Page 1

SAISON 2018/19


MARTIN JEGGE

17. – 20. Jhdt. An- u. Verkauf von Einzelstücken, Sammlungen und Nachlässen 17 e – 20e siècle Achat et vente de pièces uniques, collections et successions

MÖBELRESTAURATION GEWÖLBE G ALERIE KUNST, DESIGN UND ANTIQUITÄTEN

Obergasse 4+10a • 2502 Biel Altstadt • 032 323 49 58 gewoelbegalerie.ch • jegge-antiquitaeten.ch

Zeitgenössische Kunst und kulturelle Veranstaltungen Art contemporain et manifestations culturelles


SAISON 2018/19


INHALT CONTENU 6 EDITORIAL 11 HIGHLIGHTS

1921 22 25 26 29 31

33 37 38 41 42 45 46 49

2

OPER OPÉRA LA CENERENTOLA LES FÉES DU RHIN DIE RHEINNIXEN RADAMES-LOHENGRIN MADAMA BUTTERFLY DIDO AND AENEAS LIEDERABEND DINO ARICI-STIPENDIUM BOURSE DINO ARICI SCHAUSPIEL THÉÂTRE VICTOR ODER DIE KINDER AN DER MACHT THE ROOMMATE ANIMAL FARM LE BAL THE WHO AND THE WHAT DIE ARBEIT DES LEBENS WUNSCHKINDER

Oper Opéra Saison 18/19


51

TANZ DANSE 53 RINJIN 55 MOUVE-MOT

57 62 64 66 77 78

7981 82 83 85 86 88

KONZERT CONCERT SOMMERKONZERTE CONCERTS D’ÉTÉ KAMMERMUSIKKONZERTE CONCERTS DE MUSIQUE DE CHAMBRE SINFONIEKONZERTE CONCERTS SYMPHONIQUES CHORKONZERTE CONCERTS AVEC CHŒUR OFFENE GENERALPROBEN RÉPÉTITIONS GÉNÉRALES PUBLIQUES JUNGES PUBLIKUM JEUNE PUBLIC POLLICINO FORUM JUNGES THEATER BIEL JTB JEUNE THÉÂTRE DE BIENNE JTB JUNGES THEATER BIEL JTB JEUNE THÉÂTRE BIENNE JTB JUNGES THEATER SOLOTHURN JTS THEATER UND SCHULE THÉÂTRE ET ÉCOLE ORCHESTER UND JUGEND ORCHESTRE ET LES JEUNES Oper Opéra Saison 18/19

3


INHALT CONTENU

93 94 WERKEINFÜHRUNGEN EXTRAS

94 95 95 96 96

INTRODUCTIONS AUX ŒUVRES LUNCHTIME OPERA HINTER DEN KULISSEN DERRIÈRE LES COULISSES FÜHRUNGEN VISITES GUIDÉES ZUGÄNGLICHKEIT ACCESSIBILITÉ MOSAIK

97

TEAM ÉQUIPE 98 TEAM EQUIPE 106 CHOR CHŒUR

109 KOOPERATIONEN 110 COOPÉRATIONS

ABSTECHER 111 LIEUX DE TOURNÉE SCHWEIZER OPERNSTUDIO 112 STUDIO SUISSE D’OPÉRA WEITERE KONZERTE AUTRES CONCERTS

4

Oper Opéra Saison 18/19


115 116 117 118 119 120 121

FÖRDERER DONATEURS AMIS STADTTHEATER BIEL AMIS THEATRE MUNICIPAL BIENNE FREUNDE DES STADTTHEATERS SOLOTHURN TOBS VIP CLUB 360 VEREIN FREUNDE DES SINFONIE ORCHESTER BIEL SOLOTHURN ASSOCIATION DES AMIS DE L’ORCHESTRE SYMPHONIQUE BIENNE SOLEURE STIFTUNG ZU GUNSTEN DES SINFONIE­ ORCHESTER BIEL/BIENNE FONDATION EN FAVEUR DE L’ORCHESTRE SYMPHONIQUE BIEL/BIENNE THEATERVEREIN BIEL SOCIÉTÉ DES AMIS DU THÉÂTRE BIENNE

SERVICE 127 128 BILLETTKASSE 132 145 146 154 156 158

BILLETTERIE ABO TICKETS KALENDARIUM CALENDRIER DANK REMERCIEMENTS LAGEPLÄNE PLAN DES VILLES SAALPLÄNE PLANS DES SALLES

Oper Opéra Saison 18/19

5


Sehr geehrte Damen und Herren, liebes Publikum

Mesdames, Messieurs, cher public

Schon wieder ist ein Theaterjahr um und es ist wieder Zeit, Ihnen das Programm für die kommende Saison vorzustellen zu dürfen.

Une saison théâtrale est passée et déjà est venu le moment de vous présenter le programme de la prochaine saison.

Ein Ereignis prägt die kommende Spielzeit ganz besonders: das Sinfonie Orchester Biel Solothurn feiert seinen fünfzigsten Geburtstag! 1969 vom damaligen Direktor Edi Benz in Biel als Berufsorchester gegründet, hat es eine einzigartige Erfolgsgeschichte hinter sich und gehört heute zu den Spitzenorchestern der Schweiz. Einladungen ins Ausland, CD-Aufnahmen und die Zusammenarbeit mit weltweit angesehenen Dirigenten und Solisten zeugen von grosser Anerkennung und einem hervorragenden Ruf. 2019, im Jubi­läumsjahr, werden wir Ihnen über zwei Saisons verteilt mehrere Sonderprojekte präsentieren. Als erster Höhepunkt kommt im April 2019 Johann Sebastian Bachs «­Matthäus-Passion» unter der Leitung von Kaspar Zehnder zur Aufführung.

Un événement marque tout particulièrement la nouvelle saison: l’Orchestre Symphonique Bienne Soleure célèbre son cinquantième anniversaire! ­Fondé en tant qu’orchestre professionnel en 1969 à Bienne par le directeur de l’époque Edi Benz, l’institution a derrière elle une histoire à succès unique en son genre et compte aujourd’hui parmi les orchestres de Suisse les plus réputés. Invitations à l’étranger, enregistrements de CDs et collaborations avec des directeurs et solistes de renommée internationale témoignent de la reconnaissance et de la réputation extraordinaires dont jouit l’orchestre. Ainsi, parmi les projets spéciaux répartis sur deux saisons, nous vous proposerons au mois d’avril 2019 – année anniversaire – la «Passion selon Saint-Matthieu» Vergessen wir nicht, dass unser Sinfonie de Johann Sebastian Bach, sous la direcOrchester auch unser Opern-Orchester ist tion de Kaspar Zehnder. Une première und in dieser Sparte ebenfalls ganz Ausser- œuvre magistrale en guise de lancement gewöhnliches leistet. Von Henry Purcells des festivités! «Dido and Aeneas» aus dem 17. Jahrhundert über Rossini, Offenbach und Puccini Mais n’oublions pas que notre orchestre bis zu den zeitgenössischen Komponisten symphonique est aussi l’orchestre de nos Péter Eötvös, «Radames» und Salvatore opéras et fournit à ce titre également ­Sciarrinos «­Lohengrin» spannt sich der une prestation tout à fait exception­Bogen der ­Musik unseres abwechslungs­ nelle. De Henry Purcell avec «Dido and reichen Opernspielplans 2018/19. ­Aeneas», créé au XVIIe siècle, aux compositeurs contemporains Péter ­Eötvös Als Labelträger von «kultur inklusiv» hat avec «­Radames» et Salvatore Sciarrino TOBS bereits in der vergangenen Saison avec «Lohengrin», en passant par ­Rossini, verschiedene Produktionen mit Gebärden- ­Offenbach et Puccini, telle est l’ampleur sprachübersetzung und Audiodeskription de la palette musicale de notre proangeboten. Wir freuen uns, dass wir nun mit gramme aux multiples facettes. einem zweiten Label ausgezeichnet worden 6

Editorial Saison 18/19

Dieter Kaegi Intendant Directeur général


sind: als erste Kulturinstitution der Schweiz besitzt TOBS auch das «Label für die Zweisprachigkeit / Label du ­billinguisme». TOBS ist mit seinen Produktionen in allen vier Landesteilen präsent und versteht sich als Brückenbauer zwischen der deutsch- und französischsprachigen Schweiz. In d­ iesem Zusammenhang werden wir vermehrt zweisprachige Projekte in unseren Spielplan aufnehmen, so werden wir Ihnen Jacques Offenbachs selten gespielte Oper «Les fées du Rhin / Die Rheinnixen» in einer französischen-deutschen Fassung zeigen und im Schauspiel wird die Adaption von Ettore Scolas Film «Le Bal» mehrsprachig auf die Bühne kommen.

Titulaire du label «Culture inclusive», TOBS a déjà offert la saison passée plusieurs productions avec traduction en langue des signes et description audio. C’est donc une grande joie aujourd’hui que de voir notre institution distinguée une seconde fois, qui plus est en primeur dans le monde culturel suisse, en recevant le «Label du bilinguisme / Label für die Zweisprachigkeit». Avec ses productions, TOBS est présent dans les quatre régions du pays et se veut un bâtisseur de ponts entre la Suisse alémanique et la Suisse romande. Dans ce contexte, nous souhaitons inscrire davantage de projets bilingues dans notre programme. Pour ce faire, nous présenterons l’opéra Ich wünsche Ihnen beim Blättern in unse- très rarement joué de Jacques Offenbach rem Saisonheft viel Freude und ich hoffe, «Les fées du Rhin / Die Rheinnixen» en dass Sie viel Neues und Interessantes ent- version germano-française ainsi que decken. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! la pièce de Théâtre «Le Bal», qui est une adaptation du film d’Ettore Scola. Herzlichst Ihr Je vous souhaite d’ores et déjà beaucoup de plaisir à feuilleter notre programme et Dieter Kaegi espère que vous y découvrirez une offre intéressante et riche de noueautés, qui vous motivera à nous rendre visite. Salutations cordiales, Dieter Kaegi

Editorial Saison 18/19

7


Geschätztes Theater- und Musikpublikum

Cher public amateur de théâtre et de musique,

Ein Blick in die Besucherstatistik 2016/17 zeigt auf: Das Angebot von TOBS – Schauspiel, Oper, Konzerte und Tanz – ist fester und integraler Bestandteil unseres kulturellen Lebens. Die Verantwortlichen hinter den Kulissen, die Musikerinnen und Musiker, Sängerinnen und Sänger, sie alle erbringen für die Bevölkerung hervorragende Arbeit. Mit einer Auslastung von 77,9 Prozent (Schauspiel) ist es voll auf Kurs. ­Chapeau! Und mit gut 78,6 Prozent Auslastung in der Sparte Oper kann es mit dem grossen Opernhaus Zürich voll mithalten. Oper als elitäre Veranstaltung? Die Zahlen beweisen das Gegenteil – nicht zuletzt auch deshalb, weil unser Stadttheater keine Allüren kennt und am Puls des Publikums ist.

Il suffit de consulter les statistiques de fréquentation 2016/17 pour constater à quel point l’offre du TOBS – théâtre, opéra, concert et danse – s’impose comme un élément toujours plus consistant et immuable de notre vie culturelle. Les responsables œuvrant en coulisse, les musiciens et musiciennes, les chanteurs, tous fournissent un travail extraordinaire au service de la population. Avec un taux d’occupation des salles de 77,9 % (théâtre), le cap est pleinement tenu. Chapeau! Et le résultat de 78,6 % de places occupées à l’opéra nous permet de rivaliser avec l’Opernhaus de Zurich. L’opéra, une discipline élitaire? Les chiffres prouvent le contraire – et notre théâtre municipal, qui ne fait pas des manières et se tient en Auch die anstehende Spielzeit 2018/19 be- phase avec le public, y est certainement inhaltet nicht wenige Überraschungen und pour quelque chose. Leckerbissen. So wird die beliebte Tradition der Märchenoper mit «Pollicino» von Hans La saison 2018/19 qui se profile réserve Werner Henze zu neuem Leben erwachen, son lot de belles surprises et de délices an der auch viele Kinder und Jugendliche à ne pas manquer. Aussi verra-t-on remitwirken werden. Ungewöhnliche und an- naître l’opéra de conte de fées «­Pollicino» spruchsvolle Töne versprechen sodann die d’Henze, qui implique toute une troupe beiden Kammeropern, die auch auf dem d’enfants et d’adolescents. Les deux opéProgramm stehen. Auch im Bereich Schau- ras de chambre inscrits au programme spiel stehen Klassiker als auch junge Auto- promettent pour leur part des tonalités ren gleichberechtigt zur Aufführung. inhabituelles et exigeantes. Sur la scène du théâtre également, les spectacles proKultur ist Vielfalt und soll uns im besten posés feront la part égale entre classiques Sinn des Wortes unterhalten. Zu einer kul- et pièces de jeunes auteurs. turellen Veranstaltung gehört aber auch der Widerspruch, das Überraschende, ja die Dis- Synonyme de diversité, la culture doit sonanz. In diesem Sinne wünsche ich uns nous divertir. Tout événement ­culturel allen bei unseren Besuchen Freude, Emotio- recèle toutefois des contradictions, des surprises et même des dissonances. Dans nen und Spannung. ce sens, je nous souhaite à toutes et tous de beaux et grands moments de joie, d’émotion et de divertissement. 8

Editorial Saison 18/19

Erich Fehr Stadtpräsident von Biel Maire de la Ville de Bienne


Kurt Fluri Stadtpräsident und ­Nationalrat, Solothurn Maire de la Ville de Soleure et­ conseiller ­national

Keine Spur von «Elite-Kultur»

Loin d’une «culture élitaire»

Bei Diskussionen um Kulturbeiträge fällt ab und zu der Vorwurf, es handle sich um eine «Elite-Kultur», welche eine öffentliche Unterstützung weniger nötig habe und viel mehr von den «reichen» Besuchern getragen werden sollte.

Dans les discussions relatives aux subventions culturelles, il revient ça et là le reproche selon lequel cette culture serait «élitaire» et qu’elle aurait donc moins besoin des contributions de la collectivité publique que du soutien des «riches» spectateurs.

Ein Blick in die Besucherstatistik von TOBS widerlegt diese Unterstellung: In der Saison 2016/17 betrug die Auslastung des Schauspiels in Biel und Solothurn rund 78 Prozent, diejenige der Oper rund 79 Prozent. In Besucherzahlen ausgedrückt handelt es sich dabei insgesamt um rund 29 000 Personen. Dazu kommen noch rund 11 000 Konzertbesucher. Diese Zahlen sind doch ein klarer Beweis, dass TOBS keine «elitäre» Kultur anbietet, die nur von einer «reichen» Oberschicht besucht würde. Dies kann übrigens auch der Abonnentenzahl (mehr als 2500) entnommen werden.

Un regard sur les statistiques du TOBS suffit à contredire cette affirmation: durant la saison 2016/17, la fréquentation des salles est de 78 % environ pour le théâtre à Bienne et Soleure et de 79 % environ pour l’opéra. Exprimé en nombre de spectateurs, cela ne représente pas moins de 29 000 personnes. A cela s’ajoute encore le public des concerts, soit quelque 11 000 spectateurs. Ces chiffres montrent très clairement que l’offre du TOBS n’a rien d’une culture «élitaire» réservée à la couche supérieure «aisée» de la ­société. En outre, le nombre des abonnements Diese Zahlen zeigen, dass Theater und (plus de 2500) ne fait que confirmer ce ­Orchester in unseren beiden Städten von ei- constat. ner breiten, kulturell interessierten Bevölkerung getragen werden. Der beste Beweis Ces statistiques prouvent que le théâtre dafür ist ja auch die überaus überzeugende et l’orchestre de nos deux villes jouissent Annahme entsprechender Volksabstimmun- d’un large soutien au sein d’une popugen in Biel und Solothurn. Diese Verwurze- lation intéressée à la culture. Le meilleur lung in der Bevölkerung ist denn auch die gage à ce titre sont certainement les résulbeste Garantie für eine erfolgreiche neue tats extrêmement positifs sortis des urnes Saison 2018/19. lors des votations populaires à Bienne et à Soleure. Cet enracinement au sein de la population se veut aussi la meilleure garantie du succès de la nouvelle saison 2018/19.

Editorial Saison 18/19

9


crbasel

Hier findet die Welt statt.

Alles aus Ihrer Welt: in der az Solothurner Zeitung, gedruckt und10digital – wann, wo und wie immer Sie wollen. Gratis AppDownload in iTunes. www.solothurnerzeitung.ch

Von A bis Z informiert.


HIGHLIGHTS PREMIEREN OPER UND SCHAUSPIEL 12 PREMIÈRES OPÉRA ET THÉÂTRE SINFONIEKONZERTE 14 CONCERTS SYMPHONIQUES TANZ 16 DANSE MIETEN SIE DAS THEATER! 17 LOUER LE THÉÂTRE

Oper Opéra Saison 18/19

11


OPER OPERA Premiere Biel / Bienne Fr Ve 14 | 09 | 18 19:30 Premiere Solothurn Do Je 27 | 09 | 18 19:30

La Cenerentola Gioachino Rossini

Premiere Biel / Bienne Fr Ve 02 | 11 | 18 19:30 Premiere Solothurn Fr Ve 30 | 11 | 18 19:30

Les fées du Rhin Die Rheinnixen Jacques Offenbach

Premiere Biel / Bienne Fr Ve 16 | 11 | 18 19:30 Premiere Solothurn Sa 24 | 11 | 18 15:00

Pollicino Hans Werner Henze

Premiere Biel / Bienne Fr Ve 14 | 12 | 18 19:30 Premiere Solothurn Fr Ve 04 | 01 | 19 19:30

Radames Péter Eötvös Lohengrin Salvatore Sciarrino

Premiere Palace Biel / Bienne Fr Ve 08 | 02 | 19 19:30 Premiere Solothurn Do Je 21 | 02 | 19 19:30 Premiere Solothurn Sa 06 | 04 | 19 19:00 Premiere Biel / Bienne Fr Ve 26 | 04 | 19 19:30

12

Madama Butterfly Giacomo Puccini

Dido and Aeneas Henry Purcell

Highlights Saison 18/19


SCHAUSPIEL THEATRE Premiere Solothurn Sa 01 | 09 | 18 19:00 Premiere Biel Fr 21 | 09 | 18 19:30

Victor oder die Kinder an der Macht Roger Vitrac

Premiere Solothurn Mi 19 | 09 | 18 19:30 Premiere Biel Sa 29 | 09 | 18 19:00

The Roommate Jen Silverman

Premiere Solothurn Fr 26 | 10 | 18 19:30 Premiere Biel Fr 09 | 11 | 18 19:30

Animal Farm Nach dem Roman von George Orwell

Premiere Solothurn Sa 15 | 12 | 18 19:00 Premiere Biel Sa 05 | 01 | 19 19:00

Le Bal Nach Idee des Théâtre du Campagnol

Premiere Solothurn Do 07 | 02 | 19 19:30 Premiere Biel Di 05 | 03 | 19 19:30

The Who and the What Ayad Akhtar

Premiere Biel Fr 12 | 04 | 19 19:30 Premiere Solothurn Do 09 | 05 | 19 19:30

Die Arbeit des Lebens (vorläufiger Titel) Hanoch Levin

Premiere Solothurn Fr 26 | 04 | 19 19:30 Premiere Biel Di 07 | 05 | 19 19:30

Wunschkinder Lutz Hübner und Sarah Nemitz

Highlights Saison 18/19

13


SINFONIEKONZERTE CONCERTS SYMPHONIQUES

14

Mi Me 05 | 09 | 18 19:30 Kongresshaus Biel Palais des Congrès Bienne Fr Ve 07 | 09 | 18 19:30 Salle de l’Inter Porrentruy

Le monde des contes de fées 1. Sinfoniekonzert 1er Concert symphonique

Mi Me 17 | 10 | 18 19:30 Kongresshaus Biel Palais des Congrès Bienne Do Je 18 | 10 | 18 19:30 Konzertsaal Solothurn

Freundschaften der Romantik 2. Sinfoniekonzert 2e Concert symphonique

Mi Me 21 | 11 | 18 19:30 Kongresshaus Biel Palais des Congrès Bienne

Sonnez trombones! 3. Sinfoniekonzert 3e Concert symphonique

Mi Me 05 | 12 | 18 19:30 Kongresshaus Biel Palais des Congrès Bienne

Grosse Meister 4. Sinfoniekonzert 4e Concert symphonique

So Di 06 | 01 | 19 11:00 Konzertsaal Solothurn So Di 06 | 01 | 19 17:00 Kongresshaus Biel Palais des Congrès Bienne

Happy New Year & Happy Birthday Neujahrskonzert Concert du Nouvel An

Mi Me 16 | 01 | 19 19:30 Kongresshaus Biel Palais des Congrès Bienne

A la recherche de la nature 5. Sinfoniekonzert 5e Concert symphonique

Highlights Saison 18/19


Mi Me 20 | 02 | 19 19:30 Kongresshaus Biel Palais des Congrès Bienne

Musikalische Experimente 6. Sinfoniekonzert 6e Concert symphonique

Mi Me 20 | 03 | 19 19:30 Kongresshaus Biel Palais des Congrès Bienne Do Je 21 | 03 | 19 19:30 Palais des Beaux-Arts Bruxelles (Bozar)

Visions et Métamorphoses 7. Sinfoniekonzert 7e Concert symphonique

Mi Me 17 | 04 | 19 19:30 Kongresshaus Biel Palais des Congrès Bienne Do Je 18 | 04 | 19 19:30 Heiliggeistkirche Bern

Matthäus-Passion 8. Sinfoniekonzert 8e Concert symphonique

Mi Me 22 | 05 | 19 19:30 Kongresshaus Biel Palais des Congrès Bienne

Musikforum Biel / Bienne 9. Sinfoniekonzert 9e Concert symphonique

Mi Me 12 | 06 | 19 19:30 Kongresshaus Biel Palais des Congrès Bienne Do Je 13 | 06 | 19 19:30 Konzertsaal Solothurn

Interludes symphoniques 10. Sinfoniekonzert 10e Concert symphonique

Highlights Saison 18/19

15


TANZ DANSE

16

Premiere Biel / Bienne Sa 26 | 01 | 19 19:00 Premiere Solothurn So Di 27 | 01 | 19 19:00

Rinjin Felix Duméril | T42 Dance Projects

Premiere Biel / Bienne Mi Me 22 | 05 | 19 19:30 Premiere Solothurn Do Je 23 | 05 | 19 19:30

Mouve-Mot Isabelle Freymond | Joëlle Jobin | Damien Liger

Highlights Saison 18/19


MIETEN SIE DAS THEATER! LOUER LE THEATRE Mieten Sie die Stadtteater Biel oder Solothurn für Ihre Events. Vous pouvez louer les théâtres municipaux de Bienne et de Soleure pour vos événements.

Theater / Théâtre bis zu 260 Plätze jusqu’à 260 places Biel Bienne, Solothurn

Foyer mit Bar / Foyer avec bar Biel Bienne, Solothurn

Foyer Stadttheater Solothurn

Studio Arici Solothurn, 30–60 Plätze Kontakt Contact: Laurence Le Calvez T 032 328 89 62 direktion@tobs.ch, www.tobs.ch

Saal Stadttheater Solothurn

Foyer Stadttheater Biel Foyer du Théâtre municipal de Bienne Highlights Saison 18/19

17


18


OPER OPERA LA CENERENTOLA 21 LES FÉES DU RHIN 22 DIE RHEINNIXEN RADAMES-LOHENGRIN 25 MADAMA BUTTERFLY 26 DIDO AND AENEAS 29 LIEDERABEND 31 DINO ARICI-STIPENDIUM BOURSE DINO ARICI

Oper Opéra Saison 18/19

19


LA CENERENTOLA GIOACHINO ROSSINI

Premiere Biel / Bienne Fr Ve 14 | 09 | 18 19:30 Premiere Solothurn Do 27 | 09 | 18 19:30 Aufführungen Représentations S./ p. 146 I / d, f Leitung / Direction Franco Trinca Andrea Bernard Alberto Beltrame Elena Beccaro Valentin Vassilev Besetzung / Distribution Inès Berlet Gustavo Quaresma Wolfgang Resch Michele Govi Jeanne Dumat Juliette De Banes Gardonne Lisandro Abadie Orchester und Chor TOBS Orchestre et Chœur TOBS Lunchtime Opera S. / p. 94

Ob als Aschenputtel, Aschenbrödel, ­Cinderella oder Cendrillon – die Geschichte vom armen Waisenmädchen, das durch Tugendhaftigkeit über seine bösen Stiefschwestern triumphiert und schlussendlich den Traumprinzen heiraten darf, erfreut sich seit Jahrhunderten grosser Beliebtheit. Auch Gioachino Rossini greift in seiner Oper «La Cenerentola» auf den Stoff zurück und verwandelt das Märchen in ein meisterhaftes Charakterstück zwischen Komödie und gefühlvoller Liebes­ geschichte. Prinzen verkleiden sich als Bettler, dümmliche Kammerdiener geben sich als Herrscher aus, wir begegnen der chaotischen Familie Don Magnificos und seinen ebenso ehrgeizigen wie selbstgefälligen Töchtern. Natürlich ist es die herzensgute Cenerentola, die als einzige die wahren Absichten ihrer Mitmenschen erkennt. Nach zahlreichen Wirrungen und Intrigen, von Rossini unglaublich vielfältig vertont, darf sich das Publikum zum Schluss der Oper über ein Happy End freuen. Andrea Bernard und sein Regieteam, 2016 zu den Gewinnern des 9. Europäischen Opernregie-Preises gekürt, stellen sich mit «La ­Cenerentola» erstmals dem TOBS-­ Publikum vor.

Oper Opéra Saison 18/19

Qu’elle soit Aschenputtel, Aschenbrödel, Cinderella, Cendrillon – la pauvre orpheline est l’héroïne de nombreuses adaptations du conte dans l’histoire de la culture européenne. Dans «La Cenerentola», Gioachino Rossini a fait de ce récit une magistrale pièce de caractère qui tient de la comédie et de l’histoire d’amour. Les princes s’y déguisent en mendiants, des valets niais se prétendent des seigneurs, et la famille chaotique de Don Magnifico comporte aussi les inévitables filles ambitieuses et imbues de leurs personnes. Finalement, Cenerentola au cœur d’or est la seule à reconnaître les vraies intentions de ses semblables. Après moult confusions et intrigues, que Rossini a mises en musique avec une variété incroyable, le conte connaît aussi dans cette version le «lieto fine», on veut dire le happy end. Andrea Bernard et son équipe de mise en scène, lauréats en 2016 du 9e Prix ­européen de la mise en scène d’opéra, se présentent au public du TOBS avec cette production de «La Cenerentola».

21


LES FÉES DU RHIN DIE RHEINNIXEN JACQUES OFFENBACH SCHWEIZER ERSTAUFFÜHRUNG

Von Jacques Offenbachs Bühnenwerken sind gemeinhin sprühende Verve und mitreissende Tanzrhythmen bekannt – auch in «Les fées du Rhin / Die Rheinnixen» fehlt der Walzer nicht, gleichwohl zeigt diese durchkomponierte romantische Oper den Komponisten von einer weitgehend unbekannten Seite. Das pazifistische, antichauvinistische Werk spielt in Deutschland, zur Zeit des Ritterkriegs. Adel, Militär und Zivilbevölkerung werden gleichermassen vom Gräuel des Krieges verfolgt und auch das Reich der Feen ist in Aufruhr. Beim Aufeinandertreffen von Menschen- und Zauberwelt vermischen sich die beiden Realitäten, bis schliesslich die Feen in das Kriegsgeschehen eingreifen, die Kämpfe zum Schweigen bringen und Liebe über Gewalt triumphieren lassen. Nach der Uraufführung völlig zu Unrecht in Vergessenheit geraten, besticht das Werk in seinem aussergewöhnlich vielschichtigen musikalischen Reichtum. Erst vor wenigen Jahren wurde die Partitur in aufwendiger Kleinarbeit rekonstruiert. Theater Orchester Biel Solothurn bringt «Les fées du Rhin /  Die Rheinnixen», kurz vor Offenbachs 200. Geburtstag, nun in einer zweisprachigen Version und somit erstmalig auch in Französisch, auf die Bühne.

22

Les œuvres scéniques de Jacques O­ ffenbach sont communément renommées pour leur verve pétillante et leurs rythmes endiablés; dans «Les fées du Rhin / Die Rheinnixen», la valse est aussi présente, néanmoins cet opéra romantique complet révèle un aspect plutôt méconnu du compositeur. Cette œuvre pacifiste et ­humaniste a pour cadre l’Allemagne pendant la Guerre des Chevaliers. La noblesse, les soldats et la population civile sont tous victimes des horreurs de la guerre et le royaume des fées est aussi en effervescence. Lors des rencontres du monde humain et de l’univers magique, les deux réalités se mêlent au point que les fées interviennent dans les hostilités, apaisent les combats et font triompher l’amour sur la violence. Après sa création, l’opéra est tombé complètement dans l’oubli, bien à tort: l’opéra d­ ’Offenbach séduit par la riche variété de son invention musicale. Il y a quelques années seulement, un travail de détail considérable a permis de reconstruire la partition, Le Théâtre O ­ rchestre Bienne S­oleure propose l’œuvre dans une version bilingue, présentant ainsi «Les fées du Rhin / Die Rheinnixen» pour la première fois en français peu de temps avant le 200e anniversaire d­ e la naissance d’Offenbach.

Oper Opéra Saison 18/19

Premiere Biel Bienne Fr Ve 02 | 11 | 18 19:30 Premiere Solothurn Fr 30 | 11 | 18 19:30 Aufführungen Représentations S./ p. 146 D, F / d, f Leitung / Direction Benjamin Pionnier Pierre-Emmanuel Rousseau Valentin Vassilev Besetzung / Distribution Serenad Uyar Gustavo Quaresma Leonardo Galeazzi Lisandro Abadie Susannah Haberfeld Yi-An Chen Chloé Suard Orchester und Chor TOBS Orchestre et Chœur TOBS Mit Werkeinführung Introduction à l’œuvre Lunchtime Opera S. / p. 94 Hinter den Kulissen Derrière les coulisses S./ p. 95

Koproduktion mit Coproduction avec l’Opéra de Tours


RADAMES PÉTER EÖTVÖS

SCHWEIZER ERSTAUFFÜHRUNG

LOHENGRIN SALVATORE SCIARRINO Premiere Biel / Bienne Fr Ve 14 | 12 | 18 19:30 Premiere Solothurn Fr 04 | 01 | 19 19:30 Aufführungen Représentations S./ p. 146 I / d, f Leitung / Direction Yannis Pouspourikas Bruno Berger-Gorski Dirk Hofacker Besetzung / Distribution Rafat Tomkiewicz Javid Samadov Konstantin Nazlamov Salvador Pérez Céline Steudler Sinfonie Orchester Biel Solothurn Orchestre Symphonique Bienne Soleure Mit Werkeinführung Introduction à l’œuvre Lunchtime Opera S. / p. 94

Zwei Kurzopern des späten 20. Jahrhunderts werfen einen neuen Blick auf vermeintlich bekannte Themen.

Deux brefs opéras de la fin du 20e siècle jettent un regard nouveau sur des thèmes soi-disant connus.

Im Zentrum von Péter Eötvös’ 1975 uraufgeführter Kammeroper «Radames» steht eine Opernprobe von «Aida» mit einer Truppe, die vom Sparhammer besonders hart getroffen wurde: Die Finanzierung reichte nur für drei O ­ rchestermusiker, der Kapellmeister dirigiert vom E-Piano aus und der Counter­tenor des Ensembles muss sowohl die Rolle der Aida wie auch des Radames singen. So kommt es, ganz zum Unglück der drei (!) anwesenden Regisseure und zur grossen Unterhaltung des Publikums, zu allerlei Pannen – nur selten erhält man auf der Bühne solch ungefilterte Einblicke in einen Probenbetrieb.

Dans son opéra de chambre «Radames», créé en 1975, P­ éter Eötvös montre une répétition de l’opéra «Aïda» dans une troupe que les coupes budgétaires ont durement frappée. Seuls trois instrumentistes ont pu être financés, le chef dirige depuis le clavier du piano électronique, le contreténor de l’ensemble doit assumer tant le rôle d’Aïda que celui de Radames. Les pannes s’accumulent, au grand dam des trois (!) metteurs en scène présents et pour le grand amusement du public, qui en temps normal n’a pas l’occasion de voir la réalité sans fard des répétitions et dans les coulisses.

Salvatore Sciarrinos «Lohengrin» wurde als «Azione invisibile per solista, strumenti e voci» 1982 in Mailand uraufgeführt. Die Bühnenhandlung orientiert sich lose an der Legende von «Lohengrin» wie sie etwa von Richard Wagner vertont wurde. Der Komponist wählt aber für die Dramaturgie seiner Oper die ungewohnte Perspektive der Elsa, der zu Unrecht der Unzucht angeklagten Jungfrau. Zwischen Kindheitsvisionen, Angst und erwachender Erotik driftet ­Sciarrinos Protagonistin mehr und mehr in die Welt des Skurrilen und des Wahns.

Le «Lohengrin» de Salvatore Sciarrino a été créé à Milan en 1982 comme une «Azione invisibile per solista, strumenti e voci». L’action se fonde librement sur la légende de Lohengrin telle que R ­ ichard Wagner l’a traitée dans son opéra. Toutefois, le compositeur présente l’action du point de vue inaccoutumé d’Elsa, la jeune fille injustement accusée de débauche. Entre des visions d’enfant, la peur et l’éveil de l’érotisme, la protagoniste de Sciarrino dérive de plus en plus dans le monde de la bizarrerie et de la folie.

Oper Opéra Saison 18/19

25


MADAMA BUTTERFLY GIACOMO PUCCINI

Die erzwungene Öffnung Japans Mitte des 19. Jahrhunderts erweckte in Europa eine grenzenlose Faszination für das fernöstliche Land. Auch Giacomo Puccini zeigte grosses Interesse an dieser fremdartigen Kultur, studierte japanische Bräuche, Zeremonien und Musiktraditionen. In David Belascos Schauspiel «Madama Butterfly» fand Puccini den idealen Stoff für seine sechste Oper, in welcher sich persönliche Tragödien, kontrastierende Weltbilder und kolonialer Diskurs zum gefühlvollen Melodrama vereinen. Im Nagasaki des frühen 20. ­Jahrhunderts verliebt sich die junge Japanerin Cio-Cio-San, genannt Madama Butterfly, in den US-amerikanischen Marineleutnant Pinkerton. Auf der Suche nach erotisch-exotischen Abenteuer willigt dieser scheinbar einem Ehebündnis ein, kehrt aber kurze Zeit später zu seiner wahren Verlobten in die USA zurück. Jahre später endet das Wiedersehen von CioCio-San und Pinkerton im Beisein des gemeinsamen Kindes und Pinkertons neuer Gattin in einer tödlichen Tragödie. Nach «La Traviata» und «Les Pêcheurs de perles» kehren Louis Désiré und sein Team für die Inszenierung der zwischen Ost und West oszillierenden Oper «Madame ­Butterfly» zurück zu Theater Orchester Biel ­Solothurn.

26

L’ouverture forcée du Japon au milieu du 19e siècle a suscité en Europe une fascination sans égal pour le pays d’Extrême-Orient. Giacomo Puccini a montré lui aussi un grand intérêt pour cette culture étrangère; il a étudié les coutumes, les cérémonies et les traditions musicales du Japon. Dans la pièce de théâtre «­Madama Butterfly», de David Belasco, Puccini a trouvé le sujet idéal de son sixième opéra, qui réunit des tragédies personnelles, des images du monde contrastées et un débat colonial en un mélodrame pathétique. Dans le Nagasaki du début du 20e siècle, la jeune Japonaise Cio-Cio-San, dénommée Madama Butterfly, tombe amoureuse de Pinkerton, un lieutenant de marine américain. Ce dernier, en quête d’une aventure érotique et exotique, donne apparemment son accord à un mariage, mais retourne peu après aux États-Unis rejoindre sa véritable fiancée. Des années plus tard, les retrouvailles de Cio-Cui-San et de Pinkerton, en présence de leur enfant commun et de la nouvelle épouse, se ­terminent en tragédie. Après avoir réalisé «La Traviata» et «Les Pêcheurs de perles» Louis Désiré et son équipe reviennent au Théâtre Orchestre Bienne Soleure pour «Madama Butterfly», cet opéra qui oscille entre l’Est et l’Ouest. Oper Opéra Saison 18/19

Premiere Palace Biel / Bienne Fr Ve 08 | 02 | 19 19:30 Premiere Solothurn Do 21 | 02 | 19 19:30 Aufführungen Représentations S./ p. 146 I / d, f Leitung / Direction Marco Zambelli Louis Désiré Diego Méndez-Casariego Valentin Vassilev Besetzung / Distribution Hye Myung Kang Sunghee Shin Rodrigo Porras Garulo Leonardo Galeazzi Paola Alcocer Louise Martyn Konstantin Nazlamov Yi-An Chen Javid Samadov Salvador Pérez Yuka Masano Orchester und Chor TOBS Orchestre et Chœur TOBS Lunchtime Opera S. / p. 94


DIDO AND AENEAS HENRY PURCELL

Premiere Solothurn Sa 06 | 04 | 19 19:00 Premiere Biel / Bienne Fr Ve 26 | 04 | 19 19:30 Aufführungen Représentations S./ p. 146 E / d, f Leitung / Direction Andreas Reize Anna Drescher Hudda Chukri Valentin Vassilev Besetzung / Distribution Carine Séchaye Jonathan Sells Xiang Ting Teng Viktoria Kadar Konstantin Nazlamov Orchester und Chor TOBS Orchestre et Chœur TOBS Mit Werkeinführung Introduction à l’œuvre Lunchtime Opera S. / p. 94 Hinter den Kulissen Derrière les coulisses S./ p. 95

Das Glück wäre zum Greifen nah: Dido, K­ önigin von Karthago, und der Trojanische Prinz Aeneas erglühen in gegenseitiger Liebe, die Verbindung der beiden Monarchen würde Palast und Volk gleichermassen erfreuen. Doch Dido zaudert und sieht die Beziehung zu Aeneas von einem düsteren Schicksal bedroht. Und tatsächlich – eine böse Zauberin schmiedet Pläne, das Glück der beiden Liebenden zu zerschmettern.

Le bonheur serait à portée de mains: Dido, reine de Carthage, et le prince troyen Aeneas brûlent d’un amour réciproque, l’alliance des deux monarques réjouirait autant les proches du palais que les foules populaires. Mais Dido hésite et devine que sa relation avec Aeneas est menacée d’un sombre destin. En effet, une sorcière malveillante trame des plans secrets pour briser le bonheur des deux amants.

Henry Purcells erstes Bühnenwerk «Dido and Aeneas» nimmt in der britischen Musikgeschichte eine Sonderstellung ein. Während im puritanischen England «Semi Operas» mit gesprochenen Dialogen dominieren, wagte sich Purcell an eine durchkomponierte Oper und verzichtete zu Gunsten wahrhaftig menschlicher Gefühle auf die Verwendung allegorischer Figuren. Der Erfolg von «Dido und Aeneas» belohnte Purcells Innovationsmut: Die Oper legte den Grundstein für Purcells Ruhm als «einzig wahrer» britischer Opern-Komponist, der erst drei Jahrhunderte später in Britten einen würdigen Nachfolger finden sollte.

La première œuvre scénique de ­Henry ­Purcell, «Dido and Aeneas», occupe une place particulière dans l’histoire de la musique britannique. Tandis que l­’Angleterre puritaine préférait les semi-opéras, avec du texte parlé, Purcell a osé proposer un opéra complet et renoncer aux personnages allégoriques au profit de sentiments humains authentiques. Le succès de «Dido and A­ eneas» a récompensé son courage innovateur: L’opéra a jeté les bases de la glorieuse réputation de ­Purcell, «seul v­ éritable compositeur britannique ­d’opéra» qui ne trouvera un digne successeur que trois siècles plus tard en la personne de Britten.

Nach ihrer vielschichtigen und klugen Inszenierung von «Weisse Rose» kehrt Anna Drescher zu TOBS zurück. Am Dirigentenpult steht erstmals Andreas Reize, seines Zeichens Leiter der Singknaben der St. Ursen­ kathedrale Solothurn und ausgewiesener Barockspezialist.

Oper Opéra Saison 18/19

Après sa mise en scène variée et ingénieuse de «Weisse Rose», Anna Drescher revient au TOBS. Au pupitre, nous découvrons le chef Andreas Reize, directeur des Petits Chanteurs de la cathédrale SaintOurs de Soleure et spécialiste reconnu de la musique baroque. 29


INOUÏ LE THÉÂTRE ORCHESTRE BIENNE SOLEURE JOUE DE MEGATIBER TIEL N E S S E PAS L’

PEZ U O L E N UT PRÈS O T OUR SAI PE CHEZ VOUS ! T À L’ES MD N E LE SEU

OUR PAR J

BO .CH/A JURA U D L NA 00 .JOUR W W W 844 80 80 0 . L É T

30


LIEDERABEND DINO ARICI-­STIPENDIUM BOURSE DINO ARICI So Di 12 | 05 | 19 17:00 Stadttheater Solothurn Stipendiaten / Boursiers Inès Berlet Javid Samadov

Mit Unterstützung der Dino Arici-Stiftung offeriert Theater Orchester Biel Solothurn seit der Saison 2015/16 ein Stipendium, das junge Sängerinnen und Sänger fördert und ihnen den Übergang von der Gesangsausbildung in das Berufsleben erleichtern soll. Das Stipendium der Dino Arici-Stiftung bietet den Stipendiatinnen und Stipendiaten die Möglichkeit, in Opernproduktionen als gleichwertiges Mitglied des Ensembles eingebunden zu sein und sich am Ende der Spielzeit dem Publikum mit einem Liederund Arienabend vorzustellen. Die Operndirektion bietet den Stipendiatinnen und Stipendiaten eine professionelle musikalische Betreuung an und gewährleistet damit eine optimale Vorbereitung auf die ausgesuchten Rollen und auf eine Laufbahn im Theater.

Oper Opéra Saison 18/19

Avec l’aide de la Fondation Dino ­Arici, sise à Soleure, le Théâtre Orchestre Bienne Soleure octroie depuis la saison 2015/16 une bourse à de jeunes chanteuses et chanteurs afin de leur faciliter le passage des études de chant à la vie professionnelle. La bourse de la Fondation Dino Arici offre aux bénéficiaires la possibilité de tenir un rôle dans un opéra au même titre que les membres de l’ensemble de l’opéra. Le boursier a l’opportunité de se produire en public à la fin de la saison, dans un récital de lieder et d’airs d’opéras. La Direction offre au boursier un encadrement musical et un accompagne­ ment optimal pour les rôles choisis qui serviront de tremplin à sa carrière ­professionnelle.

31


Bei uns spielen Sie die Hauptrolle.

Wir sind stolzer Partner des TOBS Theater Orchester Biel Solothurn.

Banking heisst fßr uns, unsere Kunden mit persÜnlichem, raschem und zuverlässigem Service zu begeistern. regiobank.ch 32


SCHAUSPIEL THEATRE VICTOR ODER DIE KINDER AN DER MACHT 37 THE ROOMMATE 38 ANIMAL FARM 41 LE BAL 42 THE WHO AND THE WHAT 45 DIE ARBEIT DES LEBENS 46 WUNSCHKINDER 49

Oper Opéra Saison 18/19

33


34


Verehrtes Publikum

Katharina Rupp Direktorin Schauspiel

Mit zwei ganz jungen Schauspielern, die vor einer Weile in unser kleines Festensemble gekommen sind, haben sich wieder neue Aufgaben für unser Programm gestellt: Welche Stücke und Rollen werden diese jüngsten Protagonisten wirksam vertreten können? Welche Fragen wirft diese Gene­ ration der sogenannten Millennials auf? Welche Antworten erwarten sie von uns, den Älteren? Welche Verantwortung übernehmen sie, was widerstrebt ihnen und wie sieht – wenn überhaupt – ihre Rebellion aus? Wie werden sie von den im Leben bereits Arrivierten, Erfolgreichen, oder von den Desillusionierten, gar Gescheiterten behandelt? Wie heissen wir sie willkommen in der Gesellschaft, in der sie leben sollen? Es geht ja zudem um die erste Generation, die ins digitalisierte Zeitalter geboren wurde. In eine Gesellschaft, von der sublim erwartet wird, dass sich ihr doch alle Mittel anbieten, um sich selbst zu managen: Zum Beispiel per Youtube mit eigenem Channel, per ­Instagram zum Befindlichkeitsstatus oder per Twitter als persönlichem Nachrichtendienst. Eine Gesellschaft, scheinbar individualisierter denn je, und dennoch weit uniformierter als es die Generation der 68er zumindest versuchte und die deutsche Wieder­vereinigung verheissen liess. Auf die beiden Youngsters im Ensemble, T­ atjana Sebben und Tom Kramer, warten also Rollen, in denen sie als 6-, 9- (sic!), 20-, 25- und 30-Jährige erzählen werden, wie eine neue Generation auf unsere Welt reagiert. Und wenn sie ihre Eltern herausfordern in Stücken wie «Victor oder die Kinder an der Macht», «The Who and the What» oder «Wunschkinder», so wirft das immer Editorial Saison 18/19

auch einen gnadenlosen Blick auf die Welt, die wir, die Älteren mitverantwortet haben. Und natürlich wird es auch den anderen Blickwinkel geben: Was kommt, wenn E­ ltern ihre Kinder vom Zuhause verabschiedet haben und den nächsten Lebensabschnitt neu erfinden müssen? Zwei unterschiedlichste Frauen finden eine überraschende Form in «The Roommate», ein verzweifeltes Ehepaar braucht eine einzige Nacht, um in «Die Arbeit des Lebens» einen drastischen ­Perspektivwechsel vorzunehmen. Gibt es überhaupt noch Geschichts-Optimisten? Die wie Bertolt Brecht an die Belehrbarkeit des Menschen z. B. durch Theater glauben? Und ist so ein Glaube naiv? Offengestanden, ich glaube ja. Auch wenn ich Brecht keineswegs für naiv halte. P­ urer ­G eschichts-Pessimismus aber kann für uns als Theatermacher auf Dauer auch zur ­berechenbaren und somit langweiligen Antwort werden. Vital erzählte Geschichte erweist sich jedoch meist als spannend. Zum Beispiel mit George Orwells «Animal Farm», und eben auch mit «Le Bal», einem Jahrhundert getanzter Schweizer ­Geschichte. Auch dieses Stück, in einigen Ländern längst ein Klassiker, findet endlich eine ­Adaption für unser Land, und dies zuerst auf der Bühne von TOBS. Ich freue mich auf regen Austausch mit ­Ihnen in der neuen Spielzeit. Herzlich Ihre Katharina Rupp

35


36

Oper OpĂŠra Saison 18/19


VICTOR ODER DIE KINDER AN DER MACHT ROGER VITRAC Premiere Solothurn Sa 01 | 09 | 18 19:00 Premiere Biel Fr 21 | 09 | 18 19:30 Aufführungen S. 146 Leitung Katharina Rupp Vazul Matusz Mit Werkeinführung

Victor ist neun Jahre alt, furchtbar intelligent und fast zwei Meter gross. Es ist sein Geburtstag und zu diesem Anlass planen die Eltern für ihren hochbegabten und geliebten Sohn ein rauschendes Fest. Mit einem wankelmütigen Vater und einer Mutter, die den Schein zu wahren sucht, ist das Wunderkind mit dem besten Wissen über Ehebruch ausgestattet und jener Trivialität, die hinter der vermeintlichen Eleganz verborgen ist. Das Fest hätte einen normalen Verlauf nehmen können, wenn Victor nicht genau heute geplant hätte, die Lügen und Widersprüchlichkeiten der Erwachsenen zu entlarven. Die geladenen Gäste sind unter anderen die sechsjährige Esther und deren Eltern. Mit Esther versucht er in dieser Welt der Geheimnisse die Abgründe ihrer ganzen Grausamkeit zu offenbaren. Zusammen decken sie familiäre Beziehungen auf, von denen zuvor niemand etwas geahnt hat. Victors Mutter Emilie muss dabei zusehen, wie ihre scheinbar heile Familienwelt zusammenbricht. Denn nach und nach fallen immer mehr Anwesende Victor zum Opfer.

Dieses bürgerliche Schauspiel wurde bereits 1928 unter dem Originaltitel «Victor ou les Enfants au pouvoir» in der Regie von ­A ntonin Artaud in der Comédie des Champs-Élysées uraufgeführt. 1962 verhalf eine Neuinszenierung von Jean Anouilh dem Stück zu neuer Bedeutung und eroberte die deutschsprachigen und osteuropäischen Bühnen im Sturm. Roger Vitrac (1899–1952) war ein französischer Dramatiker und Mitglied der surrealistischen Bewegung von der er sich später wieder distanzierte. Er gründete 1926 ­zusammen mit Robert Aron und A­ ntonin ­A rtaud in Paris das «Theater A­ lfred Jarry».

In «Victor oder die Kinder an der Macht» gerät eine gut geordnete bürgerliche Welt in Erschütterung und es werden die tiefen Unsicherheiten offengelegt, die sich hinter der Fassade einer erwachsenen Gesellschaft verstecken.

Schauspiel Théâtre Saison 18/19

37


THE ROOMMATE JEN SILVERMAN

DEUTSCHSPRACHIGE ERSTAUFFÜHRUNG

Sharon, Ende fünfzig, ist seit kurzem geschieden und möchte ihr Haus in Iowa City mit einer Mitbewohnerin (Roommate) ­teilen. Sie sehnt sich ausserdem nach einer engeren Beziehung zu ihrem Sohn, einem ­Modedesigner in Manhattan.

Die Uraufführung von «The Roommate» fand 2015 im «Actors’ Theatre of Louisville, ­Humana Festival of New American Plays», statt. Jetzt gewinnt sie die Bühnen Europas für sich und TOBS zeigt die Autorin erst­ malig im deutschsprachigen Theaterraum.

Die gleichaltrige Robyn aus der Bronx braucht ein Versteck und die Chance, neu zu beginnen. Sie ist neugierig und sehr gesprächig, aber vieles von dem, was sie erzählt, ist nur teilweise wahr. Beide starten den Versuch des gemeinsamen Wohnens. Während Sharon allmählich Robyns Geheimnisse aufdeckt, erwacht in Sharon selbst die Sehnsucht, ein neues Leben zu beginnen. Das Zusammentreffen der beiden entwickelt sich zu einer Freundschaft, die immer wieder auf die Probe gestellt wird. Nach ihrer anfänglichen Konsterniertheit, beschliesst Sharon, sich an einigen der ­Telefonbetrügereien und Machenschaften zu versuchen, an denen Robyn beteiligt ist. Es zeigt sich, dass sie sogar sehr gut darin ist. So gut, dass Robyn darüber wiederum entsetzt ist.

Jen Silverman wurde in den USA geboren, wuchs u. a. in Asien und Europa auf. Nach einem Bachelor of Arts in Komparatistik an der Brown University, Rhode Island, absolvierte sie einen Master-Studiengang in Playwriting an der University of Iowa. Ihre Stücke werden an zahlreichen Theatern in den USA gespielt und mit Preisen ausgezeichnet, wie z. B. den «Helen Merrill Fund Award for ­Emerging Playwrights» und den «Yale Drama S­ eries Award».

«The Roommate» ist ein Stück über Freundschaft, Isolation, zweite Chancen und die Konsequenzen unserer Entscheidungen und über die kulturelle und emotionale Verschiedenartigkeit von zwei Frauen. Eine dunkle Komödie darüber, was es braucht, um dem Leben eine neue Richtung zu geben.

38

Schauspiel Théâtre Saison 18/19

Premiere Solothurn Mi 19 | 09 | 18 19:30 Premiere Biel Sa 29 | 09 | 18 19:00 Eine Koproduktion von TOBS und neuestheater.ch, Dornach Aufführungen S. 146 Leitung Anna-Sophie Mahler Sophie Krayer

  Vorstellungen Dornach 10./ 11./ 13./ 17./ 19./ 25./  26.01.2019 Die Zusammenarbeit zwischen neuestheater.ch in Dornach und TOBS wird ermöglicht durch die Unterstützung des Kantons Solothurn.


Oper OpĂŠra Saison 18/19

39


40

Oper OpĂŠra Saison 18/19


ANIMAL FARM NACH DEM ROMAN VON GEORGE ORWELL

Premiere Solothurn Fr 26 | 10 | 18 19:30 Premiere Biel Fr 09 | 11 | 18 19:30 Aufführungen S. 146 Leitung Max Merker Martin Dolnik Stefanie Liniger Matthias Schoch Mit Werkeinführung

Eine englische Farm: Schafe, Pferde, Schweine, Katzen und Hühner leiden unter der ­Ausbeutung und Trunkenheit des Bauern. Eine Revolution bahnt sich an. Und die ­Revolution gelingt.

Während der Roman «Animal Farm» von George Orwell zum Zeitpunkt seiner Veröffentlichung als Parabel für die Ereignisse nach der Russischen Revolution galt, ist er heute eine Zuspitzung für das fortschreitende Auseinanderdriften von Arm und Reich Der Sturz des alkoholkranken Bauern macht und dem massiven Anstieg sozialer Undie Tiere zu freien und selbstbestimmten gleichheit. Entsprechend der Maxime «Die Lebewesen. Sie lösen sich aus Abhängigkeit Revolution frisst ihre eigenen Kinder», entund Knechtschaft, von schlechten Lebens- puppen sich jene, die sich als Befreier geben, umständen, mangelnder Ernährung und später selbst als Ausbeuter und machen sich errichten eine neue Ordnung mit der obers- die Strukturen von Ungleichheit wieder zu ten Maxime: «Alle Tiere sind gleich». Nutze.

Doch die Demokratie will nicht lange halten und schon bald entwickelt sich ein Teil der Schweine zu einer propagandistischen, manipulativen Regierung, allen voran ihr diktatorischer Führer Napoleon. Die ­Schweine schlafen in Betten und verfallen dem W ­ hiskey, während die übrigen Tiere versklavt werden und Hunger leiden. Die Regeln auf denen das System begründet wurde, sind gebrochen oder zum Vorteil der Schweine hin angepasst: «Alle Tiere sind gleich, aber manche sind gleicher».

Der Regisseur Max Merker überträgt diesen märchenhaften Roman in eine Inszenierung mit Musicalelementen. Die Schweine, die am Ende mit den Bauern feiern und von den anderen Tieren dabei beobachtet werden, lassen einen schnell die oberen 5 Prozent erahnen, die laut einer Oxfam-Studie genauso viel besitzen wie die ärmeren 50 Prozent.

Der Roman, den George Orwell 1945 fertigstellte, zeigt eine dystopische Weltsicht, in der die Unfähigkeit der Menschen, mit Macht und Gewalt umzugehen, modellhaft dargestellt wird.

Schauspiel Théâtre Saison 18/19

41


LE BAL SCHAUSPIEL MIT MUSIK

NACH EINER IDEE DES THÉÂTRE DU CAMPAGNOL SCHWEIZER ERSTAUFFÜHRUNG

Und man tanzt. Und man singt. Von den Geschwistern Schmid bis zu Peter, Sue & Marc. Vom Rock über Pop und Folk bis zum Chanson. Auf dem Parkett wirbeln Menschen durch acht Jahrzehnte. Vom Grossindustriellen, bis hin zum Studentenrevoluzzer, Kein einziges Wort wird gesprochen – und über die Diva und den Rock’n’Roll-Schöntrotzdem fängt das Stück das Lebensge- ling in Turnschuhen. fühl der verschiedenen Jahrzehnte ein. Das Ballhaus sieht die Menschen kommen und 1967 spielen die Rolling Stones erstmals in gehen: Für sie ist es Ort der Zuflucht und der Schweiz. Man wird Teil der europaweiZerstreuung, des Vergnügens und der Hin- ten Jugendunruhen, den Globuskrawallen gabe – Schauplatz ihrer Kämpfe, Tragödien und dem Auftakt der 68er-Bewegung. 70er: Leidenschaften und schönsten Augenblicke. «Make love not war». Zürich brennt! 80er. Armeeabschaffungsinitiative. 1990 wird Kaum ist der Landesgeneralstreik von 1918 das Frauenstimmrecht in Appenzell Inner­ vorbei, trifft man sich in den goldenen rhoden per Rechtsprechung des Obersten Zwanzigerjahren auf der Tanzfläche, vom Gerichts durchgesetzt. «Cabaret Voltaire» aus verbreitet sich DADA in der ganzen Welt. Während des zweiten Uraufgeführt wurde «Le Bal» 1981 in FrankWeltkriegs wird Zürich zum Epizentrum der reich von dem Théâtre du Campagnol. 1983 europäischen Kunst-­Avantgarde. Doch auch adaptiert Regisseur Ettore Scola das Stück hier hört man schon bald «Das Boot ist voll». für den Spielfilm «Le Bal» und arbeitete dafür mit einigen des Theaterensembles Man wartet auf die Richtige, einen Besse- zusammen. Das Stück wurde bereits erfolgren, darauf das nächste gut gefüllte Porte- reich in Deutschland und Österreich gespielt. monnaie zu erwischen, auf den nächsten ­Deborah Epstein und Florian Barth werden Schnaps, das Ende, den Frieden oder die «Le Bal» am TOBS nun erstmalig für die grosse Freiheit. Es werden die Olympischen Schweiz adaptieren. Winterspiele in St. Moritz gefeiert. Eine Zeitreise. Geschichte wird geschrieben. Im Ballhaus, im Grand Café, das sich und seine Besucher durch die Jahrzehnte dreht und so zum Schauplatz der Erinnerungen wird.

42

Schauspiel Théâtre Saison 18/19

Premiere Solothurn Sa 15 | 12 | 18 19:00 Premiere Biel Sa 05 | 01 | 19 19:00 Aufführungen S. 146 Leitung Deborah Epstein Florian Barth Joshua Monten Mit Werkeinführung


Oper OpĂŠra Saison 18/19

43


44

Oper OpĂŠra Saison 18/19


THE WHO AND THE WHAT AYAD AKHTAR

SCHWEIZER ERSTAUFFÜHRUNG

Premiere Solothurn Do 07 | 02 | 19 19:30 Premiere Biel Di 05 | 03 | 19 19:30 Aufführungen S. 146 Leitung Katharina Rupp Karin Fritz Mit Werkeinführung

Der Vater, Afzal, meldet seine Tochter heimlich bei der Datingplattform «muslimlove. com» an. In den Augen des ursprünglich aus Pakistan stammenden Taxiunternehmers ist es nach dem Tod seiner Frau, seine Pflicht seine Tochter zu verheiraten.

Das Stück handelt von der Rolle der Frau im Islam und wie eine Familie an unterschiedlichen Weltanschauungen zerbrechen kann. Ayad Akhtar greift pointiert, spannend und humorvoll eine Thematik auf, die brand­ aktuell ist und kontrovers diskutiert wird.

Afzal hat zwei Töchter: Mahwish, 25, seit Kindheitstagen mit einem muslimischen Freund an ihrer Seite, macht ihm keine Sorgen, jedoch seine ältere Tochter Zarina, 30, kinderlos und Schriftstellerin. Zarina beschäftigt sich mit dem Leben des Propheten Mohammed, seinen Leidenschaften und seinen Zweifeln. Vor dem Hintergrund der Genderpolitik stellt sie kritische Thesen auf, die beim Kopftuch beginnen und bis zur ­Sexualität und Polygamie reichen.

Ayad Akhtar wurde 1970 in New York geboren und wuchs in Milwaukee, Wisconsin, auf. Er schreibt für Theater, Film und Fernsehen. Sein Debütstück «Geächtet» wurde 2013 mit dem Pulitzer Preis ausgezeichnet und hat bereits die Welt erobert. Mit «The Who and the What» führt TOBS erstmals eines seiner Erfolgsstücke auf.

Eli, der vom Vater online und persönlich geprüfte amerikanische Konvertit, heiratet Zarina. Zu Beginn scheint er für alle eine zufriedenstellende Wahl zu sein, jedoch wendet sich das Blatt, als Afzal Zarinas ­Manuskript findet: The Who and the What. Der Vater und die jüngere Schwester überfliegen einzelne Passagen und sind sich schnell einig, dass es sich um pure Blasphemie handelt.

Schauspiel Théâtre Saison 18/19

45


DIE ARBEIT DES LEBENS (VORLÄUFIGER TITEL)

HANOCH LEVIN SCHWEIZER ERSTAUFFÜHRUNG

Eine Nacht wie viele Nächte, in Tel Aviv oder anderswo: ein Ehepaar, das die Fünfziger überschritten hat. Die Jahre sind vergangen, die Kinder sind aus dem Haus. Ja, wofür hat man denn eigentlich gelebt? Was ist aus der Seele geworden, die man in der Kindheit noch so stark spürte? Und jetzt? Yonah ­Popuch wacht mitten in dieser Nacht auf und will alles ändern, sich und die Welt. Er will seine Frau Leviva verlassen und neu beginnen, um womöglich seine Seele zu retten.

Hanoch Levin, geboren in Tel Aviv 1943 und ebenda 1999 gestorben, wird zu den bedeutendsten Dramatikern Israels gezählt. In Frankreich und Polen viel gespielt, werden seine Stücke nun erstmals im deutschsprachigen Raum aufgeführt.

46

Schauspiel Théâtre Saison 18/19

Seine mehr als vierzig Theaterstücke wollen der israelischen Gesellschaft kritisch den Spiegel vorhalten und sind gleichzeitig universeller Ausdruck der grundlegenden existenziellen Fragen des Menschseins. Mit Das könnte alles geschehen, wäre da nicht feinem jüdischem Humor durchzogen, konihr Nachbar Gunkel, der um drei Uhr mor- frontiert er sein Publikum und berührt es gens an ihre Wohnungstür klopft, um eine gleichzeitig. vor Jahrzehnten ausgeliehene Mütze zurück zu fordern. Nun tut sich in dem Paar eine neue Dimension ihrer Existenz auf: Gunkel ist vereinsamt, sie beide haben zumindest einander. Er ist im minus – sie beide im Augenblick zumindest auf dem Nullpunkt. Ist das Leben, von ihrem Nullpunkt aus ­betrachtet, die Existenz, nur Arbeit? Und warum «nur»? Ist diese Arbeit des Lebens nicht gleichzeitig tragisch und komisch? Und lebenswert?

Premiere Biel Fr 12 | 04 | 19 19:30 Premiere Solothurn Do 09 | 05 | 19 19:30 Eine Koproduktion von ­neuestheater.ch, Dornach und TOBS Aufführungen S. 146 Leitung Georg Darvas Valentin Köhler


Oper OpĂŠra Saison 18/19

47


48

Oper OpĂŠra Saison 18/19


WUNSCHKINDER LUTZ HÜBNER UND SARAH NEMITZ SCHWEIZER ERSTAUSFFÜHRUNG

Premiere Solothurn Fr 26 | 04 | 19 19:30 Premiere Biel Di 07 | 05 | 19 19:30 Aufführungen S. 146 Leitung Cilli Drexel Christina Mrosek

Wie den Sohn auf die rechte Bahn lenken? Was tun wenn man glaubt, dass das Leben des eigenen Kindes aus den Fugen zu geraten droht? Fragen, die sich Gerd und ­Bettine stellen, nachdem ihr neunzehnjähriger Sohn Marc nach seinem Abitur nur zuhause rumhängt, den Eltern auf der Tasche liegt und den Tag mit Kiffen und Nichtstun zubringt. Die Verzweiflung der Eltern ist gross, bisherige Druckmethoden bringen schon längst nichts mehr. Besonders Marcs Vater, der es als leitender Ingenieur eines Grosskonzerns gewohnt ist, das Leben zielstrebig und strukturiert anzugehen, verurteilt Marcs Lebenswandel vehement während seine Mutter sich fragt, was in der Erziehung wohl schief gelaufen sein muss – bis Marcs neue Freundin Selma auftaucht, die gerade ihr Abitur nachholt, sich ihrer psychisch angeschlagenen Mutter annimmt und sich dem Leben in seiner Gänze stellt. Selmas Einfluss auf Marc stimmt Gerd und Bettine positiv. Doch eines Abends kommt Marc verstört nach Hause und berichtet seinen Eltern, dass Selma schwanger ist und sie sich deswegen zerstritten hätten. Die folgenden Ereignisse bringen die Leben aller Beteiligten vollends aus dem Lot.

Schauspiel Théâtre Saison 18/19

In «Wunschkinder» fragen sich die Autoren ab wann wir beginnen, unsere Vorstellung von Richtig und Falsch auf andere zu projizieren. Und was passiert, wenn eine neue Generation heranwächst, die stets die Wahl und die Möglichkeit der Alternative hat. Lutz Hübner wurde 1964 in Heilbronn geboren und studierte zunächst Germanistik, Philosophie und Soziologie. Seit 1996 ist Hübner freiberuflicher Schriftsteller und Regisseur. Er ist derzeit der meistgespielte deutsche Dramatiker im deutschen Raum. Neben Wunschkinder schrieb Hübner auch «Die Firma dankt», das in der Spielzeit 2016/17 am Theater Orchester Biel Solothurn als Schweizer Erstaufführung gezeigt wurde. Seit 2001 entstehen die Stücke in enger Zusammenarbeit mit Sarah Nemitz.

49


50

Schauspiel Théâtre Saison 17/18


TANZ DANSE RINJIN 53 MOUVE-MOT 55

Oper Opéra Saison 18/19

51


52

Tanz Danse Saison 18/19


RINJIN T42DANCE

Biel / Bienne Sa 26 | 01 | 19 19:00 Solothurn So 27 | 01 | 19 19:00 Choreographie und Besetzung Chorégraphie et distribution Koto Aoki Felix Duméril Misato Inoue Musik / Musique Simon Ho

Mit «Rinjin», japanisch der Begriff für eine surreale, verlassene Zeltstadt, entführt die Compagnie T42dance in Geschichten rund um das Phänomen Nachbarschaft. Sind wir selbst Beobachter oder werden wir beobachtet? Wie lebt jede/r Einzelne und wie verhält man sich, sobald andere plötzlich in nächster Nähe ihren Alltag, ihre Routinen leben? Während sich Individuen im Noman’s-Land der globalisierten Welt machtlos fühlen, kann im Kosmos Nachbarschaft jede und jeder jemand sein, dessen Stimme zählt – sei es als Querulant, als Freizeitpolizist oder Hobbyrevoluzzer. «Rinjin» blickt in eine famose Minigemeinschaft mit bizarren Ritualen und absurden Hausordnungen. Zur eingängig illustrativen Musik von S­ imon Ho öffnen die Tänzerinnen und Tänzer spielerisch, tänzerisch und pantomimisch ein Panoptikum rund um Annäherung und Zuneigung, Skepsis und Nachbarschaftsneid. Eine ausgefeilte Balance zwischen Spannung und Erheiterung trägt durch den kurzweiligen Tanzabend, der sich gleichermassen an Erwachsene und Kinder richtet und fernab von Sprachgrenzen in seinen Bildern universell verständlich ist.

Tanz Danse Saison 18/19

Avec son ballet «Rinjin», mot japonais désignant un village de tentes abandonné, la compagnie T42dance évoque le phénomène du voisinage: Sommes-nous des observateurs ou sommes-nous espionnés? Comment chacun vit-il ou comment se comporte-t-on dès que d’autres étalent subitement à proximité leur quotidien et leurs routines? Tandis que les individus se sentent impuissants dans le no man’s land du monde globalisé, chacun et chacune, dans l’espace du voisinage, devient quelqu’un dont la voix compte, que ce soit comme rouspéteur, policier des loisirs ou révolutionnaire de salon. Rinjin observe une petite communauté réputée avec ses rituels bizarres et ses règlements de maison absurdes. Sur la musique évocatrice et plaisante de Simon Ho, danseuses et danseurs mêlent théâtre, danse et pantomime pour brosser une fresque autour des thèmes de l’approche et de la sympathie, du scepticisme et de la jalousie. Un équilibre bien travaillé entre la tension et la gaieté parcourt toute la soirée divertissante, destinée aussi bien aux adultes qu’aux enfants et accessible, au-delà des idiomes, grâce au langage universel des images.

53


Taten statt Worte Nr. 87

Wir ermöglichen unvergessliche Kulturerlebnisse – regionale und nationale, grosse und kleine. Jährlich unterstützen wir rund 50 Sportanlässe für Jung und Alt in der ganzen Schweiz. So leisten wir einen starken Beitrag für mehr Bewegung und Gesundheit in unserer Gesellschaft.

Alles über das Nachhaltigkeits-Engagement von Coop auf: taten-statt-worte.ch

54


MOUVE-MOT

Biel / Bienne Mi Me 22 | 05 | 19 19:30 Solothurn Do 23 | 05 | 19 19:30 Leitung / Direction Isabelle Freymond Joëlle Jobin Damien Liger Besetzung / Distribution JTB sowie Seniorinnen und Senioren aus der Region JTB ainsi que des seniors de la région

Für dieses Projekt suchen wir Seniorinnen und Senioren, Kinder und Jugendliche, die Lust haben auf der Bühne zu stehen. Schicken Sie uns eine Mail an info@tobs.ch Nous cherchons pour ce projet des seniors, enfants et jeunes qui ont envie de se p ­ roduire sur scène. Les personnes intéressées ­peuvent nous adresser un courriel à info@tobs.ch

Im eigens für TOBS kreierten Tanztheater «Mouve-Mot» – eine spielerische Abwandlung von mouvement – treten verschiedene Generationen, die nahezu ein halbes Jahrhundert trennt, auf der Bühne in Dialog. Kinder und Jugendliche sowie SeniorInnen spinnen Dialoge über Erinnerungen, Träume und Visionen, loten Gemeinsamkeiten und Diskrepanzen aus und stellen Fragen an das Vergehen der Zeit. Sie finden Bilder, die besondere, überraschende und verbindende Perspektiven auf die gegenwärtige Gesellschaft eröffnen. Zu welchen Realitäten wandelten sich einstige Wünsche, worin besteht die grösste Furcht im Blick auf die vermeintlich gegenüberliegende Generation und ist es wirklich die Langsamkeit des einen, die die Ungeduld des anderen bedingt? «Mouve-Mot», eine Zusammenarbeit des Jungen Theaters Biel mit SeniorInnen aus der Region, lädt zu einer Entdeckungsreise und wirbelt geläufige Ideen von Alt und Jung, von Tempo und Innehalten, kräftig durcheinander. Regisseurin Isabelle Freymond, Dramaturgin Joëlle Jobin und Choreograph Damien Liger erarbeiten mit diesem Projekt eine intergenerative und inklusive Eigenproduktion für TOBS, die sich selbstredend an Menschen allen A­ lters r­ ichtet.

Tanz Danse Saison 18/19

Dans «Mouve-Mot», jeu de mots sur mouvement, un spectacle de danse créé spécialement pour TOBS, la scène fait dialoguer plusieurs générations que presque un demi-siècle sépare. Les enfants, les jeunes et les seniors créent un tissu de souvenirs, de rêves et de visions; ils sondent leurs points communs et leurs divergences et s’interrogent sur l’écoulement du temps. Ils trouvent des images ouvrant des horizons particuliers et étonnants sur la société actuelle, où ils se retrouvent. Sur quelles réalités s’appuyaient leurs souhaits d’antan, où se situe leur grande crainte au regard de la génération qui est censée leur faire face, et est-ce toujours la lenteur de l’un qui provoque l’impatience de l’autre? «Mouve-Mot», né de la coopération du Jeune Théâtre Bienne et de personnes âgées de la région, invite à un voyage de découverte qui brasse les idées reçues sur jeunes et vieux, sur le rythme et la pause. Avec ce projet, la metteuse en scène Isabelle Freymond, le chorégraphe Damien Liger et la dramaturge Joëlle J­ obin élaborent pour TOBS une production originale intergénérationnelle et ­englobante qui s’adresse aux ­personnes de tout âge.

55


56

Tanz Danse Saison 18/19


KONZERTE CONCERTS SOMMERKONZERTE 62 CONCERTS D’ÉTÉ KAMMERMUSIKKONZERTE 64 CONCERTS DE MUSIQUE DE CHAMBRE SINFONIEKONZERTE 66 CONCERTS SYMPHONIQUES CHORKONZERTE 77 CONCERTS AVEC CHŒUR OFFENE GENERALPROBEN 78 RÉPÉTITIONS GÉNÉRALES PUBLIQUES

Oper Opéra Saison 18/19

57


Projekt2

13.3.2007

10:38 Uhr

Seite 1

WE RBUNG | P UBL IC I TE

Bau- und Möbelschreinerei Max Wenglein • Inh. Roland Thomke Rüschlistrasse 20 • 2502 Biel • Tel./Fax 032 322 24 04 bingtacktacktackschrrschrrwoartackzackxxsssquitschbängroarzimmumkipplingdongzoommmdoinzackfritschbohrrrr lingzingdongirrrlingzuummoiszarrlongquitschroarzangdingklingbimtackdingklingbimzimdomtackzackzickzangklin ringtacktacktackschrrschrrwoartackirrrlingzuummoiszarrlongquitschroarzangdingklingbimzimdomtackzackkippling dongkratschglutschiirrtrrroiluuuuhhfffsssstpirrklirrhihihihihahaharutschirdongbangstaubhuahaharutschirrkling zummmlokitschsssfrreiiiizirpknurrhustfriiklingbingbängroarzimmumkipplingdongzoommmdoinzackfritschbohrrrr lingzingdongirrrlingzuummoiszarrlongquitschroarzangdingklingbimzimdomtackzackzickzangklinringggzortacktick pängdonbimzingzackindamsoomzingbingtacktacktackschrrschrrwoartackzackxsqitschdongzikzakffriiiklangdon gbangstaubhustbrummdringbingbängfrummsssoxirtackdingklingbimzimdomtackzackzickzangklinringggzortack tickpängdonbimzingzackindamsoomzingbingtacktacktackschrrschrrwoartackzagzikzakffriiiklangdongbangstaub hustklingbingbängroarzimmumkipplingdongkratschglutschiirrtrrroiluuuuhhfffsssstpirrklirrhihihihihahaharutschir dongbangstaubhustbrummdringbingbängfrummsssoxirtackdingklingbimzimdomtackzackzickzangklin ringtacktacktackschrrschrrwoartackirrrlingzuummoiszarrlongquitschroarzangdingklingbimzimdomtackzackzick zangklinringggzortacktickpängdonbimzingzackindamsoomzingbingtacktacktackschrrschrrwoartackzackxxss squitschbängroarzimmumkipplingdongzoommmdoinzackfritschbohrrrrlingzingdongirrrlingzuummoiszarrlongquit schroarzangdingklingbimtackdingklingbimzimdomtackzackzickzangklinringtacktacktackschrrschrrwoartackirrrling zuummoiszarrlongquitschroarzangdingklingbimzimdomtackzackkipplingdongkratschglutschiirrtrrroilkindamsoom zingbingtacktacktackschrrschrrwoartackzackxsqitschdongzikzakffriiiklangdongbangstaubhustbrummdringbing bängfrummsssoxirtackdingklingbimzimdomtackzackzickzangklinringggzortacktickpängdonbimzingzackindamsoom zingbingtacktacktackschrrschrrwoartackzagzikzakffriiiuuuuhhffssstpirrklirrhihihihihahaharutschirdongbangstaub hustbrummdringbingbängfrummbängfrummoxirtackdingklingbimzimdomtackzackzickzangklinringggzortacktick pängdonbimzingzackindamsoomzzackzickartackzagzikzakfriiiklangdongbangstaubhustzangklinringortacktickpäng donbimplingdongkratschglutschiirtrrroiluuroarzanguuhhfffsssstpirrklirrhihihihihahaharutschirdongquitschbängro arzakffriiiklangdongbangstaubhustklingzackfritschbohrrrrlingzingdongirrrlingzuummoiszarrlongquit schroarzangdingklingbimtackdingklingbimzimdomtackzackzickzangklinringtacktacktackschrrschrrwoartackirrrling zuummoiszarrlongquitschroarzangdingklingbimzimdomtackzackkipplingdongkratschglutschiirrtrrroilkindamsoom zingbingtacktacktackschrrschrrwoartackzackxsqitschdongzikzakffriiiklangdongbangstaubhustbrummdringbing pirrklirrhihihihihahaharutschirdongbangstaubhustbrummdringbingbängfrummsssoxirtackdingklingbimzimdomtack zackzickzangklinringtacktacktackschrrschrrwoartackirrrlingzuummoiszarrlongquitschroarzangdingklingbimzim domtackzackzickzangklinringggzortacktickpängdonbimzingzackindamsoomzingbingtacktacktackschrrschrrwoart ackzackxxsssquitschbängroarzimmumkipplingdongzoommmdoinzackfritschbohrrrrlingzingdongirrrlingzuummois zarrlongquitschroarzangdingklingbimtackdingklingbimzimdomtackzackzickzangklinringtacktacktackschrrschrrwo artackirrrlingzuummoiszarrlongquitschroarzangdingklingbimzimdomtackzackkipplingdongkratschglutschiirrtrrroil kindamsoomzingbingtacktacktackschrrschrrwoartackzackxsqitschdongzikzakffriiiklangdongbangstaubhustbrumm budringbingzingingbingtadongkratschglutschiirrtrrroiluuuuhhfffklirrcktacktackschrrschwirroahmhaufaaaaahhhh!

Verkauf-Tausch Miete Occassionen Stimmungen Revisonen

Pendolino Blumen Pianos

Andres & Lefert Brügg bei Biel Klavierfachgeschäft

Bahnhofstrasse 1 Brühlstrasse 43

Vente-Echange Location Occasions Accordages Révisions

2503 Biel-Bienne 032 365 59 24 Öffnungszeiten: www.andres-lefert.ch

Montag bis Freitag 0800-1230 1400-1900 Hans & Peter Feitknecht Samstag Weinbau, Chlyne Twann 14, 2513 Twann 00 0800 Tel. 032 315 11-17 18 Fax 032 315 17 20 e-mail: p.feitknecht@bluewin.ch Sonntag e-mail: h.a.feitknecht@bluewin.ch 0900-1300

Sibylle Mader Tel. 032 373 70 50 info@pendolinoblumen.ch www.pendolinoblumen.ch

Reservieren Sie sich ihren Aufenthalt in unserem Carnotzet! Apéros & Degustationen Treberwurstessen im Jan./Feb. 

58


Kaspar Zehnder Chefdirigent Directeur musical

Liebes Publikum

Cher public

Happy Birthday! Das Sinfonie Orchester Biel Solothurn geht in seine 50. Saison. Ich stelle mit Stolz fest, dass wir heute ein Schiff zur Verfügung zu haben, das in der Lage ist, hohem Wellengang zu trotzen. In unsere Reihen sind in den letzten Jahren viele junge Musikerinnen und Musiker aufgenommen worden. Ihr frisches Können und ihre brennende Energie sind eine motivierende Ergänzung zur grossen Erfahrung derjenigen, die sich schon seit vielen Jahren für eine konstante Qualität unseres Ensembles einsetzen. Viele Dirigenten und Solisten zeigen uns ihre Wertschätzung, in dem sie zum wiederholten Mal mit uns auftreten. Dass sowohl Künstler wie auch Publikum zum Teil von weit her gerne nach Biel und ­Solothurn kommen, freut uns sehr. Vermehrte nationale und internationale Anerkennung bestärkt uns auch in unserem Engagement für unsere Städte und Regionen.

Bon anniversaire! Je constate avec fierté que nous disposons aujourd’hui d’un bateau qui navigue bien par tous les temps. Beaucoup de jeunes musiciens nous ont rejoint. Leur maîtrise fraîche et leur énergie brûlante complètent de façon motivante la grande expérience de tous ceux qui s’engagent depuis des années pour une qualité constante de notre orchestre. Beaucoup de chefs et de solistes font preuve de l’estime qu’ils nous portent en revenant avec plaisir chez nous.Nous sommes heureux qu’artistes et public viennent de loin à Bienne et à Soleure pour partager de grands moments. La reconnaissance nationale et ­internationale de notre orchestre a grandi, cela nous renforce aussi dans notre engagement pour nos cités et régions.

Je tiens à remercier tous nos partenaires, associations, écoles et conservatoires Ich danke allen unsern lokalen und regi- de leur coopération, leur participation, onalen Partnern, Vereinen, Schulen und leur intérêt et leur soutien. Sans vous ­Musikschulen für die Zusammenarbeit, für tous, ­l’Orchestre Symphonique de Bienne ihr interessiertes Mitdenken und ihre Unter- Soleure ne fêterait pas ses 50 ans, ni ne stützung und freue mich auf viele weitere serait en état de construire un avenir gemeinsame Projekte. Ohne Sie alle wären prometteur. wir weder 50 Jahre alt geworden, noch könnten wir an unserer Zukunft bauen. Cordialement, Kaspar Zehnder Herzlichst Ihr Kaspar Zehnder

Editorial Saison 18/19

59


60

Oper OpĂŠra Saison 18/19


Oper OpĂŠra Saison 18/19

61


SOMMERKONZERTE CONCERTS D’ETE Die Sommerkonzerte des Sinfonie Orchester Biel

Bei schlechter Witterung ist ein Ersatzort v­ orgesehen.

­Solothurn läuten den Beginn der musikalischen

Am Tag der Vorstellung erhalten Sie ab 16:00 Uhr

­Saison 2018/19 ein. 1957 auf Initiative der Theater­

­unter 032 328 89 78 Auskunft über den Konzertort.

musiker gegründet, wurden sie zunächst von Armin

En cas de mauvais temps, un lieu de remplacement

Jordan, später von Jost Meier geleitet. Heute sind

est prévu. Renseignements le jour de la représentation

die Konzerte unter freiem Himmel an attraktiven

dès 16:00 au 032 328 89 78.

­Orten in Stadt und Umland nicht mehr wegzudenken. Les concerts d’été de l’Orchestre Symphonique Bienne

In Kooperation mit der Stiftung

Soleure annoncent le début de la saison musicale

En collaboration avec la fondation

2018/19. Fondés en 1957 à l’initiative des musiciens du Théâtre, ils ont été dirigés tout d’abord par Armin Jordan, puis par Jost Meier. Donnés en plein

Eintritt gratis mit Kollekte Entrée gratuite avec collecte

air en ville et dans la région, ils sont devenus des incontournables de la vie culturelle biennoise. Im Rahmen der jährlichen Sommerakademie des ­Sinfonie Orchester und in Zusammenarbeit mit der Stiftung Schweizer ­Orchesternachwuchsförderung SON wird zudem Nachwuchsmusikern aus der ­ganzen Schweiz die Gelegenheit geboten, Orchester­ luft zu schnuppern. Im Rahmen der Sommer­ konzerte werden Stipendiaten der Stiftung SON ­unser ­Berufsorchester ergänzen. Dans le cadre de l’Académie d’été de l’Orchestre Symphonique et en collaboration avec la Fondation suisse pour la promotion des jeunes musiciens d’orchestre SON, les musiciens de la nouvelle génération de toute la Suisse ont l­’occasion de vivre l’ambiance d’un orchestre. Ces stagiaires de la fondation SON viendront compléter nos rangs lors des concerts d’été.

62

Konzert Concert Saison 18/19


1. Sommerkonzert / 1er Concert d’été Regionaler Spaziergang

4. Sommerkonzert / 4e Concert d’été Mozart

So Di 12.08.2018 20:00

Fr Ve 17.08.2018 20:00

Kirche Aarberg

Stadttheater Solothurn

Di Ma 14.08.2018 20:00 Stadtpark Biel Parc Municipal Bienne

Musikalische Leitung Direction musicale: Julia Jones

Do Je 16.08.2018 19:30

Arien und Sinfonien von Mozart

Park der Gemeindeverwaltung, Evilard

Airs et symphonies de Mozart

Sa 18.08.2018 20:00 Collégiale de St-Imier So Di 26.08.2018 19:30 Reformierte Kirche Zollikofen

5. Sommerkonzert / 5e Concert d’été Rendez-vous au Gymnase Mi Me 22.08.2018 14:00 / 15:00

Georges Onslow: Nonett a-Moll

Gymnase français de Bienne

Nonette en la mineur op. 77 Bonhuslav Martinů: Quartett Quatuor

Mit SchülerInnen der Bieler Gymnasien

Francis Poulenc: Sonate FP 33a

Avec des élèves des gymnases biennois

2. Sommerkonzert / 2e Concert d’été Tango Symphonique Fr Ve 10.08.2018 20:00

Sonderkonzert / Concert spécial Sinfonietta Cracovia

Esplanade vor dem Kongresshaus Biel

Do Je 23.08.2018 19:30

Esplanade du Palais des Congrès Bienne

Franziskanerkirche Solothurn

Sa 11.08.2018 20:00 Arena Attisholz, Riedholz (Solothurn)

Krzystof Penderecki: Sinfonettia Nr. 1 Nino Rota: Concerti per archi

Musikalische Leitung Direction musicale:

Nieczyslaw Karlowicz: Serenade für Streicher

Kaspar Zehnder

Sérénade pour cordes

Gesang Chant: Analia Selis Klavier Piano: Mariano Castro

Im Rahmen der Partnerschaft

Bandoneon Bandonéon: Omar Massa

Dans le cadre du jumelage

Arrangements Tango par Mariano Castro

Solothurn, Cracovia

3. Sommerkonzert / 3e Concert d’été Serenade So Di 19.08.2018 17:00 Aula Bärlett Brügg Di Ma 21.08.2018 20:00 Schüssinsel Biel Île-de-la-Suze Bienne Musikalische Leitung Direction musicale: Yuram Ruiz Eric Satie: 3 petites pièces montées Igor Stravinsky: Concerto «Dumbarton Oaks» Serguei Prokofiev: Peter und der Wolf Pierre et le loup op. 67 Konzert Concert Saison 18/19

63


KAMMERMUSIKKONZERTE CONCERTS DE MUSIQUE DE CHAMBRE Musiker des Sinfonie Orchester Biel Solothurn im

1. Kammermusikkonzert 1er Concert de musique de chambre

Rahmen der Kammermusikkonzerte ihre persönlichen

Sa 17.11.2018 20:00

Lieblingswerke – erleben Sie unsere Musiker einmal

Foyer Stadttheater Biel

Auch dieses Jahr präsentieren die Musikerinnen und

in kleinerer Besetzung und geniessen Sie ein Konzert

Foyer Théâtre municipal Bienne

in gemütlicher Atmosphäre bei einem Glas Wein

So Di 25.11.2018 11:00 mit Brunch

oder einem feinen Brunch.

Hôtel de La Couronne Solothurn

Les musiciens de l’Orchestre Symphonique Bienne Soleure présentent à nouveau leurs œuvres préférées

Violine Violon: Vladyslava Luchenko,

dans le cadre des concerts de musique de chambre.

Mikayel Zakaryan

Profitez d’une soirée dans une ambiance agréable

Viola Alto: Filip Saffray

autour d’un verre de vin ou d’un brunch délicieux.

Kontrabass Contrebasse: Witold Moniewski Reise nach Vienne. Voyage à Vienne. Werke von Œuvres de Johann und et Joseph Strauss, Joseph Lanner, Carl Michael Ziehrer und et Johann Strauss Vater.

64

Konzert Concert Saison 18/19


2. Kammermusikkonzert 2e Concert de musique de chambre

4. Kammermusikkonzert 4e Concert de musique de chambre

Sa 15.12.2018 20:00

Sa 02.03.2019 20:00

Foyer Stadttheater Biel

Foyer Stadttheater Biel

Foyer Théâtre municipal Bienne

Foyer Théâtre municipal Bienne

So Di 23.12.2018 11:00 mit Apéro Riche Hôtel de La Couronne Solothurn

Oboe Hautbois: Thierry Jéquier Violine Violon: Daniel Kobyliansky

Posaune Trombone: Gabriele Marchetti

Bratsche Alto: Rolf-Dieter Gangl

Sopran Soprano: Clara Meloni

Cello Violoncelle: Matthias Walpen

Klavier Piano: Francis Benichou

Wolfgang Amadeus Mozart: Oboen Quartett

Lyrisches und populäres Programm, Opernrepertoire,

in F-Dur KV 360

Filmmusik und Lieder

Jean Françaix: Trio à cordes

Programme lyrique et populaire, répertoire d’opéra,

Bemjamin Britten: Phantasy quartet Op. 2

musiques de film et chansons

5. Kammermusikkonzert 5e Concert de musique de chambre

3. Kammermusikkonzert 3e Concert de musique de chambre

Sa 11.05.2019 20:00

Sa 19.01.2019 20:00

Stadttheater Solothurn

Foyer Stadttheater Biel

Sa 18.05.2019 20:00

Foyer Théâtre municipal Bienne

Foyer Stadttheater Biel Foyer Théâtre municipal Bienne

Violine Violons: Anna Kasprowicz, Erzsébet Barnácz, ­Artuhr Krachler, Ionut Stanciu

Violine Violons: Ionut Daniel Stanciu, Fabienne Früh

Georg Philipp Telemann: Konzert für 4 Violinen,

Viola Alto: Saya Nagasaki

G-Dur TWV 40:201-204

Cello Violoncelle: Anna Taddeo

Charles Dancla: Variations «Ah Vous dirai-je,

Alexander Borodin: Streichquartett Nr. 2

­Maman …» op. 161

Quatuor à cordes Nº 2

Ignaz Lachner: Quartett für 4 Violinen, op. 107

Maurice Ravel: Quatuor à cordes en fa majeur

Wanda Bacewicz: Quartett für vier Violinen Quatuor pour quatre violons Witold Lutoslawski: 4 schlesische Melodien 4 mélodies silésiennes

Konzert Concert Saison 18/19

65


LE MONDE DES CONTES DE FÉES

MOZART / SIBELIUS /  RIMSKY-KORSAKOV 1. SINFONIEKONZERT 1ER CONCERT SYMPHONIQUE

Musikalische Leitung Direction musicale Kaspar Zehnder Violine / Violon Feng Ning

«Was ist das schon im Vergleich zu dem, was ich euch morgen erzählen werde, wenn ich dann noch lebe und mich dieser König verschont …?» Scheherazade «Qu’est-ce que c’est, comparé à ce que

Wolfgang Amadeus Mozart

je vous raconterai demain si je suis

Ouvertüre «Die Entführung aus

­encore vivante et si ce roi m’épargne de

dem Serail»

la mort …?» Shéhérazade

Jean Sibelius Violinkonzert d-Moll op. 47 Concerto pour violon en ré mineur, op. 47

Nikolai Rimsky-Korsakov Scheherazade op. 35

66

Konzert Concert Saison 18/19

Mi Me 05 | 09 | 18 19:30 Kongresshaus Biel Palais des Congrès Bienne Fr Ve 07 | 09 | 18 19:30 Salle de l’Inter Porrentruy Mit Werkeinführung (Biel) Introduction à l’œuvre (Bienne)


FREUNDSCHAFTEN DER ROMANTIK

BRAHMS / SCHUMANN /  BEETHOVEN 2. SINFONIEKONZERT 2E CONCERT SYMPHONIQUE

Mi Me 17 | 10 | 18 19:30 Kongresshaus Biel Palais des Congrès Bienne Do Je 18 | 10 | 18 19:30 Konzertsaal Solothurn Mit Werkeinführung Introduction à l’œuvre

Musikalische Leitung und Violine Direction musicale et violon Augustin Dumay Klavier / Piano Andrew Von Oeyen Violine / Violon Vladyslava Luchenko Viola / Alto Filip Michal Saffray Violoncello / Violoncelle Brigitte Fatton

Solist und Dirigent zusammen mit u ­ nsern Orchestermusikern in Brahms’ Klavier­ quintett, einem der ­schönsten Kammer­ musikwerke der Romantik. Soliste et chef d’orchestre mettent en avant nos musiciens pour le quintette pour piano et cordes de Brahms, l’une des plus belles pages du répertoire de la musique de chambre.

Johannes Brahms Klavierquintett op. 34

Robert Schumann Klavierkonzert a-Moll op. 54

Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 1 C-Dur op. 21

Konzert Concert Saison 18/19

67


SONNEZ TROMBONES!

MENDELSSOHN /  DAVID / SCHUMANN 3. SINFONIEKONZERT 3E CONCERT SYMPHONIQUE

Musikalische Leitung Direction musicale Kaspar Zehnder Posaune / Trombone Ian Bousfield

Originalklang: In einem langjährigen ­Forschungsprojekt haben die ­Hochschule der Künste Bern (HKB) zusammen mit dem Blechblasinstrumentenbauer ­Egger Münchenstein eine historische Konzert­

Mit Werkeinführung Introduction à l’œuvre

posaune rekonstruiert, die den Werken

Vorkonzert / Avant concert Late night Lounge mit / avec Brass-Band und / et Studierenden der HKB Etudiants de la HKB Cafébar Kongresshaus Bar du Palais des Congrès

Felix Mendelssohn Bartholdy

von Mendelssohn und Schumann ebenso

Ouvertüre «Ruy Blas» op. 95

entspricht wie dem vielleicht berühm­

Ferdinand David

David.

testen Posaunenkonzert von Ferdinand Concertino für Posaune und Orchester

Sonorité authentique: Finalisant un p ­ rojet

op. 4

de longue date, La Haute École des Arts de Berne (HEAB) et le fabriquant

Robert Schumann

d’instruments de cuivre Egger München­

Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 97

stein, ont reconstruit un trombone

«Die Rheinische»

historique destiné aux œuvres de Mendelssohn, Schumann et Ferdinand David.

68

Mi Me 21 | 11 | 18 19:30 Kongresshaus Biel Palais des Congrès Bienne

Konzert Concert Saison 18/19

Tromboniade in Zusammenarbeit mit der Hochschule der Künste Bern Tromboniade en collaboration avec la Haute école des arts de Berne


GROSSE MEISTER

BRAHMS / MOZART /  SCHUBERT 4. SINFONIEKONZERT 4E CONCERT SYMPHONIQUE

Mi Me 05 | 12 | 18 19:30 Kongresshaus Biel Palais des Congrès Bienne Mit Werkeinführung Introduction à l’œuvre

Musikalische Leitung Direction musicale Lawrence Foster Violine / Violon Arabella Steinbacher

­Stargeigerin Arabella Steinbacher in

Johannes Brahms

Steinbacher dans de grandes pages

Variationen über ein Thema von

du répertoire viennois.

Der legendäre amerikanische ­Altmeister Lawrence Foster und die deutsche ­Meisterwerken der Wiener Schule. Le légendaire chef américain Lawrence Foster et la violiniste allemande ­Arabella

Haydn op. 56

Wolfgang Amadeus Mozart Violinkonzert Nr. 5 A-Dur KV 219

Franz Schubert Sinfonie Nr. 2 B-Dur D 125

Konzert Concert Saison 18/19

69


HAPPY NEW YEAR & HAPPY BIRTHDAY NEUJAHRSKONZERT CONCERT DU NOUVEL AN

Musikalische Leitung Direction musicale Kaspar Zehnder

Zum Auftakt der Feierlichkeiten zu seinem 50jährigen Bestehen spielt das ­S infonie Orchester Biel S ­ olothurn seine eigene Birthday-Symphony, eine symphonische Collage mit vielen Hits aus dem Fundus der klassischen Unterhaltungsmusik. Pour débuter les festivités de son 50 ème anniversaire, l’Orchestre Symphonique ­Bienne Soleure joue sa propre ­symphonie d’anniversaire; un enchaînement de n ­ ombreux grands «tubes» de la musique classique légère.

70

Konzert Concert Saison 18/19

So Di 06 | 01 | 19 11:00 Konzertsaal Solothurn So Di 06 | 01 | 19 17:00 Kongresshaus Biel Palais des Congrès Bienne


A LA RECHERCHE DE LA NATURE

RAFF / KOECHLIN /  VOLKMANN /  MENDELSSOHN 5. SINFONIEKONZERT 5E CONCERT SYMPHONIQUE

Mi Me 16 | 01 | 19 19:30 Kongresshaus Biel Palais des Congrès Bienne Mit Werkeinführung Introduction à l’œuvre

Musikalische Leitung Direction musicale Kaspar Zehnder Violoncello / Violoncelle Matthias Walpen

Solocellist Matthias Walpen zwischen Bretagne und Grossbritannien. Charles Koechlins Chansons bretonnes-­ Orchestrierungen, zum Teil erstmals im Konzert gespielt. Musikalische Bilder aus nördlichen

Joseph Joachim Raff

Landschaften.

«Abends» Rhapsodie op. 163b

Matthias Walpen, le violoncelliste solo, entre Bretagne et Grande-Bretagne.

Charles Koechlin

L’orchestration des Chansons bretonnes

Chansons bretonnes op. 115 pour

de Charles Koechlin seront jouées pour

­violoncelle et orchestre

la 1ère fois en concert. Images musicales des pays du Nord.

Robert Volkmann Cellokonzert a-Moll op. 33

Felix Mendelssohn Bartholdy Sinfonie Nr. 3 a-Moll op. 56 «Die Schottische»

Konzert Concert Saison 18/19

71


MUSIKALISCHE EXPERIMENTE

REICHA / EöTVöS /  HAYDN 6. SINFONIEKONZERT 6E CONCERT SYMPHONIQUE

Musikalische Leitung Direction musicale Zsolt Nagy Klavierduo / Duo de piano Soós-Haag

Die Sinfonien von Joseph Haydn und die Ouvertüre im Fünfachteltakt von ­Antonín Reicha waren zu ihrer Zeit ebenso ­experimentell und fürs Publikum über­ raschend neuartig wie heute die Musik von Peter Eötvös.

Anton Reicha

Les symphonies de Joseph Haydn et

Ouverture en ré majeur

­l’ouverture en 5/8 d’Antonín Reicha ­étaient des nouveautés lors de leur création. Le

Péter Eötvös

public fut aussi surpris qu’aujourd’hui qu’il

Konzert für zwei Klaviere und Orchester

l’est avec les œuvres d’un Peter Eötvös.

Joseph Haydn Sinfonie Nr. 99 Es-Dur Hob 1:99

72

Konzert Concert Saison 18/19

Mi Me 20 | 02 | 19 19:30 Kongresshaus Biel Palais des Congrès Bienne Mit Werkeinführung Introduction à l’œuvre Late night Lounge mit / avec Klavierduo Soós-Haag Mi 20.02.2019 ca. 21:45 Cafébar Kongresshaus Bar du Palais des Congrès


VISIONS ET METAMORPHOSES

SEKLES / MOZART /  STRAUSS 7. SINFONIEKONZERT 7E CONCERT SYMPHONIQUE

Mi Me 20 | 03 | 19 19:30 Kongresshaus Biel Palais des Congrès Bienne Do Je 21 | 03 | 19 20:00 Palais des Beaux-Arts ­Bruxelles (BOZAR) Mit Werkeinführung Introduction à l’œuvre In Zusammenarbeit mit En collaboriation avec

Musikalische Leitung Direction musicale Kaspar Zehnder Klavier / Piano Louis Lortie et des é­ tudiants de la Chapelle Musicale Reine Elisabeth

Drei geniale Spätwerke: Die Arie «ch’io mi scordi di te» zeigt Mozart in der ­Synthese des Opern- und Konzertkompo­ nisten. Während Bernhard Sekles, ­Lehrer von Hindemith, Adorno und anderen Wegbereitern der Deutschen ­Moderne, seine progressive Tonsprache in Miniatu­ ren bündelt, nimmt sich Richard Strauss

Bernhard Sekles

am Ende seines Lebens viel Zeit für

«Gesichte» Phantastische Miniaturen für

­einen fast ewigen, rückwarts gewandten

kleines Orchester op. 29

Klagegesang. Trois compositeurs géniaux à la fin de

Richard Strauss

leur vie. Dans l’air «ch’io mi scordi di te»

Metamorphosen

Mozart fait la synthèse de l’opéra et du concerto. Bernhard Sekles, professeur

Wolfgang Amadeus Mozart Aria «Ch’io mi scordi di te» KV 505

d’Hindemith, d’Adorno et d’autres précurseurs du modernisme allemand, a regroupé son style progressiste dans

Wolfgang Amadeus Mozart

des miniatures, pendant que Richard

Konzert für zwei Klaviere Es-Dur KV 365

Strauss prend beaucoup de temps pour sa presque éternelle lamentation rétrospective.

Konzert Concert Saison 18/19

73


MATTHÄUS-PASSION

BACH 8. SINFONIEKONZERT

8E CONCERT SYMPHONIQUE

Musikalische Leitung Direction musicale Kaspar Zehnder Solisten / Solistes Elodie Kimmel Maria Riccarda Wesseling Sébastien Droy Hans-Jürg Rickenbacher Bertrand Duby Wolf Latzel Ensemble vocal d’Erguël Ensemble Ardent Choreinstudierung Chef des chœurs Philippe Krüttli

Bachs Matthäus-Passion ist so monu­ mental wie intim. In andächtiger Konzent­ ration versammeln sich Interpreten und Publikum am Kreuz und knien nieder vor der vielleicht allergrössten Musik der Geschichte. La passion selon Saint-Matthieu de Bach est aussi monumentale qu’intime. Dans un recueillement spirituel, interprètes et public se réunissent devant la croix et s’agenouillent devant la musique, probablement la plus grande de toute l’histoire.

Johann Sebastian Bach Matthäus-Passion BWV 244

74

Konzert Concert Saison 18/19

Mi Me 17 | 04 | 19 19:30 Kongresshaus Biel Palais des Congrès Bienne Do Je 18 | 04 | 19 19:30 Heiliggeistkirche Bern In Zusammenarbeit mit En collaboration avec BarockZentrum Heiliggeist Bern Mit Werkeinführung (Biel) Introduction à l’œuvre (Bienne)


MUSIKFORUM BIEL/BIENNE 9. SINFONIEKONZERT 9E CONCERT SYMPHONIQUE

Mi Me 22 | 05 | 19 19:30 Kongresshaus Biel Palais des Congrès Bienne Mit Werkeinführung Introduction à l’œuvre

Musikalische Leitung Direction musicale Jean-François Verdier

Aus Anlass seines 50jährigen Bestehens und mit Blick auf die geographische Lage Biels zwischen der deutschen und der französischen Schweiz hat das Sinfonie

Forum der Jungen Interpreten Forum des Jeunes Interprètes

Orchester Biel Solothurn das ­Musikforum Biel gegründet, das alternierend junge Solist/innen, Dirigent/innen und Kompo­ nist/innen präsentiert. Hier können Sie grosse Talente entdecken, bevor sie ­Karriere machen. Pour son 50ème anniversaire, inspiré par la situation géographique de la ville de Bienne, entre Suisse alémanique et Suisse romande, l’Orchestre Symphonique Bienne Soleure fonde le Forum de Musique de Bienne, qui présentera en alternance des jeunes solistes, chefs d’orchestre et compositeurs. Vous pouvez ici découvrir les grands talents de demain.

Konzert Concert Saison 18/19

75


INTERLUDES ­SYMPHONIQUES

BRAHMS / LAUBER /  STRAUSS 10. SINFONIEKONZERT 10E CONCERT SYMPHONIQUE

Musikalische Leitung Direction musicale Kaspar Zehnder Klavier / Piano Stefan Arnold

Joseph Lauber, als Sohn von Deutsch­ schweizer Eltern geboren, in Paris neben Claude Debussy zum Impressionisten und in München neben Richard Strauss zum deutschen Spätromantiker ausgebildet, war an der Schwelle zum 20. Jahrhundert

Johannes Brahms

eine Galionsfigur der Schweizer Musik,

Klavierkonzert Nr. 1 d-Moll op. 15

später der Lehrer u. a. von Frank Martin. Weil er sich selbst nie oder kaum in Rich­

Joseph Lauber

tung Moderne entwickelte, verschwand

«Chant du Soir» poème symphonique

er mehr und mehr von den Konzert­ programmen. Heute wird sein ­kostbarer

Richard Strauss

kompositorischer Nachlass wieder zu­

4 symphonische Zwischenspiele aus der

gänglich gemacht.

Oper «Intermezzo» op. 72

Joseph Lauber, né à Neuchâtel de parents germanophones, impressionniste à Paris aux côtés de Debussy, et romantique à Munich aux côtés de Richard Strauss, il est devenu une figure de proue de la musique Suisse au seuil du 20ème siècle. Il sera plus tard le professeur de Frank Martin et de beaucoup d’autres. N’ayant pas d’affinités avec l’avant-garde, ses œuvres ont de plus en plus disparu des programmes. Son riche héritage musical n’est redécouvert qu’aujourd’hui.

76

Konzert Concert Saison 18/19

Mi Me 12 | 06 | 19 19:30 Kongresshaus Biel Palais des Congrès Bienne Do Je 13 | 06 | 19 19:30 Konzertsaal Solothurn Mit Werkeinführung Introduction à l’œuvre


CHORKONZERTE CONCERTS AVEC CHŒUR Das Sinfonie Orchester Biel Solothurn tritt regel­

Chœur Symphonique de Bienne

mässig in Konzerten mit Chören aus Biel und

So Di 31.03.2019 17:00

der Region auf. Dabei stehen jedes Mal grosse Werke

Kongresshaus Biel

der Chorliteratur auf dem Programm.

Palais des Congrès Bienne

L’Orchestre Symphonique Bienne Soleure accompagne régulièrement des chœurs de Bienne

Musikalische Leitung Direction musicale:

et de la région. A chaque fois, c’est l’occasion de

Iwan Wassilevski

rédecouvrir de grandes œuvres du répertoire choral.

Gioacchino Rossini: Stabat Mater

Konzertchor der Stadt Solothurn

Konzertchor Biel Seeland

Sa 10.11.2018 20:00

Fr Ve 03.05.2019 19:30

So Di 11.11.2018 17:00

So Di 05.05.2019 17:00

Konzertsaal Solothurn

Kongresshaus Biel Palais des Congrès Bienne

Musikalische Leitung Direction musicale: Adalbert Roetschi

Musikalische Leitung Direction musicale:

Wolfgang Amadeus Mozart: Requiem KV 626

Beat Ryser Firmin Giuseppe Verdi: Nabucco (konzertante Aufführung version concertante)

Chor Ipsach So Di 18.11.2018 17:00 Kongresshaus Biel Palais des Congrès Bienne Musikalische Leitung Direction musicale: Bernhard Scheidegger Felix Mendelssohn Bartholdy: Choralkantate: Ach Gott, vom Himmel sieh darein Psalm 42, Wie der Hirsch schreit, op. 42 Gabriel Fauré: Cantique de Jean Racine Gabriel Fauré: Requiem op. 48

Konzert Concert Saison 18/19

77


OFFENE GENERALPROBEN REPETITIONS GENERALES PUBLIQUES Seien Sie zu diessen Momenten der ­Begegnung

Mi Me 05.09.2018 11:00

­zwischen Orchester und Publikum jeglicher

Auszüge aus dem 1. Sinfoniekonzert

­Generationen willkommen, sei dies als Einzelperson,

Extraits du 1er concert symphonique

Gruppen oder Schulklassen. Soyez les bienvenus à ces moments de rencontre

Mi Me 21.11.2018 11:00

entre l’orchestre et le public de toutes les générations,

Auszüge aus dem 3. Sinfoniekonzert

que ce soit comme personnes, groupes ou classes

Extraits du 3e concert symphonique

d’école. Mi Me 20.02.2019 11:00 Alle offenen Generalproben finden im Kongresshaus

Auszüge aus dem 6. Sinfoniekonzert

Biel statt.

Extraits du 6e concert symphonique

Toutes les répétitions générales publiques ont lieu au Palais des Congrès Bienne.

Mi Me 22.05.2019 11:00 Auszüge aus dem 9. Sinfoniekonzert

Eintritt frei. Institutionen, Gruppen und Schulklassen

Extraits du 9e concert symphonique

auf Anmeldung. Entrée libre. Institutions, groupes et écoles sur

Für Menschen mit Demenz und deren ­Angehörige

inscription.

wird in Zusammenarbeit mit Alzheimer Bern ein ­Begleitangebot zu den ­offenen Generalproben

Edith Schoger

­an­geboten. Information und Anmeldung:

Leitung Künstlerisches Betriebsbüro Orchester,

TOBS et l’association Alzheimer de Berne proposent

Orchesterprojekte/-pädagogik

pour les personnes atteintes de démence et leurs

Responsable Bureau artistique et chargée des projets

proches, une introduction aux répétitions générales

pédagogiques d’orchestre

publiques. Information et inscription:

T 032 328 89 66, edith.schoger@tobs.ch

Alzheimer Bern Mirjam Morgenthaler, Geschäftsleitung directrice T 031 312 04 10, bern@alz.ch

78

Konzert Concert Saison 18/19


JUNGES PUBLIKUM JEUNE PUBLIC POLLICINO 81 FORUM 82 JUNGES THEATER BIEL JTB JEUNE THÉÂTRE BIENNE JTB JTB 83 JUNGES THEATER BIEL JEUNE THÉÂTRE BIENNE JTS 85 JUNGES THEATER SOLOTHURN THEATER UND SCHULE 86 THÉÂTRE ET ÉCOLE ORCHESTER UND JUGEND 88 ORCHESTRE ET LES JEUNES

Oper Opéra Saison 18/19

79


80

Junges Publikum Jeune Public Saison 17/18


POLLICINO HANS WERNER HENZE

FÜR JUNGES PUBLIKUM AB 6 JAHREN POUR JEUNE PUBLIC DÈS 6 ANS

Premiere Biel / Bienne Fr Ve 16 | 11 | 18 19:30 Premiere Solothurn Sa 24 | 11 | 18 15:00 D, F Leitung / Direction Isabelle Freymond Francis Benichou Besetzung / Distribution Rebekka Maeder Wolf Latzel Kinder des JTB / Enfants du JTB

Mit seiner 1980 uraufgeführten Märchenoper «Pollicino» schuf Hans Werner Henze ein zauberhaftes Musik-Theater-Erlebnis für Kinder ab 6 Jahren, das zurückgeht auf das bekannte Märchen des Däumling, der bei der Geburt nicht grösser als ein Daumen ist. Die Holzfällerfamilie lebt in grosser Armut und als sie die sieben Söhne nicht mehr ernähren können, setzt der Vater die Kinder im Wald aus. Dank freundlichen Tieren finden Pollicino und seine Brüder in einem Waldhaus Unterschlupf. Allerdings ist hier auch ein Menschenfresser zuhause, dessen Ehefrau und deren sieben Töchter sich aber als gutmütige Wesen herausstellen. Den Kindern gelingt schliesslich die Flucht in ein glücklicheres Leben.

Avec son conte lyrique «Pollicino» créé en 1980, Hans Werner Henze propose aux enfants dès 6 ans une merveilleuse aventure de musique et de théâtre. L’histoire se base sur la fameuse légende du Petit Poucet, qui n’était pas plus grand qu’un pouce quand il est né. La famille de bûcherons vit dans une grande pauvreté, et quand il n’y a plus de quoi nourrir les sept garçons, le père va perdre les enfants dans la forêt. Grâce à des animaux serviables, Pollicino et ses frères trouvent une chaumière où ils vont se réfugier. Mais ici habite aussi un ogre qui mange les enfants! La femme et les sept filles de l’ogre se révèlent être des personnes bienveillantes, si bien qu’à la fin les enfants peuvent partir vers une ­existence plus Feinfühlig geht der Komponist in seiner heureuse. Oper auf die Ansprüche der jungen Darsteller/innen und Zuschauer/innen ein Le compositeur adopte dans cette œuvre und vermag in der musikalischen Vielfalt une approche sensible des besoins des des Werks gleichermassen auch Erwachse- jeunes acteurs et des attentes ­enfantines ne zu begeistern. Eine eigens angefertigte du public de tout âge. En outre, la dizweisprachige Fassung lädt das Publikum versité musicale de l’opéra saura aussi aus der Romandie und der Deutschschweiz captiver les adultes. Une version bilingue gleichermassen zum vorweihnachtlichen spécialement conçue pour l’occasion inMärchenvergnügen. vite le public de Romandie et de Suisse alémanique à venir partager le plaisir du conte de Noël.

Junges Publikum Jeune Public Saison 18/19

81


FORUM JUNGES THEATER BIEL JTB

JEUNE THÉÂTRE BIENNE JTB Das Forum Junges Theater Biel ist als Verein organisiert. Sein Zweck ist es in erster Linie, die finanziellen Mittel für die vom Jungen Theater Biel budgetierten Theaterund Opernprojekte mit Kindern und Jugendlichen zu beschaffen und so deren Realisierung zu ermöglichen. Das Forum Junges Theater Biel … – initiiert und finanziert die Projekte der Jungen Oper und des Jungen Schauspiels des JTB und ermöglicht deren Inszenierung – fördert die professionell geführte Theaterarbeit in pädagogischer wie künstlerischer Hinsicht vor, auf und hinter der Bühne – regt zur Diskussion zu den Stücken an – vermittelt Einblick in die Arbeit am Theater – arbeitet eng mit der Hochschule der Künste Bern HKB (Abteilung Musik und Bewegung) zusammen

Le Forum Jeune Théâtre Bienne est organisé en ­association. Son but est principalement de réunir les moyens financiers pour les projets de théâtre et ­d’opéra réalisés par le Jeune Théâtre Bienne à l’intention des enfants et des jeunes, et de rendre leur réalisation possible. Le Forum Jeune Théâtre Bienne … – soumet et finance les projets de production de l’Opéra et du Théâtre pour les jeunes du JTB et permet leurs réalisations – promeut les activités de théâtre menées ­professionnellement sur les plans pédagogique et a­ rtistique, devant la scène, sur scène et en coulisses – propose des discussions sur les pièces en cours – offre une vue d’ensemble sur les métiers du théâtre – collabore étroitement avec la Haute école des Arts de Berne (HEAB), département musique et ­mouvement (rythmique).

Werden Sie Mitglied! Reden Sie mit, bestimmen Sie mit. Werden Sie Mitglied des Forums Junges Theater Biel und helfen Sie, die ­kontinuierliche Arbeit des Jungen Theaters Biel zu gewährleisten. Devenez membre! Donnez votre avis et prenez part aux décisions. AdMitgliederbeiträge: hérez au Forum Jeune Théâtre Bienne et aidez par votre contribution à assurer les activités du Jeune Einzelpersonen: CHF 50.– Théâtre Bienne. Paare: CHF 80.– Lernende: CHF 20.– Cotisations de membre: Juristische Personen: CHF 200.– Membre individuel CHF 50.– Couple CHF 80.– Kontakt: Apprenants CHF 20.– Theater Orchester Biel Solothurn Personnes morales CHF 200.– Forum Junges Theater Biel Schmiedengasse 1, 2502 Biel Contact: jtb@tobs.ch Théâtre Orchestre Bienne Soleure Postkonto: 85-642948-3. Forum Jeune Théâtre Bienne Rue des Maréchaux 1, 2502 Bienne jtb@tobs.ch Compte de chèque postal: 85-642948-3. 82

Junges Publikum Jeune Public Saison 18/19


JTB JUNGES THEATER BIEL JEUNE THEATRE BIENNE Das Junge Theater Biel (JTB) ist das theaterpädagogische Angebot von TOBS am Standort Biel. Das JTB steht für ein zweisprachiges, engagiertes und kreatives ­Theater für alle. Ob ­Vermittlungsangebote rund um die Stücke des Spielplans, Zusammenarbeit mit Schulklassen und Lehrpersonen, Führungen mit Blick hinter die Kulissen, Workshops und den Projekten «Junge Oper» und «Junges Schauspiel». Das JTB setzt sich für ein aktives und ganzheitliches Erleben der T­ heaterwelt ein.

Le Jeune Théâtre Bienne (JTB) est l’offre de pédagogie du théâtre proposée par TOBS à Bienne. Le JTB ­représente un théâtre bilingue, engagé et inventif pour tous. Il est actif dans la médiation culturelle en rapport avec c­ ertaines de nos productions, de ­collaboration avec les écoles et les enseignants, de visites des c­ oulisses, des ateliers ainsi que des projets du Jeune O­ péra et du Jeune Théâtre.

Clubs Die beiden Clubs «Junge Oper» und «Junges Schauspiel» bieten Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, selbst auf der Bühne zu stehen und sich künstlerisch mit Themen und Inhalten. Unter professioneller und zweisprachiger Leitung entwickeln wir entweder gemeinsam ein Theater­stück oder erarbeiten eine Oper für und mit jungen Menschen. So ist es nicht nur Ziel, die jungen Menschen auf die Bühne zu bringen, sondern sie zu einem künstlerischen Prozess anzuleiten, von der Ideen­entwicklung, über das Texte schreiben, bis hin zur darstellerischen Umsetzung. Grundlage für die künstlerisch-kreative Arbeit können selbstgewählte Themen sein, Musik, Tanz, Bewegung, eine Text- oder Stückgrundlage oder eine bereits bestehende Oper. Das Angebot richtet sich an alle Kinder und Jugendliche ab acht Jahren, die Freude an Musik, ­Gesang, Schauspiel, Bewegung, Improvisation und ­Sprache haben.

Clubs Les deux clubs «Opéra pour les jeunes» et «le Jeune Théâtre» offrent aux enfants et jeunes gens la possibilité de se trouver sur scène et de s’approprier des thèmes et de produire des contenus en rapport aux arts du spectacle. Sous une direction professionnelle et bilingue, sont créés une pièce de théâtre ou un opéra pour jeune public avec des acteurs débutants. Notre objectif n’est donc pas seulement de porter des jeunes sur scène, mais de leur apprendre à suivre une démarche artistique, allant de la à la ­rédaction des textes, jusqu’à l’interprétation. Les points de départ du travail créatif peuvent être des sujets choisis par les participants – musique, danse, mouvement, un texte, une pièce ou un opéra déjà existant. Cette offre s’adresse à tous les jeunes dès huit ans qui prennent plaisir à la musique, au chant, au théâtre et au mouvement, à l’improvisation et au dialogue.

Weitere Informationen befinden sich auf der Webseite.

Pour plus d’informations prière de notre site I­nternet.

Kontakt: Isabelle Freymond Leitung Junges Theater Biel JTB T 079 642 71 91 jtb@tobs.ch

Contact: Isabelle Freymond Responsable Junges Theater Biel JTB T 079 642 71 91 jtb@tobs.ch Junges Publikum Jeune Public Saison 18/19

83


84

Junges Publikum Jeune Public Saison 16/17


JTS JUNGES THEATER SOLOTHURN Das Junge Theater Solothurn (JTS) ist das theaterpädagogische Angebot des Theater Orchester Biel S­ olothurn am Standort Solothurn und steht für ein aktives ­Theater, das sich an Kinder, Jugendliche und Schulklassen richtet. Ob Theateraufführungen von und mit nicht-­ professionellen DarstellerInnen, Vermittlungsangeboten rund um den Abendspielplan oder Zusammenarbeit mit ­Schulen, Lehrpersonen und anderen kulturellen und pädagogischen Einrichtungen. Das vielseitige Angebot ermöglicht den verschiedenen Altersgruppen, sich hinter und auf der Bühne mit dem Theater auseinanderzusetzen. Theater spielen Unsere Theaterclubs bieten Kindern, Jugendlichen und Senioren die Möglichkeit, sich künstlerisch mit Themen und Inhalten auseinandersetzen, die ihrer Lebenswelt entspringen. Unter professioneller Leitung entwickeln die SpielerInnen gemeinsam ein Stück. So ist es nicht nur Ziel, die ClubteilnehmerInnen auf die Bühne zu bringen, sondern sie zu einem künstlerischen Prozess anzuleiten, von der Ideenentwicklung, über das Texte schreiben, bis hin zur darstellerischen Umsetzung.

Clubs Das Junge Theater Solothurn bietet fünf Clubs unter ­theaterpädagogischer Leitung an: Theaterclub U10: für Kinder zwischen 7 und 10 Theaterclub U14: für Kinder zwischen 10 und 14 Theaterclub U18: für Jugendliche zwischen 14 und 18 Theaterclub U26: für Jugendliche und junge ­Erwachsene zwischen 18 und 26 Theaterclub Ü61: für Senioren ab 61 Jahren Die Aufführungen finden auf der Bühne im Stadttheater Solothurn oder Biel oder in anderen Spielstätten statt. Partnerschaften und Unterstützung: Das Junge Theater Solothurn arbeitet in der Spielzeit 2018/19 unter anderem eng mit der Beratungsstelle Theaterpädagogik – FHNW Fachhochschule Nordwestschweiz und dem Kunstmuseum Solothurn zusammen.

Grundlage für die künstlerisch-kreative Arbeit in Das Junge Theater wird vom Kanton Solothurn und der den Theaterclubs können selbstgewählte Themen sein, Stadt Solothurn unterstützt. Herzlichen Dank! ­Musik, Tanz, Bewegung, eine Roman- bzw- Text- oder Stückgrundlage. Kontakt: Stefanie Rejzek, Leitung Junges Theater Solothurn T 032 626 20 68 jts@tobs.ch

Junges Publikum Jeune Public Saison 18/19

85


THEATER UND SCHULE THEATRE ET ECOLE ANGEBOTE FÜR LEHRPERSONEN OFFRE POUR LES ENSEIGNANTS

Wir legen grossen Wert auf die Kooperation mit Schulen und Lehrpersonen. Wir laden Sie und Ihre Klasse herzlich in unser Theater ein und freuen uns über Kontakt über:

Nous attachons une grande importance à la co­ opération avec les écoles et les enseignants et nous nous réjouissons de vous accueillir. Merci de vous adresser à:

Junges Theater Biel: Isabelle Freymond, jtb@tobs.ch

Jeune Théâtre Bienne: Isabelle Freymond, jtb@tobs.ch

Junges Theater Solothurn: Stefanie Rejzek, jts@tobs.ch

Jeune Théâtre Soleure: Stefanie Rejzek, jts@tobs.ch

Alle Informationen finden Sie auch ausführlicher auf der Webseite: www.tobs.ch/de/junges-publikum/

Toutes les informations sont disponibles également sur notre site internet: www.tobs.ch/fr/jeune-public/

Was wir bieten

Notre offre

Lehrervisionierungen Sie möchten mit Ihrer Klasse ein Stück besuchen und sich vorher schon ein Bild der Inszenierung machen? Kommen Sie auf Anmeldung zur kostenlosen Hauptoder Generalprobe unserer Stücke. Die Termine und Uhrzeiten erhalten Sie über unseren Newsletter oder auf der Webseite.

Présence aux répétitions générales Souhaiteriez-vous venir voir une pièce avec votre classe et vous faire une idée de sa mise en scène? N’hésitez pas à vous inscrire pour les répétitions générales gratuites. Les dates et heures des répétitions sont disponibles sur notre site internet et communiquées dans notre newsletter.

Zum Beginn und Ende der Spielzeit laden wir Sie zudem Nous vous invitons également pour une rencontre gerne zu einem Gespräch bei einem Apéro ein. Anmel- en début et en fin de saison autour d’un apéritif. ­Inscriptions sur jts@tobs.ch. dung unter jts@tobs.ch. Ermässigungen Klassen ab zehn SchülerInnen, die eine Vorstellung besuchen, erhalten ermässigten Eintritt: Ein Schauspiel kostet CHF 16.–, eine Oper CHF 19.– und die Lehrperson (1 Lehrer für 10 Schüler) darf kostenlos der Vorstellung beiwohnen.

Prix réduits Les classes (dès 10 élèves) peuvent assister à une pièce de théâtre du TOBS pour CHF 16.– par personne, à une soirée d’opéra pour CHF 19.–. La place de ­l’enseignant est offerte (1 enseignant pour 10 élèves).

86

Junges Publikum Jeune Public Saison 18/19


Bitte senden Sie Ihre Anmeldung an die Kasse in Biel (kasse.biel@tobs.ch) bzw. Solothurn (kasse.­solothurn@ tobs.ch)

Veuillez adresser vos demandes à la billetterie de Bienne (caisse.bienne@tobs.ch) ou de Soleure (kasse.solothurn@­tobs.ch).

Vor-, Nachbereitung und Workshops Zu bestimmten Stücken bieten wir Ihnen Vor- und Nachbereitungen bzw. -gespräche, sowie Workshops zu bestimmten Themen an. Im Rahmen eines Vorstellungsbesuches sind diese kostenlos. Wir kommen zu Ihnen oder Sie kommen zu uns! Zudem finden Sie eine Vielzahl von pädagogischen Begleitmaterialien auf unserer Homepage.

Préparation, suivi et ateliers Pour une préparation optimale de vos visites au théâtre, des discussions et des ateliers sur des sujets précis vous sont gratuitement proposés. Des dossiers pédagogiques sont à votre disposition sur notre site internet.

Abonnement «jeunesse» Pour le prix de CHF 48.– par personne, vous pouvez assister avec votre classe, à trois spectacles de théâtre Das kleine Jugendabo (KJA) Für CHF 48.– pro Person können Sie mit der ganzen et à une soirée d’opéra par saison. Vos préférences de Klasse während der ganzen Spielzeit drei Schauspiel- dates seront prises en compte. und eine Opernvorstellung besuchen. Termin­w ünsche L’abonnement «Jeunesse» propose les ­spectacles werden berücksichtigt. ­suivants: Animal Farm (Théâtre) Das KJA offeriert folgende Stücke: The Who and the What (Théâtre) Animal Farm (Schauspiel) Wunschkinder (Théâtre) The Who and the What (Schauspiel) Dido and Aeneas (Opéra) Wunschkinder (Schauspiel) Dido and Aeneas (Oper) Newsletter Restez au courant de nos offres grâce à notre Newsletter Dank unserem Newsletter erfahren Sie mehr über die ­Newsletter! Inscriptions sur jts@tobs.ch. neuesten Aktivitäten und Angebote. Anmeldung unter: jts@tobs.ch. Une représentation dans les classes Le théâtre vient à vous, directement dans les classes. La représentation et les discussions qui suivent Klassenzimmerstück Mit dem Klassenzimmerstück bringen wir Ihnen das ­s’intègrent parfaitement à une leçon et transforme Theater direkt in die Schule. Die Vorstellung und das pour un temps la salle de classe en scène théâtrale. Nachgespräch lassen sich optimal in eine Unterrichtsstunde integrieren und machen für diese Zeit aus dem Pièce mobile Klassenzimmer eine Bühne. Nous proposons un voyage fantastique pour les enfants de plus de 5 ans et les personnes avec handicap. Mobiles Stück Le spectacle est bilingue et comporte peu de dialogues. Eine fantastisch-atmosphärische Reise für Menschen Il raconte une histoire sur le corps, la musique et ab 5 und Menschen mit Einschränkungen. Ein Stück, les sons, qui évoque des images. Ces ­représentations das zwar zweisprachig ist, aber auch ohne viel Sprache sont également proposées aux ­jardins d’enfants, aux auskommt und trotzdem eine Geschichte erzählt, über classes de l’école primaire et aux institutions pour den Körper, die Musik, die Klänge und die Bilder, die er- personnes handicapées avec ­l’option d’un a­ telier de schaffen werden. Für Kindergärten, Primar­schulklassen théâtre après le spectacle. und Einrichtungen für Menschen mit Einschränkung und mit anschliessender Option zum Theaterworkshop. Junges Publikum Jeune Public Saison 18/19

87


ORCHESTER UND JUGEND ORCHESTRE ET LES JEUNES Schülerkonzerte / Concerts pour les écoles

Nikolay Rimski-Korsakov: Scheherazade opus 35

Die folgenden Schülerkonzerte werden exklusiv für

Di Ma 04.09.2018

die Kinder und Jugendlichen der Bieler Schulen

Kaspar Zehnder, Leitung Direction musicale

veranstaltet. Weitere Probenbesuche sind auf Anfrage möglich.

Tromboniade

Ces concerts s’adressent uniquement aux élèves de

Di Ma 20.11.2018

la ville de Bienne. Il est possible d’assister sur demande

Kaspar Zehnder, Leitung Direction musicale

aux autres répétitions de l’Orchestre Symphonique

Tromboniade

Bienne Soleure.

Jugend finden Sie unter www.tobs.ch/de/konzert/

Felix Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie Nr. 3 in a-Moll, opus 56 «Die Schottische»

orchester-und-jugend.

Di Ma 15.01.2019

Vous trouverez de plus amples informations sur l’offre

Kaspar Zehnder, Leitung Direction musicale

Weitere Informationen zum Angebot Orchester und

orchestre et les jeunes sur www.tobs.ch/fr/concerts/ lorchestre-et-les-jeunes.

Joseph Lauber: Chant du Soir Richard Strauss: 4 sinfonische Zwischenspiele aus der Oper «Intermezzo» Op. 72 Di Ma 11.06.2019 Kaspar Zehnder, Leitung Direction musicale Änderungen vorbehalten. Sous réserve de modification.

88

Junges Publikum Jeune Public Saison 18/19


Bébékonzerte / Concerts Bébé

1. Bébékonzert / 1er Concert bébé Sa 10.11.2018 11:00

Die Bébékonzerte bieten Eltern die Gelegenheit,

Foyer Stadttheater Solothurn

­ihren Kindern in ungezwungener Atmosphäre mit der

Foyer du Théâtre municipal Soleure

Schönheit klassischer Musik in Berührung ­kommen zu lassen.

Sa 10.11.2018 14:00

Les concerts Bébé offrent aux parents et à leurs

Foyer Stadttheater Biel

­enfants d’approcher la musique classique en toute

Foyer du Théâtre municipal Bienne

détente. Weitere Informationen zum Angebot Orchester und

2. Bébékonzert / 2e Concert bébé

Jugend finden Sie unter www.tobs.ch/de/konzert/

Sa 23.02.2019 11:00

orchester-und-jugend.

Foyer Stadttheater Solothurn

Vous trouverez de plus amples informations sur l’offre

Foyer du Théâtre municipal Soleure

orchestre et les jeunes sur www.tobs.ch/fr/concerts/ lorchestre-et-les-jeunes.

Sa 23.02.2019 14:00 Foyer Stadttheater Biel Foyer du Théâtre municipal Bienne

3. Bébékonzert / 3e Concert bébé Sa 11.05.2019 11:00 Foyer Stadttheater Solothurn Foyer du Théâtre municipal Soleure Sa 11.05.2019 14:00 Foyer Stadttheater Biel Foyer du Théâtre municipal Bienne

Junges Publikum Jeune Public Saison 18/19

89


VORHANG AUF – BDO WÜNSCHT EINE KLANGVOLLE SAISON

Kontaktieren Sie unsere Experten: BDO AG 2504 Biel Tel. 032 346 22 22 BDO AG 2540 Grenchen Tel. 032 654 96 96 BDO AG 4501 Solothurn Tel. 032 624 62 46 www.bdo.ch

Prüfung · Treuhand · Steuern · Beratung

143x103_SW_Theater_ML.indd 2

90

22.02.16 13:19


MENZ / 04 / sw Lu

sandstrahlen

asbestsanieren

gerüsten

Dipl. Malermeister Zuchwilstrasse 6, Postfach 4542 Luterbach Telefon 032 637 59 59 Telefax 032 637 59 58 E-Mail info@menz.ch www.menz.ch Gerüstlager und Gerüstlogistik in Wangen a/Aare

malen

MENZ AG

vom fach. von menz.ch

91


92


EXTRAS WERKEINFÜHRUNGEN 94 INTRODUCTIONS AUX ŒUVRES LUNCHTIME OPERA 94 HINTER DEN KULISSEN 95 DERRIÈRE LES COULISSES FÜHRUNGEN 95 VISITES GUIDÉES ZUGÄNGLICHKEIT 96 ACCESSIBILITÉ MOSAIK 96

93


WERKEINFÜHRUNGEN INTRODUCTIONS AUX ŒUVRES

LUNCHTIME OPERA

Jeweils 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn

Foyer Stadttheater Biel (jeweils 12:30)

30 minutes avant chaque représentation

Foyer Théâtre municipal Bienne (toujours à 12:30) Fr Ve 14.09.2018 La Cenerentola

Oper / Opéra

Fr Ve 02.11.2018 Les fées du Rhin / Die Rheinnixen

Les fées du Rhin / Die Rheinnixen

Fr Ve 14.12.2018 Radames-Lohengrin

Radames-Lohengrin

Fr Ve 08.02.2019 Madama Butterfly

Dido and Aeneas Studio Arici im Stadttheater Solothurn

Schauspiel

Sa 06.04.2019 Dido and Aeneas

Victor oder die Kinder an der Macht Animal Farm

Preis Prix: CHF 15.–

Le Bal

(inkl. Sandwich und Getränk Sandwich et boisson

The Who and the What

inclus)

Sinfoniekonzerte / Concerts symphoniques

Um optimal planen zu können, bitten wir Sie, sich

Werkeinführungen zu allen Sinfoniekonzerten.

im Vorverkauf ein Ticket für die Lunchtime Opera zu

Introductions aux œuvres avant chaque concert.

­reservieren (032 328 89 70). Pour une organisation optimale, nous vous remercions

Tanz / Danse

de réserver les billets du Lunchtime Opera au

Nachgespräch mit der Compagnie im Anschluss

032 328 89 70.

an die Vorstellungen von «Rinjin». Débats avec la compagnie à l’issue des représentations de «Rinjin».

94

Extras Saison 18/19


HINTER DEN KULISSEN DERRIÈRE LES COULISSES

FÜHRUNGEN VISITES GUIDÉES

In Zusammenarbeit mit den Volkshochschulen

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen und

Region Biel-Lyss und Solothurn bietet TOBS vertiefte

­erfahren Sie, welche Berufe es im Theater gibt, wie

Einblicke in zwei ausgewählte Opern-Produktionen.

eine Produktion entsteht und vieles mehr.

TOBS propose en collaboration avec l’Université

Découvrez les coulisses et les métiers du théâtre ainsi

populaire région Bienne-Lyss et Soleure, une découverte

que la genèse d’une production.

de deux productions lyriques. Kosten Coût: CHF 80.– (für Gruppen bis 20 Personen pour un groupe jusqu’à

Les fées du Rhin / Die Rheinnixen

20 personnes)

(Zweisprachige Bilingue) siehe S. voir p. 22

Termin auf Anfrage unter Réservation sur demande:

Do Je 25.10.2018 18:30–21:00

T 032 328 89 69, jtb@tobs.ch

Foyer Stadttheater Biel Foyer

Solothurn Soleure, Sekretariat secrétariat

Théâtre municipal Bienne

T 032 626 20 69

Biel Bienne, Theaterpädagogik pédagogie du théâtre

Kursleitung Responsable: Musikdramaturgie Dramaturgie opéra Kosten Coût: CHF 30.– Anmeldung bis Inscription jusqu’au 18.10.2018: T 032 328 31 31, info@vhs-up.ch

Dido and Aeneas (Deutsch Allemand) siehe S. voir p. 29 Di Ma 02.04.2019 18:30–21:00 Studio Arici Solothurn Soleure Kursleitung Responsable: Musikdramaturgie Dramaturgie opéra Kosten Coût: CHF 30.– Anmeldung bis Inscription jusqu’au 26.03.2019: T 032 626 40 10, info@vhs-so.ch Extras Saison 18/19

95


ZUGÄNGLICHKEIT ACCESSIBILITÉ

MOSAIK

Unsere Spielstätten sind barrierefrei zugänglich.

Mosaik bietet in Form von Videos kurze Einblicke in

Seit der Saison 2017/18 bieten wir Zugangshilfen für

die Arbeitsweise von TOBS. Wie entsteht ein Kostüm?

Menschen mit Seh- und Hörbehinderungen ­sowie

Wann schläft ein Regisseur? Wie gefällt es einem

weitere Angebote für Menschen mit Behinderungen

Kinderstatisten auf der Bühne? Antworten und weitere

an. Die Produktionen, die entsprechende Angebote

Fragen auf: mosaik.tobs.ch

bereithalten, sind mit dem «kultur inklusiv»-Logo

Découvrez les vidéos du TOBS sur Mosaik! Les secrets

gekennzeichnet. Alle Informationen zu unserem inklu­

de fabrication d’un costume, quand dort un metteur

siven Angebot finden sie auch online unter

en scène, qu’est-ce qui est fascinant pour un

www.tobs.ch.

enfant figurant d’être sur scène? Réponses et plus de

Nos théâtres sont accessibles sans obstacle. TOBS

questions sur: mosaik.tobs.ch

propose depuis la saison dernière l’accès sans entrave à son offre culturelle aux personnes malvoyantes

Das Angebot für junges Publikum finden Sie auf

et malentendantes. Les productions accessibles pour

Seite 79.

un plus large public sont porteuses du label «culture

Vous trouverez les offres pour le jeune public sur

inclusive». Plus d’informations sur www.tobs.ch.

page 79.

Benötigen Sie weitere Unterstützung oder Hilfsmittel

Mit der Unterstützung von Avec le soutien de

für Ihren Theater-/Konzertbesuch? Bitte k ­ ontaktieren

Swisslos – Kultur Kanton Bern

Sie uns, so dass wir Ihren Besuch bei TOBS ­ermöglichen können: info@tobs.ch oder telefonisch via Sekretariat Standort Biel 032 328 89 69. Avez-vous besoin d’aide pour votre visite au théâtre ou au concert? N’hésitez pas à nous contacter pour que nous puissions rendre celle-ci le plus agréable possible: info@tobs.ch ou 032 328 89 69. Mit der Unterstützung von Avec le soutien de Swisslos – Kultur Kanton Bern Pro Infirmis Marchesa Stiftung

96

Extras Saison 18/19


TEAM EQUIPE TEAM 98 ÉQUIPE CHOR 106 CHŒUR

Oper Opéra Saison 18/19

97


TEAM EQUIPE Stiftungsrat / Conseil de Fondation

Künstlerische Betriebsdirektion Direction de la Coordination artistique

Didier Juillerat: Präsident / Vertreter der Stadt Biel Président / Représentant de la Ville de Bienne

Regula Urbanek: Künstlerische Betriebsdirektorin

Ignaz Moser: Vizepräsident Vice-président

Directrice de la Coordination artistique

Guy Lévy: Vertreter des Kantons Bern

Svea Johnsen: Leitung künstlerisches Betriebsbüro

Représentant du canton de Berne

Responsable bureau artistique

Dr. pharm. Christine Bourquin: Vertreterin des ­Gemeindeverbands Kulturförderung Biel/Bienne-­ Seeland-Berner Jura Représentante du Syndicat Biel/

Verwaltung / Administration

Bienne-Seeland-Jura bernois pour la culture Daniel Kiefer: Vertreter der Stadt Solothurn

Carole Trousseau-Ballif: Verwaltungsdirektorin

Représentant de la Ville de Soleure

Directrice administrative

Chantal Bornoz Flück | Dr. Cyrill Häring | Manu Wurch

Hugues Houmard: Leitung Informatik und

Güdel | Anna Barbara Remund

Assistenz der Verwaltungsdirektion Responsable informatique et assistant à la direction administrative Jacqueline Appenzeller: Finanzbuchhaltung

Direktion / Direction

Comptabilité Sitti Türk: Leitung Personalwesen

Dieter Kaegi: Intendant und Direktor Oper

Responsable ressources humaines

Directeur général et directeur opéra

N. N.: Stellvertretende Leitung P ­ ersonal­wesen

Carole Trousseau-Ballif: Verwaltungsdirektorin

Adjoint ressources humaines

Directrice administrative Kaspar Zehnder: Direktor Konzert Directeur concert

Kommunikation / Communication

Katharina Rupp: Direktorin Schauspiel

Laurence Authier: Leitung Kommunikation

Franco Trinca: Stellvertretender Operndirektor

Responsable communication

Adjoint direction artistique opéra

Anna-Barbara Rothen: Stellvertretende Leitung

Regula Urbanek: Künstlerische Betriebsdirektorin

­Kommunikation Adjointe responsable communication

und Referentin des Intendanten

Sabine Burger | Konstantin Nazlamov | Frances

Directrice de la Coordination artistique et

­Marshall | Joel Schweizer: Fotografie Photographie

Adjointe personnelle du directeur général Laurence Le Calvez: Direktionsassistentin Assistante de direction

Empfang, Sekretariat und Kasse Réception, secrétariat et billetterie Carmen Rodriguez: Empfang, Sekretariat Biel und Kasse Réception, secrétariat Bienne et billetterie Franziska Okolo: Empfang Solothurn

98

Unser Team Notre équipe Saison 18/19


Oper OpĂŠra Saison 18/19

99


Kasse / Billetterie

Inszenierung / Mise en scène

Charlotte Messmer: Biel Bienne

Bruno Berger-Gorski | Andrea Bernard | Louis Désiré |

Irmela Burmeister | Therese Nützi: Solothurn

Anna Drescher | Pierre-Emmanuel Rousseau

Foyer Biel / Bienne

Choreographie / Chorégraphie

N. N.: Leitung Responsable

Damien Liger

Susanne Bratschi: Stellvertreterin Adjointe Selima Aïssaoui | Susanne Bratschi | Florim Ceka | Chantal Demierre | Jarno Jerin | Anuk Schmelcher | Nayan Stocker | Elena Schild | Lisa Zbinden

Regieassistenz und Abendspielleitung Assistance mise en scène et régie de plateau Sascha Kappler | Damien Liger

Foyer Solothurn Eveline Wittwer: Leitung

Bühne und Kostüme / Décors et costumes

Zembrije Mertz: Stellvertreterin

Elena Beccaro | Alberto Beltrame | Hudda C ­ hukri |

Yvonne Aregger | Michelle Huttasch | Sibille Keune |

Dirk Hofacker | Diego Méndez-Casariego |

Leano Meier | Yvonne Stampfli | Silvana Schnyder |

­Pierre-Emmanuel Rousseau

Rico Schultis | Benjamin Urben | Aisha Wittwer

Sängerinnen / Chanteuses Paola Alcocer * | Inès Berlet | Juliette De Banes

Oper / Opéra

­Gardonne | Jeanne Dumat * | Viktoria Kadar * | Hye Myung Kang | Rebekka Maeder | Louise Martyn * |

Dieter Kaegi: Operndirektor Direction artistique

Yuka Masano * | ­Carine Séchaye | Chloé S ­ uard * |

Franco Trinca: Stellvertretender Operndirektor

­Xiang Ting Teng * | Serenad Uyar | Susannah

Adjoint direction artistique opéra

­Haberfeld | Sunghee Shin | Céline Steudler

N. N.: Dramaturgie Oper und Konzerte Dramaturgie opéra et concerts

Sänger / Chanteurs

Isabelle Freymond: Theaterpädagogik und Leitung JTB

Konstantin Nazlamov | Valentin Vassilev |

Pédagogie de théâtre et responsable JTB

Lisandro Abadie | Yi-An Chen * | Leonardo G ­ aleazzi |

Franco Trinca: 1. Kapellmeister 1 Chef d’orchestre

Michele Govi | Wolf Latzel | Salvador Pérez * | ­Rodrigo

Francis Benichou: Studienleiter und 2. Kapellmeister

Porras Garulo | Gustavo Quaresma | Wolfgang Resch |

Chef de chant et 2ème Chef d’orchestre

Javid S ­ amadov | Jonathan Sells | Rafał Tomkiewicz

er

Vito Lattarulo: Korrepetitor mit Dirigierverpflichtung Répétiteur et Chef d’orchestre Benjamin Pionnier: Dirigent Chef d’orchestre Yannis Pouspourikas: Dirigent Chef d’orchestre Andreas Reize: Dirigent Chef d’orchestre Marco Zambelli: Dirigent Chef d’orchestre Valentin Vassilev: Chorleiter Chef de chœur

* Studierende der Hochschule der Künste Bern HKB,

Leo Strässle: Bibliothek Bibliothèque

Schweizer Opernstudio

José Zenger: Übertitel Surtitres

Étudiant-e-s de la Haute école des arts de Berne HEAB, Studio suisse d’opéra

100

Unser Team Notre équipe Saison 18/19


Sinfonie Orchester Biel Solothurn Orchestre Symphonique Bienne Soleure

Filip Michal Saffray (Stimmführer Chef d’attaque) | Rolf-Dieter Gangl (stv. Stimmführer Chef d’attaque remplaçant) | Frédéric Carrière | Saya Nagasaki:

Kaspar Zehnder: Direktor Konzert und Chefdirigent

­Bratschen Altos

Directeur concert et directeur musical Marco Perez-Ramirez: Orchestermanager Manager

Matthias Walpen (Stimmführer Chef d’attaque) |

Edith Schoger: Leitung Künstlerisches Betriebsbüro

­Brigitte Fatton (stv. Stimmführerin Cheffe d’attaque

Orchester, Orchesterprojekte/-pädagogik

remplaçante) | Joonas Pitkänen | Andrea Vizkelety:

Responsable bureau artistique et chargée des projets

­Violoncelli Violoncelles

pédagogiques d’orchestre N. N.: Leitung Orchestertechnik

Witold Moniewski (Stimmführer Chef d’attaque) | Luc

Responsable technique d’orchestre

Châtelet (stv. Stimmführer Chef d’attaque remplaçant):

Bruno Witteveen: Orchestertechniker

Kontrabässe Contrebasses

Technicien d’orchestre

Bläser / Vents Polina Peskina (Solo) | Beda Mast: Flöten Flûtes

Orchester / Orchestre Thierry Jéquier (Solo) | Edmund Worsfold Vidal (Solo):

Streicher / Cordes

Oboen Hautbois

Vladyslava Luchenko: Konzertmeisterin Premier violon solo

Markus Niederhauser (Solo) | Gérard Schlotz (Solo) |

Daniel Kobyliansky: Stellvertretender Konzertmeister

Patrik Urfer: Klarinetten Clarinettes

Premier violon solo remplaçant Doruntina Guralumi (Solo) | Andreas Gerber | Leo Erzsébet Barnácz | Dominique Hongler Schlotz |

Strässle: Fagotte Bassons

Anna Kasprowicz | Zoïa Kuianova | Ionut-Daniel ­Stanciu | ­Mikayel Zakaryan: 1. Violinen 1ers violons

Roman Büsser (Solo) | Hans-Ueli W ­ opmann: Hörner Cors

Sophie Laville Minder (Stimmführerin Cheffe d’attaque) | Maria Strelbitska (stv. Stimmführerin Cheffe d’attaque

Elisabeth Nouaille-Degorce (Solo) | Jörg Schneider

remplaçante) | Vanya Hristova | Arthur Krachler |

(Solo) | Michael Månsson: Trompeten Trompettes

Jean Sidler | Eurydice Vernay: 2. Violinen 2èmes violons Gabriele Marchetti (Solo) | Beat Ryser Firmin: Bass-Posaune Trombone basse Johanna Baer: Harfe Harpe Heinz Jaggi (Solo) | Jaro Baran: Pauken/Perkussion Timbales/Percussion

Unser Team Notre équipe Saison 18/19

101


Schauspiel Katharina Rupp: Direktorin Schauspiel Margrit Sengebusch: Dramaturgie Franziska Okolo: Assistenz Schauspiel und Sekretariat Stefanie Rejzek: Theaterpädagogik und Leitung Junges Theater Solothurn Isabelle Freymond: Theaterpädagogik und Leitung Junges Theater Biel

Inszenierung Georg Darvas | ­Cilli Drexel | D ­ eborah Epstein | ­Anna-Sophie Mahler | ­Max Merker | K ­ atharina Rupp

Regieassistenz und Inspizienz Luca Vincenzi | Sascha Kappler | Felice Stockhammer

Bühne und Kostüme Florian Barth | Martin Dolnik | Karin Fritz | V ­ alentin Köhler | Sophie Krayer | Stefanie Liniger | Vazul ­Matusz | Christina Mrosek

Choreographie Joshua Monten

Schauspiel-Ensemble Barbara Grimm | Tatjana Sebben | Atina Tabé | Günter Baumann | Tom Kramer

Schauspiel-Gäste Margit Maria Bauer | Rahel Braunschweig | Claudia Burckhardt | Silke Geertz | Anne Sauvageot | Vilmar Bieri | Urs Bihler | Daniel Hajdu | Alvise Lindenberg | Davide Romeo | Matthias Schoch | Jörg Seyer | Ernst C. Sigrist

102

Unser Team Notre équipe Saison 18/19


Schauspielensemble: Günter Baumann | Barbara Grimm | Tom Kramer | Tatjana Sebben | Atina Tabé Assistenz und Inspizienz: Luca Vincenzi (von links nach rechts) Unser Team Notre équipe Saison 18/19

103


Technik / Technique

Künstlergarderobe / Habilleuses Pascale Berlincourt | Verena Graber | Lara Studer:

Werkstätten und Ausstattung Ateliers et décoration

Oper Sadiye Demir | Anja Wille: Schauspiel

Andreas Nobis: Werkstätten- und Ausstattungsleiter

Simone Wildbolz: Künstlergarderobe Oper

Responsable des ateliers

und Wäscherei Habilleuse opéra et Blanchisserie

Stéphane Héritier: Technische Koordination Coordination technique

Maske / Maquillage et perruques Sandra Schubert: Leitung Oper Responsable opéra

Malsaal / Atelier de Peinture

Miriam Krähenbühl

Claudine Favre | Manuela Pouso: Co-Leitung

Fred Lipke: Leitung Schauspiel

Co-responsables

Dekoabteilung / Décors

Bühnentechnik / Technique de scène

Christiane Jacob: Leitung Responsable Kaj Evers: Technischer Leiter Chef technique

Schreinerei-Schlosserei Menuiserie-Ferronnerie

Stéphane Héritier: Technische Koordination Coordination technique

Gaetan Gertsch: Leitung Responsable Erich Luterbach | Raphael Schärer

Biel / Bienne

Requisiten / Accessoires

Chef de plateau et chef lumière Bienne

Sara Fichera: Einrichtung Oper Préparation opéra

Adel El Baruni | Olivier Bouvard | Samuele D’Amico |

Heidi Ernst | Sara Fichera: Vorstellungen Oper

Mathias Daprà | Adrian Kocher | Tino Langmann

Mario Bösemann: Bühnen-/Beleuchtungsmeister Biel

Représentations opéra Serena Lo Presti | Silvia Thomann: Schauspiel

Solothurn Sergej Rabold: Bühnen-/Beleuchtungsmeister

Schneiderei / Atelier de Couture

Solothurn

Gabriele Gröbel: Leitung Responsable

Stella Kasparek | Alessandro P ­ ergola | Samuel

Natalie Zürcher: Gewandmeisterin-Damen

Schmid | Andy Schwabe | Alex W ­ ittwer | Beat

Tailleur-dames

Wyss (Chauffeur und Bühnentechnik) | Mike ­Haberla

Mirjam Sutter: Gewandmeisterin-Herren

(Chauffeur und Bühnentechnik)

Tailleur-hommes Christine Wassmer: Admin. Stellvertreterin

Technischer Hausdienst / Conciergerie

Adjointe administrative

N. N.: Leitung Biel Responsable Bienne

Kathrin Albisser | Anna Semle | Patricia Rubitschung:

Simon Pfister: Leitung Solothurn

Schneiderinnen Couturières

104

Unser Team Notre équipe Saison 18/19


105


Chor / Chœur

Chormitglieder Membres du chœur Saison 2017/18:

Sind Sie auch interessiert, in Ihrer Freizeit als ­

Bruno Altermatt | Cornelia Appetito | Olivier Arn |

Chorist/in ein Teil der Biel-Solothurn Theaterfamilie

Manuel Arn | Yves Auderset | Rebecca Bähler |

zu werden?

Olga Barben | Maria Barrelet-Donova | Flurin Baumann |

Seriez-vous intéressé à faire partie, comme choriste,

Andres Begert | Harold Bouchex | Jean Pierre

de la famille du Théâtre de Bienne et de Soleure?

Bourquin | Andy Brand | Andreas Bruggisser | Anja Burger | Chantal Cantin | Florim Ceka | Arthur

Dann nimmt sich Valentin Vassilev gern die Zeit, Sie

Chapatte | Olivier Champion | Barbara De Pellegrin-

bei einem Vorsingen anzuhören und kennenzulernen.

Lach | Patrick Dietziker | Pierre-Etienne Dubi |

Valentin Vassilev se réjouit déjà de vous auditionner

Gianfranco Falchini | Jürg Fankhauser | Erwin Fluri |

et de faire votre connaissance.

Pascal Forrer | Cornelia Frei | Roland Frei | Cornelia

Dokumentation und Infos

Gérald Gasche | Christine Gaudy | René Gehri | Eliane

Documentation et informations:

Georg | Laurent Grosjean | Brigitte Hess | Christine

Valentin Vassilev, Chorleiter Chef de chœur

Hiltbrunner | Katja Imoberdorf | Anita Jost | Katharina

Frey | Rodolphe Freymond | Floriane Galabourda |

T 032 501 46 62

Kamber | Michal Kamensky | Philipp Lammerskitten |

valentin.vassilev@tobs.ch

Véronique Le Roy | Andrea Lehmann | Beat Lehmann |

Michèle Péquegnat / Leo Vettoretti, Chorvertreter

Tiziana Lenzi | Silvio Liechti | Andrea Marti |

Représentants du chœur

Christine Meer-Lanz | Brigitte Meier | André Merz | Flavio Milanesi | Christian Morf | Frida Mori | Daniela Morgenthaler | Anna Moser | Susanna Müller-Kurz | Fritz Niederhäuser | Barbara Nünlist | Michèle Péquegnat | Sandra Pfandl | Susanna Pillonel | Jivka Popova | Martin Pulver | Laura Quadri | Ronny Räz | Lea Rubin | Franz-Josef Schenk | Sabine Schumacher | Anna Schwab | Christian Schwab | Pierre Senn | Ruth Senn | Urs Siegenthaler | Ursula Spycher | Ernst Stähli | Herta Stalder | Rita Stefanutti | Pia Sypniewski | Gianni Thomann | Lukas Tiefenbach | Regula Trachsel | Manon Vautravers | Florian Vetsch | Leo Vettoretti | Urs Vogel | Alexander Vollmar | Monika Walther | Andreas Weber | Katharina Witschi | Milena Zaharieva | Marianne Zahler | Beat Zurflüh | Anna Zbinden | Florian Zbinden

106

Unser Team Notre équipe Saison 18/19


Oper OpĂŠra Saison 18/19

107


108


KOOPERATIONEN COOPERATIONS ABSTECHER 110 LIEUX DE TOURNÉES SCHWEIZER OPERNSTUDIO 111 STUDIO SUISSE D’OPÉRA WEITERE KONZERTE 112 AUTRES CONCERTS

Oper Opéra Saison 18/19

109


ABSTECHER LIEUX DE TOURNEES Theater Orchester Biel Solothurn gastiert in der Schweiz in: Le Théâtre Orchestre Bienne Soleure en tournée en Suisse:

1 Kultur- und Kongresshaus Aarau 2 Reformierte Kirche Baden 3 Teatro Sociale Bellinzona 4 Heiliggeist Kirche Bern 5 Casino Theater Burgdorf 6 Theater Chur

13 7

12

11 1 20

2

7 neuestheater.ch, Dornach

19

18

8 Podium Düdingen 9 Théâtre Équilibre Fribourg 10 Schlosshof Murten

5 10 9

8

11 Stadttheater Olten

4

6 14

12 Salle de l’Inter, Porrentruy 13 Stadttheater Schaffhausen 14 Kultur- und Kongresszentrum Thun

16 15

15 Salles des Fêtes du Lignon, Vernier 17

3

16 Le Reflet – Théâtre de Vevey 17 Theater La Poste Visp 18 Tonhalle Wil 19 Theater Winterthur 20 Stadthaussaal Zofingen

TOBS international unterwegs TOBS en route dans le monde TOBS ist in der Saison 2018/19 mit Opern unterwegs in London (­England) und Wien (Österreich) und mit dem ­Sinfonie ­Orchester Biel Solothurn in ­Krakau (Polen) und Brüssel (Belgien). TOBS sera en tournée en 2018/19 avec des productions d’opéras à Londres (Angleterre), à Vienne (Autriche) et avec l’Orchestre Symphonique Bienne Soleure à Cracovie (Pologne) et à Bruxelles (Belgique). 110

Kooperationen Coopérations Saison 18/19


SCHWEIZER OPERNSTUDIO STUDIO SUISSE D’OPERA MASTER SPECIALIZED MUSIC PERFORMANCE OPER HOCHSCHULE DER KÜNSTE BERN HAUTE ÉCOLE DES ARTS DE BERNE

Prof. Mathias Behrends Leitung Schweizer ­Opernstudio, Hochschule der Künste Bern Directeur du Studio suisse d’opéra, Haute école des arts de Berne www.hkb.bfh.ch

Oper ist eine faszinierende Kunst, die unterschiedliche Ausdrucksformen miteinander verbindet: Musik, Gesang, Schauspiel, Sprache, Bewegung, Tanz, Kostüm, Bühnenbild, Licht … Bei aller Vielfalt: Ohne die Überzeugungskraft, Kreativität und Vielseitigkeit der Sänger/innen ist das Ereignis Oper nicht denkbar. Daher bereitet unser Master-­Studium umfassend auf die Berufspraxis vor. Grossen Raum nimmt dabei die Arbeit in Bühnenprojekten ein. Stimmliche Begabung ist unabdingbar und doch nur Ausgangspunkt für eine lange Reise. Das Berufsfeld hat sich radikal verändert: Opernhäuser, Festivals, zeitgenössische Musiktheaterprojekte und freie Produktionen haben Pionierarbeit geleistet, so dass sich die Oper heute herausfordernd mit Zusammenhängen gesellschaftlichen Lebens konfrontiert und sich mit dem ihr eigenen Verfremdungspotential mit klassischen Stoffen und aktuellen Themen auseinandersetzt. Künstlerische Impulse durchbrechen starre Formen, überwinden Grenzen zwischen Repertoire und zeitgenössischer Kunst und initiieren neue Ausdrucksformen. Vielfalt spiegelt sich am Schweizer Opernstudio wieder: Opernskizzen, interdisziplinäre Arbeit, Studierendenprojekt, Werkstatt und Laboratorium HKB. Unsere Inszenierung 2019 am TOBS kann heute noch nicht vorgestellt werden. Daher: Herzliche Einladung zu einer spannenden Überraschung!

Kooperationen Coopérations Saison 18/19

L’opéra est un genre fascinant, qui associe de multiples moyens d’expression: musique, chant, jeu théâtral, langage, mouvements du corps et danse, et aussi les costumes, le décor, l’éclairage … Malgré toute cette variété, l’opéra n’est pas possible sans la force persuasive, la créativité et la polyvalence des chanteurs. Notre filière de master prépare à l’ensemble de la pratique professionnelle. Le travail sur des projets de mise en scène y occupe une place importante. Le talent vocal, condition nécessaire, n’est pourtant que le point de départ d’un long voyage. Le domaine professionnel a changé: des scènes lyriques, des festivals, des projets contemporains d’opéra, des productions indépendantes ont fait un travail de pionniers: aujourd’hui, l­’opéra n’hésite pas à provoquer en abordant des questions de la vie sociale et, avec le potentiel de distanciation qui lui est propre, traite de sujets classiques tout en s’occupant de thèmes d’actualité. Des impulsions artistiques brisent les formes rigides, dépassent les frontières entre le répertoire et l’art du présent et favorisent de nouvelles formes d’expression. La diversité se reflète dans notre programme: esquisses d’opéra, travail interdisciplinaire, projets élaborés par les étudiants, atelier et laboratoire HKB. Il n’est pas encore possible de présenter notre réalisation au TOBS. Nous vous invitons donc à vous laisser surprendre! 111


WEITERE KONZERTE AUTRES CONCERTS Société Philharmonique de Bienne

6. Konzert / Concert So Di 28.04.2019 17:00

1. Konzert / Concert

Nemanja Radulovic: Violine Violon

So Di 21.10.2018 17:00

Laure Favre-Kahn: Klavier Piano

Roger Muraro: Klavier Piano

Programm Programme: N. N.

Albeniz, Debussy, Ravel

2. Konzert / Concert

7. Konzert / Concert So Di 12.05.2019 17:00

So Di 18.11.2018 17:00

Nuria Rial: Sopran Soprano

Arthur & Lucas Jussen: Klavier vierhändig

Marcelo Amaral: Klavier Piano

Piano à 4 mains

Ravel, Poulenc, De Falla, Mompou, Toldra, Obradors

Beethoven, Schubert, Poulenc, Ravel, Say

3. Konzert / Concert Podium Junger Künstler Podium des jeunes interprètes So Di 02.12.2018 17:00 Der Gewinner des Wettbewerbs Geza Anda 2018 Le lauréat du Concours Geza Anda 2018

4. Konzert / Concert So Di 03.02.2019 17:00 Quatuor Ebène Beethoven, Brahms

5. Konzert / Concert So Di 03.03.2019 17:00 Nicolas Altstaedt: Violoncello Violoncelle Alexander Lonquich: Klavier Piano

Alle Konzerte finden im Logensaal statt.

Beethoven: 5 Sonaten für Cello und Klavier 5 sonates

Tous les concerts ont lieu à la salle de la Loge.

pour violoncelle et piano

Programm noch offen. Le programme est susceptible de modifications. www.philharmonique.ch info@philharmonique.ch

112

Kooperationen Coopérations Saison 18/19


Bourgkonzerte Biel / Bienne

So Di 10.03.2019 17:00 Wyttenbachsaal

Sommerkonzerte / Concerts d’été

30 Jahre Prima Carezza

So Di 05.08.2018 12:00 St. Petersinsel Ile Saint-Pierre

So Di 07.04.2019 11:00

Les Chambristes mit avec A. Dubach

Stadttheater Théâtre municipal Kinderkonzerte, «Andrew Bond»

Mi Me 08.08.2018 20:00 Stadtpark oder Eglise du Pasquart *

So Di 19.05.2019 11:00

«Dixie On Air», Jazz

Brunchkonzert Bielersee BSG Duo Cheminée

Fr Ve 10.08.2018 20:00 Schlosshof Nidau oder Kirche Nidau Klapparat

So Di 16.06.2019 11:00 Burgplatz oder Saal HKB * Musik und Bewegung

Saisonkonzerte in der Bieler Altstadt Concert dans la vieille ville de Bienne

Flamenco Alborada

So Di 09.09.2018 11:00 Lucerne Brass

Bieler Kammerorchester Orchestre de chambre de Bienne

So Di 28.10.2018 11:00

So Di 02.12.18 17:00

Stadttheater Théâtre municipal

Pasquartkirche Eglise du Pasquart

Pip und Schönbeck

Leitung Direction: Beda Mast

So Di 11.11.2018 17:00

de Arriaga

Burgplatz oder Wyttenbachsaal

W. A. Mozart, Joseph Haydn, Juan Crisóstomo Stadtpark oder Eglise du Pasquart * Eine Begegnung mit Mozart

So Di 23.06.18 18:00 Pasquartkirche Eglise du Pasquart

So Di 09.12.2018 17:00

Leitung Direction: Beda Mast

Stadtkirche Temple allemand

Konzert zum 50-jährigen Jubiläum

Chœur symphonique

Concert à l’occasion du 50ème anniversaire de l’orchestre

So Di 20.01.2019 17:00 Stadtpark oder Eglise du Pasquart * Récital de Chant So Di 10.02.2019 11:00 Wyttenbachsaal Forellenquintett * Schlechtwettervariante En cas de mauvais temps Kooperationen Coopérations Saison 18/19

113


Verkauf-Tausch Miete Occasionen Stimmungen Revisionen

Vente-Echange Location Occasions Accordages Révisions

Andres & Lefert Pianos GmbH

2502 Biel . Bienne Nidaugasse 70 . Rue de Nidau 70 www.spoerrioptik.ch

114

Klavierfachgeschäft Brühlstrasse 43 2503 Biel-Bienne 032 365 59 24 www.andres-lefert.ch


FŒRDERER DONATEURS AMIS STADTTHEATER BIEL 116 AMIS THEATRE MUNICIPAL BIENNE FREUNDE DES 117 STADTTHEATERS SOLOTHURN TOBS VIP CLUB 360 118 VEREIN FREUNDE DES SINFONIE 119 ­ORCHESTER BIEL SOLOTHURN ASSOCIATION DES AMIS DE L’ORCHESTRE SYMPHONIQUE B ­ IENNE SOLEURE STIFTUNG ZU GUNSTEN DES 120 ­SINFONIEORCHESTERS BIEL / BIENNE FONDATION EN FAVEUR DE L’ORCHESTRE SYMPHONIQUE BIEL / BIENNE THEATERVEREIN BIEL 121 SOCIÉTÉ DES AMIS DU THÉÂTRE BIENNE

Oper Opéra Saison 18/19

115


AMIS STADTTHEATER BIEL AMIS THÉÂTRE MUNICIPAL BIENNE

Das Stadttheater Biel braucht den Support von allen, die es lieben. Unser Freundeskreis will die Verankerung des Stadttheaters in der Bevölkerung stärken, es auch finanziell unterstützen und damit ein Zeichen setzen für die Bedeutung kulturellen Schaffens in der Stadt Biel.

Le Théâtre municipal de Bienne a besoin du soutien de tous ceux qui l’aiment. Le cercle souhaite ancrer cette institution dans la population et la soutenir financièrement et veut montrer combien la création culturelle est importante aux habitants de Bienne et de la région.

Mit Ihrer Hilfe können wir uns in Einzelak- Grâce à votre appui, nous pourrons metionen gezielt für das Stadttheater einsetzen. ner des actions ponctuelles et ciblées afin de soutenir le théâtre. Als Mitglied lernen Sie diese einzigartige Institution noch besser kennen und blicken En tant que membre, vous avez la poshinter die Kulissen: Probenbesuche, Kon- sibilité de participer à des répétitions ou takte mit den Künstlerinnen und Künstlern à des manifestations mises sur pied spéund andere Sonderveranstaltungen werden cialement pour vous et qui vous permettront de découvrir cette institution de exklusiv für Sie veranstaltet. l’intérieur et d’y rencontrer des artistes. Mitgliederbeiträge Cotisations Einzelpersonen: CHF 50.– Membre individuel: CHF 50.– Paare: CHF 80.– Couple:CHF 80.– Firmen, Institutionen, Organisationen: Entreprises, Institutions, Organisations: CHF 250.– CHF 250.– Vielleicht zeigen Sie Ihr Interesse auch gerne mit einem einmaligen oder wiederkehren- Il est également possible de soutenir le den Gönnerbeitrag. théâtre par des dons uniques ou périodiques. Anmeldung mit beiliegender Bestellkarte oder per E-Mail. Inscription au moyen de la carte de commande ci-jointe ou par e-mail. Amis Stadttheater Biel Bienne c/o TOBS Amis Théâtre municipal Bienne Schmiedengasse 1 c/o TOBS 2502 Biel Rue des Maréchaux 1 info@amis-stb.ch, www.amis-stb.ch 2502 Bienne Kontakt: Annagret Stähli Luchsinger, info@amis-stb.ch, www.amis-stb.ch T 076 369 43 02 Contact: Annagret Stähli Luchsinger, T 076 369 43 02

116

Förderer Donateurs Saison 18/19


FREUNDE DES STADT­THEATERS SOLOTHURN

Die Freunde des Stadttheaters Solothurn sind ein Verein von Theaterliebhabern. Die Mitglieder helfen das Kulturleben in unserer Region durch die ideelle und finanzielle Unterstützung des Stadttheaters zu fördern und zu erhalten. Durch eine Mitgliedschaft erhalten Sie die Gelegenheit, exklusiv einen Blick hinter die Kulissen werfen zu können, an Arbeitsoder Generalproben sowie speziellen Anlässen teilzunehmen, bei denen Sie auch den Künstlerinnen und Künstlern persönlich ­begegnen können. Mit Ihrem Mitgliederbeitrag tragen Sie dazu bei, ausserordentliche Theaterprojekte zu unterstützen, die durch die beschränkten Mittel der öffentlichen Hand nicht genügend finanziert werden könnten. Vermehrt möchten wir junge Leute als zukünftige Theaterbesucher begeistern. Wir freuen uns, Sie bald als neues Mitglied begrüssen zu dürfen! Jährlicher Mitgliederbeitrag Einzelperson: CHF 30.– Ehepaar: CHF 50.– Jährliche Gönnermitgliedschaft für ­Firmen: ab CHF 50.– Ihr Beitritt erfolgt per E-Mail oder mit der Zustellung der A­ nmeldung. Freunde des Stadttheaters Solothurn Claudia Eng, Präsidentin mail@theaterfreunde.ch www.theaterfreunde.ch

Förderer Donateurs Saison 18/19

117


TOBS VIP CLUB 360

Aus Solidarität zum Theater Orchester Biel Solothurn TOBS wurde der TOBS VIP Club 360 im Oktober 2015 gegründet. Der Club unterstützt mit den Freundeskreisen «Seven for TOBS» ein vielfältiges Kulturprogramm in den Städten Biel und Solothurn sowie ­deren Regionen.

Le TOBS VIP Club 360 a été fondé en octobre 2015 par solidarité envers le Théâtre Orchestre Bienne Soleure TOBS. Le Club ainsi que les cercles d’amis «Seven for TOBS» s’engagent à soutenir une offre culturelle variée dans les villes de Bienne et de Soleure et leurs régions.

Dem TOBS VIP Club 360 ist das Weiterbestehen der hohen Qualität des Theaters und Orchesters Biel Solothurn wichtig. Wenn Ihnen TOBS auch am Herzen liegt und Sie sich nicht nur ideell, sondern auch finanziell zu beteiligen wünschen, dann werden Sie h­ eute noch Gönner!

Pour le TOBS VIP Club 360, il est primordial de garder le haut niveau artistique du Théâtre Orchestre Bienne Soleure. Si le TOBS vous tient également à cœur et si vous désirez y participer non seulement par idéal, mais aussi financièrement, devenez dès aujourd’hui donateur.

Steuerbefreite Gönnerbeiträge Bronze: CHF 360.– und mehr Silber: CHF 720.– und mehr Gold: CHF 1’080.– und mehr Platin: CHF 3’600.– und mehr

Dons exonérés d’impôts Bronze: CHF 360.– et plus Argent: CHF 720.– et plus Or: CHF 1’080.– et plus Platine: CHF 3’600.– et plus

Als kleines Dankeschön organisieren wir für Sie als Gönner besondere Anlässe! Zusätzlich sind Sie, sofern gewünscht, auf unserer Webseite www.tobsvipclub360.ch aufgeführt.

En guise de remerciement, les donateurs sont invités à des évènements particuliers. Si vous le désirez, vous serez nommés sur notre site web: www.tobsvipclub360.ch.

Der ehrenamtliche tätige Vorstand besteht aus: – Vreni Steinegger, Ipsach, Präsidentin – Rudolf Hafner, Nidau – Werner Ringli, Prof. Dr. med., Bellmund – Rudolf Vogt, Architekt ETH/BSA/SIA, Biel

Le Comité bénévole est composé de: – Vreni Steinegger, Ipsach, Présidente – Rudolf Hafner, Nidau – Werner Ringli, Prof. Dr. méd., ­Bellmund – Rudolf Vogt, architecte EPF/FSA/SIA, Bienne

Anmeldungen und Information unter: TOBS VIP Club 360 Vreni Steinegger, Präsidentin Schmiedengasse 1, 2502 Biel T 032 328 69 62, www.tobsvipclub360.ch

118

Förderer Donateurs Saison 18/19

Inscription et informations complémentaires: TOBS VIP Club 360 Vreni Steinegger, Présidente Rue des Maréchaux 1, 2502 Bienne T 032 328 69 62, www.tobsvipclub360.ch


VEREIN FREUNDE DES ­SINFONIE ORCHESTER BIEL SOLOTHURN ASSOCIATION DES AMIS DE L’ORCHESTRE ­SYMPHONIQUE ­BIENNE SOLEURE Der Verein Freunde des Sinfonie Orchester Biel Solothurn ist die Publikumsorganisation des SOBS. Er unterstützt das Orchester finanziell und ideell und verleiht dem Publikum eine Stimme!

L’Association des Amis de l’Orchestre Symphonique Bienne Soleure est l’organisation du public de l’OSBS. Il soutient l’orchestre financièrement et donne la parole au ­public!

Als Mitglied im Verein Freunde des Sinfonie Orchester Biel Solothurn unterstützen Sie direkt die Aktivitäten des Orchesters. Ihr Mitglieder- oder Gönnerbeitrag ist eine wertvolle Zuwendung an die Gestaltung des ­Bieler Musiklebens.

Comme membre de l’Association des Amis de l’Orchestre Symphonique Bienne ­Soleure, vous soutenez directement les activités de l’orchestre. Votre cotisation de membre ou membre donateur est une contribution active à la vie musicale biennoise.

Wählen Sie Ihren Jahresbeitrag: CHF 50.– (Einzelmitglieder), CHF 70.–(Ehepaare), ab CHF 120.– (Gönnermitglieder) oder ab CHF 200.– (Firmen, juristische Personen) und profitieren Sie von vielen Vorteilen, u. a. 5 % Rabatt auf Abonnements des Sinfonie Orchester Biel Solothurn, Reduktionen auf Eintrittspreise, Vorkaufsrecht bei Spezialanlassen, Erstinformation über die neuen Konzertprogramme. Anmeldung mit beiliegender Bestellkarte oder per E-Mail. Verein Freunde des SOBS Teres Liechti Gertsch, Präsidentin Freiburgstrasse 54, 2503 Biel T 032 322 92 84, M 078 835 69 16 tliechti@email.ch, www.freundesobs.ch

Choisissez le montant de votre cotisation annuelle: CHF 50.– (membres individuels), CHF 70.– (couples), à partir de CHF 120.– (donateurs) ou à partir de CHF 200.– (entreprises, personnes morales). Vous aurez par ailleurs de nombreux avantages, tels qu’une réduction de 5 % sur les abonnements de l’Orchestre Symphonique Bienne Soleure, des réductions sur les prix d’entrée, des commandes prioritaires de billets pour des manifestations spéciales ainsi que des informations en primeur des programmes des concerts. Inscription au moyen de la carte de commande ci-jointe ou par e-mail. Association des Amis de l’OSBS Teres Liechti, Présidente Freiburgstrasse 54, 2503 Bienne T 032 322 92 84, M 078 835 69 16 tliechti@email.ch, www.amisosbs.ch

Förderer Donateurs Saison 18/19

119


STIFTUNG ZU GUNSTEN DES ­SINFONIEORCHESTERS BIEL / BIENNE FONDATION EN FAVEUR DE L’ORCHESTRE SYMPHONIQUE BIEL / BIENNE

Gegründet 1970, die Stiftung bezweckt die finanzielle Unterstützung des Sinfonie­ orchesters Biel, um so das künstlerische ­Niveau positiv zu beeinflussen.

Fondée en 1970, la fondation a pour but le soutien financier de l­’Orchestre ­symphonique de Bienne afin ­d’influencer positivement son niveau artistique.

Sie unterstützt zusätzlich die Orchester­ De plus, elle soutient les musiciens de l’ormusiker bei der Anschaffung von neuen chestre pour l’acquisition de nouveaux Instrumenten und Materialien. instruments et matériels.

120

Zuwendungen von Musikliebhabern werden mit Dank entgegen genommen. Die Stiftung verpflichtet sich diese umsichtig zu verwalten.

Des dons provenant d’amateurs de musique sont appréciés avec reconnaissance. La fondation s’engage à administrer ces fonds avec prudence.

Präsidentin: Vreni Steinegger

Présidente: Vreni Steinegger

Weiterführende Informationen finden sich unter www.stiftung-sob.ch info@stiftung-sobs.ch T 032 321 87 19, M 079 773 57 50

Plus d’informations sur www.stiftung-sob.ch/fr info@stiftung-sobs.ch T 032 321 87 19, M 079 773 57 50

Förderer Donateurs Saison 18/19


THEATERVEREIN BIEL SOCIÉTÉ DES AMIS DU THÉÂTRE BIENNE

Theaterverein Biel

Société des Amis du Théâtre Bienne

Werden Sie Mitglied des Theatervereins! Der Theaterverein unterstützt jedes Jahr das Bieler Theaterleben mit namhaften Beträgen, fordert den Kontakt zwischen Publikum und Theaterschaffenden, setzt sich ein für gutes und lebendiges Theater in der Region Biel und organisiert Theaterfahrten in andere Städte. Ihre Vorteile: Für einen Jahresbeitrag von CHF 30.– pro Person oder CHF 50.– pro Ehepaar bietet ­Ihnen der Theaterverein einen Gutschein von CHF 15.– pro Person oder CHF 30.– pro Ehepaar beim Bezug eines Billets oder Abonnements bei Theater Orchester Biel ­Solothurn oder der Spectacles français im Palace, Ermässigungen bei Veranstaltungen des Theatervereins oder der durch dessen Stiftung unterstützten Vereine sowie weitere Vorteile. Auskunft Biel SAT-Theaterverein Michel P. F. Esseiva, Präsident T 032 341 98 21 mpf.esseiva@gmail.com

Devenez membre de la Société des Amis du Théâtre Bienne! La Société des Amis du Théâtre (SAT) soutient, année après année, la vie du théâtre à Bienne par d’importantes contributions financières en s’efforçant d’intensifier les contacts entre le public et les passionnés du théâtre. La SAT privilégie pour notre région, un théâtre vivant et de bonne qualité. Des voyages dans des théâtres d’autres villes sont également organisés. Avantages: Pour CHF 30.– par année par personne ou CHF 50.– par couple, le SAT vous offre: un bon de CHF 15.– par personne ou CHF 30.– par couple à faire valoir sur présentation d’un billet ou un abonnement aux Spectacles français au Palace ou au Théâtre Orchestre Bienne Soleure, des réductions de prix lors de manifestations organisées par la SAT ou par des sociétés soutenues par sa fondation ainsi que d’autres avantages. Renseignements Bienne Société des Amis du Théâtre Bienne Michel P. F. Esseiva, Président T 032 341 98 21 mpf.esseiva@gmail.com

Förderer Donateurs Saison 18/19

121


30

Das Festival mit dem ganz persönlichen Flair

12 . A u g u s t – 2 . S e p t e m b e r 2 0 1 8 12 a o û t – 2 s e p t e m b r e 2 0 1 8 unter wegs / en chemin Janácek Philharmonie Ostrava Göttinger Symphonie Orchester Orchestre de l’Opera de Rouen-Normandie Musikkollegium Winterthur Sinfonie Orchester Biel Solothurn Kaspar Zehnder Operngala: Mozarts «Zauberflöte» Liederabende: Martina Jankova und Christoph Prégardien

w w w.mur tenclassics.ch 122

Vorverkauf ab 1. Juni 2018


Verein Freunde des Sinfonie Orchesters Biel Solothurn Association des Amis de l’Orchestre Symphonique Bienne Soleure

Amis Stadttheater Biel Amis Théâtre Municipal Bienne Ich/Wir erkläre(n) hiermit den Beitritt als: Le/La/Les soussignés(es) s’inscrit/s’inscrivent comme:

Gönner Donateurs CHF 120.–

Einzelmitglied Membre individuel CHF 50.–

Einzelmitglieder Membres individuels CHF 50.–

Doppelmitglied Membre partenaire CHF 80.–

TOBS-Mitarbeitende Collaborateurs du TOBS CHF 20.–

Firma, Institution, Organisation

Ehepaare Couples CHF 70.– Firmen, juristische Personen Entreprises, personnes morales CHF 200.–

Entreprise, institution, organisation CHF 250.– Gönner/in Donateur/Donatrice Valiant SA, 2501 Biel, IBAN CH330630 0503 4640 5467 6 Frau Madame 

Herr Monsieur

Name(n)/Vorname(n) Nom(s)/Prénom(s)

Name(n)/Vorname(n) Nom(s)/Prénom(s)

Adresse Adresse

Adresse Adresse

PLZ/Ort NPA/Lieu

PLZ/Ort NPA/Lieu

Telefon Téléphone

Telefon Téléphone

E-Mail

E-Mail

Datum/Unterschrift Date/Signature

Datum/Unterschrift Date/Signature

Freunde des Stadttheaters Solothurn

Theaterverein Biel Société des Amis du Théâtre Bienne

Ich/Wir erkläre(n) hiermit den Beitritt als: Einzelperson Jahresbeitrag CHF 30.– Paar Jahresbeitrag CHF 50.– Gönnermitgliedschaft Firmen ab Jahresbeitrag CHF 50.–

Ich/Wir erkläre(n) hiermit den Beitritt als: Einzelmitglied Jahresbeitrag CHF 30.– Ehepaar Jahresbeitrag CHF 50.– Le/La/Les soussignés(es) s’inscrit/s’inscrivent comme: Membre individuel Cotisation CHF 30.– Couple Cotisation CHF 50.–

Frau 

Herr

Name(n)/Vorname(n) Firma

Name(n)/Vorname(n) Nom(s)/Prénom(s)

Adresse

Adresse Adresse

PLZ/Ort

PLZ/Ort NPA/Lieu

Telefon

Telefon Téléphone

E-Mail

E-Mail

Datum/Unterschrift

Datum/Unterschrift Date/Signature


Amis Stadttheater Biel Amis Théâtre Municipal Bienne Wenn Sie Mitglied werden wollen, senden Sie den ausge­

Verein Freunde des Sinfonie Orchesters Biel Solothurn Association des Amis de l’Orchestre Symphonique Bienne Soleure

füllten Talon in einem Umschlag an die folgende Adresse: Wenn Sie Mitglied werden wollen, senden Sie den ausge­ AMIS Stadttheater Biel

füllten Talon in einem Umschlag an die folgende Adresse:

c/o TOBS Schmiedengasse 1 2502 Biel

Verein der Freunde des Sinfonie Orchesters Biel Solothurn c/o Sinfonie Orchester Biel Solothurn Schmiedengasse 1

Si vous désirez devenir membre, veuillez renvoyer le talon

2502 Biel

d’inscription dans une enveloppe à l’adresse suivante: AMIS Théâtre municipal Bienne

Si vous désirez devenir membre, veuillez renvoyer le talon

c/o TOBS

d’inscription dans une enveloppe à l’adresse suivante:

Rue des Maréchaux 1 2502 Bienne

Association des Amis de l’Orchestre Symphonique Bienne Soleure c/o Orchestre Symphonique Bienne Soleure Rue des Maréchaux 1 2502 Bienne

Theaterverein Biel Société des Amis du Théatre Bienne

Freunde des Stadttheaters Solothurn Wenn Sie Mitglied werden wollen, senden Sie den ausge­

Wenn Sie Mitglied werden wollen, senden Sie den ausge­

füllten Talon in einem Umschlag an die folgende Adresse:

füllten Talon in einem Umschlag an die folgende Adresse: Freunde des Stadttheaters Solothurn Theaterverein Biel Postfach 1155 2501 Biel

Si vous désirez devenir membre, veuillez renvoyer le talon d’inscription dans une enveloppe à l’adresse suivante: Société des Amis du Théâtre Bienne CP 1155 2501 Bienne

4500 Solothurn


TOBS VIP Club 360 Gönnerbeiträge Dons Bronze

CHF 360.00 und mehr et plus

Silber Argent CHF 720.00 und mehr et plus Gold Or

CHF 1080.00 und mehr et plus

Platin Platine CHF 3600.00 und mehr et plus Die Gönnerbeiträge sind steuerbefreit. Les dons sont exonérés d’impôt.

Name(n)/Vorname(n) Nom(s)/Prénom(s) Firma Société Adresse PLZ/Ort NPA/Lieu Telefon Téléphone E-Mail Datum/Unterschrift Date/Signature

Forum Junges Theater Biel JTB Forum Jeune Théâtre Bienne JTB Werden Sie Mitglied! Devenez membre! Einzelpersonen Membre individuel CHF 50.– Paare Couple CHF 80.– Lernende Apprenants CHF 20.– Juristische Personen Personnes morales CHF 200.– Postkonto CCP: 85-642948-3

Frau 

Herr

Name(n)/Vorname(n) Nom(s)/Prénom(s) Adresse PLZ/Ort NPA/Lieu Telefon Téléphone E-Mail Datum/Unterschrift Date/Signature


TOBS VIP Club 360 Wenn Sie Mitglied werden wollen, senden Sie den ­ausgefüllten Talon in einem Couvert an die folgende Adresse: Theater Orchester Biel Solothurn TOBS VIP Club 360 Schmiedengasse 1 2502 Biel

Si vous désirez devenir membre, veuillez renvoyer le talon d’inscription dans une enveloppe à l‘adresse suivante: Théâtre Orchestre Bienne Soleure TOBS VIP Club 360 Rue des Maréchaux 1 2502 Bienne

Forum Junges Theater Biel JTB Forum Jeune Théâtre Bienne JTB Wenn Sie Mitglied werden wollen, senden Sie den ­ausgefüllten Talon in einem Couvert an die folgende Adresse: Theater Orchester Biel Solothurn Forum Junges Theater Biel Schmiedengasse 1 2502 Biel

Si vous désirez devenir membre, veuillez renvoyer le talon d’inscription dans une enveloppe à l‘adresse suivante: Théâtre Orchestre Bienne Soleure Forum Jeune Théâtre Bienne Rue des Maréchaux 1 2502 Bienne


SERVICE BILLETTKASSE 128 BILLETTERIE ABO 132 ABO 134 KONZERT BIEL / CONCERT BIENNE KONZERT SOLOTHURN ABO 138 THEATER OPER BIEL THÉÂTRE OPÉRA BIENNE ABO 142 THEATER OPER SOLOTHURN TICKETS 145 KALENDARIUM 146 CALENDRIER DANK 154 REMERCIEMENTS LAGEPLÄNE 156 PLANS DES VILLES SAALPLÄNE 158 PLANS DES SALLES Oper Opéra Saison 18/19

127


BILLETTKASSE BILLETTERIE Billettkasse Stadttheater Biel Burggasse 19, 2502 Biel T +41 32 328 89 70 kasse.biel@tobs.ch

Billetterie Théâtre Municipal de Bienne Rue du Bourg 19, 2502 Bienne T +41 32 328 89 70 caisse.bienne@tobs.ch

Stadttheater Solothurn Fischergasse, 4500 Solothurn T +41 32 626 20 70 kasse.solothurn@tobs.ch

Stadttheater Solothurn Fischergasse, 4500 Solothurn T +41 32 626 20 70 kasse.solothurn@tobs.ch

Öffnungszeiten Di–Sa 09:30–12:30 Di–Fr 17:00–18:30 Geschlossen während der Sommerpause.

Heures d’ouverture Ma–Sa 09:30–12:30 Ma–Ve 17:00–18:30 Fermé pendant les vacances d’été.

Abendkasse Die Abendkasse ist jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet. Während dieser Zeit ist der Abo-Umtausch oder Vorverkauf von Karten anderer Vorstellungen nicht möglich.

Caisse du soir La caisse du soir est ouverte une heure avant le début de la représentation. La prévente ou l’échange de billets pour d’autres représentations ne sont pas possibles.

Online-Ticketing unter www.tobs.ch

Vente en ligne sur www.tobs.ch

Newsletter Abonnieren Sie gratis unseren elektronischen Newsletter und Sie erhalten monatlich Neuigkeiten von uns: www.tobs.ch

Newsletter Abonnez-vous gratuitement à notre newsletter électronique pour être informé des productions en cours sur www.tobs.ch.

128

Service Saison 18/19


Vorverkauf und Reservation

Vente et réservation

Vorverkauf und telefonische Reservation Tickets für Vorstellungen und Konzerte können 90 Tage im Voraus an den Kassen in Biel und Solothurn, ­online oder telefonisch bezogen werden. Die reservierten ­Tickets sind an der Kasse spätestens 30 Minuten vor der Vorstellung abzuholen. Umtausch oder Rücknahme von Tickets sind nicht möglich. Bestellte, nicht rechtzeitig ­abgeholte T­ ickets werden in Rechnung gestellt.

Vente et réservations par téléphone Les billets sont disponibles aux billetteries de Bienne et de Soleure 90 jours avant le début d’une représentation. Les billets réservés doivent être retirés à la billetterie au plus tard 30 minutes avant le début d’une représentation. Les billets réservés et non retirés à temps seront facturés. L’échange et la reprise de billets sont exclus.

Online-Ticketing unter www.tobs.ch Tickets können mit der sitzplatzgenauen Onlinebuchung sowohl gekauft werden (max. 10 direkte Ticketbuchungen möglich). Die online erworbenen Tickets können zuhause ausgedruckt werden (print@home). Die Bezahlung ist mit Postfinance oder Kreditkarten (VISA und Mastercard) und Twint möglich.

Vente en ligne sur www.tobs.ch Vous avez la possibilité d’acheter sur le plan en ligne les places de votre choix pour l’opéra, le théâtre en ­allemand, la danse et les concerts. Les billets peuvent être imprimés à domicile (print@home). Un maximum de 10 places peut être achetés en ligne. Le paiement s’effectue par Postfinance ou carte de crédit (VISA et Mastercard) et Twint.

Ermässigungen Bitte reservieren oder erwerben Sie ermässigte Plätze an der Vorverkaufskasse. SchülerInnen, Studierende und Lernende bis 26 Jahre Sie erhalten gegen Vorweisen eines gültigen Ausweises 50 % Ermässigung ab 2. Kategorie für Schauspiel und Oper und Tickets für CHF 10.– für Konzerte.

Réductions Les billets à tarif réduit ne sont disponibles qu’à la billetterie. Elèves, étudiants et apprenants jusqu’à 26 ans révolus Munis d’une carte d’identité, vous avez droit à une réduction de 50 % (l’offre est valable à partir de la catégorie 2) en prévente pour l’opéra et le théâtre en allemand et à des billets à CHF 10.– pour les concerts.

Service Saison 18/19

129


Schulklassen ab 10 SchülerInnen Sie bezahlen für ein Schauspiel CHF 16.–, für eine Oper CHF 19.– oder für ein Konzert CHF 10.– pro Schülerin, eine Lehrperson ist gratis (1 Lehrer pro 10 Schüler). Die Anzahl Schüler ist auf 60 Personen pro Vorstellung begrenzt. Last Minute Tickets Junge Menschen unter 26 Jahren können an der Abendkasse 10 Minuten vor Vorstellungsbeginn «Last Minute»-­ Tickets zu CHF 10.– beziehen. Dieses Angebot gilt für alle Opern- und Theateraufführungen von TOBS, nicht aber für die speziellen Kinder- und Familienvorstellungen und die Aufführungen von JTB/JTS (keine Reservation und keine Platzwahl). Schauspielpass Wenn Sie gerne nur die Hälfte zahlen und sich Ihre Schauspielaufführungen frei auswählen möchten, dann ist dieser Pass genau das Richtige für Sie. Sie bezahlen einmalig CHF 80.– und können alle Schauspiele einmal pro Stück zum halben Preis besuchen. Ausgenommen sind Gastspiele und Veranstaltungen, die nicht vom Theater organisiert werden. Die Tickets mit dem Schauspielpass gelten ab der 1. Kategorie, ausser für die Premiere. Diese Karte kann nicht mit anderen Ermässigungen kombiniert werden und ist nicht übertragbar.

Classes dès 10 élèves Le prix du billet pour les écoles se monte à CHF 16.– par élève pour le théâtre en allemand, à CHF 19.– par élève pour l’opéra et à CHF 10.– pour les concerts. Il est gratuit pour l’enseignant/e qui accompagne (1 professeur pour 10 élèves). Le nombre d’élèves par représentation est limité à 60. Last Minute Tickets 10 minutes avant le début des représentations, les jeunes de moins de 26 ans peuvent bénéficier de billets à CHF 10.– aux billetteries. Cette offre s’applique à toutes les productions de théâtre et d’opéra du TOBS, mais n’est pas valable pour les représentations spéciales du JTB/JTS, et pour les spectacles pour les familles. Les places ne peuvent pas être réservées ni choisies. «Schauspielpass» pour le théâtre en allemand Vous êtes amateur de théâtre et souhaitez voir nos pièces quand bon vous semble, alors le «Schauspiel­ pass» est fait pour vous. Pour un montant unique de CHF 80.– par saison, vous bénéficiez d’une réduction de 50 % sur toutes les pièces de théâtre en allemand (une place par production). Munis du Schauspielpass, vous pouvez réserver vos billets pour toutes les productions de théâtre (sauf la première) dès la catégorie 1. Il est uniquement à usage personnel et ne peut pas être cumulé avec d’autres réductions.

KulturLegi Inhaber einer KulturLegi erhalten gegen Vorweisen eines gültigen Ausweises 50 % Ermässigung ab der 2. Kategorie für Oper, Schauspiel und Konzert. Carte Culture Les personnes munies d’une Carte Culture bénéfiVergünstigungen sind nicht kumulierbar und auf die cient de 50 % de réduction en prévente en catégorie verfügbare Zahl an Plätzen begrenzt. Es gibt keine 2 à 4 pour l’opéra, le théâtre et les concerts. AHV/IV-Vergünstigungen. Les rabais ne sont pas cumulables et sont valables dans la limite des places disponibles. Il n’y a pas de réduction AVS/AI.

130

Service Saison 18/19


Klappsitze und Sitzplätze Kategorie 4 Klappsitze und Sitzplätze Kategorie 4 (Hörplatze) ­können nur an der Abendkasse gekauft werden. Diese Plätze stehen erst zum Verkauf, wenn alle übrigen ­Plätze verkauft sind.

Strapontins et sièges de catégorie 4 Les strapontins et places de catégorie 4 (visibilité restreinte) peuvent être vendus à la caisse du soir ­seulement si toutes les autres places ont été vendues au préalable.

Plakate Die Plakate der aktuellen Spielzeit erhalten Sie für CHF 25.– an den Kassen. Die mit Design-Preisen prämierten Plakate sowie diejenigen aus dem Archiv ­können nach Verfügbarkeit für CHF 40.– (Verpackungsund Versandkosten zzgl. CHF 10.– für die Schweiz) unter info@tobs.ch bestellt werden.

Les affiches Les affiches de la saison en cours sont en vente aux billetteries du théâtre pour CHF 25.–. Les affiches primées ou archivées peuvent, selon leur disponibilité, être commandées au prix de CHF 40.– plus les frais d’envoi et d’emballage (CHF 10.– pour la Suisse) à l’adresse info@tobs.ch.

Programmhefte Programmhefte können für CHF 5.– an den Kassen in Biel oder Solothurn sowie an der Garderobe bezogen werden.

Le programme Les programmes du théâtre sont en vente aux billetteries, à la caisse du soir ou aux vestiaires au prix de CHF 5.–.

Geschenkgutscheine Geschenkgutscheine sind an den Kassen in Biel und ­Solothurn und über die Homepage www.tobs.ch erhältlich.

Bons-cadeaux Des bons-cadeaux sont en vente aux billetteries à Bienne et à Soleure ainsi que sur le site internet www.tobs.ch.

Service Saison 18/19

131


ABO Vorteile des Abonnements – Sie können sich Ihren Lieblingsplatz aussuchen. – Sie müssen nicht mehr an der Kasse anstehen. – Sie profitieren von bis zu 25 % Preisreduktion. – Sie profitieren von weiteren Vergünstigungen ­innerhalb unseres Programms. – Sie wählen das Abonnement, das Ihnen am meisten entspricht und müssen sich für den Rest der Saison um nichts mehr kümmern. – Sie kennen die Termine Ihrer Theater- oder ­Konzertbesuche lange im Voraus. – Sie erhalten das Saisonprogramm und Ihr ­A bonnement per Post zugeschickt. – Sie erhalten jeden Monat kostenlos unseren ­Monatsspielplan. – Mit Ausnahme des Jugend-Abos und des Schauspielpasses sind alle Abonnemente übertragbar. Abonnentenrabatt Jeder Abonnent erhalt bei Vorweisen seiner Abo-Card auf alle weiteren Eigenproduktionen oder Sinfoniekonzerte von TOBS 10 % Rabatt. Dieses Angebot ist für den persönlichen Gebrauch beschränkt und gilt nicht für Gala-, Silvestervorstellungen und das Neujahrskonzert. Umtausch von Abo-Sitzplätzen Besitzer eines Abonnements können bis spätestens einen Tag vor der Vorstellung gegen eine Gebühr von CHF 5.– den Termin gegen einen anderen Termin derselben Produktion eintauschen. Ein Tausch auf Premieren sowie die Silvestervorstellungen am 31. Dezember ist nicht möglich.

Les avantage d’un abonnement – Vous avez la possibilité de choisir votre place. – Vous n’avez pas à attendre à la caisse du soir. – Vous avez jusqu’à 25 % de réduction. – Vous profitez d’avantages supplémentaires dans le cadre de notre programme. – Vous choisissez l’abonnement qui vous convient le mieux et vous ne vous préoccupez plus de rien pour le reste de la saison. – Vous connaissez vos dates longtemps à l’avance. – Vous recevez par courrier, sans frais, le programme de la saison et votre abonnement. – Vous recevez par courrier chaque mois, sans frais, notre programme mensuel. – Tous les abonnements sont transmissibles (sauf l’abonnement jeunesse et le «Schauspielpass»). Réduction pour les abonnés Sur présentation de son abonnement, chaque abonné reçoit une réduction de 10 % pour toutes les productions du TOBS hormis les représentations et concerts de Nouvel An. Cette offre est limitée à un usage personnel. Echange de places d’abonnement Au plus tard un jour avant la date d’une représentation comprise dans leur abonnement, les abonnés ont la possibilité d’échanger leur place pour le même spectacle ou concert à une autre date (en dehors des premières et des représentations de Nouvel An) moyennant une taxe d’échange de CHF 5.–.

Renouvellement de votre abonnement Bestehende Abonnemente Votre abonnement est renouvelé automatiquement Ihr Abonnement bleibt für eine weitere Saison erhalten, s’il n’est pas dédit par écrit jusqu’au 31 mai 2019. falls Sie es nicht bis zum 31. Mai 2019 schriftlich gekündigt haben.

132

Service Saison 18/19


Neu-Abonnenten Geben Sie Ihr Wunsch-Abo auf der Bestellkarte am Ende dieses Saisonprogramms an und schicken Sie uns die Karte zurück. Die Bestellungen werden in der Reihen­ folge des Eingangs bearbeitet. Sie erhalten Ihr Abonnement im August mit einer Rechnung zugeschickt. Abonnemente können zu entsprechend reduziertem Preis und nach Verfügbarkeit der Plätze auch während der Spielzeit gebucht werden.

Nouveaux abonnements Choisissez l’abonnement souhaité en nous renvoyant la carte de commande se trouvant à la fin de ce programme. Les commandes seront ­traitées par ordre d’arrivée. Vous recevrez votre abonnement avec une facture, par poste, en août. Vous avez la possibilité de souscrire un abonnement en cours de saison, selon nos disponibilités. Le prix en sera réduit en conséquence.

Spezial Abonnements

Abonnements spéciaux

Abo Flex  Sie sind viel unterwegs und suchen daher ein Angebot mit flexibler Terminwahl? Mit den Flex-Abos für Schauspiel oder Oper oder dem Abo à la carte für die Konzerte können Sie Ihre Vorstellungstermine frei wählen.

ABO Flex / à la carte Votre emploi du temps est déjà bien rempli et vous aimeriez être libre de choisir les dates de vos spectacles? Avec l’abonnement Flex pour le théâtre en allemand et l’opéra ou avec l’abonnement à la carte pour les concerts symphoniques, vous pouvez choisir librement les dates qui vous conviennent.

Jugend-GA Für nur CHF 100.– können SchülerInnen, Studierende und Lernende bis 26 Jahre mit dem Jugend-GA alle Vorstellungen und Konzerte, so oft und wann immer sie wollen, besuchen. Ausgenommen sind Gastspiele und Veranstaltungen, die nicht vom Theater organisiert werden. Das Jugend-GA gilt in den Kategorien 2 bis 4. Das Jugend-GA ist persönlich und nicht übertragbar. Es ist eine ganze Saison gültig. Abo Découverte in Zusammenarbeit mit spectacles français In der zweisprachigen Stadt Biel geniessen Sie die Kultur in ihrer Vielfältigkeit und gönnen sich mit dem Abo Découverte eine Oper, ein Sinfoniekonzert bei TOBS und ein Theaterstück der spectacles français. Abo-Auskünfte Theater Orchester Biel Solothurn Schmiedengasse 1, 2502 Biel Kasse Biel: T 032 328 89 70, kasse.biel@tobs.ch Kasse Solothurn: T 032 626 20 70, kasse.solothurn@tobs.ch Di–Sa 09:30–12:30 Telefonisch: Di–Fr 17:00–18:30 www.tobs.ch

AG Jeunesse Pour CHF 100.– seulement, l’AG Jeunesse permet aux élèves, étudiants et apprenants de moins de 26 ans d’assister aux représentations et aux concerts, TOBS aussi souvent qu’ils le souhaitent (non valable pour les spectacles invités). Valide pour les catégories 2 à 4, l’AG Jeunesse est personnel et non transmissible, et est valable pour une saison. ABO Découverte en collaboration avec les spectacles français A Bienne, ville bilingue, découvrez la culture dans toute sa diversité en combinant un opéra, un concert symphonique du TOBS et un spectacle français de votre choix, proposé par les spectacles français. Informations sur les abonnements Théâtre Orchestre Bienne Soleure Rue des Maréchaux 1, 2502 Bienne T 032 328 89 70 caisse.bienne@tobs.ch Ma–Sa 09:30–12:30 Par téléphone Ma–Ve 17:00–18:30 www.tobs.ch

Service Saison 18/19

133


ABO BIEL BIENNE KONZERT / CONCERT Die Konzerte finden im Kongresshaus statt.

ABO A Concert

Les concerts ont lieu au Palais des Congrès.

10 Sinfoniekonzerte 10 Concerts symphoniques Mi Me 05.09.18 19:30

Kategorien Catégories 1

2

1. Sinfoniekonzert 1er Concert symphonique

3

Mi Me 17.10.18 19:30

2. Sinfoniekonzert 2e Concert symphonique

Mi Me 21.11.18 19:30

Abonnentenrabatt Rabais pour les abonnés

Mi Me 05.12.18 19:30 Mi Me 16.01.19 19:30 Mi Me 20.02.19 19:30 Mi Me 20.03.19 19:30

Chaque abonné reçoit une réduction de 10 % pour toutes les productions du TOBS hormis les

7. Sinfoniekonzert 7e Concert symphonique

Mi Me 17.04.19 19:30

représentations et concerts de Nouvel An. Cette offre et limitée à un usage personnel sur présentation

6. Sinfoniekonzert 6e Concert symphonique

gilt nicht für Gala-, Silvestervorstellungen und für das Neujahrskonzert.

5. Sinfoniekonzert 5e Concert symphonique

konzerte von TOBS 10 % Rabatt. Dieses Angebot ist für den persönlichen Gebrauch beschränkt und

4. Sinfoniekonzert 4e Concert symphonique

Jeder Abonnent bekommt bei Vorweisen seiner ­Abo-Card auf alle Eigenproduktionen oder Sinfonie­

3. Sinfoniekonzert 3e Concert symphonique

8. Sinfoniekonzert 8e Concert symphonique

Mi Me 22.05.19 19:30

de l’abonnement.

9. Sinfoniekonzert 9e Concert symphonique

Mi Me 12.06.19 19:30

10. Sinfoniekonzert 10e Concert symphonique

20 % Rabatt Rabais

516.–

453.–

273.–

ABO B Concert 5 Sinfoniekonzerte 5 Concerts symphoniques Mi Me 05.09.18 19:30

1. Sinfoniekonzert 1er Concert symphonique

Mi Me 21.11.18 19:30

3. Sinfoniekonzert 3e Concert symphonique

Mi Me 16.01.19 19:30

5. Sinfoniekonzert 5e Concert symphonique

Mi Me 20.03.19 19:30

7. Sinfoniekonzert 7e Concert symphonique

Mi Me 22.05.19 19:30

9. Sinfoniekonzert 9e Concert symphonique

15 % Rabatt Rabais

134

Service Saison 18/19

272.–

238.–

136.–


ABO C Concert

ABO Découverte

5 Sinfoniekonzerte 5 Concerts symphoniques Mi Me 17.10.18 19:30

1 Opéra, 1 spectacle français, 1 concert

2. Sinfoniekonzert 2e Concert symphonique

Mi Me 05.12.18 19:30

99.–

4. Sinfoniekonzert 4e Concert symphonique

Mi Me 20.02.19 19:30 Mi Me 17.04.19 19:30 Mi Me 12.06.19 19:30

6. Sinfoniekonzert

ABO Bébé

6e Concert symphonique

Für einen Erwachsenen und ein Kind.

8. Sinfoniekonzert

Pour un adulte et un enfant.

8e Concert symphonique

Die Konzerte finden im Foyer Stadttheater Biel statt.

10. Sinfoniekonzert

Les concerts ont lieu au foyer du théâtre municipal

10e Concert symphonique

de Bienne. 3 Bébékonzerte 3 concerts bébé

15 % Rabatt Rabais

276.–

243.–

153.–

Sa 10.11.18 14:00

1. Bébékonzert 1er Concert bébé

Sa 23.02.19 14:00

ABO Kammermusik / Musique de chambre Die Konzerte finden im Stadttheater Biel statt.

2. Bébékonzert 2e Concert bébé

Sa 11.05.19 14:00

Les concerts ont lieu au théâtre municipal de Bienne.

3. Bébékonzert 3e Concert bébé

5 Kammermusikkonzerte 5 Concerts de musique de chambre Sa 17.11.18 20:00

10 % Rabatt Rabais

54.–

1. Kammerkonzert 1er Concert de chambre

Sa 15.12.18 20:00

2 Concert de chambre

ABO à la carte Konzert Biel / Concert Bienne

3. Kammerkonzert

5 Konzerte des Sinfonie Orchesters Biel Solothurn

3e Concert de chambre

nach Wahl

4. Kammerkonzert

5 concerts de libre choix de l’Orchestre Symphonique

4 Concert de chambre

Bienne Soleure

2. Kammerkonzert e

Sa 19.01.19 20:00 Sa 02.03.19 20:00

e

Sa 18.05.19 20:00

5. Kammerkonzert 5e Concert de chambre

15 % Rabatt Rabais

93.–

10 % Rabatt Rabais

292.–

257.–

163.–

Service Saison 18/19

135


ABO SOLOTHURN KONZERT ABO K Konzert Solothurn

Kategorien 1

2

3

3 Sinfoniekonzerte Do 18.10.18 19:30

2. Sinfoniekonzert

So 06.01.19 11:00

Neujahrskonzert

Do 13.06.19 19:30

10. Sinfoniekonzert

15 % Rabatt

150.–

128.–

75.–

ABO Bébé Für einen Erwachsenen und ein Kind. Die Konzerte finden im Foyer Stadttheater Solothurn statt. 3 Bébékonzerte Sa 10.11.18 11:00

1. Bébékonzert

Sa 23.02.19 11:00

2. Bébékonzert

Sa 11.05.19 11:00

3. Bébékonzert

10 % Rabatt

136

Service Saison 18/19

54.–


UNSERE ABO-EMPFEHLUNGEN NOUS VOUS RECOMMANDONS Abo P – das Premierenabo im Stadttheater Solothurn Premieren sind immer ein besonderes Ereignis. Die Aufregung der Künstler, die Freude des Teams hinter den ­Kulissen, die Neugier der Presse … Seien Sie dabei und erleben Sie alle Premieren des Schauspiels im einmaligen Ambiente des ältesten Barocktheaters der Schweiz. Nach der Premiere sind Sie jeweils herzlich zum Umtrunk mit den Künstlern eingeladen. Schauspiel Abo am Sonntag im Stadttheater Solothurn Was gibt es schöneres als ein Theaterbesuch um das Wochenende mit Kultur ausklingen zu lassen? Geniessen Sie in aller Ruhe unsere Schauspielproduktionen am SonntagVorabend. Abo Flex / À la carte Sie sind viel unterwegs und suchen daher ein Angebot mit flexibler Terminwahl? Mit den Flex-Abos für Schauspiel oder Oper oder dem Abo «À la carte» für die Konzerte ­können Sie Ihre Vorstellungstermine frei wählen. Votre emploi du temps est déjà bien rempli et vous aimeriez être libre de choisir les dates de vos spectacles à votre convenance? Avec l’abonnement Flex pour le théâtre en langue allemande et l’opéra ou avec l’abonnement «À la carte» pour les concerts symphoniques vous pouvez ­choisir librement les dates qui vous conviennent. Abo K Konzert Solothurn Seien Sie dabei, wenn das Sinfonie Orchester Biel S ­ olothurn im Solothurner Konzertsaal auftritt.

137


ABO BIEL BIENNE THEATER OPER / THÉÂTRE OPÉRA DSE Deutschsprachige Erstaufführung

ABO Mix / ABO Mixte

Création en langue allemande SE Schweizer Erstaufführung Création suisse

ABO B Freitag / Vendredi 7 Schauspiele, 5 Opern

Kategorien Catégories Gala

1

7 pièces de théâtre en allemand, 5 opéras 2

3

Fr Ve

21.09.18 19:30

Victor oder die Kinder an

Fr Ve

05.10.18 19:30

The Roommate / DSE

der Macht

Abonnentenrabatt Rabais pour les abonnés

Fr Ve

09.11.18 19:30

Animal Farm

Fr Ve

23.11.18 19:30

La Cenerentola

Jeder Abonnent bekommt bei Vorweisen seiner

Fr Ve

28.12.18 19:30

Radames-Lohengrin

­Abo-Card auf alle Eigenproduktionen und Sinfonie­

Fr Ve

18.01.19 19:30

Les fées du Rhin

Fr Ve

01.02.19 19:30

Le Bal

konzerte von TOBS 10 % Rabatt. Dieses Angebot ist für den persönlichen Gebrauch beschränkt

Die Rheinnixen

und gilt nicht für Gala-, Silvestervorstellungen und

Fr Ve

01.03.19 19:30

Madama Butterfly

das Neujahrskonzert

Fr Ve

15.03.19 19:30

The Who and the What / SE

Chaque abonné reçoit une réduction de 10 % pour

Fr Ve

12.04.19 19:30

Die Arbeit des Lebens / SE

toutes les productions du TOBS hormis les

Fr Ve

10.05.19 19:30

Wunschkinder / SE

représentations et concerts de Nouvel An. Cette offre

Fr Ve

31.05.19 19:30

Dido and Aeneas

est limitée à un usage personnel sur présentation de l’abonnement.

25 % Rabatt Rabais

138

Service Saison 18/19

630.–

497.–

447.–

315.–


ABO L Donnerstag / Jeudi

ABO Z Dienstag / Mardi

3 Schauspiele, 3 Opern

6 Schauspiele, 4 Opern

3 pièces de théâtre en allemand, 3 opéras

6 pièces de théâtre en allemand, 4 opéras

Do Je 18.10.18 19:30

Di Ma 25.09.18 19:30

Victor oder die Kinder an

Di Ma 06.11.18 19:30

The Roommate / DSE

Victor oder die Kinder an der Macht

der Macht

Do Je 22.11.18 19:30

Les fées du Rhin Die Rheinnixen

Di Ma 27.11.18 19:30

La Cenerentola

Do Je 20.12.18 19:30

La Cenerentola

Di Ma 15.01.19 19:30

Animal Farm

Di Ma 29.01.19 19:30

Les fées du Rhin

Do Je 17.01.19 19:30

Animal Farm

Do Je 28.03.19 19:30

Madama Butterfly

Do Je 23.05.19 19:30

Wunschkinder

Die Rheinnixen Di Ma 19.02.19 19:30

Le Bal

Di Ma 05.03.19 19:30

The Who and the What / SE

Mit Transport

Di Ma 26.03.19 19:30

Madama Butterfly

25 %

Di Ma 07.05.19 19:30

Wunschkinder / SE

Di Ma 28.05.19 19:30

Dido and Aeneas

Rabatt Rabais

435.–

362.–

334.–

266.–

349.–

276.–

248.–

180.–

Ohne Transport 25 %

25 %

Rabatt Rabais

Rabatt Rabais

523.–

413.–

371.–

264.–

Fahrplan / Horaire ABO L

ABO Schauspiel / Théâtre

Bus 1 18:15

Murten (Salvenach,

Schulhausplatz

18:25

Ried

Käserei

7 Schauspiele

18:30

Kerzers (Golaten)

Bahnhof

7 pièces de théâtre en allemand

18:40

Kallnach

Restaurant Sternen

Mi Me 03.10.18 19:30

The Roommate / DSE

Mi Me 28.11.18 19:30

Victor oder die Kinder an

ABO C Mittwoch / Mercredi

Courgevaux, Gurmels)

18:50

Aarberg

Bushalt Murtenstrasse

18:55

Kappelen

Posthaltestelle Kirche

19:15

Ankunft Stadttheater Biel

Mi Me 19.12.18 19:30

Animal Farm

Bus 2

Mi Me 09.01.19 19:30

Le Bal

der Macht

18:20

Arch

Bahnhof

Mi Me 13.03.19 19:30

The Who and the What / SE

18:25

Büren a. Aare

Marktplatz

Mi Me 17.04.19 19:30

Die Arbeit des Lebens / SE

18:30

Dotzigen

Käserei

Mi Me 15.05.19 19:30

Wunschkinder / SE

18:32

Diessbach (Schnottwil) Restaurant Storchen

18:35

Busswil

Restaurant Rössli

20 %

18:45

Lyss

Bahnhof

Rabatt Rabais

18:55

Aegerten

Restaurant Bären

19:15

Ankunft Stadttheater Biel

330.–

258.–

235.–

162.–

Weitere Haltestellen auf Anfrage bei Abobestellung. Arrêts supplémentaires sur demande à la commande de l’abonnement.

Service Saison 18/19

139


ABO E Samstag / Samedi

ABO M Mittwoch / Mercredi

7 Schauspiele

5 Opern 5 opéras

7 pièces de théâtre en allemand

Mi Me 19.09.18 19:30

La Cenerentola

Sa 29.09.18 19:00

The Roommate / DSE

Mi Me 07.11.18 19:30

Les fées du Rhin

Sa 20.10.18 19:00

Victor oder die Kinder an Mi Me 30.01.19 19:30

Radames-Lohengrin

der Macht

Die Rheinnixen

Sa 10.11.18 19:00

Animal Farm

Do Je 28.03.19 19:30

Madama Butterfly

Sa 05.01.19 19:00

Le Bal

Mi Me 08.05.19 19:30

Dido and Aeneas

Sa 30.03.19 19:00

The Who and the What / SE

Sa 11.05.19 19:00

Die Arbeit des Lebens / SE

15 %

Sa 25.05.19 19:00

Wunschkinder / SE

Rabatt Rabais

363.–

290.–

257.–

185.–

20 % Rabatt Rabais

330.–

258.–

235.–

162.–

ABO P Premieren / Premières 5 Opern 5 opéras

ABO Oper / Opéra

Fr Ve

14.09.18 19:30

La Cenerentola

Fr Ve

02.11.18 19:30

Les fées du Rhin Die Rheinnixen

ABO D Dienstag / Mardi

Fr Ve

14.12.18 19:30

Radames-Lohengrin

5 Opern 5 opéras

Fr Ve

08.02.19 19:30

Madama Butterfly

Fr Ve

26.04.19 19:30

Dido and Aeneas

Di Ma 02.10.18 19:30

La Cenerentola

Di Ma 18.12.18 19:30

Les fées du Rhin Die Rheinnixen

5 %

Di Ma 26.02.19 19:30

Radames-Lohengrin

Rabatt Rabais

Di Ma 26.03.19 19:30

Madama Butterfly

Di Ma 14.05.19 19:30

Dido and Aeneas

406.–

324.–

287.–

207.–

ABO S Sonntag / Dimanche (19:00) 5 Opern 5 opéras

15 % Rabatt Rabais

363.–

290.–

257.–

185.–

So Di

16.09.18 19:00

La Cenerentola

So Di

04.11.18 19:00

Les fées du Rhin

So Di

16.12.18 19:00

Radames-Lohengrin

Die Rheinnixen

ABO F Freitag / Vendredi 5 Opern 5 Opéras

So Di

10.02.19 17:00

Madama Butterfly

So Di

28.04.19 19:00

Dido and Aeneas

Fr Ve

19.10.18 19:30

La Cenerentola

Fr Ve

21.12.18 19:30

Les fées du Rhin Die Rheinnixen

15 %

Fr Ve

08.02.19 19:30

Madama Butterfly

Rabatt Rabais

Fr Ve

22.02.19 19:30

Radames-Lohengrin

Fr Ve

17.05.19 19:30

Dido and Aeneas

15 % Rabatt Rabais

140

363.–

290.–

257.–

185.–

Service Saison 18/19

363.–

290.–

257.–

185.–


ABO SN Sonntag / Dimanche (17:00)

Jugend-GA Schauspiel

4 Opern 4 opéras

Studenten, Schüler und Lehrlinge bis 26 Jahre,

So Di

21.10.18 17:00

La Cenerentola

Plätze Kat. 2, ab 1. Vorverkaufstag,

So Di

23.12.18 17:00

Die Rheinnixen

gültig in der Saison 2018/19

Les fées du Rhin So Di

10.02.19 17:00

Madama Butterfly

So Di

19.05.19 17:00

Dido and Aeneas

100.–

Schauspiel-Pass

15 % Rabatt Rabais

292.–

233.–

207.–

151.–

40 % Ermässigung für eine Vorstellung pro Schauspiel­produktion (persönlich), gültig in der Saison 2018/19

ABO Flex Schauspiel Biel (Tag nach Wahl) The Roommate / Die Mitbewohnerin

80.–

Victor oder die Kinder an der Macht Animal Farm Wunschkinder Tanz (freie Stückwahl) 15 % Rabatt

181.–

163.–

113.–

ABO Flex Oper Biel (Tag nach Wahl) Opéra Bienne (Jour à libre choix) Les fées du Rhin / Die Rheinnixen Radames-Lohengrin Madama Butterfly Dido and Aeneas oder ou Tanz (freie Stückwahl libre choix) 15 % Rabatt Rabais

233.–

207.–

151.–

ABO Découverte 1 opéra, 1 Spectacle français, 1 concert –

99.–

Service Saison 18/19

141


ABO SOLOTHURN THEATER OPER DSE Deutschsprachige Erstaufführung

ABO Mix

SE Schweizer Erstaufführung

ABO A Donnerstag Kategorien Gala

7 Schauspiele, 5 Opern 1

2

3

Do 06.09.18 19:30

Victor oder die Kinder an

Do 27.09.18 19:30

La Cenerentola

Do 08.11.18 19:30

The Roommate / DSE

der Macht

Abonnentenrabatt Jeder Abonnent bekommt bei Vorweisen seiner

Do 22.11.18 19:30

Animal Farm

­Abo-Card auf alle Eigenproduktionen und Sinfonie­

Do 27.12.18 19:30

Le Bal

konzerte von TOBS 10 % Rabatt. Dieses A ­ ngebot

Do 10.01.19 19:30

Radames-Lohengrin

ist für den persönlichen Gebrauch beschränkt

Do 24.01.19 19:30

Les fées du Rhin

Do 21.02.19 19:30

Madama Butterfly

und gilt nicht für Gala-, Silvestervorstellungen und das Neujahrskonzert.

Die Rheinnixen Do 07.03.19 19:30

The Who and the What / SE

Do 02.05.19 19:30

Dido and Aeneas

Do 16.05.19 19:30

Die Arbeit des Lebens / SE

Do 06.06.19 19:30

Wunschkinder / SE

25 % Rabatt

670.–

511.–

471.–

302.–

ABO B Freitag 7 Schauspiele, 5 Opern Fr

21.09.18 19:30

The Roommate / DSE

Fr

05.10.18 19:30

Victor oder die Kinder an

Fr

02.11.18 19:30

Animal Farm

der Macht Fr

16.11.18 19:30

La Cenerentola

Fr

30.11.18 19:30

Les fées du Rhin

Fr

04.01.19 19:30

Radames-Lohengrin

Die Rheinnixen Fr

18.01.19 19:30

Le Bal

Fr

08.03.19 19:30

Madama Butterfly

Fr

22.03.19 19:30

The Who and the What / SE

Fr

03.05.19 19:30

Wunschkinder / SE

Fr

24.05.19 19:30

Dido and Aeneas

Fr

07.06.19 19:30

Die Arbeit des Lebens / SE

25 % Rabatt

142

Service Saison 18/19

670.–

511.–

471.–

302.–


ABO Z Mittwoch

ABO S Samstag

6 Schauspiele, 4 Opern

7 Schauspiele

Mi

Sa 27.10.18 19:00

Victor oder die Kinder an

03.10.18 19:30

Victor oder die Kinder an der Macht

der Macht

Mi

31.10.18 19:30

Animal Farm

Sa 10.11.18 19:00

The Roommate / DSE

Mi

28.11.18 19:30

The Roommate / DSE

Sa 22.12.18 19:00

Animal Farm

Mi

19.12.18 19:30

La Cenerentola

Sa 12.01.19 19:00

Le Bal

Mi

02.01.19 19:30

Les fées du Rhin

Sa 09.02.19 19:00

The Who and the What / SE

Die Rheinnixen

Sa 04.05.19 19:00

Wunschkinder

Mi

16.01.19 19:30

Le Bal

Sa 18.05.19 19:00

Die Arbeit des Lebens / SE

Mi

06.03.19 19:30

Madama Butterfly

Mi

20.03.19 19:30

The Who and the What / SE

Mi

22.05.19 19:30

Wunschkinder / SE

Mi

05.06.19 19:30

Dido and Aeneas

20 % Rabatt

358.–

269.–

246.–

162.–

ABO SN Sonntagnachmittag 25 % Rabatt

555.–

423.–

390.–

251.–

7 Schauspiele So 04.11.18 17:00

Victor oder die Kinder an der Macht

ABO Schauspiel

So 09.12.18 17:00

The Roommat / DSE

So 13.01.19 17:00

Animal Farm

ABO C Dienstag

So 24.02.19 17:00

Le Bal

7 Schauspiele

So 24.03.19 17:00

The Who and the What / SE

Di

04.09.18 19:30

Victor oder die Kinder an

So 19.05.19 17:00

Wunschkinder / SE

der Macht

So 02.06.19 17:00

Die Arbeit des Lebens / SE

Di

30.10.18 19:30

The Roommate / DSE

Di

20.11.18 19:30

Animal Farm

20 % Rabatt

Di

18.12.18 19:30

Le Bal

Di

26.02.19 19:30

The Who and the What / SE

358.–

269.–

246.–

162.–

ABO Oper

Di

30.04.19 19:30

Wunschkinder / SE

Di

28.05.19 19:30

Die Arbeit des Lebens / SE

ABO D Samstag 20 % Rabatt

358.–

269.–

246.–

162.–

5 Opern Sa 29.09.18 19:00

La Cenerentola

Sa 08.12.18 19:00

Les fées du Rhin

Sa 26.01.19 19:00

Radames-Lohengrin

ABO P Premieren mit Premierenfeier 7 Schauspiele Sa 01.09.18 19:00

Victor oder die Kinder an

Sa 23.02.19 19:00

Madama Butterfly

der Macht

Sa 06.04.19 19:00

Dido and Aeneas

Mi

19.09.18 19:30

The Roommate / DSE

Fr

26.10.18 19:30

Animal Farm

15 % Rabatt

Sa 15.12.18 19:00

Le Bal

Do 07.02.19 19:30

The Who and the What / SE

Fr

26.04.19 19:30

Do 09.05.19 19:30 5 % Rabatt

426.–

Die Rheinnixen

378.–

293.–

272.–

170.–

Wunschkinder / SE Die Arbeit des Lebens / SE 319.–

293.–

193.–

Service Saison 18/19

143


ABO F Freitag

ABO Flex Oper Solothurn (Tag nach Wahl)

5 Opern Fr

16.11.18 19:30

La Cenerentola

Les fées du Rhin / Die Rheinnixen

Fr

30.11.18 19:30

Les fées du Rhin

Radames-Lohengrin

Die Rheinnixen

Dido and Aeneas

Radames-Lohengrin

Tanz (freie Stückwahl)

Fr

04.01.19 19:30

Fr

08.03.19 19:30

Madama Butterfly

Fr

24.05.19 19:30

Dido and Aeneas

15 % Rabatt

378.–

293.–

272.–

15 % Rabatt

201.–

184.–

116.–

170.–

Jugend-GA Schauspiel Studenten, Schüler und Lehrlinge bis 26 Jahre,

ABO M Mittwoch

Plätze Kat. 2, ab 1. Vorverkaufstag,

5 Opern

gültig in der Saison 2018/19

Mi

14.11.18 19:30

La Cenerentola

Mi

09.01.19 19:30

Les fées du Rhin

100.–

Die Rheinnixen Mi

27.02.19 19:30

Radames-Lohengrin

Mi

13.03.19 19:30

Madama Butterfly

Mi

10.04.19 19:30

Dido and Aeneas

Schauspiel-Pass 40 % Ermässigung für eine Vorstellung pro ­Schauspielproduktion (persönlich),

15 % Rabatt

378.–

293.–

272.–

170.–

gültig in der Saison 2018/19 –

ABO Flex Schauspiel Solothurn (Tag nach Wahl) The Roommate Victor oder die Kinder an der Macht Animal Farm Wunschkinder / SE Tanz (freie Stückwahl) 15 % Rabatt

144

188.–

170.–

113.–

Service Saison 18/19

80.–


TICKETS Gala

1

2

3

4

Einzeleintritte Stadttheater Biel Prix d’entrée Théâtre municipal de Bienne Schauspiel Théâtre

59.–

46.–

42.–

29.–

17.–

Oper Opéra

84.–

67.–

59.–

40.–

24.–

Oper Opéra Palace

91.–

73.–

76.–

58.–

15.–

Lunchtime Opera Tanz Danse

39.–

29.–

24.–

17.–

12.–

Pollicino

30.–

20.–

17.–

15.–

12.–

138.–

118.–

103.–

78.–

43.–

64.–

56.–

32.–

Silvestervorstellung St. Sylvestre

Einzeleintritte Konzert Biel Prix d’entrée Concert Bienne Sinfoniekonzerte Concerts symphoniques Konzert Matthäuspassion La Passion selon Saint Matthieu

69.–

62.–

53.–

Neujahrskonzert Concert du Nouvel An

49.–

39.–

24.–

Jugendkonzerte Concert des écoliers

25.–

Seniorenkonzerte Concerts seniors

22.–

Kammermusik Musique de chambre

22.–

Bébékonzerte Concerts bébé

20.–

Einzeleintritte Stadttheater Solothurn Schauspiel

64.–

48.–

44.–

29.–

17.–

Oper

89.–

69.–

64.–

40.–

24.–

Lunchtime Opera Tanz Pollincino Silvestervorstellung

15.–

39.–

29.–

24.–

17.–

12.–

30.–

20.–

17.–

15.–

12.–

138.–

118.–

103.–

78.–

43.–

64

56

32

Einzeleintritte Konzert Solothurn Sinfoniekonzerte Neujahrskonzert

49

39

24

Kammermusik Stadttheater

22

Kammermusik Hotel Couronne

55

Bébékonzerte

20

Service Saison 18/19

145


KALENDARIUM CALENDRIER SOLOTHURN

BIEL / BIENNE

AUGUST 10

AUGUST / AOÛT

SEPTEMBER

2. SOMMERKONZERT

VICTOR ODER DIE

FR VE 2E CONCERT D’ÉTÉ 20:00 ESPLANADE 2. SOMMERKONZERT

11

20:00 ARENA ATTISHOLZ

SA 14

SOLOTHURN

­KINDER AN DER MACHT

BIEL / BIENNE SEPTEMBER / SEPTEMBRE 06 DO JE

19:30 STADTTHEATER 14

1. SOMMERKONZERT

19:30 STADTTHEATER

DI MA 1ER CONCERT D’ÉTÉ

THÉÂTRE MUNICIPAL

20:00 STADTPARK

16

PARC MUNICIPAL 4. SOMMERKONZERT

17

20:00 KONZERTSAAL

FR VE

THÉÂTRE MUNICIPAL (PREMIERE) 3. SOMMERKONZERT

SO DI 3 CONCERT D’ÉTÉ E

17:00 BRÜGG 21

19

19:30 STADTTHEATER THE ROOMMATE 19:30 STADTTHEATER

THÉÂTRE MUNICIPAL 21

AULA BÄRLET

(PREMIERE) 19:30 STADTTHEATER THÉÂTRE MUNICIPAL 25

23 DO JE

19:30 STADTTHEATER THÉÂTRE MUNICIPAL LA CENERENTOLA

SEPTEMBER

SEPTEMBER / SEPTEMBRE

VICTOR ODER DIE

01

­KINDER AN DER MACHT

SA

(PREMIERE)

27 DO JE

19:30 STADTTHEATER

(PREMIERE)

LA CENERENTOLA

29

THE ROOMMATE

19:00 STADTTHEATER

SA

(PREMIERE)

19:00 STADTTHEATER ­KINDER AN DER MACHT

19:00 STADTTHEATER 04

THÉÂTRE MUNICIPAL

DI MA

19:30 STADTTHEATER

OKTOBER 05

1. SINFONIEKONZERT

OKTOBER / OCTOBRE 02

MI ME 1ER CONCERT

PALAIS DES CONGRÈS

LA CENERENTOLA

DI MA 19:30 STADTTHEATER

SYMPHONIQUE 19:30 KONGRESSHAUS

THÉÂTRE MUNICIPAL VICTOR ODER DIE ­KINDER AN DER MACHT 19:30 STADTTHEATER

146

VICTOR ODER DIE

DI MA ­KINDER AN DER MACHT

KIRCHE

VICTOR ODER DIE

VICTOR ODER DIE

FR VE ­KINDER AN DER MACHT

4. SOMMERKONZERT 20:00 PARK OMEGA

20:00 FRANZISKANER

LA CENERENTOLA

MI ME 19:30 STADTTHEATER

DI MA 4E CONCERT D’ÉTÉ SINFONIETTA CRACOVIA

LA CENERENTOLA

SO DI 19:00 STADTTHEATER THE ROOMMATE

SOLOTHURN 19

LA CENERENTOLA

FR VE (PREMIERE)

Service Saison 18/19

03

THE ROOMMATE

MI ME 19:30 STADTTHEATER THÉÂTRE MUNICIPAL


SOLOTHURN

BIEL / BIENNE

OKTOBER VICTOR ODER DIE ­KINDER AN DER MACHT

05

OKTOBER / OCTOBRE

NOVEMBER

THE ROOMMATE

ANIMAL FARM

FR VE 19:30 STADTTHEATER

19:30 STADTTHEATER 17

SOLOTHURN

19:30 STADTTHEATER

BIEL / BIENNE NOVEMBER / NOVEMBRE 02

FR VE DIE RHEINNIXEN

THÉÂTRE MUNICIPAL

(PREMIERE)

2. SINFONIEKONZERT

19:30 STADTTHEATER

MI ME 2E CONCERT

2. SINFONIEKONZERT 19:30 KONZERTSAAL

18

THÉÂTRE MUNICIPAL

SYMPHONIQUE

VICTOR ODER DIE

19:30 KONGRESSHAUS

­KINDER AN DER MACHT

PALAIS DES CONGRÈS

17:00 STADTTHEATER

04

19:00 STADTTHEATER THÉÂTRE MUNICIPAL 06

19:30 STADTTHEATER

THÉÂTRE MUNICIPAL

LA CENERENTOLA

07

FR VE 19:30 STADTTHEATER

19:30 STADTTHEATER

20

VICTOR ODER DIE

SA

­KINDER AN DER MACHT

THE ROOMMATE

19:00 STADTTHEATER

THÉÂTRE MUNICIPAL 19:30 STADTTHEATER

THÉÂTRE MUNICIPAL

08 DO JE 09

LA CENERENTOLA

19:30 STADTTHEATER

THÉÂTRE MUNICIPAL (PREMIERE)

FR VE

19:30 STADTTHEATER

ANIMAL FARM

FR VE (PREMIERE)

SO DI 17:00 STADTTHEATER 26

LES FÉES DU RHIN

MI ME DIE RHEINNIXEN

THÉÂTRE MUNICIPAL

ANIMAL FARM

THE ROOMMATE

DI MA 19:30 STADTTHEATER

THÉÂTRE MUNICIPAL

21

LES FÉES DU RHIN

SO DI DIE RHEINNIXEN

VICTOR ODER DIE

DO JE ­KINDER AN DER MACHT

19

LES FÉES DU RHIN

THÉÂTRE MUNICIPAL 1. BÉBÉKONZERT

10

1. BÉBÉKONZERT

11:00 STADTTHEATER

SA

1ER BÉBÉCONCERT

THE ROOMMATE

14:00 STADTTHEATER THÉÂTRE MUNICIPAL

VICTOR ODER DIE

27

NACHT DER

19:00 STADTTHEATER

­KINDER AN DER MACHT

SA

1000 FRAGEN

KONZERTCHOR

ANIMAL FARM

STADTTHEATER

DER STADT SOLOTHURN

19:00 STADTTHEATER

THÉÂTRE MUNICIPAL

20:00 KONZERTSAAL

THÉÂTRE MUNICIPAL

BOURGKONZERT

KONZERTCHOR

19:00 STADTTHEATER LA CENERENTOLA 17:00 STADTTHEATER

28

SO DI 11:00 STADTTHEATER THÉÂTRE MUNICIPAL

THE ROOMMATE 19:30 STADTTHEATER ANIMAL FARM 19:30 STADTTHEATER

30 DI MA 31 MI ME

DER STADT SOLOTHURN

11 SO DI

17:00 KONZERTSAAL LA CENERENTOLA 19:30 STADTTHEATER LA CENERENTOLA 19:30 STADTTHEATER

14 MI ME 16

POLLICINO (PREMIERE)

FR VE 19:00 STADTTHEATER THÉÂTRE MUNICIPAL

Service Saison 18/19

147


SOLOTHURN NOVEMBER

VICTOR ODER DIE ­KINDER AN DER MACHT

BIEL / BIENNE

SOLOTHURN

BIEL / BIENNE

NOVEMBER / NOVEMBRE

NOVEMBER

17

POLLICINO

POLLICINO (PREMIERE)

24

SA

15:00 STADTTHEATER

15:00 STADTTHEATER

SA

THÉÂTRE MUNICIPAL

1. KAMMERMUSIK-

25

18

1. KAMMERMUSIK-

KONZERT

KONZERT

12:00 HOTEL DE

1ER CONCERT DE

LA COURONNE

­MUSIQUE DE CHAMBRE

POLLICINO

20:00 STADTTHEATER

15:00 STADTTHEATER

THÉÂTRE MUNICIPAL

POLLICINO

POLLICINO

(SCHULVORSTELLUNG)

SO DI 15:00 STADTTHEATER

17:00 STADTTHEATER

19

POLLICINO

CHOR IPSACH

(SCHULVORSTELLUNG)

17:00 CALVINHAUS

14:00 STADTTHEATER

MAISON CALVIN

POLLICINO

POLLICINO

SO DI 17:00 STADTTHEATER THÉÂTRE MUNICIPAL

26 MO LU

(SCHULVORSTELLUNG)

27

10:15 STADTTHEATER

POLLICINO

THÉÂTRE MUNICIPAL

(SCHULVORSTELLUNG)

POLLICINO

14:00 STADTTHEATER

(SCHULVORSTELLUNG)

THE ROOMMATE

14:00 STADTTHEATER

19:30 STADTTHEATER

ANIMAL FARM

20

THÉÂTRE MUNICIPAL

28

VICTOR ODER DIE

MI ME ­KINDER AN DER MACHT 19:30 STADTTHEATER

POLLICINO

DI MA (SCHULVORSTELLUNG)

LA CENERENTOLA

DI MA 19:30 STADTTHEATER

10:15 STADTTHEATER

THÉÂTRE MUNICIPAL 19:30 STADTTHEATER

LA CENERENTOLA

10:15 STADTTHEATER

THÉÂTRE MUNICIPAL

MO LU (SCHULVORSTELLUNG)

NOVEMBER / NOVEMBRE

THÉÂTRE MUNICIPAL LES FÉES DU RHIN

10:15 STADTTHEATER

DIE RHEINNIXEN

THÉÂTRE MUNICIPAL

(PREMIERE)

POLLICINO

19:30 STADTTHEATER

30 FR VE

(SCHULVORSTELLUNG) 14:00 STADTTHEATER

DEZEMBER

THÉÂTRE MUNICIPAL 21

DEZEMBER / DÉCEMBRE 02

3. SINFONIEKONZERT

SO DI 15:00 STADTTHEATER

MI ME 3E CONCERT

THÉÂTRE MUNICIPAL

SYMPHONIQUE

(BALLADE DE NOËL)

19:30 KONGRESSHAUS

05

PALAIS DE CONGRÈS ANIMAL FARM 19:30 STADTTHEATER

22

LES FÉES DU RHIN

SYMPHONIQUE 19:30 KONGRESSHAUS

19:30 STADTTHEATER

PALAIS DE CONGRÈS

THÉÂTRE MUNICIPAL

LES FÉES DU RHIN

08

LA CENERENTOLA

DIE RHEINNIXEN

SA

FR VE 19:30 STADTTHEATER THÉÂTRE MUNICIPAL

19:00 STADTTHEATER THE ROOMMATE 17:00 STADTTHEATER

148

4. SINFONIEKONZERT

MI ME 4E CONCERT

DO JE DIE RHEINNIXEN

23

POLLICINO

Service Saison 18/19

09 SO DI


SOLOTHURN DEZEMBER 14

BIEL / BIENNE

SOLOTHURN

DEZEMBER / DÉCEMBRE

DEZEMBER

RADAMES-LOHENGRIN

LA CENERENTOLA

FR VE (PREMIERE)

17:00 STADTTHEATER

BIEL / BIENNE DEZEMBER / DÉCEMBRE 30

LBB MURPHY’S LAW

SO DI 17:00 STADTTHEATER

19:30 STADTTHEATER

THÉÂTRE MUNICIPAL

THÉÂTRE MUNICIPAL

LE BAL

LE BAL (PREMIERE)

15

2. KAMMERKONZERT

(SILVESTERVORSTELLUNG) MO LU DIE RHEINNIXEN

31

LES FÉES DU RHIN

19:00 STADTTHEATER

SA

2E CONCERT DE MUSIQUE

19:30 STADTTHEATER

(SILVESTERVORSTELLUNG)

DE CHAMBRE

19:30 STADTTHEATER

20:00 STADTTHEATER

THÉÂTRE MUNICIPAL

THÉÂTRE MUNICIPAL 16

RADAMES-LOHENGRIN

SO DI 19:00 STADTTHEATER LE BAL 19:30 STADTTHEATER

18

JANUAR LES FÉES DU RHIN

THÉÂTRE MUNICIPAL

DIE RHEINNIXEN

LES FÉES DU RHIN

19:30 STADTTHEATER

DI MA DIE RHEINNIXEN

JANUAR / JANVIER 02

MI ME 17:00 STADTTHEATER THÉÂTRE MUNICIPAL 03

19:30 STADTTHEATER

19:30 STADTTHEATER

19

ANIMAL FARM

MI ME 19:30 STADTTHEATER THÉÂTRE MUNICIPAL 20

THÉÂTRE MUNICIPAL RADAMES-LOHENGRIN (PREMIERE)

04 FR VE

19:30 STADTTHEATER

LA CENERENTOLA

DO JE 19:30 STADTTHEATER

05

LE BAL (PREMIERE)

SA

19:00 STADTTHEATER

THÉÂTRE MUNICIPAL 21

LES FÉES DU RHIN

FR VE DIE RHEINNIXEN

THÉÂTRE MUNICIPAL NEUJAHRSKONZERT 11:00 KONZERTSAAL

06

ANIMAL FARM

22

19:00 STADTTHEATER

SA

2. KAMMERKONZERT

23

12:00 HOTEL DE

17:00 STADTTHEATER 26

09

THÉÂTRE MUNICIPAL

RADAMES-LOHENGRIN

10

19:30 STADTTHEATER

DO JE

LES FÉES DU RHIN

THÉÂTRE MUNICIPAL

DIE RHEINNIXEN

LBB MURPHY’S LAW

19:30 STADTTHEATER

LE BAL

MI ME 19:30 STADTTHEATER

19:30 STADTTHEATER

SO DI DIE RHEINNIXEN

LA COURONNE

PALAIS DES CONGRÈS LES FÉES DU RHIN DIE RHEINNIXEN

LES FÉES DU RHIN

NEUJAHRSKONZERT

SO DI 17:00 KONGRESSHAUS

19:30 STADTTHEATER THÉÂTRE MUNICIPAL

LBB MURPHY’S LAW

DO JE 19:30 STADTTHEATER

THÉÂTRE MUNICIPAL LA CENERENTOLA

LBB MURPHY’S LAW

11

LBB MURPHY’S LAW

FR VE 19:30 STADTTHEATER THÉÂTRE MUNICIPAL

MI ME 17:00 STADTTHEATER LE BAL 19:30 STADTTHEATER ANIMAL FARM 19:30 STADTTHEATER

27

THÉÂTRE MUNICIPAL

LE BAL

12

LBB MURPHY’S LAW

LA CENERENTOLA

19:00 STADTTHEATER

SA

19:00 STADTTHEATER

THÉÂTRE MUNICIPAL

ANIMAL FARM

13

RADAMES-LOHENGRIN

17:00 STADTTHEATER

DO JE 19:30 STADTTHEATER 28

THÉÂTRE MUNICIPAL

FR VE 19:30 STADTTHEATER

THÉÂTRE MUNICIPAL

THÉÂTRE MUNICIPAL LES FÉES DU RHIN

29

ANIMAL FARM

DIE RHEINNIXEN

SA

19:00 STADTTHEATER

19:00 STADTTHEATER

LBB MURPHY’S LAW

SO DI 17:00 STADTTHEATER 15

ANIMAL FARM

DI MA 19:30 STADTTHEATER THÉÂTRE MUNICIPAL

THÉÂTRE MUNICIPAL Service Saison 18/19

149


SOLOTHURN JANUAR LE BAL 19:30 STADTTHEATER

16

BIEL / BIENNE

SOLOTHURN

JANUAR / JANVIER

FEBRUAR

5. SINFONIEKONZERT

BIEL / BIENNE FEBRUAR / FÉVRIER 01

MI ME 5E CONCERT SYMPHONIQUE

17

THÉÂTRE MUNICIPAL

19:30 KONGRESSHAUS

THE WHO AND THE WHAT

PALAIS DES CONGRÈS

(PREMIERE)

ANIMAL FARM

19:30 STADTTHEATER

DO JE 19:30 STADTTHEATER

19:30 STADTTHEATER

18

07 DO JE 08

THÉÂTRE MUNICIPAL LE BAL

19:30 STADTTHEATER

19:30 PALACE THE WHO AND THE WHAT

09

LBB MURPHY’S LAW

19:00 STADTTHEATER

SA

19:00 STADTTHEATER

THÉÂTRE MUNICIPAL 19

3. KAMMERMUSIK-

SA

KONZERT

THÉÂTRE MUNICIPAL 10 19

DE CHAMBRE

THÉÂTRE MUNICIPAL

THÉÂTRE MUNICIPAL

20

LBB MURPHY’S LAW

SYMPHONIQUE

THÉÂTRE MUNICIPAL 24

PALAIS DES CONGRÈS MADAMA BUTTERFLY

25

19:30 STADTTHEATER

(PREMIERE)

19:30 STADTTHEATER

FR VE

RADAMES-LOHENGRIN

26

TANZ: RINJIN

19:00 STADTTHEATER

SA

19:00 STADTTHEATER

TANZ: RINJIN 19:00 STADTTHEATER

19:30 KONGRESSHAUS

DO JE

19:30 STADTTHEATER ANIMAL FARM

27

21

THÉÂTRE MUNICIPAL

THÉÂTRE MUNICIPAL 2. BÉBÉKONZERT

23

2. BÉBÉKONZERT

LES FÉES DU RHIN

11:00 STADTTHEATER

SA

2E CONCERT BÉBÉ

MADAMA BUTTERFLY

17:00 STADTTHEATER

19:00 STADTTHEATER

THÉÂTRE MUNICIPAL

LE BAL

LES FÉES DU RHIN

17:00 STADTTHEATER

19:30 STADTTHEATER

THE WHO AND THE WHAT 19:30 STADTTHEATER

14:00 STADTTHEATER THÉÂTRE MUNICIPAL 24 SO DI 26

RADAMES-LOHENGRIN

MI ME 19:30 STADTTHEATER

THÉÂTRE MUNICIPAL RADAMES-LOHENGRIN

27

19:30 STADTTHEATER

MI ME

THÉÂTRE MUNICIPAL

LTG: HINTER DEN

28

LBB MURPHY’S LAW

SIEBEN GLEISEN

DO JE

DO JE 19:30 STADTTHEATER

19:30 STADTTHEATER

THÉÂTRE MUNICIPAL

150

RADAMES-LOHENGRIN

DI MA 19:30 STADTTHEATER

THÉÂTRE MUNICIPAL

31

RADAMES-LOHENGRIN

FR VE 19:30 STADTTHEATER

THÉÂTRE MUNICIPAL

DI MA DIE RHEINNIXEN

30

LE BAL

DO JE 19:30 STADTTHEATER 22

SO DI DIE RHEINNIXEN

29

6. SINFONIEKONZERT

MI ME 6E CONCERT

SO DI 17:00 STADTTHEATER

DIE RHEINNIXEN

LE BAL

DI MA 19:30 STADTTHEATER

20:00 STADTTHEATER

LES FÉES DU RHIN

MADAMA BUTTERFLY

SO DI 17:00 PALACE

3E CONCERT DE M ­ USIQUE

20

MADAMA BUTTERFLY

FR VE (PREMIERE)

LES FÉES DU RHIN

FR VE DIE RHEINNIXEN

LE BAL

FR VE 19:30 STADTTHEATER

Service Saison 18/19


SOLOTHURN

BIEL / BIENNE

MÄRZ LTG: HINTER DEN SIEBEN GLEISEN

01

MÄRZ / MARS

MÄRZ

MADAMA BUTTERFLY

THE WHO AND THE WHAT

FR VE 19:30 PALACE

19:30 STADTTHEATER

FASNACHTSABEND 19:30 STADTTHEATER FASNACHTSABEND 19:30 STADTTHEATER

SOLOTHURN

19:30 STADTTHEATER

FR VE 23 SA

02

4. KAMMERMUSIK-

SIEBEN GLEISEN

KONZERT

19:30 STADTTHEATER

4E CONCERT DE MUSIQUE

THE WHO AND THE WHAT

DE CHAMBRE

17:00 STADTTHEATER

20:00 STADTTHEATER

LTG: HINTER DEN

THÉÂTRE MUNICIPAL

SIEBEN GLEISEN

MADAMA BUTTERFLY

19:30 STADTTHEATER

SO DI 17:00 PALACE 05

MÄRZ / MARS 22

LTG: HINTER DEN SA

03

BIEL / BIENNE

24 SO DI 26

28

THE WHO AND THE WHAT 19:30 STADTTHEATER

30

THE WHO AND THE WHAT

SA

19:00 STADTTHEATER

THÉÂTRE MUNICIPAL MADAMA BUTTERFLY

06 MI ME

THE WHO AND THE WHAT 19:30 STADTTHEATER

THÉÂTRE MUNICIPAL 31

07

MADAMA BUTTERFLY

08 FR VE

MADAMA BUTTERFLY

10

17:00 STADTTHEATER

SO DI

LTG: HINTER DEN

12

SIEBEN GLEISEN

DI MA

PALAIS DES CONGRÈS APRIL

APRIL / AVRIL

DIDO AND AENEAS

06

(PREMIERE)

SA

19:00 STADTTHEATER THE WHO AND THE WHAT 17:00 STADTTHEATER

07

THÉÂTRE MUNICIPAL 13

THE WHO AND THE WHAT

MI ME 19:30 STADTTHEATER 15

MADAMA BUTTERFLY

09

19:30 STADTTHEATER

DI MA

THÉÂTRE MUNICIPAL

DIDO AND AENEAS

THE WHO AND THE WHAT

19:30 STADTTHEATER

FR VE 19:30 STADTTHEATER

17:00 STADTTHEATER

17

19:30 STADTTHEATER

SO DI 17:00 STADTTHEATER

LTG: HINTER DEN

19

SIEBEN GLEISEN

DI MA

THÉÂTRE MUNICIPAL 17

DIE ARBEIT DES LEBENS

MI ME 19:30 STADTTHEATER THÉÂTRE MUNICIPAL

19:30 STADTTHEATER 19:30 STADTTHEATER

DIE ARBEIT DES LEBENS

FR VE (PREMIERE)

JTS U18 (PREMIERE) THÉÂTRE MUNICIPAL

THE WHO AND THE WHAT

10 MI ME 12

THÉÂTRE MUNICIPAL LE BAL

BOURGKONZERT

SO DI 11:00 STADTTHEATER

19:30 STADTTHEATER 19:30 STADTTHEATER

CHŒUR SYMPHONIQUE

SO DI 17:00 KONGRESSHAUS

DO JE

19:30 STADTTHEATER

MADAMA BUTTERFLY

MADAMA BUTTERFLY

DO JE 19:30 PALACE

DI MA (PREMIERE)

19:30 STADTTHEATER

MADAMA BUTTERFLY

DI MA 19:30 PALACE

8. SINFONIEKONZERT 20

7. SINFONIEKONZERT

8E CONCERT

MI ME 7 CONCERT

SYMPHONIQUE

E

SYMPHONIQUE

19:30 KONGRESSHAUS

19:30 KONGRESSHAUS

PALAIS DES CONGRÈS

PALAIS DES CONGRÈS

Service Saison 18/19

151


SOLOTHURN

BIEL / BIENNE

APRIL WUNSCHKINDER (PREMIERE)

26

BIEL / BIENNE

APRIL / AVRIL

MAI

DIDO AND AENEAS

3. BÉBÉKONZERT

11

3. BÉBÉKONZERT

11:00 STADTTHEATER

SA

3E CONCERT BÉBÉ

FR VE (PREMIERE)

19:30 STADTTHEATER

SOLOTHURN

MAI

19:30 STADTTHEATER

14:00 STADTTHEATER

THÉÂTRE MUNICIPAL

THÉÂTRE MUNICIPAL

KULTURNACHT SO

27

5. KAMMERMUSIK-

DIE ARBEIT DES LEBENS

17:00 STADTTHEATER

SA

KONZERT

19:00 STADTTHEATER

20:00 STADTTHEATER

THÉÂTRE MUNICIPAL

28

DIDO AND AENEAS

SO DI 19:00 STADTTHEATER THÉÂTRE MUNICIPAL WUNSCHKINDER 19:30 STADTTHEATER

30

LIEDERABEND 17:00 STADTTHEATER WUNSCHKINDER

DI MA

19:30 STADTTHEATER

12 SO DI 14

DIDO AND AENEAS

DI MA 19:30 STADTTHEATER THÉÂTRE MUNICIPAL

MAI

MAI

LTG: HINTER DEN

01

SIEBEN GLEISEN

MI ME

19:30 STADTTHEATER WUNSCHKINDER

THÉÂTRE MUNICIPAL

19:30 STADTTHEATER

DIE ARBEIT DES LEBENS 02

19:30 STADTTHEATER

DO JE 03

17 KONZERTCHOR BIEL PALAIS DES CONGRÈS

04

19:00 STADTTHEATER

SA

LTG: HINTER DEN SIEBEN GLEISEN

05

SIEBEN GLEISEN

THÉÂTRE MUNICIPAL DIE ARBEIT DES LEBENS

18

5. KAMMERMUSIK-

19:00 STADTTHEATER

SA

KONZERT 5E CONCERT DE MUSIQUE

KONZERTCHOR BIEL

DE CHAMBRE 20:00 STADTTHEATER

PALAIS DES CONGRÈS 07

WUNSCHKINDER

DI MA (PREMIERE)

19:30 STADTTHEATER

THÉÂTRE MUNICIPAL WUNSCHKINDER 17:00 STADTTHEATER

19

THÉÂTRE MUNICIPAL

THÉÂTRE MUNICIPAL

WUNSCHKINDER

DIDO AND AENEAS

19:30 STADTTHEATER

22

SYMPHONIQUE

THÉÂTRE MUNICIPAL DIE ARBEIT DES LEBENS

19:30 KONGRESSHAUS

09

PALAIS DE CONGRÈS

DO JE

TANZ: MOUVE-MOT

19:30 STADTTHEATER DUO STILLER HAAS 19:30 STADTTHEATER

9. SINFONIEKONZERT

MI ME 9E CONCERT

MI ME 19:30 STADTTHEATER

(PREMIERE)

DIDO AND AENEAS

SO DI 17:00 STADTTHEATER

19:30 STADTTHEATER 08

DIDO AND AENEAS

FR VE 19:30 STADTTHEATER

SO DI 17:00 KONGRESSHAUS

17:00 STADTTHEATER LTG: HINTER DEN

16 DO JE

FR VE 19:30 KONGRESSHAUS

WUNSCHKINDER

WUNSCHKINDER

MI ME 19:30 STADTTHEATER

19:30 STADTTHEATER DIDO AND AENEAS

15

19:30 STADTTHEATER 10

WUNSCHKINDER

FR VE 19:30 STADTTHEATER THÉÂTRE MUNICIPAL

THÉÂTRE MUNICIPAL TANZ: MOUVE-MOT 19:30 STADTTHEATER

23

WUNSCHKINDER

DO JE 19:30 STADTTHEATER THÉÂTRE MUNICIPAL

DIDO AND AENEAS 19:30 STADTTHEATER

152

Service Saison 18/19

24 FR VE


SOLOTHURN MAI

DIDO AND AENEAS 17:00 STADTTHEATER DIE ARBEIT DES LEBENS 19:30 STADTTHEATER

BIEL / BIENNE

SOLOTHURN

MAI

JUNI

25

WUNSCHKINDER

OPERNSTUDIO

SA

19:00 STADTTHEATER

19:30 STADTTHEATER

THÉÂTRE MUNICIPAL

OPERNSTUDIO

26

19:30 STADTTHEATER

BIEL / BIENNE JUNI / JUIN 18 DI MA 19 MI ME

SO DI 28

DIDO AND AENEAS

DI MA 19:30 STADTTHEATER THÉÂTRE MUNICIPAL

SOLOTHURNER

30

LITERATURTAGE

DO JE

STADTTHEATER SOLOTHURNER LITERATURTAGE

31

DIDO AND AENEAS

FR VE 19:30 STADTTHEATER

STADTTHEATER

THÉÂTRE MUNICIPAL

JUNI

JUNI / JUIN

SOLOTHURNER

01

LITERATURTAGE

SA

STADTTHEATER DIE ARBEIT DES LEBENS 17:00 STADTTHEATER

02

DIDO AND AENEAS

SO DI 19:00 STADTTHEATER THÉÂTRE MUNICIPAL

DIDO AND AENEAS 19:30 STADTTHEATER WUNSCHKINDER 19:30 STADTTHEATER DIE ARBEIT DES LEBENS 19:30 STADTTHEATER

05 MI ME 06 DO JE 07 FR VE 12

10. SINFONIEKONZERT

MI ME 10E CONCERT SYMPHONIQUE 19:30 KONGRESSHAUS PALAIS DES CONGRÈS 10. SINFONIEKONZERT 19:30 KONZERTSAAL

13 DO JE 15

OPERNSTUDIO

SA

19:00 STADTTHEATER THÉÂTRE MUNICIPAL

16

OPERNSTUDIO

SO DI 19:00 STADTTHEATER THÉÂTRE MUNICIPAL

Service Saison 18/19

153


DANK REMERCIEMENTS SAISON 2017/18 Partner und Förderer Partenaires et donateurs

Elisabeth Bachtler-Stiftung

bedankt sich herzlich bei seinen Sponsoren, Partnern, Gönnern,

Amis Stadttheater Biel Bienne

Ernst Göhner Stiftung

Förderern, Kooperationspartnern

Bundesamt für Kultur

Fondation Suisa

und Koproduzenten für die freund­

Freunde des Stadttheaters

Fraisa

liche Unterstützung in der Saison

Solothurn

Funicar

2017/18.

Forum Junges Theater Biel

Gassmann AG

Le Théâtre Orchestre Bienne

Forum Jeune Théâtre Bienne

GA Weissenstein

Soleure remercie ses sponsors,

Dr. A. Henrici

Genossenschaft Migros Aare

donateurs et partenaires de leur

Lion’s Club Biel/Bienne

Intersys AG

soutien durant la saison 2017/18.

Pro Infirmis Kanton Bern

Jacquart Champagner

Stiftung zugunsten des ­Sinfonie

Madeleine und Stani Elmer

Trägerschaft Partenaires institutionnels

Orchester Biel Fondation en faveur

Mobimo

de l’Orchestre Symphonique

Jeanne Huber-Stiftung

Stadt Biel Ville de Bienne

Bienne

Landis + Gyr Stiftung

Stadt Solothurn mit Unterstützung

Swisslos Kanton Aargau

Aldo Merazzi

Kanton und Gemeinden der repla

Theaterverein Biel Société des

Pro Helvetia

Solothurn

Amis du Théâtre B ­ ienne (SAT)

Regionale Stiftung Solwa

Kanton Bern Canton de Berne

TOBS VIP Club 360

Rotary Biel/Bienne

Gemeindeverband Kulturförderung

Verein Freunde des Sinfonie

Serigraphie Uldry

Biel/Bienne-Seeland-Berner-Jura

­Orchester Biel Solothurn

Jürg und Vreni Steinegger

Syndicat Biel/Bienne-Seeland-

Association des Amis de

Ypsomed

Jura-Bernois pour la culture

l’Orchestre Symphonique Bienne

Theater Orchester Biel Solothurn

Soleure

Energie Service Biel

Stiftung Ernst Göhner

Hauptpartner Partenaire principal

Andres & Lefert, Biel Bienne

Stiftung jugend + musik

Regiobank Solothurn AG

Amag Solothurn-Zuchwil

Stiftung Marchesa

APG SGA

Parrotia-Stiftung

Medienpartner Partenaire media

Hanspeter und Helen

Stiftung Schweizer Orchester­

Bader-Schibli

nachwuchsförderung SON

az Solothurner Zeitung

Atelier Bundi, Grafik

Tharice Foundation

Bieler Tagblatt

Rudolf Buri

Stiftung Vinetum

Journal du Jura

Franziska und Christoph

Radio 32

Cottier-Rupp

Swisslos / Kultur Kanton Bern

Canal 3

Crédit Suisse

Swissloss Fonds de loterie Canton

It’s time 2

Cendres et Métaux SA

de Berne

Telebielingue

Däster-Schild Stiftung

SOkultur

Stiftung Jesuiten weltweit

Dienststelle für Kultur Biel Service de la culture Bienne Dino Arici-Stiftung Ediprim 154

Service Saison 18/19


Kooperationen und Koproduktionen Coopérations et coproductions

Impressum

Illustrationen / Visuelles Konzept

Herausgeber:

Illustrations / Concept visuel :

Theater Orchester

Atelier Bundi AG

Biel Solothurn TOBS

Bieler Kammerorchester

Schmiedengasse 1

Chapelle Musicale Reine ­Elisabeth,

2502 Biel

Satz und Druckvorstufe Mise en page et prépresse:

Brüssel Bruxelles

Definitiv Design AG

Concours International de Jeunes

Editeur:

Chefs d’Orchestres de Besançon

Théâtre Orchestre

CTS SA

Bienne Soleure TOBS

Konstantin Nazlamov

Hochschule der Künste Bern HKB

Rue des Maréchaux 1

(6, 34, 99, 103, 105)

Haute école des arts de Berne

2502 Bienne

Johannes Iff (17)

Fotos Photos:

HEAB

Tanja Lander (17)

Liebhaberbühne Biel LBB

Intendant Directeur général:

Ilja Mess (35)

Liebhabertheater-Gesellschaft

Dieter Kaegi

Christian Glaus (52)

­Solothurn LTG

Guy Perrenoud (59)

Musiques des lumières –

Verwaltungsdirektorin

Sabine Burger (60, 61)

­Orchestre symphonique du Jura

Directrice administrative:

Stefan Hugentobler (84)

Solothurner Literaturtage

Carole Trousseau-Ballif

Ben Zurbriggen (107)

Société philharmonique de Bienne Spectacles français

Redaktion Rédaction:

Druck Impression:

Volkshochschule Region Biel-Lyss

Isabelle Freymond | Joëlle Jobin |

Gassmann AG, Biel Bienne

Université populaire Région

Dieter Kaegi | Stefanie Rejzek |

Bienne-Lyss

­Anna-Barbara Rothen | Katharina

Änderungen vorbehalten

Rupp | Margrit Sengebusch |

Sous réserve de modifications:

… und allen, die nicht erwähnt

Edith Schoger I Regula Urbanek |

Stand März 2018 Etat mars 2018

werden möchten.

Kaspar Zehnder

… et tous ceux qui ne désirent pas être nommés.

Projektleitung Responsable de projet: Laurence Authier Übersetzung Traduction: Pierre-Alain Chopard Dorothée Ecklin

Service Saison 18/19

155


BIEL BIENNE LAGEPLAN / PLAN DE LA VILLE 6

Lindenegg

Quellgasse Rue de la Source Bru nng as

e ou

ius

ed

uB

os

2 Schmiedengasse Rue des Maréchaux

Ni

da

a ug

ss

eR

u

e ed

da Ni

s se R u

e de la

Gare Alexander-Schöni-Strasse

Ga

re

Aarbergstrasse Rue d’Aarberg

ofstra

or at M de

e

ue

ss

eR ss tra

Silbergasse

Zentralstrasse Rue centrale

te ur M

Silbergasse

Stadttheater Biel Théâtre municipal

1

Kongresshaus Palais des Congrès

2

Administration TOBS

3

Schüssinsel Île de la Suze

4

Palace

5

Stadtpark Parc municipal

6

Park Omega

156

P 1

ns

-H Ha

e

re

ns

ss

Ga

T

s se

ac tra

eTh

ra

of

Ru

St

nh

s-

4

ug i- S

siu

ah

P

r stra

nb te yt -W om as

hn

re

tb up

Ba

Ha

er -V

ho

nn

fst

ha

ra

Jo

ss

h-

eR

St

r.

ue

de

la

G ü te

Service Saison 18/19

Freiestrasse

General-Dufour-Strasse

u

Zentralplatz Place centrale

Bahnh

P

Kanalgasse

Mattenstrasse Rue des Pré

Neumarktstrasse Rue du Marché-Neuf

Unterer Quai Quai du Bas

Zentralstrasse Rue centrale

Rüschlistrasse

Spitalstrasse Rue de l’Hôpital

Viaduktstrasse

P

Unterer Quai Quai du Bas

BurggasseRu

-R ko b Ja Ru

e-

T

Mühlebrücke Pont-du-Moulin

Seevorstadt Faubourg du Lac

rg

tra

ss

Obergasse

P

-S

Lindenegg

se

5 Oberer Quai Quai du Haut Oberer Quai Quai du Haut 3

Jurastrasse

Alpenstrasse


SOLOTHURN LAGEPLAN 4

P Nordringstrasse

e

Rathausgasse

Friedhofplatz

3

Löwengasse

Kreuzgasse

Fischergasse

se as s tr er m Rö

Ritterquai Kreuzackerbrücke

Landhausquai Wengibrücke

Römerstrasse

Theatergasse T

P

Rötistrasse

Stalden

e

Hauptgasse Kronengasse

ass

Riedholzplatz

ass

Klosterplatz

t str

Westringstrasse

e

Pos

s se

urn ot h S ol s t We

tra

zeln g

Postplatz Muttenstrasse

2

Barfüssergasse

Goldgasse

ass

s mm

G ur

Schaalgasse

s tr ngi We

Da

Schmiedengasse

St. Urbangasse

Werkhofstrasse

1

Untere Steingrubenstrasse

Werkhofstrasse

Unterer Winkel Schänzlistrasse

pt b

H au ahn ho f

Rossmarktplatz

se as

Niklaus-Konrad-Strasse

str.

P

Dr

eib

ein

sk

re

uz

s tr

Luzernstrasse Bürenstrasse

T

Stadttheater Solothurn

1

Konzertsaal

2

Franziskanerkirche

3

Hotel La Couronne

4

Attisholz Areal

Hauptbahnhof

Service Saison 18/19

157


SOLOTHURN STADTTHEATER

33

311

30

213

214

220

Balkon

2 21

22

25

2

7

25

22

3

8

22

25 4

9

26

2

335

230

334

8 20

7

20 6 20 205

333

229

265

8

204

4

22

136 137 138 139 140 141 142

3 32

26

130 131 132 133 134 135

8

3

123 124 125 126 127 128 129

34

8

0

7

302

7

26

3 01

34

32

22

300

7

6

2

8

32

34

6

23

6

5

22

303

32

1

1 21

2 21

256

34

33

0

2

215 216 217 218 219

5

4

26

20

3

44

24 6 24 5

255

32

34

0

24

4 8 2 4 9 2 5 0 2 51 2 5 2 2 5 3 2 5 4 2 47 2

4

3

1

9

32

26

23

34

0

5

323

35

30

3 42

9

4

3 41

32 2

33

30

3 21

25

9

0 21

Galerie

9

2

41

24

2 24

315

320

32

6

8 30

0 31

314 313

312

340

316 317 318 319

34

7 30

9 30

6

339

338

3 37

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

Balkon Seite

83

19 1 rechts

84

20 2

85

21 3

86

22 4

87

23 5

88

24 6

89

25 7

90

26 8

91

27 9

92

28 10

93

29 11

94

30 12

95

31 13

96

32 14

97

33 15

98

99 100

76

77

78

79

54

55

56

57

34 16

35 17

Parkett

links

Bühne 2

3

mögliche Rollstuhlplätze Säulen Scheinwerfer

4

Kategorien Einzeleintritte Gala 158

Service Saison 18/19

18

Galerie Seite

200 201 2 0 2 2 0 3

82

Balkon Seite

Galerie Seite

81

26 6 267 26 8

80

2 31 2 32 2 3 3 234

23 5 23 6 237

101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122

1

2

3

4


SOLOTHURN KONZERTSAAL

Bühne 441

381

382

442

443

383

384

444

445

385

386

446

447

387

449

389

451

391

453

393

455

395

457

397

459

399

461

401

463

403

465

405

467

407

469

409

471

411

473

413

475

415

477

417

479

419

481

421

483

423

485

425

487

427

489

429

491

431

493

433

495

435

497

437

499

439

501 503

Seitenbalkon

301

257

258

302

303

259

260

304

345

305

261

262

306

346

347

307

263

264

308

348

349

309

265

266

310

350

351

311

267

268

312

352

353

313

269

270

314

354

355

315

271

272

316

356

317

273

274

318

319

275

276

320

1

359

361 363 365 367 369

371 373 375 377 379

3

4

5

15 16 17 18 19

6

7

8

9

10 11 12 13 14

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

Parterre Galerie

357

2

277

323

279

325

281

327

283

329

285

331

287

333

289

335

291

337

293

339

295

341

297

343

299

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

99

100 101 102 103 104 105

91

92

93

94

95

96

97

98

106 107 108 109 110 111 112

113 114 115 116 117 118 119

120 121 122 123 124 125 126

127 128 129 130 131 132 133

134 135 136 137 138 139 140

141 142 143 144 145 146 147

148 149 150 151 152 153 154

155 156 157 158 159 160 161

162 163 164 165 166 167 168

169 170 171 172 173 174 175

176 177 178 179 180 181 182

183 184 185 186 187 188 189

190 191 192 193 194 195 196

197 198 199 200 201 202 203

204 205 206 207 208 209 210

211 212 213 214 215 216 217

218 219 220 221 222 223 224

225 226 227 228

229 230

231 232

233 234 235 236

237 238 239 240

241 242

243 244

245 246 247 248

249 250 251 252

278

322

280

324

282

326

284

328

286

330

288

332

290

334

292

336

294

338

296

340

298

342

300

344

448 450

392

452

394

454

396

456

398

458

400

460

402

462

404

464

406

Parterre Galerie

Rollstühle

321

388 390

358 360 362 364 366 368 370 372 374 376 378

381 380

466

408

468

410

470

412

472

414

474

416

476

418

478

420

480

422

482

424

484

426

486

428

488

430

490

432

492

434

494

436

496

438

498

440

500 502 504

Seitenbalkon

253 254 255 256

505 506 507 508 509 510 511 512 513 514

515 516 517 518 519 520 521 522 523 524

525 526 527 528 529 530 531 532 533 534 535 536 537 538 539 540 541 542 543 544

551 552 553

545 546 547

548 549 550

562 563 564

565 566 567 568 569 570

579 580 581 582

556 557 558

559 560 561

571 572 573 574 575

576 577 578

554 555

583 584 585 586

587 588 589 590

Mittelbalkon

Kategorien 1 Service Saison 18/19

2

3 159


BIEL BIENNE STADTTHEATER / THÉÂTRE MUNICIPAL 4 23 424 42 5 412 64242274 2432 842442 42 5 4 2 6 4 27 4 2 8 42 21 4 2 2 2 9 430 9 430 420 4 420 4

413 414 415 414116 4142 413 414 415 416 4 17 418 17 418 0 411 412 0 4 0 9 41 4 0 9 41 419 419 408 Galerie galerie Galerie galerie 7

40 6 40

40

6

40

7

408

5

40

4

40

3

40

2

40

1

40

0

40

40

0

40

1

40

2

40

3

40

4

40

5

29 6 297 298 29 29 6 297 298 29 9 300 9 300 3 01 3 01 302 302 303 303 8 8 8 8 2 2 2 2 7 7 8 8 8 8 9 9 2 2 2 2 6 6 9 9 0 2 91 285 28 2 8 5 02 82 91 2 9 2 2 9 2 29 293 3 294 294 295 2 75 2 76 27 7 2378 22747 9 2 72 58 2 76 27 7 2782 9257 9 2 8 73 274 7 0 28 0 28 72 2 72 2 1 28 1 28 71 2 71 2 2 2 2 2 2 2 83 270 27024 9 2 5 0 2 51 2 522428 24 9 2 5 0 2 51 8235228 2 28 4 53 25 47 924 8 47 4 53 254 269 4 6 2 26 46 2 4 25 255 45 2 45 2 5 2 2 2 256 4 216 5 44 4 6 2 2 217 218 2124 215 216 217 22158 2 2 57 14 215 7 19 2 19 2 213 224 3 213 24 3 25 25 20 2 20 2 2 212 242 212 8 8 21 21 24 211 211 2 2 22 0 balcon Balkon balcon2 2 210 21Balkon

lerie Seite lerie latérale

Galerie Seite galerie latérale

25

25

9 20

9

20

8

20 8

20

7

20 7

20

6

20 6

20

5

20

4

20

20

4

20

3

20 3

20 1 20

1

61 5762 5863 5964 6065 6166 6267 6368 6469 6570 6671 6772 6873 6974 7075 7176 72 41

21

42 3843 3944 4045 4146 4247 4348 4449 4550 4651 4752 4853 4954 5055 5156 52 22

2

73 53

23 1924 2025 2126 2227 2328 2429 2530 2631 2732 2833 2934 3035 3136 3237 33 3

4

5 1 6 2 7 3 8 4 9 5 10 6 11 7 12 8 13 9 14 1015 1116 1217 1318 14

rechts droite

Parterre

Parterre

Orchester orchestre Bühne scène

Orchester orchestre Bühne scène

93 74

54 34

94 75

55 35

15

Gala Service Saison 18/19

Balkon Seite balcon latéral

Balkon Seite balcon latéral

76 56

36 16

95

2

2

20

23

0

23

23

112 113 114

92

7

0

1

20

80 77781 7782 7883 7984 8085 8186 8287 8388 8489 8590 8691 8792 8893 8994 9095 91

26

2

20

6

23

2

26

9

20

5

22

23

1

26

8 7

0

20

4

22 26

23

0

26

7 6

9

20

3

26

22

104 105101 106102 107103 108104 109105 110106 111107 108 112109 113110 114111 97101 98102 99103100

37 17

links gauche

18 links gauche

mögliche Rollstuhlplätze mögliche Rollstuhlplätze placesroulantes disponibles pour ch places disponibles pour chaises

Kategorien Catégories

160

26

5

8

79

40

rechts droite

4

2

26

22

115 116 117 118 119115 120116 121117 122118 123119 124120 125121 126122 127123 128124 129125 130126 127 128 129 130

60

1

3

26 22

4

7 131 132 133 134 135131 136132 137133 138134 139135 140136 141137 142138 139 140 141 142

99 100 96 78

39

ries

1 6

26

22

98

59

19

26

6

3

22

26

22

143 144 145 146 147143 148144 149145 150146 147 148 149 150

5

5

2

22

26

151 152 153 154

22

38

0 4

4

1

22

26

22

58

26

3

0

22

26

3

5

9

9

97

57

4 2

22

96

Balkon Seite777 77 balcon latéral

al

151 152 153 154

1

2

3

4


BIEL BIENNE KONGRESSHAUS / PALAIS DES CONGRES Galerie links Galerie gauche

Galerie rechts Galerie droite Galerie mitte / Galerie milieu

Bühne / Scene Parterre rechts Parterre droite

Parterre links Parterre gauche Parterre mitte / Parterre milieu

Balkon links Balcon gauche

Eingang rechts Entrée droite

Eingang links Entrée gauche Estrade

Kategorien Catégories 1 Service Saison 18/19

2

3

Balkon rechts Balcon droite


www.esb.ch


ABO SOLOTHURN Für die Spielzeit 2018/19 bestelle ich für

Person(en) folgende(s) Abonnement(e)

ABO BIEL / BIENNE

Für die Spielzeit 2018/19 bestelle ich für

Person(en) folgende(s) Abo(s) in Biel:

Abo Z Abo B

Abo F

Abo S

Abo P

Abo M

Abo Concert C

Abo Concert B

Abo Concert A

personne(s):

Pour la saison 2018/19 je commande le/les abo(s) suivant(s) pour les représentations Abo F Abo K Konzert

Abo L

à Bienne pour Abo A Abo M

Abo L

in Solothurn:

Abo B

Abo C

Abo Bébé

Abo D

Abo SN

Abo Bébé

(mit avec Bus Shuttle)

Abo SN

Abo E

Abo Kammermusik-

konzerte

Abo Z

Musique de chambre

Abo à la carte Konzerte Concerts

3

Abo découverte

2

Abo Flex Oper Opéra

1

Abo Flex Schauspiel

Gala

Ort:

Abo P

3

Abo S

2

Platzkategorie Catégorie des places

1

Abo C

Gala

Abo D Abo Flex Oper Abo Flex Schauspiel Platzkategorie

Schauspielpass CHF 80.– zzgl. Versandkosten CHF 5.–

zzgl. Versandkosten plus frais d’envoi CHF 5.–

zzgl. Versandkosten CHF 5.–

Jugend-GA CHF 100.– zzgl. Versandkosten CHF 5.–

Schauspielpass CHF 80.– zzgl. Versandkosten plus frais d’envoi CHF 5.–

Jugend-GA AG-Jeunesse CHF 100.– zzgl. Versandkosten plus frais d’envoi CHF 5.–

Name(n)/Vorname(n)

Adresse

Name(n)/Vorname(n) Nom(s)/Prénom(s)

Herr Monsieur

Adresse

PLZ/Ort NPA/Lieu

Frau Madame 

PLZ/Ort

Telefon Téléphone E-Mail

Herr

Telefon E-Mail

Datum/Unterschrift Date/Signature

Frau 

Datum/Unterschrift


Theater Orchester Biel Solothurn TOBS Schmiedengasse 1 CH-2502 Biel

Theater Orchester Biel Solothurn TOBS Théâtre Orchestre Bienne Soleure TOBS Schmiedengasse 1 CH-2502 Biel Bienne

Spielzeitheft 2018/19  

Das neue Saisonprogramm von Theater Orchester Biel Solothurn Le programme de la nouveau saison du Théâtre Orchestre Bienne Soleure

Spielzeitheft 2018/19  

Das neue Saisonprogramm von Theater Orchester Biel Solothurn Le programme de la nouveau saison du Théâtre Orchestre Bienne Soleure

Advertisement