Page 168

essen & trinken

Gute Umgangsformen und Tischkultur Das Knigge für Kids-Seminar von Gudrun WeichselgartnerNopper in der Galileo Grundschule und Kindertagesstätte in Stuttgart kam bestens an.

A

nstand ist wieder „in“: Gemäß dieser Devise ging unlängst in der Galileo Grundschule und Kindertagesstätte in Stuttgart ein Seminar über die Bühne, bei dem die Kinder in die Kunst des guten Benehmens eingeführt wurden. „Auch wenn Kinder und Jugendliche mit ihren Umgangsformen immer wieder in der Kritik stehen, ist und bleibt gutes Benehmen und sicheres Auftreten ein Teil der Persönlichkeitsentwicklung“, sagt Gudrun Weichselgartner-Nopper, die seit vielen Jahren entsprechende Kurse anbietet. Und zwar

Rücksicht besprochen und spielerisch von den Kindern erarbeitet. Nach einer kleinen Pause ging’s dann in die Mensa, wo der gedeckte Tisch im Mittelpunkt stand. Welches Besteck ist wofür, in welcher Reihenfolge wird es benützt, wo legt man es samt Serviette nach dem Essen korrekt ab, in welches Glas kommt welches Getränk, wie wird richtig serviert und abgeräumt? Fragen über Fragen, die Gudrun Weichselgartner-Nopper allesamt mit viel Liebe und Einfühlungsvermögen beantwortete. Beim abschließenden Knigge-Quiz wurden die gelernten Inhalte wiederholt und abgefragt. Alle Teilnehmer erhielten ein Knigge-Diplom und waren um viele Er■ fahrungen reicher!

nicht trocken und langweilig, sondern so, dass die Kinder und Jugendlichen dabei viel Spaß und Freude haben. Ihr Seminar in der Galileo Grundschule eröff nete die Knigge-Expertin im Stuhlkreis mit der Frage: „Warum ist es so wichtig, sich richtig zu benehmen?“ Anschließend wurden Themen wie Begrüßung und Verabschiedung, Bekannt machen und Vorstellen, Duzen und Siezen, Fragen, Bitten, Danken, Entschuldigen, Distanz und Taktgefühl, Pünktlichkeit und

gourmet news

Tag der offenen Kelter Die Esslinger Weingärtner luden im April in die Kelter nach Mettingen ein.

B

ereits zum vierten Mal ging er 2017 über die Bühne, der Tag der offenen Kelter der Esslinger Weingärtner. Bei wärmenden Sonnenstrahlen konnten die Besucherinnen und Besucher selbstverständlich auch die ersten Weine des neuen Jahrgangs verkosten. Zum Rahmenprogramm gehörten außerdem regelmäßige Führungen durch die umliegenden Weinberge. Für zehn Euro konnte man verschiedene Stationen der Kelter besuchen und sämtliche Weine probieren. Hinter der Kelter musizierten die „ES-music-fans“, die kleinen Gäste kamen beim Ponyreiten und beim eigens auf die Beine gestellten Kinderprogramm auf ihre Kosten.

184

Sommer 2017 · top magazin STUTTGART

Die nächsten Veranstaltungen der Esslinger Weingärtner stehen bereits fest: Am 8. Juli steigt ab 18 Uhr die „esecco Party“. Am Fuß der Weinberge hinter der Kelter in Esslingen-Mettingen steigt unter freiem Sommernachtshimmel die stimmungsvolle Open-Air-Party und lädt zum Unterhalten und Tanzen ein. DJ Wolfgang legt in bewährter Weise Hits aus den 80ern bis heute auf. Neben erfrischenden Sommerweinen wird vor allem der esecco in verschiedensten Variationen im Vordergrund stehen. Ob mit Erdbeeren, Aperol, Eis oder Limetten, es werden spritzige Sommerdrinks und erfrischende Cocktails gemixt. Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. ■ Parkplätze gibt es vor der Kelter.

Top Magazin Stuttgart Sommer 2017  
Top Magazin Stuttgart Sommer 2017