Page 44

ANIME DEPOT

rch die Zeit Skrupellos du

©Carlo Zen, PUBLISHED BY KADOKAWA CORPORATION/Saga of Tanya the Evil PARTNERS

Die Light-Novel-Adaption „Saga of Tanya the Evil“ ist einer der ungewöhnlichsten Animes der aktuellen Saison. Es geht um Krieg und kleine Mädchen, um Zeitreisen und um Glauben, geboten wird Action, Drama, Mystery und Fantasy ...

„What … the fuck“!? – dies dürften die ersten drei Worte sein, die dem Zuschauer beim Betrachten von „Saga of Tanya the Evil“ in den Sinn kommen. Die 12-teilige TV-Serie hält nämlich bereits in den ersten beiden Folgen einige Überraschungen parat. Zunächst einmal wird der Betrachter mitten ins Geschehen geworfen: Kanonenfeuer, Explosionen und Kampfhandlungen bestimmen das Szenario. Schnell wird klar, dass sich hier zwei Infanterie-Regimente gegenüberstehen, die sich auf beiden Seiten der Front in Schützengräben verschanzt haben. Die Pickelhauben der einen Partei weisen indes darauf hin, dass es sich hier um eine deutsche Armee im Ersten Weltkrieg handeln könnte, die in den Jahren 1914 bis 1918 den Franzosen und anderen Westalliierten gegenüberstand. Doch dann folgt die erste Überraschung, als plötzlich zwei kleine, uniformierte Mädchen vom Himmel schweben und einige in einen Hinterhalt geratene Soldaten der Pickelhaubenarmee vor dem sicheren Tod bewahren. Bei den Mädchen handelt es sich um Leutnant Tanya von Degurechaff und Korporal Viktoriya Serebryakov, die beide mit magischen Fähigkeiten ausgestattet sind und 44

daher trotz ihres jungen Alters wichtige Funktionen in der Armee einnehmen. Somit ist klar, dass das Setting zwar dem des Ersten Weltkriegs ähnelt, die Handlung aber in einer fiktiven Parallelwelt angesiedelt ist, in der nicht alle, aber einige wenige, auserwählte Menschen mit der Gabe der Magie gesegnet sind. Die kleine Tanya ist einer dieser Menschen, bei dem die Fähigkeit bereits in frühester Kindheit erkannt wurde und der daher schnell in den Fokus der Armee geriet. Nun, mit gerade einmal neun Jahren, hat sie bereits den Rang eines Leutnants inne, und wurde mit dem Silberschwingen-Abzeichen für besonderer Tapferkeit ausgezeichnet. Zugute kommt ihr dabei eine besondere Eigenschaft: Das Mädchen ist eiskalt, skrupellos und geht über Leichen, was ihr im feindlichen Lager den Namen „Der Teufel vom Rhein“ eingebracht hat.

Profile for TOXIC SUSHI - Wild Entertainment Magazine

TOXIC SUSHI 30  

TOXIC SUSHI - Wild Entertainment Magazine Anime, Manga, Games, Music, Art, Lifestyle

TOXIC SUSHI 30  

TOXIC SUSHI - Wild Entertainment Magazine Anime, Manga, Games, Music, Art, Lifestyle

Advertisement