Page 1

TRENDSPORT ROLLER DERBY ERFOLGREICH IM WASSER GEMEINSAMES RUDERN

FIT BIS INS HOHE ALTER KAMPFKUNST DES KRIEGERS BOGENSCHIESSEN INTUITIV

31 32 36

Ausgabe 02 – ­ Jg. 2016

DAS MAGAZIN DES TPSK 1925 e. V.

Dein Sport. Dein Verein. 25 Sportarten in einem Verein.

Schutzgebühr 2 Euro

12 18 26


SO EINE FRISCHHEIT EHRLICH UND ECHT LECKER: DER ALKOHOLFREIE DURSTLÖSCHER REICH AN VITAMIN B + C (eine originale Gaffel Spezialität)


Inhalt Hier geht’s zur Sache Die Kontaktsportart Roller Derby liegt voll im Trend und ist bei der TPSK mit gleich zwei Teams am Start.

04 Mittendrin! Vorwort von Hartmut Lamping

07

Gut vernetzt

Titelseite Bildnachweis: Wolfgang Hansen / La Lumière du Loup, Bildnachweis Inhaltsverzeichnis: Cologne Roller Derby: Wolfgang Hansen / La Lumière du Loup, Calisthenics: Michaela Rayers, TPSK, Bogenschießen: www.abenteuerlernen.net

07 TPSK meets SportTreff® 08 Kölner Ehrenamtstag

09

Aus Tradition verbunden Über den TPSK Partner PSD Bank Köln

10

05 90 Jahre und in bester Form Eindrücke von der TPSK Party zum Vereinsjubiläum im Sportpark.

Wir sind spitze! Besondere Erfolgsgeschichten des TPSK aus verschiedenen Abteilungen

12

News aus den Abteilungen 15 16 18 21 22 26 27 28 29 30 31 32 33 34 40

TPSK Tamburello TPSK Fußball TPSK Schwimmen TPSK Wasserball TPSK Wasserspringen TPSK Rudern TPSK Wandern TPSK Tischtennis TPSK Tennis TPSK Handball TPSK Tanzen TPSK Modern Farang Mu Sul TPSK Triathlon TPSK Volleyball TPSK Sportkegeln

24 Kontakte

36 Fokussiert und präsent Konzentration, Koordination und Gelassenheit durch intuitives Bogenschießen.

24 TPSK Kontaktdaten 25 Ansprechpartner aus den

TPSK Abteilungen

38 Danke Die Sponsoren des TPSK im Überblick

42

44

TPSK Sportpark 42 Kunstrasen 43 TPSK Fitness-Parcours

Mitglied werden Am Anfang steht der Aufnahmeantrag.

46 Impressum

12


TPSK Mittendrin

Liebe Leserinnen und Leser, der TPSK 1925 e. V. ist wieder ein Jahr älter geworden und hat das ansehnliche Alter von 90 Jahren erreicht. Wenn man aber jetzt behaupten würde, er wäre „in die Jahre gekommen“, täte man ihm Unrecht. Auch im Jahr 2015 hat der Vorstand seinen Plan, den Verein rundum zu erneuern, zu verjüngen und aktuell zu halten, weiterverfolgt und noch ausgedehnt. Ein derartig umfassendes Konzept kann man nicht in einem Jahr umsetzen, weil dazu nicht nur die materiellen Veränderungen gehören, die finanziell begrenzten Ressourcen unterliegen, sondern viele Maßnahmen auch der Zustimmung und Unterstützung von Stadt und Verwaltung bedürfen alles zeitaufwendige Wege. Nachdem der neue Vereinsname, das Corporate Design und die die Umsetzung begleitenden Maßnahmen weitgehend abgearbeitet sind, legt der Vereinsvorstand sein Augenmerk 2016 verstärkt auf die Erhöhung der Attraktivität seines Sportparks in Bocklemünd (neben dem WDR-Gelände), bereits jetzt eine der schönsten Anlagen Kölns und eine Oase im Kölner Grüngürtel. Projekt Nr. 1 ist für unseren Sportverein, einen der größten Kölns, seit etwa zwei Jahren die Umwandlung von zwei Aschenplätzen in Kunstrasenplätze. Wenn alles gut läuft, wird nach den kommenden Sommerferien mit dem Bau begonnen, sodass die Einweihung zum 91. Jahrestag der Vereinsgründung am 7. November 2016 gefeiert werden könnte. Ein weiteres Projekt, das insbesondere vormittags und im Winter eine stärkere Nutzung des Sportparks bewirken soll, ist der geplante Outdoor-Fitness-Parcours inmitten des Stadions. Eine Crowdfunding-Spendenaktion, die mit professioneller Unterstützung der Kölner Bank eG erfolgreich durchgeführt wurde, hat den finanziellen Grundstock für den Baubeginn in diesem Frühjahr gelegt. Hier werden dann nach Fertigstellung nicht nur zahlreiche neue Sport- und Fitnesskurse im Gesundheitsbereich angeboten, sondern auch Freizeittrends, die von Jung und Alt und auch von unseren neuen Mitbürgern genutzt werden können. Sicherlich, die Menschen, die auf ihrer Flucht vor Hunger und Tod bei uns angekommen sind, stellen uns vor eine große Aufgabe, der wir uns aber stellen und die wir bewältigen müssen. Auch der TPSK ist bereit, seinen Teil dazu beizutragen, und lädt dazu ein, unsere Sportgruppen zu besuchen, sich dort einzureihen, mitzumachen und sich gegenseitig kennenzulernen. Eine schnelle Integration kann nur so gelingen! Sport verbindet und mittendrin geht das am besten! Mit sportlichen Grüßen, Hartmut Lamping (1. Vorsitzender)

4

SPILL!

Eure Fragen und Anregungen bitte an: redaktion@tpsk.koeln

A

ls „tanzfest“ präsentierten sich die TPSK Mitglieder sowie Freunde und Bekannte bei der großen Jubiläumsparty anlässlich des 90-jährigen Bestehens im September vergangenen Jahres. Gefeiert wurde auf der Beachanlage im Bocklemünder TPSK Sportpark. DJ Adrian heizte den Gästen dabei kräftig ein. Bis nach Mitternacht wurde gegessen, getrunken und getanzt, und das trotz teilweise sintflutartiger Regenfälle. Geehrt wurde auch, und zwar durch einen nicht Geringeren als den damaligen OB-Kandidaten Jochen Ott (SPD). Gemeinsam mit Hartmut Lamping und Nils Koall (PSD Bank) überreichte er Benjamin Messner und seinem Fußballteam für sein Flüchtlingsprojekt H.O.P.E einen 500-Euro-Scheck. Buchstäblich ins Wasser fallen musste leider die aufwendig geplante Klimmzugaktion anlässlich des WORLD PULL-UP DAY, einer weltweiten Spendenveranstaltung, bei der über Sponsoren Geld für soziale Projekte erklommen wird. Das Geld sollte dem im Sportpark geplanten Outdoor-Fitness-Parcours zukommen. Tatkräftige Unterstützung erfuhr der TPSK dabei von Martina Rayers und ihren Calisthenics-Akrobaten der BARSTARZZ GERMANY sowie Michael Kuck von KUCK FITNESS. Am Ende war es jedoch die PSD Bank Köln, die mit einer großzügigen Spende den Erfolg der Spendenaktion sicherstellte. Auch 2016 soll es wieder eine „tanzfest-Party“ beim TPSK geben. Die Planungen laufen bereits. Der TPSK Vorstand bzw. das tanzfest-Orgateam werden rechtzeitig informieren. Fragen an das tanzfest-Orgateam oder Angebote zur Unterstützung bitte ab sofort an tanzfest@tpsk.koeln.


90 Jahre TPSK Im Beisein von Jochen Ott (SPD, 2.v. li.) überreichten Nils Koall von der PSD Bank Köln eG und Hartmut Lamping einen Scheck für das Project H.O.P.E.

Mit Fußball Barrieren überwinden und Brücken bauen.

Happy Birthday, TPSK! Hoher Besuch und heiße Rhythmen beim 90-jährigen Jubiläum

Refugees welcome: Pänz als Graffiti-Künstler.

Bildnachweis: TPSK

WORLD PULL-UP DAY: Kölner machen Klimmzüge.

Das Magazin des TPSK 1925 e. V.

5


Herzlichkeit spricht viele Sprachen.

Die Kölner Bank für alle Hereinspaziert! Wir wissen, was in Finanzfragen wirklich zählt: eine persönliche, kompetente und vertrauensvolle Beratung für jeden – ganz gleich welcher Herkunft. Herzlichkeit spricht viele Sprachen. Was wir für Sie tun können? Besuchen Sie uns und finden Sie es heraus! In Ihrer Filiale im Veedel, online unter www.koelnerbank.de oder per Telefon: 0221/2003-2004.

all zesamme

W I R IM FEN HEL E D E L : e V E amme.d all-z

es


Bildnachweis: ZPLUSM

News

SPORTTREFF® Der SportTreff® und der Verein Sportstadt Köln e. V. waren am 10. Juni 2015 zu Gast im TPSK Clubheim, um über die Rolle des Vereins und die Frage „Ist Köln eine Sportstadt?“ angeregt zu diskutieren.

Gäste waren u.a. der Vorsitzende des Vereins Sportstadt Köln e. V. Andreas Kossiski sowie der damalige OB-Kandidat Jochen Ott (SPD). Aber auch zahlreiche weitere Gäste aus Sport, Politik und Wirtschaft hatten sich angemeldet. Der TPSK und sein Clubwirt Heinz Klöckner präsentierten sich als hervorragende Gastgeber und das Clubheim als optimalen Veranstaltungsort. Vielen Gästen war die TPSK Sportanlage bis dahin noch unbekannt und viele waren beeindruckt von der Größe und der Atmosphäre des Sportparks, der sich bei bestem Wetter von seiner schönsten Seite zeigte. Für den Verein bot sich eine exzellente Möglichkeit, sich einem breiten, einflussreichen Publikum vorzustellen und sein persönliches Netzwerk zu erweitern. Beim anschließenden SportTreff® am 3. September 2015 ging es um das Thema „Crowdfunding“, das zu diesem Zeitpunkt beim TPSK aufgrund des geplanten

Outdoor-Fitness-Parcours mehr als aktuell war. Neben Hartmut Lamping waren als Podiumsgäste noch Klaus Müller, Vorstand Kölner Bank eG, und Sebastian Koerber, Geschäftsführer der Firma Rheinflanke, anwesend.

SportTreff-Organisator Hans-Jürgen Schmidt (2. v. l.) mit den Podiumsgästen Sebastian Koerber, Klaus Müller und Hartmut Lamping (v. l.).

Man kam zu der Erkenntnis, dass die Spendenbereitschaft in Köln hoch ist, insbesondere bei kleineren und regionalen Projekten. Entscheidend für den Erfolg eines Projekts ist die richtige Kommunikation und PR. Denn nur wer laut genug trommelt, kann alle zur Verfügung stehenden Kanäle nutzen und alle Anhänger und Vereinsmitglieder aktivieren, eine erfolgreiche Finanzierung aktiv zu unterstützen.

Crowdfunding ist eine optimale Finanzierungsmöglichkeit gerade kleinerer Projekte. Vorreiter ist die TPSK Fußballabteilung: Sie finanzierte sich als eine der ersten Teilnehmer am „all-zesamme“-Projekt der Kölner Bank Trainingsmaterial für 3.000 Euro. Übrigens: Mit jeder 5-Euro Spende legt die Kölner Bank noch einmal 5 Euro einmalig pro Person und Spende hinzu! Sprich, je mehr Spender mit mindestens 5 Euro hinzukommen, umso mehr gibt die Kölner Bank dazu. www.all-zesamme.de

business meets sport Der SportTreff® ”business meets sport” hat sich in den vergangenen sechs Jahren zur führenden Netzwerk-Veranstaltung im Bereich Sport und Wirtschaft entwickelt. Durchschnittlich 250 Verantwortliche aus Medien, Wirtschaft, Sport und Politik kommen zu den regelmäßigen Treffen in Köln und Düsseldorf. Prominent besetzte Podiumsdiskussionen und netzwerken in sportlich-professioneller Atmosphäre sind die Markenzeichen. NETZWERK

Seit Juni 2015 ist Hartmut Lamping, 1. Vorsitzender des TPSK, Mitglied im Expertenbeirat des SportTreff® Köln, der sich aus etwa 60 erfolgreichen Managern zusammensetzt.

Das Magazin des TPSK 1925 e. V.

7


News

Wie in den letzten Jahren war der TPSK als einziger Breitensportverein mit einem Stand vertreten und präsentierte dabei seine große Palette an Sportarten. Der Vorstand um den 1. Vorsitzenden Hartmut Lamping wurde dabei tatkräftig von verschiedenen TPSK Abteilungen und Sparten unterstützt. Neben dem überzeugenden Angebot trumpfte der Traditionssportverein mit einem Glücksrad und Give-aways vom TPSK Hauptsponsor PSD Bank sowie frischen Äpfeln als Beitrag zur gesunden Ernährung auf.

8

SPILL!

Dank an die tatkräftige Unterstützung von vielen TPSK Abteilungen

Sonja van de Logt, Spartenleiterin TPSK Wasserball, bei der Animation der Besucher am PSD Bank-Glücksrad.

1. Vorsitzender Hartmut Lamping (l.) bei der “Inspektion” des TPSK Standes

Bildnachweis: TPSK

EHRENAMTSTAG Zum 16. Mal fand im vergangenen Herbst der Kölner Ehrenamtstag der Stadt Köln statt. Neben einem bunten Bühnenprogramm wurde an vielen Ständen ehrenamtliches Engagement in seiner beeindruckenden Vielfalt präsentiert.


TPSK-Partner

Aus Tradition verbunden

D

ie PSD Bank Köln und der TPSK – aus Tradition verbunden

Bildnachweis: Klink

Die PSD Bank Köln eG ist eine regional agierende Genossenschaftsbank, in der sich die Erfahrung aus über 140 Jahren mit einem zukunfts- und serviceorientierten Konzept rund um das Thema der Finanzdienstleis­ tungen verbindet. Seit vielen Jahren unterstützt die PSD Bank Köln den TPSK. „Wir freuen uns immer, wenn wir die sportliche Leistung einer Gemeinschaft eines so vielseitig aufgestellten Vereins fördern können“, so Nils Koall, Leiter Vertriebsmanagement, begeistert. Zwischen den beiden Institutionen besteht eine enge Verbundenheit, die sich in den gelebten Werten widerspiegelt. Der TPSK beweist immer wieder, wie schnell und unkompliziert sportliche Ziele gemeinsam erreicht werden können. Durch ihre Historie steht bei der PSD Bank Köln der gemeinschaftliche und soziale Gedanke im Vordergrund. Sie ist Mitglied der genossenschaftlichen Finanzgruppe und engagiert sich zudem seit Jahren für zahlreiche soziale und gemeinnützige Projekte in ihrem Geschäftsgebiet. Genauso wie im Sport, stehen Aufrichtigkeit und Gemein-

Die sportliche und meist ehrenamtliche Leistung des Vereins, unterstützt die PSD Bank Köln sehr gerne.

schaft für die PSD Bank Köln im Vordergrund. Bei sportlichen Aufgaben, wie dem Aufbau eines Outdoor-Fitness-Parcours oder anderen ausgewählten Vereinsthemen, kann der TPSK auf das Engagement und den Förderungsgedanken ihres Partners zählen. Die sportliche und meist ehrenamtliche Leistung des Vereins unterstützt die PSD Bank Köln sehr gerne – so leistet man auch gemeinsam einen aktiven und aufrichtigen Beitrag für die Gesellschaft. „Unser Leistungsangebot ist verständlich, transparent, fair und preiswert.“ So sagt es, ganz im Sinne des Sports, das Leitbild der PSD Bank Köln. Den Kunden der PSD Bank Köln werden daher immer bedarfsgerechte und unkomplizierte Lösungen rund um das Thema Geld angeboten. Werte, die auch im Sport als unabdingbar gelten. Jeder einzelne Kunde erhält sein individuelles und

gerechtes Finanzpaket – denn die PSD Bank Köln handelt ihren Kunden gegenüber aufrichtig und sorgsam. Besonders für junge Leute bietet das Finanzinstitut eigene zielgruppengerechte Finanzprodukte im Giro- und Sparbereich an. Das PSD Giro4you ist der perfekte Start für das eigene Konto, um den korrekten Umgang mit Geld zu lernen. Ein zusätzliches PSD Spar4You Sparbuch ist der perfekte Wegbegleiter für die ersten Sparvorhaben. Es entstehen keine Kosten, ein attraktiver Zinssatz schafft finanzielle Polster, und die jungen Sparer haben alles auf einen Blick. Ihre PSD Bank Köln steht Ihnen gerne bei Fragen zu Ihren Finanzen zur Seite. Schauen Sie doch einfach auf unserer Webseite www.psd-koeln.de vorbei.

Das Magazin des TPSK 1925 e. V.

9


TPSK Erfolgsgeschichten

Wir sind spitze!

Gemeinsam volle Kanne voraus

Sechsmal Deutscher Meister TAMBURELLO Die Herren der Tamburello-Abteilung wurden im Mai 2015 in Hamburg zum sechsten Mal hintereinander Deutscher Meister. Im Finale wurde der Gegner SV Hellern aus Osnabrück knapp, im Vergleich zu den Endspielen der Vorjahre, mit 13:12 geschlagen. Damit ist die TPSK Mannschaft erneut für den Europacup (5.–7. Februar 2016, Rovereto/Norditalien) qualifiziert.

10

SPILL!

Sehr hohe Aufmerksamkeit

Fußballer in neuer Liga! FUSSBALL Die 2. Herrenmannschaft der TPSK-Fußballer hat es geschafft: In der Saison 2015/2016 wird sie zusammen mit der ersten Mannschaft in der Kreisliga C spielen, allerdings in unterschiedlichen Staffeln.

SCHWIMMEN Am 14. und 15. November 2015 fanden im Stadionbad Hannover die diesjährigen Kämpfe um den Titel im Deutschen Mannschaftswettbewerb der Jugend statt. Neben der wieder einmal sehr erfolgreichen Teilnahme trugen die TPSK Youngsters erstmals den neuen Körperstempel TPSK und sorgten damit bei Zuschauern, Aktiven, Fotografen und Presse für Aufmerksamkeit.

Die TPSK Wasserspringer sind seit vielen Jahren eine der erfolgreichsten TPSK Sparten. Innerhalb der Schwimmabteilung zählen sie etwa 90 Mitglieder aus mehreren Generationen. Das Spektrum reicht von der jüngsten Aktiven mit 7 Jahren bis zum ältesten aktiven Springer mit 85 Jahren. Das Wertvollste: Jung und Alt treffen sich zum Training gemeinsam im Bad. WASSERSPRINGEN


2016

Bildnachweis: Tamburello: Sebastian Rose, Schwimmer: Robert Schuster, Wasserspringer: TPSK Wasserspringen, Almut Exner: TPSK Rudern, Cricketdamen: CICC

Eine aktuelle Übersicht zu allen Sportarten im TPSK findet Ihr in diesem Heft auf Seite 25.

Was sind Eure Erfolge im Verein?

Für die nächste „SPILL!“– Ausgabe sammeln wir die Erfolgsnachrichten aus Euren Abteilungen. Bild und Info bitte an: redaktion@tpsk.koeln.

Morgens über den Rhein schippern RUDERN Wenn andere sich genüsslich noch einmal zu Hause im warmen Bettchen auf die andere Seite drehen, holt Almut Exner von der TPSK Ruderabteilung das Boot aus dem Wasser, mit dem sie zuvor ein paar morgendliche Kilometer auf dem Rhein zurückgelegt hat. Das macht sie schon seit Jahren so und dürfte damit wohl die TPSK Sportlerin mit den meisten aktiv zurückgelegten Kilometern sein. Monatlich ruderte sie im Jahr 2015 durchschnittlich 274 km. Vor 30 Jahren hat sich die 50-Jährige in das Rudern verliebt und schwört auf die enorme Gesundheitskomponente dieses Sports.

Erfolg auf ganzer Linie

Highlights, auf die wir als Verein stolz sind!

Saisonaufstieg der Herren TISCHTENNIS Toller Erfolg der Tischtennis-Abteilung: Beide Herrenmannschaften haben in der vergangenen Saison den Aufstieg geschafft. Jetzt gilt es, sich in diesen Ligen zu behaupten. Viel Erfolg dabei!

CRICKET Der Cologne International Cricket Club (CICC) ist seit 2015 korporatives Mitglied im TPSK. Die Erfolge ließen nicht lange auf sich warten. Die Damen wurden im vergangenen Jahr in Damshagen an der Ostsee Deutscher Meister 2015. Bei den Männern wurde Rana Singh in den Kader der Deutschen Nationalmeisterschaft berufen und Tushar Marwaha zum besten Spieler der Regionalliga West gewählt.

Das Magazin des TPSK 1925 e. V.

11


C

ologne Roller Derby gehört zur Abteilung Rollsport des TPSK. Hier wird der aus den USA stammende Vollkontaktsport auf Rollschuhen gespielt, in dem Teams von bis zu 14 Spielerinnen auf die ovale Bahn gehen. Gepunktet wird durch das Überrunden von Gegnerinnen, es gibt keinen Ball. Roller Derby ist ein schneller Sport, der Ausdauer, Kraft und durchaus auch Körpereinsatz erfordert. Roller Derby gibt es seit 2009 in Köln und seit 2010 beim TPSK. Mittlerweile umfasst die Sparte rund 40 Mitglieder,

12

SPILL!

Die TPSK Graveyard Queens, das A-Team von Cologne Roller Derby, im vollen Einsatz.

davon 25 aktive Skaterinnen, darüber hinaus aber auch Schiedsrichter und nicht-skatende Mitglieder. Es gibt zwei Mannschaften: das A-Team, die Graveyard Queens, und das B-Team, die Unbreakabellas. Roller Derby wird fast ausschließlich von Frauen ausgeübt. Seit Neuestem können Spielerinnen ab 16 Jahren am Training teilnehmen. Denn langfristig soll ein Junior-Roller-Derby-Team aufgebaut werden. Seit diesem Jahr gibt es in Deutschland ein Ligasystem. Dabei spielen in drei Bundes-

ligen insgesamt 20 Teams. Das A-Team von Cologne Roller Derby, die Graveyard Queens, hat sich sofort für die erste Liga qualifiziert. Zusätzlich zum Ligabetrieb kommen weitere nationale und internationale Spiele. Aktuell steht das Team auf Platz 103 in Europa. Zusätzlich ist die Sparte auch im nationalen und internationalen Verbandsumfeld engagiert: bei Roller Derby Deutschland, der Sportkommission Roller Derby des Deutschen Rollsport und Inline-Verbandes e. V. (DRIV) und seit Anfang 2015 auch bei der Apprentice League


Bildnachweis: Wolfgang Hansen / La Lumière du Loup

TPSK Roller Derby

Graveyard Queens & Unbreakabellas Roller Derby ist eine der aktuellsten Trendsportarten schlechthin und gehört zu den am schnellsten wachsenden Sportarten in Europa. Beim TPSK ist der Vollkontaktsport seit 2010 zu Hause.

Bildnachweis: Wolfgang Hansen / La Lumière du Loup

Roller Derby ist ein schneller Sport, der Aus­ dauer, Kraft und Körpereinsatz erfordert.

Cologne Roller Derby gehört zur Abteilung Rollsport des TPSK.

Das Magazin des TPSK 1925 e. V.

13


TPSK Roller Derby

Kontakt: vorstand@colognerollerderby.com www.rollerderby.tpsk.koeln oder www.colognerollerderby.com

der WFTDA, dem Dachverband aller Frauen-Flattrack-RollerDerby-Mannschaften.

Bildnachweis: Wolfgang Hansen / La Lumière du Loup

Im Roller Derby gibt es die Tradition, dass jede Spielerin, wenn sie am Training teilnehmen und Punktspiele bestreiten will, auch neben dem Spielfeld Engagement zeigen muss. Jedes Mitglied arbeitet so in einem der zahlreichen Komitees mit. Die Aufgaben sind dabei vielfältig: vom inoffiziellen Vorstand über Kassenwart, Trainer, Organisator bis hin zum Gestalter unserer Spielplakate.

Keine Frage, Roller Derby ist eine Vollkontaktsportart.

PR A XIS FÜR NATUR HEIL KUNDE SEIT 40 JAHREN IN OSSENDORF

HEINRICH DUMM Heilpraktiker Homöopathie Akupunktur Augendiagnose Eigenbluttherapie

Sprechstunden: nach Vereinbarung, Margaretastraße 10, 50827 Köln , Tel / Fax: 0221 / 59 27 64

14

SPILL!


TPSK Tamburello

Aktuelle Infos zu dieser Abteilung: www.tamburello.tspk.koeln

Mit Tamburello ganz vorne dabei

K

reisrund, wie eine Handtrommel aus der Gymnastik. So erscheint einem das Spielgerät im ersten Moment. Doch wenn der Ball dann erstmals perfekt getroffen wird, spürt man die ganze Power der fast drei Tonnen Bespannungshärte, mit der man versucht, den Ball in der gegnerischen Hälfte zu versenken. Über die Sporthochschule kam es zum TPSK, damals einer der wenigen Vereine mit einer eigenen Beachanlage. Hier konnte man die Beachvariante TAMbeach® praktizieren und auch an eine Hallenzeit gelangen, die einen über den Winter half und TAMindoor® spielen ließ. Diese Version hat sich inzwischen zum Renner unter den vielen unterschiedlichen Spielmöglichkeiten des Tamburellosports entwickelt. Immerhin stellt der TPSK hier seit Gründung des Deutschen

Immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen und weiteren Mitgliedern. Bildnachweis: Sebastian Rose

Seit nunmehr 10 Jahren wird das schnelle Rückschlagspiel aus Italien beim TPSK angeboten, sechsmal ist man inzwischen Deutscher Meister.

Tamburello Sportverbandes (DTSV) jährlich den Deutschen Meister bei den Herren und mit Patrick Legendre sogar den aktuellen Kapitän der deutschen Nationalmannschaft. Und damit das alles so bleibt, gibt man sich in der Tamburello-Abteilung damit keineswegs zufrieden, sondern ist ständig auf der Suche nach neuen Mitgliedern, sei es beim Kölner Kindersportfest, oder sei es durch den eigenständig ins Leben gerufenen „Kölner Tambourelli Schulcup“. Hier treten Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 10 im Links- wie im Rechtsrheinischen schulformübergreifend im Doppel bei Jungen und Mädchen gegeneinander an. Im Gegensatz

TAMindoor®, die Hallenvariante des Rückschlagspiels mit italienischen Wurzeln.

zu der schnellen Hallenvariante werden hier Badmintonbälle und Netze sowie kleine Spielfelder benutzt und das Regelwerk einfach gehalten, um die Schüler möglichst schnell zum Spielen zu bekommen. Was Tamburello für eine Anziehungskraft und Begeisterung bei den Kindern entfacht, konnte man übrigens auch beim Schulfest im TPSK Sportpark (s. a. S. 17) wieder beobachten. Alle waren ganz „jeck“ auf Tamburello und wollten es unbedingt bei nächster Gelegenheit an ihrer Schule weiterspielen.

Das Magazin des TPSK 1925 e. V.

15


Bildnachweis: TPSK Fußball

Spaß, Schuss, Tor! Die Fußballabteilung bietet an sieben Tagen die Woche Spaß am runden Leder – vom Kindergarten- bis zum Rentenalter.

Highlights im Jahr 2015 Zahlreiche Spiele und Turniere wurden erfolgreich bestritten. Hervorzuheben sind:

Kilian, Sander und André, drei Jungs aus dem 2004er-Team von Detlef Bergmann nahmen am Netcologne Talent Cup teil. Sie konnten sich gegen mehr als 600 Teilnehmer erfolgreich durchsetzen und belohnten sich mit dem 1. Platz.

Das 2000er-Team unter der Leitung von Mario Bentivoglio holte in der Saison 2014/2015 das Double. Sie gewannen in der Sonderliga die Meisterschaft und den Kreispokal. Das Team der Senioren II unter der Leitung von Angelo Todaro gewann im ersten Jahr der Vereinsmitgliedschaft die Meisterschaft und stieg in die Kreisklasse C auf.

16

SPILL!

A

ufgespielt wird beim TPSK in 17 Teams mit mehr als 300 aktiven Spielern. Neben dem Vereinstraining gibt es ab sofort auch weitere Förderangebote für den Nachwuchs im Alter von sechs bis zehn Jahren. Hier steht das individuelle Training mit den Schwerpunkten Ballbeherrschung, Technik und Koordination im Vordergrund. Teilnehmen kann jeder, egal ob er in einem Verein spielt oder nicht. Der eine sieht das als Ergänzung zu seinem Vereinstraining, der andere, weil er einmal in der Woche unter Anleitung eines ausgebildeten Trainers


Kontakt: mario.bentivoglio@tpsk-fussball.de www.fussball.tpsk.koeln und www.soccerART.de

TPSK Fussball

Kilian, Sander und André (v. l.), aus dem 2004er-Team des TPSK freuen sich über den 1. Platz beim Netcologne Talent Cup.

Sport-Tag

Darüber hinaus sind auch wieder Fußball-Camps in den Oster- und Sommerferien 2016 geplant. Daran können Kids im Alter von sechs bis zwölf Jahren teilnehmen. Hier dreht sich alles um das runde Leder, dazu gibt es viel Bewegung im Freien, neue Tricks und viele neue Freunde.

Am 25. September 2015 fand das Schulfest der Katholischen Grundschule Mengenicher Straße (KGS) aus Bocklemünd im TPSK Sportpark statt. Initiiert und umgesetzt wurde die Veranstaltung maßgeblich von der Fußballabteilung des TPSK. Über 200 Kinder konnten an acht verschiedenen Stationen ihre sportlichen und koordinativen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer, Eltern und Vertreter von TPSK Abteilungen unterstützten den Sport-Tag und die Stationen. Zum Schluss erhielt jedes Kind eine Medaille für die erbrachten Leistungen. Ein rundum gelungener Sport-Tag bei tollstem Wetter. Es ist angedacht, eine Fußball-AG mit der Schule ins Leben zu rufen.

Bildnachweis: Team 2000: TPSK Fußball

trainieren möchte. Interne Trainerschulungen für die jungen Nachwuchstrainer werden ausgeweitet und intensiviert, damit jeder Nachwuchskicker von der Erfahrung beim TPSK profitieren kann.

Das Magazin des TPSK 1925 e. V.

17


Bildnachweis: Susanne Kappes

Im Wasser erfolgreich

Schaffte den Aufstieg in die 1. Bundesliga: die 1. Mannschaft der TPSK Schwimmer.

Die größte Abteilung des TPSK bietet ein Riesenangebot für alle Alters- und Leistungsklassen. Auf Bundesebene sind die Schwimmer regelmäßig auf dem Treppchen.

Im Bereich der Leistungsschwimmer gelangen im Jahr 2015 gleich zwei Riesenerfolge. So schaffte die 1. Mannschaft bei der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft den Aufstieg in die 1. Bundesliga und darf sich im nächsten Jahr mit dem Who is Who im Schwimmsport messen. Bei der Deutschen Jahrgangsmeisterschaft wurde

18

SPILL!

Marek Göpfert freut sich über den Titel des Deutschen Jahrgangs­ meisters über 100 m Brust.

Marek Göpfert Deutscher Meister (Jahrgang 2001) über 100 Meter Brust und Vizemeis­ ter über 200 Meter Brust. Natürlich ist in erster Linie hartes und konsequentes Trai-

ning für messbare Ergebnisse verantwortlich. Die Erfolge im letzten Jahr aber zeigen, dass man auch durch Motivation, eine große Portion Spaß im Training und vor allen Dingen Teamgeist sehr vieles erreichen kann. Seit einigen Jahren unterhält die Abteilung eine Kooperation mit dem Bergischen SC. Diese garantiert eine noch bessere

Bildnachweis: Susanne Kappes

M

it rund 700 Mitgliedern jeglicher Altersstufen stellen die Schwimmer die größte Abteilung des TPSK. Von Säuglingen beim Babyschwimmen bis hin zu Schwimmgruppen für ältere Semester – im TPSK findet die gesamte wassersportbegeisterte Familie die Möglichkeit, im Verein zu schwimmen.

Vieles erreichen mit Motivation und Spaß.


Aktuelle Erfolge der TPSK Schwimmer immer unter: www.schwimmen.tpsk.koeln

TPSK Schwimmen

Bildnachweis: Susanne Kappes

Deutscher Meister Marek Göpfert (re.) freut sich über seine neue persönliche Bestzeit von 1:07,93 über 100 Meter Brust.

Nachwuchsarbeit im Bereich des Leistungsschwimmens und zusätzliche Trainingsmöglichkeiten durch Nutzung der dortigen Schwimmbäder in den gemischten Leistungsgruppen.

T 0800.20 12 505

Mer stonn zesamme … … ejahl ob Grünschnitt, Bauschutt oder Sperrmüll. Wir helfen Ihnen bei Ihrem nächsten Projekt und stellen Ihnen die passende Mannschaft zusammen.

www.entsorgung-niederrhein.de

Das Magazin des TPSK 1925 e. V.

19


GEBALLTE POWER. DA SIMMER DABEI. Wir unterstützen den Sport in der Region. Mehr unter www.rheinenergie.com


TPSK Wasserball

Bildnachweis: Claudia Bähr

Mehr zu den TPSK Wasserball: www.wasserball.tpsk.koeln

Zu Wasser auf Erfolgskurs

Freut sich über den zweiten Platz bei den Deutschen Meisterschaften: die Herrenmannschaft der TPSK Wasserballer.

D

ie Herausforderung beim Wasserball besteht darin, Schwimmen und Ballspiel gleichzeitig zu koordinieren. Das fördert die Ausdauer, ist abwechslungsreich und macht Spaß. Etwa 40 aktive Mitglieder gehören zur Abteilung Wasserball des TPSK. Der Breitensportverein stellt die einzige Wasserball-Damenmannschaft in Köln. Die 18 aktiven Spielerinnen sind auf Erfolgskurs: Platz 2 belegten die Wasserballerinen im vergangenen Jahr beim NRW-Pokal der Frauen. Bei den Deutschen Meisterschaften 2015

begeisterte das Damenteam mit einem dritten Platz. Auch bei den aktiven Herren war die Freude groß. So sicherten sich die TPSK Wasserballer bei den Deutschen Meisterschaften die Silbermedaille. Zu diesen Erfolgen tragen neben guten Trainingsmöglichkeiten vor allem die hervorragende sportliche Betreuung und das tolle Vereinsklima bei. Auch auf eine konsequente Förderung des Wasserball-Nachwuchses setzt die Abteilung. So kooperieren die TPSK Wasserballer im E-Jugendbereich unter anderem mit der SGW Rhenania/Poseidon Köln.

Bildnachweis: Claudia Bähr

Etwa 40 aktive Wasserballer trainieren und spielen zurzeit beim TPSK. Sowohl die Herrenmannschaft als auch die Damen sind national erfolgreich. Und auch eine Jugendmannschaft stellt der Breitensportverein.

Die TPSK Wasserballerinnen, die einzige Damenmannschaft Kölns, errangen bei den Deutschen Meisterschaften 2015 die Bronzemedaille.

Das Magazin des TPSK 1925 e. V.

21


TPSK Wasserspringen

D

ie Altersspannweite der TPSK Wasserspringer ist groß. So ist die jüngste Aktive 2008 geboren, der älteste aktive Springer im Jahr 1930. Dazwischen sind alle weiteren Altersgruppen vertreten. Die Trainingszeiten werden gemeinsam absolviert. Dabei ist es unerheblich, welches Können die einzelnen Springer aufweisen. Jeder hat sein eigenes Ziel und arbeitet darauf hin. Von der Erfahrung der älteren Springer profitieren die jüngeren Sportler, die gerne den Erklärungen der anderen horchen und deren Können bzw. Erfolgen nacheifern. Gemeinsam besuchten die Springer im April 2015 ein internationales Turnier in Luxemburg. Von dort wurden sechsmal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze mit nach Deutschland gebracht. Besonders für die Jüngeren war der Wettkampf im Ausland ein herausragendes Ereignis und wird deshalb noch lange in Erinnerung bleiben. Im Juni letzten Jahres fanden die Internationalen Deutschen Masters Meisterschaften im Wasserspringen in Freiburg statt. Mit 230 Meldungen handelte es sich um die bisher größte Deutsche Masters Meisterschaft im Wasserspringen. Die internationalen Teilnehmer aus Russland, Italien und

22

SPILL!

Bildnachweis: TPSK Wasserspringen

Wasserspringen: Konzentration in Verbindung mit Kraft und Eleganz.

Schraube & Salto Abteilung Wasserspringen ist eine der erfolgreichsten Sparten innerhalb des TPSK. 90 Mitglieder wagen regelmäßig den Sprung ins kühle Nass. Belgien mischten das Teilnehmerfeld der deutschen Vereine gründlich auf. Besonders beeindruckende Wettkämpfe lieferten sich die Springer in der Altersklasse 80+. Der 85-jährige Werner Haase vom TPSK verwies beim Wettkampf vom Dreimeterbrett den 80-jährigen Favoriten Heinz Weisbarth auf den zweiten Rang.

Turmspringer im TV Jürgen Weuthen, Pressesprecher der Abteilung Wasserspringen, leitet seit vielen Jahren den Stützpunkt in Köln und ist darüber hinaus Mastersreferent im DSV sowie als Jurymitglied tätig in dem TV-Event TV Total Turmspringen, welches dem Sport im Bezirk und in Köln eine große Popularität einbringt. Jüngst wurde Weuthen aufgrund seines 20-jährigen Engagements im SBM mit der Silbernen Ehrennadel des Schwimmverbandes NRW ausgezeichnet. Ebenso gedankt wurde ihm für seinen Einsatz bei der Einrichtung des DSV-Nachwuchsstützpunktes sowie des NRW-Talentstützpunktes in Köln.


Bildnachweis: TPSK Wasserspringen

Aktuelle Erfolge der Wasserspringer immer unter: www.tpsk.koeln/wasserspringen/

NRW-Jugendmeisterschaften in Aachen.

Bildnachweis: TPSK Wasserspringen

Laurence Richardt (r.), NRW-B-JugendVizemeister vom Turm.

Vorausschauen. Für Ihre Gesundheit. Ihre Fitness, die Sie beim TPSK 1925 e. V. erlangen, wird durch die Kooperation mit der DAK-Gesundheit belohnt. Zum Beispiel mit dem DAKjuniorAktivBonus bis zu 3.300 Euro Barprämie (weitere Infos unter www.dak.de).   Wir beraten Sie gern - auch über andere interessante Bonusprogramme!

Attraktive Bonusprogramme für Sie! DAK-Gesundheit Köln Vertrieb Ansprechpartner: Andreas Theis Tel.: 0221 27 72 65-22 82 Fax: 040 3 34 70 66 34 19 E-Mail: service609200@dak.de

www.dak.de

1

Das Magazin des TPSK 1925 e. V. 23 30.11.2015

10:40:47


TPSK Kontaktdaten TPSK Geschäftsstelle Freimersdorfer Weg 4 50829 Köln Tel.: 0221-7 39 06 77 Fax: 0221-7 39 06 98 www.tpsk.koeln info@tpsk.koeln Steuer-Nr. 223/5919/0634 Vereinsregister 4512, Amtsgericht Köln TPSK Bankverbindung PSD Bank Köln IBAN: DE88370609934800338600 BIC: GENODEF1P13 TPSK Spendenkonto PSD Bank Köln IBAN: DE61370609934800338601 BIC: GENODEF1P13

Party-Komplett-Service Buffetlieferungen in allen Variationen vom kleinen Empfang bis hin zum Galamenue • Kühlfahrzeuge • Kühlboxen • Gulaschkanonen

• Tische und Bänke • Zelte • Tischdekorationen

Inh. Günter Fuchs Rüdigerstraße 26 51109 Köln (Merheim) Telefon (0221) 69 81 69 Telefax (0221) 69 54 55

24

SPILL!


TPSK Abteilungen TPSK BASKETBALL Sven Armbrecht 0221-4922021 echtbrecht@gmx.de

TPSK ROLLSPORT Ingo Hermbusche 02238-44642 ingo@cyber-sports.de

TPSK BOGENSCHIESSEN Björn Thiele O179-4039465 bjoern.thiele@gmx.de

TPSK RUDERN Peter Kienle 0221-171497 peter.kienle@gmx.de

TPSK CRICKET Paul Gibbon 0151-57666135 paul.gibbon@t-online.de

TPSK SCHWIMMEN Claudia Schmitt 0163-2773734 claudi.schmitt65@gmail.com

TPSK FUSSBALL Mario Bentivoglio 0177-3385479 mario.bentivoglio@ tpsk-fussball.de

TPSK SEGELN Detlef Henschek 01573-2360648 de.Henschek@gmx.de

TPSK HANDBALL Helmut Zimmermann 0221-706737 helmut.zimmermann2@ gmx.de TPSK MODERN FARANG MU SUL Daniel Derichsweiler 0221-42366065 daniel.derichsweiler@gmx.de TPSK MULTISPORT Daniel Becher 0221-99756944 becher@move-it-sportcamps.de TPSK REHA- u. BEHINDERTENSPORT Dr. Anke Raabe-Oetker 0221-49824690 raabe-oetker@dshs-koeln.de TPSK ROLLER DERBY Nathalie Hiester 0176-62167252 vorstand@ colognerollerderby.com

TPSK SENIORENSPORT Rita Knauth 0157-30849923 r.e.knauth@t-online.de TPSK SPORT FOR FUN Bernd Brügmann 0221-3602737 b.bruegmann@telekom.de TPSK SPORTKEGELN Heinz Kopp 02166-59278 heinzkopp@fliesen-kopp.de TPSK TAMBURELL0 Jörg-Peter Hein 0221-7390663 joerg-peter.hein@ish.de TPSK TANZEN Burkhard von Döhren 02238-962226 burkhard.vondoehren@ t-online.de

TPSK TENNIS Wolfgang Schorn 02238-842525 schorn.wolfgang@ t-online.de TPSK TISCHTENNIS Gitta Dresen 0221-544845 fp.dresen@t-online.de TPSK TRIATHLON Holger Schäfer 0221-769676 holger.schaefer.hs@ netcologne.de TPSK VOLLEYBALL Jens Wille 0177-9192088 jens.wille@gmx.org TPSK WANDERN Günther Regnery 02234-79260 guenther.regnery@ t-online.de TPSK WASSERBALL Sonja van de Logt 0221-748510 s.vandelogt@ish.de TPSK WASSERSPRINGEN Edith Wicharz 0221-836114

TPSK Clubhaus Altes Poststadion Freimersdorfer Weg 4 50829 Köln Tel.: 0221-500 78 17 www.altespoststadion.de

Das Magazin des TPSK 1925 e. V.

25


Bildnachweis: Bernd Eberlein

TPSK Rudern

Weitere Informationen zu Touren und Ruderzeiten gibt es unter www.rudern.tpsk.koeln

Die TPSK Ruderer bei der Ostertour auf Berliner Gewässern, hier auf dem Breitlingsee (Brandenburg) bei einer Havel-Tour.

Per Ruderboot auf Flüssen und Seen unterwegs Die Ruderabteilung des TPSK hat zurzeit 74 Mitglieder und verfügt über einen Bootspark aus diversen Holz- und Kunstoffbooten in Porz-Zündorf sowie über einige Trainingsboote am Fühlinger See.

Die Ruderabteilung hat in der Kategorie „31-80 aktive Ruderer” bundesweit erneut einen Platz im Fahrtenwettbewerb des deutschen Ruderverbandes

26

SPILL!

(Winsauer Preis) erreicht. Nach dem dritten Platz im Vorjahr konnte diesmal Platz 2 belegt werden – eine weitere Verbesserung! Nahezu regelmäßig ist die Teilnahme am traditionellen Rheinmarathon von Leverkusen nach Düsseldorf; im August 2015 startete die dritte Tagesfahrt des Kölner Regattaverbandes in Porz und führte nach Dormagen. Neben vielen weiteren Mehrtagesfahrten wird 2016 unter anderem eine Tour auf der Moldau durchgeführt.

„Decke Pitter“– Ausleihe und weitere Infos unter: www.tpsk-rudern.de/kirchboot

Neues Kirchboot im Einsatz Die Ruderabteilung konnte mit Spendengeldern ein Kirchboot erstehen. Es handelt sich hierbei um ein in Finnland gebautes, geklinkertes Holzboot, das von 14 Personen und einem Steuermann gerudert werden kann. Die Ruderer sitzen jeweils zu zweit nebeneinander in sieben Reihen. Mit diesem Boot können weitere Angebote für Tagestouren realisiert und auch unerfahrenen Nichtruderern eine Möglichkeit geboten werden, den Sport kennenzulernen. Es eignet sich speziell für Fahrten auf Seen und Meeren wie z. B. auf der traditionellen Vogalonga in Venedig.

Bildnachweis: TPSK Rudern, Reger

H

auptsächlich sind es Wanderruderer beim TPSK, die Touren auf allen deutschen, aber auch auf europäischen Gewässern durchführen. Erwähnenswert sind die siebentägige Tour über Pfingsten an den Comer See in Oberitalien sowie das lange Wochenende über Fronleichnam, das mit insgesamt 17 Ruderern aus Köln, Berlin, Kloster Lehnin und Königs Wusterhausen auf dem „Kromme Rijn“ und der Amstel zwischen Utrecht und Amsterdam verbracht wurde.


Mehr zur Wanderabteilung: guenther.regnery@t-online.de www.wandern.tpsk.koeln

TPSK Wandern

Auf Schusters Rappen Wandern ist kein Leistungssport. Es geht um das Erleben der Natur, die Heimat wird erkundet und gleichzeitig etwas für die Gesundheit getan.

A

Die Wanderabteilung, gegründet im Jahr 1925, feierte 2015 ihr 90-jähriges Jubiläum. Der TPSK bietet Tageswanderungen (bis max. 15 km), Mehrtageswanderungen im In- und Ausland, Kurzwanderungen, Besichtigungen und Führungen, Ausflüge mit dem Bus, gemeinsame Konzertund Theaterbesuche – und es wird auch gemeinsam gefeiert. Aber dass ältere Wanderinnen und Wanderer auch noch so

Bildnachweis: TPSK Wandern

lle sollen bei den TPSK Wanderern einbezogen werden, für alle werden geeignete Veranstaltungen angeboten, auch für diejenigen, die aus gesundheitlichen Gründen etwas kürzer treten müssen. Gemeinschaft und Zusammenhalt innerhalb der Gruppe werden großgeschrieben.

Gemeinschaft und Zusammenhalt werden bei den Wanderern großgeschrieben.

begeistert mitmachen und sowohl Tageswanderungen als auch mehrtägige Wanderfahrten unternehmen, stellt eine besondere Leistung dar. Dennoch würde sich die Abteilung sehr freuen, wenn neue, jüngere Mitglieder, zum Beispiel Familien mit Kindern, zur Wanderabteilung hinzustoßen würden und neue Ideen einbringen. Und für

diejenigen, die die Wanderabteilung zunächst einmal unverbindlich etwas näher kennenlernen wollen, gilt: Gäste sind herzlich willkommen. Ebenfalls immer gesucht: Gast-Wanderführerinnen und -führer. Anfragen bitte direkt an die Abteilung richten: Günther Regnery 02234-79260 guenther.regnery@t-online.de

Heizung • Sanitär Gebäudetechnik Heizung & Sanitär Ulrich Servos, Dillenburger Str. 97n, 51105 Köln Tel.: 0221 / 570 850 0, Fax: 0221 / 570 850 20, mailto:schaffner@servos.koeln

Das Magazin des TPSK 1925 e. V.

27


Kontakt: Gitta Dresen, Tel: (0221) 544845 www.tpsk.koeln/tischtennis

TPSK Tischtennis

Freunde des schnellen Spiels „Ran an die Platte“ heißt es bei den Tischtennisspielern des TPSK. Mit Erfolg: Die beiden Herrenmannschaften sind jüngst aufgestiegen. Aber auch für Hobbyspieler hat die Abteilung etwas im Angebot.

D

ie Damen-, Jugendund Herren-Mannschaften der TPSK Tischtennisspieler befinden sich mitten im spannenden Ligawettbewerb und freuen sich aktuell über schlagkräftige Verstärkung durch neue Mitglieder. Denn nachdem beide Herren-Teams aufgestiegen sind, geht es nun darum, sich in den höheren Klassen zu beweisen. Doch auch über die aktiven Spieler hinaus ist die Halle jeden Montag, Mittwoch und Freitag voll. Zahlreiche Tischtennisbegeisterte, die im Sommer an den Freiluft-Platten Kölns auf den Geschmack gekommen sind, möchten nicht auf den Spaß des schnellen Spiels verzichten, nur weil das Wetter einen Strich durch die Rechnung macht. Dazu sind weitere Interessierte jederzeit herzlich eingeladen. In unserer, in die Parklandschaft des Klingelpütz halb unterirdisch eingelassenen Dreifach-Sporthalle kann man hervorragend Tischtennis spielen, aber die Halle lässt sich auch bestens zweckentfremden. So wurden kürzlich die Erfolge der aufgestiegenen Teams zum Anlass genommen, eine kleine Club-Meisterschaft

28

SPILL!

Zahlreiche Tischtennisbegeisterte möchten nicht auf den Spaß des schnellen Spiels verzichten.

Ran an die Platte

auszuspielen und parallel dazu ein Büffet aufzubauen. Hier wurde bei bester Laune angestoßen und aufgeschlagen. Aufregende Spiele, entspannte Gespräche und gutes Essen, dieses Trainingsmodell könnte Zukunft haben.

Bei Fragen zu Halle, Anfahrt oder Terminen:

Trainingsgäste sind immer gerne gesehen, ganz egal ob aktiver oder ehemaliger Vereinsspieler oder Freizeitspieler. Auch Interessenten ohne Erfahrung dürfen einfach mal reinschnuppern.

Gitta Dresen (Vorsitzende) 0221-544845 Frank Rausch (stellv. Vorsitzender) frankrausch@unitybox.de.


TPSK Tennis

Kontakt: Wolfgang Schorn, Tel: (02238) 842525 www.tennis.tpsk.koeln

D

ie Tennisabteilung mit derzeit rund 200 Mitgliedern, davon 60 Jugendlichen, verfügt über acht Außenplätze im TPSK Sportpark. Neben regelmäßigem Training für alle Alters- und Leistungsklassen nehmen viele Mannschaften am Medenspielbetrieb teil. Dazu werden mehrere Turniere für alle Mitglieder durchgeführt. Das sportliche Angebot wird erweitert durch Ferienlager und Turniere für Jugendliche sowie Schnupperkurse für alle Interessierten.

Auf den Spuren eines Boris Becker Durchweg erfolgreich präsentieren sich die Jugendteams.

Die Abteilung nimmt zusammen mit diversen Schulen weiterhin am Projekt „Tennis für Alle“ (Stichwort Inklusion) teil. Initiator ist die Gold-Kraemer-Stiftung. Die Herren 40, unlängst in die 1. Bezirksliga aufgestiegen, haben den direkten weiteren Durchmarsch in die 2. Verbandsklasse aufgrund einer unglücklichen Niederlage nur knapp verpasst. Durchweg erfolgreich haben sich alle Jugendteams präsentiert.

Da wären zunächst die Knaben, die in der 1. Kreisliga ganz vorne mitspielten. Jeweils im vorderen Tabellenbereich stehen auch die Juniorinnen und die Junioren, beide sind in der 1. Kreisliga am Start.

Die Tennisabteilung des TPSK ist sportlich erfolgreich in der Region unterwegs. Auch sozial ist die Abteilung engagiert und nimmt am Projekt „Tennis für Alle“ teil.

Tennis für alle: Gold-Kraemer-Stiftung und der TPSK Der TPSK agiert seit Ostern 2015 als Partnerverein im Projekt „Tennis für Alle“ der gemeinnützigen Gold-Kraemer-Stiftung. Hierbei sollen vor allem durch eine von der Stiftung geförderte Zusammenarbeit mit Förderschulen und inklusiven Schulen Schnuppertennisangebote durchgeführt werden. Das Besondere daran: In den Kursen lernen Kinder mit und ohne Handicap gemeinsam die Grundlagen des Tennisspielens. Die Gold-Kraemer-Stiftung hat es sich zum Ziel gesetzt, mit diesem Angebot den Tennissport für Menschen mit Handicap auszubauen. Zusammen mit dem Deutschen Tennisbund und Vereinen in der Region schafft sie die Möglichkeit, dass Sportinteressierte wohnortnah Sport treiben und am Vereinsleben teilnehmen können. Der TPSK unterstützt dieses Projekt und bildet dafür seine Trainer in speziellen Schulungen fort. Mehr Informationen zu diesem Projekt: www.gold-kraemer-stiftung.de oder unter www.tennis.tpsk.koeln

Das Magazin des TPSK 1925 e. V.

29


Bildnachweis: TPSK Handball

TPSK Handball

Kontakt helmut.zimmermann2@gmx.de www.tpsk.koeln/handball

37 Mitglieder zählt die Handballabteilung, auch die „Söhne Kölns“ genannt.

Torejäger aus Bocklemünd: Die Handballer des TPSK haben 37 Mitglieder, die im Bezirk des Westdeutschen Handballverbandes Mittelrhein Kreis Köln-Rheinberg auf Torejagd gehen. Das Training sowie die Spiele finden in der Bezirkssportanlage Köln-Bocklemünd statt. In der Saison 2014/2015 feierten die Handballer in der 2. Kreisklasse den Klassenerhalt. Radtourenfahrten runden das abwechslungsreiche Training ab.

Damen- u. Herren-Salon

Nußbaum Görlinger Zentrum 20 50829 Köln (Bocklemünd) Telefon (0221) 501114 Öffnungszeiten: Di. – Fr. 8.30 – 19.00 Uhr Sa. 8.00 – 14.30 Uhr

30

SPILL!


TPSK Tanzen

Kontakt: Tel: (0 22 38) 96 22 26 burkhard.vondoehren@t-online.de www.tanzen.tpsk.koeln

Schwing Deine Beine und bleib fit! Das Lernen von Schrittkombinationen schult das Gedächtnis besonders intensiv – und Spaß macht es auch noch.

Bildnachweis: TPSK Tanzen

Fit bis ins Alter durch Tanzen beim TPSK.

Musik und Geselligkeit schaffen eine harmonische At­mosphäre.

G

leichzeitig werden beim Tanzen Gleichgewicht, Orientierungssinn und Kreislauf trainiert. Alles Eigenschaften, die das Gehirn braucht, um bis ins Alter fit zu bleiben. So ist Tanzen auch eine wirksame Vorsorge gegen Demenz. Da die Choreographien dem Alter der Tänzer angepasst sind, werden die Gelenke wenig belastet, aber durch die Bewegung geschmeidig gehalten. Die aufrechte Haltung und Körperspannung kräftigen, zusammen mit der Bewegung, fast alle Muskeln und Knochen und bieten so eine gute Vorbeugung gegen Osteoporose. Bewegung nach Musik scheint weniger mühsam und macht

Spaß. Gründe, die Tänzer ausdauernd genug werden zu lassen, um auch Herz und Kreislauf zu stärken. Tanzen ist noch weit mehr als ein geeigneter Sport zur Vorbeugung der häufigsten Alterserscheinungen. Musik und Geselligkeit schaffen eine harmonische Atmosphäre, in der die Sorgen des Alltags schnell vergessen sind. Der demografischen Entwicklung unserer Gesellschaft entsprechend wollen wir künftig unser Angebot erweitern und auch auf ältere alleinstehende Personen ausrichten. Wir werden dazu unser Tanzangebot nicht wie bisher nur auf Paare beschränken, sondern in einer eigens dafür

Mittanzen Wenn Sie Lust verspüren, beim Tanzen das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden, dann besuchen Sie einfach unverbindlich einen der Übungsa­bende. Dort können Sie sich dann direkt vor Ort davon überzeugen, dass die Theorie auch tatsächlich in der Praxis gilt. Die Tanzabteilung des TPSK freut sich über Ihren Besuch oder Ihren Anruf unter (0 22 38) 96 22 26.

eingerichteten Gruppe Einzelpersonen ein Training anbieten. In dieser Gruppe werden Schrittkombinationen aus Beat- und lateinamerikanischen Tänzen altersgerecht und auf die Koordinationsfähigkeit der Teilnehmer ausgerichtet und geübt.

Das Magazin des TPSK 1925 e. V.

31


Bildnachweis: TPSK Modern Farang Mu Sul

TPSK Modern Farang

Kontakt: daniel.derichsweiler@gmx.de www.tpsk.koeln/modern-farang-mo-sul

I

hre Wurzeln hat diese Kunst des Kämpfens in Korea. Das Wort „Farang“ hat verschiedene Bedeutungen wie „Krieger“, „Ritter“, „Außenseiter“ oder „Wanderer“. „Mu Sul“ übersetzen wir als „Kampfkunst“. Im Gegensatz zu den meisten Kampfkünsten/Kampfsportarten beschränkt Modern Farang Mu Sul sich nicht nur auf wenige Aspekte (wie z. B. Taekwondo auf das Treten und Schlagen und Judo auf das Fallen und den Bodenkampf), sondern verbindet die effektivsten und besten Techniken zu einer neuen Kampfkunst. Im Mittelpunkt stehen dabei effektive Selbstverteidigung, Selbstbestimmung und Entwicklung mentaler wie physischer Stärke. Sie vereint Traditionelles mit

32

SPILL!

Kampfkunst des Kriegers Farang Mu Sul ist ein moderner koreanischer Kampfsport. Wörtlich übersetzt bedeutet der Name „Kampfkunst des Kriegers“.

Die einzige Grup­pe in Deutschland, die aktiv Modern Farang Mu Sul trainiert.

Modernem, Weiches mit Hartem, Gradliniges mit Rundem, Sportliches mit effektiver Selbstverteidigung und vieles andere mehr. Beim TPSK ist die einzige Gruppe Deutschlands zu Hause, in der aktiv Modern Farang Mu Sul trainiert wird. Als ein Trend im Kampfsport ist sicherlich

die Mixed Martial Arts-Bewegung zu sehen, Kampfsysteme, die zahlreiche Aspekte vereinen und stärker auf Selbstverteidigung ausgelegt sind. Außerdem ist ein Trend in Richtung Akrobatik zu erkennen.


Mehr Informationen zu den TPSK Triathleten: www.triathlon.tpsk.koeln

TPSK Triathlon

Optimal trainieren für Drei auf einen Streich Triathlon entwickelt sich seit Jahren aus der Nische hin zu einer Trendsportart. Nicht nur die Erfolge deutscher Profis wecken das Interesse vieler Hobby-Sportler. Das Trainingsangebot der TPSK Triathleten wurde erweitert.

M

it mehr als 40 Mitgliedern spricht das TPSK Triathlon-Team ein breites Spektrum an ambitionierten Freizeitsportlern an. Gemeinsames Schwimmen, Laufen und Radfahren gibt es in vielen Varianten – Triathlon bedeutet nicht gleich Langdistanz à la Ironman Hawaii, wo nach 3,8 km Schwimmen und 180 km Rad noch ein Marathon zu bestreiten ist. Die Triathleten im TPSK sind meist auf der Olympischen Distanz (1,5/40/10 Kilometer) zu Hause, aber auch kürzere Sprint-Distanzen oder die Halb-

Hier wird ambitioniert, aber ohne Zwang trainiert.

distanz (1,9/90/21 Kilometer) sind beliebt. Hier wird ohne Zwang trainiert – die meisten Mitglieder sind berufstätig oder studieren und möchten ihre Freizeit ambitioniert nach ihren Möglichkeiten gestalten. Sehr viele Einsteiger kommen von anderen Sportarten. Die Schwimmtrainerin Lina Schmitt und Lauftrainer Jonas Albers – selbst erfahrener Triathlet – helfen, gerade die technikbetonten Herausforderungen unseres Sports zu bewältigen. Da Trainingsmöglichkeiten gerade für das Schwimmen oft schwer zu finden sind, schafft die traditionsreiche TPSK Schwimm­ abteilung Möglichkeiten, die

reine Triathlonvereine oft nur schwer schaffen können. Durch die Erfahrung von Jonas Albers als aktiver Triathlet und Trainer konnte das Trainingsangebot, das vorher auf das Schwimmen fokussiert war, erweitert und optimiert werden. Das Besondere im TPSK Triathlon-Team ist, dass die Aufgaben – von der Trainingsleitung über die Organisation, die Vertretung im Vorstand der Schwimmabteilung, den Web-Auftritt bis zur Besetzung unserer Wettkampfmannschaften – auf viele Schultern verteilt sind. Das vergangene Jahr war von den Starts in der Landesliga Süd mit zwei Mannschaften auf der Sprint- und olympischen Distanz geprägt. Daneben gab es den Bonn-Triathlon mit Schwimmstart von der Autofähre im Rhein und 60 km Rad durch das Siebengebirge. Saisonhöhepunkt war das Cologne Triathlon Weekend, an dem TPSK Triathleten an beiden Tagen auf fast allen Distanzen dabei waren. Die Stimmung war klasse, die Unterstützung am Streckenrand spitze und alle glücklich im Ziel.

Das Magazin des TPSK 1925 e. V.

33


TPSK Volleyball

Kontakt: jens.wille@gmx.org oder www.tpsk.koeln/volleyball

Im Sommer bietet die TPSK Beachanlage „Beachpark Cologne“ nicht nur Volleyballern chilliges Strandfeeling.

Klein aber fein:  Die Volleyballabteilung des TPSK hat drei Mixed-Mannschaften, von denen zwei im Hobby-Spielbetrieb aktiv sind. Mit gut 30 Mitgliedern ist die Abteilung zwar vergleichsweise klein, aber das tut dem Spaß am Sport keinen Abbruch. Besonders beim Beachvolleyball im Sommer genießen die Spielerinnen und Spieler das Strandfeeling im Beachpark Cologne.

34

SPILL!


TPSK IM

V

a

s ne

N

sa

EU

M

EN

e ev

n

TE &

A

H

M

n ei

z

K

l

k öc

ne

r

BEACHSPORT SUNSETBAR EVENTS

KONTAKT:

ÖFFNUNGSZEITEN:

ANSCHRIFT:

+ 49 151 25 35 315 1

Montag-Freitag

Beachpark Cologne

info@beachpark-cologne.de

16:00 - 22:00

Freimersdorfer Weg 4

www.beachpark-cologne.com

Samstag-Sonntag

50829 Köln-Bocklemünd

13:00 - 20:00

Ihr Spezialist für Homöopathie und Naturheilkunde

Dr. Brunhild Twarock-Bergt

Margaretastr. 8 50827 Köln Ossendorf Telefon 0221 592760 Telefax 0221 591514 www.margareta-apotheke.de mail@margareta-apotheke.de Unsere Öffnungszeiten: Mo - Fr von 8.30-13.00 Uhr und 14.30-18.30 Uhr Sa 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Das Magazin des TPSK 1925 e. V.

35


Koordination, Konzentration und Intuition Die Bogensportabteilung des TPSK wurde 2012 gegründet und besteht aus einer geselligen und lustigen Truppe. Praktiziert wird hier das traditionelle, intuitive Bogenschießen, eine der am schnellsten wachsenden Trendsportarten in Deutschland.

A

m und auf dem Hügel am hinteren Ende des TPSK Sportparks befindet sich zwischen Bäumen und Mauerresten des alten Forts ein Parcours fürs Bogenschießen. Zweimal die Woche, ganzjährig samstags und im Sommer montags, kommen die TPSK Bogenschützen hier zum Training zusammen. Das gemeinsame Naturerlebnis und die Freude an der Sportart stehen dabei im Vordergrund. TPSK Kooperationspartner der Abteilung Bogenschießen ist die

36

SPILL!

Buchtipp:

Intuitives Bogenschießen, Übungen für Technik und Geist Lars Christensen, Experte und TPSK Kooperationspartner, hat nun das erste Buch mit praktischen Übungen zum Bogenschießen konzipiert. „Intuitives Bogenschießen, Übungen für Technik und Geist“ wendet sich sowohl an Anfänger als auch an erfahrene Schützen und Trainer. Das Werk vermittelt die grundlegenden Techniken und soll den Leser dabei unterstützen, seine Persönlichkeit weiterzuentwickeln. Darüber hinaus erläutert Christensen die Philosophie des Bogenschießens und die verschiedenen Bogenkonstruktionen. Ein Glossar rundet den praktischen Begleiter ab.

Bildnachweis: TPSK Rudern, Reger

Bildnachweis: www.abenteuerlernen.net

Perspektiven wechseln und Wahrnehmungsfähigkeit erweitern dank Bogenschießen.


TPSK Bogenschießen Bildnachweis: www.abenteuerlernen.net

Mehr zu den TPSK Bogenschützen: www.bogenschiessen.tpsk.koeln/ oder bei Björn Thiele, Tel: 0179 4039465, bjoern.thiele@gmx.de

gemeinnützige GmbH Abenteuer Lernen. Deren Geschäftsführer ist Lars Christensen, Experte für das intuitive Bogenschießen und Autor des jüngst erschienenen ersten Buches zum Thema. Beim intuitiven Bogenschießen werden keine Hilfsmittel wie Visiere, Waagen oder Lösehilfen benutzt. Durch das stetige Wiederholen der möglichst genau ausgeführten Bewegungsabläufe wird das Trefferbild kontinuierlich verbessert. Diese schon seit Jahrtausenden betriebene Art des Bogenschießens trainiert

Druckdaten_AL_Anzeige_210x100.indd 1

Koordination, Konzentration und Intuition. Sie fördert Körperspannung, räumliches Ortungsvermögen und Aufmerksamkeit. Wer intuitives Bogenschießen praktiziert, erfährt, ähnlich wie beim Yoga, Tai-Chi oder autogenen Training, eine zunehmend ruhigere Atmung, größere Entspannung und wachsende Geduld. Statt Multitasking und Reizüberflutung geht es hier um Fokussierung und Achtsamkeit im Augenblick. Beim intuitiven Bogenschießen kann der Schütze sein rastloses

Experte für intuitives Bogenschießen: Lars Christensen.

Inoffiziell die Mannschaft in Deutschland mit dem meisten Nachwuchs.

Bewusstsein gezielt ins Leere laufen lassen. Durch das Einüben der Technik ist der oftmals flüchtige Geist erst einmal beschäftigt und kommt dann langsam zur Ruhe. Nach einer gewissen Dauer des Praktizierens ist der Bewegungsablauf so automatisiert, dass der Schütze eigentlich nur noch bewusst entscheiden muss, wann er schießen soll und wie er auf Hinweise von außen reagiert. Die entspannende Wirkung der Natur und die Reduzierung von Reizen geben dem Unterbewusstsein dann Gelegenheit, mit seinen Aufräumarbeiten zu beginnen. Und so fühlt sich der Praktizierende dann auch gelassener, aufgeräumter und um die eine oder andere Selbsterkenntnis reicher. Neugierig geworden? Intuitives Bogenschießen kann in jedem Alter erlernt werden und setzt keine Kenntnisse oder körperlichen Fähigkeiten voraus. Für Probetrainings stehen Bögen für Erwachsene und Kinder ab etwa 10 Jahren zur Verfügung. Probetrainings sind zu allen regulären Trainingszeiten möglich: einfach kurz anrufen oder mailen.

24.11.15 13:29

Das Magazin des TPSK 1925 e. V.

37


TPSK Sponsoren & Partner

Die Hauptfรถrderer und Kooperationspartner des TPSK:

38

SPILL!


Danke!

E

inige Abteilungen werden schon seit mehreren Jahren von Unternehmen darin unterstützt, ihren Sport erfolgreich auszuüben. Für die Schwimmabteilung ist es beispielsweise die Firma Starcar. Sie ermöglicht den Schwimmern durch vergünstigte Tarife die vielen Trainingslager- und Wettkampffahrten. Der Sportshop www.swimstyle.de stattet die TPSK-Schwimmer mit dem perfekten Schwimmequipment aus. Der TPSK bedankt sich auch im Namen der Fußballabteilung besonders bei der RheinEnergie Köln und bei alles fussball - der shop Köln für die Subventionie-

rung der Trikot-Offensive. Ohne diese Unterstützung müssten die Teams aus Kostengründen mehrere Jahre mit den gleichen Trikot-Sets spielen.

Wir bedanken uns bei allen Unternehmen im Namen der TPSK Abteilungen für die Unterstützung.

Das Magazin des TPSK 1925 e. V.

39


Bildnachweis: TPSK Sportkegeln

TPSK Sportkegeln

Mehr zu den TPSK Sportkeglern: Heinz Kopp: Tel.: 02166-59278 heinzkopp@fliesen-kopp.de

Mannschaftsrekord: Für die Kegelsportabteilung ist die Saison hervorragend gestartet. Die konkurrierende Mannschaft aus Rees hatte zu keiner Zeit eine Chance und wurde mit 3:0 geschlagen. Der TPSK spielte damit einen neuen Mannschaftsrekord ein. Durch die gute Kameradschaft und die sportlichen Leistungen auf den schönen Kegelbahnen ist es gelungen, zwei Neuzugänge zu bekommen. Sportlich gestärkt, geht die 1. Mannschaft voller Hoffnung in die neue Saison. Jeder, der Interesse am Sportkegeln hat, ist zum Probespiel herzlich eingeladen.

40

SPILL!


Wir bringen Sie digital in Form.

Agentur für zeitgemäßes Webdesign in Wordpress Wir beraten Sie gerne: Untere Dorfstr. 57, 50829 Köln, Tel.: 0221-47681594, office@motho-design.com www.motho-design.com

Das Magazin des TPSK 1925 e. V.

41


Kunstrasen kommt 2016 Im kommenden Jahr werden die beiden vorhandenen Ascheplätze im Sportpark endlich in attraktive Kunstrasenplätze umgebaut. So hofft der Vorstand, was lange währt, würde dann doch noch gut. Viele Diskussionen drehten sich in den zurückliegenden zwei Jahren um die geplanten, neuen Kunstrasenplätze und die Frage, warum die Arbeiten noch immer nicht begonnen hätten. Leider haben die vielfältigen vorgeschriebenen oder nötigen Vorgaben bis heute sehr viel mehr Zeit in Anspruch genommen als gedacht. Unter anderem hat die Genehmigung des Bauantrags lang auf sich warten lassen. Diese liegt jetzt aber vor. Nun sind abschließend noch wichtige Fragen mit dem Finanzamt und den Banken zu klären, dann könnte es losgehen. So sind wir weiterhin guter Dinge, dass im kommenden Frühjahr die Baumaßnahme vom Planungsbüro ausgeschrieben werden können und gegen Ende des Jahres 2016 der Ball endlich auf den neuen Kunstrasenplätzen rollt. Der Vorstand

42

SPILL!

Idyll im Kölner Westen Der TPSK Sportpark, gelegen zwischen Bocklemünd und Widdersdorf, darf ohne Übertreibung zu den schönsten Sportanlagen im Stadtgebiet gezählt werden.


TPSK Der Fitness-Parcours TPSK Sportpark

D

er TPSK hat sich für die nächsten Jahre zum Ziel gesetzt, das Herzstück des Vereins, den TPSK Sportpark, unter anderem Sitz der Geschäftsstelle und des Clubheims, weiter aufzuwerten und auszubauen. Ein Projekt ist dabei der Outdoor-Fitness-Parcours, der allein durch Spenden- und Sponsorengelder finanziert werden soll. Er soll den Sportpark vor allem in den Vormittagsstunden durch organisierte Kurse weiter beleben, aber auch sämtlichen

Mitgliedern, Nicht-Mitgliedern und Hobbysportlern jederzeit zur Verfügung stehen.

Fitness im Freien fÜr Jung und Alt.

Organisierte Kurse am Vormittag sollen den Sportpark weiter beleben.

Die Finanzierung erfolgt über das Projekt „all-zesamme“ der Kölner Bank. Das ist eine Crowdfunding-Aktion, bei der Menschen für bestimmte Projekte spenden können. Diese Art der Finanzierung findet gerade bei gemeinnützigen Organisationen in den letzten Jahren immer mehr Zuspruch. Durch die Spendengelder vieler Mitglieder sowie zwei Großspenden der PSD Bank Köln und der RuWa Unternehmensberatung aus Widdersdorf konnte am Ende die Summe von 5.000 Euro knapp übertroffen werden. Damit ist der Outdoor-Fitness-Parcours teilfinanziert. Und der Vorstand ist zuversichtlich, in Kürze mit dem Bau des Parcours beginnen zu können.

Bildnachweis: www.kuck-fitness.de

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den insgesamt 62 Unterstützern des Crowdfunding-Projektes „Outdoor-Fitness-Parcours“, namentlich u.a. Peter Somnitz, Ralph Reiland, Ulrich Iwan, Wolfgang Schorn, Gereon Fitzler sowie Frank Ruda (RuWa GmbH).

Bildnachweis: www.kuck-fitness.de

Der TPSK Sportpark soll in den nächsten Jahren deutlich aufgewertet werden.

Das Magazin des TPSK 1925 e. V.

43


TPSK Mitglied werden

Komm ins Team!

Noch Fragen? Bei Fragen zum Sportprogramm helfen die jeweiligen Abteilungsleiter (Kontakte auf Seite 25). Auch die Geschäftsstelle des TPSK steht gerne Rede und Antwort.

Der TPSK 1925 e. V. steht allen Sportbegeisterten aus Köln und der Region offen. Als Breitensportverein bieten wir 28 interessante Felder für Ihr persönliches Gesundheits- und Fitnessprogramm. Kennenlernen und Probetrainings sind auch ohne Anmeldung möglich.

Die Beitragsordnung und mehr Infos zum Verein natürlich auch auch unter: www.tpsk.koeln

44

SPILL!

A

m Anfang steht der Aufnahmeantrag. Wenn die Formalitäten erfüllt sind, steht dem Sporttreiben beim TPSK nichts mehr im Wege. Also schnell ausfüllen und absenden. Voriges Kennenlernen und Probetrainings sind natürlich auch ohne Anmeldung möglich.


Bitte vollständig ausfüllen und senden an: TPSK 1925 e. V., Freimersdorfer Weg 4, 50829 Köln, Tel.: 0221-739 06 77, Fax.: 0221-739 06 98

Ich bitte um Aufnahme als

aktives

TPSK Aufnahmeantrag förderndes

inaktives

korporatives Mitglied

für die folgende Abteilung/Sportart zum Jahresbeitrag

Euro

Eintrittsdatum

männlich Vorname

Geburtsdatum

Nachname

Beruf

Straße

PLZ

Hausnr.

Wohnort

weiblich

Telefon

E-Mail

Ich bin Krankenkassenmitglied bei Folgende Familienmitglieder aus dem gleichen Haushalt sind bereits Mitglied beim TPSK

Gemäß Vereinssatzung beginnt die Mitgliedschaft erst nach Annahme durch den Vorstand. Die Mitgliedschaft verpflichtet zur Entrichtung des durch die Beitragsordnung festgelegten Beitrages. Die Zahlungsverpflichtung erlischt nicht durch (stillschweigendes) Fernbleiben von den Trainings- bzw. Unterrichtseinheiten. Ich / Mein Kind besitze/besitzt das Jugendschwimmabzeichen  –  Bronze (dringende Voraussetzung für die Aufnahme in der Ruder- oder Segelabteilung)

Ich bin / Mein Kind ist Schwimmer   Nichtschwimmer Durch meine Unterschrift erkläre ich folgendes:

Die im Vereinsregister des Amtsgerichts Köln unter der Nr. VR 4512 eingetragene Satzung des TPSK erkenne ich an. Ich verpflichte mich, für die Beitragszahlung meines Kindes bis zum Widerruf aufzukommen (ggf. auch nach Erreichen der Volljährigkeit). Ich versichere, dass ich oder mein Kind nicht an Gebrechen leiden, die bei sportlicher Betätigung zu Unfällen führen könnten. Mit der Speicherung, Übermittlung und Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten zu Verwaltungszwecken des Vereins gemäß Bundesdatenschutzgesetzes bin ich einverstanden. Köln, den

Unterschrift

(Bei Jugendlichen unter 18 Jahren ist die Unterschrift des Erziehungsberechtigten erforderlich.)

Einverständniserklärung (SEPA–Lastschriftmandat / Lastschrift) Hierdurch ermächtige ich den TPSK 1925 e. V. (Gläubiger ID DE85ZZZ00000161399 , Freimersdorfer Weg 4, 50829 Köln), Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die vom TPSK 1925 e. V. auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrags verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

Kontoinhaber

BIC (alternativ Bankleitzahl)

Geldinstitut

IBAN (alternativ Kontonummer)

Köln, den

Unterschrift

(Bei Jugendlichen unter 18 Jahren ist die Unterschrift des Erziehungsberechtigten erforderlich.) Das Magazin des TPSK 1925 e. V.

45


Impressum Spill! Das Magazin des TPSK 1925 e. V., Ausgabe 02/2016 Herausgeber: TPSK 1925 e. V., Freimersdorfer Weg 4, 50829 Köln (Bocklemünd) 1. Vorsitzender des Vorstands: Hartmut Lamping, Telefon: 0221-7390677, E-Mail: info@tpsk.koeln ViSdP: Der Vorstand Gesamtleitung: Dirk Ertel Redaktion: Dirk Ertel, Christoph Klink (Leitung), Mitglieder der einzelnen Sportabteilungen

Gestaltung und Produktion: motho-design.de Monika Neumann, Thomas Neumann Lektorat: Daniela Kumor Urheberrechte: Die in SPILL! enthaltenen Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers. Alle Rechte werden vorbehalten. Hinweis: Aus Platzgründen haben wir in diesem Magazin die männliche Schreibweise verwendet. Damit ist selbstverständlich auch die weibliche Form eingeschlossen.

170 mm x 80 mm

Walbeck Elektroanlagen und Schaltschrankbau Mess-, Steuer- und Regelungstechnik

Ihr kompetenter Partner für Elektrotechnik: Walbeck Elektrotechnik, Longericher Str. 191, 50739 Köln, Telefon: 0221 / 5461616

46

SPILL!


Die RUWA GmbH ist ein junges, hochmotiviertes Team mit innovativen Ideen im Bereich der Informationstechnologie mit Schwerpunkt auf Oracle DatenbankTechnologien. Unsere Berater stehen Ihnen mit mehrjähriger Erfahrung in allen wichtigen Fragen der IT zur Verfügung. Geschäftsbereiche: • IT-Security und IT-Forensik / Gutachten • DataWarehouse-/Big-Data Technologie • Datenbank- / System-Management • Anwendungsentwicklung / Mobile DV • IT Schulung & Coaching Fragen Sie uns – Tel.: 0221 / 2808350

Hauptstrasse 73 50859 Köln Tel.: 0221 2808350 Fax: 0221 2809623 Niederlassung: Feldstrasse 62 41541 Dormagen Tel.: 02133 974480 Fax: 02133 73352 Internet: http://www.ruwa.de

neue Öffnungszeiten: Dienstag – Freitag ab 16.00 Uhr Samstag nach Vereinbarung Sonntag Brunch 10.00 – 15.00 Uhr Sonntags-Brunch bitte reservieren!


Das Girokonto für junge Leute.

Kostenlose EC-Karte mit Poldi-Motiv!

PSD Giro4you

deutschlandweit Bargeld abheben Guthabenverzinsung gilt bis zu einem Guthaben von 1.000 Euro. Dieses Konto gibt es für junge Leute von 8 bis 25 Jahre. Die Ausgabe des Buches erfolgt ausschließlich in den BeratungsCentern. Ein Versand erfolgt nicht.

www.psd-koeln.de

Stand: 10.06.2014

✓ Girokonto mit 3 % Guthabenverzinsung pro Jahr ✓ Kostenlose Kontoführung ✓ Extrem günstiger Dispo ✓ Kostenfrei an über 19.000 Geldautomaten

Tpsk magazine 2016  

Spill 2016 – Das Mitgliedermagazin des TPSK Köln. Dein Verein im Kölner Westen.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you