Issuu on Google+

An einen Haushalt

Nr. 10...Dezember2011...32. Jahrgang

Herzlich Willkommen im Advent 2011!

Wir wünschen Ihnen ein schönes Weihnachtsfest und Prosit 2012!

*

Die Stadtkapelle

Trofaiach lädt zu

1. Jänner 2012 16.00 Uhr Mehrzweckhalle Trofai

m

ach

Stadtkapelle Trofai

ach Christine M. Fasse r Jano´s Mischuretz Pfarrer Johannes Freitag Kinder und Tänzer der Tanzschule Glaun inger Die Eintrittskarten können von den Mus ikerinnen und Mus der Stadtkapelle, ikern in der Stadtbüchere i, im Sport- und Kulturcafé „Die Hall e“ und an der Abe ndkasse gekauft werd en.

* Bei jeder A1 Mobil Erstanmeldung Universaldruckerei

Leoben

2012

Foto: alexkoch.at

Finden Sie alles für die besinnliche Zeit im großen Treff.Trofaiach Weihnachtsjournal , auch dieses Jahr wieder mit Gewinnspiel!


2

TREFF.TROFAIACH...DEZEMBER 2011

Fitness Yoga Ein Teil der Yogapraxis sind Asanas, die Körperübungen. Asana kann am besten mit „Körperhaltung, Körperstellung“ übersetzt werden. Dabei wird der Körper gebeugt, gedehnt und/oder gedreht, wodurch es zu vielfäl gen Wirkungen kommt. – Die Muskulatur wird gekrä igt und gedehnt, der gesamte Körper wird beweglicher, geschmeidiger, aber auch straffer. Die inneren Organe werden massiert, dadurch kommt es zu einer besseren Funk on des Verdauungs, Ausscheidungs- und Hormonsystems. Die Immunkra wird deutlich gestärkt, das Energieniveau erhöht. Man fühlt sich bzw. ist gesünder, energievoller und ausgeglichener. Asanas wirken sich posi v auf körperliche und seelische Gesundheit aus, ohne nega ve Nebenwirkungen zu verursachen! Jeder kann Yoga prak zieren und sich auf diese Weise Gutes tun. Und übrigens, liebe Leser: Bei Yoga-Körperübungen muss man sich nicht auf wildeste Art und Weise verdrehen und verbiegen, es gibt viele Übungen, die sehr einfach, aber trotzdem überaus effek v sind. Spüren Sie die posi ve Wirkung von diesen Übungen, indem Sie sie einfach einmal ausprobieren und Sie werden überrascht sein!

Fitness- und Gesundheitszentrum Trofaiach... Brigitte Klaschka Familiäre Atmosphäre und persönliche Betreuung werden hier groß geschrieben

U

m zu gewährleisten, dass die Kunden des FGZ Trofaiach aus ihrem Trainingsprogramm den größtmöglichen Nutzen ziehen, wird hier großer Wert auf gute und persönliche Betreuung gelegt. Dies beinhaltet nicht nur einen individuell erstellten Trainingsplan,

30 Minuten Einheiten auf der Power Plate

Staatl. geprü e Fitnesstrainerin

oder schwungvolles und intensives Training bevorzugt wird, es ist bes mmt für jeden etwas dabei! B. Klaschka: „Unsere Kurse sind allgemein sehr gut besucht. Aber „Cuba-Time“ ist momentan so beliebt, dass wir schon zusätzliche Kurse ins Programm nehmen pr mussten!“

Angebot

Fit mit „Cuba Time“

+ Cuba Time + YOGA

Wirbelsäulengymnastik

Info...Fitness- & Gesundheitszentrum Trofaiach Hauptstraße 61 (über Admiral), 8793 Trofaiach Tel:

Ihre Brigi e Klaschka

der auf die Wünsche und Probleme des Kunden abges mmt ist, sondern auch mehrere (gra s) Termine zur Einschulung und Trainer, die immer zur Stelle sind, um weiterzuhelfen. Außerdem ist ein umfangreiches Kurs- und Aerobicprogramm im Preis enthalten. – Egal, ob san es

0 38 47 / 43 02

+ Power Plate (30 Minuten) + Rückenschule + Aerobic + Gerätetraining + Abnehmen, Straffen + güns ge 10er-Blöcke + Training ohne Mitgliedscha + gra s Trainingsplan mit Einschulung + ständig persönliche Betreuung ...und das alles ohne Einschreibegebühr und ohne Trainerpauschale!

Gra s Probettraining


TREFF.TROFAIACH...DEZEMBER 2011

Pergold Juwelen Waasenstraße 12, 8700 Leoben In der Strasse der Spezialisten Tel.: 03842/23 778

Fax: 03842/23 558

re Kunden: Das Weihnachtsgeschenk an unse eihnachtseinkauf Sparen Sie sich bei IhrwreermtssWteu er! die Meh

-au20%

f alles

(ausgenommen Reparaturen, Anfertig

ungen & Aktionen)

undig & Wir beraten Sie fachk freuen uns auf Ihren Besuch!

Ein

Fackelwanderung...Vom Alpenvereinshaus zum Kehrwald

W

anderung mit Fackeln durch den winterlichen Kehrwald, vom Alpenvereinshaus Trofaiach über die Kneippanlage zur Kehrkapelle und wieder zurück zum Ausgangspunkt. Mit Liedern und Geschichten wollen wir uns auf die Weihnachtszeit eins mmen und anschließend im AV-Haus bei Tee und Weihnachtsgebäck den Abend ausklingen lassen. Wann: 3. Dezember 2011 (2. Adventsamstag) Treffpunkt: Alpenvereinshaus 16 Uhr

Bad ganz

Auch auf engstem Raum finden wir Platz für große Ideen, die wir gemeinsam mit Ihnen verwirklichen können!

Sanitärtechnik & Handel GmbH Verkauf-Beratung-Ausführung Fliesen-Sanitär-Heizung

vorTREFFlich Es weihnachtet Es lässt sich nicht verleugnen…die Vorweihnachtszeit hat uns fest im Griff! Auch wenn der Schnee auf sich warten lässt und ließ, der ankommende Winter ist stets zu spüren, die Abende werden länger, die Tage hekscher, die Geschenkideen seltener, dafür die Lockangebote der Großhandelsketten umso eindringlicher. Dass diese Zeit nicht nur von den oberflächlichen Bedürfnissen geprägt sein muss, will der Treff.Trofaiach mit vorliegender Weihnachtsausgabe beweisen. Die Angebotspale e bleibt auch in dieser Phase, in der die Geldbörse offensichtlich „lockerer“ sitzt, seriös und bodenständig, Schenken sollte sich ja nicht nur auf die von der Wirtscha gesteuerten Ereignisse beschränken. Auch die fast unverschämten Preisnachlässe, Rabatte, Ausverkaufspreise vor Weihnachten und Neujahr sollten etwas stutzig machen – ist jetzt alles wirklich so güns g? Oder lassen wir uns von den Standardpreisen so blenden? Wir danken an dieser Stelle den engagierten Wirtscha streibenden des Bezirks LN, die wieder ein tolles Weihnachtsgewinnspiel ermöglicht haben, genießen Sie die anstehenden Fes age, verbringen Sie den Jahreswechsel beschaulich sowie im Sinne Ihrer Vorhaben und bleiben Sie uns gewogen. Bis 2012. Ihr Treff.Team

www.lauten-sanitaer.at

3


4

TREFF.TROFAIACH...DEZEMBER 2011

Ein Vierteljahrhundert Preiskegeln

25

Jahre galt es zu feiern beim Preiskegeln im Gasthaus Feiel in Vordernberg und 72 Teilnehmer aus Kammern, Traboch, Timmersdorf, Trofaiach, Hafning und Vordernberg waren auch heuer wieder am Start dieses Tradi onswe bewerbes. Einen besonderen Dank möchte an dieser Stelle die Familie Feiel

Saisonstart der Hallenkicker

allen Teilnehmern aussprechen und insbesonders Josef Rinderhofer muss an dieser Stelle auch gewürdigt werden, der seit 25 Jahren aufmerksam und konsequent die getroffenen Kegeln mitschreibt. Als ältester Teilnehmer war dieses Jahr Anton Obergruber am Start, der mit seinen 85 Jahre viele Jüngere in die Schranken wies.

6 Teams waren auch diesmal wieder zum Auftakt der Hallensaison beim 12. Hallenfussballturnier des ASK Raiffeisenbank Trofaiach in der Sporthalle Gai am Werk.

T

itelverteidiger FC Club Passion konnte seinen Titel ohne Punkteverlust und 15 Punkten sowie einem überragenden Torverhältnis von 19:4 verteidigen. Natürlich stellte man mit Harald Kovacic (6 Tore) auch den Torschützenkönig.

rund-um Wir bedanken uns bei unseren KundInnen für Ihre Treue und wünschen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

HAARVERLÄNGERUNGEN VON

Die weitere Reihung: 2. wurde ASK Trofaiach (12 P.) vor den BHAK Kickers aus Eisenerz (6 P.) und dem FC Kunstrasen aus Mautern (6 P.). In die Herzen der Fans spielte sich wieder der FC GinAH mit 2 kickenden Damen auf Platz 5 vor den glücklosen Kickern von Völkl GmbH.


TREFF.TROFAIACH...DEZEMBER 2011

Innovation bei Zechner Bau Nasser Keller oder Wasser im Keller? Das „Drymat-System“ gibt Antworten und hilft!

W

ir bieten ein völlig neuar ges, hochmodernes und vor allem zeit- und kostensparendes System zur Mauertrockenlegung an. Jeder der schon einmal mit dem Problem von Wasser im Keller konfron ert war, denkt mit Schaudern und Schrecken daran, mit welchem Aufwand und entsprechend hohen Kosten die Sanierung und Trockenlegung verbunden war. Das ist nun Vergangenheit! Es geht darum, die Polarität des elektrischen Feldes im Mauerwerk umzukehren und damit die aufges egene Feuchgkeit wieder in den Boden „zurückwandern“ zu lassen – Wände, Zwischendecken und der Kellerboden werden wieder trocken. Zudem findet gleichzei g eine „ak ve Entsalzung“ sta und der bei der elektrophysikalischen Maueren euchtung gebildete atomare Sauerstoff unterbindet das Wachstum von Pilzen, Bakterien und Algen. So schaffen wir in der Regel eine Trocknung in 3 bis 12 Monaten – dadurch wird die angenehme Wohnatmosphäre rasch wiederhergestellt und die Heizkosten sinken um bis zu 65 %! Und sollte das Ergebnis nicht eindeu g überzeugen, erhalten Sie Ihr Geld zurück – ohne Wenn und Aber! Die Anlage wird innerhalb eines Tages mon ert – das spart Zeit und… vor allem Geld! Gegenüber herkömmlich Systemen bis zu 300 %!

Alles geschieht ganz ohne chemische Mi el und ohne Eingriffe in die Gebäudesta k. Bei Drymat gibt es keine Tiefenbohrung, kein Durchsägen und kein Aufgraben! Also: Kein Lärm, kein Dreck und keine Schäden an Haus und Garten! Rufen Sie uns an – Infos gibt’s unter 03842/22-8-77. pr

5


6

TREFF.TROFAIACH...DEZEMBER 2011

Erfolgsbilanz eines Schriftstellers Das Jahr 2011 neigt sich dem Ende zu – für den St. Michaeler Schriftsteller Heinz Kröpfl war es ein durchwegs erfolgreiches: Er tourt nach wie vor mit seinen letzten beiden Romanen „Der See. Eine Ausuferung“ und „Deus Formicarum – Der Gott der Ameisen“ zu Lesungen durch die Lande. Foto Alois Kröpfl

H

öhepunkte waren sicherlich die beiden sommerlichen Open-Air-Lesungen in einem Hartberger Schaugarten und auf dem Kunstschiff auf dem Stubenbergsee. Auch für nächstes Jahr sind bereits Lesetermine geplant. Zudem arbeitet Kröpfl, zu dessen interessiertem Leserkreis mi lerweile Persönlichkeiten wie ORF-„Quoten-Queen“ Elizabeth T. Spira gehören, intensiv an seinem nächsten Prosawerk: „Der Asaro Verlag, bei dem ich inzwi-

Die Singgemeinscha boch präsen ert den

schen Hausautor bin, hat das Manuskript schon begutachtet und faszinierend gefunden. Als Perfek onist bin ich aber nach wie vor mit Feinarbeit beschä igt.“ Erscheinen wird das Buch – ein, so der Autor, tragikomisches sprachphilosophisches Kunstwerk – voraussichtlich im September 2012. Ein Erfolgserlebnis gab es auch bei einem Literaturwe bewerb des Wiener Holzbaum-Literaturverlages zum Thema „Unten“: Kröpfls Beitrag, eine Prosaskizze mit dem

Titel „Lebensumstände“, scha e es unter mehr als 250 Einreichungen auf die Shortlist der besten 25 Texte Heinz Kröpfl war weiters im heurigen Jahr auf dem Jakobsweg unterwegs: „Dabei sind mir durchaus einige inspirierende Ideen für mein neues Buch gekommen.“ Literaturfreunde dürfen also schon jetzt gespannt auf sein nächstes Werk sein.

Tra-

Adventliederabend

„Das ist die s llste Zeit im Jahr“ Sonntag, 18.12.2011 19.30 Uhr im Festsaal Traboch Leitung: Birgit Feldbaumer Eintri : VVK € 6,Abendkasse € 7,Die Singgemeinscha Traboch wünscht eine Frohe Weihnacht und Prosit 2012

Glas und Inhalt Unter diesen Titel unternahm der Gartenverein „Reitingblick“ einen Vereinsausflug in die West – und Südsteiermark.

D

ie erste Sta on führte nach Bärnbach zum bekannten Stölzle Oberglas Glasmuseum. Im Zuge einer Führung konnte viel über den geschichtlichen Werdegang der Glasproduk on in Erfahrung gebracht werden, sowie an der Entstehung einer kunstvollen Glasschale teilgenommen werden.

Danach ging die Fahrt zum bekannten Weingut Skoff in die wunderschöne Landscha der „steirischen Toscana“. Bei der Weinverkostung wurden preisgekrönte Weine präsen ert und verkostet. Nach einem ausgiebigen Mi agessen stand der Besuch des Gamlitzer Weinfest auf dem Programm. Handwerk, Volksmusik und Brauchtumstänze bes mm-

ten das Ortsbild dieser wundeschönen Gemeinde. Sturm und Kastanien dur en natürlich nicht

fehlen und wurden ausgiebig konsumiert.


TREFF.TROFAIACH...DEZEMBER 2011

Filmmusik als Publikumsmagnet

U

nter dem Mo o „Musik aus Film und Fernsehen“ veranstaltete der Musikverein St. Peter- Freienstein sein diesjähriges Herbstkonzert und Kapellmeister Valen n Rebernig gestaltete mit seinen Musikern einen abwechslungsreichen Abend mit bekannten Melodien aus Filmen wie z.B. „Der

Fluch der Karibik“, „Geschichten der Miss Marple“, „Conquest of Paradise“ oder „Der König der Löwen“. In diesem festlichen Rahmen wurden auch verdienstvolle Musiker für Ihre Leistungen geehrt. Mit einem gemütlichen Beisammensein endete dieser gelungene Konzertabend.

7


8

TREFF.TROFAIACH...DEZEMBER 2011

20. Trofaiacher Gesundheitstag

Heute Schülerin, morgen Schutzengel:

In jedem von uns steckt ein Held. Was vor 20 Jahren als Versuchsballon im Rahmen der Trofaiacher Messe gestartet wurde, ist inzwischen zu einem Publikumshit und fixen Bestandteil im Terminkalender Trofaiachs gewachsen.

A

uch dieses Jahr füllte der „Gesundheitstag“ wieder den Stadtsaal in der Mehrzweckhalle und das lag natürlich auch wieder an den höchst interessanten und spannenden Themen, die behandelt wurde. Ini ator Dr. Robert Mader ha e wieder ein tolles Team an Ärzten und Vorträgen nach Trofaiach gebracht und das Publikum zeigte in

den gesamten 4 Stunden „keine Schwächen“. So gab es aufschlussreiche Informa onen zu den Themen Blutverdünnung, Borellien, Psychopharmaka, Wiederbelebung, Rauchen und eindringliche Worte zur Zukun der Spitäler. Für 2012 heißt es jetzt schon vormerken: 2. Novembersamstag – 21. Gesundheitstag!

Zusammen arbeiten:

Für eine Steiermark mit Zukunft.

H

ochwasser, Muren, Feuer, Hagel und Schnee. Tausende Steirerinnen und Steirer stellen ihre Kraft, ihr Wissen und ihre Zeit zur Verfügung, um die Folgen immer häufiger werdender Naturkatastrophen zu mindern. Diesen Freiwilligen bei Rettungsdiensten, Feuerwehren und vielen anderen Einsatzorganisationen im Land gebührt unser Dank und unsere Anerkennung. Wenn auch Sie Ihren Teil beitragen möchten: Eine Liste aller steirischen Organisationen, die sich über Ihre Hilfe freuen, finden Sie im Internet unter: www.katastrophenschutz.steiermark.at

Unser Foto zeigt das vortragende Ärzteteam (v.l.): Mag. Waltraud Posch, Dr. Robert Mader, Dr. Ulrike Marsoner, Dr. Franz Hirschmann, Dr. Stefan Sinz und Dr. Heinz Luschnik.

Katastrophenschutz und Landesverteidigung


TREFF.TROFAIACH...DEZEMBER 2011

„Krampustag“ Schon traditionell „hoch her“ geht es am 5. Dezember wieder in einigen Bezirksorten – „Krampustag“ ist angesagt. An der Spitze der Krampusläufe steht natürlich wieder Trofaiach, wo die „Trofaiacher Teufel“ wie schon in den Vorjahren den Neuen Hauptplatz zur „Actionzone“ mit Krampusspiel und Feuershow machen.

V

or nunmehr 12 Jahren taten sich in Trofaiach einige Idealisten zusammen und beschlossen, den Krampustag wieder zu beleben. Es wurde aber auch gleichzei g beschlossen, sich von den anderen Veranstaltungen zu unterscheiden und keine Massenläufe zu veranstalten, wie sie die Zuseher zigfach zu sehen bekommen. So wurde das Krampusspiel entwickelt, in dem Themen aus der Religion, der Bibel, aber auch aus dem wirklichen Leben vorkommen. Eines der wich gsten Ziele bei dieser Veranstaltung ist es aber auch, diese möglichst kinderfreundlich

zu machen. Es soll ein Erlebnis für die Erwachsenen und Kinder werden. Die heurige Veranstaltung steht im Zeichen „Der Teufel und die 10 Gebote“. Neben einem tollen Rahmenprogramm (Österreichs bester Feuerjongleur, Andy Szymonik aus Wien) gibt es im Anschluss an die Veranstaltung das bereits bewährte Krampuskränzchen mit der Trofaiacher Band „Free Soul“. Beginn ist um 18 Uhr. In Mautern feiert die Krampusriege Mautern ihr 20jähriges Jubiläum, das mit 11 Gruppen aus Nah und Fern begangen wird und um 19,30 h beginnt.

9


10

TREFF.TROFAIACH...DEZEMBER 2011

König der LN-Schnapser

Foto: aboutpixel.de / Spur nach Hause © Nadia Knechtle

Das bekannte Trofaiacher Gasthaus Reichmann in der Gladenstraße und das Monatsjournal Treff. Trofaiach suchten auch in diesem Jahr den besten Preisschnapser der Region. Den Sieg und die Prämie von 300.- holte sich nach einem 8-stündigen Marathon Franz Köhler.

S

chauplatz war diesmal das Gasthaus Reichmann in Trofaiach. Gespielt wurde im K.o.System und auf die Sieger warten tolle Preise im Gesamtwert von 700,- €uro. 35 Teilnehmer ha en sich eingefunden und es wurden an die 150 Bummerl gespielt. Aufgrund der großen Teilnahme dauerte das Turnier rund 8 Stunden. Die Teilnehmer kamen aus der gesamten Region zwischen Trofaiach und Wald am Schoberpaß . Es nah-

men auch 5 Damen an dem Turnier teil. Besonders zu erwähnen Margit Fuchs und Cordula Zeisler, die ein Siegerbla gegen den späteren Sieger in der Vorrunde vergab. Im Finale wurde es auch eine Nervensache und Franz Köhler behielt diese vor Hans Pecovnik und Franz Zaunschirm. Begeistert zeigte sich auch Wirt Chris an Reichmann, der die Siegerehrung persönlich vornahm.

Wir wünschen allen Gästen und Geschäftsfreunden frohe Weihnachten & einen guten Rutsch ins Jahr 2012! Gasthaus „Zur Gladen“ Fam. Reichmann Öffnungszeiten: Di – Sa: 9 – 24 Uhr, Küche 10 - 21 Uhr. Sonn- und Feiertag: 9.00 – 21.00 Uhr, Küche bis 20 Uhr. Ruhetag: Montag. Reservierung erbeten. Gladenstraße 4 8793 Trofaiach Tel: 03847 / 2227 Fax: 03847 / 70358

E-mail: office@gladenwirt.at www.gladenwirt.at Inhaber: Josef und Christian Reichmann


TREFF.TROFAIACH...DEZEMBER 2011

Goldmedaille für Zirbenschnaps Bei der 13. Zirbenschnapsbewertung im Ausseerland wurden durch Blindverkostung wieder die besten Zirbenansätze der Steiermark bewertet und ausgezeichnet.

D

ie hochkarä g besetzte Ehrenjury – siehe Foto - lü ete am Ende der Bewertung das Geheimnis um die in neutrale Flaschen umgefüllten Zirbenschnäpse. Das Erlebnis eines Qualitätszirbenschnapses lässt sich ungefähr so beschreiben: Saubere rötliche Farbe, typisch Zirbe im Geruch, et-

was süßlich-harzig im Geschmack, rund mild am Gaumen und eine Por on Spaß beim Genießen. Insgesamt wurden 39 Produkte zum „Qualitätszirbenschnaps“ ausgezeichnet. 2011 geht Gold an Thomas Mi eregger - Girnerhof in Mautern. Ebenso ausgezeichnet wurden F. und M. Müller und B. Schiester aus Mautern.

Foto v. l. Mag. Eveline Saafan (Organisatorin), Reinhold Stocker (Ehrenjuror), Thomas Mitteregger 1. Platz, Narzissenkönigin Christina (Ehrenjurorin), Steirerhütte Christian Schilcher 2. Platz, Almstubn Johannes Seebacher 3. Platz, Ing. Sabine Poier (Ehrenjurorin)

Virtuosen auf der steirischen Harmonika Sie sind jung, sympathisch, haben viele Gemeinsamkeiten und sind doch Rivalen, die Brüder Tobias und Christoph Bracher aus St. Michael. Es ist aber eine gesunde Rivalität, die die „Bracher-Buam“ zu Spitzenleistungen auf der steirischen Harmonika treibt, wie zuletzt beim Wettbewerb des ORF Steiermark. sie sich mit Fleiß und Können an die Spitze. Die Teilnahme beim Harmonikawe bewerb des steirischen Rundfunks war natürlich ein Höhepunkt in der noch jungen Lau ahn. Die „Bracher-Buam“ scha en auch das Kunststück, als erstes Brüderpaar in der 16jährigen Geschichte des We bewerbes den Sprung ins Finale zu schaffen. Aus 40 Knöpferl-Virtuosen selekerte die Jury, wobei in der zweiten Ausscheidungsphase „blind“, also ohne Kenntnis der Musiker gewertet wurde. Mit 13 und 12 Jahren waren Tobi und Chrissi auch die jüngsten Finalteilnehmer. Eine gut 50köpfige Druckergarde unterstützte die Bracher Buam bei der Entscheidung in Lannach, die auch vom ORF live übertragen und von Sepp Loibner moderiert wurde. Das Daumendrücken half. Der jüngste Finalist, Christoph Bracher wurde auf den zweiten Platz gereiht, dur e für seine Klasseleistung eine hochwer ge StrasserHarmonika-Produzent Ernst Strasser, Christoph Bracher, Caroline Koller (ORF Salzburg) Tobias Bracher, Lehrer Gottfried Hubmann

Harmonika mit nach Hause nehmen. Bruder Tobias erspielte den hervorragenden 4. Platz, was wie-

derum mit Gutscheinen von rund 900 Euro honoriert wurde. PT

Fleisch, Speck, Selchwaren, Kalte Platten, Büffet, Schnäpse, Geschenkkörbe WeihnachtsPräsente für Firmen jetzt vorbestellen! 5 x „Gold“, 1 x „Silber“ bei der „5. Steirischen Speck- und Raritätenprämierung 2011“!

FAMILIE MITTEREGGER VULGO GIRNERHOF A - 8774 Mautern in Steiermark, Grazerberg 15 Tel: 03846/86 32, Mobil: 0664/52 47 783 E-mail: franz.mitteregger@gmx.net Hofladen - Öffnungszeiten: Mo-Fr 9 - 12, 14 - 17 Uhr und Sa 9 - 12 Uhr

werbebueromaurer.at

S

ie schaukeln sich gegenseig hoch, im posi ven Sinn gemeint und sie haben das Glück, mit Go ried Hubmann einen Lehrer an ihrer Seite zu haben, der ein wahrer Mo vaonskünstler ist. Er ist für die talen ertren Brüder gleichzei g väterlicher Freund und versierter Lehrer. Dass Go ried Hubmann immense Freude an seinen Schützlingen hat, ist klar. Die „Bracher-Buam“, unter diesem Namen sind sie in der Volksmusikszene trotz ihrer jungen Jahre bereits bestens bekannt, sind nicht nur talen ert, sondern auch harte „Arbeiter“. Tagtägliches Üben gehört zum Standard. Sicher, ein wenig sind sie vorbelastet, Vater und Großvater griffen ö ers selber in die Tasten. Eigentlich sollte nur Tobias die Harmonika strapazieren und Christoph die Posaune blasen, aber die Liebe zum Blasinstrument war bald erkaltet. Innerhalb weniger Jahre spielten

11


12

TREFF.TROFAIACH...DEZEMBER 2011

Trofaiacher Band „Phi“ begeisterte in Graz

Follow the sound! Alljährlich lädt das „styrianstylez“ Festival das Beste aus der heimischen Popmusik auf die Bühne und bietet eine umfassende Werkschau des regionalen popkulturellen Schaffens. Dass die steirische Musikszene zu den kreativsten in Österreich zählt, würdigt das dreitägige Festival seit 2008 mit einem jährlichen, mehrtägigen Get-Together – in voller Absicht äußerst breit aufgestellt und alle unterschiedlichen Szenen umfassend. „styrianstylez“ fand 2011 nun bereits zum 4. Mal sta . Kon nuierlich begleitet und fördert das Fes val heimische KünstlerInnen und ihre Musikproduk on. Mit über 3.000 begeisterten BesucherInnen bei jeder Auflage des Fes vals seit 2008 ist das Fes val ein Fixpunkt der steirischen Fesvallandscha und von großer Relevanz für die gesamte einheimische Musikszene. Für die Trofaiacher New ArtrockForma on „Phi“ war es ein großar ger Beweis ihres Weges nach oben, als einziger Vertreter des Bezirk Leoben mit dabei zu sein. Neben Größen wie Anna F, Bunny Lake, The Incredible Staggers oder Favela Gold konnte das Trio auf Einladung des „Radio Soundportal“ Werbung für sich und seine Musik machen, denn populäre Musik steirischen Ursprungs erfreut sich großer Anerkennung und Achtung. Insgesamt waren an die 70 Bands, DJs und VJs in vier Loca ons im Zentrum von Graz zu hören und sehen. Die (Pop-)Musikszene der Steiermark hat in den letzten Jahren einen enormen Boom erfahren – nicht zuletzt durch den Innovaonsschub, den das Jahr der Europäischen Kulturhauptstadt Graz 2003 brachte. Die regionale Szene muss heute keine interna onalen Vergleiche scheuen, ganz im Gegenteil! Treff-Lesern ist die NewcomerBand keine unbekannte mehr: Die

Trofaiacher Band „Phi“, die in den letzten Wochen und Monaten in der Musikszene krä ig von sich hören ließ, besteht aus Markus Bratusa und Nick Koch, die gemeinsam mit Arthur DarnhoferDemar das Triumvirat bilden und am Eisenstädter Konservatorium Musik studieren. Ihre 1. CD mit dem Titel „For The Love Of Ghosts“ ist zwar im eigenen Proberaum entstanden, spielt aber so manch teure Studioaufnahme locker an die Wand. Als echte Neuentdeckung angepriesen, gilt PHI als New Artrock/ Progrock-Band mit vielen Einflüssen, die sich v.a. an Bands wie Tool, Porcupine Tree, King Crimson, Pink Floyd orien ert. Ihr wich gstes Ziel war es immer, dass der Zuhörer gefühlte Emo on vermi elt bekommt. Sie versuchen dem Publikum ihre Verbindung zur Musik, ihr Verständnis für Songwri ng, für etwas Neues zu vermi eln, indem sie dem Zuhörer genau das liefern, was dieser gerade nicht erwartet und ihn so an andere Orte transpor ert. Aktuell arbeiten die 3 bereits an einer neuen EP, die im Frühjahr 2012 erhältlich sein wird. Und ein bodenständiger Geschenk pp für Jung und Junggeblieben gerade in der Vorweihnachtszeit: Die CD „Phi - For The Love Of Ghosts“ bekommt man via Internet - www.phi-band.com – oder direkt bei „Schlüssel-Marie“ in Trofaiach, Hauptstraße 74.

www.phi-band.com


TREFF.TROFAIACH...DEZEMBER 2011

Adventsstadt Leoben...wo das Christkind zu Hause ist!

S

eit 25. November erstrahlt die Adventstadt Leoben wieder im weihnachtlichen Glanz. A rak ve Neuerungen gibt es dabei zu bewundern. Neben der einzigar gen Silhoue enbeleuchtung der Hauptplatzhäuser ist vor allem die neue Krippe unter dem großen Weihnachtsbaum ein wahrer Augenschmaus. Bis zum 23. Dezember präsen ert sich der Hauptplatz als s mmungsvolles Weihnachtsdorf mit täglichem Programm. Schwerpunktmäßig ist dieses auf die Kinder ausgerichtet. Am 8. Dezember werden wieder kleine Engerl gesucht. Um 15 Uhr empfängt das Christkind die als Engerl verkleideten Kinder vor der Weihnachtsbühne, dabei gibt es für die Engerl tolle Überraschungen. Das gesamte Veranstaltungsprogramm ist unter www. adventstadt-leoben.at ersichtlich. Ein Besuch in Leoben, dort wo das Christkind zu Hause ist, lohnt sich in diesen Tagen ganz besonders. Auch das Silvesterprogramm

kann sich sehen lassen. Bereits am 30.12. findet der Bauernsilvester am Hauptplatz sta . Für den 31.12. hat das Citymanagement ein höchst interessantes Programm gestaltet. Um 18 Uhr findet im Stad heater Leoben das Silvesterkonzert „Champagner her!“ sta . Das Opere enorchester der Musik-und Kunstschule Leoben mit seinen Solisten wird unter der Leitung von Hannes Moscher bekannte Melodien die schönsten Walzer und mitreißendsten Polkas – spielen. Ab 21 Uhr begeistert am Hauptplatz „Stay in Alive“ mit Livemusik. Mit einem großen Musikfeuerwerk zu Mi ernacht wird das neue Jahr eingeleuchtet. Gemeinsam und in enger Zusammenarbeit haben sich Erwin Freisinger und Citymanager Toni Hirschmann das Ziel gesteckt, die Adventstadt Leoben so a rak v zu gestalten, dass ein Besuch für die Bevölkerung aus der Region und darüber hinaus beinahe zur

Sonnberglifte

Pflicht wird. Neben dem Genuss des weihnachtlichen Flairs können auch die Weihnachtskäufe in der Shoppingstadt Leoben erledigt werden. Sollte wider Erwarten nichts Geeignetes gefunden werden, ist der LE Gutschein die beste Alterna ve. Dieser ist nämlich in über 240 Geschä en einlösbar. Citymanager Toni Hirschmann und sein Team wünschen Ihnen bereits jetzt ein friedvolles Weih-

nachtsfest und ein Prosit 2012. pr

13


14

TREFF.TROFAIACH...DEZEMBER 2011

Wintersport in Trofaiach Mit der Krumpenloipe und der H & O Entspannungsoase gibt es zwei tolle Angebote, um während der Winterzeit Fitness zu tanken, die Muskulatur zu stärken und sich danach noch zu entspannen. Ein optimales Freizeitangebot für Jung und Alt. H & O Entspannungsoase Seit 1. September sorgen einige Neuerungen für einen noch größeren Wellnessfaktor: Die gemischte Sauna ist nun auch mi wochs geöffnet Zum Preis einer alten 3-StundenKarte können Sie in der Sauna so lange relaxen wie Sie möchten. Kinder zahlen im Hallenbad nur 1 Euro Eintri – egal wie lange sie bleiben

Für Langläufer Über 20.000 Läufer tummelten sich in der vergangenen Saison auf der Krumpenloipe. Auch für die heurige Saison ist wieder alles bestens vorbereitet. Falls es mit dem Schneefall nicht so klappt, steht die Schneekanone zur Verfügung, um für Langlaufvergnügen zu sorgen. Dafür notwendig sind jedoch Temperaturen von ca. – 5 Grad. Saisonkarten sind bei den Loipenkassieren, den drei Loipenwirten (Gasthaus Ruckenstuhl, Gasthaus

Unterdechler, Gasthaus Reichmann) und auf den Gemeindeämtern Hafning und Trofaiach erhältlich. Beim Kauf einer Saisonkarte bis 31. Dezember gibt es als besonderes Angebot einen Gutschein für eine Massage nach Wahl in der H & O Entspannungsoase zum halben Preis dazu! Die Loipenwirte laden alle Saisonkartenbesitzer zu einer herzha en Kernöleierspeise ein. Als besonderer Anziehungspunkt für Langläufer aus der gesamten Steiermark hat sich die Flutlichtbeleuchtung bis 21:00 Uhr bewiesen. So kann auch nach der Arbeit die Ausdauer noch trainiert werden. pr

Weihnachtswünsche von Bürgermeister Mario Abl Die besten Wünsche für das bevorstehende Weihnachtsfest und viel Glück und Gesundheit im neuen Jahr wünscht im Namen der Stadt- und GemeinderätInnen sowie der MitarbeiterInnen der Stadt Trofaiach Bürgermeister Mario Abl.


TREFF.TROFAIACH...DEZEMBER 2011

Damit Sie später auf nix verzichten müssen:

Die FIXkostenversicherung von Wüstenrot

F

ixe Kosten gehören zum Leben: Für das Auto, die Miete oder ein liebgewonnenes Hobby. Das ändert sich auch in der Pension nicht. Die Fixkosten bleiben zumeist aufrecht, aber das Einkommen verringert sich. Um auch in der Pension die nö ge finanzielle Flexibilität zu haben, hat Wüstenrot die FIXkostenversicherung geschaffen. Mit dieser klassischen Lebensversicherung lassen sich die laufenden Kosten in der Pension decken und man muss auf nix verzichten.

GmbH

natsbeitrages spätestens im Jänner 2012 durch den Berater. Eine Barablöse ist nicht möglich.

www.unidruck.at

Interessiert? Bezirksdirektorin Ilse Taurer Tel. 0664/521 84 53, ilse.taurer@wuestenrot.at Büro: 8770 St. Michael, Murweg 1

rohee eihnachten

Heuer noch abschließen und Vignette für 2012 sichern! Wer bis 30.12.2011 seine Fixkosten in der Pension mit mindestens 60 Euro im Monat absichert, sichert sich zusätzlich die Vigne e für 2012! Die Übergabe erfolgt nach Einzahlung des ersten Mo-

8700 LEOBEN Gösser Straße 11 Tel. 03842/447760 mail@unidruck.at pr

Trofaiacher Ping-Pong-Ambitionen Zu den Randsportarten gehört Tischtennis vielleicht nur in unseren Breiten, ansonsten zählt das Spiel zu den beliebtesten und auch schnellsten Sportarten der Welt.

A

uch Trofaiachs Tischtennisspieler sind mit großem Enthusiasmus am Werk und der Verein mit seiner Heimsta im Vereinsheim in der Waldstraße bietet ein breites Spektrum aller Altersstufen. Der allgemeine Spielbetrieb für die Mitglieder ist jeweils Montag, Mi woch und Freitag. Besonde-

res Augenmerk wird auf die Jugend gelegt, die von 15,30 bis 17 Uhr spielt. Der allgemeine Spielund Trainingsbetrieb läu von 17 bis 21 Uhr. Der Club spielt derzeit mit der 1. Mannscha in der Gebietsliga Ennstal – unser Foto zeigt die Spieler Artur Neuwirth, Ernst Kalcher (hockend), Andreas Kaiser

und Rudi Handl. Zurzeit befindet sich die Mannscha im hinteren Dri el, was sich jedoch bei den nächsten Spielen sicherlich ändern wird. Besser geht es dem 2er-Team, das in der 1. Klasse Ennstal spielt. Sehr erfolgreich spielt Nachwuchsspieler Markus Hintringer in der Superliga und auch die

Hobbyspieler sind sehr erfolgreich. Gerhard Rockenschaub und Hans Rabko konnten das Doppelschtennisturnier in Vordernberg gewinnen. Bedanken möchte sich der Verein beim treuen Sponsor Kfz Manfred Prentler, ohne den die Teilnahme an den Meisterscha en nicht möglich wäre.

Info...HTTC Trofaiach Spielbetrieb: Mo, Mi & Fr von 17-21 Uhr Jugendspielbetrieb: Mo, Mi & Fr von 15.30-17 Uhr Waldstraße 9 - Vereinsheim

15


16

TREFF.TROFAIACH...DEZEMBER 2011

Gesegnete Weihnachten sowie ein erfolgreiches und gesundes Jahr 2012 wünscht

Karl Dobnigg Bürgermeister der Marktgemeinde Kammern im Liesingtal

Neues Treff.Leserservice...Holen Sie sich Ihr zusätzliches Exemplar! Ab sofort bietet das Bezirks-Monatsjournal TREFF.TROFAIACH seiner treuen Leserschaft ein neues Service an. In Zusammenarbeit mit vielen Gemeinden und Firmen präsentieren wir nun ein Netz an zusätzlichen „Entnahmestellen“ für die monatlichen Ausgaben der beliebten Zeitschrift!

S

ie benö gen noch weitere Exemplare für sich, für Freunde, für Bekannte oder es kann schon mal vorkommen, dass in der Flut von Prospekten und Werbematerialien die aktuelle Treff-Ausgabe irrtümlich „entsorgt“ oder übersehen wurde? Wie schön, dass ein wirklich großer Teil der Leserscha auf die Ankun der aktuelles Treff-Ausgabe wartet, und um zu vermeiden, dass solche kleinen Malheure ohne große Folgen bleiben, können Sie an nebenstehenden Stellen zusätzliche Exemplare persönlich abholen. Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dieser Neuerung oder Dinge, die

Sie uns einfach mi eilen wollen: Treff Trofaiach, Roseggergasse 4, 8793 Trofaiach oder unter treff@ rei ng.net – wir freuen uns über Ihre Meinung.

Infobüro Körnerplatz 1, Eisenerz Gemeindeamt Gai Gemeindeamt Hafning Gemeindeamt Kammern A1-Shop Leoben Pergold-Juwelen, Leoben Gemeindeamt St. Michael VW Laimer St. Peter Fr. Gemeindeamt St. Peter Fr. Gemeindeamt St. Stefan Gemeindeamt Traboch

Gößbachstüberl Sabine Fistric

Gimplach-Gewerbepark | 8793 Trofaiach Tel: +43 (0) 676 / 92 14 251

Öffnungszeiten: Mo - Fr 7-22 Uhr Mi - Ruhetag! Sa, So, Feiertag ab 9,30 Uhr

Wir wünschen allen Gästen ein besinnliches Weihnachtsfest, einen guten Rutsch für 2012 & viel, viel Glück!

Stadtamt Trofaiach Fitness- & Gesundheitszentrum Trofaiach Fa. Pacher, Trofaiach Fa. Rumpold, Trofaiach Gemeindeamt Vordernberg

Ein gesegnetes Weihnachtsfest sowie ein erfolgreiches und gesundes neues Jahr entbieten der Bürgermeister, die Gemeindevertretung und Mitar-beiter der

Marktgemeinde Vordernberg


TREFF.TROFAIACH...DEZEMBER 2011

Behagliche Wärme durch unsere Heizöle HEIZÖLE / DIESEL Energie R. Heizöle Ges.m.b.H:

SB-TANKSTELLEN

A-8793 Trofaiach | Roseggergasse 4 Tel: 03847/ 3800-22 | Fax: 3800-43 office@rumpold.net | www.rumpold.net

AD-BLUE

Heizöl:Telefon-Nr.: 03847 / 38 00 - 21 Jutta LOIDL 03847 / 38 00 - 23 Christian LÖSCHENKOHL 03847 / 38 00 - 26 Werner ASCHAUER 03847 / 38 00 - 68 Margit EMMERSTORFER Rumpold-SB-Tankstellen: 03847 / 38 00 - 16 Carina HANDLER 03847 / 38 00 - 25 Michaela LAIMER Tankstelleninfo - HOTLINE: 0664 / 51 41 723 Erich FISCHER 0664 / 88 536 205 Michael DOPPELHOFER

GÜNSTIG TANKEN

18x

in Ihrer Nähe

z.B. Leoben / St. Peter Fr. / Vordernberg / Mürzhofen / Judenburg und neu in Deutschfeistritz ! Alle Neukunden werden im Dezember mit einer Dose ENERGIE (My E. Christmas Edition) beschenkt !

Frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr verbunden mit dem besten Dank für das erwiesene Vertrauen Energie R. Heizöle Ges.m.b.H.

17


18

TREFF.TROFAIACH...DEZEMBER 2011

Faszinierende Bilder

I

m wunderbaren Ambiente der Judenburger Wein-Keller-Galerie von Helga und Armin Uwe Wallner präsen erte der St. Michaeler Künstler Harald Rakovitz erstmalig seine Bilder. Rakovitz, Jahrgang 1955, ist ein Spätberufener. Seine ersten malerischen Gehversuche gab es bereits 1970 mit niemand Geringerem als Karl Hodina. Dass die ungemeine Krea vität, die angeborene Geschicklichkeit im Umgang mit dem Pinsel doch zum Ausbruch kam, war ausgerechnet Ga n Beate zu verdanken und ist banal und umwerfend zugleich. Zu den neuen Vorhängen passten die alten Bilder nicht. Rela v schnell erarbeitete sich Rakovitz einen persönlichen S l. Seine Werke, er bevorzugt Acryl-und Spachteltechnik auf Leinwand, sind in kein Genre einzureihen. Mu ge Kombina onen mit warmen Farbtönen, feine Linien, das

sind seine Stärken. Die Bilder ziehen an, faszinieren, wie das fachkundige Publikum bei der Vernissage feststellte. Beim Malen bedeutet Suchen gar nichts, aufs Finden kommt es an - so lautete

Beate Rakovitz mit Künstlergatten Harald

SCHEIBENVERSIEGELUNG SCHEIBENVERSIEGELUNG NANOTECHNOLOGIE NANOTECHNOLOGIE Klare Sicht ist sichere Sicht! •Erhöhte Fahrsicherheit Für bessere Sicht bei Regen und schlechten Sichtverhältnissen •Deutlich reduzierter Scheibenwischereinsatz •Leichtere Entfernung von Insekten, Schmutz und Eis •Weniger Verbrauch an aggressiven Reinigungsmitteln •Abgestimmt für alle Fahrzeugscheiben •Dauerhafte Wirkung

JETZT IN AKTION!

N ANOVERSIEGELUNG NANOVERSIEGELUNG W INDSCHUTZSCHEIBE WINDSCHUTZSCHEIBE Jetzt

statt 78,35

nur

49,50

Gültig bei Vorlage dieses Abschnittes pro KFZ bis Ende Dezember 2011. Um Voranmeldung wird gebeten.

Unfallschaden? Bei uns sind Sie genau richtig! Schnelle und fachgerechte Instandsetzung, Direktabwicklung mit jeder Versicherung und Ersatzwagenservice!

UNFALLREPARATUR ALLER MARKEN!

Gartengasse 10 -16 8700 Leoben Tel.: 03842 - 22 5 88 - 0 Fax: 03842 - 22 5 8 - 19 Mail: office@stiglitz..at

das Credo von Pablo Picasso, seinem großen Vorbild. Zumindest für sich selbst hat Harald Rakovitz seinen Weg gefunden, der noch nicht zu Ende ist,

wenngleich er derzeit ein Zerrissener ist. Denn eines war Rakovitz immer schon, ein begeisterter Sammler. Von A bis Z reicht die Leidenscha , von Ansichtskarten bis zum Old mer-Traktor. PT


TREFF.TROFAIACH...DEZEMBER 2011

DSG & 4 Motion...Günstig & Praktisch

VW & der neue Caddy

Der neue up!! k D kommt. Klein beim Preis: ab EUR 9.990,–*. Groß bei der Serienausstattung: Klima, CD-Radio, ESP und City-Notbremsfunktion. Und bei Kauf bis 31. 12. 2011 erhalten Sie das Navigations- und Infotainmentsystem maps + more kostenlos.

Der neue up! Jetzt bei uns bestellbar. *Preis inkl. NoVA und MwSt. Verbrauch: 4,5 – 4,7 l/100 km. CO2-Emission: 105 –108 g/km. Symbolfoto.

Autohaus Laimer 8792 St. Peter-Freienstein, Gewerbepark 9 Tel. 03842/22521-20 Hr. Franz Haberl

Es wird jetzt schon gewarnt! Eine Probefahrt mit dem neuen VW Caddy kann ihre Einstellung zu Autos verändern!

U

nser Tes ahrzeug besitzt einen 2,0-l-TDI-Motor mit 110 PS und 4-Mo on, CommonRail-Direkteinspritzung sowie serienmäßiges 6-Gang-Schaltgetriebe und beweist einmal mehr, welche Möglichkeiten in einem Fahrzeug stecken, das nahezu für alle Einsatzbereiche geschaffen wurde. Es lässt sich nicht mehr wegleugnen – der Caddy wird noch gesellscha sfähiger und geht unbeirrbar seinen Weg vom reinen Lieferfahrzeug hin zum anerkannten und hochwer gen FFFF – Familien-, Freizeit- & FirmenFahrzeug. Im Pkw-Bereich liegt der Allradantrieb beim Caddy in Österreich bei 30 Prozent. Für diese Kundenschicht bietet Volkswagen seit

letzten Herbst noch eine besonders interessante Variante: den 140-PS-TDI mit der Kombina on Allradantrieb und DSG.

Noch immer nicht überzeugt? Dann bleibt nur noch der Weg zum Autohaus Laimer und einer ausführlichen Probe- und Kennenpr lernfahrt.

Info...VW Caddy

Topangebote € 99,Tourenski Alpinskiset

ab ab € 99,-

Sport Zauner wünscht ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr!

Autohaus Laimer Reinhold Duda Tel: 03842/22521-32 Mobil:0650/2041958 Mail: reinhold.duda @autohaus.at

Flutergasse 6 . 8790 Eisenerz Eise Tel:: 0 388 48 4 / 222 01 . Fax: 0 38 48 48 / 222 01-4

19


20

TREFF.TROFAIACH...DEZEMBER 2011

ESV Hitthaler St. Michael...42 Spiele ungeschlagen Es ist schon sensationell, was die Kicker des ESV St. Michael gerade abliefern. Aus der Saison 2009/2010, genau seit dem 25.April 2010 datiert die letzte Niederlage.

S

eitdem ist die junge ESVTruppe sage und schreibe seit 42 Par en in der Meisterscha ohne Niederlage. Der Saison 2011/2012 fing gut an, mit der Baufirma Hi haler konnte ein neuer Sponsor an Land gezogen werden. Sportlich bes mmte die junge ESV-Mannscha als Aufsteiger das Geschehen in der Gebietsliga Mürz krä ig mit, geht verdient als Herbstmeister in die Winterpause. Es passt derzeit alles. Das Verständnis zwischen der sportlichen Führung, Rene Vötsch und Erich Moser, Trainer Kurt Feyrer und der Mannscha ist bestens. Bei den Heimspielen begeisterten Buchgraber, Schachner, Tschabuschnigg, Haberl, Pucher und Co mit tollen Spielen die immer

Die erfolgreiche Mannschaft nach dem 5:0 Auswärtssieg in Mautern: stehend v. li Tormanntrainer Vengust, Schachner, Stadlober, Hafner, Tschabuschnigg, Hammerer, Kohlbacher, Hammer, Vötsch, Tiefenbacher, F. Buchgraber, Trainer Kurt Feyrer; Hockend: Ofner, Karner, S. Buchgraber, Kargl, Schwarzenbacher, Haberl mehr werdenden Fans. 150 bis 200 Zuschauer bei den Heimspielen waren keine Seltenheit. Ein Au reten der St. Michaeler in der Fremde freute auch die Gastgeber, denn bis zu 100 begleiteten die Mannscha zu Auswärtspar en. Die Stärken der Mannscha liegen

eindeu g in der spielerischen Klasse, im Willen und der kondi onellen Stärke. Die Ergebnisse in der laufenden Meisterscha sprechen für sich: In 13 Spielen 9 Siege, 4 Unentschieden, das ergibt 31 Punkte. Die ESV-Mannscha ist auch ein Garant für Tore wie das Torverhält-

nis von 45:14, also plus 31 zeigt. Es wird nicht immer so weiter gehen, aber ein Durchmarsch in die Unterliga ist nach den gezeigten Leistungen keine Utopie. Drauf hä e es die Mannscha schon. Wenn sie beim kleinen Kader von Verletzungen weitgehend verschont bleibt. PT

Tennis-Sommercup des ESV St. Michael Der 4. Tennis-Sommercup des ESV St. Michael brachte mit 36 Spielern die bislang meisten Anmeldungen und mit Kurt Feyrer einen neuen Sieger.

D

er Modus wie gehabt: In 6 Gruppen zu je 6 Teilnehmern wurden jeweils zwei

Auf- und Absteiger ermi elt. Kleine Einschränkung natürlich: In der letzten Gruppe gab es natürlich

nur Auf, in der ersten Gruppe nur Absteiger Auf einer Erfolgswelle schwimmt derzeit Kurt Feyrer. Als Fußballtrainer ist er mit St. Michael seit 42 Meisterscha sspielen ungeschlagen, auch mit der gelben Filzkugel kann er blendend umgehen. Ganz souverän fielen seine Siege aus, kein einziges Mal musste er dabei über drei Sätze gehen.

Schade war nur, dass es nicht zum Duell mit Titelverteidiger Alexander Taurer kam, der aus beruflichen Gründen absagen musste. Von 67 Par en mit 153 Sätzen wusste Erwin Gauster, sportlicher Leiter, zu berichten. Natürlich fehlten Hoppalas und Aufreger nicht. Alle Akteure erhielten Joma-Sportleibchen, zum größten Teil von ACAM-Systemautoma on gesponsert. Die Sieger der einzelnen Gruppen wurden außerdem mit roten Tröpferln vom burgenländischen Weingut Eberherr verwöhnt. PT

An der Spitze der inoffizielle Vereinsmeister des ESV St. Michael, Kurt Feyrer, die weiteren Sieger der Gruppen v. li Erich Rainer, Dominik Wagner, Dieter Hammer, Kurt Gindl


TREFF.TROFAIACH...DEZEMBER 2011

Männerfrei Zur männerfreien Zone wurde für eine Nacht die Gemeindebücherei in St. Michael erklärt. Der Grund für diese drastische Maßnahme war die „1. Lesenacht für Mädels“. Wobei im speziellen Fall der Begriff „Mädels“ eher symbolisch gemeint war, denn von Mitte Zwanzig bis Ende Fünfzig erstreckte sich das Alter der Teilnehmerinnen.

B

ei den Anmeldungen erlebte die ehrenamtliche Leiterin der Bücherei und Ini atorin, Barbara Gamsjäger, eine sehr erfreuliche Überraschung. Gleich 13 Damen folgten dem Ruf, darunter je eine Dame aus Leoben und Trofaiach. Souverän und locker absolvierten die Damen die Vorstellrunde, Kerzen und Räucherstäbchen verstärkten die gemütliche Atmosphäre. Einen guten Griff tat Barbara Gamsjäger bei der Buchwahl, denn die Geschichten aus der Feder von Willi Breinholst waren eine au eiternde und ideale Lektüre. Neben dem Lesen tauchten in der Vorankündigung weitere

36. Trofaiacher Hallenfußball-Stadtmeisterschaft Bandenzauber im Jänner 2012 mit Jugend-Masters und Senioren-Trophy Vorbereitungen angelaufen – Anmeldefrist läuft

B

ereits zum 36. Mal wird dieses weit über die steirischen Landesgrenzen hinaus bekannte Trofaiacher HallenfußballTurnier im Jänner 2012 ausgetragen. Die Vorrunde wird am Freitag, dem 6. Jänner 2012 durchgeführt. Am Sonntag dem 8. Jänner wird die Finalrunde durchgeführt und der neue Trofaiacher Stadtmeister 2012 gekürt. Der genaue Modus richtet sich nach der Teilnehmerzahl. Für die Zuseher wird es wieder tolle Preise beim Glückshafen zu gewinnen geben und das Preisgeld für die siegreichen Mannscha en beträgt insgesamt Euro 1.250.-. Das Startgeld bleibt mit Euro 150.- unverändert und Anmeldeschluss ist der 16. Dezem-

ber 2011. Als endgül ge Anmeldung gilt das Einzahlungsdatum des Nenngeldes!

Jugend und Seniorenkicker „geigen“ für wohltätigen Zweck Als besonderes Highlight wird nach den tollen Erfolgen der letzten Turniere wieder eine Benefiz-Senioren-Trophy sowie ein Jugend-Masters durchgeführt, deren Reinerlös karita ven Zwecken zugeführt wird. Ehemalige Stadtmeistermannscha en vergangener großer Hallenspor age und noch ak ve Altherrenteams sowie klingende Namen der heimischen Fussballszene werden am Samstag dem 7. Jänner ab ca. 15 Uhr tollen Bandenzauber bie-

ten. Das Jugend-Masters beginnt ab 8 Uhr. Auch die Zuseher sind aufgefordert den Benefiztopf bei dieser wohltä gen Veranstaltung mit dem einen oder anderen Euro zu fü ern. Interessierte Jugend und Senioren-Teams können sich ab sofort über die Modalitäten und Teilnahmebedingungen informieren! Die Auslosung für alle Mannscha en findet am Dienstag dem 27. Dezember 2011 um 19 Uhr im Sporthallenbuffet „Die Halle“ sta . Anmeldungen und Infos: 0676 / 631 21 10 (Michael Oblak), 0660 / 564 68 83 (Rudolf Prein) oder per Email michael.oblak@ eisenwadl.at.

Punkte auf: Tratschen, Lachen und mit Disku eren gar eine Anleihe ans starke Geschlecht. Ohne Stress, losgelöst und gemütlich wurde mit Hingabe über Go und die Welt, nur nicht über Fußball bis in die frühen Morgenstunden geredet. Der harte Kern von fünf Frauen „kostete“ auch den letzten Punkt, der da Übernachtung im Schlafsack hieß, bis zur Neige aus. Ein rela v hartes, nicht sehr bequemes Schlafvergnügen. Als Entschädigung wartete dafür ein gutes Frühstück. Alle äußerten sich über die „1. Lesenacht für Frauen“ nur hocherfreut. Ganz klar in den Hinterköpfen dabei natürlich der Wiederholungsgedanke. PT

Preisschnapsen in Kalwang

B

eim Preisschnapsen der Union Kalwang siegte diesmal Peter Viertler aus Kalwang vor Johann Mörtl aus Mautern und Franz Judmaier aus Trofaiach. Beste Dame wurde Andrea Hopf aus Mautern und bis zum 30. Rang gab es wertvolle Sachpreise.

V.l.n.r.:Turnierleiter Andreas Köberl, Obmann Manfred Ulz, Sieger Peter Viertler und Prokurist Hans Schober

21


22

TREFF.TROFAIACH...DEZEMBER 2011

Weihnachtsgewinnspiel 2011

Umlaut = 1 Kästchen

1.

Wer bietet € 100,- als Weihnachtsbonus?

19. Wie heißt der Bio-Hof der Fam. Mi ergger am Grazerberg in Mautern?

2.

Was erhält man vor Weihnachten beim Kauf eines neuen, prompt verfügbaren Cra er, Amarok, Caddy PKW oder Mul -Van im Autohaus VW Laimer?

20. Wer ist in der Weihnachtswerbung der Fa. Stückelschwaiger der Meinung, dass es vielerlei Lärm, jedoch nur eine S lle gibt?

3.

Welches Trofaiacher Taxi kommt, wenn man Tel. 3337 wählt?

4.

Wie heißt das Vordernberger Tradi onsgasthaus, das bereits seit einem Vierteljahrhundert ein Preiskegeln veranstaltet?

21. Wo ist das Gößbachstüberl zuhause?

22. Wie heißt der Friseur-Salon in Trofaiach, Hauptstraße 69?

23. Wo befindet sich das Fußpflege und Kosme kstudio Be na in Hafning? 5.

Welche Veranstaltung der Ärzte im Bezirk gab es heuer zum 20. Mal? 24. Womit kann man bei Wüstenrot seine Fixkosten für die Pension absichern?

6.

Wie heißt die bekannte Leobner Glaserei in der Waasenstraße, die als Weihnachtsak on Glasbilder- und Spiegel-Abverkauf bietet? 25. Von welcher Topmarke bietet der Salon „rund-um“ Haarverlängerungen an?

7.

Was veranstalten sowohl die Stadtkapelle Trofaiach als auch der Kiwanis Klub Leoben am 1. Jänner? 26. Was sparen die Kunden bei Pergold Juwelen bei ihrem Weihnachtseinkauf?

8.

Wie heißt der tradi onelle Dachdeckerbetrieb in Kammern?

9.

Wie heißt das neue innova ve System gegen Wasser im Keller der Fa. Zechner Bau?

27. Wer bietet exklusive Geschenke an?

28. Wie heißt das neue Verkauflokal der Lebenshilfe Trofaiach? 10. Wo kann man ab sofort sein sein eigenes Höhenmeterdiagramm für den Skitag abrufen?

11. Wo gibt’s nützliche Weihnachtsgeschenke?

29. Wer bringt behagliche Wärme durch Heizöle in ihr Heim?

30. Wie heißen die Ureinwohner Neuseelands, von denen unser heuriges Weihnachtsreiseabenteuer von roko‘s Reisefieber handelt?

12. Welches Holz bringt die Erholung im Schlaf? 31. Unter welchem Mo o bietet das Autohaus Laimer jetzt das jüngste VW-Modell UP! an? 13. Wie heißt die aktuelle CD der Trofaiacher New Artrock-Band Phi?

14. Welche Bank bietet seit 125 Jahren totale Sicherheit?

32. Wie heißt das bekannte Gasthaus der Fam. Reichmann in Trofaiachs Gladenstraße?

15. Wer zahlt im Hallenbad Trofaiach nur 1 Euro Eintri ?

33. Wer gehört im Gewerbepark Vordernberg der Vergangenheit an?

16. Wie heißt die beliebte Langlaufloipe in Hafning/Trofaiach?

34. Wer bietet Tourenski und Alpinskisets schon ab € 99,-?

17. Wie heißen die Körperübungen im Yoga?

35. Welches zusätzliche Angebot bieten die Sonnbergli e in Wald?

18. Wer bietet den Original Wendestein-Schlüsselanhänger als „schützendes“ Geschenk?

36. Mit welcher neuen Technologie werden bei S glitz die Windschutzscheiben versiegelt?


TREFF.TROFAIACH...DEZEMBER 2011

23

70 Preise im Wert von € 3500.- warten auf Sie! Info...Gewinnchance Beantworten Sie die Fragen auf der linken Seite und tragen Sie den Lösungsbuchstaben im Abschnitt auf dieser Seite ein.

Hauptpreise

Die Lösung senden Sie uns entweder per E-Mail oder den Abschnitt per Post an

20 m² Parke boden, Zechner Bau 2x 1 Wochenende mit einem VW-Modell n.V., VW Laimer 1 Tes ahrt mit einem Ford für einen Tag, Ford Stücklschwaiger 1 Skihelm, Wüstenrot 1 Wendestein-Schlüsselanhänger, Wutscher Uhren 1 Gutschein über eine Fußpflege und Kosme k, Fußpflege & Kosme kstudio Be na Neussl 1 Paar Skihandschuhe, Sport Zauner 3x 1 Monat Training, Fitness- & Gesundheitscenter Klaschka 1 Nanoversiegelung für die Windschutzscheibe, S glitz 1 Handy, A1-Shop Leoben

Treff.Trofaiach Kennwort: Weihnachtsgewinnspiel Rossegergasse 4 8793 Trofaiach E-Mail: gewinnspiel@reiting.net Einsendeschluss: 23.12.2011 Die Gewinner werden schriftlich verständigt und in unserer nächsten Ausgabe veröffentlicht.

Weitere Preise 1 Armbanduhr, Dachdeckerei Neuhold 1 Garnitur Be wäsche, Pacher Raumaussta ung 1 Gutschein, Pergold Juwelen 1 Kaffeeservice, Rumpold Brennstoffe 1 Karton Wein, Weinhandel Prein 1 Überraschungspaket, Marktcafe Feiel 1 Dampfgarer, Gewerbepark Ehweiner 5 Tageskarten Präbichl, Präbichl Bergbahnen 3 Gutscheine für eine Saisonkarte für die Krumpenloipe, Stadtamt Trofaiach 1 Gutschein, Op k Wassler 1 Essen + Getränk für 2 Personen, Gasthaus Reichmann „Zur Gladen“

1 Bilderrahmen, Glaserei Windl 2 Gutscheine, Friseursalon Rund-um 1 Gutschein, Bioprodukte Mi eregger 1 Gutschein, Salon Sigrid Habenbacher 5 Abendskiläufe, Sonnbergli e Wald/Schoberpass 5 Taxigutscheine, Taxi Reif 5 CDs „Phi - For the Love of Ghosts“, Phi 5 Rucksäcke, Raiffeisenbank Leoben-Bruck 3 Gutscheine für die H&O Entspannungsoase, Stadtamt Trofaiach 3 Gutscheine, Gößbachstüberl 10 Gutscheine „Jahreszeit‘n“, Lebenshilfe Trofaiach

Gewinnabschnitt...Weihnachtsgewinnspiel

1

2

3

4

5

6

21

22

23

24

25

26

Name: Anschrift: E-Mail:

7

27

8

9

28

29

10

30

11

12

13

14

15

31

32

33

34

35

16

36

17

18

19

Ovid

________________________________________________________ ________________________________________________________ ________________________________________________________ ________________________________________________________

20


24

TREFF.TROFAIACH...DEZEMBER 2011

„Es gibt vielerlei Lärm, Aber es gibt nur eine Stille“ Kurt Tucholsky Wir danken unseren Kunden für Ihr Vertrauen und wünschen Ihnen, in der Adventzeit „“Stille“ genießen zu können, ein gesegnetes Weihnachtsfest sowie ein gesundes, neues Jahr 2012! Ihr BP-Team

8793 Trofaiach Hauptstraße 9a Telefon: 0 38 47 / 28 79 Fax: 0 38 47 / 28 79-4

KFZ-FACHBETRIEB HANDEL ESPRESSO

News von der Stadtmusik Trofaiach Aufgeweckt! Am Staatsfeiertag war es wieder einmal soweit, die Stadtkapelle Trofaiach rückte unter der Leitung von Stabführer Erwin Marchler zu ihrem 3. Weckruf des Jahres aus. 40 Musikerinnen und Musi-

ker marschierten ab Kreisverkehr Kehrgasse über den Glanzweg und Trabocherstrasse in den östlichen Teil der Stadt, zur Kulmsiedlung. Go seidank ha e der We ergo ein Einsehen und ermöglichte eine nahezu flächendeckende

Bespielung dieses Ortsteiles. Die Stadtkapelle möchte sich auf diesem Weg bei allen Spendern recht herzlich bedanken, besonderes aber bei den Musikfreunden, die mit einer Labestelle bereitstanden, allen voran Bgm. Mario Abl mit Familie und Nachbarn. Der Weckruf entspringt einer sehr alten Tradi on und diente früher aber auch heute dazu, die Menschen im Ortsgebiet mit Marschmusik zu erfreuen und dabei um Spenden zu bi en. Diese Spenden sind sehr wich g für den Erhalt der Kapelle, werden sie doch ausschließlich für Instrumen erung, Ausrüstung und Probenbetrieb verwendet.

Neujahrskonzert 2012 Die Stadtkapelle legt aber nach dieser Ausrückung nicht die Hände in den Schoß, sondern ist bereits intensiv mit den Proben für das Neujahrskonzert 2012 am 1. Jänner beschä igt. Kapellmeister Mag. Günter Baumann hat wieder einen bunten Reigen an schönen Melodien zu einem tollen Programm zusammengeführt. Klassiker wie „Schenkt man sich Rosen aus Tirol“, „Champagnerpolka“, dem Walzer „An der schönen blauen Donau“ uvam. werden von den Musikern der Stadtkapelle, gesanglich unterstützt von den Solisten Chris ne Fasser, Janos Mischuretz und Pfarrer Johannes Freitag zu hören sein. Die op sche Untermalung erfolgt durch Tänzer der Tanzschule Glauninger. Am Ende des Konzertes erlaubt sich die Stadtkapelle, die Besucher zu einem Glas Sekt zu einzuladen. Beginn: 16 Uhr in der Sporthalle Trofaiach.


TREFF.TROFAIACH...DEZEMBER TTR TRE RREEFFF FF. FF.TTR TRO RROOFAI FAIACH ACH..... ACH . DEZZEM EMB MBER MB BER 201 22011 111

Tolle Neuigkeiten am Präbichl

Saisonkartenpreise Vorverkaufstarife - Gültig bis 15.12.2011

Skiline.cc

Kinderangebot

Für alle die es genau wissen wollen! Ab sofort kann man am Präbichl sein eigenes Höhenmeterdiagramm für den Skitag abrufen. Dieses gibt Auskun über die gefahrenen Höhenmeter, über die zurückgelegen Pistenkilometer als auch über die absolvierten Frequenzen bei den Li anlagen.

Das Angebot für Kinder wurde weiter überarbeitet und verbessert. Der beliebte „Schlumperwald“ wartet schon jetzt auf seine ersten Besucher. Bei der tollen Abfahrt durch den Schlumperwald entdecken die Kinder die vielen „schrulligen Bewohner“, wie z.B. die lus ge Zirrelise, den knorrigen Gmork oder die lebhaften Zwinken. Die große Humsa erzählt den Kindern die „Geschichte vom Schlumperwald“ während man den Geräuschen des Waldes im Hintergrund lauscht.

WebFotoPoint Der neu installierte Fotopoint lässt die Eindrücke eines schönen Schitages am Präbichl auch im Nachhinein weiterleben. Fotos mit Freunden lassen sich so auf schnelle Art und Weise mit weiteren Präbichl Freunden teilen.

2- und 3-Stundenkarte mit Zeitverlängerung Diesen Winter erhält man mit der 2- oder 3-Stundenkarte eine Zeitverlängerung von 20 Minuten – und das zum Nulltarif - kostenlos dazu!

Der Saisonstart am Präbichl ist mit 02. Dezember 2011 geplant. Die volle Informa on gibt es unter www.praebichl.at Die Webcams informieren bereits vor dem Losfahren was den Besucher beim „Auffi“ fahren erwartet: Nämlich ungetrübte Wintersport Freuden am Präbichl! „Auffi auf’n Präbichl“ pr Auffi aufn Präbichl!

Einzelkarte

Partnerpaket

Erwachsener Jugendlicher Kinder

2 Erwachsene

€ 380,00 € 277,00 € 190,00

€ 726,00

Für Ehepaare und Lebensgemeinscha en, welche nachweislich in einem gemeinsamen Haushalt leben.

Geschwisterpakete Kinder 2

Jugendliche € 361,00 € 529,00 € 443,50 € 543,00 € 627,00 € 708,00

2 1

1 3 2 1

1 2

Familienpakete Erwachsene 2 2 1 2 1 2 2 1 1

Kinder 1 2 2 1 1

Jugendliche

1 1 1 2

1 1

€ 831,00 € 967,50 € 706,00 € 1.011,00 € 762,00 € 881,00 € 1.051,00 € 544,00 € 610,00

Bis zu 4 Karten müssen bezahlt werden; jede weitere Karte ist für den Jüngsten im Paket frei!

Weitere Infos & Preisbeispiele finden Sie unter www.praebichl.at Für die Präbichl Saisonkarte benö gen Sie eine Keycard und ein Foto! Preise in Euro - Angaben vorbehaltlich Irrtümer und Druckfehler!

2255


26

TREFF.TROFAIACH...DEZEMBER 2011

Kuriositäten aus aller Welt

„Siag’st as, do host’as …!“

Tipps von Op kermeister Andreas Wassler, Trofaiach

Nützliche Geschenke Weihnachten steht vor der Tür und damit verbunden auch des Ö eren die Frage nach guten oder gar nützlichen Geschenken. Ramsch und Nutzloses gibt es ja genug, da wäre ein sinnvolles Geschenk für die Lieben, für die Familie, die Freunde eigentlich etwas Außergewöhnliches. Dabei muss es sich gar nicht um Außergewöhnliches handeln. Schon einfache und o notwendige Dinge können viel Freude machen, wie z.B. op sche Produkte. Lupen, Mikroskope gehören ebenso dazu wie We ersta onen oder diverse Messgeräte. Wer Unabhängigkeit und freie Auswahl schenken will, dem bleibt auch die Möglichkeit eines Gutscheines für Sehen und Hören. Auf das uns Letzteres nicht „vergehen“ wird. Wir sehen uns – hoffentlich auch 2012!

Wenn einer eine Reise macht, dann kann er was erzählen! Dass dabei allerdings die eine oder andere Unwahrheit dabei ist, wird oft ignoriert. Wir gehen diesen – leider fast schon gebräuchlichen – Falschaussagen auf den Grund. Heute: Der kürzeste Fluss der Welt

D

ie Lösung ist klar, einfach… und sehr nahe!

Der Timavo ist ein Fluss in FriaulJulisch Vene en, Italien. Er entspringt unterhalb des Ortes San Giovanni al Timavo zwischen den Orten Monfalcone und Duino aus 3 Quellen und mündet nach 2 km in eine Bucht des Golfs von Triest, nachdem er sich nach der Häl e des Weges mit dem Canale Locavez vereinigt hat. Mit diesen 2 km gilt der Timavo jedenfalls als der kürzeste Fluss Europas. Und auch dieser Schein trügt. Denn der Timavo fließt von Škocjan in Slowenien als Reka 35 Kilometer unterirdisch durch das Karstgebiet und ergießt sich als „Foce del Timavo“ in den „Golfo di Panzano“. Der unterirdische Verlauf ist weitgehend unbekannt. S. Giovanni al Timavo war zu römischer Zeit ein berühmter Ort. Hier lag früher der Hafen „lacus Timavi“. Schon der römische Dichter Vergil hat den Timavo beschreiben. Dies ist der Ort, an dem die Argonauten des Jason und die Gefährten des Aeneas auf ihrer Flucht von Troja gelandet sein sollen. Natürlich haben die Amerikaner wieder etwas dagegen! Der Roe River entspringt den Giant Springs in der Nähe der Stadt Great Falls im US-Bundesstaat Montana und mündet in den Missouri River. Sie behaupten, er sei der kürzeste Fluss der Welt und wird als solcher auch im Guinness-Buch der Rekorde gelistet. Seine Länge beträgt angeblich nur etwa 61 Meter (rund 201 Fuß). Dabei sind die Quellen, die den Roe River speisen, die Giant Springs, das größte Süßwasser-Reservoir der USA.

Foto Ziga

Sehen

Gewerbepark Vordernberg

Verschmutzte Fahrzeuge gehören der Vergangenheit an....... denn im Gewerbepark in Vordernberg stehen Ihnen 4 moderne Waschboxen, welche noch dazu umweltfreundlich beheizt werden, zur Verfügung. Um das Sprichwort “der Kunde ist König” noch mehr umzusetzen, gibt es nun neben einem Geldwechselautomaten auch noch die Möglichkeit, separates Wasser zur Reinigung zu verwenden. Kaltwasser GRATIS, warmes, shampooniertes Wasser gegen Gebühr. Überdachte Saugplätze warten ebenfalls auf Sie. Hier kommt auch noch die innovative Möglichkeit dazu, mit Druckluft extrem schwer erreichbare Stellen reinigen zu können. Das Team von K & E Immobilien GmbH. wünscht Ihnen ein Frohes Weihnachtsfest und ein PROSIT NEUJAHR und freut sich auf Ihren Besuch


TREFF.TROFAIACH...DEZEMBER 2011

27

Schi- und Snowboardkurs des Alpenvereins von 27.12. - 30.12.2011 am Präbichl

Schi- und Snowboardfahren will gelernt sein Treffpunkt: Montag 27.12.2011 um 11.00 Uhr Hauptplatz in Trofaiach Abfahrt: 11.30 Uhr (Parkmöglichkeit im Schulhof - Roseggerschule) Ab 28.12.2011 Abfahrt um 11.30 Uhr, Hauptplatz Trofaiach Am ersten Tag, den 27.12.11 müssen aus organisatorischen Gründen alle in Trofaiach sein. Ab 28.12.2011 Zus egsmöglichkeiten – dann auch auf der Fahrtstrecke Hotel Stegmüller – Gmeingrube Trofaiach – Vordernberg. Kurskosten: Beinhalten die Kursund Busfahrtkosten sowie die Li karten Li fahrer € 125,00 Li anfänger € 125,00 (inkl. Jause) Schikindergarten € 90,00 (inkl. Jause) Snowboard – Anfänger € 120,00

Snowboard und Schikinindergarten in Koopera on mit der Berg und Schihischule Präbichl. Anmeldung: telefonisch ch bei Fam. Pinter 0 38 47 / 52 22, 0699 / 11 44 82 55 oder per E-Mail an gusti.pinter@tele2.at at oder ape-pinter@aon.at. t. Bi e geben Sie bei derr Anmeldung auch die Ad-resse und das Geburtssdatum mit an. Allgemeines: Für diee Teilnahme an diesem m Schikurs ist die Mitglied-scha im OeAV erfor-derlich. Die Anmeldungg kann gleichzei g erfolgen. en Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre € 21,50 (Jahresbeitrag). Hinweis: Aus organisatorischen Gründen bi en wir Sie, Ihre An-

Foto: Peter Schallauer

meldung bis 16.12.2011 vorzunehmen. Sie helfen uns sehr den Verwaltungsaufwand zu verringern, wenn sie die Kurskosten bis 27.12.

direkt auf unser Konto 200.135.137 bei der BLZ 38460 RB Leoben Bruck überweisen. pr

Einfach A1! Im A1 Shop Leoben Wenn Sie den Shop in der Homanngasse in Leoben besuchen, werden Sie feststellen, das sich viel verändert hat in den letzten Monaten.

D

as A1 Logo erstrahlt im neuen Glanz, die Produktvielfalt ist grösser als je zuvor. Nicht nur Smartphones wie zum Beispiel das neue iPhone 4S mit Sprachsteuerung können Sie bei uns bewundern und ausprobieren. Der neue Redbull Mobile Tarif um nur € 12,90 für Telefonie, Internet, SMS und TV sowie alle Produkte aus dem Festnetzbereich können Sie bei uns bestellen. Ob Ihnen nun ihr bestehender Internetzugang zu langsam ist oder Sie nicht genügend Datenvolumen zur Verfügung haben, oder Sie mit den Service Ihres jetzigen Betreibers nicht zufrieden sind – wir helfen Ihnen. Gerne beraten wir Sie auch zu A1 TV, dem Kabelfernsehen von A1 – das jetzt übrigens 6 Monate lang gra s ist! Ihr nächster Urlaub kommt bes mmt: fragen Sie nach

der A1 VISAKARTE, einer Kreditkarte mit Versicherungsschutz, jetzt ein Jahr lang gra s + 3000 Mobilpoints für Ihr nächstes Handy geschenkt! Bei uns bekommen Sie jegliche Lösung zu den Themen Telefonie, Internet für zuhause und unterwegs, Fernsehen und zur A1 VISAKARTE. Wir bedanken uns bei Ihnen herzlich für Ihr Vertrauen, wünschen Ihnen und Ihren Lieben frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2012 und freuen uns

über ein persönliches Gespräch in unserem A1 SHOP Homanngasse 3/Fußgängerzone 8700 Leoben. Wir sind Montag - Freitag von 9:00 – 18:00 Uhr, an den Weihnachts-

samstagen von 9:00 – 17:00 Uhr sowie am 8.12 von 10:00 – 17:00 Uhr für sie da. pr


28

TREFF.TROFAIACH...DEZEMBER 2011

Schon James Cook überwinterte vor fast 250 Jahren hier – die Marlborough

Neuseeland...Weihnachten bei den Maoris Als wir uns am 24. 12. - „Heiligabend“ – von Picton aus zurück zur Nordinsel aufmachen, sind wir uns natürlich der Tatsache bewusst, dass Weihnachten diesmal „etwas anders“ ausfallen wird…nicht nur aufgrund des fehlenden Schnees, der anderen Temperaturen und des entgangenen Weihnachtsstresses.

S

chon die Fahrt ist diesmal aufregend. Nach dem Strandtag zuvor hat das We er wieder auf neuseeländisch-wechselha gedreht, das bedeutet Wolken, Drizzle (eine Mischung aus Dunst und feinem Regen), Sonne und vor allem sehr starkem Wind.

präsentiert von

Robert und Gerlinde Koch erfüllten sich einen Lebenstraum und umrundeten in einer 18-wöchigen „Round-the-World“-Tour unseren Planeten mit Sta onen auf 4 Kon nenten. Die besten Stories präseneren wir Ihnen exklusiv!

WebCode: roko-7 Eine Erklärung zu den WebCodes finden Sie auf der Reisefieber Homepage unter www.reisefieber.cc

Diesmal bin ich alleine mit dem Auto auf der Fähre angekommen, der Rest der Familie wählt das Kleinflugzeug der „Sounds Air“ über die bekannt bewegte „Cook

Strait“…und diesmal ist der starke Wind der Hauptdarsteller. Denn während das Fährschiff zuerst gemütlich durch die geschützten Fjorde der Marlborough Sounds tuckert und sich dann mühelos und kaum „beeindruckt“ den Wellen der Cook Strait stellt, kämpfen die Flugzeuge mit den Tücken des böigen Windes. 2 Maschinen starten diesmal von Picton wegen des großen Andrangs vor Weihnachten und schon die – scheinbar überladene – erste Maschine mit

20 Personen an Bord hat einige Probleme beim Start und strei beinahe die Baumgruppe am Ende der Rollbahn. Im Angesicht dieses Erlebnisses ist der Start für Gerlinde, Alex und Nick in der 2. Maschine natürlich mit einigem „Bauchkribbeln“ verbunden, aber sie kommen problemlos weg und schaukeln sich – mehr oder weniger entspannt - durch die Windböen über der Strait. Dass sie eine Extraschleife beim Landeanflug in Wellington ziehen müssen, um

Das „Hangi“ wird ausgegraben


TREFF.TROFAIACH...DEZEMBER 2011

Sounds: Wasser- und Badespaß zu Weihnachten! einem Jumbo die „Vorfahrt“ zu lassen, gefällt letztlich nur Alex, dem „Flieger“…und mir! Denn ich kann sie in Ruhe vom Schiff aus filmen. Nach Erledigung der „Weihnachtseinkäufe“ im bekannten „Warehouse“ ist bei den Verwandten am Queens Drive in Lyall Bay schon einiges los, denn die „MaoriGroßfamilie“ sammelt sich zu den Vorbereitungen fürs Weihnachts„Hangi“. Dieses typische Maori-Essen wird zu besonderen Anlässen gefer gt und ist uralte Kochtradion bei den Nachkommen der Ureinwohner Neuseelands. Wir freuen uns natürlich bei den Vorbereitungen samt Festschmaus dabei sein zu dürfen. Hier der Ablauf im Zeitraffer: Abholung der Eisenkörbe und Eisenstücke zur Hitzeerzeugung & Ausheben der Hangi-Grube, Zubereitung des Fleisches (Huhn, Schwein, Schaf) und der Füllung, Vorbereitung des Gemüses (Kartoffeln, Kumara/ Süßkartoffel, Kürbis …) und „Verpackung“ der zu garenden Speisen in Folie und Jutesäcke. Am nächsten Morgen Anheizen der Eisenstücke, auf denen dann das Hangi gegart wird, nach 4 Stunden werden die glühenden Eisen in die Grube gehievt (sehr heiß!), die Körbe darüber gestellt und mit Tüchern abgedeckt, darauf die Grube mit Erde zugeschü et. Das Hangi gart nun 3 bis 3,5 Stunden, ehe alles wieder ausgegraben…und serviert wird!!! Köstlich, kann ich nur sagen. Ein wahrer Festschmaus kombiniert mit diversen Salaten aus Kartoffeln, Nudeln, Eiern, Krab-

Mahlzeit! ben, rohem Fisch, viel Gemüse etc. Während am 24.12. dann schon bei den Vorbereitungen „gemütlich gefeiert“ wird, begeht man „Christmas“ erst am 25.12. morgens, wenn vor allem die Kinder ihre Geschenke unter dem Weihnachtsbaum, der übrigens schon seit mehr als einer Woche steht, auspacken. Wenig Tradi on, mehr Ramsch…der Rest des „Christmas Day“ ist Essen, Essen…und Feiern – bis in die Morgenstunden. Dafür kommen ständig Freunde und Bekannte vorbei um Weihnachtswünsche zu überbringen, einen Drink zu nehmen…und weiter zu ziehen. Sehr ne und gemütlich, denn man lernt eine Vielzahl Menschen aller Kulturen und Konfession kennen und bekommt einen efen Eindruck in Lebensweise der Maoris und der Neuseeländer. Ein Völker- und Kulturgemisch, das sicher einzigar g auf der Welt scheint, mit einer Offenheit und Sorglosigkeit, die ebenfalls „gewöhnungsbedür ig“ für uns Europäer ist. „Boxing Day“ (26.12.) benö gen die Neuseeländer dann zum Ausschlafen, Relaxen und...zum Shopping, denn schon jetzt startet der „Boxing Day Sale“ – das Umtauschen der nicht gebrauchten Geschenke und der Ausverkauf mit Raba en von 50 % und mehr, der meist bis ins neue Jahr dauert. Und dann haben „Harvey Norman“, „Farmers“, „Dick Smith“ oder eben „Warehouse“ Hochsaison – die Gegenstücke zu MediaMarkt, Saturn, Kastner & Öhler oder Interspar. Merry Christmas. www.reisefieber.cc

Musicalspecials bei Reif Reisen „Sister Act“ im Wiener Ronacher

„Cats“ in Wien

Fr., 10. Februar 2012 Bus & Karte: ab € 74,00

Sa., 03. März 2012 Bus und Karte - € 112,00

Taxi – Patientenbeförderung Tel. 03847 / 3337

29


30

TREFF.TROFAIACH...DEZEMBER 2011

Garten Weihnachten und Jahreswechsel Schönheit liegt im Auge des Betrachters, immer ö ers sieht man jetzt nämlich in Gärten, wo im Herbst nicht alles blitzblank zusammengeräumt wurde, wunderschöne „Skulpturen“ von Gräsern und Stauden, die mit Raureif überzogen sind oder ein Schneehäubchen tragen und damit dem Garten auch im Winter eine Struktur verleihen. Ganz ohne Arbeit ist auch die Ruhezeit rund um den Jahreswechsel nicht. So sollten wir eingelagertes Gemüse und Obst laufend kontrollieren und Schadha es aussor eren. Für die Obstbaumfreunde heißt es jetzt Edelreiser schneiden, der Schni der Kernobstbäume ist an fros reien Tagen ab Weihnachten schon möglich, Steinobstschni sollte man besser in die Zeit gleich nach der Ernte legen. Ist viel Schnee gefallen, sollte man Bäume und Sträucher unbedingt von dieser Last befreien. Wenn man Fu erhäuschen im Garten hat, muß darauf geachtet werden, dass immer zeitgerecht nachgefüllt werden, weil Singvögel sich an diese Stelle gewöhnt haben und die Gefahr des Verhungerns groß ist, bei großer Kälte sollte man unbedingt Fe u er bereitstellen. Die bunte Heerschar unserer Kostgänger dankt es uns dann übers Jahr, weil sie dann auch kommen, um Fu er für die Brut zu sammeln und dabei viele Schädlinge vernichten. Genießen Sie im Einklang mit der Natur die kalte Jahreszeit, bleiben Sie gesund und ak v, das nächste Gartenjahr kommt bes mmt. Es wünscht Ihnen Frohe Weihnachten und ein gutes Wachstum im neuen Jahr 2012. Ihr

Gartler

Theaterverein Freienstein Mit dem Stück „Die Liebestombola“ unter der Regie von Stefan Riegler startet der Theaterverein St. Peter Fr. in die neue Saison.

R

ita Winkelbauer, Pensionsbesitzerin und Ehefrau des St. Peterer Kulturreferenten, hat wegen der bevorstehenden Städtepartnerscha mit Wien eine Sitzung des Pfarrgemeinderates einberufen. Das Für und Wider wird so he ig disku ert, dass es zum handfesten Streit kommt. Die Sitzung wird gerade noch rechtzei g vertagt…

Das neue Verkaufslokal der Lebenshilfe Trofaiach in der Reitingstraße 2a (ehem. Nah&Frisch Markt)

Advent markt Aufführungstermine im Kultursaal-Volksschule St. Peter /Freienstein: Do., 5. 1. 2012: 19.30 h Fr., 6. 1. 2012: 18 h Sa., 7. 1. 2012: 19.30 h

bis Weih nachten

Alle unsere Artikel werden vor Ort in den hausinternen Werkstätten produziert!

Öffnungszeiten: Mo & Fr 8.30 - 14.30 Uhr Di - Do 8.30 - 15.30 Uhr

Geschenkartikel Gartendekoration Kräuterprodukte

Impressum Medieninhaber, Herausgeber, Anzeigenberatung: Verein für Medien, Dienstleistungen und Wirtscha sförderung TREFF.Trofaiach Gestaltung & Grafik: Verein für Medien, Dienstleistungen und Wirtscha sförderung Treff.Trofaiach, Alexander Koch, layout@rei ng.net E-Mail-Adressen Mitarbeiter: treff.trofaiach@rei ng.net guenter.doppelhofer@rumpold.net werner.gruener@gmx.at robert.koch@rei ng.net gabi.gruener@hotmail.de scw.at@aon.at peter.taurer@aon.at Druck: Universal Druckerei, Werbung und Büroorganisa on Ges.m.b.H, 8700 Leoben, Gösser Straße 11, Tel. 03842/44776-0 Briefanschri : 8700 Leoben, Am Glacis 18, c/o Dr. Horst Prasthofer

Telefon-Redak on: 0650/381-5-381, 0664/61-56724

müssen inhaltlich nicht der Meinung der Redak on entsprechen.

Fotos: Privat, sofern nicht anders angegeben

Satz- und Druckfehler vorbehalten.

Philosophie und Bla linie: Das Magazin Treff.Trofaiach dient zur Wirtscha sförderung & Konsumentenkommunika on der Orte des Bezirks LeobenUmgebung. Der Treff.Trofaiach versteht sich als offenes Medium für alle Vereine, Gemeinden, Wirtscha streibende und Einwohner des Bezirks Leoben-Umgebung. Davon ausgenommen sind sexis sche, rassis sche, diskriminierende oder faschis sche Inhalte. Die Redak on des Treff.Trofaiach entscheidet autonom und eigenverantwortlich über die Inhalte. Für entstandene Schäden, die aufgrund von Informa onen in Ar keln, Texten oder Werbungen, die in dieser Ausgabe des Treff.Trofaiach veröffentlicht werden, wird keinerlei Ha ung übernommen. Abdruck, Zi erung oder Weiterverwendung der Inhalte bedürfen einer Genehmigung durch die Redak on. Namentlich oder durch „pr“ gekennzeichnete Ar kel

Sollten Sie an einer Einschaltung im Treff.Trofaiach interessiert sein, kontak eren Sie bi e unsere Redak on. Ar kel und Berichte schicken Sie bi e per E-Mail an treff.trofaiach@rei ng.net

Die nächste Ausgabe des Treff.Trofaiach erscheint am

2. Februar 2012

Redak onsschluß: 15.1.2012 E-Mail Redak on: treff.trofaiach@rei ng.net


TREFF.TROFAIACH...DEZEMBER 2011

&/4E+0 %"+ %+"+72* Weihnachtsfest 00+2/&+H"+"0&"01/"001 &") /*,+&"2+!2H"0 %"+(1 +!2 %*&11&))"&"2*#C+$1 )"&+P74"& C+$"/2+1"/0 %)1"+ /,17))"*/2")&++"%)1"+ E/'"!"+P!"/!0*+ %*)121

01"0#E/"&2+!"")"$21 &",%)112+!+, %3&")"0*"%/ &"04E+0 %"+4&/ %+"+))"+0"%/

Wir wĂźnschen allen unseren Kunden ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr!

Wir Wir sind sind auch auch im im Winter Winter erreichbar erreichbar unter unter 0664/231-39-56 0664/231-39-56

Foto: aboutpixel.de / Wohnen im Winter Š Rainer Sturm

))""!(1&,+0*&1$)&"!"/ !"0/"##R/,#& %

31



Dezember 2011