Page 1

touring

26. September 2013 www.touring.ch AZA 1214 Vernier

16

2013

Die Zeitung für Mobilität

Unter- n schriften e b og uhMilchk ive Initiat m in diese g» «Tourin

TCS-Winterreifentest

Der Herbst kann kommen

8

Serie Autobahnvignette

Es riecht nach Mogelpackung 22 «Touring»-Leserreise

Zentralasien per Zug erkunden 38

56

Wettbewerbe: Reisekofferset, Smartphone, Kamera

28 Der beliebteste Kombi Der Skoda Octavia ist ein wahrer Lademeister

43 Vom ältesten Zuger Der Kanton Zug wartet mit ungeahnten Attraktionen auf

51 Mitglieder profitieren TCS Verkehrsrechtsschutz baut Leistungen aus


Überprüfen Sie die CO2-Emissionen auf der Energieetikette und verbrauchen Sie

weniger

Treibstoff!

4.3 l / 100 km

<wm>10CAsNsjY0MDAy0jU0NzAxNQUAQ1CkEQ8AAAA=</wm>

<wm>10CFWMIQ7DMBAEX3TW7F2ujmtYhUUBVbhJVNz_o9ZlBbNodva9Z-HHYzvO7dkF7qbKktlzbeVG9tW9sNROE47iTkspFPHnG4kajOkYzcT4bmKpQfWhmIUx31De1-sDZ3lX5YAAAAA=</wm>

99 g CO2 /

0

Achten Sie beim Autokauf auf die Energieetikette mit den CO2-Emissionswerten. Je tiefer diese sind, desto geringer ist der Treibstoffverbrauch des Fahrzeugs. Weitere Informationen finden Sie unter energieetikette.ch und energieschweiz.ch

km

100

159


Editorial und Inhalt | touring

3

Nr. 16 | 26. September 2013

Ablenkung, Unfall, Stau und Ärger

P

endeln mit dem Auto wird zusehends nervenaufreibender. Klar, die Hauptachsen sind während der Pendlerzeiten überlastet, was ja bekannt ist und Geduld fordert. Das System ist fragil und bloss ein kleiner Unfall führt bereits zu langen Kolonnen. Ich selber pendle jeden Tag knapp �� Autobahnkilometer weit und benötige dazu von Tür zu Tür knapp �� Minuten. Bei einem Auffahrunfall verdoppelt oder verdreifacht sich diese Zeit. Bedenklich ist, dass diese Unfälle oft passieren, weil der Abstand nicht eingehalten wird, man unaufmerksam oder abgelenkt ist. Letzteres ärgert mich am meisten. Immer häufiger kann ich im Morgenverkehr bei einer Geschwindigkeit von mindestens

touring

16 2013

Aktuell �

Club und Mitglied

Vermischte Meldungen.

��

Mensch und Mobilität

��

�� �� ��

Weshalb die Milchkuh-Initiative unterstützungswürdig ist. Tag der Organspende: Bevölkerung zu wenig informiert. Vignetten-Referendum: Falsche Versprechungen.

Test und Technik �� ��

��

Freizeit und Reisen ��

Der Skoda Octavia Combi beweist im Test, wie clever er wirklich ist. IAA Frankfurt: Die Neuheiten der wichtigsten Automesse der Welt.

��

��

SCHWERPUNKTTHEMA

Winterreifen Spezial ��

�� ��

Vor 125 Jahren entwickelte John Boyd Dunlop den ersten Luftreifen. 40 Jahre TCS-Winterreifentest: 1973 wurden mit dem Partnerclub ADAC erstmals Winterrreifen getestet. Der TCS-Vergleichstest zeigt, welche Winterreifen am sichersten sind. Informationen und Ratschläge für einen erfolgreichen Reifenkauf

Titelbild: vario images

TCS

�� km/h und schneller beobachten, wie SMS-Nachrichten gelesen oder eingetippt werden, an den Navitasten herummanipuliert oder gar Zeitung gelesen wird. Die Verkehrssicherheitsexperten weisen ja schon lange darauf hin, dass eben Ablenkung immer mehr zum Problem wird. Laut den Statistiken ist Ablenkung die zweithäufigste Unfallursache bei tödlichen Unfällen. Wer also während des Fahrens am Handy herumfingert oder das Navi programmiert, gefährdet nicht nur sich selbst, sondern auch alle andern Verkehrsteilnehmer und behindert den Verkehr. Diese Unsitten sollten wirklich dringendst unterlassen werden. Felix Maurhofer, Chefredaktor

Diese tolle «Leserreise» führt entlang der alten Seidenstrasse durch Kasachstan und Usbekistan. Klein aber fein ist der Kanton Zug und er wartet mit spannenden Überraschungen auf. Feste soll man bekanntlich feiern wie sie fallen. Und im Herbst fallen einige: Alpabzüge, Viehschauen, Weinfeste...

. �� �� �� ��

TCS Rechtsschutz mit zahlreichen Neuerungen. Was mit Autos von Rasern geschehen kann. TCS-Dienstleistungen Wettbewerbe Forum, Impressum Nachgefragt: Christian Gonzenbach, Bildhauer


4

touring | Aktuell Nr. 16 | 26. September 2013

Mit dem Trottinett über die Alpen bis ans Mittelmeer

ONLINE�UMFRAGE

Wie gehen Ihre Kinder zur Schule?

Mit �� Jahren verfügt der Greyerzer René Chollet über eine körperliche Leistungsfähigkeit, um die ihn so mancher gestandene Sportler beneiden dürfte. Vor einigen Tagen ist er von seinem Freiburger Wohnort La Tour-deTrême aufgebrochen Richtung Nizza – auf dem Sentier de Grande randonnée �, dem GR �. Und der ist alles andere als ein Sonntagsspaziergang: Die strapaziöse Route ist ��� Kilometer lang und führt durch das Alpenmassiv. Und René Chollet bezwingt die Pässe nicht etwa auf einem ultraleichten Karbon-Rennvelo, sondern auf einem Trottinett und mit rund vierzig Kilo Gepäck. «Ich bin gut in Form und war immer ein ausdauernder Wanderer. Das Trottinett ist das ideale Transportmittel, um Zelt, Proviant und Schlafsack mitzuführen.» Um die steilsten Stellen überwinden zu können, hat er sein Gefährt hinten mit einem speziellen Holzgriff versehen, damit er es über die schwierige Stellen ziehen kann. Der beherzte Trottinettfahrer will das Mittelmeer in rund �� Tagen erreichen. Und bei Pannen? Die schrecken René Chollet, dessen Talente als Autorestaurateur weitherum bekannt sind, überhaupt nicht. Im Laufe seiner Karriere hat er so manchem Fahrzeug eine zweite Jugend verpasst, darunter sogar der legendären Gotthardjop postkutsche!

18%

10% 56% 16%

� � � �

Zu Fuss Fahrrad Familientaxi ÖV

Die neue Frage lautet: Wann montieren Sie die Winterpneus? Ihre Meinung interessiert uns! Regelmässig können Sie an unserer Online-Umfrage auf der Webseite www.touring.ch mitmachen.

WWW.TOURING.CH

Ein neuer Akteur im Carsharing Die Luzerner Startup-Firma Fundride hat eine App für Smartphones entwickelt. Diese ermittelt automatisch den Kostenanteil für den zurückgelegten Weg der Mitfahrer und ermöglicht auch eine direkte Bezahlung.

Heisser Sommer bei ETI-Einsatzzentrale

«Touring» auf iPad Die aktuelle «Touring»-Ausgabe können Sie gratis auf das iPad herunterladen. Die iPad-Version ist mit multimedialen Elementen wie Videos, Bildergalerien oder Links angereichert. Die iPad-Ausgaben finden Sie im App-Store.

Bilder Laurent Crottet/Le Matin, TCS, Mobility Genossenschaft, zvg

Eine Herausforderung für Elektrovelos 333 km lang, mit starkem Gefälle: das ist Wysam 333, ein Parcours bei Orbe (VD), wo sich Velofahrer zum 11. Mal massen. Dabei waren auch Elektrovelos, deren Hersteller die Zuverlässigkeit auf Herz und Nieren prüfen konnten.

Per Trottinett will der Freiburger René Chollet über die Alpen 900 km bis nach Nizza fahren.

Die Sommersaison war bei der Einsatzzentrale des ETI-Schutzbriefes in GenfVernier sehr intensiv. Im Vergleich zum letzten Jahr ist die Anzahl der medizinischen Abklärungen um ��,�� gestiegen. In den Sommermonaten führte der medizinische Dienst unter Dr. Christophe Bron ��� medizinische Abklärungen durch. In ��� Fällen erwies sich eine medizinische Rückführung als notwendig.

972 medizinische Abklärungen wurden im Sommer durch die ETI MedSpezialisten in der TCS-Zentrale durchgeführt.

Die TCS Ambulance-Flotte konnte breit eingesetzt werden, so auch der neue TCS-Jet, der erst seit Mai im Einsatz ist. Wegen der grossen Hitze mussten auch erheblich mehr Fahrzeuge mit einer Panne im Ausland in die Schweiz zurückgeführt werden: Es waren beinahe ���. Die ETI-Zentrale hat im Juli und August insgesamt �� ��� Hilferufe von Mitgliedern erhalten und ���� Dossiers eröffnet. tg


Aktuell | touring

5

Nr. 16 | 26. September 2013

Ein ganz persönliches Sternenzelt

Italienische Kuriositäten: Busse für Parken mit offenem Fenster

Wer sich einen Rolls-Royce leisten kann, macht auch vor der Optionenliste nicht Halt. Besonders beliebt ist laut dem Werks-Personalisierer Bespoke der «Starlight»Dachhimmel: Ein Sternenhimmel mit kunstvoll eingewebten Glasfaserelementen. Die Sternenkonstellation wurde vom South Downs Planetarium sogar auf ihre Richtigkeit überprüft. Nebst der Weltpremiere des Celestial Phantom präsentiert Rolls-Royce in Frankfurt viele weitere ausgefallene Optionen für ihre gut bemittelte Kundschaft. nr

Mobility startet 2014 ein revolutionäres Pilotprojekt Kaum hat die Carsharing-Genossenschaft Mobility ihr ��-jähriges Bestehen gefeiert, hat sie auch schon ein Projekt am Start, wie es innovativer kaum sein könnte: Nächstes Jahr wird in einer grossen Schweizer Stadt versuchsweise das Konzept «Free Floating» gestartet: Die Autos müssen nicht mehr wie bis jetzt zwingend an einen bestimmten Standort zurückgebracht werden, sondern können auf einem beliebigen Parkplatz der Stadt abgestellt werden. Der nächste Kunde kann das Auto mit seinem Smart-

phone orten und es ohne Vorreservation übernehmen. Der geplante Pilotversuch wird erste Aufschlüsse über das Potenzial eines solchen Systems sowie die Reaktion der Kunden geben. Mobility geht es vor allem darum, neue Kundensegmente zu erschliessen und junge Leute anzusprechen. Mehrere grosse Agglomerationen haben bereits Interesse für eine Testphase bekundet, aber noch ist nicht bekannt, wer ausgewählt wird. In Deutschland hat «Free Floating» bereits grossen Erfolg. jop

Bundesrat plädiert definitiv für zweite Gotthard-Strassenröhre

Ein Maserati-SUV wird dem Fiat-Werk Mirafiori wieder Aufrieb geben

Der Bundesrat hat seine Botschaft zur Änderung des Bundesgesetzes über den Strassentransitverkehr im Alpengebiet ans Parlament verabschiedet. Diese sieht am Gotthard den Bau einer zweiten Tunnelröhre ohne Kapazitätserweiterung vor. Damit könnte die Sanierung der alten Röhre elegant «umfahren» werden. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass dem Verkehr auch nach der Sanierung des bestehenden Tunnels stets nur eine Fahrspur pro Richtung zur Verfügung stehen wird. Damit bleibt der Alpenschutz gewahrt. Auf die Einführung einer Tunnelgebühr wird verzichtet. Gegen die Vorlage wird sicherlich das Referendum ergriffen. tg

In der gegenwärtig harten Zeit für Europa haben es die grossen Autoproduktionsstätten nicht leicht. Auch das eng mit der Fiat-Geschichte verknüpfte Mirafiori-Werk, das im gleichnamigen Quartier Turins liegt, blieb von Produktionsrückgängen und Kurzarbeit nicht verschont. Völlig unerwartet erhält nun der Standort, dem unzählige Fiat-Generationen entstammen, frischen Wind: Die Fiat-Gruppe wird gegen eine Milliarde Euro in das Werk investieren, um dort den neuen Maserati-SUV zu fertigen. Die Produktion dieses Luxus-Fahrzeugs, das Levante heissen soll, wird nächstes Jahr gestartet, die Vermarktung ist für ���� vorgesehen. MOH

Sie hatten regelkonform geparkt, doch bei der Rückkehr fanden sie eine Busse unter dem Scheibenwischer: Das Motiv? Sie hatten das Fenster offen gelassen! Das passierte diesen Sommer etlichen Autofahrern in Italien, die Autofenster offen liessen. Die Polizei brummte ihnen eine saftige Busse von �� Euro auf. Alles richtig, denn das italienische Verkehrsgesetz besagt ganz klar: «Beim Anhalten und Parken muss der Fahrer Vorkehrungen treffen, um Unfälle und die Nutzung des Fahrzeuges ohne Erlaubnis zu verhindern». Die Logik die dahinter steckt: Ein Kind könnte ins Auto steigen und womöglich die Handbremse lösen, und so für sich und die anderen zur Gefahr werden. Die gleiche Busse wird für das Steckenlassen der Schlüssel und für nicht abgeschlossene Türen verhängt. ac

DIE APP

GLOBETROTTER REISEN IM AUSLAND SICHER MIT DER NEUEN APP VOM EDA Herr und Frau Schweizer reisen gerne. Damit die Traumreise nicht zum Albtraum wird, haben sie die Möglichkeit, die kostenlose itinerisApp vom EDA herunterzuladen. Mit der App verfügen Globetrotter immer die aktuellen EDAReisehinweise mit Informationen zur Sicherheitslage im Reiseland. Darüber hinaus haben sie weltweiten Zugang auf die itineris-Plattform. Sind die Reisenden auf Unterstützung der Schweizer Auslandvertretung vor Ort angewiesen, finden sie in der App auch die mit Google Maps verknüpften Adressangaben und Öffnungszeiten der Vertretungen. Im Notfall kann auch die EDA-Helpline angerufen werden: ���� ��� ���. Gratis-Download für iPhone und iPad (App Store Switzerland) und Android (Google Play Switzerland) in Deutsch, Französisch und Italienisch.


Hallenstadion Zürich 27. Februar bis 2. März 2014

Platzkategorien

Kat. 3

Kat. 4

Kat. 5

Normalpreis Zürich 198.– 198.– 168.– 138.– 108.– Normalpreis Davos 158.– 138.– 118.– TCS-Spezialpreis: CHF 10.– Ermässigung für alle Kategorien!

Business Seats Stirnseite Süd

Kat.1

Kat. 2

88.– 88.–

68.–

Preise inklusive 10 % Vorverkaufsgebühr. Exklusive Bearbeitungsgebühr CHF 8.– / Bestellung. Preise in CHF.

Reservations-Coupon für Art on Ice 2014 in Zürich / Davos Ich bestelle

Eintrittsticket(s) zum Spezialpreis (TCS-Mitglieder)

Name

Vorname

Adresse

PLZ/Ort

E-Mail

Telefon (tagsüber)

Vaillant Arena Davos 7. und 8. März 2014

VIP-Packages: Verwöhnen Sie sich und Ihre Gäste mit einem unserer VIP-Packages. Informationen unter www.artonice.com oder bei Greg Meier, Tel. 044 315 40 24.

 Datum Zürich  27. Feb. 2014, 20 Uhr  28. Feb. 2014, 20 Uhr  1. März 2014, 14 Uhr  1. März 2014, 20 Uhr  2. März 2014, 13 Uhr  2. März 2014, 19 Uhr  Datum Davos  7. März 2014, 20 Uhr  8. März 2014, 20 Uhr  Gewünschte Kategorie  Business Seats  Stirnseite Süd  Kat.1  Kat. 2  Kat. 3  Kat. 4  Kat. 5  Falls meine gewünschte Kategorie ausverkauft ist, bin ich mit der  nächsthöheren oder der  nächsttieferen Kategorie einverstanden

Bitte einsenden an: Art on Ice Production AG, Breitackerstrasse 2, 8702 Zollikon, Fax: 044 315 40 29, Internet: www.artonice.com


IHR WILLKOMMENS-ANGEBOT Samtiger Feincord aus 100% Baumwolle garantiert Ihnen idealen Komfort. Mit rundum elastischem Tunnelbund, Bindeband und legerer Passform für perfekten Halt und viel Bewegungsfreiheit.

Jahre

Créationen aus eigener Herstellung seit 1953

UÉE PIQ O MA E POL OS LE URES-H LOILL E VE IHR

jetzt partir àschon de ab

1 24495

95

. .

Fr Fr..

zur 5 Farben Auswahl

+ +

Chocolat

Beige

anstatt

Fr.. 49.90

VOUS Z NOM ÉCO ER LBISE HA Fr. 14.95!

PREIS

GRATIS VERSAND S e sp Si sparen en zus usät usät ätzl tzllic iich h Frr. 6 6.95! 6. 95!

GRATIS HAUPTKATALOG

272 Seiten Mode und Wohlfühl-Komfort... Lassen Sie sich verführen: von den aktuellsten Trends, innovativen Materialien, warmen Saisonfarben und wunderschönen Modellen zum Wohlfühlen.

Bronze <wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTMxMwUABhKXnQ8AAAA=</wm>

<wm>10CFWMMQ7DMAwDXySDlCXbqsYiW5AhyO6l6Nz_T427dSBwBI7c9_SCX57bcW1nErAhw5o1Tw8UoudQLbCeCKqC9cGqTtZmf77AwQDmcgQh1HmDmmifPXiX9TDXGlo-r_cXD80XqoAAAAA=</wm>

Marine

BESTELLEN SIE GLEICH HEUTE Schwarz

WICHTIG: Bitte vollständig ausfüllen, sonst kann Ihre Bestellung nicht bearbeitet werden. Vorteilscode (1)

Frau

Herr

(1)

Name

Grössen

36

Vorname

Strasse+Hausnr.

58

PLZ

Ort

Ihre Grösse: 36, 38, 40 42, 44, 46, 48 50, 52, 54, 56, 58

Menge

Achtung: SOLANGE VORRAT REICHT! Wählen Sie aus 5 verfügbaren Farben und bestellen Sie heute noch mit Ihrem Vorteilscode B3423:

Tél.

B3423

Bitte ankreuzen und in Grossbuchstaben schreiben.

071 274 68 60

www.damart.ch

Damart Swiss AG, Postfach, 9029 St. Gallen Fax 071 274 68 63

Vorher: Fr. 49.90 Fr. 56.90 Fr. 62.90

Farbe

Jetzt: Fr. 24.95 Fr. 28.45 Fr. 31.95

Bestellnummer

CHOCOLAT

M7970.004

BEIGE

M2592.019

BRONZE

M2592.044

MARINE

M2592.032

SCWARZ

M2592.068

Grösse

Sie sparen Fr. 24.95! Sie sparen Fr. 28.45! Sie sparen Fr. 31.95!

Einzelpreis

Anteil Porto, Versicherung und Versandspesen

GRATIS

Gesamt

Fr. 6.95

Gesamt: Die Firma DAMART SWISS AG ist Mitglied des Verbandes des Schweizerischen Versandhandels (VSV). Mit diesem Gütezeichen verpflichten wir uns, den Ehrenkodex einzuhalten, der Ihnen einen seriösen Einkauf garantiert. Jeder einzelne Artikel untersteht strengsten Qualitätskontrollen. Sollte ein Modell Ihren Erwartungen dennoch nicht voll und ganz entsprechen, dann können Sie es einfach innert 10 Tagen in einwandfreiem und ungetragenem Zustand zurücksenden oder umtauschen.

Bitte senden an

- Postfach 9029 St. Gallen


8

touring | Winterreifen Spezial Nr. 16 | 26. September 2013

Der Luftreifen feiert sein 125-jähriges Bestehen. Was für Auswirkungen hatte die Erfindung John Dunlops auf das Auto? Ohne den Pneu hätten das Auto und alle anderen Fahrzeuge wohl kaum eine derartige Entwicklung erlebt.

Der Luftreifen – eine 125 Jahre alte Saga

Z

ahlreiche Autofahrer verfolgen die Qualifikationsrennen für die Formel-�-Weltmeisterschaft. Dieses Jahr trat die zentrale Rolle der Reifen noch deutlicher zutage: Kein einziger der im Jahr ���� ausgetragenen Läufe wurde von «Reifengeschichten» verschont, die häufig entscheidend waren. Hat der Reifen wirklich einen so hohen Stellenwert, wie Zeitungen und Rennställe behaupten? Drehen wir die Zeit ein wenig zurück. Als der schottische Tierarzt John Boyd Dunlop ein Kind aus seiner Familie beim Velofahren beobachtete und hörte, wie es sich über den mangelnden Komfort beklagte, kam ihm die Idee, aus dünnen Gummibändern zusammengeklebte Schläuche um die Holzfelgen zu wickeln und mit Luft zu füllen . Das Kind war zufrieden: Nun war das Fahren nicht nur bequemer, sondern auch leichter. Dieser erste Luftreifen entstand ����, und Dunlop meldete das Patent noch während desselben Jahres an.

Der Schotte John Boyd Dunlop klebte Gummischläuche auf Veloräder. Nachbildung des ersten von Dunlop 1888 hergestellten Luftreifens. Die Gebrüder Michelin erfanden den demontierbaren Veloreifen.

Der Erfolg stellt sich sofort ein: ���� eröffnet Dunlop die erste Reifenfabrik in Irland, Dublin. Später, nachdem ein englischer Velofahrer in der Region Clermont-Ferrand eine Reifenpanne hatte, werden sich die Gebrüder Michelin über das Potenzial der Erfindung bewusst und entwickeln einen demontierbaren Veloreifen. Sie erfinden auch den Schlauch. Das Patent wird ���� angemeldet, und im Jahr darauf gewinnt der Radrennfahrer Charles Terront die Strecke Paris-Brest auf einem mit Michelin-Reifen ausgestatteten Fahrrad.

Vom Velo zum Auto Es sind die Anfänge eines Welterfolgs: Ausgehend vom Fahrrad erobert der Luftreifen die Autowelt, und die alten Bereifungen verschwinden rasch von der Bildfläche. «L’Eclair» – der Blitz – ein von Michelin entwickeltes und produziertes Auto, fährt ���� als erstes auf Luftreifen. Verglichen mit den schweren, bereiften Holzspeichenrädern liegen die Vorteile eines Luftreifens auf der Hand. Während sich das Holzrad bloss dreht, fängt der luftgefüllte Reifen aus Gummi viele Vibrationen auf und steuert eine

beeindruckende Menge von Faktoren, die es den Herstellern ermöglicht, das Fahrverhalten eines Landfahrzeugs zu optimieren. Wenn sich das Rad dreht, erzeugt nämlich der Kontakt des Reifens mit der Fahrbahn eine Ausdehnung und gleichzeitige Kompression des Reifenbereichs, der den Boden noch nicht berührt. Diese Verformungen führen zu einer Umwandlung der mechanischen Energie in Wärmeenergie. Die maximale seitliche Kraft ist dabei praktisch die gleiche wie diejenige, die den Reifen auf die Strasse drückt. Diese Gleichung gestattet, die allgemeine Bodenhaftung des Fahrzeugs sowie dessen Lenkung, Richtungsstabilisierung, Bremsverhalten und auch den Fahr- und Geräuschkomfort zu verbessern. Dazu kommt die Fähigkeit des Reifens, Schläge abzufangen. Durch all diese Vorteile gewinnt der Luftreifen schnell an Bedeutung: Seit ���� ruhen französische Lokomotiven bei Nichtgebrauch auf Luftreifen, ���� kommen die ersten Spike-Reifen auf. Eine der bedeutendsten Revolutionen in der Geschichte des Reifens stammt aus dem Hause Michelin: ���� meldete das Unternehmen ein Patent für Reifen mit


Winterreifen Spezial | touring

9

Nr. 16 | 26. September 2013

photos Goodyear-Dunlop, Michelin, TCS, ldd

Hersteller diese Herausforderung gemeistert haben, sind sich die Autofahrer dessen nicht bewusst. Viel zu oft wird auch das Aquaplaning, d. h. die Bildung eines Wasserkeils unter dem Reifen, vergessen, wie die vielen Verkehrsunfälle auf nasser Fahrbahn belegen.

In drei Schichten aufgebaut

Radialkarkasse aus Metall an. Bis anhin gab es, von einigen isolierten Lösungen abgesehen, nur Reifen mit Diagonalkarkasse aus Textil- oder Nylonfasern. Sodann entwickelt Michelin die Erfindung des Briten Edward Killen, Vater des Tubeless-Reifens, weiter; Elastizität und Fahrkomfort bleiben auch beim neuen, schlauchlosen System bewahrt. All diese vielfältigen Fortschritte haben den heutigen Reifen hervorgebracht, der sicher, nahezu unverwüstlich und langlebig ist.

1960 entdeckt Dunlop das Phänomen des Aquaplanings – eine von Autofahrern häufig missachtete Gefahr.

Mit der ständigen Zunahme der auf den Boden übertragenen Kräfte sind natürlich auch die Reifen immer grösser und breiter geworden. Doch ist man sich bewusst, wie gering der Reifenanteil ist, der tatsächlich am Boden haftet? Eine winzige Fläche nur, kaum grösser – oder gar kleiner – als die auf den Boden gepresste Hand eines Erwachsenen, die Richtung, Wasserverdrängung, Dämpfung, Verminderung des Fahrwiderstandes etc. bewältigen muss. Lauter widersprüchliche Anforderungen. Während die

Die international bedeutendsten Hersteller Mit einem Umsatz von jährlich 35 Mia. Franken befindet sich der Japaner Bridgestone unter den Reifenherstellern derzeit in der Pole-Position. Continental AG ist zwar mit über 40 Mia. Franken bedeutender, doch gegen 60% des Umsatzes stammen aus dem Nicht-Reifen-Geschäft (Lenkassistenzsysteme, Mechatronik etc.). In seinem Reifengeschäft kommt Continental also nach Michelin (26,5 Mia.) und Goodyear (etwas mehr als 20 Mia.). Diese vier Konzerne und die zahlreichen Marken, die sie erworben haben,

decken rund 60% des Weltbedarfs ab. Die Goodyear-Gruppe zum Beispiel besitzt auch Debica (PL), Dunlop (J/GB/D), Fulda (D), Kelly und Lee (USA), Sava (Slowenien) und Tierce (USA). Unter den anderen wichtigen Marktakteuren seien – nicht abschliessend – erwähnt: Pirelli (Italien), Cooper Tyre & Rubber (USA), Hankook (Südkorea), Toyo und Yokohama (beide aus Japan). Was die chinesischen Marken betrifft, so ist es schwierig, an überprüfbare Zahlen zu AB kommen.

Seit 1929 ruhen die französischen Lokomotiven auf Luftreifen. Die heutigen Reifen haben beachtliche Fortschritte in der Wasserverdrängung erzielt, und schränken so das Aquaplaning ein.

Die Struktur eines Reifens ist hochkompliziert. Zusammenfassend handelt es sich um die unter Druck und Hitze erzeugte Verbindung von Natur- und synthetischem Gummi, chemischen Zusatzstoffen sowie Textilfasern und Stahldrähten. Insgesamt lassen sich im Reifenaufbau drei «Schichten» oder Bereiche unterscheiden. Die Lauffläche besteht aus einer dicken Gummischicht, welche sowohl die Bodenhaftung als auch die Übertragung des Drehmoments und das Lenken in den Kurven gewährleisten muss, ohne dabei zu viel Fahrwiderstand zu leisten. Die Schicht ist mit einem Profildesign versehen, das Schnee und Wasser verdrängen und möglichst nicht die Haftung verlieren soll. Unter der Lauffläche kommt der aus Metall- und manchmal Textilfasern bestehende Gürtel, der die Reifenstabilität sicherstellt. Jeder Reifen wird übrigens in einer Gussform vulkanisiert. Für jede Grösse braucht es eine spezifische, mit dem entsprechenden Profildesign versehene Form, die gewöhnlich aus Stahl besteht und für einen Personenwagen rund �� ��� Fr. kostet. Die zweite Schicht ist die Seitenwand des Reifens. Sie besteht aus elastischem Gummi, der den ständigen Deformationen durch die Radumdrehung sowie den Schlägen sowohl von Gegenständen auf der Fahrbahn als auch gegen die Trottoirs standhält. Die dritte Schicht, der Unterbau, stellt die Befestigung des Reifens an der Felge mittels Stahldrähten sicher. Dieser Bereich ist für die Übertragung des Drehmoments zwischen Rad und Reifen zuständig und sorgt für die Luftdichte der heute mehrheitlich schlauchlosen Reifen. Der Reifen in seiner aktuellen Form hat noch eine schöne Zukunft vor sich, obwohl bereits die Rede von Rädern aus elastischem Stahl ist, die sowohl Rotation als auch Federung meistern können. Axel Béguin


Der Erste. Der Schnellste. Schon wieder.

<wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTczsQQApI8vHQ8AAAA=</wm>

<wm>10CFWMMQ6AMAwDX9TKaZM2ISNiQwyIvQti5v8TLUwMls7WyevqEvFmXrZj2Z0A1qBcC5uLWiworilFcHUYLIHyRCIgM9afHzBWoA0noHdrJIHKB9Ioj4eOVJHifV4PTyKSqYAAAAA=</wm>

Rekordgeschwindigkeit mit Hakkapeliittas. Einen neuen Weltrekord fuhren Nokian-Winterreifen mit 335,713 km/h Höchstgeschwindigkeit auf Eis mit einem Auto. Der führende Winterreifenspezialist der Welt ist damit auch der Schnellste. Testfahrer Janne Laitinen von Nokian Tyres steuerte dabei einen Audi RS6 mit serienmässigen Nokian-Winterreifen auf der gefrorenen Ostsee vor Finnland bei frostigem Wetter. Festesten Griff und Top-Speed wie noch nie gewährleisteten die neuen Spitzen-Pneus des Erfinders des Winterreifens: Nokian Hakkapeliitta 8 mit Spikes in der Grösse 255/35R20 97 T XL. www.nokiantyres.ch/CH-Fastest-On-Ice-2013

www.nokiantyres.com


Winterreifen Spezial | touring

11

Nr. 16 | 26. September 2013

Bilder ADAC, TCS

Die ersten Messungen fanden im Sommer auf der Pirelli gehörenden italienischen Rundstrecke von Pizzola statt. Man beachte die TCS-Fahrzeuge.

Die Pionierzeit | Vor 40 Jahren führten TCS und ADAC den ersten Winterreifentest durch. Ein unabhängiger Vergleich, der seit seither massgebend ist.

So kam es zum Winterreifentest

D

ie Erfolgsstory des Winterreifentests begann ����. Damals gab es noch keine in grossem Stil durchgeführten neutralen Vergleichstests. Auf Anregung des deutschen Automobilclubs ADAC, des TCS und dessen Zürcher Sektion wurde ein erster bedeutender Vergleich ins Leben gerufen. Bereits Partner bei anderen Projekten (Tests von Kindersitzen, Schneeketten usw.), teilten sich die beiden Clubs entsprechend ihrer Mitgliederzahlen in die Kosten. Laut Peter Riedwyl, damals beim TCS Chef der Abteilung Test & Technik, ging es vorab darum, die Leistungsfähigkeit der mit grossem Werbeaufwand angepriesenen Ganzjahresreifen zu prüfen. Und wie es gegenwärtig der Fall ist, kümmerte sich der TCS besonders um die Logistik der Versuche auf Schnee. Peter Riedwyl erinnert sich, dass die Tests auf dem gefrorenen See am Grossen St. Bernhard scheiterten, weil die örtlichen Verantwortlichen um die Ruhe der Fische fürchteten. Die ersten Testfahrten auf Schnee fanden also auf dem See von Champex (VS) und dem Eisfeld des Genfer Stadions Les Vernets statt. Für die Messungen auf trockener und nasser Fahrbahn diente hingegen der italieni-

sche Rundkurs von Pizzola. Riedwyl erwähnt dazu, dass italienische Beamte einmal die rund ��� vom TCS mitgeführten Reifen unter dem Vorwand ungenügend präziser Dokumente an der Grenze zurückhielten. Nach kleinen Geschenken lenkten die Zöllner schliesslich ein.

Aufschlussreiche Ergebnisse Die im Herbst ���� publizierte erste Auflage des Tests enthielt unerwartete Bewertungen. Zunächst erzielte der erwähnte Ganzjahresreifen nicht die erhofften positiven Resultate und war auch auf nasser Strasse nicht Spitze. Überraschend wurde mit dem Gislaved ein praktisch unbekannter schwedischer Pneu Testsieger. Peter Riedwyl präzisiert, dass die Marken vorgängig Kenntnis vom Testprogramm nehmen konnten. Damit liessen sich allfällige Beanstandungen nach der Publikation vermeiden. Dem Reifentest schlossen sich noch weitere Autoclubs an (Niederlande, Österreich, osteuropäische Staaten) an. Heute ist er überall anerkannt. Die Messungen erfordern über ���� Reifen, die wie früher im Handel gekauft werden, eine weitere Garantie für absolute Neutra-lität. MOH

Der Opel Rekord mit Hinterradantrieb zeigt Schwächen.

Später dislozierte der Test ins Bündnerland (hier Samedan).


12 touring | Winterreifen Spezial

Bilder TCS

Nr. 16 | 26. September 2013

Eine Premiere: Für die Beurteilung der Reifeneigenschaften gesellt sich ein Parcours in der Ebene zu den gewohnten Tests in den Alpen.

TCS-Winterreifentest | Die Grössen 185/60 R 15 T und 225/45 R 17 H haben die 40. Auflage des TCS-Vergleichstests mit Bravour bestanden. Bis auf einige schwarze Schafe ist das Gesamtergebnis erfreulich ausgewogen.

Sternenregen beim 40.Vergleichstest

V

on den �� durch den TCS und seine Partner geprüften Reifen, erreichten elf die Höchstnote «sehr empfehlenswert» und deren �� ein «empfehlenswert». Am Schluss der Rangliste figurieren wegen ungenügender Resultate ein als «bedingt empfehlenswert» eingestuftes Produkt sowie vier Pneus mit der Note «nicht empfehlenswert». Bei dieser ��. Auflage berücksichtigten die Tester neben den üblichen Messungen am Nufenenpass neu auch das Fahrverhalten bei Schnee auf einer Handlingstrecke ohne Steigungen und Gefälle. Diese beiden Disziplinen wurden gleich stark gewichtet. Die Neuerung erlaubt zusätzlich die Beurteilung der Seitenführung bei rollendem Fahrzeug, wodurch die Ergebnisse noch praxisnaher als bisher ausfallen. Dieser unabhängige Vergleich beinhaltet �� ver-

schiedene Kriterien, Automobilisten können sich bei der Wahl neuer Winterreifen getrost auf die Testresultate in den zwei nebenstehenden Tabellen verlassen.

Effiziente ���er Die bei Kleinwagen wie Renault Clio oder VW Polo gängigen Reifen der Grösse ���/�� R �� T zeigten bis auf drei weniger effiziente Produkte keine Schwächen auf trockener Fahrbahn. Bei Nässe wiesen nur die Modelle Kormoran und Marangoni grosse Mängel auf, weshalb sie die Gesamtnote «nicht empfehlenswert» erhielten. Einige gute Reifen schwächelten etwas in den Kriterien Bremsen oder Aquaplaning. Grosse Unterschiede waren bei der Verzögerung von ��� auf � km/h zu verzeichnen. So kam das Fahrzeug mit dem Marangoni �� m später zum Stillstand als mit dem Continental.

Drei Viertel der Pneus machten auf verschneiter Strasse einen guten Eindruck, während die Typen GT Radial und Hankook nicht überzeugten. Auf Eis waren die Unterschiede gering, und auch den Schnelllauftest bestanden sämtliche Reifen. Die Differenzen beim Verbrauch fielen mit �,�� (entspricht �,� l/��� km) zwischen Sieger und Schlusslicht etwas grösser aus. Wie schon oft war der Michelin am langlebigsten, der Falken schaffte knapp die halbe Distanz.

Die ��� sind ausgeglichen Auf Reifen der Grösse ���/�� R �� H rollen Modelle der Kompakt- und Mittelklasse (Opel Astra, Mercedes C usw.). Drei der �� Produkte fielen im Trockenen leicht ab. Der Nokian siegte in den drei Disziplinen Fahrverhalten, Sicherheit und Bremsen. Verglichen mit dem Reifen von


Winterreifen Spezial | touring 13 Nr. 16 | 26. September 2013

TCS-Vergleichstest: Winterreifen 185/60 R 15 T Reifenmarke/Typ

Trocken Nass

Continental ContiWinterContact TS��� Dunlop Winter Response � Firestone Winterhawk � Michelin Alpin � Nokian WR D� Goodyear UltraGrip � Semperit Speed-Grip � Vredestein Snowtrac � Barum Polaris � Pirelli Winter ��� Snowcontrol Serie � GT Radial Champiro WinterPro � Hankook Winter icept RS W��� Falken HS ��� Eurowinter Kleber Krisalp HP� Nexen Eurowin ��� � Kormoran Snowpro b� Marangoni � Winter E+

��% �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� ��

��% � �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� � �

Schnee

Eis

��% �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� ��

��% �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� ��

Komfort/ Geräusch ��% �� �� �� �� �� �� �� �� �� � �� �� �� �� �� �� ��

Treibstoffverbrauch � ��% �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� ��

Verschleiss Gesamtnote ��% ��% �� �� �� �� ��� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� � �� �

TCSBewertung 11113 11113 11113 11113 11113 11113 11113 11133 11133 11133 11133 11133 11133 11133 11333 13333 13333

Treibstoffverbrauch 1 ��% �� �� �� �� 62 6 �� �� 78 �� �� �� �� �� ��

Verschleiss Gesamtnote ��% 68% �� 66 100 66 �� 62 �� 58 �� 58 �� 56 �� 56 �� 56 54 54 54 54 �� 46 54 40 �� 8 �� 0

TCSBewertung 11113 11113 11113 11113 11133 11133 11133 11133 11133 11133 11133 11133 11133 13333 13333

TCS-Vergleichstest: Winterreifen 225/45 R 17 H Reifenmarke/Typ

Trocken Nass

Schnee

Eis

Continental ContiWinterContact TS��� Bridgestone Blizzak LM�� S Michelin Alpin A� Uniroyal MS plus �� Goodyear UltraGrip � Performance Nokian WR D� Dunlop SP Winter Sport �D Fulda Kristall Control HP Semperit Speed-Grip � ESA-Tecar Supergrip � plus HP Pirelli Winter Sottozero � Hankook Winter icept RS W��� Toyo Snowprox S��� Interstate Winter IWT-� �,� Sailun Ice Blazer WSL-� �

��% �� �� �� �� 76 �� �� �� �� �� �� �� �� 40

76% 5 �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� 36 ��

��% �� �� �� �� �� �� �� 64 �� �� �� 54 �� 64

��% 70 �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� � 0

Komfort/ Geräusch 50% 50 �� �� �� �� �� �� �� 50 50 �� 32 �� ��

Legende 1 Rollwiderstand beeinflusst den Treibstoffverbrauch. 2 Nur im Internet erhältlich 3 Gemäss Hersteller nicht mehr verfügbar. Restbestände im Handel. 4 Gemäss Hersteller geändert ab DOT 2412. 5 Beste Note in diesem Kriterium jeweils grün. 6 Schlechteste Note in diesem Kriterium jeweils rot.

Die TCS-Experten haben 32 Winterreifen auf Herz und Nieren geprüft.

Fulda fiel sein Bremsweg um �,� m kürzer aus. Ein Drittel der getesteten Modelle wies auf nasser Strasse keinerlei Mängel auf, aber keiner wurde mit einem «sehr gut» ausgezeichnet. Während die übrigen nur leichte Schwächen zeigten, vermochten die Pneus von Hankook und Toyo in Sachen Nasshaftung nicht zu überzeugen. Auf Schnee fielen nur zwei Produkte negativ auf. Während der Toyo beim Anfahren leicht abfiel, eignet sich das Modell von Interstate nur bedingt für verschneite Strassen. Beim Verbrauch blieben die Unterschiede ebenfalls bescheiden (�,�� bzw. �,� l/��� km). Beim Verschleiss sah das Resultat etwas anders aus, hat doch der Michelin fast die doppelte Lebensdauer als der Pirelli. Pirelli hat mitgeteilt, technische Anpassungen vorgenommen zu haben, welche die Laufleistung erhöhen. MOH/TCS MoBe

TCS Test Winterreifen

TCS-Bewertung 11111 hervorragend 11113 sehr empfehlenswert 11133 empfehlenswert 11333 bedingt empfehlenswert 13333 nicht empfehlenswert

Video zum Test

Gründlich erneuerter Ratgeber Die Ergebnisse dieses TCS-Tests sowie der zwei vergangenen Jahre findet man im Ratgeber «Winterreifen 2013». Die informative Broschüre wurde überarbeitet und ist nun noch lesefreundlicher. Sie enthält zahllose Informationen über Reifen im Allgemeinen, gesetzliche Vorschriften und Ratschläge, zudem beantwortet sie die von den Automobilisten am häufigsten gestellten Fragen. Der Ratgeber ist gedruckter Form bei den Kontaktstellen des TCS oder über die Website www.reifen.tcs.ch auch elektronisch erhältlich. Für TCS-Mitglieder ist er kostenlos, Nichtmitglieder bezahlen 10 Fr. Die kompletten Resultate der Winter- und Sommerreifentests sind auch auf der TCS-App fürs iPhone (3G, 3GS, 4 und 5) sowie iPad verfügbar. Die App besitzt übrigens eine direkte Suchfunktion für alle Reifengrössen. tg


NEU

Erholung in Deutschlands schönsten Kurorten Flaggschiff von Thurgau Travel: MS Edelweissbbbb+

6 Tage ab Fr. 590.– Rabatt Fr. 200.– bereits abgezogen, Hauptdeck

2-Bettkabine Mittel-/Oberdeck mit franz. Balkon

Es het solangs het

0.– Rabatt*Frng.und20 Wechselkurs

*Abhängig von Auslastu

Basel–Wiesbaden–Bad Breisig–Baden-Baden–Basel • Erholung pur – baden, flanieren, Seele baumeln lassen • Rheinkreuzfahrt mit Loreley • Luxuriöses Schiff mit neuester Technik, kaum Vibration, 6 db leiser • Unschlagbare Preise und Leistungen 1. Tag

Wiesbaden, Thermalbad Aukammtal

Hochkarätiges Health- & Wellness-Angebot im einladenden Ambiente von Wiesbadens anspruchsvollem Thermalbad. Bad Breisig, Römertherme

Den antiken Bauten nachempfunden, bietet es ein tolles Ambiente. Finden Sie Entspannung vom Alltag im warmen Thermalwasser.

Basel Individuelle Anreise, ab 15.00 Uhr Einschiffung. Um 16.00 Uhr heisst es «Leinen los». 2. Tag Wiesbaden Schifffahrt am Morgen. Transfer in die Innenstadt und zum Thermalbad Aukammtal.* 3. Tag Bad Breisig Besuch der Römertherme* oder Bummel durch die kleine Kurstadt. Am Nachmittag Fahrt entlang dem «Romantischen Rhein». 4. Tag Baden-Baden Schifffahrt bis Karlsruhe. Bustransfer nach Baden-Baden. Besuch der Caracalla Therme* oder Spaziergang durch die Kurstadt. 5. Tag Breisach–Bad Krozingen Nach dem Mittagessen Bustransfer entlang des Kaiserstuhls nach Bad Krozingen. Besuch der Vita Classica Therme* oder Erkunden des Kurortes auf eigene Faust. 6. Tag Basel Ausschiffung, individuelle Heimreise.

* Eintritte im Bäderpaket enthalten, nur im Voraus buchbar | Programmänderungen vorbehalten

Wiesbaden, Thermalbad Aukammtal

Baden-Baden, Caracalla Therme

Baden-Baden, Caracalla Therme

Ausgiebiges Badevergnügen auf mehr als 4000 m² im naturwarmen Thermalwasser (34 °C), das aus 2000 Metern Tiefe stammt. Bad Krozingen, Vita-Classica-Therme, <wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTcxNQAAL9Jsfg8AAAA=</wm>

29–36 °C warmes Mineral-Thermalwasser mit hohem Mineraliengehalt. Sprudelliege, Whirlpool, Sprudeltopf, Sitznischen und Wasserfall. <wm>10CFWMsQ6EMAxDvyiV3TQhvY6IDd1wYs-CmPn_6YCNwdKT9ex1HVbwZF6-2_IbBFpItKnZ1QcLUUfUWtCmgU6voH7o5ghVe_kCAzuQtyPoQk-6mF2c6j2p90M-a5RzP_5E_SaTgAAAAA==</wm>

MS Edelweissbbbb+ Neuestes Schiff der Scylla-Flotte. 90 Kabinen für max 180 Gäste. Alle Kabinen mit DU/WC, Föhn, Minibar, Safe, Flat-Screen-TV, Radio, Klimaanlage. Auf MD/OD franz. Balkon, auf HD nicht zu öffnende Fenster. Restaurant Matterhorn (Gäste OD), Restaurant Jungfrau mit Oberlichtfenstern (Gäste HD/MD), Panorama-Lounge/ Bar, Lidobar, Boutique, Sonnendeck, Lift. Nichtraucherschiff (Rauchen auf dem Sonnendeck erlaubt). Reisedaten 2013 Basel–Basel Koblenz–Basel Basel–Koblenz 03.11.–08.11. 24.10.–29.10.* 13.11.–18.11.* 08.11.–13.11. * mit Bustransfer ab/bis Basel, geändertes Programm im Internet und auf Anfrage Unsere Leistungen • Kreuzfahrt in der gebuchten Kategorie mit Vollpension • Alle Schleusen- und Hafengebühren • Alle Transfers in die Kurorte • Thurgau Travel-Bordreiseleitung Nicht inbegriffen: An-/Rückreise nach/von Basel, Eintritte in Thermen, Versicherungen, Getränke, Trinkgelder (Empfehlung € 5–7 p. P./Tag), Treibstoffzuschläge vorbehalten, Auftragspauschale Fr. 35.– pro Auftrag (entfällt bei Buchung über www.thurgautravel.ch)

Preise pro Person in Fr. Kabine

vor Rabatt nach Rabatt

2-Bett MD mit franz. Balkon 2-Bett OD mit franz. Balkon Zuschlag zur Alleinben. HD Zuschlag zur Alleinben. MD Zuschlag zur Alleinben. OD Bäderpaket (Eintritte) Annullationsversicherung Bad Breisig

0 79 0 99

0 59 0 79 190 290 390 58 25

Bad Krozingen, Kurpark

Weihnachts-/Silvesterfahrten mit Weihnachtsmärkten in Basel, Colmar und Strasbourg 4 Tage ab Fr. 390.– (Hauptdeck, Transfers) Abreisedaten 2013 05.12. 14.12. 17.12. 20.12. 23.12. 26.12. 29.12.* * Zuschlag Silvesterfahrt Online navigieren

thurgautravel.ch

Buchen oder Prospekt verlangen

Gratis-Nr. 0800 626 550 Rathausstrasse 5 | 8570 Weinfelden Tel. 071 626 55 00 | Fax 071 626 55 16 | info@thurgautravel.ch

Aussergewöhnliche Reisen zu moderaten Preisen


Winterreifen Spezial | touring 15 Nr. 16 | 26. September 2013

Wie man die geeignete Dimension auftreibt Bevor man eine Offerte für Winterreifen einholt, muss man noch wissen, welches die angemessene Dimension ist. Wenn die gesuchte Dimension nicht dabei ist, kann man auch auf die benachbarte Grösse ausweichen. Erfahrungsgemäss sind Abweichungen ���/–�� mm bei der Breite zulässig. Man kann also ohne weiteres auf Reifentests einer naheliegenden Breite vertrauen, zum Beispiel ���/�� R �� T anstatt ���/�� R �� T. Deshalb hat die TCS iPhone App eine Suchfunktion nach der geeigneten Dimension

Das Vorgehen beim Kauf � Die vollständige Reifendimension notieren, zum Beispiel 195/65 R 15 91 T. Die passenden Dimensionen sind in der Betriebsanleitung, am Türrahmen oder am Tankdeckel ersichtlich. � Im TCS Reifentest zwei bis drei Markenreifen mit einem «sehr empfehlenswert» oder einem «empfehlenswert» auswählen. � Für den Vergleich muss der Endpreis Montage, Auswuchten, Mehrwertsteuer und Entsorgung enthalten. tg

integriert. So verfügt der Käufer immer über die wichtigen Informationen, um ihn bei der Wahl eines optimalen Reifensatzes zu leiten. Bevor man sich zu einem Pneuhaus oder einer Garage begibt, lohnt es sich unbedingt, die Ergebnisse des TCS Tests nachzulesen. Mit der Wahl von Reifen mit einem «sehr empfehlenswert» oder «empfehlenswert» ist man auf der sicheren Seite. Wichtig ist, dass die Produkte von identischer Qualität sind. Man sollte nicht unbekannte Modelle mit Markenreifen vergleichen. Beim Preis entscheidet der effektive Endpreis inklusive Montagekosten usw. und nicht offerierte Rabattsatz.

Teilen Sie ihre Erfahrungen

Bilder TCS

Im Rahmen einer Umfrage des TCS haben die Mitglieder die Möglichkeit, ihre Erfahrungen beim Reifenkauf zu teilen. Es geht darum, den tatsächlich bezahlten Preis für die Reifen und die Montage mitzuteilen. Diese direkt von den Automobilisten kommenden Informationen erlauben es, zu überprüfen, ob die Preisanpassungen auch tatsächlich an die Konsumenten weitergegeben werden. MOH/TCS MoBe

Touring-Info Beim Reifenangebot ist es besser, einem unabhängigen Vergleichstest wie dem des TCS zu vertrauen.

Die Preisumfrage und die TCS Reifentests sind auf www.reifen.tcs.ch zu finden.

Durch Besuch einer virtuellen Garage alles über Reifen erfahren Einfache und spielerische Antworten zu einem komplexen Thema: Das bietet der interessante Besuch in einer virtuellen Garage auf www.sichere-reifen.ch. Diese Neuheit ist das greifbare Resultat der langjährigen Zusammenarbeit zwischen dem TCS und dem ReifenVerband der Schweiz (RVS). Wie das nebenstehende Bild zeigt, kommt der Besucher vor einer Garage an, wo ihn vier Ansprechpartner erwarten. Die gleiche Anzahl Rubriken liefern klare und gezielte Informationen über Reifen. Mit dem Ziel, den Automobilisten bei der Suche nach einem Qualitätsreifen zu leiten, aber auch den Unterhalt zu gewährleisten. So zählt zum Beispiel die Rubrik «Luftdruck» auf umfassende Art die unangenehmen Folgen auf, welche ungenügend gepumpte Reifen haben können. Diese Plattform beruht auf einer breiten Basis, sind doch wichtigsten in der Schweiz vertretenen Reifenmarken dabei. MOH


10% Spezialrabatt für TCS-Mitglieder

mstag, llung vom Sa sind Karten te rs o V ie d r ü F hr r 2013, 15 U 9. Novembe der reserviert. Bestellen m lie für TCS-Mitg w.ticketcorner.ch mit de w w r r e te d n r u te n Sie uring» oder u ., Stichwort «To 800 800 (CHF 1.19/Min 0 0 rt 9 o 0 w r h e n Stic Numm mit demselbe Festnetztarif) n Sie von 10% Rabatt. und profitiere re Tickets noch heute! ch Ih Sicher n Sie si gentiert! zahl ist kontin an et ck Ti ie D

Samstag, 9. November 2013, 15 und 20 Uhr Sonntag, 10. November 2013, 15 Uhr Kolping-Arena Kloten apassionata.ch

www.goodnews.ch 0900 800 800 CHF 1.19/min., Festnetztarif

Ins_GoodNews_Apassionata_touring_208x290.indd 1

05.08.2013 10:11:47


eit

S

Salontisch

1 200

360° drehbar, Höhe 33 cm, Ø 80 cm

198.Stuhl

239.49.-

Tisch

160 x 90 cm

Polstergarnitur

273/233 x 91 x 102 cm

998.-

Baden leicht gemacht mit VitaActiva Badewannen mit Tür <wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTcztQQA5b40BA8AAAA=</wm>

<wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTO3MAMAa9BbmA8AAAA=</wm>

• Seit 2001 Beratungen/ Installationen in der ganzen Schweiz • Wannentausch, komplette Installation an einem Tag • Keine Plattenarbeiten erforderlich • Umfangreiche Auswahl von Badewannen, Massen und Farben • Bei allen Modellen auf Wunsch Sonderausstattung wie z.B. wohltuender Whirlpool <wm>10CFWMMQ4CMQwEX-Ro13bOMS7RdacrTvRpEDX_ryB0FLPV7BxH9YYf9_187FcR8CHDY-tZOrLRvIZqg0chSQXthrQgc8SfL-hgAnM5ghRyftc28ZhqNmmrMNcbaO_n6wNbJQLOgAAAAA==</wm>

<wm>10CFWMOw7CQAwFT-TVe_5sbLZE6SIKRO8GUXP_CiUdxXQzcxwrBi7u--O1PxcBT0mfW86lWYPmK1UHfFsoQkG7UcORBv_zBQEW0KcjKCGaKkGJapvZtPPQV43xfX9-f-H2HYAAAAA=</wm>

Polstergarnitur 299/198 x 81 x 92 cm

204 x 80 x 70 cm

24H

0800 99 45 99

498.-

Ja, senden Sie mir kostenlos und unverbindlich Ihre Broschüre zu: Name/Vorname:

Wohnraummöbel

Dekor weiss, inkl. Beleuchtung

Strasse/Nr.: PLZ/Ort: Telefon:

Fax:

VitaActiva AG Baarerstr. 78, 6301 Zug Tel.: 041 727 80 39 • Fax: 041 7 27 80 91

Vitrine

60 x 136 x 42 cm

Sideboard

160 x 80 x 42 cm

198.-

239.CHTOU2013

ottos.ch

Bettsofa

Fordern Sie noch heute unsere farbige Gratis-Broschüre an!

Gratistelefon:

898.-

TV-Möbel

Belastbarkeit bis 30 kg, 180 x 36 x 42 cm

329.-


18 touring | Mensch und Mobilität Nr. 16 | 26. September 2013

Milchkuh-Initiative | Derzeit werden Unterschriften gesammelt, damit Steuern, Gebühren und Abgaben der Strassenbenützer voll in die Strassen fliessen.

Mit Unterschrift Zeichen setzen

Die hohle Hand des Staates Nun droht in naher Zukunft den motorisierten Verkehrsteilnehmern gleich noch doppeltes Ungemach: Ende November stimmt das Schweizer Volk über die massive Erhöhung der Autobahnvignette von �� Fr. auf ��� Fr. ab (vgl. unsere Serie auf folgenden Seiten). Und Bundesrätin Doris Leuthard, Vorsteherin des Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (Uvek), stellte noch vor diesem Urnengang mit offenem Ausgang eine happige Erhöhung des Treibstoffzuschlags in Aussicht. Wenn sich die motorisierten Verkehrsteilnehmer nicht endlich heftig gegen

solche Ansinnen an der Urne und mit anderen demokratischen Mitteln wie Initiativen wehren, werden sie noch vermehrt zur Kasse gebeten. Ein geeignetes Mittel, um diesen Raubzug auf die Geldbeutel der Autofahrenden und die Plünderung der Strassenkasse zu stoppen, ist die Milchkuh-Initiative. Seit dem Genfer Autosalon werden für die Volksinitiative «Für eine faire Verkehrsfinanzierung» Unterschriften gesammelt. Ein entsprechender Unterschriftenbogen ist dieser «Touring»-Ausgabe beigelegt. Es ist politisch von grosser Bedeutung, dass diese Volksinitiative möglichst von vielen Betroffenen unterzeichnet wird und rasch zustande kommt. Das ist ein zünftiger Wink mit dem Zaunpfahl nach BundesBern, wo wichtige Weichen punkto Strassenverkehr gestellt werden. Insofern sind auch die TCS-Mitglieder beziehungsweise die «Touring»-Leser aufgerufen, ihre Unterschrift auf einen entsprechenden Bogen zu setzen und diesen dann auch rasch einzuschicken.

Das Logo der Initianten spricht Bände.

Bilder Keystone, mw, zvg

D

ie autofahrenden Bürgerinnen und Bürger und das Transportgewerbe bezahlen zusammen dem Bund insgesamt rund �,� Mia. Fr. an Steuern und Abgaben pro Jahr. Nur rund ein Drittel dieser Einnahmen verwendet der Bund auch tatsächlich für Strassenzwecke, mit dem Ergebnis, dass Lenker oft im Stau stecken bleiben. Bevor über neue Gebühren und Abgaben entschieden wird, ist die Aufteilung der Einnahmen aus dem Strassenverkehr zu überdenken.

Worum es geht Das breit abgestützte, überparteiliche Komitee unter der Federführung von auto-schweiz (Vereinigung Schweizer Au-

Ziel ist es, Initiative einzureichen (hier Vignettenreferendum).

Für mehr Fairness und Transparenz Die Milchkuh-Initiative hat ein einfaches, klares Ziel: Die Einnahmen aus dem Strassenverkehr sollen konsequent in die Strasseninfrastruktur investiert werden. Zudem sollen die Mitspracherechte der Strassenbenützer gesichert werden: Beschlüsse, welche das Autofahren verteuern, sollen zwingend dem fakultativen Referendum unterstellt werden, um in jedem Fall eine Volksabstimmung zu ermöglichen.

Falsche Finanzströme Die Zweckbindung der Einnahmen aus der Mineralölsteuer und der Autobahnvignette ist dringend nötig. Heute flies-

Petra Gössi, Nationalrätin, (FDP, SZ)

sen jährlich ��� der Einnahmen aus der Mineralölsteuer von jährlich etwa �,� Mia. Fr. in die allgemeine Bundeskasse. Weiter finanziert ein Teil der Einnahmen aus dem Mineralölsteuerzuschlag und aus der Autobahnvignette den öffentlichen Verkehr. Gleichzeitig droht der Strasseninfrastruktur ein finanzieller Engpass: Bereits ab ���� kann der Eigenbedarf nicht mehr gedeckt werden. Deshalb will Bundesrätin Doris Leuthard, Vorsteherin des Departementes für Umwelt, Energie und Kommunikation, den Mineralölsteuerzuschlag und den Preis für die Autobahnvignette erhöhen. Aber auch, um den immer teurer wer-

denden öffentlichen Verkehr zu subventionieren. Das ist fatal! Die Finanzierungsprobleme werden mit dieser Umverteilungspolitik nicht gelöst – und sie ist nicht fair gegenüber den Strassenbenützern, die als Milchkühe der Nation herhalten müssen. Mehr Fairness und Transparenz in der Verkehrsfinanzierung ist daher dringend nötig. Sonst droht der öffentliche Verkehr definitiv zum Schuldenberg zu verkommen. Damit muss Schluss sein. Deshalb engagiere ich mich aus Überzeugung für die Milchkuh-Initiative, dank welcher wir diese Missstände beseitigen können.


Mensch und Mobilität | touring 19 Nr. 16 | 26. September 2013

stärken: Die Einführung oder Erhöhung von Steuern, Abgaben oder Gebühren im Bereich des Strassenverkehrs soll dem fakultativen Referendum gemäss Art. ��� BV unterstehen.

Geeignetes Druckmittel Der TCS unterstützt die Milchkuh-Initiative ausdrücklich, denn ihm ist die einseitige Quersubventionierung der Bahn via Strasse seit langem ein Dorn im Auge. Dies hat er auch immer wieder via «Touring» manifestiert. Auch die TCS-Delegiertenversammlung beschäftigte sich noch vor den Sommerferien in Baden eingehend und kritisch mit diesem Sachverhalt, dies gar im Beisein von Bundesrätin Doris Leuthard, welcher klarer Wein eingeschenkt wurde. Die Delegierten stellten mit Besorgnis fest, «dass die politischen Entscheide zur Finanzierung der Verkehrsinfrastrukturen dem Verursacherprinzip längst nicht mehr entsprechen und die finanzielle Belastung der Strassenbenützer massiv steigern werden, ohne dass für die Benützer eine verlässliche Aussicht auf eine Verbesserung der Stausituation besteht».

Auftrag der TCS-Delegierten

Mehr Geld für Engpassbeseitigung: Da kommt die Milchkuh-Initiative gelegen. tomobil-Importeure) kämpft «gegen die behördlichen Raubzüge auf die Portemonnaies der Strassenbenützer». Hauptanliegen der Initiative ist die konsequente Einhaltung des Verursacherprinzips: Steuern, Gebühren und Abgaben der Strassenbenützer sollen künftig vollumfänglich der Strasse zugutekommen. Dazu bedarf es einer Änderung von Artikel �� der Bundesverfassung (BV), welcher unter anderem die Verbrauchssteuer auf Treibstoffen regelt. Bisher flossen jährlich ��� der Einnahmen aus der Mineralöl-Grundsteuer in die allgemeine Bundeskasse. Neu soll der gesamte Reinertrag aus dieser Steuer in den Strassenverkehr investiert werden. Sodann will die Milchkuh-Initiative die demokratischen Mitwirkungsrechte

Die Delegiertenversammlung erteilte daher den Organen und der Direktion des TCS den Auftrag, gegen die angekündigte Erhöhung der Mineralölsteuer das Referendum zu ergreifen, falls bei der Verabschiedung des Bundesbeschlusses zur Erhöhung der Mineralölsteuer nicht die folgenden drei Anforderungen erfüllt sind: �. Es ist ein Strasseninfrastrukturfonds zu schaffen, der gleich ausgestaltet ist wie der Bahninfrastrukturfonds. �. Falls die geplante Quersubventionierung von der Strasse zur Schiene weitergeführt wird, ist sie über eine entsprechende Erhöhung des Mineralölsteueranteils zu Gunsten der Strasseninfrastruktur zu kompensieren. �. Der restliche Finanzierungsbedarf für die Realisierung des strategischen Entwicklungsprogramms der Nationalstrassen ist über eine moderate Staffelung der Erhöhung des Mineralölsteuerzuschlags, entsprechend den Finanzierungsbedürfnissen, zu finanzieren. In diesem Sinn unterstützt der TCS die Milchkuh-Initiative, weil sie den Druck erhöht, die aktuelle Verwendung der Einnahmen aus dem Strassenverkehr zu überprüfen und den Anteil für die Strastg se zu erhöhen.

Touring-Info Nebst dem beigelegten Unterschriftenbogen gibt’s weitere Infos auf folgender Internetseite: www.milchkuh-initiative.ch

Wanderwege sind für Biker nicht tabu Ratgeber Verkehr Urs-Peter Inderbitzin

D

er Fahrrad-Boom in den letzten Jahren hat viel Gutes gebracht, hat aber auch Konflikte heraufbeschworen: Wo früher in Berggegenden Wanderer allein unterwegs waren, sehen sie sich heute vermehrt mit Mountainbikern konfrontiert. Heute bringen Bergbahnen waghalsige Touristen samt Gefährt auf ���� m hohe Berge. Hier suchen sich die Biker spektakuläre Routen aus und fahren auf Wanderwegen rasant ins Tal hinunter. Ist dies erlaubt, fragen sich Wanderer, die sich über diesen neuen Trend aufregen. Laut Strassenverkehrsgesetz (Artikel ��) dürfen Wege, die sich für den Verkehr mit Motorfahrzeugen oder Fahrrädern nicht eignen oder offensichtlich nicht dafür bestimmt sind, wie Fussund Wanderwege, mit solchen Fahrzeugen nicht befahren werden. Diese Regelung gilt für die ganze Schweiz. Gemäss Artikel ��a der Signalisationsverordnung können jedoch Strecken für Mountainbikes freigegeben werden. Das Gesetz verpflichtet jedoch die Benützer solcher «Routen für Mountainbikes», gegenüber Wanderern besondere Rücksicht zu nehmen: «Wo die Sicherheit es erfordert, haben sie Warnsignale zu geben und nötigenfalls anzuhalten.» Ob Wanderwege für den Fahrradverkehr nicht geeignet oder offensichtlich nicht bestimmt sind, muss im Einzelfall entschieden werden und hängt von verschiedenen Faktoren – etwa der Wegbreite und der Wegfunktion – ab. Solange jedoch für Fahrräder keine Fahrverbote signalisiert oder spezielle Mountainbike-Strecken angezeigt werden, muss davon ausgegangen werden, dass auch Biker Wanderwege benützen dürfen. Sie haben aber entsprechend Vorsicht zu walten und den Fussgängern stets den Vortritt zu lassen. Unverständlich ist es, wenn Radfahrer trotz klar signalisiertem Fahrverbot auf Wanderwegen unterwegs sind.


. Rabat– t s te te h e n de P re is e .

u

ge bo t f ü r TC

M

auf u n te n

an

l i ede r • Vorz u

CHF 5

gs

itg

-

l i ede r • Vorz

S-

Aussergewöhnliche Stimmen, russischer Gesang auf höchstem Niveau! Begleitet mit Balalaikas und Akkordeon. Ein wunderbarer, inniger und berührender Konzertabend, der den Alltag vergessen lässt!

ge bo t f ür TC S

itg

Schweiz: 16.11. bis 3.12.2013

an

M

Tournee 2013

gs

Eglisau: Sa. 16.11., Ev. Ref. Kirche, 20 Uhr; Bern: So, 17.11., Französische Kirche, 15 Uhr; Olten: So, 17.11., Friedenskirche, 20 Uhr; Otelfingen: Mo, 18.11., Ref. Kirche, 20 Uhr; Biel: Di, 19.11., Stadtkirche, 20 Uhr; Herzogenbuchsee: Mi, 20.11, Ev. Ref. Kirche, 20 Uhr; Brugg: Do, 21.11., Stadtkirche 20 Uhr; Neuhausen am Rheinfall: Fr, 22.11., Ev. Ref. Kirche, 20 Uhr; Hauptwil: Sa, 23.11., Ev. Kirche, 20 Uhr; Zürich: So, 24.11., Fraumünster 15 und 18 Uhr (Nummerierte Plätze Kat. I: CHF 55,- / Kat. II: CHF 48,- / Kat. III: CHF 22,- keine Sicht); Berneck: Mo, 25.11., Ev. Ref. Kirche, 20 Uhr; Illnau/Effretikon: Di, 26.11., Rev. Kirche, 20 Uhr; Basel: Mi, 27.11., Elisabethenkirche, 20 Uhr; Rüthi SG: Fr, 29.11., Kath. Kirche, 20 Uhr (Eintrittspreis: CHF 35,-); Luzern: Sa, 30.11., Jesuitenkirche, 18 Uhr (Nummerierte Plätze, Kat. 1: CHF 55,- / Kat. 2: CHF 45,- / Kat. 3: CHF 35,-); Solothurn: Mo, 2.12., Jesuitenkirche, 20 Uhr; Eschlikon: Di, 3.12., Ev. Ref. Kirche, 20 Uhr

Eintrittspreise: CHF 45.– Nicht kumulierbar mit anderen Vergünstigungen (AHV und Legi). Alle Plätze mit Sicht auf Chor.

TALON Konzert in (Ort):

Ich bestelle

Eintrittskarte(n) zum Spezialpreis (5.– CHF Rabatt)

am (Datum):

Kategorie (nur für Konzerte in Zürich): Kat I Kat II Falls die gewünschte Kat. ausverkauft ist, bin ich mit der Umteilung in die andere Kategorie einverstanden. Vorname/Name: Strasse:

PLZ/Ort:

Tel.:

E-Mail: Einsenden an: Dagmar Meier, Rainhaldenstr. 12, 8114 Dänikon oder per mail: donko@bluewin.ch (Verkaufsbearbeitungsgebühren pro Bestellung CHF 2.–) Mehr Infos auf: www.bolschoi-don-kosaken.ch

TCS-Inserat-2013.indd 1

16.9.2013 20:10:57 Uhr


Mensch und Mobilität | touring 21 Nr. 16 | 26. September 2013

Franz Immer | Der Swisstransplant-CEO zum nationalen Tag der Organspende am 28. September. Schweizer Bevölkerung ist immer noch zu wenig informiert.

Organspende nicht tabuisieren Weshalb ist die Warteliste für Organtransplantationen in der Schweiz so lang? Franz Immer: Die Schweiz hat eines der tiefsten Spenderaufkommen europaweit. Nur gerade halb so viele Spender pro Million Einwohner, im Vergleich mit unseren Nachbarländern Frankreich, Österreich und Italien, führen dazu, dass die Warteliste immer länger wird und die Zahl der Todesfälle, aufgrund des Organmangels stetig ansteigt. Ist die Schweizer Bevölkerung so krank oder ganz einfach zu wenig couragiert, ein eigenes Organ unter Umständen zu spenden? Man kann davon ausgehen, dass der Schweizer, unabhängig seiner sprachlichen Herkunft, genau so spendefreudig ist, wie die Menschen in unseren Nachbarländern. Dennoch liegt die Ablehnungsrate im Schnitt über ���, regional sogar gegen ��� im Vergleich zum europäischen Mittelwert von rund ���. Gründe hierfür gibt es deren viele – einerseits fehlt es in gewissen Spitälern an den notwendigen Strukturen und Kenntnissen, um Organspender und ihre Familien offen und transparent informieren und begleiten zu können. Andererseits verunsichern gewisse Artikel in der Presse die Menschen.

Mittel über zwei Jahre. Es gibt aber Menschen auf der Warteliste, die seit mehr als sieben Jahren auf eine Niere warten.

per, an der Dialyse immens und bedeutet für die Betroffenen eine schwere Einschränkung in der Lebensqualität.

Offenbar betreffen zwei Drittel aller Transplantationen die Niere. Weshalb ist dieses Organ so stark betroffen? Welche Rolle spielt da der Alkoholismus? Der Alkoholkonsum hat keinen Einfluss auf die Leistungsfrequenz bei den Nieren. Es sind vielmehr angeborene Erkrankungen, erlittene Infektionen oder Medikamente, welche letztendlich ein Nierenversagen nach sich ziehen können. Durch die Blutwäsche, die Dialyse, können diese Patienten mehr oder weniger stabilisiert werden, bis das passende Organ gefunden wird. Die Belastung ist zeitlich, vor allem aber auch für den ganzen Kör-

Weshalb propagieren Sie mit grossem Aufwand, dass jeder Einwohner eigentlich einen Spenderausweis auf sich tragen sollte? Der Spenderausweis ist wichtig, um sich eine Meinung zu bilden. Viel wichtiger jedoch ist, dass man weiss, dass bis ins hohe Alter gespendet werden kann und dass man seinen Entscheid den nächsten Angehörigen unbedingt mitteilen muss.

Franz Immer, CEO von Swisstransplant, zückt den Spenderausweis. Wie berichtet, transportiert der TCS im Auftrag der Organisation Organe.

Wird eigentlich ein Lebender, der etwa eine Niere spendet, dafür entschädigt? Die Gesetzesregelung sieht vor, dass Behandlungskosten, wie auch der Erwerbsausfall und die Nachsorge des Lebendspenders durch den Versicherer des Empfängers übernommen werden muss.

«Spenderausweis ist wichtig, um sich eine Meinung zu bilden.» Welche Message wollen Sie am Nationalen Tag der Organspende vermitteln? Organspende vermittelt Lebensqualität. Das Fachpersonal in den Spitälern, die Kollegen in den Arztpraxen sollten dieses Thema aufgreifen, daran denken, kompetent und professionell informieren können, damit letztendlich der Wunsch des Verstorbenen berücksichtigt werden kann. Nur so kann die Hoffnung für die über ���� Menschen auf der Warteliste weiterleben.

Wie lange muss ein Patient durchschnittlich warten, bis er ein Organ erhält? Das ist sehr unterschiedlich von Organ zu Organ. Rund zehn Monate wartet man im Mittel auf ein Herz oder eine Lunge – bei der Niere beträgt die Wartezeit im

Pia Neuenschwander

Welche Rolle spielt eigentlich in dieser Sache das Alter? Sehr oft wird auch vergessen, dass die Organspende bis ins hohe Alter möglich ist, dass man sich entscheiden sollte und vor allem auch seinen Entscheid den nächsten Angehörigen mitteilen muss. Es liegt an den Angehörigen, letztendlich im Sinne des Verstorbenen zu entscheiden. Wenn nicht darüber gesprochen wurde, kann das sehr belastend und schwierig sein.

Wie kann ich eigentlich Organspender werden? Man kann einen Organspenderausweis auf unserer Webseite unter www.swisstransplant.org herunterladen oder unter der Gratisnummer ���� ��� ��� bestellen. Noch einmal: wesentlich ist es, seinen Entscheid den nächsten Angehörigen mitzuteilen. Interview: Heinz W. Müller


22 touring | Mensch und Mobilität Nr. 16 | 26. September 2013

Serie Autobahnvignette IV | Am 24. November kommt die Erhöhung des Preises für die Autobahnvignette vors Volk. Der TCS erläutert nachfolgend, weshalb den Autofahrenden etwas vorgegaukelt wird.

Die Mogelpackung Vignettenpreiserhöhung

Vignetten-Preiserhöhung ist eine Mogelpackung: Das Logo des Nein-Komitees, welchem auch der TCS angehört.

Die zusätzlichen Gelder sollen für die Strasseninfrastruktur verwendet werden. Erhält der Automobilist bei der geplanten Erhöhung des Vignettenpreises auf 100 Fr. also wirklich einen Mehrwert? Einschätzung des TCS: Niemand kann garantieren, dass die Einnahmen aus der Vignettenpreiserhöhung wirklich für den Ausbau der Strasseninfrastruktur verwendet werden. Die massive Preiserhöhung fliesst wohl zweckgebunden in die Bundeskasse. Dennoch wird erst in der jährlichen Budgetdebatte des Par-

laments definitiv beschlossen, wieviel Geld im folgenden Jahr für die Strasseninfrastruktur ausgegeben werden soll. In den vergangenen Jahren hat der Bund jeweils deutlich mehr Geld für Strassenzwecke eingenommen, als er tatsächlich für die Strasseninfrastruktur ausgegeben hat. Die Überschüsse haben sich mittlerweile auf rund �,� Mia. Fr. angehäuft. Es muss sichergestellt werden, dass die Mehreinnahmen wirklich der Strasse zu Gute kommen. Und deshalb braucht es einen Wechsel bei der Strassenfinanzierung. Konkret muss das Geld also in einen echten Strasseninfrastrukturfonds fliessen, aus dem dann Bau, Unterhalt und Betrieb der Nationalstrassen finanziert werden. Ein solches System wurde vom Parlament bereits für die Bahn beschlossen. Für die Strasse steht dieser Ent-

scheid allerdings noch aus. Ohne einen solchen Fonds gibt es keine Garantie dafür, dass die zusätzlichen Mittel auch wirklich für die Strasse verwendet werden.

Kann man bei einer Vignettenpreiserhöhung darauf zählen, dass die dringendsten Engpässe im Nationalstrassennetz beseitigt werden? Einschätzung des TCS: Leider überhaupt nicht. Der Bund nimmt zwar mit dem Netzbeschluss wichtige Teilstücke wie die Umfahrung Morges und die GlattalAutobahn neu ins Nationalstrassennetz auf. Finanzieren kann er diese Abschnitte aber nicht mit der Vignettenpreiserhöhung. Diese Mehreinnahmen braucht er für den Unterhalt von Kantonsstrassen, die er von den Kantonen übernehmen will und für Projekte, welche von den Kantonen beim Bund angemeldet worden sind. Auf den Hauptachsen, wo heute die grossen Staus sind, wird es bei einer Vignettenpreiserhöhung keine Verbesserungen geben. Weil die Staustunden auf diesen Abschnitten seit ���� um über ��� zugenommen haben, ist das für den Automobilisten nicht nachvollziehbar. Es braucht nun dringend ein Entwicklungsprogramm für die Strasseninfrastruktur mit den entsprechenden Finanzierungsinstrumenten, wie es bereits für die Schiene definiert wurde.

TCS Visuell

V

iele Versprechungen sollen den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern die massive Erhöhung des Vignettenpreises um ���� schmackhaft machen. Sie halten einer näheren Betrachtung jedoch nicht stand.

Der sogenannte Netzbeschluss, also die Aufnahme von 376 km Kantonsstrassen ins Nationalstrassennetz, ist verknüpft mit der Vignettenpreiserhöhung. Was passiert damit, wenn das Volk die Preiserhöhung um 150% ablehnt? Einschätzung des TCS: Die Verknüpfung dieser Vorlagen ist die eigentliche Mogelpackung. Denn das Parlament kann bei einer Ablehnung der Vignettenpreiserhöhung trotzdem beschliessen, diesen


Mensch und Mobilität | touring 23 Nr. 16 | 26. September 2013

Netzbeschluss in Kraft zu setzen. Das ist auch genau das, was die parlamentarische Initiative von Nationalrat Felix Müri verlangt. Die entstehenden Mehrkosten für den Bund könnten bei den Beiträgen an die Kantone wieder eingespart werden, da diese ja selbst auch entlastet werden. Dafür braucht es keine höheren Abgaben der Automobilisten.

Können die Strassenbenützer damit rechnen, dass die versprochenen Bauprojekte in den Kantonen auch realisiert werden? Einschätzung des TCS: Die Realisierung aller versprochenen Projekte dank der Vignettenpreiserhöhung ist illusorisch: Die Wunschliste der Projekte der Kantone summiert sich auf eine Grössenordnung von rund �� Mia. Fr. Selbst der Bundesrat geht aber davon aus, dass er in den nächsten �� Jahren im besten Fall Projekte von rund � Mia. Fr. realisieren kann. Zudem ist jetzt schon klar, dass der Bund für die geplante Entwicklung der Strasseninfrastruktur ein Programm auflegen muss. Dann werden die Prioritäten

mit Sicherheit neu gesetzt. Wieviele der gemachten Versprechungen dann noch bestehen bleiben, wird sich zeigen.

Die Erhöhung des Vignettenpreises ist doch notwendig, weil aktuelle Einnahmen aus dem Strassenverkehr nicht mehr ausreichen, um die Strassen zu finanzieren? Einschätzung des TCS: Die Strassenbenützer zahlen heute dem Bund rund �,� Mia. Fr. an Steuern und Abgaben. Davon verwendet der Bund nur rund einen Drittel für die Strasseninfrastruktur. Bevor nun neue Abgaben erhoben werden, ist es dringend notwendig, über die Verteilung dieser Mittel zu diskutieren. So wurde beschlossen, die künftige Bahnfinanzierung zu einem grossen Teil mit Mitteln aus dem Strassenverkehr zu speisen. Dennoch soll noch vor Inkrafttreten dieser neuen Finanzierung weiterhin zusätzliches Geld beim Strassenverkehr abgeschöpft werden. Diesen Bestrebungen gilt es nun Einhalt zu gebieten, und deshalb ist die Ablehnung der Vignettenpreiserhöhung die richtige Antwort. tg

Der klare Standpunkt des TCS Die Bilanz der Vignettenpreiserhöhung um 150% ist für den Konsumenten klar negativ. Der Bund will den Preis massiv erhöhen, ohne jedoch eine Garantie abgeben zu können, dass die Mehreinnahmen wirklich dem Strassenbenützer zu Gute kommen. Bei der heutigen Beschlusslage ist für den staugeplagten Autofahrer trotz Vignettenpreiserhöhung keine Verbesserung in Sicht. Deshalb lehnt der TCS zusammen mit anderen Mobilitätsverbänden tg die Vignettenpreishöhung ab.

Touring-Info www.mogelpackung-vignette.ch Alle im «Touring» erschienenen Artikel zum Vignetten-Referendum unter www.touring.ch

Reklame

Jetzt ist Anpackzeit bei OBI!

<wm>10CAsNsjY0MDCx1DW3NDMzMAAAm-NPfQ8AAAA=</wm>

<wm>10CFWMMQ4CMQwEX-RonNhOTEp03YkC0adB1Py_4u46ii1mNbv7Pr1w5b49XttzKlhKzwiOfmQJYhpemtsk8Yq2G90qI3z8-YKjCet0hDx40cVUzFdoXdrOh3WtKd_35wdpyIUrgAAAAA==</wm>

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte sind Komplettanbieter für die Bereiche Technik, Bauen, Garten und Wohnen. Finden Sie aus einer Auswahl von über 60’000 Artikeln Ihre Produkte für Ihr Do-it-yourself-Projekt. «Egal welches Problem sich beim Hausbau oder bei der Renovierung ergibt, OBI hat die passende Lösung.» Der Kunde steht bei OBI stets im Mittelpunkt. OBI Mitarbeiter wissen, WIE ein Problem gelöst wird, sie wissen, WO die Kunden die gesuchten Produkte finden und sie wissen, WAS alles nötig ist, um ein Zuhause von A bis Z zu gestalten. jetzt den Abonnieren Sie

OBI Basel «Dreispitz» ˙ OBI Oftringen ˙ OBI Schönbühl ˙ OBI St. Gallen ˙ OBI Panorama Center Thun-Süd ˙ OBI Volketswil ˙ OBI Winterthur «Grüzepark» ˙ OBI Aigle ˙ OBI Renens ˙ OBI S. Antonino

OBI

tter Nwwew.wobi-bsle aumarkt.ch


touringevent

42 Ressort

touring 13

9. August

Nepal: Annapurna Lodge Trekking Mit Blick auf mächtige Achttausender

Zum Base Camp der Annapurna 1

Tag 7: Annapurna Circuit Schutzgebiet, Machhapuchhare Base Camp Tag 8: Zum Annapurna Base Camp 4130 m und weiter nach Dovan Tag 9: Abstieg zum Kali Gandaki Fluss, über Modi Khola Pass nach Machhapuchhare Tag 10: Durch Wälder, vorbei an kultiviertem Landwirtschaftsland nach Ghandrunk Tag 11: Weiter nach Banthanti, top Aussicht auf Annapurna Süd Tag 12: Durch Rhododendronwälder trekken wir nach Ghorepani 2880 m Tag 13: Trekking nach Naypul, Fahrt nach Pokhara Tag 14: Erkundungsbusfahrt nach Kathmandu, Stadtrundgang Tag 15: Zeit für die pulsierende Metropole Kathmandu, Abflug Tag 16: Ankunft in Zürich

Unser Base Camp Trekking führt uns an den Fuss der Annapurna I mit 8091 m, einem der höchsten Berge der Welt. Wir trekken durch eine überwältigende Bergwelt und steigen doch nie höher als auf 4130 m hinauf. Nächtigen werden wir in ursprünglichen Dörfchen, in gemütlichen Lodges – alles in allem ein komfortables Trekking. Hier sind die Berge mächtiger als in den Alpen, der Kontakt zu den Einheimischen noch problemlos möglich. Programm: Tag 1–2: Flug Zürich–Kathmandu Tag 3: Flug nach Pokhara mit Sicht auf die Achttausender Manaslu und Annapurna Tag 4: Trekking auf der Südseite des Modi Khola Massivs bis nach Landrung Tag 5: Durch Bambuswälder nach Chomrong, Sicht auf Machhapuchhare Tag 6: Landschaftlich einmaliges Trekking zum Himalaya Hotel

Anmeldung

Termine: 04.04.–19.04.2014 26.04.–11.05.2014 25.10.–09.11.2014, 03.04.–18.04.2015

Nepal-Annapurna Lodge Trekking

� Bitte senden Sie mir das kostenlose Detailprogramm zu. � Ich melde mich für folgenden Termin an: Name

Vorname

Strasse

PLZ/Ort

Telefon

Mobil

E-Mail

Datum/Unterschrift

Voraussetzungen: Marschtüchtige Bergwanderer; Kondition für Aufstiege bis ca. 6 Stunden. Es sind keine alpinen Vorkenntnisse notwendig. Exklusives TCS Angebot: Fr. 4200.–, TCS Spezialpreis (Normalpreis Fr. 4490.–) Inklusives Spezial Sponsoring: Mammut Rucksack 30 Liter oder Leki Trekkingstöcke im Wert von Fr. 170.– Unsere Leistungen: – 16 tägiges, komfortables Lodge Trekking inkl. Vollpension und Gepäcktransport – Schweizer Reiseleitung – Angenehme Gruppengrösse, 10–16 Gäste – Flug Schweiz-Kathmandu retour und Inlandflug nach Pokhara – Sämtliche Transporte vor Ort – Bewilligung, Nationalpark-Gebühr, Sherpa Mannschaft – Informationsveranstaltungen in Altdorf am 12.01.,11.05. und 21.09.2014 – Spezial Sponsoring Einsenden an: Bergschule Uri/Mountain Reality AG Postfach, 6490 Andermatt Telefon 041 872 09 00, Fax 041 872 09 50 info@bergschule-uri.ch Unser Detailprogramm finden Sie unter: www.bergschule-uri.ch/tcs-annapurna


Mensch und Mobilität | touring 25 Nr. 16 | 26. September 2013

Gotthard-Bergstrecke: offene Fragen Voraussichtlich am ��. Dezember ���� wird der �� km lange Gotthard-Basistunnel als Herzstück der Neuen EisenbahnAlpentransversale (Neat) eröffnet. Wenn ���� noch der Ceneri-Basistunnel in Betrieb genommen wird, verkürzt sich die Reisezeit zwischen der Deutschschweiz und dem Tessin um eine Stunde. Die Bahnbetreiber erhoffen sich von dem Miliarden teuren Bauwerk nicht nur eine Erleichterung des Nord-Süd-Güterverkehrs. Erwartet wird auch eine Belebung des Personenverkehrs, der in den letzten Jahren auch wegen der Pendolino-Pannen suboptimal lief. Heute fahren im Schnitt täglich ���� Personen mit den SBB über die Gotthard-Strecke – ���� sollen sich diese Zahl fast verdoppeln.

Bergstrecke bleibt in Funktion Damit verliert natürlich die ���� eröffnete Bergstrecke mit dem berühmten Kehrtunnel (inklusive Blick auf das Kirchlein von Wassen) und Scheiteltunnel, massiv

gen werden muss. Doch es gibt noch andere Konzepte und Ideen für die Gotthard-Bergstrecke und vieles ist noch im Fluss. So oder so müssen noch Finanzquellen erschlossen werden, um den aufwändigen Unterhalt des Trassees zu sichern.

Bald ein Unseco-Welterbe?

an Bedeutung. Zwar haben die SBB angekündigt, stündlich noch eine Verbindung über diese historische Bergstrecke anbieten zu wollen. Die Interregio-Züge ab Basel und Zürich verkehren hingegen nach dem jetzigen Stand der Dinge nur noch bis Erstfeld, wo allenfalls auf Regioexpress-Kompositionen umgestie-

Die velofreundlichste Stadt der Schweiz wird gesucht Die Vereinigung Pro Velo will mit dem Bundesamt für Strassen und den Städten wissen, wie wohl sich Velofahrende in den Schweizer Städten fühlen. Zum dritten Mal seit ���� ist die Bevölkerung aufgerufen, die Qualität des Velofahrens in ihrer Stadt zu beurteilen. Die Umfrage wird online durchgeführt: Bis am ��. Oktober können unter www.velostaedte.ch Fragen zu Verkehrsklima, Sicherheit, Komfort, Routennetz und Abstellmöglichkeiten beantwortet werden. Zu gewinnen gibt es schöne Preise. Die Gemeinden sind interessiert an den Antworten, um ihre Planung optimal auf die Bedürfnisse der Bevölkerung auszurichten. Als velofreundlichste Städte schwangen letztmals Burgdorf und Winterthur obenaus. Am Tabellenende figurierten Freiburg, Neuenburg und Zürich. tg

Die GotthardBergstrecke (hier mit dem Kirchlein Wassen) soll nach der Eröffnung des Basistunnels touristisch vermarktet werden.

Zahlreiche Tourismus-Promotoren der Anstösserkantone sehen die einzigartige Bergstrecke aber auch als Chance, daraus Kapital zu schlagen und touristisch zu vermarkten. Dies gelang etwa auch mit der Bergstrecke am Lötschberg nach der Eröffnung des dortigen Neat-Basistunnels. Am Gotthard sollen auch alte Kompositionen verkehren und an einem Podium vor Ort wurde kürzlich die Idee bekräftigt, analog der Strecke der Rhätischen Bahn einen Eintrag als UnescoWelterbe anzustreben. Eine solche Kandidatur ist aber erst nach der Eröffnung des Basistunnels realistisch. hwm

Reklame

hutz ab Mehr Sc

CHF 69.–

TCS Verkehrsrechtsschutz

So haben wir geholfen! Pierre S. kauft ein als unfallfrei deklariertes Cabriolet als Occasionsauto. Beim Service stellt sich dann aber heraus, dass es sich um einen Unfallwagen handelt. Der Versuch, den Verkäufer zur Rücknahme des Cabriolets zu bewegen oder zumindest eine Preisreduktion durchzusetzen, scheitert. Erst durch das Einschalten des TCS Verkehrsrechtsschutzes kann eine Rückerstattung des Kaufpreises durchgesetzt werden. Pierre S. erhält stolze CHF 45 000.– zurück.

Bilder Keystone, Pro Velo Schweiz

Schliessen Sie jetzt den TCS Verkehrsrechtsschutz ab und geniessen Sie umfassende Sicherheit.

Vielerorts kommt das Velofahren in den Städten einem Spiessrutenlauf gleich und ist kein Vergnügen.

Persönlich am Telefon unter 0800 800 995

Sicher im Internet auf www.verkehr.tcs.ch/touring

Oder mit dem Smartphone den QR-Code scannen


10 WELTPREMIEREN IN EINER NEW SUZUKI SX4 S-CROSS BEREITS FÜR Fr. 19 990.– Der kompakte Preisbrecher

grosse Klasse, kleiner Preis

Der beliebte Familienwagen

bequem, geräumig und sparsam

Der vielseitige Crossover

Van, Kombi und SUV zugleich

Der effiziente Sportler

viel Leistung bei tiefem Verbrauch

Der stilvolle Blickfang

attraktives Crossover-Design

Der intelligente Allradler

4-Modus-4x4-Antriebssystem ALLGRIP

Der reisefreudige Transporter

<wm>10CFWMKw4CQRAFT9ST9_qT6aElWbdZQfBtCJr7KzI4RLmqOs-KgR_343oejyLgKenTMovqHDErVQd8FhahoN0YZmS6__mCABfQ2xEsIZohpkJvVTZtH3rXwPi83l_qWmpNgAAAAA==</wm>

bis zu 1269 Liter Kofferraumvolumen

Der kompakteste Swiss-Cross ideal für die Schweiz

Der grösste Weitblick

einzigartiges Panorama-Glasschiebedach

Der neue Massstab

exklusive Ausstattung, einzigartige Innovationen

DIE WELTPREMIERE SX4 S-CROSS VON SUZUKI BEGEISTERT MIT KONKURRENZLOSEM PREIS-LEISTUNGS-VERHÄLTNIS 1.

2.

3.

4.

5.

New SX4 S-CROSS 1.6, Fr. 19 990.–

New SX4 S-CROSS 1.6 GA, Fr. 21 990.–

New SX4 S-CROSS 1.6 GL, Fr. 24 990.–

New SX4 S-CROSS 1.6 GL Automat, Fr. 26 990.–

New SX4 S-CROSS 1.6 GL 4 x 4, Fr. 26 990.–

Der neue Suzuki SX4 S-CROSS ist mehr als nur eine Weltpremiere. Er vereint mehrere Welt premieren und definier t die Crossover-Klasse neu. Zum Beispiel mit dem revolutionären 4-Modus-4x4-Antriebssystem ALLGRIP. Oder mit einem grosszügigen Raumkonzept als ideales Fahrzeug für den Alltag, für sportliche Aktivitäten in der Freizeit oder für einen Familienausflug. Weitere Highlights sind die emissionsarmen Motoren oder das sensationelle Panorama-Glasschiebedach, Cabrio-Feeling inklusive. Einzigartig sind auch das Design und die hochwertige Verarbeitung bis ins Detail. Das alles zu konkurrenzlos tiefen Preisen. Erleben Sie jetzt die kompakte Weltpremiere bei einem von über 200 offiziellen Suzuki Fachhändlern in der Schweiz.

Weltneuheit ALLGRIP. Das 4-Modus-4x4-Antriebssystem ALLGRIP überzeugt mit neuster Technologie und praktischen Funktionen. Auto: Sobald erforderlich, schaltet das System automatisch auf ALLGRIP 4 x 4. Sport: Ideal für kurvenreiche Strecken und sportlichen Charakter. Snow: Ideal im Schnee und bei schwierigen Strassenverhältnissen. Lock: Ideal für anspruchsvollste Situationen. Das max. Drehmoment wird opt imiert an alle 4 Räder weitergeleitet.

Suzuki fahren, Treibstoff sparen: Abbildung: New Suzuki SX4 S-CROSS 1.6 GL Top 4 x 4, Fr. 31 990.–, Treibstoff-Normverbrauch: 5.7 l / 100 km, Energieeffizienz-Kategorie: D, CO₂-Emissionen: 130 g / km; Durchschnitt aller Neuwagenmarken und –modelle in der Schweiz: 153 g / km.


<wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTe2sAAA1TJWwA8AAAA=</wm>

6.

7.

8.

9.

10.

New SX4 S-CROSS 1.6 GL 4 x 4 Automat, Fr. 28 990.–

New SX4 S-CROSS 1.6 GL Top 4 x 4, Fr. 31 990.–

New SX4 S-CROSS 1.6 GL Top 4 x 4 Automat, Fr. 33 990.–

New SX4 S-CROSS 1.6 GL Diesel 4 x 4, Fr. 29 990.–

New SX4 S-CROSS 1.6 GL Top Diesel 4 x 4, Fr. 34 990.–

Exklusive Ausstattung am Beispiel des New SX4 S-CROSS GL TOP. Stopp- / Start-Automatik (nur manuelles Getriebe), automatische 2-Zonen-Klimaanlage, Navigations& Multimediasystem inkl. Rückfahrkamera, Bluetooth inkl. Freisprechanlage, Lederlenkrad mit Tasten für Audio- und Tempomat-Steuerung, Keyless Entry & StartStopp Knopf, Parksensoren vorne & hinten, Lederausstattung, Regensensor, Bi-Xenon-Scheinwerfer, Tagfahrlicht (LED), PanoramaSonnendach, getönte Scheiben, Berganfahrhilfe, 17˝ Leichtmetallfelgen, Sitzheizung vorne.

NEW HIT IT--

LEAS EASIING

Jetzt Probe fahren bei Ihrem offiziellen Suzuki Fachhändler.

Ihr Suzuki Fachhändler unterbreitet Ihnen gerne ein auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse abgestimmtes Suzuki HitLeasing-Angebot. Sämtliche Preisangaben verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung, inkl. MwSt.

New Suzuki SX4 S-CROSS 1.6, Fr. 19 990.–, Treibstoff-Normverbrauch: 5.5 l / 100 km, Energieeffizienz-Kategorie: C, CO₂-Emissionen: 127 g / km.

www.suzuki.ch


28 touring | Test und Technik Nr. 16 | 26. September 2013

Skoda Octavia Combi 1.4 TSI Ambition

Etwas unscheinbar, aber einfach clever Der Skoda Octavia ist ein grosszügiger Lademeister, ein praktischer Alltagsbegleiter und ein angenehmer Reisewagen mit vorbildlichen Verbrauchswerten. Genial für Leute, die gerne mit dem Strom schwimmen.

E

r ist elegant, zeitlos, bietet viel Platz, gute Fahreigenschaften und ein sagenhaftes Preis-Leistungsverhältnis. Es gibt praktisch nichts, was man am Skoda Octavia aussetzen möchte. Und genau das ist gleichzeitig sein grösster Kritikpunkt: Der Octavia ist ein unscheinbares Auto, das profillos in der Masse untergeht. Gleichzeitig ist er so gut, dass der Vorgänger ���� der meistverkaufte Kombi und das zweitmeistverkaufte Auto der Schweiz war. Wer seinen schwarzen Octavia auf dem Parkplatz beim Einkaufszentrum abstellt, sollte sich die Parkplatznummer merken. Es stehen nämlich noch gefühlte �� weitere da. Doch der Octavia will nicht durch Individualismus auftrumpfen, sondern die Menschen durch seine Transportfähigkeit, seine Schlichtheit und seine vielen cleveren Details überzeugen.

Sparsamer und praktischer Der dritte Octavia Combi ist breiter und länger als seine Vorgänger, lässt sich aber immer noch bequem durch enge Strassen manövrieren. Aussen ist der Kombi unauffällig und zeitlos gestaltet, aber ohne schlecht auszusehen. Vor allem die Front mit den markanten Scheinwerfern ist gefällig, das runde Heck schon etwas weniger. Der Innenraum wirkt sehr aufgeräumt. Dank bewährter VolkswagenGestaltung findet man sich bei den Instrumenten und Tasten sehr schnell zurecht. Vor allem hinten sind die Platzverhältnisse feudal: Dank üppiger Kniefreiheit und grosszügigem Fussraum dürfen Passagiere hinten so richtig schön herumlümmeln. Wie schon die Limousine nutzt auch der Octavia Combi den modularen Querbaukasten (MQB) aus dem Volkswagen-Regal als Plattform. Dadurch ist er unglaublich leicht geworden und bringt inklusive Fahrer nur ���� kg auf die Waage. Zusammen mit dem neuen �,�-lTurbomotor sind so sehr gute Verbrauchswerte erreichbar. Der aufgeladene Vier-

zylinder mit manuellem Sechsgang-Getriebe über-zeugt weiter durch gute Beschleunigungswerte und hohe Elastizität. Auf der Autobahn kann also auch im �. Gang bequem überholt werden. Die wahren Stärken des Octavia liegen in den «simply clever»-Lösungen von

KURZBILANZ Preis-Leistungsverhältnis Platzangebot und Kofferraum Fahrleistungen Kräftiger und sparsamer Motor Fahreigenschaften Funktionelle Bedienung Verarbeitungsqualität Erstaunlicher Leichtbau Vernünftige Zubehörpreise Antriebseinflüsse an Lenkung Stufe im Laderaumboden Nur zwei Jahre Werksgarantie Poltergeräusche der Hinterachse bei unbeladenem Fahrzeug Geringe Individualität

Skoda. Überall finden sich praktische Haken und Ösen, wo Einkaufstaschen befestigt werden können. Das Seitenfach in der Vordertür bietet Platz für eine �,�l-Trinkflasche, der Becherhalter in der Mittelkonsole sorgt dafür, dass nichts verschüttet wird. Die Rücksitzlehnen lassen sich durch eine Taste automatisch runterklappen, für den Transport besonders langer Gegenstände lässt sich der Beifahrersitz ebenfalls umklappen. Und unter dem Tankdeckel des Tschechen versteckt sich ein Eiskratzer; dort kann er nach Gebrauch tropfen wie er will, es stört niemanden. Dank niedriger Ladekante können auch schwere Gegenstände leicht in den Kofferraum geladen werden. Und dieser macht den Octavia zum wahren Lademeister: ��� bis ���� Liter kann niemand aus der Konkurrenz anbieten. Optionale Helferlein wie der herausnehmbare Abfallbehälter, das Multimediafach in der Mittelkonsole und das Klappfach unter dem Beifahrersitz machen den durchdachten Alltagsbegleiter nochmals cleverer als die meisten Kombis der Konkurrenz. Nadia Rambaldi

Das Armaturenbrett ist in gewohnter Volkswagen-Manier übersichtlich und ergonomisch gestaltet. Der Kofferraum des Skoda Octavia ist mit 610 Litern für seine Klasse konkurrenzlos gross.

TECHNISCHE DATEN TESTFAHRZEUG Skoda Octavia Combi; � Türen, � Plätze; Fr. �� ���.– (wie getestet: Fr. �� ���.–) Varianten: �.� TSI Active, ��� PS (Fr. �� ���.–) bis �.� TDI-CR Elegance, ��� PS (Fr. �� ���.–) Optionen: Metallic-Lackierung (Fr. ���.–), Parkassistent (Fr. ����.–) Spurhalteassistent (Fr. ���.–), Navi (Fr. ���.–) Garantien: � Jahre Werk, Autoleben lang Mobilität (Auflagen); �� Jahre Rostschutz (Auflagen) Importeur: AMAG, Aarauerstrasse ��, Schinznach-Bad, www.skoda.ch TECHNISCHE SPEZIFIKATIONEN Motor: �.� TSI, ��� PS; Frontantrieb, �-Gang-Getriebe, Gewichte: ����kg (wie getestet), zulässiges Gesamtgewicht ���� kg, Anhängelast ���� kg

TCS-Vergleich

Preis (Fr.) Hubraum (cm3) Leistung (kW/PS) Max. Drehmoment (Nm/min ) Verbrauch (l/100 km) Innenlärm bei 120 km/h (dBA ) Betriebskosten (Fr./km)3 Wartungskosten4 Test «Touring» 1 4

Skoda Octavia Combi 1.4 TSI Ambition

Ford Focus Wagon 1.6 SCTi Trend SST

26 750.– 1395 103/140 250/1500 5,4 C2 68 0,62

28 250.– 1596 110/150 240/1600 5,91 C2 705 0,64

11113

11113

16/2013

12/20115

Wert laut Importeur 2 Energieeffizienz laut Importeur 3 Bei 15 000 km/Jahr Gesamtkosten auf 180 000 km bei 15 000 km/Jahr 5 Ford Focus 1.6 TDCI


Test und Technik | touring 29 Nr. 00 | Datum??? 2013

Detailübersicht Skoda Octavia �

� � �

Radstand 267 cm

147 cm

m 0c –9 63

cm 15 –1 91

102 cm

106 cm

Länge 466 cm (Breite 181 cm)

Innenbreite: vorne 147 cm, hinten 146 cm Kofferraum: 610 bis 1740 Liter Reifen: 205/55R16, min. 205/55R16

INNENRAUM 11112 Das Cockpit gestaltet sich übersichtlich und sportlich und weist eine solide Verarbeitung auf. Der Raum ist optimal ausgenützt, der Platz für die Passagiere ist grosszügig und der Kofferraum entspricht dem Standard der oberen Mittelklasse. Leider entsteht ohne den variablen Ladeboden (Option) eine Stufe. Dafür ist der Kofferraum mit Rückhaltevorrichtungen ausgestattet.

Attraktiv mit Allerweltsgesicht: Der Skoda Octavia ist eine klassische, aber unscheinbare Erscheinung.

KOMFORT 11113 Der Federungskomfort ist gut, Querrillen sind aber spürbar. Mit Beladung wird er aber geschmeidiger. Die bequemen Sitze, der niedrige Geräuschepegel und das Platzangebot machen den Octavia zum Reisekombi.

Bilder Pia Neuenschwander

AUSSTATTUNG 11113 Die serienmässige Komfortausrüstung ist nicht schlecht. Aber zumindest Alufelgen dürften Serie sein. Die Ausstattungsvariante «Ambition» bietet noch Nebelscheinwerfer, Tempomat etc.

TCS�EXKLUSIV

TCS MoBe: Robert Emmenegger

FAHRDYNAMIK Beschleunigung (�–��� km/h): Elastizität: ��–��� km/h (�. Gang) ��–��� km/h (�. Gang) Wendekreis: Innengeräusch: �� km/h: �� dB (A) ��� km/h: �� dB (A) SICHERHEIT Bremsweg (���–� km/h): �� m Übersicht Ausstattung

BETRIEBSKOSTEN �,� s

km/Jahr

Rp./km

Fr./Monat feste

variable

�,� s �,� s ��,� m

�� ��� �� ���

�� ��

���.– ���.–

���.– ���.–

11111 11111

Std.

Stundenansatz für TCS-Berechnungen: Fr. ���.– (BFS), Skoda-Händler von Fr. ��.– bis Fr. ���.–

NORMVERBRAUCH AUF PRÜFSTAND (��/����/EWG) Städtisch Ausserstädt. Gesamt

11111 11113 11111

KOSTEN SERVICE Wartung (km/Mte)

FAHRLEISTUNG 11112 Der neue 1,4-l-Turbobenziner ist durchzugsstark und drehfreudig. Beschleunigung und Elastizität sind beeindruckend und möglich dank optimal abgestuftem Getriebe und erstaunlichem Leichtbau (1300 kg inkl. Fahrer). Auch Verbrauch und Laufkultur des neuen Triebwerks sind einwandfrei.

Arbeitskosten (Fr.)

�� ���/�� �,� ���.– �� ���/�� �,� ���.– Gesamtkosten Wartung auf ��� ��� km: �� ��� km/Jahr ��,� ����.–

TCS �,� �,� Werk �,� �,� CO�-Emissionen: CO�-Durchschnitt: EnergieEtikette (A–G): TESTVERBRAUCH �,� l/��� km Tankinhalt: �� Liter

TCS Test Skoda Octavia

�,� �,� ��� g/km ��� g/km C 11113

Reichweite ��� km

Video zum Test

FAHREIGENSCHAFTEN 11112 Der Kombi zeigt sich sehr dynamisch, Fahrwerk, Bremsen und ESP sind gut abgestimmt. Die Lenkung ist im Sportmodus direkt, der Octavia lässt sich flott durch die Kurven ziehen. Bei schnellen, engen Kurven und bei nasser Fahrbahn sind die Antriebseinflüsse an der Lenkung deutlich spürbar. SICHERHEIT 11111 Die serienmässige Sicherheitsausrüstung ist sehr gut, die optionalen Sicherheits-Assistenzsysteme steigern die Sicherheit zusätzlich.


Spezielle Angebote für TCS Mitglieder – Jetzt profitieren!

Marktplatz 10 %tt Raba

Schweizermeisterschaft Mannschaftsverfolgung

Ausverkauf im HP Store

Bis .– CHF 700 sparen

Spannung und Radrennsport auf höchstem Niveau sind garantiert, wenn am 24. Oktober 2013 die Besten der Besten um den Schweizermeistertitel in der Mannschaftsverfolgung kämpfen. Erleben Sie Bahnradsport hautnah und genießen Sie einen unterhaltsamen Abend im Velodrome Suisse in Grenchen.

Fühlen Sie sich manchmal erschlagen von der Vielzahl an PCs und Druckern, welche im Handel erhältlich sind? Dann besuchen Sie den HP Online Store unter www.tcs.ch/marktplatz und entdecken Sie das grösste HP Portfolio der Schweiz direkt vom Hersteller. Und das mit Best Price Garantie.

Für Informationen und Bestellungen, wählen Sie 032 654 20 40 oder online via www.tcs.ch/marktplatz Rabattcode: tcsvelodrome13

Aktuell: Ausverkauf – profitieren Sie von unzähligen attraktiven Angeboten. Zum Beispiel das HP Spectre XT Notebook mit CHF 700.– Rabatt. Nur solange Vorrat.

<wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTMzMQUA6qQlrA8AAAA=</wm>

<wm>10CFWMqw5CQQwFv6ib0-72RSW57gZB8DUEzf8rWBxizMmcOc_SgR_X4_Y47sXACopltrQ0chisQmRgeSHZBTwvCAWbi__5hO-aQG-HkMTeCFpJmC3KzXMXer_B4_18fQAmA-aqgAAAAA==</wm>

Winterreifen bis zu CHF 100.– Rabatt

Hier sparen Mitglieder

die sCHnelle HilFe bei Hunger

ni · an

s · an e r 13 Jah –20 50 3 6 19

Jetzt nur

1990

CHF

statt 27,00 CHF

L 2 Double WHOPPER® + Medium KING Pommes + 4DL Softdrink Gültig bei Abgabe bis 31.10.2013 in allen teilnehmenden Schweizer BURGER KING® Restaurants. Nicht in Kombination mit anderen Promotions. Keine Barablöse möglich. Unverbindliche Preisempfehlung.

DESSERT

PLU 7495

Jetzt nur

350

Einfach TCS Mitgliederkarte vorweisen und sparen.

BURGER COMBO

Beim Kauf von 4 Winterreifen erhalten Sie eine Ermässigung von bis zu CHF 100.– (je nach Reifen-Dimension) auf den von Adam Touring angewendeten Verkaufspreisen exkl. Montage, Auswuchten Stahlfelgen, neue Ventile, LSVA und Entsorgung. Angebot gültig in allen Adam TouringFilialen sowie offiziellen Partnerbetrieben auf ausgewählten Reifenmarken wie Bridgestone, Continental, Dunlop, Goodyear, Pirelli, Semperit, Uniroyal und Vredestein.

CHF

statt 4,50 CHF

ie Sparen S bis zu

.– CHF 100

S 1 Hot Brownie mit Softeis* Gültig bei Abgabe bis 31.10.2013 in allen teilnehmenden Schweizer BURGER KING® Restaurants. Nicht in Kombination mit anderen Promotions. Keine Barablöse möglich. Unverbindliche Preisempfehlung. *Softeis nicht in allen Restaurants erhältlich. PLU 44105


Test und Technik | touring 31 Nr. 16 | 26. September 2013

Spanischer Höhenflug: Die Marke Seat verkaufte letztes Jahr in der Schweiz ���� Fahrzeuge und baut ihren Marktanteil auch ���� stetig aus. Der spanische Autobauer des Volkswagen-Konzerns setzt dabei auf eine junge, dynamische Kundschaft. Um diese jungen Menschen für die Marke zu begeistern, setzt Seat unter anderem auch auf den Rennsport: Mit dem neuen Leon Cup Racer will Seat bereits in der Saison ���� mit Kundenteams an verschiedensten weltweiten Rennserien teilnehmen. In den kommenden Monaten sind aber noch Entwicklungsarbeiten und Testfahrten mit dem ��� PS starken Boliden geplant.

Der Seat Leon Cup Racer zeigt, wie ein neuer Renntourenwagen für Seat aussehen könnte. Wie ist dieser Tourenwagen aufgebaut? Peter Schmid: Der Cup Racer profitiert von den Serienmodellen, indem er sich ihrer Technologie bedient. Die Strassenversion liefert die Basistechnologie und die MQB-Plattform. Aber er ist natürlich

Bilder zvg, nr

«Tourenwagen sind positiv für das Image»

Ausgeburt der Aerodynamik: Der Seat Cup Racer.

Peter Schmid ist Markenchef von Seat.

sehr rennsportspezifisch aufgebaut: Kohlefasertechnologie und Leichtbau sorgen für Stabilität und geringeres Gewicht. Im Cup Racer stecken viele Teile, die aber für die Serienfertigung zu teuer und zu komplex in der Herstellung sind. Es ist schwierig, diese Teile in grossen Mengen herzustellen.

Welche Rolle spielt das Design? Der Cup Racer ist durch und durch Leon und das soll man auch erkennen; die De-

sign-DNA des Leon bleibt auch beim Cup Racer voll erhalten: Die markanten VollLED-Scheinwerfer und die LED-Heckleuchten sind vom Serienmodell übernommen. Die Kontur der Dachlinie entspricht ebenso dem Strassen-Leon, die Karosserie wird als Leon wahrgenommen. Auffallend am Cup Racer sind aber natürlich die riesigen Lufteinlässe zur Kühlung von Motor und Bremsanlage und die aerodynamischen Anbauteile wie Frontspoiler, Heckspoiler und Heckdiffusor. Weiter die ��-Zoll-Rennräder und die Spurweite des Rennwagens, die fast �� Zentimeter grösser als beim Serienmodell ist.

Wie profitiert die Marke Seat vom Rennsport? Motorsport ist tief in unserer Marke verankert. Die Tourenwagen sind für das Image von Seat sehr positiv, das daraus resultierende Kommunikationspotenzial enorm wichtig. Über den Motorsport beweist man, was eine Marke zu leisten imstande ist. Interview: Nadia Rambaldi

Reklame

Bringen Sie Ihre Liebsten sicher ans Ziel. Jetzt auf Winterreifen von Continental wechseln.

Wenn bremsen zählt. www.continental-reifen.ch

Conti_Ins_DE-FR_208x143_mit-TCS.indd 1

17.09.13 16:42


NeuHeiteN 2014 !

Kaufen Sie in der Schweiz.

webshop : www.bantam.ch 3324 HINDELBANK/BE

Vermietung & Verkauf

<wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTazMAUA1BtONw8AAAA=</wm>

Wir garantieren ihnen eine professionelle Dienstleistung in ihrer Nähe.

<wm>10CFWMoQ7DQAzFviinl-QSJQusyqqCaTxkGu7_o-rGCsxsH0fZwJ9tPz_7uxiYQTHVw8oih8OLM8YUKySrgPWFEGcx14dPMHACvRxCEmsjSIwmGirNug69avC4vr8b4csSWoAAAAA=</wm>

8902 URDORF/ZH

A3/A4-Ausfahrt Urdorf Süd Heinrich Stutz-Str. 4 info-urdorf@bantam.ch Tel. 044 777 00 00

Die Schweizer Qualitätsgarage. Jede Grösse. Jede Ausführung.

g Ausstellunnglich

jederzeit zu

<wm>10CAsNsjY0MLQw0DU0AAJDAA7yXuYPAAAA</wm>

<wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTEwNAIANXGy4Q8AAAA=</wm>

<wm>10CFWMsQoDMQxDvyhBiuNgn8dyW7ihdPdSOvf_pya3VSDQA0lzhlbcfpzX63wGQUMhlhgUq-YWdKu9acCaN1AOdgxKU__rFyjoQO5O2Sy5AkdhzyG6YD_kXoP1-_78APIVP6aAAAAA</wm>

<wm>10CE2MIQ7DQAwEX-TTru1r7BpGYVFBVX6kKs7_US5FAUtmR7Pv1Rv-W7fXZ3sXAQ8Jd1CLFi0yihnNtReIVNCenI9GTnT3BR1MYFyOgIIcpNgi0GHmg3YVJrMFj3Z8fye4mpUKgAAAAA==</wm>

seit 1970

FRISBA AG, Bohler 6221 Rickenbach LU Tel. 041 932 19 80 • frisba.ch

Automobile zu kaufen gesucht

Wohnwagen

Kaufe Autos + Lieferwagen aller Art, jeder Preisklasse. ABH + Barzahlung. Tel. 044 817 27 26

Zu verk. Wilk S3 Jg. 07, m Safari Room, 4 P s, gepfl. NR, leichter Hagelsch, Fr 4900.Tel. 079 292 03 09

Kaufe Autos, Jeeps und Lieferwagen. Alle Marken u. Jg. Sofortige Barzahlung. Tel. 079 777 97 79

Zu verkaufen Bürstner 1994, Vorzelt + Erker, Winterhart, 1 300 kg, Div. Zubehör, 5 Pl. Fr 4 500.- Tel. 061 975 80 88

<wm>10CAsNsjY0MDCxiLcwMbY0MgEA90UNyg8AAAA=</wm> <wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMbY0MgEA9YT6sQ8AAAA=</wm>

<wm>10CB3HKw6AMAwA0BOx9Lt21EHmFgTgZ7AEBPcPAfHEay00wW-uy17XQADx7sKFJJA9uRlxUE6mRMoBjpkAeQRGJ1SJb1Ao92zT5v25hiM95_0CGR04dVwAAAA=</wm> <wm>10CB3DPQrDMAwG0BPJ6NNPLFdjyBY6lF6gju05958KefDOM73wcz_e3-OTYLagMG1iCY0SLVK2UiHJKiIMfcEVUNmQUd1H7ZXmb4GsmVC_bNFqHn0O9Zhe7rH--U8Ds2kAAAA=</wm>

<wm>10CAsNsjY0MDCxiLcwMTcwMQEAqU7kHA8AAAA=</wm> <wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTcwMQEAq48TZw8AAAA=</wm>

<wm>10CB3HMRJAQAwF0BPZ-dlEkpWO0aFAv43WULj_GIpXvGmKNuE3jMs-rkGAeHUxiASxJzfLHFlTywVuASfNIO7AVFhcPb6iZK1q_TbX52qO9Jz3C5mMjM5dAAAA</wm> <wm>10CB3DOwoDMQwFwBPZPH1sSVEZtltShL2AzMZ17l8FMjDnmaPj_3m8ruOdBKg3V4Nqknj38OTZB3vCwAySB0EGk0Ey5ty-pJohqGltb-szpMGjyFRWVfTvvX8f1zgAaQAAAA==</wm>

Liebhaber-Fahrzeuge Mercedes W 240 S 600, 95 (nur 3399 produziert), NP weit über Fr. 200 000.-, Fr. 17 400.-. Fotos: www. automarkt-kummer.ch, Tel. 079 697 49 94 <wm>10CAsNsjY0MDA2jjc0MTGzNAMAw6J4Tw8AAAA=</wm>

<wm>10CAsNsjY0MDA21jU0MTGzNAMAwWOPNA8AAAA=</wm>

<wm>10CB3HKw6AMAwA0BPR9LN2K1WEzC0Igp_BEhC7fwiIJ15roYC_tW5H3YMQRTqlZG5BUqDkzBKikJxRAh2NkWQmUyNJrPEVna2bL037uKcTxvW8Ko_lYlwAAAA=</wm> <wm>10CB3DOwqAMAwA0BOlJOZjYkZxEwfxAlrb2ftPig_euqYW_M_Ldix7EiIzkIiFJbEXD0_WooMlBtqAxBOZCn2ynxUv1gpxeQPp6hAUFazVc8SbmrmU5-4v0z_M3mgAAAA=</wm>

Oldsmobil Toronado V8, 81, Frontantrieb, Veteranenprüfung 9.12, Originalzustand, Fr. 8900.-. Fotos: www. automarkt-kummer.ch, Tel. 079 697 49 94

<wm>10CAsNsjY0MDCxiLcwMTczNQIAb6YR6A8AAAA=</wm> <wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTczNQIAbWfmkw8AAAA=</wm>

<wm>10CB3HKw6AQAwFwBOxeW3301JJECQbBKAwa7AEBPcPATFiavUU8BvGeRsXJyBq01hyYifRoKWwOOeQxKDFYYgMkp4IEWZC_hXGuWXdp7U9V3eE57xfVQcgR10AAAA=</wm> <wm>10CB3KMQ6EMAwF0RM5-nYcYq_LFR2iQFwAMKm5f7VoR3rdLEu0gr_vvO7zFgyokWmfmgRXK-YWMpUmFnCogOsHrm_dOPLd0nKQZgepXU4Hn04qDhn3qMizPDl-fkZvf2kAAAA=</wm>

<wm>10CAsNsjY0MDCxiLcwMTczNQUAzDN1dg8AAAA=</wm> <wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTczNQUAzvKCDQ8AAAA=</wm>

<wm>10CB3Iuw6AIAxG4SeS_KUUih2NgwlxMEwuLK5GB94_XoYzfKcUE4e_aV7rvBkBQZuGFEWMWJ2m5Nl8dMIZmgwZwYN4JEIgyLs-IvvYou5Lbf0aDtfP-wG5De6-XQAAAA==</wm> <wm>10CB3KOw7CMBAFwBOt9fZnP7MlShdRoJwgxNTcvwJRTDf7Xtnwd98ex_YsBYLCGD2z1Nk4WdZbGgsTYVC__RJD1UetTCVsyMthEn2GTNqSRV3d7bQr0D7X-wuKGMttaQAAAA==</wm>

Zu Verkaufen Wohnwagen Hobby, Excellent 560 CFe Wohnwagen mit Schutzdach, Isolier. Mat Fenster, Festen Vorbau, Isoliert mit 5 Stok Alu Fenster, dazu Eckküche 6 teilig. Karusell, Ausziehschubl., Esstisch Marmor, 4 Leder Stühle. Alles Neu aufg. am 20.07.2013 Alles Günstig bei sof. Wegnahme Tel. 079 440 68 68 <wm>10CAsNsjY0MDCxiLcwMTezMAQAmIm2xA8AAAA=</wm> <wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTezMAQAmkhBvw8AAAA=</wm>

<wm>10CB3HuwqAMAwF0C8y3KSPpGaUgkJxEPcurqKD_4_ocIbTmifCb6rrXjdnIFq3qNnYORiZqgRXpsS5aHIUhoDDCAuQaJH9K4rknssyt_5cw0HPeb94RbmSXQAAAA==</wm> <wm>10CB3JMQ7CMBAEwBedtes45w1XonQRBeIDxifX_L8CUUw11xV7wd_9fLzOZxBoMrXuYnBT0aHoLDsVOIgKbjeodkgeo0-0bG9LcllLug2XbM7hv6vIscon1xe9LcfDaAAAAA==</wm>

<wm>10CAsNsjY0MDA2jjc0MTGzNAcAVZJ_OA8AAAA=</wm>

<wm>10CAsNsjY0MDA21jU0MTGzNAcAV1OIQw8AAAA=</wm>

<wm>10CB3Juw6AIAxG4SeStPxQqJ2IYSMOxp3F1ejA-8fLcIYvpzWLjv6Wuu51MyYCOocgmoyRXU7JwxBdUE8wUhJPjJklagDe95HUSxctrfRxTYcb5_0A-ObHzVwAAAA=</wm> <wm>10CB3HOw6EMAwFwBM5eo4_SdYlokMUq70AhKTe-1cgiilm28ISXsu6_9ZvMCBCrOqtBEtNtdUQS5Y90OAZLB92c9Rn0d1Vh3QaxZi0H5lOvhrhwDkmbKJ4-l_zBhsDRJVpAAAA</wm>

Campingbusse/Wohnmobile Wohnmobil, neu, Top-Ausstattung! Das besondere Miet-Angebot für unvergessliche Ferien! Info/Doku: Tel. 062 723 48 38 <wm>10CAsNsjY0MDCxiLcwMTc1tQQAvsGFfQ8AAAA=</wm> <wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTc1tQQAvAByBg8AAAA=</wm>

<wm>10CB3HKw6AMBAFwBPRvG7ZT1lFmroGQfA1WAKi9w8BMWJacw74lboddfcIzNZtVubsMVkwVUpOEjhlmDqMlBDTAmVCjgr_ikzSxWQtfdzTGcb1vCZA4PVdAAAA</wm> <wm>10CB3MOw6DMAwA0BMl8je28YiyIQbUCxBIZ-4_tWJ469u21Aqvte-ffiQCiBcXU41E9urhSa0qeYKTESAvYMJo2ig5nPUSKqfhLDJjlHHbP2iBwabjOmd97u8PEw8SImkAAAA=</wm>

Wohnwagen Gesucht Caravans oder wir helfen Ihnen, Ihren Caravan zu verkaufen. www.arar.ch Tel. 056 442 44 63 <wm>10CAsNsjY0MDCxiLcwMTUwNwQAbiGq7Q8AAAA=</wm> <wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTUwNwQAbOBdlg8AAAA=</wm>

<wm>10CB3Iuw6AIAxG4SeS_KVAi900bMRB3VlcjQ68f7wMZ_hOrRYd_uay7GU1AoI2DRFCRqxORTybTy5yhopBKXkQj2DK4PfaR2SfWpJpK61fw-H6eT8D_NicXQAAAA==</wm> <wm>10CB3DOwrDMAwA0BPJ6BvL1RiyhQ4lF7AVNOf-UyEP3nmGNXzvx_c6fkGI6uBq2ClIvPnw4K0ZeyCzMZJ8CHVjV_eYZn1kFtwLC1RSYPZRwCuHZInONdtz1x-QbvcEaQAAAA==</wm>

Mobilheime Chalets Traeger SA Dauerausstellung Les Lacustres in 1470 Estavayer-le-Lac. Öffnung der Ausstellung Montag bis Samstag, mit 20 Modellen. Neu: Ihr Chalet-Mobilheim zu unschlagbar günstigen Preisen nach Ihren Wünschen zu gestalten. Herr HansJörg von Allmen erstellt Ihnen jederzeit gerne ein Angebot mit Plan und Preis Tel. 079 358 45 34, www.chalets-traeger.ch / info@chalets-traeger.ch <wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTU0NAUAxOmoxg8AAAA=</wm> <wm>10CAsNsjY0MDCxiLcwMTU0NAUAxihfvQ8AAAA=</wm>

<wm>10CB3DMQoDMQwEwBfJ7NqSLUdluO64IuQDwhfX-X8VyMCcZ1jB__O43scrCKiLq5EWbF58evgsRg20WivYHuxwwxgea9MGmIJPpih6Fb9XytqpnL1RgfK99w-nz422aQAAAA==</wm> <wm>10CB3HIQ6AMAwAwBfRtN26tdRBhloQgJ_BEhD7fwiIE1erC-BvLutRNifEqE2jEIlTUNCcObgaCFsUR6XESGHEQIaRTPwrGqeW8rQvrd_DCf16XmKH__xcAAAA</wm>

Zu verkaufen Mobilheim Chalet in Unterseen, gut erhalten, mit 4 Zimmer. Parzelle 142 m2. Preis Fr. 25 000.-, ab sofort. Tel. 031 982 04 25 <wm>10CAsNsjY0MDCxiLcwMTe1NAEAD_KBrw8AAAA=</wm>

<wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTe1NAEADTN21A8AAAA=</wm>

<wm>10CB3HOQqAMBBA0RMZZk0mTinBJoiIfRpb0SL3x6X4PH6trgH-prLsZXMEEGsmSbM4sgVLidhZg2QCdjB6RR5RWFmikn8LmWKLNse19Ws4Qj_vBzRYWJNcAAAA</wm> <wm>10CB3DOwoDMQwFwBPJPH1sS1EZtltShFxg5cV17l8FMjDnmb3h_3m8Psc7GTAnt9nDktWbh6f21mUkXELA-mBTsRFTMnxyFZS4tpPtNamwLlrYNRjXbSva994_dtGsQWkAAAA=</wm>

Zu kaufen gesucht Wohnwagen-Occasionen ältere bis neuere, fahrbar, Ausweis, Abholung-Barzahlung. Tel. 044 780 99 17 <wm>10CAsNsjY0MDCxiLcwMTcxMAUA5xOGCA8AAAA=</wm> <wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTcxMAUA5dJxcw8AAAA=</wm>

<wm>10CB2KsQ6AIAwFv0jyaIEWu2nYiIO4s7gaHfz_SBxuuNzVatHhZy3bUXbzQNCuQQKieVanIsRGyUXOUDGoTwTPM5jGm_OIQ5Ep9SRLa_29p9O91_MBGCSFol0AAAA=</wm> <wm>10CB3LMQ6EMAwEwBclsuNN2OASpUNXnO4DcJFr_l-BKKacffea5bWNz298XUXARCyQ6mrM7PTSci10oaKI2iqUCqCZW6Px6EeKwD-By3PnGQnRVYudmGj5mnEDYDMgu2kAAAA=</wm>

info-hindelbank@bantam.ch Kirchbergstrasse 18 Tel. 034 411 90 90

� Fortsetzung Seite 46


Test und Technik | touring 33 Nr. 16 | 26. September 2013

IAA Frankfurt | Die bedeutende Internationale Automobil-Ausstellung liefert als Technologie-Träger undramatische Visionen für die Zukunft des Autos.

Ein lehrreicher Auto-Salon

D

ie Zeiten haben sich wirklich geändert. Die grossen Salons haben nicht mehr gezwungenermassen die Premiere bei grossen Neuheiten. Das verhinderte aber nicht, dass die ��. Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) Premieren zuhauf bot: Die Messe lieferte einen umfassenden Überblick der Trends und der neusten Technik. Der Pessimismus einiger Beobachter, der auch von einzelnen in der Globalisierung gefangenen Managern vermittelt wurde, hat nicht zu sehr auf die Stimmung gedrückt. Denn unter Druck wird die Kreativität der Autobranche noch grösser. Weniger als mit Neuheiten im Sinn des Wortes, glänzte Frankfurt durch die Qualität der gezeigten Concept-Cars und Studien. Im Land wo Premium König ist, lässt sogar der Generalist Opel mit der Studie Monza, ein vierplätziges Coupé mit Flügeltüren, die technische und stilistische Zukunft und eine Rückkehr in die Oberklasse erahnen. Ein anderer Höhepunkt der IAA war der Show-Car Audi

Nanuk, eine Huldigung an den Allradler Quattro, der vor �� Jahren vorgestellt wurde. Unter den vielen Concept-Cars machte Jaguar mit dem C-X�� aus Alu seine Ambitionen bei den Crossover klar und Volvo zeigte mit einem vom illustren P���� inspirierten Coupé eine Anwandlung von Oberklasse. Der Renault Initiale Paris bestätigte, dass der Nachfolger des Espace eine Mischung von Minivan und SUV sein wird. Ins technische Kapitel gehören die sportlichen Hybriden BMW i� mit Karbon-Karosserie.

Greifbare Neuheiten Ausser dieser Flut von Studien gab es in Frankfurt zahlreiche markante Premieren. Das immer noch angesagte Segment der SUV wird durch die ambitionierten Kompaktmodelle Mercedes-Benz GLA

Der Opel Monza Concept verfügt über einen Range Extender.

und Nissan X-Trail sowie die dritte Auflage des BMW X� bereichert. Unter den Kompakten findet man den Mazda �, den Peugeot ��� und die praktisch definitive Version des VW Golf Sportsvan sowie etliche Kombi-Ableger (Honda Civic Tourer, Seat Leon ST, Skoda Rapid Spaceback). Bei den Kleinwagen enthüllte Hyundai den i�� und verstärkt gleichzeitig seine europäische Verankerung. Das gilt auch für den kompakten Infiniti Q��, auf Basis der Mercedes A-Klasse, der in Grossbritannien gebaut wird. In der elektrischen Abteilung hat BMW den i� vorgestellt, der mit einem Range Extender ausgestattet werden kann. Porsche verblüffte das Publikum einmal mehr mit dem Hybriden ��� Spyder mit ��� PS und einem bescheidenen Verbrauch von �,� l/��� km. MOH

Reklame

hutz ab Mehr Sc

CHF 69.–

TCS Verkehrsrechtsschutz

So haben wir geholfen! Linda T. kauft eine Vase für CHF 3000.–. Als Sie diese mit dem Tram nach Hause bringen möchte, sind alle Sitze belegt. Sie muss stehen. Plötzlich kommt es zu einer unvermittelten Notbremsung. Sie kann sich nicht halten, stürzt und die Vase zerbricht. Die Versicherung der Trambetriebe weigert sich, für den Schaden aufzukommen. Durch die Intervention der TCS Anwältinnen und Juristen stellt sich heraus, dass der Tramführer früher hätte bremsen können. Die Trambetriebe müssen Linda T. die Vase ersetzen.

Bilder zvg

Schliessen Sie jetzt den TCS Verkehrsrechtsschutz ab und geniessen Sie umfassende Sicherheit.

Persönlich am Telefon unter 0800 800 995

Der Audi Nanuk quattro hat ein V10 TDI-Motor mit 544 PS.

Sicher im Internet auf www.verkehr.tcs.ch/touring

Oder mit dem Smartphone den QR-Code scannen


NEU 2014

Auf den Flüssen der Zaren

l. 11 Tage ink nd u Vollpensionaket Ausflugsp

Mit dem Schiff von St. Petersburg nach Moskau

r Alleinreisende Kein Zuschlag fü ck! tandard Hauptde Doppelkabine S

Fr.

2595.–*

Reisedaten 2014 Route 1: St. Petersburg–Moskau 24.05.–03.06.14 13.06.–23.06.14 03.07.–13.07.14 23.07.–02.08.14 12.08.–22.08.14 01.09.–11.09.14 Route 2: Moskau–St. Petersburg 14.05.–24.05.14 03.06.–13.06.14 23.06.–03.07.14 13.07.–23.07.14 02.08.–12.08.14 22.08.–01.09.14 Preise pro Person Kabinentyp

Route 1 folkloristischen Klängen einen schmackhaften 8. Tag: Uglitsch. Die von Sagen und Legenden

Ihr Flussschiff

FLUSSREISEN 2014

Excellence Princess Excellence – Nummer 1 Qualität, Preis und Vielfalt in Qualität, Europa swiss made – aus einer Hand

Jetzt

llen : beste log

Schaschlikspiess (*). 5. Tag: Kishi. Inmitten der unermesslichen Wasserfläche des Onegasees erhebt sich plötzlich, wie eine Fata Morgana, eine kleine Insel mit einer märchenhaften Holzkirche – die sagenumwobene Insel Kishi. Entdecken Sie architektonische Meisterleistungen in diesem «Freilicht-Museum» auf einem Rundgang (*). 6. Tag: Gorizy. Die «MS Igor Stravinski» erreicht heute das Dorf Gorizy – Ausgangspunkt für einen Ausflug zum 10 km entfernten Kirillow-Belozerskij-Kloster, welches im Jahr 1397 von Mönch Kirill gegründet wurde. Sie unternehmen einen Rundgang durch das ausgedehnte Klostergelände, welches über lange Zeit als Verbannungsort für in Ungnade gefallene weibliche Angehörige der Zarenfamilie diente (*). Ihr Schiff passiert den imposanten Rybinsker Stausee in Richtung Jaroslawl. 7. Tag: Jaroslawl. Sie erreichen Jaroslawl, das zu den Städten des «Goldenen Rings» gehört, einer Gruppe bedeutender Städte rund um Moskau, die ihre Blütezeit im 18. Jh. erlebten. Heute präsentiert sich die Stadt als wichtiger Wolga-Hafen. Die Wolga erreicht hier eine Breite von 800 m. Die alte Kaufmannsstadt beherbergt u.a. das Erlöserkloster und die ProphetElias-Kirche (*).

Die Reisen mit dem neuen Luxusliner

Weltweite Flussreisen mit Format

Asien Asien,, Amerika Amerika, ta, Afrika & Europa eue Ka auf01europäischen Der nThemenreisen 2 4» n e Wasserwegen is re für Ihre Leidenschaft «FlussExtratouren ! a d t is

Die «MS Igor Stravinski****» wurde 2010/2011 vollständig umgebaut und setzt nun neue Standards auf den russischen Wasserwegen. Das Schiff bietet alle Annehmlichkeiten eines gehobenen Flussschiffen und besticht durch die neuen, grosszügigen Junior-Suiten. Alle Kabinen sind mit Klimaanlage, Dusche/ WC, 220 V, eingebautem Wandschrank, Minikühlschrank und Safe ausgestattet. Das Schiff verfügt über ein Sonnendeck, 2 Restaurant (1 Tischsitzung), zwei Bars, Friseur, Boutique, Sauna, Wäscheservice und Bordarzt. Bordsprache: Russisch und Deutsch. Herzliche Gastfreundschaft erwartet Sie an Bord.

umwobene Stadt liegt eingebettet im Grün der Parks und Gärten am Ufer der Wolga. Sie besichtigen die Erlöserkathedrale und erleben die älteste und geschichtlich bedeutendste Stadt an der Wolga (*). 9. Tag: Moskau. Heute erreichen Sie die russische Hauptstadt Moskau. Auf einer Stadtrundfahrt (*) erleben Sie das beeindruckende Moskau mit dem Roten Platz, der Basilius-Kathedrale, dem grössten Kaufhaus GUM und der Maria- Himmelfahrts-Kathedrale. 10. Tag: Moskau. Moskau bietet eine Fülle an Sehenswürdigkeiten. Sie besuchen das wohl bedeutendste Bau- und Geschichtsdenkmal, den russischen Kreml (*). Die Machtmetropole Russlands hat eine bis zu 19 Meter hohe Mauer, welche von 20 Festungstürmen unterbrochen wird. 11. Tag: Moskau–Zürich. Ausschiffung und Transfer zum Flughafen. Rückflug nach Zürich. <wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTc3swQAEYfbLg8AAAA=</wm>

<wm>10CFWMKw7DQAwFT-TV89rrTw2rsKigCjeJint_VCWsYNjM7HutgZvn9jq2dzGgQaHulmXAwNIKthEuheQ5wfJgFUcs8z-fsMAJ9OUQkng2K4mRWq-MZrkOfdcY3_PzA2Wl3fSAAAAA</wm>

Route 2

0800 86 26 85

Verlangen Sie unseren neuen Katalog 2014: «Flussreisen Europa und Übersee»

Abreise 14.05., 22.08., 01.09. Abreisen 12.08. Abreise 13.07. Abreisen Weisse Nächte: 03.06., 13.06., 23.06., 03.07. ■

Kishi ■

Mandrogi

Gorizy

Auftragspauschale pro Person Fr. 20.–, bei Buchung über www.mittelthurgau.ch Reduktion von Fr. 20.– pro Person Persönliche Auslagen und Getränke Trinkgelder Kombinierte Annullationskosten- und Extrarückreiseversicherung auf Anfrage

Reiseformalitäten, Wissenswertes

St. Petersburg

Reisebüro Mittelthurgau Fluss- und Kreuzfahrten AG Oberfeldstrasse 19, 8570 Weinfelden Tel. 071 626 85 85, Fax 071 626 85 95 www.mittelthurgau.ch, info@mittelthurgau.ch

100.–

Linienflug in Economy-Klasse Flughafentaxen ca. Fr. 160.– inbegriffen Visagebühr Fr. 125.– inbegriffen Transfers in Moskau und St. Petersburg Schifffahrt in der gebuchten Kabine Vollpension an Bord, Gebühren, Hafentaxen Willkommenscocktail, Kapitänsdinner 9 Ausflüge (*) bereits inbegriffen Erfahrene Mittelthurgau-Reiseleitung

Ihre Reiseroute

WEISSER SEE

50.–

Unsere Leistungen

Nicht inbegriffen

LADOGASEE

–200.– –100.–

Zuschläge

(*) 9 Ausflüge bereits inbegriffen.

RYBINSKER STAUSEE Uglitsch Moskau

Gratis-Buchungstelefon:

Reduktionen

ONEGASEE

3495.– 2995.– 3155.– 4595.–

Sofort-Preis – beschränkte Verfügbarkeit

Reise in umgekehrter Richtung mit leicht geändertem Reiseprogramm.

3395.– 2795.– 2955.–

HD= Kabine Hauptdeck, OD= Kabine Oberdeck, BD=Kabine Bootsdeck

Moskau–St. Petersburg

Fr. SofortPreis 2595.– 2755.–

Schweizer Gäste benötigen einen gültigen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig sein muss und ein Visum. Das Visum holen wir gerne für Sie ein. fisled1 Internet fismow1 Buchungscode

1746

1. Tag: Zürich–St. Petersburg. Flug von Zürich nach St. Petersburg. Transfer zur Schiffsanlegestelle und Einschiffung. 2. Tag: St. Petersburg. Entdecken Sie eine der schönsten Städte der Welt das «Venedig des Nordens». Die alte russische Hauptstadt liegt im Mündungsdelta der Newa im Finnischen Meerbusen auf rund 100 Inseln. Lassen Sie sich während der Stadtrundfahrt bezaubern (*). 3. Tag: St. Petersburg. Heute steht der Besuch des weltberühmten Eremitage-Museums auf dem Programm (*), das neben dem Louvre in Paris, der Nationalgalerie, dem Britischen Museum in London und dem Metropolitan Museum of Art in New York eine der grössten und berühmtesten Gemäldesammlungen der Welt beherbergt. Sie haben ausserdem die Möglichkeit, einen der schönsten Barockpaläste Europas zu besichtigen: Den Katharinenpalast mit dem berühmten Bernsteinzimmer (fakultativ). 4. Tag: Mandrogi. Entspannen Sie sich und geniessen Sie die Fahrt durch Europas grössten See, den Ladogasee. Am «Grünen Anleger» des Künstlerdorfes Mandrogi an der Swir macht Ihr Schiff fest und Sie haben die Gelegenheit, das etwas andere Russland kennenzulernen. Geniessen Sie anschliessend zu

Wolga

Ihr Reiseprogramm

KatalogPreis 2-Bett Standard 8½ m2 HD 2995.– 2-Bett Premium 9 m2 HD 3155.– 2-Bett-Junior-Suite 16 m2 Hauptdeck 3795.– 2-Bett Standard 8½ m2 OD 3195.– 2-Bett Premium 9 m2 OD 3355.– 2-Bett-Junior-Suite 16 m2 OD Oberdeck 3895.– 2-Bett Standard 8½ m2 BD 3395.– 2-Bett Premium 9 m2 BD 3555.– 2-Bett-Junior-Suite 16m2 BD 4995.–


Anzeige

2400%

VERGRÖSSERN UND ÜBER 80 KM WEIT HAUTNAH SEHEN!

LINSE MIT

2400%

VERGRÖSSERUNG

QUALITÄTS-MERKMALE: er Bevor Sie ünb für 200 Frankelas ein Ferng Sie n zahlen, teste ! s e dies

ProfiFernglas nur

98.–

HOCHLEISTUNGS-OPTIK ZU ERSTAUNLICHEM PREIS WARUM VERSCHENKEN WIR DIESES PROFI-FERNGLAS HALB GRATIS?

Schliessen Sie vom extrem günstigen Preis nicht voreilig auf die Qualität dieses stark vergrössernden Fernglases. Wir konnten zu absoluten Tiefst- Preisen direkte Werkslieferungen dieses Hochleistungs-Fernglas mit stark vergrössernder Qualitäts-Linse und Gummibeschichtung für uns reservieren. Dadurch sind wir in der Lage, Ihnen einen solchen Tiefstpreis anzubieten. Zögern Sie bitte nicht zu lange – der Vorrat ist leider begrenzt!

BIS 2400% VERGRÖSSERNDE LINSEN

Geniessen Sie die Vorteile eines Luxus-Fernglases zu einem absoluten Tiefstpreis. Ähnlich ausgestattete Modelle kosten oft leicht das Dop-

pelte. Mit dem stufenlosen Zoom-Hebel holen Sie selbst Details in farbechter Qualität ganz nah und messerscharf ran. Die 800% bis 2400% (8-mal bis 24-mal) Vergrösserung zoomt problemlos weit entfernte Seen, Berge und andere Naturwunder hautnah heran. Dank hochwertiger Präzisionsoptik sehen Sie alles hell und klar - auch bei diffusem Licht.

• Leistungsstarke Vergrösserung: 800% bis 2400% (8-mal bis 24-mal) • Stufenloser Zoom-Hebel • Robustes, stossfestes Gehäuse mit Gummibeschichtung • Reichweite über 80 km • Wasserabstossend • Leichtes, modernes Design • Bruchsichere, splitterfeste Linse • Anpassung der Augenweite • Fokussier-Rad in der Mitte • Mit Linsenkappen ausgestattet • Angenehm weiche Augenmuscheln • Freie Öffnung 50 mm • Mit Stativgewinde

<wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTczMQYAumb6_Q8AAAA=</wm>

<wm>10CFWMoRKEMAwFvyid95KUNhd5g2MQDL6GQfP_igN3Yt3uLkvWgpfvvO7zlgS8S_c2uWXtLIRmVy3wlgi4gvahm6Ix2p8vqGAA43EEIfBBF6MwBqcf9hzGW6Ncx3kD37mp_IAAAAA=</wm>

ALLES HAUTNAH SEHEN

Sie werden Ihren eigenen Augen nicht trauen, wenn Sie zum ersten Mal durch dieses Fernglas schauen - einfach super! Selbst sehr weit entfernte Personen und Tiere wirken so, als wären sie in greifbarer Nähe. Sie können alles so nah heran zoomen, dass sie glauben, es fände in Ihrem eigenen Garten statt! Das perfekte Fernglas für jeden Anlass! Warum für ähnliche Modelle über Fr. 200.– bezahlen, wenn sie bei uns eines für nur Fr. 98.-- haben können?

ZU: GRATIS DA lle ü -H s la g Fern riemen und Trage

Bestellschein

JA, ich möchte mir dieses leistungsstarke Profi-Fernglas sichern. Liefern Sie mir bitte gegen Rechnung (10 Tage) + Versandkostenanteil (Fr. 6.90) wie folgt: Anzahl Art. Nr Artikelbezeichnung

1321 Profi-Fernglas 8-24fach-Zoom

Total (Anzahl x Preis) Fr. 98.- pro Stück

GRATIS dazu erhalten Sie zu jedem Fernglas eine Fernglashülle mit Trageriemen ❏ Frau

NATURSCHÖNHEITEN HERANZOOMEN ... FUSSBALLSPIELE ... LEUTE BEOBACHTEN ... TIERE BEWUNDERN ... Trendmail AG, Service-Center, Bahnhofstr. 23, 8575 Bürglen

Tel.: 071 634 81 21 • Fax: 071 634 81 29 • www.trendmail.ch

❏ Herr

Name:

255-79

Vorname: Strasse/Nr.: PLZ/Ort: Tel.-Nr.: Einsenden an: TRENDMAIL AG, Service-Center, Bahnhofstr. 23, 8575 Bürglen TG


• Kostenlose Teilnahme • Keine Anmel dung nötig • Durchführungsorte unter ww w.swissicehockeyday.ch

Swiss Ice Hockey Day

«Helden von morgen treffen Stars von heute» Der 2012 durchgeführte Swiss Ice Hockey Day war ein voller Erfolg. Am 3. November 2013 findet die zweite Ausgabe des nationalen Eishockeytags statt – dieses Mal in über 90 Orten in der ganzen Schweiz. Eishockey boomt und spätestens seit der WM-Silbermedaille der Schweizer Nationalmannschaft ist Eishockey in aller Munde. Der Swiss Ice Hockey Day bietet Mädchen und Buben von fünf bis zwölf Jahren die Möglichkeit, diese tolle Sportart kennenzulernen. Mitmachen und dabei sein können Kinder, denen das Spiel mit Stock und Puck noch nicht vertraut ist. Daneben sind aber auch Spieler der Stufen «Bambini» bis «Piccolo» herzlich eingeladen, beim Swiss Ice Hockey Day dabei zu sein. Die Kinder erwartet ein spannender Tag mit vielen Aktivitäten auf dem Eis.

Lernen von den Stars Neben der Gelegenheit, mit seinen Freunden dem Puck hinterher zu jagen, gibt es prominente Unterstützung. Bisher ist noch kein Meister vom Himmel gefallen – auch die grossen Stars von heute haben mal klein angefangen. Deshalb werden auf jeder Eisbahn der über 90 Klubs, die beim Swiss Ice Hockey Day mitmachen, ein NL-Star und ein NL-Schiedsrichter vor Ort sein. Sie zeigen den Kindern aus erster Hand, worauf es auf dem Feld zu achten gilt, damit sie sich nicht buchstäblich aufs Glatteis begeben. Der Swiss Ice Hockey Day soll zu einem festen Bestandteil in den Sportagenden und auf nationaler Ebene zu einem unvergesslichen Tag für die Helden von morgen werden. Für den Swiss Ice Hockey Day wird der ganze Meisterschaftsbetrieb gestoppt und die Eisbahnen gehören ganz allein dem Nachwuchs. Denn ohne guten Nachwuchs wäre eine Silbermedaille an Weltmeisterschaften gar nicht erst möglich. Weitere Informationen: www.swissicehockeyday.ch


Publireportage

Goldene Herbstferien & Wellness zum Träumen ... Spezialitäten im Rahmen der Verwöhn-Halbpension – gekrönt von über 1000 verschiedenen Weinen aus der ganzen Welt! Erholen Sie sich auf 1500 m² im neuen Montana-SPA mit römischem Hallenbad, 7 Saunen, verschiedene RelaxZonen, Fitnesscenter sowie Beauty- & Massagecenter mit exklusiven Produkten von Sisley & Ligne St. Barth. Die Zollfrei-Geschäfte von ZEGG.ch bieten ein umfangreiches Angebot an Topmarken. Und Sie tanken Ihr Auto «zollfrei»!

Eingebettet in der Silvretta Arena Samnaun-Ischgl öffnet Ihnen das Chasa Montana (1850 m.ü.M) die Tür zu einem grenzenlosen Wander- & Skiparadies. Das Vier-Sterne-Superior-Hotel bezaubert den Gast durch seine grosszügige Architektur und das stilvolle Interieur. Traditioneller Engadiner Stil spiegelt sich in den Details wieder und gibt dem Hotel seine charmante Note. Neben dem italienischen à-la-carte Restaurant geniessen die Gäste kulinarische

RELAX ARRANGEMENT ab CHF 385.– pro Person Inkl. 3 Nächte (bis 17. 11. 2013) mit Verwöhn-Halbpension, WellnessGutschein im Wert von CHF 25.–, kostenlose Benützung des MontanaSPA. Spezial Angebot für TCS-Mitglieder bis 17. 11. 2013: 5 % ExtraRabatt auf den regulären Preis! Wellness Hotel Chasa Montana ****S CH-7563 Samnaun/Engadin Schweiz Tel. +41-81-8619000 info@hotelchasamontana.ch www.hotelchasamontana.ch

26.09.13 ergoasw.ch

WINTERAKTION: MEHR SONNE IM MITTELMEER Bis 75% reduziert: die schönsten Destinationen inklusive An- & Rückreise und vielen Extras

Marseille

8 Tage ab

539.– 539

Savona Livorno Li

inkl. Car

Jetzt oder nie: Exklusive First MinutePreise, nur beschränkte Preise Verfügbarkeit!

Barcelona Ba B

Bereits ab

Rom

Palma

CHF 539.– inkl. An- und Rückreise und Vollpension an Bord

Costa Pacifica (4*)

Nr. 91: Auf Kreuzfahrt während den Sportferien

A: 11.01., 18.01. / B: 25.01., 01.02., 08.02., 01.03., 08.03.,15.03.14 (spätere Abfahrten finden Sie unter www.CruiseCenter.ch)

Ihre exklusiven CruiseCenter-Vorteile

Costa Pacifica (4*)

Casablanca

(langer Aufenthalt)

12 Tage ab

1455.– inkl. Flüge

<wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTGwNAMAJD8GLg8AAAA=</wm>

<wm>10CFWMMQ4CMQwEX-Ro92I7MS7RdScKdL2bEzX_ryB0FLPV7BxHWsOP-_4492cS0ClTFeFpM5rDU2GtmyWCYwP7jc5JM-ifLzAwgFqOIISj6N8V20oHin0Var2B9r5eH5EUcJaAAAAA</wm>

Funchal

(langer Aufenthalt)

Santa Cruz de la Palma

Puerto del Rosario

Teneriffa Las Palmas

Agadir

Die exotischsten Welten in nur 4 Stunden Flugzeit erreichbar!

Arrecife de Lanzarote

• Bis zu 5% CruiseCenter LTC Club-Reduktion für unsere treuen Kunden.

Costa Classica (4*)

Nr. 95: Die Kanaren mit Madeira und Marokko

• Eine Autobahnvignette 2014 pro gebuchte Kabine bei Reservation bis 05.10.13 geschenkt!

Saison A: 16.01., 27.01.*, 17.02.14* Saison B: 06.02., 27.02.14 * Kreuzfahrt ein Tag kürzer, ohne Puerto del Rosario

Preise (CHF) pro Pers. bei Doppelbelegung inkl. An- & Rückreise Kabine

Nr. 91, 8 Tage Sais. A Sais. B

Nr. 95, 12 Tage Sais. A Sais. B

Innen Standard Innen Superior Aussen Standard Aussen Superior Balkon Standard

539.– – 639.– – 839.–

1455.– 1555.– 1655.– 1755.– –

639.– – 739.– – 939.–

• Das neue Frühbucher-Special: Längere Vorfreude und kleinere Preise! Suchen Sie sich jetzt gleich Ihre persönliche Traumkreuzfahrt für 2014 auf www.CruiseCenter.ch aus oder bestellen Sie bei uns den neuen Costa Katalog und sichern Sie sich Ihre Wunschkabine – die Kontingente sind limitiert.

1555.– 1655.– 1855.– 1955.– –

Preiswert ebenfalls für Familien: 3. / 4. Zusatzbett für Kinder auf Anfrage unter www.CruiseCenter.ch. Inbegriffene Leistungen: An- und Rückreisearrangement (Nr. 91 Reise mit dem Car / Nr. 95: Flüge in Economy, Transfers zwischen Hafen und Flughafen), fantastische und luxuriöse Kreuzfahrt gemäss Programm, Übernachtung in der gewählten Kabinenkategorie, 24-Stunden-Kabinenservice, Vollpension an Bord, Benützung der freien Bordeinrichtung, vielseitige Show- und Unterhaltungsprogramme, Disco und Live-Musik, Gala-Dinner und Kapitänscocktail, Hafentaxen, gute Betreuung durch die deutsch sprechende Reiseleitung der Schiffsgesellschaft. Nicht inbegriffen: Getränke und persönliche Auslagen, Trinkgelder an Bord (Euro 7.– pro Nacht / Erwachsener), fakultative Landausflüge, Annullationskostenversicherung (CHF 45.– bis 75.–), Auftragspauschale von CHF 29.– pro Dossier (höhere Gebühren in Ihrem Reisebüro möglich). Limitierte Verfübarkeit. Je nach Verfügbarkeit der Flüge und Schiffe kann ein Zuschlag pro Person entstehen.

044 350 89 89 www.CruiseCenter.ch Meierweg 3 · CH-8006 Zürich · Info@CruiseCenter.ch · Tel: +41 (0)44 350 89 89

«The Licence to Cruise» «T


38 touring | «Touring»-Leserreise Nr. 16 | 26. September 2013

«Touring»-Leserreise | Im Sonderzug während 15 Tagen entlang der einstigen Seidenstrasse von Kasachstan über Usbekistan nach Turkmenistan zu fahren, ist eine eindrückliche Zeitreise durch den alten und neuen Orient. Reportage: Christa Arnet KASACHSTAN TAN

A

Empfang am Bahnhof von Buchara.

lmaty, Taschkent, Samarkand, Buchara, Aschgabat – all das sind geheimnisumwitterte Namen, die vor dem inneren Auge ein faszinierendes Morgenland mit prunkvollen Palästen, gewaltigen Moscheen, quirligen Basaren, seltsam gewandeten Menschen und fliegenden Teppichen entstehen lassen. Und genauso ist es in Wirklichkeit, jedenfalls auf den ersten Blick. Da erheben sich monumentale Tore, Türme und Kuppeln, dort liegt ein Labyrinth enger Gassen mit winzigen Shops und Handwerkerbuden. Die

Frauen in ihren reich verzierten Gewändern wirken wie Prinzessinnen, die Männer mit den langen Mänteln und bestickten Mützen erinnern an Ali Baba. Nur fliegende Teppiche gibt es keine. Heutzutage reist man auch in Zentralasien mit dem Auto. Oder noch besser per Zug.

Jeden Tag ein Highlight Die beste Art, die historischen Städte und Stätten von Kasachstan, Usbekistan und Turkmenistan zu besuchen, ist eine Fahrt mit dem Sonderzug «Orient Silk Road Express», wie diese «Touring»-

Almaty Alm aty

Chiwa

TURKMENISTAN NISTAN Nisa isa N

Buchara Bucha hara ha

Taschkent Tasch hkent h Samarkand ark kand

CH HINA

Schah hrisab h bz z Schahrisabz A t Aschgabat

Merw

400 km

Leserreise dies vorsieht. In zwei Wochen geht es von der grünen Stadt Almaty am Fuss der mächtigen Gipfel des Alatau über das Pilgerzentrum Turkestan zur usbekischen Hauptstadt Taschkent und zu den weltberühmten Sehenswürdigkeiten von Schahrisabs, Samarkand, Chiwa und Buchara bis zur turkmenischen Hauptstadt Aschgabat und zu den nahegelegenen Ausgrabungsstätten Merw und Nisa. Dabei werden sieben bedeutende Unesco-Weltkulturerbe und zahlreiche weitere historische Stätten, aber auch moderne Grossstädte und traditio-

Bilder Arnetpress, Karte TCS Visuell

Zentralasien mit dem Zug erfahren

Turkestan estan

USBEKISTAN AN


«Touring»-Leserreise | touring 39 Nr. 16 | 26. September 2013

nelle Dörfer besucht. Achtmal wird im Zug geschlafen, entweder im Zweibettabteil mit privater Nasszelle, im Zweibett- oder Vierbettabteil mit Dusch- oder Waschgelegenheit oder im Vierbettabteil mit allgemeinem Waschraum. Der Platz ist relativ knapp, aber die Betten ermöglichen selbst auf Schüttelbecher-Strecken einen guten Schlaf. Und zwischendurch kann man sich immer wieder ein bisschen pflegen. Denn sechsmal wird in guten Hotels übernachtet.

Begegnung in einem Bergdorf. Tanzdarbietung in Buchara. Zu Gast bei einer turkmenischen Familie.

� Kasachstan: 2,717 Mio. km2 gross, 16,1 Mio. Einwohner, seit 1991 Präsidiale Republik, Sprachen Kasachisch, Russisch. � Usbekistan: 447 000 km2 gross, 25,3 Mio. Einwohner, seit 1991 Republik, Sprachen Usbekisch, Russisch. � Turkmenistan: 488 100 km2 gross, 4,8 Mio. Einwohner, seit 1991 Präsidiale Republik, Sprache Turkmenisch.

Ein Märchen in Blau Zentralasien ist keine liebliche Gegend. Vom Zug aus sind schroffe hohe Berge, sandige Steppen, endlose Baumwollfelder und staubige Dörfer zu sehen. Umso verblüffender sind die leuchtend blauen Kuppeln der Moscheen, die blau-grün gekachelten Minarette, die blauen Tore der Koranschulen, sprich Medresen, und die wuchtigen gelben Mauern der Karawansereien in den alten Oasenstädten der einstigen Grossen Seidenstrasse. Allerdings sind die meisten historischen Bauten stark restauriert oder gar rekonstruiert. Manchmal ist lediglich ein Tor übrig geblieben. Dahinter befindet sich ein Hof mit Souvenirshops. Dennoch fühlt sich der Besucher in eine längst vergangene Zeit versetzt. Niemand würde sich wundern, wenn der grausame Mongolenfürst Tamerlan vom Podest in seiner Geburtsstadt Schahrisabs herabsteigen und die Fremdlinge verscheuchen würde. Oder wenn Kamelkarawanen durch die mittelalterlich anmutenden Städte Chiwa und Buchara zögen und Aladin mit der Wunderlampe aus ����-Nacht auf dem weltberühmten

KOMPASS

� Währung: Kasachstan Tenge, Usbekistan Sum, Turkmenistan Manat. � Einreise: Visa für alle drei Länder werden vom Veranstalter eingeholt. � Gesundheit: Empfehlenswert ist ein normaler Impfschutz (Tetanus, Polio, Diphterie, etc.). Ein Arzt ist an Bord. Trotzdem ständig benötigte Medikamente, Anti-DurchfallTabletten und Sonnenschutz mitnehmen. Registan-Platz in Samarkand erschiene. Aber nein! Dass die Prunkportale des eindrücklichsten Bauensembles Zentralasiens abends in satten Farben erstrahlen, hat nichts mit übernatürlichen Kräften, sondern mit der für die Touristen inszenierten Ton- und Licht-Schau zu tun, die auf dramatische Weise von den wichtigsten Ereignissen der Vergangenheit berichtet. Unter anderem vernimmt �

Unten links: Denkmal in Aschgabat. Unten rechts: Die Graberstadt Schah-e Sende in Samarkand.

� Zeit: mitteleuropäische Zeit plus 4–5 Stunden. � Souvenirs: Seiden-/Kaschmirschals, Teppiche, Stickereien. � Infos: Dumont Kunst-Reiseführer «Zentralasien» von Klaus Pander.


SÜDTIROL

Ferien in Österreich

�������� �������� � ����������

<wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTYwNgIADitTTg8AAAA=</wm>

<wm>10CFWMKw6AMBBET7TN7K-0VJI6giD4NQTN_RVpHWKemTez780TZrZ-XP1sDFihYgqVJqWOdgCVs4B1ZdMFi8B_KsHBFYjhECpxDjbSTO5hJsE6HmKukd77-QCOgELKewAAAA==</wm>

������������ � ������������ � ������ ������ ������� ��� ����������� ������ ��� ������������ �������� � ������� ���� ���� ��������� ���� � ��������� ����� ���������� ������ ��� ����� ���� �� ������������������� �� � �� <wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTc3tQAAROTxcg8AAAA=</wm>

www.hotel-poeder.com

�������� ������ �� ���� ��� �������������� Zentrale Lage direkt an Obstgärten Behagliches Erholambiente und erlesene Küche, Frei- Hallenbad, Sauna-Wellness-Bereich mit Erlebnisdusche, gepflegter Park, Garage, stufenlose Hotelanlage, Internet im gesamten Haus, uvm.

Golf-Gründerhotel (20% Greenfee-Ermässigung) HP p.P schon ab € 88,00 <wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTe3NAUA9df1oA8AAAA=</wm>

<wm>10CFWMMQ4CMQwEX-RoN47jGJfoutMViN4Noub_FQodxXQzc55pDT_ux_U8HklgLFnDPSzZvZlFcrC59kRwdlBvpBptzT9dYGAAtRVBCGeRokPgtWIUdQ9qx0D7vN5fhT7tJX8AAAA=</wm>

<wm>10CFWMoQ7DMAwFv8jRe3YsxzOsyqqBaTxkGt7_ozZjBUdOpzuO8oY_2_58768i0IeMHuGjaN6SxYxm3QtJVdAepIVzeN5ygYMJzNUIUqiTFKVYTO0-aetwuXVpv8_3BK8Y-4l_AAAA</wm>

�����

��������� � �������� �����������������

������������������ ���� ������� ���������� ��� ������� ���� ���� ���� ���� ��� ���� ��� ���� ��� ��� �������������������

swingLegenden_touring_2013.indd 1

n& Neue Suite tments ppar Familien-A

AKTIVHOTEL PÖDER * * * * & Garden Residence * * * S I-39011 Lana bei Meran - SÜDTIROL T +39 0473 561258 | info@hotel-poeder.com

04.07.13 15:59


«Touring»-Leserreise | touring 41 Nr. 16 | 26. September 2013

� man, dass die Frauen Usbekistans ���� auf diesem Platz ihre Schleier verbrannten. Erst nachdem das Land die Unabhängigkeit von Russland erlangte, wurde das Thema Schleier wieder aktuell. «Der Druck islamischer Kräfte aus dem Ausland war enorm», erinnert sich die Reiseführerin, «aber wir haben uns nicht verschleiert und werden es auch nie wieder tun». Tatsächlich tragen die Frauen oft nicht einmal ein Kopftuch, ausser in den Moscheen, wo sich auch die Ausländerinnen bedecken müssen.

Hineinbeissen verlocken. Gerne würde man sich mit den Händlern unterhalten. Doch die Konversation auf Englisch versandet schon nach zwei Sätzen. Schade, Russisch sollte man sprechen!

Vergoldete Paläste in Aschgabat

Spannender Blick in den Alltag Dank speziellen Besichtigungen und persönlichen Kontakten mit Einheimischen werden auf dieser Reise viele Fragen zum Alltagsleben beantwortet. In einem Bergdorf erhalten die Zugpassagiere Einblick in gelebte Traditionen, wie dem Festbinden der Säuglinge in Holzwiegen mit eingebautem Nachttopf. Einladungen bei usbekischen und turkmenischen Familien veranschaulichen hingegen das ganz normale Alltagsleben. Und verschiedene Marktbummel geben Auskunft über die Fülle regionaler Erzeugnisse, von leuchtenden Früchten bis zu glänzenden Fladenbroten, die zum

Oben: Der Registan in Samarkand. Unten: Lehmhüttendorf in den Bergen von Usbekistan.

Diese Reportage wurde von Kira-Reisen unterstützt.

«Touring»-Leserreise

Märchenhafte Seidenstrasse – Mit dem «Orient Silk Road Express-Zug» durch Zentralasien Reisen Sie gemeinsam mit anderen TCS-Mitgliedern bequem und sicher zu den atemberaubenden Sehenswürdigkeiten Zentralasiens. Sie werden von der Reise unvergessliche Eindrücke mitnehmen! Inbegriffen: • Infotreffen vor Abreise • Flug mit Turkish Airlines in Y-Class • Flughafentaxen und Treibstoffzuschlag (CHF 333.–) • TCS-Reisebegleitung ab/bis Zürich • Lokale, Deutsch sprechende Reiseleitung vor Ort • Arzt an Bord • 8 Übernachtungen im Schlafwagen des Sonderzuges • 7 Übernachtungen in Mittel- und Erstklasshotels • Vollpension (BB und LU ab Tag 2 bis Tag 14; und DI am Tag 14) • Besichtigungen und Eintritte, Kochkurs, Konzerte, Treffen mit lokalen Grössen und Künstlern • Gepäckträgerservice an den Bahnhöfen <wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTcxNQMAGncPlw8AAAA=</wm>

<wm>10CFWMIQ7DQAwEX-TTOmffnmsYhUUBVblJVZz_oyphAcNmZt_TG27W7fhs71TApkyj-Uif0QZGGrx1t0QoF2h_gRYYGnz4AocGUJcjCFEWKEZxlpGl_TrUXaOd398fjlsVZYAAAAA=</wm>

Pauschalpreise p.P. in CHF

im Habibi 4er-Abteil DZ in Hotel ab 5570.–* Zuschlag EZ 475.– in Hotels

im Ali Baba 2er-Abteil DZ in Hotel ab 7115.–* Zuschlag EZ 475.– in Hotels Zuschlag Zugabteil zur Alleinbenützung 1215.–

Eine besondere Überraschung wartet am Ende der Zugfahrt: Kaum hat man sich mit der rätselhaften Vergangenheit der verfallenen Stadt Merw auseinandergesetzt, wird man in eine futuristische Hollywoodszenerie katapultiert. Die turkmenische Hauptstadt Aschgabat stellt punkto Prunk alles bisher Gesehene in den Schatten. Anstelle abgerissener Sowjetbauten reihen sich nun vergoldete Marmorpaläste aneinander. Dahinter ragen Wolkenkratzer mit blauen Kuppeln in den Himmel. Und in weitläufigen Grünanlagen thronen bombastische Denkmäler. Das Nonplusultra ist ein raketenähnlicher Turm, auf dem sich die goldene Statue des «Grossen Führers» Turkmenbaschi dreht. Kein Wunder, erscheint die Reise durch Zentralasien im Rückblick wie ein turbulenter Traum! �

Frühbucherrabatliteder:

-Mitg für TCS 00.–* CHF 2 013 is 30.11.2 gültig b

Zuschlag nicht TCS-Mitglieder 200.– *Frühbucherrabatt von CHF 200.–, gültig bis 30. November 2013, bereits berücksichtigt Legende: BB=Frühstück; LU=Mittagessen; DI=Abendessen; EZ=Einzelzimmer; DZ= Doppelzimmer

Termin: 02. – 16.04.2014 15 Tage/14 Nächte

Reiseverlauf: 1. Tag, Flug Schweiz – Istanbul-Almaty. 2. Tag, Almaty: Ankunft am Morgen. Nachmittags Stadtrundfahrt. Besuch einer kasachischen Nomadenfamilie. 3. Tag, Almaty: Besuch einer Deutsch-Kasachischen Gemeinde. Nachmittags Beginn der Zugfahrt durch die Steppe. 4. Tag, Tur kestan: Nach der Ankunft Besuch der Sehenswür digkeiten. Weiterfahrt nach Taschkent. 5. Tag, Taschkent: Am Morgen Führung durch die Stadt. 6. Tag, Zugfahrt durch die Bergregion Baktriens nach Schahrisabs. Stadtrundfahrt und Weiterfahrt nach Samarkand. 7. Tag, Samarkand: Besichtigung eindrucksvoller Sehenswürdigkeiten. 8. Tag, Samarkand: Besuch der Seidenteppich-Manufaktur. Abends gemeinsamer Kochkurs. 9. Tag, Morgens klassisches Konzert in der Residenz des Gouverneurs. Mittags Zugfahrt nach Chiwa. 10. Tag, Chiwa: Besichtigung der eindrucksvollen Oasenstadt. Zugfahrt nach Buchara. 11. Tag, Buchar a: Besuch der Stadt der tausend Baudenkmäler . 12. Tag, Besichtigung der Sommerresidenz des Emirs und Treffen mit dem Imam. Zugfahrt nach Merw. 13. Tag, Morgens Ankunft in Merw. Besichtigung der Sehenswürdigkeiten. Zugfahrt nach Aschgabat. 14. Tag, Aschgabat: Besuch der ehemaligen Königsburg Nisa. Nachmittags Stadtrundfahrt durch Aschgabat von gestern und heute. Danach Ausflug zu einem Pferdegestüt. Abends Abschiedsessen. Spät Abends Transfer zum Flughafen. 15. Tag, Flug Aschgabat – Istanbul – Schweiz. Hinweis: Detaillierte Informationen zum Zug, nicht inbegriffene Leistungen, Einreisebestimmungen sowie Annullationsbedingungen siehe Detailprogramm auf www.tcs-reisen.ch/almaty Organisation, Programmanfragen, Buchung und detaillierte Informationen: Kira Reisen, Badstrasse 31, 5400 Baden, Tel. 056 200 19 00 www.tcs-reisen.ch/almaty Allgemeine Auskünfte zu TCS-Produkten: Touring Club Schweiz, Bahnhofstrasse 5, 3322 Schönbühl, Tel. 0800 163 111


Wellness-Privathotel Post Badenweiler

Ferien in Italien

jetzt mit eigenem Wellness-Paradies und Sauna-Oase! Die Wellnesslandschaft “Mercurius” (2010 eröffnet und in 2013 großzügig erweitert) umfasst rund 690 m2 Fläche, mit Thermalwasserbecken, Edelstein Dampfbad, Duft-Laconium, Salzstein-Soleinhalation, Erlebnis-Bio-Sauna, finnische StubenSauna, Heuraffel-Außensauna u.v.m. Verschiedene Massage-Angebote und Therapien sind in den Behandlungszimmern möglich. Die 50 modernen Gästezimmer sind mit Sat-TV, kostenlosem W-Lan, Fahrräder und E-Bikes, sowie einen Balkon, Minibar und Zimmersafe Rucksack mit Wanderkarte erhalten ausgestattet, Bademantel und Bett- unsere Gäste kostenlos. hupferl inklusive. Wellness-Privathotel Post <wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTMztwQAAru-jg8AAAA=</wm>

Sofienstraße 1 79410 Badenweiler/Schwarzwald Tel. +49 7632 82480 Fax +49 7632 8248100 info@privathotel-post.de www.privathotel-post.de

Kulinarisch werden Sie verwöhnt im exklusiven Restaurant “Poststube”, auch mit einer Auswahl saisonabhängiger regionaler Spezialitäten wie Schwarzwaldforelle und heimisches Wild. <wm>10CFWMoQ4CUQwEv6gv29f20aWSnLsgCL6GoPl_BXcOMWKT2dn3ioGT23Z_bo9SwFPS17qwZnKoeTliWHiB4ITaFemGNck_XxBQAn04gt9mI8Wn-GoiWu0o9PnG-LzeX1FnvJuAAAAA</wm>

Italienische Riviera Dir. am Privatstrand., ruhig, gr. Park, Schwimmb., priv. Parkplatz. BLUMENRIVIERA Frühst.- u. Salatbuff., Menuwahl. Suites u. Zim. m. jed. Komf., meist. HOTEL EDEN PARK Balk. m. Meerbl. Klima, WiFi-Zone. Ganzjährig geöffnet. www.edenparkdiano.it - info@edenparkdiano.it I-18013 DIANO MARINA Tel +39.0183.403.767 - Fax +39.0183.405.268 <wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTUwMgcAHLFJAg8AAAA=</wm>

<wm>10CFWMOw5CQQwDT5SVnWQ_ISV63RMFok-DqLl_BUuHpelmfJ7ZG35cj9vjuCcBX7K8Q2fqsuYzMNJGWz3oCf0OtAuCk0HGXyLoYAC1HYGKaiGEQ6jlPou2H2rXsPZ-vj6q5OCGgwAAAA==</wm>

Toskana HERBSTFERIEN IN DER TOSKANA

HOTELANLAGE AM MEER Tel. 0039 0586 629076 <wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTc2swAAWx_VXg8AAAA=</wm>

www.labucadelgatto.com info@labucadelgatto.com <wm>10CFWMuw6EMAwEv8jR-pHEJiWiQxSI3s3p6vv_6ggdxUq70szu-6gFT9btuLZzMGBObl2bD_Eo0rrPVgTNecARAtaFTQPWWV4KoYIDyMkQ7h3JRuokNdF6ss6HfGyU3-f7Bxi1Je6DAAAA</wm>

HP ab € 47,- p. P. Kinder bis 9 J. gratis!

Thermalbäder und Wellness ABANO - MONTEGROTTO TERME (40 Km von Venedig)

SCHWARZWALD

Tel. 0039 049 793 522

www.continentaltermehotel.it Gebührenfreie Servicenummer:

00 800 - 210 999 00

<wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTE1tAAAwFqsBw8AAAA=</wm>

<wm>10CFWMMQ6EMAwEX-Ro7XiDg0tEhyhO16dB1Pf_6oAOaacZjXbbkgUPy7p_108q4CHhTo20rqW3SIcVWqKhGbTOCE5Qwl-5gNAOjLsRtGsDITRRDpgPrffD5Vgxld9x_gGxglQufwAAAA==</wm>

NeuWellness-Erweiterung auf 690 m²

5 Thermalschwimmbäder mit modernem SPA. Kurabteilung im Hotel für Fangotherapie, Inhalationen, Heilmassagen. Physiokinesitherapiezentrum, Beauty-Farm. VP ab € 76,50 pro Tag - 7 Tage mit 6 Thermalkuren ab € 858,00. Wochen “Entspannungsurlaub”, “Open-Air” Wochen mit Nordic Walking und Bike. Sonderangebote für Golfspieler. Als TCS-Leser erwartet Sie, bei Ihrer Ankunft, eine kleine Überraschung.

Wellness-Privathotel Post an der Therme <wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTU3tgAASYuijg8AAAA=</wm>

Aktionspauschalen im Internet D-79410 Badenweiler T: 0049-7632-82480 <wm>10CFWMqw7CQBQFv-hu5r62t6wkdQ2C1K9p0Py_guIQx0xmzr6PbPx23x7H9hwKUVKRi9dQ682q24hoaBkxCNxQvynesWWtv0RIdIV5OUIIPhUBSZ1dc6pfD1-GYu19vj74gNWpgwAAAA==</wm>

www.privathotel-post.de

Blatten - Belalp Massa-Trails <wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTc3sQQAk-XtHA8AAAA=</wm>

3 Nächte ab CHF 99.– pro Person Buchungscode: BBTMassa <wm>10CFWMsQ6DQAxDvygnm-QgISNiQx0q9ixV5_7_VI6Nwcvzs48je8OdbX-d-zsJmIvbslgk1ZuHZ2jrppoIcgJ1JTvYOdvDF1w0gBqOIIQsUq7CrFynoo6HGmuw_T7fP90UnHeAAAAA</wm>

www.belalp.ch


Freizeit und Reisen | touring 43 Nr. 16 | 26. September 2013

Zuger Rötel und schöne Hügellandschaften Der Kanton Zug ist ein kleiner Kanton mit hübschen Landschaften und einer reizvollen Hauptstadt. Die Zuger Altstadt mit den Museen, der See und das Hinterland sind einen Besuch wert. Felix Maurhofer

Ein Museum für den ältesten Zuger Die Stadt Zug liegt am Ufer des Zugersees, welcher quasi das Zentrum des Kantons bildet. Historische Gebäude und schön renovierte, alte Häuser dominieren das Bild der Gassen. Ein Stadtrundgang lohnt sich auf jeden Fall, denn unterwegs gibt es einige Museen zu besichtigen wie etwa das Museum Burg. Doch ein ganz spezielles und attraktives Museum ist das Fischereimuseum Zug, wo vieles über den See, das Fischen und insbesondere den ältesten Zuger, der Rötel, erzählt wird. Der Rötel ist ein Seesaibling von historischer Bedeutung und gilt als absolute Delikatesse. Die gut strukturierte und interessante Ausstellung birgt zudem ein paar Perlen wie den Menschenfisch und hat sogar eine eigene Fischzucht. Wenn nach dem Museum der Magen knurrt, können Besucher entweder in einem Altstadtrestaurant essen oder während einer Schifffahrt auf dem Zugersee eine Mahlzeit geniessen. Und wer sich einen Überblick über den Kanton verschaffen will, der fährt auf den Zugerberg.

Museumsführer Frank Keller erklärt Fischereiutensilien.

Faszinierende Moränenlandschaft Menzingen Die Moränen-Hügellandschaft zwischen dem Dorf Menzingen und Neuheim birgt so einiges an Sehenswürdigkeiten und schöner Landschaft. Zudem fliesst das Wasser aus diesem geologisch interessanten Gebiet in die weltberühmten Höllgrotten bei Baar. Menzingen ist denn auch der Ausgangspunkt für eine kulturell-landschaftliche Wanderung rund um das Dorf. Erste Sehenswürdigkeit ist das Mutterhaus Schwestern vom Heiligen Kreuz, welches direkt an der Hauptstrasse steht und auf Voranmeldung besichtigt werden kann. Weiter

Bilder Felix Maurhofer

Gut zu wissen Kanton Zug Hauptstadt des 20 700 Hektaren grossen Kantons ist Zug. Der kleine Kanton zählt 116 000 Einwohner, welche in elf Gemeinden ansässig sind. Höllgrotten Baar Einzigartige Höhle mit schönen Felsformationen, www.hoellgrotten.ch. Zugersee Schifffahrt Rundfahrt auf der MS Zug mit Schiffszmorge, www.zugersee-schifffahrt.ch. Museen in Zug Fischereimuseum Zug, www.fischereimuseumzug.ch; Museum für Urgeschichte, www.museenzug.ch/ urgeschichte; Kunsthaus Zug, www.kunsthauszug.ch; Biermuseum Brauerei Baar,

www.brauereibaar.ch, Bloodhound-Museum Gubel, www.bloodhound-museum.ch. Unterkunft Wer Ruhe sucht und etwas Spezielles, verbringt die Nacht im Hirschenhof am Walchwilerberg, www.sueren.ch. Zuger Kirsch In Bezug auf den Kirsch und andere Fruchtbrände ist die Brennerei Etter Soehne AG die erste Adresse. www.etter-distillerie.ch. Essen In der Zuger Altstadt gibt es zahlreiche gemütliche Restaurants, wo auch der Zuger Rötel serviert wird. Restaurant Schiff, www.restaurantschiff.ch. Informationen Zug Tourismus, www.zug-tourismus.ch.

geht der Weg zur Pfarrei St. Johannes der Täufer. Dieses Gotteshaus beinhaltet diverse Baustile von Spätgotisch bis zu Spätbarock. Ein Abstecher zum Alpengarten Institut Menzingen mit ���� Pflanzen lohnt sich auf jeden Fall. Danach führt der Weg über Land zur Moorlandschaft Egelsee. Nach der Wanderung kann man sich im Zentrum Sonnhalde in Edlibach verköstigen und dem gleichnamigen Bach entlang zurück nach Menzingen flanieren. Von hier aus lohnt sich ein Besuch auf dem Kloster Gubel (Bild) oder zu den berühmten Höllgrotten in Baar.

Im originellen Hirschenhof kann man entweder im Tipi, in der Jurte oder im Zirkuswagen übernachten.


touringshop Automatischer Kabelaufroller mit 20 Meter Kabel

www.touringshop.ch

Die praktische und komfortable Kabel-Lösung

touringshop

• Der TOMWORKER Kabelaufroller ist geeignet für den Einsatz in Werkstatt und Garage • Ideal für alle Elektrogeräte, die in Garage und Werkstatt eingesetzt werden und überall dort, wo ein flexibler Stromanschluss benötigt wird, z. B. für Autostaubsauger, Handlampen, Maschinen etc. • Kein unnötiger Kabelsalat mehr auf dem Boden • Der schwenkbare Befestigungsbügel verringert den Kabelverschleiss und sorgt für Komfort beim Aus- und Einrollen • Nach der Verwendung genügt ein kurzer Zug am Kabel und der automatische Rücklauf rollt das Kabel sekundenschnell auf • Kann an der Wand oder Decke montiert werden

www.touringshop.ch

-A n e se r

ge bo

t

t t a b Ra–/Stück % 0 4 Fr. 159. in Tour

g- L

/Stück 265.– r. F t t a st

Technische Daten: Geeignet für Dauerbetrieb bis zu 2000 W (nicht voll ausgerollte Kabellänge max. 1500 W), thermischer Überlastungsschutz, Gummikabel, Kabellänge 20 m, Anschlusskabel 2 m, Kabel 3×1,5 mm, gummierter Stecker und Kupplung (spritzwassergeschützt), 2 Jahre Garantie.

Sicherer Radwechsel – weil das Drehmoment stimmt! Digitaler Profi-Drehmomentschlüssel • Sie befestigen die Räder Ihres Autos mit genau dem richtigen Drehmoment • Mehr Sicherheit, weil Sie die Radschrauben exakt nach Betriebsanleitung anziehen • Auf der Digitalskala sehen Sie den eingestellten Wert • Einfache, präzise Arbeit mit bequem langem Hebelarm und rutschsicherem Handgriff • Arbeitsmodus «Rechts-» oder «Linksgewinde» je nach Bedarf sofort verfügbar • Im Hartschalenkoffer ist der Drehmomentschlüssel gut versorgt und immer greifbar Technische Daten: Drehmomentschlüssel aus Chrom-Vanadium, Arbeitsbereich von 40 bis 200 Newtonmeter, ½-Zoll-Vierkantantrieb, Grifflänge ca. 490 mm, Digitalanzeige, für Rechts- und Linksgewinde. 2 Jahre Garantie.

r-A - Le se

nge b

ot

tt a b a R.40/Set 40% 7 1 Fr. 3

in Tour

g

.–/Set r. 229 statt F

Im Set inbegriffen:

Je 1×Tiefbettnuss (17, 19 + 21 mm)

Bestellcoupon Ich bestelle zum Vorzugspreis zuzüglich Fr. 9.80 Versandkosten (Auslieferung per Post):

Einsendeschluss: 19. Dezember 2013 Lieferung solange Vorrat

Stk. TOMWORKER Kabelrolle 20 m Fr. 159.–/Stk. statt Fr. 265.–/Stk. (Art.-Nr. 90172.00) Set Profi-Drehmomentschlüssel

Fr. 137.40/Set statt Fr. 229.–/Set (Art.-Nr. 90149.00)

Name:

Vorname:

E-Mail-Adresse:

Adresse:

PLZ/Ort:

Tel. (tagsüber):

TCS-Mitgliedernummer:

Ort/Datum:

Unterschrift:

Coupon einsenden an: TCS, «Touring Shop», Maulbeerstr. 10, 3001 Bern, Fax 058 827 50 25, touringshop@tcs.ch. Für Fragen: TCS, «Touring Shop», Tel. 058 827 35 15 (keine telefonische Bestellannahme). Vertragspartner/Auslieferung durch: Max Versand, 8344 Bäretswil per Post in die Schweiz und nach Liechtenstein.


Freizeit und Reisen | touring 45 Nr. 16 | 26. September 2013

Alpabzüge, Märkte und viele regionale Feste «Der Herbst ist unsere beste Zeit» wusste schon der grosse Dichter Johann Wolfgang von Goethe. Im Herbst wird geerntet und gedankt. Davon zeugen in allen Landesteilen lokale Feste und Bräuche: Alpabzüge, Chästeilet, Wein- und Kastanienfeste, Sennenchilbi, Bauern- und Herbstmärkte. Ein herbstlicher Ausflug könnte am ��. Oktober auch zum ��. Savogniner Schafschurmarkt führen. Besucher erleben, wie die Schafe geschoren werden, wie sich die Wolle anfühlt und wie sie weiterverarbeitet wird. Dazu wird eine breite Auswahl an regionalen Produkten angeboten.

nen Mann durch den Winter lautete eine Faustregel. Heute werden Marmeladen, Torten, Teigwaren, sogar Bier und natürlich die Marrons glacés zum Dessert angeboten.

Interessante Viehschauen

Tessiner Marronifeste Urchig geht es am ��. Oktober auf dem Flumserberg und der Tannenbodenalp beim morgendlichen Alpkäsemarkt und dem nachmittäglichen Kuhrennen zu und her. Im Winzerdorf Lutry am Genfersee werden vom ��. bis ��. September die Weinkeller geöffnet und das Ende der Weinlese gefeiert. In Lugano wird der Herbst vom �. bis �. Oktober mit dem «Herbstfest» begrüsst. In den Grottini der Innenstadt werden Spezialitäten aufgetischt; Büseca (feine

Tessiner Kuttelsuppe mit Gemüse), Luganiga und Salami. Dazu werden verschiedene regionale Weine serviert. An den beiden Kastanienfesten in Ascona vom �. und ��. Oktober ist die Kastanie der unbestrittene Star. Die Kastanie war ja einst der klassische Hungertöter in den Tälern. ��� Kilo Kastanien brachten ei-

Feste, Wege, Produkte: Im Herbst dreht sich im Tessin fast alles um die Kastanie.

Der Herbst ist auch die hohe Zeit der Viehschauen im ganzen Land. Im halbkanton Appenzell Ausserrhoden werden die Viehschauen gemeindeweise abgehalten. Am ��. September etwa in Speicher, Schwellbrunn und am �. Oktober in Waldstatt. Einzelne Bauern zeigen dabei ihre Tiere mit allem Drum und Dran einer Alpfahrt. In Innerrhoden findet am �. Oktober die grosse Viehschau in Appenzell statt. Ein über die Region beliebter Anlass mit Volksfestcharakter. Im jurassischen Courtemelon werden am ��./��. September am Schweizer Wettbewerb der Regionalprodukte die Angebote durch eine Fachjury bewertet. Treffpunkt der Gourmets ist der Marktplatz. Bü

Touring-Info www.myswitzerland.com/herbst, www.savognin.ch, www.flumserberg.ch, www.luganoturismo.ch, www.asconalocarno.com, www.appenzellerland.ch, www.concours-terroir.ch

Rezeption

Bilder Benjamin Gimmel, zvg

Ritzlerhof: Tirols erstes Selfnesshotel

Der Ritzlerhof in Sautens, majestätisch auf einem kleinen Hochplateau im Ötztal gelegen, ist das erste Selfnesshotel im Tirol. Selfness? «Ganz einfach, Selfness ist der Weg, zu sich selber zu finden», erzählt Hotelier Peter Marti. Der Informatiker aus dem Berner Seeland hat gesundheitliche Symptome richtig gedeutet, den hälftigen Anteil an seinem InformatikUnternehmen verkauft und sich nach längerer Suche den Ritzlerhof gekauft. Weil Hotelier, das wusste er schon als siebenjähriges Kind, wollte er immer werden. Und dass sein Hotel anders als alle übrigen Hotels sein werde, auch. In ihrem Ritzlerhof wollen Christoph Marti und seine Frau Anne keinen Gast verändern: «Wir bieten ein Buffet an, wer will, kann nehmen, was er möchte, aber alles ohne Fingerzeig, ohne Druck», so der Junghotelier. Die Kurse für Yoga, Meditation und zur Persönlichkeitsentwicklung stossen auf gute Resonanz. Die 48 Zimmer und Suiten sind gut besetzt; in den zwei Restaurants wird hervorragende regionale Küche Bü serviert. Und das Wanderwegnetz im Ötztal ist entdeckenswert.

Im Viersterne-Superior-Hotel Ritzlerhof in Sautens kostet das günstigste Doppelzimmer knapp 190 Fr. inklusive «Dreiviertelpension»; Telefon 0043 52 52 62 68 0, www.ritzlerhof.at.

Reklame

www. Inserat carXpert B2C_208x30.indd 1

.ch 21.11.2012 7:47:50


Campingplätze

Hotels in der Schweiz

Südliches Afrika

Diverses

www.campingbellavista.ch, der kleinste Campingplatz der Schweiz direkt am Lago Maggiore. Unvergleichbare Aussicht. Tel. 091 795 14 77

Lago Maggiore, TCS Hotel Bellavista, Vira G. Eine gute Ferienadresse im Tessin. Tel. 091 795 11 15 www.hotelbellavista.ch

Neujahr abseits in der Wildnis: Südafrika Makutsi Safari Farm Fam. Weber. Trop. Bungalowanlage, Schwimmbad, ½ Pension, 4 x 4 Safaris “Big 5”, Ausflüge Krüger, Blyde River, Transfer ab Hoedspruit. Attraktive 2-Wochenpauschale Fr. 2255.— Infos. Tel. 022 717 85 20 www.makutsi.com

Kompetente Lebensberatung mit Entwicklungs-Tendenzen sowie Kurse. Tel. 052 233 31 10

<wm>10CAsNsjY0MDCxiLcwMTM0NwcAgkG-Fw8AAAA=</wm>

<wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTM0NwcAgIBJbA8AAAA=</wm>

<wm>10CB3HIQ6AMAwF0BOx_K5b21EHQZAQBOBnsATE7h8C4om3LJ4DfuO0HtPmBCSrloRUndiCqUZ2ziGVCHYYSQRxD6YCoWT-FSVKFR32uba7O0O7nhfud1RCXAAAAA==</wm> <wm>10CB3LPQ7CMAwG0BMl-mzHf3hE3aoOiAu0SjNz_wnE8Ma376Udf8_teG-vImBEi2HkXiTRI6NEu7IVFMYgeSDBmmJZi-_rnvBml2Qb83fP4dqEF05bJA7pn7m-vMW28WkAAAA=</wm>

<wm>10CAsNsjY0MDCxiLcwMTO0MAAA7shCDg8AAAA=</wm> <wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTO0MAAA7Am1dQ8AAAA=</wm>

<wm>10CB3HsQ5AQAwG4Cdy-du6tqcbsYgYsN9iFQbvH2H4hm-eIyf8hnHZxzUIaL16q-QIEk9uxhKsyTJzloCTMkg6CBWoeYmvKKxVrd-m-lzNkZ7zfgGYvPV3XQAAAA==</wm> <wm>10CB3DQQ7CMAwEwBc52nUcd8FH1FvFAfGBijRn_n9CYqQ5jhoN_4_9-d5fRSBkiqRQ7Gq6qTzbRi9Eh4P9TkYGk1nX8jW0aMgpC2GYALfcdPHMOU__tO9cP3UKeF5pAAAA</wm>

<wm>10CAsNsjY0MDCxiLcwMTcyNQAAn28WAQ8AAAA=</wm> <wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTcyNQAAna7heg8AAAA=</wm>

<wm>10CAsNsjY0MDCxiLcwMTYzMQQAw1Fh5w8AAAA=</wm> <wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTYzMQQAwZCWnA8AAAA=</wm>

<wm>10CB3HKw6AMAwA0BPR9LN2HXWQuQUB-BksAcH9Q0A88VoLBfzNddnrGoSYvHsSSxQkDp4zS7BBVmaVQCdjJBlRyLGoeHzFwtYtT1vqzzUc8Jz3C1dDHbtdAAAA</wm> <wm>10CB3DOwrEMAwFwBPJ6Oljy1EZ0oUUy14g9uJ6718FMjDnmV74vR_X9_gkmC0oTKshoVGiR0otDZIQQBiywbyyGnvOuF3H6LSGClmfizr4Jp9NZag2r638f-sBkEVOo2kAAAA=</wm>

<wm>10CB3HMQ6AIAwF0BNJPi0tYEfDRhyIzCyuRgfuH6PDG16tJg6_rexHaeaBkEYKkQTmObkUI7EpOdEANkRSgucVOTBIvH1DJh0qrfcx7-V083pe-_2J0VsAAAA=</wm> <wm>10CB3DMQ6DMAwF0BM5-vmxEwePiA11qHoBWszc-09IPOnte1jBc91en-0dFVAX10FD1ObFp0dnMQYGO1HbgtkM1KFhP9eONCEmROtU-aYdkuwYqcnrOMv_vG5bBosvaAAAAA==</wm>

Iseltwald-Brienzersee: Jahres- und Saisonplätze für Wohnwagen. Tel. 079 353 30 21 www.campingdulac.ch <wm>10CAsNsjY0MDCxiLcwMTc1MwYAY3t9tg8AAAA=</wm> <wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTc1MwYAYbqKzQ8AAAA=</wm>

<wm>10CB3HKQ6AMBAAwBfR7NE9YCWpaxAFX4MlIPr_EBAjptaQBL-1bEdpgQDZu2cT5UD25GbEQZpMiIQDnIwAeUFAzIis8RVm0q6ube_jns40rucFTb4aN10AAAA=</wm> <wm>10CB3KOxKDMAwFwBPJ8yRLsojKDB2TIsMFwMY196_yKbbbbUsr-Huur319JwMaFNrMa3KNEkukeGksiZAm4Pr4JeMlkFO-dVyT4AHSS4xOqNKw7txkeO9Hucf8AL-YAjhpAAAA</wm>

Italien

Zahnbehandlung in Ungarn. Nach modernsten Methoden in neuer Privatklinik in wunderschönen Unterkünften zu unschlagbaren Tiefpreisen. Vor- und Nachbehandlung in der Schweiz.Verlangen Sie Gratis-Broschüre: F. Oswald Consulting GmbH. Tel. 071 951 02 71, wöchentlich Fahrten. www.zahnbehandlung-ungarn.ch <wm>10CAsNsjY0MDCxiLcwMTE0MAYA19ub9Q8AAAA=</wm> <wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTE0MAYA1Rpsjg8AAAA=</wm>

<wm>10CB3HKw6AMAwA0BOx9LO1HVVA5hYE4GewBMTuHwLiiVerpwC_paxH2RwBojWLEYEd2YKpErtiSChZk4OhECCPwGhEnM2_QiZpovM-tX4PZ-jX8wKEIr3sXQAAAA==</wm> <wm>10CB3Guw2AMAwFwIkS-flDHFyidIgCMQGE1OxfgShOunUNy_Rb2na0PUCknlwVJAHx7NWjIBs8CFAmyAxI-So1TnUWZ0s8GSVlrensim_lqmPY3S_JTx8vf1_LmmkAAAA=</wm>

Gardasee: www.italsol.ch, Prospekt unter Tel. 044 869 17 53 <wm>10CAsNsjY0MDCxiLcwMTcwNQcAUi72nA8AAAA=</wm>

<wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTcwNQcAUO8B5w8AAAA=</wm>

Boote

<wm>10CB3DOwrDMAwA0BPJ6FvJ1Ri8mQylF7CrdO79p0IevDnTGt6Pcb7HKwlRA0IdzZMkWvRIikbiiY7CSPLEzsRirFnGdZF1WL4N9KqCvVkhjNw_ulf4o_3q-we2UMQGaQAAAA==</wm> <wm>10CB3HIQ6AMAwF0BOx_K7r2lEHmVsQgJ_BEhDcPwTEE681l4DfXJe9rk5Asm5JIerEFkw1spMFogIRh1GOIB7BVFgkJv-KEnPPOm1Lf67hCM95vwto3nFdAAAA</wm>

Verk. Ruderboot Lehmann Polyester 5.50x1.20m Fischkasten, Ruder + Ausweis Fr. 1000.- abholen in Biel, Tel. 078 895 60 73 <wm>10CAsNsjY0MDCxiLcwMTc3MQUAumisbg8AAAA=</wm> <wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTc3MQUAuKlbFQ8AAAA=</wm>

<wm>10CB3HIQ6AMAwF0BOx_Lbb2lJJJkgIguBnsAQE9w8B8cRbligJv6mte9uCgGzdsmouQWLJVFmCayriMA04EYNkhEkmdmh8hXPt1Vef-3MNR3rO-wXR5hpLXQAAAA==</wm> <wm>10CB3MMQ6DMAwF0BM5-j_YsYPHig0xVL1AA3Tm_hOow1vfuqYV_L2W7bO8k4CGhLqrJaco0SNrK1Yj0ckKTjOiuqI7stm-8-SQMeIUhTcZTyHfAGg06OHlOn43LgN_o2kAAAA=</wm>

Sizilien: Ferienwohnungen mit Pool in Patti/ME, Azienda Agricola unter CH-Leitung, www.parco-verde.com, Tel. 0039 3384 96 58 23 <wm>10CAsNsjY0MDCxiLcwMTcxMwAA7kC2Lg8AAAA=</wm>

<wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTcxMwAA7IFBVQ8AAAA=</wm>

<wm>10CB3Hqw6AMAwF0C9iuWu7taOSYMiCICTIGSwBwf-Hhzji1Oop4DeM8zouHgGxZqKS4ZEtmCqxcwpSCOwwAiFyj0JRRFPxr-9yy1q3qd1nt4f7uB6qj1C8XAAAAA==</wm> <wm>10CB3DOw6EMAwFwBM5ev4ksXG5okMUiAsQstR7_wppR5pty1rw_1n3cz2SAXNy69aQrF48PLWWKi3hAgHrgkCINnDO2SO-A_QMU7LRBwWz08WCrtWt3Vf5zecFKf99lGkAAAA=</wm>

Liegenschaften Ausland Landhaus Mallorca mit Pool, GH und Solaranlage mit 1.9 ha Land aus CH Hand zu verkaufen. Info s. unter Tel. 079 422 65 71 oder finca.07200@gmail.com <wm>10CAsNsjY0MDCxiLcwMTc0NgEAWbJnUg8AAAA=</wm> <wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTc0NgEAW3OQKQ8AAAA=</wm>

<wm>10CB3IMQqAMAxA0RMZkqZNUrMp3YqCundxFR16f0SHP7xfqyfAv7ksR9mcEKM1i0ocndjAVAM7J1BMlMXRSAISj8iUWb71EXOQJjrta-v3cEK_nhfJq5_IXQAAAA==</wm> <wm>10CB3JMQ7DMAgF0BNh8Q3YUMYqW5Sh6glsx3PvP7Xq8KZ3nmmF_57H9T5eCWZ1cu0QTYgXD0-x0pHcgcqQB6z-Vk2y8Rq6ltNu9yQddVJMD7p3DNHaHBbls_YXwtS1a2gAAAA=</wm>

Sammler kauft Briefmarken, Münzen + sonstige Sammlerobjekte auf Anfragen, auch gr. Posten/Nachlässe. Tel. 041 280 53 89 <wm>10CAsNsjY0MDCxiLcwMTE0MQUA5ruUeA8AAAA=</wm> <wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTE0MQUA5HpjAw8AAAA=</wm>

<wm>10CB3HOw6AIAwA0BPZ9AOl2A3DRhzUncXV6MD9Y3R4w2vNI-BvqetRNyfEYN1CoBCdxMBSYnFWiJLRkqORMpLMKGQsmv0bZtauqeylj3s6YVzPCz3ZfLtcAAAA</wm> <wm>10CB3IOw6DMBBF0RXZmjcfeDBlRIcoUDbgmLjO_itQilucu-8ZVf69tuO9nQkRZ6E7PBLGyoWpUw1lChAqsBUuJqA8q_nn0rmXxUOKf9UKp4eNwzAUrc-9_q5xA5O80oRpAAAA</wm>

Ferien in der Schweiz Locarno-Minusio Bung. Wohnungen, Studios. Seesicht, ruhig, geh. Schwimmbad. www.paganetti.ch Tel. 091 743 16 10

Bekanntschaften

<wm>10CAsNsjY0MDCxiLcwMTM3NwYAKfleFA8AAAA=</wm> <wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTM3NwYAKzipbw8AAAA=</wm>

<wm>10CB3HKw6AMAwA0BPRtOvWD3WQuQUB-BksAcH9Q0A88VqLAvib67LXNQgxW7csqhzEBqaaOJJAYUfTQCNJSDwik3Mml_iKnqSLTlvrzzUc8Jz3C6Ef8K1dAAAA</wm> <wm>10CB3LOw6AIBAA0RNB9seyuKWhIxbGCxCR2vtXEovp3rTmKcLfXo-rno4AYsFEc2ZHtmjFnDQmMgdFIUDekIiFBdmhFJ5J15ElBwHR0Pvdw9TxwMSlscR3zA-zdMw0aQAAAA==</wm>

LUGANERSEE, Wohnwagen mit Vorzelt, fester Boden, Top-Ausrüstung, Seesicht, geniales Angebot! Info: Tel. 062 723 48 38 <wm>10CAsNsjY0MDCxiLcwMTc1tQAAKPGCCg8AAAA=</wm> <wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTc1tQAAKjB1cQ8AAAA=</wm>

<wm>10CB3HIQ6AMBAEwBfRbK-93sIpIHUEQfA1WAKC_4eAGDHL4hrwm-u6180jkNmYTZUeEwPNJLmUoKkHzUExQUwDTAXMUP-KXkorLOPUnqs7wnPeL0cqmh1dAAAA</wm> <wm>10CB3DOw4CMQwFwBM5enH8xSXabrUF4gIEkpr7V0iMNOdZ2vB_P67n8agOSFCIq0b1ES0yiq0pRyHYGX3c4AKWTC4Xn9OCSQaShHXRKwy0hmVuW9jz3b6f_QOWrB_oaQAAAA==</wm>

Spanien Zu vermieten Traum Villa, direkt am Meer, in Costa Dorada (Tres Calas) Winterferien im sonnigen Süden. Für max. 6 Monate, ab Fr. 900.– exkl. NK pro Monat. www.villamayr.ch Tel. 033 251 17 27 <wm>10CAsNsjY0MDCxiLcwMbcwMgcALemk3Q8AAAA=</wm>

<wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMbcwMgcALyhTpg8AAAA=</wm>

<wm>10CAsNsjY0MDCxiLcwMbE0MQcAcouJmA8AAAA=</wm>

<wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMbE0MQcAcEp-4w8AAAA=</wm>

Gruppe für Partnersuchende: Nur Unkostenbeitrag! Kein Institut. Erfolgreich. 24 h-Tonbandinfo. Tel. 061 423 10 60 <wm>10CAsNsjY0MDCxiLcwMTY0NgMAIkQLMw8AAAA=</wm> <wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTY0NgMAIIX8SA8AAAA=</wm>

<wm>10CB3HOw6AIAwA0BNJ-oMWu0nYiIO6s7gaHbh_jA5veK15DPArdT3q5ggg1k0kizqyBVMldo5BMgE7GCYC5BkYjTlG8a-QKfWky176uKczjOt5AcLaH59cAAAA</wm> <wm>10CB3DOw6AIAwA0BOV9AvFjsbNOBgvgAiz959MfMnb97CE_3U7ru0MQlQHV61agsSTVw-xZJwDhZmRZKGMhYXMo-k9b6wKmmWAEndoyA592BxiVqi39D7zA51cZxRpAAAA</wm>

<wm>10CB3Jqw6AMAxA0S9i6YO1HXWQuQUB-BksAbH_DwNxxcktxWOAvyWvR94cAUarNjKyOLIFUyV2khA5gamDoRAgT8BoH_rshERSReedaruHM7TreQG89SUOXQAAAA==</wm> <wm>10CB3DMQ7DMAgF0BNh8cEYXMYqW9ShygVI3My9_1SpT3r7ntb4_7m9ju2dYO5B0RU6EhotZqSMZhIJwIQhDyicA-Kpp9pnORPP6tT9HlSXDNLZr1oouFX7rvsHZ_Q1p2kAAAA=</wm>

<wm>10CB3DMQ4CMQwEwBc5spPd2MEluu5EgfgAJJea_1dIjDTnmSz6fz8er-OZpoqQgEf1tBYlRiRQXCN1mFe1djNDVBLM7euaq1H6hSbYDHn3SZkKbvY-_IPyXfsHY4sOYGkAAAA=</wm> <wm>10CB3HKw6AMAwA0BOx9Lt2VJFlbkEQ_AyWgOD-ISCeeL2HJvjVtu5tCwQQHy7mZIHsyc2IQyRldRQKKGgEyDOigoIzxVcolEdevPJ4rulIz3m_t390vV0AAAA=</wm>

Ferienwohnungen

Ankauf Modelleisenbahnen, grosse Sammlungen, 10-1000 Loks + Wagen, alle Spuren + Blech, lange Erfahrung, ZUBA-TECH SG. Tel. 071 230 37 37 info@zuba-tech.ch

Schöne Vitrinen von B+M in Hausen bei Brugg. Gratiskatalog unter: www.vitrinen.ch oder Tel. 056 441 50 41 <wm>10CAsNsjY0MDCxiLcwMTW2NAcAjBcMmA8AAAA=</wm> <wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTW2NAcAjtb74w8AAAA=</wm>

Einsamkeit macht krank! Damen und Herren zwischen 50 und 80 Jahren, finden durch uns einen kultivierten und herzlichen Lebenskameraden. Lohnende Auskunft: Ursula Fürst, Tel. 044 764 09 58, auch Sa/So.

<wm>10CB2KMQ6AIAwAXyRpKbTFbhriQhzUncXV6MD_IzrccJcrxaKDnzmvR94MAYJWDZGSGJI6FfFknl0voGKgyB6QRiBM_SW2TyF5rizTvtR2D6dr1_MCQWC9lV0AAAA=</wm> <wm>10CB3HMQ4CMQwEwBclsr2OWeMSXXeiQHyAiKTm_xWIYoo5zxpd_m7H_Xk8SkWcjT6Ql1KwM1kWfRhLYGGiuGpAoYRUTg_OweaWaB7YjZq_ruXqc0PWq3_e-wtbd83gaQAAAA==</wm>

<wm>10CAsNsjY0MDCxiLcwMTc0NQIA6rBe7Q8AAAA=</wm>

<wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTc0NQIA6HGplg8AAAA=</wm>

<wm>10CB3HMQ7CMAwF0BMlsr9t9QePqFvVAXGCOs3M_ScQwxvecWR0-Xvu53t_pYo4G33TQKqxczDDegApGwBRe8hwihmY1Gmx5mjlrOZa0TjXr7dDL5QXvX_m-gKPDnnoaQAAAA==</wm> <wm>10CB3Kuw6AIAxG4SeS_KUUit00bMQYdWdxNTr4_vEynOFLTq0mDn9jmbayGAFBm4ZE4o1Ynabk2YSdIAjEoBQ9iHswZY76bh-RfWwxDevc7rPb3X1cD1Bp3iFdAAAA</wm>

Tessin vom TI-Spezialist HolAp! 180 schöne Fe-Whngen, -Häuser, -Rusticos! Gratiskatalog. Tel. 091 730 11 71 www.holap.ch <wm>10CAsNsjY0MDCxiLcwMbYwsQAAbcQjlA8AAAA=</wm> <wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMbYwsQAAbwXU7w8AAAA=</wm>

<wm>10CB3HIQ6AMAwF0BOx9LdbV6iDzC0IwM9gCYjdPwTEE69WT4F-S1mPsjmIojWLYtEcYsFyZnHWkBNzEieDMkEmEhgAgn-lkbVpnndt_R7O0K_nBSH5tqtdAAAA</wm> <wm>10CB3MMQ7CMAwF0BM58v9xWgePqFvFgLhAQuuZ-0-tGN769j1a0b_n9vps74CqubhVNw9UL949uJQVDJCggg-gAUYy-piDU5to7UMs1aR_bRXmXNLyvCMtvyMvWsKET2kAAAA=</wm>

BRIONE/LOC Herbst im Tessin 1&3 Zi.Whg, an ruhiger Lage, g. Auss., Gartenpl., geh. Pool. P. Tel. 079 665 45 75, 044 858 00 54 <wm>10CAsNsjY0MDCxiLcwMTc3MAYAiwij4w8AAAA=</wm> <wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTc3MAYAiclUmA8AAAA=</wm>

<wm>10CB3Iuw6DMAxG4Sci-m0TX_CIsiGGquqapSuCIe8vaIczfGfbshb8W9v-bq8kYPbusxkkSby4GUuylioBt0QgGCQLnJVJgvLHZ2rXaPrp45y-ZRzXDRhMqSRdAAAA</wm> <wm>10CB3DOw6DQAwFwBN59Wzvx8ZlRIdSRFyAxVBz_wopI822RSv4_6zfff0FA9XI6hjQYLVibiG9NLGAwwWsC0wUzoi8ms5LQdqbUT096fCR1OXMacyTZZYn7xfJdw2eaAAAAA==</wm>

USA/Kanada CH-Familie vermietet Vans u. Wohnmobile mit B&B in Vancouver/Kanada. www.eaglecampers.ch,Tel. 044 980 57 37 <wm>10CAsNsjY0MDCxiLcwMTM3NAUAmvtnqw8AAAA=</wm> <wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTM3NAUAmDqQ0A8AAAA=</wm>

<wm>10CB3HKw6AMAwA0BOxtOv6GXWQKRYE4GewBMTuHwLiiVerc4DfXNajbI4AyZolUWRHsmCqkTxKYMpg6mAoEZBGIMxEzOxfIUdpotO-tH4PZ-jX8wLVkvdAXQAAAA==</wm> <wm>10CB3DMQ6DMAwF0BM5sh07fNdjxYYYEBcgAebefwJVT29Z0gv_f-d1n7cUZgPB2iSeUlEQSG3FFclNRFnqh-Nl5pHWA1zZqB0xyLp2wjRuipBrdNPToeV33g8qGs6aaQAAAA==</wm>

SINGLES jeden Alters finden mit uns den richtigen Partner! GRATIS-FOTOKARTEI. Tel. 079 209 14 68 <wm>10CAsNsjY0MDAwjTewMDY0MQMAVPkAkw8AAAA=</wm> <wm>10CAsNsjY0MDAw1TWwMDY0MQMAVjj36A8AAAA=</wm>

<wm>10CB3Hqw6AMAwF0C9iuW1Z11EHmVtIePgZLAHB_4eAOOLU6jHgN5V5L6sTgNhgQr06iQVLicVZQ5QMSw4jZZAMEAZEpfevyKxN07gt7bm6Izzn_QKH6k2NXQAAAA==</wm> <wm>10CB3LOw6DQAwFwBPt6nn9wY7LiA5RoFwgZOM6969AKaacbUvt-Huu-2s9kgBogzOJJbF3D89hXYcnHDZA_CCwEatR8vI9Z9k9RKqJe7SYsTSc_NF3DQup_pt1Af2NRmNpAAAA</wm>

Nächste Ausgabe 10.10.2013 24.10.2013 14.11.2013

Modelleisenbahn zu kaufen gesucht, Loks, Wagen, usw. Ganze Sammlung. Alter Zustand, egal. 079 287 64 23/044 813 52 86 <wm>10CAsNsjY0MDCxiLcwMTe1sAAAZY8svw8AAAA=</wm> <wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTe1sAAAZ07bxA8AAAA=</wm>

<wm>10CB3HKw6AMBAFwBPRvG5_b1kJdQ2CYFA1WAKC-4eAGDGtWXL4TXXZ6moeiOyMJZHmAx1LkWCSXQoKFgNFBT6MUB8Rlcm-QiX3zDrv_bmGwz3n_QKYC_c8XQAAAA==</wm> <wm>10CB3DMQoDMQwEwBfJrCTLXkdluO5IEfKB8xnX-X8VyMCcZ0bB__N4fY53KlAprD3IVGfhYForYUzQhkH9gaGqg94zpnHdDYI2u9QbXeb2JbQdV3O9qkX5rv0D4vHiu2kAAAA=</wm>

Günstig Drucken Tinten ab Fr. 4.45, Toner ab Fr. 17.20, shop@tintenfisch.ch

Inseratenschluss 30.09.2013 14.10.2013 04.11.2013

<wm>10CAsNsjY0MDCxiLcwMTezMAIAIti_XQ8AAAA=</wm>

<wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTezMAIAIBlIJg8AAAA=</wm>

<wm>10CB3FOw4CMQwFwBM5ev6EPOMSbbfaAnEBpCQ1969AFKM5z-oNf4_jeh3PUiAojHGjlTobk6Vs6qOQ6Ab1u-JXuqK4Zrf0FOypEsYl75khtk0HbC33aJ-5v_frfnFpAAAA</wm> <wm>10CB3HuwqAMAxA0S8y5NG0qRml4FAcxMmli6vo0P_Hx3AP3FpdAf-msmxldUIM1iykaOwkBpYSi5MBUUZVx1dGkpGQRTWZf4eZY4tZ9rn1azign_cDhVTib1wAAAA=</wm>


Freizeit und Reisen | touring 47 Nr. 16 | 26. September 2013

Unbekanntes Deutschland | Schöne Kleinstädte, langgezogene Rebhänge, gastfreundliche Menschen: Im Hohenloher Land ist Erholung angesagt.

Perlen säumen den Wegesrand

F

orchtenberg. Ingelfingen. Künzelsau. Schwäbisch Hall. Nie gehört? Gemeinsam ist allen Orten, dass sie zum Hohenloher Land gehören. Dieses Hohenloher Land war über Jahrhunderte das Herrschaftsgebiet der Fürsten zu Hohenlohe und liegt im Norden des Landes Baden-Württemberg. Die Region bietet nichts wirklich Spektakuläres, Massentourismus ist nicht zu spüren. Wer sanfte Hügellandschaften mag, gerne entlang der Flüsse Jagst und Kocher wandert oder längere Velofahrten durch herausgeputzte Dörfer mag, erholt sich in dieser Gegend prächtig. Wer seinen Hang zu Burgen und Schlössern mal wieder richtig ausleben will, fährt ins Hohenloher Land. Etwa nach Jagsthausen, dem Geburtsort Götz von Berlichingens, dem Ritter mit der eisernen Faust, der durch Goethe Berühmtheit erlangte. Auf der Götzenburg finden im Sommer im Innenhof die Burgfestspiele statt. Eines der schönsten Schlösser in Süddeutschland, das der

Fürsten zu Hohenlohe-Langenburg im gleichnamigen Städtchen, ist eine wahre Pracht. Im alten Pferdestall befindet sich das ���� eröffnete Deutsche Automuseum. Zu bewundern gibt es dort Prachtexemplare deutscher Automobilkunst.

Kulturelle Überraschungen Abwechslung ins Landleben bringt die grösste Stadt in der Region, Schwäbisch Hall. Ein ausführlicher Spaziergang reicht da allenfalls, um die mittelalterliche Altstadt mit dem barocken Rathaus und dem herrlichen Marktplatz zu entdecken. Dominant die Kirche St. Michael mit der ausladenden Freitreppe. Ein «Muss» ist auch die Johanniterkirche, in welcher die weltberühmte Madonna von Hans Holbein zu bewundern ist. Liebhaber moderner Kunst besuchen die Kunst-

halle Würth in der Altstadt. Skulpturen, Malereien und Grafiken, mehr als �� ��� Kunstwerke, sind zu sehen. Angelegt hat sie Reinhold Würth in den ��er Jahren. Dieser weltweit aktive Industrielle ist in der Schweiz auch als Sponsor der Tour de Suisse und des Schweizer Fussball Cups bekannt. In seinen Hotels, dem Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe in Zweiflingen, dem Alten Amtshaus in Ailringen und dem Panoramahotel Waldenburg, bietet Würth vom währschaften «Zvieri» bis zur Sternenküche alles. Christian Bützberger

Touring-Info www.schlosshotel-friedrichsruhe.de, www.altes-amtshaus.de, www.panoramahotel-waldenburg.de, kunst.wuerth.com, www.schloss-langenburg.de, www.hohenlohe.de, www.schwaebischhall.de.

Reklame

Schloss Friedrichsruhe mit grossem Park überzeugt auch als Hotel.

hutz ab Mehr Sc

CHF 69.–

TCS Verkehrsrechtsschutz

So haben wir geholfen!

Bilder Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe, Eva Maria Kraiss

Urs M. sucht auf dem Supermarktparkplatz einen Parkplatz. Plötzlich fährt ein Auto aus einem der Parkfelder heraus und es kommt zu einer Kollision. Obwohl der herausfahrende Lenker den Unfall verursacht hat, weigert sich seine Haftpflichtversicherung für den Schaden von Urs M. aufzukommen.

Die Altstadt von Schwäbisch-Hall ist eine Augenweide.

Mit Hilfe vom TCS Verkehrsrechtsschutz wird die Schuldfrage eindeutig bewiesen. Die Haftpflichtversicherung des herausfahrenden Lenkers muss Urs M. die Reparaturkosten von CHF 2500.– bezahlen.

Schliessen Sie jetzt den TCS Verkehrsrechtsschutz ab und geniessen Sie umfassende Sicherheit.

Persönlich am Telefon unter 0800 800 995

Sicher im Internet auf www.verkehr.tcs.ch/touring

Oder mit dem Smartphone den QR-Code scannen


touringshop www.touringshop.ch

Palmen-Winterschutz r-A n

ge bo

t

tt a b a R 40%

Tour

e se ing - L

• Cleveres Schutzsystem gegen Kälte, Nässe und Frost • So überstehen Ihre Gartenpflanzen den Winter schadlos • Stabiles Metallgestell • Mit wärmeisolierender Spezialfolie • Grosse Türe zur Temperaturregulierung • Einfacher Zusammenbau • Solide Abspannung mit Laschen und Schnüren zur Stabilisierung • Lässt sich klein zusammenfalten und platzsparend übersommern • Bietet genügend Platz für einen Frostwächter (automatische Heizung) • Mit Hilfe des separat erhältlichen Aussenthermometers mit Frostalarm, sind Sie über das Innenklima des Palmenhauses immer auf dem Laufenden

H = 275 cm

In 2 Grössen erhältlich

Ø = 192 cm

Ø = 292 cm

Gewächshausheizung TROPIC 2000

Jumbo-Thermo-Hygrometer mit Funkaussensender

Bietet die besten Voraussetzungen für die Frost freihaltung von Wintergärten, Gewächshäusern, Abstellräumen usw. Heizleistung umschaltbar 1000 oder 2000 W, Stufenlos regulierbar, als Frostwächter zur Frostfreihaltung geeignet, 2 Thermostate eingebaut (Heizung im Winter, Lüfter im Sommer), maximale Heizleistung: 2000 W, Stromanschluss: 230 V, Grösse: 22�31,5�15 cm (B�H�T).

Der Aussensender funkt (bis 30 Meter) die Temperatur- und Luft feuchtigkeitsdaten an das Hauptgerät. Mit einstellbarem Temperaturalarm, Zeitstempel für das Thermometer, Uhrzeit und Datum. Set bestehend aus: 1 Hauptgerät und 1 Funkaussensender, inklusive aller benötigten Batterien. Masse Hauptgerät: 12,4�11�2,8 cm

Einsendeschluss: 19. Dezember 2013 Lieferung solange Vorrat

Bestellcoupon Ich bestelle zum Vorzugspreis zuzüglich Versandkosten: Palmenhaus 192�275 cm Fr. 358.80/Stück Stk. Palmenhaus 292�275 cm Fr. 598.80/Stück

Stk.

statt Fr. 598.–/Stk. (Art.-Nr. 90037.03) (Versandkosten Fr. 20.–)

statt Fr. 998.–/Stk. (Art.-Nr. 90037.01) (Camionkosten Fr. 65.–) Stk. Gewächshausheizung TROPIC 2000 Fr. 149.–/Stück (Art.-Nr. 90127.00) (Versandkosten Fr. 9.80) Set Jumbo-Thermo-Hygrometer mit Funkaussensender Fr. 49.–/Set (Art.-Nr. 90049.20) (Versandkosten Fr. 9.80) Name:

Vorname:

E-Mail-Adresse:

Adresse:

PLZ/Ort:

Tel. (tagsüber):

TCS-Mitgliedernummer:

Ort/Datum:

Unterschrift:

Coupon einsenden an: TCS, «Touring Shop», Maulbeerstr. 10, 3001 Bern, Fax 058 827 50 25, touringshop@tcs.ch. Für Fragen: TCS, «Touring Shop», Tel. 058 827 35 15 (keine telefonische Bestellannahme). Vertragspartner/Auslieferung durch: Max Versand, 8344 Bäretswil per Post in die Schweiz und nach Liechtenstein.


Anzeige


auf Zürich‘s Märcheninsel Bauschänzli vom 21. Nov. 2013 bis 2. Januar 2014

picture: leistungsfotografie.ch, daniele lupini

www.circus-conelli.ch

Spezialangebot für TCS-Mitglieder Circusvorstellungen ohne Essen 50% Ermässigung in den Kategorien 2, 3 und 4

bis 20% Ermässigung in den Kategorien 1 bis 4

an folgenden Nachmittagsvorstellungen: 22./23./26./28./29. Nov. 2013, jew. um 14 Uhr, 24. Nov. 2013 um 17:30 Uhr 2./3./5./6./9./10./12./16./17./20. Dez. 2013, jew. 14 Uhr, 24. Dez. 2013 um 11 Uhr

Samstag, 23. Nov. 2013, 19 Uhr Mittwoch, 4. Dez. 2013, 19 Uhr Freitag, 6. Dez. 2013, 17:30 Uhr (Nach der Vorstellung Über-

(ohne VIP und Kategorie 1) Nicht mit anderen Ermässigungen kumulierbar

(Kategorie VIP ausgeschlossen) Nicht mit anderen Ermässigungen kumulierbar

raschung von Samichlaus und Schmutzli mit Gschänkli für alle Kids)

Kat. 4 Fr. 31.– statt 39.– Kat. 3 Fr. 45.– statt 55.– Kat. 2 Fr. 65.– statt 79.– Kat. 1 Fr. 68.– statt 85.– Reservationen: Telefon 044 212 33 33 oder 052 762 72 67)

Achtung: Kinder bis 12 Jahre und Rentner haben nachmittags bereits 50% Ermässigung. Diese Tickets können nicht mit einer weiteren Ermässigung kumuliert werden.

Galavorstellung

mit auserlesenem 4-Gänge-Menu Dienstag, 26.11.2013 und Montag, 16.12.2013, jew. 18:15 Uhr Tickets Fr. 199.– statt Fr. 239.–

inkl. Gästegarderobe und Programmheft (exklusiv Getränke) Nicht mit anderen Ermässigungen kumulierbar

Reservationen unter Telefon 079 407 45 65

Pro TCS-Ausweis können maximal 4 Karten bezogen werden. Alle Angebote gültig nach Verfügbarkeit. Alle Preise zzgl. Versandkosten. Mitgliederausweis am Telefon bereithalten.


Club und Mitglied | touring 51 Nr. 16 | 26. September 2013

TCS Verkehrsrechtsschutz | Die bewährte Versicherung hat ihre Leistungen massgeblich erweitert. Neu gilt eine Deckung bis zu 300 000 Fr.

Mehr Leistungen inbegriffen

S

eit dem �. September dieses Jahres hat die Assista Rechtsschutz AG – eine Tochtergesellschaft des TCS – die Leistungen in ihrer Verkehrsrechtsschutz-Versicherung erheblich erweitert und den sich ständig weiterentwickelnden Mobilitätsbedürfnissen der TCSMitglieder angepasst. Allem voran wurde die maximale Versicherungssumme für die Übernahme von Anwalts-, Gerichts- und weiteren Rechtskosten von ��� ��� auf ��� ��� Fr. erhöht. Der TCS Verkehrsrechtsschutz bietet damit einen zeitgemässen Schutz bei Streitigkeiten nach Verkehrsunfällen, im Verkehrsrecht, bei privatem An- und Verkauf von Fahrzeugen, bei Miete, Leasing, Reparatur und Wartung von Fahrzeugen sowie bei Streitigkeiten mit Fahrzeugversicherungen und bei Verträgen rund ums Reisen.

Car-Sharing und Weltdeckung Neu versichert sind vertragliche Streitigkeiten bei der Nutzung von Angeboten der kombinierten Mobilität, wie Car-

Sharing und Mitfahrsysteme. Diese neuartige Deckung unterstreicht die Rolle des TCS als führender Dienstleister rund um die individuelle Mobilität und anerkennt, dass neue Mobilitätsformen laufend an Bedeutung gewinnen. Auch im Fahrzeugvertragsrecht wurde eine wichtige Deckungserweiterung eingeführt: Neu sind nicht nur Streitigkeiten in der Schweiz versichert, sondern auch solche in den Mitgliedstaaten der EU und des EWR. Schliesslich wurde auch die Deckung im Reiserecht aufgewertet, besonders durch Einführung einer Weltdeckung mit einer Versicherungssumme von bis �� ��� Fr. Die neue Weltdeckung gilt auch für Streitigkeiten aus dem Strafrecht und dem Schadenersatzrecht. Nach wie vor können die Versicherten des TCS Rechtsschutzes einen externen

Dank dem TCS Verkehrsrechtsschutz für alle Probleme im Mobilitätsbereich gewappnet.

Anwalt frei wählen, wenn dies notwendig ist. Eine Ausnahme besteht nur bei zivilrechtlichen Streitigkeiten mit einem Streitwert unter ���� Fr.: Hier werden die Versicherten exklusiv von den über �� eigenen Anwältinnen und Juristen des TCS Rechtsschutzes unterstützt, die auf sieben Standorte in der ganzen Schweiz verteilt sind. Fair und konsumentenfreundlich bleiben auch die Kündigungsbedingungen: Die Versicherung lässt sich bis zum letzten Tag des jeweiligen Jahresablaufs kündigen. tg

Info Touring Die Versicherung kostet für Einzelpersonen jährlich 69 Fr., für Familien 99 Fr. Alle Details unter www.tcs-rechtsschutz.ch oder unter 0844 888 111

Reklame

TCS Verkehrsrechtsschutz

Wir setzen uns für Ihre Rechte ein

se Kostenlo sten li k c e h C den runterla zum He r. h e rk www.ve ouring tcs.ch/t

ü

Bei Streitigkeiten nach Verkehrsunfällen NEU: mit weltweiter Deckung

ü

Bei Streitigkeiten im Zusammenhang mit Kauf, Leasing, Miete und Reparatur von Fahrzeugen NEU: mit europaweiter Deckung (EU + EWR)

ü

Bei Streitigkeit rund um die kombinierte Mobilität NEU: Car-Sharing und Mitfahrsysteme sowie private Wasserfahrzeuge

ü

Bei Verträgen auf Reisen NEU: mit weltweiter Deckung Schliessen Sie jetzt den TCS Verkehrsrechtsschutz ab und geniessen Sie umfassende Sicherheit.

Persönlich am Telefon unter 0800 800 995

Sicher im Internet auf www.verkehr.tcs.ch/touring

iStockphoto

Einzelperson CHF 69.– pro Jahr

Oder mit dem Smartphone den QR-Code scannen

Familie CHF 99.– pro Jahr


touringshop www.touringshop.ch

Musikanlage mit DAB+, CD und Docking Station Ange TCS- bot für Mitg liede r

31%

Raba

Fr. 15 statt

9.00

tt

229.0

0

iPhone nicht im Lieferumfang

Was heisst DAB+? DAB steht für Digital Audio Broadcasting. Über einen DAB-Kanal lassen sich mehrere Programme in bester Qualität übertragen. In den DAB-Versorgungszonen ist der Empfang absolut störungsfrei. DAB bietet viele Vorteile und wird langfristig UKW ablösen. • • •

Die Musikanlage bietet natürlich auch UKW Empfang Touch Bedienpanel – edle Front als «Spiegel» Dank der Docking Station können Sie Ihr iPhone/iPod laden und die Musik davon abspielen (bis iPhone 4S) • mit den SD und USB Eingängen können Sie Ihre Lieblingsmusik auch direkt von einem USB-Stick oder einer SD-Karte abspielen! • Automatische Einstellung und Aktualisierung der Uhr • Fernbedienung im Lieferumfang Anschlüsse & Technische Daten • Timer ON und Sleep-Funktion • DAB+, FM-Radio • Senderspeicher: 30 DAB+/30 FM • Docking Station für iPhone (bis 4S) und iPod • Abmessungen Anlage mm (B×H×T) 230×240×130 • Abmessungen Boxen mm (B×H×T) 150×236×259

• • • • • •

Bestellcoupon

AUX IN 2×20 Watt

3.5mm Kopfhöreranschluss Ausgangsleistung 2×20 Watt CD-Player mit MP3 Funktion AUX-In Anschluss, z. B. für MP3 Player 75 Ohm Antennenanschluss 2 Jahre Garantie

Aktion gültig bis 15.11.2013 oder solange Vorrat

Ich bestelle zum Vorzugspreis (+ Versandkosten Fr. 9.–) _____ Stk. Stereoanlage à Fr. 159.00 statt Fr. 229.00 Name:

Vorname:

E-Mail Adresse:

Adresse:

PLZ/Ort:

Tel. (tagsüber):

TCS Mitglieder-Nr.

Ort/Datum

Unterschrift:

Coupon einsenden an: TCS, «Touring Shop», Maulbeerstrasse 10, 3001 Bern; Fax 058 827 50 25; E-Mail: touringshop@tcs.ch, für Fragen: TCS, «Touring Shop», Tel. 058 827 35 15 (keine telefonische Bestell-Annahme). Vertragspartner/Auslieferung durch: STAG ICP AG, nur in der Schweiz und nach Liechtenstein.


Club und Mitglied | touring 53 Nr. 16 | 26. September 2013

Tempoexzesse | Seit Anfang dieses Jahres greifen die Behörden bei krassen Tempoüberschreitungen hart durch und beschlagnahmen die Autos von Rasern. Wohin der Erlös fliesst. Die Praxis bei geleasten, gemieteten oder ausgelehnten Fahrzeugen.

Schicksal der Autos von Rasern

Z

ahlreich sind in letzter Zeit die Schlagzeilen von jenen Motorradund Autofahrern, welche sich eine besonders krasse Missachtung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit zuschulden kommen liessen. Nebst hohen Bussen und Geldstrafen bis hin zu Gefängnisstrafen können die Behörden seit Januar ���� die Motorfahrzeuge beschlagnahmen. Ein Richter entscheidet dann, ob das Fahrzeug definitiv eingezogen und verwertet wird. Voraussetzung für eine Einziehung ist, dass mit dem Fahrzeug eine grobe Verkehrsregelverletzung in skrupelloser Weise begangen wurde und der Täter durch die Einziehung von weiteren groben Verkehrsregelverstössen abgehalten werden kann. Auch ein äusserst waghalsiges Überholmanöver kann zur Einziehung des Fahrzeugs führen.

Auto als Tatwerkzeug

Keystone

«Die Gerichte werden künftig vermehrt die Einziehung und Verwertung von Fahrzeugen anordnen», meinte Philippe

TCS-Rechtskonsulententagung: Doyen tritt zurück Seit nunmehr bald 50 Jahren führt der Touring Club alljährlich eine Tagung für die TCS-Vertrauensanwälte durch. Einer der geistigen Väter dieser Veranstaltung ist Professor Baptiste Rusconi. Der umtriebige Lausanner Anwalt, inzwischen 80 Jahre alt, referierte auch an der diesjährigen Rechtskonsulententagung – zusammen mit Rechtsanwalt Manfred Dähler – kompetent über die neueste Rechtsprechung des Bundesgerichts. Künftig will er aber kürzer treten, er trat zum letzten Mal als Referent auf. Professor Rusconi war während Jahrzehnten in verschiedensten Chargen erfolgreich für den TCS tätig und hat sich um den TCS viele Verdienste erworben. UPI

Weissenberger, Bundesverwaltungsrichter und Autor diverser VerkehrsrechtsPublikationen, anlässlich der ��. Rechtskonsulententagung des TCS. Doch gilt es, einige Besonderheiten zu beachten. Vorab darf eine Einziehung nur ins Auge gefasst werden, wenn keine mildere

Massnahme – etwa blosser Ausweisentzug – möglich ist. Sodann darf nur das eigentliche Tatwerkzeug eingezogen werden. Besitzt ein Lenker mehrere Fahrzeuge, darf ihm nur das Tatfahrzeug weggenommen werden. Hat ein Täter einen Tempoexzess mit dem Fahrzeug eines Dritten begangen, kommt eine Einziehung nur in Betracht, wenn das Fahrzeug dem Täter sonst weiterhin zur Verfügung stehen würde. Das kommt vor allem bei Personen in Betracht, die dem Täter nahe stehen (Partner, Familie). Gemietete oder geleaste Fahrzeuge können im Allgemeinen nicht eingezogen werden, da das Eigentum bei einem Dritten liegt. Solche Tatfahrzeuge gehen in der Regel nach Auflösung des Vertrages zurück an den Eigentümer.

Nettoerlös geht an Raser Kommt es zur Verwertung eines Fahrzeuges, haben die Behörden eine Art Fürsorgepflicht: Da Autos einer relativ schnellen Wertverminderung unterliegen, ist eine baldige Verwertung angebracht. Werden Fahrzeuge lange aufbewahrt, nimmt ihr Wert ab und es entstehen hohe Parkkosten. Wird ein Auto verkauft, gehört der Erlös grundsätzlich dem Eigentümer: Vom Verwertungserlös dürfen zuvor jedoch die Verwertungskosten und die Kosten des Strafverfahrens abgezogen werden. Der Verwertungserlös kann auch zu Gunsten eines – durch die Verkehrsregelverletzung – Geschädigten verwendet werden. UPI

Heute können Rasern Autos definitiv weggenommen werden (Symbolbild). Aber wenn die Fahrzeuge geleast, gemietet oder ausgeliehen sind, wird’s schwierig.


touring shop www.touringshop.ch

Befeuchtet und reinigt Ihre Luft einfach und ökologisch!

Der SanaAIR ist kein Verdampfer, sondern ein Luftreiniger und Befeuchter. Unabhängig davon, ob im Raum Holzböden, Teppich oder Platten verlegt sind. Die Luftbefeuchtung wird durch einen Befeuchterschwamm bewerkstelligt, der sich kontinuierlich dreht und vom Wasser im Sammelbehälter benetzt wird. Der Grad der Befeuchtung regelt sich dabei von selbst, abhängig von der im Raum vorhandenen Luftfeuchtigkeit und Temperatur. Die maximal erreichbare relative Luftfeuchtigkeit liegt bei etwa 40–60%, was als optimaler Wert für einen Wohnraum bei einer Temperatur von 20–23°C gilt.

50% tt Raba

– . 9 9 Fr. 1 – . 399. r F t t S sta für TC siv Exklu lieder i M tg

VORTEILE UND NUTZEN: • Neutralisiert Tabakgeruch (Zigaretten, Zigarren, Pfeife) • Verringert die Erkältungsgefahr durch trockene Heizungsluft • Nimmt allergieauslösende Hautschuppen von Tieren auf • Filtert Hausstaub, Feinstaub Blütenstaub, Pollen Gerüche, Gase, etc. • 4 Funktionsstufen, Timer • sehr leiser Betrieb (Eco) • Abmessungen: 365 × 200 × 410 mm / Gewicht 6 kg • keine Folgekosten!

Einfache Bedienung

BESTELLCOUPON SanaAIR CM 500 silent statt Fr. 399.– nur Fr. 199.–

Verringert Erkältungsgefahr

Sorgt für besseren Schlaf

Keine Folgekosten

Porto und Versandkosten Fr. 12.50 pro Bestellung. Angebot gültig bis 30.11.2013, solange Vorrat. Anzahl:

Bitte Coupon an folgende Adresse schicken: TCS, «Touring Shop», Maulbeerstr. 10, 3001 Bern; Fax 058 827 50 25; E-Mail: touringshop@tcs.ch. Für eventuelle Fragen: TCS, «Touring Shop», Tel. 058 827 35 15 (keine telefonische Bestellannahme). Vertragspartner/Auslieferung: Colag AG, 8045 Zürich, nur in der Schweiz oder nach Liechtenstein.

Vorname:

Name:

Strasse:

PLZ / Ort:

Telefon / Handy:

E-Mail:

TCS-Mitglieder-Nr.:

Unterschrift:


Club und Mitglied | touring 55 Nr. 16 | 26. September 2013

TCS-Mitgliedschaft: neue Regelung

TCS Mitgliedschaft

iStockphoto

System-Umstellungen beim TCS: Ab sofort ist die Club-Mitgliedschaft nicht mehr bis zum Ende des Kalenderjahres gültig, in dem der Vertrag abgeschlossen wird, sondern während eines Jahres ab Bezahlung des Mitgliederbeitrags. Wurde bisher zum Beispiel eine Autolenkerin oder ein Autolenker am ��. Mai Mitglied des TCS, so lief die Mitgliedschaft bis zum ��. Dezember desselben Jahres (Pro-Rata-System). Neu gilt sie bis am ��. Mai des darauffolgenden Jahres. Zudem bezahlen Neumitglieder im ersten Jahr in der ganzen Schweiz den gleichen Beitrag, zum Beispiel �� Fr. für die Kategorie «motorisiert». Ab dem zweiten Jahr gelangt dann der Preis der jeweiligen Sektion des TCS zur Anwendung. tillschweigend, was einen Deckungstg unterbruch ausschliesst.

Neu: ETI-Übersetzungsdienst Oft werden die Ferien in einem Land verbracht, dessen Sprache man nur schlecht oder gar nicht spricht. Entsprechend schwierig ist die Kommunikation in Notfällen wie zum Beispiel bei Autopannen, Diebstahlmeldungen bei der örtlichen Polizei, Suchen nach einer bestimmten Adresse, spezifischen Bestellungen oder Medikamentenkäufen in der Apotheke. Deshalb stellt der ETI-Schutzbrief von TCS seinen Versicherten einen telefonischen Übersetzungsdienst zur Verfügung, der �� Stunden am Tag und ��� Tage im Jahr erreichbar ist. Die neue Dienstleistung wird vom Fachunternehmen Callyandi sichergestellt, dank dessen Übersetzer allfällige Sprachprobleme in allen Lagen überwunden werden. Dies

www.tcs.ch

Motorisiert (Automobilisten je nach Sektion und Motorradfahrer) Partner-/Jugendkarte Fr. ��.– Nicht-motorisiert Fr. ��.– COOLDOWN CLUB MEMBERCARD Fr. ��.– Velofahrer (mit TCS Velo-Assistance Kasko 2000) Fr. ��.– Junioren (mit TCS Velo-Assistance Kasko 2000) je nach Sektion Camper (Nur für motorisierte oder nicht-motorisierte TCS-Mitglieder) Fr. ��.– (Camping-Club AG: + Fr. 7.–; ZH: + Fr. 5.–) TCS ETI Schutzbrief

TCS Firmenkarte

���.– ��.– ��.– ��.– ���.– ���.– ���.– ���.– ��.– ��.–

www.tcs.ch/firmen

Für Firmenwagen, Pannenhilfe ab Verkehrs-Rechtsschutz ab TCS Card Assistance

Fr. Fr. Fr. Fr. Fr. Fr. Fr. Fr. Fr. Fr.

Fr. ���.– Fr. ���.–

www.cardassistance.tcs.ch

für die ganze Familie 20% Rabatt für Inhaber des ETI TCS

Fr. ��.–

Nebst den Landessprachen sprechen die Übersetzer auch Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Türkisch, Thai und Chinesisch. Auskünfte unter 0844 888 111.

Telefon 0844 888 111 oder www.tcs.ch

TCS Rechtsschutz

www.tcs-rechtsschutz.ch

Rechtsschutzversicherung Verkehr «Familie» Fr. ��.–/«Einzelp.» Fr. ��.– Privat (für Mitglieder ohne Verkehrs-Rechtsschutz) «Familie» Fr. ���.–/«Einzelp.» Fr. ���.– Privat (für Mitglieder mit Verkehrs-Rechtsschutz) «Familie» Fr. ���.–/«Einzelp.» Fr. ���.– Gebäude Fr. ��.– TCS Autoversicherung

Club Service

www.tcs-autoversicherung.ch Haftpflicht, Teilkasko, Kollisionskasko, Unfallversicherung, Bonusschutz, Parkschadenversicherung. 0800 801 000 Zweirad

Eine neue Dienstleistung für Inhaber des ETI Schutzbriefes: Übersetzungsdienst für den Fall der Fälle im Ausland.

Touring-Info

TCS-Dienstleistungen

www.eti.ch

Immer ETI zuerst informieren! Europa motorisiert «Familie» Europa motorisiert «Einzelperson» Europa nicht motorisiert «Familie» Europa nicht motorisiert «Einzelperson» Welt motorisiert «Familie» Welt motorisiert «Einzelperson» Welt nicht motorisiert «Familie» Welt nicht motorisiert «Einzelperson» Heilungskosten «Europa» Heilungskosten «Welt»

gilt auch für Situationen, die nicht vom ETI Schutzbrief gedeckt sind, wie zum Beispiel Medikamentenkäufe in der Apotheke. ETI-Schutzbrief-Inhaber haben pro Vertragsjahr eine kostenlose Dienstleistung von �� Minuten zugut. Weitere Leistungen kosten Fr. �.�� pro Minute (Gesprächs- und Roamingkosten zu Lasten des Anrufers). Der persönliche Übersetzungsdienst ist unter folgender Nummer zu erreichen: ��� �� ��� �� ��. ac

www.assistancetcs.ch

TCS Velo Assistance Beistandsleistungen und KaskoDeckungs-Variante bis Fr. ����.– Fr. ��.–* od. Kasko-Deckungs-Varianten bis Fr. ����.– Fr. ��.–* bis Fr. ����.– Fr. ���.–* TCS Moto Assistance (Pannenhilfe und Beistandsleistungen) Fr. ��.–* Für Motorräder in der Schweiz und im Ausland * Preis für TCS-Mitglied

TCS Kreditkarten

www.mastercard.tcs.ch

TCS MasterCard Gold TCS MasterCard TCS MasterCard Load&Go TCS MasterCard COOLDOWN CLUB * Jahresgebühr im ersten Jahr geschenkt Infotech

Fr. ���.–* Fr. ��.–* Fr. ��.–* Fr. �.–

www.infotechtcs.ch

Der TCS testet Fahrzeuge und Zubehör und stellt die kompetent und neutral erarbeiteten Informationen den TCS-Mitgliedern zur Verfügung. TCS Training&Events

www.training-events.ch

Preisermässigung auf das Kursangebot in den Verkehrssicherheitszentren Betzholz (ZH), Derendingen (SO) und Stockental (BE) und Fahrtrainingszentren Lignières (NE), Plantin (GE) und Emmen (LU). Zweiphasenausbildung

www.2phasen.tcs.ch

Obligatorische Weiterbildungskurse zum definitiven Führerausweis. Reisen und Freizeit TCS Reisen TCS Camping www.tcs-camping.ch TCS Hotels Schloss Ragaz, www.hotelschlossragaz.ch Bellavista, www.hotelbellavista.ch Rad und Freizeit

www.tcs-reisen.ch 058  827  25  20 081  303  77  77 091  795  11  15 www.rad.tcs.ch


Spiele & Gewinne 16/2013 Drei Mal spielen und drei Mal die Chance, einen der drei Superpreise zu gewinnen! Chance 1:

Robustes Wenger-Kofferset, attraktiv im Design

Chance Chance1:1:Leserspiel Leserspiel

Gewinnen Sie das gelbe Kofferset von Wenger. Diese idealen Reisebegleiter sind von hoher Qualität und durch ihr attraktives EVO WENGER Design leicht erkennbar.

In dieser Ausgabe finden Sie ein Interview mit Franz Immer, dem CEO von Swisstransplant. Auf welcher Seite?

Die robuste Hartschalen-Konstruktion der Roll-Koffermodelle Paradiso und Biasca ist extrem widerstandsfähig. Die Koffer verfügen auch über • mehrere interne Fächer • zwei gekreuzte Spanngurte • ein integriertes Necessaire • ein separates Fach für die Wäsche • ein Zahlen-Kombinationsschloss mit drei Ziffern.

Teilnahmeschluss für alle Spiele: 6. Oktober 2013.

Schicken Sie ein SMS mit tm161 xx (x = Seitenzahl) an 543.

Chance 2: leichtes Sudoku

Wert CHF 599.–

Lösen Sie das Zahlenrätsel, füllen Sie die roten Felder aus. Schicken Sie ein SMS mit tm162 mit den 3 Zahlen an 543.

Der kleinere Koffer Biasca entspricht zudem den Anforderungen, welche die Fluggesellschaften an Kabinengepäck stellen. Beantworten Sie die Frage im Leserspiel richtig und sichern Sie sich die Chance, dieses Kofferset zu gewinnen. Viel Glück und gute Reise!

4

7

2

5

3

7

5

4

2

Preissponsor: Wenger SA, www.wenger.ch

3

2

6

3

2

7

6 3

5

5

1

4

Chance 3: mittelschweres Sudoku

Wert CHF 699.–

Lösen Sie das Zahlenrätsel, füllen Sie die grünen Felder aus. Schicken Sie ein SMS mit tm163 mit den 3 Zahlen an 543.

7

Canon PowerShot G1 X, die Kreativkamera mit dem grössten Sensor

Wert CHF 537.–

8

3 7

hervorragende Fotos und Videos Realität. Der integrierte MP3-Player sorgt für einen prima Sound. Im S4 steckt jegliche Technologie, die zurzeit möglich ist, wie z. B. LTE.

1 4

6

8

3

9 4

4

9 4 1

Aussage von ChipOnline die gesamte Kompaktkamera-Konkurrenz, sie vereint die Bildqualität und den kreativen Freiraum einer Spiegelreflex bei der Grösse und dem Gewicht einer Kompaktkamera.

7

5 9

6

8

3

Chance 3:

Die Fachpresse spricht von Kreativkameras, weil sie handlich sind und dennoch erfahrene Fotografen ansprechen. So bietet auch die Canon PowerShot eine Vielzahl von Einstellungsmöglichkeiten, die nicht nur automatisiert funktionieren, sondern auch von Hand eingestellt werden können. Die Canon PowerShot G1 hat einen 4-fachen optischen Zoom und einen 14-MegapixelSensor. Damit überholt die Kamera nach

6 9

9

Samsung Galaxy S4 16 GB, das Spitzengerät des Weltmarktführers

4 4

Chance 2:

Das deutsche Nachrichtenmagazin Focus schrieb über das Samsung Galaxy S4 euphorisch: «Super-Smartphone Galaxy S4 pulverisiert die Konkurrenz.» Und tatsächlich, auch rund ein halbes Jahr nach der Lancierung dient das Spitzen-Smartphone immer noch als Messlatte für die Konkurrenz. 5 Zoll gross ist sein AMOLED-Display mit Full-HDAuflösung und 1080 x 1920 Pixel, rekordverdächtige 302 Pixel pro Quadratmillimeter. Die Kamera hat 13 Megapixel, Autofokus, Blitz und viele zusätzliche Funktionen, so werden

8

8

8

6 9

7

Alle SMS kosten CHF 1.50. Die Teilnahme ist auch unter www.touring.ch (nur Leserspiel) oder per Post möglich, schicken Sie die jeweilige Lösung an TCS, Verlag Touring, Postfach, 3024 Bern.

Teilnahmeberechtigt sind alle Leserinnen und Leser des Touring in der Schweiz und Liechtenstein. Ausgenommen sind Mitarbeitende des TCS und deren Familienangehörige. Gewinner der Wettbewerbe Touring-«Spiele & Gewinne» werden ausgelost und benachrichtigt. Über die Wettbewerbe wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Forum | touring 57 Nr. 16 | 26. September 2013

LESERFRAGE

Ich möchte eine Occasion kaufen und der Verkäufer hat mir eine Probefahrt versprochen. Worauf muss ich vor und während der Fahrt achten? S.M in T.

Haben auch Sie eine Frage an einen TCS-Experten? Schreiben Sie per Post an Redaktion Touring, Maulbeerstrasse 10, 3001 Bern oder per E-Mail an touring@tcs.ch.

G

utes Wetter ist wichtig, denn die Fahreigenschaften lassen sich nur auf trockener Strasse testen. Zudem gehen Geräusche, die nicht sein sollten, bei Regen im Rauschen unter. Der Motor muss sofort anspringen und im Leerlauf ohne Nebengeräusche laufen. Auch das Getriebe hat in allen Betriebszuständen geräuschlos und leichtgängig zu funktionieren. Ein Bremsmanöver darf weder Lärm noch Vibrationen am Lenkrad provozieren. Für die Probefahrt eignet sich eine bekannte Strecke, damit man sich auf das Auto konzentrieren kann. Vier Augen sehen mehr: Laden Sie eine Vertrauensperson zur Fahrt ein, die gut �� Minuten dauern sollte. Mit dem Prüfen der Fahrzeugpapiere, der Verkäuferidentifikation, des Fahrzeugausweises und des Serviceheftes beginnt der Test. Achtung: Serviceheft verloren oder nicht dabei ist

ein fauler Trick. Viele Kratzer und Dellen deuten zumindest auf einen unsorgfältigen Gebrauch hin, spätestens bei Rost ist Vorsicht geboten. Das Auto darf beim Check nicht im Schatten stehen: Bei Farbabweichungen grösserer Partien oder ungleichen Spaltmassen sollte der Verkäufer zum Ursprung befragt werden (Unfallreparatur?). Wichtig ist, dass die Scheiben und die Gummidichtungen intakt sind und die Scheibenheber, die Klimaanlage, die Heizung sowie sämtliche Instrumente funktionieren. Viel über die Sorgfalt des Vorbesitzers sagt der Allgemeinzustand des Interieurs aus. Funktionstüchtig muss die Beleuchtung sein, die Gläser weder gesprungen noch matt, die Reflektoren nicht trüb. Wer sicher sein will, lässt «seine» Occasion vor dem Kauf von einem Technischen Zentrum des TCS bei einem Occasionstest beurteilen.

Experte TCS Bernhard Schwab MobilitätsBeratung

Male froh darüber. Ich denke, dass Kopfverletzungen viel schlimmer sind als ein gebrochenes Schlüsselbein oder ein Arm. Hans R. Koller (@)

Versteckter Radar «Touring» 14/2013

Was ist schon dagegen einzuwenden, wenn die Radargeräte versteckt sind. Wer korrekt fährt, hat nichts zu befürchten. Zu schnelles Fahren ist nun mal gefährlich. Die Automobilisten, die durch zu schnelles Fahren andere gefährden, sollen bestraft werden, oder akzeptieren wir Raser? Eugen Matt (@)

«Touring» 14/2013

Zu der Bemerkung, wonach «das �� Jahre alte Parkhaus erdbebentüchtig gemacht wurde», eine Bemerkung: Seit Jahrzehnten sind alle in der Schweiz errichteten Bauten erdbebensicher, allerdings im Rahmen der jeweils gültigen Normen des Ingenieur- und Architekten-Vereins. Diese werden laufend den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und auch den Euronormen angepasst. Daher wird bei Umbauten und Sanierungen geprüft, ob die Erdbebensicherheit auch der gültigen Normversion entspricht. Daraus ergeben sich allenfalls – wie offenbar auch im vorliegenden Fall – verschiedene Verstärkungsmassnahmen. Felix Adler (@)

«Touring» 14/2013

bfu

Erdbebensicherheit

Lanze für Rückspiegel

«Kluge Köpfe schützen sich», heisst ein alter Slogan. Dem pflichten zwei Verfasser von Leserbriefen bei. letzungen geschützt. Das mit dem geringen Abstand mag bei einzelnen Autofahrern stimmen. Sicher nicht die Mehrheit. Mit mehreren tausend Kilometern im Jahr habe ich einige Erfahrungen gesammelt. Ich werde weiterhin einen Helm tragen. Werner Grünig (@) Ich möchte Howard Wynn fragen, ob er einen Ersatzkopf zu Hause hat, dass er keinen Helm tragen will. Ich (��) fahre seit ���� mit dem Rennrad. Auch heute mache ich noch bis zu ���� km im Jahr und hatte immer einen Kopfschutz an und war auch schon einige

Ich verstehe nicht, wieso immer noch keine Rückspiegel am Velo verlangt oder zumindest propagiert werden. Ich fahre seit über �� Jahren mit Spiegel, was das Beobachten des Verkehrs hinter mir so viel einfacher macht. Speziell bevor ich abbiege, kann ich die Autos hinter mir beobachten und erst im entscheidenden Moment, bevor ich die Hand zum Abbiegen ausstrecke, drehe ich zusätzlich den Kopf und schaue zurück. Ich kann mir weder das Autofahren noch das Velofahren ohne Rückspiegel vorstellen – zu meiner eigenen Sicherheit und derjenigen der andern Verkehrsteilnehmer. Myrta Lüthi

touring Schreiben Sie uns

In dieser Rubrik gilt: Je kürzer der Leserbrief, desto grösser die Chance für den Abdruck. Die Redaktion behält sich Kürzungen vor und führt keine Korrespondenz. Zuschriften sind auch via E-Mail (touring@tcs.ch) möglich. Leserbriefe erscheinen ebenfalls in der OnlineAusgabe des Touring (www.touring.ch).

touring Impressum Nochmals Velohelm «Touring» 14/2013

Was Herr Wynn über das Tragen eines Velohelms schreibt, kann ich nicht nachvollziehen. Seit vielen Jahren trage ich einen Helm und dieser hat mich schon zweimal vor schweren Kopfver-

Zeitung des Touring Club Schweiz (TCS) Redaktion: Felix Maurhofer (fm, Chefredaktor); Heinz W. Müller (hwm, stv. Chefredaktor); Marc-Olivier Herren (MOH, stv. Chefredaktor); Christian Bützberger (Bü), Antonio Campagnuolo (ac), Jacques-Olivier Pidoux (jop), Nadia Rambaldi (nr), Peter Widmer (wi). Layout: Andreas Waber (Leitung), Stephan Kneubühl, Mathias Wyssenbach (mw). Redaktionsassistenz: Oliver Marti (D), Michela Ferrari (I), Sylvie Fallot (F), Irene Mikovcic-Christen (Chefredaktion). Korrespondenzadresse: Redaktion Touring, Maulbeerstrasse 10, 3001 Bern, Tel. 058 827 35 00, Fax 058 827 50 25. E-Mail: touring @tcs.ch. Herausgeber: Touring Club Schweiz, Postfach 820, 1214 Vernier (GE). Auflage: Deutsche Ausgabe: 828 010, Totalauflage: 1 325 035. Verlag/Medienmarketing: Reto Kammermann (Leitung), Nadia Arboit. Inserate: Publicitas Publimag AG, Seilerstrasse 8, 3011 Bern, Tel. 031 387 21 16, Fax 031 387 21 00. Herstellung: St. Galler Tagblatt AG, CIL Centre d’impression Lausanne SA. Adressänderungen: Unter Angabe der Mitgliedernummer direkt an: TCS-Zentralsitz, Postfach 820, 1214 Vernier, Tel. 0844 888 111, E-Mail: service@tcs.ch. Abonnement: Für Mitglieder im Jahresbeitrag inbegriffen. Der «Touring» erscheint 20-mal jährlich. Für unverlangte Manuskripte wird jede Haftung abgelehnt.


58 touring | Nachgefragt Nr. 16 | 26. September 2013

Geheimnisvolle Skulptur ehrt Louis Chevrolet Anfang Oktober wird in La Chaux-de-Fonds ein spezielles Werk eingeweiht, das Louis Chevrolet darstellt. Sein Schöpfer, Christian Gonzenbach, äussert sich dazu. Die Werke des Genfer Bildhauers Christian Gonzenbach (38) sind in zahlreichen Museen in der Schweiz und im Ausland (Toronto, London) ausgestellt.

Ihre Skulptur ist stattlich: 5 m hoch, 4 m breit und 3 m tief. Haben Sie sie ganz alleine realisiert? Nein. Ein taiwanisches Unternehmen hat sie auf der Basis von dreidimensionalen Plänen angefertigt. Der Edelstahl wurde bei ���� Grad in �� Teilstücke gegossen, dann verschweisst und poliert. Für diese Aktion waren fünf Personen ein Jahr lang beschäftigt. Ich flog rund zehn Mal nach Taipeh, um die Arbeit zu überwachen. Es ist ein gewagtes Unterfangen, bei dem eine europäische Firma zögern würde, während sich die Taiwaner nicht davor scheuen, Risiken einzugehen. Entspricht das Resultat Ihren Erwartungen? Ja. Ein so mächtiges Werk aus Edelstahl im öffentlichen Raum ist für die Schweiz eine Premiere. Ich hatte das Glück, über ein hohes Budget und eine grosse künstlerische Freiheit zu verfügen. Die Geldgeber (Anm. d. R.: Chevrolet Europe) baten mich kein einziges Mal, meine Arbeit gefälliger zu gestalten. Was für ein Bild bewahren Sie von Louis Chevrolet? Er war ein Pioniergeist, der in allen Bereichen des Automobils brillierte, sei es als Rennfahrer, Mechaniker oder Konstrukteur. Er war zum Beispiel der Erste, der Aluminium verwendete, um Gewicht zu sparen.

«Chevrolet war ein Automobilpionier, kein Manager.» Trotzdem blieb er nicht lange an der Spitze des von ihm gegründeten Unternehmens… Er war ganz gewiss kein Manager, was seinen vorzeitigen Rückzug aus dem Geschäft erklärt. Sein Herz schlug eher für die Geschwindigkeit. Ich war beeindruckt von seiner Rennfahrerkarriere, bei der er ständig sein Leben riskierte. Die Wettkämpfer fuhren stundenlang auf gefährlichen Rennstrecken, mit Autos auf Scheibenrädern, ohne Luftreifen. Es gab viele tödliche Unfälle. Vier Kopiloten von Louis Chevrolet kamen ums Leben, er selber wurde mehrmals verletzt. Diese Leute gingen genauso viele Risiken ein, wie die Pioniere der Luftfahrt.

Studio Ayo Liu, Taipei

Ihre Skulptur zeigt einen Louis Chevrolet mit unkenntlichen, unscharfen und verzerrten Gesichtszügen. Warum? Christian Gonzenbach: Ich konnte mir nicht vorstellen, ein poetisches Denkmal zu Ehren von Chevrolet zu errichten. Kein Mensch verdient es, so glorifiziert zu werden. Es ging darum, meine persönliche Vision darzustellen – ohne Marketing oder Verherrlichung. Die äusserliche Ähnlichkeit nicht so wichtig. Ich habe versucht, seine Liebe zur Geschwindigkeit mittels Materialien auszudrücken, die ein Gefühl der Bewegung vermitteln. Dabei bewahrt das Werk eine geheimnisvolle Seite.

Ihre Skulptur spielt überhaupt nicht auf die Welt des Automobils an. Warum gibt es kein Steuer oder Rad? Weil mir diese Objekte von der Ästhetik her nicht besonders gefallen. Zudem glaube ich, dass die Zeit des Autos vorbei ist. Es gehört ins ��. Jahrhundert; das ��. Jahrhundert wird eine neue Form der Mobilität hervorbringen. Wie auch immer – schauen Sie sich die Skulptur genau an: Chevrolet trägt einen Schal und seine Rennfahrerbrille. Interview: Jacques-Olivier Pidoux


mit Häcksler touringshop Aussensauger-Bläser Ideal gegen Staub und Laub rund ums Haus! www.touringshop.ch

A ng e se r-

ebot

t t a b a 0/Set R % 35 Fr. 245.7 in Tour

g- L

et 78.–/S 3 . r F t stat

Set bestehend aus: 1 × Aussensauger-Bläser mit Häcksler Fr. 329.— 1 × Stromverlängerungskabel 15 Meter Fr. 29.— 1 × Ohrschutz (EN352)

Fr.

Regulärer Preis 35% Leser-Rabatt

Fr. 378.— Fr. 132.30

Spezialpreis für Leser

20.—

Fr. 245.70/Set

4-RAD-LAUBSAUGER mit zuschaltbarer Blasfunktion Vorbei sind die Zeiten, wo man mit mühsamem Wischen mittels herkömmlichem Besen nur den Staub aufwirbelt. Mit dem Aussensauger saugen Sie zuverlässig und effizient Staub und Laub direkt in den Fangsack mit 45 Liter Volumen. Selbst einzelne, kleine Kieselsteine lassen sich aufsaugen. Mühelos befreien Sie Ihr Grundstück von Laub. Mit Luftgeschwindigkeit von 270 km/h wird alles eingesaugt und das integrierte Häckselwerk reduziert das Laubvolumen um bis zu 80%! Der für die Reinigung von Vorplätzen, Rasen oder Gehwegen geeignete Aussensauger

ist kinderleicht zu bedienen. Der Sauger kann mittels Schalter auf einen Bläser umgestellt werden, dies ermöglicht das Freiblasen von Gehwegen. Die Lieferung erfolgt mit einem 15 Meter langen Stromanschlusskabel, was den Arbeitsradius enorm vergrössert. Elektromotor mit 1800 Watt. Technische Daten: Gewicht: 9,7 kg, Masse: 42,5×50×40,5⁄103 cm (B×T×H), 2 Jahre Garantie

Bestellcoupon Ich bestelle zum Vorzugspreis zuzüglich Versandkosten Fr. 9.80 (Auslieferung per Post) Set Aussensauger-Bläser mit Häcksler

Einsendeschluss: 19. Dezember 2013 Lieferung solange Vorrat

Fr. 245.70/Set statt Fr. 378.–/Set (Art.-Nr. 90087.00)

Name:

Vorname:

E-Mail-Adresse:

Adresse:

PLZ/Ort:

Tel. (tagsüber):

TCS-Mitgliedernummer:

Ort/Datum:

Unterschrift:

Coupon einsenden an: TCS, «Touring Shop», Maulbeerstr. 10, 3001 Bern, Fax 058 827 50 25, touringshop@tcs.ch. Für Fragen: TCS, «Touring Shop», Tel. 058 827 35 15 (keine telefonische Bestellannahme). Vertragspartner/Auslieferung durch: Max Versand, 8344 Bäretswil per Post in die Schweiz und nach Liechtenstein.


Bestellen Sie Ihr Heizöl ...

... bevor die CO2-Abgaben ... ... per 1. Januar 2014 um Fr. 7.– pro 100 Liter steigen. <wm>10CAsNsjY0MDCx0LUwMTY1MwIAoB3vNQ8AAAA=</wm>

<wm>10CFWMMQ4CMQwEX-Ro17ETG5fouhMFok-DqPl_BaGjmGKl2TnP8oYf1-P2OO5FwELCug8tj2wDo0K1wWYhORXsF9KNDMs_X-BgAms7ghTORYqreKyp39F3Ye030N7P1wcPvkhcgAAAAA==</wm>

Es gibt verschiedene Wege um bei AGROLA Heizöl zu bestellen. Bevorzugen Sie die Bestellung per Internet? Nichts leichter als das, unter agrola.ch steht Ihnen das E-Commerce Tool für Bestellungen, Preisanfragen und Wunschpreisplatzierung zur Verfügung. Sofern Sie den Weg per Telefon bevorzugen, wählen Sie ganz einfach die Gratisnummer 0800 HEIZOEL / 0800 4349635 und Sie werden nach Eingabe Ihrer Postleitzahl mit Ihrer regionalen AGROLA / LANDI Heizölverkaufsstelle verbunden.

Profile for Touring Club Schweiz Suisse Svizzera Switzerland

Touring 16 / 2013 deutsch  

Die Zeitung für Mobilität, Ausgabe vom 26. September 2013 // TCS Touring Club der Schweiz

Touring 16 / 2013 deutsch  

Die Zeitung für Mobilität, Ausgabe vom 26. September 2013 // TCS Touring Club der Schweiz