Page 1


Falls Sie nach Limassol kommen und in Betracht ziehen eine Pause zu machen, warum nicht einige Zeit verwenden um die alten Burgen und Königreiche zu erkunden? Selbst wenn Sie kein leidenschaftlicher Wanderer sind, können Sie nahe genug an die großartigen Burgen herankommen um beindruckt zu sein. Die zweitgrößte Stadt der Insel, Limassol ist auch ihr größter Hafen, Zentrum der Weinindustrie und ein belebtes Feriendomizil mit eindrucksvollen Ausblicken auf die See einerseits wie auch auf die in der Geschichte einzigartigen Burgen andererseits. Kolossi Castle Im Herzen des fruchtbarsten Tales in Südzypern steht eine der wichtigsten Festungen des mittelalterlichen Zypern. Die Festung “Kolossi”. Dieses ertragreiche Tal an der Mündung des Flusses “Kouris” wurde von mittelalterlichen Besuchern häufig erwähnt aufgrund seines Zuckerrohrs, der Oliven, Baumwolle, Johannisbrotbäume und der Getreideanbauten sowie auch der Weingärten; Auslöser für eine der wichtigste Fehden unter den fränkischen Adligen während ihrer Herrschaft auf Zypern. “Kolossi” ist eine steinerne Festung mit Mauern von 1.25 m Dicke und drei Mauern mit einer Höhe von 21 m. Die Unterkellerung wurde wahrscheinlich als Speicher genutzt, und enthält zwei unterirdischen Zisternen. Man kann den ersten Stock über eine Hängebrücke erreichen. An der Südwand eines der zwei großen Räume des Erdgeschosses befindet sich ein Gemälde der Kreuzigung Jesu, was ein Zeugnis für die religiöse Nutzung des Raumes ist, während der zweite Raum, mit Feuerstelle, vornehmlich als Empfangs- und Speiseraum genutzt wurde. Im zweiten Stock sind zwei weitere Räume, die als Unterkünfte genutzt wurden. Auf dem Dach des Monuments erinnern eine Siedepfanne (für heißes Pech, Anm. des Übersetzers) und Schießscharten an mittelalterliche Belagerungen. 1488 wurde George Cornaro, Bruder der letzen fränkischen Königin Catherine, mit 14 vo 41 Dörfern vergütet die immer noch unter der Kontrolle der Kommandantur von Rhodos standen, nachdem er seine Schwester überzeugt hatte auf ihre Hoheitsrechte zugunsten der Venezianer zu verzichten. Den Oberhäuptern der Cornaro Familien wurde der Titel “Höchster Befehlshaber von Zypern” garantiert. Die Mittelalterliche Burg Die Burg wurde um das Jahr 1000 von den Byzantinern gebaut. Ca. Zeitgleich wurde ebenfalls eine Kapelle dort gebaut. Der Legende nach heiratete

4 > TOURISTIK Magazin

Richard Löwenherz seine Berengaria in dieser Kapelle. Die Kapelle wurde durch ein Erdbeben zerstört und an ihrer Stelle eine Gotische Kirche durch die Tempelritter errichtet. Mit dem späteren Ausbau der Burg, wurde die Kirche nach und nach in die Burg integriert. Das antike Amathus In der Nähe von Agios Tychon befinden sich die Ruinen von Amathus, eins der größten, alten Königreiche der Insel. Die Stadt Amathus wurde der Legende nach durch einen der Söhne HerkulesŒ§ gegründet, der dort verehrt wurde. Gemäß einer weiteren Legende wurde Ariadne, Tochter des König Minos, die mit Theseus dem Labyrinth in Knossos entfloh, in Amathus zurückgelassen. Sie starb während der Geburt ihres Kindes und wurde später in einem Heiligtum beigesetzt. Zweifelsfrei bewiesen ist, daß das Gebiet schon vor mindestens 3000 Jahren besiedelt wurde. Die antike Stadt ist benannt nach “Amathusa”, der Mutter des König “Kinyras” von Pafos. Amathus wurde auf Küstenklippen gebaut mit einem fantastischen Blick auf das Meer. Die Stadt florierte und wurde zu einem wohlhabenden Königreich in den frühen Besiedlungsjahren der Insel. In der nachphönizischen Ära wurde zusätzlich ein Hafen errichtet der den Handel mit den Griechen und Levanten erlaubte. In Zusammenarbeit zwischen Zypriotischen und Französischen Archäologen begann man 1980 mit Ausgrabungen, die bis heute anhalten. Besucher haben die wundervolle Chance dieses Gebiet zu erkunden und seltene archäologische Schätze, die seit Jahrhunderten im Boden begraben lagen, zu entdecken. Theater van Kourion Het theater van Kourion ligt aan het zuidelijke einde van de steile heuvel waarop de stad gebouwd is. Het werd gebouwd aan het einde van de 2de eeuw voor Christus, maar kreeg haar huidige vorm tijdens de 2de eeuw na Christus. Het theater bestaat uit een halfcirkelvormig orkest dat omringd wordt door zetels van de cavea (ondergrondse cellen). Het werd in het zuiden ingesloten met de voorgevel, die de hoogte van de ondergrondse cellen gehad moet hebben, hoewel er nu enkel nog funderingen van te zien zijn. Aan beide zijden van de gevel waren er gewelfde parodoi (gangen) vanwaar het publiek het theater betrad. Het theater van Kourion bood plaats aan 3500 toeschouwers. Tijdens de latere verbouwingen werd het zo aangepast dat er gejaagd kon worden op dieren. In het theater van Kourion zijn er veel activiteiten en theatervoorstellingen, vooral tijdens de zomer.


Die wunderbare Kunst, die in der Frühantike in Mesopotamien um 4000 v. Chr. geboren wurde, war für die Dekoration von antiken Tempeln entwickelt. Zunächst in Form von Halbsäulen, mit aus Ton geformten Nägeln mit farbigen Köpfen verziert, die in rot, schwarz und weiß geometrische Muster bildeten. Solche Mosaike wurden an den "Säulen von Uruk", eine der ältesten und bedeutendsten Städte der Sumerer gefunden. In der griechischen Zivilisation wurden nach und nach die Mosaiken zu vollständigen Bildern aus natürlichen Kieselsteinen verfeinert. Die Griechen verbreiteten die Technik der Mosaiken in der hellenistischen Welt und gaben sie auch an die Römer weiter, da Griechenland Teil des Römischen Reiches war. Die Römer erst machten Mosaike in ihrer feinsten Form populär, sowohl in ihren Tempeln als auch in ihren Residenzen. Sie

machten die Kunst des Mosaikslegens ab ca. 3. Jahrhundert v. Chr. zu einem dekorativen Werkzeug. Mosaike wurden, abgesehen von den in Böden verlegten, in der Architektur der Gärten (Brunnen mit Mosaiken), zur Dekoration der Decken und Wände in Bädern und öffentlichen Gebäuden und später auch für christliche, religiöse Bildnisse verlegt. In Zypern findet man römische Mosaike z.B. in Paphos, in Resten von Häusern, die zwischen dem 3. und 5. Jahrhundert n. Chr. gebaut wurden. Sie gelten als Meisterwerke der Kunst, inspiriert vor allem von der griechischen Mythologie . Offen bleibt aber die Frage: “ Wer lebte in diesen herrlichen Häusern?” Die Häuser sind nach den Darstellungen ihrer Mosaike benannt und werden täglich von hunderten Touristen und Einheimischen besucht, die die exzellente Technik der Mosaike bewundern, denen auch der Zahn der Zeit scheinbar nichts anhaben kann. Das Haus des Dionysos Die Mosaike mit den mythologischen Kompositionen sind die Haupteigenschaften dieser restaurierten römischen Villa, die aus dem 2. Jahrhundert n. Chr. stammt. Die Villa wurde als "Haus des Dionysos", wegen der vielen Darstellungen des Gott des Weines benannt. Diese Villa gehörte wahrscheinlich einem römischen Regenten oder einem der wohlhabenderen Bürger von Paphos. Das Haus des Theseus Die Mosaiken der Villa des Theseus wurden nahe dem Haus des Dionysos gefunden und stammen aus dem 2. Jahrhundert n. Chr. Ein Besucher konnte schon Damals die außergewöhnliche, interessante geometrische Anordnung sowie die mythologischen Darstellungen bewundern. Der Besucher konnte die außergewöhnliche, interessante geometrische Dekoration sowie mythologische Darstellungen zu bewundern. Besonders sehenswert sind die Mosaiken, die Theseus darstellen, wie er den Minotaurus tötet und die Geburt des Achilles. Das Haus des Orpheus Die Mosaiken dieser Villa gehören dem 3. Jahrhundert n. Chr. an und sind westlich der Villa des Theseus gelegen. Es gibt drei Darstellungen der Mythologie die sehenswert sind, die Darstellung des Orpheus mit seiner Lyra, Hercules und dem Löwen von Nemea und den Amazonen. Das Haus des Aion Die Mosaiken der Villa von Aion stammen aus dem 4. Jahrhundert n. Chr. und sind ebenfalls nahe den Mosaiken des Dionysos und Theseus. Die fünf Szenen aus der Mythologie, die sehenswert sind, stellen das Bad des Dionysos, sowie Leda und der Schwan dar, den Schönheitswettbewerb zwischen Kassiopeia und der Nereiden, Apollo und Marsyas und schließlich den Siegeszug des Dionysos. Das Haus der vier Jahreszeiten Diese Villa befindet sich nördlich des Hauses des Orpheus. Es erhielt seinen Namen von einem Mosaik, das die Personifikation der vier Jahreszeiten darstellt und aus der ersten Hälfte des 3. Jahrhunderts n. Chr. stammt.

8 > TOURISTIK Magazin


Griechenland, ein vielfältiges Land, reich an archäologischen Stätten, mit schönen Inseln die von kristallklarem Wasser umspült werden und Bergdörfern die sich in der Sonne aalen, lädt seine Besucher ein die antiken Wunder mit ihm zu Teilen. Der Parthenon (Athen) Der Pathenon ist der Tempel der Griechischen Göttin Athene, welche für die Menschen in Athen ihre Schutzheilige war. Sein Bau begann 447 v. Chr. auf der Akropolis von Athen und endete 432 v. Chr., wenngleich die Dekorationsarbeiten bis 431 v. Chr. fortgestzt wurden. Er ist das berühmtetste noch, wenn auch nicht vollständig, bestehende Bauwerk des klassischen Griechenland und gilt als der Höhepunkt der Entwicklung des Dorischen Baustils und seine Skulpturen als der Höhepunkt der Griechischen Kunst. Den Parthenon betrachtet man als ewiges Symbol des klassischen Griechenland und der Athener Demokratie und als eines der weltweit größten Kulturdenkmäler. Das Griechische Kulturministerium führt derzeit ein Programm zur slektiven Restauration und Rekonstruktion durch, um die teilweise stark zerstörte Struktur zu erhalten. Knossos (Kreta) Knossos, auch bekannt als Labyrinth oder Palast von Knossos, ist die größte bronzezeitliche, archäologische Stätte Kretas und war vermutlich

10 > TOURISTIK Magazin

ein zeremonielles und politisches Zentrum der minoischen Zivilisation und Kultur. Der “Palast” erscheint als ein Gewirr aus Arbeits-, Wohnund Lagerräumen nahe eines zentralen Platzes. Detaillierte Darstellungen des Kretischen Lebens in der Bronzezeit sieht man an den Wänden des Palastes. Heute ist er ein Anziehungspunkt für Touristen und wurde durch den Archäologen Arthur Evans aufwendig restauriert. Der weiße Turm (Thessaloniki) Der weiße Turm ist ein Verteidigungsbau aus dem 15. Jahrhundert. Später wurde er als Quartier für die Wachmannschaften der Janitscharen und als Gefängnis für zum Tode verurteilte genutzt. Er wurde an der Stelle eines früheren, byzantinischen Turmes gebaut. Der byzantinische Turm verband die östliche Stadtmauer Thessalonikis (Teilweise erhalten) mit einer Seemauer, die 1866 zerstört wurde. Das Museum im weißen Turm enthält verschiedene Kollektionen von Skulpturen, Freskos, Teile von Boden- und Wandmosaiken, Ikonen, Münzen, Inschriften, Steingut, Glas- und Metallgegenständen.


Möchten Sie einen einzigartigen Urlaub rund um die mythische Aura der Afrodite erleben? Oder wollen Sie eine atemberaubende Insel entdecken mit schönen Stränden und Landschaften, die begeistern? Besuchen Sie Zypern und genießen Sie jeden Augenblick Ihres Aufenthaltes im Kermia Beach Bungalow Hotel! Erbaut im Stil eines Feriendorfes, liegt es an einem der schönsten Strände Ayia Napas, in der Nähe des kristallklaren Wasser des Mittelmeers. Es ist eines der besten Hotels auf der Insel, das einen Traumurlaub in einer freundlichen Umgebung gewährleistet. Es ist der ideale Urlaubsort für Familien und Paare, da es hervorragende Einrichtungen bietet, die einen hohen Standard an Komfort und Service versprechen, vereint mit der Ruhe und Qualität die Ihren Aufenthalt in Zypern zu einem unvergesslichen Erlebnis machen! Die Kermia Beach Bungalow Hotel genießt eine herrliche Lage abseits von Lärm, zwischen dem beliebten Ferienort Ayia Napa, am Puls des kosmopolitischen Lebens und Kap Greco, einem Naturschutzpark von natürlicher Schönheit. Der Hotel-Komplex nimmt eine Fläche von 60.000 qm ein und ähnelt einem kleinen Dorf umgeben von üppigen Gärten, die sich bis hinunter zum Strand erstrecken. Dieses innovative Hotel Dorf wurde unter strikter Beachtung der natürlichen Landschaft, die es umgibt, im Äußeren und im Inneren in Erdtönen gestrichen, die mit der grünen Landschaft und dem tiefblauen Meer harmonisieren. Absolutes Paradies für Sonnenanbeter und Wassersportler ist der Strand des Hotels. Organisiert, sauber und beschützt und mit der Blauen Fahne Europas ausgezeichnet. Er hat goldenen Sand und das Wasser ist kristallklar und sicher auch für kleine Kinder. Verbringen Sie endlose Stunden der Entspannung und Erholung und genießen Sie alles, was angeboten wird und was Sie selbst entdecken ...! Die 154 geräumigen Zimmer des Kermia Beach sind ein Appell an diejenigen, die die perfekte Sommer Gastfreundschaft suchen. Buchbar sind 3 Versionen: Superior mit direktem Meerblick, Superior mit Gartenblick und Bungalows. Es gibt 3 Kategorien von Zimmern, Studios, Appartments mit einem oder zwei Schlafzimmern, die 2 bis 6 Personen beherbergen können. Alle sind ebenerdig für mehr Komfort in Ihren Bewegungen, haben eine Küche und verfügen über eine Terrasse und Garten, während die typisch zypriotische Architektur vereint mit modernem Komfort die Wärme der zypriotischen Gastfreundschaft ausstrahlt. Die perfekte Kombination aus Einfachheit und Luxus verzaubert den Besucher und die Renovierung der Zimmer vermittelt eine Brise zypriotischer Luft, die die Rolle und Bedeutung eines komfortablen Wohnraumes in den Ferien betont. In den vier Restaurants des Kermia Beach Bungalow Hotels ist die Gastronomie hervorragend und von qualitativ hohem Niveau, um die kulinarischen Ansprüche des modernen Reisenden zu erfüllen. Das

Restaurant "Cavo Greco" ist ideal für ein leckeres Buffet Abendessen, Themenabende mit Live-Musik und Shows. Das "Alkion a la Carte Restaurant" mit einer romantischen Atmosphäre, ausgeleuchtet durch den Schein der Kerzen, bietet köstliche Gerichte der renommiertesten europäischen Küche. Wenn Sie die Aromen und den Geschmack des Fernen Ostens bevorzugen, das Japan-Restaurant "Kioku Sushi Bar" führt für Sie die besten asiatischen Kreationen. Das vierte Restaurant bietet ein Erlebnis der kulinarischen Genüsse Zyperns. Mit einer Auswahl an Mezes fügt das Restaurant "Meze House" einen modernen Gourmet-Touch zusammen mit den traditionellen Aromen, die Ihre Aufmerksamkeit dem ersten Biss gewinnen werden. Im Sommer steigern eine Meeresbrise und die angenehme Stimmung von Urlaub den Bedarf dem Alltäglichen zu entkommen. Die beiden Bars des Hotels bieten Getränke, Musik und Entspannung. In der "Sunset Bar" genießen Sie eine große Auswahl an warmen und kalten Getränken, sowie erfrischenden Cocktails mit Blick auf einen der schönsten Sonnenuntergänge in Zypern. In der "Albatross Pool-Snack-Bar" genießen Sie Drinks und Cocktails mit leichten Mahlzeiten am Pool, neben der magischen Ausstrahlung des Lagunenpools, geschaffen um nicht eine einzige Minute Ihres Urlaubs versäumen! Abgesehen von Ihrem Traumurlaub finden Sie im Kermia Beach einen Minimarkt für die kleinen und schnellen Einkäufe, Souvenirs für Geschenke und kleine Andenken, sowie einen Konferenzraum für jede Art von geschäftlichen und gesellschaftlichen Veranstaltungen. Im speziell eingerichteten Kermios Kids Club für Kinder vom 4. bis zum 12. Lebensjahr, unter der Aufsicht von qualifiziertem deutchsprachigem Personal, nehmen die Kinder im Wochenprogramm an Aktivitäten teil, die voll sind mit Lachen, Spielen und anderer Aktionen. Innerhalb einer angenehmen Umgebung genießen die Kinder Angebote wie Essen nach einer speziellen Speisekarte für Kinder und Babysitting. Außerhalb eines angenehmen Aufenthaltes und einer unwiderstehlichen Mischung aus kulinarischen Köstlichkeiten, unzähligen Sprüngen ins Meer und Momenten voller Spaß und Entspannung und bietet das Kermia Beach Hotel eine Vielzahl von Sportmöglichkeiten, einschließlich Fitnessraum und Sauna. Sie können Ihre Zeit ausfüllen mit sportlichen Aktivitäten wie Tennis (5 Plätze), Bogenschießen, Windsurfen, Mountainbiken, Mini-Fußball, Tauchen und einer Vielzahl von Wassersportarten. Zu Ihrer Auswahl stehen außerdem Aerobic, Massage, Wasserball, Volleyball, Basketball, Beach-Volleyball und Minigolf, um Ihren Vorlieben und Interessen genauso gerecht zu werden wie denen Ihrer Begleitung. Erleben Sie die ultimative Entspannung im Kermia Beach Bungalow Hotel. Machen Sie eine Reise zum träumen!

12 > TOURISTIK Magazin


In dem malerischen Bergdorf “Agros auf dem Berg”, findet man in traditioneller Architektur erbaut, das Rodon Hotel. Rodon ist für seine hervorragende Kombination aus komfortablen Zimmern, herrlichem Panoramablick, warmer zypriotischer Gastfreundschaft und einer guten, hausgemachten Küche bekannt. In den 80-er Jahren des vergangenen Jahrhunderts begannen die Bewohner und Freunde des Dorfes Agros das ehrgeizige Projekt der Rekonstruktion des Rodon Hotels, mit dem Ziel der touristischen Entwicklung des Dorfes. Das Hotel verdankt seinen Namen den kleinen duftenden Rosen, die es in der Gegend zuhauf gibt. Agros wurde als erstes Dorf Zyperns, durch Herstellung von Rosenwasser, aber auch von Gerichten, Getränken und anderen Produkten aus diesen Rosen bekannt. Das Hotel wurde im Jahr 1986, seine eigene Geschichte erhaltent, neueröffnet und besteht aus komplett renovierten Zimmern und Veranstaltungsorten und einem verbesserten Service, um allen Anforderungen des modernen Tourismus zu entsprechen. Das Hotel bietet alles für Erholung, Bildung, gute und traditionelle Speisen, körperliche Betätigung, eine gesunde Lebensweise und Qualitative Unterhaltung. Es ist ideal für Veranstaltungen jeder Art und bei jeder Gelegenheit (Hochzeiten, Taufen, Versammlungen. Es ist auch ideal für Besucher mit besonderen Interessen, wie Wandern, Klettern, Fahrradfahren, das Studium der Natur (Flora-Fauna) und der Architektur (Steinhäuser) der Gegend und jene die den Lebensstil der Bewohner in der zypriotischen Landschaft bevorzugen. Rodon ist auch für Menschen mit Behinderungen geeignet. Heute ist Agros, als Folge des neueröffneten Rodon Hotel, einer der belebtesten Urlaubsorte von Zypern. Einheimische und Ausländer verbringen angenehme Pausen vom Alltag in einem Dorf, das durch und von Restaurants, Cafés, kleinen Werkstätten für traditionelle, lokale Produkte und vielen interessanten Aktivitäten lebt. Die touristische Entwicklung hat dazu beigetragen, die Zahl der Einwohner und den Ausbau des Dorfes zu erhöhen und es zu einem der größten Dörfer in der Region Pitsilia zu machen. Mit dem Aufenthalt im Rodon Hotel, das im Herzen der Berge Zyperns liegt, bietet sich Ihnen die Möglichkeit einen Ausflug in die Umgebung zu unternehmen. Hier können Naturliebhaber tolle Wander-, und Fahrwege und die benachbarten Dörfer, die sich nur ein paar Kilometer von Agros befinden, mit dem Leben in den Rhythmen des ländlichen Zypern genießen. Die byzantinischen Kirchen des Heiligen Kreuzes von Agiasmati, in unmittelbarer Nähe zum Dorf Platanistasa, des Heiligen Kreuzes, im Dorf Pelendri und der Heiligen von Araka, außerhalb der Dörfer Saranti und Lagoudera werden Ihr Interesse wecken, da sie weltweit als Denkmäler der Orthodoxie angesehen werden, mit großem religiösen und historischen Wert und unter dem Schutz der UNESCO.

14 > TOURISTIK Magazin

Außerdem gibt es im Dorf Agros zwei historische Kirchen. Die Kirche Unserer Lieben Frau der Barmherzigkeit, ein ehemaliges Kloster von Groß-Agros, in der das Bild der Mutter Gottes (einer der 70 Ikonen von Apostel und Evangelist Lukas gemalt) betrachtet werden kann und die Kirche des Heiligen Johannes des Täufers. Die kleinen Kirchen des Heiligen Kyriaki und des Heiligen Gerasimon sowie das Museum des Künstlers und Ikonenmalers, Solon Frangoullides, sind ebenfalls einen Besuch wert. Beim Verlassen des Rodon in Richtung der drei kleinen Viertel von Agros, werden Sie die in ihrer Art einzigartigen, in "traditionellem Handwerk" gefertigten Süßigkeiten entdecken. Die angestammten traditionellen Desserts Soutzouko und Paluze, den reinen und echten Bienenhonig, den rustikalen Halloumi-Käse und den traditionell geräucherten und in Wein getauchten Aufschnitt. Darüber hinaus werden Sie eine Töpferwerkstatt finden und genießen den Duft der Rosen, aus denen, abgesehen vom berühmten Agros Rosenwasser, verschiedene andere Produkte wie Tee, Liköre, Aperitifs, Wein, Duftkerzen und biologische Kosmetika hergetsellt werden. Lernen Sie die Geheimnisse des Kelterns der feinen Weine kennen und besuchen Sie Weinproben in einem der örtlichen Weingüter. Sie können, frisches Obst und Gemüse erstehen und den Blumenladen mit seinen erstaunlichen Blumen und aromatische Pflanzen und Bäumen des Dorfes bewundern. Im historischen Zentrum des Dorfes, in einem der traditionellen Cafés haben Sie die Gelegenheit, das berühmte Mineralwasser von Agros, zusammen mit zypriotischem Kaffee oder einem rustikalen heißen Tee zu genießen. Der Blick in die grüne Umgebung überwältigt die Reisenden. Die Farben und Düfte der Natur bilden eine atemberaubende Kulisse mit unzähligen Bäumen, vor allem Apfelbäume, Kirschbäume, Pfirsichbäume, Walnussbäume und Haselnussbäume, und, vor allem, überall Rosen. Dieses erstaunliche und harmonische Bild, das die Augen entspannt und die Seele beruhigt sieht aus wie eine göttliche Intervention, in der man die Ruhe und den Frieden fühlt. Wenn Sie ein Sportfan sind und Aktivitäten wie Klettern, Radfahren, Wandern und Trecking lieben oder vielleicht einen Besuch von historischen, religiösen und kulturellen Stätten in der Umgebung erwägen, können Sie weitere Informationen an der Rezeption bekommen oder sogar die geplanten Aktivitäten für Sich organisieren lassen. Sie erhalten ebenfalls Informationen über kulturelle Veranstaltungen, die in der Gemeinde stattfinden und Sie sollten nicht zögern diese zu besuchen! Was sicherlich in Ihrer Erinnerung bleiben wird als ein unvergessliches Erlebnis der Gastfreundschaft der Bewohner, den traditionellen Gerichten und einem Abend, begleitet von herrlicher Musik, der bis in die Morgenstunden dauert!


Agia Napa ist einer der beliebtesten Touristen-Spots auf Zypern. Es hat sich zu einem der populärsten Ferienziele der Welt entwickelt, bedingt durch seine Sandstrände, seinem klaren, blauen Wasser und der vielen Touristenattraktionen und wird von Menschen aus allen Ecken der Erde besucht. Auch für seine herrausragenden Nightclubs und Bars ist Agia Napa mittlerweile bekannt und gefragt. Wenn Sie aber näher hinschauen, werden Sie entdecken, daß Agia Napa voll von Geschichte und Tradition ist. Agia Napa Zentrum Das Zentrum der Stadt ist um ein mittelalterliches Kloster herum gebaut. Es hat sich im Laufe der Jahrhunderte sehr gut erhalten und wenn Sie es betreten, wird es ihnen vorkommen als würden Sie einen Schritt zurück in der Zeit machen. Auf der Seite des Hauptplatzes, vor dem Kloster, finden jedes Jahr, eine Menge traditioneller Tanz- und Konzertveranstaltungen statt. Ende September wird das Agia Napa Strassen-Festival ausgetragen, mit ebenfalls vielen Tanz- und Gesangsdarbietungen. Eine weitere wunderbare Lokalität in Agia Napa ist der malerische Fischerhafen. Hier wurde eine Menge Geld über die letzten Jahre investiert um diesen Bereich zu neuem Leben zu erwecken. Der gesamte Hafenbereich wurde zu einer Fußgängerzone umgebaut, mit hervorragenden Cafés und Fischtavernen. In der Nacht erhellen stilvoll designte Lichter den Hafen, die die Szene für ein Romantisches Essen oder einen Bummel bereiten. Der Hafen ist auch Austragungsort für viele Feiern und Festivitäten das ganze Jahr über und im besonderen während des “Kataklysmos“ (Pfingsten) im Juni, wenn Volksmusikanten, Tänzer und Feuerwerke Touristen wie Einheimische unterhalten. Agia Napa Water World Wasser Park Agia Napa beheimatet den größten Themen-Wasserpark in Europa. Sein Thema ist die Griechische Mythologie und wartet mit Nachbildungen Alt-Griechischer Bauten und Götterstatuen im ganzen Park auf. Der Wasserpark umfaßt ein großes Gebiet und ist voll gepackt mit Rutschen und anderen Attraktionen. Agia Napa Kloster Nach Auskunft der Einheimischen, wurde Agia Napa im 11. Jahrhundert gegründet. Zu dieser Zeit war hier ein stark bewaldetes Gebiet, mit vielen Naturquellen und sein Wildreichtum machte es zum bevorzugten Jagdgebiet für die Dorfbewohner in den umliegenden Regionen. Eines Tages verfolgten ein Jäger und sein Hund einen Hasen, der sie zu ein-

16 > TOURISTIK Magazin

er Höhle führte. Als er die Höhle betrat, fand der Jäger ein Bildnis der Heiligen Maria, die durch ein wundersames Licht erleuchtet wurde. Als die anderen Dorfbewohner davon erfuhren, entschlossen sie sich in der Höhle einen Altar zu Ehren der “Agia Napa” (Der heiligen des Waldes) zu errichten. Schon Bald wurde dieser Altar zu einem bekannten Wallfahrtsort unter den orthodoxen Christen. Archäologische Funde zeigten, daß die Altarhöhle im 14. Jahrhundert zu einer Kirche umgebaut und dann später zu einem Kloster erweitert wurde. Während der Byzantinischen Herrschaft, Anfang des 16. Jahrhunderts suchte die wohlhabende Frau einer bedeutenden Familie aus Famagusta, zuflucht in diesem Kloster. Sie Renovierte es und erweiterte das Kloster um mehrere Gebäude, einem Brunnen und einer Platane. Das Kloster wurde zu ihrer Wohnstätte bis zu ihrem Tod und ihr Grab wurde im Hof des Klosters gefunden. Das Kloster Agia Napa gewann unter den Venezianern an Bedeutung und ist vielfach in Handschriften aus dieser Zeit erwähnt. Makronissos Gräber Die Makronissos Gräber, sind 19 Gräber die in einen massiven Fels in der Nähe von Agia Napa gehauen wurden. Als Folge der wiederholten Plünderungen im 18. Und 19. Jahrhundert, entschied sich die Gemeinde Agia Napa, die Gräber freizulegen und zu restaurieren. Die Gräber sind interressant, da sie sich auf die Römische Ära Zyperns zurückdatieren lassen. Meeres Museum Das Meeres Museum ist das erste Naturkundemuseum seiner Art auf Zypern und stellt maritime Exponate der Vergangenheit und der Gegenwart aus und fördert die Erforschung und Erhaltung von maritimen Leben und seiner Umwelt. Die Ausstellung umfasst einen Dinosaurier vom Meeresboden, Fischfossilien, Muscheln, Seeigel, Meeresschildkröten, Seepflanzen und vieles mehr. Das Meeresmuseum wird jedes Jahr von tausenden Touristen und Einheimischen besucht. Wasser Sport Agia Napa bietet eine breite Palette von Wassersportarten, unter anderem SCUBA Tauchen. Das Meer rund um Zypern ist warm und klar, sodaß Taucher die unterseeischen, prähistorischen archäologischen Funde besuchen und die Steingärten erkunden können. Andere Wassersportarten die Sie ausprobieren können sind Wasserski, Windsurfen, Segeln und Kanufahrten.


Wein wird seit mindestens 3500 v.Chr. auf Zypern hergestellt und macht die Insel damit zu einem der ältesten Weinherstellern der Welt. Zusammen mit Limassol und der Troodos Region, ist die Region um Paphos eine der Hauptproduzenten. Es gibt ungefähr 15 lokale und 60 importierte Arten von Wein. Von den lokalen Trauben werden zwei, namentlich die rote “Mauro” und die weiße “Xynisteri”, zur Produktion eines der bekanntesten Weine, dem “Commandaria” genutzt. Die Trauben werden ungefähr zwei Wochen der Sonne ausgesetzt, in denen sie schrumpfen und so ihr Zuckergehalt und Aroma zunimmt. Danach werden sie zermahlen und gepresst. Der Saft fermentiert in großen, offenen Tanks. Der hohe Zuckergehalt der Trauben bewirkt hierbei das bei 18% Alkohol die Fermentation gestoppt wird. Die großen Weinkeller in Limassol kaufen dann den Wein, um ihn mit dem Zusatz von reinem Alkohol in Holzfässern bis zur entgültigen Reife zu Lagern. Commandaria ist ein süßer Dessert-Wein. Er erhielt seinen Namen von der “Grand Commandarie”, einem Kastell der Tem-

18 > TOURISTIK Magazin

pelritter nahe Kolossi. Richard Löwenherz von England war so angetan von dem Wein, daß er ihn „Wein der Könige und König der Weine“ nannte. Der erste Hinweis auf Zypriotischen Wein findet sich in der Bibel. In Salomon´s “Lied der Lieder (Hohelied)”, Kapitel 1, Vers 14 heißt es: “Eine Traube vom (Henna-) Strauch ist mir mein Geliebter, aus den Gärten des Engadi (En-Gedi)”. König Richard Löwenherz nahm im Jahr 1191 Zypern ein und noch im selben Jahr verkaufte er die Insel an den Templerorden, die sofort begannen “Commandaria-Wein” zu produzieren. Ebenfalls 1191 nahm Richard Löwenherz den Wein das erstemal nach England mit um ihn bei seinem Hof vorzustellen. Auch schon in der Antike genoss Zypriotischer Wein ein hohes Ansehen unter den Pharaonen Ägyptens, den alten Griechen und den Römern. Das DionyssosMosaik in Paphos, gefunden in einer römischen Villa mit über 40 Räumen, zeigt äußerst Farbenprächtig die Geschichte Zypriotischen Weines und seiner mythologischen Herkunft. Ein weiteres, traditionelles Alkoholgetränk, das aus dem Rückstand der Trauben gemacht wird, ist Zivania. Dieser klare Schnaps spielt schon seit Jahrhunderten eine wichtige Rolle im Alltagsleben der Zyprioten. Seit 2004 ist Zivania ein, durch die EU geschütztes Produkt welches in keinem anderen Land hergestellt und-oder unter diesem Namen verkauft werden darf. Den Zivania kennzeichnet sein typischer Geschmack und sein leichtes Rosinenaroma. Sein Alkoholgehalt liegt bei 45% und er ist ein reines Getränk ohne Zucker oder Säuren. Bis 1949 verkauften die Weinproduzenten Zivania an Wein- und Spirituosenhändler. In diesem Jahr jedoch machte ein koloniales Dekret den Vertrieb durch die Weinproduzenten illegal und förderte so die Schwarzbrennerei. Von nun an wurde Zivania nur noch in kleinen Mengen, für den privaten Konsum oder zum Verkauf an die Regierung gebrannt. 1998 wurde dieses Gesetz aufgehoben und seitdem ist die Produktion von Zivania wieder legal und erlaubt nun den Produzenten, ihn unter seinem Namen zu verkaufen. Die Regelung von 1998 sichert eine Qualitätskontrolle für Zivania, die genau vorschreibt wie er zu brennen und abzufüllen ist. Zivania darf nur von Industrieanlagen produziert werden, die die Auflagen des Zolls und des Landwirtschaftsministeriums erfüllen und die Freigabe erhalten haben. Durch diese Auflagen hat sich die Qualität des Zivania deutlich verbessert und sein Konsum im letzten Jahrzehnt gesteigert. Limassol Wein-Festival: Jedes Jahr am 28. August, beginnt in Limassol das Weinfestival und endet am 6. September. Bei diesem Fest geht es um weit mehr als nur den Rebensaft. In diesem Zeitraum finden in der ganzen Stadt Zahlreiche kulturelle Veranstaltungen statt, die zum Teil nur oberflächlich mit dem Thema Wein zu tun haben. Es werden Weinlieder, oder Lieder die mit Wein in Zusammenhang stehen von Sängern oder Chören dageboten. Es gibt Konzerte, satirische und komödiantische Programme sowie Magic-Shows. Mit einem „Paukenschlag“ lockt ein Feuerwerk die Gäste zu dem Punkt, wo sie jede Menge Essen und Trinken erwarten können, in die Parks und Pavillons des Stadtgartens. “Traubentreten”, Griechische Tänze und Lieder und reichlich Wein werden von bis zu 15.000 Gästen genossen, die das Festival jedes Jahr besuchen.


Zweifellos bietet die Insel der Aphrodite ein zunehmendes Angebot für den”jugendlichen” Urlaub! Die Goldfarbenen Sandstrände, klares blaues Wasser, die kosmopolitische Atmosphäre, natürliche Wege und zahlreiche Unterhaltungsmöglichkeiten ziehen Dich an, wie ein Magnet. Also, wenn Ihr eine Clique junger Leute seid, die Ruhe, Entspannung und Unterhaltung sucht, dann findet heraus, was die Insel so begehrt macht und erlebt auf Zypern einen Traumurlaub voller Emotionen. Urlaub am Meer! Sonne, Meer, Strand, Spiele, tauchen nach Schiffswracks in kristallklarem Wasser, Wassersport, Hotels, Entspannung, sorgenfreie Spaziergänge, jede Menge Essen und viel Spaß. All das könnt Ihr vorab im Internet mit vielen Informationen und attraktiven Bildern finden. Mit einem Klick auf eurem Computer findet Ihr den ersten, direkten Kontakt zu dieser magischen Insel und schon dieser Eindruck den Ihr gewinnt, wird erstaunlich sein. Natürlich findet Ihr dieses und jenes auch an anderen Orten. Allerdings verbindet nur ein Platz all das mit so viel Harmonie, ZYPERN. Agia Napa Führend im Sommer ist Agia Napa, der bekannteste Urlaubsort im südöstlichen Teil der Insel. Sein Ruf hat bereits die Runde durch Europa gemacht. Goldene Strände mit kristallklarem Wasser, luxuriöse Resorts, die große Auswahl an Wassersportmöglichkeiten, ausgewählte Restaurants, trendige Bars und Internetcafés bilden die Kulisse für eine Weltoffene Urlaubsmetropole. Eure Tage hier sind voller Aktivitäten und alles andere als langweilig. Abgesehen von dem wunderbaren mediterranen Klima und dem erfrischenden Bad im klaren Wasser an den herrlichen Stränden, könnt Ihr das mittelalterliche Kloster der “Unserer lieben Frauen”, aus dem 15. Jahrhundert besuchen, wo der Legende nach das Gnadenbild der Heiligen Maria gefunden wurde. Auch der Nationalpark „Kap Greko“ mit seiner unvergleichlichen Schönheit und seinen erforschten und noch unerforschten Höhlen ist ideal für entspannende Ausflüge. Larnaka Wenn Ihr die Gegend kennengelernt habt und die ersten Eindrücke verdaut sind, wechselt die “Tapete” und macht euch auf den Weg nach Larnaka. Obwohl sie schwere Lasten der Geschichte auf dem Rücken trägt, bietet Larnaka, als die Geburtsstadt des Philosophen Zenon, nicht nur “kulturelle Kurse”, sondern auch jede Menge Spaß, Strände und alles Erdenkliche für das leibliche Wohl. Die “Phinikoudes” allein, eine Küstenstraße mit tropischen Palmen, kann euch einen Tag lang in den Bann

20 > TOURISTIK Magazin

ziehen, da sie an einem der beliebtesten Strände Zyperns entlang führt (ca. 500 Meter Strand mit feinem grauen Sand). Nicht zu vergessen das Wrack der “Zenobia”, welches zu den 10 besten Tauchplätzen Weltweit zählt. Am kühleren Nachmittag könnt Ihr Sehenswürdigkeiten wie die Festung von Larnaka, die Kirche des Heiligen Lazarus, die Hala SultanMoschee und das antike „Kiti“ ansehen, die immer wieder mit ihrer Architektur und ihren historischen Werten die Gäste aus aller Welt dazu verleiten, die Auslöser ihrer Digicams zu “klicken”. Nachtleben Mit Einbruch der Nacht wird der Staffelstab vom historisch, Kulturellen weitergegeben an das ultimative Nachtleben in den Bars und Diskotheken. Dies findet Ihr überall auf der Insel, egal in welcher Stadt Ihr eure Ferien verbringt. Spaß die ganze Nacht, bis der “Arzt” kommt. Sicher werden auch die traditionellen Tavernen euer Interesse wecken, die mit all ihren Köstlichkeiten und traditionellen Tänzen und Musik eure geschmacklichen Vorlieben befriedigen und nicht selten in einem “Gelage” kultivierter Art enden. Paphos Für diejenigen die es etwas ruhiger mögen, führt der Weg mit Sicherheit nach Paphos. Beim Felsen der Aphrodite, wo einst die Göttin der Liebe und Schönheit aus den Wellen des Meeres auftauchte, wird euch beim Baden die mystische Aura der Venus, stets begleitet. Um Sorgen zu vergessen und zu entspannen, versucht es mal mit Golf oder Reiten, wozu es viele Möglichkeiten in der Gegend gibt oder geht auf Erkundung zu verborgenen Orten. Auch gibt es viele Wanderwege für Naturliebhaber und nicht zuletzt die Möglichkeiten zu mehr oder weniger riskanten und aufregenden Sportarten. Limassol Eine Station auf eurem Zypernurlaub sollte auf jeden Limassol sein, eine Stadt im südlichen Teil der Insel. Limassol versteht es auf spielerische Art und Weise Unterhaltung und Entspannung zu vereinen, weltoffene “Hektik” mit Ruhe. Die Spaziergänge am Strand sowie der Besuch des mittelalterlichen Kastells werden euch erstaunen. In jeder Gasse, jedem Café oder Taverne, in jeder Bar wird euch unerwartete Aufmerksamkeit entgegengebracht. Zypern hält für die Jugend viele Optionen offen für einen idealen Sommerurlaub mit unvergesslichen Momenten.


Traditionelle Möbel – mit diesem Begriff verbindet man Lebensart und kulturellen Anspruch. Die beliebte Möbelholzschnitzerei als Ausdruck von Volkskunst im alltäglichen Leben hat sich hier in Zypern auf fast alle Bereiche unseres Lebens ausgedehnt. Das traditionelle Kunsthandwerk, hervorgehoben durch ästhetische Kultur, beruht auf uraltem Wissen um die Kunst des Schnitzens, das in vielen Familien in Zypern seit Generationen weitergegeben wird. Im zypriotischen Raum haben die Möbel meist nicht nur eine Funktion. Sie erzählen auch etwas über die Traditionen des Landes. Ihre Anwesenheit represäntiert nicht nur ein Wohnstil; es ist ein Symbol der Ehe und Mitgift der Braut, sowie auch um den Nutzen des menschlichen Alltags zu erleichtern. In Zypern, erschien das Mobiliar als eine Art von Luxus und Entwicklung, zunächst in der wohlhabenden Bevölkerung. Die Reichen hatten feine Möbel und ausgetüftelte Haushaltseinrichtungen Ein Großteil der zypriotischen Einwohnerschaft, die in sehr armseliges Verhältnisse lebten, hatten in ihren Häuser jedoch nur die notwendigsten Möbel und die meisten in einer vereinfachter Form. Heute sind die wenigen erhaltenen Möbel, einzigartige antike Kunstgegenstände aus vergangenen Zeiten. In den letzten Jahren erfuhr die Rückbesinnung auf alte zypriotische Traditionen eine Aufwertung. Koffertruhe mit Buckel (auch Kutschenkoffer genannt) “Kassela” Diese einzigartigen Hausmöbel der 1960er, manchmal geschnitzt und manchmal buntbemalt, sind einige der begehrtesten Sammlerstücke der Volkskunst auf Zypern. Die massive Holztruhe kehrt ins „Rustikale Zimmer“ zurück. Dank der Mode für die Rückkehr zu den Wurzeln, sollen rohe und typisch zypriotische Möbel den Menschen die Geborgenheit ihrer Kindheitstage und die faszinierende Welt der Volkskunst zurückbringen. In dieser kleinen Truhe mit sogenanntem “runden” Deckel, wurden die kostbarsten Familienobjekte, Dokumente, Schmuck, Werkzeuge, Waffen, Geld, Getränke und Essen aufbewahrt . Es war auch eine gute “Reisetasche” für die Beförderung von Waren durch den Reisenden, dem wandernden Kaufmann, des Seemanns und des Auswanderers. In diesem Fall wurde der Deckel der Holztruhe für erhöhte Kapazität gekrümmt und nach außen mit Mettal- Messingbeschlägen verkleidet, um seine Elastizität zu erhöhen. Grosse Holztruhe Die Einrichtung ist ähnlich wie bei der kleinen Holztruhe mit Buckel, aber größer. Die Holztruhe hatte eine Länge von 140 cm (oft überschritten) und wurde zur Aufbewahrung von Wäsche wie Stickereien, Leinen, Tischdecken und vieles mehr benutzt. Es war im bäuerlichen Bereich durchaus üblich, dass junge Frauen bis zum Zeitpunkt der Heirat die Grundausstattung an Gütern für den

22 > TOURISTIK Magazin

zukünftigen Haushalt erwarben. Diese wurden als “Aussteuer” oder “Mitgift” bis zur Heirat in den Holztruhen aufbewahrt. Die großen Holztruhen repräsentieren ein schönes Beispiel für traditionelle Handwerkskunst und die Kunst der Dekoration auf Zypern. In der Regel wurden sie mit geometrischen Formen und Motive aus der Natur und der religiösen Tradition geschnitzt. Eisendoppelbett “Krevati“ Das Eisenbett wurde um das 18. Jahrhundert sehr populär, und war ein Zeichen von Wohlstand. Das Bett benötigte keine besondere Pflege, es war sehr strapazierfähig mit langer Lebensdauer und sehr wenig Verschleiß im Laufe der Zeit. Die Materialien für den Bau des Eisenbettes waren vor allem Eisen und Kupfer. Die Metallbetten zeichneten sich durch einen massiven Eisenrahmen sowie ein Kopfende und ein Fußende aus. Das Bett hatte lange Beine, etwa zwei Meter über der Matratze hinaus, und entweder zwei oder alle vier Beine wurden mit einer dünnen Eisenstange verknüpft. Die Eisenstange, zusammen mit dem weißen Vorhang, “Skluveri” genannt, war manchmal mit besonders kunstvollen Stickereien dekoriert. Das vierpfostige Eisenbett diente tagsüber als Sitzgelegenheit, und der Vorhang diente als Moskitonetz. Nachts wurde der Vorhang zugezogen, um das Paar zu isolieren, und es bildete sich ein Alkoven (weil in früheren Tagen in der Regel die ganze Familie in einen Raum schlief). Unter dem Bett (wegen seiner Höhe) war ein Abstellraum für Koffer und Schuhe. Damit diese Gegenstände aus Blickweite fern blieben und nicht verstaubten, wurde unter der Matratze, um die Beine des Bettes herum ein vier Meter langer weißer Stoff gelegt. Die Matratze des Bettes wurde mit einer Spitzdecke bedeckt, welche die Frauen selber gehäkelt hatten. Der Schrank “Ermari” Die Lage des Schrankes war nicht nur im Schlafzimmer, sondern in kleine alte Landhäuser auch im Wohnzimmer. Es wurde für die Speicherung von Wäsche, vor allem Kleidung verwendet. Der traditionelle Schrank wurde aus massivem Nussbaumholz, Kieferholz oder Olivenbaumholz gefertigt, abhängig von dem finanziellen Teil des Auftrages, und die Art der Bäume, die im Bereich der Handwerker damals existierte. Die Breite war selten mehr als 2,5 Meter und enthüllt, dass früher die Leute nicht so viele Kleider wie heutzutage hatten. Die meisten Schränke wurden als Zweitürer mit Holzverkleidung angefertigt. Später wurde auch Spiegel an einen Tür platziert. Stuhl “Tzaera” Das Flechten ist ein Handwerk mit langer Tradition auf Zypern. Der zypriotischen Stuhl, “Tsaera” genannt, ist ein sehr typisches Möbel und darf in keiner Taverne, in keinem Kaffeehaus oder Haushalt fehlen. Der Stuhl ist aus Naturholz mit geflochtener Sitzfläche, die klein und uneben ist. Heute wird nicht mehr so viel wie früher geflochten, stattdessen benutzt man die moderne Version dieses Stuhls in Cafés und vielen traditionellen Restaurants


Zypern ist ein idealer Ort für diejenigen, die niemals versucht haben zu angeln oder für solche deren Leben ohne, beraubt ist. Das warme, sonnige Klima hier ist ideal. Sie haben nicht endlose Stunden unter einem Schirm zu verbringen (obwohl wir einen Sonnenschirm empfehlen würden!) und dem Nieselregen zu lauschen. Es gibt recht viele Orte zum Angeln auf Zypern und beide, das Meer und die von Menschenhand gefertigten Stauseen bieten einige Auswahl. Amateurfischen und das Fischen in Stauseen werden weiter unten umrissen. Ebenfalls sehr beliebt in Zypern ist das Tauchen, mit einer Anzahl von Tauchschulen mit sehr gutem Ruf. Das bekannteste Schiffswrack bei Zypern ist die Zenobia, die 1980 sank. Das 172 meter Wrack ist ein Muß für alle Taucher die Zypern besuchen. Die Halbinsel Akamas, als Meerespark ausgewiesen und das Akrotiri Fischreservat in

der Nähe von Limassol sind sehr beliebt. Amateur Fischen Harpunenfischen, Angeln, Fischen mit vertikalen Leinen (lange Leinen mit bis zu hundert Haken und bis zu drei Fischfallen) oder das „Trolling“ sind erlaubte Arten des Fischens. Das Fischen mit Netzen oder andere kommerzielle Fangarten sind nicht erlaubt. Es gibt viele Arten von Fischen die zum Fang freigegeben sind: Seebrassen, Barsche, Makrelen, Zackenbarsche und einige mehr. Fischerboote können an folgenden Angelstationen gefunden werden: - Region Larnaka beim Zygi Liegeplatz (von der Autobahn Limassol Nikosia Abfahrt 16, Kalavasos), Larnaka “fishing shelter” (Ostwärtig von Larnaka Flughafen) und Ormideia (16 km ostwärtig von Larnaka) - Pafos, im Hafen von Pafos, Agios Georgios Pegeias (20 km nord-westlich von Pafos Stadt), Polis (40 km nördlich von Pafos Stadt), Pomos (16 km nördlich von Polis), Pyrgos (40 km nördlich von Polis) - Freies Famagusta am Fluß Liopetriou (16 westlich von Agia Napa, Agia Napa Hafen und im Fischreservat Paralimni, Protaras). Fischen in Flüssen Liopetri Fluß: Der Liopetri ist ein schmaler, gewundener Landstreifen der an einen Fjord erninnert. Er wurde geformt durch den Zustrom von Regenwasser aus den benachbarten Dörfern, welches sich einen Weg ins Meer suchte. Die Gegend bietet eine natürliche Schönheit gemacht aus Felsen, verlassenen Minen und wilder Fauna. In der Mitte dieses Streifens befindet sich ein Felsen der von Einheimischen „Karavopetra“ genannt wird und in seiner Nähe eine Trinkwasserquelle hat. Das ruhige blaue Meer, der Wald und die Kapelle des Hlg. Georg komponieren ein einzigartiges Landschaftsbild. Der Fluss wird von professionellen Fischern einerseits als auch von Amateuren andererseits als natürliche Fischbucht genutzt. Ebenso wird er, wegen seiner Form gerne von Touristenbooten besucht. Auf dem ertragreichen Land nahe bei, von den Einheimischen „Livadia“ genannt, wuchs Ackerröte (Färberröte) die sowohl in den Haushalten genutzt als auch exportiert wurde. Der geschickt geschittene Stein am Ufer zeugt von Abbau und kommerzieller Nutzung des Steines. Der Fluß und die Landschaft blieben auf Jahre hin unberührt doch nach Entschluß der Regierung soll die Nutzung nun verbessert werden. Peristerona Fluß: Der Peristerona Fluß verläuft nahe dem gleichnamigen Dorf Peristerona und ist ein Zufluss des Serrachis auf einer durchschnittlichen Höhe von 230 m. Der Fluß hat, durch die Beförderung von Geröll aus den Bergen des Troodos ein weites Tal geöffnet. Fischen in den Stauseen Es gibt viele Stauseen auf Zypern. Sie führen 17 verschiedene Arten von Fisch. Die verbreitesten sind: Forellen, Großmaulbrassen, Karpfen, Zander, Rotaugen u.s.w. 16 Stauseen in Zypern bieten hervorragende Möglichkeiten zum Süßwasserfischen über das ganze Jahr hin. Falls Sie in einem der Stauseen fischen möchten, benötigen Sie ein spezielle Lizenz. Diese können direkt beim Fischereiamt in Nikosia oder einem der Außenämter in den Distrikten erworben werden.

24 > TOURISTIK Magazin


Das Green Care Spa von Evangelia Sakka ist ein Zentrum, das Beauty-Behandlungen, kombiniert mit alternativen Therapien wie Reflexzonenmassage, Spherotherapy, Indische Kopfmassage, Maniküre, Pediküre, hautstraffende Behandlungen, Feuchtigkeits-, und Regenerationsbehandlungen von Körper und Gesicht, Wachsbehandlung und Make-up bietet . Es ist ein modernes Spa, wo Sie sich von Kopf bis Fuß verwöhnen lassen können. Das Green Care Spa ist ein Anti-Aging-Zentrum, das Ihnen körperlichen und geistigen Auftrieb gibt. Die vielen speziellen Behandlungen, mit ihrer sofortigen Wirkung, werden Sie sicherlich beeindrucken. Für weitere Informationen, besuchen Sie www.greencarespa.gr, wo Sie im Detail über alle angebotenen Behandlungen und Produkte informiert werden. Im Herzen der Stadt Chania eröffnete Evangelia Sakka im Jahr 2004 die Apotheke „ My-Pharmacy“, ein modernes Geschäft, mit einer großen Auswahl der am besten geeigneten Produkte, um die Bedürfnisse jedes Kunden zu erfüllen und das seine Priorität bei der Erfüllung der Kundenwünsche, auf dessen Anforderungen und Bedürfnisse ausrichtet. Die Zusammenarbeit zwischen einem Apotheker und einem Arzt für die Auswahl der richtigen Behandlung sowie die Zusammenarbeit zwischen dem Patienten und dem Apotheker für die richtige Verwendung der einzelnen Medikamente, um das gewünschte Ergebnis schnell zu erzielen, wird hier bei jeder Session in den Verdergrund gesetzt. Evangelias besondere Liebe zu alternativen Behandlungsformen wie Homöopathie, Aromatherapie und Kräuterheilkunde, ermöglichten ihr, einen Raum zu schaffen, in dem sie ihre Fähigkeiten und Kenntnisse einsetzen kann und die die Apotheke in ein komplettes Gesundheitszentrum gewandelt hat, mit einer großen Auswahl an Produkten, die bei der Wiederherstellung des Wohlbefindens helfen. Sie können die Apotheke auf www.my-pharmacy.gr besuchen, um alle Produkte, die die Apotheke bereit hält, zu sehen und um die Produkte, die für Sie von Interesse sein könnten, zu bestellen. Der Service umfasst auch die Lieferung.

26 > TOURISTIK Magazin


Die Cyprus Agrotourism Company wurde im Jahre 1996 gegründet. Es handelt sich um eine gemeinnützige Gesellschaft, die Urlaub ausschließlich in traditionellen Unterkünften anbietet. Die Gesellschaft zählt 76 Mitglieder, die 88 ländliche Unterkünfte mit einer Kapazität von 838 Betten betreiben. Die Unterkünfte befinden sich in den Berggebieten von Pafos, Larnaka und Limassol als auch am Fuße des Troodos Gebirges. In den letzten Jahren ist die Zahl der Dörfer mit traditionellen, ländlichen Unterkünften stark gewachsen. Die ländlichen Unterkünfte tragen zur Wiederbelebung des ländlichen Zyperns bei und bieten zahlreiche Möglichkeiten für Naturliebhaber. Sie sind ein Ergebnis von harter Arbeit und Vision. Es bestehen verschiedene Kategorien von ländlichen Unterkünften. Diejenigen, die als kleine Hotels betrieben werden, bieten Frühstück an und andere Dienstleistungen wie Restaurant, Wellness u.s.w.. Eine weitere Kategorie sind die traditionelle Villen und die Unterkünfte, die über viele Appartements oder Einzimmerwohnungen verfügen (Selbstverpflegung oder mit Frühstück). Der Aufenthalt in traditionellen und mit Liebe restaurierten Häuser wird mit allen modernen Annehmlichkeiten und Aktivitäten auf dem Lande kombiniert. Es gibt Dörfer, die Touristengruppen beherbergen können. Dort erleben die Gäste die Traditionen und die Natur Zyperns hautnah. Die Gesellschaft unterstützt das ländliche Zypern, das zum erkennbaren touristischen Ziel mit großem Potenzial geworden ist. Neue Mittel und Technologien werden kontinuierlich genutzt um die Förderung des Agrotourismus auf Zypern voranzubringen. Dazu wird auch die Aktualisierung der Webseite und des zentralen Buchungssystems beitragen. Qualität und Authentizität sind die Hauptmerkmale der Strategie der Cyprus Agrotourism Company. Der Aufenthalt im ländlichen Zypern ist nur ein Teil des Erlebnisses auf dem Lande. Es wäre sehr hilfreich, wenn kleine und mittlere Unternehmen, mehr Dienstleistungen und touristische Aktivitäten anbieten würden. Im Rahmen der langjährigen Partnerschaft der Fremdenverkehrszentrale Zypern mit dem Amt für Forstwirtschaft und die ländlichen Gemeinden, wurde ein großes Netz von Naturlehrpfaden geschaffen. Diese Pfade verbinden die ländlichen Gemeinden und bieten den Gästen die Gelegenheit die einmaligen Sehenswürdigkeiten, wie die venezianische Brücken und byzantinische Kirchen und Klöster, zu besuchen. Zypern verfügt über ein sehr attraktives Angebot für Radfahrer, mit

30 > TOURISTIK Magazin

über 100 Fahrradstrecken, die bald elektronisch kartiert werden. Durch die Mitfinanzierung des europäischen Fonds für regionale Entwicklung wurde die 57 km lange Fahrradstrecke von Troodos fertig gestellt. Bald wird auch die Strecke Troodos-Limassol eröffnet. Trotz seiner Größe, ist Zypern sehr reich an byzantinischen Sehenswürdigkeiten. Viele dieser religiösen Denkmäler befinden sich in ländlichen Gebieten. Die Routen zu den Denkmälern wurden durch die Fremdenverkehrszentrale Zypern entworfen und mithilfe von Mitteln aus dem europäischen Fonds für regionale Entwicklung finanziert. Die Wein-Routen sind durch die lokalen Kulturveranstaltungen und landwirtschaftlichen Aktivitäten sowohl mit dem ländlichen als auch mit dem gastronomischen Tourismus unmittelbar verbunden. Die sechs vorhandene Routen und die siebte, die jetzt schon in Planung ist, bieten eine einmalige Gelegenheit die Geschichte und Vielfalt der Weine Zyperns zu entdecken. Bald wird auch ein gastronomischer Führer mit traditionellen und modernen zyprischen Rezepten veröffentlich. Die zyprische Gesellschaft für kulturelle und spezielle Interessen im Tourismus und die regionale Gesellschaften für touristische Entwicklung können bei der Einführung von ländlichen Aktivitäten im touristischen Packet behilflich sein. Die regionalen Behörden können zur Lösung von Problemen, die mit dem Aufenthalt von Touristen in ländlichen Gebieten verbunden sind, beitragen. Frau Demetriadou betonte, dass sowohl das zentrale Buchungssystem als auch die Webseite der Cyprus Agrotourism Company sehr hilfreiche Mittel zur Planung des Urlaubs im ländlichen Zypern sein können. Dadurch können sowohl Besucher als auch Reiseveranstalter, die vielfältige Angebote für Aktivitäten, Unterkunft und Erholung für sich entdecken. Gleichzeitig können die Eigentümer der ländlichen Unterkünfte über die Sonderwünsche der Gäste informiert werden. Frau Demetriadou hat Reisenveranstalter gefordert, Ferienprogramme zu entwickeln, die Unterkunft in mehreren Dörfern anbieten. Aus diesen Programmen sollten Dörfer,. die über keine Unterkünfte verfügen, nicht fehlen. Dadurch soll ein Anreiz geschaffen werden, damit diese Dörfer auch im Geschäft des ländlichen Tourismus aktiv werden. Das ländliche Zypern – so Frau Demetriadou - ist Teil unserer kulturellen Identität und bietet viele Entwicklungsmöglichkeiten. Die Unterstützung des ländlichen Zypern als touristisches Ziel gibt auch diesem Teil unserer Heimat viele Entwicklungschancen.


86 tourist press german  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you