Page 1

Diskussion Symposium „Weiterbildung und Unterrichtsentwicklung“ Jahreskongress SGBF, SGL: Unterrichtsforschung und Unterrichtsentwicklung, Universität Zürich, 1. Juni 2009 Thomas Balmer, lic.phil., dipl. LSEB Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Vorname Name Autor/-in Autor/-in

01/24/13

1


Weiterbildung und Unterrichtsentwicklung „Weiterbildungsunterrichtsentwicklung“ Entwicklungsrichtung Über • Definition der Ziele und Inhalte • Allokation der zeitlichen und finanziellen Ressourcen

Wer sagt, was und zu welchem Preis anzubieten bzw. zu lernen ist?


„Weiterbildungsunterrichtsentwicklung“ Beteiligte an Zieldefinition und Ressourcenallokation: Akteure

„M AS

„Unterrichtsvideos“

IF

Profession Einzelschule Politik„Fachtandems“ Päd. Hochschule


„Weiterbildungsunterrichtsentwicklung“ Beteiligte an Zieldefinition und Ressourcenallokation: Akteure

Profession Einzelschule Politik„Fachtandems“ Päd. Hochschule „M AS

„Unterrichtsvideos“

IF

„WB und SE“


Entwicklungsrichtung - Entwicklungsrahmen Rahmen von Zieldefinition, Ressourcenallokation und didaktischem Handeln

Mikro (Unterricht, LP) Mikro (SuS)

Profession

Meso (Schule/Gemeinde)

Politik

Makro (Kanton)

Hochschule

Makro (EDK)

Einzelschule

e s t n e is ex n t m b r n e o o f g k l‘ r ‘ l d e l‘ H Hd d H

(In Anlehnung an Fend 2008, Weber 2007)


Ziele der Weiterbildungen Unterschiedliche Ebenen u. Konkretisierungsgrad • Bewusstmachen und Reflektieren der handlungsleitenden Kognitionen, (Ko-)konstruktiver Aufbau von transferfähigem Wissen der Lehrperson (Unterrichtsvideos) • Umgang mit Heterogenität (Fachtandems) • Integrativ fördernde Lehrperson (MAS IF) • „Problemlöseschule“ mit Führungsphilosophie, die Koordination von Weiterbildung und Schulentwicklung ermöglicht • Geplante Weiterbildung und gemanagte Ergebnisse („Wissen“)

• Letztlich angestrebtes Handlungsergebnis (und Nachweisebene der Wirkungen): Entwicklung der Schülerleistungen


Ziele der Weiterbildung Handlungsergebnis auf SchülerInnenebene über professionelle Handlungsformen

Mikro (Unterricht, LP) Mikro (SuS)

Profession

Meso (Schule/Gemeinde)

Politik

Makro (Kanton)

Hochschule

Makro (EDK)

Einzelschule

e s t n e is ex n t m b r n e o o f g k l‘ r ‘ l d e l‘ H Hd d H

Voraussetzung: Professionelle Kompetenz


Zielbereich der Weiterbildung

„Professionelle Kompetenz“: Potenzial, Situationen zu bewältigen

Professionswissen

Fachdidaktisches Wissen

z.B Kenntnisse Präkonzepte

z.B. Kennntnisse Lehrstrategien

Situationen (Baumert & Kunter 2006; Magnusson et al. 1999)


„Konzert“ der Akteure Institution, Personen und Perspektiven Erziehungsdepartement(e)

Profession

-> Bildungspolitik

-> berufsständische Interessen

-> Arbeitgeber

-> Arbeitnehmer -> „Praxis“

Ziele Ressourcen Hochschule, PH -> Wissenschaft -> Dienstleisterin

Einzelschule

-> Region, Gemeinde -> Kollegium -> SL- und U-“Praxis“


Die Weiterbildungsinstitution Fokus der Hochschule, orientiert an Aufgaben Hochschule:

LLWB:

LLWB:

Lehre und Forschung

Dienstleisterin für Lehrpersonen u. Schule

Dienstleisterin für Bildungspolitik

→ Reflexion und Empirie

→ Bedürfnisse

→ Bedarf

Funktion der LLWB: • „Ort“ einer doppelten „Drehscheibe“ bzw. Schnittstelle: – Intern: Drei Perspektiven verarbeiten, Anschluss Grundausbildung – Extern: „Player“ um Kontrolle von Zielen und Ressourcenverteilung

• Fokus: professionelle Kompetenz


Literatur Baumert, J. & Kunter, M. (2006). Stichwort: Professionelle Kompetenz von Lehrkräften. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 9, 469-520. Fend, H. (2008). Schule gestalten: Systemsteuerung, Schulentwicklung und Unterrichtsqualität. Lehrbuch. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. Fend, H. (2009). Die Bedeutung von Bildungsstandards im Kontext von Educational Governance. BzL, 26 (3), 292-303. Magnusson, S., Krajcik, J. & Borko, H. (1999). Nature, Sources and Development of Pedagogical Content Knowledge for Science Teaching. In J. GessNewsome & N. G. Lederman (Hrsg.), Examining Pedagogical Content Knowledge. The Construct and its Implications for Science Education (S. 95– 132). Dordrecht, Boston, London: Kluwer. Weber, K. (2007). Perspektiven für die Weiterbildung von Lehrpersonen und strategische Ansätze ihrer Umsetzung. Expertise im Auftrag der Schweizerischen Konferenz für Lehrerweiterbildung (SKLWB).

Lehrerweiterbildung und Unterrichtsentwicklung  
Lehrerweiterbildung und Unterrichtsentwicklung  

Diskussion der Symposiumsbeiträge anlässlich des Jahreskongresses SGBF/ SGL 2009, Universität Zürich

Advertisement