Page 1

ratgeber

TopPharm AG, 4142 Münchenstein | Redaktion: Christoph Baumgartner

DROGERIEN

Nº 6 2012 www.toppharm.ch

TOPPHARM

FESTTAGS MAKE-UP Mit viel Glamour an die grosse Party

WINTER-FITNESS Die besten Tipps für winterliche Bewegung

KINDER-ERKÄLTUNG Vom Erreger fürs Immunsystem zum Chügeli zur Vorbeugung


Edith Hunkeler

Das elsa-Nackenkissen lässt Sie gut schlafen – und reduziert spürbar Verspannungen, Nacken-, Rücken- und Kopfschmerzen. Das elsa-Nackenkissen passt sich Ihrer Nackenwölbung perfekt an. Und ist milbenfrei, allergieneutral, atmungsaktiv und bis 60 Grad waschbar. Gratis zu Hause testen: Lassen Sie sich in Ihrer TopPharm Apotheke persönlich beraten.

Entspannt aufwachen: www.elsaschweiz.ch oder 0800 400 888

www.dockland.eu

Nackenschmerzen schlafe ich weg.


FESTTAgS-MAkE-uP

ZEIT FUR GLAMOUR TopPharm Drogerien Ratgeber Nr. 6 | 2012

SILVESTER, DIE NACHT DER NÄCHTE, NAHT! KLAR, DASS MAN BEI DER GRÖSSTEN PARTY DES JAHRES EINEN TOLLEN AUFTRITT HINLEGEN MÖCHTE. WIR HABEN FÜR SIE DIE BESTEN MAKE-UP-TRENDS, MIT DENEN SIE GARANTIERT ZUM STRAHLENDEN MITTELPUNKT WERDEN. LUCIE SANDER

Der Countdown läuft, Silvester steht vor der Tür. Das Outfit? Ist ausgesucht. Die Accessoires? Passen perfekt. Doch erst ein aufregendes Make-up macht den Look komplett – und Sie zur Königin der Nacht! Wie Sie Ihren Teint zum Strahlen bringen,

welche Farben man jetzt auf Lippen und Nägeln trägt und wie man schimmernde Metallic-Lidschatten richtig schminkt, erklären wir Ihnen auf den nächsten Seiten. Damit Sie unbeschwert und traumschön das neue Jahr begrüssen können.


FESTTAgS-MAkE-uP

Alle wollen ihn, wenige haben ihn und viele wissen gar nicht, was er eigentlich ist: der ominöse «Glow» der Haut. Eins gleich vorweg: Wir sprechen hier nicht von Ölglanz. Es geht vielmehr um dieses frische Strahlen, das eine junge Haut von Natur aus besitzt. Leider nimmt dieser Glow mit dem Alter ab. Der Grund: Fältchen und Unebenheiten. Aber keine Sorge, man kann ihn sich (zumindest vorübergehend) wieder holen – und zwar mit schimmernden Illuminator-Primern. Ein Primer ist eine so genannte Base bzw. Basis, die man über die Pflege und unter das Make-up aufträgt. Er füllt Fältchen und grosse Poren optisch auf und sorgt so für eine ebene Haut. Zusätzlich streuen feinste lichtreflektierende Partikel das auftreffende Licht und erhöhen so die Leuchtkraft der Haut. Zusatz-Benefit: Die im Anschluss aufgetragene Foundation hält besser und länger auf der Haut. Wichtig: Wer zu öligen Stellen neigt, sollte vor der gewohnten Creme ein talgregulierendes Serum auftragen und zwischendurch nur mit speziellem Puder-Papier mattieren. Ein richtiger Puder lässt nämlich den schönsten Glow ermatten. Den Oberkörper setzt man mit einem irisierenden Schimmerpuder schön in Szene. Mit einem dicken Pinsel den Puder aufnehmen, auf dem Handrücken Überschüsse abklopfen und über Hals, Brust und Oberarme stäuben.

Den Oberkörper setzt man mit einem irisierenden Schimmerpuder schön in Szene.

LeuchtkraftVerstärker

Egal, ob Grau, Schwarz, Blau, Grün oder Violett – Hauptsache metallisch schimmernd! Denn glänzende Lidschatten geben diesen Winter den Ton an. Ganz sicher gehen Sie mit klassischen Tönen wie Schwarz und Grau. Sie wirken besonders schön zu blauen Augen. Metallic-Grün und -Khaki betonen braune Augen am besten. Verführerische Violett-Nuancen stehen grünen Augen sehr gut. Ideal sind Lidschatten-Paletten mit drei aufeinander abgestimmten Tönen. Dabei gilt als Faustregel: Vorab das Auge mit schwarzem Kajal umranden und die Linien sanft verwischen. Dann den hellen Ton der Palette in die Augeninnenwinkel und auf das bewegliche Lid geben. Den mittleren Ton in die Lidfalten setzen, den dunklen Ton in die Aussenwinkel. Alles gut miteinander verblenden. Tipp: Ein hautfarbener Kajal im unteren Innenlid und viel schwarze Mascara machen den Blick wacher und strahlender.

TopPharm Drogerien Ratgeber Nr. 6 | 2012

EyeCatcher


FESTTAgS-MAkE-uP

GlanzPunkte

Highlighter-Stifte und -Concealer sind wahre Multitalente, wenn es um das Betonen der Schokoladenseite geht. Denn kleine Glanzpunkte heben bestimmte Gesichtspartien hervor und lassen den Teint zusätzlich strahlen. Knapp unter- und oberhalb der Augenbrauen aufgetragen, öffnet Highlighter beispielsweise den Blick. Auf dem Nasenrücken lässt er die Nase schmaler aussehen. Auf dem höchsten Punkt der Wangenknochen lässt er diese höher erscheinen. Über der Lippe, auf dem Amorbogen, gibt er dem Mund eine sinnlichere, vollere Form. Highlighter wird übrigens sehr sparsam verwendet und leicht mit den Fingern eingeklopft.

VerführerLippen

Bordeaux- und Violett-Töne auf den Lippen waren lange out – jetzt sind sie die Favoriten der Saison. Klar, sie wirken nicht nur ultra-elegant, sondern passen auch zu jedem Hautton. Wer volle Lippen hat, kann matten Lippenstift tragen (matt ist die Textur der Stunde!). Bei schmalen Lippen mogeln Glosse mehr Volumen. Mega-Trend auf den Laufstegen waren Lippen, die aussen dunkler sind als innen. Oder einfach ausgedrückt: Lippen, die aussehen, als hätte man gerade ein Glas Rotwein getrunken. Für alle, die diesen Trend-Look mitmachen wollen: bordeauxfarbenen Lipgloss aufpinseln, Zeigefinger mit den Lippen umschliessen und rausziehen. So bleibt genau die richtige Menge Farbe auf dem Mund.

TopPharm Drogerien Ratgeber Nr. 6 | 2012

NagelNeues

Lacke galten schon die letzten Jahre als absolute Must-haves im Bereich Make-up. Drei Trends, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten: 1. Khaki-Töne: Auf den ersten Blick mögen sie schlammig wirken. Auf den Nägeln sind sie aber ultra-elegant, da erdige Nuancen zu jedem Outfit – unabhängig von Stil und Farbe – und zu jeder Gelegenheit passen. 2. Dunkles Braun, das wie flüssige Schokolade aussieht. Ja, Sie lesen richtig! Denn Schokobraun wirkt weniger hart als Schwarz und passt perfekt zu kurz gefeilten Nägeln. 3. Eine neue, besonders glamouröse Art der French-Manicure: Bordeaux mit goldenen Spitzen. Wie man das lackiert? Einfach zwei Schichten weinroten Lack auf den ganzen Nagel pinseln, French-Manicure-Schablonen aufkleben und die Nagelspitzen mit einem goldenen Lack bemalen. Garantiert ein Hingucker!


WInTEr-FITnESS

TopPharm Drogerien Ratgeber Nr. 6 | 2012

Fitness braucht keinen Winterschlaf


WInTEr-FITnESS

Für Jogger, Biker und Walker brechen eisige Zeiten an. Ihre Fitness müssen Sie trotzdem nicht in den Winterschlaf schicken – wir machen Sie fit für den Indoor-Workout und geben Ihnen die besten Tipps mit fürs Outdoor-Training im Winter. Michaela Rose

Die Jogging-Strategie: vom Waldweg aufs Laufband Beim Wechsel aufs Laufband ändert sich Entscheidendes: Draussen müssen Sie sich vom Boden abdrücken, auf dem Laufband bewegt sich der Boden unter Ihnen. Dadurch laufen Sie quasi auf der Stelle. Eine Steigung von ein bis zwei Prozent hilft gegen den passiven Trott. Intervall- oder Hügelprogramme bringen mit Tempowechseln und Anstiegen Abwechslung ins Training und aktivieren die Läufermuskulatur zusätzlich. LaufbandNeulinge sollten sich allerdings erst ein paar Trainingseinheiten in der flachen Ebene gönnen, um sich an das ungewohnte Bewegungsgefühl zu gewöhnen. Tipp: immer in der Bandmitte trainieren, nicht nach unten auf die Füsse, sondern nach vorne schauen und den gewohnten Laufstil beibehalten.

TopPharm Drogerien Ratgeber Nr. 6 | 2012

Sie möchten lieber outdoor laufen? Dann sollten Sie … … den Kälte-Faktor beachten: Die kühlen Temperaturen fordern den Körper, ausserdem ist die Verletzungsgefahr durch die niedrigen Aussentemperaturen sowie rutschige Untergründe erhöht. Deshalb: Tempo drosseln, um Fehltritte und Verletzungen zu vermeiden, und ohne Gehpausen durchlaufen, weil Sie sonst schnell auskühlen und das Erkältungsrisiko steigt. Dazu: Profil-Check für die Laufschuhe, fetthaltige Creme für die Gesichtshaut und unter minus 15 Grad das Training doch sausen lassen. Die Biking-Strategie: vom Rad aufs Ergometer Draussen sorgen Kurven, Anstiege oder Ampeln für den ständigen Wechsel von Tempo, Trittgeschwindigkeit und Krafteinsatz. Auf dem Ergometer bringen Intervallprogramme mit vorgegebenen Widerstandswechseln mehr Fitness. Mal treten Sie leichter in die Pedale, mal müssen Sie sogar aus dem Sattel – das bringt Ausdauer und Beinmuskulatur auf Trab. Einsteiger trainieren zunächst mit einem Steady-State-Programm mit 70 bis 90 Umdrehungen, bei dem der eher niedrige Widerstand permanent gleich bleibt. Sportlicher wird das Radeln in SpinningKursen, in denen die Outdoor-Variante mit Berg- und Talfahrten in der Gruppe simuliert wird. Wichtig: Sattelhöhe exakt einstellen – die Knie sollten im tiefsten Punkt fast gestreckt, aber nicht komplett durchgedrückt sein.

Sie möchten lieber outdoor biken? Dann sollten Sie … … den Nässe-Faktor einplanen: Bei Regen kommt das Wasser nicht nur von oben, sondern auch als Spritzwasser von unten – ebenso bei Tauwetter. Feuchte Hände, Füsse und Beine werden aufgrund des Fahrtwinds kalt, die Muskulatur verkrampft. Dagegen helfen wasserabweisende, aber trotzdem atmungsaktive Bekleidung sowie Schutzbleche. Ohne Letztere werden sogar Rücken und Po nass gespritzt. Wichtig: Ein Regenschauer bei gefrorenem Boden verwandelt die Strassen blitzschnell in spiegelglatte Eisflächen – dann das Rad besser stehen lassen. Die Walking-Strategie: vom Gehen auf den Crosstrainer Den gewohnten Ganzkörpereinsatz finden Nordic Walker, Walker und auch Wanderer auf dem Crosstrainer. Der Clou liegt im Armeinsatz: Während die Beine eine runde Tretbewegung wie beim Radfahren absolvieren, drücken und ziehen die Arme die beiden Griffe nach vorne und zurück. Essenziell: die Arme nicht nur mitschwingen lassen, sondern aktiv einsetzen. Dazu zwischen forciertem Arm- und forciertem Beineinsatz wechseln oder schnelle Zwischensprints einlegen. Stimmt das Gleichgewicht, können Sie zwischendurch auch freihändig trainieren und die Arme locker mitschwingen lassen. Könner versuchen die Bewegung sogar im Rückwärtsgang. Sie möchten lieber outdoor walken? Dann sollten Sie … … den Wind-Faktor nicht unterschätzen: Aufgrund des Windchill-Effektes fühlt sich die kühle Temperatur bei Wind noch kälter an. Eine eisige Brise lässt Sie schnell auskühlen, weil die Körpertemperatur nicht so rasch ansteigt wie beim Joggen. Davor schützt ein Fleece-Pulli unter der windabweisenden Jacke, ausserdem bieten Bäume im Park oder Wald etwas Windschutz. Tipp: gegen den Wind starten und mit dem Rückenwind zurückwalken. Bei rutschigem Boden auf die Nordic-WalkingVariante setzen – die Stöcke geben zusätzlichen Halt.


Qualitäts -Wärmflaschen ...für wohlige Wärme

✔ nahtlos sicher ✔ aus reinem Naturkautschuk ✔ ökologisch


kIndEr-ErkälTung

Komplementärmedizin für kleine Schniefnasen Erkältungen sind bei Kindern häufig - und harmlos, solange Komplikationen ausbleiben. Die Komplementärmedizin beugt vor.

TopPharm Drogerien Ratgeber Nr. 6 | 2012

Veronica Bonilla Gurzeler

Klar, niemand würde auf die Idee kommen, sich eine Erkältung zu wünschen. Seinen Kindern schon gar nicht. Doch wer ein weinerliches Kind mit laufender Nase und bellendem Husten zu pflegen hat, kann ein bisschen Aufmunterung gut gebrauchen. Deshalb: Eine Erkältung hat auch ihre gute Seite! Greifen Schnupfenerreger nämlich das Immunsystem an, erhält dieses die wertvolle Gelegenheit, seine Abwehrfähigkeit zu trainieren und die krankmachenden Viren zu bekämpfen. Meistert es dies erfolgreich, ist es wieder ein Stück stärker geworden.


Metallische Farbspiele und schimmernde Highlights für einen unvergesslichen Auftritt. Glam Couture Eyeshadow – revolutionäre Textur für lichtvolle Effekte mit intensiver Farbabgabe. Glam Stars Blusher – dreifarbiger Blusher für einen strahlenden Teint. Glam Stars Shimmer Cream – luxuriöse Glitzercreme für Gesicht und Körper, Ideal zum Aufbewahren ist die limitierte Beauty Box Duo im Glam Deluxe Design. Glam Stars Lip Gloss – geschmeidiger Gloss mit Schimmereffekt für optisch volle und glänzende Lippen, Glam Stars Liquid Eye Liner – flüssiger Eye Liner mit feinen Glitterpartikelchen für einen funkelnden Augenaufschlag. Nur in Parfümerien, Drogerien und Apotheken Apothe- erhältlich.


kIndEr-ErkälTung

Erkältungen gehen oft mit Fieber einher. Dieses sollte jedoch nicht sofort gesenkt werden, da der Körper mit der erhöhten Temperatur die Krankheitserreger bekämpft und das fiebrig-erkältete Kind in der Regel ruhiger ist und mehr schläft, was die Heilung fördert. Fiebersenkende Medikamente empfehlen sich bei einer Temperatur von 40 ° Celsius oder bei Anfälligkeit für Fieberkrämpfe. Hat ein Kind länger als zwei bis drei Tage Fieber oder wirkt es apathisch, sollte es dem Arzt oder der Ärztin gezeigt werden.

TopPharm Drogerien Ratgeber Nr. 6 | 2012

Weil das Immunsystem von kleinen Kindern noch wenig vertraut ist mit Schnupfenviren, erkranken kleine Kinder häufiger als grössere, nämlich vier bis neun Mal pro Jahr. Eine Infektion der oberen Atemwege wird in der Regel von Viren verursacht und ist harmlos. Antibiotika sind bei Viren wirkungslos und sollten nur bei ärztlich abgeklärter Indikation genommen werden, da eine falsche Anwendung Resistenzen fördert. «Eine Erkältung kann gut mit natürlichen Mitteln behandelt werden», sagt Monika Werthmüller, eidgenössisch diplomierte Drogistin und Geschäftsleiterin der TopPharm Apotheke in Gelterkinden BL. Säuglinge und kleine Kinder haben allerdings noch sehr enge Atemwege. Eine verstopfte Nase ist für sie deshalb besonders unangenehm. Unentbehrlich ist die physiologische Kochsalzlösung, mit welcher die Nasenschleimhäute mehrmals täglich befeuchtet werden. Im Fachhandel ist Kochsalzlösung in praktischen Portionengrössen erhältlich. «Sanft und wirkungsvoll sind auch Homöopathie und Spagyrik», so Monika Werthmüller. Wichtig ist, die genauen Symptome zu kennen: Ist der Schnupfen wässrig oder gelblich? Hustet das Kind trocken, krampfartig oder hat es Auswurf? Trinkt und isst es normal? Macht es einen kranken Eindruck? Monika Werthmüller: «Im Gespräch mit der Mutter oder dem Vater erfahren wir, was bereits gemacht wurde und welche Behandlungsmethode passt.» Drogerien und Apotheken sind die erste Anlaufstelle bei Erkältungskrankheiten; Eltern können auch mit dem kranken Kind vorbeigehen. «Wir sind qualifiziert, Empfehlungen für einen allfälligen Arztbesuch oder eine mögliche Behandlung abzugeben», sagt die Drogistin.

In der Regel klingt ein Schnupfen bei sinnvoller Unterstützung nach einer Woche ab. Allerdings nicht immer: Entzündete Schleimhäute sind besonders anfällig auf Bakterienbefall, sodass aus einer einfachen Erkältung nicht selten eine Bronchitis, eine Mittelohr- oder gar eine Lungenentzündung wird. Über das weitere Vorgehen entscheidet in diesem Fall der Kinderarzt. Ist aus dem viralen Infekt ein bakterieller geworden, sind unter Umständen Antibiotika nötig. Komplementärmedizinische Mittel können auch jetzt gegeben werden und unterstützen den Heilungsprozess.

Tipps aus der Hausapotheke Viel trinken – Wasser, Tee, verdünnte Fruchtsäfte (keine Bronchialtees für Kinder unter 1 Jahr). Eine Zwiebel aufschneiden und neben das Bett legen – wirkt gegen entzündete Schleimhäute. Kopfteil des Betts höher stellen oder mit Kissen erhöhen, damit das Kind besser atmen kann. Grösseren Kindern Kaugummi geben, damit sich die Ohrtrompete öffnet. 1 Tropfen Thymianöl auf ein Tüchlein geben und neben das Bett legen, allerdings nicht bei Babys unter sechs Monaten. Bei Husten Kartoffelwickel auf die Brust legen (Vorsicht: Temperatur an der Innenseite des Handgelenks prüfen!). Dem Kind Ruhe gönnen.


HOMÖOPATHIE

Die homöopathische Kinder Hausapotheke Mit wenigen homöopathischen Arzneimitteln lässt sich eine sinnvolle Hausapotheke für Kinder zusammenstellen. Christoph Baumgartner

Bevor man sein Kind mit homöopathischen Mitteln behandelt, sollte man es gut beobachten. Denn nur mit Fragen kommt man bei kleinen Patienten meist nicht weiter. Sie können ihre Beschwerden oft nur schwer einschätzen.

Wenn sich die Symptome binnen 12 bis 24 Stunden nicht bessern oder die Beschwerden unklar sind, sollten Sie zum Arzt gehen. Der Einsatz naturheilkundlicher Mittel darf eine notwendige ärztliche Behandlung nicht verzögern.

Ist man sich sicher, kann man bei eindeutigen und leichten Beschwerden aus der Hausapotheke das entsprechende Mittel verabreichen. Bei unbekannten oder schlimmen Beschwerden sollte man indes unbedingt in die nächste TopPharm Apotheke & Drogerie, zum Homöopathen oder zum Arzt.

Babys dürfen Globuli nicht direkt in den Mund nehmen, sie könnten diese einatmen und daran ersticken. Lösen Sie die Kügelchen zuerst in lauwarmem, abgekochtem Wasser auf.

Kinder lieben Globuli, weil sie süss sind. Die kleinen Kügelchen zergehen angenehm wie Schleckzeug auf der Zunge. Es gibt aber auch Tabletten, die Kinder gut vertragen. Auch diese dürfen nicht geschluckt, sondern müssen gelutscht werden. Da in Tropfen Alkohol enthalten ist, sind sie für Kinder nicht empfehlenswert. Es gibt jedoch auch alkoholfreie Tropfen. Fragen Sie Ihren TopPharm Gesundheits-Coach. Sind die Beschwerden akut, sollte man niedrig Potenzieren und dafür häufiger anwenden, also zum Beispiel jede Stunde bis dreimal täglich. Hierfür kann man für Kleinkinder drei Globuli oder eine halbe Tablette verwenden, für Kinder fünf Globuli oder eine Tablette, für Jugendliche fünf Globuli oder zwei Tabletten. Gerade zu Beginn einer Erkrankung helfen homöopathische Mittel am besten. Deshalb sollte eine Selbstbehandlung immer nur als Erstbehandlung verstanden werden. Klingen die Beschwerden innerhalb eines Tages ab, können Sie die Therapie getrost zuhause fortsetzen. Eine Besserung bedeutet also, dass Sie mit Ihrer Mittelwahl richtig lagen und Ihr Kind auf dem Weg der Besserung ist.

Hausapotheke für Kinder Holen Sie sich jetzt die empfohlenen Erstmittel in Ihrer TopPharm Apotheke & Drogerie. ■

■ ■

Aconitum bei beginnendem, fieberhaftem Infekt, Schnupfen, Husten, Gliederschmerzen, Ohrenschmerzen. Apis bei Insektenstichen, Schwellungen. Belladonna bei Sonnenstich, Fieberkrämpfen, akuter Mittelohrentzündung, Zahnungsfieber, Koliken. Chamomilla bei Blähungskoliken, Zahnungsbeschwerden. Ferrum phosphoricum bei Abwehrschwäche, akuten Hals- und Ohrentzündungen, Magen-DarmErkrankungen, Erkältungen. Ipecacuanha bei Übelkeit, Erbrechen.

Mit der praktischen Hausapotheke sind Ihre Globuli jederzeit griffbereit. Fragen Sie Ihren Gesundheits-Coach.

TopPharm Drogerie Ratgeber November 2012  

TopPharm Drogerie Ratgeber - Ihr Drogeriemagazin mit zahlreichen Tipps zu Gesundheit, Schönheit, Ernährung und Wohlbefinden.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you