Page 40

maximilian

Filmportrait

T1

MAXIMILIAN SCHAIRER Maximilian Schairer, geboren 1997, begann seine Ausbildung in Stuttgart und Leipzig u.a. bei Monika Giurgiuman, Gerald Fauth, arbeitete in Meisterkursen mit Matthias Kirschnereit, András Schiff, studiert bei Wolfram Schmitt-Leonardy in München, erhält künstlerische Impulse von Murray Perahia, Martin Helmchen und studiert auch Cembalo, u.a. bei Menno van Delft. »Mit Klangsinn und Verstand, verblüffende musikalische Intelligenz« beschreiben Kritiker den vielseitigen jungen Künstler, der von Steinway & Sons den Titel „Young Steinway Artist“ und vom BR einen „BR-Klassik-Sonderpreis“ erhielt. Schairer wurde mehrfach mit ersten Preisen und Sonderpreisen bei Festivals und Wettbewerben im In- und Ausland ausgezeichnet, u.a. bei Braunschweig Classix unter der Jury Deutsche Grammophon, NDR. Bei „JUMU“ zuletzt mit dem ersten Bundespreis (mit Höchstpunktzahl), dem Sparkassenförderpreis, mit einem Sonderpreis und dem Stipendium der Deutschen Stiftung Musikleben. Er konzertiert im In- und Ausland, erhielt zahlreiche Festivalengagements wie Braunschweig Classix, Salzburger Festspiele, LUCERNE Festival, spielte zum „Diamond Jubilee“ für Queen Elizabeth II., für Bundespräsident Joachim Gauck, gab sein Orchesterdebut mit dem Stuttgarter Kammerorchester. Ein weiterer Höhepunkt war sein Carnegie Hall-Debut 2014 in den USA, wo er 2015 erneut auftrat und für 2017 eine US-Tour erhält. Er gestaltet regelmäßig Gesprächskonzerte und erstellte eine von der Int. Bachakademie betreute Facharbeit, die in der Bibliothek Mozarteum in Salzburg zu finden ist. Für TONALI16 gab er das Werk „vernetzt“ in Auftrag. Sein Motto: »Music has the power to change the world!«

Profile for TONALi

TONALi16 Programmbuch  

Alle Informationen: www.tonali.de

TONALi16 Programmbuch  

Alle Informationen: www.tonali.de

Advertisement