Issuu on Google+

FREIZEIT-VERLAG LANDSBERG GMBH Celsiusstraße 7 · D- 86899 Landsberg am Lech Tel. 08191- 947160 · Fax 08191- 9471666 www.tophotel.de · www.meintophotel.de

ISBN 978-3-931415-31-0 Schutzgebühr: 49,- €

ZAHLEN · FAKTEN · TRENDS · ANALYSEN

SPA 2012

Umschlag_Spa_2012_Layout 1 26.07.12 14:56 Seite 2

SPA 2012 ZAHLEN · FAKTEN · TRENDS · ANALYSEN DER WELLNESSMARKT IM ÜBERBLICK


1-9_Vorspann 26.07.12 15:58 Seite 4

INHALT SPA 2012

REAL Wellness . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6

Food & Beverage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 84-91

Marktanalyse. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10-27

• Genuss und Gesundheit . . . . . . . . . . . . . . 85

• Spas und der globale Wellnessmarkt . . . . 11 • Wie gut geht es Ihrem Spa? . . . . . . . . . . . 15 • Let’s benchmark your Spa! . . . . . . . . . . . . 20 • Wellness Sensor 2011 . . . . . . . . . . . . . . . 24

• Wellness-Küche, die begeistert. . . . . . . . . 89 Finanzierung & Recht . . . . . . . . . . . . . . . 92-101 • Profilieren statt protzen . . . . . . . . . . . . . . . 93 • Finanzierung von Spa-Anlagen . . . . . . . . . 96 • Haftungsfragen und -risiken . . . . . . . . . . . 98

Trends & Tendenzen . . . . . . . . . . . . . . . . . 28-41 • Betriebliches Gesundheitsmanagement . 29

Marketing . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 102-117

• It’s good to be green! . . . . . . . . . . . . . . . . 32

• Partnermarketing . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 103

• »Best Care« für die Gäste . . . . . . . . . . . . . 36

• Werden Sie Social-Media-fit!. . . . . . . . . . 106

• Die eigene Spa-Marke . . . . . . . . . . . . . . . 39

• Maßgeschneiderte PR-Konzepte . . . . . . 110 • Reisekataloge - noch lange nicht out! . . 114

Design & Konzeption . . . . . . . . . . . . . . . . 42-59 Personal . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 118-132 • Spa-Design im Wandel der Zeit . . . . . . . . . 43 • Raumnutzung und Wirtschaftlichkeit . . . . . 47 • Clever planen auf kleinstem Raum . . . . . . 50 • Entwicklung von Betriebskonzepten . . . . . 54 • Gute Beratung ist Gold wert . . . . . . . . . . . 58

• Aus- und Weiterbildung. . . . . . . . . . . . . . 119 • well@work im Spa. . . . . . . . . . . . . . . . . . 122 • Mitarbeiter-Motivation . . . . . . . . . . . . . . . 125 • Spa-Profis – Mangelware?. . . . . . . . . . . . 128 • Mitarbeiter-Etikette . . . . . . . . . . . . . . . . . 130

Wellness-Angebote. . . . . . . . . . . . . . . . . . 60-73

Technik & Qualität . . . . . . . . . . . . . . . . 133-146

• Regionale Akzente . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 61

• Spa-Software für Profis . . . . . . . . . . . . . . 134

• Fitnesskonzepte im Hotel. . . . . . . . . . . . . . 64

• Lernen von den Gästen . . . . . . . . . . . . . 138

• Zielgruppenspezifische Angebote . . . . . . . 67 • »SPA Plus«: Mehrwert für den Gast . . . . . . 70

• Qualitätssiegel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 142 • Naturkosmetik-Labels . . . . . . . . . . . . . . . 144

Energie & Umwelt . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74-83

Berater und ihre Schwerpunkte . . . . . . . . . 147

• Green Spa: Ökologie und Ökonomie . . . 75

Partner der Wellnessbranche . . . . . . . 148-151

• Best Practice: Hotel Edelweiss . . . . . . . . . 79

Kosmetikmarken . . . . . . . . . . . . . . . . . 152-153

• Empfehlenswerte Umweltzeichen . . . . . . 83

Autorenindex . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 154-161

SPA 2012


10-83_Spa-Guide 26.07.12 15:24 Seite 10

MARKTANALYSE ■ Spas und der globale Wellnessmarkt ■ Wie gut geht es Ihrem Spa? ■ Benchmarking als unverzichtbares Managementtool

Foto: shutterstock

■ Wellness Sensor 2011


10-83_Spa-Guide 26.07.12 15:24 Seite 11

MARKTANALYSE Spas und der globale Wellnessmarkt

Synergien und Chancen 2010 wurde erstmals eine umfassende Studie zur

Beim aufmerksamen Studium fiel auf: Während im

Bedeutung des Wellnessmarktes erstellt, die auf dem

vergangenen Jahrzehnt im amerikanischen Sprach-

Global Spa Summit (GSS) in Istanbul einem illustren

gebrauch immer nur von Spa die Rede war – ob Day-

Publikum vorgestellt wurde. Die Untersuchung der

Spa, Destination-Spa oder Spa-Resort – kommt jetzt

international renommierten Marktforscher von SRI

plötzlich das Wort »Wellness« ins Spiel und das mit

International mit dem Titel »Spas and the Global Well-

teilweise ganz neuer Interpretation.

ness Market« (Spas und der globale Wellnessmarkt)

Das Ergebnis der Recherchen hat selbst die Profis

fand große Aufmerksamkeit in der Branche. Wellness-

von SRI International erstaunt: Der Umsatz aller well-

pionier Dr. Donald Ardell bezeichnete die Erhebung

nessaffinen Märkte weltweit dürfte annähernd zwei

als Meilenstein, denn sie liefere umfängliche Er-

Billionen US-Dollar überschreiten. Diese Zahl verweist

kenntnisse, die auch für ihn teilweise neu seien. Und

alle, die bislang bei Wellness von einem rückläufigen

das, obwohl er sich seit mehr als 50 Jahren mit die-

Trend oder einem Nischenmarkt sprechen, auf die

ser Thematik beschäftige.

Plätze.

Foto: shutterstock

Was ist Wellness? Die 10 häufigsten Assoziationen Konsumenten

Industrie

Lebensqualität

Lebensqualität

Körperliche Fitness

Ausgeglichenheit

Glück

Emotionales Gleichgewicht

Entspannung

Ganzheitliche Gesundheit

Ausgeglichenheit

Körperliche Fitness

Emotionales Gleichgewicht

Spa

Mentale Gesundheit

Entspannung

Stressreduktion

Spirituelles Gleichgewicht

Spa

Glück

Gesundheit

Stressreduktion

Quelle: SRI; Befragung von 319 Industrievertretern (148 aus der »Spa Industry«, 140 »Spa Facilities«, 31 andere) und 1077 Konsumenten aus dem Kundenkreis unterschiedlicher Spa-Einrichtungen (680 aus Nordamerika, 210 aus Europa und 160 aus Asien / Pazifik)

SPA 2012


10-83_Spa-Guide 26.07.12 15:24 Seite 12

Außerdem machen sich plötzlich Prominente wie

Drei Faktoren erweisen sich auch Sicht der Marktforscher als treibende Kraft für ein

Oprah Winfrey oder Jamie Oliver zu Botschaftern der

langfristiges Wachstum:

Wellnessbewegung, um gesundes Essen und sportliche Aktivität als Lifestyle zu verkaufen. Schwierig erweist sich allerdings immer noch einen klare Defi-

1) die demografische Entwicklung mit einer

nition dessen, was man unter Wellness zu verstehen

alternden Gesellschaft

hat – und dies, obwohl die Wellnessbewegung vor

2) das Versagen der westlichen »Gesundheitssysteme«, die sich mehr auf die Behandlung

über 60 Jahren startete. Aus diesem Grund wollten

von Krankheiten konzentrieren als auf deren

sich die Experten von SRI erst gar nicht erst auf die-

Prävention

ses schwierige Terrain begeben und unternehmen den Versuch einer eigenen Interpretation. Man hielt

3) die zunehmende Globalisierung mit schnellem

sich alle Optionen offen.

Informationsfluss via Internet.

Wie wird das wachsende Interesse an Wellness Ihr Geschäft beeinflussen?

0 71%

Neue Kunden Steigender Qualitätsanspruch

60%

Größerer Kundenstamm

60%

Mehr Stammkunden

57%

Intensiverer Schulungsbedarf der Mitarbeiter

56%

Steigende Angebotsnachfrage

55%

Höhere Umsätze

51%

Neuer Investitionsbedarf

39%

Gesteigerter Wettbewerb

34%

Höherer Umsatz pro Spa-Besuch

28%

Steigende Gewinnspannen

23% 11%

Andere Größere Unsicherheit

4%

Niedrigere Gewinnspannen

4% 60%

70

60

40%

50

40

20%

30

20

10

0%

80%

80

Quelle: SRI; Befragung von 319 Industrievertretern (148 aus der »Spa Industry«, 140 »Spa Facilities«, 31 andere)

SPA 2012


10-83_Spa-Guide 26.07.12 15:24 Seite 13

MARKTANALYSE

INHALT

Der Abschlussbericht beschreibt Wellness als: 1) multidimensional und ganzheitlich, mit physischen, mentalen, spirituellen und sozialen Dimensionen 2) auf eine grundsätzliche Steigerung der Lebensqualität und die Vorsorge vor Krankheit ausgerichtet 3) nachfrage-orientiert Auch wenn die Bezeichnung »Wellnessindustrie« in unseren Ohren befremdlich klingt: Das von SRI beschriebene Marktvolumen von zwei Billionen US-Dollar weltweit und 298 Millionen aktiver Wellnesskonsumenten in den 30 bedeutendsten Industrienationen sprechen für sich. Die SRI-Experten wundern sich zu Recht, dass in diesem Feld bislang kaum Marktforschung betrieben und nur vereinzelt Benchmarkzahlen erhoben wurden. Die Studie »Spas and the Global Wellness Market« ist vor allem deshalb interessant, weil sie nicht nur die Industrie-Seite, sondern

Die Untersuchung der renom-

auch die Perspektive des Verbrauchers beleuchtet. Das Ergebnis

mierten Marktforscher von SRI

der Befragung kann zwar nicht als repräsentativ bezeichnet wer-

International mit dem Titel »Spas

den, spannend ist es allemal. Der professionelle Kreis der Anbie-

and the Global Wellness Market«

ter setzt sich aus 319 Unternehmen rund um den Globus zu-

(Spas und der globale Wellness-

sammen. Bemerkenswert ist für SRI, dass die Antworten bis auf

markt) fand große Beachtung

wenige Ausnahmen –unabhängig von Regionen und Erdteilen –

in der Branche

kaum variierten. Bei den Konsumenten liegt, bedingt durch den Sitz von SRI in den USA, die Majorität von 63 Prozent in den USA, gefolgt von Europa mit 20 Prozent und Asien mit rund 15 Prozent. Anbieter wie Konsumenten wurden gebeten, ihre persönliche Definition von Wellness abzugeben. Als klarer Spitzenreiter rangiert hier wie dort die »Lebensqualität«. Allerdings tendieren die potenziellen Kunden in Folge mehr zu »Fitness« und »Glück«, während bei den Anbietern »Balance« an zweiter Stelle steht. Inter-


10-83_Spa-Guide 26.07.12 15:24 Seite 14

essant ist, dass bei beiden Gruppen der Begriff »Spa«

20 und 40 Prozent mehr umgesetzt. Im Spitzenfeld

zu finden ist, wenn auch mit geringfügigem Stellen-

mit über 40 Prozent Umsatz wird es dann mit sieben

wert (siehe Grafik S. 11). Fazit: Konsumenten sind

Prozent recht dünn. Nur ein Prozent der Befragten

auf der Suche nach ganzheitlichem Wohlbefinden

musste einen Umsatzrückgang verzeichnen – und

auch dafür zu begeistern, sich besser zu ernähren, zu

das im Erhebungsjahr 2009 unter Berücksichtigung

trainieren oder ein Spa zu besuchen.

der Auswirkungen von Wirtschafts- und Finanzkrise.

Sowohl die Industrievertreter als auch die poten-

Diejenigen, die Wellness auf die Schnelle zur

ziellen Kunden wurden befragt, welche Leistungen

»Cash-Cow« machen wollen, werden allerdings durch

sie in einem Spa buchen bzw. bevorzugen würden.

die SRI-Befragung desillusioniert. Der Wellnesskunde

Wen überrascht es, dass sie sich auch in diesem Fall

von heute (und erst recht der von morgen) ist selbst-

einig waren und mit fast 80 Prozent Massagen ge-

bewusst und kompetent. Der Markt wird also nicht

nannt haben? Auf knapp über 40 Prozent kamen

mehr von den Anbietern bestimmt, sondern von den

Sport- und Trainingsprogramme sowie Körperbe-

Verbrauchern. Diese sind gut informiert und an-

handlungen. Und immerhin lag der Wunsch nach ge-

spruchsvoll; sie versprechen sich folglich vom Well-

sundem Essen bei den Gäste an vierter Stelle.

nessurlaub einen Zusatznutzen und legen Wert auf eine persönliche und effiziente Beratung.

Der Markt reagiert

Die Erhebungen der SRI-Mannschaft sind erst der Anfang. Es ist die erste umfassende Studie, die sich

Welche neuen Chancen sich aus dem Paradigmenwechsel in Sachen Wellness ergeben, hat Dr.

mit dem Megatrend Wellness unter dem globalen Aspekt beschäftigt.

Don Ardell erläutert (sh. Seite 6-9). Aus diesem Grund

Kontrovers diskutiert wurden im Rahmen der Pro-

soll an dieser Stelle insbesondere auf den wirtschaft-

jektarbeit die Berührungspunkte von Wellness und

lichen Effekt eingegangen werden. Die SRI-Studie

Schönheit. Wo fängt Anti-Aging an und wo hört es

zeigt deutlich, dass bereits 82 Prozent der Industrie-

auf? Wie soll man mit dem Thema Schönheitsästhe-

vertreter begonnen haben, auf die neuen Entwick-

tik und -chirurgie umgehen? Hat das überhaupt etwas

lungen im Wellnessmarkt zu reagieren. Allerdings

mit Wellness zu tun? Geeinigt hat man sich auf die

bewegen sich die meisten dieser Veränderungen im

Aussage, dass die Menschen, die einen gesunden Le-

Bereich neuer Geschäftsfelder oder Dienstleistungen.

bensstil pflegen und sich fit halten, eine eigene Art

Nur ein Drittel sprach sich für neue Investitionen in

von Ausstrahlung und Schönheit entwickeln. Sie kön-

Hardware oder das Einstellen neuer Mitarbeiter aus.

nen auch ohne die Produkte der Kosmetikindustrie

Dennoch zeigen diese neuen Aktivitäten bereits Aus-

wellnessorientiert leben. Genauso multi-optional wird

wirkungen auf die Profitabilität der Anbieter. Rund 17

er sein – der Wellnesskunde der Zukunft. Die Gast-

Prozent konnten einen Mehrumsatz zwischen ein bis

geber dürfen sich auf eine spannende Aufgabe

fünf Prozent verzeichnen, stolze 27 Prozent hatten

freuen. Die SRI-Researcher hoffen, mit der Studie

fünf bis zehn Prozent mehr in der Kasse. Diese

einen Anstoß für eine kontinuierliche und produktive

Gruppe wird getoppt von rund 25 Prozent, die eine

Diskussion zu geben, welche die gesamte Branche

Umsatzsteigerung von zehn bis 20 Prozent aufwei-

vorantreibt.

sen können. Immerhin 15 Prozent haben zwischen

Hildegard Dorn-Petersen FCSI, SPA hotel consult

SPA 2012


10-83_Spa-Guide 26.07.12 16:03 Seite 24

MARKTANALYSE Wellness Sensor 2011

Wellness goes online Wohlgefühl statt Krise – so lautet die aktuelle Ten-

2008 zurück, im gleichen Zeitraum stiegen jedoch

denz des Wellness Sensors, der vom Deutschen Well-

die Ausgaben und spülten den Wellnessbetrieben

ness Verband und der Gesellschaft für Konsum-

damit 2010 einen Umsatz für vorabgebuchte Leistun-

forschung (GfK) als jährliche Befragung in 20.000

gen von rund 1,1 Milliarden Euro in die Kassen (+6%

Haushalten durchgeführt wird. Wellnessreisen konn-

vs. 2008). Dazu tragen vor allem die »gestressten

ten – so das Ergebnis der Erhebungen von GfK Tra-

Performer« bei, die auf regenerierende Auszeiten

velScope – im Jahr 2010 einen Anstieg um rund

nicht mehr verzichten können und wollen. Zurück-

neun Prozent auf 4,9 Millionen Reisen verzeichnen.

kehrt sind nach der Krise aber auch die Familien. Das

Sie wuchsen damit stärker als der Gesamtreisemarkt,

Segment der »verantwortungsvollen Eltern« kann

der im Vergleich zum Vorjahr um sechs Prozent zule-

2010 einen deutlichen Anstieg verzeichnen.

gen konnte. Damit bleibt der Wellnessreisemarkt zwar noch rund sechs Prozent hinter dem Ergebnis von

Gestresste Performer und verantwortungsbewusste Eltern kamen 2010 wieder zurück auf den Wellnessmarkt

Wellnesszielgruppen nach dem Krisenjahr 2009 110

■ Gestresste Performer

100

■ Proaktive Gesundheitsbewusste

90

■ Verantwortungsbewusste 80

Eltern

■ Autonome Individualisten

70 2008

Index 100 = Ausgangsniveau in 2006

2009

2010

Index

Anteil % in 2010

(VR in % zu 2009)

104 95 96 84

21% 21% 37% 21%

(+18%) (+29%) (+8%) (+3%)

Durchgehende Masse: rund 7.500 Befragte sind seit 2005 dabei! Basis: 20.000 Haushalte; Reisen ab einer Übernachtung

SPA 2012


10-83_Spa-Guide 26.07.12 16:03 Seite 25

Als Traumziel für Wellnessurlaub steht Deutschland

Weiter zulegen konnte Mecklenburg-Vorpommern –

ganz oben in der Beliebtheitsskala. Vier von fünf aller

hier stieg der Anteil der innerdeutschen Wellnessrei-

getätigten 4,9 Millionen Wellnessreisen fanden 2010

sen von rund acht Prozent in 2008 auf elf Prozent in

im eigenen Land statt. Das ist rund ein Prozent mehr

2010. Überraschungssieger bei den deutschen Well-

als noch zwei Jahre zuvor. Lediglich 20 Prozent der

nessdestinationen ist Niedersachsen mit Bremen.

Reisen entfielen auf Ziele im Ausland. Während die

Zwischen 2008 und 2010 stieg die Anzahl an Well-

Anzahl der Aufenthalte in deutschen Vier- und Fünf-

nessreisen ins niedersächsische Norddeutschland im

Sterne-Betrieben wieder das Niveau von 2008 er-

Vier- bis Fünf-Sterne-Segment um mehr als 50 Pro-

reichte, konnten die Betriebe im Zweijahresvergleich

zent. Im Ausland erfreuen sich traditionell die Spa-

in 2010 jedoch bei vorab gebuchten Leistungen mit

Resorts in Österreich großer Beliebtheit; sie mussten

rund 430 Millionen Euro ein Umsatzplus von elf Pro-

allerdings Einbußen aus dem Quellmarkt Deutsch-

zent verbuchen. Die beliebtesten innerdeutschen Rei-

land hinnehmen. Im Gegenzug verzeichneten vor

seziele der gehobenen Vier- und Fünf-Sterne-Kate-

allem Norditalien, die Kanarischen Inseln und über-

gorie liegen nach wie vor im Süden, rund 23 Prozent

raschenderweise auch das spanische Festland stei-

der Wellnesssuchenden reisten 2010 nach Bayern

gendes Interesse von Urlaubern mit ausgeprägtem

oder Baden-Württemberg. 2008 waren es jedoch

Wellness- und Gesundheitsbewusstsein.

noch rund 30 Prozent aller Wellnessreisen aus dem gehobenen Segment, die auf diese Regionen entfielen.

Das »Wellnessreiseland« Deutschland entwickelte sich 2010 dynamisch

Aufwärtstrend bei Wellnessreisen nach dem Krisenjahr 2009 130 120 110

■ Wellnessreisen in

100

Deutschland

90

■ Wellnessreisen gesamt

80

■ Wellnessreisen im Ausland

70 2006

2007

Index 100 = Ausgangsniveau in 2006

2008

2009

2010

Absolut in 2010

(VR in % zu 2009)

ø Ausgaben

Index 121 112 85

4,0 Mio. 4,9 Mio. 0,9 Mio.

(+11%) (+9%) (+5%)

183,23 € 229,92 € 416,44 €

Durchgehende Masse: rund 7.500 Befragte sind seit 2005 dabei! Basis: 20.000 Haushalte; Reisen ab einer Übernachtung

SPA 2012


10-83_Spa-Guide 26.07.12 16:07 Seite 39

TRENDS & TENDENZEN Zauberformel für mehr Umsatz und Gewinn?

Die eigene Spa-Marke Die euphorische Wachstumsphase ist vorbei, der

Unternehmens aus. Benchmark-Vergleiche zeigen,

Wellnessmarkt ist mittlerweile ein gesättigter Markt.

dass die Besten in der Branche bis zu 100 Prozent

Das designorientierte Ambiente, gut geschulte und

bessere Kennzahlen erwirtschaften als ihre durch-

fürsorgliche Mitarbeiter und die unberührte Natur

schnittlichen Wettbewerber.

rund ums Hotel sind heute keine Unterscheidungsmerkmale mehr. Eine klare Positionierung ist wichtiger

Emotionale Gästebindung

denn je – und zwar bei den gelebten Werten, ProBei der Entwicklung einer eigenen Spa-Marke fin-

dukten und Angeboten. Bei der Arbeit an der Positionierung stellt sich für

det ein intensiver kreativer Prozess statt, bedingt aus

ein Wellnesshotel zwangsläufig die Frage: Wie kann

dem schöpferischen Zusammenspiel von Designern,

die Einzigartigkeit des Hotels umgesetzt werden in

Kalligrafen, Parfumeuren, Chemikern und Marketing-

unverwechselbare, nicht kopierbare Spa-Produkte

experten. Der Zauber dieses Neuanfangs umfängt

und Signature Treatments?

nicht nur die Produktlinie. Auch im Hotel findet ein kreativer Prozess statt und führt zu neuen Dienstleis -

Klare Positionierung

tungsangeboten, Marketing- und Vertriebsmaßnahmen. Es erhöhen sich Image und Auslastung, die

Sie sind das Herzstück des Spas und üben eine

Gewinnmargen wachsen und die emotionale Bin-

große Anziehungskraft auf den Gast aus. Ihre Glaub-

dung der Gäste wird gestärkt. Deshalb ist die eigene

würdigkeit erhalten sie durch den vorhandenen Mar-

Marke so verführerisch. Sie ist mit einem maßge-

kenkern. Genau wie die Spa-Dienstleistungen sind

schneiderten Kleid vergleichbar, das genau auf die

auch diese Produkte Unikate –individuell entwickelt

Wünsche und Bedürfnisse des Kunden zugeschnit-

und zum Teil in Handarbeit produziert. Sie erzählen

ten ist und seine strategischen Ziele berücksichtigt.

Alternative zu den großen globalen Marken. Die Anreicherung und Individualisierung der Produkte mit traditionellen, hochwertigen und wirksamen Rohstoffen aus der Region wie Gletscher- oder Thermalwasser, Moor oder Blumen, Blüten, Kräutern, Wurzeln und Gräsern, Honig, Säften, Ölen und Weinen erhöhen die Glaubwürdigkeit der eigenen Marke. Eine klare Positionierung wirkt sich auch unmittelbar auf alle wichtigen wirtschaftlichen Kennzahlen des

SPA 2012

Fotos: Sporthotel Stock

die Geschichte des Hauses und sind eine charmante


10-83_Spa-Guide 26.07.12 16:07 Seite 40

Damit Hoteliers dieser Faszination nicht willenlos erliegen,

Im Sporthotel Stock im Zillertal

prüfen seriöse Hersteller bei einer kooperativen Zusammenar-

genießen die Gäste das exklusive

beit ganz genau, ob es wirtschaftlich sinnvoll ist, die eigene

»Stock Diamond Ritual« in einer

Marke zu entwickeln. Hier geht es konkret um Stückzahlen, die

eigens dafür designten Suite

erforderlichen Mindestproduktionsmengen und Investitionen. Diese sind nicht nur für die Entwicklung der Marke, sondern auch für die erforderlichen Schulungsmaßnahmen der Mitarbeiter zu prüfen. Denn in allen durchgeführten Gastumfragen werden »Kompetenz und Beratung durch das Personal« als die beiden Hauptkriterien für die Beurteilung eines Spas als professionelle Einrichtung genannt. Innerbetrieblich zählen sie zu den wichtigsten Einflussgrößen für die Gastbindung. Die Erarbeitung, Dokumentation und Schulung aller produktrelevanten Informationen einer Spa-Marke wie deren Inhaltsstoffe, Wirkung und Nutzen sowie ein intensives Verkaufstraining steigern die Beratungsqualität des Personals. Professionelle Beratungstechniken geben den Mitarbeitern Sicherheit, garantieren dem Gast eine individuelle Betreuung, aktivieren das Umsatzpotenzial und haben damit einem unmittelbaren Einfluss auf den wirtschaftlichen Erfolg des Spa. Gerlinde Galvagni, Galvagni Schönheit GmbH

Die Marke ist mit einem maßgeschneiderten Kleid vergleichbar, das genau auf die Wünsche und Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten ist und seine strategischen Ziele berücksichtigt.«

Gerlinde Galvagni SPA 2012


10-83_Spa-Guide 26.07.12 16:07 Seite 41

Die Neun-Punkte-Checkliste zeigt Ihnen ganz schnell, ob eine eigene Spa-Marke für Sie zum jetzigen Zeitpunkt sinnvoll ist. Prüfen Sie sich selbst: 1. Hat mein Haus eine klare Positionierung? ❏ ja (3 Punkte)

❏ nein (1 Punkt)

2. Kann ich in einem Satz die Besonderheit /Einzigartigkeit des Hotels wiedergeben? ❏ ja, schriftlich fixiert (3 Punkte)

❏ nein, wir müssen darüber nachdenken (1 Punkt)

3. Wieviele Behandlungskabinen sind vorhanden? ❏ 1 - 4 Kabinen (1 Punkt) ❏ 5 - 10 Kabinen (3 Punkte) ❏ mehr als 10 Kabinen (5 Punkte) 4. Wieviele Spa-Mitarbeiter werden beschäftigt (festangestellte und freie)? ❏ weniger als 4 Mitarbeiter (1 Punkt) ❏ 4 - 10 Mitarbeiter (3 Punkte) ❏ mehr als 10 Mitarbeiter (5 Punkte) 5. Wie sieht das aktuelle Angebot an Verkaufsprodukten aus? ❏ mehr als 7 Marken (1 Punkt) ❏ zwischen 4 - 6 Marken (3 Punkte) ❏ Wir sind bereit, das bestehende Produktangebot zu analysieren und zu optimieren (3 Punkte) 6. Sind die finanziellen Mittel vorhanden, um eine Marke zu entwickeln und die Erstproduktion zu finanzieren? ❏ muss geprüft werden (1 Punkt)

❏ Investitionen sind genehmigt (3 Punkte)

7. Sind die finanziellen Mittel vorhanden, um die Mitarbeiter für die eigene Marke zu schulen in folgenden Bereichen: Produktschulung, Ablauf- und Behandlungsstandards, Gasthandling, Roomsetting und Eindecktechniken, spa-spezifisches Verkaufstraining? ❏ Es sind keine Schulungen geplant (1 Punkt) ❏ Schulungsmaßnahmen sind geplant und werden regelmäßig durchgeführt (3 Punkte) 8. Führen Sie PR- und Marketingmaßnahmen durch? ❏ PR- und Marketingmaßnahmen müssen erst entwickelt werden (1 Punkt) ❏ PR und Marketingmaßnahmen sind ein wesentlicher Bestandteil unserer Markenführung (3 Punkte) 9. Sind die personellen Kapazitäten vorhanden, um eine eigene Marke zu führen? ❏ nein (1 Punkt)

❏ ja (3 Punkte)

Auswertung: Unter 7 Punkte: Zum jetzigen Zeitpunkt ist eine eigene Marke wirtschaftlich nicht sinnvoll. Es ist wichtiger, dass Sie die Grundlagen dafür schaffen. Bis 22 Punkte: Lassen Sie sich von einem seriösen Hersteller die Entwicklungs- und Einsatzmöglichkeiten einer eigenen Marke aufzeigen. Das könnte interessant für Sie werden. Mehr als 22 Punkte: Gratulation. Ihr Unternehmen bietet die Basis für eine profitable Eigenmarke.

SPA 2012


10-83_Spa-Guide 26.07.12 15:30 Seite 60

WELLNESSANGEBOTE ■ Regionale Akzente ■ Fitnesskonzepte im Hotel ■ Zielgruppenspezifische Wellnessangebote

Fotos: Almhotel Forsthofalm

■ »SPA Plus«: Mehrwert für den Gast


10-83_Spa-Guide 26.07.12 16:11 Seite 67

INHALT

Fotos: Adlon Day Spa

WELLNESS-ANGEBOTE

Zielgruppenspezifische Wellnessangebote mit Nachhaltigkeitseffekt

Mit Bedürfnisorientierung zum Erfolg Ein Spa wird in Publikationen häufig als eine

soll nicht nur für einige Stunden ein Ort der Erholung

»Oase der Ruhe und Entspannung« beschrieben – zu-

sein, sondern jeder Gast soll von seinem Besuch

treffend ist diese Beschreibung zwar in jedem Fall, je-

auch eine nachhaltige Verbesserung seines Wohlbe-

doch lässt sie einen Gedanken, den der Begriff

findens mit in den Alltag nehmen. Um diesen Aspekt

»Wellness« immer stärker mitträgt, außer Acht: Ein Spa

der Gesundheit und des Wohlfühlens über den rei-

SPA 2012


10-83_Spa-Guide 26.07.12 16:11 Seite 68

nen Genuss eines Treatments hinaus gewährleisten

zept nicht tragen. Vor allem die immer stärkere Ent-

zu können, sollte hinter jedem Angebot ein zielgrup-

wicklung – weg vom reinen Wellnessfaktor hin zu

penspezifisches Konzept stecken: Ein langfristig er-

einer dauerhaften gesundheitlichen Verbesserung

folgreiches Spa definiert sich nicht mehr über die

durch einen Spa-Besuch – verleiht dem Thema

Vielfalt an außergewöhnlichen Massagen, aus der sich

Know-how einen zentralen Stellenwert. Durch die

ein Gast nach Belieben bedienen kann, sondern viel-

Verknüpfung von medizinischem Fachwissen mit der

mehr wird nun das individuelle Bedürfnis eines Men-

langjährigen Erfahrung eines Spa-Therapeuten kön-

schen in den Mittelpunkt gestellt. Daraus wird ein

nen gesundheitliche Prävention und Nachhaltigkeit

Treatment abgeleitet, das tatsächlich ein nachhaltiges

als wellnessergänzende Themen in einem Spa sehr

Well-Being hervorruft.

gut umgesetzt werden. So ist beispielsweise die Kooperation eines Spas mit einem Chiropraktiker für

Step 1: Die Analyse

den Gast eine Verbindung mit echtem Mehrwert: Die angenehme und das Wohlbefinden steigernde Atmo-

Am Anfang jedes zielgruppenspezifischen Konzep-

sphäre eines Spas wird zur perfekten Kulisse, um me-

tes steht eine ausgiebige Analyse. Eine Markt- und Standortanalyse sind die Grundvoraussetzungen, um ein spezifisches Angebot mit Nachhaltigkeitseffekt für

Entspannung in exklusivem Ambiente genießen

die verschiedenen Klientel-Gruppen schaffen zu kön-

die Gäste in der Adlon Day Spa Suite

nen. Als erster Schritt sollte dazu eine Dokumentation von Gastanfragen und Bedürfnissen erstellt werden. Um die Angebote darüber hinaus auch immer am Puls der Zeit zu halten, empfiehlt sich zusätzlich eine Recherche nach aktuellen Spa-Trends sowie der Austausch mit internationalen Spa-Experten. Der wichtigste Schritt ist anschließend ein Konzeptabgleich: Welche Bedürfnisse haben meine Gäste? Welche internationalen Trends passen dazu? Und durch welche Maßnahmen kann ich eine qualitativ hochwertige Umsetzung dieser Angebote in meinem Spa gewährleisten?

Step 2: Die Umsetzung Von zentraler Bedeutung bei der Umsetzung eines zielgruppenspezifischen Spa-Konzeptes ist vor allem die Qualifizierung der Therapeuten. Ohne eine Investition in das Know-how und Können der Spa-Mitarbeiter kann sich ein noch so trendorientiertes Kon-

SPA 2012


10-83_Spa-Guide 26.07.12 16:11 Seite 69

WELLNESS-ANGEBOTE

INHALT

dizinisch notwendige Behandlungen mit einem Well-

Adlon Day Spa, Vijay Kumar Vyas, spezielle Übungen

nesserlebnis zu verbinden.

zusammengestellt, die teilweise spielerisch beim »Zoo Yoga«, aber auch bei stillem Sitzen umgesetzt

Best Practice: Das »Teen Spa« im Adlon Day Spa

werden. Auch der Bereich Beauty ist ein wichtiger Baustein für das jugendspezifische Spa-Konzept: Die richtige Pflege ist gerade für Teenagerhaut, die zu Akne

Wellness für Kinder und Teenager ist in den USA

oder kleinen Pusteln neigt, besonders wichtig. Das

bereits seit einigen Jahren ein richtungsweisender

Adlon Day Spa arbeitet in diesem Bereich mit einer

Trend – und das aus gutem Grund: Bereits junge

Serie, die speziell für Teenager entwickelt wurde. Die

Menschen leiden immer häufiger an falscher Ernäh-

Gesichtsbehandlung enthält eine professionelle Rei-

rung und Bewegungsmangel, Schulstress, Selbst-

nigung, Problemzonenbehandlung und Pflege der

zweifeln oder Problemen mit ihrem Körper. Nach

Haut. Darüber hinaus wird den jungen Erwachsenen

Gesprächen mit Experten und einer Befragung po-

bei der einstündigen Schminkschule der Umgang mit

tenzieller Teenager-Gäste hat das in Berlin ansässige

Make-up näher gebracht. Wer sich lieber ganz in die

Adlon Day Spa beschlossen, diesen Trend mit der

Hände der geschulten Visagisten begeben möchte,

Gründung eines eigenen »Teen Spas« aufzugreifen.

der kann ein »Glamour Girl Make-up« buchen. Mit

Kindern und Jugendlichen zwischen zehn und 18

diesen Angeboten greift das Adlon Day Spa nicht nur

Jahren soll damit die Möglichkeit gegeben werden,

einen Trend auf, sondern bietet Kindern und Jugend-

ein positives Gefühl für den eigenen Körper zu ent-

lichen auch zielgruppenspezifische Treatments an, die

wickeln, die eigene Achtsamkeit und Konzentration

ein paar entspannte Stunden im Spa mit einem echten

zu verbessern und sich über Pflege- und Kosmetik-

Lerneffekt für den Alltag verbinden. Nachhaltig wird

themen zu informieren.

die Konzentrationsfähigkeit der Jugendlichen gestei-

Die steigende Nachfrage von Behandlungen für Kinder und Jugendliche in den vergangenen Jahren

Fazit: Stellt man die tatsächliche Orientierung an

wurde vom Adlon Day Spa zum Anlass genommen,

den Bedürfnissen des Gastes in den Mittelpunkt

um ein umfangreiches Wellnessangebot für die junge

eines Spa-Konzeptes, geht der Trend immer weiter

Zielgruppe zu entwerfen. Unterteilt ist dieses in die

weg von einem möglichst vielfältigen Treatment-An-

Bereiche Yoga/Meditation und Beauty. Bei Yoga und

gebot hin zu einem zielgruppenspezifischen Well-

Meditation können Kinder und Jugendliche vor allem

nesskonzept. Dies bedeutet nicht die simple Ein-

die Stressprävention und den Stressabbau lernen:

schränkung der Treatment-Auswahl, sondern eine

Schulischer Erfolgsdruck, Ärger in der Familie oder

verstärkte Analyse der Bedürfnisse der Gäste, um die

Unzufriedenheit mit dem eigenen Äußeren führen

Behandlungen daran anzupassen. Zentraler Gedanke

häufig zu Symptomen wie Nervosität, Unruhe und

ist dabei, für jede Zielgruppe ein Angebot bereitzu-

Unachtsamkeit. Yoga und Meditationsübungen kön-

stellen, das den reinen Wellnessfaktor ergänzt und

nen dabei helfen, Gelassenheit zu schenken, men-

nachhaltig für ein besseres Wohlbefinden sorgt. Aus

tale Blockaden abzubauen, das Selbstvertrauen zu

der »Oase der Ruhe« wird auf diese Weise ein echter

stärken und den eigenen Körper anzunehmen. Dafür

Mehrwert für den Alltag.

hat der erfahrene Yoga- und Meditationsmeister des

012

gert und der Umgang mit Stresssituationen verbessert.

SPA 2012

Katja Wendlandt, Adlon Day Spa


84-147_Spa-Guide 26.07.12 15:57 Seite 87

INHALT

Best Practice: »vitalPRÄVENT« im Burg Vital Hotel

und zu verändern. In den ein- oder zweiwöchigen Programmen sollen sich Energiebilanz und Leistungsfähigkeit spürbar verbessern, darüber hinaus erfahren die Gäste durch Vorträge und Kochdemon-

Das österreichische Burg Vital Hotel Oberlech – ein

strationen Einiges über die wichtigsten biochemi-

auf 1700 Metern Höhe gelegenes Vier-Sterne-Supe-

schen Zusammenhänge zwischen Ernährung und

rior-Hotel mit 90 Betten – verbindet ein vielseitiges

dem Entstehen von Zivilisationskrankheiten. Und zwar

Wellnessangebot im 1500 Quadratmeter großen

so praxisnah und verständlich, dass sich das Ganze

»vitalSPA« mit einer vielfach ausgezeichneten Küche.

problemlos in den Alltag übertragen lässt: Wie er-

Haubenkoch Thorsten Probost, seit 2009 Präsident

kenne ich, welche Lebensmittel und Gerichte für

der Kochvereinigung »Jeunes Restaurateurs Austria«,

mich gesund sind? Woher weiß ich, wie ich die Pro-

ist ein Verfechter einer puristischen Küche: Frische

dukte am besten kombiniere und zubereite? Hierbei

Kräuter und naturbelassene Grundprodukte – wenn

vereinen sich die wissenschaftlichen Erkenntnisse von

möglich aus biologischem Anbau – sind die Basis sei-

Dr. Johannes Coy mit dem Know-how der Spitzen-

ner Kreationen, die ihm unter anderem die Aus-

gastronomie. Neben »vitalKOCHEN« gehören zu dem

zeichnung »Koch des Jahres 2008« im »Gault Millau«

ganzheitlichen Konzept die Bausteine »vitalSPORT«

einbrachten.

und »vitalTHERAPIE«, umgesetzt durch ein individuell

Ziel des neu entwickelten Gesundheitspflegekon-

angepasstes Sportprogramm sowie zielgerichtete

zeptes »vitalPRÄVENT«, das im August 2011 erstmals

Therapieformen.

im Burg Vital Hotel angeboten wird, ist es, schädliche

■ www.burgvitalhotel.com

Lebensstile und Gewohnheitsmuster zu erkennen

Im Gespräch mit Küchenchef Thorsten Probost: Schon der griechische Arzt Hippokrates sagte frei übersetzt: »Eure Nahrung soll Eure Medizin sein und die Medizin Eure Nahrung«. Wie könnte man diesen Leitsatz Ihrer Meinung nach auf die moderne Wellnessküche übertragen? Thorsten Probost: Die Verwendung von regionalen und saisonalen Produkten aus einer »ehrlichen Landwirtschaft« bringen schon einen großen Anteil an wertvollen sekundären Pflanzenstoffen, Vitaminen und essenziellen Fett- und Aminosäuren mit sich. Verwende ich also »das beste Produkt« und kombiniere dieses zusätzlich mit den neuesten Erkenntnissen aus

SPA 2012


84-147_Spa-Guide 26.07.12 15:57 Seite 88

der Ernährungswissenschaft über beispielsweise gesunde Zucker, wird die Forderung Hippokrates genussvoll und gesund in den Alltag integriert. Eine der drei Säulen des »vitalPRÄVENT«Konzeptes ist die Ernährung. Was sind die Besonderheiten von »vitalKOCHEN« und was ist für Sie als Küchenprofi das Neue an dieser

Fotos: Burg Vital Hotel Oberlech

FOOD & BEVERAGE

Form des gesunden Genusses? Thorsten Probost: Wirklich neu ist die Kombination von Traditionellem und den neuesten Erkenntnissen aus der Ernährungswissenschaft. Die von mir verwendeten Lebensmittel entsprechen der ursprünglichen Ernährung des Menschen. Beim Konzept des »vitalKOCHEN« werden diese traditionellen Speisen mit den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen

Küchenchef Thorsten Probost arbeitet

aus der Ernährungswissenschaft kombiniert. So greife

gern mit natürlichen Aromen und

ich z.B. auf gesunde Zucker wie Isomaltulose und Ga-

frischen Kräutern

laktose zurück. Diese gesunden Zucker sind zwar schon immer in der Natur vorgekommen, sie stan-

Getreidearten. Ihre wertvollen Inhaltsstoffe versorgen

den aber den Menschen nicht in ihrer reinen Form

zum einen den Körper mit wichtigen Ballaststoffen,

zur Verfügung.

Vitaminen und Mineralien und zum anderen lassen

Beeinträchtigt der Einsatz kohlenhydratarmer

sie den Blutzucker- und Insulinspiegel weniger an-

Mehle und Zuckersorten, die nach Erkenntnis-

steigen. Der natürliche Geschmack dieser ausge-

sen der Ernährungswissenschaftler den Blut-

wählten Produkte ist sogar intensiver.

zuckerspiegel kaum beeinflussen, die Qualität

Ihre Ausrichtung wird als puristisch und

Ihrer kulinarischen Kreationen?

kreativ beschrieben, d.h. Sie arbeiten generell

Thorsten Probost: Nein. Eine reife Frucht bringt von

mit hochwertigen, möglichst naturbelassenen

sich aus schon viel Geschmack mit sich. Verbinde ich

Grundprodukten sowie mit frischen Gewürzen

diese noch mit der Zugabe von gesunden Zuckern

und Kräutern. Rein intuitiv?

wie Isomaltulose und Galaktose, profitiere ich neben

Thorsten Probost: Die Idee zu dieser Art von Küche

der zusätzlichen gewonnenen Süße von gesund-

hat tatsächlich etwas mit Intuition zu tun. Ich war

heitsfördernden Aspekten. Darüber hinaus wird fri-

schon immer auf der Suche nach »dem guten Ge-

sches Gemüse im Zusammenspiel mit Kräutern zum

schmack« und nachhaltig produzierten Lebensmitteln.

Gaumenschmaus, der Einsatz von eiweißreichen,

Saisonalität, Regionalität und Rezepte aus alten Koch-

ballaststoffreichen Gemüsesorten ersetzt in den

büchern hatten schon immer ihren eigenen Reiz für

Menüs die klassischen zumeist stärkereichen Beila-

mich. Die Gespräche mit Spezialisten der Ernäh-

gen wie Pasta, Kartoffeln oder weißes Brot. Für Brote

rungswissenschaften haben mich darin bestätigt und

verwende ich lieber Mehlsorten aus ursprünglichen

dazu motiviert, diesen Weg weiterzugehen.

88 SPA 2012


84-147_Spa-Guide 26.07.12 15:57 Seite 89

Aromatherapie im Spa und Restaurant nach Thomas M. Walkensteiner

Wellness-Küche, die begeistert Campodimele ist ein friedliches Dörfchen in Ita-

direktor von Schloss Fuschl intensiv mit den Quellen

lien, das abgeschieden in den Bergen südlich von

gesunder Ernährung beschäftigt. Das Ergebnis einer

Rom liegt. Die Menschen leben dort im Einklang mit

Begegnung mit dem in Wien ansässigen Mediziner

der kargen Natur – und sie werden steinalt. Der Orts-

Prof. Dr. Markus Metka war das ersten »Anti-Aging-

name bedeutet übersetzt »das Apfelfeld«. Aber Äpfel

Gourmetkochbuch«, welches 2004 auf den Markt

können allein nicht ausschlaggebend sein für das

kam. Der Facharzt für Frauenheilkunde gilt als Kapa-

hohe Durchschnittsalter, auch nicht das kaltgepresste

zität auf dem Gebiet der Anti-Aging-Medizin und

Olivenöl aus den eigenen Hainen. Weizen, Gerste

Hormonforschung. Kennengelernt haben wir uns

und Mais gedeihen ohne Pflanzenschutzmittel, und

übrigens im Fünf-Sterne-Hotel Zürser Hof am Arlberg;

das Brot wird selbst gebacken, nach einem 1000

er kam als normaler Restaurantgast. Es schmeckte

Jahre alten Rezept. Die Bewohner essen weder Fleisch noch Wurst, sondern ausschließlich Fisch. Und Fotos: T. M. Walkensteiner

dazu trinken sie jeden Tag noch ein oder zwei Glas Rotwein. Ein Paradies? In jedem Fall ein Rezept für gesundes Leben. Diese abgeschiedene Lebensweise können wir uns selbstverständlich nicht aneignen. Aber Sie können für sich und Ihre Gäste jede Menge Gutes tun, denn erfolgreiches, gesundes Altern hängt zu mindestens 40 Prozent von der richtigen Ernährung ab. Meine Philosophie lautet: »Ein Koch, dem es gelingt, gesunde Ernährung und auch die Philosophie dahinter nachhaltig an den Gast zu bringen, wird in seiner Berufslaufbahn mit Sicherheit mehr Gesundheit vermitteln können als ein Arzt.« Alle großen medizinischen Schulen der alten Kulturen schreiben der Ernährung einen bedeutenden Stellenwert in Bezug auf die Vorbeugung von Krankheiten zu. Sie behandelten den menschlichen Organismus wie eine fein gestimmte Violine, der man wie allen Kostbarkeiten die größte Aufmerksamkeit zukommen ließ. Aus diesem Grund

Rotes Curry von der Wildente mit Tomate

habe ich mich neben meiner Tätigkeit als Küchen-

und Pilzen und ein fruchtiges Dessert

SPA 2012 89


FREIZEIT-VERLAG LANDSBERG GMBH Celsiusstraße 7 · D- 86899 Landsberg am Lech Tel. 08191- 947160 · Fax 08191- 9471666 www.tophotel.de · www.meintophotel.de

ISBN 978-3-931415-31-0 Schutzgebühr: 49,- €

ZAHLEN · FAKTEN · TRENDS · ANALYSEN

SPA 2012

Umschlag_Spa_2012_Layout 1 26.07.12 14:56 Seite 2

SPA 2012 ZAHLEN · FAKTEN · TRENDS · ANALYSEN DER WELLNESSMARKT IM ÜBERBLICK


SPA2012