Issuu on Google+

SWISSTRAILS MACHT DIE SCHWEIZ MOBIL BUCHBARES ANGEBOT 2010

SCHWEIZMOBIL WANDERLAND VELOLAND MOUNTAINBIKELAND SKATINGLAND KANULAND


WILLKOMMEN BEI SWISSTRAILS

SWISSTRAILS MACHT DIE SCHWEIZ MOBIL! Liebe Leserin, lieber Leser Die Schweiz ist Weltmeister - nicht nur dank jungen Fussballern, sondern auch im Bereich Langsamverkehr: SchweizMobil ist das nationale Netzwerk für den Langsamverkehr insbesondere für Freizeit und Tourismus. Langsamverkehr ist in der Schweiz der offizielle Oberbegriff für das Wandern, Velofahren, Mountainbiken, Skaten und Kanufahren. SchweizMobil koordiniert in diesem Netzwerk die Zusammenarbeit zwischen der öffentlichen Hand und privaten Dienstleistern. Das offiziell und einheitlich signalisierte Routennetz für den Langsamverkehr besteht aus nationalen und regionalen Routen. Alle Routen sind mit den kantonalen und kommunalen Behörden konsolidiert und mit den eidgenössischen und kantonalen Umweltämtern abgesprochen. Diese Leistung insbesondere in einem föderalistisch strukturierten Land ist allein schon herausragend. Weltmeisterliche Klasse erringt SchweizMobil aber damit, dass dieses Routennetz nicht nur besteht, sondern auch touristisch genutzt und vermarktet wird. So hat SwissTrails im Auftrag von SchweizMobil in den letzten Jahren auf dem gesamten, nationalen und regionalen Routennetz die buchbaren Angebote bereitgestellt und damit tausende von Gästen aus dem eigenen Land und aus aller Welt zu Aktivferien in der Schweiz motiviert. Für Wanderer, Velofahrer, Mountainbiker, Inline Skater und Kanufahrer bedeutet dies: Ihnen stehen nicht nur perfekt beschilderte Routen zur Verfügung, sondern auch ein Dienstleistungsangebot, das weltweit einzigartig – und damit eben weltmeisterlich – ist: • SwissTrails hat entlang der nationalen und regionalen Routen über 600 Unterkünfte unter Vertrag. Diese Unterkünfte sind in die – preislich je einheitlichen – Kategorien Top Class Hotels, Standard Hotels, Budget (mit Jugendherbergen und schlaf-im-Stroh) und Camping gegliedert. • Alle diese Unterkünfte werden täglich durch den Gepäcktransport von SwissTrails bedient. Dazu beschäftigt SwissTrails ein Team von über 20 eigenen Kurieren samt Fahrzeugen, die landesweit auch in die hintersten Gebirgstäler fahren. • Einzigartig ist auch die Fahrzeugvermietung in Zusammenarbeit mit Rent a Bike: Der MehrtagesKunde muss nicht mehr zwingend seine Radtour dort beginnen, wo es eine Bahnhof-Vermietstelle gibt. Vielmehr kann der SwissTrails Kunde sein gewünschtes Fahrrad an jedem beliebigen Startort in Empfang nehmen (unsere Kuriere bringen es hin) und an jedem beliebigen Zielort wieder zurückgeben.

• Verlockend ist die Flotte an Mieträdern: neben dem bewährten Tourenrad gibt es die trendigen Elektroräder FLYER, die hochklassigen, vollgefederten Mountainbikes und die Rennräder von Concept Cycle und ab 2010 neu auch die ergonomisch durchdachten Top Class Tourenräder, die ein ganz neues Fahrgefühl vermitteln. • Weltmeisterlich sind schliesslich auch die neu entwickelten Reiseideen, zum Beispiel die Honeymoon forever Touren im Drei-Seen-Land; die alpinen Rennradtouren, die nun 16 Pässe von der Grimsel bis zum Stilfserjoch umfassen; der Ausbau der Preishits «Bike & Camp» (mit direkt an Flüssen und Seen gelegenen Campingplätzen!), die «Strohtouren» (mit Spezialkatalog), die von Bauernhof zu Bauernhof führen; die Kombination von Bahn und Wandern im UNESCO Welterbe am Albula- und Berninapass – und viele andere verlockende Angebote auf den 116 Seiten «Schweiz mobil», die wir Ihnen hier vorstellen dürfen. Ob die Schweiz im Sommer 2010 Fussballweltmeister wird, steht am Jahresanfang 2010 noch in den Sternen. Sie aber können die Chance schon heute am Schopf packen: Wenn Sie mit uns zusammen Ihre Ferien (oder Ihr Weekend) mobil in der Schweiz verbringen - dann sind Sie mit Sicherheit weltmeisterlich unterwegs! Wir freuen uns, wenn wir Sie dabei unterstützen dürfen! Ihr SwissTrails Team

Obere Reihe v.l.n.r.: Roland Rutz (Fahrzeugpark und Transporte), Maya Utzinger (Surb Treuhand: Finanz- und Rechnungswesen), Ruedi Jaisli (Inhaber) Untere Reihe v.l.n.r.: Sina Kloter (studentische Mitarbeiterin), Sandra Lüscher (Touroperating und Verkauf), Anita Grob (Touroperating und Verkauf), Prisca Jaisli (Geschäftsleitung).


02 | 03

INHALTSVERZEICHNIS ALLGEMEINE INFORMATIONEN Allgemeine Informationen Unterkunft Mieträder e-Bike Park Gepäcktransport, Transfers, Meet & Greet Routenführer SwissTrails à la Carte Mach mal Pause – unsere Tipps für Ruhetage Allgemeine Bedingungen Geschenkgutschein slowUp

WANDERLAND 4 5 7 8 9 10 12-13 14-17 114 115 116

VELOLAND Einleitung / Karte Veloland Schweiz Rhone-Route Nr. 1 Rhein-Route Nr. 2 Nord-Süd-Route Nr. 3 Alpenpanorama-Route Nr. 4 (Rennrad) Mittelland-Route Nr. 5 Graubünden-Route / Innradweg Nr. 6 Jura-Route Nr. 7 Aare-Route Nr. 8 Seen-Route Nr. 9 Gruppenreisen mit Reiseleiter Seen-Route Tandem-Tour Drei-Seen-Land Honeymoon forever Drei-Seen-Land Tandem-Tour Bodensee Bodensee Rundfahrt Rennrad-Touren Schweizer Alpenpässe Bike & Camp: Aare-Route / Rhone-Route / Flüsse-und-Seen-Tour Inn-Radweg / Donauradweg: St. Moritz - Budapest Strohtouren Jugitour Nord-Süd mit Jugendherbergen Top Class Touren Rundtour Luzern Herzroute Pilger-Route Kreuzlingen - Meilen Nr. 41 Ostschweizer Weinroute Nr. 26 Nordostschweizer Kulturroute

18 20-21 22-23 24-25 26-27 28-29 30-31 32-33 34-35 36-37 39 40 41 42 43 44-45 46-47 49 50-51 53 54-55 56 57 71 71 71

MOUNTAINBIKELAND Einleitung / Karte Mountainbikeland Schweiz Alpine Bike Nr. 1 Panorama Bike Nr. 2 Jura Bike Nr. 3 Heidiland Bike Nr. 25 + Churfirsten Tour Graubünden Bike Nr. 90 Gottardo Bike Nr. 65 Alpen des Genferseegebiets Bike Nr. 68 Napf Bike Nr. 77 Wildmannli Bike Nr. 55 Hörnli Bike Nr. 33 Gruppenreisen mit Reiseleiter – Panorama Bike

59 60-61 62-63 64-65 66 67 67 69 69 70 71 72

Einleitung / Karte Wanderland Schweiz Via Alpina Nr. 1 Trans Swiss Trail Nr. 2 Alpenpanorama-Weg Nr. 3 ViaJacobi Nr. 4 Jura Höhenweg Nr. 5 Alpenpässe-Weg Nr. 6 Alpen des Genferseegebiets Heidiland Wandertour Via Albula / Bernina Nr. 33 Senda Segantini Nr. 25 + ViaValtellina Nr. 30 ViaSbrinz Nr. 40 ViaRhenana Nr. 60 ViaJura Nr. 80 + ViaJura Regio Nr. 41 Rundtour Vierwaldstättersee Sentiero Lago di Lugano Nr. 52 Chemin du vignoble Nr. 36 Luzern - Napf - Pilatus Gruppenreisen mit Reiseleiter ViaAlpina Liechtensteiner Panoramaweg Nr. 66 Klettgau-Rhein-Weg Nr. 34 Kulturspur Appenzellerland Nr. 22 Sardona Welterbe-Weg Nr. 73 Appenzeller Weg Nr. 44

73 74-75 76-77 78-79 80-81 82-83 84-85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 70 70 70 70 70

SKATINGLAND Einleitung / Karte Skatingland Schweiz Rhone Skate Nr. 2 Rhein Skate Nr. 1 Mittelland Skate Nr. 3

98 99 100 101

KANULAND Einleitung / Karte Kanuland Schweiz Aare Kanu Safari Nr. 1 Bielersee Kanu Nr. 80 Aare Kanu Nr. 1 Bodensee / Rhein Kanu Safari Bodensee Kanu Nr. 30 Rhein Kanu Nr. 70 Berner Aare Kanu Nr. 60 Ticino Canoa Nr. 25 Reuss Kanu Nr. 90 Thur Kanu Nr. 40 Riverrafting Riverrafting Vorderrhein Nr. 34 Riverrafting Inn Nr. 45

103 104 105 105 106 107 107 108 108 109 109 110 111 111

GRUPPENREISEN Gruppenreisen Veloland Gruppenreisen Mountainbikeland Gruppenreisen Wanderland Firmenreisen und Events e-Bike Experience

39 72 97 112 113


ALLGEMEINE INFORMATIONEN

ALLGEMEINE INFORMATIONEN PROJEKT SCHWEIZMOBIL Im April 2008 ist das «SchweizMobil» vor den internationalen Medien feierlich eröffnet worden. Ein Netz von 22 nationalen und einer Vielzahl von regionalen Routen ist damit der Öffentlichkeit übergeben worden. Diese Routen in den Bereichen Velo, Wandern, Mountainbiken, Skaten und Kanufahren sind einheitlich beschildert und auf der Website www.schweizmobil.ch findet man neben einer Fülle von weiteren Informationen auch die ausdruckbaren Routenkarten in jedem beliebigen Massstab. Zu jeder Route gibt es einen Routenführer in deutscher und französischer Sprache – für 4 Routen auch in Englisch. SwissTrails freut sich, als Operator von SchweizMobil alle 22 nationalen sowie eine wachsende Anzahl von regionalen Routen im Angebot zu führen. SO WIRD GEBUCHT Sie können Ihre Reise bei SwissTrails wie folgt buchen: • Per Telefon: +41 (0)44 450 24 34 während unserer Öffnungszeiten (siehe unten) • Per e-mail: booking@swisstrails.ch • Per Internet: www.swisstrails.ch Wir benötigen von Ihnen die folgenden Angaben: • Gewünschte Reiseroute und Reise variante (z.B. Rhone-Route, Variante A) • Bei à la carte: Gewünschter Programm ablauf mit Etappenorten / Daten. Am besten verwenden Sie dazu unsere à la carte Buchungsformulare unter: www.swisstrails.ch • Namen / Vornamen aller Mitreisenden • Falls Sie Kinderreduktionen bean spruchen: Geburtsdaten (T / M / J) dieser Kinder • Ihre vollständige Postadresse, Telefonnummer (evtl. auch Natel), e-mail-Adresse. Sie können Ihre SwissTrails Reise gerne auch bei unseren Reiseveranstaltern in aller Welt buchen. Die aktuelle Liste finden Sie auf unserer Website www.swisstrails.ch Ihre Buchung wird von uns grundsätzlich sofort bestätigt. Die formelle Bestätigung inkl. Hoteladressen / Rechnung erhalten Sie innert ca. 10 Arbeitstagen nach Ihrem Buchungseingang. Danach wird innert 10 Tagen eine Anzahlung von 30% des Reisepreises fällig. Die Restzahlung erfolgt bis 15 Tage vor Reisebeginn. Die Bezahlung kann auch (bei kurzfristigen Buchungen: muss) per Kreditkarte erfolgen (Mastercard, VISA). Bitte beachten Sie auch unsere Annullationsbedingungen sowie die weiteren «Allgemeinen Reise- und Vertragsbedingungen» auf Seite 114 in diesem Katalog.

UNTERKUNFT Siehe Seite 5 REISEUNTERLAGEN Sie erhalten von uns: • Ihr Reiseprogramm mit den Adressen aller gebuchten Unterkünfte • Lagepläne von Unterkünften, die nicht direkt an der Route liegen • Allgemeine Informationen zu Ihrer Reise • Die Voucher – je 1 für jede Unterkunft und jeden Gepäcktransport sowie evtl. für das Mietrad. • den offiziellen Routenführer für Ihre Route (aus dem Buchverlag) • zusätzlich unsere eigenen praktischen Informationen • Wander- und Skatingrouten: komplettes Kartenmaterial (in den offiziellen Routenführern nicht enthalten!) • Gutschein für ermässigtes Bahnbillet Hin- und Rückreise (Rundfahrtenbillett) Im Pauschalpreis ist 1 Dossier pro Zimmer inbegriffen. Zusätzliche Dossiers (z.B. für Zimmerpartner an getrennten Wohnadressen) können für CHF 30.– / € 20.– / Dossier verlangt werden. GEPÄCKTRANSPORT Siehe Seite 9. MIETRÄDER Siehe Seite 7. AN- UND RÜCKREISE MIT 20% ERMÄSSIGUNG Die An- und Rückreisen sowie allfällige Transfers unterwegs sind nicht im Pauschalpreis inbegriffen. Ihr SwissTrails Pauschalangebot berechtigt Sie aber zum Bezug eines Bahnbillets von SBB RailAway ab Wohnort zum Startort und zurück ab Zielort mit 20% Ermässigung, 1. oder 2. Klasse, mit oder ohne Halbtaxabo. Das herausgegebene Spezialbillet (gültig nur für Hin- und Rückfahrt) kann nur an bedienten Bahnhöfen in der Schweiz gegen Vorweisen des Gutscheins von SwissTrails (in den Reiseunterlagen) gelöst werden. Für Einwegfahrten (z.B. Transfers vom Ziel zum Start) ist dieses Spezialbillett nicht gültig. HELPLINE Unter +41 (0)44 450 24 34 sind wir vom 1. April bis 31. Oktober an 7 Tagen pro Woche von 8 - 20 Uhr erreichbar. Insbesondere stehen wir Ihnen bei dringenden Fragen und Problemen gerne auch während Ihrer Reise, abends nach Büroschluss sowie an Wochenenden zur Verfügung.

BUCHUNGSGEBÜHR • Mehhrtagesreisen: CHF 40.– / € 26.– pro Auftrag (unabhängig von der Zahl mitreisender Personen) • Tagesausflüge /Kanu, Rafting): CHF 20.– / € 13.– pro Auftrag. • Die Buchungsgebühr wird in jedem Falle erhoben. • Expressgebühr: CHF 30.– / € 20.– pro Auftrag, nur bei Mehrtagesreisen, zusätzlich zur Buchungsgebühr bei Buchungen innerhalb von 3 Tagen vor Reisebeginn. KINDER Kinder sind auf allen unseren Reisen und in allen Unterkünften willkommen. Informationen über kindergerechte Angebote finden Sie unter den einzelnen Routen in diesem Katalog. Kinder erhalten folgende Preisreduktionen, wenn sie von mindestens 1 erwachsenen Person begleitet werden. Mehrtagesreisen (Kinder bis inkl. 11 Jahre): • Pauschalen mit Hotelunterkunft: 30% auf den Pauschalpreis im Doppelzimmer • Pauschalen mit Budget-Unterkunft: 10% auf den Pauschalpreis • Bike und Camp: 50% auf den Pauschalpreis Der Hotelier hat das Recht (aber nicht die Pflicht), Kinder mit ermässigten Preisen, je nach Verfügbarkeit, im Zimmer der Eltern unterzubringen. Tagesausflüge (Kanu, Rafting; Kinder bis inkl. 15 Jahre). 50% auf den Preis für Erwachsene. Tagesausflüge Kanuland: Kinder bis inkl. 15 Jahren: 50% auf den Pauschalpreis Falls Sie Kinderreduktionen beanspruchen, geben Sie bitte bei der Buchung das Geburtsdatum (Tag / Monat / Jahr) Ihrer Kinder an. GRUPPEN Gruppen finden bei SwissTrails attraktive Sonderangebote: • Ab 10 Personen Gruppenrabatt von 10% auf allen publizierten Preisen • Geführte Reisen in Gruppen mit Reiseleitung auf 3 nationalen Routen. Details, Termine und Preise siehe Seiten 39, 72, 97 • Firmen- und Vereinsreisen: zu Fuss, per Rad und im Kanu oder Raft sind Sie bei SwissTrails an der kompetenten Adresse. Wir kennen alle Routen und geeignete Unterkünfte in allen Preislagen – und unsere Mieträder (auch e-Bikes FLYER!) stellen wir Ihnen an jedem gewünschten Ort in der Schweiz bereit. Details siehe S. 7.

PREISE UND LEISTUNGEN Alle Preise sind in CHF und EURO angegeben und beinhalten auch die Taxen und Mehrwertsteuer. Die Euro-Preise sind zum Kurs 1.50 berechnet. Bei grösseren Kursschwankungen müsste der Tageskurs verrechnet werden. Im Grundpreis inbegriffen sind: • Übernachtung in der gewünschten Unterkunftsvariante: (Variante Hotel: Doppelzimmer; Variante Budget: Mehrbettzimmer, Massenlager, Stroh) • Frühstück (in der Regel Buffet) • Täglicher Gepäcktransport • Routenführer und ausführliche Reisedokumentation • 7-Tage-Helpline, 8-20 Uhr. • 20% Ermässigung auf die Hin- und Rückreise per Bahn ALLGEMEINE BEDINGUNGEN Bitte lesen Sie auch das «Kleingedruckte» auf Seite 114. REISEVERANSTALTER SwissTrails GmbH Chlupfstrasse 8 · CH-8165 Oberweningen Telefon +41 (0)44 450 24 34 Fax +41 (0)44 450 24 35 info@swisstrails.ch www.swisstrails.ch BÜRO-ÖFFNUNGSZEITEN 2010 Winter (November - März) Montag - Freitag: 08:30 - 12:00 Uhr 14:00 - 17:30 Uhr Sommer (April - Oktober) Montag - Freitag: 08:00 - 18:00 Uhr Samstag: 09:00 - 12:00 Uhr Dringende Fälle (April - Oktober) Täglich (auch SA/SO): 08:00 - 20:00 Uhr Helpline: +41 (0)44 450 24 34 IMPRESSUM Herausgeber / Redaktion: SwissTrails GmbH, Ruedi Jaisli Gestaltung: Freistil - Kommunikationsdesign, Luzern www.freistil.ch Fotos: Christof Sonderegger, Rheineck www.sondereggerfotos.ch Druck: Stämpfli Publikationen AG, Bern www.staempfli.com


UNTERKUNFT

04 | 05

UNTERKUNFT MIT SWISSTRAILS HABEN SIE AUF DEM ROUTENNETZ «SCHWEIZMOBIL» DIE WAHL ZWISCHEN FÜNF VERSCHIEDENEN UNTERKUNFTSKATEGORIEN: «HOTEL STANDARD», «HOTEL TOP CLASS», «SCHLAF-IM-STROH», «BUDGET" UND «CAMPING». DIE HÖHENPROFILE (FARBE DER PUNKTE UND STERNE) AUF JEDER ANGEBOTSSEITE INFORMIEREN ÜBER DIE BUCHBAREN UNTERKUNFTS-KATEGORIEN AN JEDEM ETAPPENORT. künften – zusätzlich erhalten Sie aber pro Nacht und Person einen Konsumationsgutschein im Wert von CHF 10.–, den Sie auf dem Hof gegen Essen, Trinken und Produkte vom Hof einlösen können. Schlaf-im-Stroh können Sie bei SwissTrails auf praktisch allen Routen und in der Preisklasse wie «Budget» buchen. Beachten Sie auch unsere «Strohtouren» auf Seiten 50-51 sowie unseren Spezialkatalog «Strohtouren 2010».

HOTEL •

Unterkunft in Hotels zumeist der ***-Kategorie oder vergleichbaren Standards: Zimmer mit Dusche oder Bad / WC, meist TV und Minibar. Reichhaltiges Frühstück, in der Regel Buffet. Alle Etappenorte mit Hotel sind im Höhenprofil mit einem roten Punkt gekennzeichnet. Sollten wir für Sie ausnahmsweise (insbesondere in abgelegenen Etappenorten) nur ein Hotelzimmer mit Etagendusche reservieren können, ist der Hotelier vertraglich verpflichtet, Ihnen als Entschädigung einen Konsumationsgutschein im Wert von CHF 10.– / Person / Nacht auszustellen, einlösbar gegen Essen und Getränke in diesem Hotel. Die Unterkunft «Hotel» ist auf allen nationalen und regionalen Routen, an allen Etappenorten erhältlich.

BUDGET •

Budget-Unterkünfte können Sie mit SwissTrails auf allen Routen und an praktisch allen Etappenorten buchen. Wir reservieren für Sie ein Bett in Jugendherbergen, einfacheren Hotels, Bed & Breakfast, Touristenlagern – in der Regel in Mehrbettzimmern, d.h. das Zimmer wird je nach Anzahl Personen auch mit anderen Gästen geteilt. Dusche / WC im Zimmer oder auf der Etage. Bettanzüge meist vorhanden, es wird aber die Mitnahme eines leichten Baumwoll- oder Seidenschlafsackes empfohlen. Beachten Sie auch unsere «Budget Tours» auf Seite 53!

CAMPING

Buchbar im Rahmen der Angebote «Bike & Camp». Sie sind auf guteingerichteten Campingplätzen des TCS / Touring Club der Schweiz untergebracht. Im Preis inbegriffen sind die Miete des Standplatzes für Ihr Zelt sowie die Personengebühr. Sie können Ihr eigenes Zelt mitnehmen (unsere Gepäckkuriere übernehmen den Transport von Camping zu Camping) – sie können aber bei SwissTrails auch ein Zelt (für 2-3 Personen) mieten. Beachten Sie unsere «Bike & Camp» Velotouren auf den Seiten 46-47.

HOTEL TOP CLASS ! Unsere Top-Class-Hotels gehören in der Regel der ****Kategorie an und zeichnen sich aus durch ihre besondere Lage (z.B. direkt am See, inm der Altstadt) oder durch ihre besondere Infrastruktur (z.B. Wellnessbereich, Schwimmbad u.ä.). Oft sind in unseren «Standard-Hotels» auch spezielle Zimmer (Grösse, Aussicht, Einrichtungen) mit Zuschlag Top Class erhältlich. Dieses Angebot wird im Laufe des Jahres 2010 weiter ausgebaut. Die aktuelle Liste finden Sie auf unserer Website www.swisstrails.ch. Beachten Sie auch unsere neuen «Top-Class-Tours» auf Seiten 54-55!

SCHLAF-IM-STROH •

Die sympathische und preiswerte Unterkunftsform: Sie schlafen bei gastfreundlichen Bauern im Stroh. Diese Strohlager bieten in der Regel Platz für 10-20 Personen. Dazu gehören immer saubere sanitäre Anlagen (WC, Warmwasserduschen) sowie ein Aufenthaltsraum. Meist besteht die Möglichkeit, im Garten einen Grill zu benutzen. Alle unsere Vetragspartner gehören dem Verein «schlaf-imStroh!» an, der die Mindestanforderungen in Bezug auf Komfort und Sauberkeit laufend überwacht. Decken vorhanden, leichter Baumwoll- oder Seidenschlafsack empfohlen Preislich gehört «schlaf-im-Stroh!» zu den Budget-Unter-

NUR UNTERKUNFT

Sie können bei SwissTrails auch nur die Unterkunft (ohne Gepäcktransport) inkl. Reiseunterlagen, Routenführer und helpline buchen. Siehe untenstehende Tabelle.

PREISTABELLE «NUR UNTERKUNFT» (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) UNTERKUNFT

3 TAGE / 2 NÄCHTE

4/3

5/4

6/5

7/6

8/7

PRO ZUSATZNACHT

HOTEL

CHF 240 / € 160

CHF 330 / € 220

CHF 420 / € 280

CHF 510 / € 340

CHF 600 / € 400

CHF 690 / € 460

CHF 90

BUDGET

CHF 150 / € 100

CHF 195 / € 130

CHF 240/ / € 160

CHF 285 / € 190

CHF 330 / € 220

CHF 375 / € 250

CHF 45

Im Preis inbegriffen: Unterkunft (Hotel = Doppelzimmer; Budget = Mehrbettzimmer/Stroh), Routenführer, Reiseunterlagen, Helpline. Nicht inbegriffen: Gepäcktransport. Nicht inbegriffen: Buchungsgebühr, evtl. Expressgebühr.


MIETRÄDER

06 | 07

MIETRÄDER DIESEN SERVICE GIBT ES NUR BEI SWISSTRAILS: IN ZUSAMMENARBEIT MIT DEM NATIONALEN VELOVERMIETER «RENT A BIKE» IST SWISSTRAILS IN DER LAGE, AUF ALLEN ROUTEN VON SCHWEIZMOBIL UND AB JEDEM BELIEBIGEN STARTORT EINE BREITE AUSWAHL AN MODELLEN BEREITZUSTELLEN:

TOURENRAD STANDARD

NEU: TOURENRAD TOP CLASS

Ergonomisch durchdachte Lenkergriffe, Sattel, Sattelrohr und Rahmen, eine high end Grundausstattung (Bremsen, Schaltung) sowie das geringe Gewicht vermitteln bei diesem nur bei SwissTrails mietbaren Top Class Modell CONCEPT CYCLE CCX 28'' ein neues Fahrgefühl!

Ein Renner im Angebot: Das Elektrovelo Flyer gibt 50-150% zur eigenen Tret-Energie dazu und ermöglicht ein entspanntes Radeln auch in steigungsreichem Gelände. Reichweite mit Zusatzakku ca. 80-100 km. Das Ladegerät wird mit dem Gepäcktransport nachgeführt, Aufladen damit über Nacht in Ihrer Unterkunft möglich.

MOUNTAINBIKE

RENNRAD

KINDERVELOS

Ein solides, speziell für die Mehrtagesreisen von SwissTrails gebautes und ausgerüstetes Fahrrad der Schweizer Qualitätsmarke TDS Velos. Damen und Herrenrahmen sind in je 3 Grössen erhältlich. Zusatzausrüstung mit Gepäcktasche, Ersatzschlauch, Pumpe, Werkzeug. Gewicht 15 kg.

Das «fully» (vollgefedertes Bike) von Concept Cycle genügt auch hohen Anforderungen und verfügt über eine auf lange Distanzen eingerichtete Rahmengeometrie. Rahmen: Alu 7005 DB, Schaltung / Bremsen: Deore LX Disc (Scheibenbremsen); 27-Gang, Gabel: Rock Shox Tora 318 Lockout, 100 mm Federweg, Dämpfer: X-Fusion 02 RL Lockout, Gewicht / Ausstattung: 12.8 kg / Bidonhalter.

Das Rennrad Concept Cycle CCR3 empfiehlt sich auf asphaltierten Routen. Rahmen: Alu 7005 Superlite, Sattelrohr aus Carbon, Gabel: C+2 Carbon / Alu, Schaltgruppe: Shimano Ultegra Compact, 18-Gang, Pedalen: Wechselpedalen / Shimano SPD, Gewicht: 8.6 kg, Grössen: 49/52/55/58 cm, Ausstattung: Bidonhalter.

PREISTABELLE MIETRÄDER (pro Fahrrad, in CHF / Euro, inkl. Rücktransport) TAGE / NÄCHTE

2/1

3/2

4/3

5/4

6/5

7/6

8/7

9/8

10 / 9

Tourenrad Standard

59 / 39

89 / 59

98 / 65

116 / 77

130 / 86

143 / 95

154 / 102

173 / 115

192 / 128

Tandem (pro Person)

59 / 39

89 / 59

98 / 65

116 / 77

130 / 86

143 / 95

154 / 102

173 / 115

192 / 128

Tourenrad Top Class

98 / 65

133 / 88

160 / 106

186 / 124

212 / 141

231 / 154

250 / 166

269 / 179

288 / 192

E-Bike FLYER

98 / 65

133 / 88

160 / 106

186 / 124

212 / 141

231 / 154

250 / 166

269 / 179

288 / 192

MTB / Rennrad

98 / 65

133 / 88

160 / 106

186 / 124

212 / 141

231 / 154

250 / 166

269 / 179

288 / 192

* Inbegriffen: Mietrad inkl. Transport zum Start/zurück ab Ziel. Details siehe S. 6., Tandems sind nur ab/nach Murten und Romanshorn erhältlich.

E-BIKE

Kindervelos, Trailer und Anhänger (letztere nur zusammen mit einem Mietvelo) sind ab ausgewählten Startorten erhältlich.


E-BIKE PARK

E-BIKE PARK ZÜRIBIET

Schaffhausen Bad Zurzach Eglisau Winterthur

Brugg Zürich

DER E-BIKE PARK ZÜRIBIET Ab 2010 heisst es: «Ich bin auch ein Velo!». Denn der e-Bike Park Züribiet wird im Frühjahr 2010 eröffnet und erstreckt sich über den ganzen Grossraum Zürich, von Rapperswil bis an den Rhein hinunter und von der Aare bei Brugg bis an den Bodensee. Dieses Gebiet eignet sich hervorragend für Entdeckungsreisen per Fahrrad oder Elektrovelo: Der Zürichsee mit Zimmerberg und «Säuliamt», das Zürcher Oberland (auch mit Mountainbike Trails), das Limmattal, das Züri Unterland, das Zürcher Weinland, Untersee und Rhein.

Rapperswil

ÜBER 30 VERMIETSTATIONEN Im ganzen Züribiet können Sie nun an über 30 Vermietpunkten Fahrräder und Elektrovelos FLYER mieten. Vermietpunkte sind in der Regel Restaurants in der Nähe der ZVV Stationen, die auch an Wochenenden geöffnet sind. An diesen Vermietpunkten können e-Bike Mieter auch ihre Akkus aufladen oder auswechseln. ZENTRALE BIKEBASIS BEI SWISSTRAILS OBERWENINGEN Bei SwissTrails in Oberweningen werden die Mieträder gewartet, gereinigt und eingesetzt. Kuriere von SwissTrails bringen die Mieträder bereits am Vortag an die vom Kunden gewählte Vermietstation und holen sie am Tag nach Ihrer Miete wieder von Ihrer Zielstation ab. Damit haben Sie Gewähr, dass die Mieträder jederzeit perfekt gewartet und dieb Akkus geladen sind.

ÜBERNAHME UND RÜCKGABE DER MIETRÄDER Sie resrvieren ihre Fahrräder jeweuils für 1 oder mehrere Tage. Die Mieträder können am Vermietpunkt (Startort) zu beliebigen Zeiten (innerhalb der Öffnungszeiten des Vermietpunktes) abgeholt und am Vermietpunkt des Zielortes wieder zurückgegeben werden. Im Mietpreis inbegriffen ist immer ein Kaffee oder soft Getränk bei Übernahme der Mietvelos sowie ein Softgetränk oder Bier bei deren Rückgabe. UNSERE MIETRÄDER Countrybike: Alu-Rahmen von Tour de Suisse Rahmengrösse: 44 / 50 / 56 cm Schaltung: Shimano, 24-Gang Bremsen: V-Brakes Ausrüstung: Lichtanlage, Gepäckträger mit integrierter Pumpe, Schutzblech e-Bike FLYER, Tourenvelos, Mountainbikes, Rennräder, Kindervelos und -anhänger siehe Seite 7 (falls Platz vorhanden, auch Bild FLYER und Kinderanhänger beifügen) ROUTEN Im ganzen Züribiet steht den Radfahrenden nun ein ausgezeichnet beschildertes Netz von nationalen und regionalen Veloland Routen zur Verfügung. Ihr Vorteil: Diese Routen können ab Internet auf Karten (z.B. 1:50'000) ausgedruckt werden und sind zudem draussen in der Landschaft perfekt beschildert. Somit kann niemand den Weg verfehlen.

EINZELPERSONEN, GRUPPEN, EVENTS Der e-Bike Park Züribiet richtet sich sowohl an Einzelpersonen wie auch an kleine und grosse Vereins- und Firmengruppen. Gerne organisieren wir Ihnen zusätzlich zur Velotour auch ein Mittag- oder Abendessen in einem gut gelegenen Restaurant oder auch einen ganzen Event (siehe dazu «e-Bike Experience» Seite 113). Ihr Vorteil: Verlassen Sie die Stadtgebiete Zürich oder Winterthur per Bahn, Bus oder Schiff - und übernehmen Sie Ihre Mieträder an einem Startort, der an sicheren, verkehrsfreien und gut beschilderten Veloland Routen liegt. WEITERE INFORMATIONEN UND RESERVATION Ab sofort per Telefon bei SwissTrails, ab April 2010 auch unter: www.swisstrails.ch Unter www.e-bike-park.ch finden Sie auch die Informationen zum e-Bike Park Jura und e-Bike Park Ostschweiz.


GEPÄCKTRANSPORT

08 | 09

GEPÄCKTRANSPORT SWISSTRAILS BIETET ENTLANG ALLER NATIONALEN UND REGIONALEN ROUTEN VON SCHWEIZMOBIL DEN TÄGLICHEN GEPÄCKTRANSPORT MIT EIGENEN KURIEREN AN: IHR GEPÄCK WIRD VON EINEM SWISSTRAILS MITARBEITER IM AUTO VON HOTEL ZU HOTEL TRANSPORTIERT UND GEHT NICHT DURCH FREMDE HÄNDE. BEI PAUSCHALANGEBOTEN UND À LA CARTE IST DER GEPÄCKTRANSPORT AUTOMATISCH MITRESERVIERT. SO LÄUFT DER GEPÄCKTRANSPORT

Am Startort: Wenn Sie am Startort eine Übernachtung gebucht haben: Stellen Sie Ihr Gepäck bis 9 Uhr an die Hotelrezeption. Falls Sie am Startort nicht übernachten: Bei Ankunft hinterlegen Sie Ihr Gepäck (vor 10 Uhr) an dem von SwissTrails genannten Ort (Bahnhof oder Hotel). Unterwegs: Sie stellen Ihr Gepäck bis vormittags um 9 Uhr an der Rezeption Ihrer Unterkunft bereit. Sie werden Ihr Gepäck bis spätestens 18 Uhr (meist aber früher) in Ihrer nächsten Unterkunft vorfinden.

PREISE «NUR GEPÄCKTRANSPORT» (pro Person, in CHF/EUR, inkl. Mwst.) TAGE

1

2

3

4

5

6

1 Person

CHF 180 /€ 120

CHF 240 /€ 180

CHF 300 /€ 200

CHF 360 /€ 240 CHF 60 /€ 40

2-4 Personen

CHF 150 /€ 100

CHF 200 /€ 133

CHF 250 /€ 166

CHF 300 /€ 200 CHF 50 /€ 33

5-9 Personen

CHF 70 /€ 46

CHF 105 /€ 70

CHF 140 /€ 93

CHF 175 /€ 116

CHF 210 /€ 140 CHF 35 / € 23

CHF 60 /€ 40

CHF 90 /€ 60

CHF 120 /€ 80

CHF 150 /€ 100

CHF 180 /€ 120 CHF 30 /€ 20

ab 10 Personen CHF 30 /€ 20

pro weiteren Tag

TRANSFERS Sie können bei SwissTrails auch Transfers per Minibus oder PW buchen – von jedem beliebigen Ort (Flughafen, Hotel, u.a.) zum Startort und/oder zurück vom Zielort zum Flughafen, Hotel, u.a. Das ist vor allem dann empfehlenswert – wenn Sie mit Gepäck und eigenem Fahrrad anreisen – wenn Ihr Startort oder Zielort schlecht mit öffentlichem Verkehr erreichbar ist. PREISE «TRANSFERS» (pro Person resp. pro Fahrrad*, in CHF/EUR, inkl. Mwst.) ANZAHL PERSONEN

PRO PERSON

PRO FAHRRAD

1

CHF 220 / € 146

CHF 50 / € 32

2 und mehr

CHF 110 / € /73

CHF 25 / € 16

* Für Mieträder ist der Transfer kostenlos

MEET & GREET U E N BIKE & HIKE TERMINAL ANREISE PER FLUGZEUG

Auf Wunsch können wir Sie am Flughafen Zürich in Empfang nehmen und Sie entweder am Flughafen, im nahen SwissTrails Bike Terminal oder in Ihrem Airport-Hotel in Ihre gebuchte Reise einführen. Im Bike Terminal können Sie ihr reserviertes Mietvelo entsprechend Ihrer Grösse auswählen. Dann transferieren wir Sie zum Startort Ihrer Tour (und vom Zielort wieder zurück).

ANREISE PER AUTO

Sie können natürlich direkt zum Startort Ihrer Tour anreisen und dort Ihr Auto (meist gegen eine Gebühr) parkieren. Dann benötigen Sie am Schluss einen Transfer (per Bahn oder mit SwissTrails) vom Ziel zurück zum Start. Sie können aber auch zum SwissTrails Bike & HikeTerminal in Oberweningen (Nähe Zürich) anreisen, hier Ihr Auto gratis parkieren und gleichzeitig Ihr Mietrad auswählen. Anschliessend transferieren wir Sie zum Start Ihrer Tour und vom Ziel wieder zurück ins Bike & Hike Terminal.

Am Zielort: Wenn Sie am Zielort eine Übernachtung gebucht haben: Ihr Gepäck wird bis spätestens 18 Uhr in die Unterkunft geliefert. Falls Sie am letzten Reisetag direkt nach Hause reisen (ohne Übernachtung am Zielort): Ihr Gepäck wird bis spätestens 17.00 Uhr am Bahnhof (oder an einem anderen, von SwissTrails bezeichneten Ort) des Zielortes hinterlegt.

ANZAHL / GEWICHT / KENNZEICHNUNG

Sie haben Anrecht auf 1 Gepäckstück pro Person mit einem Maximalgewicht von 20 kg. Sie können auch zusätzliche Gepäckstücke dazubuchen (CHF 30.– / € 20.– / Stück / Tag). Wichtig: Ihr Gepäck wird nur transportiert, wenn es mit der entsprechenden (gelben) SwissTrails Etikette gekennzeichnet ist und sich darin der von Ihnen ausgefüllte TransportVoucher befindet. Etikette und Voucher erhalten Sie zusammen mit Ihren Reiseunterlagen.

NEU: «NUR GEPÄCKTRANSPORT»

Falls Sie Ihre Unterkünfte selber reserviert haben, können Sie jetzt bei SwissTrails auch nur den Gepäcktransport buchen. In diesem Fall benötigen wir die Adressen Ihrer Unterkünfte. Sie müssen selber dafür besorgt sein, dass unser Kurier das Gepäck zwischen 9 und 18 Uhr abholen resp. anliefern kann.


ROUTENFÜHRER

ROUTENFÜHRER

Für jede nationale SchweizMobil Route gibt es einen Routenführer. Die regionalen Routen sind in den zusätzlichen Routenführern «Highlights» enthalten. Die jeweiligen Routenführer sind bei allen Angeboten von SwissTrails im Preis inbegriffen (Ausnahme: Kanuland Tagesauflüge = Flusskarte + Informationen). Alle Routenführer können auch online unter www.swisstrails.ch bestellt werden. Vorauszahlung gegen Rechnung oder mit Kreditkarte (bei späterer Buchung eines Arrangements erfolgt Abzug von der Rechnung).

VELOLAND

Das im Routenführer enthaltene Kartenmaterial im Massstab 1:100 000 gibt auch Auskunft über die Beschaffenheit der Route: Asphalt oder Naturbelag, verkehrsarm oder (selten) verkehrsdicht, Steigungen

und Gefälle, Distanzen in km, regionale Routenvarianten. Der Routenführer beinhaltet auch eine Fülle von wertvollen Zusatzinformationen.

sagen, Biketransport u.a. Im Anhang gibt es die vollständigen Routenkarten im Massstab 1:50'000, auf reiss- und wasserfestem Spezialpapier, einzeln heraustrennbar.

schutzgebiete, Fahrtrichtungsempfehlungen, -geboten und -verboten, Ein- und Ausbootstellen, Picknickplätzen, Restaurants, u.a.

WANDERLAND

SKATINGLAND

BESCHILDERUNG

Die Routenführer enthalten Informationen für jede Tagesetappe: Textbeschrieb, Höhenprofil, Distanzangabe, Wanderzeiten und Piktogramme über Anschlüsse an Bahn / Bus / Bergbahn, Restaurants, Unterkünfte, Aussichtspunkte. Keine Detailkarten, nur Routenskizzen. SwissTrails Gäste erhalten zusätzlich zum Routenführer das vollständige Kartenmaterial.

MOUNTAINBIKELAND

Die Routenführer enthalten Informationen für jede Tagesetappe: Textbeschrieb, Höhenprofil, Schwierigkeitsgrad, Schiebepas-

WANDERLAND SCHWEIZ

Schematische Distanztabelle mit Angaben über Routenbeschaffenheit, Anforderungen, Steigungen / Gefälle, Piktogrammen für Restaurants, Toilettten, Skate-Shops mit Service, Feuerstellen/Picknickplätzen, Frei- und Hallenbädern u.a. Keine Karten! SwissTrails Gäste erhalten zusätzlich zum Routenführer das vollständige Kartenmaterial.

Alle nationalen und regionalen Routen SchweizMobil sind einheitlich beschildert. Die nationalen Routen haben einstellige, die regionalen Routen zweistellige Nummern. Die Routenbeschilderung lässt niemanden im Stich, so dass man den Routenführer ruhig in der Satteltasche versorgen kann.

KANULAND

Textlicher Routenbeschrieb, Gewässerskizzen für alle Routen mit Kilometrierung und Piktogrammen für Brücken (mit und ohne Pfeiler), Kraftwerke, Natur- und VogelVELOLAND SCHWEIZ

ROUTE

PREISE

SPRACHEN

ROUTE

PREISE

SPRACHEN

Ex. Via Alpina

CHF 22.90 / € 14.90

D/F/E

Ex. Rhone-Route

CHF 26.90 / € 16.30

D/F

Ex. Trans Swiss Trail

CHF 22.90 / € 14.90

D/F

Ex. Rhein-Route

CHF 26.90 / € 16.30

D/F

Ex. Alpenpanoramaweg

CHF 24.90 / € 15.90

D/F

Ex. Nord-Süd-Route

CHF 26.90 / € 16.30

D/F

Ex. Via Jacobi

CHF 24.90 / € 15.90

D/F

Ex. Alpenpanorama-Route

CHF 26.90 / € 16.30

D/F

Ex. Jura Höhenweg

CHF 22.90 / € 14.90

D/F

Ex. Mittelland-Route

CHF 26.90 / € 16.30

D/F

Ex. Alpenpässeweg

CHF 22.90 / € 14.90

D/F

Ex. Graubünden-Route

CHF 26.90 / € 16.30

D/F

Ex. Highlights Kulturwege Schweiz

CHF 24.90 / € 15.90

D/F

Ex. Jura-Route

CHF 26.90 / € 16.30

D/F

Ex. Highlights West

CHF 29.90 / € 18.90

D/F

Ex. Aare-Route

CHF 26.90 / € 16.30

D/F/E

Ex. Highlights Ost

CHF 29.90 / € 18.90

D/F

Ex. Seen-Route

CHF 26.90 / € 16.30

D/F/E

Ex. Veloland Schweiz, Highlights

CHF 34.90 / € 21.15

D/F

MOUNTAINBIKELAND

SKATINGLAND SCHWEIZ

ROUTE

PREISE

SPRACHEN

Ex. Alpine Bike

CHF 29.– / € 18,–

D/F/E

ROUTE

PREISE

SPRACHEN

Ex. Panorama Bike

CHF 29.– / € 18,–

D/F

Ex. Skatingland Schweiz

CHF 26.90 / € 16.30

D/F

Ex. Jura Bike

CHF 29.– / € 18,–

D/F

Ex. Skatingland Schweiz, Highlights

CHF 34.90 / € 21.15

Ex. Highlights West

CHF 29.– / € 18,–

D/F

Ex. Highlights Ost

CHF 29.– / € 18,–

D/F

KANULAND SCHWEIZ ROUTE

PREISE

SPRACHEN

Ex. Aare Kanu und Highlights

CHF 29.90 / € 18.90

D/F


SWISSTRAILS À LA CARTE

SWISSTRAILS À LA CARTE DIE IDEALE FORMEL FÜR INDIVIDUALISTEN: SIE BESTIMMEN IHR EIGENES REISEPROGRAMM (AUCH ROUTENKOMBINATIONEN MÖGLICH) UND DAS MASS IHRER TÄGLICHEN ANFORDERUNGEN / KILOMETER/WANDERZEITEN. ES STEHT IHNEN FREI, Rheinfelden AUCH DIE UNTERKUNFTSARTEN ZU MISCHEN (MAL TOP CLASS, MAL SCHLAF-IM-STROH...). AUF UNSERER WEBSITE Basel WWW.SWISSTRAILS.CH FINDEN SIE DAS ENTSPRECHENDE BUCHUNGSFORMULAR.

Schaffh Koblenz

Staffelegg Laufen Hauenstein

Porrentruy

Delémont St-Ursanne

Saignelégier

Bad Zur D Baden

Brugg

Züric

Aarau

Balsthal

Weissenstein

U Solothurn

Mont Soleil La Chaux-de-Fonds

Chasseral

Tête-de-Ran

Biel

Huttwil Luzern

Burgdorf

Couvet

Becken Bern

Neuchâtel

Lüderenalp

Murten Avenches Ste-Croix

Estavayerle-Lac

Fribourg

Guggisberg

Lucens

L'Abbaye

Rüeggisberg

Payerne

Yverdon

Vallorbe

Stans Sörenberg

Charmey

Giswil

Kemmeriboden Thun

E Meiringen

Schwarzsee

Ande

Interlaken

Le Sentier Lac de Joux Lausanne

Col du Marchairuz St-Cergue

Grindelwald

Boltigen

Gruyères Les Paccots

Lauterbrunnen Oberwald

Adelboden Gstaad

Griesalp

Ulrichen

Kandersteg

Vevey Montreux

Lenk L‘Etivaz

Nyon Aigle

Brig

Sierre Sion

Saillon

Simplonpass

Grächen

Sion Zinal

Genève Martigny

Saas Fee

PREISTABELLE SWISSTRAILS À LA CARTE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) TAGE / NÄCHTE

2/1

3/2

4/3

5/4

6/5

7/6

8/7

9/8

10 / 9

HOTEL

CHF 218 / € 145

CHF 356 / € 237

CHF 509 / € 339

CHF 647 / € 431

CHF 785 / € 523

CHF 953 / € 635

CHF 1091 / € 727

CHF 1229 / € 819

CHF 1367 / € 911

BUDGET

CHF 171 / € 114

CHF 262 / € 174

CHF 367 / € 244

CHF 459 / € 306

CHF 550 / € 366

CHF 670 / € 446

CHF 761 / € 507

CHF 852 / € 568

CHF 944 / € 629

Inbegriffen: Unterkunft (schlaf-im-Stroh inkl. Konsumationsgutschein CHF 10.– / Nacht / Person), Frühstück, Gepäcktransport, Routenführer, Reisedokumentation, Helpline; 20% Ermässigung auf An- und Rückreise mit ÖV.


12 | 13

WAS BRINGT «SWISSTRAILS À LA CARTE»?

hausen

Berlingen

Kreuzlingen

Weinfelden

rzach Dielsdorf

★ FREIE WAHL DER ROUTEN Ab 1. Mai bis 15. Oktober: Sie bestimmen Ihren Starttag und die Anzahl gewünschter Reisetage mit Gepäcktransport.

Konstanz Romanshorn

Münchwilen Winterthur St. Gallen

ch

★ FREIE WAHL DER ETAPPENORTE UND UNTERKÜNFTE Walzenhausen Die vollständige Liste aller Budget und schlaf-im-Stroh-Unterkünfte finden Sie unter www.swisstrails.ch

Rorschach

Trogen

Altstätten

Schwellbrunn Appenzell

Wattwil

Rapperswil

Hemberg Stein

Unterägeri

Buchs

★ NEU: «NUR GEPÄCKTRANSPORT» Falls Sie Ihre eigenen Unterkünfte buchen möchten – bei SwissTrails können Sie jetzt auch nur den Gepäcktransport buchen (ab / nach beliebigen Unterkünften entlang des Routennetzes SchweizMobil). Details / Tarife siehe Seite 8.

Schwägalp

Weesen Einsiedeln Schwyz

★ FREIE WAHL DER MIETRÄDER Tourenrad, E-Bike-Flyer, Rennrad, Mountainbike und (neu!) Top Class Tourenrad – ab Startort und nach Zielort ihrer Wahl.

Weisstannen Brunnen

nried

Urnerboden

Seelisberg

Bad Ragaz

Elm Linthal

Flüelen

Chur

Scuol

Attinghausen

Engelberg

Disentis

Lumbrein

Ilanz

Thusis Bergün

ermatt

Disentis

Vrin

Lago Ritom

Safien / Thalkirch

Zernez

Sta. Maria Livigno IT

St. Moritz Olivone

Airolo

Bivio

Osco

Nufenenpass

Anzonico

★ NEU: «NUR UNTERKUNFT» Falls Sie Ihre eigenen Unterkünfte buchen möchten – haben Sie bei SwissTrails sie Auswahl von über 600 Vertragsunterkünften (Kategorien Hotel Standrad, Hotel Top Class und Budget) entlang des Routennetzes SchweizMobil). Details / Tarife siehe Seite 5.

Biasca

Locarno

Bellinzona Isone

★ AUCH LAST MINUTE BUCHUNG Innerhalb von 3 Tagen vor Reisebeginn, mit Express-Zuschlag CHF 30.– pro Auftrag. Bezahlung mit Kreditkarte.

Lugano

★ UND FERTIG IST IHRE REISE Buchen Sie jetzt: Telefon +41 (0)44 450 24 34 info@swisstrails.ch · www.swisstrails.ch

Serpiano Mendrisio

ZUSCHLÄGE / REDUKTIONEN Zuschlag Einzelzimmer: CHF 40 / € 26 pro Nacht

Reduktion Dreierzimmer: CHF 7 / € 4 pro Nacht und Person

Zusatznacht: am Start, Ziel oder unterwegs:

Hotel = DZ CHF 90 / € 60

EZ = CHF 130 / € 86

Dreier = CHF 83 / € 55

Zuschlag Top Class: DZ = CHF 45 / € 30 pro Nacht und Person

Mieträder: Preistabellle siehe Seite 7, nur Gepäcktransport: Preistabelle siehe Seite 8, nur Unterkunft: Preistabelle siehe Seite 5

Budget = CHF 45 / € 30 pro Nacht


MACH MAL ür f s p p Ti e r e s Un

e g a 9 t 0 . e – h / 60.– u R MIT S

WISST

RAILS

CHF

À LA C

ARTE

€ ERSON IM DO PP INKL. FRÜHS ELZIMMER TÜCK

PRO P

AMDEN

HOTEL ARVENBÜEL Wanderland Nr. 3 Mountainbikeland Nr. 2

Gönnen Sie sich einen erholsamen Aufenthalt auf dem Sonnenplateau über dem Walensee. Familiäres Hotel mit grossen komfortablen Zimmer, Balkon und traumhafte Aussicht auf die umliegenden Berge. WWW.ARVENBUEL.CH

BAD RAGAZ

HOTEL TORKELBÜNDTE

Veloland Nr. 2 Skatingland Nr. 1 Heidiland Bike- und Wandertouren

Die Torkelbündte ist ein Hotel-Zuhause wie es sein soll: familiär, komfortabel, gemütlich und modern. Ruhig mitten im Grünen und trotzdem zentral gelegen, findet sich das hübsche kleine familiengeführte Hotel in Bad Ragaz.

FLÜELEN

HOSTELLERIE STERNEN

INTERLAKEN

HOTEL DERBY

Veloland Nr. 3, Nr. 4 Wanderland Vierwaldstättersee Tour

Veloland Nr. 8, Nr. 9 Mountainbikeland Nr. 1

Ausruhen und geniessen, kulinarische Leckerbissen kosten, eine Dampfschifffahrt auf dem Vierwaldstättersee unternehmen, die Riesenkristalle besichtigen, mit der Luftseilbahn auf einen Hausberg schweben...!

Klein und herzlich! Modernes Garni Hotel im Winter 2008 total renoviert an ruhiger Lage mit komfortablen und gemütlichen Zimmern. Sicht auf das Jungfraumassiv, gepflegte Gartenanlage mit Liegewiese.

WWW.BONETTI.CH

WWW.DERBY-INTERLAKEN.CH

WWW.TORKELBUENDTE.CH ATTINGHAUSEN

HOTEL KRONE

COUVET

HOTEL DE L'AIGLE

FTAN

BIVIO

Wanderland Nr. 1, Nr. 2

Veloland Nr. 7 Wanderland Nr. 5

HOTEL BELLAVISTA

Veloland Nr. 6 Mountainbikeland Nr. 1

HOTEL SOLARIA

Offiziell haben wir keine Sterne, aber in unseren im Juni 2005 total neu erstellten Zimmern fühlen Sie sich wie in einem Dreisternehotel. Geheiztes Freiluftschwimmbad Wir freuen uns auf Sie!

Entdecken Sie das Val de Travers von unserem im XVIII. Jahrhundert gebauten, aber komplett renovierten Haus. Versuchen Sie unsere regionalen Gerichte und besuchen Sie die Asphaltminen und das Sportzentrum.

Gemütliches Hotel mit viel Raum für Eigeninitiative. Ideal für Aktivtouristen, Familien, Gruppen. Eingebettet in eine nach Süden geöffnete Terrasse auf 1650 m mit Sicht auf die Unterengadiner Bergkette.

Lassen Sie sich inspirieren vom Charme unseres Dorfes, von der eindrucksvollen Alpenkulisse, von der wohligen Atmosphäre unseres Hauses. Gönnen Sie sich unbeschwerte Tage abseits von Alltag und Hektik.

WWW.KRONEHOTEL.CH

WWW.GOUT-REGION.CH

WWW.BELLAVISTA-FTAN.CH

WWW.HOTELSOLARIABIVIO.CH

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch

Mountainbikeland Nr. 1 Wanderland Nr. 25


14 | 15

PAUSE! GENÈVE

GENÈVE

GÖSCHENEN

THUN

HOTEL DES HORLOGERS***

HOTEL LES NATIONS****

HOTEL WEISSES RÖSSLI***

HOTEL ELITE***

Das im Jahr 2008 vollständig renovierte Haus verfügt über 32 Komfortzimmer, die auch mit zeitgemässem technologischem Standard ausgerüstet sind. Die Dekorationen des Hotels sind der Thematik der Uhrmacherkunst gewidmet

Charmantes Hotel, wenige Schritte vom Bahnhof, vom See und vom Stadtzentrum gelegen. 67 Zimmer de luxe und 4 Themensuiten, vollständig renoviert. Originalmalereien und Kunstgegenstände sind auf jeder Etage ausgestellt.

Pause machen in den Urner Bergen mitten im St. Gotthardmassiv. Wandern, Hüttenbesuche, oder einfach relaxen, Seele baumeln lassen und geniessen in unserer Spa und Wellnessanlage.

Relaxen in der idyllischen Thuner Altstadt. An zentraler Lage Kultur und Kulinarik geniessen.

WWW.HORLOGERS-GE.CH

WWW.HOTEL-LES-NATIONS.COM

Veloland Nr. 1, Nr. 7 Wanderland Nr. 3, Nr. 4

KANDERSTEG

HOTEL BLÜEMLISALP*** Wanderland Nr. 1

Veloland Nr. 1, Nr. 7 Wanderland Nr. 3, Nr. 4

FRIBOURG

HOTEL AU PARC**** Veloland Nr. 4 / Tandemtouren Wanderland Nr. 4

Herzlich willkommen in unserem persönlich geführten Ferien- und Familienhotel an sonniger Aussichtslage! Ausgezeichnete Küche mit frischen, einheimischen Produkten...

Unser modernes 4 Sterne-Hotel zeichnet sich durch seine Dienstleistung aus: Ein herzlicher Empfang und unser Team ist für Ihren angenehmen Aufenthalt besorgt.

WWW.HOTEL-BLUEMLISALP.CH

WWW.AUPARC-HOTEL.CH

YVERDON

GONDO

Mountainbikeland Nr. 1 / Veloland Nr. 3 Wanderland Nr. 2 / Rennrad-Touren

WWW.HOTELWEISSESROESSLI.CH ZWEISIMMEN

HOTEL RÉSIDENCE***

Veloland Nr. 4 / Mountainbikeland Nr. 1

Das Résidence liegt im Zentrum von Zweisimmen, 500 m von Post, Bahnhof und Gondelbahn entfernt. Im Sommer wie im Winter idealer Ausgangspunkt für Wanderungen im Simmental-Saanenland. Wanderpass. WWW.HOTEL-RESIDENCE.CH LE SENTIER

HOTEL DE VILLE **

Veloland Nr. 4, Nr. 8 Wanderland Nr. 4 Mountainbikeland Nr. 2

WWW.ELITEHOTEL.CH VULPERA

VILLA ENGIADINA*** Veloland Nr. 6 Mountainbikeland Nr. 1

Die Villa Engiadina, 1999 mit viel liebe zum Detail renoviert, liegt sprichwörtlich am Logenplatz des Unterengadins am Rande des Nationalparks in Vulpera-Scuol. Traumhafte Sicht über das ganze Unterengadin. WWW.VILLA-ENGIADINA.CH LENK

HOTEL DU THÉATRE***

HOTEL STOCKALPERTURM*** Wanderland Nr. 6

Mountainbikeland Nr. 3 Veloland Nr. 7

Ehemaliges Patrizierhaus, mit viel Charme umgebaut in ein gemütliches Hotel, Zimmer mit persönlicher Note, bei schönem Wetter Frühstück im lauschigen Garten. Nähe Altstadt, Seeufer und Thermalbad.

«Goldfieber in Gondo»: Geführte Halbtagestour zu den Goldminen von Gondo oder Goldwasch-Abenteuer für die ganze Familie. Übernachtung mit HP und Frühstück pro Person im DZ 140 Fr.–

Das Hotel liegt am westlichen Ende des Joux-Sees mit seinem reinen Wasser. Die reine und kräftigende Luft dieses auf 1000 m.ü.M. gelegenen Gebirgtales wird Ihnen ein Wohlbefinden und ein Entspannungsgefühl verschaffen.

Entspannen Sie sich in unserem im Chaletstil erbauten Hotel. Geniessen Sie kulinarische Leckerbissen mit regionalen und nationalen Gerichten. Unser Hallenbad und die Sauna stehen kostenlos zur Verfügung.

WWW.HOTELYVERDON.CH

WWW.STOCKALPERTURM.CH

WWW.HOTELDEVILLESENTIER.CH

WWW.KREUZLENK.CH

Veloland Nr. 5 Tandemtouren / Honeymoon

HOTEL KREUZ *** Wanderland Nr. 1, Mountainbikeland Nr. 1


ST. MORITZ

HOTEL SONNE***

für s p p i eT Unser

e g a t e h Ru

Mountainbikeland Nr. 1 Veloland Nr. 6 Wanderland Nr. 33

Sensationell! Im Sommer 2010 ist die Benutzung der Oberengadiner Bergbahnen und die öffentlichen Verkehrsmittel (während der Öffnungszeiten) ab 2 Übernachtungen inklusive! WWW.SONNE-STMORITZ.CH

MORLON

HOTEL LE GRUYÉRIEN*** Veloland Nr. 4, Nr. 9

Behagliches und friedliches Hotel mit rustikalem Restaurant. Morlon bietet Ihnen Ruhe und Erholung. 3 km entfernt: Tennis (im Freien und in der Halle), Freibad, Reiten, Fischen, Wanderungen und Spaziergänge. WWW.LEGRUYERIEN.CH

MURTEN

MURTENHOF & KRONE*** Veloland Nr. 5 / Tandemtouren Wanderland Nr. 2 Skatingland Nr. 3

OBERWALD

HOTEL AHORNI*** Veloland Nr. 1, Nr. 8

Willkommen im Goms. In Oberwald wird Ihnen die Sonne wieder in Erinnerung gerufen. Kein anderes Alpental ist natürlicher geblieben. Im Hotel Ahorni finden Sie Ruhe und Entspannung bei einem guten Glas Wein und köstlichem Essen. WWW.AHORNI.CH

OLTEN

HOTEL ARTE**** Veloland Nr. 8, Nr. 5 Kanuland Nr. 1 Skatingland Nr. 3

Mitten in der Altstadt von Murten liegt unser gepflegtes Dreisterne-Haus, das den Gästen eine fantastische Aussicht über den Murtensee bietet. Entspannen Sie in unseren Zimmern oder Suiten und geniessen Sie die Region.

Geniessen Sie nach einer wunderschönen Fahrt, herzliche Gastfreundschaft im charmanten Hotel Arte. Hier ruhen Sie sich Velofahrer gerne aus. Ideal in einem ruhigen Quartier gelegen, 7 Gehminuten zum Bhf / Stadzentrum.

WWW.MURTENHOF.CH

WWW.KONFERENZHOTEL.CH

SCHWARZSEE

UNTERÄGERI

SEMINARHOTEL**** Veloland Nr. 9 Wanderland Nr. 3

Moderne und geräumige Zimmer, marktfrische Küche, die Wilerbar, das Relaxcenter und viel mehr, machen den Aufenthalt im SeminarHotel am Ägerisee in der idyllischen Landschaft unvergesslich. WWW.SEMINARHOTELAEGERISEE.CH

SIERRE

HOSTELLERIE AM SCHWARZSEE****

HOTEL CASINO***

Wanderland Nr. 3 Mountainbikeland Nr. 2

Veloland Nr. 1 Wanderland Nr. 36 Skatingland Nr. 2

Legen Sie bei uns eine Verschnaufpause ein: entspannen Sie in unserem grosszügigen Wellnessbereich mit Hallenbad, Saunen und Dampfbad. Geniessen Sie die herrliche Sicht auf See und Berge.

Das 3-Sterne Hotel Casino liegt im Herzen der Stadt Siders. Besuchen Sie das schönste Walliserdorf Grimentz, das Sonnenplateau von Crans-Montana, das Rilke Museum.

WWW.HOSTELLERIEAMSCHWARZSEE.CH

WWW.HOTELCASINOSIERRE.COM

SAVOGNIN

WALZENHAUSEN

CUBE SAVOGNIN***

HOTEL WALZENHAUSEN***

Das Sport- & Designhotel CUBE ist «Bikers Heaven»: mit dem Bike direkt ins Zimmer, optimaler Ausgangspunkt für Touren, direkt am Badesee gelegen, Fitness & Relax Area, Bike Waschplatz, FUN am Berg, etc. laden zum verweilen ein.

Neue Perspektiven erleben, das Panorama geniessen und tief durchatmen auf der Terrasse des Bodensees. Magische Orte führen zu neuen Ufern. Walzenhausen ist die richtige Adresse.

WWW.CUBE-HOTELS.COM

WWW.SWISSDREAMSHOTELS.COM

Wanderland Nr. 25 / Mountainbikeland Nr. 1

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch

Veloland Nr. 2 / 9 Skatingland Nr. 1 / Wanderland Nr. 2


16 | 17

MACH MAL PAUSE! BADEN

BEST WESTERN HOTEL DU PARC

**** Veloland Nr. 5 / Wanderland Nr. 5

RAPPERSWIL-JONA

für s p p i eT Unser

e g a t e h Ru

Das Hotel mit dem persönlichen Service und Zimmer die zum Erholen einladen. Im Restaurant «elements» verwöhnen wir Sie mit marktfrischer Küche. Besuchen Sie uns – wir freuen uns auf Sie!

BEST WESTERN HOTEL SPEER ****

Veloland Nr. 9 Wanderland Nr. 4

Pause machen – entspannen – in der schönsten Kleinstadt der Schweiz! Ungewöhnlich und mittendrin – das grösste Rapperswiler Hotel – in der Altstadt gelegen! Neu erbaut auf Mauern aus dem 15 Jh.

WWW.BESTWESTERN-DUPARC.CH

WWW.HOTEL-SPEER.CH

FRIBOURG

BEST WESTERN HOTEL DE LA ROSE ***SUPERIEUR

BIEL

BEST WESTERN HOTEL CONTINENTAL ***

Veloland Nr. 4 / Wanderland Nr. 4

Veloland Nr. 8, Nr. 5 / Tandem-Tour

LA RAILS À T S S I W IT S

CARTE

– . 0 6 / 90.–

M Das Hotel im Herzen der mittelalterlichen Stadt Fribourg. Nahe des Bahnhofs, der historischen Altstadt, sowie des Messezentrums Forum, verbindet das aus dem 17.Jh stammende Gebäude historische Atmosphäre mit modernem Zeitgeist.

CHF

ER

M PPELZIM O D IM K RSON PRO PE KL. FRÜHSTÜC IN

WWW.CONTINENTAL-BIENNE.CH

WWW.HOTELDELAROSE.CH INTERLAKEN

DAVOS-PLATZ

BEST WESTERN HOTEL BERNERHOF ***

BEST WESTERN HOTEL BAHNHOF TERMINUS ***

Das Best Western Hotel Bernerhof*** liegt mitten im Zentrum von Interlaken, nur ein paar Schritte vom Bahnhof Interlaken-West entfernt. Es ist ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge ins Jungfraugebiet.

Das Best Western Bahnhof Terminus ist ein gemütliches Drei-Sterne-Familienhotel, mit 3 gemütlichen Restaurants, im Herzen von Davos.

WWW.BESTWESTERN-BERNERHOF.CH

WWW.BAHNHOF-TERMINUS.CH

Veloland Nr. 8, Nr. 9 / MTB-Land Nr. 1

Das Best Western Hotel Continental ist optimal gelegen nur 5 Minuten vom See, Bahnhof und Stadtzentrum entfernt. Geniessen Sie das reichhaltige Frühstücksbuffett.

Mountainbikeland Nr. 90

MONTREUX

BEST WESTERN EUROTEL RIVIERA****

ZÜRICH-GLATTBRUGG

BEST WESTERN HOTEL AIRPORT ****

Veloland Nr. 1 / Wanderland Nr. 1, Mountainbikeland Nr. 1 / Skatingland Nr. 2

Veloland Nr. 5 / Alpenpässe-Tour Wanderland Nr. 5

In Montreux am Ufer des Genfersees mit einem milden Klima gelegen. Aus Ihrem Zimmer haben Sie einen unvergesslichen Ausblick auf den See und die Alpen.

Modernes Erstklassehotel in ruhiger Umgebung, nur wenige Minuten vom Flughafen Zürich. Zwei Restaurants, eines mit Japanischen Teppanyaki-Spezialitäten.

WWW.BESTWESTERN.CH/EUROTELRIVIERA

WWW.BESTWESTERN-AIRPORT.CH


VELOLAND

VELOLAND SCHWEIZ RHONE-ROUTE RHEIN-ROUTE NORD-SÜD-ROUTE

Rheinfelden

Basel

Schaffhausen Bad Zurzach Zurzach

ALPENPANORAMA-ROUTE MITTELLAND-ROUTE GRAUBÜNDEN-ROUTE JURA-ROUTE

Aarau

Porrentruy

Zürich

SEEN-ROUTE

Biel

Luzern

Couvet

B

Bern Avenches

Nyon

Chur

Flüelen Disentis

Meiringen Boltigen

Linthal

Beckenried

Thun

Gruyères

Buchs

Innsbruck-Passau-Wien-Budapest

G

Yverdon

Lausanne

Hemberg

Walzenhausen

E

Sörenberg Lac de Joux

St.Gallen

C

Unterägeri

AARE-ROUTE

Romanshorn Rorschach D

A Winterthur

Rapperswil

Solothurn

Saignelégier

Ste-Croix

H

Berlingen

Interlaken Oberwald

Scuol

Thusis

F

Andermatt Airolo St. Moritz

Vevey Brig Aigle Sion

Genève

Biasca Locarno

Bellinzona

A OSTSCHWEIZER WEINROUTE NR. 26 B TANDEMTOUREN DREI-SEEN-LAND/HONEYMOON C PILGER-ROUTE NR. 41

Martigny Lugano

D TANDEMTOUREN BODENSEE E RUNDTOUR LUZERN F RENNRADTOUREN SCHWEIZER ALPENPÄSSE G HERZROUTE H NORDOSTSCHWEIZER KULTURROUTE

ROUTEN / BESCHILDERUNG Alle nationalen und regionalen Routen im Veloland sind einheitlich beschildert. Die nationalen Routen haben einstellige, die regionalen Routen zweistellige Nummern. Die Routenbeschilderung lässt niemanden im Stich, so dass man den Routenführer ruhig in der Satteltasche versorgen kann. Übersichtskarte mit allen nationalen Veloland Routen und Etappenorten sowie den neuen, regionalen Angeboten siehe oben. ROUTENFÜHRER Informationen zu den Routenführern siehe Seite 10. Der Routenführer ist immer im Preis inbegriffen. ANFORDERUNGEN KATEGORIEN Sie können bei SwissTrails Velotouren mit fast beliebigem Anforderungsprofil buchen, von relativ kurzen Etappen (30-50 km / Tag) und flachem Profil (Flussrouten!) bis hin zu unseren Spezialrouten und -angeboten für Rennvelos und -fahrer. RELAX Die Kategorie für Geniesser. Die Etappen sind ca. 30-60 km lang, können in einem halben Tag bewältigt werden und lassen genügend Freiraum für Besichtigungen, Badeplausch, Erholungspausen in der Gar-

tenwirtschaft. Für Wohlfühltouren mit flachem Profil (ja, das gibt es in der Schweiz!) wählen Sie am besten unsere Routen mit Flussnamen (Rhone-, Rhein-, Aareroute sowie die Mittelland-Route Nr. 5). POWER Die Kategorie für Sportliche, mit Tagesleistungen zwischen 60 und 100 km und auf einigen Routen auch mit anspruchsvoller Topographie. Empfehlenswerte Routen mit etwas erhöhten Anforderungen in Bezug auf das Profil sind die Jura-Route Nr. 7 und die Seen-Route Nr. 9. Speziell für Rennvelos geeignet (weil zu 100% asphaltiert) ist die nationale Alpenpanorama-Route sowie insbesondere unser auf 2010 wesentlich erweitertes Angebot «Rennradtouren Schweizer Alpenpässe», das 16 der spektakulärsten Alpenpässe umfasst. IHRE EIGENE KATEGORIE Mit SwissTrails à la carte ist alles möglich! Sie können Ihre ganz eigene Tour - auch mit Routenkombinationen – zusammenstellen und Ihre Etappenorte selber wählen. Details siehe Seiten 12 / 13. MIETVELO Sie können bei SwissTrails Tourenräder, Elektrovelos FLYER, Mountainbikes und Rennräder mieten – auf allen Routen und ab / nach jedem Etappenort. Details und Mietpreise siehe Seite 7.

UNTERKUNFT Beachten Sie unsere Informationen auf Seite 5. Sie haben auf allen Routen die Wahl: KATEGORIE HOTEL Gute Hotels, meist der ***-Kategorie, Zimmer mit Dusche oder Bad / WC. KATEGORIE TOP-CLASS Ausgewählte Hotels meist der ****-Kategorie mit besonderer Infrastruktur (z.B. Wellness) oder an besonderer Lage; buchbar gegen Zuschlag an den mit (✯) bezeichneten Etappenorten. Beachten Sie unsere neuen «Top Class Touren» auf den Seiten 54 / 55. KATEGORIE BUDGET Mehrbettzimmer in einfachen Hotels, Jugendherbergen, Touristenlager, schlaf-imStroh. Jetzt gibt es auch die speziellen «Strohtouren» (Seiten 50 / 51) und die lässige «Jugi-Tour» (Seite 52) mit Unterkunft ausschliesslich in Jugendherbergen. BIKE & CAMP Wir haben das Angebot «Bike & Camp» ausgebaut! Neu gibt es jetzt eine attraktive Rundtour ab / nach Sempachersee sowie weiterhin «Bike & Camp» auf der RhoneRoute Nr. 1 und der Aare-Route Nr. 8 (siehe Seiten 46 / 47). Unterkunft im eigenen oder gemieteten Zelt auf gut eingerichteten

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info @swisstrails.ch

Campingplätzen des TCS. Das Frühstück ist nicht inbegriffen. DAS VELOLAND «À LA CARTE» Planen Sie Ihre individuelle Velotour: Alle Routen sowie alle im «Höhenprofil» aufgeführten Etappenorte stehen Ihnen mit SwissTrails à la carte zur Auswahl. Sie bestimmen Reisedauer, Start- und Zielort, Übernachtungsorte (Hotel oder Budget). Neu können Sie auch nationale und regionale Veloland Routen frei kombinieren. Details und Preisliste siehe Seite 12 / 13. RUHETAGE Gönnen Sie sich einen Ruhetag und buchen Sie auch mal zwei oder mehr Nächte am gleichen Ort! Unsere Empfehlungen für besonders attraktive Orte und Unterkünfte finden Sie unter «Mach mal Pause – unsere Tipps für Ruhetage» auf den Seiten 14-17.


VELOLAND

RHONE-ROUTE

Genfersee

Luzern

★ DER

FURKAPASS

★ DAS

GOMS

★ DAS

WALLIS

HIG LIGH H TS

ETWAS FÜR DIE POWER-KLASSE!

Bern

REICHE SAGENWELT IN SCHMUCKEN DÖRFERN

Andermatt Morges Duillier

Lausanne

HEIMAT FÜR SONNE, WEIN UND SÜSSE FRÜCHTE

Oberwald

★ DIE

SCHWEIZER RIVIERA AM GENFERSEE

Brig

Monthey

★ UNESCO ★ GENF

Sion

Genève Martigny

WELTERBE LAVAUX

DIE INTERNATIONALE METROPOLE AM REISEZIEL

HÖHENPROFIL UND ETAPPENORTE Furkapass 2431 m

2500 m 2000 m 1500 m

309 km

278

••

278+3

ve nè Ge

253

Co in s Ny ins on / D • uilli er •

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch

241

223

222

198

ey • on • tP él er La in us • an ne •• M or ge s M

189

ex /B ey

e

Ai

gl

th on

• M

M

ar

tig

ny

• ill on

Sa

•• •

on Si

er re Ch • al ai s

Si

Ve v

168+3

••

159

141

129

123

90

80

s

at /N ig

Vi sp

Br

ch es Fi

Ob

er

w

al

d

er

l• ta

en sp

Ho

An

de

rm

at

t•

••

62

38

0m

8

500 m

0 km

1000 m


20 | 21 CHARAKTER Die Rhone-Route vereinigt zwischen Andermatt und Genf ganz unterschiedliche Landschaftstypen: Nirgendwo in der Schweiz scheint die Sonne häufiger als hier im Wallis. Der Furkapass – einer der höchsten Alpenpässe in der Schweiz – ist etwas für die PowerKlasse. Genussradler beginnen die Tour deshalb erst in Oberwald im Goms. Hier ist die Landschaft alpin und die Route verläuft mehrheitlich abwärts mit einigen Gegensteigungen. Ab Brig ist die Route fast völlig flach und macht sie auch für Genussfahrer bestens geeignet. Einzig der thermische Gegenwind an warmen Sommernachmittagen kann den Radlern zu schaffen machen. Szenenwechsel ab Villeneuve: Die weite Fläche des Genfersees auf der einen, Rebberge auf der anderen Seite der Route begleiten Sie bis zum Reiseziel Genf. ROUTE ANDERMATT - OBERWALD 38 km Ein Auftakt von historischer Bedeutung: Die Ost-West-Verbindung über Oberalp- und Furkapass war im Mittelalter einer der wichtigsten Handelswege in den Alpen, bevor die Gotthardroute an Bedeutung gewann. Heute können Sie bei der Fahrt über den Furkapass (2431m) auch den Rhonegletscher und den Ursprung der Rhone bewundern. OBERWALD - BRIG 42 km Der muntere Lauf der jungen Rhone, die von der Walliser Sonne gegerbten Holzhäuser, ein überwältigendes Bergpanorama und eine mehrheitlich abwärts führende Route sorgen für eine spannende Startetappe.

A B Mit der Seilbahn und Velo

von Mörel hinauf zum Aletschgletscher – per Rad von 2000 m ü.M. zu Tal sausen (Seilbahn nicht inbegriffen)! BRIG - SION 67 km Die Route wird flach und führt teils dem Rhoneufer entlang, teils kreuz und quer durch die fruchtbaren Felder. Das Brigerbad mit der längsten Wasserrutschbahn Europas bietet unterwegs eine willkommene Rast mit viel Spass und Erfrischung. Die Kantonshauptstadt Sion ist schon von weitem sichtbar, dank ihren Burgen Valère und Tourbillon.

A B

Von Sierre mit der Standseilbahn nach Crans-Montana – und eine herrliche Talfahrt mit Panoramasicht in die Walliser Hochalpen. SION - MONTHEY (AIGLE) 57 km Rebberge, Gemüse und Früchte beherrschen das Bild der Rhoneebene und der angrenzenden Talseiten. Einen Besuch wert ist auch der unterirdische See von St-Léonard, Saillon-les-Bains mit seinem Thermal- und Wellnesszentrum und Martigny mit der Fondation Gianadda.

A B Treten Sie diese Etappe mor-

gens an – denn in der Rhoneebene bläst nachmittags oft ein thermischer Gegenwind.

MONTHEY - MORGES (LAUSANNE) 55 km Ab Villeneuve werden der lichtüberflutete Genfersee, das Panorama der Savoyer Alpen und die Weindörfer des Lavaux Wegbegleiter sein. An der «Schweizer Riviera» locken das Château de Chillon und die Seepromenade von Montreux – mit dem Jazzfestival im Juli – zu einer Rast. Besuchen Sie in Lausanne das Olympische Museum.

A B

Von Vevey per Seilbahn zum Mont Pélerin und in sausender Talfahrt nach Lausanne. So lässt sich die autoreiche Route zwischen Vevey und Lausanne leicht umfahren.

Saillon

MORGES - DUILLIER (COINSINS) 25 km Eine gemütliche Etappe: Erleben Sie den welschen Charme entlang des Genfersees; setzen Sie sich zu Fisch und Weisswein auf eine schattige Restaurantterrasse.

Ruhetage

 la Carte

Gönnen Sie sich einen Ruhetag und buchen Sie auch mal 2 Nächte am gleichen Ort!

Planen Sie Ihre individuelle Velotour: Die ganze Strecke von Andermatt bis Genf sowie alle im «Höhenprofil» aufgeführten Etappenorte stehen Ihnen mit SwissTrails à la carte zur Auswahl. Sie bestimmen Reisedauer, Start- und Zielort, Übernachtungsorte (Hotel oder Budget).

A B

Ab Morges mit Bahn / Veloverlad nach Bière – auf regionaler Route Nr. 50 (Panoramastrecke!) über Bassins nach Coinsins. DUILLIER - GENÈVE 31 km Das hübsche Städtchen, die Promenade des Vieilles Murailles in Nyon und schliesslich die Zielankunft in der internationalen Metropole Genf sind die Höhepunkte dieser Schlussetappe.

Besonders empfehlenswert: Oberwald Hotel Ahorni (***) Saillon-les-Bains Hotel Saillon-les-Bains (****)

SAISON 2010 01.04. - 15.10.2010 (Durchführung täglich) Variante C / Power: Furkapass ab ca. 1. Juni geöffnet.

Montreux Best Western Eurotel Riviera (****Top Class) Genève Hotel Les Nations (****)

Preisliste à la carte siehe Seiten 12 / 13.

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE

START UND ZIEL

TAGE / NÄCHTE

ETAPPENORTE

GRUNDPREIS HOTEL

GRUNDPREIS BUDGET

MIETRAD

FLYER / TOP CLASS

A Relax

Oberwald - Genève

6/5

Brig - Sion - Monthey - Morges - Duillier 271

LÄNGE

CHF 785 / € 523

CHF 550 / € 366

CHF 130 / € 86

CHF 212 / € 141

B Relax

Aigle - Genève

3/2

Lausanne - Nyon

111

CHF 356 / € 237

CHF 262 / € 174

CHF 89 / € 59

CHF 133 / € 88

C Power

Andermatt - Genève

4/3

Brig - Saillon - Lausanne

309

CHF 509 / € 339

CHF 367 / € 244

CHF 98 / € 65

CHF 160 / € 106

D Bike & Camp

Brig - Genève

5/4

Sion - Martigny - Morges - Genève

229

CHF 282 / € 188

CHF 116 / € 77

CHF 186 / € 124

* Im Preis inbegriffen: Unterkunft / Frühstück, Gepäcktransport, Routenführer / -dokumentation, Helpline. Variante D = ohne Frühstück. Zusatznächte möglich am Start- und Zielort sowie an jedem beliebigen Etappenort. Top Class: Erstklasshotel (in der Regel ****) an ausgewählten Etappenorten (siehe Höhenprofil)


VELOLAND

RHEIN-ROUTE

Basel

Rorschach

Rheinfelden Zurzach

Buchs

★ DIE

SCHLUCHT DES VORDERRHEINS

★ DIE

SCHMUCKEN WEINDÖRFER

DER BÜNDNER HERRSCHAFT

Luzern

★ HEIDILAND MIT BAD RAGAZ ★ PERFEKTE RADPISTEN

Bad Ragaz

Bern

AUF DEM RHEINDAMM

Chur

Disentis

SURSELVA

«SWISS GRAND CANYON»

Walzenhausen

St.Gallen

Zürich

★ DIE

HIER WIRD NOCH RÄTOROMANISCH GESPROCHEN

Kreuzlingen

Schaffhausen

HIGH LIGH TS

Ilanz

★ DER

BODENSEE

★ DER

RHEINFALL BEI SCHAFFHAUSEN

SOMMERLEBEN ZUM VERLIEBEN!

Andermatt

GRÖSSTER WASSERFALL EUROPAS

★ BASEL

ATTRAKTIVES ZIEL DER RHEIN-ROUTE

HÖHENPROFIL UND ETAPPENORTE

2000 m

Oberalppass 2044 m

400

396

346

348

li Rh n • ei • nf el de n

öh

Ri

M

et h • he im

ac rz Zu

ei

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch

315

306

Berg am Irchel 440 m

296

280

277

250

242

n He am m Rh is ei Sc hofe n • ha n • • M ffha ar us th en Fl ale • aa n ch • •

h ac

ch

rs

al

Ro

St

••

Kü mm 206 e Kr rts eu ha 214 zli use ng n en • •

175

169

145

123

121

95

91

• Th

••

ai e Ba nfe d ld Ra • ga z • Bu ch s/ Sc ha an M •• on tli Al ng ts en tä tte • n

M

81

77

63

41

se Su ntis rr • Ila ein • nz • Va •• le n Ve da rs s • am •• Fe ls b Ch erg ur •

Di

An

de

rm

at

t•

••

0m

Staffel 471 m 34

500 m

0 km

1000 m

424 km

1500 m


22 | 23 CHARAKTER Die Rhein-Route nimmt eine Spitzenstellung ein – keine andere Route im Veloland Schweiz weist so hohe Benutzerzahlen auf. Das verdankt die Rhein-Route den vielen Gästen aus dem Nachbarland Deutschland, auf die Rhein und Bodensee eine geradezu magische Anziehungskraft ausüben. Anfänglich ist das Höhenprofil der Rhein-Route recht anspruchsvoll – denn auf den Oberalppass und die alpine Surselva folgt die spektakuläre Panoramastrecke durch die wildromantische Rheinschlucht, und auch das Weingebiet der Bündner Herrschaft wird in munterem Auf und Ab durchquert. Ab Bad Ragaz aber folgt die Route mehrheitlich dem Rhein und dem Bodensee – bis Schaffhausen und Basel gibt es keine nennenswerten Steigungen mehr. ROUTE ANDERMATT - DISENTIS 34 km Eine «bequeme» Passfahrt zum Auftakt – denn von Andermatt (1447m) bis zum Oberalppass (2044m) sind lediglich 600 Höhenmeter, zu überwinden. Kurz nach der Passhöhe befindet man sich im Quellgebiet des Rheins. In Sedrun lohnt sich ein Besuch im Alp Transit Informationszentrum, wo der Bau des Gotthard-Basistunnels – mit 57 km der längste Tunnel in den Alpen – mitverfolgt werden kann. DISENTIS - ILANZ 29 km Die Route führt in der Surselva und entlang des Vorderrheins mehrheitlich flussabwärts, doch erwartet die romanischsprachige Region ihre Velogäste mit einem munteren Auf und Ab. In Ilanz beginnt der berühmte «Swiss Grand Canyon», wo sich der Rhein durch eine enge Schluchtlandschaft zwingt. ILANZ - CHUR 35 km Diese Wunderlandschaft kann man auch auf einer prickelnde Raftingtour hautnah erleben.

A B Die Raftingtour durch den

«Swiss Grand Canyon» (VorderrheinSchlucht) können Sie bei SwissTrails gleich dazubuchen: Vormittagsfahrt, inkl. Velotransport. Details siehe S. 111. CHUR - BUCHS (ALTSTÄTTEN) 44 km Die Rhein-Route führt durch die Weindörfer der Bündner Herrschaft. Sehenswert ist das «Heididorf» Maienfeld, bevor es auf dem Rheindamm weiter geht Richtung «Ländle».

A B Ein Besuch in der neuen Ta-

mina Therme von Bad Ragaz bietet eine prickelnde Erholung. BUCHS - WALZENHAUSEN (RORSCHACH) 62 km Der Tag beginnt mit einem Abstecher weg vom Rhein ins hübsche Städtchen Altstätten. Der Bodensee – eine herrliche Gegend für Velofahrer! Die Route zieht hinter St.Margrethen eine grosse Schlaufe durch das Naturschutzgebiet des Rheindeltas auf österreichischem Boden. Ein Höhepunkt der

Tour – auch im wörtlichen Sinne – ist die Übernachtung im Vital- und Wohlfühl-Hotel Walzenhausen hoch über dem Bodensee – das Ticket für das Bähnchen ab Rheineck samt Veloverlad ist inbegriffen! WALZENHAUSEN - KREUZLINGEN (BERLINGEN) 59 km Die Veloroute folgt teils dem Seeufer, teils führt sie durchs Hinterland. Es bieten sich viele verlockende Bademöglichkeiten, Gartenrestaurants, Schiffshäfen. Die Route streift die Stadt Konstanz, folgt dem Schweizer Ufer des Untersees und durchquert malerische ehemalige Fischerdörfer.

A B

Gönnen Sie sich eine Top Class Übernachtung in DeLuxe Zimmer Walzenhausen und im Seehotel ****Kronenhof in Berlingen.

KREUZLINGEN - SCHAFFHAUSEN 46 km Am Ausfluss des Rheins aus dem Untersee liegt Stein am Rhein. Für dieses Kleinod sollte man sich etwas Zeit nehmen, bevor man das letzte Teilstück nach Schaffhausen in Angriff nimmt. SCHAFFHAUSEN - BAD ZURZACH 50 km Vom Rheinfall – dem mächtigsten Wasserfall Europas – führt die Route durch reizvolle Flusslandschaften und fruchtbares Land, wo auch Spargeln wachsen. Die hübschen Städtchen Eglisau und Kaiserstuhl sind einen Besuch wert und in Bad Zurzach kann man sich im hübschen Hotel «Zunfthaus zur Waag» und im benachbarten Thermalbad erholen.

RHEINFELDEN - BASEL 26 km Nicht nur grüne Natur macht eine Radtour erlebenswert – auch eine Fahrt durch die Industriesiedlungen des Grossraumes Basel ist durchaus spannend und bietet Abwechslung zum bisher Erlebten. Einen Kontrast zu diesem Bild der Gegenwart bietet die römische Siedlung von Augusta Raurica vor den Toren Basels. SAISON 2010 01.04. - 15.10.2010 (Durchführung täglich)

Ruhetage Gönnen Sie sich einen Ruhetag und buchen Sie auch mal 2 Nächte am gleichen Ort! Besonders empfehlenswert: Bad Ragaz Hotel Torkelbündte (***) Walzenhausen Hotel Walzenhausen (****) auch Top Class !

BAD ZURZACH - RHEINFELDEN 54 km Bei Koblenz – wo die Aare in den Rhein mündet – zeigt der Rhein muntere Stromschnellen, einst von den Schiffern gefürchtet. Sonst aber dient der Rhein auf diesem Abschnitt vor allem der Stromgewinnung und zeigt deshalb ein ruhiges, ja träges Bild. Umso lebendiger und lohnend für einen Besuch sind dagegen die Städtchen Laufenburg und Stein-Säckingen.

Berlingen Seehotel Kronenhof (****) Top Class! Basel Best Western Hotel Merian am Rhein (****)

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE

START UND ZIEL

TA. / NÄ.

ETAPPENORTE

LÄNGE

PREIS HOTEL

PREIS BUDGET

MIETRAD

FLYER / TOP CLASS

A Relax

Disentis - Schaffhausen

6/5

Ilanz - Chur - Buchs - Walzenhausen - Kreuzlingen

262

CHF 785 / € 523

CHF 550 / € 366

CHF 130 / € 86

CHF 212 / € 141

B Relax

Schaffhausen - Basel

3/2

Zurzach - Rheinfelden

128

CHF 356 / € 237

CHF 262 / € 174

CHF 89 / € 59

CHF 133 / € 88

C Power

Andermatt - Basel

5/4

Chur - Altstätten - Kreuzlingen - Zurzach

424

CHF 647 / € 431

CHF 459 / € 306

CHF 116 / € 77

CHF 186 / € 124

* Im Preis inbegriffen: Unterkunft / Frühstück, Gepäcktransport, Routenführer / -dokumentation, Helpline. Zusatznächte möglich am Start- und Zielort sowie an jedem beliebigen Etappenort. Top Class: Erstklasshotel (in der Regel ****) an ausgewählten Etappenorten (siehe Höhenprofil)


VELOLAND

NORD-SÜD-ROUTE

Basel

HIG LIGH H TS

★ BASEL

Zürich

WELTOFFENE STADT IM DREILÄNDERECK

Aarau

★ DER

JURA

DAS SANFTE GEGENSTÜCK ZU DEN ALPEN

Luzern Bern

★ LUZERN UND ★ URNERSEE

Flüelen

VIERWALDSTÄTTERSEE

TELLS HEIMAT UND MEKKA DER SURFER

Airolo

Locarno

★ DER

GOTTHARDPASS

ALPENTRANSVERSALE EINST UND JETZT

Biasca

★ TICINO

REISEZIEL AM PALMENSTRAND – WAHLWEISE LOCARNO ODER LUGANO

Lugano

HÖHENPROFIL UND ETAPPENORTE

Gotthardpass 2108 m

2000 m Schaffmatt 812 m

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch

298

••

290

Lu ga no

Lo ca rn o/

lli n Sa zon n An a • to • ni no

Be

Bi

as

ca

267

225

213

204

201

•• ••

195

182

172

168

• An hen de en Ho rma • sp tt en • Go tal • tth • ar Ai dpa ro lo ss

162

te n is

sc

• ••

Br

eg /

st

Am

138

141

tin Er gha st us fe en ld

At

Fl

üe

le

n

119

oc Be hs • ck Ge enri rs ed au •

Ho

rw

n ge

• u

ra

üs sl in

Aa

St

Bu

57

113

Fähre

••

0m

49

500 m

0 km

1000 m

312 / 321 km

1500 m


24 | 25 CHARAKTER Die Nord-Süd-Route über den Gotthardpass ist eine historische Alpenüberquerung. Gleichzeitig bietet diese Route einen herrlichen Einblick in die landschaftliche Vielfalt der Schweiz: Jura, Mittelland, Vierwaldstättersee, Gotthardpass, Tessin. Die Nord-Süd-Route weist in Bezug auf das Höhenprofil mittlere Anforderungen auf: Zuerst muss der Jurakamm überwunden werden, dann folgen flache Strecken im Suhrental und am Vierwaldstättersee – und am Gotthardpass haben sich schon Generäle mit ihren Elefanten und Heeren, und angeblich der Teufel selbst, die Zähne ausgebissen. Zum Dessert folgt die herrliche Talfahrt hinunter ins milde Klima des Südens – wahlweise am Lago Maggiore oder am Lago di Lugano. ROUTE BASEL - SUHR (AARAU) 60 km Zu Beginn führt die Route durch die industrialisierten Nachbargemeinden der Chemiestadt Basel. Dann aber bietet der Jura Kontraste: Die Fricktaler Kirschenkultur, das sanfte Hügelland mit ansehnlichen Steigungen, der Weitblick über das Mittelland... SUHR - LUZERN (HORW) 53 km Die Route führt ins historische Städtchen Sursee und folgt dem Ufer des Sempachersees. Ein Aufenthalt in der Touristenmetropole Luzern gehört zu den Höhepunkten der Nord-Süd-Route. LUZERN - FLÜELEN (ATTINGHAUSEN) 49 km Der Vierwaldstättersee ist heute Ihr ständiger Begleiter – per Fähre wird er zwischen Beckenried und Gersau überquert. Die Fahrt durch die Lande Willhelm Tells ist voller Geschichte, mit Blick auf Treib und Seelisberg, Rütli, Tellsplatte und Urner Berggipfel. FLÜELEN - AIROLO 63 km Die Route steigt an – es gilt, den Gotthardpass (2108m) zu überwinden. Es ist spannend, all die technischen Wunderwerke des Bahn- und Strassenbaus einmal in Ruhe zu studieren. Ab Gotthard Hospiz ist der Rest reines Vergnügen – denn nun lockt die Abfahrt durch die vielen Haarnadelkurven der Tremolaschlucht hinunter nach Airolo.

A B Vor Eröffnung des Gotthard-

passes (ca. 1. Juni) kann man den Pass per Bahn ab Göschenen im Tunnel durchqueren.

Gotthardpass / Leventina TI AIROLO - BIASCA (BELLINZONA) 44 km Bis kurz vor Biasca führt die Route immer abwärts auf der alten Gotthardstrasse. Der Süden ist erreicht, die Leventina öffnet sich, es wehen mildere Lüfte. BIASCA - LOCARNO / ASCONA 43 km BIASCA - LUGANO 52 km Bellinzona grüsst mit seinen Castelli. Die fruchtbare Magadinoebene bietet sich als ideales Gelände für einen entspannten Abschluss der Veloreise in den Süden an. In Locarno ist das Ziel erreicht, aber ein kurzer Abstecher nach Ascona und Brissago lohnt sich! Auf Wunsch kann auch die Variante mit Monte Ceneri und einer schönen Fahrt über Morcote entlang dem Luganersee nach Lugano gewählt werden.

Ruhetage

 la Carte

Gönnen Sie sich einen Ruhetag und buchen Sie auch mal 2 Nächte am gleichen Ort!

Planen Sie Ihre individuelle Velotour: Die ganze Strecke von Basel bis Locarno / Lugano sowie alle im «Höhenprofil» aufgeführten Etappenorte stehen Ihnen mit SwissTrails à la carte zur Auswahl. Sie bestimmen Reisedauer, Start- und Zielort, Übernachtungsorte (Hotel oder Budget).

Besonders empfehlenswert: Flüelen Hostellerie Sternen (***) Attinghausen Hotel Krone (***)

SAISON 2010 15.04. - 15.10.2010 (Durchführung täglich, Gotthardpass ab ca. 1. Juni geöffnet)

Göschenen Hotel Weisses Rössli (***) Locarno Hotel Dell'Angelo (***)

Preisliste à la carte siehe Seiten 12 / 13.

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE

START UND ZIEL

TAGE / NÄCHTE

ETAPPENORTE

LÄNGE

GRUNDPREIS HOTEL

GRUNDPREIS BUDGET

MIETRAD

FLYER / TOP CLASS

A Relax

Basel - Locarno / Lugano

6/5

Aarau - Luzern - Flüelen - Airolo - Biasca

312

CHF 785 / € 523

CHF 550 / € 366

CHF 130 / € 86

CHF 212 / € 141

B Relax

Airolo - Locarno / Lugano

2/1

Biasca

87

CHF 218 / € 145

CHF 171 / € 114

CHF 59 / € 39

CHF 98 / € 65

C Power

Basel - Locarno / Lugano

4/3

Aarau - Flüelen - Airolo

312

CHF 509 / € 339

CHF 367 / € 244

CHF 98 / € 65

CHF 160 / € 106

* Im Preis inbegriffen: Unterkunft / Frühstück, Gepäcktransport, Routenführer / -dokumentation, Helpline. Zusatznächte möglich am Start- und Zielort sowie an jedem beliebigen Etappenort. Top Class: Erstklasshotel (in der Regel ****) an ausgewählten Etappenorten (siehe Höhenprofil)


VELOLAND

ALPENPANORAMA ROUTE

★ DIESE

Rorschach Basel

★ APPENZELL

St.Gallen

Zürich

DAS LAND WO MILCH UND KÄSE HERRSCHEN

Hemberg

Thun

★ KLAUSENPASS

EINE HERAUSFORDERUNG NICHT NUR FÜR PROFIS

Beckenried

Bern

ROUTE IST RENNRADTAUGLICH

ZU 100% ASPHALTIERT

★ VIERWALDSTÄTTERSEE

Linthal

HIGH LIGH TS

SIGHTSEEING IN DER HEIMAT WILHELM TELLS

Sörenberg

★ GLAUBENBIELEN

DIE «WAND» AUF DEM WEG INS EMMENTAL

Morlon

★ FRIBOURG

DIE MALERISCHE STADT ÜBER DEM FELSIGEN UFER DER SAANE

★ LES

Aigle

ALPES VAUDOISES

VOM KÄSE ZUM WEIN

HÖHENPROFIL UND ETAPPENORTE

Klausenpass 1950 m

450+7 483 km

450+2

ux tre

M

Le

Le

sM

on

os s D ses ia • bl er Ai et s • gle/

/V ev

ey

417

410

390

378

• •

uy èr

va •• g M nyor le lo -P Gr n • eti t ar

Sc

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch

es

357

254

333

323

am hl is • ha hw us ar • ze nb ur g Fr • ib ou r g F

282

bü M

ng

en

•• un

Th

Sc

Sc

re

nb

272

260

239

e hü rg • pf he • ha im ng • na u

212

204

200

sw

Ge

il •

183

•• •

168

145

•• Fl

üe

le

n

rs • a Be u • ck e St nrie an s d•

134

107+3

Ur

ne

ha nt Li

Schallenberg 1064 m

Fähre

l• rb • od en Ur •• ig en

86

69

•• n

57

se

Ur nze nä ll s • He ch m • be rg Ri ck •• en

n ge

pe Ap

Tr o

rs

ch

ac

h

••

0m

28

0 km

500 m

W ee

1000 m

46

1500 m

Ro

Hongrin 1558 m

Osterbühl Höhe 1070 m Rickenpass 805m

Gi

2000 m


26 | 27 CHARAKTER Dies ist die «Königsroute» im Veloland: Zwischen Bodensee und Genfersee führt die Alpenpanorama-Route bis hinauf auf 2000 Meter über Meer und überquert mehrere Alpenpässe – hart im Nehmen, aber sensationell im Weitblick! Ein Leckerbissen für Radelnde mit sportlichen Ambitionen! Die Route ist als einzige Fernrad-Route in der Schweiz durchgehend asphaltiert und kann deshalb problemlos auch mit Rennrädern befahren werden. Sie hat ein anspruchsvolles Höhenprofil, erreicht auf dem Klausenpass die maximale Höhe von 1950 m über Meer und überquert auch weitere, atemberaubende Alpenpässe wie Glaubenbielen, Schallenberg, Col des Mosses. Der Aufwand lohnt sich, denn auf dieser Route erleben Sie wirklich das Panorama der Alpen! Und wenn Sie ermatten: Die meisten grossen Steigungen kann man auch mit Postauto und Veloverlad (gegen Voranmeldung, siehe Routenführer) bewältigen. ROUTE RORSCHACH - HEMBERG (URNÄSCH) 60 km Die Steigung vom Bodensee nach Heiden kann man auch per Bahn und Veloverlad zurücklegen – dann ist man schon auf 800 m über Meer. Die Fahrt durchs Appenzellerland ist reizvoll und der Etappenort Hemberg liegt an wunderbarer Aussichtslage gegenüber dem Säntismassiv. HEMBERG - LINTHAL 68 km Toggenburg und Glarnerland prägen die heutige Etappe: Die Fahrt über den Rickenpass bietet keine Schwierigkeiten und das folgende Wegstück durch die Linthebene ist eben. Im Glarnerland begegnet man immer wieder den Spuren einer einstmals auf Wasserkraft basierenden, blühenden Industriegegend.

A B

Die attraktive Alternative: Übernachtung in Weesen, nach Glarus über den Pragelpass (1550m), Samstag / Sonntag autofrei. LINTHAL - BECKENRIED 69 km Der Klausenpass ist einer der grossen Alpenpässe auf der Fahrt Richtung Genfersee. Mit einer Höhe von 1948 m ü.M. reicht er bis fast in die Welt der Gletscher. Die flache Fahrt entlang dem Vierwaldstättersee ist dann reines Vergnügen und willkommene Entspannung. Von Gersau führt eine Autofähre hinüber nach Beckenried.

A B Wer die Steigung des Klau-

senpasses scheut, kann von Linthal bis Passhöhe auch bequem das Postauto benutzen (nicht inbegriffen).

BECKENRIED - SÖRENBERG 61 km Vorerst verläuft die Route recht flach entlang dem Alpnachersee und dem Sarnersee. Ab Giswil aber gilt es ernst: Auf nur 10 km werden über 1000 Höhenmeter überwunden, bis in Glaubenbielen die Passhöhe auf 1611 m ü.M. erreicht ist. Dafür geht es anschliessend bis Sörenberg nur noch abwärts.

A B Auch den Gaubenbielen Pass kann man per Postauto «besteigen».

SÖRENBERG - THUN 61 km Entlebuch und Emmental sind hervorragende voralpine Landschaften mit malerischen Bauernhäusern, viel Blumenpracht vor den Fenstern und in den Gärten und einer Landwirtschaft, die noch das Bild einer heilen Welt ausstrahlt. In Thun erreicht die Route das Berner Oberland.

A B Von Sörenberg gibt es eine

direktere Routenvariante über Kemmeriboden und Schangnau. Diese ist aber teils nicht asphaltiert und deshalb für Rennräder ungeeignet. THUN - GRUYÈRES (MORLON) 95 km In munterem Auf und Ab führt die Route in das Land der Gebirgsflüsse Sense und Saane. Immer wieder bieten sich tolle Aussichten in die Berner Hochalpen – und auf halber Strecke lockt die malerische Altstadt von Fribourg zu einem Zwischenhalt. GRUYÈRES - AIGLE (MONTREUX, VEVEY) 66 km Das letzte Teilstück der AlpenpanoramaRoute führt vom mittelalterlichen Städtchen Gruyères durch das Greyerzerland – Heimat von Milch, Sahne und Käse – und wieder hinauf ins Gebirge zum Lac de l’Hongrin und auf den Col des Mosses. Postauto-Transport möglich! Eine rauschende Talfahrt hinunter ins Rhonetal und an den Genfersee schliesst die Tour ab.

A B Gönnen Sie sich einen Er-

holungstag in unserem Top Class Hotel in Montreux am Genfersee! SAISON 2010 15.05. - 15.10.2010 (Durchführung täglich)

Appenzellerland

Miete Rennrad Das Rennrad Concept Cycle CCR3 empfiehlt sich auf asphaltierten Routen. Rahmen: Alu 7005 Superlite, Sattelrohr aus Carbon, Gabel: C+2 Carbon / Alu, Schaltgruppe: Shimano Ultegra Compact, 18-Gang, Pedalen: Wechselpedalen / Shimano SPD, Gewicht: 8.6 kg, Grössen: 49/52/55/58 cm, Ausstattung: Bidonhalter.

 la Carte Planen Sie Ihre individuelle Velotour: Die ganze Strecke von Rorschach bis Aigle sowie alle im «Höhenprofil» aufgeführten Etappenorte stehen Ihnen mit SwissTrails à la carte zur Auswahl. Sie bestimmen Reisedauer, Start- und Zielort, Übernachtungsorte (Hotel oder Budget). Preisliste à la carte siehe Seiten 12 / 13.

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE

START UND ZIEL

TAGE / NÄCHTE

ETAPPENORTE

LÄNGE

GRUNDPREIS HOTEL

GRUNDPREIS BUDGET

RENNRAD

A Power

Rorschach - Aigle

7/6

Hemberg - Linthal - Beckenried - Sörenberg - Thun - Gruyères

483

CHF 953 / € 635

CHF 670 / € 446

CHF 231 / € 154

* Im Preis inbegriffen: Unterkunft / Frühstück, Gepäcktransport, Routenführer / -dokumentation, Helpline. Zusatznächte möglich am Start- und Zielort sowie an jedem beliebigen Etappenort. Top Class: Erstklasshotel (in der Regel ****) an ausgewählten Etappenorten (siehe Höhenprofil)


VELOLAND

MITTELLAND-ROUTE

HIGH LIGH TS ★ THURGAU

IN «MOSTINDIEN» LIEGT DER OBSTGARTEN DER SCHWEIZ

Basel Aarau

Solothurn Biel

Neuchâtel

Yverdon

Murten Avenches

★ ZÜRICH

Rorschach

Winterthur

Wil

★ BADEN,

BRUGG, AARAU, OLTEN, SOLOTHURN

St.Gallen

Zürich

INTERNATIONAL AIRPORT

BEGEGNUNG MIT GROSSEN VÖGELN AN DER VELOROUTE

DIE CHARMANTEN KLEINSTÄDTE VERSCHAFFEN WILLKOMMENE VERSCHNAUFPAUSEN

Luzern

��� DREI-SEEN-LAND

Bern

DORT LÄSST SICH DER SOMMER IN VOLLEN ZÜGEN GENIESSEN

★ YVERDON-LES-BAINS

PRICKELNDE ENTSPANNUNG IM THERMALBAD

Lausanne

★ DAS

SCHWEIZER MITTELLAND ENDET UNWIDERRUFLICH AM GENFERSEE!

HÖHENPROFIL UND ETAPPENORTE

750 m

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch

361+4 369 km

316+6

•• ne

us an

La

M

or

ge

s

316+6

316

302

295

284

276

260+10

265

235

226

218

204

193

235

183

165

156

151

128

Sc

ra Aa

• g ug

Br

n de Ba

Zü ric

h

/G

la

••

ttb ru gg

• ur th

u • hö n St enw üs s er Ol ling d • te en n Aa • •• rw W ang an en g So en a •• lo . th A. Gr urn • en • ch • M en ei en • rie d • Bi el •• Cu dr e Ne fin uc • hâ te l• • M ur te Av n • en • ch Es es ta •• va Ch ye ey r-l r Yv es e-La er • c d •• Or on ge • s • Or • be s/ Gr an ds on

113

••

88

64+6

0 km

• in te r

W

Ro

rs

ch ac il/ h • M ün • ch w ile n

0m

W

250 m

46 km

500 m


28 | 29 CHARAKTER Seen, Flüsse, weite Ebenen und stille Täler, Städte und Dörfer, Industrie und Landwirtschaft, Natur und Technik, Reusstal und AKW, Störche und Solothurn, Bielersee und Grosses Moos, Camargue der Schweiz und Kornkammer Waadtland, deutsch und welsch: Dies sind einige Farbtupfer dieser typischen Reise durch die Schweiz. Die Mittelland-Route führt vor Augen, wie die Schweiz auch dort, wo sie «gewöhnlich» ist, ein attraktives Veloland bietet. Die Landschaft ist abwechslungsreich, die Topographie weitgehend flach, die Etappen bei den Varianten Relax kaum über 50 km lang. ROUTE RORSCHACH - WIL (MÜNCHWILEN) 46 km Erfahren Sie «Mostindien» einmal per Velo – die Route von Rorschach über den Seerücken und entlang der Thur zählt zu den Highlights, nicht nur wenn gemostet wird. WIL - ZÜRICH / GLATTBRUGG 52 km Kennen Sie das Tösstal, die Rämismühle, die Kyburg? Antworten erwarten Sie auf der Fahrt Richtung Zürich. Im Unterschied zu dessen Bahnhofstrasse sind die Velorouten um Zürich nur wenigen vertraut und deshalb ein Geheimtipp für Velotouristen. Wenn Sie neben Natur auch Hightech mögen: Der Flughafen Zürich- Kloten hat – aus der Nähe betrachtet – viel Spannendes zu bieten. ZÜRICH - AARAU (SCHÖNENWERD) 62 km Der Blick auf startende und landende Flugzeuge, der Katzensee, Baden, das Tal der Reuss, Windisch mit seinem römischen Amphitheater und der Aarelauf mit historischen und modernen Siedlungen begleiten Sie heute. AARAU - SOLOTHURN / WANGEN 50 km Streckenweise ist der Lauf der Aare im Mittelland zwar gezähmt, doch immer wieder verläuft die Route auch durch naturbelassene Uferzonen mit reicher Vogel- und Pflanzenwelt. Die historischen Stadtkerne von Aarau, Olten, Wangen sind sehenswert.

A B Ein Ruhetag in Solothurn –

mit einer Kanufahrt auf der Aare von Büren nach Solothurn ((siehe Seite 105) – jetzt bei SwissTrails buchen!

SOLOTHURN - BIEL 32 km Nach einem Besuch der malerischen Altstadtgässchen und Boulevardcafés in Solothurn führt die Route weiter durch das einstige Schwemmland der Aare, die «Witi», mit Besuch bei den Störchen in Altreu, vielleicht einem erfrischenden Bad in der Aare – und einer kurzen Flachetappe in die Uhren-Stadt.

BIEL - AVENCHES (MURTEN, NEUCHÂTEL) 50 km Velofahrer wählen das ruhige, naturbelassene Südufer des Bielersees. Dann folgt das «Gemüseland» bei Gampelen – und schon haben Sie mit der aus Anlass der Expo.02 gebauten Rotary-Brücke über den Broyekanal auch die Sprachgrenze überquert. Das mittelalterliche Städtchen Murten lohnt einen kleinen Umweg von der Mittelland-Route.

A B

Auf der regionalen Route Nr. 50 über Neuchâtel – nach Yverdon (auf Wunsch mit Top Class Hotels in beiden Städten). AVENCHES - YVERDON (ORBE, GRANDSON) 41 km Avenches: Das auf einem Hügel über der Broye-Ebene thronende Städtchen pulsiert in den Sommermonaten mit Kultur: Im römischen Amphitheater gibt es Opern-Festivals, Rockkonzerte und die Musical Parade, das Fest der Armeespiele aus ganz Europa. Die Route führt an den Neuenburgersee und durch das Naturschutzgebiet der Grande Cariçaie nach Yverdon-les-Bains.

Schloss Aarwangen

 la Carte

YVERDON - LAUSANNE (MORGES) 53 km Die «Kornkammer der Schweiz» wird auf flacher Route (mit Steigung nach La Sarraz) durchquert. Der Weg an den Genfersee führt durch das Tal der Venoge, wo sich heute der Biber wieder heimisch fühlt und wo zahlreiche Burgen von vergangenen Zeiten zeugen. SAISON 2010 01.04. - 15.10.2010 (Durchführung täglich)

Miete Kindervelo Kindervelos, Trailer und Anhänger (letztere nur zusammen mit einem Mietvelo) sind ab ausgewählten Startorten erhältlich.

Planen Sie Ihre individuelle Velotour: Die ganze Strecke von Rorschach bis Lausanne sowie alle im «Höhenprofil» aufgeführten Etappenorte stehen Ihnen mit SwissTrails à la carte zur Auswahl. Sie bestimmen Reisedauer, Start- und Zielort, Übernachtungsorte (Hotel oder Budget). Preisliste à la carte siehe Seiten 12 / 13.

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE

START UND ZIEL

TA. / NÄ.

ETAPPENORTE

LÄNGE

GRUNDPR. HOTEL

GRUNDPR. BUDGET

MIETRAD

FLYER / TOP CLASS

A Relax

Zürich - Lausanne

6/5

Aarau - Solothurn - Biel - Avenches - Yverdon

271

CHF 785 / € 523

CHF 550 / € 366

CHF 130 / € 86

CHF 212 / € 141

C Relax

Rorschach - Lausanne

8/7

Wil - Zürich - Aarau - Solothurn - Biel - Avenches - Yverdon

309

CHF 1091 / € 727

CHF 761 / € 507

CHF 154 / € 102 CHF 250 / € 166

D Power

Rorschach - Lausanne

5/4

Winterthur - Aarau - Biel - Yverdon

229

CHF 647 / € 431

CHF 459 / € 306

CHF 116 / € 77

* Im Preis inbegriffen: Unterkunft / Frühstück, Gepäcktransport, Routenführer / -dokumentation, Helpline. Zusatznächte möglich am Start- und Zielort sowie an jedem beliebigen Etappenort. Top Class: Erstklasshotel (in der Regel ****) an ausgewählten Etappenorten (siehe Höhenprofil)

CHF 186 / € 124


VELOLAND

GRAUBÜNDEN ROUTE ST.MORITZ - INNSBRUCK

HIG LIGH H TS

★ DIE

ATTRAKTIVE KOMBINATION

ST.MORITZ, ENGADIN, TIROL, INNSBRUCK

Passau Wien Budapest

Zürich Imst

★ START

Innsbruck

AUF 1800M, ZIEL AUF 500M Ü.M.

Ried

ES GEHT OFT (ABER NICHT IMMER) ABWÄRTS...

★ DER

Chur

SCHWEIZER NATIONALPARK

Scuol Thusis

DAS LOHNT EINEN RUHETAG IN ZERNEZ

★ RIVERRAFTING

Bergün

AUF DEM INN

San Bernadino

JETZT BEI SWISSTRAILS BUCHEN (SEITE 111)

Zernez

St. Moritz

Bellinzona

HÖHENPROFIL UND ETAPPENORTE

2500 m

Albulapass 2312 m

2000 m Martina 1035 m

290 km

254

184

132

Landeck 817 m

ra

pe

uc br ns In

• fs Te l

• Im st

Ri

ed

k

Vu l l/ uo Sc

St

••

.M Ze orit rn z • ez •

••

101

94

55

48

38

Be

rg

ün

••

te as

• ur

nc fe

Ti e

Fi lis

•• us is Th

Ch

ur

••

l•

0m

25

500 m

0 km

1000 m

225

1500 m


30 | 31

Ruhetage Gönnen Sie sich einen Ruhetag und buchen Sie auch mal 2 Nächte am gleichen Ort! Besonders empfehlenswert: St. Moritz Hotel Sonne (***) Scuol / Vulpera Villa Engiadina (***) Ried (A) Hotel Riederhof (****) Innsbruck Hotel Central (****)

CHARAKTER Das Wasser aus den Schweizer Alpen fliesst nicht nur in Nordsee und Mittelmeer, sondern auch ins Schwarze Meer. Folgen Sie deshalb dem Inn von St. Moritz bis in die Olympiastadt Innsbruck (und wenn Sie Zeit und Lust haben bis Wien und Budapest!). Klar, dass diese Reise durchs Ober- und Unterengadin und durch das liebliche Bundesland Tirol meist dem Fluss folgt und deshalb fast durchwegs angenehm flach verläuft. Nur im Engadin muss man sich auf einige Gegensteigungen gefasst machen. ST.MORITZ - INNSBRUCK ST. MORITZ - ZERNEZ 35 km Bis zur Landesgrenze in Martina ist der Inn Radweg als Veloland Graubünden Route Nr. 6 perfekt beschildert. Die Route führt vorerst durchs weite, flache Hochtal des Oberengadins, entlang dem Flugfeld von Samedan und durch die lieblichen Dörfer La Punt, Madulain, Zuoz, S-chanf. Obschon der Fluss Inn nur abwärts führt, windet sich die Veloroute ab S-chanf auch der bewaldeten Talseite entlang und weist damit einige raue Gegensteigungen auf.

A B In Zernez lohnt sich ein Be-

such im neuen Infocenter des Schweizer Nationalparks (und - wenn Sie Zeit haben natürlich im Nationalpark selber!).

ZERNEZ - SCUOL / VULPERA 33 km Die «Königsetappe» des Engadins! Die Route folgt vorerst dem munteren Flusslauf des Inn und steigt dann dem linken Talrand entlang an in die typischen Engadiner Dörfer von Guarda, Ardez, Ftan. Eine sensationelle Panoramastrecke mit einer rauschenden Talfahrt zum Abschluss hinunter nach Scuol.

A B Ein entspannendes Bad in der Therme von Scuol kann den Tag krönen!

SCUOL - RIED 52 km Nach der Landesgrenze entwindet sich der Inn den Augen und taucht ab in die finstere Finstermünzer Schlucht. Radfahrende müssen sich für einige Kilometer die Strasse mit den Autofahrern teilen. In Ried werden sie dafür in prächtigen ViersterneHotels mit typischer Tiroler Gastfreundschaft und attraktivem Wellness-Bereich empfangen.

A B

Vom Land aus lernen Sie per Rad die wohl attraktivste Raftingstrecke der Schweiz auf den wild tanzenden Wassern des Inn kennen – und natürlich können Sie dieses prickelnde Abenteuer auch gleich zu Wasser erleben (Buchung bei SwissTrails – siehe Seite 111). RIED - IMST 41 km Von allen Seiten grüssen die blumengeschmückten Tiroler Häuser. Nach kurzer Fahrt ist Landeck erreicht, wo von links die Arlberg Strecke ins Tal des Inn stösst. Nun

wird das Inntal wesentlich breiter und belebter – Bahn und Autobahn führen Richtung Wien. Stams kennt man vom Schigymnasium, das schon unzählige Olympiasieger und Weltmeister ausgebildet hat. IMST - INNSBRUCK 65 km Kurz nach Imst zwängt sich der Inn wiederum in ein enges Felskorsett – die Imster Schlucht ist unter Wildwasserfahrern ein Begriff! Heute lockt aber vor allem das Reiseziel Innsbruck – denn das goldene Dacherl, die Altstadt, die Skisprungschanze am Bergisel als neues Wahrzeichen der Stadt sind attraktive Sehenswürdigkeiten.

A B Verlängern Sie Ihren Aufenthalt in der Olympiastadt um ein paar Tage.

SAISON 2010 01.06. - 15.10.2010 (Durchfuhrung täglich) CHUR - ST.MORITZ CHARAKTER Wer den Albulapass nicht scheut, kann die Radreise nach Innsbruck auch bereits in Chur beginnen. CHUR - BERGÜN 55 km Eine attraktive Etappe auf der GraubündenRoute Nr. 6, durchs burgenreiche Domleschg und entlang der jetzt zum UNESCO Weltkulturerbe erhobenen Albula-Strecke nach Bergün.

Fernroute St.Moritz - Innsbruck Passau - Wien - Budapest siehe Seiten 48-49. Die längste, buchbare Radroute der Welt, mit durchgehendem Gepäcktransport und Reservation der Unterkünfte. Sie können bei SwissTrails die ganze Route oder auch einzelne Abschnitte – zum Beispiel den Donauradweg von Passau nach Wien buchen.

BERGÜN - ST.MORITZ Der Albulapass ist der für Radfagrer attraktivste Passübergang ins Engadin. Hier hat man die Wahl, ob man weiter das Engadin abwärts nach Zernez oder aber ins Oberengadin nach St-Moritz weiterfahren will. SAISON 2010 01.06. - 15.10.2010 (Durchfuhrung täglich) CHUR - BELLINZONA CHARAKTER Eine Variante der Graubünden Route Nr. 6, die sich als sportlicher Weekendausflug eignet oder auch als Bindeglied für Routenkombinationen nördlich und südlich der Alpen. CHUR - SAN BERNARDINO 78 km Attraktionen des Tages sind das Domleschg, die ViaMala-Schlucht, die Kirche von Zillis, Dorfbild von Splügen und der San Bernardino Pass. SAN BERNARDINO - BELLINZONA 50 km Ein berauschende Abfahrt durch die Mesolcina (Misox) in fast schon mediterranem Klima, mit steinplattenbedeckten Häusern, die sich um plätschernde Dorfbrunnen gruppieren. SAISON 2010 01.06. - 15.10.2010 (Durchfuhrung täglich)

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE

START UND ZIEL

TAGE / NÄ.

ETAPPENORTE

LÄNGE

GRUNDPREIS HOTEL

EZ-ZUSCHLAG

MIETRAD

FLYER / TOP CLASS

A Power

Chur - St. Moritz

2/1

Bergün

95

CHF 218 / € 145

CHF 40 / € 26

CHF 59 / € 39

CHF 98 / € 65

B Relax

St. Moritz - Innsbruck

5/4

Zernez - Scuol - Ried - Imst

226

CHF 647 / € 431

CHF 160 / € 104

CHF 116 / € 77

CHF 186 / € 124

C Power

Chur - Bellinzona

2/1

San Bernardino

128

CHF 218 / € 145

CHF 40 / € 26

CHF 59 / € 39

CHF 98 / € 65

* Im Preis inbegriffen: Unterkunft / Frühstück, Gepäcktransport, Routenführer / -dokumentation, Helpline. Zusatznächte möglich am Start- und Zielort sowie an jedem beliebigen Etappenort. Top Class: Erstklasshotel (in der Regel ****) an ausgewählten Etappenorten (siehe Höhenprofil)


VELOLAND

JURA-ROUTE

Basel

Ajoie / Porrentruy

★ DIE KORNKAMMER DER AJOIE ★ DAS TAL DES DOUBS MIT ST-URSANNE ★ FREIBERGE

Zürich

Saignelégier

LAND DER PFERDE

Luzern

Couvet

★ WIND-

& SONNENENERGIE AUF DEM MONT SOLEIL

Bern

Ste-Croix

★ JURA

RÉGION

HEIMAT DER LUXUSUHREN

Lac de Joux

★ «BALCON

HIGH LIGH TS

DU JURA»

PANORAMASTRECKE DER SUPERKLASSE!

Nyon

★ ZAUBERHAFTER LAC DE JOUX ★ WEINKULTUREN AM GENFERSEE

Genève HÖHENPROFIL UND ETAPPENORTE

1500 m

•• ve

300 km

271

275

269

nè Ge

in si Du ns ill • i Ny er • on

Jo ux e

de

/O e rb lo

Va llé

Co

e rb

• Va l

sR Sa ass in es te • -C ro ix

Le

•• et uv Co

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch

233

213

•• •

••

187

182

161

128

111

92

107

La Ch au xde -F on ds •

90

68

75

53+6

co ur t rre / A nt lle ru y •• St •• -U rs an ne Ta ric h • Le e • Bé • Sa mon t ig ne • lé Le gi Ce er rn • M eux • on -V t S eu s ol ei il • l•

ié M

Po

Ba

se

l•

0m

0 km

500 m

Les Amburnex 1307 m

Sur-la-Croix 820 m 48+3

Challhöchi 804 m

1000 m

Col de l’Aiguillon 1293 m

Petite Robella 1222m

Mont Soleil 1248 m


32 | 33 CHARAKTER Von Basel bis zum Genfersee erstrecken sich die wellenförmigen Höhenzüge des Jura, die geheimnisvollen Landschaften, die jeden Reisenden in ihren Bann ziehen. Wer an den Jura denkt, träumt von lichten Tannenwäldern, von einsamen Hochebenen, weidenden Pferden, spektakulären Aussichtspunkten und Luxusuhren... Die Juraroute hat in der Schweiz schon fast «exotischen» Charakter, weil sie durch wenig bekannte Landschaften im Grenzland zu Frankreich führt. Die Route weist einige grössere Steigungen auf, die aber auch per Bahn oder Sessellift (mit Veloverlad) bewältigt werden können. Oft führt sie aber über Hochebenen mit spektakulären Fernsichten (Freiberge, Balcon du Jura vaudois, Vallée de Joux). ROUTE BASEL - AJOIE (MIÉCOURT, PORRENTRUY) 52 km Die Route ist eine «Grenztour» zum Nachbarn Frankreich und überquert zudem innerhalb von nur 30 km fünf Kantonsgrenzen. Fruchtbare Böden mit Acker- und Obstbau prägen das Leimental, still und romantisch ist die Fahrt entlang der bewaldeten Lützel. AJOIE - SAIGNELÉGIER 48 km Lernen Sie heute die Ajoie und dann – nach Aufstieg und berauschender Abfahrt – das Tal des Doubs mit St-Ursanne kennen.

A B Die anschliessende Steigung

hinauf auf die Hochebene der Freiberge kann man auch im Zug samt Veloverlad bewältigen. SAIGNELÉGIER - COUVET 70 km Pferdezucht ist der bestimmende Wirtschaftszweig – die braunen «Freiberger» auf den Weiden prägen im Sommer das Landschaftsbild der Freiberge. Es folgt ein leichter Anstieg zum Aussichtsberg Mont Soleil, wo Energie mit Sonne und Wind gewonnen wird. Dann führt die Route in die schachbrettartig angelegte Uhrenstadt La Chauxde-Fonds und durch die eigenartige Hochmoorlandschaft um Les Pont-de-Martel. COUVET - STE-CROIX 26 km Die Einrollstrecke durch das reizvolle Val de Travers ist noch flach – doch dann folgen einige anspruchsvolle Steigungen, die jedoch auch mit bequemem Transport per Sessellift ab Buttes nach Petite Robella überwunden werden können (Betriebszeiten beachten!). Höhepunkt des Tages – und ein Highlight der Jura-Route – ist die Panoramastrecke entlang des «Balcons du Jura» mit sensationeller Fernsicht übers Schweizer Mittelland und in die Hochalpen.

STE-CROIX - VALLÉE DE JOUX (LE BRASSUS, L’ABBAYE, LE SENTIER) 52km Eine Panoramastrecke ist auch heute angesagt – gespickt mit sausenden Abfahrten, vielleicht einem Besuch in den Höhlen von Vallorbe und dem Schlussaufstieg (auch Bahnverlad möglich) an den zauberhaften Lac de Joux. VALLÉE DE JOUX - NYON (COINSINS, DUILLIER) 46 km Der Lac de Joux und der ihn umgebende «Urwald» des Grand Risoux bilden ein Bijou unter den Juralandschaften. Dann folgt eine Steigung von 300 Höhenmetern Richtung Col du Marchairuz – doch nun entschädigt die einsame Hochfläche mit unvergesslichen Eindrücken – und die Abfahrt von 1280 m ü.M. hinunter in die Rebberge am Genfersee ist pures Vergnügen. NYON - GENÈVE 25 km Das hübsche Städtchen und die Promenade des Vieilles Murailles in Nyon, die abwechslungsreiche Routenführung kreuz und quer durch Felder, Dörfer und Rebberge und schliesslich die Zielankunft in der internationalen Metropole Genf sind die Höhepunkte dieser Schlussetappe (nur Varianten C / Power und Budget). SAISON 2010 15.04. - 15.10.2010 (Durchführung täglich)

Ruhetage

 la Carte

Gönnen Sie sich einen Ruhetag und buchen Sie auch mal 2 Nächte am gleichen Ort!

Le Sentier Hotel de Ville (**)

Planen Sie Ihre individuelle Velotour: Die ganze Strecke von Basel bis Genf sowie alle im «Höhenprofil» aufgeführten Etappenorte stehen Ihnen mit SwissTrails à la carte zur Auswahl. Sie bestimmen Reisedauer, Start- und Zielort, Übernachtungsorte (Hotel oder Budget).

Genève Hotel des Horlogers (***)

Preisliste à la carte siehe Seiten 12 / 13.

Besonders empfehlenswert: Couvet Hotel de l'Aigle (***)

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE

START UND ZIEL

TAGE / NÄ.

ETAPPENORTE

LÄNGE

GRUNDPREIS HOTEL

GRUNDPREIS BUDGET

MIETRAD

FLYER / TOP CLASS

A Relax

Basel - Nyon

6/5

Ajoie - Saignelégier - Couvet - Sainte-Croix - Lac de Joux

294

CHF 785 / € 523

CHF 550 / € 366

CHF 130 / € 86

CHF 212 / € 141

C Power

Basel - Genf

4/3

St-Ursanne - Couvet - Lac de Joux

319

CHF 509 / € 339

CHF 367 / € 244

CHF 98 / € 65

CHF 160 / € 106

* Im Preis inbegriffen: Unterkunft / Frühstück, Gepäcktransport, Routenführer / -dokumentation, Helpline. Zusatznächte möglich am Start- und Zielort sowie an jedem beliebigen Etappenort. Top Class: Erstklasshotel (in der Regel ****) an ausgewählten Etappenorten (siehe Höhenprofil)


VELOLAND

AARE-ROUTE

★ DER

ALS APÉRO FÜR POWER-BIKER

Bad Zurzach Solothurn

★ MEIRINGEN

AARESCHLUCHT UND SHERLOCK HOLMES

Zürich

Aarau

HIGH LIGH TS

GRIMSELPASS

★ DAS

BERNER OBERLAND

MIT DER ADVENTURE METROPOLE INTERLAKEN

Biel

★ «SEITENSPRUNG»

Luzern

MIT PANORAMA-ABFAHRT

Bern

★ BERN

DIE HAUPTSTADT HAT VIEL ZU BIETEN – BEI TAG UND NACHT

Meiringen

Thun

Interlaken

NACH BEATENBERG

★ BADESPASS

BRIENZER-, THUNER- & BIELERSEE

Oberwald

★ DIE

AARE

IHRE WEGGENOSSIN VOM START BIS ANS ZIEL

HÖHENPROFIL UND ETAPPENORTE

Grimselpass 2165 m 1500 m 1000 m

309 312 km

285

264+2

262

248

254+6

rz Zu

Ba

d

im et he Ri

ug

g

ac

h

an rw Aa

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch

Br

n Ol •• te n St • üs s Sc ling hö en Aa nen •• ra we u • rd

ge

a. n ge

230

219

208

193

A.

187

178

• W an

167

160

130

Aa rb er W g• al pe Bi rsw el • il • M • ei en rie d Gr • en ch en

95+5

99

•• • rn Be

•• l •

66

ng Th enb un üh

57

n ke

rla

In

tw el Is

te

al d

n

••

••

•• •

38

6

ge ei rin M

Ob

er Gr wal im d se • lp as s

••

0m

Engi 710 m 0-7 km

500 m


34 | 35 CHARAKTER Der Klassiker im Veloland Schweiz: Lernen Sie entlang der Aare ein Stück Schweiz kennen, das den Charme der Provinz, des Bauerntums, der unverfälschten Natur noch bis in unsere Tage bewahrt hat. Und die Aare-Route bietet Vollservice: Unterkunft im Hotel (auch Top Class), in der Jugendherberge, im Stroh oder im Zelt; Anforderungen «Relax» oder «Power»; Miete von Tourenvelos (neu auch Top Class!) und Elektrobikes! Zwar beginnt die Aare-Route in Gletsch mitten im Hochgebirge – aber der Fluss hat in Jahrmillionen den Weg für die Radfahrer geebnet und so kann man ab Meiringen ohne nennenswerte Steigungen sowohl das Berner Oberland wie auch das Schweizer Mittelland, das 3-Seen-Land und den Jurasüdfuss durchqueren. Dank Varianten «Budget» und «Bike & Camp» auch eine ideale Route für Familien mit Kindern. ROUTE OBERWALD - MEIRINGEN 45 km Die Aare-Route beginnt offiziell in Gletsch – dieser Ort auf 1757 m ü.M. ist aber nur ab Juli per Postauto erreichbar. Unser Start für die Power-Route befindet sich deshalb in Oberwald, 7 km und 400 Höhenmeter von Gletsch entfernt. Gleich nach dem Start beginnt der Anstieg nach Gletsch und zum Grimselpass (2165m). Die 22 km lange Abfahrt hinunter nach Innertkirchen führt durch eine grossartige Gebirgskulisse – und zwischen Innertkirchen und Meiringen kann man der spektakulären Aareschlucht einen Besuch (zu Fuss) abstatten. MEIRINGEN - INTERLAKEN (ISELTWALD) 30 km Die Kurzetappe entlang dem verkehrsfreien Südufer des Brienzersees lässt genügend Zeit für einen Abstecher in die Aareschlucht, einem erfrischenden Besuch der Giessbachfälle und einem Zvierihalt in Iseltwald. Der Brienzersee mit seiner je nach Witterung in allen Grüntönen schimmernden Wasserfläche ist heute ein attraktiver Wegbegleiter. INTERLAKEN - THUN 28 km Unterwegs lässt sich das berauschende Panorama mit schneebedeckten Gipfeln, tiefblauer Wasserfläche, vom milden Klima profitierenden Rebbergen und dunkelbraun gegerbten Chalets in Musse bewundern.

A B Mit dem Postauto nach Bea-

tenberg – und auf herrlicher Panoramaroute mit Blick auf Eiger, Mönch und Jungfrau nach Thun!

THUN - BERN / AARBERG 30 / 60 km Ab Thun treten die schneebedeckten Gipfel zurück, der Blick schweift ungehindert über die weite Ebene des Aaretals. Wohlbestellte Felder künden den Übergang vom Berner Oberland ins Schweizer Mittelland an. Gut signalisiert weist die Aare-Route dem Velofahrer den Weg mitten in die Stadt Bern.

A B

In Thun das Velo gegen ein Schlauchboot tauschen - und auf klarem Wasser und herrlicher Strömung nach Bern paddeln! Jetzt buchbar bei SwissTrails, Details S. 108) BERN - BIEL 50 km Hinter Bern grüsst der Wohlensee – und nun beginnt ein munteres Wechselspiel zwischen Naturparadiesen und Stromgewinnung. Das Gemüseland im Grossen Moos und anschliessend der Bielersee prägen heute die Szene. Unterwegs ist eine Ruhepause im hübschen Städtchen Aarberg angesagt. BIEL - SOLOTHURN / WANGEN A. A. 34 km Zwischen Biel und Büren wurde der Aarelauf im Rahmen der Juragewässerkorrektionen begradigt – aber dann windet sich der Fluss in vielen Schlaufen durch ein fruchtbares Land der Stadt Solothurn entgegen. Zu einem besonderen Erlebnis gehören die am Himmel kreisenden Störche von Altreu. Bald schon grüssen die Türme der Kathedrale von Solothurn aus der Ferne.

A B Eine Kanufahrt auf der Aare

von Büren nach Solothurn (mit Velotransport) bietet spannende Abwechslung (jetzt buchbar direkt bei SwissTrails, Details siehe Seite 108).

Aare bei Altreu und 16 km später den Rhein erreichen. Bad Zurzach – Ziel der Variante «Power» – liegt nur 7 km flussaufwärts am Rhein. SAISON 2010 Variante «Relax»: 01.04. - 15.10.2010 Variante «Power»: 01.06. - 15.10.2010 Variante «Bike & Camp»:01.05. - 15.10.2010 (Durchführung täglich)

SOLOTHURN - AARAU (SCHÖNENWERD) 53 km Weiterfahrt ins mittelalterliche Städtchen Wangen. Durch die liebliche Flusslandschaft zwischen Berken, Aarwangen und Wolfwil führt der reizvolle Routenabschnitt in die Fussgängerzonen der Altstadtzentren von Olten und Aarau. Aarau ist Endpunkt der Variante Relax.

 la Carte Planen Sie Ihre individuelle Velotour: Die ganze Strecke von Oberwald bis Bad Zurzach sowie alle im «Höhenprofil» aufgeführten Etappenorte stehen Ihnen mit SwissTrails à la carte zur Auswahl. Sie bestimmen Reisedauer, Start- und Zielort, Übernachtungsorte (Hotel oder Budget).

AARAU - BAD ZURZACH 53 km Die Route folgt meist direkt dem Aarelauf und erreicht nach Brugg das «Wasserschloss» der Schweiz, wo sich die drei Flüsse Limmat, Reuss und Aare vereinigen

Preisliste à la carte siehe Seiten 12 / 13.

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE

START UND ZIEL

TAGE / NÄ.

ETAPPENORTE

LÄNGE

GRUNDPR. HOTEL

GRUNDPR. BUDGET

MIETRAD

FLYER / TOP CLASS

A Relax

Meiringen - Aarau

6/5

Interlaken - Thun - Bern - Biel - Solothurn

228

CHF 785 / € 523

CHF 550 / € 366

CHF 130 / € 86

CHF 212 / € 141

C Power

Oberwald - Zurzach

5 /4

Meiringen - Thun - Biel - Aarau

319

CHF 647 / € 431

CHF 459 / € 306

CHF 116 / € 77

CHF 186 / € 124

D Bike & Camp

Meiringen - Aarau

6 /5

Interlaken - Thun / Gwatt - Bern - Gampelen - Solothurn

226

CHF 372 / € 248

CHF 130 / € 86

CHF 212 / € 141

* Im Preis inbegriffen: Unterkunft / Frühstück, Gepäcktransport, Routenführer / -dokumentation, Helpline. Variante D = ohne Frühstück. Zusatznächte möglich am Start- und Zielort sowie an jedem beliebigen Etappenort. Top Class: Erstklasshotel (in der Regel ****) an ausgewählten Etappenorten (siehe Höhenprofil)


VELOLAND

SEEN-ROUTE

★ START

HIG LIGH H TS

AM GENFERSEE

DIE «SCHWEIZER RIVIERA»

★ PAYS-D'ENHAUT

Rorschach St.Gallen Rapperswil-Jona Unterägeri

Basel

MILCH- UND KÄSEWIRTSCHAFT VOM FEINSTEN

Zürich

★ SCHMUCKE CHALETS IM SIMMENTAL ★ INTERLAKEN UND JUNGFRAUGEBIET

Buchs

Luzern

EIN MEKKA FÜR TOURISTEN AUS ALLER WELT

Bern

★ LUZERN

Gruyères

Iseltwald

Boltigen

UND VIERWALDSTÄTTERSEE

MIT SEITENSPRUNG AUF RIGI ODER PILATUS?

★ EINSIEDELN

Vevey

BERÜHMTER WALLFAHRTSORT AM JAKOBSWEG

★ RAPPERSWIL-JONA DIE ROSENSTADT MIT KINDERZOO

AM ZÜRICHSEE

★ HEIDILAND

GEWALTIGE BERGKULISSE AM WALENSEE

HÖHENPROFIL UND ETAPPENORTE

Saanenmöser 1273 m

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch

490 497 km

458

434

h ac ch rs

• al

Ro

Bu

ch

••

428

Th

408

M s/S on ch tli aa ng n en • Al • • ts tä tte n

374+3

351

s el M

•• ln de

Ra pp er

ie ns Ei

s lli wilng Jo 321 en na W • •• ee se n •• 346

293

268

253

ri ge rä te Un

n ko Gi si

Ho

rw

••

243

Etzel 975 m

213

203

190

171

160

152

116

106

92

• •

s In ige te n rla • Is ke el tw n • al • d • M • ei rin • Lu ge ng n • Gi ern • sw • il • •

is Le

76+3

61

52

45

7

Gr n / L uy e P è M res âqui on • er tb • Ch ov ât on ea • ud’ Gs Oe ta x ad •• Zw /S a ei an s Bo im en lti me • ge n • n •

M or lo

Ve v

ey

/M

on tre ux

•• •

0m

0 km

500 m 250 m

Brünigpass 1002 m

Montreux 380 m

750 m

Bo

1000 m


36 | 37 CHARAKTER Die Seen-Route trägt ihren Namen zu Recht, denn insgesamt 16 Seen berührt die Route zwischen dem Start in Vevey am Genfersee und dem Ziel am Bodensee. Die Route durchquert einige der hervorragenden touristischen Regionen und Orte. Wer die Seen-Route absolviert, hat vieles von der Schweiz gesehen und erlebt. Den 16 Seen entlang ist die Route naturgemäss flach – aber zwischen den Gewässern gibt es kleinere und grössere Steigungen zu überwinden, so dass diese Route nicht nur in Bezug auf die Gesamtdistanz, sondern auch hinsichtlich der Topographie als recht anspruchsvoll bezeichnet werden kann. Immerhin: Überall bietet sich die Möglichkeit, die Steigungen per Bahn samt Veloverlad auf bequeme Art zu bewältigen. Eine ideale Route auch mit e-Bike FLYER (zu mieten bei SwissTrails). ROUTE VEVEY - LE PÂQUIER (MORLON / GRUYÈRES) 45 km Vom zauberhaften Wechselspiel des Lichts am Genfersee führt die Route entlang der alten Käsestrasse nach Gruyères. Das hübsche Städtchen thront auf einem Hügel und lockt jährlich tausende von Touristen in seine mittelalterliche Ambiance.

A B Beginnen Sie die Etappe mit einer Fahrt per Funiculaire von Vevey hinauf zum Mont Pélerin – und weiter auf Panoramastrecke nach Châtel St.Denis LE PÂQUIER -BOLTIGEN (ZWEISIMMEN) 64 km Im Simmental und Saanenland wird Kuhgebimmel Ihre Reise begleiten – denn hier dominiert die Milch- und Käsewirtschaft. BOLTIGEN - ISELTWALD (MEIRINGEN) 73 km Thuner- und Brienzersee werden umrahmt von schneebedeckten Gipfeln der Berner Alpen, ein Panoramabild, wie es schöner nicht sein könnte! Auch Interlaken – Adventure Metropole der Schweiz – der hübsche Hafenort Iseltwald am Brienzersee und die Giessbachfälle bieten atemberaubende Abwechslung.

UNTERÄGERI - RAPPERSWIL-JONA / SCHMERIKON 53 km Das Hochmoor von Rothenturm ist eine der schützenswerten Landschaften der Schweiz – und Einsiedeln der beliebteste Wallfahrtsort. Vom Sihlsee geht es talwärts an die Ufer des Zürichsees – und die Übernachtung im hübschen Städtchen Rapperswil am See ist ein Höhepunkt der Seen-Route! RAPPERSWIL-JONA - BUCHS 82 km Ein etwas längere, aber topfebene Etappe entlang dem Zürichsee und dem inmitten von hohen Felswänden gelegenen Walensee. In Sargans mündet die Seen-Route ins Rheintal, und nun geht die flotte Fahrt auf dem Rheindamm durchs Fürstentum Liechtenstein und bis nach Buchs. BUCHS - RORSCHACH (WALZENHAUSEN) 69 km Ein schönes und angenehmes Finale der Tour – entlang dem Rhein bis zum Bodensee und zum Endpunkt der Seen-Route in Rorschach. SAISON 2010 15.04. - 15.10.2010 (Durchführung täglich)

Ruhetage

Miete e-Bike-Flyer

ISELTWALD - HORW (LUZERN) 70 km Der Brünigpass ist ein steigungsreiches Hindernis – aber mit der Bahn kann es elegant überwunden werden! Dann führt die Route fast nur noch abwärts – entlang dem Lungernsee und dem Sarnersee an die Gestade des Vierwaldstättersees.

Ein Renner im Angebot: Das Elektrovelo gibt 50-150% zur eigenen Tret-Energie dazu und ermöglicht ein entspanntes Radeln auch in steigungsreichem Gelände. Reichweite mit Zusatzakku ca. 80 km. Das Ladegerät wird mit dem Gepäcktransport nachgeführt, Aufladen damit über Nacht in jedem Hotelzimmer möglich.

HORW (LUZERN) - UNTERÄGERI (ZUG) 45 km Eine kürzere Etappe – denn in Luzern will man schon durch die Stadt bummeln, vielleicht von Rigi oder Pilatus das Alpenpanorama geniessen oder mit dem Schiff den See entdecken. Am Zugersee sind Kirschen in allen Variationen angesagt und am Ägerisee haben vor Jahrhunderten die Eidgenossen ein habsburgisches Heer in die Flucht geschlagen.

Gönnen Sie sich einen Ruhetag und buchen Sie auch mal 2 Nächte am gleichen Ort! Besonders empfehlenswert: Interlaken Hotel Derby (**) Best Western Hotel Bernerhof (***) Ägerisee Seminarhotel (****) Rapperswil-Jona Best Western Hotel Speer (****)

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE START UND ZIEL

FLYER / TOP CLASS

TA. / NÄ.

ETAPPENORTE

LÄNGE

PREIS HOTEL

PREIS BUDGET

MIETRAD

3/2

Le Pâquier - Boltigen

183

CHF 356 / € 237

CHF 262 / € 174

CHF 89 / € 59

CHF 133 / € 88

Horw - Unterägeri - Rapperswil-Jona - Buchs

307

CHF 647 / € 431

CHF 459 / € 306

CHF 116 / € 77

CHF 186 / € 124

A Relax

Vevey - Meiringen

B Relax

Meiringen - Rorschach 5 / 4

C Relax

Vevey - Rorschach

8/7

Gruyères - Boltigen - Iseltwald - Horw - Unterägeri - Rapperswil-Jona - Buchs

490

CHF 1091 / € 727

CHF 761 / € 507

CHF 154 / € 102

CHF 250 / € 166

D Power

Vevey - Rorschach

6/5

Gstaad - Iseltwald - Unterägeri - Rapperswil - Buchs

490

CHF 785 / € 523

CHF 550 / € 366

CHF 130 / € 86

CHF 212 / € 141

* Im Preis inbegriffen: Unterkunft / Frühstück, Gepäcktransport, Routenführer / -dokumentation, Helpline. Zusatznächte möglich am Start- und Zielort sowie an jedem beliebigen Etappenort. Top Class: Erstklasshotel (in der Regel ****) an ausgewählten Etappenorten (siehe Höhenprofil)


VELOLAND

38 | 39

SEEN-ROUTE GRUPPENREISE MIT REISELEITER

Rorschach St.Gallen Zürich Rapperswil-Jona Unterägeri

Basel

gebimmel Ihre Reise begleiten – denn hier dominiert die Milch- und Käsewirtschaft. Buchs

Luzern Bern Gruyères Boltigen

Iseltwald

Vevey

4. TAG: BOLTIGEN - MEIRINGEN 73 km Thuner- und Brienzersee werden umrahmt von schneebedeckten Gipfeln der Berner Alpen, ein Panoramabild, wie es schöner nicht sein könnte! Auch Interlaken – Adven ture Metropole der Schweiz – der hübsche Hafenort Iseltwald am Brienzersee und die Giessbachfälle bieten atemberaubende Abwechslung. TEIL 2: BERNER OBERLAND - ZÜRICHSEE

CHARAKTER Die Seen-Route trägt ihren Namen zu Recht, denn insgesamt 16 Seen berührt die Route zwischen dem Start in Vevey am Genfersee und dem Ziel am Bodensee. Die Route durchquert einige der hervorragenden touristischen Regionen und Orte. Wer die Seen-Route absolviert, hat vieles von der Schweiz gesehen und erlebt. Den 16 Seen entlang ist die Route naturgemäss flach – aber zwischen den Gewässern gibt es kleinere und grössere Steigungen zu überwinden. Eine ideale Route auch mit eBike FLYER (zu mieten bei SwissTrails). Diese geführten Gruppenreisen führen wir in Zusammenarbeit mit Baumeler Reisen durch.

TEIL 1: GENFERSEE - BERNER OBERLAND

1. TAG: ANREISE Individuelle Anreise nach Meiringen

1. TAG: ANREISE Individuelle Anreise nach Vevey. 2. TAG: VEVEY - LE PÂQUIER (MORLON / GRUYÈRES) 45 km Vom zauberhaften Wechselspiel des Lichts am Genfersee führt die Route entlang der alten Käsestrasse nach Gruyères. Das hübsche Städtchen thront auf einem Hügel und lockt jährlich tausende von Touristen in seine mittelalterliche Ambiance. 3. TAG: LE PÂQUIER - BOLTIGEN (ZWEISIMMEN) 64 km Im Saanenland und Simmental wird Kuh-

2. TAG: MEIRINGEN - LUZERN 70 km Der Brünigpass ist ein steigungsreiches Hindernis – aber mit der Bahn kann es elegant überwunden werden! Und wer ein Elektrofahrrad mietet, wird den Brünigpass in bester Erinnerung behalten! Dann führt die Route fast nur noch abwärts – entlang dem Lungernsee und dem Sarnersee an die Gestade des Vierwaldstättersees. 3. TAG: LUZERN - UNTERÄGERI 45 km Eine kürzere Etappe – denn in Luzern will man schon durch die Stadt bummeln, vielleicht von Rigi oder Pilatus das Alpenpanorama geniessen oder mit dem Schiff den

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE

START- / ZIELORT

STARTTERMINE 2010

GRUNDPREIS

MIETVELO

E-BIKE FLYER

Teil 1

Vevey - Meiringen

8.5. / 12.6. / 3.7. / 17.7. / 21.8. / 4.9.

CHF 920 / € 613

CHF 89 / € 59

CHF 133 / € 88

Teil 2

Meiringen - Rapperswil

11.5. / 15.6. / 6.7. / 20.7. / 24.8. / 7.9.

CHF 920 / € 613

CHF 89 / € 59

CHF 133 / € 88

Teil 3

Rapperswil - Rorschach

14.5. / 18.6. / 9.7. / 23.7. / 27.8. / 10.9.

CHF 920 / € 613

CHF 89 / € 59

CHF 133 / € 88

Kombinieren Sie 2 oder 3 Teilstrecken und entdecken Sie die ganze Schweiz! Im Preis inbegriffen: Unterkunft inkl. Halbpension / Getränke und Snacks auf den Touren / Täglicher Gepäcktransport / Baumeler Reiseleitung / Routenführer und Reisedokumentation

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch

See entdecken. Am Zugersee sind Kirschen in allen Variationen angesagt und am Ägerisee haben vor Jahrhunderten die Eidgenossen ein habsburgisches Heer in die Flucht geschlagen. 4. TAG: UNTERÄGERI - RAPPERSWIL 53 km Das Hochmoor von Rothenturm ist eine der schützenswerten Landschaften der Schweiz – und Einsiedeln der beliebteste Wallfahrtsort. Vom Sihlsee geht es talwärts an die Ufer des Zürichsees – wir erreichen das im hübschen Städtchen Rapperswil über einen imposanten Seedam! TEIL 3: ZÜRICHSEE - BODENSEE 1. TAG: ANREISE Anreise nach Rapperswil-Jona 2. TAG: RAPPERSWIL - BAD RAGAZ 70 km Eine etwas längere, aber ebene Etappe entlang dem Zürichsee und dem inmitten von Felswänden gelegenen Walensee. In Sargans mündet die Seen-Route ins Rheintal und führt in den Thermalbadeort Bad Ragaz. 3. TAG: BAD RAGAZ - ALTSTÄTTEN 50 km Die flotte Fahrt führt heute auf dem Rheindamm ins Fürstentum Liechtenstein, nach Vaduz und ins hübsche Städtchen Altstätten. 4. TAG: ALTSTÄTTEN - RORSCHACH 39 km Ein schönes und angenehmes Finale der Tour – entlang dem Rhein, durch das Naturschutzgebiet des Rheindeltas, an den Bodensee und zum Endpunkt der Route in Rorschach.


VELOLAND

TANDEMTOUREN «GETEILTE FREUDE IST DOPPELTE FREUDE!» SCHWINGEN SIE SICH MIT IHREM PARTNER ODER IHRER PARTNERIN AUF EIN TANDEM UND TESTEN SIE ES SELBST. SIE WERDEN ES NICHT BEREUEN! TANDEMFAHREN FÖRDERT DIE HARMONIE – DENN NUR WER SICH AUF DEM TANDEM MIT DEM PARTNER FINDET, ERREICHT SEIN ZIEL MIT WOHLGEFÜHL.

TANDEMTOUR DREI-SEEN-LAND

Bielersee ROUTE

Tandem à la Carte

Biel

Harmonisch ist auch die Landschaft im DreiSeen-Land: Die nationalen und regionalen Velorouten durchqueren das «Gemüseland» im Grossen Moos und umrunden den Murten-, den Neuenburger und den Bielersee. Und die Städte Biel, Murten, Neuchâtel und Yverdon – wer erinnert sich nicht an die Arteplages während der Expo.02! Badeplausch im angenehm warmen Wasser der drei Seen; Kultur etwa während des Opernfestivals oder bei Rock oz' Arènes in Avenches; gastronomische Genüsse in unseren Hotels und vielen weiteren Gaststätten – das sind Gründe, die eine Tandemreise im Drei-Seen-Land zu einem verlockenden Reiserlebnis für Paare machen. SAISON 2010 01.04. - 31.10.2010 (Durchführung täglich)

Neuchâtel

Aarberg

Erlach

Sie können unseren Reisevorschlägen folgen oder Ihre ganz eigene Tour planen. Alle Etappenorte von SwissTrails stehen zur Auswahl. Bedingung ist: Ihre Tandemtour muss in Murten oder Romanshorn beginnen und enden (kein Transport der Tandems).

Bern

St.Aubin

Murten Avenches

Yverdon UNSERE ETAPPENVORSCHLÄGE VARIANTE A: 2 TAGE 1. Tag: Anreise nach Murten. Tandemtour Murten - Erlach - Biel, 41 km. Übernachtung in Biel. 2. Tag: Tandemtour Biel - Aarberg - Murten, 39 km. Heimreise. VARIANTE B: 3 TAGE 1. Tag: Anreise nach Murten. Tandemtour Murten - Avenches - Yverdon-les-Bains, 40 km. Übernachtung in Yverdon. 2. Tag: Tandemtour Yverdon - St.Aubin - Neuchâtel, 35 km. Übernachtung in Neuchâtel. 3. Tag: Tandemtour Neuchâtel - Pont Rotary - Murten, 26 km. Heimreise. VARIANTE C: 4 TAGE Kombination Var. A + B: Murten - Yverdon - Neuchâtel - Biel - Murten.

Übrigens: Wenn Sie die Schokoladenseiten des Tandemfahrens erleben wollen, dann mieten Sie bei SwissTrails ein ElektroTandem FLYER!

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE

START- UND ZIEL

TAGE / NÄ.

ETAPPENORTE

LÄNGE

GRUNDPREIS HOTEL

GRUNDPREIS TOP CLASS

TANDEMMIETE

E-BIKE TANDEMMIETE

A 2 Tage

Murten - Murten

2/1

Biel

80

CHF 218 / € 145

CHF 263 / € 175

CHF 59 / € 39 pro Person

CHF 98 / € 65 pro Person

B 3 Tage

Murten - Murten

3/2

Yverdon - Neuchâtel

101

CHF 356 / € 237

CHF 446 / € 297

CHF 89 / € 59 pro Person

CHF 133 / € 88 pro Person

C 4 Tage

Murten - Murten

4/3

Yverdon - Neuchâtel - Biel

142

CHF 509 / € 339

CHF 644 / € 429

CHF 98 / € 65 pro Person

CHF 160 / € 106 pro Person

* Im Preis inbegriffen: Unterkunft / Frühstück, Gepäcktransport, Routenführer / -dokumentation, Helpline. Zusatznächte möglich am Start- und Zielort sowie an jedem beliebigen Etappenort. Top Class: Unterkunft = ****Erstklasshotels.

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch


40 | 41

HONEYMOON FOREVER IM DREI-SEEN-LAND CHARAKTER

UNTERKUNFT

Drum prüfe wer sich ewig bindet... Eine Tandemfahrt wird zum puren Vergnügen, wenn Paare sich harmonisch finden (und – ganz unemanzipiert – der eine vorne sicher lenkt und die andere hinten vertrauensvoll mitpedalt...). Und Tandemfahren ist kommunikativ – denn anders als beim Velofahren können Tandempaare unterwegs das traute Zwiegespräch pflegen und sie kann ihm von hinten allerlei ins Ohr flüstern... Unsere Hotels sind sorgfältig für Honeymooners ausgewählt: Ob Top Class oder Standard - sie bieten das gewisse Etwas und machen die Nacht zum Erlebnis und das Frühstück zum kulinarischen Auftakt des neuen Tages. Übrigens: Honeymoon Touren kann man auch verschenken! Details und Bestelltalon siehe Seite 115. IHR HONEYMOON PROGRAMM Das Programm bestimmen Sie – Ihr Honeymoon kann 2, 3, 4 Tage oder auch länger dauern. Wir sorgen einfach dafür, dass Sie überall in guten Hotels übernachten und unterwegs auf perfekt beschilderte Routen zählen dürfen – und dass Ihr Tandem in Murten starttüchtig auf Sie wartet. PREISLISTE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) REISEVORSCHLÄGE

KAT. STANDARD

ZUSCHLAG TOP CLASS

ZUSCHLAG E-TANDEM

2 Tage / 2 Nächte

CHF 448 / € 229

CHF 45 / € 30 / Nacht

CHF 39 / € 26

3 Tage / 3 Nächte

CHF 608 / € 405

CHF 45 / € 30 / Nacht

CHF 44 / € 29

4 Tage / 4 Nächte

CHF 748 / € 498

CHF 45 / € 30 / Nacht

CHF 62 / € 41

Die erste Übernachtung ist immer in Murten, Praz oder Avenches. Die Tandemmiete beginnt und endet am Bahnhof Murten. Preise für 5 und mehr Tage auf Anfrage. Im Preis inbegriffen: Hotelübernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstück, Gepäcktransporte und Tandemmiete gemäss Anzahl Tagen, Routenführer/Karten, Picknickkorb (zum Behalten) mit Inhalt für 1 Picknick, Kodak Fun Einwegkamera, Gedichtband.

Diese Honeymoon Hotels stehen Ihnen zur Wahl: KRONE & MURTENHOF*** MURTEN BELAIR*** PRAZ LA COURONNE***, AVENCHES DU PORT*** ESTAVAYER-LE-LAC DU THÉATRE***S YVERDON LA PRAIRIE**** YVERDON BEAULAC**** NEUCHÂTEL DES ARTS*** NEUCHÂTEL MERCURE PLAZA**** BIEL KRONE*** AARBERG DU PARC**** FRIBOURG BEST WESTERN HOTEL DE LA ROSE***S FRIBOURG

Standard + Top Class Standard Standard Standard Standard Top Class Top Class Standard Standard Standard Top Class Standard


VELOLAND

TANDEMTOUR BODENSEE

ROUTE

A B Man kann auch von Stein am

ROMANSHORN - BERLINGEN / KREUZLINGEN 34 km Die Veloroute folgt teils dem Seeufer, teils führt sie durchs Hinterland. Es bieten sich viele verlockende Bademöglichkeiten, Gartenrestaurants, Schiffshäfen..

Rhein im Kanu auf dem Rhein nach Schaffhausen paddeln. Details siehe Seite 107.

SCHAFFHAUSEN - BAD ZURZACH 50 km Vom Rheinfall führt die Route durch reizvolle Flusslandschaften und fruchtbares Land, wo auch Wein und Spargeln wachsen. In Bad Zurzach kann man sich Thermalbad erholen.

BERLINGEN - SCHAFFHAUSEN 33 km Am Ausfluss des Rheins aus dem Untersee liegt Stein am Rhein. Für dieses Kleinod sollte man sich etwas Zeit nehmen, bevor man das Teilstück nach Schaffhausen in Angriff nimmt.

Schaffhausen

BAD ZURZACH - WINTERTHUR 55 km Die Etappe führt durch das ländliche Zürcher Unterland und entlang von Glatt und Töss ins hübsche Städtchen Bülach und nach Winterthur. WINTERTHUR - WIL 35 km Kennen Sie das Tösstal – die Kyburg – die Rämismühle? Antworten erwarten Sie auf der Fahrt durch das Tal, wo einst dank Wasserkraft die Textilindustrie blühte. WIL - ROMANSHORN 35 km Die Etappe führt entlang der Thur nach Bischofszell und mitten durch «Mostindien» zurück an den Bodensee.

Berlingen Romanshorn

SAISON 2010 01.04. - 15.10.2010 (Durchführung täglich)

Bad Zurzach Winterthur

Wil

Tandem à la Carte Unsere ****-Hotels in Walzenhausen (mit tollem Wellnessbereich) und in Berlingen (direkt am See gelegen), aber auch Schaffhausen, Bad Zurzach (mit Thermalbad), Winterthur (für die Saturday Night) oder das hübsche Städtchen Wil bieten ein schönes Ambiente für Flittertage und -nächte.

St.Gallen

Zürich

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE

START- UND ZIEL

T. / N.

ETAPPENORTE

LÄNGE

PREIS HOTEL

PREIS TOP CLASS

TANDEM

E-BIKE TANDEM

A 3 Tage

Rundtour ab / nach Romanshorn

3/2

Berlingen-Wil

104

CHF 356 / € 237

CHF 446 / € 297

CHF 89 / € 59

CHF 133 / € 88

B 5 Tage

Rundtour ab / nach Romanshorn

5/4

Berlingen-Schaffhausen-Winterthur-Wil

187

CHF 647 / € 431

CHF 827 / € 551

CHF 116 / € 77

CHF 186 / € 124

C 6 Tage

Rundtour ab / nach Romanshorn

6/5

Berlingen-Schaffhausen-Bad Zurzach-Winterthur-Wil

242

CHF 785 / € 523

CHF 1100 / € 673

CHF 130 / € 86

CHF 212 / € 141

* Im Preis inbegriffen: Unterkunft / Frühstück, Gepäcktransport, Routenführer / -dokumentation, Helpline. Zusatznächte möglich am Start- und Zielort sowie an jedem beliebigen Etappenort. Top Class: Erstklasshotel (in der Regel ****) an ausgewählten Etappenorten (siehe Höhenprofil)

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch


42 | 43

BODENSEE RUNDFAHRT

Wasserburg am Bodensee

★ EINE

DER BELIEBTESTEN RADROUTEN EUROPAS

★ DIE

HIGH LIGH TS

Ludwigshafen Radolfzell

DREI-LÄNDER-TOUR

EIN WOHLFÜHL-LECKERBISSEN OHNE STEIGUNGEN!

★ SOMMERFREUDEN

IN DEN ZAHLREICHEN BÄDERN UND BEIZEN AM SEE

★ DER

Sipplingen Überlingen

Friedrichshafen Langenargen Kressbronn

Stein am Rhein

Lindau

SEE UND DAS MEHR

Egnach Arbon

AUSFLÜGE INS SPANNENDE HINTERLAND

★ KONSTANZ

Uhldingen Meersburg

Konstanz

ALS START UND ZIELORT

Rorschach

Für unsere deutschen Nachbarn verkörpert der Bodensee den Süden, das milde Klima, den Wein, die Lebenslust, die Badefreuden. Das ist ein Grund, weshalb der BodenseeRadweg nach dem Donauradweg die grösste Zahl an Radtouristen in Europa zu begeistern weiss. Wir freuen uns, Ihnen diese Perle der europäischen Velowege in zwei Varianten präsentieren zu können. Start- und Zielort ist immer die attraktive Stadt Konstanz (ab Zürich mit direkten Zügen zu erreichen). Die Route führt meist dem See entlang und ist flach, abgesehen von den zur Wahl stehenden Abstechern ins abwechslungsreiche Hinterland. ROUTE KONSTANZ Es lohnt sich, eine Nacht in Konstanz zu verbringen – denn diese alte Konzilstadt und ihre Umgebung haben viel zu bieten: Geniessen Sie das im Sommer fast mediterra-

ne Klima bei einem Bummel durch die verwinkelten Gassen der Altstadt oder bei einem Cappuccino in einem der zahlreichen Cafés. Gute Tipps sind auch die Insel Mainau, das Sea Life Center oder ein Ausflug per Velo auf die Halbinsel Reichenau. KONSTANZ - LUDWIGSHAFEN / UMGEBUNG 37 km Durch malerische Schweizer Orte führt die Tour entlang dem Untersee nach Stein am Rhein. Über die Halbinsel Höri wird Radolfzell mit seinem spätgotischen Münster erreicht. Die Halbinsel Mettnau ist eines der grössten Naturschutzgebiete am Bodensee. Der malerische Mindelsee steht heute unter Naturschutz – vom Dorf Bodman soll der Bodensee seinen Namen haben. Alternative: Sie können von Konstanz – evtl. mit einem Abstecher auf die Insel Reichenau – auf direktem Weg nach Radolfzell gelangen und anschliessend nach Ludwigshafen radeln..

Buriet

St. Gallen

FÜR 2 REISEVARIANTEN

CHARAKTER

Bregenz

LUDWIGSHAFEN - FRIEDRICHSHAFEN / LANGENARGEN / KRESSBRONN 42-56 km Über Sipplingen erreicht man die ehemalige freie Reichsstadt Überlingen mit ihrer schönen Uferpromenade. In Birnau lohnt die Klosterkirche, in Uhldingen die Pfahlbautensiedlung einen Zwischenhalt. In Meersburg sind die alten Gassen und Fachwerkhäuser von Weinbergen umgeben und hier gedeiht ein prächtiger Wein. Nach dem Fischer- und Winzerdorf Hagnau wird die Zeppelinstadt Friedrichshafen erreicht. Lohnend ist ab der Klosterkirche Birnau ein Abstecher ins Hinterland nach Salem, wo das wohl bedeutendste Zisterzienserkloster Süddeutschlands steht. Etwa 3 km südlich davon befindet sich der Affenberg, ein grosses Waldgelände mit 200 Berberaffen. FRIEDRICHSHAFEN - ARBON / RORSCHACH / EGNACH 47-73 km Ein Abstecher ins Hinterland kann zum Barockschloss des Grafen Montfort in Tettnach führen. In Lindau grenzt auch Bayern an den Bodensee – und der auf einer Insel

gelegene Ort bietet wunderschöne Aussichten auf den See. In Bregenz erreicht man Österreich und kann sicher einen Blick auf die Seebühne werfen. Man sollte auch durch die Altstadt bummeln und per Seilbahn auf den 1064 m hohen Pfänder fahren – ein besonders bei guter Sicht lohnender Ausflug. Dann führt der Radweg mitten durch das Naturschutzgebiet des Rheindeltas (grösstes Süsswasserdelta Europas) zurück in die Schweiz nach Rheineck und Rorschach, Arbon oder Egnach. RORSCHACH - KONSTANZ 25-40 km Die Hafenstadt Rorschach beherbergt im schönsten Kornhaus der Schweiz heute ein Museum. Als kleinen Seitensprung kann man den Appenzeller Luftkurort Heiden (810 m ü.M.) oder die Stadt St.Gallen mit der weltberühmten Stiftsbibliothek besuchen. Durch den Kanton Thurgau führt der Bodensee-Radweg zum Ausgangspunkt Konstanz. SAISON 2010 01.04. - 15.10.2010 (Durchführung täglich)

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE

START UND ZIEL

TAGE / NÄCHTE

ETAPPENORTE

LÄNGE

GRUNDPREIS HOTEL

GRUNDPREIS TOP CLASS

MIETRAD

A Relax

Konstanz - Konstanz

4/3

Ludwigshafen - Friedrichshafen - Rorschach

210

CHF 530 / € 353

CHF 780 / € 520

CHF 80 / € 53

B Relax

Konstanz - Konstanz

6/5

Stein a.Rhein - Ludwigshafen - Friedrichshafen - Lindau / Bregenz - Rorschach

210

CHF 790 / € 526

CHF 1180 / € 786

CHF 80 / € 53

Im Grundpreis inbegriffen: Unterkunft : Doppelzimmer mit Bad oder Dusche / WC inkl. Frühstückj, täglicher Gepäcktransport von Hotel zu Hotel, Routenführer für den gebuchten Abschnitt, Reisedokumentation, Helpline 7 Tage, 08:00 - 17:30 Uhr, Top Class: Die besten Hotels im Ort Zuschlag Einzelzimmer: Variante A (CHF 140 / € 93), Variante B (CHF 215 / € 143), Zuschlag Einzelzimmer Top Class: Variante A (CHF 270 / € 180), Variante B (CHF 400 / € 266), Zusatznacht Hotel Konstanz: Einzelzimmer (CHF 133 / € 88), Doppelzimmer (CHF 93 / € 62), Zusatznacht Top Class Konstanz: Einzelzimmer (CHF 195 / € 130), Doppelzimmer (CHF 145 / € 96), Kinderermässigung (bis inkl. 11 Jahren): Hotel 30% (nur bei 2 zahlenden Erwachsenen), Zusatznächte auch an jedem beliebigen Etappenort, Preis auf Anfrage Diese Tour bieten wir in Zusammenarbeit mit unserem österreichischen Partner an. Deshalb weichen die Preise von unseren Standradrpreisen für Schweizer Angebote ab. Es können nur die Varianten A und B gebucht werden.


VELOLAND

RENNRAD TOUREN SCHWEIZER ALPENPÄSSE

Klausenpass

HIGH LIGH TS

★ MIT SWISSTRAILS

Zürich

JETZT AUCH DIE ALPINEN ROUTEN FÜR RENNRADLER

★ DIE

16 LEGENDÄREN PÄSSE DER SCHWEIZER ALPEN JETZT À LA CARTE BUCHBAR

★ OBERALP, LUKMANIER, GOTTHARD, FURKA, GRIMSEL, SUSTEN, ALBULA,

Chur

Klausenpass

Ofenpass Zernez Glurns Albula LukmanierLivigno Grimselpass St.Moritz pass Furkapass Bernina Umbrail Gotthardpass Stelvio Maloja Biasca Bormio Splügen Foscagno

LECKERBISSEN

RADELN

GEPÄCKTRANSPORT, RESERVIERTE UNTERKUNFT, ROUTENKARTEN

★ EIN

Linthal

Oberalppass Disentis

Andermatt

FÜR GUTTRAINIERTE FREIZEITSPORTLER

★ UNBESCHWERTES

Schwyz

Sustenpass Meiringen

OFENPASS, STILFSERJOCH, BERNINA, SPLÜGEN, SAN BERNARDINO...

★ EIN

Ibergeregg

Luzern

Bellinzona

PREISHIT

Thusis

San Bernadino

SIND UNSERE BUDGET-UNTERKÜNFTE (MIT MEHRBETTZIMMERN)

HÖHENPROFIL UND ETAPPENORTE

2500 m

Oberalp 2044 m

Klausen 1948 m

2000 m

Gotthard 2091 m

Lukmanier 1915 m

Furka 2429 m Grimsel 2164 m

Susten 2224 m

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info @swisstrails.ch

h ric Zü

de

ln

••

••

531

498

482

472 yz w

Ei ns ie

ch

• ru

At

nn

en

/S

tin g Fl hau üe s le en n • B

•• •

398

332

•• ge rin M ei

tth

n

329

317

305

163

a An rd-H de os p r Ho ma iz • sp tt • • en • ta • l

246

234

••

• o

Go

ro l Ai

206 Bi

Ol

Ac

qu

ac

• tis

iv ald on a e • as • • ca

172

166

140

•• Di

se n

103

sc •• An hen de en rm • at • t•

At

tin

gh

au

de

n

se n

••

91

36

••

Ur ne

rb o

al th Li n

lli n Ra gen pp • er sw il

Bo

ric

h

••

••

0m

31

500 m

0 km

1000 m

580 km

Ibergeregg 1406 m

1500 m


44 | 45 CHARAKTER

ANDERMATT - FURKAPASS - GRIMSELPASS - MEIRINGEN 69 km Dies ist die Königsetappe und auf der Furka (2429m) wird auch der höchste Punkt der Tour erreicht. Ab Gletsch (1757m) folgt der kurze Wiederanstieg zum Grimselpass (2164m) und die Abfahrt durch das Haslital nach Meiringen.

Das Veloland besteht aus 9 nationalen sowie einer Vielzahl regionaler Routen. SwissTrails hat nun die Routen über die attraktivsten Alpenpässe zu einem spektakulären Angebot für Rennradler zusammengefasst und erweitert. Dieser «Baukasten» für Rennradler ist in Europa einzigartig: Sie können Ihre eigene Route à la carte zusammenstellen, dabei aus 17 Alpenpässen auswählen (die meisten davon über 2000m hoch!) – und auf Ihrer ganzen Strecke vom täglichen Gepäcktransport profitieren!

MEIRINGEN - SUSTENPASS - BRUNNEN 96 km Der Sustenpass zählt zu den attraktivsten Passstrassen der Alpen – hier atmet der Velofahrer Hochgebirgsluft ein! Durch das Reusstal abwärts und auf der Axenstrasse entlang dem Vierwaldstättersee wird das Etappenziel Brunnen erreicht.

TEIL 1: ZENTRALSCHWEIZ

BRUNNEN- IBERGEREGG - ZÜRICH 65 km Die Ibergeregg (1406m) ist schon fast ein Pass zum Ausklingen – doch die Fahrt entlang dem Sihlsee und ins Klosterdorf Einsiedeln ist landschaftlich besonders reizvoll. Der Zürichsee säumt das letzte Teilstück der Alpenpässe-Tour.

ZÜRICH - LINTHAL 91 km Die flache Strecke dem Zürichsee entlang nach Rapperswil und durch die Linthebene nach Glarus bildet eine ideale Einroll- und Aufwärmetappe. LINTHAL - KLAUSENPASS - ANDERMATT 81 km Mit 1948 m ü.M. ist der Klausenpass ein attraktives Hindernis. Viele Wasserfälle bilden die Szenerie auf der Abfahrt durchs Schächental nach Altdorf. Der Aufstieg nach Göschenen und Andermatt führt durch die Schöllenenschlucht mit der Teufelsbrücke.

TEIL 2: GRAUBÜNDEN ANDERMATT - OBERALPPASS - THUSIS 97 km Nach dem Oberalppass (2044m) führt die Route entlang dem jungen Rhein. «Ob dem Wald» – die Surselva – ist das grösste romanischsprachige Gebiet des Bündnerlandes. Eindrücklich ist die wilde Schlucht des Vorderrheins – der Grand Canyon der Schweiz.

ANDERMATT - OBERALPPASS - DISENTIS - LUKMANIERPASS - BIASCA 101 km (nur Var. A) Der Oberalppass (2044m) führt ins bündnerische Klosterdorf Disentis (1142m); hier zweigt man rechts ab über den Lukmanierpass (1915m) ins Tessin, nach Olivone und durch das malerische Bleniotal nach Biasca.

THUSIS - ALBULAPASS - ZERNEZ 77 km Der Albulapass (2312m) – jetzt UNESCO Weltkulturerbe dank der unglaublich spektakulären Linienführung der Rhätischen Bahnen – zählt zu den «Perlen» unter den Schweizer Alpenpässen

BIASCA - GOTTHARDPASS - ANDERMATT 64 km (nur Var. A) Die Route führt durch die Leventina aufwärts nach Airolo (1141m) und durch die legendäre Tremolaschlucht mit den vielen Spitzkehren auf den Gotthardpass (2106m).

ZERNEZ - OFENPASS - UMBRAIL/STILFSERJOCH - BORMIO - LIVIGNO 110 km Bald hundert Jahre alt ist der Schweizer Nationalpark, wo sich die Natur frei entfalten kann. Der Ofenpass (2149m) führt mitten durch dieses Paradies für alpine Pflanzen und Tiere. Das Stilfserjoch – eine nur schwer bezwingbare «Festung» unter den Alpenpässen und mit 2757m Höhe rekordverdächtig unter den europäischen Passstrassen! Mit 2291m ist der Passo di Foscagno schon fast wieder ein «Leichtgewicht» – und am Ziel lockt das Winterund Sommersportparadies Livigno, wo man auch einen erholsamen Ruhetag verbringen kann.

 la Carte Planen Sie Ihre individuelle Rennrad-Tour:Das gesamte Rennrad-Routennetz gemäss Karte sowie alle im «Höhenprofil» aufgeführten Etappenorte stehen Ihnen mit SwissTrails à la carte zur Auswahl. Sie bestimmen Reisedauer, Start- und Zielort, Übernachtungsorte (Hotel oder Budget).

LIVIGNO - FORCOLA DI LIVIGNO - ST.MORITZ 47 km Über Forcla di Livigno (2315m) und Berninapass (2328m) führt die Route ins Champagnerklima des Oberengadins nach St. Moritz. Fast ein Ruhetag... ST.MORITZ - MALOJAPASS - SPLÜGENPASS - SPLÜGEN 86 km Die Route vom St. Moritz zum Malojapass (1815m) verläuft flach entlang der malerischen Engadiner Seen – doch auf der Südseite folgt eine rasante Abfahrt ducvh das Val Bregaglia bis nach Chiavenna (325m) hinunter. Der Splügenpass (2115m) führt zurück in die Hochalpen.

Preisliste à la carte siehe siehe Seiten 12 / 13. BELLINZONA - GOTTHARDPASS - ANDERMATT siehe Teil 1 SAISON 2010 01.06. - 15.10.2010 (Durchführung täglich)

SPLÜGEN - SAN BERNARDINO PASS - BBELLINZONA 74 km Eine hochgelegene mystische Moorlandschaft zeigt der San Bernardino Pass (2065m) dort, wo die Brummer längst im Tunnel verschwunden sind. Nach den rauhen Gebirgswinden auf dem Pass saugt man im Valle Mesolcina (Misox) begierig die Milde des Südens ein.

HÖHENPROFIL UND ETAPPENORTE

Oberalppass 2044 m

2500 m 2000 m

Albulapass 2312 m

Ofenpass 2149 m

Umbrail 2501 m

Berninapass 2328 m

Passo di Foscagno 2291 m

Splügenpass 2113 m

San Bernadino Pass 2065 m

488+4

••

418

348

na Be

as

lli n

ca

zo

• n ge lü Sp

Bi

331

as s

••

ap oj al

M

St .M

or

itz

•• o gn vi Li

284

208

174

ar M a. St

ez rn Ze

ia

••

••

128

97

• ün rg Be

• is us Th

is

••

nz Ila

nt se Di

An

de

rm

at

t•

•• •

••

0m

33

0 km

500 m

63

1000 m

512 km

1500 m

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE

START UND ZIEL

T. / N.

ETAPPENORTE

LÄNGE

GRUNDPREIS HOTEL

GRUNDPREIS BUDGET

RENNRAD

A Power

Zürich - Zürich

7/6

Linthal - Andermatt - Biasca - Andermatt - Meiringen - Brunnen

567 km

CHF 953 / € 635

CHF 670 / € 446

CHF 231 / € 154

B Power

Andermatt - Andermatt

7/6

Thusis - Zernez - Glurns/A - Bormio/I - Livigno/I - St. Moritz - Splügen - Bellinzona

582 km

CHF 953 / € 635

CHF 670 / € 446

CHF 231 / € 154

* Im Preis inbegriffen: Unterkunft / Frühstück, Gepäcktransport, Routenführer / -dokumentation, Helpline. Zusatznächte möglich am Start- und Zielort sowie an jedem beliebigen Etappenort. Top Class: Erstklasshotel (in der Regel ****) an ausgewählten Etappenorten (siehe Höhenprofil)


VELOLAND

BIKE & CAMP

Bei Sion im Rhonetal

DAS ANGEBOT FÜR BUDGETBEWUSSTE ROMANTIKER: SIE ÜBERNACHTEN AUF DEN KOMFORTABLEN CAMPINGPLÄTZEN DES TCS (MIT EIGENEM ODER MIETZELT) AM FÜR SIE RESERVIERTEN PLATZ – UND SIE REISEN UNBESCHWERT, DENN GEPÄCK UND ZELTAUSRÜSTUNG TRANSPORTIEREN UNSERE KURIERE FÜR SIE! DAS FRÜHSTÜCK (NICHT INBEGRIFFEN) IST À LA CARTE IM CAMPING-RESTAURANT ODER KIOSK ERHÄLTLICH. HIGH EIN TIPP: DAS WOHLFÜHL-BAD IM SEE ODER FLUSS ZUM ABSCHLUSS DES TAGES...

LIGH

TS

RENT A TENT Sie können entweder Ihr eigenes Zelt mitnehmen oder bei SwissTrails ein Zelt mit Liegematte mieten. Der Transport von Zelt, Zubehör und Gepäck durch unsere Kuriere ist im Preis inbegriffen. Unsere Mietzelte der Marke Salewa / Denali bieten Platz für 2-3 Personen mit Gepäck. Sie sind einfach aufzustellen. Zeltunterlage und Liegematte gehören zur Mietausrüstung. Sie benötigen also nur einen Schlafsack.

★ DAS

FAMILIEN-PROGRAMM

★ DAS

SPAR-PROGRAMM

★ DAS

ROMANTIKER-PROGRAMM

★ DAS

NATURFREUNDE-PROGRAMM

★ DAS

KOMFORT-PROGRAMM

★ DAS

EXKLUSIV-PROGRAMM

FÜR KIDS UND ERWACHSENE IST WAS LOS AUF DEM PLATZ! KINDER BIS UND MIT 11 JAHREN SPAREN 50% AUF ALLE PREISE! ABENDS VOR DEM ZELT DEN SONNENUNTERGANG GENIESSEN

CAMPING TCS Camping tcs ist in der Schweiz eine Qualitätsmarke für sorgloses Campieren. Die Plätze befinden sich an bevorzugter Lage in naturnaher Umgebung und verfügen über eine gute Infrastruktur: • MODERNE SANITÄRANLAGEN MIT WARMWASSERDUSCHEN • RESTAURANT • KIOSK / LADEN • UND MEHR

UNSERE CAMPINGPLÄTZE LIEGEN AM SEE, AM FLUSS, IN DER NATUR ZELT & GEPÄCK WERDEN DURCH UNSERE KURIERE TRANSPORTIERT! DAS ANGEBOT «BIKE & CAMP» IST IN EUROPA EINZIGARTIG

BIKE & CAMP IM VELOLAND (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) ROUTE

START UND ZIEL

T. / N.

ETAPPENORTE

LÄNGE

GRUNDPREIS

MIETZELT

MIETRAD

FLYER / TOP CLASS

Rhone Route No. 1

Brig - Genève

5/4

Sion - Martigny - Morges - Genève

229

CHF 282 / € 188

CHF 90 / € 60

CHF 116 / € 77

CHF 186 / € 124

Aare Route No. 8

Meiringen - Aarau

6/5

Interlaken - Thun / Gwatt - Bern - Gampelen - Solothurn

226

CHF 372 / € 248

CHF 90 / € 60

CHF 130 / € 86

CHF 212 / € 141

Flüsse und Seen

Sempach - Sempach

8/7

Sempach -Solothurn - Gampelen -Bern -Interlaken -Buochs -Sempach

CHF 420 / € 280

CHF 90 / € 60

CHF 130 / € 86

CHF 212 / € 141

Im Preis inbegriffen: Zuschläge: • Reservierter Zelt-Platz, Platzgebühr, persönliche Taxe, ohne Frühstück • Mietzelt: bis 3 Personen für max. 7 Nächte CHF 90 / € 60 (inkl. Liegematte und Zeltunterlage, ohne Schlafsack) • Täglicher Gepäcktransport von Camping zu Camping, 1 Gepäckstück bis 20 kg + Zeltausrüstung • Nicht inbegriffen: Frühstück (erhältlich im Zeltplatz-Restaurant oder Kiosk) • Routenführer «Veloland Schweiz« Band 1 resp. Band 8 • Reisedokumentation • Helpline 7 /7 Tage, 08:00 - 20:00 Uhr

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch


46 | 47

BIKE & CAMP RHONE-ROUTE NR.1 Morges

Sion

Genève

Brig

Martigny

CHARAKTER Die Rhone-Route verläuft ab Brig völlig flach dem Fluss Rhone und ab Villeneuve dem Ufer des Genfersees entlang. Zu beachten sind die thermischen Gegenwinde an warmen Sommertagen nachmittags und zwischen Vevey und Lausanne det teilweise Verlauf auf Radstreifen entlang der Hauptstrasse, Die Route ist landschaftlich hervorragend und führt im Wallis durch die sonnenreichste Gegend der Schweiz – eine Traumroute für die ganze Familie!

ROUTE 1. Tag: Anreise nach Brig. Brig - Sion, 61 km 2. Tag: Sion - Martigny, 30 km. 3. Tag: Martigny - Morges, 85 km.

A B Montreux - Lausanne per Schiff!

4. Tag: Morges - Genève, 56 km. 5. Tag: Heimreise ab Genève.

BIKE & CAMP AARE-ROUTE NR. 8 Aarau

Zürich

Die Aare-Route führt durch ganz unterschiedliche, typische Schweizer Landschaften: Das Berner Oberland mit Brienzer- und Thunersee, das Aaretal mit der Bundestadt Bern, das Drei-Seen-Land und den Jura Südfuss – immer der Aare und den vom Fluss geformten Seen entlang. Relativ kurze Etappen und eine sanfte Topographie gewährleisten ein Reisevergnügen für jung und alt.

Solothurn Gampelen

Luzern Bern Thun Interlaken

CHARAKTER

Meiringen

ROUTE 1. Tag: Anreise nach Meiringen. Meiringen - Interlaken, 28 km. 2. Tag: Interlaken - Thun / Gwatt, 30 km. 3. Tag: Thun / Gwatt - Bern / Hinterkappelen, 42 km. 4. Tag: Bern / Hinterkappelen - Gampelen (am Neuenburgersee), 37 km. 5. Tag: Gampelen - Solothurn, 54 km. 6. Tag: Solothurn - Aarau, 53 km . Heimreise.

BIKE & CAMP FLÜSSE-UND-SEEN-TOUR CHARAKTER

Zürich Solothurn

Sempach

Gampelen Ennetbürgen

Hinterkappelen Thun Interlaken

Dies ist eine sehr abwechslunsreiche Rundtour ab / nach Sempach. Die Route verläuft praktisch durchgehend auf nationalen Veloland-Routen und ist deshalb perfekt beschildert. Nach dem Start am Sempachersee führt die Route nach Zofingen und dem Fluss Aare entlang nach Solothurn und an den Bielersee. Ein Abzweiger führt nach Gampelen am Neuenbiurgersee. Dann geht es zurück an die Aare, nach Bern und ins Berner Oberland an Thuner- und Brienzersee. Der Brünigpass kann auch per Bahnverlad überwunden werden – dann geht es wieder abwärts, entlang dem Lungern- und Sarnersee an den Vierwaldstättersee. Über Luzern schliesst sich die Runde am Sempachersee.

ROUTE 1. Tag: 2. Tag: 3. Tag: 4. Tag: 5. Tag: 6. Tag: 7. Tag: 8. Tag:

Anreise nach Sempach Sempach - Solothurn Solothurn - Gampelen Gampelen - Bern / Hinterkappelen Bern / Hinterkappelen - Interlaken Interlaken - Buochs / Ennetbürgen Buochs / Ennetbürgen - Sempach Heimreise ab Sempach


VELOLAND

48 | 49

INN RADWEG / DONAU RADWEG (ST.MORITZ) - INNSBRUCK - PASSAU - WIEN - BUDAPEST

TSCHECHIEN

DONAU Passau Schärding

DEUTSCHLAND Mühldorf

INN

Wasserburg

Engelhartszell Linz Marbach Grein

Braunau

Tulln

Melk

Wien

Kufstein Imst

Innsbruck

Luzern

Esztergom

Mosonmagyarovar Györ

Strass

INN

SLOWAKEI

DONAU

Salzburg

Zürich

Bad Deutsch Altenburg

Tata Budapest

ÖSTERREICH SALZACH

UNGARN

Ried SCHWEIZ

Chur

DONAU

Scuol Bergün

Zernez

ITALIEN

St. Moritz

HIGH LIGH TS

★ 1300 KM GUT BESCHILDERTE RADROUTEN

KUFSTEIN - WASSERBURG 65 km WASSERBURG - MÜHLDORF 48 km MÜHLDORF - BRAUNAU 54 km BRAUNAU - SCHÄRDING 51 km SCHÄRDING - PASSAU - SCHÄRDING 34 km, individuelle Abreise

★ TÄGLICHE ABFAHRTEN

SAISON 2010 01.05. - 30.09.2010 (Durchführung täglich)

★ LÄNGSTE,

BUCHBARE RADROUTE EUROPAS!

MIT HOTELUNTERKUNFT UND GEPÄCKTRANSPORT AB ST.MORITZ, INNSBRUCK UND PASSAU

★ DIE RADREISE DURCH EUROPA

EINE ZUSAMMENARBEIT VON SWISSTRAILS & AUSTRIA RADREISEN

CHARAKTER Das Wasser aus den Schweizer Alpen fliesst nicht nur in Nordsee und Mittelmeer, sondern auch ins Schwarze Meer. Folgen Sie deshalb dem Inn aus dem Oberengadin in die Olympiastadt Innsbruck und durch das österreichisch-bayrische Grenzland bis nach Passau. Hier beginnt der legendäre DonauRadweg – bis heute die meistbefahrene Fernradroute der Welt. In Wien per Rad einzufahren, ist ein wunderbares Reiseerlebnis. Klar, dass diese Europareise immer den Flüssen folgt und deshalb fast durchwegs angenehm flach verläuft. Nur im Engadin muss man sich auf einige Gegensteigungen gefasst machen. TEIL 1: ST.MORITZ-INNSBRUCK Die Reise nach Passau, Wien und Budapest kann bereits in St.Moritz beginnen. Details

zum Inn Radweg St-Moritz - Innsbruck siehe Seiten 30/31. TEIL 2: INNSBRUCK-PASSAU Diesen Teil des Inntal-Radweges sollte man nicht beginnen, ohne vorher den Sehenswürdigkeiten der Stadt Innsbruck wie dem Goldenen Dacherl einen Besuch abgestattet zu haben. Aber auch in der herrlichen Landschaft Tirols und Bayerns gibt es viel Schönes zu sehen: Rattenberg, die «kleinste Stadt» und Kufstein, die «Perle Tirols»; die historischen Burgen und Schlösser unterwegs nach Mühldorf; Marktl, der Geburtsort von Papst Benedikt XVI; die Barockstadt Schärding und schliesslich die Bischofsstadt Passau am Zusammenfluss von Inn und Donau. INNSBRUCK - STRASS 44 km STRASS - KUFSTEIN 40 km

TEIL 3: PASSAU-WIEN Der legendäre Donauradweg – auch nach mehr als 20 Jahren noch die meistbefahrene Fernradroute Europas – ist für Radtouristen ganz einfach ein Muss: irgendwann will man mit dem Fahrrad der Donau entlang in Wien ankommen. Die Tour startet in Schärding und führt auf einem schönen Radweg nach Passau. Die Wassererlebniswelt in Engelhartszell, die Schlögener Donauschlinge und Linz, die Landeshauptstadt Oberösterreichs, sind die Attraktionen im ersten Teil der Route. Mit der Wachau folgt der bekannteste Abschnitt des Donauradweges. Naturschönheiten, kulturelle Sehenswürdigkeiten und traditionsreiche Winzerdörfer säumen hier die Route. Dann beginnt durch viele Garten- und Wochenendsiedlungen und vorbei am Kahlenberg die Einfahrt nach Wien. Der Donauradweg ist verläuft völlig flach und ist deshalb wohl die einfachste Radroute Europas ist. SCHÄRDING - ENGELHARTSZELL 40 km ENGELHARTSZELL - LINZ 55 km LINZ - GREIN 45 km GREIN - MARBACH 50 km

MARBACH - MELK 66 km MELK - TULLN 50 km TULLN - WIEN 50 km SAISON 2010 01.04. - 15.10.2010 (Durchführung täglich) TEIL 4: WIEN-BUDAPEST Über die ehemalige Grenzfestung Hainburg erreicht man schon am ersten Tag die österreichisch-slowakische Grenze. Der Abstecher in die Slowakei dauert allerdings nur einen halben Tag, denn schon bei Rajka reist man nach Ungarn ein und erreicht am Etappenziel Mosonmagyarovar den ersten ungarischen Ort mit unaussprechlichem Namen. Durch kleine, verträumte Bauerndörfer fährt man nach Györ. Die Basilika von Esztergom und die Ruinen des Renaissanceschlosses von Visegrad sind die grossartigen Anziehungspunkte, bevor man in Szentendre die Künstlerstadt mit vielen Galerien und in Budapest das glanzvolle Ziel der längsten Radroute Europas erreicht. WIEN - BAD DEUTSCH ALTENBURG / PETRONELL-CARNUNTUM 54 km BAD DEUTSCH ALTENBURG - MOSONMAGYAROVAR 60 km MOSONMAGYAROVAR - GYÖR 45 km GYÖR - TATA 58 km TATA - ESZTERGOM 55 km ESZTERGOM - BUDAPEST 69 km SAISON 2010 25.04. - 05.09. 2010, Start in Wien (1. Übernachtung) jeden Sonntag

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE

START UND ZIEL

TAGE / NÄ.

ETAPPENORTE

LÄNGE

GRUNDPREIS HOTEL

EZ-ZUSCHLAG

MIETRAD

Teil 1

St. Moritz - Innsbruck

5/4

Zernez - Scuol - Ried - Imst

226

CHF 647 / € 431

CHF 160 / € 104

CHF 116 / € 77

Teil 2

Innsbruck - Passau

8/7

Innsbruck - Strass - Kufstein - Wasserburg - Mühldorf - Braunau - Schärding

340

CHF 858 / € 572

CHF 245 / € 163

CHF 80 / € 53

Teil 3

Schärding - Wien

7/6

Engelhartszell - Linz - Grein - Marbach - Melk - Tulln

350

CHF 815 / € 543 (Komfort)

CHF 264 / € 176

CHF 80 / € 53

Teil 4

Wien - Budapest

8/7

Wien - Bad Deutsch Altenburg - Mosonmagyarovar - Györ - Tata - Esztergom - Budapest

343

CHF 858 / € 572 (Kat. 1)

CHF 280 / € 186

CHF 80 / € 53

Zuschläge Zusatznacht Hotel: Chur / St. Moritz / Scuol/Vulpera: EZ (CHF 130 / € 86), DZ (CHF 90 / € 60), Innsbruck: EZ (CHF 127 / € 84), DZ (CHF 98 / € 65), Schärding: EZ (CHF 83 / € 55), DZ (CHF 64 / € 42) Wien: EZ und DZ auf Anfrage, Budapest: EZ (CHF 122 / € 81), DZ (CHF 78 / € 52)

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch


VELOLAND

STROHTOUREN


50 | 51 Haben Sie das gewusst? Die grösste «Hotelkette» in der Schweiz heisst «schlafim-Stroh» – und bei 190 Anbietern in der ganzen Schweiz finden insgesamt ca. 4000 Gäste gleichzeitig Platz. Nach Jahren des kontinuierlichen Aufbaus können wir Ihnen nun das umfassende Angebot «Strohtouren» samt entsprechendem Spezialkatalog präsentieren. Wenn Sie das Besondere mögen, empfehlen wir Ihnen diese Angebote wärmstens – denn bei unseren Landwirten können Sie nicht nur von einem preislich einmalig günstigen Angebot profitieren, sondern auch spontane, herzliche Gastfreundschaft erleben – und dabei einen vertieften Einblick in den Alltag unserer Bauernfamilien gewinnen. Natürlich können Sie sich auch an den Produkten vom Hof erfreuen – sei es im Hoflädeli oder als Gast beim gemeinsamen Nachtessen (auf Voranmeldung).und Frühstück.

auf dem Bauernhof gegen Essen, Getränke oder Produkte des Hofes einlösen können. Leintuch-Schlafsack und Duschtuch mitnehmen, Decken sind vorhanden. Bei vielen Anbietern können Sie auf Wunsch auch im Matratzenlager oder in Zimmern übernachten (in diesen Fällen entfällt der Konsumationsgutschein). Neben dem Stroh- und evtl. Matratzenlager gibt es immer auch einen Aufenthaltsraum, den Sie z.B. bei schlechtem Wetter zum Picknicken usw. benutzen können. Warmwasserduschen sind vorhanden und deren Benützung für unsere Gäste im Preis inbegriffen.

SPEZIALKATALOG STROHTOUREN» Bestellen Sie den neuen Katalog «Strohtouren» mit allen Informationen: WWW.SWISSTRAILS.CH INFO@SWISSTRAILS.CH +41 (0)44 450 24 34

LUST AUF LANDLEBEN? Ihre Gastgeber freuen sich auf Sie! Bis bald auf dem nächsten Bauernhof. Susanne Ming Präsidentin «Verein schlaf im Stroh!» www.schlaf-im-stroh.ch

UNTERKUNFT Bei unseren Strohtouren schlafen Sie in der Regel auf dem Bauernhof im Stroh, ausnahmsweise auch in einer Jugendherberge im Mehrbettzimmer. Bei «schlaf-im-Stroh!» ist im Unterkunftspreis auch ein Konsumationsgutschein im Wert von CHF 10.– pro Person und Nacht eingeschlossen, den Sie DAS SIND DIE STROHTOUREN 2010 LAND

ROUTE

VARIANTE

START / ZIEL

T. / N.

ETAPPENORTE

Veloland

Rhone-Route Nr. 1

A Relax

Oberwald-Nyon

5/4

Visp-Sion-Bex-Mont Pélerin

CHF 459 / € 306

B Power

Andermatt-Genf

4/3

Fiesch-Chalais-Mont Pélerin

CHF 367 / € 244

Rhein-Route Nr. 2

Disentis-Schaffhausen

6/5

Valendas-Maienfeld-Montlingen-Thal-Kümmertshausen

CHF 550 / € 366

Schaffhausen-Basel

3/2

Rietheim-Möhlin

CHF 262 / € 174

C Power

Andermatt-Basel

5/4

Feldberg-Montlingen-Hemishofen-Rietheim

CHF 459 / € 306

A Relax

Basel-Locarno

6/5

Stüsslingen-Luzern-Erstfeld-Gotthardpass-San Antonino

CHF 550 / € 366

B Power

Basel-Lugano

5/4

Stüsslingen-Buochs-Andermatt-San Antonino

CHF 459 / € 306

Mittelland Route Nr. 5

A Relax

Rorschach-Baden

3/2

Bischofszell-Altikon

CHF 262 / € 174

B Relax

Baden-Lausanne

6/5

Stüsslingen-Aarwangen-Meienried-Murten-Cheyres/Orges

CHF 550 / € 366

C Power

Rorschach-Lausanne

5/4

Altikon-Stüsslingen-Meienried-Cheyres/Orges

CHF 459 / € 306

A Relax

Basel-Nyon

6/5

Ajoje-Le Cerneux-Veusil-Val de Travers-Les Rasses-Le Lieu

CHF 550 / € 366

B Power

Basel-Genf

4/3

Ajoie-La Chaux-de-Fonds-Le Lieu

CHF 367 / € 244

Aare Route Nr. 8

A Relax

Meiringen-Aarau

6/5

Interlaken-Wabern-Walperswil-Solothurn-Aarwangen

CHF 550 / € 366

B Power

Oberald / Bad Zurzach

5/4

Interlaken-Wabern-Meienried-Stüsslingen

CHF 459 / € 306

Seen Route Nr. 9

A Relax

Zweisimmen-Rorschach

6/5

Iseltwald-Stans-Unterägeri-Bollingen-Montlingen

CHF 550 / € 366

B Power

Zweisimmen-Rorschach

4/3

Lungern-Einsiedeln-Montlingen

CHF 367 / € 244

Tandem Tour 3-Seen-Land

A Relax

Murten-Murten

2/1

Meienried

CHF 171 / € 114

B Relax

Murten-Murten

3/2

Orges-Walperswil

CHF 262 / € 174

C Relax

Murten-Murten

4/3

Orges-Walperswil-Meienried

CHF 367 / € 244

A Power

Scuol-Thusis

5/4

Müstair-Livigno-St. Moritz-Bivio

CHF 459 / € 306

B Power

Thusis-Meiringen

5/4

Safien-Lumbrein-Surrein-Andermatt

CHF 459 / € 306

C Power

Meiringen-Saanen

4/3

Grindelwald-Aeschi-Adelboden

CHF 367 / € 244

Panorama Bike Nr. 2

A Power

Rorschach-Sörenberg

5/4

Appenzell-Weesen-Einsiedeln-Stans

CHF 459 / € 306

Jura Bike Nr. 3

A Power

Saignelégier-Nyon

5/4

La Chaux-de-Fonds-La Brévine-Les Rasses-Le Lieu

CHF 459 / € 306

Trans Swiss Trail Nr. 2

Emmental-Vierwaldstättersee Eggiwil-Beckenried

6/5

Schangnau-Sörenberg-Giswil-Flüeli / Ranft-Stans

CHF 550 / € 366

Gotthard

Beckenried-Airolo

5/4

Seelisberg-Erstfeld-Andermatt-Gotthardpass

CHF 459 / € 306

Ticino

Airolo-Lugano

5/4

Osco-Anzonico-San Antonino-Gola di Lago

CHF 459 / € 306

Appenzellerland

Rorschach-Weesen

5/4

Trogen-Appenzell-Chrätzerli-Alt St. Johann

CHF 459 / € 306

Zentralschweiz

Weesen-Werthenstein

6/5

Siebnen-Egg-Oberägeri-Michaelskreuz-Luzern

CHF 550 / € 366

Emmental

Werthenstein-Guggisberg 6 / 5

Napf-Lüderenalp-Moosegg-Gysenstein-Riggisberg

CHF 550 / € 366

St. Gallerweg

Rorschach-Einsiedeln

5/4

St. Gallen-Schwellbrunn-Wattwil-Bollingen

CHF 459 / € 306

Brünigweg

Einsiedeln-Thun

9/8

Schwyz-Beckenried-Stans-Giswil-Lungern-Brienz-Interlaken-Gunten

CHF 852 / € 568

Freiburgerweg

Thun-Fribourg

3/2

Wattenwil-Mamishaus

CHF 262 / € 174

Rhein Skate Nr. 1

A Relax

Bad Ragaz-Kreuzlingen

3/2

Montlingen-Thal

CHF 262 / € 174

Rhone Skate Nr. 2

A Relax

Sierre-Vevey

3/2

Sion-Bex

CHF 262 / € 174

Mountainbikeland Alpine Bike Nr. 1

Alpenpanorama Weg Nr. 3

Via Jacobi Nr. 4

Skatingland

A Relax B Relax

Nord-Süd-Route Nr. 3

Jura Route Nr. 7

Wanderland

PREIS

Im Preis inbegriffen: Übernachtung «schlaf-im-Stroh» oder Budget, (Mehrbettzimmer, Massenlager), schlaf-im-Stroh: Konsumationsgutschein CHF 10.– / Person / Nacht, einlösbar auf dem Hof Frühstück, Täglicher Gepäcktransport, Routenführer und ausführliche Reisedokumentation, 7-Tage-Helpline, 8-20 Uhr

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch


VELOLAND

52 | 53

JUGITOUR NORD-SÜD

BASEL - LUGANO, MIT SCHWEIZER JUGENDHERBERGEN

CHARAKTER Die klassische Nord-Süd-Route – mit Vierwaldstättersee, Gotthardpass und Lago Maggiore als Highlights – gibt es jetzt auch in einer preisfreundlichen Budget-Variante: Mit gastfreundlichen Jugendherbergen als Unterkunft. Natürlich können die Jugendherbergen von Gästen jeden Alters benutzt werden. Da SwissTrails über eine Kollektivmitgliedschaft verfügt, benötigen Sie keinen Mitgliederausweis. Mit Blick auf das Höhenprofil weist die Route zwei Hindernisse auf: den sanften, grünen Jura und Basel Zürich

ROUTE BASEL - BRUGG 60 km Nach Durchfahrt der Vororte von Basel mit ihren chemischen Industrien erreicht man auf Route 56 bald das satte Grün des Juras und die Kirschbaumkulturen im Fricktal – eine besondere Augenweide zur Blütezeit im Mai! BRUGG - LUZERN 53 km Die Aare, das Schloss Lenzburg (öffentlich zugänglich) und der liebliche Hallwiler- und Baldeggersee sind die Attraktionen des Tages auf der Route 77 – ohne natürlich die Ankunft in Luzern, der touristischen Metropole der Schweiz, zu vergessen.

Brugg

Luzern

den Gotthardpass (2108m). Dazwischen ist die Route schön flach. Als Zielort im Tessin besteht die Wahl zwischen Locarno, Lugano und Figino. Geniessen Sie nach Ankunft im südlich-milden Klima des Tessins noch einige Tage Erholung!

Gersau

Bern

Hospenthal

LUZERN - GERSAU 49 km Heute ist der Vierwaldstättersee Ihr Wegbegleiter – per Fähre wird er von Beckenried nach Gersau auch überquert. GERSAU - HOSPENTHAL Die Route führt durch die Heimat Wilhelm Tells. Nach einer kurzen Fahrt durch das anfänglich flache Reusstal gewinnt die Route zusehends an Höhe. Die Jugendherberge Hospental (1452m) – auf halber Höhe zum Gotthardpass – bietet deshalb eine willkommene Ruhestätte. HOSPENTHAL - BELLINZONA Die Abfahrt durch die Tremolaschlucht mit ihren vielen Haarnadelkurven und holprigem Pflasterstein wird unvergesslich bleiben. Ab Faido wehen bereits die merklich milderen Lüfte des Südens.

die Altstadt ist ein Muss! Die Fahrt auf engen Strässchen entlang dem Luganersee nach Morcote und Lugano schliesst die Reise in den Süden der Schweiz ab. Als alternative Zielorte bietet Locarno oder der kleine Ort Figino am Luganersee an. SAISON 2010 15.04.-15.10.2010 (Durchführung täglich). Gotthardpass offen ab ca. 1 Juni. UNTERKUNFT «BUDGET» In Jugendherbergen, Mehrbettzimmer (je nach Gruppengrösse auch mit anderen Gästen), Dusche / WC im Zimmer oder auf der Etage. Alle Etappenorte mit einer Jugendherberge sind im Höhenprofil mit einem grünen Punkt markiert.

BELLINZONA - LUGANO Bellinzona mit seinen Burgen und Zinnen grüsst schon von weitem – ein Abstecher in

REISEVORSCHLAG UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) Bellinzona

Lugano

VARIANTE

START UND ZIEL

T. / N.

ETAPPENORTE

A Relax

Basel-Lugano / Locarno

6/5

Brugg-Luzern-Gersau-Hospental-Bellinzona 312 km

LÄNGE

BUDGET

MIETRAD

FLYER / TOP CLASS

CHF 550 / € 366 CHF 130 / € 86 CHF 212 / € 141

* Im Preis inbegriffen: Unterkunft/Frühstück, Gepäcktransport, Routenführer/-dokumentation, Helpline, Zusatznächte möglich am Start- und Zielort sowie an jedem beliebigen Etappenort.

HÖHENPROFIL UND ETAPPENORTE Gotthardpass 2108 m

2000 m Linn 580m

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch

Lu

ga

no

a

on nz

no

lli

gi Fi

Be

312

290

204

ta en sp Ho

• au rs Ge

Br

ug

g

l•

113

0m

Fähre 49

500 m

0 km

1000 m

312 / 321 km

1500 m


VELOLAND

TOP CLASS TOUREN WENN SIE DAS BESONDERE MÖGEN UND WERT LEGEN NICHT NUR AUF SCHÖNE LANDSCHAFTEN UND SONNIGES WETTER, SONDERN AUCH AUF EINE AUSSERGEWÖHNLICHE, KOMFORTABLE UNTERKUNFT, DANN SIND UNSERE «TOP CLASS TOUREN» DAS RICHTIGE FÜR SIE: MIT «TOP CLASS» BEZEICHNEN WIR UNSERE VIERSTERNEHOTELS, DIE SICH AN AUSSERGEWÖHNLICHER LAGE (AM STRAND, MIT TOLLER AUSSICHT, IN DER ALTSTADT) BEFINDEN UND / ODER ÜBER EINE SPEZIELLE INFRASTRUKTUR VERFÜGEN (Z.B. WELLNESS). TOP CLASS TOUREN VERBINDEN SOLCHE HOTELS ZU EINEM REISEERLEBNIS DER SPITZENKLASSE!

TOP CLASS VELOTOUR ZÜRICH - MONTREUX Mittelland-Route Nr. 5 ROUTE 1. TAG: ANREISE NACH ZÜRICH Unterkunft in einem ****Hotel in Flughafennähe und direkt an der Veloland Mittelland-Route. 2. TAG: ZÜRICH - SCHÖNENWERD 62 km Der Blick auf startende und landende Flugzeuge, der Katzensee, Baden, das Tal der Reuss, Windisch mit seinem römischen Amphitheater und der Aarelauf mit historischen und modernen Siedlungen begleiten Sie heute. Best Western Hotel Storchen*** Schönenwerd.

3. TAG: SCHÖNENWERD - SOLOTHURN 50 km Streckenweise ist der Lauf der Aare im Mittelland zwar gezähmt – doch immer wieder verläuft die Route auch durch naturbelassene Uferzonen mit reicher Vogel- und Pflanzenwelt. Die historischen Stadtkerne von Aarau, Olten, Wangen sind sehenswert. Hotel ****Ramada Solothurn. 4. TAG: SOLOTHURN - MURTEN Das topfebene «Grosse Moos», früher Sumpfland, ist heute der Gemüsegarten der Schweiz. Friedlich der Blick von den Stadtmauern von Murten über den See zu den Reben am Mont Vully. Hotel ***Murtenhof Murten.

5. TAG: MURTEN - YVERDON Avenches: Das auf einem Hügel über der Broye-Ebene thronende Städtchen pulsiert in den Sommermonaten mit Kultur: Im römischen Amphitheater gibt es Opern-Festivals, Rockkonzerte und die Musical Parade, das Fest der Armeespiele aus ganz Europa. Die Route führt an den Neuenburgersee und durch das Naturschutzgebiet der Grande Cariçaie nach Yverdon-les-Bains. Hotel ****La Prairie oder ***S du Théatre, Yverdon. 6. TAG: YVERDON - LAUSANNE / MORGES 53 km Orbe wird auf flacher Route durch die Kornkammer der Schweiz erreicht. Der Weg an den Genfersee führt durch das Tal der Veno-

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch

ge, wo sich heute der Biber wieder heimisch fühlt und wo zahlreiche Burgen von vergangenen Zeiten zeugen. Best Western Hotel Mirabeau**** Lausanne oder Hotel La Nouvelle Couronne*** Morges. 7. TAG: LAUSANNE - MONTREUX Die Fahrt entlang der «Schweizer Riviera» führt durch die Rebberge des Weltkulturerbes Lavaux und entlang des Genfersees nach Vevey und Montreux, wo im Juni und Juli jedes Jahr das weltberühmte Jazzfestival über die Bühnen geht. Best Western Eurotel Riviera**** Montreux. 8. TAG: HEIMREISE AB MONTREUX


54 | 55 TOP CLASS UNTERKUNFT

Kreuzlingen Schaffhausen Rheinfelden Basel Rorschach Winterthur Zurzach Wil Walzenhausen St.Gallen Aarau Zürich Solothurn Buchs Buchs Weisstannen Biel Luzern Neuchâtel Urnerboden Bad Ragaz Elm Bern Attinghausen Murten Engelberg Linthal Chur Meiringen Avenches Ilanz Grindelwald Yverdon Disentis Wengen Lausanne Adelboden Andermatt Griesalp Gstaad Kandersteg Montreux Lenk L‘Etivaz

Die Hotels der «Top Class» Kategorie haben wir sorgfältig für Sie ausgewählt. Es handelt sich um ****Hotels an besonderer Lage oder mit besonderer Infrastruktur oder auch um aussergewöhnliche ***Hotels. Falls an einem Etappenort unser Top Class Hotel nicht verfügbar sein sollte, buchen wir für Sie eines unserer Hotels der Standardklasse mit entsprechender Preisreduktion. TOP CLASS SERVICE Auf Wunsch bei SwissTrails buchbar: TOP CLASS MIETRÄDER Jetzt können Sie bei SwissTrails auch ein Top Class Fahrrad mieten: Ergonomisch durchdachte Lenkergriffe, Sattel, Sattelrohr und Rahmen, eine high end Grundausstattung (Bremsen, Schaltung) sowie das geringe Gewicht vermitteln bei diesem nur bei SwissTrails mietbaren Top Class Modell CONCEPT CCX 28'' ein neues Fahrgefühl!

Genf

TOP CLASS VELOTOUR DISENTIS - SCHAFFHAUSEN ROUTE 1. TAG: ANREISE NACH DISENTIS Hotel ****La Cucagna. 2. TAG: DISENTIS - ILANZ 29 km Die Route führt in der Surselva und entlang des Vorderrheins mehrheitlich flussabwärts, doch erwartet die romanisch sprachige Region ihre Velogäste mit einem munteren Auf und Ab. Hotel ****Eden. 3. TAG: ILANZ - BAD RAGAZ 63 km Unternehmen Sie ab Ilanz bis Reichenau eine prickelnde Raftingtour durch die wildromantische Vorderrheinschlucht, auch genannt «Swiss Grand Canyon» – buchbar bei SwissTrails. Die Rhein-Route führt weiter nach Chur und durch die Weindörfer der Bündner Herrschaft. Sehenswert ist auch das «Heididorf» Maienfeld. Sorell Hotel ****Tamina.

A B

4. TAG: BAD RAGAZ - ALTSTÄTTEN 52 km

A B

Ein Besuch in der neuen Tamina Therme in Bad Ragaz! Die Route führt entlang dem Rhein Richtung «Ländle» (Fürstentum Liechtenstein) und dann durchs St. Galler Rheintal ins hübsche Städtchen Altstätten. Hotel ***Untertor. 5. TAG: ALTSTÄTTEN-WALZENHAUSEN 29 km Der Bodensee – eine herrliche Gegend für Velofahrer! Die Route zieht hinter St. Margrethen eine grosse Schlaufe durch das Naturschutzgebiet des Rheindeltas auf österreichischem Boden. Ein Höhepunkt der Tour – im wörtlichen Sinne – ist die Übernachtung im Vital- und Wohlfühl-Hotel Walzenhausen hoch über dem Bodensee – inkl. Bähnchen ab Rheineck samt Veloverlad! Hotel Walzenhausen (Top Class Zimmer!)

Rhein-Route Nr. 2

6. TAG: WALZENHAUSEN - BERLINGEN 59 km Die Veloroute folgt teils dem Seeufer, teils führt sie durchs Hinterland. Es bieten sich viele verlockende Bademöglichkeiten, Gartenrestaurants, Schiffshäfen. Die Route streift die Stadt Konstanz, folgt dem Schweizer Ufer des Untersees und durchquert malerische ehemalige Fischerdörfer. Seehotel ****Kronenhof. 7. TAG: BERLINGEN - SCHAFFHAUSEN 46 km Am Ausfluss des Rheins aus dem Untersee liegt Stein am Rhein. Für dieses Kleinod sollte man sich Zeit nehmen, bevor man das letzte Teilstück nach Schaffhausen in Angriff nimmt. Sorell Hotel Zunfthaus zum Rüden*** oder Best Western Hotel Bahnhof****. 8. TAG: HEIMREISE AB SCHAFFHAUSEN

TOP CLASS WANDERTOUR ENGELBERG - WENGEN ViaAlpina Nr. 1 A B

ROUTE 1. TAG: ANREISE NACH ENGELBERG ****Hotel Ramada. 2. TAG: ENGELBERG - MEIRINGEN Seilbahn Engelberg - Jochpass. Wanderzeit Jochpass-Planplatten 5:00. Eine atemberaubende Panoramawanderung mit herrlichen Ausblicken auf Titlis und Berner

A B

Hochalpen. Seilbahn Planplatten - Meiringen. ***Parkhotel du Sauvage. 3. TAG: MEIRINGEN - GRINDELWALD Postauto Meiringen - Rosenlaui. Wanderzeit Rosenlaui - Grindelwald: 5:30. Die Gletscherschlucht in Rosenlaui ist sehenswert. Attraktiv ist die spektakuläre Sicht auf Eiger, Mönch und Jungfrau. ****Hotel Kirchbühl.

A B

4. TAG: GRINDELWALD - WENGEN

A B Bahn Grindelwald - Alpiglen.

Wanderzeit Alpiglen - Wengen: 5:10. Der weltbekannte Passübergang Kleine Scheidegg zu Füssen der Eigernordwand gibt einen phantastischen Zugang in die Welt der Hochalpen. Best Western Hotel Silberhorn****.

TRANSFERS Sie können bei SwissTrails auch Transfers per Minibus oder PW buchen – von jedem beliebigen Ort (Flughafen, Hotel, Wohnort) zum Startort und/oder zurück vom Zielort zum Flughafen, Hotel, Wohnort. MEET & GREET / SWISSTRAILS BIKE & HIKE TERMINAL ANREISE PER FLUGZEUG Auf Wunsch können wir Sie am Flughafen Zürich in Empfang nehmen und Sie entweder am Flughafen, im nahen SwissTrails Bike & Hike Terminal oder in Ihrem AirportHotel inIhre gebuchte Reise einführen. Im Bike Terminal können Sie ihr reserviertes Mietvelo entsprechend Ihrer Grösse auswählen. Dann transferieren wir Sie zum Startort Ihrer Tour (und vom Zielort wieder zurück). ANREISE PER AUTO Sie können natürlich direkt zum Startort Ihrer Tour anreisen und dort Ihr Auto (meist gegen eine Gebühr) parkieren. Dann benötigen Sie am Schluss einen Transfer (per Bahn oder mit SwissTrails) vom Ziel zurück zum Start. Sie können aber auch zum SwissTrails Bike & Hike Terminal in Oberweningen (Nähe Zürich) anreisen, hier Ihr Auto gratis parkieren und gleichzeitig Ihr Mietrad auswählen. Anschliessend transferieren wir Sie zum Start Ihrer Tour und vom Ziel wieder zurück ins Bike Terminal. Details und Preise siehe S. 9.

5. TAG: HEIMREISE AB WENGEN

PREISE TOP CLASS TOUREN (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) ROUTE

TAGE / NÄ.

ÜBERNACHTUNGSORTE

PREIS

TOP CLASS MIETRAD

E-BIKE FLYER

Veloland

Zürich - Montreux

8/7

Zürich - Schönenwerd - Solothurn - Murten - Yverdon - Lausanne - Montreux

CHF 1137 / € 758

CHF 212 / € 141

CHF 212 / € 141

Veloland

Disentis - Schaffhausen

CHF 212 / € 141

CHF 212 / € 141

Wanderland Engelberg - Wengen

8/7

Disentis - Ilanz - Bad Ragaz - Altstätten - Walzenhausen - Berlingen - Schaffhausen

CHF 1064 / € 710

5/4

Engelberg - Meiringen - Grindelwald - Wengen

CHF 510 / € 340

* Im Preis inbegriffen: Unterkunft / Frühstück (an den mit * bezeichneten Etappenorten inkl. Top Class Zuschlag), Gepäcktransport, Routenführer / -dokumentation, Helpline. Zusatznächte möglich am Start- und Zielort sowie an jedem beliebigen Etappenort, an den mit (*) bezeichneten Etappenorten mit Top Class Zuschlag.


VELOLAND

RUNDTOUR LUZERN ROUTE

Zürich

Willisau

LUZERN - WILLISAU Von Luzern führt die Route entlang der Reuss zum Reusszopf, wo die Flüsse Emme und Reuss sich vereinen. Wenig später empfängt einem fast überraschend Ruhe in Wald und Feld, dann erfreuen die schilfumrandeten Baldegger- und Sempachersee Augen und Gemüt. Im hübschen Städtchen am Etappenziel kann man die süss-harten Willisauer Ringli kosten.

Luzern

Bern Sörenberg

Sachseln

WILLISAU - SÖRENBERG Das Entlebuch, Biosphärenreservat, geheimnisvolles Wald- und Grasland. Glücksritter suchen hier in den Bächen und Flüssen immer noch nach Gold. In keiner anderen Region der Schweiz sind so viele und grosse Moore in zusammenhängenden Moorlandschaften bis heute erhalten geblieben wie im Entlebuch.

HÖHENPROFIL UND ETAPPENORTE

127

136

n

••

SÖRENBERG - FLÜELI / SACHSELN Wild-bizarr wirkt die alpine Sumpflandschaft am Glaubenbielenpass. Lieblich hin-

Lu

ze r

••

120

ns St a

M •• ör li Gi alp sw • i Fl l • üe • li •

72

be en Sö r

th

en

st

rg

ei

•• au is ill W

W er

•• n ze r Lu

n

44

105

Schüpfheim 710 m

149 169 km

Glaubenbieler 1611 m Beromünster 660 m 0 km

2000 m 1500 m 1000 m 500 m 0m

gegen der flache Sarnersee mit der Obwaldner Bruder-Klaus-Landschaft. Die barocke Wallfahrtskirche in Sachseln birgt die Gebeine des Heilligen Niklaus von der Flüe. An den Berghängen wird emsig Milchwirtschaft betrieben, in den grünen Wiesen sitzen verstreut braune Bauernhäuser mit steilem Barockgiebeldach und Klebedächern an der Front. FLÜELI / SACHSELN - LUZERN Ein wilder, mit Felsbrocken durchsetzter Forst – der verwunschene Kernwald – trennt die beiden Halbkantone Ob- und Nidwalden. In Stans erinnert das Winkelried-Denkmal auf dem Dorfplatz an eidgenössische Heldentaten. Ein kompliziertes Wasser ist der grandiose Vierwaldstättersee, oft mild, bei Föhn ungemein stürmisch. SAISON 2010 01.06. - 15.10.2010 (Durchführung täglich)

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) START UND ZIEL

TAGE / NÄCHTE

ETAPPENORTE

LÄNGE

PREIS HOTEL

PREIS BUDGET

MIETRAD

FLYER

Luzern - Luzern

4/3

Willisau - Sörenberg - Flüeli / Sachseln

169

CHF 509 / € 339

CHF 367 / € 244

CHF 98 / € 65

CHF 160 / € 106

* Im Preis inbegriffen: Unterkunft / Frühstück, Gepäcktransport, Routenführer / -dokumentation, Helpline.Zusatznächte möglich am Start- und Zielort sowie an jedem beliebigen Etappenort. Top Class: Erstklasshotel (in der Regel ****) an ausgewählten Etappenorten (siehe Höhenprofil)


56 | 57

HERZROUTE WILLISAU - LAUPEN

Willisau

Luzern

Langnau

Laupen Thun

HÖHENPROFIL UND ETAPPENORTE

•• te n

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) START UND ZIEL

TAGE / NÄCHTE

Willisau - Laupen / Murten 4 / 3

ETAPPENORTE

LÄNGE

PREIS HOTEL

PREIS BUDGET

MIETRAD

FLYER

Burgdorf - Langnau - Thun

243

CHF 509 / € 339

CHF 367 / € 244

CHF 98 / € 65

CHF 160 / € 106

* Im Preis inbegriffen: Unterkunft / Frühstück, Gepäcktransport, Routenführer / -dokumentation, Helpline.Zusatznächte möglich am Start- und Zielort sowie an jedem beliebigen Etappenort. Top Class: Erstklasshotel (in der Regel ****) an ausgewählten Etappenorten (siehe Höhenprofil)

260

213

ge in ös

ur M

La

up

en

/B

er

g

hl bü

Ri

gg

is b

en

ng

hw

••

de

Th

Sc

un

an

• u na ng La

• n

•• •• rf do

Bu

rg

lfl

üh

• tze Lü

is w il

••

n

213

Oberbütschel 950 m

191

181

160

Heiligenschwändi 1140 m

109

64

22

Eriz 1001 m

Menziwilegg 930 m

55

Affoltern i.E. 801 m 0 km

2000 m 1500 m 1000 m 500 m 0m

ad

LANGNAU - THUN 70 km Dieser Abschnitt ist die Königsetappe der Herzroute: Sie führt vom Oberen Emmental zum Thunersee und nimmt die Reisenden mit in die Szenerie der Voralpen. Man taucht ein in eine intime Wald- und Weide-

Für SwissTrails Kunden exklusiv: Das Ladegerät reist mit dem Gepäck von Hotel zu Hotel – Sie können Ihren FLYER bequem im Hotelzimmer aufladen und müssen nicht nach Wechselstationen suchen! Achtung: die Miete von E-Bikes ist erst ab 16 Jahren möglich.

Burgdorf Murten Bern

is au

BURGDORF - LANGNAU 45 km Burgdorf mit seiner sehenswerten Altstadt (Unterstadt und Oberstadt) ist eine Bereicherung. Die Herzroute sucht sich einen intimen Weg entlang der Hangflanken und über Hochebenen durch ein abgelegenes und ursprüngliches Stück Emmental. Die Aussicht auf Berge und das Obere Emmental ist grossartig.

THUN - LAUPEN / MURTEN 64 / 74 km Diese Etappe bietet zu Beginn einen intensiven Kontakt mit der Landschaft Thunersee. Danach durchstreift die Strecke das Moränenseegebiet der Amsoldinger Platte. Die Strecke steigt vom Gürbetal über Burgistein nach Riggisberg und erklimmt den Längenberg, wo die Strassen über eine lange Distanz abgeschieden und mit grossartiger Aussicht über die Kreten führen. Im Scherligraben muss man das Fahrrad sogar ein kleines Stück schieben. Über den Grossen Forst und Hanglagen mit weiter Sicht auf die Freiburger Alpen kommt man am Ziel in die mittelalterliche Szenerie des Städtchens Laupen hinein. Ein würdiger Abschluss dieser Route mit Herz. Für eine Übernachtung fährt man bis Murten weiter (10 km).

DIE HERZROUTE MIT FLYER Die Herzroute ist das ideale Gelände für das FLYER E-Bike. Hier zeigt es seine Zähne und beisst sich auch die garstigsten Emmentaler Steigungen hinauf. Zu bedienen gibt es praktisch nichts, die Motorleistung richtet sich nach Ihrem Einsatz und verdoppelt Ihre Power.

M

WILLISAU - BURGDORF 64 km Von Willisau nach Burgdorf zieht sich die Herzroute über einsame Hügelzüge und Feldwege, durch schattige Wälder und schmucke Dörfer. Saftige Wiesen säumen die Strecke und dazu die grandiose Kulisse der Alpen. Auf der bestens ausgeschilderten Herzroute lassen Sie die Szenerie des Emmentals, des Oberaargaus und des Luzerner Hinterlandes an sich vorbeiziehen. Reizvolle Gast- und Bauernhöfe bieten entlang der Strecke Verpflegungsmöglichkeiten mit regionalen Produkten an.

landschaft, wo kaum ein Auto anzutreffen ist und erlebt die Stimmungen des Oberen Emmentals mit seinen weiten Waldpartien und Hochebenen. Die Berge sind nah, die Talflanken steil und die Strassen winden sich um ihre Verwerfungen herum. Mit dem Durchbruch bei Schwanden ist die Überraschung gross, denn man taucht 500m über dem Thunersee auf. Nach einer sausenden Abfahrt erreicht man das touristische Highlight Thun.

W ill

ROUTE


MOUNTAINBIKELAND

58 | 59

MOUNTAINBIKELAND SCHWEIZ ALPINE BIKE PANORAMA BIKE Rorschach

Basel

JURA BIKE

St.Gallen

St. Ursanne Delémont

Laufen

B

Saignelégier

Appenzell

Alt St.Johann

C

Einsiedeln La Chaux-de-Fonds

La Brévine Couvet

Bern

Ste-Croix Sangernboden

Interlaken Gstaad

Les Paccots

Chur

Nyon

Lumbrein Meiringen

Grindelwald

Col des Mosses

Aigle

E

Giswil

Adelboden

Montreux

D

Brunnen

A

Sörenberg Kemmeriboden Thun

Charmey Le Sentier Lac de Joux

Amden

Luzern

Disentis Andermatt

F

Scuol

Safien / Thalkirch

Tschierv Sta. Maria

Thusis Bivio

St. Moritz

Livigno IT

G

Genf

A NAPF BIKE NR. 77 B HÖRNLI BIKE NR. 33 C WILDMANNLI BIKE NR. 55 D HEIDILAND BIKE NR. 25 E GRAUBÜNDEN BIKE NR. 90 F GOTTARDO BIKE NR. 65 G ALPEN DES GENFERSEEGEBIETS BIKE NR. 68

ROUTEN / BESCHILDERUNG Alle nationalen und regionalen Routen im Mountainbikeland sind einheitlich beschildert. Die nationalen Routen haben einstellige, die regionalen Routen zweistellige Nummern. Die Routenbeschilderung lässt niemanden im Stich, so dass man den Routenführer ruhig in der Tasche versorgen kann. Übersichtskarte mit allen nationalen Mountainbikeland Routen und Etappenorten sowie den neuen, regionalen Angeboten siehe oben.

ROUTENFÜHRER Informationen zu den Routenführern siehe Seite 10. Die Routenführer enthalten Karten im Massstab 1:50'000 mit eingezeichneten Routen. Der Routenführer ist immer im Preis inbegriffen. ANFORDERUNGEN KATEGORIEN Sie können bei SwissTrails Mountainbiketouren mit fast beliebigem Anforderungsprofil buchen, von relativ kurzen Etappen (30 - 50 km/Tag) und tiefen technischen Anforderungen (z.B. Jura Bike Nr. 3) bis hin zu unseren alpinen Routen mit hohen technischen und physischen Anforderungen (z.B. Alpine Bike Nr 1, Graubünden Bike Nr. 90). IHRE EIGENE KATEGORIE Mit SwissTrails à la carte ist alles möglich! Sie können Ihre ganz eigene Tour - auch mit Routenkombinationen - zusammenstellen und Ihre Etappenorte selber wählen. Details siehe Seiten 12 / 13. MIETBIKE Sie können bei SwissTrails vollgefederte Mountainbikes mieten – auf allen Routen und ab / nach jedem Etappenort. Details und Mietpreise siehe Seite 7.

UNTERKUNFT Beachten Sie unsere Informationen auf Seite 5. Sie haben auf allen Routen die Wahl: KATEGORIE HOTEL Gute Hotels, meist der ***-Kategorie, Zimmer mit Dusche oder Bad / WC. KATEGORIE TOP-CLASS Ausgewählte Hotels meist der ****-Kategorie mit besonderer Infrastruktur (z.B. Wellness) oder an besonderer Lage; buchbar gegen Zuschlag an den mit (✯) bezeichneten Etappenorten. KATEGORIE BUDGET Mehrbettzimmer in einfachen Hotels, Jugendherbergen, Touristenlager, schlaf-imStroh. Jetzt gibt es auch die speziellen «Strohtouren» (Seiten 50 / 51).

DAS MOUNTAINBIKELAND «À LA CARTE» Planen Sie Ihre individuelle Mountainbiketour: Alle Routen sowie alle im «Höhenprofil» aufgeführten Etappenorte stehen Ihnen mit SwissTrails à la carte zur Auswahl. Sie bestimmen Reisedauer, Startund Zielort, Übernachtungsorte (Hotel oder Budget). Neu können Sie auch nationale und regionale Mountainbike Routen frei kombinieren. Details und Preisliste siehe Seite 12 / 13. RUHETAGE Gönnen Sie sich einen Ruhetag und buchen Sie auch mal zwei oder mehr Nächte am gleichen Ort! Unsere Empfehlungen für besonders attraktive Orte und Unterkünfte finden Sie unter «Mach mal Pause – unsere Tipps für Ruhetage» auf den Seiten 14-17.


MOUNTAINBIKELAND

ALPINE BIKE

★ SCHWEIZERISCHER IM UNTERENGADIN

★ DAS

Zürich

NATIONALPARK

CHAMPAGNERKLIMA

Luzern

UM ST.MORITZ

HIG LIGH H TS

★ WALSERKULTUR

IM SAFIENTAL UND VAL LUMNEZIA

★ SURSELVA

Bern

Disentis Grindelwald Andermatt Adelboden Les Diablerets

Livigno IT St. Moritz

Bivio

CHARAKTER

★ GRINDELWALD/JUNGFRAUREGION

ATEMBERAUBENDE SZENERIE MIT EIGER, MÖNCH UND JUNGFRAU

Die neue Fernroute Alpine Bike Nr. 1 ist wohl die erste Bikeroute Europas, die über mehr als 600 km von Grenze zu Grenze führt, einheitlich und perfekt beschildert und zudem von allen zuständigen Instanzen abgesegnet ist!

THUNERSEE

VERSCHNAUFPAUSE AN LIEBLICHEN GESTADEN

★ PAYS

Sta. Maria

Aigle

SUSTENPASS

AUF SÄUMERPFADEN IN DIE WELT DER GLETSCHER

★ DER

Scuol Thusis

Gstaad

HIER WIRD NOCH RÄTOROMANISCH GESPROCHEN

★ DER

Chur Lumbrein Safien

Interlaken Meiringen

Die Alpine Bike überquert einige der spektakulärsten Alpenpässe und richtet sich an sportliche Biker mit einiger technischer Erfahrung – denn die Aufstiege und Abfahrten auf den alpinen Singletrails haben es in sich! Doch wer diese Herausforderung annimmt, wird die derzeit zweifellos abenteuerlichste und längste Mountainbikeroute Europas kennenlernen.

D’ENHAUT

ALPKÄSE VOM FEINSTEN!

HÖHENPROFIL UND ETAPPENORTE

2500 m 2000 m

Pass Chaschauna 2694 m Pass da Costainas Septimerpass 2310 m 2251 m

Tomülpass 2412 m Glaspass 1846 m

Maighelspass 2421 m

Sustenpass 2264 m

Grosse Scheidegg 1962 m

Hahnenmoosspass 1950 m

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch

de

bo

Le

el Ad

636

614

592

577

564

547

494

nk n • Sa •• • an e Gs nm ta ös ad e r Ch / S • a ât ea ane n ux d’ •• Co Oe ld x • es M os se s

48

471

445

un te

In

ut

er

br

lw La

de in Gr

rl n Le ake en is n • si • • ge • n

417

•• al d

•• n ge ei rin

M

rm

365

360

313

316

• ne • n ••

t•

sc

de

he

at

• An

273

232

Su

rre

Di in • se • nt is

224

207

•• ••

us

ei n

ha

m Lu

n

ra Tu r

br

173

•• •

152

•• Sa

fie

•• in gn

is us Th

••

vo Sa

vi o Bi

40

115

•• itz or .M St

hi St erv a. • M • ar ia •

Ts c

Sc

uo

l•

••

0m

40+3

500 m

0 km

1000 m

665 km

1500 m


60 | 61 ROUTE SCUOL - TSCHIERV (STA. MARIA) 40 km / 1172 Hm Die erste Etappe führt von Scuol der Grenze des Schweizerischen Nationalparks entlang ins Bergdörfchen S-charl und über den Pass da Costainas (2251m) ins Münstertal. TSCHIERV - LIVIGNO (I) 40 km / 1150 Hm Das Val Mora ist bekannt für seine liebliche Berglandschaft und seinen Wildreichtum. Auf dem Passo Val Mora (1934m) überquert die Route die Landesgrenze nach Italien und führt am Lago di S.Giacomo und am Lago di Livigno vorbei zum bekannten Winter- und Sommersportort Livigno (I). LIVIGNO - ST.MORITZ 44 km / 1100 Hm Der Pass Chaschauna ist mit 2694 m eines der höchsten Hindernisse der Alpine Bike. Dann folgt die Abfahrt ins Oberengadin nach S-chanf und eine erholsame Fahrt durch das «Champagnerklima» nach St.Moritz. ST.MORITZ - BIVIO 37 km / 1100 Hm Die Fahrt entlang den herrlichen Oberengadiner Seen ist reines Vergnügen. Knapp hinter dem Malojapass (1815m) ist es aber vorbei mit der Gemütlichkeit, denn am Pass da Sett (2310m) wird auch der geübteste Biker zum Wanderer mit geschultertem Bike. BIVIO - THUSIS (SUMMAPRADA) 54 km / 1150 Hm Die Talfahrt von Bivio hinunter nach Tiefencastel und Thusis (720m) bietet viel Erholung, auch wenn da einige anspruchsvolle Gegensteigungen warten... THUSIS - SAFIEN (THALKIRCH) 25 km / 1974 Hm Der nächste Anstieg führt zum Glaspass (1816m). Im Safiental gibt es bis heute die charakteristischen Walserhäuser aus dunkel gegerbtem Holz zu sehen. SAFIEN - LUMBREIN 49 km / 1850 Hm Eine abwechslungsreiche Etappe, die vorerst über den bei Bikern beliebten Tomülpass (2412m) ins Valsertal führt. In Vals sollte man das vom bekannten Architekten Peter Zumthor erbaute Thermalbad besuchen – die Route führt ins Val Lumnezia. LUMBREIN - DISENTIS 43 km / 1050 Hm Die Route führt wieder auf 2000m hinauf, um den Piz Sezner herum nach Obersaxen. Die «Surselva» genannte Region am Vorderrhein ist eine der letzten, wo auch im Alltag noch das Rätoromanische gesprochen wird.

Das Klosterdorf Disentis geniesst auch unter Goldwäschern einen guten Ruf. DISENTIS -ANDERMATT 44 km / 1800 Hm Die Route zweigt kurz vor dem Oberalppass links ab und führt über den Maighelspass (2422m) und auf technisch sehr anspruchsvoller Abfahrt durch das Unteralptal nach Andermatt. Alternative: Auf Veloland Rheinroute über Oberalppass nach Andermatt. ANDERMATT - MEIRINGEN 57 km / 1600 Hm Das spektakuläre Hindernis des Tages ist der Sustenpass (2255m) mit dem Steingletscher. Die MTB-Route führt im Anstieg grösstenteils getrennt von der Autostrasse auf die Passhöhe. Vor Meiringen lohnt sich ein Besuch zu Fuss der Aareschlucht. MEIRINGEN - GRINDELWALD 28 km / 1400 Hm Heute bietet die Route das Beste an Alpenszenerie: Bei der Überquerung der Grossen Scheidegg (1961m) bietet sich ein atemberaubender Blick auf die berühmten Berner Oberländer Gipfel von Eiger, Mönch und Jungfrau. Dazwischen lädt das Gletscherdorf Grindelwald zu einer erholsamen Rast. GRINDELWALD - INTERLAKEN 39 km / 1188 Hm Die Kleine Scheidegg (2062m) ist Ausgangspunkt für einen Ausflug per Zahnradbahn auf das Jungfraujoch. Die Abfahrt ins Trogtal von Lauterbrunnen ist spektakulär und erfordert einiges Fahrkönnen. INTERLAKEN - ADELBODEN 63 km / 2000 Hm Eine Etappe entlang dem Thunersee und als Panoramaroute auf ca. 1000 m ü.M. über Aeschi, entlang dem Sundgraben ins Kiental und schliesslich das Ängstligental hoch nach Adelboden. ADELBODEN - GSTAAD 44 km / 1100 Hm Der Hahnenmoospass (1952m), das liebliche Simmental, die Saanenmöser und schliesslich der auch bei VIPs beliebte Ferienort Gstaad sorgen für eine entspannte Fahrt ohne grosse Hindernisse durch die Bilderbuchlandschaften des Berner Oberlandes.

COL DES MOSSES - AIGLE 30 km / 790 Hm Über den Col des Mosses und Leysin führt die Route in die Rebberge von Yvorne und endet in dem für seinen Weisswein berühmten Städtchen Aigle in unmittelbarer Nähe zum Genfersee.Wer Zeit und Lust hat, kann ab Col des Mosses auch die regionale MTB-Route Nr. 68 wählen und auf einer attraktiven, aber wesentlich längeren Strecke über Les Diablerets nach Bex oder Aigle fahren. SAISON 2010 01.06. - 15.10.2010 (Durchführung täglich)

Ruhetage Gönnen Sie sich einen Ruhetag und buchen Sie auch mal 2 Nächte am gleichen Ort! Besonders empfehlenswert: Scuol / Vulpera Villa Engiadina (***) St.Moritz Hotel Sonne (***)

GSTAAD - COL DES MOSSES 45 km / 1662 Hm Zwischen Saanen und Château d’Oex macht die Route nochmals einen Haken, um dem Biker die Welt der Sennereien und Käseproduktion im Pays d’Enhaut näherzubringen.

Bivio Hotel Solaria (***) Savognin Hotel CUBE (***)

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE

START UND ZIEL

TAGE / NÄCHTE

ETAPPENORTE

LÄNGE

GRUNDPREIS HOTEL

GRUNDPREIS BUDGET

MIETBIKE

A Part 1 Power

Scuol - Thusis

5/4

Tschierv - Livigno - St.Moritz - Bivio

210

CHF 647 / € 431

CHF 459 / € 306

CHF 186 / € 124

B Part 2 Power

Thusis - Meiringen

5/4

Safien - Lumbrein - Disentis - Andermatt

211

CHF 647 / € 431

CHF 459 / € 306

CHF 186 / € 124

C Part 3 Power

Meiringen - Aigle

6/5

Grindelwald - Interlaken - Adelboden - Gstaad - Les Diablerets

250

CHF 785 / € 523

CHF 550 / € 366

CHF 212 / € 141

* Im Preis inbegriffen: Unterkunft / Frühstück, Gepäcktransport, Routenführer / -dokumentation, Helpline. Zusatznächte möglich am Start- und Zielort sowie an jedem beliebigen Etappenort. Top Class: Erstklasshotel (in der Regel ****) an ausgewählten Etappenorten (siehe Höhenprofil)


MOUNTAINBIKELAND

PANORAMA BIKE

Gantrisch

HIGH LIGH TS

★ APPENZELLERLAND

HEIMAT VON WÜRZIGEM KÄSE UND FLOTTER VOLKSMUSIK

★ KLOSTER

Rorschach St.Gallen Zürich Appenzell Alt St. Johann Einsiedeln Amden Luzern Brunnen

Basel

EINSIEDELN

EIN MONUMENTALER BAU AM PILGERWEG

★ SANFTE

PFADE

AM VIERWALDSTÄTTERSEE

★ DIE

Bern

LEGENDÄREN MERÄNGGE

IM KEMMERIBODENBAD

★ BIKERPARADIES

Sangerenboden

GANTRISCH

Les Paccots

AUGE IN AUGE MIT DEN VIERTAUSENDERN

★ VIEL

Giswil Kemmeriboden

Thun

Charmey Montreux

CHARME IN CHARMEY

DANK NEUEM WELLNESSBAD «LES BAINS DE LA GRUYÈRE»

★ MONTREUX

AM GENFERSEE

DIE BERÜHMTE PROMENADE ALS REISEZIEL

HÖHENPROFIL UND ETAPPENORTE

Risipass 1459 m

1500 m

La Chaux 1542 m

La Balisa 1411 m

430

408

394

378

358

334

324

312

266

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch

•• /V ev ey

ts

ux tre on M

Le

sP

ac

co

es

èr

uy

Gr

Ch

ar

m

ey

Th and un en La •• • ng en bü el • Sa ng er nb od Sc en hw •• ar zs ee

hw Sc

ib er m m Ke

nb

er

g

od

en

••

ba

d

••

246

228

202

194

• Sö

re

il • sw

Gi

Be

187

167

ck • e St nri an ed s •

•• •

144

•• ru /B

au rs

yz hw

Ge

Sc

Ei

ns

ie

de

ln

nn

en

••

n se

/W ee

en

98

79+3

60

•• •

50

••

44

24

W nze ei ll ss • Sc bad • hw • äg al p Al •• tS t. Jo ha Am nn d

Ap

n ge

pe

••

•• h ac Tr o

ch rs Ro

Gurnigel 1594 m

Fähre 0 km

0m

Lombachalp 1561 m Beatenberg 1147 m

Glaubenbielen 1565 m

Haggenegg 1414 m

Sattelegg 1190 m

Schwäbrig 1149 m

1000 m 500 m

Rossweidhöhi 1424 m


62 | 63 CHARAKTER Wenn Sie einen Querschnitt durch die Kalenderbilder der Schweiz live erleben möchten, dann ist dies Ihre Route! Die Panorama Bike macht Sie mit den Voralpen-Regionen bekannt, deren Name nicht zuletzt dank dem Käse und der Schokolade in alle Welt hinausgetragen wurde: Bodensee, Appenzell, Toggenburg, Einsiedeln, Vierwaldstättersee, Entlebuch, Emmental, Gantrisch, Greyerzerland, Genfersee... Die Schwierigkeiten sind moderat, denn das Hügelland der Voralpen ist im Vergleich zu den Hochalpen eher sanft – aber die Sicht auf die Viertausender des Berner Oberlandes nicht minder spektakulär. ROUTE RORSCHACH - APPENZELL 43 km / 1500 Hm Die Route beginnt am Bodensee und steigt rasch an ins Hochland von Appenzell. Der Höhenkurort Heiden zeigt eine spektakuläre Panoramasicht über den See – dann prägt das Appenzellerland mit den charakteristischen Bauernhäusern, dem lebendigen Brauchtum und dem berühmten Käse die Szenerie vor dem Hintergrund des Säntis. APPENZELL - ALT ST. JOHANN 35 km / 1100 Hm Auf der Schwägalp lohnt sich ein kurzer Abstecher per Seilbahn auf den Säntis (2502m). Vor der Abfahrt nach Stein im Toggenburg (839m) muss aber noch der Risipass (1459m) überwunden werden. ALT ST. JOHANN - AMDEN 21 km / 1208 Hm Der Anstieg zum Haupthindernis des Tages, Vorder Höhi (1537m) beginnt in Starkenbach. Grossartig ist die Panoramalage des Etappenortes Amden. AMDEN - EINSIEDELN 46 km / 1775 Hm Entlang dem Linthkanal beginnt der Tag gemütlich. Steigend über Glarner Alpwiesen erreicht man über das Wägital und die Sattelegg den Sihlsee und den Wallfahrtsort Einsiedeln mit monumentalen Klosterbauten. EINSIEDELN - BRUNNEN / SCHWYZ 24 km / 597 Hm Die Route führt ins Alptal und um den charakteristischen Felsgipfel des Grossen Mythen hinunter nach Schwyz und Brunnen. BRUNNEN - GISWIL 58 km (1250 Hm) Der Urmiberg ist das nächste Hindernis – zwar mit Seilbahn, aber ohne Velotransport! Dann umrundet man die Hochflue und in Gersau besteigt man die Autofähre zur Seeüberquerung nach Beckenried. Weiter verläuft die MTB-Route weitgehend auf der Veloland Alpenpanorama-Route, d.h. sie ist auf längeren Strecken asphaltiert. GISWIL - KEMMERIBODEN 38 km (1733 Hm) Der Pass von Glaubenbielen (1565m) ist die Herausforderung des Tages. Das Hochmoorgebiet im Salwideli gehört zum Biosphärenreservat Entlebuch – und im Kemmeriboden kann man die grössten Merängge genies-

sen und etwas über die Bäderkultur vergangener Zeiten erfahren. KEMMERIBODEN - SCHWANDEN (THUN) 47 km (1654 Hm) Heute führt die Route wieder in die Berge auf die Habchegg und durch eine liebliche Wald- und Weidelandschaft nach Habkern. Jetzt öffnet sich das atemberaubende Panorama in die Berner Oberländer Gipfel mit Eiger, Mönch, Jungfrau und Blüemlisalp. SCHWANDEN - SANGERNBODEN / SCHWARZSEE 59 km / 1200 Hm Das Gantrischgebiet ist ein Bikerparadies. Nach Thun steigt die Route kräftig an und erreicht auf der Wasserscheidi (1584m) im Gurnigel den ersten Scheitelpunkt des Tages. Grossartig ist auch die Gratfahrt über die Süftenegg und empfehlenswert ist eine Atempause im Otteleuebad. SANGERNBODEN - CHARMEY 28 km / 1100 Hm Vom Sangernboden aus (977m) führt der Trail nochmals in die Höhe auf die Salzmatt (1636m) und weiter zum Schwarzsee. Heute kann man das Greyerzerland mit seinen Alpwirtschaften und gastfreundlichen «Buvettes» in vollen Zügen geniessen. Nach dem Passübergang von La Balisa (1411m) erreicht man den charmanten Ferienort Charmey.

A B

Ein Besuch in den GruyèreBädern in Charmey sorgt für Wohlgefühl und Entspannung. CHARMEY - LES PACCOTS 38 km / 1200 Hm Das Jauntal und der Lac de la Gruyère liegen am Weg ins Städtchen Gruyère. Auf dem Weg nach Les Paccots umfährt man den charakteristischen Gipfel des Moléson. LES PACCOTS - MONTREUX (VEVEY) 28 km / 520 Hm Eine Kurzetappe zum Abschluss – aber die Abfahrt vom Col de Soladier (1576m) an den Genfersee hat es in sich: in scharfen Haarnadelkurven werden die mondänen Hotelorte Caux und Glion durchquert, bevor an der berühmten Strandpromenade von Montreux das Ziel der Panorama Bike erreicht ist. SAISON 2010 01.05. - 15.10.2010 (Durchführung täglich)

Risipass

Ruhetage

 la Carte

Gönnen Sie sich einen Ruhetag und buchen Sie auch mal 2 Nächte am gleichen Ort!

Planen Sie Ihre individuelle Velotour: Die ganze Strecke von Rorschach bis Montreux sowie alle im «Höhenprofil» aufgeführten Etappenorte stehen Ihnen mit SwissTrails à la carte zur Auswahl. Sie bestimmen Reisedauer, Start- und Zielort, Übernachtungsorte (Hotel oder Budget).

Besonders empfehlenswert: Amden Hotel Arvenbüel (***) Kemmeriboden Hotel Kemmeribodenbad (***) Montreux Best Western Eurotel Riviera (***) Top Class!

Preisliste à la carte siehe Seiten 12 / 13.

Schwarzsee Hostellerie am Schwarzsee (****)

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE

START UND ZIEL

TAGE / NÄ.

ETAPPENORTE

LÄNGE

GRUNDPREIS HOTEL

GRUNDPREIS BUDGET

MIETBIKE

A Part 1 Power

Rorschach - Giswil

6/5

Appenzell - Alt St. Johann - Amden - Einsiedeln - Brunnen / Schwyz

228

CHF 785 / € 523

CHF 550 / € 366

CHF 212 / € 141

B Part 2 Power

Giswil - Montreux

6/5

Kemmeriboden - Schwanden - Sangerenboden - Charmey - Col des Mosses 239

CHF 785 / € 523

CHF 550 / € 366

CHF 212 / € 141

* Im Preis inbegriffen: Unterkunft / Frühstück, Gepäcktransport, Routenführer / -dokumentation, Helpline. Zusatznächte möglich am Start- und Zielort sowie an jedem beliebigen Etappenort. Top Class: Erstklasshotel (in der Regel ****) an ausgewählten Etappenorten (siehe Höhenprofil)


MOUNTAINBIKELAND

JURA BIKE

★ PERFEKTE

HIGH LIGH TS

ROUTEN

Basel

AUCH FÜR GELEGENHEITSBIKERINNEN

★ DAS TAL DES DOUBS ★ DIE FREIBERGE

St-Ursanne

MIT ST-URSANNE

Laufen Delémont

Saignelégier

LICHTE WÄLDER, WEIDENDE PFERDE

★ MONT

Couvet

ENERGIEGEWINNUNG AUS WIND UND SONNE

★ LAC

DES BRENETS

UND BALCON DU JURA

Le Sentier

ATEMBERAUBENDES PANORAMA

★ DER

LAC DE JOUX

Nyon

WELT DER LUXUSUHREN

★ ALPKÄSE

Bern

Ste-Croix

EIN BIJOUX AN DER LANDESGRENZE

★ CREUX-DU-VAN

Luzern

La Chaux-de-Fonds

SOLEIL

Zürich

VOM FEINSTEN!

Genf

HÖHENPROFIL UND ETAPPENORTE

Grand Som Martel 1290 m

Le Soliat 1463 m

La Sagne 1377 m

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch

r/ ie ill Cu

M ld u Co

357 km Co in si

ai ru z

ns

••

••

325

310

285

ar ch

ux

de

Jo

rb

e •• •• •

265

259

/O e lé

Va l

Va l

lo r

be

224

227

sR St ass e- es Cr • oi x

Le

192

••

B Co révi uv ne et •

174

• cl e

Fo nd

s

Lo Le

de au xCh

La

155

•• •

130

ol tS on M

lé g ne ig

Sa

ei

ie

l•

r•

107

100

Les Enfers 951 m

••

rs Ta an ric ne he • •

61

t• lé m on De

en uf La

Ba

se

l•

••

0m

.U

500 m

0 km

1000 m

Col de Rangiers 856 m

St

Challpass 743 m

Les Gros Crêt 1271 m

Welschgäterli 810 m

30

1500 m


64 | 65 CHARAKTER Die Mountainbike-Fernroute «Jura Bike Nr. 3» erschliesst den geheimnisvollen Unbekannten – den Jura – auch für Biker. Dabei durchquert die Route die spannenden Landschaften des Jura: Das Laufental, den Kantonshauptort Delémont, das Vallée du Doubs mit dem mittelalterlichen Juwel St-Ursanne, die Freiberge mit den weidenden Pferden, den Saut du Doubs, das Val de Travers, den Balcon du Jura, den Lac de Joux und schliesslich die lichten Rebberge am Genfersee. Die Route bewegt sich mehrheitlich auf 700 bis 1300 m ü.M. und kann deshalb als geeignet für EinsteigerInnen und GenussbikerInnen bezeichnet werden. Der Jura eignet sich hervorragend als Biker-Paradies – denn neben vielen Forst- und Feldwegen gibt es auch attraktive Singletrails zu erfahren. ROUTE BASEL - LAUFEN 30 km / 760 Hm Eine recht sanfte Etappe zum Einstieg – sie führt aus der Stadt Basel hinaus und entlang dem Blauenberg ins Laufental. Etappenort ist Laufen, der schmucke Hauptort des Bezirks. LAUFEN - DELÉMONT 31 km / 760 Hm) Eine abwechslungsreiche Fahrt um den Stürmenchopf nach Grindel und über das Welschgätterli nach Montsevelier. Auf praktisch konstanter Höhe bietet sich eine lockere Fahrt in die Kantonshauptstadt Delémont. DELÉMONT - ST-URSANNE (TARICHE) 39 km / 720 Hm Die Etappe führt über Les Rangiers und Seleute hinunter ins Tal des Doubs und dann dem lieblichen Flusstal entlang nach St-Ursanne. Das malerische Städtchen mit mittelalterlicher Atmosphäre ist allein schon eine Reise wert. ST-URSANNE - SAIGNELÉGIER 30 km / 820 Hm Der grosse Anstieg aus dem Tal des Doubs hinauf auf die Hochebene der Freiberge kostet Energie – aber dann bietet sich ein grandioser Blick in die parkähnliche, mit mächtigen Tannen durchsetzte Wald- und Weidelandschaft. SAIGNELÉGIER - LA CHAUX-DE-FONDS 44 km / 660 Hm Die Freiberge mit den vielen weidenden Pferden zählen zu den einzigartigen Landschaften der Schweiz. Der Etang de Gruère und der Mont Soleil mit seinen Sonnen- und Windkraftwerken sind weitere Merkpunkte auf dem Weg in die Uhrenstadt La Chauxde-Fonds.

dem Lac des Brenets entlang. Höchster Punkt des Tages ist der Grand Som Martel (1290m) und das Etappenziel Couvet liegt im Val de Travers. COUVET - STE-CROIX 41 km / 950 Hm Eine kurze Etappe – aber mit einem kräftigen Aufstieg in spektakulärer Landschaft: Der Felskessel «Creux-du-Van». Auf dem Mont Soliat (1372m) wird der Höhepunkt der Jura Bike erreicht. Wieder zu Atem käme man dann auf der Weiterfahrt auf dem «Balcon du Jura» – wenn die sensationelle Panoramasicht über das Schweizer Mittelland und in die Schweizer und Savoyer Hochalpen nicht so atemberaubend wäre! STE-CROIX - LAC DE JOUX 45 km / 1050 Hm Die Schönheit des Waadtländer Juras hart entlang der Landesgrenze zu Frankreich begleitet den Biker nach Vallorbe, wo attraktive Tropfsteinhöhlen auf die Besucher warten. Ein sanfter Anstieg führt nach Le Pont und zum zauberhaften Etappenziel Lac de Joux. LAC DE JOUX - NYON / UMGEBUNG 47 km / 700 Hm In Le Sentier und Le Brassus werden auch heute noch die teuersten Uhren der Welt gefertigt – daher der Name «Watch Valley» für die ganze Region! Ein letzter Anstieg führt zum Col du Marchairuz (1447m) und dann folgt die spektakuläre Abfahrt von den Jurahöhen hinunter in die Rebberge und an die Gestade des Genfersees (406m). SAISON 2010 15.04. - 15.10.2010 (Durchführung täglich)

LA CHAUX-DE-FONDS - COUVET 50 km / 1250 Hm Wieder ist der Doubs Wegbegleiter – die spannende Routenführung führt zum Wasserfall des «Saut du Doubs» hoch über

Unsere Infos kapiert jeder Esel

Ruhetage

 la Carte

Gönnen Sie sich einen Ruhetag und buchen Sie auch mal 2 Nächte am gleichen Ort!

Planen Sie Ihre individuelle Velotour: Die ganze Strecke von Basel bis Nyon sowie alle im «Höhenprofil» aufgeführten Etappenorte stehen Ihnen mit SwissTrails à la carte zur Auswahl. Sie bestimmen Reisedauer, Start- und Zielort, Übernachtungsorte (Hotel oder Budget).

Besonders empfehlenswert: Le Sentier / Lac de Joux Hotel de Ville Couvet Hotel de l’Aigle (***) Details siehe Seiten 14 -17.

Preisliste à la carte siehe Seiten 12 / 13.

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE

START UND ZIEL

TAGE / NÄ.

ETAPPENORTE

LÄNGE

GRUNDPREIS HOTEL

GRUNDPREIS BUDGET MIETBIKE

A Part 1 Relax

Basel - Couvet

6/5

Laufen - Delémont - St-Ursanne - Saignelégier - La Chaux-de-Fonds

225

CHF 785 / € 523

CHF 550 / € 366

CHF 212 / € 141

B Part 2 Relax

Couvet - Nyon

3/2

Ste-Croix - Lac de Joux

132

CHF 356 / € 237

CHF 262 / € 174

CHF 133 / € 88

C Part 3 Power

Basel - Nyon

6/5

Delémont - Saignelégier - La Chaux-de-Fonds - Couvet / La Brévine - Lac de Joux 357

CHF 785 / € 523

CHF 550 / € 366

CHF 212 / € 141

* Im Preis inbegriffen: Unterkunft / Frühstück, Gepäcktransport, Routenführer / -dokumentation, Helpline. Zusatznächte möglich am Start- und Zielort sowie an jedem beliebigen Etappenort. Top Class: Erstklasshotel (in der Regel ****) an ausgewählten Etappenorten (siehe Höhenprofil)


MOUNTAINBIKELAND

HEIDILAND BIKE + CHURFIRSTEN-TOUR CHARAKTER Eine malerische Panorama- und Kultur-Biketour im Banne des Walensees und der imposanten Churfirsten. Eine technisch einfache aber ganz schön packende Tour, die sich auch hervorragend für den Frühling oder Herbst eignet, wenn in höheren Regionen noch Schnee liegt. Unsere Route folgt am 2. und 3. Tag mehrheitlich der offiziellen Route «Heidiland Bike Nr. 25», am 4. Tag der «Graubünden Bike Nr. 90», biegt aber auch ab in besonders reizvolles, höher gelegenes Bikegelände im Heidiland. Ab Bad Ragaz kann die 2-tägige Verlängerung über Wildhaus zurück nach Weesen gewählt werden. HEIDILAND BIKE PLUS 1. TAG: WEESEN - WEESEN 30 km / 1430 hm Von Weesen geht es hinauf auf die Sonnenterrasse von Amden und wieder zurück an das Ufer des Walensees – fast die ganze Zeit in autofreier, absoluter Stille. Die Etappe verläuft in zwei Schlaufen, was auch die Möglichkeit für eine Abkürzung der Etappe offen lässt. 2. TAG: WEESEN - FLUMSERBERG 35 km / 1202 hm Die 2. Etappe führt von Weesen über den Kerenzerberg bis Oberterzen. Hoch über dem Walensee verblüfft die Tour mit immer neuen Aussichten auf den See und die majestätischen Churfirsten. Wer traut sich auf Häbergschwand in den Bikepark? Steilwandkurven und Sprünge sorgen für den Kick. Eine Alternative ist auch eine rasante Fahrt auf der Sommerrodelbahn. Die Abfahrt führt am malerischen Talsee vorbei Richtung Osten. Ab Oberterzen fak. Transport mit der Gondelbahn nach Flumserberg. 3. TAG: FLUMSERBERG - BAD RAGAZ 40 km / 1153 hm Hinauf geht es zur Schaukäserei Tannenboden und weiter durch ein wunderbares Hochmoor. Die Abfahrt führt in einem grossen Bogen ins Schilstal hinein. Das Naturschutzgebiet des Chapfensees ist für Pflanzenfreunde und Mountainbiker eine Augenweide. In Vilters folgt als Schlussbouquet der Anstieg zum Vilterser Berg und die Talfahrt mit schönen Aussichten in das Rheintal und in den Weltkurort Bad Ragaz. Nach einem solch abwechslungsreichen Biketag lockt hier das Bad in der neuen Tamina Therme.

4. TAG BAD RAGAZ - BAD RAGAZ 62 km / 1087 hm Die Route von Bad Ragaz ins Taminatal hinein und über den Kunkelspass nach Graubünden ist ein Klassiker, bei dem der bekannte Berg Calanda vollständig umrundet wird. Die Passroute über den Kunkelspass, die schon von den Römern begangen wurde, führt zuerst stetig steigend zum Kurort Valens und weiter eher flach über die imposante 96 Meter hohe Brücke nach Vasön und zum Stausee Mapragg hinunter. Durch einen wilden Talkessel mit beidseitig fast senkrecht aufsteigenden Bergflanken geht es nach Vättis. Der Schlussaufstieg zum Pass verläuft in unberührter grandioser Landschaft. Beim Übergang vom Taminatal ins Rheintal erstaunen die grossen Unterschiede dies- und jenseits der Wasserscheide. Die Abfahrt nach Tamins ist abschliessender Hochgenuss mit Aussicht auf den Zusammenfluss von Vorder- und Hinterrhein. Ab Tamins fährt man auf der Veloland Rheinroute (oder per Bahn) zurück nach Bad Ragaz.

Zürich Wildhaus

Amden Weesen Luzern

Flumserberg Bad Ragaz

CHURFIRSTEN-RUNDTOUR Die Churfirsten sind nicht nur imposant anzusehen, sondern auch ein nationales Naturdenkmal aufgrund ihrer geologischen Bedeutung. Den Biker erwarten abwechslungsreiche Touren durch unvergleichliche Naturlandschaften mit immer wieder spektakulären Panoramen.

1. TAG: WEESEN - FLUMSERBERG (wie Heidiland Bike 2. Tag) 2. TAG: FLUMSERBERG - BAD RAGAZ (wie Heidiland Bike 3. Tag) 3. TAG: BAD RAGAZ - WILDHAUS (auf Wildmannli Bike Nr. 25) 4. TAG: WILDHAUS - WEESEN (auf Hörnli Bike Nr. 33 und Panorama Bike Nr. 2)

SAISON 2010 01.05. – 31.10.2010 (Durchführung täglich)

REISEVORSCHLAG UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE

START UND ZIEL

TAGE / NÄ.

ETAPPENORTE

LÄNGE

GRUNDPREIS HOTEL

MIETBIKE

Heidland plus

Weesen - Bad Ragaz

4/3

Weesen - Flumserberg - Bad Ragaz

169

CHF 438 / € 292

CHF 160 / € 106

Churfirsten-Rundtour

Weesen - Weesen

4/3

Flumserberg - Bad Ragaz - Wildhaus

190

CHF 438 / € 292

CHF 160 / € 106

Grand Tour: Heidiland plus Churfirsten

Weesen - Weesen

6/5

Weesen - Flumserberg - Bad Ragaz (2) - Wildhaus

282

CHF 714 / € 476

CHF 212 / € 141

* Im Preis inbegriffen: Unterkunft / Frühstück, Gepäcktransport, Routenführer / -dokumentation, Helpline.Zusatznächte möglich am Start- und Zielort sowie an jedem beliebigen Etappenort. Top Class: Erstklasshotel (in der Regel ****) an ausgewählten Etappenorten.

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch


66 | 67

GRAUBÜNDEN BIKE ROUTE

UNSERE ETAPPENVORSCHLÄGE

Dies ist eine alpine bis hochalpine Route mit unzähligen Höhenmetern, knackigen Pässen, atemberaubenden Weitblicken, abgeschiedenen Tälern und sensationellen Trails. Über den Durannapass schlängelt sich ein sanfter, einfacher Wiesentrail, der Aufstieg zum Strelapass ist eine steile, ruppige Herausforderung und der Kunkelspass ein romantisches Fahrvergnügen. Ein Highlight ist die scheinbar unspektakuläre Strecke zwischen Filisur und der Lenzerheide. Dieser Hohl-, Wiesen-, Wald-, Tunnel- und Schilftrail macht unglaublich Spass und bietet auch weniger Versierten prickelndes Bikefeeling.Die konditionell und technisch anspruchsvolle Route empfiehlt sich für geübte Biker. Man kann mit «SwissTrails à la carte» auch an jedem beliebigen Etappenort starten resp. enden und Etappenorte resp. Anzahl Reisetage frei wählen. Details siehe S. 12 / 13.

1. CHUR - TRIMMIS - STAMS - FIDERIS - KÜBLIS 47 km 2. KÜBLIS - DURANNAPASS - LANGWIES - STRELAPASS - DAVOS 40 km 3. DAVOS - SCALETTAPASS - KESCHHÜTTE - BERGÜN 38 km 4. BERGÜN - FILISUR - SCHMITTEN - LENZERHEIDE 38 km 5. LENZERHEIDE - SPORZ - THUSIS - GLASPASS - SAFIEN 34 km 6. SAFIEN - TOMÜLPASS - VALS - LUMBREIN 50 km 7. LUMBREIN - TRUN - BRIGELS 42 km 8. BRIGELS - PIGNIU - LAAX 38 km 9. LAAX - TAMINS - (KUNKELSPASS - VÄTTIS - UNTERVAZ) - CHUR 30 / (58 km) SAISON 2010 15.06. - 15.10.2010 (Durchführung täglich)

HÖHENPROFIL UND ETAPPENORTE

3000 m 2000 m

Chadschlag 1792 m

Durannapass 2124 m

Strelapass 2350 m

Scalettapass 2604 m Glaspass 1845 m

Schmitten 1283 m

Tomülpass 2414 m

Alp Nova 2078 m

Trun 854 m

Sala 1408 m

Kunkelspass 1355 m

357 km

•• ur Ch

Laax

Chur Küblis Davos

Br

La

ig

ax

el

s

••

••

n ei br m Lu

327

289

247

••

204

197

180

••

163

••

Sa

is us Th

fie Tu n • rra • hu • s

e id he nz er Le

•• • ur

Fi

rg Be

lis

ün

•• s vo Da

Ch

bl

ur

is

••

••

130

125

87

47

0m

0 km

1000 m

GOTTARDO BIKE Luzern

ANDERMATT - LAGO RITOM 45 km (1560 Hm) Die Ueberquerung des Gotthardpasses (2106 m) auf alten Säumerpfaden ist ein besonderes Erlebnis. Die Abfahrt nach Airolo macht einen weiten Umweg ins Val Canaria. Die Kristalle locken dort zahlreiche Strahler an. Ab Airolo gilt es ernst: Der Anstieg führt auf der Strada Alta zuerst nach Altanca und dann in einer weiten Schlaufe – also bedeutend weniger steil als die berühmte Standseilbahn – hinauf zum Ritomsee.

Lago Ritom Biasca

HÖHENPROFIL UND ETAPPENORTE

Passo Scimfuss 2235 m

101 km

ca

75

Bi as

63

e Ol iv

ca ua

on

ld

a

••

••

•• m Ri to go La

•• lo Ai ro

An de Ho rma sp tt en •• ta l• Sa n Go tta rd o

45

Passo del Uomo 2217 m

31

14

2500 m 2000 m 1500 m 1000 m 500 m 0m

••

SAISON 2010 01.06. - 15.10.2010 (Durchführung täglich)

Bergün

Safien Turrahus

Olivone

0 km

OLIVONE - BIASCA 25 km (220 Hm) Die mehrheitlich abwärts führende Fahrt durch das Bleniotal bildet den reizvollen Abschluss der Tour. Bekannt ist das Bleniotal durch seine romanischen Kirchtürme. Die bekanntesten sind der von Malvaglia (12.-13. Jh.), von Torre (12.-13. Jh.), von Aquila (16. Jh.) und von Olivone (12.-13. Jh.). In Biasca endet die Gottardo Bike.

Lumbrein

Andermatt

4

LAGO RITOM - OLIVONE 30 km (500 Hm) Das Val Piora zählt zwanzig wunderbare Bergseen; die Hauptseen sind der Ritom-, der Tomund der Cadagno-See. Das Weideland ist reich an verschiedenen botanischen Raritäten. Von Juni bis August verwandelt sich das ganze Tal in einen einzigartigen Berggarten mit tausend Farben und Aromen. Auf dem Passo del Uomo wird der Höhepunkt der Tour erreicht – von der Passhöhe geht's deshalb abwärts zum Lukmanierpass. Durch das Valle Santa Maria führt die Route durch schöne Berglandschaften nach Olivone.

Brigels

Aq

ROUTE

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE

START UND ZIEL

TAGE / NÄ. ETAPPENORTE

LÄNGE GRUNDPREIS HOTEL

Gottardo Bike Nr. 65

Andermatt - Biasca

3/2

Lago Ritom - Olivone

101

CHF 356 / € 237

CHF 262 / € 174

CHF 133 / € 88

Graubünden Bike Nr. 90, Part 1

Chur - Lenzerheide

4/3

Küblis - Davos - Bergün

163

CHF 509 / € 339

CHF 367 / € 244

CHF 160 / € 106

Graubünden Bike Nr. 90, Part 2

Lenzerheide - Chur

5/4

Safien - Lumbrein - Brigels - Laax

222

CHF 647 / € 431

CHF 459 / € 306

CHF 186 / € 124

9/8

Küblis -Davos -Bergün -Lenzerheide -Safien -Lumbrein -Brigels -Laax 395

CHF 1229 / € 819

CHF 852 / € 586

CHF 269 / € 179

Graubünden Bike Nr. 90, Part 1+2 Chur - Chur

* Im Preis inbegriffen: Unterkunft / Frühstück, Gepäcktransport, Routenführer / -dokumentation, Helpline. Alle weiteren Varianten siehe SwissTrails à la Carte Seiten 12 / 13. Zusatznächte möglich am Start- und Zielort sowie an jedem beliebigen Etappenort.

GRUNDPREIS BUDGET MIETBIKE


MOUNTAINBIKELAND

68 | 69

ALPEN DES GENFERSEEGEBIETS BIKE CHARAKTER Die Waadtländer Alpen am Eingang des Rhonetals sind ein wahres Biker-Eldorado. Zwischen Genfersee, Rhonetal, Les Diablerets und dem Pays d’Enhaut gibt es nicht nur malerische Dörfer, urtümliche «Chalets» (Alphütten, viele mit Bewirtung!), eine intakte Natur mit vielen kleinen Tälern und Pässen, sondern auch unzählige Möglichkeiten für Mountainbiker. Der Biker stellt fest, dass er ein gern gesehener Gast ist. So können zum Beispiel vielerorts die Biker die vielen Kuhgatter dank einer raffinierten Konstruktion problemlos passieren ohne dass sie vom Bike steigen müssen. ROUTE 1. TAG AIGLE - COL DES MOSSES 33 km / 1550 hm Start im Weinbauort Aigle, Hauptsitz des Welt-Radsportverbandes UCI. Im kühlen Wald beginnt der Aufstieg vorbei am weltbekannten Leysin, über Alpweiden zum Col des Mosses.

2. TAG COL DES MOSSES - CHÂTEAU D'OEX - LES DIABLERETS 45 km / 850 hm Man fährt auf der nationalen Route «Alpine Bike Nr. 1» zum Lac de l'Hongrin (Stausee) und über den Col de Sonlomont hinunter nach Château d'Oex. Der Wiederansteig in die Alpen des Pays d'Enhaut führt durch die Schlucht von Torneresse zurück zum Col des Mosses und über den Aussichtspunkt Oudiuo (1702m) nach Les Diablerets.

Château d’Oex Cole des Mosses Les Diablerets

Aigle

Genf

3. TAG LES DIABLERETS - AIGLE 65 km / 1400 hm Abwechslungs- und aussichtsreich geht es zum Lac des Chavonnes, einem tiefblauen Bergsee. Weit oberhalb Villars wird der höchste Punkt der Route (Bretaye 1802m) mit spektakulärem Panorama erreicht, bevor es rassig hinunter ins Rhonetal geht. Die Rückfahrt von Bex nach Aigle auf der Veloland Rhoneroute ist pure Entspannung.

NAPF BIKE Napf

HÖHENPROFIL UND ETAPPENORTE

1500 m

Hochänzi 1332 m 140 km

••

••

rn ze Lu

W

ill i

sa

u

•• Na

pf

re de

102

80

52

44

33

•• lp na

••

u

gg

na

ng

La

se

0m

500 m

0 km

1000 m

oo

3. TAG: WILLISAU - LUZERN 38 km / 900 hm Im Willisauer Land werden die Hügel allmählich kleiner, die Gräben lieblicher, das Gelände allgemein flacher. Vorbei an Dutzenden von kleinen Höfen und Weilern verläuft die Strecke durch das Rottal Richtung Luzern, wo sie schliesslich am Ufer des Vierwaldstädtersees ein imposantes Ende nimmt

Luzern

Lüderenalp Moosegg

M

1. TAG: BERN - LÜDERENALP 49 km / 1410 hm Von Bern führt die Napf-Bike-Route über die Aussichtshügel Mänziwilegg und Moosegg mit herrlicher Sicht über die beschaulichen Emmentaler Hügel und die Berner Alpenkette. Vom beschauliche Langnau, Zentrum des Emmentals, führt die Route über schöne «Eggen» in die Höhe: Eines der schönsten Ausflugsziele im Emmental ist die Lüderenalp. Vom Aussichtsberg geniesst man eine ausserordentlich schöne Rundsicht in Richtung Berner Alpen und Jura.

Bern

••

ROUTE

Willisau

rn

Zwischen Bern und Luzern liegt mit dem Emmental eine liebliche Hügellandschaft, die wie geschaffen ist für Mountainbiketouren. Höhepunkt der Tour ist der Napf, dessen einmalige Rundsicht ein unvergessliches Erlebnis ist.

2. TAG: LÜDERENALP - WILLISAU 53 km / 1150 hm Biken auf aussichtsreichen Emmentaler Hügelkämmen und durch tiefe Gräben bis zur Stächelegg am Napf. Der Abstecher über die steile Alpstrasse ganz hinauf lohnt sich, das überwältigende Panorama reicht vom Jura, übers Luzerner Hinterland bis zum majestätischen Alpenkamm. Über die Nordflanke des Napfs führt die Etappe hinunter ins historische Städtchen Willisau im Luzerner Hinterland.

Be

CHARAKTER

REISEVORSCHLAG UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE

START UND ZIEL

TAGE / NÄ.

ETAPPENORTE

LÄNGE

GRUNDPREIS HOTEL

GRUNDPREIS BUDGET

MIETBIKE

Napf Bike

Bern - Luzern

3/2

Lüderenalp - Willisau

140

CHF 356 / € 237

CHF 262 / € 174

CHF 133 / € 88

Alpes de la région du Léman Bike

Aigle - Aigle

3/2

Col des Mosses - Les Diablerets

143

CHF 356 / € 237

* Im Preis inbegriffen: Unterkunft / Frühstück, Gepäcktransport, Routenführer / -dokumentation, Helpline. Zusatznächte möglich am Start- und Zielort sowie an jedem beliebigen Etappenort. Top Class: Erstklasshotel (in der Regel ****) an ausgewählten Etappenorten (siehe Höhenprofil).

CHF 133 / € 88


MOUNTAINBIKELAND

PANORAMA BIKE GRUPPENREISE MIT REISELEITER

CHARAKTER Wenn Sie einen Querschnitt durch die Kalenderbilder der Schweiz live erleben möchten, dann ist dies Ihre Route! Die Panorama Bike macht Sie mit den Voralpen-Regionen bekannt, deren Name nicht zuletzt dank dem Käse und der Schokolade in alle Welt hinausgetragen wurde: Bodensee, Appenzell, Toggenburg, Einsiedeln, Vierwaldstättersee, Entlebuch, Emmental, Gantrisch, Greyerzerland, Genfersee... Die Schwierigkeiten sind moderat, denn das Hügelland der Voralpen ist im Vergleich zu den Hochalpen eher sanft. Diese geführten Gruppenreisen führen wir in Zusammenarbeit mit Baumeler Reisen durch. TEIL 1: RORSCHACH - EINSIEDELN 1. TAG: INDIVIDUELLE ANREISE NACH RORSCHACH 2. TAG: RORSCHACH - APPENZELL 43 km / 1500 Hm. Die Route beginnt am Bodensee und steigt rasch an ins Hochland von Appenzell mit den charakteristischen Bauernhäusern, dem lebendigen Brauchtum und dem berühmten Käse. 3. TAG: APPENZELL - ALT ST. JOHANN 35 km / 1100 Hm. Auf der Schwägalp lohnt sich ein kurzer Abstecher per Seilbahn auf

den Säntis (2502 m). Vor der Abfahrt nach Stein im Toggenburg (839 m) muss aber noch der Risipass (1459 m) über wunden werden.

Rorschach

4. TAG: ALT ST. JOHANN - AMDEN 21 km / 1208 Hm Der Anstieg zum Haupthindernis des Tages, Vorder Höhi (1537m) beginnt in Starkenbach. 5. TAG: AMDEN - EINSIEDELN 46 km / 1775 Hm Entlang dem Linthkanal beginnt der Tag gemütlich. Steigend über Alpwiesen erreicht man das Wägital und die Sattelegg, den Sihlsee und den Wallfahrtsort Einsiedeln. TEIL 2: EINSIEDELN - THUN 1. TAG: INDIVIDUELLE ANREISE NACH EINSIEDELN 2. TAG:EINSIEDELN - BRUNNEN 24 km / 597 Hm Die Route führt ins Alptal und um den charakteristischen Felsgipfel des Grossen Mythen hinunter nach Schwyz und Brunnen. 3. TAG: BRUNNEN - GISWIL 58 km / 1250 Hm Der Urmiberg ist das nächste Hindernis! Dann umrundet man die Hochflue und in Gersau besteigt man die Autofähre zur Seeüberquerung nach Beckenried. Weiter

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (pro Person, inkl. MwSt.) VAR.

START- / ZIELORT

STARTTERMINE 2010

GRUNDPREIS

MIETBIKE

Teil 1

Rorschach - Einsiedeln

5.6. / 10.7. / 7.8. / 11.9.09

CHF 1150 / € 766

CHF 160 / € 106

Teil 2

Einsiedeln - Thun

9.6. / 14.7. / 11.8. / 15.9.

CHF 1150 / € 766

CHF 160 / € 106

Teil 3

Thun - Montreux

13.6. / 18.7. / 15.8. / 19.9.09

CHF 890 / € 593

CHF 133 / € 88

Kombinieren Sie 2 oder 3 Teilstrecken und entdecken Sie die ganze Schweiz! Im Preis inbegriffen: Unterkunft inkl. Halbpension / Getränke und Snacks auf den Touren Täglicher Gepäcktransport / baumeler Reiseleitung / Routenführer und Reisedokumentation

St.Gallen Zürich Appenzell Alt St. Johann Einsiedeln Amden Luzern Brunnen

Basel

Bern Sangerenboden Les Paccots

Thun

Giswil Kemmeriboden

Charmey Montreux

verläuft die MTB-Route weitgehend auf der Veloland Alpenpanorama-Route. 4. TAG: GISWIL - KEMMERIBODEN 38 km / 1733 Hm. Der Pass von Glaubenbielen (1565m) ist die Herausforderung des Tages. Das Hochmoorgebiet im Salwideli gehört zum Biosphärenreservat Entlebuch – und im Kemmeriboden kann man die grössten Merängge geniessen. 5. TAG KEMMERIBODEN - THUN 47 km / 1654 Hm Heute führt die Route durch eine liebliche Wald- und Weidelandschaft nach Habkern. Jetzt öffnet sich das atemberaubende Panorama in die Berner Oberländer Gipfel mit Eiger, Mönch, Jungfrau und Blüemlisalp. TEIL 3: THUN - MONTREUX 1. TAG: INDIVIDUELLE ANREISE NACH THUN 2. TAG: THUN - SANGERNBODEN / SCHWARZSEE 59 km / 1200 Hm Nach Thun steigt die Route kräftig an und erreicht auf der Wasserscheidi (1584m) im

Gurnigel den ersten Scheitelpunkt des Tages. Grossartig ist auch die Gratfahrt über die Süftenegg und empfehlenswert ist eine Atempause im Otteleuebad. 3. TAG: SANGERNBODEN - CHARMEY 28 km / 1100 Hm Heute kann man das Greyerzerland mit seinen gastfreundlichen «Chalets» in vollen Zügen geniessen. Nach dem Passübergang von La Balisa (1411m) erreicht man den charmanten Ferienort Charmey. Ein Besuch in den Gruyère-Bädern in Charmey sorgt für Wohlgefühl und Entspannung. 4. TAG: CHARMEY - MONTREUX 66 km / 1720 hm Das Jauntal und der Lac de la Gruyère liegen am Weg ins Städtchen Gruyère. Vor Les Paccots umfährt man den charakteristischen Gipfel des Moléson. Die Abfahrt vom Col de Soladier (1576m) an den Genfersee hat es in sich: in scharfen Haarnadelkurven werden die mondänen Hotelorte Caux und Glion durchquert, bevor an der berühmten Strandpromenade von Montreux das Ziel der Panorama Bike erreicht ist.


WANDERLAND

72 | 73

WANDERLAND SCHWEIZ O

VIA ALPINA

Konstanz

D

TRANS SWISS TRAIL ALPENPANORAMA WEG

Brugg

VIAJACOBI

Porrentruy

JURA HÖHENWEG

A

ALPENPÄSSE WEG

Saignelégier

Chasseral Neuchâtel

Couvet

Murten

Ste-Croix Payerne Vallorbe Lucens Lausanne

Balsthal

Burgdorf

Napf

Boll

Gstaad Lenk

Montreux

Genf

M

Kandersteg

Wattwil

Einsiedeln

Brunnen

F

C

Stans

Meiringen

Engelberg Andermatt

Grindelwald Lauterbrunnen

J

P

Elm Chur Ilanz

G

Vrin

Lago Ritom

Airolo Osco

Binn

N

Linthal

Attinghausen

Giswil

Ulrichen

Buchs

Weisstannen

Nufenenpass

H

Olivone Anzonico

K L‘Etivaz L

Grächen

Simplonpass

F APPENZELLERWEG NR. 44

Isone

Zinal

G SENDA SEGANTINI NR. 25 / VIA VALTELLINA NR. 30 I

Lugano

Serpiano

Mendrisio

H VIAALBULA / BERNINA NR. 33 I SENTIERO LAGO DI LUGANO NR. 52 J VIASBRINZ NR. 40 K ALPEN DES GENFERSEEGEBIETS L CHEMIN DU VIGNOBLE NR. 36

A VIAJURA NR. 80 / VIAJURA REGIO NR. 41 B KULTURSPUR APPENZELLERLAND NR. 22

M LUZERN-NAPF-PILATUS N LIECHTENSTEINER PANORAMAWEG NR. 66 O KLETTGAU-RHEIN-WEG NR. 34

C RUNDTOUR VIERWALDSTÄTTERSEE D VIARHENANA NR. 60

P SARDONA WELTERBE-WEG NR. 73

E HEIDILAND WANDERTOUR

Alle nationalen und regionalen Routen im Wanderland sind einheitlich beschildert. Die nationalen Routen haben einstellige, die regionalen Routen zweistellige Nummern. Die Routenbeschilderung lässt niemanden im Stich, so dass man den Routenführer ruhig im Rucksack versorgen kann. Übersichtskarte mit allen nationalen Wanderland Routen und Etappenorten sowie den neuen, regionalen Angeboten siehe oben.

Schwägalp

E

Seelisberg Urnerboden

Saas Fee

ROUTEN / BESCHILDERUNG

Appenzell

Amden

Luzern

Sörenberg

Rüeggisberg Thun

Trogen

Schwellbrunn

Lüderenalp

Bern

St. Gallen

Unterägeri

Huttwil

Guggisberg Romont Schwarzsee Interlaken Gruyères Griesalp Adelboden

Vevey Nyon

Fribourg

Zürich

Herzberg

Rorschach

B

Dielsdorf

Rapperswil

Weissenstein

Mont Soleil Tête de Ran

Col du Marchairuz

Wisen

St-Ursanne

Münchwilen

Baden

Basel

ROUTENFÜHRER Informationen zu den Routenführern siehe Seite 10. Der Routenführer ist immer im Preis inbegriffen. Zusätzlich zum Routenführer (der keine Detailkarten enthält) erhalten Sie von SwissTrails zusammen mit den Reiseunterlagen ein vollständiges Set von Karten (in der Regel mit Massstab 1:50'000) mit eingezeichneter Route sowie Lage der Unterkünfte. ANFORDERUNGEN KATEGORIEN Sie können bei SwissTrails Wanderreisen mit fast beliebigem Anforderungsprofil buchen, von relativ kurzen Etappen (3-5 Stunden / Tag) und flachem Profil (z.B. ViaJacobi, ViaRhenana) bis hin zu unseren alpinen Routen (5-7 Std. pro Tag) mit teils anforderungsreichem Höhenprofil (z.B. ViaAlpina Nr. 1, Alpenpässe Weg Nr. 6). Bitte beachten Sie, dass auf praktisch allen Routen die Wanderzeiten zwischen zwei Etappenorten dank guten Vernetzungen mit Bahn / Bus / Bergbahnen gegenüber den Angaben in den Routenführern doch wesentlich verkürzt werden können.

IHRE EIGENE KATEGORIE Mit SwissTrails à la carte ist alles möglich! Sie können Ihre ganz eigene Tour - auch mit Routenkombinationen – zusammenstellen und Ihre Etappenorte selber wählen. Details siehe Seiten 12 / 13. UNTERKUNFT Beachten Sie unsere Informationen auf Seite 5. Sie haben auf allen Routen die Wahl: KATEGORIE HOTEL Gute Hotels, meist der ***-Kategorie, Zimmer mit Dusche oder Bad / WC. KATEGORIE TOP-CLASS Ausgewählte Hotels meist der ****-Kategorie mit besonderer Infrastruktur (z.B. Wellness) oder an besonderer Lage; buchbar gegen Zuschlag an den mit (✯) bezeichneten Etappenorten. Beachten Sie unsere neuen «Top Class Touren» auf den Seiten 54 / 55.

KATEGORIE BUDGET Mehrbettzimmer in einfachen Hotels, Jugendherbergen, Touristenlager, schlaf-imStroh. Jetzt gibt es auch die speziellen «Strohtouren» (Seiten 50 / 51) und die lässige «Jugi-Tour» (Seite 52) mit Unterkunft ausschliesslich in Jugendherbergen. DAS WANDERLAND «À LA CARTE» Planen Sie Ihre individuelle Wanderreise: Alle Routen sowie alle im «Höhenprofil» aufgeführten Etappenorte stehen Ihnen mit SwissTrails à la carte zur Auswahl. Sie bestimmen Reisedauer, Start- und Zielort, Übernachtungsorte (Hotel oder Budget). Neu können Sie auch nationale und regionale Wanderland Routen frei kombinieren. Details und Preisliste siehe Seite 12 / 13. RUHETAGE Gönnen Sie sich einen Ruhetag und buchen Sie auch mal zwei oder mehr Nächte am gleichen Ort! Unsere Empfehlungen für besonders attraktive Orte und Unterkünfte finden Sie unter «Mach mal Pause – unsere Tipps für Ruhetage» auf den Seiten 14-17.


WANDERLAND

VIA ALPINA

Waadtländer Alpen Zürich

★ DIE Weisstannen

Luzern

Urnerboden Attinghausen

Bern

Meiringen

HIG LIGH H TS

GLARNER ALPEN

MIT FOOPASS UND RICHETLIPASS

Buchs

★ URNERBODEN

Elm Linthal

DIE GRÖSSTE ALP DER SCHWEIZ

★ CLARIDEN-HÖHENWEG

Engelberg

DER KÜHLE HAUCH DES NAHEN GLETSCHERS

Wengen Grindelwald Adelboden Griesalp Gstaad Kandersteg Montreux Lenk L‘Etivaz

★ ENGSTLENSEE

NATURWUNDER ZU FÜSSEN DES TITLIS

★ GROSSE

UND KLEINE SCHEIDEGG

IM ANGESICHT VON EIGER, MÖNCH UND JUNGFRAU

★ DAS

CHARAKTER Acht Alpenländer sind beteiligt am Projekt der Via Alpina, die als durchgehend beschilderte Fernwanderroute Triest an der Adria mit Monaco an der Mittelmeerküste verbindet und durch Slowenien, Österreich, Bayern, die Schweiz und Frankreich führt. Der ganze Schweizer Abschnitt ist von Buchs im Rheintal bis Lenk (hier zweigt die internationale Route Richtung Grosser St.Bernhard ab) und weiter bis Montreux am Genfersee buchbar und verfügt über einen durchgehenden, täglichen Gepäcktransport.Die empfohlenen Transfers sind im Preis nicht inbegriffen.

HOHTÜRLI

EIN HÖHEPUNKT, DER DEN ATEM RAUBT

★ GSTAAD

MIT EINEM HAUCH VON PROMINENZ

★ PAYS

D’ENHAUT

ALPKÄSE VOM FEINSTEN!

HÖHENPROFIL UND ETAPPENORTE

Foopass 2223 m

2500 m

Richetlipass 2261 m

Surenenpass 2291 m

Klausenpass 1948 m

Jochpass 2267 m

2000 m 1500 m

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch

160

137.2

••

n

g

se

En

ge

lb

er

au

gh tin At

ig e Sp n • iri • ng en

Ur

M

130

127.5

••

109.1

95

ne

rb

od

en

•• Ur

nt ha Br l • au • nw al d

•• m El

Li

en nn

W ei ss

el s M

ta

• s

an

ch

ha

Sc

Bu

••

94.1

70.2

32

••

0m

24

500 m

0 km

1000 m


74 | 75 TEIL 1 (BUCHS-MEIRINGEN) BUCHS - SARGANS - WEISSTANNEN Wanderzeit Buchs - Sargans: 5:30 Ein sanfter Einstieg in die Via Alpina. Auf dem «Schluchtenweg» kann man viel Wissenswertes über das geheimnisvolle Geissbergtobel erfahren. Ab Sargans PostAuto-Transfer nach Weisstannen (nicht inbegriffen). WEISSTANNEN - FOOPASS - ELM Wanderzeit Untersäss - Elm: 5:30. Der langgezogene Passübergang (Foopass 2223m) führt in eine wilde Landschaft mit grossartigen Wasserfällen. Das Weltnaturerbe Tektonikarena Sardona ist eindrücklich ersichtlich: die Hauptüberschiebung ist als messerscharfe Linie erkennbar.

A B

Seilbahn Attinghausen Brüsti (1530m). Ab Fürenalp Seilbahn und Bus nach Engelberg. ENGELBERG - JOCHPASS - MEIRINGEN Wanderzeit Jochpass - Planplatten: 5:00 Eine atemberaubende Panoramawanderung mit herrlichen Ausblicken auf Titlis und Berner Hochalpen.

A B

A B Seilbahn Engelberg - Joch-

ELM - RICHETLIPASS - LINTHAL / BRAUNWALD Wanderzeit Empächli - Linthal: 5:00 In Obererbs beginnt der Anstieg zum Richetlipass (2261m). Der Abstieg nach Linthal ist lang.

SAISON 2010 01.06. - 15.10.2010 (Durchführung täglich)

Autotransfer durch Hotel nach Untersäss (CHF 10.–).

A B Mit der Seilbahn von Elm

(977m) nach Empächli (1485m).

LINTHAL/BRAUNWALD -URNERBODEN Wanderzeit Braunwald - Urnerboden: 3:00. Eine erholsame, landschaftlich wunderbare Panoramaroute zur grössten Schweizer Alp.

A B Mit der Seilbahn von Linthal

nach Braunwald.

URNERBODEN - KLAUSENPASS - ATTINGHAUSEN Wanderzeit Fisetenpass - Urigen: 5:00. Auf dem Clariden-Höhenweg vom Fisetenpass (2036m) zum Klausenpass (1948m) spürt man den kalten Hauch des nahen Gletschers. Postauto Urigen - Attinghausen.

pass. Seilbahn Planplatten - Meiringen.

WENGEN - SEFINENFURGGE (2612 M) - GRIESALP / KIENTAL Wanderzeit Mürren - Griesalp: 6:30 Eine wahre «Königsetappe», die nur bei stabilen Wetterverhältnissen angetreten werden soll.

GSTAAD - L'ETIVAZ Wanderzeit Hintereggli - L'Etivaz: 5:00 Die Begegnung mit der Käseherstellung auf den Sommeralpen ist faszinierend.

A B Taxi Gstaad - Hintereggli.

A B Bahn Wengen - Lauterbrun-

L'ETIVAZ - LES ROCHERS-DE-NAYE / MONTREUX Wanderzeit La Lécherette - Les Rochers-deNaye: 6:40. Ein letzter Aufstieg – und ein atemberaubender Fernblick von Les Rochers-de-Naye.

nen - Mürren.

GRIESALP - HOHTÜRLI - KANDERSTEG Wanderzeit Griesalp - Oeschinensee: 6:45 Von der Griesalp (1408m) führt die Via Alpina in direktem Anstieg zum Hohtürli auf 2778 m ü.M. hinauf.

A B Postauto L'Etivaz - La Léche-

rette. Zahnradbahn Les Rochers-de-Naye Montreux.

A B

Gondelbahn Oeschinensee nach Kandersteg.

SAISON 2010 01.06. - 15.10.2010 (Durchführung täglich)

KANDERSTEG - BONDERCHRINDE - ADELBODEN Wanderzeit Allmenalp - Adelboden: 5:30 Der Bunderspitz als «Höhepunkt» (2446m) der Etappe bietet eine grandiose Aussicht.

A B Kabinenbahn Kandersteg -

TEIL 2 (MEIRINGEN-LENK)

Allmenalp (1725m).

MEIRINGEN - GRINDELWALD Wanderzeit Rosenlaui - Grindelwald: 5:30. Die Gletscherschlucht in Rosenlaui ist sehenswert. Attraktiv ist die spektakuläre Sicht auf Eiger, Mönch und Jungfrau.

A B Postauto Meiringen - Rosenlaui.

GRINDELWALD - KLEINE SCHEIDEGG - WENGEN Wanderzeit Alpiglen - Wengen / Lauterbrunnen: 5:10 Der weltbekannte Passübergang Kleine Scheidegg zu Füssen der Eigernordwand gibt einen phantastischen Zugang in die Welt der Hochalpen.

ADELBODEN - HAHNENMOOSPASS - LENK Wanderzeit: 5:30 Ein lohnender Umweg führt zu den Simmenfällen – mit Busverbindung nach Lenk.

Ruhetage Gönnen Sie sich einen Ruhetag und buchen Sie auch mal 2 Nächte am gleichen Ort!

SAISON 2010 20.06. - 30.09.2010 (Durchführung täglich)

Besonders empfehlenswert:

TEIL 3 (LENK-MONTREUX)

Attinghausen Hotel Krone (***)

LENK - GSTAAD Wanderzeit Betelberg - Gstaad: 5:30 Ein herrlicher Panorama-Höhenweg mit Abstieg ins mondäne Feriendorf Gstaad.

Grindelwald Hotel Kirchbühl(****)

A B Seilbahn Lenk - Betelberg.

Kandersteg Hotel Blüemlisalp (***)

A B Bahn Grindelwald - Alpiglen.

Lenk Hotel Kreuz (***)

A B Seilbahn Urnerboden - Fisetenpass.

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE

START UND ZIEL

TAGE / NÄCHTE

ETAPPEN

ETAPPENORTE

GRUNDPREIS HOTEL

GRUNDPREIS BUDGET

A Part 1

Buchs - Meiringen

7/6

7

Weisstannen - Elm - Braunwald- Urnerboden - Attinghausen - Engelberg

CHF 953 / € 635

CHF 670 / € 446

B Part 2

Meiringen - Lenk

6/5

6

Grindelwald - Wengen / Lauterbrunnen - Griesalp - Kandersteg - Adelboden

CHF 785 / € 523

CHF 550 / € 366

C Part 3

Lenk - Montreux

3/2

3

Gstaad - L’Etivaz

CHF 356 / € 237

CHF 262 / € 174

* Im Preis inbegriffen: Unterkunft / Frühstück, Gepäcktransport, Routenführer / -dokumentation, Helpline. Zusatznächte möglich am Start- und Zielort sowie an jedem beliebigen Etappenort. Top Class: Erstklasshotel (in der Regel ****) an ausgewählten Etappenorten (siehe Höhenprofil)

Hohtürli 2778 m

356.9

334.1

318.9

••

ye

n

de er ch Ro

L‘E

tiv

az

••

Na

ne /S ad ta Gs

•• nk Le

Ad

el bo

de

n

aa

•• Ka

nd

er

st

eg

•• lp sa ie Gr

Les Rochers-de-Naye 2041 m

Col de Jable 1824 m

•• •

262.1

246.6

226.1

n ne un br ut er La

Hahnenmoos 1956 m

281.9

Bonderchrinde 2385 m

••

207.6

lw de in Gr

ge

n

al d

••

•• •

187.5

Gr. Scheidegg 1962 m

Kl. Scheidegg 2061 m

294.8

Sefinenfurgge 2612 m

ei rin

M

ATTINGHAUSEN - SURENENPASS - ENGELBERG Wanderzeit Brüsti - Fürenalp: 5:00. Diese historische Passwanderung beginnt mit einem herrlichen Gratweg. Vom Surenenpass (2291m) führt der Abstieg über schöne Alpweiden.


WANDERLAND

TRANS SWISS TRAIL

HIGH LIGH TS Basel

Porrentruy Saignelégier Dombresson Neuchâtel

★ JURA

Zürich

St-Ursanne

AJOIE, DOUBS, FREIBERGE

★ SOMMERLEBEN

Mont Soleil

Luzern Lützelflüh Stans Bern Langnau Murten Eggiwil Giswil Sörenberg

IM DREI-SEEN-LAND

Ruhetage

★ BERN

Attinghausen

ZU FUSS DURCHQUEREN

Gotthard Hospiz Airolo

Osco Anzonico

Serpiano

★ KEMMERIBODEN

Besonders empfehlenswert:

★ WEG DER SCHWEIZ

Murten Hotel Krone & Murtenhof (***)

AUF DER LÜDERENALP

Isone

Genf

★ ALPENPANORAMA

Gönnen Sie sich einen Ruhetag und buchen Sie auch mal 2 Nächte am gleichen Ort!

GUTE ALTE ZEIT IM EMMENTAL

Lugano Mendrisio

AM VIERWALDSTÄTTERSEE

★ DER

CHARAKTER

Flüelen Hostellerie Sternen (***)

GOTTHARD

PIONIERBAUTEN ZUR ALPENÜBERQUERUNG

Der Trans Swiss Trail durchquert die Schweiz vom äussersten Westen in der Ajoie bis in den tiefen Süden am Luganersee. Er vermittelt einen hervorragenden Querschnitt durch die vielfältigen Landschaftstypen der Schweiz: Jura, Drei-Seen-Land, Mittelland, Emmental, Vierwaldstättersee, Reusstal, Gotthardpass, Tessin. Die Wanderroute stellt in Bezug auf Topographie und Wegbeschaffenheit keine besonderen Anforderungen und ist auch für Wohlfühlwandernde bestens geeignet.

Göschenen Hotel Weisses Rössli (***)

★ TESSIN

Serpiano Hotel Serpiano (***)

SÜDLICHE DÜFTE UND LÜFTE

HÖHENPROFIL UND ETAPPENORTE 2000 m

241.9

231.1

•• •

•• g Gi

sw

il

er nb

re

m

Ke

il •

ng ha Sc

w gi Eg

na u • m er ib od en

••

221

211.2

190.4

174.6

re de Lü

tze

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch

na

üh lfl

• b W or

lp

••

••

162

148.9

126.9

•• • rn Be

112.5

ng si Bö

Pr

az

/M

ur

en

te

n

••

••

89.7

79

65

62

Diepoldshusenegg 923 m

Mont Vully 653 m

on t St Sol . I ei m ie l • r•

Do m Ne bres uc so hâ n te •• l•

46.4

33.1

lé ne ig Sa

M

gi er

••

24

17.8

Fähre

•• So

ub

ey

St -U

Po

rre

nt

ru

y

••

0m

rs Ta ann ric e he • •

500 m

0 km

1000 m

Wachthubel 1414 m

Derrière Pertuis 1153 m

Les Chainions 882 m

1500 m


76 | 77 TEIL 1: JURA

BÖSINGEN- BERN Wanderzeit: 5:30 Vom historischen «Schtedtli» Laupen entlang der Sense und durch den Könizbergwald in die Hauptstadt.

PORRENTRUY - ST-URSANNE Wanderzeit: 4:50 Die Route führt durch die landwirtschaftlich geprägte, sanfte Hügellandschaft der Ajoie.

FLÜELI-RANFT - STANS Wanderzeit: 4:35. Das Stanserhorn steht im Mittelpunkt: Man umrundet den Berg fast nur auf aussichtsreichen Pfaden.

BERN - WORB - LÜTZELFLÜH Wanderzeit Worb - Lützelflüh: 5:05 Per Bahn aus der Stadt und zu Fuss über sanfte Höhenzüge mit schöner Fernsicht ins Gotthelfdorf Lützelflüh.

nach Soubey. Dadurch verkürzt sich die Wanderzeit von 8:20 auf 4:25

LÜTZELFLÜH - LÜDERENALP Wanderzeit: 4:10 Der Anstieg auf die Lüderenalp führt über einige der schönsten «Eggen» mit atemberaubenden Panoramasichten.

SAIGNELÉGIER - MONT SOLEIL Wanderzeit: 4:20 Der Trans Swiss Trail durchquert die von losen Tannen durchsetzte Weidelandschaft, die den Freibergen das Bild eines grossen Naturparks verleihen.

SEELISBERG - ATTINGHAUSEN Wanderzeit: 5:10. Diese Etappe geizt nicht mit architektonischen Schmuckstücken: Schlösschen Seedorf und Beroldingen.

EGGIWIL - KEMMERIBODEN Wanderzeit bis Schangnau: 3:10, bis Kemmeriboden: 5:30 Die Heilbäderkultur ist zwar im Kemmeriboden nur noch Geschichte – aber ein Bad in der jungen Emme ist immer erfrischend.

DOMBRESSON - NEUCHÂTEL Wanderzeit: 3:50 Vom Val de Ruz steigt der Weg nochmals leicht an und führt entlang der Flanke des Chaumont Richtung Mittelland.

AMSTEG / BRISTEN - GÖSCHENEN Wanderzeit: 5:55 Ab Amsteg beginnt der Aufstieg zum Gotthardpass, über die Hängebrücke im Fellitobel und zur berühmten Kirche von Wassen.

KEMMERIBODEN - SÖRENBERG Wanderzeit: 3:00 Im Salwideli trifft man auf eines der schönsten Hochmoorgebiete der Schweiz. SÖRENBERG - GLAUBENBIELEN - GISWIL Wanderzeit: 4:35 Der sanfte Anstieg über Alpweiden zum Glaubenbielenpass (1611m) führt durch eine alpine Wald- und Weidelandschaft.

PRAZ / MURTEN - BÖSINGEN Wanderzeit 3:35. Ein Weg über sanfte Hügelzüge mit tollem Weitblick.

(TESSERETE - LUGANO) - SAN SALVATORE - MORCOTE (-BRUSINO / SERPIANO) Wanderzeit Lugano / Paradiso - Morcote: 5:00. Höhepunkte sind der Monte San Salvatore, das malerische Dorf Carona und das frühere Fischerdorf Morcote. Transfer mit Schiff nach Brusino, mit Seilbahn (Mo/Di Ruhetag) nach Serpiano.

ATTINGHAUSEN - AMSTEG / BRISTEN Wanderzeit: 3:20 Saumweg, Gotthardbahn, Autobahn, NeatBaustelle.... Bauwerke, die den Drang der Menschheit nach Süden dokumentieren.

meriboden.

NEUCHÂTEL - PRAZ / MURTEN Wanderzeit Cudrefin - Murten: 4:40 Überquerung des Neuenburgersees per Schiff. Das Informationszentrum La Sauge lädt zum Entdecken und Beobachten von Fauna und Flora des Feuchtgebiets ein.

ISONE - GOLA DI LAGO - TESSERETE Wanderzeit Isone - Tesserete: 4:05 Aufstieg über Alpweiden zum Passübergang Gola di Lago, schöne Aussichten in die Denti della Vecchia («Luganeser Dolomiten»).

TEIL 5: GOTTHARD

A B Postauto Schangnau - Kem-

TEIL 2: DREI-SEEN-LAND

STRADA ALTA III, ANZONICO - POLLEGGIO - (ISONE) Wanderzeit Anzonico - Polleggio: 4:50 Hier widerspiegeln die Dörfer noch altehrwürdige Zeiten! Transfer mit Bahn / Bus von Polleggio nach Isone (nicht inbegriffen).

BECKENRIED - SEELISBERG Wanderzeit: 3:30. Herrliches Panorama über dem Vierwaldstättersee.

LÜDERENALP - EGGIWIL Wanderzeit: 5:30. Die Berner Alpen haben Sie direkt vor sich und der Jura grüsst auf der anderen Seite im fernen Dunst.

MONT SOLEIL - DOMBRESSON Wanderzeit: 4:10 Vom Vallon de St-Imier steigt die Route wieder in die Höhe: Ausblick auf den Chasseral und über das 3-Seen-Land.

STRADA ALTA II, OSCO - ANZONICO Wanderzeit Osco - Anzonico: 4:05 Sehenswert sind die typischen Häuser, die Kirchen und Kapellen sowie das hübsche Grotto «Pro Bell» mitten im Kastanienwald.

STANS - BECKENRIED Wanderzeit: 3:00. Zwischen den Bäumen hindurch schimmert der grünblaue Vierwaldstättersee mit den Städtchen Vitznau und Gersau am Fuss der Rigi.

A B Per Bahn von Bern nach Worb.

A B Mit Postauto von St-Ursanne

STRADA ALTA I, AIROLO - OSCO Wanderzeit Airolo - Osco: 5:55 Schon in alten Zeiten wurden diese Säumerpfade benutzt, um den wilden Schluchten der Leventina auszuweichen.

GISWIL- FLÜELI-RANFT Wanderzeit 2:45 Dem Sarnersee entlang nach Sachseln und Flüeli-Ranft, dem vielbesuchten Wallfahrtsort.

TEIL 3: EMMENTAL

ST-URSANNE - SAIGNELÉGIER Wanderzeit: 8:20 Das Tal des Doubs ist ein Wanderparadies! Verlassene Mühlen und Sägereien zeugen vom einst lebhaften Gewerbe in einer heute weitgehend menschenleeren Landschaft.

TEIL 6: TESSIN

TEIL 4: WEG DER SCHWEIZ

A B

Mit Funicolare von LuganoParadiso zum Monte San Salvatore.

GÖSCHENEN - GOTTHARDPASS Wanderzeit: 5:55 Auf dem Weg zum Pass müssen noch die furchterregende Schöllenschlucht und die legendäre Teufelsbrücke überquert werden.

SERPIANO - MONTE SAN GIORGIO - MENDRISIO Wanderzeit: 3:30 Der Höhenkurort Serpiano ist allein schon eine Reise wert, mit einer erholsamen Nacht im schönen Wellnesshotel.

GOTTHARDPASS - AIROLO Wanderzeit: 2:40. Der Gotthard ist das Wasserschloss Europas. Hier entspringen Rhein, Rhone, Reuss und Ticino.

SAISON 2010 Porrentruy - Airolo: 01.05. - 15.10.2010 Airolo - Mendrisio: 01.04. - 15.10.2010 (Durchführung täglich)

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE

START UND ZIEL

TAGE / NÄCHTE

ETAPPEN

ETAPPENORTE

GRUNDPREIS HOTEL

GRUNDPREIS BUDGET

A Jura

Porrentruy - Neuchâtel

5/4

5

St-Ursanne - Saignelégier - Mont Soleil - Dombresson

CHF 647 / € 431

CHF 459 / € 306

B Drei-Seen-Land

Neuchâtel - Bern

3/2

3

Praz / Murten - Bösingen

CHF 356 / € 237

CHF 262 / € 174

C Emmental

Bern - Giswil

6/5

6

Lützelflüh - Lüderenalp - Eggiwil - Kemmeriboden - Sörenberg

CHF 785 / € 523

CHF 550 / € 366

D Vierwaldstättersee

Giswil - Flüelen

5/4

5

Flüeli / Ranft - Stans - Beckenried - Seelisberg

CHF 647 / € 431

CHF 459 / € 306

E Gotthard Pass

Flüelen - Airolo

4/3

4

Amsteg / Bristen - Göschenen - Gotthard / Hospiz

CHF 509 / € 339

CHF 367 / € 244

F Ticino

Airolo - Mendrisio

6/5

6

Osco - Anzonico - Isone - Tesserete - Brusino / Serpiano

CHF 785 / € 523

CHF 550 / € 366

* Im Preis inbegriffen: Unterkunft / Frühstück, Gepäcktransport, Routenführer / -dokumentation, Helpline. Zusatznächte möglich am Start- und Zielort sowie an jedem beliebigen Etappenort. Top Class: Erstklasshotel (in der Regel ****) an ausgewählten Etappenorten (siehe Höhenprofil)

us Se ino rp • ia M no en • dr is io

Br

se

re

te

go La

di

Go

Te s

• la •

e

on

on Is

Be

lli

nz

• ca as Bi

•• a

•• co

••

ni zo An

co Os

ro

lo

••

zio

Ai

Os pi d

ar

ot th

490 502 km

488

465

456

452

444

419

402

388

375.7

367.9

359

355.6

Fähre

••

350.9

333

328

sc An hen de en Ho rma •• sp tt en •• ta G l

323

te n is

At

st

eg /

Br

le n tin • gh Er au st fe sen Am ld •

rg

üe Fl

be is el Se

318.7+2

305.8

292.7

•• •

282.4

d rie

••

en

s

ck Be

St an

Fl

üe

li-

Ra

nf

t•

••

••

254.9

266.9

San Salvatore 912 m


WANDERLAND

ALPENPANORAMA WEG

HIGH LIGH TS Basel

Rorschach St.Gallen Urnäsch

Zürich

Trogen Appenzell Schwägalp

Unterägeri Siebnen

Lausanne Nyon

Wolhusen Lüderenalp Moosegg Schwarzenburg Münsingen Guggisberg Schwarzsee Charmey

Einsiedeln

Luzern

Amden

★ APPENZELLERLAND NATUR, KULTUR UND ARCHITEKTUR IM EINKLANG

★ URNÄSCH

Ruhetage

APPENZELLER HAUSMUSIK

★ NAPF ZUR LÜDERE

Gönnen Sie sich einen Ruhetag und buchen Sie auch mal 2 Nächte am gleichen Ort!

NICHTS FÜR SCHWACHE NERVEN!

Gruyères Les Paccots Vevey

★ LA

BRECCA

Besonders empfehlenswert:

ALPINES NATURPARADIES

Genf

★ LES

PLÉIADES

Amden Hotel Arvenbüel (***)

NARZISSEN IM FRÜHLING

CHARAKTER Der Alpenpanorama-Weg durchquert auf dem Weg vom Bodensee zum Genfersee die attraktiven Voralpen-Regionen der Schweiz: Appenzell, Toggenburg, Zugerland, Luzern, Napfgebiet, Emmental, Greyerzerland, Lavaux, Côte d'Or sind klingende Marken für Milch und Käsewirtschaft, Folklore, Kirschtorte, Goldwaschen, Weinkultur...

★ LAVAUX

Schwarzsee Hostellerie am Schwarzsee (****)

UNESCO WELTKULTURERBE

HÖHENPROFIL UND ETAPPENORTE

234

220

n

g se g

r

oo

Gy

M

na re de Lü

Na

pf

••

lp

••

ei st th en /W er rs te M al

el ha ic

202

190

178

161

z sk r

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch

M

•• g Zu

ge rä te Un

ie ns Ei

eu

•• ri

•• ln de

• n ne eb Si

W ee n/ de Am

148

129

107

•• se

n

nn ha t.

Jo

p Al tS

84

67+2

54

••

43

••

30

h

äg

sc

hw

Sc

Ur

al

l• el nz pe

n ge Tr o

Ap

••

h ac ch rs Ro

Napf 1408 m

Chatzenstrick 1053 m Michaelskreuz 772 m

••

0m

17

500 m

0 km

1000 m

Vordere Höhi 1537 m

Risipass 1459 m

Hohe Buche 1130 m

Kaienspitz 1121 m

1500 m


78 | 79 TEIL 1: APPENZELLERLAND RORSCHACH - HEIDEN - TROGEN Wanderzeit: 6:00 Die Panoramaroute führt vom Bodensee nach Trogen – mit dem imponierenden Felsmassiv des Säntis vor Augen. TROGEN - APPENZELL Wanderzeit: 4:15 Das Kinderdorf Pestalozzi hat den Namen Trogen in alle Welt hinausgetragen. Auf sanften Höhenwegen führt der Weg zum Hauptort Appenzell. APPENZELL - URNÄSCH Wanderzeit: 3:45 Auf dem Weg nach Gonten und Jakobsbad kann man die Schuhe getrost ausziehen und das wohltuende Gefühl des Barfussgehens auf weichen Wiesenpfaden geniessen.

SIEBNEN - EINSIEDELN Wanderzeit: 7:10 Die Route führt an der St. Meinradskapelle und am Geburtshaus von Paracelsus vorbei ins berühmte Klosterdorf Einsiedeln.

LÜDERENALP - MOOSEGG Wanderzeit: 5:15 Auf einem sanften Höhenrücken geht es über Weiden und durch Wälder dem Tal der Grossen Emme entgegen.

LES PACCOTS - VEVEY Wanderzeit: 6:15 Über saftige Wiesen und duftende Wälder gelangt man nach Les Pléiades.

EINSIEDELN - UNTERÄGERI Wanderzeit: 5:50 Das unter Naturschutz stehende Hochmoor von Rothenturm ist eines der bedeutendsten und wohl auch schönsten in Europa.

MOOSEGG - MÜNSINGEN Wanderzeit: 5:00 Die Dörfer werden grösser und die Hügel niedriger. Im Aaretal verschwinden die Hügel ganz.

Vevey kann bequem per Zahnradbähnchen bewältigt werden.

UNTERÄGERI - ZUG Wanderzeit: 3:35 Nach dem Abstieg vom Zugerberg kann man sich in der charmanten Altstadt von Zug ein Stück Zuger Kirschtorte gönnen.

MÜNSINGEN - RÜEGGISBERG Wanderzeit: 6:05 Auf dem Belpberg können Sie das wunderbare Alpenpanorama geniessen.

ZUG - LUZERN Wanderzeit: 8:00 Diese Etappe bringt viel Aussicht auf Seen und Berge. Das Michaelskreuz ist ein weit herum beliebter Hochzeitsort.

URNÄSCH - SCHWÄGALP Wanderzeit: 3:55 Die Route folgt heute dem Wasserlauf der Urnäsch. Vom Tagesziel Schwägalp (1352m) kann man per Seilbahn einen lohnenden Ausflug auf den Säntis (2502m) machen.

GUGGISBERG - SCHWARZSEE Wanderzeit: 5:05 In der Schweiz sind das «Guggershörnli» und die legendäre Figur «s Vreneli ab em Guggisbärg» fast schon Kult.

MORGES - AUBONNE Wanderzeit: 5:10 Dem Seeufer entlang, über Wiesen und Felder, vorbei an Schlössern und Villen ins mittelalterliche Städtchen Aubonne.

LUZERN - WERTHENSTEIN Wanderzeit: 5:50 Hat man den bewaldeten Sonnenberg überschritten, taucht man hinab ins Renggloch – Wildnis pur.

SCHWARZSEE - CHARMEY Wanderzeit: 6:50 Der Schwarzsee ist ein Juwel im Senseland. Die Route führt an der eigentümlichen Naturlandschaft des Breccaschlundes vorbei.

AUBONNE - COINSINS Wanderzeit: 6:35 Ein aussichtsreicher Vormittag durch Rebberge und Weindörfer – und ein schattiger Nachmittag entlang dem Bach Serine.

WERTHENSTEIN - NAPF Wanderzeit: 7:50 In Werthenstein ist ein Besuch der barocken Kirchenanlage empfehlenswert. In Menzberg kann man die schöne Aussicht auf das Napfgebiet und die Berner Alpen geniessen.

CHARMEY - GRUYÈRES Wanderzeit: 3:20 Das mittelalterliche Städtchen Gruyères grüsst den Wanderer schon von weitem. Das Schloss gehört zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der Schweiz.

COINSINS - CHAVANNES-DE-BOGIS Wanderzeit: 3:15 Das Hinterland zwischen Genfersee und Jura mit seinen verträumten Dörfern, alten Schlössern, lauschigen Bächen, lichten Eichenwäldern.

NAPF - LÜDERENALP Wanderzeit: 4:15 Die fantastische Gratwanderung vom Napf zur Lüderenalp verlangt Aufmerksamkeit und Trittsicherheit.

GRUYÈRES - LES PACCOTS Wanderzeit: 5:40 Den charakteristischen Moléson kann man per Bergbahn besuchen oder zu Fuss besteigen – der Alpenpanorama-Weg begnügt sich mit der Mittelstation Plan Francey.

CHAVANNES-DE-BOGIS - GENF Wanderzeit: 6:35 Natur pur am Waldflüsschen Versoix und Siedlung total in den Vororten von Genf!

TEIL 3: EMMENTAL

TEIL 2: ZENTRALSCHWEIZ AMDEN / WEESEN - SIEBNEN Wanderzeit: 6:50 Drei Kantone, zwei Seen und ein grosses Tal – die Linthebene – sind die Ingredienzen dieser flachen Etappe von der Ost- zur Zentralschweiz.

TEIL 5: GENFERSEE

TEIL 4: GREYERZERLAND

– wie an den meisten Tagen – mit Bus fast beliebig abkürzen.

ALT ST. JOHANN - AMDEN / WEESEN Wanderzeit: 6:20. Eine schöne Panoramastrecke, die auf Vorder Höhi (1537m) den höchsten Punkt des Tages erreicht. Von Amden Abstieg nach Weesen.

VEVEY - LAUSANNE Wanderzeit: 5:00 Das Klima ist im Lavaux – seit 2007 UNESCO Weltkulturerbe – milder als sonstwo in der Schweiz, und der Wein hat die wohlklingenden Namen der Dörfer in die ganze Welt hinausgetragen.

LAUSANNE - MORGES Wanderzeit: 3:05. Zeit, um am See in einer «Buvette» etwas zu trinken oder ein erfrischendes Bad im Strandbad zu nehmen.

A B Die Wanderetappe lässt sich

SCHWÄGALP - STEIN - ALT ST. JOHANN Wanderzeit: 5:15 Ob die Ortsnamen «Dreckloch» und «Dunkelboden» dem Landschaftsbild entsprechen, kann jeder Wanderer selber beurteilen.

RÜEGGISBERG - GUGGISBERG Wanderzeit: 5:40 Das legendäre Guggershörnli ist schon von weitem zu sehen.

A B Der Abstieg nach Blonay und

SAISON 2010 15.04. - 15.10.2010

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE

START UND ZIEL

TAGE / NÄCHTE

ETAPPEN

ETAPPENORTE

GRUNDPREIS HOTEL

GRUNDPREIS BUDGET

A Appenzellerland

Rorschach - Weesen

6/5

6

Trogen - Appenzell - Urnäsch - Schwägalp - Alt St.Johann

CHF 785 / € 523

CHF 550 / € 366

B Zentralschweiz

Weesen - Luzern

5/4

5

Siebnen - Einsiedeln - Unterägeri - Zug

CHF 647 / € 431

CHF 459 / € 306

C Emmental

Luzern - Guggisberg

7/6

7

Werthenstein - Napf - Lüderenalp - Moosegg - Münsingen - Rüeggisberg

CHF 953 / € 635

CHF 670 / € 446

D Greyerzerland

Guggisberg - Lausanne

6/5

6

Schwarzsee - Charmey - Gruyères - Les Paccots - Vevey

CHF 785 / € 523

CHF 550 / € 366

E Genferseegebiet

Lausanne - Genf

5/4

5

Morges - Aubonne - Coinsins - Chavannes-de-Bogis

CHF 647 / € 431

CHF 459 / € 306

* Im Preis inbegriffen: Unterkunft / Frühstück, Gepäcktransport, Routenführer / -dokumentation, Helpline. Zusatznächte möglich am Start- und Zielort sowie an jedem beliebigen Etappenort. Top Class: Erstklasshotel (in der Regel ****) an ausgewählten Etappenorten (siehe Höhenprofil)

Euschelpass 1567 m

Plan Francey 1597 m

Guggershörnli 1283 m

s gi Bo eav .-d Ch

ns si

on

in

Ny

Co

• Au

bo

nn

e

• s ge or M

497 km

470

447

443

432

412

399

•• •• •

ts

Ve v

ey

co ac sP Le

es

èr uy Gr

ey m ar Ch

ar hw

••

• zs ee

• Sc

be

rg

nb

Gu

gg

is

ze ar

381

368

342

339

319

304

294

287

•• ur

g

•• g w Sc h

265

268

er sb gi eg Rü

M

re ns • t ün ein si • ng en

250

Simmleren 811 m


WANDERLAND

VIAJACOBI

Brücke bei Ste-Appoline

HIGH LIGH TS

Konstanz Münchwilen Basel

★ VIAJACOBI

Huttwil

Burgdorf

AUF HISTORISCHEN WEGEN UND BRÜCKEN

★ REICHHALTIGES

Lucens

«KULTURPAKET»

Fribourg

RORSCHACH - ST.GALLEN Wanderzeit: 4:15 Nach kurzem Anstieg erreicht man schon das Schloss Sulzberg. Hinab geht es entlang dem Martinstobel nach St.Gallen.

Rorschach St. Gallen Schwellbrunn Wattwil

Einsiedeln Brunnen

Stans Flüeli / Ranft

Rüeggisberg Thun

Romont

Steg

Rapperswil Luzern

Wolhusen

Boll Payerne

Zürich

TEIL A: «ST.GALLERWEG»

ST.GALLEN - SCHWELLBRUNN Wanderzeit: 4:45 Ein Besuch im Stiftsbezirk St.Gallen (UNESCO Weltkulturerbe) und dann die fünf Brücken über die Sitter – das können die Höhepunkte der Etappe sein.

Interlaken

Lausanne

★ KIRCHEN,

Nyon

KAPELLEN, HERBERGEN

Genf

ZEUGNIS DES JAKOBSWEGES IN VERGANGENHEIT UND GEGENWART

SCHWELLBRUNN - WATTWIL Wanderzeit: 5:15 An Einzelhöfen führt der Weg nach St. Peterzell hinunter. Besonders sehenswert ist in St. Peterzell das Bädli. Dieser Bau beeindruckt durch eine der prunkvollsten Rokokofassaden des Kantons St. Gallen.

CHARAKTER Die Pilgerfahrt an das Grab des heiligen Jakobus in Santiago de Compostela (Nordspanien) ist eine der wichtigsten spirituellen Traditionen Europas. Als Teil des europäischen Jakobswegs führt die ViaJacobi dem Alpenfuss entlang vom Bodensee nach Genf – quer durch die Schweiz. Die ViaJacobi führt mehrheitlich durch voralpines Gelände sowie das schweizerische Mittelland. Die Anforderungen in Bezug auf Topographie und Höhenunterschiede sind gering. Allerdings erfordert die Länge der Tagesetappen eine gute Grundkondition.

★ZUSAMMENARBEIT ZWISCHEN VIA STORIA – KULTURWEGE SCHWEIZ UND SWISSTRAILS

HÖHENPROFIL UND ETAPPENORTE

277

274

260

Fr

ib

ou

rz

rg

en

••

bu

rg

248

242

is •• Sc hau hw s a •

m

ng e W nb at üh te l nw • il Ri gg •• is be M rg a

• en

un Th

nt Gu

••

•• • n ke la In te r

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch

235

223

209

Riggisberg 762 m

188

173

165

Br

ie

nz

••

•• •

158

142

126

li Gi / Ra sw nf Lu il • t • ng • • er n

Fl üe

126

116

111

91

78

75

71

Brünigpass 1008 m

Fähre

••

il •

ck Ri

tw

St. Meinrad 950 m

e Bo n • lli n Ra ge pp n • Pf ersw äf fik il • on • Ei ns • ie de ln •• Sc hw yz • Br un •• ne Ge n rs •• au • Be ck en rie d St •• an s

27

12 el lb ru nn

•• W at

Ro

rs

ch

ac

h

••

0m

Sc hw

500 m

0 km

1000 m

Haggenberg 1414 m

Schwantleregg 905 m

48

Höchi 1051 m

54

1500 m


80 | 81 WATTWIL - RAPPERSWIL Wanderzeit: 7:35. An der Burg Iberg vorbei zur Laad wandern Sie durch eine mit Einzelhöfen besiedelte Landschaft, geprägt von sanft geschwungenen Hügeln. RAPPERSWIL - EINSIEDELN Wanderzeit: 5:05 Über den 2001 neu errichteten Holzsteg von Rapperswil nach Hurden. Über den Etzelpass zum Pilgerort Einsiedeln. TEIL B: «SCHWABENWEG» KREUZLINGEN - MÜNCHWILEN Wanderzeit: 7:40 Von Kreuzlingen über Ellighausen nach Märstetten, mit Besuch der St. Jakobskirche. MÜNCHWILEN - STEG Wanderzeit: 6:30 Nach einer Besichtigung des Benediktinerklosters in Fischingen wandern Sie auf das Hörnli. Der Ausblick über die Berge ist einmalig. STEG - RAPPERSWIL Wanderzeit: 5:45 Archäologische Funde zeigen, dass die Region an der engsten Stelle der Zürichsees seit mindestens 5000 Jahren besiedelt ist. RAPPERSWIL - ETZELPASS - EINSIEDELN Wanderzeit: 5:05 Über den 2001 neu errichteten Holzsteg führt der Weg von Rapperswil nach Hurden. Weiter geht’s über den Etzelpass nach Einsiedeln und seinem weltbekannten Kloster. TEIL C: «BRÜNIGWEG» EINSIEDELN - SCHWYZ Wanderzeit: 6:05 Der Weg führt durch das schöne Hochtal der Alp und über die Haggenegg. SCHWYZ - BRUNNEN (SCHIFF) - TREIB - BECKENRIED Wanderzeit: 6:00 Schifffahrt von Brunnen nach Treib. Die ständig neue und während der Wanderung

variierende Sicht auf den Vierwaldstättersee und die ihn umschliessende Alpenlandschaft ist schlicht berauschend.

brücke. Ihr Bilderzyklus aus der Zeit der Gegenreformation warb für den Katholizismus und einen frommen Lebenswandel.

die Brücke St.-Apolline. Neben dem Übergang steht die Kapelle St.-Apolline aus dem 16. Jahrhundert.

BECKENRIED - STANS Wanderzeit: 3:00 Entlang dem Vierwaldstättersee nach Stans, wo sich die Kirchen St. Peter und Paul befindet, mit dem romanischen Glockenturm, befindet.

WERTHENSTEIN - WILLISAU Wanderzeit: 3:35. Einen Besuch wert: das Ringlihus in Willisau an der Hauptgasse.

ROMONT - MOUDON Wanderzeit: 3:45 Die Kantonsgrenze zwischen Freiburg und Waadt wird auf einem Kretenweg überschritten, der beidseits eine weite Aussicht bis nach Curtilles bietet.

STANS - FLÜELI-RANFT Wanderzeit: 4:55 Nach dem Aufstieg bewundern Sie ein eindrückliches Panorama auf den Vierwaldstättersee und die Berggipfel. FLÜELI-RANFT - LUNGERN Wanderzeit: 4:55. Von Flüeli bis nach Sachseln folgt die ViaJacobi dem «Visionenweg». Er wird von Kunstplastiken über die sechs Visionen des Bruder Klaus gesäumt. LUNGERN - BRIENZ Wanderzeit: 4:50 Auf dem alten Brünigweg entlang wird der Brünigpass überquert. Hier zeigt sich ein grandioses Bergpanorama mit den hohen Gipfeln des Berner Oberlandes. BRIENZ - INTERLAKEN Wanderzeit: 6:00 Entlang dem Brienzersee durch kleine Dörfer zum ehemalige Klosterort Interlaken. INTERLAKEN - GUNTEN Wanderzeit: 5:30. Das Highlight der heutigen Etappe sind die Beatushöhlen, einstiger Wallfahrtsort des heiligen Beatus. GUNTEN - THUN Wanderzeit: 3:15 Hoch über Thun thront das Schloss, um 1190 von Herzog Berchthold V. von Zähringen erbaut. TEIL D: «LUZERNERWEG» LUZERN - WERTHENSTEIN Wanderzeit: 5:45 In Luzern steht die weltberühmte Kapell-

WILLISAU - HUTTWIL Wanderzeit: 4:30 Huttwil war im Mittelalter ein Verkehrsknotenpunkt, an dem sich die beiden Hauptstrassen, die von Bern und von Solothurn nach Luzern führten, vereinigten.

MOUDON - LAUSANNE Wanderzeit: 7:50. Von Moudon führt der Weg der Broye entlang und man erreicht in Bressonanz ein Brückengebiet.

HUTTWIL - BURGDORF Wanderzeit: 6:30 Zwischen Huttwil und Burgdorf befinden sich wichtige Schlüsselstellen der ViaJacobi.

TEIL F: «WAADTLÄNDERWEG»

BURGDORF - BOLL / WORB Wanderzeit: 6:15. Bei Boll sollen 1699 und 1795 Überreste römischer Bäder (Badewannen!) gefunden worden sein.

LAUSANNE - MORGES Wanderzeit: 3:05. Zeit, um am See in einer «Buvette» etwas zu trinken oder ein erfrischendes Bad im Strandbad zu nehmen.

BOLL / WORB - RÜEGGISBERG Wanderzeit: 7:15 Auf dem Weg nach Rüeggisberg erblickt man über dem Wald immer wieder die verschneiten von Gipfel Eiger, Mönch und Jungfrau.

MORGES - AUBONNE Wanderzeit: 5:10 Dem Seeufer entlang, über Wiesen und Felder, vorbei an Schlössern und Villen ins mittelalterliche Städtchen Aubonne. AUBONNE - COINSINS Wanderzeit: 6:35 Ein aussichtsreicher Vormittag durch Rebberge und Weindörfer – und ein schattiger Nachmittag entlang dem Bach Serine.

TEIL E: «FREIBURGERWEG» THUN - WATTENWIL Wanderzeit: 5:15 Es lohnt sich, auf dem Weg die Kirche Amsoldingen mit ihrer eindrücklichen Krypta zu besuchen.

COINSINS - CHAVANNES-DE-BOGIS Wanderzeit: 3:15 Das Hinterland zwischen Genfersee und Jura mit seinen verträumten Dörfern, alten Schlössern, lauschigen Bächen, lichten Eichenwäldern.

WATTENWIL - SCHWARZENBURG Wanderzeit: 6:05. Von Wattenwil steigt der Weg nach Burgistein an. Das Schloss Burgistein wurde nach der Zerstörung im Laupenkrieg 1336 wieder aufgebaut.

CHAVANNES-DE-BOGIS - GENF Wanderzeit: 6:35 Natur pur am Waldflüsschen Versoix und Siedlung total in den Vororten von Genf!

SCHWARZENBURG - FRIBOURG Wanderzeit: 5:20. Die Etappe führt durch den Sensegraben, ein äusserst beliebtes Naherholungs- und Naturschutzgebiet.

SAISON 2010 01.04. - 15.10.10 (Durchführung täglich)

FRIBOURG - ROMONT Wanderzeit: 7:45. Heute wandern Sie über

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE

START UND ZIEL

TAGE / NÄ.

ETAPPEN

ETAPPENORTE

GRUNDPREIS HOTEL

GRUNDPREIS BUDGET

A St. Gallerweg

Rorschach - Einsiedeln

5/4

5

St.Gallen - Schwellbrunn - Wattwil - Rapperswil

CHF 647 / € 431

CHF 459 / € 306

B Schwabenweg

Kreuzlingen - Einsiedeln

4/3

4

Münchwilen - Steg - Rapperswil

CHF 509 / € 339

CHF 367 / € 244

C Brünigweg

Einsiedeln - Thun

9/8

9

Schwyz / Brunnen - Beckenried - Stans - Flüeli - Lungern - Brienz - Interlaken - Gunten

CHF 1229 / € 819

CHF 852 / € 568

D Luzernerweg

Luzern - Rüeggisberg

6/5

6

Werthenstein - Willisau - Huttwil - Burgdorf - Boll

CHF 785 / € 523

CHF 550 / € 352

E Freiburgerweg

Thun - Lausanne

6/5

6

Wattenwil - Schwarzenburg - Fribourg - Romont - Moudon

CHF 785 / € 523

CHF 550 / € 352

F Waadtländerweg

Lausanne - Genf

5/4

5

Morges - Aubonne - Nyon - Chavannes-de-Bogis

CHF 647 / € 431

CHF 459 / € 306

* Im Preis inbegriffen: Unterkunft / Frühstück, Gepäcktransport, Routenführer / -dokumentation, Helpline. Kulturpaket Jakobsweg.Via Jacobi. Zusatznächte möglich am Start- und Zielort sowie an jedem beliebigen Etappenort. Top Class: Erstklasshotel (in der Regel ****) an ausgewählten Etappenorten (siehe Höhenprofil)

Hörnli 1133 m

83

73

50

34

21

14

72 km

47

22

•• er

g

•• n

gi

sb

er

/B ll

eg Rü

•• do

rf

Bo

rg Bu

Hu

ttw

il

••

••

al te rs • W er th en st ei W n ill • is au

•• il sw er pp Ra

St

eg

••

ile w

ch ün

M

M

•• n

•• Am lik

on

en Kr

eu

zli

ng

es -d nn

va

12

0 km

431

• s gi Bo e-

lli er Ch a

Ny

on

/D

ui

• bo

nn

e

• Au

M

or

ge

s

n do ou M

t•

••

••

420

403

383

342

327

297

on m Ro

98 km

Zimmerberg 714 m

Lueg 838 m


WANDERLAND

JURA HÖHENWEG

CHARAKTER

über den Jura bis zum Schwarzwald. Dann durchquert die Route das «Wasserschloss» der Schweiz, wo sich die Flüsse Limmat, Reuss und Aare vereinigen.

Der Jura Höhenweg hat als Fernwanderweg eine lange Tradition. Trotzdem sind die Behausungen für Unterkunft und Verpflegung auf der ersten Krete spärlich. Aber zum Glück gibt es vielerorts schnelle Postauto- oder Bahnverbindungen hinunter in die Übernachtungsorte am Jura-Südfuss. Der Jura Höhenweg ermöglicht dank geringen Höhenunterschieden und mehrheitlich guten Wegen ein genussreiches Wandern. Zu beachten sind die teils etwas längeren Wanderzeiten pro Etappe.

TEIL B: BERNER & NEUENBURGER JURA BALSTHAL - WEISSENSTEIN Wanderzeit 6:15 Die Route erreicht auf dem Hällchöpfli den Grat. Verschiedene Bergwirtschaften sorgen für Speis und Trank und die Rötiflue stellt sich dem Wanderer auf dem Teilstück zum Weissenstein vergeblich in den Weg.

BRUGG - HERZBERG Wanderzeit 4:30. Der Jura-Höhenweg gewinnt an Höhe. Über Linnerberg (722m) und Saalhöhe (621m) erreicht man den speziellen Etappenort auf Herzberg.

ZÜRICH / DIELSDORF - BADEN Wanderzeit 4:10 Die Lägeren sieht von weitem harmlos aus, aber die Felszacken zwischen Regensberg und Baden sind ganz schön wild und erfordern einige Trittsicherheit.

WISEN - BALSTHAL Wanderzeit 7:30 Auf Belchenflue (1098m) und Roggenflue (995m) erreicht die Route neue Höhepunkte – und dazwischen locken zwei Bergwirtschaften zu einer Rast. Die Klus zwingt zum Abstieg, doch Balsthal erwartet die Wanderer mit gastfreundlichem Angebot.

BADEN - BRUGG Wanderzeit 4:25 Von Baldegg (593m) schweift der Blick in die Alpen vom Säntis bis nach Savoyen und

TÊTE-DE-RAN - NOIRAIGUE / COUVET Wanderzeit 6:10 Über den Mont Racine (1438m) und La Tourne führt die Route ins Val de Travers, wo die «grüne Fee» heute mit dem Absinthe ein ganz legales Geschäft betreibt. Kurzer Bahntransfer nach Couvet .

WEISSENSTEIN - FRINVILLIER / BIEL Wanderzeit 6:30 Die Sonnenterrasse bietet den einzigartigen Blick über das Mittelland zum Alpenkranz, vom Säntis bis zum Mont-Blanc. Ein neuer Höhepunkt ist die Hasenmatt. Via Grenchenberg und das Dörfchen Plagne erreicht man Frinvillier. Kurze Bahnfahrt nach Biel.

HERZBERG - WISEN Wanderzeit 4:05 Eine schöne Wegstrecke durch einsame Landschaften – aber mit immer wieder atemberaubenden Ausblicken. Picknick mitnehmen – denn Verpflegungsmöglichkeiten unterwegs sind spärlich.

TEIL A: AARGAUER UND SOLOTHURNER JURA

NODS / CHASSERAL - TÊTE-DE-RAN Wanderzeit 6:30 Die wildromantische Schlucht Combe Biosse und sanfte Juralandschaften charakterisieren die Höhenwanderung. Über die Vuedes-Alpes (nomen est omen!) erreicht man den Tête-de-Ran.

A B

Ein Besuch in den Asphaltminen bei Couvet NOIRAIGUE - CREUX-DU-VAN - LA COMBAZ / COUVET Wanderzeit 5:45 Der gewaltige Felszirkus des Creux-du-Van gehört zu den landschaftlichen Höhepunkten des gesamten Juras. Ein Besuch in einer Métairie (Bauernhof mit Restaurant) gibt einen guten Eindruck über das harte Leben hier. Ab La Combaz Autotransfer nach Couvet.

FRINVILLIER - CHASSERAL / NODS Wanderzeit 6:05 Ein gleichmässiger Aufstieg führt von Frinvillier hinauf auf den höchsten Gipfel im Berner Jura. Dabei werden die verschiedenen Vegetationszonen des Juras durchstreift. Die Aussicht ist grandios.

HÖHENPROFIL UND ETAPPENORTE

308 km

282

265

•• ui lli

er

••

/D on Ny

e-

Ce

rg

ue

ar ch ai ru

St

••

M u ld

Co

L'A

bb

ay

e

/O e rb lo Va l

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch

La Dôle 1677 m

•• z

•• e rb

Ra /L es

n

ix

ro

ro -C

se as

St e

Ch

•• et uv Co

245

235

213

•• 206 ss e

s

181

•• n Ra

te

-d

e-

l/ ra ss e Ch a

161

139

122

•• • ds No

/B ie

Fr

in

vi

lli er

ei n st en ss W ei

•• al th ls Ba

l•

••

98

59

•• ei n/ W is ns t

•• rg be rz He

• g ug

Br

Ha ue

sd en eg

••

f/R

n

or sd

de Ba

el Di

Mont Tendre 1678 m

Col de l’Aiguillon 1322 m

Le Soliat 1463 m

Belchenflue 1098 m

en

or

f

0m

24

0 km

500 m

12

1000 m

Staffelegg 599 m

80

Ruine Altlägern 866 m

Mont Racine 1438 m

Chasseral 1502m

Weissenstein 1287m

42

1500 m


82 | 83 TEIL C: WAADTLÄNDER JURA COUVET / LA COMBAZ - CHASSERON STE-CROIX Wanderzeit 4:50 Der Aufstieg führt durch die bizarre Schlucht von Poëta Raisse. Über den aussichtsreichen «Balcon du Jura vaudois» und den Gipfel des Chasseron (1606m) erreicht man Ste-Croix

A B Ein Besuch im Museum für Musikautomaten.

STE-CROIX - VALLORBE Wanderzeit 6:40 Die Aiguilles de Baulmes – ein bizarres Felsband von beachtlichen Ausmassen – bildet ein erstes Highlight. Kurz darauf folgt der teils steile Aufstieg zum Suchet. Hinter Neuenburgersee und Lac Léman zeigt sich die Alpenkette mit dem alles überragenden Mont Blanc.

VALLORBE - L'ABBAYE Wanderzeit 4:30 Die offizielle Route führt von Vallorbe über den Dent du Vaulion (1482m) – das Wahrzeichen des Vallée du Joux – in Richtung Col du Mollendruz.

A B Man kann auch den Aufstieg

nach Le Pont / Lac de Joux wählen und unterwegs einen Besuch in den Grottes de l’Orbe machen: Ein grandioses Naturspektakel mit Tropfsteinen und gigantischen Höhlenformationen.

COL DU MARCHAIRUZ - ST-CERGUE Wanderzeit 4:55 Parkähnliche, einsame Landschaften sind die prägenden Elemente. Zwischen den Wäldern weiten sich bunte Blumenwiesen.

Butterblumen und wilder Enzian, soweit man sehen kann. Die Ausblicke vom Gipfel sind schlicht grandios. Der Lac Léman präsentiert sich in seiner gesamten Grösse. Im Westen ist die Stadt Genf zu erkennen und im Süden begrenzt der Mont Blanc den Horizont.

ST-CERGUE - BOREX / NYON Wanderzeit 6:30 Fast schon alpin mutet die Vegetation rund um die mächtige Felskuppel des La Dôle an:

L'ABBAYE - COL DU MARCHAIRUZ Wanderzeit 5:20 Der 1679 m hohe Mont Tendre ist der höchste Gipfel im Schweizer Jura. Von der riesigen Chalet-Terrasse aus öffnet sich ein gewaltiges Panorama auf den Genfersee und von den Savoyer bis zu den Berner Alpen, von den Vogesen bis zum La Dôle.

SAISON 2010 15.04. - 15.10.2010

Basel Herzberg Wisen Weissenstein Tête de Ran Couvet Ste-Croix

Brugg Dielsdorf Baden

Balsthal

Chasseral

Luzern Bern

Vallorbe Col du Marchairuz St-Cergue Nyon

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE

START UND ZIEL

TAGE / NÄCHTE

ETAPPEN

ETAPPENORTE

GRUNDPREIS HOTEL

GRUNDPREIS BUDGET

A

Dielsdorf - Balsthal

5/4

5

Baden - Brugg - Herzberg - Wisen

CHF 647 / € 431

CHF 459 / € 306

B

Balsthal - Couvet

6/5

6

Weissenstein - Biel - Chasseral - Tête-de-Ran - Couvet

CHF 785 / € 523

CHF 550 / € 366

C

Couvet - Nyon

6/5

6

Ste-Croix - Vallorbe - L'Abbaye - Col du Marchairuz - St-Cergue

CHF 785 / € 523

CHF 550 / € 366

* Im Preis inbegriffen: Unterkunft / Frühstück, Gepäcktransport, Routenführer / -dokumentation, Helpline. Zusatznächte möglich am Start- und Zielort sowie an jedem beliebigen Etappenort. Top Class: Erstklasshotel (in der Regel ****) an ausgewählten Etappenorten (siehe Höhenprofil)


WANDERLAND

ALPENPÄSSE WEG

Luzern Bern Ilanz

Grächen Zinal

Genf

«SWISS GRAND CANYON»

AUCH ZU FUSS EIN SPEKTAKEL!

★ DÖRFER & KULTUR IM VAL LUMNEZIA ★ DIE GREINA

Vrin

Lago Ritom Ulrichen

★ DER

Chur

Olivone

All'Aqua

DER ENERGIEWIRTSCHAFT ENTRISSENES NATURPARADIES

Simplonpass

★ VAL

PIORA UND RITOMSEE

DAS ALPINE GESICHT DES TESSINS

Saas Fee

★ INTAKTE

HIG LIGH H TS

DORFKERNE

DER BERGDÖRFER IM GOMS

★ AUF

CHARAKTER

PANORAMAROUTEN

IM ANGESICHT DER WALLISER VIERTAUSENDER

Der Alpenpässe Weg wurde im Rahmen des Projektes «SchweizMobil» im Frühjahr 2008 als neuer, nationaler Fernwanderweg eröffnet. Er beginnt in Chur, durchquert die Vorderrheinschlucht und das Val Lumnezia und führt über die Hochebene der Greina ins Tessin. Über Ritomsee, Val Bedretto und Griespass quert die Route ins Wallis. Auf dem Abschnitt Brig – Zinal erlebt man hautnah das Hochgebirge und wird immer wieder das gewaltige Panorama der Walliser Viertausender mit dem Matterhorn bewundern können. Die Route ist geeignet für geübte Wanderer mit guter Kondition. Ein grandioses Erlebnis in hochalpiner Ambiance!

★ TURTMANNTAL,

VAL D’ANNIVIERS

URTÜMLICHE WALLISER BERGTÄLER

★ ZINAL

REISEZIEL AUF 1700M ZU FÜSSEN DER GLETSCHER

HÖHENPROFIL UND ETAPPENORTE

• rn ho ss

••

lW ei

al

te

Zi n

be n

Ho

Gr u

Gr ä

ch e

n

••

• nd

en rm in rte

338

328

316

292

270

25

233

Giw 2190 m

as Gr u

Sa

pa s

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch

Meidpass 2790 m

Augstbordpass 2893 m Hanigalp 2122 m

215

Vi sp e

on m pl Si

•• Br ig

• n

rw al

d

s

••

197

182

166

Bistinepass 2417 m

Bi n

ed e Ni

Ul ri

Ri o

ch en

••

••

142

Passo del Corno 2525 m

128

122

93

Ai tom ro lo •• •• Al l’A qu a

a ld La g

Ac q

ua ca

• on e Ol iv

••

••

Vr in

Ve rs a Va m le • n Ila da nz s • • Ve • lla

Ch ur Fe •• ls be rg

104

Passo del Sole 2376 m

••

62

48

36

31

24

4

Passo dela Greina 2355 m

0 km

3000 m 2500 m 2000 m 1500 m 1000 m 500 m 0m


84 | 85 TEIL A: GRAUBÜNDEN CHUR - VERSAM Wanderzeit Reichenau - Versam: 4:00 In Reichenau vereinigen sich Vorder- und Hinterrhein zum Rhein. An manchen Tagen kann man die verwegenen Wildwasserfahrer nach ihrer Fahrt durch den «Swiss Grand Canyon» beim Ausbooten beobachten.

A B Chur - Reichenau per Bahn. VERSAM - ILANZ Wanderzeit: 3:40 Heute windet sich der Weg hinunter in die Schlucht an den wilden Vorderrhein. Unser Tipp: Wandern Sie vormittags und buchen Sie nachmittags eine Raftingtour ab Ilanz durch den «Swiss Grand Canyon»! ILANZ - MORISSEN / VELLA Wanderzeit: 4:30 Im Val Lumnezia prägen die charakteristischen Valser Holzhäuser die lieblichen Dörfer. VELLA - VRIN Wanderzeit: 4:30 Ein schöner Panoramaweg ohne nennenswerte Höhenunterschiede über die Alpweiden des Val Lumnezia ist angesagt. VRIN - GREINA - CAMPO BLENIO / OLIVONE Wanderzeit Puzzatsch - Pian Geirètt: 6:00 Eine Wanderung durch die Greina ist ein unvergessliches Erlebnis!

A B

Bus Alpin Vrin - Puzzatsch und ab Pian Geirètt nach Olivone. Buchen Sie selber eine zusätzlicher Übernachtung in derTerri-Hütte (Gepäcktransport nach Olivone) und erleben Sie die Greina in der Abendund Morgenstimmung! OLIVONE - ACQUACALDA Wanderzeit: 4:30 Das obere Bleniotal ist reich an Flora und Fauna – ein schönes Wandergebiet, das es wert ist, entdeckt zu werden. ACQUACALDA - LAGO RITOM / AIROLO Wanderzeit bis Lago Ritom: 5:10 Vom Bleniotal führt die Route über den Passo del Sole (2376m) ins Val Piora. Übernachtung am Ritomsee oder Talfahrt mit Funicolare / Bus nach Airolo. TEIL B: TESSIN / GOMS AIROLO - ALL’AQUA Wanderzeit: 6:55 Der Weg führt von Airolo auf die Alp Pesciüm und dann auf einem Panoramaweg der linken Flanke entlang des Bedrettotales.

ALL’AQUA - ULRICHEN Wanderzeit All’Aqua - Ladstafel: 5:10 Die Route führt nicht über den Nufenenpass, sondern über den weiter südlich gelegenen Passo del Corno (2525m) ins Goms.

A B Postauto Ladstafel-Ulrichen,

2x täglich.

ULRICHEN - NIEDERWALD Wanderzeit: 6:30 Eine sanfte Wanderung durch die schönen Walserdörfer des Goms. NIEDERWALD - BINN Wanderzeit: 4:30 Ackerterrassen, Mähwiesen, Alpweiden, Wege, Suonen, Trockensteinmauern, Scheunen und Alphütten prägen die traditionelle Kulturlandschaft. BINN - ROSSWALD / BRIG Wanderzeit: 7:15 Die Wanderung führt durch das liebliche Saflischtal auf den Saflischpass (2583m) und in das kleine Skigebiet von Rosswald oberhalb Brig.

A B Hotel in Rosswald derzeit geschlossen; Seilbahn/Bus nach Brig.

ROSSWALD - SIMPLONPASS / BRIG Wanderzeit: 7:50 In einem weiten Bogen umgeht die Route das Gantertal mit Simplon-Passstrasse und erreicht den Simplonpass. Div. Abkürzungen möglich. Bei Bedarf: Talfahrt nach Brig mit Postauto (mehrere Kurse täglich). TEIL C: WALLIS / SIMPLON

A B Saas Grund - Saas Fee mit

BRIG / SIMPLONPASS - GIW - VISPERTERMINEN Wanderzeit Simplonpass - Giw: 5:00 Vom Simplonpass führt der Weg auf den Bistinepass (2417m) und als angenehmer Panoramaweg entlang von Suonen nach Giw.

(GRÄCHEN) - ST.NIKLAUS- GRUBEN Wanderzeit Jungu - Gruben: 6:00 Sanfter Anstieg durch das Innerst Tälli zum Augstbordpass (2893m). Hier ist der höchste Punkt der Route erreicht.

Bus. Seilbahn Hannigalp - Grächen.

A B Seilbahn Giw - Vispertermi- A B Bus Grächen - St.Niklaus,

nen.

Seilbahn St.Niklaus - Jungu.

VISPERTERMINEN - SAAS FEE Wanderzeit Giw - Saas Fee: 7:00 Angenehmer Panorama-Höhenweg auf einer fast gleichbleibenden Höhe von 2000 m ü.M.

GRUBEN - HOTEL WEISSHORN Wanderzeit: 5:05 Übernachtung im aussergewöhnlichen Hotel Weisshorn auf 2337m!

A B Seilbahn Visperterminen -

Giw.

SAAS GRUND - GRÄCHEN Wanderzeit Saas Fee - Hannigalp: 7:10 Ein phantastischer Höhenweg mit Aussicht auf Balfrin, Bietschhorn und Weissmies. Der Bergpfad ist z.T. schmal und mit Seilen gesichert. Höchster Punkt: Rote Biel 2280 m.

Ruhetage Gönnen Sie sich einen Ruhetag und buchen Sie auch mal 2 Nächte am gleichen Ort! Besonders empfehlenswert: Oberwald Hotel Ahorni (***)

HOTEL WEISSHORN - ZINAL Wanderzeit: 3:35 Eine sanfte Panoramaroute zum Endpunkt Zinal. (Fortsetzung bis St.Gingolf derzeit wegen fehlender Unterkünfte nicht buchbar).

Saas Fee Best Western Metropol Grand Hotel (****) Top Class

SAISON 2010 15.06. - 15.10.2010 (Durchführung täglich)

Hotel Weisshorn 2337m über Meer!

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE

START UND ZIEL

TAGE / NÄCHTE

ETAPPEN

ETAPPENORTE

GRUNDPREIS HOTEL

GRUNDPREIS BUDGET

A Graubünden

Chur - Airolo

7/6

7

Versam - Ilanz - Vella - Vrin - Olivone - Acquacalda

CHF 953 / € 635

CHF 670 / € 446

B Ticino / Goms

Airolo - Simplon

6/5

6

All’Aqua - Ulrichen - Unterwald - Binn - Rosswald

CHF 785 / € 523

CHF 550 / € 366

C Wallis / Simplon

Simplon - Zinal

6/5

6

Visperterminen - Saas Grund - Grächen - Gruben - Hotel Weisshorn

CHF 785 / € 523

CHF 550 / € 366

* Im Preis inbegriffen: Unterkunft / Frühstück, Gepäcktransport, Routenführer / -dokumentation, Helpline. Im Hotel Weisshorn Nachtessen CHF 40.– / EUR 26.– / Person obligatorisch. Zusatznächte möglich am Start- und Zielort sowie an jedem beliebigen Etappenort. Top Class: Erstklasshotel (in der Regel ****) an ausgewählten Etappenorten (siehe Höhenprofil)


WANDERLAND

ALPEN DES GENFERSEEGEBIETS

A BMinigolf, Schwimmbad, Fahrt A B LES DIABLERETS - VILLARS-SUROLLON 5:30 Entdecken Sie eines der grössten Naturschutzgebiete der Schweiz

1500 m 139 km

105

65

33

••

•• e Ai gl

•• n yo Gr

tiv L’E

u ea

az

d’

os M

ât Ch

es

ld Co

Le

Ai gl

Oe x

se s

••

0m

6

0 km

500 m

e

Villars-sur-Ollon Gyon

18

1000 m

Les Diablerets

•• ••

Aigle

Col de la Douve 2003 m

2000 m

L'Etivaz

Les Mosses Leysin

SAISON 2010 01.06. - 15.10.2010 (Durchführung täglich)

HÖHENPROFIL UND ETAPPENORTE

Château d'Oex

Lausanne

Besuch der Salzminen und von Schloss Aigle.

mit Seilbahn auf den Gletscher.

45

LES MOSSES - CHÂTEAU D'OEX 3:45 Internationales Zentrum für die Heissluftballonfahrt.

GYON - AIGLE 4:45 Von den Bergen in die Stadt auf den Spuren der Salzminen.

••

des Bergkäses auf einem Bauernhof.

L'ETIVAZ - LES DIABLERETS 7:30 Les Diablerets, sein imposantes Bergmassiv und der Gletscher...

ts

A B Entdecken Sie die Herstellung

A B

Villars-Gryon-Diablerets – ein Berg von Gratisüberraschungen!

re

LEYSIN - LES MOSSES 3:15 La Pierre du Moëlle, le Mont d'Or, La Comballaz... Willkommen in Les Mosses!

Apéritif mit frischen Alpen-

Besichtigung der Käsekeller

von L'Etivaz.

le

rant «Kuklos».

A B

kräutern.

ia b

A B Besuch im Panoramarestau-

VILLARS-SUR-OLLON - GRYON 5:00 Die Freuden der Alpweiden in Taveyanne, Bovonne und Solalex

sD

AIGLE - LEYSIN 3:00 Weinberge in den Waadtländer Alpen mit Sicht auf die Dents du Midi und den Genfersee!

CHÂTEAU D'OEX - L'ETIVAZ 4:30 L'Etivaz AOC – ein Muss für Gastronomiefreunde.

••

ROUTE

A B

Bowling, Besichtigung der Ballonausstellung, Museum Pays d'Enhaut.

in

Ideal gelegen für Ihre Wanderferien befinden sich die Waadtländer Alpen am nördlichen Ufer des Genfersees, nahe der Rhonemündung. Die wunderbare Gegend bietet herrliche Landschaften mit beeindruckenden Steinbrüchen, kalkhaltige Felswände, hochragende Bergspitzen und hochgelegene Pässe, sattgrüne Täler und belebende Bergseen. Kaum losgelaufen, bestaunen Sie die reiche Fauna und Flora und lassen sich von dem grossartigen Panorama beeindrucken ! Der traditionelle Rundlauf führt von Aigle über Leysin, Les Mosses, Château-d’Oex, L’Etivaz, Les Diablerets, Villars und Gryon. Die tägliche Marschdauer variert von 3 bis 7 Stunden. Auf jeder Zwischenstrecke wird etwas geboten: Aufstieg zum Kuklos, Käseherstellung, Schwimmbad, Bowling, Besichtigung der Käsekeller in l’Etivaz, eine Fahrt auf den Gletscher 3000, Minigolf, Schwimmbad, Besuch der Salzminen, usw. –

A B

Le

Die Wanderetappen sind etwas kürzer – es bleibt viel Zeit, um die Überraschungen vor Ort zu entdecken!

ys

CHARAKTER

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE

START- UND ZIEL

TAGE / NÄ.

ETAPPENORTE

PREIS HOTEL

PREIS BUDGET

Variante A, 8 Tage

Aigle - Aigle

8/7

Leysin - Les Mosses - Château d'Oex -L'Etivaz - Les Diablerets - Villars - Gryon

CHF 1091 / € 727

CHF 761 / € 507

Variante B, 5 Tage

Aigle - Aigle

5/4

Leysin - Les Mosses - L'Etivaz - Le Sépey - Aigle

CHF 647 / € 431

CHF 459 / € 306

Variante C, 3 Tage

Aigle - Aigle

3/2

Les Diablerets - Villars - Aigle

CHF 356 / € 237

CHF 262 / € 174

* Im Preis inbegriffen: Unterkunft / Frühstück, Gepäcktransport, Routenführer / -dokumentation, Helpline. Zusatznächte möglich am Start- und Zielort sowie an jedem beliebigen Etappenort.

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch


86 | 87

HEIDILAND WANDERTOUR

CHARAKTER Erwandern Sie berühmte Highlights wie das Weindorf Quinten am Walensee oder die mythische Taminaschlucht mit dem Alten Bad Pfäfers. Würzen Sie diese Erlebnisse mit den romantischen Murgseen, dem unberührten Schilstal oder den Wasserfällen von Batöni im hinteren Weisstannental! Dies sind nur einige Höhepunkte , die Sie in drei, vier oder sieben Wandertagen im Heidiland erleben können. ROUTE WEESEN - QUINTEN (- FILZBACH) 4:00 Die Seerenbachfälle stürzen in drei Stufen 600 Meter in die Tiefe – die mittlere Stufe gilt als höchster Wasserfall der Schweiz. Die Rinquelle kommt aus der Felswand heraus und ist der Abfluss eines unterirdischen Flusssystems. Auf einem schmalen Steg wird das tiefe Tobel des Seerenbachs überquert, dann führt der Wanderweg durch den Seerenwald hinauf. Durch Rebberge geht es dann gemütlich weiter nach Quinten. Das bekannte Weindorf hat dank seiner Südlage ein spezielles Klima, hier gedeihen sogar Feigen und Zitronen. Weiterfahrt per Schiff und Bus nach Filzbach. FILZBACH - MURGSEE 4:45 Bequem fährt man per Sessellift auf die Habergschwänd. Die Wanderung führt vorerst zum Talsee. Dann folgt ein erster Auf-

stieg zum Spaneggsee. Durch ein wildes Karstfeld führt der Pfad zum Übergang Mürtschenfurggel auf 1840 m.ü.M. Auf Murgseefurggel lässt man den Kanton Glarus hinter sich und wechselt nach St.Gallen. Die Aussicht hier reicht schon voraus auf das heutige Tagesziel, die Murgseen. MURGSEE - TANNENBODENALP 5:00 Der Weg führt nach Chamm / Erdisgulmen / Maschgenkamm. Nach zwei Übergängen auf 2200m Höhe öffnet sich das Gelände. Die Aussicht auf diesem abwechslungsreichen Stück reicht bis zum Säntis, der hinter den Churfirsten hervorschaut. Dann beginnt das anspruchsvollste Stück der heutigen Etappe: der steile und exponierte Aufstieg hinauf zum Erdisgulmen auf 2286 m.ü.M. und das anschliessende kurze Stück Gratweg. Ab Hoch Camatsch führt der Weg hinunter zum Sächserseeli und danach gemütlich als Panoramaweg bis zum Übergang Zigerfurgglen. Gondelbahn hinunter nach Flumserberg Tannenbodenalp. FLUMSERBERG - FLUMSER KLEINBERG 5:30 Während man die Skipisten des Skigebiets Flumserberg quert, hat man immer Aussicht auf die mächtigen Churfirsten. Dann läuft man ins Schilstal hinein. Nach Steinbrugg beginnt der steile Aufstieg zur schönen Alp Sässli. Bei der Alp Wildenberg sind es nur noch einige Schritte bis zum Berghotel Schönhalden mit seiner eigenen Bergbahn.

Quinten Weesen

Flumserberg Kleinberg

Filzbach Murgsee

Bad Ragaz

Weisstannen KLEINBERG - WEISSTANNEN 3:45 Ab Cafröa befindet man sich auf dem Walsa-Weg, der als Höhenweg Richtung Chapfensee / Weisstannen führt. Von einer Brücke aus kann man Gletschermühlen im Bach entdecken. Kurz danach erreicht man den romantischen Chapfensee, der mitten in einem Naturschutzgebiet liegt. Nach einer Weile verlässt man den Walsa-Weg. Nun geht es an kleinen Wasserfällen vorbei immer tiefer ins Weisstannental hinein. WEISSTANNEN - PIZOL 6:30 Schon von weitem kann man die eindrücklichen Wasserfälle von Batöni sehen. Der Weg führt immer steiler bergan. Auf dem Lavtinasattel auf 2587 m.ü.M. hat man einen herrlichen Ausblick auf den Wildsee, der vom Pizolgletscher gespiesen wird. Nach dem Abstieg durch Fels und Geröll führt der Weg dem Wildsee entlang zur Wildseeluggen. Weiter geht es an der Pizolhütte vorbei zur Laufböden-Sesselbahn. Talfahrt nach Pardiel.

Pizol PIZOL - BAD RAGAZ 4:15 Von Pardiel bis Zanuz steigt der Weg an, doch bald beginnt der Abstieg über den Valenserberg bis nach Valens (925 m.ü.M.). Hier beginnt der Schluchtweg Richtung Taminaschlucht / Bad Pfäfers, der direkt beim barocken Gebäude des Alten Bad Pfäfers endet. Nun geht es in die Quellschlucht hinein, (Eintritt von CHF 5.–). Die Schlucht ist beeindruckend, da sich die Felswände beinahe berühren und man durch einen Felstunnel bis zur heiss aus dem Felsen sprudelnden Thermalquelle gehen kann. Vom Alten Bad Pfäfers läuft man der Tamina folgend durch die Schlucht bis in den Weltkurort Bad Ragaz. Zum Abschluss kann man sich hier ein erholsames Bad in der Tamina Therme gönnen. SAISON 2010 01.07.-17.10.2010 (Durchführung täglich)

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE

START- UND ZIEL

TAGE / NÄ.

ETAPPENORTE

GRUNDPREIS HOTEL

GRUNDPREIS BUDGET

A Heidiland West, 3 Tage

Weesen - Flumserberg

3/2

Filzbach - Murgsee

CHF 270 / € 173

CHF 233 / € 155

B Heidiland Ost, 4 Tage

Flumserberg - Bad Ragaz

4/3

Kleinberg - Weisstannen - Pizol

CHF 464 / € 297

CHF 354 / € 236

C Heidiland West + Ost, 7 Tage

Weesen - Bad Ragaz

7/6

Filzbach - Murgsee - Flumserberg - Kleinberg - Weisstannen - Pizol

CHF 757/ / € 505

CHF 573 / € 382

* Im Preis inbegriffen: Unterkunft / Frühstück, Gepäcktransport, Routenführer / -dokumentation / Karten, Helpline. Besonderes: Kein Gepäcktransport möglich nach Murgsee. Murgsee nur Budgetunterkunft / Massenlager möglich; dafür Nachtessen in Murgsee inbegriffen. Zusatznächte möglich am Start- und Zielort sowie an jedem beliebigen Etappenort.


WANDERLAND

VIA ALBULA / BERNINA

DIE ALBULA- UND BERNINASTRECKE DER RHÄTISCHEN BAHN ZWISCHEN THUSIS UND TIRANO SIND HERVORRAGENDE UND TECHNISCH INNOVATIVE BEISPIELE FÜR DIE ERSCHLIESSUNG DER HOCHALPINEN LANDSCHAFT UND GEHÖREN ZU DEN SPEKTAKULÄRSTEN SCHMALSPURBAHNEN DER WELT. BEI DER STRECKE HANDELT ES SICH UM DIE HÖCHSTGELEGENE ALPENTRANSVERSALE EUROPAS UND UM EINE DER STEILSTEN ADHÄSIONSBAHNEN DER WELT.

ZUR AUSSERGEWÖHNLICHEN BEDEUTUNG DER ALBULA- UND BERNINASTRECKE GEHÖRT AUCH DIE UMGEBENDE LANDSCHAFT. EINERSEITS IST DER DIREKTE BEZUG ZUM BAHNBAU VON EINZIGARTIGER QUALITÄT, ANDERERSEITS FÜHRT DIE STRECKE DURCH EINE ÜBERAUS REICHE KULTURLANDSCHAFT. DIE KUNSTBAUTEN DER BAHN BILDEN MIT DER BESONDEREN TOPOGRAPHIE EINE EINHEIT. DIE FAKTOREN EINER KULTURELLEN VERGANGENHEIT UND GEGENWART ÜBERLAGERN SICH MIT EINER ALPINEN BIS HOCHALPINEN NATURLANDSCHAFT VON SPEKTAKULÄRER SCHÖNHEIT. CHARAKTER

IHR WUNSCHPROGRAMM

Der Weitwanderweg ViaAlbula / Bernina Nr. 33 entlang der UNESCO-Welterbestrecke der Rhätischen Bahn verläuft möglichst nahe an der Albula- und Berninalinie und gibt immer wieder bezaubernde Blicke frei auf ein über 100 Jahre altes Gesamtkunstwerk in herrlicher alpiner Landschaft. Erleben Sie diese einzigartige Einheit von Technik und Landschaft mit angepassten Mitteln – nämlich per Bahn und zu Fuss! Wir sorgen dafür, dass Sie unterwegs keine Gepäcksorgen haben und – dank dem Bahnpass Albula / Bernina – die Bahn an jeder beliebigen Station verlassen und später wieder einsteigen und weiterfahren können.

Erleben Sie diese Wunderwelten jetzt ganz nach Ihren Wünschen. Sie haben freie Wahl: • Anzahl Reisetage (Sie können überall auch Zusatznächte buchen) • Ihre gewünschten Übernachtungsorte (gemäss Liste) • Wo möchten Sie wandern, wo bahnfahren (Ihr Gepäck transportieren wir täglich zum nächsten Hotel) • Nur Albulastrecke, nur Berninastrecke – oder die ganze Strecke Thusis-Tirano – Ihr Bahnpass ist gültig für beliebige Fahrten auf der Strecke Thusis - St. Moritz resp. St. Moritz - Tirano.

VARIANTE ALBULA (3 TAGE) 1. TAG: Anreise nach Thusis. Weiterfahrt mit Albula Ticket nach Filisur. Wanderung entlang der Albulastrecke nach Bergün. Hotelübernachtung in Bergün. 2. TAG: Bahnfahrt nach Preda. Wanderung Preda - Albulapass - Bever Weiterfahrt mit der Bahn nach St.Moritz. Übernachtung in St.Moritz. 3. TAG: Freier Tag in St.Moritz und Umgebung. Nachmittags / abends Heimreise. VARIANTE BERNINA (3 TAGE) 1. TAG: Anreise nach St. Moritz. Weiterfahrt mit Bernina Ticket nach Pontresina. Wanderung Pontresina - Berninapass - Alp

Grüm. Übernachtung auf Berninapass oder Alp Grüm. 2. TAG: Bahnfahrt nach Poschiavo. Wanderung Poschiavo - Tirano. Übernachtung in Tirano. 3. TAG: Heimreise ab Tirano (bis St. Moritz mit Bernina Ticket). VARIANTE ALBULA & BERNINA (6 TAGE) 1.-3. TAG: Wie Variante Albula. 4. TAG: Weiterfahrt von St.Moritz mit Bernina Ticket nach Pontresina. Wanderung Pontresina - Alp Grüm. Übernachtung auf Berninapass oder Alp Grüm. 5.-6. TAG: Wie Variante Bernina (2.-3.Tag)

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE

START / ZIEL

TAGE / NÄCHTE

ETAPPENORTE

GRUNDPREIS MIT HOTEL

A Albula

Thusis - St.Moritz

3/2

Bergün - St.Moritz

CHF 367 / € 245

INKL. BAHNPASS Albula Ticket Thusis - St.Moritz

B Bernina

St. Moritz - Tirano

3/2

Berninapass / Alp Grüm - Tirano

CHF 367 / € 245

Bernina Ticket St.Moritz - Tirano

C Albula & Bernina

Thusis - Tirano

6/5

Bergün - St.Moritz - Berninapass / Alp Grüm - Tirano

CHF 845 / € 564

Albula & Bernina Ticket Thusis - Tirano

* In diesen Preisen inbegriffen: 2 resp. 5 Hotelübernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstück / 2 resp. 4 Gepäcktransporte Hotel zu Hotel / Bahnpass «Albula Ticket» resp. «Bernina Ticket» resp. «Albula&Bernina Ticket» Reiseführer (Buch), Karten, Reiseunterlagen / Helpline 7/7 Tage, 8 - 20 Uhr / Zusatznächte: CHF 90.– / Person / Nacht im DZ inkl. Frühstück, EZ-Zuschlag CHF 40.– / Nacht. Diese Überbnachtungsorte stehen Ihnen zur Wahl: Thusis - Tiefencastel - Filisur - Bergün - Preda - Spinas - St. Moritz - Berninapass / Alp Grüm - S. Carlo - Poschiavo - Li Curt - Tirano.

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch


88 | 89

SENDA SEGANTINI VIAVALTELLINA Chur Thusis Obermatten Savognin Alp Flix Bivio Maloja

Pontresina Alp Grüm Poschiavo

ROUTE Die Senda Segantini ist eine einzigartige Wanderroute auf den Spuren des grossen Künstlers Giovanni Segantini (1858-1899), dem italienischen Maler des realistischen Symbolismus und Meister der Engadiner Gebirgslandschaften. Jede Etappe dieser Route von Thusis ins Oberengadin und bis nach Poschiavo lebt von einem Höhepunkt – sei es die Muttner Höchi mit dem Walserdorf Mutten, die Alp Flix oder der Lunghinpass, die Wasserscheide Europas. Auch die Oberengadiner Seen wären allein schon eine Reise wert – und die Sehnsucht nach dem Süden endet in diesem Fall in Poschiavo jenseits des Berninapasses. UNSERE ETAPPENVORSCHLÄGE 1. THUSIS - OBERMUTTEN 5:05 2. OBERMUTTEN - SAVOGNIN 6:05 3. SAVOGNIN - ALP FLIX (BIVIO) 5:00 (2 Übernachtungen in Bivio, inkl. Transfers) 4. ALP FLIX - BIVIO 2:40 5. BIVIO - MALOJA 4:55 6. MALOJA - ROSEG / PONTRESINA 5:00 7. PONTRESINA - BERNINAPASS / ALP GRÜM 4:40 / 6:05 8. BERNINAPASS / ALP GRÜM - POSCHIAVO 4:25 / 3:00 HÖHENPROFIL UND ETAPPENORTE 3000 m

Fuorcla Surlej 2755 m Septimerpass 2310 m

2500 m

Alp Flix 1975 m

2000 m

Sils i.E. 1798 m

1500 m 121 km

113

105

hi sc Po

üm Gr p Al

av o•

••

s• as ap in rn Be

92

88

si na re nt

Po

se Ro

oj al M

g•

a•

••

63

51

o• vi Bi

gn Sa

vo

m er Ob

in

te n ut

••

is us Th

••

••

0m

10

0 km

500 m

30

1000 m

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE

START / ZIEL

TAGE / NÄCHTE

ETAPPENORTE

DISTANZ

GRUNDPREIS HOTEL

GRUNDPREIS BUDGET

A Teil 1 Relax

Thusis - Maloja

5/4

Obermutten - Savognin - Bivio (2x)

75

CHF 647 / € 431

CHF 459 / € 306

B Teil 2 Relax

Maloja - Poschiavo

3/2

Roseg / Pontresina - Alp Grüm

58

CHF 356 / € 237

CHF 262 / € 174

C Teil 1+2 Power

Thusis - Poschiavo

8/7

Obermutten - Savognin - Bivio (2x) - Maloja - Roseg / Pontresina - Alp Grüm

121

CHF 1091 / € 727

CHF 761 / € 507

* Im Preis inbegriffen: Unterkunft / Frühstück, Gepäcktransport, Routenführer / -dokumentation, Helpline. Zusatznächte möglich am Start- und Zielort sowie an jedem beliebigen Etappenort. Top Class: Erstklasshotel (in der Regel ****) an ausgewählten Etappenorten (siehe Höhenprofil)


WANDERLAND

VIASBRINZ

CHARAKTER Der Hartkäse «Sbrinz» wurde im späten Mittelalter zum Exportschlager der Innerschweiz auf den norditalienischen Märkten. Nicht zuletzt dank ihm entwickelte sich der Saumpfad über die Pässe Grimsel und Gries zur gut ausgebauten Handelsroute. Die ViaSbrinz nimmt die alte Säumertradition wieder auf und führt über historische Wege und Stege von der Innerschweiz nach Norditalien. Eine Zusammenarbeit zwischen ViaStoria – Kulturwege Schweiz, dem Förderverein Sbrinz-Route und SwissTrails. ROUTE STANSSTAD / STANS - ENGELBERG 7:05 / 5:45 Wanderung von den reizvollen Gestaden des Vierwaldstätter Sees hinauf zum Bergtal von Engelberg. Unterwegs etliche kulturhistorische Sehenswürdigkeiten, wie der Ortskern von Stans, die klösterliche Sust von Grafenort und das Kloster Engelberg.

ENGELBERG - ENGSTLENALP 5:25 Herausfordernde Bergetappe über den 2207 Meter hohen Jochpass, der Grenze zwischen Innerschweiz und Berner Oberland. Die Wanderung wird bereichert durch landschaftliche Schönheiten wie Bergmatten, Seen und imposante Gipfel, allen voran der schneebedeckte Titlis.

die Wasserkraft genutzte Gebirgslandschaft.

Wiler und das eindrückliche Steinibachdelta wird Giswil erreicht.

GRIMSELPASS - OBERGESTELN / ULRICHEN 3:20 / 3:50 Abstieg auf dem historischen Saumpfad mit Blick auf das Oberwallis und das spektakuläre Alpenpanorama.

GISWIL - LUNGERN 3:00 Gleichmässiger Aufstieg durch Buchenwald zu den ersten Häusern von Kaiserstuhl. Danach dem Stausee von Lungern entlang nach Lungern.

ENGSTLENALP - INNERTKIRCHEN / GUTTANNEN 5:00 / 7:30 Abstieg vom naturnahen Gental mit dem historischen Hotel hinunter ins Haslital nach Innertkirchen oder Guttannen mit dem geschichtsträchtigen «Bären». Guttannen ist nicht nur ein ehemaliger Etappenort der Säumer, sondern auch ein bedeutendes Zentrum der Strahler (Kristallsucher).

ULRICHEN - PONTE (I) 9:50 (mit Bus bis Ladstafel, Wanderzeit bis Ponte (I) ca. 7:20. Sportliche Wanderung vom Goms über den 2479 m hohen Griespass ins italienische Val Formazza. Etappe mit abwechslungsreicher alpiner Landschaft und geprägt von der Geschichte der ausgewanderten Walser und ihrer Beziehung mit der alten Heimat.

LUNGERN - MEIRINGEN 5:00 Eindrücklicher Aufstieg, identisch mit der ViaJacobi, über den alten Saumweg zum Brünigpass. Direkter Abstieg nach Meiringen, dem ehemaligen Etappenort der Säumer und Hauptort des Haslitals.

INNERTKIRCHEN / GUTTANNEN - GRIMSELPASS 7:30 / 5:00 Aufstieg zum legendären Grimselpass auf dem historischen Saumpfad mit teilweise spektakulären Bauten aus der Säumerzeit. Die Wanderung führt durch eine eindrückliche, vom Aaregletscher geschliffene, für

ALTERNATIVROUTE «BRÜNIG» ALPNACHSTAD - GISWIL 4:50 Wanderung durch den Talgrund der Sarner Aa und das Naturschutzgebiet Wichelsee bis zum Kantonshauptort Sarnen. Über

SAISON 2010 01.06. - 15.10.2010 (Durchführung täglich)

HÖHENPROFIL UND ETAPPENORTE 2500 m

Engelberg

Jochpass 2208 m

Grimselpass 2165m

Griespass 2458 m

112 km

86

nt e Po

• n he Ul

ric

im Gr

••

pi os -H se l

nn tta

Gu

76

z

••

60

52

n

en

he rc tk i er In n

na tle gs

••

••

38

•• lp

•• er

g En

an St

St

an

ss ta

Ponte (I)

s

d •• •• •

0m

lb

500 m

Ulrichen

5

1000 m

ge

Grimsel

En

1500 m

26

2000 m

Guttannen

0 km

Luzern Stansstad Meiringen

MEIRINGEN - GUTTANNEN 6:00 Wanderung bis Innertkirchen mit Überwindung der Geländestufe, durch die die Aare eine eindrückliche Schlucht geschaffen hat. In Innertkichen Zusammenschluss mit der von Engelberg und dem Jochpass her kommenden Route.

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE

START / ZIEL

TAGE / N.

ETAPPENORTE

LÄNGE

GRUNDPREIS HOTEL

GRUNDPREIS BUDGET

ViaSbrinz Variante «Jochpass»

Stans - Ponte (I)

6/5

Engelberg - Engstlenalp - Innertkirchen / Guttannen - Grimselpass - Ulrichen

110

CHF 785 / € 523

CHF 550 / € 366

ViaSbrinz Variante «Brünig»

Stans - Ponte (I)

7/6

Giswil - Lungern - Meiringen - Innertkirchen - Guttannen - Grimsel - Ulrichen

130

CHF 953 / € 635

CHF 670 / € 446

* Im Preis inbegriffen: Unterkunft / Frühstück, Gepäcktransport, Routenführer / -dokumentation, Helpline. Zusatznächte möglich am Start- und Zielort sowie an jedem beliebigen Etappenort. Top Class: Erstklasshotel (in der Regel ****) an ausgewählten Etappenorten (siehe Höhenprofil)

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch


90 | 91

VIARHENANA

ROUTE

UNSERE ETAPPENVORSCHLÄGE

Die ViaRhenana folgt dem Rhein vom Bodensee nach Basel durch die unterschiedlichsten, vom Wasser geprägten Naturräume. Im Mittelalter wurden an den Schlüsselstellen des historischen Wasserweges Klöster und Städte gegründet. Heute sind sie Kulturstätten von europäischer Ausstrahlung. Auf der ViaRhenana zwischen Kreuzlingen und Basel bestimmen

Kultur und Natur am Rhein noch heute gleichermassen die Landschaft wie der Rheinfall, das am häufigsten besuchte Ausflugsziel der Schweiz.

A B

Und den Wasserweg Untersee und Rhein von Kreuzlingen bis Schaffhausen kann man mit SwissTrails sogar im Kanu erkunden: siehe Kanuland S. 106/107.

1. KREUZLINGEN - ARENENBERG - STECKBORN 20 km 2. STECKBORN - KLINGENZELL - STEIN AM RHEIN 15 km 3. STEIN AM RHEIN - DIESSENHOFEN - SCHAFFHAUSEN 22 km 4. SCHAFFHAUSEN - DACHSEN - ELLIKON 14 km 5. ELLIKON - BUCHBERG - EGLISAU 20 km 6. EGLISAU - KAISERSTUHL - BAD ZURZACH 21 km 7. BAD ZURZACH - KOBLENZ - LAUFENBURG 30 km 8. LAUFENBURG - STEIN - RHEINFELDEN 29 km 9. RHEINFELDEN - AUGST - BASEL 18 km

Stein am Rhein Schaffhausen Berlingen

Bad Zurzach

Rheinfelden

Laufenburg Eglisau

Basel Altstadt

Kreuzlingen

Ellikon

Zürich HÖHENPROFIL UND ETAPPENORTE

184 km

157

153

l• se Ba

M

öh l Rh in • ei nf el d

en

• rg bu en uf La

et

he

Zu

Ri

d Ba

138

112

109

ac

im

rz

• au lis Eg

Augst 261 m

Mumpf 286 m

• h

h la

El

lik

on

/F

le th a ar

Aaremündung 318 m

88

73

61+3

Kaiserstuhl 339 m

ac

• n

se ffh

au M

ha Sc

Rüdlingen 364 m

•• •

54

•• n

z en

n

ch

ei

St

Es

Rheinau 376 m

Rheinfall 372 m

36

33

30

Diessenhofen 397 m

• Be r

lin

ge

n

en ng zli eu Kr

He am m Rh is ho ein fe • n •

••

0m

16

250 m

Hochwacht 592 m

Sandegg 511 m

0 km

500 m

Konstanz 403 m

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE

START- UND ZIEL

TAGE / NÄ.

ETAPPENORTE

PREIS HOTEL

PREIS BUDGET

A Relax

Kreuzlingen - Eglisau

5/4

Berlingen - Stein am Rhein - Schaffhausen - Ellikon / Flaach

CHF 647 / € 431

CHF 459 / € 306

B Power

Eglisau - Basel

4/3

Bad Zurzach - Laufenburg - Rheinfelden

CHF 509 / € 339

CHF 367 / € 244

A+B Power

Kreuzlingen - Basel

9/8

Berlingen - Stein am Rhein - Schaffhausen - Ellikon / Flaach - Eglisau - Bad Zurzach - Laufenburg - Rheinfelden

CHF 1229 / € 819

CHF 852 / € 568

* Im Preis inbegriffen: Unterkunft / Frühstück, Gepäcktransport, Routenführer / -dokumentation, Helpline. Zusatznächte möglich am Start- und Zielort sowie an jedem beliebigen Etappenort. Top Class: Erstklasshotel (in der Regel ****) an ausgewählten Etappenorten (siehe Höhenprofil).


WANDERLAND

VIAJURA CHARAKTER Die ViaJura führt durch die Täler von Birs und Schüss von Basel über Delsberg nach Biel. Sie berührt wertvolle historische Wegstrecken, darunter den sagenumwobene Glögglifelspass, den exponierten Mont Raimeux und das römische Felsentor Pierre Pertuis. Der Verlauf der ViaJura ist geprägt von weiten Beckenlandschaften, engen, felsigen Klusen und aussichtsreichen Jurahöhen. Idyllische Pärke und Naturschutzgebiete, schöne Altstädte und archäologische Überreste säumen die Route, die an zahlreichen Stellen auf wertvollen historischen Wegstrecken verläuft. ROUTE BASEL - REINACH 3:45 Wanderung entlang der Birs. Besuch des Merian Parks Brüglingen und des Landschaftsgartens Ermitage Arlesheim. REINACH - LAUFEN 4:00 Von Aesch an führt der Weg über Angenstein (Schleife), Pfeffingen, Nenzlingen, Blauen und Zwingen nach Laufen. Rundgang durch die Altstadt von Laufen. LAUFEN - DELÉMONT 4:45 Von Laufen an verläuft die ViaJura zwischen Birs und Lützel, durchquert Solothurner Kantonsgebiet (Huggerwald), steigt nach Soyhières ab und erreicht anschlies-

VIAJURA REGIO CHARAKTER

BASEL - FERRETTE (F) FERRETTE (F) - LUCELLE LUCELLE - PORRENTRUY PORRENTRUY - ST-URSANNE ST-URSANNE - DELÉMONT

SAISON 2010 01.05. - 15.10.2010 (Durchführung täglich)

DELÉMONT - MOUTIER 6:00

A B

Per Postauto nach Vicques.

Wanderzeit Vicques-Moutier 4:20 Aufstieg auf den Mont Raimeux über Rebeuvelier und das Schloss Raymontpierre, Abstieg über den historischen, in den Fels gehauenen Weg nach Grandval und Moutier. Besuch des «Maison du banneret Wisard» in Grandval oder des «Musée du tour automatique» in Moutier. MOUTIER - SONCEBOZ 6:30 Ab Moutier überwindet die ViaJura die Schlucht von Court und folgt anschliessend dem Tal von Tavannes nach Sorvilier, Bévilard, Reconvilier und nach einer Schleife über Saicourt nach Tavannes oder Sonceboz. Kurz nach Tavannes führt die ViaJura an der Quelle der Birs vorbei, danach steigt der Weg auf den Pass des Pierre-Pertuis um nach Sonceboz zu gelangen SONCEBOZ - BIEL 3:50 Die ViaJura folgt der Schüss nach La Heutte, Péry, Reuchenette, Frinvillier und durch die Taubenlochschlucht nach Biel. Besuch des Museum Schwab.

Ferrette (F) Basel Lucelle Porrentruy Reinach St-Ursanne Laufen Delémont Moutier Sonceboz

ROUTE

Die Alternativroute von Basel durch das Elsass nach Delémont, vorbei an gastfreundlichen Herbergen und historischen Stätten mit interessanten Monumenten

send das Schloss Vorbourg und Delsberg. Besuch des «Musée jurassien d’art et d’histoire».

Biel

HÖHENPROFIL UND ETAPPENORTE 1500 m

Mont Raimeux 1286 m

1000 m 118 km

104

•• Bi el

So

nc

eb

oz

79 M

ou

De lé

m

en uf La

tie r•

en

t•

51

31

14

•• in ac h Re

Ba

se l

••

0m

0 km

500 m

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE

START / ZIEL

TAGE / NÄCHTE

ETAPPENORTE

GRUNDPREIS HOTEL

A ViaJura Nr. 80

Basel - Biel

6/5

Reinach - Laufen - Delémont - Sonceboz - Biel

CHF 785 / € 523

B ViaJura Regio Nr. 41

Basel - Delémont

5/4

Ferrette (F) - Lucelle (F) - Porrentruy - St-Ursanne

CHF 647 / € 431

* In diesen Preisen inbegriffen: Unterkunft / Frühstück, Gepäcktransport, Routenführer / -dokumentation / Karten, Helpline. Reichhaltiges ViaStoria Kulturpaket. Zusatznächte möglich am Start- und Zielort sowie an jedem beliebigen Etappenort.

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch


92 | 93

RUNDTOUR VIERWALDSTÄTTERSEE

SAISON 2010 01.06. - 15.10.2010 (Durchführung täglich) Küssnacht Luzern

A BSeebodenalp - Küssnacht mit

der Seilbahn.

Rigi Kaltbad Brunnen

Niederrickenbach

KÜSSNACHT - LUZERN 5:30 Der Kreis um den Vierwaldstättersee schliesst sich mit einer herrlichen Schluss-

Flüelen

Emmeten Selisberg

HÖHENPROFIL UND ETAPPENORTE 2000 m

Rigi Scheidegg 1656 m

Brisenhaus 1753 m

1500 m

Rigi Kulm 1798 m Dietschiberg 629 m

500 m

95 km

Talfahrt per Seilbahn nach Emmeten, mit Postauto nach Seelisberg.

77

A B

67

1000 m 52

(LUZERN) - NIEDERRICKENBACH DORF - EMMETTEN 5:30 - (SEELISBERG) Von Luzern per Bahn und Seilbahn nach Niederrickenbach. Im Dorf gibt es im Laden der Klosterfrauen selbst gesammelten Alpenkräutertee zu kaufen. Weiter entlang von schönen Bergahornbeständen auf dem bekannten «Wildbeobachtungspfad» entlang der Bergflanken von Schwalmis und Oberbauen zum Niderbauen.

BRUNNEN / URMIBERG - RIGI KALTBAD 4:10 Mit Seilbahn nach Urmiberg. Die Rigi – Königin der Berge – und ein Wanderparadies, das seinesgleichen sucht. Die Etappe vom Urmiberg über Scheidegg nach Kaltbad ist denn auch eine Wanderung der Superlative. Einmalige Aussichten, teilweise auf bis zu vier Seen gleichzeitig, sind garantiert. Das Bergpanorama reicht vom Säntis bis zu den Berner Alpen.

37

ROUTE

etappe über den Dietschiberg. Der Blick über den See ist überwältigend – das geniessen auch die Golfer, die auch hier oberhalb von Luzern ihre Bälle schlagen. Nach kurzem Abstieg gelangt man entlang der Seepromenade ins Zentrum von Luzern.

RIGI KALTBAD - RIGI KULM - KÜSSNACHT 4:30 Die Königin der Berge wird sie genannt. Die Rigi, 1800 m hoch. So verwundert es nicht, dass an einem schönen Tag Tausende Sonnenhungrige einen Ausflug auf diesen Berg unternehmen. Der Aufstieg vom Kaltbad hinauf auf den Kulm gleicht dann einer Völkerwanderung. Ein unvergessliches Erlebnis! Vom weltberühmten Rigi-Sonnenaufgang liessen sich Brahms, Goethe, Mark Twain inspirieren – vielleicht auch Sie! Abstieg nach Seebodenalp und Küssnacht.

21

Am Übergang zwischen Voralpen und Alpen bietet diese Umrundung des Vierwaldstättersees grandiose Aussichten ins Tal, zu den umliegenden Bergen und auf den See. Man passiert Alpweiden, schroffe Felsen und stille Bergseen, sowie verschiedene Passübergänge und kann sich an der prachtvollen Tier- und Pflanzenwelt erfreuen. Bergwirtschaften laden zur Stärkung, Bergbahnen sorgen dafür, dass anstrengende Auf- und Abstiege sich im Rahmen halten.

FLÜELEN - BRUNNEN 5:55 Zwischen Flüelen und Sisikon führt die Wanderung über einen Uferweg wie an der Riviera, vorbei an Tellskapelle und Tellsplatte. Der Aufstieg ab Sisikon ist ruppig, aber zur Erholung lockt das Erlebnisbad in Morschach

0 km

CHARAKTER

Lu

ze

rn

ch na Kü ss

Ka

••

t•

• ad ltb

• n ne un

Ri gi

Fl

üe le n

rg be Se el is

Br

nb ke ric er Ni ed

•• rn ze Lu

SEELISBERG - FLÜELEN 5:05 Der Weg der Schweiz – 1991 aus Anlass der 700-Jahrfeiern der Schweizerischen Eidgenossenschaft angelegt – windet sich um den tiefen Urnersee, mal hoch oben, dann wieder direkt am Ufer, mal über in Fels gehauene Treppenstufen, dann wieder auf breiten bequemen Wegen, vorbei an vielen Rast- und Badeplätzen, und immer wieder mit herrlicher Aussicht auf den See und die umliegenden Berge.

••

ac

h

0m

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE

START- UND ZIEL

TAGE / NÄ.

ETAPPENORTE

GRUNDPREIS HOTEL

A 3 Tage

Luzern - Brunnen

3/2

Seelisberg - Flüelen

CHF 356 / € 237

B 3 Tage

Brunnen - Luzern

3/2

Rigi Kaltbad - Küssnacht

CHF 356 / € 237

C 6 Tage

Luzern - Luzern

6/5

Seelisberg - Flüelen - Brunnen - Rigi Kaltbad - Küssnacht

CHF 785 / € 523

* Im Preis inbegriffen: Unterkunft / Frühstück, Gepäcktransport, Routenführer / -dokumentation, Helpline. Zusatznächte möglich am Start- und Zielort sowie an jedem beliebigen Etappenort.


WANDERLAND

SENTIERO LAGO DI LUGANO

ROUTE

3. ISONE - CAPANNA MONTE BAR 3:30 4. CAP. MONTE BAR - CAP. PAIROLO 7:40 5. CAP. PAIROLO - MONTE BRÈ / LUGANO 5:15 6. LUGANO - MORCOTE - (SCHIFF/BERGBAHN) SERPIANO 5:15 7. SERPIANO - MENDRISIO 3:30 8. MENDRISIO - MONTE GENEROSO (BERGBAHN CAPOLAGO) - MENDRISIO 7:00

Wer diesen Sentiero erwandert, lernt das Tessin kennen! Von den Voralpen bis zum mediterranen Uferweg, von der Berghütte bis zum rebenumrankten Grotto präsentiert sich das Sottoceneri in seiner ganzen Vielfalt. Highlight reiht sich an Highlight, angefangen bei der berühmten Gratwanderung vom Monte Lema zum Monte Tamaro mit der Bottakirche bei der Alpe Foppa. Bald folgen die Denti della Vecchia, die «(Kalk-) Zähne der Alten» mit dem Monte Boglia, dem wohl eindrücklichsten Aussichtspunkt des Sottoceneri, und nach Lugano schliesst sich sogleich die vielbegangene Wanderung vom Monte San Salvatore ins malerische Morcote an. Auf der anderen Seite des Sees gibt es am Monte San Giorgio Fossilien (Dinosaurier) aus längst vergangenen Zeiten zu sehen. Der Monte Generoso ist im wörtlichen Sinne der Höhepunkt und das Valle di Muggio gibt einen spannenden Eindruck in die südlichsten Täler der Schweiz.

Isone Cap. Monte Bar Cap. Pairolo

Miglieglia

Lugano

UNSERE ETAPPENVORSCHLÄGE

Serpiano

1. LUGANO / MAGLIASO - MIGLIEGLIA 3:10 2. MIGLIEGLIA (BERGBAHN) - MONTE LEMA - MONTE TAMARO - ALPE DI FOPPA (BERGBAHN / POSTAUTO) - RIVERA - MEDEGLIA / ISONE 5:00

Mendrisio

HÖHENPROFIL UND ETAPPENORTE

143 km

115

105

Monte Generoso 1710 m

••

88

74

o

• is dr M

en

dr

si Br u

io

• is

/S no

o an Lu g

io

er

••

pi

an

lo iro Pa na an Ca p

Monte San Giorgio 1028 m

San Salvatore 882 m

••

55

49

46

•• Ba r te

on .M

La

Ca p

di

ne

Go l

Is o

ig M

a

lie

o

gl

go

ia

••

••

0m

9

0 km

500 m

an

Monte Boglia 1516 m

Magliaso 289 m

1000 m

Lu g

Gazzirola 2116 m

Monte Bar 1816 m

Alpe di Foppa 1420 m

en

1500 m

Monte Tamaro 1962 m

M

Monte Lema 1550 m

2000 m

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE

START- UND ZIEL

TAGE / NÄ.

ETAPPENORTE

LÄNGE

GRUNDPREIS HOTEL

GRUNDPREIS BUDGET

A Part 1 Power

Lugano - Lugano

5/4

Miglieglia - Isone - Cap. Monte Bar - Cap. Pairolo**

88

CHF 647 / € 431

CHF 459 / € 306

B Part 2 Relax

Lugano - Mendrisio

3/2

Serpiano - Mendrisio

55

CHF 356 / € 237

CHF 262 / € 174

C Part 1+2 Power

Lugano - Mendrisio

8/7

Miglieglia - Isone - Cap. Monte Bar - Cap. Pairolo - Lugano - Serpiano - Mendrisio

143

CHF 1091 / € 727

CHF 761 / € 507

* Im Preis inbegriffen: Unterkunft / Frühstück, Gepäcktransport, Routenführer / -dokumentation, Helpline. Zusatznächte möglich am Start- und Zielort sowie an jedem beliebigen Etappenort. Top Class: Erstklasshotel (in der Regel ****) an ausgewählten Etappenorten (siehe Höhenprofil) ** Capanna Monte Bar und Capanna Pairolo = Berghütten, Var. Hotel = inkl. Nachtessen, Var. Budget = exkl. Nachtessen.

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch


94 | 95

CHEMIN DU VIGNOBLE

36

CHARAKTER Wohin man im Walliser Rhonetal auch blickt, die Weingärten auf den steilen Hängen fallen sofort auf. Der grösste Rebgürtel, ein fast geschlossenes Band am rechten Talrand, liegt zwischen Martigny und Leuk. Der Walliser Weinweg durchstreift dieses Gebiet auf einer Strecke von 66 Kilometern in einem sanften Auf und Ab. Unterhalb der Reben, gesäumt von Alpenkämmen, fliesst die Rhone. Die vier Hauptsorten heissen Chasselas (Fendant), Johannisberg, Pinot noir und Gamay. Vermehrt werden aber auch einheimische Sorten wie Amigne, Humagne, Petite Arvine, Resi (Rèze) oder Cornalin

angepflanzt. Ein Highlight auf dieser Wanderung ist auch ein Aufenthalt in Saillonles-Bains mit den Thermalbädern. Die beste Zeit für diese Wanderung auf den Spuren des Weins sind der Frühling und der Herbst. ROUTE 1. TAG: MARTIGNY - SAILLON 5:05 2. TAG: SAILLON - SION 6:40 3. TAG: SION - SIERRE 7:05 4. TAG: SIERRE - LEUK 4:35 SAISON 2010 01.04. - 15.10.2010 (Durchführung täglich) Montreux

HÖHENPROFIL UND ETAPPENORTE

Sierre Genève

1500 m

70 km

56

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (Pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE

START- UND ZIEL

T. / N.

ETAPPENORTE

GRUNDPREIS HOTEL

A 4 Tage

Martigny - Leuk

4/3

Saillon - Sion - Sierre

CHF 509 / € 339

• uk

re

37 er Si

Si

on

••

16

• on ill Sa

M

ar

tig

ny

••

0m

Chamoson 622 m 0 km

500 m

Sion

Martigny

Venthône 734 m

Le

1000 m

Saillon

Leuk

* Im Preis inbegriffen: Unterkunft / Frühstück, Gepäcktransport, Routenführer / -dokumentation, Helpline. Zusatznächte möglich am Start- und Zielort sowie an jedem beliebigen Etappenort. Bus Martigny - Branson, Pont du Rhône (nicht inkl.).


WANDERLAND

LUZERN - NAPF - PILATUS

Werthenstein

und zum Jura ist nächstes Etappenziel. In Trubschachen gibt es Emmental pur mit der typischen Siedlungsgruppe aus Bauernhaus, Stöckli und Spycher. Mit Rämisgummen, Pfyffer und Wachthubel folgen die grossartigen Aussichtsgipfel und der Weg vorbei an Schrattenflue, Kemmeriboden, durch das Hochmoor vom Salwideli und ins Biosphärenreservat Entlebuch. Ein Panoramaweg führt von Sörenberg über Glaubenbielen und Glaubenberg auf dem «Höhepunkt» der Tour: Mount Pilatus (2119m) hoch über der Stadt Luzern.

Luzern

Napf Pilatus

Trubschachen

Langis

ROUTE

Marbach

LUZERN - WERTHENSTEIN 5:55 WERTHENSTEIN - NAPF 7:00 NAPF - TRUBSCHACHEN 5:40 TRUBSCHACHEN - MARBACH 5:20 MARBACH - SÖRENBERG 6:00 SÖRENBERG - LANGIS 6:15 LANGIS - PILATUS 6:55

Sörenberg CHARAKTER Diese Route ist ein hervorragendes Beispiel, wie man die perfekt beschilderten Routen von SchweizMobil dank dem umfassenden Serviceangebot von SwissTrails jetzt auch zu neuen, attraktiven Wanderreisen kombinieren kann. Die Wanderung beginnt mitten in der Stadt Luzern, führt vorerst über den Sonnenberg nach Malters und auf dem Jakobsweg in den Wallfahrtsort Werthenstein. Der Napf mit seinem sensationellen Panorama in die Alpen

SAISON 2010 01.06. - 15.10.2010 (Durchführung täglich)

HÖHENPROFIL UND ETAPPENORTE

98

116

136 km

Glaubenbielen 1563 m

•• s tu la

s ng i La

Pi

••

•• g er Sö re nb

en od m

er

ib

• ba ch ar M

Tr u

bs c

ha

pf • Na

Salwideli 1350 m

••

75

60 ch en

in te en s th W er

M

al

te

rs

•• rn ze Lu

Marbachegg 1473 m

••

43

13

0 km

0m

21

Sonnenberg 775 m

1000 m 500 m

Wachthubel 1412 m

Ke m

1500 m

88

2000 m

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE

START- UND ZIEL

TAGE / NÄ.

ETAPPENORTE

GRUNDPREIS HOTEL

GRUNDPREIS BUDGET

A 3 Tage

Luzern - Trubschachen

3/2

Werthenstein - Napf

CHF 356 / € 237

CHF 262 / € 174

B 4 Tage

Trubschachen - Pilatus

4/3

Marbach - Sörenberg - Langis

CHF 509 / € 339

CHF 367 / € 244

C 7 Tage

Luzern - Pilatus

7/6

Werthenstein - Napf - Trubschachen - Marbach - Sörenberg - Langis

CHF 953 / € 635

CHF 670 / € 446

* IIm Preis inbegriffen: Unterkunft / Frühstück, Gepäcktransport, Routenführer / -dokumentation, Helpline. Zusatznächte möglich am Start- und Zielort sowie an jedem beliebigen Etappenort.

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch


96 | 97

VIA ALPINA GRUPPENREISE MIT REISELEITER Zürich

Weisstannen

Luzern

Urnerboden Attinghausen

Bern

Meiringen

Buchs

Elm Linthal

Engelberg

Wengen Grindelwald Adelboden Griesalp Gstaad Kandersteg Montreux Lenk L‘Etivaz

HÖHENPROFIL VIAALPINA SIEHE SEITEN 74 / 75. CHARAKTER Acht Alpenländer sind beteiligt am Projekt der Via Alpina, die als durchgehend beschilderte Fernwanderroute Triest an der Adria mit Monaco an der Mittelmeerküste verbindet und durch Slowenien, Österreich, Bayern, die Schweiz und Frankreich führt. Der ganze Schweizer Abschnitt ist von Buchs im Rheintal bis Lenk (hier zweigt die internationale Route Richtung Grosser St.Bernhard ab) und weiter bis Montreux am Genfersee buchbar und verfügt über einen durchgehenden, täglichen Gepäcktransport. Die empfohlenen Transfers sind im Preis nicht inbegriffen. Diese geführten Gruppenreisen führen wir in Zusammenarbeit mit Baumeler Reisen durch. TEIL 1: RHEINTAL - GLARNERLAND 1. TAG. ANREISE NACH BUCHS 2. TAG: BUCHS - SARGANS - WEISSTANNEN Wanderzeit Buchs - Sargans: 5:30 Ein sanfter Einstieg in die Via Alpina. Auf dem «Schluchtenweg» kann man viel Wissenswertes über das geheimnisvolle Geissbergtobel erfahren. Ab Sargans Postauto-Transfer nach Weisstannen. 3. TAG: WEISSTANNEN - FOOPASS - ELM Autotransfer (CHF 10.–) nach Untersäss. Wanderzeit Untersäss - Elm: 5:30. Der langgezogene Passübergang (Foopass 2223m) führt in eine wilde Landschaft mit grossartigen Wasserfällen.

A B

4. TAG: ELM - RICHETLIPASS - BRAUNWALD Mit der Seilbahn von Elm (977m) nach Empächli (1485m). Wanderzeit Empächli - Linthal: 5:00. In Obererbs beginnt der Anstieg zum Richetlipass (2261m). Der Abstieg nach Linthal ist lang. Empfohlen: Seilbahn Linthal - Braunwald.

A B

TEIL 2: GLARNERLAND - ENGELBERG 1. TAG: ANREISE NACH BRAUNWALD 2. TAG: BRAUNWALD - URNERBODEN Wanderzeit Braunwald - Urnerboden: 3:00. Eine erholsame, landschaftlich wunderbare Panoramaroute zur grössten Schweizer Alp. 3. TAG: URNERBODEN - KLAUSENPASS - ATTINGHAUSEN Seilbahn Urnerboden - Fisetenpass. Wanderzeit Fisetenpass - Urigen: 5:00. Auf dem Clariden-Höhenweg vom Fisetenpass (2036m) zum Klausenpass (1948m) spürt man den kalten Hauch des nahen Gletschers. Postauto Urigen - Attinghausen.

A B

4. TAG: ATTINGHAUSEN - SURENENPASS - ENGELBERG Empfohlen: Seilbahn Attinghausen - Brüsti (1530m). Wanderzeit Brüsti - Fürenalp: 5:00. Diese historische Passwanderung beginnt mit einem herrlichen Gratweg. Vom Surenen pass (2291m) führt der Abstieg über schöne Alpweiden. Empfohlen: Ab Fürenalp Seilbahn und Bus nach Engelberg.

TEIL 3: ENGELBERG - BERNER OBERLAND 1. TAG: ANREISE NACH ENGELBERG 2. TAG: ENGELBERG - JOCHPASS - MEIRINGEN Seilbahn Engelberg - Jochpass. Wanderzeit Jochpass - Planplatten: 5:00. Eine atemberaubende Panoramawanderung mit herrlichen Ausblicken auf Titlis und Berner Hochalpen. Empfohlen: Seilbahn Planplatten - Meiringen.

A B

3. TAG: MEIRINGEN - GRINDELWALD

A B Postauto Meiringen - Rosen-

laui. Wanderzeit Rosenlaui - Grindelwald: 5:30. Die Gletscherschlucht in Rosenlaui ist sehenswert. Attraktiv ist die spektakuläre Sicht auf Eiger, Mönch und Jungfrau.

4. TAG GRINDELWALD - KLEINE SCHEIDEGG - WENGEN Bahn Grindelwald - Alpiglen. Wanderzeit Alpiglen - Wengen / Lauterbrunnen: 5:10. Der weltbekannte Passübergang Kleine Scheidegg zu Füssen der Eigernordwand gibt einen phantastischen Zugang in die Welt der Hochalpen.

A B

TEIL 4: BERNER OBERLAND 1. TAG: ANREISE NACH LAUTERBRUNNEN / WENGEN 2. TAG: WENGEN / LAUTERBRUNNEN SEFINENFURGGE (2612 M) - GRIESALP Seilbahn Stechelberg Mürren.Wanderzeit Mürren - Griesalp: 6:30.

A B

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE

START- / ZIELORT

STARTTERMINE 2010

GRUNDPREIS

Teil 1 4 Tage / 3 Nächte

Buchs - Braunwald

01.07. / 14.07. / 29.07. / 20.08. / 10.09.

CHF 960 / € 640

Teil 2 4 Tage / 3 Nächte

Braunwald - Engelberg

04.07. / 17.07. / 01.08. / 23.08. / 13.09.

CHF 960 / € 640

Teil 3 4 Tage / 3 Nächte

Engelberg - Wengen

07.07. / 20.07. / 04.08. / 26.08. / 16.09.

CHF 960 / € 640

Teil 4 5 Tage / 4 Nächte

Wengen - Lenk

10.07. / 23.07. / 07.08. / 29.08. / 19.09.

CHF 1220 / € 813

Teil 5 4 Tage / 3 Nächte

Lenk - Montreux

14.07. / 27.07. / 11.08. / 02.09. / 23.09.

CHF 960 / € 640

Kombinieren Sie 2 bis 5 Teilstrecken und entdecken Sie die ganze Schweiz! Im Preis inbegriffen: Unterkunft inkl. Halbpension / Getränke und Snacks auf den Touren / Täglicher Gepäcktransport / baumeler Reiseleitung / Routenführer und Reisedokumentation. Nicht inbegriffen: Lokale Transfers (Bahn, Bus, Seilbahnen)

Eine wahre «Königsetappe», die nur bei stabilen Wetterverhältnissen angetreten werden soll. 3. TAG: GRIESALP - HOHTÜRLI - KANDERSTEG Wanderzeit Griesalp - Oeschinensee: 6:45. Von der Griesalp (1408m) führt die Via Alpina in direktem Anstieg zum Hohtürli auf 2778 m ü.M. hinauf. Empfohlen: Sessellift Oeschinensee nach Kandersteg. 4. TAG: KANDERSTEG - BONDERCHRINDE - ADELBODEN Sessellift Kandersteg - Allmenalp (1725m). Wanderzeit Allmenalp Adelboden: 5:30 Der Bunderspitz als «Höhepunkt» (2446m) der Etappe bietet eine grandiose Aussicht.

A B

5. TAG: ADELBODEN - HAHNENMOOSPASS - LENK Wanderzeit: 5:30 Ein lohnender Umweg führt zu den Simmenfällen – mit Busverbindung nach Lenk. TEIL 5: WAADTLÄNDER ALPEN - GENFERSEE 1. TAG: ANREISE NACH LENK I.S. 2. TAG: LENK - GSTAAD Seilbahn Lenk - Betelberg. Wanderzeit Betelberg - Gstaad: 5:30. Ein herrlicher Panorama-Höhenweg mit Abstieg ins mondäne Feriendorf Gstaad.

A B

3. TAG: GSTAAD - L'ETIVAZ

A B Taxi Gstaad - Hintereggli.

Wanderzeit Hintereggli - L'Etivaz: 5:00. Die Begegnung mit der Käseherstellung auf den Sommeralpen ist faszinierend. 4. TAG: L'ETIVAZ LES ROCHERS-DE-NAYE Postauto L'Etivaz - La Lécherette. Wanderzeit La Lécherette - Les Rochers-de-Naye: 6:40. Zahnradbahn Les Rochers-de-Naye - Montreux. Ein letzter Aufstieg – und ein atemberaubender Fernblick von Les Rochers-de-Naye.

A B


SKATINGLAND

SKATINGLAND SCHWEIZ

Kreuzlingen

Weinfelden

Basel

Rorschach

Aarau

RHEIN SKATE

Winterthur

Zürich

RHONE SKATE

Altstätten

Solothurn Biel

MITTELLAND SKATE

Neuchâtel

Buchs

Bern

Luzern Bad Ragaz

Estavayer-le-Lac Vevey Monthey

Sierre

Sion Saillon

ROUTEN / BESCHILDERUNG Das Skatingland verfügt über ca. 600 km, perfekt beschilderte, nationale Routen, sowie weitere 400 km mit regionalen Routen. Die Wegweiser sind rot wie die Velowegweiser, aber die Nummern der Routen haben die Farbe Violett.

UNTERKUNFT Sie haben auf allen Routen die Wahl: KATEGORIE HOTEL Gute Hotels, meist der ***-Kategorie, Zim mer mit Dusche oder Bad / WC. KATEGORIE TOP-CLASS Ausgewählte Hotels meist der ****-Kategorie mit besonderer Infrastruktur (z.B. Wellness) oder an besonderer Lage; buchbar gegen Zuschlag an den mit (!) bezeichneten Etappenorten.

★ SEIT

FRÜHJAHR 2008

SCHWEIZMOBIL MIT PERFEKT BESCHILDERTEN SKATINGROUTEN

★ FLACHE

HIG LIGH H TS

ROUTEN, GUTE BELÄGE

INLINE SKATING AUCH FÜR EINSTEIGERINNEN

★ TÄGLICHER

GEPÄCKTRANSPORT

MACHT DAS TOURENSKATEN ZUM UNGETRÜBTEN VERGNÜGEN

★ BAD

RAGAZ - ESTAYAVER-LE-LAC

VOM HEIDILAND AN DEN NEUENBURGERSEE – DIE LÄNGSTE SKATINGROUTE EUROPAS!

KATEGORIE BUDGET Mehrbettzimmer in einfachen Hotels, Jugendherbergen, Touristenlager; schlaf-imStroh inkl. Konsumationsgutschein: CHF 10.– / Person / Nacht. ANFORDERUNGEN

ROUTENFÜHRER Alle nationalen und regionalen Skatingrouten sind im Routenführer (WERD Verlag) zusammengefasst. Eine Grafik gibt auch Auskunft über Beschaffenheit und Anforderungen der einzelnen Routenabschnitte. Dieser Routenführer ist bei allen Angeboten im Preis inbegriffen. Von SwissTrails erhalten Sie das komplette Kartenmaterial mit eingezeichneter Route.

Die 3 nationalen Skatingrouten verlaufen weitgehend flach und stellen keine besonderen Anforderungen. Einzig die Mittellandroute führt streckenweise durch sanftes Hügelland und erfordert deshalb eine sichere Bremstechnik. MIETE INLINE SKATES Inline Skates kann man in verschiedenen Sportgeschäften, sowie an den Bahnhöfen von Zürich und Biel mieten. SAISON 2010

Velo und Skate Falls nicht alle Mitglieder Ihrer Gruppe Inline Skater sind, können Sie problemlos auch Skaten mit Radfahren kombinieren, denn Veloland und Skatingland Routen sind – insbesondere auf der Rhein-Skate Nr. 1 – weitgehend identisch.

01.04. - 15.10.2010 (Durchführung täglich)

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch

 la Carte Planen Sie Ihre individuelle Skatingroute: Alle Routen sowie alle im «Höhenprofil» aufgeführten Etappenorte stehen Ihnen mit SwissTrails à la carte zur Auswahl. Sie bestimmen Reisedauer, Start- und Zielort, Übernachtungsorte (Hotel oder Budget). Preisliste à la carte siehe Seiten 12 / 13.


SKATINGLAND

98 | 99

RHONE SKATE

Saillon im Rhonetal CHARAKTER

Vevey Monthey

Die Rhone Skate beginnt in Sierre und führt durch das Rhonetal ins Unterwallis und bis an den Genfersee. Die Fahrt entlang der Waadtländer Riviera mit klingenden Namen wie Château de Chillon, Montreux, Vevey bietet Hochgenuss. Die Rhone Skate ist fast durchwegs flach, aber ein gelegentlicher Gegenwind sorgt dennoch für sportliche Herausforderung.

Sierre

Genf

ROUTE

Saillon

SIERRE - SAILLON 36 km Eine herrliche Strecke, die mehrheitlich auf dem Rhonedamm verläuft, durch die fruchtbare Ebene des Rhonetales führt und einen guten Einblick in die hiesige Land-, Gemüse- und Früchtewirtschaft bietet. Das Thermalbad in Saillon-les-Bains bietet am Etappenort eine willkommene Erholung.

HÖHENPROFIL UND ETAPPENORTE

101 km

••

67

75

Ve ve y

• e Ai gl

M

on

th ey

59

46+3

37

• •

tig ny

Be x

n

16

ar M

ill o Sa

on Si

Si

er re

0m

•• •

500 m

0 km

1000 m

SAILLON - MONTHEY / AIGLE 30 km Eine Etappe, die den Wind zur Attraktion oder zum Spielverderber hat und die durch die sonnenreichste Gegend der Schweiz führt. Viele Leute kennen das Wallis vom Skifahren – aber wer war schon in Riddes, Fully, Martigny, St.Maurice? Heute haben Sie dazu die Gelegenheit. MONTHEY / AIGLE - VEVEY 34 km Die Rhone Skate folgt noch fast bis zur Mündung dem Fluss, dann durchquert sie das reizvolle Naturschutzgebiet der Rhonemündung und erreicht in Villeneuve den Genfersee. Es folgen ein Höhepunkt nach dem anderen: das Château de Chillon, die Strandpromenaden von Montreux und Vevey, die Faszination des Lichtspiels auf dem Genfersee.

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE

START UND ZIEL

TAGE / NÄCHTE

ETAPPENORTE

GRUNDPREIS HOTEL

GRUNDPREIS BUDGET

A Rhine Skate

Bad Ragaz - Kreuzlingen

3/2

Buchs - Romanshorn

CHF 356 / € 237

CHF 262 / € 174

B Mittelland Skate

Romanshorn - Zürich

3/2

Weinfelden - Winterthur

CHF 356 / € 237

CHF 262 / € 174

C Mittelland Skate

Zürich - Estavayer-le-Lac

5/4

Aarau - Solothurn - Biel - Neuchâtel

CHF 647 / € 431

CHF 459 / € 306

D Rhine + Mittelland

Bad Ragaz - Zürich

5/4

Buchs - Rorschach - Weinfelden - Winterthur

CHF 647 / € 431

CHF 459 / € 306

E Rhine + Mittelland

Bad Ragaz - Estavayer

10 / 9

Buchs -Rorschach -Weinfelden -Winterthur -Zürich -Aarau -Solothurn -Biel -Neuchâtel

CHF 1367 / € 911

CHF 944 / € 629

F Rhone Skate

Sierre - Vevey

3/2

Saillon - Monthey

CHF 356 / € 237

CHF 262 / € 174

* Im Preis inbegriffen: Unterkunft / Frühstück, Gepäcktransport, Routenführer / -dokumentation, Helpline. Zusatznächte möglich am Start- und Zielort sowie an jedem beliebigen Etappenort. Top Class: Erstklasshotel (in der Regel ****) an ausgewählten Etappenorten (siehe Höhenprofil)


SKATINGLAND

RHEIN SKATE

Im Rheintal

Kreuzlingen Rorschach

 la Carte

Gönnen Sie sich einen Ruhetag und buchen Sie auch mal 2 Nächte am gleichen Ort!

Planen Sie Ihre individuelle Skatingroute: Die ganze Strecke, von Rorschach bis Estavayer, von Sierre bis Vevey, sowie alle im «Höhenprofil» aufgeführten Etappenorte stehen Ihnen mit SwissTrails à la carte zur Auswahl. Sie bestimmen Reisedauer, Start- und Zielort, Übernachtungsorte (Hotel oder Budget).

Bad Ragaz

Besonders empfehlenswert:

Landquart

Buchs Hotel Buchserhof (***)

CHARAKTER

Zürich Best Western Hotel Airport (****)

Die ideale Fernroute auch für weniger geübte Skatende – denn das Rheintal und der Bodensee bieten nicht nur flaches Land, sondern auch ausgezeichnete Asphaltbeläge! Wenn man die Rhein Skate in Romanshorn verlässt und auf die Mittelland Skate einbiegt, kann man bis an den Neuenburgersee die längste, beschilderte Skatingroute Europas erleben.

HÖHENPROFIL UND ETAPPENORTE

BUCHS - RORSCHACH / WALZENHAUSEN 61 km Bis St.Margrethen folgen Sie dem Rhein – dann biegt die Route ab und folgt dem Alten Rhein zum Flughafen Altenrhein. Hier beginnt die «Seepromenade» dem Bodensee entlang, die jedes Skaterherz höher schlagen lässt.

•• zli

ng e

n

• Kr eu

or n

••

an sh

Ro m

• al Th

Ro rs ch

ac h

••

ng en • tä tte n ts

on tli

Al

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch

130 km

109

93

85

83

62

58

32

10

•• an Sc ha M

ch s/

z Bu

nd q

ua rt

••

0m

0 km

500 m

La

RORSCHACH - KREUZLINGEN 35 km Der Bodensee – eine paradiesische Gegend für SkaterInnen. Attraktiv ist auch der Abstecher nach «Mostindien»: ins Thurgauer Hinterland, wo die allgegenwärtigen Obstkulturen das Bild prägen. Natürlich gibt es am Bodensee auf Schritt und Tritt verlockende Bademöglichkeiten, Gartenrestaurants und besonders an Wochenenden Sommerfeste aller Art.

1000 m

ga

LANDQUART / BAD RAGAZ - BUCHS / SCHAAN 23 km Ein erfrischendes Thermalbad in der neuen Therme von Bad Ragaz – dann geht es los auf dem Rheindamm topfeben Richtung «Ländle». Der kleine Abstecher ins Fürstentum Liechtenstein bildet eine angenehme Abwechslung. Von da ist es nicht mehr weit zum Etappenziel.

Preisliste à la carte siehe Seiten 12 / 13.

Biel Best Western Hotel Continental (***)

Ra

ROUTE

Baden Best Western Hotel du Parc (****)

d

Buchs Luzern

Ruhetage

St.Gallen

Ba

Zürich


100 | 101

MITTELLAND SKATE

Aarau

Rorschach Winterthur

Zürich Solothurn Biel Neuchâtel

WINTERTHUR - ZÜRICH / GLATTBRUGG 60 km Die Route folgt dem Tösstal und quert dann in leichtem Anstieg über Hittnau zum Pfäffikersee. Über Wetzikon und Uster gelangt man an den Greifensee und über Dübendorf nach Zürich / Glattbrugg in die Nähe des Flughafens (dessen Umrundung zu den beliebtesten Skaterstrecken der Schweiz zählt!)

Romanshorn

Weinfelden

Basel

Aarwangen Luzern

Bern

Estavayer-le-Lac

CHARAKTER

BIEL - NEUCHÂTEL / MURTEN 52 km In Biel fühlt sich der Skater entlang der Uferpromenaden besonders wohl. Weiter führt die Route entlang des Sees und später durch das «Grosse Moos», dessen weite Ebenen durch die schwarze Erde und den Gemüseanbau geprägt sind, und über Ins als kleiner Abstecher an den Neuenburgersee.

ZÜRICH / GLATTBRUGG - AARAU 65 km Diese Etappe führt durch Ballungszentren wie Rümlang, Baden, Brugg, aber auch durch reizvolle Naturlandschaften entlang der Flussläufe Limmat, Reuss und Aare. Die Topographie ist bis Brugg durchsetzt mit kleineren Steigungen, dann praktisch flach.

ROUTE

Für diese Route – die einige Steigungen und Abfahrten aufweist – sind gute Bremskenntnisse empfehlenswert. Dafür entschädigt die Tour mit einem tollen Skate-Erlebnis und sowohl in der Topographie wie im Landschaftsbild mit vielen Abwechslungen. Zusammen mit der Route Rhein Skate ergibt sich damit eine durchgehende Skatingroute von Lanquart bis Estavayer-le-Lac – mit Sicherheit die längste beschilderte Skatingroute Europas!

die Fahrt durch die «Witi» – jenes ursprüngliche Schwemmland der Aare am Jurasüdfuss, das heute als Heimat für seltene Tier- und Vogelarten – darunter auch den Störchen von Altreu – dient.

RORSCHACH / ROMANSHORN - WEINFELDEN 63 km Die Route kann wahlweise in Rorschach oder Romanshorn beginnen. Die Fahrt quer durch «Mostindien» – das Thurgauer Obstland – weist einige Steigungen und Abfahrten auf. Doch in Amriswil stösst die Route an die Thur und folgt nun diesem landschaftlich reizvollen Flusstal.

NEUCHÂTEL / MURTEN- ESTAVAYERLE-LAC 65 km Der Weg führt zurück nach Ins und über die aus Anlass der Expo.02 für Velofahrer und Inline Skater errichtete Rotary-Brücke an den Murtensee. Vom mauerbewehrten Städtchen Murten rollt man weiter zur römischen Arena in Avenches und entlang dem Broyetal nach Payerne. Am Militärflugplatz vorbei wird die letzte Anhöhe bewältigt, bevor sich die Mittelland Skate nach Estavayer-le-Lac ans Ufer des Neuenburgersees senkt.

AARAU - SOLOTHURN 56 km Der Fluss Aare prägt heute die Strecke. Wasserkraftwerke sowie das Kernkraftwerk Gösgen prägen die Landschaft. Zwischen Aarburg und Wangen a. A. ist das typische Schweizer Mittelland besonders reizvoll.

WEINFELDEN - WINTERTHUR 45 km Die flache Fahrt entlang dem Tal der Thur führt durch ein schönes Agrarland und in die Kantonshauptstadt Frauenfeld und weiter bis Winterthur durch sanftes Hügelland.

SOLOTHURN - BIEL 33 km Solothurn hat eine sehenswerte, teils autofreie Altstadt mit Kopfsteinpflaster, die der Skater am besten zu Fuss besucht. Dann

HÖHENPROFIL UND ETAPPENORTE 1000 m 419 km

393 ac

ta v

ay

er -le

-L

•• Es

ur te n Av • en • ch es

te l hâ uc

••

el

Ne

M

••

••

383

354

310

290

276

256

en

ch

en

•• Gr

Bi

226

221

216

au ar

ne

Sc

/A hr Su

n

•• Br ug g •

n St üs wer sl in d • ge n Aa •• rw an ge n

186

175

152 ttb ru gg

de Ba

/G la h Zü ric

th er in t W

tik

on

ur

n

••

92

60

47

0 km

Al

Ro

rs

ch

ac

h

••

0m

Uster 462 m

W ei nf el de

500 m


KANULAND

102 | 103

KANULAND SCHWEIZ AARE KANU TICINO CANOA

Schaffhausen

BODENSEE KANU

Koblenz

INN RAFT THUR KANU

Eglisau Gebenstorf

Brugg

VORDERRHEIN RAFT

Aarau

St.Gallen

Bremgarten

Aarwangen Solothurn

RHEIN KANU

Kreuzlingen

Stein a. R. Andelfingen

Zürich

Olten

BERNER AARE KANU Biel

BIELERSEE KANU REUSS KANU

Berlingen

Erlach

Büren a.A.

Luzern

Bern

Scuol

Thun

Reichenau

Susch

Ilanz

Biasca Cresciano Locarno

Genf

Das Leben ist im Fluss, ganz besonders bei einer Fahrt mit Kanu oder Raft auf einem der herrlichen Wasserläufe im Kanuland Schweiz. Für den Aufbruch zu neuen Ufern bietet SwissTrails Ihnen die 3-Tage-Safaris auf Aare und Bodensee / Rhein, die herrlichen Tagesfahrten auf sanften Fliessgewässern und Seen und neu die prickelnden Wildwsserfahrten im Raft auf Vorderrhein und Inn an. Ob auf dem Fluss oder See: für Professionalität und Sicherheit bieten unsere zertifizierten Kanu-Anbieter Gewähr. Mit dieser Betreuung landet keiner im Schilf – umso mehr Zeit bleibt für die entspannende Beobachtung von Landschaft und Natur oder für ein erfrischendes Bad. ANFORDERUNGEN Unsere Tagesfahrten und -etappen sind so angelegt, dass Sie in der Regel 3-5 Stunden pro Tag auf dem Fluss sind. GEFÜHRTE RAFTINGTOUREN: Keine Vorkenntnisse notwendig.

Arbedo Bellinzona

INDIVIDUELLE KANUTOUREN: Für AnfängerInnen geeignet sind Aare (Büren - Solothurn), Berner Aare im Miniraft (Thun-Bern), Thur / Rhein, Bodensee, Ticino und Rhein. Für die Reuss werden praktische Erfahrungen im Kanufahren auf Fliessgewässern vorausgesetzt. Schwimmkenntnisse werden in jedem Fall vorausgesetzt!

ROUTENFÜHRER

Sie befinden sich in kompetenten Händen: Unsere lokalen Anbieter (Outfitter) sind sicherheitszertifiziert (SiA / SQS und SSiA / SGS). Sie bieten Gewähr für fachliche Professionalität und sind für die Durchführung Ihrer Kanutour verantwortlich: • www.wasser-land.ch • www.globepaddler.ch • www.lacanoa.com • www.aarebootsvermietung.ch • www.wasserchraft.ch • www.engadine-adventure.ch (Stand 1.1.10)

BOOTE / AUSRÜSTUNG In unseren Preisen ist die Miete für die komplette Bootsausrüstung inbegriffen: • Je nach Gewässer und Wasserstand: Hartstoff-Kanadier, Schlauchboot kanadier, Seakajak ,Miniraft oder Raft (mit Bootsführer). • Paddel, Schwimmweste, bei Bedarf (Wassertemperatur) Neoprenanzug • Sicherheitsausrüstung wie Wurfsack etc. • An- und Abtransport der Ausrüstung Die Kanadier-Boote bieten Platz für 2 bis 3 Personen. Die Boote liegen stabil und sicher im Wasser, so daß sie auch für Anfänger geeignet sind.

UNSERE ANBIETER

Die vollständige Liste finden Sie unter www.swisstrails.ch Für das Kanuland Schweiz gibt es einen Routenführer (deutsche und französische Version). Der Routenführer beinhaltet auch eine Fülle von wertvollen Zusatzinformationen; er kann bei SwissTrails oder im Buchhandel bezogen werden. Bei den 3-Tages-Safaris ist der Routenführer im Preis inbegriffen. Bei den Tagesfahrten Kanu werden Flusskarten und Informationen für den betreffenden Abschnitt abgegeben.

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch

KINDER Kinder sind auf unseren Kanutouren grundsätzlich willkommen, sofern sie von verantwortlichen, erwachsenen Personen begleitet sind (mindestens 1 Erwachsener auf 2 Kinder). Bitte beachten Sie das jeweils genannte Mindestalter für jeden Fluss und See. Die reduzierten Kinderpreise gelten bis zum vollendeten 15. Altersjahr.


KANULAND

AARE KANU SAFARI

HIGH LIGH TS

Aare bei Altreu CHARAKTER Die Aare ist zwischen Büren und Koblenz ein träge fliessender Fluss, der aber durch eine äusserst reizvolle und abwechslungsreiche Landschaft fliesst. So lernt man das Schweizer Mittelland von einer ganz neuen Seite kennen. Diese Kanusafari können auch Gäste wagen, die noch nie in einem Kanu gesessen sind. Voraussetzung sind aber gute Schwimmkenntnisse. Pro Tag werden ca. 4-5 Stunden auf dem Fluss verbracht, so dass genügend Zeit verbleibt für Erholung, Baden im Fluss, gemütliche Picknicks und Besichtigungen an den Etappenorten.

★ EINE

★ INDIVIDUELLE

TOUR AUCH FÜR LEUTE OHNE KANUERFAHRUNG DURCHFÜHRUNG TÄGLICH, MAI BIS SEPTEMBER

★ UNTERKUNFT

ROUTE BÜREN A.A. - SOLOTHURN 18 km Nach einer gründlichen Einführung durch unseren Kanuleiter erleben Sie einen der reizvollsten Abschnitte der Aare: In vielen Windungen durchzieht der naturbelassene Fluss die Landschaft der «Witi» – und bei Altreu werden Sie sogar die am Himmel kreisenden Störche beobachten. SOLOTHURN - AARWANGEN 20 km Ein Höhepunkt dieser Etappe ist Wangen: Das Städtchen mit historischem Stadtkern liegt direkt am Fluss. Über den Fluss führt

IDYLLISCHE REISE

AUF DER AARE DURCH DAS SCHWEIZER MITTELLAND

NACH WAHL

IM HOTEL ODER «BUDGET»

eine alte gedeckte Holzbrücke. Nach der Umtragung des Kraftwerkes Bannwil wird schon bald das Schloss am Etappenort Aarwangen sichtbar. AARWANGEN - OLTEN 19 km Die Aare verläuft hier in einer besonders lieblichen Flusslandschaft. Auf einem steil aufragenden Felssporn befindet sich das mittelalterliche Städtchen Aarburg. Da der Fluss an dieser Stelle einen Knick aufweist, entsteht dadurch ein grossflächiger Wirbel, «Woog» genannt.

TERMINE UND PREISE 2010 (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE

STARTTAGE

TAGE / NÄCHTE

ETAPPENORTE

GRUNDPREIS HOTEL

GRUNDPREIS BUDGET

A Büren - Olten, 3 Tage

Täglich vom 13.05. bis 24.09.

3/2

Solothurn-Aarwangen

CHF 520 / € 346

CHF 420 / € 280

* Im Preis inbegriffen: Kanu mit kompletter Ausrüstung für 2-3 Personen / Unterkunft mit Frühstück / Täglicher Gepäcktransport / Routenführer «Kanuland Schweiz» / Reisedokumentation Einführung am Startort durch Kanuinstruktor / Helpline 7/7 Tage, 08:00 – 20:00 Uhr

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch


104 | 105

BIELERSEE KANU

IHR PROGRAMM AUF DEM BIELERSEE

ROUTE TAGESFAHRT BIEL - ERLACH 13 km Auf der einen Seite ist der Bielersee gesäumt von den Rebbergen an den Südhängen des Juras – und auf der anderen Seite bietet sich das Panorama der Berner Alpen. Das sind schöne Kulissen für einen erholsamen Tag als sein eigener Kapitän. Entlang der Ufer bieten sich viele kleine Restaurants und Häfen an – und auch Grill- und Badeplätze sind überall vorhanden. Eine besondere Attraktion ist die Petersinsel – durch den Philosophen Jean Jacques Rousseau zu europaweiter Berühmtheit gekommen. Heute noch erinnern die etwa 100 Wildkaninchen auf der Halbinsel an den Gelehrten.

Charakter / Schwierigkeitsgrad

See mit Rebbergen und Jura- und Alpenblick; leicht

Treffpunkt

10:15, Biel, bei den Hafenanlagen (bei den Tennisplätzen),

Ende der Kanufahrt

ca. 16 Uhr, in Erlach, beim Strandbad. Rücknahme der Boote

10 Min. vom Bahnhof Biel. und Ausrüstung INDIVIDUELLE KANUTOUR Anforderung

Geeignet für Leute mit einiger Kanupraxis, mit Kindern ab 12 Jahren Einführung in die Paddeltechnik an Land Selbständige Kanufahrt nach Erlach

Durchführung

Mai / Juni / September: täglich

Preis pro Person in CHF

Erwachsene CHF 80 / € 53, Kinder CHF 40 / € 27

Juli / August: täglich

AARE KANU ROUTE TAGESFAHRT BÜREN - SOLOTHURN 18 km Die Aare ist zwischen Büren und Solothurn ein träge fliessender Fluss, der aber durch eine äusserst reizvolle und abwechslungsreiche Landschaft fliesst. So lernt man das Schweizer Mittelland von einer ganz neuen Seite kennen. In vielen Windungen durchzieht der naturbelassene Fluss die Landschaft der «Witi» – und bei Altreu werden Sie sogar die am Himmel kreisenden Störche beobachten. Beeindruckend ist auch die Einfahrt in die Stadt Solothurn mit der von weitem sichtbaren Kathedrale. Das Flusswasser ist im Sommer angenehm warm und zum Erlebnis dieser Flussfahrt gehört auch der Badeplausch. IHR PROGRAMM AUF DER AARE Charakter / Schwierigkeitsgrad

Weite Flussschleifen mit wenig Strömung; leicht

Treffpunkt

10:15, Büren a.A., rechtsufrig nach der Holzbrücke,

Ende der Kanufahrt

ca. 16 Uhr in Solothurn linksufrig bei der Rötibrücke,

Übernahme der Boote und Ausrüstung 5 Min. vom Bahnhof. Rücknahme der Booote und Ausrüstung INDIVIDUELLE KANUTOUR Anforderung

Geeignet auch für AnfängerInnen und Kinder ab 12 Jahren Einführung in die Paddeltechnik an Land Selbständige Kanufahrt von Büren nach Solothurn

Durchführung

Mai / Juni / September: täglich

Preis pro Person in CHF

Erwachsene CHF 80 / € 53, Kinder CHF 40 / € 27

Juli / August: täglich


KANULAND

3-TAGES-FAHRT

KREUZLINGEN - SCHAFFHAUSEN

★ PADDELERLEBNIS

HIG LIGH H TS PUR

DIE TOLLE KOMBINATION VON SEE UND FLUSS

★ KULTUR

PUR

KONSTANZ, UNTERSEE, STEIN AM RHEIN, DIESSENHOFEN, SCHAFFHAUSEN

★ NATUR

PUR

EUROPAS WICHTIGSTE VOGELSCHUTZGEBIETE IN RESPEKTVOLLER NÄHE

★ GASTRONOMIE

PUR

FRISCHER FISCH VOM BODENSEE IM GARTENRESTAURANT AM SEE...

CHARAKTER Finstere Burgen, leuchtende Schlösser. mächtige Klosteranlagen, riesige Vogelschwärme und eine endlos scheinende Wasserfläche. Der Bodensee ist ein Gewässer der Superlative.

ROUTE KREUZLINGEN - ERMATINGEN Die geruhsame Fahrt im Kanu vorbei an den Sehenswürdigkeiten von Konstanz bietet viele Höhepunkte. Die Route führt Sie in unmittelbare Nähe zum Naturschutzgebiet Wollmatinger Ried, dessen einzigartige Tier- und Pflanzenwelt Ihre besondere Rücksichtnahme erfordert. Lassen Sie sich zudem verzaubern von den reizvollen Fischerdörfern, den Schlössern und Burgen an dieser abwechslungsreichen Strecke. ERMATINGEN - STEIN AM RHEIN Bereits die Pfahlbauer besiedelten diese Region wegen dem ausgeglichenen Klima und den reichen Fischgründen. Und so hat sich bis heute eine vielfältige und sehens-

werte Kulturlandschaft entwickelt. Vom charmanten Gottlieben mit seinen Riegelbauten und der Drachenburg über das Franziskanerkloster auf den Werdinseln bis zum tausendjährigen Stein am Rhein ist vom Boot aus einiges zu entdecken. Auf keinen Fall sollten Sie die Chance verpassen, vom frischen Bodenseefisch in einem der romantischen Hafenrestaurants zu kosten. STEIN AM RHEIN - SCHAFFHAUSEN Vom glasklaren Wasser aus Kultur im Multipack erleben. Vom mittelalterlichen Stein am Rhein zum sehenswerten Schaffhausen und dazwischen zahlreiche, historische Bauwerke, eingebettet in reizvoller Natur. Dies ist zurecht die «schönste Flussstrecke Europas».

TERMINE UND PREISE 2010 (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) VARIANTE

STARTTAGE

TAGE / NÄCHTE

ETAPPENORTE

GRUNDPREIS HOTEL

GRUNDPREIS BUDGET

A Kreuzlingen - Schaffhausen, 3 Tage

Täglich vom 13.05. bis 24.09.

3/2

Ermatingen-Stein a.R.

CHF 520 / € 346

CHF 420 / € 280

* Im Preis inbegriffen: Kanu mit kompletter Ausrüstung für 2-4 Personen / Unterkunft mit Frühstück / Täglicher Gepäcktransport / Routenführer «Kanuland Schweiz» / Reisedokumentation Einführung am Startort durch Kanuinstruktor / Helpline 7/7 Tage, 08:00 – 20:00 Uhr

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch


106 | 107

BODENSEE KANU

TAGESFAHRT KREUZLINGEN - ERMATINGEN

ROUTE KREUZLINGEN - KONSTANZ - ERMATINGEN Der Bodensee ist mit seiner Küstenlänge von 270 km eine Paradies für die Schifffahrt. Für Kanu- und Seakajakfahrten besonders geeignet ist der Untersee, denn hier bilden grosse Naturreservate und eine reichhaltige Kulturlandschaft mit zahlreichen sehenswerten Schlössern die Kulisse für spannenden Paddelgenuss. DieTagestour von Kreuzlingen nach Ermatingen bietet zudem die Attraktion einer Fahrt auf dem «Seerhein» durch die Stadt Konstanz. – ein grossartiges Reiseerlebnis für jedermann! IHR PROGRAMM AUF DEM BODENSEE Charakter / Schwierigkeitsgrad Leichte Strömung im Seerhein und vor Stein am Rhein; offener See. Leicht Treffpunkt

10:15, bei der Jugendherberge von Kreuzlingen, 5 Gehminuten

Ende der Kanufahrt

ca. 16 Uhr in Ermatingen

Anforderung

Geeignet auch für AnfängerInnen, mit Kindern ab 12 Jahren

vom Bahnhof. Übernahme der Boote und Ausrüstung INDIVIDUELLE KANUTOUR Einführung in die Paddeltechnik an Land Selbständige Kanufahrt nach Ermatingen (1 Tag) Durchführung

Mai / Juni / September: täglich

Preis pro Person in CHF

Erwachsene CHF 80 / € 53, Kinder CHF 40 / € 27

Juli / August: täglich

RHEIN KANU

TAGESFAHRT STEIN AM RHEIN - SCHAFFHAUSEN

ROUTE TAGESFAHRT STEIN AM RHEIN - SCHAFFHAUSEN 18 km Als einer der grössten Flüsse Europas gehört der Rhein auch zu den meistbefahrenen Wasserstrassen. Auf dem landschaftlich und kulturell besonders reizvollen Abschnitt zwischen Bodensee und Rheinfall finden Kanufahrer hier eine der beliebtesten Paddlerstrecken der Schweiz. Vor dem Einwassern lohnt sich unbedingt ein Besuch im Städtchen Stein am Rhein. Unterwegs säumen das Städtchen Diessenhofen und das ehemalige Kloster St.Katharinental den Fluss, der sich auch durch glasklares Wasser und angenehme Badetemperaturen auszeichnet. Zahlreiche Gaststätten am Ufer laden mit eigenen Landungsstegen zur gemütlichen Rast ein. Der Blick auf den Munot zeugt vom nahenden Ziel Schaffhausen – Weiterfahrt verboten, denn den grössten Wasserfall Europas besucht man lieber nicht im Kanu... IHR PROGRAMM AUF DEM RHEIN Charakter / Schwierigkeitsgrad

Grosser Strom mit klarem Wasser; Schiffsverkehr und Hindernisse

Treffpunkt

10:15, Stein am Rhein, rechtsufrig unterhalb des Städtchens,

Ende der Kanufahrt

ca. 16 Uhr in Langwiesen, linksufrig vor Schaffhausen.

in der Flussmitte 10 Min. vom Bahnhof. Übernahme der Boote und Ausrüstung 10 Min. zum Bahnhof. Rücknahme der Boote und Ausrüstung INDIVIDUELLE KANUTOUR Anforderung

Vorerfahrung im Kanu auf Fluss oder See (z.B. Kreuzlingen-Ermatingen); Kinder ab 12 Jahren; Einführung in die Paddeltechnik an Land; Selbständige Kanufahrt nach Schaffhausen

Durchführung

Mai / Juni / September: täglich

Preis pro Person in CHF

Erwachsene CHF 80 / € 53, Kinder CHF 40 / € 27

Juli / August: täglich


KANULAND

BERNER AARE KANU ROUTE TAGESFAHRT THUN - BERN 28 km Die Aare – «nationaler Schweizer Fluss», der quer durch das Land fliesst – ist beim Ausfluss aus dem Thunersee immer noch ein recht kühler Alpenfluss, aber sein Wasser ist ausserordentlich klar und seine Strömung schnell. Sie kennt aber drei zu beachtende Hindernisse: die «Uttiger Schwelle» (eine Stufe mit kräftigen Wellen und Verwirbelungen) sowie die Brückenpfeiler in Münsingen und Muri. Zu beachten ist auch, dass die Aare an der Ausbootstelle in Bern kein Kehrwasser aufweist und deshalb nur kräftiges Paddeln zum Erreichen des Fahrtzieles verhilft. Höhepunkte der Aare sind neben der schnellen Strömung ihre smaragdgrüne Wasserfarbe, die weissen Kiesbänke vor der sattgrünen Vegetation, die wilden Auenlandschaften mitten in der dichtbesiedelten Schweiz, die Einfahrt in die Bundesstadt Bern. Die Flussfahrten auf der Aare werden in Minirafts für 2-5 Personen durchgeführt. Diese sicheren und kippstabilen Boote erlauben es auch Anfängern, diese attraktive Flussfahrt zu geniessen. IHR PROGRAMM AUF DER AARE Charakter / Schwierigkeitsgrad

Zügig fliessende, kühle Flussperle; mittelschwer

Treffpunkt

10:15, Thun Schwellenmätteli, 15 Gehminuten vom Bahnhof Thun

Ende der Kanufahrt

ca. 16 Uhr in Bern, unter der grossen Monbijou-Brücke, 15 Gehminuten zum Hauptbahnhof. Rücknahme der Boote und Ausrüstung INDIVIDUELLE KANUTOUR

Anforderung

Im Miniraft: geeignet auch für AnfängerInnen, Kinder ab 12 Jahren Im Kanu: geeignet für Leute mit Kanupraxis auf Fliessgewässern Selbständige Flussfahrt nach Bern

Durchführung

Mai / Juni / September: täglich

Preis pro Person in CHF

Erwachsene CHF 60 / € 40, Kinder CHF 30 / € 20

Juli / August: täglich

TICINO CANOA

ROUTE TAGESFAHRT CRESCIANO - ARBEDO 8 km Das Tessin kennt man – mildes Klima, viel Sonnenschein, wenig Nebel, Palmenstrände und Kastanienwälder – kurz: «Sonnenstube der Schweiz». Wer aber kennt schon seinen Fluss, der ihm den Namen gibt? Dabei vermittelt der sich zwischen grossen Kiesbänken schlängelnde, klare Fluss in grossartiger Bergkulisse ein ganz anderes als das von der Autobahn oder vom Zugfenster her gewohnte Bild. Hier begreift man auch, weshalb dieser Teil des Ticino «Riviera» genannt wird. Und wenn wir schon mal in Arbedo sind – dann darf ein Besuch in der nahen Kantonshauptstadt Bellinzona mit dem UNESCO Weltkulturerbe seiner Castelli, seiner pulsierenden Altstadt und seinen fröhlichen Bewohnern nicht fehlen.

IHR PROGRAMM AUF DEM TICINO Charakter / Schwierigkeitsgrad Treffpunkt

Klares Wasser in alpinem Ambiente; leicht 11:15, Cresciano beim Fussballfeld; 5 Min. von Busstation, Bus ab Biasca Bahnhof

Ende der Kanufahrt

ca. 16 Uhr in Arbedo, 3 Min. zur Busstation, Bus nach Bellinzona Bhf., Rücknahme der Boote und Ausrüstung INDIVIDUELLE KANUTOUR

Anforderung

Geeignet auch für AnfängerInnen und Kinder ab 12 Jahren Einführung in die Paddeltechnik an Land Selbständige Kanufahrt nach Arbedo

Durchführung

Mai / Juni / September: täglich Juli / August: täglich

Preis pro Person in CHF

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch

Erwachsene CHF 80 / € 53, Kinder CHF 40 / € 27


108 | 109

REUSS KANU ROUTE TAGESFAHRT BREMGARTEN - GEBENSTORF 25,3 km Die Reuss – der viertgrösste Fluss der Schweiz – entspringt im Gotthardmassiv und fliesst zwischen dem hübschen Städtchen Bremgarten (sehenswert!) und Gebenstorf (bei Brugg) durch eine weitgehend unberührte Naturlandschaft. Zahlreiche Inseln stehen unter Naturschutz und die flotte Strömung gebietet Vorsicht bei Hindernissen wie Felsbrocken, Brückenpfeiler und ins Wasser ragende Bäume. Landschaftlich und paddeltechnisch besonders spannend sind die Stromschnellen im Gnadental. Auf halbem Weg bietet das Städtchen Mellingen einen malerischen Anblick und auch willkommene Möglichkeiten für eine Rast.

IHR PROGRAMM AUF DER REUSS Charakter / Schwierigkeitsgrad

Schnellfliessender Grossfluss in Waldschlucht; mittelschwer

Treffpunkt

10:15, Bremgarten AG beim «Hexenturm», 10 Min. vom Bahnhof. Uebernahme der Boote und Ausrüstung

Ende der Kanufahrt

ca. 16 Uhr, Gebenstorf AG, rechtsufrig nach der Brücke. Rückgabe der Boote und Ausrüstung. 5 Minuten zur Bushaltestelle, Bus zum Bahnhof Brugg.

Anforderung

INDIVIDUELLE KANUTOUR

GEFÜHRTE KANUTOUR

Geeignet für Leute mit einiger Kanupraxis auf Fliessgewässern, mit Kinder ab 12 Jahren

Geeignet auch für AnfängerInnen mit Kindern ab 12 Jahren

Einführung in die Paddeltechnik an Land

Einführung in die Paddeltechnik an Land und auf dem Wasser

Selbständige Kanufahrt nach Gebenstorf

Kanufahrt nach Gebenstorf mit erfahrenem Kanuleiter

Durchführung

Mai / Juni / September: Jeden Donnerstag, Freitag, Samstag, Sonntag

Mai / Juni / September: auf Anfrage

Juli / August: täglich

Juli / August: auf Anfrage

Preis pro Person in CHF

Erwachsene CHF 80 / € 53, Kinder CHF 40 / € 27

Erwachsene CHF 120 / € 80, Kinder CHF 60 / € 40

THUR KANU ROUTE TAGESFAHRT ANDELFINGEN - EGLISAU 18 km Die Thur fliesst auf der ganzen Länge durch keinen (Stau-)See und zeichnet sich deshalb durch ein recht ungezähmtes Eigenleben und insbesondere durch sehr unterschiedliche Pegelstände aus. So kann der Fluss sich innerhalb von Stunden vom trägen Sommergewässerchen in eine reissende Brühe verwandeln. An schönen Sommertagen locken aber das klare Wasser und die vielen romantischen Kiesbänke zum Bade- und Picknickvergnügen. Auch der Biber findet wieder Gefallen an seinem Gewässer. Selber bekommt man ihn zwar selten zu Gesicht, aber seine Nagespuren am Gehölz zeugen von seiner Nähe. Nach der Einfahrt in den mächtigen Rhein grüsst rechtsufrig die Kirche von Rüdlingen von der Anhöhe und zahlreiche Rebberge säumen den Fluss bis nach Eglisau. Seine Mahlzeit kann man entweder an zahlreichen Picknickplätzen selber braten oder in Tössegg im Gartenrestaurant geniessen. IHR PROGRAMM AUF DER THUR Charakter / Schwierigkeitsgrad

Thur = Kleinfluss mit mässiger Strömung; Rhein = Strom mit

Treffpunkt

10:15, Andelfingen ZH beim Freibad, 10 Min. vom Bahnhof.

Ende der Kanufahrt

ca. 16 Uhr in Eglisau, linksufrig bei Bootsrampe. Rückgabe

träger Strömung; mittelschwer Übernahme der Boote und Ausrüstung der Boote und Ausrüstung; 10 Minuten zum Bahnhof. INDIVIDUELLE KANUTOUR Anforderung

Geeignet auch für AnfängerInnen, mit Kinder ab 12 Jahren Einführung in die Paddeltechnik an Land Selbständige Kanufahrt nach Eglisau

Durchführung

Mai / Juni / September: Jeden MO, MI, FR, SA, SO

Preis pro Person in CHF

Erwachsene CHF 80 / € 53, Kinder CHF 40 / € 27

Juli / August: täglich


KANULAND

RIVERRAFTING

DIES IST DAS ULTIMATIVE WILDWASSERERLEBNIS FÜR LEUTE, DIE NICHT SELBER KAJAK-WILDWASSERFAHRER SIND. RIVERRAFTING IST NATURERLEBNIS, SPANNUNG UND TEAMSPORT - DENN UNTER ANLEITUNG EINES ERFAHRENEN RAFTGUIDES WERDEN SIE DIE HERAUSFORDERUNG DER WILDEN WASSER GEMEINSAM MIT IHREN MITPADDLERN MEISTERN. RIVERRAFTING ERÖFFNET IHNEN DIE GEHEIMNISVOLLE UND SPEKTAKULÄRE WELT DER SCHLUCHTEN – EIN PRICKELNDES ABENTEUER FÜR SIE UND IHN! ANFORDERUNGEN Rafting mit unseren professionellen Bootsführern erfordert keine Vorkenntnisse und kann von allen Menschen mitgemacht werden, sofern sie über eine normale Fitness verfügen und gesund sind. Kinder sind ab 12 Jahren oder einer Mindestgrösse von 1.45m (Vorderrhein) resp. 14 Jahren (Inn) in Begleitung von Erwachsenen willkommen. Wer aufs Wasser geht, soll schwimmen können. Bitte beachten Sie auch, dass wir keine alkoholisierten Personen mitnehmen. Verzichten Sie also vor und während der Fahrt auf Alkohol. Beim Rafting ist Teamgeist gefragt. Sie werden vor der Fahrt durch unsere Bootsführer in die richtigen Verhaltensregeln sowie die Paddeltechnik eingeführt. In guter Zusammenarbeit mit dem Bootsführer werden Sie alle Hindernisse auf dem Fluss ohne Probleme meistern.

ANFORDERUNGEN SIE ERHALTEN VON UNS: • Neoprenanzug und Spritzjacke • Füsslinge aus Neopren • Helm, Schwimmweste, Paddel SIE BRINGEN MIT: • Badeanzug, Frottiertuch Bei kühler Witterung empfehlen wir auf dem Fluss ein Thermoshirt (z.B. Odlo) oder Faserpelz zu tragen (keine Baumwolle!) • Tasche oder Rucksack für Kleidertransport • Brillenträger befestigen ihre Brille mit Schnur oder Brillenband Bitte beachten Sie, dass wir für persönliche Ausrüstung wie Fotoapparate, Schmuck, Brillen etc. keine Haftung übernehmen können.

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch


110 | 111

RIVERRAFTING VORDERRHEIN DIE WOHL SCHÖNSTE UND SPEKTAKULÄRSTE SCHLUCHT DER SCHWEIZ, DIE RUINAULTA ODER RHEINSCHLUCHT, IST MIT DEM RAFT AM BESTEN ZU ERLEBEN. GEWÜRZT IST DIE IMPOSANTE FAHRT MIT ÄUSSERST ATTRAKTIVEM WILDWASSER! CHARAKTER

ANGEBOT HALBTAGESTOUR

Die Ruinaulta oder Rheinschlucht ist ein ganz besonderes Highlight der Schweizer Raftstrecken. Diese imposante Schlucht wird häufig auch der Grand Canyon der Schweiz genannt und geizt nicht mit ihren überwältigenden Schönheiten. Ihrer Entstehung musste erst eine gewaltige Katastrophe vorausgehen: Ein Bergsturz, der in seiner Grösse in den Alpen einzigartig ist, ging vor 10 000 Jahren bei Flims nieder und füllte das Tal auf. Die riesigen Schuttmassen stauten den Rhein zu einem See auf. Langsam hat sich der Fluss aber durch Geröll und Stein gegraben und eine 14km lange und bis zu 350 Meter tiefe Schlucht entstand. Am besten kann man diese spektakuläre Landschaft bestimmt vom Wasser aus erleben. Der Vorderrhein bietet hier äusserst attraktives Wildwasser: Berüchtigte Stromschnellen, wie zum Beispiel das «Schwarze Loch» sorgen für Aufregung und Nervenkitzel. Kurz: Ein Leckerbissen für Natur- und Wildwasserliebhaber.

VORMITTAG Treffpunkt

09.35 Uhr, Bahnhof Ilanz

Ankunft

ca. 13.00 Uhr in Reichenau

NACHMITTAG Treffpunkt

13.35 Uhr, Bahnhof Ilanz

Ankunft

ca. 17.00 Uhr in Reichenau

Preis

CHF 98.– / € 65.– pro Person

Inbegriffen

Schlauchboot mit Ausrüstung, Instruktion und Begleitung durch geprüften Raftguide, Gepäcktransport nach Reichenau, kleiner Imbiss in Reichenau

Treffpunkt: Ilanz Bahnhof RhB beim Güterschuppen. Ilanz erreichen Sie bequem mit direkten Zügen der RhB ab Chur (Linie Chur - Disentis). Von hier sind es nur wenige Schritte zur Einbootstelle. Ab 14 Personen vereinbaren wir gerne auch andere Zeiten sowie Tagesfahrten mit Barbecue.

RIVERRAFTING INN DER INN GILT UNTER KENNERN ALS KÖNIGSFLUSS DER ALPEN. ERLEBEN SIE WELTKLASSE-WILDWASSER IN UNWEGSAMEN, FASZINIERENDEN SCHLUCHTEN -UND ALLES IDYLLISCH EINGEBETTET IN DIE KULTURELLEN UND LANDSCHAFTLICHEN SCHÖNHEITEN DES ENGADINS. CHARAKTER

ANGEBOT HALBTAGESTOUR

Der Inn gilt unter Wildwasserkennern als König der alpinen Wildwasser. Seine Schluchten zählen zu den schönsten und anspruchsvollsten Flussstrecken Europas. Dabei beginnt der Lauf des Inns gemächlich. Im noblen Oberengadin fliesst er durch die berühmten Engadiner Seen und rauscht, noch als kleiner Bach, ins wildere und engere Unterengadin. Hier mausert er sich, genährt durch Zuflüsse, zum stattlichen Fluss. Das Gefälle nimmt zu, die Schluchten werden enger und tiefer. Durch zwei dieser Schluchten wird geraftet. Die sogenannte Scuolerschlucht ist ein guter Einstieg ins Reich des wilden Wassers. Die Giarsun-Schlucht ist schliesslich der Höhepunkt. Tosend und schäumend bahnt sich der Fluss seinen Weg durchs Felslabyrinth. Nur mit dem Boot ist es möglich in diese unwegsamen Landschaften vorzudringen, was dem Erlebnis eine besonders abenteuerliche Note verleiht. Nach dem wilden Ritt auf dem kalten Gletscherwasser können Sie schliesslich die klammen Glieder in der grosszügigen Bäderlandschaft des Scuoler Thermalbades wieder geschmeidig machen.

SCUOLERSCHLUCHT Abwechslungsreiches Wildwasser. Die Einbootstelle (Start) befindet sich 5 km oberhalb von Scuol. Auf den nächsten 6 km befahren wir schönstes Wildwasser. Bei höherem Wasserstand verwandeln sich die letzten 1.5 km in einen beeindruckenden Wildwasser Rollercoaster. Mindestalter 14 Jahre. Treffpunkt

10.20 Uhr, Raftbasis in Scuol

Dauer

ca. 3 Stunden

GIARSUNSCHLUCHT Befahren wird die Strecke Susch bis Ardez. Nach dem Einbooten folgt zuerst leichtes Wildwasser bis Giarsun, dann verengt sich der Fluss und fliesst in eine beeindruckende Schlucht. Auf den nächsten 4 km folgt eine Stromschnelle der anderen. Hier ist Teamarbeit gefragt, um die unzähligen Walzen, Kurven und Wellen zu meistern. Mindestalter 14 Jahre. Treffpunkt

13.20 Uhr, Raftbasis in Scuol

Dauer

ca. 4 Stunden

Unsere Raft- Basis befindet sich in Zentrumsnähe in Scuol. Hier verfügen wir über Garderoben, Dusche und Toilette und sogar eine Sauna. Bahnreisende werden auf Wunsch am Bahnhof Scuol abgeholt.

REISEVORSCHLÄGE UND PREISE (in CHF / Euro, pro Person, inkl. MwSt.) FLUSS

ANGEBOT

TREFFPUNKT / ZEIT

PREIS ERWACHSENE

PREIS KINDER

MINDESTALTER

Vorderrhein

Vormittagsfahrt

Bahnhof Ilanz / 09:35

CHF 98 / € 65

CHF 75 / € 50

12 Jahre

Vorderrhein

Nachmittagsfahrt

Bahnhof Ilanz / 13:35

CHF 98 / € 65

CHF 75 / € 50

12 Jahre

Inn

Scuoler Schlucht

Bahnhof Scuol / 10:20

CHF 98 / € 65

CHF 98 / € 65

14 Jahre

Inn

Giarsun Schlucht

Bahnhof Scuol / 10:20

CHF 98 / € 65

CHF 98 / € 65

14 Jahre

* Im Preis inbegriffen: Schlauchboot mit Ausrüstung, Instruktion und Begleitung durch geprüften Raftguide, Gepäcktransport, kleiner Imbiss, Garderobe in der Raftbasis.


GRUPPENREISEN

GRUPPENREISEN UND EVENTS MIT SWISSTRAILS WANDERN, VELOFAHREN, BIKEN, KANUFAHREN – das sind perfekte Aktivitäten für erlebnisreiches Reisen in Gruppen. Zu Fuss, mit dem Velo oder e-Bike, im Kanu oder Raft unterwegs – das schafft ideale Voraussetzungen, um Teamgeist zu pflegen, Kontakte zu knüpfen, Gespräche zu fuhren, Spass zu erleben. SwissTrails kann Ihnen bei der Planung und Durchführung Ihres Ausfluges oder Events ein wertvoller Partner sein, denn mit SwissTrails steht Ihnen ein schweizweites Netz an Routen, Unterkunften, Mieträdern, Boote, Guides, Erfahrung und Kompetenz zur Verfugung.

UNSER SERVICENETZ FÜR GRUPPEN REISEPLANUNG Eine sorgfältige Planung ist bei Gruppenreisen und Events wichtig: Die Anforderungen sollen so bemessen sein, dass alle Mitreisenden ihnen gewachsen sind. Bei Bedarf soll Hilfe und allenfalls ein Fahrzeug bereitstehen. Die Wander- und Velorouten sind beliebt und Unterkünfte deshalb nur in beschränkter Zahl verfügbar. Gerne stellen wir Ihnen bei der Planung unsere Kompetenz und Erfahrung zur Verfügung. ROUTEN SwissTrails bietet auf allen nationalen Wander-, Velo-, Biking- und Kanurouten von SchweizMobil die buchbaren Angebote für Einzelkunden und Gruppen an. Viele dieser Routen haben wir selber entwickelt und aufgebaut. Jetzt sind sie dank dem nationalen Projekt SchweizMobil perfekt beschildert – und Sie haben die angenehme Qual der Wahl! UNTERKÜNFTE Bei SwissTrails stehen über 600 Unterkünfte entlang der nationalen Routen unter Vertrag. Sie sind eingeteilt in die 3 Komfortund Preiskategorien «Budget», «Hotel�� und

«Top Class». Egal, ob Sie ein komfortables Hotel, eine Jugendherberge, ein fröhliches Lager beim Bauern im Stroh oder ein Touristenlager in den Bergen suchen – SwissTrails kennt die geeigneten Adressen am richtigen Ort – und unsere Gastgeber kennen sich aus mit Wander- und Velogästen. GEPÄCKTRANSPORT

Leisten Sie sich den Komfort eines Reiseleiters von SwissTrails – dann können Sie die Reise auch selber geniessen. Unsere Guides sind erfahren, sie kennen die Routen und die Menschen – und von ihren Geheimtipps kann Ihre Gruppe nur profitieren.

Die attraktiven Preise gemäss Tabelle gelten landesweit, auf allen Routen, während der ganzen Sommersaison. Zusätzliche Leistungen wie Eintritte, Hauptmahlzeiten, Picknicks, Bergbahnen reservieren wir gerne zusätzlich für Sie.

Neu !

MIETRÄDER Jetzt steht das Veloland Schweiz auch grossen Gruppen offen! SwissTrails ist der mobile Arm des nationalen Velovermieters Rent a Bike. Mit unseren Einsatzbussen samt Anhänger bringen wir Ihnen diese Räder an Ihren gewünschten Startort in der ganzen Schweiz – und holen sie von Ihrem Reiseziel auch wieder ab. Ja, Sie haben richtig gelesen: Nicht nur Velos, sondern auch Elektrovelos FLYER und Mountainbikes. Jederzeit – überall – prompt.

UNTERKUNFT

Budget / Mehrbettzimmer Hotel / Doppelzimmer Top Class / Doppelzimmer

IN DEN GRUNDPREISEN INBEGRIFFEN

PREISE

Die Kuriere von SwissTrails bedienen alle Vertragsunterkünfte täglich und landesweit mit dem Gepäcktransport. Davon können Sie als Gruppe profitieren – denn Ihnen stellen wir diesen Service zu besonders günstigen Konditionen zur Verfügung: täglich – auf allen Routen – zuverlässig!

GRUNDPREIS 1 TAG (ohne Übernachtung) GRUNDPREIS 2 TAGE (1 Übernachtung)

TOURENLEITER

Bei SwissTrails in Oberweningen, mitten im Radparadies Zurcher Unterland, gibt es jetzt eine grosse Rent a Bike Vermietstation mit 100 Tourenvelos, e-Bikes, Mountainbikes und Rennvelos. Details siehe Seite 9.

WANDERN

VELOFAHREN

E-BIKE FLYER / MOUNTAINBIKE

KANUFAHREN

RAFTING

CHF 20

CHF 70

CHF 90

CHF 72

CHF 88

CHF 154 CHF 196 CHF 236

CHF 186 CHF 226 CHF 266

CHF 216 CHF 256 CHF 296

CHF 225 CHF 288 CHF 329

Unterkunft mit Frühstück tägl. Gepäcktransport Routenführer Routendokumentation

Unterkunft mit Frühstück tägl. Gepäcktransport Mietvelo inkl. Transport Routenführer Routendokumentation

Unterkunft mit Frühstück tägl. Gepäcktransport Miet-FLYER / Mietbike inkl. Transport Routenführer Routendokumentation

Boote mit Ausrüstung Unterkunft mit Frühstück tägl. Gepäcktransport Routenführer / Dokumentation Kanuleiter

Zuschläge TOURENLEITER PRO GRUPPE

CHF 400 / Tag / Gruppe

EINZELZIMMER HOTEL / TOP CLASS

CHF 36 / CHF 54 / Nacht

Infos und Reservationen: www.swisstrails.ch · Telefon +41 (0)44 450 24 34 · info@swisstrails.ch


112 | 113

E-BIKE EXPERIENCE

AB CHF AB 20 P E

90.–

RSONE

N

DAS IST DIE PERFEKTE IDEE FÜR IHREN NÄCHSTEN OUTDOOR EVENT! Erleben Sie Ihre nächste Umgebung – oder auch eine der verlockenden Regionen in anderen Landesteilen – per Velo oder / und Elektrobike. Aber anders: Denn Ihre Gäste sollen nicht einfach durch die Gegend radeln, sondern unterwegs spannende Lösungen suchen und Aufgaben beantworten. Die besuchte Gegend mit ihren Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten soll den Gästen auf der Fahrt von Posten zu Posten entlang einer vorgegebenen Route nähergebracht werden. Dazu werden alle Teilnehmenden in Teams von je 4-8 Personen eingeteilt, die gemeinsam auf die Reise gehen und die gestellten Aufgaben im Teamwork lösen. Beim anschliessenden Apéro werden die besten Teams prämiert. ZUM BEISPIEL IM ZÜRIBIET 15:00 16:00 16:30 19:00 19:30

Mitarbeiter verlassen Firma. Fahrt mit ZVV oder Bus zum Startort Ihrer Wahl. Teambildung, Ausrüstung mit e-Bikes, Fahrrädern und Roadbooks Start e-Bike Experience Ende e-Bike Experience, Apéro mit Rangverkündigung Ende resp. Übergang zum Nachtessen

Im Preis von CHF 70.– (mit Velo) resp. CHF 90.– (mit e-Bike FLYER) sind die folgenden Leistungen eingeschlossen: • VELO- RESP. FLYER-MIETE • HIN- UND RÜCKTRANSPORT DER FAHRRÄDER • ORGANISATION UND BETREUUNG DER BIKE EXPERIENCE • ROADBOOK • IMBISSBEUTEL UND GETRÄNKEBIDON • RANGVERKÜNDIGUNG Die Bike-Experience kann in jeder beliebigen Region der Schweiz durchgeführt werden. Die einzelnen Posten(aufgaben) können auch durch unsere Guides gestellt und betreut werden.


ALLGEMEINE BEDINGUNGEN

ALLGEMEINE REISE- UND VERTRAGSBEDINGUNGEN 1. ANMELDUNG / VERTRAGSABSCHLUSS Mit der Annahme der schriftlichen oder mündlichen Anmeldung durch SwissTrails kommt ein Vertrag zustande. Die vorliegenden Reise- und Vertragsbedingungen bilden Bestandteil dieses Vertrages. Weicht der Inhalt der Reisebestätigung vom Inhalt Ihrer Anmeldung ab, liegt ein neues Angebot seitens des Reiseveranstalters vor. Wird dieses nicht innerhalb von 3 Tagen widerrufen, gilt es als verbindlich und akzeptiert. 2. PREISE UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN 2.1. Preise Die Preise der Reisearrangements sind in diesem Katalog ersichtlich. Soweit in der Ausschreibung nicht anders erwähnt, verstehen sich die Preise pro Person im Doppelzimmer, in Schweizer Franken resp. EURO, inklusive Mehrwertsteuer. 2.2. Zahlungsbedingungen Nach Eingang der Anmeldung erhält der Kunde die Auftragsbestätigung per Mail, Fax oder Post. Eine Anzahlung von 30% des Totalbetrages, mind. CHF 100.–, ist innerhalb 10 Tagen nach Eingang der Reisebestätigung fällig. Die Restzahlung erfolgt spätestens 15 Tage vor Abreise. Bei kurzfristiger Buchung ist der gesamte Reisepreis sofort zahlungsfällig und muss mit Kreditkarte (Mastercard, VISA) überwiesen werden. Die Reiseunterlagen werden nach vollständigem Eingang oder verlässlichem Nachweis der Zahlung verschickt. 2.3. Buchungsgebühr Pro Auftrag wird eine Buchungsgebühr von CHF 40.– / EURO 26.– erhoben, bei Buchungen innert 3 Tagen vor Reisebeginn zusätzlich eine Expressgebühr von CHF 30.– / EURO 20.– pro Auftrag. 3. LEISTUNGEN Welche Leistungen im Pauschalpreis eingeschlossenen sind, ergibt sich aus der Programmbeschreibung. SwissTrails behält sich jedoch vor, während der Saison Änderungen der Angaben vorzunehmen, welche dem Kunden bei der Buchung oder auf der schriftlichen Bestätigung mitgeteilt werden. 4. PREIS- UND PROGRAMMÄNDERUNGEN VOR DER REISE SwissTrails behält sich das Recht vor, den Reisepreis, das Reiseprogramm oder einzelne Leistungen vor dem vertraglichen Reisebeginn zu ändern. Ist ein wichtiger Leistungserbringer (z.B. ein Hotel) nicht mehr in der Lage, seine Leistungen zu erbringen, kann der Veranstalter eine Ersatzlösung anbieten. Allfällige Zusatzkosten gehen zu Lasten des Kunden. Änderungen des Reiseprogramms – insbesondere der Übernachtungsorte – sind möglich, sofern sie den Charakter und den Gesamtinhalt der Reise nicht wesentlich beeinträchtigen. SwissTrails ist verpflichtet, den Kunden über Leistungs- und Programmänderungen unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Gegebenenfalls wird ihm SwissTrails eine kostenlose Umbuchung oder einen kostenlosen Rücktritt anbieten. 5. ANNULLATION DURCH DEN KUNDEN / ÄNDERUNG / UMBUCHUNG / ERSATZPERSON 5.1. Rücktritt durch den Kunden Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn von der gebuchten Reise zurück treten. Die Rücktrittserklärung oder Annullation muss schriftlich oder telefonisch an SwissTrails erfolgen. Eine Bearbeitungsgebühr von CHF 60.– pro Person und max. CHF 120.– pro Auftrag wird belastet. Zusätzlich zu den Bearbeitungsgebühren werden folgende Annullationskosten in Prozent auf den Totalbetrag erhoben: 7 und mehr Tage vor Reisebeginn: Keine Annullationskosten (nur Bearbeitungsgebühr) 6-4 Tage vor Reisebeginn 30% 3-1 Tage vor Reisebeginn 80% Am Abreisetag oder bei nicht Erscheinen oder zu spätem Erscheinen 100%. Als Änderungs- oder Annullationsdatum gilt der Tag, an dem die Erklärung bei SwissTrails eintrifft; bei Samstagen, Sonn- und Feiertagen ist der nächste Werktag massgebend. 5.2. Änderungen Werden vom Kunden nach Buchungsbestätigung kleinere Änderungen im Auftrag verlangt, wird eine Gebühr von CHF 40.– pro Auftrag erhoben. 5.3. Umbuchung Bei Umbuchung auf Wunsch des Kunden hinsichtlich des Reisetermins, der Reisedauer, der Reisevariante, der Reiseroute gilt: a) b) c) d)

Ein Rechtsanspruch auf Umbuchung besteht nicht. Umbuchungen können nur durchgeführt werden, wenn sie möglich sind. Entstandene Mehrkosten gehen zu Lasten des Kunden. Umbuchungen betreffend Reisedatum und Reisezeit können nur nach Rücktritt vom Reisevertrag gemäss Bedingungen unter 5.1. und gleichzeitiger Neuanmeldung erfolgen.

5.4. Ersatzperson Der Kunde hat das Recht, an seiner Stelle einen Dritten in den Reisevertrag einzubinden, sofern der neue Reiseteilnehmer den Reiseanforderungen genügt. Allfällige Mehrkosten fallen zu Lasten des Reiseteilnehmers. In jedem Fall werden für die Umstände eine Gebühr von CHF 60.– pro Person verlangt.

6. ANNULLATION DURCH SWISSTRAILS Wird die Durchführung der Reise nach der Beurteilung von SwissTrails durch höhere Gewalt, Unwetter, behördliche Massnahmen, politische Unruhen oder Streiks gefährdet, erheblich erschwert oder verunmöglicht, kann die Reise von SwissTrails abgesagt werden. Der bereits bezahlte Reisepreis wird rückerstattet. Weitergehende Ersatzforderungen sind ausgeschlossen. 7. EINREISE- UND GESUNDHEITSVORSCHRIFTEN Für die Reisen mit SwissTrails informieren sich Bürger anderer Staaten bei der zuständigen Botschaft über die für sie geltenden Bestimmungen. Sie sind selber für die Beschaffung der erforderlichen Reisedokumente und die Einhaltung der Einreise-, Gesundheits- und Devisenvorschriften verantwortlich. Sollten Einreisevorschriften nicht eingehalten oder Visas zu spät beantragt werden, was an der Teilnahme der Reise hindert, sieht sich SwissTrails gezwungen, Annullationskosten gemäss 5.1. zu verrechnen. 8. PROGRAMMÄNDERUNGEN WÄHREND DER REISE SwissTrails behält sich auch im Interesse des Kunden das Recht vor, das Programm oder einzelne Leistungen zu ändern, wenn unvorhergesehene Umstände dies erfordern. SwissTrails ist jedoch bestrebt, gleichwertige Ersatzleistungen zu gewährleisten. Im Falle von Programmänderungen, die auf höhere Gewalt, Unwetter, Verkehrsbehinderungen oder Verspätung von Dritten zurück zu führen sind, haftet SwissTrails nicht. 9. BEANSTANDUNGEN WÄHREND DER REISE Sollte der Kunde während der Reise Beanstandungen haben, ist er verpflichtet, unverzüglich den Leistungsträger vor Ort (z.B. Hotel) zu kontaktieren und sich die Beanstandung schriftlich bestätigen zu lassen. Oftmals kann direkt vor Ort Abhilfe verschafft werden. Rückforderungen von im Nachhinein eingereichten Beanstandungen, die örtlich hätten eliminiert oder vermindert werden können, lehnt SwissTrails ab. 10. FREMDLEISTUNGEN SwissTrails haftet nicht für Fremdleistungen, die auf Wunsch des Kunden durch SwissTrails vermittelt wurden zur Ergänzung der Reise, wie z.B. vor Ort zu zahlende Leistungen wie Transfers, Ausflüge, etc. 11. VORZEITIGE RÜCKREISE Bricht der Teilnehmer die Reise vorzeitig ab aus Gründen, die nicht durch eine Nicht-Erfüllung durch SwissTrails gerechtfertigt sind, werden nicht bezogene Leistungen in der Regel nicht rückerstattet. Allfällige Mehrkosten aufgrund der vorzeitigen Rückreise gehen zu Lasten des Reisenden. 12. REISEVERSICHERUNG Eine Annullationskostenversicherung ist für SwissTrails Reisende empfehlenswert. Im Arrangement Preis ist die Versicherung nicht eingeschlossen. Sie kann zum Preis von 4% des gesamten Rechnungsbetrages gleichzeuitg mit der Buchung bei SwissTrails abgeschlossen werden. Es wird empfohlen, die persönlichen Reise-, Kranken- und Diebstahlversicherungen zu überprüfen. 13. HAFTUNG 13.1. Allgemein SwissTrails haftet für Schäden, die nicht Personenschäden sind, im Umfang des Reisepreises, sofern kein eigenes Verschulden des Teilnehmers vorliegt. 13.2. Haftungsausschluss Nicht-Erfüllung der Leistung, die auf Versäumnis des Kunden zurück zu führen ist. Höhere Gewalt gemäss 8. Programmänderungen, die darauf zurück zu führen sind, dass die Fahrpläne von Eisenbahn-, Bus-, Schiffs- oder Lufttransportunternehmen usw. nicht eingehalten worden sind. Abhandenkommen von persönlichen Effekten, Bargeld, Wertgegenstände, Fahrrad, Fotoausrüstung, etc. Verlust, Diebstahl, Beschädigung oder Missbrauch von Checks und Kreditkarten. 13.3. Haftung bei erhöhtem Risiko Aktivferien sind meistens mit erhöhtem Risiko verbunden. Für Unfälle haftet SwissTrails nicht. SwissTrails setzt bei jedem Teilnehmer ein erhebliches Mass an Eigenverantwortung voraus: Bei Velo-, Skating- und Biketouren soll ein Helm getragen werden, für Wandertouren werden solide Wander- oder Bergschuhe vorausgesetzt. Bei Kanu- und Raftingtouren haftet der jeweilige Anbieter. 14. MITWIRKUNGSPFLICHT Der Kunde ist verpflichtet, im Falle von Programmstörungen oder unvorhergesehenen Leistungsänderungen aktiv und positiv mitzuwirken, um Schäden zu vermeiden oder zumindest gering zu halten. 15. AUSSCHLUSS VON ANSPRÜCHEN UND VERJÄHRUNG Ansprüche wegen nicht Erbringung oder nicht vertragsgemässer Erbringung der Reiseleistung hat der Kunde innerhalb eines Monats nach vertraglich vorgesehener Beendigung der Reise SwissTrails gegenüber schriftlich geltend zu machen. Ansprüche, die nach dieser Frist bei SwissTrails eingehen, können nicht mehr akzeptiert werden, ausser der Kunde kann beweisen, dass er an der Einhaltung der Frist schuldlos verhindert worden ist. 16. ANWENDBARES RECHT, GERICHTSSTAND Auf die Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden und SwissTrails ist Schweizerisches Recht anwendbar. Für Klagen gegen SwissTrails wird die ausschliessliche Zuständigkeit der Gerichte der Stadt Zürich vereinbart. 17. REISEVERANSTALTER SwissTrails GmbH, Chlupfstrasse 8, CH-8165 Oberweningen, www.swisstrails.ch


ANFRAGEN UND RESERVATIONEN RICHTEN SIE BITTE AN: SwissTrails GmbH Chlupfstrasse 8 · CH-8165 Oberweningen Telefon +41 (0)44 450 24 34 Fax +41 (0)44 450 24 35 info@swisstrails.ch BUCHEN KÖNNEN SIE AUCH ONLINE IM INTERNET: www.swisstrails.ch


DIE IDEE

Verschenken Sie die Schweiz! ★ Den Eltern zur Goldenen Hochzeit (deshalb mit Elektrovelo FLYER) ★ Dem Sohn zur bestandenen Prüfung (natürlich mit dem Mountainbike) ★ Den Kindern zum Geburtstag (vielleicht im Kanu?) ★ Dem Partner / der Partnerin aus Liebe («Honeymoon forever!») ★ Der Freundin zur Pflege der Fitness (auf Inline Skates) ★ Den Mitarbeitern zur Belohnung (ein Firmenausflug per Velo, e-Bike, Kanu oder Raft) ★

JA, WIR MÖCHTEN DAS FOLGENDE GESCHENK MACHEN

UND DAS IST UNSER GESCHENK AN SIE:

Unsere Reiseideen können Sie aus jedem Anlass zum Geschenk machen – nichts leichter als das:

SwissTrails schenkt Ihnen auf Ihren Reisegutschein 10% des Rechnungsbetrages.

Ein Reisegutschein im Wert von CHF / € 50 / 100 / 150 / 200 /...... (*), gültig für das gesamte SwissTrails Reiseangebot. (*) = Zutreffendes bitte unterstreichen

Eine Reise 3 Tage / 2 Nächte nach Wahl (Velo / Wandern / Biken / Inline Skaten) inkl. Hotel/Frühstück, Gepäcktransport, Routendokumentation, Helpline zu CHF 356.– / € 237.– / Person (im Doppelzimmer; Einzelzimmer mit Zuschlag CHF 40.– / € 26.– / Nacht).

Einen Tagesausflug im Kanu (CHF 80.– / € 53.– / Person) oder Raft (CHF 98.– / € 65.– / Person)

Unsere eigene Geschenkidee sieht so aus:

Name / Vorname des / der zu Beschenkenden:

Rechnungs- und Zustelladresse:

Name / Vorname: Strasse: PLZ / Ort / Land: Telefon: E-Mail: Talon einsenden an SwissTrails, Chlupfstrasse 8, CH-8165 Oberweningen oder mailen an booking@swisstrails.ch. Den entsprechenden Geschenkgutschein stellen wir Ihnen gerne per Post zu.


SwissTrails macht die Schwiez mobil