Page 1

Annual Report 2010

Thinking Ahead – Moving Forward


Vorwort des Main Board Die Weltwirtschaft hat sich von der schwersten Wirtschafts- und Finanzkrise seit dem zweiten Weltkrieg im Laufe des Jahres 2010 gut erholt. Mit dem Geschäftsjahr 2010 haben wir bei der Ermittlung der Umsätze auf die Nettoberechnung umgestellt. Die Jahre 2008 und 2009 wurden entsprechend korrigiert, sodass der Vorjahresvergleich korrekte Werte ausweist*. Der um Währungseinflüsse bereinigte Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 31,4 Prozent und betrug 2,65 Milliarden Euro (Zur Info die bereinigten Umsätze: 2008 2,18 Milliarden Euro, 2009 1,92 Milliarden Euro). Dabei konnten die Regionen, die im letzten Jahr am stärksten von der Krise betroffen waren, die größten Umsatzzuwächse verzeichnen. Die Region Asien erwirtschaftete 50,9 Prozent mehr Umsatz, Amerika 34,0 Prozent, OMEA 32,0 Prozent und Europa 24,7 Prozent. Aus Produktsicht hatte die Luftfracht mit 55,5 Prozent das größte Umsatzwachstum, gefolgt von der Seefracht mit 33,2 Prozent und den Landverkehren mit 12,3 Prozent. Dabei stiegen das Frachtaufkom-

men in der Luftfracht um 34,7 Prozent, die Anzahl der TEU in der Seefracht um 20,2 Prozent und die Tonnage in den Landverkehren um 19,2 Prozent. Die Luftfracht ist mit 29,8 Prozent des Gesamtumsatzes der stärkste Umsatzträger, gefolgt von der Seefracht mit 25,3 Prozent und den Landverkehren mit 24,5 Prozent. Mit dem höheren Transportaufkommen stieg auch die Zahl der Beschäftigten um 6,7 Prozent von 8.652 auf 9.228 entsprechend. * Gilt für alle ausgewiesenen Umsätze.


Geschichte seit 1871 1871 Carl Heinrich Hellmann gründet die Firma als Einmannunternehmen, das Güter mit Pferdefuhrwerken befördert. 1925 Hellmann ist eines der ersten Unternehmen in Deutschland, die ihre Pferdefuhrwerke erfolgreich durch Güterwagen ersetzen. 1935 Eine Innovation im effizienten Transportmanagement: Hellmann bringt den groß angelegten Sammelladungsverkehr mit 60 Mitarbeitern ins Rollen. 1968 Nach über 20 Jahren des Wachstums und der Expansion im Nachkriegseuropa werden die Anteile des Unternehmens auf die vierte Generation übertragen: auf Jost und Klaus Hellmann. 1976 Hellmann ist Gründungsmitglied des DPD. 1982 Hellmann eröffnet seine erste asiatische Niederlassung in Hongkong, auf die schon bald Geschäftsstellen in China, Taiwan, Singapur, Südkorea und später Vietnam, Sri Lanka und Japan folgen. 1987 Auch in Sydney wird der Betrieb aufgenommen, gefolgt von der Eröffnung mehrerer Niederlassungen in Neuseeland im folgenden Jahr. 1988 In Long Beach, Kalifornien, entstehen ebenfalls neue Geschäftsstellen. Die Expansion setzt sich fort mit Büros in 18 US-Städten, sechs kanadischen Städten sowie Niederlassungen in Mexiko und Südamerika. 1992 Das Partnernetz wird in Osteuropa ausgebaut.

1996 Hellmann feiert sein 125-jähriges Bestehen und kann sich über begeisterte Kunden und ein globales Netzwerk aus 341 Niederlassungen in 134 Ländern freuen. 2002 Der weltweite Bruttoerlös übersteigt die Marke von zwei Milliarden Euro. Die Dienstleistungen werden mit Produkten wie „Perishable“, „Automotive“, „Fashion“, „Consumer Electronics“, „Process Management“ und „Contract Logistics & Consulting“ zunehmend branchenspezifischer. 2004 Die Bauarbeiten am neuen LuftfrachtWarehouse in Shanghai sind beendet. Die Geschäftstätigkeiten haben sich inzwischen auf sieben ALizenzen und 23 Niederlassungen in der Volksrepublik China ausgedehnt. 2006 Hellmann wird vom Global Institute of Logistics mit dem begehrten Preis „Award of Excellence” ausgezeichnet. 2007 Hellmann eröffnet Zweigstellen in Indien und Pakistan. In München wird das erste European Logistic Center (ELC) für den Vertrieb von Ersatzteilen für MAN-Nutzfahrzeuge in Betrieb genommen. Das zweite ELC in Paris nimmt den Betrieb im Dezember auf. 2008 Hellmann erhält von der Wirtschaftswoche und Kölnmesse für die neuen Arbeitswelten im „Speicher III“, Osnabrück, den „Best Office Award“.


Unsere Mitarbeiter

Nachdem im Krisenjahr 2009 die Mitarbeiterzahl weltweit um 2,8 Prozent auf 8.652 zurückgegangen war, stieg die Zahl der Beschäftigten in 2010 auf insgesamt 9.228 an. Das bedeutet ein Plus von 6,7 Prozent, wodurch die Mitarbeiterzahlen der Vorkrisenjahre übertroffen werden konnten. Hellmann zeigt sich somit auch weiterhin als attraktiver Arbeitgeber mit einem starken Fokus auf Führungskräfteund Mitarbeiterentwicklung. Mit Programmen wie dem International Logistics Management & Leadership Program, Mentoring-Programmen und Talent Management-Programmen stellt Hellmann die Performance ins Zentrum seiner Personalarbeit. Daneben setzt das Unternehmen auf eine aktive Mitar-

beiterkommunikation, durch welche die Mitarbeiter ihre Ideen und Gestaltungsmöglichkeiten einbringen und mitteilen können. Mitarbeiterbefragungen übernehmen eine kritische Erfolgsprüfung dieser Maßnahmen. Die Programme zur Führungskräfte- und Mitarbeiterentwicklung werden stetig an die Anforderungen der Mitarbeiter und des Unternehmens angepasst.


Beschäftigte Europa

Beschäftigte Asien

Beschäftigte OMEA

Beschäftigte Americas

Beschäftigte Gesamt


Prozentsätze National/Intern. 2010

Prozentsätze der Regionen 2010

Prozentsätze der Bereiche 2010

Umsätze der Bereiche 2010 in Mio. €

Gesamtumsatz in Mrd. €


Entwicklung der Unternehmensgruppe

Nach den Einbrüchen der globalen Konjunktur 2009 und den daraus resultierenden Auswirkungen auf die Unternehmensergebnisse hat sich die Situation 2010 wieder deutlich entspannt und auch Hellmann konnte vom allgemeinen Aufschwung profitieren. Gleichzeitig zeigte sich die positive Wirkung der in 2009 eingeleiteten Kostenreduzierungsmaßnahmen und produktiven Verkaufsstrategien. Getragen durch die Zuwächse bei den weltweiten Verkehrsträgern zeigt sich beim Blick auf den Unternehmensumsatz ein erfreuliches Plus von 31,4 Prozent* gegenüber dem Vorjahr. Damit konnte sogar das Ergebnis aus dem Vorkrisenjahr 2008 übertroffen

werden. Die ersten Ergebnisse für 2011 sind ebenfalls positiv zu bewerten, sodass von der kompletten Überwindung der Rezession in naher Zukunft ausgegangen werden kann. * Die dargestellten Zahlen sind währungsbereinigt.


Luft- und Seefracht Europa

Das Jahr 2010 war geprägt von einer hohen Volatilität im Frachtvolumen. Nach einem vorsichtigen Start legten die Geschäfte vom zweiten Quartal an spürbar zu. Während des Sommers erreichten sie ihren Höhepunkt und verblieben bis zum Ende des Jahres auf hohem Niveau. Klimafaktoren wie der Vulkanausbruch im April oder die starken Stürme in ganz Europa im Winter im vierten Quartal stellten die gesamte Transportbranche vor eine große Herausforderung. Allerdings waren diese Vorkommnisse auch eine erstklassige Gelegenheit für Hellmann, eine herausragende Flexibilität zu beweisen sowie die unbedingte Verpflichtung des

Unternehmens zu top Servicequalität und maßgeschneiderten Lösungen. Die europäischen Bereiche Luft- und Seefracht konnten neue Marktanteile gewinnen und vermeldeten bei der transportierten Luftfrachttonnage einen Anstieg um 28,1 Prozent. Die Seefracht konnte mit einem Anstieg der TEUs um 12,5 Prozent ebenfalls zufriedenstellende Ergebnisse berichten. Der Umsatz hat sich in beiden Bereichen substanziell verbessert und wurde bei der Luftfracht um 54,7 Prozent und bei der Seefracht um 44,8 Prozent (jeweils im Vergleich zum Vorjahr) gesteigert.


Luftfrachtsendungen

Luftfrachttonnage

SeefrachtTEUs

Luftfrachtumsatz in Mio. €

Seefrachtumsatz in Mio. €


Landverkehrsendungen

Landverkehrtonnage

Landverkehrumsatz in Mio. €

Sonstige Umsätze in Mio. €


Landverkehre Europa

In den Ländern Deutschland, Polen, United Kingdom, Spanien und der Türkei ist Hellmann mit eigenen Niederlassungen im Europalandverkehr aktiv. In den übrigen Ländern arbeiten wir mit Partnerunternehmen zusammen, bis auf die Länder der ehemaligen Sowjetunion, hier sind wir durch Hellmann East Europe vertreten. Im westeuropäischen Landverkehr haben wir im Jahr 2010 kräftig zugelegt. Bereits Ende 2009 zeichnete sich eine positive Entwicklung ab, die in 2010 zu einer sehr erfreulichen Steigerung führte. Das Gateway-Konzept wurde weiter ausgebaut und das HUB in Wittlich für Frankreich zeigt eine sehr erfreuliche Entwicklung auf. Das Volumen bei den Sendungen stieg um 10,8 Prozent auf nunmehr 12,8 Millionen Sendungen. Die Tonnage wuchs noch stärker, und zwar um 18,7 Prozent auf insgesamt 4.342.000 Tonnen. Gleichzeitig konnte der Umsatz um 12,2 Prozent gesteigert werden, was einem Zuwachs von knapp 70 Millionen Euro ausmacht. Die Neuorganisation der Linienverkehre in den vergangenen Jahren sowie die kontinuierliche Verbesserung aller Prozesse haben an unseren Europa-Standorten den Erfolg gebracht. Ausgezeichneter

Kundenservice und Top-Qualität bilden die oberste Priorität unseres Europa-Netzwerkes. Damit sehen wir einem Wachstum im Jahr 2011 zuversichtlich entgegen. East Europe Im Jahr 2010 eröffnete Hellmann East Europe neue Niederlassungen in Baku in Aserbaidschan, in Lehrte bei Hannover, in Russland in den Orten Nowosibirsk und Nishny Novgorod. Besonders positiv zu erwähnen ist die erhebliche Ausweitung in St. Petersburg von vier auf 17 Mitarbeiter und ein Ausbau auf 900 Container monatlich. Die Gesellschaft in Deutschland hat sich hervorragend entwickelt. Hier haben wir eine Sendungssteigerung von über 30% Prozent im Vergleich zum Vorjahr, und auch die wirtschaftlichen Zahlen wie Deckungsbeiträge haben sich überproportional entwickelt. Auslandsgesellschaften der Hellmann East Europe wurden bis dato in folgenden Ländern gegründet: Russland, Ukraine, Estland, Lettland, Litauen, Weißrussland und Aserbaidschan. Darüber hinaus hat Hellmann East Europe in den Ländern Russland und in der Ukraine eine Zolllizenz erhalten.


Luft- und Seefracht Asien

2010 ist in Asien liebevoll in „das Jahr der Erholung“ umbenannt worden. Und in der Tat konnte das Unternehmen, nach einem fordernden Jahr 2009, im Jahr 2010 in ganz Asien ein starkes Wachstum verzeichnen. Regional stieg der Umsatz um bis zu 50,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auch die Marktanteile in Asien konnte Hellmann durch ein Wachstum weiter ausbauen. Der Bereich Seefracht bei Hellmann wuchs um 6,7 Prozent. Die Luftfracht konnte sogar ein Wachstum von 74,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr vermelden, und das bei einem Marktwachstum von nur 18 Prozent. Weitere bemerkenswerte Erfolge im Jahr 2010 sind u. a. der Ausbau der zur Verfügung stehenden Lagerfläche auf über 90.000

m² und die wachsende Anzahl der Mitarbeiter, die in Asien auf 1.867 Mitarbeiter gestiegen ist. Zusätzliche Highlights der Region Asien sind die Eröffnung eines Büros in Phnom Penh, Kambodscha, und der Umzug in größere und modernere Räumlichkeiten in Peking, China. Im Dezember 2010 startete außerdem ein Projekt, das die Kontraktlogistik in Indien ankurbeln wird, für die über 45.000 m² Lagerfläche zur Verfügung steht.


Luftfrachtsendungen

Luftfrachttonnage

SeefrachtTEUs

Luftfrachtumsatz in Mio. €

Seefrachtumsatz in Mio. €

Sonstige Umsätze in Mio. €


Luftfrachtsendungen

Luftfrachttonnage

SeefrachtTEUs

Luftfrachtumsatz in Mio. €

Seefrachtumsatz in Mio. €

Sonstige Umsätze in Mio. €


Luft- und Seefracht Ozeanien, Mittlerer Osten, Afrika (OMEA)

2010 war über alle Sektoren und Bereiche ein positives Jahr für die Region Ozeanien, Mittlerer Osten und Afrika (OMEA) und so verbesserte sich der Gesamtumsatz in allen Regionen um beeindruckende 32,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Besonders der Produktbereich Contract Logistics & Consulting ist signifikant gewachsen. So stellte sich z. B. das Regional Hub-Konzept, das Dubai als regionalen Hub für die Regionen Mittlerer Osten und Afrika nutzt, als starke Triebfeder für die Entwicklung in diesem Segment dar. Alles in allem konnte die Region OMEA bei der Luftfrachttonnage um 11,2 Prozent und bei den Luft-

frachtsendungen um 4,9 Prozent zulegen. Die Seefracht konnte die TEUs um respektable 24,0 Prozent steigern und ein außergewöhnlich gutes Umsatzwachstum von 42,4 Prozent im Vorjahresvergleich vorlegen. Auch der Bereich Perishable Logistics konnte sowohl im Hinblick auf die Sendungen als auch in der Tonnage wachsen. Dies gilt besonders für Südafrika, aber auch für Australien und Neuseeland, wo dieses Produkt mittlerweile eine umfangreiche Marktdurchdringung aufweist.


Luft- und Seefracht Americas

Die Region Americas konnte das Jahr 2010 mit einem rekordverdächtigen Anstieg des Gesamtumsatzes von 34,0 Prozent im Vorjahresvergleich abschließen. Der erfolgreichste Bereich der Region war die Luftfracht, die ein beeindruckendes Umsatzwachstum von 40,1 Prozent vermelden konnte, gefolgt von der Seefracht, die ihren Umsatz um ebenfalls starke 35,5 Prozent steigern konnte. Insgesamt stieg die beförderte Tonnage in der Luftfracht um 37,0 Prozent und die Anzahl der TEUs um 21,7 Prozent an. Die wirtschaftliche Erholung im Jahr 2010 sorgte für eine spürbare Verbesserung des Geschäfts mit den bestehenden Kunden und zahlreiche Neukundenge-

winne verstärkten dieses Wachstum im Hinblick auf Umsatz, Tonnage und beförderte TEUs weiter. Das Unternehmen konnte während der Krise die gesamte Belegschaft im Vertrieb, dem Kundenservice sowie den operativen Bereichen halten. Dies ermöglichte Hellmann, nicht nur die gesamte Krise hindurch einen erstklassigen Service-Level zu bieten, während andere Wettbewerber hier Kompromisse machen mussten, sondern sorgte ebenfalls dafür, dass ein Team aus loyalen und erfahrenen Menschen zusammen wuchs, das sehr gut darauf vorbereitet war, das deutliche Wachstum in allen Geschäftsbereichen im Jahr 2010 zu bewältigen.


Luftfrachtsendungen

Luftfrachttonnage

SeefrachtTEUs

Luftfrachtumsatz in Mio. €

Seefrachtumsatz in Mio. €

Sonstige Umsätze in Mio. €


Unser Produktportfolio & die Hellmann Headquarters


Produktportfolio National and Continental Road freight Airfreight, Seafreight, Sea-Air, Customs Brokerage Direct Load, Rail Solutions Supply Chain Management

Osnabrück Hellmann Worldwide Logistics GmbH & Co. KG Elbestraße 1 49090 Osnabrück Tel. +49 541 605-0 Fax +49 541 605-1211 Hamburg Hellmann Worldwide Logistics GmbH & Co. KG Industriestraße 100 21107 Hamburg Tel. +49 40 7537-00 Fax +49 40 7526208 Miami Hellmann Worldwide Logistics, Inc. 10450 Doral Boulevard Doral, Florida 33178 / USA Tel. +1 305 406-4500 Fax +1 305 406-4519

Courier- Express- & Parcel Services IT-Solutions Industry Solutions for Automotive, Electronics, Fashion, Healthcare, Perishables and Public Private Partnership

Sydney Hellmann Worldwide Logistics Pty Ltd. Airgate Business Park, 289 Coward Street 2020 Mascot NSW / Australien Tel. +61 2 9667-7555 Fax +61 2 9667-7666 Hong Kong Hellmann Worldwide Logistics Ltd. Unit 2, G/F, Block A, Tonic Industrial Center 26 Kai Cheung Road Kowloon Bay, Kowloon / Hongkong Tel. +852 3626-8000 Fax +852 2796-7303


Als global handelndes Unternehmen ist sich Hellmann Worldwide Logistics seiner Verantwortung für die Umwelt jederzeit bewusst. Die Idee der nachhaltigen Entwicklung war, ist und wird stets ein zentraler Punkt der Unternehmensphilosophie sein, die Entwicklung ökonomischer Interessen ist untrennbar mit dieser Idee verbunden. Hellmann hat sich einem umfangreichen und strukturierten Umweltmanagement-System verschrieben, welches sowohl durch kontinuierliche Selbstkontrolle als auch durch externe Audits garantiert wird. Die klare Definition von nachhaltigen Unternehmenszielen in allen Bereichen ist der dritte Eckpfeiler dieses Systems. Einige dieser Ziele sind: Reduktion der TreibhausgasEmissionen bei allen Fahrzeugen, Abfallreduzierung und Recycling, Energieeinsparung und Reduktion des Stromverbrauchs am Arbeitsplatz, Verzicht auf umweltschädliche Chemikalien und Reinigungsmittel am Arbeitsplatz, maximal mögliche Begrünung der Außenflächen, Verzicht auf den Einsatz von Streusalz im Winter auf den Gehwegen und Parkplätzen, Sponsoring von ökologischen und umweltfreundlichen Programmen und die Einhaltung der ISO-Norm 14001.

Hellmann verfolgt die Idee der nachhaltigen Entwicklung in dem Wissen, dass ein Idealzustand noch nicht erreicht wurde und noch viel zu tun ist. Nachhaltigkeit bedeutet, dass, wo immer es möglich ist, ein Beitrag zur Schonung der natürlichen Ressourcen geleistet wird. Hellmann ist bereit, in den betrieblichen Handlungsbereichen durch gezielte Maßnahmen mögliche Umweltbelastungen zu vermeiden bzw. zu reduzieren und alle Geschäftsaktivitäten auch in Zukunft ökonomisch, sozial und ökologisch verträglich zu gestalten und zu optimieren.


Der Nachhaltigkeit verpflichtet


Das Papier dieser Broschüre ist PEFC zertifiziert. PEFC dokumentiert und fördert u.a. die nachhaltige Waldbewirtschaftung. Die verwendeten Druckfarben und Drucklacke bestehen überwiegend aus nachwachsenden Rohstoffen und sind ökologisch abbaubar. Die Produktion der Broschur erfolgte ressourcenschonend und klimaneutral CO2-kompensiert.

Annual Report 2010  

Der Geschäftsbericht von Hellmann Worldwide Logistics aus 2010

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you