Page 1

Nr. 12

Dezember 2014

WOLKE‘S STYLE

Anleitung Strick-Ideen mit

STRICK

JOURNAL

Winterzeit ist EXTRA!

n Plus 16 Seite mit Modellen aus der Wolke Hegenollection C h t r a b Collection

Deutschland €

3,20

Österreich € 3,70 Schweiz SFR 6,20 BeNeLux € 3,80 Italien € 3,80 Frankreich € 4,00 Slowenien € 3,70 Ungarn Ft 1220 Estland € 3,95 Slowakei € 4,20 Tschechien Kcˇ 90

Strickzeit Extra-Service:

Detailfotos zu vielen Modellen finden Sie online!


FILATI NO. 48 LANA GROSSA gibt es im gehobenen Fachhandel. Die Bezugsquellen mit den Top-Adressen für Wolle und Beratung sowie aktuelle Informationen über LANA GROSSA finden Sie im Internet unter: www.lanagrossa.de

www.facebook.com/lanagrossa ü


inhalt

Eiszeit: Kühle Farben und kuschelige Garne für kalte Tage ..................................4 – 11

view 4 you! Zu den mit diesem Symbol gekennzeichneten Modellen finden Sie auf unserer Internetseite zusätzliche Detailansichten – folgen Sie ganz einfach dem QR-Code oder Link!

Natural Chic: Zöpfe und Strukturen von Creme bis Camel ............................. 12 – 17 Urbaner Look: Lila und Messing machen gemeinsame Sache .................... 18 – 24 Landpartie: Pullis, Ponchos und Accessoires im rustikalen Stil .................. 26 – 30

Anleitungen: Abkü rzungen: Impressum: Bezugsquellen:

Seite 31-48 Seite 31 Seite 32 Seite 49

Fotos: Peter Münnich Styling: Claudia Rittich Haare und Make-Up: Janine Gabelmann

Stricken für die Frühchen-Station in Neuss: Wenn Sie diese Aktion unterstützen wollen, bitte melden Sie sich bei Monika Hahn, Telefon 02181/81305.

Liebe Leserin! In diesem Editorial möchten wir Sie mal nicht über die neuesten Trends informieren, sondern wenden uns mit einem besonderen Anliegen an Sie: Vor einigen Wochen erreichte uns ein Schreiben unserer Leserin Monika Hahn. Sie hat die Patenschaft für die Frühchen-Station des Lukas-Krankenhauses in Neuss übernommen und sucht dringend MitStrickerinnen, die die kleinen Erdenbürger mit Mützchen, Söckchen und Handschuhen ausstatten. Gerne leiten wir diesen Aufruf weiter (siehe Infokasten). Machen Sie mit und unterstützen Sie Frau Hahn! Ein tolles Engagement, bei dem auch wir uns gerne beteiligt haben: Mit jeder Menge Wollresten und Musterproben, die vor einigen Tagen Richtung Grevenbroich abgeschickt wurden. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stricken – für wen auch immer.

Herzlichst Ihre Redaktion ü

3


1

4 ü


view 4 you!

www.shop.ozverlag.de/821

2

1 Streifen für Streifen wächst hier ein Rippenpulli, an den sich auch Strickneulinge wagen können. Zusätzlicher Pluspunkt: das voluminöse Garn, mit dem man in wenigen Stunden schnell vorwärts kommt. Größe: 36/38 (40) 42/44 Garn: Schachenmayr original; Hose: C&A

2 Einfache Jacquardbordüren und elastische Rippenstrukturen – fertig ist ein winterlicher Begleiter, der durch seinen hohen Rollkragen zusätzliche Wärme spendet. Größe: 36 (38/40) 42 Garn: ONline; Hose: C&A; Sonnenbrille: Bijou Brigitte; Stiefel: Bonprix

Nordische Einstrickmuster, kuschelig-weiche Garne und Farben so kühl wie die Arktis: Jetzt kann sie kommen, die

EISZEIT 5 ü


view 4 you!

www.shop.ozverlag.de/822

3 3 Klassische Rundpassenpullis sollten in keiner Wintergarderobe fehlen. Hier bestehend aus vier Eisfarben, die sich durch dekorative Jacquardbordüren prachtvoll entfalten. Größe: 38/40 (44/46) Garn: Lana Grossa; Rock: Comma; Strumpfhose: Kunert

4 Bei dieser Jacke stehen die breiten Norwegerblenden im Mittelpunkt. Sie fungieren als Ärmelbordüren und als markanter Schalkragen – ein toller Blickfang, der durch ruhige Glatt-rechts-Flächen unterstützt wird. Größe: 36/38 (40/42) 44/46 Garn: ONline; Top und Hose: C&A; Kette: Bijou Brigitte

Dekorative Jacquards für Blenden & Bordüren

6 ü


view 4 you!

www.shop.ozverlag.de/823

4

7 ü


5 Ob Pulli oder Poncho: Die gefällige Rundform passt sich perfekt dem Verlauf der Jacquardmusterstreifen an und schmeichelt durch den kuschelweichen Mix aus Wolle und Mohair. Größe: 36/38 (40/42) 44/46

view 4 you! 5

Garn: Lana Grossa; Jeans: Mango; Armreif: Bijou Brigitte

www.shop.ozverlag.de/824

6 Schurwolle für die Wärme, Polyamid für den Glanzeffekt: Das melierte Effektgarn wird – mit dicken Nadeln gestrickt – ruckzuck zur topmodischen Strickjacke mit Schalkragen. Größe: 36 – 40 Garn: Schachenmayr select; Knöpfe: Jim Knopf; Bluse und Hose: C&A; Stiefeletten: Bonprix

Lässige Schnitte für Ponchos & Jacken

8 ü


FILATI

6

ü


7 Von vorn und hinten eine Augenweide: Jacquardmusterpulli mit tief angesetzten Raglanärmeln und weich fallendem Kragen, alles aus superleichtem Alpakamischgarn. Größe: 36/38 (40/42) 44/46 Garn: Lang Yarns

8 + 9 Jede Menge Norwegermuster und die tolle Bandbreite an verschiedenen Aquatönen machen den Rundpassenpulli mit Mütze zum Lieblingsbegleiter an kalten Tagen. Größe: 36/38 (40/42) 44/46; Mütze: 52 – 55 (56 – 59) cm Umfang Garn: Schoeller + Stahl; Jeans: Mango

7

Klare Farben

für Pullis & Accessoires 10 ü


view 4 you!

www.shop.ozverlag.de/825

8+9

Stricken, Häkeln, endlos kreativ mit Ausgesucht schöne Nadeln aus edlem ROSEWOOD Holz und wohltuend leicht aus hellem AHORN Holz und BAMBUS. ALUMINIUM und ABS Kunststoff - beständig in silbergrau und auffallend schön in Farbe. pony@tm-europe.de

ü

A registered trade mark of Needle Industries (India) Pvt. Ltd.

ENDLESS PONYBILITIES in knitting and crafting


10 – 12 Mantel, Mütze und Schal – mit diesem Ensemble im Grobstrick-Look sind Sie von Kopf bis Fuß warm eingepackt. Größe: 38 – 42 (44 – 48)

view 4 you!

Garn: Lang Yarns; Hose: Bonprix

www.shop.ozverlag.de/826

10 – 12

13 + 14 Bei dem leicht ausgestellten Longpulli bildet die quergestrickte Zopfbordüre einen wunderbaren Kontrast zu den ruhigen Rippenstrukturen. Ein Loop aus kuscheligem Bouclégarn rundet das Bild harmonisch ab. Größe: 36/38 (40/42) 44/46; Loop: 76 cm Umfang Garne: Lana Grossa; Strumpfhose: Kunert; Schmuck: Bijou Brigitte; Schuhe: Bonprix

Von Creme bis Camel geht das Spektrum der warmen Beigetöne – zugleich die perfekte Basis für jede Menge Zöpfe und Strukturen.

12 ü


13 + 14

Natural Chic 13 Ăź


15 In der Mitte ein breiter Zopf, an den Seiten und Ärmeln karo-ähnliche 15

Reliefstrukturen – so wird das Stricken zu einem spannenden Erlebnis. Größe: 38/40 Garn: Schoeller + Stahl; Hose: Bonprix; Armband: Bijou Brigitte

16 Ein schlichtes Rautenmuster überzieht diesen anmutigen All-DayPulli, bei dem die Saumzipfel den Aha-Effekt erzielen. Größe: 38/40 Garn: Lana Grossa; Tasche: C&A; Kette: Bijou Brigitte

17 Edles Merino-Seidengarn gibt der Vielzahl unterschiedlichster Zopfstrukturen den sanften Schimmer. Franseneffekte für die Saumkanten und für den Kragen sorgen für den High-Fashion-Charakter. Größe: 34/36 (38) 40/42 Garne: Lang Yarns; Strumpfhose: Kunert; Schuhe: Bonprix

view 4 you!

16 www.shop.ozverlag.de/827

Neue Formen 14 ü


5€

17

-Gutschein

martinas bastel- und hobbykiste wolle, ideen und mehr!

Ihr Gutschein-Code: (gültig bis 31.12.2015) Einzulösen bei www.bastelundhobbykiste.de martinas bastel- & hobbykiste, Zum Grund 9, 35796 Blessenbach Je Bestellung ist nur ein Gutschein einlösbar. Auf Bücher und preisgebundene Ware ist der Gutschein nicht anrechenbar. Gültig ab einem Bestellwert von 30 €. Keine Barauszahlung möglich.

anzeige_gutschein_87x58.indd 4

10.03.14 10:56

Bei uns finden Sie: Garne von Lana Grossa, NORO, Lang, Colinette, ROWAN, GGH, Debbie Bliss.

Liebe Grüße aus der Backstube

www.shop.ozverlag.de/828

Back lust

Backen mit Äpfeln und Birnen

view 4 you!

Nr. 16/2014

Deutschland € 2,95

Österreich € 3,40 . Schweiz SFR 6,00 BeNeLux € 3,50 · Frankreich € 3,90 · Italien € 3,50

Äpfel & Birnen

82

leckere auf Rezepte 100 Seiten

BLU14016_TI_CS4.indd 1

Backen leicht gemacht

3/14/14 4:40 PM

Deutschland € 2,30 Nr. 3/2013 Österreich € 2,70 . Schweiz SFR 4,60 . BeNeLux € 2,70 . Italien € 2,80 . Frankreich € 3,20

Brot & Brötchen selber backen

BackSPASS

Nr. 37/ 14

Deutschland x 3,50 • Schweiz SFR 7,10 • Österreich v 4,00

Tortenstar BeNeLux v 4,10 • Italien v 4,00 • Frankreich v 4,50

mit Alle Rezepte ngaben Nährwerta

Mehr Infos online über www.shop.oz-verlag.de BL13003s01.indd 32-1

Immer das perfekte Rezept

Die besten Schlemmerideen Heiß auf Eis

Von der Rolle

Schoko-Träume

Best.-Nr. BL 259

BP14037_TI_CS5.indd 1

28.02.13 16:20

Die Zeitschriften erscheinen bei der OZ-Verlags-GmbH, Geschäftsführer: Bozidar Luzanin, Sandra Linsin, Römerstr. 90, 79618 Rheinfelden, Handelsregister: Freiburg i. BR., HRB 412580

ü

21.11.13 14:51


18 Die anspruchsvollen Musterkombinationen dieses Mantels bringen viel Bewegung in die Masche. In neutralem Beige ein wollig-weicher Winterbegleiter, der nicht nur eine Saison aktuell sein wird. Größe: 36/38 (40/42) 44/46 Garn: Junghans-Wollversand; Kleid: Bonprix; Strumpfhose: Kunert

18

19 Querrippen für den Korpus, Zöpfe für die Ärmel und einen Fellpompon für die Kapuze – mit jeder Menge Details überzeugt der Kurzpulli aus meliertem Effektgarn. Größe: 36/38 (40/42) 44/46 Garn und Fellpompon: ONline; Hose: C&A

16 ü


19

1.800 g StrumpfWolle color € 49,95

Schumanstraße 13 · 52146 Würselen Tel. 02405/91744 + 21007 · Fax: 02405 / 93363

www.wolle-hartmuth24.de

Fordern Sie unsere Info-Mappe (€ 3,-) an, wird bei einer Bestellung verrechnet!

AZ_CK13_14_87x121 13.06.14 09:24 Seite 1

Der neue Katalog ist da! view 4 you!

Sofort ONLINE blättern unter:

www.shop.ozverlag.de/829

Lässige Schnitte ü

e/kataloge www.junghanswolle.d

Oder gratis anfordern! 0241-109271* 0810-9000687** 0848-801012 *

Festnetz: max. 0,14 €/Min. Mobilfunk: max. 0,42 €/Min.

**

12 Cent/Min. a.d. Festnetz

www.junghanswolle.de/kataloge www.junghanswolle.at • www.junghanswolle.ch


20

Wer gerne mit Farben und Formen experimentiert, liegt mit diesem Thema genau richtig. Denn Lila und Messing machen jetzt gemeinsame Sache und sorgen mit filigranen Ajourmustern fĂźr

Urbane

Lässigkeit 18 ß


20 Der Mix aus senfgelber Merinowolle und lilafarbenem Fransengarn, verknüpft mit Wabenstrukturen für den Korpus und plastischen Rippen für die Ärmel, verleiht dem V-Ausschnittpulli die interessante Optik. Größe: 34/36 (38/40) 42/44 Garne: Lana Grossa; Hose und Schal: Comma; Kette: Bijou Brigitte; Stiefeletten: Bonprix

21 + 22 Von Ärmel zu Ärmel gestrickt legt sich hier das filigrane Ajourmuster quer – ein toller Effekt! Den reizvollen Kontrast dazu bildet der breite Loop aus kuscheliger Boucléwolle. Größe: 36/38 (40/42) 44/46 Garne: Zealana; Rock: Comma; Uhr: Bijou Brigitte; Strumpfhose: Hudson

21 + 22

view 4 you!

www.shop.ozverlag.de/830

19 ü


23 + 24 Strickkostüme sind ein Markenzeichen für kultivierte Eleganz. Bei diesem Ensemble aus Jacke und Rock wird dünnes Cablégarn in zwei Farben doppelt verstrickt und erzeugt dadurch die interessante Mouliné-Optik. Größe: 38/40 (42) 44/46 Garn: ONline; Knöpfe: Union Knopf; Jeanshemd: S.Oliver

23 + 24

view 4 you!

www.shop.ozverlag.de/831

20 ü


25 Reichlich Durchblick gewährt das fragile Ajourmuster – beste Voraussetzung für den Lagenlook, denn farblich kontrastierende Longsleeves oder Blusen bilden darunter den dynamischen Akzent. Größe: 36/38 (42/44) 48/50 Garn: Lana Grossa; Jeans: Comma; Kette: Bijou Brigitte

25

Entspannter

Look

view 4 you!

www.shop.ozverlag.de/832

21 ü


view 4 you!

www.shop.ozverlag.de/833

26

Geschmackvolles

Design

22 ü


26 Merinowolle für die Wärme, Seide für den Glanz: So erhält das fächerartige Lochmuster des gerade geschnittenen Turtleneck-Pullis die noble Ausstrahlung. Größe: 36/38 (40/42) 44/46 Garn: Lang Yarns; Hose: Comma; Armband: Bijou Brigitte

27 Wickeljacken mit angestrickten Kimonoärmeln sind ausgesprochen bequem und machen immer eine gute Figur – wie dieses Modell mit schmalen Häkelblenden beweist. Größe: 36/38 (42/44) 48/50

27

Garn: Lang Yarns; Jumpsuit: S.Oliver; Schmuck: Bijou Brigitte

addiColibri 210x70:210x70

28.03.2014

9:57 Uhr

Seite 1

s d n a h r u o y e Luxus für die Hände • Indulg Premium-Handarbeitsnadeln Made in Germany Federleichtes Strumpfstrickset 2in1-Funktion: Basic-und Lace-Spitze Geschützte Technik

Spielend leichtes Doppel

.com/addinadeln | www.addi.de ü


28 Kurz und knapp: Der Pullunder strickt sich aus dickem Multicolorgarn in wenigen Stunden und stellt den idealen Partner für lange Blusen oder T-Shirts dar. Größe: 36/38 (40/42) 44/46 Garn: Lana Grossa; Hose und Stiefel: Bonprix; Tasche: Comma

view 4 you! 28

www.shop.ozverlag.de/834

Aparter

Stil

24 ü


Wir stricken Maschen

e b e i L r e voll Gratis!

Der reisenthel Homebasket

Hübsch, praktisch und mobil! Der reisenthel Homebasket ist ideal, wenn alles schnell weggepackt werden muss – wie z.B. Ihr Strickzeug! So effektiv er jedes Durcheinander aufräumt, so dezent und stilvoll setzt er sich in Ihrem Zuhause in Szene. Höhe 36 cm, Durchmesser 40 cm.

www.sabrina-stricken.de/abo

Ihre TopAbo-Vorteile:

✔ Sie erhalten ● 1 Geschenk

■ ✘

Wenn ich nicht spätestens 6 Wochen vor Ablauf absage, beziehe ich sabrina weiterhin zum jeweils aktuellen Jahresabopreis von derzeit 38,40 € (12 Ausgaben). Dann kann ich den Bezug jederzeit kündigen. Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und Versand. Die Prämie erhalte ich nach Zahlungseingang. Dieses Angebot gilt nur in Deutschland und solange der Vorrat reicht. Auslandspreise auf Anfrage.

gratis!

✔ Keine Ausgabe ● verpassen! ✔ Portofrei ● bequem nach Hause!

|

Name/Vorname Straße

|

PLZ

|

|

|

|

|

|

|

|

|

|

|

Ort

Dafür gibt‘s 1 Heft gratis. (3021) |

|

Hausnummer

■ Ich bezahle bequem durch Bankeinzug. |

|

Geburtsdatum

|

|

|

|

|

Bankleitzahl

sabrina erscheint bei der OZ-Verlags-GmbH, Geschäftsführer: Bozidar Luzanin, Sandra Linsin, Römerstr. 90, 79618 Rheinfelden, Handelsregister: Freiburg i. BR., HRB 412580

Coupon ausfüllen und an diese Adresse senden:

ti Gra s !

JA, senden Sie mir bitte die nächsten 12 Ausgaben sabrina für nur 38,40 € + reisenthel Homebasket gratis.

|

|

E-Mail Geldinstitut

Kontonummer

■ JA, ich möchte per E-Mail den kostenlosen OZ-Newsletter mit aktuellen Kreativ-Tipps erhalten! ■ Ich bezahle per Rechnung (3019) ■ JA, ich bin damit einverstanden, dass mich die OZ-Verlags-GmbH und verbundene Unternehmen schriftlich, telefonisch oder per E-Mail über interessante Angebote zu Medienprodukten informieren. Mein Einverständnis ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden (z.B. per E-Mail an abo@oz-verlag.de).

Datum

Unterschrift der Abonnentin

ü

Kundenservice sabrina Römerstraße 90 79618 Rheinfelden

@ abo@oz-verlag.de

✆ 07623-96 41 56  07623-96 44 51 Vertrauensgarantie:

Sie können Ihre Bestellung innerhalb von vier Wochen nach Vertragsschluss ohne Angabe von Gründen mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. E-Mail, Brief, Fax) beim Kundenservice OZ, Römerstr. 90, 79618 Rheinfelden widerrufen. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Garantie in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware. Weitere Informationen und AGB finden Sie unter: www.wunsch-abo.de/agb


29 + 30 Hebemaschen in Grautönen, dazu rote Perlmusterblenden als Kontrast – die taillenkurze Jacke hat ländlichen Charme und erhält durch den passenden Loop das modische Auftreten. Größe: 36/38 (42/44); Loop: 80 cm Umfang Garn: Lang Yarns; Druckknöpfe: Jim Knopf; Rock: Comma; Armband: Bijou Brigitte

29 + 30

view 4 you!

www.shop.ozverlag.de/835

26 ü


Pullis, Ponchos, Jacken und Accessoires aus warmer Wolle sind perfekte Begleiter für eine rustikale

e i t r a p d n a L 31 – 34 Ob quadratisch oder rund: Die aus Büschelmaschen gehäkelten Kissen machen jede Hütte und jedes Heim zur gemütlichen Wohlfühloase. Größe: 40 x 40 cm bzw. 35 cm Durchmesser Garn: Louisa Harding; Reißverschlüsse: Prym

31 – 34

27 ü


35 Kalte Füße? Dann sind diese

view 4 you!

Winter-Espadrilles aus wohlig-warmer Winterwolle genau das Richtige. Größe: 38 (40) Garn: ONline; Sohlen: Prym

36 Zopf- und Perlmusterstrukturen mustern den bordeauxroten Pulli. Dazwischen lassen ruhige Glatt-rechts-Flächen dem aufgestickten Eisbären viel Bewegungsfreiheit. Größe: 36/38 (40/42) 44/46 Garn: Junghans-Wollversand; Bluse: Comma; Hose: Rich & Royal

www.shop.ozverlag.de/836

36

37 Hellgraues und dunkelrotes Alpakagarn fügt sich hier zu einem sportiven Patentpulli zusammen, dessen hoher Kragen mit dekorativen Knöpfe komplettiert wird. Größe: 36/38 (40/42) 44/46 Garn: Monika Design Yarns; Knöpfe: Jim Knopf; Rock: Comma; Strumpfhose: Kunert

35

Endlich e d n e n e h Woc

28 ü


37

Mach Dir Dein eigenes Label Online entwerfen und bestellen.

www.dortex.de

nähverrückt

re 100 Jah Versand-Service aktueller Markengarne Anny Blatt, Bouton d’Or Lana Grossa, Lang Yarns Schachenmayr, -select, -Regia Schoeller + Stahl, Austermann ONline, ggh, Katia Noro, Opal, Schulana Lanartus – Filatura di Crosa Stick- und Häkelgarne und weitere Woll-/Garn-Fabrikate

Wir führen aktuelle Handstrickgarne in über 5000 verschiedenen Farbtönen.

80 51 / 37 26 5 Tel. 0 61 16 6 5 3 / 1 5 Fax 0 61 .com -bachmann www.woll e-mail: n.com -bachman ll o w info@

Zeitschriften zum Thema NÄHEN unter shop.oz-verlag.de

Handarbeitsfachgeschäft mit Schnell-Versand 64291 Darmstadt Stadtteil Arheilgen Gute-Garten-Straße 36

Gewinnspiel Möchten Sie Ihren Lieblingspullover? Handgestrickt? Wählen Sie aus den Modellen dieses Heftes die drei schönsten aus. Der schönste Pulli aus SABRINA 12/2014 ist Modell Nr. Der zweitschönste Pulli aus SABRINA 12/2014 ist Modell Nr. Der drittschönste Pulli aus SABRINA 12/2014 ist Modell Nr. Verraten Sie uns, welchen Pulli Sie stricken? Modell Nr. Falls ich gewinne, stricken Sie bitte Modell Nr.

view 4 you!

www.shop.ozverlag.de/837

ü

Dann den Coupon ausschneiden, auf eine mit 0,45 Euro frankierte Postkarte kleben oder in einem mit 0,60 Euro frankierten Briefumschlag schicken an: SABRINA-GEWINNSPIEL RÖMERSTRASSE 90 D-79618 RHEINFELDEN und den Absender nicht vergessen! Aus den Einsendungen mit den am häufigsten genannten Pullis losen wir dann DREI GEWINNER aus. Einsendeschluss ist der 10.12.2014. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Und nun: VIEL GLÜCK! Hier sind die drei Gewinnerinnen aus Sabrina 8/2014 Karin Dambeck, 65529 Waldems/Esch (Modell 3) Bettina Jahnke, 13439 Berlin (Modell 9) A. Schäffer, 32049 Herford (Modell 15) Herzlichen Glückwunsch!


38 Überziehen, reinkuscheln und sich wohlfühlen: Der quer gestrickte XXL-Poncho macht jeden Hüttenabend zu einem wohlig-weichen Erlebnis. Größe: Einheitsgröße Garne: Woll-Butt; Hose: Comma

38

view 4 you!

www.shop.ozverlag.de/838

r u t a N e i d n i p i r T 30 ü


Ihr Kreativ-Buch

Einfach im OZ Shop bestellen!

OZ 6290

€ (D) 8,99

OZ 6289

€ (D) 16,99

OZ 6297

€ (D) 14,99

48 Seiten, 17 x 22 cm, Softcover

112 Seiten, 23 x 23 cm, Hardcover

64 Seiten, 20 x 27 cm, Flexobroschur

OZ 6267

OZ 6320

OZ 6305

€ (D) 14,99

64 Seiten, 23 x 23 cm, Hardcover

€ (D) 9,99

48 Seiten, 17 x 22 cm, Softcover

€ (D) 14,99

112 Seiten, 23 x 23 cm, Softcover

Jetzt telefonisch bestellen +49 (0) 76 23 964-155

www.shop.oz-verlag.de

Fax 0 76 23/96 44 51

OZ-Bestellservice, Römerstraße 90, 79618 Rheinfelden

E-Mail bestellservice@oz-verlag.de

Bei einer Bestellung berechnen wir Ihnen Versandkosten in Höhe von € (D) 2,20. Ab einem Bestellwert von € (D) 20,- entfallen diese Kosten (Ausland auf Anfrage). Bezahlung per Rechnung.

Unverbindliches Angebot, nur solange der Vorrat reicht ü


WOOL & FASHION

DAS NEUE ONLINE - WINTERHEFT

e n i l N O ND / EUR DEUTSCHLA / EUR 5,20 BENELUX

ww w.o nli

ne -ga rne

.de

2014 38 WINTER Ausgabe

KTREND SWITNTRERIC 2014

4,50

ÖSTERREICH

S

/ EUR 5,00

SCHWEIZ

/ SFR 6,80

Über 650 elsFachhand Heft im Adressen

RY n mache HOMmEnocShTO schöner zu

Viele Ideen,

Ihr Hei

en! RICK HANDWinSterTheft mit tollen Strickvorschläg

e ONline : Das neu tig wie nie So vielfäl

ONline Klaus Koch GmbH - Rheinstraße 19 - 35260 Stadtallendorf Tel. 06428 - 70 57 77- Fax 06428 - 70 57 00 - www.online-garne.de Germany

ü


WOLKE‘S STYLE

Strick-Ideen mit Anleitung

Collection ü


Hallo Ihr Lieben! Wolle ist etwas Wunderbares! stSeit meiner Kindheit bin ich von Selb en erst gestricktem umgeben. Von den over, Pull te bun r Baby-Söckchen übe a Mam ine Mützen und Schals, die me ke stric für mich gestrickt hat. Inzwischen Spaß ßen gro e hab ich auch selbst und und s oire ess daran, mir individuelle Acc modische Unikate zu entwerfen. Euch Ich würde mich freuen, wenn ich en mit meiner Woll-Leidenschaft ansteck n ctio olle kann und Ihr mit meiner Wool-C kreativ werdet. de! Frohes Stricken – viel Erfolg und Freu Eure

hen... Die ersten söckc 0! aus Dem Jahr 198 IMPRESSUM REDAKTION & ENTWURF Veronika Hug · www.RedaktionHug.de LEKTORAT Margit Huber FOTOS Thomas Leidig · www.thomasleidig.de GESTALTUNG Elke Monse · www.crealoop.me DRUCK Frank Druck GmbH, Preetz HERSTELLER WOLLE L&K, D-79730 Murg Sämtliche Modelle und Fotos sind urheberrechtlich geschützt. Dies gilt auch für eine Vervielfältigung bzw. Verbreitung über elektronische Medien. Farbe und Helligkeit der gezeigten Garne, Materialien und Modelle können von den jeweiligen Originalen abweichen. Die bildliche Darstellung ist unverbindlich.

ü


FLeXi-schaL

3

ü


Grun-meLierte mutZe 4

ü


GemutLiche Jacke

Seidenbluse: RIANI

5

ü


Lederjacke: GLAW

mutZe & schaL im riPPenmuster 6

ü


raGLanPuLLi mit mutZe

7

ü


Lederrock: GLAW

PuLLi & mutZe 8

ü


LOOP & mutZe mit streiFen

Mantel & Gürtel: RIANI

9

ü


kurZmanteL mit mutZe 10

ü


FLeXi-schaL

anLeitunGen

Grun-meLierte mutZe

GröSSe: 30 cm breit, 135 cm lang (ohne Fransen) Material: 650 g Pink color (Farbe 82) „Collection Wolke Hegenbarth – Indian Summer“ (60% Wolle, 40% Polyacryl, LL = 50 m/50 g) von L&K. Stricknadeln und 1 kurze Rundstricknadel Nr. 8 von Knit Pro.

GröSSe: 52 - 56 Material: 100 g Grün color (Farbe 85) „Collection Wolke Hegenbarth – Indian Summer“ (60% Wolle, 40% Polyacryl, LL = 50 m/50 g) von L&K. 1 kurze Rundstricknadel oder 1 Nadelspiel Nr. 8 und 1 Häkelnadel Nr. 7 von Knit Pro.

GemutLiche Jacke

Glatt rechts in reihen: Hinreihe rechte, Rückreihe linke Maschen stricken.

GröSSe: 34/36 (38/40) 42/44 Die Angaben für Größe 38/40 stehen in Klammern, für Größe 42/44 hinter den Klammern. Ist nur eine Angabe gemacht, so gilt diese für alle Größen.

sO wirD's Gemacht

rippenmuster in runden: Die Maschenzahl muss durch 2 teilbar sein: 1 Masche links, 1 Masche rechts im Wechsel. Patentmuster in reihen: Mit ungerader Maschenzahl: Zwischen den Randmaschen wie folgt stricken: 1. reihe (= Rückreihe): *1 Masche rechts, 1 Masche mit 1 Umschlag wie zum Linksstricken abheben, ab * stets wiederholen, enden mit 1 Masche rechts; 2. reihe (= Hinreihe): * die Masche mit dem Umschlag rechts zusammenstricken, 1 Masche links, ab * stets wiederholen, enden mit: 1 Masche mit 1 Umschlag rechts zusammenstricken. Die 1. und 2. Reihe stets wiederholen. Patentmuster in runden: Die Maschenzahl muss durch 2 teilbar sein: 1. runde: * 1 Masche links, 1 Masche mit 1 Umschlag rechts abheben, ab * stets wiederholen; 2. runde: * 1 Masche links, die Masche mit dem Umschlag rechts abstricken, ab *

stets wiederholen. Maschenprobe im Patentmuster: 11,5 Maschen (M) und 18 Reihen = 10 x 10 cm. ausführung: An einer unteren Schalkante beginnend 35 M anschlagen und im Patentmuster in Reihen stricken. Nach 66 cm ab Anschlag die Maschen stilllegen und den 2. Schal bis hierher genauso arbeiten. Nun über alle Maschen im Zusammenhang weiterarbeiten, dabei die aufeinandertreffenden Randmaschen mustergemäß zusammenstricken = 68 M. Im Patentmuster in Runden weiterarbeiten. Nach 33 cm ab Zusammenschluss im Rippenmuster weiterstricken. Nach weiteren 36 cm ab Beginn des Rippenmusters alle Maschen locker abketten, wie sie erscheinen. Fertigstellung: In die Schalenden mit doppelter Wolle ca. 15 cm lange Fransen einknüpfen.

Kraus rechts in reihen: Hin- und Rückreihe rechte Maschen stricken. Patentmuster in runden: 1. runde: 1 Masche mit 1 Umschlag links abheben und 1 Masche links im Wechsel; 2. runde: 1 Masche mit dem Umschlag rechts abstricken und 1 Masche mit 1 Umschlag links abheben im Wechsel; 3. runde: 1 Masche mit 1 Umschlag links abheben und 1 Masche mit dem Umschlag links zusammen stricken im Wechsel. Die 2. und 3. Runde stets wiederholen. rippenmuster: 1 Masche rechts, 1 Masche links im Wechsel. Maschenprobe im Patentmuster: 8 Maschen (M) und 20 Reihen = 10 x 10 cm. ausführung: 40 M anschlagen und für die doppelte Blende 4 Reihen glatt rechts stricken. In der 5. Reihe die Anschlagmaschen mit den M auf der Nadel jeweils zusammenstricken. Dafür jeweils vor dem Abstricken die entsprechende Anschlagmasche auf die linke Nadel nehmen und dann beide Maschen zusammen rechts abstricken. Anschließend kraus rechts stricken, dabei

5 x in jeder 2. Reihe beidseits je 1 M zunehmen = 50 M. Anschließend die Maschen zur Runde schließen und im Patentmuster weiterarbeiten, dabei in der 1. Runde verteilt 8 M abnehmen = 42 M. Nach 26 Runden ab Beginn des Patentmusters im Rippenmuster weiterarbeiten. Nach 6 Runden ab Beginn des Rippenmusters in der folgenden Runde fortlaufend 2 M rechts zusammen stricken. In der folgenden 2. Runde nochmals fortlaufend 2 M rechts zusammenstricken. Die restlichen 11 M mit dem Arbeitsfaden fest zusammenziehen und vernähen. Fertigstellung: Die offene Kante (sie liegt im Nacken) mit 1 Reihe feste Maschen behäkeln. Für die Mützenmitte einen Bommel mit ca. 12 cm Durchmesser anfertigen und annähen. Für die Bänder jeweils 8 Fäden mit ca. 1 Meter Länge abschneiden. Die Fäden in der Hälfte durch eine Ecke des Mützen-Anschlags ziehen und zur Kordel drehen. Die Kordel mit einem Faden umwickeln und mit dem Faden vernähen. Auf Wunschlänge zurückschneiden.

Material: 750 (800) 850 g Grün color (Farbe 85) „Collection Wolke Hegenbarth – Indian Summer“ (60% Wolle, 40% Polyacryl, LL = 50 m/50 g) von L&K. Stricknadeln Nr. 8 von Knit Pro.

arbeiten: Randmasche, 8 M Rippenmuster, 55 (67) 67 M Wellenmuster, 8 M Rippenmuster, dabei mit 1 linken M beginnen, Randmasche. Für den linken Armausschnitt nach 37,5 (39,5) 41,5 cm ab Anschlag in einer Rückreihe wie folgt M abketten: 24 (28) 28 M stricken, 12 (13) 14 M abketten, 37 (44) 43 M stricken. Getrennt weiterarbeiten. Am inneren Rand für die Rundungen beidseitig in jeder 2. Reihe 1 x 2 und 1 x 1 M abketten, dann in jeder 2. Reihe wieder 1 x 1 und 1 x 2 M zunehmen. In der folgenden 2. Reihe wieder 12 (13) 14 M neu anschlagen und über alle 73 (85) 85 M zusammen weiterstricken. Den 2. Armausschnitt nach 36 (40) 44 cm ab Zusammenschluss genauso arbeiten. Nach 37,5 (39,5) 41,5 cm ab Zusammenschluss nach dem 2. Armausschnitt alle M abketten. ü

rippenmuster: 1 Masche rechts, 1 Masche links im Wechsel. Wellenmuster: Die Maschenzahl muss durch 12 + 7 teilbar sein. Laut Strickschrift arbeiten. Den gezeichneten Mustersatz (MS) stets wiederholen, enden mit den 6 Maschen bis zum Pfeil A. Die 1.-20. Reihe stets wiederholen. Maschenprobe im Wellenmuster: 10 Maschen (M) und 16 Reihen = 10 x 10 cm. Vorderteile und rückenteile an einem Stück quer arbeiten: An der im Tragen linken Vorderkante beginnend 73 (85) 85 M anschlagen und in folgender Einteilung


Ärmel: 27 M anschlagen und 6 cm im Rippenmuster stricken. Anschließend zwischen den Randmaschen über alle M im Wellenmuster weiterarbeiten, dabei das Muster wie folgt einteilen: Mit den 9 M nach Pfeil B beginnen, den MS 1 x arbeiten, enden mit den 4 M bis Pfeil C. Für die Ärmelschrägungen nach 12 (6) 2 cm ab Bund beidseitig 3 (4) 5 x in jeder 10. Reihe je 1 M mustergemäß zunehmen = 33 (35) 37 M. Für die Armkugel nach 38 cm ab Bund beidseitig 1 x 3 M und in jeder 2. Reihe 2 x je 1 M, in jeder 4. Reihe 2 x je 1 M und wieder in jeder 2. R 2 x je 1 M und 1 x 3 M abketten. Die restlichen 9 (11) 13 M in der folgenden 2. Reihe auf einmal abketten. Fertigstellung: Ärmel einnähen, Ärmelnähte schließen.

37,5 (39,5) 41,5

4

18 (20) 22

6,5

18,5 (22,5) 22,5

12,5

1/2 Rücken- und linkes Vorderteil

18 (19) 20

55 (67) 67

mutZe & schaL im riPPenmuster raGLanPuLLi mit GrOssem kraGen GröSSe: 34/36 (38/40) 42/44

38

31,5 (38,5) 37,5 6,5

6

20

13,5

3 (4) 5

19

18

17

16

15

14

13

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

rippenmuster in reihen: Die Maschenzahl muss durch 4 teilbar sein + 1 zusätzliche M + 2 Randmaschen: 1. reihe: Randmasche, * 2 Maschen rechts, 1 Masche links, 1 Masche rechts, ab * stets wiederholen, enden mit 1 Masche rechts und 1 Randmasche; 2. reihe: Randmasche, * 1 Masche links, 3 Maschen rechts, ab * stets wiederholen, enden mit 1 Masche links und 1 Randmasche. Die 1. und 2. Reihe stets wiederholen.

1/2 Ärmel

56,5

59,5 (63,5) 67,5

GröSSe Mütze: 52 – 56 cm GröSSe SCHal: 28 cm breit, 250 cm lang Material: 500 g Rot color (Farbe 83) „Collection Wolke Hegenbarth – Indian Summer“ (60% Wolle, 40% Polyacryl, LL = 50 m/50 g) von L&K. Stricknadeln Nr. 9 und 1 kurze Rundstricknadel oder 1 Nadelspiel Nr. 8 von Knit Pro.

16,5 (17,5) 18,5

1 A

MS

C

B

rippenmuster in runden: Die Maschenzahl muss durch 4 teilbar sein: 1. runde: * 3 Maschen rechts, 1 Masche links, ab * stets wiederholen; 2. runde: * 1 Masche links, 1 Masche rechts, 2 Maschen links, ab * stets wiederholen. Die 1. und 2. Runde stets wiederholen. Maschenprobe im rippenmuster mit Nadel Nr. 9: 9,5 Maschen (M) und 14 Reihen = 10 x 10 cm. SCHal ausführung: 27 M mit Nadel Nr. 9 anschlagen und im Rippenmuster in Reihen stricken. Nach 250 cm ab Anschlag oder der gewünschten Länge alle Maschen locker abketten. Die Angaben für Größe 38/40 stehen in Klammern, für Größe 42/44 hinter den Klammern. Ist nur eine Angabe gemacht, so gilt diese für alle Größen. Material: 500 (550) 600 g Lila color (Farbe 80) „Collection Wolke Hegenbarth – Indian Summer“ (60% Wolle, 40% Polyacryl, LL = 50 m/50 g) von L&K. Je 1 Rundstricknadel Nr. 7 und 9 sowie je 1 Nadelspiel Nr. 7 und 9 von Knit Pro. rippenmuster: 1 Masche rechts, 1 Masche links im Wechsel. Glatt rechts in reihen: Hinreihe rechte, Rückreihe linke Maschen stricken. Glatt rechts in runden: stets rechte

Strickschrift – zeichenerklärung = 1 Masche rechts = 1 Masche links = 1 Masche mit 1 Umschlag wie zum Linksstricken abheben = die M mit dem Umschlag links zusammenstricken Mütze ausführung: Mit Nadel Nr. 8 für die Blende 11 M anschlagen und im Rippenmuster in Reihen stricken. Nach 50 cm ab Anschlag die Maschen locker abketten. Anschlagund Abkettkante schließen. Aus einer Seite mit dem Nadelspiel oder mit der Rundstricknadel 56 M auffassen und im Rippenmuster in Runden stricken. Nach 17 cm ab Anschlag in der folgenden Runde die bisher stets links gestrickten Maschen weiterhin links stricken und die 3 dazwischen liegenden Maschen rechts zusammenstricken = 28 M. In der folgenden 2. Runde fortlaufend 2 M rechts zusammenstricken. Die restlichen 14 M mit dem Arbeitsfaden fest zusammenziehen und vernähen. Maschen stricken. Maschenprobe glatt rechts: 8,5 Maschen (M) und 12,5 Reihen = 10 x 10 cm. PUlli an einem Stück arbeiten: Mit Nadel Nr. 7 für den Bund 108 (116) 124 M anschlagen und 10 Runden im Rippenmuster stricken. Anschließend mit Nadel Nr. 9 glatt rechts weiterarbeiten, dabei in der 1. Runde verteilt 36 M abnehmen = 72 (80) 88 M. Für die hintere Rundung mit verkürzten Reihen stricken wie folgt (der Rundenübergang liegt in der hinteren Mitte): 8 (10) 12 M stricken, Arbeit wenden, 1 U auf die Nadel nehmen und 16 M links zurückstricken, ü


schwarZer PuLLi mit mutZe GröSSe PUlli: 34/36 (38/40) 42/44 GröSSe Mütze: 52 – 56 cm Kopfumfang Die Angaben für Größe 38/40 stehen in Klammern, für Größe 42/44 hinter den Klammern. Ist nur eine Angabe gemacht, so gilt diese für alle Größen. Material für den Pulli: 450 (500) 550 g Schwarz (Farbe 99) und 100 g Kiwi (Farbe 74) sowie für die Mütze 100 g Kiwi und 50 g Schwarz „Collection Wolke Hegenbarth – Urban Roots“ (97% Wolle, 3% Polyamid, LL = 60 m/50 g) von L&K. 1 lange und 1 kurze Rundstricknadel oder 1 Nadelspiel Nr. 8, für die Mütze zusätzlich eine kurze Rundstricknadel oder 1 Nadelspiel Nr. 7 von Knit Pro.

14,5 (15,5) 1,5 1,5 14,5 (15,5) 16,5 16,5 10 (12) 14

18 (20) 22

20 (21) 22

1/2 Ärmel

32 (35) 38

46 (49) 52

6 8 42 (46) 50

rOte mutZe

* Arbeit wenden, 1 U auf die Nadel nehmen und bis zum Umschlag stricken, den Umschlag mit der folgenden M rechts zusammenstricken, Arbeit wenden, bis zum Umschlag zurück stricken und diesen mit der folgenden Masche links zusammenstricken, ab * 9 x wiederholen. Dann die Arbeit wenden, 1 U auf die Nadel nehmen und ringsum über alle 72 (80) 88 M weiter stricken, dabei die Umschläge entsprechend zusammenstricken. Nach 32 (35) 38 cm ab vorderem Bund für die Armausschnitte die 17.-19. (19.-21.) 21.-23. M abketten, die folgenden 33 (37) 41 M stricken, dann die folgenden 3 M abketten und die restlichen 17 (19) 21 M stricken. Für Vorderund Rückenteil die jeweils 33 (37) 41 M stilllegen. Mit Nadel Nr. 7 für die Ärmel (2 x) 30 (32) 34 M mit dem Nadelspiel anschlagen, zur Runde schließen und für den Bund 10 Runden im Rippenmuster stricken. Anschließend mit Nadel Nr. 9 glatt rechts weiterarbeiten. Nach 41 cm ab Bund die ersten 3 M abketten und die restlichen 27 (29) 31 M stilllegen. Nun für die Passe nacheinander die 16 (18) 20 M des linken Rückenteiles, die 27 (29) 31 M des 1. Ärmels, die 33 (37) 41 M des Vorderteiles, die 27 (29) 31 M des 2. Ärmels und die 17 (19) 21 M des rechten Rückenteiles mit Nadel Nr. 9 rechts abstricken = 120 (132) 144 M. Glatt rechts weiterstricken, dabei für die Raglanabnahmen in jeder 2. Runde die 2. und 3. letzte M des Rückenteiles, des Vorderteiles und der Ärmel rechts zusammenstricken und die 1. und 2. M der Ärmel, des Rückenteiles und des Vorderteiles überzogen zusammenstricken (= 1 M abheben, die folgende M rechts stricken, dann die abgehobene M

überziehen) = insgesamt 8 Abnahmen je Runde. Diese Abnahmen noch 7 x in jeder 2. Runde wiederholen = 56 (68) 80 M. Nun die Abnahmen im Folgenden 3 (4) 5 x in jeder 2. Runde nur am Rückenteil und den Ärmeln fortführen = 6 Abnahmen je Runde. Gleichzeitig mit der 1. (2.) 3. Abnahme die mittleren 5 M des Vorderteiles stilllegen und in hin- und hergehenden Reihen glatt rechts weiterstricken. Am Teilungsrand 2 x in jeder 2. Reihe jeweils 2 weitere M stilllegen. Über den restlichen M für den Kragen glatt rechts weiterstricken. Für die Kragenerweiterung in der 2. Runde verteilt 6 M zunehmen. Noch 3 x in jeder folgenden 2. Runde verteilt 6 M zunehmen. Nach weiteren 6 Runden alle M locker abketten. Fertigstellung: Untere Ärmelnähte schließen.

GröSSe: 52 – 56 cm Material: 100 g Rot (Farbe 30) „Collection Wolke Hegenbarth – Urban Roots“ (97% Wolle, 3% Polyamid, LL = 60 m/50 g) von L&K. Stricknadeln und 1 kurze Rundstricknadel oder 1 Nadelspiel Nr. 8 sowie 1 Häkelnadel Nr. 7 von Knit Pro. Kleines Perlmuster: 1 Masche rechts, 1 Masche links im Wechsel, jedoch nach jeder Reihe versetzt stricken. Maschenprobe: 12,5 Maschen (M) und 16 Reihen = 10 x 10 cm. ausführung: In Rot 34 M anschlagen und im kleinen Perlmuster 50 cm stricken, dann alle M abketten. Fertigstellung: Die Anschlag- und Abkettkante schließen. Auf einer Seite die Mütze zusammenziehen, dabei einen Faden durch jede 3. Randmasche ziehen und fest vernähen.

Kraus rechts: Hin- und Rückreihe rechte Maschen stricken. Glatt rechts in reihen: Hinreihe rechte, Rückreihe linke Maschen stricken. Glatt rechts in runden: stets rechte Maschen stricken. Jacquadmuster: Die Maschenzahl muss durch 4 + 1 + 2 Randmaschen teilbar sein. Laut Zählmuster 1 in Norwegertechnik einstricken, dabei den unbenutzten Faden stets locker auf der Rückseite der Arbeit mitführen. Mit den Maschen vor dem Mustersatz (MS) beginnen, den MS stets wiederholen, enden mit der Randmasche nach dem MS. Die 1.-4. Reihe 1 x arbeiten. Großer und kleiner Stern: Nach den Zählmustern 2 und 3 ebenfalls in Norwegertechnik einstricken. Die gezeichneten Maschen und Reihen je 1 x arbeiten. Wendemasche: Die Masche in der Hinrunde rechts und in der Rückrunde links stricken, dann die Arbeit wenden, der Arbeitsfaden liegt dabei vorn. Die Masche wie zum Linksstricken abheben und den Arbeitsfaden fest nach hinten ziehen. In Hin- und Rückrunden gleich arbeiten. Maschenprobe glatt rechts: 9,5 Maschen (M) und 14 Reihen = 10 x 10 cm.

PUlli rückenteil: 47 (51) 55 M in Schwarz anschlagen und für die Blende 3 Reihen kraus rechts, 4 Reihen im Jacquardmuster und 4 Reihen kraus rechts stricken. Anschließend glatt rechts weiterarbeiten. Für die Seitenschrägungen ab Blende beidseits in der 1. Reihe und noch 7 x in jeder folgenden 8. Reihe je 1 Masche zunehmen = 63 (67) 71 M. Für den Halsausschnitt nach 40 (44) 48 cm ab Blende die mittleren 23 M abketten und beide Seiten getrennt beenden. Für die Rundung am inneren Rand in jeder 2. Reihe 3 x je 1 M abketten. Die restlichen je 17 (19) 21 Schulter-M nach 4 cm Halsausschnitthöhe gerade abketten. Vorderteil: Genauso beginnen jedoch nach 2 cm über der Blende in einer Rückreihe über den mittleren 13 M der rechten Hälfte den großen Stern laut Zählmuster 2 einstricken. Für den Halsausschnitt bereits nach 31 (35) 39 cm ab Blende die mittl. 15 M abketten und beide Seiten getrennt beenden. Für die Rundung am inneren Rand in jeder 2. Reihe 2 x je 2 und 3 x je 1 M abketten. Die restlichen je 17 (19) 21 Schulter-M in Rückenteilhöhe abketten. rechter Ärmel: 31 (31) 35 M in Schwarz anschlagen und die Blende wie am Rückenü


mit streiFen

LOOP & mutZe

teil arbeiten. Anschließend glatt rechts wei- tauschen). Durch das Zählmuster muss in terarbeiten. Für die Ärmelschrägungen ab hin- und hergehenden Runden gearbeitet 15 1. Reihe18und (20) noch 22 Blende beidseits in der werden. Dafür beim Rundenübergang 4 3 x in jeder 8. Reihe (4 x in jeder 6. Reihe) 1 Wendemasche arbeiten. Nach Beenden 4 9 3 x in jeder 8. Reihe je 1 Masche zunehmen des Sterns wieder in einfachen Runden. = 39 (41) 43 M. Nach 23 (25) 25 cm ab 20 9 Blende alle M abketten. 20 (21) 22 (21) linker Ärmel: Genauso beginnen, jedoch 22 nach 2 cm über der Blende in einer Rück31 reihe über den mittleren M den kleinen 1/2 9 Rücken(35) 1/2 Ärmel 23 Stern laut Zählmuster 3 einstricken. und Vorderteil 31 39 (25) Fertigstellung: 31 (35) Ärmel-, Schulter- und Seiten24 25 nähte schließen. Ärmel einsetzen. Aus (33) 39 (27) dem Halsausschnittrand mit der Rund33 30 stricknadel oder dem Nadelspiel 72 M 4 in Schwarz auffassen und für die Blende 8 3 8 1 Runde rechte M, 1 Runde linke M und 2 4 1 3 8 8 1 Rund rechte M stricken, dabei in der 2 16 (16) 18 4 MS 3. Runde verteilt 8 M abnehmen = 64 M. 1 (5) Anschließend 4 Runden im Jacquardmuster 24,5 (26,5) 28,5 8,5 MS 4 arbeiten. Danach nochmals 1 Runde rechte, 1 Runde linke und 1 Runde rechte M zählmuster 1 zählmuster 2 stricken, dabei in der 3. Runde nochmals 8 4 M abnehmen. Die restlichen 56 M abketten. 3 Mütze 2 1 ausführung: 52 M in Kiwi mit Nadeln Nr. 7 MS (Rundstricknadel oder Nadelspiel) anschlagen und für die Blende 1 Runde rechte, 1 Runde linke und 1 Runde rechte 13 M stricken. Dann glatt rechts weiterarbeiten. Strickschrift – zeichenerklärung = 1 Randmasche Nach 2 cm ab Anschlag über den mitt= 1 M in Schwarz leren vorderen 13 M den großen Stern = 1 M in Schwarz einarbeiten (Farben beim Zählmuster

ü

mit streiFen

schaL & mutZe

GröSSe Mütze: 52 – 56 cm GröSSe lOOP: 24 cm x 90 cm (Umfang) Material für die Mütze und loop: je 100 g Grau (Farbe 95), Rot (Farbe 30), Natur (Farbe 02) und Petrol (Farbe 69) sowie 50 g Schwarz (Farbe 99) „Collection Wolke Hegenbarth - Urban Roots“ (97% Wolle, 3% Polyamid, LL = 60 m/50 g) von L&K. Stricknadeln Nr. 8 von Knit Pro.

Kleines Perlmuster: 1 Masche rechts, 1 Masche links im Wechsel, jedoch nach jeder Reihe versetzt stricken. Kraus rechts: Hin- und Rückreihe rechte Maschen stricken. 1 Musterfolge: 5 Reihen Perlmuster in Rot, 2 Reihen kraus rechts in Grau, 1 Reihe rechte Maschen in Natur, 5 Reihen Perlmuster in Natur, 2 Reihen kraus rechts in Schwarz, 1 Reihe rechte Maschen in Petrol, 5 Reihen Perlmuster in Petrol, 2 Reihen kraus rechts in Grau, 1 Reihe rechte Maschen in Rot, 5 Reihen Perlmuster in Rot, 2 Reihen kraus rechts in Schwarz, 1 Reihe rechte Maschen in Natur, 5 Reihen Perlmuster in Natur, 2 Reihen kraus rechts in Grau, 1 Reihe rechte Maschen in Petrol, 5 Reihen Perlmuster in Petrol, 2 Reihen kraus rechts in Schwarz, 1 Reihe rechte Maschen in Rot, ab * stets wiederholen. Maschenprobe in der Musterfolge: 12,5 Maschen (M) und 18 Reihen = 10 x 10 cm. Mütze ausführung: In Rot 34 M anschlagen und in der Musterfolge in Reihen stricken. Nach 111 Reihen ab Anschlag die M abketten. GröSSe Mütze: 52 – 56 cm GröSSe SCHal: 26 cm x 160 cm (ohne Fransen) Material für die Mütze und Schal: je 100 g Grau (Farbe 95), Kiwi (Farbe 74), Schwarz (Farbe 99), Senf (Farbe 22), Natur (Farbe 02) und Burgund (Farbe 48) „Collection Wolke Hegenbarth - Urban Roots“ (97% Wolle, 3% Polyamid, LL = 60 m/50 g) von L&K. Stricknadeln und 1 kurze Rund-

15

18 (20) 22

20 (21) 22

1/2 Rückenund Vorderteil

31 (33) 33

24 (27) 30

8 24,5 (26,5) 28,5

8,5

zählmuster 3

13 13

9 9

1 1

9 1 1

Fertigstellung: Die Anschlag- und Abkettkante mit Maschenstichen in Rot schließen. Auf der Seite des Farbwechsels die Mütze 1 zusammenziehen, dabei einen Faden durch jede 3. Randmasche ziehen und fest vernähen. In die Mützenmitte bunte Fransen einknüpfen (ca. 8 cm lang). Für das Schmuckband in Grau 8 M anschlagen und 12 cm kraus rechts stricken, dann die M abketten. Das Schmuckband an gewünschter Stelle um die Mützenkante legen und ca. 8 – 9 cm tief durch eine Masche ziehen. Auf der Innenseite der Mütze die Anschlag- und Abkettkante des Bandes schließen. lOOP ausführung: 30 M in Rot anschlagen und in der Musterfolge in Reihen stricken. Nach 267 Reihen ab Anschlag die M abketten. Fertigstellung: Die Anschlag- und Abkettkante mit Maschenstichen in Rot schließen. Für das Schmuckband in Grau 12 M anschlagen und 24 cm kraus rechts stricken, dann die M abketten. Das Schmuckband über die Naht legen und auf der Innenseite die Anschlag- und Abkettkante des Bandes schließen. stricknadel oder 1 Nadelspiel Nr. 8 sowie 1 Häkelnadel Nr. 7 von Knit Pro. rippenmuster in runden: Die Maschenzahl muss durch 4 teilbar sein: 1 Masche rechts, 3 Maschen links im Wechsel. rippenmuster in reihen: Die Maschenzahl muss durch 4 teilbar sein + 2 Randmaschen. Zwischen den Randmaschen wie folgt arbeiten: 1.-4. reihe: 1 Masche rechts,


3 Maschen links im Wechsel; 5.-12. reihe: 1 Masche links, 3 Maschen rechts im Wechsel. Die 1.-12. Reihe stets wiederholen. Streifenfolge Mütze: je 8 Runden Grau, Kiwi, Schwarz, Senf, Natur und Burgund. Streifenfolge Schal: * 4 Reihen Grau, 8 Reihen Burgund, 4 Reihen Natur, 8 Reihen Senf, 4 Reihen Schwarz, 8 Reihen Kiwi, ab * stets wiederholen. Maschenprobe im rippenmuster: 13 Maschen (M) und 18 Reihen = 10 x 10 cm.

kurZmanteL mit mutZe

Mütze ausführung: In Grau mit der Rundstricknadel oder dem Nadelspiel 64 M anschlagen und in der Streifenfolge im Rippenmuster

GröSSe MaNtel: 34/36 (38/40) 42/44 GröSSe Mütze: 52 – 56 cm Kopfumfang Die Angaben für Größe 38/40 stehen in Klammern, für Größe 42/44 hinter den Klammern. Ist nur eine Angabe gemacht, so gilt diese für alle Größen. Material für den Mantel: 750 (850) 950 g und für die Mütze 150 g Sand (Farbe 05) „Collection Wolke Hegenbarth - Urban Roots“ (97% Wolle, 3% Polyamid, LL = 60 m/50 g) von L&K. 1 lange Rundstricknadel und 1 kurze Rundstricknadel oder 1 Nadelspiel Nr. 8 von Knit Pro. Glatt rechts: Hinreihe rechte, Rückreihe linke Maschen stricken. Sternchenmuster in reihen: Die Maschenzahl muss durch 4 teilbar sein + 3 zusätzliche Maschen + 2 Randmaschen: 1. reihe (Hinreihe): Randmasche, * 1 Sternchenmasche (= die folgenden 3 Maschen rechts zusammenstricken, dabei die Maschen nicht von der linken Nadel gleiten lassen, dann 1 Umschlag auf die rechte Nadel nehmen und die 3 Maschen noch einmal zusammenstricken, nun die M von der Nadel gleiten lassen), 1 Masche rechts, ab * stets wiederholen, enden mit 1 Sternchenmasche und 1 Randmasche; 2. und 4. reihe (Rückreihe): Linke Maschen; 3. reihe: 1 Randmasche, 2 Maschen rechts, * 1 Sternchenmasche, 1 Masche rechts, ab * stets wiederholen, enden mit 1 Masche rechts und 1 Randmasche. Die 1.-4. Reihe stets wiederholen. Sternchenmuster in runden: Die Maschenzahl muss durch 4 teilbar sein. Wie Sternchenmuster in Reihen, jedoch die Maschen erst ab * arbeiten und stets wiederholen. In jeder 2. ungeraden Runde

in Runden stricken. Nach 32 Runden ab Anschlag in der folgenden Runde in jedem 2. Links-Streifen 2 M links zusammenstricken = 56 M. In der folgenden 4. Runde in den restlichen Links-Streifen 2 M links zusammenstricken = 48 M. In der folgenden 4. Runde in jedem 2. Links-Streifen 2 M links zusammenstricken und in der folgenden 2. Runde in den restlichen Links-Streifen 2 M links zusammenstricken = 32 M. In der folgenden 2. Runde jede 2. linke Masche mit der Masche danach rechts zusammenstricken und in der folgenden 2. Runde die restlichen linken Maschen mit der Masche danach rechts zusammenstricken = 16 M. In der folgenden

2. Runde fortlaufend 2 M rechts zusammenstricken. Die restlichen 8 M mit dem Arbeitsfaden fest zusammenziehen und vernähen. Fertigstellung: Die Anschlagkante in Grau mit 1 Runde fester M behäkeln. SCHal ausführung: 34 M in Grau anschlagen und in der Streifenfolge im Rippenmuster in Reihen stricken. Nach 256 Reihen ab Anschlag oder der gewünschten Länge alle M abketten. Fertigstellung: In die Schmalseiten mit jeweils 2 Farbsträngen ca. 18 cm lange Fransen einknüpfen.

verschiebt sich der Rundenbeginn um 2 Maschen abwechselnd vor und zurück. In den geraden Runden die Maschen rechts stricken. rippenmuster: 2 Maschen rechts, 2 Maschen links im Wechsel. Maschenprobe im Sternchenmuster: 9,5 Maschen (M) und 14 Reihen = 10 x 10 cm.

Mütze ausführung: 52 M mit dem Nadelspiel auf 4 Nadeln verteilt oder mit der kurzen Rundstricknadel anschlagen und 16 Runden im Rippenmuster stricken. Anschließend im Sternchenmuster in Runden weiterarbeiten. Nach 24 Runden ab Beginn des Sternchenmusters für die Mützenform in der folgenden Runde die 3 Maschen jeweils gleich nach dem 1. Zusammenstricken von der Nadel gleiten lassen = 26 M. In der folgenden 2. Runde fortlaufend 2 M rechts zusammenstricken. Die restlichen 13 M mit dem Arbeitsfaden fest zusammenziehen und vernähen. Fertigstellung: Für den Bommel einen ca. 12 cm breiten Pappstreifen ca. 100 x umwickeln. Die Fäden an einer Seite aufschneiden, in der Mitte verknoten und an die Mütze nähen.

MaNtel ausführung: Am rückwärtigen unteren Rand beginnend 109 (117) 125 M anschlagen und für die Rollblende 22 Reihen glatt rechts stricken. Anschließend abwechselnd 6 Reihen Sternchenmuster und 8 Reihen glatt rechts stricken. Nach 90 (104) 118 Reihen ab Blende nochmals für die Rollblende 22 Reihen glatt rechts stricken, dann alle M locker abketten. Fertigstellung: Die jeweils äußeren 30 (34) 38 cm des Rechteckes zusammennähen (siehe Zeichen im Schnitt). Für die Ärmel aus der offenen Kante 32 (36) 40 M mit dem Nadelspiel auf 4 Nadeln verteilt auffassen und 40 Runden im Rippenmuster stricken, dann alle M locker abketten.

30 (34) 38

36 (38) 40

96 (106) 116

30 (34) 38

114 (122) 130

ü


Made by L&K, D-79730 Murg Art. Nr. 27 8702 Schutzgebühr E 2,95

ü


sabrina S TR IC K

JOURNAL

Anleitungen 12/2014

sabrina sabrina

Modell 1 Pulli im Rippenmuster Größe: 36/38 (40) 42/44 Material: 350 (400) 450 g Jeans meliert (Fb 00153) sowie je 250 (300) 300 g Türkis meliert (Fb 00165) und Oliv Meliert (Fb 00173) „Boston“ (70 % Polyacryl, 30 % Schurwolle, LL = 55 m/50 g) von SCHACHENMAYR ORIGINAL. 1 Paar PRYM-Schnellstrick-N und 1 PRYM-Rundstrick-N Nr 8. Rippenmuster: M-Zahl teilbar durch 4 + 2 Rdm. Lt Strickschrift arb. Es sind die Hin- und Rückr gezeichnet. Mit 1 Rdm beginnen, den MS stets wdh, enden mit 1 Rdm. Die 1. - 12. R stets wdh. Farbfolge: 4 R Jeans meliert, * je 6 R Türkis meliert, Oliv meliert und Jeans meliert, ab * stets wdh.

Maschenprobe: 12 M und 19 R = 10 SxTR JOUR N A L 10ICK cm. Rückenteil: 54 (58) 62 M in Jeans meliert anschl und im Rippenmuster lt Farbfolge arb. Für die Armausschnitte nach 37 cm = 70 R (35 cm = 66 R) 33 cm = 62 R ab Anschlag beids 1 x 2 M abk, danach in jeder 2. R 2 x je 1 M abk = 46 (50) 54 M. Nach 56 cm = 106 R ab Anschlag alle M abk, dabei bilden die mittl 26 M den Halsausschnitt, die äußeren je 10 (12) 14 M die Schultern. Vorderteil: Genauso, jedoch für den Halsausschnitt nach 48,5 cm = 92 R ab Anschlag die mittl 16 M abk und beide Seiten getrennt beenden. Für die Rundung am inneren Rand in jeder 2. R 1 x 3 und 2 x je 1 M abk. Die restl je 10 (12) 14 Schulter-M in Rückenteilhöhe abk. Ärmel: 26 (30) 34 M in Jeans meliert anschl und im Rippenmuster lt Farbfolge str. Gleichzeitig für die Ärmelschrägungen ab Anschlag beids 8 x in jeder 8. R je 1 M mustergemäß zun = 42 (46) 50 M. Für die Armkugel nach 39 cm = 74 R ab Anschlag beids 1 x 3 M abk, dann in jeder 2. R 1 x 2, 5 x je 1, 1 x 2 und 1 x 3 M (2 x je 2, 4 x je 1, 1 x 2 und 1 x 3 M) 2 x je 2, 3 x je 1, 2 x je 2 und 1 x 3 M abk. Die restl 12 (14) 16 M nach 48,5 cm = 92 R ab Anschlag abk. Fertigstellung: Schulternähte schließen. Aus dem Halsausschnitt mit der Rundstrick-N in Jeans meliert 56 M auffassen und 15 cm im Rippenmuster (= 2 M re, 2 M li im Wechsel) str. Danach alle M abk, wie sie erscheinen. Ärmel einsetzen. Seiten- und Ärmelnähte schließen.

Strickschrift 12

11

11 10

8,5 (10) 3 11,5

7,5

19 (21) 23

9 8 7 6

48,5

5 4 3

1/2 Vorderund Rückenteil

1/2 Ärmel 48,5

2 1 MS

22,5 (24) 25,5

Zeichenerklärung zur Strickschrift

= 1 M re = 1 M li = 1 M li abheben, dabei den Faden hinter der Arbeit langführen = 1 M li abheben, dabei den Faden vor der Arbeit langführen

11 (12,5) 6,5 14

36 84 64 90

38 88 68 94

40 42 44 46 92 96 100 104 72 77 82 87 98 102 106 110

 48 108   92 114

 50 112   97 118

 52 54 116 120 102 107 122 126

Herrengrößen Größe

46

48

50

52

54

56

Brustweite Bundweite Hüftweite

92 80 96

96 84 100

100 88 104

104 92 108

108 96 112

112 100 116

Größe/Jahre 122/7 128/8 134/9 140/10 146/11 152/12 158/13   164/14 Oberweite 64 66 68 70 72 74 79 82 Taillenweite 60 61 62 63 64 65 66 66 Hüftweite 70 72 74 76 78 80 82 84

Abkürzungen Abb = Abbildung, abh = abheben, abk = abketten, abn = abnehmen, abw = abwechselnd, anschl = anschlagen, arb = arbeiten, beids = beidseitig, cm = Zentimeter, d.h. = das heißt, dopp = doppelt, DStb = Doppelstäbchen, ø = Durchmesser, einf = einfach, Fb = Farbe, feM + fM = feste Masche, folg = folgende, g = Gramm, ggl + gegengl = gegengleich, gl = glatt, Gr = Größe bzw. Großes, hStb = halbes Stäbchen, Kettm = Kettmasche, kl = klein(es), Knl = Knäuel, kr = kraus, Krebsm = Krebsmasche, Lftm = Luftmasche, li = links, LL = Lauflänge, lt = laut, m = Meter, M = Masche, mittl = mittlere(r), MS = Mustersatz, N + Nd = Nadel, Nr = Nummer, Qual = Qualität, R = Reihe, restl = restliche, rückw = rückwärtige(n)s, Rd = Runde, Rdm = Randmasche, re = rechts, seitl = seitlich, s = siehe, Stb = Stäbchen, str = stricken, tM = tiefer gestochene Masche, U = Umschlag, verkr = verkreuzen, verschr = verschränkt, vert = verteilt, vord = vordere(n)s, wdh = wiederholen, x = mal, zun = zunehmen, zus = zusammen, zusstr = zusammenstricken.

4 5 6 8 9 10 11 12 14 15 16 17 18 19 20 21

Der Anschlag wird mit doppeltem Faden gearb. Dafür wird ein Zusatzfaden benötigt, der mindestens doppelt so lang sein muss, wie der Anschlagrand ausfallen soll. Zunächst die Anfangsschlinge arb. Dafür die Mitte des Zusatzfadens zus mit dem Knäuelfaden fassen und die Anfangsschlinge ausführen. Danach den vom Knäuel kommenden einfachen Faden normal um den Zeigefinger legen und unter den Fingern durchführen (= Zeigefingerfaden). Den (doppelten) Zusatzfaden von außen nach innen um den Daumen führen und mit dem Zeigefingerfaden unter den übrigen Fingern festhalten (= Daumenfaden). Nun die 1. M normal anschl, d.h. die N von außen nach innen um den Daumenfaden herumführen, den Zeigefingerfaden durchholen und M anziehen. Für die 2. M den Daumenfaden loslassen und von innen nach außen um den Daumen herumlegen. Nun die Nadel unter dem innen liegenden Daumenfaden durchführen, den Zeigefingerfaden durchholen und M anziehen. Diesen Wechsel stets wdh. Nach der Anschlag-R stets 1 Rückr li M str.

22 23 24 25 26

31 ü

3

13

Kindergrößen

Kreuzanschlag

9,5

39

Damengrößen

Ab*wdh heißt: eine größere Maschengruppe (Mustersatz) so oft wiederholen wie angegeben.

17,5 (19) 20,5

37 (35) 33

Bevor Sie mit dem Stricken beginnen, vergleichen Sie bitte Ihre Körpermaße mit unseren Maßen in der folgenden Tabelle: 34 82 62 88

2

7

Maßtabelle

Größe Oberweite Taillenweite Hüftweite

1

27


sabrina Impressum

sabrina

erscheint in der OZ-Verlags-GmbH Römerstrasse 90, D-79618 Rheinfelden www.oz-verlag.de Tel. 07623/964-0 Herausgeber: H. + E. Medweth

Geschäftsführung/ Verlagsleitung: Programmleitung: Chefredaktion: Redaktionsassistenz: Objektkoordination: Text: Entwürfe:

Anleitungen: Fachlektorin: Fotos: Styling: Layout Bildteil: Layout Anleitungsteil/ Techn. Zeichnngen: Marketingleitung: Vertriebsleitung: Vertrieb:

Anzeigenleitung: Anzeigenverkauf: Heftbestellung: Service-Hotline: Druck:

Sandra Linsin Sylvia Tarnowski Petra Bäck Sabine End Verena Spies Petra Bäck Anna Busch, Claireline Chevaux, Evelyn Hase, Ursula Marxer, Ursula Remensperger, Sabine Ruf, Käte Stoedter Sabine End, Birgit Rath-Israel Bärbel Janitz Peter Münnich Anna Bartoschynska Angelika Wünscher :motschcom Creative Services Marianne Motsch Gabriela Schwald Bernd Mantay Fax 07623/964-159 BPV Medien Vertrieb GmbH & Co. KG., Römerstrasse 90, D-79618 Rheinfelden www.bpv-medien.com Diana Schatz Iris Frisch anzeigen@oz-verlag.de Telefon 07623/964-155 bestellservice@oz-verlag.de Fax 07623/964 64 449 service-hotline@oz-verlag.de Westermann Druck GmbH, Braunschweig

© 2014 by OZ-Verlags-GmbH Rheinfelden. Printed in Germany.

Modell 2 Pulli mit Jacquardmustern Größe: 36 (38/40) 42 Material: 500 (550) 600 g Blau meliert (Fb 231), 300 (350) 350 g Grün meliert (Fb 236), 100 g Natur meliert (Fb 229) und 50 g Anthrazit meliert (Fb 234) „Cora“ (60% Schurwolle, 40% Polyacryl, LL = 85 m/50 g) von ONLINE. Je 1 PONYRundstrick-N Nr 4 und 4,5 und 1 Paar PONY-Schnellstrick-N Nr 4,5. Rippenmuster in Rd: M-Zahl teilbar durch 4. * 1 M li, 2 M re, 1 M li, ab * stets wdh. In R: M-Zahl teilbar durch 4 + 2 + 2 Rdm. Jede R beginnt und endet mit 1 Rdm. Hinr: 2 M re, 2 M li im Wechsel, enden mit 2 M re; Rückr: M str, wie sie erscheinen. Gl re in Rd: stets re M. In R: Hinr re M, Rückr li M. Jacquardmuster in Rd: M-Zahl teilbar durch 6. Lt Zählmuster mit mehreren Knäueln gl re in Norwegertechnik arb, dabei den unbenutzten Faden stets locker auf der Rückseite der Arbeit langführen. Gezeichnet sind die ungeraden und geraden Rd. Den MS stets wdh. Die 1. - 22. Rd 1 x str, dann die 5. - 22. Rd noch 2 x wdh, enden mit der 5. und 6. Rd = 60 Rd insges. Jacquardmuster in R: M-Zahl teilbar durch 6 + 2 Rdm. Ebenfalls lt Zählmuster arb. Gezeichnet sind die Hin- und Rückr. In den Rückr das Zählmuster von li nach re lesen. Die 1. - 22. R 1 x str, dann die 5. - 22. R stets wdh. Maschenprobe im Jacquardmuster: 18,5 M und 22 Rd/R = 10 x 10 cm; im

Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Modelle stehen unter Urheberschutz, gewerbliches Nacharbeiten ist untersagt. Für unverlangte Einsendung von Fotos, Zeichnungen und Manuskripten übernehmen Verlag und Redaktion keinerlei Haftung. Alle Anleitungen ohne Gewähr. Die veröffentlichten Modelle wurden von Redaktion und Verlag sorgfältig erstellt und geprüft. Eine Garantie wird jedoch nicht übernommen. Redaktion und Verlag können für eventuell auftretende Fehler oder Schäden nicht haftbar gemacht werden. Sabrina erscheint 12 mal pro Jahr. Der Jahresabopreis beträgt i innerhalb Deutschlands 38,40 E, außerhalb Deutschlands 55,40 E. Aboservice: Aboservice, Römerstraße 90, 79618 Rheinfelden, Tel.: 07623/964-156, Fax.: -451, E-Mail: abo@oz-verlag.de Einzelbestellservice: OZ-Bestellservice, Römerstraße 90, 79618 Rheinfelden, Tel.: 07623/964-155, Fax: -451, E-Mail: bestellservice @oz-verlag.de, www.shop.oz-verlag.de. Bei einer Bestellung berechnen wir Ihnen Versandkosten in Höhe von E 2,20. Ausland auf Anfrage.

Rippenmuster (gedehnt gemessen): 19 M und 21 Rd/R = 10 x 10 cm. Hinweis: Den Pulli bis zu den Armausschnitten an einem Stück in Rd str. Ausführung: 160 (172) 184 M mit der Rundstrick-N Nr 4 in Grün meliert anschl, zur Rd schließen und für den Bund 3 cm im Rippenmuster str. Danach mit N Nr 4,5 im Jacquardmuster weiterarb, dabei in der 1. R 2 M zun = 162 (174) 186 M und den Rd-Beginn markieren. Nach 27 cm = 60 Rd ab Bund in Blau meliert 1 Rd re M str, dabei die zugenommenen M wieder abn = 160 (172) 184 M und danach im Rippenmuster in Rd weiterarb. Für die Armausschnitte nach 17 cm = 36 Rd (15 cm = 32 Rd) 13 cm = 28 Rd ab Jacquardmuster-Ende die ersten 80 (86) 92 M für das Vorderteil stilllegen und zunächst über den letzten 80 (86) 92 M das Rückenteil beenden, dabei das Rippenmuster fortsetzen. Gleichzeitig bei Arbeitsteilung für die Armausschnitte beids 1 x 4 M, dann in jeder 2. R 1 x 2 und 2 x je 1 M abk = 64 (70) 76 M. Für den Halsausschnitt nach 33,5 cm = 70 Rd/R ab JacquardmusterEnde die mittl 32 M abk und beide Seiten getrennt beenden. Für die Rundung am inneren Rand in jeder 2. R 2 x je 2 M abk. Nach 36 cm = 76 R ab JacquardmusterEnde die restl je 12 (15) 18 Schulter-M abk. Danach für das Vorderteil die

Zählmuster 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1 MS

2,5 2 31,5

27

3

19 (21) 23

17

1/2 Vorder-

17 (15) 13

19

und Rückenteil

27

27

22 (23,5) 25

3

1/2 Ärmel

36

27

3

3 4 13,5 (5,5) 7

Zeichenerklärung zum Zählmuster

= Grün meliert = Blau meliert = Anthrazit meliert = Natur meliert 1 Kästchen = 1 M und 1 R

Blauer Pulli mit Jacquardbordüren Größe: 38/40 (44/46) Material: 300 (350) g Blau (Fb 9), 100 (150) g Oliv (Fb 8) und je 50 (100) g Hellgrau (Fb 1) und Türkis (Fb 7) „Marmo“ (51% Baumwolle, 27% Merinowolle, 22% Polyamid, LL = 90 m/50 g) von LANA GROSSA. 1 Paar LANA-GROSSA-Schnellstrick-N und 1 LANA-GROSSA-Rundstrick-N Nr 5. Gl re in R: Hinr re M, Rückr li M; in Rd: stets re M. Für beide Jacquardmuster gilt: Mit mehreren Knäueln gl re in Norwegertechnik str, dabei den

ü

17,5 (19) 20,5

6,5 1 10,5 (8) 4 9,5

Modell 3

32

stillgelegten 80 (86) 92 M in Arbeit nehmen und genauso str, jedoch für den tieferen Halsausschnitt bereits nach 31,5 cm = 66 R ab JacquardmusterEnde die mittl 26 M abk, dann in jeder 2. R 1 x 3, 1 x 2 und 2 x je 1 M abk. Ärmel: 48 M mit N Nr 4 in Grün meliert anschl und 3 cm im Rippenmuster str. Danach mit N Nr 4,5 im Jacquardmuster weiterarb, dabei in der 1. R gleichmäßig vert 2 M zun = 50 M. Gleichzeitig für die Ärmelschrägungen ab Bund beids 8 x abw in jeder 10. und 12. R (11 x in jeder 8. R) 14 x in jeder 6. R je 1 M mustergemäß zun = 66 (72) 78 M. Gleichzeitig nach 27 cm = 60 R ab Bund in Blau meliert 1 Hinr re M str, danach beginnend mit 1 Rückr im Rippenmuster weiterarb, dabei für die 1. und 3. Gr das Muster von der Mitte aus einteilen. Für die Armkugel nach 19 cm = 40 R ab Jacquardmuster-Ende beids 1 x 4 M, dann in jeder 2. R 1 x 2, 15 x je 1 und 1 x 2 M (2 x je 2, 13 x je 1 und 2 x je 2 M) 3 x je 2, 11 x je 1 und 3 x je 2 M abk. Nach 36 cm = 76 R ab Jacquardmuster-Ende die restl 20 (22) 24 M abk. Fertigstellung: Schulternähte schließen. Für den Rollkragen aus dem Halsausschnitt 96 M mit der Rundstrick-N Nr 4 in Blau meliert auffassen und im Rippenmuster str. Nach 26 cm Kragenhöhe alle M abk, wie sie erscheinen. Ärmel einsetzen und Ärmelnähte schließen.

unbenutzten Faden auf der Rückseite der Arbeit locker weiterführen. Jacquardmuster in R: M-Zahl teilbar durch 14 + 1 + 2 Rdm. Lt Zählmuster 1 str. Gezeichnet sind die Hinr. In den Rückr die Farben str, wie sie erscheinen. Mit 1 Rdm beginnen, den MS stets wdh, mit der M nach dem MS und 1 Rdm enden. Die 1.-38. R 1 x str. Jacquardmuster in Rd: M-Zahl teilbar durch 14. Lt Zählmuster 2 str. Gezeichnet sind die ungeraden Rd. In den geraden Rd die Farben str, wie sie erscheinen. Den MS stets wdh. Die 1.-38. R 1 x str. Gl li: Hinr li M, Rückr re M. Strukturmuster: Rdm, * 1 M gl li, 13 M gl re, ab * stets wdh, 1 M gl li, Rdm. Rippenmuster: 1 M re, 1 M li im Wechsel. Kordelrand: Mit dopp Faden arb! 1. Rd:


* 1 M re str, 1 M li abh, dopp Faden vor der M weiterführen, ab * stets wdh. 2. Rd: * 1 M li abh, dopp Faden vor der M weiterführen, 1 M re str, ab * stets wdh. 3. Rd: Mit einf Faden alle M re abk. Maschenprobe in den Jacquardmustern: 15,5 M und 19 R/Rd = 10 x 10 cm; im Strukturmuster: 15,5 M und 23 R = 10 x 10 cm. Rückenteil: 73 (87) M in Blau im Kreuzanschlag anschl (siehe Seite 31). 1 cm = 2 R gl re in Blau und 20 cm = 38 R im Jacquardmuster str. Dann 22,5 cm = 52 R im Strukturmuster str, dabei für einen klaren Farbübergang in der 1. R alle M re str und in der letzten R beids die Rdm mit der nachfolg bzw vorhergehenden M li zusstr. Nach 43,5 cm = 92 R ab Anschlag die restl 71 (85) M stilllegen. Vorderteil: Wie das Rückenteil str. Ärmel: 40 (48) M in Blau im Kreuzanschlag anschl und für den Bund 5 cm im Rippenmuster str. Dann 1 cm = 2 R gl re in Blau str, dabei in

der 1. R gleichmäßig vert 5 (11) M zun = 45 (59) M. Dann 20 cm = 38 R im Jacquardmuster und 16,5 cm = 38 R im Strukturmuster str, hierbei in der 1. R alle M re str und in der letzten R beids die Rdm mit der nachfolg bzw vorhergehenden M li zusstr. Nach 37,5 cm = 78 R ab Bund die restl 43 (57) M stilllegen.

Passe: Die M von Rückenteil, 1. Ärmel, Vorderteil und 2. Ärmel nacheinander auf die Rundstrick-N nehmen und über alle 228 (284) M 1 (3) Rd re M in Blau str, dabei in der 1. Rd die aufeinandertreffenden Rdm re zusstr = 224 (280) M. Dann im Jacquardmuster in Rd weiterstr = 16 (20) MS. Nach 20,5 cm = 39 Rd (21,5 cm = 41) Rd Passenhöhe sind noch 96 (120) M übrig. Gl re in Blau weiterstr,

Zählmuster 1

Zählmuster 2 37

37

31

31

21

Größe: 36/38 (40/42) 44/46 Material: 350 (400) 450 g Hellgrau (Fb 18), 150 g Petrol (Fb 15) und 100 g Hellgrün (Fb 24) „Asparo“ (50%

43,5

1/2 Vorderund Rückenteil

11

Polyacryl, 25% Schurwolle, 25% Alpaka, LL = 75 m/50 g) von ONLINE. 1 Paar KNIT-PRO-Schnellstrick-N und 1 lange KNIT-PRO-Rundstrick-N Nr 8. Gl re: Hinr re M, Rückr li M. Für alle Jacquardmuster gilt: Lt dem entsprechenden Zählmuster mit mehreren Knäueln gl re in Norwegertechnik str, dabei den unbenutzten Faden auf der Rückseite der Arbeit locker weiterführen. Gezeichnet sind nur die Hinr. In den Rückr alle M li str, in den Farben, wie sie erscheinen. Jacquardmuster A (über 36 (40) 44 M): Lt Zählmuster 1 str. Die 1.-16. R 1 x str. Jacquardmuster B (über 168 M + 2 Rdm): Lt Zählmuster 2 str. Mit 1 Rdm in Petrol beginnen, den MS 7 x str, mit 1 Rdm in Petrol enden; die Rdm sind nicht gezeichnet, diese als Knötchenrand arb (= in jeder R re str). Die 1.-32. R 1 x str. Maschenprobe gl re: 10 M und 14 R = 10 x 10 cm; im Jacquardmuster A: 11 M und 11,5 R = 10 x 10 cm; im Jacquardmuster B: 11 M und 13 R = 10 x 10 cm. Rückenteil: 52 (56) 60 M in Hellgrau im Kreuzanschlag anschl (siehe Seite 31) und gl re str. Nach 68,5 cm = 96

0,5

11 43,5

0,5

13 1,5(3,5) (15,5

14 (18,5)

1/2 Ärmel 43,5

37,5

1 MS

5 23,5 (28)

R ab Anschlag alle M abk, dabei bilden die mittl 16 M den Halsausschnitt, die äußeren je 18 (20) 22 M die Schultern. Li Vorderteil: 18 (20) 22 M in Hellgrau im Kreuzanschlag anschl und gl re str. In Rückenteilhöhe alle M abk. Re Vorderteil: Ebenso str. Ärmel: 36 (40) 44 M in Petrol anschl und nach der zum Kreuzanschlag gehörenden Rückr für die Blende 14 cm = 16 R im Jacquardmuster A str, dabei jeweils die 1. und letzte M des Zählmusters als Rdm arb; mit dem Kreuzanschlag ist die Blende 16 cm hoch. Danach weitere 23 cm = 32 R gl re in Hellgrau str und nach 39 cm = 48 R inklusive Kreuzanschlag alle M abk. Fertigstellung: Schulternähte über die ganze Vorderteilbreite schließen. Mit der Rundstrick-N auf der Innenseite der Arbeit aus den Vorderteilkanten je 75 M und aus dem rückw Halsausschnitt 20 M in Hellgrau auffassen. Für die Blende über den 170 M 1 Rückr li M in Hellgrau und 32 R im Jacquardmuster B str; das Muster erscheint auf der Innenseite, die Blende wird später nach außen umgeschlagen. Nach 25,5 cm = 33 R Blendenhöhe alle M in Petrol re abk.

Zählmuster 1 15 13 11 9 7 5 3 1

13 1,5(3,5) (15,5)

Seitennähte über 50,5 (48,5) 46,5 cm ab Unterkante schließen. Ärmelnähte schließen und die Ärmel einsetzen. Zählmuster 2 auf Seite 34

8

18 (20) 22

1/2 Rückenund li Vorderteil

68,5

18 (20) 22 18 (20) 22

1/2 Ärmel

50,5 (48,5) 46,5

23

16

8

18 (20) 22

2

16 (18) 20

Zeichenerklärung zum Zählmuster

= 1 M in Petrol = 1 M in Hellgrün = 1 M in Hellgrau 1 Kästchen = 1 M und 2 R

1 Gr. 2 Gr. 3 Gr.

33 ü

14 (18,5

43,5

21 23 (27,5) 0,5

= ohne Strickbedeutung = Blau 1 = Oliv = Hellgrau MS = Türkis = 1 Überzug: 1 M re abheben, 1 M re str und die abgehobene M darüberziehen = 1 doppelter Überzug: 2 M zus re abh, 1 M re str und die abgehobenen M darüberziehen 1 Kästchen = 1 M und 2 R

Jacke mit Jacquardblenden

23 (27,5) 0,5

23,5 (28)

Zeichenerklärung zu den Zählmustern

Modell 4

dabei in der 2. Rd in jedem MS über den vorhergehenden dopp Überzügen 1 weiteren dopp Überzug arb, danach nur für die 2. Gr in der folg 4. Rd 10 x jede 7. und 8. M re zusstr = 64 (70) M. Nach 22 cm = 42 Rd (25 cm = 48 Rd) Passenhöhe den Kordelrand in Blau arb. Fertigstellung: Seiten- und Ärmelnähte schließen.


Zählmuster 2 zu Modell 5

Zeichenerklärung zum Zählmuster

31 29 27 25 23 21 19 17 15 13 11 9 7 5 3 1

= 1 M in Petrol = 1 M in Hellgrün = 1 M in Hellgrau 1 Kästchen = 1 M und 2 R

Tipp Wenn Sie lieber nach größeren Vorlagen arbeiten, dann lassen Sie sich einfach in einem Fachgeschäft eine Vergrößerung machen

MS

Ponchopulli mit Ärmelbündchen Größe: 36/38 (40/42) 44/46 Material: 200 (250) 300 g Natur Melange (Fb 10) sowie je 50 (50) 100 g Oliv (Fb 02) und Petrol (Fb 08) „Garzato Nuovo“ (37% Merinowolle, 33% Polyamid, 20% Superkid Mohair, 10% Polyacryl, LL = 185 m/50 g) von LANA GROSSA. Je 1 LANA-GROSSARundstrick-N Nr 4 und 5 sowie 1 LANAGROSSA-N-Spiel Nr 4. Rippenmuster mit N Nr 4: 3 M re, 3 M li, im Wechsel. Die folg Muster mit N Nr 5 str. Gl re: Hinr re M, Rückr li M. Jacquardmuster: M-Zahl teilbr durch 12 + 0 (6) 0 + 2 Rdm. Lt Zählmuster mit mehreren Knäueln gl re in Norwegertechnik str, dabei den unbenutzten Faden auf der Rückseite der Arbeit locker weiterführen. Mit 1 Rückr beginnen. Gezeichnet sind Rückund Hinr. Mit 1 Rdm beginnen, den MS stets wdh, mit den ersten 0 (6) 0 M des MS und 1 Rdm enden. Die 1.-20. R jeweils 1 x str. Erweiterte Reihen: Mit 1 Rückr beginnen. Rdm und 4 (5) 6 M re str, mit 1 U wenden und in der Hinr li zurückstr. * In der folg Rückr die M bis zum Wende-U re str, den Wende-U mit der nachfolg M re zusstr und 3 weitere M re str, mit 1 U wenden und in der Hinr li zurückstr, ab

* insgesamt 16 (17) 18 x str, danach in der folg Rückr bis zum Wende-U re str, diesen mit der folg M re zusstr und die restl 3 (4) 5 M re str + Rdm, wenden und 1 Hinr li über alle M str; es ergeben sich 36 (38) 40 R an der Saumkante und 2 R an der Halsausschnittkante. Musterfolge: Mit 1 Rückr beginnen. * 20 R Jacquardmuster, 36 (38) 40 erweiterte Reihen in Natur Melange, ab * noch 7 x wdh = 448 (464) 480 R. Maschenprobe in der Musterfolge: 15 M und 20 R = 10 x 10 cm. Achtung: Den Ponchopulli in einem Stück quer str. Pfeil im Schnitt = Strickrichtung. Zur Entlastung der Schultern auf der Rundstrick-N Nr 5 in R str. Ausführung: 74 (80) 86 M in Natur Melange anschl und 1 Hinr re M str; diese R ist in den nachfolg Berechnungen nicht berücksichtigt. Dann in der Musterfolge weiterstr. Hinweis: Der li Arbeitsrand (von der Vorderseite aus gesehen) bildet die Saumkante, der re Arbeitsrand die Halsausschnittkante. Nach 8 Rapporten ab Anschlag, das ist nach 224 cm = 448 R (232 cm = 464 R) 240 cm = 480 R an der Saumkante bzw 88 cm = 176 R an der Halsausschnittkante, alle M in Natur Melange re abk. Fertigstellung: Anschlag- und Abkettkante zusnähen. Mit der Rundstrick-N aus dem Halsausschnitt 102 M in Natur Melange auffassen und für die Blende im Rippenmuster in Rd str. Nach 2,5 cm Blendenhöhe in jeder Re-Rippe die letzte M mit der folg li M überzogen zusstr (= 1

Melierte Jacke im Lochmuster

Modell 6

Größe: 36 – 40 Material: 1500 g Türkis-Grün meliert (Fb 04917) „Coralita“ (50 % Schurwolle, 50 % Polyamid, LL = 25 m/50 g) von SCHACHENMAYR SELECT. 1 Paar PRYMSchnellstrick-N Nr 10 und 1 PRYMRundstrick-N Nr 9. Drei Knöpfe (Art-Nr 80543, 62“, Fb 08) von JIM KNOPF. Rippenmuster mit N Nr 9: ungerade M-Zahl. Jede R beginnt und endet mit 1 Rdm. Hinr: 1 M re, 1 M li im Wechsel, enden mit 1 M re; Rückr: M str, wie sie erscheinen. Lochmuster mit N Nr 10: M-Zahl teilbar durch 4 + 2 Rdm. Lt Strickschrift arb. Es sind die Hin- und Rückr gezeichnet. Mit 1 Rdm und den M vor dem MS beginnen, den MS stets wdh, enden mit den M nach dem MS und 1 Rdm. Die 1.-8. R stets wdh.

34 ü

M re abh, 1 M re str und die abgehobene M darüberziehen) = 85 M. Nachfolgend 3 M re und 2 M li im Wechsel str. Nach 5 cm Blendenhöhe die 1. M in jeder Re-Rippe mit der davorliegenden M re zusstr = 68 M. Danach 3 M re und 1 M li im Wechsel str. Nach 8 cm Blendenhöhe alle M abk, wie sie erscheinen. Den Ponchopulli flach auf den Tisch legen, gleiche Musterstreifen liegen aufeinander, jeweils 1 Streifen in Natur Melange bildet die vord und rückw Mitte. An Vorder-und Rückseite die Mitte dieses

Streifens markieren und beids 42 (43,5) 45 cm = ½ Streifen in Natur Melange + 1 Jacquardmuster-Streifen + 1 Streifen in Natur Melange + ½ JacquardmusterStreifen für die Saumkante frei lassen. Für die Ärmelbündchen aus den dazwischenliegenden je 28 (29) 30 cm der Saumkanten jeweils 30 (36) 42 M in Natur Melange auffassen, auf 4 N des N-Spiels verteilen und 11 cm im Rippenmuster in Rd str. Dann die M abk, wie sie erscheinen.

Zählmuster

22

20

49,5 (53,5) 57,5

1/2 Poncho

(5 49, 57 3,5 5 ,5 )

Modell 5

11 10

42 (43,5) 45

14 5)15 4,

(1

Zeichenerklärung zum Zählmuster

= Natur Melange = Petrol = Oliv 1 Kästchen = 1 M und 1 R

1 MS Maschenprobe: 8,5 M und 11 R = 10 x 10 cm. Rückenteil: 46 M anschl und 1 Rückr li M str. Diese wird in den nachfolg Berechnungen nicht berücksichtigt. Danach im Lochmuster weiterarb. Für die Armausschnitte nach 42 cm = 46 R ab Anschlag beids 1 x 4 M abk = 38 M. Für die Schulterschrägungen nach 65,5 cm = 72 R ab Anschlag beids 1 x 4 M abk, danach in der folg 2. R 1 x 4 M abk. Gleichzeitig mit der 1. Schulterabnahme für den Halsausschnitt die mittl 10 M abk und beide Seiten getrennt beenden. Für die Rundung am inneren Rand in der folg 2. R 1 x 1 M abk. Die restl je 5 Schulter-M nach 69 cm = 76 R ab Anschlag abk. Li Vorderteil: 22 M anschl und 1 Rückr li M str. Danach im Lochmuster weiterarb. Für die Ausschnittschrägung nach 34,5 cm = 38 R ab Anschlag am li Rand 1 x 1

M abk, danach 4 x in jeder 6. R je 1 M abk. Die Abnahmen für den Armausschnitt und die Schulterschrägung am re Rand wie beim Rückenteil arb und die restl 5 Schulter-M in Rückenteilhöhe abk. Re Vorderteil: Gegengl str. Ärmel: 26 M anschl und 1 Rückr li M str. Danach im Lochmuster weiterarb. Für die Ärmelschrägungen nach 13 cm = 14 R ab Anschlag beids 1 x je 1 M, dann 6 x abw in jeder 4. und 6. R je 1 M mustergemäß zun = 40 M. Nach 45,5 cm = 50 R ab Anschlag alle M abk. Fertigstellung: Schulternähte schließen. Mit der Rundstrick-N aus den Vorderteilkanten je 33 M, aus den Ausschnittschrägungen je 31 M und aus dem rückw Halsausschnitt 15 M auffassen und über alle 143 M im Rippenmuster str. Nach 2 cm Blendenhöhe in die re Vorderteilblende 3 Knopflöcher einarb (= 2 M abk und in der folg R wieder anschl).


Das 1. Knopfloch 2 cm ab unterem Rand einarb, die weiteren im Abstand von je 15 cm. Nach 4 cm Blendenhöhe für den Schalkragen mit verkürzten R arb. Dafür beids je 33 M der Blende stilllegen, dann in jeder 2. R beids 4 x je 4 M stilllegen, dabei die Arbeit stets mit 1 U wenden. Nach 12 cm rückw Kragenhöhe über alle M noch 1 R im Rippenmuster str, dabei die U mit der entsprechenden M davor bzw danach mustergemäß zusstr, damit keine Löcher entstehen. Dann die M abk, wie sie erscheinen. Ärmel einsetzen, Seiten- und Ärmelnähte schließen. Knöpfe annähen.

Modell 7 Ponchopulli mit Jacquardmuster

= 1 M re verschr

U = 1 Umschlag

8 U

2

U U

U U

2

U 7

2

6 5 4 U U

2

2

U U

2

U U

3

2 1 MS

Zeichenerklärung zur Strickschrift = 1 M re = 1 M li

2

7

= 2 M re zusstr = 1 Überzug: 1 M re abheben, 1 M re str und die abgehobene M darüberziehen

cm im Rippenmuster str, dabei zwischen den Rdm mit 1 M li zusätzlich beginnen und enden. In der letzten R gleichmäßig vert 3 M zun = 115 (123) 131 M. Dann im Jacquardmuster weiterstr. Für die Raglanschrägungen nach 5,5 cm = 12 R ab Bund beids 1 x 1 M, dann 26 (28) 30 x abw in jeder 2. und 4. R und 3 (4) 5 x in jeder 2. R je 1 M betont abn = 55 (57) 59 M. Nach 46,5 cm = 98 R (50,5 cm = 106 R) 54,5 cm = 114 R ab Bund zur Einhaltung der Kante noch 1 Hinr in Grün arb, dabei gleichmäßig vert 9 (11) 13 M abn und in der folg Rückr die restl 46 M für den Halsausschnitt abk. Vorderteil: Wie das Rückenteil str. Ärmel: 58 (62) 66 M in Mittelblau anschl und im Rippenmuster str. Für die Ärmelschrägungen ab Anschlag beids 3 x in jeder 12. (10.) 8. R je 1 M mustergemäß zun = 64 (68) 72 M. Nach 18 cm = 36 R (15 cm = 30 R) 12 cm = 24 R ab Anschlag – das ist nach der letzten Zunahme – beids 1 Markierung in die Kante einziehen. Mustergemäß weiterstr, dabei ab Markierung beids noch 2 x in jeder 12. R je 1 M mustergemäß zun = 68 (72) 76 M. Nach 62 cm = 124 R (63,5 cm = 127 R) 65 cm = 130 R ab Anschlag zur Einhaltung der Kante in der folg Hinr in den Li-Rippen stets 2 M li zusstr, in der folg Rückr die restl 51 (54) 57 M re abk. Fertigstellung: Raglannähte, an den Ärmeln bis zur Markierung am Rand, sowie restl Seiten- und Ärmelnähte schließen. Mit der Rundstrick-N aus dem Halsausschnitt 148 (152) 156 M auffassen (= je 42 (44) 46 M aus Vorder- und Rückenteil, je 32 M aus den Ärmeln), dabei die Kanten entsprechend einhalten und für den Kragen 25 cm im Rippenmuster in Rd str. Dann die M abk, wie sie erscheinen.

3,5 23,5

Li Vorderund 1/2 Rückenteil

34,5

,5)

(48 53

5,5 5

5 31 (33) 35,5

1

28

45,5

13

8,5

15

31 29

21

Modell 8+9 Jacquardpulli mit Mütze

11

1 MS

19 (20) 21

41 (45) 49

26

42

1/2 Ärmel

41

16,5 (18) 20

1/2 Vorderund Rückenteil

23,5 4,5

Zählmuster

= Mittelblau = Grün = Hellgrau 1 Kästchen = 1 M und 1 R

46,5 (50,5) 54,5

4,5

31

= 2 M nach li verkr re: 1 M auf eine Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 1 M re und die M der Zopf-Nd re str

Zeichenerklärung zum Zählmuster

15,5 (16) 16,5

15,5

3,5

1

44

Größe: 36/38 (40/42) 44/46 Material: 300 (350) 350 g Mittelblau (Fb 0006), 150 (150) 200 g Grün (Fb 0074) und 100 g Hellgrau (Fb 0003) „Malou Light“ (72% Alpaka, 16% Polyamid, 12% Schurwolle, LL = 190 m/50 g) von LANG YARNS. Je 1 Paar ADDI-Schnellstrick-N Nr 4 und 4,5 sowie 1 ADDI-Rundstrick-N Nr 4. Die Rippenmuster mit N Nr 4 str. Rippenmuster in R: Rdm, * 1 M li, 2 M re, 1 M li, ab * stets wdh, Rdm. In den Rückr die M str, wie sie erscheinen. Rippenmuster in Rd: 2 M re, 2 M li im Wechsel. Die folg Muster mit N Nr 4,5 str. Gl re: Hinr re M, Rückr li M. Jacquardmuster: M-Zahl teilbr durch 8 + 1 + 2 Rdm. Lt Zählmuster mit mehreren Knäueln gl re in Norwegertechnik str, dabei den unbenutzten Faden auf der Rückseite der Arbeit locker weiterführen. Gezeichnet sind Hin- und Rückr. Mit 1 Rdm beginnen, den MS stets wdh, mit der M nach dem MS und 1 Rdm enden. Die 1.-41. R 1 x str, dann die 30.-41. R stets wdh. Betonte Abnahmen: Am R-Anfang nach der Rdm 2 M re zusstr; am R-Ende vor der Rdm 1 Überzug arb (= 1 M re abh, 1 M re str und die abgehobene M darüberziehen). Maschenprobe im Rippenmuster (leicht gedehnt gemessen): 18 M und 20 R = 10 x 10 cm; im Jacquardmuster: 18 M und 21 R = 10 x 10 cm. Rückenteil: 112 (120) 128 M in Mittelblau anschl und für den Bund 5

Strickschrift

44 (48,5) 53

1/2 Ärmel 62 (63,5) 65

18 (15) 12 16 (17) 1 2 18

Größe: 36/38 (40/42) 44/46 Mütze: Kopfumfang 52-55 (56-59) cm Material: 200 (250) 250 g Hellgrau (Fb 22), 150 (150) 200 g Petrol (Fb 20) und je 50 g Aqua (Fb 18), Birke (Fb 14) und Türkis (Fb 19) „Meribel“ (50% Wolle, 40% Polyacryl, 10% Alpaka, LL = 90 m/50 g) von SCHOELLER + STAHL. 1 Paar PRYM-Schnellstrick-N, 1 PRYMRundstrick-N und 1 PRYM-N-Spiel Nr 7. Gl re in R: Hinr re M, Rückr li M; in Rd: stets re M. Gl li in R: Hinr li M, Rückr re M; in Rd: stets li M. Bundmuster: M-Zahl teilbar durch 4 + 2 Rdm. Rdm, * 2 M gl re in Hellgrau, 2 M gl li in Petrol, ab * stets wdh, Rdm. Mit 2 Knäueln arb, dabei den unbenutzten Faden auf der Rückseite der Arbeit locker weiterführen. Die Rdm stets in Hellgrau arb; diese entfallen beim Stricken in Rd. Für alle Jacquardmuster gilt: Lt dem entsprechenden Zählmuster mit mehreren Knäueln gl re in Norwegertechnik str, dabei den unbenutzten Faden auf der Rückseite der Arbeit locker weiterführen. Gezeichnet sind die Hin- und Rückr bzw jede Rd. Jacquardmuster A: M-Zahl teilbar durch 6 + 2 Rdm. Lt Zählmuster 1 str. Den MS zwischen den Rdm und die 1.-8. R stets wdh. Jacquardmuster B: Lt Zählmuster 2 str. Gezeichnet ist der jeweilige MS. Die M lt Text einteilen, dabei in der 19. + 20. R die M farbgleich zur 3. + 4. R arb. Die 1.-22. R 1 x str. Jacquardmuster C: Wie Jacquardmuster A, jedoch lt Zählmuster 3 str. Fortsetzung auf Seite 36

35 ü


Jacquardmuster D: M-Zahl teilbar durch 6. Lt Zählmuster 4 in Rd str. Den MS und die 12. Rd stets wdh. Musterfolge A: 36 R Jacquardmuster A, 22 R Jacquardmuster B, 28 (32) 36 R Jacquardmuster C = 86 (90) 94 R. Musterfolge B: 52 (48) 44 R Jacquardmuster A, 22 R Jacquardmuster B, 28 (32) 36 R Jacquardmuster C = 102 R. Maschenprobe im Bundmuster: 16 M und 17,5 R/Rd = 10 x 10 cm; in den Musterfolgen: 14,5 M und 18 R = 10 x 10 cm; im Jacquardmuster D: 14 M und 19 Rd = 10 x 10 cm.

Pulli

Rückenteil: 66 (74) 82 M in Hellgrau anschl und 1 Rückr li M str; diese R ist in den nachfolg Berechnungen nicht berücksichtigt. Für den Bund 8 cm = 14 R im Bundmuster str, dabei in der 1. R für einen klaren Farbübergang alle M farbgemäß re str. In der letzten R beids je 1 M zun (0) 1 M abn = 68 (74) 80 M. In der Musterfolge A weiterstr. Das Jacquardmuster B wie folgt einteilen: In der 3. R mit 1 Rdm und den letzten 2 (0) 2 M des MS beginnen, den MS 16 (18) 19 x str, mit 1 Rdm enden. In der 7. R mit 1 Rdm und den letzten 13 (2) 5 M des MS beginnen, den MS 3 (5) 5 x str, mit den ersten 11 (0) 3 M und 1 Rdm enden. Für die Raglanschrägungen nach 28 cm = 50 R ab Bund beids 1 M abk, dann 11 (13) 15 x in jeder 2. R und 3 x in jeder 4. R je 1 M abk. Nach 48 cm = 86 R (50 cm = 90 R) 52 cm = 94 R ab Bund die restl 38 (40) 42 M für den Halsausschnitt abk. Vorderteil: Wie das Rückenteil str, jedoch mit Halsausschnitt. Dafür nach 42,5 cm = 76 R (44,5 cm = 80 R) 46,5 cm = 84 R ab Bund die mittl 10 (12) 14 M abk und beide Seiten getrennt beenden. Für die Rundung am inneren Rand in jeder 2. R 1 x 4, 1 x 3, und 2 x je 2 M abk. In Rückenteilhöhe die restl 3 M re zusstr und den Faden durch die letzte M ziehen. Ärmel: 34 (38) 42 M in Hellgrau anschl und 1 Rückr li M str. Den Bund wie beim Rückenteil beschrieben str; in der letzten R gleichmäßig vert 0 (2) 4 M zun = 34

Modell 10-12 Oversize-Mantel, Schal und Mütze mit Zöpfen Größe: 38 – 42 (44 – 48) Material: Für den Mantel 1000 (1100)

36 ü

(40) 46 M. In der Musterfolge B weiterstr, dabei das Jacquardmuster A mit 1 Rdm beginnen, den MS stets wdh, mit den ersten 2 M des MS und 1 Rdm enden. Für die Ärmelschrägungen ab Bund beids 6 x in jeder 10. R (4 x in jeder 10. R und 2 x in jeder 8. R) 2 x in jeder 10. R und 4 x in jeder 8. R) je 1 M farbund mustergemäß zun. Gleichzeitig das Jacquardmuster B wie folgt einteilen; zu Beginn sind 44 (50) 56 M auf der N: In der 3. R mit 1 Rdm und den letzten 2 (0) 2 M beginnen, den MS stets wdh, mit 1 Rdm enden. In der 7. R mit 1 Rdm und den letzten 1 (4) 7 M des MS beginnen, den MS 2 (3) 3 x str, mit den ersten 13 (2) 5 M und 1 Rdm enden. Nach allen Zunahmen sind 46 (52) 58 M erreicht. Für die Raglanschrägungen nach 36,5 cm = 66 R (34,5 cm = 62 R) 32,5 cm = 58 R ab Bund beids 1 M abk, dann 11 (15) 19 x in jeder 2. R und 3 (2) 1 x in jeder 4. R je 1 M abk. Nach 56,5 cm = 102 R ab Bund die restl 16 M für den Halsausschnitt abk. Fertigstellung: Raglannähte sowie Seiten- und Ärmelnähte schließen. Mit

Zählmuster 1

der Rundstrick-N aus dem Halsausschnitt 88 (92) 96 M in Petrol auffassen und für den Stehkragen 5,5 cm = 10 Rd im Bundmuster str, dabei in der 1. Rd für einen klaren Farbübergang alle M farbgemäß re str. Dann alle M in Hellgrau re abk.

Bund gl re in Hellgrau weiterstr = 13 (14) M. Nach 21 cm = 40 Rd ab Bund 1 (0) M re und 6 (7) x stets 2 M re zusstr. Die restl 7 M mit dem Arbeitsfaden fest zusziehen. Fertigstellung: Einen Pompon von ca 9 cm ø in Türkis fertigen und in Mützenmitte annähen.

Mütze

Ausführung: 76 (84) M in Hellgrau anschl. Die M auf 4 N des N-Spiels verteilen, Arbeit zur Rd schließen und 1 Rd re M str; diese Rd ist in den nachfolg Berechnungen nicht berücksichtigt. Für den Bund 5,5 cm = 10 Rd im Bundmuster str, dabei in der 1. Rd für einen klaren Farbübergang alle M farbgemäß re str. Danach im Jacquardmuster D weiterstr, dabei in der 1. Rd vert 2 (0) M zun = 78 (84) M. Zur Formgebung nach 16 cm = 30 Rd ab Bund 13 (14) x (= in jedem MS) die 2. M als Abnahme-M markieren und in der folg Rd jede Abnahme-M mit der davorliegenden M re zusstr. Diese Abnahmen noch 4 x in jeder 2. Rd wdh, gleichzeitig nach 19 cm = 36 Rd ab

10,5 (12,5) 5,5 14,5

13 10,5 (14) (11,5) 14,5 13 5,5

42,5 (44,5) 46,5

1/2 Vorderund Rückenteil

8

20 (22) 24

20 (22) 24

28

36,5 (34,5) 32,5

8

8

1/2 Ärmel

56,5

8 10,5 4 (12) 13 1,5 (2)3

20,5 (23) 25,5 3 (2,5) 2

Zählmuster 4

Zählmuster 2

12

8 21

10

1 MS

MS

8 7

1 MS g, für den Schal 450 g und für die Mütze 100 g Puder (Fb 0096) „Malou“ (70% Alpaka, 20% Polyamid, 10% Schurwolle, LL = 65 m/50 g) von LANG YARNS. Je 1 Paar PONY-Schnellstrick-N und je 1 PONY-N-Spiel Nr 6 und 8. Vier Knöpfe. Gl re: Hinr re M, Rückr li M. Gl li: Hinr li M, Rückr re M. Rippenmuster in R: M-Zahl teilbar durch 4 + 2 + 2 Rdm. Jede R beginnt und endet mit 1 Rdm. Hinr: 2 M li, 2 M re, ab * stets wdh, enden mit 2 M li; Rückr: M str, wie sie erscheinen. Rippenmuster in Rd: Stets 2 M re, 2 M li im Wechsel. Zopfmuster über 31 M: Lt Strickschrift arb. Gezeichnet sind die Hinr. In den Rückr M str, wie sie erscheinen. Die 1. - 12. R stets wdh. Maschenprobe im Durchschnitt: 12 M und 16 R = 10 x 10 cm.

Mantel

1

11

Zählmuster 3

Rückenteil: 72 (80) M mit N Nr 6 anschl und für den Bund 10 cm im Rippenmuster str, dabei in der letzten Rückr 2 M abn = 70 (78) M. Danach mit N Nr 8 in folg Einteilung weiterarb: Rdm, 0 (4) M gl li, 31 M Zopfmuster, 6 M gl li,

1

31 M Zopfmuster, 0 (4) M gl li, Rdm. Für die Armausschnitte nach 59 cm = 94 R (55 cm = 88 R) ab Bund beids 1 x 1 M, dann 4 x in jeder 2. R je 1 M abk = 60 (68) M. Für die Schulterschrägungen nach 85 cm = 136 R ab Bund beids 1 x 4 (5) M, dann in jeder 2. R 1 x 4 (5) und 1 x 5 (6) M abk. Gleichzeitig für den Halsausschnitt mit Beginn der Schulterschrägungen die mittl 14 M abk und beide Seiten getrennt beenden. Für die Rundung am inneren Rand in jeder 2. R 1 x 3 und 1 x 2 M abk. Nach 89 cm = 142 R ab Bund die restl je 5 (6) Schulter-M abk. Li Vorderteil: 34 (38) M mit N Nr 6 anschl und für den Bund 10 cm im Rippenmuster str, dabei die M wie folgt einteilen: Rdm, * 2 M re, 2 M li, ab * stets wdh, Rdm. Danach mit N Nr 8 in folg Einteilung str: Rdm, 0 (4) M gl li, 31 M Zopfmuster, 1 M gl li, Rdm. Den Armausschnitt am re Rand wie beim Rückenteil str = 29 (33) M. Für den Halsausschnitt nach 82,5 cm = 132 R ab Bund am li Rand 1 x 5 M, dann in jeder 2. R 1 x 3, 1 x 2 und 1 x 1 M abk. Gleichzeitig die Schulterschrägung am re Rand wie beim Rückenteil arb. In Rückenteilhöhe die restl 5 (6) Schulter-M abk.

Zeichenerklärung zu den Zählmustern

= Hellgrau = Petrol = Aqua = Birke = Türkis 1 Kästchen = 1 M und 1 R

Re Vorderteil: Gegengl str. Ärmel: 42 (46) M mit N Nr 6 anschl und für den Bund 22 cm im Rippenmuster in folg Einteilung str: Rdm, * 1 M li, 2 M re, 1 M li, ab * stets wdh, Rdm und in der letzten Rückr 1 M abn = 41 (45) M. Danach mit N Nr 8 in folg Einteilung str: Rdm, 1 (3) M gl li, 2 M gl re, 1 M gl li, 31 M Zopfmuster, 1 M gl li, 2 M gl re, 1 (3) M gl li, Rdm. Gleichzeitig für die Ärmelschrägungen ab Bund beids 10 x in jeder 4. R (11 x in jeder 4. R und 2 x in jeder 2. R) je 1 M gl li zun = 61 (71) M. Für die flache Armkugel nach 31,5 cm = 50 R ab Bund beids 1 x 1 M, dann 4 x in jeder 2. R je 1 M abk. Nach 37,5 cm = 60 R ab Bund die restl 51 (61) M abk. Fertigstellung: Schulternähte schließen. Für die Verschlussblenden aus den Vorderteilkanten je 124 M auffassen und im Rippenmuster str, dabei zwischen den Rdm beginnen und enden mit 2 M re. Nach 4 cm Blendenhöhe in die re Vorderteilblende 4 Knopflöcher wie folgt einarb: 2 M abk und in der folg R wieder anschl. Das erste Knopfloch nach 4 M ab Oberkante, die weiteren 3 Knopflöcher im Abstand von je 14 M arb. Nach 10 cm Blendenhöhe alle


Zopfmuster über 31 M in Rd: Lt Strickschrift arb. Gezeichnet sind die ungeraden Rd. In den geraden Rd M str, wie sie erscheinen. Beginnen mit der 11. und 12. Rd, dann die 1. - 12. Rd stets wdh. Ausführung: 60 M mit dem N-Spiel Nr 6 anschl (= 15 M pro N), zur Rd schließen und für den Bund 14 cm im Rippenmuster str. Danach mit N Nr 8 in folg Einteilung weiterarb: Über den folg 28 M das Zopfmuster str, dabei in der 1. R gleichmäßig vert 3 M zun = 31 M Zopfmuster, über den restl 32 M das Rippenmuster fortführen = 63 M insges. Nach 17,5 cm = 28 Rd ab Bund gleichmäßig vert 16 M abn = 47 M. Diese 15 1 Abnahme noch 2 x in jeder 2. Rd arb =9 15(18,5) M. Nach 20,5 cm = 33 Rd ab Bund alle M 4 mit dem Arbeitsfaden zusziehen. 2,5

dabei die M wie folgt einteilen: Rdm, 1 M li, * 2 M re, 2 M li, ab * stets wdh, enden mit 2 M re, 1 M li, Rdm. Danach in folg Einteilung weiterarb: Rdm, über den folg 12 M das Rippenmuster fortführen, über den folg 28 M das Zopfmuster arb, dabei gleichmäßig vert 3 M zun = 31 M Zopfmuster, über den folg 12 M das Rippenmuster fortführen, Rdm = 57 M. Nach 154 cm = 246 R ab Blende für die Abschlussblende wieder im Rippenmuster str, dabei in der 1. R die zugenommenen M wieder abn = 54 M. Nach 10 cm Blendenhöhe alle M abk, wie sie erscheinen.

M abk, wie sie erscheinen. Für den Kragen aus dem Halsausschnitt inkl der Blendenschmalkanten 58 M auffassen und wie folgt str: Rdm, * 2 M li, 1 M re, ab * stets wdh, enden mit 2 M li und 1 Rdm. Nach 3 cm Blendenhöhe aus jeder re M 2 M herausstr = 76 M und danach stets 2 M li, 2 M re im Wechsel str. Nach 15 cm Kragenhöhe alle M abk, wie sie erscheinen. Ärmel einsetzen, Seiten- und Ärmelnähte schließen, dabei die unteren 11 cm der Ärmelnähte für den Umschlag von außen zusnähen. Knöpfe annähen. Ärmelbund zur Hälfte umschlagen.

Schal

Mütze

Größe: 47,5 cm x 174 cm Ausführung: 54 M mit N Nr 8 anschl und für die Blende 10 cm im Rippenmuster,

Kopfumfang: 52 – 56 cm Rippenmuster in Rd: * 1 M li, 2 M re, 1 M li, ab * stets wdh.

1

2

2

3

2

3

2

3

3

2

2

11 9 7 5 3 1

4 26 (30)

82,5

1/2 Rückenund li Vorderteil

25, 6 59 (55) 31,5

4

22 4

10

10

26 (30)

2

15 (18,5) 4

4 2,5

Strickschrift 2

9

8,5 (11)

28 (31,5)

1

25,5 (29,5) 6

82,5

1/2 Ärmel

59 (55)

37,5

31,5

Zeichenerklärung zur Strickschrift

= 1 M li = 1 M re 2 = 4 M nach li verzopfen re: 2 M auf eine Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 2 M re und die M der Zopf-Nd re str 10 2 2 = 4 M nach re verzopfen re : 2 M auf eine Zopf-Nd hinter die Arbeit legen, 2 M re und die M der Zopf-Nd re str 3 = 6 M nach li verzopfen re: 3 M auf eine Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 3 M re und die M der Zopf-Nd re str 3 1 3 3 = 6 M nach re verzopfen re: 3 M auf eine Zopf-Nd hinter die Arbeit legen, 3 M re und die M der Zopf-Nd re str

22

2

Zopfmuster über 42 M + 2 Rdm: Lt Strickschrift arb. Gezeichnet sind die Hinr. In den Rückr M str, wie sie erscheinen, bzw wie angegeben. Zwischen den Rdm die gezeichneten M 1 x str und die 1. - 16. R stets wdh. Rippenmuster: M-Zahl teilbar durch 4 + 2 Rdm. Jede R beginnt und endet mit 1 Rdm. Hinr: * 1 M re, 2 M li, 1 M re, ab * stets wdh. Rückr: M str, wie sie erscheinen. Maschenprobe im Strukturmuster: 17,5 M und 24 R = 10 x 10 cm; im Zopfmuster: 24,5 M und 21 R = 10 x 10 cm. Hinweis: Die Zopfbordüre separat quer str. Pfeil im Schnitt = Strickrichtung. Rückenteil: 94 (102) 110 M anschl und im Strukturmuster str. Gleichzeitig für die Taillierung ab Anschlag beids 1 x in

Modell 13+14

Pulli

Strukturmuster: M-Zahl teilbar durch 4 + 2 Rdm. Jede R beginnt und endet mit 1 Rdm. Hinr: * 1 M li, 2 M re, 1 M li, ab * stets wdh. Rückr: alle M re.

28 (31,5)

der folg 8. (4.) 2. R, dann 11 x in jeder 4. R je 1 M abk = 70 (78) 86 M. Nach 26,5 cm = 64 R (24 cm = 58 R) 21,5 cm = 52 R ab Anschlag beids 1 x 1, dann in jeder 2. R 6 x je 1, 4 x je 2 und 1 x 3 M mustergemäß zun bwz neu dazu anschl und in das Muster einfügen = 106 (114) 122 M. Für die Schulterschrägungen nach 58,5 cm = 140 R ab Anschlag beids 1 x 5 (6) 7 M, dann in jeder 2. R 3 x je 5 (6) 7 und 1 x 6 M abk. Nach 62,5 cm = 150 R ab Anschlag die restl 54 M abk, dabei bilden die mittl 42 M den Halsausschnitt, die äußeren je 6 M gehören noch zu den Schultern. Vorderteil: Genauso, jedoch für den Halsausschnitt nach 58,5 cm = 140 R ab Anschlag die mittl 28 M abk und beide Seiten getrennt beenden. Für die Rundung am inneren Rand in jeder 2. R 1 x 3 und 2 x je 2 M abk.

8,5 (11)

17 (18,5)

Zopfbordüre: 44 M anschl und im Zopfmuster str. Nach 122 cm = 256 R (130 cm = 272 R) 138 cm = 290 R ab Anschlag alle M abk. Die Abkettkante mit der Anschlagkante zusnähen. Fertigstellung: Schulternähte schließen. Den Halsausschnitt mit 1 Rd feM von außen her und 1 Rd Kettm von innen her umhäkeln. Für die Blenden aus den Ärmelkanten mit der Rundstrick-N je 82 (90) 98 M auffassen und im Rippenmuster str. Nach 5 cm Blendenhöhe alle M abk, wie sie erscheinen. Seitennähte inkl der Blendenschmalkanten schließen. Die Zopfbordüre mit dem re Arbeitsrand so an den Saum des Pullis nähen, dass die Naht an der Seitenkante liegt, dabei die Bordüre leicht einhalten. Fortsetzung und Schnitt auf Seite 38

Strickschrift

Longpulli mit quer gestrickter Bordüre und Loop Größe: 36/38 (40/42) 44/46 Material für den Pulli: 700 (750) 800 g Camel (Fb 200) „Bingo Melange“ (100% Schurwolle, LL = 80 m/50 g) von LANA GROSSA. 1 Paar LANA-GROSSASchnellstrick-N Nr 5,5 sowie 1 LANAGROSSA-Häkel-N Nr 5. Für den Loop: 100 g Camel (Fb 1) „Bombolo“ (40% Polyacryl, 30% Superkid Mohair, 20% Schurwolle, 10% Polyamid, LL = 65 m/50 g) von LANA GROSSA. 1 LANAGROSSA-Rundstrick-N Nr 10.

22

10

3

3

3

3 3

3

3

3 3

3

15 13 11 9 7 5 3 1

Zeichenerklärung zur Strickschrift

= 1 M li = 1 M re = 1 M re verschr, in der Rück-R li verschr = 2 M nach li verkr re: 1 M auf eine Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 1 M re und die M der Zopf-Nd re str = 3 M nach li verkr re: 2 M auf eine Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 1 M re und die M der Zopf-Nd re str = 4 M nach li verzopfen li/re: 3 M auf eine Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 1 M li und die M der Zopf-Nd re str = 4 M nach re verzopfen re/li: 1 M auf eine Zopf-Nd hinter die Arbeit legen, 3 M re und die M der Zopf-Nd li str = 5 M nach li verzopfen li/re: 3 M auf eine Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 2 M li und die M der Zopf-Nd re str 3 3 = 6 M nach re verzopfen re: 3 M auf eine Zopf-Nd hinter die Arbeit legen, 3 M re und die M der Zopf-Nd re str 3 = 6 M nach li verzopfen re: 3 M auf eine Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 3 M re und die M der Zopf-Nd re str 3 = 6 M nach re verzopfen re/li: 3 M auf eine Zopf-Nd hinter die Arbeit legen, 3 M re und die M der Zopf-Nd li str = 6 M nach li verzopfen li/re: 3 M auf eine Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 3 M li und die M der Zopf-Nd re str

37 ü


Loop (Modell 14)

Größe: 76 cm Umfang, 30 cm Höhe Gl li in Rd: stets li M. Ausführung: 56 M mit der Rundstrick-N anschl, zur Rd schließen und gl li str. Nach 30 cm ab Anschlag alle M li abk.

12

18,5 (20,5) 23 4

4

18,5 (20,5) 23

0 24,5 7

58,5

4

1/2 Vorderund Rückenteil

22,5 (25) 27,5 9,5 5(4)2,5 21,5 (20) 19

22,5 (25) 27,5 9,5 5(4)2,5 21,5 (20) 19

20 (22) 24,5 7

Modell 15

30,5 (32,5) 34,5

3,5

1/4 Zopfbordüre

18

Pulli mit Reliefmuster und Mittelzopf Größe: 38/40 Material: 450 g Sand (Fb 17) „Meribel“ (50% Wolle, 40% Polyacryl, 10% Alpaka, LL = 90 m/50 g) von SCHOELLER +

30,5 (32,5) 34,5

3,5

18

Strickschrift 1

9,5 13,5

19 17 15 13 11 9 7 5 3 1 MS B

A

Zeichenerklärung zu den Strickschriften = 1 M re

4 4

STAHL. 1 Paar ADDI-Schnellstrick-N und 1 ADDI-Rundstrick-N Nr 7. Rippenmuster: M-Zahl teilbar durch 4 + 2 Rdm. Jede R beginnt und endet mit 1 Rdm. Hinr: * 1 M li, 2 M re, 1 M li, ab * stets wdh. Rückr: M str, wie sie erscheinen. Reliefmuster: M-Zahl teilbar durch 20 + 2 Rdm. Lt Strickschrift 1 arb. Gezeichnet sind die Hinr. In den Rückr M str, wie sie erscheinen. Zwischen den Rdm den MS und die 1. 20. R stets wdh. Zopf über 14 M: Lt Strickschrift 2 arb. Gezeichnet sind die Hinr. In den Rückr M str, wie sie erscheinen. Die 1. - 14. R 1 x str, dann die 3. - 14. R stets wdh. Maschenprobe im Reliefmuster: 13,5 M und 18 R = 10 x 10 cm; Zopf über 14 M: 8 cm breit Rückenteil: 62 M anschl und für den Bund 9 cm im Rippenmuster str. Danach im Reliefmuster weiterarb. Für den Halsausschnitt nach 59 cm = 106 R ab Bund die mittl 20 M abk und beide Seiten getrennt beenden. Für die Rundung am inneren Rand in der folg 2. R 1 x 3 M abk. Nach 61 cm = 110 R ab Bund die restl je 18 Schulter-M abk. Vorderteil: 64 M anschl und für den Bund 9 cm in folg Einteilung str: Rdm, 24 M Rippenmuster, 14 M Zopf, 24 M

2 7

15,5

19 9

1/2 Vorderund Rückenteil

52

9

1/2 Ärmel 39

42

48

Rippenmuster, Rdm. Danach in folg Einteilung weiterarb: Rdm, über den folg 24 M im Reliefmuster str, dabei am Ende 1 M re verschr aus dem Querfaden herausstr und enden mit den M bis Pfeil A (= 25 M Reliefmuster), über den folg 14 M den Zopf weiterführen und über den restl M im Reliefmuster str, dabei zu Beginn 1 M re verschr aus dem Querfaden herausstr und beginnen mit den M ab Pfeil B (= 25 M Reliefmuster), Rdm = 66 M insges. Für den Halsausschnitt nach 52 cm = 94 R ab Bund die mittl 14 M abk und beide Seiten getrennt beenden. Für die Rundung am inneren Rand in jeder 2. R 1 x 3, 1 x 2 und 3 x je 1 M abk. In Rückenteilhöhe die restl je 18 Schulter-M abk. Ärmel: 32 M anschl und für den Bund 9 cm im Rippenmuster str, dabei zwischen den Rdm beginnen und enden mit 2 M li. Danach im Reliefmuster weiterarb, dabei beginnen mit 1 Rdm und den M ab Pfeil B, den MS 1 x str, enden mit den M bis Pfeil A und 1 Rdm. Gleichzeitig für die Ärmelschrägungen ab Bund beids 5 x in jeder 12. R je 1 M mustergemäß zun = 42 M. Für die Armkugel nach 39 cm = 70 R ab Bund beids 1 x 3 M, dann in jeder 2. R 1 x 3 und 6 x je 2 M abk. Nach 48 cm = 86 R ab Bund die restl 6 M abk. Fertigstellung: Schulternähte schließen. Für den Rollkragen aus dem Halsausschnitt mit der Rundstrick-N 76 M auffassen und im Rippenmuster str (= 2 M re, 2 M li im Wechsel). Nach 23 cm Kragenhöhe alle M abk, wie sie erscheinen. Ärmel einsetzen, Seiten- und Ärmelnähte schließen.

Strickschrift 2 4

9

9

9

4 4

4

19

4

12

= 1 M li 4 = 8 M nach li verzopfen re: 4 M auf eine Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 4 M re und die M der Zopf-Nd re str 4 = 8 M nach re verzopfen re: 4 M auf eine Zopf-Nd hinter die Arbeit legen, 4 M re und die M der Zopf-Nd re str

Modell 16 Pulli mit Saumzipfeln Größe: 38/40 Material: 500 g Natur-Beige meliert (Fb 2) „Marmo“ (51% Baumwolle, 27% Merinowolle, 22% Polyamid, LL = 90 m/50 g) von LANA GROSSA. Je 1 Paar

LANA-GROSSA-Schnellstrick-N Nr 5 und 6 sowie 1 LANA-GROSSA-Rundstrick-N Nr 5. Rautenmuster mit N Nr 6: M-Zahl teilbar durch 8 + 2 Rdm. Lt Strickschrift 1 str. Gezeichnet sind die Hinr. In den Rückr die abgehobenen M li str, übrige M re. Den MS zwischen den Rdm und die und die 1.-20. R stets wdh. Rippenmuster mit N Nr 5: Nach dem Anschlag bzw der M-Aufnahme mit 1 Rückr beginnen: Rdm, 2 M li, 2 M re im Wechsel, 2 M li, Rdm. In Hinr die M str, wie sie erscheinen; in Rd: 2 M re, 2 M li im Wechsel str. Maschenprobe im Rautenmuster: 18 M und 24 R = 10 x 10 cm. Achtung: Rücken- und Vorderteil jeweils von oben nach unten str. Pfeil im Schnitt = Strickrichtung. Rückenteil: 74 M anschl und im Rautenmuster str. Für die Armausschnittrundungen nach 16,5 cm = 40 R ab Anschlag beids 1 x 1 M, dann in jeder 2. R 2 x je 1, 1 x 2 und 1 x 3 M zun bzw dazu anschl und in das Muster einfügen = 90 M. Armausschnitthöhe insgesamt: 20 cm = 48 R. Für die Zipfelform nach 120 R ab Anschlag lt Strickschrift 2 über alle M arb, dazu die 2. Hälfte ab der Mitte

3,5

gegengl ergänzen. Mit den Abnahmen nach 51 cm = 122 R ab Anschlag beginnen, diese beids arb. Nach 54 cm = 130 R ab Anschlag die Zipfel getrennt beenden, dazu zunächst in der 131. R nur über den ersten 37 M wie gezeichnet weiterstr, restl M stilllegen. Nach 67 cm = 161 R ab Anschlag die restl 3 M li zusstr und den Faden durch die letzte M ziehen; Gesamthöhe : 67,5 cm = 162 R. Für den 2. Zipfel die stillgelegten M wieder aufnehmen und beginnend mit einer Hinr mustergemäß weiterstr, dabei zuerst die mittl 4 M li abk und über den restl 37 M lt Strickschrift ebenso enden. Vorderteil: In 2 Teilen beginnen. Für die im Tragen re Schulter 26 M anschl und zwischen den Rdm im Rautenmuster str. Für die Halsausschnittrundung nach 6 cm = 14 R ab Anschlag am li Rand 1 x 1 M, dann in jeder 2. R 2 x je 1, 1 x je 2 und 1 x 3 M zun bzw neu dazu anschl und in das Muster einfügen = 34 M. Nach 10 cm = 24 R ab Anschlag die M stilllegen. Im Tragen li Schulterseite gegengl arb. Beide Seiten mit einem Zwischenanschlag von 6 M verbinden und das Vorderteil wie das Rückenteil beenden. Ärmel: 44 M anschl und für den Bund 2 cm = 5 R im Rippenmuster str. Dann im

38 ü

Rautenmuster weiterstr, dabei mit 1 Rdm und der letzten M des MS beginnen, den MS 5 x str, mit der ersten M des MS und 1 Rdm enden. Für die Ärmelschrägungen ab Bund beids 12 x in jeder 8. R je 1 M mustergemäß zun = 68 M. Für die Armkugel nach 43,5 cm = 104 R ab Bund beids 1 x 3 M, dann in jeder 2. R 2 x je 3 und 5 x je 2 M abk. Nach 50 cm = 120 R ab Bund die restl 30 M abk. Fertigstellung: Schulternähte schließen. Mit der Rundstrick-N aus dem Halsausschnitt 72 M auffassen und für die Blende 2 cm im Rippenmuster in Rd str. Dann die M abk, wie sie erscheinen. Seitennähte schließen. Für die Seitenblenden beids mit der Rundstrick-N aus den äußeren Zipfelkanten von Vorder- und Rückenteil über die Seitennähte hinweg jeweils 72 M auffassen und für die Blenden 3 cm im Rippenmuster str. Dann die M abk, wie sie erscheinen. Bei Vorder- und Rückenteil jeweils mit der Rundstrick-N aus den Schmalkanten der Seitenblenden und den inneren Zipfelkanten über die rückw bzw vord Mitte hinweg 68 M auffassen und für die Blenden 3 cm im Rippenmuster str. Dann die M abk, wie sie erscheinen. Ärmelnähte schließen und die Ärmel einsetzen.

13 11 9 7 5 3 1


Strickschrift 1 zu Modell 16

Strickschrift 2 zu Modell 16

19 17 15 13 11 9 7 5 3 1 MS 4,5 6 10

44

+

14,5 16,5

1/2 Vorderund Rückenteil

3,5

14

2

2

3

2

2

2

2

2

2

2

2

6,5

1/2 Ärmel

31

Mitte

50

43,5

Zeichenerklärung zu den Strickschriften

= 1 M li = 1 M li abheben, dabei den Faden hinter der Arbeit langführen = 2 M re zusstr

+ = 1 Rdm

2

2 11

+

+

+

+

+

18,5

16,5

13,5

+

+

+

+

+

+

+

6,5

12 2

Modell 17 Mustermixpulli in Beige Größe: 34/36 (38) 40/42 Material: 400 (450) 500 g Beige (Fb 0026) „Silkmerino“ (58% Merinowolle, 38% Seide, 4% Polyester, LL = 150 m/50 g); 150 g Beige (Fb 0026) „Doudou“ (100% Polyamid, LL = 155 m/50 g); beide Garne von LANG YARNS. 1 Paar PONY-Schnellstrick-N und 1 PONY-Rundstrick-N Nr 4,5. Achtung: „Doudou“ nur für die Blenden verwenden. Wabenmuster: M-Zahl teilbar durch 4. Lt Strickschrift 1 str. Gezeichnet sind die Hinr. In den Rückr alle M li str. Den MS und die 1.-4. R stets wdh. Zopfmuster (über 11 M): Lt Strickschrift 2 str. Gezeichnet sind die Hinr. In den Rückr alle M str, wie sie erscheinen. Die 1.-4. R stets wdh. Flechtmuster (über 45 M): Lt Strickschrift 3 str. Gezeichnet sind die Hinr. In den Rückr alle M str, wie sie erscheinen. Die 1.-8. R stets wdh. Schlingenmuster in R: Stets mit „Doudou“ arb! Mit 1 Rückr beginnen. Rückr: M re str. Hinr: Rdm, * 1 Schlinge:

1 M re, die M jedoch nicht von der li N nehmen, den Faden nach vorn holen, um den re Daumen führen und so eine ca 3 cm lange Schlinge bilden, Faden wieder nach hinten legen und die M erneut re str, dann von der N nehmen, 1 U und die beiden M nacheinander über den U ziehen, ab * stets wdh, enden mit 1 Rdm. In Rd: 1. Rd: M li str. 2. Rd: Wie Hinr, jedoch ohne Rdm arb. Maschenprobe im Wabenmuster: 23 M und 28 R = 10 x 10 cm; Zopfmuster: 11 M = 5 cm; im Flechtmuster: 35 M und 28 R = 10 x 10 cm, 45 M = 13 cm; im Schlingenmuster in „Doudou“: 9 R = 4 cm. Rückenteil: 37 M anschl und 1 Rückr li M str; diese R ist in den nachfolg Berechnungen nicht berücksichtigt. Dann zwischen den Rdm im Flechtmuster str, dabei mit den 35 M zwischen Pfeil A und B beginnen. Für die gerundete Unterkante ab Anschlag beids in jeder 2. R 1 x 2 und 1 x 3 M (= Flechtmuster), 1 x 3 und 2 x je 4 M (= Zopfmuster), 4 x je 4 M und 1 x 8 (12) 16 M (= Wabenmuster) neu dazu anschl und im jeweiligen Muster arb. Nach 7 cm = 20 R ab Anschlag sind 117 (125) 133 M mit folg Einteilung erreicht: Rdm, 24 (28) 32 M Wabenmuster, 11 M Zopfmuster, 45 M Flechtmuster, 11 M Zopfmuster, 24 (28) 32 M Wabenmuster, Rdm. Für die A-Form in der 9. R ab letzter Zunahme beids 1 x 1 M, dann 11 x in jeder 8. R je 1 M abn = 93 (101) 109 M. Für die Armausschnitte nach 40 cm = 112 R Seitenkantenhöhe bzw nach 47 cm = 132 R ab Anschlag beids 1 x 3 M und in jeder 2. R 2 x je 2 und 1 x 1 M abk = 77 (85) 93 M. Für die Schulterschrägungen nach 65 cm = 182 R (67 cm = 188 R) 69 cm = 194 R ab Anschlag beids 1 x 7 (8) 9 M und in der folg 2. R noch 1 x 7 (8) 9 M abk. Gleichzeitig mit der 1. Schulterabnahme für den Halsausschnitt die mittl 25 (27) 29 M abk und beide Seiten getrennt beenden. Für die Rundung am inneren Rand in der folg 2. R 1 x 5 M abk. Nach 66,5 cm = 186 R (68,5 cm = 192 R) 70,5

3

+ 3

+ + 2

2

+ 161 + 159 + 157 + 155 + 153 + 151 + 149 + 147 + 145 + 143 + 141 + 139 + 137 + 135 + 133 + 131 + 129 + 127 + 125 + 123

= 1 Überzug: 1 M re abheben, 1 M re str und die abgehobene M darüberziehen = 3 M überzogen zusstr (= 1 M re abh, 2 M re zusstr und die abgehobene M darüberziehen = 3 M re zusstr

= 1 M auf 1 Zopf-Nd hinter die Arbeit legen, 1 M li abh (Faden hinter der M), dann die M der Zopf-Nd li str = mit der Zopf-Nd 1 M li abh (Faden hinter der M) und vor die Arbeit legen, 1 M li str und die M der Zopf-Nd ungestr auf die re Nd legen

cm = 198 R ab Anschlag die restl je 7 (8) 9 Schulter-M abk. Vorderteil: Das Vorderteil in 2 Teilen beginnen. Für die im Tragen li Seite 10 (14) 18 M anschl und zwischen den Rdm im Wabenmuster str. Für die Rundung ab Anschlag am li Rand in jeder 2. R 4 x je 4 (= Wabenmuster), 2 x je 4 und 1 x 3 M (= Zopfmuster), 1 x 3 und 1 x 2 M (= 1.-5. M der Strickschrift 3, Flechtmuster) neu dazu anschl und nach 7 cm = 20 R ab Anschlag die 42 (46) 50 M stilllegen. Re Vorderteilseite gegengl arb. Dann die M mit einem Zwischenanschlag von 33 M verbinden, dabei die inneren Rdm in das Flechtmuster einfügen und über alle 117 (125) 133 M in gleicher Einteilung wie beim Rückenteil str. Mit den Abnahmen für die A-Form beids in der 9. R ab Anschlag beginnen und diese wie beim Rückenteil arb = 93 (101) 109 M. Die Armausschnitte nach 40 cm = 112 R ab Anschlag wie beim Rückenteil arb = 77 (85) 93 M. Für den Halsausschnitt nach 44,5 cm = 124 R (46,5 cm = 130 R) 48,5 cm = 136 R ab Zwischenanschlag die mittl 19 (21) 23 M abk und beide Seiten getrennt beenden. Für die Rundung am inneren Rand in jeder 2. R 1 x 3, 1 x 2 und 1 x 1 M, dann in jeder 4. R 2 x je 1

1,5

5 (5,5) 8,5 3,5 6 (10) 5,5 11

M abk. Die Schulterschrägung wie beim Rückenteil arb. Nach 59,5 cm = 166 R (61,5 cm = 172 R) 63,5 cm = 178 R ab Anschlag die restl je 7 (8) 9 Schulter-M abk. Ärmel: 50 (54) 58 M mit „Doudou“ anschl und für die Blende 4 cm = 9 R im Schlingenmuster str, dabei in der letzten Rückr gleichmäßig vert 0 (4) 8 M zun = 50 (58) 66 M. Im Wabenmuster mit „Silkmerino“ weiterstr. Für die Ärmelschrägungen ab Blende beids 12 x in jeder 8. R je 1 M mustergemäß zun = 74 (82) 90 M. Für die Armkugel nach 38 cm = 106 R ab Blende beids 1 x 3 M, dann in jeder 2. R 2 x je 2, 10 x je 1, 2 x je 2 und 2 x je 3 M abk. Nach 50 cm = 140 R ab Blende die restl 20 (28) 36 M abk. Fertigstellung: Schulternähte schließen. Mit der Rundstrick-N aus dem Halsausschnitt 72 (76) 80 M in „Doudou“ auffassen und für die Blende 4 cm = 9 Rd im Schlingenmuster str. Dann die M li abk. Seitennähte schließen. Mit der Rundstrick-N aus der Unterkante 212 (224) 236 M in „Doudou“ auffassen und die Blende wie zuvor str. Ärmelnähte schließen und die Ärmel einsetzen. Strickschriften auf Seite 40

5 3,5 8,5 (5,5) 6 5,5 (10) 11 1,5

1/2 Rückenteil

40

16 (17,5) 19,5

8

18 (20) 22 65 (67) 69

+ 121

12

1/2 Vorderteil

44,5 (46,5) 48,5

1/2 Ärmel

50

38 7 7 11 5 5 (13) 1,5 14,5

7 11 (13) 5 5 14,5 1,5

4

4 11 5 (12,5) 14,5

39 ü


Strickschrift 1 zu Modell 17 3 1 MS

Strickschrift 2 zu Modell 17 3

1

3

1

3 1

Strickschrift 3 2 2 2 2

1 1 1 1

Zeichenerklärung zu den Strickschriften

= 1 M li = 1 M re = 2 M nach re verkr re: 1 M auf eine Zopf-Nd hinter die Arbeit legen, 1 M re und die M der Zopf-Nd re str = 2 M nach li verkr re: 1 M auf eine Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 1 M re und die M der Zopf-Nd re str 2 1 = 3 M nach re verkr re: 2 M auf eine Zopf-Nd hinter die Arbeit legen, 1 M re und die M der Zopf-Nd re str 2 = 3 M nach li verkr re: 1 M auf eine Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 2 M re und die M der Zopf-Nd re str 1 3 1 = 4 M nach re verzopfen re: 3 M auf eine Zopf-Nd hinter die Arbeit legen, 1 M re und die M der Zopf-Nd re str 3 = 4 M nach li verzopfen re: 3 M auf eine Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 3 M re und die M der Zopf-Nd re str 1 2 3 = 5 M nach re verzopfen re: 2 M auf die Zopf-Nd hinter die Arbeit legen, folg 3 M re, dann die 2 M der Zopf-Nd re str 2 = 5 M nach li verzopfen re: 3 M auf eine Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 1folg 2 M re, dann die 3 M der Zopf-Nd re str 3 3 3 = 6 M nach re verzopfen re: 3 M auf eine Zopf-Nd hinter die Arbeit legen, 3 M re und die M der Zopf-Nd re str 3 = 6 M nach li verzopfen re: 3 M auf eine Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 3 M re und die M der Zopf-Nd re str 3

3

3 2

3 3

3

2 2

3

3 2 2

3

3

3 3 3

2 2

3

3 2 2

3 3

2 2

3 3

3

3 3 3

2 2

3 2

3 3

B

Modell 18 Zopfmustermantel in Beige Größe: 36/38 (40/42) 44/46 Material: 650 (700) 750 g Beige (Fb 111-145) „Novata“ (52% Polyacryl, 46% Polyamid, 2% Wolle, LL = 105 m/50 g) von JUNGHANS-WOLLVERSAND. 1 Paar ADDI-Schnellstrick-N und 1 lange ADDI-Rundstrick-N Nr 6,5 sowie 1 ADDIHäkel-N Nr 4,5. Rippenmuster: M-Zahl teilbar durch 4 + 2 Rdm. Nach dem M-Anschlag bzw der M-Aufnahme mit 1 Rückr beginnen: Rdm, 1 M li, 2 M re, 1 M li, ab * stets wdh, Rdm. In Hinr die M str, wie sie erscheinen. Gl li: Hinr li M, Rückr re M. Perlraute (über 15 M): Lt Strickschrift 1 str. Gezeichnet sind die Hinr. In den Rückr alle M str, wie sie erscheinen. Die 1.-20. R 1 x str, dann die 3.-20. R stets wdh. Zopf (über 11 M): Lt Strickschrift 2 str. Gezeichnet sind die Hinr. In den Rückr alle M str, wie sie erscheinen. Die 1.-12. R stets wdh. Wabenmuster (über 16 M): Lt Strickschrift 3 str. Gezeichnet sind die Hinr. In den Rückr alle M li str. Die 1.-8. R stets wdh. Betonte Abnahmen: In Hinr am R-Anfang Rdm, 1 M li, 2 M li zusstr; am R-Ende bis auf 4 M str, dann 2 M li zusstr, 1 M li, Rdm. Tunnelpatent: gerade M-Zahl. Keine Rdm str! Alle R: * 1 M re, 1 M li abh, dabei den Faden vor der M weiterführen, ab * stets wdh.

40 ü

2 2 2 2

3

7 5 3 1

1 1 1 1

A Maschenprobe im Rippenmuster: 22 R = 10 cm; gl li: 14 M und 22 R = 10 x 10 cm; Perlraute: 15 M = 8 cm; Zopf: 11 M = 6 cm; im Wabenmuster: 16 M = 8 cm. Rückenteil: 98 (102) 110 M anschl und für den Bund 11,5 cm = 25 R im Rippenmuster str, dabei in der letzten Rückr vert 2 (0) 2 M abn = 96 (102) 108 M. In folg Einteilung weiterstr: Rdm, 13 (16) 19 M gl li, 15 M Perlraute, 11 M Zopf, 16 M Wabenmuster, 11 M Zopf, 15 M Perlraute, 13 (16) 19 M gl li, Rdm. Für die A-Form nach 5,5 cm = 12 R ab Bund beids 1 M betont abn, dann 6 x in jeder 12. R je 1 M betont abn = 82 (88) 94 M. Für die Armausschnitte nach 48 cm = 106 R ab Bund beids 1 x 5 M abk = 72 (78) 84 M. Für die Schulterschrägungen nach 68 cm = 150 R (70 cm = 154 R) 72 cm = 158 R ab Bund beids 1 x 8 M und in jeder 2. R 2 x je 7 (8) 9 M abk. Nach 70,5 cm = 156 R (72,5 cm = 160 R) 74,5 cm = 164 R ab Bund die restl 28 (30) 32 M abk, davon bilden die mittl 16 M den Halsausschnitt, die äußeren je 6 (7) 8 M zählen noch zu den Schultern. Li Vorderteil: 43 (47) 47 M anschl und für den Bund 11,5 cm = 25 R im Rippenmuster str, dabei in der 1. Rückr mit 1 Rdm und 2 M li beginnen. In der letzten Rückr vert 2 (3) 0 M abn = 41 (44) 47 M. In folg Einteilung weiterstr: Rdm, 13 (16) 19 M gl li, 15 M Perlraute, 11 M Zopf, Rdm. Info: Die Rdm am inneren Vorderteilrand ist im Schnitt nicht berücksichtigt. Die Abnahmen für die A-Form und den Armausschnitt am re Rand wie beim Rückenteil arb = 29 (32) 35 M. Für die Schulterschrägung in Rückenteilhöhe am re Rand 1 x 8 M und in jeder 2. R 2 x je 7 (8) 9 M abk. Nach 70,5 cm = 156 R (72,5 cm = 160 R) 74,5 cm = 164 R ab Bund die restl 7 (8) 9 Schulter-M abk, dabei die letzte M und die Rdm vor dem Abketten li zusstr, damit die gleiche Schulterweite wie beim Rückenteil erreicht wird. Re Vorderteil: Gegengl arb. Ärmel: 42 (46) 50 M anschl und für den Bund 11,5 cm = 25 R Rippenmuster str, dabei in der letzten Rückr gleichmäßig vert 7 M zun = 49 (53) 57 M. In folg Einteilung weiterstr: Rdm, 5 (7) 9 M gl li, 11 M Zopf, 15 M Perlraute, 11 M Zopf, 5 (7) 9 M gl li, Rdm. Für die Ärmelschrägungen nach 8 (6) 4 R ab Bund beids 1 x 1 M, dann 2 (5) 8 x in jeder 6. und 7 (5) 3 x in jeder 8. R je 1 M gl li zun = 69 (75) 81 M. Nach 42 cm = 92 R ab Bund alle M mustergemäß abk.

Gürtel: 10 M anschl und 150 (158) 166 cm im Tunnelpatent str. Dann die M fest abk. Fertigstellung: Schulternähte über die ganze Vorderteilbreite schließen. Mit der Rundstrick-N aus den Vorderteilkanten je 165 (169) 173 M und dazwischen aus dem rückw Halsausschnitt 20 M auffassen und für die Blende über alle 350 (358) 366 M im Rippenmuster str. Nach 10,5 cm = 23 R Blendenhöhe

alle M abk, wie sie erscheinen. Für die Gürtelschlaufen beids etwas oberhalb der Taille (Anprobe!) an der seitlichen Rückenteilkante anschlingen, eine ca 6 cm lange Lftm-Kette häkeln, 5 cm der Kante zum Saum hin übergehen und anketten. Ärmel einsetzen, evtl leicht einhalten. Seiten- und Ärmelnähte schließen, dabei darauf achten, dass die Gürtelschlaufen außen liegen.

Strickschrift 1 4

19 17 15 13 11 9 7 5 3 1

2,5 20 (22) 24

7,5

70,5 (72,5) 74,5

1/2 Rückenund li Vorderteil

33,5 34,5

5,5

3 3

3

11 94 7 5 3 1

15,5 (17,5) 3,5 5 20

11,5 2,5

11,5 4

20 (22) 24

Strickschrift 3 2 2

2 2

2

2 2

22

70,5 (72,5)2 2 74,5

2

2 2

2

7 5 3 33,5 1

7,5

1/2 Ärmel 42

34,5

5,5

Zeichenerklärung zu den Strickschriften

2

11,5

11,5

4 = 1 M re = 1 M li 2 = 4 M nach re verzopfen re : 2 M auf eine Zopf-Nd hinter die Arbeit legen, 2 M re und die M der Zopf-Nd re str 2 = 4 M nach li verzopfen re: 2 M auf eine Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 2 M re und die M der Zopf-Nd re str = 4 M nach re verzopfen re/li: 1 M auf eine Zopf-Nd hinter die Arbeit legen, 3 M re und die M der Zopf-Nd li str

24 (26) 28,5

11,5

11,5

7 (8) 8,5 2,5

24 (26) 28,5 21,5 (23,5) 25,5

9

2

2

21 (23 25

9

Strickschrift 2 3

15,5 (17,5) 3,5 5 20

11,5 7 12 (8) (13) 8,5 2,5 14,5

= 4 M nach li verzopfen li/re: 3 M auf eine Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 1 M li und die M der Zopf-Nd re str 3 3 = 6 M nach re verzopfen re: 3 M auf eine Zopf-Nd hinter die Arbeit legen, 3 M re und die M der Zopf-Nd re str 3 = 6 M nach li verzop3 fen re: 3 M auf eine Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 3 M re und die M der Zopf-Nd re str


Modell 19 Kurzpulli mit Kapuze Größe: 36/38 (40/42) 44/46 Material: 450 (500) 550 g Beige meliert (Fb 02) „Cesena“ (50% Baumwolle, 19% Wolle, 18% Polyacryl, 13% Polyamid, LL = 95 m/50 g) von ONLINE. 1 Paar KNIT-PRO-Schnellstrick-N und 1 KNITPRO-Rundstrick-N Nr 7. Ein Fellpompon „Finnracoon“, Fb 04, von ONLINE. Rippenmuster: M-Zahl teilbar durch 4 + 2 + 2 Rdm. Jede R beginnt und endet mit 1 Rdm. Hinr: * 2 M re, 2 M li, ab * stets wdh, enden mit 2 M re. Rückr: M str, wie sie erscheinen. Gl re: Hinr re M, Rückr li M. Kr re: Hin- und Rückr re M. Grundmuster: 2 R gl re und 2 R kr re im Wechsel. Zopf über 22 M: Lt Strickschrift arb. Gezeichnet sind die Hinr. In den Rückr

Modell 20 Pulli mit zweifarbigem Wabenmuster Größe: 34/36 (38/40) 42/44 Material: 300 (350) 400 g Senf (Fb 51) „Superbingo“ (100% Schurwolle, LL = 55 m/50 g), 250 (300) 350 g Senf (Fb 163) „Bingo“ (100% Schurwolle, LL = 80 m/ 50 g) und 200 (250) 300 g Lila (Fb 7) „Peppina“ (60% Polyamid, 25% Schurwolle, 15% Polyacryl, LL = 85 m/50 g), alle Garne von LANA GROSSA. Je 1 Paar LANA-GROSSA-

M str, wie sie erscheinen. Die 1. - 16. R stets wdh. Patentrand: Hinr: Am R-Beginn die 1. und 2 M li abh, dabei den Faden hinter der Arbeit langführen und fest anziehen; am R-Ende die letzten beiden M re str. Rückr: Am R-Beginn die 1. und 2. M li abh, dabei den Faden vor der Arbeit langführen und fest anziehen; am R-Ende die letzten beiden M li str. Maschenprobe im Grundmuster: 13 M und 25,5 R = 10 x 10 cm; Zopf über 22 M: 11 cm breit. Rückenteil: 68 (76) 80 M anschl und für den Bund 4 cm im Rippenmuster str, dabei in der letzten Rückr 1 (3) 1 M abn = 67 (73) 79 M. Danach im Grundmuster weiterarb. Für die Armausschnitte nach 18 cm = 46 R ab Bund beids 1 x 5 M abk = 57 (63) 69 M. Für die Schulterschrägungen nach 33,5 cm = 86 R (36 cm = 92 R) 38,5 cm = 98 R ab Bund beids 1 x 4 (5) 6 M, dann in der folg 2. R 1 x 5 (6) 7 M abk. Nach 35 cm = 90 R (37,5 cm = 96 R) 40 cm = 102 R ab Bund die restl 39 (41) 43 M abk, dabei bilden die mittl 29 M den Halsausschnitt, die äußeren je 5 (6) 7 M gehören noch zu den Schultern. Vorderteil: Genauso, jedoch für den Halsausschnitt nach 32 cm = 82 R (34,5 cm = 88 R) 37 cm = 94 R ab Bund die mittl 17 M abk und beide Seiten getrennt beenden. Für die Rundung am inneren Rand in jeder 2. R 1 x 3, 1 x 2 und 1 x 1 M abk. In Rückenteilhöhe die restl je 5 (6) 7 Schulter-M abk. Ärmel: 46 (50) 54 M anschl und für den Bund 10 cm im Rippenmuster str, dabei die M wie folgt einteilen: Rdm, * 1 M re, 2 M li, 1 M re, ab * stets wdh, Rdm und in der letzten Rückr vert 2 (4) 6 M zun = 48 (54) 60 M. Danach in folg Einteilung weiterarb: Rdm, 12 (15) 18 M

Grundmuster, 22 M Zopf, 12 (15) 18 M Grundmuster, Rdm. Nach 37,5 cm = 96 R ab Bund alle M abk. Kapuze: Schulternähte schließen. Aus dem Halsausschnitt mit der Rundstrick-N 78 M auffassen, dabei für den Übertritt 2 cm re neben der vord Mitte beginnen, am Ende für den Untertritt 6 M neu dazu anschl und über alle 84 M zwischen dem Patentrand gl re str. Gleichzeitig beim Auffassen die 2 Mittel-M in der rückw Mitte markieren

Schnellstrick-N Nr 6 und 7 sowie 1 LANA-GROSSA-Rundstrick-N Nr 6. Wabenmuster: M-Zahl teilbar durch 4 + 2 Rdm. Lt Strickschrift arb. Es sind die Hin- und Rückr gezeichnet. Mit 1 Rdm beginnen, den MS stets wdh, enden mit 1 Rdm. Die 1. - 10. R 1 x str, dann die 3. - 10. R stets wdh, dabei die Materialangaben beachten. Rippenmuster: M-Zahl teilbar durch 4 + 2 Rdm. Jede R beginnt und endet mit 1 Rdm. Hinr: * 1 M re, 2 M li, 1 M re, ab * stets wdh; Rückr: M str, wie sie erscheinen. Maschenprobe im Wabenmuster: 18,5 M und 32 R = 10 x 10 cm; im Rippenmuster (leicht gedehnt gemessen): 14 M und 18,5 R = 10 x 10 cm. Rückenteil: 78 (86) 94 M mit N Nr 6 in „Bingo“ anschl und 1 Rückr li M str. Diese ist in den nachfolg Berechnungen nicht berücksichtigt. Danach im Wabenmuster weiterarb. Für die Schulterschrägungen nach 54,5 cm = 174 R ab Anschlag beids 1 x 4 (5) 6 M, dann in jeder 2. R 2 x je 4 und 1 x 5 M (3 x je 5 M) 3 x je 6 M abk. Nach 57 cm = 182 R ab Anschlag die restl 44 (46) 46 M abk, dabei bilden die mittl 34 M den Halsausschnitt, die äußeren je 5 (6) 6 M gehören noch zu den Schultern. Vorderteil: Genauso, jedoch für den V-Ausschnitt nach 31,5 cm = 100 R ab Anschlag die Arbeit in der Mitte teilen und beide Seiten getrennt beenden. Für die Schrägung am inneren Rand 12 x in jeder 4. R und 5 x in jeder 6. R je 1 M abk. Die restl je 5 (6) 6 Schulter-M in Rückenteilhöhe abk.

Ärmel: 42 (50) 58 M mit N Nr 7 in „Superbingo“ anschl und im Rippenmuster str. Nach 58,5 cm = 108 R ab Anschlag alle M abk, wie sie erscheinen.

und für die Kapuzenform 10 x in jeder 6. R beids der markierten M je 1 M re verschr aus dem Querfaden herausstr = 104 M. Nach 39 cm Kapuzenhöhe die M li auf li zur Hälfte legen und stets 1 M der vord N mit der entsprechenden M der hinteren N re zusstr und abk. Fertigstellung: Ärmel einsetzen, Seitenund Ärmelnähte schließen, dabei die Seitenkanten des Bundes für die Schlitze offen lassen. Fellpompon auf die hintere Kapuzenspitze nähen.

Strickschrift 15 13 11 9 7 5 3 1

Zeichenerklärung zur Strickschrift = 1 M re = 1 M li

11

10,5 (13) 4 15,5

10 (12,5) 5,5 15 4 1,5 15,5 (18) 20,5

1/2 1/2 = 4 M nach re Ärmel 37,5 33,5 Vorder33 verzopfen re/li: 1 M auf eine (34,5) und Zopf-Nd hinter die Arbeit 37 Rücken18 legen, 3 M re und die M der teil 10 10 Zopf-Nd li str 4 4 = 4 M nach li 15,5 25,5 (18) (28) 30,5 verzopfen li/re: 3 M auf eine 20,5 Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 1 M li und die M der Zopf-Nd re str = 6 M nach re ver= 6 M nach li verzopzopfen re/li: 3 M auf eine Zopf-Nd fen li/re: 3 M auf eine Zopf-Nd vor hinter die Arbeit legen, 3 M re und die Arbeit legen, 3 M li und die M der die M der Zopf-Nd li str Zopf-Nd re str 3

Fertigstellung: Schulternähte schließen. Für die Blende aus dem Halsausschnitt mit der Rundstrick-N Nr 6 in „Bingo“ 118 M auffassen und 4 Rd re M str. Danach alle M locker re abk. Ärmel leicht gedehnt einsetzen, Seiten- und Ärmelnähte schließen.

Strickschrift A 10

9

9A

2,5 15 (18) 20,5

B 8 7B A 6

25,5

5A B 4 3B A 2

31,5

1A MS

1/2 Vorderund Rückenteil 21 (23) 25

Zeichenerklärung zur Strickschrift

= 1 M re = 1 M li = 1 M li abheben, dabei den Faden hinter der Arbeit langführen = 1 M li abheben, dabei den Faden vor der Arbeit langführen

15 (18) 20,5

12 (14) 16

1/2 Ärmel 58,5

39,5 (36,5) 34

15 (18) 20,5

= 2 M nach re verkr re: 1 M auf eine Zopf-Nd hinter die Arbeit legen, 1 M re und die M der Zopf-Nd re str = 2 M nach li verkr re: 1 M auf eine Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 1 M re und die M der Zopf-Nd re str A = „Bingo“ B = „Peppina“

41 ü


und Rückr gezeichnet. Zwischen den Rdm den MS und die 1.-24. R stets wdh. Gl re: Hinr re M, Rückr li M. Maschenprobe im Lochmuster: 12,5 M und 16,5 R = 10 x 10 cm.

Fertigstellung: Seiten- und untere Ärmelnähte schließen. Den Halsausschnitt und die untere Pullikante mit 1 Rd feM und 1 Rd Krebsm (feM von li nach re) umhäkeln.

Pulli

Modell 21+22 Quer gestrickter Lochmusterpulli mit Loop Größe: 36/38 (40/42) 44/46 Material: 450 (500) 550 g Lila (Fb 09) „Tui“ (70% Merinowolle, 15% Possum, 15% Kaschmir, LL = 111 m/100 g) sowie 300 g Senf (Fb 6) „Buchara“ (91% Alpaka, 7,5% Wolle, 1,5% Nylon, LL = 90 m/100 g), beide Garne von ZEALANA. Je 1 PONY-Rundstrick-N Nr 6 und 7 sowie 1 PONY-Häkel-N Nr 5. Lochmuster: M-Zahl teilbar durch 9 + 2 Rdm. Lt Strickschrift arb. Es sind die Hin-

Modell 23+24 Jacke und Rock Größe: 38/40 (42) 44/46 Material für die Jacke: 350 (400) 450 g Blau (Fb 5) und 200 (250) 250 g Gelb (Fb 9); für den Rock: 200 (250) 250 g Blau (Fb 5) und 100 (150) 150 g Gelb (Fb 9) „Bristol“ (100% Schurwolle, LL = 230 m/50 g) von ONLINE. 1 Paar PONY-Schnellstrick-N Nr 5,5 sowie je 1 PONY-Rundstrick-N Nr 4 und 5,5 und 1 PONY-Häkel-N Nr 4. Vier Knöpfe in Blau (Art.-Nr 46943, 20 mm, Fb 66) von UNION KNOPF. Achtung! Stets doppelfädig str. Strukturmuster für Vorderteile und Rückenteil: M-Zahl teilbar durch 12 + 1 + 2 Rdm. Lt Strickschrift 1 arb. Gezeichnet sind die Hinr. In den Rückr alle M und U li str. Beginnen mit 1 Rdm

Hinweis: Den Pulli von Ärmel zu Ärmel an einem Stück quer mit der Rundstrick-N str. Pfeil im Schnitt = Strickrichtung. Ausführung: Am li Ärmel beginnend 38 M mit N Nr 6 in „Tui“ anschl und 1 Rückr re M str. Diese wird in den nachfolg Berechnungen nicht berücksichtigt. Danach im Lochmuster weiterarb. Gleichzeitig für die Ärmelschrägungen ab Anschlag beids 4 x in jeder 4. R und 3 x in jeder 6. R (10 x abw in jeder 4. und 2. R) 13 x in jeder 2. R je 1 M mustergemäß zun = 52 (58) 64 M. Nach 23 cm = 38 R (20,5 cm = 34 R) 18 cm = 30 R ab Anschlag für die Seitenkanten beids 1 x 47 (44) 41 M neu dazu anschl und über alle 146 M im Lochmuster weiterarb. Nach 32,5 cm = 54 R ab Bund die Arbeit in der Mitte teilen und zuerst das Rückenteil über 73 M weiterarb. Nach 46 cm = 76 R ab Anschlag ist die rückw Mitte erreicht. Mustergemäß weiterarb und nach 59,5 cm = 98 R ab Anschlag die M stilllegen. Dann das Vorderteil genauso arb. Nach 59,5 cm = 98 R ab Anschlag über alle M im Zushang weiterarb und das Teil gegengl beenden, d.h. Zunahmen werden zu Abnahmen. Nach 92 cm = 152 R ab Anschlag 1 Hinr li M arb und in der folg Rückr alle M re abk.

und den M vor dem MS, den MS stets wdh, enden mit den M nach dem MS und 1 Rdm. Die 1. - 16. R stets wdh. Strukturmuster für die Ärmel: M-Zahl teilbar durch 12 + 7 + 2 Rdm. Wie Strukturmuster für Vorderteile und Rückenteil, jedoch lt Strickschrift 2 arb. Strukturmuster für den Rock in Rd: M-Zahl teilbar durch 12. Lt Strickschrift 2 arb. Gezeichnet sind die ungeraden Rd. In den geraden Rd alle M und U re str. Den MS und die 1. - 16. Rd stets wdh. Gl re in R: Hinr re M, Rückr li M. In Rd: stets re M. Rippenmuster in R: ungerade M-Zahl. Jede R beginnt und endet mit 1 Rdm. Hinr: * 1 M re, 1 M li, ab * stets wdh, enden mit 1 M re; Rückr: M str, wie sie erscheinen. In Rd: gerade M-Zahl. Stets 1 M re, 1 M li im Wechsel str. Maschenprobe im Strukturmuster: 21 M und 24,5 R/Rd = 10 x 10 cm; gl re: 21 M und 28 R/Rd = 10 x 10 cm.

Größe: 170 cm Umfang, 25 cm Höhe Ausführung: 24 M mit N Nr 7 in „Buchara“ anschl und gl re str. Nach 170 cm ab Anschlag alle M abk. Den Anschlag- mit dem Abkettrand zusnähen.

Strickschrift U

24

13,5

U

23

U

22

2

U

20

21 U

2

U

18

19

58

U

2

U 17

16 14

U

2 2

U

15 5,5(8)10,5

37,5 (35) 32,5

15 U 13

12 10

U U

U

9

= 1 M re = 1 M li U = 1 Umschlag 2 = 2 M re zusstr = 1 Überzug: 1 M re abheben, 1 M re str und die abgehobene M darüberziehen

2

U

2

U

7

2 2

U U

4

5 2

U

3

U

2

U

1 MS

2 2

die Ausschnittschrägung nach 19,5 cm = 54 R ab Bordüre am li Arbeitsrand 1 x 1 M, dann 15 x in jeder 4. R je 1 M abk. In Rückenteilhöhe die restl 36 (39) 42 Schulter-M abk. Für das re Vorderteil die restl stillgelegten 52 (55) 58 M in Arbeit nehmen und gegengl str. Ärmel: 57 M mit dopp Faden in Blau und N Nr 5,5 im Kreuzanschlag anschl und für die Bordüre im Strukturmuster str. Nach 14 cm = 34 R ab Anschlag mit je 1 Faden Blau und Gelb gl re weiterarb. Gleichzeitig für die Ärmelschrägungen ab Bordüre beids 19 x in jeder 4. R (10 x in jeder 4. R und 12 x abw in jeder 2. und 4. R) 25 x abw in jeder 2. und 4. R je 1 M zun = 95 (101) 107 M. Nach 28,5 cm = 80 R ab Bordüre alle M abk. Fertigstellung: Schulternähte schließen. Für die Blende mit dopp Faden in Blau und der Rundstrick-N Nr 4 aus dem Halsausschnitt und den Vorderteilkanten 257 M auffassen und im Rippenmuster

7,5

23,5

19,5

str. Nach 2,5 cm Blendenhöhe alle M abk, wie sie erscheinen. Ärmel einsetzen, Seiten- und Ärmelnähte schließen. Knöpfe annähen und durch das Rippenmuster knöpfen.

Rock

Ausführung: 216 (228) 240 M mit dopp Faden in Blau und der Rundstrick-N Nr 5,5 im Kreuzanschlag anschl, zur Rd schließen und für die Bordüre im Strukturmuster in Rd str. Nach 14 cm = 34 Rd ab Anschlag mit je 1 Faden Blau und Gelb gl re in Rd weiterarb. Nach 27 cm = 76 Rd ab Bordüre mit der Rundstrick-N Nr 4 für den Bund 4 cm im Rippenmuster str. Danach alle M abk, wie sie erscheinen. Für das Bindeband eine 120 cm lange Lftm-Kette mit je 1 Faden Blau und Gelb häkeln und diese durch die letzte Rd des Bundes ziehen. Strickschriften auf Seite 43

22,5 (24) 25,5 20,5 (19) 17,5

22,5 (24) 25,5 4

1/2 Ärmel

14

14 24,5 (26) 27,5

ü

= 2 M li zusstr = 2 M li verschr zusstr

17 (18,5) 20

1/2 Rückenund li Vorderteil

42

23 (20,5) 18

Zeichenerklärung zur Strickschrift

11 U

2 2

8

23 (25,5) 28

U

2 2

2

1/2 Vorderund Rückenteil und 1/2 Ärmel

U

2 2

6

32,5

2

Jacke

Hinweis: Die Bordüre von Vorderteilen und Rückenteil an einem Stück str. Ausführung: 207 (219) 231 M mit dopp Faden in Blau und der Rundstrick-N Nr 5,5 im Kreuzanschlag anschl (siehe S. 31) und für die Bordüre im Strukturmuster in R str. Nach 14 cm = 34 R ab Anschlag die äußeren je 52 (55) 58 M für die Vorderteile stilllegen und über den mittl 103 (109) 115 M für das Rückenteil mit je 1 Faden Blau und Gelb gl re weiterarb. Nach 43 cm = 120 R ab Bordüre alle M abk, dabei bilden die mittl 31 M den Halsausschnitt, die äußeren je 36 (39) 42 M die Schultern. Danach die 52 (55) 58 stillgelegten M für das li Vorderteil auf die N nehmen und mit je 1 Faden Blau und Gelb gl re weiterstr. Für

Loop

28,5

1/4 Rock

14 9 (10,5) 13,5 12

27

14 25,5 (27) 28,5


Strickschrift 1 zu Modell 23+24 U

U U

U U

U

3

3

3

U U

3

3

3

U

(

3

3

3

2 2 3

U U U

U

3

3

3

U

U U

2

3

U

U

U

U U

2 3

3

U U

U U

3

U U U

U

2

3

U

3

3

3

U

3

U

3

U

(

3

U

2

MS

Strickschrift 2 zu Modell 23+24 U

3

(

3

U

U

3

( 3

2 2

U U U

U

3

3

3

U

U

3

U

3

2

U U

2 3

3

U

U

15 13 11 9 7 5 3 1

= ohne Strickbedeutung = 1 M re U = 1 Umschlag 2 = 2 M re zusstr = 1 Überzug: 1 M re abheben, 1 M re str und die abgehobene M darüberziehen 3 = 3 M re zusstr = aus 1 M 3 M herausstr (= 1 M re, 1 M re verschr, 1 M re) = 3 M re zusstr, diese jedoch nicht von der li N gleiten lassen, * 1 U, die M nochmals re zusstr und nicht von der li N gleiten lassen, ab * noch 3 x wdh, dann die M von der li N gleiten lassen

MS den Faden führen, der vor der M liegt, Faden durchziehen. Ab * stets wdh. Maschenprobe im Ajourmuster: 20 M und 23 R = 10 x 10 cm; im Rippenmuster (leicht gedehnt gemessen): 21,5 M und 27 R = 10 x 10 cm. Rückenteil: 89 (101) 113 M mit N Nr 4 im Kreuzanschlag anschl (siehe S. 31) und im Ajourmuster str. Nach 55,5 cm = 128 R ab Anschlag die äußeren je 22 (28) 34 Schulter-M abk und die mittl 45 M für den Halsausschnitt stilllegen. Vorderteil: Genauso str. Ärmel: 49 (55) 61 M mit N Nr 5 im Kreuzanschlag anschl und im Rippenmuster str. Gleichzeitig für die Ärmelschrägungen ab Anschlag beids 12 x in jeder 10. R (12 x in jeder 8. R und 4 x in jeder 6. R) 19 x in jeder 6. R je 1 M mustergemäß zun = 73 (87) 99 M. Nach 48 cm = 130 R ab Anschlag alle M abk. Fertigstellung: Schulternähte schließen. Die stillgelegten insges 90 M des Halsausschnittes auf die Rundstrick-N nehmen und lateinisch abnähen. Ärmel einsetzen, Seiten- und Ärmelnähte schließen.

Zeichenerklärung zur Strickschrift = 1 M re = 1 M li U = 1 Umschlag

Pulli im Fächermuster

Modell 26

U

U

U U

Ajourmusterpulli in Curry Größe: 36/38 (42/44) 48/50 Material: 225 (250) 275 g Curry (Fb 8) „Superbaby Fine“ (63% Schurwolle, 27% Baby Alpaka, 10% Polyamid, LL = 105 m/25 g) von LANA GROSSA. Je 1 Paar LANA-GROSSA-Schnellstrick-N Nr 4 und 5 sowie 1 LANA-GROSSARundstrick-N Nr 4. Ajourmuster: M-Zahl teilbar durch 12 + 3 + 2 Rdm. Lt Strickschrift arb. Gezeichnet sind die Hin- und Rückr. Beginnen mit 1 Rdm und den M vor dem MS, den MS stets wdh, enden mit den M nach dem MS und 1 Rdm. Die 1. - 16. R stets wdh. Rippenmuster: M-Zahl teilbar durch 6 + 5 + 2 Rdm. Jede R beginnt und endet mit 1 Rdm. Hinr: 1 M li, * 3 M re, 3 M li, ab * stets wdh, enden mit 3 M re, 1 M li; Rückr: M str, wie sie erscheinen. Lateinisch abnähen: Einen Faden in dreifacher Länge des abzukettenden Bereichs abschneiden. Mit einer Nähnadel durch die 1. M von hinten nach vorn einstechen und den Faden durchziehen. * Durch die 3. M von vorn nach hinten durchstechen und den Faden durchziehen. Dann durch die 2. M von hinten nach vorn durchstechen, wobei die N unter dem Faden, der vor der M liegt, durchgeführt wird. Faden durchziehen. Durch die 4. M von vorn nach hinten durchstechen und Faden durchziehen. Von hinten nach vorn durch die 3. M stechen und dabei die N über

U U

3

3

Modell 25

3

U U

3

U 3

3

2 3

U

3

(

U U

Zeichenerklärung zu den Strickschriften

15 13 11 9 7 5 3 1

Größe: 36/38 (40/42) 44/46 Material: 250 (300) 350 g Lila (Fb 0090) „Silkmerino“ (58% Schurwolle, 38% Seide, 4% Polyester, LL = 150 m/50 g) von LANG YARNS. Je 1 Paar PONYSchnellstrick-N Nr 4,5 und 6. Rippenmuster: ungerade M-Zahl. Jede R beginnt und endet mit 1 Rdm. Hinr: 1 M li, * 1 M re verschr, 1 M li, ab * stets wdh; Rückr: 1 M re, * 1 M li verschr, 1 M re, ab * stets wdh. Fächermuster: M-Zahl teilbar durch 10 + 1 + 2 Rdm. Lt Strickschrift arb. Gezeichnet sind die Hin- und Rückr. Beginnen mit 1 Rdm, den MS stets wdh, enden mit der M nach dem MS und 1 Rdm. Die 1. - 8. R stets wdh. Maschenprobe: 20 M und 19 R = 10 x 10 cm. Rückenteil: 93 (103) 113 M mit N Nr

Strickschrift 16 U

U U

14

2

U

U

U U

U

2

U

2

2

U

U

U

U U

U

U

2

U

U

U

2

U

2

U

2

U

U

U

15 13

12

2

2 2

10

2

2 2

11 9

8 U

6 U

2

U

2

2

U

U

U

U

U U

2

U

U

U

U

U

2

U

2

U

2

U

U

U

U U

2

U

7

U U

5

4 3 2 1 2

= 2 M re zusstr = 1 Überzug: 1 M re abheben, 1 M re str und die abgehobene M darüberziehen

= 2 M li zusstr = 2 M li verschr zusstr = 1 doppelter Überzug: 2 M zus re abh, 1 M re str und die abgehobenen M darüberziehen O = 1 U arb und diesen in der folg R fallen lassen = 2 M zus li verschr abh, 1 M li, dann die abgehobenen M darüberziehen

MS 11

2

2

4,5 anschl und für den Bund 3 cm im Rippenmuster str. Danach mit N Nr 6 im Fächermuster weiterarb. Für die Abschlussblende nach 50,5 cm = 96 R ab Bund noch 3 cm im Rippenmuster str. Danach alle M abk, wie sie erscheinen, dabei bilden die mittl 47 M den Halsausschnitt, die äußeren je 23 (28) 33 M die Schultern. Vorderteil: Genauso str. Ärmel: 63 (73) 83 M mit N Nr 4,5 anschl und den Bund wie beim Rückenteil str. Danach mit N Nr 6 im Fächermuster weiterarb. Nach 38 cm = 72 R ab Bund alle M abk. Fertigstellung: Schulternähte schließen. Ärmel einsetzen, Seiten- und Ärmelnähte schließen. Schnitt auf Seite 44

55,5

11 (14) 17

1/2 Vorderund Rückenteil

17 (20) 23

17 (20) 23

1/2 Ärmel 48

38,5 (35,5) 32,5

6 11 (7,5) (12,5) 9 14

22 (25) 28

Strickschrift 8 6 4 2

2 2 2 2 2 2

U U U U U U U U U U U U U

MS

2 2 2 2 2 2 2

7 5 3 1

Zeichenerklärung zur Strickschrift = 1 M re = 1 M li = 1 M re verschr = 1 M li verschr U = 1 Umschlag 2 = 2 M re zusstr 2 = 2 M li zusstr

43 ü


Modell 27

50,5

1/2 Vorderund Rückenteil

1/2 Ärmel

38 (35,5) 33

3

3

38

3

15,5 (18) 20,5

23 (25,5) 28

)

3

2 2

)

)

ü

15,5 (18) 20,5

15,5 (18) 20,5

)

44

)

Größe: 36/38 (40/42) 44/46 Material: 400 (450) 500 g Oliv-Lila im Farbverlauf (Fb 15) „Loop“ (80% Schurwolle, 20% Polyamid, LL = 50 m/50 g) von LANA GROSSA. Je 1 Paar LANA-GROSSA-Schnellstrick-N Nr 9 und 10 sowie 1 LANA-GROSSA-Rundstrick-N Nr 9.

3

4 )

Kurzpullunder im Wabenmuster

11,5 (14) 16,5

11,5

1

MS

Zeichenerklärung zur Strickschrift 2

= 1 M re = 1 M li = 2 M re zusstr = 1 Überzug: 1 M re abheben, 1 M re str und die abgehobene M darüberziehen = 1 dopp Überzug: 2 M zus re abh, 1 M re str und die abgehobenen M darüberziehen

16,5 8,5 (19,5) (9,5) 10,5 23

65 (67) 69 15,5 (17) 19

1/2 Ärmel 34

10

1/2 Rückenund li Vorderteil

20,5 (22) 24 16,5 (19,5) 23

29

23 (26) 29

50,5

= aus dem Querfaden 1 M re verschr zunehmen

)

Modell 28

Rippenmuster: M-Zahl teilbar durch 4 + 2 Rdm. Jede R beginnt und endet mit 1 Rdm. Hinr: * 1 M re, 2 M li, 1 M re, ab * stets wdh; Rückr: M str, wie sie erscheinen. Wabenmuster: M-Zahl teilbar durch 8 + 2 Rdm. Lt Strickschrift arb. Gezeichnet sind die Hinr. In den Rückr alle M und U li str; bei zwei aufeinandertreffenden U den ersten li, den zweiten li verschr abstr. Zwischen den Rdm den MS und die 1. - 8. R stets wdh. Maschenprobe im Wabenmuster: 15 M und 16,5 R = 10 x 10 cm. Rückenteil: 54 (62) 70 M mit N Nr 9 anschl und für den Bund 6 cm im Rippenmuster str, dabei in der letzten Rückr gleichmäßig vert 20 M zun = 74 (82) 90 M. Danach mit N Nr 10 über 24 cm = 40 R (26,5 cm = 44 R) 29 cm = 48 R im Wabenmuster weiterarb, dabei in der letzten Rückr gleichmäßig vert 14 M abn = 60 (68) 76 M. Dann für die Abschlussblende im Rippenmuster in folg Einteilung weiterarb: Rdm, * 2 M re, 2 M li, ab * stets wdh, enden mit 2 M re und 1 Rdm. Nach 6 cm Blendenhöhe alle M abk, wie sie erscheinen, dabei bilden die mittl 25 (25) 26 cm den Halsausschnitt, die äußeren je 12 (15) 17 cm die Schultern. Vorderteil: Genauso str. Fertigstellung: Schulternähte schließen. Die Seitennähte über den unteren je 20 cm schließen. Für die Armausschnittblenden

Schnitt zu Modell 26

Strickschrift

)

Größe: 36/38 (42/44) 48/50 Material: 450 (500) 550 g Oliv (Fb 0099) und 50 g Aubergine (Fb 0090) „Yak“ (50% Yakwolle, 50% Schurwolle, LL = 130 m/50 g) von LANG YARNS. 1 KNIT-PRO-Rundstrick-N Nr 5,5 und 1 KNIT-PRO-Häkel-N Nr 4. Achtung: Wegen zunehmender M-Zahl auf der Rundstrick-N in R str. Zackenmuster: M-Zahl teilbar durch 12 + 1 + 2 Rdm. Lt Strickschrift str. Gezeichnet sind die Hin- und Rückr. Mit 1 Rdm und den M vor dem MS beginnen, den MS stets wdh, mit den M nach dem MS und 1 Rdm enden. Die 1.4. R stets wdh. Bei Zu- und Abnahmen darauf achten, dass sich zugenommene und zusgestr M innerhalb des Musters ausgleichen.

Langes Bindeband: Eine ca 120 cm lange Lftm-Kette in Aubergine häkeln und diese mit 1,5 cm = 3 R Häkelkante überhäkeln. Fertigstellung: Schulter-/Ärmelnähte schließen. Ärmel-/Seitennähte schließen, dabei in der im Tragen re Seitennaht ca 19 (20,5) 22,5 cm ab Unterkante eine 2 cm breite Öffnung für den Durchzug des Bindebands lassen. Die Ärmelkanten und die gesamte Jackenkante mit 3 Rd Häkelkante überhäkeln, dabei an den unteren Vorderteilecken und an am Beginn der Ausschnittrundung jeweils 3 feM in 1 Einstichstelle und in den folg 2 Rd jeweils 3 feM in die vorherige Mittel-M arb. Das kurze Bindeband am re Vorderteil, das lange am li Vorderteil am Halsausschnittbeginn verdeckt unter der Häkelkante annähen.

)

Wickeljacke mit Zackenmuster

Häkelkante in R: Je 1 R feM in Aubergine, Oliv und Aubergine häkeln, dabei beginnt jede R mit 1 Lftm als Ersatz für die 1. feM und endet mit 1 feM in die Ersatz-Lftm der Vorr. Häkelkante in Rd: Je 1 Rd feM in Aubergine, Oliv und Aubergine häkeln, dabei beginnt jede Rd mit 1 Lftm als Ersatz für die 1. feM und endet mit 1 Kettm in die Ersatz-Lftm (diese bereits in der Folge-Fb arb). Maschenprobe im Zackenmuster: 19 M und 23,5 R = 10 x 10 cm; Häkelkante: 3 R/Rd = 1,5 cm. Rückenteil: 87 (99) 111 M in Oliv anschl und 1 Rückr re M str; diese R ist in den nachfolg Berechnungen nicht berücksichtigt. Dann im Zackenmuster str. Für die Ärmel nach 29 cm = 68 R ab Anschlag beids 1 x 1 M, dann in jeder 2. R 5 x je 1, 3 x je 2, 2 x je 3, 1 x 5 und 1 x 73 M mustergemäß zun bzw neu dazu anschl und in das Muster einfügen = 279 (291) 303 M. Nach 54,5 cm = 128 R (56 cm = 132 R) 58 cm = 136 R ab Anschlag alle M re abk, dabei bilden die mittl 33 (37) 41 M den Halsausschnitt, die äußeren je 123 (127) 131 M die Schulter-/Ärmellinie. Li Vorderteil: 75 (87) 99 M in Oliv anschl und 1 Rückr re M str. Dann im Zackenmuster str. Die Zunahmen für den Ärmel am re Rand wie beim Rückenteil arb. Gleichzeitig nach 20,5 cm = 48 R (22 cm = 52 R) 24 cm = 56 R ab Anschlag für die Ausschnittrundung am li Rand 1 x 6 (8) 10 M, dann in jeder 2. R 2 x je 4 (6) 6, 2 x je 3 (3) 5, 5 x je 2 und 11 (14) 17 x je 1 M, dann in jeder 4. R 5 x je 1 M und danach in jeder 6. R 2 (1) 0 x je 1 M abk. In Rückenteilhöhe die restl 123 (127) 131 Schulter-/Ärmel-M abk. Re Vorderteil: Gegengl arb. Kurzes Bindeband: Eine ca 60 cm lange Lftm-Kette in Aubergine häkeln und diese mit 1,5 cm = 3 R Häkelkante überhäkeln.

aus den Armausschnitten mit der Rundstrick-N je 36 (40) 44 M auffassen und im Rippenmuster in Rd str (= stets 2 M re, 2 M li im Wechsel). Nach 5 cm Blendenhöhe alle M abk, wie sie erscheinen.

Strickschrift U U U

2

U

2

7 5 3 1

MS

Zeichenerklärung zur Strickschrift = 1 M re

= 2 M auf eine Hilfs-N vor die Arbeit legen, 1 U, 2 M re überzogen zusstr (= 1 M re abh, 1 M re, dann die abgehobene M darüberziehen) U 2 = 2 M auf eine Hilfs-N hinter die Arbeit legen, 2 M re, dann die M der Hilfs-N mit 2 M re zusstr und 1 U abstr U

12,5 12 (12,5) (15) 17 13 6 24 (26,5) 29

1/2 Vorderund Rückenteil

6

16 (18,5) 21 14 6

24,5 (27,5) 30

Die richtige Nadelstärke Die auf den Banderolen angegebenen Nadelstärken bieten nur einen ungefähren Anhaltspunkt. Wer sehr locker strickt, sollte immer dünnere Nadeln wählen und umgekehrt. Wenn Sie zu locker stricken, hat die Wolle die Möglichkeit, sich innerhalb der Maschen aufzudrehen, das heisst sie flust und pillt.


Grundmuster in Rd: M-Zahl teilbar durch 6. Lt Strickschrift 2 arb. Gezeichnet sind die ungeraden und geraden Rd. Den MS und die 1. - 4. Rd stets wdh, dabei den Farbwechsel beachten. Maschenprobe: 18 M und 29,5 R/Rd = 10 x 10 cm.

Jacke

Modell 29+30 Jacke und Loop Größe: 36/38 (42/44) Material für die Jacke: 100 (150) g Anthrazit (Fb 0070), je 100 g Grau (Fb 0005) und Rot (Fb 0061) sowie für den Loop: je 50 g Grau (Fb 0005) und Hellgrau (Fb 0003) „Malou Light“ (72% Baby Alpaka, 16% Polyamid, 12% Wolle, LL = 190 m/50 g) von LANG YARNS. Je 1 Paar KNIT-PRO-Schnellstrick-N sowie je 1 KNIT-PRO-Rundstrick-N Nr 4 und 4,5. Vier Druckknöpfe (Art.-Nr 11932, 28“, Fb 03) von JIM KNOPF. Perlmuster: gerade M-Zahl. Jede R beginnt und endet mit 1 Rdm. Hinr: 1 M re, 1 M li im Wechsel; Rückr: 1 M li, 1 M re im Wechsel. Grundmuster in R: M-Zahl teilbar durch 6 + 2 Rdm. Lt Strickschrift 1 arb. Gezeichnet sind die Hin- und Rückr. Beginnen mit 1 Rdm, den MS stets wdh, enden mit 1 Rdm. Die 1. - 6. R 1 x str, dann die 3. - 6. R stets wdh, dabei den Farbwechsel beachten.

Modell 31-34 3 quadratische und 1 rundes Kissen Material: für die einfarbigen Kissen (= A oder B) je 350 g Weinrot (Fb 014) bzw Anthrazit (Fb 006), für das gestreifte Kissen (= C) 250 g Grau (Fb 005) und 100 g Hellgrau (Fb 004) und für das runde Kissen je 100 g Grau (Fb

Rückenteil: 80 (92) M mit N Nr 4 in Rot anschl und für den Bund 5 cm im Perlmuster str. Danach mit N Nr 4,5 im Grundmuster weiterarb. Für die Armausschnitte nach 17,5 cm = 52 R ab Bund beids 1 x 3 M, dann in jeder 2. R 4 x je 1 M abk = 66 (78) M. Für den Halsausschnitt nach 34 cm = 100 R (38 cm = 112 R) ab Bund die mittl 24 M abk und beide Seiten getrennt beenden. Für die Rundung am inneren Rand in jeder 2. R 1 x 6, 1 x 3 und 2 x je 1 M abk. Nach 37,5 cm = 110 R (41,5 cm = 122 R) ab Bund die restl je 10 (16) Schulter-M abk. Li Vorderteil: 34 (40) M mit N Nr 4 in Rot anschl und den Bund wie beim Rückenteil str. Danach mit N Nr 4,5 im Grundmuster weiterarb, dabei beginnen mit 1 Rdm, den MS stets wdh, enden mit den M bis Pfeil A und 1 Rdm. Den Armausschnitt am re Rand wie beim Rückenteil str = 27 (33) M. Für den Halsausschnitt nach 27 cm = 80 R (31 cm = 92 R) ab Bund am li Rand 1 x 6 M, dann in jeder 2. R 1 x 3, 1 x 2 und 6 x je 1 M abk. In Rückenteilhöhe die restl 10 (16) Schulter-M abk. Re Vorderteil: Gegengl str, dabei das Grundmuster wie folgt einteilen: Beginnen mit 1 Rdm und den M ab Pfeil B, den MS stets wdh, enden mit 1 Rdm. Ärmel: 40 (46) M mit N Nr 4 in Rot anschl und für den Bund 5 cm im Perlmuster str. Danach mit N Nr 4,5 im Grundmuster weiterarb, dabei die M wie beim li Vorderteil einteilen. Gleichzeitig für die Ärmelschrägungen ab Anschlag beids 10 x in jeder 12. R (13 x abw in jeder 8. und 10. R) je 1 M mustergemäß 005), Hellgrau (Fb 004) und Weinrot (Fb 014) sowie 50 g Anthrazit (Fb 006) „Akiko“ (70% Schurwolle, 30% Baby Alpaka, LL = 90 m/50 g) von LOUISA HARDING. 1 PRYM-Häkel-N Nr 4 sowie 4 Reißverschlüsse à 40 cm von PRYM. Büschelmaschenmuster in R: gerader Ltfm-Anschlag. Jede R beginnt mit 2 Wende-Lftm. 1. R: In die viertletzte Lftm 1 Büschel-M arb (= * 1 Schlinge holen, 1 U, ab * noch 1 x wdh, 1 Schlinge holen, alle auf der N befindlichen Schlingen zus abmaschen), * 1 Lftm, dabei 1 Lftm des Anschlages übergehen, in die nächste Lftm 1 Büschel-M arb, ab * stets wdh. 2. R: Wie 1. R, jedoch die Büschel-M jeweils um die Lftm der Vorr arb. Die 1. und 2. R 1 x arb, dann die 2. R stets wdh. Streifenfolge A: 4 R Grau und 2 R Hellgrau im Wechsel. Büschelmaschenmuster in Rd: Jede Rd beginnt mit 2 Anfangs-Lftm und endet mit 1 Kettm in die 2. Anfangs-Lftm. 1 Fadenring bilden. 1. Rd: 8 Büschel-M, jeweils getrennt durch 1 Lftm in den Fadenring arb. 2. Rd: Um jede Lftm der Vorrd 2 Büschel-M + 1 Lftm arb = 16 Büschel-M, jeweils getrennt durch 1 Lftm. 3. Rd: Um jede 2. Lftm der Vorrd 2 Büschel-M + 1 Lftm arb, um die restl Lftm der Vorrd je 1 Büschel-M + Lftm arb = 24 Büschel-M, jeweils getrennt durch 1 Lftm. 4. Rd: Um jede 3. Lftm der

zun = 60 (72) M. Für die Armkugel nach 42 cm = 124 R ab Bund beids 1 x 2 M, dann in jeder 2. R 20 x je 1, 1 x 2 und 1 x 3 M (2 x je 2, 17 x je 1, 2 x je 2 und 1 x 3 M) abk. Nach 57,5 cm = 170 R ab Bund die restl 6 (12) M abk. Fertigstellung: Schulternähte schließen. Aus dem Halsausschnitt mit der Rundstrick-N Nr 4 in Rot 96 M auffassen und im Perlmuster str. Nach 3 cm Blendenhöhe alle M mustergemäß abk. Für die Verschlussblenden mit der Rundstrick-N Nr 4 aus den Vorderteilkanten inkl der Blendenschmalkanten je 72 (84) M auffassen und im Perlmuster str. Nach 3 cm Blendenhöhe alle M

Strickschrift 1

mustergemäß abk. Ärmel einsetzen, Seiten- und Ärmelnähte schließen. Die Druckknöpfe gleichmäßig vert an die Verschlussblenden nähen.

Loop

Größe: 80 cm Umfang, 34 cm Höhe Ausführung: 144 M mit der Rundstrick-N Nr 4,5 in Grau anschl, zur Rd schließen und für die Blende 1 cm = 2 Rd li M und 1 Rd re M str. Danach im Grundmuster weiterarb. Nach 32 cm = 94 Rd ab Blende für die Abschlussblende in Grau 1 cm = 1 Rd re M und 2 Rd li M str. Danach alle re M abk.

Strickschrift 2 4B 3B 2C 1C

A6 5A B4 3B A2 1A B

MS

MS 16,5 (20)

A

Zeichenerklärung zu den Strickschriften

5,5 12,5 (9) 4

15,5

1/2 A = Anthrazit 3,5 Ärmel 20 7 57,5 B = Grau (24) 42 C = Hellgrau 1/2 27 = 1 M re Rücken(31) und li 17,5 = 1 M li Vorderteil = 1 M li abheben, 5 5 5 5 dabei den Faden hinter der 19 5,5 11 3 (22,5) Arbeit langführen (7,5) (12,5) = 1 M li abheben, dabei den Faden vor der Arbeit langführen = 2 M nach re verkr re: 1 M auf eine Zopf-Nd hinter die Arbeit legen, 1 M re und die M der Zopf-Nd re str = 2 M nach li verkr re: 1 M auf eine Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 1 M re und die M der Zopf-Nd re str

Vorrd 2 Büschel-M + Lftm arb, um die restl Lftm der Vorrd je 1 Büschel-M + Lftm = 32 Büschel-M, jeweils getrennt durch 1 Lftm. Danach die Arbeit sinngemäß fortsetzen, dabei erhöht sich die Zahl der Büschel-M in jeder Rd um 8. Streifenfolge B: je 1 Rd * Grau, Hellgrau, Weinrot, Anthrazit, Grau, Hellgrau, Weinrot, Hellgrau, Grau, Hellgrau, Weinrot, Anthrazit, Grau, Hellgrau und Weinrot = 15 Rd insges.

17,5 cm = 15 Rd ab Beginn die Arbeit beenden. Beide Teile re auf re legen und entlang der Rundung zusnähen, dabei 40 cm für den Reißverschluss offen lassen. Den Reißverschluss einsetzen.

Quadratische Kissen

Bevor Sie mit der Handarbeit beginnen, sollten Sie unbedingt eine Maschenprobe machen. Das erspart Ihnen nachher manchen Ärger. Außerdem können Sie irgendwann aus den unterschiedlichen Probestücken eine ausgefallene Decke im Patchwork-Stil arbeiten - so hat sich der Aufwand gelohnt. Arbeiten Sie also ein Probestück im angegebenen Grundmuster von wenigstens 15 x 15 cm Seitenlänge. Dann fertigen Sie eine Schablone aus fester Pappe von 10 x 10 cm an. Wenn sie nun diese Schablone auf Ihre Probe legen, können Sie leicht die Maschen und Reihen abzählen. Fällt ihre Probe kleiner aus, müssen Sie mit einer stärkeren Nadel arbeiten. Ist sie größer, verwenden Sie dünnere Nadeln - immer vorausgesetzt, Sie arbeiten mit dem in der Anleitung angegebenen Garn.

Größe: 40 x 40 cm Maschenprobe: 16 M und 10,25 R = 10 x 10 cm. Ausführung: 64 Lftm und 2 WendeLftm in Weinrot (Kissen A) oder Anthrazit (Kissen B) oder Grau (= Kissen C) anschl und im Büschelmaschenmuster arb, dabei Kissen C lt Streifenfolge A häkeln. Nach 80 cm = 82 R ab Anschlag die Arbeit beenden. Das Kissen re auf re zur Hälfte legen und die Seitennähte schließen. Den Reißverschluss zwischen Anschlagkante und letzter R einsetzen.

Rundes Kissen

Größe: 35 cm Durchmesser Maschenprobe: 8,5 Rd = 10 x 10 cm. Ausführung (2 x arb): Einen Fadenring in Grau bilden und im Büschelmaschenmuster in Rd lt Streifenfolge B häkeln. Nach

Und so geht die Maschenprobe!

45 ü


Schlingenmuster: Beginn über 23 M. Lt Strickschrift str. Gezeichnet ist das ganze Fußteil mit Hin- und Rückr. Die 1.-28. R 1 x str, dabei die Farbangaben neben den R-Zahlen beachten. Maschenprobe im Streifenmuster: 16 M und 21 R = 10 x 10 cm; im Schlingenmuster: 15 M und 26 R = 10 x 10 cm.

Schuh (2 x arb)

Modell 35 Winter-Espadrilles Größe: 38 (40) Material: je 50 g Hellgrau (Fb 19), Weinrot (Fb 09) und Anthrazit (Fb 20) „Asparo“ (50% Polyacryl, 25% Schurwolle, 25% Alpaka, LL = 75 m/50 g) von ONLINE. 1 Paar PRYMSchnellstrick-N Nr 5, Espadrilles-Sohlen (Art-Nr 975-100 in Gr 38 oder 40) und Espadrilles-Kreativgarn; beides von PRYM, 2 x je 30 (34) cm schwarzes Gummiband, 0,5 cm breit. Gl re: Hinr re M, Rückr li M. Kr re: Hin- und Rückr re M. Streifenmuster: 4 R gl re in Hellgrau, * 2 R kr re in Anthrazit, 6 R gl re in Hellgrau, ab * 6 (7) x wdh, enden mit 2 R kr re in Anthrazit, 4 R gl re in Hellgrau = 66 (74) R insgesamt.

Modell 36 Pulli mit Eisbärmotiv Größe: 36/38 (40/42) 44/46 Material: 400 (450) 500 g Bordeaux (Fb 111-140) und für das Stickmotiv je 50 g oder Reste in Grau (Fb 111-148) und Natur (Fb 111-147) „Novata“ (52% Polyacryl, 46% Polyamid, 2% Wolle, LL = 105 m/50 g) von JUNGHANSWOLLVERSAND. Je 1 Paar PRYMSchnellstrick-N Nr 5,5 und 6, eine PRYM-Rundstrick-N Nr 5,5 sowie 1 stumpfe Wollstick-N. Rippenmuster mit N Nr 5,5: Nach dem Anschlag mit 1 Rückr beginnen: Rdm, * 1 M li, 1 M re im Wechsel, Rdm. In Hinr

46 ü

Fersenstreifen: 10 M in Hellgrau anschl und im Streifenmuster str; Breite des Streifens = 6 cm. In der 66. (74.) R ab Anschlag = nach 31,5 (35) cm alle M in Hellgrau li abk. Fußteil: 23 M in Hellgrau anschl und 1 Rückr li M str. Breite der Anschlagkante = 15,5 cm. Dann im Schlingenmuster weiterstr. Nach 10,5 cm = 28 R Schlingenmuster bzw nach 11 cm = 29 R ab Anschlag die restl 9 M in Anthrazit re abk. Fertigstellung: Ein Gummiband oben, mittig und unten am re Längsrand des Fersenstreifens innen auf die Rdm heften, dann das Gummiband auf Kantenlänge gedehnt annähen. Tipp: Am besten mit großem Zickzackstich auf der Nähmaschine arb. Rdm mit Gummiband von Hand knappkantig nach innen säumen. Die Anschlag- und Abkettkante des Fersenstreifens an die äußeren je 5 cm der Anschlagkante des Fußteils nähen. Die gesamte untere Kante des so fertiggestellten Oberschuhs mit Festonstichen und Kreativgarn an die Sohle nähen, dabei leicht dehnen. Ein Foto-Grundkurs mit Anleitungstext liegt den Sohlen bei oder kann im Internet unter www.prym-consumer.com, Suchbegriff „Nähanleitung Espadrilles“, eingesehen und heruntergeladen werden.

die M str, wie sie erscheinen. In Rd: 1 M re, 1 M li im Wechsel str. Die folg Muster mit N Nr 6 str. Zopfmuster: M-Zahl teilbar durch 12 + 0 (6) 0. Lt Strickschrift str. Gezeichnet sind die Hinr. In den Rückr alle M li str. Die jeweilige M-Einteilung lt Text arb. Die 1.-8. R stets wdh. Gl re: Hinr re M, Rückr li M. Perlmuster: 1 M re, 1 M li im Wechsel. Die M nach jeder R versetzen. Maschenprobe im Zopfmuster: 18 M und 26 R = 10 x 10 cm; gl re: 16,5 M und 24 R = 10 x 10 cm; im Perlmuster: 16,5 M und 27 R = 10 x 10 cm. Rückenteil: 80 (86) 92 M anschl und für den Bund 2,5 cm = 7 R im Rippenmuster str, dabei in der letzten Rückr gleichmäßig vert 6 (8) 8 M zun = 86 (94) 100 M. Dann 17 cm = 44 R in folg Einteilung str: Mit 1 Rdm und 0 (1) 1 M gl re beginnen, 84 (90) 96 M im Zopfmuster str = 7 (7 ½) 8 MS, mit 0 (1) 1 M gl re und 1 Rdm enden. In der letzten Rückr gleichmäßig vert 6 (8) 8 M abn = 80 (86) 92 M. Dann 26,5 cm = 64 R gl re str, danach im Perlmuster weiterstr. Für die Armausschnitte nach 1,5 cm = 4 R ab letztem Musterwechsel beids 1 x 3 M, dann in jeder 2. R 1 x 3, 1 x 2 und 1 x 1 M abk = 62 (68) 74 M. Für den Halsausschnitt nach 18 cm = 48 R (20 cm = 54 R) 22 cm = 60 R ab letztem Musterwechsel die mittl 16 (18) 20 M abk und beide Seiten getrennt beenden. Für die Rundung am inneren Rand in jeder 2. R 1 x 5 und 1 x 4 M abk. Nach 20 cm = 54 R (22 cm = 60 R) 24 cm = 66 R ab letztem Musterwechsel die je 14 (16) 18 Schulter-M abk.

Strickschrift C28 + + B26 + + A24 + + C22 + + B 20 + + B 18 + + A16 + + C14 + + B 12 + + A 10 + + A8 + + C6 + + B4 + + A2 + +

Zeichenerklärung zur Strickschrift + = 1 Rdm

2

= 1 M re = 1 M li = 1 M li abheben, dabei den Faden hinter der Arbeit langführen = 1 M li abheben, dabei den Faden vor der Arbeit langführen = 2 M re zusstr

Vorderteil: Wie das Rückenteil str, jedoch für den tieferen Halsausschnitt bereits nach 8 cm = 22 R (10,5 cm = 28 R) 12,5 cm = 34 R ab letztem Musterwechsel die mittl 8 (10) 12 M abk und für die Rundung in jeder 2. R 1 x 3, 2 x je 2, 2 x je 1 M, danach in jeder 4. R 4 x je 1 M abk. Ärmel: 32 (36) 40 M anschl und für den Bund 2,5 cm = 7 R im Rippenmuster str, dabei in der letzten Rückr gleichmäßig vert 6 (8) 10 M zun = 38 (44) 50 M. In folg Einteilung weiterstr: Mit 1 Rdm beginnen, 36 (42) 48 M im Zopfmuster str = 3 (3 ½) 4 MS, mit 1 Rdm enden. Für die Ärmelschrägungen nach 9 cm = 24 R (7,5 cm = 20 R) 7,5 cm = 20 R ab Bund beids 1 x 1 M, dann 7 x in jeder 6. R und 8 (9) 9 x in jeder 4. R je 1 M zun; die Zunahmen zunächst gl re str und nach und nach in das Muster einfügen = 70 (78) 84 M. Für die Armkugel nach 40 cm = 104 R ab Bund beids 1 x 3 M, dann in jeder 2. R 4 x je 2, 2 x je 3, 2 x je 4 und 1 x 5 M abk. Nach 47,5 cm = 124 R ab Bund die restl 10 (18) 24 M abk. Stickmotiv: Auf der Gl-re-Fläche des Vorderteils die mittl 32 M mit kontrastfarbigem Garn und großen Heftstichen markieren, dabei 12 R oberhalb des Zopfmusters beginnen und 18 R unterhalb des Perlmusters enden. Es ergibt sich eine Stickfläche von 19 cm = 32 M x 14 cm = 34 R. Zeichnen Sie ein Raster von 20 x 15 cm (Kästchengröße = 5 x 5 cm) auf Papier. Um eine originalgroße Stickvorlage zu erhalten, übertragen Sie das Eisbärmotiv lt Stickvorlage in das Raster. Schneiden

2

+ + 27C + 2 + 25B + 2 + 23A + 2 + 21C

2

19 B + + 17 B + + 15 A + 2 + 13 C + + 11 + 2 + 9 + + + + + + + +

7A 5C 3B 1A

= 1 Überzug: 1 M re abheben, 1 M re str und die abgehobene M darüberziehen = 1 M li abh, 6 R tiefer in die bezeichnete M einstechen, 1 Schlinge holen und langziehen, die Schlinge und abgehobene M zurück auf die li N legen und re zusstr A = Weinrot B = Hellgrau C = Anthrazit Sie das Motiv aus. Das Motiv mittig auf die markierte Fläche heften. Die Außenkontur mit Stielstichen in Grau umsticken, dann die inneren Beinlinien in Grau mit Stielstichen durch das Papier aufsticken. Das Papier entfernen. Außen an der rückw Beinkontur sowie oberhalb des Rückens für die „Felloptik“ lockere Vorstiche in Natur aufsticken. Schnauze, Auge, Nasenkontur und Ohren mit kleinen Platt- und/oder Stielstichen in Natur aufsticken. Fertigstellung: Schulternähte schließen. Mit der Rundstrick-N aus dem Halsausschnitt 82 (86) 90 M auffassen und für die Blende 3 cm im Rippenmuster in Rd str. Dann die M abk, wie sie erscheinen. Ärmel einsetzen. Seiten- und Ärmelnähte schließen. Stickvorlage, Strickschrift und Schnitt auf Seite 47


1 Karo = 5 x 5 cm

Stickvorlage zu Modell 36 Strickschrift zu Modell 36 2

2

2

2 2 2

2

2

7 5 3 1

MS

Zeichenerklärung zur Strickschrift 2

2

= 1 M re 2 = 4 M nach re verzopfen re : 2 M auf eine Zopf-Nd hinter die Arbeit legen, 2 M re und die M der Zopf-Nd re str 2 = 4 M nach li verzopfen re: 2 M auf eine Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 2 M re und die M der Zopf-Nd re str

10 8,5 (11) (9,5) 11,5 11 5,5 2

43,5

1/2 Vorderund Rückenteil

1,5 26,5

17 2,5

19,5 (21,5) 23,5

18,5 (20,5) 22,5

10 (9,5)9,5 8 (10,5)12,5

24 (26) 28

2,5

7,5

31 (32,5) 32,5

1/2 Ärmel

9 (7,5)7,5 2,5

47,5

2,5 9 10,5 (9,5) (12) 9,5 14

47 ü


Modell 37 Pulli mit Patentmuster Größe: 36/38 (40/42) 44/46 Material: 400 (400) 450 g Hellgrau (Fb 802) und 100 (100) 150 g Bordeaux (Fb 13514) „First Class“ (68% Baby Alpaka, 22% Nylon, 10% Schurwolle, LL = 110

Modell 38 Quer gestrickter Poncho Größe: Einheitsgröße Material: 600 g Bordeaux (Fb 26475) „Ida“ (80% Schurwolle, 20% Polyacryl,

m/50 g) von MONIKA DESIGN YARNS. 1 Paar PONY-Schnellstrick-N und 1 PONY-Rundstrick-N Nr 4,5. Zwei Knöpfe in Bordeaux (Art.-Nr 11178) von JIM KNOPF. Kr re in R: Hin- und Rückr re M. In Rd: 1 Rd re M, 1 Rd li M im Wechsel. Patentmuster: ungerade M-Zahl. Jede R beginnt und endet mit 1 Rdm. 1. R (= Hinr): re M; 2. R (= Rückr): * 1 M re, 1 M mit 1 U li abh, ab * stets wdh, enden mit 1 M re; 3. R (= Hinr): * 1 M mit 1 U li abh, folg M mit dem U re zusstr, ab * stets wdh, enden mit 1 M mit 1 U li abh; 4. R (= Rückr): * die folg M mit dem U re zusstr, 1 M mit 1 U li abh, ab * stets wdh, die folg M mit dem U re zusstr. Die 1. - 4. R 1 x str, dann die 3. und 4. R stets wdh. Grundmuster: * 4 R kr re in Bordeaux, 22 R Patentmuster in Hellgrau, ab * stets wdh. Maschenprobe: 15 M und 39,5 R = 10 x 10 cm. Dabei darauf achten, dass beim Patentmuster nur jede 2. R im M-Bild sichtbar ist. Rückenteil: 69 (75) 81 M in Bordeaux anschl und im Grundmuster str. Für die Armausschnitte nach 39 cm = 154 R (37 cm = 146 R) 35 cm = 138 R ab Anschlag beids 1 x 2 M, dann in jeder

4. R 2 x je 2 M abk = 57 (63) 69 M. Für den Halsausschnitt nach 54 cm = 214 R ab Anschlag die mittl 29 M abk und beide Seiten getrennt beenden. Für die Rundung am inneren Rand in jeder 2. R 2 x je 2 M abk. Nach 55,5 cm = 220 R ab Anschlag die restl je 10 (13) 16 Schulter-M abk. Vorderteil: Genauso, jedoch für den tieferen Halsausschnitt bereits nach 50,5 cm = 200 R ab Anschlag die mittl 17 M abk, dann in jeder 2. R 5 x je 2 M abk. Ärmel: 31 (37) 43 M in Bordeaux anschl und im Grundmuster str. Gleichzeitig für die Ärmelschrägungen ab Anschlag beids 8 x in jeder 18. R je 1 M mustergemäß zun = 47 (53) 59 M. Für die Armkugel nach 42 cm = 166 R ab Anschlag beids 1 x 2 (3) 4 M, dann in jeder 2. R 20 x je 1 M abk. Nach 52,5 cm = 208 R ab Anschlag die restl 3 (7) 11 M abk. Fertigstellung: Schulternähte schließen. Für den Kragen aus dem Halsausschnitt mit der Rundstrick-N 80 M in Bordeaux auffassen, dabei 2 cm vor der vord Mitte beginnen, und 4 Rd kr re str (= Blende). Danach in Hellgrau in offener Arbeit wie folgt weiterstr: 7 M kr re (= Übertritt), 73

LL = 60 m/50 g) und 400 g Anthrazit meliert (Fb 26411) „Mila“ (70% Polyacryl, 10% Wolle, 10% Alpaka, 10% Polyamid, LL = 100 m/50 g), beide Garne von WOLL-BUTT. Je 1 ADDIRundstrick-N Nr 7 und 8. Hinweis: Wir empfehlen aufgrund der hohen M-Zahl mit einer Rundstrick-N in R zu arb. Kr re: Hin- und Rückr re M. Lochmuster: gerade M-Zahl. Jede R beginnt und endet mit 1 Rdm. 1. R: * 1 M re, 1 U, ab * stets wdh; 2. R: M re str, dabei die U der Vorr fallen lassen; 3. R: re M; 4. R: 1 M re, * 2 M re überzogen zusstr (= 1 M re abh, 1 M re, dann die abgehobene M darüberziehen), 1 U, ab * stets wdh, 1 M re; 5. R: wie 1. R; 6. R: wie 2. R. Die 1. - 6. R 1 x str. Grundmuster: * 6 R kr re in Anthrazit meliert, 6 R Lochmuster in Bordeaux, ab * stets wdh. Rippenmuster in Rd: Stets 1 M re, 1 M li im Wechsel str. Maschenprobe im Durchschnitt: 9 M und 17,5 R = 10 x 10 cm. Hinweis: Den Poncho an einem Stück quer str, dabei beginnen an

der li Seitenkante. Pfeil im Schnitt = Strickrichtung. Ausführung: 90 M mit der Rundstrick-N Nr 8 in Anthrazit meliert anschl und im Grundmuster str. Für den Halsausschnitt nach 48 cm = 84 R ab Anschlag die letzten 45 M stilllegen und über den ersten 45 M für das Rückenteil mustergemäß weiterarb, dabei am li Rand 1 Rdm zun = 46 M. Nach 60 cm = 105 R ab Anschlag ist die rückw Mitte erreicht. Nach 72 cm = 126 R ab Anschlag die Rückenteil-M stilllegen und über den zuvor stillgelegten 45 M für das Vorderteil mustergemäß weiterarb. Gleichzeitig für den Halsausschnitt ab Arbeitsteilung am re Arbeitsrand 1 x 4 M abk, dann in jeder 2. R 1 x 2 und 3 x je 1 M abk = 36 M. Nach 60 cm = 105 R ab Anschlag ist die vord Mitte erreicht. Dann den Halsauschnitt gegengl beenden, d.h. Abnahmen werden zu Zunahmen. Nach 72 cm = 126 R ab Anschlag ist das Ende des Halsausschnittes erreicht. Danach wieder über alle 91 M im Zusammenhang weiterarb, dabei die beiden aufeinander treffenden Rdm zusstr = 90 M. Nach 120 cm = 210 R ab Anschlag alle M abk.

Schreiben Sie uns, wir sind für Sie da!

M re, dann am Ende für den Untertritt 7 M neu dazu anschl und kr re str ( = 87 M). In der folg R über den 73 re M im Patentmuster weiterarb, die äußeren je 7 M kr re str. Nach 3 cm ab Blende in den Übertritt das 1. Knopfloch einarb wie folgt: die 3. - 5. M abk und in der folg R wieder anschl. Das zweite Knopfloch nach 5 cm ab Blende geauso arb. Nach 9 cm ab Blende über alle M noch 4 R kr re str, dann alle M re abk. Den Untertritt an die Blende nähen. Knöpfe annähen. Ärmel einsetzen, Seiten- und Ärmelnähte schließen.

1,5 3,5

50,5

6,5 12,5 (8,5) 4 10,5

1/2 Vorderund Rückenteil

15,5 (17,5) 19,5 16,5 (18,5) 20,5

10,5

39 (37) 35

42

23 (25) 27

1/2 Ärmel 52,5

10,5 5 (12,5) 14,5

Fertigstellung: Für den Rolllkragen mit der Rundstrick-N Nr 7 aus dem Halsausschnitt 98 M in Bordeaux auffassen und im Rippenmuster str. Nach 20 cm Kragenhöhe alle M abk, wie sie erscheinen. Die Seitennähte über den unteren je 30 cm schließen. Für den Bund aus dem Saum des Ponchos mit der Rundstrick-N Nr 7 in Bordeaux 392 M auffassen und im Rippenmuster str. Nach 6 cm Bundhöhe alle M abk, wie sie erscheinen.

12

48

10

1/4 Poncho

20

40 30

60

Brauchen Sie einen Rat zum Thema Handarbeiten, Basteln, Malen oder Dekorieren? Haben Sie Fragen zu einer Anleitung oder einer speziellen Kreativtechnik? Unsere Fachberaterinnen helfen gerne weiter:

service-hotline@oz-verlag.de Fax: 07623 964 64 449

Oder schicken Sie ganz einfach eine Postkarte an: OZ-Verlags-GmbH, Leser-Service, Römerstraße 90, 79618 Rheinfelden

48 ü


Stricken Addi-Handarbeitshilfen: über Gustav Selter Hauptstr. 13-15 58762 Altena Buttinette: Industriestr. 22 86637 Wertingen www.buttinette.de Designer Yarns: Welserstr. 10 g 51149 Köln www.designeryarns.de Jim Knopf: Kaiserstr. 9 63065 Offenbach jim-knopf@knopfhandel.de Junghans-Wollversand: Gut-Dämme-Str. 4 52070 Aachen www.junghanswolle.de Knit Pro: www.KnitPro.de Lana Grossa: Ingolstädter Str. 86 85080 Gaimersheim www.lanagrossa.de Lang Yarns: Mühlehofstr. 9 CH-6260 Reiden für Deutschland: Püllenweg 20 41352 Korschenbroich

B

ezugsquellen

für Österreich: Elisa Großhandels Gmb Betriebsstr. 2 A-3652 Leiben www.langyarns.com

Union Knopf: Lilienthalstr. 2-4 33689 Bielefeld Woll-Butt: über Buttinette

Louisa Harding: über Designer Yarns

Zealana: über Lanamania Oberländer Str. 5 B 81371 München www.lanamania.de

ONline: Rheinstr. 19 35260 Stadtallendorf www.online-garne.de Monika Design Yarns: Monika Schulz Kolpingstr. 47 33428 Harsewinkel www.monika-design.de Pony: Am Winzerkeller 1 77723 Gengenbach, pony@tm-europe.de PRYM Consumer Europe GmbH: Abt. PC_VI Postfach 1740 52220 Stolberg info@prym-consumer.com www.prym.com Schachenmayr: über Coats GmbH Kaiserstr. 1 79341 Kenzingen www.schachenmayr.com Schoeller + Stahl: über Schoeller Süssen GmbH Bühlstr. 14 73079 Süssen www.schoeller-und-stahl.de

Accessoires Bijou Brigitte: Poppenbütteler Bogen 11 22399 Hamburg www.bijou-brigitte.com

Rich & Royal: über Schoeller & von Rehlingen PR www.richandroyal.de

Bonprix: Bestellservice Tel.: 0180-51125 wwwbonprixde

Schoeller & von Rehlingen PR: Ismaninger Str. 102 81675 München

C&A: alle Filialen oder Schadowstraße 40212 Düsseldorf www.cunda.de

S.Oliver: über Schoeller & von Rehlingen PR

Comma: über Schoeller & von Rehlingen PR www.comma-fashion.com Hudson und Kunert: Julius-Kunert-Str. 49 87509 Immenstadt www.kunert-fashion.de Mango: alle Filialen www.mango.com

49 ü


sabrina STRICK

JOURNAL

Vorschau Heft 01/15

• Evergreen: Modische Highlights in leuchtenden Grüntönen • Black & White: Kontraste durch Streifen und Jacquards • Zeit für leise Töne: Pastelle lassen den Winter erstrahlen • All-Day-Fashion: Lässige Maschen im sportiven Stil

Ab Mittwoch, 03.12.2014 im Handel erhältlich.

50 ü


WOLKE‘S STYLE

Strick-Ideen mit Anleitung

Collection ü


Hallo Ihr Lieben! Wolle ist etwas Wunderbares! stSeit meiner Kindheit bin ich von Selb en erst gestricktem umgeben. Von den over, Pull te bun r Baby-Söckchen übe a Mam ine Mützen und Schals, die me ke stric für mich gestrickt hat. Inzwischen Spaß ßen gro e hab ich auch selbst und und s oire ess daran, mir individuelle Acc modische Unikate zu entwerfen. Euch Ich würde mich freuen, wenn ich en mit meiner Woll-Leidenschaft ansteck n ctio olle kann und Ihr mit meiner Wool-C kreativ werdet. de! Frohes Stricken – viel Erfolg und Freu Eure

hen... Die ersten Söckc 0! aus dem Jahr 198 IMPRESSUM REDAKTION & ENTWURF Veronika Hug · www.RedaktionHug.de LEKTORAT Margit Huber FOTOS Thomas Leidig · www.thomasleidig.de GESTALTUNG Elke Monse · www.crealoop.me DRUCK Frank Druck GmbH, Preetz HERSTELLER WOLLE L&K, D-79730 Murg Sämtliche Modelle und Fotos sind urheberrechtlich geschützt. Dies gilt auch für eine Vervielfältigung bzw. Verbreitung über elektronische Medien. Farbe und Helligkeit der gezeigten Garne, Materialien und Modelle können von den jeweiligen Originalen abweichen. Die bildliche Darstellung ist unverbindlich.

ü


FLEXI-SCHAL

3

ü


GRUN-MELIERTE MUTZE 4

ü


GEMUTLICHE JACKE

Seidenbluse: RIANI

5

ü


Lederjacke: GLAW

MUTZE & SCHAL IM RIPPENMUSTER 6

ü


RAGLANPULLI MIT MUTZE

7

ü


Lederrock: GLAW

PULLI & MUTZE 8

ü


LOOP & MUTZE MIT STREIFEN

Mantel & Gürtel: RIANI

9

ü


KURZMANTEL MIT MUTZE 10

ü


FLEXI-SCHAL

ANLEITUNGEN

GrUn-melierte MUtze

GröSSe: 30 cm breit, 135 cm lang (ohne Fransen) Material: 650 g Pink color (Farbe 82) „Collection Wolke Hegenbarth – Indian Summer“ (60% Wolle, 40% Polyacryl, LL = 50 m/50 g) von L&K. Stricknadeln und 1 kurze Rundstricknadel Nr. 8 von Knit Pro.

GröSSe: 52 - 56 Material: 100 g Grün color (Farbe 85) „Collection Wolke Hegenbarth – Indian Summer“ (60% Wolle, 40% Polyacryl, LL = 50 m/50 g) von L&K. 1 kurze Rundstricknadel oder 1 Nadelspiel Nr. 8 und 1 Häkelnadel Nr. 7 von Knit Pro.

GEMUTLICHE JACKE

Glatt rechts in Reihen: Hinreihe rechte, Rückreihe linke Maschen stricken.

GröSSe: 34/36 (38/40) 42/44 Die Angaben für Größe 38/40 stehen in Klammern, für Größe 42/44 hinter den Klammern. Ist nur eine Angabe gemacht, so gilt diese für alle Größen.

so wird's Gemacht

Rippenmuster in Runden: Die Maschenzahl muss durch 2 teilbar sein: 1 Masche links, 1 Masche rechts im Wechsel. Patentmuster in Reihen: Mit ungerader Maschenzahl: Zwischen den Randmaschen wie folgt stricken: 1. Reihe (= Rückreihe): *1 Masche rechts, 1 Masche mit 1 Umschlag wie zum Linksstricken abheben, ab * stets wiederholen, enden mit 1 Masche rechts; 2. Reihe (= Hinreihe): * die Masche mit dem Umschlag rechts zusammenstricken, 1 Masche links, ab * stets wiederholen, enden mit: 1 Masche mit 1 Umschlag rechts zusammenstricken. Die 1. und 2. Reihe stets wiederholen. Patentmuster in Runden: Die Maschenzahl muss durch 2 teilbar sein: 1. Runde: * 1 Masche links, 1 Masche mit 1 Umschlag rechts abheben, ab * stets wiederholen; 2. Runde: * 1 Masche links, die Masche mit dem Umschlag rechts abstricken, ab *

stets wiederholen. Maschenprobe im Patentmuster: 11,5 Maschen (M) und 18 Reihen = 10 x 10 cm. Ausführung: An einer unteren Schalkante beginnend 35 M anschlagen und im Patentmuster in Reihen stricken. Nach 66 cm ab Anschlag die Maschen stilllegen und den 2. Schal bis hierher genauso arbeiten. Nun über alle Maschen im Zusammenhang weiterarbeiten, dabei die aufeinandertreffenden Randmaschen mustergemäß zusammenstricken = 68 M. Im Patentmuster in Runden weiterarbeiten. Nach 33 cm ab Zusammenschluss im Rippenmuster weiterstricken. Nach weiteren 36 cm ab Beginn des Rippenmusters alle Maschen locker abketten, wie sie erscheinen. Fertigstellung: In die Schalenden mit doppelter Wolle ca. 15 cm lange Fransen einknüpfen.

Kraus rechts in Reihen: Hin- und Rückreihe rechte Maschen stricken. Patentmuster in Runden: 1. Runde: 1 Masche mit 1 Umschlag links abheben und 1 Masche links im Wechsel; 2. Runde: 1 Masche mit dem Umschlag rechts abstricken und 1 Masche mit 1 Umschlag links abheben im Wechsel; 3. Runde: 1 Masche mit 1 Umschlag links abheben und 1 Masche mit dem Umschlag links zusammen stricken im Wechsel. Die 2. und 3. Runde stets wiederholen. Rippenmuster: 1 Masche rechts, 1 Masche links im Wechsel. Maschenprobe im Patentmuster: 8 Maschen (M) und 20 Reihen = 10 x 10 cm. Ausführung: 40 M anschlagen und für die doppelte Blende 4 Reihen glatt rechts stricken. In der 5. Reihe die Anschlagmaschen mit den M auf der Nadel jeweils zusammenstricken. Dafür jeweils vor dem Abstricken die entsprechende Anschlagmasche auf die linke Nadel nehmen und dann beide Maschen zusammen rechts abstricken. Anschließend kraus rechts stricken, dabei

5 x in jeder 2. Reihe beidseits je 1 M zunehmen = 50 M. Anschließend die Maschen zur Runde schließen und im Patentmuster weiterarbeiten, dabei in der 1. Runde verteilt 8 M abnehmen = 42 M. Nach 26 Runden ab Beginn des Patentmusters im Rippenmuster weiterarbeiten. Nach 6 Runden ab Beginn des Rippenmusters in der folgenden Runde fortlaufend 2 M rechts zusammen stricken. In der folgenden 2. Runde nochmals fortlaufend 2 M rechts zusammenstricken. Die restlichen 11 M mit dem Arbeitsfaden fest zusammenziehen und vernähen. Fertigstellung: Die offene Kante (sie liegt im Nacken) mit 1 Reihe feste Maschen behäkeln. Für die Mützenmitte einen Bommel mit ca. 12 cm Durchmesser anfertigen und annähen. Für die Bänder jeweils 8 Fäden mit ca. 1 Meter Länge abschneiden. Die Fäden in der Hälfte durch eine Ecke des Mützen-Anschlags ziehen und zur Kordel drehen. Die Kordel mit einem Faden umwickeln und mit dem Faden vernähen. Auf Wunschlänge zurückschneiden.

Material: 750 (800) 850 g Grün color (Farbe 85) „Collection Wolke Hegenbarth – Indian Summer“ (60% Wolle, 40% Polyacryl, LL = 50 m/50 g) von L&K. Stricknadeln Nr. 8 von Knit Pro.

arbeiten: Randmasche, 8 M Rippenmuster, 55 (67) 67 M Wellenmuster, 8 M Rippenmuster, dabei mit 1 linken M beginnen, Randmasche. Für den linken Armausschnitt nach 37,5 (39,5) 41,5 cm ab Anschlag in einer Rückreihe wie folgt M abketten: 24 (28) 28 M stricken, 12 (13) 14 M abketten, 37 (44) 43 M stricken. Getrennt weiterarbeiten. Am inneren Rand für die Rundungen beidseitig in jeder 2. Reihe 1 x 2 und 1 x 1 M abketten, dann in jeder 2. Reihe wieder 1 x 1 und 1 x 2 M zunehmen. In der folgenden 2. Reihe wieder 12 (13) 14 M neu anschlagen und über alle 73 (85) 85 M zusammen weiterstricken. Den 2. Armausschnitt nach 36 (40) 44 cm ab Zusammenschluss genauso arbeiten. Nach 37,5 (39,5) 41,5 cm ab Zusammenschluss nach dem 2. Armausschnitt alle M abketten.

Rippenmuster: 1 Masche rechts, 1 Masche links im Wechsel. Wellenmuster: Die Maschenzahl muss durch 12 + 7 teilbar sein. Laut Strickschrift arbeiten. Den gezeichneten Mustersatz (MS) stets wiederholen, enden mit den 6 Maschen bis zum Pfeil A. Die 1.-20. Reihe stets wiederholen. Maschenprobe im Wellenmuster: 10 Maschen (M) und 16 Reihen = 10 x 10 cm. Vorderteile und Rückenteile an einem Stück quer arbeiten: An der im Tragen linken Vorderkante beginnend 73 (85) 85 M anschlagen und in folgender Einteilung ü


Ärmel: 27 M anschlagen und 6 cm im Rippenmuster stricken. Anschließend zwischen den Randmaschen über alle M im Wellenmuster weiterarbeiten, dabei das Muster wie folgt einteilen: Mit den 9 M nach Pfeil B beginnen, den MS 1 x arbeiten, enden mit den 4 M bis Pfeil C. Für die Ärmelschrägungen nach 12 (6) 2 cm ab Bund beidseitig 3 (4) 5 x in jeder 10. Reihe je 1 M mustergemäß zunehmen = 33 (35) 37 M. Für die Armkugel nach 38 cm ab Bund beidseitig 1 x 3 M und in jeder 2. Reihe 2 x je 1 M, in jeder 4. Reihe 2 x je 1 M und wieder in jeder 2. R 2 x je 1 M und 1 x 3 M abketten. Die restlichen 9 (11) 13 M in der folgenden 2. Reihe auf einmal abketten. Fertigstellung: Ärmel einnähen, Ärmelnähte schließen.

37,5 (39,5) 41,5

4

18 (20) 22

6,5

18,5 (22,5) 22,5

12,5

1/2 Rücken- und linkes Vorderteil

18 (19) 20

55 (67) 67

MUtze & Schal im Rippenmuster RAGLANPULLI MIT GROSSEM KRAGEN GröSSe: 34/36 (38/40) 42/44

38

31,5 (38,5) 37,5 6,5

6

20

13,5

3 (4) 5

19

18

17

16

15

14

13

12

11

10

9

8

7

6

5

4

3

2

Rippenmuster in Reihen: Die Maschenzahl muss durch 4 teilbar sein + 1 zusätzliche M + 2 Randmaschen: 1. Reihe: Randmasche, * 2 Maschen rechts, 1 Masche links, 1 Masche rechts, ab * stets wiederholen, enden mit 1 Masche rechts und 1 Randmasche; 2. Reihe: Randmasche, * 1 Masche links, 3 Maschen rechts, ab * stets wiederholen, enden mit 1 Masche links und 1 Randmasche. Die 1. und 2. Reihe stets wiederholen.

1/2 Ärmel

56,5

59,5 (63,5) 67,5

GröSSe Mütze: 52 – 56 cm GröSSe SCHAL: 28 cm breit, 250 cm lang Material: 500 g Rot color (Farbe 83) „Collection Wolke Hegenbarth – Indian Summer“ (60% Wolle, 40% Polyacryl, LL = 50 m/50 g) von L&K. Stricknadeln Nr. 9 und 1 kurze Rundstricknadel oder 1 Nadelspiel Nr. 8 von Knit Pro.

16,5 (17,5) 18,5

1 A

MS

C

B

Rippenmuster in Runden: Die Maschenzahl muss durch 4 teilbar sein: 1. Runde: * 3 Maschen rechts, 1 Masche links, ab * stets wiederholen; 2. Runde: * 1 Masche links, 1 Masche rechts, 2 Maschen links, ab * stets wiederholen. Die 1. und 2. Runde stets wiederholen. Maschenprobe im Rippenmuster mit Nadel Nr. 9: 9,5 Maschen (M) und 14 Reihen = 10 x 10 cm. SCHAL Ausführung: 27 M mit Nadel Nr. 9 anschlagen und im Rippenmuster in Reihen stricken. Nach 250 cm ab Anschlag oder der gewünschten Länge alle Maschen locker abketten. Die Angaben für Größe 38/40 stehen in Klammern, für Größe 42/44 hinter den Klammern. Ist nur eine Angabe gemacht, so gilt diese für alle Größen. Material: 500 (550) 600 g Lila color (Farbe 80) „Collection Wolke Hegenbarth – Indian Summer“ (60% Wolle, 40% Polyacryl, LL = 50 m/50 g) von L&K. Je 1 Rundstricknadel Nr. 7 und 9 sowie je 1 Nadelspiel Nr. 7 und 9 von Knit Pro. Rippenmuster: 1 Masche rechts, 1 Masche links im Wechsel. Glatt rechts in Reihen: Hinreihe rechte, Rückreihe linke Maschen stricken. Glatt rechts in Runden: stets rechte

Strickschrift – Zeichenerklärung = 1 Masche rechts = 1 Masche links = 1 Masche mit 1 Umschlag wie zum Linksstricken abheben = die M mit dem Umschlag links zusammenstricken MÜTZE Ausführung: Mit Nadel Nr. 8 für die Blende 11 M anschlagen und im Rippenmuster in Reihen stricken. Nach 50 cm ab Anschlag die Maschen locker abketten. Anschlagund Abkettkante schließen. Aus einer Seite mit dem Nadelspiel oder mit der Rundstricknadel 56 M auffassen und im Rippenmuster in Runden stricken. Nach 17 cm ab Anschlag in der folgenden Runde die bisher stets links gestrickten Maschen weiterhin links stricken und die 3 dazwischen liegenden Maschen rechts zusammenstricken = 28 M. In der folgenden 2. Runde fortlaufend 2 M rechts zusammenstricken. Die restlichen 14 M mit dem Arbeitsfaden fest zusammenziehen und vernähen. Maschen stricken. Maschenprobe glatt rechts: 8,5 Maschen (M) und 12,5 Reihen = 10 x 10 cm. PULLI An einem Stück arbeiten: Mit Nadel Nr. 7 für den Bund 108 (116) 124 M anschlagen und 10 Runden im Rippenmuster stricken. Anschließend mit Nadel Nr. 9 glatt rechts weiterarbeiten, dabei in der 1. Runde verteilt 36 M abnehmen = 72 (80) 88 M. Für die hintere Rundung mit verkürzten Reihen stricken wie folgt (der Rundenübergang liegt in der hinteren Mitte): 8 (10) 12 M stricken, Arbeit wenden, 1 U auf die Nadel nehmen und 16 M links zurückstricken, ü


schwarzer pulli mit mutze GröSSe PULLI: 34/36 (38/40) 42/44 GröSSe Mütze: 52 – 56 cm Kopfumfang Die Angaben für Größe 38/40 stehen in Klammern, für Größe 42/44 hinter den Klammern. Ist nur eine Angabe gemacht, so gilt diese für alle Größen. Material für den Pulli: 450 (500) 550 g Schwarz (Farbe 99) und 100 g Kiwi (Farbe 74) sowie für die Mütze 100 g Kiwi und 50 g Schwarz „Collection Wolke Hegenbarth – Urban Roots“ (97% Wolle, 3% Polyamid, LL = 60 m/50 g) von L&K. 1 lange und 1 kurze Rundstricknadel oder 1 Nadelspiel Nr. 8, für die Mütze zusätzlich eine kurze Rundstricknadel oder 1 Nadelspiel Nr. 7 von Knit Pro. ü

14,5 (15,5) 1,5 1,5 14,5 (15,5) 16,5 16,5 10 (12) 14

18 (20) 22

20 (21) 22

1/2 Ärmel

32 (35) 38

46 (49) 52

6 8 42 (46) 50

ROTE mutze

* Arbeit wenden, 1 U auf die Nadel nehmen und bis zum Umschlag stricken, den Umschlag mit der folgenden M rechts zusammenstricken, Arbeit wenden, bis zum Umschlag zurück stricken und diesen mit der folgenden Masche links zusammenstricken, ab * 9 x wiederholen. Dann die Arbeit wenden, 1 U auf die Nadel nehmen und ringsum über alle 72 (80) 88 M weiter stricken, dabei die Umschläge entsprechend zusammenstricken. Nach 32 (35) 38 cm ab vorderem Bund für die Armausschnitte die 17.-19. (19.-21.) 21.-23. M abketten, die folgenden 33 (37) 41 M stricken, dann die folgenden 3 M abketten und die restlichen 17 (19) 21 M stricken. Für Vorderund Rückenteil die jeweils 33 (37) 41 M stilllegen. Mit Nadel Nr. 7 für die Ärmel (2 x) 30 (32) 34 M mit dem Nadelspiel anschlagen, zur Runde schließen und für den Bund 10 Runden im Rippenmuster stricken. Anschließend mit Nadel Nr. 9 glatt rechts weiterarbeiten. Nach 41 cm ab Bund die ersten 3 M abketten und die restlichen 27 (29) 31 M stilllegen. Nun für die Passe nacheinander die 16 (18) 20 M des linken Rückenteiles, die 27 (29) 31 M des 1. Ärmels, die 33 (37) 41 M des Vorderteiles, die 27 (29) 31 M des 2. Ärmels und die 17 (19) 21 M des rechten Rückenteiles mit Nadel Nr. 9 rechts abstricken = 120 (132) 144 M. Glatt rechts weiterstricken, dabei für die Raglanabnahmen in jeder 2. Runde die 2. und 3. letzte M des Rückenteiles, des Vorderteiles und der Ärmel rechts zusammenstricken und die 1. und 2. M der Ärmel, des Rückenteiles und des Vorderteiles überzogen zusammenstricken (= 1 M abheben, die folgende M rechts stricken, dann die abgehobene M

überziehen) = insgesamt 8 Abnahmen je Runde. Diese Abnahmen noch 7 x in jeder 2. Runde wiederholen = 56 (68) 80 M. Nun die Abnahmen im Folgenden 3 (4) 5 x in jeder 2. Runde nur am Rückenteil und den Ärmeln fortführen = 6 Abnahmen je Runde. Gleichzeitig mit der 1. (2.) 3. Abnahme die mittleren 5 M des Vorderteiles stilllegen und in hin- und hergehenden Reihen glatt rechts weiterstricken. Am Teilungsrand 2 x in jeder 2. Reihe jeweils 2 weitere M stilllegen. Über den restlichen M für den Kragen glatt rechts weiterstricken. Für die Kragenerweiterung in der 2. Runde verteilt 6 M zunehmen. Noch 3 x in jeder folgenden 2. Runde verteilt 6 M zunehmen. Nach weiteren 6 Runden alle M locker abketten. Fertigstellung: Untere Ärmelnähte schließen.

GröSSe: 52 – 56 cm Material: 100 g Rot (Farbe 30) „Collection Wolke Hegenbarth – Urban Roots“ (97% Wolle, 3% Polyamid, LL = 60 m/50 g) von L&K. Stricknadeln und 1 kurze Rundstricknadel oder 1 Nadelspiel Nr. 8 sowie 1 Häkelnadel Nr. 7 von Knit Pro. Kleines Perlmuster: 1 Masche rechts, 1 Masche links im Wechsel, jedoch nach jeder Reihe versetzt stricken. Maschenprobe: 12,5 Maschen (M) und 16 Reihen = 10 x 10 cm. Ausführung: In Rot 34 M anschlagen und im kleinen Perlmuster 50 cm stricken, dann alle M abketten. Fertigstellung: Die Anschlag- und Abkettkante schließen. Auf einer Seite die Mütze zusammenziehen, dabei einen Faden durch jede 3. Randmasche ziehen und fest vernähen.

Kraus rechts: Hin- und Rückreihe rechte Maschen stricken. Glatt rechts in Reihen: Hinreihe rechte, Rückreihe linke Maschen stricken. Glatt rechts in Runden: stets rechte Maschen stricken. Jacquadmuster: Die Maschenzahl muss durch 4 + 1 + 2 Randmaschen teilbar sein. Laut Zählmuster 1 in Norwegertechnik einstricken, dabei den unbenutzten Faden stets locker auf der Rückseite der Arbeit mitführen. Mit den Maschen vor dem Mustersatz (MS) beginnen, den MS stets wiederholen, enden mit der Randmasche nach dem MS. Die 1.-4. Reihe 1 x arbeiten. Großer und kleiner Stern: Nach den Zählmustern 2 und 3 ebenfalls in Norwegertechnik einstricken. Die gezeichneten Maschen und Reihen je 1 x arbeiten. Wendemasche: Die Masche in der Hinrunde rechts und in der Rückrunde links stricken, dann die Arbeit wenden, der Arbeitsfaden liegt dabei vorn. Die Masche wie zum Linksstricken abheben und den Arbeitsfaden fest nach hinten ziehen. In Hin- und Rückrunden gleich arbeiten. Maschenprobe glatt rechts: 9,5 Maschen (M) und 14 Reihen = 10 x 10 cm.

PULLI Rückenteil: 47 (51) 55 M in Schwarz anschlagen und für die Blende 3 Reihen kraus rechts, 4 Reihen im Jacquardmuster und 4 Reihen kraus rechts stricken. Anschließend glatt rechts weiterarbeiten. Für die Seitenschrägungen ab Blende beidseits in der 1. Reihe und noch 7 x in jeder folgenden 8. Reihe je 1 Masche zunehmen = 63 (67) 71 M. Für den Halsausschnitt nach 40 (44) 48 cm ab Blende die mittleren 23 M abketten und beide Seiten getrennt beenden. Für die Rundung am inneren Rand in jeder 2. Reihe 3 x je 1 M abketten. Die restlichen je 17 (19) 21 Schulter-M nach 4 cm Halsausschnitthöhe gerade abketten. Vorderteil: Genauso beginnen jedoch nach 2 cm über der Blende in einer Rückreihe über den mittleren 13 M der rechten Hälfte den großen Stern laut Zählmuster 2 einstricken. Für den Halsausschnitt bereits nach 31 (35) 39 cm ab Blende die mittl. 15 M abketten und beide Seiten getrennt beenden. Für die Rundung am inneren Rand in jeder 2. Reihe 2 x je 2 und 3 x je 1 M abketten. Die restlichen je 17 (19) 21 Schulter-M in Rückenteilhöhe abketten. Rechter Ärmel: 31 (31) 35 M in Schwarz anschlagen und die Blende wie am Rücken-


MIT STREIFEN

LOOP & MUTZE

teil arbeiten. Anschließend glatt rechts weiterarbeiten. Für die Ärmelschrägungen ab 15 1. Reihe18und (20) noch 22 Blende beidseits in der 3 x in jeder 8. Reihe (4 x in jeder 6. Reihe) 3 x in jeder 8.4 Reihe je 1 Masche zunehmen = 39 (41) 43 M. Nach 23 (25) 25 cm ab 9 abketten. Blende alle M Linker Ärmel: Genauso beginnen, jedoch nach 2 cm über der Blende in einer Rückreihe über den mittleren M den kleinen 1/2 9 RückenStern laut Zählmuster 3 einstricken. und Vorderteil 31 Fertigstellung: (35) Ärmel-, Schulter- und Seitennähte schließen. Ärmel einsetzen. Aus 39 dem Halsausschnittrand mit der Rundstricknadel oder dem Nadelspiel 72 M in Schwarz auffassen und für die Blende 1 Runde rechte M, 1 Runde linke M und 8 1 Rund rechte M stricken, dabei in der 3. Runde verteilt 8 M abnehmen = 64 M. Anschließend 4 Runden im Jacquardmuster 24,5 (26,5) 28,5 8,5 arbeiten. Danach nochmals 1 Runde rechte, 1 Runde linke und 1 Runde rechte M stricken, dabei in der 3. Runde nochmals 8 M abnehmen. Die restlichen 56 M abketten. MÜTZE Ausführung: 52 M in Kiwi mit Nadeln Nr. 7 (Rundstricknadel oder Nadelspiel) anschlagen und für die Blende 1 Runde rechte, 1 Runde linke und 1 Runde rechte M stricken. Dann glatt rechts weiterarbeiten. Nach 2 cm ab Anschlag über den mittleren vorderen 13 M den großen Stern einarbeiten (Farben beim Zählmuster

MIT STREIFEN

schal & MUTZE

GröSSe MÜTZE: 52 – 56 cm GröSSe LOOP: 24 cm x 90 cm (Umfang) Material für die Mütze und Loop: je 100 g Grau (Farbe 95), Rot (Farbe 30), Natur (Farbe 02) und Petrol (Farbe 69) sowie 50 g Schwarz (Farbe 99) „Collection Wolke Hegenbarth - Urban Roots“ (97% Wolle, 3% Polyamid, LL = 60 m/50 g) von L&K. Stricknadeln Nr. 8 von Knit Pro.

tauschen). Durch das Zählmuster muss in hin- und hergehenden Runden gearbeitet werden. Dafür beim Rundenübergang 1 Wendemasche arbeiten. Nach Beenden des Sterns wieder in einfachen Runden. 20 (21) 22

18 (20) 22

4 20 (21) 22

9

20 (21) 22

1/2 Ärmel 24 (27) 30

15

31 (35) 39

23 (25) 25

31 (33) 33

4 3 2 1

8 8 16 (16) 18

4 (5) 4

Zählmuster 1

MS

1/2 Rückenund Vorderteil

8 4 3 2 1

31 (33) 33

24 (27) 30

8 24,5 (26,5) 28,5

8,5

MS

Zählmuster 2

Zählmuster 3

13 13

4 3 2 1

9 9

MS

13 Strickschrift – Zeichenerklärung = 1 Randmasche = 1 M in Schwarz = 1 M in Schwarz

Kleines Perlmuster: 1 Masche rechts, 1 Masche links im Wechsel, jedoch nach jeder Reihe versetzt stricken. Kraus rechts: Hin- und Rückreihe rechte Maschen stricken. 1 Musterfolge: 5 Reihen Perlmuster in Rot, 2 Reihen kraus rechts in Grau, 1 Reihe rechte Maschen in Natur, 5 Reihen Perlmuster in Natur, 2 Reihen kraus rechts in Schwarz, 1 Reihe rechte Maschen in Petrol, 5 Reihen Perlmuster in Petrol, 2 Reihen kraus rechts in Grau, 1 Reihe rechte Maschen in Rot, 5 Reihen Perlmuster in Rot, 2 Reihen kraus rechts in Schwarz, 1 Reihe rechte Maschen in Natur, 5 Reihen Perlmuster in Natur, 2 Reihen kraus rechts in Grau, 1 Reihe rechte Maschen in Petrol, 5 Reihen Perlmuster in Petrol, 2 Reihen kraus rechts in Schwarz, 1 Reihe rechte Maschen in Rot, ab * stets wiederholen. Maschenprobe in der Musterfolge: 12,5 Maschen (M) und 18 Reihen = 10 x 10 cm. MÜTZE Ausführung: In Rot 34 M anschlagen und in der Musterfolge in Reihen stricken. Nach 111 Reihen ab Anschlag die M abketten. GröSSe MÜTZE: 52 – 56 cm GröSSe Schal: 26 cm x 160 cm (ohne Fransen) Material für die Mütze und Schal: je 100 g Grau (Farbe 95), Kiwi (Farbe 74), Schwarz (Farbe 99), Senf (Farbe 22), Natur (Farbe 02) und Burgund (Farbe 48) „Collection Wolke Hegenbarth - Urban Roots“ (97% Wolle, 3% Polyamid, LL = 60 m/50 g) von L&K. Stricknadeln und 1 kurze Rund-

1 1

9 1 1

Fertigstellung: Die Anschlag- und Abkettkante mit Maschenstichen in Rot schließen. Auf der Seite des Farbwechsels die Mütze 1 zusammenziehen, dabei einen Faden durch jede 3. Randmasche ziehen und fest vernähen. In die Mützenmitte bunte Fransen einknüpfen (ca. 8 cm lang). Für das Schmuckband in Grau 8 M anschlagen und 12 cm kraus rechts stricken, dann die M abketten. Das Schmuckband an gewünschter Stelle um die Mützenkante legen und ca. 8 – 9 cm tief durch eine Masche ziehen. Auf der Innenseite der Mütze die Anschlag- und Abkettkante des Bandes schließen. LOOP Ausführung: 30 M in Rot anschlagen und in der Musterfolge in Reihen stricken. Nach 267 Reihen ab Anschlag die M abketten. Fertigstellung: Die Anschlag- und Abkettkante mit Maschenstichen in Rot schließen. Für das Schmuckband in Grau 12 M anschlagen und 24 cm kraus rechts stricken, dann die M abketten. Das Schmuckband über die Naht legen und auf der Innenseite die Anschlag- und Abkettkante des Bandes schließen. stricknadel oder 1 Nadelspiel Nr. 8 sowie 1 Häkelnadel Nr. 7 von Knit Pro. Rippenmuster in Runden: Die Maschenzahl muss durch 4 teilbar sein: 1 Masche rechts, 3 Maschen links im Wechsel. Rippenmuster in Reihen: Die Maschenzahl muss durch 4 teilbar sein + 2 Randmaschen. Zwischen den Randmaschen wie folgt arbeiten: 1.-4. Reihe: 1 Masche rechts, ü


3 Maschen links im Wechsel; 5.-12. Reihe: 1 Masche links, 3 Maschen rechts im Wechsel. Die 1.-12. Reihe stets wiederholen. Streifenfolge Mütze: je 8 Runden Grau, Kiwi, Schwarz, Senf, Natur und Burgund. Streifenfolge Schal: * 4 Reihen Grau, 8 Reihen Burgund, 4 Reihen Natur, 8 Reihen Senf, 4 Reihen Schwarz, 8 Reihen Kiwi, ab * stets wiederholen. Maschenprobe im Rippenmuster: 13 Maschen (M) und 18 Reihen = 10 x 10 cm.

KURZMANTEL MIT MUTZE

MÜTZE Ausführung: In Grau mit der Rundstricknadel oder dem Nadelspiel 64 M anschlagen und in der Streifenfolge im Rippenmuster

GröSSe Mantel: 34/36 (38/40) 42/44 GröSSe Mütze: 52 – 56 cm Kopfumfang Die Angaben für Größe 38/40 stehen in Klammern, für Größe 42/44 hinter den Klammern. Ist nur eine Angabe gemacht, so gilt diese für alle Größen. Material für den Mantel: 750 (850) 950 g und für die Mütze 150 g Sand (Farbe 05) „Collection Wolke Hegenbarth - Urban Roots“ (97% Wolle, 3% Polyamid, LL = 60 m/50 g) von L&K. 1 lange Rundstricknadel und 1 kurze Rundstricknadel oder 1 Nadelspiel Nr. 8 von Knit Pro. Glatt rechts: Hinreihe rechte, Rückreihe linke Maschen stricken. Sternchenmuster in Reihen: Die Maschenzahl muss durch 4 teilbar sein + 3 zusätzliche Maschen + 2 Randmaschen: 1. Reihe (Hinreihe): Randmasche, * 1 Sternchenmasche (= die folgenden 3 Maschen rechts zusammenstricken, dabei die Maschen nicht von der linken Nadel gleiten lassen, dann 1 Umschlag auf die rechte Nadel nehmen und die 3 Maschen noch einmal zusammenstricken, nun die M von der Nadel gleiten lassen), 1 Masche rechts, ab * stets wiederholen, enden mit 1 Sternchenmasche und 1 Randmasche; 2. und 4. Reihe (Rückreihe): Linke Maschen; 3. Reihe: 1 Randmasche, 2 Maschen rechts, * 1 Sternchenmasche, 1 Masche rechts, ab * stets wiederholen, enden mit 1 Masche rechts und 1 Randmasche. Die 1.-4. Reihe stets wiederholen. Sternchenmuster in Runden: Die Maschenzahl muss durch 4 teilbar sein. Wie Sternchenmuster in Reihen, jedoch die Maschen erst ab * arbeiten und stets wiederholen. In jeder 2. ungeraden Runde

in Runden stricken. Nach 32 Runden ab Anschlag in der folgenden Runde in jedem 2. Links-Streifen 2 M links zusammenstricken = 56 M. In der folgenden 4. Runde in den restlichen Links-Streifen 2 M links zusammenstricken = 48 M. In der folgenden 4. Runde in jedem 2. Links-Streifen 2 M links zusammenstricken und in der folgenden 2. Runde in den restlichen Links-Streifen 2 M links zusammenstricken = 32 M. In der folgenden 2. Runde jede 2. linke Masche mit der Masche danach rechts zusammenstricken und in der folgenden 2. Runde die restlichen linken Maschen mit der Masche danach rechts zusammenstricken = 16 M. In der folgenden

2. Runde fortlaufend 2 M rechts zusammenstricken. Die restlichen 8 M mit dem Arbeitsfaden fest zusammenziehen und vernähen. Fertigstellung: Die Anschlagkante in Grau mit 1 Runde fester M behäkeln. SCHAL Ausführung: 34 M in Grau anschlagen und in der Streifenfolge im Rippenmuster in Reihen stricken. Nach 256 Reihen ab Anschlag oder der gewünschten Länge alle M abketten. Fertigstellung: In die Schmalseiten mit jeweils 2 Farbsträngen ca. 18 cm lange Fransen einknüpfen.

verschiebt sich der Rundenbeginn um 2 Maschen abwechselnd vor und zurück. In den geraden Runden die Maschen rechts stricken. Rippenmuster: 2 Maschen rechts, 2 Maschen links im Wechsel. Maschenprobe im Sternchenmuster: 9,5 Maschen (M) und 14 Reihen = 10 x 10 cm.

MÜTZE Ausführung: 52 M mit dem Nadelspiel auf 4 Nadeln verteilt oder mit der kurzen Rundstricknadel anschlagen und 16 Runden im Rippenmuster stricken. Anschließend im Sternchenmuster in Runden weiterarbeiten. Nach 24 Runden ab Beginn des Sternchenmusters für die Mützenform in der folgenden Runde die 3 Maschen jeweils gleich nach dem 1. Zusammenstricken von der Nadel gleiten lassen = 26 M. In der folgenden 2. Runde fortlaufend 2 M rechts zusammenstricken. Die restlichen 13 M mit dem Arbeitsfaden fest zusammenziehen und vernähen. Fertigstellung: Für den Bommel einen ca. 12 cm breiten Pappstreifen ca. 100 x umwickeln. Die Fäden an einer Seite aufschneiden, in der Mitte verknoten und an die Mütze nähen.

MANTEL Ausführung: Am rückwärtigen unteren Rand beginnend 109 (117) 125 M anschlagen und für die Rollblende 22 Reihen glatt rechts stricken. Anschließend abwechselnd 6 Reihen Sternchenmuster und 8 Reihen glatt rechts stricken. Nach 90 (104) 118 Reihen ab Blende nochmals für die Rollblende 22 Reihen glatt rechts stricken, dann alle M locker abketten. Fertigstellung: Die jeweils äußeren 30 (34) 38 cm des Rechteckes zusammennähen (siehe Zeichen im Schnitt). Für die Ärmel aus der offenen Kante 32 (36) 40 M mit dem Nadelspiel auf 4 Nadeln verteilt auffassen und 40 Runden im Rippenmuster stricken, dann alle M locker abketten.

30 (34) 38

36 (38) 40

96 (106) 116

30 (34) 38

114 (122) 130

ü


Made by L&K, D-79730 Murg Art. Nr. 27 8702 Schutzgebühr E 2,95

ü

Sab1412  
Sab1412  
Advertisement