Kreuz und dem Industriegebiet Böblingen-Hulb beginnen kann, sind umfangreiche Sanierungen und Umbauten der innerstädtischen Straßen notwendig. Eines der wichtigsten Projekte für den Landkreis Böblingen ist in diesem Zusammenhang der Ausbau der sogenannten Daimler-Kreuzung. Sie erhält als erste in der Region einen Straßenbelag aus Beton.

Zudem wies die bisherige Daimler-Kreuzung in Asphaltbauweise durch die hohe Lkw-Belastung starke Spurrinnen auf. In der Bedarfsanalyse für die weitere Entwicklung des Daimlerknotens sowie den geplanten Ausbaumaßnahmen für das innerstädtische Baugebiet „Flugfeld“ zwischen der A 81 und der City von Böblingen werden für die nächsten Jahre erhebliche Steigerungen des Verkehrsaufkommens bis zu 37.700 Kfz/d; 4.310 SV/d vorausgesagt.

Die hochbelastete Daimler-Kreuzung in Böblingen verbindet die vierstreifige Kreisstraße K 1073 zwischen Böblingen und Dagersheim (Böblinger Straße) mit der Gottlieb-Daimler-Straße in nördlicher und der Dornierstraße in südlicher Richtung. Bei der letzten Analyse der Verkehrsbelastungen für die Oberbaubemessung ergaben sich für die Gottlieb-Daimler-Straße Nord mit rund 28.000 Kraftfahrzeugen (Kfz) und 3.640 Lastkraftwagen mit über 3,5 Tonnen (SV), die hier täglich in oder aus Richtung des Daimler-Werkes in Sindelfingen unterwegs sind, die höchsten Belastungen.

Planung der weiteren Verkehrsführung

In Kenntnis der vorgenannten Zahlen entschied sich das Landratsamt Böblingen in seiner Funktion als Bauherr, die Ertüchtigung des Knotenpunkts K 1073/Gottlieb-Daimler-Straße in Betonbauweise (Abschnitt 1) zu planen, auszuschreiben und ausführen zu lassen. Aufgrund des starken Verkehrsaufkommens und des hohen Lkw-Anteils entschieden die Planer, den Fahrbahnaufbau im direkten Kreuzungsbereich in Betonbauweise und in den Anschlussbereichen aller vier Äste sowohl in Beton- als auch in Asphaltbauweise auszuführen.

Ausführung bei laufendem Verkehr

Um das hohe Verkehrsaufkommen während der Bauarbeiten bewältigen zu können, waren umfangreiche Verkehrssicherungs- und -umleitungsmaßnahmen erforderlich. Bei der Planung der Bauarbeiten standen deshalb zwei Szenarien zur Debatte: eine kurze Bauphase mit konsequenter Vollsperrung oder eine Ausführung unter laufendem Verkehr. Aufgrund der großen Bedeutung der Daimler-Kreuzung entschied sich das Landratsamt für eine Überarbeitung des Knotenpunktes in zwei Bauabschnitten.

Ausführung mit Betonfertiger

Starke Lkw-Belastung erzeugt über die Jahre starke Spurrinnen in der Asphaltbauweise.

[   7 2  ]

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

Der neue Straßenbelag wurde in Beton ausgeführt und nicht, wie es die übliche Planungstradition vermuten lässt, aus Asphalt. Das Straßenbauamt des Landkreises Böblingen hat den Kreuzungsumbau federführend geplant. Die Nutzungsdauer bei einer Betonfahrbahn ist wesentlich höher als bei herkömmlichem Asphalt. Beton wider-


Die Betonfahrbahnplatte ist 26 Zentimeter dick und ist mit sechzig Millimeter langen Polypropylenfasern verstärkt.

steht den hohen Schub-, Radial- und Bremskräften der Lastwagen besonders gut, ohne sich zu verformen. Spurrinnen mit hoher Wasseransammlung kennt die Betonfahrbahnoberfläche nicht. Die zu bewältigenden Aufgabestellungen für die am Bau Beteiligten sind zukunftsweisende Herausforderungen. Neben der Verkehrsleitplanung trifft dies vor allem auf technische Details zu. So wird ein Betonstraßenfertiger zum Einsatz kommen, um eine schnelle Bauzeit und eine sehr ebene Oberfläche zu erreichen. Die Bauabschnitte sind so angelegt, dass der bis zu zehn Meter lange Betonstraßenfertiger die Hauptachsen am Stück herstellen kann. Die Betonfahrbahnplatte wird mindestens 26 Zentimeter dick und ist mit sechzig Millimeter langen Polypropylenfasern verstärkt. Diese dienen als eine Art Mikrobewehrung, welche die Widerstandsfähigkeit des Betons erhöhen und somit die Rissanfälligkeit reduzieren. Für den beschriebenen Kreuzungsbereich wird Transportbeton – Luftporenbeton C30/37 – verbaut werden, mit einer Druckfestigkeit von mindestens 37 N/mm² und einer geforderten Biegezugfestigkeit von 4,5 N/mm² jeweils nach 28 Tagen.

Wetterbeständiger Beton

Dieser sogenannte Luftporenbeton mit durchschnittlich 5,5 % künstlich eingebrachten Luftporen erzeugt einen Widerstand gegen die Umwelteinflüsse „Frost, hohe Wassersättigung mit Taumittel“ bei Betonstraßen und wird fachsprachlich mit der Expositionsklasse XF4 beschrieben. Die für das bloße Auge nicht erkennbaren künstlichen Luftporen garantieren, dass in den Beton eindringendes Wasser (Kapillarwirkung) beim Gefrieren ausreichend Platz zum Ausdehnen hat und die Betonoberfläche durch die Eisbildung und die damit verbundene Volumenvergrößerung nicht abplatzt. Zusätzlich unterbrechen die Luftporen den Kapillarsog, wodurch ein tieferes

Die Betonfläche im Kreuzungsbereich.

Eindringen von Wasser in den Betonquerschnitt vermieden wird. Eventuelle, nicht einsehbare Schädigungen im Inneren der Betonfahrbahndecke sind somit ausgeschlossen. Interessant ist auch der Einsatz einer sogenannten „WS“ geprüften Gesteinskörnung für den Beton. Beton mit der Feuchtigkeitsklasse „WS“ (feucht + Alkalizufuhr von außen + dynamische Belastung) erfordert diese speziell geprüfte Gesteinskörnung, um eine Alkalikieselsäure-Reaktion (AKR) zu vermeiden. Bei Anwendung des im Regelwerk diktierten Verfahrens V2 “WS-Grundprüfung“ bedeutet dies den Einsatz einer Gesteinskörnung, welche in der sogenannten BASt-Liste aufgeführt und damit entsprechend zur Verwendung im Betonstraßenbau geprüft ist.

Beton für die Zukunft

Im Mai 2019 beginnen dann die eigentlichen Straßenarbeiten. Zunächst muss der komplette bestehende Asphaltbelag herausgefräst werden. Im Anschluss kann dann der Unterbau mit Schotter profiliert werden, bevor schließlich der Betonfertiger auf einer zuvor erstellten Tragschicht aus Asphalt von acht Zentimetern Dicke zum Einsatz kommen wird. Das Landratsamt Böblingen begleitet die Umbaumaßnahmen mit ihrem unbemannten Flugsystem (Drohne) und führt Kontrollmessungen durch. Der Einsatz einer Drohne ist besonders geeignet bei gefährlichen und unzugänglichen Objekten. Damit sind die Mitarbeiter nicht mehr im fließenden Verkehr unterwegs. Mit einem Flug wird die komplette Situation erfasst und kann für die verschiedensten Bedürfnisse ausgewertet werden. Der Landkreis Böblingen hat mit seinen über 20 Kreisverkehren aus Beton bereits gute Erfahrungen gemacht. Mit der Betonbauweise steht auch bei Kreuzungen mit viel Lkw-Verkehr eine gute Alternative, etwa bei Gewerbegebieten, zur Verfügung.

Vertikal oder horizontal schalen? Mit DUO können Sie beides Ihr Multitalent im Ortbetonbau Die kranfreie DUO Verbundschalung macht Ihnen den Eintritt ins professionelle Schalen von Fundamenten, Wänden, Decken und Säulen denkbar einfach. Holzschalungen adé – DUO.

www.peri.de

Schalung Gerüst Engineering


Bewährte Schalsysteme, die sich optimal ergänzen NOE-SCHALTECHNIK Beim Bau eines Wohn- und Geschäftshauses in Göppingen setzte die Firma Züblin mehrere Schalsysteme von NOE ein. Diese überzeugten durch ihre einfache Handhabung und dadurch, dass sie perfekt aufeinander abgestimmt sind.

Vielseitig und effizient

Er spricht damit eine Wandschalung an, die sich bereits auf vielen Baustellen bewährt hat und die sich durch zahlreiche Vorzüge auszeichnet. Eine davon ist die von Leo Hurler erwähnte Fülle unterschiedlicher Schaltafelgrößen, in der das System lieferbar ist. Dabei sticht vor allem das XXL-System heraus. Mit seinen Abmessungen von 5,30 x 2,65 m handelt es sich um eines der größten Schaltafelsysteme auf dem Markt. Für Bauunternehmer bedeutet dies, dass sie auf der Baustelle eine Schalfläche von über 14,00 m² mit nur einer einzigen Tafel erstellen können – ein Maximum an schnellem und wirtschaftlichem Arbeiten. Beim Apostelhof BA2 kam dieses Schalsystem vor allem für den Bau der Ladengeschäfte und der Tiefgarage zum Einsatz. Doch neben ihrer variablen Schalhöhe besticht die NOEtop mit einer großen Anzahl weiterer Vorzüge. Beispielsweise lässt sich die Rahmenschalung dank ihrer integrierten Gurtung auch als Trägerschalung einsetzen. Alle Schaltafeln haben eine einheitli-

Aufgrund der unterschiedlichen Nutzungen liegen in dem Gebäude verschiedene Deckenhöhen vor.

[   7 4  ]

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

NOE-SCHALTECHNIK

Die Stadt Göppingen liegt ca. 40 Kilometer östlich von Stuttgart. Hier wurde 2019 ein multifunktionales Gebäude errichtet, in dem ein Hotel mit 136 Zimmern, mehreren Ladengeschäften und Mietwohnungen sowie eine Tiefgarage mit 67 Stellplätzen untergebracht sind. Diese verschiedenartigen Nutzungen haben zur Folge, dass es in dem Objekt eine große Anzahl unterschiedlicher Geschosshöhen gibt – eine Herausforderung, der sich das ausführende Unternehmen beim Bau stellen musste. Eine weitere war die zentrale Lage mit ihren beengten Platzverhältnissen. Der Neubau ersetzt unter anderem das historische Apostelhotel, das sich mitten in der Stadt befand. Die Firma Züblin übernahm die schlüsselfertige Erstellung des Neubaus. Bei den Betonierarbeiten vertraute sie auf die Systeme der NOE-Schaltechnik. Hierzu sagt Leo Hurler, Bauleiter der Firma Züblin: „Die Schalungsvergabe erfolgte über eine Ausschreibung. Doch neben dem günstigen Angebot war auch die variable Schalhöhe der NOEtop maßgebend für die Vergabe.“ Beim Schalen der Wände kam das bewährte Schalsystem NOEtop zum Einsatz.

che Profilstärke und sind mit Gussecken ausgestattet. Rahmen und Profile sind innen wie außen feuerverzinkt. Das Schalsystem hat einen zulässigen Betondruck von 88 kN/m². Besonders praktisch ist, dass der Hersteller für die NOEtop viele Ergänzungssysteme anbietet, mit deren Hilfe die Arbeit auf der Baustelle kosteneffizient erledigt werden kann. So zum Beispiel die NOEtop FS Stützenschalung.

Stützen betonieren mit System

Mit ihrer Hilfe lassen sich – verspannungsfrei – Stützen betonieren. Diese können einen Querschnitt von 200 bis 600 mm haben, das Einstellraster liegt bei 50 mm. Da das System faltbar ist, lässt sich die Schalung um die Armierung schließen, was den Vorteil hat, dass der Betonstahl ohne Platzprobleme montiert werden kann. Das Ein-

Das Neubauprojekt liegt mitten in der Stadt. Entsprechend beengt waren die Platzverhältnisse.


Die Rohbauarbeiten für den Neubau begannen im November 2018 und wurden im Oktober 2019 fertiggestellt.

und Ausschalen sowie das Umsetzen erfolgen am Stück, das heißt, die Schalung muss nicht montiert oder demontiert werden. Bei der Göppinger Baustelle nutzte die Firma Züblin dieses System vor allem für den Bau der Tiefgarage. Um genügend Platz für Pkw-Stellflächen zu schaffen, versuchten die Planer den Abstand der Gebäudestützen möglichst groß zu halten. Doch die Lasten, die durch das Wohn- und Geschäftshaus entstehen, sind hoch. Um diese sinnvoll ableiten zu können, mussten einige Unterzüge der Tiefgarage in hochfestem Beton (C50/60) ausgeführt werden. Beim Bau der Fundamente setzten die Züblin-Mitarbeiter an vielen Stellen eher auf ein „Leichtgewicht“ – und zwar in Form der NOEaluL.

Leicht und flexibel

Diese Schalung besteht aus einem Aluminium-Rahmenprofil, das im Vergleich zur NOEtop sehr leicht ist und das je nach Größe mithilfe von Muskelkraft versetzt werden kann. Das ist vor allem an Einsatz-

orten von Vorteil, bei denen kein Kran verwendet werden kann bzw. bei denen dieser für andere Aufgaben benötigt wird – wie dies beim Bau der Apostelhöfe in Göppingen der Fall war. Die NOEaluL hält einem Betondruck von 60 kN/m² stand. Ihre Gussecken sind mit einer Hebelkante ausgestattet, was den Auf- und Abbau der Schalung erleichtert. Ergänzt wird dies durch die Hammerkopf-Schrauben, die sich an beliebiger Stelle der Querrippen befestigen lassen.

Bewährt solide

Die Rohbauarbeiten für das Gebäude begannen im November 2018 und wurden im Oktober 2019 fertiggestellt. Hierfür hat die Firma Züblin 7.500 m³ Beton verbaut und setzte die Schalsysteme von NOE-Schaltechnik ein. Leo Hurler ist mit dem Service von NOE und den Schalungen sehr zufrieden. Im Gespräch betont er, dass beides sehr zuverlässig war. „Ein Vorteil von NOE ist, dass man immer einen einzigen Ansprechpartner hat, der die Baustelle kennt“.

Bester Dienst am Kunden Beim Bauen zählt die gleiche Wellenlänge Direkt und persönlich Über 2.000 Ingenieure und Fachberater unterstützen weltweit den Erfolg Ihrer Ortbeton-, Schalungsoder Gerüstbauprojekte. Menschen machen den Unterschied.

www.peri.de

Schalung Gerüst Engineering


ISCHEBECK

Einschalen mit frei belegbaren Mesh Paneelen.

Decken sicher von oben schalen ISCHEBECK Ein eng getakteter Projektplan, der möglichst effiziente Einsatz von Material und Arbeitskräften und dabei noch die erforderlichen Sicherheitsvorgaben zum Arbeitsschutz einhalten – all dies erfordert einfache, sichere Systeme, die sich schnell und ergonomisch montieren lassen.

Im südlich von Heilbronn gelegenen Ilsfeld errichtet die Firma Züblin, Niederlassung Heilbronn, im Auftrag der ReWied Ilsfeld GmbH & Co. KG bis Herbst 2020 ein neues zweistöckiges Wohn- und Ge-

Mesh-Paneel: Alu-Rahmen mit Schwenklager und begehbarem Gitterrost.

Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung auf dem Gebiet der Betonverdichtung, bietet OLI ein solides Fundament.

01-02 April 2020 Stand X38-7

www.olivibra.com

• Elektrische Betoninnenrüttler: leistungsstark, ausgelegt für besonders schwere Arbeiten, abriebbeständig. • Frequenz- und Spannungswandler: hohe Zuverlässigkeit und wartungsfrei. • Elektrische und pneumatische Vibratoren für Holz- und Stahlschalungen: schnelle Installation, hohe Reliabilität.

MAXIMALE BETONFESTIGKEIT KEINE HOHLRÄUME, REDUZIERTE ARBEITSZEIT, GRÖSSTMÖGLICHE DICHTE

2020_185x90_DE_TreffpunktBau_Construction_3.indd 1

[   7 6  ]

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

05/02/2020 10:32:46


Fallkopf mit eingehängten Hauptträgern und Mesh-Paneelen.

schäftshaus, das größtenteils die öffentliche Gemeinde-Bibliothek beherbergen wird. Pro Geschoss sind etwa 765 m² einzuschalen. Zur Schalung der Decken setzt Züblin auf das bewährte HV-System von Ischebeck, das sie bereits mehrfach erfolgreich im Einsatz hatten. Grundbauteile dieses Systems sind Haupt- und Nebenträger aus Aluminium, die in einen Fallkopf eingehängt werden, der sich auf alle handelsüblichen Stützen montieren lässt. Dieser Fallkopf ermöglicht nach dem Betonieren ein früheres Ausschalen ohne Entlastung der Stützen. Einige Hammerschläge genügen, um ihn um 10 cm abzusenken. So stehen die Träger schnell wieder zum Einsatz im nächsten Schaltakt zur Verfügung und die Materialvorhaltung auf der Baustelle lässt sich verringern. Für den Bau der Bibliothek in Ilsfeld plante Züblin, die Träger mit wenig Abstand einzuhängen, um die Arbeitssicherheit zu erhöhen. Bei dieser engen Belegung kam daher als Alternative zum Hauptund Nebenträgersystem das systemergänzende Mesh-Paneel in Betracht, das aus einem leichten Aluminiumrahmen mit integriertem Gitterrost besteht und anstelle der Nebenträger in die Hauptträger eingehängt wird. Aufgrund der überschaubaren Mehrkosten entschied sich Züblin bei diesem Projekt für das Mesh-Paneel, das sicherheitstechnisch mehrere Vorteile bietet.

Das nur 15,7 kg schwere Mesh-Paneel lässt sich von einer Person gut tragen.

Markgröningen ansässig und inzwischen ein starker Handelspartner von Ischebeck in Baden-Württemberg.

Hinweis zum Arbeitsschutz

Das Mesh-Paneel stellt eine technische Lösung nach dem TOP-Prinzip (Betriebssicherheitsverordnung) dar, bei dem technische und organisatorische Lösungen Vorrang vor persönlichen Schutzausrüstungen haben. Bei eng verlegten Mesh-Paneelen kann also auf eine persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz verzichtet werden. So bleibt der Arbeiter frei beweglich und kann auf der Schalebene ohne Einschränkung sicher und zügig arbeiten.

paschal.com

Mesh-Paneel für ein Plus an Sicherheit

Mit seinem Gewicht von nur 15,7 kg ist das Mesh-Paneel gut handzuhaben und lässt sich dank eines Schwenklagers und ergonomischer Griffe einfach und sicher von unten in die Hauptträger einsetzen. Das Paneel gibt dem Startfeld Stabilität, ist sofort begehbar und durch den Gitterrost auch bei Nässe rutschfest und trittsicher. Die Paneele liegen dabei in einer Ebene flächenbündig mit den Trägern, sind im Hauptträger verschiebbar und lassen sich sauber an die Wände anschließen, da sie bis zu 10 cm über die Fallkopfachse hinausgeschoben werden können. Zudem kann man die Paneele durch einen Richtungswechsel der Hauptträger (Hauptträger in Hauptträger einhängen) auch um 90 Grad gedreht einsetzen, sodass sich fast alle Grundrisse im System lösen lassen. Der Abstand zwischen den einzelnen Mesh-Paneelen ist abhängig von der jeweiligen Deckenstärke und den arbeitsschutzrechtlichen Vorgaben. Die frei wählbare Schalhaut lässt sich anschließend ohne persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz von oben auslegen. Von diesem System ist auch Mathias Prudlo, Niederlassungsleiter der Firma Elvermann in Markgröningen, überzeugt. Er hat die Schalungspläne ausgearbeitet und sieht im Mesh-Paneel „eine ideale Kombination von Zweckmäßigkeit und Arbeitssicherheit“. „Wir können kurze Schalzeiten erreichen, die Vorhaltung verringern und die Arbeitsschutzvorschriften einhalten“, so Prudlo. Elvermann ist bereits seit 2009 in

MIT SICHERHEIT EINE GUTE LÖSUNG

N EU

Das PASCHAL-Seitenschutzsystem Verlässlicher Seitenschutz nach Sicherheitsstandard EN 13374 ■ Vielfältig einsetzbar ■ Umfassende Sicherheit ■ Einfache, schnelle Montage

Tel.: +49 7832 71-0 service@paschal.de www.paschal.com

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[   7 7  ]


Seilaufzug bei Sanierungs­ arbeiten in Sevilla im Einsatz Der Zahn der Zeit nagt am Glockenturm „Giralda“ der Kathedrale Santa Maria von Sevilla und so werden derzeit umfassende Sanierungsarbeiten durchgeführt. Nach dem Abschluss der Arbeiten an der Süd- und Westfassade erstrecken sich die weiteren Maßnahmen nun an der Ostseite der Giralda vom Minarett bis hin zur berühmten Terrasse der Lilien. Neben Schutz- und Verfestigungsarbeiten am Gemäuer und der Restaurierung maurischer Fassadenmalereien unterziehen die Spezialisten die Fassade auch einer gründlichen Reinigung.

Um einen zügigen Fortschritt der Sanierungsarbeiten zu gewährleisten, entschied sich das mit dem Gerüstaufbau beauftragte, spanische Unternehmen Alquiansa für den Einsatz eines Seilaufzugs des Herstellers Geda-Dechentreiter GmbH & Co. KG.

Gerüstaufbau – schnell und sicher

ALQUIANSA

Mit zwei Hubgeschwindigkeiten, einer einfachen Montage sowie umfangreichen Sicherheitsfeatures ist der Seilaufzug „GEDA MAXI 120 S“ der ideale Helfer für die rationelle und vor allem sichere Beförderung von Gerüstteilen und Baumaterial. Schon bei der Montage zeigen sich die Vorteile des kompakten Transporthelfers: Der handliche Antrieb der Seiltrommel wird nicht nach oben gebracht, sondern einfach unten am Gerüst befestigt, während sich der leichte Schwenkarm in der gewünschten Höhe oben am Gerüst installieren lässt. So ist auch ein rasches Umsetzen des Seilaufzugs während verschiedener Bauphasen problemlos möglich. Die Tragfähigkeit von 120 kg sowie eine Hubgeschwindigkeit von 20 m/min / 60 m/ min stellen einen zügigen Baufortschritt sicher. Eine breite Auswahl an Zubehör und Lastaufnahmemitteln macht den kompakten Seilaufzug zum wahren Alleskönner am Bau. Ob sperrige Gerüstelemente, beladene Schubkarren, Eimer oder sonstige Baumaterialien: Die Geda Seilaufzüge der Mini/Maxi-Serie sind seit Jahrzehnten ein Begriff im Bauhandwerk und gewährleisten einen kraftschonenden und effizienten Materialtransport per Knopfdruck.

Sanierung dauert noch an

Bereits im Jahr 1987 wurde die Giralda Sevilla in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen. Bis die zahlreichen Besucher aus aller Welt wieder einen ungetrübten Blick auf die am meisten fotografierte Ostfassade des Wahrzeichens werfen können, wird sich die Giralda noch für einige Zeit hinter Gerüsten verstecken.

[   7 8  ]

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

HSB SCHALUNG

GEDA

Die Schalung für die 5,2 m hohe Außenwand entsteht. Vormontierte Elemente ermöglichen sehr kurze Schalzeiten.

Neubau eines Regenüberlaufbeckens HSB SCHALUNG Der Entsorgungsverband Saar (EVS) ist nach eigenen Angaben ein solidarischer Zweckverband. Er ist gesetzlich verankert, um allen saarländischen Kommunen eine moderne Infrastruktur für die Abwasserreinigung und die Abfallverwertung zu ermöglichen. Im Rahmen dieser Aufgaben wurde, als Teil des Ausbaues der Abwasseranlage Riegelsberg-Walpershofen, der Neubau eines Regenüberlaufbeckens (RÜB) für die Gemeinde Holz ausgeschrieben. Den Auftrag zur Ausführung der Bauarbeiten hat die Firma Wolf & Sofsky SF Tief- und Ingenieurbau aus Zweibrücken erhalten.

Das rundförmige Ortbetonbauwerk hat einen Außendurchmesser von 16,05 m und wurde auf einer 40 cm starken Bodenplatte gegründet. Die auf der Außenwand aufliegende, ebenfalls 40 cm starke Decke wird zusätzlich durch vier Rundstützen mit einem Durchmesser von 50 cm unterstützt. Als Baugrubenverbau diente eine überschnittene Bohrpfahlwand, gegen die die runde Außenwand des Bauwerks betoniert wurde. Mit der Planung und Lieferung von Schalung und Traggerüst wurde HSB Schalung beauftragt. Einem Spezialisten für Schalungslösungen im Ingenieurbau, mit dem die Firma Wolf & Sofsky bereits viele Projekte erfolgreich realisiert hat. Als Wandschalung entschied man sich für die Trapezträgerrundschalung (TTR) von Paschal, die in zwei Schaltakten eingesetzt wurde. Laut Hersteller überzeugt das System neben dem extremen Verstellbereich, mit dem sogar Innenradien von 2,50 m realisierbar sind, durch seine hervorragenden Schalzeiten. Für die 5,20 m hohe Außenwand wurde die Schalung werkseitig bereits auf die Schalhöhe von 5,25 m vormontiert und auf den erforderlichen Durchmesser gerundet. Somit konnten die Elemente direkt nach dem Antransport und ohne die zeitaufwendige Montage zusätzlicher Gurtungen oder Riegel aufgestellt werden. Ein, laut Polier Rüdiger Nagel, entscheidender Faktor zur Einhaltung des Terminplans. Zur Aufnahme des auf die einhäuptige Wandschalung wirkenden Betondrucks kamen 6,00 m hohe Stützböcke zum Einsatz, die in der Bodenplatte verankert wurden. Zur Unterstützung der Ortbetondecke wurde mit dem TG 60 ein Traggerüst aus Stahl-Gerüstrohren verwendet. Das System kann gemäß der geprüften Typenstatik Stiellasten von bis zu 60 KN aufnehmen und ermöglichte aufgrund einer integrierten Aufstiegsmöglichkeit eine kranunabhängige und absolut sichere Montage.


w w w. h o l z m a n n - d r u c k . d e

...............................

Gewerbestraße 2 Postfach 1361 D - 86825 bad Wörishofen Telefon + 4 9 (0) 82 47 / 9 93 - 0 Telefax + 49 (0) 82 47 / 9 93 - 208 Email contact@holzmann-druck.de ETIkETTEn unD banDErolEn

...............................

FacH- unD Pr-zEITScHrIFTEn

...............................

GEScHäFTS- unD WErbEDruck

...............................

bücHEr unD broScHürEn

IN TOPFORM GEHT´S SCHNELLER NACH OBEN.


Um das umliegende Erdreich zu stützen, werden Stützmauern im Abstand von etwa 2 Metern errichtet – hier geschalt mit der Raster Universalschalung von Paschal. PASCHAL

Hochwertige Betonkonstruktion für Eisenbahnunterführung PASCHAL Auf dem rund 150 Hektar großen Campusgelände des VIT College in Vellore (Indien) wird derzeit eine Unterführung unter einer Eisenbahnlinie gebaut. Die Paschal Form Work (India) Pvt. Ltd. liefert bei diesem Projekt die Schalung für alle Ortbetonteile und ermöglicht damit einen schnellen und unkomplizierten Bauablauf.

Der Zugang zum internen Campus des VIT College in Vellore (Indien) wird durch eine Eisenbahnstrecke behindert, die vom Knotenpunkt Katpadi aus durch das Gelände des VIT College verläuft. Die Studierenden und Mitarbeiter stehen daher vor dem Problem, die Eisenbahngleise überqueren zu müssen. Zur Lösung dieser Problematik entschied sich der VIT-Campus für den Bau einer etwa 240 Meter langen Unterführung unter der Eisenbahnlinie, um so Zeitverluste und Unannehmlichkeiten zu vermeiden und einen einfachen Zugang zum Campus und den Gebäuden zu ermöglichen. Der Auftrag für den Bau der Bahnunterführung wurde an die S. Rajagopal & Co. vergeben. Die Eisenbahnunterführung (Road Under Bridge, RUB-2) besteht aus einem unterirdischen Sammelbehälter und einer Wand mit Stützmauern, welche ein Abrutschen der umliegenden Erdmassen verhindern sollen. Die Abmessungen der Stützmauern variieren in regelmäßigen Abständen entlang der geraden Walzbetonmauer, welche mittig eine Wandhöhe von 8,225 Meter aufweist. Diese

HEINERMANN MONTAGEN eingetr. Handwerksbetrieb

SCHWEISSERARBEITEN

24-H SERVIC E

0172-16 09 410

WARTUNG, REPARATUR UND HERSTELLUNG

Landwirtschaft ∙ Kies- und Baugewerbe ∙ Sieb- und Brechanlagen Fördertechnik ∙ Mobile Bohrwerksarbeiten Bohrungen 32 - 400 mm

Neuenrader Weg 17b ∙ 24619 Rendswühren ∙ Tel.: 04394 - 99 38 942 Fax: 04394 - 99 19 979 ∙ info@heinermann-montagen.de zertifiziert nach EN-1090-2 EXC1 www.heinermann-montagen.de

[   8 0  ]

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

verläuft abfallend auf bis zu 0 Meter an den Mauerenden – bei einer Länge von ca. 116 Metern auf der Süd- und 115 Metern auf der Nordseite.

Schalung für einen effizienten Bauablauf

Aufgrund ihrer Vielseitigkeit und der umfangreichen Elementsortierung fiel die Entscheidung für die Schalung des unterirdischen Sammelbehälters, der Wand und der Stützmauern auf die Raster Universalschalung von Paschal. Für die Schalungsfläche von insgesamt 15.300 m² lieferte die Paschal Form Work (India) Pvt. Ltd. rund 161,7 m² Schalungsmaterial. Als Besonderheit bei diesem Projekt weisen die Stützmauern unterschiedliche Abstände auf. Mit der vielseitigen Raster-Universalschalung konnte Paschal die optimale Schalungslösung für die Wand und die Stützmauern anbieten, um alle unterschiedlichen Wandabstände mit der vorgegebenen Menge an Schalungsmaterial abzudecken. Der Hersteller stellte hierfür eine Schalung mit einer Kombination aus kleinen Schalungselementen bereit, aus denen sich die verschiedenen Abstände der Stützmauern schnell und problemlos zusammensetzen ließen. Zusätzlich wurde durch die passgenaue Planung seitens Paschal gewährleistet, dass das vorhandene Material für alle übrigen Mauern eingesetzt werden konnte, ohne den Zeitplan zu beeinträchtigen.

DU bewegst, DU baggerst, DU fräst, DU baust, DU liest …

– Anzeige –

SCHALUNG GmbH FACHMAGAZIN

Vermietung • Verkauf • Service

www.hsb-schalung.de


PERI

Auch Ausgleichs- und Passflächen werden mit der „SKYMAX“ systematisch geschalt.

Mit der „SKYMAX“ lassen sich Deckenhöhen bis 3,80 m sicher von unten schalen.

Sicheres und einfaches Ein- und Ausschalen mit der Schalhilfe.

Großpaneel-Deckenschalung sorgt für hohe Wirtschaftlichkeit PERI Die Sicherheitsanforderungen für das Schalen von Decken rücken immer mehr in den Fokus der Bauschaffenden. Auch für Peri haben Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz bei der täglichen Arbeit auf der Baustelle oberste Priorität. Als Neuheit im Bereich der Schalungssysteme hat das Familienunternehmen aus Weißenhorn seine Großpaneel-Deckenschalung „SKYMAX“ entwickelt, die ausschließlich von unten errichtet wird und so den Anforderungen an den Arbeitsschutz besonders gerecht wird.

So werden die Deckenpaneele aus sicherer Position von der unteren Aufstellfläche in den Stützkopf eingehängt und hochgeschwenkt. Das minimiert den Arbeits- und Kraftaufwand erheblich und sorgt somit für eine hohe Effizienz während des Schalvorgangs. Auch am Deckenrand wird mit „SKYMAX“ sicher gearbeitet. Die vorlaufend montierbare Absturzsicherung besteht aus einem Steckgeländer, einem Rahmen sowie einer Traverse, die am Paneel montiert wird. Die Montage ist einfach und schnell: Zunächst wird der Geländerrahmen in die Traverse eingehängt. Anschließend wird die gesamte Geländereinheit mit der Schalhilfe gegriffen und nach oben geschwenkt, bis sie automatisch einrastet. Dieser Vorgang wird solange wiederholt, bis der Deckenrand vollständig gesichert ist.

Wenige Systembauteile

Dank einer geringen Anzahl unterschiedlicher Systembauteile sind Planung und Anwendung der „SKYMAX“ denkbar einfach. Die Kombination aus zwei verschiedenen Paneelen (2,00 m x 1,00 m und 2,00 m x 0,67 m) und zwei wählbaren Köpfen folgt einer selbsterklärenden Systematik. Die Montage kann daher schnell und ohne großen Trainingsaufwand erlernt werden. Als Unterstützung dienen wahlweise der Stütz- oder der Absenkkopf. Beide können in allen Richtungen, auch in den Randbereichen, flexibel eingesetzt werden. Dank der durchdachten Anschlüsse ist es möglich, die Paneele mit den Köpfen an jeder beliebigen Stelle zu unterstützen.

Schnelles Ein- und Ausschalen

Ein- und Ausschalen ist mit dem Startträger noch schneller und sicherer. Neben dem geringen Arbeitsaufwand zu Beginn reduziert sich auch die Anzahl der benötigten Dreibeine. Auch das Einmessen der einzelnen Stützen ist nicht mehr erforderlich. Die Verwendung des Absenkkopfs minimiert zudem die Schalzeit und ermöglicht früheres Ausschalen. Hierbei können jeweils zwei Paneele zusammen mit den Absenkköpfen direkt für den nächsten Abschnitt verwendet werden. Dies reduziert die benötigte Schalungsvorhaltung und spart Kosten. Da nur zwei Personen für das Ein- und Ausschalen benötigt werden, ist der Personalaufwand zudem gering. Zusätzliche Systembauteile wie Säulenrahmen und Ausgleichsträger erlauben in Verbindung mit der Möglichkeit des Richtungswechsels das einfache und sichere Schließen von Passflächen.

Zukunftssicher und ergonomisch

Die leichten und großflächigen Paneele aus Aluminium sind mit serienmäßig integrierter RFID-Technologie ausgestattet. Mit dieser Technologie lassen sich die „SKYMAX“ Paneele mittels eines Lesegeräts auch auf größere Distanzen sowie im Pulk erfassen und eindeutig identifizieren. Zudem bietet eine App auch über Smartphone abrufbare Informationen über das System wie die Montageanleitung und Produkthinweise. Dank des Gewichts erlauben die Alu-Paneele kraft- und zeitsparendes Arbei– Anzeige – ten. So wiegt keines der Schalungselemente mehr als 32,5 kg. Zudem sorgen die Griffleisten in den Quer- und Längsprofilen für ein gutes Handling und erhöhen die Ergonomie für die SCHALUNG GmbH benötigten Werker, die somit nur ein Gewicht von etwa 16 kg Vermietung • Verkauf • Service www.hsb-schalung.de pro Person tragen müssen. m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[   8 1  ]


KRONENBERGER OECOTEC

Mit dem Powermixer von Kronenberger Oecotec kann Beton vor Ort und in der gewünschten Kondition sowie Menge hergestellt werden.

Beton selbst herstellen bringt Kostenvorteile und zeitliche Unabhängigkeit KRONENBERGER OECOTEC „Wir sind mit unseren Betonmischschaufeln Powermixer außerordentlich zufrieden“, so der Kronenberger Oecotec Kunde Herr Weber von der Firma Fichter in Raunheim. In der Vergangenheit wurden die Betonmischschaufeln seltener eingesetzt, heute „schlagen sich die Teamleiter darum“, eine Betonmischschaufel mit auf die Baustelle zu bekommen, weil die Vorteile erkannt wurden. Weber bestellte auf einen Schlag vier zusätzliche Powermixer, um den Engpass zu beseitigen.

Mit dem Powermixer von Kronenberger Oecotec ist es möglich, vor Ort den Beton in der gewünschten Kondition und der gewünschten Menge herzustellen. Zum einen ist es kostengünstiger, kleinere bis mittlere Mengen Beton selbst herzustellen; der eigentliche Vorteil liegt aber in der Unabhängigkeit von Öffnungszeiten und Wartezeiten von Fertigbetonwerken. Geht die Baustelle gut voran und

Der Powermixer wird mit angeschweißtem Radladeradapter geliefert. Mit den optional lieferbaren Wechseladaptern ist er flexibel einsetzbar.

[   8 2  ]

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

man benötigt noch schnell vor Feierabend ein paar m³ Beton, so können diese schnell angemischt werden. Und zwar nur so viel Beton, wie eben am gleichen Tag noch verarbeitet werden kann.

Von 100 bis maximal 2.000 Liter

Der Powermixer ist in zehn verschiedenen Größen von 100 Liter bis 1.000 Liter Inhalt lieferbar. Auf Wunsch sind darüber hinaus auch Größen mit 1.500, 1.800 und 2.000 Liter Inhalt lieferbar. Standardmäßig wird der Powermixer mit angeschweißtem Radladeradapter geliefert. Mit den optional lieferbaren Wechseladaptern kann der Powermixer an verschiedene Radlader angebaut werden, auch wenn diese mit unterschiedlichen Schnellwechselsystemen ausgestattet sind. Auch ein Anbau an Bagger ist möglich. Der Powermixer ist für den dauerhaften Einsatz und lange Lebensdauer konzipiert. Kunden schätzen die Möglichkeit der optional lieferbaren zusätzlichen Innenschale aus Hardox. Bei Verschleiß kann diese einfach gegen eine neue ausgetauscht werden. Die Welle der Mischerschnecke ist aus Vollstahl, die Mischerschnecke aus Hardox gefertigt. Bei Verschleiß besteht daher die kostengünstige Möglichkeit, nur einzelne Segmente der Mischerschnecke zu ersetzen. Das Gitter ist so konzipiert, dass die Schaufel mit geschlossenem Gitter beladen werden kann. – Anzeige – Das Ablassen des Betons erfolgt überwiegend über die Bodenöffnung, die komfortabel standardmäßig mittels Hydraulikzylinder geöffnet und verschlossen wird. Selbstverständlich erfüllt SCHALUNG GmbH der Powermixer alle SicherheitsVermietung • Verkauf • Service anforderungen und ist mit eiwww.hsb-schalung.de nem GS Zeichen ausgezeichnet.


SBM MINERAL PROCESSING

Die auf der bauma 2019 erstmals präsentierte „EUROMIX 3300 SPACE“ wurde im Vorfeld als „mobiles Raumwunder“ angekündigt. Mit ihr produziert die Firma Godel-Beton täglich bis zu 1.000 m³ Beton.

Von der Weltpremiere in den Arbeitsalltag SBM MINERAL PROCESSING Auf der bauma 2019 hat SBM Mineral Processing erstmalig die ­„EUROMIX 3300 SPACE“ präsentiert. Stephan Godel, Geschäftsführer und Firmengründer der Godel-Beton GmbH, entschied sich noch am Messestand zum Kauf der Anlage und ist mit der Entscheidung sehr zufrieden. Nur wenige Tage später nahm die „EUROMIX 3300 SPACE“ ihren Betrieb am Godel-Standort in Gelsenkirchen auf und leistet seither bis zu 1.000 m³ Betonproduktion täglich.

Zacharias Funk, Leiter der Anlagentechnik bei Godel, begleitete selbst den Aufbau. Mit seiner Mannschaft war der mechanische Aufbau der „EUROMIX 3300 SPACE“ in weniger als zwei Tagen erledigt. „Unter optimalen Bedingungen halte ich es für möglich, mit dieser Anlage in nur drei Tagen nach dem ersten Transport Beton zu produzieren“, zeigte er sich beeindruckt von der durchdachten Aufbaukonstruktion der Anlage. Bei gleichem Gewicht wie dem Vorgängermodell hat sich das Raumangebot drastisch erhöht und damit gleichgezogen mit semimobilen Anlagen.

Bis zu 140 m³ pro Stunde

rer 100.000 m³ auch säurewiderstandsfähiger Betone. Das als „Emscher-Renaturrierung“ angelegte Jahrhundertprojekt entwässert große Teile des Ruhrgebiets, der Neubau der Kanalisierung in riesigen Dimensionen erfordert ein klares und nachhaltiges Qualitätsbewusstsein. Dementsprechend von Godel qualitätsverwöhnt, ist der Kunde bis heute den Betonlieferanten gegenüber kritisch. Mark Stumpe stellt sich an diesem Standort nicht nur den hohen Qualitätsanforderungen – augenzwinkernd stellt er sich einer weiteren Herausforderung: „Wir sind gekommen, um zu bleiben“ bemerkt er, als die „EUROMIX 3300 SPACE“ als zusätzliche Anlagenkapazität für das Ruhrgebiet installiert wird. Im laufenden Betrieb lobt er vor allem die Reaktionsschnelligkeit der Anlage von der Beschickung bis zur Verladung. „Die großen Dosierklappen und die leistungsfähige Fördertechnik garantieren die hohe Anlagenleistung unter Einhaltung der engen Qualitätstoleranzen.“ Mit der „EUROMIX 3300 SPACE“ kann das Mischmeister-­Team am Standort Gelsenkirchen bis zu 140 m³/h Fest­beton produzieren.

Standardmäßig ist die „EUROMIX 3300 SPACE“ mit einer wärmedämmenden Isolierverkleidung ausgestattet und gewährleistet so verbesserte Produktions- und Arbeitsbedingungen. Trotzdem bleibt der Aufbau simpel und schnell. Die Systemstatik ermöglicht den Aufbau auf einer ebenen und verdichteten Fläche ohne weitere aufwendige Arbeitsschritte für Fundamente. Für die Silos sind mobile Fundamente mit einem Einzelgewicht von 8 - 10 t in herkömmlichen Transportmaßen vorgesehen. Im harten Baustelleneinsatz zeigt die „EUROMIX 3300 SPACE“ eine beachtliche Leistungsfähigkeit. Mark Stumpe, Werkleiter am Standort Gelsenkirchen, gelingt es mit seinem Mischmeister-Team, bis zu 140 m³/h Festbeton aus der Anlage zu produzieren.

Qualität spricht für sich

Godel bedient den Standort Ruhrgebiet seit dem viel beachteten Auftrag der Emschergenossenschaft über die Herstellung mehrem ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[   8 3  ]


METABO

D IAMANT- U ND TR E N N T E CH N I K .

Im erweiterten Portfolio kleiner Winkelschleifer findet jeder das passende Gerät. Die Sicherheitsfunktionen sind dabei immer auf die Ansprüche in den jeweiligen Einsatzgebieten angepasst.

Für jeden Einsatz gerüstet: Mehr Leistung bei den kleinen Winkelschleifern METABO Metabo hat seinen kleinen Winkelschleifern ein Power-Upgrade verpasst. In der Kompakt-Klasse kommen die 1.100-Watt-Serie und die 1.350-Watt-Serie neu hinzu. Und das sind nicht bloß leere Zahlen: Die neuen Geräte mit 1.100 Watt haben rund 20 Prozent mehr Leistung und trotzdem noch denselben schmalen Griffumfang von 194 Millimetern, wie die bereits bestehenden Schleifer mit 900 Watt.

„Mit diesen schlanken Schleifern kann man zum Beispiel kleinere Bauteile, bei denen man häufig die Position wechseln muss, schnell und flexibel entgraten“, sagt Produktmanager Christoph Sautter. Die neuen 1.350-Watt-Winkelschleifer ersetzen die bisherige 1.250-Watt-Serie. „Damit passen wir unser Angebot den gestiegenen Ansprüchen am Markt an und bieten einen guten Mittelweg zwischen den kleineren Winkelschleifern mit 1.100 Watt und den stärkeren Schleifern mit 1.550 Watt“, erklärt Sautter. Zudem erweitert

SMART, STARK UND ZUVERLÄSSIG

www.husqvarnacp.de [   8 4  ]

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

Metabo sein Angebot bei den kraftvollsten der kleinen Winkelschleifer mit 1.700 Watt, um zusätzliche Varianten für höhere Ansprüche anzubieten.

Marathon im Schichtbetrieb

Auch für längere Einsätze, bis hin zum Schichtbetrieb, sind diese leistungsstärkeren Maschinen geeignet. Der Metabo Marathon-Motor macht sie durch seine hohe Überlastfähigkeit besonders ausdauernd und langlebig. „Mit dem erweiterten Portfolio kleiner Winkelschleifer bieten wir für jeden Anwender und verschiedenste Ansprüche das passende Gerät – vom kleineren Schlosserei- bis hin zum großen Industriebetrieb“, meint Sautter. Für jeden Einsatzort praktisch: Mit der Metabo M-Quick-Funktion können die Scheiben schnell und werkzeuglos gewechselt werden, dabei sind die Maschinen mit allen gängigen Winkelschleifer-Zubehören kompatibel.

Sicherheit für jeden Anspruch

„Wenn wir unsere Winkelschleifer weiterentwickeln, steht nicht nur das Thema Leistungserhöhung, sondern vor allem die Sicherheit der Anwender im Fokus“, sagt Sautter. Für jedes Einsatzgebiet sind deshalb Maschinen mit den passenden Sicherheitsfunktionen erhältlich. Wer beispielsweise weit oben arbeitet, für den ist eine Absturzsicherung wichtig, wie es sie in den DS-Ausführungen der 1.700-Watt-Serie gibt. Einige Geräte haben zudem eine schnelle Bremse, die die Scheibe innerhalb von zwei Sekunden stoppt, oder einen Totmannschalter, der die Maschine bei Kontrollverlust zuverlässig abschaltet. Der Autobalancer, der bereits bei der 1.100-Watt-Serie verfügbar ist, reduziert Vibrationen und ermöglicht so längeres Arbeiten ohne gesundheitliche Risiken. „Die Metabo Sautomatic-Sicherheitskupplung ist in allen Winkelschleifern verbaut und reduziert Rückschläge auf das niedrigste Niveau am Markt“, sagt Produktmanager Sautter. „Mit diesen Sicherheitsfunktionen sind Anwender nicht nur im normalen Werkstatt-Betrieb, sondern auch in besonders anspruchsvollen Arbeitsbereichen bestens geschützt.“


BOSCH POWER TOOLS

Über 50 Jahre Akku-Kompetenz BOSCH POWER TOOLS Vor über 50 Jahren brachte Bosch Power Tools die ersten Akku-­ Elektrowerkzeuge auf den Markt: eine Heckenschere und eine Bohrmaschine mit Batterie zum Umhängen über die Schulter. Die Batterie, ein Blei-Gel-Akku mit 12 Volt, erinnert heute an eine Auto-Batterie und wog 1969 noch stolze 5,5 Kilo – die Heckenschere war damit bereits eine ganze Stunde lang einsatzbereit. Man konnte etwa 20 Meter Hecke schneiden, danach war eine Ladung von sechs bis acht Stunden erforderlich.

„Unsere Akku-Kompetenz ist das zentrale Element der Innovationen der letzten Jahrzehnte. Wir gestalten die technische Entwicklung der Branche und leisten immer wieder Pionierarbeit“, erklärt Henk Becker, Vorsitzender der Geschäftsführung der Robert Bosch Power Tools GmbH. „Unser Anspruch ist es, die kleinsten und leistungsfähigsten Akkus im Markt zu haben, um kabelgebundene Werkzeuge langfristig durch Akku-Geräte zu ersetzen. Sie erleichtern unseren Verwendern die Arbeit – sei es in Heim und Garten, in Werkstätten oder auf Baustellen.“

Trocken-Akku mit Nickel-Cadmium-Zellen

Bosch baute die Akku-Kompetenz konsequent aus und brachte knapp fünf Jahre später mit einer Grasschere das erste Gerät mit integriertem Akku für Hobby-Gärtner auf den Markt. Sie hatte eine

Vor 50 Jahren brachte Bosch Power Tools die ersten Akku-Elektrowerkzeuge auf den Markt: eine Heckenschere und eine Bohrmaschine mit Batterie zum Umhängen über die Schulter.

Schnittbreite von 80 Millimetern und schnitt mit einer Ladung circa 45 Minuten lang Rasenkanten, kleine Grasflächen und Ziersträucher. Bosch setzte dabei erstmals eine neue Akku-Zellentechnik ein: Die Grasschere wurde mit einem Trocken-Akku mit vier Nickel-Cadmium-Zellen betrieben. Die wesentlichen Vorteile dieses Akkus: hohe Energiedichte und lange Lebensdauer. Er konnte hundertfach wieder aufgeladen werden. Das kam bei den Verwendern gut an: Mit der Akku-Grasschere von Bosch entwickelte sich in der Bundesrepublik Deutschland 1974 erstmals ein Markt für kabellose Elektro- und Gartenwerkzeuge. Das Akku-Geschäft bei Bosch nahm Fahrt auf. Den nächsten Meilenstein setzte Bosch 1984 mit dem ersten professionellen Akku-Bohrhammer der Welt – dem GBH 24 V. Mit der Übertragung der Akku-Technologie auf den Bohrhammer kam Bosch den Bedürfnissen professioneller Anwender nach und baute seine Position als Akku-Pionier weiter aus.

1 Steuerung, 4 Anwendungen. Erledigt. Mit dem Baukasten-Prinzip des TYROLIT Modular Systems können einzelne Systemkomponenten für verschiedene Anwendungen verwendet werden. Maximaler Nutzen und Universalität garantiert. Mehr erfahren auf www.tyrolit.com

Premium-Schleifwerkzeuge seit 1919 www.tyrolit.com


OEM . M OTO R EN . KO M PO N E N T E N .

Die Scania P360*4 6x2 Betonmischer bei H.Grann Åkeri verfügen über Vollautomatikgetriebe aus der 3.000er Baureihe von Allison Transmission.

H. Grann Åkeri setzt acht Betonfahrzeuge ein, um im Auftrag der Bau­firma Skanska Baustellen im Raum Stockholm mit Beton zu beliefern.

ALLISON TRANSMISSION

H. GRANN ÅKERI

Betontransport-Unternehmen steigt um auf Vollautomatikgetriebe ALLISON TRANSMISSION Die Firma H. Grann Åkeri beliefert im Auftrag der Baufirma Skanska mit acht Fahrzeugen Baustellen im Raum Stockholm mit Beton. Das Transportunternehmen begann vor 60 Jahren mit der Beförderung von gemischten Baumaterialien, hat sich allerdings in den letzten 20 Jahren ausschließlich auf den Transport von Beton konzentriert.

„Der erste Lkw mit Allison-Getriebe in unserer Firma war ein Volvo FE320. Durch ihn lernten wir die Vorteile eines vollautomatischen Getriebes beim Fahren im dichten Stadtverkehr und beim Manövrieren auf engen Baustellen kennen“, sagte Roger Grann, CEO von H. Grann Åkeri und Sohn des Firmengründers, Håkan Grann. Im Jahr 2018 kaufte die Firma ihren zweiten Lkw mit Allison-Getriebe, einen Scania P360*4 6x2 mit gelenkter Vorder- und Hinterachse. Zwei weitere, exakt gleiche Fahrzeuge werden im Januar 2020 von Scaniabilar Stockholm AB geliefert. Sie werden zwei ältere Lkw mit automatisierten (automated manual transmissions = AMT) Schaltgetrieben ersetzen. Bei den Vollautomatikgetrieben handelt es sich um Allison-Getriebe der 3.000er Baureihe.

Spart Zeit, Geld und Gewicht

„Unsere Fahrer empfinden die Arbeit mit dem Vollautomatikgetriebe als sehr angenehm. Durch den Drehmomentwandler kann das Fahrzeug ruckfrei manövrieren. Die Schaltvorgänge erfolgen ohne

[   8 6  ]

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

Unterbrechung und sorgen für eine kontinuierliche und sanfte Kraftübertragung auf die Räder“, erklärte Grann. „Dies führt außerdem zu einer schnelleren Beschleunigung und damit zu mehr Auslieferungen pro Tag, als dies mit anderen Getriebe-Arten möglich wäre. Ohne Ladung beschleunigen wir so schnell wie ein Auto.“ In Bezug auf die Wirtschaftlichkeit sagte Grann, dass der etwas höhere Kaufpreis für ein Allison-Vollautomatikgetriebe sich durch die niedrigeren Wartungskosten während der gesamten Fahrzeug-Lebensdauer mehr als rechnet. „Wir hatten bisher keine Probleme mit unseren Fahrzeugen, die mit Vollautomatikgetrieben von Allison ausgestattet sind. Die einzigen Kosten sind die vom Hersteller empfohlenen Öl- und Filterwechsel. Das bedeutet mehr Zeit auf der Straße und weniger Zeit in der Werkstatt, was natürlich für den Gewinn ebenso wichtig ist wie die fehlenden Werkstattrechnungen“, sagte Grann. Ein weiterer Vorteil besteht laut Grann darin, dass ein Lkw mit einem kleineren Motor und vollautomatischem Getriebe die gleichen Aufgaben erfüllt wie ein Fahrzeug mit größerem Motor und AMT-Getriebe. „Natürlich ist ein kleinerer Motor nicht nur billiger, sondern auch leichter, sodass man mehr transportieren kann, ohne eventuelle Gewichtsgrenzen zu überschreiten. All dies macht die Investitionskosten im Laufe der Zeit mehr als wett. Darüber hinaus stößt ein kleinerer Motor weniger Abgase aus, was der Umwelt zugutekommt“, sagte Grann.


Klare Sicht für Radlader und Baufahrzeuge KRD

Und das Risiko lauert überall: auf Schrottplätzen, beim Hausabriss bzw. -abbruch, beim Umschlag scharfkantiger oder schwerer Güter, in Sägewerken. Sogar bei simplen Erdarbeiten oder bei der Be­ füllung von Biogasanlagen kommt es immer wieder zu Unfällen, bei denen Mineralglasscheiben kapitulieren müssen. Etwa wenn hochverdichtetes organisches Material bewegt werden muss: Scheibe zerstört, Fahrer verletzt. Und schwere Schutzgitter vor der Scheibe machen alles nur noch schlimmer. Im besten Falle drohen Sachschäden, weil draußen Dinge übersehen wurden. Im schlimmsten Falle sind Menschen betroffen.

Zweihundertmal schlagzäher als Glas

Der Sicherheitswerkstoff „KASIGLAS“ vereint das Beste aus zwei Welten. So besteht Kasiglas aus dem hochtransparenten Kunststoff Polycarbonat, abgekürzt PC. PC ist zweihundertmal schlagzäher als Glas. Und federt selbst schnell heranfliegende, schwere und scharfkantige Objekte weg. Zugleich besitzt Kasiglas eine einzigartige, extrem dünne, nahezu glasharte Oberflächenbeschichtung. Mikro-

A LONG WAY

TOGETHER

KRD

Steine, Stahlteile, schwere Äste und Stämme, verdichteter Dreck: Erfahrene Baumaschinen-Bediener wissen, wie schnell diese Dinge zu einem Risiko werden können. Eine Sekunde nicht aufgepasst – und schon krachen sie durch die Scheibe.

Weg mit der A-Säule: Die optimale 3D-Gestaltung der neuesten Kasi­ glas-Scheiben für Radlader räumt mit einem alten Problem marktüblicher PC-Scheiben auf.

skopisch dünn und flexibel, aber hart genug, um Abrieb zu verhindern. Um die Sicherheits zusätzlich zu erhöhen und die Gefahr des Scheibenbruchs an der A-Säule zu reduzieren, können Front- und Seitenscheiben zu einer einzigen Scheibe zusammengefasst werden. Möglich macht das eine besondere 3D-Gestaltung. Durch den Wegfall der A-Säule sieht der Maschinenbediener zudem besser.

EARTHMAX SR 41 Wie komplex Ihre Anforderungen auch sein mögen, EARTHMAX SR 41 ist Ihr bester Verbündeter, wenn der Einsatz erstklassige Traktion erfordert. Dank der All-Steel-Radialstruktur und dem speziellen Blockmuster steht EARTHMAX SR 41 für hervorragende Durchstichfestigkeit sowie ein langes Reifenleben. Neben langen Betriebsstunden ohne Maschinenstillstand bietet der Reifen außergewöhnlichen Komfort. EARTHMAX SR 41 ist BKTs Antwort um den härtesten Einsatzbedingungen bei Transport-, Lade- und Planieranwendungen standzuhalten.

IMPORTEUR FÜR DEUTSCHLAND

Dieselstr. 14, 49076 Osnabrück Telefon: +49 (0) 541 121 63-0 Fax: +49 (0) 541 121 63-944 www.bohnenkamp.de


Auf die SAF Intra PC Premium Coated Achsen gewährt der Hersteller eine 10-Jahres-Garantie. SAF-HOLLAND

Spezial-Beschichtung für besten Korrosionsschutz SAF-HOLLAND Für Nutzfahrzeuge, die regelmäßig auf schneebedeckten und eisglatten Straßen unterwegs sind, hat SAF-Holland die ideale Achse im Sortiment: Die SAF Intra PC Premium Coated ist dank einer zinkbasierten Beschichtung unempfindlich gegenüber im Winter verwendeten Tausalzen. Lkw, Tank- und Silo-Fahrzeuge profitieren so von der längeren Lebensdauer ihrer Achsen und der höheren Wirtschaftlichkeit. Auf die Zusatzbeschichtung gibt der Nutzfahrzeugzulieferer eine Garantie über zehn Jahre.

Streusalze garantieren bei Glätte und Schnee die Verkehrssicherheit auf Autobahnen, Schnellstraßen und in den Innenstädten. Dennoch sind die Salze umstritten und ihr Einsatz vielerorts reglementiert: Tausalze schaden Bäumen und Pflanzen entlang der Straßen, belasten das Grundwasser und führen bei Brücken, Fahrbahnen und Fahrzeugen zu Korrosionsschäden. Besonders für Lkw, die häufig Streusalzen

und ihren Folgen ausgesetzt sind, hat SAF-Holland die witterungsbeständige Achse SAF Intra PC Premium Coated im Portfolio.

Premium Coated für längere Lebensdauer

Die Beschichtung wird im optimierten, dreischichtigen Premium Coated-Verfahren aufgetragen: Die Achse wird sandgestrahlt und mit einer KTL-Beschichtung überzogen. Grundiert wird sie danach mit einem zinkbasierten Pulverlack, der vor Korrosion schützt und gute mechanische Eigenschaften aufweist. Weil der zinkhaltige Lack elektrostatisch aufgebracht wird, erreicht er zuverlässig auch versteckte Ecken, Vertiefungen sowie Hohlräume. Eine Deckschicht und ein grauer Decklack, der individuell überlackiert werden kann, schließen den Prozess ab.

Höherer Wiederverkaufswert durch Zusatzbeschichtung

„Der hohe Zinkanteil in der Beschichtung erzielt hervorragende Korrosionsschutzwerte – für einen langen Werterhalt und eine höhere Wirtschaftlichkeit der Fahrzeuge“, sagt SAF-Holland-CEO Alexander Geis. Die längere Haltbarkeit und das gepflegte Erscheinungsbild der Achsen sichern Flottenbetreibern zudem einen höheren Wiederverkaufswert, besonders bei hochwertigen Tanker- und Silo-Aufbauten. Premium Coated ist als Option für alle SAF Intra Fahrwerke im 9-t-Bereich verfügbar.

Zehn Jahre Garantie gegen Durchrostung

Die SAF Intra PC Premium Coated ist optimal vor witterungs- und schmutzbedingten Korrosionsschäden geschützt. SAF-Holland ist von der Qualität und dem wirtschaftlichen Nutzen seiner speziell beschichteten Achse überzeugt: Als nach eigenen Angaben erster und bislang einziger Achsenhersteller im Trailersegment bietet das Unternehmen eine optionale Zusatzbeschichtung für 9-t-Achsen an. Darüber hinaus gewährt der Nutzfahrzeugzulieferer eine 10-Jahres-Garantie auf die Beschichtung, die die Achse fit für jede Witterung macht.

[   8 8  ]

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

CT_TreffpunktBau_03_90x65mm_JAN20_RZ3.indd 1

04.02.20 10:04


Carlisle ist neue Partnermarke von Bohnenkamp

Bohnenkamp führt Reifen von Carlisle exklusiv in der DACH-Region. BOHNENKAMP

BOHNENKAMP Ab diesem Jahr führt Bohnenkamp in der DACH-Regionen gleich mehrere Produktlinien der Marke Carlisle. Die Fabrikate des US-­ Reifenproduzenten für Rasenmähertraktoren, Kommunaltraktoren und All Terrain Vehicle (ATV) werden ab jetzt ausschließlich über den Osnabrücker Großhändler für Nutzfahrzeugreifen erhältlich sein.

Schon seit mehreren Jahren arbeiten Bohnenkamp und Carlisle erfolgreich in Europa zusammen. Die bestehende vertrauensvolle Verbindung haben die beiden Partner mit einer Partnervereinbarung zum Jahreswechsel noch einmal gestärkt. In der neuen Konstellation wollen Europas führender Großhändler für Lkw- und Offroadfahrzeu-

KOMPROMISSLOS WERTE SCHÜTZEN. DIE QUALITÄTSMARKE FÜR OPTIMALEN KORROSIONSSCHUTZ. Seit über 70 Jahren in den Werkstätten der Welt mit hochwertigen Produkten für Unterbodenschutz, Hohlraumversiegelung und Steinschlagschutz zu Hause. Mit weniger sollten Sie sich nicht zufriedengeben.

www.dinitrol.de

ge und die Carlstar Group den Markt für Carlisle-Reifen in Deutschland, Österreich und der Schweiz noch effizienter als zuvor bearbeiten. „Wir freuen uns sehr über das entgegengebrachte Vertrauen der Carlisle-Verantwortlichen“, erklärt Bohnenkamp-Gesamtvertriebsleiter Thomas Pott. Die Produkte der traditionsreichen US-amerikanischen Reifenmarke stünden für überzeugende Qualität und würden hierzulande von führenden Fahrzeugherstellern geschätzt – auch dank eines vorbildlichen Preis-Leistungs-Verhältnisses. Die US-Reifenmarke genießt insbesondere in den Marktsegmenten „Bau und Industrie“, „Trailer/Dumper“, „ATV/UTV“, „Rasen und Garten“ sowie „Landwirtschaft“ einen wohlverdienten guten Ruf.


Geräuscharme Lüfter für kompakte Off-Highway-Anwendungen HORTON Horton, ein weltweit führender Anbieter für Motorkühlsysteme für On-Highway- und Off-Highway-Maschinen, erweitert 2020 sein Angebot, um den Anforderungen von Herstellern kleiner Motoren gerecht zu werden. Der neueste Lüfter des Herstellers, der LS5, wurde speziell entwickelt, um in kleinen Anwendungen in der Industrie sowie in der Bau- und Landwirtschaft bei maximaler Kühlleistung die Geräuschentwicklung zu reduzieren.

„Der LS5 basiert auf unseren Lösungen für größere Schwerlastanwendungen und setzt diese Technologie für ein kleineres Motorenformat um“, erklärt Blake Harris, Produktmanager Off-Highway bei Horton. „Das 5-Blatt-Design des Lüfters liefert den benötigten Luftstrom bei gleichzeitig geringerem Platzbedarf und bietet Kunden eine kostensparende Option bei der Entwicklung ihrer Motoren.“

Weniger Lärm und reduzierter Kraftstoffverbrauch

Der LS5 ist zugeschnitten auf die Motorkühlungsbedarfe von Anwendungen zur Materialhandhabung wie Scherenhebebühnen und Gabelstaplern und kann auch in vielen kleineren Baufahrzeugen und Traktoren eingesetzt werden. Vor dem Hintergrund der Auswirkungen, die Vorgaben zu Emissionen und Lärmschutz auf die Konstruktion auch dieser weniger invasiven Maschinen haben, können OEM-Entwicklungsingenieure durch ein optimiertes Lüfterblattdesign einen klaren Vorteil erzielen.

LS5 mit VS121 Bimetall-Viskolüfterkupplung von Horton. HORTON

Die Formel: weniger Geräuschentwicklung dank eines kleinen, leichten Lüfters bei gleichzeitig passendem Drehmoment dank der passenden Form jedes Lüfterblatts. Bei Verwendung des LS5 in Kombination mit einer Viskolüfterkupplung sind zusätzliche Einsparungen hinsichtlich Geräuschentwicklung und Kraftstoffverbrauch möglich. Lüfterkupplungen mit variabler Drehzahl, bei denen sich der Lüfter nur so schnell wie nötig dreht, werden immer beliebter, da sie Kosten senken und es kleineren Motoren ermöglichen, häufiger mit höchster Effizienz zu laufen. Der LS5 ist der erste gegossene Lüfter von Horton, der in einem Durchmesser von unter 500 mm verfügbar ist. Motorenhersteller können aus zwei Optionen wählen: dem LS5A (380 mm Durchmesser) oder dem LS5B (430 mm Durchmesser). Jede Version wiegt weniger als ein Kilo. „Lüfter sind zwar nicht die auffälligste Komponente in einem Motor, aber bei Horton wissen wir, dass manchmal die kleinsten Anpassungen zu enormen Veränderungen führen können – insbesondere bei kleineren Off-Highway-Maschinen“, so Blake Harris.

HG HYDRAULISCHER GENERATOR POWERED BY HYDRAULICS

super the New compact models conexpo 2020

stand F1548 SAMOTER 2020 stand H10 G1

GENERATOR

VIDEO

HYDRAULISCHE ANBAUGERÄTE FÜR MOBILE ARBEITSMASCHINEN GENERATOREN GENERATORSYSTEME SCHWEISSGERÄTE KOMPRESSOREN

HOCHDRUCKREINIGER STRASSENWASCHANLAGEN ROHRREINIGUNGSANLAGEN STAUBBINDUNGSSYSTEME

MÜLLBEHÄLTERREINIGUNG DRUCKVERSTÄRKER BOHRFLÜSSIGKEITSPUMPEN RÜTTELGERÄTE

DYNASET | www.dynaset.com | info@dynaset.com | tel. + 358 3 3488 200

MAGNETGENERATOREN HEBEMAGNETE KRAFTABTRIEBE MONTAGEVENTILE


Kompakte Leistung in vier Ausführungen MARX

Nach dem „Plug & Play“ Prinzip sind die Marx Engine Packs bereits vormontiert und fertig verkabelt. Der Kunde schließt lediglich die Kraftstoffleitungen und die Batterie bzw. Elektrik an und schon ist das Engine Pack einsatzbereit.

Für jede Anwendung gerüstet

Die Bedieneinheiten werden wahlweise direkt am Marx Engine Pack, oder mit einer Verlängerung extern montiert, je nachdem, ob es sich um das offene Basis Paket oder die gekapselten Wetter- bzw. Schallschutzvariante handelt. Um die tägliche Wartung zu vereinfachen, wurde eine spezielle Wartungsklappe konzipiert, die beidseitig zu öffnen ist. Platzprobleme werden so intelligent umgangen. Bei geöffneter Klappe lassen sich Ölstand, Öl- und Kraftstofffilter, Wasserabscheider und Kühlmittelbehälter auf einen Blick kontrollieren. Ein simpler Klickverschluss, mit dem die Seitenteile in Sekundenschnelle ab- und anmontiert werden, erleichtert zudem den Zugang zum

MARX

Auf dem 47. VDBUM Großseminar in Willingen wurde erstmals das neue Marx Engine Pack vorgestellt. Das kompakte, leistungsstarke Motorpaket wurde von Marx konzipiert und ist die erste eigene Produktentwicklung, die die Friedrich Marx GmbH & Co. KG auf den Markt bringt. Mit dem neuen Engine Pack erleichtert das Unternehmen den Arbeitsalltag seiner Kunden im Bereich Einbau, Bedienung, Wartung und Inspektion um ein Vielfaches.

Das neue Marx Engine Pack ist wartungsfreundlich konzipiert worden, sodass sich Öl- und Kraftstofffilter auf einen Blick kontrollieren lassen.

Motor und garantiert einen mühelosen Öl- und Kraftstofffilterwechsel. Der wartungsbedingte Zeitaufwand reduziert sich auf ein Minimum. Das Außengehäuse der Wetter- und Schallschutz Pakete besteht aus robustem, pulverbeschichteten Stahl und schützt sowohl den Motor vor Wind und Wetter als auch den Anwender zuverlässig vor zu viel Lärm. Serienmäßig ist das Engine Pack in Blau erhältlich. Abhängig von der Stückzahl kann die Farbe individuell angepasst werden. Die Marx Engine Packs sind in fünf Leistungsklassen von 14,1 KW bis 51,7 KW und in vier Ausführungen als Basis, Wetterschutz, Schallschutz und Schallschutz Plus Paket erhältlich.

WWW.MARQUARDT.COM

EFFIZIENZ BEIM BAGGERN. MIT LÖSUNGEN VON MARQUARDT.

Effizient, zuverlässig, intuitiv bedienbar. Marquardt steht für wegweisende Bedienkomponenten und Human-Machine-Interface Lösungen in der Baumaschinentechnik. BESUCHEN SIE UNS AUF DER CONEXPO - CON / AGG, LAS VEGAS 10. - 14. MÄRZ, BRONZE HALLE, STAND B-92909


MAN TRUCK & BUS

N UTZFAH R ZEU G E AM BAU .

Die neue MAN Truck Generation setzt Maßstäbe bei Fahrerorientierung, Assistenzsystemen und digitaler Vernetzung.

Neue Lkw-Generation setzt Maßstäbe MAN TRUCK & BUS MAN Truck & Bus stellt nach 20 Jahren erstmals eine umfassend neu entwickelte Lkw-Generation vor. Diese ist konsequent an den sich ändernden Bedürfnissen der Transportbranche ausgerichtet und setzt neue Maßstäbe – unter anderem bei Assistenzsystemen, Fahrerorientierung und digitaler Vernetzung.

Die neue Lkw-Generation steht damit für die Entwicklung von MAN Truck & Bus vom Fahrzeughersteller hin zum Anbieter intelligenter und nachhaltiger Transportlösungen. Mit einer Kraftstoffeinsparung

匀挀栀甀氀甀渀最 䈀攀爀愀琀甀渀最 倀爀‫ﰀ‬昀甀渀最

von bis zu acht Prozent erzielt die neue Truck-Generation eine deutliche CO2-Reduktion. Die neu entwickelte Abbiegehilfe trägt – vier Jahre vor der gesetzlich vorgeschriebenen Einführung – dazu bei, schwere Unfälle im Stadtverkehr zu vermeiden. Die Spurwechselhilfe warnt den Fahrer vor Fahrzeugen auf Nebenfahrbahnen. Von Beginn an hat MAN Kunden und Fahrer in die Entwicklung der neuen Lkw-Generation eingebunden, um deren Anforderungen konsequent ins neue Fahrzeug einfließen zu lassen. „Wir machen das Geschäft unserer Kunden einfacher, effizienter und damit noch erfolgreicher. Simplifying Business – das ist unser Anspruch, unser Versprechen. Mit der neuen MAN Truck Generation erfüllen wir es so umfassend wie nie zuvor“, so Joachim Drees, Vorsitzender des Vorstands der MAN Truck & Bus SE. Die neue Lkw-Generation tritt das Erbe legendärer Baureihen an. So war der MAN TGA, der im Jahr 2000 präsentiert wurde, prägend für den Lkw-Bau. Die neue MAN Truck Generation tut dies ihren Vorgängern nicht nur gleich, sondern bringt Komfort, Sicherheit, Wirtschaftlichkeit, Zuverlässigkeit und Service, aber auch Konnektivität und Digitalisierung auf ein neues Level.

Der Fahrer steht im Mittelpunkt

Den Arbeitsplatz im Truck zu optimieren und noch besser an die täglichen Bedürfnisse des Fahrers anzupassen bedeutet, dessen Leistung und Motivation in den Mittelpunkt zu stellen. Sein Einsatz und seine Zufriedenheit sind entscheidende Bausteine für den wirtschaftlichen Erfolg eines Transportunternehmens. Aus diesem Grund setzt die neue MAN Truck Generation Standards in Sachen

[   9 2  ]

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU


Bis zu acht Prozent weniger Verbrauch und deutlich reduzierte CO2-Emissionen verspricht der Hersteller.

Anwenderfreundlichkeit, optimaler Ergonomie, Vernetzung mit digitalen Geräten und Anwendungen sowie, nicht zuletzt, mit einem optimalen Raumangebot, einem durchdachten Stauraumkonzept und idealem Schlafkomfort. Insbesondere die intuitive und sichere Bedienung ist konsequent an den Bedürfnissen des Fahreralltags ausgerichtet. Denn Expertise und Feedback von Fahrern und Unternehmern hat MAN kontinuierlich während des gesamten Entwicklungsprozesses einfließen lassen. Moderne Assistenzsysteme, wie die neu entwickelte Abbiegehilfe, der Stau-Assistent sowie die Spurwechselhilfe, entlasten den Fahrer und sorgen für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

Herausragende Wirtschaftlichkeit

Die bereits 2019 vorgestellte Euro-6d-Motorenfamilie entfaltet mit der neuen MAN Fahrzeuggeneration ihr volles Effizienzpotenzi-

Mitte Februar hat MAN Truck & Bus im Rahmen eines großen Events in Bilbao seine neue Lkw-Generation der Öffentlichkeit präsentiert.

al. Das perfekte Zusammenspiel der Aggregate mit weiteren, neu entwickelten verbrauchsreduzierenden Antriebsstrang- und Softwarekomponenten verleiht der zukünftigen Baureihe eine wegweisende Wirtschaftlichkeit. In der klassischen Fernverkehrsanwendung spart die neue MAN Truck Generation dadurch gegenüber der Euro-6c-Vorgängerversion bis zu acht Prozent Kraftstoff – und erzielt damit zudem eine deutliche CO2-Reduktion. Dazu trägt auch die verbesserte Aerodynamik des neuen Fahrzeugdesigns ihren Teil bei. Darüber hinaus bietet MAN mit digitalen Anwendungen zusätzlich gezielte und praxisnahe Schulungsmöglichkeiten, um den Fahrer bei einer noch effizienteren Fahrweise zu unterstützen. Umfangreiche Verbesserungen bei Produktkomponenten und in den Bereichen Wartung und Service reduzieren die Laufzeitkosten. Ebenso bietet die neue MAN Truck Generation für gewichtssensible Anwendungssegmente deutliche Nutzlastvorteile.

DER NEUE GOLD STANDARD STEPSTAR.GOLDHOFER.COM

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[   9 3  ]


BÖCKER MASCHINENWERKE

Offizielle Übergabe auf dem Böcker Betriebsgelände in Werne durch Alexander Böcker (r.) an Martyn Berry von Berry Cranes Ltd.

Berry Cranes erweitert Vermietflotte BÖCKER MASCHINENWERKE Seit über 60 Jahren entwickeln und produzieren die Böcker ­Maschinenwerke am Unternehmensstandort im westfälischen Werne leistungsstarke Höhenzugangstechnik für verschiedene Branchen und Gewerke. Auch Arbeitsbühnen-, Kran- und Bau­ maschinenvermieter setzen auf die robusten Krane in Leichtbauweise, die dank unterschiedlicher Ausführungen und multifunktionalem Zubehör flexibel einsetzbar sind. Durch ihr stabiles Aluminium- oder Hybridmastprofil sind Auto-, Anhänger- und Raupenkrane von Böcker zudem äußerst wartungsarm und prädestiniert für eine langjährige Nutzung auf Baustellen aller Art.

Der britische Kranvermieter Berry Cranes hat sich seit 2000 sowohl in der Mobilkran- als auch in der Kranvermieterbranche stark etabliert. Im Jahr 2008 investierte Berry Cranes das erste Mal in einen Böcker Kran. 2019 erhielten Berry Cranes den ersten AK 52 in Großbritannien. Anfang Januar 2020 folgte der zweite AK 52, diesmal auf einem 4-Achser Fahrgestell. Der große Vorteil des 4-Achsers und für Berry Cranes der entscheidende Grund zum Kauf ist, dass diese

neue Version des AK 52 die gleichen Reichweiten wie der 3-Achser bei geringerer Abstützbreite erreicht und somit deutlich weniger Platz benötigt. Bei der offiziellen Übergabe des Krans erhielten die Mitarbeiter eine ausführliche Unterweisung in die Neuerungen des AK 52, wie zum Beispiel den großen Arbeitskorb PK 600.

Setzt neue Maßstäbe

Mit einer maximalen Nutzlast von 12 t, einer Ausfahrlänge von 52 m (opt. 55 m) und unglaublichen Reichweiten setzt der Autokran AK 52 neue Maßstäbe in der 26 t-LKW-Klasse als 3-Achser sowie in der 32 t-LKW-Klasse als 4-Achser. So hebt er 1 t auf 34 m bei einer Höhe bis zu 30 m und ist dank seines geringen Durchschwenkradius und der variablen Abstützung auch bei engsten Platzverhältnissen flexibel im Einsatz. Der per Farbfunksteuerung vollhydraulisch teleskopierbare Ausleger von 14 m trägt selbst in horizontaler und ausgefahrener Position ein Gewicht bis zu einer Tonne. Dank seiner überragenden Reichweite bis 45 m erschließt der Kraftprotz einen riesigen Arbeitsbereich.

Hakengeräte von Cornut für alle gängigen Transporter bis 5 to. Wahlweise elektrohydraulisch oder motorhydraulisch lieferbar. Für ein individuelles Angebot rufen Sie uns an oder schreiben uns eine Email.

Kipper, Alupritschen und Maxilift Ladekrane

Jörg De Bondt Fahrzeugaufbauten Ahlener Straße 172 D-59073 Hamm Telefon +49-(0)2381 97224-0 Telefax +49-(0)2381 97224-22 mail@fahrzeugaufbauten.info www.fahrzeugaufbauten.info


Der neue Eco1000 COMETTO

„Mit dem Eco1000 deckt Cometto eine unerreicht breite Palette ab”, erklärt Alessandro Giordano, Produktmanager bei Cometto. Dies ist nur ein Punkt von mehreren, die das Produkt einzigartig machen. Zusätzlich erlaubt es das „connect&drive-Prinzip“, das Fahrzeug einfach und schnell zu konfigurieren bis zu einer Nutzlast von 1.000 t. Grüne Aspekte beeinflussten die Entwicklung ebenso: „Die Technologie unserer Hybridlösung wird in diesem besonderen Sektor erstmals eingesetzt“, so Giordano. In der Ausarbeitung wurden auch Details beachtet. Die Steuerung funktioniert intelligent und effizient, das Zubehör ist äußerst vielfältig. Ein 4,3“ Bildschirm zeigt alle Informationen zu Fahrzeug und Transport an. Das 12,1“ Touchscreen-Farbdisplay im Power-Pack liefert dem Fahrer Informationen über die Hebe-, Lenk- und Fahrmodi.

Zahlreiche Varianten und Kombinationsmöglichkeiten

Das kompakte Fahrzeug ist lieferbar in folgenden Varianten: zweiachsig mit zwei angetriebenen Fahrwerken, vierachsig mit zwei oder vier angetriebenen Fahrwerken, vierachsig mit zwei oder vier angetriebenen Fahrwerken und langem Rahmen und sechsachsig mit vier angetriebenen Fahrwerken. Diese können zu maximal vier Einheiten mit untereinander austauschbaren Komponenten, verschiedenen Power-Pack-Technologien und einer breit gefächerten Auswahl an Zubehör kombiniert werden. Fahrzeuge der Cometto Eco1000 Baureihe können beliebig kombiniert werden und sind mit bestehenden Produkten der Eco1000-Familie kompatibel. Ein Fahrzeug kann nebeneinander mit einem anderen mit gleicher Power-Pack-Einheit und gleicher Länge kom-

COMETTO

Cometto, der Spezialist für selbstangetriebene Modulfahrzeuge, präsentiert den Eco1000: eine neue Produktreihe mit integrierter Power-Pack-Einheit für innerbetriebliche Transportaufgaben bis zu einer Nutzlast von 1.000 t. Grundprinzip ist ein zukunftsorientiertes, modulares Konzept.

Die elektronische Lenkung mit einem Lenkwinkel von +135 /-135° garantiert maximale Manövrierbarkeit und Präzision. Hinzu kommt ein bemerkenswerter Hub von 700 mm.

biniert werden. Kombinationen hintereinander erlauben das Verbinden von Fahrzeugen verschiedener Länge.

Drei verschiedene Power-Pack-Technologien zur Wahl

„Das unschlagbar breite Programm an Power-Pack-Einheiten sichert maximale Flexibilität. Alle Antriebsaggregate erfüllen die kundenspezifischen Anforderungen und halten die zukünftigen Abgasnormen ein. Ob traditionelle Antriebstechnik, Hybrid- oder Elektroantrieb, alle Power-Pack-Einheiten wurden unter härtesten Bedingungen entwickelt und erprobt”, sagt Giordano. Sie entsprechen dem neuesten Stand der Technik und bieten höchste Leistung und Effizienz, selbst bei arktischer Kälte oder sengender Wüstenhitze.

Flexibel unterwegs mit dem Hybrid-Power-Pack

Dank Hybridtechnologie kann der Kunde die Reichweite eines Dieselmotors mit der Sauberkeit eines Elektromotors kombinieren und Strecken mit Null-Emission zurücklegen. Die Lithiumbatterie wird während der Fahrt und durch Rückgewinnung geladen, kann aber auch an einer Ladestation geladen werden – ideal für den kombinierten Außen- und Inneneinsatz.

Gemacht fürs Grobe. Durchdacht bis ins Detail.

Die Baumaschinentransporter und Kipper von Böckmann. Jetzt online konfigurieren! www.boeckmann.com

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[   9 5  ]


MERCEDES-BENZ

Mehr Sicherheit, Effizienz und Vernetzung im Transportalltag: Seit Sommer 2019 bewährt sich der neue Actros bei immer mehr Kunden in Europa.

Der neue Actros ist „International Truck of the Year 2020“ MERCEDES-BENZ Der neue Actros überzeugt – zum einen im täglichen Einsatz für immer mehr europäische Transportunternehmen, zum anderen als Gewinner zahlreicher Awards in ganz Europa. Die Auszeichnungen unterstreichen, dass das Flaggschiff von Mercedes-Benz Trucks mit Blick auf Sicherheit, Effizienz und Konnektivität neue Maßstäbe setzt. Der neue Actros ist der Truck der 2020er Jahre.

Der bedeutendste Preis auf europäischer Ebene ist der „International Truck of the Year 2020“ Award. „Mit der Einführung des neuen Actros hat Mercedes-Benz einen hochmodernen Lkw auf die Straße gebracht, der den Weg zum automatisierten Fahren der Zukunft ebnet“, so der Jury-Vorsitzende Gianenrico Griffini zur Begründung. Das Gremium, dem Nutzfahrzeugfachjournalisten aus 24 Ländern angehören, hob neben dem Active Drive Assist weitere Innovationen als ausschlaggebend für sein Votum hervor, darunter die erweiterte Tempomat- und Getriebesteuerung Predictive Powertrain Control, das volldigitale Human Machine Interface in Form des neuen Multimedia-Cockpits sowie die topmodernen Sicherheitssysteme,

darunter der verbesserte Notbremsassistent Active Brake Assist 5. Mercedes-Benz ist in der Geschichte des „Truck of the Year“ Awards nicht nur die meist ausgezeichnete Marke überhaupt, sondern war darüber hinaus mit allen Vorgängerversionen des Actros erfolgreich bei diesem in Europa wichtigsten Branchenwettbewerb. Auch der „Ferdinand Porsche Preis“ der Technischen Universität Wien, eine Auszeichnung mit hoher Strahlkraft, die an führende Automobilentwickler vergeben wird, würdigte 2019 die Innovationskraft des neuen Actros: Prof. Dr. Uwe Baake, Leiter der Entwicklung bei Mercedes-Benz Trucks, und Dr. Werner Lang, Geschäftsführer MEKRA Lang GmbH & Co. KG, erhielten gemeinsam für die Entwicklung der MirrorCam im neuen Actros, die erstmals in einem Serien-Lkw verbaut wurde, diese Ehrung. Während beim „Truck of the Year“ Award Journalisten und beim „Porsche Preis“ Ingenieure federführend waren, gaben beim Wettbewerb „Truck of the Year Austria – Driver’s Choice“ des Onlinemagazins „1Truck.tv“ Lkw-Fahrer den Ton an. Rund 6.000 Stimmen erhielt der neue Actros hier und setzte sich damit deutlich von seinen Verfolgern ab.

Besuchen Sie uns! 20 4. - 8. Mai 20chen Messe Mün

72270 Baiersbronn-Mitteltal l +49 (0)7442 496-0 l www.mueller-mitteltal.de

[   9 6  ]

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

tpb 03/20


TII GROUP

Zagrebtrans hat seinen Fuhrpark um eine UltralightCombi Kombination von Scheuerle ergänzt. Damit befördert der Schwergutlogistiker Bauteile für die Windkraftindustrie.

Herausragende Nutzlast und vielfältige Kombinationen TII GROUP/SCHEUERLE Der Schwergut- und Großraumlogistiker Zagrebtrans setzt auf Plattformwagen der UltralightCombi Baureihe von Scheuerle, um Komponenten für die Energieindustrie zu transportieren. Ausschlaggebend für die Kaufentscheidung war die herausragende Nutzlast des UltralightCombi sowie die Kompatibilität der Ladefläche zu weiteren Fahrzeugen der modular aufgebauten Combi Baureihen von Scheuerle.

Zagrebtrans mit Sitz im kroatischen Zagreb hat seinen Fuhrpark um eine UltralightCombi Transportkombination von Scheuerle, ein Unternehmen der international tätigen Transporter Industry International Group (TII Group) von Unternehmerfamilie Otto Rettenmaier, ergänzt. „Den Ausschlag für die Investition gaben die technische Ausgereiftheit des Produkts und das in diesem Fahrzeugsegment besonders gute Eigengewicht pro Achslinie“, erklärt Davor Radenić, technischer Leiter bei Zagrebtrans. Die leichten Transportmodule der UltralightCombi Baureihen warten je nach Ausführung mit einem Eigengewicht von rund 2,2 t pro Achslinie auf.

Transport von Bauteilen für die Energieindustrie

Zum Einsatz kommt beim Schwergut- und Großraumlogistiker aus Zagreb eine Kombination aus vier UltralightCombi Modulen, aus denen sich eine 5+7-Kombination zusammenstellen lässt. Zwischen

den fünf Achslinien an der Front und den bis zu sieben Achslinien an hinteren Plattformwagen-Modulen befindet sich eine Plattenbrücke mit 8.000 mm Ladelänge im Tiefbett. Diese Kombination ermöglicht eine Nutzlast von rund 120 t bei einem Eigengewicht von 46,3 t. Mithilfe des UltralightCombi befördert Zagrebtrans vor allem große, aber verhältnismäßig leichte Bauteile für die Energieindustrie. Dazu zählen Transformatoren ebenso wie die im Verhältnis leichteren Bauteile von Windenergieanlagen.

Langjähriges Vertrauensverhältnis zu Scheuerle

Die Kaufentscheidung beruht auch auf dem langjährigen Vertrauensverhältnis zwischen Zagrebtrans und Scheuerle. „Wir haben bereits positive Erfahrungen mit Transportlösungen von Scheuerle gesammelt. Zu unserer Flotte gehören schon 72 Achslinien der FlatCombi Baureihe“, berichtet Radenić. Mit den FlatCombi Plattformwagen, die eine äußerst geringe Ladehöhe aufweisen, transportiert Zagrebtrans besonders schwere und hohe Komponenten von Windkraftanlagen wie Turbinengehäuse, die sogenannten Nacellen. Die Kombinationsfähigkeit der Plattenbrücke erlaubt dem Schwergutlogistiker, sie entweder in Kombination mit den UltralightCombi Modulen oder mit den FlatCombi Transportplattformen einzusetzen. Die Kompatibilität des Ladeflächenmoduls zu weiteren Combi Baureihen ist zudem ein Pluspunkt für Radenić.

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[   9 7  ]


Zusätzliche Größen für Großraumschublade verfügbar Die Jumbo-Unit ermöglicht ein schnelles und sicheres Verstauen von großem Ladegut. SORTIMO

SORTIMO Sortimo International hat das Produktprogramm im Bereich „Jumbo-Unit“ erweitert und bietet die Großraumschublade in zusätzlichen Breiten und Systemtiefen an. Durch die neuen Größen lässt sich der zur Verfügung stehende Stauraum in allen gängigen Transporterklassen maximal nutzen, was einen hohen Mehrwert im mobilen Handwerkeralltag mit sich bringt. Dank ihrer äußerst robusten Bauweise und der hohen Zuladung von bis zu 100 kg bietet die Jumbo-Unit Handwerkern und Servicetechnikern die Möglichkeit, schwere Gerätschaften und unhandliches Ladegut einfach, schnell und sicher im Fahrzeug zu verstauen. Ab sofort ist die Jumbo-Unit bei Sortimo auch online bestellbar.

Sortimo hat das Produktprogramm der kompakten Großraumschaublade erweitert und bietet seinen Kunden eine erweiterte Größenauswahl der Jumbo-Unit an, um diesen einen noch größeren Mehrwert im Arbeitsalltag zu verschaffen. So stehen Handwerkern ab sofort die neuen Systemtiefen 14 (1.409,4 mm) und 16 (1.617,4 mm) sowie eine neue Korpushöhe mit 21 Rastern (357 mm) zur Verfügung. Durch die neue Breite 2,5 (612,4 mm) wird der Laderaum noch besser ausgeschöpft, was eine maximale und effektive Laderaumnutzung in sämtlichen Transporterklassen ermöglicht.

Breites Einsatzspektrum

http://facebook.haacon.com http://xing.haacon.com http://linkedIn.haacon.com

competence in lifting technology

Made in Germany since 1872

[   9 8  ]

Seit Jahrzehnten verlässlicher Partner & Lieferant der nationalen & internationalen Baumaschinenbranche.

Die Großraumschubladen können sowohl längs als auch quer im Fahrzeug verbaut werden und bieten somit flexible Einsatzmöglichkeiten. Extrem starke Teleskopschienen mit weitem Auszug erlauben ein ergonomisches Be- und Entladen über das Fahrzeugheck oder die Seitentüre. So können insbesondere auch schwere Gerätschaften und unhandliches Ladegut bis zu 100 kg in den Großraumschubladen platzsparend und ladungssicher verstaut werden, ohne ins Fahrzeug steigen zu müssen. Große Griffmulden erlauben neben einer einfachen Handhabung auch einen schnellen Zugriff auf den Inhalt, selbst beim Tragen von Arbeitshandschuhen. Wird die Jumbo-Unit als Unterflurlösung genutzt, kann diese durch einen Sortimo Boden abgedeckt und so flexibel und problemlos mit einer Fahrzeugeinrichtung oder WorkMo im Laderaum kombiniert werden. In dieser Variante bildet sie eine zusätzliche Ebene im Laderaum des Nutzfahrzeuges. Bei der Stand-Alone Version besteht die Möglichkeit, die Großraumschublade mit einer Abdeckwanne oder einer Abdeckplatte auszustatten. Für noch mehr Stauraum lassen sich die JumboUnits auch übereinander montieren. Je nach Einsatzzweck des Transporters kann der restliche Laderaum flexibel genutzt und zum Beispiel mit einer Fahrzeugeinrichtung ideal kombiniert werden.

Angepasstes Zubehör

Bei Anfragen zur schnellen Bearbeitung bitte Resonanznummer angeben: haacon2020

m ä r z .2 0 20

haacon hebetechnik gmbh Josef-Haamann-Str. 6 D - 97896 Freudenberg/Main www.haacon.com

. TREFFPUNKT BAU

Mit der Erweiterung des Produktprogramms für die Jumbo-Unit wurde auch das Zubehörprogramm wie Abdeckwannen, Deck– Anzeige – platten und Werkzeugmatten entsprechend auf die neuen Breiten und Tiefen angepasst. Die neu verfügbaren Trennbleche erhöhen den Nutzwert der Großraumschublade nochmals deutlich und schaffen darüber SCHALUNG GmbH hinaus größtmögliche Übersichtlichkeit durch flexible OrdVermietung • Verkauf • Service www.hsb-schalung.de nungsoptionen.


Hochleistungs-Antirutschpads LOGIS GROUP Die auf Beschichtungen, Zweikomponenten PU-Systeme und Beschichtungsanlagen spezialisierte Logis Group hat jetzt unter dem Namen Logis AS Strong drei hochbelastbare Antirutsch-Aufkleber mit geprüften Gleitreibbeiwerten von 0,7μ beziehungsweise 0,9μ präsentiert.

Während die Logis AS Strong Pads Öko Line auf biologisch abbaubarer Wellpappe basieren, bestehen die Logis AS Strong Pads Performance Line und Logis AS Strong Industry aus elastischem Kunststoff. Alle drei Innovationen werden in Deutschland in vollautomatisierten qualitätsgesicherten Prozessen hergestellt. Das patentierte Verfahren ermöglicht Gleitreibwerte und Belastbarkeiten, die sonst nur durch eine manuelle Oberflächenbehandlung erreichbar sind.

LOGIS GROUP

Selbst aufbringen und entfernen

Logis AS Strong Industry Streifen. Die neuen Antirutsch-Aufkleber schützen die Ladung vor dem Verrutschen und können zugleich als Kantenschutz oder Stopper eingesetzt werden. Außerdem wirken sie geräuschdämmend und können einfach selbst aufgeklebt werden.

Bislang mussten industrielle Hochleistungsbeschichtungen in Handarbeit und mit langen Verarbeitungszeiten bei einem Spezialbetrieb aufgetragen werden. Die Logis AS Strong Beläge sind die ersten hochleistungsfähigen Antirutsch-Aufkleber, die vom Kunden problemlos selbst aufgebracht und rückstandsfrei entfernt werden können. Zum Erreichen dieser Ziele hat Logis eine eigenentwickelte Roboterfertigung in Bayern aufgebaut, wofür das Unternehmen in den Kreis der „Top 100 innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand“ aufgenommen wurde. Mit den Neuentwicklungen richtet sich die Logis Group an Transportunternehmer und Fuhrparkbetreiber, die nachhaltige und effiziente Lösungen für die Ladungssicherung suchen. Die neuen Antirutsch-Aufkleber schützen die Ladung vor dem Verrutschen und können zugleich als Kantenschutz oder Stopper eingesetzt werden. Außerdem wirken sie geräuschdämmend und sie hinterlassen keine Schleifspuren am Boden. Im beruflichen Alltag überzeugen sie durch ihre einfache und zeitsparende Handhabung.

Die Supertools für Ihren Erfolg Mit mehr als 50 verschiedenen Fahrzeugtypen haben wir die Lösung für jeden Transport in der Bauwirtschaft. Unsere intelligenten Fahrzeuge sind schon in der Standardausführung unvergleichlich. Wir bauen sie für unsere Kunden aber auch nach Maß. Freuen Sie sich auf diese Supertools! www.schwarzmueller.com


Seitenansicht des Metso Truck Body mit stoßdämpfender Gummibeschichtung und leichter Stahlkonstruktion. Metso Truck Bodies lassen sich auf Anfrage bei vielen gängigen Lkw-Modellen für den Bergbau- und Steinbruchbetrieb einsetzen.

Weniger Eigengewicht – höhere Nutzlast METSO

METSO

In typischen Steinbruch- und Bergbaubetrieben stellt der Transport mitunter einen der kostenintensivsten Faktoren dar. Die Kosten stehen in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Betrieb der erforderlichen Lkw, dem eingesetzten Treibstoff, dem notwendigen Personal sowie den technisch erforderlichen Wartungsarbeiten. Um kosteneffizient arbeiten zu können, muss zwangsläufig so viel Nutzlast pro Fuhre wie möglich transportiert werden, was üblicherweise einen höheren Verschleiß zur Folge hat.

Bis zu 30 % leichter

„Bei Metso haben wir uns dieser Herausforderung gestellt und einen Lkw-Aufbau entwickelt, der minimale Wartung bei maximaler Nutzlast erfordert. Das Ergebnis sind niedrigere Betriebskosten pro transportierter Tonne“, so Lars Skoog, Vizepräsident des Geschäftsbereichs Verlade- und Transportlösungen bei Metso. Die Rede ist vom Metso Truck Body, einer neuen Hybrid-Auskleidungslösung für Lkw-Aufbauten, welche die Vorteile von verschleißfestem Gummi und hochfestem Baustahl miteinander kombiniert. Die stoßdämpfenden Eigenschaften der Gummi-Elemente, die mit vorgeschweißten Bolzen verschraubt werden, schützen die leichtere Stahlunterkonstruktion, die einen Großteil der Erschütterungen beim Beladen mit schwerem Brechgut absorbiert. Verglichen mit einer herkömmlichen Lkw-Kadolezych_anz_donova_powerlash+dyneemakette_90x135mm+dekra_18_03_20 rosserie aus Stahl ist der neue Lkw-Aufbau bis zu 30 % leichter. Auf diese Weise lässt sich nicht nur zwischen 4 – 9 % mehr Nutzlast pro Fahrt transportieren.

Von A nach B mit ! Dekra-zertifiziert

80% leichtere Kette = 100% glückliche Fahrer! Mit der textilen Zurrkette ist das Sichern schwerer Lasten das reinste Vergnügen! Die leichte Kette ist stark wie Stahl, verschleißfest, kinderleicht im Handling und schonend zur Ladung!

Heben und Transportieren – seit über 85 Jahren wird‘s sicher mit wie Dolezych. www.donova.info

[   1 0 0  ]

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

Langlebig trotz Leichtbau

„Viele Steinbruchbetriebe bevorzugen leichte Lkw-Aufbauten, weil diese eine höhere Nutzlast transportieren können. Das Problem bei den traditionellen Leichtbaukarosserien ist jedoch ihre mangelnde Haltbarkeit – sie müssen oft alle ein bis zwei Jahre ausgetauscht oder repariert werden, was recht teuer wird. Der Metso Truck Body bietet eine geeignete Lösung, die sowohl leicht als auch langlebig ist. Die Gummiauskleidung und der hochfeste Stahlrahmen wurden unter Verwendung der besten Eigenschaften beider Materialien entwickelt“, erklärt Skoog. Die Auskleidung in den Metso Truck Bodies hält laut Hersteller bis zu 6-mal länger als marktübliche Stahlbeschichtungen, was eine deutliche Reduktion des Wartungsaufwands zur Folge hat. Die über Schraubbefestigungen angebrachten Gummi-Elemente auf der Oberfläche des Lkw-Aufbaus können zudem unabhängig voneinander ausgetauscht werden, sollte punktuell erhöhter Verschleiß auftreten. Ein Verschweißen von Teilflächen ist in solchen Fällen genauso unnötig wie das Ersetzen des gesamten Gummibelags.

Individuelle Anpassung an die Anforderungen

Um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen, wird die Auskleidung stets an die speziellen Anforderungen eines Betriebs angepasst. So können bei der Gummierung an verschiedenen Stellen unterschiedliche Stärken eingesetzt werden, wenn die konkreten Gegebenheiten wie etwa Ladewinkel und Fallhöhe dies erfordern. Sofern zum Ladegut eines Betriebs auch klebrige Materialien zählen, lässt sich die Metso Auskleidungslösung den Anforderungen entsprechend so anpassen, dass sogenanntes „Carry-Back“ – verbleibendes Material auf der Ladefläche nach dem Abladen – vermieden wird. Unter der Bezeichnung „Flexible Lining“ stellt Metso für solche Fälle mit dieser Zusatzoption sicher, dass das Fahrzeug stets seine volle Kapazität behält und dadurch maximal effizient arbeitet.


PALFINGER

Innovation in Serie. Alle neuen Palfinger Abrollkipper ab 13 t Hubkraft verfügen serienmäßig über eine automatische Folgesteuerung.

Abrollkipper mit automatischer Folgesteuerung PALFINGER Funktion vorwählen – Hebel ziehen – fertig. So einfach sind ­Palfinger Abrollkipper ab sofort zu steuern. Die automatische Folgesteuerung setzt Maßstäbe in der Branche. Seit 1. Januar 2020 stattet Palfinger alle Geräte ab 13 t Hubkraft aus allen Produkt­ reihen mit dieser Steuerung aus – ohne Aufpreis. Dies erhöht den Bedienkomfort deutlich und steigert die Sicherheit.

Egal ob Abrollen, Aufziehen oder Kippen – alle hydraulischen Funktionen führt die automatische Folgesteuerung der Palfinger Abrollkipper automatisch nacheinander aus. Nach Vorwahl der Funktion wird der Arbeitszyklus gemäß der Sicherheitslogik ausgeführt. Unterfahrschutz, hydraulische Innenverriegelung, Kippzylinder, Teleskoparm und optionale Funktionen wie Achsstabilisatoren oder vordere Behältersicherung laufen nun in der richtigen Reihenfolge ab. Dies erhöht die Wirtschaftlichkeit und Sicherheit des Abrollkippers.

„Fährst Du noch Eisen? Oder machst Du schon Schotter?“ Mehr Schotter durch mehr Nutzlast – mit dem Fliegl StoneMaster!

Schutz vor Fehlbedienung

Neben der kürzeren Zykluszeit und der Vermeidung von Schäden bietet die automatische Folgesteuerung einen weiteren gravierenden Vorteil: Die Einschulung neuer Fahrer wird stark vereinfacht. Häufige Fahrerwechsel, Einweisungen in der Vermietung oder Einsätze von Hilfsorganisationen – Zeitdruck führt oftmals zu ungenügender Einweisung, fehlender Praxis und daraus resultierend zu Fehlbedienung und Beschädigungen am Gerät. Mit der automatischen Folgesteuerung müssen sich die Fahrer nicht mehr mit der Sicherheitslogik vertraut machen, da die Steuerung den Arbeitsablauf automatisiert und optimiert ausführt. Dies entlastet den Fahrer, der sich dadurch voll auf den Gefahrenbereich des Arbeitsumfeldes konzentrieren kann. In seinem breiten Produktspektrum mit Telescopic-, Power- und Synchron-Baureihe bietet Palfinger nun für alle Branchenanwendungen eine einheitliche und einfache Steuerungslogik an.

■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ – – – –

Ab 5.000 kg – Leichtbau für höchste Nutzlast Bis zu 10 % geringerer Kraftstoffverbrauch Nachhaltig: bis zu 10 % weniger CO2-Ausstoß Umfangreiches Aerodynamikpaket Hochverschleißfester Stahl: HB 450 Konische Mulde für schnellstes Abkippen Curved Chassis Niedriger Fahrzeugschwerpunkt Niedrige Ladekante – unter 2.800 mm Kürzere Hubzeiten 40 cm niedriger Bessere Sicht beim Beladen Schnelles Beladen problemlos möglich


MA N AG EM ENT . DI GI TA L I S I E R U N G . FI N A N Z IERUN G . VERS IC HERUN G & REC HT .

Warum man hin und wieder den Fokus verlieren sollte KLARX Der Störer unten links auf der Titelseite beweist, wie leicht sich unser Gehirn steuern lässt. Es ist richtig, dass man zuerst die großen, wesentlichen Dinge anschaut und dann strukturiert die kleineren Ebenen betrachtet. Das ist eine Vorgehensweise und eine Reduktion von Komplexität, die uns täglich dabei hilft, das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Und eigentlich fährt man damit auch ganz gut. Trotzdem kann man durch eben diese Vorgehensweise auch in einen Trott geraten, der für Organisationen gerne unter der Rechtfertigung „Das haben wir immer schon so gemacht” zusammengefasst wird. Und dazu trägt irgendwie auch jeder Einzelne ein bisschen bei.

Gelegentlich sollte man sich die Zeit nehmen, um das Ziel kurz aus den Augen zu verlieren und sich stattdessen den Weg zum Ziel genauer anschauen. Täte man das, so hätte man bereits früher die Webadresse „mieten.klarx.de“ auf dem Störer entdeckt. Wenn dann auch noch ein Bauprojekt in den Startlöchern stehen würde, für das man Baumaschinen organisieren beziehungsweise mieten muss, dann hätte einem der Blick auf „mieten.klarx.de“ sehr geholfen.

Erkenntnis ist die halbe Miete

nen Maschinen gegenüberstehen müssen, das fragen sich immer mehr Unternehmer und weichen damit schon etwas vom gewohnten Trott ab. Denn Mietmaschinen lassen sich flexibel disponieren und kosten nur dann Geld, wenn sie auch wirklich benötigt werden. Geht man allerdings diesen Weg, sieht man sich mit neuen Herausforderungen konfrontiert: Das Finden der passenden Maschinen kann nämlich dann zum Problem werden, wenn man überregional arbeitet und nicht überall ein belastbares Netzwerk an Baumaschinenvermietungen kennt, die auch die Verfügbarkeit der Maschinen garantieren können. Doch auch für diese Herausforderung schafft Klarx mit seinem Partnernetzwerk von über 4.500 Mietstationen und mehr als 300.000 verfügbaren Maschinen Abhilfe. Aufgrund des laut eigener Aussage größten Angebotes an Mietmaschinen im

KLARX

Klarx ist, eigener Aussage nach, die größte Plattform für die Miete von Baumaschinen in Deutschland und Österreich. Seit bereits vier Jahren unterstützt die Firma mit Sitz in München Bauunternehmen und Bauleiter in der ganzen Republik auf genau ihrem Weg zum Ziel: Ihre Baustellen durch den richtigen Einsatz von Mietmaschinen reibungslos fertigzustellen und das Bauprojekt somit erfolgreich zu beenden. Bauunternehmen schaffen mit den Leistungen, die sie bauen, täglich Werte. Ob dem immer auch Werte in Form von eige-

Im Klarx Manager lassen sich alle Bauprojekte und Mietaufträge übersichtlich anzeigen und verwalten.

Mithilfe von Klarx können ganze Baustellen mit wenigen Klicks mit Maschinen ausgestattet werden: vom Bauzaun über Erdbewegungsmaschinen bis hin zum Kran.

[   1 0 2  ]

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU


deutschsprachigen Raum, ist ganz sicher auch die Maschine verfügbar, die man gerade sucht und so dringend benötigt.

für Telefonate aufwenden muss. Es bleibt mehr Zeit, um sich auf die großen und wesentlichen Dinge zu fokussieren.

Der digitale Disponent

Fokus ist gut, Ablenkung ist manchmal besser

Wer sich an dieser Stelle noch Gedanken um die Abwicklung macht, der kann sich getrost zurücklehnen: Klarx ist mit seiner digitalen Lösung Vorreiter für eine zukunftsfähige Maschinenmiete. Der Klarx Manager ist eine personalisierte Software, die den gesamten Mietprozess verwaltet und die Maschinenplanung automatisiert. Maschinen können verlängert oder freigemeldet werden und auch Rechnungen eingesehen und zugeordnet werden – das Anlegen verschiedener Nutzerprofile sammelt für jeden am Bauprojekt Beteiligten die richtigen Informationen. Klarx ist für den Kunden der Vertragspartner und stellt ihm daher nur eine gebündelte Rechnung für seine Anfrage – auch wenn die Maschinen von verschiedenen Partnern aus dem Netzwerk kommen. Die konsequente Digitalisierung dieser Prozesse spart dem Kunden viel Zeit ein, die er sonst

Und damit ist man wieder beim Ausgangspunkt dieses Artikels. Manchmal kann der abgewandte Blick vom Wesentlichen Lösungen aufzeigen, die das Leben erleichtern. Bei den großen Debatten, die gerade zur Digitalisierung am Bau laufen, bekommt man den Eindruck, dass es momentan zu viel Ablenkung durch neue digitale Produkte gibt. Man kann und sollte all diese Produkte nicht zeitgleich fokussieren. Vielmehr ist es wichtig, dass man für sich und seine Angestellten Lösungen findet, die einem wirklich das Leben erleichtern und zu Einsparungen und besseren Arbeitsergebnissen führen. Der Appell kann daher nur lauten: Es ist an der Zeit, die Lösungen zu finden, die einem schon heute dabei helfen, seine Arbeit besser zu machen. Die digitale Miete von Baumaschinen kann eine solche Lösung von vielen sein.

Schulungen für Bediener von mobilen Arbeitsgeräten OLAF GOTTSCHALK Arbeitsschutz durch Bildung ist die Berufung von Olaf Gottschalk. Das von ihm geführte Ausbildungszentrum für Bediener verfügt über eine langjährige Erfahrung in der Erwachsenenbildung und ist zertifizierter Ausbilder mit externen Prüfungen nach DGUV für mobiles Arbeitsgerät. Am Standort Worms stellt der Bildungsdienstleister Schulungsräume zur Verfügung. Inhouse-Schulungen finden bundesweit statt.

Breitgefächertes Angebot

Erdbaumaschinen, Krane, Flurförderfahrzeuge, Stapler, Teleskoplader, Hubarbeitsbühnen, Baustellensicherung, Abbruch und Rückbau sowie Leitern, Tritte und fahrbare Gerüste – das Schulungsangebot von Olaf Gottschalk umfasst das ganze in der Baubranche geforderte Spektrum. Buchen können die Kurse sowohl Firmen für ihre Mitarbeiter als auch selbstzahlende Einzelpersonen, die ihre beruflichen Erfolgschancen verbessern möchten. Die Schulungsdauer reicht von einem bis vierzehn Tage, ist themenabhängig und berücksichtigt die Vorkenntnisse der Teilnehmer. Grundsätzlich hält das Ausbildungszentrum für Bediener die von der DGUV empfohlenen Schulungszeiten ein. Olaf Gottschalk ist vom Institut für angewandten Arbeits- und Gesundheitsschutz (IAG) als Ausbilder zertifiziert und kann Zeugnisse mit IAG-Stempel ausstellen.

Haftungsrisiken minimieren

Ohne qualifizierte Bedienerausbildung kann kein Unternehmen zuverlässig einschätzen, auf welchem Wissensstand sich die jeweiligen Mitarbeiter befinden. Oftmals ist bei der Belegschaft kein Gespür

OLAF GOTTSCHALK

Jeder Teilnehmer erfährt eine individuelle Förderung in kleinen Gruppen. So entsteht ein optimales Lernumfeld. „Die auf den Erfahrungen und Wissensstand des Teilnehmers abgestimmte Schulungsgeschwindigkeit führt zu nachhaltigen Lernerfolgen. Durch Aktivierung aller Sinne verfestigt sich das vermittelte Fachwissen. Durch die Einbindung anschaulicher Beispiele werden theoretische Vorschriften praktisch verständlich“, beschreibt Gottschalk das Erfolgsrezept seiner Kurse. Olaf Gottschalk bei der Baggerschulung. Im Praxisteil der Schulungen werden die theoretischen Inhalte angewandt und verinnerlicht. So ist gewährleistet, dass die Teilnehmer das neu gewonnene Wissen am Arbeitssplatz sofort umsetzen können.

vorhanden, welche Gefahren im Umgang mit mobilen Arbeitsgeräten drohen. „Die rechtlichen Vorgaben sind mit der Durchführungsanweisung für Flurförderzeuge der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV 68 DA) und den Technischen Regeln für Betriebssicherheit (TRBS Nr. 2111) eindeutig und praxisnah durchführbar. Doch geht es auch darum, ein Bewusstsein für potenzielle Risiken im Betrieb zu implementieren. Ziel ist, dass sich eine positive Einstellung gegenüber Maßnahmen zur Förderung der Arbeitssicherheit durchsetzt und der Arbeitsschutz selbstverständlicher Teil der Unternehmenskultur wird“, so Gottschalk. Die Qualifizierung der Mitarbeiter durch das Ausbildungszentrum für Bediener bewahrt Unternehmen nicht nur vor Bußgeldern oder gar strafrechtlichen Konsequenzen, sondern schützt auch die Anwender vor den ernsten Folgen eines Arbeitsunfalls. „Gute Ausbildung kann Leben retten. Diese Tatsache motiviert mich jeden Tag“, sagt Gottschalk.

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[ 103 ]


IM PRESSUM .

MZ Mediaverlag GmbH Härtnagel 2 . 87439 Kempten Tel. +49 (0)8 31/6 97 30 51-0 Fax +49 (0)8 31/6 97 30 51-50 E-mail info@treffpunkt-bau.eu Gesamtverantwortlich Geschäftsführende Gesellschafter Manfred Zwick, Bernd Mair Strategie & Beratung

LEONHARD WEISS

Anschrift

Rainer Oschütz (-0)

Vertreter des RWTH Forschungskonsortiums und des europäischen Industriekonsortiums mit Prof. Rüdiger, Rektor der RWTH Aachen University, auf der Referenzbaustelle.

Redaktion Gloria Schaffarczyk (-90) verantwortlich

Peter Hebbeker (-85)

Michael Schulte (-30)

Layout/Grafik

Stephan Lindemann (-75)

Anzeigen

Franz Nieberle (-60)

David Kern (-70)

Wolf-Dieter Arl (-80)

Buchhaltung

Mirja Mikschl (-95)

Abo

jährlich 9 Ausgaben Jahresbezug Deutschland 35,– € inkl. Versandkosten

Jahresbezug Ausland 45,– € inkl. Versandkosten

Aboverwaltung

David Kern (-70) Mirja Mikschl (-95)

Druckerei/ Versand

Holzmann Druck GmbH & Co.KG Gewerbestraße 2 86825 Bad Wörishofen

Anzeigenpreise derzeit gültige Anzeigen-Preisliste Nr. 3 vom 1.1.2018

Der MZ MEDIAVERLAG übernimmt keine Haftung für unverlangt eingesandte Einsendungen. Für sämtliche Einsendungen an die Redaktion wird das Einverständnis der Veröffentlichung sowie der redaktionellen Bearbeitung vorausgesetzt. Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln nicht die Ansicht der Redaktion wider. Alle Rechte der Verbreitung sind vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Verlages. Für Autorenbeiträge haftet der Verlag nicht. Autorenbeiträge spiegeln die persönliche Meinung des Autors wider. Folgende Mitglieder der Verbände Deutscher Abbruchverband e.V., Baustoff Recycling Bayern e.V., VMI e.V., IGHB e.V. erhalten Treffpunkt.Bau im Rahmen ihrer Mitgliedschaft kostenfrei. Erfüllungsort: Kempten (Allgäu) ISSN 2363-8710

IVW angeschlossen Besuchen Sie unsere Website www.treffpunkt-bau.eu

[   1 0 4  ]

m ä r z .2 0 20

Die Baustelle der Zukunft – digital und vernetzt LEONHARD WEISS Anfang Februar übergab die RWTH Aachen University offiziell eine 10.000 Quadratmeter große Fläche an das Center Construction Robotics (CCR) im Cluster Bauen für seine Referenzbaustelle. Im Center Construction Robotics forscht ein interdisziplinäres Wissenschaftsteam der RWTH Aachen gemeinsam mit einem europäischen Industriekonsortium an der Baustelle der Zukunft mittels Digitalisierung – von der Vorproduktion von Bauelementen bis hin zur automatisierten Baustelle. Die Referenzbaustelle, die als Pilotprojekt zunächst temporär auf dem Campus West entsteht, dient dabei als Reallabor. Hier werden neue Bauprozesse, Bauprodukte, vernetzte Maschinen, der Einsatz von Robotern, Softwarelösungen sowie Lehr-, Arbeits- und Kommunikationskonzepte unter realen Baustellenbedingungen erprobt. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert hierzu ein erstes Forschungsprojekt. Zu den anwesenden Hauptförderern aus der Industrie zählen die Porr AG, die Liebherr-Sparte Turmdrehkrane, Eiffage, die Leonhard Weiss GmbH & Co. KG, die Hilti AG sowie die Autodesk GmbH. Sie unterstützen die Referenzbaustelle finanziell und infrastrukturell.

Thomas Rachel, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, Dr. Jan Heinisch, Staatssekretär im Ministerium für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, Marcel Philipp, Oberbürgermeister der Stadt Aachen, sowie Professor Ulrich Rüdiger ,Rektor der RWTH Aachen University, würdigten das Projekt unter der wissenschaftlichen Leiterin des Centers Construction Robotics, Professorin Sigrid Brell-Cokcan. Weitere hochrangige Vertreter

. TREFFPUNKT BAU

aus vier Fakultäten des Forschungskonsortiums Bauen der RWTH Aachen – unter anderem Professorin Katharina Schmitz, Leiterin des Instituts für fluidtechnische Antriebe und Systeme, und Professor Markus Oeser, Dekan der Fakultät für Bauingenieurwesen, – waren vertreten, um dieses wegweisende Projekt zu eröffnen.

Förderer der Referenzbaustelle

Die Planung und der Betrieb der Referenzbaustelle auf dem Campus West koordiniert das Center Construction Robotics. Möglich wurde dieses Kollaborationsprojekt maßgeblich durch Crowdsourcing aller Mitglieder des Centers Construction Robotics, der Mitglieder des Centers Mobile Machinery, des Aachen Building Experts e.V. und zahlreicher RWTH Einrichtungen. Neben den Hauptförderern engagieren sich weitere Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen in der Referenzbaustelle, wie zum Beispiel Doka GmbH, Kuka Deutschland GmbH, Saint-Gobain, Annen GmbH + Co.KG, Lamparter GmbH & Co. KG, Robots in Architecture Research UG, Brokk AB, Wurst Stahlbau GmbH, Volvo Construction Equipment Germany GmbH. Jörn Weichsel, Prokurist und Technischer Leiter des Ingenieurbaus Rhein-Main, Leonhard Weiss, sieht große Chancen in dem Forschungsprojekt: „Bauen der Zukunft beschäftigt uns als innovatives, modernes und familiäres Unternehmen täglich. Mit der Konstellation aus CCR, IoC und der Referenzbaustelle auf Campus West bieten sich für uns Möglichkeiten, die wir alleine nicht haben. Wir freuen uns auf die gemeinsamen Entwicklungen mit unseren Verbundpartnern und die neuen Perspektiven, die sich daraus ergeben.“ Das erste Forschungsprojekt „Internet of Construction (IoC)“ besteht aus drei Instituten und sieben Industriepartnern. Es wird mit 3,2 Millionen Euro vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.


Kommunikation der Einsatzplanung leicht gemacht 123ERFASST.DE Die 123erfasst.de GmbH hat ihre Zeiterfassungssoftware um eine wesentliche Funktion erweitert: die Push-Benachrichtigung. Mussten die ausführenden Mitarbeiter bisher aktiv ihre Einsatzplanung in der 123erfasst-App auf dem Smartphone oder Tablet aufrufen, um zu erfahren, welcher Baustelle und Kolonne sie zugeteilt sind, so ist dieser Prozess ab sofort automatisiert. Sollten sich Änderungen ergeben, informiert die App die entsprechenden Mitarbeiter proaktiv in Echtzeit. Dadurch verringert sich sowohl für die ausführenden Mitarbeiter als auch für die Leitung der Aufwand der Personaleinsatzplanung erheblich.

123ERFASST.DE

Damit der Anwender nur die für ihn momentan wichtigen Informationen erhält, sind die Push-Benachrichtigungen zeitlich konfigurierbar, so dass nur relevante und gezielte Nachrichten an die entsprechenden Kollegen geschickt werden. Ein Beispiel: „Nur wenn sich die Planung innerhalb der nächsten fünf Tage ändert, soll eine Benachrichtigung an den Mitarbeiter xyz verschickt werden. Alle Änderungen, die weiter in der Zukunft liegen, sollen keine Benachrichtigungen verursachen.“ Die Anwender öffnen den Planungseintrag direkt über die Push-Benachrichtigung. Dort ist die Baustelle mit ihren Geokoordinaten hinterlegt. Wenn gewünscht, öffnet sich Google Maps, um den Anwender mit dem Fahrzeug zur Baustelle zu navigieren. Mit der 123erfasst-App erfassen die Mitarbeiter auf der Baustelle mit einem regulären Smartphone ihre Arbeitszeiten. Das System ordnet diese automatisch einer Baustelle, den Bauteilen und Baubereichen zu. Die Lösung überträgt die digital erfassten Zeiten, Standorte und Tätigkeiten zur Dokumentation in Echtzeit auf den Server. So stehen diese dem Büro für die Lohnabrechnungen und Bautagesberichte sofort zur Verfügung. Damit der Anwender erfahren kann, ob die Lösung seinen Anforderungen entspricht, kann er die Software 14 Tage kostenlos und unverbindlich testen.

Auf der Webseite der Josam Richttechnik GmbH finden Anwender nun einen Kraftstoff- und ­Reifensparrechner. Er zeigt auf, wie viel Geld durch die korrekte Einstellung der Achsen jährlich gespart werden kann. JOSAM

Einsparrechner minimiert Kraftstoffverbrauch JOSAM Immer wieder wird die Frage gestellt, welche Vorteile eine präzise Rad- & Achsvermessung bietet? Josams Antwort darauf: Die korrekte Einstellung der Radwinkel an einem Fahrzeug führt zu minimiertem Kraftstoffverbrauch und vermindertem Reifenverschleiß. Gleichzeitig werden Komfort, Sicherheit und Fahreigenschaften verbessert. Ergebnis ist eine verbesserte Wirtschaftlichkeit und erhöhter Umweltschutz. Passend dazu präsentiert die Josam Richttechnik GmbH ganz neu auf ihrer Homepage den Kraftstoff- und Reifensparrechner.

Dieser individuell einstellbare Rechner zeigt auf, wie viel Geld durch korrekte Einstellung der Achsen jährlich pro Fahrzeug eingespart werden kann. Ganz einfach die verschiedenen Parameter nach eigenen Angaben/Verbrauch an den Reglern einstellen, schon wird die mögliche Kraftstoff- und Reifeneinsparung ausgerechnet. Voreingestellt sind bereits branchenübliche Werte.

GUMMIKETTEN • kurzfristig ab Lager lieferbar • haltbar • preisgünstig • Markenqualität • für fast alle Minibagger

Die Oberfläche der 123erfasst-App mit dem Hinweis einer Planungsänderung.

Der Anwender hat eine Push-Benachrichtung über die neue Einsatzplanung erhalten.

BauTec Anbaugerätevertriebs GmbH Hammerwerkstraße 16 • D-76327 Pfinztal Tel. (07240) 941360 • Fax (07240) 941366 E-Mail: info@bautec-ag.de • www.bautec-ag.de

m a im - jäurnzi .2 0 20 19

. TREFFPUNKT BAU

[ 215 ] [ 105 ]


Vorteile Die Infrakit Cloud erlaubt es Ihnen, Ihre gesamte Baustelle einfach zu überwachen und zu leiten. Mit Infrakit steht Ihnen die Information zum Projektfortschritt von der Baustelle in Echtzeit zur Verfügung. Diese innovative Vorgehensweise führt zu einem zügigeren Abschluss des Projekts und verbessert gleichzeitig die Qualität mit weniger Fehlern – all dies gipfelt in einer enormen Kostenersparnis. • Sie wissen in Echtzeit, was auf Ihrer Baustelle passiert • Projekte werden bei besserer Qualität innerhalb des Zeitplans abgeschlossen • Intelligente Projektdaten stehen Ihnen jetzt und in Zukunft zur Verfügung – auf allen Geräten

Infrakit Infrakit verbindet die Projektbeteiligten mit einem gemeinsamen Informationsmanagementsystem. Dank offener Formate und Cloud-Technologie ermöglicht ein verbesserter Informationsfluss die Zusammenarbeit aller Beteiligten am Bauvorhaben. Infrakit hat einen intuitiven visuellen Ansatz, um auf alle Ihre Informationen auf der Karte oder in auto­ matisierten Berichten zuzugreifen. So ist sichergestellt, dass Ihr gesamtes Team für gemeinsame Ziele arbeitet und aktuelle Informationen leicht in den Händen hält – auch wenn es mobil ist.

Infrakit Deutschland GmbH Gattenhöferweg 2 61440 Oberursel/Taunus Jan van den Brandt jan@infrakit.com

www.infrakit.com


DIGITALISIERTE INFRA-KONSTRUKTION Teilen und sehen Sie immer die aktuellen Daten zum Projektfortschritt auf allen PCs und mobilen Geräten. INFRASTRUKTURPROJEKTE AUSGEFÜHRT AUF EINER PLATTFORM


Mit Cat Grade Control arbeitet der Fahrer schneller und genauer in einer Vielzahl von Anwendungen, wie dem Erstellen von Fundamenten, Böschungen oder dem lagenweisen Einbau.

Statt Fahrerkabine ein Kontrollzentrum – so sieht der Arbeitsplatz von Maschinisten in Zukunft aus, wenn autonome Systeme Einzug halten.

Wie Erdbewegungsmaschinen Schritt für Schritt autonomer werden ZEPPELIN/CAT Einig sind sich alle Bauexperten: Um die Produktivität zu steigern, müssen Bauprojekte stärker als bisher automatisiert werden. Im Kern geht es darum, die Erstellungskosten zu senken, die Arbeit auf den Baustellen zu beschleunigen und Bauprojekte viel effizienter als bisher abzuschließen. Doch wie ist derzeit der Stand der Automatisierung, auf den die Bauunternehmen schon heute zurückgreifen können? Zeppelin hat die Möglichkeiten und Grenzen der Cat Baumaschinen-Technologien einmal näher beleuchtet.

Wer als Fahrer in der Vergangenheit Baumaschinen bedienen wollte, konnte dies erst nur mechanisch und später hydraulisch vornehmen, indem er Hebel und Schalter betätigte, um zu fahren oder den Aushub oder eine Planie zu erstellen.

Intelligente Technik in der Kabine

Längst halten Fahrer keine großen Lenkräder und mächtige Bedienhebel, sondern multifunktionale Joysticks in der Hand, die den Steuerkonsolen von Computerspielen gleichen. Ferner sind moderne Touchscreen-Monitore feste Bestandteile in den Kabinen der neuesten Baumaschinengeneration, die alle Informationen zum produktiven Arbeiten übersichtlich und wohldosiert zur Verfügung stellen. Sie bilden die intuitive Bedienerschnittstelle, welche die Daten in einem sinnvollen Zusammenhang mit den Arbeitsschritten anzeigt, sodass Entscheidungen in Echtzeit möglich sind. So erkennt eine intelligente Steuerung, was der Fahrer bezweckt. Beispielsweise

[   1 0 6  ]

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

erscheint automatisch beim Einlegen des Rückwärtsgangs der Bildschirm der Rückfahrkamera, um dem Fahrer die Sicht nach hinten anzuzeigen. Über die Touchscreen-Monitore lassen sich beispielsweise auch verschiedene Fahrerprofile anlegen, aber auch weit über 40 Sprachen auswählen.

Automatisierung muss Schritt halten

Was die Umsetzung von Automatisierung in der Praxis betrifft, besteht die Herausforderung auch darin, mit dem Fortschritt der Baustelle und den ständig wechselnden Baustellenbedingungen Schritt zu halten und das Zusammenspiel einer Vielzahl von Akteuren auf den Baustellen so zu koordinieren, dass automatisierte Maschinenfunktionen unterstützend wirken können. Der Schlüssel dazu ist die Vernetzung von Baumaschinen, wenn in Zukunft digital geplant und gebaut wird. Als Vorreiter mobiler Maschinen gilt die Landmaschinentechnik, insbesondere weil bereits in Mähdreschern und Traktoren Technologien eingesetzt werden, die den Landwirt wesentlich entlasten und signifikante Leistungssteigerungen ermöglichen. Längst haben moderne Kommunikations- und Informationstechnologien in Verbindung mit Steuerungstechnik, Sensoren und intelligenten Ventilen bei Cat Baumaschinen Einzug gehalten.

Bereits automatisierte Modelle

Bei Cat Dozern und Gradern wurde bereits ein hoher Automatisierungsgrad erreicht. Bei den Cat Baggern der neuen Generation ist die Halbautomatik beim Abziehen zum Standard dazugekommen.


ZEPPELIN/CAT

Baumaschinenhersteller wie Caterpillar treiben autonome Baumaschinen voran, um den Bergbau sicherer zu machen sowie konstante und effiziente Produktionsleistung zu gewährleisten.

Die ab Werk integrierte Planierautomatik Grade Assist steuert die Bagger­ bewegungen von Ausleger und Löffel, sodass der Fahrer ein genaues Planum mühelos mit einer Joystick-Bewegung für den Stiel herstellen kann.

Beim Erstellen von Flächen mit einer oder zwei Neigungen, wie Park-, Sport- oder Lagerplätzen, reicht ein 2D-System vollkommen aus. Für anspruchsvolle Geländekonturen, wie Umgehungsstraßen, Lärmschutzwälle oder Regenrückhaltebecken, werden 3D-Systeme in Verbindung mit der Cat Halbautomatik eingesetzt. Bei den Kettenbaggern der neuesten Maschinengeneration hat Caterpillar bei den Modellen 320, 323, 330 und 336 elektronische Steuerungselemente und eine elektrohydraulische Joystick-Steuerung gleich integriert, dazu gehören eine 2D-Steuerung, Planierautomatik, Arbeitsraumbegrenzung (Höhe, Tiefe, Schwenken) und eine Baggerlastwaage ab Werk in der Serienausstattung. Durch die Systemintegration erzielen Cat Kettenbagger der neuen Serie 300 laut Herstellerangaben bis zu 45 Prozent mehr Fahrereffizienz. Konkret bietet hier Cat Grade dem Anwender 2D-Führungshilfen für Tiefe, Neigung und horizontalem Abstand zum Planum und hilft dem Fahrer, das gewünschte Arbeitsergebnis schnell und präzise zu erreichen. Das serienmäßige 2D-System lässt sich auf Cat Grade mit 3D-GPS beziehungsweise 3D-UTS (Totalstation) von Trimble aufrüsten.

Baumaschinenfahrer übernehmen andere Aufgaben

Autonom in Minen

Vor allem die laufenden Betriebskosten werden dabei den Ausschlag geben, autonome Systeme zu etablieren. Der Gedanke liegt nahe, dass in Zukunft Sattelzüge per Autopilot Sand, Schotter und Splitt auf die Baustellen bringen. Fahrerlose Steuerungssysteme versprechen weniger Unfälle und konstante Arbeitsabläufe. Denn monotones Fahren fördert die Übermüdung und damit kommt es eben zu Fehlern beziehungsweise Unfällen aufgrund von menschlichem Versagen, was Material- oder schlimmstenfalls Personenschäden nach sich zieht. Selbstständiges Steuern soll die Fahrer entlasten und zu einer höheren Sicherheit beitragen – dafür sorgt Hightech in Form von GPS, Kameratechnik, Radar und Software. Schwieriger sieht es im innerstädtischen Baustellenverkehr aus. Hier werden führerlose Fahrzeuge an ihre Grenzen stoßen, glauben Fachleute, auch wenn heute schon Autos selbstständig einparken können.

Ganz ohne Fahrer im Cockpit kommen inzwischen Cat Skw (Schwerlastkraftwagen) am anderen Ende der Welt aus, wenn sie in den Minen von Australien ihre Runden drehen und Rohstoffe transportieren. FMG (Fortescue Metals Group) gilt hier als Vorreiter und war das erste Unternehmen der Welt, das 2012 die autonome Technologie von Caterpillar im kommerziellen Maßstab einsetzte. Seitdem wurde die Flotte erweitert: Derzeit sind 137 autonome Skw im Betrieb, die bislang eine Milliarde Tonnen Eisenerz bewegten und dabei über 33,5 Millionen Kilometer zurücklegten. Bis 2020 soll deren Zahl auf 175 steigen – die Rohstofftransporte will dann die FMG als erster Gewinnungsbetrieb der Welt komplett autonom betreiben. In der Kabine der gewaltigen Transportfahrzeuge sitzen keine Fahrer mehr, sondern das übernehmen intelligente On-Board-Systeme.

Nichtsdestotrotz dominiert bei den Fortschritten eine zentrale Frage: Werden Baumaschinenfahrer nun arbeitslos, wenn sie nicht mehr hinter dem Steuer sitzen? Baumaschinenhersteller Caterpillar sagt, dass die bisherigen Tätigkeiten komplett umgekrempelt werden, weil Fahrer andere Aufgaben übernehmen – sie werden die autonomen Maschinen im Kontrollzentrum überwachen, Daten kontrollieren und müssen jederzeit korrigierend eingreifen können, um stets die volle Kontrolle über Schwergewichte mit weit über 230 Tonnen Nutzlast zu haben. Laut der Studie „Mining Automation Market“ von Markets-and-Markets wird der Markt für die Ausrüstung von autonomem Über- und Untertagebauequipment voraussichtlich von 2,22 Milliarden US-Dollar im Jahr 2017 auf 3,29 Milliarden US-Dollar bis 2023 und von 2017 bis 2023 um 6,77 Prozent pro Jahr wachsen. Schlüsselfaktoren wie der steigende Bedarf an Arbeitskräften führen dazu, dass der Markt für autonome Bergbaumaschinen weiter an Fahrt gewinnen wird, so das Ergebnis der Untersuchung.

Mehr Sicherheit & konstantere Arbeitsabläufe

m ä r z .2 0 20

. TREFFPUNKT BAU

[ 107 ]


FIRM EN Ü B ER SI C H T . I M T R E FFPU N K T FI N D E N .

123erfasst.de www.123erfasst.de 105 L-Team Baumaschinen www.l-team-baumaschinen.de 59 49. VDBUM-Grossseminar www.vdbum.de 12 MAN Truck & Bus www.mantruckandbus.com 92 Allison Transmission www.allisontransmission.com 86 Marx www.marx-technik.de91 ATS www.ats-anbaugeraete.de22 Mercedes-Benz www.mercedes-benz.de 96 Böcker Maschinenwerke www.boecker.de 94 Metabo www. metabo.com 84 Bohnenkamp www. bohnenkamp.de 89 Metso www.metso.com 100 Bosch Power Tools www.bosch.de 85 Milwaukee www.milwaukeetool.eu 18 Cangini www.canginibenne.com46 Nadler Straßentechnik www.strassentechnik.de 56 Cometto www.cometto.com 95 NOE-Schaltechnik www.noe.de 74 Dach+Holz www.dach-holz.com 20 Oilquick www.oilquick.de 48 Deutsche Asphalttage www.deutsche-asphalttage.de 16 Olaf Gottschalk www.az-bagger-kran-stapler.de 103 Deutsche Gesetzliche Palfinger www.palfinger.com 101 Unfallversicherung www.dguv.de 62 Paschal www.paschal.de 80 Spezialkonzepte für Arbeitsbühnen, Baumaschinen, Krane Doosan Infracore www.doosan.com 49 Paus www.paus.de 67 Engcon www.engcon.com 60 Peri www.peri.de 81 Geda www.geda.de 78 Petzl www.petzl.com 23 Geiger Kanaltechnik www.geigergruppe.de 62 Pfreundt www.pfreundt.de 47 Hald & Grunewald www.hald-grunewald.de 70 Resch-Verlag www.resch-verlag.com 70 HKL Baumaschinen www.hkl-baumaschinen.de 69 Rototilt www. rototilt.com 40 Horton www.hortonww.com 90 RUD Ketten Vi si on www.rud.com 68 HSB Schalung www.hsb-schalung.de 78 SAF-Holland www.safholland.com 88 I nnovati on Spezialkonzepte für Arbeitsbühnen, Baumaschinen, Krane Hyster www.hyster.com 66 SBM Mineral Processing www.sbm-mp.at 83 Ve ra nt wor tung www. schwamborn.com Informationszentrum Beton www.beton.org 72 Schwamborn 63 Ischebeck www.ischebeck.de Spanset Axzion www.axzion.de 71 Spezialkonzepte für76 Arbeitsbühnen, Baumaschinen, Krane Josam www.nfz-werkstattausruestung.de105 98 Besondere Risiken brauchenSortimo www.mysortimo.de mehr Sicherheit Kiesel www.kiesel.net 42 Stehr www.stehr.com 55 Vision Klarx www.klarx.de 102 Tibatek www.tibatek.de 61 I nn ovation Wir haben besonders umfangreiche und zugleich kostengünstige Spezialkonzepte Klöckner www.siebwerk.de 8 TII Group/Scheuerle www.tii-group.com 97 Vitung si on entwickelt. Hier die wichtigsten Policen: Verant wor Kobelco www.kobelco-europe.com50 Tsurumi www. tsurumi.de 58 STÄNDIG ÜBER 400 I n n ovati o n KRD www.kasiglas.de 87 brauchen Tyrolit 52 Betriebs- und Umwelthaftpflichtversicherung für Händler Ve ra ntund woVermieter r tu n g www. tyrolit.de Besondere Risiken mehr Sicherheit Maschinen-Spezial-Policen für Anwender, Händler Kronenberger Oecotec www.kronenberger.org 82 Volvo CE und Vermieter www.volvoce.com BAUMASCHINEN39 Besondere Risiken brauchen mehr Sicherheit www.wacker-neuson.de Kfz-Flotten- undWir Stückzahlmodelle für alle Fahrzeugarten Kubota www.kubota-eu.com Wacker Neuson 44 haben besonders 45 umfangreiche und zugleich kostengünstige Spezialkonzepte entwickelt. Hier die wichtigsten Policen: Geschäftsgebäudeund Geschäftsinhaltsversicherungen Kutter www.kutter.de 57 Wiedenmann Seile www.wiedenmannseile.de 65 Wir haben besonders umfangreiche und zugleich kostengünstige Spezialkonzepte Transportversicherungen aller Art (auch Hakenlastversicherungen) Leonhard Weiss www.leonhard-weiss.de 104 Wirtgen www.wirtgen.de 53 entwickelt. Hier die wichtigsten Policen: Group Betriebsund Umwelthaftpflichtversicherung für Händler und Vermieter Rechtsschutzversicherungen für den Firmenund Privatbereich Maschinen-Spezial-Policen für Anwender, Händler und Vermieter Liebherr www.liebherr.com43/54/64 Zeppelin/CAT www.zeppelin-cat.de37/38/106 BetriebsundStückzahlmodelle Umwelthaftpflichtversicherung für Händler und Vermieter Kfz-Flottenund für alle Fahrzeugarten chinen,Logis Krane Maschinen-Spezial-Policen für Anwender, Händler und Vermieter Group www.logisgroup.de 99 Geschäftsgebäudeund Geschäftsinhaltsversicherungen

GEBRAUCHTE

chinen, Krane

Sprechen Sie mit uns und profitieren SieStückzahlmodelle von unsererfürErfahrung. Kfz-Flotten- und alle Fahrzeugarten

Transportversicherungen aller Art (auch Hakenlastversicherungen) Geschäftsgebäude- und Geschäftsinhaltsversicherungen Rechtsschutzversicherungen für den Firmen- und Privatbereich Transportversicherungen aller Art (auch Hakenlastversicherungen) Rechtsschutzversicherungen für den Firmen- und Privatbereich

chinen, Krane

Vision Vision ovat ion ovat ion or t u ng Vision or t u ng ovat ion cherheit or t u ng cherheit

BAUMASCHINEN

Sprechen Sie mit uns und profitieren Sie von unserer Erfahrung.

Maßgeschneiderte Versicherungskonzepte für das Baugewerbe Sprechen Sie mit uns und profitieren Sie von unserer Erfahrung.

erweiterte Betriebshaftpichtversicherungen Maschinen-Spezial-Policen für Baumaschinen, Arbeitsbühnen und Krane Kfz-Flotten- und Stückzahlmodelle

ünstige Spezialkonzepte

cherheit ünstige Spezialkonzepte

er und Vermieter Vermieter ünstige Spezialkonzepte RZ_Tepe_Anzeigen_2018_90x40mm_mb1.indd 11 er und Vermieter en Vermieter n en cherungen) er und Vermieter n tbereich Vermieter cherungen) en tbereich ung. n cherungen) ung. tbereich

Hotline 0 71 61/67 31-55 STAUFEN - BAUMASCHINEN . DE

Spezialkonzepte für Arbeitsbühnen, Baumaschinen, Krane Maßgeschneiderte Versicherungskonzepte für Baumaschinen, Arbeitsbühnen und Krane Spezialkonzepte für Arbeitsbühnen, Baumaschinen, Krane

Spezialkonzepte für Arbeitsbühnen, Baumaschinen, Krane Maßgeschneiderte Versicherungskonzepte für Baumaschinen, Arbeitsbühnen und Krane Spezialkonzepte für Arbeitsbühnen, Baumaschinen, Krane

MORNEWEG Versicherungsmakler GmbH MORNEWEG GmbH MORNEWEGVersicherungsmakler Versicherungsmakler GmbH Stettiner Str. 31 StettinerStr. Str. Stettiner 3131 34225 Baunatal 34225 Baunatal 34225 Baunatal Telefon: 05601 - 96 17 70 Telefon: 05601 70 Telefon: 05601 - -9696 1717 70 Telefax: 05601 - -9696 1717 74 Telefax: 05601 74 Telefax: 05601 - 96 17 74 www.Morneweg.info www.Morneweg.info www.Morneweg.info Kontakt@Morneweg.info Kontakt@Morneweg.info Kontakt@Morneweg.info

Vision

Vi si o n Vision I nVision n ovatiI n on n ovation Verant Ve ra nt wo r tun gwor tu n g

I nnovat ion I nnovation

Pflaster-Verlegezangen Ve rant wor t ung Hand-Abziehgeräte Wir haben besonders umfangreiche und zugleich kostengünstige Spezialkonzepte www.treffpunkt-bau.com Besondere Risiken brauchen mehr Sicherheit entwickelt. Hier die wichtigsten Policen: Versetzzangen Besondere Risiken brauchen mehr Sicherheit Besondere RisikenRisiken brauchen mehr Besondere brauchen mehr Sicherheit Verant worSicherheit tung Wir haben besonders umfangreiche und zugleich kostengünstige Spezialkonzepte entwickelt. Hier die wichtigsten Policen: Betriebs- und Umwelthaftpflichtversicherung für Händler und Vermieter

Betriebs- und Umwelthaftpflichtversicherung für Händler und Vermieter

Maschinen-Spezial-Policen für Anwender, Händler und Vermieter

Tel.fürkostengünstige 08024 - 475080 Maschinen-Spezial-Policen für Fahrzeugarten Anwender, Händler und Vermieter Wir habenwww.hunklinger.com besonders umfangreiche und zugleich Spezialkonzepte Kfz-Flottenund Stückzahlmodelle alle Wir haben besonders umfangreiche und zugleich für kostengünstige Kfz-FlottenStückzahlmodelle alle Fahrzeugarten Spezialkonzepte GeschäftsgebäudeGeschäftsinhaltsversicherungen entwickelt. Hier die wichtigsten Policen:undund Geschäftsgebäudeund(auch Geschäftsinhaltsversicherungen aller Art Hakenlastversicherungen) entwickelt. Hier dieTransportversicherungen wichtigsten Policen:

28.11.2017 08:22:53

Rechtsschutzversicherungen für den FirmenPrivatbereich Transportversicherungen aller Artund (auch Hakenlastversicherungen)

Betriebs- und Umwelthaftpflichtversicherung für Händler und Vermieter Rechtsschutzversicherungen für den Firmen- und Privatbereich Sprechen Sie mit und profitieren Sie von unserer Erfahrung. Betriebs- und Umwelthaftpflichtversicherung für Händler und Vermieter Maschinen-Spezial-Policen füruns Anwender, Händler und Vermieter Sprechen Sie mit profitieren Sie von unserer Erfahrung. Kfz-Flottenund Stückzahlmodelle füruns alleund Fahrzeugarten Maschinen-Spezial-Policen für Anwender, Händler und Vermieter GeschäftsgebäudeundStückzahlmodelle Geschäftsinhaltsversicherungen Kfz-Flotten- und für alle Fahrzeugarten Transportversicherungen (auch Hakenlastversicherungen) Geschäftsgebäude-aller undArt Geschäftsinhaltsversicherungen Rechtsschutzversicherungen für den Firmen- und Privatbereich

Wir machen‘s leichter

Transportversicherungen aller Art (auch Hakenlastversicherungen) Rechtsschutzversicherungen für den Firmen- und Privatbereich

Sprechen Sie mit uns und profitieren Sie von unserer Erfahrung.

MORNEWEG Versicherungsmakler GmbH Stettiner Str. 31

Sprechen Sie mit uns und profitieren Sie von unserer Erfahrung. 34225 Baunatal

Telefon: 05601 - 96 17 70 MORNEWEG Versicherungsmakler GmbH Telefax: 05601 - 96 17 74Stettiner Str. 31 www.Morneweg.info34225 Baunatal Kontakt@Morneweg.info Telefon: 05601 - 96 17 70 Telefax: 05601 - 96 17 74 www.Morneweg.info Kontakt@Morneweg.info

MORNEWEG Versicherungsmakler GmbH Stettiner Str. 31 34225 Baunatal Telefon: 05601 - 96 17 70 MORNEWEG Versicherungsmakler GmbH Telefax: 05601 - 96 17 74 Stettiner Str. 31 www.Morneweg.info 34225 Baunatal Kontakt@Morneweg.info

ung.

cherungsmakler GmbH Stettiner Str. 31 cherungsmakler GmbH 34225 Baunatal Stettiner lefon: 05601 - 96Str. 17 31 70 34225- Baunatal elefax: 05601 96 17 74 lefon: 05601 96 17 70 www.Morneweg.info cherungsmakler GmbH elefax: 05601 - 96Str. 17 74 ontakt@Morneweg.info Stettiner 31 www.Morneweg.info

Telefon: 05601 - 96 17 70 Telefax: 05601 - 96 17 74 www.Morneweg.info Kontakt@Morneweg.info

Gewerbepark B9 • 93086 Wörth a. d. Donau • info@stedele.de


Kofferanhänger AZ 3530/151 S30

Baumaschinenanhänger MB 3535/185 Alu

L x B x H in mm 3.010 x 1.510 x 1.850 zul. Gesamtgewicht: 3.500 kg ab 3.336,- € (zzgl. MwSt.)

16x in Deutschland

Lagerbox BO 300/150/200

L x B x H: 3.510 x 1.850 x 350 mm zul. Gesamtgewicht: 3.500 kg ab 3.319,- € (zzgl. MwSt.)

Dreiseitenkipper HKC 3531/186 E-Pumpe

L x B x H: 3.000 x 1.500 x 2.000 mm Aufbau aus Sandwichpolyester ab 1.724,- € (zzgl. MwSt.)

Bürocontainer 500/240/250 L x B x H in mm: 5.000 x 2.400 x 2.500 Elektroinstallation 400V ab 6.000,- € (zzgl. MwSt.)

Bauwagen L x B x H in mm zul. Gesamtg. BW 1537/206 3.700 x 2.060 x 2.300 1.500 kg 1.500 kg BW 1545/206 4.500 x 2.060 x 2.300 BW 1550/206 5.000 x 2.060 x 2.300 1.500 kg

L x B x H: 3.190 x 1.860 x 330 mm zul. Gesamtgewicht: 3.500 kg ab 4.200,- € (zzgl. MwSt.)

Fenster 1 1 2

Sonstiges Preis (zzgl. MwSt) 100 km/h ab 4.369,- € 100 km/h ab 5.292,- € 100 km/h ab 6.553,- €

Otto-Hahn-Straße 8 • 97440 Werneck • Tel.: 09722 910060 • info@wm-meyer-anhaenger.de • wm-meyer-anhaenger.de

Betriebs- & Servicezeiten kompromisslos messen - bewährte US-Militärtechnik - Funktion über Induktion, Rotation, Vibration - Benzin/Elektro/Diesel & unmotor. Anbaugeräte

Das Unternehmen Reisch Sprengtechnik GmbH als Marktführer in der Sprengtechnik sucht deutschsprachige, motivierte und engagierte

STÄNDIG ÜBER 400

STÄNDIG ÜBER 400 GEBRAUCHTE GEBRAUCHTE BAUMASCHINEN

BAUMASCHINEN

Bohrgeräteführer / Sprengberechtigte m/w/d

nach Möglichkeit mit mehrjähriger Berufserfahrung in der selbstständigen Durchführung von Bohrarbeiten bzw. zum Anlernen auf unseren Bohrgeräten Commando 100/120, Ranger 500/800, DI 450, Klemm KR 803/2 sowie Atlas Copco ROC 748/830/860, FlexiROC D 55, D15.

www.imd-europe.com info@imd-europe.com Einzelbezug über Kramp, Granit, Motogroup

BAUMASCHINEN BAUMASCHINEN Hotline 0 71 61/67Service 31-55 Verkauf ·Vermietung· STAUFEN BAUMASCHINEN . DE Hotline-0 71 61/67 31-55

Wir garantieren Ihnen eine äußerst abwechslungsreiche und gut vergütete Tätigkeit in dem Tagebau Profen sowie für bundesweite Projekte.

STAUFEN - BAUMASCHINEN . DE

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte an:

RADLADER NEU JF

info@reisch-sprengtechnik.de oder per Post an Reisch Sprengtechnik GmbH Moosleiten 8, 86974 Apfeldorf

2.5 ab € 11.490,- net

to

inklusiv Seriensch aufel und Schnellwechs ler

Satteldachhalle Typ SD15 (Breite: 15,04m, Länge: 21,00m)

Mehr Infos

• Traufe 4,00m, Firsthöhe 6,60m • mit Trapezblech, Farbe: AluZink

• Profil 22-214, Korrosionsschutzkl. 3 • feuerverzinkte Stahlkonstruktion

• incl. prüffähiger Baustatik

Aktionspreis € 20.800,ab Werk Buldern; excl. MwSt.

Schneelastzone 2, Windzone 2, a. auf Anfrage

(0) 7502 - 944Tel. 88+49 35 (0) 7502 - 944 88 35 www.tepe-systemhallen.de · Tel. 0 25 90 - Tel. 93 +49 96 40

RZ_Tepe_Anzeigen_2019_92x40mm_ft1.indd 6

www.bhs-innovationen.de

S

G

04.12.19 19:59

für 1m³ Lader

für 4 m³ Lader

leiser flexibel stärker SBR 4. Einfach aufbereiten.

Mehlisstraße 16 | D-88255 Baindt Mehlisstraße in info@jf-maschinen.de ww www.JF-Maschinen.de

+49 (0) 3 51 / 8 84 57 40 siebmaschine@bhs-dresden.de

B


NASS- & MODULARAUFBEREITUNG

UMWELTTECHNIK

MOBILE AUFBEREITUNGSTECHNIK

GEBRAUCHTMASCHINEN VON KÖLSCH. TEREX Ecotec TTS520-3 Radmobile Trommelsiebanlage Baujahr: 2017/Betriebsstunden: ca. 200 • Siebtrommel: Länge 5.150 mm, Durchmesser 2.000 mm, 4-fach Antrieb • Antrieb: JD Dieselmotor Typ: 4045HFG82, 77 kW/105 PS, Tier 3A konstant, wassergekühlt • Fahrgestell: 2-Achs-Zentralachsanhänger für 80 km/h gem. StVZO

TEREX Ecotec TDS820 Raupenmobiler Schredder Baujahr: 2018/Betriebsstunden: ca. 250 • Kipptrichter mit Fernbedienung • Dieselmotor: SCANIA DC13 (Konstant), 325 kW, 436 PS, Tier 3a • Zweiwellen-Schredder Typ H2000XL, Wellenlänge 2.000 mm, Durchmesser 700 mm

TEREX ECOTEC TBG620 Radmobiler Schredder (schnell laufend) Baujahr: 2016/Betriebsstunden: ca. 70 • Befüllraum: Länge 3.500, Breite 1.540, Tiefe 850 mm • Einzugswalze mit 1.500 mm Breite, Einzugshöhe bis 650 mm • John Deere Dieselmotor Typ 6135HF-485 mit 317 kW (Tier 3a) • 2-Achs-Zentralachsanhänger-Fahrgestell für 80 km/h gem. StVZO

EXTEC Megabite ES-Backenbrecher auf Raupen

Baujahr: 1999/Betriebsstunden: ca. 2.900 • Einschwingen-Backenbrecher: 1.100 x 700 mm • Antrieb: DEUTZ-Dieselmotor: Typ BF6M 1015 mit 223 kW (Neu 2017)

RM120GO Raupenmobiler Prallbrecher Baujahr: 2018/Betriebsstunden: ca. 1.100 • Prallbrecher: Einlauf 1.160 x 820 mm, Releasesystem zur Blockadenbeseitigung • Antrieb: JD Dieselmotor (Konstantdrehzahl) Typ 6090HF485, 318 kW, Tier 3a/Stufe IIIa • 1-Deck-Siebmaschine für RM120GO mit Überkornrückführband

Warrior 2400 Raupenmobile Siebanlage Baujahr: 2014/Betriebsstunden: ca. 2.900 • Aufgabeband: Plattenband 1.300 mm, stufenlos regelbar • Antrieb: CAT Dieselmotor: Typ C7. ATAAC mit 151 kW - Tier 4i/3B • Siebmaschine: 20'x6' Doppeldecker, 3-Wellen-Schwerlast-EllipsenSchwingsiebmaschine • Siebfläche: 6.090 x 1.830 mm Irrtum und technische Änderungen vorbehalten.

Jürgen Kölsch GmbH • Wildspitzstraße 2 • 87751 Heimertingen • Tel. 08335 98 95 0 • www. koelsch.com


TRETEN SIE EIN!

In Ihre virtuelle Baustelle

Trimble® SiteVision™ ist ein benutzerfreundliches Augmented-Reality-System, mit dem Sie Ihre Daten in der realen Welt zum Leben erwecken können, so dass das Projekt, Auf-/Abtragskarten, FDVK-Werte und noch mehr direkt von Ihrem mobilen Gerät aus sichtbar werden. KONTAKTIEREN SIE UNS NOCH HEUTE, UM MEHR ZU ERFAHREN

© 2019, Trimble Inc. Alle Rechte vorbehalten. PN TC-281-DE (10/19)

SITECH DEUTSCHLAND GMBH WWW.SITECH.DE


A JOHN DEERE COMPANY

Runde Sache. www.wirtgen-group.com/technologien

Visit us at Booth No. S 5419 Silver Lot 1

CLOSE TO OUR CUSTOMERS ROAD AND MINERAL TECHNOLOGIES. Mit den führenden Technologien der WIRTGEN GROUP lösen Sie alle Aufgaben im Straßenbauzyklus optimal und wirtschaftlich: Aufbereiten, Mischen, Einbauen, Verdichten und wieder Sanieren. Vertrauen auch Sie dem Team WIRTGEN GROUP mit den starken Produktmarken WIRTGEN, VÖGELE, HAMM, KLEEMANN und BENNINGHOVEN. www.wirtgen-group.com

Profile for Treffpunkt.Bau

Treffpunkt.Bau 03/2020  

++ LIVE DABEI - VDBUM-Großseminar: Gemeinsam in die Zukunft ++ MESSE - Asphalttage: 20. Jubiläum im Zeichen des Klimaschutzes ++ MEILENSTEIN...

Treffpunkt.Bau 03/2020  

++ LIVE DABEI - VDBUM-Großseminar: Gemeinsam in die Zukunft ++ MESSE - Asphalttage: 20. Jubiläum im Zeichen des Klimaschutzes ++ MEILENSTEIN...