Page 1

Nr. 9

September 2014

STRICK

JOURNAL

Deutschland €

Klare Kontraste in Blau & Orange

Kuschelweich: Mäntel sind Must-Haves

Was Strick alles kann! Stilvolle Maschen aus Edelgarnen

Extra-Service:

Detailfotos zu vielen Modellen finden Sie online!

3,20

Österreich € 3,70 Schweiz SFR 6,20 BeNeLux € 3,80 Italien € 3,80 Frankreich € 4,00 Slowenien € 3,70 Ungarn Ft 1220 Estland € 3,95 Slowakei € 4,20 Tschechien Kcˇ 90


Farbe wohnen50 Lust auf

AUSGABE 12 • 2014

einrichten - dekorieren - kreativ sein

über

Deutschland € 2,95

Österreich € 3,40 I Schweiz SFR 6,00 BeNeLux € 3,50 I Italien € 3,50

kreative

-IDEEN

Frische

Deko-Ideen

für Ihr Sommer-Para Sommer-Paradies! dies!

❤ DIE NEUE LUST AM SELBERMACHEN ❤

Bringen Sie

Sonderheft

Deutschland € 4,80 Schweiz SFR 9,60 • Frankreich € 6,10 Österreich € 5,60 • Italien € 5,70 • BeNeLux € 5,70 • Estland € 5,90 Slowakei € 5,90 • Slowenien € 5,60 • Tschechien Kcˇ 134 • Ungarn Ft 1870

❅ ❅ ❅ AM SELBERMACHEN ❅ ❅ ❅DIE NEUE LUST ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ DI Y-Ges❅chen ❅ ❅ke ❅ für dich und ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ mich gemacht ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ KLEIN❅ E ❅GESC ❅ ❅ HENKE❅ ❅selbstgemacht ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ ❅ Plus 16 Seiten ❅ EXTRA! ❅ ❅ ❅ ❅

ins Spiel!

innen Sie

Gew rip zu einen Kurzt sten den schön ärkten Weihnachtsmvon im Wert 500,- €

sabrina wohnen – Ideen zum Nähen

LC437_TI_CS5.indd 1

8/22/13 12:09 PM

Deutschland € 5,50 Österreich € 6,30 BeNeLux € 6,50 Frankreich € 7,20 Italien € 6,80 Estland € 6,90 Slowakei € 6,95 Slowenien € 6,80 Ungarn Ft 2060 Tschechien Kc 174 Schweiz SFR 10,90

Ausgabe 1 • 2014

Geschenke zum Nähen NR. 8/2013

Deutschland € 3,90

Österreich € 4,50 I Schweiz SFR 7,80 BeNeLux € 4,60 I Frankreich € 4,90 Italien € 4,50 I Spanien € 4,50 Slowakei € 4,90 I Ungarn Ft 1695 Tschechien Kˇc 110

STILVOLL

Lässig und elegant – ein luftiger Einrichtungsstil stellt sich vor

Neue Ideen für strahlende

VIELSEITIG

Unser Sofa in wunderbaren Designs, schönen Farben & tollen Formen

Augen unter dem Weihnachtsbaum

CHARMANT

Dekorative Anregungen für Ihr Homeoffice

sabrina wohnen – Ideen zum Nähen

Tolle Wohnideen und einfache Wohn-Deko zum Selbermachen!

sabrina

10.03.14 14:13

SNW13008_TI_CS5.indd 1

Freude verschenken! GEWINNEN SIE

• ein Wochenende in Berlin • drei Übernachtungen im schönen Tirol

23.09.13 16:39

WD_0114_01_Titel_ok.indd 1

11/21/13 2:33 PM

Die Zeitschriften erscheinen bei der OZ-Verlags-GmbH, Geschäftsführer: Bozidar Luzanin, Sandra Linsin, Römerstraße 90, 79618 Rheinfelden, Handelsregister: Freiburg i. BR., HRB 412580

LC 437

LaW_01_2502.indd 1

Weitere Infos zu trendiger Wohn-Deko unter:

www.shop.oz-verlag.de/wohnen ü


inhalt

Zum Abheben schön: Das kommt im Herbst! ..............................4 – 10

view 4 you! Zu den mit diesem Symbol gekennzeichneten Modellen finden Sie auf unserer Internetseite zusätzliche Detailansichten – folgen Sie ganz einfach dem QR-Code oder Link!

Anleitungen: Abkü rzungen: Bezugsquellen: Impressum: Fotos: Styling: Haare und Make-Up:

Seite 31-50 Seite 31 Seite 51 Seite 32 Peter Münnich Stefanie Sobota Janine Gabelmann

Ob uni oder mehrfarbig: Karo ist Trumpf ..................................... 12 – 19 Up into the Sky: Freizeitstrick in Blau & Orange ................. 20 – 25 Cosy-Couture: Stilvolle Maschen aus Edelgarnen ............. 26 – 30

Liebe Leserin! Pullis mit Reliefstrukturen, Jacken mit Zöpfen, Capes im Mustermix, Mäntel in modischen Silhouetten – all das kann Strick! Und all das können auch Sie! Die Muster sind mit unseren ausführlichen Anleitungen und Strickschriften gut nachvollziehbar, die hochwertigen Merino- und Alpakagarne lassen sich „wie Butter“ stricken und sind nicht allzu dünn, sodass Sie mit dickeren Nadeln in kurzer Zeit ein gutes Stück vorankommen. Nur Mut! Und wem derselbige beim Stricken abhanden kommt oder wem der sprichwörtliche Geduldsfaden reißt, der kann sich an unseren Leserservice wenden. Manchmal ist es nur ein kleiner Schritt um wieder auf den richtigen „Maschenweg“ gebracht zu werden. Und dabei helfen wir Ihnen gerne!

Herzlichst Ihre Redaktion

Schreiben Sie uns,

Brauchen Sie einen Rat zum Thema Handarbeiten, Basteln, Malen oder Dekorieren? Haben Sie Fragen zu einer Anleitung oder einer speziellen Kreativtechnik? Unsere Fachberaterinnen helfen gerne weiter:

wir sind für Sie da!

service-hotline@oz-verlag.de Fax: 07623 964 64 449

Oder schicken Sie ganz einfach eine Postkarte an: OZ-Verlags-GmbH, Leser-Service, Römerstraße 90, 79618 Rheinfelden

3 ü


1 Wabenstrukturen, Zöpfe und Querrippen – so entsteht ein markanter Musterpulli, der durch breite Rippenbündchen vervollständigt wird. Größe: 38/40 (42/44) 46/48

sind Strick-Stars

Garn: ONline; Hose und Tasche: New Yorker

view 4 you! 1

Pullis

www.shop.ozverlag.de/754

4 ü


2 Zum Abheben schön: Bei diesem Trendsetter steht der schräglaufende Mustereinsatz und die leicht ausgestellte Silhouette im Mittelpunkt. Größe: 36/38 (40/42) 44/46 Garn: Lana Grossa; Hose: New Yorker; Schuhe: Zara

2

Das kommt im

Herbst! ü

5


3 Einfache Schrägstreifen in Norwegertechnik, dazu sechs zauberhafte Farben – fertig ist eine aparte Jacke, die sich zusätzlich durch angenehm weiche Wolle auszeichnet. Größe: 36/38 (44/46)

3

view 4 you!

Jacken

sind Top-Seller

Garn: Schoeller + Stahl; Shirt: H&M; Rock: Primark

www.shop.ozverlag.de/755

ü


view 4 you!

www.shop.ozverlag.de/756

5 4

4 Edles Merino-Aplakagarn für die Strukturen und weiche Mohairwolle für den Kragen bilden hier ein harmonisches Bild in modischem Braun. Größe: 36/38 (40/42) 44/46 Garne: Lang Yarns; Knöpfe: Union Knopf; Hose: H&M

5 Spannende Zopfstrukturen in geheimnisvollem Violett geben dem klassisch geschnittenen Cardigan die besondere Note. Größe: 38/40 (42/44) 46/48 Garn und Knöpfe: Woll-Butt; Shirt: C&A; Hose: H&M

7 ü


6 + 7 Jede Menge Zöpfe werden bei dieser Pellerine quer gestrickt – so entsteht die ausgesprochen interessante Musteroptik, die auch bei den Armstulpen zum Einsatz kommt. Größe: 36 – 40 (42 – 46)

sind Key-Pieces

Garn: Junghans-Wollversand; Knöpfe: Jim Knopf; Bluse: Primark; Hose: H&M

Capes

6+7

8 ü


8 + 9 Kurzcape und Rippenpulli bilden hier ein tolles Ensemble, das durch die kontrastierenden Farben zusätzlich an Attraktivität gewinnt. Größe: 36/38 Garn: ONline; Shirt: New Yorker; Leggings und Schuhe: Primark

8+9

view 4 you!

www.shop.ozverlag.de/757

addiBambus Rund 210x70:210x70

13.03.2014

8:17 Uhr

Seite 1

ds n a h r u o y e g l Luxus für die Hände • Indu Premium Rundstricknadeln Beste Bambusqualität aus Japan Robust und haltbar Nachhaltiger, nachwachsender Rohstoff Glatte Oberflächen, feinste Übergänge Leichtes, angenehm warmes Strickgefühl Für Nickel-Allergiker geeignet

Natur - perfekt veredelt!

ü

.com/addinadeln | www.addi.de


view 4 you!

www.shop.ozverlag.de/773

Garn: Lana Grossa; Rock und Gürtel: New Yorker; Shirt und Strümpfe: H&M

11 Malve, Petrol und Nachtblau mischen bei diesem lebhaften Farbverlaufgarn mit. Es bildet die Grundlage für den leicht ausgestellten Strickmantel, der Sie länger als eine Saison begleiten wird. Größe: 38/40 (44) 48/50 Garn: Lang Yarns; Knöpfe: Jim Knopf; Hose: C&A; Tasche: Mango

11

10

Mäntel

sind Must-Haves

10 Mäntel im urbanen Streetwear-Style wirken lässig und souverän. Mit anspruchsvollen Zopfstrukturen und gemütlicher Oversizeform setzt dieser hier topmodische Akzente. Einheitsgröße

view 4 you!

www.shop.ozverlag.de/758

10 ü


Wir stricken Maschen

e b e i L r e voll Gratis!

Der reisenthel Homebasket

Hübsch, praktisch und mobil! Der reisenthel Homebasket ist ideal, wenn alles schnell weggepackt werden muss – wie z.B. Ihr Strickzeug! So effektiv er jedes Durcheinander aufräumt, so dezent und stilvoll setzt er sich in Ihrem Zuhause in Szene. Höhe 36 cm, Durchmesser 40 cm.

www.sabrina-stricken.de/abo

Ihre TopAbo-Vorteile:

✔ Sie erhalten ● 1 Geschenk

■ ✘

Wenn ich nicht spätestens 6 Wochen vor Ablauf absage, beziehe ich sabrina weiterhin zum jeweils aktuellen Jahresabopreis von derzeit 38,40 € (12 Ausgaben). Dann kann ich den Bezug jederzeit kündigen. Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und Versand. Die Prämie erhalte ich nach Zahlungseingang. Dieses Angebot gilt nur in Deutschland und solange der Vorrat reicht. Auslandspreise auf Anfrage.

gratis!

✔ Keine Ausgabe ● verpassen! ✔ Portofrei ● bequem nach Hause!

|

Name/Vorname Straße

|

PLZ

|

|

|

|

|

|

|

|

|

|

Ort

Dafür gibt‘s 1 Heft gratis. (3021) |

|

Hausnummer

|

■ Ich bezahle bequem durch Bankeinzug. |

|

Geburtsdatum

|

|

|

|

|

Bankleitzahl

sabrina erscheint bei der OZ-Verlags-GmbH, Geschäftsführer: Bozidar Luzanin, Sandra Linsin, Römerstr. 90, 79618 Rheinfelden, Handelsregister: Freiburg i. BR., HRB 412580

Coupon ausfüllen und an diese Adresse senden:

ti Gra s !

JA, senden Sie mir bitte die nächsten 12 Ausgaben sabrina für nur 38,40 € + reisenthel Homebasket gratis.

|

|

@ abo@oz-verlag.de

✆ 07623-96 41 56  07623-96 44 51

E-Mail Geldinstitut

Vertrauensgarantie:

Kontonummer

■ JA, ich möchte per E-Mail den kostenlosen OZ-Newsletter mit aktuellen Kreativ-Tipps erhalten! ■ Ich bezahle per Rechnung (3019) ■ JA, ich bin damit einverstanden, dass mich die OZ-Verlags-GmbH und verbundene Unternehmen schriftlich, telefonisch oder per E-Mail über interessante Angebote zu Medienprodukten informieren. Mein Einverständnis ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden (z.B. per E-Mail an abo@oz-verlag.de).

Datum

Kundenservice sabrina Römerstraße 90 79618 Rheinfelden

Unterschrift der Abonnentin

ü

Sie können die Bestellung innerhalb von vier Wochen schriftlich ohne Angabe von Gründen bei der OZ-Verlags-GmbH, Kundenservice, Römerstr. 90, 79618 Rheinfelden in Textform (z.B. E-Mail, Brief, Fax) widerrufen. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs (Die Frist beginnt mit dem Bestelldatum).


12 Bei diesem Pulli mit angestrickten Seitenteilen steht das ausgewogene Spiel verschiedener Farben im Mittelpunkt. Das Karodesign entsteht durch nachträglich aufgestickte Linien. Größe: 38/40 (42/44) 46/48 Garn: Lang Yarns; Hose: H&M; Schuhe: Pull & Bear

12

view 4 you!

www.shop.ozverlag.de/759

12 ü


13 Einfache Reliefstrukturen bestimmen hier das Maschenbild. Sie kommen besonders ausdrucksstark durch das dicke Merinogarn und den freundlichen Grauton zur Geltung. Größe: 38/40 (42/44) 46/48 Garn: Junghans-Wollversand; Hose: H&M; Tuch: C&A

13

Ob uni oder mehrfarbig: Quadrate, Rhomben und Pepitamuster sorgen für kontrastreiche Designs mit unnachahmlichem Lässig-Charakter.

Karo ist Trumpf! 13

ü


14 Capes, Pellerinen, Überwürfe – sie haben in dieser Saison das absolute Sagen. Hier ein quer gestrickter Poncho, dessen anschmiegsame Form durch die verschiedenen Muster entsteht. Größe: 36 – 40 (42 – 46) Garn: ONline; Druckknöpfe: Jim Knopf; Longsleeve und Hose: H&M; Tasche: Primark

15 Bouclégarne werden

view 4 you!

jetzt sehr effektvoll für Blenden, Kragen und Kapuzen eingesetzt. Schönstes Beispiel: die rustikale Jacke, die zusätzlich durch ein zweifarbiges Rhombenmuster überzeugt. Größe: 38/40 (46/48) Garne: Zealana; Knöpfe: Union Knopf; Shirt und Rock: Primark; Strumpfhose: Burlington

www.shop.ozverlag.de/760

14

Sportive

Outdoor-Fashion 14 ü


1.800 g StrumpfWolle color € 49,95

Schumanstraße 13 · 52146 Würselen Tel. 02405/91744 + 21007 · Fax: 02405 / 93363

www.wolle-hartmuth24.de

Fordern Sie unsere Info-Mappe (€ 3,-) an, wird bei einer Bestellung verrechnet!

AZ_CK13_14_87x121 13.06.14 09:24 Seite 1

Der neue Katalog ist da!

Sofort ONLINE blättern unter:

e/kataloge www.junghanswolle.d

Oder gratis anfordern!

15

0241-109271* 0810-9000687** 0848-801012 *

Festnetz: max. 0,14 €/Min. Mobilfunk: max. 0,42 €/Min.

**

12 Cent/Min. a.d. Festnetz

www.junghanswolle.de/kataloge www.junghanswolle.at • www.junghanswolle.ch

Gewinnspiel Möchten Sie Ihren Lieblingspullover? Handgestrickt? Wählen Sie aus den Modellen dieses Heftes die drei schönsten aus. Der schönste Pulli aus SABRINA 9/2014 ist Modell Nr. Der zweitschönste Pulli aus SABRINA 9/2014 ist Modell Nr. Der drittschönste Pulli aus SABRINA 9/2014 ist Modell Nr. Verraten Sie uns, welchen Pulli Sie stricken? Modell Nr. Falls ich gewinne, stricken Sie bitte Modell Nr. Dann den Coupon ausschneiden, auf eine mit 0,45 Euro frankierte Postkarte kleben oder in einem mit 0,60 Euro frankierten Briefumschlag schicken an: SABRINA-GEWINNSPIEL RÖMERSTRASSE 90 D-79618 RHEINFELDEN und den Absender nicht vergessen! Aus den Einsendungen mit den am häufigsten genannten Pullis losen wir dann DREI GEWINNER aus. Einsendeschluss ist der 10.09.2014. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Und nun: VIEL GLÜCK! Hier sind die drei Gewinnerinnen aus Sabrina 5/2014 Barbara Engstler, 90461 Nürnberg (Modell 10) Silvia Schleich, 68766 Hockenheim (Modell 22) Angelika Biehl, 64584 Biebesheim (Modell 23) Herzlichen Glückwunsch!

ü


16 Weniger ist oft mehr: Bei diesem schmal geschnittenen Rollkragenpulli werden einfache Reliefmuster miteinander kombiniert. So liegt der Fokus auf der edlen Alpakawolle und dem gefälligen Blauton. Größe: 36/38 (40/42) 44/46 Garn: Lana Grossa; Rock und Hut: H&M; Strumpfhose: Burlington

16

Rustikaler 16

All-Day-Chic ü


re 100 Jah Versand-Service aktueller Markengarne

17

Anny Blatt, Bouton d’Or Lana Grossa, Lang Yarns Schachenmayr, -select, -Regia Schoeller + Stahl, Austermann ONline, ggh, Katia Noro, Opal, Schulana Lanartus – Filatura di Crosa Stick- und Häkelgarne und weitere Woll-/Garn-Fabrikate

Wir führen aktuelle Handstrickgarne in über 5000 verschiedenen Farbtönen.

80 51 / 37 26 5 Tel. 0 61 6 6 1 5 3 / 51 Fax 0 61 .com -bachmann www.woll e-mail: om achmann.c fo@woll-b

in

Handarbeitsfachgeschäft mit Schnell-Versand 64291 Darmstadt Stadtteil Arheilgen Gute-Garten-Straße 36

view 4 you! 17 Kein Pelzeffektgarn zur Hand? Dann häkeln Sie einfach aus glatter Wolle ein Schlingenmuster. Es dient als Besatz für Blenden und Kanten oder umrahmt, wie bei dieser Tunika, den Kapuzenrand. Größe: 36/38 (40/42) 44/46 Garn: ONline; Bluse: Primark; Shorts: C&A; Strumpfhose: Burlington; Strümpfe: H&M; Schuhe: Pull & Bear

www.shop.ozverlag.de/761

Verrückt nach

Wolle? Zeitschriften zum Stricken und Häkeln finden Sie unter: www.shop.oz-verlag.de

Workshops//Stricken//Filzen Klöppeln//Nähen//Sticken Occhi//Häkeln//Modenschau Sonderschauen//Blaudruck Patchwork//Vorführungen NADEL Workshops//Stricken//Filzen UND Klöppeln//Nähen//Sticken FADEN Occhi//Häkeln//Modenschau 20. Messe für Sonderschauen//Blaudruck textile Kunst und Handarbeit Patchwork//Vorführungen 19.09.–21.09.2014 Workshops//Stricken//Filzen Fr./Sa. 10:00–18:00 Uhr So. 10:00–17:00 Uhr Klöppeln//Nähen//Sticken Occhi//Häkeln//Modenschau Sonderschauen//Blaudruck Patchwork//Vorführungen Workshops//Stricken//Filzen Klöppeln//Nähen//Sticken Ticket-Service OsnabrückHalle Schlosswall 1–9 · 49074 Osnabrück Telefon 05 41. 34 90 -24 ticketservice@osnabrueckhalle.de www.osnabrueckhalle.de Veranstalter: Osnabrücker Veranstaltungs- und Kongress GmbH

ü


18 Der Zipfeleffekt dieser Jacke entsteht durch ein gerade geschnittenes Rechteck, das mit Armausschnitten versehen wird. Hier die Ärmel einsetzen und fertig ist ein Strickstück mit Bestseller-Charakter. Größe: 36/38 (40/42) 44/46

view 4 you!

Garn: Lana Grossa; Knopf: Union Knopf; Shirt: H&M; Hose: Primark

www.shop.ozverlag.de/762

19 Karostrukturen aus rechten und linken Maschen gehen mit voluminöser Alpakawolle flott von der Nadel. Ein kuschelweicher Herbstpulli, der auch von Strickneulingen zu bewältigen ist. Größe: 34/36 (40/42) 44/46 Garn: Debbie Bliss; Bluse: C&A; Shorts: Primark; Strumpfhose: Falke; Strümpfe: H&M; Boots: Roberto Santi

18

Prägnanter

Maschen-Style

18 ü


„Am liebsten selbstgemacht!“ 19

Freuen Sie sich auf unseren neuen

Kreativkatalog 2014/2015!

Basteln

Nähen

Handarbeiten Wir produzieren gerade den neuen Kreativkatalog für Sie (verfügbar ab ca. Mitte August)! Seien Sie gespannt auf neue Artikel und Ideen!

Besuchen Sie uns in unserem Online-Shop!

www.buttinette.com

Ideen

für Ihr Zuhause Das kreative Magazin mit den schönsten Ideen zum Selbermachen.

Deutschland € 3,90

Österreich € 4,50 I Schweiz SFR 7,80 BeNeLux € 4,60 I Frankreich € 4,90 Italien € 4,50 I Spanien € 4,50 Slowakei € 4,90 I Ungarn Ft 1695 Tschechien Kˇc 110

STILVOLL

Lässig und elegant – ein luftiger Einrichtungsstil stellt sich vor

VIELSEITIG

6x im Jahr

Unser Sofa in wunderbaren Designs, schönen Farben & tollen Formen

für je nur

CHARMANT

Dekorative Anregungen für Ihr Homeoffice

3,90 €

GEWINNEN SIE

• ein Wochenende in Berlin • drei Übernachtungen im schönen Tirol

WD_0114_01_Titel_ok.indd 1

Weitere Informationen unter: www.shop.oz-verlag.de

ü

11/21/13 2:33 PM

Die Zeitschrift „Lena – Wohnen & Dekorieren“ erscheint bei der OZ-Verlags-GmbH, Römerstr. 90, 79618 Rheinfelden

Ausgabe 1 • 2014


20 Oben und unten ein schlichtes Überzugmuster, in der Mitte eine dekorative Jacquardpasse – so schafft Strick in Blau und Orange klare Kontraste ohne laut zu wirken. Größe: 36/38 (40/42) 44/46 Garn: Lana Grossa; Rock: C&A; Leggings: H&M

21 – 23 Ein starkes Trio: Das locker um die Schultern geschlungene Stricktuch aus meliertem Effektgarn wird durch Häkelmütze und Rippenstulpen komplettiert. Größe Tuch: 79 x 201 cm; Mütze: 54 – 56 cm Garne: Schoeller + Stahl; Jeans: C&A; Shirt: Tally Weijl

20

Pullis, Jacken und jede Menge Accessoires – in fröhlichem Blau und Orange machen sie jeden Freizeitspaß mit.

20

Up into the Sky ü


21 – 23

view 4 you!

www.shop.ozverlag.de/763

21 ü


24 Immer im Wechsel: rechte und linke Maschen, mal in Blau, mal in Orange – so entsteht ein tolles Dreiecktuch, das zum Schluss mit einem dekorativen Knopf versehen wird. Größe: 95 x 42 cm Garn: Schulana; Knopf: Jim Knopf; Pulli: New Yorker; Jacke: Mango

24

view 4 you!

www.shop.ozverlag.de/764

25

25 Das melierte Schnellstrickgarn dieser kessen Mütze hat einen Beilauffaden, der im Dunkeln reflektiert – ein Effekt, der auch nach dem Waschen erhalten bleibt. Größe: 50 – 52 cm Garn: Schachenmayr original; Shirt: Primark; Tuch: Promod

view 4 you!

www.shop.ozverlag.de/765

22 ü


26 Lässig, easy, casual: Die blaue Kapuzenjacke mit Zipper überzeugt durch das schlichte Reliefmuster, das durch tiefgestochene Maschen noch plastischer zur Geltung kommt. Größe: 36/38 (40/42) 44/46 Garn: Lang Yarns; Reißverschluss: Prym; Bluse: H&M; Hose: Mango; Schuhe: Pull & Bear

26

view 4 you!

www.shop.ozverlag.de/766

Klare Kontraste 23 ü


27 + 28 Das Wellengefüge dieses Pullis ist einzigartig. Es entsteht durch ein mit Umschlägen und Fallmaschen kombiniertes Muster, das auch beim quer gestrickten Loop zum Einsatz kommt. Größe: 38/40 (44/46) Garn: Lana Grossa; Hose: New Yorker

29 Wie Pinselstriche wirkt der wunderschöne Multicoloreffekt des edlen Schurwollgarns, das trotz der markanten Farbigkeit dem schlichten Lochmuster genügend Entfaltungsspielraum bietet. Größe: 38/40 (42/44) 46/48 Garn: Schoppel-Wolle; Hose: New Yorker; Tasche: C&A; Schuhe: Primark

27 + 28

24 ü

Farbenfrohe Akzente


zimba

29

Die Vorteile von

Schurwolle- nachhaltig, natürlich, bewährt. Das EXP-Verfahren ist Chlorfrei, im Gegensatz zu herkömmlichen Anti- Filzausrüstungen.

view 4 you!

Das EXP-Verfahren spart Wasser. Es wird in der Produktion bis zu 50% weniger Wasser benötigt als bei herkömmlichen Ausrüstverfahren. Das EXP-Verfahren benötigt weitaus weniger und harmlose Chemikalien als bisherige Verfahren. Zimba ist voll maschinenwaschbar.

www.shop.ozverlag.de/767

EXP als weltweit einziges Anti-Filz-Verfahren das nach den besonders strengen Umweltstandards GOTS und Bluesign zertifiziert ist und den Ökotex-Standard 100 erfüllt.

ü

Schoeller Süssen GmbH · Postfach 1160 · D-73073 Süssen Telefon +49/7162-9 30 50-0 · info@schoeller-und-stahl.de · www.schoeller-und-stahl.de


30 Das leicht schimmernde Volumengarn dieser verschlusslosen Jacke wird mit Nadel 12 gestrickt und fällt durch seine netzartige Textur verbunden mit einem raffinierten Fantasiemuster locker und ganz weich. Größe: 38 – 42 (44 – 48)

view 4 you!

Garn: Schachenmayr select; Kleid: Primark; Strümpfe: H&M

www.shop.ozverlag.de/768

30

Voluminös, gemütlich und mit der nötigen Portion Raffinesse: Edle Garne zeigen sich in modischen Beerentönen von ihrer anspruchsvollen Seite.

Cosy 26

Couture ü


31 Das luxuriöse BabylamaGarn stammt aus dem peruanischen Hochland und garantiert bei der Tunika mit Musterstreifen den absoluten Wohlfühleffekt – beim Stricken und Tragen! Größe: 38/40 (42/44) 46/48 Garn: Mirasol; Leggings und Schuhe: Primark; Hut: H&M; Tasche: New Yorker

31

view 4 you!

www.shop.ozverlag.de/769

27 ü


32 Mal dick, mal dünn: Zwei ganz unterschiedliche Garne lassen hier eine Maschenoptik entsteht, die ganz neu und auffallend anschmiegsam ist. Größe: 38/40 (42/44) 46/48 Garne: Lang Yarns; Rock: Primark; Schuhe: Zara

32

28

Maschen mit Charme ü


33 Kurze Boleros lassen auch das Darunter zur Geltung kommen – wie dieses stylische Outfit mit schimmernden Accessoires aufs Schönste beweist. Größe: 36/38 (40/42)

34 Der Mix zweier unterschiedlicher Garne wurde farblich perfekt aufeinander abgestimmt und lässt eine höchst charmante Jacke mit locker fallendem Kragen entstehen. Größe: 36/38 (40/42)

Garne: Lana Grossa; Shirt: New Yorker; Hose: Only; Schuhe: Zara

Garne: Lana Grossa; Schließe: Jim Knopf; Kleid: Conley‘s; Leggings und Tasche: Primark; Schuhe: Zara

34

33

view 4 you!

www.shop.ozverlag.de/771

view 4 you!

www.shop.ozverlag.de/770

ü


view 4 you!

www.shop.ozverlag.de/772

35

36

Strukturen mit Stil 35 Die dezente Transparenz des aparten Zopf-Lochmusters lässt das

36 Schlichte Lochstreifen mustern den bordeauxroten Pulli, dessen

Pailletten-Top blitzen und auch der tiefe V-Ausschnitt gewährt Einblicke. Größe: 34/36 (40/42) 46/48

silberne Lurexeffekte eindeutig die Hauptrolle übernehmen. Größe: 38/40 (42/44) 46/48

Garn: ONline; Top: Colloseum; Shorts: H&M

Garn: Lang Yarns; Hose: H&M

30 ü


sabrina S TR IC K

JOURNAL

Anleitungen 09/2014

sabrina sabrina

Modell 1 Pulli mit Zöpfen und Waben Größe: 38/40 (42/44) 46/48 Material: 650 (700) 750 g Violett (Fb 83) „Cora“ (60% Schurwolle, 40% Polyacryl, LL = 85 m/50 g) von ONLINE. 1 Paar KNITPRO-Schnellstrick-N Nr 6 und 1 KNIT-PRORundstrick-N Nr 5. Rippenmuster in R: M-Zahl teilbar durch 4 + 2 Rdm. Jede R beginnt und endet mit 1 Rdm. Hinr: * 1 M re, 2 M li, 1 M re, ab * stets wdh; Rückr: M str, wie sie erscheinen. In Rd: stets 2 M re, 2 M li im Wechsel. Gl re in R: Hinr re M, Rückr li M. In Rd: stets re M. Gl li in R: Hinr li M, Rückr re M. In Rd: stets li M. Querrippenmuster: 2 R gl re, * 2 R gl li, 6 R gl re, ab * stets wdh. Für nachfolg Muster gilt: Gezeichnet sind die Hinr. In den Rückr M str, wie sie erscheinen. Zopf A über 14 M: Lt Strickschrift 1 arb. Die 1. - 4. R stets wdh. Zopf B über 14 M: Wie Zopf A, jedoch lt Strickschrift 2 arb. Wabenmuster: M-Zahl teilbar durch 10 + 9. Beginnen mit den M ab Pfeil, dann den MS stets wdh. Die 1. - 8. R stets wdh. Maschenprobe im Querrippenmuster: 16 M und 24 R = 10 x 10 cm; im Durchschnitt Zopf- und Wabenmuster: 23 M und 24 R = 10 x 10 cm. Rückenteil: 94 (102) 110 M anschl und für den Bund 13 cm im Rippenmuster str. Danach im Querrippenmuster weiterarb, dabei in der 1. R gleichmäßig vert 16 M abn = 78 (86) 94 M. Für die Schulterschrägungen nach 43,5 cm = 104 R (46 cm = 110 R) 48,5 cm = 116 R ab Bund beids 1 x 3 (3) 4 M, dann in jeder 2. R 5 x je 3 M (1 x 3 und

4 x je 4 M) 4 x je 4 und 1 x 6 M abk. SGleichzeitig TR ICK NAL für JOUR den Halsausschnitt nach 46,5 cm = 112 R (49 cm = 118 R) 51,5 cm = 124 R ab Bund die mittl 28 M abk und beide Seiten getrennt beenden. Nach 48,5 cm = 116 R (51 cm = 122 R) 53,5 cm = 128 R ab Bund die restl je 7 Schulter-M abk. Vorderteil: 102 (110) 118 M anschl und für den Bund 3 cm im Rippenmuster str. Danach in folg Einteilung weiterarb: Rdm, 21 (25) 29 M Rippenmuster fortführen, 14 M Zopf A, 30 M Wabenmuster, dabei 1 M abn = 29 M, 14 M Zopf A, 21 (25) 29 M Rippenmuster fortführen, Rdm = 101 (109) 117 M. Nach 10 cm = 24 R ab mittl Musterwechsel über den äußeren je 21 (25) 29 M + Rdm im Querrippenmuster str, dabei beids in der 1. R gleichmäßig vert je 3 M abn (= 18 (22) 26 M + Rdm), über den mittl 57 mustergemäß im Zopf- bzw Wabenmuster weiterarb = 95 (103) 111 M. Für den Halsausschnitt nach 51,5 cm = 124 R (54 cm = 130 R) 56,5 cm = 136 R) ab mittl Musterwechsel die mittl 41 M abk und beide Seiten getrennt beenden. Die Schulterschrägung nach 53,5 cm = 128 R (56 cm = 134 R) 58,5 cm = 140 R ab mittl Musterwechsel bzw nach 43,5 cm = 104 R (46 cm = 110 R) 48,5 cm = 116 R ab seitl Musterwechsel wie beim Rückenteil arb. Nach 48,5 cm = 116 R (51 cm = 122 R) 53,5 cm = 128 R ab seitl Musterwechsel die restl je 9 Schulter-M abk. Li Ärmel: 50 (58) 58 M anschl und für den Bund 3 cm im Rippenmuster str. Danach in folg Einteilung weiterarb: Rdm, 17 (21) 21 M Rippenmuster fortführen, 14 M Zopf A, 17 (21) 21 M Rippenmuster fortführen, Rdm. Nach 10 cm = 24 R ab mittl Musterwechsel über den mittl 14 M Zopf A weiterführen und über den äußeren je 17 (21) 21 M + Rdm im Querrippenmuster str, dabei in der 1. R beids gleichmäßig vert je 2 M abn = 46 (54) 54 M (je 15 (19) 19 M Querrippenmuster). Gleichzeitig für die Ärmelschrägungen ab seitl Musterwechsel beids für die 1. und 2. Gr 9 x abw in jeder 10. und 8. R sowie für die 3. Gr 13 x in jeder 6. R je 1 M mustergemäß zun = 64 (72) 80 M. Nach 38,5 cm = 92 R ab seitl Musterwechsel alle M abk. Re Ärmel: Genauso, jedoch Zopf A durch Zopf B ersetzen. Fertigstellung: Schulternähte schließen. Für den Kragen aus dem Halsausschnitt mit der Rundstrick-N 88 M auffassen und 2 Rd gl li sowie 2 Rd gl re str. Danach im Rippenmuster weiterarb. Nach 6 cm ab Musterwechsel alle M abk, wie sie erscheinen. Ärmel einsetzen, Seiten- und Ärmelnähte schliießen. Strickschriften und Schnitt auf Seite 32

Maßtabelle Bevor Sie mit dem Stricken beginnen, vergleichen Sie bitte Ihre Körpermaße mit unseren Maßen in der folgenden Tabelle: Damengrößen Größe Oberweite Taillenweite Hüftweite

34 82 62 88

36 84 64 90

38 88 68 94

40 42 44 46 92 96 100 104 72 77 82 87 98 102 106 110

 48 108   92 114

 50 112   97 118

 52 54 116 120 102 107 122 126

Herrengrößen Größe

46

48

50

52

54

56

Brustweite Bundweite Hüftweite

92 80 96

96 84 100

100 88 104

104 92 108

108 96 112

112 100 116

Kindergrößen Größe/Jahre 122/7 128/8 134/9 140/10 146/11 152/12 158/13   164/14 Oberweite 64 66 68 70 72 74 79 82 Taillenweite 60 61 62 63 64 65 66 66 Hüftweite 70 72 74 76 78 80 82 84

Abkürzungen Abb = Abbildung, abh = abheben, abk = abketten, abn = abnehmen, abw = abwechselnd, anschl = anschlagen, arb = arbeiten, beids = beidseitig, cm = Zentimeter, d.h. = das heißt, dopp = doppelt, DStb = Doppelstäbchen, ø = Durchmesser, einf = einfach, Fb = Farbe, feM + fM = feste Masche, folg = folgende, g = Gramm, ggl + gegengl = gegengleich, gl = glatt, Gr = Größe bzw. Großes, hStb = halbes Stäbchen, Kettm = Kettmasche, kl = klein(es), Knl = Knäuel, kr = kraus, Krebsm = Krebsmasche, Lftm = Luftmasche, li = links, LL = Lauflänge, lt = laut, m = Meter, M = Masche, mittl = mittlere(r), MS = Mustersatz, N + Nd = Nadel, Nr = Nummer, Qual = Qualität, R = Reihe, restl = restliche, rückw = rückwärtige(n)s, Rd = Runde, Rdm = Randmasche, re = rechts, seitl = seitlich, s = siehe, Stb = Stäbchen, str = stricken, tM = tiefer gestochene Masche, U = Umschlag, verkr = verkreuzen, verschr = verschränkt, vert = verteilt, vord = vordere(n)s, wdh = wiederholen, x = mal, zun = zunehmen, zus = zusammen, zusstr = zusammenstricken. Ab*wdh heißt: eine größere Maschengruppe (Mustersatz) so oft wiederholen wie angegeben.

Kreuzanschlag Der Anschlag wird mit doppeltem Faden gearb. Dafür wird ein Zusatzfaden benötigt, der mindestens doppelt so lang sein muss, wie der Anschlagrand ausfallen soll. Zunächst die Anfangsschlinge arb. Dafür die Mitte des Zusatzfadens zus mit dem Knäuelfaden fassen und die Anfangsschlinge ausführen. Danach den vom Knäuel kommenden einfachen Faden normal um den Zeigefinger legen und unter den Fingern durchführen (= Zeigefingerfaden). Den (doppelten) Zusatzfaden von außen nach innen um den Daumen führen und mit dem Zeigefingerfaden unter den übrigen Fingern festhalten (= Daumenfaden). Nun die 1. M normal anschl, d.h. die N von außen nach innen um den Daumenfaden herumführen, den Zeigefingerfaden durchholen und M anziehen. Für die 2. M den Daumenfaden loslassen und von innen nach außen um den Daumen herumlegen. Nun die Nadel unter dem innen liegenden Daumenfaden durchführen, den Zeigefingerfaden durchholen und M anziehen. Diesen Wechsel stets wdh. Nach der Anschlag-R stets 1 Rückr li M str.

31 ü

1 2 3 4 5 6 7 8 9

10 11

12 13 14 15 16 17 18 19

20 21 22 23 24 25 26 27


sabrina Impressum

Strickschrift 1 zu Modell 1

sabrina

erscheint in der OZ-Verlags-GmbH Römerstrasse 90, D-79618 Rheinfelden www.oz-verlag.de Tel. 07623/964-0

3 3

2

2

Anleitungen: Fachlektorin: Fotos: Styling: Layout Bildteil: Layout Anleitungsteil/ Techn. Zeichnngen: Marketingleitung: Vertriebsleitung: Vertrieb:

Anzeigenleitung: Anzeigenverkauf: Heftbestellung: Service-Hotline: Druck:

Sandra Linsin Sylvia Tarnowski Petra Bäck Sabine End Verena Spies Petra Bäck Anna Busch, Claireline Chevaux, Evelyn Hase, Ursula Marxer, Elisabeth Plauert, Ursula Remensperger, Sabine Ruf, Käthe Stoeder Sabine End, Birgit Rath-Israel Bärbel Janitz Peter Münnich Stefanie Sobota Angelika Wünscher :motschcom Creative Services Marianne Motsch Gabriela Schwald Bernd Mantay Fax 07623/964-159 BPV Medien Vertrieb GmbH & Co. KG., Römerstrasse 90, D-79618 Rheinfelden www.bpv-medien.com Diana Schatz Iris Frisch anzeigen@oz-verlag.de Telefon 07623/964-155 bestellservice@oz-verlag.de Fax 07623/964 64 449 service-hotline@oz-verlag.de Westermann Druck, Braunschweig

Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Modelle stehen unter Urheberschutz, gewerbliches Nacharbeiten ist untersagt. Für unverlangte Einsendung von Fotos, Zeichnungen und Manuskripten übernehmen Verlag und Redaktion keinerlei Haftung. Alle Anleitungen ohne Gewähr. Die veröffentlichten Modelle wurden von Redaktion und Verlag sorgfältig erstellt und geprüft. Eine Garantie wird jedoch nicht übernommen. Redaktion und Verlag können für eventuell auftretende Fehler oder Schäden nicht haftbar gemacht werden. Sabrina erscheint 12 mal pro Jahr. Der Jahresabopreis beträgt E (D)38,40/E (A)55,40. Weitere Auslandspreise auf Anfrage. Aboservice: Aboservice, Römerstraße 90, 79618 Rheinfelden, Tel.: 07623/964-156, Fax.: -451, E-Mail: abo@oz-verlag.de Einzelbestellservice: OZ-Bestellservice, Römerstraße 90, 79618 Rheinfelden, Tel.: 07623/964-155, Fax: -451, E-Mail: bestellservice @oz-verlag.de, www.shop.oz-verlag.de. Bei einer Bestellung berechnen wir Ihnen Versandkosten in Höhe von E 2,40. Ausland auf Anfrage.

ü

Zeichenerklärung zu den Strickschriften

Strickschrift 2 zu Modell 1 3 3

2 2

2

2

3 1 2

© 2014 by OZ-Verlags-GmbH Rheinfelden. Printed in Germany.

32

2

3 1

2

Herausgeber: H. + E. Medweth Geschäftsführung/ Verlagsleitung: Programmleitung: Chefredaktion: Redaktionsassistenz: Objektkoordination: Text: Entwürfe:

2

Strickschrift 3 zu Modell 1 2

2

2

2

2

2

2

2

MS

7 5 3 1

Modell 2 Pulli mit Querrippen Größe: 36/38 (40/42) 44/46 Material: 500 (550) 600 g Oliv Melange (Fb 7) „Merino Air“ (90% Merinowolle, 10% Polyamid, LL = 130 m/50 g) von LANA GROSSA. 1 Paar LANA-GROSSASchnellstrick-N Nr 5,5 und 1 LANAGROSSA-Rundstrick-N Nr 5. Kr re: Hin- und Rückr re M. Gl re: Hinr re M, Rückr li M. Querrippenmuster: Mit 1 Rückr beginnen: 3 R kr re, * 4 R gl re, 4 R kr re, ab * stets wdh. Abnahmen für die A-Form: Am R-Anfang Rdm, 1 M re, 2 M re zusstr; am R-Ende bis auf 4 M str, dann 1 Überzug (= 1 M re abh, 1 M re str und die abgehobene M darüberziehen), 1 M re, Rdm. Zopfmuster (Beginn über 34 M): Lt Strickschrift str, dabei mit der Rückr A beginnen. Danach sind die Hinr gezeichnet. In den übrigen Rückr alle M str, wie sie erscheinen. Die 1.-72. R 1 x str. Danach das Muster nach oben logisch fortsetzen, dabei für die Zöpfe die 49.-72. R stets wdh. Dazwischen das Rippenmuster mustergemäß fortsetzen, dabei noch 11 x in jeder 8. R beids der 2 Mittel-M je 1 M zun bis 42 M Rippenmuster erreicht sind. Rippenmuster in R: Nach dem Anschlag mit 1 Rückr beginnen: Rdm, * 1 M li, 2 M re, 1 M li, ab * stets wdh, Rdm. In Hinr die M str, wie sie erscheinen. Rippenmuster in Rd: 2 M re, 2 M li im Wechsel. Maschenprobe im Querrippenmuster: 17 M und 30 R = 10 x 10 cm; 1 Zopf im

9

= 1 M re = 1 M li 2 = 4 M nach re verzopfen re : 2 M auf eine Zopf-Nd hinter die Arbeit legen, 2 M re und die M der Zopf-Nd re str 2 = 4 M nach li verzopfen re: 2 M auf eine Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 2 M re und die M der Zopf-Nd re str

2

3,5 12 (14,5) 17

5

41,5 (44) 46,5

1/2 Vorderund Rückenteil

10 3

15,5 3 (18) 20,5

5 18,5 (21) 23,5

1/2 Ärmel

38,5

25

48,5

10

13

3

24,5 (27) 29,5

10 5,5 (12,5) 3 (5,5) 12,5 8

3

3 = 5 M nach li verzopfen re: 2 M auf eine Zopf-Nd vor die Arbeit legen, folg 3 M re, dann die 2 M der Zopf-Nd re str 3 2 = 5 M nach re verzopfen re: 3 M auf die Zopf-Nd hinter die Arbeit legen, folg 2 M re, dann die 3 M der Zopf-Nd re str 2

Zopfmuster: 16 M und 29 R = 7 x 10 cm; Rippenmuster im Zopfmuster: 18 M und 29 R = 10 x 10 cm. Hinweis: Durch Zu- und Abnahmen ergibt sich im Vorderteil beids der Mitte ein schräger Musterverlauf. Cm-Maße zu den R-Angaben im Text sind stets in der Mitte eines Zopfes abgenommen und stimmen daher nicht mit den Angaben im Rückenteil überein. Die Schnittmaße des Vorderteils sind z. T. vom Modell abgenommen. Rückenteil: 102 (110) 116 M anschl und im Querrippenmuster str. Für die A-Form nach 3,5 cm = 11 R ab Anschlag beids 1 M, dann 13 x abw in jeder 10. und 12. R je 1 M abn = 74 (82) 88 M. Für die Schulterschrägungen nach 65 cm = 195 R ab Anschlag beids 1 x 4 (5) 5 M, dann in jeder 2. R 2 x je 4 (5) 6 M abk. Nach 65 cm = 201 R ab Anschlag die mittl 40 (42) 44 M stilllegen, die äußeren je 5 M für die Schultern abk . Vorderteil: 108 (116) 122 M anschl und in folg Einteilung str: Rdm, 36 (40) 43 M Querrippenmuster, 34 M Zopfmuster, 36 (40) 43 M Querrippenmuster, Rdm. Für die A-Form nach 1,5 cm = 5 R ab Anschlag beids 1 M, dann 27 x in jeder 6. R je 1 M abn. Hinweis: Mit den Zunahmen im Zopfmuster und den Abnahmen am Rand reduziert sich die M-Zahl mit zunehmender Höhe. Nach 57,5 cm = 167 R Zopflänge sind noch 92 (100) 106 M auf der N. Über alle M noch 2 R mustergemäß str, dann die Arbeit teilen. Nach 58,5 cm = 169 R Zopflänge für die im Tragen li Schulterseite nur über den ersten 46 (50) 53 M mustergemäß weiterstr, restl M stilllegen. Für Schulterschrägung und Halsausschnitt am Ende jeder folg Hinr 19 (18) 17 x je 2 M und 1 x 3 (2 x je 4) 2 x je 4 und 1 x 5 M stilllegen, dazu jeweils vor den stillzulegenden M mit 1 U wenden und zurückstr. Gleichzeitig am re Rand die Abnahmen fortsetzen: 1 x in 10 12 (12,5) (11,5) 13 13

8

1/2 Rückenteil

2

30 (32) 34

47,5

Strickschrift auf Seite 33

10 8,5 11 (11,5) (11) (9) 12 12,5 9 2,5(4)6

15,5 (17,5) 20

18,5

14

67

der folg 4. R, dann 4 x in jeder 8. R (5 x in jeder 6. R) 5 x in jeder 6. R je 1 M abn = 41 (44) 47 stillgelegte M. Nach 72 cm = 209 R Zopflänge = in der folg Hinr für die Schulter 1 x 21 (23) 25 M abk, dabei vor dem Abketten jeweils den Wende-U mit der folg M mustergemäß zusstr und die restl 20 (21) 22 M für den Kragen stilllegen. Re Schulterseite gegengl arb, dabei mit 1 Hinr über alle M beginnen und die entspr M jeweils in der Rückr stilllegen. In der 209. R ab Anschlag für die Schulter 1 x 21 (23) 25 M abk, dabei vor dem Abketten jeweils den Wende-U mit der folg M mustergemäß zusstr und die restl 20 (21) 22 M für den Kragen stilllegen. Ärmel: 42 (46) 50 M anschl und für den Bund 9 cm = 23 R im Rippenmuster str. Dann im Querrippenmuster weiterstr, dabei mit 4 R kr re beginnen. Für die Ärmelschrägungen ab Bund beids 5 x in jeder 24. R (7 x in jeder 18. R) 9 x in jeder 14. R je 1 M mustergemäß zun = 52 (60) 68 M. Nach 46,5 cm = 139 R ab Bund alle M re abk. Fertigstellung: Schulternähte schließen. Mit der Rundstrick-N die stillgelegten Kragen-M mit den Wende-U aufnehmen und über alle 80 (84) 88 M im Rippenmuster in Rd str, dabei das Rippenmuster aus dem Vorderteil fortführen, restl M einfügen. In der 1. Rd die Wende-U der li Schulterseite jeweils mit der nachfolg M, die Wende-U der re Schulterseite mit der davorliegenden M mustergemäß zusstr. Nach 18 cm Kragenhöhe alle M locker abk, wie sie erscheinen. Ärmel an die oberen 15,5 (17,5) 20 cm der Seitenkanten von Rücken- und Vorderteil nähen. Seiten- und Ärmelnähte schließen.

1/2 Vorderteil 65

65

3,5 7,5 22 (24) 26

1/2 Ärmel 46,5

46,5

9

9

12,5 (13,5) 3(4)5,5 14,5


Strickschrift zu Modell 2

Mitte

Zopf

Zopf )

)

)

)

4

4

4

)

)

)

)

)

)

4

4

4

)

)

)

)

)

)

4

4

4

4

4

)

)

5 3 1

A

71 69 67 65 63 61 59 4 57 55 53 51 49 47 45 43 41 39 37 35 33 31 29 27 25 23 21 19 17 15 13 11 9 7

Zeichenerklärung zur Strickschrift

Modell 3 Jacke im Jacquardmuster Größe: 36/38 (44/46) Material: 150 (200) g Petrol (Fb 20) sowie je 100 (150) g Kiwi (Fb 14), Aubergine (Fb 07), Türkis (Fb 19), Braun (Fb 16) und Viola (Fb 06) „Meribel“ (62% Polyacryl, 30% Wolle, 8% Alpaka, LL = 90 m/50 g) von SCHOELLER + STAHL. Je 1 Paar ADDI-Schnellstrick-N Nr 6 und

)

4

4

= aus dem Querfaden 1 M li = aus dem Querfaden 1 M re verschr zunehmen verschr zunehmen = 5 M nach li verzopfen li/re: 4 M auf eine Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 1 M li und die M der Zopf-Nd re str = 5 M nach re verzopfen re/li: 1 M auf eine Zopf-Nd hinter die Arbeit legen, 4 M re und die M der Zopf-Nd li str 4 = 8 M nach re verzopfen re: 4 M auf eine Zopf-Nd hinter die Arbeit legen, 4 M re und die M der Zopf-Nd re str 4 = 8 M nach li verzopfen re: 4 M auf eine Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 4 M re und die M der Zopf-Nd re str )

= 1 M re = 1 M li

7 sowie 1 ADDI-Rundstrick-N Nr 6. Fünf Knöpfe in Petrol, 22 mm Durchmesser. Perlmuster: Jede R beginnt und endet mit 1 Rdm. Hinr: 1 M re, 1 M li im Wechsel; Rückr: re erscheinende M li und li erscheinende M re str. Gl re: Hinr re M, Rückr li M. Jacquardmuster: M-Zahl teilbar durch 6 + 2 Rdm. Lt Zählmuster mit mehreren Knäueln gl re in Norwegertechnik arb, dabei den unbenutzten Faden stets locker auf der Rückseite der Arbeit langführen. Zwischen den Rdm den MS und die 1. - 48. R stets wdh. Maschenprobe: 15 M und 17,5 R = 10 x 10 cm. Rückenteil: 68 (80) M mit N Nr 6 in Petrol anschl und für den Bund 5 cm im Perlmuster str. Danach mit N Nr 7 im Jacquardmuster weiterarb. Für die Armausschnitte nach 39 cm = 68 R ab Bund beids 1 x 2 M, dann in jeder 2. R 4 x je 1 M abk = 56 (68) M. Für den Halsausschnitt nach 60,5 cm = 106 R (65 cm = 114 R) ab Bund die mittl 14 M abk und beide Seiten getrennt farbgemäß beenden. Für die Rundung am inneren Rand in jeder 2. R 1 x 3 und 1 x 2 M abk. Gleichzeitig für die Schulterschrägungen nach 61,5 cm = 108 R (66 cm = 116 R) ab Bund beids 1 x 5 (7) M abk, dann in der folg 2. R 1 x 5 (7) M abk. Nach 64 cm = 112 R (68,5

cm = 120 R) ab Bund die restl je 6 (8) Schulter-M abk. Li Vorderteil: 32 (38) M mit N Nr 6 in Petrol anschl und den Bund wie beim Rückenteil str. Danach mit N Nr 7 im Jacquardmuster weiterarb. Den Armausschnitt am re Rand wie beim Rückenteil arb = 26 (32) M. Für den Halsausschnitt nach 52,5 cm = 92 R (57 cm = 100 R) ab Bund am li Rand 1 x 5 M, dann in jeder 2. R 1 x 2 und 3 x je 1 M abk = 16 (22) M. Nach 61,5 cm = 108 R (66 cm = 116 R) ab Bund die Schulterschrägung am re Rand wie beim Rückenteil str. Nach 64 cm = 112 R (68,5 cm = 120 R) ab Bund die restl 6 (8) M abk. Re Vorderteil: Gegengl str. Ärmel: 36 (42) M mit N Nr 6 in Petrol anschl und den Bund wie beim Rückenteil str. Danach mit N Nr 7 im Jacquardmuster weiterarb, dabei beginnen mit 1 Rdm und den M ab Pfeil A, den MS stets wdh, enden mit den M bis Pfeil B und 1 Rdm. Gleichzeitig für die Ärmelschrägungen ab Bund beids 7 x in jeder 8. R (10 x in jeder 6. R) je 1 M mustergemäß zun = 50 (62) M. Für die Armkugel nach 39 cm = 68 R ab Bund beids 1 x 2, dann in jeder 2. R 9 x je 1 und 3 x je 2 M (3 x je 2, 6 x je 1 und 3 x je 2 M) abk. Nach 53,5 cm = 94 R ab Bund die restl 16 (22) M abk. Fertigstellung: Schulternähte schließen.

Für die Blende aus dem Halsausschnitt mit der Rundstrick-N 65 M in Petrol auffassen und im Perlmuster str. Nach 4 cm Blendenhöhe alle M abk, wie sie erscheinen. Für die Verschlussblenden aus den Vorderteilkanten inkl der Blendenschmalseiten je 90 (96) M in Petrol auffassen und im Perlmuster str, dabei beim re Vorderteil 5 Knopflöcher wie folgt einarb: 2 M re zusstr, 1 U. Das 1. Knopfloch 4 (5) M ab Unterkante, die weiteren 4 Knopflöcher im Abstand von je 18 (19) M einarb. Nach 4 cm Blendenhöhe alle M mustergemäß abk. Ärmel einsetzen, Seiten- und Ärmelnähte schließen. Knöpfe annähen. Zählmuster und Schnitt auf Seite 35

Tipp Wenn Sie lieber nach größeren Vorlagen arbeiten, dann lassen Sie sich einfach in einem Fachgeschäft eine Vergrößerung machen

33 ü


Modell 4 Braune Zopfmusterjacke Größe: 36/38 (40/42) 44/46 Material: 800 (850) 900 g BraunMelange (Fb 0368) „Carpe Diem“ (70% Merinowolle, 30% Alpaka, LL = 90 m/50 g) und 100 g Braun (Fb 0068) „Odeon“ (42% Mohair, 38% Polyacryl, 20% Polyamid, LL = 160 m/50 g); beide Garne von LANG YARNS. Je 1 Paar ADDISchnellstrick-N Nr 5,5 und 6 sowie 1 ADDI-Rundstrick-N Nr 5,5 und 2 Knöpfe (Artikel-Nr 12976, Gr 30 mm, Fb 01) von UNION KNOPF. Achtung: Die Jacke mit „Carpe Diem“ str, „Odeon“ nur für den Kragen verwenden. Rippenmuster mit N Nr 5,5: M-Zahl teilbar durch 4 + 2 Rdm. Nach dem M-Anschlag mit 1 Rückr beginnen: Rdm, 1 M li, 2 M re, 1 M li, ab * stets wdh, Rdm. In Hinr die M str, wie sie erscheinen. Die folg Muster mit N Nr 6 str. Gl re: Hinr re M, Rückr li M. Zopfmuster (über 24 M): Lt Strickschrift 1 str. Gezeichnet sind die Hinr. In den Rückr alle M str, wie sie erscheinen. Die 1.-12. R stets wdh. Doppelzopf (über 19 M): Lt Strickschrift 2 str. Gezeichnet sind die Hinr. In den Rückr alle M str, wie sie erscheinen. Die 1.-10. R stets wdh. Betonte Abnahmen: Am R-Anfang Rdm, 2 M re, 2 M re zusstr; am R-Ende bis auf 5 M str, dann 1 Überzug (= 1 M re abh, 1 M re str und die abgehobene M darüberziehen), 2 M re, Rdm. Raglanzopf A (über 7 M): Lt Strickschrift 3 str. Gezeichnet sind die Hinr. In den Rückr alle M li. Die 1.-10. R stets wdh. Raglanzopf B (über 7 M): Wie Raglanzopf A, jedoch lt Strickschrift 4 str. Gl li: Hinr li M, Rückr re M. Kr re: Hin- und Rückr re M. Streifenmuster: 4 R kr re, 2 R gl re, ab * stets wdh. Patentrand: Beim li Vorderteil in Rückr die ersten 2 M li abh, dabei den Faden vor den M weiterführen und fest anziehen, in Hinr am R-Ende die letzten 2 M re str. Beim re Vorderteil in Rückr die letzten 2 M li str, in Hinr am R-Anfang 2 M li abh, dabei den Faden hinter den M weiterführen und fest anziehen. Tunnelpatent: gerade M-Zahl. Keine Rdm str! Alle R: * 1 M re, 1 M li abh, dabei den Faden vor der M weiterführen, ab * stets wdh.

Persianermuster: M-Zahl teilbar durch 4 + 2 Rdm. 1. R (= Rückr): Rdm, * 3 M li zusstr, aus 1 M 3 M herausstr (= 1 M re, 1 M li, 1 M re), ab * stets wdh, Rdm. 2. und 4. R: li M. 3. R: Rdm, * aus 1 M 3 M herausstr, 3 M li zusstr, ab * stets wdh, Rdm. Die 1.-4. R stets wdh. Maschenprobe gl re: 17 M und 24 R = 10 x 10 cm; Zopfmuster: 24 M = 10,5 cm; Doppelzopf: 19 M = 7 cm; im Streifenmuster: 17 M und 28 R = 10 x 10 cm; Raglanzöpfe A bzw B: Rdm + 7 M + 1 M gl li = 3,5 cm; kr re: 16 M und 29 R = 10 x 10 cm. Hinweis: Der Patentrand zieht die Kante und den Doppelzopf etwas zus und ist deshalb im Schnitt nicht berechnet. Rückenteil: 114 (122) 126 M anschl und für den Bund 5 cm = 13 R im Rippenmuster str, dabei in der letzten Rückr 1 (3) 1 M abn = 113 (119) 125 M. In folg Einteilung weiterstr: Rdm, 18 (20) 22 M gl re, 24 M Zopfmuster, 4 (5) 6 M gl re, 19 M Doppelzopf, 4 (5) 6 M gl re, 24 M Zopfmuster, 18 (20) 22 M gl re, Rdm. Für die A-Form nach 3 cm = 8 R ab Bund beids 1 M betont abn, dann 10 x abw in jeder 6. und 8. R je 1 M betont abn = 91 (97) 103 M. Für die Raglanschrägungen nach 35 cm = 84 R ab Bund beids 1 x 3 M abk und gleichzeitig in folg Einteilung weiterstr: Rdm, 7 M Raglanzopf A, 1 M gl li, 24 (27) 30 M Streifenmuster, über den folg 19 M den Doppelzopf fortsetzen, 24 (27) 30 M Streifenmuster, 1 M gl li, 7 M Raglanzopf B, Rdm = 85 (91) 97 M. Info: Die Zunahme der Weite durch den Musterwechsel ist im Schnitt im Maß der Schrägung berücksichtigt. In der folg 4. R beids 1 M abn, dafür nach dem Raglanzopf A und vor dem Raglanzopf B jeweils 2 M li zusstr. Diese Abnahmen noch 10 (12) 14 x abw in jeder 4. und 2. R und 7 x in jeder 4. R wdh. Nach 23 cm = 64 R (25 cm = 70 R) 27 cm = 76 R ab Musterwechsel die restl 49 (51) 53 M für den Halsausschnitt abk. Li Vorderteil: 70 (74) 78 M anschl und für den Bund 5 cm = 13 R im Rippenmuster str, dabei in der 1. Rückr mit 2 M Patentrand 2 M re und 1 M li beginnen, den MS stets wdh, mit 1

Rdm enden. In der letzten Rückr vert 2 (3) 4 M abn = 68 (71) 74 M. In folg Einteilung weiterstr: Rdm, 18 (20) 22 M gl re, 24 M Zopfmuster, 4 (5) 6 M gl re, 19 M Doppelzopf, 2 M Patentrand. Die Abnahmen für die A-Form am re Rand wie beim Rückenteil arb = 57 (60) 63 M. Für die Raglanschrägung in Rückenteilhöhe am re Rand 1 x 3 M abk und gleichzeitig in folg Einteilung weiterstr: Rdm, 7 M Raglanzopf A, 1 M gl li, 24 (27) 30 M Streifenmuster, über den folg 19 M den Doppelzopf fortsetzen, 2 M Patentrand = 54 (57) 60 M. In der folg 4. R am re Rand 1 M abn, dafür nach dem Raglanzopf A 2 M li zusstr. Diese Abnahmen noch 10 (12) 14 x abw in jeder 4. und 2. R und 6 x in jeder 4. R wdh. Gleichzeitig für den Halsausschnitt nach 54,5 cm = 138 R (56,5 cm = 144 R) 58,5 cm = 150 R ab Bund am li Rand 1 x 20 (21) 22 M, dann in jeder 2. R 1 x 8 und 1 x 6 M abk. Nach 21,5 cm = 60 R (23,5 cm = 66 R) 25,5 cm = 72 R ab Musterwechsel die restl 3 M re zusstr und den Faden durch die letzte M ziehen. Re Vorderteil: Gegengl arb und mit Raglanzopf B. Li Ärmel: 38 (42) 46 M anschl und für den Bund 16 cm = 35 R Rippenmuster str, dabei in der letzten Rückr gleichmäßig vert 13 M zun = 51 (55) 59 M. In folg Einteilung weiterstr: Rdm, 15 (17) 19 M kr re, 19 M Doppelzopf, 15 (17) 19 M kr re, Rdm. Für die Ärmelschrägungen ab Bund beids 3 x in jeder 18. R je 1 M

1,5 2

10,5 10 3,5 (11) (11,5) 2 4,5 11,5 12,5 0,5

21,5 (23,5) 25,5

54,5 (56,5) 58,5

21 (23)24,5

1/2 Rückenund li Vorderteil

5 3,5

27,5 (29,5) 31

Strickschrift 1

3 4 4

5

23 (25) 27

21,5 (23,5) 25,5 26,5 (29)31 24

Li Ärmel

24

16

16 19 1,75 4 (21,5) 24 (1,75) 1,5

4 1,75 (1,75) 1,5

Strickschrift 3 3

3

3

3

4

4

4

Zeichenerklärung zu den Strickschriften = 1 M re

35

2 10 6 10,5 2 (11,5) (5,5) (12) 12,5 5,5 13

1,5

11 9 7 5 3 1

Strickschrift 2 4

1,5

mustergemäß zun = 57 (61) 65 M. Für die Raglanschrägungen nach 24 cm = 70 R ab Bund beids 1 x 3 M abk und gleichzeitig in folg Einteilung weiterstr: Rdm, 7 M Raglanzopf A, 1 M gl li, 33 (37) 41 M Streifenmuster, 1 M gl li, 7 M Raglanzopf B, Rdm = 51 (55) 59 M. Dann am re Rand wie beim Rückenteil, am li Rand wie beim Vorderteil abn und nach 21,5 cm = 60 R (23,5 cm = 66 R) 25,5 cm = 72 R ab Musterwechsel für den Halsausschnitt am li Rand 1 x 6 M und in der folg 2. R 1 x 5 M abk. Nach 23 cm = 64 R ab Musterwechsel die restl 5 M abk. Re Ärmel: Gegengl arb Gürtel: 14 M anschl und 140 (150) 160 cm im Tunnelpatent str. Dann die M fest abk. Fertigstellung: Raglannähte sowie Seiten- und Ärmelnähte schließen. Mit der Rundstrick-N aus dem Halsausschnitt 138 (142) 146 M mit „Odeon“ auffassen und für den Kragen im Persianermuster arb. Nach 3 cm ab M-Aufnahme in der folg Hinr 1 Knopfloch arb, dafür 6 M ab Rand 1 U und 2 M li zusstr; den U in der Rückr mustergemäß arb. Nach 12, 18 und 27 cm ab M-Aufnahme jeweils ein weiteres Knopfloch arb. Nach 30 cm ab M-Aufnahme alle M mustergemäß abk. Den Kragen zur Hälfte nach innen säumen, dabei liegen die Knopflöcher passgenau aufeinander. Doppelte Knopflochkanten nach Belieben umstechen. Knöpfe annähen.

9 7 5 3 1

9 7 5 3 1

Strickschrift 4 9 7 5 3 1

= 1 M li = 4 M nach re verzopfen re: 1 M auf eine Zopf-Nd hinter die Arbeit legen, 3 M re und die M der Zopf-Nd re str = 4 M nach li verzopfen re: 3 M auf eine Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 1 M re und die M der Zopf-Nd re str = 4 M nach re verzopfen re/li: 1 M auf eine Zopf-Nd hinter die Arbeit legen, 3 M re und die M der Zopf-Nd li str = 4 M nach li verzopfen li/re: 3 M auf eine Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 1 M li und die M der Zopf-Nd re str 3 = 6 M nach li verzopfen re: 3 M auf eine Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 3 M re und die M der Zopf-Nd re str 4 = 8 M nach li verzopfen re: 4 M auf eine Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 4 M re und die M der Zopf-Nd re str 4 = 8 M nach re verzopfen re: 4 M auf eine Zopf-Nd hinter die Arbeit legen, 4 M re und die M der Zopf-Nd re str

34 ü


Zählmuster zu Modell 3

1 arb. Gezeichnet sind die Hinr. In den Rückr M str, wie sie erscheinen, U wie angegeben abstr. Die 1. - 36. R stets wdh. Zopfmuster B über 35 M: wie Zopfmuster A, jedoch lt Strickschrift 2 arb. Kr re: Hin- und Rückr re M. Maschenprobe im Perlmuster: 19,5 M und 25,5 R = 10 x 10 cm; im Zopfmuster: 23,5 M und 25,5 R = 10 x 10 cm. Rückenteil: 118 (126) 134 M mit N Nr 4,5 anschl und für den Bund 5 cm im Rippenmuster str. Danach mit N Nr 5 im Perlmuster weiterarb. Gleichzeitig für die Seitenschrägungen ab Bund beids 12 x in jeder 6. R je 1 M abn = 94 (102) 110 M. Für die Schulterschrägungen nach 70,5 cm = 180 R ab Bund beids 1 x 5 (6) 7 M, dann in jeder 2. R 3 x je 5 (6) 7 M abk. Nach 73,5 cm = 188 R ab Bund die restl 54 M abk, dabei bilden die mittl 42 M den Halsausschnitt, die äußeren je 6 M gehören noch zu den Schultern. Li Vorderteil: 62 (66) 70 M mit N Nr 4,5 anschl und den Bund wie beim Rückenteil str. Danach mit N Nr 5 in folg Einteilung weiterarb: Rdm, 16 (18) 20 M Perlmuster, 35 M Zopfmuster A, 9 (11) 13 M Perlmuster, Rdm. Die Seitenschrägung am re Rand wie beim Rückenteil arb = 50 (54) 58 M. Für die Ausschnittschrägung nach 47 cm = 120 R ab Bund am li Rand 1 x 1 M wie folgt abn: Die beiden ersten M des Perlmusters nach dem Zopfmuster mustergemäß zusstr, dabei verringert sich das Perlmuster, die M des Zopfmusters bleiben konstant. Diese Abnahmen noch 4 x abw in jeder 2. und 4. R arb = 45 (49) 53 M (= Rdm, 4 (6) 8 M Perlmuster, 35 M Zopfmuster, 4 (6) 8 13,5 Danach 15 x abw M Perlmuster, Rdm). (15,5)

48

41

31

Modell 5 Jacke mit Zopfmuster Größe: 38/40 (42/44) 46/48 Material: 650 (700) 750 g Violett (Fb 22935) „Innsbruck“ (80% Schurwolle, 20% Polyacryl, LL = 125 m/50 g) von WOLL-BUTT. Je 1 Paar ADDISchnellstrick-N Nr 4,5 und 5 sowie 1 ADDI-Rundstrick-N Nr 4,5 und 1 ADDI-Häkel-N Nr 4. Fünf Knöpfe in Lila (Bestellnr: 24731) von WOLL-BUTT. Rippenmuster: M-Zahl teilbar durch 4 + 2 Rdm. Jede R beginnt und endet mit 1 Rdm. Hinr: * 1 M li, 2 M re, 1 M li, ab * stets wdh; Rückr: M str, wie sie erscheinen. Perlmuster: 1. R: 1 M re, 1 M li im Wechsel; 2. und 4. R: M str, wie sie erscheinen; 3. R: 1 M li, 1 M re im Wechsel. Die 1. - 4. R stets wdh. Zopfmuster A über 35 M: Lt Strickschrift

21

11

10,5

Strickschrift 1

17,5

U

U

B

U U

22,5 (27)

52,5 (57)

1/2 Rückenund li Vorderteil

5

5 1,5

21 (25)

U 5

U

24 (26) 28 U 6

U

U

16,5 (20,5) 14,5

2

53,5

39

5

5 4,5 (6,5)

12 (14)

= 1 M re = 1 M li = 1 Umschlag; in der Rück-R re verschr str = 2 M re zusstr = 3 M nach re verkr re: 1 M auf eine Zopf-Nd hinter die Arbeit legen, 2 M re und die M der Zopf-Nd re str = 3 M nach li verkr re: 2 M auf eine Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 1 M re und die M der Zopf-Nd re str

U 2

2

U5

2 2 2

2

U

1/2 Ärmel 39

U

47

U

U

U

8

U

U

Zeichenerklärung zu den Strickschriften 2,5

26,5

50 (48) 46

U

= Petrol = Kiwi = Aubergine = Türkis = Braun = Viola 1 Kästchen = 1 M und 1 R

3,5

3

U

73,5

U

5

5 (6) 7

15

6

2,5 (3,5)4,5

2 2

=6M nach re verzopfen re: 3 M auf eine Zopf-Nd hinter die Arbeit legen, 3 M re und die M der Zopf-Nd re str =6M nach li verzopfen re: 3 M auf eine Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 3 M re und die M der Zopf-Nd re str

2 auf Seite 36

20,5 35 (22,5) 33 24,5

U U

A

10,5 6,5 (14,5) 4

3 20,5 U (22,5) 24,5

U

Zeichenerklärung zum Zählmuster

1,5

2,5 2,5 (3,5) (3,5) 4,5 4,5Strickschrift 8,5 6 9

U

U

1 MS

6

in jeder 2. und 4. R je 1 M wie folgt abn: Die beiden letzten M des Zopfmusters mustergemäß zusstr, dabei verringert sich das Zopfmuster und die M des Perlmusters bleiben konstant. Für die Schulterschrägung nach 70,5 cm = 180 R ab Bund am re Rand 1 x 6 M, dann in jeder 2. R 3 x je 6 (7) 8 M abk. Nach 73,5 cm = 188 R ab Bund die restl 6 (7) 8 M abk. Re Vorderteil: Gegengl str und Zopfmuster A durch B ersetzen. Ärmel: 44 (48) 52 M mit N Nr 4,5 anschl und für den Bund im Rippenmuster str wie folgt: Rdm, * 2 M li, 2 M re, ab * stets wdh, enden mit 2 M li, Rdm. Danach mit N Nr 5 im Perlmuster weiterarb. Für die Ärmelschrägungen nach 15 cm = 38 R ab Bund beids 1 x 1, dann 17 x in jeder 4. R (10 x in jeder 4. R und 9 x abw in jeder 2. und 4. R) 21 x abw in jeder 2. und 4. R je 1 M mustergemäß zun = 80 (88) 96 M. Für die kurze Armkugel nach 47 cm = 120 R ab Bund beids 1 x 5 M, dann in jeder 2. R 4 x je 5 (6) 7 M abk. Nach 51 cm = 130 R ab Bund die restl 30 M abk. Fertigstellung: Schulternähte schließen. Den Halsausschnitt sowie die Vorderteilkanten mit 348 feM umhäkeln. Für die Blende aus den feM mit der Rundstrick-N 348 M auffassen und kr re str, dabei nach 1 cm Blendenhöhe beim re Vorderteil 5 Knopflöcher wie folgt einarb: 3 M abk und in der folg R wieder anschl. Das 1. Knopfloch 2 cm ab Unterkante, die weiteren 4 Knopflöcher im Abstand von je 10 cm (von Ende bis Beginn gemessen) einarb. Nach 3 cm Blendenhöhe alle M re abk. Ärmel einsetzen, Seiten- und Ärmelnähte schließen. Knöpfe annähen.

13,5 10,5 (15,5) 17,5

31 29 27 5025 (48) 4623 21 19 17 15 5 13 11 9 7 5 3 1

6

20,5 (22,5) 24,5

4

1/2 Ärmel

32

51

15 5

9

5

9 11,5 (10) (12,5) 11 13,5

2,5 (3,5) 4,5

2,5 (3,5) 4,5 8,5 6

3

3

20,5 (22,5) 24,5

20,5 (22,5) 24,5

26,5

4 73,5

1/2 Rückenteil

50 (48) 46

1/2 Vorderteil

47

50 (48) 46

32

15 5

24 (26) 28

5 6

5

5 (6) 7

5 15

5

6

2,5 (3,5)4,5

35 ü

2 (2 2

9 (10 11


Strickschrift 2 zu Modell 5 35 33 31 29 27 25 23 21 19 17 15 13 11 9 7 5 3 1

2

U

2

2

U

U

2

2

U

U

2

U

U

2

U

U

2

U

U

2

U

U

2

2 2

2 2

2

U

2

U

U

2

U

U

2

U

U U U U U U U

Modell 6 + 7 Pellerine mit Armstulpen Größe: 36 – 40 (42 – 46); Armstulpen 30 cm hoch Material: für die Pellerine 450 (500) g Oliv, für die Armstulpen 100 g Oliv (Fb 102-112) „Merino Classic“ (50% Schurwolle, 50% Polyacryl, LL = 80 m/50 g) von JUNGHANS-WOLLVERSAND. 1 KNIT-PRO-Schnellstrick-N Nr 5,5, je 1 KNIT-PRO-Rundstrick-N Nr 5 und 5,5, ein KNIT-PRO-N-Spiel Nr 5 sowie 6 Knöpfe (Art-Nr 11178, Gr 25 mm, Fb 02) von JIM KNOPF. Die folg Muster mit N Nr 5,5 str. Patent-Rdm: In Hinr die erste M li abh, dabei den Faden hinten führen und fest anziehen, die letzte M re str; in Rückr erste M li abh, dabei den Faden vorn führen und fest anziehen, die letzte M li str. Kr re: Hin- und Rückr re M. Rippen-Patent: ungerade M-Zahl. Mit 1 Hinr beginnen. 1. und 2. R: kr re. 3. R: 1 M re, * 1 M mit 1 U li abh, 1 M re, ab * stets wdh. 4., 6. und 8. R: * 1 M mit 1 U li abh, die abgehobene M mit dem U re zusstr, ab * stets wdh, 1 M mit 1 U li abh. 5. und 7. R: Die abgehobene M mit dem U re zusstr, * 1 M mit 1 U li abh, die abgehobene M mit dem U re zusstr, ab * stets wdh. 9. R: M re str, dabei die abgehobenen M der Vorr mit dem U re zusstr. 10. R: M re str. Die 1.-10. R 1 x arb, dann die 3.-10. R stets wdh. Zopfmuster mit verkürzten R (über 40 M): Lt Strickschrift str. Gezeichnet sind die Hinr. In den Rückr alle M str, wie sie erscheinen bzw wie angegeben. Für die verkürzten R in Hinr jeweils vor den stillzulegenden M mit 1 U wenden und mustergemäß bis zum R-Anfang zurückstr; in jeder 7. Muster-R alle Zopfmuster-M stilllegen, hier die 7. und 8. R nur über der Rdm und den 7 (11)

M Rippen-Patent arb. Beim Überstricken der Wende-U diese stets mit der folg M mustergemäß zusstr, damit keine Löcher entstehen. Die 1.-22. R stets wdh. Gl re: Hinr re M, Rückr li M. Gl li: Hinr li M, Rückr re M. Querrippenmuster: * 2 R gl li, 4 R gl re, ab * stets wdh. Kragenmuster: ungerade M-Zahl. Mit 1 Hinr beginnen. 1. R: 1 M re, * 1 M mit 1 U li abh, 1 M re, ab * stets wdh. 2. R: * 1 M mit 1 U li abh, die abgehobene M mit dem U re zusstr, ab * stets wdh, 1 M mit 1 U li abh. 3. R: Die abgehobene M mit dem U re zusstr, * 1 M mit 1 U li abh, die abgehobene M mit dem U re zusstr, ab * stets wdh. Die 2. und 3. R noch 7 x wdh, dann 1 x die 2. R arb = 18 R. 19. R: M re str, dabei abgehobene M der Vorr mit dem U re zusstr. 20.-22. R: kr re. Die 1.22. R stets wdh. Die folg Muster mit N Nr 5 str. Rippenmuster in R: Mit 1 Rückr beginnen: Rdm, * 1 M li, 1 M re, ab * stets wdh, 1 M li, Rdm. In Hinr die M str, wie sie erscheinen. Rippenmuster in Rd: 1 M re, 1 M li im Wechsel. Minizopfmuster: M-Zahl teilbar durch 7. 1. Rd: * 2 M li, 2 M nach re verkr (= 1 M auf 1 Zopf-Nd hinter die Arbeit legen, 1 M re, dann die M der Zopf-Nd re str), 1 M re, 2 M li, ab * stets wdh. 2. und 4. Rd: M str, wie sie erscheinen. 3. Rd: * 2 M li, 1 M re, 2 M nach li verkr (= 1 M auf 1 Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 1 M re str und die M der Zopf-Nd re str), 2 M li, ab * stets wdh. Die 1.-4. Rd stets wdh. Maschenprobe im Rippen-Patent: 14 M und 32 R = 10 x 10 cm; im Zopfmuster mit verkürzten R: 20 M und 32 R = 10 x 10 cm; im Querrippenmuster: 15 M und 20 R = 10 x 6,5 cm; im MiniZopfmuster: 22 Rd = 10 cm. Hinweis: Im Patentmuster erscheint nur jede 2. R sichtbar im M-Bild.

Achtung: Die Pellerine quer str. An der li Vorderteilkante beginnen. Die Saumblende nachträgich anstr. Pfeile im Schnitt = Strickrichtung.

3 cm Blendenhöhe die M abk, wie sie erscheinen. Innere Kragenschmalkante auf den Blendenansatz säumen. Knöpfe annähen.

Pellerine

Armstulpen

Ausführung: 56 (62) M anschl und in folg Einteilung str: Patent-Rdm, 7 (11) M Rippen-Patent, 40 M Zopfmuster mit verkürzten R, 7 (9) M Rippen-Patent, Patent-Rdm. Nach 117 cm = 374 R (124 cm = 396 R) ab Anschlag am re Rand bzw nach 42 cm = 136 R (45 cm = 144 R) am li Rand alle M mustergemäß abk. Fertigstellung: Aus dem re Rand = Unterkante 190 (200) M mit der Rundstrick-N Nr 5,5 auffassen und 1 Rückr li M str; diese R bleibt in der nachfolg Berechnung unberücksichtigt. Dann im Querrippenmuster weiterstr. Nach 6,5 cm = 20 R ab M-Aufnahme alle M re abk. Mit der Rundstrick-N Nr 5 aus dem li Rand = Halsausschnitt 67 (73) M auffassen und für den Kragen beginnend mit 1 Rückr 3 R kr re str. Dann 66 R = 3 Rapporte im Kragenmuster str, dabei in der letzten R alle M re abk. Den Kragen zur Hälfte nach innen säumen; fertige Kragenhöhe = 13 cm. Mit der Rundstrick-N Nr 5 aus den Vorderteilkanten inklusive der Schmalkante der Saumblende und der halben, außen liegenden Kragenschmalkante jeweils 95 (103) M auffassen und für die Vorderteilblenden im Rippenmuster str. Nach 1,5 cm Blendenhöhe in die re Blende 6 Knopflöcher einstr, dafür jeweils 2 M abk und in der folg R wieder neu anschl. Das untere Knopfloch nach 10 M ab Rand arb, die folg 2 im Abstand von je 18 (20) M, die folg 2 im Abstand von je 8 (10) M und das 6. Knopfloch im Abstand von 18 M. Nach

Strickschrift zu Modell 6 X X X

2

2 2

2

2

2

2

X X X

2

2

2 2

2

2

2

2

2

2

2

2 2

2 2

X X X X X X

2

2

2

2

36 ü

2 2 2 2

2 2

2 2

2

2

2

2

2

2

2

2 2

2 2

2 2

2

2 2

2 2 2

2

21 19 17 15 13 11 9 7 X X X 5 X X X 3 X X X 1 X X X X X X X

X X X X X X X

X X X X X X X

Ausführung: 36 (42) M anschl, gleichmäßig auf 4 N des N-Spiels verteilen und Arbeit zur Rd schließen. Für den Bund 2 cm im Rippenmuster str, dabei in der letzten Rd gleichmäßig vert 6 (7) M zun = 42 (49) M. Dann 26 cm = 58 Rd im Minizopfmuster str, dabei in der letzten Rd gleichmäßig vert 6 (7) M abn. Über den restl 36 (42) M noch 2 cm im Rippenmuster str, dann alle M abk, wie sie erscheinen. 2,25 10,5 18,75 (2,5) (11,25) (19,75) 31 (35,5)

14 Pellerine

31 (35,5) 6,5

6,5 31,5 (33,5)

Zeichenerklärung zur Strickschrift

X = 1 M kr re: Hin- und Rückr re M

2

2

= 1 M re = 1 M li 2 = 4 M nach li verzopfen re: 2 M auf eine Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 2 M re und die M der Zopf-Nd re str 2 = 4 M nach re verzopfen re : 2 M auf eine Zopf-Nd hinter die Arbeit legen, 2 M re und die M der Zopf-Nd re str = 1 stillgelegte M


Modell 8 + 9 Pulli in Petrol und Cape in Violett Größe: 36/38 Material für den Pulli: 400 g Petrol (Fb 12) und 50 g Violett (Fb 06), für das Cape: 300 g Violett (Fb 06) „Corby“ (45% Wolle, 45% Polyacryl, 10% Alpakka, LL = 115 m/50 g) von ONLINE. 1 Paar PONYSchnellstrick-N, 1 PONY-Rundstrick-N sowie 1 PONY-Häkel-N Nr 4.

Pulli

Rippenmuster: M-Zahl teilbar durch 4 + 2 Rdm. Hinr: Beginnen mit 1 Rdm, * 1 M re, 2 M li, 1 M re, ab * stets wdh, enden mit 1 Rdm. Rückr: M str, wie sie erscheinen. Maschenprobe: 22 M und 24,5 R = 10 x 10 cm. Rückenteil: 90 M in Violett anschl und im Rippenmuster str. Nach 1,5 cm = 4 R ab Anschlag in Petrol weiterarb. Für die Schulterschrägungen nach 55,5 cm = 136 R ab Anschlag beids 1 x 3 M, dann in jeder 2. R 4 x je 3 M abk. Gleichzeitig für den Halsausschnitt nach 57 cm = 140 R ab Anschlag die mittl 34 M abk und beide Seiten getrennt beenden. Für die Rundung am inneren Rand in jeder 2. R 1 x 6 und 1 x 2 M abk. Nach 59,5 cm = 146 R ab Anschlag die restl je 5 Schulter-M abk. Vorderteil: Genauso, jedoch für den tieferen Halsausschnitt bereits nach 54,5 cm = 134 R ab Anschlag die mittl 30 M abk, dann in jeder 2. R 2 x je 3, 1 x 2 und 2 x je 1 M abk. Ärmel: 46 M in Violett anschl und im Rippenmuster str. Nach 1,5 cm = 4 R ab Anschlag in Petrol weiterarb. Gleichzeitig für die Ärmelschrägugen ab Anschlag beids 9 x in jeder 10. R je 1 M mustergemäß zun = 64 M. Für die Armkugel nach 44 cm = 108 R ab Anschlag beids 1 x 5 M, dann in jeder 2. R 5 x je 3 M abk. Nach 49 cm = 120 R ab Anschlag die restl 24 M abk. Fertigstellung: Schulternähte schließen. Für die Blende aus dem Halsausschnitt mit der Rundstrick-N in Violett 85 M auffassen und 1 Rd re M sowie 2 Rd li M str. Danach alle M li abk. Ärmel einsetzen, Seiten- und Ärmelnähte schließen.

Cape

Zopfmuster über 35 M: Lt Strickschrift arb. Gezeichnet sind die Hin- und Rückr. Beginnen mit einer Rückr wie gezeichnet, dann die 1. - 16. R stets

wdh. In der letzten Rückr vor dem Abketten jedoch keine U mehr arb. Rippenmuster in R: M-Zahl teilbar durch 6 + 3 + 2 Rdm. Hinr: Rdm, * 3 M re, 3 M li, ab * stets wdh, enden mit 3 M re, Rdm; Rückr: M str, wie sie erscheinen. In Rd: M-Zahl teilbar durch 6. Stets 3 M re, 3 M li im Wechsel str. Büschel-M: 4 zus abgemaschte Stb in eine Einstichstelle arb und den Faden durchziehen. Maschenprobe im Zopfmuster: 26,5 M und 22,5 R = 10 x 10 cm; im Rippenmuster: 21 M und 22,5 Rd/R = 10 x 10 cm. Hinweis: Die Zopfblende separat quer str. Die Blende zieht sich durch das angestrickte Rippenmuster in der Länge zus. Dies ist im Schnitt als Schrägung gezeichnet. Pfeile im Schnitt = Strickrichtung. Musterbedingt sind die Seitenkanten nach hinten verschoben, dadurch ist das Rückenteil um 6 M bzw 1,5 cm breiter. Obwohl in Rd gestrickt wird, sind Vorder- und Rückenteil zur besseren Übersicht getrennt gezeichnet. Ausführung: Für die Zopfblende 37 M anschl und zwischen den Rdm im Zopfmuster str. Nach 114 cm = 256 R ab Anschlag alle M abk. Die Anschlag-

mit der Abkettkante zusnähen. Die Naht bildet die rückw Mitte. Danach aus der li Seitenkante der Zopfblende 204 M (= 99 M Vorderteil und 105 M Rückenteil inkl beids je 3 Seiten-M) mit der Rundstrick-N auffassen und 1 cm = 2 Rd re M str. Danach im Rippenmuster weiterarb, dabei darauf achten, dass sich an den Seiten des Rückenteils je 3 M re befinden; diese M markieren. Für die Verringerung der Weite nach 7 cm = 16 Rd ab Musterwechsel in der folg Rd 4 M wie folgt abn: Beids der markierten M je 2 M li zusstr und diese M in der Folge stets li str. Diese Abnahmen noch 5 x in jeder 2. Rd und 20 x in jeder Rd arb = 100 M. Nach 23 cm = 52 Rd ab Musterwechsel die 53 M des Rückenteils abk und über den restl 47 M des Vorderteils für den Kapuzenkragen noch 10 cm = 22 R im Rippenmuster in R weiterstr. Danach die M abk, wie sie erscheinen. Kapuze: Beginnend am Gesichtsrand der Kapuze 105 M anschl und zwischen den Rdm im Rippenmuster str, dabei beginnen und enden mit je 2 M li und die mittl 3 re M markieren (= obere Kapuzenmitte). Nach 4,5 cm = 10 R ab Anschlag beids 1 x 16 M neu dazu anschl und in das

Muster einfügen = 137 M. Für die obere Kopfrundung nach 11,5 cm = 26 R ab Anschlag beids der markierten M je 2 M li zusstr = 135 M. Diese Abnahmen noch 7 x in jeder 2. R arb = 121 M. Danach beids der 3 Mittel-M in jeder 2. R 6 x je 2 M abn wie folgt: Die beiden M neben den Mittel-M li zusstr, die beiden M davor bzw danach mustergemäß zusstr. Gleichzeitig für die hintere Kapuzenschrägung nach 18,5 cm = 42 R ab Anschlag beids 1 x 5 M, dann in jeder 2. R 5 x je 5 M abk. Nach 24 cm = 54 R ab Anschlag die restl 37 M abk. Fertigstellung: Die Kapuze zur Hälfte legen und die Abkettkanten zusnähen (= rückw Mitte). Die Kapuze wie folgt an das Cape nähen: Die ersten 4,5 cm an die äußeren je 4,5 cm des Kapuzenkragens nähen, die 16 neu angeschlagenen M der Kapuze gedehnt an die Seitenkante des Kapuzenkragens nähen und die Seitenkanten der Kapuze eingehalten an die Abkettkante des Rückenteils nähen, dabei liegt die Kapuzennaht in der rückw Mitte. In den unteren Caperand 16 Büschel-M im Abstand von je 6 cm anhäkeln. Dann die Büschel-M nach innen umschlagen und mit dem Arbeitsfaden an der Innenseite des Capes festnähen.

Strickschrift 16

2 U 2 U

2

14

2

12

8

2

10

8

2

8

8

11

2 U 2 U

9

4

7

2

8

2 U 2 U

13

2 U 2 U

2 U 2 U

6

15

8

2 U 2 U

2

5

2

8

2 U 2 U

3

2

8

2 U 2 U

Zeichenerklärung zur Strickschrift = 1 M re

1

2

8

2 U 2 U

= 1 M li

U2 = 2 U und 1 M li

8

2 = 8 M auf eine Hilfs-N vor die Arbeit legen, 2 M re, dabei die U der Vorr fallen lassen und die M

2

8 = 2 M auf eine Hilfs-N hinter die Arbeit legen, dabei die U der Vorr fallen lassen und die M langziehen,

langziehen, dann die M der Hilfs-N re str 8 M re, dann die M der Hilfs-N re str

Pulli

Cape 11,5

9

2,5 2,5

54,5

4 15,5

1/2 Vorderund Rückenteil

40

14,5 5

11 12,5

1/2 Ärmel 49

44

23

12,5

23

7 14

25

4 10,5

3,5

12,5 5

10 16

1/2 Rückenteil

14 20,5

3,5

10

7

14

14 23,5

11,5

16

1/2 Vorderteil

12,5

re Kapuzenhälfte

25

8,5 14,5

7,5

5

9,5

4,5

14

5,5

Und so geht die Maschenprobe! Bevor Sie mit der Handarbeit beginnen, sollten Sie unbedingt eine Maschenprobe machen. Das erspart Ihnen nachher manchen Ärger. Außerdem können Sie irgendwann aus den unterschiedlichen Probestücken eine ausgefallene Decke im Patchwork-Stil arbeiten - so hat sich der Aufwand gelohnt. Arbeiten Sie also ein Probestück im angegebenen Grundmuster von wenigstens 15 x 15 cm Seitenlänge. Dann fertigen Sie eine Schablone aus fester Pappe von 10 x 10 cm an. Wenn sie nun diese Schablone auf Ihre Probe legen, können Sie leicht die Maschen und Reihen abzählen. Fällt ihre Probe kleiner aus, müssen Sie mit einer stärkeren Nadel arbeiten. Ist sie größer, verwenden Sie dünnere Nadeln - immer vorausgesetzt, Sie arbeiten mit dem in der Anleitung angegebenen Garn.

37 ü


Modell 10 Oversizemantel in Petrol

53

25

1/2 Ärmel

56,5

4,5

11

Strickschrift 2 6

6

6

6

)

33

2

)

25

32,5

Li Vorderteil 56,5

2

2

2

)

28 4

1/2 Rückenteil

2

)

85,5

2

19 17 15 13 11 9 7 5 3 1

Zeichenerklärung zu den Strickschriften

= 1 M li = siehe Text Zopfmuster = 1 M re = aus dem Querfaden 1 M re verschr zunehmen = 3 M nach li verkr li/re: 2 M auf eine Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 1 M li und die M der Zopf-Nd re str = 3 M nach re verkr re/li: 1 M auf eine Zopf-Nd hinter die Arbeit legen, 2 M re und die M der Zopf-Nd li str 2 = 4 M nach li verzopfen re: 2 M auf eine Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 2 2 M re und die M der Zopf-Nd re str 2 2 = 4 M nach re verzopfen re : 2 M auf eine Zopf-Nd hinter die Arbeit legen, 2 M re und die M der Zopf-Nd re str 6 6 = 12 M nach re verzopfen re: 6 M auf eine ZopfNd hinter die Arbeit legen, 6 M re und die M der Zopf-Nd re str 6 = 12 M nach li verzopfen re: 6 M auf eine Zopf-Nd 6 vor die Arbeit legen, 6 M re und die M der Zopf-Nd re str

Modell 11 Mantel mit Doppelzopf

4 25

2

2

2

2

)

15,5

2

)

28

2

67 65 63 61 59 57 55 53 51 49 47 45 43 41 39 37 35 33 31 29 27 25 23 21 19 17 15 13 11 9 7 5 3 1

2

2

)

5

Strickschrift 1

)

Größe: Einheitsgröße Material: 1150 g Petrol (Fb 8) „Alta Moda Alpaca“ “ (90% Alpaka, 5% Schurwolle, 5% Polyamid, LL = 140 m/50 g) von LANA GROSSA. 1 Paar LANA-GROSSA-Schnellstrick-N Nr 6. Rautenmuster über 24 M: Lt Strickschrift 1 arb. Gezeichnet sind die Hinr. In den Rückr M str, wie sie erscheinen. Die 1. – 68. R 1 x arb bzw stets wdh. Zopfmuster zu Beginn über 17 M: Lt Strickschrift 2 arb. Gezeichnet sind die Hinr. In den Rückr M str, wie sie erscheinen. Die 1. – 20. R 1 x str, dann die 5. – 20. R noch 3 x wdh = 68 R. Achtung! Nur 1 x direkt nach dem Anschlag 7 M re verschr aus dem Querfaden herausstr (= grau unterlegte M) = 24 M nach der 1. R ab Anschlag. Ab der 69. R der Arbeit die grau unterlegten M stets ersetzen durch 1 M re, d.h. das Zopfmuster beginnt bereits über 24 M. Mustermix Rückenteil: 1. – 68. R: Rdm, * 24 M Rautenmuster, 17 M Zopfmuster (nach der 1. R 24 M), ab * noch 2 x wdh, enden mit 24 M Rautenmuster und 1 Rdm; 69. – 136. R: Rdm, * 24 M Zopfmuster, 24 M Rautenmuster, ab * noch 2 x wdh, enden mit 24 M Zopfmuster und 1 Rdm; 137. – 204. R: Rdm, * 24 M Rautenmuster, 24 M Zopfmuster, ab * noch 2 x wdh, enden mit 24 M Rautenmuster und 1 Rdm. Mustermix Vorderteile: 1. – 68. R: 17 M Zopfmuster (nach der 1. R 24 M), 24 M Rautenmuster, 17 M Zopfmuster (nach der 1. R 24 M); 69. – 136. R: 24 M Rautenmuster, 24 M Zopfmuster, 24 M Rautenmuster; 137. – 204. R: 24 M Zopfmuster, 24 M Rautenmuster, 24 M Zopfmuster.

Mustermix Ärmel: 1. – 68. R: Rdm, 24 M Rautenmuster, 17 M Zopfmuster (nach der 1. R 24 M), 24 M Rautenmuster, Rdm; 67. – 100. R: Die Muster versetzen. Rippenmuster: M-Zahl teilbar durch 4 + 2. Hinr: 2 M re, 2 M li im Wechsel, enden mit 2 M re; Rückr: M str, wie sie erscheinen. Maschenprobe im Durchschnitt von Rauten- und Zopfmuster (nach der 1. R): 26 M und 25 R = 10 x 10 cm; im Rippenmuster: 27,5 M und 25 R = 10 x 10 cm. Rückenteil: 149 M anschl und 1 Rückr re M str. Diese ist in den nachfolg Berechnungen nicht berücksichtigt. Danach im Mustermix weiterarb. Nach der 1. R befinden sich 170 M auf der N. Für die Schulterschrägungen nach 81,5 cm = 204 R ab Anschlag beids 1 x 12 M, dann in jeder 2. R 4 x je 12 M abk, dabei das Muster der 137. – 204. R fortsetzen. Nach 85,5 cm = 214 R ab Anschlag die restl 50 M abk, dabei bilden die mittl 26 M den Halsausschnitt, die äußeren je 12 M gehören noch zu den Schultern. Li Vorderteil: 90 M anschl und 1 Rückr re M str. Danach in folg Einteilung weiterarb: Rdm, 58 M Mustermix, 30 M Rippenmuster und 1 Rdm (= Blende). Nach der 1. R befinden sich 104 M auf der N. Für die Blendenerweiterung nach 53 cm = 132 R ab Anschlag am inneren Blendenrand (= nach der letzten Mustermix-M) 1 M li verschr aus dem Querfaden herausstr, dann 5 x in jeder 6. R und 6 x in jeder 8. R je 1 M mustergemäß aus dem Querfaden herausstr und in das Rippenmuster einfügen. Gleichzeitig die Schulterschrägung am re Rand wie beim Rückenteil str. Nach 85,5 cm = 214 R ab Anschlag die restl 12 Schulter-M abk und die 43 Blenden-M + 1 Rdm am inneren Rand stilllegen. Re Vorderteil: Gegengl str. Ärmel: 67 M anschl und 1 Rückr re M str. Danach im Mustermix weiterarb. Nach der 1. R befinden sich 74 M auf der N. Gleichzeitig für die Ärmelschrägungen ab Anschlag beids 20 x in jeder 4. R, dann 8 x in jeder 2. R je 1 M mustergemäß (Zopfmuster und Rautenmuster im Wechsel) zun = 130 M. Nach 40 cm = 100 R ab Anschlag alle M abk. Fertigstellung: Schulternähte schließen. Für den rückw Kragen die je 44 stillgelegten Blenden-M der Vorderteile auf die N nehmen und über 7 cm das Rippenmuster fortsetzen. Dann die M stilllegen und in der rückw Mitte im MStich verbinden. Den Kragen leicht eingehalten an den rückw Halsausschnitt nähen. Ärmel einsetzen, Seiten- und Ärmelnähte schließen.

28

11

38 ü

14

40

Größe: 38/40 (44) 48/50 Material: 900 (950) 1000 g Blaubeere meliert (Fb 0088) „Riga“ (53% Schurwolle, 47% Polyacryl, LL = 80 m/50 g) von LANG YARNS. 1 Paar KNITPRO-Schnellstrick-N Nr 8 und 1 KNITPRO-Rundstrick-N Nr 6 sowie 9 Knöpfe (Artikel-Nr 12976, Gr 42“, Fb 01) von JIM KNOPF. Blendenmuster: 1 Rückr re M, 1 Hinr li M, 1 Rückr re M. Gl li: Hinr li M, Rückr re M. Gl re: Hinr re M, Rückr li M. Kästchenmuster: M-Zahl teilbar durch 4 + 2. 1. R: 2 M re, 2 M li im Wechsel, enden mit 2 M re. 2. und 4. R: M str, wie


sie erscheinen. 3. R: 2 M li, 2 M re im Wechsel, enden mit 2 M li. Die 1.-4. R stets wdh. Zopfmuster (Beginn über 28 M, nach der 1. R über über 44 M): Lt Strickschrift str. Gezeichnet sind die Hinr. In den Rückr alle M str, wie sie erscheinen. Die 1.-16. R 1 x str, dann die 5.-16. R stets wdh. Zopf A (Beginn über 12 M, nach der 1. R über 20 M): Wie Zopfmuster, jedoch nur die ersten 20 M der Strickschrift arb. Zopf B (Beginn über 12 M, nach der 1. R über 20 M): Wie Zopfmuster, jedoch nur die letzten 20 M der Strickschrift arb. Rippenmuster: M-Zahl teilbar durch 4. Rdm, 2 M re, 2 M li, im Wechsel, 2 M re, Rdm. In den Rückr die M str, wie sie erscheinen. Maschenprobe im Kästchenmuster und gl li: 12 M und 20 R = 10 cm; Zopfmuster: 44 M = 20 cm; Zopf A und B: 20 M = 9 cm. Achtung: Rückenteil und Vorderteile bis zu den Armausschnitten in einem Stück str. Dann die Teile getrennt beenden. Rückenteil und Vorderteile: 202 (218) 234 M anschl und für die Blende 1,5 cm = 3 R im Blendenmuster str. Dann in folg Einteilung weiterstr: Rdm, 12 M Zopf A, 1 M gl li, 34 (38) 42 M Kästchenmuster, 1 M gl li, 2 M Kästchenmuster, 1 M gl li, 34 (38) 42 M Kästchenmuster, 1 M gl li, 28 M Zopfmuster, 1 M gl li, 34 (38) 42 M Kästchenmuster, 1 M gl li, 2 M Kästchenmuster, 1 M gl li, 34 (38) 42 M Kästchenmuster, 1 M gl li, 12 M Zopf B, Rdm. Nach der 1. R sind durch die Zunahmen in den Zöpfen 234 (250) 266

M auf der N; davon bilden die mittl 118 (126) 134 M das Rückenteil und beids die je 58 (62) 66 M die Vorderteile. Die im Text unterstrichenen Gl-li-M markieren = 8 Abnahme-M. Für die Taillierung nach 18 cm = 36 R (14 cm = 28 R) 10 cm = 20 R ab Blende 8 M wie folgt abn, dafür die 1., 3., 5. und 7. Abnahme-M mit der nachfolg M li zusstr und die 2., 4., 6. und 8. Abnahme-M mit der davorliegenden M li zusstr = 226 (242) 258 M. Diese Abnahmen noch 7 x in jeder 8. R wdh = 170 (186) 202 M. Nach 60 cm = 120 R (56 cm = 112 R) 52 cm = 104 R ab Blende die Teile getrennt beenden. Dazu beids je 42 (46) 50 M für die Vorderteile stilllegen und über den mittl 86 (94) 102 M mustergemäß weiterstr, dabei mit 1 Rdm beginnen und enden. Gleichzeitig für die Raglanschrägungen in der 1. R beids 1 x 2 M abk, dann 14 (16) 18 x abw in jeder 2. und 4. R und 0 (1) 2 x in jeder 2. R je 1 M abn, dafür nach bzw vor der Rdm je 2 M mustergemäß zusstr. Nach 82 cm = 164 R ab Blende die restl 54 (56) 58 M für den Halsausschnitt abk. Die 42 (46) 50 M für das li Vorderteil aufnehmen und mustergemäß weiterstr, dabei die Raglanschrägung am re Rand wie beim Rückenteil str. In Rückenteilhöhe die restl 26 (27) 28 M abk. Re Vorderteil über den restl 42 (46) 50 M gegengl arb. Li Ärmel: 34 (42) 50 M anschl und für die Blende 1,5 cm = 3 R im Blendenmuster str. Dann in folg Einteilung weiterstr: Rdm, 9 (13) 17 M Kästchenmuster, dabei mit 1 M re beginnen, 1 M gl li, 12 M Zopf A, 1 M gl li, 9 (13) 17 M Kästchenmuster gegengl, Rdm. Nach der 1. R sind durch

Zeichenerklärung zur Strickschrift

Strickschrift

Rundstrick-N aus den Vorderteilkanten inklusive der Blendenschmalkanten und den unteren 11 cm der Kragenschmalkanten je 144 M auffassen und für die Blenden im Rippenmuster str, dabei in der 1. Rückr zwischen den Rdm mit 2 M li beginnen und enden. Nach 1,5 cm = 3 R ab M-Aufnahme in die re Blende 9 Knopflöcher über je 4 M einarb, dafür jeweils 1 Überzug arb (= 1 M re abh, 1 M re str und die abgehobene M darüberziehen), 2 U und 2 M re zusstr. In der Rückr den 1. U re, den 2. U re verschr str. Das untere Knopfloch nach 18 M ab Rand arb, die folg 6 im Abstand von je 12 M, die letzten beiden jeweils nach 8 M arb. Nach 3 cm = 6 R Blendenhöhe in der folg Rückr alle M li abk. Knöpfe annähen.

13,5 4,5 1 6,5 (16) (5) 9 6,5 18,5 6

5 13,5 6,5 9 (6) (16) 6,5 7 18,5

13,5 (16) 1,5 4,5 18,5

22 (26) 30 22 (26) 30

14 82

82

Li Vorderteil

1,5

9

6

6

31,5 (35) 38,5

28

18 (14) 10 1,5

1/2 Ärmel

1/2 Rückenteil

6

6 =

6

31 (34) 37,5

9

1,5

1,5

1

6

6 9 (5) (12,5) 4,5 4 16

6

6

6

6

)

)

)

)

)

Rückr alle M str, wie sie erscheinen. Mit 1 Rdm und den M ab Pfeil A (B) C beginnen, den MS stets wdh, mit den M bis Pfeil D (E) F und 1 Rdm enden. Die 1.-24. R stets wdh. Maschenprobe im Farbund Strukturmuster: 17 M und 27 R = 10 x 10 cm; gl re: 17 M und 24 R = 10 x 10 cm. Rückenteil: 86 (94) 102 M in Camel anschl und für den Bund 6 cm = 15 R im Rippenmuster str; in der folg Rückr 20 (24) 28 M li abk, die folg 46 M li str, dabei mittig 1 M li verschr aus dem Querfaden zun, die restl 20 (24) 28 M li abk. Über den mittl 47 M im Farbmuster weiterstr. Für den Halsausschnitt nach 59 cm = 160 R ab Bund die mittl 31 M abk und beide Seiten getrennt beenden. Für die Rundung am inneren Rand in jeder 2. R 2 x je 3 M abk. Nach 61,5 cm = 166 R ab Bund die restl je 2 M abk. Die senkrechten Linien in Holz und Marine aufsticken. Vorderteil: Wie das Rückenteil arb, jedoch für den tieferen Halsausschnitt nach 54 cm = 146 R ab Bund die mittl 15 M und in jeder 2. R 1 x 3, 3 x je 2 und 5 x je 1 M abk. Ärmel: 54 (58) 62 M in Camel anschl und für den Bund 8 cm =

)

)

)

)

)

)

)

Größe: 38/40 (42/44) 46/48 Material: 350 (400) 400 g Camel (Fb 0039), 300 (350) 350 g Holz (Fb 0026) und 150 (200) 200 g Marine (Fb

)

Pulli mit Sticklinien

)

Modell 12

)

)

12 M nach re verzopfen re: 6 M auf eine Zopf-Nd hinter die Arbeit legen, Zopf B Zopf A 6 M re und die M der Zopf-Nd re str 6 = 12 M nach li verzopfen re: 6 M auf eine Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 6 M re und die M der Zopf-Nd re str 6 0034) „Vivienne“ (95% Schurwolle, 5% Polyamid, LL = 90 m/50 g) von LANG YARNS. 1 Paar PRYM-Schnellstrick-N sowie je 1 kurze und lange PRYMRundstrick-N Nr 5. Rippenmuster in R: Rdm, * 1 M re, 2 M li, 1 M re, ab * stets wdh, Rdm. In den Rückr die M str, wie sie erscheinen. Rippenmuster in Rd: 2 M re, 2 M li im Wechsel. Farbmuster (über 47 M): Lt Strickschrift 1 str. Gezeichnet sind die Hinr. In den Rückr alle M str, wie sie erscheinen bzw wie angegeben; Farben wie in den Hinr arb. Mit 1 Rdm und der M vor dem MS beginnen, den MS 2 x str, mit den M nach dem MS und 1 Rdm enden. Die 1.24. R stets wdh, dabei die Farbangaben neben den R-Zahlen beachten. Die senkrechten Farbstreifen nachträglich im M-Stich aufsticken, dabei 1 M-Stich stets über 1 M und 1 R arb. Gl re: Hinr re M, Rückr li M. Streifenfolge: 4 R Camel, 4 (6) 8 R Marine, 4 R Camel, 4 (6) 8 R Holz, 12 (14) 16 R Marine = 28 (34) 40 R insgesamt. Strukturmuster: M-Zahl teilbar durch 15 + 8 (14) 20 + 2 Rdm. Lt Strickschrift 2 str. Gezeichnet sind die Hinr. In den

65

43 (39) 35

)

= 1 M re = 1 M li = aus dem Querfaden 1 M re verschr zunehmen

die Zunahmen im Zopf 42 (50) 58 M auf der N. Für die Ärmelschrägungen ab Blende beids 7 x in jeder 10. R (6 x in jeder 12. R) 5 x in jeder 12. R je 1 M mustergemäß zun = 56 (62) 68 M. Die Raglanschrägungen nach 43 cm = 86 R (39 cm = 78 R) 35 cm = 70 R ab Blende beids wie beim Rückenteil arb. Nach 65 cm = 130 R ab Blende die restl 24 M für den Halsausschnitt abk. Re Ärmel: Wie den li Ärmel, jedoch mit Zopf B arb. Fertigstellung: Raglannähte sowie Ärmelnähte schließen. Mit der Rundstrick-N aus dem Halsausschnitt 84 (88) 92 M auffassen und für den Kragen beginnend mit 1 Rückr 3 R gl li, 2 R gl re und 12 cm im Rippenmuster str. In der folg Rückr alle M li abk. Mit der

1,5

15 13 11 9 7 5 3 1

18 R im Rippenmuster str. Dann im Strukturmuster in Holz weiterstr, dabei in der 1. R vert 1 (3) 5 M zun = 55 (61) 67 M. Für die Ärmelschrägungen ab Bund beids 16 x abw in jeder 6. und 8. R je 1 M mustergemäß zun, gleichzeitig nach 35 cm = 94 R ab Bund in Camel weiterstr = 87 (93) 99 M. Nach 44,5 cm = 120 R ab Bund zur langen Rundstrick-N wechseln und für die Seitenteile beids 62 (59) 56 M in Camel neu dazu anschl. Dann beginnend mit 1 Hinr über die 211 M gl re in der Streifenfolge str. Nach 11,5 cm = 28 R (14 cm = 34 R) 16,5 cm = 40 R Seitenteilhöhe alle M in Marine re abk. Fertigstellung: Die Schulter-M von Rücken- und Vorderteil punktuell zusnähen. Mit der kurzen Rundstrick-N aus dem Halsausschnitt 104 M in Marine auffassen und für die Blende 3,5 cm im Rippenmuster str. Dann die M abk, wie sie erscheinen. Die Abkettkanten der Seitenteile an die Seitenkanten von Rücken- und Vorderteil nähen, evtl leicht einhalten. Schmalkanten der Seitenteile an die Abkettkanten des Bunds nähen. Seiten- und Ärmelnähte schließen. Strickschriften und Schnitt auf Seite 40

39 ü


Strickschrift 1 zu Modell 12

X X X X X

X X X X X

X X X X X

X X X X X

X X X X X

X X X X X

X X X X X

X X X X X

MS

12,5

23 C 21 A 19 B 17 B 15 B 13 B 11 A 9 B 7 B 5 B 3 B 1 A

2,5 5

1/2 Vorderund Rückenteil

54

6

E

Modell 13 Ausgestellter Pulli in Kitt Größe: 38/40 (42/44) 46/48 Material: 650 (700) 750 g Kitt (Fb 106806) „Merino-Dick“ (70% Schurwolle, 30% Polyacryl, LL = 55 m/50 g) von JUNGHANS-WOLLVERSAND. 1 Paar KNITPRO-Schnellstrick-N und 1 KNIT-PRORundstrick-N Nr 7, eine KNIT-PROHäkel-N Nr 6.

Strickschrift

X X X X X X X X X X X X

X X X X

F

E

X X X X X X

X X X X X X

Zeichenerklärung zur Strickschrift

A

ü

B

= 1 M re verschr, in der Rück-R li verschr

C

1/2 Ärmel

35

6

8

44,5

8 36,5 (34,5) 33

9,5

16 (18) 19,5

Zeichenerklärung zu den Strickschriften

= 1 M re = 1 M li X = 1 M kr re: Hin- und Rückr re M O = 1 M re in Camel; im M-Stich in Holz übersticken = 1 M re in Camel; im M-Stich in Marine überstickenen A = Holz B = Camel C = Marine

C

15 13 11 9 X X 7 X X 5 3 1

X X X X X X

X = 1 M kr re: Hin- und Rückr re M

40

61,5

Vorderteil: Wie das Rückenteil str. Ärmel: 30 (36) 42 M im Kreuzanschlag anschl und im Strukturmuster str, dabei die M wie folgt einteilen: Mit 1 Rdm und 4 M vor dem MS (den letzten 7 M des MS) 2 M vor dem MS beginnen, den MS 1 (1) 2 x arb, enden mit 10 M nach dem MS (mit den M bis Pfeil F) mit den M bis Pfeil E und 1 Rdm. Nach 22 cm = 40 R (18 cm = 32 R) 18 cm = 32 R ab Anschlag über alle M gl re weiterstr, dabei in der 1. R beids je 1 M, dann 5 x in jeder 6. R (4 x in jeder 8. R) 3 x in jeder 8. R je 1 M zun = 42 (46) 50 M. Für die Raglanschrägungen nach 21 cm = 36 R (21 cm = 36 R) 16,5 cm = 28 R ab Musterwechsel beids 1 x 3 M abk, dann 1 (1) 2 x in jeder 2. R und 7 (9) 10 x in jeder 4. R je 1 M betont abn. Nach 40 cm = 68 R (44,5 cm = 76 R) 43,5 cm = 74 R ab Musterwechsel die restl 20 M re abk. Die Ärmellänge ab Anschlag beträgt 62 (62,5) 61,5 cm. Fertigstellung: Raglannähte schließen, dabei Ärmelkanten evtl leicht dehnen oder einhalten. Seiten- und Ärmelnähte schließen. Den Halsausschnitt mit 72 (76) 80 Kettm überhäkeln. Mit der Rundstrick-N aus den hinten liegenden M-Gliedern der Kettm je 1 M auffassen und für den Kragen 5 cm im Rippenmuster str. Dann die M abk, wie sie erscheinen.

X X X X X X

MS

D

= 1 M re = 1 M li

B

Strukturmuster: M-Zahl teilbar durch 14 + 7 (13) 5 + 2 Rdm. Lt Strickschrift str. Gezeichnet sind die Hinr. In den Rückr alle M str, wie sie erscheinen bzw wie angegeben. Mit 1 Rdm und den M ab Pfeil A (B) C beginnen, den MS stets wdh, mit den M bis Pfeil D (E) F und 1 Rdm enden. Die 1.-16. R stets wdh. Gl re: Hinr re M, Rückr li M. Betonte Abnahmen: Am R-Anfang Rdm und 1 Überzug arb (= 1 M re abh, 1 M re str und die abgehobene M darüberziehen); am R-Ende 2 M re zusstr und Rdm. Rippenmuster: 1 M re, 1 M li im Wechsel. Maschenprobe im Strukturmuster mit gl re: 13 M und 18 R = 10 x 10 cm; gl re (Ärmel): 12 M und 17 R = 10 x 10 cm. Rückenteil: 79 (85) 91 M im Kreuzanschlag anschl (siehe Seite 31) und im Strukturmuster str. Nach 9 cm = 16 R ab Anschlag das Strukturmuster nur über den mittl 35 M fortsetzen, die restl M beids gl re str. Für die A-Form nach 11 cm = 20 R ab Anschlag beids 1 M betont abn, dann 9 x abw in jeder 4. und 6. R je 1 M betont abn = 59 (65) 71 M. Für die Raglanschrägungen nach 39 cm = 70 R ab Anschlag beids 1 x 3 M abk, dann 8 (10) 12 x in jeder 4. R je 1 M betont abn. Nach 58 cm = 104 R (62 cm = 112 R) 66,5 cm = 120 R ab Anschlag die restl 37 (39) 41 M für den Halsausschnitt abk.

X X X X X X X X X X X X

A

11,5 (14)16,5

1/2 Seitenteil

9,5

23 21 19 17 15 13 11 9 7 5 3 1

MS

D

62 11,5 (14)16,5

25 (27,5) 30

Strickschrift 2 zu Modell 12

F

1 11,5 (14) 16,5

Modell 14 Grauer Kurz-Poncho Größe: 36 – 40 (42 – 46) Material: 600 (700) g Grau Melange (Fb 06) „Ashford“ (48% Alpaka, 47% Wolle, 5% Polyamid, LL = 120 m/100 g) von ONLINE. 1 ADDI-Rundstrick-N Nr 10 und 7 Druckknöpfe (Art-Nr 11932, Gr 28“, Fb 03) von JIM KNOPF.

9 (10,5) 8,5 12,5

14,5 8,5 (15) (10) 7,5 16 11,5 19 (23) 27,5 58 (62) 66,5

1/2 Vorderund Rückenteil 30,5 (32,5) 35

19 (23,5) 27

28

21 (21) 16,5

11

22 (18) 18

1/2 Ärmel

40 (44,5) 43,5

22 (18) 18 5 11,5 (4) (14) 3,5 1 16 (1) 1,5


Fortsetzung zu Modell 14 Achtung: Zur Entlastung der Schultern auf der Rundstrick-N in R str. Gl re: Hinr re M, Rückr li M. Gl li: Hinr li M, Rückr re M. Querrippenmuster A: * 2 R gl re, 2 R gl li, ab * stets wdh. Zopfmuster (über 44 M): Lt Strickschrift str. Gezeichnet sind die Hinr. In den Rückr alle M str, wie sie erscheinen bzw wie angegeben. Die 1.-32. R stets wdh. Querrippenmuster B: * 4 R gl re, 2 R gl li, ab * stets wdh. Rippenmuster in R: Mit 1 Rückr beginnen: Rdm, * 2 M li, 2 M re, ab * stets wdh, 2 M li, Rdm. In Hinr die M str, wie sie erscheinen. Maschenprobe im Querrippenmuster A mit gl re und gl li: 14 M und 18 R = 10 x 10 cm; im Zopfmuster: 44 M und 20 R = 27 x 10 cm; im Querrippenmuster B mit gl re und gl li: 13 M und 22 R = 10 x 10 cm. Achtung: Den Poncho quer str. An der li Vorderteilkante beginnen. Pfeil im Schnitt = Strickrichtung. Ausführung: 65 (69) M anschl und in folg Einteilung str: Knötchen-Rdm (= in jeder R re str), 3 (5) M Querrippenmuster A, 1 M gl li, 2 M gl re, 44 M Zopfmuster; 2 M gl re, 1 M gl li, 10 (12) M Querrippenmuster B, Rdm. Hinweis: Durch die unterschiedlichen Maschenproben zieht sich der Poncho im Zopfmuster und im Querrippenmuster B zus. Dies ist im Schnitt als Schrägung/ Rundung dargestellt. Nach 124 cm = 224 R (142 cm = 256 R) ab Anschlag – am re Rand gemessen – alle M mustergemäß abk. Fertigstellung: Aus dem li Rand 92 (100) M auffassen, dabei den Rand entsprechend einhalten und für den Kragen beginnend mit 1 Rückr 1 cm = 2 R gl li, 1 cm = 2 R gl re und 16 cm = 31 R im Rippenmuster str. Dann die M re abk. Für die Vorderteilblenden aus der Anschlag- und Abkettkante inklusive 15 cm der Kragenschmalkante (die oberen 3 cm bleiben frei) jeweils 88 (92) M

Modell 15 Jacke im Hebemaschenmuster Größe: 38/40 (46/48) Material: 400 (450) g Grau (Fb 11) „Heron“ (80 % Merinowolle, 20 % Possum, LL = 100 m/50 g), 250 (300) g Jeans (Fb 13) „Kauri“ (60 % Merinowolle, 30 % Possum, 10 % Seide, LL = 86 m/50 g) sowie 200 g Braun

25,5 (29)

auffassen und 3 cm im Rippenmuster str. Dann die M abk, wie sie erscheinen. Druckknopfunterteile gleichmäßig vert auf die li Vorderteilblende nähen. Druckknopfoberteile entsprechend innen auf die re Vorderteilblende nähen.

2,5 (3)

3(3,5) 11 (12,5)

43 (46)

1/4 Poncho

27

5(6,5) 31 (35,5)

Strickschrift

V

V

31 29 27 25 23 21 19 17 15 13 11 9 7 5 3 1

Zeichenerklärung zur Strickschrift

= 1 M li = 1 M re = 2 M nach li verkr re: 1 M auf 1 Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 1 M re und die M der Zopf-Nd re str; Rückr beide M li abh und den Faden vor den M weiterführen = 2 M nach li verkr li/re: 1 M auf 1 Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 1 M li und die M der Zopf-Nd re str; Rückr 1 M li abh, Faden vor der M weiterführen, 1 M re str = 2 M nach re verkr re/li: 1 M auf 1 Zopf-Nd hinter die Arbeit legen, 1 M re und die M der Zopf-Nd li str; Rückr 1 M re str, 1 M li abh, Faden vor der M weiterführen = 2 M nach li verkr li/re: 1 M auf 1 Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 1 M li und die M der Zopf-Nd re str; Rückr 1 M li abh, Faden vor der M weiterführen, 1 M re str = 2 M nach re verkr re/li: 1 M auf 1 Zopf-Nd hinter die Arbeit legen, 1 M re und die M der Zopf-Nd li str; Rückr 1 M re str, 1 M li abh, Faden vor der M weiterführen = 4 M nach re verzopfen re: 1 M auf eine Zopf-Nd hinter die Arbeit legen, 3 M re und die M der Zopf-Nd re str = 4 M nach li verzopfen re: 3 M auf eine Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 1 M re und die M der Zopf-Nd re str = 4 M nach re verzopfen re/li: 1 M auf eine Zopf-Nd hinter die Arbeit legen, 3 M re und die M der Zopf-Nd li str = 4 M nach li verzopfen li/re: 3 M auf eine Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 1 M li und die M der Zopf-Nd re str = 4 M nach re verkr re: 1 M auf 1 Zopf-Nd hinter die Arbeit legen, 3 M re und die M der Zopf-Nd re str; Rückr 1 M li abh, Faden vor der M weiterführen, 3 M li str = 4 M nach li verkr re: 3 M auf 1 Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 1 M re und die M der Zopf-Nd re str; Rückr 3 M li str, 1 M li abh, Faden vor der M weiterführen

(Fb 04) „Buchara“ (91 % Alpaka, 7,5 % Wolle, 1,5 % Nylon, LL = 90 m/50 g), alle Garne von ZEALANA. Je 1 Paar PONY-Schnellstrick-N Nr 4,5 und 5 sowie 6 und je 1 PONY-Rundstrick-N Nr 4,5 und 6. Sechs Holzknöpfe, 27 mm Durchmesser, von UNION KNOPF. Rippenmuster mit N Nr 4,5: ungerade M-Zahl. Rdm, 1 M re, 1 M li im Wechsel, enden mit 1 M re, Rdm. In den Rückr M str, wie sie erscheinen. Hebemaschenmuster mit N Nr 5: M-Zahl teilbar durch 6 + 1 + 2 Rdm. Lt Strickschrift arb. Es sind die Hin- und Rückr gezeichnet. Mit 1 Rdm beginnen, den MS stets wdh, enden mit der M nach dem MS und 1 Rdm. Die 1.-32. R stets wdh, dabei den Farbwechsel beachten. Gl re mit N Nr 6: Hinr re M, Rückr li M. Betonte Abnahmen am re Rand: Rdm, 2 M re überzogen zusstr (= 1 M re abh, 1 M re, dann die abgehobene M darüberziehen); am li Rand: vor der Rdm 2 M re zusstr, Rdm. Maschenprobe im Hebemaschenmuster in „Kauri“ und „Heron“: 18,5 M und 32,5 R = 10 x 10 cm; gl re in „Buchara“: 11 M und 14,5 R = 10 x 10 cm. Rückenteil: 93 (105) M in Grau anschl und für den Bund 9 cm im Rippenmuster str. Danach im Hebemaschenmuster weiterarb. Für die Raglanschrägungen

nach 29,5 cm = 96 R ab Bund beids 1 x 3 M abk, dann * 3 x in jeder 2. R und 1 x in der folg 4. R je 1 M betont abn, ab * noch 6 x wdh, dann 3 (8) x in jeder 2. R je 1 M betont abn. Nach 54 cm = 176 R (57 cm = 186 R) ab Bund die restl 25 (27) M für den Halsausschnitt abk. Li Vorderteil: 45 (51) M in Grau anschl und für den Bund 9 cm im Rippenmuster str. Danach im Hebemaschenmuster weiterarb. Für die Raglanschrägung am re Rand nach 29,5 cm = 96 R ab Bund 1 x 3 M abk, dann * 3 x in jeder 2. R und 1 x in der folg 4. R je 1 M betont abn, ab * noch 6 x wdh, dann 1 (6) x in jeder 2. R je 1 M betont abn. Gleichzeitig für den Halsausschnitt nach 50,5 cm = 164 R (53,5 cm = 174 R) ab Bund am li Rand 1 x 5 M, dann in jeder 2. R 2 x je 3 M (1 x 4 und 1 x 3 M) abk. Nach 52,5 cm = 170 R (55,5 cm = 180 R) ab Bund die restl 2 M abk. Re Vorderteil: Ggl arb. Li Ärmel: 31 M in „Buchara“ anschl und für die Blende 15 cm gl re str. Danach im Hebemaschenmuster weiterarb, dabei in der 1. R gleichmäßig vert 20 M zun = 51 M. Gleichzeitig für die Ärmelschrägungen ab Blende beids 12 x in jeder 6. R (8 x in jeder 4. R, dann 10 x abw in jeder 2. und 4. R) je 1 M mustergemäß zun = 75 (87) M. Die Raglanschrägungen nach 24,5 cm = 80 R (21,5 cm = 70 R) ab Blende am

re Rand wie beim Rückenteil, am li Rand wie bei den Vorderteilen arb. Gleichzeitig für den Halsausschnitt am li Rand nach 47,5 cm = 154 R ab Blende 1 x 3 M, dann in jeder 2. R 2 x je 2 (3) M abk. Die restl 2 M nach 49 cm = 160 R ab Blende abk. Re Ärmel: Ggl arb. Fertigstellung: Raglan- und Seitennähte schließen. Für die Blende aus den Vorderteilkanten mit der Rundstrick-N Nr 4,5 in Grau 123 (129) M auffassen und im Rippenmuster str. In die re Vorderteilblende nach 2 cm Blendenhöhe 6 Knopflöcher einarb (= 2 M abk und in der folg R wieder anschl). Das 1. Knopfloch 6 M ab unterem Rand einarb, die weiteren folgen im Abstand von je 20 (21) M. Nach 4 cm Blendenhöhe alle M abk, wie sie erscheinen. Für die Kapuze mit der Rundstrick-N Nr 6 aus dem Halsausschnitt inkl der Blendenschmalseiten in Braun 57 (61) M auffassen und gl re str, dabei die Mittel-M markieren. Gleichzeitig zur Formgebung ab Kapuzenbeginn 4 x in jeder 2. R vor und nach der Mittel-M je 1 M verschr aus dem Querfaden zun = 65 (69) M. Nach 34,5 cm = 50 R Kapuzenhöhe alle M stilllegen, die Kapuze zur Hälfte legen und die M im M-Stich verbinden. Knöpfe annähen. Strickschriften und Schnitt auf Seite 42

41 ü


Rückenteil: 83 (92) 101 M mit N Nr 5,5 anschl und für die Blende 1 cm = 3 R gl li und 1 Rückr li M str. Danach mit N Nr 6 im Reliefmuster A weiterarb. Nach 36 cm = 108 R ab Blende im Reliefmuster B str. Für die Armausschnitte nach 8 cm = 24 R ab Musterwechsel beids 1 x 4 M, dann in jeder 2. R 2 x je 2 und 1 x 1 M abk = 65 (74) 83 M. Nach 27 cm = 84 R (29,5 cm = 92 R) 32 cm = 100 R ab Musterwechsel alle M abk, dabei bilden die mittl 39 (42) 45 M den Halsausschnitt, die äußeren je 13 (16) 19 M die Schultern. Vorderteil: Genauso, jedoch für den Halsausschnitt nach 22 cm = 68 R (24,5 cm = 76 R) 27 cm = 84 R ab Musterwechsel die mittl 19 (22) 25 M abk und beide Seiten getrennt beenden. Für die Rundung am inneren Rand in jeder 2. R 1 x 3, 1 x 2 und 5 x je 1 M abk. In Rückenteilhöhe die restl je 13 (16) 19 Schulter-M abk. Ärmel: 41 (44) 47 M mit N Nr 5,5 anschl und die Blende wie beim Rückenteil str. Danach mit N Nr 6 im Reliefmuster A weiterarb. Gleichzeitig für die Ärmelschrägungen ab Blende beids 9 x in jeder 16. R (12 x in jeder 12. R) 12 x in jeder 10. R und 3 x in jeder 8. R je 1 M mustergemäß zun = 59 (68) 77 M, dabei gleichzeitig nach 10 cm = 30 R ab Blende im Reliefmuster B str. Für die Armkugel nach 40 cm = 124 R ab Musterwechsel beids 1 x 3 M, dann in jeder 2. R 6 (8) 10 x je 1 M, danach in jeder 4. R 4 (2) 0 x je 1 und wieder in jeder 2. R 6 (8) 10 x je 1 und 1 x 2 M abk. Nach 54 cm = 168 R ab Musterwechsel die restl 17 (22) 27 M abk. Fertigstellung: Schulternähte schließen. Für den Rollkragen mit der Rundstrick-N Nr 5,5 aus dem Halsausschnitt von innen her 96 (102) 108 M auffassen und im Reliefmuster in Rd str. Nach 7 cm Kragenhöhe auf die Rundstrick-N Nr 6 wechseln. Nach 32 cm Kragenhöhe noch 2 Rd li M str, danach alle M li abk. Ärmel einsetzen, Seiten- und Ärmelnähte schließen.

Modell 16 Rollkragenpulli in Blau Größe: 36/38 (40/42) 44/46 Material: 600 (650) 700 g Blau (Fb 36) „Alta Moda Alpaca“ (90% Alpaka, 5% Schurwolle, 5% Polyamid, LL = 140 m/50 g) von LANA GROSSA. Je 1 Paar LANAGROSSA-Schnellstrick-N und je 1 LANAGROSSA-Rundstrick-N Nr 5,5 und 6. Gl li: Hinr li M, Rückr re M. Reliefmuster A: M-Zahl teilbar durch 3 + 2 Rdm. Lt Strickschrift arb. Gezeichnet sind die Hin- und Rückr. Beginnen mit 1 Rdm, den MS stets wdh, enden mit 1 Rdm. Die 1. – 6. R stets wdh. Reliefmuster B: Wie Reliefmuster A, jedoch die 7. – 10. R stets wdh. Reliefmuster in Rd: M-Zahl teilbar durch 3. Lt Strickschrift 2 arb. Gezeichnet sind alle Rd. Den MS und die 1. – 6. Rd stets wdh. Maschenprobe im Reliefmuster A: 18,5 M und 30 R = 10 x 10 cm; im Reliefmuster B: 18,5 M und 31 R = 10 x 10 cm.

Strickschrift 1 9

8

7

6

5

4

3

2 MS

1

Reliefmuster Reliefmuster B A

10

Strickschrift 2 6 5 4 3 2 1

5

MS

Zeichenerklärung zu den Strickschriften

= 1 M li = 1 M re = 1 M li abheben, dabei den Faden hinter der Arbeit langführen = 1 M li abheben, dabei den Faden vor der Arbeit langführen

19 (21,5) 24

36

1

22,5 (25) 27,5

1/2 Ärmel

27 B

A 26

23 B

A 22

A 18 3,5

B

8

A

6

B

4

A

2

0,5(1)

1 19 B 6,5 17,5 (7,5) (20)

17 A 15 B

A 14 50,5 (53,5)

1,5 23 (26)

9

29,5

24,5 (21,5)

9

15

0,5(1)

7B 24,5 5A (27,5)

5 11 (6,5) (12) 8 13

1

9

15 6,5 (9,5)

18,5 (21)

Li Ärmel

24,5 (21,5)

15 28

6,5 (9,5)

1A

Zeichenerklärung zur Strickschrift = 1 M re = 1 M li = 1 M li abheben, dabei den Faden hinter der Arbeit langführen

10

10 1

24,5 (21,5)

24,5 (27,5) 5 (6)

Modell 17 Kapuzentunika Größe: 36/38 (40/42) 44/46 Material: 500 (550) 600 g Beige (Fb 0012) und je 100 (100) 150 g Blau (Fb 19), Schlamm (Fb 11) und Grau (Fb 09) „Chester“ (55% Wolle, 33% Polyacryl, 12% Kaschmir, LL = 118 m/50 g) von ONLINE. 1 Paar ADDI-Schnellstrick-N und 1 Addi-Rundstrick-N Nr 4,5. Rippenmuster: Rdm, * 1 M re, 2 M li, 1 M re, ab * stets wdh, Rdm. In den Rückr die M str, wie sie erscheinen. Gl re: Hinr re M, Rückr li M. Jacquardmuster: M-Zahl teilbar durch 8 + 2 Rdm. Lt Zählmuster mit mehreren Knäueln gl re in Norwegertechnik str,

17,5 (20)

5 (6)

23 (26)

24,5 (27,5)

6,5 (9,5)

3B MS

17,5 (20)

1,5

29,5

23 (26)

9A

36

1

1,5

13 A 11 B

1/2 Vorderund Rückenteil

9

21 A

B 20

A 10

50,5 (53,5)

25 A

B 24

B 12

23 (26)

54

Die auf den Banderolen angegebenen Nadelstärken bieten nur einen ungefähren Anhaltspunkt. Wer sehr locker strickt, sollte immer dünnere Nadeln wählen und umgekehrt. Wenn Sie zu locker stricken, hat die Wolle die Möglichkeit, sich innerhalb der Maschen aufzudrehen, das heisst sie flust und pillt.

ü

B 28

B 16

1,5

29 A

40

Die richtige Nadelstärke

42

31 B

A 30

1 6,5 17,5 (7,5) (20)

3,5

14

8

1/2 Vorderund Rückenteil

B 32

16 (18,5) 21

10,5 7 (11,5)(8,5) 5 12 10,5

22 (24,5) 27

Strickschrift zu Modell 15

= 1 M li abheben, dabei den Faden vor der Arbeit langführen A = Grau B = Jeans dabei den unbenutzten Faden auf der Rückseite der Arbeit locker weiterführen. Gezeichnet sind die Hin- und Rückr. Mit 1 Rdm und den M vor dem MS beginnen, den MS stets wdh, mit den M nach dem MS und 1 Rdm enden. Die 1.-8. R stets wdh. Gl li: Hinr li M, Rückr re M. Querrippenmuster: * 2 R gl re, 2 R gl li, ab * stets wdh. Schlingenmuster: Am Anfang und Ende jeder R 1 Rdm str. Rückr: M li str. Hinr: Rdm, * 1 Schlinge: 1 M re, die M jedoch nicht von der li N nehmen, den Faden nach vorn holen, um den re Daumen führen und so eine ca 3 cm lange Schlinge bilden, Faden wieder nach hinten legen und die M erneut re str, dann von der N nehmen, 1 U und die beiden M nacheinander über den U ziehen, ab * stets wdh, enden mit 1 Rdm. Maschenprobe gl re: 21 M und 27 R = 10 x 10 cm; im Jacquardmuster: 22 M und 23 R = 10 x 10 cm; im Querrippenmuster: 20 M = 10 cm. Rückenteil: 110 (118) 126 M in Beige in Kreuzanschlag anschl (siehe Seite 31) und für den Bund 16 cm im Rippenmuster str, dabei in der letzten Rückr gleichmäßig vert 4 M abn = 106 (114) 122 M. Gl re in Beige weiterstr. Nach 22 cm = 60 R ab Bund im Jacquardmuster str. Info: Wegen der unterschiedlichen M-Proben verringert sich die Weite. Dies ist im Schnitt als Schrägung dargestellt. Für die Armausschnittblenden nach 15 cm = 34 R (13 cm = 30 R) 11,5 cm = 26 R ab Musterwechsel beids 1 x 16 M neu dazu anschl und über diese M in Beige im Querrippenmuster weiterstr,

28

1 (


dazwischen das Jacquardmuster fortführen = 138 (146) 154 M. Die Rdm am Blendenrand als Knötchen-Rdm arb (= in jeder R re str). In der 82. R = nach 35,5 cm ab Musterwechsel alle M farbund mustergemäß abk, dabei bilden die äußeren je 16 M Armausschnittblenden, die folg 26 (30) 34 M die Schultern und die mittl 54 M den Kapuzenansatz. Vorderteil: Wie das Rückenteil str, jedoch mit Schlitz. Dafür nach 15 cm = 34 R ab Musterwechsel die mittl 6 M abk und beide Seiten getrennt beenden = je 66 (70) 74 M. In Rückenteilhöhe die je 16 Blenden-M und die je 26 (30) 34 Schulter-M farb- und mustergemäß abk, die restl je 24 M für den Kapuzenansatz stilllegen. Fertigstellung: Schulter- und obere Blendennähte sowie Seiten- und

Modell 18 Quer gestrickte Jacke Größe: 36/38 (40/42) 44/46 Material: 250 (300) 300 g Grau meliert (Fb 10) und 100 g Camel meliert (Fb 6) „Garzato Fleece“ (70% Baby Alpaka, 30% Polyamid, LL = 225 m/50 g) von LANA GROSSA. Je 1 Paar LANAGROSSA-Schnellstrick-N Nr 5 und 5,5. Ein Knopf in Braun-Schwarz meliert (Art.-Nr 49537) von UNION KNOPF. Gl li: Hinr li M, Rückr re M.

Modell 19 Pulli mit Karostrukturen

untere Blendennähte schließen. Mit der Rundstrick-N die stillgelegten M der re Vorderteilseite aufnehmen, aus dem Kapuzenansatz des Rückenteils 90 M auffassen und die M der li Vorderteilseite dazunehmen. Für die Kapuze über den 138 M im Jacquardmuster weiterstr, dabei das Muster über den Vorderteil-M fortsetzen, die neu aufgefassten M dazwischen entsprechend einfügen. Nach 31 cm = 71 R Kapuzenhöhe in der folg Rückr bis zur Mitte str und die je 69 M auf 2 N parallel re auf re legen. Zum Schließen der Kapuzennaht in Blau stets 2 M re zusstr (= 1 M von jeder N) und gleichzeitig abk. Mit der Rundstrick-N aus den Schlitz- und Kapuzenkanten 120 M in Beige auffassen und für die Blende im Schlingenmuster str. In der 9. R = nach 3,5 cm ab M-Aufnahme alle M li abk.

Zählmuster

Gl re: Hinr re M, Rückr li M. Halbpatent über 5 M: Hinr: * 1 M re, dabei 1 R tiefer einstechen, 1 M li, ab * noch 1 x wdh, enden mit 1 M re, dabei 1 R tiefer einstechen; Rückr: * 1 M li, 1 M re, ab * noch 1 x wdh, enden mit 1 M li. Grundmuster: M-Zahl teilbar durch 12 + 7 + 2 Rdm. Jede R beginnt und endet mit 1 Rdm. 1. - 10. R mit N Nr 5,5 in Grau meliert: * 7 M gl li, 5 M Halbpatent, ab * stets wdh, enden mit 7 M gl li; 11. - 16. R mit N Nr 5 in Camel meliert: 1 Hinr re M, 4 R gl li (beginnen mit 1 Rückr und enden mit 1 Hinr), 1 Rückr li M. Die 1. - 16. R stets wdh. Maschenprobe im Grundmuster: 14,5 M und 28,5 R = 10 x 10 cm; gl re: 15 M und 24 R = 10 x 10 cm. Hinweis: Die Vorderteile und das Rückenteil der Jacke an einem Stück quer str, dabei beginnen an der re Vorderteilkante. Pfeil im Schnitt = Strickrichtung. Ausführung: Für das re Vorderteil 117 M in Grau meliert anschl und je 1 Hin- und Rückr li M str. Diese sind in den nachfolg Berechnungen nicht berücksichtigt. Danach im Grundmuster str. Für die Verringerung der Weite ab Anschlag 3 x in jeder 32. R je 10 M wie folgt abn: In jeder Gl-li-Rippe je 2 M li zusstr = 87 M. Am Ende aller Abnahmen befinden sich jeweils 4 M gl li zwischen den Halbpatent-M. Gleichzeitig für das Knopfloch nach 32,5 cm = 92 R ab

Anschlag die 4. M ab R-Beginn abk und in der folg R wieder anschl. Für den re Armausschnitt nach 44,5 cm = 127 R ab Anschlag in der folg Rückr wie folgt arb: 23 M str, 30 (33) 36 M abk, 34 (31) 28 M str. Nach 45 cm = 128 R ab Anschlag für das Rückenteil mit N Nr 5 in Grau meliert gl re weiterarb, dabei in der 1. R die 30 (33) 36 abgeketteten M wieder anschl und über alle 87 M weiterarb. Nach 19 cm = 46 R (21,5 cm = 52 R) 24 cm = 58 R ab Musterwechsel ist die rückw Mitte erreicht. Danach die li Rückenteilhälfte

Größe: 34/36 (40/42) 44/46 Material: 600 (650) 700 g Camel (Fb 06) „Paloma“ (60 % Baby Alpaka, 40 % Merinowolle, LL = 65 m/50 g) von DEBBIE BLISS. Je 1 Paar PONYSchnellstrick-N Nr 8 und 9 sowie 1 PONY-Rundstrick-N Nr 8. Kr re in R: Hin- und Rückr re M; in Rd: abw je 1 Rd re und li M. Strukturmuster mit N Nr 9: M-Zahl teilbar durch 14 + 5 (13) 5 + 2 Rdm. Lt Strickschrift arb. Es sind nur die Hinr gezeichnet. In den Rückr M str, wie sie erscheinen bzw wie angegeben. Für die 1. bzw 3. Gr beginnen mit 1 Rdm, den MS stets wdh, enden mit den M bis Pfeil und 1 Rdm. Für die 2. Gr beginnen mit 1 Rdm und den M vor dem MS, den MS stets wdh, enden mit den M nach dem MS und 1 Rdm. Die 1. – 12. R stets wdh. Maschenprobe: 11,5 M und 19,5 R = 10 x 10 cm. Rückenteil: 49 (57) 63 M mit N Nr 8 anschl und für die Blende 1,5 cm = 3 R kr re str, dabei mit 1 Rückr beginnen.

Danach im Strukturmuster weiterarb. Für die Armausschnitte nach 43 cm = 84 R (40 cm = 78 R) 37 cm = 72 R ab Blende beids 1 x 5 M abk = 39 (47) 53 M. Nach 58,5 cm = 114 R ab Blende alle M abk, dabei bilden die mittl 21 (21) 23 M den Halsausschnitt, die äußeren je 9 (13) 15 M die Schultern. Vorderteil: Genauso, jedoch für den Halsausschnitt nach 52,5 cm = 102 R ab Blende die mittl 9 (9) 11 M abk und beide Seiten getrennt beenden. Für die Rundung am inneren Rand in jeder 2. R 2 x je 2 und 2 x je 1 M abk. Die restl je 9 (13) 15 Schulter-M in Rückenteilhöhe abk. Ärmel: 21 (29) 35 M mit N Nr 8 anschl und für die Blende 4,5 cm = 9 R kr re str, dabei mit 1 Rückr beginnen. Danach im Strukturmuster weiterarb. Gleichzeitig für die Ärmelschrägungen ab Blende beids 2 x in jeder 10. R und 5 x in jeder 12. R je 1 M mustergemäß zun = 35 (43) 49 M. Nach 46 cm = 90 R ab Blende alle M abk.

1,5

8

7

6

5

4

3

2

1

MS

11,5 11 (13,5) 8 15,5 20,5 (22,5) 24

20,5

15

1/2 Vorderund

22

Rückenteil

15 (13) 11,5 22

Zeichenerklärung zum Zählmuster = 1 M in Beige = 1 M in Blau = 1 M in Schlamm = 1 M in Grau 1 Kästchen = 1 M und 1 R

16

16 24 (26) 28

64 (66,5) 69

1

7

sowie das li Vorderteil gegengl, jedoch ohne Knopfloch str. Nach 138 cm = 348 R (133 cm = 360 R) 138 cm = 372 R ab Anschlag alle abk. Ärmel: 40 M in Grau meliert im Kreuzanschlag anschl (siehe S. 31) und gl re str. Gleichzeitig für die Ärmelschrägungen ab Anschlag beids 10 x abw in jeder 8. und 10. R (13 x abw in jeder 6. und 8. R) 3 x in jeder 4. R und 13 x in jeder 6. R je 1 M zun = 60 (66) 72 M. Nach 41,5 cm = 100 R ab Anschlag alle M abk. Fertigstellung: Ärmelnähte schließen und die Ärmel einsetzen. Knopf annähen.

11 15,5 20 (22) 24

1/2 Rückenteil

Re Vorderteil

80

22,5 (20,5) 18,5

20 (22) 24

1/2 Ärmel

41,5

11 19 (21,5) 24 0,5

44,5

6,5 13,5 (8,5) 10,5

Fertigstellung: Schulternähte schließen. Für die Blende aus dem Halsausschnitt mit der Rundstrick-N 53 (53) 57 M auffassen und 2 cm kr re str. Danach alle M re abk. Ärmel einsetzen, Seiten- und Ärmelnähte schließen. Strickschrift und Schnitt auf Seite 44

43 ü


Strickschrift zu Modell 19

X X X X V X X X X V X X X X

V V

V X X X X X X X X X V V X X X X X X X X X V X X X X X X X X X

V V

MS

11 9 7 V X X X X 5 V X X X X 3 X X X X 1

Zeichenerklärung zur Strickschrift

9 8 (9) (11,5) 4,5 10 13

6

X = 1 M kr re: Hin- und Rückr re M

= 1 M re = 1 M li V = 1 M re, dabei 1 R tiefer einstechen

52,5

1,5

Modell 20 Pulli mit Jacquardmusterpasse Größe: 36/38 (40/42) 44/46 Material: 700 (750) 800 g Blau (Fb 158) und 100 (150) 150 g Orange (Fb 74) „Bingo“ (100% Schurwolle, LL = 80 m/50 g) von LANA GROSSA. Je 1 Paar LANAGROSSA-Schnellstrick-N Nr 4,5 und 7 sowie 1 LANA-GROSSA-Rundstrick-N Nr 5. Wabenmuster: M-Zahl teilbar durch 4 + 2 + 2 Rdm. Jede R beginnt und endet mit 1 Rdm. 1. R: * aus dem Querfaden 1 M re herausstr, 1 M re, 1 M li, 1 M re, dann die herausgestrickte M über diese 3 M ziehen, 1 M li, ab * stets wdh, enden mit 1 M re, 1 M li; 2. und 4. R: li M; 3.

Dreiecktuch, Mütze und Stulpen Material für das Tuch: 450 g Blau-Bunt

44 ü

21,5 (25) 27,5

43 (40) 37

1,5

15,5 (18,5) 21,5

4,5

1/2 Ärmel

41,5

46

4,5

9,5 6 (12,5) 15,5

4,5

R: 1 M re, 1 M li, * aus dem Querfaden 1 M re herausstr, 1 M re, 1 M li, 1 M re, dann die herausgestrickte M über diese 3 M ziehen, 1 M li, ab * stets wdh. Die 1. - 4. R stets wdh. Gl li: Hinr li M, Rückr re M. Gl re: Hinr re M, Rückr li M. Jacquardmuster: M-Zahl teilbar durch 8 + 2 Rdm. Lt Zählmuster mit mehreren Knäueln gl re in Norwegertechnik str, dabei den unbenutzten Faden stets auf der Rückseite der Arbeit langführen. Es sind nur die Hinr gezeichnet. In den Rückr die M in den Farben str, wie sie erscheinen. Zwischen den Rdm den MS stets wdh. Die 1. - 30. R 1 x arb. Maschenprobe im Wabenmuster mit N Nr 7: 19 M und 20 R = 10 x 10 cm; im Jacquardmuster mit N Nr 4,5: 19,5 M und 21,5 R = 10 x 10 cm. Rückenteil: 88 (96) 104 M mit N Nr 7 in Blau anschl und 1 Rückr re M str. Diese ist in den nachfolg Berechnungen nicht berücksichtigt. Danach im Wabenmuster weiterarb. Nach 20 cm = 40 R ab Anschlag mit N Nr 4,5 über 1 cm = 2 R gl li str, dabei in der 1. R 2 M zun = 90 (98) 106 M. Danach das Jacquardmuster arb. Nach 14 cm = 30 R ab Musterwechsel in Blau wieder über 1 cm = 2 R gl li str, dabei in der Rückr 2 M abn = 88 (96) 104 M. Danach mit N Nr 7 im Wabenmuster weiterarb. Für die Armausschnitte nach 7 cm = 14 R (5 cm = 10 R) 3 cm = 6 R ab Musterwechsel beids 1 x 4 M, dann in jeder 2. R 1 x 2 und 2 x je 1 M abk = 72 (80) 88 M. Nach 25 cm = 50 R ab Musterwechsel alle M abk, dabei bilden die mittl 32 (36) 40 M

den Halsausschnitt, die äußeren je 20 (22) 24 M die Schultern. Vorderteil: Genauso, jedoch für den Halsausschnitt nach 19 cm = 38 R ab Musterwechsel die mittl 16 (20) 24 M abk und beide Seiten getrennt beenden. Für die Rundung am inneren Rand in jeder 2. R 1 x 3, 1 x 2 und 3 x je 1 M abk. In Rückenteilhöhe die restl je 20 (22) 24 Schulter-M abk. Ärmel: 44 (48) 52 M mit N Nr 7 in Blau anschl und 1 Rückr re M str. Danach im Wabenmuster weiterarb. Gleichzeitig für die Ärmelschrägungen ab Anschlag beids 10 x in jeder 8. R (4 x in jeder 8. R und 8 x in jeder 6. R) 12 x in jeder 6. R und 2 x in jeder 4. R je 1 M mustergemäß zun = 64 (72) 80 M. Für die Armkugel

meliert (Fb 06) „Pebble“ (77% Polyacryl, 15% Schurwolle, 8% Polyamid, LL = 37 m/50 g) sowie 100 g Orange (Fb 06) „Semira“ (80% Polyacryl, 20% Schurwolle, LL = 75 m/100 g); für die Mütze: 100 g Türkis (Fb 06) und ein Rest Orange (Fb 06) „Semira“; für die Stulpen: 100 g Türkis (Fb 06) und ein Rest Orange (Fb 06) „Semira“, alle Garne von SCHOELLER + STAHL Für das Dreiecktuch 1 ADDI-Rundstrick-N Nr 15 und 1 ADDI-Häkel-N Nr 12; für die Mütze 1 ADDI-Häkel-N Nr 12 und für die Stulpen 1 ADDI-N-Spiel Nr 12.

Maschenprobe gl re: 7 M und 8,5 R = 10 x 10 cm. Ausführung: Beginnend in der Mitte der oberen Kante des Dreiecktuches 7 M in Blau-Bunt meliert anschl und das Dreieckmuster arb. Nach 77 cm = 54 R ab Anschlag (in der Mitte gemessen) alle 169 M locker abk. Fertigstellung: Das Tuch ringsum mit 1 Rd feM in Orange umhäkeln, dabei in die Ecken stets 3 feM in eine Einstichstelle arb.

verdoppeln = 24 M; 6. Rd: jede 4. M verdoppeln = 30 M; 7. Rd: jede 5. M verdoppeln = 36 M; 8. und 9. Rd: ohne Zunahmen Stb häkeln. Nach 25,5 cm = 9 Rd Mützenhöhe für die Blende 4 cm = 3 Rd feM häkeln, dabei in der 1. Rd gleichmäßig vert 4 M abn (jeweils 2 M zus abmaschen) = 32 M und die 1. und 2. Rd in Türkis, die 3. Rd in Orange arb. Danach die Arbeit beenden.

Mütze

Rippenmuster in Rd: stets 1 M re, 1 M li im Wechsel. Maschenprobe: 11 M und 11 Rd = 10 x 10 cm. Ausführung (2 x): 24 M in Türkis anschl, gleichmäßig auf das N-Spiel verteilen (= 6 M pro N), zur Rd schließen und im Rippenmuster str. Nach 18 cm = 20 Rd ab Anschlag noch 1 cm = 1 Rd in Orange str und danach alle M abk, wie sie erscheinen.

Dreiecktuch

Modell 21-23

1/2 Vorderund Rückenteil

15,5 (18,5) 21,5

Fertigmaß: 79 cm Höhe, 201 cm Breite Gl re: Hinr re M, Rückr li M. Dreieckmuster zu Beginn über 7 M: Lt Strickschrift beginnen. Jede R beginnt und endet mit 1 Rdm. Gezeichnet sind die Hinr sowie die 1. Rückr. In den nicht gezeichneten Rückr alle M li str. Es ist die 1. - 8. R gezeichnet. In jeder Hinr erhöht sich die M-Zahl um jeweils 6 M. Nach der 8. R das Muster sinngemäß fortführen, dabei erhöhen sich die Gl-re-M in jeder Hinr beids der Mittel-M um je 3 M.

nach 46 cm = 92 R ab Anschlag beids 1 x 4 M, dann in jeder 2. R 12 x je 1, 1 x 2 und 1 x 3 M (2 x je 2, 9 x je 1, 2 x je 2 und 1 x 3 M) 3 x je 2, 6 x je 1, 4 x je 2 und 1 x 3 M abk. Nach 61 cm = 122 R ab Anschlag die restl 22 (24) 26 M abk. Fertigstellung: Schulternähte schließen. Für den Stehkragen aus dem Halsausschnitt mit der Rundstrick-N in Blau 74 (84) 94 M auffassen und gl re in Rd (= stets re M) str. Nach 8 cm Kragenhöhe im Rippenmuster (= 1 M re, 1 M li im Wechsel) str. Nach 2 cm ab Musterwechsel alle M abk, wie sie erscheinen. Ärmel einsetzen, Seitenund Ärmelnähte schließen. Die unteren Kanten von Vorder- und Rückenteil sowie der Ärmel mit Knopflochstichen in Orange umstechen.

Zählmuster

X X X X X X

X X X X X X X X X X X X X X X X X X

X X X X X X X X X X X X X X X X X X

MS

X X X X X X

29 27 25 23 21 19 17 15 13 11 9 7 5 3 1

8,5 10,5 (9,5) (11,5) 4 10,5 12,5 6

17 (19) 21 18 (20) 22

19

36

1/2 Vorderund Rückenteil

15

1/2 Ärmel

7(5)3 1 14 1

61

46

20

23 (25) 27

11,5 5,5 (12,5) (6,5) 13,5 7,5

Zeichenerklärung zum Zählmuster X = Blau = Orange 1 Kästchen = 1 M und 2 R

Kopfumfang: 54 – 56 cm Stb in Rd: Jede Rd beginnt mit 3 Lftm als Ersatz für das 1. Stb und endet mit 1 Kettm in die 3. Ersatz-Lftm. FeM in Rd: Jede Rd beginnt mit 1 Lftm als Ersatz für die 1. feM und endet mit 1 Kettm in die Ersatz-Lftm. Maschenprobe in Stb: 6,5 M und 3,5 Rd = 10 x 10 cm. Ausführung: Einen Fadenring in Türkis bilden und in Stb wie folgt häkeln: 1. Rd: 6 Stb in den Fadenring; 2. Rd: jede M verdoppeln = 12 M; 3. Rd: jede 2. M verdoppeln = 18 M; 4. Rd: ohne Zunahmen häkeln; 5. Rd: jede 3. M

Stulpen

Strickschrift auf Seite 45


Größe: 50 – 52 cm Umfang Material: 150 g Blau-Orange meliert (Fb 00083) „Lumio Color“ (93% Polyacryl, 7% sonst. Fasern, LL = 75 m/150 g) von SCHACHENMAYR ORIGINAL. Je 1 PRYMN-Spiel Nr 9 und 10. Rippenmuster mit N Nr 9: gerade M-Zahl. 1 M re, 1 M li im Wechsel. Hebemaschenmuster mit N Nr 10: M-Zahl teilbar durch 10. Lt Strickschrift arb. Den MS und die 1.-12. Rd stets wdh. Maschenprobe: 10 M und 17 Rd = 10 x 10 cm. Ausführung: 48 M mit dem N-Spiel anschl (= 12 M pro N), zur Rd schließen und für den Bund 5 cm im Rippenmuster str. Danach im Hebemaschenmuster weiterarb, dabei in der 1. R 2 M zun = 50 M (= 2 x je 12 M und 2 x je 13 M pro N). Zur Formgebung nach 11 cm = 19 Rd ab Bund in der folg Rd 5 M wie gezeichnet abn = 45 M. Diese Abnahmen noch 3 x in jeder 2. Rd wie gezeichnet arb = 30 M. Nach 15 cm = 26 Rd ab Bund stets re M arb und in der 3. Rd ab Musterwechsel

MS

Kapuzenjacke in Blau Größe: 36/38 (40/42) 44/46 Material: 650 (700) 750 g Blau (Fb 0079) „Sempione“ (55% Wolle, 35% Polyacryl, 10% Alpaka, LL = 62 m/50 g) von LANG YARNS. 1 Paar PRYM-Schnellstrick-N und 1 PRYM-Rundstrick-N Nr 7. Ein Reißverschluss in Orange, 50 cm lang von PRYM. Rippenmuster: ungerade M-Zahl. Jede R beginnt und endet mit 1 Rdm. Hinr: 1 M li, 1 M re im Wechsel, enden mit 1 M li; Rückr: M str, wie sie erscheinen. Reliefmuster: ungerade M-Zahl. Lt Strickschrift arb. Gezeichnet sind die Hin- und Rückr. Beginnen mit 1 Rdm, den MS stets wdh, enden mit der M nach dem MS und 1 Rdm. Die 1. - 16. R stets wdh. Gl re: Hinr re M, Rückr li M. Maschenprobe im Reliefmuster: 11,5 M und 24,5 R = 10 x 10 cm; gl re: 12 M und 17,5 R = 10 x 10 cm. Rückenteil: 57 (61) 65 M anschl und für die Blende 2 cm im Rippenmuster str. Danach im Reliefmuster weiterarb. Für die Armausschnitte nach 36,5 cm = 90

Zeichenerklärung zur Strickschrift

2 2

= 1 M re = 1 M li = 1 M li abheben, dabei den Faden hinter der Arbeit langführen = 2 M re zusstr = 2 M li zusstr

7

= aus dem Querfaden 1 M re verschr zunehmen

Fertigstellung: An einer Tuchspitze den Knopf annähen und entsprechend durch das Muster der anderen Spitze knöpfen.

47,5

1/2 Dreiecktuch 42

2,5

Modell 26

)

Mütze im Hebemaschenmuster

3

)

Modell 25

)

2

23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

)

2

)

re, ab * noch 2 x wdh, enden mit 1 M li, Rdm; Arbeit wenden; 9. R (= Rückr) in Orange: Rdm, 1 M re verschr zun, * 1 M li, 1 M re, ab * noch 2 x wdh, enden mit 1 M li, 1 M re verschr zun, Rdm; die M an den R-Anfang zurückschieben; 10. R (= Rückr) in Blau: Rdm, * 1 M li, 1 M re, ab * noch 3 x wdh, enden mit 1 M li, Rdm; Arbeit wenden. Die 1.-10. R 1 x arb, danach die 7.-10. R stets wdh, dabei weiterhin 23 x in jeder 2. R (also stets in den orangefarbenen R) die Zunahmen beids wie beschrieben ausführen und das kl Perlmuster sinngemäß fortsetzen = 57 M. Nach 42 cm = 55 R ab Anschlag in Blau alle M locker im M-Rhythmus abk.

)

= 1 M re = ohne Strickbedeutung

1

5

)

2

)

Zeichenerklärung zur Strickschrift

Strickschrift 26 25 24

)

)

) Rückr

jede 2.+3. M re zusstr = 20 M. In der folg Rd stets 2 M re zusstr und danach die restl 10 M mit dem Arbeitsfaden zusziehen.

2

) ) ) )

)

)

) ) ) )

)

)

Größe: 95 cm obere Breite x 42 cm Höhe Material: je 100 g Blau (Fb 90) und Orange (Fb 89) „Grande“ (100% Schurwolle, LL = 55 m/50 g) von SCHULANA. 1 ADDI-Rundstrick-N Nr 10 sowie 1 großer Knopf von JIM KNOPF.

)

Dreiecktuch

Strickschrift zu Modell 21 )

Modell 24

Kl Perlmuster: ungerade M-Zahl. Jede R beginnt und endet mit 1 Rdm. Hinr: 1 M li, 1 M re im Wechsel, enden mit 1 M li; Rückr: genauso, jedoch das Muster um 1 M versetzen. Maschenprobe: 6 M und 13 R = 10 x 10 cm. Hinweis: Es empfiehlt sich, nicht allzu fest zu str. Ausführung: 3 M in Blau anschl und wie folgt str: 1. R (= Hinr) in Blau: Rdm, 1 M li, Rdm, dabei die Rdm in Hin- und Rückr stets re str; 2. R (= Rückr) in Blau: Rdm, 1 M li, Rdm; 3. R (= Hinr) in Orange: Rdm, aus dem Querfaden 1 M re verschr zun, 1 M li, aus dem Querfaden 1 M re verschr zun, Rdm; die M an den R-Anfang zurückschieben; 4. R (= Hinr) in Blau: Rdm, 1 M li, 1 M re, 1 M li, Rdm; Arbeit wenden; 5. R (= Rückr) in Orange: Rdm, 1 M re verschr zun, 1 M li, 1 M re, 1 M li, 1 M re verschr zun, Rdm; die M an den R-Anfang zurückschieben; 6. R (= Rückr) in Blau: Rdm, * 1 M li, 1 M re, ab * noch 1 x wdh, enden mit 1 M li, Rdm; Arbeit wenden; 7. R (= Hinr) in Orange: Rdm, 1 M re verschr zun, * 1 M li, 1 M re, ab * noch 1 x wdh, enden mit 1 M li, 1 M re verschr zun, Rdm; die M an den R-Anfang zurückschieben; 8. R (= Hinr) in Blau: Rdm, * 1 M li, 1 M

45

R (35 cm = 86 R) 32,5 cm = 80 R ab Blende beids 1 x 2 M, dann in jeder 2. R 1 x 2 und 1 x 1 M abk = 47 (51) 55 M. Für den Halsausschnitt nach 55,5 cm = 136 R ab Blende die mittl 19 M abk und beide Seiten getrennt beenden. Nach 56,5 cm = 138 R ab Blende die restl je 14 (16) 18 Schulter-M abk. Li Vorderteil: 27 (29) 31 M anschl und die Blende wie beim Rückenteil arb. Danach im Reliefmuster weiterarb. Den Armausschnitt am re Rand wie beim Rückenteil str = 22 (24) 26 M. Für den Halsausschnitt nach 50 cm = 122 R ab Blende am li Rand 1 x 3 M, dann in jeder 2. R 1 x 2 und 3 x je 1 M abk. In Rückenteilhöhe die restl 14 (16) 18 Schulter-M abk. Re Vorderteil: Gegengl str. Ärmel: 29 M anschl und die Blende wie beim Rückenteil str. Danach im Reliefmuster weiterarb. Gleichzeitig für die Ärmelschrägungen beids 8 x in jeder 10. R (10 x in jeder 8. R) 8 x in jeder 6. R und 4 x in jeder 8. R je 1 M mustergemäß zun = 45 (49) 53 M. Für die Armkugel nach 42,5 cm = 104 R ab Blende beids 1 x 2 (3) 4 M, dann in jeder 2. R 7 x je 2 und 1 x 3 M abk. Nach 50 cm = 122 R ab Blende die restl 7 (9) 11 M abk. Kapuze: Schulternähte schließen. Aus dem Halsausschnitt mit der Rundstrick-N 56 M auffassen und gl re str, dabei die Arbeitsmitte markieren. Für die Kopfrundung nach 23 cm = 40 R Kapuzenhöhe beids der Arbeitsmitte je 2 M stilllegen und über den restl je 26 M getrennt weiterarb. Gleichzeitig in jeder 2. R an gleicher Stelle 4 x je 2 M stilllegen. Nach 28,5 cm = 50 R Kapuzenhöhe die restl M stilllegen. Danach die Kapuze zur Hälfte legen und alle stillgelegten M im M-Stich verbinden. Fertigstellung: Für die Blende mit der Rundstrick-N aus den äußeren M-Gliedern der Vorderteilkanten je 70 M, aus dem Kapuzenrand 62 M auffassen und über alle 202 M 3 R gl re str. Danach alle M re abk. Für den Reißverschlussbeleg mit

45 ü


der Rundstrick-N aus den inneren M-Gliedern der Vorderteilkanten je 70 M von innen auffassen und ebenfalls 3 R gl re str. Dann alle M re abk. Den Reißverschluss zwischen den Belegen festnähen. Die Schmalkanten der dopp Reißverschlussblende zusnähen. Ärmel einsetzen, Seiten- und Ärmelnähte schließen.

Strickschrift 16

15

14

= 1 M re = 1 M li = 1 M li, dabei 1 R tiefer einstechen

12

11

10

50

9 7

6

5

4

3

2 MS

2 1,5

Pulli

Rückenteil: 55 (63) M mit N Nr 8 anschl und 1 Rückr re M str. Diese ist in den nachfolg Berechnungen nicht berücksichtigt. Danach mit N Nr 9 im Wellenmuster weiterarb. Gleichzeitig für die Seitenschrägungen ab Anschlag beids 4 x in jeder 12. R je 1 M mustergemäß zun = 63 (71) M. Nach 60 cm = 75 R (64 cm = 80 R) ab Anschlag in der folg Rückr alle M li abk (in der folg Hinr alle M re abk), dabei bilden die mittl 35 M den Halsausschnitt, die äußeren je 14 (18) M die Schultern.

Zeichenerklärung zur Strickschrift

Pulli und Loop im Wellenmuster Größe: 38/40 (44/46) Material: Für den Pulli 650 (750) g und für den Loop 100 g Blau (Fb 15) „Alta Moda Superbaby“ (67% Schurwolle, 30% Alpaka, 3% Polyamid, LL = 60 m/50 g) von LANA GROSSA. Je 1 Paar LANA-GROSSA-Schnellstrick-N Nr 8 und 9 sowie 1 LANA-GROSSA-Häkel-N Nr 8. Wellenmuster: M-Zahl teilbar durch 8 + 5 + 2 Rdm. Lt Strickschrift arb.

Bunt melierter Pulli 46 ü

1/2 Rückenund li Vorderteil

36,5 (35) 32,5

7,5

1/2 Ärmel 50

42,5

2

2

23 (25) 27

19,5 (21,5) 23

7 (9) 12,5 10,5

2

Vorderteil: Genauso str. Ärmel: 31 M mit N Nr 8 anschl und 1 Rückr re M str. Danach mit N Nr 9 im Wellenmuster weiterarb. Gleichzeitig für die Ärmelschrägungen ab Anschlag 5 x in jeder 6. R, dann 3 x in jeder 4. R (9 x in jeder 4. R, dann 3 x in jeder 2. R) je 1 M mustergemäß zun = 47 (55) M. Nach 36 cm = 45 R ab Anschlag in der folg Rückr alle M li abk. Fertigstellung: Schulternähte schließen. Den Halsausschnitt mit 1 Rd Kettm umhäkeln. Ärmel einsetzen (für die 2. Gr

leicht dehnen), Seiten- und Ärmelnähte schließen.

Loop

Umfang: 64 cm 31 M mit N Nr 8 anschl und 1 Rückr re M str. Danach mit N Nr 9 im Wellenmuster weiterarb. Nach 64 cm = 80 R ab Anschlag in der folg Hinr alle M re abk. Die Anschlag- und Abkettkante zusnähen.

Strickschrift

16

10 U

8 6 4

U U

U U

12,5 (16)

9

U U U

U U

7 5 3

60 (64)

1/2 Vorderund Rückenteil

21,5 (25,5)

38,5

21,5 (25)

1/2 Ärmel

2 1 U U = 1 M re MS = 1 M li 7,5 25 (28,5) 3,5 (11) 14 U = 1 U und 1 M re = 2 U und 1 M re = 1 M re, dabei den bzw die U der Vorr fallen lassen = 1 M li, dabei den bzw die U der Vorr fallen lassen = 2 M li zusstr, jedoch nur die 1. M von der N gleiten lassen, dann die 2. M mit der folg M genauso li zusstr U = 1 U und 1 M li = 2 U und 1 M li = 2 M re verschr zusstr, dabei nur die 1. M von der li N gleiten lassen, dann die 2. M mit der folg M genauso re verschr zusstr

Größe: 38/40 (42/44) 46/48 Material: 700 (700) 800 g Bunt meliert (Fb 1537) „Pur“ (100% Schurwolle, LL = 150 m/100 g) von SCHOPPEL-WOLLE. 1 Paar PONY-Schnellstrick-N Nr 6 und 1 PONY-Rundstsrick-N Nr 7. Rippenmuster: gerade M-Zahl. Zwischen den Rdm 1 M re, 1 M li im Wechsel str. Rippenmuster in Rd: M-Zahl teilbar durch 4. Stets 2 M re, 2 M li im Wechsel. Lochmuster: M-Zahl teilbar durch 6 + 2 + 2 Rdm. Lt Strickschrift arb. Gezeichnet sind die Hinr. In den Rückr alle M und U li str. Beginnen mit 1 Rdm und der M vor dem MS, den MS stets wdh, enden mit der M nach dem MS und 1 Rdm. Die 1. - 12. R stets wdh. Maschenprobe: 15 M und 25,5 R = 10 x 10 cm. Rückenteil: 76 (82) 88 M anschl und für die Blende 1 cm = 3 R im Rippenmuster str, dabei mit 1 Rückr beginnen.

Modell 29

20 (21,5) 24

1

Gezeichnet sind die Hin- und Rückr. Beginnen mit 1 Rdm und der M vor dem MS, den MS stets wdh, enden mit den M nach dem MS und 1 Rdm. Die 1. – 10. R stets wdh. Maschenprobe: 11 M und 12,5 R = 10 x 10 cm.

Modell 27 + 28

12 (14) 16 4

13

8

Zeichenerklärung zur Strickschrift

1 5,5

1,5 7

Danach im Lochmuster weiterarb. Für die Armausschnitte nach 36 cm = 92 R (33,5 cm = 86 R) 31 cm = 80 R ab Blende beids 1 x 3 M, dann in jeder 2. R 1 x 2 und 1 x 1 M abk = 64 (70) 76 M. Für den Halsausschnitt nach 54 cm = 138 R ab Blende die mittl 32 M abk und beide Seiten getrennt beenden. Für die Rundung am inneren Rand in der folg 2. R 1 x 1 M abk. Nach 55,5 cm = 142 R ab Blende die restl je 15 (18) 21 Schulter-M abk. Vorderteil: Genauso, jedoch für den tieferen Halsausschnitt bereits nach 49,5 cm = 126 R ab Blende die mittl 14 M abk, dann in jeder 2. R 1 x 4, 2 x je 2 und 2 x je 1 M abk. Ärmel: 34 (34) 40 M anschl und die Blende wie beim Rückenteil str. Danach im Lochmuster weiterarb. Gleichzeitig für die Ärmelschrägungen ab Blende beids 11 x in jeder 8. R (12 x in jeder 6. R, dann 2 x in jeder 8. R) 12 x in jeder 6. R, dann 2 x in jeder 8. R je 1 M

mustergemäß zun = 56 (62) 68 M. Für die Armkugel nach 37,5 cm = 96 R ab Blende beids 1 x 4 M, dann in jeder 2. R 1 x 3, 1 x 2, 9 x je 1, 2 x je 2 und 1 x 4 M (1 x 3, 2 x je 2, 7 x je 1, 3 x je 2 und 1 x 4 M) 1 x 3, 3 x je 2, 5 x je 1, 4 x je 2 und 1 x 4 M abk. Nach 49,5 cm = 126 R ab Blende die restl 4 (6) 8 M abk. Fertigstellung: Schulternähte schließen. Aus dem Halsausschnitt mit der Rundstrick-N 72 M auffassen und im Rippenmuster in Rd str. Nach 26 cm Kragenhöhe alle M abk, wie sie erscheinen. Ärmel einsetzen, Seitenund Ärmelnähte schließen. Strickschrift und Schnitt auif Seite 47

36


Modell 31 Tunika in Bordeaux Größe: 38/40 (42/44) 46/48 Material: 750 (800) 850 g Bordeaux (Fb 107) „Miski“ (100% Baby Lama, LL = 75 m/50 g) von MIRASOL. Je 1 Paar PONY-Schnellstrick-N Nr 4 und 4,5 sowie 1 PONY-Rundstsrick-N Nr 4. Rippenmuster: gerade M-Zahl. 1 M re, 1 M li im Wechsel.

ü

Gl li: Hinr li M, Rückr re M. Gl re: Hinr re M, Rückr li M. Zopf über 8 M: Lt Strickschrift 1 arb. Gezeichnet sind die Hinr. In den Rückr alle M li str. Die 1. - 10. R stets wdh. Lochmuster über 12 M: Lt Strickschrift 2 arb. Gezeichnet sind die Hin- und Rückr. Die 1. - 10. R stets wdh. Maschenprobe im Durchschnitt gl li, Zopf und Lochmuster: 20 M und 22 R = 10 x 10 cm; gl re: 16 M und 22 R = 10 x 10 cm. Rückenteil: 110 (118) 126 M mit N Nr 4 anschl und für die Blende zwischen den Rdm 2 cm im Rippenmuster str. Danach mit N Nr 4,5 in folg Einteilung weiterarb: Rdm, 5 (6) 7 M gl li, * 8 M Zopf, 5 (6) 7 M gl li, 12 M Lochmuster, 5 (6) 7 M gl li, ab * noch 2 x wdh, enden mit 8 M Zopf, 5 (6) 7 M gl li, Rdm. Für die Verringerung der Weite nach 9 cm = 20 R ab Blende in jeder 2. Gl-li-Rippe je 2 M li zusstr = 106 (114) 122 M. Nach 18 cm = 40 R ab Blende in den restl Gl-li Rippen genauso abn = 102 (110) 118 M. Diese beiden Abnahme-R im Abstand von je 9 cm = 20 R jeweils 1 x wdh = 94 (102) 110 M. Am Ende aller Abnahmen befinden sich noch jeweils 3 (4) 5 M gl li zwischen Lochmuster und Zopf sowie am Beginn und Ende der R. Für die Armausschnitte nach 44 cm = 96 R (42 cm = 92 R) 40 cm = 88 R ab Blende beids 1 x 4 M, dann in jeder 2. R 1 x 2 und 1 x 1 M abk = 80

(88) 96 M. Für den Halsausschnitt nach erscheinen. Ärmel einsetzen, Seiten62,5 cm = 138 R ab Blende die mittl und Ärmelnähte schließen. 24 M abk und beide Seiten getrennt beenden. Für die Rundung am inneren Strickschriften auf Seite 48 Rand in jeder 2. R 1 x 4 und 1 x 3 M abk. Nach 65,5 cm = 144 R ab Bund die restl 10,5 3,5 je 21 (25) 29 Schulter-M abk. 9,5 (12,5) 4 11 14,5 Vorderteil: Genauso, jedoch für den (13) 3 15 tieferen Halsausschnitt bereits nach 59 3,5 21,5 (23,5) cm = 130 R ab Blende die mittl 16 M 13,5 25,5 abk, dann in jeder 2. R 1 x 4, 1 x 3, 1 x 2 und 2 x je 1 M abk. 8(6)4 Ärmel: 54 M mit N Nr 4 anschl und für 1/2 die Blende zwischen den Rdm 2 cm im Vorder59 45,5 Rippenmuster str. Danach mit N Nr 4,5 und 36 in folg Einteilung weiterarb: Rdm, 8 M gl Rückenre, 2 M gl li, 8 M Zopf, 2 M gl li, 12 M teil Lochmuster, 2 M gl li, 8 M Zopf, 2 M gl li, 8 M gl re, Rdm. Für die Ärmelschrägungen 2 2 2 ab Blende beids 9 x in jeder 10. R (9 x in 23,5 (25,5) 27,5 4 5,5 5,5 jeder 8. R und 3 x in jeder 6. R) 15 x 10,5 in (7,5) 3,5 jeder 6. R je 1 M gl re zun = 72 (78)9,5 84 M. (12,5) 4 9,5 11 Für die Armkugel nach 45,5 cm = 10014,5 R (13) 9 3 15 ab Blende beids 1 x 4 M, dann 3,5in jeder 2. 21,5 1 x 2, 11 x je 1, 1 x 4 und 1 x 6 M (1 x 2, (23,5) 13,5 25,5 1 x 3, 10 x je 1, 1 x 4 und 1 x 6 M) 2 x je 2, 1 x 3, 8 x je 1, 1 x 2, 1 x 4 und 1 x 6 M 8(6)4 1/2 abk. Nach 59 cm = 130 R ab Blende die Ärmel 59 restl 18 (20) 22 M abk. 59 Fertigstellung: Schulternähte schließen. 45,5 36 Aus dem Halsausschnitt mit der Rundstrick-N 102 M auffassen und im Rippenmuster str. Nach 2 cm Blendenhöhe alle M abk, wie sie

U

U

U

MS

11 9 7 5 3 1

1,5 4,5

11,5

10 (12) 14 4

1/2 Vorderund Rückenteil

49,5

Zeichenerklärung zur Strickschrift

18,5 (20,5) 22,5

19,5 (22) 24,5

12

36 (33,5) 31

37,5

1 1 1 = 1 M re 25,5 (27,5) 29,5 = 1 M li abheben, dabei den Faden hinter der Arbeit langführen U = 1 Umschlag = 2 M li abh, 1 M re, dann die abgehobenen M darüberziehen

Rippenmuster str, dabei die Wende-U mit der M davor bzw danach zusstr, damit keine Löcher entstehen. Danach alle M

Strickschrift 23 21

20

17 15 13 11 9

8

3,5 6

5 3 1

49,5

1

7 11,5 (9) (11,5) 9 13,5

20 (23) 6

26

19,5 (22,5)

40

48

40,5 (37,5)

26 (29)

3,5

19,5 (22,5)

1/2 Ärmel

Li Vorderund 1/2 Rückenteil

7

(

6

1/2 Ärmel

abk, wie sie erscheinen. Ärmel einsetzen, Seiten- und Ärmelnähte schließen.

(

(

18

19

(

5 14,5 (8)

= 1 M re abh, 2 M re zusstr, dann die abgehobene M darüberziehen = aus 1 M 3 M herausstr (= 1 M re, 1 M li, 1 M re)

Zeichenerklärung zur Strickschrift = 1 M re = 1 M li

(

Größe: 38 – 42 (44 – 48) Material: 1200 (1300) g Burgund (Fb 08546) „Alegretto“ (40% Polyacryl, 30% Mohair, 30% Polyamid, LL = 32 m/50 g) von SCHACHENMAYR SELECT. 1 Paar PRYM-Schnellstrick-N Nr 10 oder 12 und 1 PRYM-Rundstrick-N Nr 10. Grundmuster: M-Zahl teilbar durch 6 + 3 + 2 Rdm. Lt Strickschrift arb. Gezeichnet sind die Hin- und teilweise Rückr. In den nicht gezeichneten Rückr M str, wie sie erscheinen. Beginnen mit 1 Rdm, den MS stets wdh, enden mit den M nach dem MS und 1 Rdm. Die 1. - 24. R stets wdh. Rippenmuster: M-Zahl teilbar durch 4 + 2 Rdm. Hinr: Rdm, * 1 M li, 2 M re, 1 M li, ab * stets wdh, Rdm; Rückr: M str, wie sie erscheinen. Maschenprobe: 10 M und 10 R = 10 x 10 cm. Rückenteil: 59 (65) M anschl und im Grundmuster str. Für die

U

(

Jacke mit Schalkragen

Strickschrift zu Modell 29

(

Modell 30

Schulterschrägungen nach 60 cm = 60 R ab Anschlag beids 1 x 5 (6) M abk, danach in jeder 2. R 2 x je 5 (6) M abk. Die restl 29 M nach 66 cm = 66 R ab Anschlag abk, dabei bilden die mittl 19 M den Halsausschnitt, die äußeren je 5 M gehören noch zu den Schultern. Li Vorderteil: 26 (29) M anschl und im Grundmuster str, dabei für die 1. Gr beginnen mit 1 Rdm und den M ab Pfeil, den MS 3 x arb, enden mit den M nach dem MS und 1 Rdm; für die 2. Gr beginnen mit 1 Rdm und den M ab Pfeil, den MS 4 x arb, enden mit 1 Rdm. Für die Ausschnittschrägung nach 40 cm = 40 R ab Anschlag am li Rand 1 x 1 M abk, danach 5 x in jeder 4. R je 1 M abk. Gleichzeitig nach 60 cm = 60 R ab Anschlag am re Rand die Schulterschrägung wie beim Rückenteil arb. Nach 66 cm = 66 R ab Anschlag die restl 5 Schulter-M abk. Re Vorderteil: Ggl arb, dabei für die 1. Gr zwischen den Rdm den MS 4 x str, für die 2. Gr beginnen mit 1 Rdm und den M ab Pfeil, den MS 4 x str, enden mit 1 Rdm. Ärmel: 29 M anschl und im Grundmuster str. Gleichzeitig für die Ärmelschrägungen ab Anschlag beids 5 x in jeder 8. R (8 x abw in jeder 4. und 6. R) je 1 M mustergemäß zun = 39 (45) M. Nach 48 cm = 48 R ab Anschlag alle M abk. Fertigstellung: Schulternähte schließen. Für die Blende mit der Rundstrick-N aus den geraden Vorderteilkanten je 30 M, aus den Ausschnittschrägungen je 23 M und aus dem rückw Halsausschnitt 20 M auffassen und über alle 126 M im Rippenmuster str. Nach 6 cm Blendenhöhe für den Schalkragen in verkürzten R weiterstr. Dafür beids je 30 M stilllegen und über den mittl 66 M im Rippenmuster weiterarb, dabei beids in jeder 2. R noch 6 x je 4 M stilllegen (= die R nur bis zu den M str, die stillgelegt werden sollen; dann die Arbeit mit 1 U wenden). Dann über alle M noch 1 R im

2

23,5 (25,5) 27,5 4

2

2

5,5 5,5 9 (7,5) 9,5

2

47

9

9


Zeichenerklärung zu den Strickschriften

= ohne Strickbedeutung = 1 M re = 1 M li U = 1 Umschlag 2 = 2 M re zusstr = 1 Überzug: 1 M re abheben, 1 M re str und die abgehobene M darüberziehen 2 = 2 M li zusstr

Modell 32 Pulli im Materialmix Größe: 38/40 (42/44) 46/48 Material: 400 (450) 500 g Bordeaux (Fb 0064) „Kim“ (68% Schurwolle, 29% Alpaka, 3% Polyester LL = 50 m/50 g) und 50 (75) 75 g Rosenholz (Fb 0064) „Mohair Luxe“ (77% Superkid Mohair, 23% Seide, LL = 175 m/25 g), beide Garne von LANG YARNS. Je 1 Paar PONY-Schnellstrick-N Nr 9 und 10 sowie 1 PONY-Rundstrick-N Nr 9. Rippenmuster mit N Nr 9 in R: M-Zahl teilbar durch 4 + 2 Rdm. Jede R beginnt und endet mit 1 Rdm. Hinr: * 1 M li, 2 M re, 1 M li, ab * stets wdh; Rückr: M str, wie sie erscheinen. In Rd: stets 2 M re, 2 M li im Wechsel. Grundmuster: M-Zahl teilbar durch 4 + 1 + 2 Rdm. Lt Strickschrift arb. Gezeichnet sind die Hin- und Rückr. Beginnen mit 1 Rdm, den MS stets wdh, enden mit der M nach dem MS und 1 Rdm. Die 1. – 8. R stets wdh, dabei die Garnangaben beachten. Maschenprobe: 10,5 M und 20 R = 10 x 10 cm.

Modell 33 Weinrotes Bolerojäckchen Größe: 36/38 (40/42) Material: 500 (550) g Weinrot (Fb 925) „Cool Wool Big“ (100% Schurwolle, LL = 120 m/50 g) und 50 g Weinrot (Fb 6) „Tiffany“ (64% Mohair, 26% Seide, 10% Polyamid, LL = 110 m/25 g); beide Garne von LANA GROSSA. 1 LANAGROSSA-Rundstrick-N Nr 4. Achtung: „Tiffany“ stets doppelfädig verstr! Wegen zunehmender M-Zahl auf der Rundstrick-N in R str. Für alle Rippenmuster gilt: Stets mit „Cool Wool Big“ arb. In den Rückr die M str, wie sie erscheinen. Rippenmuster A: Rdm, * 1 M re, 1 M li, ab * stets wdh, enden mit 1 M re, Rdm. Rippenmuster B: Rdm, * 1 M re, 2 M li, ab * stets wdh, enden mit 1 M re, Rdm. Rippenmuster C: Rdm, * 1 M re, 3 M li, ab * stets wdh, enden mit 1 M re, Rdm. Rippenmuster D: Rdm, * 1 M re, 4 M li, ab * stets wdh, enden mit 1 M re, Rdm. Rippenmuster E: Rdm, * 1 M re, 5 M li, ab * stets wdh, enden mit 1 M re, Rdm. Rippenmuster F: Rdm, * 1 M re, 6 M li, ab * stets wdh, enden mit 1 M re, Rdm. Kordelmuster in R: Stets mit „Tiffany“ arb. Hinr: Rdm, * 1 M li, 1 M li abh, dabei den Faden vor der M weiterführen, ab * stets wdh, 1 M li, Rdm. Rückr: Rdm, * 1 M li abh, dabei den Faden hinter der M weiterführen, 1 M re, ab * stets wdh, 1 M li abh, Rdm. Kordelmuster in Rd: Stets mit „Tiffany“

2

= 2 M li verschr zusstr Strickschrift 1 zu Modell 31 den bzw die U der Vorr mit 1 U 9 li abh 7 = 1 M re verschr 5 = die U li zusstr 3 2 2 = die U re zusstr 2 2 1 2 = 4 M nach re verzopfen re : 2 M auf eine Zopf-Nd hinter die Arbeit legen, 2 M re und die M der Zopf-Nd re str 2 = 4 M nach li verzopfen re: 2 M auf eine Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 2 M re und die M der Zopf-Nd re str

Strickschrift 2 1 zu Modell 31

O=

2

2

10

arb! 1. Rd: * 1 M li, 1 M li abh, dabei den Faden vor der M weiterführen, ab * stets wdh. 2. Rd: * 1 M li abh, dabei den Faden vor der M weiterführen, 1 M li, ab * stets wdh. Rippenmuster in Rd: 1 M re, 1 M li im Wechsel. Maschenprobe in der Musterfolge des 1/2 Jackenteils: 25 M und 32 R = 10 x 10 cm. Achtung: Die Jacke in zwei Teilen arb. Jeweils am Ärmel beginnen. Pfeil im Schnitt = Strickrichtung. Li Jackenteil: 59 (63) M in „Cool Wool Big“ im Kreuzanschlag anschl (siehe Seite 31) und für den Bund 4,5 cm = 14 R im Rippenmuster A str; Bundhöhe mit Kreuzanschlag = 5 cm. Dann mit Zunahmen-Rhythmus wie folgt str, dabei sind alle Zunahmen im Schnitt als Schrägung dargestellt: 2 R Kordelmuster; 2 R Rippenmuster A, dabei in der 2. R (= Rückr) jede re M verdoppeln (= 1 M re und 1 M re verschr herausstr) = 87 (93) M; 26 R Rippenmuster B; 2 R Kordelmuster, 2 R Rippenmuster B, dabei in der 2. R in jeder Re-Rippe die 1. M verdoppeln = 115 (123) M; 26 R Rippenmuster C; 2 R Kordelmuster, 2 R Rippenmuster C, dabei in der 2. R in jeder Re-Rippe die 2. M verdoppeln = 143 (153) M; 26 R Rippenmuster D; 2 R Kordelmuster, 2 R Rippenmuster D, dabei in der 2. R in jeder Re-Rippe die 2. M verdoppeln = 171 (183) M; 26 R Rippenmuster E; 2 R Kordelmuster. Es sind 38 cm = 122 R ab Bund gestr, beids eine Markierung für das Ende des

Ärmels in den Rand knoten. Danach 2 R Rippenmuster E str, dabei in der 2. R in jeder Re-Rippe die 3. M verdoppeln = 199 (213) M; dann 30 (34) R Rippenmuster F str, dabei in der letzten Rückr 99 (106) M für das Vorderteil str, aus der Mittel-M 2 M herausstr, die Arbeit zwischen diesen M teilen und die restl 100 (107) für das Rückenteil str; Vorderteilhöhe: 10 cm = 32 R (11 cm = 36 R) ab Markierung. Für das Rückenteil über den 100 (107) M 2 R Kordelmuster und 30 R (34 R) im Rippenmuster F str, dabei das Muster so einteilen, dass sich die Re-Rippen aus dem vorherigen Rippenmuster F fortsetzen. Danach 1 R li M mit „Tiffany“ str und in der folg Rückr alle M re abk. Die Vorderteil-M ruhen lassen. Rückenteilhöhe: 20,5 cm = 66 R (23 cm = 74 R) ab Markierung. Re Jackenteil: Gegengl arb. Fertigstellung: Rückw Mittelnaht und Ärmelnähte bis zu den Markierungen schließen. Mit der Rundstrick-N die stillgelegten M des re Vorderteils mustergemäß str und die 1. M als Eck-M markieren, aus dem rückw Halsausschnitt 31 (35) M in „Cool Wool Big“ auffassen, die stillgelegten M des li Vorderteils mustergemäß str und die letzte M als Eck-M markieren, dann aus der unteren Jackenkante 159 (167) M in „Cool Wool Big“ auffassen. Für die Blende über die 390 (416) M 2 Rd im Kordelmuster str, dann im Rippenmuster in Rd in „Cool Wool Big“ weiterstr, dabei die markierten Eck-M stets re str. Zur Formgebung in der 1. Rd und

48 ü

Strickschrift

5A 3B

A2 MS

2

1A

Zeichenerklärung zur Strickschrift

7

2

2 2

U U

2

2

5

2

3 1

20 (22) 24 5 16,5 (18,5) 20,5

5

49 (51) 53

9

U U U U

Fertigstellung: Schulternähte schließen. Für den Kragen aus dem Halsausschnitt mit der Rundstrick-N 60 M in „Kim“ auffassen und im Rippenmuster str. Nach 18 cm Kragenhöhe alle M abk, wie sie erscheinen. Ärmel einsetzen, Seitenund Ärmelnähte schließen. 12

7B

B4

6

2

der letzten Rückr 1 M zun = 27 M. Gleichzeitig für die Ärmelschrägungen ab Bund beids 4 x in jeder 16. R (6 x in jeder 10. R) 8 x in jeder 8. R je 1 M mustergemäß zun = 35 (39) 43 M. Nach 42 cm = 84 R ab Bund alle M abk.

A6

U U U U

4

Rückenteil: 50 (54) 58 M anschl und für den Bund 4 cm im Rippenmuster str, dabei in der letzten Rückr 1 M zun = 51 (55) 59 M. Danach im Grundmuster weiterarb. Gleichzeitig für die Seitenschrägungen ab Bund beids 8 x abw in jeder 10. und 12. R je 1 M mustergemäß zun = 67 (71) 75 M. Für die Schulterschrägungen nach 49 cm = 98 R (51 cm = 102 R) 53 cm = 106 R ab Bund beids 1 x 3 (3) 4 M, dann in jeder 2. R 2 x je 3 und 2 x je 4 M (4 x je 4 M) 4 x je 4 M abk. Nach 54 cm = 108 R (56 cm = 112 R) 58 cm = 116 R ab Bund die restl 33 (33) 35 M abk, dabei bilden die mittl 25 M den Halsausschnitt, die äußeren je 4 (4) 5 M gehören noch zu den Schultern. Vorderteil: Genauso, jedoch für den Halsausschnitt gleichzeitig mit Beginn der Schulterschrägungen die mittl 15 M abk und beide Seiten getrennt beenden. Für die Rundung am inneren Rand in jeder 2. R 1 x 3 und 2 x je 1 M abk. Die restl je 4 (4) 5 Schulter-M in Rückenteilhöhe abk. Ärmel: 26 M anschl und für den Bund 4 cm im Rippenmuster str. Danach im Grundmuster weiterarb, dabei in

B8

8

1/2 Vorderund Rückenteil

16,5 (18,5) 20,5

1/2 Ärmel 42

32,5

4

4

4 24 (26) 28

8

= 1 M re = 1 M li = 1 M li abheben, dabei den Faden hinter der Arbeit langführen = 1 M li abheben, dabei den Faden vor der Arbeit langführen A = „Mohair Luxe“ B = „Kim“

4 12,5 (6) 8

6 x in jeder 2. Rd beids der Eck-M je 1 M mustergemäß zun = 418 (444) M. Nach 14 Rd Rippenmuster alle M re abk; Blendenhöhe: 5 cm = 16 Rd. 58,5 (61)

5 11,5 (12,5)

1/2 li Jackenteil 40 (42,5)

28,5 (30)

*

10,5 10 (12) (11)

38

5


Modell 34 Jacke in Bordeaux Größe: 36/38 (40/42) Material: 650 (700) g Bordeaux (Fb 38) „Superbingo“ (100% Schurwolle, LL = 55 m/50 g) und 50 (75) g Bordeaux (Fb 62) „Silkhair“ (70% Superkid Mohair, 30% Seide, LL = 210 m/25 g); beide Garne von LANA GROSSA. Je 1 Paar LANA-GROSSA-Schnellstrick-N und 1 LANA-GROSSA-Rundstrick-N Nr 6 sowie 1 Holz-Schließe (Art-Nr 11002) mit Nadel (Art-Nr 11339) in Bordeaux (Fb 05), beides von JIM KNOPF. Gl re: Hinr re M, Rückr li M. Perlmuster: 1 M re, 1 M li im Wechsel. Die M nach jeder R versetzen. Rippenmuster: 1 M re, 1 M li im Wechsel. Wellenmuster: M-Zahl teilbar durch 16. Lt Strickschrift str. Gezeichnet sind die ungeraden Rd. In den geraden Rd alle M und U re bzw wie angegeben str im gleichen Material wie in der Vorrd. Den MS stets wdh. Die 1.-18. Rd 1 x arb, dann die 3.-18. Rd noch 3 x wdh, mit der 1.-6. Rd enden = 72 Rd insgesamt. Maschenprobe gl re: 15 M und 24 R = 10 x 10 cm; im Perlmuster: 15 M und 26 R = 10 x 10 cm; im Rippenmuster: 20 R = 10 cm; im Wellenmuster: 72 Rd

Modell 35 Pulli mit V-Ausschnitt Größe: 34/36 (40/42) 46/48 Material: 550 (600) 700 g Rosenholz (Fb 53) „Timona“ (60% Schurwolle, 40% Polyacryl, LL = 120 m/50 g) von ONLINE. Je 1 Paar ADDI-Schnellstrick-N Nr 4 und 4,5 sowie 1 ADDI-Rundstrick-N Nr 4. Gl re mit N Nr 4 in R: Hinr re M, Rückr li M; in Rd: stets re M. Zopf-Ajourmuster mit N Nr 4,5: M-Zahl teilbar durch 32 + 0 (16) 0 + 2 Rdm. Lt Strickschrift arb. Es sind nur die Hinr gezeichnet. In den Rückr M str, wie sie erscheinen, U li str. Für die 1. Und 3. Gr zwischen den Rdm den MS stets wdh, dabei am R-Beginn sowie am R-Ende die grau unterlegten M in der 11. R der

= 27,5 cm. Achtung: Die Jacke in einem Stück von Ärmel zu Ärmel quer str. Die Bordüre nachträglich in Rd anstr. Pfeil im Schnitt = Strickrichtung. Ausführung: Am li Ärmel beginnend 34 (40) M in „Superbingo“ anschl und für den Rollrand 2 cm = 5 R gl re str, dabei mit 1 Rückr beginnen. Dann für die Stulpe 5,5 cm = 14 R im Perlmuster und für den Bund 12 cm = 24 R im Rippenmuster str, dabei in der letzten Rückr gleichmäßig vert 6 M zun = 40 (46) M. Danach im Perlmuster weiterarb. Gleichzeitig für die Ärmelschrägungen ab Bund beids 3 x in jeder 20. R je 1 M mustergemäß zun = 46 (52) M. Nach 31 cm = 80 R ab Bund beids eine Markierung für das Ende des Ärmels in den Rand knoten (siehe * im Schnitt). Nach 27,5 cm = 72 R (30 cm = 78 R) ab Markierung bzw 58,5 cm = 152 R (61 cm = 158 R) ab Bund ist die rückw Mitte erreicht. Das Teil gegengleich beenden, dabei werden Zunahmen zu Abnahmen. Gleichzeitig nach 55 cm = 144 R (60 cm = 156 R) ab 1. Markierung beids eine weitere Markierung für den Beginn des li Ärmels in den Rand knoten. Nach 31 cm = 80 R ab 2. Markierung bzw nach 117 cm = 304 R (122 cm = 316 R) ab 1. Bund für den 2. Bund 12 cm = 24 R im

Rippenmuster, für die Stulpe 5,5 cm = 14 R im Perlmuster und für den Rollbund 2 cm = 5 R gl re str. Die restl 34 (40) M li abk. Fertigstellung: Ärmelnähte bis zu den Markierungen schließen. Mit der Rundstrick-N aus den freien Rückenteilkanten 192 (208) M in „Superbingo“ auffassen und im

Strickschrift nicht verzopfen, sondern gl re str. Für die 2. Gr mit 1 Rdm und den M vor dem MS beginnen, den MS stets wdh, enden mit den M nach dem MS und 1 Rdm. Die 1.-20. R stets wdh. Maschenprobe: 21,5 M und 28 R = 10 x 10 cm. Rückenteil: 98 (114) 130 M anschl und für die Blende 1 cm = 2 R gl re str. Danach im Zopf-Ajourmuster weiterarb. Für die Schulterschrägungen nach 55,5 cm = 156 R ab Blende beids 1 x 3 (4) 5 M abk, danach in jeder 2. R 5 x je 3 (4) 5 und 1 x 4 (5) 6 M abk. Gleichzeitig für den Halsausschnitt nach 58 cm = 162 R ab Blende die mittl 32 M abk und beide Seiten getrennt beenden. Für die Rundung am inneren Rand in jeder 2. R 1 x 3 und 2 x je 2 M abk. Nach 60,5 cm = 170 R ab Blende die restl je 4 (5) 6 Schulter-M abk.

Vorderteil: Genauso, jedoch für den V-Ausschnitt nach 32 cm = 90 R ab Blende die Arbeit in der Mitte teilen und beide Seiten getrennt beenden, dabei wird die innere M zur Rdm. Für die Ausschnittschrägung am inneren Rand * 3 x in jeder 4. R, dann 1 x in der folg 2. R je 1 M abn, ab * noch 4 x wdh, danach 3 x in jeder 2. R je 1 M abn, dabei für die li Vorderteilhälfte vor der Rdm die beiden letzten M li zusstr und für die re Vorderteilhälfte nach der Rdm die beiden ersten M li zusstr. Ärmel: 48 (54) 60 M anschl und für die Blende 1 cm = 2 R gl re str. Danach im Zopf-Ajourmuster weiterarb, dabei das Muster von der Mitte aus einteilen. Gleichzeitig für die Ärmelschrägungen ab Blende beids 6 x in jeder 18. R (10 x in jeder 10. R) 14 x in jeder 8. R je 1 M

Wellenmuster in Rd str = 12 (13) MS. Hinweis: Bei der M-Aufnahme wird das Muster stark eingehalten, es weitet sich mit zunehmender Höhe, so dass die Bordüre glockig fällt und beim Tragen am oberen Rücken nach außen umgeschlagen werden kann. In der 72. Rd = nach 27,5 cm ab M-Aufnahme alle M in „Superbingo“ li abk.

Strickschrift X X X X

X X X X U U U U U

X X X X

X X X X

X X X X

X X X X

X X X X

X X X X

X X X X

X X X X

X X X X

X X X X

X X X X

X X X X

X X X X

X X X X U U U U U

17 B 15 A 13 B 11 A 9B 7A 5B 3A 1A

MS 58,5 (61) 15,5 (17,5)

12 5,5

*

12

31

= 1 M re

U = 1 Umschlag X = 1 M kr re: ungerade

Rd re M, gerade Rd li M = 1 dopp Überzug: 2 M zus re abh, 1 M re str und die abgehobenen M darüberziehen A = „Superbingo“ B = „Silkhair“

11,5 (13,5) 2 2

1/4 Boleroteil 27,5 (30)

2

Zeichenerklärung zur Strickschrift

5,5 2

mustergemäß zun = 60 (74) 88 M. Nach 43 cm = 120 R ab Blende alle M abk. Fertigstellung: Schulternähte schließen. Aus dem rückw Halsausschnitt und den Ausschnittschrägungen mit der Rundstrick-N 192 M auffassen und gl re str. Dabei zur Formgebung in jeder 2. Rd die 4 vorderen Mittel-M wie folgt zusstr: die ersten 2 M re zusstr und die letzten 2 M re überzogen zusstr (= 1 M re abh, folg M re str, dann die abgehobene M darüberziehen). Nach 2 cm Blendenhöhe 1 Rd li M str (= Bruchkante), dann für den inneren Beleg wieder gl re str, dabei die abgenommenen Mittel-M in jeder 2. Rd wieder zun (= re verschr aus dem Querfaden herausstr). Nach 4 cm Blendenhöhe alle M abk und die Blende zur Hälfte nach innen säumen. Ärmel einsetzen, Seiten- und Ärmelnähte schließen.

Strickschrift U

U U

U U

U U

U U U U

2

U

U

2

2

U

U 2

U U U

U U

U

U

U

U

2 2

U U

U U

U

U U

U 2

U

U

2

2

U U

2

2

U

U U

U

U

2

U

2 2

U

2 2

2

2

U

2

2 2

U

2

U

2

U

2 2

U

MS

Zeichenerklärung zur Strickschrift

= 1 M re = 1 M li U = 1 Umschlag 2 = 2 M re zusstr = 1 Überzug: 1 M re abheben, 1 M re str und die abgehobene M darüberziehen 2 = 2 M li zusstr

Mitte = 4 M nach re verzopfen re: 2 M auf eine Zopf-Nd hinter die Arbeit legen, 2 M re und die M der Zopf-Nd re str = 4 M nach li verzopfen re: 2 M auf eine Zopf-Nd vor die Arbeit legen, 2 M re und die M der Zopf-Nd re str = 2 M auf eine Hilfs-N vor die Arbeit legen, 2 M auf eine 2. Hilfs-N hinter die Arbeit legen, 2 M re, dann die M der 2. Hilfs-N re und danach die M der 1. Hilfs-N re str

2,5

12 10,5 (16) 19,5

26

32

1

1/2 Vorderund Rückenteil 22,5 (26,5) 30

5 14 (17) 20,5 41,5 (38,5) 35

1

19 17 15 13 11 9 7 5 3 1

14 (17) 20,5

1/2 Ärmel

11 3 (12,5) 14 (4,5) 6,5

43

1

49 ü


Modell 36 Pulli in Bordeaux-Silber Größe: 38/40 (42/44) 46/48 Material: 500 (550) 600 g BordeauxSilber (Fb 0064) „Merino 120 Luxe“ (90% Schurwolle, 5% Polyamid, 5% Polyester, LL = 100 m/50 g) von LANG YARNS. 1 Paar KNIT-PRO-Schnellstrick-N und 1 KNIT-PRO-Rundstrick-N Nr 4,5. Rippenmuster: M-Zahl teilbar durch 4 + 2 Rdm. Jede R beginnt und endet mit 1 Rdm. Hinr: * 1 M re, 2 M li, 1 M re, ab * stets wdh; Rückr: M str, wie sie erscheinen. Gl re: Hinr re M, Rückr li M. Kr li: Hinr- und Rückr li M. Lochmuster: Jede R beginnt und endet mit 1 Rdm. Hinr: * 1 U, 2 M re zusstr, ab * stets wdh; Rückr: M und U re str. Grundmuster: 2 R gl re, * 2 R kr li, 2 R Lochmuster, 8 (4) R gl re, ab * stets wdh. Die Angabe in Klammern gilt für die Ärmel.

Maschenprobe im Grundmuster: 17 M und 29 R = 10 x 10 cm. Rückenteil: 94 (102) 110 M anschl und für den Bund 3 cm im Rippenmuster str. Danach im Grundmuster weiterarb, dabei in der 1. R gleichmäßig vert 10 (12) 14 M abn = 84 (90) 96 M. Für die Schulterschrägungen nach 49,5 cm = 144 R (51,5 cm = 150 R) 53,5 cm = 156 R ab Bund beids 1 x 3 M, dann in jeder 2. R 4 x je 3 (1 x 3 und 3 x je 4 M) 2 x je 4 und 2 x je 5 M abk. Gleichzeitig für den Halsausschnitt nach 51,5 cm = 150 R (53,5 cm = 156 R) 55,5 cm = 162 R ab Bund die mittl 44 M abk und beide Seiten getrennt beenden. Nach 53 cm = 154 R (55 cm = 160 R) 57 cm = 166 R ab Bund die restl je 5 Schulter-M abk. Vorderteil: Genauso, jedoch den tieferen Halsausschnitt bereits nach 47,5 cm = 138 R (49,5 cm = 144 R) 51,5 cm = 150 R ab Bund wie beim Rückenteil arb. Ärmel: 46 M anschl und für den Bund 3 cm im Rippenmuster str. Danach im Grundmuster weiterarb. Gleichzeitig für

Fertigstellung: Schulternähte schließen. Für die Blende aus dem Halsausschnitt mit der Rundstrick-N 100 M auffassen und 1 Rd re M sowie 2 Rd li M str. Danach alle M li abk. Ärmel einsetzen, Seiten- und Ärmelnähte schließen.

die Ärmelschrägungen ab Bund beids 9 x in jeder 12. R (12 x abw in jeder 8. und 10. R) 15 x abw in jeder 8. und 6. R je 1 M mustergemäß zun = 64 (70) 76 M. Für die Armkugel nach 40,5 cm = 118 R ab Bund beids 1 x 3 M, dann in jeder 2. R 4 x je 3 und 1 x 5 M (2 x je 3, 2 x je 4 und 1 x 5 M) 4 x je 4 und 1 x 5 M abk. Nach 45 cm = 130 R ab Bund die restl 24 (26) 28 M abk.

sabrina S TR IC K

1,5

13

4

1/2 Vorderund Rückenteil

47,5 (49,5) 51,5

3

11,5 (13,5) 15,5

4,5

24,5 (26,5) 28,5

3

sabrina STRI CK

JOU RN AL

Vorschau Heft 10/14

sabrina

• Auf Streife: Sportive Maschen im Streetwear-Look • Soft Emotions: Sanfte Pudertöne, weiche Garne • Colour it Up: Jede Menge Muster in Signalfarben • Ein Fall für Zwei: Tolle Ensembles für kühle Tage

. Ab Mittwoch, 03.09.2014 im Handel erhältlich

50 ü

19 (20,5) 22

3,5

49,5 (51,5) 53,5

JOURNAL

40,5

3

1/2 Ärmel

45

5,5 (7) 13,5 8,5

3


B Stricken Addi-Handarbeitshilfen: über Gustav Selter Hauptstr. 13-15 58762 Altena Debbie Bliss: über Designer Yarns Designer Yarns: Welserstr. 10 g 51149 Köln www.designeryarns.de Jim Knopf: Kaiserstr. 9 63065 Offenbach jim-knopf@knopfhandel.de Junghans-Wollversand: Gut-Dämme-Str. 4 52070 Aachen www.junghanswolle.de Knit Pro: www.KnitPro.de Lana Grossa: Ingolstädter Str. 86 85080 Gaimersheim www.lanagrossa.de Lang Yarns: Mühlehofstr. 9 CH-6260 Reiden für Deutschland: Püllenweg 20 41352 Korschenbroich

ezugsquellen

für Österreich: Elisa Großhandels GmbH Betriebsstr. 2 A-3652 Leiben www.langyarns.com Mirasol: über Designer Yarns ONline: Rheinstr. 19 35260 Stadtallendorf www.online-garne.de Pony: Am Winzerkeller 11 77723 Gengenbach pony@tm-europe.de PRYM Consumer Europe GmbH: Abt. PC_VI Postfach 1740 52220 Stolberg info@prym-consumer.com www.prym.com Schachenmayr: über Coats GmbH Kaiserstr. 1 79341 Kenzingen www.schachenmayr.com Schoeller + Stahl: Bühlstr. 14 73079 Süssen www.schoeller-und-stahl.de Schoppel Wolle: Triftshäuser Str. 5 74955 Wallhausen www.schoppel-wolle.de

Schulana: Fachstr. 21 CH-8942 Oberrieden www.schulana.ch Union Knopf: Lilienthalstr. 2-4 33689 Bielefeld Woll-Butt: über Buttinette TextilVersandhaus GmbH Industriestr. 22 86637 Wertingen www.buttinette.de Zealana: über Lanamania Oberländer Str. 5 B 81371 München www.lanamania.de

Conleys: www.conleys.de Falke: www.falke.com H&M: Mönckebergstr. 13 20095 Hamburg und alle Filialen www.hm.com Mango: alle Filialen www.mango.com New Yorker:

alle Filialen www.newyorker.de Only: www.only.com

Accessoires

Primark: www.primark.co.uk

Burlington: www.burlington.de

Promod: www.promod.de

C&A: alle Filialen oder Schadowstraße 40212 Düsseldorf www.cunda.de

Pull & Bear: www.pullandbear.com

Colloseum: Opus Handels GmbH Marienfelder Str. 50 33442 HerzebrockClarholz

Zara: www.zara.com

Tally Weijl: www.tally-weijl.de

51 ü


a.de

lace.

www.lanagross

NO. 4

4.50

€ 3.00 · CHF

28.05.14 14:30

dd 1 _14_final.in

D_Lace No_04

lace. LANA GROSSA gibt es im gehobenen Fachhandel. Die Bezugsquellen mit den Top-Adressen für Wolle und Beratung sowie aktuelle Informationen über LANA GROSSA finden Sie im Internet unter: www.lanagrossa.de

www.facebook.com/lanagrossa ü

SB 2014 09  
SB 2014 09  
Advertisement